Page 1

Mallorca’s Travel & Leisure Magazine

Mallorcas Reise- und Freizeitmagazin

ISSUE 02 JULY/AUGUST 2013 FREE/KOSTENLOS

N: TO : H G UF TLI SPO SA

TO R M O L PO CO

U FOK

CLASSICAL MUSIC FESTIVALS KLASSISCHE

MUSIKFESTIVALS Discovering Mallorca’s musical heritage Mallorcas musikalisches Erbe entdecken

PALMA TAPAS TOURS TAPASTOUREN IN PALMA

Exploring the capital one pintxo at a time / Die Hauptstadt erkunden – einen Pintxo nach dem anderen ACTIVITY REPORT / AKTIVITÄTSBERICHT

SAILING

SEGELN


©Pawel Kazmierczak Cala d’es Moro, Santanyi

Explore Mallorca www.explore-mallorca.com contact@explore-mallorca.com +34 971 872 215 Mallorca, Balearic Islands, Spain Editor Samantha Wilson sam@explore-mallorca.com

2

Sales & Marketing Niv Silberman niv@explore-mallorca.com

Illustration Gal Tsarfaty www.guloo.co.uk

Translation Stefanie Sendelbach Stefanie@ssendelbach.com www.ssendelbach.com

Distribution Mallorca Distribution Info@mallorcadistribution.com www.mallorcadistribution.com

Graphic Design James Tredray james@jtcreative.com www.jtcreative.com

Disclaimer: Explore Mallorca would like to thank the advertisers that appear in this publication for their support, and wish them every success. While we make every effort to ensure that the factual content of Explore Mallorca is correct we cannot take any responsibility nor be held accountable for any factual errors printed. Copyright: No part of this publication may be reproduced without the prior consent of Samantha Wilson (Explore Mallorca). Haftungsausschluss: Explore Mallorca dankt allen Inserenten, die in dieser Veröffentlichung erscheinen, für ihre Unterstützung und wünscht ihnen viel Erfolg. Wir unternehmen jede Anstrengung, sicherzustellen, dass der faktenbezogene Inhalt von Explore Mallorca korrekt ist, übernehmen jedoch keine Verantwortung oder Haftung für gedruckte sachliche Fehler. Copyright: Kein Teil dieser Veröffentlichung darf ohne vorherige Zustimmung durch Samantha Wilson (Explore Mallorca) vervielfältigt werden.


Dear readers, Summer is here! While Mallorca has many seasons, each bringing with it new blossoms, different colours and a whole new range of activities and culinary treats, summer really is what Mallorca does best. Despite a cooler start to the season, the temperatures are now soaring, the water is just so inviting and a happy, relaxed atmosphere has descended across the island. August brings with it late family barbecues on the beach, afternoon siestas, forays into the countryside and plenty of seaside fun. In this summer issue we get into the spirit of relaxation and exploration as we share with you our very favourite spots for an afternoon picnic, discover how to charter your very own yacht for a day of utter luxury and venture into the heart of Mallorca’s wine country in search of ancient wineries and a glass of something crisp and cool. We also follow in the footsteps of Christopher Columbus as we head to Porto Colom, with its traditional fishing boats, pastel-coloured houses and iconic lighthouse – said to be the birthplace of the great explorer. The sounds of classical music drift on the warm air as the island’s concert season begins, we head off in search of dragons and pirates in our adventure-filled excursion and go in search of Palma’s best pintxos as we follow the tasty tapas tours. With delicious recipes from Michelin chefs, mouth-watering local products to discover and a round-up of some of the best upcoming events there is plenty to get you out into the sunshine and into the heart of Mallorcan culture.

Mallorca’s Travel & Leisure Magazine

Liebe Leser, Der Sommer ist da! Mallorca hat zwar viele Jahreszeiten, von denen jede neue Blüten, verschiedene Farben und eine ganz neue Palette von Aktivitäten und kulinarischen Genüssen mit sich bringt. Aber der Sommer ist die Jahreszeit, die die Insel am besten beherrscht. Trotz eines kühleren Starts in die Saison sind die Temperaturen nun gestiegen, das Wasser ist einladend und über die gesamte Insel hat sich eine glückliche, entspannte Atmosphäre gelegt. Der August bringt zahlreiche Familienausflüge zum Strand mit sich, Siestas am Nachmittag, Streifzüge durch die Natur und viel Spaß am Meer. In dieser Sommerausgabe geben wir uns ganz der Entspannung und Erkundung hin und zeigen Ihnen unsere Lieblingsorte für ein Picknick am Nachmittag. Wir entdecken, wie Sie Ihre ganz eigene Jacht für einen besonders luxuriösen Tag chartern können und begeben uns in das Herz von Mallorcas Weinland auf der Suche nach alten Weingütern und dem ein oder anderen guten Tropfen. Wir treten auch in die Fußstapfen von Christoph Columbus und machen uns auf nach Porto Colom mit seinen traditionellen Fischerbooten, pastellfarbenen Häusern und dem ikonischen Leuchtturm – angeblich der Geburtsort des großen Entdeckers. Die Klänge klassischer Musik schweben durch die warme Luft, denn die Konzertsaison der Insel beginnt. Wir machen uns in einem abenteuerlichen Ausflug auf die Suche nach Drachen und Piraten und kommen bei leckeren Tapastouren den besten Pintxos von Palma auf die Spur. Dank köstlicher Rezepte von Michelin-Köchen, Tipps zu schmackhaften lokalen Produkten und einer Übersicht über einige der besten Veranstaltungen, erhalten Sie hier haufenweise Tipps, um den Sonnenschein und die mallorquinische Kultur in vollen Zügen zu genießen.

Mallorcas Reise- und Freizeitmagazin

ISSUE 02. JULY/AUGUST 2013 FREE/KOSTENLOS

: Ht on tlig auF: SPo S

rloto M Po Co

Foku

ClassiCal MusiC Festivals KlassisChe

MusiKFestivals Discovering Mallorca’s musical heritage Mallorcas musikalisches Erbe entdecken

PalMa taPas tours taPastouren in PalMa

Exploring the capital one pintxo at a time / Die Hauptstadt erkunden – einen Pintxo nach dem anderen aCtivitY rePort / aKtivitätsberiCht

sailing

segeln

On the cover: Traditional Mallorcan llaut fishing boat Cover photo by Max Topchii

Samantha Wilson, Editor

3


ISSUE 02 JULY/AUGUST

CONTENTS ON THE COVER 11 SPOTLIGHT ON: PORTO COLOM A traditional fishing port steeped in nautical history

20 ACTIVITY REPORT: SUMMER SAILING Cruising hidden coves and idyllic beaches

24 CLASSICAL MUSIC FESTIVALS Discovering Mallorca’s musical heritage

39 PALMA TAPAS TOURS Exploring the capital one pintxo at a time

FEATURES 06 COLOURS OF THE SEASON With summer in full swing this is the perfect season for exploring

18 MADE IN MALLORCA: A TASTE OF THE ISLAND Savour the tastes of Mallorca with Macià Batle’s new range of gourmet products

28 ACTIVITY REVIEW: TOURING THE WINE COUNTRY We discover centuries-old wineries and an unspoilt landscape with Mallorca Wine Tours

32 5 OF THE BEST: PLACES FOR A PICNIC A round-up of our favourite spots which are simply perfect for a summer picnic

37 COMPETITION Enter our competition to win a two night stay at the 4* Espléndido Hotel in Port de Sóller worth W320

20

44 ACTIVITY REVIEW: SAILING THE WILD COAST We head off for a day of sailing along Mallorca’s west coast with Mezzo Magic Charters

50 RECIPES Chef Thomas Kahl of Michelin Restaurant Es Fum shares some of his favourite summer recipes

52 EXCURSION: IN SEARCH OF DRAGONS AND PIRATES Head in search of adventure in the far south west of the island with our day excursion

56 LIVING LA VIDA Two Palma residents share their favourite spots in the city

58 DON’T MISS A round-up of Mallorca’s must-see events – from jazz festivals to melon fairs 4

32


11

AUSGABE 02 JULI/AUGUST

INHALT

AUF DEM COVER 11 FOKUS AUF: PORTO COLOM Ein traditioneller Fischereihafen mit großer Vergangenheit

20 AKTIVITÄTSBERICHT: SOMMERSEGELN Segeltouren zu versteckten Buchten und idyllischen Stränden

24 KLASSISCHE MUSIKFESTIVALS Mallorcas musikalisches Erbe entdecken

39 TAPASTOUREN IN PALMA Die Hauptstadt erkunden – einen Pintxo nach dem anderen

THEMEN 06 FARBEN DER SAISON Der Sommer steht vor der Tür: die perfekte Jahreszeit für Ausflüge

18 MADE IN MALLORCA: DER GESCHMACK DER INSEL Genießen Sie die mallorquinischen Aromen mit Macià Batles neuer Reihe von Gourmet-Produkten

28 AKTIVITÄTSBERICHT: EINE TOUR DURCH DAS WEINLAND Wir erkunden mit Mallorca Wine Tours Jahrhunderte alte Weingüter und unberührte Landschaft

32 5 DER BESTEN: ORTE FÜR EIN PICKNICK

41

Eine Übersicht über unserer Lieblingsorte, die einfach ideal für ein sommerliches Picknick sind

37 WETTBEWERB Nehmen Sie an unserem Wettbewerb teil und gewinnen Sie einen Aufenthalt von zwei Nächten im 4-Sterne-Hotel Espléndido in Port de Sóller im Wert von 320 W

44 AKTIVITÄTSBERICHT: SEGELN VOR DER WILDEN KÜSTE Wir geben uns einem Tag lang dem Luxus hin und segeln mit Mezzo Magic an Mallorcas atemberaubender Westküste entlang

50 REZEPTE Chefkoch Thomas Kahl vom Michelin-Restaurant Es Fum zeigt uns einige seiner Lieblingskreationen für den Sommer

52 EXKURSION: AUF DER SUCHE NACH DRACHEN UND PIRATEN Begeben Sie sich bei unserem Tagesausflug auf ein Abenteuer im fernen Südwesten der Insel

56 LIVING LA VIDA

52

Zwei Einwohner von Palma zeigen uns ihre Lieblingsorte in der Stadt

60 NICHT VERPASSEN! Ein Überblick über Mallorcas Veranstaltungen, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten – von Jazzfestivals bis hin zu Melonenmessen 5


of the season

6


der Jahreszeit

7


8


9


Dreams Exclusively Selected

Since 1982

Ref. 459

Find us in Portocolom and Alqueria Blanca

Lucie Hauri - Successful and leading specialists in south-east Mallorca Real Estate since 1982. Dreams exclusively selected“ with expertise, time & passion. We make your personal Mallorca dream come true. Your requirements are important to us so we focus on you and your individual needs.

Bringing people and houses together for more than 30 years.

www.lucie-hauri.com Alqueria Blanca: Portocolom:

Plaza San Jose n 11 C/ Cristobal Colom n 9

07691 07670

Tel.+34 971 16 43 73 Tel.+34 971 82 50 62

Fax.+34 971 16 43 20 info@lucie-hauri.com


© Jcoll | Dreamstime.com

We shine the spotlight on the traditional fishing town of Porto Colom, where pastelcoloured houses line the seafront, wooden boats sway on anchor and there is plenty to discover inside the deep natural harbour. Wir legen unseren Fokus auf das traditionelle Fischerdorf Porto Colom, wo pastellfarbene Häuser die Strandpromenade säumen, Holzboote vor Anker liegen und es im tiefen natürlichen Hafen viel zu entdecken gibt.

11


SPOTLIGHT ON PORTO COLOM undeveloped of tourism. The small square in front of St Jaume’s church provides shade in the height of summer, as residents sip coffee in the rustic café and a feeling of tranquillity abounds.

The Lighthouse

© Pep Fuster

P

orto Colom lays claim to being the birthplace of the great explorer Christopher Columbus (Cristóbal Colón), a heritage its residents are immensely proud of. There is no denying the town’s nautical heritage, and its deep rocky harbour provides the perfect place for a bit of exploration.

With its blue and white stripes, Porto Colom’s lighthouse is a distinctive landmark perched on the Sa Punta headland at the mouth of the great harbour. The lighthouse – called Penya de Ses Crestes - was built in 1863 and offers spectacular views of the whole of Porto Colom harbour as well as along the craggy coastline. From the end of the old town the coast road weaves along the rocky shoreline out to the lighthouse, along which the small sandy beaches of Es Babo and S’Arenal can be found. Their sheltered position inside the harbour promises flat calm, bath-like waters making them popular with families.

Tucked away on Mallorca’s east coast it’s difficult to imagine the laid-back fishing town was once one of Mallorca’s busiest ports. Until the end of the 19th century wine, grown in abundance on the interior plains of the island, was shipped in huge quantities to France, departing from Mallorca in great wooden galleons from Porto Colom’s deep natural port. Today the slow-paced, traditional town is a low-key tourist resort popular with Mallorcan and Spanish families. The nearby Cala Marçal, with its idyllic white sand beach, houses the lion’s share of hotels, having left Porto Colom’s quaint fishing harbour and architecture untouched.

The Old Town

Es Riuetó is Porto Colom’s old town and has retained an old-Worldly charm unchanged for decades. The neighbourhood centres around the fishing harbour, where pastel-coloured houses line the waterfront and rows of traditional fishing boats known as llauts bob in the sheltered waters. Boat houses -or barroques–line the waterfront providing winter accommodation for the little Mallorcan fishing boats by way of ramps. Porto Colom’s long promenade is lined with an array of cafés and restaurants providing the perfect spot to watch the little boats chug in and out past the iconic lighthouse. Away from the harbour the roads are quiet and 12

© JCVStock


WHAT TO SEE AND DO 01 Sant Salvador

16km away from Porto Colom is the hilltop sanctuary of Sant Salvador which offers not only a bird’s eye view of the entire harbour, but a panorama of the whole island. Visitors can either drive up the snaking mountain road or park at the base and follow the hiking trails to the top.

02 Beaches

Apart from Es Babo and S’Arenal beaches inside the Porto Colom harbour there are dozens of great beaches and coves in the surrounding area. The rocky coastline and turquoise waters offer perfect beaches such as the nearby Cala Marçal, Cala Sa Nau, Cala Mitjana and the coves of the Mondrago Natural Park 15 minutes’ drive away.

© LUKinMEDIA

03 Activities

Taking a boat trip is a wonderful way to see the surrounding coastline. Excursion boats, llauts and larger day charter boats are all available. Scuba diving and snorkelling are popular activities along this part of the rocky coast, and it is also highly recommended to rent a bike and cycle through the surrounding countryside.

WHEN TO VISIT 01 Octopus Fair

Held every year in June this unusual food fair pays homage to the octopus, and local restaurants serve up delicious pulpo (octopus) recipes. © Neveshkin Nikolay

02 Tristar Mallorca

Triathlon The Triathlon has been attracting top athletes to Porto Colom every April for over 16 years and is a hugely popular event on the island.

03 Festival del Virgen

del Carmen The Virgen del Carmen is the patron saint of fishermen and in Porto Colom she is honoured in a maritime procession. The festival is held in July. © Neveshkin Nikolay

13


FOKUS AUF PORTO COLOM

P

orto Colom sieht sich als der Geburtsort des großen Entdeckers Christoph Kolumbus (Cristóbal Colón), ein Erbe, auf das die Bewohner sehr stolz sind. Die enge Beziehung der Stadt zum Meer lässt sich nicht leugnen, und der tiefe, felsige Hafen eignet sich perfekt für Erkundungen. Man kann sich dieses entspannte Fischerdorf, das sich an Mallorcas Ostküste versteckt, kaum als einen der ehemals verkehrsreichsten Häfen Mallorcas vorstellen. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wurden riesige Mengen des in den Ebenen im Inselinneren gedeihenden Weins vom tiefen Naturhafen Porto Coloms aus in hölzernen Galeonen nach Frankreich verschifft. Heute ist die ruhige, traditionelle Stadt ein entspannter Urlaubsort, der bei mallorquinischen und spanischen Familien beliebt ist. Die nahe gelegene Cala Marçal mit ihrem idyllischen weißen Sandstrand zog die meisten Hotels an, so dass der malerische Fischerhafen und die Architektur von Porto Colom unberührt blieben.

Die Altstadt

Es Riuetó ist die Altstadt von Porto Colom, die sich ihren alten Charme seit Jahrzehnten bewahrt hat. Das Herz des Stadtteils ist der Fischerhafen, wo pastellfarbene Häuser die Uferpromenade säumen und Reihen von traditionellen Fischerbooten. Llauts genannt, in den geschützten Gewässern auf und ab wippen. Am Wasser stehen zahlreiche Bootshäuser (barroques), die die kleinen mallorquinischen Fischerboote im Winter vor der Witterung schützen. Die lange Promenade von Porto Colom ist mit einer Reihe von Cafés und Restaurants gesäumt und eignet sich ideal, um die kleinen Boote dabei zu beobachten, wie sie am legendären Leuchtturm vorbei tuckern. Jenseits des Hafens sind die Straßen ruhig und touristisch unerschlossen. Der kleine Platz vor der Kirche St. Jaume ist im Hochsommer ein ruhiges und schattiges Plätzchen. Die Bewohner der Stadt nehmen gerne in dem rustikalen Café ein Getränk zu sich.

14

Der Leuchtturm

Mit seinen blauen und weißen Streifen ist der Leuchtturm von Porto Colom ein unverwechselbares Wahrzeichen. Er trohnt auf der Landzunge Sa Punta an der Mündung des großen Hafens. Der Leuchtturm - genannt Penya de Ses Crestes - wurde im Jahre 1863 erbaut und bietet einen spektakulären Blick auf den gesamten Hafen von Porto Colom und die zerklüftete Küste. Vom Rand der Altstadt aus windet sich die Küstenstraße entlang der felsigen Küste zum Leuchtturm; unterwegs liegen die kleinen Sandstrände von Es Babo und S’Arenal. Ihre geschützte Lage im Hafen verspricht ruhiges Badewasser, weshalb sie bei Familien besonders beliebt sind.


SEHENSWERTES UND AKTIVITÄTEN 01 Sant Salvador

16 km von Porto Colom entfernt liegt das Bergkloster Sant Salvador, das nicht nur einen Blick aus der Vogelperspektive über den Hafen, sondern gar ein Panorama der gesamten Insel bietet. Besucher können entweder auf der Serpentinenstraße nach oben fahren oder unten parken und den Wanderwegen zum Gipfel folgen.

02 Strände

Abgesehen von den Stränden Babo und S’Arenal im Hafen von Porto Colom gibt es in der Umgebung dutzende schöne Strände und Buchten. Die felsige Küste und das türkisfarbene Wasser bieten perfekte Strände, wie die nahe gelegenen Cala Marçal, Cala Sa Nau, Cala Mitjana und die Buchten des Naturparks Mondrago, der 15 Autominuten entfernt liegt.

03 Aktivitäten

Eine Bootsfahrt ist eine wunderbare Möglichkeit, um die umliegende Küste zu erkunden. Ausflugsboote, Llauts und größere Charterboote stehen zur Auswahl. Tauchen und Schnorcheln sind beliebte Aktivitäten an diesem Teil der felsigen Küste und es ist auch sehr empfehlenswert, sich ein Fahrrad zu leihen und durch die Landschaft zu radeln.

BESTE REISEZEITEN 01 Oktopusmesse

Diese ungewöhnliche Lebensmittelmesse wird jedes Jahr im Juli als Hommage an den Kraken ausgetragen und lokale Restaurants servieren köstliche Pulpo-Gerichte.

02 Tristar

Mallorca Triathlon Dieser Triathlon bringt seit über 16 Jahren jeden April Spitzensportler nach Porto Colom und ist ein sehr beliebtes Ereignis auf der Insel.

03 Festival del

Virgen del Carmen Die Virgen del Carmen ist die Schutzpatronin der Fischer. Sie wird in Porto Colom mit einer Meeresprozession geehrt. Das Festival findet im © Jcoll | Dreamstime.com

Juli statt.

© Rfarrarons

15


WHERE TO EAT

CELLER SA SINIA

Celler Sa Sinia C/Pescadors, 28/ Porto Colom Tel: 971 824323

Porto Colom’s proud nautical heritage is evident at Celler Sa Sinia, whose cosy interior is decorated to feel like a great classic galleon. Located just in front of the yacht club this excellent seafood restaurant also has a lovely outdoor terrace with views across the harbour. Diners can enjoy a light lunch or coffee in the sunshine or choose to dine on freshly caught and expertly prepared seafood dishes. Their taster menu is a wonderful way to sample several of their best dishes.

Porto Coloms stolzes nautisches Erbe wird im Restaurant Celler Sa Sinia offensichtlich, dessen gemütliche Einrichtung wie eine große klassische Galeone wirkt. Dieses ausgezeichnete Fischrestaurant liegt direkt vor dem Jachtclub und hat auch eine schöne Terrasse mit Blick über den Hafen. Genießen Sie hier ein leichtes Mittagessen oder einen Kaffee in der Sonne oder wählen Sie eines der fachmännisch zubereiteten Gerichte aus frisch gefangenem Fisch. Das Degustationsmenü ist wunderbar, um einige der besten Gerichte des Restaurants zu probieren.

Samples from the menu:

Auszüge aus der Speisekarte:

Monkfish and prawn carpaccio; Filet of sea bass with fennel; Stuffed squid with seafood and mushrooms; Filet of beef Stroganoff; Lamb chops; Paella marinera; Crème brûlée.

Average price of a meal: €35 per person excluding wine

16

Seeteufel- und Garnelen-Carpaccio; Filet vom Wolfsbarsch mit Fenchel; Gefüllte Tintenfische mit Meeresfrüchten und Champignons; Rinderfilet-Stroganoff; Lammkoteletts; Paella marinera; Crème brûlée.

Durchschnittspreis für eine Mahlzeit: 35 € pro Person ohne Wein


Tel: +34 605-666365 - 971 723 065 www.segwaypalma.com Palma - CalviĂ - Playa de Palma

RENT A BIKES

www.SegwayMallorca.com 17


MADE in Mallorca

© nito

A Taste of Mallorca

T

here are few things more relaxing than sipping on a glass of crisp white wine as the sun sets on a balmy summer evening. Or inhaling the smoky aromas of a deep red whilst sitting around a winter fire chatting with friends. At Macià Batle, one of the island’s largest wineries, they have long approached wine production as much more than simply a chemical process, but as an emotional journey. The romance, artistry and traditions of wine-making are very much evident as you step foot inside the beautiful stone bodega on the edge of Santa Maria. It is this passion for the all-encompassing experience of drinking wine that has driven Macià Batle to launch their very own range of gourmet food products. Designed to enhance their impressive collection of local wines, they are a rich and mouth-watering addition to their repertoire - exotic products made from traditional, locally sourced ingredients. Take the black olive paté for example which, when smeared

18

generously on a cracker (or even better a locally-made Quely biscuit) encapsulates the unmistakably strong, marinated flavour of traditional Mallorcan black olives. From the salt flats of Ses Salines in the southeast corner of the island, natural crusted sea salt is cultivated into what is today known as Flor de Sal. It is one of the biggest international culinary trends to come out of Mallorca, with top chefs around the world today using this highly sought-after condiment to flavour their dishes. Macià Batle, together with one of the top salt producers Llum de Sal, has created their own unique range of Flor de Sal, with flavours ranging from Sóller orange to paprika, to their very own Blanc de Blanc wine flavoured salt. A liquid version of Flor de Sal is now also available which, when spritzed over crackers drizzled generously in extra virgin olive oil is the perfect saline accompaniment to a glass of wine. The message in their choice of products is clear to see, and their Santa Maria-based gourmet delicatessen pays homage to rustic Mallorcan flavours and traditional, natural ingredients. Tomatoes dried under the hot Mediterranean sun soaked in extra virgin olive oil, pork pate made from indigenous Mallorcan black pigs, Ametlla almond jam and sticky marmalade made from the winery’s own wine grapes grace the shelves of the beautiful bodega. Add to this collection the Pebre Cohent, a spicy pepper jam made from the famous island peppers, freshly toasted almonds and a range of flavoured smooth balsamic vinegars and it is undoubtedly the perfect recipe for an evening of wine and delectable nibbles.

© wildarrow

From the green vines of Mallorca’s central plains Macià Batle has been making World-class wines for generations. Today they are harvesting the land in new ways to create a collection of luxurious, locally-sourced products whose rich flavours are the perfect accompaniment to their wines.


MADE in Mallorca

Der Geschmack Mallorcas Aus den grünen Reben der zentralen Ebenen Mallorcas stellt Macià Batle seit Generationen Weine von Weltklasse her. Heute wird das Land auch auf eine andere Art und Weise genutzt: um eine Kollektion aus luxuriösen, lokalen Produkten zu erschaffen, deren reiche Aromen die perfekte Begleitung für die eigenen Weine sind.

E

s gibt nur wenige Dinge, die besser entspannen als das Nippen an einem Glas frischen Weißweins, während die Sonne an einem lauen Sommerabend untergeht. Oder das Einatmen der rauchigen Aromen eines dunklen Rotweins, während man im Winter mit guten Freunden um ein Feuer sitzt. Bei Macià Batle, einem der größten Winzer der Insel, wird die Weinproduktion schon lange als viel mehr als nur ein chemischer Prozess betrachtet; man sieht in ihr eher eine emotionale Reise. Die Romantik, Kunst und die Traditionen der Weinherstellung werden sehr offensichtlich, sobald man die schöne Steinbodega am Rande von Santa Maria betritt. Es ist diese Leidenschaft für die alles umfassende Erfahrung des Weintrinkens, die Macià Batle dazu gebracht hat, eine ganz eigene Auswahl an Gourmet-Lebensmitteln auf den Markt zu bringen. Die exotischen Produkte aus traditionellen, regionalen Zutaten sind eine reichhaltige und leckere Ergänzung zum Repertoire des Weinguts und werden

Bodega Macià Batle Cami de Coanegra, Santa Maria Tel: (+34) 971 140 014 www.maciabatle.com

so hergestellt, dass sie die beeindruckende Sammlung von lokalen Weinen ideal begleiten. Die schwarze Olivenpaste beispielsweise mit ihrem unverkennbar aromatischen Geschmack nach den typischen mallorquinischen Oliven ist besonders lecker auf einem Cracker (oder noch besser: einem regional hergestellten Quely-Keks). Aus den Salinen von Ses Salines im Südosten der Insel wird natürlich verkrustetes Meersalz zu dem kultiviert, was heute als Flor de Sal bekannt ist. Es ist einer der größten internationalen kulinarischen Trends aus Mallorca, und Spitzenköche auf der ganzen Welt verwenden heute dieses begehrte Gewürz, um den Geschmack ihrer Gerichte zu verfeinern. Macià Batle hat, gemeinsam mit einem der größten Salzproduzenten, Llum de Sal, eine eigene, einzigartige Reihe von Flor de Sal erschaffen, dessen Aromen von Sóller-Orange über Paprika bis hin zu dem besonderen Weinaroma von Blanc de Blanc reichen. Es gibt nun auch eine flüssige Version von Flor de Sal, die die perfekte salzige Begleitung zu einem Glas Wein darstellt, wenn man sie über einen mit Olivenöl bestrichenen Cracker träufelt. Die Botschaft bei der Produktauswahl ist offensichtlich, und das in Santa Maria ansässige Feinkostgeschäft zollt rustikalen mallorquinischen Aromen und traditionellen, natürlichen Zutaten Tribut. In den Regalen der schönen Bodega finden Sie Tomaten, die unter der heißen Sonne des Mittelmeers in nativem Olivenöl getrocknet wurden, Schweinefleischpastete aus mallorquinischen schwarzen Schweinen, Marmelade aus Ametlla-Mandeln oder aus Trauben von eigenen Reben. Außerdem enthält die Sammlung die würzige Marmelade Pebre Cohent aus der berühmten Paprika der Insel, frisch geröstete Mandeln und einer Reihe von sanften Balsamico-Essigen – zweifellos perfekte Zutaten für einen Abend mit Wein und köstlichen Häppchen. 19


ACTIVITY REPORT / AKTIVITÄTSBERICHT

SAILING

SEGELN

Mallorcas lange, zerklüftete Küste mit ihren weitläufigen Stränden, türkisfarbenen Buchten und hohen Klippen lässt sich am besten mit dem Boot erkunden. In diesem Artikel finden Sie heraus, wie Sie das Mittelmeer auf Ihrer eigenen Luxusjacht befahren können.

20

© Wolfgang Zintl | Dreamstime.com

Mallorca’s long, rugged coastline is pocketed with sweeping beaches, turquoise coves and high cliffs and there’s no better way to get off-the-beaten-track than by boat. Here we discover how to cruise the Mediterranean on your very own luxury yacht.


ACTIVITY REPORT

ACTIVITY REPORT SAILING CHARTERING A YACHT

© Boris Stroujko

Prices: Prices vary from around €50-100 per person for a half-day excursion (based on a minimum of four people) to around €3,500 for a full-day charter of a luxurious 23m crewed motor yacht for 6 guests. Yachts of 12-18m charter for around €1000-1800 per day for up to 12 people. Weekly crewed charters are between €3,500 for up to five guests in two cabins aboard a 12m sailboat to €12,000 for six guests in three cabins aboard a 19m motorboat.

DAY TRIPS Spending the day aboard a yacht is a great experience for the whole family. Swimming in secluded coves, lounging on deck and watching dolphins race alongside the bow will make for special summer memories. Almost every port on the island offers day trip excursions aboard large sight-seeing boats which are a good introduction, but for something more private it is possible to charter a motorboat or sailing yacht. Crewed yachts take guests to exotic beaches, often with delicious lunches and cocktails served on deck. For those with the right certificates chartering a boat without crew (known as ‘bareboat’) can be an enjoyable adventure. WEEK TRIPS The ultimate in luxurious indulgence is spending a week aboard a private yacht, feeling pampered and relaxed. Both sailing and motor yachts of around 12m-20m can accommodate up to eight guests in two or three plush cabins, plus a small crew. Gourmet meals are served on deck or in the elegant salons and fishing, snorkelling and swimming while away the daytime hours. Exploring the island by sea opens up completely different travel opportunities, whether it’s visiting beaches inaccessible by car or foot, or trips to neighbouring islands.

© Lunamarina | Dreamstime.com

The island’s seas are buzzing with boats all summer long, from palatial luxury yachts to small pleasure craft and wooden fishing boats. The island has been a yachting hub for decades and provides plenty of opportunities for cruising the clear waters, whether it’s a day trip aboard a gently rocking sail boat or a week aboard a luxury motorboat.

Licences: For those looking to charter a yacht bareboat then appropriate certificates are a must. A Powerboat II licence can be obtained in two days and allows holders to captain a boat up to 10m in length. There are many sea schools on the island that offer this licence, which is also needed throughout much of Europe for other motorised vessels such as jetskis. Where to charter: Mallorca is home to countless charter agencies, many of which offer smaller yachts for day or weekly charter. There are also hundreds of privately-owned yachts which offer crewed or bareboat charters.

Sight-seeing boats are a lovely way to see the island or even to get from A to B. Some of the best excursions include Palma to Port de Sóller, trips to Dragonera Island (see p52), excursions around the Bay of Alcúdia, visits to Sa Calobra and catamaran trips from Cala Ratjada or Pollença.

21


AKTIVITÄTSBERICHT

AKTIVITÄTSBERICHT SEGELN

TAGESAUSFLÜGE Ein Tag an Bord einer Jacht ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Aktivitäten wie das Schwimmen in einsamen Buchten, das Faulenzen an Deck oder das Beobachten von Delfinen neben dem Bug bieten ausreichend Stoff für unvergessliche Sommererinnerungen. Fast jeder Hafen der Insel bietet Tagesausflüge an Bord großer Sightseeing-Schiffe an. Dies ist eine gute Einführung, aber wer gerne etwas mehr Privatsphäre möchte, kann auch selbst ein Motorboot oder eine Segeljacht chartern. Bemannte Jachten bringen die Gäste zu exotischen Stränden, während an Deck leckere Mittagessen und Cocktails serviert werden. Wer über den entsprechenden Führerschein verfügt, kann auch ein Boot ohne Besatzung chartern (ein so genanntes „Bareboat“) und sich auf eigene Faust ins Abenteuer stürzen. WOCHENAUSFLÜGE Den ultimativen Luxusurlaub können Sie sich mit einer Woche an Bord einer privaten Jacht mit Verwöhnprogramm gönnen. Es stehen sowohl Segelals auch Motorjachten von 12 bis 20 Metern Länge zur Verfügung, die Platz für bis zu acht Gäste in zwei oder drei vornehmen Kabinen plus eine kleine Crew bieten. An Deck oder in den eleganten Salons werden Gourmetgerichte serviert, und Sie können Ihre Tage entspannt mit Angeln, Schnorcheln und Schwimmen zubringen. Wer Mallorca auf dem Seeweg erkundet, eröffnet sich völlig neue Reisemöglichkeiten, da man Strände besuchen kann, die mit dem Auto oder zu Fuß nicht erreichbar sind, oder auch an benachbarten Inseln anlegen kann.

22

EINE JACHT CHARTERN Preise: Die Preise variieren von rund 50 bis 100 € pro Person für einen Halbtagesausflug (bei mindestens vier Personen) bis hin zu rund 3.500 € für die ganztägige Charter einer luxuriösen 23-Meter-Jacht mit Crew für sechs Gäste. Jachten von 12 bis 18 Metern sind für rund 1.000 bis 1.800 € pro Tag erhältlich; sie nehmen bis zu 12 Personen auf. Wöchentliche Charter mit Besatzung kosten etwa 3.500 € für bis zu fünf Personen in zwei Kabinen an Bord eines 12-Meter-Segelboots und rund 12.000 € für sechs Personen in drei Kabinen an Bord eines 19-Meter-Motorboots. Führerscheine: Wer eine unbemannte Jacht chartern möchte, muss einen entsprechenden Führerschein vorweisen können. Den Führerschein „Powerboat II“ kann man innerhalb von zwei Tagen machen; mit ihm darf man Boote von bis zu 10 Metern Länge fahren. Es gibt viele Bootsfahrtschulen auf der Insel, die Kurse für diesen Schein anbieten; er wird auch in weiten Teilen Europas für andere motorisierte Fahrzeuge wie Jetskis benötigt. Wo chartern: Auf Mallorca befinden sich zahlreiche Charter-Agenturen, von denen viele kleinere Jachten für Tages- oder Wochencharter anbieten. Es gibt auch Hunderte von privaten Jachten mit Crew, die für bemannte oder Bareboat-Charter zur Verfügung stehen.

© Pawel Kazmierczak

Den ganzen Sommer über ist das Meer um die Insel herum mit Booten übersät: von prunkvollen Luxusjachten über kleine Sportboote bis hin zu hölzernen Fischerbooten. Die Insel ist seit Jahrzehnten eine Drehscheibe für den Segelsport und bietet viele Möglichkeiten für das Durchkreuzen des klaren Wassers, sei es ein Tagesausflug an Deck eines sanft schaukelnden Segelboots oder eine Woche auf einer Luxus-Motorjacht.

Sightseeing-Boote sind toll, um die Insel von einem anderen Blickpunkt kennenzulernen, oder gar, um von A nach B zu gelangen. Einige der besten Ausflüge sind: Palma nach Port de Sóller, zur Insel Dragonera (siehe S. 52), Ausflüge rund um die Bucht von Alcúdia, nach Sa Calobra und Katamaranausflüge von Cala Ratjada oder Pollença.


The Sounds of Music

The Sound of Music Die Klänge der Musik In cloisters and castles throughout Mallorca the melodious notes of Chopin, Bach and Beethoven float on the warm summer air. For come the summer months the island embraces its classical music heritage with festivals and concerts in honour of the great composers.

In Klöstern und Schlössern auf ganz Mallorca schweben die melodischen Noten von Chopin, Bach und Beethoven durch die warme Sommerluft. Denn in den Sommermonaten feiert die Insel ihr klassisches musikalisches Erbe mit Festivals und Konzerten zu Ehren der großen Komponisten.

Chopin in the Mountains

whose walls are decorated with climbing bougainvillea and terracotta pots, stands the grand Real Cartuja (Royal Charterhouse). Despite starting out in Cell 2 (where Chopin and Sand lived) the sounds of Chopin’s greatest works now ring out from the ornate cloister, where award-winning pianists of international renown and up-and-coming artists convene. Over the years the festival has come to include painters, photographers and sculptors whose works have been inspired by Chopin, their crafts exhibited in the Monastery’s Chapter House. Exhibitions of the famous Spanish painter, sculptor, and ceramicist Joan Miró were celebrated to mark milestones in the history of the festival and, in 2004, to mark the 200th anniversary of the birth of George Sand, her great literary works and forward-thinking ideals were honoured in a special festival.

In 1838, with ailing health and in search of a warmer climate, Frederic Chopin made the journey from Barcelona to Mallorca. Along with his companion, the renowned writer George Sand, they found themselves in the quiet and isolated mountaintop village of Valldemossa, living in the cavernous Carthusian monastery. Their time in Mallorca was short-lived but together they have left a legacy that has endured. In 1930 the Mallorcan composer Joan Maria Thomàs created the Chopin Music Festival which is now held every year in August, bringing some of the World’s best classical musicians to the sleepy village high up in the Tramuntana Mountains. Amidst the cobbled lanes and stone cottages, 24


© Lunamarina | Dreamstime.com

© Boris Stroujko

Cloisters and Castles

The island’s magnificent historic buildings once more come to life in the summer months, acting as idyllic backdrops and perfect accompaniments to the concerts held within them. Standing on the hill above Palma, the round, turreted castle of Bellver - whose name means ‘beautiful view’ - can be seen from half way across the island, its silhouette unmistakable. Under the warm, starry night sky in the great open courtyard a series of classical music concerts are performed by the Ciutat de Palma Symphony Orchestra of the Balearic Islands as part of the Bellver Music Festival. Also held within the 700-year old Gothic castle is the Serenates d’Estiu (Summer Serenades) Festival organised by the Joventuts Musicals de Palma (Musical Youth of Palma) which sees musicians from around the World perform amidst the stunning setting. On a promontory jutting out from the towering cliffs of the Tramuntana Mountains, not far from Valldemossa, is Son Marroig, the elegant estate of Archduke Louis of Hapsburg and the setting for the Deia International Music Festival. Since 1978 the festival has featured musicians from both Spain and abroad, with soloists, groups and the Balearic Symphony Orchestra having

performed over the years. Throughout the long summer months a regular schedule of concerts are performed in the illustrious building, with its panoramic views across the mountains and Mediterranean Sea, as well as in the Miramar Monastery and Deia Church. At the far northern end of the mountains is the small town of Pollença. Unlike its busy nearby port, with its popular beaches and a promenade lined with restaurants and cafes, the town is serene with an unhurried pace of life. Ecclesiastical and historic buildings stand between the stone houses, little shops and narrow lanes and at its heart is the main square. Looming over it, the Cloister of Santo Domingo is the heart of the Pollença Music Festival, a renowned annual event on the international classical music scene. Music events of different styles play out in the church and streets of the town ranging from orchestras to soloists, as well as choirs and opera singers. All across the island, summer brings with it the melodies of classical music. From the coastal town of Cala Ratjada in the north east, to the beautiful nearby town of Arta, to the flat plains of the centre in towns such as Petra, festivals are held to honour great musicians and embrace new talent. The island’s long history is brought to life as grand churches, echoing cloisters, dramatic castles and centuries-old towns act as the perfect stages.

CHOPIN MUSIC FESTIVAL Where – Plaza de la Cartuja, Valldemossa When – August Schedule and tickets - www.festivalchopin.com

DEIA INTERNATIONAL MUSIC FESTIVAL Where – Son Marroig, Deia church and Miramar Monastery, Deia When – April to September Schedule and tickets - www.dimf.com

BELLVER MUSIC FESTIVAL Where – Bellver Castle, Palma When – July Schedule and tickets – www.simfonicadebalears.com

SERENATES D’ESTIU Where – Bellver Castle, Palma When – August Schedule and tickets - asociaciones.jmspain.org/palma

POLLENÇA MUSIC FESTIVAL Where – Cloister of Santo Domingo Convent, Hotel Formetor and the streets of Pollença When – July and August Schedule and tickets – www.festivalpollenca.com

25


© A. J. Van Der Wolde | Dreamstime.com

Chopin in den Bergen Im Jahre 1838 machte sich Frederic Chopin mit angeschlagener Gesundheit und auf der Suche nach einem wärmeren Klima auf die Reise von Barcelona nach Mallorca. Zusammen mit seiner Begleiterin, der renommierten Schriftstellerin George Sand, ließ er sich im ruhigen und abgelegenen Bergdorf Valldemossa nieder, wo er in dem höhlenartigen Kartäuserkloster lebte. Ihre Zeit in Mallorca war zwar von kurzer, Dauer aber gemeinsam hinterließen sie ein Vermächtnis, das bis heute überdauert hat. 1930 begründete der mallorquinische Komponist Joan Maria Thomas das Chopin-Musikfestival, das heute jedes Jahr im August ausgetragen wird. Es bringt einige der weltweit besten klassischen Musiker in das verschlafene Dorf hoch oben im Tramuntana-Gebirge. Inmitten der gepflasterten Gassen und Steinhäuser, deren Mauern mit kletternden Bougainvillea und Terracottatöpfen verziert sind, steht die große Real Cartuja (Königliche Kartause). Alles begann in Zelle 2 (wo Chopin und Sand lebten), aber die Klänge der größten Werke Chopins erklingen heute aus dem verzierten Kreuzgang, wo preisgekrönte Pianisten von internationalem Ruf und aufstrebende Künstler zusammenkommen. Im Laufe der Jahre hat das Festival auch Maler, Fotografen und Bildhauer einbezogen, deren Werke von Chopin inspiriert worden sind. Sie demonstrieren ihr Können im Kapitelhaus des Klosters. Ausstellungen rund um den berühmten spanischen Maler, Bildhauer und Töpfer Joan Miró wurden veranstaltet, um Meilensteine in der Geschichte des Festivals zu markieren, und 2004 wurden anlässlich des 200. Geburtstags von George Sand ihre großen literarischen Werke und ihre zukunftsorientierten Ideale in einem besonderen Fest geehrt.

Klöster und Burgen

Die herrlichen historischen Gebäude der Insel erwachen in den Sommermonaten wieder zum Leben, wenn sie zur idyllischen Kulisse und perfekten Begleitung der in ihnen stattfindenden Konzerte werden. Auf dem Hügel über Palma steht die Burg von Bellver mit ihren runden Türmen. Ihr Name bedeutet „schöne Aussicht“. Von der halben Insel aus kann man ihre unverwechselbare Silhouette sehen. Während des Musikfestivals Bellver finden an warmen Sommerabenden unter dem wunderschönen Sternenhimmel zahlreiche klassische Konzerte des Balearischen Symphonieorchesters Ciutat de Palma im großen, offenen Hof statt. Ebenfalls in der 700 Jahre alten gotischen Burg wird das Festival Serenates d’Estiu (Sommerserenaden) ausgetragen, das von Joventuts Musicals de Palma ( Musikalische Jugend von Palma) organisiert wird. Hierbei treten Musiker aus der ganzen Welt vor dieser atemberaubenden Kulisse auf. Auf einer Landspitze inmitten der hoch aufragenden


Die Klänge der Musik Klippen des Tramuntana-Gebirges liegt unweit von Valldemossa das elegante Anwesen von Erzherzog Ludwig von Habsburg, Son Marroig. Hier findet das Internationale Musikfestival Deia statt. Seit 1978 treten bei diesem Festival Musiker aus Spanien und dem Ausland auf, darunter Solisten, Gruppen und das Balearische Symphonieorchester. Während der langen Sommermonate finden regelmäßig Konzerte in dem berühmten Gebäude statt. Der akustische Genuss wird gekrönt durch Panoramablicke über die Berge und das Mittelmeer sowie zum Kloster Miramar und zur Kirche von Deia. Am äußersten nördlichen Ende des Gebirges liegt die kleine Stadt Pollença. Im Gegensatz zu ihrem lebhaften Hafen mit den beliebten Stränden und der Promenade voller Restaurants und Cafés ist die Stadt eher ruhig und gemächlich. Kirchliche und historische Gebäude stehen zwischen Steinhäusern, kleinen Geschäften und engen Gassen; im Zentrum der Ortschaft befindet sich der Hauptplatz. Über all dem thront das Kloster Santo Domingo, das Herz des Musikfestivals von Pollença, eines renommierten, alljährlichen Events der internationalen klassischen Musikszene. In der Kirche und in den Straßen der Stadt werden Musikveranstal-

© Pawel Kazmierczak

tungen unterschiedlicher Stilrichtungen ausgetragen, von Orchestern über Solisten bis hin zu Chören und Opernsängern. Überall auf der Insel bringt der Sommer die Melodien der klassischen Musik mit sich. Die Festivals werden zu Ehren großer Musiker und als Bühne für neue Talente ausgetragen, von der Küstenstadt Cala Ratjada im Nordosten, in der Nähe der schönen Stadt Arta, bis hin zu den flachen Ebenen im Inselinneren in Städten wie Petra. Die lange Geschichte der Insel wird zum Leben erweckt, wenn große Kirchen, Klöster, dramatische Burgen und Jahrhunderte alte Städte als perfekte Bühnen fungieren. CHOPIN-MUSIKFESTIVAL Wo – Plaza de la Cartuja, Valldemossa Wann – August Spielplan und Karten – www.festivalchopin.com

INTERNATIONALES MUSIKFESTIVAL DEIA Wo – Son Marroig, Kirche von Deia und Kloster Miramar, Deia Wann – April bis September Spielplan und Karten – www.dimf.com

MUSIKFESTIVAL BELLVER Wo – Burg von Bellver, Palma Wann – Juli Spielplan und Karten – www.simfonicadebalears.com

SERENATES D’ESTIU Wo – Burg von Bellver, Palma Wann – August Spielplan und Karten – asociaciones.jmspain.org/palma

MUSIKFESTIVAL VON POLLENÇA

© Stephen Cullum

Wo – Kreuzgang des Klosters Santo Domingo, Hotel Formetor und in den Straßen von Pollença Wann – Juli und August Spielplan und Karten – www.festivalpollenca.com

27


Touring the Eine Tour durch Wine Country das Weinland Samantha Wilson begibt sich mit dem Mallorca Wine Express mitten in das Weinland der Insel, um Jahrhunderte alte Weinberge, erlesene Weine und die unberührte Schönheit der Region zu entdecken.

©tamatesch.com

Samantha Wilson heads into the heart of the island’s wine country with the Mallorca Wine Express to discover centuries-old vineyards, boutique wines and the unspoilt beauty of the region.

© Shebeko

28

© LiliGraphie


TOURING THE WINE COUNTRY

T

©tamatesch.com

hroughout the central flat plains of Mallorca, rooted in the dark red soil, row upon row of lush, green vines grow throughout the hot summer months, preparing their plump fruits in readiness for the autumn harvest. Wine and Mallorca have had a long relationship and, as I set off for an afternoon with Mallorca Wine Tours, it goes back even further than I realised. “Mallorca has more wine awards per hectare than any other place in the World” my guide Sabine informed us as we convened outside the impressive, modern winery of Macià Batle outside the village of Santa Maria. With that in mind, I was looking forward to getting started. Sabine’s passion and knowledge were instantly apparent as we set foot inside the cool interior of the winery, and she described the processes of grape selection, fermentation and bottling at one of the island’s biggest wine producers. We wandered through stone cellars, past thousands of neatly stacked bottles and barrels of French oak, inhaling the smoky aromas. With my curiosity piqued and my taste-buds itching, we then spent a pleasant hour sampling a variety of wines, including the crisp Blanc de Blanc, aged Crianza 2010 and a fruity Vi Negre Dolç. Between each mouthful we cleansed our palettes with delicious local nibbles. From Macià Batle we boarded the delightfully quaint Wine Tour Express, a small wooden road train that was to take us into the heart of the wine country. We chugged slowly out of Santa Maria and were instantly immersed in a landscape that seems unchanged for centuries. Stone-walled lanes wove between small villages, rustic farms and great vineyards and we passed fields of almond trees, sheep, geese and Mallorcan black pigs. “We are now entering the land of the island’s oldest bodega (winery) C’an Ribas” Sabine informed us as the train bumbled along an unpaved road between rows of immaculate vines. “In fact, C’an

Ribas is the third oldest bodega in all Spain”. We stopped amidst the acres of vines for a taste of their Ribas Blanc, wandering amidst the stony ground, glass in hand to learn about the different grape varieties and traditional harvest techniques. Back on the train and we were led through ancient vineyards of Mallorcan varieties such as Manto Negro and Premsal Blanc until emerging once again onto the narrow country roads that led us into the sleepy village of Consell, home of the C’an Ribas winery. The beautiful stone bodega is steeped in history, its wine-making techniques having changed little over the centuries. Its vaulted cellars are lined with oak barrels and the grand manor house is a beautiful example of traditional Mallorcan art, décor and architecture. As we sat in the grand dining room we were introduced to some of the wineries finest boutique bottles including Sió Negre, and the limited edition Ribas de Cabrera, a deep, powerful red, all accompanied by mouth-watering Jabugo jamón and cured cheeses. As the afternoon came to an end and we boarded our little train for the trip back, I reflected on what I’d learned, and the carefully designed tour. From one of Mallorca’s largest wineries to its oldest, I had been guided through not only the beauty of the landscape and the complexities of wine-making, but through centuries of history and tradition.

Mallorca Wine Tours Offers day tours (3hrs/E30), gourmet tour (3hrs/E45), sunset tours (3hrs/ E50), finca lunch/dinner tours and private charter. Several wineries can be visited on the tours including Macià Batle, Jaume de Puntiró, Bodega Angel and C’an Ribas. (+34) 653 528 659 info@mallorcawinetours.com www.mallorcawinetours.com

29


D

ie zentralen Ebenen von Mallorca verfügen über eine dunkelrote Erde, auf der während der heißen Sommermonate reihenweise üppige, grüne Reben gedeihen und ihre prallen Früchte auf die Lese im Herbst vorbereiten. Wein und Mallorca haben eine lange Beziehung. Und wie ich mich an diesem Nachmittag mit Mallorca Wine Tours auf den Weg mache, lerne ich, dass diese Beziehung sogar noch weiter zurückreicht, als ich gedacht hatte. „Mallorca hat mehr Weinauszeichnungen pro Hektar als jeder andere Ort der Welt“, informierte uns unsere Führerin Sabine, während wir uns vor dem beeindruckenden, modernen Weingut Macià Batle außerhalb des Dorfs Santa Maria versammeln. Und so freute ich mich sehr auf das, was kommen würde. Sabines Leidenschaft und ihr Wissen waren sofort ersichtlich, als wir den kühlen Innenraum des Weinguts betraten und sie uns die Vorgänge der Traubenauswahl, Gärung und Abfüllung bei einem der größten Weinproduzenten der Insel beschrieb. Wir spazierten durch Steinkeller, vorbei an tausenden säuberlich gestapelten Flaschen und französischen Eichenfässern, und atmeten die rauchigen Aromen ein. Meine Neugierde war geweckt und meine Geschmacksnerven juckten schon in Vorfreude. Eine angenehme Stunde lang kosteten wir dann verschiedene Weine, einschließlich eines spritzigen Blanc de Blanc, eines reifen Crianza 2010 und eines fruchtigen Vi Negre Dolç. Zwischen jedem Schluck

30

©tamatesch.com

©tamatesch.com

©Bodega C’an Ribas

EINE TOUR DURCH DAS WEINLAND

reinigten wir unsere Gaumen mit köstlichen lokalen Knabbereien. Von Macià Batle aus bestiegen wir den herrlich urigen Wine Tour Express, einen kleinen hölzernen Straßenzug, der uns in das Herz des Weinlands bringen sollte. Wir tuckerten aus Santa Maria hinaus und tauchten sofort in eine Landschaft ein, die sich anscheinend seit Jahrhunderten nicht verändert hat. Von Mauern gesäumte Gassen verbinden kleine Dörfer, urige Bauernhöfe und große Weinberge miteinander, und wir fuhren an Feldern mit Mandelbäumen, Schafen, Gänsen und den typischen schwarzen Schweinen Mallorcas vorbei. „Wir gelangen nun auf das Grundstück der ältesten Bodega (Weingut) der Insel: C’an Ribas“, erklärte Sabine uns, als der Zug auf einer unbefestigten Straße zwischen Reihen makelloser Weinstöcke entlang fuhr. „C’an Ribas ist sogar die drittälteste Bodega in ganz Spanien.“ Wir hielten inmitten der riesigen Rebflächen an, um den Ribas Blanc zu probieren, mit dem Glas in der Hand über die steinigen Böden zu spazieren und mehr über die verschiedenen Rebsorten und traditionellen Erntetechniken zu erfahren. Zurück im Zug fuhren wir durch die alten Weinberge mit mallorquinischen Rebsorten wie Manto Negro und Premsal Blanc, bis wir wieder auf eine der schmalen Landstraßen gelangten, die uns in das verschlafene Dorf Consell führte, Heimat des Weinguts C’an Ribas. Die wunderschöne, geschichtsträchtige Steinbodega hat ihre Techniken für die Weinherstellung im Laufe der Jahrhunderte kaum verändert. In ihren

Gewölbekellern lagern reihenweise Eichenfässer und das große Herrenhaus ist ein schönes Beispiel für traditionelle mallorquinische Kunst, Ausstattung und Architektur. Als wir in dem großen Speisesaal saßen, wurden uns einige der schönsten Flaschen des Weinguts gezeigt, einschließlich Sio Negre und der limitierten Auflage Ribas de Cabrera, einem tiefen, kräftigen Rotwein. All dies wurde von köstlichem Jabugo-Schinken und reifem Käse begleitet. Als der Nachmittag zu Ende ging und wir für die Rückfahrt wieder in unseren kleinen Zug stiegen, dachte ich über das nach, was ich gelernt hatte, und über die die sorgfältig gestalteten Tour. Ich hatte nicht nur eines der größten Weingüter Mallorcas und das älteste der Insel kennengelernt und durfte nicht nur die Schönheit der Landschaft und die Komplexität der Weinherstellung erfahren, sondern ich war auch durch die Jahrhunderte alte Geschichte und Tradition geführt worden.

Mallorca Wine Tours Bietet Tagestouren (3 Std. / 30 E), Gourmet-Touren (3 Std. / 45 E), „Sunset“-Touren (3 Std. / 50 E, Mittag-/ Abendessen-Touren in einer Finca und Privatcharter. Bei den Touren können verschiedene Weingüter besucht werden, inklusive Macià Batle, Jaume de Puntiró, Bodega Angel und C’an Ribas. (+34) 653 528 659 info@mallorcawinetours.com www.mallorcawinetours.com


©Jcoll | Dreamstime.com

© Kucher Serhii

OF THE BEST

Places for a Picnic Orte für ein Picknick From beach barbecues to mountaintop feasts Mallorcan families love nothing more than a summer meal amidst the island’s beautiful scenery. Here we bring you our very favourite spots which are simply perfect for a leisurely afternoon picnic.

32

Mallorquinische Familien lieben nichts mehr als eine Sommermahlzeit inmitten der herrlichen Landschaft der Insel – von Barbecues am Strand bis zu Festmahlen auf dem Berggipfel. Hier stellen wir Ihnen unsere Lieblingsorte vor, die einfach perfekt für ein gemütliches Nachmittagspicknick sind.

A Picnic in the Countryside – Orient

Im Herzen des großen Tramuntana-Gebirges

In the heart of the great Tramuntana Mountain range is the picturesque village of Orient. Fields of gently blowing grass surround the tiny hilltop village with its stone cottages and cobbled lanes. 2km outside of Orient towards Bunyola a small wooden sign points towards a hiking trail which leads down through the mountains to Santa Maria. The narrow stone donkey trail continues for 10 minutes until emerging in a shady forest, the perfect spot for a countryside picnic.

Im Herzen des großen Tramuntana-Gebirges liegt das malerische Dorf Orient. Sanft im Wind wehendes Gras umgibt das winzige Bergdorf mit seinen Steinhäusern und gepflasterten Gassen. 2 km außerhalb von Orient in Richtung Bunyola verweist ein kleines Holzschild auf einen Wanderweg, der durch die Berge hinab nach Santa Maria führt. Es geht 10 Minuten lang auf einem schmalen Steinweg voran, bis dieser in einen schattigen Wald führt: der ideale Ort für ein Picknick im Grünen.


A Picnic in a Finca – Son Real Just outside the seaside resort of C’an Picafort on the picturesque road to Artà is the great Finca Son Real. The old stone finca (farm) sits amidst sprawling countryside which stretches all the way to the shore. There are four walks of differing length that weave through the grounds and plenty of places to stop for a leisurely picnic, whether it’s laying out a blanket in a grassy field or using one of the wooden picnic tables. There is an excellent little museum depicting rural Mallorcan heritage as well as lots of farm animals. Entry is free.

Ein Picknick in einer Finca - Son Real

©Pep Fuster

©Pepmiba | Dreamstime.com

Im Herzen des großen Tramuntana-Gebirges liegt das malerische Dorf Orient. Sanft im Wind wehendes Gras umgibt das winzige Bergdorf mit seinen Steinhäusern und gepflasterten Gassen. 2 km außerhalb von Orient in Richtung Bunyola verweist ein kleines Holzschild auf einen Wanderweg, der durch die Berge hinab nach Santa Maria führt. Es geht 10 Minuten lang auf einem schmalen Steinweg voran, bis dieser in einen schattigen Wald führt: der ideale Ort für ein Picknick im Grünen.

A Picnic in the Mountains – The Llevant Peninsula Natural Park Just outside the seaside resort of C’an Picafort on the picturesque road to Artà is the great Finca Son Real. The old stone finca (farm) sits amidst sprawling countryside which stretches all the way to the shore. There are four walks of differing length that weave through the grounds and plenty of places to stop for a leisurely picnic, whether it’s laying out a blanket in a grassy field or using one of the wooden picnic tables. There is an excellent little museum depicting rural Mallorcan heritage as well as lots of farm animals. Entry is free.

Ein Picknick in den Bergen - der Naturpark der Halbinsel Llevant Im äußersten Nordosten der Insel befindet sich der schöne Naturpark der Halbinsel Llevant, der perfekte Ort für ein Picknick im Herzen der mallorquinischen Wildnis. Die Bergkette Llevant ist mit langen Gräsern, faulen Schafen und Kolonien mediterraner Schildkröten bedeckt, und es gibt viele Wanderwege, die sich in Länge und Schweregrad unterscheiden. Die Hügel und Berge führen hinunter zu versteckten, unberührten Stränden wie Es Matzoc, Cala Font Celada und Cala Mitjana, und selbst im Hochsommer ist es einfach, hier einen ruhigen Ort zu finden, um seine Picknickdecke abzulegen. 33


A Picnic with a View – Mountaintop Monasteries With their impressive panoramas, Mallorca’s hilltop monasteries are simply perfect for a picnic with a view. They are very popular with local families as many offer shade, barbecue facilities, tables and benches, and it can be a great way to join in one of the Mallorcan people’s favourite summer pastimes. Outside of the designated picnic areas there are quieter spots for those who prefer to savour the tranquillity and bird’s eye views. Our favourite picnic-worthy monasteries are Cura (Randa), Santa Margalida and Sant Salvador.

Mit ihren beeindruckenden Panoramen eignen sich Mallorcas Bergklöster perfekt für ein Picknick mit Aussicht. Sie sind sehr beliebt bei einheimischen Familien, da viele Schatten, einen Grillplatz, Tische und Bänke bieten. Und sie stellen gute Möglichkeiten dar, um selbst an einem der beliebtesten mallorquinischen Sommer-Zeitvertreibe teilzunehmen. Außerhalb der ausgewiesenen Grillplätze gibt es ruhigere Stellen für diejenigen, die die Stille und die Aussicht aus der Vogelperspektive genießen möchten. Unsere Lieblingsklöster mit Picknickmöglichkeit sind Cura (Randa), Santa Margalida und Sant Salvador.

A Picnic on the Beach – Alcanada, Alcúdia There is nothing quite like sitting on the beach with a picnic, the waves lapping at the shore. One of our favourite picnic spots is the quiet and laid-back Alcanada beach whose shallow, turquoise water, shady areas and lack of crowds make it an ideal location. From Port d’Alcúdia follow signs to the Alcanada Golf course where the road ends and the beach begins. There are plenty of places to find your own secluded spot and a spectacular view across the Bay of Alcúdia to the Llevant Mountains. It is also possible to swim out to the picturesque Alcanada Island with its small lighthouse.

A Picnic on the Beach – Alcanada, Alcúdia Es gibt nichts Schöneres, als mit einem Picknick am Strand zu sitzen, während die Wellen ans Ufer schwappen. Einer unserer liebsten Picknickorte ist – dank seines flachen, türkisfarbenen Wassers, seiner schattigen Bereiche und der ausbleibenden Menschenmassen – der ruhige und entspannte Strand von Alcanada. Folgen Sie von Port d’Alcúdia den Schildern zum Golfplatz Alcanada, wo die Straße endet und der Strand beginnt. Es gibt viele abgelegene Stellen, die spektakuläre Blicke über die Bucht von Alcúdia zu den Llevant-Bergen bieten. Es ist auch möglich, zu der malerischen Insel Alcanada mit ihrem kleinen Leuchtturm zu schwimmen. 34

© Stephen Lavery Dreamstime.com

Ein Picknick mit Ausblick - Bergklöster


35


Subscribe to the magazine! Abonnieren Sie unser Magazin!

All good explorers make sure they are always one step ahead, so make sure you’re at the top of the list to receive every new issue of Explore Mallorca by joining our subscription programme. You will receive a digital copy of the magazine, packed with information, special offers and insider travel advice. 1 It’s completely FREE! 2 Make sure you never miss an issue 3 Be the first to find out about our great offers & competitions

THIS ISSUE

IN DIESER AUSGABE

WIN a Two-Night Stay at the Espléndido Hotel worth i320! Simply subscribe to be in with a chance of winning by visiting:

Gewinnen Sie einen Aufenthalt von zwei Nächten im Hotel Espléndido im Wert von 320i! Abonnieren Sie uns einfach, indem Sie www.explore-mallorca.com besuchen, und Sie können unser Gewinner werden.

www.explore-mallorca.com

36

Alle guten Entdecker sorgen dafür, dass sie immer einen Schritt voraus sind. Stellen Sie also sicher, dass Sie ganz oben auf der Liste für neue Ausgaben von Explore Mallorca stehen, indem Sie unser Abonnementprogramm nutzen. Sie erhalten eine digitale Kopie des Magazins, das voll gepackt ist mit Informationen, speziellen Angeboten und Insider-Reisetipps. 1 Es ist völlig KOSTENLOS! 2 Sorgen Sie dafür, dass Sie nie eine Ausgabe verpassen werden! 3 Erfahren Sie immer direkt von unseren tollen Angeboten und Wettbewerben


COMPETITION / WETTBEWERB

WIN

a Two Night Stay at the 4* Espléndido Hotel in Puerto de Sóller worth €320!

WETTBEWERB Gewinnen Sie einen Aufenthalt von zwei Nächten im 4-Sterne-Hotel Espléndido in Puerto de Sóller im Wert von 320 €!

The beautiful Espléndido Hotel is giving away a luxury two-night stay for two with breakfast to one lucky Explore Mallorca reader.

Das schöne Hotel Espléndido verlost einen Luxus-Aufenthalt mit zwei Übernachtungen für zwei Personen mit Frühstück an einen glücklichen Leser von Explore Mallorca.

To enter the competition visit www.explore-mallorca.com

Besuchen Sie www.explore-mallorca.com, um am Wettbewerb teilzunehmen.

Vintage chic meets modern elegance at the Espléndido Hotel, perfectly positioned on Puerto de Sóller’s seafront promenade with spectacular views across the bay. A spa, fitness and beauty suite, tranquil terrace garden and indoor and outdoor swimming pools allow guests to unwind in luxury, while the lively bistro restaurant serves fresh, creative Mediterranean and international cuisine. Guests will feel relaxed, energised and revitalised with this wonderful two-night stay at the majestic Espléndido Hotel.

Vintage-Chic trifft auf moderne Eleganz im Hotel Espléndido, das perfekt an Puerto de Sóllers Strandpromenade gelegen ist und eine spektakuläre Aussicht über die Bucht bietet. Ein Wellness-, Fitnessund Beauty-Bereich, die ruhige Gartenterrasse sowie Innen- und Außenpools bieten unseren Gästen luxuriöse Entspannung, während das lebhafte BistroRestaurant frische und kreative mediterrane und internationale Küche serviert. Werden Sie unser Gast und entspannen, energetisieren und revitalisieren Sie sich mit diesem wunderbaren Zwei-NächteAufenthalt im majestätischen Hotel Espléndido.

Hotel Espléndido Es Traves 5, Puerto De Sóller (Mallorca) +34 971 63 18 50 www.esplendidohotel.com 37


PALMA TAPAS TOURS

Wandering the cobbled, ancient

Ein Bummel durch die alten Kopfstein-

streets and leafy squares of the

pflasterstraßen und über die begrünten

island’s capital on a self-guided

Plätze der Inselhauptstadt in Kombination

tapas tour is the trendiest night

mit einer selbständigen Tapastour ist die

out for the city’s local residents.

angesagteste Abendbeschäftigung für die

Here we discover how to join the

Stadtbewohner. Hier finden Sie heraus,

party in this most enjoyable of

wie Sie an diesem schönen kulinarischen

culinary experiences.

Erlebnis teilhaben können. 39


edo

© Juan Moyano | Dreamstime.com

© alexsalc

apas tours have taken Palma by storm in the past few years and are now one of the hippest evenings out for the city’s locals. Neighbourhood bars and restaurants have joined forces to offer a special evening of bite-sized tapas and pintxos and a glass of wine or beer for just €2. Bars are laden with freshlyprepared tapas, light bites and colourful pintxos and it is shoulder to shoulder as Palma’s residents chatter loudly, a glass in one hand and tasty nibble in the other. There is no set route, and it is not only a great way to sample different local ingredients but also to explore a new area of the city.

40

The very first tapas route – the Ruta Martiana (Martian Route) – started in Palma’s Gerreria District in 2009 with just 13 bars taking part. Today there are over 26 bars involved and its popularity shows no sign of waning. Every Tuesday and Wednesday, hundreds of young locals join friends and spend an evening milling around their favourite bars and restaurants enjoying a few drinks and a mouth-watering selection of pintxos at a fraction of the usual cost. “We wanted to give people something different and fun to do during the middle of the week” explains Nacho Summers, founding member of the Ruta Martiana and owner of the popular Molta Barra bar. On the back of the success of the Ruta Martiana, tapas routes have popped up all over the city, breathing new life into the mid-week social scene. In the Santa Catalina neighbourhood a route known as Santa Catapintxos has emerged with growing popularity, and it is also possible to find routes in places such as Es Molinar-Portixol and even outside of the capital as far away as Port de Pollença.


© alexsalc

edo

© Nejron Photo

stings

Pintxos

The bars of the tapas tours restaurants are lined with great platters of colourful, mouth-watering dishes, and the temptation to try them all is almost over-whelming. Despite the hustle and bustle bar staff are happy to describe the pintxos, and as platters get diminished freshly-made ones will replace them. Each bar offers different dishes, their creativity gaining them loyal followings of locals. Some of the more popular bread-based pintxos include brie and sweet walnut, smoked salmon, stuffed piquillo peppers, chorizo and pimiento de padron, and roasted green pepper, anchovy and tomato jam. Add to that selection breaded prawn skewers, great slabs of Spanish tortilla, rolled crepes stuffed with crab or chicken, pastry parcels with spinach and goat’s cheese, mini hamburgers and even chocolate cake and the choice is endless.

© Pat_Ha

Pintxos are different to tapas both in the way they are made and the way they’re eaten. The word ‘pintxo’ means spike, referring to the skewer used to hold the food together, and the only cutlery needed are fingers. Bread is often the base for many pintxos, although there are no set rules and many restaurants are getting wonderfully creative.

Ruta Martiana

– Tuesdays and Wednesdays from 19.30. The best place to start the Ruta Martiana is in the easy-to-find Plaça d’en Coll, just off Plaça Mayor. Head into the Gerreria District from here, weaving in and out of the narrow lanes of the old city in search of hidden eateries. Chalk boards announce the restaurant’s participation, but the crowds of chattering revellers are also a good giveaway. The area around Plaça de Quartera has many great bars and restaurants and be sure to visit Molta Barra along the way. €2 for a pintxo and drink, €1.50 for additional pintxos.

Santa Catapintxos Thursdays from 19.30.

Start at the covered Santa Catalina Market and head in the direction of Plaça Progresso. Dozens of small bars and restaurants can be found in the roads around the market. €2 for a pintxo and drink, €1.50 for additional pintxos.

41


astings © Pat_H

apastouren haben Palma © alexsalcedo

in den letzten Jahren im Sturm erobert und sind heute eine der beliebtesten Abendbeschäftigungen für die Einheimischen. Bars und Restaurants haben sich zusammengetan, um mundgerechte Tapas und Pintxos zusammen mit einem Glas Wein oder Bier für nur 2 € anzubieten. Die Bars quellen fast über vor frisch zubereiteten Tapas, leichten Snacks und bunten Pintxos, und es geht eng zu, während die Einheimischen laut plaudern und dabei in der einen Hand ein Glas und in der anderen stets einen neuen Leckerbissen halten. Es gibt keine festgelegte Route, aber die Tapastouren sind mit Sicherheit eine gute Methode, um die verschiedenen regionalen Zutaten zu probieren und dabei gleichzeitig eine neue Gegend der Stadt zu erkunden. 42

Die allererste Tapasroute – die Ruta Martiana (Marsstrecke) – startete 2009 in Palma im Bezirk Gerreria mit nur 13 teilnehmenden Bars. Heute sind über 26 Bars beteiligt und die Beliebtheit der Route scheint nicht nachzulassen. Jeden Dienstag und Mittwoch treffen sich hunderte junge Einheimische mit Freunden und verbringen den Abend in ihren Lieblingsbars und -restaurants, wo sie Getränke und eine köstliche Auswahl an Pintxos zu einem Bruchteil der üblichen Kosten genießen. „Wir wollten den Menschen unter der Woche etwas anderes bieten“, erklärt Nacho Summers, Gründungsmitglied der Ruta Martiana und Inhaber der beliebten Bar Molta Barra. Nach dem Erfolg der Ruta Martiana tauchten in der ganzen Stadt Tapasrouten auf, die der Ausgehszene unter der Woche neues Leben einhauchten. Im Bezirk Santa Catalina ist eine Route namens Santa Catapintxos entstanden, die sehr beliebt ist. Aber auch an Orten wie Es Molinar-Portixol und selbst außerhalb der Hauptstadt gibt es Strecken, beispielsweise in Port de Pollença.


lcedo © alexsa

© Max Su

gar

© Nito

Pintxos

Pintxos unterscheiden sich von Tapas sowohl in der Herstellung als auch in der Art und Weise, wie sie gegessen werden. Das Wort „Pintxo“ bedeutet „Spitze“ und bezieht sich auf den Spieß, der die einzelnen Lebensmittel zusammenhält. Das einzige Besteck, das benötigt wird, sind die Finger. Brot ist oft die Basis für Pintxos, obwohl es keine festen Regeln gibt, und viele Restaurants werden wunderbar kreativ. Die Bars der an den Tapastouren teilnehmenden Restaurants werden mit großer Platten bunter, leckerer Gerichte ausgekleidet, und die Versuchung, sie alle zu probieren, ist fast überwältigend. Trotz der Hektik erklären die Barmitarbeiter gerne die unterschiedlichen Pintxos, und wenn sich die Platten leeren, werden sie durch frische Leckereien ausgetauscht. Jede Bar bietet andere Gerichte, und ihre Kreativität verschafft ihnen eine treue Anhängerschaft unter den Einheimischen. Einige der beliebtesten, auf Brot basierten Pintxos sind mit Brie und süßen Walnüssen belegt, mit geräuchertem Lachs, gefüllten Piquillo-Paprikas, Chorizo und Pimiento de Padron sowie gerösteten grünen Paprikas, Sardellen und Tomatenmarmelade. Dazu gibt es u.a. panierte Garnelenspieße, riesige spanische Tortillas, gerollte Crepes mit Krabben- oder Hünchenfüllung, Teigtaschen mit Spinat und Ziegenkäse, Mini-Hamburger und sogar Schokoladenkuchen.

Ruta Martiana

– Dienstags und mittwochs ab 19.30 Uhr. Am besten starten Sie die Ruta Martiana an der einfach zu findenden Plaça d’en Coll, direkt an der Plaça Mayor. Laufen Sie von hier aus zum Bezirk Gerreria und halten Sie dabei in den engen Gassen der Altstadt Ausschau nach versteckten Restaurants. Kreidetafeln künden von der Teilnahme des Restaurants, aber auch die Menschenmengen sind ein gutes Zeichen. Im Gebiet rund um die Plaça de Quartera gibt es viele tolle Bars und Restaurants; Molta Barra sollten Sie sich nicht entgehen lassen. 2 € für einen Pintxo mit Getränk, 1,50 € für weitere Pintxos.

Santa Catapintxos

– Donnerstags ab 19.30 Uhr. Beginnen Sie am überdachten Markt Santa Catalina und laufen Sie in Richtung der Plaça Progresso. In den Straßen rund um den Markt werden Sie dutzende kleine Bars und Restaurants finden. 2 € für einen Pintxo mit Getränk, 1,50 € für weitere Pintxos.

43


Sailing The Wild Coast

Segeln vor der wilden KĂźste Samantha Wilson

44

Samantha Wilson begibt

embarks on a voyage on

sich mit Mezzo Magic

the high seas with Mezzo

Charters auf eine Reise auf

Magic Charters for a day

hoher See. Sie verbringt

filled with adventure,

einen Tag voller Abenteuer,

luxury and more than a

Luxus und mehr als ein paar

few surprises.

Ăœberraschungen.


SAILING THE WILD COAST

© holbox

I

t was a beautiful morning in Port de Sóller. The little town was waking up, the cafes were full and the sun was promising another scorching Mediterranean day. We were greeted by Chris, our captain and owner of Mezzo Magic Sailing Charters, whose enthusiasm and expertise were instantly apparent. Our yacht for the day was to be the luxurious 15m Pequod, named after the ship from Moby Dick. With such a namesake, adventure was surely on the horizon. We set off out of the pretty little port, leaving the promenade, wooden trams and lighthouse behind as we headed out to sea. As we turned south along the coast Chris explained that today we would be motoring on the flat-calm sea – the perfect conditions for spotting dolphins. I hoped he was right. Mallorca’s western coast is simply staggering. The great Tramuntana Mountains, covered in green pine forests end dramatically as they reach the sea, where vertical cliffs drop into the navy blue waters. “Mallorca really is most beautiful when viewed from the sea” Chris said as we all gazed at the dramatic coastline ahead of us. It was impossible to argue. Our morning was spent idling along a coast pocketed with caves, ancient boat houses, long-abandoned hideaways and crystal clear bays. We stopped for a refreshing dip in an isolated cove, our very own natural swimming pool. We explored hidden watery caves, lounged on the deck under the hot Mallorcan sun and even had time for a quick visit to the charming little bay of Cala Deia, keeping an eye out for famous personalities whose homes are nestled into the mountainsides. With rumbling stomachs it was time for lunch, and the next surprise in store for us. Rounding a towering cliff we entered the little cove of Sa Foradada, a perfect horse-shoe of deep, clear water fringed by turquoise. After anchoring in the small bay, we headed ashore and started the short climb to Sa Foradada restaurant, the smells of cooking fish luring us up the hill. Perched

on the cliff, the family-run restaurant is the definition of rustic charm. Paellas are cooked over a wood fire, the open-air kitchen built into the cliff itself. There is no access by road and, as we munched on our delicious lunch, gazing out to sea with Pequod bobbing below us, I was aware that this was more than simply a good meal, but a step back to a Mallorca of the past that few get to experience. That afternoon, as the sun was getting lower in the sky and a happy fatigue had washed over our small group, we slowly made our way back to Port de Sóller. Yet the day’s excitement was far from over, and on hearing a splash turned to discover our entertainers were a pair of playful dolphins. With the Tramuntana Mountains as the backdrop they jumped in perfect arcs behind the boat, making small splashes in the flat calm waters. Pequod had lived up to her name, and I arrived back with a real sense of having discovered a whole new side to the island.

EXCURSION: Full-day sailing charter (10am-6pm) Price: €950 per day (up to 12 guests). Price includes fuel, drinks, skipper and light snacks.

MEZZO MAGIC Offer daily private sailing charters along the western coast of Mallorca from Port de Sóller. Trips can be tailor-made to include half-day tours (10am2pm or 2pm-6pm, €650), sunset cruises with a live jazz band on board, a full-day of sailing, fishing or scuba diving and they also cater to big groups in multiple yachts. Weekly charters to Cabrera Island, Menorca, Ibiza and Formentor can also be arranged. Tel: +34 664 679 875 chris@mezzomagic.co.uk www.mezzomagic.co.uk

45


SEGELN VOR DER WILDEN KÜSTE

E

s war ein herrlicher Morgen in Port de Sóller. Das Städtchen wachte gerade auf, die Cafés waren voll und die Sonne versprach einen weiteren heißen Tag am Mittelmeer. Wir wurden von Chris begrüßt, unserem Kapitän und Inhaber von Mezzo Magic Sailing Charters, dessen Enthusiasmus und Kompetenz sofort offensichtlich waren. Unsere Jacht für den Tag war die luxuriöse Pequod mit 15 m, benannt nach dem Schiff aus Moby Dick. Bei diesem Namensvetter war uns ein Abenteuer sicher. Wir fuhren aus dem hübschen kleinen Hafen hinaus aufs Meer und ließen die Promenade, die hölzernen Straßenbahnen und den Leuchtturm hinter uns. Als wir nach Süden abdrehten, um an der Küste entlang zu fahren, erklärte uns Chris, dass wir heute auf ruhiger See segeln würden – optimale Voraussetzungen, um Delfine zu sehen. Ich hoffte, dass er Recht behalten würde. Mallorcas Westküste ist einfach atemberaubend. Das gewaltige Tramuntana-Gebirge mit seinen grünen Pinienwäldern endet auf dramatische Weise im Meer, wo die Klippen senkrecht in das marineblaue Wasser abfallen. „Mallorca ist wirklich am schönsten, wenn man die Insel vom Meer aus sieht“, so Chris, als wir alle auf die dramatische Küste vor uns starrten. Dagegen ließ sich nichts einwenden. Wir verbrachten den Morgen gemütlich mit unserer Fahrt entlang der Küste voller Höhlen, alten Bootshäusern, längst

46

verlassenen Refugien und kristallklaren Buchten. In einer abgelegenen Bucht hielten wir für ein erfrischendes Bad an, unser ganz eigenes Naturschwimmbad. Wir erkundeten versteckte Wasserhöhlen, lungerten unter der heißen Sonne Mallorcas auf dem Deck und hatten sogar Zeit für einen kurzen Besuch in der bezaubernden kleinen Bucht Cala Deia, wo wir Ausschau nach berühmten Persönlichkeiten hielten, deren Häuser in den Berghängen liegen. Unsere Mägen fingen schon an zu knurren und es wurde Zeit für das Mittagessen – die nächste Überraschung für uns. Wir umfuhren einen hoch aufragenden Felsen und gelangten in die kleine, hufeisenförmige Bucht Sa Foradada mit ihrem tiefen, türkisklaren Wasser. Nachdem wir den Anker gesetzt hatten, begaben wir uns an Land und begannen mit dem kurzen Aufstieg zum Restaurant Sa Foradada, während uns der Duft gekochten Fisches schon entgegenkam. Das familiengeführte Restaurant mit seinem rustikalen Charme liegt oben auf der Klippe. Hier werden Paellas über einem Holzfeuer gekocht und die Open-Air-Küche ist in den Felsen hinein gebaut. Es gibt keinen Zugang von der Straße, und als wir unser leckeres Mittagessen kauten und dabei den Blick über das Meer mit unserer Pequod unter uns schweifen ließen, wurde mir bewusst, dass dies mehr als nur ein gutes Essen war, nämlich ein Schritt zurück zu einem Mallorca der Vergangenheit, den nur wenige erleben. An diesem Nachmittag, als sich die Sonne langsam am Himmel absenkte und sich eine zufriedene Müdigkeit über unsere kleine Gruppe legte, machten wir uns langsam auf den Rückweg nach Port de Sóller. Doch der Tag hatte noch eine Überraschung für uns auf Lager: Als wir das Wasser unter uns spritzen hörten, drehten wir uns um und sahen ein Paar verspielter Delfine. Sie sprangen in perfekten Bögen vor der Kulisse des Tramuntana-Gebirges und verursachten kleine Spritzer im flachen, ruhigen Wasser. Pequod hatte ihrem Namen alle Ehre gemacht und ich hatte das Gefühl, eine ganz neue Seite der Insel entdeckt zu haben.

EXKURSION: Ganztägige Segelcharter (10.00 bis 18.00 Uhr) Preis: 950 € pro Tag (bis 12 Personen). Der Preis beinhaltet Kraftstoff, Getränke, Skipper und leichte Snacks.

MEZZO MAGIC Bietet täglich private Segeltörns ab Port de Sóller entlang der Westküste von Mallorca. Die Trips können maßgeschneidert werden und es gibt Halbtagestouren (10.00 bis 14.00 Uhr oder 14.00 bis 18.00 Uhr, 650 €), Bootsfahrten bei Sonnenuntergang mit einer Live-Jazzband an Bord, ganztägige Touren zum Segeln, Angeln oder Tauchen und auch Touren für großen Gruppen in mehreren Jachten. Wöchentliche Charter nach Cabrera, Menorca, Ibiza und Formentera können ebenfalls organisiert werden. Tel: +34 664 679 875 chris@mezzomagic.co.uk www.mezzomagic.co.uk

© Jorge Casais


VegVega cO etarn & O sin kingian

197 ce 8

nicer a g Or be e& win menu


RECIPES/REZEPTE

Chef Thomas Kahl of the Michelin restaurant Es Fum shares with us some of his favourite summer creations. Prepare delicate scallops with courgettes and saffron followed by a delightfully light turbot with fish crust – the perfect summer evening meal. Chefkoch Thomas Kahl vom Michelin-Restaurant Es Fum zeigt uns einige seiner Lieblingskreationen für den Sommer. Bereiten Sie köstliche Jakobsmuscheln mit Zucchinirollen zu, gefolgt von einem herrlich leichten Steinbutt mit Fischkruste – das perfekte Abendessen.

TURBOT WITH FISH CRUST For the turbot: 6 turbot filets of 120 gr each, clean and prepared Somo olive oil 6 vacuum bags 30 gr butter 1 small twig of thyme ¼ garlic clove Salt, freshly ground pepper For the fish crust: 100 ml of gin 150 ml of vermouth 125 grs. butter 10 black olives, without stone Grated zest from ½ lemon ½ egg-yolk 40 grs. breadcrumbs Freshly ground salt and pepper Put one turbot filet in each vacuum bag, add some olive oil and close properly. Heat up water to 65 degrees and poach during 10 to 15 minutes, depending on the thickness of the filets. Remove the bags and open. Heat the butter with the tyhme and the garlic in a saucepan, transfer the filets, slightly roast and season. Put the filets on a tray, put a small amount of crust mass on each filet and brown in the oven. Combine the gin with the vermouth, cook over moderate heat and reduce to half of its volume. Set aside and let cool. Cut the olives into small pieces. Whisk the butter and add olives, grated lemon zest, egg-yolk and the gin-vermouth reduction and season with freshly ground salt and pepper. Put the prepared crust in a freezing bag and roll out to about 2 mm thick. Keep the crust in the fridge and only use when the fish is almost done: spread on the fish and shortly bake until the crust is golden.

50

STEINBUTT MIT FISCHKRUSTE Steinbutt: 6 Stk. Steinbuttfilet à 120 g, küchenfertig Etwas Olivenöl 6 Vakuumbeutel 30 g Butter 1 kleiner Zweig Thymian ¼ Knoblauchzehe Salz, Pfeffer aus der Mühle Fischkruste: 100 ml Gin 150 ml Wermut 125 g Butter 10 schwarze Oliven ohne Stein Abgeriebene Schale einer halben Zitrone ½ Eigelb Ca. 40 g Semmelbrösel Salz und Pfeffer aus der Mühle In jeden Vakuumbeutel 1 Steinbuttfilet mit etwas Olivenöl geben und danach gut verschliessen (alternativ können Sie auch jedes Stück öfters mit Klarsichfolie gut einwickeln). Ein Wasserbad auf 65 Grad erhitzen. Die verpackten Fischstücke nun je nach Dicke der Filets für 10 bis 15 Minuten darin pochieren. Anschließend die Pakete herausholen und von dem Plastik befreien. Die Butter in einer Pfanne mit dem Thymian und Knoblauchzehe aufschäumen lassen, die Filets darin kurz nachbraten und würzen. Den Steinbutt nun auf ein Blech setzen. Jedes Stück Steinbutt mit Fischkruste belegen und unter dem Salamander bzw. im Backofen bräunen lassen. Den Gin und den Wermut ca. auf die Hälfte einkochen und auskühlen lassen. Die Oliven klein schneiden. Die Butter schaumig schlagen. Oliven, abgeriebene Zitronenschale, Eigelb, Brösel und Gin-Wermut-Reduktion dazu geben und würzen. Die Masse in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Rollholz ca. 2 mm dünn ausrollen und kaltstellen. Die Krustenmasse anwenden, wenn der Fisch fast fertig ist: die Folie entfernen, den Fisch damit belegen und im Backofen bei Grillstufe gratinieren.


JAKOBSMUSCHELN MIT ZUCCHINIRÖLLCHEN Für 4 Pesonen Für die Jakobsmuscheln: 12 Jakobsmuscheln in der Schale 30 ml Olivenöl zum Braten Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle 20 g Butter 1 Knoblauchzehe 1 Zweig Thymian

SCALLOPS WITH COURGETTE ROLLS Serves 4 For the scallops: 12 scallops in their shells 30ml of olive oil Salt and ground white pepper 20gr butter 1 clove garlic 1 thyme twig

For the courgette rolls: 2 - 3 courgette 4 scallops (reserved) 30ml olive oil Freshly ground salt and pepper Remove the scallops from their shells with a knife under cold running water. Dry them, then free the scallops of tendons, reserving four of them. In a large non-stick frying pan, heat the olive oil over moderately high heat until very hot. Season the scallops with the salt and pepper. Add the scallops to the pan and cook until browned - about 1 minute. Turn and remove all remains with a paper towel. Put the pan into the oven and grill at around 120 degrees for 3 – 5 minutes. Add butter, garlic and thyme, remove from the pan and transfer to paper towels to drain. Cut the courgettes into long slices and blanch in boiling, salted water. Transfer to iced water and then dry. Place the slices so they are overlapping, cut the four remaining scallops into very small pieces, season with salt and pepper and spread on the courgette slices. Roll up the slices and cut into rolls of about 5cm. Spread the olive oil in a pan followed by the rolls. Drizzle with some more olive oil and put in the oven for around 10 – 15 minutes at 120 degrees.

Zucchiniröllchen: 2 - 3 Zucchini 30 ml Olivenöl Salz und Pfeffer aus der Mühle Die Jakobsmuscheln mit Hilfe eines Messers unter fließendem kalten Wasser aus der Schale lösen und trocknen. Corail sowie die Sehnen entfernen. 4 Stück von den Muscheln reservieren. Das Öl in einer Pfanne erwärmen, 8 Muscheln mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Öl auf einer Seite goldbraun braten. Anschließend umdrehen, den Bratenrückstand mit einem Küchenpapier entfernen. Die Pfanne mit den Muscheln nun für ca. 3 - 5 Minuten bei ca. 120 Grad in den vorgeheizten Backofen mit Unter- und Oberhitze geben. Butter, Knoblauch und Thymian beigeben. Die fertigen Jakobsmuscheln aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Zucchini der Länge nach dünn aufschneiden, das Innere entfernen. Die Zucchinistreifen kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken und abtrocknen. Anschließend überlappend auflegen. Die vier reservierten Jakobsmuscheln klein schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und auf die aufgelegten Zucchini verteilen. Das Ganze einrollen und anschließend in ca. 5 cm lange Röllchen schneiden. Eine Pfanne mit Olivenöl auspinseln, die Röllchen darauf setzen, diese ebenfalls mit Öl einpinsen und für ca. 10 15 Minuten bei ca. 120 Grad in den vorgeheizten Backofen geben.

ES FUM RESTAURANT Carretera Palma-Andratx 19, Costa d'en Blanes, 07181 Palma De Mallorca Phone: +34 971 629 629 www.restaurant-esfum.com

51


EXCURSION

In Search of Dragons and Pirates In Mallorca’s far western corner, the natural beauty of S’Arracó Peninsula and Dragonera Island are steeped in history and legend. Take a step back in time with this full-day excursion and go in search of smugglers coves, pirate watchtowers and sleeping dragons.

TIME: Allow a full day

SUITABLE FOR: Everyone (Cala en Basset is an easy walk)

1. Andratx: Begin the day in the beautiful village of Andratx at the southern end of the Tramuntana Mountains. Unlike its trendy, chic neighbour of Port d’Andratx, the village is sleepy and quaint, with cobbled streets and a grand church. Begin your explorations at the grand Son Mas Castle, which is today the town hall. The castle was built in the 15th century and started its life as a farmhouse, going through various changes over the years and playing a vital role in defending the coastline.

1 52

2

© Volker Rauch


EXCURSION

3

4. Dragonera:

2. Sant Elm: Leaving Andratx follow signs to S’Arracó and then to Sant Elm. A winding road leads through the mountain forest until reaching the seaside village which is today a quiet and peaceful resort popular with Mallorcan families. Walk along the promenade, lined with excellent seafood restaurants, to the end from where you will get your first view of Dragonera Island.

3. Cala en Basset: From Avenida de la Trapa in Sant Elm begins a gentle hike through a pine forest towards Cala en Basset. Follow the path for 10 minutes until you reach two cement posts. A right-turn up the mountain would lead to the ancient La Trapa Monastery - a beautiful and recommended 3 hour round-trip hike. Continue straight on through the forest however, for 20 minutes until you emerge at the secluded turquoise waters of Cala en Basset. Swim out into the cove and look up to the cliffs above for a view of the 16th century tower, built to protect the coastline from attacking pirates.

Head back to Sant Elm and enjoy lunch in one of the outdoor restaurants with spectacular views of Dragonera. For centuries the island was a favourite haunt of pirates and later for smugglers, with 42 hideaways having been discovered. Even the famous pirate Barbarossa was thought to have had a hideaway here. One explanation of the name Dragonera is that it originates from the Mallorcan word dragó, which means lizard, although legend also has it that the island was so named because it looks like the head of a sleeping dragon.

5. Dragonera: Hop on one of the little wooden boats and make the 10-minute crossing to the island (€12 return). Dragonera is today a nature reserve and is home to countless species of fish, reptiles, birds and turtles. Its most famous residents however, are the small endangered lizards – Lilford’s Wall Lizard - that scuttle in their hundreds across the footpaths. Nesting herring gulls squawk at passers-by, and Eleonor’s falcons can be seen swooping overhead. Once on the island pay a visit to the information centre and then head right along the coastal path to Far Tramuntana (lighthouse), a gentle 30 minute hike each way.

53


© Rafael Martin-Gaitero

EXKURSION

Auf der Suche nach Drachen und Piraten Die Halbinsel S’Arracó und die Insel Dragonera mit ihrer natürlichen Schönheit, die beide in der westlichsten Ecke Mallorcas liegen, sind von Geschichte und Legenden durchdrungen. Begeben Sie sich mit diesem ganztägigen Ausflug zurück in die Vergangenheit und machen Sie sich auf die Suche nach Schmugglerbuchten, Piratenwachtürmen und schlafenden Drachen. Dauer: Planen Sie einen ganzen Tag ein 54

Geeignet für: Alle (Cala en Basset lässt sich leicht zu Fuß erreichen)

3

1. Andratx: Beginnen Sie den Tag in dem schönen Dorf Andratx am südlichen Ende des Tramuntana-Gebirges. Im Gegensatz zu seinem trendigen, schicken Nachbarort Port de Andratx ist das Dorf mit seinen gepflasterten Straßen und der großen Kirche verschlafen und urig. Beginnen Sie Ihre Erkundungen im großen Palast Son Mas, dem heutigen Rathaus. Der Palast wurde im 15. Jahrhundert gebaut und diente anfangs als Bauernhaus. Im Laufe der Zeit erlebte er zahlreiche Änderungen und spielte gar eine zentrale Rolle bei der Verteidigung der Küste.


EXKURSION

2 © Pawel Kazmierczak

5

4. Dragonera: Zurück in Sant Elm können Sie sich ein Mittagessen in einem der Restaurants im Freien mit spektakulärem Blick auf Dragonera gönnen. Jahrhunderte lang war die Insel ein Lieblingsort für Piraten und später auch für Schmuggler; bisher wurden 42 Verstecke entdeckt. Selbst der berühmte Pirat Barbarossa soll sich hier versteckt haben. Eine mögliche Erklärung für den Namen Dragonera ist, dass er vom mallorquinischen Wort Dragó abstammt, der „Eidechse“ bedeutet. Es gibt jedoch auch eine Legende, laut der die Insel so genannt wurde, weil sie wie der Kopf eines schlafenden Drachen aussieht.

5. Dragonera:

Verlassen Sie Andratx in Richtung der Schilder nach S’Arracó und anschließend nach Sant Elm. Eine kurvenreiche Straße führt durch den Bergwald zu diesem Küstenort, der heute bei mallorquinischen Familien als ruhiger und friedlicher Ferienort beliebt ist. Spazieren Sie entlang der Promenade, die von ausgezeichneten Fischrestaurants gesäumt ist, bis zu dem Ende, von dem aus Sie einen ersten Blick auf Dragonera werfen können.

Steigen Sie in eines der kleinen Holzboote, das Sie in 10 Minuten auf die Insel bringt (€ 12 für Hin- und Rückfahrt). Dragonera ist heute ein Naturschutzgebiet, das unzählige Arten von Fischen, Reptilien, Vögeln und Schildkröten beherbergt. Die berühmtesten Bewohner der Insel sind jedoch die kleinen, gefährdeten BalearenEidechsen, die zu hunderten über die Fußwege huschen. Brütende Silbermöwen kreischen auf, wenn sie Fußgänger sehen, und Eleonorenfalken kreisen am Himmel. Besuchen Sie das Informationszentrum der Insel und laufen Sie auf dessen rechter Seite an der Küste entlang zu Far Tramuntana (Leuchtturm); der Spaziergang dauert jeweils 30 Minuten für Hin- und Rückweg.

3. Cala en Basset: An der Avenida de la Trapa in Sant Elm beginnt eine angenehme Wanderung durch einen Kiefernwald in Richtung Cala en Basset. Folgen Sie dem Weg zehn Minuten lang, bis Sie zwei Betonpfosten erreichen. Nach rechts und bergauf führt der Weg zum alten Kloster La Trapa – ein schöner und empfehlenswerter dreistündiger Ausflug (hin und zurück). Wenn Sie jedoch weiter geradeaus durch den Wald gehen, erreichen Sie nach 20 Minuten das einsame, türkisblaue Wasser der Cala en Basset. Schwimmen Sie hinaus in die Bucht und schauen Sie an den Klippen vor sich hinauf: Sie sehen einen Turm aus dem 16. Jahrhundert, der zum Schutz der Küste vor angreifenden Piraten errichtet wurde.

4

© Dga1958 | Dreamstime.com

2. Sant Elm:

55


© Victoria Savostianova

Two Palma residents share their favourite spots in the city. Zwei Einwohner von Palma zeigen uns ihre Lieblingsorte in der Stadt.

© Jack.Q

MIGUEL ANGEL

– Fashion Assistant/ Modeassistent

CONCHITA

Legal Administrator/Juristische Sachbearbeiterin

Where I go for… …a romantic picnic Bellver Castle There is a wonderful view of Palma from there, but for me Deià up in the mountains is the most romantic place on the island! … a night of culture Teatro Principal It often hosts international and local ballet companies, and the theatre itself is just so beautiful. … the best people-watching Olivar Market On Saturday mornings the fish market is a great place for people-watching. There are vendors, tapas bars, oysters and cava…all sorts of different people come for brunch.

56

Das ist mein Lieblingsort für ... ... ein romantisches Picknick Burg von Bellver Hier oben gibt es eine wunderbare Aussicht über Palma. Aber für mich ist das Dörfchen Deià oben in den Bergen der romantischste Ort auf der Insel! ... eine kulturelle Nacht Teatro Principal Hier treten oft internationale und lokale Balletttruppen auf, und das Theater selbst ist einfach wunderschön. ... das Beobachten anderer Leute Olivar-Markt Am Samstagmorgen ist der Fischmarkt ein großartiger Ort, um Leute zu beobachten. Es gibt Verkäufer, Tapasbars, Austern und Sekt ... Menschen aller Art kommen hier zum Brunch zusammen.

Where I go for… … a bicycle ride Portixol The seafront promenade is a great place for a bike ride. There is a bicycle lane that runs all along the seafront from Palma past the fishing port and cafés. … alfresco drinks Santa Catalina In the Santa Catalina neighbourhood the pedestrian Calle Fábrica is a great place to sit outside in the summer and enjoy some drinks or food. There is a great atmosphere on weekends. … a day on the beach Portals Vells or Cala Blava If I want to go somewhere close to Palma I really like these beaches because they are far less crowded than many others, but my favourite beach on the island is Cala d’es Moro near Santanyí.

Das ist mein Lieblingsort für ... ... eine Fahrt mit dem Fahrrad Portixol Die Strandpromenade ist ein toller Ort für eine Radtour. Es gibt einen Radweg entlang der Strandpromenade von Palma, der am Fischereihafen und an verschiedenen Cafés vorbeiführt. ... Getränke im Freien Santa Catalina Im Viertel Santa Catalina ist die Fußgängerzone Calle Fábrica perfekt, um im Sommer draußen zu sitzen und einen leckeren Drink zu sich zu nehmen oder etwas zu essen. An den Wochenenden ist die Atmosphäre besonders schön. ... einen Tag am Strand Portals Vells oder Cala Blava Wenn ich irgendwo in der Nähe von Palma an den Strand gehen möchte, sind diese beiden meine Favoriten, da sie nicht so überlaufen sind wie viele andere. Mein absoluter Lieblingsstrand auf der Insel ist jedoch Cala d’es Moro in der Nähe von Santanyí.


Festival of the Fest der Virgen Virgen del Carmen del Carmen The Virgin Carmen is the patron saint of seamen, mariners and fishermen, and in coastal towns across Spain she is revered in this maritime festival. In Mallorca celebrations are held in many towns and villages including Port d'Andratx, Cala Bona, Porto Cristo, Port de Pollença, Cala Figuera, Cala Ratjada and Porto Colom. Impressive nautical processions are held with local boat owners following in their own crafts as a large statue of the Virgin Carmen is ceremoniously paraded. 15th and 16th July.

Die Virgen del Carmen ist die Schutzheilige der Seemänner, Matrosen und Fischer. Während dieses maritimen Festes wird sie in Küstenorten in ganz Spanien verehrt. Auf Mallorca finden in vielen Städten und Dörfern Feste statt, beispielsweise in Port d'Andratx, Cala Bona, Porto Cristo, Port de Pollença, Cala Figuera, Cala Ratjada und Porto Colom. Es werden beeindruckende Seeprozessionen ausgetragen, bei denen örtliche Bootsbesitzer in ihren eigenen Booten einer großen Statue der Virgen del Carmen hinterherfahren. 15. und 16. Juli.

festival 15

© BigKnell

JULY

57


Don’t Miss in

JULY

01

ST

AUGU

31

JULY&AUGUST

Food Fairs On the 8th July is the annual seafood festival in Porto Cristo where local restaurants serve up taster-sized dishes of fresh fish and seafood. Tickets can be bought from the tourist office. The melon fair in Vilafranca de Bonany (31st August) is one of the first autumn fairs of the year and is a lively village agricultural festival.

© nito

Artdemossa

© Pedro Rufo

Alegria by Cirque du Soleil

Village Fairs Each of Mallorca’s villages and towns celebrate their own fiesta, many dedicated to the town’s patron saint with shows, markets, parades and exhibitions organised. • Festes de Santa Catalina Thomas, Valldemossa: 26th-28th July • Carmen Fiesta, Cala Bona: 13th – 16th July • Sant Jaume, Alcudia: 25th July – 1st August • Sant Agusti Fiesta, Felanitx: 27th-28th August • Sant Barteneu Fiesta, Montuiri: all of August • Festivities of San Roque, Alaró: August • Llorenc Fiesta: 10th – 17th August • Patron Saints Festival, Inca: 30th July • Sant Jaume night fair, Manacor: 20th July 58

Cirque du Soleil comes to Palma for 10 days in August bringing with it a cast of swirling, swinging, fire-dancing jesters, clowns and minstrels. Daring acrobatics, incredible costumes and beautiful choreography combine to make Alegria a truly memorable performance. www.cirquedusoleil.com 22-30th August.

The mountain village of Valldemossa celebrates its proud artistic heritage with the Artdemossa Fair on the 26th July. The main streets and squares are filled with musicians, painters, photographers and artists of all kinds who come to show off their skills and creations.

© Anna Omelchenko

Music Events © Web Picture Blog

Yachting Events The 32nd Copa del Rey is one of Europe’s most prestigious regattas and is back in Palma this summer. Events run between 27th July to 3rd August and there are dozens of classes taking part. From the Palma seafront it is possible to watch the yachts as they race for the coveted prize.

Summer is a great time for musiclovers with concerts ranging from classical music to rock, pop, dance and jazz. In Magaluf, Mallorca Rocks has a big line-up of international artists, while BCM Planet Dance also hosts big events throughout the summer. For something a bit different there is the Estellencs Guitar Festival which has four concerts in August.


DON’T MISS © isaxar

Jazz Festivals

© BigKnell

Virgen del Carmen The Virgen del Carmen is the patron saint of fishermen and throughout all of Spain’s coastal towns she is honoured in this lovely festival. In Mallorca some of the biggest celebrations are in Palma, Porto Colom, Port Pollença and Cala Rajada, where fishermen decorate their boats with flowers and one carries the statue of the Virgin Mary. 15th and 16th July.

Mallorca plays hosts to countless jazz concerts throughout the summer months with top name artists headlining many of the festivals. • Feel the Heritage Festival, Arta – throughout July • Alcudia Jazz – August • Festival de Jazz, Inca – Sundays through July • Jazz Voyeur Festival, Palma – throughout August • Mallorca Jazz, Sa Pobla – throughout August © Jack.Q

© Mircea BEZERGHEANU

Arts by the Sea, Port Adriano From the 13th to 21st July Port Adriano plays host to the first ESTIVA ‘Arts By The Sea’ festival. In the luxurious settings of the port, with its boutiques and superyachts, performances of jazz, flamenco, dance, theatre and music will play out. Tickets can be purchased from www.portadriano.com. © DankaLilly

Flamenco is Time Festival

Patrona de Pollença A week of events culminates in the mock battle between the Moors and Christians on the 2nd August. Costumed armies play out the historical events when the town was attacked by pirates but beaten back by the townsfolk. 25th July-2nd August.

Sa Mostra International Folklore Festival Troupes from around the World have been converging in Mallorca since 1980 for this vibrant week-long folklore festival. Between the 23rd to 27th July there are public performances at venues around Sóller with traditional music, costumes and dances.

As part of the international Flamenco is Time Festival, master classes and musical concerts will take place in Palma’s Auditorium and Inca’s Plaza de Toros. Well-renowned artists from the scene of flamenco music including Tomatito, Antonio Lizana and Diego Carrasco and Remedios Amaya will take to the stage. Palma. flamencoistime.com

59


Nicht verpassen im

JULY

01

ST

AUGU

31

JULI&AUGUST

Lebensmittelmessen Am 8. Juli findet das jährliche Meeresfrüchte-Fest in Porto Cristo statt, bei dem lokale Restaurants häppchengroße Gerichte mit frischem Fisch und Meeresfrüchten servieren. Tickets sind im Tourismusbüro erhältlich. Die Melonenmesse in Vilafranca de Bonany (31. August) ist eine der ersten Herbstmessen des Jahres und ein lebhaftes landwirtschaftliches Dorffest. © Pedro Rufo

Dorffeste Jede der mallorquinischen Ortschaften feiert ihre eigene Fiesta, von denen viele dem jeweiligen Schutzpatron des Ortes gewidmet sind. Dafür werden Vorführungen, Märkte, Paraden und Ausstellungen organisiert. • Festes de Santa Catalina Thomas, Valldemossa: 26.-28. Juli • Carmen Fiesta, Cala Bona: 13. - 16. Juli • Sant Jaume, Alcudia: 25. Juli – 1. August • Sant Agusti Fiesta, Felanitx: 27.-28 August • Sant Barteneu Fiesta, Montuiri: den ganzen August • Fest von San Roque, Alaró: August • Llorenc Fiesta: 10. - 17. August • Fest der Schutzpatrone, Inca: 30. Juli • Nachtfest Sant Jaume, Manacor: 20. Juli

60

© nito

Artdemossa

Alegria mit dem Cirque du Soleil Der Cirque du Soleil kommt im August für 10 Tage nach Palma und bringt eine Besetzung aus wirbelnden, tanzenden Feuergauklern, Clowns und Spielleuten mit. Gewagte Akrobatik, unglaubliche Kostüme und eine wunderschöne Choreografie machen Alegria zu einer unvergesslichen Darbietung. www. cirquedusoleil.com 22 bis 30. August.

Das Bergdorf Valldemossa feiert am 26. Juli mit der Messe Artdemossa stolz sein künstlerisches Erbe. Die wichtigsten Straßen und Plätze sind voller Musiker, Maler, Fotografen und Künstler aller Art, die hierher kommen, um ihre Fähigkeiten und Werke zu zeigen.

© Anna Omelchenko

Musikveranstaltungen © Web Picture Blog

Segelveranstaltungen Die 32. Copa del Rey ist eine der prestigeträchtigsten Regatten Europas und kommt diesen Sommer zurück nach Palma. Zwischen dem 27. Juli und dem 3. August nehmen dutzende Klassen an den Veranstaltungen teil. Von der Strandpromenade von Palma aus können Sie die Jachten dabei beobachten, wie sie um den begehrten Preis segeln.

Der Sommer ist eine gute Zeit für Musikliebhaber; die Konzerte reichen von Klassik bis Rock, Pop, Dance und Jazz. Bei Mallorca Rocks in Magaluf treten zahlreiche internationale Künstler auf, und auch BCM Planet Dance stellt während des Sommers große Veranstaltungen auf die Beine. Wer ein etwas anderes Programm sucht, sollte sich das Estellencs-Gitarrenfestival ansehen, das im August vier Konzerte bietet.


NICHT VERPASSEN © isaxar

Jazzfestivals

© BigKnell

Virgen del Carmen Die Virgen del Carmen ist die Schutzpatronin der Fischer und wird in allen Küstenorten Spaniens mit diesem schönen Fest verehrt. Auf Mallorca finden einige der größten Feiern in Palma, Porto Colom, Port Pollença und Cala Rajada statt, wo die Fischer ihre Boote mit Blumen schmücken; eines davon trägt die Statue der Jungfrau Maria. 15. und 16. Juli.

Mallorca ist in den Sommermonaten Gastgeber unzähliger Jazzkonzerte mit vielen Topkünstlern. • Feel the Heritage Festival, Arta – den ganzen Juli • Alcudia Jazz – August • Festival de Jazz, Inca – alle Sonntage im Juli • Jazz Voyeur Festival, Palma – den ganzen August • Mallorca Jazz, Sa Pobla – den ganzen August

© Jack.Q

© Mircea BEZERGHEANU

Arts by the Sea, Port Adriano Vom 13. bis 21. Juli ist Port Adriano der Austragungsort für das erste ESTIVA „Arts by the Sea“-Festival. In der luxuriösen Umgebung des Hafens mit seinen Boutiquen und Superjachten finden Darbietungen von Jazz, Flamenco, Tanz, Theater und Musik statt. Tickets können auf www.portadriano.com erworben werden. © DankaLilly

Patrona de Pollença Eine Woche voller Ereignisse gipfelt am 2. August im Schaukampf zwischen Mauren und Christen. Kostümierte Armeen spielen die historischen Ereignisse nach, als die Stadt von Piraten angegriffen wurde, jedoch von den Städtern zurückerobert werden konnte. 25. Juli - 2. August.

Internationales Folklorefestival Sa Mostra Ensembles aus der ganzen Welt kommen seit 1980 auf Mallorca zusammen, um dieses lebendige, einwöchige Folklorefestival zu begehen. Zwischen dem 23. und dem 27. Juli finden an vielen Orten rund um Sóller öffentliche Auftritte mit traditioneller Musik, Kostümen und Tänzen statt.

„Flamenco is Time“-Festival Als Teil des internationalen „Flamenco is Time“-Festivals finden Meisterklassen und Konzerte im Auditorium von Palma und im Plaza de Toros von Inca statt. Renommierte Künstler des Flamenco wie Tomatito, Antonio Lizana, Diego Carrasco und Remedios Amaya treten auf die Bühne. Palma.flamencoistime.com

61


These are just some of the many places where you can pick up your free copy of Explore Mallorca. Or you can always read it online or download it to your tablet at www.explore-mallorca.com

DISTRIBUSION LIST

Dies sind nur einige der vielen Orte, an denen Sie Ihre kostenlose Ausgabe von Explore Mallorca mitnehmen können. Natürlich können Sie die Zeitschrift auch immer online lesen oder auf Ihr Tablet herunterladen: www.explore-mallorca.com

62

PALMA Tourist Information, Plaça de la Reina, 2 Tourist Information, Casal Solleric, Passeig Born Tourist Information, Palma Airport Fomento del Turismo Anima Beach Club, Autovia del Levante Boutique Hotel Calatrava, Plaza Llorenç Villalonga, 8 Brondo Hotel & Restaurant, C/Can Brondo, 4 Convent de Missio, C/de la Missió, 7A Hotel Almudaina Palace, Av Jaime III, 9 Hotel Portixol, C/Sirena Hotel San Lorenzo, C/de San Lorenzo, 14 Hotel Saratoga, Passeig Mallorca, 6 Hotel Tres, C/d'Apuntadors, 3 Isla Mallorca & Spa, C/Pilar Juncosa, 7 Bar Cuba, C/Sant Magi, 1 Born 8, C/Born, 8 Fibonacci, C/Dameto, 2 Fibonacci, C/Bonaire, 10 Fibonacci, C/San Nicolas, 7 Fibonacci, Portixol Misa Brasserie, Can Maçanet, 1 Molta Barra, C/del Pes de la Farina, 12 O’Brien’s Pub, C/San Juan,7 Puro Hotel, C/de Montenegro, 12 Segway Palma, C/Jaume Ferrer, 7 Arabella Son Quint Golf, Carretera de Son Vida Club de Mar SOUTH WEST Hotel Lindner and Spa, Bendinat Tourist Information Camp de Mar H10 Blue Mar, Camp de Mar Hospes Maricel, Ca's Català H10 Punta Negra, Costa d’en Blanes Port Adriano Hotel, El Toro

Nikki Beach, Magalluf Nixe Palace, Marivent Hotel Bahia, Paguera Hotel Cala Fornells, Paguera Hesperia Villamil, Paguera Tourist Information Port d’Andratx Villa Italia and Spa Hotel, Port d’Andratx Avance Car Rental, Portals Nous Flanigans, Puerto Portals Reeves, Puerto Portals Ritzi, Puerto Portals Club Nautico Santa Ponsa Santa Ponsa Golf Hotel Son Caliu Spa Oasis, Son Caliu Chi Lounge, Torrenova SOUTH Hotel Cap Rocat, Cala Blava Fontsanta Hotel Thermal and Spa, Campos Migjorn, Campos Hasso Car Rental, C’an Pastilla Puro Beach Club, C’an Pastilla Roig car rental, C’an Pastilla Finca Son Sampoli, Llucmajor Aparthotel Isla de Cabrera, Colonia Sant Jordi Sa Carrotja, Ses Salines CENTRE Hotel Albellons Parc Natural, Binibona Monnaber Nou and Spa, Campanet Monnaber Vell, Campanet Golf Son Termens, Palmanyola Casal Santa Eulalia, Santa Margarita Read’s Hotel, Santa Maria


NORTH Engel and Voelkers North East, Arta Hotel Casal d’Arta, Arta Club de Golf Alcanada, Alcanada Cas Ferrer Nou Hotelet, Alcudia Hotel Can Pere, Alcudia Son Simo Vell, Alcudia Son Siurana, Alcudia Es Baulo Petit Hotel, C’an Picafort Hotel Rural Predio Son Serra, Muro Grupotel Parc Natural and Spa, Playa de Muro Las Gaviotas Suites Hotel, Playa de Muro Tourist Information Port de Alcudia Hotel Ca’l Lloro, Pollença Son Brull Hotel and Spa, Pollença Son Sant Jordi, Pollença Hoposa Uyal, Port de Pollença Hotel Illa d’Or, Port de Pollença Mar Calma Hotel, Port de Pollença Real Club Nautico, Port de Pollença Sis Pins, Port de Pollença Tourist Information Pollença

EAST Hotel Cala D’or, Cala D’Or Inturotel Sa Marina, Cala D’Or Roig Car Rental, Cala D’Or Sa Tanca d’es Garbello, Cala D’Or Yacht Club, Cala D’Or Hotel Sabina, Cala Millor Tourist Information Cala Millor Valls de Cala Domingos, Calas de Mallorca Can Si Moneta, Canyamel Cases de Son Barbassa, Capdepera Vanity Suite Hotel, Capdepera Boutique Hotel Sa Galera, C’as Concos de Cavaller Hotel Rural Sa Posada d’Aumalia, Felanitx JS Cape Colom, Porto Colom Hotel Rural Son Mas, Porto Cristo Son Penya, San Lorenzo Val D’or Golf, Santanyi Pula Golf Club, Son Servera Son Corb, Son Servera

Aimia Hotel, Port de Soller Es Port, Port de Soller Hotel Esplendido, Port de Soller Jumeirah Hotel, Port de Soller Tramuntana Tours, Port de Soller Finca Ca N’ai, Soller Gran Hotel Soller, Soller Hotel Ca’l Bisbe, Soller Hotel Salvia, Soller La Avenida Hotel, Soller Tourist Information Soller Cases de Ca’s Garriguer, Valldemossa El Encinar Hotel, Valldemossa Es Petit Hotel, Valldemossa Hotel Valldemossa, Valldemossa Mirabo de Valldemossa, Valldemossa Tourist Information Valldemossa

WEST Alfabia Nou Agriturismo, Bunyola Es Moli, Deia La Residencia, Deia Sa Pedrissa, Deia Gran Hotel Son Net, Puigpunyent

63


Become a member of the Explore Mallorca Magazine family!

Werden Sie Mitglied der Fanseiten von Explore Mallorca!

Follow us on Facebook and Twitter to;

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, und Sie:

4 Receive travel tips, updates & amazing offers 4 Share your Mallorca adventures & photos 4 Join a community of passionate Mallorca travellers

4 erhalten Reisetipps, Updates und tolle Angebote 4 kĂśnnen Ihre Abenteuer und Fotos von Mallorca mit anderen teilen 4 schlieĂ&#x;en sich einer Gemeinschaft von leidenschaftlichen Mallorca-Reisenden an

Facebook:

ExploreMallorcaMagazine

Twitter:

@XploreMallorca

64


IN THE NEXT ISSUE NÄCHSTE AUSGABE We look forward to autumn in our September/October issue as we… • Turn the Spotlight on the beautiful town of Pollença • Go foraging for wild-growing food • Discover the island’s best cycling routes

PLUS we also… • Spend a day beach-hopping in the south on our excursion • Rub shoulders with the rich and famous • Discover 5 of the best people-watching spots • Learn about local products in Made in Mallorca & much more!

Wir freuen uns auf den Herbst in unserer September/OktoberAusgabe, in der wir ... • den Fokus auf die wunderschöne Stadt Pollença legen • uns auf die Suche nach wild wachsenden Lebensmitteln machen • die besten Radwege der Insel erkunden

© Deyan Georgiev

AUSSERDEM ... • verbringen wir bei unserem Ausflug einen Tag an verschiedenen Stränden im Süden • mischen wir uns unter die Reichen und Berühmten • entdecken wir 5 der besten Orte, um Leute zu beobachten • erfahren Sie mehr über lokal auf Mallorca hergestellte Produkte & vieles mehr! 65


Explore Mallorca Issue 2 (July/August 2013)  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you