Page 1

ebl magazin

AUSGABE #1  | 2017

«GENIESSEN SIE DEN MOMENT. DEN ‹TATORT› STREAMEN SIE SPÄTER.» Adrian Koessler, Leiter Geschäftsbereich Telecom


ebl magazin

INHALT.

NEWS. 4 FOKUS. 6 TELECOM: Chienbäse live. Auf Telebasel.

Seite 6

STROM: Stromversorgung. Ein Balanceakt zwischen Produktion und Verbrauch. Seite 16

WÄRMECONTRACTING: Wenn die Heizung einfach läuft.

TELECOM: Gamen als Event. Seite 18

Seite 12

WISSEN. 8 ENERGIEBERATUNG: PEIK fördert Energieeffizienz bei KMU.

SPONSORING: Biennale Pratteln. Gesucht: Werke mit Schlagkraft und Inspiration. Seite 20

WETTBEWERB. 23

Seite 8

Hauptausgabe Region Baselland Das Kundenmagazin der EBL Ausgabe 1, April 2017 EBL (Genossenschaft Elektra Baselland), Mühlemattstrasse 6, 4410 Liestal Telefon 0800 325 000, info@ebl.ch, www.ebl.ch Erscheint halbjährlich und wird kostenlos verteilt

2

Auflage: 70’000 Konzept und Gestaltung: WS Kommunikation AG Redaktion: Isabelle Pryce Bilder: Jen Ries, Joel Cartier, Judith Hirsbrunner, Thinkstock, EBL Druck: Vogt-Schild Druck AG


EDITORIAL.

Die Telekommunikation wird immer cleverer und komplexer. Die Anwendung für die Kundinnen und Kunden immer einfacher. Damit es einfach läuft, sorgen wir für die richtige Verbindung.

Liebe Leserinnen und Leser Schauen Sie, was im Fernseher gerade läuft, oder streamen Sie schon? Die TV-Sender bieten nicht nur ein laufendes Fernsehprogramm an, sondern je länger je mehr die Möglichkeit, die einzelnen Sendungen im Nachhinein anzuschauen. Sei es Ihr Lieblingskrimi, ein Dokumentarfilm oder der Chienbäse-Umzug von Anfang März. Vielleicht gibt es eines Tages kein TV-Programm mehr, sondern nur noch Sendungen auf Abruf. Im Sport ist es jedenfalls schon möglich, einzelne Liveübertragungen gegen eine Gebühr zu streamen, anstatt einen ganzen Sportsender zu abonnieren. Mehr zum Thema Streamen erfahren Sie auf den Seiten 10/11. Ob Sie nun streamen oder Ihren Lieblingssender schauen: Wichtig ist, dass die Übertragung lückenlos klappt und Sie eine hochstehende Bild- und Tonqualität empfangen. Eine moderne Kabelnetzinfrastruktur sorgt dafür, dass Fernsehund Internetsignale in hoher Auflösung und Qualität übertragen werden. Die EBL setzt alles daran, dass ihre Kundinnen und Kunden die gewünschte Leistung erhalten – und das bei einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei liegt uns die persönliche Beratung sehr am Herzen. Auch in den Sparten Strom, Wärme und Energieberatung engagieren sich die EBL Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Anliegen der Kundinnen und Kunden. Unser Wärmecontracting Mitarbeiter Orlando Scherini hat zum Beispiel für die Wohngenossenschaft Obere Mühle in Gelterkinden in kürzester Zeit eine provisorische, mobile Heizung organisiert und einen Fernwärmeanschluss installiert, als deren Heizung überraschend ausgestiegen ist (SS. 18/19). Und unsere Energieberater unterstützen seit Jahren private Kunden und Unternehmen dabei, nachhaltiger mit Energie umzugehen. Dass mit dem neuen Programm PEIK von EnergieSchweiz nun auch KMU einen finanziellen Beitrag zur Förderung ihrer Energieeffizienz erhalten, finden wir richtig und liessen gleich mehrere unserer Energieberater als PEIK-Berater zertifizieren. Als Unternehmen stehen wir aus Überzeugung für Werte, die nachhaltig sind: nachhaltig für unsere Umwelt, für die kommenden Generationen, aber auch für unsere Genossenschaft und die Beziehung zu Ihnen, unseren Kundinnen und Kunden.

Viel Spass beim Lesen.

Urs Steiner

3


ebl news

STROM & TELECOM.

EBL Wind Invest. Mit dem Wind im Rücken. Die EBL hat gemeinsam mit Schweizer Investoren die EBL Wind Invest AG gegründet. Sie wird rund 300 Millionen Euro in «Onshore» Windenergieanlagen in Deutschland investieren. Direktinvestitionen in Infrastrukturprojekte im nachhaltigen Bereich sind für langfristig orientierte Investoren wie Pensionskassen und Versicherungen attraktive Geldanlagen. Dabei ist der Fokus Windenergie Deutschland aufgrund der zuverlässigen Rahmenbedingungen besonders interessant – auch für die EBL als Energieversorgerin. Die EBL ist zuständig für das Investment-Management sowie die Geschäftsführung und die kommerzielle Betriebsführung der EBL Wind Invest AG. Damit eröffnet sich für die EBL weiteres Wachstumspotenzial als Infrastrukturmanagerin für Dritte.

Bitte Turnschuhe anschnallen. Der EBL Bus ist sportlich unterwegs. Bereits das dritte Jahr in Folge nimmt der EBL VW Bus mit Baujahr 1974 Tausende von Kilometern unter die Räder und wirbt für das leistungsstarke Kabelnetz und die kabelgebundenen Produkte für Internet, TV und Telefonie. Dieses Jahr sind der Bus und seine Crew ganz sportlich unterwegs. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen! Weitere Infos und Tourdaten: www.ebl-telecom.ch

Informierte Seniorinnen und Senioren. Sicher im Internet. Auch dieses Jahr waren die EBL Seniorenanlässe zum Thema Telekommunikation wieder gut besucht. Rund 800 Damen und Herren kamen Anfang Jahr ins Hotel Engel in Liestal und informierten sich über die Möglichkeiten des 3-in-1 Kabelanschlusses. Ein Schwerpunktthema war dieses Mal die Sicherheit im Internet. Mit Roland Walter, dem Präventionsberater und Mediensprecher der Polizei Basel-Landschaft sprach ein Experte mit Humor über das richtige Verhalten im Netz. Die Fachleiterin für digitale Medien der Pro Senectute, Barbara Krieg, präsentierte anschliessend die passenden Kurse.

Seniorenanlass verpasst? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne. EBL Telecom Shop: Mühlemattstrasse 6, Liestal Telefon 0800 325 000 (Gratisnummer)

4


m

e

h c . m o M c U e D l N e U R t eblineShop l n O e u e n ose d Der l e b a K n−1 i − 3 L B E E DI

Der neue EBL Telecom Webshop. Für jeden Kunden das Richtige. Die EBL Telecom hat ihre Webseite komplett überarbeitet

für jeden Kunden und jede Kundin das richtige Produkt zu

und dabei die Bedürfnisse der potenziellen Kunden ins

finden. Die Infrastruktur vor Ort und die Kundenwünsche

Zentrum gestellt. Die Übersichtlichkeit des Produkte-

sind dabei oft sehr individuell. Deshalb ist für die EBL eine

portfolios und das Erfassen der individuellen Kunden-

standardisierte Plattform nicht die richtige Lösung. Besser

wünsche waren dabei die wichtigsten Kriterien.

ist es, im persönlichen Gespräch herauszufinden, welche Produkte wirklich zu Ihnen passen.

Das Kernstück der neuen, schlichten Webseite mit integriertem Webshop ist ein Konfigurator. Hier kann man frei wählen, was einen interessiert. Wollen Sie einen Internetanschluss? Wie schnell soll er sein? Möchten Sie fernsehen? Wie viele Sender? Ins Ausland telefonieren? Kein Problem. Der Kon-

Willkommensgeschenk

figurator zeigt direkt an, welche Produktkombination den Wünschen am besten entspricht. In einem nächsten Schritt

Überzeugen Sie sich selbst und entdecken

können Zusatzdienstleistungen ausgewählt werden. Das Aus-

Sie die neue EBL Telecom Webseite unter

füllen und Senden der persönlichen Angaben löst schliesslich

ebl-telecom.ch. Zur Einführung unserer neuen

eine Anfrage an den EBL Kundenberater aus.

Telecom Website können Sie an unserem Gewinnspiel teilnehmen (Codewort: EBL-Entertainment)

Regional, persönlich, individuell

oder von einem unserer Spezialangebote profitieren.

Die EBL hat bewusst keinen anonymen Webshop realisiert.

Schauen Sie vorbei auf ebl-telecom.ch!

Ziel ist es, nicht irgendein Produkt zu verkaufen, sondern

mobile

digital-tv

festnetz

internet

service-plus

geschenk 5


ebl fokus

TELECOM.

Chienbäse live. Auf Telebasel. VON DER AUFNAHME BIS ZUR AUSSTRAHLUNG

6x Glasfaserverbindung der EBL

Telebasel Homebase UPC

6

EBL Kabelnetz

Swisscom

Breitband


Bild © Guido Schärli

Vom Stedtli direkt in die gute Stube. Der Chienbäse-Umzug ist das Grossereignis in Liestal. Jährlich strömen gegen 50’000 Schaulustige ins Stedtli, um das feurigheisse Spektakel zu erleben. Wer den lodernden Flammen nicht zu nahe kommen will, kann den faszinierenden Brauch jeweils vom Fernseher aus mitverfolgen. Telebasel übertrug auch dieses Jahr live und verliess sich für die Übermittlung der Sendedaten auf das Glasfaserkabel der EBL. Eine Liveübertragung ist auch für eine routinierte Fernsehcrew immer etwas Besonderes. Bild und Ton werden direkt für die Ausstrahlung weitergeleitet. Wenn die Chienbäse-Träger und die imposanten Feuerwagen durchs Törli kommen, sehen das die Zuschauerinnen und Zuschauer zu Hause mit einer Verzögerung von nur zwei bis drei Sekunden. Da bleibt keine Zeit für Korrekturen. Da muss jeder Regiegriff sitzen, jeder Kommentar stimmig sein und die Technik muss einfach funktionieren. Eine gute Planung und die Vorbereitung vor Ort sind deshalb für Liveübertragungen besonders wichtig. «Am Vorabend des Umzugs wurden die Kabel im Stedtli verlegt. Die Feuerwehr überprüfte diese Installationen am Sonntagmorgen auf deren Sicherheit. Da wir auch den Strassenumzug am Nachmittag zeigten, traf die Crew um 9.00 Uhr in Liestal ein, um die Kameras aufzustellen und die ganze Technik aufzubauen. In der Regel benötigen wir mit Aufbau und Tests rund sechs Stunden, bis wir sendebereit sind», erzählt Pascal Jacot, Leiter Technik von Telebasel. Der Übertragungslastwagen bietet Platz für

«DIE REAKTIONSZEIT DER EBL UND IHRE HILFSBEREITSCHAFT IM PROBLEMFALL SIND EINFACH VORBILDLICH.»

die Bildtechnik, die Bild- und Tonregie sowie für die Kommentatoren. «Die gesamte Sendung haben wir in diesem Lastwagen produziert und via Glasfaserkabel ins Studio nach Basel geschickt.» Glasfaser ist die beste Verbindung Telebasel hat für die jährliche Übertragung des Chienbäse und für weitere Gelegenheiten in der Rathausstrasse einen eigenen fiPascal Jacot, Leiter Technik bei Telebasel

xen Glasfaseranschluss ans Netz der EBL. «Glasfaser ist die bestmögliche Verbindung für die Übertragung», sagt Jacot und erklärt: «Das Signal kann unkomprimiert, also in voller Qualität übermittelt werden. Das hat vor allem einen Einfluss auf die Brillanz der Farben und die Detailtreue der Bilder.» Der Glasfaseranschluss hat eine fast unbegrenzte Kapazität. Auf einer Faser kann Telebasel im Vergleich zu anderen Technologien, wie der Satellitenübermittlung, eine Vielzahl von Signalen in besserer Qualität nach Basel schicken. Jacots Ansprechpartner für die Glasfaserverbindung ist die EBL. Der erfahrene Fernsehtechniker schätzt die Zusammenarbeit mit dem lokalen Unternehmen: «Die Mitarbeiter der EBL sind auf unsere Bedürfnisse sensibilisiert. Sie fühlen sich mitverantwortlich, dass unsere Sendung ein Erfolg wird. Sie reagieren dementsprechend schnell und flexibel. Das ist für uns perfekt.» Für alle, die den Chienbäse am 5. März verpasst haben: https://telebasel.ch/fasnacht

7


ebl wissen

ENERGIEBERATUNG.

s Bundes: Förderbeitrag de Zusätzlich zum

att CHF 500.–UntReranebhmen, 50 für die er sten PEIK-Energiene die sich für ei s anmelden. beratung bei un

PEIK fördert die Energieeffizienz bei KMU.

Mit konkret umsetzbaren Lösungen sparen KMU Geld und leisten einen wichtigen Beitrag für den Umwelt- und Klimaschutz. 8


Die Steigerung der Energieeffizienz ist eine wichtige Mass-

Mehr Sparpotenzial erkennen

nahme, damit die Schweiz weiterhin über eine sichere Ener-

Beat Krieg ist überzeugt, dass eine Energieberatung durch ei-

gieversorgung verfügt. Auch die Autobus AG Liestal will ih-

nen Experten weiteres Einsparpotenzial aufzeigen kann. Eine

ren Energieverbrauch senken und nutzt deshalb als eines

Zielvereinbarung mit jährlichem Monitoring auf freiwilliger Basis

der ersten Unternehmen PEIK – die neue KMU-Plattform für

oder zur Rückerstattung der CO2 -Abgabe war dem Unternehmen

Energieeffizienz von EnergieSchweiz.

jedoch zu aufwendig. «Wir mussten feststellen, dass Aufwand und Ertrag eines solchen Vorgehens in einem schlechten Ver-

Die Autobus AG bemüht sich seit mehreren Jahren, mit Ener-

hältnis standen», sagt Krieg. Claudio Dallabetta, EBL Energiebe-

gie effizienter umzugehen und erneuerbare Ressourcen einzu-

rater und angehender PEIK-Berater bestätigt dies: «Es bestand

setzen. Das Unternehmen hat 2011 bei der Erweiterung seines

tatsächlich eine Lücke für KMU. PEIK richtet sich nun gezielt an

Geschäftssitzes die Fahrzeughallen so gedämmt, dass sie im

die 80’000 Schweizer Unternehmen mit jährlichen Kosten für

Winter nicht geheizt werden müssen, stellt die Dachfläche der

Elektro-, Wärme- und Treibstoffenergie zwischen 20’000 und

EBL für eine Photovoltaikanlage zur Stromproduktion mit Son-

300’000 Franken.»

KMU

nenenergie zur Verfügung, hat eine Regenwassererfassung und eine Wiederaufbereitung für das Wasser der Waschstrasse.

Der erfahrene EBL Energieberater Claudio Dallabetta nimmt

Auch Elektroantrieb ist für das Transportunternehmen länger-

aktuell die Standortbestimmung der Autobus AG vor und ermit-

fristig ein Thema.

telt rentable Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Tipp

«Optimierungsbedarf finden wir immer – ich bin aber besonders «Energie sparen heisst Geld sparen», sagt Beat Krieg, Geschäfts-

gespannt darauf, welche Massnahmen durchgeführt werden, um

leitungsmitglied der Autobus AG Liestal, und fügt an: «Der öko-

kmu lichentipp Hand lebt, einen wichtigen Stellenwert. Wir sollten mit

den Energieverbrauch der Autobus AG zu reduzieren», sagt er.

logische Aspekt hat für unser Unternehmen, das von der öffent-

Welche Massnahmen er vorschlägt und wie sich die Umsetzung

gutem Beispiel vorangehen.»

ten Ausgaben.

KMU tipp

Die 4 Schritte zum Erfolg Identifizieren

PEIK-Vorgehensberatung, online oder telefonisch Erste Schätzung der möglichen Kosteneinsparung, Angebotsempfehlung, Information zu Förderbeiträgen.

Analysieren

PEIK-Energieberatung durch Experten der EBL Standortbestimmung, Beratungsbericht, Massnahmenund Umsetzungsplan.

Umsetzen

Begleitung bei der Massnahmenumsetzung durch Experten der EBL Lancierung der Projekte und Begleitung, Unterstützung bei den Offertanfragen und Gesuchen für Förderbeiträge.

Sparen

Sparpotenzial Mit PEIK können KMU Energie und Kosten sparen und einen bewussten Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten.

Gratis

Förderbeitrag von EnergieSchweiz von 50% (max. 1’500 Franken)

Förderbeitrag von EnergieSchweiz von max. 500 Franken CHF + kWh CHF + kWh

CHF + kWh CHF

auszahlt, darüber berichtet das EBL Magazin in einer der nächs-

+ kWh

PEIK ist ein Angebot von EnergieSchweiz und unterstützt die Beratung mit bis zu 50% bis maximal 1’500 Franken.

Weitere Infos: www.ebl.ch/PEIK 9


ebl fokus

TELECOM.

Streaming erobert die TV- und Musikwelt. Auf dem Internet läuft immer das Wunschprogramm. Das schauen oder hören, was man will, zu jedem Zeitpunkt

Streamen beginnt die Wiedergabe des Inhalts direkt. Das Gerät

und überall. Das bieten Streaming-Dienste wie Horizon Go,

lädt immer ein bisschen voraus, den sogenannten Puffer, damit

Zattoo oder DAZN. Kein Wunder, dass diese boomen. Sie

bei einer Ladeschwankung der Film ohne Qualitätseinbusse wei-

streamen noch nicht? Wir sagen Ihnen, wie es geht.

terläuft. Es gibt zwei Arten von Streaming: Livestreaming, das Sportevents oder laufende TV-Programme mit einer Verzöge-

Schon vor der Einführung von Streaming-Diensten konnten Kon-

rung von wenigen Sekunden überträgt, oder Video-on-Demand,

sumentinnen und Konsumenten Musik und Filme übers Internet

bei dem Inhalte wie Filme, Serien oder bereits ausgetragene

beziehen – manchmal legal, meistens illegal. Besonders bei ei-

Sportveranstaltungen für den Abruf bereitgestellt sind.

nem abendfüllenden Film konnte es Stunden dauern, bis er endlich auf den PC heruntergeladen war. Heute beschleunigen zum

Wer einen Streaming-Dienst abonnieren will, braucht ein Gerät

einen die grosszügigen Bandbreiten die Download-Geschwindig-

mit Internetanschluss. Ein Smartphone reicht. Man registriert

keit, zum anderen laden wir nicht mehr den kompletten Film auf

sich als Abonnent oder Abonnentin, lädt die entsprechende

ein Speichermedium herunter, sondern wir streamen ihn. Beim

Gratis-App herunter. Schon funktioniert’s. Via Chromecast oder

10


Apple TV, beides kleine Geräte, die das mobile Gerät mit dem Fernseher verbinden, kann das gewählte Programm auf den Fernseher geschickt werden. Dabei dient das mobile Gerät gleich als Fernbedienung. Wer ein Smart-TV, also einen Fernseher mit integriertem Internetzugang, zu Hause hat, kann die Streaming-Dienste auch direkt über den Fernseher laufen lassen. Mit dem Kabelanschluss erhalten EBL Kunden schon im Basispaket für 32 Franken Zugriff auf je über 80 Fernseh- und Radiosender und den UPC-Streaming-Dienst Horizon Go. Damit dieser funktioniert, muss entweder der Gratistelefonanschluss oder der Internetanschluss aktiviert sein. Der Gratisinternetanschluss in der Höhe von 2 Mbit/s inkl. WLAN-Modem reicht allerdings nicht für ein gutes Strea-

JETZT PROFITIEREN Für jedes neue ConnectPaket-Abo von UPC gibt es mit diesem Coupon ein Chromecast geschenkt.

Gültig bis 30. Juni 2017 in allen EBL Telecom Shops.

ming aus. Um problemlos Streaming-Dienste zu beziehen, gibt es ab 29 Franken einen 40-Mbit/s-Internetanschluss von UPC. Der Streaming-Dienst Horizon Go von UPC kann dann vom Handy oder Tablet aus via Chromecast auf den Fernseher übertragen werden. Die Installation ist einfach für alle, die sich ein bisschen auskennen. Allen anderen hilft der Kundenservice der EBL gerne weiter.

11


ebl fokus

TELECOM.

Gamen als Event. Die Turicane LAN in Malters hat Tradition. Mit den guten Verbindungen ans Internet können sich

Gamen ist ein Denksport. Die Spiele

Spieler von Computergames schon seit über zehn Jahren

erfordern das schnelle Erfassen von

von zu Hause aus miteinander messen. Trotzdem sind

komplexen Vorgängen in einem virtuellen

LAN-Partys wie die Turicane LAN in Malters weiterhin

Raum, strategisches Denken, blitzschnelle

beliebt. Auf internationaler Ebene wird sogar professio-

Entscheidungsfähigkeit und eine ebenso

nell gespielt und das Preisgeld an den grossen Wett-

rasche Reaktionszeit. Spitzenspieler vollfüh-

kämpfen schenkt richtig ein.

ren pro Minute über 400 Aktionen, z.B. einen Spielgegenstand auswählen oder einen Befehl

Gegen die 100 Gamer treffen sich jährlich für drei Tage im

geben. Den Rekord hält ein südkoreanischer

Gemeindesaal in Malters im Kanton Luzern an der Turicane

Spieler. Er führte bei einem Spiel in einer Minu-

LAN. Sie nehmen ihre Computer mit und schliessen sie an

te über 800 Aktionen aus. Das sind mehr als 13

das speziell für die Party installierte lokale Netzwerk (LAN)

Mausklicks pro Sekunde! Die internationalen Cracks

an, um miteinander und gegeneinander zu spielen, einzeln

kommen vor allem aus Südkorea, China, Russland und

und in sogenannten Clans. Die Teilnehmer spielen frei ihre

den USA. Ihnen schauen weltweit Millionen online beim

Lieblingsspiele. Der Veranstalter, der Verein Turicane Game

Gamen zu. Die allerbesten unter ihnen verdienen dabei gu-

Clan, organisiert aber auch ein Turnier. «Für uns und unsere

tes Geld. Beim höchstdotierten Turnier 2016, «The Interna-

Teilnehmer zählt neben dem spielerischen Wettkampf vor

tional», erhielt das Siegerteam aus China rund 10 Millionen

allem die gute Stimmung, das Zusammensein mit Freunden

US-Dollar, 2 Millionen pro Nase.

und Gleichgesinnten», sagt Glen «Buddha» Kirkpatrick. In der Schweiz gibt es nur vereinzelt Profispieler. «Gamen Er und mehrere Gamer-Freunde haben 1998 die erste ei-

ist in der Schweiz gesellschaftlich noch nicht so akzeptiert

gene LAN-Party organisiert. Die 18. Turicane LAN fand im

wie in Asien oder den USA. Zudem fehlt das Geld für Profi-

letzten Dezember statt. «Die Atmosphäre an der letzten

spieler. Der Schweizer Markt ist für die Sponsoren nicht

Turicane LAN war wieder super gesellig

gross genug», erklärt Kirkpatrick. EBL Partner UPC hat

und entspannt», erinnert sich

die Gaming-Szene inzwischen als Zielpublikum entdeckt

Kirkpatrick.

und fördert den E-Sport, also professionelles Gaming. Die EBL ihrerseits engagiert sich seit mehreren Jahren für die Turicane LAN in Malters und stellt dort gemeinsam mit ihrem Partner Quickline eine Glasfaserverbindung mit 400 Mbit Up- und Download zur Verfügung. «Die EBL unterstützt gerne regionale Veranstaltungen», sagt Bernhard Schmocker, EBL Senior Key Account Manager. «Die Turicane LAN ist für uns dabei besonders interessant, weil wir hier jedes Jahr beweisen können, dass wir fähig sind, in kurzer Zeit eine top Internetverbindung zu installieren.»

12


Turicane LAN in Zahlen – 72 Stunden Gamen bedeutet: Stromverbrauch:

68,5 Jahre Fernsehen.

Datenverkehr: ein Papierstapel, der eine Höhe von

22 km erreicht. (= 3 TB)

Der Verein Turicane Game Clan installiert beim Eventaufbau für die Strominfrastruktur und das Netzwerk rund 900 Meter Kabel, damit die Teilnehmer die mitgebrachten PCs ganz einfach anschliessen können.

13


ebl wissen

ENERGIEBERATUNG.

Den eigenen Energieverbrauch unter Kontrolle. Wir brauchen täglich so viel Energie, dass wir uns dessen oft gar nicht mehr bewusst sind. Da hilft der Blick des Experten. Denn wo der Verbrauch gross ist, ist auch das Sparpotenzial gross. Eine Familie braucht etwa 1’000 Franken Strom pro Jahr.

haltsgeräten. Besonders gross ist das Einsparpotenzial beim

Dazu kommen die Kosten für Heizung und Warmwasser,

Betrieb von Heizung, Warmwasser und Lüftung. Hier lohnt es

die zusammen etwa 80 Prozent der gesamten Energie-

sich, das Zusammenspiel der verschiedenen Faktoren und die

kosten ausmachen, also nochmals ein paar Tausend Fran-

richtige Bedienung kennenzulernen. Zusammen mit den Haus-

ken. Wer lernt, mit der Energie effizient umzugehen, kann

besitzern oder mit dem Hauswart stellt der Energieberater die

rund einen Drittel einsparen, ohne dass die Lebensquali-

Haustechnik sinnvoll ein und definiert Massnahmen, um in al-

tät darunter leiden muss.

len Bereichen Energie und damit Geld zu sparen.

Lernen am eigenen Objekt Die EBL Energieberatung bietet deshalb die «Betriebsoptimierung für Wohngebäude» für Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser sowie für Wohnüberbauungen an. Ein Energieberater kommt vorbei und schaut sich alles an, was Energie verbraucht. Er misst den Verbrauch der einzelnen Geräte, er gibt Tipps und Hinweise zur Beleuchtung und zum Umgang mit der Unterhaltungselektronik, den Computern und den Haus-

14

Interesse an einer Energieberatung?  ontaktieren Sie uns K unter 0800 325 000 (Gratisnummer)


Die Wallbox ist eine leistungsfähige Ladestation für zu Hause. Die passende Wallbox lädt die Batterie je nach Automodell bis zu zwölf Mal schneller als der normale Hausanschluss.

Umsteigen auf E-Mobility. «Eine neutrale Beratung ist viel wert.» Willy Hofstetter aus Hersberg hat sich vor Kurzem ein

Hofstetters das mit dem Auto gelieferte Kabel und der ange-

Elektroauto angeschafft. Bei der Wahl des Modells und

passte Hausanschluss für das Aufladen der Autobatterie aus.

in allen Fragen rund um die nötige Infrastruktur liess er

«Ich lade das Auto immer zum günstigen Niedertarif auf. Mit

sich im «Kompetenzcenter E-Mobility» der EBL beraten.

der einfachen Haushaltsteckdose dauert das bei meinem Kia Soul über zehn Stunden, wenn die Batterie leer ist. Damit wir

Willy Hofstetter fährt mit seinem neuen Kia Soul EV vor. Er ist

den Akku bei Bedarf auch schneller aufladen können, habe

zufrieden mit seinem Umstieg auf das Elektroauto. «Der Kia

ich mich jetzt nochmals bei der EBL über die Möglichkeiten

ist angenehm zu fahren, seine Reichweite von 150 – 200 km

einer leistungsstarken Heimladestation informiert. Von mei-

ist für unseren Gebrauch mehr als genug und er hat eine super

nem Elektroinstallateur erhalte ich eine entsprechende Offer-

Beschleunigung – schon fast zu gut», lacht Hofstetter ver-

te», erzählt Willy Hofstetter.

schmitzt. Bevor er sich Gedanken über ein eigenes Elektroauto machte, verfolgte der pensionierte Betriebswirt vor allem

Informationen und Anmeldung Beratung E-Mobilität:

die Entwicklung des Tesla via Presse mit. «Für mich steht der

www.ebl-mobility.ch oder unter 0800 325 000

Umweltgedanke eher im Hintergrund. Mich interessierte von

(Gratisnummer)

Anfang an die Technologie und dass ich mit einem E-Auto kein Geld für Benzin ausgeben muss», sagt Hofstetter. Als 2015 die Einladung der EBL zum E-Mobility-Erlebnistag in Sissach kam, nutzte Willy Hofstetter die Möglichkeit, sich zu informieren und das eine oder andere Elektroauto Probe zu fahren. Umfassend beraten 2016 wurde der Ersatz des Zweitautos der Hofstetters konkret. Willy Hofstetter kontaktierte das «Kompetenzcenter E-Mobility», um sich beraten zu lassen. «Ich habe es wirklich geschätzt, bei der EBL eine neutrale Beratung zu erhalten. Wir konnten die Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle analysieren. Zudem kennt sich die EBL auch damit aus, dass nicht alle Elektroautos dieselben Steckdosen haben und wie man diesem Umstand begegnet.» Bis jetzt reichen den

15


ebl wissen

STROM.

Stromversorgung. Ein Balanceakt zwischen Produktion und Verbrauch. Mehr Regelenergie für die richtige Frequenz. Damit die Stromversorgung funktioniert, muss

Swissgrid das Ungleichgewicht durch Regelenergie

immer genauso viel elektrische Energie erzeugt

aus. Das geschieht zunächst bei der Stromproduk-

werden, wie gerade verbraucht wird. Dieses

tion. Die elektrischen Generatoren reagieren un-

Gleichgewicht ist erforderlich, damit Elektro-

verzüglich auf eine Veränderung der Netzfrequenz

geräte gut laufen und die Stromversorgung

und passen ihre Leistung automatisch an.

im ganzen Netz stabil bleibt. Darum wird der Stromfluss permanent überwacht und reguliert.

Regelenergie als virtuelles Kraftwerk Durch die Zunahme der erneuerbaren Energien

Ob sich Stromproduktion und -verbrauch die Waage

Sonne und Wind ist die Stromproduktion vermehrt

halten, lässt sich an der Netzfrequenz ablesen. In

Schwankungen unterworfen. Als neue Quelle von

der Schweiz und im Grossteil der europäischen

Regelenergie können deshalb Unternehmen und

Länder beträgt die Frequenz 50 Hz. Ist sie niedriger

Institutionen Regelenergie bereitstellen und da-

als 50 Hz, dann wird mehr Strom verbraucht, als

bei Geld verdienen. Wer zum Beispiel einen Not-

die Kraftwerke erzeugen. Liegt die Netzfrequenz

stromgenerator hat, kann diesen für kurzfristig

über 50 Hz, dann wird mehr eingespeist als ver-

nötigen Strombedarf zur Verfügung stellen. Auch

braucht. Tatsächlich schwankt sie zwischen 49.98

grosse Stromverbraucher können dazu beitragen,

und 50.02. Dann ist sie im grünen Bereich. Swiss-

kurzfristige Frequenzschwankungen auszuglei-

grid, die unabhängige nationale Netzgesellschaft,

chen. Die EBL Tochter schweizstrom übernimmt

ist dafür verantwortlich, dass sich die Netzfrequenz

dabei die Erschliessung solcher Anlagen für die-

in diesem Bereich hält. Wenn der Stromverbrauch

ses virtuelle Kraftwerk und ist Ansprechpartner

oder die Stromproduktion stark ansteigt, gleicht

für interessierte Kunden.

50 Hz

Erzeugung

16

Verbrauch


Die Balance fürs Netz bringt Balance im Budget. Im Januar liess das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) ihren Notstromgenerator von schweizstrom an den Energie-Pool von Swissgrid anschliessen. Daniel Eicher, Leiter Facility Management des UKBB, ist von dieser Lösung überzeugt. Daniel Eicher, Sie haben den Notstromgenerator des UKBB an den Regelenergie-Pool von schweizstrom anschliessen lassen. Was sind für Sie die wichtigsten Argumente, die für diese Option sprechen? Das wichtigste Argument ist natürlich, dass wir durch den Erlös aus dem Pool unsere Unterhaltskosten für den Notstromgenerator decken können. Ein Notstromgenerator ist für ein Krankenhaus ein Muss. Was waren die kritischen Punkte bei Ihrer Entscheidung, den Generator für die Regelenergie zur Verfügung zu stellen? Wir wollten sicher sein, dass wir bei einem Stromausfall Priorität haben und der Notstromgenerator für uns zur Verfügung steht. Auch musste sichergestellt sein, dass wir selber entscheiden können, ob und wann wir unsere Energie an schweizstrom liefern. Ausserdem sollte unser administrativer Aufwand gering sein. Durch das benutzerfreundliche Betriebsportal von schweizstrom sind diese Voraussetzungen erfüllt. Was waren für Sie die wichtigsten Aspekte bei der Umsetzung? Die Investition für die Aufschaltung sollte tief sein und die Zuverlässigkeit unserer Notstromsteuerung durfte nicht beeinträchtigt werden. Wir wollen die Kontrolle über die Steuerung unserer Anlage stets in der eigenen Hand haben. Wie empfinden Sie die Zusammenarbeit mit schweizstrom? Die involvierten Mitarbeiter von schweizstrom haben von Anfang an auf unsere Bedürfnisse Rücksicht genommen. Sie haben die Aufschaltung mit hoher Fachkompetenz und effizient durchgeführt.

www.schweizstrom.ch

«Der Erlös aus der Regelenergie kann mindestens die Unterhaltskosten des Generators decken», sagt Daniel Eicher vom UKBB – auf dem Bild im Gespräch mit schweizstrom-Mitarbeiter Urs Gehrig.

17


ebl wissen

WÄRMECONTRACTING.

Wenn die Heizung einfach läuft. EBL Wärme macht aus der Heizung eine «Sorglos-Comfort-Lösung». Wer sich für den Anschluss an einen Wärmeverbund der EBL interessiert, kommt mit Orlando Scherini oder seinem Kollegen Franz Casanova in Kontakt. Sie schaffen das Vertrauen, das es für den Anschluss an einen Wärmeverbund braucht. Orlando Scherini steht im grossen Heizungsraum der Wohngenossenschaft Obere Mühle in Gelterkinden und schaut sich mit der Mitbegründerin und aktuellen Vizepräsidentin der Genossenschaft, Dolores Handschin, die Installationen des Fernwärme-Hausanschlusses an. Wo vorher eine Holzschnitzelfeuerung, eine zusätzliche Ölheizung, der

18


Holzschnitzelvorrat und Öltanks Platz fanden, nimmt die Heizung nun weniger Platz ein als eine Waschmaschine. Dafür hat es jetzt einen Veloraum, ein Archiv und Stauraum. «Die Kunden erhalten mit dem Anschluss an einen Wärmeverbund das, was wir ‹Sorglos-Comfort-Paket› nennen: keine Wartung, keinen Unterhalt, keine Beschaffung von Öl oder sonstigen Energieträgern. Das erledigt alles die EBL. Die Rechnung für den Grundservice und die Abrechnung für das Warmwasser und die Heizung ist einfach und transparent», sagt Scherini, der mit seinem Kollegen Franz Casanova für Hausanschlüsse an Wärmeverbunde zuständig ist – von den Anfragen und Offerten über den reibungslosen Anschluss der Gebäude bis zur Inbetriebnahme und zur Kontrolle der Fernwärmeinstallationen. Ökologisch und ökonomisch sinnvoll Die Wohngenossenschaft Obere Mühle war in Gelterkinden eine der ersten Hauseigentümer, die sich für den Wärmeverbund entschieden haben. «Die Genossenschaft hatte bereits eine Heizlösung mit erneuerbarer Energie. So brauchte es bei Frau Handschin und ihrer Genossenschaft etwas weniger Überzeugungskraft», schmunzelt Scherini. «Das Heizen im Verbund, zum Beispiel mit Holz aus regionalen Wäldern, ist wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll. Es unterstützt die regionale Wertschöpfung und sichert Arbeitsplätze», sagt der Projektleiter Hausanschlüsse Wärme. Dolores Handschin nickt und sagt: «Der einzige Punkt, bei dem wir einen Moment unsicher waren, ist die Laufzeit des Wärme-

«EIN WÄRMEVERBUND VERBINDET MENSCHEN.» Orlando Scherini, Projektleiter Hausanschlüsse Wärmecontracting

lieferungsvertrags. 25 Jahre schien eine lange Zeit.» Scherini erklärt das so: «Diese Kundenbindung ist für uns zentral, weil die EBL mit dem Bau und dem Unterhalt der Heizzentralen und Wärmenetze grosse Investitionen tätigt. Eigentlich überrascht mich diese Verunsicherung. Denn beim Strom oder beim Wasser stört es kaum jemanden, dass er langfristig an einen einzelnen Lieferanten gebunden ist. Zudem besteht auch bei Ölheizungen eine Abhängigkeit, nicht von einer lokalen Genossenschaft, sondern von internationalen Ölproduzenten und deren volatiler Preisgestaltung.» Da gibt ihm Dolores Handschin recht. Da sind die Kosten für Fernwärme einiges stabiler und sehr transparent. Angenehme Zusammenarbeit Orlando Scherini hat ein offenes Ohr für die Bedürfnisse und Fragen potenzieller Fernwärmebezüger. «Es ist ganz wichtig, dass sie das Projekt, den Vertrag und die Preisgestaltung verstehen und nachvollziehen können. Sobald eine Frage auftaucht, nehme ich mir gerne die Zeit, um vorbeizugehen und alles im Detail zu besprechen.» Dolores Handschin kann dies nur bestätigen: «Die Zusammenarbeit mit Herrn Scherini war angenehm. Besonders als unsere bestehende Heizung ausfiel, Monate bevor die neuen Wärmeleitungen in den Strassen verlegt werden konnten, hat die EBL sofort Hand geboten und für uns in kürzester Zeit eine Zwischenlösung mit einer mobilen Heizzentrale organisiert, über die wir dann unsere Fernwärme schon im Voraus beziehen konnten.»

19


ebl etcetera

SPONSORING.

Biennale Pratteln. Gesucht: Werke mit Schlagkraft, Inspiration und einer unverwechselbaren Handschrift. Hermann Alexander Beyeler ist ein Kunstliebhaber und Mäzen. Die Biennale Pratteln hat er ersonnen, um die regionalen Kunstschaffenden zu fördern und zu fordern. Der Luzerner Immobilienunternehmer und Kunstsammler Hermann Alexander Beyeler ist in Pratteln gut bekannt. 2001 kaufte er das alte Industrieareal Buss, 2015 das angrenzende WASA-Areal und entwickelte diese mit seiner Buss Immobilien Service AG zum Domizil von aktuell 72 Unternehmen weiter. Hierher hat der Multimillionär auch seine Kunstsammlung und Galerie Beyeler Collection gezügelt und diesen März auf 1’100 m2 Ausstellungsfläche die erste Biennale Pratteln durchgeführt, mit der EBL als Presenting Sponsor. Es seien die Gabe, den immateriellen Wert eines Objekts zu erkennen, und die ausgeprägte Vorstellungskraft, die den Erfolg des ehemaligen Autolackierers Hermann Alexander Beyeler ausmachten, sagt Biennale-Direktor Willy Surbeck über seinen Chef. Die Vorstellungskraft sei es denn auch, welche Unternehmertum mit der Kunst

«KUNST BAUT BRÜCKEN, FORDERT DEN GEIST UND SPENDET FREUDE.» Hermann Alexander

gemeinsam habe. Frische Impulse für Künstler und Publikum Eine Biennale in Pratteln? Das überrascht. «Es braucht die Biennale, weil Basel so stark im internationalen Kunstgeschäft präsent ist. Die regionalen Künstlerinnen und Künstler profitieren davon nicht. Im Gegenteil, sie werden öffentlich kaum wahrgenommen», meint Beyeler und sagt: «Die Biennale Pratteln gibt ihnen die Möglichkeit, unter professionellen Bedingungen auszustellen sowie mit den hochkarätigen Jurymitgliedern, dem Publikum und anderen Künstlern ins Gespräch zu kommen und wichtige Impulse zu erhalten. Auch das Publikum profitiert. Gelungene Kunst regt den Betrachter zum Denken an, berührt und bewegt ihn.» Fünfzig Künstlerinnen und Künstler durften im März eines ihrer Werke ausstellen. Der Anspruch der Biennale-Macher war, Kunstwerke zu zeigen, die Inspirationskraft haben, originell sind und für die Öffentlichkeit potenziell von Bedeutung sind. Beyeler sieht in der Qualität der gezeigten Arbeiten grosses Potenzial. «Da ist viel Talent vorhanden. Wir wünschen uns, dass die Biennale bei den Künstlern einen Prozess ausgelöst hat, damit sich die Schlagkraft ihrer Werke sowie ihr Mut zur Eigenständigkeit weiterentwickelt. Wenn uns das gelungen ist, hat sich die Biennale gelohnt.»

20

Beyeler, Präsident Trägerschaft Biennale Pratteln


EBL – engagiert für unsere Region Als Genossenschaft ist die EBL stark in der Region verankert. Als Unternehmen stehen wir aus Überzeugung für Werte, die nachhaltig sind und Nachhaltigkeit fördern. Wir sind kreativ und setzen auf Innovation, um Aussergewöhnliches zu leisten. Deshalb engagieren wir uns für Institutionen verschiedenster Sparten, die unsere Werte teilen und ihren Teil dazu beitragen, die Menschen in unserer Region zu inspirieren und weiterzubringen.

21


Fotos © Jura bernois Tourisme – Guillaume Perret

ebl etcetera REGION.

Ein Erlebnisweg zwischen imposanten Windturbinen. Wandern, erleben, entdecken. Der wunderschön gelegene Erlebnispfad zwischen Mont-Soleil und Mont-Crosin im Berner Jura vermittelt viel Wissenswertes rund um erneuerbare Energie, Fauna und Flora, Klima, Geologie und Meteorologie. Der «Sentier des Monts» verbindet das Solarkraftwerk MontSoleil mit dem Windkraftwerk Mont-Crosin. An imposanten

Tage der offenen Tür in Mont-Soleil

Windturbinen vorbei, mit fantastischem Blick auf die Alpen und

13.05.2017 – 14.05.2017

die Juralandschaft verläuft der fünf Kilometer lange Erlebnispfad. Hier erfahren Gross und Klein auf spielerische Weise viel Lehrreiches über die beiden «Monts» und ihre Kraftwerke. Auf dem Weg gibt es Picknickplätze und wer nicht laufen mag, kann bei der Standseilbahn St-Imier -Mt-Soleil ein Trottinett oder ein E-Bike mieten. Das Windkraftwerk Juvent ist das grösste der Schweiz und mit dem Sonnenkraftwerk Mont-Soleil leistet die Gesellschaft Mont-Soleil einen Beitrag zur Forschung und zur Entwicklung der Photovoltaik. Auf geführten Rundgängen erhalten Interessierte einen guten Einblick in die faszinierende Technik dieser erneuerbaren Energiequellen. Mehr Infos unter: www.espacedecouverte.ch

22

Besuchen Sie gratis das Sonnen- und das Windkraftwerk sowie die Sternwarte. Geniessen Sie den Tag mit verschiedenen Aktivitäten wie kostenlos Kutschen- und Trottinettfahrten, Kinderanimationen und mehr. Für Verpflegung mit regionalen Spezialitäten ist gesorgt.


An die Stifte, fertig los! Mach mit beim grossen

EBL Malwettbewerb.

THEMA: WAS MACHST DU IM FRÜHLING AM LIEBSTEN? Einsendeschluss 30.05.2017

Liebe Kids Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Das Thema lautet: «Was machst du im Frühling am liebsten?» Malt und bastelt, bis die Stifte glühen! Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen. Eure Kunstwerke sendet ihr an: EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) Redaktion EBL Magazin Mühlemattstrasse 6 4410 Liestal, Schweiz

Diese tollen Gewinne warten auf dich: 1. Preis: Ein Wochenende (2 Tageseintritte) für den Europapark Rust für 2 Erwachsene und 2 Kinder inkl. Busfahrt (oder alternative Anreise) mit einer Übernachtung im 4-SterneSuperior-Erlebnishotel Colosseo. 2. und 3. Preis: Tageseintritt in den Europapark Rust für die ganze Familie (Eltern mit eigenen Kindern).

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeberechtigt sind alle in der Schweiz wohnhaften Kinder und Jugendlichen bis 16 Jahre. Die Gewinnerbilder werden mit Vornamen und Alter in der nächsten Ausgabe veröffentlicht und über die

Das Lösungswort der letzten Ausgabe (EBL Magazin 2/16) lautete «ALIAS». Die Gewinnerin: Regina Andermatt, Bennwil Herzliche Gratulation! Facebook-Seite der EBL bekannt gegeben. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Die Gewinne können nicht bar ausbezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 30.05.2017.

23


ebl magazin

AUSGABE #1 | 2017

Ihre Meinung interessiert uns. Gerne nehmen wir Ihr Feedback, Ihre Wünsche und Anregungen auf: per Post an die unten stehende Adresse, per Mail an marketing@ebl.ch oder auf facebook.com/ebl.ch

EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) Redaktion EBL Magazin Mühlemattstrasse 6 4410 Liestal Schweiz T 0800 325 000 info@ebl.ch www.ebl.ch

EBL Magazin BL 01/2017  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you