Issuu on Google+

Stellen Sie mit uns Ihre Reiseapotheke zusammen

Iberogast

20 ml (100 ml = 39,75 )

6,95 Varilind Travel Kniestrumpf, 2 St.

"

50%

Paracetamol ratio Lopedium akut 20 Tbl. 10 Kps. 0,89 2,45 Fenistil Gel Calcium Sandoz 20 g (14,75 €/100 g) Sun 20 Bta. 2,95 3,95

EAP (einheitl. Apothekenabgabepreis)

Schiller - Apotheke Bis zu Top Preise Neue Große Bergstraße 7 3 80 68 68 ELB - Apotheke alle Preise dauerMax-Brauer-Allee 52 38 40 50 City - Apotheke Rabatt haft reduziert Neue Große Bergstr. 12 38 61 49 01

Gutschein: 20 % auf einen Artikel Ihrer Wahl

(ausgenommen verschreibungspflichtige Artikel und Sonderangebote)

Schiller-Apotheke Elb-Apotheke City-Apotheke

Elbe Wochenblatt WOCHENZEITUNG

Nr. 25 | 18. Juni 2014 | Träger-Auflage: 65.213 |

BUNTE WOCHEN Musik, Theater, Film, Literatur: Die Altonale startet am 20. Juni | Seite 8

FÜR

A LT O N A , N E U S TA DT

17,95

UND

UMGEBUNG

: 040-76 60 00-0 | Redaktion: 040-85 32 29 33 | www.elbe-wochenblatt.de |

BESSER PARKEN Nördlich der Großen Bergstraße wird ein Gebiet für Bewohnerparken eingerichtet. Was das ist und wie das geht | Seite 3

Böses Spiel im Internet

BÜHNE FREI Gewinnen: Karten für tolles Tanztheater | Seite 2 Feierabendtreff für Blinde

26-Jähriger droht 13-Jähriger, ihre Nacktbilder zu veröffentlichen - Bewährungsstrafe

ALTONA Der Blinden- und Sehbehindertenverein lädt sehbehinderte und blinde Menschen ein für Dienstag, 24. Juni, zum nächsten Stammtisch, der um 17.30 Uhr in der Kneipe Anno 1905, Holstenstraße 5, beginnt. Das Lokal befindet sich drei Minuten Fußweg vom S-Bahnhof Holstenstraße entfernt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. SD

Sommerfest im August-Lütgens-Park ALTONA Eine Bewegungsbaustelle, Kletterecken, ein Spielplatz für Babys, Tanz, Musik und jede Menge Erfrischungen werden am Sonnabend, 21. Juni, auf dem Sommerfest im August-LütgensPark an der Hospitalstraße geboten. Die Anlieger von der Fachschule für Sozialpädagogik, die Kitas Elbkinder und Paula & Max, Verikom, die Türkische Gemeinde, die Assoziatione Basilicata und das Haus Drei freuen sich darauf, in der Zeit von 14 bis 18 Uhr viele nette Menschen zu begrüßen. SD

Buchführungsprobleme? Finanz- und Lohnbuchhaltung

Buchen laufender Geschäftsvorfälle, Erstellung der laufenden Lohn- und Gehaltsabrechnungen gem. §6 Nr. 3, 4 StBerG.

Outsourcing / Vor-Ort-Einsatz zuverlässig und kostengünstig

040 - 226 347 133 / 0174 - 299 63 92 www.mbo-betriebswirte.de Öffnen Sie ihr Herz... ... und spenden Sie ein Liebesschloss für kleine Helden. Spenden Sie 20 Euro an das Ronald McDonald Haus Hamburg-Altona und helfen damit Familien schwer kranker Kinder.

Martin E. ist verurteilt worden. Zügig verlässt er den Gerichtssaal. MIRIAM ROERSCH, ALTONA

A

ls ginge ihn das alles gar nichts an, wartet Martin E. teilnahmslos vor Saal 101 im Amtsgericht Altona. Richter Dr. Olaf Beier und Staatsanwältin Katrin Kossow sind sich schnell einig: Der 26-Jährige aus Rheine in Nordrhein-Westfalen wird wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und versuchter Nötigung zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Auf der Internetplattform Knuddels lernte E. vor zwei Jahren die damals 13-jährige Nele (Name geändert) aus Hamburg kennen. Bei einer Skype-Sitzung

am 15. Juni 2012 forderte E. das Mädchen auf, vor laufender Webcam die Brüste zu zeigen. Und er wollte noch mehr. Als die 13-Jährige sich weigerte, ihm Fotos von ihrem entblößten Gesäß und Bilder ihrer Schwester zu schicken, drohte er ihr, die zuvor aufgezeichneten Nacktbilder ins Netz zu stellen. „Ich habe überhaupt nicht vor, mich herauszureden“, sagt E. dazu. Für ihn habe alles wie ein Spiel angefangen. „Dass es sich so entwickelt, hätte ich auch nicht gedacht.“ E. redet langsam, braucht oft lange, bis er innerhalb eines Satzes das nächste Wort ausspricht. Seit er 18 Jahre alt sei, habe er

Deckel-Mobil zum Ausbau der A7 HAMBURG WEST Zum Baubeginn auf der A7 geht das „Deckel-Mobil“ an den Start. Der rollende Info-Point ist künftig auf Wochenmärkten, Stadtteilfesten und Veranstaltungen unterwegs. Dort können sich Bürger mit Broschüren und Flyern versorgen oder sich anhand von Multimedia-Präsentationen über die Bauarbeiten informieren. SD

Geigenkonzert für den großen Auftritt ALTONA Gino Romero Ramirez’ beste Geigenschüler vom Verein Musica Altona geben am Dienstag, 24. Juni, um 19 Uhr in der Aula der Louise-Schröder-Schule, Thedestraße 100, ein Sommerkonzert mit dem Ziel, die Kosten für eine Konzertreise der Jungen Camerata Academica im Herbst aufzubringen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird herzlich gebeten. SD

Weitere Infos unter: www.mcdonalds-kinderhilfe.org/liebesschloss

Foto: mj mit depressiven Phasen zu kämpfen. Einen Monat vor der Kontaktaufnahme mit Nele hatte sich seine Freundin von ihm getrennt. E. will Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik werden, wird im Dezember die praktische Prüfung wiederholen, die er Anfang 2012 nicht geschafft hat. „Ich bin dabei, mein Leben wieder in ordentliche Bahnen zu lenken.“ Bei Nele wollte er sich längst entschuldigen. „Ich fing einen Brief an, traute mich aber nicht, ihn abzuschicken.“ Er habe gehofft, sie im Gericht anzutreffen. Doch hier wollte Nele kein zweites Mal erscheinen. Sie war am 5. Mai da gewesen, auf diesen Tag

war die erste Hauptverhandlung angesetzt. Der Angeklagte kam nicht. Ein Haftbefehl wurde erlassen. „Ich hatte gar nicht mit so etwas gerechnet“, begründet er jetzt seine Abwesenheit. Martin E. ist kein unbeschriebenes Blatt: Am 23. Juni 2011 wurde er in Osnabrück wegen versuchter Nötigung zu einer Geldstrafe verurteilt. Er soll der damals 13-jährigen M. gedroht haben, leicht bekleidete Fotos von ihr zu verbreiten, wenn sie sich nicht mit ihm treffe. E. erklärt: „Da wurde mir etwas angehängt, dass so niemals passiert ist.“ Richter Beier rät dem Verurteilten, nicht nur die eigene Sicht auf die Dinge wahrzunehmen.

Konfirmanden in St. Petri

Jazz Night in der Kulturkirche

ALTONA Die evangelische St. Petri-Kirchengemeinde, Schillerstraße 22, lädt interessierte Mädchen und Jungen im Alter ab zwölf Jahren ein, sich für den Konfirmandenunterricht anzumelden. Für die Anmeldung sind die Geburtsurkunde und die Taufurkunde notwendig. Wer noch nicht getauft ist, kann sich ebenfalls anmelden. Kontakt und nähere Infos unter 306 06 78 20. SD

ALTONA Junge, talentierte Sänger und Musiker vom Hamburger Konservatorium präsentieren am Freitag, 20. Juni, um 19.30 Uhr in der Kulturkirche Altona, Bei der Johanniskirche 22, ihr Konzertprogramm „Jazz Night“. Das Spektrum reicht vom Swing der 30er Jahre, über Cool und Bebop, Latin, Rock und Fusion. Die Tickets kosten im Vorverkauf neun Euro, an der Abendkasse 15 Euro (ermäßigt zehn Euro). SD

Gabi Dobusch

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

lädt ein zur öffentlichen Sprechstunde Alle Bürgerinnen sind herzlich eingeladen zur öffentlichen Sprechstunde am 26.06. um 14-15 Uhr im Flaks Frauenzentrum in Altona -Alsenstraße 33 • 22769 Hamburg. Anmedlungen gerne an: kontakt@gabi-dobusch.de / 040-30682314

Gabi Dobusch MdHB | Max-Brauer-Allee 20 | 22765 Hamburg

Neu in Stellingen!

33 %

Sonderrabatt

auf alle Backwaren

Gültig im Juni in der Filiale Stellingen.

HH-Stellingen | Volksparkstraße 34 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 7-20 Uhr, Sa. 7-20 Uhr, auch sonntags geöffnet: 7-12 Uhr

22.06.2014

sonntags geöffnet 13.00-18.00 Uhr


2 | TIPPS • TERMINE • VERANSTALTUNGEN

Fulminanter Kindertanz

Lesertelefon Sie bekommen kein Wochenblatt? 766 000-0 Redaktion 853 22 933 Fax 853 22 939

Stadtteilkultur

Bürgertreff Stellingen Spannskamp 32a

54 75 27 77

Bücherstube, di 15 bis 17 Uhr, do 10 bis 12 Uhr Spiele-Abend, fr 19 bis 22 Uhr

Bürgertreff Altona-Nord Gefionstraße 3

42 10 26 81

Trommelworkshop: Let’s groove together, so 15 Uhr

Offener Singworkshop, so 18 Uhr Gymnastik für Senioren, mo 13 Uhr

Bürgerhaus Eidelstedt Alte Elbgaustraße 12

570 95 99

Open-Air-Theater: Der gestiefelte Kater, so 17 Uhr

Kinder-Theater: Eins, zwei, drei Gespensterchen, mo/mi 16 Uhr

Centro Sociale Sternstraße 2

032 122 03 57 44

MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

Niños de Cuba: Show-Premiere im Schmidt Theater – Verlosung PHILIPP ASCHENDORF, ST. PAULI

A

uf Einladung von Theaterchef Corny Littmann wird das Kinder-Tanzensemble der „Lizt Alfonso Compagnie“ im Schmidt Theater auftreten und seine Produktion „Niños de Cuba“ vorführen. Besucher können über die fulminante Show von Sonntag, 3. Juli, bis Sonnabend, 19. Juli, staunen. Das Elbe Wochenblatt verlost zwei mal vier Karten für die Aufführung am Montag, 4. Juli, um 19 Uhr. Die zehn- bis 14-jährigen Tänzerinnen und Tänzer vereinen alle Tanzstile der karibischen Insel und kombinieren diese mit Elementen des Flamencos, Balletts

Begeisterungsstürme. Die deutsche Uraufführung von „Niños de Cuba“ steigt am Sonntag, 3. Juli. Wer die Show kostenlos erleben will, sendet eine Postkarte mit Absender, Telefonnummer und dem Stichwort „Gewinne: Niños“ an die WochenblattRedaktion, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail mit

38 87 44

Konzert: Toxoplasma/Absturtz, fr 21 Uhr Konzert: Ratttengold, so 21 Uhr Konzert: Hundredth, mo 21 Uhr

Haus Drei 38 61 41 06

Kinderfilmaltonale, so ab 15 Uhr Tanzcafé für Frauen, di 19.30 Uhr

Haus 73 31 97 55 12

Konzert: This ist the Kit/ Emperor, di 20 Uhr Heidbarghof

Langelohstraße 141

800 84 36

Konzert: Ulrike Dangendorf (Akkordeon), fr 20 Uhr

Interkulturelle Begegnung 31 76 71 83

Treffen: Interkultureller Chor, mi 19 Uhr

und des zeitgenössischen Tanzes sowie den Rhythmen Afrikas und Spaniens auf atemberaubende Art. Lizt Alfonso gilt als die unangefochtene Königin des Tanztheaters in Kuba. Seit mehr als zehn Jahren engagiert sie sich für die Förderung des Tanznachwuchses, gründete dazu eigens in der Altstadt von Havanna eine Schule. Die hervorragende Ausbildung war bereits nach kürzester Zeit so erfolgreich, dass sich aus den einzelnen Altersgruppen eigenständige Tanzgruppen herausbildeten, die seitdem erfolgreich auftreten. Ob bei Auftritten im heimischen 1.500 Plätze großen Havanna Theater, ob in Kanada, den Niederlanden oder in arabischen Ländern – Kubas wohl beste Tanzcompagnie sorgt für

Hein-Köllisch-Platz 11

319 36 23

Küchenkonzert: Lila Lisi/ Status Wo?, fr 20 Uhr

Flohmarkt vor der Tür, sa 10 bis 16 Uhr

24 50 02

LesbenLounge: Spielenachmittag, do ab 16.30 Uhr

JLZ: Verabreden und Kickern, di 16 bis 21 Uhr

Motte 399 26 20

film altonale: Sound in the Silence, di 19 Uhr Nochtwache

Bernhard-Nocht-Str. 69a

33398869

Party: Komm’ma Auf’n Finger!, fr 23.59 Uhr SternChance

Schröderstiftstraße 7

43 28 18 94

Offener Kurs: Sabar - Senegalesischer Tanz, do 18.30 Uhr Werkstatt 3

Nernstweg 3

88 30 77 22

Schlager-Revue: Komm ein bisschen mit nach Italien, so 18 Uhr

Imperial Theater

Mitternachtsspitzen, do-sa 20 Uhr Improslam!, mi 20 Uhr

31 31 14

Kindertheater Wackelzahn

29 81 21 39

39 80 53

Film: Mein Vater der Gastarbeiter, di 16.30 Uhr Vortrag: Vom Recht auf Wohnen, mi 19.30 Uhr

Kindertheater Zeppelin

Kaiser-Friedr.-Ufer 27

Vater gefunden, sa-so 16 Uhr dem Betreff „Gewinne: Niños“ an post@wochenblattredaktion.de. Einsendeschluss ist Montag, 23. Juni. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

D

ie NDR Bigband, die Gruppe Corpo aus Göteburg, Nanne Emelie & Band aus Kopenhagen, Jürgen Attig und das Jazzhausensemble. Doublepulse und viele weitere Interpreten treten in diesem Jahr beim 19. Jazz Open Hamburg 2014 am Mittsommerwochenende Sonnabend, 21. und Sonntag, 22. Juni auf der Freilichtbühne im Park Planten un Blomen auf. Der Eintritt ist frei. Seit 1996 präsentiert das JazzFestival Hamburger Musiker und Gäste - und das vor jährlich bis zu 10.000 Besuchern. „Alle Jazzer haben immer wieder gezeigt, was Jazz sein kann: mehr als die Interpretation von Altbewährtem“, so Organisator Andreas Rautenberg. Das Programm beginnt an beiden Tagen um 15 Uhr. Am Sonnabend, endet das Konzert um 21 Uhr zum Anpfiff des WM-Spiels Deutschland-Ghana, am Sonntag nach dem Auftritt der Band Sonora 51, das um 20.20 Uhr beginnt.

Lichthof Theater

Mendelssohnstraße 15

Kein Programm

Die zehn- bis 14-jährigen Tänzerinnen und Tänzer der „Lizt Alfonso Compagnie“ entfachen weltweit Begeisterungsstürme. Foto: Schmidts Tivoli Gmb / iStockphoto.com/ArtMarie

Aufführungen zwischen Sonntag, 3. Juli, und Sonnabend, 19. Juli, immer mittwochs bis sonntags um 19 Uhr im Schmidt Theater, Spielbudenplatz 24-25 . Ausnahme ist Sonntag, 13. Juli, dann startet die Aufführung um 18 Uhr. Die Preise liegen zwischen 19,80 und 47,30 Euro für Erwachsene und zwischen 9,90 und 23,65 Euro für Kinder. Tickets gibt es unter: http://www.tivoli.de oder unter 31 77 88 99.

422 30 62

85 50 08 40

Lustspielhaus Ludolfstraße 53

55 56 55 56

Total Amnesie - zu spät ist nie zu früh, do-so, di-mi 20 Uhr Monsun Theater

Friedensallee 20

390 31 48

Gut gegen Nordwind, do-sa 20 Uhr L’Entrepôt (französisch), mi 20 Uhr MUT Theater

Amandastraße 58

40 17 06 44

6 in der 52, fr 20 Uhr, sa-so 19 Uhr Opernloft

Fuhlentwiete 7

25 49 10 40

Die Winterreise, do 20 Uhr Der fliegende Holländer, fr 20 Uhr Schmidts Tivoli

Spielbudenplatz 27-28

Planten un Blomen: Musikfestival startet am Mittsommerabend SABINE DEH, NEUSTADT

LesbenTreff

Eulenstraße 43

28 00 29 25

Krimi-Revue: In der Spelunke zur alten Unke, sa 15 Uhr

Reeperbahn 5

Jazz Open Hamburg 2014 auf der Freilichtbühne Planten un Blomen: Es treten auf, neue Bands, alte Bekannte sowie die NDR Bigband. Foto: pr

31 77 88 99

Heiße Ecke, fr-sa 20 Uhr, sa auch 15 Uhr, so 14.30/ 19 Uhr, do 19 Uhr The Petits Fours Show, fr 24 Uhr Schmidt Theater

Spielbudenplatz 27-28

31 77 88 99

Die Königs vom Kiez, do-sa 20 Uhr,so/di-mi 19 Uhr Insterburg & Dall, so 14.30 Uhr Vince Ebert, mo 20 Uhr St. Pauli Theater

Spielbudenplatz 29

47 11 06 66

Musical: 49 1/2 Shades, do-so, di-mi 20 Uhr Thalia Theater

Gaußstraße 190

86 24 21

No Turning Back, do-mi 17.45/20.30 Uhr One Chance, do-fr 18 Uhr, sa-so 15 Uhr Boy Hood, fr-di 20.15 Uhr, sa-so 17 Uhr Watermark, mo-mi 18 Uhr Elbe Kino

Hamburger Engelsaal

Valentinskamp 40

Blankeneser Bahnhofstr. 4

Osdorfer Landstraße 198

Frosch mich, do 19 Uhr, fr 20 Uhr Belladonna - Eine Frau will es wissen, sa 20 Uhr

Jazz im Park

Kölibri/GWA

Glashüttenstraße 2

39 90 58 70

Unter dem Milchwald, do 20 Uhr Romeo und Julia, so 20 Uhr Der Vorname, mi 20 Uhr

Gebrüder Grimms Märchensalat, sa-so 15 Uhr

Konzert: Tragedy, Suicidas u.a., do 21 Uhr

Hallerstraße 1c

Altonaer Theater Museumstraße 17

Friedensallee 45

Hafenklang

Schulterblatt 73

38 29 59

Kein Programm

Abbestraße 33

Große Elbstraße 84

Parkfest, ab 14 Uhr

Blankeneser Kino

Allee Theater Max-Brauer-Allee 76

Galli Theater

Büchertauschbörse, do 10.30 Uhr

Hospitalstraße 107

Kino

Theater

30 60 39

Rennbahn der Leidenschaft, do 19 Uhr Faustin and Out, fr 19 Uhr Die drei Musketiere, fr-sa 19.30 Uhr Illusion, so 20.30 Uhr A contract killer, mo 20.30 Uhr Betrunkene, , di 20 Uhr Amerika, mi 20 Uhr

800 44 45

Kathedrale der Kultur, do-so 17.15 Uhr, mo-mi 20 Uhr Maman + ich, do-so 20.30 Uhr, mo-mi 17.45 Uhr Holi Kino

Schlankreye 69

422 30 40

Die unerschütterliche Liebe der Suzanne, do-mi 15/19 Uhr, fr-sa auch 23.15 Uhr Boyhood, do-mi 17.15/20.30 Uhr Grand Budapest Hotel, do-mi 14.45/21 Uhr Zeise Kino

Friedensallee 7

390 87 70

Boyhood, do-mi 14.40/17/20.20 Uhr No Turning Back, do-mi do-sa, mo, mi 18/20/22 Uhr, do-mi 21 Uhr Watermark, do-fr, mo-mi 14.40 Uhr Die zwei Gesichter des Januar, do-mi 16.45 Uhr Maman und ich, do-mi 19 Uhr Das magische Haus, do-mi 15 Uhr, so auch 12.30 Uhr Bibi und Tina - der Film, sa-so 14.30 Uhr

Musik Knust Neuer Kamp 30

87 97 62 30

Konzert: The Brian Jonestown Massacre, fr 21 Uhr

Konzert: The Pains of being pure at Heart, di 21 Uhr

Hafenbahnhof Große Elbstr. 276

0172/390 92 10

Konzert: Guts & Port Nasim, do 21.30 Uhr Party: Too hot for you, fr 21 Uhr

Fabrik Große Elbstr. 14

01578 4480632

Party: Gay Factory, sa 22 Uhr Logo

Grindelallee 5

410 56 58

Talented Musikwettbewerb, fr 20 Uhr Konzert: Brave Black Sea, so 20 Uhr Konzert: Philip H. Anselmo, mo 20 Uhr

Music-Club Live Fruchtallee 36

0162-640 41 45

Konzert: Heinrich und Konsorten, do 21 Uhr Konzert: Rawk’n’Soul, fr 21 Uhr

Cotton Club Alter Steinweg 10

34 38 78

Konzert: Wood Cradle Babies, do 20.30 Uhr

Konzert: Hot Shots, fr 20.30 Uhr Konzert: Hot Pepper Jazz Band, sa 20.30 Uhr Konzert: Boogie Rockets, mo 20.30 Uhr Konzert: Ralf Böcker’s Jazz Puls, di 20.30 Uhr Konzert: Alabama Hot Six Band, mi 20.30 Uhr Mojo Club

Reeperbahn 1

Rollerskate Jam, fr 21 Uhr Konzert: Banks, di 20 Uhr

319 19 99


MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

ALTONA | 3

Nördlich der Großen Bergstraße wird Anwohnerparken eingeführt

Schomburgstraße: Auswärtige, die hier parken wollen, müssen in Zukunft ein Ticket ziehen. Anwohner zahlen eine (freiwillige) Jahresgebühr. Foto: ch CHRISTIANE HANDKE, ALTONA

I

m Quartier nördlich der Großen Bergstraße wird demnächst nur noch mit BewohnerParkausweis oder mit Ticket vom Parkschein-Automaten geparkt werden dürfen. Anwohner müssen für ihre Parkberechtigung eine Jahresgebühr bezahlen. Alle anderen müssen am Parkautomaten Parkscheine ziehen und dürfen längsten zwei Stunden in diesem Gebiet parken. Für welches Gebiet gilt das? Für das Gebiet zwischen Großer Bergstraße, Max-Brauer-Allee, Schomburgstraße und Unzerstraße. Was kostet die AnwohnerParkberechtigung? 30 Euro im Jahr. Wer darf sie beantragen? Anwohner und Freiberufler aus diesem Gebiet. Jeder Haushalt hat Anrecht auf einen Parkplatz. Was machen Haushalte mit zwei Autos?

Zweitautos und Autos von Angestellten und/oder Mitarbeitern bekommen keinen Ausweis. Sie dürfen im ausgewiesenen Gebiet nur maximal zwei Stunden mit Parkschein parken. Für längere Zeiten müssen sie in Parkhäuser oder in andere Stadtteile ausweichen. Und was ist mit Besuch? Anwohner können für ihre Gäste Ausnahmegenehmigungen erhalten, mit denen diese parken können. Und Gewerbetreibende? Bekommen keinen Bewohnerparkausweis, sondern eine (sehr viel teurere) „Ausnahmegenehmigung von den Vorschriften für Halten und Parken“ vom Landesbetrieb Verkehr. Gibt es mit dem AnwohnerParkausweis die Garantie auf einen Parkplatz? Nein. Aber da alle anderen nur mit Parkschein und kurzfristig am Straßenrand parken dürfen, haben Anwohner mit Ausweis größere Chancen eine Parkplatz

Das ist das Gebiet, wo demnächst Anwohnerparken gilt.

Güne Oase, die verschwinden wird: Innenhof Abbestraße 33-35. Foto: pr

E

ine Ära geht zuende. Nach 15 Jahren wird am Sonnabend, 21. Juni, zum letzten Mal ein Hoffest im Abbe-Hof, Abbestraße 33 bis 35, gefeiert. Um 15 Uhr ist Start, danach: bis Open End. Wie gewohnt viel Livemusik: Um 16 Uhr spielt das Kinder Mandolinen-Orchester SON, danach um 17 Uhr Fun Music, weiter geht es mit Mani Neumeier und Etsuko Watanabe, Four 4 Soul und Doz Monsantoz. Essen und Trinken gibts natürlich auch.

Gewerbetreibende stellen ihren Park-Antrag hier: Landesbetrieb Verkehr (LBV) Transport- und Genehmigungsmanagement Ausschläger Weg 100 Für Besucher werden Parkgenehmigungen ausgestellt vom Kundenzentrum (siehe oben) oder, auch außerhalb der Dienstzeiten, vom Polizeikommissariat (PK) 21 Mörkenstraße 30. CH

Treffen in der Neustadt NEUSTADT Das Quartiersmanagement lädt ein für Dienstag, 24. Juni, zur nächsten Stadtteilkonferenz, die um 19 Uhr in der Rudolf-Roß-Grundschule, Kurze Straße 3, beginnt. Diesmal geht es um eine bessere ÖPNV-Anbindung zwischen Neustadt und der HafenCity und um Aktuelles zum Thema Seilbahn über die Elbe. Weitere Themenvorschläge können eingereicht werden per E-Mail an info@ grossneumarkt-fleetinsel.de SD

Alles eingenommene Geld geht an „Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz“. Seit 1999 wird das kleine familiäre Hoffest jedes Jahr gefeiert. Letztes Jahr wurde der Komplex im Karree Hohenesch, Abbestraße, Zeißstraße verkauft; die neuen Eigentümer planen, den Innenhof zu bebauen. FestInitiatorin Tina Weiß: „Der Neubau wird so viel Platz einnehmen, dass es künftig keine Veranstaltung mehr geben kann, darum ist das Fest am 21. Juni unser letztes.“

Hospiz feiert Sommerfest ST. PAULI Das Leuchtfeuer Hospiz, Simon-von-UtrechtStraße 4d, feiert am Sonntag, 22. Juni, ein großes, buntes Sommerfest mit einem Benefiz-Flohmarkt. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr werden den Besuchern köstliche Speisen, interessante Gespräche und Führungen durch das Haus geboten. SD

www.marlowe-nature.de Bahrenfelder Straße 176 22765 Hamburg Ottensen Mo - Fr 11:00 - 19:30 Samstag 11:00 - 16:00 Tel: 040 22 60 48 90 Beim Schlump 5 20144 Hamburg Mo - Fr 10:00 - 19:00 Samstags 10:00 - 16:00 Tel: 040 44 80 93 37

Für pflegende Angehörige und Interessierte aller Kassen:

Spezialkurs Sterbebegleitung

4 x · Mi 02. + Do 03. + Mi 09. + Do 10.07.2014 · 17 bis 20 Uhr Diakonie St. Pauli · Antonistr. 12 · St. Pauli Spezialkurs Demenz

In Hamburg sagt man tüdelig

3 x mittwochs · 16. + 23. + 30.07.2014 · 17 bis 20 Uhr Diakonie St. Pauli · Antonistr. 12 · St. Pauli

Was leistet die Pflegeversicherung? Mittwoch · 06.08.2014 · 17 bis 20 Uhr Diakonie St. Pauli · Antonistr. 12 · St. Pauli

Anmeldung erforderlich: 040/30620-436

Mit freundlicher Unterstützung der AOK Rheinland/Hamburg www.aok.de/rh

Weitere Infos unter: www.hamburgerangehoerigenschule.de

Restplätze frei - sofort!

Kita Marzipanfabrik

Im Mittelpunkt unseres raumoffenen Konzeptes steht ein vielfältiges Programmangebot für Kinder von 0 bis 7 Jahren: z. B. im Rollenspiel- und Bewegungsraum, im Garten oder in der Werkstatt. Von 7:00 bis 19:00 Uhr! Sie wollen mehr erfahren? Dann besuchen Sie einen unserer Infoabende: 23.06.2014

um 18:00 Uhr

Griegstraße 75

09.09.2014 11.11.2014

um 18:00 Uhr um 18:00 Uhr

Haus 24 A 22763 Hamburg

Erfahren Sie mehr unter www.wurzelwichte.de oder telefonisch 040/890 18 638

Kinderladen: Alles muss raus ALTONA Der Kinderladen Maimouna, Holstenstraße 20, hat gründlich aufgeräumt und überflüssige Spiele, Staffeleien, Sanitärbedarf, Möbel und vieles mehr aussortiert. Bis Freitag, 20. Juni, können sich andere Kitas auf dem Kinderladen-Flohmarkt umschauen und mit etwas Glück einen echten Schatz ergattern. SD

SOMMERFEST 21.Juni 20% Rabatt auf alles!

Orientierungskurs

Grafik: pr

Das letzte Hoffest

CHRISTIANE HANDKE, OTTENSEN

zu finden. Gilt das auch nachts und am Wochenende? Nein, nur montags bis sonnabends von 9 bis 20 Uhr. Außerhalb dessen darf jeder wie bisher gratis am Straßenrand parken. Was kostet das Parkticket am Automaten für Fremdparker? 50 Cent für eine halbe Stunde. Höchstparkdauer ist zwei Stunden. Warum wird das Anwohnerparken eingeführt? Damit sollen Langzeitparker vertrieben werden und Anwohner und Kurzparker mehr Chancen bekommen, Parkplätze zu finden. Wird das denn auch kontrolliert? Ja, hier wird verschärft kontrolliert. Und wer als Falschparker erwischt wird? Zahlt bis zu 30 Euro. Ab wann gilt das Anwohnerparken? Ab 30. Juni.

Für Anwohner gibt es darüber hinaus eine Sonderaktion zur Beantragung des BewohnerParkscheins. Ort und Zeit: Technisches Rathaus, Jessenstraße 1-3 (Zugang über den rückwärtigen Eingang in der Grotjahnstraße / Ecke Eschelsweg) am Mittwoch, 25. Juni, von 15 bis 18 Uhr und am Freitag, 27. Juni, von 8 bis 13 Uhr. Die Gebühr muss passend in bar mitgebracht werden. Während der Sonderaktion werden ausschließlich Bewohnerparkausweise ausgestellt.

bio fair nachhaltig

EL JUOB CHEN W

19. 06. 12. 07. 14

20%

auf ALLES*

* außer auf bereits reduz * außer den Marken: Lon ierte Artikel Rimowa, Ergobag/Sa gchamp, tch, Michael Kors

80JAHRE KOFFER KOCH STAMMHAUS HILDESHEIM

Teilnahme kostenfrei!

Parken nur noch mit Ausweis oder Ticket

Anwohner und Freiberufler beantragen ihren Park-Ausweis im Kundenzentrum Altona, Fachamt Einwohnerwesen, Ottenser Marktplatz 10, 428 11 36 36 kundenzentrum@altona. hamburg.de Mo 7–14 Uhr, Di 8–14 Uhr, Mi 8–13 Uhr, Do 8–18 Uhr Personalausweis und Fahrzeugschein mitnehmen.


4 | PORTRÄT

MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

Walter Wulf in Hut und Mantel seines Großvaters. Da war der Junge vier Jahre alt, und es wurde langsam deutlich: Er war für sein Alter auffallend klein. Foto: pr Kleiner Mann mit viel Autorität bei großen Tieren: Walter Wulf im Alter von 20 Jahren mit seinen Elefanten beim Circus Hagenbeck (1950).

Eine große Persönlichkeit Hitlers Helfershelfer wollten ihn als „unwertes Leben“ töten, später wurde er ein Star beim Zirkus: Der kleinwüchsige Walter Wulf (84) hat ein riesiges Selbstvertrauen CHRISTIANE HANDKE, HAMBURG

W

alter, haben die gesagt, du bist so klein, du kommst jetzt mal mit, wir müssen dich untersuchen. Und ich hab gedacht: Gut, denn man los! Ich bin freiwillig mitgegangen.“ De lütt Wulf, wie er in seinem Heimatdorf Altenkrempe genannt wurde, war 1942 zwölf Jahre alt und noch nicht einmal einen Meter groß. Die sechs Monate danach wird Walter Wulf, heute 84 Jahre alt, nie vergessen. In einem großen schwarzen Auto wurde er in eine „Klinik“ nach Kiel gefahren und dort mit drei anderen Jungen in ein Zimmer gesperrt. Fenster verklebt, kein Türgriff an der Innenseite der Tür. Vier Betten, ein Tisch, kein einziger Stuhl. Wochenlang saßen die Kinder auf dem Fußboden, lehnten sich mit dem Rücken an die Betten, hatten nichts am Leib außer Nachthemd, Turnhose und Pantoffeln.

Wulf kam 1942 ins „Kinder-KZ“ Nach den „Untersuchungen“ beim Arzt wachte Walter aus der Bewusstlosigkeit auf, mit roten und blauen Markierungen am Körper, deren Sinn er nicht verstand. Nach jeder Untersuchung ging es ihm schlechter. Wer fragte, bekam Ohrfeigen. „Das war ein Kinder-KZ“, sagt der alte Herr. Seine Stimme zittert als er von den Krankenschwestern spricht, die ihm nicht halfen, sondern immer einen Grund fanden, die Kinder zu quälen. „Manchmal kommt mir das noch hoch ... diese Schwestern ...warum? Hatten die keine Kinder?“ Walter Wulf schweigt, fährt sich mit der Hand

übers Gesicht, wie um einen bösen Spuk zu verscheuchen. Dieser Hölle entkam er nach einem halben Jahr – nur durch großes Glück und den Einfluss eines Ehepaares, das den kleinen Wulf ins Herz geschlossen und in der Partei etwas zu sagen hatte. „Was aus den anderen geworden ist? Ich habe es nie erfahren. Später habe ich den Vater getroffen von einem Jungen, der bei mir im Zimmer war. Der sagte, er habe Nachricht bekommen, sein Sohn sei bei einem Bombenangriff gestorben. Ich hab später nachgeforscht: In dieser Gegend von Kiel ist nie eine Bombe runtergekommen.“ Unwertes Leben? In Altenkrempe, wo Walter aufwuchs, dachte das keiner. Walter war der älteste von acht Geschwistern, fleißig und findig, als einziger in der Familie kleinwüchsig. Schon mit zehn Jahren musste er sich um drei jüngere Schwestern kümmern. Die Schule war für den intelligenten Jungen ein Leichtes. „Ich wurde sogar als Hilfslehrer eingesetzt für die Jüngeren.“ Hörten die auf ihn? „Ich hatte nie Probleme mit Kindern. Und selbstbewusst war ich“, sagt er und fügt trocken hinzu: „Musste ja.“ Im Dorf konnte der Junge, der viel an Verantwortung mittrug, sich die Anerkennung leicht verdienen. Das war in Hamburg anders. Dort kannte ihn keiner, als er 18jährig zur Ausbildung nach Hagenbeck kam – zum Circus Hagenbeck, den es heute nicht mehr gibt. „Damals war ich kleiner als ein Sechsjähriger - und sah auch so aus. In der Straßenbahn hieß es immer: Steh mal auf und lass’ die Erwachsenen sitzen! Und der Schaffner sagte, ich darf nicht allein auf dem Perron ste-

hen – nur in Begleitung eines Erwachsenen.“ Wie reagierte er? „Wütend! Dass die Leute nicht genau hinsahen und erkannten, dass ich erwachsen war!“

Mit 35 wuchs er auf 1,45 Meter Mit 18 Jahren und 104 Zentimetern begann er bei Hagenbeck. Weitergewachsen ist er bis zum Alter von 35 Jahren. Heute misst Walter Wulf 145 Zentimeter. Immer noch zu klein für den gewöhnlichen Alltag. Aber er lacht drüber: „Bei meinem Arzt gibt es keine Liege zum Rauf- und Runterfahren - also werde ich auf dem Boden untersucht oder auf einem Stuhl.“ Und die Oberschränke in seiner Küche öffnet er mit Hilfe eines langen Schuhlöffels. Gelernt hat er bei Hagenbeck Tierdressur und Artistik. Schnell erwies sich: Walter Wulf hatte ein Herz und ein Händchen für Tiere. Und die dankten es ihm. De lütt Wulf wurde mit seinen Auftritten in der Manege berühmt, seine Tiernummern suchten ihresgleichen. „Ob Elefanten oder Ziegen – das ist das gleiche: Ich muss den Charakter des Tieres kennenlernen und es muss meinen kennenlernen.“ Angriffen von Menschen war Wulf immer wieder ausgesetzt, „aber ich habe kein einziges Mal einen Angriff von Tieren erlebt“. 1953 wechselte er zu Schneiders Liliputaner Zirkus, einer fahrenden Revue, die ausschließlich mit kleinen Menschen arbeitete. Walter Wulf brachte seine Tiere und all sein Wissen mit. Inzwischen war er so gut in das Zirkusgeschäft eingearbeitet, dass er die graue Eminenz hinter Zirkusdi-

Kinder-„Euthanasie“ im Nationalsozialismus: Als Folge der NS-Rassenideologie wurde zu Beginn des Zweiten Weltkriegs mit der organisierten Tötung von geistig und körperlich behinderten Kindern und Jugendlichen begonnen. Sie galten als „unwertes Leben“. In über 30 sogenannten „Kinderfachabteilungen“ starben mindestens 5.000 Menschen, in Hamburg unter anderem im Kinderkrankenhaus Rothenburgsort. An den Kindern wurden vor der Tötung „medizinische Forschungen“ durchgeführt. Nur wenige der beteiligten Ärzte und Mitglieder des Pflegepersonals wurden später vor Gericht zur Verantwortung gezogen. Die meisten Täter konnten nach dem Krieg weiter medizinisch tätig sein.

rektor Erich Schneider wurde. Wulf war der Mann, der alles konnte und machte, der Ideen in die Praxis umsetzte, Menschen und Tiere auf Trab hielt. Erfolg hatte er, sogar Macht, weil Schneider auf ihn angewiesen war. Wulf war jemand, Zeitungen schrieben über ihn. Wirklich zufrieden war er nicht: „Wir Kleinen wurden doch nur als Geldmaschine gebraucht. Das mit der glücklichen Familie der kleinen Leute – das war nur nach außen hin, nur gespielt.“

Walter (l.) als Zwölfjähriger - der älteste Bruder von acht Geschwistern. Neben ihm sein Vater, seine Schwester Irmgard, elf Jahre alt, und sein Bruder Heinrich, der auf dem Foto fünf Jahre alt ist. Walter wird kurze Zeit später als „unwertes Leben“ in eine Klinik nach Kiel gebracht - das „Kinder-KZ“, wie er es heute nennt. Noch immer leidet er an den furchtbaren Erinnerungen aus jener Zeit. Foto: pr

„Liebe Liliputaner, ich heirate!“ Dazu kam: De lütt Wulf hatte sich verliebt. In Ilse, eine wunderschöne Artistin, 1.65 Meter groß. Und Ilse liebte ihn. Es kam zum Krach mit Zirkusdirektor Schneider, der Ilse fragte: „Schöne Frau, was finden Sie bloß an dem kleinen Gnom?“ Walter Wulf grinst noch heute, wenn er erzählt, was dann passierte: „Sie hat ihm gesagt, der kleine Gnom sei ihr lieber als jeder andere. Und hat ihn angespuckt.“ Von dem Tag an wusste Wulf: Die Zeiten bei Schneiders Liliputaner Zirkus waren vorbei. Schweren Herzens ließ er 1958 seine Ponies zurück und sagte seinen Mitarbeitern: „Liebe Liliputaner, ich bleib zu Hause und heirate meine Ilse.“ Es wurde, bis zu Ilses Tod 1997, eine lange, glückliche Ehe. Auch als sesshafter Mensch blieb de lütt Wulf erfolgreich und kreativ, arbeitete bei Coca Cola und bei der Holsten Brauerei, zuletzt als Schildermaler. Aber das ist eine andere Geschichte ... Heute lebt er um die Ecke von der Holsten Brauerei, umsorgt von seinem Sohn Peter, der seinen Vater in der Größe am Tag der Einschulung überholt hat und heute 1.90 Meter groß ist. Wie war es, so einen kleinen Vater zu haben? Peter: „Darüber habe ich mir nie auch nur einen einzigen Gedanken gemacht.“

Als er 20 Jahre alt war, begann Walter Wulf wieder zu wachsen, bis er mit 35 seine endgültige Größe von 145 Zentimeter erreicht hatte. Hier ein Foto von 1978 mit seiner Frau Ilse, der schönen Artistin, auf Gran Canaria. Foto: pr

„de lütt Wulf“ Walter Wulfs Autobiographie „de lütt Wulf“ ist für 15 Euro inklusive Verpackung und Versand erhältlich. Bestellungen und Informationen: info@web-wulf.de oder 0176 49 43 05 15

Walter Wulf (84) und sein Sohn Peter mit den Memoiren, die der Vater erzählt und der Sohn mit ihm zusammen aufgeschrieben und bebildert hat. Foto: ch


MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

AUS HAMBURGS WESTEN | 5

Park wie zu Kaisers Zeiten Der Augustenburgerpark erinnert an die Jugendzeit von Auguste Viktoria, spätere Gattin von Wilhelm II.

R. SCHWARZ, NIENSTEDTEN

A

lter Park wird wieder jung! Der Augustenburger Park auf dem Hohen Elbufer in Nienstedten soll aufgemöbelt und nach alten Plänen wieder in seinen ursprünglichen Zustand verwandelt werden. Seit Jahren schon bestehen Pläne, eine alte Sitzgruppe wieder herzustellen, die einst einen herrlichen Blick auf die Elbe östlich des Hotels Louis C. Jacob gewährte. Doch ohne Moos nichts los. Was kostet das? Der Verein „Erhaltet Flottbek“ spendet 4.000 Euro für die Instandsetzung eines historischen Weges und einer früheren Sitzgruppe in einem Teil des verwilderten Parks. Der Bezirk gibt 1.000 Euro dazu. Weiterhin hatte die Bezirksversammlung bereits in 2013 maximal 13.000 Euro bewilligt für den barrierefreien Zugang zum „Nienstedtener Ausguck“, derzeit ein lauschiges Plätzchen mit zwei Bänken und einem sensationellen Blick auf die Elbe. Auch der Ausguck soll wieder schön werden. Was hat der Park mit der Kaiserin Auguste Viktoria zu tun? „Auguste Viktoria (1858-1921) war dafür bekannt, dass sie ent-

gegen der Weisung ihrer Familie auf der heutigen Parkfläche mit den Kindern der bürgerlichen Familien aus der Umgebung spielte“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von SPD und Grünen. Der nach Auguste Viktoria benannte Park sollte im kaiserlichen Deutschland (1871 bis 1918) an diese Begebenheit erinnern. Welchen Sinn macht es, den Park nach alten Plänen wieder herzurichten? Den Beteiligten geht es um eine Art gartengestalterische Denkmalspflege. „Wir stellen hiermit einen Teil des Hohen Elbufers wieder her, das ursprünglich vom Stintfang nahe Landungsbrücken bis nach Wedel reichte“, erläutert Wolfgang Kaeser (SPD), bisher Sprecher seiner Partei im Grünausschuss des Bezirks. Einer der Motoren hinter dem Projekt ist Gerd Müller von den Vereinen „Erhaltet Flottbek“ und „Hamburg - grüne Metropole am Wasser“. Gebeugt über seine Karten und historischen Fotografien sagt er: „Wir betreiben das Projekt schon seit zwölf Jahren. Wir haben jetzt berechtigte Hoffnung, dass das was wird. Und das freut mich!“

BLANKENESE Wie geht man um mit Stress am Arbeitsplatz? Zu diesem Thema bietet die Heilpraktikerin für Psychotherapie, Dorothee Fenner, einen kostenlosen offenen Informationsabend an, dem ab Ende August regelmäßige kostenpflichtige, angeleitete Gruppentreffen folgen sollen. Der Infoabend im Blankeneser Treppenviertel ist geplant für Montag, 30. Juni, von 18 bis 20 Uhr. Weitere Infos und Anmeldung: 0178 335 02 57 oder praxis@dorotheefenner.de CH

Bebauungsplan Sülldorf 3 liegt aus SÜLLDORF Vom 20. Juni bis einschließlich 21. Juli liegt im Technischen Rathaus des Bezirks Altona, Jessenstraße 1-3, 5. Stock., der Entwurf für den Bebauungsplan Sülldorf 3 aus. Das Plangebiet betrifft unter anderem den Sülldorfer Kirchenweg, Op’n Hainholt sowie weitere Flurstücke der Gemarkung Sülldorf. Der Planentwurf kann montags bis freitags während der Dienstzeiten eingesehen werden. Bürger können während der Auslegungsfrist Anregungen schriftlich oder mündlich vorbringen. Ebenfalls liegen der geänderte Flächennutzungsplan und das Landschaftsprogramm aus. Die Pläne können laut Bezirksamt auch während der Auslegungsfrist ab 20. Juni unter www.hamburg.de/stadtplanung-altona im Internet eingesehen werden. RS

ultra. So sah der Park früher aus: das korrekte Datum der Fotografien ließ sich Foto: Gerd Müller nicht mehr feststellen.

Auguste Viktoria Auguste Viktoria von Schleswig-Holstein-SonderburgAugustenburg, so nur ein Teil ihres Namens, wurde 1858 in Dolzig, Niederlausitz, geboren, heiratete 1881 Wilhelm von Preußen, der 1888 als Wilhelm II. zum Kaiser gekrönt wurde. Während der Novemberrevolution 1918 folgte sie ihrem Mann ins holländische Exil, starb bereits 1921, 20 Jahre vor dessen Tod 1941. Zahlreiche Stiftungen, Schulen und soziale Einrichtungen erinnern - 96 Jahre nach dem Ende der Monarchie in Deutschland - auch heute noch an die Gemahlin des letzten deutschen Kaisers. RS

Auf Spurensuche: Dr. Gerd Müller (r.) vom Verein „Erhaltet Flottbek“ und Wolfgang Kaeser (SPD Nienstedten) mit alten Plänen und Fotografien im Augustenburger Park in Nienstedten. Foto: rs

Unsere ultra-Modelle sind die optimale Kombination aller Audi Effizienztechnologien wie Audi Leichtbau, Rekuperation und Start-Stop-System. Das macht den Audi A4 Avant* ultra zum effizientesten Modell seiner Baureihe mit besonders niedrigen Verbrauchswerten und nur 109 g/km CO2-Emission kombiniert. Attraktive Konditionen für Privatkunden: das Vorteils-Leasing für nur 24 Monate. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Das Audi A4 Avant* Leasingangebot: z. B. Audi A4 Avant 2.0 TDI ultra, 6-Gang** Brillantschwarz, 16-Zoll-Aluminium-Schmiederäder, Sportfahrwerk, Klimaautomatik, CD-Player, Radioanlage chorus, Start-Stop-System u. v. m. Leistung: 100 kW (136 PS) Sonderzahlung: € 7.990,– Nettodarlehensbetrag (Anschaffungspreis): € 29.191,– inkl. Überführungskosten und Zulassungskosten Sollzinssatz (gebunden) p. a.: 0,27 % Effektiver Jahreszins: 0,27 % Jährliche Fahrleistung: 10.000 km Vertragslaufzeit: 24 Monate Gesamtbetrag: € 10.366,– Monatliche Leasingrate:

Kino am Strand

€ 99,– Ein Angebot der Audi Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für den Abschluss des Leasing-Vertrags nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Bonität vorausgesetzt.

Mit „Die Flunder“ startet am 20. Juni Open-Air-Kino-Saison

* Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 9,5 – 4,2; CO2-Emission in g/km: kombiniert 179 – 109 ** Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 4,9; außerorts 3,8; kombiniert 4,2; CO2-Emission in g/km: kombiniert 109; Effizienzklasse A+

SABINE DEH, BLANKENESE

D

ie Welt ist im Wandel, eine Real-Life-Superhelden-Bewegung ist in der Entstehung und global aktiv, auch im hohen Norden. Für den Film „Die Flunder – Ein Superheld für Hamburg“ wurden drei Superhelden aus der Hansestadt über zwei Jahre lang begleitet: Die Flunder, Codename Kinetik und der Held ohne Namen. Mit diesem wunderbaren cineastischen Kleinod beginnt am Freitag, 20. Juni, gegen 21.45 Uhr die diesjährige Open-Air-Kino-Saison am Blankeneser Strand.

Thema Stress

Abgebildete Sonderausstattungen sind im Angebot nicht unbedingt berücksichtigt. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes.

Vorteils-Leasing & InzahlungKino unterm Sternenhimmel: Der Verein ElbFilmKunst bietet bis zum 7. September tolle Filme an malerischen Orten. Foto: pr Bis Sonntag, 7. September, zeigt der Verein ElbFilmKunst an malerischen Orten wie dem Altonaer Balkon, auf der Wiese beim Anleger Blankenese oder im Fischers Park den ganzen Sommer

über Filme unter dem Sternenhimmel. Der Eintritt kostet jeweils fünf Euro, plus 15 Euro Pfand für die Funkkopfhörer. Rechtzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze. Am schönsten

wird es, wenn man daran denkt einen gut gefüllten Picknick-Korb und eine Decke mitzubringen. Das komplette Kinoprogramm steht online unter www.elbfilmkunst.de.

nahme für Ihren Gebrauchten. Auto Wichert GmbH Wendenstraße 150 – 160, 20537 Hamburg Tel.: 0 40 / 25 15 16-21 heide.kussmaul@auto-wichert.de, www.auto-wichert.de


6 | AUS HAMBURGS WESTEN

MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

41. Handballfest am Kroonhorst

Zauberwelten im Schanzenpark

Marionettentheater zeigt vom 20. Juni bis 6. Juli drei Stücke RENÉ DAN, STERNSCHANZE

P

Eine große Bandbreite an Geschichten und Gefühlen vermitteln der Marionettenspieler Thomas Zürn und sein Ensemble im Schanzenpark. Foto: pr - Anzeige -

4. Superfest der Jazzstars !!!

- Anzeige -

50% Frühbucherrabatt bis 30. Juni ! Diamanten und Juwelen der Blues- und Jazzmusik kommen zum 4. Jazzabend in die Laeiszhalle in Hamburg, JohannesBrahms-Platz. Es werden am Samstag, 3. Januar 2015, ab 20 Uhr Musikgrößen aus Deutschland und den USA die Bühne im kleinen Saal „jazzen“. Mit dabei sind: Jazzlegende Abbi Hübner, der 2015 sein 60. Bühnenjubiläum feiert, und seine Low Down Wizards. Außerdem die Reibestimme der Hamburger Jazzszene Peter Petrel. Freuen Sie sich auch auf Starpianist Gottfried Böttger, bekannt aus der Talkshow 3 nach 9 und Mitbegründer der legendären „Hamburger Rentnerband“ HH75Jungs sowie Abi Wallenstein, der besondere Blues- und Jazzklassiker zum

besten gibt. Die Veranstaltung moderiert Andreas Ellermann, bekannt durch viele TV-Sendungen. Schnell Karten sichern und Geld sparen, 50% Rabatt für Frühbucher bis zum 30. Juni 2014. Telefon 728 17 00. Die Karten erhalten Sie außerdem an den Theaterkassen in Hamburg, im Abendblatt TicketCenter, AEZ, Quarree, Billstedt Center, Phoenix-Center Harburg und in der Hamburger Meile.

Beilagen

*

IN DIESER AUSGABE

*

*

Teppichreinigung * Sharif / Speicherstadt * Die Prospektbeilagen liegen der Gesamtauflage oder in Teilauflagen bei.

oetische Welten, aber auch Dramatik und Action präsentiert der Hamburger Marionettenspieler Thomas Zürn in seinem Theaterzelt, dem „Marionettentheater Papillon“, im Schanzenpark. Von Freitag, 20. Juni, bis Sonntag, 6. Juli, führen der Künstler und sein Ensemble gleich drei Stücke auf. Den Auftakt macht am 20. Juni „Eine Reise in die Kleine Welt“ um 15 Uhr. Um 19 Uhr beginnt „Der Kaiser und die Nachtigall“ nach Hans-Christian Andersen. Das Programm „Strings“ präsentiert am Freitag und Sonnabend, 27. und 28. Juni, Varieté und Minidramen. Bei „Strings“ zieht der Sensenmann als Skelett ebenso über die Bühne wie ein Feuerschlucker, Klarinetten- und Klavierspieler. Dieses Marionettenspiel begleitet die VioloncelloSpielerin Susanne Hahn mit Livemusik. „Eine Reise in die Kleine Welt“ zeigt, wie der kleine Junge Pepino über seinem Schulbuch einschläft und plötzlich in der Kleinen Welt, dem Reich der Insekten, Abenteuer bestehen muss. Während sich dieses Stück an Kinder ab vier Jahren wendet, ist „Der Kaiser und die Nachtigall“ eher für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren geeignet. Thomas Zürn zeigt – nach Andersens berühmtem Märchen – mit viel Poesie die wechselvollen Gefühle des chinesischen Kaisers für die Nachtigall. Der Herrscher pendelt von Faszination ob des schönen Gesangs hin zu Gleichgültigkeit und dann wieder zu großer Sehnsucht.

110 Teams aus ganz Norddeutschland nahmen am Born-Pokal teil RAINER PONIK, HAMBURG-WEST

Osdorfs Neuzugang Wojciech Klimczak zählte zu den auffälligsten Spielern im gelb-blauen Trikot und bot eine bärenstarke Foto: pr Leistung.

D

as Freiluft-Handballturnier um den BornPokal hat auch nach 41 Jahren nichts von seiner Attraktivität eingebüßt. 110 Mannschaften aus ganz Norddeutschland spielten am Wochenende auf der Rasensportanlage am Kroonhorst erneut um Pokale und Urkunden. Dabei verpasste die männliche A-Jugend von Gastgeber SG Osdorf/Lurup nur knapp den Titel-Hattrick. Das Team des Trainer-Duos Andrea Kunde / Thomas Balzer, das 2012 und 2013 triumphieren konnte, unterlag im entscheidenden Spiel Buchholz 08 mit 3:5 und musste sich mit Platz zwei begnügen. Spannend verlief auch der Herren-Wettbewerb, in dem die SG O/L nach einer überflüssigen 4:7-Niederlage gegen Stade schon in der Vorrunde vor dem Aus stand. Ein Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Buchholz war Pflicht. Der Last-Minute-Erfolg von 10:9 reichte den Hausherren, um ins Halbfinale einzuziehen. „Vor allem Holger Böge, Sven Gruner und Wojciech Klimczak haben im Rückraum für viel Druck vor dem gegnerischen Tor gesorgt“, lobte Osdorfs Pressesprecher Olaf Hänisch den Sturm. Im Halbfinale gab es dennoch eine Niederlage, weil die SG O/L leichtfertig einen

Die Aufführungstermine von Thomas Zürns „Marionettentheater Papillon“ im Schanzenpark an der Sternschanze: „Eine Reise in die Kleine Welt“ können Besucher vom 20. Juni bis 6. Juli jeweils donnerstags bis sonntags um 15 Uhr sehen. Karten kosten acht, ermäßigt sechs Euro. „Der Kaiser und die Nachtigall“ läuft – mit Ausnahme des 27. und 28. Juni – vom 20. bis 6. Juli donnerstags bis sonntags um 19 Uhr. Eintritt: zehn/sieben Euro. „Strings“ können Besucher am Freitag und Sonnabend, 27. und 28. Juni, um 20 Uhr sehen. Dann gilt das Motto „Auf Hut!“, somit zahlt jeder so viel, wie er mag. DA

Zwei-ToreVorsprung verspielte. „Schade, dass war absolut unnötig!“, ärgerte sich Coach Peer Lagemann. Im Spiel um Platz 3 reichten Konzentration und Motivation nicht mehr aus, um die Partie gegen die HSG Rissen/Wedel zu gewinnen. Das nach dem Landesligaaufstieg neu formierte Frauenteam zog zwar nicht in die Runde der letzten vier: Durch ein Remis gegen Hartenholm verpasste die SG O/L das Halbfinale. Im Spiel um Platz fünf besiegte das Team von Trainer Jörg Kunde Rissen/Wedel klar mit 9:1Toren. Zu den auffälligsten Spielerinnen zählten Torfrau Jennifer Friedrich und A-Juniorin Caro Rühl, die über ein Doppelspielrecht verfügt und sich auch in der älteren Wettkampfklasse durchzusetzen weiß. Nach zwei ebenso turbulenten wie fröhlichen Handballtagen trat auch Turnierchef Michael Hallbauer, der die Veranstaltung

nach dem Ende der „Ära Bernegg“ erstmals leitete, zufrieden den Heimweg an.

Schüler entdecken das jüdische Hamburg EIMSBÜTTEL Schüler der achten Klasse des Kaiser-Friedrich-Ufer Gymnasiums haben sich im Verlauf eines Projektes mit der jüdischen Vergangenheit Hamburgs beschäftigt. Titel: „Geschichtomat Entdecke das jüdische Hamburg!“ Die Teilnehmer präsentieren in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt Eimsbüttel am Donnerstag, 26. Juni, ihre Beiträge – Filme, Texte und Fotos – und führen ein Gespräch mit Viola Roggenkamp. Die Autorin liest im Anschluss aus ihrem Buch „Tu mir eine Liebe. Meine Mamme“. Veranstaltungsort ist das Curio-Haus, Rothenbaumchausse 15, im Hinterhof, Raum A. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter geschichtomat@public.uni-hamburg.de PA

▼ AUS DEM POLIZEIBERICHT Trickdiebstahl nach Farb-Attacke OTHMARSCHEN Vielleicht hatten die Trickdiebe die 82-Jährige bereits in einer Bank in der Waitzstraße beobachtet, als sie Bargeld abhob. Dieses steckte die Seniorin in ihre Handtasche und ging nach Hause. In der Reventlowstraße wurde sie kurz darauf mit einer Flüssigkeit beschmutzt. Daraufhin kam ein Pärchen zur Dame und versuchte scheinbar, die beschmutzten Oberbekleidung zu säubern. Dann lief das Duo in Richtung S-Bahnhof Othmarschen. Die Bestohlene bemerkte, dass der abgehobene Geldbetrag aus ihrer Handtasche fehlte. Wer nähere Angaben zum Täterpaar geben kann, ruft bitte das Polizeikommissariat an der Notkestraße an: 428 65 25 10. DA

Hilfsbereite Dame (93) bestohlen BAHRENFELD Ein Unbekannter hat am Dienstag, 10. Juni, gegen 13.30 Uhr die Hilfsbereitschaft einer 93-Jährigen ausgenutzt und die Seniorin bestohlen. Der afrikanisch aussehende Mann sprach die Dame im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses im Norburger Stieg, in dem sie wohnt, an. Der Trickdieb bat um einen Handfeger, um die Treppe zu reinigen. Scheinbar hilfsbereit trug er die Einkaufstüten der Bahrenfelderin in ihre Wohnung. Als sein Opfer nach einem Handfeger suchte, ging der Mann durch die Wohnung. Die 93-Jährige konnte ihm nicht folgen: Sie hat eine Gehbehinderung. Der Tatverdächtige verließ die Wohnung. Kurze Zeit später bemerkte die Bestohlene, dass ihr ein Fünf-Euro-Schein und diverse Schmuckstücke fehlten. Das Polizeikommissariat 25 an der Notkestraße bittet um Hinweise unter 428 65 25 10. DA

Bewaffneter überfällt Kiosk: Zeugen gesucht ALTONA Die Polizei fahndet nach einem Mann, der einen Kiosk an der Stresemannstraße überfallen und 130 Euro erbeutet hat. Der Maskierte betrat den Kiosk und bedrohte den Angestellten mit einem Revolver. Er zwang den 43-Jährigen, Geld in seine Tasche zu stecken und flüchtete dann mit der Beute in Richtung Holstenstraße. Der Überfallene alarmierte die Polizei, dem Gangster gelang die Flucht. Der Räuber ist etwa 1,70 Meter groß und hat eine schlanke Figur. Er trug eine schwarze Jacke und Bluejeans und war mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. Hinweise bitte an das Landeskriminalamt unter 428 65 67 89. DA

Radfahrerin (29) lebensgefährlich verletzt ST. PAULI Bei einem Verkehrsunfall wurde am Sonntagabend, 8. Juni, eine Radfahrerin um 22.10 Uhr lebensgefährlich verletzt. Ein 77-jähriger Autofahrer war vom St. Pauli Fischmarkt nach links abgebogen, dabei erfasste sein Mercedes Benz die Radfahrerin beim Überqueren der Große Elbstraße. Die 29-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und musste noch an der der Große Elbstraße notärztlich behandelt werden. Die Frau wurde anschließend in ein Krankenhaus transportiert. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Nach dem Unfall fuhr ein Fahrzeug über das Fahrrad der Verunglückten und fuhr ohne anzuhalten weiter. Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 428 65 67 89 zu melden. PA


MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

SONDERVERÖFFENTLICHUNG/ANZEIGE

Anzeige

Anzeige

Ein Jahr Marlowe nature in Ottensen mit 20 Prozent Rabatt!

Viele Seniorenkurse

HEINRICH SIERKE, OTTENSEN

M

Sie verwalten das Bildungsangebot für Senioren der „AWO Aktiv in Hamburg gGmbH“: Merle Wullbrandt (l.) und Beate Friedrichs. Foto: pr HEINRICH SIERKE, ALTONA

D

as umfangreiche Angebot der Seniorenbildung Hamburg führt jetzt die Arbeiterwohlfahrt (AWO) fort und erweitert dieses: Aus rund 100 Kursen der Bereiche Sprache, Fitness, Kultur und Computer können Interessierte ab 50 Jahren wählen. Hinzu kommen Ausflüge und Besichtigungen, die die neue Tochtergesellschaft

AWO Aktiv in Hamburg gGmbH / Seniorenbildung Hamburg Alsenstraße 8 391 06 36 mo-do 10-16 Uhr www.seniorenbildunghamburg.de

„AWO Aktiv in Hamburg gGmbH“ ebenfalls ermöglicht. „Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen“, betont Bildungsmanagerin Merle Wullbrandt mit Blick auf das vielfältige Angebot, das auch für Senioren, die in den Ruhestand wechseln, Attraktionen bietet. Zertifizierte Kursleiter vermitteln die Inhalte altersgerecht ohne Zeit- und Leistungsdruck in Bildungs- und Kulturzentren. Zudem unterstützt die AWO Aktiv Interessierte dabei, neue Gruppen vor Ort aufzubauen, indem Räumlichkeiten und Dozenten gefunden werden. Und wer will, kann an einer kostenlosen Schnupperstunde teilnehmen.

Anzeige

15 Jahre Rechtsanwalt HEINRICH SIERKE, SEEVETAL/HAMBURG

V

or genau 15 Jahren bekam Stefan Bergeest seine Zulassung als Rechtsanwalt. „Mir macht der Beruf viel Spaß“, bilanziert Stefan Bergeest. „Ich kann jeden Tag für meine Mandanten auf das zurückgreifen, was ich in über 20 Jahren Berufserfahrung gelernt habe.“ Tatsächlich arbeitete der Bankkaufmann nach dem Studium in den Rechtsabteilungen von drei Banken und dann Stefan Bergeest – Rechtsanwalt, Fachanals Bereichsleiter in walt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt in einem Bankkaufmann, Mediator in Wirtschaftssaweiteren Kreditinsti- chen – bekam vor genau 15 Jahren seine tut. „Ich verhandele Zulassung als Rechtsanwalt. Foto: sf mit Banken auf Augenhöhe“, so der Fachanwalt für nimmt der Rechtsanwalt alle Bank- und Kapitalmarktrecht Termine persönlich wahr. Stefan Bergeest legt großen sowie Mediator in WirtschaftsWert auf Fortbildungen – und sachen. Die wenigsten Streitigkeiten freut sich über die vielen für gehen vor Gericht, und selbst seine Mandaten erreichten nach einer Klage vermag es Ste- Erfolge. fan Bergeest häufig, in einem Mediationsverfahren eine LöRechtsanwaltskanzlei sung zu finden. Andernfalls

BEI UNS KLIMAANLAGEN WARTUNG

NICHTS IST UNMÖGLICH.

NUR € 79 Autohaus Renzing GmbH Luruper Hauptstr. 82 22547 Hamburg · 040 / 840 7110 info@autohaus-renzing.de

Stefan Bergeest Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Mattenmoorstraße 2 21217 Seevetal 76 11 34 50 mo bis fr 8.30-17.30 Uhr Termine nach Vereinbarung auch sonnabends Mönckebergstraße 31 761 13 45 40 mo bis fr 8.30-17.30 Uhr Termine nach Vereinbarung www.ra-bergeest.de

arlowe nature fashion green lädt am Sonnabend, 21. Juni, zur großen Feier: Dann gibt es einmalig 20 Prozent Geburtstagsrabatt auf das gesamte Sortiment. BioSnacks und BioDrinks gibt es dazu. Der bekannte Hamburger Laden für Frauenmode aus fairer und Marlowe nature - green fashion führt Mode aus fairer und nachhaltiger Produktion: Dort gibt es nachhaltiger Produktion ist Kleidung aus Hanf, Seide, Biobaumwolle und Foto: pr vor einem Jahr faire Bio-Jeans. mit einer kleinen Filiale Shop im Shop in den Weltladen Ottensen gezogen. Geschäftsführer Manfred Ott: „Wir sind sehr glücklich mit dieNICHTS IST ser Entscheidung. Der WeltlaUNMÖGLICH. den Ottensen ist ein modernes Geschäft, das gut zu Marlowe nature passt: Fairness und Nachhaltigkeit stehen im Vordergrund sowohl bei der Autohaus Ware als auch im Umgang mitRenzing GmbH Luruper Hauptstr. 82 einander.“ 22547 Hamburg · 040 / 840 7110 Mit fair produzierten Jeans info@autohaus-renzing.de und jungen Marken wie recolution, bleed und HempAge setzt Runder Tisch Marlowe nature Zeichen. Die 20 Prozent Rabatt gibt es am 21. JuHolstenkamp ni auch im Hauptgeschäft in BAHRENFELD Der nächste Eimsbüttel, wo ebenfalls ge„Runde Tisch Holstenkamp“ feiert wird!

AUS HANDEL UND WIRTSCHAFT | 7 Literarischer Park-Spaziergang NIENSTEDTEN Die HamburgKennerin Vera Rosenbusch bietet am Sonntag, 27. Juli, einen Literarischen Park-Spaziergang durch den Jenischpark an. Die Teilnehmer treffen sich um 14.30 Uhr vor dem Jenischhaus, BaronVoght-Straße 50. Teilnehmer zahlen als Kostenbeitrag: acht Euro. SD

BEI UNS HU/AU FÜR ALLE MARKEN

NICHTS IST UNMÖGLICH.

NUR € 89 Dello GmbH Nedderfeld 65 · 22529 Hamburg 040 / 421 04-0 · toyota@dello.de

Anzeige

dodenhof in der City

BEI UNS

URLAUBSAUTOCHECK

NUR € 19

Marlowe nature – green fashion Bahrenfelder Straße 176 22 60 48 90 mo-fr 11-19.30 Uhr sa 11-16 Uhr Beim Schlump 5 44 80 93 37 www.marlowe-nature.de

BEI UNS

REIFEN CONTI ECO CONTACT 155/65R14 INKL. MONTAGE

NICHTS IST UNMÖGLICH.

NUR € 49 Dello GmbH Nedderfeld 65 · 22529 Hamburg 040 / 421 04-0 · toyota@dello.de

tagt am Donnerstag, 19. Juni, um 18 Uhr im Lutherhaus, Lutherhöhe 22. Jeder, der sich für die Situation und die Zukunft des Holstenkamp interessiert, wo nebeneinander Senioren, ein private Baugenossenschaft, Flüchtlinge und Obdachlose wohnen, ist willkommen. Vertreter der Einrichtungen beziehungsweise der Stadt Hamburg informieren, und unter Leitung von Pastor Björn Begas von der Luthergemeinde werden Möglichkeiten besprochen, die dortige öffentliche Unterbringung ehrenamtlich zu begleiten. Außerdem soll beim Treffen ein Vorstoß unternommen werden, die Anbindung des Holstenkamp an den öffentlichen Nahverkehr zu verbessern. CH

Die dodenhof-Geschäftsführer Berndt Chylla und Michael Juhr sowie Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause (v. l.) vor dem neuen, rund 18.000 Quadratmeter großen Areal in der Kaltenkirchener City. Foto: pr H. SIERKE, KALTENKIRCHEN

J

etzt ist es amtlich: dodenhof geht in die Innenstadt von Kaltenkirchen! Direkt am AKNBahnhof wird voraussichtlich im März 2015 auf 700 Quadratmetern ein Fashionstore eröffnet. Für das Familienunternehmen ist es die erste Eröffnung in Innenstadtlage. Als „spannendes Neuland“ bezeichnet daher dodenhof Geschäftsführer Berndt Chylla diesen Schritt, auf den er sich freut. dodenhof wird mit einem seiner Sortimentsschwerpunkte – Mode – in die City ziehen. Das Detailkonzept stehe jedoch noch aus. Man sei zunächst froh, die langwährenden Mietvertragsverhandlungen mit der

Ferox Immobiliengruppe beendet zu haben. Mit Großflächen kennt sich das Unternehmen aus – am Stammsitz in Posthausen betreibt dodenhof auf 120.000 Quadratmetern das größte Shopping-Center des Nordens. In Kaltenkirchen ein Einrichtungs- und Modehaus auf bald 55.000 Quadratmetern, und in Kaltenkirchens City kommen 700 Quadratmeter dazu.

dodenhof Auf dem Berge 1 24568 Kaltenkirchen 04191 / 70 00 mo-sa 9-20 Uhr www.dodenhof.de

Bastelspaß in der Bücherhalle EIDELSTEDT In der Bücherhalle Eidelstedt, Alte Elbgaustraße 8b, steht am Mittwoch, 25. Juni, um 16 Uhr wieder ein Bastelspaß-Treffen auf dem Programm. Der Eintritt ist frei. Bei der Anmeldung wird bis zum Veranstaltungstag ein Euro Pfand fällig. SD

Mit neuem Fahrzeug mobil zur Pflege HEINRICH SIERKE, LURUP

A

mbulante Pflegeteams wie die Sozialstation Lurup-Osdorfer Born müssen mobil sein – jederzeit mit mehreren, zuver-

lässigen Fahrzeugen. Nur so können sie die reibungslose Versorgung der Pflegebedürftigen gewährleisten. Die Sozialstation benötigte dafür dringend einen neuen Renault-

Kangoo: Dieser bietet reichlich Platz, um die Pflege- und Hauswirtschaftsteams zu ihren Wirkungsstätten zu bringen. Da die Anschaffung jedoch die finanziellen Möglichkeiten

Rainer Franke (l.), Vorstand der Sozialstation Lurup-Osdorfer Born, dankt allen Sponsoren für die Finanzierung des neuen Renault-Kangoo. Foto: pr

Anzeige

der Einrichtung überstieg, hat die Firma „Mobil Sport- und Öffentlichkeitswerbung“ Sponsoren gewonnen. Sie hat Werbeflächen auf dem Fahrzeug an zwölf Luruper und Osdorfer Firmen vermittelt. Sozialstations-Vorstand Rainer Franke und sein Team danken allen Sponsoren: „Mit dem neuen Fahrzeug sind wir viel flexibler, können schneller und zuverlässiger Rezepte und Verordnungen von Ärzten besorgen und unsere Pflegekunden unterstützen. Vielen Dank!“

Sozialstation Lurup-Osdorfer Born Kleiberweg 115 d 83 14 04 1 www.lurup-pflege.de


8 | AUS HAMBURGS WESTEN

MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

Kultur satt auf der Altonale

Ab 20. Juni schwelgt Altona in Film, Theater, Literatur, Kunst, Kulinarischem und Musik CHRISTIANE HANDKE, ALTONA

D

ie Altonale: Vorzustellen braucht man es nicht mehr, das große Kunst- und Kulturfest in Hamburgs Westen, geht es doch in diesem Jahr schon zum 16. Mal über die Bühne(n). Für das Straßenfest vom 4. bis zum 6. Juli finden Wochenblatt-Leser in der übernächsten Ausgabe eine extra Beilage. Hier buntgemischt Tipps aus allen Sparten für die Zeit vom 20. Juni bis zum 3. Juli. ✓ Altonale Sommernacht, Freitag, 20. Juni ab 20 Uhr. Überraschungen in den Räumen des Altonaer Rathauses, Platz der Republik 1: Tanzperformance im Warteflur, Schlagzeug-Konzert auf dem Treppengeländer, Improtheater im Standesamt, dänisches Kurzfilmprogramm. Eintritt fünf Euro.

Nicht nur für Nixen: die Altonale Sommernacht im Rathaus. Foto: pr

✓ Lyrisch Duschen mit Aussicht. Gedichte aus dem Duschkopf mit Blick auf die Elbe. Altonaer Balkon zwischen Palmaille und Elbhang. Ab 20. Juni rund um die Uhr. ✓Dein Kochabend. Auftakt zu „Altona tischt auf“. Freitag, 20. Juni, Mercado Einkaufszen-

Altonaer machen ihre Balkons und Fenster auf. Rundgänge am 27. Juni und am 2. Juli. Foto: Thomas Panzau trum Untergeschoss, Showküche, Ottenser Hauptstraße 10. ✓Poeten im Park. Sonntag, 22. Juni, 12 Uhr. Freitreppe Jenisch Haus, Baron-Voght-Straße 50. Spende erwünscht. ✓ KETA Kunst- und Kulturflohmarkt. Kulturetage Altona, Große Bergstraße 160, Eingang durch das Café Makerhub. Sonntag, 22. Juni, 12-17 Uhr. ✓Japanischer Männerchor singt in der St. Petrikirche, Schillerstraße 22, Sonntag, 22. Juni, 18 Uhr. ✓ Kunst im Schaufenster, 20. Juni bis 6. Juli. In Geschäften in Ottensen und Altona. Rundgänge mit Manfred Kroboth am 24. Juni, 18 Uhr und am 29. Juni, 14 Uhr. Treffpunkt: Vor dem Mercado Einkaufszentrum, Ottenser Hauptstraße 10. ✓ Looking on Darkness. Eva Zöllner, Akkordeonistin, mit zeitgenössischen Kompositionen aus Deutschland und Dänemark, Christianskirche am Klopstockplatz, Mittwoch, 25. Juni, 20 Uhr. Eintritt: 15/10 Euro.

✓Altonale-Kunstpreis-Verleihung, 26. Juni, 18 Uhr, Altonaer Museum, Museumstraße 23. Im Anschluss, Eröffnung der Ausstellung des dänischen Künstlers Andreas Schulenburg, Altonale „Artist in Residence“ ✓Willi Tell - die Axt von Altona. Donnerstag, 26. Juni, 19.30 Uhr. Walderseestraße, Ecke Bosselkamp, 85 50 08 40, Eintritt 15/10 Euro. ✓Altona macht auf. Stadtteilperformance. Geführte Touren zu Balkonen und Fenstern, auf und in denen Altonaer ihren Sehnsüchten und Träumen künstlerisch Ausdruck geben. 27. Juni und 2. Juli, 16 bis 23 Uhr. Orte: www.altona-machtauf.de oder erfragen in der Börse der Sehnsüchte, Schomburgstraße 110. ✓Art Bike I, Freitag, 27. Juni 15 Uhr, und Art Bike II, Sonnabend 28. Juni, 15 Uhr: GalerieRundfahrt per Fahrrad, Treffpunkt: Vor dem Altonaer Museum, Museumstraße 23. Kosten: fünf Euro.

Gleb Lenz macht seinen Friseursalon für die Altonale zum Kino. In dem Film, den er zeigt, spielt er selbst die Hauptrolle. Foto: pr

✓Glebs Film, Dokumentarfilm (und Berlinale-Überraschung 2010) über den Altonaer Friseur Gleb Lenz, in seinem Friseursalon, Windhukstraße 15. Freitag, Sonnabend, Sonntag, 27., 28., 29. Juni, jeweils um 19, 20 und 21 Uhr. Eintritt: drei Euro.

Bestsellerautor Sasa Stanisic ist an Bord, wenn es heißt „Literatur Ahoi“. Foto: Katja Sämann

✓Die

Wahrheit übers Wohnen. Motto: „Hinter jedem bedeutenden Mann steht ein großer Schrank“ – mit Sven Amtsberg, Kristoff Magnussen und Nicolas Sturm, 27. Juni, 20 Uhr, Habitat, Große Elbstraße 264, Eintritt: sieben Euro. ✓Altonale Pop Nacht, 13 Bands an vier Orten rund um den Platz der Republik, 18-23 Uhr, Sonnabend, 28. Juni, Eintritt zehn Euro. ✓Vegan kochen - der Einstieg. Dienstag, 1. Juli, 18-20 Uhr, Showküche im Mercado Einkaufszentrum Untergeschoss, Ottenser Hauptstraße 10, Infos. www.yumwe.de ✓Literatur Ahoi. 2. Juli, 19.30 Uhr, Fahrgastschiff MS Commodore. Anleger Altona Fischmarkt, Fischauktionshalle. Karten: 39 80 69 70. Eintritt: zwölf/zehn Euro. Es lesen Alexander Schimmelbusch, Monique Schwitter und Sasa Stanisic.

Hafenfreunde ins Hörfunkstudio! Wer fühlt sich dem Hafen eng verbunden? Mitmachen bei der NDR-Sommertour!

Jaqueline Heemann (oben) und Stefan Hensel moderieren die „Sommertour Musikbox“. Jeweils drei Gäste, die sich dem Hafen verbunden fühlen, werden als Gesprächspartner ins Studio geladen. Jeder kann Foto: Marco Maas sich bewerben. CHRISTIANE HANDKE, ALTONA

L

ive in der „Sommertour Musikbox“ – NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ suchen Hafenarbeiter und Anwohner! Termine: Montag, 28. Juli, bis Freitag, 1. August, jeweils ab 14 Uhr Bei der zweiten Station ihrer diesjährigen Sommertour machen NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ am Sonnabend, 2. August, in St. Pauli Halt. Im Rahmen der Cruise Days präsentieren die NDR-Programme auf der großen Bühne direkt an den Landungsbrücken unter anderem Santiano und Rudolf Rock & Die Schocker live. Bereits jetzt suchen NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ Hafenarbeiter und Anwohner, die als Gäste ins Hörfunkstudio kommen möchten. Fünf Tage lang – von Montag, 28. Juli, bis Freitag, 1. August – steht der Hafen im

Mittelpunkt der Berichterstattung. Täglich von 14 Uhr bis 15 Uhr kommen die Anwohner rund um den Hafen und die Hafenarbeiter in der Sendung „Sommertour Musikbox“ auf NDR 90,3 selbst zu Wort. Jeweils drei Gäste, die sich mit dem Hafen eng verbunden fühlen, werden als Gesprächspartner ins Studio eingeladen. Hier können sie über ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Engagements berichten. Und naturlich dürfen sie sich auch ihre Lieblingsmusik wünschen. Jaqueline Heemann und Stefan Hensel moderieren die „Sommertour Musikbox“. Mitmachen kann jeder. Bewerbungen konnen online unter www.NDR.de/903 eingereicht werden. Einsendeschluss ist Sonntag, 29. Juni. Im Anschluss entscheidet eine Jury, wer jeweils in die Sendungen eingeladen wird.

Neue Formen der Erinnerung Ein Beitrag von Bürgerreporterin Griet Gäthke aus Altona

N

eue Formen der Erinnerung: Sound in the Silence: Vernissage und Film am 24. Juni, 19 Uhr, im Augustinum. Die MOTTE beteiligt sich mit diversen Beiträgen auf der diesjährigen altonale. In Kooperation mit der film altonale zeigt die MOTTE in Gedenken an den Künstler und Filmemacher Jens Huckeriede eine Fotoausstellung und Filmdokumentationen, die während des dreijährigen Projektverlaufs von „Sound in the Silence“ entstanden sind. Vor seinem Tod im Dezember 2013 hat Regisseurin Ann Kimminich ein Werkinterview mit Jens Huckeriede gedreht - diese Tide Produktion wird als Premiere zu sehen sein. Der Film „sound in the silence“ ist unter der künstlerischen Leitung und Regie von Jens Huckeriede 2011/2012 entstanden und zeigt die künstlerische Arbeit mit Jugendlichen aus Altona und Kos-

zalin/Polen in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. „sound in the silence“ - ein Film von Jens Huckeriede, D 2013, 62 Minuten, digital. „Der Film dokumentiert die Erarbeitung einer Performance von Schülern aus Koszalin/Polen und Hamburg in dem ehemaligen Konzentrationslager Neuengamme. Unter der Anleitung von Tänzern, Musikern und Rappern aus New York, San Francisco und Hamburg lassen sich die Jugendlichen fünf Tage lang auf diesen Ort und seine Geschichte ein. Trotz anfänglicher Vorbehalte und offen geäußerter Ängste, ausgerechnet hier zu tanzen oder zu singen, beginnt ein Prozess, in dem die Schüler beider Nationen eine eigene, sehr bewegende Ausdrucksform finden, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen. Ein Film über neue Formen des Umgangs mit der deutschen Geschichte und über die Freiheit der Kunst.“

(Thede Filmproduktion) Die film altonale zeigt „sound in the silence“ am 24.6.14 um 19 Uhr im Augustinum und im Anschluss um 20.30 das Werkinterview. Die Veranstaltung wird von Mitarbeitern der MOTTE begleitet, um die Idee und die Motivation zu „Neue Formen der Erinnerungsarbeit“ mit dem Publikum zu diskutieren. In der Ausstellung ist außerdem das Videotagebuch Borne Sulinowo von Johannes Kubin zu sehen, das die zweite Begegnung der Schüler des Gymnasiums Altona und des Gymnasiums Nr. 3 Koszalin in Borne Sulinowo (ehemals Groß Born), Polen, dokumentiert. Ausstellung und Filminstallationen täglich von 10 bis 20 Uhr ab 25. Juni bis 6. Juli im Augustinum, Neumühlen 37, Eintritt frei.

Tanzen in den Ruinen des ehemaligen deutschen Offizierscasinos in Borne Sulinowo, Polen. Foto: Marcin Oliva Soto


K o m p e t e n t e P a rt n e r in Rechtsfragen Ärger im Pflanzenparadies?

Sonderveröffentlichung/Anzeige

Verkehrsrecht

Regeln für die Bepflanzung von Garten und Balkon

GRETA BÜCHNER, HAMBURG

Rechtsanwaltskanzlei

DR. HINRICH HÖFT

Fachanwalt für Verkehrsrecht

L

aue Frühlingsluft und länger werdende Tage machen Lust auf lauschige Stunden auf Balkon und Terrasse. Doch nicht alles, was den Gartenoder Balkonbesitzer erfreut, gefällt auch seinem Nachbarn. Für Mieter ist es ratsam, zuerst einen Blick in den Mietvertrag und in die Hausordnung zu werfen. Für Wohnungseigentümer empfiehlt es sich, die Teilungserklärung, die Gemeinschaftsverordnung sowie die Gebrauchs- und Nutzungsregelungen nochmals zu lesen, denn: Aus diesen Vorgaben können sich Rechte und Pflichten im Hinblick auf die Balkonund Terrassennutzung ergeben. Auch junge Bäume oder Sträucher - nicht zu vergessen deren Wurzeln - werden mal groß. Ob die Gehölze dann geschnitten oder sogar entfernt werden müssen, entscheidet das jeweilige Landesrecht. Um diesen Ärger zu vermeiden, sollten sich begeisterte Gärtner daher zunächst im Nachbarrechtsgesetz ihres Bundeslandes nach den zulässigen Höhen für Bäume, Sträucher oder Hecken erkundigen. Grenzab-

u Verkehrsrecht u Kündigungsschutz 22457 Hamburg · Oldesloer Straße 15 · Telefon 550 35 99 www.hoeft-rechtsanwalt.de

Mietrecht

Stephanus Stöver Rechtsanwalt

Tätigkeitsschwerpunkte: Mietrecht · Verkehrsrecht · Scheidungsrecht Über die zulässige Höhe für neu zu pflanzende Gehölze informieren das Nachbarrechtsgesetz des jeweiligen Bundeslandes (im Internet zu finden), die Gemeinde oder die Stadt. Foto: D.A.S. stände von Sträuchern sind in den meisten Bundesländern vorgeschrieben. Wer das nicht berücksichtigt und sich uneinsichtig zeigt, muss mit einer Klage rechnen. Zur Selbsthilfe darf der Nachbar aber nicht greifen. In anderen Fällen ist das Recht zur Selbsthilfe jedoch ausdrücklich vom Gesetz vorgesehen: Wenn nämlich über die Grenze wachsende Pflan-

zen die Nutzung des Nachbargrundstücks beeinträchtigen. Dies kann eine Verschattung oder das Anheben von Gehwegplatten durch Wurzeln sein. Achtung: Abgeschnitten werden darf aber nur, was über den Zaun wächst - auf keinen Fall darf das Nachbargrundstück betreten werden. Blumen und Balkon: Pflanzenfreunden ist es natürlich gestattet, Blumenkübel auf dem

Balkon aufzustellen und Blumenkästen zu befestigen. Die Bepflanzung darf aber die Wohnungsnachbarn nicht wesentlich beeinträchtigen. Auch die Rechte des Vermieters dürfen nicht verletzt werden. Das bedeutet konkret: Pflanzengitter und Rankhilfen sind auf dem Balkon einer Mietwohnung nur gestattet, solange das Mauerwerk nicht erheblich beschädigt wird.

Ehe- & Familienrecht

Strafrecht Joachim Ertl

GISELA BERNDT

Rechtsanwalt

Rechtsanwältin

Strafrecht

Tätigkeitsschwerpunkte: Ehe-, Familien- und Erbrecht

Max-Brauer-Allee 40 · 22765 Hamburg Tel. 040 / 38 90 48 41 · Fax 040 / 38 90 48 42 · www.anwaltskanzlei-ertl.de

Präsident-Krahn-Straße 12 · Hbg-ALTONA 22765 Hamburg · Tel. 38 84 84 · Fax 38 13 83

Erbrecht

Andrea Ehnert

HILMAR WIETZKE Rechtsanwalt

Gr. Brunnenstraße 120a · 22763 Hamburg Tel. 0 40 / 39 90 50 00 · Fax 0 40 / 39 90 50 33

in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwalt Jan Mohr

ROLF LAUTENSCHLÄGER

Osterstraße 103, Hamburg-Eimsbüttel, Tel. 492 25 85

RECHTSANWALT FACHANWALT FÜR STEUERRECHT

Erbrecht Steuerrecht Erbschaftsteuerrecht

SCHRADER -KROSCHEWSKI & OTT

Fachanwälte für Familienrecht

Max-Brauer-Allee 79 22765 Hamburg Tel. 413 0770 rechtsanwalt@rolf-lautenschlaeger.de www.anwalt.de/lautenschlaeger

STEFAN BERGEEST Rechtsanwalt • Bankkaufmann • Mediator Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Bank- u. Kapitalanlagerecht Anlegerschutz geschlossene Fonds, Kreditrecht Zivil-,Vertragsund Wirtschaftsrecht Mediation in Wirtschaftssachen 20095 Hamburg 21217 Seevetal-Meckelfeld Mönckebergstr. 31 Mattenmoorstr. 2 Telefon 040 / 76 11 34 540 Telefon 040 / 76 11 34 50 www.rechtsanwalt-bergeest.de

©EWB ©EWB

Bankrecht

KANZLEI FÜR FAMILIENRECHT & ERBRECHT

Internat. Familienrecht • Eheverträge • Unterhalt •

Allg. Kanzleien Rechtsanwaltskanzlei

Peter Glißmann • Ekkehard Jakobs Interessenschwerpunkte: Familienrecht Arbeitsrecht Strafrecht Mietrecht Vertragsrecht Verkehrsrecht Schadenersatzrecht Baurecht

Tel.: (040) 832 43 73 + 832 34 37 • Fax (040) 831 47 70 Kroonhorst 9 d • im BORN CENTER • 22549 HH-Osdorf

Tamm & Tamm Rechtsanwälte und Notarin

Bahnhofstraße 13 ● 22880 Wedel Telefon: 04103 - 2210 Fax: 04103 -16803

Martina Tamm

Rechtsanwältin und Notarin Erb- ● Immobilien- ● Familienrecht

Stefan Tamm

Rechtsanwalt Miet- ● Arbeits- ● Gesellschaftsrecht ● Inkasso

Thorsten Hamm Rechtsanwalt

im Anstellungsverhältnis

Straf- ● Verkehrs- ● Familienrecht

www.tammtamm.de

Tätigkeitsschwerpunkte n FAMILIEN- UND SCHEIDUNGSRECHT n EHEVERTRÄGE UND TRENNUNGSVEREINBARUNGEN n UNTERHALTS- UND SORGERECHT n ERBRECHT, TESTAMENTE, VORSORGE

Testamentberatung · Erbrecht Nachlassabwicklung · Betreuungsrecht

Telefon 040 -589 43 14 · Fax 040-58 13 17 ra.stoever@t-online.de www.ra-stöver.de

BERATUNG ●GESTALTUNG ●VERTRETUNG

Rechtsanwältin

Tätigkeitsschwerpunkte:

Glißmannweg 1 (Ecke Frohmestr.) · 22457 Hamburg

• Trennungsberatung • Testamente • Scheidung

OSTERSTRASSE 124 20255 HAMBURG 124- T 20255 TELEFONOsterstrasse : 41 35 - 41 28 ELEFAXHamburg : 41 35 - 50 76 Telefon:WWW 41 35 - 41 28 - Telefax: 41.DE 35 - 50 76 .SCHEIDUNGSANWALT -HH

ECKHARDT & BARTELS Rechtsanwältinnen

Jan Mohr

Rechtsanwalt

Tätigkeitsschwerpunkte

n STRAFRECHT n VERKEHRS-, VERSICHERUNGS- UND SCHADENERSATZRECHT

n MEDIEN-, MARKEN- UND URHEBERRECHT n UNTERNEHMENS-, GEWERBE- UND GESELLSCHAFTSRECHT

in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Andrea Ehnert Osterstraße 103, Hamburg-Eimsbüttel, Tel. 49 45 80 mail@Rechtsanwalt-JanMohr.de

Steiner & Roloff Rechtsanwälte Jürgen Steiner

Privates Baurecht, Erbrecht, Wohnungseigentumsrecht, Immobilienrecht, Ehe- und Familienrecht

Kathrin Loose

Fachanwältin für Erbrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Florian Roloff Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Transportund Speditionsrecht

Tätigkeitsschwerpunkte: Scheidungs- und Familienrecht Arbeits- und Mietrecht Strafrecht und Verkehrsrecht Ottenser Hauptstr. 5, 22765 Hamburg, Tel. 39 11 35 · Fax 3 90 26 51

Erbrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, internationales Privatrecht

Anzeigen hoch 2.0

Jens Sander

gegenüber EKZ Mercado www.Eckhardt-und-Bartels.de

Elbe-Wochenblatt.de

Maren Beckmann-Ibel

Fachanwältin für Familienrecht

Ulf Schelenz, LL.M. (Cape Town) Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Verkehrsrecht

Bau- und Architektenrecht, Immobilienrecht, Verwaltungsrecht, Verkehrsrecht

Ehrenbergstraße 39 · 22767 Hamburg Tel.: 0 40 / 38 99 93-0 · Fax: 0 40 / 38 99 93-33 E-Mail: info@steiner-roloff.de · Website: www.steiner-roloff.de


â „â „ Fachkräfte gesucht! FĂźr einen der fĂźhrenden Gabelstaplerhersteller im Osten Hamburgs suchen wir mehrere Mitarbeiter (m/w) als u MAG-SchweiĂ&#x;er u Elektroniker u Mechatroniker u Schlosser u Zerspaner u Industriemechaniker u KFZ-Mechaniker u Pulverlackierer u Lagerfachkraft

Es erwartet Sie eine vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem sehr ansprechenden Arbeitsumfeld. Folgende Tätigkeiten gehĂśren zu Ihren Aufgaben: • Kommissionieren mit Handscanner • Ware in Kartons verpacken • Kennzeichnung der Ware Das bringen Sie mit: • Selbstständiges Arbeiten • Teamfähigkeit und Qualitätsbewusstsein • Bereitschaft zur Arbeit im 3-Schicht-System Neugierig? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen – gerne auch per E-Mail. Manpower GmbH & Co. KG Personaldienstleistungen SchloĂ&#x;straĂ&#x;e 12 22041 Hamburg T: 040/6894170 schwarzesara@manpower.de www.manpower.de

Mitglied im

JOB AG / Wandsbeker MarktstraĂ&#x;e 151 22041 Hamburg / T 040-6758713-25 jobs-hh@job-ag.com www.job-ag.com/hamburg-iht

Die Eispiraten in Bahrenfeld heuern ab 18 Jahre an. info@eis- piraten.de

Aushilfen

Tel. 0176/64 76 42 83

Wir stellen ein: (freiberufl./450-â‚Ź-Basis)

Mitarbeiter

Elektroinstallateur/-in

Bewerbungen bitte telefonisch unter:

Kundendienstmonteur/-in

040 / 59 46 55 67

in Vollzeit und Festeinstellung gesucht.

rieCke –

und/oder

Kurt Conrad GmbH, Luruper Chaussee 63, 22761 Hamburg, Telefon 040/89 20 91, info@conrad-elektro.de

Sensible weibl. Hände f. Massage Atelier ges., flex. AZ, sehr gute Bez., Tel. 0176/32378317

Dann kommen Sie zu uns: Wir, ein erfolgreiches Dienstleistungsunternehmen, suchen ab sofort fßr einen Lebensmitteleinzelhandel in Hamburg zuverlässige, flexible Servicekräfte m/w fßr die Warenverräumung in Teilzeit. Arbeitszeiten: Mo–Sa nach Absprache von 16–21 Uhr. Bewerben Sie sich jetzt unter Angabe der Ref.-Nr.: Hamburg-BK-I-Z. 0331 / 581 71 161, bewerbung@impulsone.de. Wir freuen uns auf Sie!

Zur Verstärkung unseres Reinigungsteams suchen wir fßr unser Objekt ab Mitte Juli in Bernhard-Nocht-Str.:

Voraussetzungen sind ein gewissenhaftes Arbeiten und eine schnelle Auffassungsgabe

Wir bieten Ihnen EQUAL PAY! Rufen Sie uns gleich an!

Umzugshelfer/-in

St. Pauli/Altona

in der Datenerfassung

u Gabelstaplerfahrer

Sie suchen einen Nebenjob?

LĂśsungen fĂźr die Marktforschung

Grandkuhlenweg 3 22549 Hamburg

Reinigungskräfte m/w

mit deutschen Sprachkenntnissen. Sozialversicherungspflichtig

AZ: Mo.–Fr. von 06.00 – 09.00 Uhr Wir freuen uns auf Ihren Anruf

040-540 31 27

www.peter-schneider.de

MENSCHEN

Kommissionierer (m/w) fĂźr Norderstedt & HH-AllermĂśhe gesucht!

Kraftfahrer(in) fĂźr Abschleppfahrzeuge gesucht,

FĂœR

Manpower macht’s mÜglich

SENIORENUMZĂœGE

MENSCHEN

Wenn Sie Begeisterungsfähigkeit, Energie und Abschlusssicherheit besitzen, wßrden wir Sie sehr gerne kennen lernen. Eine grßndliche Schulung und Einarbeitung sind fßr uns selbstverständlich. Bitte schicken Sie uns Ihre Kurzbewerbung nur per E-Mail an: Markus.Kohr@my-merlin.com MERLIN GmbH, RÜntgenstr. 7,74670 Forchtenberg, Tel.: 07947-9123131, www.my-merlin.com

Als Zeitarbeitsunternehmen suchen wir fĂźr die Diakonische Altenhilfe in Hamburg zum nächstmĂśglichen Zeitpunkt Ex. Pflegekräfte/Pflegehelfer Hauswirtschaftl. Präsenzkräfte Reinigungskräfte fĂźr den Einsatz in stationären und ambulanten Einrichtungen. Ebenso besteht zeitweise Bedarf im Bereich BĂźrokaufleute und Helfer in Produktion und Handwerk in VZ und TZ (m/w) Ihre Vorteile als Mitarbeiter abwechslungsreiche Tätigkeit, Ăźbertarifliche Bezahlung: IGZ individuelle Arbeitszeitmodelle, regelmäĂ&#x;ige Fortbildungen, Zuschuss zur HVV Profil Card. Wir freuen uns auf Ihren Anruf: Die Personaldisponentin der DAH mbH WĂśrdemanns Weg 23a ¡ 22527 Hamburg Tel.: 040 - 54 00 13 19 Weitere Informationen finden Sie unter www.dah-personal.de info@dah-personal.de

Unser Spielhallenteam sucht fßr Schenefeld eine Teilzeitkraft zur Verstärkung. Telefon 830 21 57

VON

AuĂ&#x;endienstmitarbeiter/-in

STELLENMARKT

DIENSTLEISTUNGEN

MERLIN ist seit 20 Jahren int. Ausstatter von Kindergärten, Schulen, therap. Einrichtungen, Seniorenheimen und inzwischen zum grĂśĂ&#x;ten Direktvertrieb der Branche gewachsen. Zur Betreuung unseres festen Kundenstamms suchen wir in Hamburg und Umgebung eine/-n

SonderpreIS – nur fßr kurze Zeit: 2-Tageskurs fßr 149 ₏

Infoveranstaltung: jeweils montags ung 08 :30 Uhr – Anmeld 040 23703 -20 6

(pro Teilnehmer)

Ausbildung zum/zur Gabelstaplerfahrer/-in

Gegenstand der Schulung ist die Ausbildung zum Fßhren von FlurfÜrderzeugen nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen und Regeln laut BGG 925 und BGV D27. Dauer: 2 Tage bis 5 Tage Beginn: auf Anfrage Abschluss: Personenbezogener Fahrausweis fßr Gabelstapler

sucht zum weiteren Aufbau der Firma

FĂźhrerschein Voraussetzung

25 Handwerkshelfer m/w 40 Produktionshelfer m/w

FrĂźhaufsteher aufgepasst!

Suche flexible med.

Sie sind älter als 18 Jahre, suchen einen Mini-Job und haben Lust, fßr das Hamburger Abendblatt frßhmorgens in Altona, Bahrenfeld, Blankenese, Eidelstedt, Eimsbßttel, Stellingen und Umgebung eine Tour zu ßbernehmen? Dann melden Sie sich gleich bei der Hamburger Abendblatt-Agentur von Herrn Bahl / Tel. 80 05 08 62

ENDO Reha Zentrum sucht ab sofort

Servicekräfte m/w

Unser Team braucht Verstärkung!

Versandhandel fßr BßromaschinenzubehÜr sucht per sofort oder später

Mitarbeiter/innen

gesucht!

WSFK / GSSK / FSS sowie

Hausmeister/ -helfer VergĂźtung: Tariflich und Ăźbertariflich. Wir freuen uns auf Sie. Tel. 040/870

876 40 oder

    Sie suchen eine Festanstellung mit flexiblen Arbeitszeiten nach Bedarf und persĂśnlicher Vereinbarung?

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams motivierte und engagierte Mitarbeiter (m/w) auf 450-₏-Basis fßr abwechslungsreiche Tätigkeiten in der Druckbranche in Ahrensburg. Std./Lohn 8,50 ₏ Zusätzlich bieten wir ab HH-Hbf. einen Shuttle-Service fßr alle 3 Schichten an! Wenn Sie kurzfristig einsetzbar sind und mit anpacken kÜnnen, bewerben Sie sich noch heute telefonisch oder gerne auch per Mail.

Täglich vor Ort mit dem Bßrgerreport

Tabel Weiterverarbeitung GmbH Willy-Brandt-Str. 48 20457 Hamburg E-Mail: info@tabel.com Tel. 040-25 49 19 08

zwecks Aushilfe Tel. 040/ 89 07 03 45

Kßchen- und Servicekraft auf TZ und 450-₏-Basis gesucht. Schriftl. Bew.: Excl. Catering GmbH Elbchaussee 88, 22763 Hamburg Tel. 040 / 39 86 83 70 Elektroinstallateure m/w Heizungsbauer m/w Sanitärinstallateure m/w Arena GmbH

040 / 32 22 58

Hotel-Reinigungskräfte

in Werbeagentur per sofort. Im Bereich Empfang/Verwaltung erhalten Sie in 12 Monaten einen fundierten Einblick in die Werbebranche. Anerkennung fĂźr die Fachhochschulreife oder eine Berufsausbildung mĂśglich. Vollzeitjob, VergĂźtung 490 Euro. Bewerben unter: UDG Hamburg GmbH, GroĂ&#x;e Elbstr. 279, 22767 Hamburg, Tel.: 040 / 39 105-0 • Mail: office.hamburg@udg.de Infos: www.udg.de

Vorarbeiter

mit/ohne 34a und

FuĂ&#x;pflegerin

Fachabitur-Praktikum

www.grone.de/hh-bz-integration

Sicherheitskräfte

040 / 32 22 58

Produktions-/Lagerhelfer Bauhelfer/Beifahrer SchweiĂ&#x;er/Schlosser (m/w)

Rockefeller Trading Company GmbH HH-Lurup/Eidelstedt, Tel. 040 / 5 47 41-0

Wir sorgen seit nahezu 50 Jahren mit unseren fast 600 Mitarbeitern fßr die Sicherheit unserer Kunden und suchen im Rahmen von Neuaufträgen in Hamburg ab sofort in Voll-/Teilzeit oder 450- -Basis (m/w) mehrere

Arena GmbH

gerne mit Erfahrung in der Gastronomie oder Hotellerie in Vollzeit. ENDO Reha Zentrum ¡ Holstenstr.2 22767 Hamburg ¡ 040 / 31 97 10 40 info@endo-reha.de

Grone-Bildungszentrum fßr Qualifizierung und Integration Hamburg GmbH – gemeinnßtzig –

Heinrich-Grone-Stieg 2, Haus 2 20097 Hamburg (S-Bahn Hammerbrook)

Tel. 040/54 40 44

Tel. 37 08 58 82

zur telefonischen Kundenbetreuung. Ca. 14 Std./Woche auf 450-Euro-Basis oder in Teilzeit ab 20 Std./Woche mÜglich. Anfänger werden eingearbeitet.

Info 040 23703-206

mit FĂźhrerschein Kl. 2/CE/C1.

Wir suchen fßr unser Objekt in Altona! 3 Stunden tgl., Mo.–Fr. 5–8 h Bitte bewerben Sie sich telef. unter:

040 / 21 09 77–0

Piepenbrock-Dienstleistungen GmbH & Co. KG Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Exam. Altenpfleger/ Krankenpfleger m/w

fĂźr unser motiviertes, frĂśhliches, engagiertes Team in VZ, TZ, 450 â‚Ź-Basis gesucht. Gern auch GPA, KPH, APH und/oder Arzthelferin. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter: 040 / 68 91 54 57. www.hptpflegeteam.de

Mechatroniker

(m/w) als Werkstattleiter gesucht Aufgaben: • Werkstattsteuerung • Montage Elektronik und Mechanik • Spanende Bearbeitung • Unbefristete Vollzeitstelle Profil: • Ausbildung Mechatroniker • Techniker oder Meister erwßnscht, aber nicht notwendig • Fßhrungserfahrung erwßnscht • Selbständiges Arbeiten

EL-Cell GmbH

Michael.Hahn@el-cell. com 040/790 12 733 www.el-cell.com

Wir suchen zuverl. + kräftige

fĂźr anspruchsvolle Kunden www.trend-personalservice.de Tel. (040) 51 90 06 90

fĂźr den Bereich HH, männl./weibl., per sofort gesucht: 9,31 Std.-Lohn. AMD Dienstleistungen GmbH JessenstraĂ&#x;e 4 ¡ 22767 Hamburg

Telefon 040/689 49 28 80

ng FÜrderu ! mÜglich Vorbereitung zur externen Gesellenprßfung Friseur/in: 14.07.2014 – 17.06.2015 (Teilzeit) Bäckereifachverkäufer/in: 21.07.– 19.12.2014 (Vollzeit) Beratung unter Tel. 040 35905-783 oder www.missionzukunft.elbcampus.de

2 Reinigungskräfte per sofort fĂźr die TheodorstraĂ&#x;e in Hamburg gesucht! AZ: Mo.-Fr. ab 18 Uhr 2 Std. JĂśrn Kind Gebäudemanagement Telefon 040 / 72 73 91 0 Fischfeinkostgeschäft in Blankenese sucht

Mitarbeiter/innen

deutsche Sprachkenntnisse erforderlich zum nächstmÜglichen Termin.

Tel. 040/86 03 32 Wir suchen per sofort (m/w)

• Staplerfahrer • Containerpacker jeweils zur Festeinstellung in Vollzeit.

A&L Nord, BĂźro Hamburg

Tel.: 040 / 87 88 68 55

Wir suchen deutschsprachiges

Reinigungspersonal (m/w) fĂźr BĂźroreinigung. Nähe S-Bahn KĂśnigstraĂ&#x;e AZ: Mo. – Fr. von 05:00 – 09:00 Uhr und Mo. – Fr. von 05:00 – 07:00 Uhr. Tel.: 040 572 62 72 20

Ambulanter Pflegedienst in HH-Altona sucht (m/w) exam. Pflegekräfte

GPA, GPH, Arzthelfer/in

in Voll-, Teilzeit oder Basis. Tel.: 38 62 45 66 Mobil: 0171/19 29 088

Anzeigen hoch 2.0 Elbe-Wochenblatt.de 5 NEUERĂ–FFNUNGEN in Hamburg und Umgebung

Friseure / Friseurmeister w/m fĂźr unsere neuen Salons gesucht

C J M Friseurteam GmbH

0152-340 02 478 / 040 226 347 133

500

EUR Prämie netto* *ungekßndigt nach Ablauf der Probezeit


STELLENMARKT Wir suchen Dich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Burger Griller (m/w)

Die EXTRA Games Entertainment GmbH ist einer der führenden Spielcenterbetreiber in Deutschland. Mit rund 1.600 Mitarbeiter/innen betreiben wir bundesweit über 200 Spielcenter. Wir suchen Verstärkung in Vollzeit, Teilzeit und als Aushilfe als:

für unseren Burger de Ville Wagen vor dem 25hours Hotel Number One (in Vollzeit) Festanstellung ohne Zeitarbeit! Zubereitung fünf verschiedener Burger Variationen Keine Vorkenntnisse nötig Deine Bewerbung richte bitte an Sylvia Scholze: Tel: 040-890 62 472 · E-Mail: sscholze@gastwerk-hotel.de

Vertriebsorganisation Dialogmarketing

Servicemitarbeiter (m/w) für unsere Spielcenter in Hamburg

• 11,00 € Festgehalt + Provision • Aufstiegsmöglichkeiten • Vollzeit

Bewerben Sie sich bitte online unter: www.karriere.extra-games.net, rufen Sie uns an: 07552 / 9 286 286 oder senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an: bewerbung@extra-games.net

Weitere Informationen finden Sie unter:

Freizeitbonus bei vollem Lohn auch für Berufseinsteiger/innen

www.karriere.extra-games.net

Reinigungskraft

montags - freitags v. 4.30 - 7.30 Uhr für Fitness Studio HH-City auf Teilzeit gesucht. Tel. Bewerbung an G. Buss, 0 44 21- 300 99 56 oder g.buss@alexma.eu

Jennifer und Altino

Nebenberuflicher Hausmeister mit technischem Geschick für Hospiz und Wohngebäude in Altona gesucht. 2x 20 Stunden, Tel. 040 / 89 97 92 31 info@ursula-eckelmann.de schriftliche Bewerbung an: Ursula Eckelmann oHG Friesenweg 5 · 22763 Hamburg

Kanzlei (Bank- und Kapitalmarktrecht) sucht zum nächstmöglichen Termin

2 Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w) für geringfügige Beschäftigung (bis 450,00) vorzugsweise für die Abendstunden Bewerbung m. Gehaltswunsch bitte an

GRÖPPER KÖPKE Rechtsanwälte Große Elbstraße 59-63, 22767 Hamburg c.sequeira@bankrecht24.de Telefon 040/380 89 41-0 Wir handeln international mit tiefgekühltem Obst und Gemüse für die Lebensmittelindustrie und suchen per sofort Verstärkung in Teilzeit als

Sachbearbeiter Buchhaltung m/w (Buchhalter/in) Der Aufgabenbereich umfasst die Debitoren - / Kreditorenbuchhaltung, den Zahlungsverkehr, die tagesaktuelle Buchung der Zahlungsein- und Ausgänge, das Mahnwesen, Kontenpflege und Umsatzsteuermeldungen. Die Arbeitszeit ist flexibel und liegt bei 15-20 Wochenstunden. Der Arbeitsort liegt verkehrsgünstig direkt an der S-Bahn Bahrenfeld. Bitte schicken Sie aussagefähige Bewerbungen mit Lebenslauf und Lichtbild vorzugsweise per Mail an info@stphamburg.de Siemssen Tiefkühlprodukte GmbH, Friedensallee 290, 22763 Hamburg

Freiwillig mehr erleben Freiwilliges soziales Jahr in der DRK-Schwesternschaft Hamburg e.V. Wenn Du • zwischen 16-26 Jahren alt bist und Deine Vollzeitschulpficht erfüllt hast • offen bist für die Arbeit mit Menschen • Lust hast, Dich weiterzuentwickeln und gemeinsam mit anderen zu lernen dann wäre der Weg in FsJ vielleicht genau das Richtige für Dich. Infos unter www.schwesternschaft-hamburg.drk.de Bewerbungen bis zum 13.7.2014 an fsj@schwesternschaft-hamburg.drk.de Wir freuen uns auf Dich!

Das Niendorfer Wochenblatt ist ausgezeichnet mit dem 1. Preis für hervorragende Bürger- und Verbrauchernähe, verliehen vom Bundesverband der deutschen Anzeigenblätter (BVDA)

Wir suchen zum 01.08.2014 Leiter/in eines Studentenwohnheims in Hamburg Ottensen/Othmarschen (www.studentenwohnheime-hamburg.de), Arbeitszeit: 20 Wochenstunden. Die Tätigkeit beinhaltet: Vermietung von Studentenzimmern, Kassenführung, Englisch- und EDV-Kenntnisse, Bewältigung der Korrespondenz, Beauftragung von Handwerkern, Kontrolle der Hausreinigung, Einkauf der Betriebsmittel, Zusammenarbeit mit dem Vorstand, der Studentenvertretung, dem Hausmeister und dem Gärtner. Richten Sie Ihre Bewerbung an: Verein für ökumenische Studentenwohnheime · Herrn J. Hohnke Othmarscher Kirchenweg 108 b · 22763 Hamburg oder per e-mail an: juergen.hohnke@t-online.de

Postzusteller/innen gesucht! Für montags bis freitags suchen wir in den Postleitzahlengebieten 22589, 22609 und 22523 engagierte und zuverlässige Zusteller/innen ab 18 Jahre. Verdienst bis EUR 450,- möglich. BPN Hamburg KG Tel: 0175 – 188 38 38 oder 040 – 76 11 564 12 E-Mail: mvs_hh01@bauermedia.com

Die Zukunft der Energie ist Ihre Chance:

AUSSENDIENST-MITARBEITER (m/w) Als Vertriebspartner von RWE beraten wir die Bestands- und Neukunden der RWE

Jetzt bewerben !

• Festanstellung/Vollzeit • Sehr guter Verdienst • Intensive Einarbeitung • Neu-/Quereinsteiger • Aufstiegschancen • Standort Hamburg und Umland • Festgehalt

Tel. 08 00 - 1 00 40 44 (O ct./min.)

Älteres Ehepaar in Blankenese sucht eine zuverlässige

Mithilfe im Haushalt

Wir sind ein Alten- und Pflegeheim mit 123 Plätzen im Hamburger Westen und Mitglied in der Qualitätsgemeinschaft der Diakonie Wir suchen zum 1.10.2014

Perspektiven für Persönlichkeiten

eine/n Mitarbeiter/in im Sozialen Dienst

(30 Std. wöchentlich) Ihre Aufgabe: - Übernahme der laufenden Gruppen (u.a. Gymnastik u. Malen) und der Einzelbetreuungen - Begleitung unserer Ehrenamtlichen - Planung, Vorbereitung und Durchführung von Festen, Veranstaltungen und Ausflügen - Administrative Aufgaben und Erstellung unserer Hauszeitung Ihr Profil: - Sie haben eine abgeschlossene altentherapeutische oder berufsverwandte Ausbildung - Sie verfügen über Kenntnisse in der Seniorengymnastik und im musisch-kreativen Bereich - Sie sind zeitlich flexibel und zeichnen sich durch ein effizientes Zeitmanagement aus - Sie verfügen über einen PKW-Führerschein Wir bieten Ihnen: - eine Vergütung nach dem Kirchlichen Tarif der Diakonie - Urlaubs- und Weihnachtsgeld, betriebliche Zusatzrente - Unterstützung durch eine FSJ´lerin - eine vielfältige Aufgabe mit Gestaltungsspielraum Wenn Sie sich für unser Stellenangebot interessieren, dann würden wir uns freuen, Sie kennenzulernen. Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 27.06.2014 an das Altenheim Haus Flottbek-Nienstedten, z. Hd. Frau Telgmann-Tißen, Vogt-Groth-Weg 27, 22609 Hamburg.

für 3-4 Stunden täglich vormittags im gepflegten Villenhaushalt.

DRK-Schwesternschaft Hamburg e.V.

„Diese Zeitung entsteht mit Freude und Engagement. Das ist auf jeder Seite zu spüren.“

% 0800 - 335 335 7

Wenn Sie gern in angenehmer Umgebung tätig sein möchten, schreiben Sie uns möglichst mit Lichtbild. Angemessene Vergütung ist selbstverständlich. Über Ihre Nachricht würden wir uns sehr freuen. Chiffre Nr. W0614 Familiengeführtes Unternehmen sucht Zuwachs, bei uns wirst Du fair behandelt und entlohnt. Du bist nicht auf den Mund gefallen? Kannst Dich durchsetzen? Seit 2003 sind wir eines der führenden Unternehmen im Business – werde ein Teil von uns & wir machen Dich zum Vertriebsprofi. Unterstütze uns beim Vertrieb unserer innovativen Produkte, ganz neue Infrastruktur mit computergestützten Arbeitsplätzen. Mehr Erfolg im Vertrieb durch optimierten Arbeitsablauf. Entweder mit einem Festgehalt von 1650 x im Monat – sehr gut für Neueinsteiger oder auf Umsatzbeteiligung. Erfahrene Verkäufer können mit der Umsatzbeteiligung leicht über 2000 x im Monat verdienen. Nur 37,5 Std/Woche. Bewerbung bei Herrn Artur Bastian,

Tel: 040/23 64 82 60

In unserem engagierten Redaktionsteam ist eine Stelle als

freie(r) Journalist (in) zu besetzen. Idealerweise kennen Sie sich in den Stadtteilen Niendorf, Lokstedt und Schnelsen aus und setzen die Stadtteil-Themen professionell um. Sie passen besonders gut zu uns, wenn Sie großes Interesse an Lokalpolitik haben und unsere Stadteilzeitung mit aussagekräftigen Artikeln und Fotos bereichern. Wenn Sie an einer kontinuierlichen Zusammenarbeit mit Perspektive interessiert sind, wartet eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe auf Sie. Bitte schicken Sie uns Ihre Bewerbung inkl. Arbeitsproben per mail.

Niendorfer Wochenblatt · Angelika Zander · Tibarg 30 · 22459 Hamburg · a.zander@nie-wo.de

Babyfotograf/in

ab sofort für Hamburg gesucht Festanstellung - 3 Tage/ 15 h pro Woche oder Festanstellung - 4 Tage/ 24 h pro Woche

Nähere Informationen zur Stellenbeschreibung unter: www.babysmile24-klinikfotografie.de Interessiert? Senden Sie Ihre Bewerbungsmappe an: Baby Smile Fotografie OHG Frau Anna Landgraf Leipziger Str. 46 • 09113 Chemnitz fotografie

Die denn‘s Biomarkt GmbH ist ein erfolgreiches und expandierendes Einzelhandelsunternehmen für Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik. In Deutschland und Österreich betreiben wir derzeit über 140 Supermärkte mit angeschlossenem BioBackshop und Bio-Bistro. Wenn auch Sie sich für Bio-Lebensmittel begeistern und diese Begeisterung mit unseren Kunden teilen möchten, dann freuen wir uns schon jetzt auf Sie!

Für unsere Biomärkte in Hamburg – Ottensen und Hamburg – Schanze suchen wir ab sofort:

• Verkäufer m/w (Teilzeit) • Bäckereifachverkäufer m/w (Teilzeit) Ihr Profil für alle angebotenen Positionen: • abgeschlossene Berufsausbildung – idealerweise im Einzelhandel • Erfahrung im Lebensmittel(einzel)handel von Vorteil • mit Ihrer Persönlichkeit tragen Sie zu einem kundenfreundlichen Klima bei und bringen den Markt mit Ihren Ideen voran Wir bieten: • Mitarbeit in einem hochmotivierten Team • einen offenen konstruktiven Umgang miteinander • Freude und Verwirklichung bei der Arbeit • leistungsgerechte Bezahlung • fachliche Fortbildung und persönliche Weiterentwicklung mit internen Aufstiegsmöglichkeiten Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Senden Sie bitte Ihre schriftlichen Unterlagen an: denn‘s Biomarkt GmbH, z.Hd. Uwe Zimmermann Hofer Straße 11, 95183 Töpen oder per E-Mail an: bewerbung@denns.de www.denns-biomarkt.de


12 KLEINANZEIGEN die mit ! Anzeigen, Chiffrenummern

(z. B. K83947) anstelle einer Telefonnummer versehen sind, beantworten Sie bitte schriftlich an: Postfach 90 03 55 21043 Hamburg + Chiffrenummer

MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

ANKAUF

GESUNDHEIT

Sammler sucht alte Fotoapparate, Leika, Leitz, Agfa usw. Tel. 015773238890 Orientteppiche, alte Pelze, Silberbestecke, Münzen und altes Porzellan ges., Baer: 0201-8583 0127 Schallplatten, LP’s + Singles: Klassik, Jazz, Rock, Soul, Punk etc. Bitte alles anbieten! Tel.: 0175/563 59 11 Fotoapparate, Schallplatten, CDSammlungen, Hi-Fi Geräte, Musikinstrumente kauft: 040/4397663 An & Verkauf Gold + Silber, Mont Blanc, hochwert. Uhren, Besteck, Porzellan uvm. 040/64 85 15 05 Kaufe Modelleisenbahn von Märklin, Fleischmann, Roco, gerne große Sammlung, 0171/7501385

ANKAUF Uhren aller Art Achtung aufgepasst! v. einfach bis Rolex 040/39991965 Ich zahle Höchstpreise für Pelze aller Art! Oder veräußern Sie Schallplatten Abendgarderobe, antike Möbel, alte Nähmaschinen, Orientteppiche, Ölgemälde, Porzellan, Silberbesteck und Goldschmuck aller Art, z.B. Zahngold, Bruchgold, Uhren, alte Armbänder, Münzen usw. Ich zahle bar und bin seriös. Gerne berate ich Sie auch telefonisch in Ihren Verkaufsinteressen. Firma Simon freut sich auf Ihren Anruf. Tel.: 0152-52 11 39 45

Orden und Urkunden

Zahle Sammler-Höchstpreise für Uniformen, Säbel, Dolche, Helme, Pickelhauben und Luftwaffenpokal EK I u. EK II, Militärfotoalben I. und II. Weltkrieg, alles von der MarineLuftw.-Heer. Biete für Deutsches Kreuz in Gold mit Urkunde bis ¤ 1.500,-. Tel. 040/7635672 priv.

MADI Schrott + Metalle

Ankauf, auch kleine Mengen ab ca. 150 kg, tägliche Abholung, Wiegung + Bezahlung vor Ort. Tel. 0157-71481154 oder 041812173124. www.madi-schrott.de

Wir kaufen!

Münzen, Gemälde, Schmuck, Militaria, Uhren, Postkarten, Antikes zu fairen Preisen. Tel. 040/ 420 88 82 oder 0162/865 57 30

Briefmarken-Münzen

Barankauf/Hausbesuche kostenlos. Fa. Alster-Philatelie. Tel. 29823315

Griffelkunst/Gemälde

Bronzen, Graphik, Kunstsammlungen, kauft sofort: 040/45 61 39 Teakmöbel, schlicht 60er, z.B. Sideboarde gesucht, 0171/762 88 88

Osterstraße 147 · 20255 HH Tel. 040 / 69 66 62 92

Kurse ab 0,00 ¤

KLEINANZEIGEN Bitte ankreuzen:

Anzeigenschluss montags 10 Uhr

Bezirk EIMSBÜTTEL

Anzeigenschluss montags 10 Uhr

Chiffre-Anzeige (Chiffre-Gebühren: 5,–

im

(Harburg, Süderelbe und Wilhelmsburg)

Anzeigenschluss montags 10 Uhr

Gesamtkombination

12 Uhr Anzeigenschluss freitags 16 /Gesamtkombination: 7,50

• STUBBENFRÄSEN •

b Kostenlos b

Info: 0177 - 20 57 009

Gartenarbeiten aller Art, vertikutieren m. Abfuhr, Festpr. 6728692

Entrümpelung bei Verwertung, von Keller bis Boden, Möbeltransporte aller Art; Tel. 0152/23 31 20 53

Hecken, Rollrasen, alle Gartenarb., kostenl. Ber., günstig. 88239006

*Frank Zander Umzüge*

Elbe Wochenblatt

Telefonisch: Schriftlich:

Telefon 0 40/34 72 82 03 Fax 0 40/76 60 00 26

Persönlich:

elbe WOCHENBLATT Verlagsgesellschaft mbH & Co.KG Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg Öffnungszeiten: Montag-Freitag 8.30 Uhr Uhr 9.00 bis bis 17 17.00

1

Woche:

Bezirksausgabe

bis 3 Zeilen

2

Bezirksausgaben

3

GesamtBezirks- kombination ausgaben

bis 3 Zeilen bis 3 Zeilen bis 3 Zeilen 5,–

7,50

22,20 44,40

10,–

66,60

10,–

13,–

88,80

5 Zeilen

9,–

12,50

16,–

111,00

6 Zeilen

11,–

15,–

19,–

133,20

Vorname: Nachname: Straße: PLZ/Ort: Telefon:

Parkett, Dielen, Treppen schleifen und versiegeln oder ölen,verlegen von Parkett und DielenbödenTel.0406439421+0406781157

Bank: BLZ: Kto: Datum/Unterschrift:

gegründet 1963

7 Lokalausgaben in Hamburg Süd + West und Eimsbüttel

Ausgabe Hamburg-West 147.493 Trägerauflage

7,–

4 Zeilen

Faasch Bodenbeläge

Elbe Wochenblatt

Und so geht's: Pro Kästchen ein Buchstabe oder eine Zahl.

)

VERSCHIEDENES

IMPORTFENSTER: Direktbezug v Umzüge ab ¤195 unverb. BesichtiHersteller - Alle Qualitätsstufen Fensterputzen, Wohnung ab gung. Auch ARGE, Seniorenumzüge. Alle Maße-5 Jhr Gewährleistung in ¤ 23,-, Fa. H. & G. 040-98 26 17 55 T. 31705412 www.fz-umzuege.de Deutschland - ab 89,- netto/qm! 040/ 648 55 307...auch Montage! Elektriker übernimmt gerne Ihre Haushaltsauflösungen schnell, Aufträge, Tel. 0172/953 35 66 preisw., zuverlässig. Durch Sachwertanrechnung auch kostenlos Hecken schneiden, Malen + Tapezieren preiswert, helfe Rasen mähen, Bäume fällen, alle o. Zuzahlung mögl. 040 614444 b. Möbelräumen. T: 480 10 31 Gartenarbeiten, von Privat, Tel. 0176-928 39 160 Fensterputzer putzt bis 15 Fenster Haushaltsauflösungen mit Wertanrechnung, auch kostenlos oder für ¤ 35,-; Tel. 040/32 42 13 Zuzahlung möglich. Kostenlose Feuchte Wände Putzi kommt! Prof. FensterreiniBesichtigung. Tel. 040/4135 8039 Wir sanieren Keller, Fassaden, gung. Faire Preise. 0172/4529776 Balkone usw. H. G. Holz- und Bautenschutz, Tel. 040-700 94 44 Lamin./Malerarb. 0176/70184056 * Haushaltsauflösung * Entrümpelung besenrein. KostenElektriker, Tel. 0172/953 35 66 lose Besichtigung. Tel. 31 70 54 12 Anbau/Umbauten Maurer-/Zimmerer-/DachdeckerPC-Hilfe, auch Sa./So. 538 978 72 Schwichtenberg Umz. arb., Bauantrag, Statik, Fenster/TüNah und Fern - Tel. 040/653 21 01 Hilfe am PC, ab 19 ¤, T. 2506694 ren. www.schult-bau.de 5332800 www.umzug-partner.de Fensterreinigung, 040-678 91 01 Maler- und Bodenbelagsarbeiten, Garagenflohmarkt am 21.06.14 Fassade, Wohnung und Büro, Buchhaltung §6StBerG. 84004200 von 10-17 Uhr im Dallbregen 94 L, faire Preise, in allen Stadtteilen. in Eidelstedt, Tel. 040-57 96 28 Polsterarbeiten G. Mohr 6526737 Riess GmbH, 712 48 33 u. 673 55 03

Hinter jedem Wort- oder Satzzeichen muss ein Kästchen freibleiben!

Bezirk SÜD am Mittwoch

Bankdaten

Anzeigentext

Ferienkurse im Lernwerk Eimsbüttel jetzt buchen und 2 Stunden gratis erhalten. Nur bei Anmeldung bis 30.06.2014. Alle Fächer. Alle Klassenstufen.

Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Türkisch, Russisch, EDV, Integrationskurse u.a. mit Kinderbetreuung. Sprachkurse, Spaldingstr. 210, 20097 Hamburg, Tel. 040/ Handy ohne Bonität 24 42 56 03, info@azubihilfe.de Lehrerin erteilt Nachhilfe in www.Mobiletarif24.de Deutsch, Mathematik u. Englisch, Kl. 1-13 sowie Hausaufgabenhilfe u. GESUNDHEIT Abiturvorbereitung. Tel. 82290888 Medizin. Fußpflege Schümann Latein und Deutsch von erf. Lehrkraft auch in den Ferien (nach Nur Hausbesuche! Tel. 0 41 82/2 22 13 Wunsch intensiv) 040-866 35 30 SCHIMMEL.Expert 0800-4477260 Schwedisch ¤ 10,-/Std. T. 6567657

Bezirk WEST am Mittwoch

Kundendaten

KONTAKTE

Lernwerk Eimsbüttel

(Elbvororte, Altona, Eidelstedt/Lurup)

Rubrik:

Fußpflege Hausbesuche 60577703 Bespr. Rose, Warze, Haut, 715 84 30

GESCHÄFTSVERB.

am Mathe, Englisch, Franz., Latein, Spa- StBzuteuer? Finanz- und Lohn- Nachbarschaftsflohmarkt Volkspark, So. 22.6. von 11-16 Uhr, nisch, Deutsch - von privat - erteilt: buchhaltung 51320109 August-Kirch-Str. 15 a-m Tel. 420 70 31 + 67 58 87 44 VERSCHIEDENES Motoryacht, 10 m, bietet TagesNachhilfe v. erfahrenen Lehrern, touren auf der Elbe, Urlaub Ostsee alle Fächer & Klassen&Hilfe bei Abi Achtung: Sommer kommt! Pflasterod. Müritz mgl.; 04101-85 21 84 &Realabschluss 040/55 775829 steinarbeiten und Gartenarbeiten aller Art, Dachdecker reinigt Ihre Astrologie, auch Kinderhoroskope Musikunterr. m. Freude u. Erfolg Dachrinnen für ¤ 0,80 lfdm und und Kartenlegen, von Privat, preisw., viele Instrumente, kostenbefreit Ihr Dach auf sanfte Art von Tel. 040-691 22 34 lose Schnupperst. Tel.: 89 11 13 Moos u. Algen ab ¤ 3,00,-/m². AnHausund Gartenhandwerker bietet English Conversation, Nachhilfe fahrt kostenlos. 04321/3342842, gute u. günstige Dienstleistungen Business, alle Altersstufen u. LeMobil: 01522/7967464 an, Privat; Tel.: 040-89 06 37 47 vels, v. Dozent, 15,-/h. 43181019 Gärtner übernimmt: Gartenpflege, Spanisch / Italienisch qualifizierter Grundreinigen, Gestalten, Vertiku- Umzüge + Kleintransp. Unt. v. Muttersprachler, gemütl. Haushaltsaufl. ab 7 Uhr. T:640 54 49 tieren, Rollrasen, Maulwurfgitter, Atmosph., Blankenese, 86 23 43 Heckenschnitt, Teichreinigen, Heckenschnitt, sowie alle GartenHochdruck, Zäune, Bepflanzen, Nachhilfe, ¤ 11,-/Schulstd., keine arbeiten mit Abfuhr T. 6683825 Steinarbeiten, von Privat, Tel. Mindeststd., kein Vertrag, HausbeBlitz Räumung nehmen alles mit 04103-188 25 60 such, alle Fächer, 040/21031997 Häuser-Whg-Bd-Keller, 73675051 Musikunterricht: Gitarre, E-Bass, Haushaltsauflösung Alle Gartenarbeiten mit Abfuhr, Klavier, Gesang. Spiel mit Spaß! AlEntrümpelung, Umzüge u. Kleinpreisgünst., kostenl. Ber. 6546782 tona Tel: 0178/835 67 03. Privat! transporte, besenrein, mit Wertanrechnung. Kostenlose Besichti- Kleintransporte und Umzüge, gut Einzelnachhilfe zu Hause, 18 Jahre & preiswert, Tel.: 040-693 79 45 gung und Angebotsabgabe. 040Erfahrung, hohe Erfolgsquote, alle 731 27 357, www.Firma-Noll.de Kostenl. Metall-Schrott, HaushaltsFächer. Tel. 040/839 75 03 aufl., Entrümpl. 0174-160 15 78 Deu, Ma, Eng u.a. ab 12 T 69797919 Haushaltsauflösung Nachlass, Räumung, Entrümpe- Gartenarb. 8¤Std. 017626026034 www.malen-hamburg.de 68919924 lung, Festpreis, fachgerechte EntTrommeln trommelschule-hh.de sorgung. Wertanrechnung für Reinig.-Fa. su.Auftr.040/27883801 Antikes! Telefon: 040/643 00 03 Entrümpelung Tel. 040 82245775 Engl/Span Uni Nh. B. Mau 01601602224 Haushaltsauflösung Netter Malerm., 01781620015 Fa. GESCHÄFTL. EMPF. Besenreine Entrümpelung zu Fest- Blitzumzug + Entr. 040/55204238 preisen, Haus, Whg., Bo., Ke. KostGartenarbeiten aller Art, gut + enl. Besichtigung u. Beratung. Fa. Kaminholz-Express 04152-887577 günstig, Bäume fällen, Rodungen, Bohe, 63654720 + 0177/4206142 Entrümpelung ab 50 ¤, 87 600 444 Büsche schneid., Busch entsorgen, Winterdienst u.v.m. R. Röttger, Tel. Blitz-Umzugs-Discount. 668 536 94 04129/302, Fax: 04129/95 239 Entrümp. besenrein! Haus, Whg., Dach, Keller, Räu- Frisörin kommt ins Haus 55893006 Vorzelte Freese Sonderposten-Ausmung aller Art zum Festpreis, koslaufmodelle, Gasprüfungen, Repatenlose Besichtigung, Firma Tip Hole kostenlos Altmetall; 38668426 raturen, Tel. 040/752 11 22 Top, 22887458, 0176/62005808 BAUEN U. WOHNEN www.wohnwagenvorzelte.de Haushaltsauflösung Buchführungsprobleme? Wir mit Wertanrechnung. Kl., frdl. Fir- Kl. Baugeschäft seit helfen zuverlässig, kostengünstig 1978, Baubetreuung & Service mit ma, kl. Preise, Entrümpel., kostenund kompetent. MbO Betriebs allen Gewerken, Um- und Anbaulos. Festpr. Angebot, v. Profis. 040/ wirte GmbH T: 040 / 226 347 133 ten, Balkon-, Altbau-, Bad- und Fas73674722 www.Schatzkiste-HH.de Gartenarb. aller Art, Heckenschn., sadensanierung, Reparatur, DurchGeiz-Umzüge. Preisw. Festpreise Bäume fällen, inkl. Abfuhr, preisw., brüche, Kellerabdichtung, auch Tag-Preis 4 Mann + LKW 7 Std. ab kostenl. Berat. 040/67584230 Kleinstaufträge. T. 647 44 76 oder ¤ 479,- kein Anfrt.-kostn. Entrmpl. 789 35 13, Juergen-Berger-Bau.de Feuerbest. ohne Feier kpl. 1.380,- ¤. Wertanrechng. - 10 % f. Senioren Erledigung aller Formalitäten. a. kurzfrst. Fa. Lenk HH 87501196 e Fenster + Türen e Best. Pität T. 040/280 97 331 Erneuern - Reparieren - Einstellen, Aufhebelschutz Kripo empfohlen. Umzugsfirma Thomas Hasse, Umzüge in Hamburg Sofortserv. Halteverbot u. Kartons www.umzugsfirma-hamburg.de gratis, T. 41346571 o. 63270488, Markisen + Rolläden Tel.: 04101 - 66 839 AB Sicherheitstechnik, 520 43 68 www.hamburgerumzug.de

Anzeigenpreise

Private

Hausbesuche. 0176-249 85 863 Bespr. Warze, Rose, Nerven, Haut u.a. Erkrankungen. T. 47 11 82 92 Massage Hausbes. 015212032707

UNTERRICHT

Münzen, Silber, Goldschmuck, Fotos, Uhren, antike Möbel, Postk., Parzellanfig. kauft Altmann 434842 Treppenlift "Lifta" v. Priv., wie neu, günstig abzugeZahle Höchstpreise für Silberbesteben, Tel. 04630/93095 cke, Geschirr, Zinn, H-/D-Bekleidung, Trachten, Pelze, Münzen. Originale Positionslampen von Ahlmann und Schlatter aus Kupfer Fa. R & S - Tel. 015259332011 Stück ¤ 200,-; Tel. 015253369939 Wir kaufen Sammlungen aller Art: Esszimmer Kirsche Echt-Holz, Tisch Briefmarken, Weine, Eisenbahnen 130x90 ausgez 180, 6 Stühle 2 mit u.ä., kostenlose Hausbesuche, t Armlehnen VB Tel. 040/32528793 040-65 72 90 09 Du x Ana Bett m. Pasc.-Auflage, Dame zahlt besten 1,2x2 m, sehr gut erh. v. Single, Preis für Ihren edlen Pelz, Gold & gen. Pr. VB ¤600. 0157/35424170 Modeschmuck 040/33370669 kauft: Tel.: 040/389 50 31 oder 0176/48 25 49 17

Medizin. Fußpflege

kauft: 040 - 67 380 799 Erotische-Massagen-Fuer-Frauen.de Nerzmantel o. -jacke zu kaufen ge01575/43 08 018 Er NUR für sie! sucht, Tel. 0177-31 868 27 TIERMARKT Gabelstaplerankauf 0176/32 30 21 51 Wer hat Lust, in seiner Freizeit mit Wir kaufen gebr. Orientteppiche! unserem Hund spazierenzugehen? 37 50 28 88 + 0172-400 86 60 (gerne auch mit Fahrrad), Terriermix, freut sich über ganz viel Bernstein Schmuck, alt, z.B. Ketten, Bewegung. Tel. 0176-513 718 53 kauft priv., Tel. 0160-99 11 99 18 oder 040-88 18 99 08 Zinn + Besteck/90, Tel. 75666141 Katzenbabys - Reinrassige Maine Filmplakate alt kauft 525 955 43 Coon Kitten vom Züchter suchen ein Zuhause. 450¤ 040-18205922 Bücher kauft Tel. 0172-102 29 80 Liebevolle Betreuung Ihres Hundes, Modelleisenbahn/Autos 60 157 28 tageweise oder auch in den Ferien Gold - Zahngold. T. 040/22759074 in Othmarschen, Tel. 880 37 08 Nerzmäntel/-jacken 040/22759074 Urlaub, ich nehme ihre Katze, täglich 8,- ¤, Futter extra. Telefon: Radios alt kauft 040/61 19 99 37 040-492 20 90 Schallplatten u. CD’s 04040196060 Chihuahuas zu verkaufen, Tel. 04534-365 VERKAUF Fleischdosen für Hunde ab ¤ 1,29! Werkstattauflösung: Alles muss canevita.de oder 040/180 40 9 40 raus! Div. manuelle Kleinwerkzeuge, teilw. neu. Maschinen: Schweiß- Labradoodle- u. Goldendoodlegeräte, Bohrmaschinen, Rüttler, Welp., m. Papieren, 0162-6714249 Kreissägen, div. Zubehör u.v.m., Malteser-Mix-Welpen, nicht haaBesichtigung am Samstag, 21.6.14 rend, von Privat. 0152-27740325 ab 15 Uhr in Rahlstedt. Erreichbar ab 16 Uhr unter T. 0175-651 58 63 Jack-Russel-Welp., 0176-49570181 Haushaltsauflösung, Sa. 21.6.14, Graupapagei 700,- ¤, T. 7105477 10-14 Uhr, alles, Sofa 2,33 m, Hundevers ab 39,87 Jahresb 590844 Damenkleidung Gr. 46/48, Schützenstr. 16, bei Klasen

Uralte Bücher/Gemälde

Musikinstrumente

UNTERRICHT

Mit-Hypnose z. Nichtraucher bzw. Gewichtsreduktion 040/94797570 www.hypnosepraxis-elvers.de Krampfaderentfernung in einer Stunde. Biologisch, sanft, effektiv beim Heilpraktiker.040-69797710 "Füße im Glück", med. gepflegt, schmerzfrei, bewegl., schön, 040/ 583538, www.renate-messing.de "Fit durch Blutegel" Lisa Bunjes, Heilpraktikerin, Tel. 040/33 98 78 54, www.naturheilpraxis-bunjes.de

Ausgabe Altona: 64.954 Ex. Ausgabe Elbvororte: 46.560 Ex. Ausgabe Lurup/Eidelstedt: 35.979 Ex.

Ausgabe Eimsbüttel 56.727 Trägerauflage

elbe-Wochenblatt Verlagsges. mbH & Co. KG 21073 Hamburg Harburger Rathausstraße 40 Postfach 90 03 55, 21043 Hamburg Tel. 040-766 00 00, Fax 766 000 24 www.elbe-wochenblatt.de E-Mail: info@elbe-wochenblatt-verlag.de Anzeigenleiter: Jürgen Müller Geschäftsführer: Michael Heinz Druck Westausgabe: Kieler Zeitung GmbH & Co. Offsetdruck KG Vertrieb: WBV Direktzustell-GmbH Telefon 040-347 26 711 Telefax 5 40 89 81 Axel-Springer-Platz 1, 20350 Hamburg Redaktion: „Direkt“ Redaktionsservice GmbH 21073 Hamburg, Harburger Rathausstraße 40 Tel. 85 32 29 33, Fax 85 32 29 39 V.i.S.d.P. Olaf Zimmermann Artikel, Berichte, Beilagen usw., die namentlich oder durch Initialien gekennzeichnet sind, entsprechen nicht unbedingt der Meinung von Redaktion und Verlag. Für unverlangt eingesandte Artikel und Bilder entstehen weder Honorarverpflichtung noch Haftung. Alle Beiträge, Abbildungen und Anzeigen-Layouts sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlages strafbar. Die Rechte für die Nutzung von Artikeln für elektronische Pressespiegel erhalten Sie über die Presse-Monitor Deutschland GmbH, Telefon (030) 28 49 30 oder www.presse-monitor.de

Mitglied der Hamburger Wochenblatt-Kombination Es gilt die Preisliste Nr. 49, gültig ab 01.01.2014


KLEINANZEIGEN 13

MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

BAUEN U. WOHNEN

BEKANNTSCHAFTEN

STELLENMARKT

Komplettbad, alles aus einer Hand. Nette 66jährige Frau, sucht nach eiSTELLENANGEBOTE nem schweren Schicksalsschlag eiKleine und große Reparaturen, nen Neuanfang mit einem netten Call Center Agents (m/w) für renomKundendienst. Tel. 040/631 88 65 Lebenspartner mit dem Sie vielgrebenstein-sanitaertechnik.de mierte Hamburger Unternehmen leicht ein neues Leben aufbauen suchen wir Mitarbeiter (m/w) in könnte. Er sollte liebevoll, ehrlich Gartenarbeit Vollzeit oder Teilzeit für die Betreuvon A-Z, Jahrespflege, Tel. und treu sein, NR/NT. Wenns geht ung und Beratung von Bestands68 28 21 34 oder 0174-17 20 405 mit Auto. Zu Zweit läßt es sich wiekunden, den technischen Support der besser leben. K36917 sowie die Neukundengewinnung Dachschaden? oder auch die Kundenbetreuung Tropfende Dachrinne? Dachde- Mann aus Ghana, 34 Jahre, liest gerim Inbound gerne mit Englischne, mag Musik, sportlich, sucht cker: gut u. günstig T. 6003852810 oder weiteren Sprachkenntnissen. Frau zwischen 18-36Jahre K37368 Sie verfügen über erste Erfahrung e e POLSTEREi e e Mann aus Ghana, 35 J., sucht eine als Call Center Agent im OutMöbel aufarbeiten und beziehen! Frau zwischen 25-45 J. für gemeinbound/Inbound. Bewerben Sie Firma Schierhorn. T. 040/44 88 64 same Freizeitaktivitäten. K37362 sich unter: personal@direct-job.de oder telefonisch 040/271 47-300 Malermeisterbetrieb STELLENMARKT Reinigungskräfte für zwei von der Ausführung sämtl. Malerarbeiten, Röweland Verpflegungs-GmbH beste Qualität, Festpreise 6952788 STELLENGESUCHE bewirtschafteten Seniorenzentren Malermeister kommt sofort! Als examinierte Altenpflegerin mit Dr. C. Kellinghusen und St. Klara in Leerwhg. sonderpr. Tel 01577/ 25-jähriger Berufserfahrung und Hamburg - Bergedorf ab sofort ge9760761 www.rugullis-maler.de besten Referenzen su. ich per sof. sucht Arbeitszeit: Mo – Fr ab 08:30 einen Wirkungskreis im häuslichen Uhr bis 11:30 Uhr und/ oder 13:00 Garten v. A-Z, Grundreinig., JahBereich. Ich bin flexibel einsetzbar Uhr bis 15:00 Uhr. Samstag und respfl., Unratabf., alle Gartenarb., u. sehr einfühlsam. Auch 24-Std.Sonntag nach Plan. Wir freuen uns kostenl./unverb. Berat: T.7244000 Betreuung. Tel.: 0172-448 23 54 auf Ihren Anruf! Herr Gärtner, Tel: Malermeister kommt sofort 0174/1755983 Mo – Fr von 09:00 Leerwhg. Sonderpreis, Zimmer ta- Gesellschafterjob – 13:00 Uhr od. 16:00 – 18:00 Uhr pez. ab 150 ¤. Tel. 668 14 14 FA Biete mich als junggebl. Rentnerin für einen Gesellschafterjob zum Ex. Altenpfleger m/w Renovierungsarb., Spachteln, TaVorlesen, Unterhaltung und kleine gesucht! – Bis pezierarb., Malerarb., Tel. 0157/ Putzarbeiten an. 040/866 29 79 3 zu ¤ 16/Std. 81 54 23 54 verdienen Holzböden u. Treppen schleifen, Männlich (28) kräftig, zuverlässig, und Beruf und Privatleben in Einvertrauenswürdig und humorvoll umweltfr. versieg., Laminat verlegt klang bringen! afg PERSONAL sucht Nebenjob in Gartenhilfe, ReFa. Kaestner. T./Fax 040 651 40 30 Medical Services ist ausgezeichnet novierungen, Umzug etc. Tel: als einer von „Hamburgs Beste ArMaler kommt sofort, Rentner- und 040/866 26 586 beitgeber 2014“ – profitieren Sie Leerwohnungen zu Sonderprei49-jähr. nette, deutsche Frau sucht davon! www.afgpersonal-med.de sen, Tel. 040/81 98 02 31 Arbeit: Treppenhaus-, Büro-, oder Frau Sadowicz: 040/88 90 59-67 Maurer- Fliesen- Reparat.-Arb., auch Praxisreinigung, auf ¤ 450,- Basis, kl. Aufträge, Fa. T. 5554485; 0172/ sowie Haushaltshilfe bei Senioren. Expandierendes 4036063 www.manfredpingel.de Tel.: 0178-162 00 15 Handelsunternehmen aus Bergedorf sucht eine weitere Vollzeitkraft Malerarbeiten - preiswerte Quali- Haushälterin (m/w) /40 Std. im Verkauf. Bequetätsarbeit, Malermeisterin Ulrike qualifizierte Tagesmutter, langj. Ermes Arbeiten über’s Telefon. Wir Gerß Tel. 040/280 45 67 fahr., zuverlässig, Referenzen su. sind ein 50-köpfiges Team und seit Privathaushalt, T. 0177-752 53 40 Malereibetrieb: 04194/987607, fast 20 J. im Bereich Büroartikel, 040/23492192 auch mit Möbelrü- Junge afrikanische Frau su. Arbeit im Drucker, Kopierer etc. tätig. Tel. cken firma-thomas-borgward.de 040-25 10 10, Fr. Klusmann, E-Mail: Haushalt. T. 040/35732206 o. job@laserplus.de 0176/76549482,0176/26616970 Malermeister Pfeiffer - klein aber fein www.diemalerei-hamburg.de Zuverlässige Reinigungskraft sucht Umschulung zur/zum RechtsanTel.: 040/65 06 67 87 waltsfachangestellten. Einstieg Aufträge für Büroreinigung o. Pribis 15.07.14 möglich. Voraussetvathaushalt. T. 0157/323 43 758 Malermeister kommt sof.! Leerzungen: Realschulabschluß und whg. z. Sonderpr.! Angeb. kostenl. Der Rentner macht deinen Garten gute Rechtschreibung. Fördemaler-rugullis.de T. 72 37 49 84 wieder fit, 10,- ¤/ Stunde. Ruf rung über Bildungsgutschein doch mal an: 0151-26 07 69 69. Gartenarbeiten, Bäume fällen, Hemöglich. Info unter: 040cken- u. Obstbaumschnitt, Zäune, Wer braucht Hilfe für alle anfallenden 614 651 o. 0173-614 06 49 bzw. unverb. Beratung, Fa. Tel. 7240970 www.refa-us.de Bildungsträger Arbeiten im Haushalt? Tel. 040G. Rußmeyer-Kruse 317 16 68 Malen u. tapezieren preiswert, helfe beim Möbelräumen, Tel. 6510776 Nette Polin su. neue Anstellung als Kundenberater (m/w) in VZ/TZ 24 Std. Seniorenbetreuung, gute gesucht! Sie betreuen vorwiegend Malen, Tapez. ohne Schmutz, helfe Deutschkenntn. T. 01625241608 Bestandskunden u. sind für die Dab. Möbel räumen Tel. 668 14 14 FA tenerfassung zuständig. Wir bieAsia. Frau sucht Arbeit im Haushalt, ten Aufstiegschancen u. die MögMaurermeister Maurer-Saniegern Senioren. Tel.: 0176/ lichkeit zur Übernahme. Neueinrungs- u. Fliesenarb. Fa. 732 82 52 570 596 56 steiger sind herzlich willkommen. Fliesenarbeiten bietet A. Hein 040/ Erfahrene junge Frau sucht Arbeit Kontakt RASANT GmbH, Grüner 79 75 59 16 od. 01577/237 06 81 im Haushalt, Referenz vorhanden; Deich 1-3, 20097 Hamburg, 040/ Tel. 0176/62 13 37 60 419122-0 Malen, Tapezieren, Laminat usw. A. Hein Tel. 01577/237 06 81 Zuverl. Frau sucht Arbeit im Haus- Pflegekräfte halt oder Kinderbetreuung. 040/ Zur VerstärMaurer, Fliesen, Rep.arb. über38 63 55 40 o. 0176-84 72 79 94 kung unseres Teams in renomnimmt Rentner, 0152/26628626 mierten Senioreneinrichtungen Erfahrene Pfegeassistentin sucht Elektriker, zuverlässig & kompesuchen wir neben PflegefachkräfNachtdienst oder Spätdienst, Bitte tent, 0162/1054425 o. 43266475 ten dringend erfahrene Pflegehelfeste Absicht Tel. 0162/2623257 fer (m/w) für den Tagdienst in VollMalen+Tapezieren mit Bio-Farben in zeit, Teilzeit oder als Minijobber! Top-Qualität Fa. Freund 480 10 31 Afrikanerin sucht Arbeit im Haushalt, im Büro oder TreppenreiniInfo: 040-52 60 56 066. Wir freuDachrinnenreinigung schnell und gung, Tel. 0152/34 16 43 65 en uns auf Sie! preisw. Fa. Jarad Tel. 57 24 78 89 Reinigungsservice n. Hausfrauen15 Bürokräfte (m/w) für die telef. art su. Aufträge: Büro, Treppenh., Badewannenreparatur Kundenbetreuung langfristig per Praxis. 63604190, 0173/1487656 mit Garantie. 040/607 20 89 sofort für Hamburg, Pinneberg und Lüneburg gesucht. Vollzeit Malerarbeiten, super preiswert, Jg. Frau (20 J., Ukraine) deutschspreund Teilzeit möglich. Bewerbung chend, sucht Au-Pair-Stelle bei sauber + gut, Tel. 651 74 06 unter Tel. 040/180459441 oder netter Familie. 0178/59 66 775 Malerarbeiten super günstig, bewerbung.hamburg@fao-persoBilanzbuchhalter-IHK, Rentner, Leerwhg. Sonderpreise 6729988 Fa nal.de, FAO Office GmbH, Hamübern. zuverl. + günst. Steuern, Biburg Maler-/ Laminatarb., zum fairen lanz, Lohn, Lexw. 0178-721 83 19 Preis, 0176/701 840 56 Wir suchen zu sofort kaufmännische Polnischer Allroundhandwerker Mitarbeiter (m/w) für diverse BeWohnst Du schon oder schraubst sucht Arbeit. Tel. 0157-79602455 reiche, wie Spedition, Einkauf, Du noch? Hilfe unter: 41 28 93 46 Internetmodel 0176 87929527 Sachbearbeitung, Versicherung u. Fliesenarbeiten - auch Reparatur Vertrieb. Wir bieten übertarifl. VerPutzfr. su. Arb./Hs 015217852331 vom Fachmann, 040-60 13 792 dienstmöglichkeiten, Jahressonderzahlungen. Kontakt RASANT Malen + Tapezieren, zuverlässig, Jg. Frau putzt + bügelt 71678233 GmbH, Grüner Deich 1-3, 20097 sauber. Fa. Kathert, Tel. 219 60 60 Putzfrau sucht Arb. 040/50742573 Hamburg, 040/419122-0 Maurer-, Fliesen-, Verputzarbeiten Fensterputzer HH 017648769442 Wir suchen zu sofort Maler u. LackieFa. 80 99 56 43 - 0172/420 52 72 Studentin su. Hausarb. 73050100 rer (m/w), Elektriker (m/w), Malerarb. vom Meister, 632 11 84 Schweißer (m/w), Schlosser (m/w) Putzfrau su. Arbeit 0170 5939868 u. Industriemechaniker (m/w). Wir Malerm. sof. frei, 01781620015 Fa. Seniorenhilfe v. priv. T. 715 15 46 bieten übertarifl. VerdienstmögEDV-Netzwerke, 0172/953 35 66 lichkeiten, JahressonderzahlunKINDERBETREUUNG gen. Kontakt RASANT GmbH, GrüMalerarb. günst., 0151-14426002 ner Deich 1-3, 20097 Hamburg, Maur., Putz., Fl., Rep. 0175/7930859 Kleine Kindergruppe, waldorforien040/419 122-0 tiert, in der Grindelalle sucht ab Ihr Fensterputzer. T. 040/735 81 30 Zukunftssichere Positionen als Mitte August 2014 Kinder zw. 2,5 Kommissionierer (m/w), Lageru. 6 J. Wir sind ein TagespflegezuTischler sofort. 0176/52032562 FA und Produktionsmitarbeiter sammenschluß mit 10 Kindern Tischler neu u. Reparat. 5405923 FA (m/w), Industriereiniger (m/w) u. und 2 Erzieherinnen. Wir treffen Staplerfahrer (m/w) zu besetzen. uns jeden Tag von 8-15 Uhr. WeiGELDMARKT Kontakt RASANT GmbH, Grüner tere Infos: 44 24 91, 410 26 17 Deich 1-3, 20097 Hamburg, 040/ famPLUS GmbH Familienservice 419 122-0 Barkredite sucht ab sofort Babysitter zu. Leifür ehrliche Rückzahler, auch aushomas in Hamburg. Tel. 040/ Zur Verstärkung unseres Teams in kunftsfrei, bis ¤ 10.000,- vermittelt einem Einkaufszentrum in Ham22 61 617 40; www.famplus.de sofort N-R-K. Tel. 030-64 83 21 82 burg suchen wir engagierte Mitarwww.profifinanz.de beiter (m/w) in Teil-/Vollzeit für die STELLENANGEBOTE sanitärer Anlagen. KeiBargeldcKredite sofort *Telefonieren Sie gern?* Wir su- Betreuung ne Altersbegrenzung, auch gut für Telefon: 040/35 710 400, Mo.-Fr.: chen Sie zu sofort - Quereinsteiger Rentner geeignet. Tel.: Mo-Fr. 10-18 Uhr, Ultima GmbH, Große und Profis (In- und Outbound) für 04322-1003 Bleichen 32, 20354 Hamburg renommierte, moderne Kundenservicecenter in HH und Umland in Kfz.VfK-Schuldnerberatung.de VZ oder TZ, auch vormittags, Telefon 040 - 636 655 60 mind. 20 Std./Wo. Spaß steht bei Meister für den Ausbau unserer freien ReSofortkredite für fast Jedermann uns an erster Stelle! Wir bieten ein paraturwerkstatt gesucht. Eine verm. DWN-Finanz. T. 27167540 gutes Arbeitsklima und langfristige spätere Geschäftsbeteiligung ist Perspektiven. Martina Steiner und möglich! Bewerbungen bitte per BEKANNTSCHAFTEN Juliane Zuch freuen sich auf Ihre Mail: ust@stambula.de Bewerbung unter 040/3088830. Möchte mit dir in den Sommer starMaximum Personalmanagement ten. Netter Er 65/170, NR, schlank, Bürokraft (w/m) GmbH, Überseequartier Haus Java, unternehmungslustig, wünscht mit türk. Kenntnissen, Vollzeit, SalSingapurstr. 1, 20457 HH, cc-hhli’s Getränkegroßhandel in Billsich e. ganz natürl., treue u. ehrlibew@maximumpersonal.de brook, Schriftl. Bewerbung an: che Partnerin zw. 55 - 65 J. am a.bestas@sallis-getraenke.de liebsten f. immer. BmB, K 37372 Florist/in gesucht; 0176-30718486

Kaufhausdetektive u. Doormen gesucht!

In Voll- u. Teilzeit in HH. Ideal auch für Studenten. Vielseit. Tätigkeit. Bewerb. unter info@magnum-security.de www.magnum-security.de

Aral Tankstelle

sucht ¤ 450,- Kräfte für die Kasse am Wochenende, Tag-/Nachtschicht. Bewerbung mit Lichtbild an: Aral Tankstelle M. Schröder, Schimmelmannstr. 97, 22043 HH michael.schroeder@tankstelle.de Altenpflegerin (w/m) für Tagespflegen in Ottensen und HH-Mitte in TZ gesucht. Voraussetzung: examiniert, türkischsprachig, musikalisch und kreativ. Tel. 040-284078470, tpsg@diakoniealten-eichen.de FRISEUR/IN gesucht Voll-/Teilzeit! Wir sind ein junges, motiviertes Team, haben viele Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten, zahlen gutes Geld und freuen uns auf Dich ! FON Friseur Claudia. Tel.: 040/ 398 87 40 Zimmermädchen (m/w) in TZ für Hotels in Hamburg Altona und für ein Hotel in Poppenbüttel gesucht. Gerne mit türkischen Sprachkenntnissen. Telefonische Bewerbung bei H&H Hotelservice GmbH: 040/6758 2365 Gebäudereinigungsfirma sucht Maschinenfahrer, Vorarbeiterin, Tagesfrau in HH-Mitte, Az.: Wechseldienst Mo-Sa. 05.00-08.00, 05.00-09.00, 11.00-16.00 u. 16.00-21.00 Uhr, steuerpflichtige Beschäftigung Tel: 040-78072903

Ausfahrer gesucht!

Unsere Brötchen suchen weitere zuverlässige Frühaufsteher mit PKW. Täglich ab 4 Uhr für ca. 1,52 Std., ca. 750 - 850 ¤/Monat. Tel. 040/688 931 080

Außendienst (m/w)

Kundenbetreuung/-gewinnung, mit türk. Kenntnissen, Vollzeit, Salli’s Getränkegroßhandel in Billbrook, Schriftl. Bewerbung an: a.bestas@sallis-getraenke.de Koch (m/w), abgeschl. Berufsausbildung, flexibel, für wechselnde Einsatzorte in HH ab sofort gesucht. Tarifliche Bezahlung, zzgl. Urlaubs- u. Weihnachtsgeld. Shoga GmbH, Tel. 040 / 419168-0 Kantinenmitarbeiter (m/w), TZ flexibel, für wechselnde Einsatzorte in HH ab sofort gesucht. Gutes Deutsch, tarifliche Bezahlung, zzgl. Urlaubs- u. Weihnachtsgeld. Shoga GmbH, Tel. 040 / 419168-0 Inventurhelfer (m/w) ab 1.Juli für 2 Monate gesucht. HinVort GmbH, S. Wilke 01522-9227040 (11-18Uhr), A. Kölln 0163-3436256 (11-18Uhr) oder info@hinvort.de Eimsbüttel, Reinigungskraft für Treppenhäuser auf Minijob-Basis gesucht, deutschspr. 3 Std./wö., tagsüber, Anrufe: Mi. 15-18 Uhr u. Do. 8-14 Uhr. ABR Service: Tel. 04166/84 89 002 Mitarbeiter/in zum Terminieren vorhandener Kontakte für unseren Außendienst gesucht. Kein Verkauf, gute Bezahlung. Versicherungskenntnisse von Vorteil. Tel. 0151/65 15 66 66 Küchenhilfen (m/w) Vollzeit im Wechselschichtsystem im Hamburger Norden, Arbeitszeiten Mo.So., fester Einsatzort. A & H Zeitarbeit GmbH, Tibarg 54, Tel.: 040/780 737 02 Lagermitarbeiter (m/w) ab sofort für Hamburg und Umgebung gesucht! Profikarte und übertarifliche Zahlung möglich! A & H Zeitarbeit GmbH - Mitte 040/7899888 Nord 040/780 737 02 Gebr. Heinemann sucht schichtbereite Staplerfahrer und Kommissionierer (m/w). Übertarifliche Zahlung möglich! A & H Zeitarbeit Mitte 040/789 98 88 - Nord 040/780 737 02 Motivierte Auslieferungsfahrer/in mit Erfahrung im Hamburger Nahverkehr gesucht! Sicherer Umgang mit 7,5 t LKW - Kl. C1 - u. Fahrerkarte erforderlich. A&H Zeitarbeit GmbH, Tibarg 54. 040/78073702 Guter Nebenverdienst in den frühen Sonntagmorgenstunden im Raum Eppendorf, Harvesterhude, Rotherbaum. Bewerbung unter 016079 27 716 o. 040-729-69 520, Mo.-Fr. 9-18 Uhr.

Reinigungskraft

(m/w) mit Erfahrung im OP auf Mini-Job-Basis für HH-Eppendorf ges. Rückfragen möglich: 040689 89 99 30 o. info@a-z-h.de

Firma Fricke sucht guten Allrounder mit Kenntnissen in den Bereichen Montage, Galabau, Carportbau. Führerschein erforderlich. Tel. 0 15 77 / 89 54 341

Wir suchen zuverlässige Reinigungskräfte auf 450¤-Basis. Evtl. auch in Teilzeit. Bitte bewerben Sie sich telefonisch. Firma Krüger&Krüger Tel 040/413661990

Wir suchen zum 1.07.2014 eine Reinigungskraft für 10 Std./Woche auf 450-¤-Basis. Bewerbungen bitte nur per E-Mail an: apothekecastrian@t-online.de Amb. Pflegedienst sucht exam. u. teilexam. Pflegepersonal für den Abenddienst und Wochenende auf Basis ¤ 450, FS erforderlich, 713 49 41 Mitarbeiter gesucht, zur Neu-Kundenakquise von zu Hause, der sich in der Gastronomie Hamburgs u. Umgebung auskennt. Tel: 040/ 73 09 16 58 Für HH Innenstadt fleißige u. zuverlässige Putzhilfe auf ¤ 450,-Basis für große ZA-Praxis mit Schlüssel ges., Reinigung Hrnjicic, Tel.: 0162-81 37 601 Hotel Imperial sucht eine Servicekraft (m/w) für Frühstück und Zimmerreinigung in Voll- oder Teilzeit www.hotel-imperial-hamburg.de Kontakt: 040-31172-0 Mitarbeiter/in für die telefonische Kundenbetreuung gesucht. Vollzeit 38 Std / Woche. Festgehalt 2000,- ¤ Brutto. Telefon: 040 52 67 94 99 TV-Produktion sucht! Laiendarsteller für eine RTL-Serie. Anmeldung zum kostenlosen Casting in Hamburg, Tel: 02233/51 68 15, www.norddeich.tv Staplerfahrer/in ges. 329 08 910

Produktionshelfer - Süßwaren (m/w) in Vollzeit in Norderstedt gesucht. ACCURAT Lüneburger Str. 47, Tel. 040 - 29 81 34 80 hamburg@accurat.eu

(LKW)Fahrer gesucht

zur Festanstellung ab sofort. Salli’s Getränkegroßhandel GmbH, in Billbrock, Tel. 040/657 98 07 30

B & B Hotel

in HH-Altona + Barmbek sucht ab sofort Empfangsmitarbeiter/in. Bewerbung an: mpmhm@web.de Handwerker Vollzeit Unbefristet FS KL 3 erforderlich tel 18007912 Reinigungskraft gesucht, Bahrenfeld, Boschstr. Mo - Fr 7:30-9:30 h. Moderne Gegäudereinigung. Tel. 04101/37 99 23 Glasreiniger zuverlässig mit Führerschein und Erfahrung gesucht. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter Tel: 040/53 27 11 12 Helfer (m/w) im Bau- und Malerbereich gesucht. Tel. 68917729 gew@avanti.jobs, avanti GmbH (AÜG) Helfer (m/w) im Sanitär- und Elektrobereich gesucht. Tel. 68917729 gew@avanti.jobs, avanti GmbH (AÜG) Möbelträger in Teilzeit gesucht. 04098765661

VON HERZ ZU HERZ Bildhübsche WITWE SVENJA, 28, ledig, HELGA, 63 J., e. natürliche Frau, zärtl., einfühlsam sowie sehr ehrlich u. warmherzig, e. gute Köchin, Hausfrau u. Hobby-Gärtnerin. Ich lebe allein u. da ich keine Kinder habe, fühle ich mich sehr einsam. Welcher humorv., naturverbundene Mann braucht mich? Besitze zwei fleißige Hände und ein treues Herz. Für ein Kennenlernen gleich anrufen über 040/2272460 9-22 h - auch Sa/So FREUNDSCHAFTSSERVICE GmbH

MARIANNE, 58 J.,

Eine sehr hübsche, jünger wirkende, herzensgute Frau mit e. schönen weibl. Figur, liebevollem Wesen und viel Lebenserfahrung. Finanz. durch Eigentum u. Witwenrente abgesichert u. unabhg. Ich suche für e. harmon. Zweisamkeit e. aufrichtigen Mann (Alter egal). Würde Sie gerne schon am Wochenende treffen. Erfüllen Sie mir diesen Wunsch mit e. Anruf über 040/2272460 9-22 h - auch Sa/So FREUNDSCHAFTSSERVICE GmbH

EBERHARD, 63, sagt:

WAS LIEBE BEDEUTET spürt man erst, wenn man sie verloren hat. Ich bin im Ruhestand, verwitwet u. weil meine Tochter aus dem Haus ist, oft einsam. Ich bin nicht unansehnlich, hellwach im Kopf u. aufgeschl. Geldsorgen habe ich keine, sondern kann Luxus heute sorgenfrei genießen. Wenn Sie nicht länger allein sein möchten, wagen Sie mit e. Anruf den Schritt ins Glück! 040/2272460 9-22 h - auch Sa/So FREUNDSCHAFTSSERVICE GmbH

58-j. Witwer HEINER

sehr gebildet, lebensnah, zärtl. u. fürsorglich. Wohlhabend mit Haus im Grünen. Berufl. als Dipl.-Ing. erfolgreich und in Vorbereitung auf den Ruhestand. Ich möchte so gern mit Ihnen gemeinsam die Lebensfreude wieder entdecken und die Einsamkeit vergessen. Ich bin ein guter Wein- und Musikkenner. Gern würde ich Sie einladen, wenn Sie anrufen, über 040/2272460 9-22 h - auch Sa/So FREUNDSCHAFTSSERVICE GmbH

Zärtliche MARITA,

51 J., Witwe und eine sehr hübsche Frau mit schöner weibl. Figur. Marita ist gebildet, sehr liebevoll und herzlich u. e. gute Köchin. Durch Eigentum u. Rente ist sie abgesichert und unabhängig. Für e. harmonische Partnerschaft suche ich e. aufrichtigen Mann (alter egal). Ich würde Sie gern auf einen Kaffee einladen, damit wir uns besser kennenlernen können. 040/2272460 9-22 h - auch Sa/So FREUNDSCHAFTSSERVICE GmbH

VERENA, 39 J. ...

bildhübsch mit blondem Haar, schönen grünen Augen u. schlanker Figur. Svenja hat ein treues, soziales u. eher zurückhaltendes Wesen, ist ausgegl., häuslich u. kinderlieb. Leider wurde ich einmal sehr enttäuscht u. wünsche mir nur noch e. EHRLICHEN Freund. Ich würde auch für ein Treffen zu Ihnen kommen (evtl. am Wochenende). Einfach gleich anrufen ü. 040/2272460 9-22 h - auch Sa/So FREUNDSCHAFTSSERVICE GmbH

ALFRED, 69 J. ...

jung gebliebener Witwer, attraktiv, mit graumelierten Schläfen, ehrl., einfühlsam und familienorientiert. Ich lebe in besten finanziellen Verhältnissen, habe e. Haus in schöner Lage, mag klassische Musik u. reisen gerne. Sind Sie eine aktive Frau mit Herz und Verstand, die mich auch gern mal auf Reisen begleitet? Dann rufen Sie an über 040/2272460 9-22 h - auch Sa/So FREUNDSCHAFTSSERVICE GmbH

MONIKA, 45 J. ...

verwitwet, leidenschaftl., unkompliziert u. zärtl. Eine wundervolle Frau mit viel Charme. Monika ist e. treue und hingebungsvolle Frau. Gern möchte ich wieder für einen liebevollen Mann da sein, ihm zur Seite stehen in schlechten wie in guten Tagen. Äußerlichkeiten und Alter sind egal, ich wünsche mir nur, dass Sie gleich anrufen über 040/2272460 9-22 h - auch Sa/So FREUNDSCHAFTSSERVICE GmbH

SUSANNE, 34 J. ...

Erzieherin, schlank u. sehr gut aussehend. Ich bin sehr familiär & häuslich, finanz. gut versorgt, unabhängig u. nicht ortsgebunden. Liebe, Ehrlichkeit u. Treue sind für mich wichtig. Dein Familienstand ist egal und über Kinder würde ich mich auch freuen. Greif gleich zum Hörer u. verabrede ein Treffen mit mir über 040/2272460 9-22 h - auch Sa/So FREUNDSCHAFTSSERVICE GmbH

Dipl. Ing. 81/verw.

z. Zwecke einer dauerh. Freundschaft mö. ich auf diesem Weg e. warmherzige Frau in meinem Alter kennenl. Ich reise gern, mag Autotouren und liebe gute Gespräche. PV SASKIA, 040/5116089, tgl. v. 11-20 h, auch am Wochenende

Meine Kurven...

sind da wo sie hingehören sagt Margot 76 J. Die gutherzige Witwe liebt Autoreisen, Häuslichkeit u. lacht sehr gern. Anruf bitte über PV SASKIA, 040/5116089, tgl. v. 11-20 h, auch am Wochenende

Arno 75/verw.

Gesund an Leib & Seele, Natur und Gartenfreund sucht nette Dame KRANKENSCHWESTER, ist eine be(+/- 5J.) ohne gewohntes gleich sonders attraktive Frau mit bezauaufzugeben. Kontakt über......... bernd schönen Augen u. e. schlanPV SASKIA, 040/5116089, tgl. v. ken Figur. Ich bin sehr einsam und 11-20 h, auch am Wochenende wünsche mir e. ehrlichen u. treuen Mann, der auch meine unter- Liebev. Witwe 72J, häusl., natürlich, schiedl. Arbeitszeiten akzeptiert. warmherzig, gepfl., nicht ortsDein Familienstand ist zweitrangig geb., naturverb., topfit m. Pkw, und über Kinder würde ich mich gute Köchin sucht netten ihn, nur freuen. Also - anrufen, verabauch älter. Senioren PV , Tel. reden u. kennenlernen - jetzt ü. 04295/695377 040/2272460 9-22 h - auch Sa/So FREUNDSCHAFTSSERVICE GmbH Schnupperwochen! Für Singles zw. 40 & 85 J.! Fordern Sie jetzt kostenlos PartnerempfehlunRenate 70/verw. gen nach Ihren Wünschen an... sagt.... das Leben ist zu Kurz um 040/601 33 02 Ihr Persönlicher auf dem Zufall zu hoffen ! Ich PartnerService. Seit 1988 +++ möchte einen lieben Mann zw. 70 & 85J. wieder eine treue und an- Polizeibeamtin 57 J. 1,77 m, sucht treuen, ehrl. Mann bis 70 J.! Ihr schmiegsame Partnerin sein. Persönlicher PartnerService. PV SASKIA, 040/5116089, tgl. v. Seit 1988 +++ 11-20 h, auch am Wochenende


14 KLEINANZEIGEN

MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

STELLENMARKT STELLENANGEBOTE

ice Seravb

€ 12,

50

STELLENMARKT STELLENANGEBOTE Rentnerin sucht Reinigungshilfe im Haushalt für 3 Std. alle 14 Tage, Tel. 040/895269 bis 12 Uhr oder nach 20 Uhr Hotel Imperial sucht einen Hausmeister (m/w) in Teilzeit oder auf ¤ 450,- Basis. Kontakt: 040-311720 www.hotel-imperial-hamburg.de Büro Neueröffnung. Callcenter sucht Mitarbeiter/in für den Telefondienst. Teil- o. Vollzeit bei Festgehalt. Tel. 040 - 23 16 69 72 Mtl. ¤ 50 - 590,- dazu verdienen! Durch Werbung auf Ihrem Auto. Fa. Viertler 05874/98 64 28 14 oder 01523/415 49 87

Für unsere Spielhallen

in HH suchen wir Vollzeit u. Teilzeitkräfte. Tel. ab 9 Uhr: 69 65 59 29

* Abends *

Nebenjob im Immobilienbüro! Tel. 6710 50 20 Toilettenfrau gesucht, 2 x wö abends, gern Rentner, ¤ 8,50/Std. Tel 01775576096 Verkäufer/in für Obst-und Gemüsehandel gesucht.Tel.0160/99100831 Zusatzeinkommen für Selbstständige 2500 Euro Passiveinkommen mögl. www.businessteam24.org Biete Hausmeistertätigkeit auf 400-¤-Basis, gerne auch Rentner. Tel. 0172/45 85 454 Küchenhilfen m/w 400032

IMMOBILIEN MIETGESUCHE Möbl. Wohnraum

Für Firmen und Privatkunden suchen wir zeitgemäß möblierten Wohnraum, für Anbieter kostenfrei, R. Kleinsorg, 040-288 07 50, www.zeitwohnagentur.de Wir suchen dringend möblierten Wohnraum in Hamburg und Umgebung! House & Room Privatzimmervermittlung, M. Schneider www.house-and-room.de oder Tel. 0581/948 85 93 Freundlicher Mann, 52 J., alleinstehend, öffentl. Dienst, sucht helle ruhige 2-3-Zi.-Whg., m. Blk., bis ¤750,- inkl., 0160/251 89 58 Suche 1-Zi.-Whg., möbliert ab 1.8., mind. 6 Mon. in Altona von Privat, bis ¤ 800,-, Tel.: 01577-781 53 15 Lehrerin (NR) sucht Zi., 0176/52 49 7219 stressfreieslernen@live.de

MIETANGEBOTE HH-West, 1,5 Zi., KM ¤ 356,-, Blick auf kl. See, frei 1.9., Verbr. 165 kWh, Bj. 59, Öl, 0175/785 63 19

IMMOBILIEN ANG.

Elektroinstallateur m/w gesucht. Peter Biedemann GmbH. Tel. 040/66 90 90 90 Backhaus Wedemann, für unsere Filiale HBF Hamburg suchen wir frdl. Küchenkräfte. T. 0173/235 53 35 Kassierer/in / Verkäufer/in, 450,-¤Basis per sofort gesucht, AZ nach Absprache, Tel. 040/522 41 50 Gas-/Wasserinstallateur/in ges. Striewe Zeitarbeit GmbH, Tel.: 291 80 01 Callcenter-Agent im Outbound auf 450,-¤-Basis oder mehr gesucht. Tel. 040/71 18 56 65 Sensible weibl. Hände für Massageatelier ges., flex. AZ, auch Anf., sehr gute Bez., 0176-32378317 Telefonist/in (auf 450,- Basis) von Reinigungsfirma gesucht. HDG t 040-819 74 20 Produktionshelfer (m/w) gesucht. gew@avanti.jobs, Tel. 68917729 avanti GmbH (AÜG) Buchhaltungsservice in Horn sucht Steuerfachangestellte auf ¤ 450-Basis. 0176-237 25 467 Kraftfahrer/in (FS C) im Nahverkehr für Hamburg gesucht, Tel. 040/41 09 14 86 Pflegedienst in Horn su. Krankenschwester, Altenpfleger/in, GPA, ab sofort, TZ/VZ, 0179/5338264 ¤ 3.000,- u. mehr, für Struckies od. MLMer, neues Vertriebssystem. Tel. 0171/528 17 68

Nebenjob - Suchen 100 Bank- od. Versicherungsgeschädigte für Kampagne. Tel. 0171/528 17 68 LKW-Kraftfahrer/in als Saisonkraft, Kl. CE, für Schüttgüter per sofort gesucht. 040/672 50 71 Mitarbeiter/in zum Verpacken von Modeschmuck in Vollzeit per sofort gesucht, 040-23 99 88 33 Staplerfahrer (m/w) für Soforteinstellung in Vollzeit gesucht, Tel. 040-23 99 88 33 Flexibles deutschsprachiges Personal (Zimmerreinigung) für Privathotel auf Minijobbasis ges., 040-4395095 Wir suchen Gabelstaplerfahrer sowie Helfer m/w. Tel. 040/ 38 66 83 01 Anspruchsvolle Nebentätigkeit in Dienstleistungsunternehmen, freie Zeiteinteilung. T. 040/211472 Taxifahrer/in (6x6 Funk) als Tag-/ Nacht-/Alleinfahrer gesucht. Neue E-Klasse/Touran. 040/2000 11 11

Service-/Barkräfte

GRUNDSTÜCKE ANGEBOTE Wedel Pinneberger Straße, 3 Zi., 1. OG, ca. 95,4 m² Wohnfläche, Wannen- und Duschbad, Gäste-WC, großer Balkon, Miete 700,– zzgl. Nk./Kt. V: Heizöl, 157 kWh/(m²,a), Baujahr 1973.

Wir vermieten nach Vereinbarung:

Ehestorf, 4-Zi.-ETW, EG/OG + KG inkl. Da.-Gar-., 118 m² Wfl., Nfl. 185 m², EBK, HWR, Dachterrasse, elek. Rolll. Ausbaureserve, V-Ausw. 893 kWh m² a, Gas 2009 KP 205.000,VB v. privat Tel. 796 28 81 Kapitalanlage, Nordsee, Büsum und Friedrichskoog, 2-3-Zi.-ETW, Blankenese, Balk., Deichblick, Gartenant., Erik-Blumenfeld-Platz 11, sonniges Stellpl., KP ab ¤ 35.000,-, Vermie1-Zimmer-Apartment, 38,5 m² tungsservice vor Ort, MM-Immo. mit großem Südbalkon, Hochpar040-63 91 97 30 terre, ab 1. Juli von Privat zu vermieten, Kaltmiete 460,- ¤, TiefgaraOsdorf, ETW, von priv., 2 Zi., 70 m², genstellplatz 50,-¤, Tel. 04191/ Blk., V’bad, gepflegte Anlage, KP 910 24 81 ¤ 142.000,-; Tel. 0172/419 28 98 VfK-Schuldnerberatung.de Wir Heimf., AB, 3-Zi.-Whg., san./renov., ca. 75 m², Vollbad, EBK, ruh. Lage, retten Ihre Immobilie! Telefon WM 750,- ¤, 0160-99 00 41 33 040/636 655 60

IMMOBILIEN ANGEBOTE HAMBURG - LOKSTEDT - ZYLINDERVIERTEL

Courtagefrei! Ansprechpartner ist Herr Schädel.

Tel.: 040-35 91 50 www.meravis.de

Praxisräume in Jenfeld/Öjendorf, ca. 90-280 m² möglich, Lift, Ausbau nach Mieterwunsch, verkehrsg. Lage, ausreichend Parkplätze, direkt v. Eigentümer, CIP GmbH, Tel. 040/20 94 22 47, Mail: meister@concept-projekte.de Handwerklich talentiertem Mieter, der gerne auch Gartenarbeit übernimmt, wird eine günstige Wohnung in Blankenese 80 m², 2 Zimmer, Küche, Bad, Abstellraum angeboten. Bitte melden unter: dr.karin.fischer@t-online.de

Harburg, Kapellenweg

2-Zi.-Whg., 50 m², 1. Etage, kl. Vollbad, kl. Küche, kW 145, Gashzg., KM ¤ 549,- NK ¤ 96,- 3 MMKt., Tel.: 04183-53 12

Suche von/an privat Grundstück für Ein- oder Mehrfamilienhaus - Bebauung (auch mit alten Gebäuden), zahle Höchstpreis, ohne Finanzierung, schnelle Abwicklung. Tel. 040-55 00 59 24

IMMOBILIEN GES. Altbauwhg. v. Familie

mit 2 Kindern gesucht. In Altona, Ottensen, St. Pauli, Eimsbüttel. Gerne mit Balkon/Garten, auch renov. bedürftig. Eigenkapital vorhanden. Tel. 0162/43 12 196

Zweitwohnung gesucht. Sylter Ehepaar sucht, um Stadtleben und Kultur zu genießen, sonnige 2- bis 3-Zi.-ETW in gepflegter Lage/Umfeld. Tel. 040 - 24 82 71 00 oder www.von-wuelfing-immobilien.de Konzern sucht... für 3 neue Mitarbeiterfamilien aus Süddeutschland Wohnungen mit 3–5 Zimmern. Bis spätestens August oder früher. Tel. 040 - 24 82 71 00 oder www.von-wuelfing-immobilien.de Altbauwohnung gesucht. Geschichtslehrer sucht großzügige Altbauwohnung mit Balkon und hohen Räumen. Auch zum Renovieren. Tel. 040 - 24 82 71 00 oder www.von-wuelfing-immobilien.de

Farmsen, DHH, 5 Zi., ca. 106 m², EBK, 2 Bäder, Keller, Garten, überdachte Baugrundstück, gern mit AltbeTerrasse, KFZ-Stellpl., ¤ 750,- kalt stand, gesucht zur Neubebauung + NK ¤ 85,-, 3 MMKt., ab 1.9.14 durch solventes Ehepaar bis frei, von Privat, Tel.: 040/831 54 78 ¤ 500.000,-. Bitte alles anbieten. www.hannemann-immobilien.de Firma Basic günstige Möbelboxen Tel. 040-866 25 36 10 für Privat/Gewerbe. Transport kostenfrei. Tel. 0172/994 22 34 Für älteres Ehepaar wegen Verkleinerung gesucht: 2- bis 3-ZimmerNachmieter gesucht, für eine 74 m² Wohnung zum Kauf, gern EG! große 3-Zi.-Whg., zum 1.7., Stiefwww.hannemann-immobilien.de mütterchenweg, 040/28 94 80 94 Tel. 040/866 25 36 10 Handwerkerzimmer, günstig, in Dringend gesucht: EFH oder DHH Barsbüttel 0176/32 30 21 51 für junge Familie bis ¤ 500.000,-. Bitte alles anbieten! T. 866253610 www.hannemann-immobilien.de

WOHNWAGEN

Suche dringend Wohnwagen oder Wohnmobil, auch reparaturb., Barzahlung, D.Schmidt 0171/3743474 Suche gebr. Wowa./Reisemob. ACC, T. 66 28 10, www.adria-hamburg.de

DEUTSCHLAND

Lamstedt, erschl. Grundstücke, bebaubar b. 65 m², inmitten unber. Natur, ökol. sauberer See, Baden/ Angeln, ¤ 32,50/pro m². www. feriengrundstuecke-lamstedt.de 0172/4160105 od. 04773/311

Sylt, Wenningstedt

Apt., 2 Pers., von Privat, Juni/ Juli Termine frei, Tel. 04651/48 40, www.diewesterheide.jimdo.de

Inmitten des beliebten Zylinderviertels in Hamburg Lokstedt erstellen wir eine repräsentative Stadtvilla auf einem großzügigen Grundstück mit 8 Wohnungen und 2 Penthäusern.

Eigentumswohnungen

Die durchdachten Grundrisse der Wohnungen und Penthäuser haben eine Wohnfläche von 122 m² bis 183 m², anspruchsvolle Architektur, Aufzug, Tiefgarage, bodentiefe Fenster, große Südterrassen und Balkone, Fußbodenheizung und vieles mehr bieten ein angenehmes Wohnambiente.

Wfl. 122 m² bis 183 m²

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Kaufpreis: ab € 629.900,-

Zimmer: 3-4

verfügbar: ab 2015 Baujahr: 2015

Was geht hier App?

Elbe Wochenblatt iPhone App

Elbe-Wochenblatt.de BEERDIGUNGSINST. Beerdigungsinstitut

„St. Anschar“ Norbert Symanski

Erfahrung in Überführung in sämtliche Länder

Tag und Nacht

Vom Fachverband geprüfter Bestatter

Erledigung aller Formalitäten Erd-, Feuer-, See- und anonym

(040) 210

21 11

(040) 39

44 47

22763 Hmb., Altona 20535 Hmb., Hamm f. Bei der Reitbahn Sievekingsdamm 60

FAMILIENANZEIGEN Wir hätten uns mehr Zeit gewünscht! Nach schwerer Krankheit bist Du nun frei. Wir vermissen Dich!

Monika Liebhold geb. Urbainczyk * 14. Juli 1948

† 1. Juni 2014

Dein Fred Anja und Jürgen Monika und Claus Wagner Traueranschrift: Achtern Born 64, 22549 Hamburg

In Hamburg sagt man „Tschüss“

Emma Lange

geb. Wellbrock * 30. Juni 1907 † 2. Juni 2014

Für immer Martha und Karlheinz Dirk und Sabine

Suche v. Priv. zum Kauf eine 2 - 3Zimmer-Wohnung in Eimsbüttel od. Umgebung, T. 04101/693954

Wohnen mit Stil im Villenviertel von Lokstedt

Mehr Informationen erhalten Sie unter: cds Wohnbau Hamburg GmbH Tel: 040/ 819 7188 80 www.cds-wohnbau.de

SPANIEN Suzuki Baleno, 4türig, Bj. 97, 4 x eFenster, Servo, TÜV 5/2016, silber blau, 700,-. Tel. 0179-624 71 47 Gran Ganaria Pl. del Ingles, Apt. bis 14. Dez. frei, Tel. 040/64 86 08 90

Ferienhäuser in DK. Tel. 644 56 61

Lurup

SAGA GWG Geschäftsstelle Osdorf Kathrin Rodenhagen Telefon: (0 40) 4 26 66-25 11 (Mo. – Fr. ab 10.00 Uhr) Bornheide 10, 22549 Hamburg

AUTOMARKT

Suche fahrb. Mercedes 190 Diesel Helgoland, FeWo, ca. 35 m², WoZi., ab 85 C180, C220D, ab Bj. 95, km Schlafzi., Kü., D’bad. An NR! u. Zust. egal, Schulz, 04108-7622 www.duenenperle-helgoland.de Tel.: 040/86 58 41, im Unterland Höchstpreise für alle Fahrzeuge! Alle PKW/LKW, auch TÜV-fällig Sylt: Alt-W’land, FeHaus, in ruh. oder mit Schaden. 040/67503052 zentr. Lg., m. Garten, Terr., Stellpl., bis 4 P., Ferientermine, 724 25 30 Kaufe Pkw, Kleinbus, Transp., alles anbieten, gute Bez. 01775006700 Rügen ruft, Landurl., gemütl. FeWo 2-4 Pers., www.preetzer-hof.de, Kaufe Autos alle Typen 18175782 Tel. 038303/860 63 Kiesow kauft PKWs. Tel.: 789 21 34 Büsum FeWo v. p. 040/560 56 95 AUTOVERKAUF St. Peter-Ording, Ferienhaus/FeWo, 2-4 P., ruh. Lage, schöner Garten, MB C 180 T-Mod. Kombi, AvantgarHund willk., Tel.: 0173-583 05 04 de, Bj. 11/06, 12.800 km, 105 kW/ 143 PS, Autom., Benzin, cubanitsilb., GaWa, 1. Hd., ¤ 14.490,- VB, ITALIEN (Erbstück), Tel. 0176/48 63 86 52 Renault Megane Cabrio, Bj. 97, TÜV Sizilien Whg. (ca. 80qm, 3 Zimmer) zu vermieten Tel. 020 5161882 neu, 110 000 km, E-Verdeck, 66kW, VB 1550,-. 0176-54777640

DÄNEMARK

Für Familien

Besichtigung: Donnerstag, 19.06., 17.00 Uhr, Warthestr. 53, 2. + 3. OG (Treffpunkt: In der Wohnung)

Friseur (m/w), Vollzeit o. Teilzeit für nettes Team gesucht, T. 78 79 69 Reinigungskraft m/w in VZ/ TZ gesucht! Tel. 040/357 04 54 20 Produktions-/Lagerhelfer (m/w) in Vollzeit ges., T. 040/357 04 54 20 Kassierer m/w in Vollzeit gesucht, Tel. 040/357 04 54 20 Containerpacker/in und Bauhelfer/in gesucht, Tel. 32908910 Mitarbeiter für Lager u. Transport in VZ gesucht, Tel.: 329 08 910 Sofort arbeiten: als Cam-Girl von 18 bis 40 J. 040/23 84 30 28 Taxifahrer/in ges., Fahrerausbildung mögl., Tel. 040/38 61 22 65 Auslieferungsfahrer (m/w) in Vollzeit ges., 040/357 04 54 20 OKTaxi sucht Fahrer 04040170161 www.taxischeininfo.de 15 Bauhelfer m/w 40 00 91 20 Lagerhelfer m/w 40 00 91

REISE UND FREIZEIT DEUTSCHLAND

Aushilfe Fa. eventPersonal 61198104 AUTOANKAUF Tischler/in ges. Striewe Zeitarbeit GmbH, Tel.: 291 80 01 Wir kaufen Autos, Boote Staplerfahrer/in ges. Striewe ZeitWOHNMOBILE und Motorräder arbeit GmbH, Tel.: 291 80 01 von 1,bis 50.000,Elektriker/in ges. Striewe Zeitaralle Typen, alle Baujahre. Sofort Bargeld! beit GmbH, Tel.: 291 80 01 Maler/in ges. Striewe Zeitarbeit 8 31 50 05 GmbH, Tel.: 291 80 01 R. & B. Automobile Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen Luruper Hauptstr. 200, 22547 HH Helfer/in ges. Striewe Zeitarbeit 03944/36160 Fa. www.wm-aw.de GmbH, Tel.: 291 80 01 AA-Peter kauft sofort REISE UND FREIZEIT GuFoX GmbH sucht ab sofort Helfer. PKW-LKW-Busse, ¤1,- b. ¤10.000,AP Fr. Frassek, Tel. 040-43 27 61 10 heil, Unfall, m./oh. TÜV, Defekte alCAMPING Wäscherei sucht Mitarbeiter/in ler Art, Abholung Mo. - Sa. + So. in HH-Oortkaten Platz 01631732952 Tel. 040 / 43 28 23 73 u. um HH, 8 - 22 h. 040/79004818

MIETANGEBOTE

2 2/2 -Zi.-Mais.-Whg., ca. 82 m2, Loggia, V-Bad, Miet-Parkplatz verfügbar, grün und ruhig, Gegensprechanlage, Kabel-TV, Zentralhzg., Energieverbrauchsausweis: 114 kWh/(m2a), Baujahr 1960, Klasse D, Fernwärme, Energieverbrauch für Warmwasser enthalten: JA, NKM E 507,96 zzgl. NK E 307,07 u. E 1.520,00 Kaution. Keine Courtage.

AUTOMARKT AUTOANKAUF

GEWERBL. IMMO. Fischgeschäft, Imbiss, Räucherei, ca. 460 m² Nutzfl., in Schl./Holst., KP auf Anfrage, MM-Immo. 040/ 63 91 97 30

GARAGEN/STELLPL. Garage/Tiefgaragenstellplatz für Youngtimer gesucht, Blankenese +5 km Tel: 86 57 65 o. 0171/ 945 13 04 Garagenplätze extralang, Eimsbüttel ab

79,–, für 24h oder zeitl. begrenzt. Nachtparker.de. Tel. 0173/209 08 08

Tiefgaragenstellpl.

Brehmweg, per sofort frei, 50,- ¤ monatl., Tel.: 0151-21 888 362

Tiefgarage zu vermieten, ¤ 60,-/ Monat, Warnstedtstr. 64, Tel. 040/ 570 66 29

KLEINGÄRTEN Gartenlaube zu verk. ¤ 4.500,- VB, Gartenverein Ohlendieck, Parz. 65 Tel. 4913647, 0178/2916243

Ursel Mielmann * 14. August 1943

† 15. Juni 2014

Du hast uns mit Deiner wundervollen Musik und Deinem starken Lebensmut verzaubert und beruhigt. Jetzt vermissen wir Dich unendlich.

Olaf, Lena und Jenna Bettina und Udo Die Trauerfeier findet statt am Freitag, dem 27. Juni 2014 um 14.00 Uhr in der Elisabethkirche, Eidelstedter Dorfstraße. Anstelle von Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende an die Hamburger Krebsgesellschaft e. V., Stichwort „Ursel Mielmann“, IBAN DE09 2005 0550 1234 1313 55 bei der Hamburger Sparkasse.


ABDICHTUNGEN

ELEKTROARBEITEN Nasse Wände? Feuchte Keller?

Wir kümmern uns um: Die sorgfältige Ursachenanalyse Die Außen- oder Innenabdichtung und einen dauerhaften Feuchtigkeitsschutz

von A bis Z – alle Leistungsbereiche für Haushalts-, Gewerbeund Industrieanlagen

ALTBAUSANIERUNG

Nasse Wände? Feuchte Keller? Tel. 040-41339033 oder www.isotec.de

• Horizontalabdichtung mit Paraffin • Rissverpressung/Injektionen • Außenabdichtungen mit/ohne Aufgraben (Schleierinjektion) • Mauerwerkssanierung

Tel. 040/866 455 17

info@hannemann-gmbh.de www.hannemann-gmbh.de

Feuchtigkeit im Haus

850 68 44

Handwerksgerechte Ausführungen – Meisterbetrieb Tel. 0 40 / 880 84 11 · Mobil 01 71 / 64 68 842

MAURER & FLIESENARBEITEN Seit 30 Jahren UTTER GmbH

Maurer- und Fliesenarbeiten Altbausanierung

Telefon 040 / 832 27 48 · Mo.–Fr. auch nach 18.00 Uhr Glückstädter Weg 20 · 22549 Hamburg · Fax 040 / 831 76 72

EL EK TRO-GIESCHEN

FERNSEHDIENST

NASSE WÄNDE, FEUCHTE KELLER?

STEFAN HANNEMANN GMBH

22761 Hamburg · Theodorstraße 41 n Fax 850 80 194 · www.elektrikerHamburg.de

E-Installation • Antennen • Beleuchtung • E-Heizung • Warmwasser • Alarmanlagen • Rauchmelder • Lohkampstr. 140 · 22523 HH · Tel. 57 50 11

... macht Ihr Haus trocken!

Malerei Otten + Mittelstedt

Becker Elektrotechnik

Telefon 855 99 555 • www.hornig-abdichtungstechnik.de

60.000 erfolgreiche Sanierungen in der ISOTEC-Gruppe. Vertrauen Sie den Sanierungsspezialisten. ISOTEC löst Ihr Problem! ISOTEC Hamburg GmbH

MALERARBEITEN

Was machen Sie, wenn Ihre Waschmaschine, Ihr Elektro-Herd oder auch Ihr Fernseher kaputt ist??

Uns anrufen ! ! ! Elektro-Fachgeschäft Carl-Heinz Wickel Kieler Straße 701, 22527 HH-Eidelstedt (am Eidelstedter Platz)

MAURERARBEITEN 54 18 10

Seit über 50 Jahren Innungsfachbetrieb

Jucknieß Pumpen Service GmbH -Ihr Partner für Service und VertriebErnst-Abbe-Str. 8, 25451 Quickborn Tel.: 04106/70910 - Fax: 75108 www.juckniess-pumpen.de

GARTENARBEITEN Gartenpflege

We know how water works

Drainage-KellerentwässerungsDrainage-Kellerentwässerung-Abwasserpumpen u. Fäkalienhebeanlagen Ab

Terrassen- und

www.aquastop-hamburg.de in Wänden und Keller usw. Balkone - Terrassen, Abdichtungen und Beschichtung, Ausgrabung und Dränage - Schimmelbekämpfung

POLSTERARBEITEN

Carportbau

• Komplett-Bäder von A bis Z • Beratung vor Ort, Planung, Verkauf • Dienstleistungen zum Festpreis

www.firmafricke.com Johannes Romahn: 0172-1861937

Ausführung aller Gartenarbeiten • Neuanlagen Hecken und Sträucher schneiden • Bäume fällen Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Ihren Anruf

ST. ANSCHAR VON 1892

Erd-, Feuer- und Seebestattungen Inhaber: Christian Karl e. K. Kfm

Osterstraße 71 · 20259 Hamburg-Eimsbüttel Telefon: (040) 40 62 81 · Fax: (040) 49 39 85 Filiale: August-Krogmann-Str. 139 22159 Hamburg-Farmsen/Berne · Telefon: (040) 643 46 76 www.karl-bestattungen.de · eMail: info@karl-bestattungen.de

CONTAINERDIENST Jet zt on lin e be

Gartenpflege + Neuanlage, Obstu. Gehölzbaumschnitt, Teichbau, 555 14 49 Fax 57 14 44 15 Beton- u. Natursteinarbeiten

040/851 79 402

E. u. A. Schoenell Sanitärtechnik GmbH Tel. 89 23 01 • 22607 Hamburg

Installation Heizung Klempnerei Wartung Dach Schwimmbad

SCHLOSSERARBEITEN Alle Gitter, Tore und Antriebe Telefon 040-77 27 37 · www.schwarztor.de

TISCHLER/ZIMMERER

CHLEREI BEHR S I T

GETRÄNKESERVICE GARDINEN • • • • • • •

ste lle n!

Tel. (040) 319 26 87

Fassbiere Premix Biere Mineralwasser Weine Sekt und vieles mehr...

Verleih von: • Zapfanlagen • Festzeltgarnituren • Stehtischen • Vermietung und Wartung von Wasserspendern

Ideen aus Holz

Einzel- u. Einbaumöbel • Fenster • Rolläden • Einbruchschutz Holzböden • Treppen • Dachausbau • Glasarbeiten • Reparaturen

22523 HH, Baumacker 3a, Tel. 57 39 38, Fax 57 40 24

Internet: www.Getraenkeblitz.de

LUTZ Die Dachexperten

KOSTENLOSE DACH-DURCHSICHT! Fuchsienweg 6 · 22523 Hamburg WIR MACHEN IHR DACH FIT FÜR SOMMER, Tel. 040/219 88 88 3 · Fax 040/219 88 88 4 HERBST U. WINTER! RUFEN SIE UNS AN! Mobil: 01522/108 69 75

Flachdächer · Dachdeckungen Klempnerarbeiten Luruper Hauptstr. 216 · 22547 Hamburg

% 040/840 56 990

Dannenkamp 32 22869 Schenefeld

DACHDECKERMEISTER 040-870 33 04 EINBRUCHSCHUTZ

EinbruchschutZ

Notdienst

GLASEREI

P. u. M. Wockenfuß GmbH Rellinger Str. 20 · 20257 Hamburg • Bau- und Reparaturglaserei • Schnelldienst • Behebung von Versicherungsschäden Isolierglas · Sonnenschutzglas zu Festpreisen Sicherheitsglas · Spiegel · Glasschleiferei • Altbaufenster – Umbau auf Isolierglas Glasdächer · Wintergärten · Windschutzwände

8502739

Sämtliche Glaserarbeiten – Reparatur-Schnelldienst Spez. Einbruchschutz-Verglasungen nachträgliche Iso-Schallschutz-Verglasungen Spiegelwände – Schleifarbeiten – Holz- + Kunststofffenster – Türen

Glaserei Breiter

22761 Hamburg, Ruhrstraße 158

HAUSMEISTERSERVICE

Fluthilfe Balkan

HAUSMEISTERSERVICE FÖRSTER

Treppenhaus-/Grundreinigung Büro- und Praxisreinigung Glasreinigung und Gartenpflege

HH-SCHNELSEN

TEL. 58 26 87

KLEMPNERARBEITEN

Sanitärtechnik

Sicherheitsfachgeschäft

Türen- + Fenstersicherungen, Briefkästen, Montage Osterstraße 167, Tel. 49 70 14 + 492 21 98 • www.tueren-fachbetrieb.de

4 39 38 32

Henry Wilkens

Ihr Fachmann für Installations- und Klempnerarbeiten

ELEKTROARBEITEN

20253 Hamburg - Goebenstraße 7 Fax 491 65 46 · www.wilkens-sanitaer.de

MALERARBEITEN Heinz-Dieter Schäfer

Malermeister Ausführung sämtl. Malerarbeiten ohne Lösungsmittel Tapeten • Gardinen • Teppichböden Rothestraße 11 · 22765 Hamburg · Tel. 39 52 21 · Fax 39 50 82

„Help hilft den Hochwasseropfern in

Bosnien und Serbien – Helfen Sie mit!“

© Kape Schmidt

Me Neueindeckung · Dachbeschichtung ist Dachrinnen-Reinigung und Erneuerung erb Schieferarbeiten · Wärmedämmung etr ieb Reparatur und Sanierung

© picture alliance

GLASEREIEN

DACHARBEITEN

Meisterbetrieb

l

Schlosserei SCHWARZ

Fachgeprüfter Bestatter im Handwerk

Hauptsitz:

h b

SANITÄRINSTALLATION

040/238 400 19 · Mobil 0176/491 451 84 • 22525 Hamburg-Bahrenfeld

Albert Karl & Sohn

beit fiar Pro

Abbruch/Demontage

Mein Grundsatz: Ihre Zufriedenheit – Ihre Weiterempfehlung

BESTATTUNGEN

www.polsterei-sener.de 22769 HH · Stresemannstr. 280

Gebäudeservice

Gartenpflege und Gestaltung Thomas Schmidt

Fäk li

POLSTEREI Sener

Pflasterarbeiten

BÄDER

Jens Niemann Telefon: 0176-54752929 oder 04101-5694120

• Wärmedämmung • Fliesen • Sanierung von Keller, Fassade & Balkon

PUMPENTECHNIK

Tel. 040/570 97 68 · Fax 040/570 33 45

04101-58 92 23 040-317 11 26

Bad mit Flair

• Neubau, Umbau • Reparaturen • Feuchtigkeitsschutz

Eva Brenner, Dipl.-Ing. für Innenarchitektur, TV-Moderatorin von „Zuhause im Glück“

Ihre Spende hilft!

Spendenkonto: 2 4000 3000 Commerzbank Köln (BLZ 370 800 40) IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00 Stichwort: Fluten Balkan

Help ist Mitglied im Bündnis Aktion Deutschland Hilft

www.help-ev.de


16 | LETZTE SEITE

STEAKS, SALATE

MITTWOCH, 18. JUNI 2014 www.elbe-wochenblatt.de

2.000 junge Kicker

UND MEHR

Unser Angebot vom 18.6. bis zum 1.7.2014

Hüftsteak 180 g

Altonale - das Kinderprogramm

Elbe-Cup 2014 mit Sonnenschein und Gewitterschauern

aus der Rinderkeule, fettfrei, flachportioniertes Steak. Dazu Baked Potato mit Sour Creme, Kräuterbutter, Redox-Brot und Steaksauce. Vorweg servieren wir Ihnen gerne einen gemischten Salat mit Dressing Ihrer Wahl Aktionspreis €

14.20

Montag bis Freitag wechselnder Mittagstisch!

5.80

Von 12.00 bis 17.30 Uhr wählen Sie aus vier Gerichten für € Alle Speisen gut verpackt auch zum Mitnehmen.

Luruper Hauptstraße 216 · 22547 Hamburg Telefon 040/83 59 37 · www.Redoxhouse.de Täglich von 12.00 – 23.00 Uhr durchgehend geöffnet

Flohmarkt

GOLDRAUSCH

22.6. Pinneberg

kauft Gold, Silber, Besteck, Zinn, Messing, Kupfer

famila

Westring 6

Trauringanfertigung Schmuckreparaturen jegl. Art Tel. 80 00 87 01 · Eidelstedt Center

Info: 040/31 40 71 HAUS DER DAME

Anzeigenannahme Tel. 766 00 00

Rabe · Delmod · Stark · FER Stehmann · Siegel · Gerke Modisch - sportlich - elegant

22.6.

Das Modehaus mit der besonderen Note und Größen persönlicher Beratung. 36-52

Tibarg 1a · 22459 HH-Niendorf Tel. 530 09 905 Mo.-Fr. 10-18.30, Sa. 10-14 Uhr

Freuen Sie sich auf den neuen Matjes Unser Angebot ist gültig vom 16.06.–21.06.2014

nur solange der Vorrat reicht

ganze Matjes mit Kopf Matjesfilet Matjesdoppelfilet Sahne-Joghurt-Dressing

1 kg

Preiselbeer-Meerrettich-Sauce

1 Stck. 1 Stck. 250 g 500 g 250 g

6,50 0,90 1,80 1,80 3,20 2,00

Schnackenburgallee 8 · 22525 Hamburg · t 040 / 82 29 70 www.hagenah.com Öffnungszeiten: Mo–Mi 7–16 Uhr · Do–Fr 7–18 Uhr · Sa 7–13 Uhr

Im ersten Spiel der F-Juniorinnen traf Komet I (rote Leibchen) auf Komet II. Endstand: 0:0. Der Frauenfußball hat bei Komet Blankenese Tradition. Foto: cvs CH. V. SAVIGNY, BLANKENESE

F

ünftausend Zuschauer, 2.000 Fußballer, 200 Mannschaften: Allein die Zahlen des diesjährigen Elbe-Cups sind beeindruckend. Zum zehnten Mal ging am Pfingstwochenende auf dem Sportplatz Dockenhuden das größte Jugend-Fußballturnier im Hamburger Westen über die Bühne. Veranstaltet wird das sportliche Kräftemessen vom FTSV Komet Blankenese. Mit dem Wetter hatten die Fußballer die meiste Zeit Glück: Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad machte der gemeinschaftliche Kick richtig viel Spaß. Zweimal allerdings musste der Spielbetrieb aufgrund heftiger Gewitterschauer unterbrochen werden. Zu Recht: Ganz am Schluss der dreitägigen

Lagerverkauf von Markenprodukten Montag und Freitag von 11.30 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet! Dienstag, Mittwoch & Donnerstag von 11.30 Uhr bis 18.00 Uhr!

Samstag, den 21. Juni und 5. Juli 2014 v. 10.00–16.00 Uhr

Wendenstraße 155 · 20537 Hamburg

Gespielt wurden insgesamt 19 Turniere mit jeweils zehn bis zwölf Mannschaften. Wobei Platzierungen beim Elbe-Cup nicht alles sind. Wichtig sind dagegen Spielspaß und gegenseitiges Kennenlernen. Es spielten Teilnehmer aller Altersklassen mit – von den A- (18 Jahre) bis zu den F-Junioren (sechs Jahre). Der FTSV stellte mit seinen elf „Ko-Mädchen“-Teams das größte Kontingent an weiblichen Spielern. „Ich spiele Fußball, weil es mir Spaß macht“, sagt Yamit (9). „Auch auf dem Schulhof!“ Der Elbe-Cup wurde vom Elbe-Wochenblatt unterstützt.

Rundtour: Seniorenheime ALTONA Vor dem Gesundheitsamt Altona/VIVO Atrium, Bahrenfelder Straße 254, startet am Donnerstag, 26. Juni, um 11 Uhr eine Besichtigungstour durch Altonaer Pflegeheime. Da die Plätze in den Kleinbussen begrenzt sind, wird um Anmeldung gebeten unter 428 11 26 30. SD

Kleine Politik startet

Rathaus Altona: erste Bezirksversammlung nach der Wahl CHRISTIANE HANDKE, ALTONA

Öffnungszeiten

Veranstaltung schlug tatsächlich ein Blitz mitten auf dem Sportplatz ein. Trotzdem: „Es war ein Super-Turnier“, zieht Mit-Organisator Torsten Mahnhardt ein zufriedenes Fazit. „Tolle Spiele, tolle Stimmung, tolle Gemeinschaft!“ 2005 wurde der Elbe-Cup aus der Taufe gehoben, um den gemeinschaftlichen Spaß am Fußball zu fördern. Zuerst auf Grand, seit 2011 auf Kunstrasen, sodass mittlerweile auch unter widrigeren klimatischen Bedingungen gespielt werden kann. Die Mannschaften kommen größtenteils aus dem Großraum Hamburg, einige reisen sogar aus Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und aus Berlin an. Dank zweier Teams aus dem dänischen Tønder wehte in diesem Jahr gar ein Hauch von internationalem Flair über den „Docksche“.

ALTONA Termine speziell für Kinder während des Stadtteilkulturfestes Altonale: Die besten Kinderkurzfilme aus dem aktuellen Mo&Friese Kinderkurzfilm-Festival. 22. Juni, Sonntag, 15 Uhr. Haus Drei, Hospitalstraße 107, Eintritt 1,50 /0,80 Euro. Ab sechs Jahre. „Füchse lügen nicht“. Lesung für Kinder ab acht Jahren, 10 Uhr, Dienstag, 24. Juni, Kinderbuchhaus im Altonaer Museum, Museumstraße 23. Anmeldung: 42 81 35 15 43. Kosten für eine Klasse: 25 Euro, einzeln: zwei Euro. „Wer hat mein Schlaflied geklaut?“ Mehrsprachiges musikalisches Theaterstück. Freitag, 27. Juni, 15 Uhr. Haus Drei, Hospitalstraße 107, 38 61 41 06, Kinder: fünf Euro, Erwachsene acht Euro, Familienkarte: zehn Euro. Bücherblühen. An diesen Orten liegen bis zum Ende der Altonale Kinderbücher zum Schmökern aus: Altonaer Kinderkrankenhaus, Café Knuth, Café Lilli Su, Café Ribatéjo, El Rojito, Kinderarzt Dr. Römhild, König, Kundenzentrum Altona am Ottenser Marktplatz, Tide. CH

D

ie erste Bezirksversammlung nach den Bezirkswahlen vom 25. Mai tagt am Donnerstag, 19. Juni, um 18 Uhr im Rathaus Altona, Platz der Republik 1, Kollegiensaal, erster Stock. Besuchertribüne: II. Stock. Wer sitzt in der neuen Bezirksversammlung? Die SPD stellt mit 16 Mitgliedern die größte Fraktion, gefolgt von der CDU-Fraktion und der Fraktion der Grünen mit jeweils zwölf und der Fraktion der Linken mit sieben Mitgliedern. FDP und AfD sind mit je zwei Mitgliedern vertreten. Was steht auf der Tagesordnung? Der Alterspräsident, das ist die Person, die am längsten in der Bezirksversammlung dabei ist, hält eine Rede. Das Präsidum wird gewählt. Anzahl und Besetzung der Ausschüsse wird festgelegt. Die Fraktionsvorsitzenden und die Vertreter der politischen Gruppen ohne Fraktionsstatus

(FDP und AfD) geben Erklärungen zu ihrer zukünftigen politischen Arbeit für Altona ab. Wie viele Männer, wie viele Frauen sind in der neuen Bezirksversammlung? 20 Frauen, 31 Männer. Während bei AfD, Linken und SPD Männerüberschuss herrscht, haben CDU und Grüne je sechs Männer und sechs Frauen in ihren Fraktionen. Fifty-fifty auch bei der FDP: ein Mann, eine Frau. Wie viele Neue? 19, davon zehn Frauen, neun Männer. Wie alt ist die Bezirksversammlung? Lorenz Flemming, Fraktionschef der FDP, 1943 geboren, ist der Älteste in der Bezirksversammlung. Die Jüngste: Annemarie Hovingh (SPD), Geburtsjahr 1987. Zwei der neu Hinzugekommen sind unter 30. Durchschnittsalter der Altonaer Parlamentier: 49 Jahre. Gibt es schon Anträge ? Ja. Ein Thema wird sein: Wie

viele und welche Ausschüsse werden eingesetzt? Da gibt es Differenzen: Die Grünen wollen die Regionalausschüsse einstampfen, die SPD will sie retten und dafür Fachausschüsse opfern. Klar ist: Die Zahl der Ausschüsse muss aus Spargründen reduziert werden. SPD und Grüne werden beantragen, die Straßen in der neuen Mitte Altona nach Frauen zu benennen. Die CDU fordert in einem Antrag: Keine Bebauung auf der Grünfläche um St. Trinitatis.

HAPPY GOLD

Second Hand Schmuckboutique Barankauf von Gold & Silber

Brillanten, Edelsteine, Antikschmuck & Modeschmuck, Zahngold & Altgold, Uhren aller Art…etc.

Bei uns erhalten Sie für Brillanten + Diamantschmuck aller Art bis zu jetzt uro* je Gramm Feingold. * für besonders schöne Stücke auch mehr!

51 E

Wir bewerten Ihren Schmuck kostenlos! – Die erste Adresse in Groß Flottbek –

Geöffnet: Mo.–Fr. 10–18 Uhr, Sa. 10–14 Uhr Flottbeker Drift 2 · 22607 Hamburg 76 97 26 31

Tagespflege in Lurup

Roastbeef mit Bratkartoffeln

für 10 Pers. mit Remoulade € 126,-Krustenbraten für 10 Pers. mit Sauerkraut & Fladenbrot € 120,--

Buffet Neapel für 12 Pers. mit Schweinefilet in Gorgonzolasauce/Penne, Antipasti, Parmaschinken € 260,--

Giffey Partyservice Rahlstedter Bahnhofstr. 58 22149 HH ●

Tel. 040-677 40 81 ● www.giffey.de

HAMBURG Bei den Verlosungen im Wochenblatt gibts jede Woche attraktive Preise zu gewinnen: Die Kurzreise für zwei Personen nach Kopenhagen und Malmö inklusive MiniKreuzfahrt hat Wolf-Rüdiger Engel gewonnen. Ingrid Fellbaum, Dagmar Häger und Stefanie Lübke besuchen das Saison-Abschlusskonzert der Hamburger Symphoniker in der Laeiszhalle.

Luruper Hauptstraße 119 22547 Hamburg Telefon 040/840523-0 Fax 040/840523-1110 www.tabea.de

mit Hol- und Bringdienst In geselliger Umgebung Aktivitäten gemeinsam erleben!

Teilweise Kostenerstattung über die Pflegekasse möglich.

Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gern.


Schulzeitung Ausgabe 10 18. Juni 2014

H

A

F

N E

E S T O L

Auf einen Blick: Der Inhalt Seite 2

Inklusion - ein Bericht aus Klassenzimmern am Standort Altona und in St. Pauli

Seite 3 Das Portugalfest die STH war dabei. Seite 3 Ein großartiges Theatererlebnis: Romeo und Julia auf der Reeperbahn Seite 4 Hurra, wir waren auf dem Dom! Seite 4 Mini-Köche, Mega-Mengen

M

Kapitänin neu an Bord

it Wirkung vom 27. Juni 2014 bin ich die neue Schulleiterin der Stadtteilschule am Hafen. Als Kapitänin der „STS am Hafen“ möchte ich unser Schiff immer wieder sicher in den Hafen lenken, um ihm einen ruhigen Ankerplatz zu gewähren; dies setzt voraus, dass

die Kapitänin auch den Mut hat, gemeinsam mit allen auf große Fahrt zu gehen! Ich bin begeistert von dem Hafenlotsen und werde mich hier regelmäßig zu Wort melden. Herzliche Grüße an alle Leserinnen und Leser! Birgit Heinike

Birgit Heinike ist ab 27. Juni neue Schulleiterin der Stadtteilschule am Hafen.


2 | STADTTEILSCHULE AM HAFEN

MITTWOCH, 18. JUNI 2014

Inklusion an der Stadtteilschule am Hafen I

m Februar besuchte die Journalistin Elisabeth Jessen vom Hamburger Abendblatt unsere 5. Klassen an den Standorten Altona und St. Pauli. Einige Tage zuvor war unsere Schule im Hamburger Abendblatt als eine der Hamburger Stadtteilschulen mit den höchsten Anteilen von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Schwerpunkten Lernen, Sprache und emotionale und soziale Entwicklung in den Klassen 5 und 6 genannt worden. Frau Jessen wollte nun vor Ort herausfinden, wie „Inklusion“, das gemeinsame Lernen und Leben von Kindern mit und ohne besonderen Förderbedarf, in der Praxis aussieht. Sie schildert ihre Eindrücke in einer längeren Reportage, die unter der Überschrift „Wie gut funktioniert Inklusion an Hamburgs Schulen?“ am 25. Februar im Hamburger Abendblatt veröffentlicht wurde. Darin beschreibt sie ausführlich die Klasse 5 in Altona, in der Michaela Frank als Klassenlehrerin und Heike Wozniak als Sonderpädagogin tätig sind. Wir stellen hier einige Passagen ihres Textes vor:

Altona-Altstadt. In der fünften Klasse von Michaela Frank an der Stadtteilschule am Hafen gibt es kein einziges Kind mit einer Gymnasialempfehlung. „Trotzdem gibt es fünf Kinder, die Mathematikunterricht auf Gymnasialniveau bekommen", sagt die 43 Jahre alte Klassenlehrerin und klingt dabei ein wenig stolz. Doch die Bandbreite variiere enorm: In Mathe arbeitet die Klasse mit fünf unterschiedlichen Büchern – vom Gymnasium bis zur Förderschule. In derselben Klasse sitzt ein Mädchen aus Afghanistan, das erst vor gut einem Jahr angefangen hat, Deutsch zu lernen und jetzt schon seitenlange Geschichten in akkurater Schreibschrift schreibt. Ob und wie viel Schulunterricht sie vorher genossen hat, ist nicht genau geklärt. Es gibt auch Robert (Namen al-

Zuwendung und fallen nicht auf. „Genauso soll das sein“, sagt Michaela Frank, es sei das Ziel, dass man es nicht merke. Aber die Unterschiede sind da: „Man muss gucken, dass man die Aufgaben so gestaltet, dass jedes Kind am selben Thema arbeitet“, beschreibt Klassenlehrerin Michaela Frank, die Deutsch und Gesellschaft (Geografie und Geschichte) unterrichtet, die große Herausforderung der Inklusion. „Das Ergebnis wird ein unterschiedliches sein. Die einen finden viel mehr raus als die anderen, die lesen sich auch viel tiefer ein.“ Schwierig sei es, die Kinder mit Noten zu beurteilen. „Ich weiß, wenn ein Kind etwas super gemacht hat“, sagt sie. Das reiche trotzdem oft nicht für gute Zensuren. In St.Pauli besuchte Frau Jessen die Klasse 5a im Englischunterricht von Jessica Mattern und der Sonderpädagogin Anne Kettelhodt: ler Schüler geändert), an dessen Seite immer wieder die Sonderpädagogin Heike Wozniak sitzt, wenn sein Blick wieder abschweift, er sich ablenken lässt und aus den Augen verliert, was er eigentlich gerade tun soll. Robert ist eines jener Kinder, um die im Augenblick in Hamburg eine heftige Diskussion zwischen den Stadtteilschulen und der Schulbehörde tobt – ein Inklusionskind, kurz „I-Kind“.

Nicht jedes Kind ans selbe Ziel Michaela Frank ist froh, dass Hamburg die Inklusion eingeführt hat. „Wir haben früher auch mit diesen Kindern gearbeitet, auch da gab es welche, die unter dem Tisch lagen und wir mussten damit klarkommen. Aber jetzt habe ich Unterstützung und ich habe Kollegen, die mir ein solches Verhalten erklären“, sagt sie. Außerdem sei jetzt klar: „Ich muss nicht jedes Kind an dasselbe Ziel bringen.“ Deshalb sei Inklusion trotz der schwierigen

Umstände eine Erleichterung, knapp die Hälfte der Stunden seien doppelt besetzt. Zu Michaela Frank und Heike Wozniak sind die Kinder bereits mit dem „I-Kind“-Etikett gekommen. Die Diagnose des Förderbedarfs wurde schon in der Grundschule gestellt. Im täglichen Unterricht an der Ganztagsschule in Altona-Altstadt haben die Pädagoginnen nicht Zahlen und Ressourcen im Blick, sondern ihre Schülerinnen und Schüler. An diesem Morgen um 9.45 Uhr geht es im Fach Gesellschaft um ausgestorbene Tiere. Die Kinder haben die Tische zur Seite geschoben und sitzen im Stuhlkreis. Mit einem lauten und deutlichen „Guten Morgen“ heißen sie ihre Lehrerinnen willkommen. An den Fenstern kleben selbst gebastelte Papiertulpen. Die 18 Zehn- bis Elfjährigen sitzen artig in der Runde, blicken interessiert und warten, was da kommt. Die Mädchen tragen Leggings, Pullis und Stiefeletten, die Jungs Jeans oder Sporthosen, Kapuzenpullis und Turnschuhe. Michaela Frank spricht mit lauter und klarer Stimme, fragt, erklärt und lässt

die Schüler antworten. Über mangelnde Mitarbeit kann sie sich nicht beklagen, immer fliegen mehrere Hände hoch, dann sagt sie auch mal: „Es können nicht alle drankommen, es tut mir leid.“ Heike Wozniak tauscht immer wieder den Sitzplatz – ein fliegender Wechsel, der kaum auffällt. „Ich habe gesehen, dass sich diese Schüler gerade nicht gut konzentrieren konnten“, sagt sie hinterher. Wozniak ist ein eher leiser Mensch, oft genügt ein Blick von ihr und die Schüler verfolgen ihre Aufgaben wieder konzentrierter.

Schüler helfen einander Es ist eine der zahlreichen Doppelstunden, in der Frank und Wozniak gemeinsam arbeiten und sich intensiver um ihre Schüler kümmern können. Als Mammut, Moschusochse, Auerochse, Wollnashorn, Höhlenbär und Höhlenlöwe ausreichend behandelt worden sind, löst Michaela Frank den Stuhl-

kreis auf. „Das kenne ich aus Ice Age“, ruft Carol zwischendurch und zeigt auf das Mammut. Jetzt sollen sie und ihre Klassenkameraden den Steckbrief eines prähistorischen Tieres ausfüllen. Sie können Bücher zu Hilfe nehmen, dürfen auch in Gruppen am Vierertisch arbeiten. „Die wechselnden Methoden sind wichtig“, sagt Sonderpädagogin Heike Wozniak, die auch Englisch unterrichtet. „Bei der Gruppenarbeit lernen sie, zu hören, was andere sagen, sich selbst zurückzunehmen. Dabei darf es auch ein bisschen lauter werden“, sagt die 32Jährige. Auch die Sitzordnung ändert sich immer mal wieder. „Manche brauchen mal mehr Aufmerksamkeit, die holen wir weiter nach vorn. Aber das wird im Klassenrat besprochen“, sagt die Sonderpädagogin. Ihr und ihrer Kollegin ist wichtig, dass sich die Kinder auch gegenseitig helfen, „aber die guten Schüler dürfen nicht die Hilfslehrer werden“, sagt Michaela Frank bestimmt. Wer in Ruhe arbeiten will, darf auch mal Baukopfhörer aufsetzen, um das deutlich zu machen. Ein paar Kinder fangen ganz schnell an mit den Steckbriefen, andere verlieren sich auf den Seiten der ausgelegten Bücher. Heike Wozniak sitzt erneut neben Robert. „Ordentlich schreiben“, sagt sie zu ihm, „sonst kannst du es hinterher nicht mehr lesen.“ Er schreibt in einer krakeligen Druckschrift, Schreibschrift beherrscht er nicht. „Seine Druckbuchstaben sind sehr kreativ“, sagt die Sonderpädagogin und lässt ihn dann die Silben des Wortes „ge-nug“ klatschen, damit er nachvollziehen kann, warum man es nicht in der Variante „gen-ug“ trennt. Während bei vielen anderen Kindern die Spalten am Ende der Stunde weitgehend gefüllt sind, kommt Robert nicht sehr weit. Er ist ein freundlicher Schüler, interessiert, man merkt ihm seine emotionale und soziale Entwicklungsstörung nicht gleich an, aber wenn man ihn beim Arbeiten beobachtet, wird sie offenkundig. Es gibt weitere LSE-Kinder in der Klasse, aber sie brauchen an diesem Tag weniger individuelle

Arbeiten im Team: Klassenlehrerin Michaela Frank (r.) mit Sonderpädagogin Heike Wozniak Foto: www.malzkornfoto.de

„Schüler mit Förderbedarf gab es in den Klassen schon immer, die Schulen haben das mitgetragen.“ Das ist auch die Erfahrung von Anne Kettelhodt. Die Sozialpädagogin unterrichtet an der Stadtteilschule am Hafen am Standort St.Pauli. „Durch die Inklusion wissen die Schulleitungen, wie viele Schüler sie wirklich haben, die besondere Förderung brauchen“, sagt die 39-jährige Pädagogin, die Mathe und Religion unterrichtet.

In doppelter Besetzung An diesem Vormittag ist sie mit Jessica Mattern in doppelter Besetzung beim Englischunterricht in der 5a. Insgesamt drei der 16 Schüler haben eine Empfehlung für das Gymnasium, es gibt vier Kinder mit LSE-Förderbedarf. Die beiden Pädagoginnen wissen aber noch viel mehr über ihre Schüler und arbeiten ganz eng miteinander. An diesem Tag sind sie sogar zu dritt. Silvia Neumann-Lübbert hat ihr Lehramtsstudium abgeschlossen und assistiert sechs Stunden pro Woche in der Klasse. „One, two, three, eyes on me“ (eins, zwei, drei, Augen zu mir). Immer wieder, wenn Mattern das Gefühl hat, dass ihre Schüler sich haben ablenken lassen, holt sie sich mit diesen Worten deren Aufmerksamkeit zurück. Es geht in dieser Stunde um Hobbys. Und während die einen ihr Hobby in einem kleinen Aufsatz mit 50 Wörtern aufschreiben sollen, kämpft eine Reihe anderer Kinder mit einfachsten Sätzen. Aber alle Kinder dürfen danach ihre Ergebnisse präsentieren. Das Fazit der Journalistin: So sieht Inklusion also aus. Jedes Kind lernt nach seinen Fähigkeiten, in seinem Tempo. Solchen Unterricht kann ein Lehrer nicht alleine schaffen. Sabine Brinkmann Abteilungsleitung 5-7 Wir danken der Autorin und dem Hamburger Abendblatt für die freundliche Genehmigung, Ausschnitte aus dem Text zitieren zu dürfen. Der vollständige Artikel findet sich unter http://www.abendblatt.de/hamburg/article125167024/Wie-gutfunktioniert-Inklusion-anHamburgs-Schulen.html


STADTTEILSCHULE AM HAFEN | 3

MITTWOCH, 18. JUNI 2014

Einladung zum Hafencafé

Liebe Eltern,

A

m 4. September ist unser nächstes Hafencafé. Es findet einmal monatlich (immer donnerstags) von 15 bis 17 Uhr in der Cafeteria statt. Das Hafencafé lädt unter anderem dazu ein, in gemütlicher Runde bei Kaffee oder Tee andere Eltern kennenzulernen, miteinander ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen und Gedanken auszutauschen. Es sind alle Mütter, Väter und Großeltern eingeladen. Über ein zahlreiches Erscheinen freue ich mich. Einmal pro Monat, jeweils am ersten Donnerstag des Monats, immer von 15 bis 17 Uhr, wird das neue türkische Hafencafé und am ersten Dienstag des Monats das portugiesisches Hafencafé in der Stadtteilschule am Hafen-Neustadt (Europaschule) seine Pforten geöffnet halten. Sie, die Eltern, sollen einfach einmal im Monat die Möglichkeit haben, miteinander ins Gespräch zu kommen. Was erwartet Sie im Hafencafé? - herzliches Willkommen bei einer Tasse Kaffee oder Tee - eine offene Gesprächsatmosphäre - Beratungen und Informationen rund um die Schule - Wir sprechen über all das, was Sie als Eltern gerade bewegt, zum Beispiel Schulprobleme, Pubertät, Suchtgefahren, Umgang mit Medien oder andere Dinge... Wir würden uns sehr freuen, Sie bei einem der nächsten Hafencafes begrüßen zu dürfen.

Romeo und Julia. Foto: Florian Driessen

„Romeo und Julia auf der Reeperbahn“

Billur Shirazi

Portugiesisches Fest

D

ie Botschaft von Portugal in Berlin und das portugiesische Generalkonsulat in Hamburg organisierten die zentralen Feierlichkeiten anlässlich des 50. Jahrestages des Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und Portugal, die Stadtteilschule am Hafen war mit einem Stand vertreten. Auch ein Kinderunterhaltsprogramm fehlte nicht; wir hatten viel Spaß mit historischen Kostümen und bei einer portugiesischen Buchlesung, und die größte „Natas“ der Welt schmeckte vorzüglich.

Historische Trachten aus Portugal.

Ein Theaterprojekt des St. Pauli Theaters und der Stadtteilschule am Hafen am Standort St. Pauli

S

eit nunmehr sechs Jahren findet im Rahmen von TuSch (Theater und Schule) eine Kooperation zwischen der Schule auf St. Pauli und dem St. Pauli Theater statt. Damit ist dies die längste Kooperation zwischen einem Theater und einer Schule, die in Hamburg besteht. Auf St. Pauli wurden in den vergangenen Jahren sowohl große Klassiker als auch moderne Hörspielinszenierungen aufgeführt. Für das Stück von „Romeo und Julia auf der Reeperbahn“, dem neuen Theaterprojekt des St. Pauli Theaters und der Stadtteilschule am Hafen am Standort St. Pauli, probten jahrgangsübergreifend seit Mitte Januar 16 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5-9 unter der Regie von Dania Hohmann und ihrem Team wieder für ein TanzTheater-Musikprojekt. Die Premiere war am 18. März um 19 Uhr. Weitere Vorstellungen folgten am Freitag, 21. März um 11 Uhr (Schulvorstellung) sowie am Sonnabend, 22. März um 15 Uhr.

Arbeit in Kleingruppen Die neue portugiesische Konsulin interessiert sich sehr.

Größte Natas der Welt.

Bis zur Premiere gab es viel zu tun: Im Vorfeld wurde viel geprobt, gelacht und gelernt. Ein typischer Probentag vermittelt einen guten Eindruck von der Arbeit der jungen Schauspieler: Um 13.30 Uhr trifft sich die Schauspielgruppe vor der Schule und es geht los zum Probenort, dem Haus73 in der Schanze. Um 14 Uhr trudeln wir im Haus73 ein. Gemeinsam wird der Tag besprochen und schon sortieren sich die Kleingruppen. Die Sänger und ihr musikalischer Leiter Joscha Farries machen eine Ideensammelrunde für einen weiteren Song für das Stück. Eine gefühlvolle Ballade wird gesucht! Die anderen Gruppen

verteilen sich auf die unterschiedlichen Proberäume: auf der Bühne geht es kämpferisch zur Sache. Gemeinsam mit dem Choreographen Markus Mössmer und der Regisseurin Dania Hohmann wird eine Kampfszene zwischen Mitgliedern der rivalisierenden Capulets und Montagues geprobt. Derweil in einem anderen Raum: Romeo und Julia wiederholen ihren Text und proben mit der Regieassistentin Kimberly Clark die berühmte Balkonszene.

Ohne Scham mit viel Power Inzwischen ist es 15.15 Uhr und mittlerweile Zeit für eine kleine Verschnaufpause. Bei Obst, Süßkram und Plauderei atmen alle einmal durch. Nach der Pause werden die einstudierten Szenen und Texte kurz wiederholt. Eine kleine Gruppe der jungen Schauspieler übt zusätzlich in einer Improvisationsaufgabe Bühnenhaltung. Sprung, Schrei, Stand und fester Blick heißt es da. Und das alles ohne Scham und mit viel Power! Schließlich ist es Zeit für die Präsentation der kleinen Erfolge des Tages. Eine tolle Kampfchoreographie entsteht, und auch Romeo und Julia zeigen unter dem strengen Blick von Julias Amme eine gefühlvolle Balkonszene. Der für die Darsteller fremd anmutende Text wird mit den Schülern gemeinsam besprochen und teilweise in moderne Alltagssprache übersetzt. Zum Abschluss hören alle gemeinsam die Vorschläge der Gesangsgruppe an! Viel wird geschafft an diesem Tag. Nun heißt es: Auf in die Endprobenphase, die Ferien, in denen zwei Wochen lang im Theater auf der Bühne geprobt wird. Leo Lanski, einer der jüngsten Darsteller aus der 5a, schreibt dazu rückblickend seine „kleine Theatergeschichte“, in der er seine Erfahrungen re-

flektiert.

Leo klopfte das Herz bis zum Hals „Ich bin Leo, zehn Jahre alt und mag gerne Theaterspielen. In der Grundschule war ich auch schon in einer Theaterklasse und hatte auch Auftritte. Mittlerweile bin ich in der 5. Klasse der Stadtteilschule am Hafen auf St. Pauli. Auf meiner neuen Schule kann man auch Theaterspielen, was für mich sehr passend war – mit der Anmeldung am Projekt hat es auch gleich geklappt. Wir haben im St. Pauli Theater das Stück von Shakespeare ‘Romeo und Julia’ aufgeführt. Meine Rolle war der Priester. Bei diesem Projekt an meiner Schule durften die Fünft- bis Neuntklässler mitmachen. Da gab es dann auch große Größenunterschiede. Wir haben uns aber untereinander sehr gut verstanden und sind teilweise sogar Freunde geworden. Die Proben waren lustig, aber auch anstrengend. Ich fand die Proben mit den anderen Schülern schön. Als wir dann so weit waren und kurz vor dem Auftritt standen, war ich sehr aufgeregt, weil ich noch nie auf so einer großen Bühne gespielt habe. Vor der Aufführung haben wir uns alle gesagt, dass wir uns viel Glück wünschen. Es ist dann alles gut gelaufen. Doch dann, als wir kurz vor der Schulaufführung waren, klopfte mir das Herz bis zum Hals und ich dachte nur: Hoffentlich lachen die anderen Schüler uns nicht aus. Es ist aber nichts passiert. Ich finde das Projekt zwischen unserer Schule und dem St. Pauli Theater sehr wichtig, weil es die Klassen zusammenbringt, man Selbstvertrauen gewinnt und es ein schönes Gefühl ist, auf der Bühne zu stehen. Deshalb möchte ich mich nächstes Jahr wieder bewerben.“ Für den Schulalltag zeigt sich die große Bedeutung der Auffüh-

rungen. Die Schülerinnen und Schüler lernen nicht nur an einem außerschulischen Lernort, sondern arbeiten mit professionellen Künstlern wie echte Schauspieler auf einer großen Bühne, in einem realen Theater, vor richtigem Publikum. Diese Authentizität spüren nicht nur die jungen Darsteller.

Emotionales Highlight Für die ganze Schule haben diese Aufführungen eine identitätsstiftende Wirkung. Im Schulalltag wird den Aufführungen entgegengefiebert. Am Tag der Aufführungen geht die Schülerschaft geschlossen zum Theater, während der Aufführung ist es selbstverständlich, seine Mitschüler auf der Bühne zu unterstützen. Es ist zur Tradition geworden, jährlich Stücke auf großer Bühne aufzuführen. Durch die jahrgangsübergreifende Unterrichtsstruktur ist das Theaterprojekt gut in den Klassen verankert: Viele Schüler haben bereits an einer der vergangenen Theaterproduktionen mitgewirkt und können das Gefühl und die Nervosität der aktuellen Darsteller nachempfinden. Neben dem sozialen Aspekt eröffnet das gemeinsame Erleben Gesprächsstoff über den Schulalltag hinaus und bietet lebhaften Diskussionsstoff. Es ist das emotionale Highlight des Schuljahres, dem sich kein Schüler entziehen kann. Nach der Schulaufführung zeigt sich, wie stolz die Schüler auf ihre gelungene Darbietung sind. Es ist nicht nur ein TheaterSchulprojekt in den eigenen Gemäuern, sondern darüber hinaus auch ein Projekt, das den Schülern die kulturelle Teilhabe im Stadtteil ermöglicht. Gerade deswegen erwarten wir schon mit Spannung die nächsten Produktionen! Lisa Stahlberg, Sabrina Rüger, Kimberly Clark


4 | STADTTEILSCHULE AM HAFEN

MITTWOCH, 18. JUNI 2014

Der Dombesuch A

m 21. März 2014 durften die fünften Klassen der Stadtteilschule am Hafen (Standort Neustadt) bei der Eröffnungsfeier des diesjährigen Frühlingsdoms da-

bei sein. Frau Walter und Herr Schneider, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, und viele freiwillige Schausteller

Oberstufe VSa-b sınıflarından iir Dinletisi ALTONA Okulumuz Oberstufe 11. Sınıf ö rencileri 23. 05. 2014 Cu-

ermöglichten es den Schülerinnen und Schülern, einen tollen Tag auf dem Dom zu verbringen und zahlreiche Fahrgeschäfte auszuprobieren.

ma ak amı “Gönülden Süzülenler” adı altında, Türkçe ö retmenleri Mustafa Soysal’ın organizesi ile okulumuz salonunda, bir iir dinletisi sergiledi. 16 ki iden olu an grup, toplam 16 iirle dinleyicilere unutulmaz bir gece ya attı. Programda yer alan iirlerden 2 tanesi de Almanca olarak seslendirildi. “Gönülden Süzülenler” adlı bu program, şiirleriyle, sunumu ile, müzikleri ile dinleyicilerden tam not aldı. Programda yer alan öğrencilerimizi, öğretmenlerimizi ve emeği geçenleri kutluyor ve devamı için de temennilerde bulunuyoruz.

Ein Gedichtabend der Oberstufe VSa-b Klassen ALTONA Am Freitagabend, 23. Mai, hat eine Veranstaltung in der

Pausenhalle unserer Schule stattgefunden, ausgerichtet von den Schülern und Schülerinnen, die in unserer Schule an der Oberstufe 11. Klasse studieren, mit der Organisation vom Türkisch-Lehrer Mustafa Soysal. Die Gruppe aus 16 Schülern und Schülerinnen hat mit insgesamt 16 Gedichten einen unvergesslichen Abend erleben lassen. Auf der Veranstaltung wurden zwei Gedichte auf Deutsch vorgetragen. Diese Veranstaltung, deren Name „Gönülden Süzülenler“ (Die Gleitenden vom Herzen) war, hat mit ihren Gedichten, Vorträgen und Musik die Zuhörer mitgerissen. Wir gratulieren unseren Schülern und Lehrern vom ganzen Herzen, die sich sehr viel Mühe gegeben haben. Wir hoffen auf weitere Veranstaltungen für die Zukunft.

Der Dom bes W de ir, d uch na uf ie S

!!!!! Was ich an dem !!! Ich mag den Dom !!!! das Schmalzgebäck die Karussells z.B die Raupe Dancer Shaker Shaker Geisterbahn Frisbee Autoscooter die Krake Alpenhotel Hexenhaus City Sky Liner Mexicaner Hütchen Der Dom ist soo cool. Man hat viel Spaß! Man wird sehr glücklich, die Preise sind nicht so teuer, man verletzt sich nicht. Wenn der Dom jeden Tag da wäre, würde ich jeden Tag hingehen. Die Musik ist cool.

E

W c x e n ir s den hüle i d kle orf nd a Dom r der g e g m 2 eing 5b, Co ine 1. e l a w L a ein be ebk ngen Mär lade uru e k mi Au om che . W z ins n. Der Dombesuch Dom mag !!! Do t dr fführ men nher ir h Heab un . D ze ei m en an n B g. D er Die Stadtteilschule am HaUnd ich finde es üb ann öffne öller Dana n ga und e s t b c h . fen ist in der Nähe vom Dom. An r c fair, dass die Leuh ab hü be e n de sse wur es einem regnerischen Tag gingen alte, die auf dem Na die n Do n zw d n e de zu ch e Fah m ge ei M le fünften Klassen (5a, 5b, 5iv) auf Dom arbeiten, r m ä r i Wi Po ner zeug führt nner den Dom. nicht nur für r m e .W u au m W Früh am Morgen fingen wir in der große Leuspr habe ese eile ausp ir h ns w n s o s Da bie en urd robie aSchule mit dem Fach „Gesellschaft“ an. te Karusw rad na rt. ied r e e er inge n w t. Wir waren alle schon sehr aufgeregt. sells ho gega ch si Fa lad ir n Schnell ging die Schule vorbei und endlich aufhrz en se lt ode ngen d w i geg r s eu . r u z es so weit! Wir gingen aus dem Klassenwar geg n um e d (N ang ind aza en all wur R raum und gingen zum Dom. i ein de ese Sta . e n n a nnd r, 5b Wir hörten uns etwas Interessantes an und be, ort ach bge Ne kamen Gratisgetränke, das fand ich persönlich sehr H baut a us utad nett! Als dann die Aufführung zuende war, kam eine haben, t) Dame und fing an zu sprechen und dann kam ein sondern auch Mann, der ebenfalls anfing etwas zu sagen. Plötzlich sagfür kleine. Ich bedante die Dame: „Hiermit ist der Dom eröffnet!“ Alle Leute ke mich bei den Lehrern klatschten in die Hände und freuten sich. und bei den Besitzern von den Später gingen wir gemeinsam über den Dom und waren auf Domkarussells! manchen Geräten. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Aber das Danke schön! Tollste war,das alles umsonst war! Natürlich bedankten wir uns Thank you! alle bei jedem Karusell. Dann war es so weit zu gehen. Das war Danke! ein toller Tag! Obrigada! Das war das Erlebnis auf dem tollen DOM! Gracia! (Dilara, 5b, Standort Neustadt) (Jenny, 5a, Standort Neustadt)

Mini-Köche, Mega-Mengen

in ganz besonderes Projekt am Standort St. Pauli ist die SchüFi. Sie gibt es nun schon seit mehr als 13 Jahren. Nach ihrem Konzept „Schüler kochen für Schüler“ und zwar für alle! wird im Rahmen von Unterricht und Werkstatttagen jeden Tag ein dreiteiliges Mittagessen hergestellt; inzwischen sind das täglich bis zu 350 Essensportionen. Und das bedeutet nicht zuletzt: In der SchüFi wird gearbeitet und gelernt wie in einem echten Betrieb.

Dass sich eine Ganztagsschule täglich gemeinsam mit Schüler/innen und ihren Lehrer/innen um ein gesundes und frisch zubereitetes Mittagessen kümmert, das ist schon ein Alleinstellungsmerkmal der Schule auf St. Pauli und hat dem Projekt etliche Preise und Auszeichnungen gebracht. (Goldener Floh 2003, Förderpreis für praktisches Lernen; Gesunde Schule 2008; Starke Schule 2011) Den bislang größten Schritt in der Projektentwicklung, nämlich die Versorgung und Einbeziehung der Grundschulkinder mit SchüFi-Essen ist im Sommer 2013 geschehen. Seitdem kocht die SchüFi nun täglich ein dreiteiliges

vegetarisches Menu für die Grundschulkinder und ein weiteres für die Kinder der Stadtteilschule, inklusive Salatbar. Seit langem ist die SchüFi weit über Hamburg hinaus bekannt und hat inzwischen eine entscheidende Vorzeigerolle in der Schulverpflegung. Sie gehört deutschlandweit zu den besten und wurde Anfang 2013 auch in der Fachzeitschrift „Ess-Klasse Junior“ (Ausgabe Frühling 2013) als Best-Practice-Beispiel vorgestellt. Unsere großen und kleinen Mini-Köche leisten hier täglich restlos überzeugende Arbeit in unserer tollen neuen Schulküche, die im Jahre 2011 passgenau für das SchüFi-Projekt entwickelt und eingerichtet wurde. Die Einkäufe sind inzwischen so gigantisch, dass die Wochenlieferung aus dem Großhandel nicht mal mehr in einen VW-Bus passt! Der Großhandel muss also wöchentlich anliefern; Gemüse und Obst werden zweimal in der Woche von einem Familienbetrieb, der vorzugsweise regionale Produkte vertreibt, gebracht; ebenfalls liefern ein Fischgroßhandel und eine Schlachterei bei Bedarf ihre Frischware an.

Zusammen mit den Kindern verarbeiten wir dann diese unvorstellbaren Mengen an Gemüse, Kartoffeln und Reis zu Suppen, Aufläufen, Salaten oder bekannten Dreiteilern. Und wenn es zum Beispiel Ofenkartoffeln mit Kräuterquark gibt, dann sind 90 kg geschälte Kartoffeln manchmal nicht einmal genug! Für das einfache Mittagessen, dass aus Ofenkartoffeln und Kräuterquark besteht, sieht dann die Einkaufsliste so wie rechts dargestellt aus. Die knapp 40 Kopien des Speiseplans, die wöchentlich in der Schule anfallen und in den Klassen und Eingängen aufgehängt werden, sind die am meisten gelesenen Arbeitsblätter im ganzen Schulbetrieb. Grundschulkinder, die das SchüFi-Menu „klein“ essen, nehmen regelmäßig Anteil an dem Essen der Großen und buchstabieren oder lesen spielerisch und dann nicht ohne Neid auch von Dönertellern oder Hähnchenschenkeln bei den Großen, während die ganz Großen dann bei in ihren Augen weniger attraktiven Gerichten wie etwa Gemüsesuppe auch schon mal für diesen Tag wegbleiben. Rekordzahlen hat die SchüFi in

ihrer WünscheWoche des Schülerrates im März eingefahren. Hier wurden mehrmals fast 400 Essen ausgegeben. Um Punkt 13.00 Uhr beginnt in St. Pauli die Mittagszeit. Zu diesem Zeitpunkt haben sich in der Cafeteria und draußen vor der Tür lange Schlangen gebildet; mitunter gibt es eine Doppelschlange innerhalb der Cafeteria und draußen einen Wettlauf der 5. und 6. Klassen um einen vorderen Platz in der Warteschlange, die besonders Außenstehende und Gäste ausgesprochen beeindruckt, weil sie unglaublich lang und dennoch regelgerecht anmutet. Fest verankert in dem SchüFiEssen sind auch Dienste: Ausgabedienst, Ordnerdienst und Tischdienst erledigen die Jahrgänge in wechselnden Schichten, so wie es im gemeinsamen Zusammenleben üblich und nötig

ist. Das gemeinsame SchüFi-Essen ist seit je her für alle ein wichtiges Element im Schulalltag: An den vielen Tischen in der Cafeteria treffen sich die Schüler in Cliquen, über die Jahrgänge hinweg, mal mit Freunden, mal mit Erwachsenen oder Gästen der Schule. Geschirrklappen, Alltagsgespräche, Gelächter oder auch die einen oder anderen Dienstgespräche bilden die Geräuschkulisse zum täglichen Mittagessen. Das SchüFi-Projekt ist ein gutes Beispiel für gelebte Integration. Sie verbindet alle an Schule Beteiligten in einem ganz besonderen Maße. Diese SchüFi hält

im wahren und übertragenen Sinne Leib und Seele zusammen. Nachzulesen auch in dem Buchbeitrag in „Lebensraum Schule“ „Schulspeisung: Wie eine Schülerfirma auf Sankt Pauli Leib und Seele zusammen hält“ (Herausgeber Günther Opp / Angela Brosch 2010) Annegret Lotzkat, Sabrina Rüger


Altona KW25-2014