Issuu on Google+

JAHRGANG XXVI - Nr. 1 www.elimagazines.com

Jugendmagazin in deutscher Sprache

1 B2/C1

zusammen

JAHRGANG XXVI • N° 1 • Aug. • Sept. • Oct. 2011 • Imprimé à Taxe Réduite

®

Glossario

Deutschsprachige Filme

VINCENT WILL MEER

1

Aaaaaaaa: cccccccccc

Persönlichkeit

Digitale Generation

Nachhaltiges Leben Der Regenwald Europas

6

10

16

Reportage

Adele


2

Party … zu Hause

La Smala

Aber Papa, ich hab doch Ferien!

Es reicht! Heute Abend bleibst du zu Hause.

Nel 1864 Jules Verne scrisse il suo romanzo fantastico Viaggio al centro della Terra. Oggi quel viaggio fantasia diventa realGut,didann tà!ruf Gli sie scienziati an und di 24 Paesi del sagstanno ihnen, progettando una mondo dass dein missione, chiamata Ecord, per Vater dich attraversare nicht la crosta terrestre scendendo di 6 km. L’obiettiausgehen lässt.di arrivare per la vo è quello prima volta al mantello, dove la temperatura è di 300°. Lo scavo della trivella* sarà effettuato da un’enorme nave giapponese in un punto del Pacifico e riporterà preziosi campioni di rocce. Sotto al mare, infatti, la crosta terrestre è più sottile, ha uno Deine Tochter ist Heute Abend spessore 6 km, bleibt nella sie zu jung, du di musst sie mentre terraferma la crosta 30-60 verstehen. Sie hat è di Hause! doch nur Lust, sich km!

zu amüsieren.

Aber meine Freunde warten auf einer Party auf mich.

Ich habe meine Freunde angerufen und ihnen erklärt, dass mein Vater mich nicht ausgehen lässt.

… Autorität hat!

© Dargaud

Es ist wichtig, sich durchzusetzen*, genau zu zeigen, wer die …

Du bist schon zwei Abende nacheinander ausgegangen. Heute Abend bleibst du zu Hause.

Glossar S. 2 - 3

befördern: transportieren durchsetzen, sich: sich behaupten, jmdn. dazu bringen, dass er gehorcht Stärke, die: hier die Dicke


Unterwegs

3

Reise zum Mittelpunkt der Erde 1864 schrieb Jules Verne seinen utopischen Roman Reise zum Mittelpunkt der Erde. Heute ist diese Utopie Wirklichkeit geworden! Wissenschaftler von 24 Ländern planen eine Mission, die sich Ecord nennt, wobei sie die Erdkurste durchbrechen und sechs Kilometer in die Tiefe dringen wollen. Ihr Ziel ist es, zum ersten Mal bis an den Mantel zu gelangen, wo die Temperatur bis zu 300°C beträgt. Die Bohrarbeiten werden von einem gigantischen japanischen Schiff aus im Pazifik durchgeführt und werden wertvolle Gesteinsproben ans Tageslicht befördern*. Unter dem Meer ist die Erdkruste nämlich dünner, sie hat dort eine Stärke* von 6 km, während sie unter dem Festland 30-60 km misst!

info@elimagazines.com

Herzlich willkommen Hallo liebe Leser, wir freuen uns, euch wieder auf den Seiten von Zusammen zu treffen! Wir werden uns das ganze Jahr über mit kuriosen Nachrichten, interessanten Persönlichkeiten und vielen Spielen beschäftigen. In dieser ersten Nummer schlagen wir euch eine Reportage über die digitale Generation, einen Artikel zum 50. Geburtstag der Berliner Mauer und neues zu Film und Literatur vor!

Iris

Inhalt 4 Aktuelles

50. Geburtstag für eine hässliche Attraktion – die Mauer

Jules Verne

Buchstabentafel Der Mensch ist noch nie tiefer als 2 km unter die Erde gedrungen, aber er war bereits im Weltall. Kannst du dich erinnern, wie sich die Mission 1969 nannte, bei der drei Männer zum ersten Mal auf den Mond geflogen sind? Finde 10 Wörter auf der Buchstabentafel und entdecke es!

ZUSAMMEN: Europäischer Referenzrahmen: Mittel und Oberstufe (B2-C1) Dieses Symbol weist auf grammatikalische Strukturen und Sprachfunktionen hin.

Anregungen für den Lehrer

Das Fotos der Titelseite: © Getty Images

R E I S E M 1

M F E L S E N

I S K A V N M

6 Reportage S C R P E S O

S H U O R C N

Die Lösung steht auf Seite 15.

In dieser Nummer • Passiv • Genitiv • Infinitivsätze

I I S L N H D

O F T M E E R

N F E L O N 1

Digitale Generation

8 Deutschsprachige Filme Vincent will Meer

10 Nachhaltiges Leben Der Regenwald Europas

12 Literaturreisen

Der Schillerradweg von Marbach bis Ludwigsburg

14 Spielecke 16 Persönlichkeit Adele


4

Aktuelles

50. Geburtstag für eine hässliche Attraktion

die Mauer Von der Mauer, die Berlin 28 Jahre lang teilte, stehen nur noch kleine Reste. Aber wer in die Hauptstadt kommt, will sie sehen - auch noch 50 Jahre, nachdem sie gebaut wurde. East Side Gallery und Checkpoint Charlie sind eine Touristenattraktion. Die Mauer ist weg - aber alle wollen sie sehen. Mehr als 20 Jahre nach der Friedlichen Revolution, die sie zu Fall* gebracht hat, und 50 Jahre, nachdem sie am 13. August 1961 gebaut wurde, ist von ihr fast nichts mehr übrig. An den wenigen Resten drängeln* sich die Touristen. Die Mauer, die Berlin 28 Jahre lang auf einer Länge von 160 Kilometern abgeriegelt* hat, ist zur Sehenswürdigkeit geworden. Der «Mauerweg» folgt ihren Spuren. Ein guter Startpunkt ist die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße 111. Hier waren die Folgen des Mauerbaus besonders drastisch. Die Mauer trennte Nachbarn und Familien, die nur wenige Häuserblöcke voneinander entfernt wohnten. Anfangs flüchteten etliche* Ostberliner durch die Häuser direkt an der Mauer in den Westen, manchmal in das Sprungtuch* der Westberliner Feuerwehr - bis die Fenster zugemauert und die Gebäude später abgerissen wurden.

Passiv

Heute ist in dem Dokumentationszentrum unter anderem eine Ausstellung mit historischen Fotos zu sehen. Sie zeigen, wie das Brandenburger Tor im August 1961 mit Stacheldraht* verschlossen wurde, wie Berliner gegen den Mauerbau protestierten oder wie sich Bekannte verzweifelt über die Absperrungen hinweg die Hand reichten. Dass die Grenzanlagen schon bald viel mehr als nur eine Mauer waren, lässt sich eindrucksvoll beim Blick von der Aussichtsplattform über das Außengelände erkennen. Dort sind Fundamente der Lichtmasten zu sehen, mit denen die Grenze nachts taghell erleuchtet wurde, und die Pfosten des Signalzauns, der bei Berührung Alarm auslöste.

In Friedrichshain ist die Mauer dagegen bunt: Nicht weit entfernt vom Ostbahnhof steht entlang der Spree das mit 1,3 Kilometern längste erhaltene Mauerstück. East Side Gallery heißt es, weil hier die östliche Seite der Mauer von 118 Künstlern aus 21 Ländern bemalt wurde. Vom Februar bis September 1990 durften sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Viele Besucher lassen sich davor fotografieren, manche lässig mit dem Rücken an die Mauer gelehnt. Eltern stellen ihre Kinder für das Foto vor dem bunten Hintergrund auf. Die Mauer hat hier ihren Schrecken verloren, weil sie zum Kunstwerk geworden ist. Die Motive spiegeln die Euphorie und Aufbruchstimmung der Zeit wieder, als die Mauer gefallen und der Kalte Krieg zu Ende war: Ein Bild zeigt Stacheldraht, über dem die Sonne aufgeht, ein anderes die Friedenstaube, die die Kette eines Häftlings hält. Manche Bilder sind weltberühmt geworden - wie der Trabi mit dem Nummernschild «Nov. 9-89», der die Mauer durchbricht. Der Mauerweg führt auch am Reichstag vorbei: In der Ebertstraße, Ecke Scheidemannstraße, ist eine Reihe von weißen Kreuzen zu sehen, die an die «Mauertoten» erinnern. Noch immer stehen brennende Kerzen und Blumen vor den Kreuzen. Touristischer Hotspot für Mauertouristen ist der Checkpoint Charlie in Kreuzberg, der ehemalige Kontrollpunkt von West- nach Ostberlin. Hier standen sich Ende Oktober 1961 russische und amerikanische Panzer direkt gegenüber - 16 Stunden hatte die Welt Angst vor einem neuen Krieg. Vor dem 1962 gegründeten «Mauermuseum» 100 Meter weiter ist ein kleines Stück Original-Mauer ausgestellt - und auch ein Original-Grenzpfahl. Das weiße Häuschen des Kontrollpunktes auf der westlichen Seite ist wieder aufgebaut worden. Davor schwenken Junge Männer in US-Uniform dekorativ die amerikanische Flagge.


5

Museen und Gedenkstätten Gedenkstätte Berliner Mauer: Dazu gehören das Dokumentationszentrum Berliner Mauer an der Bernauer Straße und die nahe gelegene Kapelle der Versöhnung. In der Kapelle wird dienstags bis freitags von 12.00 bis 21.15 an die «Mauertoten» erinnert. Das Dokumentationszentrum ist von 9.30 bis 19.00 Uhr geöffnet, allerdings montags geschlossen. Der Eintritt ist frei. Geschichtsmeile Berliner Mauer: An 29 Stationen entlang des Mauerwegs innerhalb Berlins gibt es Informationen zur Geschichte von Teilung, Mauerbau und Maueröffnung. In der Innenstadt zeigen eine doppelte Reihe Pflastersteine und gusseiserne* Tafeln mit der Inschrift «Berliner Mauer 1961 - 1989», wo die Mauer stand. Alliierten-Museum: In der Clayallee in Zehlendorf erzählt das Museum die Geschichte der Westmächte vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis 1994. Dort steht unter anderem das Original-Wachhäuschen vom Checkpoint Charlie. Die Ausstellung ist täglich außer mittwochs von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Gedenkstätte Günter Litfin: Litfin war das erste Opfer, das an der Mauer getötet wurde: am 24. August 1961. Die Gedenkstätte in der Kieler Straße erinnert an ihn und alle Menschen, die an der DDR-Grenze getötet oder verletzt wurden. Die Gedenkstätte in Berlin-Mitte ist täglich bis auf freitags von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Mauermuseum: Das private Mauermuseum am Checkpoint Charlie zeigt unter anderem viele Objekte, die Flüchtlinge und ihre Helfer genutzt haben, um die Grenze zu überwinden. Es ist täglich von 9.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.

Kennst du dich aus? Verbinde die Jahreszahlen mit den richtigen Ereignissen 1945 1949 1961 1989 1990

Bau der Berliner Mauer Fall der Berliner Mauer Ende des II. Weltkrieges Wiedervereinigung Deutschlands Gründung der Staaten BRD und DDR

Die Lösung steht auf Seite 15.

Glossar abriegeln: zusperren drängeln: in einer Menge von Menschen andere leicht stoßen, um schneller ans Ziel zu kommen etliche: viele Fall, zu F. bringen: einstürzen lassen

gusseisern: aus dem Metall Eisen gegossen Sprungtuch, das: ein festes Tuch, das die Feuerwehrleute festhalten und in das man aus einem Haus springen kann, ohne sich zu verletzen Stacheldreht, der: ein Draht mit Stacheln, an dem man sich leicht verletzen kann


6

Reportage

Digitale

Generation Ein Profil der Jugendlichen des 21. Jahrhunderts, aufgewachsen mit Handy, Videospielen und sozialen Netzwerken. Die Fachleute sprechen von einem neuen Schritt in der Entwicklung der Menschheit nach dem Homo sapiens. Welche Auswirkungen hat die digitale Ära? Nach der Generation X, der des letzten Jahrzehnts des 20. Jahrhunderts, haben wir jetzt die „digital natives”. So haben amerikanische Wissenschaftler die Jugendlichen des Jahres 2000 getauft. Dabei handelt es sich um die Jugendlichen, die mit der digitalen Kommunikation und Technik aufgewachsen sind, eine große Wahrnehmungsfähigkeit* haben und mehrere Dinge gleichzeitig tun können.

Genitiv Infinitivsätze

Neue Intelligenz Die Jugendlichen der digitalen Generation haben ihr Gehirn für bestimmte Fähigkeiten besser, für andere schlechter entwickelt. Schon als Kinder haben sie Fernbedienung* und Handy in der Hand, im Kindergarten, noch bevor sie lesen lernen, lernen sie Bildsymbole am Fernseher und Computer entziffern. Ihr Gehirn hat sich anders entwickelt als das ihrer Eltern und ist Multitasking, das heißt, es ist in der Lage gleichzeitig verschiedene technische Kommunikationsmittel ohne jede Angst zu benutzen. Eine gesteigerte Interaktivität

führt oft zu weniger Nachdenken und mehr Oberflächlichkeit. Die digitalen Jugendlichen lieben weder RoutineArbeiten noch die Wiederholung, sie ermüden schnell und haben Schwierigkeiten, sich lange auf etwas zu konzentrieren. Folglich müssen ihnen Lehrer und Eltern die Tugenden* der Geduld und des mühevollen Wartens beibringen.

Die Geschwindigkeit und die sich wandelnde Zeit Die digitale Generation lebt in ständiger Begleitung von elektronischen OnlineKommunikationsmitteln: zu Hause, in der Schule, mit Freunden, die Jugendlichen erzählen von sich in Facebook und Twitter, in Blogs, mit Youtube, sie schreiben SMS, sie chatten, sie tippen* blitzschnell auf ihren Smartphones. Heutzutage ist die Information unmittelbar* und immer auf neuestem Stand. Die Schule muss sich an diese sich wandelnde* Zeit anpassen: In Großbritannien wurden z.B. bereits 13 Milliarden ausgegeben, um die Schulen mit digitalen Einrichtungen wie interaktiven Tafeln auszustatten, die mit dem Computer in Verbindung stehen.

Hunger auf Neues Abgesehen davon, dass sie im Vergleich zu ihren Eltern und Großeltern, die die vor-digitale Generation verkörpern, Computergenies sind, finden die Jugendlichen auch sehr schnell Zugang zu den Geheimnissen der modernen technologischen Instrumente. Sie hungern nach Neuem und schaffen es mit Bravour, die zu verschickenden Nachrichten in einer Ikone zusammenzufassen. Das Fernsehen ist inzwischen nur noch ein Hintergrundgeräusch, während sie chatten und im Internet surfen. Der Computer, einst ein individuelles Instrument, ist zum kreativen Kommunikations- und Ausdrucksmittel geworden, das man mit anderen teilt.

Die Sozialisation und die Blogs Die digitalen Unterhaltungen nehmen zu und inzwischen werden im Netz Ereignisse jeder Art kommentiert. Die Zukunft der „Digital Natives” steht in den Blogs geschrieben, den neuen Sozialisationsmitteln, die dank der Technik die körperliche Distanz überwinden*. Die Sozialisation mit Gleichaltrigen, die für die Entwicklung eines Menschen unabkömmlich ist, wurde durch die technischen Möglichkeiten ermutigt und gefördert, aber nichtsdestotrotz


7

Hältst auch du dich für einen digitalen Jugendlichen? Warum? ...................................................... ......................................................

muss man darauf achten, seine innere Gefühlswelt zu erkennen. Noch sind wir Menschen, keine Computer!

Hättest du gern eine digitale Schule? Was müsste sich ändern?

Mit Videospielen lernen In einer öffentlichen Oberschule in New York, der „Quest to Learn”, benutzen die Schüler anstelle der Textbücher Videospiele. Die Fächer sind die üblichen, werden aber miteinander verbunden. So heißen sie z. B. Mathematik und Wissenschaft oder Sozialkunde, Literatur und Kunst. Das Ziel der Schule ist es, den Schülern beizubringen, die verschiedenen Bereiche zu verbinden und sie mehr einzubeziehen. Im Jahreszeugnis gibt es dann anstelle der Noten eine Bewertung des erreichten Niveaus.

Typisches Beispiel für die digitale Jugend 2004 musste der Harvard-Student Mark Zuckerberg, der künftige Erfinder von Facebook, in 24 Stunden eine Prüfung über die Geschichte der römischen Kunst vorbereiten. Statt in die Bibliothek zu rennen, schafft er eine Website, auf die er viele Bilder aus dem Kurs stellt und bittet die anderen Studenten, sie zu kommentieren. Die Seite füllt sich schnell mit den unterschiedlichsten Texten und Mark besteht die Prüfung dank der vielseitigen Vorbereitung glänzend.

...................................................... ...................................................... Bist du einverstanden, was die positiven und negativen Eigenschaften deiner Generation betrifft?

Don Tapscott gibt in seinem guten Buch Grown Up Digital seiner Liebe zu dieser Generation Ausdruck. Sie besitzt seiner Meinung nach acht große Eigenschaften: Freiheit, Individualität, Urteilskraft, Integrität, Teamfähigkeit, Spaß am Leben, Schnelligkeit und Innovation. Zudem meint er, dass die Jugendlichen nicht mehr nur einfach Konsumenten sind, sondern „Prosumer”, d.h. Personen, die mit dem Markt interagieren.

...................................................... ......................................................

Glossar Fernbedienung, die:ein kleines technisches Gerät, mit dem man z.B. den Fernseher vom Sofa aus bedienen kann tippen: auf einer Tastatur schreiben Tugend, die: eine positive Charaktereigenschaft überwinden: bewältigen, meistern unabkömmlich: unbedingt notwendig unmittelbar: direkt Urteilskraft, die: die Fähigkeit, Dinge und Situationen klar zu bewerten und einzuschätzen Wahrnehmungsfähigkeit, die: die Fähigkeit, etwas zu beobachten und zu erfassen wandelnd: in Veränderung


8

Deutschsprachige Filme

Vincent will Meer Drama/Tragikomödie

Infinitivsätze

Deutschland 2010

Vincent leidet am TouretteSyndrom. Als seine Mutter stirbt, will er ihr ihren letzten Wunsch, einmal noch das Meer zu sehen, erfüllen. Mit ihrer Asche in einer Bonbondose flieht er aus seinem Pflegeheim und macht sich im von der Heimleiterin geklauten Auto auf den Weg nach Italien. Begleitet wird er von einer magersüchtigen jungen Frau und einem Zwangsneurotiker. Verfolger lassen nicht lange auf sich warten: Die Heimleiterin und Vincents Vater setzen alles daran, den Ausreißer zu stellen. Beginn eines turbulenten Abenteuers.

Drei junge Psychiatrie-Patienten brechen aus der Klinik aus und starten eine abenteuerliche Reise ins wirkliche Leben. Geistiges Anderssein ist ein heikles Filmthema, auch wenn Barry Levinsons „Rainman” mit Dustin Hoffman als Autist eine Bresche* schlug. Psychiatrie-Patienten oder Menschen in Therapie haftet trotz allem oft noch ein „Makel” an*. Den wischt Ralf Huettner in dieser Tragikomödie leichtfüßig weg. Gleich um drei Psychiatrie-Patienten geht es hier, der Hauptfigur Vincent, einem an Tourette erkrankten jungen Mann, einer renitenten* Magersucht-Patientin und einem Zwangsneurotiker. Sie hauen gemeinsam einfach ab* aus der Klinik, schnappen* sich das Auto der Therapeutin und fahren gen Süden, ein Trio mit Macken. Hauptdarsteller Florian David Fitz schrieb das Drehbuch und schafft

es, nach einem anfänglichen kurzen Schockmoment Interesse beim Zuschauer zu wecken. Das Tourette-Syndrom äußert sich durch motorische und verbale Tics, wie unkontrollierte Bewegungen und Geräusche, oft Flüche und obszöne Bemerkungen. Der exzessive Ausbruch von Vincent bei der Beerdigung der Mutter bringt den Vater und Lokalpolitiker dazu, ihn in die nächstbeste Klinik zu stecken. Der Fluchtversuch passt ihm überhaupt nicht in den WahlkampfPlan und mit der Therapeutin folgt er den Flüchtigen, die ihn immer wieder austricksen*. Ralf Huettner verknüpft die Zutaten des klassischen Roadmovies mit denen eines Vater-Sohn-Konfliktes und fährt auf beiden Gleisen gut, auch wenn die Überzeichnung der erwachsenen Charaktere überflüssig ist, wie auch deren Zusammenstoß mit der italienischen Polizei. Huettner respektiert die


9

entwickelte den Stoff ein Jahr lang weiter und präsentierte ihn, wie alle Absolventen, auf dem Münchner Filmfest. Mit schlotternden Knien pries er vor 400 Leuten seine Geschichte an*; das war nichts Alltägliches, auch nicht für einen Schauspieler. „Das war sehr schmerzhaft. Du musst den Stoff so zusammenfassen, dass die Leute Bock* drauf haben.“ Sie hatten. Die Münchner Firma OlgaFilm griff zu, Constantin wurde Co-Produzent, und Fitz atmete durch. Erst die Aufnahme in die Drehbuchwerkstatt, dann das fertige Manuskript, der Verkauf, schließlich Filmförderung und Produktion. „Jeder Schritt war ein kleines Wunder.“

Figuren, ohne auf ihre Kosten Lacher einzufahren, die Ausreißer sind liebenswerte Außenseiter, Florian David Fitz - weit weg vom Macho Dr. Marc Meier in der Arzt-Serie „Doctor’s Diary” oder vom erfolgreichen Werbefuzzi in „Männerherzen” - zeigt sich sensibel und verletzbar, dickköpfig um Akzeptanz kämpfend. Karoline Herfurth überzeugt als junge Frau, die sich vor der Wirklichkeit in Magersucht flüchtet und Johannes Allmayer läuft als nerviger Zwangsneurotiker zu Hochform auf. Streckenweise erinnert „Vincent will Meer” im Mix aus Traurigkeit und Heiterkeit etwas an „Knockin’ on Heaven’s Door”, nicht nur wegen des beliebten Filmtopos Meer als Sehnsuchtssymbol. Mk – kino.de

Für viele Fälle Fitz

Florian David Fitz kommt 1974 in München zur Welt und ist weitläufig mit der Kabarettistin Lisa Fitz verwandt. Seine Eltern betreiben ein Hotel, wo er als Nachtportier jobbt. Nach dem Abitur geht er zum Schauspiel- und Musikstudium nach Boston und kehrt 1999 mit einem Bachelor of Fine Arts zurück. Seitdem dreht er für Fernsehen und Kino und reüssiert für Disneys „Tiggers großes Abenteuer“ auch als Sänger. Er bezeichnet sich selbst als multiinteressiert. Ein Erfolg gelingt ihm 2005 mit der Komödie „Meine verrückte türkische Hochzeit“. Seit 2008 spielt er in der RTL-Serie „Doctor’s Diary“ den Oberarzt Marc Meier; 2009 ist er im Kinofilm

„Männerherzen“ mit Til Schweiger und Christian Ulmen zu sehen. Fitz lebt gemeinsam mit seinem JackRussell-Terrier Loki in München.

Der Autor und seine Tics

„Ich hatte wahnsinnig Schiss*. Man kann bei so einem Thema sehr viel falsch machen, unhöflich und verletzend sein“, sagt Fitz. Schließlich werde Tourette meist auf obszöne Laute reduziert, dabei gehöre mindestens noch ein physischer Tic, etwa Zuckungen, zum Krankheitsbild dazu. Überhaupt sei das Syndrom, an dem je nach Definition zwischen 40 000 und einer Million Menschen hierzulande leiden, so vielfältig, dass eine allgemeingültige Darstellung wohl zum Scheitern verurteilt gewesen wäre. Am Anfang habe er zu viele Tics, etwa Autoaggressionen, in die Figur gepackt, doch Rücksprachen mit Betroffenen bestärkten ihn, dass das nicht nötig sei. Während er das Drehbuch immer wieder gegenlesen ließ, bereitete er sich auf seine Rolle ohne fremde Hilfe vor. „Dabei bin ich - und das war das Spannende - zufällig darauf gestoßen, dass ich selbst, wie wohl wir alle, Tics habe. Nur müssen wir ihnen nicht nachgeben.“ War es sein erstes Drehbuch? „Nein“, antwortet Fitz lachend. „Aber das erste, das ich verkauft habe.“ Und das ging zu seinem eigenen Erstaunen ziemlich schnell. Mit „Vincent“ bewarb er sich bei der Münchner Drehbuchwerkstatt, einer Schule für Autoren,

Knockin’ on Heaven’s Door Ergänze die unvollständigen Wörter Knockin’ on Heaven’s Door 1)

ist ein deut__ __ __ __ __

Roadmovie aus dem Jahr 1997. Der Film war mit über drei 2)

Mill__ __ __ __ __ Kinobesuchern 3)

der erfolgr__ __ __ __ __ __ __ deutsche Kinofilm 1997. 4)

Sein Ti__ __ __ wurde vom gleichnamigen Lied Bob Dylans 5)

übern__ __ __ __ __ . Die im Film 6)

entha__ __ __ __ __ Version des 7)

Lie__ __ __ stammte jedoch von 8)

der deut__ __ __ __ __ Band „Selig”. Die Lösung steht auf Seite 15.

Glossar abhauen: weglaufen, fliehen anhaften: nicht frei von etwas sein anpreisen: in positivem Licht darstellen austricksen: einen Gegenspieler mit einem Trick täuschen Bock haben auf: ugs. Lust haben auf etwas Bresche, eine B. schlagen: durch intensives Bemühen jmdm. zum Erfolg verhelfen renitent: aufsässig Schiss haben: Angst haben schnappen, sich: schnell nehmen, bevor es einem anderen gelingt


10

Nachhaltiges Leben

Diese neue Rubrik erzählt euch von intelligenten Projekten und Ideen zur nachhaltigen Entwicklung, die es sich zur Aufgabe machen, das richtige Gleichgewicht zwischen Umwelt, Natur und wirtschaftlichem und sozialem Wachstum zu finden

Der Regenwald

Europas die letzten Privatbesitzer des Dschungels waren. Im zweiten Weltkrieg diente er polnischen und russischen Partisanen als Unterschlupf*. Über die Jahrtausende hat er Waldbränden und Raubbau widerstanden, und er ist wohl nur deshalb so gut erhalten, weil die ansässigen* aristokratischen Familien wie z.B. die Jagellonis und Vasas ihn immer eifersüchtig bewachten. Die anderen mittelalterlichen Wälder, die damals von Lusitania bis an den Ural reichten, sind dagegen nach und nach infolge der landwirtschaftlichen und industriellen Revolution verschwunden.

Alarm 2011 Während wir mit der UNO das Internationale Jahr des Waldes feiern, befindet sich der Bialowieza-Urwald, der inzwischen gut 2000 Jahre alt ist, in einer kritischen Lage. Das Problem

Der älteste Urwald Europas stellt all das dar, was von der üppigen* Pflanzenwelt übrig geblieben ist, die vor Tausenden von Jahren den ganzen Kontinent bedeckte. Stürzen wir uns in das Grün des Bialowieza-Urwaldes, den einst die russischen Zaren besonders liebten.

Ein schützenswerter Schatz Der Bialowieza-Urwald zieht sich an der Grenze zwischen Polen und Weißrussland entlang. Der polnische Teil wurde 1921 zum Nationalpark erklärt und befindet sich 200 km nördlich von Warschau. Der weißrussische Wald nimmt mit 1.700 km2 den größeren Teil des Naturschutzgebietes ein und ist somit zweimal so groß wie das Stadtgebiet Berlin! Die wilde Umwelt erinnert an das Dickicht* am Äquator, die Bäume sind so hoch wie Wolkenkratzer und kein Fahrzeug schafft es, ins Innere des Waldes zu dringen. Es handelt sich um einen Naturschatz, der unbedingt zu schützen ist! Seit 1992 ist er Weltkulturerbe der Unesco und Biosphärenreservat.

Genitiv

Ein Sprung in die Geschichte Im Mittelalter war Osteuropa ein enormer Dschungel*. Der BialowiezaUrwald, die Mutter der europäischen Wälder war damals das Jagdreservat der polnischen Könige und wurde später zum Jagdgebiet der Zaren, die


11

besteht im Klimawandel. Es regnet wesentlich weniger als früher, die Temperaturen sind gestiegen, der Boden ist ausgetrocknet und die Bäume haben Mühe, das Wasser bis in die oberen Äste zu senden. Um diesen Wald zu retten, gibt es heute ein Team von „Wald”Ärzten. Um den Gesundheitszustand der Bäume zu beurteilen, bohren diese Fachleute die Rinde* mit einer Nadel an, entnehmen kleine Holzproben zur Analyse. Außerdem werden auch Ultraschalluntersuchungen vorgenommen, die sofort über das Vorgehen unter der Rinde Auskunft geben.

Das Symbol des Naturschutzgebietes: der Bison

Die Eichen des Waldes

Das Symbol des Parks ist der europäische Bison, das größte Säugetier Europas. Der letzte freie Bison dieser Art ist 1919 im Wald gestorben, aber bereits wenige Jahre später haben polnische Wissenschaftler die Bevölkerung des Bisons durch Zuchtmaßnahmen wieder eingeführt. Heute leben im Naturschutzgebiet mindestens 200 europäische Bisons, während diese Tiere an anderen Orten ausgestorben sind! Der europäische Bison ist heute das Symbol der Jugendbewegung in Weißrussland, die sich gegen den letzten Diktatoren Europas Lukaschenko auflehnt*.

Unter den vielen Eichen des Waldes ist die größte die Große Mamamuszi. Sie besitzt einen Umfang* von sieben Metern und eine Höhe von 34 Metern. Ihr Name geht auf das Werk von Moliere namens „Der Bürger als Edelmann” zurück. Die berühmteste Eiche dagegen ist die Jagiello-Eiche, unter der der König Władysław II. von Polen angeblich gern ruhte.

Biosphärenreservat Der Titel „Biosphärenreservat” wird von der UNESCO an die Gebiete vergeben, die ein Modell für das Zusammenleben von Mensch und Natur darstellen und dabei die Biodiversität erhalten und schützen. Auf der Welt gibt es beinahe 600 Biosphärenreservate. In den Vereinigten Staaten allein etwa sechzig, worunter auch der älteste Naturpark der Welt. Weißt du, wie er heißt? Benutze den Code und finde es heraus!

E = a L = b N = c

O = i S = o T = s

W = l Y = v

v a b b i l o s i c a ..... ..... ..... ..... ..... ..... ..... ..... ..... ..... ..... Die Lösung steht auf Seite 15.

Der Bialowieza-Urwald spielt die Hauptrolle in einer berühmten russischen Ballade, die 1975 von Aleksandra Pakhmutova verfasst wurde. Im weißrussischen Teil des Waldes gibt es neben dem Zoo auch ein besonderes Museum, das von Tausenden Touristen besucht wird. Es nennt sich Neujahrs-Museum und ist der Wohnsitz von Dzied Maroz, d.h. Väterchen Frost, und das ist die slawische Variante des Weihnachtsmannes!

Glossar ansässig: an dem Ort leben auflehnen, sich gegen etwas: Widerstand leisten Dickicht, das: dicht wachsende Büsche und Sträucher Dschungel, der: Urwald Raubbau, der: die

intensive Nutzung eines Teils der Natur Rinde, die: harte, raue Oberfläche, die den Stamm eines Baumes umgibt Umfang, der: die Länge der Linie, die um den Baumstamm herum läuft Unterschlupf, der: Versteck üppig: in großer Menge


12

Literaturreisen

Der Schiller-Radweg von Marbach nach Ludwigsburg Im Jahr 1759 wurde Friedrich Schiller in einfachen Verhältnissen im beschaulichen* Marbach am Neckar geboren. Pünktlich zu seinem 250. Geburtstag hat das Land BadenWürttemberg den Schiller - Radweg eröffnet. Der 32 km lange Weg führt durch die wunderschöne Region rund um den Neckar, in der Schiller seiner Kindheit und Jugend verbrachte.

Genitiv

Programmvorschlag 1. Tag: Anreise 2. Tag: Marbach: Besuch des neu eröffneten Geburtshauses des Dichters. Hier kann man sich ein Bild über dessen Herkunft machen. Anschließend besteht die Möglichkeit, Schillers Wirkungsgeschichte im Schiller Nationalmuseum nachvollziehen*, das inzwischen eine der bedeutendsten kulturellen Institutionen Deutschlands ist, zu dem das Deutsche Literaturarchiv und das Literaturmuseum der Moderne


13

(LiMo) gehören. Den Abend genießt man dann am besten bei guter schwäbischer Küche im Gasthaus „Goldener Löwe”, dem Elternhaus von Schillers Mutter. Wie schon damals ist der gemütliche Fachwerkbau auch heute nach ein beliebtes Gasthaus. 3. Tag: Radtour von Marbach über Asperg und Ludwigsburg zurück nach Marbach: Heute wird es sportlich. Von Marbach aus geht es, zunächst am Neckar entlang, über Freiberg nach Asperg. Hier befindet sich die legendäre Festung Hohenasperg, in der der Dichter Christian Friedrich Schubart vom despotischen Herzog Carl Eugen für mehr als zehn Jahre wegen kritischer Schriften eingesperrt wurde. Schiller besuchte Schubart hier 1781 als Zeichen der Solidarität. Nach dem Besuch der Festung und einer Stärkung in der „Schubartstube” radelt man weiter nach Ludwigsburg. Hier besuchte Schiller zwischen 1767 und 1772 die Schule. Die Residenzstadt Ludwigsburg war im späten 18. Jahrhundert eine sehr aufregende und kulturell anregende* Stadt, die Schillers Persönlichkeit stark geprägt hat. Ebenfalls prägend, wenn auch mit eher negativen Eindrücken, war Schillers anschließender Aufenthalt auf der MilitärAkademie „Solitude”, die das nächste Ziel der Radtour sein wird. Von hier aus geht es weiter, weitestgehend am Neckar entlang, zurück nach Marbach. 4. Tag: Abreise

Biographie Johann Christoph Friedrich von Schiller wurde am 10.11 1759 geboren. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Dramatiker und betätigte sich nebenbei als Historiker und Philosoph. Sein Vater war der Offizier und Wundarzt Johann Caspar Schiller. Trotz des hohen Ranges des Vaters wuchs Schiller in verhältnismäßig armen Verhältnissen auf. Schiller war der einzige Sohn unter sechs Kindern. Nachdem er die Dorf- und die Lateinschule hinter sich gebracht hatte, trat er 1773 nach dem Befehl des Herzogs Karl Eugen in die Karlsschule in Stuttgart ein, wo er ab dem Jahre 1776 ein Medizinstudium absolvierte. Im selben Jahre begann er die Arbeiten an seinem Theaterstück „Die Räuber”. Er bestand 1779 sein Medizinexamen und vollendete zwei Jahre später sein erstes Theaterstück, das ein voller Erfolg werden sollte. Schiller war am Abend der Uraufführung trotz des Verbotes von Herzog Karl Eugen anwesend. Somit hatte er den Zorn* des Herzogs Karl Eugen auf sich gezogen, der ihn für 14 Tage in das Gefängnis warf und ihm verbot, weitere Dramen zu schreiben. In der Nacht vom 22. auf den 23. September 1782 floh Schiller dann mit Andreas Streicher zuerst über Mannheim(1783), dann über Leipzig(1785) und Dresden nach Weimar(1787). Nachdem Schiller 1789 in Jena zum Prof. der Geschichte und Philosophie ernannt wurde, erkrankte er zwei Jahre später an Tuberkulose. Am 9. Mai 1805, erlag* Schiller seiner Krankheit.

Friedrich von Schiller An die Freude (Auszug)

Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, Wir betreten feuertrunken, Himmlische, dein Heiligthum. Deine Zauber binden wieder, Was die Mode streng getheilt; Alle Menschen werden Brüder, Wo dein sanfter Flügel weilt. Seid umschlungen, Millionen! Diesen Kuß der ganzen Welt! Brüder - überm Sternenzelt Muß ein lieber Vater wohnen. Wem der große Wurf gelungen, Eines Freundes Freund zu seyn, Wer ein holdes Weib errungen, Mische seinen Jubel ein! Ja - wer auch nur eine Seele Sein nennt auf dem Erdenrund! Und wer’s nie gekonnt, der stehle Weinend sich aus diesem Bund.

Welches Werk ist nicht von Schiller?

Die Räuber Kabale und Liebe Faust Die Jungfrau von Orleans Die Lösung steht auf Seite 15.

Glossar anregend: stimulierend beschaulich: ruhig und friedlich erliegen: an etwas sterben nachvollziehen: sich etwas vorstellen können Zorn, der: Ärger, Wut


14

Spielecke

Rätsel Übrigens, was die digitale Generation betrifft ... weißt du, wie die freie Online-Enzyklopädie heißt, die es in 270 Sprachen gibt und deren Name ein Kunstwort aus dem hawaiianischen Wort für schnell, „Wiki” und „Enzyklopädie” ist? Löse das Rätsel und entdecke es! 1

1. Facebook und Twitter sind ... 2. Das, was verursacht wird 3. Die digitale Generation ist Multi... 4. Synonym für Etappe, Phase. 5. Der Autor des Buches „Grown up digital”. 6. Wonach sind die digitalen Jugendlichen

8.

9.

3 4 5

hungrig?

7. Die Universität, die Mark Zuckerberg

2

besuchte. Diese Nation hat 12 Milliarden für digitale Einrichtungen in Schulen ausgegeben. Die interaktiven kommen in den moderneren Schulen zum Einsatz.

6

7 8 9

Flucht über die Mauert Setze die Präpositionen ein.

1)

______________ den ersten Tagen des Mauerbaus gelingt es noch etlichen Menschen, 2)

3)

______________ den Westsektor zu fliehen. Viele klettern _______________ die Drahtsperren oder 4)

5)

die Mauer, springen ______________ den Häusern ______________ der Sektorengrenze oder bauen

• am • an • an • aus • bei • bei • in • in • in • über • von • von • während • zu

6)

7)

Tunnel, um zu flüchten. Jedoch wird die Flucht ______________ Tag ______________ Tag immer 8)

9)

gefährlicher. Schon ________________ der ersten Tage werden etliche Flüchtlinge ______________

10 dem Versuch, die Sektorengrenze zu überqueren, erschossen. Günter Litwin war ______________ ) 11)

24. August das erste Fluchtopfer, das ______________ DDR-Grenzeinheiten erschossen wurde. 12 13) 171 Leute wurden ______________ ) der Grenze ______________ Berlin erschossen oder starben 14)

______________

dem Versuch, die DDR zu verlassen. Die Lösung steht auf Seite 15.


Anfänger an Grundschulen

Grundstufe

Unter- und Mittelstufe

Mittelstufe

Mittel- und Oberstufe

Fortgeschrittene

Die Webseiten, auf die sich diese Veröffentlichung bezieht, sind der Öffentlichkeit zugänglich und ELI gibt ihre Adresse nur zu Informationszwecken an. ELI lehnt jede Verantwortung für deren Inhalt ab.

Die ELI VERTRIEBSGESELLSCHAFTEN

© ELI Italy 2011 Für INFORMATIONEN und ABONNEMENTS wende dich bitte an den Vertrieb in deinem Land. Die Adressen findest du auf dieser Seite. COPYRIGHT BY ELI. JEDE NICHT GENEHMIGTE REPRODUKTION (EINSCHLIESSLICH FOTOKOPIEN) IST AUCH FÜR DIDAKTISCHE UND ANDERE ZWECKE UNTERSAGT. FOTOS: DER VERLEGER ERKLÄRT SICH JEDERZEIT BEREIT, DAS EVENTUELLE COPYRIGHT VON FOTOS ZU ERWERBEN, DEREN HERKUNFT NICHT ZU KLÄREN WAR.

Lösungen S. 3: Buchstabentafel: Verne, Reise, Schiff, Menschen, Kruste, Felsen, Mond, Meer, Mission: Apollo 11. S. 4-5 Kennst du dich aus? 1945 – Ende de II. Weltkrieges; 1949 - Gründung der Staaten BRD und DDR; 1961 - Bau der Berliner Mauer; 1989 - Fall der Berliner Mauer; 1990 - Wiedervereinigung Deutschlands. S. 8-9 Knockin’ on Heaven’s Door: 1. deutsches, 2. Millionen, 3. erfolgreichste, 4. Titel, 5. übernommen, 6. enthaltene, 7. Liedes, 8. deutschen. S. 10-11 Benutze den Code: Yellowstone. S. 12-13 Welches Werk ist nicht von Schiller? Faust von Johann Wolfgang von Goethe. S. 14 Rätsel: 1. Netzwerke, 2. Auswirkungen, 3. tasking, 4. Schritt, 5. Tapscott, 6. Neuem, 7. Harvard, 9. Großbritannien, 9. Tafeln: Wikipedia. Flucht über die Mauer: 1. In, 2. in, 3. über, 4. aus, 5. an, 6. von, 7. zu, 8. während, 9. bei, 10. am, 11. von, 12. an, 13. in, 14. bei.

AUSTRALIA - PEARSON AUSTRALIA 20 Thackray Road, Port Melbourne, Vic 3207, Tel. 61 (03) 92457111, Fax 61 (03) 92457333 www.pearson.com.au - schools@pearson.com.au AUSTRIA - ERNST INGOLD + CO AG Hintergasse 16 Postfach, 3360 Herzogenbuchsee, Switzerland, Tel. +41 (0)62 956 44 44, Fax +41 (0)62 956 44 54 info@ingoldag.ch - www.ingoldag.ch BELGIUM - MERLIJN EDUCATIEVE MEDIA Postbus 860, 3800 AW Amersfoort, The Netherlands, Tel. +31 (033) 463 72 61, Fax +31 (033) 463 75 87 info@merlijnonline.com - www.merlijnonline.com BULGARIA - OKSINIA LANGUAGE LAB EDUCATIONAL CENTRE Mladost 3, bl 304, vh.3, office 4, 1712 Sofia, Tel: +359 2 8762221 languageuserbg@gmail.com - www.languageuser-bg.com CANADA - THE RESOURCE CENTRE P.O. Box 190, Waterloo, Ontario N2J 3Z9, Tel. +1 (519) 885 0826, Fax. +1 (519) 747 5629 - sales@theresourcecentre.com CROATIA - VBZ Ltd Velikopoljska 12, 10010 Zagreb, Tel. +385 (01) 6254 671, Fax +385 (01) 6235 418 tanja.krizanec@vbz.hr - www.vbz.hr/stranijezici CYPRUS - GM PUBLICATIONS Kleomidous 2, 10443 Athens, Greece, Tel. +30 (210) 5150 201-2, Fax +30 (210) 5143 383 gmflbook@otenet.gr - www.elicyprus.synthasite.com CZECH REPUBLIC (Russian, Italian) - INFOA Nova 141, 789 72 Dubicko T + 420 (583) 456810 infoa@infoa.cz - www.infoa.cz DENMARK - FORLAGET LØKKE A/S Postboks 43 Porskaervej 15, Nim 8740 Braedstrup, Tel. +45 (75) 671 119, Fax +45 (75) 671 074 alokke@get2net.dk - www.alokke.dk EIRE - EUROPEAN SCHOOLBOOKS LTD Ashville Trading Estate, The Runnings, Cheltenham GL51 9PQ, UK, Tel. +44 (01242) 245252, Fax +44 (01242) 224137 direct@esb.co.uk - www.esb.co.uk FRANCE - EDITIONS DU COLLEGE 26110 Vinsobres Tel.+ 33 (04) 75 27 01 12, Fax. + 33 (04) 75 27 01 11 contact@editions-du-college.fr - www.editions-du-college.fr F.Y.R.O.M. - T.P. ALBATROS Bul. III Makedonska Brigada 23/1191000 Skopje, Tel./Fax +389 (02) 2463 849 - kasovskib@yahoo.com GERMANY - ZAMBON VERLAG und VERTRIEB Leipziger Straße 24, 60487 Frankfurt/Main, Tel. + 49 (0)69 779223, Fax + 49 (0)69 773054 - zambon@zambon.net GREECE - GM PUBLICATIONS Kleomidous 2, 10443 Athens, Tel. + 30 (210) 5150 201-2, Fax + 30 (210) 5143 383 gmflbook@otenet.gr - www.gm-books.com HONG KONG - TRANSGLOBAL PUBLISHERS SERVICE 27-E Shield Industrial Centre - 84 Chai Wan Kok Street Tsuen Wan, Hong Kong, Tel. +852 24135322 info@transglobalpsl.com - www.transglobalpsl.com HUNGARY - LIBRO-TRADE Kft Pesti Ut. 237, 1173 Budapest, Tel. + 36 (01) 254 0254 / 254 0273, Fax + 36 (01) 254 0274 periodicals@librotrade.hu - www.librotrade.hu ICELAND / FAER ØER - FORLAGET LØKKE A/S Postboks 43 Porskaervej 15, Nim 8700 Horsen, Denmark, Tel. +45 (75) 671 119, Fax +45 (75) 671 074 alokke@get2net.dk - www.alokke.dk ISRAEL - ALNUR FOR PEDAGOGY P.O.Box 100, Daliat el-Carmel 30056, Tel. +972 (04) 8390426, Fax +972 (04) 8391150 - nur@barak.net.il ITALIA - ELI srl, C.P. 6, 62019 Recanati, Tel. (071) 750701, Fax (071) 977851, E-mail: info@elionline.com Website: www.elionline.com Direttore responsabile: Lamberto Pigini. Realizzazione testi: Iris Faigle. Autorizzazione Trib. di Macerata N. 265 del 14 giugno 1986. Realizzazione: Realizzazione: Tecnostampa, Loreto. JAPAN – ENGLISHBOOKS.JP 880-0913 Miyazaki-ken, Miyazaki-shi - Tsunehisa 1-2-18 - Travelman Ltd - order@englishbooks.jp www.englishbooks.jp LIECHTENSTEIN - ERNST INGOLD + CO AG Hintergasse 16 Postfach, 3360 Herzogenbuchsee, Switzerland, Tel. +41 (062) 956 44 44, Fax +41 (062) 956 44 54 info@ingoldag.ch - www.ingoldag.ch LUXEMBOURG - ERNST INGOLD + CO AG Hintergasse 16 Postfach, 3360 Herzogenbuchsee, Switzerland, Tel. +41 (062) 956 44 44, Fax +41 (062) 956 44 54 info@ingoldag.ch - www.ingoldag.ch MALTA - SIERRA BOOK DISTRIBUTORS Triq Misrah il-Barrieri Sta Venera SVR 1752, Tel. +356 (21) 378576 / 27378576, Fax +356 (21) 373785 info@sierra-books.com, matt@sierra-books.com - www.sierra-books.com NETHERLANDS - MERLIJN EDUCATIEVE MEDIA Postbus 860, 3800 AW Amersfoort, Tel. +31 (033) 463 72 61, Fax +31 (033) 463 75 87 info@merlijnonline.com - www.merlijnonline.com NORWAY - Korinor Jørnsløkkvn 14, 0687 OSLO, Tel : +47 22 65 71 24 - skoleavdelingen@korinor.no - www.korinor.no POLAND - F.H.U. ET TOI 30-433 Kraków, Ul. Horaka 1, Poland, tel. +48 695 593 454, fax. +48 12 396 58 67 www.ettoi.pl - info@ettoi.pl RUSSIA – EVROKNIGA ZAO 3 Marksistskaya, 109147 MOSCOW, Tel/Fax +7 (495) 956 41 33 / 34 / 35 / 36, Fax +7 (09) 59564136 info@evrokniga.ru - www.evrokniga.ru SERBIA - PLANETA Asistencioni Servis Resavska 30B 11000 Belgrade, Tel. +381 (011) 303 5080, Fax +381 (011) 323 4452 - elicentar@eunet.yu SLOVACCHIA - DIDAKTIS, s.r.o. Hyrosova 4 ,811 04 Bratislava, Tel/Fax +421 (02) 5465 2531 - didaktis@didaktis.sk - www.didaktis.sk SLOVENIA - MLADINSKA KNJIGA TRGOVINA Slovenska Cesta 29, 1000 Ljubljana, Tel. +386 (0) 1 588 7444, Fax + 386 (0)1 588 7540 urska.ravnjak@mk-trgovina.si - www.centeroxford.com SOUTH AFRICA - INTERNATIONAL JOURNALS P.O.Box 29005, Sandringham 2131, Orange Grove 2119, Johannesburg, Tel. (011) 485 5650, Fax (011) 485 4765 ijournals@netactive.co.za SPAIN - EDITORIAL STANLEY Calle Mendelu, 15, 20280 Hondarribia, Tel. +34 (943) 640 412, Fax + 34 (943) 643 863 elimagazinesl@stanleyformacion.com - www.stanleypublishing.es SWEDEN - BETA PEDAGOG AB Skutevägen 1 432 99, Skällinge, Tel. +46 (0340) 35505, Fax +46 (0340) 35481 info@beta-pedagog.se - www.beta-pedagog.se SWITZERLAND - ERNST INGOLD + CO AG Hintergasse 16 Postfach, 3360 Herzogenbuchsee, Tel. +41 (0)62 956 44 44, Fax +41 (0)62 956 44 54 info@ingoldag.ch - www.ingoldag.ch TAIWAN - SUNNY PUBLISHING CO. 5F-4, NO.70, Sec 2, Rooselt Rd, Taipei City, Taiwan (R.O.C), Tel: 886-2-2358-7931, Fax: 886-2-2358-7930. sunny.publish@msa.hinet.net - www.sunnypublish.com.tw TURKEY - IBER DIS TICARET LTD STI Bagdat Cad. No. 171/8, Selamiesme Kadiky, Istanbul, Tel. + 90 (0216) 368 4250 / (0216) 476 1161 - Fax +90 (0216) 368 5568, mail.iber@gmail.com, banukocas@hotmail.com - www.eli-iber.com UK - EUROPEAN SCHOOLBOOKS LTD Ashville Trading Estate, The Runnings, Cheltenham GL51 9PQ, Tel. +44 (01242) 245252, Fax +44 (01242) 224137 direct@esb.co.uk - www.esb.co.uk URUGUAY – EQ OPCIONES EN EDUCACIÓN Soriano 1162, 11100 Montevideo, Tel. + 598 29009934, Fax. + 598 24873965 info@eqopcioneseneducacion.com – www.eqopcioneseneducacion.com USA – MEP INC. (School Division) 8124 N Ridgeway, Skokie, IL 60076 - Tel. +1 (847) 676 1596 X 101, Fax. +1 (847) 676 1195 http://www.schoenhofs.com/ CONTINENTAL BOOK CO. 6425 Washington St, 7, Denver, CO 80229, Tel: 303 2891761 - Fax: 1 800 279 1764 www.continentalbook.com - cbc@continentalbook.com FOREIGN LANGUAGE STORE 1230 W Washington Blvd. Suite 202, Chicago, IL 60607, Phone: (312)238 9629 or (866)805 1249, Fax: (312)235 1064 sales@foreignlanguagestore.com www.foreignlanguagestore.com Other countries: ELI Srl - International Department P.O. Box 6, 62019 - Recanati Italy, Tel. +39 (071) 750701 - Fax +39 (071) 977851 - 976801 - international@elionline.com


16

Persönlichkeit

Ein unerwarteter Erfolg

Zeitung, Radio und Fernsehen werden schnell auf Adele aufmerksam, weil sich ihre Stimme schon bevor sie offiziell Platten veröffentlichte, bereits originell abhob*. Aus diesem Grund rufen sie viele englischen Fernsehshows als Gast ins Studio und in kurzer Zeit wird sie in England sehr berühmt. Mit 18 unterschreibt sie einen Vertrag und wird mit dem Brit Award Critics Choise als bestes Nachwuchstalent ausgezeichnet. Im Jahr darauf, 2009, erscheint ihre Single „Chasing Pavements”, auf die das Debüt-Album „19” folgt. Das Album heißt so, weil Adele im Moment der Aufnahme 19 Jahre alt war.

Infinitvsätze

“21”

Das zweite Album von Adele war genauso ein Erfolg wie das erste. Ihre Stücke sprechen oft von Liebe, Enttäuschung, von Freundschaft und den vielen Gefühlen, die eine junge Frau ihres Alters empfindet. Deshalb mögen die Jugendlichen sie, aber nicht nur. Natürlich zählt auch die Stimme ganz im Stil der großen Frauen des Souls, und die macht sie bei den Erwachsenen beliebt. Um ihr Talent zu rühmen*, hat die internationale Musikzeitung mit Kult-Status „Rolling Stone” ihr ein wunderschönes Titelblatt gewidmet.

Das Phänomen Adele

Seit den Zeiten der Beatles, seit den 60er-Jahren, gab es keinen Künstler mehr, der mit vier Platten (zwei Alben und zwei Singles) die englischen Hitlisten anführte. Deshalb und dank ihrem angeborenen Talent wurde Adele die Soul-Diva des neuen Jahrtausends. Sie hat Millionen Platten verkauft und Britney Spears und Justin Bieber aus den Hitlisten verdrängt. Unter ihren bekannten Fans befinden sich Jay Z, Kayne West und Lady Gaga, die über sie sagt: „Sie ist einfach wunderbar.”

Eine normale junge Frau

Adele fühlt sich ganz normal und ist stolz, ein bisschen mollig* zu sein, weil sie sich so von den vielen magersüchtigen* und launischen* Sängerinnen unterscheidet. Sie ist sehr bescheiden, ist mit beiden Füßen auf dem Boden geblieben und versucht sich so zu verhalten, wie alle Jugendlichen ihren Alters.

Tassa Riscossa/Taxe Perçue

Sie wurde unter dem einfachen Namen Adele bekannt, aber ihr eigentlicher Name ist Adele Laurie Blue Adkins. Geboren ist die Liedermacherin* am 5. Mai 1988. Ihrer Aussage nach hat sie es bis nach oben geschafft, weil sie schon als Kind Soul, Jazz und vor allem die Stücke von Ella Fitzgerald und Etta James hörte. Im Jahr 2006 hat sie ihren Schulabschluss in einer bekannten englischen Musikschule gemacht, in der Brit School in Croydon, die auch Amy Winehouse und Kate Nash besuchten. Damals hat sie einige ihrer Stücke auf Myspace geladen, um ihren Traum, Sängerin zu werden, zu verwirklichen.

Sie sagt: „Ich mag Lady Gaga und Katy Perry, aber meine Musik ist etwas anderes. Ich mache Musik nicht für die Augen, sondern für die Ohren. Ich meine ... ich hasse es, ins Fitnesscenter zu gehen und esse gern gute Sachen!” Adele ist schüchtern und gesteht: „Ich habe immer Angst vor den Konzerten und mag es nicht, von den Fans bedrängt zu werden. Einmal hat Beyoncé mich bei einem Konzert gesehen und meinen Schreck kommentiert: Du brauchst keine Angst zu haben, deine Stimme ist göttlich! Ich konnte es nicht glauben!”

Glossar abheben, sich: auffallen, weil man anders ist launisch: mit Schwankungen zwischen guter und schlechter Laune Liedermacherin, die: eine Sängerin, die ihre Texte und die Musik selbst schreibt magersüchtig: an Anorexie leidend mollig: rundlich rühmen: loben

Zusammen n. 7 - 2011 - Poste Italiane S.P.A. - Sped. in abb. post. - D.L. 353/2003 (Conv. in L. 27/02/2004 n. 46) Art. 1, comma 1, DCB - Ancona

Wer ist Adele

Adele

Sie ist ein wahres Musikphänomen. Mit nur 22 Jahren kann sie wichtige Fans verzeichnen und führt die englischen Hitlisten an. Und nichtsdestotrotz ist ihr der Erfolg nicht zu Kopf gestiegen. Wir stellen vor: Adele!


Zusammen