Issuu on Google+

Fundación INTRAS

Newsletter

O

SUVOT SUVOT

Númmer. 8 September 2013

Spicing Up Vocational

Training

w w w. i n t r a s. e s

Ozara w w w. o z a r a . o r g

Sie lesen den letzten Rundbrief des Projekts SUVOT und zu allererst möchten wir, das Projektteam, unseren Leserinnen und Lesern für die Unterstützung in den letzten drei Jahren danken. Es war eine Herausforderung, den Kochkurs zu entwickeln, aber auf das erzielte Ergebnis sind wir nun sehr stolz: Trainer konnten die soziale und fachliche Entwicklung ihrer Schützlinge beobachten und Teilnehmer konnten den Kurs genießen, einige fanden sogar einen Arbeitsplatz im Bereich Kochen und Hauswirtschaft. Was will man mehr? Ein letztes Anliegen haben wir noch: Der Kurs ist dazu da, genutzt zu werden. Lehrbücher dazu sind kostenlos erhältlich und zusätzliche Informationen und Rückmeldungen unserer Trainer finden sich auf unserer Webseite http://suvot.intras.es sowie unserem Facebook Profil.

Te a t r G r o d z k i w w w. t e a t r g r o d z k i . p l

Wir hoffen, dass dies nicht das Ende des Projekts SUVOT ist sondern der Beginn einer schmackhaften Erfahrung in ganz Europa. Viel Spaß beim Lesen! CJD Frechen

Suvot TEAM

w w w. c j d - b b w - f r e c h e n . d e

1


SUVOT

Spicing Up Vocational Training

Das Ende eines wunderbaren Projekts, der Anfang einer schmackhaften Erfahrung

Nach drei Jahren des intensiven Arbeitens und Lernens geht das Projekt SUVOT seinem Ende entgegen. Die fachkompetenten Mitarbeiter sind hochzufrieden mit den erzielten Ergebnissen. Auch Trainer und Teilnehmer haben positive Rückmeldungen gegeben: „Ich bin gerne in der Küche. Am Anfang dachte ich die anderen Teilnehmer würden mich aufregen, aber im Nachhinein sehe ich, dass wir ein großartiges Team geworden sind.“ – Teilnehmerin aus Slowenien „Vor meiner Krankheit habe ich als Aushilfe in einigen Bars gearbeitet, der Kurs hat es mir ermöglicht, dieses Vorwissen wieder aufzufrischen und zu erweitern. Im Laufe des Kurses wurde mir auch klar, dass ich sehr wohl in der Lage bin, in einer kleinen Küche, einer Bar oder vielleicht auch beim Catering in unserer Einrichtung mitzuarbeiten. Ich mag den Gedanken.“ – Teilnehmer aus Spanien Aber SUVOT ist damit nicht beendet, sondern bleibt als solides Trainingsangebot und Arbeitsmöglichkeit für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung in Europa bestehen. Die drei Organisationen, die die Pilotkurse durchgeführt haben bereiten sich darauf vor, ihre gewonnenen Erkenntnisse weiterzugeben und als Beispiel für Einrichtungen zu fungieren, die das SUVOT Training selbst durchführen möchten. Durch unterschiedliche Veröffentlichungsaktivitäten wird dieses Angebot in Deutschland, Spanien, Slowenien und Polen im September kundgetan. Wie immer werden Sie auf unserer Homepage und bei Facebook Informationen dazu finden.

2


SUVOT

Spicing Up Vocational Training

Was hat sich durch SUVOT in unserer Organisation verändert?

SUVOTS BEDEUTUNG FÜR DIE STIFTUNG INTRAS, SPANIEN Der Einfluss des Projekts hat bei uns alle Erwartungen übertroffen, besonders die bezüglich der Kundenzufriedenheit. SUVOT hat die Teilnehmer gepackt und motiviert, was bei der Arbeit mit mental beeinträchtigten Menschen eine besonders große Herausforderung darstellt. Zwölf Personen mit mentaler Beeinträchtigung, die in der Tagespflegegruppe von Intras in Toro (Spanien) leben, haben großes Interesse daran gezeigt, am Kurs teilzunehmen. Andere Angebote, die Intras gesetzt hatte waren aufgrund von Schwierigkeiten wie zum Beispiel fehlendem Interesse, mangelnder Teilnahme oder der Tendenz zum Aufgeben meist nicht erfolgreich…. Bis wir SUVOT eingeführt haben, was alles verändert hat! Es ist erwähnenswert, dass der SUVOT Kurs sich über ein ganzes Jahr erstreckt. Kompetente Mitarbeiter gingen im Vorfeld davon aus, dass einige Teilnehmer diese Zeitspanne nicht durchhalten und das Training abbrechen würden. Damit lagen sie allerdings falsch. Alle Teilnehmer haben den Kurs erfolgreich beendet, eine Tatsache, die die professionellen Mitarbeiter bei Intras überrascht hat. Der zentrale Faktor? Die Teilnehmer haben rückgemeldet, den Sinn im SUVOT Kurs gesehen und Spaß bei der Sache gehabt zu haben. Der gruppendynamische Teil hat dazu beigetragen, ein starkes Gruppengefühl und einen sicheren Rahmen zu schaffen, in dem sie sich wohlfühlen konnten. Aber ohne Zweifel spiegelt sich der größte Einfluss des Projekts in der Gründung eines sozial motivierten Cateringservice wider, der Teilnehmer des Projekts weiterhin beschäftigen wird. Das große Ziel wurde erreicht: Die Teilnehmer haben durch die Vorbildung des Projekts Zugang zu einer Arbeitsstelle und können so ein selbstständiges Leben forcieren. Diese neu gegründete Cateringservice war bereits zuständig für internationale Treffen, sportliche Ereignisse, Geschäftsessen, etc. Das Ergebnis könnte nicht besser sein! Kunden waren von Essen und Service begeistert und Teilnehmer zeigten stolz, was sie gelernt haben und demonstrierten ein funktionierendes Team, in dem sie sich als aktiv teilnehmende Fachkräfte einbringen. SUVOTS BEDEUTUNG FÜR OZARA, SLOWENIEN Alles begann 2010, als Ozara eingeladen wurde, am Projekt SUVOT teilzunehmen. Wir waren sehr interessiert, weil in all unseren fünf Niederlassungen bei den Teilnehmern ein großes Interesse für kulinarische Aktivitäten vorherrschte.

3


SUVOT

Spicing Up Vocational Training

Wir sind stolz darauf, am Entwicklungsprozess des SUVOT Programms beteiligt zu sein. Zu Beginn fanden viele Treffen zwischen Nutzern und Fachpersonal statt, um Bedürfnisse und Grenzen festzulegen, die im Rahmen des Projekts beachtet werden müssen. Von Anfang an waren Sozialarbeiter und Experten im Bereich Gastronomie involviert. Als das Programm und die Lehrmaterialien bereit waren haben wir damit begonnen, die Projektgruppe zusammenzustellen. Wir waren überwältigt von dem großen Interesse, das uns entgegenschlug: Statt einer Gruppe mit 10 Teilnehmern entschieden wir uns, das Projekt mit 14 Personen in zwei Gruppen durchzuführen. Wir machten es möglich, mit dem Projektbudget eine zusätzliche Gruppe zu finanzieren, die komplett als zusätzlicher Wert dem Projekt zugutekam. Beide Gruppen bereiteten regelmäßig Mahlzeiten für jeweils ca. 30 Personen zu. Natürlich gab es im Laufe des Jahres Höhen und Tiefen, aber die Trainer unterstützten sich gegenseitig und brachten das Projekt mit vereinten Kräften zu einem erfolgreichen Ende. 12 Teilnehmer beendeten das Projekt erfolgreich. Wir sind sehr stolz auf sie! Auch unsere Organisation konnte durch SUVOT profitieren: Einerseits unsere Tagesgruppen, in denen durch SUVOT ein Training im Bereich Gastronomie und Ernährung angeboten werden konnte, das die Beschäftigungschancen unserer Teilnehmer erhöht, andererseits haben auch die einzelnen Teilnehmer profitiert: Selbstbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, Kontrolle der eigenen Emotionen, bessere Voraussetzungen im Bereich Bildung und Einblicke in internationale Küche und Kultur. SUVOT hat auch einiges zur Wahrnehmung unserer Organisation durch Presse und Massenmedien beigetragen, die sich sehr für das Projekt und dessen Ergebnisse interessieren. DIE BEDEUTUNG VON SUVOT IM CJD FRECHEN, DEUTSCHLAND Wir schauen zurück auf eine lange gemeinsame Zeit voller Höhen und Tiefen; im Mai 2013 war es soweit: Das SUVOT Team beendete die letzte Trainingseinheit und schloss das Projekt nach zwölf intensiven Monaten ab. Informelles Lernen stand im Vordergrund des Projekts und wurde tatkräftig umgesetzt. Die Rückmeldungen der Teilnehmer selbst sowie die der Mitarbeiter, die direkt mit den Auszubildenden zu tun haben lassen darauf schließen, dass sich Projekte wie SUVOT lohnen: Die Freiheit im Projekt erlaubte es beispielsweise der psychologischen Mitarbeiterin, direkt und persönlich auf Problemlagen der Teilnehmer einzugehen und so die Effektivität und Effizienz des Trainings um Längen zu steigern. Rezepte und gruppendynamische Übungen, die im Projekt durchgeführt wurden haben sich als sehr nützlich und wertvoll erwiesen und werden bereits von einer kleinen Gruppe „SUVOT-Fans“ in der Arbeit mit jungen Menschen übernommen. Im Vergleich

4


SUVOT

Spicing Up Vocational Training

zum formellen Lernen mit festgelegten Inhalten und mehr oder weniger starren Plänen war es im Rahmen von SUVOT immer möglich, mit der Gruppe zu gehen, deren Dynamik aufzugreifen und zu entscheiden, wofür die Teilnehmer in ihrer Situation am empfänglichsten sind. Dies hat zu einer sehr positiven Grundstimmung geführt, die Teilnehmer haben realisiert, dass sie das Tempo angeben können und auch selbst dazu beitragen, was sie tatsächlich aus dem Kurs mitnehmen. SUVOT wurde von Teilnehmern durchweg als positives Erlebnis beschrieben und wird mit Sicherheit im einen oder anderen Zusammenhang wieder auftauchen und von interessierten Partnern zum Testen übernommen werden. Informelles Lernen und Verantwortungsübergabe an junge Menschen sind es wert, vorangetrieben zu werden! DIE BEDEUTUNG VON SUVOT IM VERBAND GRODZKI, POLEN Der Einfluss des Projekts auf den Verband Grodzki war sehr umfangreich und förderlich. Durch die Ergebnisse und Partnerorganisationen haben wir sehr viel gelernt. Wir bieten Menschen mit Beeinträchtigung Kurse im Bereich Bildung und Kunst, dementsprechend hilfreich waren für uns die Erhebungen bezüglich der Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigung. Zu Beginn des Projekts haben wir 101 Teilnehmer in Spanien, Deutschland und Slowenien befragt, um Schlüsselprobleme herauszustellen. Die folgenden Punkte wurden daraufhin festgelegt und im Projekttraining besonders gewichtet: Zusammenarbeit(1), verbale und kommunikative Fähigkeiten(2), persönliche Motivation(3), zielorientiertes, konzentriertes und diszipliniertes Handeln(4), Selbstbewusstsein und der Glaube an sich selbst(5), Umgang mit schwierigen (negativen) Gefühlen(6). Auf genau diese Punkte schnitten wir ein spezielles Training zu, das Sie im SUVOT Lehrbuch finden. Wir nutzten bewährte Techniken aus dem Bereich Rollenspiel und Theaterpädagogik um dieses neue Training für Menschen mit Beeinträchtigung und Förderschwerpunkt Lernen zu perfektionieren. Das Training, das 90 Stunden dauert wurde im Pilotdurchlauf in Spanien, Deutschland und Slowenien getestet. Die Rückmeldungen von Teilnehmern und Trainern waren sehr ermutigend und zeigen, wie Teilnehmer sich Schritt für Schritt öffnen und neue Fähigkeiten, die im Arbeitsbereich unabdingbar sind, erlernen konnten. Alle Übungen können im SUVOT Buch eingesehen werden, dem Ausbildungstraining im Bereich Kochen und soziale Fähigkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung. Der Erfolg des Buchs hat uns sogar die Erweiterung des Projekts eingebracht, wo wir nun im Namen unseres Kultusministeriums 300 weitere Exemplare auf Polnisch veröffentlichen können. Wir haben das Budget bereits erhalten und die Bücher veröffentlicht, die in unseren Augen für Trainer, die mit Menschen mit Beeinträchtigung

5


SUVOT

Spicing Up Vocational Training

arbeiten, sehr hilfreich sein werden. Auch konnten wir durch das Projekt viele neue Kontakte schließen – innerhalb und außerhalb Polens. Wir haben einen Emailverteiler mit 1000 Organisationen erstellt, die innerhalb Polens im sozialen Bereich arbeiten. Dank dieser Datenbank können wir auch Sie anschreiben und die Unterstützung für Menschen mit Beeinträchtigung vorantreiben.

SUVOT Ergebnisse

Auf dem Markt gibt es unzählige Lehrmaterialien für den Bereich Gastronomie. Warum sollte also das Lehrmaterial von SUVOT etwas Besonderes sein und warum ist es wichtig, dass es kostenfrei erhältlich ist? Die Europäische Kommission hat die Entwicklung dieses Materials gefördert und dazu bestimmt, für alle zugänglich zu sein. Das Lehrbuch für den Trainer ist genauso wie das für Teilnehmer und weitere Informationen auf der SUVOT Webseite frei zugänglich. Geringes Budget soll kein Grund sein, sich nicht mit SUVOT zu beschäftigen. Dieses Angebot sollte in Anspruch genommen werden – das Ergebnis des Projekts kann sich sehen lassen; als innovatives Lehrbuch ist es ideal auf Menschen mit Förderschwerpunkt Lernen und/ oder anderen Beeinträchtigungen abgestimmt. Die Einzigartigkeit besteht aus der Kombination von unterschiedlichen Techniken, die zur Verbesserung sozialer Fähigkeiten beitragen (im Allgemeinen als „gruppendynamisches Training“ bezeichnet) und gastronomisch-fachlichen Ausbildungsinhalten. Die Materialien enthalten ein breites Spektrum an Gruppenübungen, grundlegende Wissensbestände zum Bereich Gastronomie sowie 55 traditionelle landestypische Rezepte aus Deutschland, Spanien, Polen und Slowenien. Wenn Sie daran interessiert sind, ihr eigenes Exemplar der Lehrmaterialien zu erhalten finden Sie diese auf unserer Projektwebseite http://suvot.intras.es/ oder kontaktieren die Projektpartner.

6


SUVOT

Spicing Up Vocational Training

“Dieses Projekt wurde finanziert mit Hilfe der Europäischen Kommission(LebenslangesLerne nProgramm, Leonardo Da Vinci Subprogramm) der EU“. Diese Veröffentlichung spiegelt nur die Ansichten des Autors wieder und die Kommission kann nicht verantwortlich gemacht werden für jedweden Gebrauch, der von den enthaltenen Informationen gemacht werden kann. “

Kontakt

Aktualisierte Informationen über das SUVOT-Projekt:http://suvot. intras.es Unsere Facebook-Seite: http://es-es.facebook.com/pages/Suvot-Project/166486543372824

7


Newsletter Suvot 8 (German version)