Elsinor Verlag, Vorschau Frühjahr 2023

Page 1

Elsinor Frühjahr 2023

George Stroud ist Borderline-Alkoholiker, Serien-Ehebrecher, Kunstsammler und Chefredakteur des True-CrimeMagazins Crime ways . Seine neueste A äre, Pauline Delos, ist ausgerechnet die Geliebte seines Arbeitgebers, des mächtigen Verlagsunternehmers Earl Janoth. Pauline Delos wird ermordet, und Janoth erfährt von ihrer A äre. Um den Rivalen aufzuspüren und als Mörder dingfest zu machen, spannt er das gesamte Investigativteam des Verlagshauses ein, unter der Leitung von George Stroud, der nun zur Jagd auf sich selbst gezwungen ist. Geschickt behindert Stroud die Erfolgschancen der Ermittlungen, doch Schritt für Schritt tastet sich das Team näher an die Wahrheit heran …

KENNETH FEARING

DIE GROSSE UHR

Ein Klassiker des Noir-Thrillers Mit einem Nachwort von Martin Compart Erstmals in deutscher Sprache 200 Seiten Klappenbroschur 14 x 22 cm € 20,00 [D] ISBN 978-3-942788-71-7 Januar 2023

„Ich bin immer wieder ein bisschen verwirrt, dass mich noch kein anderer Autor auf die Ränge verwiesen hat und wie einen Groschenschreiber aussehen lässt. Mit Ausnahme einer gelegentlichen Tour de Force wie The Big Clock …“

Raymond Chandler an seinen Verleger Hamish Hamilton, 1949

2

JEWGENI TSCHIRIKOW

DAS TIER AUS DEM ABGRUND

Poem der schrecklichen Jahre Roman

Aus dem Russischen von Christine Hengevoß ca. 400 Seiten Hardcover 14 x 22 cm ca. € 36,00 [D] ISBN 978-3-942788-68-7

Februar 2023

JEWGENI TSCHIRIKOW

DAS TIER AUS D EM A BGRUN D

Der 1922 verfasste Roman Das Tier aus dem Abgrund zeichnet das Panorama einer Epoche: Erzählt wird die tragische Geschichte zweier Brüder und ihrer Frauen in den Wirren des russischen Bürgerkriegs Anfang der 1920er-Jahre. Dabei entsteht das Bild eines zerrissenen Landes, das im Chaos versinkt und seine gesellschaftliche Ordnung und alle zwischenmenschlichen Werte eingebüßt hat. Die realistischen Schilderungen mischen sich mit lyrischen, symbolistischen und existentialistischen Elementen, eine Eigenart der russischen Literatur jener Zeit.

Der Roman ergreift nicht einfach Partei für die „Roten“ oder die „Weißen“, sondern richtet sich gegen den Krieg als solchen. Die zentrale Metapher ist das apokalyptische „Tier aus dem Abgrund“ aus der Offenbarung des Johannes: eine Macht des Bösen, die Menschen auf beiden Seiten der Front dazu bringt, unfassbare Grausamkeiten zu begehen. Der Krieg, so zeigt Tschirikow, entmenschlicht den Menschen und sollte keinen Platz auf Erden haben.

3
Poem der schrecklichen Jahre Roman Elsinor
Eine russische Stimme für den Frieden, nach genau hundert Jahren erstmals in deutscher Übersetzung – und inzwischen von einer geradezu dramatischen Aktualität.
Bereits angekündigt

Menno Kalmann

DER TAUSCH Geschichte einer jüdischen Familie Aus dem Niederländischen 468 Seiten 14,5 x 22 cm Klappenbroschur ca. € 32,00 [D] ISBN 978-3-939483-67-0

Januar 2023

Auch wenn der Autor die Romanform gewählt hat – Der Tausch erzählt keine ktive Geschichte. Berichtet wird vielmehr vom tatsächlichen Schicksal zweier kleiner Familien im großen Kontext eines brennenden Europas, von politischem Terror, Flucht und Rettung in den Zeiten des Zweiten Weltkriegs.

Am Beginn stehen die Vertreter zweier jüdischer Familien im Deutschland der frühen 1930er-Jahre: Herbert Kalmann, Sohn erfolgreicher sächsischer Unternehmer, und Ursula Borchardt mit ihrem Vater, dem damals berühmten deutschen Schri steller Georg Hermann (1871–1943). Beide Familien fliehen 1933 in die Niederlande; die Kinder werden erwachsen, lernen sich 1940 kennen, wollen heiraten, trennen sich wieder, aber es wird ein gemeinsamer Sohn geboren. Als die deutsche Wehrmacht die Niederlande überfällt, flüchten die Kalmanns weiter nach Südfrankreich; Georg Hermann als prominenter Autor hält sich für ungefährdet und bleibt – ein verhängnisvoller Fehler.

Was weiter geschieht an Bemühungen und Verwicklungen, spielt auch auf der Ebene der Politik und Diplomatie und lenkt den Blick auf ein wenig beachtetes Kapitel in der Geschichte der Kriegsjahre: ein regelrechtes staatliches „Tauschprogramm“ …

Der Autor Menno Kalmann ist der Sohn Herbert Kalmanns aus dessen zweiter Ehe. Er hat die abenteuerliche Geschichte seiner Familie anhand von Aufzeichnungen, Gesprächen und Quellenstudien rekonstruiert. Entstanden ist eine Chronik, die die dramatischen Folgen von Fremdenhass, Ausgrenzung und Antisemitismus an Einzelschicksalen erlebbar macht.

Oscar Wilde

DAS BILDNIS DES DORIAN GRAY

Der unzensierte Wortlaut des Skandalromans Hrsg. und übersetzt von Jörg W. Rademacher ca. 264 Seiten Klappenbroschur 14 x 22 cm ca. € 25,00 [D] ISBN 978-3-942788-04-5

Mai 2023

Überarbeitete Neuauflage

Die hier präsentierte Übersetzung des heute weltberühmten, zur Zeit seiner Entstehung aber als Skandal empfundenen Romans ist 2000 erstmals bei Eichborn in Berlin erschienen. Grundlage war eine vorab vom Übersetzer erstellte englische Textfassung, die den Zustand vor den „Entschärfungen“ durch den Autor selbst und vor den Eingri en des Lektorats rekonstruiert; diese Rekonstruktion wird im wissenscha lichen Apparat dokumentiert. Seit 2012 im Programm von Elsinor, wurde diese Ausgabe nach Erscheinen des englischen, deutschen und italienischen Lesetextes (ohne den Apparat) erneut nach neuesten Erkenntnissen aktualisiert.

4 Bereits angekündigt
Der Tausch Geschichte einer jüdischen Familie Menno Kalmann Elsinor
02.
Der unzensierte Wortlaut des Skandalromans Oscar Wilde Das Bildnis des Dorian Gray Elsinor

VOM FRIEDEN

Texte westfälischer AutorInnen Herausgegeben von Katja Angenent, Matthias Engels und Alfons Huckebrink ca. 100 Seiten Klappenbroschur 13 x 20,5 cm ca. € 15,00 [D] ISBN 978-3-939483-72-4

April 2023

„Schon immer haben Schri stellerInnen ihr Wort eingelegt für den Frieden. Gegen den Krieg. Nicht selten wurden sie dafür verspottet, verachtet oder verfolgt. Und auch gegenwärtig wird den friedensbewegten Stimmen aus dem Literaturbereich wenig Gehör geschenkt. Ihnen gerade deshalb und gerade heute ein Forum zu bieten, ist Ausgangspunkt wie Anliegen dieses Anthologieprojekts.“

Die Herausgeber

Frieden ... kein Thema sollte wichtiger sein in diesen Zeiten. Eigentlich braucht es für Texte über den Frieden keinen Anlass, aber natürlich ist der 375. Jahrestag des Westfälischen Friedens zu Münster und Osnabrück im Jahr 2023 ein Datum, um einmal mehr auf seine Wichtigkeit hinzuweisen. Deshalb lud die Regionalgruppe Münsterland des Verbands deutscher Schri stellerInnen (VS) AutorInnen aus ganz Westfalen ein, sich Gedanken zu machen: Wie sieht Frieden aus? Wie kann man ihn erreichen und wie dauerha sichern? Und wie denken westfälische AutorInnen heute über die Geschehnisse vor 375 Jahren?

Die westfälischen Schri steller beantworteten diese Fragen mit einer Fülle von Gedichten, Geschichten und anderen Textformen. Entstanden ist daraus eine FriedensAnthologie aus Westfalen, die Mut macht, reflektiert und diskutiert. Die zum Weiterdenken anregt. Die den wichtigen Westfälischen Friedensschluss von damals in Beziehung setzt zu unserem o enbar doch nicht ganz so

stabilen Frieden heute. Die aus den Geschehnissen von früher bis heute eine Utopie für morgen entwir .

37 AutorInnen, darunter zahlreiche mit Literaturpreisen prämierte, sind in dieser Anthologie vertreten. Sie stammen aus Münster, Minden, Hamm oder Dortmund, aus Kamen, Bielefeld oder Paderborn. Manche sind der roten Erde treu geblieben, andere leben inzwischen in Hamburg, Berlin oder Köln. Vereint sind sie hier in der literarischen Suche nach einem neuen Friedensbegri .

Mit Beiträgen von: Jürgen Brôcan, Heinrich Peuckmann, Ralf Thenior, J. Monika Walther, Georg Veit, Sigune Schnabel, Elke Engelhardt, Patrick Wilden, Annette Hagemann, Astrid Dehe u. v. a.

Vorwort: Dr. Thomas Schneider Erich Maria Remarque-Friedenszentrum, Osnabrück

5
Frühjahr 2023

Gerhard Henschel (* 1962) lebt als freier Schri steller in der Lüneburger Heide. Er ist Autor zahlreicher Sachbücher, einer mittlerweile neunbändigen Reihe autobiographischer Romane und vieler anderer Werke. Zuletzt erschienen sein Wandertagebuch Märchenwege (2019, mit Fotogra en von Gerhard Kromschröder), der Schauerroman (2021), die von Henschel gefälschten Trump-Tagebücher (2020) und die Kriminalromane SoKo Heide eber, SoKo Fußball eber und SoKo Börsen eber (2020 bis 2022).

Am 6. Mai 2023 wird er mit dem Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor ausgezeichnet, zu dessen Trägern u. a. auch Loriot, Ernst Jandl, Robert Gernhardt, Max Goldt, Eugen Egner, Ror Wolf, Gerhard Polt, F. W. Bernstein, Peter Rühmkorf, Frank Schulz, Eckhard Henscheid, Heinz Strunk und Helge Schneider gehören.

Gerhard Henschel

Ernst Jandls Literaturpreise ohne Vokale

Hrsplprs dr Krgsblndn Grg-Trkl-Prs strrchschr Wrdgngsprs Mnskrpt-Prs ds Lnds Strmrk ntn-Wldgns-Prs dr strrchschn Indstr Grßr strrchschr Sttsprs Grg-Bchnr-Prs

Prs dr Dtschn Schllplttnkrtk hrnmdll dr Bndshptstdt Wn n Gld Ksslr Ltrtrprs fr grtskn Hmr Dtschr Klnknstprs Frnkfrtr Hrsplprs Ptr-Hchl-Prs strrchschs hrznzchn fr Wssnsch nd Knst Frdrch-Hldrln-Prs hrnzchn ds Lnds Strmrk Grßs Gldns hrnzchn fr Vrdnst m d Rpblik strrch

In der Begründung der Jury heißt es: „Gerhard Henschel ist einer der vielseitigsten und produktivsten deutschsprachigen Autoren auf dem Feld der literarischen Hochkomik. Die enorme Bandbreite seiner Arbeiten reicht vom sprach- und literaturkritischen Essay bis zum Wandertagebuch, vom material- und perspektivreichen Sachbuch über Antisemitismus bis zur Regionalkrimiparodie, von der Kulturgeschichte der Missverständnisse bis zur Sammlung von Zungenbrechern. Mit seinem im Humor gründenden Hauptwerk, der auto ktionalen MartinSchlosser-Romanserie, hat Gerhard Henschel eine alltags- und mentalitätsgeschichtliche Chronik der Bundesrepublik seit den 1960er Jahren vorgelegt, die bereits neun ziegeldicke Bände umfasst und auf die Gegenwart hin fortgeschrieben wird. Souverän bewegt er sich zwischen den Gattungen und Stilen und folgt dabei o enbar nur einer einzigen Grundregel: Leserin und Leser niemals zu langweilen, vielmehr stets einen komischen Mehrwert zu erzeugen.“

6
Foto: Gerhard Kromschröder

GERHARD HENSCHEL GRUND DAFÜR IST EINE VERSPÄTUNG AUS

VORHERIGER FAHRT

Satiren, Grotesken und Vermischtes aus fünf Jahrzehnten

ca. 200 Seiten Klappenbroschur 14 x 22 cm ca. 20,00 [D] ISBN 978-3-942788-72-4

April 2023

Gerhard Henschel

Grund dafür ist eine Verspätung aus

vorheriger Fahrt

Satiren, Grotesken und Vermischtes aus fünf Jahrzehnten

Elsinor

In den hier versammelten Texten aus den Jahren 1988 bis 2022 berichtet Gerhard Henschel u. a., wie Harry Rowohlt in den Stimmbruch kam, welches Spiel der Doppelagent Walter Kempowski trieb, wie der Ayatollah Chomeini sich in Paris amüsierte, was Christa Wolf und Harald Juhnke in das Gästebuch des Meuselwitzer Prominentenhotels Dreilindenhof eintrugen und wie es sich anhörte, als Arno Schmidt „Blue Suede Shoes“, „Es hängt ein Pferdehal er an der Wand“, „Eve of Destruction“ und „Ich will keine Schokolade“ sang. Außerdem geht es um das Seelenleben eines passionierten Liegeradfahrers, den Untergang der brandenburgischen Stadt Pritzwalk, Bob Dylans Stasi-Akte und das weithin unterschätzte Nachtleben in Teheran, das ebenso eindringlich geschildert wird wie die Stimmung in dem Lokal Gitti’s Schlemmerkrippe in der thüringischen Gemeinde Wehrhahn-Üblarz im Ostharz. Und um vieles mehr.

Zwischen Erzählungen, Satiren, Interviews, reinen Lügengeschichten und kulturkritischen Glossen stehen in diesem buntscheckigen Buch auch allerlei Gedichte und zuvor noch nicht verö entlichte Chansontexte, und es ist erstmals zu erfahren, wie der Verleger Thomas Ganske auf dem Hamburger Jungfernstieg zwei Handtaschenräuber zur Strecke gebracht hat.

Die meisten dieser Texte sind in den Satiremagazinen Kowalski , Titanic und Eulenspiegel sowie in der taz erschienen, manche auch andernorts und einige, wie gesagt, noch nie.

Frühjahr 2023 7

Entschuldigung !

Selbstverständlich wird die von Martin Compart betreute Reihe mit wiederentdeckten Klassikern aus dem Bereich der Thriller auch im Frühjahr 2023 weitergeführt.

Die Titelauswahl ist getro en, aber bei Drucklegung dieser Verlagsvorschau waren die Lizenzverhandlungen leider noch nicht abgeschlossen. Und ohne eine verbindliche Einigung möchten wir den Titel natürlich nicht ankündigen.

Wir machen es also dieses Mal spannend … und werden die Angaben schnellstmöglich auf geeignete Weise nachreichen.

Martin Compart war Herausgeber für Krimi-Reihen bei Ullstein, Bastei-Lübbe, Dumont und Strange. Er schrieb mehrere Noir-Romane und Sachbücher und wurde mit zwei Drehbuchpreisen ausgezeichnet. Der FOCUS bezeichnete ihn als „Deutschlands Krimi-Papst“. Seine Artikel und Rezensionen nden sich seit 2009 regelmäßig in dem Blog https://martincompart.wordpress.com/.

JOHN BUCHAN Der Übermensch Ein Klassiker des Polit-Thrillers Nachwort von Martin Compart Elsinor Aus der Elsinor-Backlist JOHN MAIR Es gibt keine Wiederkehr Ein Klassiker des Polit-Thrillers Elsinor Nachwort von Martin Compart Elsinor Nicholas Blake Ein glühend Messer Kriminalroman Der Club für bizarre Berufe Londoner Erzählungen Gilbert Keith Chesterton Elsinor 8
?
Frühjahr 2023

JÖRG GRÜNLER

NICHT STILL IN EINEM ZIMMER Rückblick eines Filmemachers

ca. 160 Seiten Klappenbroschur 13 x 20,5 cm ca. € 15,00 [D] ISBN 978-3-945113-43-1

Mai 2023

Jörg Grünler Nicht still in einem Zimmer

Rückblick eines Filmemachers

Longinus

Was macht ein junger Mann von 19 Jahren, der nach dem Abitur an der Kunstakademie abgelehnt wird ( „Wir wollen doch, dass Sie Ihren Stil bei einem unserer Professoren erst entwickeln …“)? Er beginnt ein Studium, Politikwissenscha en, Amerikanistik, bricht nach vier Semestern ab und beschließt, sich erst einmal ins Leben zu wagen. Also nimmt er eine Tasche mit dem Nötigsten, 100 Mark, einen Fotoapparat, einen Zeichenblock und ein Schild „Student nach Paris“ und stellt sich damit an die Autobahn. Er hat Glück und steht am nächsten Morgen tatsächlich in der französischen Hauptstadt …

So beginnt der Weg einer künstlerischen Suche, der in vier Jahren Ausbildung an der Filmhochschule München von 1970 bis 1974 seinen Abschluss ndet. Der erfolgreiche und preisgekrönte Drehbuchautor und Filmregisseur Jörg Grünler erzählt aus seinem Leben –über die Zeit der Suche und Orientierung ebenso wie über seinen beruflichen Werdegang.

Jörg Grünler, in Apolda/Thüringen geboren, Nachfahre des Weimarer Hofmalers Ehregott Grünler, der Goethe und Schiller porträtierte. Mit fünf Jahren Umzug nach München, 1965 Abitur, vier Semester Studium der Politik und Amerikanistik. 1967/68 Parisaufenthalt als freier Zeichner und Maler, 1968 bis 1970 Ausbildung zum Feuilleton-Redakteur bei der Südwestpresse, dann 1970 bis 1974 Studium an der Filmhochschule München. Anschließend als freier Regisseur internationaler Erfolg mit den preisgekrönten Kino-Spiel lmen Krücke und Der zehnte Sommer. In den 80ern Kultserien wie Stockinger mit Karl Markovic, in den 90ern Fernseh lme mit Inge Meysel und Karl Heinz Schroth, in den 2000ern bis 2014 Fernseh lme mit Hannelore Elsner, Senta Berger, Renate Krößner und Henry Hübchen sowie David Rott und Matthias Habich.

Grünler hat auch in NRW gearbeitet, etwa mit Beiträgen zur Krimiserie Lutter, die im Ruhrgebiet spielt.

9 Longinus 2023
10 DenisVonScheck empfohlen Aus der Backlist Elsinor Arthur Koestler Sonnen nsternis Roman Nach dem deutschen Originalmanuskript Hardcover € 28,00 [D] 978-3-942788-40-3 Broschur € 18,00 [D] 978-3-942788-53-3 UND Z UM GLÜCK FEHLT MIR NICHTS –NU R DU Die Briefe des Horaz Lebensschrift Ein Vorwort von Uwe Tellkamp Elsinor Broschur € 14,00 [D] 978-3-942788-51-9 Das ungekürzte Original von «Die Gladiatoren» DER SKLAVEN KRIEG Roman ARTHUR KOESTLER Elsinor Hardcover € 29,00 [D] 978-3-942788-60-1 Alexander Moritz Frey SOLNEMAN DER UN S ICHTBARE Roman Elsinor Vorwort von Sibylle Lewitscharo Hardcover € 22,00 [D] 978-3-942788-54-0 Hao Jingfang Peking falten Erzählung Elsinor Broschur € 14,00 [D] 978-3-942788-38-0 Kurt Kusenberg Herr über Nichts Sonderbare Geschichten Elsinor Broschur € 12,80 [D] 978-3-942788-23-6

Posten auf den Kanalinseln befasste, doch ich wusste ja, eines der großen Ruhmesstücke britischer Lebensart bestand im Kultivieren funktionierender Anomalien. Als ich vor dem Auswahlgremium im Kolonialministerium Platz nahm, fragte man mich, warum ich denn nach Malaya (heute bekannt als Malaysia) wolle. Darüber lächelte

11 Kürzlich ANTHONY BURGESS Elsinor Betten im Orient Hardcover € 34,00 [D] 978-3-942788-65-6 Anthony Burgess Jetzt ein Tiger Elsinor Anthony Burgess · Jetzt ein Tiger Aus dem Essay «Die Emigranten» im Anhang dieses Buches: «Im Jahr 1953, als meine Frau und ich die Nase voll hatten von einem Leben mit Cider vom Fass und fünf kleinen Filterzigaretten pro Tag, trafen wir den Entschluss, England zu verlassen. Ich bewarb mich um einen Job auf der Insel Sark, wo alles billiger sein würde und wo wir vier (wir hatten eine Siamkatze und eine Bordercolliehündin) an der Seeluft ein kerngesundes Leben würden führen können. […] Etwa einen Monat nach meiner Bewerbung wurde ich ins Kolonialministerium gerufen (eine Regierungsstelle, die wir heute nicht mehr haben, damals beheimatet in der Great Smith Street, London SW1). Ich wunderte mich, dass sich das Kolonialministerium mit der Vergabe von
ich: Ein Irrtum, sagte ich; sie würden doch Sark meinen. Nein, nein, lächelten sie zurück: Malaya. Ihrer Kenntnis nach, sagten sie, gebe es keine Kolonie namens Sark. Wie dem auch sei, ich hätte mich ja auf diese Stelle in Tahi Panas (oder so ähnlich) in Malaya beworben. Unsinn, lächelte ich: Das müsse jemand anders gewesen sein. Aber hören Sie, sagten sie, wir haben doch hier ein Bewerbungsschreiben. Sie zeigten es mir, und, unglaublich aber wahr, es trug meine Unterschrift. Einem meiner Gesprächspartner, einem wichtigen Mann, stand der Mund inzwischen permanent o en.» Hardcover € 26,00 [D] 978-3-942788-43-4 ANTHONY BURGESS Elsinor Der Feind in der Decke Hardcover € 32,00 [D] 978-3-942788-64-9 Georg Veit DROSTES S CHMERZEN Roman Elsinor Klappenbroschur € 19,90 [D] 978-3-942788-66-3 Doris Konradi Aber die Insel Roman Elsinor Hardcover € 20,00 [D] 978-3-942788-69-4 ILJA RICHTER N EH MEN S IE ’S P ERSÖNLICH Porträts von Menschen, die mich prägten Elsinor Hardcover € 19,00 [D] 978-3-942788-70-0 Ilja Richter 70. Geburtstag

Elsinor

VERLAGSANSCHRIFT

Elsinor Verlag e. K. Dr. Thomas Pago Gaupel 30 48653 Coesfeld

Tel. (0 25 41) 800 396 Fax (0 25 41) 800 397 info@elsinor.de www.elsinor.de

VERTRETUNGEN

Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein

Rudi Deuble Verlagsvertretungen Burgstraße 4 60316 Frankfurt am Main

Tel. (0 69) 49 04 66 (0 175) 20 37 633 r.deuble@me.com

Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Thilo Kist Danckelmannstraße 11 14059 Berlin

Tel. (0 30) 325 84 77 Fax (0 30) 321 55 49 T.Kist@t-online.de

In eigener Sache

Angesichts der anhaltenden Papierknappheit, die zu deutlichen Preissteigerungen in der Druckindustrie führt, kommt es mittlerweile auch bei Büchern zur unvermeidlichen Anhebung von Ladenpreisen; diese Entwicklung wurde bei den Novitäten bereits berücksichtigt. Der Verlag bemüht sich, die hier angekündigten Preise einzuhalten, kann aber kostenbedingte Abweichungen und moderate Preiserhöhungen leider nicht völlig ausschließen.

AUSLIEFERUNG

Medien Service Runge (MSR) Runge Verlagsauslieferung GmbH Bergstraße 2 33803 Steinhagen Ansprechpartner: Team 3 Tel. +49 (0) 52 04 998 123 Fax +49 (0) 52 04 998 114 Mail: msr@rungeva.de

PRESSEKONTAKTE

Ruth Eising re-book kommunikation r.eising@re-book.de Tel. +49 (02 28) 25 98 75 82

Wir unterstützen die Arbeit der Kurt Wol Sti ung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene

Die vollständige Elsinor-Backlist, ergänzt um Titel aus dem Regionalia-Imprint Longinus, ndet sich auf der Verlags-Website www.elsinor.de und unter www.buch handel.de.

Abbildungen

S. 1: © Peter Wittkampf; Porträt S. 3: Šechtl & Voseček

Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.