Page 1

EISENACH & DIE WARTBURGREGION Ihr Reisemagazin 2018

www.eisenach.info


ANZEIGE SCHLAGEROLYMP


WILLKOMMEN! KULTUR GENIESSEN & NATUR ERLEBEN Für Kulturhungrige gibt’s in der Wartburgstadt Nahrung im Überfluss. Ob Sie mutig die Wartburg besteigen, Luthers Treiben verfolgen oder die Reifenspuren der automobilen Tradition befahren. Neugierige Musikliebhaber können in der kleinen Stadt Kompositionen von Bach, Telemann oder Wagner lauschen. Wenn die Sonne durch die dicht belaubten Wipfel der Bäume blinzelt und den Wanderweg hinauf zur Wartburg oder durch die enge Drachenschlucht mit hellen Sprenkeln versieht, verstehen unsere Gäste Johann Wolfgang Goethe genau – denn er nannte die Gegend „überherrlich“.

Das Team der Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH

Für grummelnde Mägen und die bequemen nächtlichen Federn hält das Team der Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH das Gastgeberverzeichnis für Sie bereit und steht Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Wir freuen uns auf Sie!

» Unser Gastgeberverzeichnis 2018 liegt nicht bei? Bestellen Sie dieses unter: www.eisenach.info

KULTURGUT Kulturelle Anbieter und Informationen

04

WANDERLUST Angebote und Informationen für Wanderer

32

KINDERSEITE Angebote und Informationen für die Kleinen

42

WASSERSPASS Angebote und Informationen

44

GENUSSVOLL Echte Thüringer

48

ZUSATZINFORMATIONEN Karte Wartburgregion Innenstadtplan Eisenach, Impressum

54 54 55

3


G

ästeführerin Cornelia Hartleb bei einer Altstadtführung auf dem Marktplatz


KULTURGUT Tourist-Information der EisenachWartburgregion Touristik GmbH Markt 24, Stadtschloss 99817 Eisenach Tel. 03691 - 79230 www.eisenach.info

Lieben Sie Bach? Interessieren Sie sich für die Heilige Elisabeth und für Luther? Goethe und Reuter in Eisenach? Die weltberühmte Wartburg und der „Wartburg“? So viele Überraschungen und Entdeckungen: hier in Ihrem Reisemagazin! Unsere bestens ausgebildeten Gästeführer und die Tourist-Information sind für Sie da!

STADTFÜHRUNGEN IN EISENACH

Altstadtführung:

Erlebnisführung am Freitagabend:

Freuen Sie sich auf die Entdeckungsreise in Eisenach mit unseren sympathischen und fachkundigen Gästeführern: Weltgeschichte und Weltkultur werden Ihnen begegnen. Erfrischend kurzweilig und kenntnisreich plaudern sie von Bach und Luther, von Goethe und Wagner. Spazieren Sie mit ihnen durch die malerische und geschichtsträchtige Altstadt und hören so manch’ vergnügliche Anekdote.

Was gibt es Schöneres als an lauen Abenden sich entführen zu lassen in ferne Zeiten? Genießen Sie in der warmen Jahreszeit ergötzliche und unterhaltsame Kostümführungen mit unseren charmanten Gästeführern. Wenn es Herbst wird und in der Winterzeit? Dann erwartet Sie eine stimmungsvolle und herzerwärmende Laternenführung mit einer Überraschung: Wir laden Sie zum Glühwein ein!

Traumtour durch die Drachenschlucht zur Wartburg: Engagierte und gut ausgebildete Wanderführer empfangen Sie an der „Hohen Sonne“ am Rennsteig, dem berühmtesten Höhenwanderweg Deutschlands. Die atemberaubende Wanderung durch die Drachenschlucht gehört zu den ungewöhnlichsten Naturerlebnissen. Vorbei an der Sängerwiese und den mittelalterlichen Spuren der Eisenacher Burg erreichen Sie bald die Wartburg, die zum Welterbe der UNESCO zählt.

Treffpunkt und Tickets: Tourist-Information im Stadtschloss, Markt 24, 99817 Eisenach

Treffpunkt und Tickets: Tourist-Information im Stadtschloss, Markt 24, 99817 Eisenach

Treffpunkt: Hohe Sonne - Wanderparkplatz/ B19 Hohe Sonne 2, Eisenach; ÖPNV: Linie 11

01.04. – 31.10.: täglich 10.30 und 14.00 Uhr 01.11. – 31.03.: Mo – Do 10.30 Uhr, Fr 14.00 Uhr, Sa & So 10.30 und 14.00 Uhr

ganzjährig: Fr 19.00 Uhr

28.04 – 20.10.2018: immer Sa 10.00 Uhr Schwierigkeitsgrad: mittel festes Schuhwerk erforderlich

Dauer: ca. 2 Stunden

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Dauer: ca. 3 Stunden (Anmeldung erwünscht)

5


KULTURGUT

6


KULTURGUT

DIE WARTBURG

S.55 B2

UNESCO Welterbe

Seit fast einem Jahrtausend thront sie auf felsiger Höhe. Ihr Gesicht veränderte sich im Laufe der Zeit wie auch die Empfindungen ihrer Betrachter sich wandelten. Das ehrfürchtige Staunen, das unsere Vorfahren angesichts des Zeichens von Herrschaft und Macht erfüllt haben mag, ist längst abgelöst worden vom faszinierenden Ausblick und von der Bewunderung mittelalterlicher Baukunst. Betritt der Besucher die Burganlage, öffnet sich ihm ein 900 Jahre altes Geschichtsbuch: die höfische Kunst des Mittelalters, das Leben und Wirken der heiligen Elisabeth, Martin Luthers Übersetzung des Neuen Testaments, das Fest der deutschen Burschenschaften und Richard Wagners romantische Oper „Tannhäuser“ – all das verleiht der Wartburg ihre besondere Anziehungskraft und ihren Reiz. Als bisher einzige deutsche Burganlage gehört sie seit 1999 zum Welterbe der Menschheit.

Neben dem Ort musealer Kostbarkeiten ist die Wartburg aber auch einzigartige Kulisse zahlreicher Veranstaltungen. Die Festsaalkonzerte von Deutschlandfunk und mdr-Musiksommer gehören mittlerweile ins feste Jahresrepertoire und sind nicht mehr wegzudenkende Musiktradition. Auch gibt es wohl keinen stimmungsvolleren Ort, um Richard Wagners ro-

mantische Oper „Tannhäuser“ zu erleben, als den Originalschauplatz – seit einigen Jahren sogar in einer Fassung für Kinder. Und wer romantische Weihnachtsmärkte liebt, kommt an den Adventswochenenden auf seine Kosten – und er kommt gewiss wieder.

Öffnungszeiten: Täglich November – März Führungen: täglich 09:00-15:30 Uhr Besichtigung der Außenanlagen: bis 17:00 Uhr April – Oktober Führungen: täglich 08:30-17:00 Uhr Besichtigung der Außenanlagen: bis 20:00 Uhr Wartburg-Stiftung • Auf der Wartburg 1 • 99817 Eisenach • Tel. 03691 – 25 00 • info@wartburg.de • www.wartburg.de

7


KULTURGUT

8


KULTURGUT

BACHHAUS EISENACH: DAS GRÖSSTE MUSEUM FÜR JOHANN SEBASTIAN BACH

S.55 E5

Stündliche Konzerte ehren den berühmtesten Sohn der Stadt

Eisenach ist die Geburtsstadt von Johann Sebastian Bach (1685 –1750). Bach, der „No. 1 Classical Composer“ (New York Times), gilt als der größte Komponist, der je gelebt hat. In Eisenach erinnert man sich des berühmtesten Sohns der Stadt mit einem riesigen Museum. Es zeigt Musikinstrumente, Dokumente, Autographe, den berühmten Bach-Pokal – vor allem aber kann man hier Bachs Musik erleben: mit interaktiver Multimediatechnik, der filmischen Rauminstallation „Begehbares Musikstück“, oder ganz entspannt in hängenden, gläsernen „Bubblechairs“.

Das Bachhaus ist täglich von 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet (Heiligabend und Silvester bis 14.00 Uhr). Vom Markt lässt es sich in wenigen Minuten zu Fuß erreichen. Pkw- und Busparkplätze sowie Fahrradständer befinden sich direkt vor dem Haus. Für Vierbeiner gibt es Hundeboxen im Außenbereich. Bei Gruppen über 10 Personen wird eine Voranmeldung empfohlen.

Der Clou: Jede Stunde gibt es ein kleines Live-Konzert auf historischen Tasteninstrumenten. Zu den fünf vorgeführten Instrumenten zählen das älteste erhaltene Thüringer Orgelpositiv von 1650, das Bach vielleicht sogar persönlich kannte, ein Spinett, gebaut 1765 in der Werkstatt von Andreas Silbermann, einem Angehörigen der berühmten, mit Bach befreundeten Familie von Instrumentenbauern, oder ein Clavichord von um 1770 – Clavichorde gehörten zu Bachs Lieblingsinstrumenten. Die ca. 20-minütige Vorführung ist im Eintrittspreis inbegriffen. Zum Bachhaus gehört ein Garten mit Café, eine öffentlich zugängliche Bibliothek, und natürlich ein gut sortierter Souvenir-Shop. Jährlich gibt es wechselnde Sonderausstellungen (ohne Aufpreis) sowie eine Konzertreihe. Führungen können auch außerhalb der Öffnungszeiten (10.00 – 18.00 Uhr) gebucht werden. Gruppenbesuche lassen sich mit einer Stadtführung auf Bachs Spuren oder einer exklusiv buchbaren Abendmusik kombinieren. Für Schülergruppen werden verschiedene Besuchs-Programme angeboten – vom Barocktanz bis zum Instrumentenbau.

Angebote: • Bachhaus-Besuch mit Live-Konzert • Führungen in Deutsch, Englisch, Französisch • Stadtführung „Auf Bachs Spuren“ • Exklusive historische Abendmusiken • Schülerprogramme Öffnungszeiten: täglich von 10.00 – 18.00 Uhr

Bachhaus Eisenach • Frauenplan 21 • 99817 Eisenach • Tel. 03691 – 79 340 • Fax 03691 – 79 34 24 • info@bachhaus.de • www.bachhaus.de

9


KULTURGUT

10


KULTURGUT

DAS LUTHERHAUS EISENACH

S.55 E5

Luther, Cranach, Bach: Ein Highlight, nicht nur im Jubiläumsjahr 2017!

Seit dem Reformationsjubiläum zeigt sich Eisenachs berühmter Erinnerungsort von seiner schönsten Seite: Wo Martin Luther zwischen 1498 und 1501 als Lateinschüler gewohnt haben soll, begrüßt Sie jetzt eine spannende, mehrfach preisgekrönte Dauerausstellung in einem einzigartigen historischen Ambiente! Erkunden Sie eines der ältesten und schönsten Fachwerkhäuser Thüringens, wandeln Sie auf den Spuren des jungen Luthers und erleben Sie die berühmten „Lutherstuben“ aus dem Jahr 1356! Erfahren Sie mehr über Luthers welthistorische Bibelübersetzung und entdecken Sie dabei einzigartige mittelalterliche Kunstschätze, Werke von Cranach und den Taufeintrag von Johann Sebastian Bach! Stöbern Sie im Museumsshop und genießen Sie das historische Flair des idyllischen Innenhofs, der erstmals vollständig zugänglich ist! Das besondere Highlight zum Jubiläum: Die Sonderausstellung „Ketzer, Spalter, Glaubenslehrer – Luther aus katholischer Sicht“ zeigt auf innovative Weise den dramatischen Wandel des katholischen Lutherbildes in den letzten 500 Jahren. Aufgrund des großen Erfolges wird die Sonderausstellung auch im Jahr 2018 noch zu sehen sein. Freuen Sie sich auch auf unsere museumspädagogischen Angebote: Erleben Sie „Unterricht wie zu Luthers Zeiten“ oder besuchen Sie Luthers Werkstatt, wo Sie mit Tusche und Feder Luthers Lieblingsschrift erlernen. Lassen Sie sich in die Geheimnisse der „schwarzen Kunst“ an einer Gutenberg-Druckerpresse einweihen und kolorieren Sie Ihr Werk anschließend selbst. Öffnungszeiten: April – Oktober: Täglich 10.00 – 17.00 Uhr November – März: Dienstag – Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr, montags geschlossen Lutherplatz 8 • 99817 Eisenach • Tel. 03691 - 29830 • Fax 03691 - 298331 • info@lutherhaus-eisenach.de • www.lutherhaus-eisenach.de

11


KULTURGUT

TRADITION UND MODERNE STEIGENBERGER HOTEL THÜRINGER HOF Der Blick über den belebten Karlsplatz passt zum ersten Haus am Platz, in dem seit mehr als 200 Jahren der „Thüringer Hof“ seine Gäste mit elegantem Charme und einem freundlichen Lächeln empfängt.

S

eit 16 Jahren arbeitet Nadja Müller-Roth als Rooms Devision Managerin im Steigenberger Hotel Thüringer Hof und hat in ihrem Job tagtäglich mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten zu tun. Mit ihrem Team ist sie erster Ansprechpartner für den Gast, welcher hier mit einem freundlichen Lächeln empfangen wird, ein offenes Ohr für seine Wünsche findet und Empfehlungen für die Erkundungstour durch Eisenach und das Umland bekommt. Die großzügige Lobby im Thüringer Hof strahlt eine erhabene Atmosphäre aus, die sich edel in den kürzlich renovierten Zimmern fortsetzt. In den ersten fünf Etagen wird jeweils ein Highlight Eisenachs in erlesenem Ambiente in Szene gesetzt. Wenn der Gast auf der entsprechenden Etage aus dem Fahrstuhl tritt, begrüßt ihn beispielsweise das klassisch-schlichte Emblem des Rennsteigs oder der Wartburg. Im historischen Teil des Gebäudes verleihen Solitär-Möbel den geräumigen Zimmern den zart-individuellen Chic und lassen den Charme

12

der Gründerzeit aufleben. In den Zimmern der Standard-Kategorie dominieren typisch regionale Materialien gepaart mit klaren Konturen. Die Penthouse-Suite besticht wiederum durch gediegenes Interieur und viel Raum zum Wohlfühlen.

„Wenn man den Tipps der Gastgeber folgt, merkt man erst, wie facettenreich Eisenach ist.“ Nadja Müller-Roth, Rooms Devision Managerin Auch im Jahr 2018 bietet Eisenach wieder viele Highlights. Beim Wandern oder Radfahren erfreuen sich die Gäste am grünen Umland. Zudem stehen berauschende World of Dinner Nächte bevor, Besucher können imposante Wartburgkonzerte erleben und federleichte Ballettwochen genießen. Karlsplatz 11, Eisenach | www.eisenach.steigenberger.de


KULTURGUT

AUTOMOBILE WELT EISENACH Seit 120 Jahren werden in Eisenach Autos gebaut. Wo einst der berühmte Wartburg vom Band rollte, präsentiert heute eine mit liebevollem Engagement gepflegte Ausstellung die bewegte Geschichte des Automobilbaus in Eisenach – vom DIXI bis zum Opel. 1898 verließen die ersten „Wartburg-

motorwagen“ die Produktionsstätte in Eisenach und begründeten die bis heute lebendige Automobilbautradition. 1928 erlebte der BMW hier seine Geburtsstunde und ab 1955 der Wartburg.

S.55 H6

Der letzte im Werk produzierte Wagen rollte 1991 direkt vom Fließband ins Museum. In einer historischen Fabrikhalle zeigt die „automobile welt eisenach“ eine beeindruckende Ausstellung: Historische Fahrzeuge, Karosserie-Studien, Prototypen und Konstruktionspläne gehören zu den feinen Stücken des Museums. Besonderes Highlight ist ein AWE-Rennwagen, der 1955 einen sensationellen Sieg in der deutschen Meisterschaft errang.

Öffnungszeiten: April bis Oktober: Di – So 10.00 Uhr – 18.00 Uhr, November bis März: Di – So 11.00 Uhr – 17.00 Uhr, an allen gesetzlichen Feiertagen geöffnet Friedrich-Naumann-Straße 10 • 99817 Eisenach • 03691 - 77 21 2 • museum@awe-stiftung.de • www.awe-museum.de

13


KULTURGUT

STADTSCHLOSS

S.55 F5

Thüringer Museum Eisenach Hinter der schmuckvollen Fassade des Mitte des 18. Jahrhunderts erbauten Eisenacher Stadtschlosses befindet sich das 1899 gegründete Thüringer Museum Eisenach, zu dem auch das ReuterWagner-Museum, die Predigerkirche und das Teezimmer gehören. Im Stadtschloss sind wertvolle Bestände an Thüringer Porzellan, Fayence, Glas, Graphik und Malerei zu sehen. Seit Mitte 2017 kann im Nordflügel des Stadtschlosses auch der historische Rokokosaal wieder besichtigt werden. Markt 24 • 99817 Eisenach Tel. 03691 – 67 04 53 • museum@eisenach.de Öffnungszeiten: Mi – So und an gesetzlichen Thüringer Feiertagen 10.00 – 17.00 Uhr

REUTER-VILLA

S.55 C5

PREDIGERKIRCHE

S.55 F4

TEEZIMMER

S.55 C6

Thüringer Museum Eisenach

Thüringer Museum Eisenach

Thüringer Museum Eisenach

Die Villa wurde im Auftrag des niederdeutschen Dichters Fritz Reuter 1866– 1868 errichtet. Ihre Einrichtung gibt Einblick in die bürgerliche Wohnkultur des 19. Jh. Das Museum beherbergt eine bedeutende Sammlung zu Leben und Werk des Komponisten Richard Wagner.

Die im 13. Jahrhundert errichtete Predigerkirche bietet dem Besucher eine bedeutende Sammlung mittelalterlicher sakraler Kunst.

Im Kartausgarten liegt das idyllische Teezimmer. Kostbare französische Tapetenbilder schmücken den Salon.

Reuterweg 2 • 99817 Eisenach Tel. 03691 – 74 32 93 • reutervilla@web.de Öffnungszeiten: Mi – So und an gesetzlichen Thüringer Feiertagen 14.00 – 17.00 Uhr

Predigerplatz 2 • 99817 Eisenach Tel. 03691 - 78 46 78 • predigerkirche@web.de Öffnungszeiten: Mi – So und an gesetzlichen Thüringer Feiertagen 10.00 – 13.00 Uhr

Waisenstraße 2 • 99817 Eisenach auf Anfrage über Reuter-Villa, Tel. 03691 - 74 32 93

14


KULTURGUT

DAS BURSCHENSCHAFTSDENKMAL Das 1902 eingeweihte Burschenschaftsdenkmal ist denjenigen Personen gewidmet, die im 19. Jahrhundert für Einheit und Freiheit in Deutschland eingetreten sind. Das 33 Meter hohe Denkmal ist dem historisierenden Jugendstil zuzurechnen. Der Architekt Wilhelm Kreis und der Dresdner Kunstprofessor Otto Gussmann schufen eine harmonische Einheit von Architektur, Deckengemälde und Fensterglaskunst. Der Baukörper ist einem griechischen Tholos nachempfunden, der mit germanischen Elementen kombiniert wurde. Den Innenraum des Burschenschaftsdenkmals betritt man durch eine schwere, der germanischen Sage nachempfundenen Eisentür, über der die Inschrift „Dem geeinten Vaterlande“ eingemeißelt ist. Das rekonstruierte Deckengemälde stellt einen germanischen Urmythos dar: Der Kampf des germanischen Göttergeschlechts der Asen gegen die Mächte der Finsternis. Das vollständig

S.55 B8

restaurierte Denkmal für Einheit und Freiheit bietet im Inneren eine Ausstellung an, die sich mit der Geschichte der burschenschaftlichen Initiative befasst, die eng verbunden ist mit der Geschichte des Denkmals. Der Kampf der Burschenschaft für die demokratischen Grundrechte im 19. Jahrhundert wird thematisiert und die Auswirkung bis auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland erläutert. Ein ergänzender Videovortrag schildert die Geschichte des Burschenschaftsdenkmals. Gegenüber der Wartburg auf der Göpelskuppe gelegen, bieten die wieder eröffneten Balkone einen berauschenden Panoramablick auf den Thüringer Wald, die Hörselberge, Eisenach und den anerkannt schönsten Blick auf die Wartburg. Öffnungszeiten: März – Oktober: täglich 10.00 – 18.00 Uhr November – Februar: täglich 11.00 – 16.00 Uhr

An der Göpelskuppe 1 • 99817 Eisenach • Tel. 0152 - 09237394 • post@denkmalerhaltungsverein.de • www.denkmalerhaltungsverein.de

15


KULTURGUT

SCHMIEDEKUNST MIT SEELE DAS ÄLTESTE METALLHANDWERK LEBT IN „ELISABETH VON THÜRINGEN“

16


KULTURGUT

Wenn die Glocke an der Eingangstür der kleinen Goldschmiede schellt, verstummt das Zischen der glühend heißen Flamme. Anna-Tashina Rasch schlägt die Lederschürze zurück, in deren Bauch Metallspäne blitzen, abgeschabt von kleinen, dünnen Feilchen. Während Anna Kundschaft berät, verharren präzise Zangen auf dem Werkbrett, bereit, dem unfertigen Stück Blech den richtigen Schwung zu verleihen.

Warum haben Sie sich für den Beruf des Goldschmieds entschieden? Ich habe nach einem Beruf gesucht, mit dem ich Menschen glücklich machen kann. Ich wollte mit meinen eigenen Händen etwas schaffen, aber den künstlerischen Aspekt miteinbringen. Und wenn aus einem simplen Stück Blech unter meinen eigenen Händen etwas Einzigartiges entsteht, weiß ich, dass ich meinen Traum zum Beruf gemacht habe. Fertigen Sie viele Auftragsarbeiten? Ja, viele Kunden kommen mit ganz speziellen Wünschen zu mir. Letztens war eine Dame da, für die ich einen Anhänger geschmiedet habe. Einen silbrig funkelnden Wald mit hohen Bäumen, und dahinter, versteckt, erst auf den zweiten Blick erkennbar, und doch so offensichtlich, sitzt eine Eule in den Ästen. Die Dame strahlte vor Freude, als sie den Anhänger sah. Mich spornt es an, Schmuck zu schaffen, der bleibt, der gerne getragen wird. Oft kommen auch Kunden mit matten Erbstücken, Anna-Tashina Rasch gerissenen Ketten oder alten Ringen mit gebrochenen Fassungen zu mir. Die Kunden sind so dankbar, wenn ich an meinem Werkbrett neue Lötstellen setze und den Stücken ihren alten Glanz zurückgebe. Für sie lebt meist ein Stück Erinnerung wieder auf!

genügsam zu sein. Ich entdeckte meinen Erfindergeist, wenn uns plötzlich Sachen ausgegangen sind – meilenweit von der nächsten Einkaufsmöglichkeit. Wenn wir alle ehrlich zu uns selbst sind, benötigen wir nur wenige Dinge zum Leben. Die Goldschmiede trägt einen berühmten Namen … Ich habe lange nach einer Verbindung zu Eisenach gesucht. Aber auch zu mir selbst. Da lag ein Bezug zur Heiligen Elisabeth eigentlich nahe. Wer einmal die Wartburg besichtigt hat, kennt auch Elisabeths Wirken und das Rosenwunder. Der Name der Goldschmiede schlägt außerdem einen Bogen zu meinem eigenen Namen. Denn Elisabeth bin ich wirklich. Mein voller Name lautet Anna-Tashina – übrigens ein Andenken an die Liebe meiner Mutter zu Indianerbüchern ihrer Jugend – Elisabeth Rasch.

„Wenn mein Schmuck ein Lächeln auf die Lippen zaubert, dann weiß ich, dass es nicht nur Halsoder Arm-, sondern auch Seelenschmuck ist.“

Sie sind weit herumgekommen in der Welt. Welche Erfahrungen haben Sie im Ausland gemacht? Wir wollten Abenteuer erleben, mein Freund und ich, und waren für ein Jahr in Australien mit dem Auto unterwegs, in das wir eine Matratze gequetscht hatten. Wir lebten wie die Sardinen auf engstem Raum. Da habe ich blitzschnell gelernt,

Was ist das besondere an der kleinen Werkstatt im Hinterzimmer? Die Verbindung! Ich bin nahe am Kunden und immer verfügbar, aber habe auch alles was ich zum Arbeiten brauche. Auf meiner Werkbank kann ich jederzeit nach meinen dünnen, nicht mal bleistiftdicken Feilen greifen. Zangen, mit denen ich ein Blech millimeterpräzise biegen kann, liegen immer bereit. Dem kleinen Lötkolben führe ich den Sauerstoff, den er benötigt um eine Flamme zu erzeugen, über meine Atemluft durch einen dünnen Schlauch zu. Andere Goldschmiede lösen das mechanisch, aber so habe ich ein besseres Gefühl wie stark die Flamme und wie groß die Hitze ist. Dafür nehme ich auch gerne in Kauf, dass ich nach einem großen Schmuckstück ziemlich aus der Puste bin.

Goldschmiede Elisabeth von Thüringen, Frauenberg 21/23, Eisenach www.goldschmiede-eisenach.de

17


KULTURGUT

THÜRINGEN PHILHARMONIE GOTHA-EISENACH Die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach vereint die Orchestertraditionen zweier bedeutender Städte in Thüringens einzigartiger Kulturlandschaft. Mit ihr erleben Sie anspruchsvolle Konzerte mit renommierten, internationalen Solisten ebenso wie Ballettaufführungen und kammermusikalische Programme.

Vielseitig ist daher ihr Repertoire. Es umfasst nahezu alle musikalischen Epochen vom Barock über Klassik und Romantik bis hin zu zeitgenössischer Musik und schließt neben der Sinfonik auch das Musiktheater und die Filmmusik ein. Termine & Infos: www.thphil.de

PHILHARMONISCHE HÖHEPUNKTE IN EISENACH 2018 Mo, 12. Februar / 19.30 Uhr ROSENMONTAGSKONZERT „Happy Hour – Ein heiteres musikalisches Potpourri“

Fr, 22. Juni / 19.30 Uhr EINE SOMMERGALA DER KLASSIK Von La Scala zum Broadway

Rossini / Ouvertüre aus „Die diebische Elster“ Rimski-Korsakow / Hummelflug Anderson / The Typewriter sowie weitere humorvolle Werke Dirigent & Moderator: Russell Harris

Mit berühmten Ouvertüren, Arien und Duetten u. a. aus: „Norma“ / „La Traviata“ / „Madama Butterfly“ / „Porgy and Bess“ / „West Side Story“ Sooyeon Kim, Sopran / Randall Bills, Tenor Dirigent & Moderator: Russell Harris

Fr, 6. April / 19.30 Uhr SINFONIEKONZERT Das himmlische Leben

Fr, 6. Juli / 19.30 Uhr SINFONIEKONZERT Italienische Impressionen

Arnold Schönberg / Verklärte Nacht op. 4 (für Streichorchester) Gustav Mahler / Sinfonie Nr. 4 G-Dur Christina Rümann, Sopran Dirigent: N.N.

Fr, 8. Juni / 21 Uhr Schloss Friedenstein Gotha

Sounds of Hollywood

Berühmte Filmmusiken live gespielt vor Großbildleinwand (Open-Air)

Bottesini / Fantasie über die Oper „La Sonnambula“ // Kontrabasskonzert Nr. 2 Respighi / Pini di Roma // Fontane di Roma Janne Saksala, Kontrabass Dirigent: Russell Harris

Sa, 27. Oktober / 19.30 Uhr GROSSE OPERNGALA Fr, 14. Dezember / 19.30 Uhr WEIHNACHTSKONZERT (Änderungen vorbehalten)

18

VERANSTALTUNGSORT

Wenn nicht anders angegeben Landestheater Eisenach (Theaterplatz 4-7)

KARTEN

Theaterkasse Landestheater Eisenach Theaterplatz 4-7, 99817 Eisenach Telefon: 0 36 91 - 256 219 kasse@theater-eisenach.de Tourist-Information Eisenach Am Markt 24, 99817 Eisenach Telefon: 0 36 91 - 79 230

THÜRINGEN PHILHARMONIE GOTHA-EISENACH Reinhardsbrunner Straße 23 99867 Gotha Telefon: 0 36 21 - 75 17 76 info@thphil.de www.thphil.de


KULTURGUT

LANDESTHEATER EISENACH Das Landestheater Eisenach, ein klassizistischer Bau mit 501 Zuschauerplätzen, bietet einen abwechslungsreichen Spielplan, der auf Kooperationen mit dem Theater Rudolstadt und dem Meininger Staatstheater basiert. Das Junge Schauspiel des Landestheaters Eisenach unter der Leitung von Stephan Rumphorst gastiert neben den Aufführungen in Eisenach auch in Rudolstadt und Meiningen. Das Theater Rudolstadt präsentiert Schauspielabende in Eisenach und die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach bietet Sinfonie- und Sonderkonzerte. Das Ballettensemble profitiert vom neuen großen Klangkörper bei ihrem Ballett „Dornröschen“ von Tschaikowsky. Erstmals wird es eine

S.55 G5

Ballettfestwoche geben, in der auch das renommierte Ballett des Theaters Basel einen Ballettabend zeigen wird. Vom Meininger Staatstheater kommen die Opernaufführungen „Cosi fan tutte“ von Mozart und „Der Barbier von Sevilla“ von Rossini nach Eisenach. Den gesamten Spielplan finden Sie unter www.landestheater-eisenach.de

Theaterplatz 4-7 • 99817 Eisenach • Tel. 03691 - 256219 • kasse@theater-eisenach.de • www.theater-eisenach.de

THEATER AM MARKT Das Theater am Markt (TAM) ist ein kleines, freies Schauspiel mitten in Eisenach und versteht sich als Produktions- und Spielstätte für frisches und zeitgemäßes Theater. Informationen zum Spielplan und zu unserem Repertoire finden Sie unter www.theaterammarkt.de. Kartenreservierungen sind über das Reservierungsformular auf der Webseite www.theaterammarkt.de, per E-Mail: kontakt@theaterammarkt.de oder telefonisch unter 03691-7409470 möglich.

S.55 F5

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Öffnungszeiten: laut aktuellem Spielplan

Theater am Markt • Goldschmiedenstraße 12 • 99817 Eisenach • Tel. 03691 - 7409470 • kontakt@theaterammarkt.de • www.theaterammarkt.de

19


KULTURGUT

EISENACHER SOMMERGEWINN® Mehr als ein Frühlingsfest!

Der Eisenacher Sommergewinn lässt jedes Jahr drei Wochen vor Ostern einen jahrhunderte alten Brauch lebendig werden. Der Winter als Tod bringende Kraft wird vertrieben und der Leben spendende Sommer herbeigerufen. Höhepunkt ist der große Festumzug, bei dem sich Frau Sunna und Herr Winter in einem Streitgespräch gegenüberstehen. Dabei unterliegt der Winter und wird symbolisch als Strohpuppe verbrannt.

Der Eisenacher Sommergewinn zählt zu den größten Frühlingsfesten in Deutschland und ist in dieser Form einzigartig. Zur Festwoche mit Rummeltreiben auf drei Festplätzen laden zahlreiche Schausteller und Händler zum Volksfest ein. Eisenacher Sommergewinn: 9. bis 18. März 2018 Festumzug am 10. März 2018 ab 14.00 Uhr

Am Siechenberg 2 • 99817 Eisenach • Tel. 03691 - 886907 • www.sommergewinn-eisenach.de • info@sommergewinn-eisenach.de

GEDENKSTÄTTE „GOLDENER LÖWE“

S.55 C5

Trägerverein: August-Bebel-Gesellschaft e.V.

Die Gedenkstätte „Goldener Löwe“ ist eine der wichtigsten Stätten der Geschichte der deutschen Sozialdemokratie. Hier wurde am 7. August 1869 unter Führung von August Bebel und Wilhelm Liebknecht der Gründungskongress der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei SDAP eröffnet.

Folgende Ausstellungen können besichtigt werden: • Sozialdemokratie von Eisenach bis heute • Eisenach zur Zeit des Kongresses 1869

Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten: Mo – Fr 11.00 – 17.00 Uhr, Wochenenden und Feiertage nach Anmeldung Marienstraße 57 • 99817 Eisenach • Tel. 03691 - 882723 • info@august-bebel-gesellschaft.de • www.august-bebel-gesellschaft.de

GEDENKSTÄTTE POINT ALPHA

S.54 A7

An der Grenze zwischen Freiheit und Unfreiheit

Öffnungszeiten: April – Oktober: täglich von 9.00 - 18.00 Uhr November – März: täglich von 10.00 - 17.00 Uhr Dezember – Februar: Di-So: 10.00 - 16.30 Uhr

Der historische US-Beobachtungsstützpunkt erinnert an die Zeit, als im sogenannten „Fulda Gap“ jederzeit der Beginn eines Dritten Weltkrieges erwartet wurde und Point Alpha der wichtigste Vorposten der NATO war. In den authentischen Gebäuden des denkmalgeschützten USStützpunktes wird über den Dienst der Amerikaner für Frieden und Freiheit berichtet. In Ausstellungen wird die Dimension des Kalten Krieges sichtbar. Nur einen Steinwurf vom Camp entfernt

markieren der DDR-Grenzturm und die zum Teil rekonstruierten Sperranlagen die Unmenschlichkeit der Grenze, die vierzig Jahre lang Deutschland, Europa und die Welt teilte. Im Museum „Haus auf der Grenze“ wird in großen Dauerausstellungen mit authentischen Exponaten, Multimediainstallationen und Zeitzeugenberichten an das Leben der ostdeutschen Bevölkerung im Sperrgebiet an der Grenze erinnert.

Platz der Deutschen Einheit 1 • 36419 Geisa • Tel. 06651 - 919030 • service@pointalpha.com • www.pointalpha.com

20


KULTURGUT

KUNST PAVILLON

S.55 D6

Zentrum für Gegenwartskunst Eisenach

In dem 1967 als Automobilmuseum erbauten Pavillon finden seit 2007 regelmäßig wechselnde Kunstausstellungen zu thematischen Schwerpunkten und internationale Werkschauen zeitgenössischer Kunst internationaler, nationaler und regionaler Künstler statt, zusätzlich Vorträge, Lesungen und Konzerte zum Thema Kunst. Öffnungszeiten: Di – So von 10.00 – 17.00 Uhr Wartburgallee 47 • 99817 Eisenach • Tel. 03691 - 724366 • Mobil 0173 - 4207908 • info@kunstpavillon.info • www.kunstpavillon.info

SCHINDLERHAUS - ATELIER & GALERIE

Lydia Schindler, Dipl. Künstlerin & Restauratorin

Auf dem Weg vom Lutherhaus zum Bachhaus finden Sie unser Schindlerhaus - eine kleine Künstlergalerie und Atelier für restauratorische Leistungen. Das alte Haus ist einer der Hauptdrehorte der beliebten ARD - Serie „Familie Dr. Kleist“. Wir bieten für jedermann kleine künstlerische Andenken rund um die Geschichte der Stadt. Schauen Sie gerne bei uns rein.

Öffnungszeiten: S.55 E5 Fr. 16.00 – 19.00 Uhr und jederzeit nach telefonischer Absprache

Lutherstrasse 24 • 99817 Eisenach • Tel. 03691 - 212754 • www.kunst-eisenach.de • lydia.schindler@arcor.de

SKULPTURENWANDERWEGE & SKULPTURENPARKS AM NATIONALPARK HAINICH S.54 F3 Europäische Kommunikations-Akademie für Bildung, Beratung und Projekte e.V.

Kunst am Nationalpark Hainich bestaunen, begehen und „in Besitz nehmen“. Vom Skulpturenpark in Behringen aus entstand der große Skulpturenwanderweg nach Hütscheroda.

Für Wander- und Kunstfreunde eröffnet sich ein spannendes Feld, das Jahr für Jahr um neue Skulpturen, Installationen und temporäre Werke ergänzt wird. Mehr als 110 Skulpturen können bestaunt werden.

Die Kunstobjekte unterschiedlichster Art markieren die Wanderwege und setzen Akzente in der schönen Thüringer Landschaft am Rande des Nationalpark Hainich.

Länge der Wanderwege: 3,6 km oder 12 km. Beginnen Sie Ihre Rundwanderung in Behringen im Skulpturenpark oder in Hütscheroda.

Hauptstraße 90 E • 99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen • Tel. 036254 - 75490 • info@ek-akademie.de • www.bildhauersymposium.de

21


KULTURGUT

VON EMSIGEN BIENEN UND EISIGEN STÜRMEN JAHRHUNDERTE ALTES BRAUCHTUM IN EISENACH Wenn Torsten Daut im Frühjahr vom Ehrensteig durch die Weststadt schaut, spürt er, dass etwas rumort in der Stadt. Die Eisenacher erwachen aus ihrem heimeligen Winterschlaf, genau wie die ersten Knospen langsam ihre zarten Köpfchen an die kalte Luft recken. Es herrscht Aufbruchsstimmung in der Stadt – Der Sommergewinn steht kurz bevor!

22


KULTURGUT

S

chon im Herbst werden tausende Rollen Krepppapier geordert. Mit Scheren bewaffnet ziehen die Helfer in die Schlacht gegen den meterlangen Krepp und knipsen schwere Rollen Kupferdraht auf die richtige Länge, mit dem der Krepp zur Blume gebunden wird. Emsig wie die Bienen verhelfen die Blütenfrauen schließlich einer Blume nach der anderen zu voller Blüte. Unter ihren geschickten Händen entsteht ein buntes Meer aus Krepp und Kupfer. Abend für Abend sitzen sie im Zunfthaus der Sommergewinnszunft zusammen, und während sie die Blüten drehen, tauschen sie den neusten Tratsch und Klatsch aus. „In der Vergangenheit haben die Menschen abends in der Spinnstube zusammengesessen“, erinnert Torsten Daut, Zunftmeister der Sommergewinnszunft, an das historische Eisenach. „Heute ist das Zunfthaus nicht nur ein Ort für Gespräche und Beisammensein, sondern hier entstehen auch die Wagen für den Festzug.“ Torsten Daut hat das Amt des Zunftmeisters seit 10 Jahren inne. Er stammt vom Ehrensteig in der Eisenacher Weststadt. „Dort liegt die Wiege des Sommergewinns!“ Unweigerlich kommt man mit den Traditionen des Sommergewinns in Berührung, wenn man wie der Zunftmeister in der Weststadt geboren wird. Er erlebte mit, wie sein Elternhaus Jahr um Jahr in ein prächtiges buntes Blumengewand gehüllt wurde und der Festzug sich wie ein wirbelnder Frühlingswind seinen Weg durch die Straßen suchte. „Die meisten werden damit infiziert. Von der Farbenpracht, vom Erwachen der Natur.“ Die Begeisterung des Zunftmeisters ist ansteckend, wenn er vom Sommergewinn berichtet. 400.000 Kreppblüten schmücken Mo-

tivwagen, stolze Pferdegespanne und Hausfassaden. Der Festzug – ein Feuer-

„Ich sehe mit Freuden, dass vom rüstigen Rentner bis zum Kindergartenkind alle Generationen das Frühlingsfest genießen.“ Torsten Daut, Zunftmeister

werk aus knalligen Farben – bahnt sich seinen Weg auf den Marktplatz zum Höhepunkt des Frühlingsfestes, – und gleichzeitig zum liebsten Teil des Zunftmeisters – dem Streitgespräch zwischen Sommer und Winter. „Um den eisig kalten Herrn Winter und die warme, schneeschmelzende Frau Sunna kreist der gesamte Brauch“, erklärt Daut. Der Zunftmeister schlüpfte selbst acht Jahre lang in das Kostüm des Winters – samt bitter kaltem Nordwind und schneebringenden Stürmen. Das Brauchtum existiert schon seit Jahrhunderten und findet immer 3 Wochen vor Ostern statt – und die Sommergewinnszunft bewahrt es bis heute – mitsamt Herrn Winter, Frau Sunna,

Kreppblumenmeer und den Symbolen Hahn, Ei und Brezel. Das Frühlingsfest hilft, die Bedeutung des Winterendes für die Menschen in vergangenen Jahrhunderten zu verstehen und umgreift Generationen. Nicht zuletzt aus diesen Gründen wurde der Sommergewinn im Jahr 2016 in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen. Und wenn die Augen der Kinder vor Begeisterung funkeln und neugierig die bunten Kreppblumen am Zweig, den ihre Finger fest umklammern, mustern, dann ist das Geschichte zum Anfassen und Begeistern. 09. – 18. März 2018 Sommergewinn Eisenach Festumzug am 10.März ab 14.00 Uhr www.sommergewinn-eisenach.de

23


KULTURGUT

TRAVEL BUTLER

Mario Hirt (Inhaber)

Radfahren, Wandern, Aktivurlaub und mehr – das alles bietet die Eisenacher Reiseagentur Travel Butler. Unser Ziel ist es, die wunderschöne Natur und das historische Kulturgut Thüringens erlebbar zu machen. Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner bei der Planung und Durchführung Ihres Aufenthaltes. Für unseren "sorgenfreien Radverleih" haben wir den Thüringer Tourismuspreis 2013 erhalten. Damit Sie sich vor Ort von der Schönheit und Qualität der Region über-

zeugen können, erstellen wir Ihnen gerne ein ganz individuelles Angebot. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Tourismus und der Zusammenarbeit mit zuverlässigen Partnern! Fordern Sie unseren kostenfreien Rad- und Wanderkatalog an. Öffnungszeiten: Mo bis Fr jeweils 8.00 - 17.00 Uhr

Hermannstraße 25 • 99817 Eisenach • Tel.: 03691 - 8867277 • service@radfahren-in-thueringen.info • www.radfahren-in-thueringen.info

EISENACH TOURS – MEHR ERLEBEN Gerne können Sie sich unter www.eisenachtours.de informieren, bzw. über info@eisenachtours.de mit uns Kontakt aufnehmen oder uns einfach unter der Rufnummer 036925 - 25758 anrufen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Wartburgstadt Eisenach.

Aus unseren Angeboten • Stadtrundfahrten mit dem Kleinbus – live kommentiert – bis 8 Personen • Kremserfahrten mit dem Oldtimertraktor – bis 20 Personen • Bootsfahrt mit dem Werra – Paddelkahn – bis 5 Personen • Ausflugsfahrten mit dem Kleinbus bis 8 Personen • Schlauchbootfahrten – bis 15 Personen • Floßfahrten bis 75 Personen

eisenach-tours-erlebnis GmbH • Tel. 036925 - 25758 • info@eisenachtours.de • www.eisenachtours.de

BURGRUINE BRANDENBURG

S.54 B4

Markantes und malerisches Wahrzeichen des mittleren Werratales. Doppelburg mit architektonischen Alleinstellungsmerkmalen. Erbaut von den Grafen der Wartburg. Stammburg Georg von Reckrodts, Feldherr des Schmalkaldischen Bundes. Im Wohnturm befinden sich ein Burgmuseum und eine Aussichtsterrasse.

Öffnungszeiten: Burggelände frei zugänglich. Burgmuseum Fr u. Sa 14.00 – 17.00 Uhr, So u. Feiertag 11.00 – 17.00 Uhr. Führungen auf Anfrage (036927-90619)

Waldstraße 13 • 99834 Gerstungen OT Lauchröden • Tel. 036927 - 90788 • info@die-brandenburg.de • www.die-brandenburg.de

WERRATALMUSEUM GERSTUNGEN

S.54 A4

Das Gerstunger Schloss im Zentrum des Ortes beherbergt umfangreiche und anschauliche Ausstellungen zur Geschichte, Geologie und zum früheren Leben im mittleren Werratal. Das Herzstück ist die einmalige Sammlung der Werrakeramik. Rastmöglichkeiten für Radfahrer sind auf dem Schlosshof vorhanden.

Öffnungszeiten: Mai - Oktober: täglich 14.00 - 17.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Sophienstraße 4 • 99834 Gerstungen • Tel. 036922 - 31433 • museum@gerstungen.de • www.facebook.com/werratalmuseum

24


KULTURGUT

RUHLA – BERGSTADT AM RENNSTEIG

S.54 E5

Mitten im Naturpark Thüringer Wald, zwischen der Wartburg bei Eisenach (13 km) und dem 916 m hohen Inselsberg, liegt unsere beschauliche Bergstadt Ruhla. Hier ist der ideale Halt für die erste Etappe der Rennsteigwanderung, auf dem bekanntesten Thüringer Höhenwanderweg, dem 168 km langen Rennsteig. Ein weiteres Wandererlebnis entlang einer 250 Millionenjahre Erdgeschichte bietet die Georoute „Ruhlaer Insel“. Für Familien ist unser Naturerlebnispfad ein spannendes Abenteuer. Einen grandiosen Blick über das Erbstromtal bis hin zum Brocken haben

Wanderfreudige beim Aufstieg des CarlAlexanderturms mit 111 Stufen. Für Kulturinteressierte führen weitere attraktive Wege zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Ob Miniaturenpark mit Erlebnisrodelbahn, Burgruine Scharfenburg, Dichterhain, Greifenwarte, CarlAlexanderturm, Orts- und Tabakpfeifenmuseum, Uhrenmuseum oder die geheimnisvolle Tropfsteinhöhle im Ortsteil Kittelsthal. Lassen Sie sich von unserer Natur, den Zeugen unserer Vergangenheit und der Gegenwart verführen und erleben Sie herzliche Gastfreundschaft sowie leckere Thüringer Küche!

Tropfsteinhöhle Kittelsthal-Ruhla Die Schauhöhle ist die einzige, in einer Tiefe von 48 m, ausgebaute Tropfsteinhöhle Thüringens. In einer 30 minütigen Führung sind bizarre Tropfsteingebilde zu bewundern, welche mehrere tausend Jahre alt sind. Es sind 228 Stufen zu überwinden, festes Schuhwerk und Jacke werden empfohlen. Letzte Führung 30 min. vor Schließzeit. Das Mindestalter für Besucher beträgt 3 Jahre.

Ruhlaer Orts- & Tabakpfeifenmuseum Das Museum vermittelt einen Einblick in die bewegte Geschichte Ruhlas, vom Waffen- und Messerschmiedehandwerk bis hin zur Uhrenindustrie. Schwerpunkt der Ausstellung bildet das Tabakpfeifengewerbe, das Ruhla 250 Jahre geprägt und berühmt gemacht hat. Eine einzigartige Sammlung von Tabakpfeifen aus verschieden Materialien, insbesondere Meeresschaum, kann bestaunt werden.

Bergstraße • 99842 Ruhla - OT Kittelsthal Öffnungszeiten: 01.04. bis 31.10.; Di - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr; Sa, So, Feiert.: 10.00 - 18.00 Uhr

Obere Lindenstraße 29/31 • 99842 Ruhla Öffnungszeiten: Mrz - Nov: Di - So: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Naturpark-, Geopark- und Touristinformation Ruhla • Neuer Markt 1 • 99842 Ruhla • Tel. 036929 - 89013 • tourist@ruhla.de • www.ruhla.de

25


KULTURGUT

TREFFURT

S.54 C1

Tourist-Information Treffurt

Treffurt besticht mit seiner idyllischen Südhanglage gegenüber des Heldrasteins und dem historischen Stadtkern mit romantischen Gässchen und prächtigem Fachwerk (Deutsche Fachwerkstraße Harz-Thüringer Wald). Der Werratal-Radweg (kostenlose Radboxen) und mehrere Rundwanderwege zeigen Ihnen die landschaftliche Schönheit. Von der Burg Normannstein aus genießen Sie einen herrlichen Blick über Stadt und Werratal. Tourist-Information • Puschkinstraße 3 • 99830 Treffurt • Tel. 036923 - 51542 • info@treffurt.de • www.treffurt.de

CREUZBURG Creuzburg ist eine reizvolle Stadt zwischen Werratal und Hainich, umgeben von zahlreichen Wander- und Radwanderwegen entlang der Werra. Die Geschichte Creuzburgs geht weit über 800 Jahre zurück. Kulturelle Sehenswürdigkeiten wie die Liboriuskapelle, die alte Werrabrücke, die Nicolaikirche und natürlich die über der Stadt thronende Burg Creuzburg mit dem Museum zur Stadtund Burggeschichte sind einladende und imposante Ziele in der Region.

S.54 C2

Stadt- oder Burgführungen können in der Tourist-Information Creuzburg gebucht werden. Tipp: Audio Guide Führungen auf der Burg Creuzburg!

Tourist-Information • Auf der Creuzburg • 99831 Creuzburg • Tel. 036926 - 98047 • tourismus@creuzburg.de • www.creuzburg-online.de

MUSEUM BURG CREUZBURG

S.54 C2

Im Mittelpunkt der Ausstellungen steht die ludowingische Landgrafenburg und ihre bekannteste Bewohnerin, die Landgräfin Elisabeth von Thüringen und spätere Heilige. Ausstellungen zur Burg- und Stadtgeschichte, zur Justiz im Amt Creuzburg sowie eine Ausstellung zu dem in Creuzburg geborenen Komponisten Michael Praetorius sind innerhalb der Burg zu besichtigen.

Öffnungszeiten: Apr - Okt: Di - Sa 12.00 - 17.00 Uhr, So 10.00 - 17.00 Uhr / Nov - Mrz: Do -So 12.00 - 16.00 Uhr / Ferien (Hessen / Thüringen): Di - So 10.00 - 17.00 Uhr

Auf der Burg Creuzburg • 99831 Creuzburg • Tel. 036926 - 98047 • tourismus@creuzburg.de • www.creuzburg-online.de

GEMEINDE VOGTEI AUSSTELLUNG „OPFERMOOR VOGTEI“ Direkt am Mittelpunkt Deutschlands zeigt ein Freigelände Kult- und Opferstätten, die an die Glaubensvorstellungen unsererVorfahren erinnern. In der angrenzenden germanischen Siedlung können rekonstruierte Häuser aus dem 3. Jh. n. Chr. besichtigt werden. Im Museum werden Originalfunde der archäologischen Grabungen der Siedlung und des Kultplatzes gezeigt und erklärt.

Öffnungszeiten: Mrz–Okt: Mo–Fr 10-16 Uhr, Sa+So 10-17 Uhr | Nov–Feb: 10-15 Uhr | geschl. 19.12. – 07.01.

Schleifweg 11 • 99986 Vogtei OT Niederdorla • Tel. 03601 - 756040 • info@opfermoor.de • www.opfermoor.de

26

S.54 E1


KULTURGUT

KUR- UND ROSENSTADT BAD LANGENSALZA Blühende Gärten, wohltuendes Thermalsolewasser und ein liebevoll gestaltetes Stadtbild machen Bad Langensalza zu einem wahren Kleinod am Rande des UNESCO-Weltnaturerbes Nationalpark Hainich. Mit zehn Parks und Themengärten (u.a. Japanischer Garten und Rosengarten) hat sich Bad Langensalza einen Namen als „blühendste Stadt Europas“ gemacht. Die

Friederiken Therme ist das Herzstück der Kur- und Wellnessangebote. Sehenswert und einmalig sind das Thüringer Apothekenmuseum sowie die Kindererlebniswelt Rumpelburg für kleine und große Entdecker. Direkt vor den Toren der malerischen Kleinstadt befindet sich der Baumkronenpfad, auf dem man in einer Höhe von 10 bis 24 Metern durch das Blätterdach der

Touristinformation: Apr – Okt: Mo – Fr  09.00 – 18.00 Uhr, Sa/So   10.00 – 16.00 Uhr | Feiertage 13.00 – 16.00 Uhr Nov – Mrz: Mo – Fr 09.00 – 17.00 Uhr , Sa 10.00 – 16.00 Uhr | Feiertage 13.00 – 16.00 Uhr

Bäume spaziert. Die Erlebniswelten „Entdecke die Geheimnisse des Hainich“ und die „Wurzelhöhle“ informieren spielerisch über den Lebensraum Nationalpark Hainich.

Touristinformation • Bei der Marktkirche 11 • 99947 Bad Langensalza • Tel. 03603- 834424 • touristinfo@badlangensalza.de • www.badlangensalza.de

EISENACH ERLEBEN Ausgewählte Veranstaltungen 2018 10. MRZ 21. MRZ

ab 27. APR ab 28. APR 4. – 6. MAI 26. MAI – 3. JUN 29. JUN + 30. JUN

ab 13. JUL 14. JUL 9. – 19. AUG 26. – 31. OKT 26. NOV – 21. DEZ

ab 1. DEZ

FESTUMZUG SOMMERGEWINN KONZERT ZUM 333. GEBURTSTAG VON J. S. BACH TANNHÄUSER UND DER SÄNGERKRIEG AUF WARTBURG START DER WARTBURGKONZERTE LUTHER – DAS FEST BALLETTFESTWOCHE 90ER OLYMP + SCHLAGEROLYMP START MDR MUSIKSOMMER MDR SOMMERNACHTSBALL HOF- UND SOMMERTHEATER EISENACHER BACHFEST WEIHNACHTSMARKT EISENACH HISTORISCHER WEIHNACHTSMARKT AUF DER WARTBURG

Termine In formationen & unter: eisenach.in fo Änderungen vorbehalten

27


Wartburg Konzerte 2018

jeweils samstags 19.30 Uhr

28. April Polnisch durch und durch Igor Plawner Quintett 19. Mai Ausgequetscht! Viviane Chassot (Akkordeon) & friends

Karten unter Telefon: +49 3691 250202, wartburg.de

9. Juni László Fenyö, Violoncello Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim

BACHFEST EISENACH

7. Juli Vrastislavia – Brassel – Breslau – Wrocław Zbigniew Pilch, Violine Barockorchester Wrocław 15. September Von russischer Seele Intrada Moskau

Programmauszug Freitag, 26. Oktober, 19.30 Uhr Eröffnungskonzert: Ensemble amarcord Sonnabend, 27. Oktober, 19.30 Uhr Konzert

»Bach und Mendelssohn« 26. bis 31. Oktober 2018

Sonntag, 28. Oktober, 10.00 Uhr Kantaten-Gottesdienst: BWV 55

Symphonische Musik, Chormusik Orgelwerke, Kantaten, Vorträge

Sonntag, 28. Oktober, 19.30 Uhr Konzert Montag, 29. Oktober, 19.30 Uhr Johann Sebastian Bach: Orgelmesse Dienstag, 30. Oktober, 15.17 Uhr bis 20.18 Uhr 500 und 1 Jahr Reformation – 5 Stunden und 1 Minute Musik von Johann Sebastian Bach

Das Bachfest am Taufstein Johann Sebastian Bachs www.bachfest-eisenach.de

28

Mittwoch, 31. Oktober, 10.00 Uhr Kantaten-Gottesdienst: BWV 79 Mittwoch, 31. Oktober, 15.00 Uhr Felix Mendelssohn Bartholdy: Lobgesang Mittwoch, 31. Oktober, 18.00 Uhr Gottesdienst auf der Wartburg


KULTURGUT

FACHWERKSTADT SCHMALKALDEN Ein Besuch durch die Stadt, führt vorbei an liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und durch kleine verträumte Gassen. In der historischen Altstadt laden Cafés und Geschäfte zu einem Stadtbummel ein. Direkt am Markt befindet sich die spätgotische Hallenkirche St. Georg, der steile Aufstieg zur Türmerstube belohnt mit einem Panoramablick über die ganze Stadt. Der Weg führt weiter, vorbei am

Lutherhaus, welches als exklusive Ferienwohnung und für Besichtigungen genutzt wird. Von hier geht es hinauf auf Schloss Wilhelmsburg- eine Perle der Renaissancebaukunst. Das Schloss beinhaltet die Dauerausstellung „Der Schmalkaldische Bund- Beginn der Kirchenspaltung in Europa“ und macht neugierig auf die Geschichte(n) rund um Luther und Schmalkalden. Große und kleine Gäste loben die

Vielfalt an Sehenswürdigkeiten der Stadt, denn diese vereint Kunst & Kultur, Fachwerk & Reformation sowie Naturerlebisse für Wanderfreunde und Outdoor-Aktive. Touristinformation: April – Oktober: Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa–So/ Feiertage 10–15 Uhr November–März: Mo–Fr 10–17 Uhr, Sa/ Feiertage 10–13 Uhr

Tourist-Information Schmalkalden •Auer Gasse 6-8 • 98574 Schmalkalden • Tel. 03683 - 6097580 • info@schmalkalden.de • www.schmalkalden.com

VIBA NOUGAT-WELT Mitmachen, Erleben, Genießen!

Die Viba Nougat Welt mit musealer Ausstellung und gläserner Confiserie-Manufaktur bietet großen und kleinen Entdeckern die Möglichkeit, nicht nur den Herstellungsprozess des Nougats und feinster Pralinen kennenzulernen, sondern mit allen Sinnen in das Thema Nougat einzutauchen. Wer selbst als Confiseur aktiv werden möchte, kann in verschiedenen Workshops Pralinen oder handgeschöpfte Schokoladen kreieren.

Im Restaurant & Café bleiben anschliessend keine kulinarischen Wünsche offen. Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00 Uhr

Nougat-Allee 1 • 98574 Schmalkalden • Tel. 03683 - 6921600 oder -601, 03683 - 692155600 • nougatwelt@viba-sweets.de • www.viba-schmalkalden.de

29


KULTURGUT

DAS CAFÉ MORITZ TRADITION TRIFFT MODERNE TORTENKUNST Ausgefallene Tortenkompositionen und das schokoladig-herbe Aroma von frisch gemahlenen Kaffeebohnen erwarten die Gäste in der Bahnhofstraße. Mit viel Charme, traditionellem Konditorhandwerk und modernem Esprit führt die Familie Eichholz das Café Moritz.

30


KULTURGUT

Frau Eichholz, Ihre Familie hat das Café zur Wende übernommen. Was hat Sie zu diesem Schritt bewogen? Beate Eichholz: In diesen Räumlichkeiten, direkt hinter dem Karlsplatz und historischem Nikolaitor, hat es schon seit 1889 ein Lokal mit wechselnden Ausrichtungen gegeben. Meine Mutter hat den Schritt zu einem neuen Anfang gewagt, das Café übernommen und wir führen diese Tradition nun in dritter Generation fort. Was von Beginn an geblieben ist, sind die selbstgebackenen Blechkuchen nach den alten Landfrauen-Rezepten, die meine Mutter und die Konditoren über viele Jahre zusammentrugen. Ludwig Winkler: Das Konzept hat sich natürlich gewandelt. Vor 20 Jahren war es eher ein großes Café-Restaurant mit deftigen Speisen. Heute betreiben wir wieder eine kleine Konditorei mit modernen Tortenkreationen, Cupcakes und Pralinen. Die traditionellen Spezialitäten sind dennoch das süße Herz unserer Blechkuchenmanufaktur. Seit über 25 Jahren betreibt die Familie Eichholz das Café Moritz. Auf was sind Sie besonders stolz? Ludwig Winkler: Alle Kuchen und Torten stammen aus unserer eigenen Herstellung. Wir backen immer in handwerklicher Arbeit, ehrlich und einfach, wie zuhause selbstgemacht. Wir achten auf die Qualität unserer Kaffeebohnen und beziehen den Kaffee von einer regionalen Rösterei, dem Kaffeeland. Die Rösterei aus Neukirchen bei Eisenach stellt für das Café Moritz eine speziell abgestimmte Espressomischung zusammen. Wir haben den Anspruch, die besten Barista-Spezialitäten in Eisenach anzubieten.

Frau Kresse, was ist Ihrer Meinung nach das Besondere an dieser Konditorei mit kleinem Café vor dem Tor zur Stadt? Stefanie Kresse: Ich glaube, das Besondere an diesem Café ist, dass hier Manufaktur-Spezialitäten wie Ofentorten, BioTartes, Eiswaffeln, Schokoladen und Spezialtorten für mehrere Cafés und Restaurants der

„Jede Hochzeitstorte ist eine einzigartige Kreation – für diesen einmaligen Moment“ Beate Eichholz, Café Moritz

Region hergestellt werden. In Eisenach verwöhnen die Bäckerinnen des Café Moritz die Wanderer in der schönen Phantasie mit feinen Backwaren, am Marktplatz bieten das Café Toccata sowie das Zucker & Zimt den Besucher der Stadt süße Genüsse. In Erfurt und Ilmenau bauen vier Locations auf unsere kleine Backstube. Dies zeigt mir, wie gut die Rezepte und Ideen der Kollegen sind – und wie viele Gäste konsequent Backwaren höchster Qualität genießen wollen. Café Moritz, Bahnhofstraße 7, Eisenach | www.cafe-moritz.com

2014 haben Sie das Café Moritz renoviert. Dabei ist auch

eine Schaubäckerei entstanden … Stefanie Kresse: Ja, durch eine raumhohe Glasfläche können unsere Gäste den Konditoren, am besten freitags und samstags von 10 bis 13 Uhr, über die Schulter schauen. Interessierte Kunden haben dann die Möglichkeit, den Mitarbeitern zuzusehen, wie Hochzeitstorten arrangiert, Pralinen überzogen und feine Plätzchen gefertigt werden.

31


32


WANDERLUST

WANDERLUST FÜR ENTDECKER DIE EISENACHER WANDERWOCHEN 2018

EISENACHER WANDERWOCHEN

WANDERN 2018

WANDERLUST

Auch im Jahr nach dem 117. Deutschen Wandertag wird wieder in Gemeinschaft gewandert. Ambitionierte Wanderführer führen unsere Wanderfreunde bei 12 Wandertouren zwischen Ostern und dem Reformationstag 2018. Gewandert wird ab Eisenach, wohin man aus nah und fern gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln hingelangen kann. Die Teilnahme an den Wanderungen ist kostenfrei. Erwünscht hingegen sind: gute Laune, Humor und Freude an Geselligkeit.

Zum 117. Deutschen Wandertag haben wir unsere Wander-Highlights vorgeführt. 2018 präsentieren wir Geheimtipps und wahre Entdeckungen: Wir wandern durch den Eichenwald auf dem Kindel, auf dem Kammweg zwischen Petersberg und Hörselbergen, über Deubach nach Seebach in die Köhlerhütte, rund um die Bergstadt Ruhla, von Gerstungen zum Kohlbachshäuschen, von Tiefenort zum Zeppelinstein, zum Geisaer Waldhäuschen oder durch den Ibengarten.

Unsere Touren sind nicht ganz kurz und nicht zu lang. Wir fahren gern mit Wanderbussen oder Regionalbahnen. Wir verpflegen uns unterwegs aus dem Rucksack und kehren gern an Wanderzielen ein. Unsere Wanderführer wissen so einiges aus Naturkunde, Kultur und Geschichte. Unsere Wandervereine sind gute Gastgeber und öffnen uns ihre Wanderhütten und Vereinsheime. Natürlich gibt es auch immer einen Wanderstempel und viele hübsche Erinnerungsfotos.

ENTDECKER

DAS LUTHER-SPECIAL

Jede Wanderung hat ein Ziel, einige haben 2018 sogar ein Thema: Wir machen im Frühling eine Kräuterwanderung und wandern im Herbst mit einem Pilzexperten. Wir wandern mit einem Förster und ergründen die historischen Wege der Handwerker. Wir wandern natürlich wieder auf Luthers Spuren und entdecken Zeugnisse der Erdgeschichte. Im Tourenprogramm ist für jede Interessenslage etwas dabei.

Unser Wander-Special ist wie in jedem Jahr die Luther-Wanderung am 4. Mai. 2018 wandern wir auf dem Lutherweg 1521 vom Mahnmal Bodesruh über das Dankmarshäuser Waldhäuschen nach Berka/Werra. Von dort fahren wir mit einem Sonderbus zur Wartburg und nehmen 18.00 Uhr am Festgottesdienst zu Ehren von Luthers Ankunft teil. Alle Infos dazu werden rechtzeitig auf www.luther-region.de zu finden sein.

Der Flyer zu den Eisenacher Wanderwochen 2018 ist ab Februar 2018 in den Tourist-Informationen der Region erhältlich. Die Tourentermine erscheinen schon am Jahresende 2017 auf der Website WWW.LUTHER-REGION.DE

33


WANDERLUST

Buchen Sie bei uns eine Radreise, eine Wanderung oder eine Kanutour, gern auch von jeder Sparte etwas – wir organisieren, Sie genießen Ihren Urlaub im Werratal. Bestellen Sie bei uns Ihren idealen Tourbegleiter:

Reiseführer Rad(t)schlag Schutzgebühr 5,00 €

Reiseführer zum Werra-Burgen-Steig Schutzgebühr 5,00 €

ERLEBNISLANDSCHAFT WERRATAL Ein selbstbewusstes Reiseziel Früher nur bekannt als Bergbau- und Industrielandschaft oder Teil der innerdeutschen Grenze hat sich das Werratal mittlerweile ganz anders entwickelt: Im Verein Werratal Touristik haben sich die Werra-Anrainerkommunen gefunden. Von Südniedersachsen durch Nordhessen bis nach Südthüringen haben sie gemeinsam den Werratal-Radweg gestaltet, den Werra-Burgen-Steig entwickelt und die Werra-Wasserwanderstrecke erschlossen. Heute ist der Werratal-Radweg einer der beliebtesten Flussradwege in Deutschland. Mehr und mehr Zu- und Abwege lassen Radel-Erkundungstouren in die herrlichen Mittelgebirgslandschaften zu, die die Werra umrandet. Ein Radparcours ist entstanden, der an Erlebnisdichte kaum zu überbieten ist. Der Werra-Burgen-Steig ist ein Wanderweg mit großer Tradition: 500 herrliche

Wanderkilometer auf den Höhen über dem Tal wecken wahre Wanderlust hin zu Burgen, Schlössern, Kirchen und Klöstern, aber auch zu Naturschönheiten ohne Zahl. Wer stets mit dem Fluss in Sichtweite radelt oder wandert, der will auch den direkten Kontakt: Von Themar bis Hann. Münden kann man nach Herzenslust paddeln, aber auch rudern oder sich gemächlich auf dem Floß dahin treiben lassen.

Werratal Touristik e. V. • Kirchplatz 2 • 36433 Bad Salzungen • Tel. 03695 - 861459 • info@werratal.de • www.werratal.de

34

S.54 C7


WANDERLUST

VOM „SAGENHAFTEN HÖRSELBERG“ ZUM RENNSTEIG Wutha-Farnroda mit seinen Ortsteilen Mosbach, Schönau und Kahlenberg liegt unweit der Wartburg, eingebettet zwischen dem Thüringer Wald und den Hörselbergen. Wanderziele Die Hörselberge sind ein markanter, langgestreckter höhlenreicher Höhenzug aus Muschelkalk. Der Kammweg vom Kleinen Hörselberg (426m ü.NN) zum Großen Hörselberg (484m ü.NN) erstreckt sich über ca. 12 km. Die bekanntesten Höhlen sind die Venus- und die Tannhäuserhöhle. Der Große Hörselberg ist der Mythen- und Sagenberg Thüringens. Hier wohnt der Sage nach Frau Venus und er ist Heimstatt des Germanengottes Wothan und vieler anderer Sagengestalten. Von den Hörselbergen blickt man auf den nordwestlichen Thüringer Wald mit Wartburg und Großem Inselsberg. Das Hörselberghaus auf dem Großen Hörselberg ist ein Berggasthof, der jeden Wanderer willkommen heißt. Das Hörselbergmuseum im Ortsteil Schönau befindet sich in einem ca. 300 Jahre alten Gebäudeensemble mit Kirche, Pfarrhaus, Alter Schule, Scheune,

Stall, Back- und Waschhaus. Geologie, Flora, Fauna und Sagenwelt der Hörselberge werden hier dargestellt. Außerdem befindet sich im ehemaligen Scheunengebäude die Dauerausstellung „Regionales Backhandwerk“ und auf der Galerie werden wechselnde Ausstellungen gezeigt. Der Rennsteig - Kammweg des Thüringer Waldes Der Ortsteil Mosbach grenzt an den berühmten Rennsteig. Er führt hier durch den schönsten Teil des Thüringer Waldes. Markierte Wanderwege führen den Wanderer u.a. zum Naturdenkmal „Mosbacher Linde“. Einzigartig ist dort der ca. 250 Jahre alte Baumbestand. Von einer der höchsten Erhebungen Mosbachs, dem „Großen Drachenstein“, hat man einen herrlichen Blick über den Thüringer Wald. In der Nähe befindet sich auch der unter den Kletterern bekannte Hangstein.

Öffnungszeiten Hörselbergmuseum: Mai – Oktober: Do und So von 14.00 bis 18.00 Uhr, S.54 E4 ansonsten nach Vereinbarung.

Infostelle Bürgerbüro • Eisenacher Str. 49 • 99848 Wutha-Farnroda • Tel. 036921 - 27852 / 915210 • info@wutha-farnroda.de • www.wutha-farnroda.de

35


WANDERLUST

Stefan Wichmann, Revierförster

„Ich bin wunschlos glücklich mit der Arbeit in meinem Revier in dieser schönen Landschaft.“

DIE DRACHENSCHLUCHT EINES DER SCHÖNSTEN NATURDENKMÄLER 36


WANDERLUST

Eine Wanderung durch die wild-romantische Drachenschlucht, die vom Mariental im Süden Eisenachs zum berühmten Rennsteig führt, gehört zu den ungewöhnlichsten Naturerlebnissen. Oberforstrat Gottlob König ist die Zugänglichkeit des bis dahin „unbesuchten fast ungekannten wilden Gebirgstales“ ab 1832 zu verdanken. Heute sorgen Revierförster Stefan Wichmann und sein Team dafür, dass Naturfreunde die malerische Klamm mit den geologischen Besonderheiten und der seltenen Flora und Fauna genießen können.

S

tefan Wichmann kontrolliert die Standsicherheit der Bäume in der Drachenschlucht, sorgt für das Freihalten historischer Ausblicke zur Wartburg und immer wieder für die Erneuerung der meist hölzernen Brücken und Stege. Seit einigen Jahren bringen Gitterroste aus Glasfaser mehr Haltbarkeit als die früheren hölzernen Knüppeldämme gegen die tonnenschweren Eislasten im Winter. Dies verschafft dem Wanderer eine gute Trittsicherheit nach der Schneeschmelze und das Erlebnis des rauschenden und plätschernden Steinbaches direkt unter den Wanderschuhen. Seit sechs Jahren ist der Revierförster für das Wartburgrevier zuständig, zu dem die Drachenschlucht gehört. Die Bewirtschaftung des Waldes mit der Rohholzproduktion gehört genauso zu seinen Aufgaben wie die Jagd zur Regulierung des Wildbestandes und der Naturschutz. Der größte Teil seines Reviers wird nachhaltig bewirtschaftet, d.h. es wird nur so viel Holz geschlagen, wie durch planmäßige Aufforstung nachwachsen kann. Dabei wird ein Leitbild für den Wald angestrebt, in dem sich Buchen, Eichen und Ahorn mit Nadelgehölzen mischen. Führt Stefan Wichmann Besucher in die Drachenschlucht, erwartet diese wegen des feucht-kühlen Klimas eine ungewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt: das Brunnenlebermoos, das die Felsen bedeckt, Wurmfarne, das Gelbe Veilchen oder die Türkenbund-Lilie. Mit ein wenig Glück kann man die Gebirgsbachstelze beobachten, die schokoladenbraune Wasseramsel, wie sie im Steinbach unter Wasser läuft oder einen Feuersalamander, der sich am Ufer sonnt. Woher der Name „Drachenschlucht“ wohl kommt? Das bleibt der Phantasie der Wanderer überlassen, wenn sie den Ochsenteich passierend das hölzerne Tor zur Schlucht mit dem geschnitzten Drachen durchschreiten. Bald verengen sich die Felsen - das „A“, welches für „Annatal“ steht, ist erreicht. Der Name erinnert an den Besuch der Schwester der Großfürstin von Sachsen-Weimar-Eisenach Maria Pawlowna.

Die Entstehung der Klamm wurde durch Tiefenerosion fließenden Wassers in Verbindung mit Geröll seit 250 Millionen Jahren verursacht. So ragen heute die imposanten Felswände des Rotliegenden bis zu 10 m auf, die engste Stelle misst dagegen nur 68 cm. Nach erlebnisreicher abenteuerlich anmutender Wanderung erreicht der Wanderer die „Hohe Sonne“ am Rennsteig. Das ehemalige Schlösschen des Eisenacher Herzogs und die spätere Gaststätte dämmern heute vor sich hin. Dennoch ist mit dem Blick auf die Wartburg und einer zünftigen Thüringer Rostbratwurst für eine Stärkung gesorgt – vielleicht mit einem Gedanken an Gottlob König, „der die versteckten Naturschönheiten sichtbar“ gemacht hat und an den Revierförster Stefan Wichmann, der mit Herzblut in seinem Revier für die Erholungssuchenden, für den Naturschutz und für die Bewirtschaftung des Waldes Sorge trägt.

37


MÜHLHAUSEN

BAD LANGENSALZA

Hainich EISENACH


WANDERLUST

Natur liebt Kultur mitten in Deutschland Welterberegion Wartburg Hainich e.V. Am Schloss 2 99947 Weberstedt

Tel. 036022 - 980836 Fax: 036022 - 980837 info@welterbe-wartburg-hainich.de www.welterbe-wartburg-hainich.de

Die UNESCO-Weltkulturerbestätte Wartburg und das UNESCO-Weltnaturerbe Hainich sind nur einen (Wild-)Katzensprung voneinander entfernt. Die „Welterberegion Wartburg Hainich“ bietet erstklassige, eindrucksvolle Kultur- und Naturerlebnisse für jeden Geschmack und zu jeder Jahreszeit.

DIE WELTERBEREGION WARTBURG HAINICH Aktiv in der Welterberegion Das Einzigartige der Region ist, dass hier Weltgeschichte und Kultur mit einer einmaligen Natur auf engstem Raum dicht beieinanderliegen. So lassen sich Städtetouren ideal mit Ausflügen in den „Urwald mitten in Deutschland“ kombinieren. Die Welterberegion Wartburg Hainich verbindet die Wartburg mit dem Nationalpark Hainich und das Werratal mit den Städten Eisenach, Mühlhausen und Bad Langensalza. Die „deutscheste“ aller Burgen ist immer eine Reise wert – nicht nur ihre Räume und Sammlungen, sondern auch ihre Ausstellungen und Konzerte ziehen jährlich zahlreiche Kulturreisende aus aller Welt in ihren Bann. Der Nationalpark Hainich hat eine beeindruckende Artenvielfalt – die Wildkatze und andere seltene Tiere und Pflanzen finden hier ideale Lebensräume. Auch die sportlich aktiven Urlauber

kommen in der Welterberegion voll auf ihre Kosten. Über 20 Themenwege und Lehrpfade durchziehen den Nationalpark Hainich, eng verknüpft mit den gut ausgeschilderten Wanderwegen des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal. Mit dem Siegel „Qualitätsweg“ ausgezeichnet, bieten etwa der Hünenteichweg und der Naturparkweg „Leine-Werra“ besondere Momente. Auch auf dem Lutherweg, der Wanderer auf eine Reise zum großen Reformator mitnimmt, genießen Aktive die Schönheit der Natur. Für Radfahrer, Mountainbiker und Wassersportfreunde gibt es in der Welterberegion ebenso viel zu erleben. Ob bei einer entspannten Radtour oder einer abwechslungsreichen Kanufahrt auf der Werra – seien Sie aktiv in der Welterberegion Wartburg Hainich!

Höhepunkt des Nationalparks ist der Baumkronenpfad mit dem Nationalparkzentrum und der Wurzelhöhle. Der Wildkatzenkinderwald, das Wildkatzendorf mit Gehege und Aussichtsturm, der Kletterwald Hainich, das germanische Opfermoor, die Vogelschutzwarte Seebach, aber auch die Draisinenstrecke auf der Kanonenbahn oder Paddeltouren auf der Werra sind für Jung und Alt ein Muss. Es gibt jede Menge zu entdecken! Tipp DER WUNDERBARE WANDERBUS

Der „Wunderbare Wanderbus“ verbindet die beiden UNESCO-Welterbestätten Wartburg und Hainich. Naturliebhaber und Kulturinteressierte können zwischen Eisenach und dem Nationalpark Hainich mit dem Bus pendeln und so die Wartburg, das Wildkatzendorf Hütscheroda und den Baumkronenpfad bequem erreichen.

39


WANDERLUST

Heilbad Heiligenstadt

Fürstenhagen Martinfeld

Großbartloff Lengenfeld u. Stein

Treffurt

Creuzburg

Individuelle Wanderbegleitung durch zertifizierte Naturparkführer: Tel. 0178 / 1880167, www.vdf-thueringen.de

NATURPARKWEG LEINE-WERRA Ein ausgezeichneter Wanderweg Sportliche Anstiege, gemütliche Täler, karges Hochplateau und üppige Flusslandschaften – kaum ein Wanderweg ist so abwechslungsreich wie der Naturparkweg Leine-Werra, der sogar das Siegel „Qualitätsweg“ des Deutschen Wanderverbandes trägt. Folgen Sie dem roten Quadrat und genießen eine Woche Auszeit im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal! Der Naturparkweg verbindet die Leine bei Heiligenstadt mit der Werra bei Creuzburg und führt durch ein Mosaik aus artenreichen Laubwäldern, Weiden, Obstwiesen und historisch gewachsenen Dörfern. Entdecken Sie auf der Tour einzigartige Natur: wie den größten Eibenwald Thüringens am Lengenberg, den 10 m hohen Lutterwasserfall bei Großbartloff oder die Vielfalt der Werra-Aue bei Treffurt. Genießen Sie herrliche Aussichten an den „Dieteröder Klippen“ oder den 360° Panoramablick „Lindenhecke“. Begeben Sie sich auf die Spuren von Kultur und Tradition zu mittelalterlichen Auf einen Blick Start und Ziel: Länge: Anzahl Etappen: Höhenmeter (Näherungswerte): Wegbeschaffenheit:

Burgen und kunstvoll verzierten Wallfahrtskapellen. Sehenswert sind die Burg Gleichenstein, Normannstein und Creuzburg oder die Wallfahrtkapellen Klüschen Hagis und die Bonifatiuskapelle auf dem Hülfensberg. Oder genießen Sie die Köstlichkeiten der Region, die für ihre traditionelle Wurstverarbeitung, ihre Obstsäfte und den Eichsfelder Schmandkuchen bekannt ist. Eingeteilt in fünf Tages-Etappen von 16 bis 22 Kilometern, lädt der Wanderweg zum Entdecken des Naturparks ein. Und am Ende liegt die Wartburg beinahe um die Ecke.

Heilbad Heiligenstadt / Creuzburg (auch entgegengesetzt begehbar) 98,2 km 5 Etappen Aufstieg 2700 m, Abstieg 2785 m 38 % naturbelassen, 19 % asphaltiert, 43 % sonstige, z.B. Schotter

Wanderangebote finden Sie bei unseren Partnern: Landhaus „Am Westerwald“ Tel. 036082 - 89213 www.landhaus-westerwald-martinfeld.de Hainich Service Tel. 036028 - 30201, www.hainichservice.de

Die drei Informationszentren des Naturparks liegen alle entlang des Weges: • das Naturparkzentrum Fürstenhagen mit Ausstellung, Servicepunkt und Erlebnispfad • Naturparkausstellung im Bürgerhaus Treffurt bei der Touristinformation • Naturparkausstellung in der Alten Gottesackerkirche in Creuzburg

Dorfstraße 40 • 37318 Fürstenhagen • Tel. 0361 - 573901 5640 • poststelle.ehw@nnl.thueringen.de • www.naturpark-ehw.de

40


WANDERLUST

BAUMKRONENPFAD - Das Naturerlebnis in Thüringen Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich ist ein besonderes Ausflugshighlight für Naturliebhaber und aktive Reiselustige jeder Altersgruppe. Ein 40 Meter hoher Aussichtsturm ermöglicht einen tollen Weitblick über den Hainich und das Thüringer Becken. Auf einer Führung mit einem Nationalparkranger (nach Voranmeldung) erfährt der Besucher alles über die Tiere und Pflanzen des Nationalparks.

S.54 F2

Für Kinder und Junggebliebene bieten zwei Hängebrücken einigen Nervenkitzel. Doch auch für Menschen mit Behinderung ist der Pfad barrierefrei erreich- und begehbar. Neben dem Höhenerlebnis auf dem Baumkronenpfad bietet das Nationalparkzentrum die Erlebniswelten „Entdecke die Geheimnisse des Hainich“ und die Wurzelhöhle, die große und kleine Entdecker zum Mitmachen einladen.

Öffnungszeiten: April – Oktober: tägl. 10 – 19 Uhr Nov., Dez., März: tägl. 10 – 16 Uhr Jan. – Feb.: Sa, So, Ferien in Thür. 10 – 16 Uhr Bitte aktuelle Informationen beachten: www.baumkronen-pfad.de

KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH • Bei der Marktkirche 11 • 99947 Bad Langensalza • Tel. 03603 - 834424 • info@baumkronen-pfad.de

WILDKATZENDORF HÜTSCHERODA Das Wildkatzendorf Hütscheroda befindet sich nur einen Katzensprung von Wartburg und Baumkronenpfad entfernt. Seit 2012 ist der idyllische Ort Hütscheroda, am Nationalpark Hainich Wildkatzendorf. Die Wildkatzenscheune beherbergt eine auch für Kinder unterhaltsam-lehrreiche Ausstellung. Auf der Wildkatzenlichtung, einem naturnahen Schaugehege, kann jeder die scheuen Wildkatzen beobachten! Im Anschluss lädt der Wildkatzenpfad zum Wandern ein. Vom Aussichtsturm Hainichblick schweift der Blick in die Landschaft.

S.54 F3

Auf dem kleinen Wildkatzenschleichpfad warten Kletterelemente auf Groß und Klein. 2-3 mal täglich finden moderierte Schaufütterungen statt. Die aktuellen Fütterungszeiten erfahren Sie im Internet oder per Telefon. Die Einrichtung ist barrierefrei. Hunde willkommen! Öffnungszeiten: 01.04.– 31.10. täglich von 09.00 – 18.00 Uhr; 01.11.– 31.03. täglich von 10.00 – 16.00 Uhr, 24.12. und 31.12. geschlossen, letzter Einlass 30 min vor Schließung.

Schlossstraße 4 • 99820 Hörselberg-Hainich OT Hütscheroda • Tel. 036254 - 865180 • info@wildkatzendorf.de • www.wildkatzendorf.de

41


KINDERSEITE

KINDERSEITE EINE TRADITION „FAST“ SO ALT WIE DIE WARTBURG SELBST ... Seit Generationen freuen sich Kinder und Junggebliebene auf den Eselritt hoch zur Wartburg. Von der Eselstation geht es auf dem Rücken von Sonja, Anja und Co. hinauf zur Burg. Als kleines Dankeschön solltet ihr auf jeden Fall ein kleines Stückchen Brot bereithalten. Aber Achtung! Wer mehr als 60kg wiegt, muss leider laufen.

KINDERKULTURNACHT Mitmachen und Ausprobieren heißt es am 23. Juni 2018 bei der 14. Eisenacher Kinderkulturnacht unter dem Motto „333 Jahre Johann Sebastian Bach“. Jedes Jahr – immer am Samstag vor der Zeugnisausgabe – sind Tausende kleine und große Besucher in der Stadt unterwegs. Überall gibt es an diesem Tag von 18 bis 23 Uhr etwas Spannendes zu entdecken. Museen und viele andere Einrichtungen öffnen ihre Türen und bieten Programm speziell für Kinder. In der ganzen Stadt gibt es Staunenswertes, Programm zum Mitmachen und ein prächtiges Abschlussfeuerwerk. Die Kinderkulturnacht ist ein fester Termin in den Familienkalendern.

TANNHÄUSER (NICHT NUR) FÜR KINDER „Die Mär vom singenden Ritter, der sich aufmachte, vom Baum der verbotenen Früchte zu naschen“ Ein musikalisches Märchen nach der Musik von Richard Wagner, nimmt kleine und große Zuschauer ab 6 Jahren mit in die Welt der mittelalterlichen Ritter und Minnesänger – an historischer Stätte – im Festsaal der Wartburg.

Termine: 13./ 14. / 15. Juni 2018

VERKAUF UND RESERVIERUNG - Besucherservice der Wartburg • Tel. 03691- 250202 • info@wartburg.de

INDOOR KLETTERPARK EISENACH Mitten in Eisenach finden Sie unseren familienfreundlichen Indoor-Kletterpark in den historischen Mauern der Alten Brauerei. Testen Sie Ihre Geschicklichkeit und Ihren Mut auf verschiedenen Ebenen. Bei einer aufregenden Klettertour erleben Sie puren Spaß ohne vom Wetter abhängig zu sein. Gerne organisieren wir Kindergeburtstage, Firmen- oder Familienfeiern und machen Ihr Event zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wartburgallee 25a • 99817 Eisenach • www.kletterpark-eisenach.de

42

S.55 E6

Neueröffnung 2018: Hostel und Pension „Alte Brauerei“.

Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet (außer am 24. + 31. 12.) Die genauen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Internetseite sowie auf unserer Facebook-Seite.


KINDERSEITE

SOMMERRODELSPASS & FLUGACTION AM INSELSBERG Die Sommerrodelbahn am Inselsberg im Thüringer Wald zwischen Tabarz und Brotterode ist dem einen oder anderen sicherlich ein Begriff. In dem Edelstahlkanal mit 12 Steilkurven können die Rodler mit bis zu 40 km/h ins Tal rauschen, bergauf geht es bequem mit dem automatischen Lifter. Die Anlage rund um die 1000m lange Sommerrodelbahn wurde zum Inselsberg Funpark ausgebaut, wobei der neue WieFlyer sicherlich die spektakulärste Attraktion darstellt. Die Fahrgäste fliegen dabei in Flugzeug-Gondeln mit bis zu 40 km/h

S.54 F6

durch die Luft. Neben diesem Highlight warten viele aufregende Neuerungen auf die großen und kleinen Inselsbergbesucher: Rennsteig-Fox, Nautic-Jet, Luna Loop, eine neue zusätzliche Trampolinanlage und eine Sommertubingstrecke komplettieren das abwechslungsreiche Freizeitangebot. Auf der Terrasse der neuen Spielscheune direkt neben der Sommerrodelbahn wird auch für das leibliche Wohl gesorgt werden, denn Spiel, Rodelsport und Action an der frischen Luft machen schließlich hungrig.

Öffnungszeiten: Anfang April – Ende Oktober: täglich von 10-17 Uhr, bei Bedarf gerne länger

Inselsberg Funpark • Kleiner Inselsberg 3 • 95896 Brotterode-Trusetal • Tel. 036840 - 32370 • info@wiegandslide.de • www.inselsberg-funpark.de

KLETTERWALD HAINICH

S.54 E1

Kletterwald am Reckenbühl GmbH

Für alle, die den ultimativen Kick in freier Natur erleben wollen, heißt es: Rein in den Wald und rauf auf den Baum! Auf über 120 Kletterelementen in zehn Parcours gibt es Abenteuer, Action und Spaß für die ganze Familie. Testet euren Mut und eure Geschicklichkeit. Schwingt am Tarzanseil, balanciert über wackelige Brücken, fliegt an Seilen mit bis zu 120 Metern Länge durch den Wald. Es geht immer von Baum zu Baum in einer

Höhe von ein bis siebzehn Metern. Dabei können verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bewältigt werden. Auch Du findest dabei Deine ganz persönliche Herausforderung. Öffnungszeiten: siehe Homepage

Am Reckenbühl 2 • 99986 Kammerforst • Tel. 0160 - 8088046 • info@kletterwald-hainich.de • www.kletterwald-hainich.de

43


WASSERSPASS

AQUAPLEX EISENACH Ob Singles, Studenten, Sportbegeisterte, Senioren oder Familien, das aquaplex Eisenach bietet vielseitiges Bade- und Saunavergnügen für jeden Geschmack. Gönnen Sie Körper und Seele Entspannung und genießen Sie die ganze Vielfalt des Saunabadens oder eine wohltuende Massage aus unserem Programm. Erleben Sie Sport, Spaß und Abenteuer für die ganze Familie im Hallenbad oder im Sommer im beheizten Freibad. Ein großes Kelohaus mit Finnischer Sauna und Bio-Sauna bildet das Herzstück des großen Saunagartens. Ein Kneipp-Tretbecken, ein Abkühlbecken sowie ein beheiztes Entspannungsbecken vervollständigen den Außenbereich. Im Rundbau der Saunalandschaft erwarten Sie ein Dampfbad, ein Laconium, ein Tepidarium, eine Meersalzgrotte sowie eine Eisdusche. Ruhemöglichkeiten sind

44

S.55 H4

in ausreichender Anzahl vorhanden. Das Hallenbad mit seinem 25m Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken und Kinderplanschbecken bietet Badespaß für alle kleinen und großen Wasserratten. Im Sommer lockt das große Freibad mit einem großen Schwimmerbecken, einem Nichtschwimmerbecken mit Wasserpilz, Massagedüsen und Wasserrutsche, sowie einem Kinderplanschbecken mit Wasserschirm, Spritzdüsen und kleiner Rutsche. Auch außerhalb des Wassers gibt es jede Menge Attraktionen im Freibad. Ein Trampolin, zwei Beach-Volleyball Plätze, ein Spielschiff, Tischtennisplatten und eine 18-Loch Minigolfanlage sorgen für jede Menge Spaß. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


WASSERSPASS

ÖFFNUNGSZEITEN: Hallenbad:

Saunalandschaft: Montag – Donnerstag:

13.00 – 22.00 Uhr

13.00 – 22.00 Uhr | Montag geschlossen

Freitag: Samstag: Sonntag/Feiertag:

13.00 – 23.00 Uhr 10.00 – 23.00 Uhr 10.00 – 20.00 Uhr

Donnerstag: Frühschwimmerzeit 6.15 – 7.45 Uhr 13.00 – 21.00 Uhr 10.00 – 23.00 Uhr 10.00 – 20.00 Uhr

PREISE: Hallenbad:

Saunalandschaft: Erwachsene: 3 Stunden Sauna Tageskarte Sauna Kinder: 3 Stunden Sauna Tageskarte Sauna

15,00€ 18,40€

90 Minuten Tageskarte

3,50€ 5,50€

8,30€ 11,70€

90 Minuten Tageskarte

2,50€ 4,20€

Für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr ist der Eintritt im aquaplex frei! Sportpark 4 • 99817 Eisenach • Tel: 03691 - 682300 • info@sportbad-eisenach.de • www.sportbad-eisenach.de

45


WASSERSPASS

SOLEWELT BAD SALZUNGEN Sole verbindet Mensch und Gesundheit. Nutzen Sie die starke Sole für Ihr Wohlbefinden. Entspannen Sie bei angenehmen 32°C Wassertemperatur in der 2%igen Sole unseres SOLE Aktivbades. Im Sole-Schwebebecken schweben Sie wie im Toten Meer in 34°C warmer Sole. Im SOLE Saunaland erwarten Sie sieben Saunen. Eine Besonderheit ist die Sole-Inhalations-Sauna. Von ihrer Schwarzdorn-Wand rieselt Sole wie im Gradierwerk. Mit geringer Temperatur und hoher

S.54 C7

Luftfeuchtigkeit wirkt sie heilend auf Ihre Atemwege und Ihre Haut. Wohlfühlen und Entspannen inmitten der Natur der Werra-Aue – das können Sie im Sauna-Außenbereich.

Öffnungszeiten Bad und Sauna: Mo - Sa 10.30 - 22.00 Uhr, So 9.30 - 21.00 Uhr Wartungswoche Bad und Sauna: jährlich im Juni (siehe www.solewelt.de)

Am Flößrasen 1 • 36433 Bad Salzungen • Tel. 03695 - 69340 • info@solewelt.de • www.solewelt.de

WALDSCHWIMMBAD WUTHA-FARNRODA OT MOSBACH Öffnungszeiten: Mai – September: Mo-Fr 11.00 - 19.00 Uhr Sa-So 10.00 - 20.00 Uhr Während der Sommerferien täglich 10.00 - 20.00 Uhr

S.54 D4

• Modernes Freibad mit Edelstahlbecken; Solar- und Beckenwasserheizung • Sportbecken mit 6 á 25m Bahnen • Nichtschwimmerbecken • Kinderplanschbecken • Große Wasserrutsche, Wasserpilz, Bodensprudler etc. • Kinderspielplatz • Liegewiese und abgetrennter FKKBereich • Gastronomie • 350 kostenlose Parkplätze und noch viel mehr!

Am Grasrain 11 • 99848 Wutha-Farnroda • Tel. 036921-91103 / 915226 • info@wutha-farnroda.de • www.wutha-farnroda.de

WALDBAD RUHLA

S.54 D5

Südlich von Ruhla zum Rennsteig hin liegt das Ruhlaer Waldbad. Es verfügt über ein großes Schwimmbecken mit Sprungturm und Wasserrutsche, eine Kneippanlage, ausgedehnte Liegewiesen mit FKK-Bereich, einen großen Spielplatz und einen Imbiss.

Altensteiner Straße • 99842 Ruhla • Tel. 036929 - 63402

FREIBAD THAL

S.54 E5

Das Freibad Thal besitzt eine der größten Wasserflächen in ganz Thüringen. Es verfügt über ein großes Schwimmbecken mit einem Nichtschwimmerbereich, eine Liegewiese mit FKK-Bereich, neue Umkleidekabinen mit kostenlosen Schließfächern, Sprungturm, Rutsche, Beachvolleyballplatz, Spielplatz und einen Kiosk. Burgstraße • 99842 Ruhla/ OT Thal • Tel. 036929 - 63097

46

Öffnungszeiten: 1.Juni – 31. August: täglich 11.00 - 19.00 Uhr ÖPNV: ab Eisenach mit den Buslinien 42 und 43, ab Eisenach / Bad Salzungen mit der Linie 71, Haltestelle Ruhla, Schwimmbad.

Öffnungszeiten: Juni: täglich 11.00 - 18.00 Uhr Juli – August: täglich 10.00 - 19.00 Uhr


WASSERSPASS

THÜRINGENTHERME Ziehen Sie Ihre Bahnen im modernen Sportbecken oder lassen sie sich während des Wellenbetriebes durch das glasklare Wasser wirbeln. Entdecken Sie neue Energien beim Sprung vom 3-Meter-Turm. Erleben Sie großen Spaß in unserer Riesenrutsche oder den Genuss der attraktiven Wasserspaßangebote in fünf unterschiedlichen Becken. Eine phantastische Saunaanlage mit kulinarischem Verwöhn-Angebot lässt Sie den grauen Alltag vergessen. Kräfte sammeln und sich stabilisieren können

Sie unter modernsten Bedingungen in unserem Aktivzentrum mit Sport, Prävention und Therapie. In der Thüringentherme findet jeder das perfekte Angebot für seine persönlichen Bedürfnisse. Wo könnte man besser regenerieren und gleichzeitig Spaß haben, als an einem Ort - mitten in der Stadt - der quasi um die Ecke liegt. Die Thüringentherme ist bestens ausgestattet für Jung und Alt, für Groß und Klein – deshalb lautet unser Slogan „Badespaß für Alle!“.

Öffnungszeiten: Mo - Do 10.00 - 22.00 Uhr, Fr 10.00 - 23.00 Uhr, Sa 09.00 - 23.00 Uhr, So 09.00 - 22.00 Uhr

Bad Salzungen - Burgsee

2018/2019

Erlebnis Bergwerk Merkers

www.vgwak.de

Verkehrsgesellschaft Wartburgkreis mbH

Lindenbühl 10 • 99974 Mühlhausen • Tel. 03601 - 40123 • info@thueringentherme.de • www.thueringentherme.de

03691 22 88 44

47


GENUSSVOLL

48


GENUSSVOLL

GASTLICHKEIT AUF DER WARTBURG „… DAS HERRLICHSTE WAS ICH ERLEBT HABE.“ Hier lässt es sich wahrhaft wartburglich schmausen: Von der berühmten herzhaften Thüringer Küche bis zum zeitgemäß interpretierten historischen Festbankett. Eine Überraschung: die traumhaft schokoladige Wartburgtorte und die köstlich-kühle Variante: das Wartburgeis

G

roßer Beliebtheit erfreut sich die eigens für die Burg kreierte Wartburgtorte, die im Burgcafé Gadem kredenzt wird. Das Geheimnis der Rezeptur hütet die hauseigene Konditorei streng. Nur eines sei verraten: Beste Valrhona Kuvertüre aus Frankreich mit 64% Kakaoanteil garantiert unvergleichlichen Genuss. Die erfrischende Variante: das schokoladige Wartburgeis, das exklusiv von einer regionalen Eismanufaktur in der Rhön erzeugt wird.

ter Qualität ist die Philosophie des Teams um die Küchenchefin Annett Reinhardt. Wenn sie am Abend in der Landgrafenstube historische Menüfolgen modern interpretiert auftischt, wird ein Stück Wartburg-Geschichte mit serviert. Die wechselnde Menükarte erzählt heutigentags vom Dinner am 21. September 1896. Rotbarsch überbacken als Hauptgang – erst durch den Ausbau der Eisenbahn und der Wasserwege war es möglich, frischen Seefisch zu erhalten.

Soll es was Herzhaftes sein, wie „Thüringens beste Bratwurst vom Grill“ am Fuß der Wartburg oder Thüringer Spezialitäten auf der Wartburg-Terrasse? Mögen Sie zur Mittagszeit einen deftigen Braten mit Thüringer Klößen und Rotkraut im „Gasthof für fröhliche Leut´“? Ursprüngliche Aromen, Einfachheit der Rezeptur in bes-

Für ein behagliches Nachtlager hält das Hotel 37 einzigartige und individuelle Zimmer bereit – hier verbindet sich der Zauber der glanzvollen Vergangenheit mit traumhafter Naturkulisse und freundlicher Gastlichkeit. Herzlich willkommen. Auf der Wartburg 2, Eisenach | www.wartburghotel.de

49


GENUSSVOLL

HERBACIN COSMETIC - SEIT 1905 Die Eröffnung unseres allerersten Marken-Shops im Herzen von Eisenach ermöglicht es Ihnen, unsere ganze Produktlinie kennenzulernen. Von unserem Klassiker, der Kamille Hand- & Hautpflegeserie, bis hin zur Gesichtspflegeserie, der Fußpflegeserie, Badeprodukten sowie unsere neuen Kräuter Shower Gels und Kräuter Shampoos. Ein Highlight für Mann und Frau sind unsere Exklusiv-Pflegeserien: Herbacin Camouflage und Herbacin Face Care. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

S.55 F6

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 9.30 - 18.30 Uhr Samstag: 9.30 - 15.30 Uhr

Herbacin cosmetic GmbH • Marken-Shop: Querstraße 4 • 99817 Eisenach • Tel. 03691 - 8897836 • shop.eisenach@herbacin.com • www.herbacin.com

TOURIST INFORMATION Souvenirshop im Stadtschloss Direkt am Eisenacher Markt finden Sie in unserer Tourist-Information eine breite Auswahl an regionalen Souveniers und schönen Geschenkideen. Zahlreiche Bildbände, witzige Luther-Socken oder unsere neuen „Meine liebe Stadt“-Taschen sind nur ein paar Beispiele. Aber auch prak-

tische Wanderkarten, Stadtpläne sowie zahlreiche Veranstaltungstickets können Sie bei uns bekommen. Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr Samstag u. Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr

Tourist-Information Eisenach • Markt 24 • 99817 Eisenach • Tel: 03691 - 79230 • info@eisenach.info • www.eisenach.info

auch mobil nutzbar

www.eisenach.info Rad- / Wanderwege, GPS-Daten u.v.m.

50

S.55 F5


WEIHNACHTLICHES GLOCKENSPIEL Familie Hofmann & Jehn freut sich auf Ihren Besuch zum Eisenacher Weihnachtsmarkt. Unser Glühweinglockenturm mit Glockenspiel gilt als einmalig in Deutschland. Er spielt alle halbe Stunde eines von 40 Weihnachtsliedern. Genießen Sie die Atmosphäre mit vielen erlesenen Weinen, Punschgetränken oder Feuerzangenbowle.

Ebenso hält die Wurstbraterei neben der Thüringer Bratwurst so manche Leckerei für Sie bereit. In unserer Rennsteigbaude können Sie gemütlich verweilen und ihre Speisen und Getränke in uriger Atmosphäre einnehmen. Ihre Familie Hofmann-Jehn

51


GENUSSVOLL

Das total verrückte Kartoffelhaus Sophienstraße 44 | Tel. 03691 - 721568 Öffnungszeiten: täglich 11.00 - 14.30 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr; Parkplätze: 100 m, Busparkplatz: 200 m; 150 Plätze innen; 60 Plätze im Biergarten/ auf der Terrasse regionale Küche, auch vegetarisch u. vegan, in einzigartigem Ambiente; Hauptgerichte ab 5,00 €

S.55 G6

Landgrafenstube Auf der Wartburg 2 | Tel. 03691 - 7970 Öffnungszeiten: Mo - So 18.00 - 22.00 Uhr, Parkplätze: 100 m, Busparkplätze 500 m, 80 Plätze innen Reinhardts Landgrafenküche, historische Festbankette der Wartburg, zeitgenössisch interpretiert, saisonale Produkte aus der Region. Hauptgerichte ab 19,50 €

S.55 B2

Schlosshotel Eisenach Markt 10 | Tel. 03691 - 702000 Öffnungszeiten: täglich; Parkplätze u. Busparkplatz: 50 m; 140 Plätze innen, 80 Plätze im Biergarten Thüringer Küche, Spezialitäten vom Grill in der Sommersaison, Wildspezialitäten, Ritteressen im Kreuzgewölbe; Hauptgerichte ab 11,00 €

S.55 F4

52

Weinwirtschaft Karlsplatz 11 | Tel. 03691 - 280 Öffnungszeiten: Mo - So ab 11.30 Uhr; Parkplätze: 50 m, Busparkplätze: 500 m; 80 Plätze innen, 20 Plätze auf der Terrasse Lecker-Bissen aus der Landküche, Regionales, Saisonales, Vegetarisches, Cocktailbar, Showküche, sehr gute Weinauswahl; Hauptgerichte ab 9,00 €

S.55 F6

Burgcafé Gadem Auf der Wartburg | Tel. 03691 - 250240 Öffnungszeiten: 10.00 - 17.00 Uhr, Parkplätze: 500 m, Busparkplätze: 500 m; 45 Plätze innen Kaffee- & Kuchenspezialitäten, Wartburgtorte, herzhafter Flammkuchen. Am Abend für Feierlichkeiten buchbar. Hauptgerichte ab 7,00 €

S.55 B2

Alte Fliegerschule Am Weinberg 1 | Tel. 03691 - 8680 Öffnungszeiten: 6.00 - 0.00 Uhr; Parkplätze u. Busparkplatz am Haus; 130 Plätze innen, 100 Plätze im Biergarten; Entfernung Stadtzentrum: 4 km Thüringer Küche, Hauptgerichte ab 13,00 €

S.54 E4

Lutherstuben Katharinenstr. 13 | Tel. 03691 - 73400 Öffnungszeiten: Mo - Do 18.00 - 22.00 Uhr, Fr - Sa 18.00 - 23.00 Uhr, So 11.00 - 15.00 & 18.00 - 22.00 Uhr; Parkplätze u. Busparkplatz am Haus, 170 Plätze innen, 64 Plätze im Hofgarten Historisches Lokal im Stil des 16. Jhd., regional-saisonal-frisch; Hauptgerichte ab 5,20 €

S.55 F3

Augustiner Bräu Eisenach Georgenstraße 30 | Tel. 03691 - 215250 Öffnungszeiten: Mo - So 11.00 - 24.00 Uhr; Parkplatz neben der Gaststätte, Busparkplätze: nein; 200 Plätze innen, 80 Plätze im Biergarten Thüringer Küche, Räubergelage im Gewölbekeller, ruhiger Biergarten; Hauptgerichte ab 6,00 €

S.55 F4

Konditorei und Café Brüheim Marienstraße 1 | Tel. 03691 - 203509 Öffnungszeiten: Mo - Sa 9.00 - 18.00 Uhr, So und Feiertag 13.00 - 18.00 Uhr; Parkplätze u. Busparkplatz am Haus; 53 Plätze innen, 24 Plätze auf der Terrasse Frühstück, Kaffee- und Teespezialitäten, Thüringer Kuchen, Torten, Petit fours, Eis und herzhafte Snacks; Kuchen ab 1,30 €

S.55 E6


GENUSSVOLL

Wartburg-Terrasse Auf der Wartburg 2 | Tel. 03691 - 7970 Öffnungszeiten: April - Okt. 11.30 - 18.00 Uhr, Parkplätze: 500 m, Busparkplätze: 500 m; 60 Plätze innen; 60 Plätze im Biergarten/ auf der Terrasse Die große Vielfalt des Thüringer Kloßes und weiterer Thüringer Spezialitäten; WartburgEiscreme; Hauptgerichte ab 7,00 €

S.55 B2

Brasserie im Glockenhof Grimmelgasse 4 | Tel. 03691 - 2340 Öffnungszeiten: Mo - Sa 18.00 - 22.00 Uhr, So Ruhetag, Parkplätze: am Haus, Bus: 50 m; 45 Plätze innen, 35 Plätze im Biergarten/ auf der Terrasse Saisonale Gerichte mit frischen Produkten aus der Region, neben leichter und trendiger auch Thüringer Küche. Hauptgerichte ab 9,50 €

S.55 E6

Restaurant „Fräulein Sophie“ Sophienstraße 41 | Tel. 03691 - 251170 Öffnungszeiten: Mittag von Mo - So auf Anfrage & ab 18.00 Uhr; Parkplätze am Haus, Busparkplätze: 500 m; 120 Plätze innen, 20 Plätze auf der Terrasse Saisonale, kreative Küche aus heimischen Produkten von Herstellern aus der Region; Hauptgerichte ab 12,50 €

S.63 G5 S.55

Hotel Haus Hainstein Am Hainstein 16 | Tel. 03691 - 2420 Öffnungszeiten: täglich 7.00 - 22.00 Uhr; Parkplatz am Haus / auch Busse; 100 Plätze innen, 65 Plätze auf der Caféterrasse Thüringer & deutsche Küche, direkter Blick auf die Wartburg vom Restaurant u. Terrasse. Hauptgerichte ab 8,50 €

S.55 C4

Gasthof für fröhliche Leut‘ Auf der Wartburg 2 | Tel. 03691 - 7970 Öffnungszeiten: Mo - So 12.00 -17.00 Uhr Parkplatz: 200 m, Busparkplatz: 500 m; 80 Plätze innen Mittagstisch mit landestypischer Küche, vom Einfachen das Beste, frische Produkte aus regionalem Anbau, Hauptgerichte ab 13,50 €

S.55 B2

Zucker & Zimt Café - Restaurant Markt 2 | Tel. 03691 - 741141 Öffnungszeiten: Mo - Fr ab 9.00 Uhr; Sa/ So ab 10.00 Uhr; Parkplatz: 100 m, Busparkplatz: 400 m; 35 Plätze innen, 48 Plätze auf der Terrasse Bio-Barista-Kaffee und regional-globale Küche. Nachhaltigkeit direkt am Markt. Hauptgerichte ab 6,90 €

S.55 F5

Café & Konditorei Moritz Bahnhofstraße 7 | Tel. 03691 - 2008230 Öffnungszeiten: Di - So 10.00 – 18.00 Uhr; Parkplätze: 30 m, Busparkplatz: 350 m; 25 Plätze innen; Entfernung Stadtzentrum: 550 m; Entfernung ÖPNV: 200 m Traditionelle Thüringer Kuchen & Torten im kleinen Konditorei-Café am Nikolaitor. Feine Kaffeespezialitäten vom lokalen Röster.

S.55 G6

53


ZUSATZINFO

WARTBURGREGION In diesem Magazin finden Sie bei den verschiedenen Angeboten neben dem Namen auch einen Rastercode wie beispielsweise „S. 54 E4“ oder „S. 55 F5“. Damit können Sie die geografische Lage des jeweiligen Anbieters auf diesen beiden Karten leicht und ohne langes Suchen finden.

R hö n

54


ZUSATZINFO

INNENSTADTPLAN EISENACH Museum automobile welt eisenach

automobile welt eisenach

Aquaplex

H City

G

Ernst-AbbeDenkmal Elisabeth-Figur

Am Markt

F

i

Alter Friedhof Kreuzkirche

E

d fa sp ni leb er er h t Lu

D

C

B

A 1

2

3

4

5

IMPRESSUM

BILDNACHWEIS

HERAUSGEBER:

Cover: Tobias Kromke, bbsMEDIEN / AnnaLena Thamm, Marco Fischer/ Thüringer Tourismus GmbH

Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH Markt 24, 99817 Eisenach Tel. 03691 - 79 23 0, Fax 03691 - 79 23 20 info@eisenach.info, www.eisenach.info GESTALTUNG: bbsMEDIEN - Die Kreativagentur Baller/Baller/Suhren GbR Sophienstraße 91, 99817 Eisenach Tel. 03691 - 70 85 74, Fax. 03691 - 70 85 75 info@bbsmedien.de, www.bbsmedien.de

Innen: Antje Bittorf: S. 3; Tobias Kromke: S. 4, 5, 7, 21, 29, 41, 50, 53; bbsMEDIEN / Anna-Lena Thamm: S. 5, 6, 10, 11, 12, 14, 30, 32, 33, 34, 36, 37, 42, 48, 49; André Nestler: S. 7; Hotel Steigenberger Thüringer Hof: S. 12; Tino Sieland: S. 13, 32, 38, 39, 40, 41; Martin Laube S.16, Fotoatelier Göpel: 16, 17; Landestheater: S. 19; Sascha Willms: S. 11, 19 (TAM); Paul-Philipp Braun: S.22, 23; Landratsamt Wartburgkreis: S. 32, 34;

6

7

8

Thomas Stephan: S. 40, 41; Romantikhotel auf der Wartburg: S. 49 Alle weiteren Bilder wurden von den jeweiligen Partnern zur Verfügung gestellt.

55


KONZERTE AUF DER WARTBURG

BACHORTE

MDR MUSIKSOMMER 13 NEUDAUER, STECKEL, JULI

FREITAG, 19.30 UHR EISENACH, WARTBURG

KIRSCHNEREIT

VIOLINE, VIOLONCELLO, KLAVIER WERKE VON DVORÁK, KODÁLY, JANÁCEK, SMETANA

21 THE KING‘S JULI

2018

SAMSTAG, 17 UHR ARNSTADT, BACHKIRCHE

SINGERS

WERKE VON HASSLER, BACH, SCHUMANN, CHILCOTT SOWIE LIEDER IM »CLOSE-HARMONY STYLE«

04 ZWEI BRÜDER

22 LAUTER WONNE

10 FUGENKLÄNGE

24 JUNGE WILDE

17 VIER JAHRESZEITEN

25 WINDS-BACH

01 PRÉLUDES

26 VIOLA IN CONCERT

AUGUST

SAMSTAG, 19.30 UHR EISENACH, WARTBURG

KLAVIERDUO LUCAS & ARTHUR JUSSEN WERKE VON SCHUBERT, BEETHOVEN, RAVEL

AUGUST

FREITAG, 19.30 UHR EISENACH, WARTBURG

ARMIDA QUARTETT, LAUMA SKRIDE KLAVIER WERKE VON BACH, MOZART, BEETHOVEN, SCHUMANN

AUGUST

FREITAG, 19.30 UHR EISENACH, WARTBURG

KAMMERSYMPHONIE LEIPZIG, ANNE LUISA KRAMB VIOLINE WERKE VON VIVALDI, WOLF, RESPIGHI

SEPTEMBER

SAMSTAG, 19.30 UHR EISENACH, WARTBURG

ANNA VINNITSKAYA KLAVIER WERKE VON DEBUSSY, CHOPIN

0341. 94 67 66 99

KARTEN & INFO: SOWIE VOR ORT www.mdr-musiksommer.de | www.mdr-tickets.de

JULI

SONNTAG, 17 UHR MÜHLHAUSEN, DIVI BLASII

DOROTHEE MIELDS SOPRAN STEFAN TEMMINGH BLOCKFLÖTE U. A. WERKE VON BACH, TELEMANN U.A.

JULI

DIENSTAG, 19.30 UHR OHRDRUF, TRINITATISKIRCHE

LUCIE HORSCH BLOCKFLÖTE ENSEMBLE CONTINUUM SONATEN UND FANTASIEN VON BACH, TELEMANN, HÄNDEL U.A.

JULI

MITTWOCH, 19.30 UHR EISENACH, GEORGENKIRCHE

WINDSBACHER KNABENCHOR KANTATE, MOTETTE, SUITE, ORATORIUM - WERKE VON BACH

JULI

DONNERSTAG, 19.30 UHR ERFURT, PREDIGERKIRCHE

NILS MÖNKEMEYER VIOLA ORCHESTER L‘ARTE DEL MONDO WERKE VON VIVALDI, TELEMANN, BACH, GRAUN

Reisemagazin 2018 für Eisenach und die Wartburgregion  

Willkommen in Eisenach - hier finden Sie praktische Infos, spannende Tipps und Anregungen für Ihren Besuch in der Wartburgstadt.

Reisemagazin 2018 für Eisenach und die Wartburgregion  

Willkommen in Eisenach - hier finden Sie praktische Infos, spannende Tipps und Anregungen für Ihren Besuch in der Wartburgstadt.

Advertisement