Page 1

Mallorca’s Travel & Leisure Magazine

Mallorcas Reise- und Freizeitmagazin

ISSUE 03 SEPTEMBER/OCTOBER 2013 FREE/KOSTENLOS

n: O t h A tlig Ç o Sp LEN uf:

L PO kus aNÇA Fo OLLE P

Activity Report:

CYCLING Aktivitätsbericht:

RADFAHREN

FORAGING

MALLORCAN

WINES:

Tasting the best of the island’s wines this harvest season

MALLORQUINISCHE

WEINE:

In dieser Erntesaison die besten Weine der Insel verkosten

IN THE WILD

Going in search of natural-growing foods

NAHRUNGSSUCHE

IN DER WILDNIS:

Auf der Suche nach natürlich wachsenden Lebensmitteln


PURITY | LUXURY | BEAUTY | NATURE

Eco-chic urban beauty boutique with exclusive Beauty Treatments: facials, massages, manicures... and Ecologic Cosmetics by Linda Nicolau brand of natural facial and body products made in Mallorca since 1993.

ECOLOGIC COSMETICS BEAUTY & LIFESTYLE STORE Paseo Mallorca 10, Palma de Mallorca (Spain) (+34) 971 22 76 18 | p.mallorca@ecologicbeauty.com

www.ecologicbeauty.com


©Boris Stroujko Cala Figuera, Santanyi Sales & Marketing Niv Silberman niv@explore-mallorca.com Translation Explore Mallorca Stefanie Sendelbach www.explore-mallorca.com Stefanie@ssendelbach.com contact@explore-mallorca.com www.ssendelbach.com +34 971 872 215 Mallorca, Balearic Islands, Spain Graphic Design James Tredray Editor & Damir Hrnjicic Samantha Wilson james@jtcreative.co.uk sam@explore-mallorca.com www.jtcreative.co.uk

2

Illustration Gal Tsarfaty www.guloo.co.uk Distribution Mallorca Distribution Info@mallorcadistribution.com www.mallorcadistribution.com

Disclaimer: Explore Mallorca would like to thank the advertisers that appear in this publication for their support, and wish them every success. While we make every effort to ensure that the factual content of Explore Mallorca is correct we cannot take any responsibility nor be held accountable for any factual errors printed. Copyright: No part of this publication may be reproduced without the prior consent of Samantha Wilson (Explore Mallorca). Haftungsausschluss: Explore Mallorca dankt allen Inserenten, die in dieser Veröffentlichung erscheinen, für ihre Unterstützung und wünscht ihnen viel Erfolg. Wir unternehmen jede Anstrengung, sicherzustellen, dass der faktenbezogene Inhalt von Explore Mallorca korrekt ist, übernehmen jedoch keine Verantwortung oder Haftung für gedruckte sachliche Fehler. Copyright: Kein Teil dieser Veröffentlichung darf ohne vorherige Zustimmung durch Samantha Wilson (Explore Mallorca) vervielfältigt werden.


Dear readers, It is late summer in Mallorca and the intense heat that has seen us all running for the beaches has finally cooled enough to start exploring once again. This is undeniably one of the best times for active pursuits, and in this issue we discover the beauty of the island by pedal-power with our cycling activity report, and follow in the toe-clips of some of the World’s top cyclists as we attempt to conquer the herculean mountain climb from Port de Sóller to the famous Sa Calobra by e-bike. We also set off on a wonderful coastal hike in the far south of the island in search of the perfect beach. Yet we also find time to slow down and enjoy the advent of autumn. With the grape harvest in full swing we have tasted dozens of wines - all in the name of research of course - to bring you our guide to Mallorcan wines. We also head into the countryside for a spot of foraging in search of flavourful mushrooms, blackberries, snails and wild asparagus. We head north to the beautiful town of Pollença and discover its long ancestry, cobbled streets and artistic heritage, and get to know the island’s residents better with our top people-watching spots. With our fabulous competition, recipes from La Residencia Hotel’s acclaimed restaurant El Olivo and a round-up of Don’t Miss events there is plenty to tickle the taste buds and get those travel juices flowing.

Liebe Leser, Es ist Spätsommer in Mallorca und die intensive Hitze, die uns alle an die Strände getrieben hat, ist endlich genug abgekühlt, sodass wir uns wieder auf Erkundungsreisen begeben können. Dies ist zweifellos eine der besten Zeiten für aktive Beschäftigungen, und in dieser Ausgabe entdecken wir die Schönheit der Insel vom Sattel aus bei unserem Aktivitätsbericht Radfahren. Wir treten in die Pedalhaken einiger der weltbesten Radfahrer und versuchen uns an einer wahren Herkulesaufgabe: einer Bergtour von Port de Sóller zur berühmten Bucht Sa Calobra auf einem E-Bike. Wir machen uns auch auf zu einer wunderschönen Küstenwanderung im äußersten Süden der Insel auf der Suche nach dem perfekten Strand. Aber wir nehmen uns auch Zeit, um zu entspannen und die Ankunft des Herbsts zu genießen. Die Traubenlese ist bereits im vollen Gange, und wir haben dutzende Weine verkostet – natürlich aus reinem Forschungsinteresse – um Ihnen unseren Führer zu mallorquinischen Weinen präsentieren zu können. Außerdem begeben wir uns wieder aufs Land und suchen nach schmackhaften Pilzen, Beeren, Schnecken und wildem Spargel. Wir fahren nach Norden in die schöne Stadt Pollença und erkunden ihre lange Vergangenheit, die gepflasterten Gassen und ihr künstlerisches Erbe, während wir an unseren fünf besten Orten, um Leute zu beobachten, den Inselbewohnern näher kommen. Mit unserem fabelhaften Wettbewerb, Rezepten des renommierten Restaurants El Olivo aus dem Hotel La Residencia und einem Überblick über Veranstaltungen, die Sie nicht verpassen sollten, bekommen Sie hier wieder viele Anregungen für Ihre Geschmacksnerven und Ihre Reiselust.

Samantha Wilson, Editor On the cover MALLORCAN VINEYARD Cover photo by Max Topchii | Dreamstime.com

3


ISSUE 03 SEPTEMBER/OCTOBER

CONTENTS

11

ON THE COVER 11 SPOTLIGHT ON: POLLENÇA Explore the beautiful town of Pollença nestled in the northern Tramuntana Mountains

18 ACTIVITY REPORT: CYCLING Enjoy the rural beauty of the island by pedal-power

23 MALLORCA WINE GUIDE Savour the best of the island’s wines with our Mallorca wine guide

43 FORAGING FOR WILD FOOD Venture into the countryside in search of wildgrowing delicacies

FEATURES 06 COLOURS OF THE SEASON Autumn is on the doorstep making this the perfect season for exploring

32 ACTIVITY REVIEW: CYCLING FROM PORT DE SÓLLER TO SA CALOBRA We head off on two wheels to discover the rugged beauty of the mountains with Tramuntana Tours

36 5 OF THE BEST: PEOPLE-WATCHING SPOTS Get to know the island’s residents with our round-up of the best people-watching spots

41 COMPETITION Enter our competition to win €250 of luxurious Ecologic Cosmetics products

48 RECIPES Enjoy fabulous recipes from El Olivo, La Residencia Hotel’s acclaimed restaurant

51 EXCURSION: BEACH-HOPPING IN THE FAR SOUTH Head in search of some of the island’s wildest beaches in this nature-filled excursion

56 LIVING LA VIDA Two Palma residents share their favourite spots in the city

58 DON’T MISS A round-up of Mallorca’s must-see events – from wine festivals to tapas tours

4

18


23

AUSGABE 03 SEPTEMBER/OKTOBER

INHALT

AUF DEM COVER 11 FOKUS AUF: POLLENÇA Erkunden Sie die wunderschöne Stadt Pollença im Norden des Tramuntana-Gebirges

18 AKTIVITÄTSBERICHT: RADFAHREN Genießen Sie die ländliche Schönheit der Insel auf dem Drahtesel

23 WEINFÜHRER ZU MALLORCA Genießen Sie mit unserem Weinführer die besten Weine der Insel

43 AUF DER SUCHE NACH WILD WACHSENDEN LEBENSMITTELN Sammeln Sie im Hinterland wild wachsenden Köstlichkeiten

THEMEN 06 FARBEN DER SAISON Der Herbst steht vor der Tür: die perfekte Jahreszeit für Ausflüge

18 AKTIVITÄTSBERICHT: RADFAHREN VON PORT DE SÓLLER NACH SA CALOBRA Gemeinsam mit Tramuntana Tours erleben wir auf zwei Rädern die raue Schönheit der Berge

36 5 DER BESTEN: ORTE, UM MENSCHEN ZU BEOBACHTEN Lernen Sie die Inselbewohner kennen mit unserer Liste der besten Orte, um Menschen zu beobachten

41 WETTBEWERB Bei unserem Wettbewerb haben Sie die Chance auf luxuriöse Produkte von Ecologic Cosmetics im Wert von 250 €

48 REZEPTE Genießen Sie herrliche Rezepte von El Olivo, dem gefeierten Restaurant des Hotels La Residencia

51 EXKURSION: STRAND-HOPPING IM FERNEN SÜDEN In diesem Naturausflug lernen Sie einige der wildesten Strände der Insel kennen

56 LIVING LA VIDA

43

Zwei Einwohner von Palma zeigen uns ihre Lieblingsorte in der Stadt

60 NICHT VERPASSEN! Ein Überblick über Mallorcas Veranstaltungen, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten – von Weinfesten bis hin zu Tapastouren 5


of the season

6


der Jahreszeit

7


8


9


Engel & Völkers · Mallorca North Mediating in the selling, buying and rental of exceptional real estate throughout the north of the island. Listings include wonderful apartments and villas, grand country homes and delightful family homes in a variety of wonderful locations. Come along and enjoy an exceptional service and expect the professional support of a longstanding agent. Engel & Völkers has the key! Vermittelt beim Verkauf, Erwerb und bei der Vermietung einmaliger Immobilien im gesamten Norden Mallorcas. Unser Portfolio bietet wunderschöne Wohnungen und Villen, imposante Landhäuser und entzückende Familienhäuser an vielen verschiedenen Orten. Kommen Sie und erleben Sie einen einwandfreien Service von einem professionellen, erfahrenen Team von Immobilienberatern. Engel & Völker hat den Schlüsse! Mallorca North · Phone +34-971-89 77 00 · Fax +34-971-89 77 00 pollensa@engelvoelkers.com · www.engelvoelkers.com/mallorca-north · Realtor

Andorra · Argentina · Australia · Austria · Bahrain · Belgium · Chile · China · Croatia · Czech Republic · Denmark · France · Germany · Greece Hungary · Ireland · Italy · Jordan · Liechtenstein · Luxembourg · Montenegro · Netherlands · Oman · Peru · Portugal · Qatar · Russia South Africa · Spain · Sweden · Switzerland · Thailand · Turkey · UAE · UK · Uruguay · USA

d6e585d5bd382e4716c55489a1d224841 1

15.07.2013 15:02:19


© Juan Jose Tugores Gaspar | Dreamstime.com

POLLENÇA We shine the spotlight on the picturesque town of Pollença, where narrow cobbled streets, grand churches, a proud artistic heritage and a tranquil way of life make this one of the island’s most charming destinations. Wir konzentrieren uns in dieser Ausgabe auf die malerische Altstadt von Pollença, die dank ihrer engen, gepflasterten Gassen, großen Kirchen, ihres stolzen künstlerischen Erbes und ihrer ruhigen Lebensart eines der schönsten Reiseziele der Insel ist.

11


N

©Antxonelorza

SPOTLIGHT ON POLLENÇA

estled in the northern foothills of the Tramuntana Mountains, Pollença is charming and classically Mallorcan. It is here, in this picturesque landscape, that the pine-tree covered mountains meet the sea, and where vineyards, almond trees and fincas (farmhouses) surround the town. Impossibly narrow medieval streets are lined with the characteristic orange stone buildings and little squares are watched over by majestic Baroque churches.

There is an almost boho chic atmosphere, where small boutiques, delicatessens and craft shops can be found hidden in the lanes, yet despite its popularity with foreign visitors Pollença has managed to retain its traditional ancestry. Religion, tradition and art form the core of town life, where dramatic and elaborate festivals commemorate poignant religious events, classical music or historic battles.

Knights and Romans

Wandering the quiet, cobbled stone streets of Pollença, it is hard to imagine that the town’s namesake – Pollentia - was once the heart of Roman Mallorca. It had a grand theatre, large enough to seat 2,000 spectators, a forum and a public square, a far cry from the quaint little Plaça Major fringed by cafés and restaurants that is the soul of the town today. In actual fact, Pollentia was located several kilometres away, on the outskirts of the medieval walls of the historic centre of Alcúdia, but the legacy has prevailed and its Roman bridge, Pont Roma, is still in use to this day.

It was during the Arab rule that the foundations for present-day Pollença were laid, however it was the Knight’s Templar –the Christian military order - who made the biggest impact on the town, founding many of the grand churches after seizing control in the 13th century, including the splendid Nostra Senyora dels Angels. Next to the church is the Font des Gall – a town landmark - and the palace of the Templars. Most of the town dates to the 16th century, the wrought-iron windows, small balconies and climbing plants which are Pollença’s most iconic features once targeted by raiding pirates.

365 Steps

Leading skywards, 365 steps disappear into the horizon north of town. The gently ascending stairway of the Puig de Calvari (Calvary Hill) is lined with small cottages where bougainvillea climbs the walls and lazy cats lounge in the afternoon sun. At the very top sits a small, ornate chapel, its celestial position over-looking the sprawling valley below. Panoramic views across the north of the island span the rooftops of the town, the undulating peninsula of Formentor and the great bays of Port de Pollença and Alcúdia. ©Dreamstime.com

12


©Adreslebedev

WHAT TO SEE AND DO 01 Puig de Calvari

Count the 365 steps to the chapel at the top of the Puig de Calvari for an incredible bird’s eye view of the valley and bays below.

02 Cloister of Santo

Domingo & the Pollença Municipal Museum The museum is housed inside the Dominican convent that today acts as the cultural centre of the town. The museum’s main focus is on art and the significant role it has played over the past century. Entry €1.50. Tel: 971 531166. Open: Tues—Sat 10.00— 13.00 and 15.30--20.30.

03 Puig de Santa Maria

On the 333m high hill opposite Puig de Calvari is a small 14th century chapel. It was here that villagers described seeing a miracle when the Virgin Mary appeared to them.

It provides a challenging but rewarding hike with spectacular views from the top.

04 Port de Pollença

Port de Pollença is the opposite of the traditional little town. A busy seafront promenade lined with restaurants, boutique hotels and cafés is the perfect place to take a stroll at sunset and watch the little boats chug in and out. There are some good beaches and a lively yet low-key summer atmosphere.

05 Wine-tasting at Vinyes

Mortitx Nestled in the lower slopes of the Tramuntana Mountains, just 10 minutes drive from Pollença is the beautiful winery of Vinyes Mortitx. Row upon row of vines grow amidst the towering mountains and the region’s distinct climate creates a unique range of wines. Spend an afternoon wine-tasting and soaking up the pristine scenery. Road Pollença to Lluc, KM10,9. Telephone: 971 533889/971 182339. www. vinyesmortitx.com

©Daniel Montero Orio

WHEN TO VISIT Every Sunday morning Plaça Major fills with stalls selling everything from fruit and vegetables to local cheeses, cured meats, fresh flowers and clothes and accessories.

03 Patrona de Pollença A week of events culminates in the mock battle between the Moors and Christians every August. Costumed armies play out the historical events when the town was attacked by pirates but beaten back by the townsfolk.

02 Pollença Music Festival

04 Festival of Davallament

©Antxonelorza

01 Weekly market

In July and August Pollença comes alive with its internationally acclaimed classical music festival. It attracts big name classical musicians from around the World, and Queen Sofia of Spain is often seen attending concerts. www.festivalpollenca.com

Easter is celebrated with the elaborate festival of Davallament. The peaceful tranquility of the Puig de Calvari is disrupted when the steps become the setting for the festival in which a performance depicts the suffering of Christ.

13


FOKUS AUF POLLENÇA

D

as charmante und klassisch mallorquinische Städtchen Pollença liegt in den nördlichen Ausläufern des Tramuntana-Gebirges. Hier, in dieser malerischen Landschaft, treffen die mit Kiefern bedeckten Berge auf das Meer und die Weinberge, Mandelbäume und Fincas (Bauernhöfe) umgeben die Stadt. In unglaublich engen, mittelalterlichen Gassen stehen die charakteristischen orangefarbenen Steinhäuser, und kleine Plätze werden von majestätischen Barockkirchen beherrscht. Es liegt fast eine Boho-Chic-Atmosphäre über der Stadt mit ihren kleinen Boutiquen, Feinkostläden und Handwerksbetrieben, die sich in den kleinen Gassen verstecken. Doch trotz der Beliebtheit bei ausländischen Besuchern ist es Pollença gelungen, seine traditionelle Abstammung beizubehalten. Religion, Tradition und Kunst bilden den Kern des städtischen Lebens, wo dramatische und aufwendige Festivals klassische Musik darbieten oder an ergreifende religiöse Ereignisse und historische Schlachten erinnern.

Ritter und Römer

Geht man in den ruhigen Kopfsteinpflasterstraßen von Pollença spazieren, lässt sich nur schwer vorstellen, dass der Namensgeber der Stadt - Pollentia - einst das Herz des römischen Mallorca war. Es hatte ein großes Theater für bis zu 2.000 Zuschauer, ein Forum und einen öffentlichen Platz, der nichts mit der malerischen kleinen Plaça Major zu tun hat, die heute – gesäumt von Cafés und Restaurants – das Zentrum der Stadt darstellt. Tatsächlich befand sich Pollentia einige Kilometer entfernt, am Rande der mittelalterlichen Mauern der Altstadt von Alcúdia gelegen, aber das Erbe hat sich durchgesetzt und die römische Brücke Pont Roma ist noch heute im Einsatz. Während der arabischen Herrschaft wurden die Grundsteine für das heutigen Pollença gelegt, aber die Templer, ein christlicher Ritterorden, hatten den größten Einfluss auf die Stadt und gründeten nach der Machtergreifung im 13. Jahrhundert viele der großen Kirchen, darunter die herrliche Nuestra Señora dels Angels. Neben der Kirche steht der Font des Gall – ein Wahrzeichen der Stadt – sowie der Palast der Templer. Der Großteil der Stadt stammt aus dem 16. Jahrhundert. Die schmiedeeisernen Fenster, kleinen Balkone und Kletterpflanzen sind die typischsten Merkmale Pollenças und waren einst das Ziel von Piratenüberfällen.

14

365 Stufen

Im Norden der Stadt führen 365 Stufen himmelwärts in den Horizont hinein. Die sanft ansteigenden Treppe des Puig de Calvari (Kalvarienberg) ist von kleinen Hütten gesäumt, an denen Bougainvillea die Wände hinaufklettert und faule Katzen in der Nachmittagssonne dösen. Ganz oben steht eine kleine, verzierte Kapelle, deren himmlische Position eine herrliche Aussicht über das weitläufige Tal bietet. Der Panoramablick reicht über den Norden der Insel, die Dächer der Stadt, die hügelige Halbinsel Formentor und die großen Buchten von Port de Pollença und Alcúdia.


SEHENSWERTES SEHENSWERTES UND AKTIVITÄTEN 01 de Calvari

Zählen Sie die 365 Stufen bis zur Kapelle auf dem Gipfel des Puig de Calvari und Sie werden oben mit einer unglaublichen Aussicht auf das Tal und die Buchten belohnt.

© Iain Frazer

02 Kloster Santo Domingo und das Stadtmuseum von Pollença Das Museum ist im Dominikanerkloster untergebracht, das heute als Kulturzentrum der Stadt dient. Der Schwerpunkt des Museums liegt auf der Kunst und der bedeutenden Rolle, die diese im vergangenen Jahrhundert gespielt hat. Eintritt 1,50 €. Tel.: 971 531166. Öffnungszeiten: Di-Sa 10.0013.00 Uhr und 15.30-20.30 Uhr.

03 Puig de Santa Maria

Auf dem 333 m hohen Hügel gegenüber dem Puig de Calvari steht eine kleine Kapelle aus dem 14. Jahrhundert. Die Dorfbewohner beschrieben, wie sie an dieser Stelle ein Wunder gesehen haben, als ihnen die Jungfrau Maria erschien. Der Aufstieg ist anspruchsvoll, wird aber mit einer spektakulären Aussicht vom Gipfel aus belohnt.

04 Port de Pollença

Port de Pollença ist das Gegenteil des traditionellen Städtchens. Eine belebte Strandpromenade mit Restaurants, Boutique-Hotels und Cafés ist der perfekte Ort für einen Spaziergang bei Sonnenuntergang, während die kleinen Boote umhertuckern. Es gibt

BESTE REISEZEITEN 01 Wochenmarkt Jeden Sonntagmorgen füllt sich die Plaça Major mit Ständen, die alles anbieten, von Obst und Gemüse über regionale Käse- und Wurstwaren bis hin zu frischen Blumen, Kleidung und Accessoires.

einige schöne Strände und eine lebhafte, jedoch zurückhaltende, sommerliche Atmosphäre.

05 Weinprobe bei Vinyes Mortitx Eingebettet in die unteren Hänge des TramuntanaGebirges liegt das schöne Weingut Vinyes Mortitx, nur zehn Minuten Autofahrt von Pollença entfernt. Die Reben wachsen inmitten der hoch aufragenden Berge, und das markante Klima der Region schafft eine einzigartige Palette von Weinen. Verbringen Sie einen Nachmittag bei einer Weinprobe und genießen Sie die unberührte Landschaft. Straße von Pollença nach Lluc, km 10,9. Telefon: 971 533889/971 182339. www.vinyesmortitx.com

03 Patrona de Pollença

Eine Woche voller Ereignisse gipfelt jeden August im Schaukampf zwischen Mauren und Christen. Kostümierte Armeen spielen die historischen Ereignisse nach, als die Stadt von Piraten angegriffen wurde, jedoch von den Städtern zurückerobert werden konnte.

02 Musikfestival von Pollença Im Juli und August wird Pollença lebendig mit seinem international gefeierten Festival der klassischen Musik. Es zieht große Namen der klassischen Musik aus der ganzen Welt an, und Königin Sofia von Spanien wird oft unter den Konzertbesuchern gesehen. www.festivalpollenca.com

04 Davallament-Fest

Ostern wird mit dem aufwendigen Fest Davallament gefeiert. Die friedliche Ruhe des Puig de Calvari wird gestört, wenn die Stufen zur Kulisse für das Festival werden, bei dem das Leiden Christi nachgestellt wird.

15


WHERE TO

STAY & EAT IN

POLLENÇA

Hotel Son Sant Jordi & El Galeón Suites C/Sant Jordi, 29, Pollença, Telephone: 971 530 389 www.hotelsonsantjordi.com

Port Pollenca – Llenaire (Paseo Londres, 84) Telephone: 971 105 575 www.galeonsuites.com

the Galeón Suites in Port de Pollença. Here fresh, modern self-catering apartments designed for couples or families offer sea views, plenty of amenities and a rooftop wellness suite. There is also a seafront restaurant. Facilities at the Hotel Son Sant Jordi include: Swimming pool, air-conditioning, breakfast, free Wi-Fi, bicycle storage, guest kitchen, parking, coffee/tea set, plasma TV and airport transfer .

Nestled in the heart of Pollença, the family-run Hotel Son Sant Jordi exudes traditional charm and modern style. The beautifully restored collection of townhouses wraps around

16

peaceful gardens and a swimming pool, and there is a lovely restaurant. The homely rooms feature rustic chic décor and lots of light. Under the same ownership is

es ein schönes Restaurant. Die gemütlichen und hellen Zimmer sind rustikal und schick eingerichtet. Derselbe Eigentümer betreibt auch die Galeón Suites in Port de Pollença. Die frischen, modernen Selbstversorger-Apartments für Paare oder Familien bieten Meerblick, viele Annehmlichkeiten und eine Dachterrasse mit Wellness-Suite. Es gibt auch ein Restaurant am Meer.

Facilities at the Galeon Suites include: Swimming pool, Jacuzzi, steam bath and sauna, daily house-keeping and a full range of self-catering facilities, bicycle storage and airport transfer.

Zu den Einrichtungen des Hotel Son Sant Jordi gehören: Pool, Klimaanlage, Frühstück, kostenloses WLAN, Fahrradraum, Gästeküche, Parkplatz, Kaffee/Tee-Set, Plasma-TV und Flughafentransfer.

Mitten im Herzen von Pollença strahlt das familiengeführte Hotel Son Sant Jordi traditionellen Charme und modernen Stil aus. Die wunderschön restaurierte Ansammlung von Stadthäusern umgibt ruhige Gärten und einen Swimmingpool, außerdem gibt

Zu den Einrichtungen der Galeon Suites gehören: Schwimmbad, Jacuzzi, Dampfbad und Sauna, tägliches Housekeeping und eine vollständige Palette von Einrichtungen für Selbstversorger, Fahrradkeller und Flughafentransfer.


Hotel Juma Plaça Major 9, Pollença, Telephone: 971 535 002, www.pollensahotels.com

The Hotel Juma is steeped in Mallorcan charm and offers guests comfort and relaxation. With its idyllic location in the beautiful square of Pollença, the 106 year old building has had been fully reformed to include modern amenities without losing its traditional architecture and décor. Wooden beams, local fabrics, antique furniture and beautiful views across the square and rooftops combine to create a cosy, tranquil atmosphere. Facilities include: Breakfast is included and all rooms come equipped with air conditioning, free Wi-Fi, satellite television and safes. They also offer bicycle rental and car parking.

Das Hotel Juma strahlt mallorquinischen Charme aus und bietet seinen Gästen Komfort und Entspannung. Das 106 Jahre alte Gebäude mit seiner idyllischen Lage am wunderschönen Platz von Pollença wurde komplett renoviert, um moderne Annehmlichkeiten zu bieten, ohne seine traditionelle Architektur und sein Dekor zu verlieren. Holzbalken, lokale Stoffe, antike Möbel und eine herrliche Aussicht über den Platz und die Dächer der Stadt schaffen eine gemütliche, ruhige Atmosphäre. Das Angebot umfasst: Das Frühstück ist inbegriffen und alle Zimmer sind mit Klimaanlage, kostenfreiem WLAN, SatTV und einem Safe ausgestattet. Es gibt auch einen Fahrradverleih und einen Parkplatz.

Spira Bar and Grill Miquel Bota Totxo, 6, Pollença Telefon: 971 532 037

Modern and cosmopolitan Spira is a new and exciting addition to Pollença’s restaurant scene. It combines chic, minimalist décor with rustic cuisine, where meats and fish are grilled to perfection. Wood fired pizzas, mouth-watering focaccias, succulent steaks and hearty pasta dishes are featured on the menu and there are plenty of specials to choose from. Spira features an extensive local wine list, and the perfect atmosphere in which to enjoy a post-dinner cocktail. Samples from the menu: goat cheese salad with walnuts and honey; fettuccini with sirloin tips in a cherry tomato and basil cream sauce; entrecote; Baileys tiramisu Average price of a meal: €15-20 excluding wine Durchschnittspreis für eine Mahlzeit: 15-20 € ohne Wein

Das moderne und kosmopolitische Spira ist eine neue und spannende Ergänzung zur Restaurantszene von Pollença. Es besticht durch schickes, minimalistisches Dekor mit einer rustikalen Küche, wo Fleisch und Fisch zur Perfektion gegrillt werden. Die Speisekarte bietet unter anderem Pizza aus dem Holzofen, leckere Focaccias, saftige Steaks und herzhafte Nudelgerichte sowie viele Spezialgerichte. Das Spira verfügt über eine umfangreiche lokale Weinkarte und die perfekte Atmosphäre, um nach dem Abendessen noch einen Cocktail zu genießen. Auszüge aus der Speisekarte: Ziegenkäse-Salat mit Walnüssen und Honig, Fettuccine mit Roastbeefspitzen in einer Basilikum-Sahne-Sauce mit Kirschtomaten, Entrecote, Baileys-Tiramisu

17


ACTIVITY REPORT / AKTIVITÄTSBERICHT © Kamil Macniak

CYCLING RADFAHREN Twisting mountain roads, picturesque country lanes and dramatic seaside routes have made Mallorca one of the best-loved road cycling destinations in the World. Here we discover how you can join the throngs of cyclists and enjoy the beauty of the island by pedal-power.

18

Gewundene Serpentinen, malerische Landstraßen und dramatische Küstenstrecken haben Mallorca zu einem der beliebtesten Straßenrad-Reiseziele der Welt gemacht. Hier finden wir heraus, wie Sie sich den Radfahrerscharen anschließen und die Schönheit der Insel vom Sattel aus erkunden können.


ACTIVITY REPORT

ACTIVITY REPORT CYCLING Spring and autumn in Mallorca and it is cyclists, not motorists, that rule the roads as thousands of professionals and amateurs alike arrive to enjoy the natural beauty of the island. There are countless routes that weave through the island’s traditional villages, past farms and fields, along winding headlands, and through pine forest covered mountains. While many professional cycling teams such as Tour de France winner Bradley Wiggins and Team Sky frequent Mallorca every year for training, it is not just serious aficionados of the sport that appreciate Mallorca’s terrain. Amateur enthusiasts and beginners can find more gentle routes to suit their level and spend their days exploring quiet, off-the-beaten-track villages, stopping in local cafés and soaking up the diverse scenery. TOP ROUTES With 1,250km of roads in Mallorca, half of which are local and secondary roads, there is no shortage of cycling opportunities. The local government has created marked cycle routes (denoted by road markers) and maps can be found in most villages. Organised tours with guides can also be a wonderful way of getting into the heart of the island. Some top routes include: CHALLENGING: • Sa Calobra: This route tackles the hairpin bends of the Tramuntana Mountains down to the famous cove and passes through valleys, villages and mountains. • The Tramuntana Loop: This mammoth route takes in the best and most challenging of the mountains including three of the highest peaks. MEDIUM • Cap de Formentor: The route heads along the hilly headland to the lighthouse at the far end. • Lluc Monastery: Great descents from Lluc Monastery in the mountains, with the route weaving through picturesque landscape in the lower valleys. EASY • Santa Maria, Sencelles and Santa Eugènia: Flat terrain that weaves through the stone-walled lanes and small villages of the wine country. • Andratx, S’Arracó and Es Capdellà: A lovely route that takes in the gentle hills of Andratx and S’Arracó and the coastal areas between Port d’Andratx and Paguera. • Llucmajor: A tranquil ride on the quiet, country roads around Llucmajor. Can also be combined with a ride up to the Monastery of Cura.

PRACTICALITIES When to cycle: Spring (February to May) is the height of cycling season. The temperatures are ideal, the air fresh and the summer tourists have yet to arrive. Autumn and winter can also provide good conditions. In April the Mallorca 312 Cycletourist Tour of Mallorca is a challenging 312km route that circumnavigates the island attracting thousands of riders. Where to stay: There are hundreds of hotels all around the island that cater to cyclists. Alcúdia,C’an Picafort, Pollença and Sóller are well-known hubs. Bicycle rental: With many airlines now charging hefty prices for transporting bicycles, renting is often the preferred option for cyclists. High quality, well-maintained equipment is available for rent on a daily or weekly basis, with centres offering fitting, maintenance and storage.

RECOMMENDED CYCLING OPERATORS Max Hürzeler Bicycle Holidays – One of the World’s biggest cycling holiday operators. They are based in the north of the island and offer excellent packages, experienced guides and top of the range equipment and facilities. www.huerzeler.com Tramuntana Tours –With shops in Sóller and Port de Sóller Tramuntana Tours offers expertly guided road and mountain biking trips as well as quality bicycle rental including full suspension and hard tail mountain bikes as well as road, fitness, city, children’s and e-bikes. Tel: 971 632799 www.tramuntanatours.com

19


AKTIVITÄTSBERICHT

AKTIVITÄTSBERICHT RADFAHREN Im Frühling und Herbst sind es auf Mallorca die Radfahrer, nicht die Autofahrer, die die Straßen regieren: Tausende Profis und Amateure kommen, um die natürliche Schönheit der Insel zu genießen. Es gibt unzählige Wege, die sich durch die traditionellen Dörfer der Insel schlängeln, vorbei an Bauernhöfen und Feldern, auf gewundenen Landzungen und über kiefernbedeckte Berge. Und obwohl viele ProfiRadsportteams wie Tour de France-Sieger Bradley Wiggins und Team Sky jedes Jahr zum Training nach Mallorca kommen, sind es nicht nur ernsthafte Liebhaber des Sports, die das Gelände von Mallorca zu schätzen wissen. Amateur-Radfahrer und Anfänger können leichtere Strecken finden, passend zu ihrem Niveau, und ihre Tage damit verbringen, ruhige, abgelegene Dörfer zu erkunden, in lokalen Cafés Pausen einzulegen und die abwechslungsreiche Landschaft zu genießen. IDEALE STRECKEN Bei insgesamt 1.250 km Straßen in Mallorca, von denen die Hälfte Landund Nebenstraßen sind, gibt es keinen Mangel an Radfahrmöglichkeiten. Die lokale Regierung hat markierte Radwege gebaut (durch Fahrbahnmarkierungen gekennzeichnet), und in den meisten Dörfern bekommt man Karten. Organisierte Touren mit Führer können auch eine wunderbare Möglichkeit sein, die Insel von Grund auf zu erkunden. Einige der besten Strecken: ANSPRUCHSVOLL • Sa Calobra: Diese Strecke führt durch die Serpentinen des Tramuntana-Gebirges hinab zur berühmten Bucht und durch Täler, Dörfer und Berge. • Die Tramuntana-Schleife: Auf dieser Mammutstrecke erleben Sie das Beste und Anspruchsvollste, was die Berge zu bieten haben, darunter drei der höchsten Gipfel. MITTLERER SCHWIERIGKEITSGRAD • Cap de Formentor: Diese Route führt über die hügelige Landzunge zum Leuchtturm am anderen Ende. • Kloster Lluc: Vom Kloster Lluc in den Bergen aus lässt es sich herrlich bergab fahren; die Strecke windet sich durch eine malerische Landschaft in den unteren Tälern. EINFACH • Santa Maria, Sencelles und Santa Eugènia: Flaches Gelände mit den schönen gemauerten Wegen und kleinen Dörfern des Weinlands. • Andratx, S’Arracó und Es Capdellà: Eine schöne Strecke mit den sanften Hügeln von Andratx und S’Arracó und den Küstengebieten zwischen Port d’Andratx und Paguera. • Llucmajor: Eine ruhige Fahrt auf den entspannten Landstraßen rund um Llucmajor. Kann auch mit einer Fahrt bis zum Kloster von Cura kombiniert werden. 20

PRAKTISCHE INFORMATIONEN Beste Zeiten zum Radfahren: Der Frühling (Februar bis Mai) ist der Höhepunkt der Radsaison. Die Temperaturen sind ideal, die Luft ist frisch und die Sommertouristen sind noch nicht angekommen. Herbst und Winter können auch gute Bedingungen bieten. Im April findet die Internationale MallorcaTour für Fahrradtouristen, Mallorca 312, statt. Die 312 km lange, die Insel umrundende Strecke ist anspruchsvoll und lockt jährlich Tausende von Fahrern auf die Insel. Übernachtung: Es gibt Hunderte von Hotels auf der ganzen Insel, die auf Radfahrer eingestellt sind. Alcúdia, Can Picafort, Pollença und Sóller sind beliebte Knotenpunkte. Fahrradverleih: Da viele Fluggesellschaften saftige Gebühren für den Transport von Fahrrädern verlangen, ist ein gemietetes Rad oft die bevorzugte Option. Auf täglicher oder wöchentlicher Basis können Sie hochwertige, gut gewartete Ausrüstung mieten. Die Zentren bieten Montage, Wartung und Lagerung.

EMPFOHLENE RADREISEVERANSTALTER Max Hürzeler Bicycle Holidays – Einer der weltweit größten Anbieter für Fahrradurlaube. Dieser Anbieter ist im Norden der Insel angesiedelt und bietet hervorragende Pakete, erfahrene Guides und ausgezeichnete Ausrüstung. www.huerzeler.com Tramuntana Tours – Tramuntana Tours bietet in seinen Geschäften in Sóller und Port de Sóller fachmännisch geführte Straßen- und MountainbikeTouren sowie einen hochwertigen Fahrradverleih einschließlich vollgefederter und HardtailMountainbikes sowie Straßen-, Fitness-, Stadt-, Kinder- und E-Bikes. Tel: 971 632799 www.tramuntanatours.com


Pollença Playa de Muro Can Picafort Sa Coma Col. Sant Jordi Puig de Ros Playa de Palma Peguera

Alcudia

PALMA

Inca Manacor Llucmajor

RADVERMIETUNG BICYCLE RENTAL

Carbon und Alu - Rennräder, Sporträder, City- und E-Bikes und Mountainbikes Carbon and aluminium racebikes, Sport-, City- and E-Bikes and Mountainbikes

BOUTIQUEN

BOUTIQUES Radtrikots, Hosen, Accessiores, uvm. in unseren Shops auf der ganzen Insel und im Online - Shop auf huerzeler.com Bike - Jereseys, Bike - Pants, Accessories and more in our shops around the island and in our online - shop on huerzeler.com

RADFERNFAHRTEN weltweit CYCLING TRIPS worldwide

huerzeler.com


Mallorcan Wines

Across Mallorca the vineyards are a hive of activity as the grape harvest gets into full swing. Here we discover the island’s long winemaking ancestry and take a look at some of the very best local wines.

Mallorquinische

Weine

© Shutterstock

Auf ganz Mallorca herrscht reges Treiben in den Weinbergen, während die Weinlese in vollem Gange ist. Wir erforschen die lange Weinbautradition der Insel und werfen einen Blick auf einige der besten Weine der Region.

23


©Rostislav_sedlacek | Dreamstime.com

I

t is the grape harvest season, and on the inland plains of the island and in the foothills of the Tramuntana Mountains, Mallorca’s wineries are gathering the plump fruits in preparation for another year of wine production. The island’s wine industry is flourishing, and there are around 30 wineries ranging from small boutique bodegas (wineries) to the big producers, with two protected designation of origin marks registered here. A small but growing number of Mallorcan bodegas are producing impressive wines from indigenous varieties, the most widely planted being Manto Negro and Prensal Blanc (Moll). Despite a long history, wine-making in Mallorca has seen an unprecedented boom in the last two decades. Vine cultivation began in Mallorca as early as 121 B.C and when France’s vines were destroyed by the phylloxera plague in 1862, vineyards spread across Mallorca in response to the shortage in Europe. Sadly, the island’s plants succumbed to the plague a few years later and saw an end to wine production as farmers planted almond trees in their place. It wasn’t until the 1990’s that local wine makers decided to once more focus on cultivating high quality wines, and popular international varieties were planted along with indigenous grapes. Today sparkling, white, rosé, and red wines are all produced in Mallorca.

24

Did you know? • Mallorca’s wines have more awards per hectare than any other place in the world. • Mallorcan whites range in colour from pale yellow to golden and they are characterised by aromas of fruit or flowers. They are well-balanced with a fresh, full flavour. • The island’s reds are full-bodied and well-balanced. They tend to be dark and rich in tannins, with strong aromas of red berries. • Mallorca has over 30 wineries • Red grape varieties include Manto Negro, Callet, Tempranillo, Fogoneu, Pinot Noir, Monastrell, Cabernet Sauvignon, Gorgollassa, Syrah and Merlot. • White grape varieties include Moll (Prensal Blanc), Parellada, Macabeo, Malvasia, Muscatel, Chardonnay, Viognier, Parellada, Riesling, Giró and Sauvignon Blanc. • A wine labeled 'crianza' has spent one year in oak barrels. • A wine labelled 'reserva' has been aged for two years, one of which has to have been spent in oak barrels. • A wine labelled ‘Gran Reserva’ is aged for two years in oak and three years in the bottle.


Wine-growing regions

©Leigh_341

Mallorca’s hot climate and dark red soils makes for ideal vine cultivation, and there are picturesque vineyards dotted across the island. There are three main wine-producing regions; the plains around Binissalem and Santa Maria, the Pla i Llevant region in the east, and the foothills of the northern Tramuntana Mountains.

Binissalem

In the heart of the island, dozens of wineries produce quality collections under the Binissalem protected designation of origin mark. The vast majority of wine produced here is red, the most popular being the smooth, elegant Crianza, although the Moll (or Prensal Blanc) grape produces many popular white wines which are renowned for their freshness and sharp fruitiness. To be included under this designation red wines must contain at least 30% of the indigenous Manto Negro grape, and whites at least 50% Moll (Prensal Blanc) or Muscat grapes.

Pla I Llevant

The plains of this eastern region, which stretches from Artá to Felanitx, have produced some hugely successful wines in the past two decades and are designated with the Pla i Llevant protected designation of origin mark. Single variety whites such as Muscat have distinct fruity and floral notes, while blends with varieties such as Moll (Prensal Blanc) and Macabeo are the real stars of the show. The reds produced in this region tend to be fresher and lighter than those from Binissalem, and sparkling wines are also produced here.

©Bodega C’an Ribas

Serra de TramuntanaCosta Nord The wines produced in the foothills of the Tramuntana Mountains are quality controlled by the Mallorca Regional Wine designation, and the distinct climate has resulted in a range of unique wines, whose flavours differ from those in the lower plains. Whites have the dry, fresh flavours of the Malvasia and Chardonnay grapes, while the reds are usually single variety, full-bodied and aged of Cabernet Sauvignon or Merlot.

Wine-Tasting

Visiting the beautiful wineries is undoubtedly the best way to sample the island’s local wines, and many have opened their doors to visitors. Sitting in the midst of row upon row of immaculate vines, picturesque stone bodgeas are as much a cultural attraction as a vinicultural one. Wine is produced with passion and pride in Mallorca and winery tours provide a wonderful insight into the ancestry and modern production. While some wineries have set opening hours others are by appointment only.

25


©Bodegas C’an Ribas

E

s ist die Zeit der Traubenlese, und auf den Ebenen im Inselinneren sowie in den Ausläufern des Tramuntana-Gebirges sammeln Mallorcas Winzer die prallen Früchte für ein weiteres Jahr der Weinproduktion. Die Weinindustrie der Insel floriert, und es gibt rund 30 Weingüter, von kleinen Bodegas bis hin zu den großen Produzenten, die hier zwei Ursprungsbezeichnungen (Denominación de Origen) eingetragen haben. Eine kleine, aber wachsende Anzahl mallorquinischer Bodegas produziert beeindruckende Weine aus einheimischen Rebsorten, die am häufigsten angebauten sind dabei Manto Negro und Prensal Blanc (Moll). Trotz einer langen Geschichte hat die Weinherstellung auf Mallorca in den letzten zwei Jahrzehnten einen beispiellosen Boom erlebt. Der Weinanbau auf Mallorca begann bereits 121 v. Chr., und als Frankreichs Reben 1862 von der Reblaus zerstört wurden, breiteten sich – in Reaktion auf den Mangel in Europa – auf ganz Mallorca Weinberge aus. Leider erlagen die Pflanzen der Insel wenige Jahre später der Plage und die Weinproduktion kam zu ihrem Ende, da die Bauern nun an Stelle der Reben Mandelbäume pflanzten. Erst in den 1990er Jahren beschlossen die lokalen Winzer, wieder mehr Fokus auf den Anbau hochwertiger Weine zu legen, und es wurden beliebte internationale Sorten zusammen mit einheimischen Reben angepflanzt. Heute werden auf Mallorca Sekt, Weiß-, Rosé- und Rotweine produziert.

26

Wussten Sie schon? • Mallorcas Weine erhalten mehr Auszeichnungen pro Hektar als irgendein anderer Ort auf der Welt. • Mallorquinische Weißweine reichen in der Farbe von blass- bis goldgelb, und sie zeichnen sich durch Aromen von Früchten oder Blumen aus. Sie sind ausgewogen und verfügen über einen frischen, runden Geschmack. • Die Rotweine der Insel sind vollmundig und ausgewogen. Sie sind oft dunkel und reich an Tanninen, mit starken Aromen von roten Beeren. • Mallorca zählt über 30 Weingüter. • Rote Rebsorten sind Manto Negro, Callet, Tempranillo, Fogoneu, Pinot Noir, Monastrell, Cabernet Sauvignon, Gorgollassa, Syrah und Merlot. • Zu den weißen Rebsorten gehören Moll (Prensal Blanc), Parellada, Macabeo, Malvasia, Muskateller, Chardonnay, Viognier, Parellada, Riesling, Sauvignon Blanc und Giró. • Ein Wein mit der Bezeichnung „Crianza“ ist ein Jahr lang im Eichenfass gereift. • Ein Wein mit der Bezeichnung „Reserva“ ist zwei Jahre lang gereift, eines davon im Eichenfass. • Ein Wein mit der Bezeichnung „Gran Reserva“ ist zwei Jahre lang im Eichenfass und drei Jahre lang in der Flasche gereift.


©Vinyes Mortitx

Weinbaugebiete

Mallorcas heißes Klima und die dunkelroten Böden sorgen für ideale Bedingungen für den Weinbau, und es gibt malerische Weinberge auf der ganzen Insel. Es gibt drei Hauptregionen für die Weinproduktion: die Ebenen um Binissalem und Santa Maria, die Region Pla i Llevant im Osten, und die Ausläufer des nördlichen Tramuntana-Gebirges.

Binissalem

Im Herzen der Insel produzieren Dutzende Weingüter hochwertige Kollektionen unter dem Gütezeichen „Binissalem D.O.“. Die überwiegende Mehrheit der hier hergestellten Weine ist rot. Der beliebteste ist der runde, elegante Crianza, obwohl auch aus der Rebsorte Moll (oder Prensal Blanc) viele beliebte weiße Weine entstehen, die für ihre Frische und knackige Fruchtigkeit bekannt sind. Um diese Bezeichnung erhalten zu können, müssen Rotweine mindestens 30 % der einheimischen Rebsorte Manto Negro und Weißweine mindestens 50 % Moll (Prensal Blanc) oder Muskateller enthalten.

Pla I Llevant

Die Ebenen dieser östlichen Region, die von Artá bis Felanitx reicht, haben in den letzten zwei Jahrzehnten einige sehr erfolgreiche Weine hervorgebracht und werden mit dem Gütezeichen „Pla i Llevant D.O.“ ausgezeichnet. Weißweine mit nur einer Traubensorte wie Muskateller haben ausgeprägte Frucht- und Blumennoten, während Mischungen wie Moll (Prensal Blanc) und Macabeo die wirklichen Stars sind. Die in dieser Region produzierten Rotweine sind oft frischer und leichter als diejenigen aus Binissalem, und hier werden auch Schaumweine hergestellt.

©Bodega C’an Ribas

Serra de TramuntanaCosta Nord

Die in den Ausläufern des Tramuntana-Gebirges hergestellten Weine werden durch die Bezeichnung „Vino de la tierra Mallorca“ kontrolliert, und das spezielle Klima hat zu einer Reihe von einzigartigen Weinen geführt, deren Aromen sich von denen in den tieferen Ebenen unterscheiden. Weißweine haben die trockenen, frischen Aromen der Rebsorten Malvasia und Chardonnay, während die Rotweine in der Regel aus einer einzigen Sorte, Cabernet Sauvignon oder Merlot, hergestellt werden und vollmundig und gereift sind.

Weinverkostung

Ein Besuch der schönen Weingüter ist zweifellos der beste Weg, um die lokalen Weine der Insel zu probieren; viele Weingüter öffnen ihre Türen gerne für Besucher. Malerische Steinbodegas inmitten von wunderschön aufgereihten Reben sind aus dem Blickwinkel der Kultur ebenso interessant wie aus dem des Weinbaus. Wein auf Mallorca wird mit Leidenschaft und Stolz hergestellt, und Führungen durch Weingüter bieten einen wunderbaren Einblick in die Vergangenheit wie auch in die moderne Produktion. Während einige Weingüter feste Öffnungszeiten haben, sind andere nur auf Vereinbarung geöffnet.

27


MACIA BATLE

Camí de Coanegra, Santa Maria del Cami Tel: 971 140014, www.maciabatle.com Crianza (Manto Negro, Callet & Cabernet Sauvignon); Reserva Privada (Manto Negro, Callet & Cabernet Sauvignon); Llàgrima de Sang (Manto Negro, Callet & Cabernet Sauvignon); Aňada (Manto Negro, Callet, Cabernet Sauvignon & Syrah); Maceración Carbónica (Manto Negro & Syrah) Blanc de Blancs (Prensal Blanc & Chardonnay); Blanc Ùnic (Prensal Blanc & Chardonnay) Rosado (Manto Negro, Callet, Cabernet Sauvignon & Syrah) Reserva Privada

CELLER TIANNA NEGRE Finca Es Pinaret, Cami d´es Mitjans Binissalem – Inca road, Binissalem Tel: 971 886826/971 226200 www.tiannanegre.com

Randemar Tinto (Manto Negro, Cabernet Sauvignon & Callet); Ses Nines Tinto (Manto Negro, Callet & Cabernet Sauvignon); Ses Nines Tinto Selecció 07/9 (Manto Negro, Syrah & Callet) Ses Nines Blanco; Ses Nines Blanco Dulce (Prensal Blanc & Moscatel); Randemar Blanco (Prensal Blanc) Randemar Rosado (Manto Negro & Callet); Ses Nines Rosado (Manto Negro, Syrah , Callet & Merlot); Velorose (Manto Negro) Velorose

MESQUIDA MORA Pas des Frare Porreres Tel: 687 971457 www.mesquidamora.com

Trispol (Cabernet Franc, Syrah & Callet); Sòtil (Callet) Acrollan Blanc (Premsal Blanc, Parellada & Chardonnay) Acrollam Rosat (Cabernet Sauvignon & Merlot) Sòtil

MIQUEL OLIVER C/Font, 26 Petra Tel: 971 561117 www.miqueloliver.com

1912 (Merlot & Cabernet); Aía (Merlot); Ses Ferritges (Merlot, Cabernet, Callet & Syrah); Syrah (Syrah); Mont Ferrutx (Manto Negro, Fogoneu & Callet); Son Caló Negre (Callet & Fogoneu); Xperiment (Callet) Son Caló Negre (Prensal Blanc); Muscat (Moscatel) Son Caló Rosat (Callet & Fogoneu); Alegría (Merlot) Aía

28

BODEGUES RIBAS

Camí de Muntanya, Consell Tel: 971 622673, www.bodeguesribas.com Sió Tinto & Ribas Tinto (Manto Negro, Cabernet Sauvignon, Syrah & Merlot); Ribas de Cabrera (Manto Negro); Ribas Blanco (Prensal Blanc & Viognier); Sió Blanco (Prensal Blanc, Chardonnay & Viognier) Ribas Rosado (Manto Negro, Callet & Merlot); Sió Blanco

BODEGA VINS NADAL C/Den Ramon Llull, 2 Binissalem Tel: 971 511058 www.vinsnadal.com

Syrah 110 2007 (Syrah); Merlot 110 2006 (Merlot); Coupage 110 2008 (Mantonegro, Cabernet, Merlot & Syrah); Crianza Albaflor 2008, Reserva Albaflor 2007 & Red Albaflor 2011 (Manto Negro, Cabernet & Merlot); White Albaflor (Prensal Blanc & Moscatel) Rosé Albaflor 2011 (Manto Negro, Merlot & Cabernet) Rosé Albaflor 2011

PERE SEDA

C/Cid Campeador, 22 Manacor Tel: 971 550219 www.pereseda.com Archiduke Negre Semi-Crianza 2010 (Merlot, Tempranillo, Callet, Cabernet, Manto Negro); Gvivm Negre 2009 (Callet & Merlot); Crianza 2009 and Reserva 2008 (Merlot, Cabernet, Syrah & Callet); Novell Tinto (Tempranillo, Cabernet, Merlot, Manto Negro, Syrah & Callet); Mossén Alcover 2009 (Callet & Cabernet Sauvignon) Archiduke Blanc (Moscatel, Chardonnay & Parellada); Chardonnay (Chardonnay); Novell Blanc (Prensal Blanc, Macabeo, Chardonnay, Parellada & Moscatel) Archiduke Rosat (Tempranillo & Merlot); Novell Blanc (Tempranillo, Merlot, Cabernet & Callet) Sparkling: Brut Nature (Chardonnay & Parellada); Cava Brut Rosado (Callet & Tempranillo) Brut Nature

ES VERGER

S´Hort d´Es Verger S/N Apartat de correus 56 Esporles Tel: 971 619220 www.esverger.es Ses Marjades 2009 & Els Rojals 2009 (Manto Negro, Merlot & Cabernet); Pinot Noir 2010 (Pinot noir); Neu (Sauvignon) Fita del Ram (Viognier) Ses Marjades 2009


GALMES I RIBOT

Petra road Km 2.4, Santa Margalida Tel: 678 847830 www.galmesiribot.com Negre dels Cavallers (Merlot, Callet & Fogoneu); Som del Cavallers (Merlot, Callet & Fogoneu); Petit Som; Som Seleccio Catalina (Merlot); Petjades (Escursac); Mar-Ès (Cabernet & Merlot); Margalida Negre (Syrah, Merlot & Cabernet) Blanc dels Cavallers (Chardonnay & Prensal Blanc); Som Blanc (Prensal Blanc, Giró Blanc & Jaumillo); Margalida Blanc (Chardonnay) Margalida Rosat (Merlot & Cabernet) Som del Cavallers

C’AN VIDALET

Alcudia-Pollença road, km 4,85, Pollença Tel: 971 531719 , www.canvidalet.com SO del Xiprer 2009 (Merlot & Cabernet); SO del Xiprer 2008 & SO del Xiprer Seleccion 2008 (Cabernet & Merlot); Terra Fusca 2008 (Syrah); Merlot 2007 & Merlot 2006 (Merlot) Blanc de Blancs 2012 (Chardonnay, Moscatell, Sauvignon Blanc & Prensal Blanc) Blanc de Negres 2012 (Merlot, Cabernet & Syrah) Blanc de Negres 2012

VINYES MORTITX

Pollença – Lluc road, km10.9, Escorca Tel: 971 533889/971 182339 www.vinyesmortitx.com Mortitx Negre 2011 (Cabernet, Merlot, Syrah, Tempranillo & Monastrell); Rodal Pla de Mortitx 2009 (Syrah, Merlot, Cabernet & Tempranillo); L’U de Mortitx 2009 (Syrah, Cabernet & Merlot); Mortitx Syrah 2008 (Syrah & Cabernet) Mortitx Blanc 2011 (Malvasia, Moscatel, Reisling & Chardonnay); L’Ergull de Mortitx 2010 (Malvasia, Chardonnay, Reisling, Moscatel & Sauvignon Blanc); L’U de Mortitx 2011 (Malvasia) Mortitx Rosat 2012 (Merlot, Monastrell, Cabernet Sauvignon, Syrah & Ull de Llebre); Flaires de Mortitx 2012 (Monastrell, Syrah, Tempranillo & Cabernet Sauvignon); Mortitx Selecció Rosat 2012 (Monastrell, Syrah & Cabernet Sauvignon) L’U de Mortitx 2009

VINS MIGUEL GELABERT

C/Salas, 50, Manacor Tel: 971 821444 , www.vinsmiquelgelabert.net Vinya Son Caules Negre (Callet, Manto Negro, Tempranillo, Cabernet Sauvignon & Syrah); Vinya des Moré Negre (Pinot Noir); Torrent Negre (Cabernet Sauvignon, Merlot & Syrah); Cabernet Sauvignon (Cabernet Sauvignon & Merlot); Golós Negre (Callet, Manto Negro & Fogoneu); Petit Torrent (Cabernet Sauvignon, Merlot & Callet); Autòcton (Callet, Manto Negro, Fogoneu & Carmenere). Golós Blanc (Riesling, Moscatel); Sa Vall – Selecció Privada (Chardonnay, Prensal Blanco, Moscatel & Giró Blanc); Chardonnay Roure – Selecció Especial; Chardonnay Roure; Vinya Son Calues Blanc (Macabeo, Prensal blanc & Moscatel). Golós Blanc (Pinot noir); Vinya Son Caules Rosat (Callet, Manto Negro, Tempranillo & Pinot Noir). Sa Vall – Selecció Privada

SON SUREDA RIC

Manacor - Colònia de Sant Pere road, km. 6 Tel: 609 777078 www.sonsuredaric.com SS Ric Cerval 2005 (Tempranillo & Callet); Espira 2010 (Cabernet & Tempranillo organic); Gormand 2006 (Callet & Cabernet Sauvignon); Rogent 2005 (Cabernet Sauvignon & Callet) SS Ric Cerval 2005

JOSE LUIS FERRER

C/ Conquistador, 103 Binissalem Tel: 971 511050 , www.vinosferrer.com Crianza (Manto Negro, Cabernet Sauvignon, Tempranillo, Callet & Syrah); Aňada Roble (Manto Negro, Callet, Tempranillo & Cabernet Sauvignon); Reserva & Reserva Especial (Manto Negro, Cabernet Sauvignon & Callet); Vinyes Velles (Manto Negro, Cabernet Sauvignon, Syrah & Callet); Callet-Syrah; Mantonegro-Cabernet; Pedra de Binissalem Negre (Manto Negro & Cabernet Sauvignon organic) Blanc de Blancs (Prensal Blanc, Chardonnay & Moscatel); Veritas Blanc (Prensal Blanc & Chardonnay); Chardonnay-Moll; Pedra de Binissalem Blanc (Prensal Blanc) Rosado (Manto Negro, Callet, Tempranillo, Cabernet Sauvignon & Syrah); Cap Roig (Manto Negro, Callet & Syrah); Pedra de Binisallem Rosat (Manto Negro & Cabernet Sauvignon) Sparkling: Brut Veritas (Prensal Blanc, Moscatel & Parellada); Brut Veritas Rose (Manto Negro, Tempranillo & Cabernet Sauvignon); Pedra de Binissalem Negre

BODEGAS ANGEL

Santa Maria-Sencelles road, km4’8 Santa Maria del Camí Tel: 971 621638 www.bodegasangel.com Sa Basseta Negre 2012 & Angel Negre (Manto Negro, Merlot & Cabernet Sauvignon); Gran Selecció (Cabernet Sauvignon, Merlot, Callet, Manto Negro); Syrah; Cabernet Sauvignon Blanc de Blanca (Chardonnay, Prensal Blanc); Mant Blanc (Manto Negro); Viognier, Sa Basseta Blanc 2012 (Prensal Blanc; Malvasia, Muscat) Lau Rosa (Manto Negro, Merlot) Angel Blanc de Blanca

BODEGAS ANTONIO NADAL Cami de Son Roig s/n Binissalem Tel: 630 914511 www.bodegasantonionadal.es

Tres Uvas Añada; Tres Uvas Crianza; Tres Uvas Reserva (Manto Negro, Callet & Monastrell) Blanc de Moll (Prensal Blanc & Macabeo) Ros Rosat (Manto Negro & Macabeo) Ros Rosat

29


M AD BI OD E F R O Y GR NAM M AP IC ES

WINES OF M ALLOR CAN CHARACTER PA S DES FR ARE S/N 07260, PORRERES, M ALLOR CA. TEL +34 687 971 457

WWW.MESQUIDAMORA.COM


TOP PICK / EMPFEHLUNG

Celler C’an Amer C/Pau, 39, Inca, Tel: 971 501261, www.celler-canamer.com

Located in the heart of Inca’s old city, Celler C’an Amer’s cool interior is a wonderful step back in time. The high-ceilinged restaurant is decorated in traditional Mallorcan style with large wooden olive barrels, local pottery, hanging lanterns and copper pots. The cuisine is a fabulous combination of elegant fine dining and hearty, rustic flavours, and dishes are made from top ingredients sourced from the island. There is a changing daily lunch menu. Samples from the menu: Roast suckling pig with apple and plum jam; leg of lamb with honey and rosemary; frito marinera; cod confit with sautéed mushrooms and potato puree; chocolate cake with raspberry sorbet and strawberries. Average price of a 3-course meal: €25 per person excluding wine

Celler C'an Amer liegt im Herzen der Altstadt von Inka, und sein kühler Innenraum ist wie ein wunderbarer Schritt zurück in der Zeit. Das Restaurant mit seinen hohen Decken ist im traditionellen mallorquinischen Stil mit großen hölzernen Olivenfässern, lokaler Keramik, hängenden Laternen und Kupfertöpfen dekoriert. Die Küche bietet eine fabelhafte Kombination aus eleganten, feinen Gerichten und herzhaften, rustikalen Aromen. Die Gerichte werden aus hochwertigsten Zutaten von der Insel zubereitet. Es gibt ein täglich wechselndes Mittagsmenü. Auszüge aus der Speisekarte: Spanferkel mit Apfel- und Pflaumenmus, Lammkeule mit Honig und Rosmarin, Frito marinera, Confit vom Kabeljau mit sautierten Pilzen und Kartoffelpüree, Schokoladenkuchen mit Himbeersorbet und Erdbeeren. Durchschnittspreis für ein 3-Gänge-Menü: 25€ pro Person ohne Wein


Cycling to Sa Calobra Samantha Wilson embarks on a cycling adventure from Port de Sóller to Sa Calobra with Tramuntana Tours to discover the magic of the mountains.

Fahrradtour nach Sa Calobra Samantha Wilson begibt sich mit Tramuntana Tours auf eine Radtour von Port de Sóller nach Sa Calobra, um die Magie der Berge zu entdecken.

W

hen my husband and I were invited to cycle from Port de Sóller to Sa Calobra, my first reaction was one of horror. “There is absolutely no way that I can manage that” I said to Andy, the owner of Tramuntana Tours, a note of panic in my voice. Yet, thankfully for me (and my sport-mad husband who was looking at me disappointedly) Andy had a trick up his sleeve – an e-bike. This was my first encounter with e-bikes, and I was skeptical. My fitness levels aren’t what they probably should be and the herculean ride from the beautiful little

32

port up one of Mallorca’s most formidable mountain roads was daunting. Yet the lure of experiencing some of the most pristine scenery on the island by bike was tempting, so I agreed to give the e-bike a chance. We set off early, as the birds were happily chirping in the trees and the sun was just beginning to poke its head above the great mountains that loom over Port de Sóller. Adrian was our guide, a local Mallorcan with a genuine passion for the island and anything sport-related. With spare e-bike batteries packed we


CYCLING TO SA CALOBRA terranean Sea. Wild goats watched disinterestedly as we flew past them, the unmistakable scent of pine trees and countryside filling the air. It was over too soon, the serpentine road coming to an end at the mouth of the great canyon, where the twinkling water simply begged to be swum in. It was then, as we turned to look back up the mountain and the road we’d just descended that I heard Adrian mutter “it’s about an hour to the top”. E-bike or not, that was a challenge for another day and I was more than happy to wait for the boat back. ©Richard Banary | Dreamstime.com

were ready. “It’s about an hour to the top” Adrian told us as we rode through Sóller and started the climb. The wonderful thing about e-bikes is that it feels as though your legs have just received an extra surge of strength. While I certainly had to pedal hard, my trusty bike propelled me forward and I inched my way slowly and steadily up the winding road. It took considerably longer than an hour, but once at the summit, the route became more forgiving and it was time to sit back and enjoy the ride. The road that weaves through the Tramuntana Mountains is unarguably Mallorca’s most spectacular. In the still early morning, we whizzed under the great peaks of Puig Tossals, Puig Roig and the greatest of them all Puig Major. We pedalled through a landscape reminiscent of Switzerland, past the powder-blue lakes of Cúber and Gorg Blau, until we reached the top of the famous road to Sa Calobra. This is the road to end all roads, an engineering masterpiece that seems to have been built simply for the challenge of doing so. Cars and buses would soon be pouring down to visit the crystalline water at the mouth of the gargantuan Torrent de Pareis – Europe’s second largest ravine - but for now, it was all ours. Ribbons of tarmac bend and twist their way subtly down the landscape, making the road to Sa Calobra a cyclists’ dream. Almost 8km and 12 hairpins of road swirl through craggy rock with views towards the Medi-

Best time to cycle: September to May Length: 37km Price: E24 per day e-bike rental/E22 per day for road bicycle (Trek 2.5 Ultegra Triple)

© Don

docfoto

Tramuntana Tours Offer guided hiking, mountain biking, canyoning, kayaking, fishing and sailing excursions. They also offer top quality mountain, road and e-bikes. info@tramuntanatours.com (+34) 971 632799 72 Calle de La Luna, Sóller Passeig Es Través Marina, Port Sóller www.tramuntanatours.com

33


FAHRRADTOUR NACH SA CALOBRA

© Claudiahake

A

ls mein Mann und ich zu einer Radtour von Port de Sóller nach Sa Calobra eingeladen wurden, war meine erste Reaktion reiner Horror. „Das schaffe ich auf keinen Fall!“, sagte ich zu Andy, dem Inhaber von Tramuntana Tours, mit einem Anflug von Panik in meiner Stimme. Doch zum Glück für mich (und meinen sportbesessenen Ehemann, der mich enttäuscht ansah), hatte Andy einen Trick auf Lager: ein E-Bike. Dies war meine erste Begegnung mit E-Bikes, und ich war skeptisch. Ich bin wahrscheinlich nicht ganz so fit, wie ich sein sollte, und die Herkulesfahrt vom schönen kleinen Hafen hinauf auf einer der gewaltigsten Bergstraßen Mallorcas war beängstigend. Doch die Verlockung, eine der ursprünglichsten Landschaften der Insel mit dem Fahrrad zu erkunden, war groß, und so beschloss ich, dem E-Bike eine Chance zu geben. Wir starteten früh, die Vögel zwitscherten fröhlich in den Bäumen und die Sonne spitzte gerade über die großen Berge, die über Port de Sóller thronen. Unser Führer hieß Adrian, ein Mallorquiner mit einer echten Leidenschaft für die Insel und alles, was mit Sport zu tun hat. Mit Ersatzakkus für das E-Bike im Gepäck konnte es losgehen. „Bis zum Gipfel brauchen wir etwa eine Stunde“, erklärte Adrian uns, als wir durch Sóller fuhren und mit der Auffahrt begannen. Das Wunderbare an E-Bikes ist, dass es sich anfühlt, als ob die eigenen Beine aus einer zusätzlichen Kraftquelle versorgt würden. Während ich zwar trotzdem fest strampeln musste, schob mich mein treues Fahrrad Zentimeter um Zentimeter die gewundene Straße hinauf. Es dauerte wesentlich länger als eine Stunde, aber nachdem wir den Gipfel erreicht hatten, wurde die Strecke viel angenehmer und es wurde Zeit, sich zurückzulehnen und die Fahrt zu genießen. Die Straße, die sich durch das Tramuntana-Gebirge schlängelt, ist unbestritten die spektakulärste auf ganz Mallorca. Es war immer noch früh am Vormittag und wir sausten vorbei an den hohen Gipfeln des Puig Tossals, Puig Roig und des größte von allen, Puig Major. Wir radelten durch eine

34

Landschaft, die an die Schweiz erinnert, vorbei an den dunkelblauen Seen von Cúber und Gorg Blau, bis wir die höchste Stelle der berühmten Straße nach Sa Calobra erreicht hatten. Dies ist die Mutter aller Serpentinen, ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Die Straße sieht aus, als sei sie nur der Herausforderung halber gebaut worden. Bald würden die Autos und Busse herabströmen, um das kristallklare Wasser an der Mündung des gewaltigen Torrent de Pareis zu besuchen - Europas zweitgrößte Schlucht - aber für den Moment hatten wir dies alles für uns. Asphaltschleifen schlängeln sich subtil nach unten durch die Landschaft, ein wahr gewordener Traum für jeden Radfahrer. Die Strecke durch die schroffen Felsen umfasst knapp 8 km und 12 Haarnadelkurven und bietet Ausblicke bis auf das Mittelmeer. Der unverwechselbare Duft von Pinien lag in der Luft, und wilde Ziegen beobachteten uns gelangweilt, als wir an ihnen vorbeisausten. Es war viel zu schnell vorbei, denn plötzlich endete die Serpentinenstraße an der Mündung der großen Schlucht. Das glitzernde Wasser lud geradezu zum Hineinhüpfen ein. In diesem Moment drehten wir uns um, blickten zurück auf den Berg und die Straße, die wir gerade herabgefahren waren, und Adrian murmelte: „Bis zum Gipfel brauchen wir etwa eine Stunde“. Ob mit oder ohne E-Bike, das war eine Herausforderung für einen anderen Tag, und ich wartete gerne auf das Boot für die Rückfahrt.

Die beste Zeit zum Radfahren: September bis Mai Länge: 37 km Preis: 24 E pro Tag E-Bike-Verleih / 22 E pro Tag für ein Rennrad (Trek 2.5 Ultegra Triple)

Tramuntana Tours Bietet geführte Wanderungen, Mountainbiken, Canyoning, Kajakfahren, Angeln und Bootsausflüge. Das Angebot umfasst auch hochwertige Mountainbikes, Rennräder und E-Bikes.


Learn Spanish

in the heart of Palma City And from September 2013 in Andratx, too!

Lernen Sie Spanisch im Herzen Palmas Ab September 2013 auch in Andratx! Courses for Everyone! Spanish with all senses! • Beginner to advanced courses • Relaxed and effective learning method • Group classes or 1 to 1 Kurse für jedes Alter! Spanisch mit allen Sinnen! • Anfänger bis Fortgeschritten • Entspanntes und effektives Lernen • Gruppen Klassen oder Einzelunterricht

Die Akadamie

10% DISC OUN T 10% RABA TT

FOR EXPL ORE MAL LORC A RE ADER FÜR E S XPLO RE M ALLO RCA LESER

Calle Morey, 8 - BJ. dcha, Palma (Casco Antiguo)

Tel: +34 - 971 718 290 www.dieakademie.com


OF THE BEST

People-Watching Spots 5 der besten Orte, um Leute zu beobachten There is no better way to appreciate the culture of the island than through the people that live here. From traditional village life to the cosmopolitan capital we bring you our favourite spots from where you can watch the world go by.

Es gibt keinen besseren Weg, die Kultur der Insel schätzen zu lernen, als durch die Menschen, die hier leben. Vom traditionellen Dorfleben bis hin zur kosmopolitischen Hauptstadt stellen wir Ihnen hier unsere Lieblingsorte vor, an denen man die Welt an sich vorbeiziehen lassen kann.

Glitz and glamour

Glitz und Glamour

For a splash of glamour Puerto Portals is simply oozing with it. Rows of white shining superyachts, high end boutiques and swish champagne bars attract the glitterati, who come to parade their Prada along the seafront promenade and revel in the superb restaurants. As the sun sets and the evening entertainment gets into swing, find yourself a top spot in a harbour facing café, restaurant or bar and enjoy the top fashions, brightly coloured sports cars and chic atmosphere.

Für einen Hauch von Glamour ist Puerto Portals der perfekte Ort. Reihen von weiß glänzenden Superjachten, Luxusboutiquen und schicke Champagnerbars locken die Schickeria an, die hier an der Strandpromenade ihre Prada-Handtaschen spazieren führt und die tollen Restaurants besucht. Wenn die Sonne untergeht und die Abendgesellschaft in Schwung gerät, suchen Sie sich einen Promenadenplatz in einem der Cafés, Restaurants oder Bars mit Blick auf den Hafen und genießen Sie die Spitzenmode, bunten Sportwagen und schicke Atmosphäre.

36


Street art Palma’s old city makes the perfect theatre for an expression of performance art. Costumed street artists are an entertaining addition to the cobbled streets and grand squares of the capital, where clowns, mimes, singers, caricaturists and even floating genies add a carnival atmosphere to the hustle and bustle of the shopping district. Plaça Major is the centre for performance street art, but be sure to wander along Carrer Sant Miguel, the pedestrianised Carrer Jaume II and the area in front of the cathedral in search of harp-playing cherubs, painters and Latin American musicians.

Straßenkunst

Palmas Altstadt bietet die perfekte Kulisse für Performance-Kunst. Kostümierte Straßenkünstler sind eine unterhaltsame Addition zu den gepflasterten Straßen und großen Plätzen der Hauptstadt, wo Clowns, Pantomimen, Sänger, Karikaturisten und sogar schwebende Flaschengeister zur Karnevalsatmosphäre in der Hektik der Einkaufsstraße beitragen. Plaça Major ist das Zentrum für Performance-Straßenkunst, aber laufen Sie auf alle Fälle auch durch den Carrer Sant Miguel, die Fußgängerzone Carrer Jaume II und über den Platz vor der Kathedrale, und Sie werden Harfe spielende Putten, Maler und lateinamerikanische Musiker finden.

©Anthony Brown | Dreamstime.com

Market Day In the geographical heart of the island, amidst the agricultural fields of El Pla is the delightful town of Sineu. Its long history as a market place can be traced back to Medieval times and to this day it is one of the most lively and authentic markets on the island. The town’s square and narrow streets are packed with market stalls selling everything from plump, seasonal fruit and vegetables, freshly baked bread and cakes, animals and big barrels of delicious-smelling olives. It is a fascinating place to watch farmers, locals and vendors do their weekly business and a great place to sample some of the local products. Wednesday mornings from 8am.

Markttag

In der geographischen Mitte der Insel, inmitten der landwirtschaftlichen Felder von El Pla, liegt das reizvolle Städtchen Sineu. Seine lange Geschichte als Marktplatz lässt sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen, und bis zum heutigen Tag bietet der Ort einen der lebendigsten und authentischsten Märkte der Insel. Die quadratischen und engen Gassen der Stadt sind dicht bestückt mit Marktständen, an denen alles angeboten wird von reifen, saisonalen Obst- und Gemüsesorten, frisch gebackenem Brot und Kuchen, Tieren und großen Fässern mit duftenden Oliven. Es ist ein faszinierender Ort, um Bauern, Einheimische und Marktverkäufer bei ihrem wöchentlichen Handel zu beobachten, und eine perfekte Gelegenheit, einige der lokalen Produkte zu probieren. Mittwochvormittags ab 8 Uhr. 37


Village Life The island’s towns and villages - especially those in the interior are a wonderful step back in time to a Mallorca that has managed to remain completely unchanged for decades. In the foothills of the Tramuntana Mountains is Alaró, a jumble of sand-coloured stone buildings where traditional village life flourishes. Small roads lead off the main square where locals sit in the shade of rustic cafés sipping coffee and chattering animatedly. Generations of families live in the village, where market day, church, festivals and family are the cornerstones of life.

Landleben

Die Städte und Dörfer der Insel – vor allem die im Inselinneren – ermöglichen wunderbare Blicke zurück in die Vergangenheit, zu einem Mallorca, das es geschafft hat, seit Jahrzehnten völlig unverändert zu bleiben. In den Ausläufern des Tramuntana-Gebirges liegt Alaró, ein Durcheinander von sandfarbenen Steingebäuden, in denen das traditionelle Dorfleben gedeiht. Kleine Gassen führen weg vom Hauptplatz, an dem die Einheimischen im Schatten von rustikalen Cafés sitzen, Kaffee trinken und angeregt plaudern. Generationen von Familien leben in dem Dorf, wo Markttag, Kirche, Feste und Familie die Eckpfeiler des Lebens darstellen.

©Olaf Tausch

City Chic There is nothing that cosmopolitan Palma’s trendy residents enjoy more than a get-together with friends on a sunny Saturday morning. The Plaça Olivar fish market has become the unlikeliest of venues to meet for a stand-up brunch and it is shoulder to shoulder as locals squeeze between the fresh fish stalls. Champagne and oysters, freshly-prepared sushi and authentic tapas are enjoyed in a hubbub of noisy chatter. While the market is open daily except Sundays, Saturday morning is the best time to visit.

Stadtbewohner

Es gibt nichts, das den modischen Einwohnern der kosmopolitischen Stadt Palma besser gefällt, als sich an einem sonnigen Samstagmorgen mit Freunden zu treffen. Der Fischmarkt an der Plaça Olivar hat sich zu einem der beliebtesten Orte für einen Steh-Brunch entwickelt, und hier steht man Schulter an Schulter mit den Einheimischen, die sich zwischen den Ständen mit frischem Fisch drängen. Champagner und Austern, frisch zubereitetes Sushi und authentische Tapas werden im Trubel des lauten Geschnatters genossen. Obwohl der Markt täglich außer sonntags geöffnet ist, ist Samstagmorgen die beste Zeit für einen Besuch. 38


IRISH PUB Palma’s Friendliest Local Pub

Beers from around the World Live TV sporting events Contemporary and classic cocktails Open daily from 5pm C/San Juan, 7, La Lonja, Palma Tel: 971 714381


Subscribe to the magazine! Abonnieren Sie unser Magazin!

All good explorers are always one step ahead, so make sure you’re at the top of the list to receive every new issue of Explore Mallorca by joining our subscription programme. You will receive a digital copy of the magazine, packed with information, special offers and insider travel advice. 1 It’s completely FREE! 2 Make sure you never miss an issue 3 Be the first to find out about our great offers & competitions

40

Alle guten Entdecker sorgen dafür, dass sie immer einen Schritt voraus sind. Stellen Sie also sicher, dass Sie ganz oben auf der Liste für neue Ausgaben von Explore Mallorca stehen, indem Sie unser Abonnementprogramm nutzen. Sie erhalten eine digitale Kopie des Magazins, das voll gepackt ist mit Informationen, speziellen Angeboten und Insider-Reisetipps. 1 Es ist völlig KOSTENLOS! 2 Sorgen Sie dafür, dass Sie nie eine Ausgabe verpassen werden! 3 Erfahren Sie immer direkt von unseren tollen Angeboten und Wettbewerben

THIS ISSUE

IN DIESER AUSGABE

Win a luxury Ecologic Cosmetics collection worth i250! Simply subscribe to be in with a chance of winning by visiting:

Gewinnen Sie eine luxuriöse Sammlung von

www.explore-mallorca.com

besuchen, und Sie können unser Gewinner werden.

Ecologic Cosmetics im Wert von 250 Abonnieren Sie uns einfach, indem Sie

www.explore-mallorca.com

i€


COMPETITION / WETTBEWERB

WIN

a luxury Ecologic Cosmetics collection

GEWINNEN SIE eine luxuriöse Sammlung von Ecologic Cosmetics im Wert von 250 €

TH WOR50 i2

Ecologic Cosmetics are giving away a fabulous collection of their 100% natural, luxury products to one lucky Explore Mallorca reader.

To enter the competition visit www.explore-mallorca.com 100% natural ingredients and artisan methods are used in combination with state-of-the-art technology to create Ecologic Cosmetic’s luxury products. Whether you have sensitive, dry or oily skin you can treat yourself to natural, environmentally-friendly products from their face and body ranges and experience noticeable results in skin texture, elasticity and appearance. Ecologic Cosmetics are made in Mallorca, and offers massages and treatments at their vintagechic beauty and lifestyle store. Enter now for a chance to win this absolutely wonderful prize!

Ecologic Cosmetics verlost eine fabelhafte Sammlung mit 100 % natürlichen Luxusprodukten an einen glücklichen Leser von Explore Mallorca.

Besuchen Sie www.explore-mallorca.com, um am Wettbewerb teilzunehmen. 100 % natürliche Inhaltsstoffe und handwerkliche Methoden in Kombination mit topmoderner Technologie werden eingesetzt, um die Luxusprodukte von Ecologic Cosmetics zu erschaffen. Egal, ob Sie empfindliche, trockene oder fettige Haut haben, können Sie sich mit den natürlichen, umweltfreundlichen Produkten aus den Gesichtsund Körperpflegesparten verwöhnen und spürbare Resultate in Hauttextur, Elastizität und Aussehen erleben. Die Produkte von Ecologic Cosmetics werden in Mallorca hergestellt. Zudem werden im hübsch eingerichteten Beauty- und Lifestyle-Geschäft Massagen und Behandlungen angeboten. Machen Sie mit und holen Sie sich jetzt die Chance, diesen absolut wunderbaren Preis zu gewinnen!

Ecologic Cosmetics / Beauty & Lifestyle Store Paseo Mallorca 10, Palma (Mallorca), +34 971 22 76 18 www.ecologiccosmetics.com

41


Nature, bottled ....delicious Natur aus der Flasche ....kostlich CERT I ORG FIED ANIC BIOZ ERTI FIZIE RT

Son Pau Almond Oil Georg Shops

Sol y tierra

Calle Bosseria, 7 07001 Palma

C/ Calvari 11 07460 Pollenca Tel.: +34 971 531 105 www.solytierra.eu

Calle Jaime II, 11 07001 Palma Calle Guardia Civil, 6 07650 Santanyi Calle Antoni Blanes, 7 07570 Artà

Vino Mediterraneo VM Patio 44 Duisburgerstr. 44 40477 Düsseldorf www.vmpatio44.com


Foraging for Wild-Growing Food Auf der Suche nach wild wachsenden Lebensmitteln Along the stone-walled lanes of the countryside and in the forests of the hills, Mallorca’s residents head out in search of wild-growing foods, the essential ingredients to many traditional local dishes. Discover the very best that Mallorcan nature has to offer and how to become a seasoned gatherer. Die Einwohner Mallorcas begeben sich entlang der von Steinmauern gesäumten Wege im Hinterland und auf den bewaldeten Hügeln auf die Suche nach wild wachsenden Lebensmitteln: die wesentlichen Bestandteile für viele traditionelle Gerichte der Insel. Entdecken Sie das Beste, das die mallorquinische Natur zu bieten hat, und werden Sie zu einem erfahrenen Sammler.

43


©Rainer Junker

Mushrooms

There is a surprising variety of wild edible foods growing in the hot, Mediterranean climate and it is easy to see how traditional Mallorcan dishes originated. From the small wild artichoke that fruits in spring and autumn to nettle shoots, juicy prickly pears, plump figs, fennel, wild garlic and the woody herbs used to make the famous Herbes and Palo liqueurs there is a wonderful variety of natural, nutritious food growing on the island.

44

Blackberries Thick, green-leafed brambles laden with sweet blackberries climb over the dry stone walls that line the fields and lanes of the island’s inland region. At the end of a hot, dry summer the fruits are ready for picking which are later stewed into sticky jams –perfect when drizzled over goat’s cheese – or used to make light cheesecakes. So grab a basket and join the throngs of locals for a spot of late summer berry-picking.

©Dreamstime.com

Ambling along the stone-walled lanes of the island’s countryside it is not uncommon to see heads bobbing up and down as experienced foragers seek out tasty morsels to add to centuries-old dishes. From snails to asparagus, blackberries to mushrooms foraging is a strong tradition that is passed from generation to generation – and top foraging spots are closely guarded family secrets.

©Denise Jones

E

ach season on the island brings with it a different harvest and new blossoms. Eagerly awaited strawberries arrive in late spring, peaches and nectarines in summer and the spectacular pale pink almond blossoms in February. Yet in Mallorca locals don’t just wait for the farmed plump fruits or juicy vegetables to ripen, but head off in search of the season’s best wild-growing foods.

Known as esclata-sang, the large flat-topped mushrooms of Mallorca are one of its most eagerly anticipated autumn delights. Fairs, such as the one in Mancor de la Vall, honour this flavourful fungus that bursts through the ground of damp, shady forests in November after the first heavy rains. Families head into the woodlands for a spot of mushroom-picking, taking their treasures home to enjoy lightly griddled in garlic and butter. In addition to the esclat-sang, there are dozens of other edible mushrooms to be found including ceps (porcini) and Chanterelles.


©Jasna01

FORAGING FOR WILD-GROWING FOOD

Snails

©Slallison

Cargols or caracoles (snails) are one of Mallorca’s best-loved dishes, and locals enjoy nothing more than heading into the countryside in search of these slow-paced creatures. Following the rains, when the landscape is wet and damp, bag-toting residents head out to stock up on snails, which they then prepare as a hearty, rustic starter made with lashings of garlic, olive oil and parsley. Unlike the French escargot, wild snails are much smaller in size and served piled in terracotta bowls.

Samphire Order a traditional pa amb oli (artisan bread topped with tomato, garlic, cheese and/or smoked ham) and it is common to find a pickled green vegetable laid decoratively across it. This is samphire or fonoll marí, a plant similar to wild fennel that grows on the salty rocks along the seashore. In the 16th century wives would gather and pickle the samphire, known for its high vitamin C content, to send off with their fishermen husbands to help combat scurvy. Today it is still collected and eaten as a pickle or used in Mallorcan dishes such as arroz brut.

Asparagus Wild asparagus rears its pointy head in February and March along the grassy roadsides of the country lanes, and searching for the thin shoots can be a fun family activity. The locals spend hours stooped over, combing the fields and verges for handfuls of young asparagus to put in their baskets, later to be whipped into the wonderful, age-old rustic recipe of revuelto de espárragosor asparagus scrambled egg.

Warning

For those considering heading out into Mallorca’s countryside for a spot of foraging it is important to be aware of some of the dangers. Don’t go mushroom picking without someone who knows what they’re looking for – many of the mushrooms that grow on the island are poisonous and it is very difficult for an amateur mushroom-picker to tell the difference. Also be very careful not to enter private land as farmers won’t be pleased to find foragers rummaging in their fields. Hunting is also common, so take extra care when signs are displayed.

45


©Rovellons

Pilze

J

ede Jahreszeit auf der Insel bringt eine andere Ernte und neue Blüten mit sich. Mit Spannung erwartete Erdbeeren kommen im späten Frühjahr, Pfirsiche und Nektarinen im Sommer und die spektakulären blassrosa Mandelblüten im Februar. Doch die Einwohner Mallorcas warten nicht einfach, bis die gezüchteten prallen Früchte oder saftigen Gemüse reifen: Sie machen sich selbst auf die Suche nach den besten wild wachsenden Lebensmitteln der Saison.

Die großen, flachen Pilze Mallorcas werden Esclatasang genannt und sind eine der mit Spannung erwarteten Herbstköstlichkeiten der Insel. Pilzmessen, wie die in Mancor de la Vall, ehren diesen schmackhaften Pilz, der nach den ersten schweren Regenfällen im November durch den Boden der feuchten, schattigen Wälder bricht. Familien fahren zum Pilzesammeln in die Wälder und genießen anschließend ihre gefundenen Schätze zu Hause, leicht angegrillt in Knoblauch und Butter. Neben dem Esclatsang gibt es noch Dutzende andere essbare Pilze, einschließlich Steinpilze (Porcini) und Pfifferlinge.

Wenn Sie entlang der ummauerten Straßen der Insel spazieren gehen, ist es nicht ungewöhnlich, auf- und abtauchende Köpfe zu sehen. Sie gehören den erfahrenen Sammlern, die Leckerbissen suchen, um diese Jahrhunderte alten Gerichten hinzuzufügen. Von Schnecken bis Spargel, Brombeeren und Pilzen ist das Sammeln von Nahrungsmitteln eine große Tradition, die von Generation zu Generation weitergegeben wird – die besten Stellen dafür sind streng gehütete Familiengeheimnisse. Es gibt eine überraschende Vielfalt von essbaren, wild wachsenden Lebensmitteln, die im heißen, mediterranen Klima gedeihen, und es ist leicht zu erkennen, wie traditionelle mallorquinische Gerichte entstanden sind. Von der kleinen wilden Artischocke, die im Frühjahr und Herbst reift, über Brennnesseln, saftige Kaktusfeigen, süße Feigen, Fenchel und Bärlauch bis hin zu den verschiedenen Kräutern für die berühmten Liköre Herbes und Palo gibt es eine wunderbare Vielfalt an natürlichen, nahrhaften Lebensmitteln, die auf der Insel gedeihen.

46

Brombeeren Dicke, grünblättrige Sträucher voller süßer Brombeeren klettern über die Trockenmauern, die die Felder und Wege im Inselinneren säumen. Am Ende eines heißen, trockenen Sommers sind die Früchte bereit zum Pflücken. Später landen sie in süßen Marmeladen – perfekt zu einem leckeren Ziegenkäse – oder in leichten Käsekuchen. Schnappen Sie sich also im Spätsommer einen Korb und pflücken Sie Beeren mit den Scharen von Einheimischen.


©Marnel Tomic

AUF DER SUCHE NACH WILD WACHSENDEN LEBENSMITTELN

Schnecken

©Jasmina

Meerfenchel Bestellen Sie ein traditionelles Pa amb oli (rustikales Brot mit Tomaten, Knoblauch, Käse und/oder geräuchertem Schinken) und sie bekommen dazu häufig eingelegtes grünes Gemüse. Es handelt sich dabei um Meerfenchel oder Fonoll marí, eine Pflanze ähnlich dem wilden Fenchel, der auf den salzigen Felsen entlang der Küste wächst. Im 16. Jahrhundert kamen die Hausfrauen zusammen und legten diesen Fenchel, der für seinen hohen Vitamin-C-Gehalt bekannt ist, ein. Sie gaben ihn ihren Seefahrer-Ehemännern mit auf das Schiff, um gegen Skorbut vorzubeugen. Heute wird er noch immer gesammelt und eingelegt oder in mallorquinischen Gerichte wie Arroz brut gegessen.

Spargel Wilder Spargel spitzt im Februar und März durch die Böden der grasbewachsenen Böschungen neben den Landstraßen, und die Suche nach den dünnen Stängeln kann zu einem unterhaltsamen Tagesausflug für die ganze Familie werden. Die Einheimischen durchkämmen stundenlang gebückt die Felder und Randstreifen nach jungem Spargel für ihre Körbe. Später entsteht daraus das wunderbare, uralte und rustikale Rezept Revuelto de espárragos, Spargel-Rührei.

Warnung

Wer sich ins ländliche Mallorca begeben möchte, um dort Nahrungsmittel zu suchen, sollte sich einiger Gefahren bewusst sein. Gehen Sie nicht zum Pilzesammeln ohne jemanden, der sich auskennt – viele der Pilze, die auf der Insel wachsen, sind giftig, und es ist sehr schwierig für einen Amateur-Pilzesammler, den Unterschied zu erkennen. Achten Sie auch darauf, keine privaten Grundstücke zu betreten, da es die Bauern sicherlich nicht gerne sehen, wenn Sammler durch ihre Felder stapfen. Jagen ist auch üblich. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Schilder aufgestellt sind.

©Dreamstime.com

Cargols oder Caracoles (Schnecken) sind eines der beliebtesten Gerichte Mallorcas, und die Einheimischen machen nichts lieber, als raus aufs Land zu fahren und diese langsamen Kreaturen zu suchen. Nach der Regenzeit, wenn die Landschaft nass und feucht ist, ziehen mit Taschen bestückte Mallorquiner aus, um Schnecken zu sammeln, die sie dann als herzhafte, rustikale Vorspeise mit reichlich Knoblauch, Olivenöl und Petersilie zubereiten. Im Gegensatz zu den französischen Escargots sind die wild lebenden Schnecken hier viel kleiner und werden in Terrakottaschalen serviert.

47


RECIPES/REZEPTE

Chef Guillermo Méndez of La Residencia Hotel’s award-winning restaurant El Olivo shares with us two of his favourite autumn dishes. Wonderful Mediterranean flavours and quality Mallorcan ingredients combine to create the perfect special occasion meal. Chef Guillermo Méndez vom preisgekrönten Restaurant El Olivo des Hotels La Residencia zeigt uns zwei seiner Lieblingsrezepte für den Herbst. Wunderbare mediterrane Aromen und hochwertige mallorquinische Zutaten bilden die perfekte Kombination für ein perfektes Gericht zu einem besonderen Anlass.

GAMBAS A LA SAL 1 kg of red Sóller prawns 1 kg thick sea salt 2 small trays baby green shoots 100ml virgin olive oil 200g samphire Place the salt in a frying pan and dampen a little. Peel the prawns, leaving the head on. Place the prawns on top of the salt and bake in the oven for 3 minutes at 220ºC On a long plate, make a bed of samphire, lace warm prawns on top and decorate with the green shoots. Pour a little virgin olive oil over the top and decorate with a drop of balsamic vinegar and some rosemary flowers.

48

GAMBAS A LA SAL 1 kg rote Sóller-Garnelen 1 kg grobes Meersalz 2 kleine Schalen Sprossen 100ml Olivenöl 200 g Meerfenchel Geben Sie das Salz in eine Pfanne und erhitzen sie es ein wenig. Schälen Sie die Garnelen, ohne die Köpfe zu entfernen. Legen Sie die Garnelen auf das Salz und backen Sie alles im Ofen 3 Minuten lang bei 220 °C Bereiten Sie auf einer langen Platte ein Bett aus Meerfenchel zu, drapieren Sie die warmen Garnelen darauf und dekorieren Sie alles mit den Sprossen. Gießen Sie ein wenig Olivenöl darüber und verwenden sie einige Tropfen Balsamico-Essig sowie einige Rosmarinblüten als Deko.


SALAD OF QUAIL BREAST 12 breasts of quail 200g mixed green salad 100ml balsamic vinegar 12 asparagus tops 4 shoots mini fennel 4 mini carrots 100g shitake mushrooms 100g chanterelle mushrooms 100g mangetout For the vinaigrette 200ml sunflower oil 200ml olive oil 50ml Cabernet sauvignon wine vinegar 50ml Water 50ml balsamic vinegar Salt and pepper to taste Brown the quail breasts in a frying pan then roast in the oven for 5 minutes at 160ºC. Set aside. Boil the vegetables and season with the balsamic vinegar and add to the plate with the quail breasts. Sautée the mushrooms in virgin olive oil and add to the plate. To finish, decorate with different salads and slices of truffle.

SALAT VON DER WACHTELBRUST 12 Wachtelbrüstchen 200 g gemischter grüner Salat 100 ml Balsamico-Essig 12 Spargelspitzen 4 Sprossen Mini-Fenchel 4 Mini-Karotten 100 g Shitakepilze 100 g Pfifferlinge 100 g Zuckerschoten Für die Vinaigrette 200 ml Sonnenblumenöl 200 ml Olivenöl 50 ml Weinessig vom Cabernet Sauvignon 50 ml Wasser 50 ml Balsamico-Essig Salz und Pfeffer nach Geschmack Die Wachtelbrüstchen in einer Pfanne anbräunen und anschließend 5 Minuten lang im Ofen bei 160 °C rösten. Auf Seite stellen. Kochen Sie das Gemüse, würzen Sie es mit dem BalsamicoEssig und geben Sie es auf den Teller mit den Wachtelbrüstchen. Sautieren Sie die Pilze in Olivenöl und geben Sie sie ebenfalls auf den Teller. Dekorieren Sie den Teller abschließend mit verschiedenen Salaten und Trüffelscheiben.

49


Dreams Exclusively Selected

Since 1982

Ref. 459

Find us in Portocolom and Alqueria Blanca

Lucie Hauri - Successful and leading specialists in south-east Mallorca Real Estate since 1982. Dreams exclusively selected“ with expertise, time & passion. We make your personal Mallorca dream come true. Your requirements are important to us so we focus on you and your individual needs.

Bringing people and houses together for more than 30 years.

www.lucie-hauri.com Alqueria Blanca: Portocolom:

Plaza San Jose n 11 C/ Cristobal Colom n 9

07691 07670

Tel.+34 971 16 43 73 Tel.+34 971 82 50 62

Fax.+34 971 16 43 20 info@lucie-hauri.com


Beach Hopping in the Far South -Hopping im fernen S端den


EXCURSION

4 Ses Salines is Mallorca’s southernmost municipality, just 285km from the coast of Africa. It is an untamed paradise of remote beaches, great salt flats and protected nature reserves. Spend a day walking along the rocky shore in search of migrating birds, turquoise coves and some of the island’s wildest beaches.

LENGTH OF WALK: 8 km one way (return transport required from Colonia de Sant Jordi)

TIME: Allow a full day

SUITABLE FOR: Everyone

1. Ses Salines Begin your day early in the beautiful little town of Ses Salines, whose name means ‘source of salt’. From as far back as the 4th century BC salt has been extracted from the large salt flats in this area, and is today harvested during the summer months to be sold as the internationally famous Flor de Sal flavoured condiment. Enjoy breakfast in one of the little cafés as you soak up the Roman ancestry, sandstone buildings and great church.

52


EXCURSION

3

4. Playas de Ses Roquetes, Es Carbo & D’es Delfi From Cala en Tugores the path continues along the coast where exotic flora and fauna and virgin Mallorcan countryside flourish. After a short while you will come to the 1400m-long Ses Roquetes beach. Fringed by pine forest and void of beach beds it is the perfect place for a quiet swim in the crystal clear waters. A short distance later and the azure waters of Es Carbo beach come into view, followed shortly by the little cove of D’es Delfi.

5. Colonia de Sant Jordi and Es Dolç beach As you near the seaside town of Colonia de Sant Jordi you enter back into civilisation at the Es Dolç beach, popular with residents and holidaymakers. Continue into town for a welldeserved rest as you gaze across the famous Es Trenc beach on the west side of the resort. From Colonia de Sant Jordi tourist information centre it is possible to organise a taxi back to your car in Cap de Ses Salines (30 minutes).

2. Cap de Ses Salines From Ses Salines follow signs to Cap de Ses Salines 4km away. The road passes through flat terrain, an area made famous as a stop for migrating birds as they head south during this autumn season. The entire area has been declared a Natural Area of Special Scenic and Rural Interest. At the end of the road the Cap Salines Lighthouse marks the start of the walk. The lighthouse was the first in Spain to be solar-powered in the 1980’s.

2

3. Playa es Caragol & Cala en Tugores From the lighthouse turn west and follow the path as it weaves along the flat, rocky, turquoise fringed shore. Looking out to sea you will see the nature reserve of Cabrera, an uninhabited paradise for marine animals and wildlife. Walk for 20 minutes past little rocky bays and stone fishing huts until you reach Es Caragol beach, a sweeping expanse of sand and warm, shallow water. Walk the length of the beach (stopping for a dip) and continue along the path, past Civil War bunkers until you reach the stunning Cala en Tugores. Here you have the option to continue the walk or turn back towards your car.

53


EXKURSION

3

Ses Salines ist die südlichste Gemeinde Mallorcas, nur 285 km von der Küste Afrikas entfernt. Es ist ein unberührtes Paradies mit einsamen Stränden, großen Salzseen und Naturschutzgebieten. Wandern Sie einen Tag lang entlang der felsigen Küste auf der Suche nach Zugvögeln, türkisfarbenen Buchten und einigen der wildesten Strände der Insel.

LÄNGE DER WANDERUNG: 8 km einfach (Rücktransport von Colonia de Sant Jordi erforderlich)

DAUER: Planen Sie einen ganzen Tag ein

GEEIGNET FÜR: Alle

54

1


EXKURSION und dem warmem, flachen Wasser erreichen. Am Ende des Strands (gönnen Sie sich ruhig einen Abstecher ins Wasser) laufen Sie an Bunkern aus dem Bürgerkrieg vorbei und gelangen schließlich zur atemberaubenden Cala en Tugores. Hier können Sie entweder weiterlaufen oder zu Ihrem Auto zurückkehren.

4 1. Ses Salines Beginnen Sie Ihren Tag früh in dem schönen Städtchen Ses Salines, dessen Name „Salzquelle“ bedeutet. Bereits im 4. Jh. v. Chr. wurde Salz aus den großen Salinen in dieser Region gewonnen. Heute wird es in den Sommermonaten geerntet und als das international berühmte Gewürz „Flor de Sal“ verkauft. Genießen Sie Ihr Frühstück in einem der kleinen Cafés und saugen Sie dabei die römische Vergangenheit, die Sandsteingebäude und die großartige Kirche in sich auf.

2. Cap de Ses Salines Folgen Sie von Ses Salines aus den Schildern bis zum Cap de Ses Salines, das 4 km entfernt liegt. Die Straße führt durch flaches Gelände, im Herbst ein beliebter Versammlungsort für Zugvögel auf ihrem Weg nach Süden. Das gesamte Gebiet wurde zu einem Naturgebiet von besonderem landschaftlichen Reiz und ländlichem Interesse erklärt. Am Ende der Straße markiert der Leuchtturm von Cap Salines den Beginn der Wanderstrecke. Dieser Leuchtturm war der erste in Spanien, der in den 1980er Jahren auf Solarbetrieb umgestellt wurde.

4. Playas de Ses Roquetes, Es Carbo & D’es Delfi Von der Cala en Tugores führt der Weg weiter entlang der Küste, wo exotische Flora und Fauna sowie jungfräuliche mallorquinische Landschaft gedeihen. Schon bald erreichen Sie den 1400 m langen Strand Ses Roquetes. Mit seiner Kiefernwaldkulisse und dank der nicht vorhandenen Strandliegen ist er der perfekte Ort für ein ruhiges Bad im kristallklaren Wasser. Unweit davon kommt das azurblaue Wasser des Strands Es Carbo in Sicht und dahinter die kleine Bucht von D’es Delfi.

5. Colonia de Sant Jordi und Strand Es Dolç Am Strandort Colonia de Sant Jordi, zurück in der Zivilisation, ist der Strand Es Dolç bei Einwohnern und Urlaubern gleichermaßen beliebt. Weiter in Richtung Zentrum können Sie sich eine wohlverdiente Pause gönnen, während Sie über den berühmten Strand Es Trenc im Westen der Ortschaft blicken. In der Touristeninformation in Colonia de Sant Jordi können Sie sich ein Taxi zurück zu Ihrem Auto in Cap de Ses Salines organisieren (30 Minuten).

5

3. Playa es Caragol & Cala en Tugores Biegen Sie am Leuchtturm nach Westen ab und folgen Sie dem Weg, der am flachen, felsigen Ufer mit dem türkisfarbenen Wasser entlang führt. Wenn Sie hinaus auf das Meer blicken, sehen Sie das Naturschutzgebiet Cabrera, ein unbewohntes Paradies für (Meeres-) Tiere. Laufen Sie 20 Minuten lang an kleinen felsigen Buchten und steinernen Fischerhütten vorbei, bis Sie den ausladenden Strand Es Caragol mit seinem schönen Sand 55


©Aldorado10

©Juan Jose Tugores Gaspar

Two Palma residents share their favourite spots in the city. Zwei Einwohner von Palma zeigen uns ihre Lieblingsorte in der Stadt.

PALOMA

Interior designer / Innenarchitektin

Where I go for… … hiking in the countryside Puigpunyent One of my favourite hikes is from Puigpunyent to Galilea. The trail passes through a beautiful forest and has amazing views of the Galatzó mountains. … an evening stroll Passeig Dalt Murada Just in front of the cathedral there is a lovely promenade with views across the lake, Parc de la Mar and out to sea - it is best just before sunset and there is a good breeze in summer. … the best coffee and cake Avenida Born Some of the city’s oldest cafés are on that street and there is a reason that they are still the most popular! There is a fun, cosmopolitan atmosphere and you can find such good coffee and cakes.

56

Das ist mein Lieblingsort für ... ... Wandern in der Natur Puigpunyent Eine meiner Lieblingsstrecken zum Wandern ist die von Puigpunyent nach Galilea. Der Weg führt durch einen schönen Wald und bietet atemberaubende Blicke auf den Gipfel des Galatzó. ... einen Abendspaziergang Passeig Dalt Murada Direkt vor der Kathedrale gibt es eine schöne Promenade mit Blick auf den See, den Parc de la Mar und das Meer – es ist am besten kurz vor Sonnenuntergang, und im Sommer weht eine erfrischende Brise. ... den besten Kaffee und Kuchen Avenida Born Einige der ältesten Cafés der Stadt befinden sich in dieser Straße, und es gibt einen Grund dafür, dass sie noch immer die beliebtesten sind. Die Atmosphäre ist entspannt kosmopolitisch, und es gibt so guten Kaffee und Kuchen..!

TONI

Sous chef / Chefkoch

Where I go for… … outdoor sports The beach My friends and I play beach volleyball or beach football all summer. The best time is in the late afternoon or evenings when there are less people around. … a day out with friends Boating In the summer our favourite activity is to spend the day on a boat. It is the best way to get away from the busy beaches and crowds and find a quiet beach or bay. … festival fun Binissalem The wine festival is my favourite of the whole year! There is a huge grape fight in the street and everyone drinks a lot of wine.

Das ist mein Lieblingsort für ... ... Sport im Freien Der Strand Meine Freunde und ich spielen den ganzen Sommer über Beach-Volleyball oder Beach-Fußball. Die beste Zeit ist der späte Nachmittag oder abends, wenn nicht mehr so viele Leute unterwegs sind. ... einen Ausflug mit Freunden Bootfahren Im Sommer verbringen wir unsere Tage am liebsten auf einem Boot. So kann man am besten weg von den belebten Stränden und den Menschenmengen und hin zu einem ruhigen Strand oder einer Bucht gelangen. ... Festival-Spaß Binissalem Das Weinfest ist mein Favorit des ganzen Jahres! Es gibt eine riesige Traubenschlacht auf der Straße, und alle trinken viel Wein.


© Zagor | Dreamstime.com

This is the most important date in Binissalem’s calendar that sees the town erupt into celebration of their proud wine-making ancestry and the annual grape harvest. Parades with gegants (giant statues), street parties, dancing and music culminate in the lively grape fight on the last day of the festival that turns the town, its residents and the thousands of visitors purple. Binissalem is one of two designations of origin of wine in Mallorca and is at the heart of the region’s wine country. 28th-29th September.

Dies ist das wichtigste Datum im Kalender von Binissalem: Zu diesem Fest bricht die Stadt in eine Feier ihrer stolzen Weingeschichte und der jährlichen Weinernte aus. Paraden mit gegants (Riesenstatuen), Straßenfeste, Tanz und Musik gipfeln in der lebhaften Traubenschlacht am letzten Tag des Festivals, die die ganze Stadt, ihre Bewohner und die Scharen von Besuchern lila färbt. Binissalem ist eine von zwei mallorquinischen Ursprungsbezeichnungen von Wein und liegt im Herzen des Weinlands der Region. 28.-29. September.

SEPTEMBER

28

festival

Festes des Vermar, Binissalem


Don’t Miss in

SEPTEMBER

BER

OCTO

31

SEPTEMBER &OCTOBER... ©Arsgera

01

Autumn Fairs

The summer classical music season spills into autumn with several festivals taking place. The Festival de Pollença runs until the 20th September and is a renowned annual event on the classical music scene. Palma’s beautiful Teatre Principal is host to the Festival Música Mallorca which has performances between 6th October and 16th November, while in Port de Sóller, the Festival de Música Clásica is running its 9th event with concerts in venues around town.

Palma Tapalma This hugely popular annual event is a great way to sample the tapas delights of the capital. Restaurants throughout the city dish up small servings of tapas and, armed with score cards, hungry diners move from one to the other sampling the creative, tasty dishes. Many restaurants can be found in the Santa Catalina neighbourhood but there are participating restaurants throughout the city. www.tapalma.es. End of October, date TBA

Festa des Vermar, Binissalem Binissalem’s most important festival sees the town erupt into celebration of their proud wine-making ancestry and the annual grape harvest. Parades, street parties, dancing and music culminate in the grape fight on the last day of the festival that turns the town, its residents and the thousands of visitors purple. 28th-29th September

©Dreamstime.com

From the traditional sobrasada pork sausage to rainbow-coloured sweets and migrating fish there are food fairs to celebrate the season throughout the island • Campos sobrasada fair – 17th October • Esporles sweet fair – 6th October • Cala Ratjada llampuga fish fair – 11th-13th October • Escorca Tramuntana fair – 13th October

© Rinus Baak

© Josep Bernat Sànchez Moner

Food Fairs

58

Classical Music

© Visionsi

The harvest season brings with it autumn fairs where farmers show off their fresh produce and villages celebrate with markets, agricultural exhibitions, music and crafts. • Llucmajor – September-October • Alcudia – 4th-6th October • Alaro – 6th October • Algaida – 12th October • Consell – 20th October • Porreres – 27th-28th October • Inca – 20th, 27th October & 3rd November


©Dlom

DON’T MISS

La Beata Festival, Santa Margalida

Día de la Hispanidad (Hispanic Day) Much flag-waving and merriment occurs on this day to celebrate the day that Columbus discovered the New World in 1492. It is celebrated throughout the Latin World and in Spain is a national holiday. The best place to enjoy the festivities is Plaça d’Espanya in Palma. 12th October.

Mare de la Deu de la Salut This festival is held in honour of the Virgin Mary and in Palma is a lovely celebration of folk dancing, music and floral tributes. On the eve of the festival a large, colourful procession makes its way through the city followed by a mass in the San Miguel Church the following day. The evening of the festival is celebrated with folk dancing, music and cake. 21st October.

© Jcoll

The Beata (or festival) of Saint Catalina Thomàs Procession, a celebration that takes place in the village of Santa Margalida every year, is a lovely festival in honour of the day she was blessed by the Pope. It is steeped in tradition and includes flower offerings to the saint, cowbell-toting devils, folk costumes, a church mass and evening procession. 7th-8th September

© Darryl Brooks

©N.l

TUI Marathon This season sees the great TUI Marathon come to Palma once more. On the 20th October the city comes to a standstill as over 10,000 take part in the 10th marathon, half-marathon, 10km run or walking/Nordic walking events. The route weaves through the city and along the seafront www.tui-marathon.com.

The small, pretty village of Petra is famed as the birthplace of Junípero Serra, a Mallorcan Franciscan friar who, in the 18th century, founded many missions in California, USA including what are today San Diego and San Francisco. Every year this festival in his honour sees parades and floats journey through the streets. 14th September

©Dreamstime.com

Junípero Serra Festival, Petra

59


Don’t Miss in

BER

OCTO

31

SEPTEMBER &OCTOBER...

©Kornilovdream

01

©Dirk83dd

SEPTEMBER

Herbstmessen

Lebensmittelmessen Auf der ganzen Insel feiern die Menschen in dieser Jahreszeit Lebensmittelmessen – von der traditionellen Schweinswurst Sobrasada zu regenbogenfarbenen Süßigkeiten und Wanderfischen. • Messe Campos Sobrasada – 17. Oktober • Süßigkeitenmesse Esporles – 6. Oktober • Llampuga-Fischmesse Cala Ratjada – 11.-13. Oktober • Messe Escorca Tramuntana – 13. Oktober

60

Klassische Musik

© Rinus Baak

Der Sommer ist die Jahreszeit der klassischen Musik, aber auch im Herbst finden noch mehrere Festivals statt. Das Festival de Pollença läuft bis zum 20. September und ist eine renommierte jährliche Veranstaltung der klassischen Musikszene. Palmas wunderschönes Teatre Principal ist Gastgeber des Festival Música Mallorca, das zwischen dem 6. Oktober und dem 16. November stattfindet, während das Festival de Música Clásica in Port de Sóller bereits zum neunten Mal ausgetragen wird und Konzerte in Spielstätten in der ganzen Stadt bietet. © Peter Irman

© Josep Bernat Sànchez Moner

Die Erntezeit bringt Herbstmessen mit sich, bei denen die Bauern ihre frischen Produkte präsentieren und die Dörfer mit Märkten, landwirtschaftlichen Ausstellungen, Musik und Kunsthandwerk feiern. • Llucmajor – 29. September & 6., 13. & 14. Oktober • Alcudia – 4.-6. Oktober • Alaro – 6. Oktober • Algaida – 12. Oktober • Consell – 20. Oktober • Porreres – 27.-28. Oktober • Inca – 20., 27. Oktober & 3. November

Palma Tapalma Diese beliebte alljährliche Veranstaltung ist eine tolle Möglichkeit, um die Tapas-Köstlichkeiten der Hauptstadt zu erkunden. Restaurants in der ganzen Stadt tischen kleine Portionen Tapas auf, und die hungrigen Gäste bewegen sich, mit Bewertungskarten bewaffnet, von einer zur nächsten, um die kreativen, schmackhaften Gerichte zu probieren. Viele dieser Restaurants liegen im Viertel Santa Catalina, aber es nehmen Restaurants in der ganzen Stadt teil. www.tapalma.es. Datum Ende Oktober wird noch angekündigt

Festa des Vermar, Binissalem Zu diesem, dem wichtigsten Fest von Binissalem, bricht die Stadt in eine Feier ihrer stolzen Weingeschichte und der jährlichen Weinernte aus. Paraden, Straßenfeste, Tanz und Musik gipfeln in der Traubenschlacht am letzten Tag des Festivals, die die ganze Stadt, ihre Bewohner und die Scharen von Besuchern lila färbt. 28.29. September


©Dlom

NICHT VERPASSEN

La Beata Festival, Santa Margalida

Día de la Hispanidad (Tag der Hispanität) Dieser Tag besteht aus viel Fahnenschwingen und Heiterkeit, denn die Mallorquiner feiern die Entdeckung der Neuen Welt durch Kolumbus im Jahr 1492. Er wird in der gesamten lateinischen Welt gefeiert und ist in Spanien ein Nationalfeiertag. Der beste Ort, um die Feierlichkeiten zu genießen, ist die Plaça d’Espanya in Palma. 12. Oktober

© Darryl Brooks

Mare de la Deu de la Salut Dieses Fest wird zu Ehren der Jungfrau Maria ausgetragen und ist in Palma eine schöne Feier mit Volkstanz, Musik und Blumenschmuck. Am Vorabend des Fests bewegt sich eine große, bunte Prozession durch die Stadt, am nächsten Tag folgt eine Messe in der Kirche San Miguel. Der Abend des Fests wird mit Volkstanz, Musik und Kuchen gefeiert. 21. Oktober

© Jcoll

Das Beata-Festival der Heiligen Katharina von Palma (Catalina Thomàs) findet alljährlich im Dorf Santa Margalida statt. Es ist ein schönes Fest zu Ehren des Tages, an dem Katharina vom Papst gesegnet wurde. Das Fest steckt voller Tradition und umfasst Blumengaben an die Heilige, Kuhglocken schwingende Teufel, Trachten, einen Gottesdienst und eine Abendprozession. 7.-8. September

©N.l

Junípero Serra Festival, Petra

TUI-Marathon Dieses Jahr kommt der große TUI-Marathon wieder nach Palma. Am 20. Oktober kommt die Stadt zum Stillstand, während mehr als 10.000 Teilnehmer bei der zehnten Ausgabe dieser Veranstaltung einen Marathon, Halbmarathon, 10-km-Lauf oder eine Walking-/ Nordic-Walking-Strecke laufen. Die Strecke schlängelt sich durch die Stadt und entlang der Strandpromenade. www.tui-marathon.com.

Das kleine, hübsche Dorf Petra gilt als der Geburtsort von Junípero Serra, einem mallorquinische Franziskanermönch, der im 18. Jahrhundert viele Missionen in Kalifornien gründete, einschließlich dessen, was heute San Diego und San Francisco ist. Jedes Jahr führen bei diesem Fest zu seinen Ehren Paraden durch die Straßen von Petra. 14. September 61


These are just some of the many places where you can pick up your free copy of Explore Mallorca. Or you can always read it online or download it to your tablet at www.explore-mallorca.com

DISTRIBUSION LIST

Dies sind nur einige der vielen Orte, an denen Sie Ihre kostenlose Ausgabe von Explore Mallorca mitnehmen können. Natürlich können Sie die Zeitschrift auch immer online lesen oder auf Ihr Tablet herunterladen: www.explore-mallorca.com

62

PALMA Tourist Information, Plaça de la Reina, 2 Tourist Information, Casal Solleric, Passeig Born Tourist Information, Palma Airport Fomento del Turismo Anima Beach Club, Autovia del Levante Boutique Hotel Calatrava, Plaza Llorenç Villalonga, 8 Brondo Hotel & Restaurant, C/Can Brondo, 4 Convent de Missio, C/de la Missió, 7A Hotel Almudaina Palace, Av Jaime III, 9 Hotel Portixol, C/Sirena Hotel San Lorenzo, C/de San Lorenzo, 14 Hotel Saratoga, Passeig Mallorca, 6 Hotel Tres, C/d’Apuntadors, 3 Isla Mallorca & Spa, C/Pilar Juncosa, 7 Bar Cuba, C/Sant Magi, 1 Born 8, C/Born, 8 Fibonacci, C/Dameto, 2 Fibonacci, C/Bonaire, 10 Fibonacci, C/San Nicolas, 7 Fibonacci, Portixol Misa Brasserie, Can Maçanet, 1 Molta Barra, C/del Pes de la Farina, 12 O’Brien’s Pub, C/San Juan,7 OK Rentacar, Palma Airport Palma Suites, Plaça Mercadal, 8 Puro Hotel, C/de Montenegro, 12 Segway Palma, C/Jaume Ferrer, 7 Arabella Son Quint Golf, Carretera de Son Vida Club de Mar

SOUTH WEST Hotel Lindner and Spa, Bendinat Tourist Information Camp de Mar H10 Blue Mar, Camp de Mar Hospes Maricel, Ca’s Català H10 Punta Negra, Costa d’en Blanes Port Adriano Hotel, El Toro Nixe Palace, Marivent Hotel Bahia, Paguera Hotel Cala Fornells, Paguera Hesperia Villamil, Paguera Tourist Information Port d’Andratx Villa Italia and Spa Hotel, Port d’Andratx Avance Car Rental, Portals Nous Flanigans, Puerto Portals Reeves, Puerto Portals Ritzi, Puerto Portals Club Nautico Santa Ponsa Santa Ponsa Golf Hotel Son Caliu Spa Oasis, Son Caliu Chi Lounge, Torrenova SOUTH Hotel Cap Rocat, Cala Blava Fontsanta Hotel Thermal and Spa, Campos Migjorn, Campos Hasso Car Rental, C’an Pastilla Puro Beach Club, C’an Pastilla Roig car rental, C’an Pastilla Finca Son Sampoli, Llucmajor Aparthotel Isla de Cabrera, Colonia Sant Jordi Sa Carrotja, Ses Salines


CENTRE Hotel Albellons Parc Natural, Binibona Monnaber Nou and Spa, Campanet Monnaber Vell, Campanet Golf Son Termens, Palmanyola Casal Santa Eulalia, Santa Margarita Read’s Hotel, Santa Maria NORTH Engel and Voelkers North East, Arta Hotel Casal d’Arta, Arta Club de Golf Alcanada, Alcanada Cas Ferrer Nou Hotelet, Alcudia Hotel Can Pere, Alcudia Son Simo Vell, Alcudia Son Siurana, Alcudia Es Baulo Petit Hotel, C’an Picafort Hotel Rural Predio Son Serra, Muro Grupotel Parc Natural and Spa, Playa de Muro Las Gaviotas Suites Hotel, Playa de Muro Tourist Information Port de Alcudia Hotel Ca’l Lloro, Pollença Son Brull Hotel and Spa, Pollença Son Sant Jordi, Pollença Hoposa Uyal, Port de Pollença Hotel Illa d’Or, Port de Pollença

Mar Calma Hotel, Port de Pollença Real Club Nautico Port de Pollença Sis Pins, Port de Pollença Tourist Information Pollença EAST Hotel Cala D’or, Cala D’Or Inturotel Sa Marina, Cala D’Or Roig Car Rental, Cala D’Or Sa Tanca d’es Garbello, Cala D’Or Yacht Club Cala D’Or Hotel Sabina, Cala Millor Tourist Information Cala Millor Valls de Cala Domingos, Calas de Mallorca Can Si Moneta, Canyamel Cases de Son Barbassa, Capdepera Vanity Suite Hotel, Capdepera Boutique Hotel Sa Galera, C’as Concos de Cavaller Hotel Rural Sa Posada d’Aumalia, Felanitx JS Cape Colom, Porto Colom Hotel Rural Son Mas, Porto Cristo Son Penya, San Lorenzo Val D’or Golf, Santanyi Pula Golf Club, Son Servera Son Corb, Son Servera

WEST Alfabia Nou Agriturismo, Bunyola Es Moli, Deia La Residencia, Deia Sa Pedrissa, Deia Gran Hotel Son Net, Puigpunyent Aimia Hotel, Port de Soller Es Port, Port de Soller Hotel Esplendido, Port de Soller Jumeirah Hotel, Port de Soller Tramuntana Tours, Port de Soller Finca Ca N’ai, Soller Gran Hotel Soller, Soller Hotel Ca’l Bisbe, Soller Hotel Salvia, Soller La Avenida Hotel, Soller Tourist Information Soller Cases de Ca’s Garriguer, Valldemossa El Encinar Hotel, Valldemossa Es Petit Hotel, Valldemossa Hotel Valldemossa, Valldemossa Mirabo de Valldemossa, Valldemossa Tourist Information Valldemossa


Become a member of the Explore Mallorca Magazine family! Follow us on Facebook and Twitter to; 4 Receive travel tips, updates & amazing offers 4 Share your Mallorca adventures & photos 4 Join a community of passionate Mallorca travellers

Werden Sie Mitglied der Fanseiten von Explore Mallorca! Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, und Sie: 4 erhalten Reisetipps, Updates und tolle Angebote 4 kĂśnnen Ihre Abenteuer und Fotos von Mallorca mit anderen teilen 4 schlieĂ&#x;en sich einer Gemeinschaft von leidenschaftlichen Mallorca-Reisenden an

64


© Zheimo | Dreamstime.com

IN THE NEXT ISSUE NÄCHSTE AUSGABE We look forward to winter in our November/December issue as we…

• Turn the Spotlight on Palma’s La Lonja neighbourhood • Discover 5 of the best harvest festivals • Explore the Mallorcan countryside on horseback

PLUS we also… • Unravel Palma’s military history on our excursion • Head to the wildest corners of the island in search of the most picturesque lighthouses • Learn about local products in Made in Mallorca & much more!

Wir freuen uns auf den Winter in unserer November/DezemberAusgabe, in der wir ... • den Fokus auf das Viertel La Lonja in Palma legen • 5 der besten Erntefeste entdecken • die mallorquinische Landschaft auf dem Pferderücken erkunden

Facebook:

ExploreMallorcaMagazine

Twitter:

@XploreMallorca

AUSSERDEM ... • tauchen wir bei unserer Exkursion in Palmas Militärgeschichte ein • begeben wir uns zu den wildesten Ecken der Insel auf der Suche nach den schönsten Leuchttürmen • erfahren wir mehr über lokal auf Mallorca hergestellte Produkte & vieles mehr! 65


Explore Mallorca Issue 3  

(September/October 2013)

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you