Page 1

Ausgabe 09

Ein Produkt der

DAS STADTMAGAZIN Heimatliebe: Ellwanger Lieblingsplätze und Heimkehrer. Geschichte und Geheimnisse: Auf Entdeckertour durch die Jahrhunderte. Die Schützengilde: Wo Tradition, Gemeinschaft und Sport aktiv gelebt werden.


ANZEIGE

Ein starker Partner auch in Krisenzeiten Über 6.000 Kunden verwaltet und betreut der in Ellwangen sowie Stuttgart ansässige NÜRNBERGER Agenturverbund Köder + Partner und begleitet Menschen, ihr Leben und Schaffen bestmöglich abzusichern. Auch in Zeiten der Corona Krise steht das familiengeführte Unternehmen unter der Leitung von Wolfgang Köder seinen Kunden als verlässlicher Partner zur Seite. Gerade jetzt, wenn die Kunden verunsichert sind, ist ein ,,Rundum-sorglos-Partner´´ besonders wichtig. Für Wolfgang Köder bietet die Pandemie jedoch auch viele Chancen. Allen voran steht dabei die Digitalisierung, die durch die Corona Situation stark vorangetrieben wurde. Auf der anderen Seite geht es darum, sich neu zu erfinden. Bei der Agentur Köder + Partner betrifft dies zum einen die Umstellung des Vertriebs auf das digitale Zeitalter sowie die Aufgabe ,,Zeitfresser strategisch neu zu platzieren´´ so Wolfgang Köder. Dies bedeutet Wege sparen und Telefon- und Videokonferenzen zu nutzen. Zum anderen müssen Unternehmen und Familie koordiniert werden, vor allem wenn es um schulpflichtige Kinder geht. Für Wolfgang Köder ist es selbstverständlich, die Kinder mit ins Büro zu nehmen. „Ein Unternehmen lebt immer mit und von der Familie“, so Köder. Gemeinsam ist man für die Kunden da und stärkt diesen den Rücken. Denn viele Kunden haben jetzt Zeit, um Ihre aktuelle Versicherungs- und Finanzsituation zu überprüfen. „In schwierigen Zeiten werden Kundenbeziehungen noch stärker“, sagt Köder dazu. Dabei ist es nicht nur wichtig, für Kunden da zu sein, sondern auch in anderen Bereichen weiterhin präsent und stark zu bleiben. So unterstützt die Agentur, trotz Krise, weiterhin den Pferdesport und bleibt Sponsoring Partner unterschiedlichster Aktionen und Vereine.

Nürnberger Versicherung Agenturverbund Köder + Partner • Marktplatz 18 • 73479 Ellwangen Telefon 0 79 61/9 86 83 00 • info@koeder-partner.de


Editorial

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER! Beim Planen dieser Ausgabe des Stadtmagazins Ellwangen stand für uns »Heimatliebe« mit all ihren Facetten am Anfang und im Mittelpunkt. Doch was ist das eigentlich, Heimat? Diese Frage hat mich lange beschäftigt.

G

eht man von der reinen Wortdefinition aus, so liegt der

und doch alle Bewohner vereint. Die eine echte Perle der Ostalb ist,

Ursprung im Germanischen. »Heim« als Bezeichnung

lebenswert für Bewohner und Gäste gleichermaßen, die vieles zu

für ein Haus, einen Platz, ein Dorf. Heimat ist nach rei-

bieten hat.

ner Wortherkunft und -definition der Ort, an dem man

Oft weiß man solche Orte erst wieder richtig zu schätzen, wenn man

wohnt. Doch unser Begriff »Heimat« trägt noch viel mehr Bedeutung

sich getrennt hat, also in die Ferne gezogen ist, auf in eine neue Hei-

in sich, so viel, dass dieser Ausdruck in all seinen Facetten in anderen

mat. Menschen, die dann wieder zurückkehren – sei es für einen Be-

Sprachen kein Pendant dazu hat. Das Wort ist emotional und auch

such oder für immer – sehen die Stadt oft mit ganz anderen Augen.

politisch belegt, nicht immer positiv, da dieser so außergewöhnliche

Sie entdecken sie quasi neu.

deutsche Begriff schon oft aus ideologischen Motiven missbraucht

UND AUCH DAS IST HEIMAT: Immer wieder andere Facetten ent-

wurde. Der Heimatbegriff ist so komplex, so weitfassend und dabei

decken. Genau darum dreht sich alles in dieser Ausgabe: Wir haben

so im engsten Umfeld verwurzelt, dass sich auch heute noch zeitge-

Ellwanger und Ellwangerinnen nach ihren Lieblingsplätzen gefragt,

nössische Philosophen damit beschäftigen, herauszufinden und zu

wir haben einen Ausflug in die lange Geschichte unternommen, wir

definieren, was Menschen mit »Heimat« verbinden und weshalb die-

sind einfach mal raus ins Grüne gefahren, wir haben Menschen ge-

se immer noch so immense Bedeutung für uns hat, auch wenn unser

troffen, die wieder in ihre Heimat zurückgekehrt sind und uns erzählt

Leben mittlerweile mobiler und globaler geworden ist.

haben, warum. Dies und mehr erwartet Sie in dieser Ausgabe. Entde-

Was also bedeutet Heimat? Diese Frage lässt sich sicher nur für jeden

cken Sie Ellwangen mit unseren Augen! Kennen Sie es, entdecken Sie

Menschen einzeln beantworten. FÜR MICH IST HEIMAT zunächst

es neu. Lernen Sie es kennen, verlieben Sie sich doch einfach!

einmal ein wohliges, sentimentales Gefühl. Kindheitserinnerungen an Menschen, die ich im Herzen trage, Erlebnisse, die mir glückliche Momente bereiteten, die Unbeschwertheit, in der ich aufgewachsen bin. Wo die Wurzeln dafür liegen, was ich jetzt bin, was mich geprägt hat, wie zum Beispiel Werte, die mir vermittelt wurden, Eigenheiten, die Menschen in bestimmten Regionen so an sich haben, kulinarische Vorlieben. HEIMAT IST aber auch da, wo ich mich zuhause fühle. Wo die Menschen so ticken wie ich selbst, wo ich jeden Stock, jeden Stein und jede Gasse kenne. Und das kann auch eine neue Hei-

HEIMAT LIEBE

mat sein, eine zweite, die ich entdecke und die mir am Herzen liegt, der ich zugeneigt bin und auch verbunden. HEIMAT IST für mich ein Ort, bei dem ich Abschiedsschmerz und Sehnsucht spüre. UND HEIMAT IST auch etwas, auf das ich auf gewisse Weise stolz bin. Und wenn ich an Ellwangen denke, dann finde ich, dass die Ellwanger Bürgerinnen und Bürger zurecht stolz auf ihre Stadt sein dürfen, die so lange schon besteht und so viel Geschichte und Geschichten in sich trägt, die aus den Jahrhunderten heraus gewachsen

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen dieser Ausgabe! Herzlichst,

ist und heute ihre wunderschönen Schätze für jedermann sichtbar

Anja Deininger

zeigt. Die viel Tradition in sich trägt und Moderne. Die vielfältig ist

Leitende Redakteurin ellwangen  3


Lieblingsplätze in und um Ellwangen So verschieden die Menschen, so unterschiedlich deren Lieblingsplätze. Wir haben Ellwanger gefragt und stellen deren fünf liebste Orte in Ellwangen vor.

06

18 Heimkehrer nach Ellwangen Nach Jahren anderswo zogen sie wieder zurück nach Ellwangen: Drei Bewohner erzählen, warum sie wieder in ihre Heimatstadt kamen.

12 Ein Streifzug durch die Jahrhunderte Die Mauern des Ellwanger Schlosses könnten viel erzählen aus den Jahrhunderten, Spannendes, Mysteriöses und Amüsantes aus der Stadtgeschichte.

24 Impressum

Fahr mal raus

VERLAG SDZ Druck und Medien GmbH Bahnhofstraße 65 // 73430 Aalen Telefon 0 73 61/ 5 94-2 39 Geschäftsführerin: Dr. Constanze van Overdam

Eine Radtour auf dem Grünen Pfad führt auf malerischer Strecke durchs Ellwanger Seenland. Wir nehmen Sie mit auf einen zauberhaften Ausflug ins Ellwanger Umland.

VERMARKTUNG Media Service Ostalb GmbH Telefon 0 73 61/ 5 94-2 39 E-Mail anzeigen@schwaebische-post.de Produktmanagement: Sarah Michalek Anzeigen: Marc Haselbach (verantw.) Verkauf: Annette Schöller REDAKTION Medienwerkstatt Ostalb GmbH Bahnhofstraße 65 // 73430 Aalen Telefon 0 73 61/ 4 90 45-20 www.medienwerkstatt-ostalb.de Redaktion: Nadja Kienle // Marisa Herzer Leitung Redaktion: Anja Deininger (V.i.s.d.P) Autoren dieser Ausgabe: Sandra Henderson // Stephanie Hirschmiller Fotos: Stephanie Hirschmiller // Jan Walford // Skydance Airshow Titelbild: Jan Walford KONZEPTION UND GESTALTUNG Younik GmbH // Bahnhofstraße 65 // 73430 Aalen // Melanie Wahl DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER datenschutz@sdz-medien.de

4 ellwangen

30 Laientruppe mit hohem Anspruch Die TheaterMenschen führen seit fast 20 Jahren in der Theatersenke am Schloss ihre Sommerstücke auf. In diesem Jahr nutzen wir die Pause, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.


INHALT

38 Akrobaten der Lüfte Segelkunstfliegen und dazu Airshowfliegen ist eine ausgefallene Sportart. Die einzigen beiden deutschen Profis sind verheiratet und leben in Ellwangen.

34 Schützengilde Ellwangen Seit rund 600 Jahren besteht der Verein als eine der ältesten Schützengilden in Baden-Württemberg Tradition, Gemeinschaft und die Liebe zum Sport stehen hier im Mittelpunkt.

ANZEIGE

Auf dem Boden bleiben Ob Möbel, Böden, Wandgestaltung, Gardinen oder Polsterarbeiten – abele ambiente in Ellwangen verbindet individuelle und moderne Inneneinrichtung mit traditionellem Handwerk. Ein Schwerpunkt bei der Gestaltung eines Wohnraumes sowie bei Büro- und Geschäftseinrichtungen ist der Bodenbelag. Das Material – ob Holz, Vinyl, Kautschuk oder Teppich – schafft Atmosphäre und teilt Räume in Zonen und Bereiche ein. „Jeder Raum hat sein eigenes Ambiente und eine andere Funktion. Darauf muss der Bodenbelag abgestimmt sein. Wohnen braucht Wärme und Gemütlichkeit. Büroräume brauchen Funktionalität. In jedem Fall ist Modernität und Ästhetik ebenso entscheidend“, so Martin Abele. „Deshalb legen wir großen Wert auf persönliche Beratung – gerne in unserer Ausstellung ebenso wie vor Ort. Wir begleiten unsere Kunden von der Beratung bis zur passgenauen Verlegearbeit vor Ort – alles aus einer Hand.“

abele ambiente Spitalstraße 35, 73479 Ellwangen Telefon: 07961 / 969 788 5 E-Mail: info@abele-ambiente.de www.abele-ambiente.de

ellwangen  5


UNTERWEGS IM GOLDRAINWALD

1

Lieblingsplätze

JOACHIM EISELT

JOACHIM EISELT erkundet seine Heimat gerne zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch auf Inlinern. Er kennt viele schöne Plätze in und um Ellwangen. Deshalb muss er kurz überlegen, bevor er antwortet. »Wenn ich den Platz etwas größer wählen darf, dann ist es der Goldrainwald mit dem oben angesiedelten Wagnershof. Ich bin da ganz in der Nähe aufgewachsen. Als Kinder sind wir die Wiese am Waldrand mit Schlitten und Skiern hinunter gesaust. Wer es bis zum Goldrainbach schaffte, war der Held. Mit der Schulklasse ging es an den Wandertagen ebenfalls häufig zum Wagnershof hinauf. Früher gab es dort eine riesige Baumstammschaukel, die wir alle liebten. Und wer erinnert sich nicht an die vielen Disco-Veranstaltungen in der Scheune?«, schwärmt Joachim Eiselt. Selbstverständlich besuchte er selbst als junger Familienvater auch mit seinen Kindern regelmäßig den Wagnershof, um die große Spiel- und Freizeitanlage zu nutzen. »Dieser Platz hat mich durch viele Lebensphasen begleitet.« Die Aussicht hier oben ist ebenfalls erwähnenswert: »Man sieht bis zum Nordrand des Härtsfeldes mit Schloss Baldern und der Kapfenburg.« Auch heute noch marschiert Joachim Eiselt immer wieder einmal durchs Goldrainwäldchen zum Gelände des ehemaligen Bauernhofs hinauf. Vielleicht begegnen Sie ihm ja bei einem Ihrer nächsten Spaziergänge dorthin.

59 JAHRE, IN SEINER FREIZEIT IST ER IN DER NATUR UND BEIM WANDERN ZU FINDEN.

Wir stellen Ihnen fünf ganz persönliche Ellwanger Lieblingsplätze vor, jeder von ihnen hat seinen eigenen, ganz besonderen Charme und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

DAS EHEPAAR PAULA UND MANFRED KÜHNER ist seit 55 Jahren verheiratet und bezüglich des Lieblingsplatzes sind sich beide einig: »Für uns ist das der Rundweg außerhalb der Mauern ums Ellwanger Schloss. Dort laden mehrere Bänke zum Verweilen ein. Der schönste Platz befindet sich unserer Meinung nach auf der Westseite des Schlosses. Da hat man einen wunderbaren Ausblick auf die gesamte Altstadt und auf die umliegenden Ortschaften.« Einen kleinen Abschnitt des Rundweges sehen die Kühners sogar von ihrem Küchenfenster aus. Immer wieder gerne spazieren sie dort hinauf und genießen den Blick von oben. Im Frühjahr zur Apfelblüte, im Sommer, wenn die Schafe laut blökend den Schlosshang abgrasen oder im Herbst, wenn das Laub sich bunt verfärbt. »Vom Bänkchen aus schauen wir dann auch gerne hinüber zum Annaheim«, lächelt Herr Kühner verschmitzt. »Wir sind beide 82 Jahre alt und genauso lange kennen wir uns auch schon. Wir kamen beide mit nur 3 Tagen Unterschied zur Welt und lagen gemeinsam im Neugeborenenzimmer der Annaschwestern.« »Heute werden dort keine Kinder mehr geboren«, ergänzt Frau Kühner. »Nun befindet sich in diesem Gebäude unter anderem das Sieger-Köder-Museum, wo mein Mann einmal pro Monat ehrenamtlich seinen Museumsdienst ausübt.«

VERWEILEN MIT BLICK AUF DIE ALTSTADT 6 ellwangen

PAULA UND MANFRED KÜHNER 10 ENKELKINDER UND EIN URENKELKIND. DAS ZWEITE URENKELKIND HAT SICH AUCH SCHON ANGEKÜNDIGT.

2


5

Lieblingsplätze

in und um Ellwangen Was macht einen Lieblingsplatz aus? Für manche ist das ein Ort, den sie besonders gerne zusammen mit Familie oder Freunden genießen. Für andere ist es ein kleiner, versteckter Flecken Erde, an dem sie vom Alltag abschalten und die Seele baumeln lassen können. TEXT STEPHANIE HIRSCHMILLER. FOTOS STEPHANIE HIRSCHMILLER. JAN WALFORD.

ANZEIGE

Kreissparkasse Ostalb: auf allen Wegen bestens erreichbar Wer eine gute und individuelle Finanzberatung sucht, ist bei der Kreissparkasse Ostalb an der richtigen Adresse. Auch und gerade in Coronazeiten ist unseren Kunden die persönliche Beratung sehr wichtig. Dafür haben wir in unseren erst kürzlich umfangreich umgebauten und modernisierten Räumlichkeiten beste Voraussetzungen. Hinsichtlich der hohen Beratungsqualität sind sich unabhängige Testinstitute einig und zeichnen die Kreissparkasse Ostalb regelmäßig mit Bestnoten aus, wie zuletzt beim Bankentest im Auftrag der Tageszeitung „DIE WELT“. In allen fünf Bereichen – Privatkunden, Firmenkunden, Baufinanzierung, Private Banking und erstmals auch im Digital Banking – erzielte die Kreissparkasse Ostalb hier regionale Testsiege mit sehr guten Bewertungen. Erreichbar sind die Berater der Kreissparkasse Ostalb auf vielen Wegen: persönlich vor Ort in den Filialen, telefonisch und online. Auch die mehrfach ausgezeichnete Sparkassen-App ist ein besonders komfortables und modernes Medium.

Kreissparkasse Ostalb Filialdirektion Ellwangen/ Bopfingen Marktplatz 8, 73479 Ellwangen www.ksk-ostalb.de

3. E L L W A N G E R KUN DENSPIEGEL

Untersucht: 2 GELDINSTITUTE 84,7% Durchschnittlicher Zufriedenheitsgrad Freundlichkeit: 93,6% (Platz 1) Beratungsqualität: 87,8% (Platz 1) Preis-Leistungs-Verhältnis: 72,7% (Platz 1) Kundenbefragung: 01/2019 Befragte (Banken) = 790 von N (Gesamt) = 908

www.kundenspiegel.de

MF Consulting Dipl.-Kfm. Dieter Grett

ellwangen  7


EINDRUCKSVOLLER AUGENBLICK

3

Lieblingsplätze

MICHELE SECKLER kam der Liebe wegen nach Ellwangen. Die US-Amerikanerin stammt aus Indianapolis und lebt seit 2017 in Hirlbach, einem Teilort von Ellwangen. »Mein Lieblingsplatz ist genau genommen nur ein kurzer Moment während der Autofahrt. Aber dieser Moment ist ›really breathtaking‹!« Fährt man auf der B290 über die Hochbrücke in Richtung Crailsheim, muss man in Richtung Stadt blicken. Kurz vor der Abzweigung in den Mühlgraben rücken plötzlich die Altstadt mit Basilika, der evangelischen Stadtkirche sowie im Hintergrund liegend die Wallfahrtskirche Schönenberg und das Schloss ins Bild. »Wirklich alles gleichzeitig! Das ist ein magischer Moment und beinahe schon unwirklich. Wie eine Filmkulisse!« Beim Erzählen leuchten die Augen der Amerikanerin. »Am Schönsten ist dieses Panorama bei Nacht, wenn die Gebäude beleuchtet sind. Für mich ist das alles wie aus einem Märchen entsprungen. Mir bleibt jedes Mal aufs Neue die Luft zum Atmen weg.«

VERONIKA SPANG ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie ist in Ellwangen aufgewachsen und kennt auch die weniger bekannten Winkel dieser Stadt. Ihr Lieblingsplatz liegt unterhalb des Schützenhauses, in der Nähe der alten Kneipp-Anlage. »In dem kleinen Wäldchen befindet sich ein Tümpel, über den eine Brücke mit grünem Geländer führt. Obwohl ganz nahe bei der Straße liegend, ist diese im Dickicht nur schwer zu entdecken. Manchmal teile ich mir die Brücke mit einem Entenpaar, sonst begegnet mir meist niemand dort«, verrät Veronika Spang. »Ich bleibe meist nur kurz und nehme die Atmosphäre in mir auf. Manchmal stelle ich mir vor, wie es hier einmal ausgesehen hat. Sicher war das Wäldchen einmal ein schöner Park. Einerseits finde ich es schade, dass er nicht mehr gepflegt wird. Andererseits macht gerade das den Reiz aus. Wo kann man heute mitten in der Stadt ein Stück unberührte Natur entdecken?«

VERBORGENE IDYLLE ANZEIGE

MICHELE SECKLER BIOLOGIE- UND CHEMIE­ LEHRERIN VON BERUF, IN DER ERWACHSENEN­ BILDUNG TÄTIG.

VERONIKA SPANG 49 JAHRE, HAT LITERATURWISSENSCHAFT & KUNSTGESCHICHTE STUDIERT, ARBEITET IN DER ELLWANGER STADTBÜCHEREI.

4

Qualität und Tradition in gemütlicher Atmosphäre Der „Rote Ochsen“ steht in Ellwangen für Qualität und Tradition. Seit 1680 besitzt die Brauerei das Braurecht und wird mittlerweile in siebter Generation von Familie Veit geführt. Der Brauereigasthof mit Hotel liegt im Zentrum von Ellwangen und heißt seine Gäste herzlich willkommen. Während der Gasthof die Braukunst mit gutbürgerlicher Küche vereint, bietet das Hotel auch Übernachtungsgästen eine gemütliche Atmosphäre sowie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet für einen guten Start in den Tag. Ob in der Bierstube beim Stammtisch, in der Roten Stube mit den handbemalten Fenstern beim gemütli-

8  ellwangen

chen Speisen oder bei Feiern in der Grünen Stube oder im Weißen Zimmer – der „Rote Ochsen“ mit seinen originellen Gasträumen vermittelt seinen Gästen ein Gefühl von „Zuhause“. Der Gasthof bietet für jede Veranstaltung den perfekten Rahmen, egal ob Familienfeier, Hochzeiten oder Firmenveranstaltungen.

Brauereigasthof Hotel Roter Ochsen Schmiedstraße 16, 73479 Ellwangen Telefon 0 79 61 / 96 97 170 www.roter-ochsen-ellwangen.de


LINUS WAGNER 17 JAHRE, SCHÜLER AM PEUTINGER GYMNASIUM, WOHNT 1 KM VOM KRESSBACHSEE ENTFERNT

LINUS WAGNER ist beim THW und spielt aktiv Volleyball. Er schwärmt: »Mein absoluter Lieblingsplatz ist das Beach-Volleyballfeld mit der dazugehörenden Liegewiese am Kressbachsee.« Die Mischung aus Sonne, Sport und gemeinsam mit Freunden abhängen hat es ihm angetan. »Bei schönem Wetter ist das ein genialer Treffpunkt. Wir kennen uns dort beinahe alle. Die zwei Beachfelder sind immer gut besucht. Wer gerade nicht selbst spielt, sitzt auf der Böschung am Spielfeldrand und schaut zu oder chillt gemütlich auf der angrenzenden Liegewiese. Volleyballtechnisch gibt es hier oft gute Spiele zu sehen, weil eben auch immer viele Mitglieder meines Vereins da sind.« Am Schönsten findet es Linus, wenn das Wetter nicht zu heiß ist. »Ins Schwitzen kommt man zwar trotzdem, aber der Sand unter den Füßen ist angenehmer.« Linus kennt diesen Ort, solange er sich zurückerinnern kann. Früher ist er im Sommer beinahe täglich mit seinen Eltern und Brüdern zum Baden an den »Kressi« gekommen. »Da hielt sich meine ganze Familie aber nahe des Nichtschwimmer- und Spielbereichs auf. Als ich älter wurde, wechselte ich dann zum Beachfeld. Hier treffen sich eben mehr die Jugendlichen.«

5

SONNE, SPORT UND GEMEINSAME ZEIT

Lieblingsplätze

ANZEIGE

Starker Partner in Sachen Elektro Seit sieben Jahren ist E-planung hutter der Ansprechpartner, wenn es um das Thema Elektro geht. Zusammen mit seinem kompetenten Team kümmert sich Elektromeister Johannes Hutter mit langjähriger Erfahrung um Projekte für sowohl Industrie als auch Privatkunden. Darunter beispielsweise die Ausstattung des Neubaus der Firma Betzold oder die Betreuung von rund 70 Wohnungsbauten der Baugenossenschaft. Von der elektrotechnischen Gebäudeausrüstung bis hin zur MSR-Technik und Gebäudeautomatisierungsplanung ist E-planung hutter dabei themenmäßig weit gefächert und der ideale Ansprechpartner vor Ort. Mit ihrem Angebot und Einsatz der MSR-Technik belegen sie eine aktuelle Nische auf dem Markt. Neben seinen Mitarbeitern Herr Isinger und Frau Fuchs verstärkt auch Herr Engelhard seit April 2020 das Team, das dadurch noch besser aufgestellt und weiterhin auf der Suche nach neuen und spannenden Herausforderungen und Projekten ist.

E-planung hutter Johannes Hutter Kapuzinerweg 41/1, 73479 Ellwangen Telefon 07961 / 9868 320 hutter@eplanung-hutter.de www.eplanung-hutter.de

ellwangen  9


Lieblingsplätze Über

70 PROZENT der Deutschen würden am liebsten jeden Tag in

IHREM GARTEN verbringen.

Lieb | lings | platz DAS SOFA

Ort, an dem man sich

ist für mehr als

BESONDERS GERNE und oft aufhält,

37 PROZENT in Deutschland das Lieblingsmöbel in ihrem Zuhause.

lädt ein zum ENTSPANNEN und lässt TRÄUME entstehen.

ANZEIGEN

Seit Seit20 20Jahren Jahren für fürSie Siekreativ kreativ

Qualität Qualitätin inallem, allem, was waswir wirtun tun

Simone SimoneGentner Gentnerist istIhre IhreAnsprechAnsprechpartnerin partnerin fürs fürs Kreative. Kreative. Seit Seit dem dem Jahr Jahr 2000 2000 ist ist sie sie selbstständig. selbstständig. Ihr Ihr wachsender wachsender Kundenstamm Kundenstamm aus aus langjährigen langjährigen und und neuen neuen KunKunden den spiegelt spiegelt zahlreiche zahlreiche Branchen Branchen wider. wider. Neben Neben Logos, Logos, Flyern Flyern und und Broschüren Broschürenkümmert kümmertsich sichSimone Simone Gentner Gentner auch auch um um Plakate, Plakate, MesseMesseausstattungen, ausstattungen, Webdesign Webdesign und und vieles vielesmehr. mehr.Dabei Dabeisind sindihr ihrdie dieofoffene fene Kommunikation Kommunikation und und die die perpersönliche sönlicheKomponente Komponenteim imUmgang Umgang mit mitihren ihrenKunden Kundensehr sehrwichtig. wichtig.

Die Die Traditionsfirma Traditionsfirma Dürr Dürr && Feil Feil steht stehtfür fürindividuelle individuelleund undzukunftszukunftsweisende weisende Konzepte. Konzepte. Das Das UnterUnternehmen nehmen unter unter der der Leitung Leitung von von Thomas ThomasMüller Müllerund undPaul PaulEbert Eberthat hat sich sichauf aufdie diedrei dreiGeschäftsbereiche Geschäftsbereiche ObjektObjekt- und und Anlagenbau, Anlagenbau, Privat Privat und und Service Service und und Industrie Industrie spezispezialisiert. alisiert. Kunden Kunden finden finden hier hier einen einen kompetenten kompetentenAnsprechpartner Ansprechpartnerfür für hochwertige hochwertigeDienstleistungen Dienstleistungenund und umfassenden umfassendenService. Service.

Werbeagentur WerbeagenturSimone SimoneGentner Gentner Hauptstraße Hauptstraße6,6,73488 73488Ellenberg, Ellenberg,Tel. Tel.0079 7962/7 62/712 1270 7080 80 info@simone-gentner.de, info@simone-gentner.de,www.simone-gentner.de www.simone-gentner.de

Tanzen Tanzenerleben erlebenin inder der Tanzschule TanzschuleRühl Rühl Seit Seitüber über35 35Jahren Jahrensorgt sorgtBrigitte Brigitte Rühl Rühlmit mitihren ihrenTanzschulen TanzschulenininAaAalen len und und Ellwangen Ellwangen für für AbwechsAbwechslung lungund undSpaß. Spaß.Die DieKurse Kursereichen reichen von von Kinderkursen Kinderkursen über über Hip-Hop Hip-Hop bis bis hin hin zu zu speziellen speziellen Kursen Kursen für für Senioren. Senioren. Mit Mit zahlreichen zahlreichen SonderSonderveranstaltungen veranstaltungenzugunsten zugunstensozialer sozialer und undJugendinstitutionen Jugendinstitutionentragen tragendie die Tanzschulen TanzschulenBrigitte BrigitteRühl Rühlauch auchauaußerhalb ßerhalb des des Tanzunterrichts Tanzunterrichts zu zu eieinem nemguten gutenund undmenschlichen menschlichenMitMiteinander einanderunserer unsererGesellschaft Gesellschaftbei. bei.

ADTV ADTVTanzschule TanzschuleBrigitte BrigitteRühl Rühl Marienstraße Marienstraße43, 43,73479 73479Ellwangen, Ellwangen,Tel. Tel.0079 7961/5 61/535 3555 55 www.tanzschule-ruehl.de www.tanzschule-ruehl.de 10  ellwangen

Dürr Dürrund undFeil FeilGmbH GmbH&&Co. Co.KG KG GebäudeGebäude-und undEnergietechnik, Energietechnik,Mühlgraben Mühlgraben58, 58,73479 73479Ellwangen Ellwangen www.duerr-feil.de www.duerr-feil.de

70 70Jahre Jahre Maler MalerAbele Abele Das Das 1949 1949 gegründete gegründete FamilienFamilienunternehmen unternehmen bietet bietet eine eine große große Bandbreite Bandbreite von von Materialien Materialien und und Techniken Techniken inin den den Bereichen Bereichen FasFassadengestaltung, sadengestaltung, Bodenbeläge Bodenbeläge sowie sowieInnenraumdesign. Innenraumdesign.Fachliche Fachliche Kompetenz Kompetenz und und persönliche, persönliche, inindividuelle dividuelle Beratung Beratung sind sind uns uns seit seit jeher jeherwichtig. wichtig.Gerne Gernemöchten möchtenwir wir auch auch Sie Sie zu zu neuen neuen GestaltungsGestaltungsideen ideeninspirieren inspirierenund unddiese dieseprofesprofessionell sionellumsetzen. umsetzen. IHR IHRFACHMANN FACHMANN FÜR FÜRINNENRAUM INNENRAUM &&FASSADEN FASSADEN

Weiherstraße Weiherstraße1414 73479 73479Ellwangen-Pfahlheim Ellwangen-Pfahlheim Tel.: Tel.:0 0 7979 65-10 65-10 1010· Fax: · Fax:1010 0808 info@maler-abele.de info@maler-abele.de WWW.MALER-ABELE.DE WWW.MALER-ABELE.DE


Anzeige

Qualität und Vielfalt auf hohem Niveau Mit rund 680 Mitarbeitern bietet die St. Anna-Virngrund-Klink das komplette medizinische Leistungsspektrum in den medizinischen Fachbereichen und Ambulanzen • Chirurgie (Schwerpunkt Allgemein- und Visceralchirurgie, Schwerpunkt Orthopädie und Unfallchirurgie) • Innere Medizin • Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie • Chronische Schmerztherapie • Urologie • Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik • Geburtshilfe/ Frauenheilkunde • HNO-Belegabteilung zenTRen Zentrum kolorektale Chirurgie Ellwangen EndoProthetikZENTRUM Ellwangen Jedes Jahr werden rund 9.500 stationäre und 18.500 ambulante Patienten medizinisch auf hohem Niveau und einer professionellen Pflege in der modernen Klinik mit Wohlfühlatmosphäre individuell mit großer persönlicher Zuwendung behandelt.

Kliniken Ostalb St. Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen Dalkinger Straße 8-12, 73479 Ellwangen Telefon: 0 79 61/88 10 www.kliniken-ostalb.de


EIN STREIFZUG

durch die Jahrhunderte

VERBORGEN HINTER DICKEN SCHLOSSMAUERN: Wenn Wände und Steine sprechen könnten ... Wir entdecken Amüsantes und Myteriöses im Ellwanger Schloss.

12 ellwangen


Geschichte und Geheimnisvolles

ALLES BEGANN mit dem Läuten eines Glöckleins.

Von da an war Ellwangens Werden und Wachsen von Kontrasten geprägt. Auf unserer Entdeckungsreise durch die Jahrhunderte sperren wir geheime Türen auf, plaudern Possen über illustre Schloss­bewohner aus, schlagen aber auch gräuliche Kapitel der Stadtgeschichte auf.

U

nser Streifzug beginnt mittendrin, am Marktplatz, wo Ellwangen seinen Ursprung fand und heute die prächtige Basilika St. Vitus steht. Genau hier nämlich läutete ein Glöcklein die fromme wie abenteuerliche

Legende von der Gründung Ellwangens ein: Im Jahr 764 war der

spätere Benediktinermönch Hariolf auf diesem Grund auf der Jagd, als ihm ein mächtiger Elch erschien. Nach tagelanger, kräftezehrender Hetzjagd durch den tiefen Virngrundwald erlegte Hariolf seinen Elch endlich. Erschöpft schlief er auf dem Waldboden ein. Des nachts wurde der Mönch dreimal von mysteriösem Glockengeläut geweckt. Der fromme Mann deutete dies als Zeichen Gottes, an dieser Stelle ein Kloster zu errichten.

DIE GRÜNDERLEGENDE VOM ELLWANGER ELCH So baute Hariolf mit seinem Bruder Erlolf, seinerzeit Bischof von Langres im französischen Burgund, genau dort ein Benediktinerkloster. Die jetzige Basilika St. Vitus, inzwischen die dritte Kirche an dieser Stelle, birgt heute noch die Reliquien (Bild links) der heiligen TEXT SANDRA HENDERSON. FOTOS JAN WALFORD.

Brüder.    ellwangen  13


Geschichte und Geheimnisvolles

STAUNENSWERTES IM SCHLOSSMUSEUM: (Unten links) Jung und selbstbewußt porträtierte sich der Hofmaler im Thronsaal durchs Fenster lugend. (Unten rechts) Museumsleiter Matthias Steuer zieht ver­borgene Dokumente aus den geheimen Schubladen des prunkvollen Sekretärs.

»DIE VERFOLGUNGSWELLEN WURDEN VON UNTEN AUSGELÖST, AUS DER BEVÖL­KERUNG HERAUS.« MATTHIAS STEUER GESCHICHTS- UND ALTERTUMSVEREIN

Ein Saufgelage soll die Hexenverfolgung 1588 losgetreten haben. Per Stadtordnung durfte kein Bürger nach neun Uhr im Wirtshaus sein. Der 17-jährige Jokob Sinai wurde dennoch zu späterer Stunde erwischt und verleumdete im Verhör seine eigene Mutter als Hexe. Aus Trotz? Aus jugendlichem Leichtsinn? »Bis zu diesem Zeitpunkt hatte man in Ellwangen den Begriff Hexe nur vom Hörensagen gekannt«, sagt Steuer. Unter Folterqualen gab die Mutter weitere Frauen preis, die am vermeintlichen Hexenwerk beteiligt gewesen sein sollen. Durch diese Denunziationen weitete sich die Verfolgung aus. Die Hexenjagd, wenn auch zeitlich sehr begrenz im Verhältnis zur über 1000-jährigen Geschichte Ellwangens, steckt tief im Gewebe der Stadt und prägt noch heute das Image und die Kultur. »Ein absolut dunkles Kapitel, das wir heute so gar nicht mehr begreifen können«, sagt Steuer, der im Schlossmuseum die populären und regelmäßig ausgebuchten Hexenführungen anbietet. Wo bei Ausgrabungen auf dem Galgenberg 1990 das Fundament eines dreifüssigen Galgens gefunden wurde, errichteten die Stadt und die katholische Kirchengemeinde eine Gedenkstätte: ein Kreuz in Form eines Galgens, am Fuss ein symbolisierter Scheiterhaufen.

EIN DUNKLES KAPITEL: DIE HEXENVERFOLGUNG Es ist ein krasser Sprung von den frommen Ausschmückungen der

GEHEIMNISSE UND ANEKDOTEN AUS DEM SCHLOSS

Gründerlegende zum grausamsten Kapitel der Geschichte Ellwan-

Wieder ein Ellwanger Kontrast: Der Blick vom schicksalhaften Gal-

gens: der Hexenverfolgung. Die erste Verfolgungswelle im Jahr 1588

genberg bietet eine der herrlichsten Ansichten vom schönen Schloss

dauerte drei Monate und forderte 17 bis 20 Opfer. Die zweite Welle

ob Ellwangen. Dort oben führt uns der Museumsleiter hinter Türen,

begann 1611 und dauerte bis 1618. Am Ende hatte die Hexenverfol-

die Besuchern gewöhnlich verschlossen bleiben, und lüftet Geheim-

gung rund 450 Leben gekostet, quer durch alle Stände und Berufs-

nisse, die die dicken Schlossmauern sonst nicht verlassen.

gruppen. Jede zweite Frau und jeder fünfte Mann in Ellwangen war getötet worden. »Die Hexen und Hexer wurden durch den Strang oder das Schwert hingerichtet«, erzählt Matthias Steuer vom Geschichts- und Altertumsverein und Leiter des Schlossmuseums Ellwangen, und beharrt: »Bei lebendigem Leib wurde in Ellwangen niemand verbrannt.« So manche Bücher und Experten widersprechen ihm da. Sicher weiss der Experte: »Die Verfolgungswellen wurden von unten ausgelöst, aus der Bevölkerung heraus, was gleichzeitig mit dem Verfolgungswillen und der Verfolgungsbereitschaft der Obrigkeit verbunden war. Beides zusammen war verhängnisvoll.« 14  ellwangen

Was hat die »Schwedenmadonna« mit dem dunklen Burgverlies zu tun? Als die Schweden im Dreißigjährigen Krieg das Schloss besetzten, erspähte ein Feldmann in der Schlosskapelle eine Holzfigur der Mutter Gottes, in ihren Armen der Leichnam Christi. »Der Soldat war ungläubig und schlug Jesus mit seinem Schwert die Hand ab«, erzählt Steuer. »In dem Augenblick soll seine eigene Hand abgefault sein, was so fürchterlich gestunken hat, dass ihn seine Kollegen ins alte Burgverlies steckten, wo er elendig zugrunde ging.« Heute steht die anmutige »Schwedenmadonna« mit angeklebter Hand im Schlossmuseum 1 , doch die wenigsten Besucher wissen um ihre mysteriöse Verbindung zum dunklen Burgverlies.


Geschichte und Geheimnisvolles

2

Wallfahrtskirche Schönenberg: Das Versprechen im Turmzimmer Wir steigen hinauf ins Turmzimmer. Normalerweise: Zutritt verboten. Schade, denn von hier oben hat man rechterhand den malerischsten Blick auf die Wallfahrtskirche und gegenüber die beste Aussicht über die Stadt. Im September 1681 besuchte Pater Philipp Jeningen Fürstpropst Johann Christoph Adelmann von Adelmannsfelden im Schloss. Vom Fenster jenes Turmzimmers beobachteten die beiden Vertrauten, wie ein Gewitter aufzog und der Blitz unten in der Stadt in ein Haus einschlug. Die Flammen drohten die ganze Stadt zu zerstören 2 . Auf dringendes Anraten des Paters gelobte Adelmann, auf dem Schönenberg eine grosse Kirche zu bauen, wenn doch bloß seine Stadt verschont bliebe. Tatsächlich brannte nur dieses eine Haus nieder. Im Jahr darauf legte der ehrfürchtige Fürstpropst den Grundstein der Wallfahrtskirche Schönenberg.   

1

GOTT HATTE ALLE HÄNDE VOLL ZU TUN IN ELLWANGEN. Dem Soldaten, der der Schwedenmadonna die Hand abschlug (1), soll just die eigene Hand abgefault sein. Fromme Bestechung im Gemälde (2) festgehalten: Weil der Fürstpropst eine Wallfahrtskirche versprach, blieb die Stadt vom Feuer verschont.

ANZEIGEN

Anbau, Umbau, Modernisierung »und alles wohnfertig

Seniorenstift Schönborn Haus

Baufachberater Armin Berhalter und Dipl.-Ing. (FH) Franz-Xaver Berhalter, Experten für Umbau/Modernisierung »und alles wohnfertig.

Ihr Komplettpaket ist in guten Händen. Wir planen und koordinieren für Sie alle erforderlichen Arbeiten zur wohnfertigen Umsetzung Ihrer Wohnlösung. Sie haben ein Wohn-Ziel. Wir entwickeln daraus Ihr Projekt und gestalten den gesamten Modernisierungsablauf. Die bestehende Immobilie, Ihre Detailwünsche und unsere Erfahrung führen zu einem nachhaltig erfolgreichen Modernisierungs-Ergebnis. Unsere 3 vernetzten Leistungsbereiche: » Kaufberatung — Energiekonzept — Projektleitung » Materialempfehlung — Aufwandseinschätzung — Gewährleistung » An- und Ausbau — Umbau — Modernisierung Ob Zweifamilienhaus, Wohnung, Teilmodernisierung, ein neues Bad oder die energetische Gebäude-Sanierung. Ein Ansprechpartner für alles. Sind Sie bereit für Ideen? Ihr Komplettpaket in guten Händen »und alles wohnfertig.

Die Hand-in-Hand-Werker GmbH Obere Brühlstraße 14, 73479 Ellwangen, Telefon 0 79 61/910340, info@hih-ostalb.de, www.hih-ostalb.de

In unserer Einrichtung betreuen wir liebevoll pflegebedürftige Menschen. Ziel unserer Arbeit ist die ganzheitliche, liebevolle und fachlich kompetente Pflege, Betreuung und Versorgung unserer anvertrauten Bewohner. Lichtdurchflutet, freundlich und altersgerecht präsentiert sich Ihnen das neu renovierte Schönborn Haus über den Dächern Ellwangens. Neben Dauer- und Kurzzeitpflege sowie einem beschützenden Bereich bieten wir 25 Seniorenwohnungen sowie umfangreiche Betreuungs- und Beschäftigungsangebote. Sie suchen einen unbefristeten und gut bezahlten JOB mit Zukunft? Sprechen Sie mit uns oder bewerben Sie sich.

Seniorenstift Schönborn Haus Schönbornweg 23, 73479 Ellwangen www.schoenbornhaus.de

ellwangen  15


Geschichte und Geheimnisvolles

ERSTAUNLICHE ARTEFAKTE UND KUNSTWERKE BRINGEN GESCHICHTE INS JETZT. Wenn man neben der Weste des dicken Friedrichs (3) steht, realisiert man seine Wucht. Hofmaler Christoph Thomas Scheffler malte aus Langeweile ein Fresko an die Decke seiner Dienerkammer.

erstaunlich voluminöser, überhängender Leib verdiente ihm den Spitznamen »der dicke Friedrich.« Als Napoleon ihm erstmals leibhaftig begegnete, soll er ausgerufen haben, er habe gar nicht gewusst, dass menschliche Haut sich so dehnen könne. Friedrichs Retourkutsche an Napoleon: Er habe gar nicht gewusst, dass in einem so kleinen Franzosen so viel Bosheit stecken könne.

Die treue Königstochter und der Lüstling

3

Aus Staatsräson wurde Friedrichs Tochter Katharina mit Napoleons jüngstem Bruder, Jérôme Bonaparte, verheiratet. Dieser machte seinem Spottnamen »König Lustik« alle (Un-)Ehre, mit zahllosen anderen Frauen. Die eherne Katharina vergab ihm seine Eskapaden immer wieder. Weil es abseits lag und gut zu bewachen war hatte Friedrich seinem umtriebigen Schwiegersohn Schloss Ellwangen als Apanageschloss zugestanden. 1815 – 16 bewohnten Katharina und Jérôme daher ein knappes Jahr die Schlossräume. König Lustik, ein exzellenter Reiter, büxte auf seinem Prunkpferd immer wieder den Wachen aus. Wie der Blitz soll er geritten sein, sodass Bewohner der umliegenden Dörfer behaupteten, sie hätten den Teufel leibhaftig gesehen.

Lasst sie Kuhmilch trinken

4

Nachvollziehbar, bei so viel Lustbarkeit, dass der »schöne Jérôme« gern bei einem Bad in Kuhmilch entspannt haben soll. Zweimal die Woche mussten seine Diener dafür vom Markt 30 Liter Kuhmilch den steilen Schlossberg hinaufschleppen. War König Lustik mit dem Bade fertig, soll er dem Hofgesinde die gute Milch zu trinken überlassen haben.

Lauter kleine Bonapartes? Und wer weiß, wenn Jérôme auf seinen teuflischen Ausritten durch die Gassen der Stadt und die umliegenden Dörfer wirklich ehebrach, leben in der Gegend vielleicht heute noch nichts-ahnende Nachkommen, in deren Adern heimlich Bonaparte-Blut fließt.

Dienerkammer mit Deckenfresko Kopf im Nacken bewundern wir als Nächstes das prachtvolle Deckenfresko im Thronsaal des Schlosses. Sein Erschaffer, Christoph Thomas Scheffler (1699–1756), gilt inzwischen als bedeutender Maler des 18. Jahrhunderts und war ein Schüler Cosmas Damian Asams, dem vielleicht berühmtesten deutschen Maler und Architekten des Spätbarocks. Auf dem Dachboden ist die Dienerkammer 4 des Hofmalers noch original erhalten. »Weil ihm nach Feierabend wohl langweilig war, hat er sich in seiner Dachkammer ein kleines Gerüst gebaut und hier ein kleines Deckenfresko gemalt: die Allegorie der Malerei«, sagt der Museumsleiter. Besuchern bleibt die Kammer mit dem geheimen Meisterwerk gewöhnlich verborgen. »Wenn der heute hier Maler wäre, würde man ihm eine riesige Villa bauen. Und der hat in der kleinen Bude da oben gewohnt.«

Der dicke Friedrich Zurück im Thronsaal erklärt unser Schlosshüter, warum der ausgeblichene rote Prunkstuhl auf dem Podest so erstaunlich breit ist. Hier thronte nämlich der dicke Friedrich: Herzog Friedrich Wilhelm Karl von Württemberg, der 1803 im Zuge der Säkularisierung von Napoleon die Ellwanger Fürstpropstei zugesprochen bekam, und bald darauf König von Württemberg wurde. Auf sein Schloss an der Jagst kam er zum Verschnaufen. Und um das Regieren der Aussenbezirke nicht schleifen zu lassen. Friedrich war wahrlich mächtig: 2,10 Meter groß und 200 Kilo schwer 3 . Sein

16 ellwangen

SCHLOSSMUSEUM ELLWANGEN

Das Schlossmuseum Ellwangen ist Corona-bedingt vorübergehend an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 13 – 17 Uhr geöffnet. Führungen während und außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage. Informationen und Anmeldung: info@schlossmuseum-ellwangen.de Telefon: 0 79 61/5 43 80 www.schlossmuseum-ellwangen.de


Anzeige

Museen in Ellwangen Alamannenmuseum Ellwangen Haller Straße 9, 73479 ellwangen, Telefon: +49 (0) 7961 969747 www.alamannenmuseum-ellwangen.de Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag Samstag und Sonntag

14.00 Uhr bis 17.00 Uhr 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Sieger Köder Museum Ellwangen – Bild und Bibel nikolaistraße 12, 73479 ellwangen, Telefon: +49 (0) 7961 5657816 www.sieger-koeder-museum.de Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag Samstag und Sonntag

14.00 Uhr bis 17.00 Uhr 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr

6. Januar, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, 3. Oktober, 1. november, 14.00 – 17.00 Uhr, Karfreitag, 24. Dezember - 1. Januar und Fastnachtsdienstag geschlossen

Schlossmuseum Ellwangen Schloss 12, 73479 ellwangen, Telefon: +49 (0) 7961 54380 www.schlossmuseum-ellwangen.de Öffnungszeiten:

Samstag, Sonntag, Feiertag 13.00 bis 17.00 Uhr

Winterschließung: siehe unter www.schlossmuseum-ellwangen.de

Führungen und museumspädagogische Programme für Kinder auch außerhalb der Öffnungszeiten jederzeit nach Vereinbarung möglich.

Touristik-Information Ellwangen Spitalstraße 4 73479 Ellwangen Telefon 0 79 61/84-303 www.ellwangen.de


H E I M A T HEIMKEHRER nach Ellwangen

18  ellwangen


Heimkehrer

»HEUTE IST DER GARTEN MEINE RUHEOASE, MEIN RAUM ZUM ENTSPANNEN UND MIT DER FAMILIE ZUSAMMEN ZU SEIN.« RUTH JULIUS

SEHNSUCHT NACH DER HEIMAT

I

ch fand Ellwangen schon immer schön, wollte aber auch etwas erleben.« Ruth Julius begleitete ihren damaligen Freund zur Studienbörse der Firma IBM Deutschland GmbH und war hellauf begeistert. Lei-

der suchten sie Wirtschaftsingenieure. Sie sprach den Personalchef dennoch an: »Ich bin zwar Betriebswirtschaft­ lerin, aber mich können Sie gerne einstellen«. Der Freund ging übrigens nie zu IBM, aber Ruth erhielt eine Zusage für

den Standort Düsseldorf. »Umso besser«, fand die damals 23-Jährige. 1986 bewarb sie sich innerbetrieblich auf eine Stelle für die Großkundenbetreuung. Die Einladung zum Vorstellungsgespräch beruhte auf einem Missverständnis. Während Ruth im Vorzimmer wartete, stürmte ihr zukünftiger Chef viel zu spät herein und fragte: »Wo ist der Kerl jetzt?« »Die Sekretärin zeigte auf mich. So wurde ich die erste

VON MENSCHEN

die auszogen, um die alte Heimat Jahre später wieder neu zu entdecken.

Frau im ansonsten von Männern dominierten Vertrieb.« Bei IBM lernte Ruth Julius auch ihren späteren Ehemann Peter kennen. Als die Kinder kamen, schätzte Ruth plötzlich den hohen Freizeitwert einer ländlicheren Struktur und all das, was ihr als Single unwichtig war. Es war die Idee ihres Mannes mit Beginn der Rente nach Ellwangen umzuziehen. Bis zu seinem Tod 2013 genoss er es, in der kleinen Stadt zu leben. »Größere Familienfeste wie Hochzeit oder auch die Taufen der Kinder hatten wir mit unseren Düsseldorfer Freunden schon immer hier gefeiert.

Was treibt einen fort und weshalb besinnt man sich an einem bestimmten Punkt im Leben wieder auf sein ehemaliges Zuhause? Wir haben mit drei Ellwanger »Heimkehrern« gesprochen. So unterschiedlich ihre Geschichten auch sind, die Beweggründe weg zu gehen, waren bei allen dreien ähnlich: Sie waren jung, neugierig auf Neues und beruflich fanden sie ihr Glück nicht im kleinen Ellwangen. Warum aber kamen sie viele Jahre später wieder zurück? Wir haben nachgefragt.

Mich ärgerte es damals ein bisschen, dass ich zur Historie so wenig erklären konnte. Ich liebe diese Stadt von ganzem Herzen«, sagt Ruth Julius. Mittlerweile kennt sie sich auch mit der Stadtgeschichte aus. Vier- bis fünfmal pro Woche sieht man sie gut gelaunt als Stadtführerin mit interessierten Menschen durch die Stadt ziehen.    ellwangen  19


Heimkehrer

»ICH KANN MEINEN JOB BEINAHE VON JEDEM ORT DEUTSCHLANDS AUS ERLEDIGEN. BERLIN WÄRE STRATEGISCH VIELLEICHT IDEALER, ABER WAS WILL ICH IN BERLIN?« ANDREAS VEIT

ANZEIGE

pro optik für Ellwangen: Nicht nur Augenoptik, sondern auch Hörakustik Beste Qualität zum garantiert fairen Preis – die erhalten Ellwanger Bürgerinnen und Bürger bei pro optik in der Marienstraße 7, einem von deutschlandweit 145 Fachgeschäften der beliebten Optikerkette. Dabei bündelt das Team rund um Geschäftsführer Alexander Rosenberger nicht nur im Bereich der Augenoptik höchste fachliche Expertise und besten Service, sondern bietet auch in Bezug auf die Hörakustik außerordentliche Kompetenzen und zertifiziertes Know-how. „Bei uns werden Kundinnen und Kunden von zwei Augenoptikermeistern, zwei Bachelor of Science in Augenoptik und Optometrie und zwei Hörakustikermeistern beraten. Sie können sich also sicher sein, dass sie hier ihr ideales Produkt erhalten“, sagt Rosenberger, der in seiner Filiale bereits seit vielen Jahren Augenoptiker und mittlerweile auch Hörakustiker ausbildet: „Wir würden uns freuen, möglichst viele Ellwangerinnen und Ellwanger glücklich machen zu dürfen.“

pro optik Marienstraße 7 73479 Ellwangen www.ellwangen@prooptik.de

20  ellwangen


Heimkehrer

VON ELLWANGEN IN DIE WELT

meiner Ehe nicht zum Besten. Ich dachte, etwas Abstand könnte hilfreich sein.« Seinen Wohnsitz in Dresden behielt er wegen seiner beiden Kinder auch nach der Trennung von seiner Frau bei. »Privat hatte ich in Dresden ansonsten keine weiteren Kontakte. Dazu hatte ich einfach keine Zeit. Im März 2019 wurde ich dann innerhalb der Gesellschaftergruppe Geschäftsführer bei der CGH South Africa Ltd, einem Behälterhersteller in Johannesburg. Nach wie vor bin ich immer noch ungefähr ein Drittel des Jahres

A

im Ausland. In Ellwangen genieße ich es sehr, meine Elndreas Veit sitzt im Innenhof des kleinen Cafés

tern wieder regelmäßig zu sehen. Auch meine Geschwister

Omnibus und rührt nachdenklich in seinem

leben nicht allzu weit von hier. Schnell konnte ich an frü-

Kaffee. »Der Entschluss zurückzukommen ist

here Freundschaften anknüpfen und ich treffe mich gerne

über einen längeren Zeitraum in mir gereift.«

mit alten Bekannten auf ein Schwätzle in den Cafés und

Im August 2019 war es dann soweit. Seine berufliche Kar-

Kneipen der Stadt.« Andreas Veit hat kürzlich ein Büro in

riere führte ihn zunächst von Ellwangen über Berlin nach

Ellwangen angemietet. »Es ist mir mittlerweile wichtig, die

Dresden. 2011 wurde er bei einem Hersteller für Lager-

Tür abends hinter der Arbeit zumachen zu können. Wenn

und Druckbehälter Geschäftsführer am Hauptsitz in Byd-

ich aus Johannesburg zurückkomme, freue ich mich auf

goszcz, Polen. »Als Interim-Manager sollte ich ein lokales,

mein beschauliches Ellwangen. Da fühle ich mich halt ein-

polnisches Management etablieren. Damals stand es in

fach ›dahoim‹.«   

ANZEIGE

Zuhause gut umsorgt – Ihr kompetenter Partner vor Ort „Selbstbestimmt leben und im vertrauten Umfeld wohlfühlen.“ Das ist die Philosophie der Pflegeagentur Emmel. Wir unterstützen Senioren und ihre Angehörigen bei der Betreuung und Pflege zu Hause. Wir vermitteln liebevolle 24-h-Betreuungskräfte aus Osteuropa und kümmern uns um alle Belange vor Ort. Als einzige 24-h-Agentur bieten wir auch stundenweise Entlastung durch Alltagsbegleitung, Unterstützung im Haushalt und Betreuung mit eigenem Personal an. Als anerkannter Dienstleister nach Landesrecht können die Leistungen der stundenweisen Unterstützung bei Vorliegen eines Pflegegrads mit allen Pflegekassen abgerechnet werden. Wir sind Fachleute, unsere Mission ist es, Senioren ein selbstbestimmtes Leben zu Hause zu ermöglichen. Dafür setzen wir viel Know-how und eine hohe Dienstleistungsbereitschaft ein. Frau Stephanie Mendler unterstützt uns in der Qualitätssicherung vor Ort. Sprechen Sie mit uns, wenn es um häusliche Betreuung geht, wir bieten Ihnen alles aus einer Hand.

Pflegeagentur Emmel 24 Moselstr. 14, 73479 Ellwangen Telefon 07961 / 50 00 96 0 info@pflegeagentur-emmel.de www.pflegeagentur-emmel.de

ellwangen  21


Heimkehrer

M

arkus Ladenburger wollte nie aus der

mit Verantwortung für einen Großteil des Unterhaltungs-

Heimat weg. Geboren in Ellwangen, auf-

elektronikbereichs, hätte es noch weitere Perspektiven ge-

gewachsen in Zöbingen, verschlug es ihn

geben. »Das wäre jedoch mit zusätzlicher Verantwortung

nach dem Studium mit 23 Jahren den-

und mehr Arbeit verbunden gewesen. Immer häufiger

noch zur Firma Siemens nach München. »Die Stadt und

fragte ich mich, was mich außer dem Job noch in Mün-

das kulturelle Angebot waren natürlich schon beeindru-

chen hielt.« Markus Ladenburger lächelt: »In mir keimte

ckend«, erinnert er sich. »Dort habe ich auch die Liebe zu

der Wunsch nach einem Leben im eigenen Häusle auf dem

den Seen und Bergen entdeckt.« Nach einem Jahr wechsel-

Land.« Da kam das Angebot der Ellwanger Firma Betzold

te M. Ladenburger zum damals noch kleinen Onlinehänd-

gerade recht.« 2019 wurde er dort Geschäftsleiter. Heimge-

ler Amazon. »Zu Beginn waren es in München nicht mehr

kommen ist er aber auch aus privaten Gründen: »Wegen

als 150 Mitarbeiter, heute sind es ca. 2500. In dieser Zeit,

der Liebe und wegen der schwäbischen Sprache«, sagt er

habe ich hauptsächlich für den Beruf gelebt. Dort alles mit

augenzwinkernd. Seine Verlobte hat er hier kennengelernt

zu entwickeln und aufzubauen war schon toll.« Bei Ama-

und wohnt mit ihr mitten in Ellwangen. Den Dialekt und

zon lief es gut für ihn. Auch als Senior Category Manager,

»schwäbisch schwätza« beherrscht Markus sozusagen auf Knopfdruck immer noch, als ob er nie weg gewesen wäre. »Hier kann man übrigens auch ganz wunderbar an unsere

DIE CHANCE ZUR RÜCKKEHR GENUTZT

zahlreichen Seen wandern.« Es fehlt nur noch das eigene Haus. Aber auch das ist schon in Planung. TEXT STEPHANIE HIRSCHMILLER. FOTOS JAN WALFORD.

ANZEIGE

„Die Haustüre ist der Blickfang Ihres Hauses“ Die Firma Metallbau Wiedemann in Rainau fertigt seit 54 Jahren Wintergärten, Fenster, Terrassenüberdachungen, Schiebetüren, Brandschutztüren und Pfosten-Riegelfassaden aus Aluminium in Schüco Qualität. Unlängst wurde das Unternehmen von Schüco zum Premium-Wohnbaupartner ausgezeichnet – für besondere Qualität und hervorragende Beratung für private Wohnbaukunden. Ein Produkt von Wiedemann sind exklusive Haustüren, die sich wegen ihres Komforts, der Sicherheit und der innovativen Oberflächen auszeichnen. In Rainau werden Haustüren nach speziellen Kundenwünschen gefertigt. Jede Haustüre ist ein Unikat. Türen von Wiedemann entsprechen den höchsten Standards an Wärmedämmung. Die Preise sind moderat. Wiedemann fertigt auch „normale“ Haustüren, die niemals von der Stange sind. So einzigartig wie jeder Kunde selbst.

Bahnhofstraße 22 73492 Rainau-Schwabsberg Telefon 0 79 61 / 60 15 www.metallbau-wiedemann.de

22  ellwangen


Heimkehrer

»FÜR MEINE ZUKUNFT WÜNSCHE ICH MIR, HIER SESSHAFT ZU BLEIBEN: EINE FAMILIE, EIN HÄUSLE, EINEN GUTEN JOB UND ETWAS ZEIT FÜR HOBBYS UND SPORT.« MARKUS LADENBURGER

ANZEIGE

Software made in Ellwangen Seit ihrer Gründung 1994 bietet die FNT GmbH Softwarelösungen für das integrierte Management von IT-, Rechenzentrums- und Telekommunikationsinfrastrukturen. Heute ist sie führender Anbieter mit Niederlassungen in den USA, Singapur, Rumänien, Dubai und Russland. Auch im Bereich Ausbildung und als Arbeitgeber kann FNT unter den führenden Unternehmen mithalten. Seit 20 Jahren bildet das Unternehmen erfolgreich und kompetent aus. Dabei gehören die Azubis regelmäßig zu den IHK-Preisträgern sowie zu den besten Azubis Ostwürttembergs. Im September 2019 erhielt die FNT zudem erstmals die Zertifizierung als „Great Place to Work® Certified“ für Mitarbeiter und als „Great Start!“ für Auszubildende. Seit 2020 kommen Auszeichnungen als einer der besten Arbeitgeber in Baden-Württemberg und als einer der besten Arbeitgeber der ITK hinzu. Mit ihrer offenen, partnerschaftlichen und teamorientierten Unternehmenskultur begeistert FNT nicht nur Mitarbeiter, sondern auch die über 500 Kunden.

FNT GmbH Röhlinger Straße 11 73479 Ellwangen www.fntsoftware.com

ellwangen  23


HERRLICHER AUSBLICK Von der Schlossanlage aus bietet sich uns ein beeindruckender Blick auf die Wallfahrtskirche Schönenberg.

FAHR MAL RAUS!

Ausflug ins Grüne

24  ellwangen


Ausflug ins Grüne

RADFAHRER können bei einer Tour auf dem

Grünen Pfad im Ellwanger Seenland die Schönheit und den Zauber der Heimat erleben. Die Strecke von über 90 Kilometern bietet Erlebnisse für alle Sinne.

T

iefe Seen,

Wälder, herrliche

aussichten,

erfrischende Panorama-

historische

Se-

henswürdigkeiten und viele

traditionelle Gasthöfe und Direktver-

markter: Entlang des Grüne Pfades im Ellwanger Seenland können Radfahrer Genuss pur für alle Sinne erleben. Ma-

KLEINERE ETAPPEN

Die Tour kann auch in Teilabschnitten gefahren werden.

risa Herzer und Nadja Kienle von der Stadtmagazin-Redaktion haben den rund 90 Kilometer langen

gelangen. Der Radweg führt zunächst am Rande des 63 Hektar großen Naturschutzgebiets »Ellwanger Schlossweiher« mit seinen alten Eichen und Hecken, den historischen Weihern und zahlreichen Obstbäumen entlang. Viele seltene Tierarten und über 200 verschiedenen Pflanzenarten haben sich dort angesiedelt und einen Lebensraum gefunden. Außerdem

dient das Areal vielen Bürgern als stadtnahes Erholungsgebiet.

Pfad mit dem Rad erkundet und dabei allerlei Schönes und Sehenswertes entdeckt.

Kulinarik am Wegesrand

Der Einstieg auf den Radweg – der auch in Etappen und mit Abkür-

An der Kreuzung zur Landstraße L1060 folgen wir der Beschilde-

zungen gefahren werden kann – ist von jedem beliebigen Startpunkt

rung nach Neunheim. Dort macht uns eine der Infotafeln des Grü-

aus möglich. Wir haben einen Punkt hoch über der Stadt ausgewählt

nen Pfads auf den Landgasthof Hirsch aufmerksam – ein Gasthof

– die ehemalige Residenz der Äbte und Fürstpröpste, das Schloss ob

mit inzwischen 300-jähriger Tradition, der vor wenigen Wochen den

Ellwangen. Von der Schlossanlage aus genießen wir noch einmal den

»dritten Löwen« als »Schmeck den Süden-Gastronom« verliehen be-

spektakulären Ausblick auf die barocke Wallfahrtskirche Schönen-

kommen hat. Im Verlauf unserer Tour kommen wir noch an vielen

berg aus dem 17. Jahrhundert, bevor wir uns auf die Räder schwin-

weiteren Traditionsgasthöfen und Restaurants vorbei – beispielsweise

gen und die Schloßsteige überqueren, um auf den Grünen Pfad zu

das Landgasthaus »Grüner Baum« in Zöbingen, das sich seit 1835    ellwangen  25


Ausflug ins Grüne

in Familienbesitz befindet, oder am Landgasthaus »Zum Kreuz« in Zipplingen. In dessen »Wirtslädle« wird auch so manche selbstgemachte Leckerei zum Verkauf angeboten. Auch viele Direktvermarkter locken entlang des Grünen Pfades mit kulinarischen Genüssen. So lohnt sich beispielsweise ein kurzer Zwischenstopp beim Milch- und Käsehof im Ellwanger Ortsteil Rattstadt. Im dortigen Hofladen verkauft Familie Wiedenhöfer regionale und biologisch erzeugte Produkte. Beim Schafhaltungsbetrieb Wünschkapper in Stödtlen-Birkenzell dreht sich dagegen alles um frisches Lammfleisch sowie kuschelige Felle und Fellartikel und beim Bauernhof Wolpert in Ellwangen-Neunheim können Wurst- und Fleischspezialitäten gekauft werden. In Neunheim ist auch die Familie Wagner mit ihrem Hof ansässig, die sich auf den Anbau von Kartoffeln spezialisiert hat. Kartoffelliebhaber können dort auch seltene Sorten des Knollengemüses erwerben. Ab ins kühle Nass! Von Neunheim aus führt unsere Tour durch Neunstadt in Richtung

DAS SCHLOSS OB ELLWANGEN ist der Startpunkt unserer Tour auf dem Grünen Pfad bei Ellwangen.

Rötlen am Schlierbachsee vorbei und dann sind wir auch schon mittendrin: im schönen Ellwanger Seenland. Für Badenixen und Freunde des Wassersports stellen die Natur- und Stauseen ein wahres Eldorado dar. Schwimmen, Segeln, Surfen, Angeln oder einfach nur gemütlich die Seele baumeln lassen – das alles ist dort im Sommer möglich. Wir beschließen am Stausee Haselbach eine Rast mit Picknick einzulegen. Der rund 16 Hektar große See dient – ebenso wie

ANZEIGEN

Im ImStadtcafé Stadtcafé bewusst bewusstgenießen genießen

Immer Immerfür fürSie Sieda da–– Betreuung Betreuungauf auf Augenhöhe Augenhöhe

Selbstgemachte SelbstgemachteKuchen Kuchenoder oderPraPralinen linenzu zuKaffee Kaffeeoder oderTee: Tee:Wer Werhier hier Platz Platznimmt, nimmt,tut tutsich sichselbst selbstetwas etwas Gutes. Gutes. Das Das Stadtcafé Stadtcafé Höll Höll biebietet tet––auch auchan ander derfrischen frischenLuft Luftim im Gartencafé Gartencafé –– im im stilvollen stilvollen AmbiAmbiente enteRaum Raumfür fürWohlfühlmomente. Wohlfühlmomente. Dafür Dafürsorgt sorgtdas dasTeam Teamder derFamilie Familie Höll Höllseit seitüber über60 60Jahren. Jahren.

„Daheim „Daheim statt statt ins ins Heim“ Heim“ lautet lautet die die Devise Devise der der Hand Hand inin Hand Hand BeBetreuung treuung Ellwangen. Ellwangen. Daher Daher hat hat sich sich das das Unternehmen Unternehmen unter unter der der Leitung Leitung von von Peter Peter Müller Müller auf auf die die Vermittlung Vermittlung von von osteuropäischen osteuropäischen HaushaltsHaushalts-und undBetreuungskräften Betreuungskräften spezialisiert. spezialisiert.Immer Immerim imFokus: Fokus:die die zu zu betreuende betreuende Person. Person. Die Die Hand Hand inin Hand Hand Betreuung Betreuung garantiert garantiert die die Betreuung Betreuung auf auf Augenhöhe Augenhöhe –– mit mit Respekt Respektund undZuwendung. Zuwendung. Peter PeterMüller Müller Kapuzinerweg Kapuzinerweg23, 23,73479 73479Ellwangen Ellwangen info@handinhandbetreuung.de info@handinhandbetreuung.de www.handinhandbetreuung.de www.handinhandbetreuung.de

26  ellwangen

Stadtcafé StadtcaféHöll Höll Pfarrgasse Pfarrgasse12, 12,73479 73479Ellwangen, Ellwangen,Telefon Telefon0079 7961 61/ /36 3605 05 www.stadtcafe-ellwangen.de www.stadtcafe-ellwangen.de


Ausflug ins Grüne

DIE ELLWANGER SEEN

Gut ausgebaute Radwege führen durch einmalige Landschaften.

locken mit einer erfrischenden Pause mit Picknick.

viele andere Seen der Ellwanger Seenplatte – als Speicher- und Rückhaltebecken des Wasserverbandes Obere Jagst zum Schutz gegen Hochwasser. Viele der Stauseen haben sich seit deren Bau zwischen 1957 und 1982 zu attraktiven Naherholungsgebieten entwickelt. Kein Wunder also, dass Urlauber aus nah und fern dort auch gerne ihre Ferien verbringen. Die Campingplätze und Gastronomiebetriebe an den Ufern des Haselbachsees und am Stausee Häsle, die wir bei unserer Radtour in Augenschein nehmen, bieten für einen Heimaturlaub auch das perfekte Flair. Nach einer Abkühlung im erfrischenden Wasser des Haselbachsee heißt es für uns allerdings wieder »in die Pedale treten«. Im Verlauf der folgenden Kilometer müssen wir einige steile Anstiege bewältigen: Über die Ellenberger Ortsteile Haselbach und Häsle folgen wir der Beschilderung weiter an der Eiberger Sägmühle vorbei. Von dort geht es steil die Straße nach Eiberg hinauf. Doch die Mühe lohnt: Oben angekommen genießen wir einen herrlichen Panoramablick über die wunderschöne Landschaft. Nach einem Blick in die Karte brausen wir weiter über Birkenzell und Gerau bis nach Walxheim. Auf diesem Abschnitt ziehen uns immer wieder herrliche Landschaftspanoramas in Bann – einmal eröffnet sich uns sogar ein Ausblick auf die drei Kaiserberge Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen.   

ANZEIGEN

Warm Warmdurch durchden den Winter Winter––Brennholz Brennholz aus ausder derRegion Region

Ihr IhrPartner Partner in inSachen SachenAnhänger Anhänger

Für Für die die KuG KuG Brennholz Brennholz GbR GbR stestehen hen Qualität Qualität und und Regionalität Regionalität im im Vordergrund Vordergrund bei bei ihrer ihrer Produktion Produktion von vonBrennholz. Brennholz.Seit Seit2019 2019wird wirddie die Firma Firma von von Markus Markus und und Matthias Matthias Köder Köder und und Geschäftspartner Geschäftspartner GerGerhard hardGötz Götzbetrieben, betrieben,die dieHolz Holzaus aus der derRegion Regionverarbeiten verarbeitenund unddieses dieses mit mitHilfe Hilfeder dernahen nahenBiogasanlage Biogasanlage durch durchAbwärme Abwärmetrocknen. trocknen.Kunden Kunden können könnensich sichauf aufhochwertiges hochwertigesund und ungezieferfreies ungezieferfreiesHolz Holzfreuen. freuen.

Wagner Wagner Anhänger Anhänger ist ist der der FachbeFachbetrieb trieb inin der der Region, Region, wenn wenn es es um um Ihren IhrenHänger Hängergeht. geht.Seit Seit2016 2016ist istdie die Firma Firmaim imBesitz Besitzvon vonFranz FranzBrenner. Brenner. Neben Neben der der Ausstellung Ausstellung neuer neuer AnAnhänger hänger bietet bietet der der Betrieb Betrieb AnhänAnhänger ger der der Marken Marken UNSINN, UNSINN, SARIS, SARIS, HAPERT HAPERTund undSIGG SIGGan. an.Außerdem Außerdem kümmert kümmert sich sich der der Meisterbetrieb Meisterbetrieb um umServiceleistungen Serviceleistungenwie wieReparaReparaturen turen und und Inspektionen Inspektionen von von PKWPKWAnhängern Anhängernaller allerMarken. Marken.

KuG KuGBrennholz BrennholzGbR GbR Hermannsweg Hermannsweg18, 18,73479 73479Ellwangen, Ellwangen,Telefon: Telefon:01 0172 72/ /9972 7289 8944 44

Wagner WagnerAnhänger Anhänger Inh. Inh.Franz FranzBrenner, Brenner,Breiter BreiterWeg Weg7,7,73479 73479Ellwangen-Pfahlheim Ellwangen-Pfahlheim Telefon: Telefon:07965/33 07965/3389 89844, 844,www.wagneranhaenger.de www.wagneranhaenger.de ellwangen  27


Ausflug ins Grüne

LEGENDEN UND KURIOSES entdecken wir während unserer Radtaur entlang des Wegesrands.

Dies führte zur Errichtung einer ersten Kapelle – einem Vorgängerbau der heutigen Kirche. Von Zöbingen aus genießen wir noch einmal den Blick auf den Ipf und das Schloss Baldern, die wir in der Ferne erkennen können, bevor wir dem Grünen Pfad über Zipplingen, Unterschneidheim und Tannhausen bis Wilburgstetten-Burgstallhof folgen. Viel Kurioses im Häsleswald Über Dambach, Gaxhardt und Wört radeln wir schließlich zurück in die Gemeinde Ellenberg. Dort möchten wir im Häsleswald noch ein echtes Kuriosum besuchen: die im Guinness-Buch der Rekorde vermerkte »längste Bank der Welt«. Gefertigt wurde diese im Jahr 1997 von Azubis der Forstwirtsausbildungsstelle in Ellenberg aus dem

Wo die Jagst ihren Anfang nimmt

Stamm einer abgestorbenen Douglasie. Mit 30,22 Metern Länge hält

In Walxheim nehmen wir Kurs auf unser nächstes Ziel: den Jagstur-

die Bank nach wie vor den Weltrekord. »Weil die Konkurrenten regel-

sprung. Die in ein Becken gefasste Quelle der Jagst – die nach rund

mäßig an der Lehne scheitern«, wie uns ein Schild verrät. Gemütlich

196 Kilometern in den Neckar mündet – liegt knapp 600 Meter süd-

auf der Bank sitzend blicken wir gleich in die Wipfel einer weiteren

westlich der Ortschaft. Bei unserem Besuch sprudelt allerdings kein

Besonderheit: Hinter der Bank wachsen zwei Riesen-Mammutbäu-

Wasser. Von Spaziergängern erfahren wir, dass die Quelle bei länge-

me in den Himmel. Doch wie kommen die Gewächse aus der Sierra

rer Trockenheit zeitweise versiegen kann. Das angelegte Gelände bei

Nevada in Kalifornien nach Ellenberg? Durch König Wilhelm I., wie

der Quelle mit Grillstelle, Bänken und Tischen lädt uns dennoch zu

uns eine weitere Infotafel verrät. 1864 orderte dieser die Samen, die

einer kurzen Rast ein.

zunächst im Kalthaus der Stuttgarter Wilhelma gezogen wurden. Da

Von dort aus steuern wir den Unterschneidheimer Ortsteil Zöbingen

dort viel zu viele der Bäume heranwuchsen, wurden sie Ende des

an, wo wir die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt besichtigen. Um

19. Jahrhunderts auf verschiedene Standorte in Baden-Württemberg

das Kleinod aus dem 18. Jahrhundert rankt sich eine spannende Sage.

verteilt ausgepflanzt.

So soll an der Stelle, wo die heutige Kirche steht, im 13. Jahrhundert

Müde und hungrig erreichen wir nach rund 90 Kilometern wieder

ein Verwalter von Baldern mit seinem Pferd in den Lehmboden ver-

die Stadt Ellwangen. Was könnte es nun Schöneres geben, als ei-

sunken und von Zöbinger Bürgern gerettet worden sein. Bei weiteren

nen entspannten Ausklang in einem der schönen Cafés der Innen-

Grabungen an dieser Stelle fanden die Bürger einen alamannischen

stadt? Im Stadtcafé Höll lassen wir die erlebnisreiche Tour auf dem

Baumsarg mit Gebeinen, Münzen, Äpfeln und einer kleinen Glocke.

Grünen Pfad nochmals bei einem Eiskaffee und einem Stück Torte Revue passieren. Serviert werden uns die hausgemachten Kuchen vom Ehepaar Höll höchstpersönlich. Die Inhaber machen uns auch noch auf ihre selbst hergestellten Pralinenspezialitäten aufmerksam, die über die Grenzen der Region hinaus bekannt sind – wie die »Ellwanger Berge« oder die »Hariolfs-Taler«. Beim Verlassen des Cafés bemerken wir noch eine Tafel mit der Aufschrift »Glück kann man nicht kaufen, Schokolade schon. Und das ist ja ein Stück Glück.« Wir sind uns abschließend einig: Eine Tour auf dem Grünen Pfad ist ein Stück des kleinen Glücks, das man mit allen Sinnen genießen kann. TEXT NADJA KIENLE. FOTOS JAN WALFORD.

28  ellwangen


Ausflug ins Grüne

Wört Ellenberg Stödtlen KRESSBACH­SEE

STAUSEE HÄSLE

HASELBACH­ STAUSEE

SONNEN­ BACHSEE

STAUSEE RÖTLEN

Tannhausen

Pfahlheim

Ellwangen

Unter­ schneidheim Röhlingen

FREIZEIT­WEIHER UNTER­SCHN.

Zöbingen

GRÜNER PFAD LÄNGE: rund 90 Kilometer SCHWIERIGKEITSGRAD: für geübte Radfahrer oder E-Biker (Strecke kann aber auch in kleinen Etappen und mit Abkürzungen gefahren werden.) HÖCHSTER PUNKT: 570 Meter über NN NIEDRIGSTER PUNKT: 440 Meter über NN

DIE STRECKE Grüner Pfad im Ellwanger Seenland Abkürzungen

Bademöglichkeit See

Gaststätte

ANZEIGE

Ostalbkorn – Aus der Heimat für die Heimat Der Virngrundbäcker steht für Qualität aus traditionellem Backhandwerk. Um die Region zu stärken und ihre Landwirte zu unterstützen, gibt es nun ein neues Regionalkonzept: Ostalbkorn. Diese Kooperation zwischen Landwirten aus der Region, der Aalener Heimatsmühle und dem Virngrundbäcker soll mehr Transparenz bei der Erzeugung bieten. Gleichzeitig wird für regionale Lebensmittelprodukte geworben. Neben Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist die Regionalität ein wichtiger Faktor. Sowohl beim Anbau, dem Transport als auch der Verarbeitung. So wird das Ostalbkorn von regionalen Landwirten angebaut, ohne Pestizide. Erkennungsmerkmal des Ostalbkorns sind auch die Blütenstreifen, die Lebensraum und Nahrungsquelle für Bienen und andere Nützlinge bieten. Im Anschluss wird das Getreide von der Heimatsmühle vermahlen und in bester Handwerkstradition durch den Virngrundbäcker gebacken. Im Rahmen der Kooperation wurde zudem ein neuer Weg ins Leben gerufen. Auf einer Strecke von etwa zehn Kilometern informieren Schautafeln an den Feldern über die Hintergründe von Ostalbkorn.

Virngrundbäcker GmbH Johann-Hartwig-Straße 4 73479 Ellwangen www.virngrundbaecker.de

ellwangen  29


Die TheaterMenschen

Laientruppe mit hohem Anspruch … EL UND VI SPASS

»WER BEI UNS MITMACHEN WILL, MUSS FÜR ALLE SCHANDTATEN ZU HABEN SEIN.« CLAUDIA SCHREINER-BRAUN

Viele kleine Bühnen werden die Corona-Krise nicht überstehen. Die Ellwanger TheaterMenschen überleben, weil sie aus sich selbst heraus bestehen. Seit fast 20 Jahren führt der Verein in der Theatersenke am Schloss Sommerstücke auf. Nur dieses Jahr nicht. Wir nutzen die auferlegte Spielpause für einen Blick hinter die Kulissen und in die Herzen der engagierten Laienschauspieler.

TEXT SANDRA HENDERSON. FOTOS JAN WALFORD. PRIVAT.

30  ellwangen


WAS MACHT EIGENTLICH EINEN THEATERMENSCHEN AUS?

REGISSEUR ANDREAS MÜLLER. macht es bei der Laientruppe zugegebenermaßen viel mehr Spaß, als früher beim Profi-Theater.

D

ie Ellwangen TheaterMenschen machen großes Theater. Ehrenamtlich. Unter der künstlerischen Leitung des einzigen ausgebildeten Theaterprofis im Verein wagt sich die

Laientruppe an so fordernde Klassiker wie »Die Odyssee«,

»Einer flog über’s Kuckucksnest« oder »Anatevka«. Zur eigentlichen Sommerspielzeit treffen wir eine heitere THEME-Delegation in der für 2020 leerbleibenden Theatersenke. Wo an den Spielabenden 350 Stühle gestanden hätten, wuchern diesen Sommer Wiesenblumen. Bewundert man allerdings das bemerkenswerte Niveau der Dramatisierungen, winken die TheaterMenschen bescheiden ab. Viel wichtiger sei doch, dass alle Spaß haben.   

»Wer bei uns mitmachen will, muss für alle Schandtaten zu haben sein«, sagt Claudia Schreiner-Braun, erste Vorsitzende des Vereins und Darstellerin. Regisseur Andreas Müller fügt hinzu: »Ein TheaterMensch hat Spaß daran, sich vor das Publikum zu stellen und etwas zu probieren, und er ist sich nicht zu gut, mit anzupacken.« Der gebürtige Schweizer arbeitete nach seiner Theaterausbildung in Zürich hauptberuflich an verschiedenen Bühnen. Heutzutage ist der 63-Jährige bei Tage Programmierer und städtischer Hausmeister. Jeder kann TheaterMensch werden. »Entscheidend ist, dass man Laune hat und sich wirklich einlässt«, sagt Müller, der nach jahrelangem Engagement an professionellen Bühnen die Arbeit mit der Laientruppe genießt: »Meine Herausforderung hier ist, dass die Darsteller nicht mit einem Grundstock an Handwerkszeug kommen, das ich abfordern kann.« In CoRegie mit Karin Ziegler inszeniert er die Stücke so, dass jeder mit seiner Stärke glänzen kann und auch größere Rollen bekommt. »Das Publikum soll nicht sagen: ›Naja, ganz schön für eine Laientruppe‹, sondern das Gefühl haben, das war ein toller Abend.« Die Arbeit mit Laien birgt ihre eigenen Chancen: »Das Grandiose ist, ich habe keine Diven dabei«, verrät Müller. »Ich hab Leute, die unglaublich viel Power reinstecken.« Auch Schreiner-Braun ist jedes Jahr wieder begeistert, wie sich ihre Mitspieler im Laufe der Probenmonate entwickeln. »Vor allem nach dem Winter hat man ein bisschen Manschetten an und muss sich erst wieder trauen«, sagt die dreifache Mutter, deren älteste Tochter auch schon TheaterMensch ist. »Im Frühjahr denkt man noch, das klappt nie, und auf einmal bringen die das auf die Bühne. Das finde ich klasse.«

ANZEIGEN

Grüne GrüneIdeen Ideen für fürIhren IhrenGarten Garten Seit Seitüber über50 50Jahren Jahrenist istdie dieBaumBaumschule schule Müller Müller Ihr Ihr kompetenter kompetenter Ansprechpartner Ansprechpartner für für Fragen Fragen rund rund um um Garten Garten und und Pflanzen. Pflanzen. Durch Durch die dieganzjährig ganzjähriggroße großeAuswahl Auswahlfinfinden den Sie Sie für für jeden jeden Gartenbereich Gartenbereich die die perfekte perfekte Lösung. Lösung. Neben Neben dem dem Pflanzensortiment Pflanzensortiment versorgt versorgt Sie Sie die dieBaumschule BaumschuleMüller Müllerzudem zudemmit mit passendem passendem Zubehör Zubehör wie wie Dünger, Dünger, Pflanzenschutz Pflanzenschutzund undvieles vielesmehr. mehr.

Baumschule BaumschuleMüller Müller Holbach Holbach2,2,73479 73479Ellwangen, Ellwangen,Telefon Telefon07961 07961/ /27 2770 70 www.mueller-pflanzen.de www.mueller-pflanzen.de

Vertrauensvoll Vertrauensvollund und erfahren erfahren Birgit Birgit und und Hariolf Hariolf Löffelad Löffelad setzen setzen auf aufeine einevertrauensvolle vertrauensvolleBeziehung Beziehung zu zu ihren ihren Kunden. Kunden. Sie Sie sind sind davon davon überzeugt, überzeugt,dass dassdies diesdie dieBasis Basisfür für erfolgreiche, erfolgreiche,individuelle individuelleBeratung Beratung ist. ist. Neben Neben Vermietung, Vermietung, Kauf Kauf und und Verkauf, Verkauf, fundierter fundierter ImmobilienImmobilienBewertung Bewertung und und professioneller professioneller Begleitung Begleitungbei beiImmobiliengeschäfImmobiliengeschäften, ten,die diedas dasEhepaar Ehepaarbieten, bieten,erstellt erstellt Hariolf Hariolf Löffelad Löffelad als als SachverstänSachverständiger diger für für Immobilienbewertung Immobilienbewertung Verkehrswert-Gutachten Verkehrswert-Gutachten von von ImImmobilien. mobilien.

Löffelad LöffeladImmobilien ImmobilienGbR, GbR,Hariolf Hariolfund undBirgit BirgitLöffelad Löffelad Apothekergasse Apothekergasse3,3,73479 73479Ellwangen, Ellwangen,Telefon Telefon0079 7961 61/ /9968 6855 5581 81 www.loeffelad-immobilien.de www.loeffelad-immobilien.de ellwangen  31


Die TheaterMenschen

Jeden Sommer wird ein Hauptstück in großer Besetzung an fünf Abenden auf der Freilichtbühne aufgeführt. Ab 2006 wollte die ambitionierte Truppe noch mehr Theater machen. Seither gibt es jeden Winter ein Zwischenstück in kleinerer Besetzung. Als Nächstes steht der Krimi »Manuel« auf dem Plan, inszeniert von Darstellerin Tanja Peter. Premiere wird im März 2021 sein. Für Sommer 2021 planen die TheaterMenschen das aufgeschobene Stück aus diesem Jahr: das Weihnachtsspiel »Eine schöne Bescherung«.

Seit ihrer Gründung 2002 spielen sich die TheaterMenschen quer durch die Theatergeschichte und Genres. »Wir haben Shakespeares ›Sommernachtstraum‹ gemacht, als wirklichen Klassiker, und im vergangenen Sommer eine umgearbeitete Fassung von Schillers ›Räubern‹ gespielt«, erzählt der Dramaturg. »Dann haben wir Odyssee auf unsere Art geschrieben. Wir haben das Musical ›Anatevka‹ gemacht, mit richtigem Orchester und einem unfassbar guten Milchmann. Das war für mich die Krönung.« Auch die Inszenierung des Klassikers »Sommernachtstraum« war außergewöhnlich: eine Kooperation mit der Urban-DanceGruppe Keraamika aus Aalen. »Die haben Szenen getanzt, und wir haben die anderen Szenen schauspielerisch dargestellt. Ich kriege jetzt noch Gänsehaut«, sagt seine 49-jährige Kollegin. Bei den TheaterMenschen kann Müller endlich Träume umsetzen. »Theater macht mir in der Form viel mehr Spaß als früher, als ich das hauptberuflich gemacht habe«, gibt der Profidramaturg zu. »Ich wollte schon immer Anatevka machen, und hier habe ich Anatevka gemacht, wie geil ist das denn? Ich kann hier selber Stücke schreiben, die dann gespielt werden, und ich hoffe, alle haben weiterhin so viel Spaß dabei.« Für die Zukunft träumt der Regisseur von einem Ensemble, groß genug, um zwei Sommerstücke inszenieren zu können. Denn es sei schwierig, Stücke zu finden, die für jeden der mitmachen möchte, eine passende Rolle bieten.

Mitmachen bei den TheaterMenschen

KOMISCH, GROTESK, TRAGISCH

Die Ellwanger Laientruppe heißt gern neue Mitglieder willkommen – und natürlich Sponsoren und Gönner. Kontakt: theme@TheaterMenschen.de, www.theatermenschen.de

GROSSES FREILICHTTHEATER IM SOMMER, KLEINES STÜCK IM WINTER HUNDERT HELFER Ob Bühnenbild, Maske oder Küche, die TheaterMenschen machen alles selbst. Genug helfende Hände sind da. Denn viele der knapp 100 Vereinsmitglieder sind auch aktiv dabei. Wer nicht selbst auf der Bühne steht hilft beim Aufbau der Kulissen oder verkauft in den Pausen Getränke. Jeder tut, was er (am besten) kann. Wie damals, als dem Chefdramaturgen während der Proben für Odyssee einfiel, es wäre doch cool, wenn die Götter über die Burgmauer in die Theatersenke einschwebten … »Einer unserer Verrückten hat es sich dann tatsächlich zur Aufgabe gemacht, das zu ermöglichen«, sagt Müller Jahre später noch entzückt über den gelungenen Stunt.

FÜR KOST UND APPLAUS Geschlossene Theater und Kulturclubs während der CoronaKrise bedeuten in diesem Jahr das Aus für zahllose Künstler und Ensembles. »Ein großes Schicksal«, bedauert Müller. Als ehrenamtlicher Verein sind die TheaterMenschen dieser Existenzbedrohung nicht ausgesetzt. »Wir haben kein Personal das bezahlt werden muss, und das ist genau die Kante um die es immer geht.« Gagen gibt es keine für die TheaterMenschen. Ihre Belohnung stattdessen? »Wie im richtigen Leben auch, Applaus«, antwortet der Regisseur. Ausserdem wird die Truppe während der Proben und an Spielabenden reichlich verköstigt. Das eingespielte Küchenteam bewirtet auch das Publikum. »Die Leute kommen zu uns ins Theater, sie kommen aber auch gern, weil sie im Freien an einem lauen Sommerabend ein Glas Wein trinken und eine Kleinigkeit essen möchten.« Über die Jahre haben sich die TheaterMenschen zur lokalen Institution entwickelt. Die sommerlichen Kulturabende in der Theatersenke am Schloss sind mittlerweile zu essentiellen Ellwanger Abenden geworden. So hoffentlich wieder 2021.

ANZEIGE

Vielfalt und Qualität – auch in der Dose Von der klassischen Bratwurst bis zum fertigen Schaschlik-Gericht: Die Metzgerei Bühler bietet mit über 60 verschiedenen Sorten Dosenwurst die größte Auswahl weit und breit. Und das alles aus hauseigener Produktion. In den Filialen in Röhlingen und Neunstadt gibt es zudem ein breites Sortiment an Wurst- und Fleischwaren. Tradition und Qualität sind im Familienunternehmen, das Metzgermeister Christian Bühler in zweiter Generation führt, wichtig – schon seit den Anfängen des Betriebs vor über 30 Jahren. Zudem setzt die Metzgerei im Einkauf auf Regionalität. Verarbeitet wird die Ware in der

32 ellwangen

großen Wurstküche mit hochwertigen Zutaten. Feine Salate, schmackhafte Sulzen sowie verschiedene Soßen runden das Angebot ab. Ob frisch oder konserviert in der Dose: Bei Bühler gibt’s Qualitätsware, die schmeckt.

Metzgerei Bühler Schlierbachstraße 29, 73479 Ellwangen Telefon 0 79 65 / 453 www.buehlers-dosenmarkt.de


ANZEiGE

Gestärkt in die Zukunft: neues Führungsduo und erweitertes Leistungsangebot Mit dem Einstieg von Valentin Brenner in die Geschäftsführung von brenner architekten und ingenieure geht das 1985 von Architekt Hariolf Brenner gegründete Unternehmen gestärkt und mit erweitertem Leistungsspektrum in die Zukunft: neben den klassischen Leistungen der Architektur und Planung bilden nun die Bereiche Projektsteuerung, Bauherrenvertretung und Nachhaltigkeitsberatung weitere Schwerpunkte. -

Architektur: vom Entwurf bis zur Bauleitung

-

Generalplanung: Fachübergreifende Planung aus einer Hand

-

Projektsteuerung: Kosten, Termine und Qualitäten im Blick

-

Bauherrenvertretung: für öffentliche, gewerbliche oder private Bauherren

-

Nachhaltigkeitsberatung: vom Plusenergiegebäude bis zur Green-Building-Zertifizierung

brenner planungsgesellschaft mbh architekten und ingenieure Wolfgangstr. 8, 73479 Ellwangen Telefon 07961 / 9049 0 info@architekt-brenner.de www.architekt-brenner.de


Vereinsleben

Schützengilde Ellwangen

… wo Tradition auf einen noch immer modernen Sport trifft. Die Wurzeln der SGi Ellwangen reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück. Sie zählt zu einer der ältesten Schützengilden Baden-Württembergs und ist der älteste Verein der Stadt. Autorin Stephanie Hirschmiller und Fotograf Jan Walford haben der SGi und ihrer Schützenkönigin einen Besuch abgestattet. 34 ellwangen


Vereinsleben

Mit über

200 KM/H

AXEL KÜSTER

fliegen die Pfeile surrend hinaus.

schießt vorwiegend selbst gebaute traditionelle Bögen. Er nimmt häufig bei Bogenparcours-Wettbewerben teil. Auch international.

F

reitagabend ist Trainingszeit. Oberschützenmeister Josef Wagner und Schriftführer Dr. Michael Hofmann nehmen sich Zeit und führen uns übers Gelände. Draußen auf der Wiese spannen einige Schützen ihre Bögen und konzent-

rieren sich auf ihr Ziel. Mit über 200 km/h fliegen die Pfeile surrend hinaus. Beim intuitiven Bogenschießen gibt es kein Visier. Umso fas-

zinierender ist es, wie treffsicher sich die Pfeile in die weit entfernten Scheiben bohren. Schnell sind die Köcher leer. Die Schießaufsicht gibt mit dem Kommando »Sicherheit« die Freigabe, die Pfeile wieder einzusammeln. In der Schießhalle wird ebenfalls unter Schießstandaufsicht trainiert. »Sicherheit ist oberstes Gebot«, betont Michael Hofmann. An den 12 Schießständen herrscht ein bunt gemischter Trainingsbetrieb: Jung steht neben alt, Frau neben Mann, Luftpistole neben Luftgewehr. Auch die Schützenkönigin Lea-Marie Wagner legt gerade ihr Luftgewehr an. Langsam senkt sich der Lauf ihrer Waffe beim Ausatmen, bis die junge Frau bewegungslos verharrt. »Schießen verlangt Konzentration, Disziplin, eine ruhige Hand und vor allem Training«, erklärt uns Josef Wagner. Um das Ergebnis zu prüfen, lässt Lea-Marie die Scheibe per Knopfdruck zu sich an den Stand fahren. Das Trefferbild bestätigt: Sie ist nicht umsonst Schützenkönigin geworden!

LEA-MARIE WAGNER 12 SCHIESSSTÄNDE

wurde mit nur 19 Jahren Schützenkönigin und trägt bei offiziellen Anlässen die Königskette.

zum Trainieren

ellwangen 35


Vereinsleben

Dann wird es spannend. Wir begeben uns ins Untergeschoss zum Pistolen- und Gewehrschießstand und bekommen einen Gehörschutz

DAS LADEN

verpasst. Obwohl die Anlage eine spezielle Lüftung hat, steigt uns der Geruch von Schwarzpulver in die Nase. An insgesamt neun Schießständen kann hier direkt hinaus ins Freie geschossen werden. Die

In die SteinschlossPistole kommen Pulver und Kugel. Pro Schuss muss neu geladen werden.

Zielscheiben sind 25 bzw. 50 Meter entfernt. Wir schauen beim Laden einer Steinschloss-Pistole zu. Pulver und Kugel kommen in den Lauf, das Zündkraut auf die Pfanne. Als der Schütze kurze Zeit später abdrückt, qualmt es ordentlich aus seinem Vorderlader. Mittlerweile hat Schützenkönigin Lea-Marie ihr Training beendet. Sie empfängt uns in der beeindruckenden Schützenstube: Stühle und Lampen sind handgeschnitzt, historische Waffen und alte Schützenscheiben zieren die Wände. Die älteste Scheibe stammt von 1764 und wurde zum 1000-jährigen Jubiläum der Stadt angefertigt. Man sieht

Die Zielscheiben sind

und spürt die längst vergangene Zeit. Im Kontrast dazu sitzt uns eine

25 ODER 50 METER entfernt.

junge und lebhafte Schützenkönigin gegenüber. Mit 19 Jahren wurde sie zur Königin proklamiert und bekam die Königskette umgehängt. »Mein Opa war des Öfteren Ritter, zum König hat er es aber noch nicht geschafft«, lacht sie. »Am Schießen gefällt mir das Abschalten vom Alltag. Man konzentriert sich und kommt runter. Bei uns im Verein zählt der Teamgedanke. Ob jung oder alt, wir gehören alle zusammen und können generationenübergreifend in einer Mannschaft antreten.« Josef Wagner stimmt ihr zu: »Der besondere Reiz unserer Schützengilde liegt in der Kombination aus langer Tradition, aktivem Schießsport und lebendigem Vereinsbetrieb. Tradition, Geselligkeit und Schießsport sind gleich wichtig.« Das sieht man auch an den zahlreichen Aktionen des Vereins: Die Schützengilde eröffnet den Kalten Markt und die Heimattage mit dem Böllerschießen. Im Juli gibt es das traditionelle Elchschießen für die Klassen 5 und 6 der Ellwanger Schulen. Beliebt sind auch das kulturelle Gartenfest und natürlich das Herbstschießen mit der Königsproklamation. 2021 gibt es noch einen Grund

ANZEIGE

Zaubern Sie neue Genussmomente für Ihr Zuhause Lust auf Neues? Jede Jahreszeit hat ihre besonderen Reize, Farben und Düfte. Wir freuen uns an den vielen kleinen und großen Veränderungen, die wir selbst gestalten können – ob im Garten, beim Kochen oder beim Dekorieren. Bei Kicherer Home findet jeder das passende Sortiment, um sein Zuhause noch schöner zu machen oder immer wieder mit etwas Neuem zu überraschen, auch das passende Kochgeschirr, praktische Küchenhelfer und vielseitige Zutaten für schnell zubereitete Köstlichkeiten bis hin zum raffinierten Gängemenü. Mit den Delikatessen von Wajos und dem Ge-

36  ellwangen

würzamt zaubern Sie jeden Tag ein Stück Urlaub: Gewürze, Kräutersalze, Grillpfeffer, Brotaufstriche, edle Essige und Öle, Liköre, Saucen und Dips – für unzählig schöne Stunden zu Hause. Besuchen Sie die wunderschönen Shops von Kicherer Home in Ellwangen.

Kicherer Home Schmiedstraße 5/7 + 12, 73479 Ellwangen Telefon 0 79 61 / 88 51 14 www.kicherer-home.de


600 JAHRE gibt es die Ellwanger SGi 2021.

SCHÄTZE AUS DER VERGANGENHEIT Schützenscheiben und historische Waffen zeugen von der 600-jährigen Geschichte der Gilde.

zum Feiern: Die Ellwanger SGi wird 600 Jahre alt. Mit diesem Alter können wohl die wenigsten Vereine mithalten. »Der Festausschuss hat schon allerhand Ideen und die Planungen dazu laufen bereits«, verraten Josef Wagner und Michael Hofmann. Lea-Marie macht derzeit noch ein FSJ im Kindergarten, bevor sie ihr duales Studium zur Wirtschaftingenieurin beginnt. Hat sie nie negative Resonanz bezüglich ihrer Sportart erhalten? »Durch Zeitungsberichte erfuhren ehemalige Mitschüler und auch der Kindergarten von meinem Sport. Da ist mir schon die ein oder andere verhaltene Reaktion aufgefallen. Ich überlegte, ob ich dieses Hobby in meiner Bewerbung überhaupt angeben soll. Ich habe es dennoch getan und durchweg positive Rückmeldung bekommen.« Schriftführer M. Hofmann nickt bestätigend und erläutert: »Der Schießsport hat viel mit Verantwortung, Disziplin, Vertrauen und sich aufeinander verlassen können zu tun.« Schön, dass diese Werte noch gelebt werden. TEXT STEPHANIE HIRSCHMILLER. FOTOS JAN WALFORD.

ANZEIGE

Trendbewusst und aktuell – der Musterpark von Berhalter Der Baustoffhandel Berhalter bietet alles, was für den Bau benötigt wird. Neben Baustoffen und Fliesen gibt es ein vielfältiges Angebot im Garten- und Landschaftsbau. Um dem Kunden dabei die ideale Auswahl zu geben und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten aufzuzeigen, wurde im Herbst 2018 der Musterpark eröffnet. Dabei haben Mitarbeiter, Galabaukunden und Herstellerfirmen in Abstimmung mit der Geschäftsleitung eine Ausstellung von Belägen und Produkten aus Beton- und Naturstein auf einer Gesamtfläche von 450 m² erstellt. Durch die größere Fläche werden die Produkte noch wirkungsvoller visualisiert. In dem Musterpark können Kunden des Baustoffhandels auch außerhalb der Öffnungszeiten die aktuellen Trends von Beton- und Natursteinen besichtigen. Daneben zeigt der Musterpark Terrassenplatten, Mauern, Stelen und vieles mehr. Mit Hilfe des qualifizierten Personals finden Sie hier genau das richtige für Ihr Bauprojekt.

Ludwig-Lutz-Str. 3, 73479 Ellwangen www.berhalter-ellwangen.de

ellwangen  37


2012 wechselten die Lehmanns durch Zufall zum Profisport.

AKROBATEN der Lüfte

38 ellwangen


Portrait

SEGELKUNSTFLIEGEN ist eine extrem ausgefallene Sportart. Im professionellen Airshowfliegen gibt es in ganz Europa kaum mehr als ein Duzend der motorlosen Luftakrobaten. Die einzigen beiden Deutschen sind miteinander verheiratet und leben in Ellwangen.

A

DA

ndrea Fenzau-Lehmann und Lars Lehmann verband die Leidenschaft

fürs

Fliegen

längst bevor sie sich 1996 im

niedersächsischen Bückeburg kennen-

OBEN ist alles gut.

les am Boden ausblende.« Die Lehmanns nahmen beide bis vor acht Jahren an nationalen und internationalen Segelkunstflugwettbewerben teil. Andrea FenzauLehmann schaffte als einzige Frau den

lernten. Sie war dort nach dem Abitur

Sprung in die höchstmögliche Kategorie

zur Ausbildung hingezogen und meldete

ihrer Sportart, die »Unlimited Class«, was

sich beim örtlichen Segelflugverein zum

immenses Training erfordert. Sie war zu

Flugschein an, um Anschluss zu finden.

ihrer aktiven Zeit die einzige Frau in der

Er, damals schon erfahrener Segelpilot, hatte hinten im Flieger zu-

deutschen Segelkunstflugnationalmannschaft und nahm an zwei

fällig noch einen Platz frei. »Zwei Jahre später haben wir geheiratet«,

Europameisterschaften (2008 und 2010) und drei Weltmeisterschaf-

erzählt die lebhafte 44-Jährige.

ten im Segelkunstflug (2009, 2011 und 2012) teil.

Seit 15 Jahren nun leben die Physiotherapeutin und der Gymnasial-

Eine separate Frauenklasse bei den Wettkämpfen gibt es übrigens in

lehrer in Ellwangen und widmen jede freie Minute ihres Lebens dem

der von Männern dominierten Segelkunstfliegerei nicht. Die Frauen

Segelkunstfliegen. Homebase ihres privaten Swift S-1 ist der Flug-

fliegen im Wettkampf bei den Männern mit und erhalten eine Da-

platz Aalen-Elchingen, wo das Ehepaar Mitglied des Luftsportrings

menwertung.   

Aalen ist. »Die Segelflugakrobatik ist keine Sportart für Waghalsige oder Adrenalinjunkies, sondern eher meditativ«, erklärt Lars Lehmann seine ausgefallene Berufung. »Da oben ist alles gut. Sobald ich vom Schleppflugzeug ausklinke, bin ich so konzentriert, dass ich alellwangen  39


Portrait

Eigentlich können sie

DA

OBEN machen, was sie wollen. MUT UND BEGEISTERUNG GEHÖREN DAZU. Durch das Ausprobieren neuer Manöver bringt Andrea Fenzau-Lehmann den Sport weiter.

FRAU OHNE GRENZEN Andrea Fenzau-Lehmann überlegt beim Fliegen immer, was sie wohl noch ausprobieren könnte. »Der nächste Schritt ist dann vielleicht etwas, was dir keiner mehr beibringen kann und vielleicht niemand jemals zuvor gemacht hat. So bringst du den Sport weiter«, sagt. »Diese Begeisterung war immer größer als die Angst, sonst wären wir nie soweit gekommen.« Einige ihrer Weltklasse Flugmanöver kann und will ihr Mann nicht nachmachen. »Andrea ist bisher noch nie an ihre Grenzen gekommen«, enthüllt er. Mal probieren, ob es gut geht, gibt es in der Kunstfliegerei nicht. Wie wissen Piloten dennoch, ob eine Figur funktionieren wird, die sie noch nie zuvor in der Luft ausgeführt haben? »Jede Kunstfigur setzt sich aus vielen kleinen Elementen zusammen, die du schonmal gemacht hast«, erklärt die Ausnahmesportlerin. Diese gut trainierten Einzelstücke setzen Wettkampfpiloten zur geforderten Pflichtfigur zusammen. Manchmal müssen sie blitzschnell entscheiden, eine Figur abzubrechen. Ihre Sicherheitsreserve ist dabei immer der Abstand zwischen der Flughöhe und dem Erdboden. »Eigentlich können wir da oben machen was wir wollen«, versichert ihr Mann. »Wir können nicht mehr als 300 Meter nach unten durchfallen, bis wir das Flugzeug wieder unter Kontrolle haben.« Und tatsächlich: Die Unfallrate in dieser Extremsportart liegt nahe Null. Ein Segelkunstflug dauert insgesamt etwa 15 Minuten: 10 Minuten hoch schleppen, drei bis vier Minuten Programm, zwei Minuten Landeanflug. VON FIGUREN UND ELEMENTEN ZUM FLUG. Das Ehepaar spricht verschiedene Kunstfiguren durch. Im Cockpit hängt ein Plan dazu.

»ANDREA IST BISHER NOCH NIE AN IHRE GRENZEN GEKOMMEN.« ENTHÜLLT LARS LEHMANN

40 ellwangen


AnZEIGE

Auftanken und verweilen im Autohof Seit gut 20 Jahren gibt es die Tankstelle an der Autobahn A7 in Ellwangen, die früher wie heute vor allem Anlaufstelle für Reisende und Lkw-Fahrer war. Zusätzlich zur EssoTankstelle, die neben dem üblichen Tankstellensortiment auch mehrmals täglich frische Backwaren herstellt und verkauft, und einem Burger King mit Drive-In gibt es auch die Möglichkeit, sich auf der Terrasse ein paar Minuten Ruhe zu gönnen. Bei Voranmeldung können Reisegruppen zwischen 60 und 70 Leuten bewirtet werden. Auch ein Meetingraum kann gebucht werden, inklusive Eindeckung und Bewirtung. Wer jedoch zwischendurch oder nach einer längeren Reise eine Pause benötigt, kann sich diese im hauseigenen Restaurant gönnen. Die gemütliche Gaststätte bietet – aktuell unter Einhaltung der Coronaauflagen – für ihre Gäste Kost und Erfrischungen mit einer wechselnden Wochenkarte. In einer schönen Atmosphäre und mit freundlichem Personal können sich nicht nur Reisende hier stärken und verweilen, sondern auch Ellwangens Bewohner sind gern gesehene Gäste. Mit der Übernahme durch die EG-Group im Januar 2019 sollen nun auch die Ellwanger wieder verstärkt an den Autohof gelockt werden. Bereits in frühen Jahren war der Autohof ein beliebter Treffpunkt. Dafür soll es unter anderem ab dem 22. August 2020 einen großen Flohmarkt auf dem Lkw-Parkplatz geben, der fortan jeden letzten Samstag im Monat stattfindet. Als Besonderheit gibt es dann auch Spanferkel vom Grill. Im Anschluss daran kann im Restaurant eingekehrt werden, um ein kühles Bier oder einen kleinen Snack zu genießen.

Autohof Ellwangen Max-Eyth-Straße 1, 73479 Ellwangen Telefon 07961 / 91 83 15 E-Mail truckstop9001@diner.eurogarages.com Restaurant Öffnungszeiten täglich von 11.00 – 22.00 Uhr


Portrait

PROFESSIONELLE LUFTAKROBATEN. Als Skydance Airshow Team begeistert das Ehepaar das Publikum im benachbarten Ausland. (Fotos unten: Skydance Airshow Team)

DA

OBEN fliegen sie in Frankreich, der Schweiz, Belgien, Dänemark.

FASZINATION AIRSHOW Zum Profisport wechselten die Lehmanns 2012 durch Zufall. Nach

Sie fliegen in Frankreich, der Schweiz, Belgien, Dänemark. »Denn in

ihrem kurzen Auftritt in einer vom Luxusuhrenhersteller Breitling

Deutschland gibt es seit Rammstein keine großen Airshows mehr«,

gesponserten Dokumentationsfilmreihe über die Segelfliegerei flat-

sagt Fenzau-Lehmann zu den begrenzten Möglichkeiten in der Hei-

terten Anfragen aus ganz Europa ins Haus, ob man die Luftakroba-

mat. Seit dem Flugtagunglück auf der US-amerikanischen Air Base

ten für Airshows und andere Events buchen könne. Seitdem sind

1988 sind große Flugschauen in Deutschland verboten. Segelkunst-

die Wahl-Ellwanger international als Skydance Airshow Team be-

flieger sind an sich eine seltene Gattung auf Airshows. Die Lehmanns

kannt. Die populären Nachtdisplays mit pyrotechnischen Effekten

sind in der Branche die einzigen deutschen Piloten; sie die einzige

fliegt meist er. Die Flugbewegungen dafür sind weicher, am Boden

Frau in Europa, die professionell Segelflugakrobatik fliegt. Wobei das

begleitet von Musik. Seine Frau bevorzugt die technisch präzisere

mit der Bezeichnung Profisport so eine Sache sei. Leben könnten

Luftakro­batik bei Tage, wenn sie Flugzeugenthusiasten zeigen kann,

sie davon nicht. »Was wir verdienen ist lediglich eine Aufwandsent-

was mit einem Segelflieger alles möglich ist.

schädigung, damit man nicht ärmer von dem Flugplatz wieder weg-

»Bei Wettbewerben geht es darum, welch anspruchsvolle Figuren

fährt als man hingekommen ist«, sagt Lehmann. »Es gibt in unseren

man beherrscht, während es beim Airshowfliegen darauf ankommt,

Kreisen den Spruch: Die beste Methode mit der Segelkunstfliegerei

Figuren zu fliegen, die ästhetisch schön sind, die das Publikum

ein kleines Vermögen zu verdienen ist, mit einem großen Vermögen

sehen will«, erklärt Lehmann. »Und immer den Looping fliegen«,

anzufangen.« Die ganze Atmosphäre bei den Veranstaltungen, das

stöhnt seine Frau. Auch wenn dieser publikumswirksame Trick auf

Publikum und die Auftritte wurden zur gemeinsamen Leidenschaft.

Meisterschaften selten verlangt wird, weil er sehr leicht zu fliegen ist,

Wenn die Lehmanns nicht auf Airshows unterwegs sind, trifft man

dürfe er auf Airshows nie fehlen. »Sonst heisst es wieder, ›Aber den

sie auf dem Vereinsflugplatz in Elchingen: »Am Wochenende sind wir

Looping hat sie nicht gekonnt‹, da kann man noch so anspruchsvolle

eigentlich immer draußen«, sagt die begeisterte Segelkunstfliegerin.

Figuren fliegen«, weiß die Kunstflugpilotin aus Erfahrung.

TEXT SANDRA HENDERSON. FOTOS JAN WALFORD.

42  ellwangen


Anzeige

Ein ErstklassigEr

VErmiEtEr

FARBKONZEPT

ELLWANGEN KÖNIGSBERGERSTRASSE 9A,B

VARIANTE 1

Sanierung und Neubau – aktuelle Großprojekte sorgen für einen attraktiven und neuen Wohnraum FASSADE KEIM 9108

FASSADE 02 KEIM 9870

BALKONFRONTEN EINGANGSDACH KEIM 9572

SOCKELTON KEIM 9569

FARBEN FÜR IMMER.

Die Farbabweichungen sind drucktechnisch bedingt.Die Farbangaben sind ohne Gewähr. Farbnummern bitte vor Bestellung bzw. Ausführung überprüfen.

Das klassische Kerngeschäft der Baugenossenschaft ellwangen e. g., die im nächsten Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiern kann, ist die Bereitstellung von Mietwohnraum. ein Schwerpunkt ist dabei die instandhaltung und Modernisierung des vorhandenen Wohnungsbestandes, damit dieser auch für zukünftige generationen attraktiv und lebenswert bleibt. zurzeit werden drei Mehrfamilienhäuser im Kolpingweg und der Königsberger Straße von der Baugenossenschaft grundlegend saniert: durch eine neue Wärmedämmung, eine neue Fußbodenheizung und eine solarthermische Anlage wird die energieeffizienz der Wohnhäuser erheblich verbessert. zusätzlich wird eines der Häuser um eine etage aufgestockt, sodass neuer Wohnraum ohne weitere grundflächenversiegelung entsteht. Die insgesamt 38 zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen werden voraussichtlich im Winter 2020/2021 bezugsfertig sein. ein weiteres aktuelles großprojekt ist der neubau von vier Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage und Aufzug in der Mittelhofsiedlung. insgesamt entstehen in der eichendorffstraße 34 Mietwohnungen mit rund 2600 Quadratmetern Wohnfläche. Die barrierefreien zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen werden den unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht. zudem bietet das Wohngebiet Mittelhof Stadtnähe und eine ausgezeichnete infrastruktur mit Schule, Kindergarten und Spielplätzen. Die Wohnungen sollen im Laufe des nächsten Jahres bezugsfertig sein. Parallel dazu sind die eigentumswohnungen am eingang zum Wohngebiet Mittelhof an der ecke Mittelhofstraße / Abt-Kuno-Straße fast fertiggestellt. Die Baugenossenschaft wird voraussichtlich die Wohnungen wie geplant im August an die neuen eigentümer übergeben können. Mit den neubauten in der eichendorffstraße ist der eigenbestand von 700 Mietwohnungen praktisch komplett ertüchtigt. Dabei verzeichnet die Baugenossenschaft einen durchschnittlichen Mietpreis von knapp über sechs euro pro Quadratmeter – der damit unter marktüblichen Wert liegt. Damit ellwangen weiter bezahlbaren Wohnraum hat.

Baugenossenschaft Ellwangen Spitalstraße 6 • 73479 Ellwangen Telefon 0 79 61/40 13 www.baugenossenschaft-ellwangen.de


WUSSTEN SIE SCHON, DASS ... wir mit unserem starken Trupp in Ellwangen vor Ort sind und fĂźr einen reibungslosen Ablauf sorgen?

Profile for SDZ Media

Stadtmagazin Ellwangen 2020  

Das Stadtmagazin für und über Ellwangen. Entdeckt die Heimatliebe - Lieblingsplätze und Heimkehrer, begebt euch auf Entdeckertour durch die...

Stadtmagazin Ellwangen 2020  

Das Stadtmagazin für und über Ellwangen. Entdeckt die Heimatliebe - Lieblingsplätze und Heimkehrer, begebt euch auf Entdeckertour durch die...

Profile for cross7
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded