Page 1

Ausgabe

8

2018 / 19

D e r Pam pe r

VS

Foto: Gabriel Nardelli

SAMSTAG 16.03.2019 19.00 UHR BRIXEN

D e r Pam pe r


BirraForstBier

www.forst.it www.beviresponsabile.it


? HC Südtirol

Schönen Abend, herzlich willkommen zum heutigen Heimspiel gegen Cassano, liebe Handballfans! Gerne möchte ich heute einige Gedanken zum HC Südtirol mit euch teilen. Viele haben wahrscheinlich den Artikel „Die Absage“ im letzten„Brixner“ (Ausgabe 349, Februar 2019, Seite 54 – 55) gelesen. Herzlichen Dank, Willy Vontavon, der Artikel ist gut geschrieben, die entscheidenden Personen kamen zu Wort, die wichtigsten Argumente wurden klar herausgearbeitet. Während unseres Gespräches, es dauerte über eine Stunde, habe ich gemerkt, wofür dein Herz, Willy, schlägt, und wenn wir bei diesem Thema vielleicht unterschiedlicher Meinung sind, dein Artikel ist ausgewogen. Für die, die den Artikel im „Brixner“ nicht gelesen haben, kurz zur Vorgeschichte des HC Südtirol. Seit Jahren, ja Jahrzehnten, kommt immer wieder das Thema HC Südtirol auf den Tisch. Nach mehreren Sitzungen, die sich jetzt über ein Jahr hingezogen haben, liegt ein Papier, ein „General Agreement“ zwischen dem SSV Bozen, dem SC Meran, dem ASV Eppan und dem SSV Brixen vor. In diesem Abkommen stehen Punkte, die der SSV Brixen trotz einjähriger Verhandlungen

nicht in der Lage war zu ändern. Als die wären: freiwilliger Abstieg in die zweite Liga, unentgeltliche Abtretung aller für den HC Südtirol interessanter Spieler, Bündelung der Sponsorengelder, Bereitstellung freiwilliger Mitarbeiter. Die Idee war, dass sich die 4 Vereine aus der ersten Liga in die zweite Liga (Serie A2) zurückziehen sollten und in Zukunft ein einziger Verein, der HC Südtirol, in der A1 teilnehmen sollte - mit dem Ziel, in den nächsten Jahren einen Platz unter den ersten 4 in der A1 zu belegen und langfristig (in einigen Jahren) in einer internationalen Liga zu spielen. Abgesehen davon, dass wir Brixner Sponsorenverträge und Spielerverträge haben, die für die erste Liga gelten, sehen wir im Brixner Vorstand dies für den Handballsport als kontraproduktiv. Das hat nichts mit Kirchturmpolitik zu tun, es geht um die Entwicklung des Handballsports. Das im Agreement angeführte Ziel wurde ja schon lange erreicht. Seit bald einem Jahrzehnt belegte stets eine Mannschaft aus Südtirol einen der ersten 4 Plätze der A1, dazu brauchen wir keinen HC Südtirol gründen. Nicht Bozen, Meran, Brixen oder eventuell Eppan sind falsch in der ersten Liga, sondern der HC Südtirol.

Herren HerrenA1A1

Werner Wieland

Dieser sollte aus unserer Sicht sofort in einer internationalen Liga, vergleichbar mit der EBEL-liga im Eishockey, mitspielen und attraktive Spiele gegen attraktive Gegner nach Südtirol bringen. Das könnte dem Handballsport einen neuen Impuls geben. Im Prinzip würden die Herren das genaue Gegenteil der Damen durchziehen. Dort gab es in Südtirol seit Jahren keine Mannschaft, die sich im Handballsport in der ersten Liga halten konnte. Aber: eine Mannschaft (Brixen) geformt aus Spielern mehrerer A2 Vereine kann, wie gezeigt, in der ersten Liga bestehen. Bei den Herren ist die Situation kom-

In d i Aus eser gabe MIKI

- Herren A1 - Werner Wieland - Herren A1 - Trainer Hartl Fliri - Fanclubnews - Fahrt nach Siena - Rätsel - Damen A1 - Gemeinsam mit Avis - Jugend: Ergebnisse, Turniere, Bilder

D e r Pam m pe r


Herren A1

plett umgekehrt. Wir haben bereits drei Vereine, nächste Saison mit Eppan vielleicht vier, die sich in der ersten Liga seit Jahren etabliert haben. Ist da ein Abstieg dieser und ein HC Südtirol als einziger Vertreter in der A1 sinnvoll? Seit der Drucklegung des „Brixners“ hat sich einiges getan. Fakt ist heute, dass der noch zu gründende Verein HC Südtirol nicht in der Serie A1 spielen wird. Er hat, genau wie von uns proklamiert, eine Einladung zur Teilnahme an einer internationalen Liga, der SEHA Liga erhalten. Die SEHA Liga ist eine seit Jahren gespielte Meisterschaft der besten Mannschaften aus Kroatien, Mazedoni-

#

Team

Sp

Pkt

1

Bozen

20

36

2

Pressano

20

32

3

Conversano

20

30

4

Cassano

20

26

5

Fasano

20

25

6

Triest

20

21

7

Siena

20

17

8

Brixen

20

16

9

Fondi

20

15

10

Cologne

20

15

11

Meran

20

15

12

Gaeta

20

14

13

Cingoli

20

10

14

Bologna

20

8

en, Weißrussland, Slowenien, Serbien, Rumänien und Bosnien Herzegowina. Da spielen Mannschaften, die unsere Serie A bis heute nicht gesehen hat. Für eine Teilnahme an dieser Meisterschaft bedarf es einer Halle mit Zuschauerrängen beidseitig des Spielfeldes. Brixen als Spielort fällt somit schon mal flach und das Angebot aus Bozen, Brixen als Heimstätte des HC Südtirols zu machen, ist hiermit hinfällig. Dabei hätte mich die Position der Meraner diesbezüglich sehr interessiert. Der Ball liegt jetzt beim Land Südtirol, ob es ähnliche Summen in den Handball investieren will, wie es bereits im Fußball und

im Eishockey seit Jahren passiert. Fakt ist ebenso, dass alle 4 Vereine (Bozen, Meran, Eppan und Brixen) versuchen werden, in der Serie A1 zu spielen und der HC Südtirol ein eigener Verein sein wird, der NICHT die Serie A1 bestreiten wird. Natürlich gelten obige Überlegungen nicht absolut, und jeder darf gerne auch anderer Meinung sein. Wir haben viele unsere Position betreffend positive Rückmeldungen erhalten. So wie es durchaus auch gegenteilige Stellungnahmen gegeben hat. Es kann auch sein, dass sich Rahmenbedingungen ändern - dann sind wir durchaus bereit, unsere Meinung zu ändern. So wie die Dinge heute liegen, können wir ruhigen Gewissens unsern Weg weitergehen. Wenn man versucht, so ein komplexes Thema in Kürze zusammenzufassen, dann bleiben viele wichtige Punkte (einheimische Spieler, Anzahl der Trainings, berufliche Ausbildung junger Spieler…) nicht angesprochen. Unserer Mannschaft unter Neotrainer Hartl Fliri wünschen wir alles Beste für das heutige Spiel gegen Cassano. Sollte es schwierig werden, wisset: !!ES SEID OLLM INSERE JUNGS!! Werner Wieland

hen auf ein Photo mit unserer Wohin wir auch kommen, weibliche Fans beste hme und machen sie glücklich. Ausna eine wir en mach r Mannschaft. Hin und wiede

Impressum www.facebook.com/FanclubBrixenHandball

E-mail: info@laola-brixen.it Redaktion: redaktion-pamper@hotmail.com Druck/Layout: Ferrari-Auer, BZ


Herren A1

en er ini tra d un n be au gl s un an er eit w len ol w ir W

Die beiden Fahrten nach Triest bleiben wohl in schlechter Erinnerung. Wir waren beides Mal hoch konzentriert, motiviert und vor allem, wie immer, taktisch und auch physisch bestens vorbereitet. Der Italienpokal Anfang März wollte es, dass wir gegen Bozen antreten mussten. Ein schweres Los, das schwerste sicher, wie sich ja durch den Pokalgewinn der Mannschaft aus Bozen später herausstellte. Aber wir fuhren, auch dieses Mal, mit den besten Vorsätzen nach Triest. Das Resultat und der Werdegang des Spieles sind allen bekannt. Die zweite Fahrt nach Triest - zum Meisterschaftsspiel - war hingegen mit sehr großen Hoffnungen verknüpft, endlich wieder einmal einen Auswärtssieg heim zu fahren. Wir hatten ja im Oktober 2018 auswärts zum letzten Mal als Sieger das Feld verlassen, Monate her, damals noch unter Trainer Rene Kramer. Triest ist nicht Bozen und auch in diesem altehrwürdigen Verein geht es derzeit hoch her, auch dort wurde kürzlich der Trainer gewechselt. Nun, der Beginn des Spiels unserer Jungs war bestens, harte Abwehr, schnelles Spiel nach vorn, gute Raumaufteilung, variantenreiche Angriffe. Die Manndeckung von Sergio war zunächst kein großes Problem, auch wenn er an diesem Abend im Angriff besonders motiviert war, da er doch letztes Jahr in Triest gespielt hatte. Die

Mannschaft konnte aber überzeugen, stand es zur Halbzeit nach langer Führung immerhin unentschieden. Auch der Beginn der 2. Halbzeit war insgesamt verheißungsvoll, wir führten im Ergebnis und ich spürte eine innere Sicherheit, dass diesmal alles gut gehen würde. Dann kam der befürchtete Einbruch, nicht aus körperlicher, sondern aus mentaler Sicht: Der Rückzug in die Verteidigung zu langsam, Stellungsfehler in der Verteidigung, fehlende Absprachen und auch der Angriff plötzlich wenig kreativ und ungeordnet. Passfehler, Schussfehler und damit extreme Chancenvergebung kamen zuhauf dazu. Höhepunkt der Verunsicherung war unser doppeltes Überzahlspiel, bei dem es uns nicht gelang, gegen 4 Spieler aus Triest auch nur ein einziges Tor zu schießen. Und so ging Triest als Sieger vom Platz. Wir waren alle so unglaublich geknickt in der Kabine und natürlich auch während der langen Rückreise nachts im Auto. Die Mannschaft opfert sich ja extrem auf, jedes Training ist ein Inbegriff an Geschwindigkeit, an Kraft und an Konzentration. Jeder bemüht sich, jeder gibt alles, bei jedem Training. Wir können die Ernte aber bisher nicht einfahren, das ist so bitter. Woran das liegt? Dazu gibt es sicher sehr viele, sehr un-

Fotos Herren A1: Gabriel Nardelli

terschiedliche Meinungen, die ich von jedem gerne höre, wie immer aber nicht polemisch, sondern in kreativem Stil. Kritik ist Teil des Lebens, aber Kritik kann destruktiv, aber auch konstruktiv geführt werden. Was bleibt, ist immer der Blick nach vorne, wir wollen weiter an uns glauben und trainieren, mit der gleichen Härte und Intensität wie bisher. Sicher muss jeder ständig an sich weiter hart arbeiten, wir müssen alle in den Spiegel schauen und ein offenes, ehrliches Umgehen finden mit der Frage, ob man wirklich alles gab, ob man sich an die taktischen Vorgaben hielt und was verbesserungswürdig ist. Das gilt für jeden einzelnen Spieler, aber natürlich auch für mich als derzeitigen Interimstrainer. Wir brauchen aber auch mehr Mut, Mut, der uns oft plötzlich während des Spieles verlässt, Mut, der auch durch euch, die treuesten und bestens Fans kommt, die ihr uns immer großartig unterstützt. Dafür danken wir euch, jedem einzelnen, der uns aufmuntert und Mut einflößt. Nun geht es zu Hause gegen Cassano, ein weiteres sehr schweres Spiel, dann wartet auswärts der ebenfalls starke Gegner aus Siena. In beiden Spielen gilt es, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Wir werden alle, wie immer, unser Allerbestes geben, wir hoffen auf eure kräftige Unterstützung!


powered by

Fanclub-News RL

R NE

VO

KA

SE UO IRIT RI SP UO ! E LIQ EIN ! W INI ! E !V IER RE B ! BIR KE E ! ÄN IT TR BIB

KG

S SA

N

US LA

NK

GE

ON TOUR Auf nach Siena!

Miki

Andiamo a Siena!

Am 23.03.19 organisieren wir eine Tagesfahrt nach Siena. Wir starten um 06:00 Uhr vom Max-Parkplatz und werden gegen Mittag ankommen. Dort genießen wir die gute lokale Küche, erkunden die mittelalterliche Stadt, machen die Geschäfte unsicher und schauen uns am Abend gemeinsam das Spiel unserer A1 Herrenmannschaft an.

Il 23/03/19 organizziamo un viaggio a Siena. Partiamo alle 06:00 dal parcheggio davanti al Max con arrivo a mezzogiorno. Non appena arrivati abbiamo intenzione di goderci la cucina locale, di visitare la città medievale, di fare shopping e di guardare insieme la partita serale della nostra squadra maschile di A1.

Dank des großzügigen Beitrags unseres Sponsors „JUST“ kostet die Fahrt nur 25 € pro Kopf.

Grazie al sostegno generoso del nostro sponsor„JUST“ il viaggio costa soltanto 25 € a testa.

Bitte meldet euch zahlreich und so bald als möglich unter info@laola-brixen.it oder unter 328 2656284 (Georg)

Prenotate un posto il più presto possibile all‘indirizzo info@laola-brixen.it o al numero 328 2656284 (Georg)

Miki

A1-D W ame usstet in de nman ihr, d a n Meisn Play O schaft ss unse ab re terti f tel mf‘s um d dem 1 3. e i auf tspielt? n italien April eine W i volle ir freu schen Halle en un s !

Schofkaas

S

Te


Das grosse JUST-Kreuzworträtsel Schicke das Lösungswort an die Nummer 328 2656284 und gewinne eine Palette mit 24 JUST Erfrischungsgetränken!

1. Region um Siena: 2. Sponsor für die Fahrt nach Siena: 3. Eines der härtesten Pferderennen der Welt (in Siena): 4. Brixner Handball Fanclub: 5. Das Ziel der Auswärtsfahrt: 6. Der Palast in Siena (Rathaus): 7. Standort der jährlich zweimal ausgetragenen Pferderennen: 8. Das Historische Zentrum von Siena ist ein: 9. Siena ist eine:... Stadt 10. Getränkesponsor des La Ola Fanclubs 11. Antikes Volk das vor den Römern die Provinz Siena besiedelte 12. Name unseres Maskottchens 13. Name unserer Stadionzeitschrift 14. Hauptsponsor des Fanclubs 15. Lärmmacher während des Spiels 16. Vorname unseres Präsidentens 17. Nachname Trainer 1. Herrenmannschaft 18. Die Handballhalle befindet sich im ...weg 19. Südtiroler Bierproduzent 20. Brixener Milchhof 21. bekanntes Kartenspiel 22. Tanzgruppe beim Handball 23. Unparteiischer 24. Vereinsfarben 25. Nachname unseres Kapitäns 26. Vorname Sektionsleiter Herren 27. Land aus dem Andrea und Mislav kommen 28. Sprache die Sergio und Mariano sprechen 29. Wappentier von Brixen 30. Auf geht's Brixen kämpfen und

Viel Glück und gute Unterhaltung! S H O W R O O M

E

L

E

K

T

R

O

PLAICKNER

Tel. 0472 068311 www.elektro-plaickner.it


Damen A1

Avis und die Handballgitschn gemeinsam für die Blutspende Unsere Handballerinnen sind Avis-Botschafterinnen geworden! Vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen Ferrara am Samstag, den 9. März, überreichte Renate Prader, Präsidentin der Avis-Sektion Brixen, Kapitänin Steffi Durnwalder und ihren Mitspielerinnen die roten Avis-Pullover. Renate Prader freut sich über diese Initiative: „Es ist von extremer Wichtigkeit, dass sich Personen, die in der Öffentlichkeit stehen und ein breites Publikum erreichen können, für soziale Projekte einsetzen. Umso dankbarer bin ich, dass sich die Handballdamen des SSV Brixen Südtirol für uns Blutspender einsetzen. Sport trägt zu einem gesunden Lebensstil bei; dasselbe gilt auch für die Blutspende; es ist eine gute Möglichkeit den eigenen Gesundheitszustand unter Kontrolle zu haben und zeitgleich etwas Gutes zu tun.“ Südtirol ist eine der Provinzen Italiens, in denen am meisten Blut gespendet wird. Diese erfreuliche Tatsache zeugt von großer Nächstenliebe, ist aber auch mit der #

Team

Sp

Pkt

1

Salerno

16

30

2

Oderzo

16

29

3

Brixen

16

25

4

Dossobuono

16

16

5

Casalgrande

16

14

6

Ferrara

16

14

7

Brescia

16

13

8

Cassano

16

10

9

Leno

16

9

10

Flavioni

16

0

• Lieferung und Verlegung normgerechter Sportböden • Erstellung der Spielfeldmarkierungen • Individuelle Lösungen bei der Sanierung alter Sportböden • Beratung während der Planungs- und Bauphase • Lieferung und Einbau der Feuchtigkeits- und Wärmedämmung • Normgerechte Pflegemittel für Sportböden • Geräteabdeckungen und Detaillösungen • Hallenschutzbeläge

Oberstaller & Sohn KG d. Oberstaller Wolfgang & Co. Treitling Nr. 9 – I-39030 KIENS (BZ) – Tel. 0474 565271 – Fax 0474 565663 E-mail: oberstaller@dnet.it

Arbeit unzähliger Freiwilliger verbunden, welche regelmäßig und unermüdlich die Bevölkerung auf die soziale Wichtigkeit des Blutspendens und die individuellen gesundheitlichen Vorteile für den Spender selbst aufmerksam machen. Avis Brixen zählt zurzeit 3.152 aktive Spender. Auch Sektionsleiterin Wally Ulpmer findet die gemeinsame Aktion mehr als gut: „Wir sind der Avis-Sektion Brixen

sehr dankbar für die Möglichkeit, uns als Sportlerinnen für die Blutspende einzusetzen, unser gemeinsamer Nenner ist die Gesundheitsförderung.“ Das Spiel gewannen die Handballerinnen 36-21. Inzwischen ist der dritte Tabellenplatz in der höchsten italienischen Liga fix, dadurch ist auch eine gute Ausgangposition für das Play-Off um den Meistertitel sicher.

SRL KAMMERER TANKBAU GMB

39030 Kiens/Chienes (BZ) - Pustertaler Str.15 Via Val Pusteria Tel. 0474 565 317 - Telefax 0474 565 061 E-mail: info@kammerer.it - www.kammerer.it

Doppelwandtanks mit Fiberglas, Rohrleitungen, Trinkwassertanks

Serbatoi a doppia parete, lavorazione inox, serbatoi per acqua potabile con vetroresina.

Balkonbau Mahr 108 - 39042 Brixen Tel. 0472-832951 I www.blasbichler.bz


Damen A1

Avis e le nostre ragazze insieme per la donazione del sangue Le nostre ragazze sono diventate ambasciatrici dell’Avis! Prima del fischio d’inizio della partita casalinga contro Ferrara sabato, 9 marzo, la presidente della sezione Avis di Bressanone, Renate Prader, ha consegnato le felpe rosse alla capitana Steffi Durnwalder e alle sue compagne. Renate Prader è felice dell’iniziativa: “È di fondamentale importanza per noi che persone pubbliche, capaci a loro volta di raggiungere un grande numero di persone, si impegnino in progetti sociali. Ringrazio di cuore la squadra femminile di pallamano per il sostegno. Lo sport è una pratica importante per restare in salute; la stessa cosa vale per la donazione di sangue, attraverso la quale i donatori hanno un controllo

continuo sul proprio stato di salute.” Al livello nazionale, l’Alto Adige è sicuramente tra le province più virtuose per quel che riguarda la donazione di sangue. Ciò testimonia da un lato il grande amore per il prossimo degli altoatesini, ma è anche frutto dell’impegno costante e continuo di innumerevoli volontari, che dedicano tempo ed energie alla promozione di questo gesto d’amore capace di salvare vite e al tempo stesso è anche una forma di prevenzione per il donatore stesso. La sezione Avis di Bressanone conta attualmente 3.152 donatori attivi. Anche la presidente delle pallamaniste Wally Ulpmer è entusiasta dell’iniziativa congiunta: “Siamo molto grate alla sezione Avis di Bressanone per la pos-

W ir suchen

TALENTE! www.progress-group.i

nfo

VON BRIXEN AUS IN DIE

GANZE WELT

sibilità di impegnarci per la donazione del sangue in qualità di atlete, il nostro denominatore comune è la promozione della salute.” Le ragazze hanno vinto 36-21. Il terzo posto nella classifica del massimo campionato nazionale, ormai fisso, rappresenta una buona posizione di partenza per i prossimi play-off scudetto.


TANKEN · AUTOWÄSCHE – 9 X IN SÜDTIROL 7

6 4

1

2 3

8

5 9

1 2 3 4 5

Vahrn Lana Ulten Schnals Ritten

6 7 8 9

Passeier Sterzing Nals Deutschnofen


Jugend

U9-Mädels&Jungs Langsam – von Turnier zu Turnier werden alle Kinder vom Handballfieber erfasst. Mit vielen neuen Kindern, die heuer begonnen haben, wächst die Gruppe immer mehr zusammen. Beim nächsten Turnier in Bozen spielen wir mit zwei Mannschaften. Wir freuen uns sehr auf dieses Turnier. Bravo, Kinder!

U11-Turnier in Taufers Erstmals in dieser Saison nahmen wir mit 4 Mannschaften, zwei Mädchen- und zwei Bubenmannschaften, am U11-Turnier in Taufers teil, so bekamen alle viele Spielanteile und konnten wertvolle Erfahrungen sammeln.

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Dottori commercialisti / Revisori contabili Dr. Alexander Tauber Dr. Matthias Karl Dr. Silvan Bernardi

Elvaser Straße 8 / Via Elvas 8 I - 39042 Brixen / Bressanone (BZ) Tel. +39 0472 069 999 Fax +39 0472 069 988 info@tkb.bz.it | www.tkb.bz.it


E MOR

! ORE M ! RE ! MO

PRINT IST MEHR.

PRINT IST BEGEISTERUNG.

Druck ist Handwerk, aber auch Kunst. Mit Sorgfalt und viel Liebe zum Detail widmen wir uns als größte Druckerei Südtirols seit 125 Jahren vielschichtigen Druckprojekten.

TIPOGRAFIA E OLTRE.

QUANDO LA STAMPA ESALTA. Un mestiere che è anche arte. Con grande passione e attenzione per i particolari, da 125 anni la più grande tipografia dell’Alto Adige cura progetti di vario spessore.

! YEESS! Y

SO GEHT DRUCK QUESTA È STAMPA www.athesiadruck.com

stila 2000

Überzeugung mit Stil – die neue stila 2000!


Jugend

U11-Mädchen

Mit sehr viel Herzblut spielen diese Mädels Handball. Bei jedem Turnier sieht man immer wieder neue Entwicklungen, sowohl im spielerischen als auch im persönlichen Bereich. Auch unseren Trainerinnen ein Kompliment, wie sie von Training zu Training, mit den Mädels gemeinsam wachsen ... Bravo, Anja und Giada! Auf geht’s, Mädels!

U17-Buben

Alle Beteiligten dieser Mannschaft bedauern den Abgang von Rene Kramer. Ich persönlich glaube, wir haben viel verloren. Mein Ziel ist es, diese Jungs bis Ende der Saison zu führen. In den restlichen 5 Spielen werden wir versuchen, den 2. bzw. den 3. Platz zu erreichen. Auf geht’s, Jungs! Silvano

SALON HAARTR EFF. JU DITH M A IR SCHLOSSERGASSE / VIA SCHLOSSER GA SSE 8 3904 0 NATZ/SCHA BS / N AZ/SCIAVES T 04 72 26 70 08


Südtirol

Es ist in

unserer Natu

r

w

Heumilch Mozzarella. 100% Südtirol.

New 2019

Heumilch Mozzarella von Brimi. Unwiderstehlicher Geschmack für anspruchsvolle Genießer. Mozzarella di Latte Fieno Brimi. Un sapore irresistibile dedicato a un pubblico esigente. brimi.it


Jugend

U19 – A2 Mädels Eine sehr durchwachsene Saison mit vielen Höhe- und Tiefpunkten sind kennzeichnend für diese beiden Meisterschaften. Die Mannschaft zeigt oft sehr gute Sachen, doch fast gleichzeitig verfallen wir in dumme Fehler und schaffen es noch nicht, mit großem Einsatz und der nötigen Willensstärke brenzlige Situationen zu meistern. Es ist dies ein wichtiges Übergangsjahr, besonders für die Eigenentwicklung aller Beteiligten. Lernjahre sind immer schwierig, bereichern uns aber für die Zukunft.

Frauen Nationalmannschaft Miki

Wir gratulieren unseren Jugendtrainerinnen Anja + Giada zur Einberufung in die Nationalmannschaft. Vor allem wünschen wir unserer Anja viel Erfolg und Freude beim erstmaligen Lehrgang mit den besten Spielerinnen Italiens.

BODENBELÄGE

PAVIMENTI


210x297 mm

Make it yours ! USM passt sich Ihren Vorstellungen an: zeitloses Design, Schweizer Qualität – ein Begleiter auf Lebenszeit.

Meran 39012, Romstraße 48 A, Tel 0473 237 811, info@trias.it Brixen 39042, Vittorio-Veneto-Straße 73, Tel 0472 971 206, info.b@trias.it www.trias.it

Profile for Fanclubbrixen

Der Pamper Nr. 8 18-19  

Der Pamper Nr. 8 18-19  

Advertisement