Page 1

www.swisscarton.ch

Mineralöle in Verpackungen Teil II von Martin Häberli, Geschäftsführer Swisscarton Wenn es um die Frage der Vermeidung geht,

Not» auf andere, mineralölfreie Farben umstellen

dann stehen sich zwei Sichtweisen gegenüber,

möchten, denn damit sind Kosten verbunden. Die

die kurzfristig beinahe unvereinbar sind. Da ist

Karton herstellende und verarbeitende Industrie

zum einen der Schutz des Konsumenten, der eine

hat aber trotzdem ein eminentes Interesse daran,

möglichst weitgehende Verbannung von schäd-

dass die Rohstoffe sauberer werden. Und sie will,

lichen Kohlewasserstoffen im Nahrungsmittel

wenn immer möglich, weiterhin Recyclingkarton

anstrebt (und damit auch in der Verpackung).

einsetzen. Denn ein Ersatz mit Frischfaserkarton

Grosse Nahrungsmittelhersteller stellen sich auf

ist aus Kapazitätsgründen weder kurz- noch mit-

den Standpunkt, dass die Produktsicherheit nicht

telfristig zu bewerkstelligen. Deshalb müssen alle

verhandelbar sei. Zum anderen ist die Sicht des

einen Beitrag leisten. Die Frage der gesetzlichen

Stoffkreislaufs (Recycling) zu erwähnen. Dieser

Regelung von Mineralölen in Verpackungen

funktioniert nun mal nur mit denjenigen Sekun-

wird in Deutschland entschieden werden.

därrohstoffen, die es in einer Qualität am Markt

In der Schweiz ist die Thematik aber schon

gibt, welche von den Recyclern wenig beeinflusst

seit längerem in Bearbeitung. Die Herstel-

werden kann. Alte Kartonverpackungen sind

ler haben mit der Umstellung und in der

als Altpapierrohstoff eher marginal, die grosse

Wahl der Rohstoffe Anpassungen vor-

Menge stammt aus Zeitungen, Zeitschriften und

genommen, soweit es möglich ist. Es

anderen Drucksachen. Und dort zählen in erster

bleibt zu hoffen, dass eine Lösung mit

Linie die Funktionalität und die technischen

Augenmass gefunden wird. Eine detai-

Eigenschaften etablierter Druckverfahren. Auch

lierte Ausführung zum Thema finden Sie auf:

verständlich, dass Zeitungsverleger nicht «ohne

www.swisscarton.ch/mineraloel

Sweet Diamonds Berge S.2 versetzen Liftbox S.3 S.3 Ausgezeichnete Miniaturbox Verpackung S.3 S.2 Pawi im Jubiläumsjahr ***Swiss Stars S.4 bei Model S.4 4/2010 4/2010

1

Impressum Herausgeber

Swisscarton Bergstrasse 110 Postfach 8032 Zürich Tel.: +41 44 266 99 32 info@swisscarton.ch www.swisscarton.ch Redaktion Martin Häberli Gestaltung / Satz Glanzmann Verpackungen AG www.glanzmanngroup.com Papier 250 m2 weiss, matt gestrichen


Sweet Diamonds

Lift-Box die aus einem Schmuckkästchen mit ihrer Leuchtkraft überraschen.

B

ei

der

Lift-Box

handelt

es

sich

liche Überraschungs-

Effekt, denn

um eine sehr elegante und krea-

im Innern der Verpackung

tive

Model

eine raffinierte Faltkonstruktion, die durch zwei

PrimePac AG, die den exquisiten Inhalt beson-

Satin-Bänder nach oben gehoben wird. Somit

ders

Verpackung

werden dem Konsumenten die zart schmel-

und Carat. Jeder einzelne «Diamant»

wurde bewusst in der schlichten und edel wir-

zenden Pralinen der Confiserie Sprüngli AG buch-

ist handgefertigt und verlangt die Exper-

kenden Farbkombination «Schwarz/Gold» gehal-

stäblich auf dem goldenen Tablett serviert. Auch

S

tise, Sorgfalt und minuziöse Arbeit der Al Porto

ten. Die Aussenverpackung ist mit einem dunkeln,

die Jury des Verpackungswettbewerbs «Swiss

o wertvoll, dass sie in einer Schmuck-

«Juweliere». Die von Al Porto (www.alporto.ch) ent-

hochwertigen Papier überzogen und die leichte

Star» war von dieser Verkaufsverpackung über-

schatulle präsentiert werden. Das sind

worfene Klappdeckelschachtel, aus der die Dia-

Strukturprägung vermittelt dem Konsumenten

zeugt und zeichnete die Lift-Box mit dem «Swiss

die «Sweet Diamonds», welche die Con-

manten beim öffnen leicht angehoben werden,

eine

Star» und dem Sonderpreis für Design aus.

fiserie Al Porto - Locarno, Ascona, Lugano - für

ist von der Kartonverarbeiterin Fratelli Roda SA

Beim Öffnen der Lift-Box entsteht der eigent-

besonders anspruchsvolle Augen und Gaumen

in Taverne erfolgreich umgesetzt und produziert

kreiert hat. Fünf Juwele, aus hochwertiger Grand

worden.

Wertvoll, wie echte Diamanten, erfüllen sie die höchsten Qualitätskriterien: Cut, Color, Clarity

Cru Schokolade, mit verschiedenen Füllungen,

www.fratelli-roda.ch

Verpackungslösung

wertvoll

präsentiert.

angenehme

haptische

Die

der

Wahrnehmung.

P

AWI Verpackungen setzte die Design-

www.modelgroup.com

ie Verpackung hat eine lange

insbesondere in New York, im Internet Shop und

Geschichte und trägt den

im Badrutt’s Palace, St. Moritz. Bewusst verzich-

Namen der Hauptfigur in

tet ALICE CHOCOLATE auf bunte, schimmernde

Lewis Carrols Märchen «Alice im Wun-

Bedruckung und setzt so einen Akzent durch ihre

derland». Gefertigt wird die neue dunkle

Schlichtheit in diesem Luxussegment. Die Schie-

Schokolade für ALICE CHOCOLATE in einer

berschachtel kann jederzeit wieder sauber ver-

Berner Confiserie. Verkauft wird die Köstlichkeit

schlossen werden.

www.glanzmann.ch

vorgaben in der Materialauswahl, in der Konstruktion und schliesslich in der Ver-

Berge versetzen

edelung dem Kundenwunsch entsprechend um. Die Klappdeckschachtel mit der innenseitigen Hohlwand ist für alle Sorten gleich. Die Differenzierung erfolgt über die Kartonmanschette, welche die Klappdeckel verschliessen und aus-

Die Kissenverpackung mit Sichtfenster ist innen

serdem die Sorte in Bild und Wort wiedergeben.

mit einer OPP-Folie kaschiert, welche den Cha-

Die warme und edle Ausstrahlung erhält die Ver-

5/2010

2

A

ussergewöhnliche Musik erfordert auch

Leporello erinnert an die Gebirgs-

eine aussergewöhnliche Verpackung.

faltungen.

Auf der neuen CD von Claudio Puntin

Der

Papierkünst-

ler Martin Stützli entwarf die

erklingt seine Klarinette mit dem Lucerne Jazz

zurückhaltende

rakter und die Vorzüge eines Beutels hat.

Orchestra in Kompositionen von Schweizer

grafik auf dem Cover, die mit

packung durch den braunen Karton.

Somit entstand eine interessante Kombinations-

Volksmusik mit Jazz arrangiert Berge werden

ihren Blauabstufungen das

In der Art eines Buches, lässt sich die Verpa-

lösung von zwei verschiedenen Packmitteln: Falt-

sprichwörtlich versetzt auch mit der Hülle aus

Fliessen der grossen Glet-

ckung nach Abstreifen der Manschette, beidsei-

schachtel und Beutel. Die kreativen Schokoladen

Karton von Müller Kartonagen AG. Beim

tig öffnen. Im Innern des Buchdeckels kann die

sind so schnell und rationell verpackt.

Firmengeschichte nachgelesen werden.

sich

Miniaturbox

D

Ausgezeichnete Verpackungen

befindet

www.pawi.ch

Landschafts-

scher illusioniert.

Öffnen bilden sich Berge und der eingeklebte 8-fache Zick-Zack

www.mk-naefels.ch

5/2010

3


Pawi im Jubiläumsjahr mit Auszeichnungen

Drei Swiss Stars *** & ein Zertifkat für Model

Die Firma PAWI Verpackungen AG freut just sich im

Nach dem Deutschen Verpackungspreis 2010 erhielt die

Jahr des 50 jährigen Bestehens diverse Preisverlei-

Transportverpackung «API-MODEL» auch die Auszeich-

hungen zu erhalten.

nung «SWISS STAR Award 2010».

Mit der Verpackung für die exklusiven Gottlieber

Kategorie Versand- / Technische Verpackungen

Hüppen hat PAWI einen Swiss Star für das Design

Eine spezielle Art der Verpackung stellt «API-MODEL» dar.

gewonnen. Für die gleiche Verpackung wurde der

Es dient Bienenzüchtern zum Transport ihrer Schwärme

Firma Mitte September von Pro Carton auch der ECMA

und ist anders als bisherige Ablegerkästen nicht aus Holz,

Award in der Kategorie Süsswaren verliehen. Aus der

sondern aus Wellkarton gefertigt. Damit leistet dieses

kooperativen Zusammenarbeit mit der Firma Gottlie-

Mehrweg-Gebinde einen wesentlichen Beitrag zur Jung-

ber Hüppen, der Agentur Packthis und PAWI Verpa-

volkbildung und Seuchenprävention.

ckungen entstand die exklusive Hüppenverpackung Sonderpreise für spezielles Design

der Produktlinie «Premium».

Das besondere Design der «Lift-Box» hat die Jury über-> Siehe Produkt-Bericht auf der Seite 2.

zeugt. Die feinen Pralinés der Confiserie Sprüngli AG, Dietikon sind geschützt verpackt in der eleganten «Lift-

Grund zum Jubilieren hatte PAWI auch während des

Box» die das Naschen zum Erlebnis macht. Im Innern der

ganzen Jahres, feiert das Unternehmen doch dieses

Verpackung befindet sich eine raffinierte Faltkonstruktion,

Jahr das 50-jährige Firmenjubiläum. Auch wenn die

die durch zwei Satin-Bänder nach oben gehoben wird.

Firma mit Stolz in die Vergangenheit zurückblickt, liegt

Somit werden die Pralinen buchstäblich auf dem goldenen

der Fokus in der Zukunft. Die Herstellung von innova-

Tablett serviert. Höchste Qualität und Ästhetik pur.

tiven Verpackungslösungen, aber auch unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt stehen im Zentrum.

Sonderpreis in Ökologie: Der easyFairs Green Packaging Award

2011 wird sich PAWI intensiv mit Themen wie Nach-

Mit einer ökologisch wie ökonomisch sinnvollen Lösung

haltigkeit und Ökologie auseinandersetzen. In diesem

konnte Model mit dem „Thin System“ punkten und gewann

Sinne ist die Firma PAWI Verpackungen überzeugt,

damit den easyFairs Green Packaging Award. Ohne die

dass die Zukunft im Karton liegt und wird Anfang

geringsten funktionalen Einbussen hinnehmen zu müssen,

Jahr ein ganzheitliches und nachhaltiges Take away-

ist es gelungen, den Platzbedarf für gefaltete Faltböden

Konzept Sortiment lancieren. Der neu gestaltete und

um 20 % zu reduzieren. Wenn man sich die Anzahl Faltbö-

frische Auftritt positioniert sich mit dem Slogan «fresh

den, welche jährlich verbraucht werden, vor Augen führt,

& easy»

wird das grosse Potential für die Umwelt ersichtlich. Entscheidender Punkt ist dabei die geänderte Faltabfolge.

www.pawi.ch

Nominiert für die Sonderauszeichnung Design wurde die Verpackung «Pocket Böögg» von Model. Die Jury verlieh den total neun nominierten Verpackungen ein Zertifikat.

5/2010

4

www.modelgroup.com

Swisscarton News 04.2010 Part II  

News about Al Porto packaging developed by Fratelli Roda SA.