DELUXE Hamburg Magazine

Page 1

GER 5,00 EUR AUT 5,70 EUR CH 9,80 CHF ESP 5,70 EUR

Nr. 1/2022 Frühling 2022

INTERVIEW

LOCAL

ICH WILL

STAYCATION

Let‘s talk about change

Made in Hamburg

Ja ... der Liebe wegen

Auszeit in den Bergen



Schmuck mit Meer im Sinn. NOORDLEEV® steht für die Liebe zum Norden. Inspiriert von der Natur der

Meere und Küsten fertigen wir in unserer Manufaktur maritimen Schmuck mit zeitloser Eleganz und außergewöhnlichem Design. www.noordleev.com


Einzigartig frisch & fruchtig - „Exotic Garden” mit dem BIO Tonic Holunder Der frische und fruchtige Geschmack vom EB Nordic Tonic Holunder ist nicht nur pur und eisgekühlt perfekt für die warmen und sonnigen Tage. Im neuen Signature Drink „Exotic Garden“ trifft das Holunder Tonic auf den „Botanical Spirit Dill & Gurke“ von Nordcraft, frischen Limettensaft, Italicus Bergamotte, Orgeat und eine Prise Salz. REZEPT „E XOT IC GARD EN “ Zutaten 40 ml Nordcraft Dill & Gurke 10 ml Italicus Bergamotte 30 ml frischer Limettensaft 15 ml Orgeat Sirup Prise Salz

Zubereit ung Alle Zutaten, außer dem Tonic, in einen Shaker mit Eis geben. 20 Sekunden shaken und ins Glas abstrainen. Anschließend mit dem Tonic auffüllen.

ekobryggeriet.se/en




#KINNERSOFHAMBURG UNSER HERZ SCHLÄGT HAMBURG Man füge eine gute Portion hanseatische Kultur, eine Prise Kreativität und eine große Menge Heimatliebe zusammen. Was dabei herauskommt? Eine stilvolle Liebeserklärung an Hamburg. Im Zuge der Covid-19-Krise ins Leben gerufen, soll die Marke #kinnersofhamburg Optimismus, Zusammenhalt und Liebe für Hamburg vermitteln. Das T-Shirt und die Beanie „Hamburg-Liebe“ sind ab sofort online erhältlich. @kinnersofhamburg

www.kinnersofhamburg.de

„HAMBURG-LIEBE“

T-SHIRT UND BEANIE JE FÜR 29,50 €


surprise with luxury YOU CAN’T GO WRONG WITH THE MOST EXQUISITE VOUCHER OUT THERE.

get your r he gift vouce onlin

SWISSDELUXEHOTELS.COM

Established in 1934, the Swiss Deluxe Hotels group combines 39 of Switzerland’s most iconic five-star hotels: ANDERMATT: The Chedi Andermatt BAD RAGAZ: Grand Hotel Quellenhof & Spa Suites

AROSA: Tschuggen Grand Hotel

CRANS-MONTANA: Guarda Golf Hotel & Residences, LeCrans Hotel & Spa Mandarin Oriental Geneva

Palace

LUGANO: Hotel Splendide Royal

NEUCHÂTEL: Beau-Rivage Hotel

Kulm Hotel St. Moritz, Suvretta House

BERN: Bellevue Palace, Hotel Schweizerhof Bern & Spa

GENÈVE: Beau-Rivage, Four Seasons Hotel des Bergues,

GSTAAD: Gstaad Palace, Le Grand Bellevue, Park Gstaad, The Alpina Gstaad

INTERLAKEN: Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa Le Mirador Resort & Spa

ASCONA: Castello del Sole, Hotel Eden Roc

BASEL: Grand Hotel Les Trois Rois

LAUSANNE: Beau-Rivage Palace, Lausanne Palace LUZERN: Mandarin Oriental Palace Luzern

PONTRESINA: Grand Hotel Kronenhof VEVEY: Grand Hôtel du Lac

Mont Cervin Palace, Riffelalp Resort 2222 m

LE MONT-PÈLERIN:

MONTREUX: Fairmont Le Montreux

ST. MORITZ: Badrutt’s Palace Hotel, Carlton Hotel St. Moritz,

VITZNAU: Park Hotel Vitznau

ZERMATT: Grand Hotel Zermatterhof,

ZÜRICH: Baur au Lac, La Réserve Eden au Lac, The Dolder Grand, Widder Hotel

HOLDERS OF A VISA BONUS CARD CAN EXCHANGE THEIR POINTS IN A SWISS DELUXE HOTELS VOUCHER ON BONUSCARD.CH


EDITORIAL

Maurice Henin und Friederike Liemandt, Le Deluxe Hamburg

Foto: Lilli Lafeld

ES KOMMT IMMER ANDERS, WENN MAN DENKT.

HAMBURG

09


DIESE AUSGABE

STADT. LAND. NEUES.

12

Berichtenswert — Hamburg und die Region

INTERVIEW

28

Let’s talk about change

JA. DER LIEBE WEGEN!

36

Tipps zur Hochzeit und ein Gespräch mit „Die Kochfabrik“

VON HIER IN DIE WELT

48

Made in Hamburg

REISEN

58

Berge, Wein, Sylt, Peleponnes, Side und City-Apartments

TRENDS

78

IMPRESSUM

82

10

DELUXE


DIESE AUSGABE

28

76

72

HAMBURG

50

40

11


STADT. LAND. NEUES.

© new communication / www.new-communication.de

STADT. LAND. NEUES.

01 St. Peter-Ording

BOUTIQUE-HOTEL ZWISCHEN EBBE UND FLUT Das Wasser, die Weite und das Watt. St. Peter-Ording ist so abwechslungsreich und definitiv zu jeder Jahreszeit ein Sehnsuchtsort, an dem man sein möchte. Seit Herbst 2021 haben Nordseeliebhaber eine Unterkunft mehr zur Auswahl: Caroline und Torsten Arp begrüßen Gäste im kleinen Hotel Gezeiten und bieten 19 hyggelige Zimmer in Strandnähe. Von hier aus ist man in wenigen Minuten in den Dünen und spürt die Gischt der See. Und sollte man nach einem langen Strandspaziergang sich aufwärmen müssen, lädt die Lounge zum geselligen Klönschnack mit Tee ein oder wartet im Wellnessbereich die Sauna mit Aufgüssen. www.gezeiten-spo.de

© new communication / www.new-communication.de

© new communication / www.new-communication.de

01

01

01

12

DELUXE


© The Hoodie

© The Hoodie

STADT. LAND. NEUES.

02

02 Rissen

SLOW FASHION Ein Hoodie darf bei niemandem im Schrank fehlen, denn kaum ein Kleidungsstück übertrifft diesen in puncto Komfort und Wohlfühl-Faktor. Marc Thoben hat mit seinem Hamburger Label The Hoodie eine hochwertige Alternative zu herkömmlichen Kapuzenpullis geschaffen. Die handgefertigten Modelle aus Portugal bestehen zu 100% aus ägyptischer Baumwolle, die unter Fashionkennern für ihre besondere Qualität und Langlebigkeit bekannt ist. Apropos Langlebigkeit, durch das neutrale Farbensortiment in Grau und Schwarz lassen sich die Hoodies super kombinieren und werden ganz sicher zu zeitlosen Klassikern!

02

www.the-hoodie.com

HAMBURG

13


© KVIK A/S

STADT. LAND. NEUES.

© KVIK A/S

03

03 Altstadt

DÄNISCHE FUNKTIONALITÄT Wie recyceltes PET und Küchen zusammenpassen, ist eigentlich ganz einfach: Das dänische Label Kvik nutzt das recycelte Material, um die Fronten der Küchendesigns zu beschichten. Nur eine der vielen nachhaltigen Lösungen des Unternehmens, denn seit 2021 ist auch die gesamte Produktion CO2-positiv. Neben der ersten deutschen Storeeröffnung am Rödingsmarkt, ist für März ein weiteres Studio in Wandsbek geplant. Küchen, Bäder- und Schranklösungen im klassischen dänischen Design, welche mit einer Kombination aus Funktionalität und Ästhetik punkten. www.kvik.de

03

14

DELUXE


© Dominik Frings

STADT. LAND. NEUES.

04 Winterhude

GENUSS FÜR DIE SINNE Die charakteristische Wachholdernote eines traditionellen Gins wird bei Ginnlich durch fruchtige Orange, würzigen Rosmarin und blumigen Lavendel ergänzt. Durch die „non chill-filtered“ Methode bei der Herstellung wird dieser nicht kältegefiltert, wodurch die Aromen geschont werden und der milde und ausgewogene Geschmack des Gins entsteht. Hamburg kann nicht nur Hafen, Moin und Franzbrötchen, sondern auch hanseatische Brennkunst ­— diese trifft hier auf mediterrane Sinnlichkeit. www.ginnlich.com

04

© SCHNACK Stand-Up

05 Hamburg

COMEDY AT ITS BEST Es wird an Jokes gefeilt, ausprobiert, improvisiert und auf jeden Fall gelacht: mit Schnack Stand-Up veranstalten Laura und Lenny Open Mics und Comedy Mixshows in Hamburg. Für eine Überraschung sind die beiden immer zu haben, denn wer letztendlich auf der Bühne steht, bleibt offen: Newcomer*innen, Bühnenprofis oder Lieblingscomedians. Tickets sind für freitags und samstags im Adina Hotel in der Speicherstadt oder für monatliche Shows im Freundlich + Kompetent sowie Birdland erhältlich. www.schnackstandup.de

05

HAMBURG

15


© Matthias Stöwer

© Matthias Stöwer

STADT. LAND. NEUES.

06

06 Eimsbüttel

TAPAS + WEIN = FEIN Einmal Pimientos de Padron, den gegrillten Oktopus mit gelbem Linsen-Püree und Patatas Bravas; als Dessert die Crema Catalana mit Zitrusfrüchten und rote Beeren Coulis. Diese sind nur ein Bruchteil der köstlichen Tapas, die bei La Paz in Eimsbüttel auf den Tisch kommen. Die ausgewählten Weine begleiten die modernen spanischen und lateinamerikanischen Interpretationen auf besondere Weise und sorgen mit der warmen Atmosphäre des Interieurs aus Holz, Kupfer, Samt und spanisch inspirierten Fliesen für unbeschwerte und genussvolle Momente im Herzen Eimsbüttels.

06

© Maria Grossmann

www.lapaz-hamburg.de

07 Hoheluft

DEAR DORIS Seit mehr als 20 Jahren ist die Britin Sophia Lewis als Designerin beim Hamburger Label Closed tätig. Während des Lockdowns hat sie sich ihrer Liebe zum Backen gewidmet und die klassischen Rezepte ihrer Großmutter Doris neu interpretiert. Ihre Kolleg*innen bei Closed waren begeistert von ihren süßen Brownies, der Dattel Cashew Torte oder dem Roggen Körnerbrot mit Rosinen. Daraus entstand ein veganes Kochbuch, was Design, eine bewusste Ernährungsweise und Tradition vereint — so viel mehr als nur Rezepte! www.closed.com/stories/dear-doris 07

16

DELUXE


© Salt and Silver

STADT. LAND. NEUES.

08 St. Peter-Ording

VON HAMBURG GEN NORDEN Das Salt & Silver Team rund um Inhaber Cozy und Jo arbeitet zurzeit mit viel Herzblut und Leidenschaft an der früheren Seekiste in St. Peter Ording. Das Pfahlhaus mit Meerblick über die Weiten des Böhler Strandes wird das dritte Restaurant der Crew und auch ein Teil des eingespielten Seekiste-Teams wird ein fester Bestandteil bleiben. Ein klimaneutrales Konzept, bei dem ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig gearbeitet wird. Safe the date im April 2022. www.saltandsilver.de 08

HAMBURG

17


© MANUEL HARLAN

© JOCHEN QUAST

STADT. LAND. NEUES.

© JOCHEN QUAST

09

09

09 Hammerbrook

MAGISCHE MOMENTE

09

Die einzigartige Zaubersaga von J.K. Rowling geht nicht nur für Harry, Ron und Hermine weiter, denn auch die nächste Generation macht sich im zweiteiligen Theaterstück auf die Reise über Gleis 9 ¾ nach Hogwarts. Im Hamburger Mehr! Theater läuft seit der Premiere am 5. Dezember die erste nicht-englischsprachige Produktion von Harry Potter und das verwunschene Kind, welche mit spektakulären Zaubertricks, magischen Effekten und einem sensationellen Bühnenbild überzeugt und den Zuschauer*innen ein Strahlen in die Augen zaubert. Wir versprechen einen Abend, der in Erinnerung bleibt! www.harry-potter-theater.de

18

DELUXE


© Andronaco

STADT. LAND. NEUES.

10 Billbrook

HANSEATISCHE DOLCE VITA Als Vincenzo Andronaco vor über 50 Jahren nach Deutschland kam, hätte er wohl selber nicht damit gerechnet, dass aus seinem Gemüsestand am Barmbeker Bahnhof einmal elf Supermärkte, ein Bistro, Onlineshop und Cateringservice sowie Restaurant wachsen würden. In den Grande Mercatos findet sich alles, was das Herz von Italien-Liebhabern begehrt: ausgewählte Weine aus der Toskana, natives Olivenöl aus Ligurien und Pasta aus den Abruzzen. Nicht zu vergessen ist die längste Frischetheke Hamburgs mit Antipasti, Käsespezialitäten und frischem Trüffel — ­ der nächste italienische Kochabend kann also kommen. www.andronaco.info

10

11 Lemsahl-Mellingstedt

GENUSS IM GRÜNEN © Graphication

Französische Nouvelle Cuisine in Kombination mit regionalen Produkten und einer großen Portion Leidenschaft – das ist die Arbeit von Tim Woitaske, Küchendirektor des Steigenberger Hotel Treudelberg. Im Restaurant Lemsahler setzt er mit seinem Team auf Lokalität: Frische und qualitative Produkte dienen als Grundstein für Kreativität und Innovationsfreudigkeit. Das Interieur ist geprägt durch die bodentiefe Fensterfront, die eine offene Atmosphäre erzeugt und einen idyllischen Blick auf die weiten des Gartens und Golfplatzes bietet. Köstliche Dinner in tollem Ambiente! www.treudelberg.com

11

HAMBURG

19


STADT. LAND. NEUES.

12

20

DELUXE


STADT. LAND. NEUES.

12 Eimsbüttel

KUNSTAKTION: 100 TAGE GEGEN RASSISMUS Auf www.100-tage-gegen-rassismus.de starten Schüler*innen des Emilie-Wüstenfeld-Gymnasiums einen kreativen Dialog gegen Diskriminierung und Wegsehen. Mitmachen unbedingt empfohlen!

Fotos: Vera Drebusch, Künstler*innen von 100 Tage gegen Rassismus, Workshop We ARE

12

Kunst als Kommunikation. Kunst ist ein überzeugendes Mittel, sich politisch auszudrücken, Emotionen zu wecken und Meinungen zu transportieren. Das finden auch die Schüler*innen der 7. und 12. Klasse sowie der Anti-Diskriminierungs-AG des Emilie-Wüstenfeld-Gymnasiums und gehen zum Jahresbeginn mit ihrer Kunstaktion „100 Tage gegen Rassismus“ ins Netz und damit an die Öffentlichkeit. Ihr Ziel: zu Solidarität aufzurufen und andere Menschen jeden Alters zum Mitmachen zu bewegen. Hinter den Kindern und Jugendlichen steht ein monatelanger künstlerischer Schaffensprozess, in dem jede*r Einzelne sich kreativ mit dem Thema Diskriminierung befasst hat. „Jedes Kunstwerk trägt eine individuelle Handschrift und ist trotzdem Teil eines großen Ganzen“, erzählt die Initiatorin und freischaffende Künstlerin Anne Pretzsch, die gemeinsam mit Lehrenden der Initiative We A.R.E. e.V. zur frühkindlichen antirassistischen Erziehung und Bildung sowie des Hamburger Co-Creation Space eeden die Kunstaktion begleitet hat. Finanziert wurde diese über den Projektfonds „Kultur und Schule“. www.100-tage-gegen-rassismus.de

12

HAMBURG

21


© PR, Steinkraus

STADT. LAND. NEUES.

13 Egestorf

SYMBIOSE AUS WISSENSCHAFT UND NATUR Dr. Steinkraus weiß durch fast vier Jahrzehnte in der Dermatologie, was zu guter Hautpflege dazu gehört und was auch nicht. In seiner Hautpflegeserie sind die Vitamine A und C sowie Hyaluronsäure zentrale Bestandteile, denn diese sorgen für Anti-Aging, Stabilisation des Bindegewebes und Feuchtigkeit. Unter anderem das Reinigungsgel und Serum sind vegan und es wird außerdem soweit wie möglich auf Parfüme, Silikonöle, Acrylate, Mikroplastik, Parabene und Mineralöle verzichtet. Wie so oft ist auch hier weniger mehr!

13

© Götz Wrage

© Götz Wrage

www.steinkraus.com

14

14 Altstadt

PIZZA, PASTA E PANE 14

Ispica in Sizilien ist die Heimatstadt des Hamburger Gastronomen Corrado Falco und war lange Zeit unter dem Namen Spaccaforno bekannt. So heißen heute seine drei italienischen Restaurants in Fuhlsbütttel, am Poelchaukamp und als jüngstes Familienmitglied, in der Nähe des Rathauses. Teig nach neapolitanischer Art, der unter speziellen Bedingungen einige Stunden ruht, der dicke Rand und die hauchdünne Mitte, bei 400 Grad für 3 Minuten im Steinofen – eine kulinarische Kunst, die die Pizzaioli, zu deutsch Pizzabäcker*innen, bis ins Detail perfektioniert haben. www.spaccaforno.de

22

DELUXE


© Rother & Co. Fine Arts

STADT. LAND. NEUES.

15 Neustadt

INCUBARTOR Kunst, die laut und kontrovers ist, zur Diskussion anregt und bei der vor allem junge und aufstrebende Künstler*innen Platz finden. Das ist die Idee hinter IncubARTor, ein Konzeptraum, der seit dem 15. Januar seine Türen an den Colonnaden geöffnet hat. Für die ersten drei Monate ist der Münchener Künstler Alexander Höller mit seiner Ausstellung „G-Schrei“ zu sehen: expressive und explizite Malereien aus Öl und Acryl, die ein Zeichen gegen Intoleranz und Vorurteile setzen und mit der der Münchener der Welt zeigt, was er von ihr hält — sehenswert! www.incubartor.com

© Schmidt & Schmidtchen GmbH

15

16 Neustadt

TYPISCH NORDISCH 16

Wenn Stefan Fäth, Inhaber des renommierten Fischrestaurants Jellyfish in der Weidenallee und Schmidt & Schmidtchen zusammenarbeiten, kommt dabei ehrliches Handwerk und waschechter norddeutscher Geschmack raus. Bei der Jellyfish-Bude im Herzen des Passageviertels gibt es köstliche Fischbrötchen, mit Brötchen aus der eigenen Bioland Bäckerei, Austern, Fischsalate und viele weitere nordische Spezialitäten. Perfekt für die Mittagspause oder zwischendurch! www.schmidt-und-schmidtchen.de/jellyfish-bude

HAMBURG

23


STADT. LAND. KAFFEE.

© Sophie Wolter

STADT. LAND. KAFFEE.

17

17 Sternschanze

EINMAL OHNE BITTE Es gibt unzählige Gründe, warum Menschen auf Koffein verzichten – Auslöser von schlechtem Schlaf, eine bewusstere Lebensweise, Schwangerschaft oder Unverträglichkeiten. Wer trotzdem den Geschmack von qualitativem und frischem Kaffee liebt, trifft meistens auf entkoffeinierte Varianten von geringer Qualität, die zusätzlich mit einem negativen Image behaftet sind. Genau diese Vorurteile will Gründer Flo mit Ohne aus der Welt schaffen: Premium Kaffee, hochwertiges Design und nachhaltige Verpackungen. Decaf kann nicht nur schmecken, sondern auch noch gut aussehen. www.ohne.coffee

24

DELUXE


© Leonie Alma

© Leonie Alma

STADT. LAND. KAFFEE.

18

18 Eimsbüttel

GOOD ONE

18

Janis war sich schon mit 15 Jahren sicher, dass es irgendwann ein eigenes Café werden soll. Nachdem er mit seinem Van auf den Hamburger Wochenmärkten startete, ging es dann vor einigen Monaten in die Eimsbüttler Chaussee. Das Konzept des Good One Cafés ist simpel: Die kleinen Momente genießen und sich Zeit nehmen für die guten Dinge, dabei immer mit einer extra Portion Achtsamkeit für Umwelt und Lebewesen. Von den süßen Pancakes, verfeinert mit Ahornsirup über das wöchentliche Porridge bis zu den leckeren Zimtschnecken – alles ist 100% plant based. www.goodonecafe.com

© Maurice Jakebli

19 Winterhude

BEAN THERE Während seiner einjährigen Weltreise hat Gründer Maurice auf verschiedensten Kaffeeplantagen gearbeitet und dort nicht nur über den Anbau gelernt, sondern auch unzählige Bekanntschaften mit örtlichen Kaffeebauern gemacht. Zurück in Hamburg hat er die Inspiration genutzt, um sein eigenes Café zu eröffnen. Dem Namen getreu gibt es hier ausgewählten Kaffee aus den bereisten Ländern und leckere Gebäcke sowie selbstgemachte Kuchen. Apropos, für eine spannende Geschichte und den ein oder anderen Reisetipp ist Maurice immer zu haben! www.beanthere.de 19

HAMBURG

25


Einladung QUIRIN KUNS T & WEIN AF TER WORK Veranstaltungsreihe der Quirin Privatbank AG

Gruppenausstellung „Experientia Artis“ mit: Susanne Dotzauer | Gisela Floto Stefan Valerio Meister | Sonja Mosick | Angela Tatli Margrit Steinhagen | Galerie Ruth Sachse

Ausstellungsabende (17:00 bis 21:00 Uhr): 3. Februar, 17. Februar, 3. März, 17. März und 31. März (Finissage). Melden Sie sich unter events.hamburg@ quirinprivatbank.de mit Angabe des Datums und der Namen Ihrer Begleitpersonen an. Wir freuen uns auf Sie!

Quirin Privatbank Hamburg Mittelweg 161 | 20148 Hamburg T 040 469 66 78-14 events.hamburg@quirinprivatbank.de

Die Gesundheit unserer Gäste liegt uns am Herzen, daher bitten wir Sie um Ihre Mithilfe. Während unserer Veranstaltungen gilt 2G+. Bringen Sie also bitte einen vollständigen Impfnachweis (14 Tage nach der zweiten Impfung) oder einen Genesenennachweis (nicht jünger als 28 Tage und nicht älter als 6 Monate) mit. Als zusätzliche Tests werden ein Antigen-Schnelltest (max. 24 Std. alt) oder ein PCR-Test (max. 48 Std. alt) akzeptiert. Personen, die eine Auffrischungsimpfung („Booster“) erhalten haben, benötigen aktuell keinen zusätz­ lichen Testnachweis.


g

© The Fontenay

© The Fontenay

STADT. LAND. NEUES.

20

20

20 Rotherbaum

SICH SELBST ODER ANDEREN EINE FREUDE BEREITEN: EXKLUSIVES SPA-ERLEBNIS IM THE FONTENAY Ein besonderes Spa-Erlebnis lässt sich über den Dächern Hamburgs in der privaten Spa Suite des The Fontenay Hotels erleben. Die exklusive Suite des Fünf-Sterne-Hotels verfügt über einen beeindruckenden Hamburg-Panoramablick und bietet mit Sauna, Dampfbad, Whirlpool, TV, Erlebnisduschen und einer eigenen Umkleide ein außergewöhnliches Wellness-Erlebnis, das einen den Alltag schnell vergessen lässt. Im Preis von 300 Euro für zwei Personen ist ein zweistündiger Aufenthalt in der privaten Spa Suite, frisches Obst, eine Flasche Reichsrat von Buhl sowie die Nutzung des gesamten Fontenay Spa Bereichs inklusive.

Abtauchen und auf höchstem Niveau mit allen Sinnen relaxen.

www.thefontenay.com

HAMBURG

27


INTERVIEW

LET’S TALK ABOUT CHANGE

Foto: Sarah Ploss, @grossstadtklein

Ein Ort, der authentische Begegnungen möglich macht und weit mehr als der reinen Wissensvermittlung dient: dürfen wir vorstellen, der Change Campus, gegründet von Ilona und Tatjana Schumacher. Bei unserem Gespräch mit dem Hamburger Mutter-Tochter-Gespann geht es um ihr Konzept, Veränderung und das FamilienBusiness. Nicht nur die Coaching Sitzungen kommen einem gemütlichen Abend am Lagerfeuer nahe, denn eins haben wir im Interview sofort gemerkt: von diesem Gefühl wollen wir mehr!

28

DELUXE


HAMBURG

29


Fotos: Sarah Ploss, @grossstadtklein

INTERVIEW

30

DELUXE


INTERVIEW

Der Change Campus ist eine von euch gegründete Akademie für Coaching Ausbildungen. Wie kamt ihr auf die Idee? Welches Konzept steht dahinter? Ilona: Die Idee hinter Change Campus ist viel mehr als eine Coaching Ausbildung. Mein „Why“ ist es, für Menschen einen Ort zu erschaffen, an dem sie sein dürfen wie sie sind. Ein Ort ohne Wertung, ohne Angst vor Ablehnung. Ein Ort, an dem Menschen gut mit sich selbst und anderen umgehen. Dass es dazu überhaupt gekommen ist, ist der Hartnäckigkeit meiner Student*innen zu verdanken. Ich arbeite seit einigen Jahren als Dozentin an verschiedenen Hochschulen im Bereich Psychologie und meine Student*innen kamen immer wieder auf mich zu, ob sie nicht auch das systemische Coaching bei mir lernen könnten. Es ging dann alles ganz schnell und nun sind wir seit über fünf Jahren in Hamburg und Berlin vertreten. Über die Jahre hat sich der Campus dann zu dem entwickelt, was er heute ist: Ein Ort, an dem Menschen aus den unterschiedlichsten Altersstufen, Berufen, Branchen und Hintergründen zusammenkommen. Die Berufsbezeichnung „Coach“ ist nicht geschützt und es gibt keine stattlich anerkannte Ausbildung. Wie steht ihr dazu? Ilona: Als ich nach meinem Studium zur Diplom-Psychologin eine Ausbildung zum Coach gemacht habe, wurde der erste Berufsverband für Coaches gegründet. Ziel war es, den auch damals schon recht unübersichtlichen Markt an Coaches für die potenziellen Kund*innen transparenter zu machen. Vor allem aber ging und geht es darum, diesen Markt seriös zu gestalten. Der Begriff Coach ist nicht geschützt, was eine Flut an Coaches hervorbringt, die häufig keine oder keine wissenschaftlich fundierte Ausbildung besitzen. Jeder kann sich von heute auf morgen als sogenannter „Life-Coach“ anbieten. Das ist nicht nur ärgerlich für uns seriöse Coaches, es ist vor allem gefährlich für die Kund*innen solcher Anbieter*innen. Was mich immer wieder erstaunt ist wie Menschen einen Coach buchen, ohne sich über den Kompetenzhintergrund dieser Person zu informieren.

HAMBURG

Wenn ich bereit bin, einem fremden Menschen viel, vielleicht sogar alles über mich anzuvertrauen, dann sollte ich wissen, wie dieser Mensch ausgebildet wurde. Welche Erfahrungen bringt er mit? Wo hat er seine Ausbildung absolviert? Eine Visitenkarte und eine schöne Website reichen nicht aus. Ich bin heute DBVC zertifizierte Coachin. Unsere Ausbildung bei Change Campus ist anschlussfähig an die Zertifizierung der beiden großen Berufsverbände, dem DBVC und dem DVCT. Es gibt eine enorme Vielzahl an Coaching-Angeboten. Wodurch und womit möchtet ihr euch bei Change Campus absetzen? Tatjana: Wie ein Coaching selbst ist auch die Ausbildung zum systemischen Coach eine Zeit, in der man viel mit sich selbst und den eigenen Themen arbeitet. Also sollte auch die Ausbildungsstätte ein Ort sein, an dem man sich in erster Linie wohlfühlt. Wir bilden nach systemisch-konstruktivistischem Ansatz aus. Das klingt wissenschaftlich und ist es auch. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass wir wissenschaftliche Grundlagen genauso mitgeben wie die Haltung und das Gefühl, das es in der Arbeit mit Menschen immer braucht! Ilona: Ein weiteres wichtiges Element des Change Campus ist unser Community Gedanke. Alle unsere Kurse zeichnen sich durch eine starke Gemeinschaft aus. Wir sind mit einer Idee angetreten, die größer ist — wir wollen diese Welt ein bisschen schöner machen. Mit jedem/r Teilnehmer*in, der unseren Leitsatz „Ich bin okay — Du bist okay“ versteht und mit in sein Umfeld trägt, tragen wir zu dieser Idee bei. Tatjana: Mittlerweile ist jetzt auch jedem klar, wer für die Portion Pathos zuständig ist. Der ist aber ironiefrei auch ein Bestandteil des Konzeptes. (lacht)

31


INTERVIEW

Selfcare ist viel mehr als eine heiße Badewanne oder ein gutes Buch.

Tatjana: Instagram, LinkedIn, Zeitungen und Co sprechen aktuell ja immer wieder von Selfcare, Me-time und mentaler Gesundheit. Gefühlt optimiert sich aktuell jeder selbst, aber es wird hier nur an der Oberfläche gekratzt. Selfcare ist viel mehr als eine heiße Badewanne oder ein gutes Buch. Unsere Teilnehmer*innen lernen hier beispielsweise jede Menge praktische und theoretische Hinweise zum Thema Burn-out-Prävention und Stressresilienz. War von vorneherein klar, dass ihr das Projekt „Change Campus“ gemeinsam machen wollt? Gibt es eine klare Rollen- bzw. Arbeitsaufteilung? Was sind die Vorteile, aber auch Herausforderungen, wenn man mit Familienmitgliedern zusammenarbeitet? Ilona: Es ist vor allem sehr schön! Was kann es für Eltern Schöneres geben, als dass das eigene Kind Lust hat, mit einem an der eigenen Idee zu arbeiten! Für Tatjana ist es wohl manchmal anstrengend mit mir. Wenn ich dann im Urlaub oder am Wochenende über neue Ideen für Change Campus oder HyDiver sprechen will, bekomme ich von Tatjana die rote Karte. Von Anfang an wurde es von Kursen, Kunden und

32

Kollegen zum Glück gut aufgenommen und nie als Störfaktor empfunden. Das ist es für uns auch nie. Wir leben Familie offen nach außen und mittlerweile haben auch alle am Campus immer großes Interesse und Spaß daran zu hören, was in der gesamten Familie Schumacher gerade so los ist. Geplant war das zu Beginn aber nicht. Tatjana hat sogar schon sehr früh geäußert, dass sie nicht das tun möchte, was ich mache. Sie hatte immer hohe Wertschätzung dafür, aber selbst wollte sie etwas anderes machen. Tatjana: Ich bin ursprünglich in den Kommunikationswissenschaften zu Hause und habe in der Medien- und Modebranche gearbeitet. Mit dem Background habe ich zu Beginn versucht, meine Mutter zu unterstützen. Nach unserem allerersten Infoabend bin ich dann zu ihr und habe gefragt „Kann ich vielleicht doch auch mitmachen?“. Ich war also Teilnehmerin Nr. 1 und habe plötzlich festgestellt, dass Eigenschaften, die mir in meinem Beruf manchmal hinderlich waren, sich hier plötzlich als Vorteile entpuppten. Nach der Ausbildung habe ich ein weiterführendes Studium mit Schwerpunkt in Wirtschaftspsychologie angefangen, arbeite nebenbei als Coach und bin bei Change Campus Co-Dozentin und für den Außenauftritt zuständig. Die Ausbildung hat also auch bei mir viel bewegt! Die Zusammenarbeit innerhalb der Familie kann natürlich auch mal herausfordernd sein, weil Privates und Berufliches stark verschwimmt, deshalb auch manchmal die rote Karte. Es ist aber eine Arbeitsbeziehung, die mehr Vertrauen mitbringt, als das jeder fremde Kollege mitbringen könnte. Wir kennen uns in- und auswendig und trotzdem ist es für mich auch noch einmal toll gewesen, meine Mutter in einem anderen Kontext zu erleben. Ich sitze nach wie vor ganz stolz und voller Bewunderung neben ihr, wenn sie aus dem Stand doziert.

DELUXE

Foto: Sarah Ploss, @grossstadtklein

Ihr bietet auch einen Kurs zum Thema Salutogenese an. Was verbirgt sich hinter diesem Begriff, den wohl die wenigsten auf Anhieb kennen? Und was genau erwartet die Kursteilnehmer*innen? Ilona: Salutogenese ist die Lehre von Gesundheit und Krankheit als Kontinuum. Bei diesem wissenschaftlichen Konzept geht es darum, auf das zu schauen, was Menschen trotz widrigster Bedingungen gesund erhält. Es wird also nicht auf das Symptom der Krankheit geschaut, sondern es geht um die Merkmale der Gesundheit. Selbstreflexion und Selbstwirksamkeit sind zwei Komponenten der Salutogenese und somit dient dieser Kurs dem gesunden Umgang mit Wandel und Komplexität.


HAMBURG

33


Fotos: Sarah Ploss, @grossstadtklein

INTERVIEW

34

DELUXE


INTERVIEW

Ilona: Der Change Campus und die angeschlossene Unternehmensberatung, HyDiver, bestehen aber aus mehr Menschen als uns Zwei. Mein Mitarbeiter Konstantin Persch bringt dann wieder eine andere Facette mit hinein und ich glaube auch das ist wichtig, dass wir nicht immer im familiären Kontext sind, sondern auch jede Menge Input von anderen haben. Ihr tragt „Change“ in eurem Unternehmensnamen. Was bedeutet Change für euch persönlich? Ilona: Der Name Change Campus ist bewusst gewählt. Change ist für uns ein elementares Thema. Die Welt unterliegt einem kontinuierlichen Wandel, aber viele Menschen haben große Angst davor, sie fürchten die Veränderung. Wenn wir Change als Chance sehen und annehmen können, dann wird vieles möglich und vor allem auch einfacher. Nur wenn wir uns der notwendigen Veränderung entgegenstellen, müssen wir Angst haben. Der selbstgestaltete Wandel ist etwas Großartiges und Inspirierendes. Wir möchten mit und bei Change Campus Menschen dazu befähigen, den Wandel anzunehmen und ihn eigenverantwortlich voranzutreiben. Tatjana: Nach der Systemtheorie verändert die kleinste Änderung das gesamte System. Wenn man sich das einmal bewusst macht, dann ist klar, dass Veränderung tatsächlich die einzige Konstante ist. Change kann alles sein. Wenn wir einen Menschen in unserem Leben verlieren, dann ist das ein Change. Genauso sehe ich aber auch so viele Menschen gerade im beruflichen Kontext, die sich vor ihrem persönlichen Change scheuen und merken, dass sie eigentlich am falschen Ort sind. Manche Veränderung braucht da eben jede Menge Leidensdruck, bis sie vollzogen wird.

HAMBURG

Wir leben in einer Welt des stetigen Wandels, fast nichts scheint noch wirklich sicher. Wie kann man lernen, damit umzugehen? Ilona: Der Wandel erscheint uns heute schneller und drastischer und er ist es auch. Das liegt unter anderem an den technischen Möglichkeiten, die wir erschaffen haben und die uns die globalisierte Welt gebracht haben. Was da helfen kann? Innere Stärke! Die Erfahrung von Selbstwirksamkeit! Wie kann man diese Dinge entwickeln? Meine Antwort auf diese Fragen ist immer wieder, lerne dich selbst kennen. Geh‘ in die Selbstreflexion. Lerne dich selbst zu lieben. Wie sieht die Zukunft des Change Campus aus? Ilona: Am liebsten wäre es mir, wenn sie so verläuft wie bisher. Wenn wir weiterhin mit voller Leidenschaft an unseren Ideen mit unseren Teilnehmer*innen arbeiten können. Unsere beiden Standorte Hamburg und Berlin möchten wir weiter ausbauen, indem wir weitere Kurse anbieten. Irgendwann wären eigene Räume schön! Tatjana: Change Campus ist für mich immer wie ein Abend am Lagerfeuer, an dem man Momente für sich hat, in tiefe Gespräche mit einem vielleicht bisher unbekannten Menschen kommt — Gespräche, die man seit der Schule oder Studium nur noch sehr sehr selten hat. Das sind die Abende von denen man nicht möchte, dass sie enden und genauso fühlen wir das, glaube ich, beide für die Zukunft. Es soll ein immer größer werdendes Feuer werden und wir wollen einfach noch jede Menge Menschen kennenlernen! www.changecampus.com

35


Ja. © Vivian Sicilio

ICH WILL!

Klosterschätzchen

Wenn sich zwei gefunden haben und beschließen, sich einander zu versprechen, muss häufig ein legendäres und vor allem unvergessliches Fest geplant werden. Eine echte Traumhochzeit eben.

36

Beim Catering-Unternehmen „Die Kochfabrik“ bilden die Eventmanagerinnen Rebecca Kis und Carina Prösdorf das Kompetenzteam, wenn es um den einen, großen Tag geht: Rund 150 Hochzeiten richten sie in drei hauseigenen Locations im Jahr aus. Wir haben sie zum Hochzeitsgespräch getroffen.

DELUXE


Ja.

ICH WILL!

Ja. ... der Liebe wegen!

HAMBURG

37


Ja. © Bianca Becker

© Vivian Sicilio

ICH WILL!

© Bianca Becker

04

05

© Vivian Sicilio

© Oliver und Nicole Fotografie

01

© Bianca Becker

02

03

06

01 Alte Ziegelei Pavillon 02 Goldscheune 03 Alte Ziegelei Pavillon 04 Klosterschätzchen 05 Alte Ziegelei Pavillon 06 Klosterschätzchen

38

DELUXE


Ja. © Bianca Becker

ICH WILL!

Eventmanagerinnen Carina Prösdorf und Rebecca Kis

Was liebt ihr ganz besonders an eurem Job als Hochzeits-Eventmanagerinnen? Carina: Mit unseren Brautpaaren kommunizieren wir immer auf einer sehr persönlichen Ebene. Dabei verstehen wir uns nicht nur als reiner Catering-Partner, sondern begleiten unsere Paare durch die komplette Planung ihrer Hochzeit. Ich fiebere dabei jedes Mal wieder mit und freue mich über das Vertrauen, dass uns geschenkt wird. Schließlich legen die Paare ihren wichtigsten Tag in unsere Hände. Rebecca: Mit 6 Jahren durfte ich bei der Hochzeit meiner Patentante das Blumenmädchen sein. Ich habe es geliebt! Die Kleider, die Aufregung, die emotionale Atmosphäre — das hat mich total beeindruckt. Und ich liebe es noch immer. Dabei werde ich häufig gefragt, ob nicht jede Hochzeit gleich wäre. Aber so ist es nicht. Jedes Paar ist anders, jedes Paar hat andere Vorstellungen und diese jedes Mal wieder noch ein bisschen zu übertreffen, ist mein Anspruch. Was ist gerade besonders gefragt, wenn es um Hochzeiten geht? Könnt ihr aktuelle Trends beobachten? Rebecca: Pampasgras! Dekorationsmäßig geht es ganz klar in Richtung Naturtöne. Da liegen Trockenblumen, Kräuter und Eukalyptus voll im Trend. Ergänzt mit goldenen Akzenten zum Beispiel beim Besteck oder bei der Tischdekoration entsteht ein cooler und dennoch warmer Look. Beim Catering kommen unsere Live-Cooking BBQ´s sehr gut an. Hier entwickeln wir aktuell viele vegane und vegetarische Varianten. Carina: Hochzeiten auf dem Land als Gartenhochzeit oder Zelthochzeit im Bohooder Vintage-Style sind sehr beliebt. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass sich durch den coronabedingten Hochzeitsstau viele Paare für die Nebensaison entscheiden. Im Herbst und im Winter lässt sich eine ganz besondere, gemütliche Atmosphäre schaffen. Da stelle ich mir Kerzenlicht, kuschelige Felle und eine tolle Winterkulinarik vor…

HAMBURG

Ihr betreut die drei hauseigenen Locations der Kochfabrik im Hamburger Umland: Eine Vintage-Scheune, ein historisches Fachwerkhaus und einen gläsernen Pavillon. Welche davon ist eure persönliche Lieblingslocation? Carina: Für mich ist das der Alte Ziegelei Pavillon bei Elmshorn. Hier können wir auf der großen Rasenfläche eine tolle Zelthochzeit im Glamping-Look inszenieren oder eine Gartenhochzeit mit langen Tischen und einem sommerlichen BBQ. Alle Locations sind immer exklusiv für das Brautpaar gebucht, aber im Pavillon hat man durch die Alleinlage inmitten von Feldern und Wiesen die vielfältigsten Möglichkeiten und kann vor allem ungestört bis zum Morgengrauen feiern. Rebecca: Ich liebe unsere große Vintage-Scheune in Prisdorf bei Pinneberg. Die Location betreue ich von Anfang an und sie ist und bleibt einfach mein Baby. Hier haben wir schon so viele tolle Hochzeiten gefeiert. Unser Geheimtipp ist aber unsere Märchen-Location Klosterschätzchen in Uetersen. Das verwinkelte Fachwerkhaus erzählt so viel Geschichte und hat eine richtige Persönlichkeit. Habt ihr einen besonderen Tipp für Hochzeitspaare? Rebecca: Um den Tag so stressfrei wie möglich zu gestalten und das Event mit vollen Zügen genießen zu können, empfehle ich immer einen Trauzeugen als Ansprechpartner während der Veranstaltung einzusetzen. So können wir kleine organisatorische Details mit dieser Person besprechen und das Brautpaar entlasten. www.kochfabrik-hochzeit.com

39


Ja.

ICH WILL!

Anwe Bridal

COOL UND EMANZIPIERT

40

Seit September 2019 können Kund*innen die minimalistischen und außergewöhnlichen Kleider, Röcke und Jumpsuits internationaler Designer*innen anprobieren und ihr perfektes Outfit finden. Fotos: Kim Spix

Ein Concept Store für die coole, emanzipierte Braut, die das perfekte Brautkleid sucht, um sich selbst und ihren individuellen Stil auszudrücken — ­ so kann man Anwe Bridal wohl am besten beschreiben. Für Frauen, die einer klassischen Hochzeit entfliehen wollen, bietet der Store im Grindelviertel ein Zuhause — befreit von Zwängen, Normen, Geschlechterrollen und Körperbildern. Der Slogan ist passend dazu „Brides Breaking The Rules“.

www.anwe-bridal.com

DELUXE


HAMBURG

41


Foto: Kreativwedding und Melli & Shayne

ICH WILL!

42

Ja.

DELUXE


Ja.

ICH WILL!

HOCHZEITSPLANERIN Katharina Landenberger

LET ME TELL YOUR STORY

Liebesgeschichten individuell in Szene setzen, das ist die Herzensangelegenheit von Katharina Landenberger. Keine Feier ist wie die andere, jede ist unvergleichlich und soll einzigartig sein: „Ich höre den Brautpaaren erst einmal zu. Denn ihre Geschichte soll sich in der Hochzeit wiederfinden.“ Ob stilvolle Details, eine atemberaubende Kulisse oder ein ausgelassenes Fest im großen Rahmen, von Hamburg aus werden Hochzeiten zwischen Nord- und Tegernsee, in Spanien und Italien geplant.

Eher klassisch und elegant, verspielt und romantisch oder lebhaft und unkonventionell? Hamburg bietet als Stadt mit vielen Kontrasten unzählige Möglichkeiten, die verschiedensten Stilrichtungen und Vorstellungen vom schönsten Tag des Lebens zu verwirklichen. Katharina Landenberger freut sich aber auch, wenn sie Hochzeiten an einem besonderen Ort organisieren darf. Ihr Anspruch ist stets, aus den Vorstellungen ihrer Paare ein Fest zu kreieren, das ihre Handschrift trägt.

Wichtig ist ihr dabei, ihre Paare kennenzulernen und mit ihnen gemeinsam herauszufinden, was zu ihnen passt — angefangen bei der Wahl der Location, dem Ablauf und Setting dieses wichtigen Tages bis hin zum passenden Design.

www.katharinalandenberger.de

HAMBURG

43


Ja.

ICH WILL!

Weddy Place

Heiraten auf dem Land oder in der Stadt, in einem märchenhaften Schloss oder gemütlichen Restaurant, im großen Bekanntenkreis oder nur mit den Liebsten. Die Hochzeitsplanung kann schnell zu einem organisatorischen Aufwand werden.

Mit Weddy Place werden die Vorbereitungen auf den schönsten Tag im Leben einfach und leicht gemacht: in der App anmelden, individuelle Präferenzen rund um Catering, Musik und Fotografen wählen und gleich starten. User bekommen hier personalisierte und abgestimmte Vorschläge für Dienstleister und Locations und können auf direktem Wege mit diesen in Verbindung gesetzt werden. Für tolle Inspiration sorgen die verschiedenen Blogbeiträge zu Einladungen, Brautkleid oder Trauung und mit der Checkliste bleiben die anstehenden To-Dos immer im Blick — das alles kostenfrei! www.weddyplace.com

44

DELUXE

Foto: Kathleen John

IM ZEITALTER VON DIGITALEN HOCHZEITSPLANERN


Ja.

HAMBURG

ICH WILL!

45


Ja.

ICH WILL!

EMOTIONALE ERLEBNISSE MIT DER EVENTAGENTUR BLANKENESE

Heiraten

Kreative Ideen, passende Konzepte sowie eine professionelle Umsetzung, dafür steht die Eventagentur Blankenese. Die Organisation und Planung von Hochzeiten erfordert nicht nur Erfahrung und ein umfassendes Knowhow, sondern auch die Fähigkeit, die Wünsche und Vorstellungen des Brautpaares zu fühlen. Gemeinsam mit Partnern in einem Netzwerk setzt sich die Agentur leidenschaftlich für die Realisierung des schönsten Tages ein.

46

Ob Full-Service-Konzept oder Unterstützung in Teilbereichen, die Veranstaltungsmanager können sowohl bei der Ausarbeitung einzelner Programmpunkte, als auch bei der Umsetzung des großen Ganzen behilflich sein: von der Eventberatung über das Locationscouting, die Ablaufplanung und Organisation des Entertainmentprogramms bis zur Ausstattung der Hochzeit mit Eventmobiliar, floralen und dekorativen Elementen. Ganz gleich, ob nur noch eine Kleinigkeit fehlt oder ob noch gar keine Vorstellung vom Hochzeitsfest besteht, bei Geschäftsführer Niklas Letz und seinem Team sind Hochzeitspaare gut aufgehoben. So betont er gerne „Bei uns heißt es nicht nur „alles aus einer Hand“, es sind sogar die besten Hände“. www.eventagentur-blankenese.de

DELUXE


HAMBURG

© Marie-Christine Moeller

© Sandrina ven Undin

© Stefan Karstens

© Stefan Karstens

© Stefan Karstens

Ja. ICH WILL!

47


Fotos: TIEFENBACHER LEHMANN

MADE IN HAMBURG

48

DELUXE


MADE IN HAMBURG

VON HIER IN DIE WELT MADE IN HAMBURG Ob Design, Produktion oder beides. In Hamburg gibt es unglaublich viele kreative Köpfe und Hände, die ihre Ideen und Produkte von unserer Hansestadt aus hinaus in die Welt tragen. Ihre Wurzeln fest in der Heimat verankert und dennoch immer kosmopolitisch genug, um sich international behaupten zu können – das ist es was „Made in Hamburg“ ausmacht. Wir haben ein paar Marken unseres Vertrauens zusammengestellt.

HAMBURG

49


MADE IN HAMBURG

VICTOR FOXTROT

50

Seine Möbel entstehen nicht selten aus Zufällen oder aus dem Material heraus. Materialien, die über die Jahre mit ihrer Patina eine eigene Geschichte erzählen und zu Möbelstücken werden, die längst über die Stadtgrenzen hinaus ihre Fans gefunden haben. Das Label Victor Foxtrot entwirft und produziert regional in und um Hamburg. Die Zusammenarbeit mit lokalen Zulieferern und die In-House-Produktion machen es möglich, Kleinserien sowie Maß- und Sonderanfertigungen nachhaltig, zeitnah und mit höchstem Qualitätsanspruch herzustellen. Aktuell umfasst die Kollektion von Victor Foxtrot neun Produkte mit diversen Farb-, Material- und Größenvarianten. Neustes Highlight sind die All-Round-Leuchten, die Swell-Time Sesselserie und die Poi-Tables im originellen Whisky-Farbton. Fotos: ANNE DEPPE, VICTOR FOXTROT

Die ikonischen Möbel und Leuchten von Florian Vogel, der 2012 Victor Foxtrot in Hamburg gründete, bestechen durch klare Formen, leuchtende Farben und handwerkliche Präzision. Die Formsprache ist immer geradlinig, schnörkellos, fokussiert und funktionsbetont. „Wenn ein Detail zum Wesentlichen wird, dann entsteht etwas Besonderes.“, so lautet einer der Leitsätze des Designers.

www.victorfoxtrot.de

DELUXE


MADE IN HAMBURG

JAN ZANDER

Foto: JANZANDER DESIGN

Im Jahr 2018, nach 22 Jahren bei Montblanc, gründet Jan Zander sein Design Studio in Hamburg, wo er auch geboren und aufgewachsen ist. Hier widmet er sich schwerpunktmäßig der Entwicklung von Schreibgeräten, Schmuck, Lederprodukten und Accessoires für nationale und internationale Kunden.

Die Arbeit des Studios steht für Innovation und Designqualität, für Verlässlichkeit und Vertrauen, aber auch für ein präzises Verständnis für die Bedürfnisse der Kunden. Hier kann man sich ein von Grund auf neu entworfenes Unikat herstellen lassen. Wie „maßgeschneidert“ das Schreibwerkzeug sein soll, welche Idee es bestimmt oder welches Material gewünscht ist — eine Lösung wird über eine einzigartig kreative Gestaltung gefunden. „Meine Leidenschaft ist das Handwerk — die Arbeit mit den Händen. Um exklusive Schreibwerkzeuge mit und für meine Kunden zu entwickeln, bedarf es einer Skizze und einer Werkbank, um umzusetzen, was den Vorstellungen der Kunden entspricht. Wenn meine Kunden dann das fertige, wertvolle Produkt in den Händen halten, ist dies immer ein sehr glücklicher Moment.“, so Jan Zander. www.janzanderdesign.com

HAMBURG

51


MADE IN HAMBURG

TIEFENBACHER LEHMANN

„Wir legen viel Wert auf faire und maximal hochwertige Verarbeitung. Unsere Leidenschaft für besondere und edle Materialien führt uns dabei immer wieder nach Italien. Die warmaufleuchtenden Farben und harmonischen Formen der Accessoires sind inspiriert von der ganz besonderen Atmosphäre, Handwerkskunst und Schönheit des Landes.“, so Annina Tiefenbacher. Neuster Kollektionszuwachs ist die Shopping Bag aus italienischem Leder, die nicht nur optisch Größe beweist. Das Format bietet auch Stauraum für Einkäufe und Co. und ist damit der perfekte Begleiter für den Alltag. Bleibt nur noch die Qual der Farb- und Materialwahl, denn die Tasche gibt es in drei verschiedenen Farben und Materialien: glattem Nappaleder in schwarz, in genarbtem Nappaleder in der Farbe Taupe sowie in Bamboo in Veloursleder. Alle drei Modelle gibt es mit gold- und silberfarbenen Details. Die Tasche wird mit einem magnetischen Knopf verschlossen, innen verfügt sie über eine kleine Seitentasche mit Reißverschluss. Ein breiter Tragegurt aus Leder ist bei jeder Tasche ab Lager dabei. Wer Lust auf ein Mix & Match hat, wird bei Tiefenbacher Lehmann ebenfalls fündig. Alle Taschen können beliebig mit einer großen Auswahl an Bag Straps und Bag Chains in unterschiedlichen Farben kombiniert werden — genial! Fotos: TIEFENBACHER LEHMANN

Das Label Tiefenbacher Lehmann steht für klares, elegantes Design. In enger Zusammenarbeit mit handverlesenen Manufakturen in Italien und Deutschland kreieren die beiden Gründerinnen Annina Tiefenbacher und Alessandra Lehmann klassische Accessoires, Handtaschen, Schlüsselanhänger und Schmuck.

www.tiefenbacherlehmann.com

52

DELUXE


MADE IN HAMBURG

Mix & Match — die Schultergurte der Taschen können alle ausgetauscht und frei kombiniert werden

Handmade — die Bag Straps entstehen in Handarbeit

HAMBURG

53


RUBRIK

SIE SORGEN FÜR DEN AUSBLICK. WIR FÜR IHRE KOMMUNIKATION.

IHRE EXPERTEN FÜR HOTEL MARKETING, PR UND STRATEGIE.

54

Ulmenstraße 39 22299 Hamburg

+49 (0)40 25 30 94 98

info@henin-kommunikation.de

www.henin-kommunikation.de

DELUXE


MADE IN HAMBURG

LLR STUDIO

Fotos: Kim Zoe Spix

Seit der Gründung des Schmucklabels LLR Studios im Jahr 2018 manifestiert sich der einzigartige Stil der Schwestern Lena und Luisa Rotetzki in luxuriösen, handgefertigten Schmuckstücken, die ein Ziel verfolgen: zeitlose und einzigartige Lieblingsstücke zu werden, die mit dezenter Coolness erstrahlen.

So treffen organische, lieblich geschwungene Barockperlen auf geradlinige, kühle Gliederketten und goldplattierte Kreolen können nach täglicher Stimmung und Anlass im Handumdrehen in einem Mix & Match System mit farbintensiven Edelsteinen wie Prasem, Blauer Lapis, Calcite und Katzenauge verziert werden. Ihr Label LLR ist für die beiden Designerinnen mehr als nur ein Schmucklabel, vielmehr ist die Marke das Symbol einer Haltung, welche zeitgenössisches Design in Einklang mit familiären Werten bringt. Von der Pretiosensammlung ihrer Großmutter inspiriert, verknüpfen die Schwestern nicht nur Vergangenheit mit Gegenwart, sondern vielmehr geht es um die Rolle, das Verständnis und den „inneren“ Wert von Schmuck: „Schmuckstücke sind keine schnelllebigen Accessoires, sondern ein Zeichen der Liebe und Aufmerksamkeit.“, so Lena und Luisa. Genau aus diesem Grund folgt das Duo auch keinem schnelllebigen Modetrend und glaubt nicht an saisonalen Kollektionen, sondern ergänzt sukzessive die Basislinie aus vergoldetem Silber, Edelsteinringen und Barockperlen. Ob Ohrringe, Ketten oder Anhänger – alle Designs werden in aufwendiger Handarbeit gefertigt und Lieferanten sind keine anonymen Zulieferer, sondern immer Familienunternehmen, die streng selektiert werden und höchste Ansprüche erfüllen müssen. www.llrstudios.com

HAMBURG

55


MADE IN HAMBURG

Anna Bronowski und Juliana Holtzheimer gründeten ihr Modelabel Jan 'n June 2014 unter dem Motto #byebyefastfashion, mit dem Ziel, Mode, Bezahlbarkeit und Nachhaltigkeit zu vereinen. Der Gedanke von Nachhaltigkeit wird bei Jan 'n June holistisch betrachtet. So legen die zwei Hamburgerinnen ebenso großen Wert auf Ressourcenschonung im Hinblick auf plastikfreie Verpackungen und möglichst kurze Transportwege. Es wird jedes Kleidungsstück entweder in eine Pergamin Bag oder eine Papp-Banderole verpackt. Die Materialien, aus denen ihre Kollektionen entstehen, sind aus zertifizierter Bio-Baumwolle oder recyceltem Polyester und Polyamid sowie recycelter Baumwolle. Ein Teil des Polyesters wird aus PET-Flaschen gewonnen, das recycelte Polyamid aus Meeresmüll.

JAN ‘N JUNE Die aktuelle Frühjahr/Sommer-Kollektion heißt „Fifteen“ und ist bereits die 15. Kollektion des erfolgreichen Labels. Sie erinnert an das wunderschöne Produktionsland Portugal und spiegelt neben den klassisch-neutralen Jan 'n June-Nuancen wie Creme, Schwarz oder Weiß auch fröhliches Pink und sonnige Zitrusfruchttöne in der Farbpalette wider. Inzwischen besteht das Jan 'n June Team aus elf talentierten Menschen, die gemeinsam schöne, minimalistische, nachhaltige Mode kreieren und mit einer Entschlossenheit trotz Höhen und Tiefen beharrlich ihr Label aufbauen, um die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. www.jannjune.com

56

DELUXE


Fotos: JAN ’N JUNE

MADE IN HAMBURG

HAMBURG

57


Foto: Naturhotel Chesa Valisa

REISEN

58

DELUXE


REISEN

Reisen macht uns zuerst sprachlos und dann zum Geschichtenerzähler.

HAMBURG

59


Fotos: NEST X NOMAD

REISEN

60

DELUXE


REISEN

BOHEMIAN SPIRIT IN DEN ALPEN Bei den frischen Spuren im Neuschnee, die in der unberührten Landschaft der Steinernen Alpen und des Hochkönigs versinken und der Sonne, die ein weißes Meer aus Kristallen erzeugt, entsteht ein ganz besonderes Gefühl von Freiheit.

HAMBURG

Nicht nur die idyllische Umgebung der Jufenalm auf 1150 Metern spiegeln Freiheit, Leichtigkeit, und Weltoffenheit wider, sondern auch das harmonische Interieur, geprägt von natürlichen Materialien, Erdtönen und und ausgewählten Boho-Akzenten. Die Region Hochkönig sorgt bei Wintersportlern für pure Begeisterung ­­— nach einem Tag auf den 120 Pistenkilometern, einer Winterwanderung im Salzburger Land oder einer ausgiebigen Rodelfahrt, lädt der Wellnessbereich des Bohohotels zur Ruhe und Entschleunigung in den beheizten Naturbadeteich ein. www.jufenalm.at

61


REISEN

DAS TEGERNSEE EINE ODE AN DEN SEE & DIE BERGE Hoch über dem Tegernsee gelegen, verfolgt Das Tegernsee als Lifestylehotel im Luxussegment das Erfolgsrezept, sich auf mutige Weise stetig weiterzuentwickeln und dabei anspruchsvollste Designmaßstäbe zu setzen. Nach umfangreichen Modernisierungen am gesamten Hotel-Ensemble im Laufe der letzten Jahre, erstrahlt seit Frühjahr 2021 auch das Haus Wallberg in neuem Glanz.

Die moderne Wohnwelt empfängt ihre Gäste in einer Atmosphäre, welche die Natur im Tal auf ganz besondere Weise widerspiegelt und in denen eine geschickte Raumaufteilung das Design optimal unterstreicht. In den Seeblickzimmern lädt das Bett — direkt an der bodentiefen Fensterfront platziert — zum genussvollen Verweilen ein, während die Wallberg Superior Suite im Wohnraum mit einem atemberaubenden Panoramablick überzeugt. In harmonischen Erdtönen gestaltet, schaffen die Doppelzimmer mit Bergblick einen Ort des behaglichen Rückzuges. Das Tegernsee begeistert nicht nur mit dem Haus Wallberg, sondern mit seinen insgesamt fünf verschiedenen, miteinander verbundenen Wohnwelten verlässlich auf höchstem Niveau. Abgerundet wird das Angebot durch den ausgezeichneten 2.400 Quadratmeter großen Wellnessbereich sowie die hervorragende Küche in den zwei hoteleigenen Restaurants. Eine Übernachtung für zwei Personen inklusive Frühstück und Spa-Nutzung ist im Doppelzimmer mit Seeblick ab 395 Euro buchbar.

Fotos: DAS TEGERNSEE

www.dastegernsee.de

62

DELUXE


REISEN

Deluxe Doppelzimmer mit Bergblick

HAMBURG

63


Fotos: www.guenterstandl.de, STUDIOWAELDER

REISEN

64

DELUXE


REISEN

FÜR DICH, FÜR MICH, FÜR UNS. GEMEINSAMZEIT IN DER FUCHSEGG ECO LODGE Bezug zur Natur ist in allen Bereichen sichtund spürbar. Weniger wird hier zu mehr. So besticht das Haus in Egg im österreichischen Bundesland Vorarlberg nicht nur mit seiner Lage inmitten von Wiesen, Wäldern und Bergen, sondern auch mit einem von der Region inspirierten Interieur.

HAMBURG

„Die Umgebung hat einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden“, sagt Gastgeberin Carmen Can. Und dieses Gefühl spürt der Gast bereits beim Check-In. Auf dem 9.000 qm großen Grundstück stehen 30 Zimmer und Suiten aus fünf Kategorien zur Verfügung. Highlights sind sicherlich das Saunahaus, der ganzjährig beheizte Außenpool mit Blick auf die Berge und die Kaminbar. Die idyllische Landschaft im Bregenzerwald ist für Natursuchende, Aktivurlauber und Sportbegeisterte im Sommer wie im Winter die perfekte Urlaubsdestination. Ob Pistenfan, Wanderfreund oder doch eher Radler, Mountainbiker und Kletterer – Langeweile kommt im Dreiländereck ganz bestimmt nie auf. Die Fuchsegg Eco Lodge verbindet den Komfort und die Vorzüge eines Hotels mit der Nähe zur Natur einer Lodge. Es soll ein Ort entstehen, bei dem Menschen unterschiedlicher Generationen zusammenkommen und bei gemeinsamen Unternehmungen Zeit miteinander verbringen und den Alltag hinter sich lassen. Das Herzstück ist das gesellige Gasthaus mit zwei Restaurant-Stuben, Terrasse, Kaminbar und Weinkeller. Die Fuchsegg Küche strebt nach handwerklicher Perfektion und stellt das Produkt in den Vordergrund. Die Speisen sind nach Regionalität und Saisonalität ausgewählt. Dabei wird vorrangig auf heimische Lieferanten zurückgegriffen. Und nach einem langen Tag in der Natur schmeckt es bekanntermaßen besonders gut. www.fuchsegg.at

65


REISEN

ARCHITEKTONISCHES STATEMENT NATURORT FURX

66

In einer der großzügigen Chalets mit 85 qm Wohnfläche und einer 20 qm großen Terrasse können sich bis zu vier Gäste wohlfühlen. Das hochwertige Interior überzeugt mit Lehmholzofen, Bio- sowie finnischer Sauna und einer Freiluftbadewanne. Die puristische Einrichtung fügt sich perfekt in den klaren und schlichten Stil des Komplexes ein. Wir empfehlen: Mit den regionalen Produkten und eigenem Frühstücksservice entspannt in den Tag starten und danach die Umgebung bei Schneeschuhwanderungen, Alpine- oder Tourenski erkunden — im Sommer mit dem Mountainbike, zum Wandern oder Reiten hoch in die malerischen Berge. Neben dem Panoramablick von 1140 Höhenmetern auf die umgebende Idylle, bietet die Sonnenterasse einen Ort zum Entspannen. Tradition trifft auf minimalistisches und zeitgenössisches Design — und Stammgäste auf neue Entdecker, von denen sicher einige gerne wiederkommen werden. Wir auch! www.peterhof-furx.at

Fotos: Peterhof Restaurant & Chalets _ Albrecht Imanuel SCHNABEL

Am Ende der kurvigen Straße hoch zum Peterhof auf der Alpe Furx, fallen die zehn neuerrichteten Chalets sofort ins Auge. Die moderne Interpretation der lokalen Baukultur spiegelt sich nicht nur in der Fassade der zweigeschossigen Holzbauten wider, es zieht sich auch durch das gesamte Konzept: die warme Weißtanne im Innenbereich und nicht zuletzt die hochwertige Esche und der Ahorn, die die Möblierung gekonnt in Szene setzen.

DELUXE


REISEN

HAMBURG

67


Fotos: Jordan's Untermühle

REISEN

68

DELUXE


REISEN

WEIN UND WELLNESS JORDAN’S UNTERMÜHLE FÜR GENIESSER

Kaum eine deutsche Region steht so sehr für Wein wie Rheinhessen – und inmitten der Reben steht Jordan’s Untermühle. Das HotelEnsemble besteht aus drei historischen Fachwerkgebäuden sowie einem modernen Anbau. Mit viel Liebe zum Detail haben die gleichnamigen Gastgeber 48 Doppelzimmer und Suiten im eleganten Landhausstil gestaltet. Besonders die SPA Traumsuite mit privater Sauna lädt zu Zweisamkeit ein.

Der Wein in Jordan’s Untermühle ist nicht nur für den Verzehr vorgesehen, sondern zieht sich durch alle Hotelbereiche wie auch im Adults-Only Herz & Rebe Spa. Zu den Highlights des Wellnessangebots zählen die wohltuenden Behandlungen, bei denen vier Rebsorten im Vordergrund stehen, deren Charakteristika die jeweiligen Anwendungen unterstützen. Ein großer Outdoorpool, eine Saunamühle und Spa Lounge mit Wohnzimmer-Feeling laden zum Entspannen ein. In der finnischen Sauna geben große Fenster den Blick auf die umliegende Naturkulisse frei. Im Restaurant Brot & Bouquet dürfen sich Gäste auf eine erstklassige Landhausküche freuen. Dafür lassen sich Küchenchef Georg Weckmüller und sein Team unter anderem auch von asiatischen und mediterranen Finessen inspirieren. Regionale und saisonale Produkte spielen für sie genauso eine Rolle wie moderne Interpretationen, sowohl bei den Gerichten als auch auf der Weinkarte. So entstehen viele kleine und große Genussmomente, mal klassisch-schlicht, mal kreativ-opulent. Ob mit dem Fahrrad, dem E-Bike, beim Wandern oder bei einer Kutschfahrt, Outdoor-Begeisterte und Naturliebhaber starten direkt vor der Haustür. Dank einem umfangreichen Netz an Wander- und Radwegen ist für jeden Geschmack etwas dabei. www.jordans-untermuehle.de

HAMBURG

69


REISEN PROMOTION

WIESERGUT IM SALZBURGER LAND

EINFACH. GLÜCK.

Im Designhotel Wiesergut ist das Glück zum Greifen nah, denn hier in Hinterglemm im Salzburger Land ist schon beim Eintreten der Alltag vergessen. Das Hotel strahlt mit seinem großzügigen Raumangebot und dank hochwertiger Materialien wie Eichen- und Walnussholz, Naturstein und Sichtbeton, eine tiefe Echtheit und stilvolles Werteempfinden aus. In der Küche finden überwiegend Produkte aus den heimischen Gemüse-, Obst- und Kräutergärten Verwendung, Speck, Milch und Eier kommen gar aus der eigenen Landwirtschaft. Wer das Haus nicht verlassen will, entspannt im Badhaus mit exklusivem Spa und Quellwasser-Pool, in dem man drinnen und draußen mit Blick auf die Berge seine Bahnen ziehen kann. So einfach kann es sein. Das Glück. www.wiesergut.com

REGION LANA

URLAUB TRIFFT HEIMAT

Fotos: Hari Pulko, Patrick Schwienbacher

In der Südtiroler Region Lana treffen Gäste und Einheimische immer die richtige Waa(h)l — und zwar gleich doppelt und zu jeder Jahreszeit. Denn die Waale, die uralten Bewässerungskanäle für Wiesen und Felder, bieten durch ihren ebenen Verlauf zahlreiche Möglichkeiten für sanfte Bewegung das ganze Jahr über. Ob für eine Joggingrunde nach Feierabend oder einen Spaziergang mit der Familie inklusive Kinderwagen, die beiden Waalwege der Region eignen sich dafür ideal. Idyllisch durch Kastanienhaine, Weinberge und Apfelwiesen führt der gemütliche Brandiswaalweg mit unverbauten Ausblicken auf die Gipfel und das Etschtal. Der Marlinger Waalweg ist mit zwölf Kilometern der längste Waalweg Südtirols. Entlang der aussichtsreichen, leicht begehbaren Panoramastrecke warten urige Buschenschänken, die mit Speck, Käse und Schüttelbrot eine typisch Südtiroler Verschnaufpause bieten. www.lanaregion.it

70

DELUXE


REISEN

UNVERGESSLICH UND EXKLUSIV SYLT LOFTS IN RANTUM

Fotos: Claudia Kleemann

Eine Erweiterung der Sylt Lofts stellt seit Anfang 2022 die Beach Lounge in Rantum dar. Das hochwertig ausgestattete Haus besitzt drei Schlafzimmer mit jeweils einem Doppelbett und eignet sich optimal für die Anreise mit bis zu 6 Personen. Ein müheloser Übergang zwischen den zwei großen Wohneinheiten mit separatem Bad und Küche, lädt zum gemütlichen Miteinander im großzügig gestalteten Erdgeschoss mit offener Küche und großem Esstisch ein. Auch ein Rückzugsort mit einem guten Buch findet sich hier — oder man nutzt für Entspannung die hauseigene Sauna. Ein drittes Schlafzimmer mit Bad und Dusche befindet sich im Souterrain des Hauses. Überall sind hochwertige Tischlereinbauten, moderne Designermöbel sowie die neueste Technik sichtbar und nutzbar und lassen keinen Komfort vermissen. Und wenn einmal nicht die Sonne scheint, kann man von

der kuscheligen Sofaecke den Blick auf den brennenden Kaminofen genießen oder durch die bodentiefen Fenster über den angrenzenden Holzbalkon in den Garten schweifen lassen. Rantum wird nicht umsonst „Ort zwischen den Meeren“ genannt — an der engsten Stelle der Insel hat man direkten Zugang zum herrlichen Weststrand wie auch dem Watt auf der Ostseite. www.sylt-lofts.de

HAMBURG

71


Fotos: Dexamenes Seaside Hotel

REISEN

72

DELUXE


REISEN

IN VINO VERITAS DESIGNHOTEL AUF DER GRIECHISCHEN HALBINSEL PELOPONNES

Das Dexamenes Seaside Hotel ist ein Weingut der Nachkriegszeit, das sich in ein Resort für bewusstes Reisen verwandelt hat. Nikos Karaflos, der visionäre Unternehmer und Hotelier, wandte sich ursprünglich vor einigen Jahren mit der Idee, eine verlassene Weinfabrik an der Westküste des griechischen Festlandes in ein Hotel umzuwandeln an eine Agentur. Nach den langen Design-, Entwicklungs- und Bürokratieprozessen zahlt sich sein Engagement für die Projektleitung aus, denn der Umbau ist abgeschlossen und das Dexamenes eröffnet.

HAMBURG

Die Geschichte reicht bis in die frühen 1900er Jahre zurück, als die Betontanks direkt an der Küste gebaut wurden, um Wein für den Export nach Übersee zu lagern. Beim Umbau in ein Hotel sollte die Geschichte und raue Schönheit der bestehenden Gebäude zur Geltung gebracht und deren Brutalität mit eleganten Eingriffen ergänzt werden. Eine komplementäre Palette aus Beton, Stahl, Holz und technischem Glas sorgt dafür, dass neue Bauelemente leichtgängig sind, die bestehenden Gebäude relativ unberührt lassen und ihre starke Präsenz behalten. Die Zimmer mit Blick auf den Innenhof sind so angelegt, dass sie Privatsphäre schaffen, während die Suiten am Strand ihren Meerblick maximieren und durch einen breiten Promenadenweg entlang des Strandes verbunden sind. Insgesamt stehen 34 zur Verfügung. Zwei originale Nebengebäude aus Stein bieten dem Hotel nun ein hauseigenes Restaurant und Einrichtungen für Kunst- und Gastronomie-Events, die die Kultur der Region und die Geschichte des Ortes vermitteln. www.dexamenes.com

73


REISEN

Inhaberin Maria Luisa Manna hatte schon immer eine große Leidenschaft für Thailand, die Gastfreundschaft dort und das tiefverwurzelte Wissen um körperliches Wohlbefinden, welches einen besonderen Einfluss auf die Idee und Gründung des Manna Resorts in der Nähe von Bozen hatte. Unzählige asiatische Akzente ziehen sich durch das im November eröffnete 5-Sterne Haus — das Restaurant L’Orangerie, welches süditalienische Gerichte mit einem asiatischen Twist interpretiert oder das Spa, welches neben professionellen Massagen zahlreiche Yoga- und Meditationsangebote bietet.

74

Ein Ort, der Gäste mitnimmt auf eine Reise in die unterschiedlichsten Kulturen der Welt: die 15, nach Ländern benannten Suiten — von „Japan”, über „Russland” bis „Schweden” — sind neben den Chalets der perfekte Ort zur Entspannung. Das Haupthaus aus Holz, Kupfer und mit dem Gras überwachsenen Dach fügt sich wunderbar in die Idylle der umgebenen Bergdörfer, Hoch-Almen und zahlreichen Wein- und Obstgüter ein. Ruhe, Genuss und Eleganz sorgen hier für ein exklusives Hideaway! www.mannaresort.it

DELUXE

Fotos: Pichler Architects, Manna Resort

AUF WELTREISE IN SÜDTIROL


REISEN PROMOTION

#STAYEASY MIT JOYN

UNTERWEGS ZUHAUSE

Individuelle Apartmentgrößen, umfangreiche Services, unabhängig von den Lebensumständen und an sechs Standorten. Unter dem Credo „stay easy“ bietet Joyn Serviced Living in den europäischen Metropolen München, Wien, Zürich, Köln und Düsseldorf Business- und Städtereisenden ein Zuhause auf Zeit — und das in zentraler Citylage. Urbane Nomaden können aus fünf möblierten Apartmenttypen wählen, deren Gestaltung die modernen Ansprüche der mobilen Gäste widerspiegelt. Für Flexibilität sind Schlaf und Wohnbereich optisch voneinander getrennt. Dabei ist ein junges, frisches Interieur ebenso typisch Joyn, wie unverputzte

Betondecken, ein Smeg Kühlschrank in der Kitchenette und Schwarz-Weiß-Fotografie an den Wänden — ein schöner Kontrast zu den knallgelben Farbakzenten der Räumlichkeiten. Charakteristisch für Joyn Serviced Living sind auch die großzügigen Community- und Coworking-Spaces, die einerseits viel Raum für ein entspanntes Arbeiten bieten, zugleich aber auch die Chance, andere Gäste des Hauses kennenzulernen und sich zu vernetzen. www.joyn-living.com

ALI BEY HOTELS & RESORTS

Fotos: Upartments Real Estate, Ali Bey Hotels & Resorts

FAMILIENAUSZEIT

In einer grünen Oase, direkt am Sandstrand von Side, weht der Duft frischer Zitrusfrüchte über die warme Mittelmeerluft durch die weitläufigen Parks der Ali Bey Hotels & Resorts. Während Ruhesuchende im Adults-Only-Bereich entspannen, tummeln sich Familien in den Pools der größten Aquaparks der Türkei. Ein vielfältiges Sportangebot und All Inclusive der Extraklasse runden das Angebot ab. Ein Abendspaziergang am Meer bei Sonnenuntergang, mit Pause an der Beach Bar oder auf einer der mit Stroh überdachten Schaukeln, lässt jeden Tag perfekt ausklingen. www.alibey.com

HAMBURG

75


Fotos: Naturhotel Chesa Valisa

REISEN

76

DELUXE


REISEN

NATURHOTEL CHESA VALISA EIN BESONDERES BIO-REFUGIUM

Kraftvoll steht es da auf seinem großzügigen, unverbauten Grund in 1.200 Metern Höhe mit Blick auf die Kanzelwand und den Zwölferkopf im Kleinwalsertal: das Naturhotel Chesa Valisa. Tradition und Moderne verbinden sich in einzigartiger Weise. Das 500 Jahre alte Stammhaus wurde zu einer Zeit gebaut, in der es ausschließlich die Rohstoffe der Natur gab — vor allem Holz und Stein. Der sich harmonisch an Stammhaus und Natur anschmiegende Neubau ist nach baubiologischen Gesichtspunkten in der Tradition der Vorarlberger Holzbauweise entstanden. „Der Gast soll die Nähe zur Natur spüren und gleichzeitig Geborgenheit unter unserem Dach erleben“, sagt Hotelchefin Sieglinde Kessler.

HAMBURG

Die Neubauten des Naturhotels, die viel Licht und Sicht in das Hotel bringen, bestehen aus naturbelassenem Holz, natürlichen Materialien, sowie klaren Formen und Linien. Essenz des Konzeptes ist die klare Ausrichtung auf Nachhaltigkeit — seit 2019 ist das Hotel sogar klimaneutral. Von ökologischem Waschmittel über erneuerbare Energie bis hin zu Lehmwänden als natürlichem Temperaturregulierer und Pool mit eigenem Quellwasser. Den Gästen stehen 50 Zimmer, 2.000 qm AlpinSPA und 20.000 qm Anwesen zur Verfügung. Die Küche ist seit 2007 komplett auf Bioprodukte umgestellt. Der Fokus liegt auf selbstgemachten Speißen und Zutaten — sogar das Mehl wird selbst gemahlen, um damit fast täglich frisches Brot zu backen. Neben den unvergleichlichen Gaumenfreuden erwartet die Gäste ein einzigartiges Wellnessangebot von Yoga und Ayurveda bis Massage und Kosmetik. www.naturhotel.at

77


Diese puristische Vase namens „Hubi“ ist in Zusammenarbeit zwischen der Porzellan-Werkstatt Toki Ton und dem 3D-Künstler Vincent Schwenk entstanden. Hubi ist auf wenige Exemplare limitiert und von den beiden Künstlern signiert. Die handgefertigten Porzellanunikate der Keramikkünstlerin Laura Schmell sind allesamt besondere Hingucker — immer schlicht mit klaren Formen, höchstens mal ein zartes Muster, aber nie verspielt. Zu schade, dass Toki Ton jetzt von Hamburg nach Berlin zieht.

www.shop.tokiton.de, 280,00 Euro

78

DELUXE

Fotots: Teresa Mahler, www.vonnobel.de, Till Becker, Marcel Boer, Von Nobel

VASE VOLLER GLÜCK

PRODUKTE AUS HAMBURG UND UMGEBUNG

MIT GUTEM GEWISSEN

TRENDS


TRENDS

INNERE SCHÖNHEIT Abe.Skin Food ist ein neues Beautylabel aus Hamburg mit ganzheitlichem Ansatz und verspricht — dank der ersten veganen Beauty Supplements, die den Biorhythmus der Haut berücksichtigen — strahlend schöne Haut. Die Rezepturen der Nahrungsergänzungsmittel basieren auf einem innovativen 2-Phasen-Konzept und kombinieren bewährte Pflanzenextrakte der traditionell europäischen Kräuterlehre mit den neuesten Forschungsergebnissen. Ziel des Hamburger Start-Ups, Menschen von innen zum Strahlen zu bringen und die innere Balance zu finden ­— im Einklang mit der Natur und dem Biorhythmus. Klingt spannend? Dann go, get the glow! www.abe-naturals.com, 79,00 Euro

SCHREIB MAL WIEDER

SCHMUCKES DING

Lust mal wieder jemandem zu schreiben oder eine besondere Einladung zu verschicken? Von Nobel ist eine Designmanufaktur aus dem Herzen Hamburgs, die alte Druckpressen aus vergangenen Jahrhunderten und die damit verbundene Tradition des Buchdrucks in die Neuzeit holt, sie mit modernem Design paart und so neuen Zeitgeist kreiert. Mit der Liebe zum Detail, der gekonnten Zusammenstellung von Form und Farbe und dem haptischen Erlebnis kreiert Von Nobel Papeterie, die im Gedächtnis bleibt, Erinnerungen an die besonderen Momente des Lebens schafft und vor allem Freunde beim Empfänger hervorruft.

18k Gelbgold und Loliten treffen bei diesem Ring aufeinander. Das wichtigste Credo der Schmuckdesignerin Monica Camperi ist ihr Glaube an herausragendes Design, Materialien und Handwerkskunst. Dieses Credo spiegelt sich in jedem Schmuckstück wider. In Italien geboren und aufgewachsen, arbeitet sie eng mit hochqualifizierten Goldschmieden in der Stadt Valenza, dem Epizentrum des feinen Schmucks zusammen und lässt dort einzigartige Kreationen entstehen, die immer durch modernes Design und das gewisse Etwas bestechen.

www.vonnobel.de, Preis auf Anfrage

www.monicacamperi.com, 799,00 Euro

HAMBURG

79


TRENDS

ZUM ANHÄNGEN Das Hamburger Start-Up Bracenet wurde mit dem Ziel gegründet, die Weltmeere von den etlichen herumtreibenden Fischernetzen zu befreien und somit vor allem vielen Meereslebewesen das Leben zu retten und die Wasserwelt von den Plastikmassen zu erlösen. Inzwischen reicht das Produktportfolio von Schlüsselanhängern über Armbänder bis hin zu Hundeleinen — ­ alles hergestellt aus upgecycelten Fischernetzen. Diese Idee finden wir richtig klasse! www.bracenet.net, ab 19,00 Euro

FLÜSSIGES FRANZBRÖTCHEN Es gibt wenig, was die Hamburger mehr lieben als ihre Franzbrötchen. Das haben sich auch die beiden Hamburger Lokalpatrioten Geheimtipp Hamburg und Drilling gedacht und „Fränzchen” entwickelt — den ersten Franzbrötchenlikör. Ein zimtig-süßer Schluck voller hanseatischem Lebensgefühl bahnt sich den Weg durch die trockenen Kehlen und hinterlässt ein wohliges Heimatgefühl. Nicht nur für Hamburg-Fans ein perfektes Geschenk.

Das Hamburger Label Stiebich & Rieth steht für Taschen in modernen, eleganten Formen, die mit traditionellen Sattlertechniken hergestellt werden. Jeder Stich und jede Naht hat eine Funktion. Das Ergebnis ist eine reduzierte, kühle und klare Handschrift gepaart mit zeitloser Modernität. Das Model „Ready“ ist aus feinstem Kalbsnappa mit handgenähten Details und gefüttert mit Kalbsveloursleder. Die Innentasche ist mit Reißverschluss, Schlüsselanhänger sowie praktischer Handytasche versehen, damit man immer gleich alles griffbereit hat — always ready to go.

www.drilling.hamburg, 29,90 Euro

www.stiebich-rieth.com, 1.200,00 Euro

80

Fotos: BRACENET / PR, Fränzchen, Andreas Fromm, Proceanis, Bettina Theuerkauf, unfckd / PR

TRAG MICH

DELUXE


TRENDS

JUNGBRUNNEN TO GO Die alte Weisheit „Du bist was du isst!“ kennen wir alle. Der Hyaluron Drink des Hamburger Unternehmens Proceanis setzt genau hier an und sorgt für Schönheit und Balance von innen heraus. Er besteht aus reinem, veganem Hyaluron und sorgt mit wertvollen Nährstoffen und vitaminreichem Granatapfelextrakt für schönere Haut, Haare und Nägel sowie ein gesundes Knorpel- und Bindegewebe. Die Kombination aus innovativer Biotechnologie und dem veganen Wirkstoff Hyaluron revitalisiert den Körper auf Zellebene und auf Basis eines ganzheitlichen Körperkonzeptes. www.proceanis.com, ab 49,90 Euro

TEEZEREMONIE Bei Ayuna kommen die Tees direkt über den Seeweg, ohne Zwischenhändler nach Hamburg und werden hier abgefüllt, verpackt und verschickt. Das Start-Up möchte mit seinen Tees dazu inspirieren, mehr Pausen in den Alltag zu integrieren. Denn durch gezielte Pausen kommen wir besser zur Ruhe, können neue Kraft schöpfen und unser Denken und Handeln dadurch bewusster gestalten. Klingt ziemlich einleuchtend und den guten Rat „Abwarten und Tee trinken“, kennen wir schließlich alle. www.ayunatea.com, 14,90 Euro

HAMBURG

VEGAN VERLIEBT Vegane Knoblauch Mayo? Klingt nicht gerade Date-tauglich und an Küssen gar nicht erst zu denken. Aber Unfckd verspricht einen Geschmack genau wie Aioli, nur dass man danach trotzdem unter Menschen gehen kann. Ganz der Philosophie all ihrer Produkte entsprechend, kommt auch die Mayo ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe aus. Die gastronomische Vision hinter unfuckd: Vegane Produkte, die den Foodie-Lifestyle auf ein neues Level heben. www.shop.unfckd.com, 5,00 Euro

81


IMPRESSUM

IMPRESSUM Verlagsanschrift: Le DELUXE Hamburg Magazin Henin Kommunikation UG (haftungsbeschränkt) Ulmenstraße 39, 22299 Hamburg, Germany +49 (0) 40 25 30 94 98 info@deluxehamburg.com www.henin-kommunikation.de/magazine www.fb.com/deluxehamburg www.instagram.com/deluxe_hamburg

Herausgeber: Henin Kommunikation UG (haftungsbeschränkt) Chefredaktion: Maurice Henin, Friederike Liemandt Art-Direktion: Isabell Henninger Mitarbeiter der Ausgabe: Gina Herrmann Anzeigen: info@deluxehamburg.com Titelfoto: Isabell Henninger, @isabellhenninger Verantwortlicher i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV ist Maurice Henin, c/o Henin Kommunikation UG, Ulmenstraße 39, 22299 Hamburg

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung

Der redaktionelle Inhalt wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch wird

des Verlages. Das Magazin und alle in ihm enthaltenen Beiträge

für die Richtigkeit der Angaben sowie für Druckfehler keine Haftung

und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verbreitung

übernommen.

und/oder Verwertung ohne schriftliche Genehmigung des Verlages ist unzulässig und strafbar. Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Die einzelnen Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors, nicht unbedingt die der gesamten Redaktion wieder.

82

DELUXE


Eure neue Anlaufstelle für Kaffeegenuss in Eimsbüttel.

Wir sind Public Coffee Roasters – eine junge familiengeführte Hamburger Kaffeerösterei für Spezialitätenkaffees. Wir freuen uns Euch mitzuteilen, dass wir im Januar ein weiteres Café in der Lappenbergsallee 43 eröffnen. Entsprechend unserer Philosophie werden wir auch hier Qualität, Transparenz und gute Laune servieren. Der QR Code nimmt Dich mit auf unsere Reise! Handgeröstet auf der Elbe

publiccoffeeroasters.com