Page 1

DonauKultur magazin

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

HERBST 2019

WEINherbst im Wienerwald Ab 07.09. GENUSSMEILE – Die längste Schank der Welt

& LehrBaumer

Stella Jones & Monika Ballwein

Maya Hak voort

10.10. PUrkersdorf

30.11. krems

05.01. tulbing

kirch schlager

Karten beim kulturTELEFON (0699) 11 72 32 48 ODER unter MVM@donaukultur.COM

berghotel tulbingerkogel

3001 Mauerbach | www.tulbingerkogel.at

http://kartenstelle.oegb.at

Ermäßigte Tickets für hunderte Veranstaltungen erhältlich in der Wir bitten, beim Kartenbezug Ihre Gewerkschaftsmitgliedschaft nachzuweisen und als Kennwort „Kulturmagazin“ anzugeben.

Immobilien in Tulln & Umgebung www.tullnerfeld-immobilien.at Musterhaus & Beratung: 3426 Muckendorf · Bahnstraße 1/2/2 Telefon 0650 501 3 501


Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Total entspannt

Roman Gerhardt's

Sch

na

rch

!

Eine Woche Strand, Sonne... absolutes NICHTSTUN !!!

! blu

b

b blu

blu

bb

zz

zz

z...

Eine Woche später...

rch aa aa na Sch

2

...

Schnaaa rch! z z z z z z z z z z z z z z z...

D ri ng l i n g eelin g!

!!

Der Comicband »Oskar rockt« ist ab sofort im Shop des Marionettentheaters Schloss Schönbrunn erhältlich!

An die Gläser, fertig, los!

www.webcomic.berlin

Der Preis des Lebens

»Wein ist Poesie in Flaschen« (Robert Louis Stevenson) Bernhard Kreutner präsentiert neuen Kriminalroman Dass die Freude an der richtigen Weinauswahl auch Ausdruck unserer Persönlichkeit ist, weiß Diplomsommelière Silvia Eichhübl aus Erfahrung. Die in Wien-LeoPhoto: L. Schedl poldstadt aufgewachsene Weinakademikerin schuf ebendort wie auch im Internet mit »Derweinladen« eine schmucke Begegnungszone, in der edle Tropfen zahlreicher kleinerer Weinproduzenten aus aller Welt auf Entdeckungslustige treffen. Die Namen der Winzer sind allesamt ein Geheimtipp, die Inhalte großartig. 

Polizisten kommen im deutschsprachigen Krimi, egal ob Buch oder Fernsehen, meist schlecht weg. Da häufen sich die gescheiterten Existenzen, Zyniker, Einfallspinsel, Haudrauf und Alkoholiker. Manche dieser Charaktere hatten Witz und Ironie, etwa die legendäre Figur des »Kottan«. Andere, wie beispielsweise in der unendlichen Serie »Tatort«, scheinen eher einem zeitgeistigen Erziehungsauftrag zu folgen.

Neben bekannten Herkunftsländern, wie Österreich, Italien und Frankreich, finden sich im Sortiment auch Weine aus Luxemburg oder Brasilien. Vielfalt ist Silvia Eichhübl wichtig. Wer Lust an Neuem hat, staunt über regelmäßig einlangende Novitäten. Dank Eichhübls persönlicher Beratung findet jede und jeder den passenden Lieblingswein. Eine Selektion feiner Fruchtbrände und Destillate rundet das Angebot ab.

Autor Bernhard Kreutner erstellte ein Gegenprogramm und erfand für seinen Roman »Der Preis des Lebens« zwei unangepasste und gebildete Polizeioffiziere, die sich in Wien auf die Spur eines Organraubes machen. Vor dem Hintergrund aktueller Gesetzesvorhaben befasst sich Kreutner dabei mit der Frage, inwieweit die Gesellschaft das Recht hat, auf einen Körper, auf Organe zuzugreifen.

Derweinladen Leopoldsgasse 14, 1020 Wien Telefon (01) 212 31 89, www.derweinladen.shop

Bernhard Kreutner: Der Preis des Lebens Benevento Verlag, ISBN 978-3-7109-0084-6


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Programm-Tipps im Winter 2019 Stella Jones, das Janoska-Ensemble und Maya Hakvoort sorgen für gute Unterhaltung im Tullnerfeld – am besten gleich Karten sichern! sowie ihr angeheirateter Cousin Julius Darvas (Kontrabass) in der Klassik erreichen, nämlich »Revolution«. Die Musiker spielen Bearbeitungen klassischer Komponisten, Eigenkompositionen und Hits der Beatles im »Janoska-Style«.

Weintaufe mit Soberl & Romeo Im Gasthaus Hochram-Alpe in Gablitz wird zur tradionellen Weintaufe geladen. Soberl & Romeo vom »Wiener Wahnsinn« werden dem Wein den Namen geben und spielen live die besten Austropop-Songs der letzten 40 Jahre. Sonntag, 17. November 2019 um 16 Uhr, Gasthaus Hochram-Alpe, www.hochramalpe.at

Stella Jones: Weihnachtskonzert Anlässlich der Eröffnung des Kremser Advents bereitet das weltbekannte Ensemble »Stella Jones & The Golden Gospel Singers« mit beliebten Gospelsongs, Spirituals und Traditionals Vorfreude auf die Weihnachtszeit. Gesangliche Verstärkung kommt von Monika Ballwein. Samstag, 30. November 2019 um 19 Uhr Krems, Dom der Wachau, Pfarrplatz 5 Janoska-Ensemble: Revolution Was den Beatles in der Popmusik gelungen ist, wollen die Brüder Ondrej (Violine), František (Klavier) und Roman (Violine) Janoska

Photo: J. Wesely

Für ein gemütliches Abendessen davor empfiehlt sich eine Tischreservierung unter Telefon (02273) 73 91. Zudem gewährt das Hotel auf Übernachtungen in Zusammenhang mit dem Konzert bis zu 15 % Rabatt. Samstag, 7. Dezember 2019 um 20 Uhr, Berghotel Tulbingerkogel, www.tulbingerkogel.at

Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Leserinnen und Leser! Ich darf Sie wieder einladen, durch unsere vielfältige und grandiose Kultur- und Kulinarik-Landschaft zu reisen. Wie immer widmet sich das Magazin den Synergieeffekten von Kultur, Kulinarik, Tourismus und Wirtschaft. Unser »DonauKulturMagazin« erfreut sich immer größerer Beliebtheit, daher haben wir unsere Auflage auf 55.000 Stück erhöht. Diese Ausgabe landet wieder direkt in Ihrem Postkasten, diesmal liegt sie den Kurier-Abos in der Region Niederösterreich und Wien sowie dem ÖTicket-Magazin bei. Auch weiterhin möchten wir alle Künstler, Kulturvereine, Städte und Gemeinden einladen, ihre Werke, Sehenswürdigkeiten, Heurigen, Gasthäuser und Freizeiteinrichtungen vorzustellen. Dafür haben wir einen eigenen Kulturtarif eingeführt. Genießen Sie die Sehenswürdigkeiten sowie die Schmankerl in unserer schönen Region. Wir würden uns freuen, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung persönlich begrüßen zu dürfen.

9. Künstlergala »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« Der Kartenverkauf hat bereits begonnen für den 14. Tullnerfelder Advent! Verpassen Sie nicht die 9. Künstlergala zu Gunsten von »Licht ins Dunkel« im Berghotel Tulbingerkogel, präsentiert von der »Seitenblicke Nighttour«. Samstag, 14. Dezember 2019 um 20 Uhr, Berghotel Tulbingerkogel, www.tulbingerkogel.at

Abschließend möchte ich mich noch bei unseren treuen Kunden bedanken, die es uns wieder ermöglicht haben, dieses Magazin zu verlegen! Die nächste Ausgabe des »DonauKulturMagazins« erscheint im November 2019. Mit lieben Kulturgrüßen, Ihr

Impressum Herausgeber und Verleger: Franz Müllner; Inserate: mvm@donaukultur.com, Telefon (0699) 11 35 11 77; Photos: Franz Müllner, Otto Sibera oder zur Verfügung gestellt; Gestaltung und Lektorat: Roman Gerhardt, www.kailuweit.berlin; Druck: Druckerei Ferdinand Berger & Söhne GmbH; Auflage: 55.000 Stück Erscheinungstermine 2019: 27. März, 19. Juni, 4. September, 27. November In Kooperation mit:

Franz Müllner Herausgeber MVM Donaukultur Telefon (0699) 11 35 11 77 mvm@donaukultur.com www.donaukultur.com

3


4

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Rückkehr der »Blutsbrüder« Musical-Sensation des Sommers 2018 mit bewährtem Ensemble zurück auf der Bühne | Leitung: Maya Hakvoort lerische Team der »Blutsbrüder« in die neue Produktion einbinden. Um die Zeit bis zu den Sommerspielen 2020 zu überbrücken, hat man sich für dieses Jahr auf eine Wiederaufnahme der »Blutsbrüder« geeinigt.

Das Stück »Blutsbrüder« spielt in den 1960er und 1970er Jahren in Liverpool. Mrs. Johnstone leidet unter Armut. Sie hat schon fünf Kinder, erwartet Zwillinge und beschließt, eines der beiden Babys ihrer Arbeitgeberin Mrs. Lyons zu überlassen, bei der sie als Putzfrau arbeitet und die keine Kinder bekommen kann. Die beiden Söhne wachsen daher in höchst unterschiedlichen Verhältnissen auf und wissen nichts von der Existenz des jeweils anderen. Per Zufall lernen sie sich kennen und schließen Blutsbrüderschaft. »Wir wollten Brunn am Gebirge als Standort der Kammermusicals etablieren« erläutert Kulturreferent und Vizebürgermeister Gerhard Feichter. »Die Wahl fiel auf das Stück Blutsbrüder, eine gute Entscheidung, wie sich zeigte. Die Vorstellungen waren gut besucht und der Publikumszuspruch sowie die vielen positiven Kritiken haben uns veranlasst, im Sommer 2020 wieder ein Musical zu produzieren.«

Photo: A. List

»Der entsprechende Beschluss ist bereits im Gemeinderat gefallen«, ergänzt Bürgermeister Dr. Andreas Linhart. Maya Hakvoort wird wieder als Produzentin agieren. Soweit möglich, wird sie das künst-

Vom 28. bis 30. November 2019 kehrt das Musical zurück auf die Bühne des Kulturzentrums »Bruno«, mit dabei sind unter anderem Drew Sarich, Ann Mandrella, Missy May und natürlich Maya Hakvoort selbst. »Eine tolle Möglichkeit, vorweihnachtlichem Stress zu entkommen und in die Welt des Musicals einzutauchen«, freut sich Gerhard Feichter. Karten und weitere Informationen gibt es ab sofort im Internet unter www.bruno.at Blutsbrüder Franz Weiss-Platz 7, 2345 Brunn am Gebirge Donnerstag, 28. bis Samstag, 30. November jeweils um 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Weinort Königstetten Kulinarischer Heurigengenuss in gemütlichem Ambiente | Heurigenkalender unter www.weinort-koenigstetten.at Veltliner noch mehr als 15 verschiedene Rebsorten gekeltert. Fruchtige Weiß- und Roséweine, prickelnde Frizzante und bekömmliche Rotweine sind ganzjährig »ab Hof« erhältlich und werden natürlich auch regional beim Heurigen serviert.

WE

Die Königstettener Winzerinnen und Winzer freuen sich auf Ihren Besuch!

14.Königstetter

019 f2 au

Kö n

Herbstlauf 5. Oktober 2019

ZVR 253935282

tette r He rbs tl

Als Besucher ist man schnell angetan von der reizvollen Lage an den Abhängen des Wienerwaldes und der fruchtbaren Ebene des

Tullnerfeldes im Donautal: Eine ansprechende Mischung aus Wald, Wiesen, Feldern und auch Weingärten bietet ein einzigartiges Landschaftsbild und ist durch einen ausgeschilderten Weinwanderweg besonders gut erlebbar. Die Vielfalt der Landschaft spiegelt sich im Weinbau wider: So werden von den Königstettener Betrieben außer der Hauptsorte Grüner

ig s

An den Abhängen des Wienerwalds zum Tullnerfeld liegt der kleine, feine Weinort Königstetten im Naherholungsbereich der Bundeshauptstadt Wien und der Bezirksstadt Tulln.

Geselliges Beisammensein mit Freunden in den gemütlichen Lokalen und Innenhöfen, traditionelle Speisen genießen und sich mit einem guten Glas Wein verwöhnen lassen: Wie gut, dass es den Heurigen gibt! Diese urösterreichische Tradition, die bis heute mit einem Föhrenzweig am Eingang anzeigt, dass »Ausg´steckt is«, war nie »out« und wird in Königstetten als ein Gefühl der Lebensfreude kultiviert.

14.

Startzeiten + Altersklassen: 12:30 M+W Knirpselauf U6 – U8 - 300m 13:00 M+W Kinderlauf U10 – U12 - 900m 13:30 M+W Schülerlauf U14 – U16 - 2.000m 13:30 M+W Nordic Walking keine AK - 4.000m 15:00 M+W Hobbylauf - alle AK - 4.000m 15:00 M+W Herbstlauf U18 – 85 - 10.000m Anmeldung: Voranmeldung unter www.fitlike.at Start/Ziel: Hauptplatz Königstetten / ÖAV Heim

Siegerehrung im Stalltheater 3433 Königstetten, Wiener Straße 26 Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Teilnahme!

Streckenprofil: Durchgehend asphaltiert, Rundkurs im Ortskern, Hauptlauf gesamt 95 HM Moderation: ORF-Sprecherin Zeiss-Brammer Info und Veranstalter: Lauftreff ÖAV Königstetten Organisationsinfo: Rainhart Koranda, Tel.: 0664-88550661, E-mail: herbstlauf@koeav.at www.koeav.at

Sieghartskirchen Zwentendorf Königstetten Klosterneuburg

5


2019 Musik am Ursprung Chen Reiss | Adrian Eröd | Maria Nazarova | Christian Altenburger | Katharina Stemberger | Annely Peebo | Peter Matic | Wolfgang Bankl | Christoph WagnerTrenkwitz | Norbert Ernst | und viele mehr

Schloss Atzenbrugg

Schönberghaus Mödling

Haydn Geburtshaus Rohrau

Pleyel-Kulturzentrum

Schlosstheater Laxenburg

Haus der Kunst in Baden

1.9. SCHUBERT-SERENADE | Atzenbrugg 29.9. SCHÖNBERG-SERENADE | Mödling 6.10. FRANZ VON SUPPÉ-SERENADE | Burg Gars 8.9. BEETHOVEN-MATINÉE | Baden 13.10. HAYDN-MATINÉE | Rohrau 15.9. RANDHARTINGER-SERENADE | 19.10. HUGO-WOLF-SERENADE | Perchtoldsorf Ruprechtshofen 27.10. PLEYEL-SERENADE | Ruppersthal 22.9. SCHLOSS-SERENDE | Laxenburg

www.serenadenkonzerte.at © Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur, Leitung: Mag. Hermann Dikowitsch, Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten | Grafik: designbar, creativityhappens.at | Fotos: © Schönberg Center Privatstiftung, © Silvia Fembek, © H. Anderle, VIA DOMINORUM GrundstücksverwertungsGmbH, zVg | Alle Angaben ohne Gewähr. Termin- und Programmänderungen bleiben vorbehalten. Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Für etwaige Druckfehler wird keine Haftung übernommen. Alle Rechte vorbehalten.


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Klassik am Originalschauplatz Serenadenkonzerte des Landes Niederösterreich 2019 präsentieren hochkarätiges Programm

ein Stelldichein an den Originalschauplätzen des Bundeslandes. Die Konzerte finden in erster Linie als Liederabende beziehungsweise -matineen statt, manchmal ergänzt durch instrumentale Intermezzi oder Lesungen.

Chen Reiss

Die »Serenadenkonzerte« sind die älteste durchgehend existierende Konzertreihe Niederösterreichs. Sie wurden vor fast 60 Jahren ins Leben gerufen, um an musikhistorischen Gedenkstätten den Werken des jeweiligen Genius Loci ein Podium am »Originalschauplatz« zu bieten. Die Konzertserie, die auch 2019 neun Veranstaltungen, jeweils an den Wochenenden im September und Oktober, präsentiert, wird von der Abteilung Kunst und Kultur im Amt der Niederösterreichischen Landesregierung organisiert und von Mag. Michael Linsbauer, Museumsleiter des Haydn Geburtshauses in Rohrau, künstlerisch geleitet. Bereits während der 1970er und -80er Jahre traten einige der bedeutendsten Publikumslieblinge der internationalen Opern- und Konzertpodien im Rahmen der Serenadenkonzerte auf, darunter berühmte Sängerpersönlichkeiten wie Christa Ludwig, Brigitte Fassbaender, Edita Gruberova oder Walter Berry. Und auch heute noch geben sich einige der bedeutendsten Interpreten der Gegenwart

Neben den fixen Konzertstandorten wie der Beethovenstadt Baden, dem Haydn-Geburtsort Rohrau oder dem Schubertschloss Atzenbrugg findet 2019 auch ein außerordentliches Serenadenkonzert anlässlich des 200. Geburtstages des Operettenkomponisten Franz von Suppé in dessen Wahlheimat Gars am Kamp statt, wo der Schöpfer des »Boccaccio« viele seiner weltberühmten Melodien zu Papier brachte. Auch dem Sänger und Komponisten Benedict Randhartinger ist dieses Jahr erstmals ein Serenadenkonzert in dessen Geburtsort Ruppersthal gewidmet, wo zum Andenken an den Freund Schuberts und langjährigen kaiserli-

Katharina Stemberger (Photo: D. Matejschek)

chen Hofkapellmeister ein kleines Museum eingerichtet wurde. Das Publikum darf sich auch dieses Jahr auf einen prominent besetzten Konzertzyklus freuen: Renommierte Sängerinnen und Sänger der internationalen Opernszene wie Chen Reiss, Maria Nazarova, Adrian Eröd oder Norbert Ernst, die von Theaterbühnen, Film und Fernsehen bekannten Publikumslieblinge Katharina Stemberger, Konstanze Breitebner, Christoph Wagner-Trenkwitz und Peter Matic, aber auch Virtuosinnen und Virtuosen wie der Geiger Christian Altenburger, die Pianistin Dorothy Khadem-Missagh und das Wiener Mozart-Trio werden ihr Talent und meisterhaftes Können in den Dienst der Sache stellen, um dem Publikum aus nah und fern unvergessliche Konzerterlebnisse zu bescheren. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.serenadenkonzerte.at

Adrian Eröd

7


8

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Parallelaktion Kunst 2019 Kunstraum in den »Ringstrassen Galerien« startet in den Wiener Kunst-Herbst | Ausstellung bis 28. September 2019 »die Sensation« (auf Deutsch) eine laute, grelle Show, die Menschen vereinnahmen soll. Dagegen ist die Hauptbedeutung von »the sensation« (auf Englisch) das innere Gefühl, die Empfindung. Im Idealfall harmonieren »the sensations« des Künstlers und der Betrachter seiner Werke. Aber man kann diese innere Harmonie, die Annäherung an diese Übereinstimmung nicht lautstark erzwingen, ja, man kann sie nicht einmal planen. Die Parallelaktion Kunst zeigt selten »sensationelle«, immer aber sensitive Künstlerpersönlichkeiten, neben Denisa Tatar in diesem Jahr Miroslav Holas, Ella Kleedorfer-Egger, Christine Nyirady, Alois Maringer (»maralo«), Tonia Kos, Chistina Mitterhuber und Albert Hoffmann, dazu ein »Fokus Foto« mit fünf Teilnehmern.

Ella Kleedorfer-Egger, »Die blaue Lady«, Mischtechnik auf Leinwand, 80 x 100 cm

Am Montag, dem 2. September, eröffnet der Kunstraum in den »Ringstrassen Galerien« mit der internationalen Ausstellung »Parallelaktion Kunst« den Wiener Kunst-Herbst. Zum zweiten Mal in Folge nimmt die slowakische Künstlerin Denisa Tatar an der Ausstellung teil. Ihr Bild »Annäherung an die innerste Harmonie« ist ein Statement gegen die Sensation, aber

für »the sensation«! Mit einem Sprachspiel, das der Linguistik entlehnt ist, könnte man sagen: Die Sensation ist der falsche Freund eines Künstlers. Übersetzer bezeichnen Begriffe, die in unterschiedlichen Sprachen verschiedenen Bedeutungen haben, als »falsche Freunde«. So ist

Denisa Tatar, »Innerste Harmonie«, Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm

Mit über 20 Konzerten, Lesungen und Vorträgen bietet die Parallelaktion Kunst ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Tagesaktuelle Infos über alle Ausstellungen und Veranstaltungen finden Sie auch im Internet unter www.kunstsammler.at Kunstraum der Ringstrassen Galerien 1010 Wien, Kärntner Ring 11 – 13 / 144 Geöffnet von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 18 Uhr

Alois Maringer, »Finding yourself«, Öl auf Leinwand, 90 x 120 cm


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

88 Jahre Gastlichkeit: Das Berghotel Tulbingerkogel Teil 2 unserer Serie über die Geschichte des Berghotels, diesmal: Die 1950er Jahre

Photos von links nach rechts: Hochzeitsfeier von Elisabeth und Friedrich Bläuel Junior 1951; Friedrich Bläuel und vier seiner fünf Kinder 1963; die Diele des Hotels im minimalistischen Stil der 1950er Jahre (Photo von 1956); Überreichung des »Goldenen Kochlöffels« an Curd Jürgens durch Friedrich Bläuel, Präsident des »Bundes Österreichische Gastlichkeit«.

Neben dem Berghotel befindet sich bis heute auch der nahegelegene Groissauhof im Besitz der Familie Bläuel. Durch die lebenslange Bekanntschaft des »Familienoberhaupts« Ing. Friedrich Bläuel Senior mit der Vorbesitzerin des Berghotels, Baronin Maria Bach, wurde schließlich der Erwerb des Hotels möglich. Voraussetzung hierfür war die Bereitschaft der Söhne Gerold zur Betriebsführung des Groissauhofs und Friedrich Junior, der schon mit Elisabeth Maurer verlobt war, für das Hotel. Die Eheschließung erfolgte kurz darauf. In den ersten Jahren wurde das Hotel vom Groissauhof mit Milch, Eiern, Geflügel, Obst und vielem mehr beliefert. Um eine bessere Auslastung zu erzielen, wurde eine Kooperation mit einem bekannten Wiener Arzt, der damals schon auf Geriatrie spezialisiert war, eingegangen. Die kuriosesten Situationen haben sich hierdurch ergeben: Eine Dame der Wiener Innenstadt-Geschäftswelt verteilte am Gang spazierend Toilettenpapier als Trinkgeld. Ein honoriger Hofrat, der täglich die Presse genau studierte, verwechselte mehrmals sein Zimmer mit dem der Dame. Dass er auch deren Kleider angezogen hat, war dann schon sehr auffallend. Der daneben wohnende, pensionierte Artilleriegeneral hingegen ist halb verrückt geworden, wenn die Tontaubenschützen übten…

Die Führungsaufgaben des Betriebes waren geteilt. Die innere Hauptarbeit wie Küche und Personalwesen lag in den Händen der Chefin, die Außenarbeit, aber auch der Gästekontakt beim Hausherrn.

Neben der vielgerühmten Gastlichkeit und der hervorragenden Küche hat das Berghotel Tulbingerkogel auch regelmäßig Kultur-Höhepunkte im Programm. Freuen Sie sich im Dezember und Jänner auf diese Veranstaltungen:

Typisch war der Kinderwagen vor dem Hotel, geradezu das Markenzeichen des Hauses: Es gab fünf junge Bläuel! Schauspieler Curd Jürgens fuhr mit dem Dreirad des damals jüngsten Sohnes in der Halle spazieren, als er mit Eva Bartok jungvermählt einen Urlaub am Tulbingerkogel verbrachte. Durch Vermittlung Franz Fahrensteiners, Redakteur beim »Bildtelegraf«, logierte bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 die Österreichische Nationalmannschaft im Hotel. Dabei wurde regelmäßig kulinarisch gesündigt, indem sich die Sportler über die waldseitig gelegenen Fenster Verpflegung einschmuggeln ließen. Auf der Titelseite der Zeitung erschien ein großes Photo von der Mannschaft, für die ein Wildschwein am Spieß gebraten wurde. Die Hotelhalle diente im ersten Winter auch als Erdäpfellager, später zudem als Tischtennisraum und Klavierzimmer. Unter anderem spielte Pianistin Lilly Kraus, die eineinhalb Jahre im Hotel gewohnt hat, auf dem »Bösendorfer«. Konzertmeister Willy Boscovsky von den Wiener Philharmonikern bereitete mit ihr im zweiten Stock Schallplattenaufnahmen vor.

Berghotel Tulbingerkogel Mauerbach bei Wien, Tel. (02273) 73 91, www.tulbingerkogel.at

Janoska-Ensemble Die vier gefeierten Musiker beweisen ihre Klasse anhand von Bearbeitungen klassischer Komponisten, hinzu kommen Eigenkompositionen sowie Hits der Beatles im »Janoska-Style« (mehr auf Seite 3).

Künstlergala »Licht ins Dunkel« Verpassen Sie nicht die 9. Künstlergala zu Gunsten von »Licht ins Dunkel«, präsentiert von der »Seitenblicke Nighttour«. Tullnerfelder Neujahrskonzert Maya Hakvoort und die Wiener Strauss-Company präsentieren klassische Lieder und bekannte Musical-Songs. Claus Bruckmann führt auch diesmal wieder durch das Programm.

Karten und weitere Informationen beim Kulturtelefon unter (0699) 11 72 32 48 sowie im Internet unter www.donaukultur.com

9


10

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Ernst-Fuchs-Museum in der Otto-Wagner-Villa Ausstellung von Zeichnungen und Gemälden des großen Künstlers in Wien-Hütteldorf | www.ernstfuchsmuseum.at nichts mehr erhalten war, wurden Möbel und Tapeten, Türgriffe und anderes nach Entwürfen von Ernst Fuchs gestaltet und ergänzt.

Der berühmte Jugendstil-Architekt Otto Wagner erbaute im Jahr 1888 für sich und seine Familie in Hütteldorf, einem damaligen Wiener Vorort, ein prunkvolles Sommerpalais. Sein Lieblingsarchitekt Palladio stand Pate für die ganz im Stil des Historismus gehaltene Residenz. Zeitgleich mit der Erbauung wurde das Projekt von Wagner bei einigen europäischen Architektur-Wettbewerben präsentiert und erregte internationales Aufsehen.

der Planung seiner großen öffentlichen Projekte, wie der Wiener Stadtbahn, der Postsparkasse und der Kirche am Steinhof, errichtete Otto Wagner auf dem angrenzenden Grundstück eine moderne kleinere JugendstilVilla, die er nur drei Jahre bewohnen sollte. Die große Villa wurde bereits 1912 an Ben Tiber, den Direktor des Wiener Apollo-Theaters und des Ronacher-Revue-Theaters, verkauft.

Bereits 1895 wurde der rechte Seitenflügel, die Orangerie, mit transparenten Glasfenstern winterfest gemacht und diente Wagner und seinen Gästen nun als Billiard-Salon. 1900 wurde der linke Seitenflügel umgebaut und von Otto Wagner zum schönsten, bis heute erhaltenen Jugendstil-Saal Wiens ausgestaltet. Alle Details sind erhalten, vor allem die prachtvollen großflächigen Tiffany-Glasfenster von Adolf Böhm. Nach diesem, heute in Vergessenheit geratenen Künstlerfreund Wagners ist der »Adolf-Böhm-Saal« benannt. Bis 1911 diente die Villa Otto Wagner als Repräsentationshaus. Im Rahmen legendärer Empfänge und Sommerfeste traf sich hier die elegante Wiener Gesellschaft. Künstler wie Gustav Klimt, der Wagner-Schüler Josef Hoffmann, Adolf Loos, Gustav Mahler, Alma Mahler-Werfel und viele andere gingen in der eleganten Villa ein und aus. Nach Abschluss

Ernst Fuchs entdeckte die verlassene Villa Ende der 1930er Jahre. Damals noch ein Kind aus armen Verhältnissen, versprach er seiner Mutter, ihr das Haus zu schenken, wenn er einmal ein reicher Maler geworden sei. Über drei Jahrzehnte behielt er die Otto-Wagner-Villa im Auge. In den 1960er Jahren veranlasste er eine Rettungsaktion mit seinen Malerkollegen Friedensreich Hundertwasser und Arnulf Rainer. Doch niemand hatte den Mut, ihn zu unterstützen. 1972 erwarb er endlich aus eigenen Mitteln das verwunschene Gebäude. Vieles an der Villa wurde im Sinne Otto Wagners restauriert und saniert. Da vom Interieur

Bis 1986 diente die Fuchs-Villa dem legendären Begründer der »Wiener Schule des Phantastischen Realismus« als Atelier. Berühmte Persönlichkeiten, wie Placido Domingo, Edward Teller, Oskar Werner oder Falco wurden hier vom Meister porträtiert. Grace Kelly, Curd Jürgens und Yoko Ono besuchten hier ihren Künstlerfreund Ernst Fuchs. 1988 erfüllte sich der Malerfürst seinen Lebenstraum. Das ErnstFuchs-Museum konnte eröffnet und somit die Otto-Wagner-Villa für Besucher aus aller Welt zugänglich gemacht werden. Während des gesamten Jahres stehen die prunkvollen Räume nun für Besichtigungen zur Verfügung. Nicht nur frühe Zeichnungen aus den 1940er Jahren, kostbare Miniatur-Malereien aus den 50ern oder die großen Bleistift-Zeichnungen aus den 60ern, sondern auch Monumentalgemälde wie »Das Zeichen des Moses« aus dem Jahr 1978 können hier im Original betrachtet werden. Diverse graphische Werke, handkoloriert und vom Künstler signiert, sowie Bücher, Kataloge, Postkarten und verschiedene Exponate werden in der Galerie neben dem Hauptgebäude angeboten. Neben dem künstlerischen Erlebnis erwartet die Besucher auch ein kulinarisches Verwöhnen im Café Esther. Ernst-Fuchs-Museum Hüttelbergstraße 26, 1140 Wien Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Versöhnung über den Gräbern Arbeiten für den Frieden 100 Jahre Österreichisches Schwarzes Kreuz | Sonderausstellung von 11. Oktober 2019 bis 6. Jänner 2020 Der Erste Weltkrieg brachte eine bis dahin ungeahnte Anzahl an Todesopfern mit sich. Nach dem Kriegsende fiel die Sorge um die Gräber gemäß dem Friedensvertrag von Saint Germain-en-Laye dem Staat zu, der diese Aufgabe aber aufgrund der allgemeinen Notsituation kaum wahrnehmen konnte. Daher gründeten beherzte Männer, allen voran der damalige Unterstaatssekretär für Heereswesen Dr. Erwin Waihs, bereits im Sommer 1919 eine private Kriegsgräberfürsorgeorganisation, das »Österreichische Schwarze Kreuz«, mit Sitz in Wien und Zweigstellen in allen Bundesländern.

tigkeiten des Verbandes. 1938 unmittelbar nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich aufgelöst und in den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge überführt, wurde der Verband nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wiederbelebt und nahm schon bald seine Tätigkeit wieder auf.

Neben der Instandsetzung der Kriegsgräberanlagen zählten die Heimholung im Ausland Gefallener sowie die Organisation von Gräberfahrten für Angehörige vor allem an den italienischen Kriegsschauplatz zu den Haupttä-

Zu den Kriegerfriedhöfen des Ersten Weltkrieges kamen noch unzählige Gräber von Gefallenen und Opfern des Zweiten Weltkrieges hinzu. Nach dem Fall des Eisernen Vorhanges 1990 konnten erstmals seit dem Ende des

Zweiten Weltkrieges auch die im Osten und Südosten liegenden Friedhöfe instand gesetzt werden, ein Ende dieser Arbeiten ist noch lange nicht absehbar. Heeresgeschichtliches Museum 1030 Wien, Arsenal, Objekt 18 täglich von 9 bis 17 Uhr, www.hgm.at

NEUE ZIELE ERREICHEN. JETZT MIT AUSGEWÄHLTEN BMW MODELLEN INKLUSIVE BUSINESS LINE.

Symbolfoto

Der BMW X1 mit Business Line inklusive - Navigationssystem Professional - Telefonie mit Wireless Charging - Parksensoren vorne & hinten

- Echtzeit-Verkehrsinformationen - Rückfahrkamera

Fordern Sie jetzt Ihr Angebot für den BMW X1 inklusive Business Line an und sichern Sie sich bis zu € 4.300,– Preisvorteil* unter

bmw.at/neueziele

Autohaus Plattner GmbH Europastraße 1, 3442 Langenrohr-Tulln Telefon 0 22 72/66 8 00, info@plattner.bmw.at www.plattner.bmw.at

BMW X1: von 85 kW (116 PS) bis 170 kW (231 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 4,1 l/100 km bis 6,3 l/100 km, CO 2 -Emission von 107g CO 2 /km bis 144 g CO 2 /km.

Freude am Fahren

* Dieses Angebot ist gültig für alle BMW X1 Neu- und Vorführwagen mit Kaufvertragsabschluss und Auslieferung bis 31.12.2019.

n19-bls-2_plattner_184x125mm_1_oo.indd 1

07.08.19 18:00

11


12

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Stella Jones auf Tour Zahlreiche Live-Konzerte, neue Studio-Aufnahmen und eine eigene Akademie | Mehr unter www.stelluna.com Für die kreative Allrounderin Stella Jones, die bereits als Kind auf der Bühne stand und Österreich beim Eurovision Song Contest vertrat, steht das Jahr 2019 ganz im Zeichen zahlreicher Live-Konzerte.

Anfang dieses Jahres kamen zudem Kooperationen mit den Bands »Right Said Fred« und »Bart & Baker« zustande. Letztere finden Sie im Internet zum Kaufen und Herunterladen unter smarturl.it/bartandbaker

Die Sängerin, die mit Größen wie Gloria Gaynor, Nina Hagen, Marianne Faithful, Omara Portuondo, Helene Fischer, Otto Waalkes, Tokio Hotel, Lisa Stansfield, Simply Red und vielen anderen mehr auf der Bühne stand, ist noch bis Ende August mit dem österreichischen Star und »Volks-Rock‘n‘Roller« Andreas Gabalier auf seiner Europa-Stadion-Tournee zu sehen.

Besonders freut sich Jones derzeit auf die Eröffnung ihrer »Vocal & Stage Academy« für Sängerinnen und Sänger aller Altersgruppen, denen sie als »Vocal & Stage Coach« zur Seite stehen will. Ab Anfang September bereitet sie Interessierte mit zahlreichen Online Tutorials auf eine musikalische Laufbahn vor. Mehr unter www.vocalstageacademy.com

Neben den Live-Auftritten fand Stella Jones auch immer wieder Zeit für einen Besuch im Studio: Ergebnis sind die Alben »Songs 4 My Mother Christine« sowie »Schrammelblues feat. Stella Jones«. Erhältlich sind beide unter www.vocalstageacademy.com/shop

Photo: E. Shirin

Ab Anfang November bis Ende Dezember ist Stella Jones mit ihren erfolgreichen GospelFormationen, die seit fast zwei Jahrzehnten für schwungvolle Konzerte, tanzendes Publikum und ausverkaufte Hallen bekannt sind, auf Tournee. Karten und alle Konzerttermine unter www.oeticket.com


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Festival des Wohlbefindens Pohoda-Festival nahe Wien versammelte Weltstars und Newcomer aus Musik, Kunst, Theater, Literatur und Politik Bereits zum 23. Mal feierten Mitte Juli Musikund Kunst-Begeisterte aus aller Welt bei traumhaftem Wetter in Trenčín, nur drei EisenbahnStunden von Wien entfernt. Mehrere Wochen im Voraus war das Festival ausverkauft, auch für das kommende Jahr fanden bereits über 3.500 Karten begeisterte Abnehmer. Zu den Höhepunkten des Festivals, dessen Name so viel wie »Wohlbefinden« bedeutet, gehörte heuer »Zohra«, das erste rein weibliche Orchester Afghanistans. Mit einer Mischung aus traditioneller, afghanischer Musik und Klassik zogen die jungen Frauen – großteils noch im Teenager-Alter – das Publikum in ihren Bann. Fans aus Österreich konnten sich besonders auf das Wiener Duo »Cari Cari« freuen. Ebenfalls regelmäßig in Österreich zu erleben ist die Band »Lola Marsh« (unter anderem auf dem Donauinselfest 2018). Das Indie-Duo aus Tel Aviv feierte seinen internationalen Durchbruch vor 5 Jahren auf dem Pohoda-Festival. Im Gespräch mit dem »DonauKulturMagazin«

Photo: R. Gerhardt

Photo: C. Bachraty

Von links nach rechts: Slowakische Kult-Band »Slobodná Európa«; »Zohra« aus Afghanistan; Hip-Hop-Veteranen »The Roots«

berichtet Sängerin Yael Shoshana Cohen vom ersten Auftritt: »Es regnete, und niemand war dort. Dann spielten wir den ersten Song – ‚Sunshine in my Pocket‘ – genau in diesem Moment kam die Sonne. Und plötzlich kamen auch die Leute, es war alles voller Menschen!« Mittlerweile ist die Band aus der slowakischen Musik-Szene nicht mehr wegzudenken. Über unser Nachbarland sagt Gitarrist Gil Landau: »Leute, Ihr müsst herkommen! Ob Du hier über das Festivalgelände gehst, oder mit dem Auto durch das Land fährst: Die Menschen sind warm und liebevoll, vor allem nicht zynisch.

Das kannst Du überall fühlen.« Das Video mit dem kompletten Interview gibt es im Internet unter www.instagram.com/donauspree Zu den »Stargästen« gehörte übrigens auch die neue slowakische Staatspräsidentin und ehemalige Bürgerrechtlerin Zuzana Čaputová. Neben Pop auch Politik: Auch das ist Pohoda. 24. Pohoda-Festival 9. bis 11. Juli 2020, Flughafen Trenčín 3 Tage für 99 Euro (bis Jahresende, danach 109 Euro), www.pohodafestival.sk/en

Entdecken Sie Wien-Leopoldstadt von seiner köstlichsten Seite Mit ortskundigen Fremdenführern von »Eat the World« den multikulturellen Bezirk entdecken und erschmecken

Photos: B. Boelkow

Einen Stadtteil lernt man am besten kennen, indem man in den charmantesten Cafés und Restaurants verweilt, den Menschen und ihren Geschichten lauscht und sich von ihrer Lebensart begeistern lässt. »Eat the World«, der Anbieter für kulinarisch-kulturelle Stadttouren, vereint Genuss, Kultur und Geschichte und macht die schönsten Städte in einem einzigartigen Tourkonzept mit allen Sinnen erlebbar.

Abseits üblicher Touristenpfade können WienBegeisterte mit »Eat the World« die außergewöhnliche gastronomische Szene des zweiten Gemeindebezirks Leopoldstadt mit feinen Köstlichkeiten aus den besten inhabergeführten Lokalen kennenlernen. Begeben Sie sich mit einem erfahrenen und staatlich geprüften Fremdenführer auf eine architektonische und historische Reise durch den multikulturellen

Bezirk am Donaukanal. Die sympathischen Gastronomen warten mit spannenden Anekdoten und feinen Kostproben auf. Der dreistündige Rundgang führt vom besten selbstgemachten Eis der Stadt über die gebackenen und fein duftenden Künste einer jungen Pâtisserie-Meisterin bis hin zur kreativen Küche eines kongolesischen Restaurants. Von der Praterstraße geht es am Donaukanal entlang ins gemütliche Karmeliterviertel und bis in den weitläufigen Augarten. Weitere Touren in anderen Wiener Bezirken sind bereits geplant! Eat the World Wien Leopoldstadt Jeweils donnerstags und samstags um 14 Uhr www.eat-the-world.com/food-touren-wien

13


14

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Eigenbauweine & buntes Programm Der Heurigen Richard Lentner in Wien-Jedlersdorf hat alle ungeraden Monate geöffnet | www.lentner.info teilzunehmen. Die saftig-knusprigen Gansln werden mit selbstgemachtem Kartoffelknödel und Rotkraut serviert. Passend dazu empfiehlt Heurigenwirt Richard Lentner seinen »Staubigen« oder ein Glaserl »Jungwein« aus der Flasche, also erste Eindrücke vom neuen Weinjahrgang.

Zu Herbstbeginn werden beim Heurigen Richard Lentner wieder einige Schmankerln kredenzt. So erwartet die Gäste im September frisch gepresster Traubenmost und ein süffig-süßlicher Rosé-Sturm von der aktuellen Weinlese. Saftige Melonen-Bowlen und diverse Obstkuchen ergänzen das Angebot im »Altweibersommer«. Weiters gibt es den obligaten

Fischtag (geräucherter Saibling) am 23. September, sowie zwei musikalische Veranstaltungen: Am Donnerstag, dem 26. September den »Hawara Club«, und einen Tag später das »Lederhosen-Clubbing«, eine AndreasGaballier-Double-Show. Es gilt wie immer, rechtzeitig zu reservieren! Der November bietet dann, wie jedes Jahr, die Möglichkeit, am großen Martini-Gansl-Essen

• € 2.000,– TGI-Hybrid-Bonus • 1 Jahr gratis CNG tanken3

SEAT Leon ST Kombi/5-Türer.

Das musikalische Programm reicht im November vom Wienerlied und Schmäh bis hin zu Austropop. »Der lustige Hermann« gibt am 28. wieder Vollgas, am 29. spielt »Das Wiener Lercherl« Renate Lerch groß auf. Bei beiden Veranstaltungen ist eine Reservierung sowie rechtzeitiger Kartenkauf erforderlich! Weingut & Heuriger Richard Lentner Jedlersdorfer Platz 10, 1210 Wien geöffnet jeweils in den ungeraden Monaten (Jänner, März, Mai, Juli, September, November) sowie vom 26. bis zum 30. Dezember Telefon (01) 292 42 51, www.lentner.info

1

2

SEAT Arona.

SEAT Ibiza.

Um nur € 14,– volltanken!4

Die TGI-Hybrid-Modelle von SEAT. CNG5 und Benzin kombiniert. Verbrauch: 3,3-3,7 kg/100 km. CO2-Emissionen: 92-102 g/km. Stand 07/2019. Symbolfotos. 1Die Garantie von bis zu 5 Jahren und 100.000 km Laufleistung endet, wenn entw. die vereinbarte Zeitdauer abgelaufen ist oder die max. Laufleistung überschritten wird, je nachdem, was früher eintritt. Aktion gültig bis auf Widerruf. 2Aktion gültig bei Kauf eines SEAT TGI-Hybrid-Modells bis 31.12.2019 bzw. bis auf Widerruf. Mit anderen Aktionen kombinierbar. Bruttobetrag inkl. MwSt. und NoVA. 3Aktion gültig für Privat- und Firmenkunden bei Kauf eines SEAT TGI-Hybrid Neu- oder Jungwagens vom 01.06. bis 31.12.2019 bzw. solange der Vorrat reicht. Mit anderen Aktionen kombinierbar. Das Fzg. muss im Monat der Anlieferung zugelassen werden. Pro Fzg. wird einmalig ein CNG-Tankgutschein im Wert von € 600,- brutto (ca. 15.000 km Fahrleistung/Jahr) vergeben, der bei allen österr. OMV-Tankstellen mit CNG-Zapfsäule innerhalb von drei Jahren eingelöst werden kann. Die Barablöse ist nicht möglich. Weitere Details beim SEAT Händler. 4Wert basierend auf der CNG-Vollbetankung eines Ibiza/Arona TGI-Hybrid. Durchschnittl. CNG-Preis lt. Stand 07/2019. 5CNG = komprimiertes Erdgas. 1130 Wien, Hietzinger Kai 125-127 Tel. 01/87000-0 www.porschehietzing.at

1130, Wien, Hietzinger Kai 125-127 Tel. 01/87000-0, www.porschehietzing.at Range_Erdgas_184x125_PIAHietzing.indd 1

Rene Poisinger Markenleitung DW 1242 rene.poisinger@porsche.co.at

Stefan Cavic Verkauf DW 1243 stefan.cavic@porsche.co.at

05.08.19 11:26


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Musser ist anders & macht Musik Der Heurigen Musser präsentiert jeden ersten Freitag im Monat musikalische und kulinarische Spezialitäten Der ursprüngliche Heurigen wurde 1972 erbaut. Im Erdgeschoss erstreckt sich ein Presshaus mit Weinkeller, in dem seit jeher der eigens gelesene Wein gepresst und abgefüllt wird. Über einen Stiegenaufgang gelangt man in das lichtdurchflutete Lokal, das 2006 von Markus Musser in modernem Stil umgebaut wurde. Gläserne Fronten und zwei Terrassen laden ein, den Ausblick über das Tullnerfeld zu genießen. Im Mittelpunkt der Küche stehen Produkte des Mangalitza und des Tullnerfelder-Schweines. Neben klassischen Heurigengerichten wird die Speisekarte immer wieder durch kreative Saisongerichte abgerundet. Außerdem bietet der Heurigen Weine aus eigenem Anbau und von befreundeten Winzern sowie Craft-Biere an. Außerhalb der Heurigentermine kann der Heurigen auch für Privatveranstaltungen gebucht werden: Der Gastraum bietet Platz für bis zu

Heurigen Musser

Speisenauswahl und österreichische Spitzenweine versprechen anregende Abende. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, die Bands ersuchen aber um Spenden. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Am besten rechtzeitig reservieren! Die kommenden Konzerte: Markus Musser und The Men – Real Live Music

100 Personen, dazu kommen eine Front-Terrasse mit Platz für 80 Gäste sowie eine überdachte Freiluftterrasse für 50 Gäste. Umgestaltungen der Räume sind nach Absprache möglich, ebenso sind den kulinarischen Wünschen der Gastgeber kaum Grenzen gesetzt. Zusätzlich veranstaltet Markus Musser an jedem ersten Freitag im Monat die Reihe »Jazz am Berg«. Die Gäste erwartet neben Musikgenuss auf hohem Niveau auch die bekannt gute Heurigenküche. Eine kleine, aber feine

Freitag, 6. September 2019 Gerhard Zeilinger Freitag, 4. Oktober 2019 Georg Seyr (www.georgseyr.com) Freitag, 1. November 2019 Blue Note Six (bluenotesix-vienna.at) Freitag, 6. Dezember 2019 Georg Seyr (www.georgseyr.com) Heurigen Musser Flachbergstraße, 3441 Freundorf Telefon (0650) 520 27 67, www.musser.at Ausstecktermine siehe Inserat unten!

Ausgsteckt is‘ 23. August bis 8. September · 20. September bis 6. Oktober · 22. November bis 8. Dezember 2019 täglich ab 11 Uhr · 3441 Freundorf · weitere Termine und Informationen unter www.musser.at

15


Foto: Katrin Werzinger

Lukas Resetarits „Wurscht“

Brüdergasse 1-3, 3430 Tulln

JUBILÄUMS-GALA: 5 JAHRE TULLNKULTUR IM DANUBIUM

24.09.19

ALF POIER

27.09.19

MIT: NADJA MALEH, HEILBUTT & ROSEN, GERY SEIDL „Humor im Hemd“

DIE STROTTERN & BLECH 28.09.19 „waunsd woadsd“

MASCHEK.

„maschek XX - 20 Jahre drüberreden“

KLAUS ECKEL

„Ich werde das Gefühl nicht los“

02.10.19 03.10.19

GERNOT KULIS

17.10.19

NADJA MALEH

19.10.19

MARKUS HAUPTMANN

25.10.19

„Herkulis“

„Hoppala“

feat. Martin Mader: „Ein echter Lehrer geht nicht unter“

KÖHLMEIER & THEESSINK 08.11.19 „Westernhelden“

THOMAS STIPSITS „Stinatzer Delikatessen“

09.11.19

(ausverkauft, Zusatztermin: 15.02.20)

(ausverkauft, Zusatztermin: 12.03.20)

CHRISTOPH & LOLLO

04.10.19

VORSCHAU SILVESTER:

WOLFGANG AMBROS

05.10.19

18:00 COMEDY HIRTEN

LUKAS RESETARITS

10.10.19

21:30

„Mitten ins Hirn“

„Pur“ Vol. 5 „Wurscht“

„Jahresrückblick 2019“

HEILBUTT & ROSEN „Wer will mich ... noch?“

31.12.19 31.12.19

www.tullnkultur.at Beginn: 19:30 Uhr Tickets: in jeder Raiffeisenbank (Ermäßigung für alle Inhaber eines Raiffeisenbank Kontos) und unter www.ticketbox.at | www.tullnkultur.at | Hausl am Hauptplatz Tulln 02272 62693 | Ticketshop „Gute Unterhaltung“, Wiener Str. 16, Tulln, 02272 68909 | in jeder Trafik mit Trafiknet-Anschluss | bei oeticket.com 0900 94 96096 | Abendkasse im Danubium | www.NÖN.at/ticketshop


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Landgasthaus Böhm: Tradition seit über 40 Jahren Ein Geheimtipp für Feinschmecker im Tullnerfeld | jeden Montag, Donnerstag & Freitag Mittagsmenü um 8 Euro Vor mittlerweile 40 Jahren übernahmen die Eltern von Küchenchef Michael Böhm das Gasthaus in der Dorfstraße in Weinzierl. Seit 2008 steht er selbst am Herd und kocht Klassiker der österreichischen Wirtshausküche, wie zum Beispiel Backhendl, Frittatensuppe oder Rostbraten – und das auf höchstem Gourmet-Niveau. Damit hat er auch schon die Inspektoren des »Gault & Millau« vollends überzeugt und sich sowohl für sein Restaurant als auch für die eigenen Kochkünste 15 Punkte und zwei Hauben erarbeitet. Für eilige Gäste bietet das Gasthaus am Montag, Donnerstag und Freitag ein Mittagsmenü um 8 Euro an. Das tagesaktuelle Gericht können Sie unter Telefon (02271) 22 40 erfragen.

Sind Sie auf der Suche nach einem Geschenk für Weihnachten, Geburtstag, Hochzeit oder Jahrestag? Machen Sie Ihren Lieben doch eine Freude mit einem Gutschein vom Landgasthaus Böhm. Für jeden Anlass ist etwas dabei.

Noch bis Ende September gibt es jeden Freitag einen Grillabend, weiters folgen am 16. September die Veranstaltung »Böhm‘s Küchenparty«, am 14. Oktober »Mit Herz und Hirn« sowie am 26. Oktober die »Smoking-Area«. Der Abend mit Joesi Prokopetz am 30. September ist hingegen bereits komplett ausverkauft.

Ein Landgasthaus mit Tradition mit vielen Facetten – kommen Sie vorbei, und lassen Sie sich überraschen! Eine rechtzeitige Reservierung wird empfohlen. Michael Böhm und seine Mitarbeiter freuen sich auf Ihr Kommen! Landgasthaus Böhm, Weinzierl Dorfstraße 4, Telefon (02271) 22 40 Geöffnet Donnerstag bis Montag, jeweils von 11.30 bis 14 Uhr sowie 18 bis 21 Uhr www.landgasthausboehm.at

Weintaufe auf der Hochram-Alpe Soberl & Romeo vom »Wiener Wahnsinn« präsentierten die besten Austropop-Songs der letzten 40 Jahre

Berg und Tal, Wald und Wiesen und ein wunderschöner Teich zum Bootfahren: Umgeben von diesem perfekten Naturambiente können sich die Gäste von den Wirtsleuten Petra und Klaus Heinisch mit traditioneller Hausmannskost und regionalen Köstlichkeiten verwöhnen

lassen. Auch Selbstproduziertes aus der »Almselch« wie Wurzelspeck und Bauerngeselchtes lockt die Besucher. Kurzum, das Gasthaus Hochram-Alpe bietet das perfekte Ausflugsziel für die ganze Familie, mitten im idyllischen Wienerwald!

Gasthaus Hochramalpe 3003 Gablitz, Telefon (02231) 629 71, www.hochramalpe.at

Am Sonntag, dem 17. November steht die traditionelle Weintaufe auf dem Programm. Gefeiert wird ab 16 Uhr mit den besten Austropop-Songs der letzten 40 Jahre, dargeboten von Martin »Soberl« Sobotka und Leo Luca »Romeo« Bei von der Band »Wiener Wahnsinn«. Einen fixen Sitzplatz im Wintergarten erhalten Sie zum Preis von 25 Euro einschließlich Taufwein aus dem Fass vom Weingut Emil Bauer am Wagram. Karten gibt es direkt im Lokal, in den Trafiken, Volks- und Raiffeisenbanken der Region, bei Ö-Ticket unter Telefon (01) 96 0 96 sowie im Internet: www.oeticket.com

17


Das ideale Medium für die Präsentation Ihres Unternehmens. www.dieniederösterreicherin.at, www.dieoberösterreicherin.at


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Wiener Frühstück wird »Bio«

19

Bio-Produkte und hausgemachte Köstlichkeiten: Die neue Frühstückskarte im Café Central kann sich sehen lassen

Bio-Beinschinken, Chia-Pudding, Hummus und herzhafter Tofuaufstrich: Im Wiener TraditionsCafé in der Herrengasse brechen neue Zeiten an. Der Bio-Anteil der neuen Frühstückskarte wurde mehr als verfünffacht. Genussvoll und nachhaltig lautet die Devise. »Wir haben besonderen Wert auf die Verwendung von hochwertigen Produkten heimischer Produzenten gelegt«, sagt Kay Fröhlich, Geschäftsführer von »Palais Events«, wozu auch das Café Central gehört. Küchenchef Bernhard

Laimer hat gemeinsam mit Österreichs bekanntester Ernährungsexpertin Sasha Walleczek auf eine besonders ausgewogene Nährstoffvielfalt geachtet. Denn auch wenn Intervallfasten jetzt gerade im Trend ist – das Frühstück bleibt weiterhin eine wichtige Mahlzeit, um den ganzen Tag über leistungsfähig zu bleiben. Studien zeigen, dass Menschen, die regelmäßig frühstücken, schlanker sind. Für Naschkatzen zaubert die berühmte Patisserie des Café Central süße Köstlichkeiten

Fürstlich feiern in Wien »Palais Events« bietet elegate Veranstaltungsorte in der Wiener Innenstadt Palais Ferstel Das Palais wurde 1860 vom Architekten Heinrich von Ferstel als Bank- und Börsengebäude erbaut und galt als modernstes Gebäude Wiens. Heute werden in den prunkvollen Sälen und im überdachten Arkadenhof stilvolle Feste gefeiert. Das herrliche Patisserie-Angebot des Café Central kann selbstverständlich für alle Veranstaltungen bestellt werden. Palais Daun-Kinsky Heiraten, Feiern und Dinieren wie die fürstliche Familie Kinsky: Im Mittelpunkt jeder Veranstaltung steht der »Ovale Festsaal«. Neben der Vertäfelung in Stuccolustro-Technik beeindruckt er vor allem durch sein Deckenfresko.

und die wahrscheinlich besten Croissants der Stadt. »In den vergangenen Jahren wurde die Qualität unserer Patisserie-Produkte konsequent angehoben. Das ist speziell bei unseren Wiener Stammgästen hervorragend angekommen«, weiß Geschäftsführer Fröhlich. Café Central Ecke Herrengasse / Strauchgasse, 1010 Wien Geöffnet Montag bis Samstag 7.30 bis 22 Uhr an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 22 Uhr www.cafecentral.wien

Da Capo LITERATUR IM CAFÉ CENTRAL Bettina Balaka präsentiert ihren neuen Roman „Die Tauben von Brünn“ (Zsolnay) Moderation und Gespräch: Manfred Müller (ÖGfL)

Wiener Börsensäle Die Börsensäle an der Ringstraße bieten die prachtvolle Kulisse für geschäftliche Veranstaltungen, Cocktailempfänge und Pressekonferenzen. Zudem verfügen die Hallen über eine herausragende Akustik für Konzerte.

Montag, 30.09.2019 Beginn 19:00 Uhr Café Central, Arkadenhof Herrengasse 14, 1010 Wien Signierstunde im Anschluss. Der Eintritt ist frei! Keine Reservierung!

Palais Events Herrengasse 14, Telefon (01) 533 37 63 - 0 sales@palaisevents.at, www.palaisevents.at

CC_Ins_Donaukulturmagazin_58x101mm_1907_SH.indd 1

30.07.19 18:05


20

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Blitzlichter Viele Kulturveranstaltungen in der Region werden von Prominenten begleitet. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl des großen »kulturellen Lichtermeeres«!

Bei der Niederösterreichischen Landesausstellung in Wiener Neustadt, die sich seit Ende März der »Welt in Bewegung« widmet, konnte der 100.000ste Gast begrüßt werden.

Karin Zeiler Redakteurin der »Bezirksblätter« feierte im Juni ihren 50er und lud zur Feier ein. Zahlreiche Bürgermeister der Region und Prominenz aus Wirtschaft und Kultur kamen.

Die Kunsthalle Krems eröffnete im Juli die beiden Ausstellungen »Ticket to the Moon« und »Land Art«, die bis Anfang November zu sehen sind. 2019 jähren sich sowohl die Mondlandung als auch das Aufkommen der Kunstströmung »Land Art« zum 50. Mal. Unter den Eröffnungsgästen fanden sich zahlreiche Persönlichkeiten aus der Kulturszene, darunter Kunstsammler Karlheinz Essl.

HEIZÖLE. TREIBSTOFFE. SCHMIERSTOFFE. ERDGAS.

NEU! Ehrung für Handball-Meister des UHK Krems: Landeshauptfrau Mikl-Leitner überreichte den Meisterteller an Präsident Bernhard Lackner und die Spieler des Handballvereins.

Die lettische Mezzo-Sopranistin Elīna Garanča (rechts, mit Direktor Johannes Mitterer vom Hotel Kitzhof und Sopranistin Nadine Sierra) begeisterte bei »Klassik in den Alpen«.

Jetzt bargeldlos tanken an unseren Direct-Tankstellen!

raten Wir be e! e g Sie rn

/ 02742 0 0 5 70

Ausverkauft war die Premiere der neuen Adi-HirschalKomödie »Der Menschenfeind« im Wiener Lustspielhaus am Hof. Max Gruber übertrug das Stück ins Wienerische.

aufmann Prisma · K

Ein beeindruckendes Ergebnis bilanziert die Oper Klosterneuburg mit ihrer diesjährigen Produktion von »Hoffmanns Erzählungen«. 11.850 Zuschauer besuchten das Festival.

· 27 erqueen tein · Cov

& Herbers

Event-Technik

www.rs-trendware.at office@rs-trendware.at

… co Inferno

Beats · Dis

Stage Service Konzeption Tontechnik Lichttechnik Videotechnik Der Partner für Ihre Veranstaltung!

www.rs-bühnenevents.at

www.energiedirect.at


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Marchfelderhof: Maestro Zubin Mehta, einer der bedeutendsten Dirigenten der Welt, wurde von der Strauss-Gesellschaft mit dem »Goldenen Johann Strauss 2019« ausgezeichnet.

Ein Theaterfest zu Hans Mosers 55. Todestag – mit gleich zwei legendären Grand Dames des Theaters in der Josefstadt im Marchfelderhof: Senta Wengraf und Dany Sigel.

Der SK Tulbing feierte sein 20-jähriges Bestehen mit »Va Bene« und einem Feuerwerk an italienischen Hits. Mit dabei waren Stefan Gratzl, Franz Germann, Gordon Vrubel, Maria Mann, Elisabeth Wurzinger, Franz Fertl, Gerald Weiß und Eusebio Bulai als Moderator.

Premiere von »Winnetou«: Es feierten Helga Rauscher, Anton Rohrmoser, Rochus Millauer, Manfred Skopik, Franz Aigner und der Landtagsabgeordnete Christoph Kaufmann.

Der neue Eberhofer-Film feierte Premiere in Tulln. Dabei waren Autorin Rita Falk und die Schauspieler Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff und Daniel Christensen.

20 Jahre Donaubühne: Zum Jubiläum gab es ein tolles Programm, tausende Besucher stürmten die Konzerte. Zahlreiche Stars wie Tom Jones und die »Erste Allgemeine Verunsicherung« rockten die Bühne. Wir freuen uns auf die nächsten 20 Jahre!

Kooperation: Roman Gerhardt (DonauKulturMagazin) und Michael Gacek (Headliner.cz) interviewten »Lola Marsh« auf dem Pohoda-Festival. Im Oktober spielt die Band in Wien!

Die traditionsreiche »Sommertour« des ORF Niederösterreich ist auch heuer wieder im Land unterwegs. In St. Andrä-Wördern waren Willi Dussman und Herbert Rottini live dabei.

TAXI BERGER

A - 3430 Tulln/Donau Bahnhofstraße 2 Telefon 02272/62877 taxi-berger@speed.at www.taxi-berger.at

Rund um die Uhr 02272 62877

Inserat

GÜNTHER BERGER

Operndiva Natalia Ushakova feierte auf dem Sommerfest des Motor-Yacht-Clubs Kärnten am Wörthersee.

21


NEU: Schaumwein „ “

Leopolds Perle

Weinbar Leopold | Utzstraße 1 | 3500 Krems | +43 2732 72 897 300 | office@vinothek-leopold.at

am Steinertor äu br of H im T H IC S R E EVENTÜB 01.09.19 | 11:00 Uhr | Frühschoppen mit dem Arnsdorfer Dorfblech 13.09.19 | 18:00 Uhr | Oktoberfesteröffnung mit Musibanda & David Blabensteiner Um Reservierung wird gebeten unter: +43 2732 72 897 Südtiroler Platz 2 | 3500 Krems | www.hofbraeu-am-steinertor.at

3. Christkindlmarkt am Steinertor 29.11. - 23.12.2019


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

40 Jahre »Bolschoi Don Kosaken« Jubiläums-Tour in Österreich Programm mit sakralen Gesängen, Volks- und Weihnachtsliedern, begleitet von feurigen Einlagen der Tänzer Kosaken-Chöre gibt es viele, aber nur einer wurde von Präsident Wladimir Putin ausgezeichnet! Der »Bolschoi Don Kosaken Chor« feiert heuer zwei Jubiläen: Zum ersten das 40-jährige Bestehen und zum zweiten den 85. Geburtstag von Chorleiter Petja Houdjakov, welcher im Februar für sein Wirken die Puschkin-Medaille für die »beste Interpretation des russischen Liedes und die stilgetreue Darbietung des Chorgesangs« erhielt. Die Puschkin-Medaille ist die höchste staatliche Anerkennung für Kultur, die Prof. Houdjakov und den »Bolschoi Don Kosaken« nun nach 40 Jahren verliehen wurde. Ein Gütesiegel für den Chor und seine außergewöhnlichen Solisten, die es in unnachahmlicher Weise verstehen, sowohl die höchsten wie auch die tiefsten Stimmen in einer Harmonie erklingen zu lassen, wie es kein anderes Ensemble in Westeuropa vermag. Das Repertoire des Chors reicht von russisch-orthodoxen Gesängen hin zu bekannten Volksliedern, wie »Kalinka« oder die »Abendglocke«. Das alljährliche, besinnliche Weihnachtskonzert am 23. Dezember im Wiener Konzerthaus ist mittlerweile aus dem Kulturkalender der Stadt nicht mehr wegzudenken und gehört zu den beliebten Weihnachtsgeschenken für Familie und Bekannte. Auch heuer bietet der Chor ein künstlerisch hochwertiges, multimediales Programm mit russischen sakralen Gesängen, Volksliedern sowie internationalen Weihnachtsliedern, die durch feurig-lebendige Einlagen der Tänzer ergänzt werden.

Dienstag, 12. November um 19 Uhr Pfarrkirche St. Leopold, Gersthof Bischof-Faber-Platz 7, 1180 Wien

Sonntag, 8. Dezember um 15 Uhr Stiftskirche Klosterneuburg (Weihnachtsmarkt)

Sonntag, 1. Dezember um 19.30 Uhr Pfarrkirche Deutsch-Wagram Kirchengasse 2, 2232 Deutsch-Wagram

Dienstag, 10. Dezember um 19 Uhr Pfarrkirche Leopoldau Leopoldauer Platz 12, 1210 Wien

Donnerstag, 5. Dezember um 18.30 Uhr Kirche St. Michael Kirchenplatz, 2401 Fischamend

Samstag, 21. Dezember um 18 Uhr Burg Perchtoldsdorf Paul-Katzberger-Platz 1, 2380 Perchtoldsdorf

Donnerstag, 5. Dezember um 19 Uhr Pfarrkirche St. Andreas, Hütteldorf Linzer Straße 422, 1140 Wien

Montag, 23. Dezember um 19.30 Uhr Weihnachtskonzert im Konzerthaus Wien Lothringerstraße 20, 1030 Wien

Freitag, 6. Dezember um 19.30 Uhr Stadtpfarrkirche St. Stephan Wiener Straße 20, 3430 Tulln/Donau

Karten erhalten Sie in den lokalen Vorverkaufsstellen, bei Ö-Ticket und Wien-Ticket sowie auch bei der Konzertdirektion Lera unter Telefon (0664) 301 52 10 oder per eMail unter lera@bdk.at

Samstag, 7. Dezember um 19 Uhr Pfarrkirche Strasshof Pestalozzistraße 62, 2231 Strasshof

Weitere Informationen unter www.bdk.at

23


September/Oktober 2019

„...Frontalangriff auf die Bauchmuskeln... einer der vielseitigsten Kabarettisten Österreichs...“ (Kronen Zeitung)

„ "    

  

JETZT TICKETS SICHERN! MUSIC BY ANDREW LLOYD WEBBER BASED ON OLD POSSUM’S BOOK OF PRACTICAL CATS BY T. S. ELIOT. ORIGINALLY PRODUCED BY CAMERON MACKINTOSH AND THE REALLY USEFUL GROUP LIMITED

 

/

www.andreasferner.at

TM © 1981 RUG LTD CATS LOGO DESIGNED BY DEWYNTERS

CATS.MUS ICA LV I E N N A . AT

BAUCH

REDEN

CHOREOGRAPHED BY GERMAN CORNEJO

C O M E DY

ZAUBERKUNST

CENTRAL MUSICAL COMPANY © Felicitas Matern

UE DIE NE

! SHOW

Epic mi

x

of Tang o, Breakdan ce

& live m usic.

«Feurig, explosiv, mitreissend» Kurier Wien

Roman: Gaston Leroux Die groÃ&#x;e Originalproduktion von Arndt Gerber und Paul Wilhelm

12.01. Innsbruck - Congress | 14.01. Klagenfurt - Messe 15.01. Graz - Helmut-List-Halle | 16.01. Wien - Stadthalle F www.dasphantomderoper.com

Regie: Bernhard Murg

Ab November 2019 www.TrickyNiki.com

28.11.-1.12.2019 HALLE E IM MUSEUMSQUARTIER


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

150 Jahre Wiener Staatsoper Zweiter Teil der Serie von Dr. Christine Zippel über die Geschichte des Opernhauses | www.wiener-staatsoper.at

Photo: A. Taylor

Nachdem die Bevölkerung und auch der Kaiser Kritik an den Baustilen der Oper geübt hatten, und weil das Niveau der Ringstraße um einen Meter angehoben wurde, wählte der sensible Architekt Eduard van der Nüll am 4. April 1868 den Freitod, zehn Wochen später erlag August Richard Siccardsburg einem Herzinfarkt. Fertiggestellt wurde das k.k. Hofopernhaus schließlich durch Gustav Gufitz und Josef Storck, die Fresken im Foyer und der Loggia schuf Moritz von Schwind. Am 25. Mai 1869 eröffneten Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth mit Mozarts »Don Giovanni« die Oper für die Öffentlichkeit. Die Ballett-Tanzschule wurde 1873 gegründet, auch die Vorläufer der Wiener Philharmoniker bildeten sich in dieser Zeit. Von 1881 bis 1897 führte Direktor Wilhelm Jahn das Haus und sorgte durch Darbietungen

verschiedener Komponisten, mit italienischem Repertoire und Opern der Romantik für Popularität, wobei er auch Werke von Richard Wagner ins Programm nahm. Sein Nachfolger Gustav Mahler förderte den Ensemblegeist und eine neue Bühnenästhetik. Seine Aufführungen werden als Höhepunkte dieser Zeit angesehen. In den Jahren des Ersten Weltkriegs wurde Wert auf Erstaufführungen gelegt, darunter der »Rosenkavalier« oder »Parsifal«. Im Jahr 1919 wurde die Oper »Frau ohne Schatten« von Richard Strauß, mit Text von Hugo von Hofmannsthal, in Wien uraufgeführt. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich 1938 kam es zum Abgang und Verfolgungen von jüdischen Künstlern und Angestellten der Oper. Die »Götterdämmerung« war die letzte Aufführung am 30. Juni 1944,

danach wurden alle Kultureinrichtungen geschlossen. Am 12. März 1945 waren 747 Bomber und 229 Jagdflugzeuge der USA aus Italien kommend Richtung Norden unterwegs, um den größten Bombenangriff auf Wien durchzuführen. Nach 90 Minuten Bombardement brannte die Wiener Staatsoper komplett aus. Nur die Hauptfassade, die Feststiege und das Foyer waren von den Bomben verschont geblieben. Architekt Erich Boltenstern gewann den Wettbewerb zur Wiederherstellung der Oper. Er verwendete die Originalpläne der zerstörten Bauteile und modernisierte gleichzeitig mit neuer Technik. Auch die künstlerische Innengestaltung entsprach der »historischen Raumschmückung«. Nach zehnjähriger Bauzeit wurde die Staatsoper am 5. November 1955 mit Beethovens »Fidelio« wiedereröffnet.

Wachau in Echtzeit Das Kulturprogramm von Ursula Strauss, vom 25. Oktober bis 29. November 2019 | www.wachauinechtzeit.at werden: Der kulinarisch-literarische Streifzug »Die schlemmerische Kehle« im Kellerschlössel der Domäne Wachau und die literarische Wanderung auf den Spuren des Wolfes im Naturpark Jauerling wurden zum Beispiel speziell für »Wachau in Echtzeit« entwickelt.

Mit »Wachau in Echtzeit« lädt Schauspielerin Ursula Strauss zum nunmehr achten Mal zu ihrem ganz persönlichen Kulturprogramm unter Freunden. Von 25. Oktober bis 29. November präsentiert das Herbstfestival zwölf unterhaltsame, bewegende bis schräge Programmpunkte in unterschiedlichsten Spielstätten wie Schlössern, Weinkellern oder Heurigenlokalen zwischen Krems und Melk. Der Veranstaltungsreigen reicht dabei von musikalischen Lesungen über theatrale Liederabende und kulinarische Erlebnisse bis hin zu einer literarischen Wanderung und einem

Mitmachkonzert für Kinder. Neben einer Uraufführung und einer Österreich-Premiere bietet die Programmreihe auch mehrere Abende, die so wohl kein zweites Mal wiederholt

Und auch sonst geht es köstlich, unterhaltsam und berührend durch das Programm, unter anderem mit Karl Markovics und den »Oberösterreichischen Concert Schrammeln«, Gerti Drassl, Miriam Fussenegger, Maria Bill, Barbara Spitz, Alexander Jagsch, dem Trio Lepschi und vielen anderen.

25


26

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Frisch verliebt in Krems Jürgen Kreitner eröffnet neuen Injoy-Club | Sport treiben in moderner Umgebung, mit hochqualifizierten Trainern

Nach drei Jahren des Reisens und der Planung, hunderter Gespräche und vieler schlafloser Nächte war es Anfang August endlich so weit: Der neue Injoy-Club in der Wiener Straße in Krems öffnete seine Türen. Anlässlich der Eröffnung lesen Sie hier ein Interview mit Geschäftsführer Jürgen Kreitner:

Alters und völlig unterschiedlicher Ziele. Was aber alle diese Menschen gemeinsam haben, ist der Anspruch, in einer einzigartigen Umgebung, mit exzellenter Ausstattung, erfahrenen und hochqualifizierten Coaches für den eigenen Körper und die eigene Gesundheit zu arbeiten.

Warum dauerte Planungsphase so lange – ganze drei Jahre? Weil wir unsere Ziele sehr hoch gesteckt haben. Die Idee war von Anfang an, einen Club zu schaffen, in den man sich auf Anhieb verlieben kann. Einen, der auf den ersten Blick, aber auch inhaltlich anders als die anderen ist. Einen, der – in aller Unbescheidenheit – auch in Amsterdam, London, Berlin oder New York stehen könnte.

Ein hoher Anspruch. Kann der neue Club dem gerecht werden? Entscheiden werden das letztendlich unsere Kundinnen und Kunden. Mein Team und ich aber werden Tag für Tag unser Bestes geben, um jeden Einzelnen für unsere Philosophie zu begeistern. Selbstverständlich sind alle Interessenten herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und sich selbst zu überzeugen!

Wen will das neue Injoy ansprechen? Eine breite Palette an verschiedenen Personen. Es soll ein Club sein, für Menschen jeden

Injoy Krems Wiener Straße 86, 3500 Krems Telefon (02732) 750 72, info@injoy-krems.at www.injoy-krems.at


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Heimspiel für Dominic Thiem Bei den »Erste Bank Open« vom 19. bis 27. Oktober 2019 in Wien trifft Dominic Thiem auf stärkste Konkurrenz Im Oktober wird die Wiener Stadthalle wieder zum Treffpunkt der Tennis-Superstars: Mit seinen grandiosen Auftritten bei den French Open in Paris, wo Dominic Thiem heuer zum zweiten Mal in Folge das Endspiel erreicht hat, ist auch die Nachfrage nach Karten für das Turnier in der Heimat sprunghaft angestiegen. Der Niederösterreicher ist für sein »Heimspiel« schon jetzt maximal motiviert: »Es ist unglaublich, für welch großartige Stimmung die Fans vom ersten Ballwechsel an in der Wiener Stadthalle sorgen. Beim Jubel nach gut herausgespielten Punkten kommt es immer wieder vor, dass ich eine Gänsehaut bekomme. Daher ist es mein großes Ziel, auch am Final-Wochenende noch dabei zu sein, um diese Atmosphäre möglichst lange genießen zu können«, hat sich Thiem vorgenommen. Neben Österreichs Nummer Eins sind mit dem Japaner Kei Nishikori sowie den Russen Karen Khachanov und Daniil Medvedev drei weitere

Stars aus den »Top Ten« der Weltrangliste fix dabei. Nishikori legte im Vorjahr mit dem Vorstoß ins Finale, das er gegen den Südafrikaner Kevin Anderson nur knapp in zwei Sätzen verlor, eine beachtliche Wien-Premiere hin.

der ATP-Tour mit dabei. Dazu führen wir mit weiteren Superstars vielversprechende Gespräche«, erklärt Turnierdirektor Herwig Straka, der im vergangenen Mai auch das Management von Dominic Thiem übernommen hat.

»Neben Dominic Thiem und Kei Nishikori präsentieren wir den Besuchern in diesem Jahr mit Daniil Medvedev, Denis Shapovalov und Nick Kyrgios drei hochinteressante Spieler, die allesamt zum ersten Mal in der Wiener Stadthalle aufschlagen werden. Und mit Felix AugerAliassime ist auch das derzeit größte Talent

Karten für die »Erste Bank Open« sind an den Kassen der Wiener Stadthalle, telefonisch unter (01) 98 10 04 80 sowie im Internet auf der Website des Turniers erhältlich: www.erstebank-open.com/tickets www.stadthalle.com www.oeticket.com

Viele Tullnerfelder Tennis-Fans beim »Generali Open Kitzbühel« 76. Generali Open Kitzbühel von 25. Juli bis 1. August 2020 | Infos und Karten unter www.generaliopen.com

Franz Müllner von MVM Donaukultur freute sich, dass wieder so viele Tennisfans der Region nach Kitzbühel gekommen sind. Diesmal natürlich auch um neben Dominic Thiem den Tullnerfelder Lucas Miedler zu sehen. Unter dem Motto »Tennis, Wellness, Wandern, Golf, Kulinarik« genossen viele Tennisfans die Annehmlichkeiten im Hotel »Schwarzer Adler« direkt im Zentrum von Kitzbühel.

Dominic Thiem im Tullnerfeld: Beim Treffen »Culture meets Sports« traf Victoria Lendvai, Mitarbeiterin von »Kultur.Region.Niederösterreich«, den Tennis-Star persönlich: »Niederösterreich bietet viel und es ist schön, wenn man das Kulturleben genießen kann«, erzählte Dominic Thiem.

Der erste Turniersieg eines Österreichers in Kitzbühel seit 9.490 Tagen ließ Kitzbühel und ganz Tennis-Österreich Kopf stehen. Auch die Veranstalter jubelten über den Erfolg der 75. Auflage des »Generali Open Kitzbühel«: 51.500 Zuschauer stürmten das Veranstaltungsgelände und sorgten trotz des teilweise durchwachsenen Wetters für Gänsehautstimmung.

27


Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Heilkräuter aus Wandern im Ihrer Apotheke goldenen Herbst von Annette Hoffelner | www.sonnenapotheke-tulln.at Kitzbühel: Entspannen vor majestätischer Bergkulisse Seit tausenden von Jahren werden Heilkräuter für verschiedenste Beschwerden eingesetzt. Auch heute noch erfreuen sich die getrockneten Pflanzenteile großer Beliebtheit. Im Pharmaziestudium lernt jeder Apotheker über Wirkungen, Zubereitung und eventuelle Nebenwirkungen von Heilkräutern. Nützen Sie diese Kompetenz und lassen Sie sich beraten! Jeder Tee, den Sie in Ihrer Apotheke erwerben, unterliegt gesetzlichen Qualitätskriterien. Das Österreichische und Europäische Arzneibuch schreiben vor, welche Teile der Pflanze verwendet werden dürfen. Überprüft werden die Identität des Heilkrauts, zudem wird auf Insekten- und Pilzbefall sowie Schwermetallbelastungen getestet. So sind zum Beispiel getrocknete Heidelbeeren aus der Apotheke zwar teurer, werden dafür aber auf Schwermetalle untersucht. Außerdem müssen Apothekenheilkräuter einen vorgeschriebenen Gehalt an wirksamen Inhaltstoffen aufweisen – ein wesentlicher Unterschied zu Tees aus dem Supermarkt. Qualitativ gibt es in der Apotheke übrigens keinen Unterschied zwischen losem Tee und Tee im Filterbeutel. Sonnenapotheke Tulln Staasdorfer Straße 15, Telefon (02272) 617 96

Hoch über den Dächern Kitzbühels finden Sie im Hotel Schwarzer Adler den idealen Ort, um Sonne zu tanken und sich zu entspannen. Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Staatspreis für Architektur bietet das »Kitz Sommer Spa« am Dach des Hotels schwimmen unter blauem Himmel mit atemberaubendem Panorama. Während Sie Ihre Bahnen ziehen, gleitet die majestätische Bergwelt an Ihnen vorüber: Der Hahnenkamm, das Kitzbüheler Horn und das mächtige Massiv des Wilden Kaisers. Die mit Sternen und Hauben gekrönte Gourmetküche sowie stilvoll-luxuriöse Hotelzimmer und Suiten von 32 bis 130 Quadratmetern ergänzen das umfangreiche Angebot. Für einen Ausflug in den »goldenen Herbst« bietet das Hotel ein Paket mit vier Nächten inklusive Halbpension und Wanderpass ab 116 Euro pro Person und Nacht. Hotel Schwarzer Adler Kitzbühel Florianigasse 15, 6370 Kitzbühel Telefon (05356) 69 11, www.adlerkitz.at

KLANGKULTUR? © iStockphoto/Digoarpi

28

SCHREIBKULTUR? © iStockphoto/PeopleImages

Unser Engagement:

IHR ERFOLG.

Die Volksbank unterstützt Sie durch eine langfristige Partnerschaft.

www.vbnoe.at

KULTUR BRAUCHT EINEN VERLÄSSLICHEN PARTNER!

VOLKSBANK. Vertrauen verbindet.

Unabhängiger Journalismus betrachtet Fakten immer von mehreren Seiten und stellt die richtigen Fragen. Online, im Fernsehen und auf Papier. KURIER.at

GUTE FRAGEN. GUTE ANTWORTEN.


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

5 Jahre »Bio am Platz« Natürlich schmeckt´s am besten – und das bereits seit fünf Jahren! Im Oktober wird es fünf Jahre her sein, dass Christiane Wegger, leidenschaftliche Köchin und Ernährungsexpertin mit TCM-Ausbildung ihr Biofachgeschäft »Bio am Platz« in Tulln eröffnet hat. Ein Nahversorger, wie man ihn sich wünscht: Schon beim Eintreten spürt man die angenehme Atmosphäre, in der sich Kunden und die mittlerweile 17 Mitarbeiter wohlfühlen.

Produktion entsteht, zahlen die Gesellschaft und die Umwelt. Wer noch dazu frisch kocht, kann sogar Geld sparen. Unser Obst und Gemüse kann lose gekauft werden. Sie nehmen nur die Menge, die Sie tatsächlich benötigen. Das ist nicht nur günstiger, es wird auch weniger weggeworfen und schont gleich zum zweiten Mal die Umwelt!«

Warum ein Biofachgeschäft? »Für mich gab es nie eine Alternative zu kontrolliert biologisch erzeugten Lebensmitteln. Warum soll ich bewusst Pestizide oder andere Schadstoffe zu mir nehmen? Da ist es nur konsequent, den eigenen Weg zu gehen, der auch anderen die Möglichkeit bietet, hochwertige, schadstofffreie Produkte zu kaufen, und das Ganze in einer Atmosphäre zum Wohlfühlen«, so Christiane Wegger.

Von täglich wechselnden Brotsorten über eine breite Auswahl von Käsen und Wurstsorten bis hin zu einer eigenen Kosmetikabteilung, nach dem Motto »vom Apfel bis zur Zahnpasta«, bietet »Bio am Platz« alles, was das Herz biobegeisterter Kunden begehrt. Das integrierte Bistro bietet vegetarische und vegane Köstlichkeiten.

Bio ist doch teuer! »Nein, Bio ist nicht teuer, konventionell hergestellte Produkte sind zu billig. Den Schaden, der durch diese Form der

Bio am Platz Hauptplatz 26, 3430 Tulln, Zufahrt zum Parkplatz über Donaugasse 8 Geöffnet Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 14 Uhr Telefon (02272) 202 69, www.bio-am-platz.at

Empfohlen von

29


30

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Eigentumshäuser in Baumeisterqualität Die Unternehmen »Dialog Haus« und »ImmoDienst« blicken auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2019 zurück Mit zwei kleineren Projekten in der Gemeinde Langenrohr werden die Tullner Familien ebenso wie der Zuzug aus dem westlichen Teil des Tullnerfelds in Richtung der schönen Stadt Tulln gefördert.

Mit der neuen regionalen Marke »Tullnerfeld Immobilien« werden verstärkt die regionalen Interessenten über akutelle Immobilienobjekte informiert. Zielgruppe sind Familien und Paare, die sich ihr Eigentumshaus in perfekter Baumeisterqualität – sei es als Einzelobjekt oder als Doppelhaus – sichern wollen. Nachdem das Frühjahrsprojekt in Altenberg/ St. Andrä-Wördern mit 16 Wohnhäusern fast ausverkauft ist (aktuell sind nur noch zwei

Einheiten verfügbar) kommen bei den kleineren Projekten wie in Langenlebarn (vier Einheiten) oder Wipfing vor allem Vormerkkunden zum Zug. In Planung sind derzeit fünf Einheiten in Wördern. Da speziell von Seiten der älteren Generation große Nachfrage nach Wohnen auf nur einer Ebene besteht, bemühen sich die Mitarbeiter von »Tullnerfeld Immobilien«, entsprechende Umplanungen auf Wunsch vorzunehmen.

Familienhäuser schon um 295.000 Euro mit derzeit sehr günstigen Fix-Zinssätzen ermöglichen es auch jungen Menschen, schon heute für morgen Eigentum zu kaufen. »Tullnerfeld Immobilien« unterstützt Sie: beginnend mit einem umfassenden Finanzierungsservice für die Ankaufsentscheidung, begleitet Sie zum Einzug in Ihr neues Zuhause und darüber hinaus. Immodienst Immobilienservice Bahnstrasse 1/2/2, 3426 Muckendorf Telefon (0650) 501 3 501 www.tullnerfeld-Immobilien.at


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

90 Jahre Dr. Richard: Kommt gut an Regional, flexibel, verlässlich und sicher – Familienbetrieb aus Wien ist Marktführer im deutschsprachigen Raum Die »Dr. Richard Gruppe« ist ein in dritter Generation geführter, österreichischer Familienbetrieb und Marktführer im deutschsprachigen Raum. Die Einsatzbereitschaft der rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Vorhalt von rund 1.000 modernsten Fahrzeugen für den Personentransfer machen das Unternehmen seit jeher zu einem verlässlichen, regional verankerten Partner. In Wien und Niederösterreich ist Dr. Richard flächendeckend vertreten – sowohl im Linienverkehr, als auch im Reisebussektor. Anfang 2019 nahm das Unternehmen auf Grund des enormen Wachstums eine strukturelle Veränderung vor: Es wurden zusätzlich

regionale Geschäftsführungen installiert, um den operativen Betrieb optimaler meistern zu können. Für die »Dr. Richard Niederösterreich Mitte GmbH & Co KG« wurde Frau Mag. Karin Zeiler-Fidler engagiert. Sie verantwortet sowohl die von Dr. Richard in Niederösterreich betriebenen Linien, als auch den hiesigen Reisebusverkehr. Der gesamte Linienverkehr in Wien und Klosterneuburg wurde Herrn Lukas Hackl anvertraut und damit intern in bewährte Hände gelegt.

Dr. Richard Gruppe Büro St. Pölten: Tel. 02742/70 300 Büro Wien: Tel. 01/33 100-700 office@richard-noe.at

www.richard-noe.at

Dr. Richard gilt im Linienverkehr seit Jahren als verlässlicher Partner für den Verkehrsverbund Ost Region (VOR).

Ob Klassenfahrt, Betriebs- oder Vereinsausflug, Transfer oder Firmenveranstaltung: Mit Reisebussen von Dr. Richard kommen Sie immer gut an!

2Ös0terrxeich,

in tschland u.

Deu

eiz

Schw

31


Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Ab 2.10.

Die

aus F...leredloeadrm ed

Illustration: Klemens Kubala

Au ch Si lv es te r- & Ne uj ah rs

vo rs te llu ng en

September-Highlights 6. – 8.9. | The Dublin Legends 11.9. | No Cash No Hope 12.9. | Michael Seida & Band 14.9. | Ron Glaser & The Ridin’ Dudes 15.9. | Harry Prünster & Band 17.9. | Steve Nick & Band 18.9. | Werner Auer & Band 19.9. | 3 ½ Diven 20.9. | Andy Lee Lang & Band

wiener-metropol.at 01 / 407 77 407 metropolwien wienermetropol 17., Hernalser Hauptstraße 55 Vorverkauf im Metropol-Kartenbüro Mo – Sa 10 – 18 Uhr

Sa.

21.9.

So.

Beginn 20:00

Die lange Nacht der Schmähführer

22.9.

Beginn 17:00

September

Mit Verena Scheitz , Christoph Fälbl, Heinz Hofbauer, Heilbutt & Rosen und Joesi Prokopetz

FEST

Moderation: Joesi Prokopetz

2019

32

Das große Wiener Heurigenkabarett

Mit Gaudi Quattro, Strobl und Sokal, den Holy Boys und dem Radio Wien Chor

Moderation: Thomas Strobl


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Starnacht aus der Wachau 2019

Herbstreisen

Am 20. und 21. September 2019 in Rossatzbach In den letzten Sommertagen wird es in der malerischen Wachau noch einmal richtig heiß: Die achte »Starnacht aus der Wachau« wird den kleinen Ort Rossatzbach, direkt gegenüber der Burg Dürnstein, in einen Tummelplatz von Prominenten und ihren Bewunderern verwandeln. Geboten wird eine Mischung aus Schlager, Rock, Pop und vielen anderen Musikrichtungen. Auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wird sich unter das Publikum mischen: »Die Wachau zählt zu den schönsten Plätzen auf der ganzen Welt, und die Starnacht passt wunderbar hierher.« Radio Niederösterreich wird die gesamte »Starnacht« übertragen, in der »ORF TVthek« gibt es ebenfalls einen Livestream. In ORF 2 und im MDR wird das Programm am 21. September zeitversetzt ausgestrahlt. Karten für die Starnacht gibt es unter Telefon (0900) 949 60 96 sowie im Internet unter www.starnacht.tv

Schreiberhaus feiert 120 Jahre 30-jähriges Bestehen und zwei runde Geburtstage Anlässlich dieser Jubiläen möchten sich die Betreiber bedanken für die Treue, Loyalität, Rücksichtnahme und gelebte Begeisterung ihrer Kunden und Gäste – ohne diese wäre der lange Bestand des Unternehmens nicht möglich gewesen. Zum Jubiläumsfest wird auch die fast in Vergessenheit geratene »Schreiberhaus-Münze« wieder groß aufleben gelassen: In diesem Jahr werden nicht nur Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur geehrt, sondern auch Gastronomen, die die Auszeichnung »Lebenswerk Gastronomie« mehr als verdient haben. Gefeiert wird am 13. September mit vielen Künstlern auf der Bühne, prominenten Gästen und zahlreichen Wegbegleitern der letzten Jahre – und hoffentlich ebenso vielen neuen Gesichtern für die nächsten 120 Jahre!

€ 229,–

€ 979,–

29. – 30.9.19 Höhepunkte der Südsteirischen Weinstraße

29.9. – 6.10.19 Chefreise Apulien Gargano – Trani – Südkap

Leistungen: Vip Bus, **** Hotel Weinlandhof, Freilichtmuseum Stübing, Bärnbach, WeinstraßenRundfahrt mit Aufenthalten

Leistungen: Lux Bus, **** Hotels, Rundreise mit Reiseleitung: Trulli Häuser, Höhlenstadt Matera, Wege des Pade Pio und Südkap

GruppenFluss-Kreuzfahrt 1. – 13.5.20 ****MS Strawinski Rostov/Don (Schwarzes Meer) – Stalingrad – Kazan – Uglitsch – Moskau ab € 1.499,– jetzt Balkon-Kabine sichern!

€ 319,– 7. – 10.11.19 Herbststadl in Porce mit Andy Borg Leistungen: Vip Bus, **** Hotel Valamar Porec, HP Buffetform, 2 Musikabende beim Herbststadl (Kat.3) präsentiert von Francine Jordi und Stefan Mross

Adventreisen

€ 299,–

€ 395,–

22. – 24.11.19 Märchenadvent Breslau im 5* Altstadt-Hotel

24. – 27.11.19 Advent im Elsass Strassburg – Colmar

Leistungen: VIP-Bus, 5* Hotel Sofitel Breslau Altstadt, Reiseleitung, Stadtführung und Adventmärkte in Breslau und Olmütz

Leistungen: LUX-Bus, *** Hotel mit Halbpension, geführter Besuch der Adventmärkte in Strassburg, Colmar und Freiburg

2-Tages-Adventreisen 23. – 24.11.19 Wolfgangseer Advent 23. – 24.11.19 Böhmischer Advent Krumlov 1. – 2.12.19 Advent Fraueninsel – Altötting Weitere Advent-Mehr-/Tagesfahrt in Ausarbeitung

€ 189,– € 149,– € 195,–

€ 329,– 28.11. – 1.12.19 Chefreise Heidelberger Advent

14. – 16.12.19 Advent über den Wolken Kärtnen mit Kabarettabend

Leistungen: LUX-Bus, *** Hotel mit Halbpension und Reiseleitung, Besuch Heidelberg, Speyer, Schloss Schwetzingen

Leistungen: VIP-Bus, Besuch der Adventmärkte in Klagenfurt, Pyramidenkogel, Velden und Zitronengärtner und Kabarettabend

Gansberger Reisen l Horner Str. 41 | 3702 Niederrußbach | Telefon (02955) 704 12 mehr Reisen & Infos: www.gansberger-reisen.at | office@gansberger-reisen.at Veranstalter: Gansberger Reisen GesmbH, Niederrußbach/Veranstalter-Nr.: 0046/2003

33


SILVESTER im DANUBIUM Um Mitternacht wird im ganzen Haus die Pummerin erschallen und Sie, liebes Publikum sind herzlich eingeladen, im Foyer zu Walzerklängen das Neue Jahr einzutanzen. Unser Caterer Kurt Hoffmann hält genügend Sekt bereit, damit die Korken knallen und der Jahreswechsel zum prickelnden Vergnügen wird.

18:00 COMEDY HIRTEN „Jahresrückblick 2019“

Brüdergasse 1 - 3

21:30 HEILBUTT & ROSEN „Wer will mich ... noch?“

www.tullnkultur.at

Tickets: in jeder Raiffeisenbank (Ermäßigung für alle Inhaber eines Raiffeisenbank Kontos) und unter www.ticketbox.at | www.tullnkultur.at Hausl am Hauptplatz Tulln 02272 62693 | Ticketshop „Gute Unterhaltung“, Wiener Str. 16, Tulln, 2272 68909 | in jeder Trafik mit TrafiknetAnschluss | bei oeticket.com 0900 94 96096 |Abendkasse im Danubium | www.NÖN.at/ticketshop


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Dirndl haben immer Saison! Mit viel Herz, Gefühl und Liebe zum Detail fertigt Irene Novak Dirndl nach Maß in ihrer Werkstatt in Wien gibt sie in Nähkursen und Workshops weiter. Um ihren Kundinnen ein perfektes Service und alles aus einer Hand anbieten zu können, erweiterte sie im Vorjahr ihr Unternehmen um eine Kollektion an österreichischen Dirndlstoffen, zu 100 Prozent aus Naturfasern.

Irene Novak von »Die Dirndlmacherei« fertigt wunderschöne Dirndl nach Maß und hat mit ihrer Kollektion auch fertige Stücke im Angebot – stets in limitierter Auflage. Ein Spezialgebiet sind die handgefertigten und von Hand bedruckten Seidenschürzen, jedes ein Unikat und so individuell wie die Trägerin. Ebenso fertigt sie mit Leidenschaft Hochzeits- und Anlassdirndl an.

Ihre Vision ist es, jeder Frau das Gefühl zu vermitteln, etwas Schönes und Einzigartiges in Händen zu halten – das Gefühl, dass ihre Persönlichkeit unterstrichen wird und alles wie für sie gemacht ist. Frei nach dem Motto: »Alle Frauen sind schön«. Ein besonderes Anliegen ist ihr auch die Erhaltung der Handwerkskunst. Dieses Wissen

Irene Novak möchte daher auch nicht Designerin genannt werden, sondern sagt: »Ich bin eine Handwerkerin mit Gespür für das Schöne«. Die Dirndlmacherei Enenkelstraße 6, 1160 Wien Geöffnet Dienstag & Mittwoch von 13 bis 19 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung: Telefon (0650) 995 05 88 www.diedirndlmacherei.at

Mutig ins beste Alter Interview von Edward J. Farnik mit der Gründerin der Plattform »i trau mi«, Dr. Nadine Moser | www.itraumi.at Seit 2018 entwickelt Nadine Moser Angebote für Menschen, die in Pension sind oder kurz davor, und trotzdem noch kreative, unternehmerische Ideen verwirklichen möchten. Ab Oktober bietet »i trau mi« nun ein Clubmodell und eine Akademie an. Auftakt ist die »I trau mi Best Ager Messe«, die am 3. Oktober von 14 bis 19 Uhr im Wiener Alten Rathaus in der Wipplingerstraße 8 stattfinden wird. Teilnahme und Besuch der Messe sind kostenlos.

Frau Moser, wie ist die Idee zu »i trau mi« entstanden? Das basiert auf vielen persönlichen Erfahrungen mit älteren Menschen. Ich wollte eine neue Plattform schaffen, nach Ende meiner Assistenzzeit an der Wirtschaftsuniversität Wien begann ich damit. Bei Menschen kann man oft erkennen, ob sie mit ihrem Leben zufrieden sind, oder nicht. Es erkennen viele Menschen nicht, dass sie selbst es sind, die ihr Lebensglück in der Hand haben und dann geht das Leben vorbei, ohne dass man das gemacht hat, worauf man eigentlich Lust hätte. Was passiert am 3. Oktober bei Ihrer »I trau mi Messe«? Wir werden »Best Ager« mit eigenen Ideen vorstellen, ob Sie Taschen nähen, Bücher schreiben, Themenreisen organisieren oder Sicherheitstrainings anbieten. Ein Höhepunkt wird sicher Michael Schottenberg sein, der aus seinem neuen Buch vorliest. Auch er ist ein Rollenmodell.

Es geht uns darum, ein neues Bild vom Altern zu zeichnen – eines, bei dem das selbstbestimmte Tun im Vordergrund steht, wo man eigene Talente (wieder)entdeckt, Ideen umsetzt und spannende Menschen kennenlernt.

35


36

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Urkunden & Diplome in Handarbeit Traditionelle Handwerkskunst: Maria Fuchs-Hesse fertigt Ehrungen für Gemeinden, Vereine und Universitäten zug gehalten – so bietet sie handverzierte, aber auch reine Drucke an – trotzdem gehört ihr Herz der traditionellen Handwerkskunst, die sich kaum verändert hat seit den Zeiten der mittelalterlichen Mönche in ihren Schreibstuben. Mit viel Geduld und Liebe zum Detail schreibt und zeichnet sie jeden einzelnen Buchstaben, jedes Ornament mit der Feder auf Kalbs- oder Ziegenpergament.

Jeder hat sie schon einmal gesehen – diese beeindruckenden Würdigungen, gerahmt an der Wand in den Häusern von verdienten Würdenträgern, erfolgreichen Sportlern oder gelehrten Forschern. Wo immer eine Leistung auch visuell erinnert werden soll, sind die besonderen Fähigkeiten des Urkunden-Ateliers aus dem Tullnerfeld gefragt. Natürlich hat auch in der Arbeit von Maria Fuchs-Hesse mittlerweile der Computer Ein-

urkunden anfertigen. Auch Bundesministerien und Landesverbände zählen zu den Kunden des Urkunden-Ateliers. Für Privatpersonen von Interesse sind vor allem Hochzeitsbriefe oder Urkunden zu runden Geburtstagen. Auch Urkunden für Grundsteinlegungen einschließlich Messingköcher hat Maria Fuchs-Hesse in ihrem umfangreichen Angebot.

Dass sie dennoch keinesfalls zum »alten Eisen« zählt, zeigt ihre eindrucksvolle Kundenliste: Die Aufträge kommen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum, insbesondere von Hochschulen und Universitäten, aber auch von Berufsinnungen, die bei Maria FuchsHesse handgeschriebene Schmuck-Meisterbriefe bestellen.

Sehr erfolgreich ist auch der Handel mit dem passenden Zubehör: Urkundenmappen aus Karton, Kunst- oder Echtleder mit oder ohne Sonderprägungen, mit oder ohne Kordel mit Quaste, Diplomrollen, Messingköcher (zum Beispiel für Grundsteinlegungsurkunden) sowie hochwertige Urkundenrahmen aus Holz.

Auch in der Region ist ihr Einsatz sehr gefragt: Viele Gemeinden, Bezirksverbände und Städte lassen Ehrungen und Partnerschafts-

Urkunden-Atelier Maria Fuchs-Hesse Telefon (0680) 11510 86, Am Weichselgarten 2 3441 Pixendorf, www.urkunden-atelier.at

85 Jahre Jubiläumsangebot

€ 999,statt € 1390,-

€ 699,statt € 990,-

€ 499,statt € 690,-

€ 499,statt € 690,-

€ 999,statt € 1390,-

T UL L N - K LO ST E RN E UBURG

Schmuckstücke in Gold 585/- mit hochwertigen Brillanten veredelt. Angebot gültig solange der Vorrat reicht.


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Brandmalerei aus Tulln Franz Wallner brennt Bilder auf Holz, rustikale Deko und beliebte Geschenke | Interview von Dr. Christine Zippel Herr Wallner, Sie sind nicht der Gruppe der den »Lebensabend Genießenden« zuzurechnen. Haben Sie sich eine neue berufliche Aufgabe gesucht? Stimmt! Ich habe mich mit 52 Jahren mit Anfertigungen von Urkunden selbständig gemacht, dann übergab ich den Betrieb und wandte mich der Brandmalerei zu. Mit Brenngeräten und Brennschleifen als Werkzeuge bearbeite ich verschiedene Holzarten. Dieses Hobby fasziniert mich.

oder Taufe, aber auch Geburtstag oder Jubiläum, als bleibende Erinnerung. Auf meiner Website oder per eMail nehme ich gerne Anregungen oder Bestellungen entgegen.

Sie eignen sich bestens als Dekoration für rustikale Einrichtungen oder Heurigenlokale, aber auch in modernen Interieurs wirkt ein Holzbild oder -teller gut.

Brandmaler Franz Wallner Telefon (0664) 105 21 66 office@brandmaler.at, www.brandmaler.at

Hochzeiten

 Kapelle für Hochzeiten

up f)

lh

ug

G

in g-

ug g

(G

1

se

rK

e

 Traditionelle österreichische Küche trifft moderne, regionale Küche  2 verschiedene Mittagsmenüs • Take away  Brötchen- und Plattenservice, Weihnachtskekse  Catering für Privatfeste und Firmenfeste  Veranstaltungen in der „Villa“ für bis zu 120 Personen  Weihnachtsfeiern, Geburtstagsfeiern, Firmenfeiern,

Öffnungszeiten: Montag Ruhetag Dienstag bis Sonntag von 09.00 bis 19.00 Uhr warme Küche von 11.00 bis 15.00 Uhr

Wir haben ab 1. 10. 2019 für Sie geöffnet!

Un

Café & Bistro am Campus Barbara Fischer 3400 Maria Gugging, Am Campus 2 Telefon +43 664/ 917 46 37 www.cafe-am-campus.at office@cafe-am-campus.at

Gültig von 1. 10. 2019 bis 31. 10 2019

Wie vermarkten Sie die Kleinkunst? Ich plane, eine Arbeit pro Monat auf meiner Website zu präsentieren, auch bin ich bei Ausstellungen vertreten, zum Beispiel am 7. September am Werftfest Korneuburg und am 5. und 6. Oktober am Handwerksfest in Gföhl. Es gibt viele Gelegenheiten zu einem brandgemalten Geschenk aus Holz, wie Hochzeit

© Art Brut KG

Meine Idee war es, Urkunden aus Holz anzufertigen, Dr. Pröll hat schon eine. Aber nicht nur beschriebene Urkunden biete ich an, sondern aufgeschlagene Bücher, wobei da auch

Leder oder Kork als Material möglich ist. Bilder, Teller, Schützenscheiben oder Wappen aus Holz werden von mir beschrieben und gezeichnet.

M nnen 1 e le St la rnüc ng Gu k e tsch G u ei ug nd n f ür u ✂

Sie sagen Hobby, haben Sie eine entsprechende Vorbildung an einer Kunstschule absolviert? Nein, ich habe autodidaktisch die unterschiedlichen Schriftdarstellungen, von gotisch bis lateinisch, erlernt und mir die Arbeitsweise, mit einem Brenngerät auf Holz zu gravieren, angeeignet.

Pro Person nur ein Gutschein einlösbar.

37


JETZT

R ADI EINSCHA O LTEN!

Wir sind die echte Abwechslung

arabella.at


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Ein Bild geht um die Welt: »Lebensuhr – 5 vor 12«

39

Bildende Künstlerin Regina Merta aus Wien/Riederberg spendet Werke für »Auf Augenhöhe« & »Licht ins Dunkel« wo in Zusammenarbeit mit dem Dorotheum Kunstwerke zu Gunsten des Vereins »Auf Augenhöhe« versteigert werden. Am 15. Dezember wird sie – wie bereits in den vergangenen Jahren – eines ihrer Werke beisteuern für die große Tombola bei der Künstlergala im Berghotel Tulbingerkogel, zu Gunsten von »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld«.

Das Jahr 2019 ist für die Bildende Künstlerin Regina Merta ein sehr erfolgreiches. Ihr Bild »Lebensuhr – 5 vor 12« wurde unter anderem präsentiert in Wien, im »European Museum of Modern Art« in Barcelona, einer Galerie in Zürich und vielen anderen Orten. Nach der Einzelausstellung im Alten Rathaus Wien, Ausstellungen in der Gallery Steiner, im Kunstraum der »Ringstrassen Galerien«, dem Ernst-Fuchs-Museum sowie im Haus Wittgenstein ist sie auch bei der großen Kunstausstellung in der Stadtgalerie im Museum der Kulturhauptstadt Plovdiv 2019 vertreten. Präsentiert wird die Ausstellung »Ohne Brücken keine Verbindung« mit der Berufsvereinigung der bildenden Künstler. Weiters wurden Kunstwerke von ihr präsentiert bei der »ArtExpo Zürich 2019«.

Am Samstag, den 19. Oktober öffnet Regina Merta ihr Atelier in Riederberg von 14 bis 18 Uhr für alle Kunstinteressierten. Weitere Atelierbesuche sind nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Am 1. Oktober wird sie mit 2 Werken vertreten sein bei der Kunstauktion in der Albertina,

Regina Merta Sandgrubengasse 2, 3004 Riederberg Telefon (0699) 18 23 24 06 atelier@reginamerta.at, www.reginamerta.at

UNPLUG AND PLAY.

Symbolfoto

ELEKTRISIERENDE FAHRFREUDE MIT DEM BMW 530e xDRIVE PLUG-IN HYBRID.

Der BMW 530e xDrive inkl. Business Line und umfangreicher Sonderausstattungen mit einem Preisvorteil von bis zu € 4.300,–*. Jetzt Angebot anfordern unter bmw.at/neueziele

Peter Göndle Gesellschaft m.b.H. Wiener Straße 215, 3100 St. Pölten Telefon 0 27 42/25 75 01-0, E-Mail: info@goendle.bmw.at www.bmw-goendle-st-poelten.at

BMW 530e und BMW 530e xDrive: 185 kW (252 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 1,7 bis 2,1 l/100 km, CO2-Emissionen von 39 bis 47 g CO2 /km, Stromverbrauch von 13,6 bis 15,4 kWh/100 km. *Dieses Angebot ist gültig für BMW 530e sowie BMW 530e xDrive Neu- und Vorführwagen mit Kaufvertragsabschluss und Auslieferung bis 31.12.2019.

Freude am Fahren


40

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Auszeichnung »Goldener Schlüssel« für Niederösterreichische Band Rock‘n‘Roll-Band »The Ridin’ Dudes« erhalten höchste Auszeichnung der Stadt Tupelo | www.theridindudes.com erste Mal 1956 auftreten durfte. Dies war jedoch nicht die einzige Verbindung zu Presley: Die Band erhielt zudem die höchste Auszeichnung der Stadt Tupelo, den »Goldenen Stadtschlüssel«. Im Jahr 1956 hatte auch der »King of Rock‘n‘Roll « diesen verliehen bekommen. Im vergangenen Jahr begaben sich Ron Glaser und seine Band-Kollegen auf eine Reise durch die Vereinigten Staaten, auf den Spuren ihres großen Idols Elvis Presley. Unter anderem machten sie Aufnahmen in den legendären »Sun-Record Studios« – als erste europäische Musiker nahmen sie dort dreimal in Folge innerhalb von acht Monaten auf. Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt als Eröffnung-Band des Elvis-Festivals der Stadt, welches im »Fairpark« stattfand, wo Elvis das

Der zweite Auftritt fand in der »Bankcorp Arena« statt, vor mehreren tausend amerikanischen Presley-Fans, die erstaunt und zugleich begeistert waren über die Qualitäten der Österreicher. Es folgten persönliche Einladungen enger Vertrauter von Elvis, unter anderem von Dick Grob, der elf Jahre lang der persönliche Leibwächter des »Kings« gewesen war. Ebenso trafen sie Victoria Paige-Meyerink, welche als Kind den Film »Speedway« an der Seite von Elvis drehte. Neben unzähligen Gesprächen mit Mitgliedern der ehemaligen »Memphis

Mafia«, trafen Glaser und seine Mitstreiter auch Danny Smith, der als das »Memphis Mafia Kid« bekannt ist und im engen Umfeld von Elvis aufwuchs. In den kommenden Monaten ist die Band nun auch mehrfach in der Heimat zu erleben: Samstag, 14. September 2019 Wien, Metropol Premiere des neuen Programms Samstag, 21. September 2019 Wien, Schutzhaus Zukunft The Ridin‘ Dudes & Peter Rapp Freitag, 11. Oktober 2019 Stockerau, Z 2000 Boogie Ball

Debütalbum von Wienerlied »King & Potter« international Single »Blinded by Love« führte Ö3-Austro-Charts an Marion Zib-Rolzhauser berät bei musikalischen Fragen Mit unverkennbarer Stimme, starken Arrangements und jeder Menge Energie konnten die jungen Österreicher »King & Potter« bei Konzerten und spontanen Auftritten auf der Straße zahlreiche Fans gewinnen. Als die erste Single »Blinded by Love« kurz nach ihrer Veröffentlichung von Hitradio Ö3 in die Rotation aufgenommen wird, dauert es nicht lange, bis sich andere Radiosender anschließen. Das Lied, das von der Vielfalt der Liebe, von dem Leid und der Freude, die sich sehr nahe stehen erzählt, klettert schließlich bis auf Platz 1 der Ö3-Austro-Charts. Das Debutalbum »Dreams?« erschien im Oktober 2018. Sänger Benny »King« König und Gitarrist Martin »Potter« Hafner erzählen darin von den Facetten des Lebens und ziehen die Hörer durch fesselnde Bilder und pulsierende Musik in ihren Bann. Weitere Infos und Termine unter www.kingandpotter.com

Seit 16 Jahren gibt es weltweit auf 25 Sendern jede Woche eine Stunde lang Wienermusik – in Wien selbst zum Beispiel bei »Radio Orange«, jeden Samstag um 7.30 Uhr. Wer neben der Radiosendung (hier 24 Stunden lang hörbar) auch noch Musiknoten zum kostenlosen Herunterladen sucht, dazu Bücher und eine Auswahl von circa 500 CDs zum Bestellen (weltweiter Versand), der wird fündig unter www.radiowienerlied.at Ein kostenloses Künstlerverzeichnis und einen umfangreichen Terminkalender finden Sie unter www.daswienerlied.at Jeden Donnerstagabend gibt es zudem Wienermusik auf den »DDSG Heurigenschifffahrten« auf der Donau. Die Touren starten am Schwedenplatz, der Preis inklusive kaltem und warmen Buffet beträgt 44 Euro. Am jeweils ersten Donnerstag im Monat unterhalten Marion und Erich Zib.


BEST

anage me nt .a t

w

stm .be ww

HERBST 2019

EVENTS

www.bestmanagement.at

ANDY LEE LANG 23. August 2019 Burg Gars am Kamp

DIE PALDAUER 6. September 2019 Burg Gars am Kamp

ALEX KRISTAN 20. September 2019 Ober-Grafendorf

SIMON & GARFUNKEL STORY 21. September 2019 Ober-Grafendorf

WEINZETTL & RUDLE 26. September 2019 Mautern

PETER & TEKAL 27. September 2019 Michelbach

OMAR SARSAM 3. Oktober 2019 Ober-Grafendorf

KERNÖLAMAZONEN 4. Oktober 2019 Ober-Grafendorf

WALTER KAMMERHOFER 5. Oktober 2019 Ober-Grafendorf

KLAUS ECKEL 10. Oktober 2019 Mautern

KLAUS ECKEL 12. Oktober 2019 Ober-Grafendorf

GERNOT KULIS 16. Oktober 2019 Mautern

JOESI PROKOPETZ 17. Oktober 2019 Mautern

GERY SEIDL 18. Oktober 2019 Ober-Grafendorf

GERY SEIDL 19. Oktober 2019 Grafenwörth

MARKUS HIRTLER 22. Oktober 2019 Ober-Grafendorf

MARKUS HIRTLER 23. Oktober 2019 Mautern

MANUEL HORETH 24. Oktober 2019 Ober-Grafendorf

GERNOT KULIS 25. Oktober 2019 Michelbach

WEINZETTL & RUDLE 31. Oktober 2019 Ober-Grafendorf

BARBARA BALLDINI 2. November 2019 St. Pölten

GERNOT KULIS 7. November 2019 Kirchberg/Pielach

CHRISTOF SPÖRK 8. November 2019 Mautern

OMAR SARSAM 9. November 2019 Grafenwörth

DIE JUNGEN ZILLERTALER 15. November 2019 Ober-Grafendorf

GERY SEIDL 16. November 2019 Michelbach

DIEWALTER PALDAUER KAMMERHOFER DO | 4. APRIL 2019 21. November 2019 OBER-GRAFENDORF Grafenwörth PIELACHTALHALLE

WALTER DIE PALDAUER DO | 4. APRIL 2019 KAMMERHOFER OBER-GRAFENDORF 22. November 2019 PIELACHTALHALLE Böheimkirchen

JIMMY SCHLAGER DIE PALDAUER DO & | 4.BAND APRIL 2019 28.OBER-GRAFENDORF November 2019 PIELACHTALHALLE Ober-Grafendorf

STERMANN & GRISSEMANN 29. November 2019 Ober-Grafendorf

NIK P. 4. Dezember 2019 Ober-Grafendorf

PIZZERA & JAUS 5. & 6. Dezember 2019 Ober-Grafendorf

DORNROSEN 7. Dezember 2019 Grafenwörth

HEILBUTT & ROSEN 12. Dezember 2019 St. Pölten-Wagram

MONTI BETON & HANS KRANKL 13. Dezember 2019 Ober-Grafendorf

GERY SEIDL 14. Dezember 2019 Ober-Grafendorf

THE GOLDEN VOICES OF GOSPEL 18. Dezember 2019 Zwettl

SCIENCE BUSTERS 19. Dezember 2019 Ober-Grafendorf

THE GOLDEN VOICES OF GOSPEL 19. Dezember 2019 Hollabrunn

DIE SEER 21. Dezember 2019 Ober-Grafendorf

RUDY GIOVANNINI 22. Dezember 2019 Ober-Grafendorf

NEUJAHRSKONZERT 3. Jänner 2020 Ober-Grafendorf


42

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Diskothek »Baby O« in Judenau spendet für »Licht ins Dunkel« Ab Oktober wird von jedem Eintritt 1 Euro gespendet – Scheck-Übergabe bei »Licht ins Dunkel«-Künstlergala Auch in der Saison 2019/2020 werden wieder viele Künstler und Prominente in der Diskothek »Baby’O« in Judenau auftreten. Im September stehen gleich drei Veranstaltungen im Programm: Los geht‘s am Samstag, dem 7. September, mit einem Clubbing der »Jungen Volkspartei«. Eine Woche später feiert das »Baby’O« Geburtstag, und zwar bereits den zweiunddreißigsten! Der Höhepunkt folgt dann am Freitag, dem 27. September: Ein Abend mit dem »Wiener Wahnsinn«, Schmidhammer und Sascha Riers neuer Travestieshow. Weitere Termine der nächsten Monate: Samstag, 5. Oktober 2019 Lasgo – Live Samstag, 9. November 2019 Projekt XX

Samstag, 25. April 2020 Mütze Katze DJ Team Samstag, 9. Mai 2020 Cascada – Live

Samstag, 14. Dezember 2019 Sylver – Live & DJ Show Samstag, 4. Jänner 2020 Mütze Katze DJ Team Samstag, 18. Jänner 2020 Welcome to the rave parade Samstag, 8. Februar 2020 Italobrothers – Live Samstag, 7. März 2020 Groove Coverage – Live & DJ Show Samstag, 4. April 2020 Lorenz Büffel & Carolina – Live

Noch ohne Termin sind die Parties mit dem »Firefly Club«, Micaela Schäfer, DJ Intoxicated, DJane Dominique Jardin und vielen mehr. Das »Baby O« ist an den Öffnungstagen immer von 21 bis 5 Uhr geöffnet und bietet eine »Stadl-Oldie-Bar«, Musik der 1980er und 1990er Jahre und Partyhits. Wer vom Tanzen Hunger bekommt, kann sich in der hauseigenen Pizzeria mit leckeren Pizzen stärken. Baby’O Judenau Florianipark 3, 3441 Judenau www.facebook.com/BabyOJudenau

PROGRAMM

www.die-buehne-purkersdorf.at

Herbst 2019

… vor den Toren Wiens

Wiener Straße 12 | 3002 Purkersdorf / Wien

MO 09.09.

BLUE MONDAY - !ndepmen

FR 11.10.

FR 13.09.

SUSAN BLAKE: Country-Pop

SA

12.10. GUNKL & WALTER Herz & Hirn II

SA 14.09.

VIENNA BIG BAND UNIT

FR

18.10. LEA‘s SHUFFLE GANGSTERS

FR 20.09.

ADI HIRSCHAL SamtOrchester

SA 19.10.

Edith Lettner‘s FREEMOTION

DO 26.09.

Stadtgalerie Vernissage ANSELM REITER

MO 04.11.

BLUE MONDAY - Hary Levan + Support

FR 27.09.

Viennese Ladies: „A Tribute to ETTA JAMES“

SA 09.11.

YAH Jazz Club: YOUNG AT HEART

SA 28.09.

VOODOO REBELS

FR 15.11.

JAZZMED: Benefizkonzert / Ärzte ohne Grenzen A

FR 04.10.

SOUL IMPACT: Dance & Powermusic der Oberliga

FR 22.11.

SAXOFOUR Weihnacht

MO 07.10.

BLUE MONDAY - Another Colossus Is Rising

SA 23.11.

Kinderliedermacher BERNHARD FIBICH

SO

5/8erl in Ehr‘n 2019: Duft der Männer

01.12. CAROLINE VASICEK & The New Generation

VVK im Internet und bei sämtlichen Vorverkaufsstellen von oeticket.com


Purkersdorf Stockerau St. Pölten Tulln Wachau Wien

Kirchschlager & Lehrbaumer: Liederreise in Purkersdorf Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager & Pianist Robert Lehrbaumer bringen Musik »ins Land und zu den Leuten« »Die Musik von Schubert und anderen großen Meistern geht unmittelbar zu Herzen – da braucht es keine Vorbildung!« sagt Angelika Kirchschlager. Die in Salzburg geborene Mezzosopranistin ist auf den Opernbühnen dieser Welt zu Hause, wie Auftritte von New York bis Moskau bezeugen. Die Erweiterung der Grenzen des herkömmlichen KlassikKonzertbetriebes ist ihr ein großes Anliegen.

Zu einem ganz besonderen Termin gastieren die große Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager und ihr Partner am Klavier, Prof. Robert Lehrbaumer, in der Wienerwaldstadt Purkersdorf. Am 10. Oktober 2019 laden sie ihr Publikum ein, mit ihnen auf eine Liederreise durch bekannte Melodien der klassischen Liedkunst zu gehen.

Die beiden Künstler konzertieren bewusst auch abseits der Kulturmetropolen und großen Festivals, um ihre Musik »ins Land und zu den Leuten« zu bringen. Sie besuchen Orte, an denen keine Klassik-Festivals stattfinden und wollen ihre Kunst auch an Menschen heranbringen, die normalerweise nicht zum klassischen Publikum gehören.

Robert Lehrbaumer, der in Wien geborene, international tätige Dirigent, Pianist und Organist, tritt im Wiener Musikverein genauso auf wie in New Yorks Carnegie Hall oder in der Tokyo Santory Hall. Darüber hinaus wirkt er als künstlerischer Leiter verschiedener Festivals. Donnerstag, 10. Oktober um 19.30 Uhr Stadtsaal Purkersdorf, Bachgasse 10

Eine Veranstaltung der Stadtgemeinde Purkersdorf Hauptplatz 1, 3002 Purkersdorf

Kammersängerin Angelika Kirchschlager und ihr Partner am Klavier, Robert Lehrbaumer, laden ihr Publikum ein, mit ihnen auf eine Liederreise durch bekannte Melodien der klassischen Liedkunst zu gehen. Bewusst konzer­ tieren die beiden internationalen Stars der klassischen Musik abseits der Kulturmetropolen und großen Festivals, um ihre Musik ins Land und zu den Leuten zu bringen.

Kirchschlager Lehrbaumer ANGELIKA

Zigeunerlieder SCHUMANN Dichterliebe SCHUBERT Ausgewählte Lieder und Klaviermusik DVORAK

ROBERT

Tickets auf www.purkersdorf.at und bei www.oeticket.at sowie bei www.eventjet.at Mitglieder der AK Niederösterreich erhalten gegen Vorweis ihrer Mitgliedskarte einen Rabatt von 20 %.

DONNERSTAG

v

Liederreise v

10.10.2019

Stadtsaal Purkersdorf, Bachgasse 10, 19:30 Uhr

43


Wien: 107,3 Graz: 94,2 www.radioklassik.at

Im Internet via Livestream und Radiothek


Schöpfungszeit auf radio klassik Stephansdom

Insekten

22.09.–28.09.

CHAO

S,

In sieben Tagen erschuf Gott Himmel, Erde, Pflanzen, Tiere und Menschen. In sieben Wochen wollen wir den Wundern der Schöpfung nachspüren, heutige Herausforderungen wahrnehmen und viele Mut machende Ideen vorstellen. Dazu präsentieren wir musikalische „Schöpfungen“.

Weltall

01.09.–07.09.

Musiktipp: Gustav Holst: Die Planeten 01.09., 19.00 bis 22.00 Uhr Musica Sacra. Joseph Haydn, Die Schöpfung 04.09., 17.30 Uhr. Energie Liebe. Teilhard de Chardin, der französische Jesuit und Naturforscher, verbindet ein modernes Weltbild mit tiefer Spiritualität. Eine Sendung von Stefanie Jeller.

K

O

S

M

Musiktipp: Chen Gang & He Zhanhao: The Butterfly Lovers 23.09., 17.30 Uhr Der Retter der Käfer. Ameisen, Bienen, Käfer – in 100 Jahren gibt es sie nur noch im Museum. Der Künstler Edgar Honetschläger will das ändern: und kauft Land für Insekten. Von Gerlinde Petrić-Wallner. 25.09., 17.30 Uhr Heuschrecken in Schokosauce. Werden wir in einigen Jahren Insekten knabbern statt an Hühnerbeinen zu nagen? Wir fragen Experten und verkosten das Essen von morgen: Mehlwurm-Falafel, HeimchenSpinatknödel und Heuschrecken-Schokofondue. Eine Sendung von Monika Fischer. 27.09., 17.30 Uhr Perikularium. Als Osttirolerin ist Alexandra Kontriner mit der Natur aufgewachsen. Insekten sind seit jeher Bestanteil ihres künstlerischen Schaffens. So dokumentiert sie den Wandel von deren Lebensraum. Sendung von Georg Gatnar.

O

Wien: 107,3 Graz: 94,2 www.radioklassik.at

S,

Tiere

29.09.–05.10.

Musiktipp: Camille Saint-Saëns: Karneval der Tiere 30.09., 17.30 Uhr Verbotene Frucht. Bio, vegetarisch, vegan – was soll der Mensch essen? Essen war schon immer eine Frage der Entscheidung. Eine Sendung in der Reihe „Achtung Bibel!” von Stefanie Jeller. 02.10., 17.30 Uhr Amazonien – neue Wege für die Kirche und eine umfassende Ökologie. Zur Bischofsversammlung im Vatikan informiert Stefan Hauser über heimische Nichtregierungsorganisationen, die in der Region tätig sind. 04.10., 17.30 Uhr Jane Goodall – die Mutter der Schimpansen. Mit 26 Jahren begann Jane Goodall Menschenaffen zu beobachten. Heute, gut 60 Jahre später, lebt sie noch immer für den Schutz unserer nächsten Verwandten. Von Gerlinde Petrić-Wallner.

Elemente

Mensch

08.09–14.09.

Pflanzen

15.09.–21.09.

Musiktipp: Alexander Glasunow: Der Wald 16.09., 17.30 Uhr Die Sprache der Pflanzen. Blumen haben Dialekte, Bäume sprechen miteinander. Wie Pflanzen reden – und was sie uns zu sagen haben. Von Gerlinde Petrić-Wallner. 18.09., 17.30 Uhr Wie Mikrokredite Lebenschancen eröffnen. Stefan Hauser berichtet von einer Teekooperative in Ruanda, die von Oikocredit unterstützt wird. 20.09., 17.30 Uhr Erich Stekovics. Der ehemalige Religionslehrer führt in Frauenkirchen das Paradies der Paradeiser. Gestaltung: Stefan Hauser. 21.09., 17.00 Uhr Content – Denn auf den Inhalt kommt es an. Das Medienmagazin widmet sich dieses Mal dem Thema Schöpfung und Umwelt. Golli Marboe diskutiert u.a. mit Anna Mally vom Verein Mutter Erde.

Musiktipp: Jean-Féry Rebel: Les éléments & 06.10.–12.10. Gustav Mahler: Das Lied von der Erde Musiktipp: Erwin Schulhoff: Menschheit, op. 28 09.09., 17.30 Uhr 07.10., 17.30 Uhr Die Entstehung der Elemente. Mensch versus Maschine? In der Wiener Seestadt Eine Sendung von Georg Gatnar. sind Autobusse ohne Fahrer unterwegs, lernende Algo11.09., 17.30 Uhr rithmen stellen richtigere Diagnosen als Ärzte und Öko-Dschihad. Die Islamwissenschaftlerin Urdigitale Butler erfüllen unsere Wünsche. Monika Fischer sula Fatima Kowanda-Yassin spricht informiert über künstliche Intelligenz, Chancen und über den Grünen Islam und erzählt von Berührungsängste. MuslimInnen in Österreich, die sich 11.10., 17.30 Uhr für Umweltschutz einsetzen. Eine Sendung Dom Erwin Kräutler über Menschen, Kulturen und von Stefanie Jeller. Vielfalt im Amazonas. Eine Sendung von Monika Fischer. 13.09., 17.30 Uhr Agrarrebell Sepp Holzer. Sepp Holzer pflegt keinen Rasen, streut keinen Kunstdünger und jätet kein Unkraut. Weil er gegen alle landwirtschaftlichen Normen und Regeln ver13.10.–20.10. stößt, hat er das Image des unkonventionellen Musiktipp: Ludwig van Beethoven: Rebellen der Landwirtschaft bekommen. Symphonie Nr. 6 F-Dur, Mit Leidenschaft widmet er sich der Permakulop. 68 „Pastorale“ tur. Eine Sendung von Michaela Necker. 14.10., 17.30 Uhr Gegen den Lärm der Zeit – Warum Lärm uns krank macht und Ruhe so gut tut. Eine Sendung von Monika Fischer. 16.10., 17.30 Uhr Sonntag: Ruhetag. Das große Geschenk der jüdischen Kultur an die Menschheit ist der arbeitsfreie Siebte Tag. Doch der Ruhetag ist in Gefahr, denn die Wirtschaft will nicht ruhen. Eine Sendung von Stefanie Jeller in der Reihe „Achtung Bibel!”

I M I R L AK K

Ruhe

E S


46

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Weinherbst im Wienerwald Wo edle Tropfen zu Hause sind: Weingenuss in all seinen Facetten vor den Toren Wiens | www.wienerwald.info Gleich zu Beginn des Weinherbstes findet mit dem Winzerwandern in Sooß Ende August ein erster Veranstaltungshöhepunkt statt. Im September folgen darauf die Traubenkurwochen in Bad Vöslau und Baden, das Riedenfest in Kritzendorf, die Tage der offenen Kellertüren und – nicht zu vergessen – die Genussmeile, auf der es über mehrere Kilometer von einem Schmankerl zum nächsten geht.

Die Zeit zum Genießen ist reif! Zahlreiche Veranstaltungen und Angebote zum Thema Wein machen den Herbst im Wienerwald besonders bunt. Wer Land und Leute bei regionalen Köstlichkeiten kennenlernen möchte, dem bietet der Weinherbst in der Region rund um die Landeshauptstadt vielfach Gelegenheit dazu! Von Tagen der offenen Kellertüren über die Genussmeile bis hin zu Erntedankfesten gilt es, außergewöhnliche Genussmomente in einmaligem Ambiente voll auszukosten. »Prost!« – in der Thermenregion Wienerwald Mit ihren insgesamt 2.200 Hektar an Rebflächen gehört die Thermenregion Wienerwald zu den Top-Destinationen von Kennern und Liebhabern des kostbaren Rebensaftes. Vom Stadtrand Wiens bis weit in die südliche Region nach den Kurstädten Baden und Bad Vöslau treffen romantische Weingärten auf das vielfältigste Heurigenangebot des Landes. Neben vollreifen, dichten und harmonischen Weinen können Sie echte Rebsorten-Raritäten kosten und die Heurigenkultur genießen. Weinkultur war hier immer schon Tradition: Mit dem Stift Klosterneuburg am nördlichen Ende und dem Freigut Thallern in der Thermenregion laden im Wienerwald auch die zwei ältesten Weingüter Österreichs zum Besuch ein. Von Ende August bis in den November hinein dreht sich im herbstlichen Wienerwald alles um vielfältigen Genuss. Mehr als 30 kulinarische Veranstaltungen überall in der Region versprechen »wein-tastische« Stunden und unzählige besondere Erlebnisse rund um die heimischen Trauben.

Die längste Schank der Welt vor den Toren Wiens An den Wochenenden vom 7. zum 8. sowie vom 14. zum 15. September 2019 lädt die Genussmeile nahe Wien zum Flanieren und Verkosten ein. Auf einer Länge von mehr als zehn Kilometern präsentieren über 80 Betriebe entlang des ersten Wiener Wasserleitungs-Wanderweges von Bad Vöslau bis nach Mödling alles, was aus den in der Region gereiften Weintrauben gezaubert werden kann. Bei freiem Eintritt spazieren Einheimische und Weitgereiste durchs satte Grün, um dann wieder an einem der kulinarischen Stände in den Weingärten Halt zu machen. Wie es sich für eine niederösterreichische Buschenschank gehört, wartet die Genussmeile mit heimischen Qualitätsweinen, Jausenklassikern, Sturm- und Most-Spezialitäten und vielen weiteren regionalen Produkten auf. Mitfahrgelegenheiten auf dem Traktor oder im Bummelzug garantieren einen entspannten Ausflug zur längsten Schank der Welt. Wenn sich der Herbst im Oktober und November dem Ende zuneigt, stehen vielerorts Weintaufen auf dem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm, genauso wie der »Hiataeinzug« in Perchtoldsdorf, der als immaterielles Unesco-Weltkulturerbe neben Weinliebhabern auch Kulturinteressierte jedes Jahr aufs Neue in seinen Bann zieht. Der »Junge Hiata« wird übrigens zum Abschluss des Weinherbstes am 19. November 2019 präsentiert. Das geschmacksvolle Veranstaltungsprogramm Alle, die gerne wissen, was sie erwartet, bekommen bereits jetzt einen kleinen, aber feinen kulinarischen Einblick in den Weinherbst im Wienerwald.

So serviert »Hawlik’s Schlemmereck« mit der hauseigenen Gebietsvinothek in Bad Vöslau jeden letzten Samstag im Monat ein »Weinschmeckermenü« mit Weinpräsentation. Im Gumpoldskirchener November treffen Wild und Schwein auf Wein, während der »Walk around Tattendorf« von Winzer zu Winzer führt, wobei alle Teilnehmer in den Genuss einer Weinverkostung inklusive mehrgängigem Menü kommen. Mitte November steht Klosterneuburg für vier Tage im Zeichen des traditionellen Leopoldifestes, bei dem sich der Rathausplatz in einen bunten Schauplatz mit Spielbuden, Marktständen und vielen weiteren Attraktionen verwandelt. Niederösterreichs drittgrößtes Fest dieser Art begeisterte in den vergangenen Jahren tausende Besucher. Von Weinlesefesten über Weingartenwanderungen bis hin zu Weintaufen: Edle Tropfen spielen im Herbst im Wienerwald die genussvolle Hauptrolle, während in den Nebenrollen herzliche Gastlichkeit und einzigartige Natur glänzen. Wie es der Niederösterreicher sagen würde: »Da bleib ma picken!« Wandern, verweilen, verkosten, genießen – Herz, was willst Du mehr? Weitere Informationen und das komplette Veranstaltungsprogramm finden Sie im Internet unter www.wienerwald.info/weinherbst


GE N USS ME I L E I N DE R T H E RME N REG I ON WI E N E RWA L D Wein, Kulinarik & die „längste Schank der Welt“

b i e l b o „ D cken“ i p ma

7. – 8. und 14. – 15. September 2019 am 1. Wiener Wasserle

itungswanderweg zwischen Mödling & Bad Vöslau


48

Baden HollabrunN Klosterneuburg Korneuburg Krems

Veranstaltungskalender 2019/20 MO 30.09.

Weinzierl, Landgasthaus Böhm

Joesi Prokopetz »Pferde können nicht reiten« (ausverkauft)

DO 10.10.

Purkersdorf, Stadtsaal

Angelika Kirchschlager & Robert Lehrbaumer Liedereise

FR 18.10.

Königstetten, Stalltheater

Angelika Niedetzky neues Programm »Pathos«

MO 11.11.

Wien, Ernst-Fuchs-Museum

Weintaufe zu Gunsten von »Licht ins Dunkel« (nur mit Einladung)

SO 17.11.

Gablitz, Hochram-Alpe

Weintaufe mit Romeo & Soberl von »Wiener Wahnsinn«

SA 30.11.

Krems, Dom der Wachau

Stella Jones & The Golden Gospel Singers Gast: Monika Ballwein

SA 07.12.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Janoska-Ensemble Weihnachtskonzert

SA 14.12.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Künstlergala zu Gunsten von »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld«

DI 31.12.

Gablitz, Hochram-Alpe

Silvestergrillerei

SO 05.01.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

18. Tullnerfelder Neujahrskonzert Strauss Company & Maya Hakvoort

MI 10.06.

Judenau, Heurigen Musser

Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld Sommerparty zur Sonnenwende

SA 13.06.

Tulbing, Veranstaltungszentrum

Italienische Nacht

FR 16.10.

Königstetten, Stalltheater

Paaradox – Kuhn & Hufnagl »Schatzi, geht’s noch? – Teil 2«

SA 28.11.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Stella Jones & Band Gast: Monika Ballwein

SA 12.12.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Künstlergala zu Gunsten von »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld«

Tickets: mvm@donaukultur.com, in allen Volksbanken, Raiffeisenbanken, Trafiken und OE-Ticket (01) 96 0 96, Kulturtelefon: (0699) 11 72 32 48 Mehr Kultur für Niederösterreich im Internet unter veranstaltungen.niederoesterreich.at

Profile for MVM Donaukultur

DonauKulturMagazin Herbst 2019  

4x jährlich: Das Kulturprogramm für Niederösterreich und Wien mit Gastronomie- und Reisetipps sowie dem Comic "Oskar!" von Roman Gerhardt. H...

DonauKulturMagazin Herbst 2019  

4x jährlich: Das Kulturprogramm für Niederösterreich und Wien mit Gastronomie- und Reisetipps sowie dem Comic "Oskar!" von Roman Gerhardt. H...

Advertisement