__MAIN_TEXT__

Page 1

September 2018

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems | Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

Natalia Ushakova und das Kaiserwalzer-Orchester Weihnachtskonzert im Berghotel Tulbingerkogel Samstag, 1. Dezember 2018 Photo: S. Hauswirth

Joesi Prokopetz Samstag, 13. Oktober | Mauerbach Stella Jones & Band Sonntag, 25. November | Mauerbach

Samstag, 8. Dezember | Tulln Erika Pluhar & Adi Hirschal Samstag, 5. Jänner | Tulbingerkogel Barbara Helfgott

TICKETS beim kulturTELEFON (0699) 11 72 32 48 ODER unter WWW.donaukultur.COM http://kartenstelle.oegb.at

Ermäßigte Tickets für hunderte Veranstaltungen erhältlich in der Wir bitten, beim Kartenbezug Ihre Gewerkschaftsmitgliedschaft nachzuweisen und als Kennwort „Kulturmagazin“ anzugeben.

für ein besseres Leben

Schulstr. 7 · 3442 Langenrohr · Tel. (02272) 72 0 72


2

kulturmagazin HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Start für Weinherbst Niederösterreich Auftakt in der traditionsreichen Weinstadt Langenlois | Weinbaupräsident erwartet exzellenten Jahrgang 2018 Niederösterreich hat eine eigene, fünfte Jahreszeit – den Weinherbst. Von Mitte August bis Ende November laden rund 100 Weinstraßen-Gemeinden zu zahlreichen Veranstaltungen, in denen der Wein, die Landschaft und der Genuss im Mittelpunkt stehen. Der Weinherbst Niederösterreich ist damit die größte weintouristische Initiative Europas. Beim offiziellen Auftakt des genussvollen Veranstaltungsreigens im Weingut Loimer in Langenlois würdigte Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav den Einsatz der Winzer, Heurigenwirte, Gastgeber und vielen Freiwilligen, die hinter den Veranstaltungen stehen: »Unsere Weinkultur ist eng mit Brauchtum und Traditionen und damit mit den Menschen in unserem Land verbunden. Ich bin davon überzeugt, dass das Erfolgsgeheimnis der niederösterreichischen Winzer darin liegt, dass sie auf langjährige Weinbautradition vertrauen,

Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung, Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, Fred Loimer vom Weingut Loimer, Weinbaupräsident und Abgeordneter zum Nationalrat Johannes Schmuckenschlager sowie Wolfgang Schwarz, Geschäftsführer Ursin Haus und Tourismusservice Langenlois. (Photo: NLK Reinberger)

aber auch innovative Wege gehen. Niederösterreich bietet einiges an Potential und ist mit rund 30.000 Hektar nicht nur Österreichs größtes, sondern auch vielfältigstes Weinland.« Natürlich verändert das Klima den Weinbau – die Lese startet heuer so früh wie noch nie.

Alles in allem ist die Weinrebe aber eine sehr robuste Pflanze, die auch mit Hitze gut zurechtkommt. Weinbaupräsident Schmuckenschlager erwartet einen »harmonischen, vollmundigen, exzellenten Jahrgang.« Mehr unter www.niederoesterreich.at/weinherbst

Wir sind ein exklusiver und erfahrener Komplettausstatter und erfüllen seit 1964 die Wünsche unserer Kunden. Unser Angebot umfasst Vorhänge, Karniesen, Sonnenschutz, Tapeten, Malerei, Spachteltechnik, Stuck, Teppiche, Parkett, Bettwäsche nach Maß, Baderaum-Ausstattung, Polstermöbel wie Möbel im modernem wie auch im klassischem Stil. Selbstverständlich erfüllen wir gerne Ihre Anforderungen von der Planung bis zur Verarbeitung mit unseren erfahrenen Handwerkern. Bei Vorlage des KULTURMAGAZINs begrüßen wir Sie gerne beim Kauf mit einem Glas Sekt!

Wohnkultur Beza

Wohnkultur Beza Komplettausstatter GmbH & Co KG · Dresdner Straße 126 · 1200 Wien · office @ beza.at Telefon 01/330 36 92 · Mobil 0664/100 10 64 · Montag bis Freitag 9 – 12 und 15 – 18 Uhr · Samstag 9 – 12 Uhr


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

3

Programm-Highlights Diese Veranstaltungen erwarten Sie im Tullnerfeld und Umgebung: Dirndlball Rechtzeitig zur Erntedank- und Wies‘n-Saison präsentiert Irene Novak, Gründerin der »Dirndlmacherei«, ihre erste Kollektion. Samstag, 22. September 2018 Wien, Eventpavillon Donaustadt

Stella Jones & Band Starten Sie mit stimmungsvoller Gospel-Musik und traditionellen Weihnachtsliedern in den 13. Tullnerfelder Advent. Stargast: Eric Papilaya! Sonntag, 25. November 2018 Mauerbach, Schlosspark-Hotel Joesi Prokopetz Publikumsliebling Joesi Prokopetz präsentiert sein neues Programm »Gürteltiere brauchen keine Hosenträger«. Samstag, 13. Oktober 2018 Mauerbach, Schlosspark-Hotel

Natalia Ushakova und das Kaiserwalzer-Orchester Der Superstar der Opernszene gibt eines ihrer viel umjubelten Weihnachtskonzerte! Samstag, 1. Dezember 2018 Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Leserinnen und Leser! Ich darf Sie wieder einladen, durch unsere vielfältige Kulturlandschaft zu reisen. Auf die Synergieeffekte von Kultur, Kulinarik, Tourismus und Wirtschaft wurde auch in dieser Ausgabe wieder viel Wert gelegt. Unser Kulturmagazin erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir die Auflage auf 42.000 Stück erhöht, die November-Ausgabe wird sogar in 50.000 Exemplaren erscheinen! Abonennten von Kurier und Krone in Wien und der Region finden unser Magazin in ihrem Postkasten. Bedanken möchte ich mich wie immer bei unseren Kunden, durch die es möglich wurde, dieses Kulturmagazin zu verlegen. Auch weiterhin möchten wir alle Künstler, Kulturvereine und Gemeinden einladen, sich und ihre Sehenswürdigkeiten, Freizeiteinrichtungen, Gasthäuser und Heurigen vorzustellen. Mit lieben Kulturgrüßen, MVM Franz Müllner, Herausgeber Telefon (0699) 11 35 11 77 www.donaukultur.com

Weintaufe und Konzert Mit den »Weinbuttnboogiebuam« Oliver Gruen, Herbert Schöndorfer und Manfred Chromy sowie Alexander Wartha von »Die Echten«. Samstag, 17. November 2018 Gablitz, Gasthaus Hochram-Alpe

Erika Pluhar & Adi Hirschal: Miteinander Zwei Wiener Kinder reiferen Alters singen, rezitieren, blödeln, sind ernsthaft, haben Spaß und teilen ihr Miteinander mit dem Publikum. Samstag, 8. Dezember 2018 Tulln, Danubium

Tickets Tickets: mvm@donaukultur.com, in Volks-/Raiffeisenbanken, Trafiken, www.oeticket.com, Kulturtelefon: (0699) 11 72 32 48

Impressum: Herausgeber und Verleger: MVM M. & F. Müllner; Photos: Franz Müllner oder z.V.g.; Lektorat: Roman Gerhardt; Inserate: mvm@donaukultur.com, Telefon (0699) 11 35 11 77; Gestaltung: Roman Gerhardt, www.kailuweit.berlin; Druck: Niederösterreichisches Pressehaus St. Pölten; Auflage: 42.000 Stück Erscheinungstermine: 22. November 2018 sowie 11. März, 17. Juni, 16. September, 25. November 2019 In Kooperation mit:


4

kulturmagazin HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Weintaufe und Konzert auf der Alm Die Weinbuttnboogiebuam und Alexander Wartha am Samstag, dem 17. November im Gasthaus Hochram-Alpe Herbert Schöndorfer mit dem Akkordeon, Oliver Gruen an der E-Gitarre und der Hawaiian Guitar Dobro, sowie Manfred Chromy mit Kontragitarre und Kontrabass – die »Weinbuttnboogiebuam« bieten eine interessante Mischung aus wienerischen Mundartliedern aus eigener Feder und Interpretationen von Klassikern wie »Herrgott aus Sta´« (Karl Hodina), »Aner hat immer des Bummerl« (Horst Chmela) oder »Weana Gmüat« (Johann Schrammel). Die meisten Abende enden schließlich mit einer wilden Boogie-Session. Alexander Wartha von »Die Echten« wird dem Wein seinen Namen und zudem eine kleine Gesangseinlage zum Besten geben. Karten

Alexander Wartha und die »Weinbuttnboogiebuam« Herbert Schöndorfer, Manfred Chromy und Oliver Gruen

zum Preis von 19 Euro (fixer Sitzplatz) inklusive Taufwein aus dem Fass erhalten Sie unter Telefon (0699) 11 72 32 48, in allen Volksund Raiffeisenbanken sowie den Trafiken der Region, und natürlich vor Ort im Gasthaus.

Gasthaus Hochramalpe 3003 Gablitz, Telefon (02231) 629 71, www.hochramalpe.at

Das Gasthaus Hochram-Alpe eignet sich dazu auch bestens als Ausflugsziel. Umgeben von Berg und Tal, Wald und Wiesen – neben kulinarischem Vergnügen lädt auch ein wunderschöner Teich zum Bootfahren ein.


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

5

Licht ins Dunkel

The Rats Are Back

Große Künstlergala am 15. Dezember 2018

Swing-Formation live in Wien und Niederösterreich

Photos: Otto Sibera

Im Rahmen der Aktion »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« laden Martina und Franz Müllner von MVM Donaukultur sowie Brigitta und Willi Dussmann herzlich zur Künstlergala ins Berghotel Tulbingerkogel ein. Es erwartet Sie ein umfangreiches Programm mit vielen prominenten Künstlern und großer Tombola. Der Eintritt inklusive Spende, Menü und Getränken beträgt 100 Euro, eine Übernachtung im Hotel zum Sonderpreis ist möglich. Der Erlös geht an soziale Projekte der Region, besonders an Familien, denen direkt und rasch geholfen werden muss. Künstlergala »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« Samstag, 15. Dezember 2018 ab 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) Berghotel Tulbingerkogel, 3001 Mauerbach Karten unter www.donaukultur.com sowie Telefon (0699) 11 35 11 77

Die ursprünglich nur für eine Nacht geplante musikalische Vereinigung hat sich ausgewachsen: Die Vorbilder sind erkennbar das »Rat Pack« von Frank Sinatra, Sammy Davis Jr., Joey Bishop, Photo: Manfred Baumann Peter Lawford und Dean Martin, doch mittlerweile hat das Quartett aus dem Sänger Eric Papilaya, dem Bandleader und Saxophonisten Pepe Schütz sowie den Moderatoren Norbert Oberhauser und Volker Piesczek seinen eigenen Weg mit vielen selbst geschriebenen, deutschsprachigen Songs gefunden. Im Oktober stehen sie mit »Swing & Entertainment« auf der Bühne in Wien, im Dezember kann sich das Publikum auf eine spezielle »X-Mas Show« freuen. Mehr unter www.theratsareback.at »Swing & Entertainment« am 13. Oktober um 19.30 Uhr, Casa Nova »X-Mas Show« am 1. Dezember um 19.30 Uhr in der Bühne im Hof, 3100 St. Pölten; 9. Dezember um 19 Uhr im Radiokulturhaus, 1040 Wien; 14. Dezember um 19.30 Uhr im Casa Nova, 1010 Wien


2018 Musik am Ursprung Clemens Unterreiner | Günter Haumer | Malin Hartelius | Andrea Eckert | Ulrike Beimpold | Ildiko Raimondi | Paul Armin Edelmann | Eduard Kutrowatz | Cornelia Horak | Rainer Trost | Lidia Baich | und viele mehr

2.9. 9.9 16.9. 23.9. 30.9.

Schloss Atzenbrugg

Schönberghaus Mödling

Haydn Geburtshaus Rohrau

Pleyel-Kulturzentrum

Kirche Oberdürnbach

Haus der Kunst in Baden

SCHUBERT-SERENADE | Atzenbrugg BROADWAY-SERENDE | Laxenburg SCHÖNBERG-SERENADE | Mödling VON-EINEM-SERENADE | Oberdürnbach SCHIELE-MATINÉE | Tulln

7.10. HAYDN-MATINÉE | Rohrau 14.10. BEETHOVEN-MATINÉE | Baden 21.10. PLEYEL-SERENADE | Ruppersthal 28.10. HUGO-WOLF-SERENADE | Perchtoldsorf

www.serenadenkonzerte.at © Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, Abteilung Kunst und Kultur, Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten | Grafik: designbar | creativityhappens.at | Fotos: © Schönberg Center Privatstiftung, © Silvia Fembek, © H. Anderle, zVg | Alle Angaben ohne Gewähr. Termin- und Programmänderungen bleiben vorbehalten. Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Für etwaige Druckfehler wird keine Haftung übernommen. Alle Rechte vorbehalten.


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

7

Klassik am Originalschauplatz Serenadenkonzerte des Landes Niederösterreich 2018 präsentieren hochkarätiges Programm

der bedeutendsten Interpreten der Gegenwart ein Stelldichein an den Originalschauplätzen des Bundeslandes. Die Konzerte finden in erster Linie als Liederabende beziehungsweise -matineen statt, manchmal ergänzt durch instrumentale Intermezzi oder Lesungen.

Clemens Unterreiner (Photo: Claudia Prieler)

Die »Serenadenkonzerte« sind die älteste durchgehend existierende Konzertreihe Niederösterreichs. Sie wurden vor über 50 Jahren ins Leben gerufen, um an musikhistorischen Gedenkstätten den Werken des jeweiligen Genius Loci ein Podium am »Originalschauplatz« zu bieten.

Neben den fixen Konzertstandorten wie der Beethovenstadt Baden, dem Haydn-Geburtsort Rohrau oder dem Schubertschloss Atzenbrugg finden 2018 zwei außerordentliche Serenadenkonzerte im Andenken an zwei bedeutende Jahresregenten statt: Anlässlich des hundertsten Geburtstages von Gottfried von Einem findet in der Kirche Oberdürnbach, in der unmittelbaren Nachbarschaft des Wohnhauses des großen Komponisten des 20. Jahrhunderts, ein Gedenkkonzert statt. Egon Schiele, dem großen Sohn der Stadt Tulln, ist ebenfalls eine Ver-

Die Konzertserie, die 2018 neun Veranstaltungen, jeweils an den Sonntagen im September und Oktober, präsentiert, wird von der Abteilung Kunst und Kultur im Amt der Niederösterreichischen Landesregierung organisiert und von Mag. Michael Linsbauer, Museumsleiter des Haydn Geburtshauses in Rohrau, künstlerisch geleitet. Bereits während der 1970er und -80er Jahre traten einige der bedeutendsten Publikumslieblinge der internationalen Opern- und Konzertpodien im Rahmen der Serenadenkonzerte auf, darunter berühmte Sängerpersönlichkeiten wie Christa Ludwig, Brigitte Fassbaender, Edita Gruberova oder Walter Berry. Und auch heute noch geben sich einige

Julia Wesely

anstaltung gewidmet bei der unter anderem Vertonungen von Gedichten des berühmten Malers zum Besten gegeben werden. Das Publikum darf sich auch dieses Jahr auf einen prominent besetzten Konzertzyklus freuen: Renommierte Sänger und Sängerinnen der internationalen Opernszene wie Ildiko Raimondi, Malin Hartelius, Clemens Unterreiner oder Paul Armin Edelmann, die von Theaterbühnen, Film und Fernsehen bekannten Publikumslieblinge Ulrike Beimpold und Andrea Eckert, aber auch Virtuosen wie die Geigerin Lidia Baich und der Pianist Eduard Kutrowatz werden ihr Talent und meisterhaftes Können in den Dienst der Sache stellen, um dem Publikum aus nah und fern unvergessliche Konzerterlebnisse zu bescheren. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.serenadenkonzerte.at


8

kulturmagazin HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Ein Wochenende. Tausendmal Kunst. Die Kulturvernetzung Niederösterreich lädt am 20. und 21. Oktober zu den »Tagen der Offenen Ateliers« – der größten Schau Bildender Kunst und Kunsthandwerks in Österreich | mehr unter www.kulturvernetzung.at

Otto Potsch (Photo: Didi Sattmann), Krassimir Kolev, Daniel Zucali (Photo: Imago Pictor)

Es ist wieder soweit! Im Rahmen der 16. Tage der Offenen Ateliers öffnen über 1.000 Künstlerinnen und Künstler sowie Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker in ganz Niederösterreich ihre Ateliers, Galerien, Studios und Werkstätten.

Die hohe Zahl an teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern ermöglicht es, an einem Herbst-Wochenende in zahllosen Ateliers zeitgenössische Kunst intensiv und intim zu erleben. Überall kann bei freiem Eintritt den Kreativen über die Schulter geblickt werden.

Die Besucherinnen und Besucher können sich an diesem besonderen Wochenende inspirieren lassen, hinter die Kulissen schauen, mit den Künstlern ins Gespräch kommen, den Schaffensprozess live beobachten und auch Kunstwerke erwerben.

16. NÖ Tage der Offenen Ateliers 20. und 21. Oktober 2018 .000 1 s l a r h e M nnen KünstlerI Ö ! in ganz N Bildende Kunst und Kunsthandwerk in NÖ

Eine Marke der

www.kulturvernetzung.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

9

Spannende Sonderausstellungen im Militärluftfahrtmuseum Zeltweg Noch bis 14. Oktober in der Außenstelle des Heeresgeschichtlichen Museums | mehr Infos unter www.hgm.at

Flugpolizei einst und jetzt Die neue Sonderausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Abteilung II/7 des Bundesministeriums für Inneres erstellt wurde, bietet einen interessanten Überblick über die Geschichte der Flugpolizei von ihrer Gründung bis zur Gegenwart. Treibende Kraft bei der aus ehemaligen Angehörigen der k. u. k. Luftfahrt-

truppen Juli 1919 gebildeten Einheit war das Staatsamt für Heerwesen. 1954 kam es zur erneuten Aufstellung. Bis heute ist es die Aufgabe der Flugpolizei, Hilfs- und Rettungsaktionen im Katastrophenfall zu planen und zu koordinieren sowie die Sicherheitsbehörden durch den Einsatz von Luftfahrzeugen zu unterstützen.

Gasthaus mit Tradition Andreas Maurer bietet Kultur und Kulinarisches in Großweikersdorf Gebäck, Eier, Milch, Kernöl und zum Teil auch das Gemüse werden von ortsansässigen Weinbauern, Landwirten, Bäckern und Fleischern bezogen. Doch auch bei allem anderen wird stets auf Qualität und österreichische Herkunft geachtet. Dafür wurde das Gasthaus 2014 mit dem »AMA Gastrosiegel« ausgezeichnet.

Der Gasthof Maurer »Zum Goldenen Adler«, gelegen gegenüber der 1733 von Fischer von Erlach erbauten Kirche von Großweikersdorf, kann nicht nur auf eine lange Geschichte, sondern auch auf berühmte Bewohner zurückblicken: Die Kammerschauspielerin Erni Mangold erblickte hier das Licht der Welt. Seit 1936 ist der Gasthof im Familienbesitz. In der Küche setzt man bevorzugt auf regionale Produkte. Wein, Traubensaft, Schweineund Rindfleisch, Wurstwaren, Erdäpfel, Brot,

Besuchen Sie auch eine der kommenden Veranstaltungen im Gasthaus Maurer: Samstag, 13. Oktober: Kabarett 3. bis 11. November: Martinigansl Samstag, 24. November: Travestieshow 1. und 2. Dezember: Christkindlmarkt 3. bis 11. November: Martinigansl Montag, 31. Dezember: Silvesterbuffet Gasthof Maurer »Zum Goldenen Adler« Hauptplatz 15, 3701 Großweikersdorf Tel. (02955) 70 248, www.gasthof-maurer.at

Saab 35OE Draken Vor 30 Jahren, am 6. Juni 1988, landeten die ersten sechs von insgesamt 24 Saab 35OE Draken in Graz-Thalerhof. Mit diesen Flugzeugen begann auch Österreich den Schritt ins Überschallzeitalter. 1949 startete der schwedische Rüstungsbetrieb Saab die Entwicklung eines Kampfflugzeuges mit Doppel-Delta-Konfiguration. Der erste Prototyp flog am 25. Oktober 1955, insgesamt wurden 606 Flugzeuge gebaut. Erst 2005 endete ihre aktive Dienstzeit. Die Ausstellung beleuchtet die Geschichte des Drakens im Österreichischen Bundesheer! Militärluftfahrtmuseum Zeltweg Fliegerhorst Hinterstoisser, Hangar 8 Geöffnet bis 14. Oktober 2018 Dienstag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr Telefon (050201) 52-53597, www.hgm.at

Literarisches zum Kaffee mit

Gregor Oezelt

»Und die einen sind im Dunkeln und die andern sind im Licht…« Samstag, 6. Oktober 2018, 15 Uhr Café Korb, 1010 Wien, Brandstätte 9 Der bekannte Rezitator Gregor Oezelt liest Lyrik und Prosa rund um Ganoven, Außenseiter und Träumer aus der Feder von Berthold Brecht, Rainer Maria Rilke, André Heller und vielen anderen mehr. Weitere Termine mit Gregor Oezelt: »Die Kapuzinergruft« von Joseph Roth aus Anlass des Unterganges der Monarchie vor 100 Jahren, 11. November 2018, sowie »Jesus der Retter ist da« anlässlich der 200. Wiederkehr der Uraufführung, 1. Dezember 2018, jeweils um 15 Uhr im Café Korb.

Der Kailuweit

Kultur-Tipp


DIE ECHTEN

„Haarmonian Comedists“

GERNOT KULIS

27.09.18

GERY SEIDL

16.11.18

EURE MÜTTER

28.09.18

THOMAS STIPSITS

17.11.18

ALEXANDER GOEBEL

05.10.18

PETER KLIEN

23.11.18

MICHAEL HUFNAGL

06.10.18

COMEDY HIRTEN

24.11.18

HEILBUTT & ROSEN

11.10.18

FLORIAN SCHEUBA

30.11.18

ALFRED DORFER

12.10.18

KLAUS ECKEL

18.10.18

ERNST & CHRISTOPH 06.12.18 GRISSEMANN

GUNKL & WALTER

31.10.18

VOODOO JÜRGENS

08.11.18

DIE ECHTEN

09.11.18

„Herkulis“

„Das fette Stück fliegt wie ‘ne Eins!“

„Männer - der Soloabend“

„Mannsbilder“

„Flotter 4er“ (Neuaufnahme)

„und ...“

„Zuerst die gute Nachricht“

„Herz & Hirn II“

„Voodoo Jürgens singt Ludwig Hirsch“

„Haarmonian Comedists“

Niederösterreich-Premiere

„Sonntagskinder“

„Stinatzer Delikatessen“

„Reporter ohne Grenzen“

„alles perfekt“

„Folgen Sie mir auffällig“

„Klappe, Santa!“

SAFER SIX

07.12.18

ERIKA PLUHAR & ADI HIRSCHAL

08.12.18

„Safer SiXmas“

„Miteinander“ - am Klavier: Roland Guggenbichler

www.tullnkultur.at

Brüdergasse 1-3, 3430 Tulln | Beginn: 19:30 Uhr - Tickets erhalten Sie in allen Raiffeisenbanken in Wien und Niederösterreich mit Ö-TicketService und auf www.ticketbox.at, speziell ermäßigte Tickets für Raiffeisen KontoInhaber und Club-Mitglieder | Hausl am Hauptplatz Tulln 02272 62693 | Ticketshop „Gute Unterhaltung“ Tulln Wiener Str. 16 02272/68 909) | www.oeticket.com (01/96 0 96) | www.noen.at/ticketshop | Trafik-Plus-Trafiken | Abendkassa im Danubium | www.tullnkultur.at /TullnKultur


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

11

Das geschichtsträchtige Hotel vor den Toren Wiens Schon Adalbert Stifter schätzte die Aussichtswarte – heute arbeitet die vierte Generation im Familienbetrieb »Alle Lebewesen außer dem Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.« (Samuel Butler) Zu der einzigartigen Lage, auf der das Berghotel Tulbingerkogel heute steht, schrieb der Dichter Adalbert Stifter im Jahre 1844: »Der Punkt, auf dem man steht, heißt Tulbingerkogel. Außer dem Gipfel des Schneeberges wird es wenige Punkte geben, auf denen eine schönere Aussicht ist als auf diesem eigentlich kleinen Berge. Vom Schneeberge an über den Ötscher hinauf bis zu den Häuptern im Land ob der Enns sieht man den ganzen österreichisch-steirischen Alpenzug, von dem Stifte Göttweig könnte man fast die Fenster zählen, und die Riesenschlange der Donau liegt auf der ganzen Strecke von Krems bis Greifenstein aufgerollt.«

Heute, 174 Jahre später, empfindet man beim Ausblick auf die Alpen und ins Donautal, umgeben von unberührter Natur, sicherlich die gleiche Freude. Im Gastgarten des Berghotels, das wie eine Burg auf dem Tulbinger Kogel steht, unter Bäumen oder auf der Gourmet-

Diner historique Speisen wie zu Zeiten Beethovens und Mozarts Als Besonderheit bietet das Restaurant Tulbingerkogel eine kulinarische Zeitreise in die Vergangenheit um 1790. 28 Speisen, nach Rezepten aus der umfangreichen Kochbuchsammlung, werden in historischer Koch- und Serviermethode in 3 Trachten (Gängen) dargeboten. Die Veranstaltung beginnt jeweils um 19 Uhr mit einem Einführungsvortrag von Hoteldirektor Frank Bläuel mit Einblicken in die Welt der Kochkunst des Rokoko sowie einem Besuch des Weinkellers.

Terrasse, kann man die Ruhe und die Möglichkeit der »Entschleunigung« so richtig genießen. Berghotel Tulbingerkogel Tulbingerkogel 1, Mauerbach bei Wien Telefon (02273) 73 91, www.tulbingerkogel.at

Kultur-Höhepunkte am Tulbingerkogel Veranstaltungen zum Advent und im neuen Jahr

Die Termine im Herbst: 22. September 2018 | 6. und 20. Oktober 2018 | 23. November 2018

Das Haus von Hotelier Frank Bläuel wird immer mehr zur Kunstwerkstatt am Berg – neben der großen Künstlergala für Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld, die heuer bereits zum dritten Mal im Berghotel stattfinden wird, stellt vor allem das Sensationsgastspiel von Opernstar Natalia Ushakova und dem Kaiserwalzer-Orchester einen Höhepunkt im Kulturkalender der Region dar. Auch das traditionelle Neujahrskonzert des Tullnerfelder Kulturvereins – diesmal mit Geigerin Barbara Helfgott und Rondo Vienna – ist unbedingt einen Besuch wert!

Der Preis beträgt 138 Euro pro Person, inklusive Aperitif, Tischwein, Mineralwasser und Kaffee. Für Gruppen ab 12 Personen ist das »Diner historique« auch zu Ihrem Wunschtermin buchbar. Wer nach dem ausgiebigen Mahl gerne im Hotel übernachten möchte, kann sich über Sonderpreise ab 80 Euro pro Person und Nacht inklusive Frühstücksbuffet und Benützung des Wohlfühlbereichs freuen.

Natalia Ushakova und das Kaiserwalzer-Orchester Samstag, 1. Dezember 2018 um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) Künstlergala für Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld Samstag, 15. Dezember 2018 um 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) 17. Tullnerfelder Neujahrskonzert mit Barbara Helfgott Samstag, 5. Jänner 2019 um 18.30 Uhr (Begrüßungssekt ab 17.30 Uhr)


OBER

ÖSTERREICHER OBER

03 9 190001

018157

02

HERBST 2018 | 2. Jg. | Nr. 3 | € 7,00 9

120003

770128

ÖSTERREICHER Österreichische Post AG, Zul.-Nr. MZ 02Z031267 M, Neu-Media GmbH, Bahnhofplatz 2, 4600 Wels, Retouren Sonderausgabe der Oberösterreicherin an „Postfach 100, 1350 Wien“

NIEDER

Fashion & Cars

Schnittige Autos, luxuriöse Uhren & Outfits für Business und Fest SEPTEMB ER 2018

Motorräder als DNA

| 5. Jg. | Nr. 7 | € 4,00

Wiesn e s g Wolfgan Coeuture SA DIE SEELE DES

ZÜNFTIG BIS EXTRAVAGANT

Richard David Precht

Der Philosoph über die Digitalisierung der Arbeitswelt

Rainer Pflügler HERBSTTRE Se-Man VomND Porsch

Auf modischer Entdeckungstour durch die Boutiquen unseres Landes

Cover Oberoesterreicher_2018.indd

22.08.18 08:30

KTM-Boss Stefan Pierer und Designer Gerald Kiska im Talk

ager zum Unternehmer

1

06.08.18 10:48

dd 48

ngsee.in er_SKG_Wolfga

U1_Cov

PRÄCHTIGE TS LN – VON DIRND LZKAMMERGU

tner © Andreas Mühllei

ÖSTERREICHERIN

Österreichische Post AG, Zul.-Nr. MZ 13Z039831 M, Neu-Media GmbH, Bahnhofplatz 2, 4600 Wels, Retouren an „Postfach 100, 1350 Wien“

Österrei chische

fplatz 2, 4600 Wels dia GmbH, Bahnho 121 M, Neu-Me Post AG, MZ 17Z041

Sonderau sgabe der Oberöste rreicherin

VON ALA SKA NACH PATAGONIEN

„Ice2Ice”-Extremradler Michael Strasser & Kerstin Quirchmayr über ihre gemeinsame Challenge

Goodies for you!

VEGANE KÖSTLICHKEITEN AUS DEM WALDVIERTEL

KÖNIGLICH! UNSERER DIE HERZENSMISSION HEITEN EHRENAMTLICHEN HO

Cover NÖ_September.indd 1 21.08.18 12:17

Das ideale Medium für die Präsentation Ihres Unternehmens. www.dieniederösterreicherin.at, www.dieoberösterreicherin.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

13

Musser ist anders – und macht Musik! Der Heurigen Musser präsentiert jeden ersten Freitag im Monat musikalische und kulinarische Spezialitäten Der ursprüngliche Heurigen wurde 1972 erbaut. Im lichtdurchfluteten Lokal, das 2006 von Markus Musser in modernem Stil umgebaut wurde, genießt der Gast einen wundervollen Ausblick über das Tullnerfeld Im Mittelpunkt der Küche stehen Produkte des Mangalitza und des Tullnerfelder Schweins. Neben klassischen Heurigengerichten wird die Speisekarte immer wieder durch kreative Saisongerichte abgerundet. Außerdem bietet der Heurigen Weine aus eigenem Anbau und von befreundeten Winzern sowie Craft-Biere an. Außerhalb der Heurigentermine kann das Lokal auch für Privatveranstaltungen mit bis zu 200 Gästen gebucht werden. Zusätzlich veranstaltet Markus Musser an jedem ersten Freitag im Monat die Reihe »Jazz am Berg«. Die Gäste erwartet neben Musikgenuss auch die bekannt gute Heurigenküche.

Heurigen Musser

Andi Lee Lang, Markus Musser und Caroline Kreutzberger

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, die Bands ersuchen aber um Spenden. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Am besten rechtzeitig reservieren! Die kommenden Konzerte: Freitag, 5. Oktober 2018 Herr Tischbein (www.herrtischbein.at) Freitag, 2. November 2018 Blue Note Six (www.bluenotesix-vienna.at) Freitag, 7. Dezember 2018 Georg Seyr (www.georgseyr.com)

Start zur 8. Aktion »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« im Heurigen Musser Die ORF-Hilfsaktion »Licht ins Dunkel« feiert heuer ihr 45-jähriges Bestehen. Mit dem Fokus auf der Förderung von körperlich, intellektuell oder sozial beeinträchtigten Menschen – insbesondere Kindern – fördert der Verein Licht ins Dunkel alljährlich hunderte Sozialprojekte in ganz Österreich. Am 21. Juni startete heuer die Aktion »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« mit einer Party zur Sonnenwende im Heurigen Musser. Großartige Künstler wie Eric Papilaya und seine Band »The Rats Are Back«, Caroline Kreutzberger, Andy Lee Lang, Ingrid Diem und Jule begeisterten das Publikum. Heurigen Musser Flachbergstraße, 3441 Freundorf Telefon (0650) 520 27 67, www.musser.at

Ausgsteckt is‘ 5. bis 21. Oktober 2018 · 2. bis 15. November 2018 · täglich ab 11 Uhr 3441 Freundorf · weitere Termine und Informationen unter www.musser.at


14 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Krems hat den schönsten Biergarten Hofbräu am Steinertor bietet Biergenuss für Einzelbesucher ebenso wie für Gruppen und Firmenveranstaltungen Sportbegeisterte können das ganze Jahr über auf zahlreichen Bildschirmen die Spiele und Sportnachrichten verfolgen.

Photo: Marius Höfinger

Photo: Ewald Rauscher

1788 wurde neben dem Wahrzeichen der Stadt Krems – dem Steinertor – ein Brauhaus errichtet. Nach mehrmaligen Umbauten wurde der Biergarten im Frühjahr 2016 neu gestaltet, der Baumbestand, die schattenspendenden Kastanien, blieben gänzlich erhalten. Bierpapst Conrad Seidl würdigte dies mit der Auszeichnung zum »Schönsten Biergarten des Jahres 2018« in ganz Österreich. Zwei Bierstuben, eine Bierschwemme, eine Bierbar und die überdachte Terrasse bieten

Platz für 230 Gäste im Innen- und 70 Plätze im Außenbereich. Der Selbstbedienungsbereich mit Bierbrunnen zum Selberzapfen umfasst 200 Sitzplätze. Die Bierschwemme eignet sich nicht nur, um das Hofbräu-Gefühl hautnah zu erleben, sondern auch bestens für Firmenund Vereinsfeiern. Die zwei Bierstuben im gemütlichen Ambiente können, getrennt oder kombiniert, für Gruppen von 30 bis 100 Personen reserviert werden. Natürlich ist auch eine umfassende Ausstattung für Veranstaltungen aller Art vorhanden.

Ganslzeit mit klassischen Spezialitäten 26.10. - 04.11.18 Um Reservierung wird gebeten: +43 2732 72 897 oder office@hofbraeu-am-steinertor.at Nähere Infos unter: www.hofbraeu-am-steinertor.at/veranstaltungen Hofbräu am Steinertor Südtiroler Platz 2 | 3500 Krems

Gansl nur auf Vorbestellung!

2. Christkindlmarkt am Steinertor 30.11. - 24.12.18

Für Stammkunden gibt es die Hofbräu-Bonuskarte: Mit dieser können die Gäste im Lokal bezahlen, außerdem an den Bierzapfbrunnen im Innen- und Außenbereich schnell und einfach selber Bier zapfen. Beim erstmaligen Einzahlen von 50 Euro bekommt der Inhaber der Karte zudem 10 Euro geschenkt, außerdem gibt es am Jahresende eine Rückvergütung des einbezahlten Betrages in Höhe von 5%. Die Hofbräu-Bonuskarte gibt es vor Ort oder unter www.hofbraeu-am-steinertor.at Hofbräu am Steinertor Südtiroler Platz 2, 3500 Krems an der Donau Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 23 Uhr Freitag und Samstag von 10 bis 24 Uhr (Biergarten bis 23 Uhr, Küche bis 22 Uhr)


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

15

Gold für Bio-Weingut Urbanihof Traditionsbetrieb aus Fels am Wagram mit Internationalem Biowein-Preis ausgezeichnet Die naturverbundene Beharrlichkeit im Weingarten ebenso wie die Präzision in der Vinfikation haben sich für Franz und Sonja Paschinger ausgezahlt: Mit den Grünen Veltlinern »Wagramer Selektion«, »Alte Reben« und »1598« (alle von 2016) sowie dem »Riesling 2017« wurden beim Internationalen Biowein-Preis gleich alle von dem Traditionsbetrieb aus Fels eingereichten Weine mit Gold prämiert. »Wir sind sehr stolz darauf und fühlen uns in unserem Tun bestätigt und bestärkt«, so Franz Paschinger. Bereits in elfter Generation bewirtschaften er und und seine Frau Sonja das Weingut Urbanihof. Unterstützt werden Sie dabei von ihren Kindern Lisa und Jakob, die in Klosterneuburg die »Höhere Bundeslehranstalt für Obst und Weinbau« besuchen. Wochentags von 9 bis 17 Uhr und jeden ersten Samstag im Monat von 11 bis 16 Uhr bie-

tet sich Besuchern im Urbanihof die Möglichkeit, die herrlichen Bio-Weine zu verkosten. Außerhalb dieser Zeiten wird um Voranmeldung unter Telefon (0664) 793 46 88 oder per eMail unter sonja.paschinger@urbanihof.at gebeten. Bio-Weingut Urbanihof Sankt-Urban-Straße 3, 3481 Fels am Wagram www.urbanihof.at


16 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Der Haubenwirt in Weinzierl Der Geheimtipp im Tullnerfeld – das Landgasthaus Böhm bietet Kultur und Kulinarik Im Landgasthaus Böhm in der niederösterreichischen Gemeinde Weinzierl finden Feinschmecker und Liebhaber der klassisch-österreichischen Küche alles, was das Herz begehrt. Dazu zählen ein gemütlich-einladendes Ambiente, ein freundlicher Service und natürlich leckere Speisen. In der Dorfstraße 4 kocht Küchenchef Michael Böhm seit 2008 Klassiker der österreichischen Wirtshausküche wie zum Beispiel Backhendl, Frittatensuppe oder Rostbraten – und das auf höchstem Gourmet-Niveau. Damit hat er auch schon die Inspektoren des »Gault & Millau« vollends überzeugt und sich sowohl für sein Restaurant als auch für die eigenen Kochkünste 15 Punkte und zwei Hauben erarbeitet.

Sommer kommen noch 120 Plätze im schönen Gastgarten dazu. Wir beachten stets ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, was auch für die Gäste wichtig ist,« erklärt Michael Böhm. Bis Ende September wird zudem der Griller jeden Freitag mit leckeren Schmankerln befüllt. Daneben gibt es im Gasthaus auch ein regelmäßiges Kulturprogramm: Im Juli lud Michael Böhm zum »Dirndl Tanzt Fest« ein, die schönsten Dirndl und Lederhosen wurden von einer

»Wir bieten ein Mittagsmenü an und haben für 80 Personen in den Gasträumen Platz. Im

Jury prämiert. Die nächste Veranstaltung ist bereits restlos ausverkauft: Am 1. Oktober ist Maria Köstlinger zu Gast. Die bekannte Schauspielerin liest lustige Texte, dazwischen wird ein grandioses Menü serviert. Landgasthaus Böhm, Weinzierl Dorfstraße 4, Telefon (02271) 22 40 Geöffnet Donnerstag bis Montag, jeweils von 11.30 bis 14 Uhr sowie 18 bis 21 Uhr www.landgasthausboehm.at

AKTIONSTAGE: ab sofort bis 31.10.2018 Bei Tageszulassungen die MwSt. sparen!*

Tageszulassung

Turbo-Benziner (auch mit Automatik)

2WD und 4WD

5 Jahre Garantie

Jetzt ab € 21.083,– oder € 159,– /Monat

**

Autohaus Baumgartner

3452 Heiligeneich, Kremser Landstraße 33 Telefon: (02275) 5351-0, Fax: (02275) 5351-16 www.mitsubishi-baumgartner.at

*) Entspricht 16,67% Rabatt vom ursprünglichen Listenpreis. So lange der Vorrat reicht. **) Tageszulassungsaktionspreis € 500,– Finanzierungsbonus in Preis und Leasingrate berücksichtigt - gültig bei Finanzierung über die DENZEL Bank. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Die Finanzierung ist ein Angebot der Denzel Leasing GmbH. 36 Monate Laufzeit, € 6.324,90 Anzahlung, € 10.341,89 Restwert, 15.000 km p.a., Rechtsgeschäftsgebühr € 132,54, effektiver Jahreszins 3,93%, Sollzinsen variabel 3,49%, Gesamtleasingbetrag € 14.758,10, Gesamtbetrag € 22.523,33. Alle Beträge inkl. NoVA und MwSt. Unverbindliche Preisempfehlung. Details zur Garantie auf unserer Website. Druck- und Satzfehler vorbehalten. Symbolabbildung. Verbrauch: 6,6 – 7,0 l/100km; CO2-Emission: 151 – 159 g/km. www.mitsubishi-motors.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

17

Herbstlicher Genuss im Gasthaus Figl Gehobene Wirtshausküche, die auf dem Boden bleibt | Die Termine im Herbst 2018 und ein leckerer Rezept-Tipp Rotes Rüben-Emmerrisotto 1 kleine Zwiebel, fein geschnitten 20 g Butter 90 g Emmerreis Salz, Pfeffer gemahlen, Muskatnuss 1 Stk. Lorbeerblatt

Der gebürtige Schweizer – mit österreichischen Wurzeln – Patrick Friedrich hat sich mit seinem Gasthaus Figl in Wolfpassing niedergelassen. Hier präsentiert er seinen Gästen ausgewählte Klassiker der österreichischen Wirtshausküche aus saisonalen und regionalen Produkten. Diese kombiniert er mit den besten Rezepten der modernen Küche. Dazu gibt´s die passende Traube ins Glas oder »a Zapft´s«. Das Gasthaus Figl bietet zusätzlich auch stets den perfekten Rahmen für Feierlichkeiten jeder Art – von der Firmenweihnachtsfeier bis hin zu Familienfesten. Jede Veranstaltung wird von Patrick Friedrich und seinen Mitarbeitern individuell geplant, damit wirklich jeder Aufenthalt unvergesslich wird! Die »Jägerstube« bietet Platz für bis zu 14 Personen, im großen Saal können 60 bis 70 Gäste bewirtet werden. Das Gasthaus Figl ist zudem ein Betrieb der Niederösterreichischen Wirtshauskultur und wurde ausgezeichnet als »Top Wirt 2018«. Freiland-Gänse aus Langenlebarn Seit diesem Jahr bezieht das Gasthaus Figl seine Freilandgänse von Maria und Markus Schreiber aus Langenlebarn. Dort werden die Gänse unter optimalen Bedingungen gezüchtet. Jede Gans hat ungefähr 8 Quadratmeter Freiraum und feinsten Klee zur Verfügung. Wenn Zufütterung notwendig wird, bekommen sie ausschließlich Weizen aus eigenem Anbau. »Durch die geringe Entfernung – vom Hof zum Gasthaus sind es nur circa 8 Kilometer Luftlinie – können wir uns jederzeit selbst davon überzeugen wie es unseren Gänsen geht,« freut sich Patrick Friedrich. Auf dem Tisch landen die Freilandgänse von 9. bis 11. sowie vom 16. bis zum 18. November 2018. Da es sich um eine exklusive Produktion handelt, ist die Stückzahl begrenzt. Am besten Sie reservieren daher gleich unter Telefon (02242) 701 55. Patrick Friedrich und seine Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch!

Gasthaus Figl, Wiener Straße 1 3424 Wolfpassing, Telefon (02242) 701 55, www.gasthaus-figl.at

etwas Kümmel gemahlen 50 ml Rotwein 200 ml Roter Rübensaft 200 – 300 ml Gemüsefond 150 g Rote Rüben gekocht, in Würfel geschnitten etwas gehackte Petersilie

Die Butter in einem Topf erhitzen und den Zwiebel darin anschwitzen. Den Emmerreis dazugeben und kurz mit andünsten, mit dem Rotwein ablöschen, einkochen lassen und dann mit dem Roten Rübensaft und etwas vom Gemüsefond auffüllen. Das Risotto mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, dem gemahlenen Kümmel und dem Lorbeerblatt würzen. Das Risotto weich kochen, bei Bedarf immer wieder Gemüsefond dazugeben. Zum Schluss die Roten Rübenwürfel und die Petersilie unterrühren. Dazu passt ein gebratener Hasenrücken oder ein gebratenes Welsfilet. Guten Appetit!

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN! 5. Oktober Musikantenstammtisch Ab 19 Uhr, Reservierung bei Michael Weber (0664) 101 96 23 20. Oktober 8.30 - 14 Uhr Kinderflohmarkt 28. Oktober ab 10 Uhr Weißwurstfrühschoppen 3. November Kinderpuppentheater

Patrick Friedrich im

Gasthaus Figl


18 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Parallelaktion 2018 Kunst, Musik und Literatur im Kunstraum in den Ringstrassen Galerien | mehr dazu unter www.kunstsammler.at geblieben. Dagegen darf die Parallelaktion Kunst im Kunstraum der Ringstrassen Galerien bereits auf eine achtjährige Erfolgsgeschichte zurück blicken: Die erste Parallelaktion 2011 war eine »Satellitenmesse« zu Art Austria und Viennafair. Beide Messen gibt es nicht mehr, die Parallelaktion dagegen hat sich zu einem einzigartigen Format im Kunstherbst Wiens entwickelt.

sieben zeitgenössische Positionen aus Belarus (Weißrussland), unter anderem von Mikhail Rogalevich (1932 – 2010), der beweist, dass die Periode des »Sozialistischen Realismus« nicht nur ideologisch gefärbte Kunst hervorgebracht hat.

Der Kunstraum wird im September zu einem Gesamtkunstwerk mit Ausstellung, Konzerten und Lesungen.

Mikhail Rogalevich: »Peace«, 1983 Öl auf Leinwand, 100 x 82 cm

Vor genau 100 Jahren wäre die erste Parallelaktion gefeiert worden, wenn die Geschichte eine andere Wendung genommen hätte. Dann nämlich – so die Idee von Robert Musils »Mann ohne Eigenschaften« – hätte Kaiser Franz Josef 1918 sein 70-jähriges Regierungsjubiläum zelebriert, und zwar parallel zum 30-JahrJubiläum des deutschen Kaisers Wilhelm II. Diese Parallelaktion für die Herrscher von Gottes Gnaden ist – Gott sei dank – Fiktion

Am Donnerstag, dem 20. September organisiert der Pianist Emanuel Schulz gemeinsam mit Hans Georg Heinke und Claudia Guarin eine musikalische Lesung. Und am Freitag, dem 28. September lädt der Autor Karl Ebinger zu einem Literaturkonzert gemeinsam mit Johanna Mucha und Gerhard Loos. So wie jedes Jahr gibt es auch diesmal wieder zur Finissage am Samstag, dem 29. September Kunst zu gewinnen. Die »Parallelaktion Kunst« hat von Anfang an mit internationalen Partnern gearbeitet. In diesem Jahr zeigt die Galerie Artel aus Minsk

Peter Ledolter: ohne Titel, 2016 Mischtechnik auf Leinwand, 130 x 150 cm

Weitere Künstler der Ausstellung: Alfred Biber, Karin Ganatschnig, Marina Janulajtite, Peter Ledolter, Christina Mitterhuber und Denisa Tatar. Mit der Sonderschau »Fokus Grafik« setzt Kurator Hubert Thurnhofer einen Schwerpunkt auf ein Thema, das im Kunstmarkt oft vernachlässigt wird. Zu Unrecht, wie Werke von Josef Bramer, Maître Leherb, Helmut Rusche, Ernst Zdrahal, Tatia Bakuradze, Roswitha Eisenbock, Tamara Matara, Christine Nyiradi, Tonia Kos, Slava Reyzin, Albert Hoffmann und Sergey Balenok beweisen.

Alfred Biber: »Ecce Homo« Öl auf Brikonit, 140 x 200 cm

Kunstraum der Ringstrassen Galerien 1010 Wien, Kärntner Ring 11 – 13 / 144 Geöffnet von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 18 Uhr www.kunstsammler.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

19

Alfred Neumayr zum Sechzigsten: Geburtstags-Ausstellung in Tulln Die galerie gugging präsentiert ab 30. Oktober »AAHAA – Alfred Neumayr« im Minoritenkloster Tulln Anlässlich des 60. Geburtstages des Tullner Künstlers Alfred Neumayr findet vom 30. Oktober bis zum 25. November 2018 eine Ausstellung seiner Werke im Sonderausstellungsraum des Minoritenklosters statt. Gezeigt werden Werke, die in den letzen sieben Jahren entstanden sind. So erhalten die Besucher einen Überblick über das Schaffen Neumayrs.  Das Wichtigste sei, so Alfred Neumayr, der seit 2011 täglich das »offene atelier gugging«  besucht, in erster Linie die Beschäftigung, wie er selbst sagt. Der gelernte Offsetdrucker begann 2005 nach Ermutigung eines Freundes die ersten Acrylbilder zu malen. Im offenen Atelier in Gugging setzte der gebürtige Tullner seine Malerei in Acryl fort. Relativ bald nach seinen ersten Besuchen in Gugging fing er jedoch an, mit verschiedenen Federn und Tuschen zu experimentieren. Allmählich wuchs sein Interesse am Zeichnen, die Linien wurden immer feiner, die Formate immer größer, der Zeitaufwand immer länger. Vor allem das Material spielt eine wichtige Rolle. Als Grundgerüst verwendet er verschiedene Leinwände oder Kartons, eher selten kommt

Papier zum Einsatz. Im Laufe der Zeit entwickelt Neumayr seine ganz eigene Technik.

Künstler ebenso empfunden und daher als Titel übernommen. Alfred Neumayrs Werke lassen viel Raum für Assoziation und Interpretation, zudem ist es immer schön, sich mit einem Künstler über seine Werke unterhalten zu können. Die Ausstellung wird auch an Feiertagen und den Wochenenden geöffnet sein. Während dieser Zeiten wird Alfred Neumayr regelmäßig selbst anwesend sein, um vor Ort an einem neuen Werk zu arbeiten. 

Alfred Neumayr: »Notre Dame«, 2014 Mischtechnik auf Spannplatte, 71 x 100 cm

Er bringt auf, kratzt ab, arbeitet farbige Tusche oder Bleistift mit ein, verdünnt oder vermischt. Dabei entstehen Bilder, die an geologische Formationen, Phantasiewelten oder Fabelwesen erinnern. Unterstrichen werden diese meist durch einfallsreiche Titel.

Seine Werke sind mittlerweile in vielen privaten und öffentlichen Sammlungen wie etwa der »Collection de l‘Art Brut« in Lausanne sowie auf internationalen Messen wie der »Drawing Now« in Paris zu finden. Im Jänner 2019 wird Alfred Neumayr eine Einzelausstellung in der Ricco/Maresca Gallery in New York gewidmet sein.  

Der Titel der Ausstellung ist auch der eines ausgestellten Werkes. »AAHAA« sagte eine Besucherin des »offenen ateliers gugging« immer, wenn Sie einen Blick auf das in Entstehung befindliche Werk warf – dies hat der

AAHAA – Alfred Neumayr Minoritenkloster, Minoritenplatz 1, 3430 Tulln Montag bis Mittwoch von 10 bis 15.30 Uhr Donnerstag von 10 bis 19 Uhr, Freitag bis Sonntag und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr

Birdman‘s »Temple of Birds« Kunstinstallation zum Atelier- und Galerienrundgang im dritten Bezirk am 28. und 29. September Für zwei Tage steht der Wiener Bezirk Landstraße ganz im Zeichen der Kunst: 34 Ateliers und Galerien öffnen ihre Pforten bei freiem Eintritt und freuen sich auf Ihren Besuch. Aus diesem Anlass eröffnen »Birdman« Hans Langner und die galerie gugging die außergewöhnliche Gesamtinstallation »Temple of Birds« am Rennweg 80, Erdgeschoss. Langner selbst bezeichnet den Tempel als »das wahrscheinlich stärkste Kunstwerk,« das er in seinem 27jährigen künstlerischen Dasein geschaffen hat. Ergänzend sind Kunstwerke

Photos: Ludwig Schedl

von Jens Mohr, dem langjährigen Künstlerfreund von Birdman, integriert. Ein Tempel zu Ehren der Kunst! Der »Temple of Birds« ist am 28. und 29. September jeweils von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Ab

15 Uhr findet jeweils zur vollen Stunde eine kurze Performance statt. Temple of Birds Rennweg 80 (Erdgeschoss), 1030 Wien 28. und 29. September von 14 bis 20 Uhr


20 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Kultur-Blitzlichter Viele Kulturveranstaltungen in Wien und Niederösterreich werden von Prominenten begleitet. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl des großen »kulturellen Lichtermeeres« in unserer Region!

Mehr als 7.000 Fans feierten mit Wolfgang Ambros und Suzi Quatro auf dem Purkersdorfer Hauptplatz. Ambros überreichte dem Wirt des Musikerlokals »Nikodemus« ein Plakat seines ersten Bandauftritts aus den frühen 70er-Jahren und eine goldene Schallplatte. Quatro trug sich derweil bei Bürgermeister Karl Schlögl in das Goldene Buch der Stadt ein.

Bei einem Treffen mit der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner stellte Natalia Ushakova ihr Programm »Ushakova Unlocked: Die Offenbarung« vor.

Auch heuer freute sich Erich Schindlecker über viele Besucher bei den Veranstaltungen auf der Donaubühne in Tulln. »Durch die von der Kultur ausgelösten Synergieeffekte profitiert die gesamte Region,« freut sich Franz Müllner von MVM Donaukultur.

Don Juan auf Sommerfrische in Großwiesendorf: Zum sechsten Mal fand das jährliche Kellergassentheater am Wagram statt, das Publikum war begeistert!

Im 25. Jahr der Opernfestspiele Klosterneuburg waren alle 14 Vorstellungen nahezu ausverkauft. Eugenia Dushina begeisterte in der Titelrolle von »La Traviata«.

ove

erstein · C

& Herb aufmann Prisma · K

Event-Technik

www.rs-trendware.at office@rs-trendware.at

isco 7 Beats · D rqueen · 2

Stage Service Konzeption Tontechnik Lichttechnik Videotechnik Der Partner für Ihre Veranstaltung!

Inferno … www.rs-bühnenevents.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

21

Feiern in Stockerau Das »Z2000« ist der perfekte Ort für jede Veranstaltung

Am 14. August feierte Friedrich Bläuel, Seniorchef des Berhotels Tulbingerkogel, seinen 90. Geburtstag. Gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth (91) übernahm er das Haus im Wienerwald im Jahr 1951 und baute es zu einem renommierten Betrieb aus. Immer auf der Suche nach Innovationen setzte sich Friedrich Bläuel auch in seinen Fuktionen als Spartenobmann und Vizepräsident in der damaligen Handelskammer (heute Wirtschaftskammer) für den Tourismus in ganz Niederösterreich ein. Die umfassende Weinsammlung, die Sohn Frank fachkundig ausbaute, geht ebenso auf seine Sammlerleidenschaft zurück wie die Sammlung historischer Kochbücher, mit der sich Bläuel ein umfassendes Wissen über die Entstehung der österreichischen Küche erwarb. Das Kulturmagazin gratuliert!

30 Jahre Kunstwerkstatt Tulln – ein Jubiläum, das groß gefeiert werden muss! Auch nach so langer Zeit ist die Begeisterung für das Projekt noch immer groß, und jede Arbeitsstunde, die von der KWT-Truppe erbracht wird, macht sich bezahlt. Seit ihrer Gründung hat die Kunstwerkstatt Tulln tausende Veranstaltungen beherbergt, wie Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Präsentationen, Kochperformances, Gastspiele, Seminare, Kabaretts, Workshops und eigene Theaterabende, wobei alle begleitenden Dienstleistungen von aktiven Mitgliedern ohne Bezahlung erbracht wurden. Dank einer gelungenen Renovierung, die mit Hilfe der Stadt Tulln, des Landes Niederösterreich und vieler Mitglieder der Kunstwerkstatt ermöglicht wurde, erstrahlt die Kunstwerkstatt zu ihrem Jubiläum in neuem Glanz!

TAXI BERGER GÜNTHER BERGER A - 3430 Tulln/Donau Bahnhofstraße 2 Telefon 02272/62877 taxi-berger@speed.at www.taxi-berger.at

Rund um die Uhr 02272 62877

Das Veranstaltungszentrum »Z2000« liegt vor den Toren Wiens und wurde so konzipiert, dass ein reichhaltiges Programm von kulturellen und wirtschaftlichen Veranstaltungen mit bis zu 1.000 Personen durchgeführt werden kann. Mobile Trennwände verbinden den großen Stadtsaal mit den Foyer- und Pausenräumen. Mit dem Hubpodium können – etwa für Messen – sogar Autos in den Saal gebracht werden. Eine Terrasse und eine Brücke verbinden das »Z2000« mit dem Bräuhaus. Hier befinden sich die Seminarräume und der Lenausaal. Der barocke Dachstuhl wurde zu einem stimmungsvollen Veranstaltungssaal umgebaut. Jede Etage ist über den Aufzug und das Stiegenhaus des Parkdecks erreichbar, das über circa 250 Stellplätze verfügt. Veranstaltungszentrum Z2000, Sparkassaplatz 2, 2000 Stockerau Telefon (02266) 695 36 02, info@z2000.at, www.z2000.at


22 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Kultur-Blitzlichter Einer der bekanntesten Treffpunkte der Prominenz aus Kultur und Gesellschaft in der Region ist ohne Frage der »Marchfelderhof« von Wirt Gerhard Bocek. Die wichtigsten Ereignisse der letzten Monate zeigen wir Ihnen hier! Mit einem Orden wurde Marchfelderhof-Wirt Gerhard Bocek für seine völkerverbindenden Leistungen für den österreichischen Tourismus ausgezeichnet. In Anwesenheit einer kleinen »Abordnung« von Kaiserenkeln und kaiserlichen Hoheiten inthronisierte Erzherzogin Herta Margarethe von Habsburg-Lothringen den nach wie sehr aktiven Promiwirt in den Orden »Flame of peace«. Das Photo links zeigt Erzherzog Sandor Habsburg Lothringen, Kommerzialrat Gerhard Bocek, Hertha Margarethe Habsburg-Lothringen, Dr. Werner Fasslabend und das Deutschmeister Schützencorps bei der feierlichen Übergabe des Ordens.

Im Juni trafen sich Bühnen- und Filmkollegen von Alexander Wussow. »Vorhang auf«-Präsident Prof. Bruno Thost verlieh ihm feierlich die Ehrenmitgliedschaft im Theaterclub.

Marcus Strahl feierte seinen Fünfzigsten bei einem rauschenden Fest im Marchfelderhof. Mit dabei unter anderem Waltraut Haas, Gerhard Dörfer, Gary Lux und viele mehr.

Österreichs Rosenkönig Wolfgang Praskac bat zur Rosentaufe in den Marchfelderhof. Namenspatin war Operettenund Society-Diva Birgit Sarata (Photo: Conny).


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

23

Josef Bramer feiert 70. Geburtstag Ein Interview von Dr. Christine Zippel mit dem gebürtigen Wiener Künstler Josef Bramer ist kunsthistorisch in seinen Deutungen von Natur und Mensch nicht einzuordnen, er passt in keine Strömung und unterwirft sich weder Zeitgeist noch Mode. Seine Kunst ist von einem klaren Bildaufbau, persönlicher Bildsprache und der Spannung zwischen plastischer Darstellung und Flächigkeit bestimmt, zeitlos und unverwechselbar. Josef Bramer wurde 1948 in Wien geboren und wuchs im Mostviertel auf, wodurch die Natur für ihn ein wichtiger Bezug ist. Sie besuchten die Graphische Lehr- und Versuchsanstalt in Wien? Ja, von 1965 bis 1968 besuchte ich die Lehrund Versuchsanstalt, anschließend war ich in der Akademie der bildenden Künste in den Jahren 1969 bis 1971, in der Meisterklasse bei Rudolf Hausner und bekam dort den Meisterschulpreis. Nach Beendigung der Akademie erhielt ich jedes Jahr Möglichkeiten, in Galerien

Renaissance in Wien Ausstellung bis 2. Dezember 2018

Eine spektakuläre Inszenierung in der Wiener Votivkirche setzt die berühmtesten Bildwelten und Wandfresken der Renaissance in Szene – von Leonardo da Vincis »Mona Lisa« und das weltberühmte Fresko »Das Abendmahl« bis hin zu den Fresken Raffaels aus den Stanzen (Gemächern) des Vatikans. Das Prunkstück der Ausstellung »Die großen Meister« ist – in Originalgröße – der mehr als 5 Meter hohe David. In Summe werden 53 der bedeutendsten Kunstwerke der Menschheit für jeden und in allen Facetten erlebbar gemacht: www.diegrossenmeister.at

und Kunstmessen in Österreich und Deutschland auszustellen. 1973 heiratete ich meine Vroni, nun sind wir seit 52 Jahren zusammen. Meine Familie mit vier Kindern sind meine Verantwortung und Lebensinhalt. Ist die Finanzierung des Lebens als selbständiger Künstler nicht schwierig? Zwischen 1983 und 1986 erhielt ich einen Lehrauftrag bei Rudolf Hausner. Ich beendete aber das Arbeitsverhältnis, denn administrative Aufgaben wurden immer mehr und ich hatte immer weniger Zeit, meine Themen zu entwickeln. Ich wollte wieder »frei« sein. In der Zwischenzeit hatte ich schon einige private Sammler, die mich beauftragten. Sie scheinen keinen Kunstcliquen anzugehören, die Happenings durchführen?

Es gibt Photos, die mich mit Manfred Deix, Gottfried Helnwein oder Alfred Hrdlicka zeigen. Deix und Helnwein waren Studienkollegen und Freunde. Ansonsten habe ich Events eher gemieden. Gemeinsamkeiten habe ich schon initiiert, nämlich die Rettung der »Breiten Föhre« 1992 am Anninger bei Mödling, bei der mich 21 namhafte österreichische Künstler unterstützten. Auch die Gemeinschaftsradierung für die Albertina, wo auf meine Initiative 23 Künstler 1996 das Blatt »24« schufen. 2007 erhielten Sie den Berufstitel Professor, 2008 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um Niederösterreich und 2013 das große Ehrenzeichen. Diese Auszeichnungen habe ich mit großer Freude angenommen, denn die Wertschätzung meiner Werke sind dadurch anerkannt.

Wir sind die echte Abwechslung arabella.at


24 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Kitzbühel-Blitzlichter Viele Tullnerfelder bei 74. Generali Open | Zuschauerrekord: mehr als 50.000 Besucher

Photos oben und unten: Unter dem Motto »Tennis, Wellness, Wandern, Golf und Kulinarik« genossen viele Tennisfans aus dem Tullnerfeld die Annehmlichkeiten im Hotel Schwarzen Adler direkt im Zentrum von Kitzbühel. Die Kooperation zwischen MVM Donaukultur und Turnierdirektor Alexander Antonitsch entwickelt sich immer besser und wird auch 2019 wieder fortgesetzt. Das nächste Generali Open Kitzbühel findet vom 27. Juli bis 3. August 2019 statt, weitere Infos gibt es im Internet unter www.generaliopen.com Rechts: 10. Almsommerparty am Rasmushof – viel Tiroler Charme und stilvolles Ambiente direkt im Zielgelände der legendären »Streif« machen den Rasmushof zum perfekten Ort zum sehen und gesehen werden. Einmal im Jahr feiern ausgelassene Dirndln und Buam in ihrem feschesten G‘wand und tanzen und lachen was das Zeug hält. Überraschungsgast Andreas Gabalier begrüßte die Partygesellschaft. Gefeiert wurde bis in die Morgenstunden.

7. – 14. Okt. ‘18 www.ladieslinz.at

#WTALinz

TICKETS LIVA Service Center: Tel.: 0732 / 77 52 30 kassa@liva.linz.at · ticket.livasport.at Tickets in allen oö Raiffeisenbanken und oeticket.com

Kristina MLADENOVIC


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

25

So stärken Sie Stadtschamanin Ihr Immunsystem in High Heels Tipps von Apothekerin Mag. Annette Hoffelner

Lifestylebloggerin Edith Häusle gründet Frauennetzwerk

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, die Tage werden kürzer, und vor allem nachts sinken die Temperaturen deutlich ab. Das Immunsystem ist gefordert, sich auf die kühlere Jahreszeit einzustellen. Neben der richtigen Kleidung ist auch eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse zu empfehlen. Wenn es notwendig ist, können auch auf den persönlichen Bedarf abgestimmte Vitaminpräparate ergänzend eingenommen werden. Lassen Sie sich dazu in Ihrer Apotheke beraten! Ebenso halten Wechselduschen das Immunsystem in Schwung, wie es bereits Sebastian Kneipp erkannt hat.

Als Kind am Stadtrand und in Klosterneuburg aufgewachsen, stand Edith Häusle 2011 vor einer großen Herausforderung: Ein Hautkrebs holte sie auf den Boden der Realität – doch von diesem konnte sie sich ihrer schamanischen Berufung folgend ohne Schulmedizin, doch dank ayurvedischer Medizin und ihrer eigenen Spiritualität, befreien. »Ich möchte den Leuten Mut machen, sich nicht nur der Schulmedizin zu unterwerfen, sondern dies auch von einer anderen Seite aus betrachten – also von der ganzheitlichen.« Für Edith Häusle war der Krebs ein »Freund, der mir die Augen geöffnet hat.«

Hat einem der Schnupfen oder der Husten dennoch erwischt, gibt es zahlreiche pflanzliche Mittel, um rasche Linderung und Besserung der Symptome zu erzielen. Diese werden als Tee, Tropfen, Säfte oder Tabletten eingenommen. Mehr dazu: www.sonnenapotheke-tulln.at

Das Netzwerken ist für Edith Häusle Berufung. Es bedeute, gute Kontakte zu knüpfen, Chancen zu nutzen, ohne sich selbst zu verleugnen. »Wir sind ein Netzwerk für selbständige Unternehmerinnen mit Fokus auf Zusammenarbeit und Einbindung der verschiedenen Branchen ins eigene Geschäftsmodell. Mehr über Edith Häusle und ihr Netzwerk im Internet unter www.edithhaeusle.com

Sonnenapotheke Tulln, Staasdorfer Str. 15, Telefon (02272) 617 96

Das ist los im Bezirk! Jetzt neu: der OnlineVeranstaltungskalender! > meinbezirk.at/veranstaltungen

Einfach näher dran.


26 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Expertise für sichere Lebensmittel Die LVA GmbH in Klosterneuburg ist das größte, private Institut für Lebensmittelsicherheit in Österreich Die Lebensmittelversuchsanstalt (LVA) wurde 1926 gegründet und ist heute das größte, private Institut für Analysen und Expertise rund um Lebensmittel in Österreich. Die LVA GmbH unterstützt ihre Kunden bei der Überprüfung der Produktsicherheit und -qualität, führt Audits durch und bietet Seminare, Schulungen und Beratungen an. Die Labore der LVA bieten die chemischanalytische, mikroskopische und mikrobiologische Untersuchung sowie sensorische Beurteilung von Lebensmitteln, Kos- Dr. Michael Gartner Geschäftsführer der LVA metika, Gebrauchsgegenständen, Umgebungs- sowie Umweltproben (Boden, Wasser, Blätter etc.) und unterstützen bei der Interpretation der Ergebnisse. Auch Kontaktmaterialien (zum Beispiel Verpackungen) und deren Eignung als Lebensmittelkontaktmaterial können geprüft werden. Das breitgefächerte Analysenangebot umfasst über 400 akkreditierte Methoden. Der Schwerpunkt liegt unter anderem im Bereich Hygieneuntersuchungen und Rückstandsanalytik, wie Pestizide und Schwermetalle.

Auch Etiketten werden nach lebensmittelrechtlichen Vorgaben von den Experten der Anstalt geprüft. Diese Leistungen werden für diverse Länder angeboten. Kontrollen vor Ort Die Inspektionsstelle der LVA führt Hygieneund Betriebskontrollen, Küchenkontrollen und Kontrollen von gemeinschaftlichen Verpflegungseinrichtungen durch. Zusätzlich werden fachgerechte Probeziehungen durchgeführt. Die Zertifizierungsstelle bietet in Kooperation mit verschiedenen Partnern Audits und Zertifizierungen an. Schulung und Beratung Die Lebensmittelversuchsanstalt gibt ihr Wissen und Know-how auch an die Lebensmittelwirtschaft und Fachöffentlichkeit weiter. Beratung, Schulung und Technologietransfer gehören mit zu den Leistungen des Unternehmens.

den, und sichere und qualitativ hochwertige Produkte anzubieten. Im Fokus steht dabei stets ein großes Ziel: Lebensmittelsicherheit! LVA GmbH Magdeburggasse 10, 3400 Klosterneuburg Telefon (02243) 266 22-0, www.lva.at

Gemeinsam mit der Lebensmittelindustrie arbeitet die LVA daran, den Ansprüchen der Konsumenten gerecht zu wer-

Unser Engagement:

IHR ERFOLG.

Die Volksbank unterstützt Sie durch eine langfristige Partnerschaft.

www.vbnoe.at

KULTUR BRAUCHT EINEN VERLÄSSLICHEN PARTNER!

VOLKSBANK. Vertrauen verbindet.


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

27

Ereignisreicher Kultursommer Landtagsabgeordneter zieht eine positive Bilanz zum Abschluss des sommerlichen Kulturprogramms im Bezirk Der Sommer 2018 war nicht nur von den Temperaturen heiß, sondern auch was das kulturelle Angebot in Niederösterreich betraf. Auch im Bezirk Tulln gab es ein reichhaltiges, innovatives Programm: Von der Oper »La Traviata« und dem Kurzfilmfestival »Shortynale« in Klosterneuburg über den »Platz unter Sternen« in St. Andrä-Wördern bis zur »Green Art«, dem neu konzipierten Schiele-Museum und dem reichhaltigen Programm auf der Donaubühne in Tulln.

Künstler »Birdmann« mit Thomas Hacker, der Landtagsabgeordnete Kaufmann mit Marion Koller und Gerti Hacker.

Auch an die äußerst unterhaltsamen Theatervorführungen wie zum Beispiel »Figaro lässt sich scheiden« bei den Sommerspielen Sitzenberg, »Don Juan auf Sommerfrische« bei der Kellergassen-Compagnie in Großwiesendorf am Wagram oder »Der eingebildete Kranke« beim Sommertheater Klosterneuburg sei erinnert – um nur einige der unzähligen Höhepunkte zu erwähnen.

Vom Erfolg ist auch Christoph Kaufmann, Landtagsabgeordneter des Bezirks Tulln, überzeugt: »Rund 2,5 Millionen Besucher nutzen jährlich das reichhaltige Kulturprogramm in Niederösterreich, viele davon im und aus dem Bezirk Tulln. Kunst und Kultur lösen jährlich 1,1 Milliarden Euro an Wertschöpfung in Niederösterreich aus und sichern damit rund 25.000 Arbeitsplätze. Deswegen sind die Investitionen

des Landes in diesem Bereich auch so wichtig.« Dieser erfolgreiche Weg wird auch 2019 fortgesetzt. »Insgesamt sind 222 Millionen Euro für Kultur im Landesbudget vorgesehen, und ich hoffe, dass wir damit auch im nächsten Sommer so viele spannende, unterhaltsame und kreative Veranstaltungen im Bezirk Tulln erleben dürfen!«, so Christoph Kaufmann abschließend.

Bio mit Leidenschaft Naturkostfachgeschäft in Tulln bietet im eigenen Bio-Bistro leckere Mittagsmenüs bis hin zu einer eigenen Kosmetikabteilung, nach dem Motto »vom Apfel bis zur Zahnpasta«, bietet »Bio am Platz« alles, was das Herz biobegeisterter Kunden begehrt. Das integrierte Bistro bietet vegetarische und vegane Köstlichkeiten.

Bioprodukte sind schon lange die große Leidenschaft von Christiane Wegger, daher reifte in ihr der Gedanke, sich mit einem eigenen Geschäft selbständig zu machen. Am Tullner Hauptplatz eröffnete sie im Oktober 2014 auf 460 Quadratmetern das Bio-Fachgeschäft »Bio am Platz«. Von täglich wechselnden Brotsorten über eine breite Auswahl von Käsen und Wurstsorten

Das Konzept, wie aus Bionaturalien schmackhafte Speisen zubereitet werden, hatte Christiane Wegger bereits zur Eröffnung ihres Geschäfts erarbeitet. Seither gibt es dort täglich außer Sonntags zwei frisch zubereitete vegetarische und/oder vegane Mittagsmenüs, Snacks wie Flammkuchen oder Pita-Taschen und ein umfangreiches Frühstücksangebot. Drei Schwerpunkte umfasst die Philosophie im Bio-zertifizierten Bistro: Den Gästen werden schmackhafte, gesunde Speisen aus 100 % biologischen Zutaten angeboten. Die Herkunft und Wahl der Naturalien von Biobauern aus

der Region als verlässliche Partner aber auch International ist ebenfalls ein wichtiger Teil der Philosophie von »Bio am Platz«. Das zeigt sich im abwechslungsreichen Menüplan, wie Grünkernbraten, Jack Fruit Burger, Currys oder Marillenknödel. Im Lokal mit 20 Plätzen und weiteren 24 Plätzen vor dem Haus sollen sich die Gäste wohl fühlen und gerne wiederkommen! »Bio am Platz« ist eines der ersten Unternehmen in Österreich, dass in der Gastronomie zu 100 % auf biologische Zutaten setzt, was durch eine jährliche Bio-Zertifizierung bestätigt wird. Empfohlen von

Bio am Platz Hauptplatz 26, 3430 Tulln (Parkgarage ist vorhanden) Geöffnet von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 14 Uhr Telefon (02272) 202 69, www.bio-am-platz.at


28 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Das Schönste am Winter: 32 Grad im Schatten! Zauberhafte Angebote rund um den Globus erwarten Sie in den TUI Reisebüros in Tulln und Klosterneuburg Als zusätzlichen Bonus haben Alexandra Seeland und Andrea Naplava noch ein Gewinnspiel inkludiert, bei dem Sie einen von drei fantastischen Aufenthalten in Top-Hotels gewinnen können.

Der Sommer ist vorbei, die Badesachen sind verstaut, und der Gedanke an die kalte Jahreszeit lässt uns innerlich schon eine heiße Schokolade trinken – genau jetzt ist der richtige Moment, um sich die zauberhaftesten Destinationen für den Winterurlaub in der Ferne anzusehen! Die TUI Reisebüros in Tulln und Klosterneuburg haben daher eine 12-seitige Broschüre mit einmaligen Fernreisezielen, vielen Insidertipps und persönlichen Lieblingsmomenten gestaltet. Die Reise führt von den Kapverdischen Inseln über New York, Mauritius, den Seychellen bis nach Asien. Die einzelnen Rubriken reichen von Kreuzfahrten in den Oman bis hin zu authentischen Tuk-Tuk-Rundreisen nach Thailand.

Wurde Ihr Interesse geweckt, und möchten auch Sie zu den glücklichen Gewinnern eines kostenlosen Hotelaufenthaltes auf Mauritius, den Malediven oder in Ägypten zählen? Dann holen Sie sich die TUI Fernreisen-Broschüre für Ihren Winterurlaub bei 32 Grad im Schatten! TUI Das Reisebüro Tulln | Alexandra Seeland & ihr Team Rosenarcade/Hauptplatz 12 – 14, 3430 Tulln, Telefon (050) 884 217-0, eMail tulln@tui.at TUI Das Reisebüro Klosterneuburg | Andrea Naplava & ihr Team Stadtplatz 37, 3400 Klosterneuburg, Telefon (050) 884 222-0, eMail klosterneuburg@tui.at

TUI EBÜRO DAS REIS

N ADE TULL ROSENARC LATZ STADTP EUBURG KLOSTERN

DAS SCHÖNSTE AM WINTER:

32° C IM SCHATTEN. KAPVERDEN | SAL TUI SENSIMAR Cabo Verde Resort & Spa 5 z. B. ab Wien am 18.01.2019 Doppelzimmer, All Inclusive 7 Nächte inkl. Flug p. P. ab

€ 1.179

TANSANIA | SANSIBAR Hotel Riu Palace Zanzibar 4 z. B. ab Wien am 02.12.2018 Juniorsuite, All Inclusive 7 Nächte inkl. Flug p. P. ab

€ 1.795 blog.tui.at

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH. Tagesaktuelle Preise. Vorbehaltlich Verfügbarkeit.


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

29

Würdigungen für jeden Anlass Neben handgefertigten Urkunden bietet Maria Fuchs-Hesse das passende Zubehör | www.urkunden-atelier.at Als sie hört, dass Franz Wallner, Inhaber von »Urkunden-Wallner« in Tulln, einen Nachfolger sucht, wagt Maria Fuchs-Hesse den Sprung in die Selbstständigkeit – und führt das Unternehmen mit großer Liebe und Sorgfalt fort. Zunächst folgt ein Jahr des Lernens: Kalligraphie und Unternehmensführung sind für

die Quereinsteigerin eine ebenso große wie auch spannende Herausforderung. Gleichzeitig saniert sie das Nebengebäude ihres Wohnhauses und richtet sich hier ihr Atelier ein. Im Angebot hat Maria Fuchs-Hesse die unterschiedlichsten Arten von Würdigungen: Von (Ehren-)Urkunden für Ernennungen über Dekrete, Jubiläen, Schmuck-Meisterbriefe bis hin zu Urkunden für Grundsteinlegungen, Partnerschaften, Anerkennungen und vielem anderen mehr kann bestellt werden.

Maria Fuchs-Hesse

Am Weichselgarten 2 A-3441 Pixendorf

Tel. (+43) 680/11 51 086 www.urkunden-atelier.at

Viele Urkunden werden von Maria Fuchs-Hesse von Hand geschrieben und verziert. Möglich sind aber auch ein Druck mit Verzierungen von Hand oder ein reiner Druck. Auf Wunsch malt oder druckt sie Wappen, zieht Fahnenstreifen oder veredelt die Urkunden mit einem Siegel. Urkunden-Atelier Maria Fuchs-Hesse, Telefon (0680) 115 10 86 Am Weichselgarten 2, 3441 Pixendorf, www.urkunden-atelier.at

Freude am Fahren

Europastraße 1, 3442 Langenrohr-Tulln Telefon 0 22 72/66 8 00, info@plattner.bmw.at www.plattner.bmw.at

Jetzt der BMW X1 ab

€ 299,– im Monat* inklusive

✓ ✓ Freisprecheinrichtung ✓ Parkassistent ✓ 4 Jahre kostenloser Service ✓ Navigationssystem ✓ Rückfahrkamera 0 % Anzahlung

Symbolfoto

Autohaus Plattner GmbH

Jetzt Angebot anfordern unter bmw.at/fairpay

BMW X1: von 85 kW (116 PS) bis 141 kW (192 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 4,3 bis 6,0 l / 100 km, CO2-Emissionen von 114 bis 136 g CO2 / km.

* Dieses Angebot ist gültig für alle BMW X1 Neu- und Vorführwagen mit Kaufvertragsabschluss vom 01. Mai 2018 bis 30. September 2018 und Auslieferung bis zum 31. Dezember 2018 und ist nicht kombinierbar mit anderen Aktionen. Ein Angebot der BMW Austria Leasing GmbH, beinhaltet kostenloses Service für 4 Jahre oder max. 100.000 km, es gilt der jeweils zuerst erreichte Grenzwert ab Erstzulassung. BMW Selectleasing für den BMW X1 16d sDrive, Händleraktionspreis € 30.643,20, Anzahlung € 0,00,-, Laufzeit 48 Monate, monatliches Leasingentgelt € 299,-, 10.000 km p.a., Restwert € 17.171,52, Rechtsgeschäftsgebühr € 124,86, Bearbeitungsgebühr € 230,-, eff. Jahreszinssatz 1,34%, Sollzinssatz var. 0,90%, Gesamtbelastung € 31.878,38. Beträge inkl. NoVA u. MwSt.. Angebot freibleibend. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

n18-x1-2_plattner_184x125mm_1_cm.indd 1

27.08.18 09:19


30 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Bilderwelten von Regina Merta Die Malerin möchte mit ihren Bildern die Seele berühren und lädt ein zum Atelier-Besuch in Riederberg

Phantasie Mit den Farben des Regenbogens berührt sie die Seele Bewegt sie den Geist Erfasst sie den Menschen versucht sie zu durchleuchten die Gesamtheit der Natur (Gedicht von Regina Merta zu ihren Kunstwerken)

Nach internationalen Ausstellungen unter anderem in Berlin, Zürich, Basel, Verona, Florenz, Venedig, Shanghai, Miami, New York und Paris werden Werke der bildenden Künstlerin Regina Merta im zweiten Halbjahr 2018 auch bei Ausstellungen in Salzburg und Wien zu sehen sein. Daneben engagiert sich Merta auch für soziale Zwecke: Die Werke »Parallel-

welten« und »Jaguar in Costa Rica« aus der Serie »Costa Rica« nehmen am 27. September ab 18 Uhr in der Albertina Wien an der Kunstauktion zu Gunsten des Vereins »Auf Augenhöhe – Hilfe für Unfallopfer« teil. Eine Vorbesichtigung ist ab 16 Uhr möglich. Auch für die Aktion »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« stellt sie ein Werk zur Verfügung.

NINA HARTMANN 13.9.2018 VIKTOR GERNOT ! T F U A K R E AUSV 20.9.2018 DIE ECHTEN 5.10.2018

In ihrem Atelier in der Sandgrubengasse 2, 3004 Riederberg freut sich Regina Merta über interessierten Besuch, um Voranmeldung unter Telefon (0699) 18 23 24 06 oder atelier@reginamerta.at wird gebeten. Am Samstag, den 20. Oktober 2018 nimmt Regina Merta zudem am Tag der offenen Ateliers teil. Mehr unter www.reginamerta.at

JOESI PROKOPETZ 27.9.2018

ERICH FURRER 20.10.2018

VIRGINIA ERNST 18.12.2018 Info & Vorverkauf: www.villa.or.at

FRANK HOFFMANN 9.12.2018


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

31

Mitten in der Stadt und doch im Grünen Das »Schutzhaus zur Zukunft« auf der Schmelz bietet vielfältiges Bühnenprogramm und typische Wiener Küche Die Schmelz hat eine ganz eigene Geschichte: Bis zum 19. Jahrhundert war das Areal eine locker besiedelte Vorortgegend. Nach 1850 wurde die Fläche dann bewusst von Bebauung freigehalten – im oberen Bereich befand sich ein Exerzier- und Paradeplatz. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde dieser aufgelassen und die Bevölkerung nahm die Schmelz in Besitz. Am Mareschplatz entstand eine der ersten Wohnsiedlungen des »Roten Wien«, und die Genossenschaft »Zur frohen Zukunft« legte eine ausgedehnte Kleingartenkolonie an. Heute bietet das »Schutzhaus zur Zukunft« ein unvergessliches Ambiente und eine typische Wiener Küche. Auch für private Feste kann das Lokal gebucht werden.

Das Bühnenprogramm umfasst das »Who-iswho« der österreichischen Musik- und Kabarett-Szene: Im Oktober präsentieren die zweimaligen Preisträger des renommierten Österreichischen Kabarettpreises Robert Blöchl und Roland Penzinger ihr Programm »Bis morgen«. Im November erwarten Sie dann Josh & Band, deren Hit »Cordula Grün« in diesem Sommer wohl niemand entgehen konnte.

Stammgäste auf der Bühne im »Schutzhaus« sind Monti Beton & Johann K., die gute, alte Schlager in einer unnachahmlichen, eigenen Interpretation zum Besten geben.

BlöZinger: Bis morgen Donnerstag, 11. Oktober um 20 Uhr Der lustige Hermann & die Weltpartie Sonntag, 14. Oktober um 11 Uhr

Zweikanalton 19. Oktober um 20 Uhr Monti Beton & Johann K. Samstag, 20. Oktober um 20 Uhr Pete Art Mittwoch, 31. Oktober um 20 Uhr

Norbert Schneider 27. Oktober um 20 Uhr Josh & Band 24. November um 20 Uhr Weihnachtsshow mit Monti Beton & Johann K. Samstag, 1. Dezember um 20 Uhr

Schutzhaus zur Zukunft Verlängerte Guntherstraße, 1150 Wien Geöffnet täglich von 9 bis 24 Uhr www.schutzhaus-zukunft.at

PROGRAMM

www.die-buehne-purkersdorf.at

Herbst 2018

… vor den Toren Wiens

Wiener Straße 12 | 3002 Purkersdorf / Wien

FR 21.09.

ANDY BAUM & CHRISTIAN BECKER + Band

SA 03.11.

STERNpunktSTERN: Pop & Rock, Soul, Blues

SA 22.09.

SAXOFOUR: Puschnig-Bramböck-Dickbauer-Maurer

FR 09.11.

MARY BROADCAST: Das neue Album: „SVINX“

FR 28.09.

5/8erl in Ehr‘n - Duft der Männer

FR 16.11.

NORBERT SCHNEIDER & Band: AustroPop

FR

05.10. WIENER BRUT - Baatzwaache Liada

FR

23.11. HANS THEESSINK & ERNST MOLDEN: Blues 24.11. Kinderliedermacher BERNHARD FIBICH

SA 06.10.

OSTINATO - Funk-Jazz mit Austro-Superstars

SA

SA 13.10.

LOUIE AUSTEN & Band - Vocal-Swing

SA 01.12.

JIMMY SCHLAGER & BAND: Musik-Kabarett

FR 19.10.

gruen2g (W. Grünzweig & Band) feat: Roland Düringer

FR 14.12.

WEIHNACHTSKONZERT Uschi Hollauf & Chor

SA 20.10.

First Gig Never Happened / KMET - Doppelkonzert

SA 15.12.

WEIHNACHTSKONZERT Uschi Hollauf & Chor

VVK im Internet und bei sämtlichen Vorverkaufsstellen von oeticket.com


32 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Die Echten »Ha(a)rmonian Comedists« live in Wien und Tulln

MAL AKADEMIE

SCHREIB AKADEMIE

ENTFALTE DEINE TALENTE

Die stimmgewaltige Vocal-Comedy-Gruppe entführt Sie mit ihrem neuen Programm auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Stimme. Wie klingt »Der kleine Grüne Kaktus« als Hard-Rock-Song? War Mozart oder doch Jon Bon Jovi der Komponist von »Stille Nacht«? Diesen und anderen Fragen gehen Chris Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexander Wartha als »Ha(a)rmonian Comedists« auf den Grund. Die vier Vokalakrobaten, die ihre vocale haarmony unter anderem schon bei der »Großen Chance der Chöre« und dem »Kabarett-Gipfel« einem breiten Fernsehpublikum unter Beweis stellen konnten, stimmen Vergangenes um, damit Sie noch in Zukunft davon träumen wollen, was sie gegenwärtig gehört haben werden. Alle Termine und weitere Informationen unter www.dieechten.com Ha(a)rmonian Comedists 17. Oktober um 20 Uhr, Kulisse, 1170 Wien 9. November um 19.30 Uhr, Danubium, 3430 Tulln an der Donau

SCHAUSPIEL AKADEMIE

Susanne Steffens

MUSICAL SCHREIB AKADEMIE

Wiener Künstlerin spendet Bild für »Licht ins Dunkel«

FILM AKADEMIE

FOTO AKADEMIE

BILDHAUER AKADEMIE

SCHMUCK/ METALL AKADEMIE

SCHMIEDE AKADEMIE

MELDE DICH JETZT AN

noe-kreativakademie.at für Kinder und Jugendliche von 6 bis 19 Jahren

/noekreativakademie

Malerin Susanne Steffens, von Beruf Friseurmeisterin, ist vor 15 Jahren zur Malerei gekommen. Die ersten Bilder hat sie mit Ölfarben gemalt. Schließlich entdeckte sie ihre Begeisterung für das Aquarellieren, absolvierte mehrere Kurse bei namhaften Künstlern. »Der spontane Ausdruck von Gefühlen und Stimmungen hat mich sehr begeistert,« erklärt Steffens. »Die Brillanz der Farben und der Mut, damit zu experimentieren, haben mich in neue Ebenen der Malerei eintauchen lassen.« Mittlerweile hat sie eine ganz eigene Handschrift entwickelt. Besonders freut es die Künstlerin, wenn ihre Bilder im Betrachter etwas bewirken. Doch auch soziales Engagement ist ihr ein großes Anliegen, daher hat sie für die große Künstlergala zu Gunsten von »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« am 15. Dezember ein Bild gespendet. Ihre Werke verkauft sie unter www.viva-webshop.at Susanne Steffens: »Ich mal mir was aus« ab 13. September im Bezirksmuseum Hietzing, Am Platz 2, 1130 Wien


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

33

Leben vor dem Tod Elektrisches Fieber Boris Bukowski freut sich über positive Kritiken

Der Titel des Albums von Julia Raich ist Programm

Es wäre verführerisch, bei »Gibt‘s ein Leben vor dem Tod?« von einem Alterswerk zu sprechen. Bei dem aus der Steiermark stammenden Wahlwiener Boris Bukowski führt dieser Begriff allerdings in die Irre und wird dem vorliegenden Album nicht gerecht – wie auch die vielen begeisterten Kritiken zeigen: Das neue Album »zeichnet sich durch Schmäh, Selbstironie und unpeinliche Coolness aus, punktet durch lustvolle und gleichzeitig auch reflektierte Vitalität und teils exzellente Texte«, schreibt Gerhard Stöger im Falter.

Julia Raich ist keine hoffnungsfrohe Newcomerin – die Frau hat ihr Handwerk gelernt. Tanz, Gesang, Schauspiel: Julia Raich hat es studiert, Prüfungen abgelegt und ist seit bald 12 Jahren aktiv im Showgeschäft unterwegs. Längere Zeit war sie Mitglied des ZDF-Balletts und begleitete dabei zahlreiche Stars des Genres, hat als Ensemblemitglied auf Kreuzfahrtschiffen gesungen und dabei mehrfach die Welt umrundet, stand in China genauso auf der Bühne wie in zahlreichen deutschen Theatern, ging Schritt für Schritt ihren Karriere-Weg.

Eine »großartige neue CD, es gibt hymnische Kritiken dafür«, meint Bernd Melichar in der Kleinen Zeitung. »So progressiv klang er noch nie – sehr gelungen sind auch die reduzierten Momente«, schreibt Samir Köck für »Die Presse«. Der Kurier vergibt 4,5 von 5 Sternen: Die »Kompositionen sind enorm stark, Bukowskis Texte sind noch stärker geworden – kritisch, unbequem, aber auch poetisch und souverän«.

Mit »Elektrisches Fieber« veröffentlichte Julia Raich nun ihr erstes Album. Der Titel gibt die Richtung vor: Tanzbar, mit viel Rhythmus, mehr Pop als Schlager. Die Texte erzählen von Lust, Liebe, Lebensfreude. Auch so kann Schlager sein: »Es ist keine CD für Traditionalisten«, sagt Julia. Wichtig ist Ihr auch gute Show: »Da ist die Bühne mein Reich und ich fühle mich wie eine Prinzessin in meinem Schlagerland!«

Neben den Konzerten steht Bukowski auch mit seinem Kleinkunstprogramm auf der Bühne. Alle Termine unter www.bukowski.at

Julia Raich: »Elektrisches Fieber« (Albumpräsentation) Freitag, 12. Oktober um 19.30 Uhr, Eden Bar, Liliengasse 2, 1010 Wien

UNSER AOS SCHLAFSYSTEM SCHENKT IHNEN GESUNDEN SCHLAF, WIR IHNEN EUR 400,–* it´s a tree story. DAS GRÜNE BETT – 100 % NATUR Die ideale Kombination für gesunden Schlaf: Metallfreies Naturholzbett und ergonomisch durchdachtes aos Schlafsystem aus natürlichen Materialien. Sparen Sie jetzt bis zu EUR 400,– beim Kauf eines TEAM 7 Bettes mit TEAM 7 Bettinnenleben. *Berechnungsbeispiel: TEAM 7 Doppelbett plus zwei komplette aos Schlafsysteme. Aktion gültig bis 31.12.2018. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem TEAM 7 Fachhändler.

Symbolfoto

aos Schlafsystem

Brüdergasse 2 3430 Tulln an der Donau Tel. 02272 65054 www.ludwigkrenn.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

35

Orgel trifft Volksmusik – in Wilhelmsburg und Atzenbrugg Konzertreihe »Orgel trifft Volksmusik« am 6. Oktober erstmals in Schloss Kreisbach | www.volkskulturnoe.at Die selten umgesetzte Aufführung von Volksmusik mit Orgelklang können Kulturinteressierte in diesem Jahr nicht nur in der gewohnten Art und Weise im Schloss Atzenbrugg, sondern erstmals auch in der Schlosskapelle Kreisbach erleben. Auf Anregung der Volkskultur Niederösterreich wird Schloss Kreisbach nahe Wilhelmsburg am 6. Oktober 2018 zum musikalischen Begegnungsort. »Das Schloss im Traisental geht auf eine Gründung von Dietericus I. de Crewspach Ende des 12. Jahrhunderts zurück,« weiß Leopold Renz, Obmann des Kulturvereins Schloss Kreisbach. Nach bewegter Geschichte und einigen Besitzerwechseln gelangte es 1625 zum Stift Lilienfeld. Seit 1999 bemüht sich der Verein um die Revitalisierung des Schlosses. Das einzigartige Ambiente der

Samstag, 6. Oktober um 19 Uhr Schloss Kreisbach, Annakapelle Kreisbacher Straße 27, 3150 Wilhelmsburg Telefon (0664) 464 71 40 schloss@kreisbach.at

Sonntag 7. Oktober um 16 Uhr Schloss Atzenbrugg, Schlosskapelle Schlossplatz 1, 3452 Atzenbrugg Telefon (02275) 52 34 gemeinde@atzenbrugg.gv.at

Kapelle bietet einen schönen Rahmen für das besondere Konzert, dessen Konzept schon seit vielen Jahren in Atzenbrugg erfolgreich umgesetzt wird. Die Konzertreihe »Orgel trifft Volksmusik« geht zurück auf eine Initiative von Edgar Niemeczek und ist als eine Art Schubertiade im weitesten Sinn zu verstehen: Hier treffen Menschen zusammen, musizieren und verbringen eine gesellige Zeit miteinander. Die seltene Kombination der Gattung Volksmusik in Verbindung mit dem Instrument Orgel lässt das weit gefächerte musikalische Spektrum der Konzertreihe erahnen. Gestaltet werden die beiden Konzerte in bewährter Weise von der Tullnerfelder Familienmusik Knöpfl, die heuer ihr 30-jähriges Bestehen feiert, Elisabeth Deutsch an der Orgel und dem herausragenden Ensemble »Stifta Geigenmusi« aus dem Mostviertel. Photo oben: Stifta Geigenmusi. Rechts: Familienmusik Knöpfl


PAUSENLOS

Kultur BILD: JOHANNES IFKOVITS

LIVE SPÜRT MAN MEHR.

Die Csárdásfürstin

JETZT LIVE IN DER

17.11. bis 27.11.2018 Volksoper Wien Wiener Walzertaumel und feurige Csárdásklänge – ein Muss für alle OperettenliebhaberInnen!

von € 73,40 bis 109,40

Die Reise der Verlorenen BILD: JAN FRANKL

BILD: PEDRO WALKER

24.11. bis 25.11.2018 Festspielhaus St. Pölten

24.09. bis 25.11.2018 Theater i.d. Josefstadt

12.06.2019 Messe Graz von € 7,90 bis 59,90

Jetzt Tickets sichern

von € 89,90 bis 349,90

Wachau in Echtzeit

Natalia Ushakova

Schlossklänge BILD: UDO TIETZ

Jetzt Tickets sichern

B I L D : N ATA L I A U S H A K O VA

von € 13,50 bis 56,60

B I L D : D A N I E L A M AT E J S C H E K

Jetzt Tickets sichern

Plácido Domingo

27.10. bis 01.12.2018 Krems und Umgebung

01.12.2018 Tulbingerkogel

29.09.2018 bis 13.06.2019 Grafenegg

Jetzt Tickets sichern

von € 9,– bis 34,50

Jetzt Tickets sichern

von € 42,– bis 152,–

Jetzt Tickets sichern

von € 10,– bis 157,–

PAUSENLOS ... Klassische Konzerte | Oper & Operette | Ballett & Tanz | Theater | Kindertheater | Museen & Ausstellungen | Literatur | Film

Auf einen Klick: Tickets für über 75.000 Events auf oeticket.com und in der oeticket-App!

W E R B E A G E N T U R H O C H Z W E I | H O C H 2 . AT

Roméo et Juliette BILD: JEAN-CLAUDE CARBONNE

Jetzt Tickets sichern


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

37

Wiener Metropol zeigt »Don Giovanni« Ab 3. Oktober mit Nikolaus Firmkranz, Sylvia Haider und Adi Hirschal | Karten unter www.wiener-metropol.at Don Giovanni ist ein ehemals sehr erfolgreicher Modeschöpfer, ein in die Jahre gekommener Liebhaber, der sich vergeblich gegen die Zeit und den Zeitgeist stemmt: Gendering, Binnen-I, Frauenquote, Gleichbehandlungsbeauftragte… Es sind schwere Zeiten für den schwer bedrängten Herzensbrecher. Die Frauen weigern sich, Beute seines unersättlichen Eroberungsdrangs zu werden, durchschauen ihn und seine Unfähigkeit zu lieben, sehen die tragische Lächerlichkeit eines zu echter Beziehung unfähigen Mannes. Aber wenn der Frauenheld alten Zuschnitts nur mehr eine traurige Figur abgibt, was tritt an seine Stelle? Oder steht der Begriff für ein völlig obsoletes Bild von Männlichkeit?

Don Giovanni kreist um sich selbst und um ein ewiges Thema: Wie finden Frau und Mann zueinander? Wer verführt wen? Die Frauen sind nicht mehr hilflose, in Wut und Trauer zurückgelassene Opfer männlicher Verführungskünste, sie sind selbstbestimmt und emanzipiert. Gibt es deshalb weniger gebrochene Herzen? Die Zeiten ändern sich, aber ändern sich auch die Menschen? Das Spiel von Liebe und Verführung, von Lust und Begehren in einer sich wandelnden Gesellschaft ist ein ewig gültiger Stoff, aus dem das Theater schöpft. Don Giovanni ab 3. Oktober im Wiener Metropol Hernalser Hauptstraße 55, 1170 Wien www.wiener-metropol.at

Symbolfoto

Freude am Fahren

im Monat*

ohne Anzahlung.

FOLGE KEINEM AUSSER DIR SELBST. DER ERSTE BMW X2.

Autohaus Plattner GmbH

Europastraße 1, 3442 Langenrohr-Tulln Telefon 0 22 72/66 8 00, info@plattner.bmw.at www.plattner.bmw.at

n18-FP-1X2_plattner_184x125mm_1_cm.indd 1

Jetzt Angebot für den BMW X2 anfordern unter bmw.at/fairpay

BMW X2: von 103 kW (140 PS) bis 141 kW (192 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 4,5 bis 5,9 l / 100 km, CO2-Emissionen von 118 bis 134 g CO2 / km.

* Dieses Angebot ist gültig für alle BMW X2 Neu- und Vorführwagen mit Kaufvertragsabschluss vom 01.06.2018 bis 30.9.2018 und Auslieferung bis zum 31.12.2018 und ist nicht kombinierbar mit anderen Aktionen. Ein Angebot der BMW Austria Leasing GmbH, beinhaltet kostenloses Service für vier Jahre oder max. 100.000 km, es gilt der jeweils zuerst erreichte Grenzwert ab Erstzulassung. BMW Select Leasing für den BMW X2 sDrive 18i, Händleraktionspreis € 32.953,18, Anzahlung € 0,–, Laufzeit 48 Monate, monatliches Leasingentgelt € 325,–, 10.000 km p. a., Restwert € 18.288,26, Rechtsgeschäftsgebühr € 135,72, Bearbeitungsgebühr € 230,–, eff. Jahreszinssatz 1,29 %, Sollzinssatz var. 0,90 %, Gesamtbelastung € 34.253,98. Beträge inkl. NoVA u. MwSt. Angebot freibleibend. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

27.08.18 09:25


38 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Schiele bei Nacht Die Museumsnacht im Egon Schiele Museum in Tulln Anlässlich seines 100. Todestages wurde das »Egon Schiele Museum« in Tulln komplett neu aufgestellt. Unter dem Motto »Egon Schiele privat – eine biographische Annäherung« sind in der Schatzkammer zehn Originalwerke zu sehen, die sich mit der intensiven aber konfliktreichen Beziehung zu seinem Onkel Leopold Czihaczek auseinandersetzen. Fünf audivisuelle Stationen beleuchten wichtige Stationen im Leben Egon Schieles mit den Originalstimmen seiner Schwestern Gerti und Melanie. Bei der »ORF Lange Nacht der Museen« am 6. Oktober bietet sich die seltene Gelegenheit, das neu gestaltete Egon Schiele Museum in Tulln einmal in nächtlicher Atmosphäre zu erleben. Von 18 bis 21 Uhr lädt ein offenes Atelier Kunstbegeisterte jeden Alters zur eigenen kreativen Betätigung ein. Um 21 Uhr gibt es vom Kulturvermittlungsteam eine Führung durch das Haus. Aber auch sonst bietet die Stadt Tulln ein umfangreiches Programm zur Museumsnacht: Im Römermuseum werden Zinnfiguren gegossen, der Römerturm kann ebenso besichtigt werden wie das Geburtshaus Schieles. Oder Sie kombinieren Ihren Besuch im Museum mit einer nächtlichen Stadtführung oder einer Wanderung am »Egon Schiele Weg«. Das ganze Programm finden Sie unter www.tulln.at

I am from Austria 25 % Spezialermäßigung für ÖGB-Mitglieder Rainhard Fendrichs größte Hits finden den Weg auf die Musical-Bühne des Raimund-Theaters: »I am from Austria« ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits die Geschichte von einem österreichischen Filmstar, der international Karriere gemacht und es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurückkehrt. Es spielen Dolores Schmidinger, Elisabeth Engstler, Iréna Flury, Andreas Steppan, Lukas Perman, Martin Bermoser, Martin Berger und viele andere. Die ÖGB-Kartenstelle bietet Gewerkschaftsmitgliedern ein vielfältiges Angebot an ermäßigten Eintrittskarten für die verschiedensten Veranstaltungen an. Als offizielle Vorverkaufsstelle von Ö-Ticket, WienTicket und Maxi-Ticket kann die ÖGB-Kartenstelle auf fast alle Veranstaltungen zugreifen. Für das Musical »I am from Austria« gibt es derzeit eine Spezialermäßigung in Höhe von 25%. Dieses Angebot gilt für alle Vorstellungen zwischen dem 14. September bis 30. November in den Kategorien A bis D, buchbar bis 31. Oktober 2018. Das komplette Programm finden Sie unter kartenstelle.oegb.at ÖGB-Kartenstelle Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien Telefon (01) 534 44-39675, kartenstelle.oegb.at


kulturmagazin Purkersdorf | Stockerau | St. Pölten | Tulln | Wagram | Wien

Herbstfreuden

39

Roman Gerhardt's

Der Comicband »Oskar rockt« ist ab sofort im Shop des Marionettentheaters Schloss Schönbrunn erhältlich!

www.webcomic.berlin

Auf den Bühnen Wiens Humorvolles und Lehrreiches im Gloria Theater, Palais Palffy und Marionettentheater Schloss Schönbrunn »Treppauf Treppab« mit Publikumsliebling Christoph Fälbl In einer heruntergekommenen Villa treffen sechs Menschen aufeinander: Eine unentschlossene Ehefrau, ein chaotischer Bruder, eine Verlobte im Schrank, ein verzweifelter Bauunternehmer, ein verwirrter Anwalt und ein stets betrunkener Geschäftsmann. Es werden Treppen gelaufen, Briefe vertauscht, Pyjamas geteilt und es wird in falschen Betten genächtigt. Von 10. September bis 3. November 2018 geht es im Gloria Theater in Alan Ayckbourns Komödienhit drunter und drüber. Karten unter www.gloriatheater.at

Photo: Gloria Theater

Photo: Rea Djurovic

Typisch Österreichisches aus historischer Sicht Steht die Abkürzung A.E.I.O.U. wirklich für: Alles Erdreich ist Österreich untertan? Hat die Republik tatsächlich alles Monarchische abgelegt? Und was ist überhaupt typisch Österreichisch? Solche und ähnliche Fragen diskutiert Journalist, Schriftsteller und Kabarettist Martin Haidinger mit Univ.-Prof. Karl Vocelka am Dienstag, dem 23. Oktober, um 18 Uhr im Palais Palffy. Die humorig-geistreiche Doppelconférence der beiden Historiker begleitet Esther-Rebecca Neumann musikalisch. Mehr unter www.zeitenwandler.at

Marionettentheater lüftet »Sisis Geheimnis« Mit dieser Musical-Neuheit blickt das Marionettentheater Schloss Schönbrunn tief in die Seele der bewunderten Kaiserin. In dem von Regisseur Werner Hierzer und seinem Team geschaffenen Stück steht die Beziehung Sisis zu Franz Joseph im Mittelpunkt des kunstvollen Marionettenspiels.

Photo: Robin Weigelt

Buch, Kostüme, Musik und Bühnenbild entstanden in rund zweijähriger Vorbereitungszeit. Die Premiere ist am 12. Dezember 2018 geplant. Alle Infos zum Projekt gibt es unter www.sisimusical.at


40 kulturmagazin

HollabrunN | Klosterneuburg | Korneuburg | Krems

Veranstaltungskalender 2018/2019 MO 01.10.

Weinzierl, Landgasthaus Böhm

Maria Köstlinger »Kultur trifft Küche« (ausverkauft)

SA 13.10.

Mauerbach, Schlossparkhotel

Joesi Prokopetz »Gürteltiere brauchen keine Hosenträger«

FR 19.10.

Königstetten, Stalltheater

Alex Kristan »Lebhaft« (ausverkauft)

22. – 26.10.

Wien, Galerie Contemplor

Erotica Vienna Erotische Kunst in Wien

SA 17.11.

Gablitz, Hochram-Alpe

Weintaufe mit den Weinbuttnboogiebuam und Alexander Wartha

SO 25.11.

Mauerbach, Schlossparkhotel

Stella Jones & Eric Papilaya Adventkonzert

30.11. – 24.12.

Krems, Hofbräuhaus am Steinertor

Christkindlmarkt

SA 01.12.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Natalia Ushakova & Kaiserwalzer-Orchester Weihnachtskonzert

SA 08.12.

Tulln, Danubium

Erika Pluhar & Adi Hirschal

SA 15.12.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Künstlergala zu Gunsten von Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld

MO 31.12.

Gablitz, Hochram-Alpe

Silvestergrillerei mit Musik

SA 05.01.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Tullnerfelder Neujahrskonzert mit Barbara Helfgott & Rondo Vienna

SA 16.03.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Erika Pluhar & Gäste Feier zum 80. Geburtstag

SO 05.05.

Großweikersdorf, Gasthaus Maurer

Horst Chmela Wienerlied-Gala zum 80er (Muttertags-Konzert)

Mi 19.06.

Freundorf, Heuriger Musser

Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld Sommerparty zur Sonnenwende

FR 18.10.

Königstetten, Stalltheater

Angelika Niedetzky neues Programm »Pathos«

SA 30.11.

Krems, Dom der Wachau

Stella Jones & Band Weihnachtskonzert

Tickets: mvm@donaukultur.com, in allen Volksbanken, Raiffeisenbanken, Trafiken und OE-Ticket (01) 96 0 96, Kulturtelefon: (0699) 11 72 32 48

Genuss-Gutscheine Gloria Theater

Gegen Vorlage dieses Gutscheins an der Kasse des Gloria Theaters erhalten 2 Personen 10 % Ermäßigung für eine Vorstellung freier Wahl. Der Gutschein gilt bis 30.12.2019 (außer für Gastspiele sowie die Silvestervorstellung), Umtausch oder Barauszahlung ist nicht möglich.

1210 Wien, Prager Straße 9 Telefon (01) 278 54 04 www.gloriatheater.at

10

%

www.kailuweit.wien

Zum Schwammerl

Döblinger Glückspilze bringen Gaumenfreuden: Seit März 2016 sorgen Gloria Kaspar und Lukas Maier für frischen Wind im traditionsreichen Gasthaus »Zum Schwammerl« im 19. Bezirk. Mit diesem Gutschein erhalten Sie 10 % Rabatt ab einer Konsumation von 15 Euro.

1190 Wien, Silbergasse 21 Telefon (01) 320 66 35 www.zum-schwammerl.at

10

%

Kosmetikmacherei

Kosmetik selber machen ist so einfach wie Cocktails mixen! Gegen Vorlage dieses Gutscheins erhalten Sie 10 % Rabatt für einen Einkauf im Shop oder einen Kursbesuch (Öffnungszeiten und Kursangebot im Internet, Anmeldung ist bitte dringend notwendig). Gültig bis 31.12.2018

1080 Wien, Laudongasse 4 Telefon (01) 407 03 93 www.kosmetikmacherei.at

10

%

Photos: Gloria Theater / Sabine Klimpt (2)

Kailuweit Kulturkommunikation präsentiert

Profile for MVM Donaukultur

Kulturmagazin Herbst 2018  

Kulturmagazin Herbst 2018  

Advertisement