Page 1

Ausgabe

4

2018 / 19

D e r Pam pe r

SAMSTAG 08.12.2018 19.00 UHR BRIXEN

VS

D e r Pam pe r


BirraForstBier

www.forst.it www.beviresponsabile.it


Herren A1

Wir freuen wir uns auf 2019 Allen Handballfans wünsche ich einen schönen guten Abend. Herzlich willkommen heute, Samstag 08.12.2018 zum Heimspiel gegen Pallamano Pressano. Zwei Wochen vor Weihnachten treffen wir im letzten Heimspiel 2018 auf einen alten Rivalen, Pressano. Die sportlichen Überlegungen zu diesem Spiel überlasse ich gerne unserem Trainer Rene Kramer. Mir sei es gestattet, zufrieden auf das Jahr 2018 zurückzublicken. Ja, zufrieden blicke ich zurück. Gerne spar` ich mir, an die einzelnen Erfolge zu erinnern. Wir waren ja alle dabei. Wir kennen die Höhen und die Tiefen, Freud und Leid dieses Jahres. Licht und Schatten wechselten. Eines ist unbestritten, Handball ist ein toller, ein rassiger Sport. Da darf ich an unsere Heimspiele gegen Conversano oder gegen Triest erinnern. Meine Freunde, das war Spannung pur. Wer zeigt ähnliche gute Unterhaltung? Niemand. Was wir mittlerweile wöchentlich an Unterhaltung bieten, das ist unerreicht. Handball ist ein Spiel, und Spiel ist Unterhaltung. Unsere Jungs unterhalten uns, das ist unbestritten. Ab und zu wäre mir weniger Unterhaltung auch lieber. Letzten Samstag war ich beim Auswärtsspiel unserer A1 in Cingoli. Eine Minute und zwanzig Sekunden vor Schluss liegen wir 3 (DREI!!!) Tore zurück. Jede andere Mannschaft verließe als Verlierer das Spielfeld. Nicht so unsere Jungs. Nach dem Husarenstück im Heimspiel gegen Conversano (Ausgleich in den letzten Sekunden), nach dem Wahnsinn gegen Triest (verdienter Sieg um ein Tor nach Herzschlagfinale), bestanden wir unsere nächste Prüfung. Wir schießen in letzter Sekunde den Ausgleich. Drei Tore in den letzten 80 Sekunden aufgeholt. Das ist Brixen, das sind unsere Jungs.

Es ist kein Geheimnis, dass es letztes Jahr mit dem Sportpsychologen Dr. Martin Volgger über Monate eine Zusammenarbeit gab. Es ist ebenso kein Geheimnis, dass wir auch auswärts Punkte holen, die wir früher nicht geholt hätten. Es ist auch kein Geheimnis, dass wir einfach brutal cool sind. Bevor ich Euch ein Frohes Weihnachtsfest wünsche, teilt mit mir noch eine Freude. Habt Ihr das Heimspiel unserer A2 Mannschaft gegen SSV Taufers gesehen? Da gewinnen unsere Greenhorns (entschuldige Andi, entschuldige Ivan) doch tatsächlich das Spiel gegen den SSV Taufers. Taufers hat meinen vollsten Respekt, ist eine wirklich eine tolle Mannschaft und spielt einen flotten Handball. Dass unsere Mannschaft, bestehend zum größten Teil aus unter 20 Jährigen, gegen diese

In d i Aus eser gabe MIKI

Werner Wieland gestandenen Männer gewinnen, das ist schon ganz toll und freut uns alle. Bravo! Genug der Erinnerungen. Blicken wir nach vorn, freuen wir uns auf 2019. Allen von Herzen ein „Frohes Weihnachtsfest“, einen „Guten Rutsch“ und alles, alles Beste.

SRL KAMMERER TANKBAU GMB

39030 Kiens/Chienes (BZ) - Pustertaler Str.15 Via Val Pusteria Tel. 0474 565 317 - Telefax 0474 565 061 E-mail: info@kammerer.it - www.kammerer.it

Doppelwandtanks mit Fiberglas, Rohrleitungen, Trinkwassertanks

Serbatoi a doppia parete, lavorazione inox, serbatoi per acqua potabile con vetroresina.

- Herren A1 - Werner Wieland und Rene Kramer - Fanclubnews - Frei.Wild zu Besuch - Damen A1 - 2018 ein Traumjahr - Jugend: Ergebnisse, Tabellen, Bilder

D e r Pam m pe r


Herren A1

Die Ereignisse überschlugen sich Das el classico stand an und wir hatten Triest zu Gast. Und das Spiel war nichts für schwache Nerven. Triest wollte mit dem neuen Spieler aus Serbien die Punkte von Brixen entführen und es wurde der erwartete Schlagabtausch. Keine Mannschaft konnte sich einen Vorsprung erarbeiten - immer wieder plus eins plus zwei und wieder Unentschieden, und man merkte, dass beide Teams den Sieg wollten. Bis kurz vor Schluss die scheinbare Erlösung für Brixen, als Max Brugger das plus Zwei erzielte. Triest nahm Time Out und verkürzte 17 Sekunden vor Schluss auf 23:22. Wieder im Mittelpunkt stand Max Brugger, denn ein Spieler von Triest fing den Anwurf von Max (Abstand sehr fragwürdig) auf der Mittelinie ab. Ein Diagonalpass und Ranni unterbrach mit einem Foul den Abschluss von Triest. Max Bruggers dritter Auftritt ließ nicht lange auf sich warten: Er wehrte den direkt geworfen Freiwurf mit seinem Körper (Bauch) ab. Unter dem Strich war es aber ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. Nächster Auftritt in Cassano - und wieder ging es heiß her. Wir hatten in der 1. Halbzeit Cassano gut im Griff und durch Felix, der eine Sekunde vor der Pause ein Tor erzielte, führten wir 14:9. Nach der Pause machte uns Moretti das Leben schwer, denn Cassano drehte das Spiel. Wir kämpften um jeden Ball. 20 Sekunden vor Schluss erzielten wir den Ausgleich. Time Out von Cassano, ein Foul von Sergio an den Rückraum Mitte, der im Fallen den Ball irgendwie zum Pivot brachte, ergab eine bittere Niederlage. Wir mussten uns an die-

sem Abend die Niederlage mit 25:24 selbst zuschreiben. Doch wir sagten uns „Kopf hoch und weiter geht es“ , denn Siena war eine Woche später unser Gast in Brixen. Siena hat sich eine gute Mannschaft zusammen gestellt mit Spielern aus der Serie A1 und einem argentinischen Torwart, einem Rückraumspieler aus Kolumbien (in Meran erzielte er 10 Tore) und einem schwedischen Rückraumspieler rechts. Wir waren gewarnt vor Siena. Wieder ein Spiel auf Messers Schneide, denn die Mannschaft aus Siena spielte frech auf. Uns wurde alles abverlangt und die Mannschaft zeigte Charakter. Mit einem gut aufgelegten Benno Pfattner im Tor gewannen wir schlussendlich mit 3 Toren (29:26). Die nächste Reise führte uns nach Cingoli. Diese Mannschaft kämpft ums Überleben und war bei vielen Spielen immer knapp dabei. Ich warnte meine Mannschaft, dass es gegen Cingoli kein Selbstläufer werden würde. Nach 15 Minuten stand es 10:6 für Brixen und wir hatten das Spiel im Griff. Auf einmal änderte sich alles innerhalb einer Minute: Andrea bekam zwei Stürmerfouls gepfiffen, nachdem zwei Abwehrspieler ihn attackiert hatten; Wolfi Mitterrutzner bekam für eine leichte Berührung zwei Minuten; es folgten zwei 7m gegen uns, wo keine Berührung zu sehen gewesen war, und wir gingen mit 3 Toren minus in die Pause. In der 2. Halbzeit kämpften wir uns trotz aller möglicher Umstände zurück auf 25:25. Auf einmal bekam Benno eine 2 Minuten Strafe für eine Abwehraktion bei einem Wurf vom rechten Flügel, und Cingoli nutzte das aus zu einer 3 Tore Führung. Wir nahmen Time Out und beschlossen, ein schnelles Tor zu werfen und auf Manndeckung umzustellen. Uns gelang das nahezu perfekt und wir kamen auf 28:27 heran. Es waren noch 13 Sekunden zu spielen, als Cingoli nahm ein Time Out nahm. Wir entschieden uns einen Spieler, der Nummer 10 von Cingoli die Entscheidung zu

Rene Kramer geben. Der Spieler kam in eine ungünstige Position und warf 3 Sekunden vor dem Ende den Ball auf die Tribüne. Der Schiedsrichter zeigte an, dass weiterzuspielen ist, wir aber reklamierten, dass es 7m geben müsse und wegen Unsportlichkeit die rote Karte zu geben sei. Die Schiedsrichter gingen zusammen und berieten sich. Noch einmal ein Pfiff, und es gab den berechtigten 7m für Brixen und die rote Karte für den Spieler von Cingoli. Mariano übernahm die Verantwortung und warf das 28:28. Also nichts für schwache Nerven, die letzten Spiele für den SSV Brixen! Bedanken möchte ich mich auch bei unseren mitgereisten Fans Edith, Maria, Monika, Karl und Ossi. Neuigkeiten gibt es auch im Trainerteam des SSV Brixen, mit Hartl Fliri habe ich eine von mir gewünschte Unterstützung bekommen. Herzlich Willkommen im Team, Hartl! Heute haben wir Pressano zu Gast, eine Mannschaft, die schon einige Zeit aus den gleichen Spielern und immer punktuell verändert wird. Wir werden alles mobilisieren für das letzte Heimspiel im Jahr 2018. Wir freuen uns schon auf das Heimspiel mit EUCH und auf lautstarke Unterstützung

! Auf geht`s Brixn Rene Kramer


VIP SPONSOR SSV BRIXEN HANDBALL SSV BRESSANONE PALLAMANO

D e r Pam pe r


Fanclub-News

Frei.Wild in der Handballhalle

Beim Derby d´Italia gegen die Mannschaft aus Triest besuchte uns die Gruppe Frei.Wild und präsentierte die von ihnen geschriebene, neue Vereinshymne. Vielen, vielen Dank!!! Brixen, Brixen, Brixen wir gehen mit dir nach vorne!

La Ola in Cingoli

Holt euch das perfekt Weihnachtsgeschenk im Fanshop „Unser Herz für Brixen“ - CD, T-Shirt und Hoodie! R

NE

KG

SAS

N

ON TOUR GE

Der Fanclub bedankt sich bei seinen Sponsoren und Mitgliedern für die Unterstützung und wünscht allen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit!

RL

KA

SE UO IRIT SP UORI ! INE ! LIQ WE I ! VIN RE ! BIE RE ! BIR KE ! ÄN ITE TR BIB

US LA

NK VO

Miki

Termine LaOla on Tour: 9. Februar 2019: Meran 23. März 2019: Siena 20. April 2019: Pressano (L avis)

La Ola in Cassano

Miki

Wu 07.12 sstet ihr , .18 e inen dass der hat? n Dies euen Vo Fanclub er w a r ird in stand ge m zwei wähl den Jahr t kom en d men en C de lub l eiten n .

Schofkaas


Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Dottori commercialisti / Revisori contabili Dr. Alexander Tauber Dr. Matthias Karl Dr. Silvan Bernardi

Elvaser Straße 8 / Via Elvas 8 I - 39042 Brixen / Bressanone (BZ) Tel. +39 0472 069 999 Fax +39 0472 069 988 info@tkb.bz.it | www.tkb.bz.it

W ir suchen

TALENTE! www.progress-group.i

nfo

VON BRIXEN AUS IN DIE

GANZE WELT


Damen A1

2018 ein Traumjahr weile in Bozen wohnt und arbeitet, hat aus beruflichen Gründen ihren Rücktritt erklärt. Für uns ist das ein schwerwiegender Ausfall, aber wir wünschen Giulia alles Beste und hoffen, sie trotzdem oft in der Halle zu sehen.

CLASSIFICA

TABELLE

Mit vierzehn Siegen, zwei Ausgleichen und nur drei Niederlagen in neunzehn Spielen (unser letztes Spiel heuer bestreiten wir heute in Leno) können wir das Kalenderjahr 2018 zu Recht als Traumjahr bezeichnen. Die Hinrunde der Meisterschaft 2017-18 war nicht ganz nach Plan gelaufen: Wir hatten mehrere Spiele ganz knapp verloren und schlugen uns in der unteren Tabellenhälfte herum. Aber das neue Jahr brachte den Aufschwung, Punkt um Punkt arbeiteten wir uns nach oben und beendeten die Meisterschaft nach einer gewaltigen Rückrunde auf Platz sechs. In der heurigen Saison setzten wir unsere positive Serie weiter und stehen nun punktegleich mit Meister Salerno an der Tabellenspitze. Unser Erfolg liegt im Team, Tag für Tag kommen alle Spielerinnen hoch motiviert aus ganz Südtirol zum Training in die Halle. Der Handballsport ist ihre Passion, und dafür nehmen sie pro Saison zusammen über 65.000 km auf sich, ohne die Auswärtsfahrten zu den Spielen zu rechnen. Das allein ist schon eine meisterhafte Leistung! Nicht immer läuft alles rund, und wir müssen auch einen Wermutstropfen vermerken. Giulia Dibona, die mittler-

Team Salerno Brixen Südtirol Oderzo Dossobuono Brescia Ariosto Ferrara Cassano Magnago Leno Casalgrande Flavioni Civitavecchia

Spiele 8 8 8 8 7 8 8 7 8 8

Die Mannschaft und der Vorstand bedanken sich bei allen SponsorInnen und GönnerInnen sowie bei allen treuen ZuschauerInnen herzlich für die Unterstützung. Wir wünschen allen eine gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!

Siege 7 7 7 4 3 3 2 2 2 0

Remis Nied. 1 0 1 0 0 1 0 4 1 3 1 4 0 6 0 5 0 6 0 8

Tore 226 222 221 198 164 200 192 182 192 141

Geg.T. 158 164 184 186 167 219 205 209 233 213

Punkte 15 15 14 8 7 7 4 4 4 0

S

Impressum www.facebook.com/FanclubBrixenHandball

• Lieferung und Verlegung normgerechter Sportböden • Erstellung der Spielfeldmarkierungen • Individuelle Lösungen bei der Sanierung alter Sportböden • Beratung während der Planungs- und Bauphase • Lieferung und Einbau der Feuchtigkeits- und Wärmedämmung • Normgerechte Pflegemittel für Sportböden • Geräteabdeckungen und Detaillösungen • Hallenschutzbeläge

Oberstaller & Sohn KG d. Oberstaller Wolfgang & Co. Treitling Nr. 9 – I-39030 KIENS (BZ) – Tel. 0474 565271 – Fax 0474 565663 E-mail: oberstaller@dnet.it

E-mail: info@laola-brixen.it Redaktion: redaktion-pamper@hotmail.com Druck/Layout: Ferrari-Auer, BZ

Balkonbau Mahr 108 - 39042 Brixen Tel. 0472-832951 I www.blasbichler.bz

Te


Damen A1

Un 2018 da incorniciare Con quattordici vittorie, due pareggi e tre sole sconfitte in diciannove gare (oggi giochiamo la nostra ultima partita di quest’anno a Leno), possiamo considerare il 2018 a ragione un anno da incorniciare. Il girone di andata del campionato 2017-18 non era andato propriamente come previsto: avevamo perso di uno o due gol parecchie partite e ci trovavamo nella parte bassa della classifica. Ma il nuovo anno ha segnato la svolta e punto dopo punto siamo risalite fino al sesto posto, disputando un girone di ritorno da manuale. Il campionato attuale ci ha viste protagoniste fin dall’inizio e oggi siamo in testa alla classifica a pari punti con le campionesse d’Italia di Salerno. Il nostro successo sta nella squadra, giorno per giorno le giocatrici arrivano al palazzetto da tutto l’Alto Adige per

allenarsi. La pallamano è la loro grande passione e in somma fanno oltre 65.000 km per viverla insieme, senza contare le trasferte. Basterebbe questo per considerarle campionesse! Non sempre tutto fila liscio e recentemente con grande dispiacere abbiamo dovuto prendere atto dell’addio di Giulia Dibona. Da inizio stagione vive e

lavora a Bolzano, così ha deciso di smettere per motivi professionali. Per noi si tratta di un addio pesante, tuttavia auguriamo il meglio a Giulia e speriamo di vederla comunque spesso al palazzetto. La squadra e il direttivo ringraziano di cuore tutti gli sponsor e i fan per il fedele sostegno. Auguriamo Buon Natale e un fantastico Anno Nuovo!

ERGEBNISSE I RISULTATI Gegnerinnen - Avversarie

Casalgrande Padana Cassano Magnago Salerno Brescia Dossobuono Oderzo Ariosto Ferrara Flavioni Civitavecchia Leno

Hinrunde - Andata

Rückrunde - Ritorno

auswärts - trasferta 21-37 daheim - casa 21-17 auswärts - trasferta 19-19

daheim - casa auswärts - trasferta daheim – casa

daheim - casa 32-25

auswärts - trasferta

auswärts - trasferta 16-23 daheim - casa 27-23 auswärts - trasferta 26-30 daheim - casa 33-17 auswärts – trasferta

daheim - casa auswärts - trasferta daheim - casa auswärts - trasferta 21.04.2018 daheim – casa

S H O W R O O M

E

L

E

K

T

R

O

PLAICKNER

Tel. 0472 068311 www.elektro-plaickner.it


TANKEN · AUTOWÄSCHE – 9 X IN SÜDTIROL 7

6 4

1

2 3

8

5 9

1 2 3 4 5

Vahrn Lana Ulten Schnals Ritten

6 7 8 9

Passeier Sterzing Nals Deutschnofen


Jugend

Handballjugend bei Sportlerehrung stark vertreten Gleich zwei Mannschaften wurden bei der diesjährigen Sportlerehrung am 28.11.18 der Gemeinde Brixen prämiert. Die U15-Jungs mit Trainer Felix Sader, welche in Misano Vize-Italienmeister wurden, und die U17-Mädchen mit Trainer Silvano Rigatti, die in Salerno den dritten Platz bei der Italienmeisterschaft erzielten. Christian Mittaerrutzer war Teilnehmer bei den olympischen Jugendspielen in Buenos Aires/Argentinien und erzielte in Beach-Handball einen beachtenswerten Platz. Insgesamt wurden in Brixen fast 100 Sportler und Sportlerinnen der verschiedensten Vereine, Sportarten und Altersklassen geehrt, die sich durch herausragende sportliche Erfolge auf staatlicher und internationaler Ebene hervorgetan hatten. Sie sind es auch, samt Trainern, Betreuern, Vorständen, vielen Freiwilligen und Eltern, die der Stadt Brixen als Sportstadt weiterhin alle Ehre machen. Die Gemeindevertreter würdigten die Brixner Sportler als Botschafter der Stadt und Vorbilder für die Gemeinschaft. Sport ist eine Lebensschule mit großen Emotionen, Höhen und Tiefen, und es sollten Werte wie Fairplay, Respekt und Freundschaft

dabei gepflegt werden. Die Sportlerehrung war eingebettet in die erste „Sport. Day.Brixen“-Ausgabe, die auf Initiative von Sportstadtrat Andreas Jungmann ins Leben gerufen wurde, um einerseits alle Menschen zu würdigen, die hinter dem Sport in Brixen stehen, und andererseits auch um die Sensibilisierungskampagne für saubere Sportstätten mit dem „Cleanguru“ voranzutreiben. Ehrengast des

SALON HAAR TREF F. JUDITH MAIR SCHLOSSERGASSE / V I A SCH LOSS ERGASSE 8 39040 N AT Z/SCHABS / NAZ/SCIAVES T 0472 26 70 08

Tages war die Skisprunglegende Sven Hannawald, der nach großer Karriere ins Burnout gerutscht war und von seinen Erlebnissen berichtete. Mit der von Sarah Bernardi moderierten Podiumsdiskussion mit Stefan Leitner, Martin Pöder, Martin Volgger, Harald Oberrauch und Laura Letrari über „Sauberen Sport“ und „Erfolg in Balance“ wurde der Sport.Day.Brixen abgeschlossen.

Spiele Jugend


E MOR

! ORE M ! RE ! MO

PRINT IST MEHR.

PRINT IST BEGEISTERUNG.

Druck ist Handwerk, aber auch Kunst. Mit Sorgfalt und viel Liebe zum Detail widmen wir uns als größte Druckerei Südtirols seit 125 Jahren vielschichtigen Druckprojekten.

TIPOGRAFIA E OLTRE.

QUANDO LA STAMPA ESALTA. Un mestiere che è anche arte. Con grande passione e attenzione per i particolari, da 125 anni la più grande tipografia dell’Alto Adige cura progetti di vario spessore.

! YEESS! Y

SO GEHT DRUCK QUESTA È STAMPA www.athesiadruck.com

stila 2000

Überzeugung mit Stil – die neue stila 2000!


Jugend

r fü n o is a S n e g ri u e h r e d r ie rn Erstes Tu n e n n rI e ll a b d n a h s h c u w h c a N 11 unsere UDie Aufregung und Vorfreude auf das Turnier war den SpielerInnen (und auch Eltern ;-)) anzusehen. Alle waren mit viel Einsatz und Begeisterung dabei und konnten zeigen, was sie schon alles gelernt hatten. Es war eine Freude euch zuzuschauen, macht weiter so!!! Ein herzliches Dankeschön an ALLE, die zu diesem gelungenen Handballfest beigetragen haben, und für die vielen positiven Reaktionen!

Schöne Worte einer Mutter aus Kastelruth:

BODENBELÄGE

PAVIMENTI


Jugend

Ricki Moser und seine U11 Mannschaft Mit viel Freude, Begeisterung und voller Elan sind unsere U11-Jungs in die neue Saison gestartet und konnten bei ihrem ersten VSS-Turnier am 25.11.2018 gleich auf Anhieb einen verdienten 3. Platz erreichen. Ihr neuer Trainer Ricki Moser,

der nach zwei erfolgreichen Saisonen mit den U12- bzw. U 13-Jungs heuer die Kleineren (zu 50 % Anfänger) übernommen hat, ist richtig begeistert von seinen Jungs und stolz auf sein Team. Alle Jungs trainieren fleißig, lernen

schnell und geben ihr Bestes, so dass wir auf ihre weitere Entwicklung gespannt sein können und noch viel Freude an ihnen haben werden. Macht weiter so, Jungs, wir sind alle stolz auf Euch!!

Trametsch

BIERGARTEN

T 0472 836 143 / www.trametsch.bz Ruhetag: Sonntag / Riposo: domenica


Make it yours ! Mit klaren Formen und starken Farben passt sich USM Ihrem Leben an. Immer individuell – purer Ausdruck Ihrer selbst.

Meran 39012, Romstraße 48 A, Tel 0473 237 811, info@trias.it Brixen 39042, Vittorio-Veneto-Straße 73, Tel 0472 971 206, info.b@trias.it www.trias.it

Der Pamper Nr. 4 18-19  
Der Pamper Nr. 4 18-19  
Advertisement