Elbphilharmonie Magazin | Ausgabe 3|2018

Page 1

SCHWERPUNKT POLEN

Die Musik unseres östlichen Nachbarn PIERRE-LAURENT AIMARD

Der Pianist über Kunst und Emotion

HEIMAT HAFEN

Drei Menschen und ihre Geschichten aus der Nachbarschaft


MODERNE KULTUR IN EINZIGARTIGER GESTALT.

WELCHE VISION MÖCHTEN SIE VERWIRKLICHEN? PRINCIPAL SPONSOR

Julius Bär ist Principal Sponsor der Elbphilharmonie Hamburg.

juliusbaer.com


HERZLICH WILLKOMMEN!

L

iebe Leserin, lieber Leser,

mit dieser sechsten Ausgabe erweitert sich die Leserschaft des »Elbphilharmonie Magazins« ganz erheblich, denn ab Beginn der Saison 2018/19 erhalten alle Konzertabonnenten der HamburgMusik das Magazin dreimal im Jahr automatisch und kostenlos per Post nach Hause geschickt. Die Lektüre eignet sich zur Vorbereitung auf manche Abende in Elbphilharmonie oder Laeiszhalle ebenso wie zur Nachbetrachtung und Vertiefung des Gehörten. Die Autorinnen und Autoren schreiben in Reportagen, Essays, Portraits und Interviews über Themen und Hintergründe zu Programmschwerpunkten, über die Musik, die in den Konzerten erklingt, und natürlich über die Musiker, die sie zum Klingen bringen. Auch die Häuser selbst, speziell die vielfältigen Perspektiven der Elbphilharmonie, werden thematisiert, ebenso ihr Umfeld in der Hansestadt. Das Motto »Nachbarn« ist einem Programmschwerpunkt der neuen Saison entlehnt: Musik aus Polen. In loser Folge gastieren die besten Orchester, Ensembles und Solisten des Landes, tatkräftig unterstützt vom NDR Elbphilharmonie Orchester und seinem Ersten Gastdirigenten Krzysztof Urbański. Den Anlass bietet das 100-jährige Jubiläum der polnischen Unabhängigkeit.

Zugleich ist die Elbphilharmonie, an der Schnittstelle zwischen Hafen und Stadt gelegen, auch ganz traditionell eine gute Nachbarin. Zu ihr kann man immer kommen, von morgens um 9 Uhr bis Mitternacht, an 365 Tagen im Jahr. Mehr als sieben Millionen Besucher haben das seit November 2016 bereits getan, etwa 1,35 Millionen Menschen saßen schon in einem Konzert. Übrigens: Karten für ein Konzert in der Elbphilharmonie sind inzwischen schon etwas leichter zu ergattern als zur Anfangszeit mit dem enormen Andrang. Für die neue Saison gibt es für einige Konzerte in der Elbphilharmonie noch Tickets, und übers Jahr kommen noch mehrfach große Kontingente hinzu, insbesondere zum Vorverkaufsstart der Festivals »Lux aeterna«, »Venedig« und des 4. Internationalen Musikfests Hamburg. Probieren Sie Ihr Glück! In diesem Sinne grüße ich Sie mit »Kochani sa˛siedzi, witamy serdecznie« * und wünsche Ihnen eine anregende Lektüre! Ihr Christoph Lieben-Seutter Generalintendant Elbphilharmonie und Laeiszhalle Hamburg

* Liebe Nachbarn, herzlich willkommen!


46

58

KENNERBLICK

18

BILDERRÄTSEL

PIERRE-LAURENT AIMARD

»KUNST IST NICHT NUR EMOTION« ENTDECKUNG

WIE ICH LERNTE, LUTOSŁAWSKI ZU LIEBEN

Spiel und Witz, Zufall und Zärtlichkeit: die Musik von Witold Lutosławski VON ALBRECHT SELGE

48 SY LVA I N C A M B R E L I N G

Der Pianist im Gespräch über seine Konzerte in der Elbphilharmonie VON BJØRN WOLL

DER NEUE NACHBAR

Die Symphoniker Hamburg haben einen neuen Chefdirigenten.

64

VON SIMON CHLOSTA BESTIARIUM

SITZNACHBARN

24

JA Z Z

EINZELN, FREI UND BRÜDERLICH

Selbstverwirklichung im Kollektiv: Jazz aus Polen VON TOM R. SCHULZ

28 MUSIKLEXIKON

STICHWORT: »NACHBARN« VON CLEMENS MATUSCHEK

Ein typologisches Bestiarium

50 S C H WA R Z M A R K T

DER DIGITALE KARTENSTRICH

Konzertkarten über Ticketingportale zu kaufen, kann teuer sein. VON MICHAEL STALLKNECHT

56

66 C H R O N O LO G I E

NACH DEM KONZERT IST VOR DEM KONZERT

Was passiert eigentlich tagsüber im Großen Saal? VON FRÄNZ KREMER

DEBÜT

30

FOTO S T R E C K E

UNTER DEM HIMMEL VON HAMBURG FOTOS MICHAEL KOHLS

MEIN 100. MAL

Ein Konzertjubiläum in der Elbphilharmonie

82

88

FÖRDERER UND SPONSOREN

IMPRESSUM


4 POLEN

SEHNSUCHT FREIHEIT

In der Musik Polens spiegelt sich die Geschichte unseres östlichen Nachbarn wider. UNTER DAUERBESCHUSS

In Polen tobt ein Kulturkampf. VON TOMASZ KURIANOWICZ

70 N AC H B A R S C H A F T

HEIMAT HAFEN

Drei Menschen, die im Hamburger Hafen zu Hause waren, es heute sind oder bald sein werden VON STEPHAN BARTELS

40 O LG A N E U W I R T H

SIE MÖCHTE LIEBER NICHT

Die Komponistin zeigt in ihrer Musik Sympathie für Außenseiter und Liebe zur See. VON WALTER WEIDRINGER


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.