__MAIN_TEXT__

Page 1

UCH - E D

ZU

M TRAU

2 02

B

ON

DIGITAL Das Magazin zum Live-Event

26.02.2021

9:00 – 18:00 Uhr www.startit-messen.de

AUSBILDUNGS – UND STUDIENMESSE

AALEN

M

S

JO

EA

Y

I

TI

1

CO


STARTE STARTE DURCH BEI STARTE STARTEDURCH DURCH DURCHBEI BEI BEI STARTE DURCH BEI TE TE CONNECTIVITY TE TECONNECTIVITY CONNECTIVITY CONNECTIVITY TE CONNECTIVITY VERBINDUNGEN VERBINDUNGENSCHAFFEN, SCHAFFEN, VERBINDUNGEN VERBINDUNGEN SCHAFFEN, SCHAFFEN, VERBINDUNGEN SCHAFFEN, DIE DIEZÄHLEN! ZÄHLEN! DIE DIE ZÄHLEN! ZÄHLEN! DIE ZÄHLEN!

InIneiner einerWelt, Welt,ininder deralles alles InIneiner Ineiner einer Welt, Welt, ininder inder der alles alles Welt, alles miteinander miteinanderverbunden verbundenist, ist, miteinander miteinander verbunden verbunden ist, ist, miteinander verbunden ist, zählt zähltjede jedeVerbindung. Verbindung.Werde Werde zählt zählt jede jede Verbindung. Verbindung. Werde Werde zählt jede Verbindung. Werde Teil Teildes desTeams Teamsvon von Teil Teil des des Teams Teams von von Teil des Teams von TE TEConnectivity. Connectivity. TE TE Connectivity. Connectivity. TE Connectivity.

Wir Wir freuen freuen uns uns auf auf Dich! Dich! Wir Wir freuen freuen uns uns auf auf Dich! Dich! Wir freuen uns auf Dich!

Für Für das das Ausbildungsjahr Ausbildungsjahr 2021 2021 bieten bieten wir wir noch noch Für Für das das Ausbildungsjahr Ausbildungsjahr 2021 2021 bieten bieten wir wir noch noch Für das Ausbildungsjahr 2021 bieten wir noch folgende folgende AusbildungsAusbildungs& Studienplätze Studienplätze an: an: folgende folgende AusbildungsAusbildungs&& Studienplätze Studienplätze an: an: folgende Ausbildungs&& Studienplätze an:

■ ■ Oberflächenbeschichter Oberflächenbeschichter(m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Oberflächenbeschichter Oberflächenbeschichter (m/w/d) (m/w/d) ■ Oberflächenbeschichter (m/w/d) ■ ■ DS DSMaschinenbau Maschinenbau(m/w/d) (m/w/d) ■■■ DSDSDS Maschinenbau Maschinenbau (m/w/d) (m/w/d) Maschinenbau (m/w/d)

Für Für das das Ausbildungsjahr Ausbildungsjahr 2022 2022 bieten bieten wir wir Für Für das das Ausbildungsjahr Ausbildungsjahr 2022 2022 bieten bieten wir wir Für das Ausbildungsjahr 2022 bieten wir folgende folgende AusbildungsAusbildungs& Studienplätze Studienplätze an: an: folgende folgende AusbildungsAusbildungs&& Studienplätze Studienplätze an: an: folgende Ausbildungs&& Studienplätze an: AUSBILDUNGSPLÄTZE: AUSBILDUNGSPLÄTZE: AUSBILDUNGSPLÄTZE: AUSBILDUNGSPLÄTZE: AUSBILDUNGSPLÄTZE:

Ausbildung Ausbildung und und Studium Studium haben haben bei bei TE TE einen enorm enorm hohen hohen Stellenwert! Stellenwert! Ausbildung und Studium haben bei TE einen enorm hohen Stellenwert! Also Also worauf worauf wartest wartest Du Dunoch? noch? Auf Auf gehts gehts ineinen ineine eine spannende spannende Zukunft Zukunft bei bei Also Also worauf worauf wartest wartest Du Du noch? noch? Auf Auf gehts gehts inineine ineine eine spannende spannende Zukunft Zukunft bei bei Also worauf wartest Du noch? Auf gehts spannende Zukunft bei TE TE Connectivity Connectivity Wört/Dinkelsbühl! Wört/Dinkelsbühl! TE TE Connectivity Connectivity Wört/Dinkelsbühl! Wört/Dinkelsbühl! TE Connectivity Wört/Dinkelsbühl! Wört Wört Dinkelsbühl Dinkelsbühl Wört Wört Wört

EVERY EVERY CONNECTION CONNECTION COUNTS COUNTS EVERY EVERY CONNECTION CONNECTION COUNTS COUNTS EVERY CONNECTION COUNTS

Dinkelsbühl Dinkelsbühl Dinkelsbühl

Bewirb BewirbDich Dich Bewirb Bewirb Dich Dich Bewirb Dich online onlineunter: unter: online online unter: unter: online unter: careers.te.com careers.te.com careers.te.com careers.te.com careers.te.com

1

B BB eew BBeew eeer r a a eww abbabb we brbbuu ab JJ errb JJJU UU buununnn NN gggs s UUN N n g I I NI I22 gsssstsst I 22200 sttaatraar 00022 arttrtt 22211 11 rt

■ ■ Werkzeugmechaniker Werkzeugmechaniker(m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Werkzeugmechaniker Werkzeugmechaniker (m/w/d) (m/w/d) ■ Werkzeugmechaniker (m/w/d) ■ ■ Industriemechaniker Industriemechaniker(m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Industriemechaniker Industriemechaniker (m/w/d) (m/w/d) ■ Industriemechaniker (m/w/d) ■ ■ Verfahrensmechaniker Verfahrensmechaniker(m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Verfahrensmechaniker Verfahrensmechaniker (m/w/d) (m/w/d) ■ Verfahrensmechaniker (m/w/d) ■ ■ Elektroniker Elektronikeroder oderMechatroniker Mechatroniker(m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Elektroniker Elektroniker oder oder Mechatroniker Mechatroniker (m/w/d) (m/w/d) ■ Elektroniker oder Mechatroniker (m/w/d) ■ ■ Oberflächenbeschichter Oberflächenbeschichter(m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Oberflächenbeschichter Oberflächenbeschichter (m/w/d) (m/w/d) ■ Oberflächenbeschichter (m/w/d) ■ ■ Fachkraft Fachkraftfür fürLagerlogistik Lagerlogistik (m/w/d) (m/w/d) ■■■ Fachkraft Fachkraft für für Lagerlogistik Lagerlogistik (m/w/d) (m/w/d) Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) DUALES DUALESSTUDIUM: STUDIUM: DUALES DUALES STUDIUM: STUDIUM: DUALES STUDIUM: ■ ■ Kunststofftechnik Kunststofftechnik(m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Kunststofftechnik Kunststofftechnik (m/w/d) (m/w/d) ■ Kunststofftechnik (m/w/d) ■ ■ Elektrotechnik Elektrotechnik(m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Elektrotechnik Elektrotechnik (m/w/d) (m/w/d) ■ Elektrotechnik (m/w/d) ■ ■ Maschinenbau Maschinenbau (m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Maschinenbau Maschinenbau (m/w/d) (m/w/d) ■ Maschinenbau (m/w/d) ■ ■ Mechatronik Mechatronik(m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Mechatronik Mechatronik (m/w/d) (m/w/d) ■ Mechatronik (m/w/d) ■ ■ Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen (m/w/d) (m/w/d) ■ ■ Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen (m/w/d) (m/w/d) ■ Wirtschaftsingenieurwesen (m/w/d) ■ ■ BWL BWLIndustrie Industrie(m/w/d) (m/w/d) ■ ■ BWL BWL Industrie Industrie (m/w/d) (m/w/d) ■ BWL Industrie (m/w/d) Ausbildung Ausbildungund undStudium Studiumhaben habenbei beiTE TEeinen einenenorm enormhohen hohenStellenwert! Stellenwert!

TETE connectivity, connectivity, TE,TE, TETE connectivity connectivity (logo) (logo) und und EVERY EVERY CONNECTION CONNECTION COUNTS COUNTS sind sind Marken Marken der der TETE connectivity, connectivity, TE, TE, TE TE connectivity connectivity (logo) (logo) und und EVERY EVERY CONNECTION CONNECTION COUNTS COUNTS sind sind Marken Marken der der Connectivity Connectivity Ltd. Ltd. Unternehmensgruppe Unternehmensgruppe oder oder sind sind von von dieser dieser lizensiert. lizensiert. connectivity, TE,Ltd. TE connectivity (logo) und EVERY CONNECTION COUNTS sind Marken der TETE Connectivity Connectivity Ltd. Unternehmensgruppe Unternehmensgruppe oder oder sind sind von von dieser dieser lizensiert. lizensiert. TE Connectivity Ltd. Unternehmensgruppe oder sind von dieser lizensiert.

Du Dusuchst suchstdas dasBesondere, Besondere,das dasgewisse gewisseEtwas, Etwas,eine eineHerausforderung? Herausforderung?Legst Legstdu dugroßen großen Du Du suchst suchst das das Besondere, Besondere, das das gewisse gewisse Etwas, Etwas, eine eine Herausforderung? Herausforderung? Legst Legst du du großen großen Du suchst das Besondere, das gewisse Etwas, eine Herausforderung? Legst du großen Wert Wertauf aufeine einevielseitige vielseitigeAusbildung Ausbildungmit mittollen tollenZukunftsperspektiven? Zukunftsperspektiven?Topmotiviert Topmotiviert möchmöchWert Wert auf auf eine eine vielseitige vielseitige Ausbildung Ausbildung mit mit tollen tollen Zukunftsperspektiven? Zukunftsperspektiven? Topmotiviert Topmotiviert möchmöchWert auf eine vielseitige Ausbildung mit tollen Zukunftsperspektiven? Topmotiviert möchtest test du du ins ins Berufsleben Berufsleben starten? starten? Dann Dann nutze nutze Deine Deine Chance Chanceund undentscheide entscheide Dich Dichfür füreinen einen test test du du ins ins Berufsleben Berufsleben starten? starten? Dann Dann nutze nutze Deine Deine Chance Chance und und entscheide entscheide Dich Dich für für einen einen test du ins Berufsleben starten? Dann nutze Deine Chance und entscheide Dich für einen unserer unserer technischen technischen AusbildungsAusbildungsund und Studienplätze Studienplätze und undbewirb bewirb dich dichnoch noch heute! heute! unserer unserer technischen technischen AusbildungsAusbildungsund und Studienplätze Studienplätze und und bewirb bewirb dich dich noch noch heute! heute! unserer technischen Ausbildungsund Studienplätze und bewirb dich noch heute!


Inhaltsverzeichnis

WISSENSWERTES IM ÜBERBLICK 04

Editorial

06

Das BIZ

14

STARTit-Titelthema: Greif dir deinen Job!

Die Berufsberatung der Agentur

18

STARTit! 2020 – Die digitale Messe

für Arbeit

26

Knapp bei Kasse? Clevere Tipps

08

Das BIZ – Zukunft gut finden

68

09

Entdecke die „Typisch ich“-

07

Beim Vorstellungsgespräch überzeugen

PRODUKTION / FERTIGUNG / HANDWERK

Kampagne

75

10

Das Selbsterkundungstool

93

Karrierepläne? Logisch!

11

Das bietet Check-U

97

Impressum

20

12

Azubi-Welt – Die App der BA

106 Firmenverzeichnis A-Z

für Ausbildungssuchende

106 Der erste Arbeitstag:

SHW Automotive: Die Ausbildung hat hier einen hohen Stellenwert

13

das passende Outfit

Unsere Angebote rund um das

23

Handwerksbäckerei Mack

24

Awus-Bau GmbH & Co. KG

24

Bortolazzi Straßenbau GmbH

25

Das sind unsere Auszubildenden

27

Maschinenfabrik Alfing Kessler GmbH

28

Das sind unsere Auszubildenden

29

Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG

KAUFMÄNNISCH

30

Das sind unsere Auszubildenden

54

31

Mapal Dr. Kress GmbH & Co. KG

32

Das sind unsere Auszubildenden

56

Kaufmännische Schule Aalen

33

Reich Thermoprozesstechnik GmbH

57

INTERSPORT Schoell GmbH & Co. KG

34

Das Metallhandwerk

58

Kessler & Co. GmbH & Co. KG

35

Kreishandwerkerschaft

59

Jedele Farben und Heimtex

Ausbildung oder Studium?

Thema Berufs- und Studienwahl

HAUS & LANDWIRTSCHAFT / GESUNDHEIT & SOZIALES

Kaufmännische Schule Aalen:

82

Habila: Der Mensch im Mittelpunkt

84

Habila

85

Reha-Südwest OstwürttembergHohenlohe gGmbH

Eng vernetzt mit der Praxis 86

Junge Meister in Sachen Garten und Landschaftsbau

87

Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg

Großhandel GmbH

88

Das sind unsere Auszubildenden

60

Moderne Berufe mit Chancen

89

Kliniken Ostalb

61

Kreissparkasse Ostalb

90

Samariterstift Altenpflege

62

Das sind unsere Auszubildenden

91

Samariterstift Behindertenhilfe

Kessler & Co.: Der perfekte Antrieb

63

Ladenburger GmbH

92

Stiftung Haus Lindenhof

für den Berufsstart

64

Das sind unsere Auszubildenden

94

Das sind unsere Auszubildenden

38

ELWEMA Automotive GmbH

65

GABO Stahl GmbH

95

39

Stadtwerke Aalen

66

Das sind unsere Auszubildenden

40

Ahlstrom Munksjö Paper GmbH

67

Landratsamt Ostalbkreis

41

Das sind unsere Auszubildenden

69

Newerkla GmbH & Co. KG

GEWERBE / TECHNIK 36

41

96

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Aalen e.V.

97

GOA Gesellschaft im Ostalbkreis

Katholisches Verwaltungszentrum Aalen

Das sind unsere Auszubildenden

für Abfallbewirtschaftung mbH 42

August Mössner GmbH & Co. KG

43

Ohnhäuser GmbH

DIENSTLEISTUNG

44

Das sind unsere Auszubildenden

70

45

Franke GmbH

46

Das sind unsere Auszubildenden

72

47

Günther & Schramm GmbH

73

Jobcenter Ostalbkreis

48

Leitz GmbH & Co. KG

74

OVA

49

Das sind unsere Auszubildenden

75

SDZ Druck und Medien GmbH

50

Aurnhammer GmbH

76

Stadt Aalen

51

Antras GmbH

77

Das ist unser Auszubildender

102 Das sind unsere Auszubildenden

52

Das sind unsere Auszubildenden

78

EnBW ODR

103 Institut Dr. Flad

53

Gebr. Rieger GmbH & Co. KG

80

Das sind unsere Auszubildenden

104 Kreisberufsschulzentrum Ellwangen

81

Stadt Ellwangen

105 Das sind unsere Auszubildenden

107 Technische Schulen Aalen

TE Connectivity: Innovative Berufe

BILDUNGSEINRICHTUNGEN

mit Potential

98

Bundesagentur für Arbeit

St. Loreto: Gefragte Berufe im ständigen Wandel

100 St. Loreto gGmbH Institut für Soziale Berufe 101 Fachakademie für Sozialpädagogik Maria Stern


04

STARTit!

E DI TO RI AL

ELMAR ZILLERT

Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Aalen

Schreibt eure eigene Erfolgsstory Das geben wir euch mit Den richtigen Beruf zu finden, der zu einem passt, ist nicht immer einfach. Das Angebot an Ausbildungsberufen ist nahezu grenzenlos. Umso wichtiger ist es, dass ihr euch einen guten Überblick verschafft und euch über eure persönlichen Stärken und Interessen klar werdet. Die digitale Ausbildungsmesse für Aalen bietet eine hervorragende Möglichkeit, sich im Dschungel der Ausbildungsberufe zu orientieren. Ihr habt dort die Chance, online mit Personalverantwortlichen sowie Auszubildenden regionaler Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Mit dem Magazin STARTit! könnt ihr euch bestens auf die digitale Ausbildungsmesse vorbereiten. Auf den folgenden Seiten findet ihr hilfreiche Tipps rund um die Berufswahl und ihr könnt euch über viele Ausbildungsbetriebe informieren. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und drücken euch die Daumen für einen erfolgreichen Berufsstart! Let's Startit! Euer Redaktionsteam

Foto: © tostphoto – adobe.stock.com

DIE WAHL EINES TRAUMBERUFS KANN DEINE ZUKUNFT VERÄNDERN, WEIL … er macht Spaß, erfüllt und bestätigt dich in deinen Stärken. Der Beruf begleitet einen fast ein ganzes Leben, weshalb man sich mit der Wahl des Berufs ausführlich beschäftigen sollte, damit der Start ins Berufsleben nicht zum Fehlstart wird. SO HAT DIE WAHL MEINES TRAUMBERUFS MEINE ZUKUNFT VERÄNDERT: Auch nach 43 Berufsjahren gehe ich motiviert zur Arbeit. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen, mit denen ich es gerne aufnehme und für die ich möglichst gute Lösungen finden möchte. Dass mein Beruf mir nach wie vor viel Freude bereitet, zeigt mir, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe, auch wenn es nicht immer einfach war. WARUM DER OSTALBKREIS AUS MEINER SICHT BESTE ZUKUNFTSCHANCEN BIETET: Es gibt hier eine schier unbegrenzte Auswahl an beruflichen Möglichkeiten. Die Unternehmen sind bestrebt, den Herausforderungen der Zukunft mit innovativen und guten Ideen zu begegnen. Und wenn man nicht gerade Hochseefischer werden möchte, dann kann ich jedem nur raten in dieser tollen Region sein berufliches Glück zu suchen. MEINE TIPPS FÜR EUREN GELUNGENEN KARRIERESTART: Sammelt so viele Erfahrungen wie möglich. Absolviert Praktika und erarbeitet Alternativen! Und vor allem nehmt euch ausreichend Zeit für eure Recherchen. Und wenn ihr Hilfe braucht, dann lasst euch doch einfach mal vom Profi beraten. Die Berufsberater der Agentur für Arbeit Aalen stehen euch mit Rat und wertvollen Tipps gerne zur Seite.


THILO RENTSCHLER Oberbürgermeister der Stadt Aalen

DR. JOACHIM BLÄSE Landrat des Ostalbkreises

DIE WAHL EINES TRAUMBERUFS KANN DEINE ZUKUNFT VERÄNDERN, WEIL … du damit erste grundlegende Weichen für dein weiteres Leben stellst. Motivation für die Berufswahl sollten deshalb nicht allein materielle Gründe sein. Vielmehr soll der Beruf ja auch Spaß machen und den eigenen Interessen und Talenten entsprechen. SO HAT DIE WAHL MEINES TRAUMBERUFS MEINE ZUKUNFT VERÄNDERT: In meinem bisherigen Job als Erster Bürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd konnte ich vieles gestalten und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zum Besseren verändern. Ich habe dabei ganz unterschiedliche und interessante Menschen kennengelernt, die mir auch neue Impulse gegeben haben. Seit September bin ich nun Landrat des Ostalbkreises – und gespannt auf die neuen Herausforderungen!

SO HAT DIE WAHL MEINES TRAUMBERUFS MEINE ZUKUNFT VERÄNDERT: Schon während meiner Schulzeit habe ich mich vielfältig engagiert – ich wollte immer etwas bewegen und aktiv dazu beitragen, dass unsere Welt im Kleinen und Großen ein bisschen besser wird. Und als Oberbürgermeister habe ich ganz viele Möglichkeiten für die Stadt Aalen und ihre BürgerInnen genau das zu tun. WARUM DER OSTALBKREIS AUS MEINER SICHT BESTE ZUKUNFTSCHANCEN BIETET: Wir sind in der Region nicht nur wirtschaftlich stark aufgestellt. Auch im Forschungs- und Entwicklungsbereich sind wir dank unserer Hochschule landesweit an der Spitze. Die Unternehmen hier – egal ob Global Player oder Mittelstand – sind innovativ und stellen sich den Herausforderungen der Zukunft. Auch im Handwerk oder in sozialen Berufen sind pfiffige und qualifizierte MitarbeiterInnen gefragt und haben beste Aussichten. Egal ob Ausbildung oder Studium – die Region Ostwürttemberg bietet für euch Jugendliche hervorragende Perspektiven. MEINE TIPPS FÜR EUREN GELUNGENEN KARRIERESTART: Nehmt die Chance wahr, euch beim Besuch der Ausbildungsplatzmesse STARTit in Aalen einen Überblick über das Ausbildungsplatzangebot zu verschaffen. Wenn du studieren möchtest, bietet unsere Hochschule dafür ideale Voraussetzungen. Aber auch viele Firmen der Region sind vertreten, du kannst erste Kontakte für spätere Bewerbungen knüpfen. So kannst du feststellen, wie du deine Talente und Interessen am besten einsetzen möchtest. Außerdem bekommst du nützliche Tipps und fachlichen Input für zukünftige Vorstellungsgespräche. Ich wünsche viel Erfolg!

MEINE TIPPS FÜR EUREN GELUNGENEN KARRIERESTART: Informiert euch über die Ausbildungsmöglichkeiten und tauscht euch mit euren Lehrern und Eltern aus. Was interessiert euch persönlich am meisten? Und: Kommt auf der digitalen Ausbildungs- und Studienmesse in Aalen ins Gespräch mit Ausbildungsbetrieben und Azubis, die von ihren Erfahrungen aus erster Hand berichten.

Foto: © Ingrid Hertfelde

r

WARUM DER OSTALBKREIS AUS MEINER SICHT BESTE ZUKUNFTSCHANCEN BIETET: Der Ostalbkreis zählt bundes- und landesweit zu den wirtschaftlich starken Landkreisen. Durch den gelungenen Mix aus Global Playern, mittelständischen Unternehmen und einem starken Handwerk sowie einer vielfältigen Schul- und Hochschullandschaft bietet sich euch eine breite Palette an interessanten Ausbildungsberufen und Studiengängen.

DIE WAHL EINES TRAUMBERUFS KANN DEINE ZUKUNFT VERÄNDERN, WEIL … der Beruf ein zentraler Teil deines Lebens sein wird, deswegen solltest du dir frühzeitig Gedanken machen, was dir wichtig ist und wofür du dich einsetzen möchtest. Wenn die Arbeit Freude macht und einen erfüllt, geht man auch nach langen Arbeitstagen abends mit einem guten Gefühl nach Hause.


06

STARTit!

W I SSENSW ERTES

z i B s a D [ Berufsinformationszentrum ]

& Themen : schaften Kernbot

W

F ND BERU M A R B E IT U U T D S D IU N U G N U A U S B IL D NG BEWERBU AUSLAND


STARTit!

07

ung Hilfestell für alle änger Schulabg

Die Berufsberatung

W

der Agentur für Arbeit stellt sich vor

Was Sie von der Berufsberatung der Agentur für Arbeit erwarten können und was Sie wissen müssen, damit der Start in Ausbildung und Beruf erfolgreich wird.

Wer sind wir? Wir sind ein Team aus Berufsberaterinnen und -beratern, die Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Berufswahl, während ihrer Berufsausbildung und am Anfang ihres Berufslebens unterstützen. Für Abiturienten, andere Studienberechtigte und Studierende gibt es spezialisierte Berater.

Was machen wir? • Wir informieren und unterrichten über berufliche Möglichkeiten und beantworten Fragen zur Berufs- und Studienwahl. • Wir beraten in persönlichen Einzelgesprächen in der Agentur für Arbeit und in Schulen. • Wir fördern die Berufsausbildung unter bestimmten Voraussetzungen mit finanziellen Hilfen.

Wir haben engen Kontakt mit ausbildenden Betrieben und vermitteln Ausbildungsstellen. Wir helfen bei der Suche nach schulischen Ausbildungsmöglichkeiten und beraten über Studienwege und Zugangsvoraussetzungen. Wir veranstalten berufs- und studienkundliche Vortragsreihen, Berufserkundungen, Messen mit Arbeitgebern u. a. Wir informieren mit Schriften und anderen Medien, die wir in vielen Fällen direkt an die Schulen ausliefern, sowie durch ein umfangreiches Internetangebot unter www.arbeitsagentur.de. Wir bieten Ihnen die kostenlose Nutzung des Berufsinformationszentrums (BiZ) in jeder Agentur für Arbeit mit seinen umfangreichen Medien- und Veranstaltungsangeboten an. Wir fördern die Teilnahme an berufsvorbereitenden Lehrgängen und Praktikas, wenn dies notwendig ist.

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Aalen Wir nehmen uns für Sie Zeit. Sie benötigen dazu einen Beratungstermin. Anmeldung unter 0800 4 55 55 00 (alle Anrufe über die Hotline sind für Sie ohne Gebühren) E-Mail: berufsberatung@arbeitsagentur.de


STARTit!

08

W I SSENSW ERTES

Aktuelle

szeiten

Öffnung

ie unter finden S

e

gentur.d

arbeitsa

Das BiZ – Zukunft gut finden Selbstständig informieren Sie wollen sich schnell informieren? Dann kommen Sie in den Selbstinformationsbereich des BiZ. Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote oder Veranstaltungshinweise z. B. am Infoscreen. Sie können das breit gefächerte Angebot so lange und so oft nutzen wie Sie möchten – ohne Anmeldung. Bei Fragen zum vielfältigen Informationsangebot stehen Ihnen die fachkundigen Ansprechpartner/-innen im BiZ zur Verfügung. Wie funktioniert das BiZ Das BiZ ist in vier Themeninseln gegliedert, die eine klare Struktur vorgeben. Die farblich gekennzeichneten Themeninseln orientieren sich an den jeweiligen Zielgruppen und deren Lebenslagen. Innerhalb einer Themeninsel werden digitale Medien an den Internetarbeitsplätzen bzw. Bewerbungs-PCs mit themenbezogenen Printmedien in den Regalen kombiniert. Die Themenbanner führen direkt zu den einzelnen Themeninseln:

Arbeit und Beruf Informieren Sie sich in Ihrem Berufsbild über neue Anforderungen, über Wege Ihrer Karriereplanung, zu alternativen Beschäftigungsformen wie z. B. der selbstständigen Tätigkeit oder planen Sie den richtigen Wiedereinstieg ins Berufsleben.

Agentur für Arbeit Aalen Berufsinformationszentrum Julius-Bausch-Straße 12 73430 Aalen Tel. 0 73 61 5 75-1 70

Ausbildung und Studium Jeder Mensch muss seinen eigenen Weg finden. Der eine hat praktische Begabungen, ein anderer liebt die Theorie. Manche Berufe erfordern ein Studium, andere Berufe bieten den Einstieg über eine schulische oder betriebliche Ausbildung.

Fax 0 73 61 5 75-1 61 Aalen.BIZ@arbeitsagentur.de Fotos S. 8/9: © patronestaff, © warmworld – stock.adobe.com

Bewerbung Die Bewerbung ist die „Eintrittskarte“ in das Berufsleben. Ein kompletter Lebenslauf, ein überzeugendes Bewerbungsschreiben und die richtigen Antworten im Vorstellungsgespräch, so kann der gewünschte Arbeits- oder Ausbildungsvertrag wahr werden. Informationen, Muster für Lebenslauf und Bewerbungsschreiben, Checklisten und Trainingsprogramme finden Sie hier. In der Themeninsel „Bewerbung“ bieten die BewerbungsPCs Fachprogramme zum Erstellen professioneller Bewerbungsunterlagen. Die Bewerbungs-PCs sind hierzu mit Farbdrucker, Scanner und USB-Zugang ausgestattet.

International Karriere, Abenteuer, Neugier – die Gründe für einen Aufenthalt im Ausland sind vielfältig. Umfangreiche Möglichkeiten und Informationen bekommen Sie bei dieser Themeninsel.


STARTit!

Entdecke die

09

Kampagne

Kommunikation, Information und Entertainment – für Jugendliche findet all das fast ausschließlich über ihr Smartphone statt. Das mobile Internet ist mit 90 % das am häufigsten genutzte Medium, stark vor TV und anderen klassischen Kanälen. Die Typisch Ich!-Kampagne der Bundesagentur für Arbeit findet man auf den am häufigsten genutzten Plattformen der Jugendlichen: Instagram und Snapchat. Außerdem rufen Influencer dazu auf, den What’sMeBot zu nutzen.

Mehr Infos findest du unter: https://www.dasbringtmichweiter.de/typischich/

1. „Hallo“ schreiben

2. Fragen beantworten

3. Deinen Berufstyp erfahren

What’sMeBot Wenn du den What’sMeBot benutzt, musst du folgendes wissen: Mit dem What’sMeBot kannst du über ein Frage-Antwort-Spiel über die MessengerApp WhatsApp herausfinden, welcher Berufstyp zu dir passt. du kannst den What’sMeBot nutzen, indem du in deinem Zugriffsgerät die Kontakttelefonnummer des What’sMeBot speicherst und eine Start-Nachricht „Hallo“ an ihn schickst. Der

What’sMeBot stellt dir danach 8 Fragen, die du einfach mit dem für dich passenden Emoji oder der passenden Zahl beantworten kannst. Zum Schluss bekommst du eine Profilkarte, die dir sagt, welcher Berufstyp du bist. Wenn du den What’sMeBot nicht mehr nutzen willst, kannst du mit der Nachricht an ihn „Alle Daten löschen“ alle deine Daten löschen lassen.

Schau in deiner Schule oder in deinem Klassenraum – Poster mit Spezialeffekt Die vier Poster zeigen die vier Berufstypen. Das Besondere: Scannst du eines der Poster mit dem Smartphone, „erwacht“ es zum Leben und ein Film wird abgespielt, der auf den What’sMeBot bzw. zur Berufsberatung leitet.

Nach Beenden des What’sMeBots wirst du auf die Typisch Ich!-Website geleitet, wo du Infos zu „deinem“ Berufstyp und den direkten Draht zur Berufsberatung und zu der AzubiWelt-App findest.


STARTit!

10

W I SSENSW ERTES

Bald hast du deinen Abschluss. Wie geht’s dann weiter? Möchtest du einfach irgendwas machen?

NEIN!

JA!

Weißt du schon, was?

JA!

Ernsthaft?!

NEIN!

NEIN!

Hat es was damit zu tun, Social-Media-Star zu werden?

NEIN!

JA!

PUH!

Wie wäre es mit Einsiedler im Teutoburger Wald?

JA!

Vielleicht wäre ein Alternativplan nicht schlecht …

JA!

NEIN!

Lieber nicht, da gibt‘s kein WLAN.

de heraus, n fi d n u n e Stärk Teste deine m oder iu d u t S s e h welc u dir passt: z g n u d il b s welche Au www.check-u

.de

Oder Couchprobelieger bei den Eltern?

Weißt du schon genau, welches Studium oder welche Ausbildung du machen wist?

JA!

NEIN!

Mama sagt „NEIN“! JA!

NEIN! Vielleicht professioneller Resteaufesser?

Interessiert es dich, ob es noch anderes gibt, was zu dir passen könnte?

NEIN!

JA!

DANN VIEL ERFOLG! Falls du mal Fragen hast oder dich sonst etwas beschäftigt: www.arbeitsagentur.de/bildung Foto: © Feng Yu – stock.adobe.com

JA!

Haha, schön wär‘s.

Dann fällt uns auch nichts mehr ein, AUSSER …

NEIN!


STARTit!

11

Was erwartet mich im neuen Selbsterkundungstool?

Klick einfach mal rein! www.check-u.de

Gib deine persönlichen Daten an und starte in CheckU Tests zu deinen Interessen und Berufsempfehlungen. Gib Interessen und Stärken an und komme deinen Wunschberuf damit ein ganzes Stück näher.

PERSÖNLICHE DATEN

TESTÜBERSICHT

TESTAUSWERTUNG

Gib dir einen Nick-Name und ein Passwort, damit du jederzeit pausieren kannst. Deine bisherigen Ergebnisse werden gespeichert und du kannst die Tests wann immer du möchtest fortsetzen und abschließen. Auch eine Wiederholung von Tests steht dir offen.

Dir stehen vier Testmodule zur Verfügung: • Fähigkeiten Denkgeschwindigkeit, Textverständnis, abstraktlogisches Denken, u. a. • Soziale Kompetenzen Teamorientierung, Durchsetzungsfähigkeit und Konfliktbereitschaft, u. a. • Interessen Welche Tätigkeiten, Themen und Arbeitsweisen interessieren dich? • Berufliche Vorlieben Bist du eher der handwerkliche oder doch der kreative Typ?

Für jedes abgeschlossene Testmodul bekommst du eine Auswertung zu deinen Stärken bzw. Interessen. Finde dabei heraus… • über welche Fähigkeiten und Arbeitshaltungen du verfügst. • welche Eigenschaften der sozialen Kompetenzen und Motivation du besitzt. • wo deine Interessensschwerpunkte liegen. • welcher berufliche Typ du bist.

Je mehr Testmodule du abschließt, desto aussagekräftiger sind deine Ergebnisse!

ERGEBNISSE Auf der Ergebnisseite findest du die TOP 8 Ergebnisse, die am besten zur dir passen. Du kannst sie freischalten, indem du die empfohlenen Testmodule abschließt. Mit einem Klick kannst du dich über die Ausbildungsund Studienfelder informieren. Bei Fragen zu dem Tool und deinen Ergebnissen kannst du jederzeit einen Termin mit einem Berufsberater vereinbaren.


12

STARTit!

W I SSENSW ERTES

AzubiWelt – die App der BA für Ausbildungssuchende

In den App-Stores bietet die BA die App „AzubiWelt“ an. Die „AzubiWelt“ wurde gemeinsam mit Jugendlichen in Workshops und auf der Open Innovation Plattform „ideenwerkstatt.arbeitsagentur. de“ entwickelt. Mit der App bekommen Jugendliche alle wichtigen Informationen und Funktionen rund um die Ausbildungssuche zur Verfügung gestellt. Stelle. Finde eine

biWelt. Deine Azu

?

nden Beruf gefu

BERUFENET – das Netzwerk für Berufe – ist ein OnlineAngebot, das informiert

Die Funktionen im Einzelnen: •

Berufe entdecken, passende

Ausbildungsplätze finden und mehr – das alles bietet BERUFENET.

Unter „Entdecken“ findest du die Berufe heraus, die zu dir passen. Hier gibt es viele Videos, Bilder und die wichtigsten Infos zum Beruf. Die passenden Ausbildungsstellen werden angezeigt, sobald du die Entscheidung für einen Ausbildungsberuf getroffen hast. Du kannst die App so anpassen, wie du es persönlich magst. Dann informiert sie dich zum Beispiel mit einer Push-Nachricht, dass es neue, passende Ausbildungsstellen für dich gibt. Du kannst die AzubiWelt personalisieren, darin deine Suchen verwalten sowie bevorzugte Berufsfelder, Berufe und Ausbildungsplätze merken. In der App kannst du uns anrufen oder an die Bundesagentur für Arbeit schreiben. Du bekommst so schnell wie möglich eine Antwort.

In den App-Stores kannst du die App bewerten. Das hilft uns, sie besser zu machen. Falls du Fragen zur AzubiWelt hast, schreib in der App eine Nachricht an unseren Support.


STARTit!

Unsere Angebote

rund um das Thema Berufs- und Studienwahl Einen Überblick mit …Informationsmöglichkeiten, Beratungsangeboten und Förderleistungen für Jugendliche und junge Erwachsene finden Sie detailliert in dem Merkblatt „Angebote der Berufsberatung“ unter www.arbeitsagentur.de > Veröffentlichungen > Merkblätter

www.planet-beruf.de …bietet Ihnen ein breites Informationsangebot zur Berufsorientierung, Bewerbung und Ausbildung. Im Portal gibt es für Jugendliche das Selbsterkundungsprogramm BERUF-Universum und ein interaktives Bewerbungstraining.

In unserer Plattform planet-beruf.de findest Du unter anderem         

www.abi.de …gibt Antworten auf Fragen zu Studium, Ausbildung und Beruf mit spannenden Reportagen und Hintergrundberichten. Hinzu kommen Videos, Chats, Blogs und eine Bewerbungsbox mit Tipps und Anleitungen zu verschiedenen Bewerbungsverfahren.

  

Auszug aus der Internetseite

Hallo!

das Schülerportal „Mein Start in die Ausbildung“ ein Selbsterkundungsprogramm BERUFEUniversum das neue Bewerbungstraining das Schülerarbeitsheft „Schritt für Schritt zur Berufswahl“ das Berufswahlmagazin und das Sonderheft „MINT & SOZIAL for you“ ein Elternportal mit dem Elternmagazin „Berufswahl begleiten“ und Elternmagazin „Meslek seçiminde destek – Berufswahl begleiten“ außerdem planet-beruf.de regional unsere Regionalschrift (Sek. I) und die BiZ-Infomappen Ausbildung (Berufsfeldinfo)

Du willst dich bald bewerben und brauchst noch etwas Unterstützung? Dann bist du hier genau richtig! Im Bewerbungstraining von findest du viele nützliche Infos, Übungen, Videos, Podcasts, Arbeitsblätter und Checklisten. So kannst du deine ganz persönliche Bewerbungsmappe zusammenstellen. Du kannst Schritt für Schritt durch das Programm gehen oder du holst dir gezielt die Informationen, die du benötigst! Hier geht’s lang: www.planet-beruf.de > Meine Bewerbung > Bewerbungstraining oder direkt unter http://bwt.planetberuf.de

Modern und noch übersichtlicher präsentiert sich auf planet-beruf.de das neu gestaltete . Hier erhaltet Ihr Unterstützung im Bewerbungsprozess - angefangen beim „Bewerbungs-ABC“ über Anschreiben und Lebenslauf bis hin zum Vorstellungsgespräch. Alle Schritte der Bewerbung werden erklärt und mit interaktiven Übungen und Arbeitsblättern spielerisch erarbeitet, z. B. wie man Stellenanzeigen richtig liest oder ein ansprechendes Bewerbungsschreiben erstellt.

42

• Mach dich startklar • Das Anschreiben • Stellenanzeigen • Lebenslauf & Co. & Co. • Mappe & Versand

• Online- und E-Mail-Bewerbung • Technik-Tipps

• JOBBÖRSE

• Inhalt & Ablauf • Mach dich fit!

• Zusage • Absage

• Dokumente

• Vorbereitung • Dos und Don‘ts • Gesprächsverlauf • Nachbereitung

STARTit! – DIE MACHER

www.studienwahl.de …informiert umfassend zur Studien- und Karriereplanung. Mit dem „FINDER“ können Sie komfortabel nach Studiengängen Ihrer Wahl suchen. Dazu gibt´s jede Menge Hintergrundinfos und News.

www.kursnet.arbeitsagentur.de …hilft Ihnen bei der Suche nach schulischen Ausbildungsmöglichkeiten, Weiterbildungs- sowie Studienangeboten.

www.berufenet.arbeitsagentur.de …stellt umfassende Beschreibungen, Steckbriefe, Bilder und weiterführende Links für aktuelle Ausbildungs- und Studienberufe komfortabel und systematisch bereit.

www.berufe.tv …enthält über 300 Videos zu Ausbildungs- und Studienberufen.

www.check-u.de Sie möchten sich beruflich neu orientieren? Check-U – das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit hilft Ihnen, ein passendes Studium oder eine Ausbildung für Ihre berufliche Zukunft zu finden.

KURSNET

BERUFENET

BERUFETV

13


14

STARTit!

T I TELTHEM A

Gr ei f di r dei ne n Jo b !

f i e r G dir n e n i e d Job! Jedes Jahr stellen sich viele junge Leute die Frage, welchen Berufsweg sie einschlagen wollen. Das immer grĂśĂ&#x;er werdende Angebot macht die Entscheidung oft nicht leicht.

D


STARTit!

15

Kaufmännische Berufe stehen bei Schulabgängern

D

hoch im Kurs. Digitalisierung und E-Commerce schaffen auch in dieser Branche neue Varianten.

Derzeit gibt es in Deutschland 326 anerkannte Ausbildungsberufe. Da ist garantiert für jeden etwas Passendes dabei – auch für dich. Wer immer noch unschlüssig ist, wie sich ein Beruf finden lässt, der zu einem passt oder der in diesem Wirrwarr der Arbeitswelt schlicht etwas Orientierung braucht, findet nachfolgend einige Tipps.

Handwerkliche Berufe wie etwa Schlosser, aber auch Schreiner, Zimmerleute oder Elektriker sind stark nachgefragt. Ohne Strom läuft heutzutage nicht mehr viel. Daher sind in immer mehr Berufen auch Kenntnisse im Bereich der Elektrotechnik erforderlich.

Der Klassiker – Das Handwerk Gut möglich, dass vielleicht deine Großeltern schon in einem handwerklichen Beruf als Schneider, Schlosser oder Installateur tätig waren. Altmodisch ist eine Ausbildung in solch einem traditionellen Handwerk aber keinesfalls, ganz im Gegenteil. Zum einen ist es tatsächlich so, dass es in vielen handwerklichen Branchen einen Mangel an jüngeren Fachkräften gibt. Wer also im Handwerk Fuß fasst, hat in der Zukunft einen sicheren Job. Zum anderen entwickeln sich auch diese Berufe stetig weiter. Auch hier hat die moderne Technik Einzug gehalten, beispielsweise kommt heute ein Kraftfahrzeugmechaniker ohne Kenntnisse in Elektrik und Elektronik nicht mehr allzu weit. Nach wie vor stehen laut Statista insbesondere bei Jungs die Berufe in der Informatik hoch im Kurs: Software-Entwickler, Systemadministrator oder Elektroniker für Informations- und Systemtechnik. Wer gerne mit Computern arbeitet, aber sich im Handwerk nicht ganz so wohlfühlt, für den wäre beispielsweise der noch relativ neue Beruf des Kaufmanns für Digitalisierungsmanagement eine Idee. Auch den Beruf des Grafik- und Mediendesigners kann man dem IT-Bereich zuordnen. Mädchen wählen gerne Berufe im sozialen Bereich, beispielsweise als Lehrerin, Physiotherapeutin oder in der Pflege.

d n Ha erk


16

STARTit!

T I TELTHEM A

Gr ei f di r dei ne n Jo b !

s d n e r t s f u r Be Verpackungsdesigner beschäftigen sich auch mit Nachhaltigkeit und Recycling.

E-commerce, der Online-Handel, ist im kaufmännischen Bereich ein sehr junger Zweig. Experten werden hier gesucht.

Im Bereich der Informatik sind vor allem Software-Entwickler und Sicherheits-Experten gefragt.

Neue Trends Vorangegangenes Beispiel untermauert die eingangs getätigte Behauptung: Es gibt zunehmend Berufe, in denen mehrere einstmals getrennte Tätigkeitsbereiche miteinander verschmelzen. Weltenbummler, die gerne ihre Fremdsprachenkenntnisse aktiv benutzen möchten, dürften sich daher wahrscheinlich beispielsweise als Kaufleute im E-Commerce wohlfühlen. Hier habt ihr Kontakt zu Lieferanten in der ganzen Welt und lernt, wie ein Online-Shop funktioniert. Dieser rasant zunehmende Einsatz des Internets birgt natürlich auch Gefahren – und Chancen für Halunken, an wichtige Daten zu gelangen. Dass genau dies nicht passieren kann, darum kümmern sich Cyber Security Officer. In diesem Beruf werden Systeme absichtlich gehackt, um Schwachstellen herausfinden und sie so sicherer machen zu können. Dass es Verpackungsdesigner gibt, die zum Beispiel clevere Verschlüsse für Verpackungen entwickeln, ist dir sicherlich bekannt. Ganz neu hingegen ist der Beruf des Abfalldesigners. Die Menschheit steht vor einem enormen Umweltproblem und zwar, wie wir in Zukunft mit dem exorbitant steigenden Verpackungsmüll umgehen sollen. Abfalldesigner kümmern sich darum, wie sich die Rohstoffe aus dem ganzen Müll möglichst effizient wieder zurückgewinnen lassen. Auch Upcycling ist hier ein Thema, also die Weiterverwendung von Müll in einem anderen Einsatzbereich. Ein simples Beispiel hierfür wäre zur Veranschaulichung, wenn du deinem leeren Joghurtbecher ein zweites Leben als Blumentopf spendierst.

verw. Quellen: BiBB, Statista, Agentur für Arbeit, Fotos S. 14 – 18: © Celafon, © tugolukof, © contrastwerkstatt, © Kzenon, © industrieblick, © mantinov, © Cybrain, © Gorodenkoff, © Karin & Uwe Annas, © Tobias Arhelger – adobe.stock.com


STARTit!

17

Fachkräfte im Gesundheitsbereich sind bedeutender denn je.

Bewerbung in Corona-Zeiten Mit welchen Änderungen haben Auszubildende in Folge der Corona-Krise jetzt zu rechnen? Du kannst dich auf jeden Fall ganz normal für deine Ausbildung bei deinem WunschUnternehmen bewerben. Es kann sein, dass dein Vorstellungsgespräch vielleicht digital via Skype oder Zoom stattfinden wird oder dass du während des Gesprächs Maske tragen musst, aber darauf werden die betreffenden Firmen hinweisen. Homeoffice etwa ist für Auszubildende in den meisten Fällen nicht vorgesehen, kann aber bei manchen Unternehmen, wo es sich nicht vermeiden lässt, dennoch zur Anwendung kommen. Eine allgemeingültige Antwort kann man auf diese Fragen jedoch nicht geben, du darfst diese Themen aber beim Vorstellungsgespräch natürlich ansprechen.

Systemrelevante Berufe bilden die Grundlage für unsere Daseinsvorsorge. Ohne sie würde die Gesellschaft nicht funktionieren. Quelle: Bundesregierung

Was bedeutet eigentlich „systemrelevant“?

n e s i r k sicher

Im letzten halben Jahr machte vor allem der Begriff „systemrelevant“ in den Medien die Runde. Du warst bestimmt auch von außerplanmäßigen Ferien und geschlossenen Kinos betroffen. Diese Einrichtungen sind also nicht oder nur zu einem kleinen Teil systemrelevant. Der Begriff bezeichnet Bereiche, die für das Aufrechterhalten des öffentlichen Lebens sowie der Sicherheit und Ordnung unverzichtbar sind. Das umfasst aber trotzdem weit mehr als Polizei, Feuerwehr und Ärzte. Wichtig sind hier vor allem auch die Landwirtschaft sowie der Bereich der Pflege von Personen, aber auch beispielsweise der Lebensmittelhandel, der öffentliche Nahverkehr, Berichterstattung in Medien und die Müllabfuhr und -verwertung fallen darunter. Die Berufe in solchen Branchen werden auch als „krisensicher“ bezeichnet.

i Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit hilft dir bei deiner Wahl. Sie stellt zudem zahlreiche Tools und Websites für deine Berufswahl zur Verfügung, siehe S. 13.


STARTit!

MESSE I M ÜBERBL I CK

CHAT TALK DATE

ktive Die intera e ngsmess Ausbildu m a in Aalen

Foto: © fizkes – adobe.stock.com

18

uar 26. Febr – von 9:00 hr 18:00 U

Die Ausbildungsmesse kommt zu dir nach Hause!

A

Auch in diesem Jahr wird die Ausbildungsmesse für alle Schüler in Aalen stattfinden – und zwar digital! Gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit und dem Landratsamt veranstaltet die Stadt Aalen erstmalig eine interaktive Ausbildungsmesse – ganz einfach online. Bestimmte Umstände erfordern bestimmte Maßnahmen – und bringen ganz neue Ideen mit sich. Auch wenn in diesem Jahr die Ausbildungsmesse nicht wie gewohnt stattfinden wird, haben sich die Veranstalter ein Konzept ausgedacht, das die Messe einfach zu dir nach Hause bringt: STARTit DIGITAL (www.startit-messen.de), die erste digitale und interaktive Ausbildungsmesse in Aalen. Du und deine Eltern müssen nicht in engen Gängen stehen, sondern ihr könnt die Messe ganz bequem

vom Sofa oder vom Esstisch aus besuchen. Oder auch von unterwegs, in jedem Fall aber ohne jedes gesundheitliche Risiko durch andere Messegäste und -aussteller. STARTit! DIGITAL bietet dir die Möglichkeit, dich zu informieren, welche Berufe für Ausbildungen oder duale Studiengänge es hier im Ostalbkreis gibt. Einfach reinklicken, mit Azubis und Ausbildungsleitern chatten, Fragen stellen. Die Informationen holst du dir einfach per Klick. Stattfinden wird die Ausbildungsmesse am Freitag, 26. Februar, von 9 bis 18 Uhr, und zwar auf einer eigens gestalteten Onlineplattform, welche du auf dem Laptop, Tablet oder deinem Smartphone besuchen kannst.


STARTit!

19

Tolle Features, um mit deinen Wunschbetrieben in Kontakt zu treten:

So einfach geht es:

Chat-Funktion In der virtuellen Messe wurde eigens eine Chat-

1.

Klick dich auf die Seite www.startit-messen.de

Funktion eingerichtet. In Form eines Gruppenchats

SCAN ME

kannst du deinen zukünftigen Kollegen und Kolleginnen direkt Fragen stellen – so wie du es gewohnt bist von WhatsApp oder anderen Messenger-Anbietern. Das geht nicht nur schneller, sondern ist auch lässiger als zu telefonieren.

2. Stöber durch die Ausbildungsbetriebe und lerne diese direkt kennen.

3. Hast du ein passendes Unternehmen gefunden? Klicke auf das ausgewählte Logo und klicke unter „Speed Dating“ auf „Zur Anmeldung“ Wähle einen 15 Minuten Termin für den Veranstaltungstag aus. Trage deinen Namen und eine gültige Email Adresse ein und du bekommst nach Absendung einen Link zugeschickt. Mit diesem kannst du dich am Veranstaltungstag zu deiner ausgewählten Uhrzeit direkt via Videochat mit deinem künftigen Chef treffen. 4. Wenn dir im Vorfeld oder am Messetag ein anderes Unternehmen genauso zusagt, mache mehrere Termine aus. Gerne auch spontan. Wir freuen uns auf dich!

Azubi-Talk Schon beim ersten Chat den Chef oder die Chefin befragen? Das ist gar nicht so leicht. Aber hier ist die Lösung für dich: In einem Video-Chat kannst du jetzige Auszubildende aus deinem Wunschbetrieb kennenlernen und mit anderen BewerberInnen Fragen austauschen. Hier werden genau die Fragen beantwortet, welche die Auszubildenden vor ihrer eigenen Lehre selbst hatten. Ganz auf Augenhöhe bekommst du hier die authentischen Antworten von Gleichaltrigen und Gleichgesinnten.

Speed-Dating Der erste Eindruck zählt – von beiden Seiten aus! In einem Einzelgespräch kannst du deinen zukünftigen Chef oder Chefin genauer kennenlernen. Ohne lange Formalien geht es hier einzig und allein um das Kennenlernen. Auf der Messe-Webseite kannst du vorab bereits einen Termin bei deinem Wunschbetrieb reservieren. Und weil es Speed-

Facts:

Dating heißt, ist die Zeit begrenzt auf 15 Minuten. www.startit-messen.de

Tipps: Check dich selbst in den Berufswahltests von der Bundesagentur für Arbeit. Nimm an dem Bewerbungstraining der Bundesagentur für Arbeit teil. Prüfe deine Bewerbungsmappe oder bereite dich hier auf dein Vorstellungsgespräch vor.

Umsehen und Termine für Speed-Dates und Chats machen ab dem: 22.02.2021 Messetag: 26.02.2020 9:00 – 18:00 Uhr


20

STARTit!

P RO DUKTI O N / F ERTI GUNG / H A N D W E R K

PR O D U K T IO N F E RT IG U N G H A ND W E R K

AZUBIS UND STUDIERENDE AUS DEM BEREICH PRODUKTION, FERTIGUNG UND HANDWERK SIND: Lösungsfinder Eine lange Tradition und

Materialexperten

ein große Zukunft hat die

Präzisionschecker

Ausbildung bei der SHW Automotive GmbH.

Die Ausbildung hat hier einen hohen Stellenwert Bei der SHW Automotive GmbH wird seit jeher auf die Ausbildung des eigenen Nachwuchses großen Wert gelegt. Seit 2006, als SHW in mehrere Unternehmen aufgespalten wurde, sind hier rund 60 junge Menschen ausgebildet worden, von denen über 70 Prozent noch im Unternehmen arbeiten. Jährlich beginnen vier bis sechs Jugendliche ihre Ausbildung als Industriemechaniker. Zudem werden Plätze für ein Duales Studium im Bereich Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen angeboten. Insgesamt sind derzeit 18 junge Menschen in Ausbildung. „Dabei interessieren sich auch immer mehr junge Frauen für die verschiedenen Ausbildungsangebote“, sagt Christoph Seiler, Personalreferent und in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsmeister Harald Scholz sowie fachlichen Betreuern für die Ausbildung im Betrieb zuständig. Und die Aussichten auf eine Übernahme nach der Ausbildung seien sehr gut, da das mittelständische Unternehmen mit seinen derzeit rund 350 Mitarbeitern am Wachsen sei. „Wir bilden bedarfsgerecht aus, mit dem Ziel der festen Übernahme nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung“, betont Herr Seiler.

SHW wurde 1365 gegründet und ist eines der ältesten deutschen Industrieunternehmen. Die SHW Automotive GmbH produziert verbrauchsoptimierende Komponenten für Motor- und Getriebeanwendungen für sämtliche Antriebsstrangkonzepte und hochwertige Bremsscheiben. In der Pulvermetallurgie am Standort Aalen-Wasseralfingen werden Motorkomponenten wie beispielsweise Pumpenzahnräder, Nockenwellenverstellerteile sowie Kettenräder und Rotoren aus gesintertem Stahl und Aluminium gefertigt. Aus rund 5000 Tonnen Eisen- und Aluminiumpulver werden jährlich etwa 30 Millionen Sinterteile für das die internationale Fahrzeugindustrie hergestellt. Hier ist der Betrieb sehr erfolgreich und einer der Marktführer. Die SHW Automotive GmbH gehört seit 2018 zur österreichischen Pierer-Gruppe, zu der unter anderem KTM und Pankl-Racing gehören. „Dadurch entstehen auch in der Ausbildung hervorragende Synergien, unter anderem hat 2019 erstmalig ein Azubi-Austausch mit dem Pankl Werk in Österreich stattgefunden“, ergänzt Herr Seiler. Die Pierer-Gruppe möchte in naher Zukunft weiter in den Standort Wasseralfingen investieren, unter anderem in neue Anlagen, die Infrastruktur und die Vergrößerung der Lehrwerkstatt.

SHW Automotive GmbH Stiewingstraße 111 73433 AalenWasseralfingen Tel. 0 73 61 5 02-1 www.shw.de Dort finden sich auch gesondert die Ausbildungsstellen


STARTit!

D IE A USBILDUNGSABTE IL UNG

Dominic

Philipp

Duales Studium Maschinenbau

Ich mache das Studium, weil …

… mir die sehr guten Einstiegsmöglichkeiten in den Beruf wichtig waren und immer noch sind. Der ständige Wechsel zwischen Theorie und Praxis regt dazu an, das frisch erlernte Wissen gleich im Unternehmen anzuwenden. Außerdem lernt man den Alltag des Berufslebens schon während des Studiums kennen. Mich hat die Automobilbranche schon immer interessiert.

Philipp Kraus, 19 Jahre

anessa V Industriemechanikerin

Industriemechaniker

Ich mache die Ausbildung, weil …

Ich mache die Ausbildung, weil …

… ich sie schon immer machen wollte und sie sehr viel Spaß macht. Der Beruf ist sehr abwechslungsreich und man wird aufgrund der nötigen Genauigkeit sehr gefordert. In der modernen Lehrwerkstatt bekommt man die Grundlagen sehr gut vermittelt und in der Fertigung auch bald interessante Aufgaben übertragen.

… die Firma SHW Automotive ein toller Arbeitgeber ist und einem sehr viele Fähigkeiten abverlangt. Von Anfang an wird man hier in der Ausbildung gut betreut, bekommt alles erklärt und wird im ganzen Betrieb gut aufgenommen und unterstützt. Dabei wird auf Abwechslung Wert gelegt.

Vanessa Bader, 25 Jahre

Dominic Elstner, 18 Jahre

2. Lehrjahr, Industriemechanikerin, SHW Automotive GmbH

1. Lehrjahr, Industriemechaniker, SHW Automotive GmbH

2. Studienjahr, Duales Studium Maschinenbau, SHW Automotive GmbH

Bei der Auswahl der Auszubildenden und der Studenten wird viel Wert auf die Persönlichkeit des Bewerbers gelegt, auf Teamfähigkeit, Aufgeschlossenheit, freundliches Auftreten, Begeisterung für den Beruf und Lernwille. „Das Fachliche vermitteln wir in der Ausbildung, das ist unsere Aufgabe“, betont Christoph Seiler. Nach der Übernahme werden auch Weiterbildungen wie beispielsweise zum Techniker oder ein berufsbegleitendes Studium unterstützt. In dem mittelständischen Betrieb sollen sich die Mitarbeiter wohlfühlen und mit der SHW identifizieren. Bewerberinnen und Bewerber aus dem Ostalbkreis sind auch aufgrund der geplanten Identifikation gern gesehen. Langfristig wird die bestehende Lehrwerkstatt durch umfangreiche Investitionen erweitert und modernisiert, um den Azubis die Ausbildung stets am Puls der Zeit vermitteln zu können. Die standortunabhängige Philosophie der SHW Automotive GmbH ist, dass die Ausbildung hier eine lange Tradition sowie eine große Zukunft hat.

Mitten drin – wo tolle Dinge gebaut und entwickelt werden. In der Fertigung entsteht Zukunft und Industriemechaniker gestalten sie. Foto: © industrieblick – adobe.stock.com

21


22

STARTit!

P RO DUKTI O N / F ERTI GUNG / H A N D W E R K

Anzeige

Starte deine Karriere bei der SHW!

Bewirb dich jetzt! Join the SHW Team!

www.shw.de

Folgende Ausbildungsplätze bieten wir an: - INDUSTRIEMECHANIKER (m/w/d) - DUALES STUDIUM - STUDIENGANG MASCHINENBAU (m/w/d) - DUALES STUDIUM - STUDIENGANG WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN (m/w/d)

Wir fördern dich und deine Talente in unserer Ausbildung am Standort Aalen! Interessiert? Bewirb dich jetzt unter WWW.SHW.DE/KARRIERE SHW Automotive GmbH

Stiewingstraße 111 | 73433 Aalen Personalreferent Herr Christoph Seiler | Tel.: +49 7361 502 336


Anzeige

STARTit!

23


STARTit!

P RO DUKTI O N / F ERTI GUNG / H A N D W E R K

Pssst ... Gewusst?

Foto: © Celafon – adobe.stock.com

24

Platz 3

ten l h a z e b t s e b ie D 020 2 e f u r e b s g n u Ausbild

Finanzwirt/in Ausbildungsgehalt: 1111 Euro Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss Dauer: 2 Jahre

Platz 1 Platz 4 Fluglotse/Fluglotsin Sozialversicherungsfachangestellte/r redaktionelles von younik !!!! Ausbildungsgehalt: 2491 Euro Ausbildungsgehalt: 975 Euro Empfohlener Schulabschluss: Abitur / Fachabitur Dauer: 3 Jahre

Empfohlener Schulabschluss: Abitur / Fachabitur Dauer: 3 Jahre

Platz 2

Platz 5

Polizeivollzugsbeamter mittlerer Dienst Ausbildungsgehalt: 1137 Euro Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss Dauer: 2 Jahre

Bankkaufmann/frau Ausbildungsgehalt: 1048 Euro Empfohlener Schulabschluss: Abitur / Fachabitur Dauer: 3 Jahre

Quelle: www.azubi.de/beruf/tipps/liste-beste-ausbildungsberufe

Anzeige

Erdbau Kanalbau Pflasterungen Straßenbau Schwarzdeckenbau

Bortolazzi Straßenbau GmbH Neue Nördlinger Str. 1 73441 Bopfingen Telefon (073 62) 96 27 - 0 www.bortolazzi.de

W/D) Bauingenieeur plus (M/ D) Baugerätefführer (M/W/

aufmann Industrieka

(M/W/D)

aumaschinenLand- und Ba k r (m/w/d) mechatronike

Ausbildung

2021

Brückenbau Straßenbau Instandsetzungen Industriebau Glasfasertechnik

AWUS-BAU GmbH & Co. KG Ulmer Straße 60 73431 Aalen Telefon (07361) 56 03-0 www.awus-bau.de

D) KFZ-Meechatroniker (M/W/ n-/Stahlbetonbauer Beton

aurer (M/W/D) ma rassenbauer str

(M/W/D)

(M/W/D)


STARTit!

D IE A ZUBIS

25

Das sind unsere Auszubildenden

Sarah

Industriekauffrau

Ich mache die Ausbildung, weil …

Maurer

ARDIAN

Ich mache die Ausbildung, weil …

... es mir gefällt, jeden Tag aufs Neue zu sehen, was wir geleistet und erreicht haben.

... mir die Organisation von kaufmännischen Abläufen sowie der Umgang mit anderen Menschen leicht fällt. Die Ausbildung bietet mir ein umfangreiches Aufgabengebiet, indem mir viel Verantwortung übertragen wird. Dies belebt meinen Berufsalltag täglich. Ebenso ist für mich die Ausbildung das perfekte Sprungbrett in mein zukünftiges Berufsleben.

Sarah Hommel, 19 Jahre

Ardian Asllani, 18 Jahre

2. Lehrjahr, Industriekauffrau, AWUS-BAU GmbH & Co. KG

Isabel Marcel

Baugeräteführer

Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich als Kind schon mit Baumaschinen aufgewachsen bin …

Baugeräteführer Ich mache die Ausbildung, weil …

... es mir Spaß macht, verschiedene Baugeräte zu bedienen. Die Ausbildung gefällt mir gut, da sie sehr abwechslungsreich ist. Am meisten gefällt mir, dass man am Ende des Tages immer sieht, was man erreicht hat.

Florian Lücke, 19 Jahre

Die Betrachtung der vollendeten Bauwerke begeistert mich immer wieder.

1. Lehrjahr, Maurer, AWUS-BAU GmbH & Co. KG

FLORIAN

Industriekauffrau Ich mache die Ausbildung, weil …

... mir die abwechslungsreiche Arbeit Spaß macht.

2. Lehrjahr, Baugeräteführer, AWUS-BAU GmbH & Co. KG

usso S Straßenbauer Ich mache die Ausbildung, weil …

... die Arbeit auf der Baustelle die beste ist.

und es immer mein Traum war, Baugeräte zu bedienen.

Die Ausbildung ist die optimale Verbindung zwischen Theorie und Praxis und bietet einen perfekten Start für eine erfolgreiche Zukunft im Berufsleben.

Man ist den ganzen Tag draußen an der frischen Luft, hat mit vielen verschiedenen Leuten zu tun und sitzt nicht nur am Schreibtisch. Man kann hier viel bewegen.

Marcel Peters, 18 Jahre

Isabel Holz, 21 Jahre

Susso Muhammed, 23 Jahre

2. Lehrjahr, Baugeräteführer, Bortolazzi Straßenbau GmbH

3. Lehrjahr, Industriekauffrau, Bortolazzi Straßenbau GmbH

2. Lehrjahr, Straßenbauer, Bortolazzi Straßenbau GmbH


26

STARTit!

Knapp bei Kasse? Wir haben Clevere Tipps! Mit Beginn eines Studiums oder einer Ausbildung heißt es oft: Schluss mit Hotel Mama, rein in die eigenen vier Wände! Wer dann allerdings keine gute Budgetplanung hat, ist schnell knapp bei Kasse oder sogar in akuter Geldnot. Im Folgenden geben wir euch ein paar Tipps, wo ihr im Alltag ohne großen Aufwand ganz easy sparen könnt.

Foto: © Irina Shatilova – adobe.stock.com

Upcycling Alte Schätze neu aufgepeppt Oft wandern Möbel, Kleider oder Accessoires einfach in den Container, wenn sie aus der Mode gekommen sind oder nutzlos erscheinen. Doch aus vielen Dingen lässt sich mit Kreativität und ein wenig handwerklichem Geschick etwas Schickes zaubern – und richtig Geld sparen. Upcycling heißt das Stichwort. Also: Augen auf bei vermeintlichem Müll. Viele inspirierende Ideen erhaltet ihr auch unter dem Suchbegriff „Upcycling“ im Internet.

WG-Leben

Rabatte

Wohnen in netter Gemeinschaft Muss es gleich die eigene Wohnung sein? Für den kleinen Geldbeutel kann eine WG eine gute Option sein. Hier sind die Mieten geringer, da viele Kosten rund um die Wohnung geteilt werden, und ihr habt gleich nette Gesellschaft. In einer WG sind übrigens oft schon einige Möbel und Einrichtungsgegenstände vorhanden, sodass ihr nicht alles selbst beschaffen müsst. Erkundigt euch doch einmal – zum Beispiel unter www.wg-gesucht.de.

Schnäppchenjäger aufgepasst! Als Azubis oder Studenten bekommt ihr gegen Vorlage eures Ausweises oft attraktive Rabatte – unter anderem beim ÖPNV. So kostet zum Beispiel ein Monatsabo für vier Zonen bei der Verkehrsgesellschaft OstalbMobil für Schüler und Studenten knapp 15 Euro weniger im Vergleich zum regulären Preis. Für Studenten bietet die Gesellschaft zudem Semestertickets in verschiedenen Varianten. Aber auch bei vielen Einrichtungen im Ostalbkreis wie Fitnessstudios, Freibäder oder Museen locken für euch satte Rabatte.

Second-Hand

Gebrauchtes

Coole Klamotten zum fairen Preis Ihr glaubt, bei Second-Hand-Kleidung handelt es sich um unmodischen Ramsch? Weit gefehlt, denn dieses muffige Image ist schon lange passé. Viele Second-Hand-Geschäfte bieten schöne Markenkleidung zum kleinen Preis – auch im Ostalbkreis. Falls ihr aber lieber vom Sofa aus gemütlich shoppen möchtet, ist die Plattform www.kleiderkreisel.de eventuell ein guter Tipp. Dort könnt ihr von privaten Anbietern tolle Kleidung, Schuhe, Accessoires, Schmuck und vieles mehr erwerben.

Gebrauchte Möbel in frischem Look Beim Shoppen im Möbelhaus wird schnell klar: Eine neue Einrichtung kostet eine Stange Geld. Das muss nicht sein. Stöbert einfach einmal auf bekannten Online-Portalen wie www.ebay-kleinanzeigen.de oder www.quoka.de. Hier könnt ihr gebrauchte Möbel in teils Top-Zustand ergattern. Auch ein Blick in den Mini-Markt der Wochenpost oder der Gmünder Tagespost kann sich lohnen. Dort findet sich oft Gebrauchtes zum günstigen Preis.


STARTit!

Anzeige

Fremdsprachenunterricht Betriebssport Gabelstaplerschein Seminare Exkursionen Stipendienprogramm Betriebsrestaurant Auslandsaufenthalte Altersvorsorge

Die Maschinenfabrik ALFING Kessler GmbH produziert hochwertige Kurbelwellen und Härtemaschinen – vornehmlich für den Großmotorenbau, die Automobilindustrie und den Rennsport. Wir sind Technologie- und Innovationsführer in unseren Segmenten – weltweit.

Und damit das so bleibt, brauchen wir Euch!

AU S B I

LD

U NG mafade .alfing.d SFILME e/ausbil dung

Industriemechaniker m/w/d | Mechatroniker m/w/d | Zerspanungsmechaniker m/w/d | Werkzeugmechaniker m/w/d Formentechnik | Verfahrensmechaniker m/w/d Stahlumformung | Bachelor of Engineering m/w/d Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen | Bachelor of Arts m/w/d BWL Industrie

W E K E E P IT R U N N I N G Maschinenfabrik ALFING Kessler GmbH Personalabteilung Auguste-Kessler-Str. 20 73433 Aalen / DE

T : + 49 (0)7361 / 501 - 43 12 F : + 49 (0)7361 / 501 - 43 98 ausbildung@mafa.alfing.de www.mafa-alfing.de

27


28

STARTit!

P RO DUKTI O N / F ERTI GUNG / H A N D W E R K

DI E AZUB I S

Das sind unsere Auszubildenden

Daniel

Papiertechnologe

trin a K Industriekauffrau

Ich machte meine Ausbildung, weil …

Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich ein festes und sicheres Standbein im Leben wollte!

Ausbildungsleiter Papierfabrik Palm, Aalen-Neukochen

Die Produktion von Papier ist Faszination pur. Die Größe der Maschinen ist beeindruckend. Dieser Beruf ist sehr abwechslungsreich, daher ist kein Tag wie der andere. Traut euch, einen außergewöhnlichen Beruf zu erlernen. Fragt, seid neugierig und habt Lust etwas zu bewegen. Als Ausbildungsleiter unterstütze ich die Auszubildenden gerne.

Ausbildungsleiter

Während meiner Ausbildung habe ich viele neue Erfahrungen gesammelt, die mich als Person weiter gebracht haben. Nicht nur im Arbeitsleben, sondern auch privat! Ich lernte selbstständiger zu sein, mehr Übersicht zu beweisen und eine bessere Kommunikation an den Tag zu legen, indem ich verschiedene Abteilungen im Unternehmen durchlaufen habe und dort immer vor neue und interessante Aufgaben gestellt wurde. Ich empfehle die Ausbildung bei Palm jedem, der einen spannenden und vielseitigen Beruf und tolle Teamkollegen sucht.

Durch meine Ausbildung habe ich die Möglichkeit, viel über Produktion, Vermarktung und Handel zu lernen – um nur wenige Dinge zu nennen. Verschiedene Einsatzgebiete im Unternehmen bieten mir die Möglichkeit, mir mehr Wissen anzueignen, Erfahrungen zu sammeln und so meinen Horizont immer mehr zu erweitern.

Katrin Fuhrmann, 19 Jahre 3. Lehrjahr, Industriekauffrau, Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG

Daniel Tahler, 27 Jahre ausgelernter Papiertechnologe, Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG

Greif n e n i e d r i d Job!

Foto: © mantinov – adobe.stock.com

RICHARD BAUDENBACHER

... Wirtschaft und Politik mich sehr interessieren.


STARTit!

Anzeige

WERDE TEIL WERDE TEIL WERDE TEIL UNSERER UNSERER UNSERER INVESTITION IN INVESTITION INVESTITION IN IN DIE ZUKUNFT! DIE DIE ZUKUNFT! ZUKUNFT!

Bewirb Dich für eine Ausbildung zum: Bewirb Dich für eine Ausbildung zum: -Bewirb Papiertechnologe (m/w/d) Dich für eine Ausbildung zum: -- Papiertechnologe (m/w/d) Industriemechaniker (m/w/d) - Industriemechaniker Papiertechnologe (m/w/d) - Elektroniker (m/w/d) (m/w/d) - Industriemechaniker (m/w/d) Elektroniker (m/w/d)(m/w/d) - Industriekaufmann - Industriekaufmann Elektroniker (m/w/d)(m/w/d) - Industriekaufmann (m/w/d) Wir fördern auch: Wir fördern auch: -Wir betriebswirtschaftliches Studium mit fördern auch: - kaufmännischer betriebswirtschaftliches Studium Ausbildung dual mit - betriebswirtschaftliches Studium mit dual - kaufmännischer weiterführendes Ausbildung Studium zum Papieringenieur Ausbildung dual -- kaufmännischer weiterführendes Studium Weiterbildung zum Meisterzum Papieringenieur - weiterführendes Studium zum Weiterbildung zum Meister Papieringenieur - Weiterbildung zum Meister Erfahre mehr unter: Erfahre mehr unter: WWW.PALM.DE/KARRIERE Erfahre mehr unter:

WWW.PALM.DE/KARRIERE WWW.PALM.DE/KARRIERE

www.palm.de www.palm.de

29


30

STARTit!

P RO DUKTI O N / F ERTI GUNG / H A N D W E R K

DI E AZUB I S

Das sind unsere Auszubildenden

ntonia A Zerspanungsmechanikerin

Ich mache die Ausbildung, weil …

... es mir außerordentlich Spaß macht, Werkstücke zu programmieren und anschließend auf der CNCMaschine zu fertigen. Ich kann Mädchen nur dazu ermutigen, einen Metallberuf zu erlernen, denn ich brauche weniger Kraft, als ich gedacht habe, und ich kann im CNC- Bereich vieles mit Köpfchen machen.

Patrick

Antonia Beck, 18 Jahre 3. Lehrjahr, Zerspanungsmechanikerin, MAPAL Dr. Kress

Zerspanungsmechaniker

Informationstechnik

Ich mache die Ausbildung, weil …

Ich mache die Ausbildung, weil …

... mich technische Berufe sehr interessieren … und mir spannende Verfahren wie Drehen, Fräsen und Bohren, aber auch die Arbeit mit CNC-Maschinen gefällt. Es macht mir Spaß, an modernen Steuerungen zu arbeiten. Ich gehe jeden Tag gerne in unsere Ausbildungswerkstatt, weil wir dort ein gutes Team sind.

Patrick Briel, 18 Jahre 2. Lehrjahr, Zerspanungsmechaniker, MAPAL Dr. Kress

ohannes J Dualer Student – ... ich mich schon immer für Computer und Programmierung interessiert habe.

„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.“ WALT DISNEY (1901 – 1966) US-amerikanischer Trickfilmzeichner und Filmproduzent

Des Weiteren wollte ich kein reines Informatikstudium machen, sondern gerne dual Studieren, um gleich Praxiserfahrung während meines Studiums zu sammeln. Deshalb habe ich mich für ein duales Studium bei der MAPAL Dr. Kress KG in Aalen entschieden und würde es jedem weiterempfehlen.

Johannes Steinmeyer, 21 Jahre 5. Semester, Dualer Student – Informationstechnik, MAPAL Dr. Kress


STARTit!

Anzeige

Zukunft gestalten. MAPAL ist einer der führenden Anbieter von Präzisionswerkzeugen für die Zerspanung nahezu aller Werkstoffe. Wir beliefern weltweit namhafte Kunden aus der Industrie. Als global aufgestelltes Familienunternehmen mit über 5.500 Mitarbeitern bieten wir Dir herausfordernde Aufgaben, gute Entwicklungsmöglichkeiten sowie attraktive Rahmenbedingungen für eine perfekte Ausbildung.

Nutze Deine Chance! Wir bieten zum Ausbildungsbeginn 2021 folgende Ausbildungsberufe an: 

Zerspanungsmechaniker (m/w/d)

Mechatroniker (m/w/d)

Industriekaufmann (m/w/d)

Fachinformatiker (m/w/d)

Bachelor of Engineering (B. Eng.) (m/w/d) Studiengänge Informatik, Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen

Haben wir Dein Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung. Weitere Informationen und Ansprechpartner findest Du unter jobs.mapal.com | Ihr Technologiepartner in der Zerspanung

31


STARTit!

P RO DUKTI O N / F ERTI GUNG / H A N D W E R K

DI E AZUB I S

Das sind unsere Auszubildenden

Tesfabrhan org G Konstruktionsmechaniker

Ich mache die Ausbildung, weil …

… ich gern praktisch und handwerklich arbeite … und es mich schon immer interessiert hat, wie man Baugruppen und Metallkonstruktionen zusammenbaut.

Julia

Gorg AlGhaleb, 21 Jahre 1. Lehrjahr, Konstruktionsmechaniker, E.F. Jaiser Blechbearbeitung e.K.

Technische Produktdesignerin

Konstruktionsmechaniker Ich mache die Ausbildung, weil …

… mir die Arbeit mit Metall sehr viel Spaß macht … und ich durch diesen Beruf bessere Chancen für meine Zukunft habe.

Tesfabrhan Okbagabir, 21 Jahre

Ich mache die Ausbildung, weil …

… ich Teil eines Teams sein möchte.

1. Lehrjahr, Konstruktionsmechaniker, E.F. Jaiser Blechbearbeitung e.K.

Ich werde von Anfang an in das betriebliche Geschehen eingebunden und kann somit viele wertvolle Erfahrungen sammeln.

Julia Gaar, 22 Jahre 3. Lehrjahr, Technische Produktdesignerin, REICH Thermoprozesstechnik GmbH

Pssst ... Gewusst? Nicht nur was für harte Kerle Ohne Metalle geht nichts in unserer modernen Welt. Metall gehört zu den wichtigsten und leistungsfähigsten Werkstoffen, die wir kennen. Harte Materialien brauchen aber keine harten Kerle. Eine Ausbildung in der Metallbranche bietet für alle eine ausgezeichnete Perspektive, in die Berufswelt zu starten. Es gibt Metallberufe auf dem Bau, in der Produktion und in der Entwicklung.

Foto: © Celafon – adobe.stock.com

32


Anzeige

STARTit!

33


34

STARTit!

P RO DUKTI O N / F ERTI GUNG / H A N D W E R K

Das Metallhandwerk Heavy Metall – Zukunft im Metallhandwerk

Foto: © dusanpetkovic1 – adobe.stock.com

Metallhandwerk, das ist mehr als Sägen, Schweißen, Schrauben, das ist Abwechslung, moderne Technik, Kreativität und Innovation. Das Metallhandwerk im Ostalbkreis bietet zwei Ausbildungsberufe. Zum einen der Beruf des Metallbauers und zum anderen die Ausbildung zum Feinwerkmechaniker. Ab dem zweiten Jahr findet die Ausbildung in folgenden Fachrichtungen statt: Fachrichtung Metallbauer/-in • Konstruktionstechnik • Fahrzeugbau • Metallgestaltung • Anlagen- und Fördertechnik Fachrichtung Feinwerkmechaniker/-in • Maschinenbau • Werkzeugbau • Feinmechanik In der Ausbildung lernt man in kleinen Teams. Teilweise haben die Betriebe jedoch 60 – 100 Mitarbeiter. Im ersten Jahr lernt man in der Berufsfachschule Ellwangen die Grundlagen des Metallhandwerks, technische und betriebliche Kommunikation, Qualitätsmanagement, Planen und Vorbereiten des Arbeitsablaufs, Ergebniskontrolle und Bewertung.

www.metall-verband.de

Wir bieten Praktikumsplätze oder bilden aus: Stahl- und Metallbau Amon, Thore

www.amon-metallbau.de

73432 Aalen-Ebnat

Bayer Kunstschmiede

www.bayer-metallgestaltung.de

73434 Aalen-Rauental

Holzbau Binz GmbH & Co. KG

www.holzbau-binz.de

73479 Ellwangen-Pfahlheim

Bauschlosserei Bolsinger

www.schlosserei-bolsinger.de

73433 Aalen-Wasseralfingen

Brendle Metallbau GmbH & Co. KG

www.brendle-metallbau.de

73431 Aalen

Csader Schlosserei

73441 Bopfingen

Schlosserei/Kunstschmiede Egetenmeyer, Josef

73497 Tannhausen

Stahl- und Metallbau Schlosserei Fürst

www.fuerst-stahl-metallbau.de

73457 Essingen-Dauerwang

Glomm-Anthoni

www.glomm-anthoni.de

73434 Aalen

Haase Geländerbau GmbH

www.haase-gelaenderbau.de

73434 Aalen

Hägele & Böhm GmbH

www.haegele-boehm.de

73433 Aalen

Hau GmbH & Co. KG

www.knowhau.de

73491 Neuler

KMS Metall GmbH

www.kms-metall.de

73460 Hüttlingen

Bau- und Kunstschlosserei Kolb, Karl

73457 Essingen

Löcher GmbH Werkzeuge- und Präzisionsdrehteile

www.loechergmbh.de

73463 Westhausen

Stahl- und Metallbau Mahler, Wilhelm

www.mahler-metallbau.com

73467 Kirchheim/Ries

Mangold, Rudolf Stahl- und Metallbau GmbH

www.stahl-metallbau-mangold.de 73479 Ellwangen

Renner Schlosserei

www.schlosserei-renner.de

73486 Adelmannsfelden

Reinhold Frank GmbH & Co. KG Maschinenbau

www.frank-riesbuerg.de

73469 Riesbürg

Richter Schlosserei

www.schlossereirichter.de

73457 Essingen

Schiele Schlosserei GmbH

www.schiele-schlosserei.de

73450 Neresheim

Schmidt Automotive GmbH Maschinenbau

www.schmidt-cnc.de

73463 Westhausen

Emil Schneider e.K.

www.kunstschmiede-schneider.de

73457 Essingen

Schrimpf Werkzeug- u. Vorrichtungsbau GmbH

www.bernhard-schrimpf.de

73434 Fachsenfeld

Sperrle Metallbau GmbH & Co. KG

www.sperrle-metallbau.de

73431 Aalen

Starz Metallbau GmbH & Co. KG

www.starz-metallbau.de

73432 Aalen-Ebnat


STARTit!

35

ZUKUNFT IM HANDWERK ZUKUNFT IM ZUKUNFT IM HANDWERK HANDWERK

Die Adresse für die Ausbildung im Handwerk des Ostalbkreises. Hier findet Ihr Adressdaten, Informationen über den Beruf, Unternehmen, Verlinkungen zu wichtigen Adressen Die Adresse für die Ausbildung im Handwerk des Ostalbkreises. und v ieles mehr. Hier findet Ihr Adressdaten, Informationen über den Beruf, Unternehmen, Verlinkungen zu wichtigen Adressen Die Adresse für die Ausbildung im Handwerk des Ostalbkreises. und v ieles mehr. Hier findet Ihr Adressdaten, Informationen über den Beruf, Unternehmen, Verlinkungen zu wichtigen Adressen und vieles mehr.

www.handwerk-ostalb-azubi.de www.handwerk-ostalb-azubi.de www.handwerk-ostalb-azubi.de

Adobe Stock 107190108 Adobe Stock 107190108

WIR WIR WIR SUCHEN SUCHEN SUCHEN DICH! DICH! DICH!

Adobe Stock 107190108 F Ü R D I E N A H R U N G S M I T T E L B E RU F E FÜR DIE NA SM BE AH L SR U ZN I MGM E RI TE T REUL N DRU S CFHER E I N E R F Ü R D I E N A H R U N G S M I T T E L B E RU F E ALS ZIMMERER UND SCHREINER A L S E L E K T RO N I K E R ALS ZIMMERER UND SCHREINER A L S E L E K T RO N I K E R F Ü R D I E K F Z-T E C H N I K A L S E L E K T RO N I K E R F Ü R DI N I EDKEFNZ-T HLNLIB KE RU F E N ME EC TA F Ü R DI N I EDKEFNZ-T E C H N I K I N D E N B AU B E RU F EM N E TA L L B E RU F E N D E FNEM I N D E N B AU IBNE RU N E TA L L B E RU F E N F Ü R H E I Z U N G S A N I TÄ R K L I M A I N D E N B AU B E RU F E N F Ü R A L S F R I S E U R / I NH E I Z U N G S A N I TÄ R K L I M A F Ü R H E I Z U N G S A N I TÄ R K L I M A ALS FRISEUR/IN A L S M A L E R U N D L AC K I E R E R ALS FRISEUR/IN A L S M A L E R U N D L AC K I E R E R A L S M A L E R U N D L AC K I E R E R

www.handwerk-ostalb-azubi.de www.handwerk-ostalb-azubi.de www.handwerk-ostalb-azubi.de Geschäftsstelle Schwäbisch Gmünd Geschäftsstelle Aalen KREISHANDWERKERSCHAFT OSTALB KREISHANDWERKERSCHAFT OSTALB

Curfeßstr. 14 . 73430 Geschäftsstelle AalenAalen Tel.: 0 73 61 / 63 56 Aalen Curfeßstr. 14 . 73430 Geschäftsstelle Aalen khs-aalen@handwerk-ostalb.de Tel.: 0 73 61 56 Aalen Curfeßstr. 14/.63 73430 khs-aalen@handwerk-ostalb.de Tel.: 0 73 61 / 63 56 khs-aalen@handwerk-ostalb.de

Leutzestr. 53 . 73525 Schwäbisch Gmünd Geschäftsstelle Schwäbisch Gmünd Tel.: 0 71 7153/50 33 Schwäbisch Leutzestr. . 73525 Gmünd Geschäftsstelle Schwäbisch Gmünd khs-gmuend@handwerk-ostalb.de Tel.: 0 71 7153/50 33 Schwäbisch Gmünd Leutzestr. . 73525 khs-gmuend@handwerk-ostalb.de Tel.: 0 71 71 /50 33 khs-gmuend@handwerk-ostalb.de


36

STARTit!

GEWERBE TE C H N IK

AZUBIS UND STUDIERENDE AUS DEM BEREICH GEWERBE UND TECHNIK SIND: Kessler & Co. zählt zu den

Tüftler

größten Ausbildungs-

Macher

betrieben in der Region

Schaffer

und bietet den Lehrlingen und dualen Studenten eine erstklassige Ausbildung.

Der perfekte Antrieb für den Berufsstart Die Firma Kessler + Co wurde 1950 als Achsenfabrik gegründet. Das Unternehmen zählt heute zu den führenden Herstellern von Antriebskomponenten für schwere Baumaschinen und Mobilkrane. Die Firma entwickelt und fertigt mit ihren rund 800 Mitarbeitern Planetenachsen und Getriebe in kleinen und mittleren Stückzahlen. Besonderen Wert legt die Firma auf die duale Berufsausbildung und die Weiterbildung. Deshalb wurde die Lehrwerkstatt ständig vergrößert und modernisiert und genießt überregional einen herausragenden Ruf. „Das Familienunternehmen entwickelt sich ständig weiter und bietet seinen Mitarbeitern dadurch vielseitige und herausfordernde Aufgaben“, sagt Franco Rocchi, Personalleiter bei Kessler & Co. Jedes Jahr werden rund 25 bis 30 Schulabgänger in technischen und kaufmännischen Berufen sowie im Dualen Studium zum Bachelor of Engineering ausgebildet, um sie auf diese Aufgaben vorzubereiten. Mit rund 90 Lehrlingen zählt das Unternehmen zu den größten Ausbildungsbetrieben in der Region. „Neben einer erstklassigen fachlichen Ausbildung ist uns bei allen Lehrlingen die Entwick-

lung der Persönlichkeit besonders wichtig“, erklärt Ausbildungsleiter Hubert Fuchs. Zusammenarbeit, Teamfähigkeit, Ehrlichkeit und andere soziale Fähigkeiten werden gefordert und gefördert. So haben die Azubis der technischen Berufe gemeinsam einen Flipper geplant und gebaut, „ganz ohne Pläne und Vorlagen“. Zusammenarbeit sei immer Grundlage eines funktionierenden Unternehmens. Ausbildung nach Vorlieben und Talenten Fabian Werner hatte auch den Industriemechaniker im Visier. Aufgrund seiner Vorbildung durch verschiedene Praktika und seinem zusätzlichen Interesse an Elektronik empfahl ihm Herr Fuchs während der Bewerbungsphase eine Ausbildung zum Mechatroniker. Wie alle anderen Azubis in den technischen Berufen erhielt Fabian als Mechatroniker zunächst einen Grundlehrgang in sämtlichen Bereichen der Metallausbildung. Der Mechatroniker wird im Montieren und Installieren mechanischer sowie elektronischer Bauteile ausgebildet. Zudem kommen das Programmieren von Steuerungen und das Prüfen von elektronisch gesteuerten Anlagen hinzu. Eingesetzt werden Mechatroniker in der Montage, Instandhaltung oder im Vorrichtungsbau.

Kessler & Co. GmbH & Co. KG Hüttlinger Straße 18 – 20 73453 Abtsgmünd Tel. 0 73 66 81-8 30 personal@ kessler-achsen.de www.kessler-achsen.de


STARTit!

D IE A USBILDUNGSABTE IL UNG

37

Jonas Jana

abian F Mechatroniker

Zerspanungsmechanikerin

Industriemechaniker

Ich mache die Ausbildung, weil …

Ich mache die Ausbildung, weil …

Ich mache die Ausbildung, weil …

Der Beruf vereint elektronische und mechanische Aufgaben. Erste Erfahrungen konnte ich in der Werkstatt meines Onkels sammeln. Während der Bewerbungsphase hat mich dann zusätzlich die Ausbildungsleitung von Kessler & Co in meinem Entschluss, Mechatroniker zu werden, bestärkt. Zudem wird bei Kessler & Co sehr gut ausgebildet.

Nach zahlreichen Praktika habe ich mich für die Ausbildung zur Zerspanungsmechanikerin bei Kessler & Co entschieden. Am meisten begeistert mich an meiner Tätigkeit, zu sehen, was sich aus einem einfachen Rohmaterial alles anfertigen lässt.

... ich schon immer einen technischen Beruf ausüben wollte, deshalb kam ein Bürojob für mich nicht in Frage.

... sie abwechslungsreich ist und immer wieder Neues bringt.

Fabian Werner, 17 Jahre

Jana Seibold, 17 Jahre

2. Lehrjahr, Mechatroniker, Kessler & Co. GmbH & Co. KG

2. Lehrjahr, Zerspanungsmechanikerin, Kessler & Co. GmbH & Co. KG

... mich Technik schon immer begeistert und mich das Arbeiten mit Metall besonders interessiert. Aufgrund der modernen Lehrwerkstatt gepaart mit der fachlichen und menschlichen Kompetenz der Ausbilder habe ich mich für die Ausbildung zum Industriemechaniker bei Kessler & Co entschieden. Das Fertigen von Bauteilen nach Zeichnung an Drehund Fräsmaschinen sowie die anschließende Montage machen diesen Beruf abwechslungsreich und interessant.

Jonas Irtenkauf, 16 Jahre 1. Lehrjahr, Industriemechaniker, Kessler & Co. GmbH & Co. KG

Unsere Produkte Achsen: •

Lenktriebachsen

HUBERT FUCHS

Antriebsachsen

Leiter der Lehrwerkstatt

Pendelachsen

Tandem- und TridemAchsen

ragende fachliche Ausbildung. Ebenso ist

uns auch die Persönlichkeitsentwicklung

Getriebe:

Einzelradaufhängung

jedes einzelnen Azubis sehr wichtig. In

Verteilergetriebe

unserer modernen und großräumigen

Upbox

Lehrwerkstatt besitzen wir die Möglich-

Lastschaltgetriebe

keit, individuell auf jeden Lehrling einzu-

Sondergetriebe

gehen und ihn so für seinen beruflichen

und Radantriebe für Fahr-

Weg fit zu machen.

zeuge im Hochlastbereich

Foto: © mantinov – adobe.stock.com

Wir legen sehr viel Wert auf eine hervor-


38

STARTit!

G EW ERBE • TECHNI K

Anzeige

DAS KANNST DU BESSER – WIR SIND ÜBERZEUGT! Steig ein in die spannende Welt der Automobilindustrie im Bereich Sondermaschinenbau – wir wissen, wie es geht. Dein ELWEMA-Ausbilder-Team

WIR BILDEN GERNE AUS:

MECHATRONIKER M/W/D TECHNISCHER PRODUKTDESIGNER M/W/D DHBW-STUDENTEN M/W/D B. ENG. MASCHINENBAU – KONSTRUKTION & ENTWICKLUNG

KOOPERATIVE STUDENTEN M/W/D

MECHATRONIK IHK & B. ENG. MECHATRONIK UND ROBOTIK

INDUSTRIEKAUFLEUTE M/W/D ELEKTRONIKER M/W/D AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

DHBW-STUDENTEN M/W/D

B. ENG. MASCHINENBAU – MECHATRONIK

KOOPERATIVE STUDENTEN M/W/D MECHATRONIK IHK & B. SC. AUTOMATISIERUNGSTECHNIK UND ELEKTRO-MASCHINENBAU

Deine Bewerbungsunterlagen sendest Du bitte an: ELWEMA Automotive GmbH Frau Sarah Gebhardt · Dr.-Adolf-Schneider-Str. 21 · 73479 Ellwangen Telefon: +49 7961 877-382 · karriere@elwema.de · www.elwema.de


Anzeige

STARTit!

39


40

STARTit!

G EW ERBE • TECHNI K

Anzeige

- Anzeige -

ZUKUNFT MIT TRADITION VEREINT In der bereits über 400 Jahre bestehenden Papierfabrik Ahlstrom-Munksjö Paper GmbH lernen Auszubildende an modernsten Fertigungsmaschinen. Den Beruf des Papiertechnologen sollte man live erleben. 70 Meter lang und drei Stockwerke hoch sind die zwei Riesenmaschinen, mit denen die traditionsreiche Ahlstrom-Munksjö Paper GmbH in Unterkochen rund um die Uhr Dekorpapier herstellt. Unsere Dekorpapiere sind die Basis für die Oberflächenveredelung von Holzwerkstoffen, welche in der Möbel- und Laminatfußbodenherstellung Verwendung finden. Wem die Papiermacherei fremd ist, raten wir zu einem Praktikum. Die Ausbildung zum Papiertechnologen ist spannend und abwechslungsreich. Bis zu 20 Abteilungen durchlaufen die Jugendlichen während ihrer 3-jährigen Ausbildung. Dazu gehören neben den Papiermaschinen auch Bereiche wie Kraftwerk, Stoffaufbereitung, Ausrüstung, Labor, Qualitätskontrolle, Arbeitsvorbereitung oder Werkstätten. Ausgebildet wird auch in den Berufen Industriemechaniker und Elektriker für Automatisierungstechnik. Diese Abteilungen sorgen dafür, dass die Papiermaschinen perfekt gewartet und repariert werden. Auch Modernisierungen und Umbauten werden von den Mechanikern und Elektrikern selbst übernommen. Industriekaufleute kommen bei einem international aufgestellten Unternehmen wie der Ahlstrom-Munksjö Gruppe voll auf ihre Kosten.

Jörg Grieser, Simon-Yanick Wiedmann und Jens Munz (v.l.) überprüfen die Qualität des Papiers.

Ein Teil der Unternehmenskultur ist es, unsere Führungskräfte aus den eigenen Reihen zu rekrutieren. Deswegen unterstützen wir unsere Mitarbeiter beim Studium oder der Weiterbildung zum Betriebswirt. Papiertechnologen bekommen während der Ausbildung zum Meister nahezu das volle Gehalt weiter bezahlt. Eine einhundertprozentige Übernahmequote, ein abwechslungsreiches Berufsfeld und tolle Aufstiegsmöglichkeiten machen Ahlstrom-Munksjö zu einem interessanten Arbeitgeber.

Alle Azubis aus dem Jahrgang 2019.

Ahlstrom-Munksjö Unterkochen ist ein Hightechstandort der Papierproduktion mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Effizienz. Am Standort Unterkochen verfügen wir über einen Erfahrungsschatz aus mehr als 400 Jahren Papiererzeugung. Mittels zwei modernen Papiermaschinen und dem Know-How unserer Papiertechnologen werden hier Dekorpapiere hergestellt. Die Ausbildung qualifizierter Fach- und Nachwuchskräfte nimmt bei uns einen hohen Stellenwert ein. Wir suchen engagierte junge Leute, die einen Beruf erlernen wollen, der mehr ist als nur ein Job, nämlich abwechslungsreich und anspruchsvoll, mit gutem Verdienst und zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Zukunft braucht Dich

ELEKTRONIKER (W/M/D) | PAPIERTECHNOLOGE (W/M/D) INDUSTRIEMECHANIKER (W/M/D) | INDUSTRIEKAUFMANN (W/M/D)

Bitte sendet Eure aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail (bewerbung.aalen@ahlstrom-munksjo.com) zusammengefasst in einer PDF-Datei.

AHLSTROM-MUNKSJÖ PAPER GMBH Personalabteilung Waldhäuser Strasse 41 73432 Aalen, Germany Tel.: 07361 / 506-0 Bewerbung.aalen@ahlstrom-munksjo.com WWW.AHLSTROM-MUNKSJO.COM


STARTit!

D IE A ZUBIS

Industriekauffrau

ukas L Papiertechnologe

Ich mache die Ausbildung, weil …

Ich mache die Ausbildung, weil …

Sina

... sie eine gute Startmöglichkeit für ein erfolgreiches Berufsleben ist. Der Durchlauf durch die verschiedene Abteilungen macht die Ausbildung abwechslungsreich und spannend, dabei bekommt man einen großen Einblick in das ganze Unternehmen.

... die Arbeit sehr abwechslungsreich ist und man im Team zusammen arbeiten muss.

41

mut h a M Papiertechnologe Ich mache die Ausbildung, weil …

... mir das Arbeiten im Team und an großen Maschinen gefällt.

Ich finde es auch interessant, an solchen großen Maschinen zu arbeiten und dass man jeden Tag etwas Neues kennen lernt.

Der Beruf ist ebenfalls sehr spannend, da man immer neue Sachen dazu lernt.

Sina Maier, 17 Jahre

Lukas Grießer, 19 Jahre

Mahmut Eryigit, 21 Jahre

2. Lehrjahr, Industriekauffrau, Ahlstrom-Munksjö Paper GmbH

2. Lehrjahr, Papiertechnologe, Ahlstrom-Munksjö Paper GmbH

2. Lehrjahr, Papiertechnologe, Ahlstrom-Munksjö Paper GmbH

Anzeige

   

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (m/w/d)

     bH

!

Berufskraftfahrer (m/w/d)

lb

kre

is f

ür

Ab

fa llb

ew

irts ch

af tu ng

m

Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)

Vielseitig. Motiviert. Innovativ. GOA.

t im

Os

ta

Kfz-Mechatroniker (m/w/d) G

es ell

sc

ha f

Nutzfahrzeugtechnik

Interesse? Tanja Bihlmayer, Ausbildungsleiterin  07174 2711-352  tanja.bihlmayer@goa-online.de www.goa-online.de


42

STARTit!

G EW ERBE • TECHNI K

Anzeige

Spannend und vielseitig: Eine Ausbildung bei Mössner fordert und fördert!

Das Unternehmen Die August Mössner GmbH + Co. KG entwickelt und baut Sondermaschinen, bei denen Bandsägemaschinen und Roboter im Mittelpunkt

Die Ausbildung von engagierten und fähigen Facharbeitern ist eine der großen Stärken der Mössner GmbH + Co. KG. Das Traditionsunternehmen bietet ein hochwertiges Programm, das Spaß macht und wichtige theoretische Inhalte in die konkrete Anwendung übersetzt: „Wir bezeichnen uns selbst als Macher, die schnell und gekonnt ihr umfangreiches Wissen in konkrete Aufgaben umsetzen können. Deshalb wollen wir auch unsere Auszubildenden von Anfang an durch einen direkten Praxisbezug fit machen und begeistern!“, so Rainer Schneider, einer der Ausbildungsmeister bei Mössner.

stehen. Damit werden Säge-, Schnitt-, Fräs- und Prüfaufgaben in höchster Präzision und Performance gelöst. Das Unternehmen versteht sich als Dienstleister mit einer hohen technischen Herstellungskompetenz und ist weltweit aktiv.

Ein Schwerpunkt des Unternehmens liegt bei der Ausbildung zum Industrie- und Zerspanungsmechaniker sowie zum Elektroniker. Die an die Auszubildenden herangetragenen Aufgaben bezüglich der Konzeption von Sonderlösungen für Säge-, Schnitt-, Fräsund Prüfarbeiten sind so vielfältig wie anspruchsvoll. Denn Mössner stellt Sondermaschinen für den Weltmarkt her. Der Aufgabenbereich für die Mitarbeiter reicht dementsprechend von der Planung und Projek-

tierung über die konkrete Umsetzung und den Aufbau bis hin zur Inbetriebnahme vor Ort. Der Blick auf das große Ganze und auf jedes einzelne Detail wird geschult. Langeweile? Keine Spur! „Unsere Auszubildenden tragen schon nach kurzer Zeit zum Gesamterfolg unseres Unternehmens bei“, ist sich auch Franz Sachsenmaier, Gesellschafter und Geschäftsführer der Mössner GmbH + Co., sicher. An spannenden Aufgaben herrscht im Unternehmen kein Mangel. Die Ausbildung bei Mössner bietet vielfältige Aufgaben. Der Einsatz von Elektronik sowie die mechanische Bearbeitung von Metallen sind zentrale Aufgaben im Sondermaschinenbau. Elektronischen Steuerungen sind für die Automation essentiell. Die Zerspanung ist für die Herstellung mechanischer Teile Voraussetzung. Die Auszubildenden werden von einem erfahrenen Team angeleitet. Nach der erfolgreichen Beendigung der Ausbildung bietet Mössner ein großes Spektrum an Arbeitsmöglichkeiten.


STARTit!

Anzeige

Mit Euch wollen wir hoch hinaus! Wir, die Ohnhäuser GmbH, sind ein mittelständisches Unternehmen mit rund 300 hoch qualifizierten Mitarbeitern. In unserer über 60-jährigen erfolgreichen Firmengeschichte haben wir uns zum Zulieferer von mechanischen Bauelementen und Baugruppen für die Luft- und Raumfahrt und andere Industriebereiche entwickelt.

Für das Ausbildungsjahr 2021 bieten wir 10 Ausbildungsplätze für folgenden Beruf an:

» Zerspanungsmechaniker/-in Das erwartet dich: » Eine interessante, abwechslungsreiche und spannende Ausbildung » Ein umfassender Einblick in ein modernes Unternehmen » Arbeiten in einem sympathischen Team » Azubi-Events » Mitarbeiter Benefits » Übernahme nach der Ausbildung in einem zukunftsorientierten Betrieb

Du bist dir nicht sicher, ob der Ausbildungsberuf zu dir passt?! Geh auf Nummer sicher und schnuppere in den Beruf als Zerspanungsmechaniker/-in. Aktiv wirst du miterleben, was in und nach der Ausbildung alles auf dich zukommt. Praktikumstellen werden auf Anfrage vergeben. Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann sende eine aussagekräftige Bewerbung per Post oder E-Mail an: Ohnhäuser GmbH z. Hd. Fabian Sekler Rudolf-Diesel-Str. 1 D-86757 Wallerstein

Tel: +49 9081 2767-0 Fax: +49 9081 2767-10 E-Mail: info@ohnhaeuser.de

weitere Informationen unter:

www.ohnhaeuser.de facebook.com/ohnhaeuser

43


44

STARTit!

G EW ERBE • TECHNI K

DI E AZUB I S

Das sind unsere Auszubildenden

Alexander

Lena Industriemechaniker Ich mache die Ausbildung, weil …

Technischer Produktdesigner

Industriekauffrau Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich gerne am Computer arbeite und mit Menschen in Kontakt bin.

Ich mache die Ausbildung, weil …

Außerdem habe ich hier den großen Vorteil, dass ich mir viele Abteilungen anschauen darf und dann entscheiden kann, was am besten zu mir passt.

... es mich interessiert, wie die Produkte zusammen mit dem Kunden entwickelt und konstruiert werden. Mein räumliches Vorstellungsvermögen kann ich hier gut einbringen.

Lena Egelhaaf, 19 Jahre

Niklas Ludwig, 18 Jahre

2. Lehrjahr, Industriekauffrau, Franke GmbH

3. Lehrjahr, Technischer Produktdesigner, Franke GmbH

Greif dir deinen Job!

und ich schon vorher gerne an Maschinen gearbeitet habe und hier die Möglichkeit habe, in die Industrie einzusteigen.

Alexander Braun, 25 Jahre 2. Lehrjahr, Industriemechaniker, Franke GmbH

Jonas

Zerspanungsmechaniker Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich nach der Schule gerne praktisch an modernen CNC-Maschinen arbeiten wollte... und Spaß an den Aufgaben habe, die der Beruf mir bietet.

Jonas Schüler, 18 Jahre 3. Lehrjahr, Zerspanungsmechaniker, Franke GmbH

Foto: © mantinov – adobe.stock.com

Niklas

... mir die Arbeit an den Maschinen Spaß macht ...


STARTit!

Innovativ Bewegen

Anzeige

Ausbildung bei Franke Franke ist Erfinder des Drahtwälzlagers und weltweit Technologieführer bei der Entwicklung und Herstellung leichtgewichtiger Bewegungssysteme. Unsere innovativen Wälzlager und Linearsysteme sind individuell an die Bedürfnisse unserer Kunden angepasst. Wichtige Branchen sind Medizintechnik, Maschinenbau und die Luft- und Raumfahrt. 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich in Aalen um Kunden aus aller Welt. Unsere Prozesse orientieren sich an den Anforderungen für Industrie 4.0. Mit Hochschulen, Instituten und Start-Ups arbeiten wir kreativ in Netzwerken zusammen. Während deiner Berufsausbildung lernst Du die verschiedenen Fachbereiche im Unternehmen kennen und bist von Anfang an in Teams eingebunden.

www.franke-gmbh.de

Angebotene Ausbildungsberufe (alle m/w/d): • • • • • • • •

Industriekaufmann Industriemechaniker Zerspanungsmechaniker Mediengestalter Fachinformatiker Technischer Produktdesigner DHBW Studium Maschinenbau DHBW Studium Digital Business Management

Dein Ansprechpartner: Klaus Mayer, Ausbildungsleiter, Bewerbungen bitte ausschließlich über unser Online-Portal www.franke-gmbh.de/karriere/ausbildung

Franke GmbH Obere Bahnstraße 64 73431 Aalen Tel. +49 7361 920-0

45


46

STARTit!

G EW ERBE • TECHNI K

Anzeige

Azubis geben Wissen weiter – Günther + Schramm setzt auf interne Schulungen

akaria Z Fachlagerist Ich mache die Ausbildung, weil …

... mich der Umgang mit einem so robusten Werkstoff wie Stahl beeindruckt. Vom Kranfahren bis hin zum Sägen von großen Abmessungen, hier wird es mir nie langweilig. Meine Arbeitskollegen beziehen mich stets in den Arbeitsalltag mit ein und ich zähle somit als vollwertiges Mitglied im Betrieb.

Bei Günther + Schramm finden interne Schulungen auf Augenhöhe statt. Azubis im letzten Lehrjahr unterstützen die jüngeren Nachwuchskräfte beim Einstieg in die Stahlbranche. Ein umfassender Schulungsplan legt die Inhalte für die internen Weiterbildungen fest. Involviert sind jedoch nicht nur Kollegen und Azubis, auch Geschäftsführer Bernd Seibold nimmt sich Zeit für den Nachwuchs und steht den Azubis Rede und Antwort.

Zakaria Yasen, 19 Jahre 1. Lehrjahr, Fachlagerist, Günther + Schramm GmbH

Dass Schulungen Spaß machen und zugleich erfolgreich sein können, zeigt Günther + Schramm. Das Oberkochener Handelshaus für Stahl, Edelstahl und Aluminium bietet seinen Auszubildenden über alle drei Lehrjahre hinweg eine Vielfalt an internen Schulungen an. Zum Einstieg erhalten die Stahl-Neulinge praktische Einblicke in die Welt des Stahlhandels und die Anwendungsgebiete der Materialien, die bei Günther + Schramm bearbeitet werden. Von Auszubildenden für Auszubildende Bei Schulungen rund um unternehmensspezifische Themen nehmen bei Günther + Schramm Auszubildende die Rednerposition ein. Auf Augenhöhe erklären die Älteren den jungen Nachwuchskräften Themen von Excel über Buchhaltung bis hin zu Stahl, Guss und Werkstoffkunde. Mindestens einmal pro Lehrjahr finden alle internen Schulungen statt. Im Gespräch mit dem Geschäftsführer Ein Punkt auf dem Schulungsplan hebt sich jedoch von den regulären Weiterbildungen ab: die Azubis im Interview mit dem Geschäftsführer. Bernd Seibold steht den Auszubildenden Rede und Antwort – ganz gleich ob es um persönliche Fragen oder die Unternehmensstrategie geht. Ehrliches Feedback der Azubis an den Geschäftsführer ist ebenso erwünscht.

Timo Geschäftsführer BERND SEIBOLD Ehrliches Feedback der Azubis auch an die Geschäftsführung ist uns wichtig.

Alle Infos rund um die Ausbildung bei Günther + Schramm gibt es hier: www.azubi-mit-zukunft.de

Kaufmann im Großund Außenhandel Ich mache die Ausbildung, weil …

... der Vertrieb von Stahl und die Kommunikation mit Kunden mir große Freude bereitet. Günther + Schramm bietet einem hierbei das perfekte Umfeld zur persönlichen und zur sozialen Entwicklung zum Groß- und Außenhandelskaufmann.

Timo Rettenmaier, 22 Jahre 1. Lehrjahr, Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement, Günther + Schramm GmbH


STARTit!

Anzeige

TEAM G+S SUCHT TALENTE! TEAM G+S SUCHT TALENTE! TEAM G+S SUCHT TALENTE!

It needs a team to build a dream: Daher suchen wir für unsere Oberkochen It needs a Standorte team to build a dream: und Königsbronn Köpfe, wirOberkochen zum/zur Daher suchen wir für unsere It kluge needs a Standorte teamdie to build a dream: und Königsbronn kluge Köpfe, die wir zum/zur Daher suchen wir für unsere Standorte und Königsbronn Kaufmann/Kauffrau im Groß-Oberkochen und Außenhandel, kluge Köpfe, wir zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement, Kaufmann/Kauffrau imdie Großund Außenhandel, Fachlagerist/Fachlageristin und Kaufmann/Kauffrau Büromanagement, Kaufmann/Kauffrau im für Großund Außenhandel, Bachelor ofFachlagerist/Fachlageristin Arts (m/w/d): BWL Transport und Logistik und Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement, Bachelor ofFachlagerist/Fachlageristin Arts (m/w/d): BWL Transport und Logistik und ausbilden können. Bachelor of Arts (m/w/d): BWL Transport und Logistik ausbilden können. Schau dir hier alle Möglichkeiten rund um die Ausbildung ausbilden können. bei Günther Schramm an: www.azubi-mit-zukunft.de. Schau dir hier+ alle Möglichkeiten rund um die Ausbildung bei Günther Schramm an: www.azubi-mit-zukunft.de. Schau dir hier+ alle Möglichkeiten rund um die Ausbildung Es beginnt mit dir. Gemeinsam starten wir durch. bei Günther + Schramm an: www.azubi-mit-zukunft.de. Es beginnt mit dir. Gemeinsam starten wir durch. | 73447 Oberkochen | ausbildung@gs-stahl.de | www.gs-stahl.de Günther + Schramm GmbH | Heidenheimer 65Gemeinsam Es beginnt Straße mit dir. starten wir durch. Günther + Schramm GmbH | Heidenheimer Straße 65 | 73447 Oberkochen | ausbildung@gs-stahl.de | www.gs-stahl.de

47


48

STARTit!

G EW ERBE • TECHNI K

Anzeige

Leitz - Mit Tradition und Innovation hinaus in die Welt werksbetrieb über große Industrieunternehmen bis hin zu globalen Großkonzernen. Mit Vertriebsniederlassungen in über 36 Ländern und 120 Servicestationen, unterhält das Unternehmen ein weltweit einzigartiges, zuverlässiges Netzwerk an Anlaufstationen für seine Kunden und ist auf nahezu allen Kontinenten des Erdballs vertreten.

Als weltweit führender Hersteller von Präzisionswerkzeugen und Werkzeugsystemen zur zerspanenden Bearbeitung von Massivholz, Holzwerkstoffen, Kunststoffen und NE-Metallen hat die Leitz GmbH & Co. KG ihren Sitz in Oberkochen. Das seit über 140 Jahren dort ansässige Familienunternehmen beschäftigt weltweit rund 3.000 Mitarbeiter, davon rund 700 in Ostwürttemberg. Mit Oberkochen und Unterschneidheim sind auf der Ostalb auch zwei der insgesamt sieben Produktionsstandorte angesiedelt. Leitz ist ein global agierendes Familienunternehmen, das sich stolz zu seinen Wurzeln in Ostwürttemberg bekennt und seine Verantwortung für die Region und ihre Bewohner ernst nimmt. Einen besonders hohen Stellenwert hat dabei die Ausbildung eigener Fachkräfte. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 33 Auszubildende, die eine Lehre als künftige Zerspanungsmechani-

Leitz bietet das komplette Spektrum an Präzisionswerkzeugen.

Das Unternehmen

Fotos: Leitz

Das Produktionswerk in Oberkochen.

ker, Mechatroniker, Technische Produktdesigner oder als Industriekaufleute in Oberkochen und Unterschneidheim absolvieren. Zusätzlich bietet der Weltmarktführer auch die Möglichkeit eines dualen Studiums. In Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule in Heidenheim absolvieren derzeit fünf Studenten ihre fachliche Hochschulausbildung in den Bereichen Maschinenbau, Informatik und BWL-Dienstleistungsmarketing. „Für uns ist es besonders wichtig, dass unsere Auszubildenden und Studenten im Unternehmen eine praxisorientierte, fachlich fundierte Ausbildung erhalten.“, so Personal-Chef Jürgen Hiltebrandt, „Aber auch der soziale Aspekt

in der Ausbildung liegt uns bei Leitz sehr am Herzen. Deshalb unternehmen wir regelmäßig Ausflüge, wie beispielsweise den Besuch von Messen, Fachtagungen oder veranstalten Team-Building-Seminare um die Gemeinschaft der Auszubildenden untereinander zu stärken.“ Als Vollsortimenter bietet Leitz ein breites Spektrum an maschinengetriebenen Präzisionswerkzeugen für Standardanwendungen und Sonderapplikationen. Das Produktprogramm bedient sämtliche Branchen, die neben Holz, Holzwerkstoffen und Kunststoff auch modernste Materialen wie beispielsweise Aluminium oder CompositWerkstoffe bearbeiten. Dabei reicht das Kundenspektrum vom traditionellen Hand-

Gegründet 1876 in Oberkochen/Süddeutschland, ist die Leitz-Gruppe der weltweit führende Hersteller von Werkzeugen zur professionellen zerspanenden Bearbeitung von Holz, Holzwerkstoffen, Kunststoffen, Verbund-Materialien und NEMetallen. Das Produktspektrum umfasst das gesamte Sortiment an maschinengetriebenen Präzisionswerkzeugen. In einem vollständigen Paket an Beratungs- und Servicedienstleistungen geben die rund 3.000 Leitz-Mitarbeiter ihre ganze Erfahrung im Umgang mit Zerspanungswerkzeugen an die Kunden weiter und verwirklichen so täglich die Ideale vom kompletten Problemlöser und produzierenden Dienstleister. Leitz-Produkte kommen in über 150 Ländern der Erde regelmäßig zum Einsatz. Mit sieben Produktionsstandorten in Europa, Asien und Amerika, Vertriebsgesellschaften und -büros in 36 Ländern, einem Netz von 120 Servicestationen mit Schnellfertigungen sowie Vertriebspartnern ist Leitz auf allen Kontinenten vertreten.

Starte mit uns! In eine gemeinsame Zukunft. ■ ■ ■ ■ ■

Industriekaufleute (m/w/d) Technische Produktdesigner (m/w/d) Zerspanungsmechaniker (m/w/d) Mechatroniker (m/w/d) Bachelor-Studiengänge in Kooperation mit der DHBW Heidenheim

Weitere Details findest Du auf unserer Homepage: www.leitz.org/ausbildung.html Deine Ansprechpartnerin: Frau Raaf, karriere@leitz.org


STARTit!

D IE A ZUBIS

49

Das sind unsere Auszubildenden

n a J Zerspanungsmechaniker

Ich mache die Ausbildung, weil …

... die Lehrwerkstatt direkt in den Herstellungsprozess von Betriebsmitteln integriert ist und dadurch täglich abwechslungsreiche Tätigkeiten und interessante Arbeiten anstehen.

Lara

Technische Produktdesignerin Ich mache die Ausbildung, weil …

... mir die tägliche Arbeit mit 2D- und 3D-Programmen sehr gut gefällt. Die Grundausbildung in der Lehrwerkstatt zu Beginn der Ausbildung hat mir erste Eindrücke in die Fertigungstechnik vermittelt. Was ich dort gelernt habe, hat mir im weiteren Verlauf der Ausbildung sehr geholfen, sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule.

Lara Gierke, 18 Jahre 3. Lehrjahr, Technische Produktdesignerin, Leitz GmbH & Co. KG

Eine gute Mischung aus selbständigem Arbeiten und Teamarbeit ermöglichen mir, ständig neue Aufgaben zu meistern. Besonders gut finde ich den Betriebsdurchlauf, bei dem ich tolle Erfahrungen in den einzelnen Fertigungsbereichen wie zum Beispiel beim Drehen, Fräsen oder Erodieren sammeln konnte.

Jan Dambacher, 20 Jahre 4. Lehrjahr, Zerspanungsmechaniker, Leitz GmbH & Co. KG

„Genies fallen nicht vom Himmel. Sie müssen Gelegenheit zur Ausbildung und Entwicklung haben. “ AUGUST BEBEL (1840 BIS 1913) deutscher Politiker und Publizist

Oliver

Industriekaufmann Ich mache die Ausbildung, weil …

... der Ausbildungsberuf des Industriekaufmanns sehr breit gefächert ist. Während der Ausbildung durchlaufe ich viele Abteilungen wie beispielsweise den Vertrieb, Einkauf und den Personalbereich. Dabei erhalte ich Einblicke in die verschiedensten Themenbereiche und kann so mein Wissen immer weiter vertiefen. Jede Abteilung bringt neue Herausforderungen mit, wodurch ich viele Erfahrungen sammeln kann.

Oliver Schulz, 28 Jahre 3. Lehrjahr, Industriekaufmann, Leitz GmbH & Co. KG


50

STARTit!

G EW ERBE • TECHNI K

Anzeige

s l a e r e ri r a K e n i e D e t Star s­ g n u t i e rb a e b z l o H /d/w) m ( r e ik mechan

Holz ist dein Ding? Du besitzt technisches Interesse und handwerkliches Geschick? Dann pack es an und werde

Holzbearbeitungsmechaniker

(m/w/d)

Das Arbeiten mit dem natürlichen Rohstoff Holz ist vielseitig und spannend. Du bedienst große Maschinen und Anlagen zum Entrinden, Sägen, Leimen, Hobeln und Pressen! Zeig uns aus welchem Holz du geschnitzt bist – wir freuen uns auf deine Bewerbung! Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Aurnhammer GmbH Säge-, Hobel- und Konstruktionsholzwerk Hornbergstraße 78 73479 Ellwangen-Eigenzell E-Mail: info@aurnhammer-holz.de

www.aurnhammer-holz.de


STARTit!

Anzeige

Du hast gelernt, dich reingehängt und hast am Ende deinen Schulabschluss in Aussicht? Doch was kommt danach? Werde Teil unseres Teams!

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! • Mechatroniker (m/w/d)

• Zerspanungsmechaniker (m/w/d)

Unsere Philosophie Passgenaue Lösungen für individuelle Kundenanforderungen! In den Bereichen Krantechnik, Maschinenund Stahlbau entwickeln und fertigen wir eine Vielzahl an kundenorientierten Spezialentwicklungen.

• Konstruktionsmechaniker (m/w/d) Antras GmbH Im Loh 23, 73434 Aalen

bewerbung@antras.de www.antras.de

51


52

STARTit!

G EW ERBE • TECHNI K

DI E AZUB I S

Das sind unsere Auszubildenden

astian SebIndustriemechaniker

Konstruktionsmechaniker

Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich mich schon immer für das Montieren, Warten und Reparieren technischer Bauteile begeistern konnte. Diese Begeisterung konnte ich bei RIEGER bereits im 1. Lehrjahr bei der Montage von Ventilen – die für Molkereien und Brauereien bestimmt sind – umsetzen.

Sebastian Keis, 17 Jahre 2. Lehrjahr, Industriemechaniker, Gebr. RIEGER GmbH + Co. KG

Oliver

Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich schon immer an Technik interessiert war ...

njamin e B Zerspanungsmechaniker

Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich einen praktischen Beruf erlernen wollte, der sicher ist und Weiterbildungschancen bietet.

und auch im 3. Ausbildungsjahr vor neuen Herausforderungen stehe, die mich täglich fördern. Ich möchte meine Fähigkeiten als Konstruktionsmechaniker bei RIEGER weiter ausbauen.

Oliver Springer, 18 Jahre 3. Lehrjahr, Konstruktionsmechaniker, Gebr. RIEGER GmbH + Co. KG

Ich lerne jeden Tag Neues und meine Aufgaben sind abwechslungsreich. Bei RIEGER kann ich praxisorientiert mitarbeiten. Das ist genau das, was ich machen wollte.

Benjamin Tietz, 17 Jahre 2. Lehrjahr, Zerspanungsmechaniker, Gebr. RIEGER GmbH + Co. KG

Ich mache die Ausbildung, weil …

„Man ist niemals zu gut angezogen oder zu gut gebildet.“ OSCAR WILDE (1854 BIS 1900) Irischer Schriftsteller

... ich die Kombination aus Montage, Inbetriebnahme und Wartung von Anlagen sehr interessant finde. Außerdem hat man durch das große Tätigkeitsfeld die Chance, sich in vielen verschiedenen Fachrichtungen weiterzubilden.

Marius Stimm, 18 Jahre 3. Lehrjahr, Mechatroniker, Gebr. RIEGER GmbH + Co. KG

arius M Mechatroniker


STARTit!

Anzeige

Aus

LEIDENSCHAFT zum Beruf.

Du hast großes Interesse an Technik, hast Freude am Lernen und willst dich und dein Talent in unser Team einbringen? Dann komm zu uns! Wir sind ein mittelständisches Unternehmen und fertigen Ventile aus Edelstahl für die zukunftssicheren Branchen aus aller Welt. Unsere Aluminiumgießerei stellt Gussteile her, welche in der Automobilindustrie sowie im Maschinenbau verwendet werden.

/ Duales Studium DHBW Wirtschaftsingenieurwesen (B. ENG.)

/ Mechatroniker (m/w/d) / Zerspanungsmechaniker (m/w/d) / Industriemechaniker (m/w/d) / Konstruktionsmechaniker (m/w/d) / Gießereimechaniker (m/w/d) Wir bieten verschiedene Zusatzleistungen bereits während der Ausbildung an.

Nähere Infos zu den einzelnen Stellenangeboten erhältst du online.

Gebr. Rieger GmbH + Co. KG | Ansprechpartner: Frau Birgit Köder | Telefon: 07361 5702-38 E-Mail: bewerbung@rr-rieger.de | www.rr-rieger.de

53


54

STARTit!

K AUF M ÄNNI SCH

K A UF M Ä N N IS CH

SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER AUS DEM KAUFMÄNNISCHEN BEREICH SIND: An der Kaufmännischen Berufsschule können junge

Koordinatoren

Leute auf unterschiedliche

Planer

Weise einen guten

Kommunikatoren

Grundstein für ihre berufliche Karriere legen.

Kaufmännische Schule Aalen: eng vernetzt mit der Praxis An der Kaufmännischen Schule Aalen werden die Schüler zukunftsfähig gemacht. Nach dem Motto „Praxisnah, digital, international“ können hier die Schüler die Grundlagen mit vielfältigen Angeboten für ihre berufliche Karriere legen. Hier können eine ganze Reihe anerkannte Ausbildungsabschlüsse abgelegt werden, während in den verschiedenen Vollzeitschularten drei allgemeinbildende Bildungsniveaus erreicht werden können. Auf beiden Wegen unterstützt ein starkes Netzwerk der Schule beim Erreichen der Ziele. Auslandserfahrung sammeln Mit der Wirtschaftsschule gelangt man zur Mittleren Reife (Fachschulreife), mit dem Abschluss des kaufmännischen Berufskollegs I und II (Profile: Übungsfirma, Juniorenfirma, Geschäftsprozesse) können die Jugendlichen eine verkürzte duale Ausbildung beginnen oder an einer Hochschule studieren. Mit dem Besuch des Wirtschaftsgymnasiums ist in den Profilen Wirtschaft oder Internationale Wirtschaft (bilingual) und über die Wirtschaftsoberschule (als 2. Bildungsweg nach einer Ausbildung) die Allgemeine Hochschulreife möglich. Durch

die Partnerschaften der KSA mit Schulen in Indien und Spanien kann man hier Auslandserfahrungen sammeln. Eng vernetzt mit den Ausbildungsbetrieben und dazu praxisnah ist die duale Berufsausbildung an der Kaufmännischen Schule Aalen. Eineinhalb Tage in der Woche besuchen die Auszubildenden die KSA, den Rest der Woche lernen sie die vielfältige Praxis in ihren Ausbildungsbetrieben in allen Facetten kennen. „Wir arbeiten hier mit rund 400 Betrieben eng und vertrauensvoll zusammen, beide Seiten ergänzen sich hervorragend“, sagt Schulleiter Jochen Wörner. „Wir sind die größte kaufmännische Bildungseinrichtung im Ostalbkreis.“ In den Berufsbildern Automobilkaufmann/-frau und Steuerfachangestellte/-r gibt es an der Schule regionale Fachklassen für den Ostalbkreis. Modernste digitale Ausstattung Stolz ist man an der Schule auf die hervorragende Ausstattung, die der Ostalbkreis als Schulträger bereithält. „Mit dem Medienentwicklungsplan haben wir einen großen Schritt in die Digitalisierung gemacht“, schildert Wörner. 550 Laptops wurden für die Schüler in allen Klassen angeschafft, die Lehrer werden permanent fortgebildet. „In unseren

Kaufmännische Schule Aalen Steinbeisstraße 4 73430 Aalen Tel. 0 73 61 5 66-3 00 info@ks-aalen.de www.ks-aalen.de


STARTit!

D IE A USBILDUNGSABTE IL UNG

55

Ines ljana MiBankkauffrau Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich früh selbständig sein wollte. Das Bankwesen ist facettenreich und die Kundenkontakte sind vielfältig. Nach der Ausbildung kann ich dann für mich entscheiden, wohin mein individueller Weg bei der Bank geht. Denn es gibt eine ganze Reihe von Fachgebieten und vor allem gute Weiterbildungsmöglichkeiten.

Felix

Automobilkaufleute Wir machen die Ausbildung, weil …

... wir den Umgang mit den Kunden schätzen und den Kontakt lieben. Automobile sind immer ein interessantes Thema und der von uns gewählte Beruf ist vielfältig. Die Ausbildung ist facettenreich, man durchläuft alle Abteilungen.

Felix Müller, 22 Jahre, und Ines Allgayer, 20 Jahre

2. Lehrjahr, Bankkauffrau, Sparda-Bank Baden-Württemberg

3. Lehrjahr, Automobilkaufleute, Autohaus Marnet

Foto: © snowing12 – adobe.stock.com

Miljana Cutic, 17 Jahre

Klassen wird in maßgeschneiderten Lernfeldern für die künftigen Berufsqualifikationen gearbeitet“, beschreibt der Schulleiter. Die Ausbildung dauert zwei bis drei Jahre, die schriftliche Abschlussprüfung findet an der Schule, die praktische bei den Handwerkskammern statt.

„Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist und bleibt die duale Ausbildung eine solide Grundlage für beruflichen Erfolg.“ JOCHEN WÖRNER Schulleiter Kaufmännische Schule Aalen

Simon

Industriekaufmann Ich mache die Ausbildung, weil …

... die Berufswahl für mich Passform hat. Bei Mapal lerne ich das breite Feld der Abteilungen kennen und ich kann dann entscheiden, wohin mein individueller Weg geht.

Simon Wendel, 18 Jahre 3. Lehrjahr, Industriekaufmann, Mapal Dr. Kress KG


56

STARTit!

K AUF M ÄNNI SCH

Anzeige

Mit uns in die Zukunft Kaufmännische Schule Aalen Die Kaufmännische Schule Aalen ist eine zukunftsorientierte Berufliche Schule, die ihren Schülerinnen und Schülern durch die Berufsausbildung und das Erreichen von Bildungsabschlüssen eine individuelle Entwicklung ermöglicht.

n Wirtschaftsgymnasium (WGW/WGI) Abschluss: Allgemeine Hochschulreife (Abitur, Internationales Abitur) Anschluss: Studium an Universitäten und Hochschulen im In- und Ausland

n Wirtschaftsoberschule Duale Hochschule /Hochschule

Universität

Allgemeine Hochschulreife (WGW) Internationales Abiturzeugnis (WGI)

Allgemeine bzw. Fachgebundene Hochschulreife

Wirtschaftsgymnasium

Wirtschaftsoberschule

n Wirtschaftsschule Abschluss: Mittlere Reife Anschluss: Berufsausbildung, Berufskolleg I, Wirtschaftsgymnasium

Fachhochschulreife / Wirtschaftsassistent /in

Berufskolleg II Berufskolleg I

n Kaufmännisches Berufskolleg I (BK I)

Fachschulreife

Wirtschaftsschule Gemeinschaftsschule

Abschluss: Allgemeine Hochschulreife (Abitur) Anschluss: Studium an Universitäten und Hochschulen

Werkrealschule

Realschule

Gymnasium

Abschluss: Zeugnis BK I Anschluss: Kaufmännisches Berufskolleg II Berufsausbildung (Verkürzung möglich)

n Kaufmännisches Berufskolleg II (BK II)

Fachwirt /Betriebswirt

Abschluss: Fachhochschulreife, Wirtschaftsassistent Anschluss: Studium an Hochschulen, Berufsausbildung (Verkürzung möglich)

Kaufmännische Berufsausbildung

Berufsschule Bankkaufmann /-frau

Steuerfachangestellter /angestellte

Verkaufspraktiker/-in

Automobilkaufmann /-frau

Kaufmann /-frau für Büromanagement

Verkäufer /-in

Industriekaufmann /-frau

Fachlagerist /-in

Kaufmann /-frau im Einzelhandel

Kaufmann /-frau im Groß- und Außenhandel

Fachkraft für Lagerlogistik

n Kaufmännische Berufsschule Abschluss: qualifizierter Berufsabschluss nach dualer Ausbildung Anschluss: Betriebliche und überbetriebliche Weiterbildung (z.B. Fachwirt, Betriebswirt, berufsbegleitendes Studium), Wirtschaftsoberschule

Kaufmännische Schule Aalen | Steinbeisstraße 4, 73430 Aalen | 0 73 61/ 566 - 300 | www.ks-aalen.de


STARTit!

Anzeige

ERFOLG BEGINNT MIT EINER GUTEN AUSBILDUNG. STARTE DURCH BEI INTERSPORT SCHOELL! JETZT BEWERBEN! / Als Azubi in: Schwäbisch Gmünd, Schwäbisch Hall, Aalen, Crailsheim / Dein Ziel: Verkäufer /in und Kaufmann / frau im Einzelhandel / Deine Karrierechancen: Sportlich! Bitte richte deine Bewerbung an: Sport Schoell GmbH & Co. KG, Andreas Schoell, Aus- und Weiterbildung Vordere Schmiedgasse 20, 73525 Schwäbisch Gmünd azubi@intersportschoell.de

Noch mehr Einblicke erhältst du in unserem Azubi-Video!

57


58

STARTit!

K AUF M ÄNNI SCH

Anzeige

Eine Ausbildung, die begeistert. Mit Zukunft. Kessler Achsen und Getriebe

Kessler + Co entwickelt, fertigt und vertreibt seit über 60 Jahren schwere Planetenachsen, Radantriebe und Getriebe für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen, darunter zum Beispiel Baumaschinen, Mobilkrane, Umschlaggeräte und Untertagefahrzeuge. Mit einer schlanken und effizienten Organisation, einer innovativen Konstruktion und einem internationalen Einkauf sind wir weltweit wettbewerbsfähig. Wir bieten interessierten Jugendlichen eine Ausbildung in den folgenden technischen und kaufmännischen Berufen an:

Industriemechaniker (m/w/d) Zerspanungsmechaniker (m/w/d) Konstruktionsmechaniker (m/w/d) Mechatroniker (m/w/d)

Technische Produktdesigner (m/w/d) Industriekaufleute (m/w/d) Bachelor of Engineering (DHBW) (m/w/d)

Kessler & Co. GmbH & Co. KG Herr Hubert Fuchs Hüttlinger Straße 18-20 D 73453 Abtsgmünd Tel +49 (0) 73 66/81-945 personal@kessler-achsen.de www.kessler-achsen.de


STARTit!

Anzeige

Wir stehen auf

F a r b e n ! Du auch? STARTE MIT UNS DEINE ZUKUNFT! BEWIRB DICH JETZT UND STARTE DEINE KARRIERE BEI JEDELE, EINEM FAMILIEN-GEFÜHRTEN GROßHANDELSUNTERNEHMEN FÜR FARBEN, BODENBELÄGE, TAPETEN, GARDINEN & WERKZEUGE. MIT ZEHN STANDORTEN IN SÜDDEUTSCHLAND SIND WIR DER LEISTUNGSSTARKE PARTNER FÜR HANDWERKER. FÜR 2021 SUCHEN WIR AZUBIS IN ESSINGEN BEI AALEN, SCHWÄBISCH GMÜND UND HEIDENHEIM:

KAUFMANN/-FRAU FÜR GROß- & AUßENHANDELSMANAGEMENT (m/w/d)

Zu den vielfältigen Tätigkeiten gehören Ein- und Verkauf, Kundenberatung, Sicherstellung eines reibungslosen Warenflusses, Lagerhaltung sowie Kostenrechnung und Verwaltung. Unsere Mitarbeiter arbeiten flexibel, selbstständig und problemorientiert im Team. Freude am Kundenservice ist sehr wichtig.

FACHLAGERIST & FACHKRAFT LAGERLOGISTIK (m/w/d)

Zu den Aufgaben gehören die Annahme von Gütern, die Kommissionierung, die Einlagerung, der Transport und die Optimierung der Warenflüsse von der Beschaffung bis zum Absatz. Hierfür werden neben Lagerkenntnissen zusätzlich kaufmännische Ausbildungsinhalte vermittelt. Während der 3-jährigen (bzw. 2-jährigen/Fachlagerist) Ausbildung in den verschiedenen Unternehmensbereichen, lernen unsere Auszubildende die berufstypischen Fachkenntnisse und erfahren jede Menge Interessantes über unsere Produkte, deren Verarbeitung und Einsatzbereiche. Die qualifizierte Ausbildung im Unternehmen wird ergänzt durch den Berufsschulunterricht, Seminare und interne Schulungen. JEDELE FARBEN UND HEIMTEX GROßHANDEL GMBH Margarete-Steiff-Str. 21 73457 Essingen Tel. 0 73 61/57 26-65 karriere@jedele.de

WWW.JEDELE.DE

59


60

STARTit!

K AUF M ÄNNI SCH

Anzeige

Moderne Berufe mit tollen Chancen In den vergangenen Jahren hat sich der Beruf der Bankkaufleute stetig gewandelt, ist auch durch Digitalisierung sehr viel moderner und anspruchsvoller geworden. Er bietet zahlreiche interessante Aufgaben und viele Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten.

Ausbildungsberufe Bankkaufmann/ -frau Kaufmann/ -frau für Büromanagement Kaufmann/ -frau für Digitali­ sierungsmanagement Kaufmann/ -frau im E-Commerce

Studiengänge Bachelor of Arts (B.A.)

„Der Beruf ist deutlich frischer, moderner geworden, mit ganz anderen Anforderungen als früher“, sagt Manuela Trinkhaus, Leiterin Ausbildung bei der Kreissparkasse Ostalb. „Es gibt für Bankkaufleute zahlreiche interessante, verantwortungsvolle Aufgabenbereiche bei einer Bank, und vielfältige Möglichkeiten für eine tolle Karriere.“ Auf die hochwertige Ausbildung ihrer Nachwuchskräfte legt die Kreissparkasse Ostalb viel Wert, vom ersten Tag an sind sie in alle Abläufe des Alltagsgeschäfts mit eingebunden. Im Laufe der Ausbildungszeit durchlaufen sie alle Abteilungen der Bank. Dazu besuchen die Azubis parallel im dualen System die Berufsschule. Gemeinsame abteilungsübergreifende Projektund Gruppenarbeiten ergänzen die Ausbildung.

im Studiengang BWL – Bank Studiengang BWL – Digital Business Management

Verantwortungsvolle Aufgaben Bankkaufleute sind vor allem für die Kunden da, beraten sie in allen Fragen rund ums Geld und um Anlagen, Finanzierungen und Kredite, verwalten die Konten der Kunden, und haben viele weitere Aufgaben. „Der Kunde braucht einen Berater sei-

nes Vertrauens. Dieses muss man im persönlichen Gespräch aufbauen, eine sehr verantwortungsvolle und sensible Aufgabe“, erklärt Manuela Trinkhaus. Deshalb sollten Bankkaufleute kommunikativ sein und den Umgang mit Menschen mögen. Immer wichtiger wird das Online-Banking. Auch hier benötigen Kunden eine kompetente Beratung, sei es beim Ablauf oder über Sicherheit und Risiken, bei den unterschiedlichen Möglichkeiten, beispielsweise mittels der App auf dem Smartphone und vieles mehr. Viele Beratungen erfolgen heute über Telefon oder per Videokonferenz. Aber auch im internen Betrieb der Bank gibt es viele Aufgaben zu erledigen, damit die Abläufe rund laufen. Beispielsweise im Rechnungswesen mit Analysen oder bei der Weiterbildung der Kollegen mit modernen Medien. Interessante Berufsbilder Die Kreissparkasse Ostalb bildet aber noch in weiteren Berufsbildern aus. Im Beruf Kaufmann oder Kauffrau für Büromanagement ist neben dem Kundenkontakt unter anderem die Gestaltung von Texten und Schriftstücken gefragt. Der Kaufmann oder die Kauffrau im Digitalisierungsmanagement beschäftigen sich mit Hard- und Software, aber auch mit kaufmännischen Inhalten. Im neuen Berufsbild des Kaufmanns oder der Kauffrau im E-Commerce lernt man neben den klassischen kaufmännischen Inhalten unter anderem die Technik im Online-Handel und der Online-Beratung. Die Kreissparkasse Ostalb bietet zudem zwei Studiengänge an der Dualen Hochschule an: den Bachelor of Arts (B.A.) im Studiengang BWL – Bank und im Studiengang BWL – Digital Business Management. Die berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeiter ist dem Institut ebenfalls sehr wichtig, zumal sich die Anforderungen in allen Berufsbildern ständig ändern. Im Anschluss an die Ausbildung werden unter anderem unterschiedliche Studiengänge an der Sparkassenakademie und der Sparkassenhochschule angeboten. Die Entscheidung für einen Beruf ist eine der wichtigsten des Lebens. Die Kreissparkasse Ostalb bietet da gute Perspektiven. Mit einer Ausbildung oder einem Studium wählt man gute Perspektiven für eine erfolgreiche Zukunft.


STARTit!

Anzeige

Wir bieten eine qualifizierte und fundierte Wir bieten eine qualifizierte Ausbildung in den Berufen: und fundierte Ausbildung in den Berufen: - Bankkaufmann (m, w, d) - Bankkaufmann (m, w, d) - Kaufmann für Büromanagement (m, w, d) - Kaufmann für Büromanagement (m, w, d) - Kaufmann für Digitalisierungsmanagement (m, w, d) - Kaufmann für Digitalisierungsmanagement (m, w, d)

- Kaufmann im E-Commerce (m, w, d) - Kaufmann im E-Commerce (m, w, d) - Bachelor of Arts (B. A.) Studiengang BWL-Bankof Arts (B. A.) Studiengang - Bachelor BWL-Bank - Bachelor of Arts (B. A.) Studiengang - Bachelor ofBusiness Arts (B. A.) Studiengang BWL-Digital Management BWL-Digital Business Management Gerne beantwortet unsere Ausbildungsleiterin, Gerne beantwortet unsere Ausbildungsleiterin, Frau Manuela Trinkhaus, auch telefonisch noch Frau Manuela auch telefonisch noch offene Fragen.Trinkhaus, Telefon: 07361/508-1230. offene Fragen. Telefon: 07361/508-1230. Wenn’s um Geld geht Wenn’s um Geld geht

www.ksk-ostalb.de/karriere www.ksk-ostalb.de/karriere

 Kreissparkasse  Kreissparkasse Ostalb Ostalb

61


62

STARTit!

K AUF M ÄNNI SCH

DI E AZUB I S

Das sind unsere Auszubildenden

Vivien Alissa

Bankkauffrau

Kauffrau für Büromanagement

Ich mache die Ausbildung, weil …

Ich mache die Ausbildung, weil …

Phil

Besonders gefällt mir die Anerkennung der Kunden, wenn ich ihnen weiterhelfen kann. Es gefällt mir auch, den Kunden den Umgang mit den neuen Medien zu zeigen und Onlinebanking, Kwitt und Co. für sie einzurichten. Außerdem finde ich es schön , eine Ausbildungsstelle hier im Ostalbkreis direkt vor der Haustür zu haben, weil ich regional sehr verbunden bin.

Bachelor of Arts

Alissa Betz, 20 Jahre

Ich mache die Ausbildung, weil …

3. Ausbildungsjahr, Bankkauffrau, Kreissparkasse Ostalb

„Nutze die Talente, die du hast. Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.“ HENRY VAN DYKE (1853 – 1933) amerikanischer Autor

... mir die Verknüpfung von Theorie und Praxis gefällt. In meinen Praxisphasen kann ich mein theoretisches Wissen auch tatsächlich anwenden und die praktische Umsetzung von vielen Vorgängen live sehen. Im Gegensatz zu einem Studium an einer Uni bekomme ich während des gesamten Studiums Gehalt. Außerdem gibt es die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Mit dem Dualen Studium habe ich eine gute Grundlage für meine weitere Karriere.

... mir die zahlreichen Eindrücke gefallen, welche die verschiedenen Abteilungen bieten. Man bekommt zahlreiche Einblicke in Filialen, aber auch in interne Abteilungen wie die Personalabteilung/Ausbildung, den Digitalen Vertrieb und zudem auch in Arbeiten als Assistenz z.B. in der Organisation. Mit Lehrgesprächen hat man zudem die Möglichkeit, sein Fachwissen in individuellen Themengebieten zu erhöhen. Bei der Unterstützung sind Kollegen stets bereit.

Vivien Quattelbaum, 17 Jahre 2. Ausbildungsjahr, Kauffrau für Büromanagement, Kreissparkasse Ostalb

Phil Bäuerle, 21 Jahre 2. Ausbildungsjahr, Bachelor of Arts (B.A.), BWL Bank, Kreissparkasse Ostalb

Foto: © mantinov – adobe.stock.com

... mir der tägliche Kontakt mit Kunden Spaß macht.


STARTit!

Anzeige

(M/W/D) ER IK AN H EC M GS N TU EI RB (M/W/D) EA ER ZB IK OL H AN H EC M GS N TU EI RB EA ZB HOL (M/W/D) ER IK ON TR HA EC M EN IN CH AS UM (M/W/D) BA D ER IK UN ON ND TR LA HA EC M EN IN CH AS UM BA D UN LAND(M/W/D) N AN FM AU EK RI ST DU IN (M/W/D) N AN FM AU INDUSTRIEK (M/W/D) NIK ECH BST RIE BET FÜR KER ONI KTR ELE (M/W/D) NIK ECH BST RIE BET FÜR KER ELEKTRONI

LEIPZIG

STARTE DEINE AUSBILDUNG... STARTE DEINE AUSBILDUNG...

...in einem der führenden Betriebe der holzbearbeitenden ...in einemin der führendenWir Betriebe holzbearbeitenden Industrie Deutschland. bietender in allen Bereichen eine Industrie in Deutschland. Wir bieten in allen Bereichen eine qualifizierte Ausbildung. qualifizierte Ausbildung.

• • • • • • • • • •

gutes Betriebsklima gutes Betriebsklima hervorragende Betreuung während hervorragende Betreuung während und nach der Ausbildungszeit und nach der Ausbildungszeit interne und externe Seminar- und interne und externe Seminar- und Schulungsprogramme Schulungsprogramme Fahrgeld Fahrgeld Urlaubs- und Weihnachtsgeld Urlaubs- und Weihnachtsgeld hohe Übernahmechancen hohe Übernahmechancen Arbeitskleidung Arbeitskleidung

Ladenburger Holzwerke Ladenburger Holzwerke Zur Walkmühle 1-5 Zur Walkmühle 1-5 73441 Bopfingen-Aufhausen 73441 Bopfingen-Aufhausen

TE NDOR E STA TE R O D UNSEER N TA S E R S N U KERKINGEN KERKINGEN AUFHAUSEN AUFHAUSEN

WIR BIETEN WIR BIETEN

• • • •

LEIPZIG

BOPFINGEN BOPFINGEN

GEITHAIN GEITHAIN

STUTTGART STUTTGART

MÜNCHEN MÜNCHEN

ÜBER UNS ÜBER UNS Die Holzwerke Ladenburger beschäftigen sich seit über 80 Jahren mit der

Die Holzwerkeund Ladenburger sich seitHolz. über Die 80 Jahren mit der Verarbeitung Veredelungbeschäftigen des Naturproduktes Firmengruppe Verarbeitung und Veredelung des Naturproduktes Holz. Die Firmengruppe gehört mit einer Gesamtproduktionskapazität von über 800.000 m³ zu gehört mit einerUnternehmen Gesamtproduktionskapazität von wird über an 800.000 m³ zu den führenden in Europa. Produziert 4 Standorten den führenden Unternehmen in Europa. Produziert wird an 4 Standorten in Deutschland mit Hilfe modernster Maschinentechnik. in Deutschland mit Hilfe modernster Maschinentechnik. Ansprechpartner: Ansprechpartner: Christiane Mill Christiane Tel.: 07362Mill 9605-168 Tel.: 07362 9605-168 karriere@ladenburger.de karriere@ladenburger.de

63


64

STARTit!

K AUF M ÄNNI SCH

Anzeige

Das sind unsere Auszubildenden

Daniel

Industriekaufmann Ich mache die Ausbildung, weil …

arina M Industriekauffrau Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich die Abläufe in einem Industrieunternehmen interessant finde. Bei dieser Ausbildung bekommt man Einblicke in die unterschiedlichsten Abteilungen (z.B. Verkauf, Arbeitsvorbereitung, Logistik u.v.m.). Es wird immer für Abwechslung gesorgt. Man kann bei den täglichen Herausforderungen im Büro teilhaben und lernt die Prozesse zu verstehen.

... ich den Beruf des Industriekaufmanns schon immer sehr interessant fand und das Unternehmen schon von klein auf kenne. Die Kollegen sind sehr nett und hilfsbereit, was mir persönlich den Start im Unternehmen sehr erleichtert hat. Ich wurde schnell ins Arbeitsleben eingeführt und es macht mir richtig Spaß zu „schaffa“. Ich bin sehr glücklich über die Möglichkeiten, die mir das Unternehmen bietet und froh, hier angefangen zu haben.

Daniel Maile, 19 Jahre 1. Lehrjahr, Industriekaufmann, Ladenburger GmbH

atea M Kauffrau für Großund Außenhandel Ich mache die Ausbildung, weil …

… ich die Möglichkeit bekomme, viele Bereiche eines Betriebs kennenzulernen ... und hoffe, so herauszufinden, wo meine Stärken liegen und wo ich mich in der Zukunft sehe.

Marina Frei, 20 Jahre

Matea Barisic, 20 Jahre

3. Lehrjahr, Industriekauffrau, Ladenburger GmbH

2. Lehrjahr, Kauffrau für Groß- und Außenhandel, GABO STAHL GmbH

Pssst ... Gewusst?

Im Jahr 2020 gab es

325

Anerkannte ufe r e b s g n u d il Ausb wobei ein stetiger Rückgang erkenntlich wird, da viele ehemalige Handwerksberufe durch Studiengänge abgelöst wurden. Quelle: www.statista.com


STARTit!

Anzeige

HÄRTER ALS STAHL – Ausbildung, Studium, Zukunft bei GABO STAHL Kontakt: GABO STAHL GmbH Streichhoffeld 1 73457 Essingen Tel.: +49 7365 9238 0 www.gabo­stahl.de Beschäftigte:  180 Auszubildende:  9 Ausbildungs / Anforderung: Realschulabschluss Duales Studium / Anforderung: Abitur Praktika: ja Jobs für Studierende: teilweise auf Anfrage Bachelor­ / Masterarbeiten: teilweise auf Anfrage Ansprechpartnerin: Susanne Vock oder Lorina Landsmann E­Mail: karriere@gabo­stahl.de

D

ie GABO  STAHL  GmbH  ist  ein  europaweit  führendes  Han­ delsunternehmen  auf  dem  Gebiet  Halbzeug  und  Stabstahl  mit  umfangreichen Produktions­, Anarbeitungs­ und Veredelungskapazi­ täten an 6 Standorten. Zur Unternehmensgruppe gehören folgende  Standorte: GABO STAHL – Essingen GABO STAHL – Dortmund HAPU Industrievertretungen – Essingen M. Droste Stahlhandel – Bochum OWZ Ostalb­Warmbehandlungszentrum – Aalen GABO Werkstofftechnik – Essingen Als traditionsreiches, verantwortungsvolles schwäbisches Unterneh­ men sind wir nicht nur fest mit der Region verwurzelt, sondern auch  bestens auf Anforderungen an lokale und globale Märkte vorbereitet.  Wir sind ein vertrauensvoller Partner für Unternehmen aus der Auto­, 

Schmiede­, Öl­  und  Gasindustrie  sowie  aus  dem  Maschinen­  und  Schiffsbau und versorgen unsere Kunden mit kleinen, mittleren und  großen  Tonnagen.  Wir  liefern  nicht  nur  vorrätige  Stähle,  sondern  passen die Stahleigenschaften im eigenen Maschinenpark auf Kun­ denanforderungen  an.  Modifizierte  Stähle  unterziehen  wir  zusätzli­ chen Werkstoff­ und Rissprüfungen – damit das Material auch den  speziellen Anforderungen der Kunden gerecht werden kann.  Weil wir wissen, dass unsere Mitarbeiter/­innen die Garanten unse­ res Erfolgs sind, legen wir größten Wert auf gute Arbeitsbedingun­ gen. Die ständige Aus­ und Fortbildung unserer Fachkräfte sehen wir  dabei  als  beste  Investition  in  die  Zukunft.  Seit  Jahren  ermöglichen  wir Auszubildenden und Studierenden wichtige praktische Erfahrun­ gen zu sammeln und den perfekten Berufseinstieg zu schaffen. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

HÄRTER ALS STAHL Ausbildung, Studium, Karriere bei der GABO STAHL GRUPPE

GABO STAHL GmbH Streichhoffeld 1 D-73457 Essingen Telefon: +49 7365 / 9238 0 info@gabo-stahl.de

Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement (m/w/d) Industriekaufmann/-frau (m/w/d) Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) Werkstoffprüfer Fachrichtungen: Metalltechnik / Systemtechnik (m/w/d) Studium Bachelor of Arts im Bereich Handel

www.gabo-stahl.de

65


66

STARTit!

K AUF M ÄNNI SCH

DI E AZUB I S

Das sind unsere Auszubildenden

Björn

avid D Straßenwärter Wir machen die Ausbildung, weil …

… die Arbeit abwechslungsreich ist und Spaß macht.

Vanessa

Außerdem arbeiten wir gerne im Freien.

Kauffrau für Büromanagement

Björn Benz, 16 Jahre und David Schuster, 16 Jahre

Ich mache die Ausbildung, weil …

… ich gerne mit Menschen arbeite …

Kauffrau für Büromanagement

und die verschiedenen Geschäftsbereiche des Landratsamtes kennenlernen möchte.

Ich mache die Ausbildung, weil …

… ich Abwechslung mag und gerne Verantwortung trage. Ich werde vielen verschiedene Bereichen zugeteilt und arbeite sowohl mit Kunden als auch mit dem PC. Das macht mir Spaß und es wird nie langweilig.

Selena Kiep, 18 Jahre 3. Lehrjahr, Kauffrau für Büromanagement, Landratsamt Ostalbkreis

Vanessa Dohnt, 18 Jahre 3. Lehrjahr, Kauffrau für Büromanagement, Landratsamt Ostalbkreis

Pssst ... Gewusst?

. o i M 7 2 45, Von den

Erwerbstätig

en

im Inland waren 2019 durchschnittlich rund 33,76 Millionen in einem Bereich des Dienstleistungssektors tätig. Wahnsinn, oder? Quelle: Statista

Foto: © mantinov – adobe.stock.com

Selena

2. Lehrjahr, Straßenwärter, Landratsamt Ostalbkreis


STARTit!

Anzeige

WERDE LE TEERID W M O V I TE L IS E R K M VO KREIS

WI R BILDEN AUS (m/w/d)

FOLGE N UNSERE IS AZUB E BE O O K / A LCG A U F FFO AM GERN ER TA INNSS U OA IL IS #AZUB EBOOK/ A U F FA C RAM IN S TA G OA IL B #AZU

DUNG AUSBIL BEIM MT AG ADTUSN R L LAAUNSD I B IS AELIBMK R E O S TB TSAMT LANDRA KREIS O S TA L B

• Kaufleute für Büromanagement • Verwaltungsfachangestellte WI R BILDEN AUS (m/w/d) • Beamte im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst Fachinformatiker Systemintegration • Kaufleute für Büromanagement Fachangestellte Medien- und Informationsdienste Fachrichtung Archiv • Verwaltungsfachangestellte Vermessungstechniker • Beamte im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst • Straßenwärter Fachinformatiker Systemintegration • Fachangestellte Medien- und Informationsdienste Fachrichtung Archiv Bachelor of Arts (B. A.) • Vermessungstechniker Studienbereich Sozialwesen • Straßenwärter • Bachelor of Arts (B. A.) Weitere Fragen beantwortet euch Studienbereich • Bachelor of ArtsPublic (B. A.)Management gerne unsere Ausbildungsleiterin • Studienbereich Bachelor of Engineering (B. Eng.) Sozialwesen Ursula Winkler Studienbereich • Bachelor of ArtsBauwesen (B. A.) Telefon Weitere 07361 Fragen 503-1232 beantwortet euch • Studienbereich Bachelor of Science Sc.) Public(B.Management ursula.winkler@ostalbkreis.de gerne unsere Ausbildungsleiterin Studienbereich Allgemeine www.ausbildung.ostalbkreis.de • Bachelor of Engineering (B.Informatik Eng.) Ursula Winkler Studienbereich Bauwesen Telefon 07361 503-1232 • Bachelor of Science (B. Sc.) ursula.winkler@ostalbkreis.de Studienbereich Allgemeine Informatik www.ausbildung.ostalbkreis.de

67


68

STARTit!

K AUF M ÄNNI SCH

Beim Vorstellungsgespräch überzeugen Vorstellungsgespräche haben oft einen ähnlichen Verlauf.

Mit diesen Tipps klappt‘s Informationen über die Branche und den Betrieb einholen. (Firmenwebseite, Pressenachrichten lesen usw.). •

Die eigenen Stärken notieren und sich ver-

1. Der Gesprächseinstieg Nervosität ist natürlich und ziemlich normal. Auch deine Gesprächspartner wissen das und sind daran gewöhnt. Sie werden deswegen versuchen, eine freundliche und lockere Gesprächsatmosphäre zu schaffen. Oft geschieht dies mit einer einfachen Frage, zum Beispiel ob du eine gute Anreise hattest.

deutlichen: Welche meiner Stärken passen gut zum Betrieb? •

Notizen erstellen, um darauf vorzubereiten: Welche Fragen könnten im Bewerbungsgespräch gestellt werden?

2. Der Arbeitgeber stellt sich vor Folge der kleinen Unternehmenspräsentation aufmerksam. Interessierte Nachfragen sind erwünscht. Zudem bekommst du dadurch einen guten Eindruck davon, worauf es im Unternehmen ankommt. Dies kann dir beim weiteren Gesprächsverlauf behilflich sein.

Was möchte ich von meinen Gesprächspartnern wissen? •

Ratschläge zur passenden Kleidung und angemessenem Auftreten einholen.

Stressfrei ankommen: genügend Anfahrtszeit einplanen.

3. Deine Qualifikation und Motivation Nun hast du die Gelegenheit, dich kurz mit deinen eigenen Worten vorzustellen. Erläutere zudem sachlich und ohne Übertreibungen, warum gerade du für die Ausbildungsstelle geeignet bist, wie du auf das Unternehmen aufmerksam wurdest und warum du deine Ausbildung in diesem Betrieb absolvieren möchtest.

4. Das Unternehmen will dich kennenlernen Dein Gegenüber möchte sich ein Bild von deiner Persönlichkeit machen und feststellen, ob du zum Unternehmen und dem gewählten Beruf passt. Beispielsweise die Frage danach, wo du dich in fünf Jahren siehst, kannst du souverän beantworten, indem du dich vorab über die Entwicklungs- oder Weiterbildungsmöglichkeiten in deinem Berufsfeld informiert hast. Solltest du nach deinen Schwächen gefragt werden, beantworte dies mit Themen, in denen du noch „ungeübt“ bist, wie etwa der Umgang mit bestimmten Computerprogrammen. 5. Frage, was dir noch unklar ist Sicher gibt dir dein Gesprächspartner die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Dafür kannst du dir gerne vorab eine Liste erstellen, mit den Dingen, die du zum Ausbildungsberuf und über den Betrieb wissen möchtest. Sollten noch Fragen offen sein, kannst du diese dann anhand deiner Liste abarbeiten. Das zeigt, dass du dich gut vorbereitet hast. 6. Der Gesprächsabschluss Wenn du gern in diesem Unternehmen ausgebildet werden möchtest, mache das zum Schluss ruhig nochmals deutlich und frage nach, bis wann man dir die Entscheidung mitteilen wird.

Foto: MangoStar_Studio, istockphoto.com


STARTit!

Anzeige

BEI UNS IST LACHEN ERLAUBT! DEINE AUSBILDUNG BEI NEWERKLA. Die Newerkla GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Familienunternehmen der Bürobranche mit über 50-jähriger Erfahrung. Wir beliefern und beraten Unternehmen aller Branchen und Größen, öffentliche Einrichtungen, Ärzte und andere Dienstleister mit Büro-, IT- und Bürotechnikartikeln. Unsere qualifizierten Fachkräfte bilden wir größtenteils selber aus und bieten unseren Auszubildenden dadurch eine echte Perspektive für die Zukunft.

Kaufleute für Büromanagement (m/w/d) Bürowirtschaftliche Aufgaben organisieren und bearbeiten, kaufmännische Tätigkeiten in der Auftragsbearbeitung, Beschaffung und Rechnungserstellung erlernen und erledigen, Marketing- und Verkaufsmaßnahmen ausführen.

IT-Systemkaufleute (m/w/d) Kundenspezifische IT-Systemlösungen recherchieren und ausarbeiten, Kunden beraten und bei der Produktauswahl unterstützen, Angebote kalkulieren und erstellen, Warenfluss erlernen und Werbe- und Marketingmaßnahmen konzipieren und realisieren.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung. Bitte sende die Unterlagen an: Newerkla GmbH & Co. KG / Röntgenstraße 22 / 73431 Aalen Telefon 07361 5709-0 / personal@newerkla.de / www.newerkla.de

Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen vernetzen, kundenspezifische Systemlösungen der IT-Technik (Informations- und Kommunikationslösungen) realisieren, Kunden bei Neuinstallationen und bestehenden Lösungen beraten, Benutzer supporten, Fehler beheben und Systeme warten und updaten.

69


70

STARTit!

D I E N S T L E IS T U N G

AZUBIS UND STUDIERENDE AUS DEM BEREICH DIENSTLEISTUNG SIND: Allrounder Teamplayer Organisationstalente Anfang des Ausbildungsjahres haben wieder über 30 junge Menschen ihre Ausbildung in 14 unterschiedlichen Berufsbildern bei TE Connectivity begonnen.

Innovative Berufe mit Potential TE Connectivity (TE) ist ein weltweit führender Hersteller von Steckverbindungen im Automobilbereich. In jedem Auto, das weltweit unterwegs ist, steckt wenigstens ein Teil von TE. Und diese Verbindungen werden vorwiegend von den rund 1800 Mitarbeitern in den Werken Wört und Sinbronn bei Dinkelsbühl komplett entwickelt, gebaut und an Kunden weltweit geliefert. Gerade wurde eine neue Halle für die Fertigung von Teilen für BMW fertig gestellt. TE arbeitet eng mit Automobil- und Batterieherstellern bei der Entwicklung von maßgeschneiderten Lösungen für die Verbindung von Signalen und Strömen im Auto zusammen. „Gerade bei der Entwicklung von neuen Antriebsarten kommen im Moment viele neue Herausforderungen auf uns zu“, sagt Tobias Humpf, bei TE Wört Ingenieur und Ausbildungsleiter. Für diese speziellen Aufgaben braucht TE Fachpersonal, deshalb genießt in Wört die Ausbildung einen hohen Stellenwert. Anfang des Ausbildungsjahres haben wieder über 30 junge Menschen ihre Ausbildung in 14 unterschiedlichen Berufsbildern bei TE Connectivity begonnen, dazu kommen noch einmal zehn in einem Dualen Studium. 135 Auszu-

bildende sind an den beiden Standorten Wört und Sinbronn tätig. „Ausbildung ist für uns immens wichtig, weil wir wachsen und dafür gut ausgebildete innovative Fachkräfte brauchen“, betont Tobias Humpf. „Die Übernahme nach der Ausbildung ist garantiert.“ Rund 30 Prozent der Belegschaft hat die Ausbildung im eigenen Betrieb absolviert. Dabei wird bei TE Wert auf Bewerber aus der Region gelegt, für eine stärkere Bindung und Identifikation.

„Ausbildung ist für uns immens wichtig, weil wir immer innovative und kreative Fachkräfte aus der Region brauchen.“ TOBIAS HUMPF Ausbildungsleiter TE Connectivity

Lehrwerkstatt mit sechs Ausbildern Die praktischen Grundlagen der dualen Ausbildung werden in der eigenen modernen Lehrwerkstatt am Standort Wört/Sinbronn gelegt, angeleitet von sechs Ausbildern in Vollzeit. Die Werkstatt wird in den kommenden Monaten erweitert und weiter modernisiert. In der Ausbildung durchlaufen die Azubis alle Abteilungen des Werks, teilweise geht es auch in andere TE-Standorte. Studenten und gewerbliche Azubis gestalten auch gemeinsame Projekte, wie beispielsweise in der Vergangenheit ein Baggermodell oder einen Rennwagen. „Von der Planung bis zum fahrenden Produkt wird alles gemeinsam entwickelt“, sagt Tobias Humpf. Die Azubis bauen regelmäßig in der Lehrwerkstatt auch

TE Connectivity Amperestraße 14 73499 Wört Tel. 0 79 64 20 10 Amperestraße 11 91550 Dinkelsbühl Tel. 0 98 51 90 36 www.te.com


STARTit!

71

Tatjana Linus tThias a M Elektrotechniker Ich mache das Studium, weil …

... ich bei meinem dualen Studium bei TE zu jedem Zeitpunkt unterstützt werde. In den Praxisphasen wende ich das Gelernte an und vertiefe das durch den Praxisbezug. Außerdem wird durch die unterschiedlichen Aufgaben bei TE ein Arbeitsalltag nie langweilig.

Matthias Binder, 20 Jahre 1. Studienjahr, Elektrotechnik, TE Connectivity

Verfahrensmechanikerin Ich mache die Ausbildung, weil …

... mir eine sichere Zukunft und eine breit aufgestellte Ausbildung am Herzen liegt. Genau das finde ich bei TE Connectivity. Man lernt viel, vor allem den ganzen Betrieb kennen. Und die Ausbilder und alle Kollegen unterstützen die Azubis bei allen Fragen.

Mechatroniker Ich mache die Ausbildung, weil …

... mir durch die Aufgabe in der Elektronik und Mechanik eine spannende und abwechslungsreiche Arbeit vorprogrammiert ist. Das gute Arbeitsklima im Unternehmen erleichtert den Arbeitstag sehr. Mit der Entscheidung, bei TE Connectivity zu arbeiten, habe ich alles richtig gemacht.

Linus Eitzenhöfer, 18 Jahre 1. Lehrjahr, Mechatronik, TE Connectivity

Tatjana Loz, 17 Jahre 1. Lehrjahr, Verfahrensmechanik, TE Connectivity

Julian

Ausbildungsgänge •

Werkzeug-/ Industriemechaniker

Verfahrensmechaniker

Oberflächenbeschichter

Elektroniker

Projekte für soziale Einrichtungen wie Kindergärten oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

Fachkraft für

Bei der Auswahl der Azubis – ob in der Fertigung oder bei Studenten – wird Wert auf Teamfähigkeit und Integrität, auf Aufgeschlossenheit und Lernfähigkeit gelegt. Später bietet das Unternehmen Unterstützung bei vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel zum Techniker oder Meister oder einem Studium, an, unter anderem mit dem Anspruch auf Bildungstage. Um die Abläufe kennen zu lernen, besteht für Schüler die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren.

Duale Studiengänge (Bachelor of Engineering)

Lagerlogistik •

Kunststoff-/ Werkstofftechnik

Elektrotechnik

Maschinenbau

Mechatronik

Wirtschafts-

TE bietet also hervorragende Berufsaussichten in einem interessanten und vielseitigen Betätigungsfeld.

Mechatroniker

Industriemechaniker Ich mache die Ausbildung, weil …

... mir die abwechslungsreichen Aufgaben, die mich täglich erwarten, sehr viel Spaß machen. TE bietet mir dabei ein gutes Arbeitsklima und eine interessante Ausbildung. Und meine berufliche Zukunft ist im Betrieb gesichert, mit sehr guten Weiterbildungsmöglichkeiten.

ingenieurwesen

Julian Mulzet, 19 Jahre

BWL Industrie

2. Lehrjahr, Industriemechaniker, TE Connectivity


72

STARTit!

D I ENSTL EI STUNG

Anzeige

Bundesagentur für Arbeit Bundesagentur für Arbeit Agentur für Arbeit Aalen Agentur für Arbeit Aalen

Willkommen Willkommen im im Team Team der der BA BA Fachangestellte/-r für ArbeitsmarktFachangestellte/-r für Arbeitsmarktdienstleistungen (m/w/d) dienstleistungen (m/w/d)

Studieren bei der Bundesagentur Studieren für Arbeit bei der Bundesagentur

Sie sind Sie sind > kommunikationsstark > kommunikationsstark > kundenorientiert > > kundenorientiert teamfähig > > teamfähig engagiert > engagiert und haben möglichst einen mittleren Bildungsabund haben einen Bildungsabschluss, dann möglichst bewerben Sie sich mittleren für die Ausbildung mit schluss, dann bewerben Sie sich für die Ausbildung mit Zukunft und werden Sie Fachangestellte/r für ArbeitsZukunft und werden Sie Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen. marktdienstleistungen.

Sie haben SieAbitur haben > > Abitur > Fachhochschulreife oder einen vergleichbaren Fachhochschulreife oder einen vergleichbaren > oder einen vergleichbaren Bildungsabschluss Bildungsabschluss > Bildungsabschluss dann auf zwei zwei voneinander voneinanderunabhängiunabhängikönnen Sie sich auf dann können Sie sich aufHochschule zwei voneinander unabhängige der Hochschule derBundesagentur Bundesagentur Studiengänge an der der ge Studiengänge an der Hochschule derbewerben. Bundesagentur für Arbeit in Mannheim oder Schwerin für Arbeit in Mannheim oder Schwerin bewerben.

Ausbildung Ausbildung Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Die Jahre.ist möglich. EineAusbildung Verkürzungdauert auf 2½3 Jahre Eine Verkürzung auf 2½ Jahre ist möglich. Die Berufsschule findet in Form von Blockunterricht in Die Berufsschule Karlsruhe statt. findet in Form von Blockunterricht in Karlsruhe statt.

für Arbeit

1. Arbeitsmarktmanagement 1. Beratung Arbeitsmarktmanagement 2. für Bildung, Beruf und Beschäftigung 2. Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung

us!! a n lde aus i b n r i e d W il Wir b

Nach erfolgreichem erfolgreichemStudium Studiumwird wirdIhnen Ihnen der international anerkannte Abschluss Bachelor of Arts verliehen. Nach der international anerkannte Abschluss Bachelor of Arts (B.A.)(B.A.) verliehen. Nach erfolgreichem Studium wird Ihnen der international anerkannte Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) verliehen.

Information Informationzur zurAusbildung Ausbildung Agentur für Arbeit Aalen Information zur Ausbildung Agentur für Arbeit Aalen

Agentur für Arbeit Aalen Yulia Bondarchuk I Julius-Bausch-Str. 12 I 73430 Aalen I Tel. 07361-575162 I Ulm.IS-Personal-Aqua@arbeitsagentur.de Yulia Bondarchuk I Julius Bausch-Str. 12 I 73430 Aalen I Tel. 07361-575162 I Ulm.IS-Personal-Aqua@arbeitsagentur.de Yulia Bondarchuk I Julius Bausch-Str. 12 I 73430 Aalen I Tel. 07361-575162 I Ulm.IS-Personal-Aqua@arbeitsagentur.de


STARTit!

Anzeige

DAS TEAM „JUGENDLICHE UNTER 25 JAHREN“ (U25) STELLT SICH VOR EHMEN DAS TEAM „JUGENDLICHE UNTER 25NJAHREN“ SIE K Unser Team der Integrationsberater kümmert sich um O NTAKT (U25) STELLT SICH VOR Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren, die Leistungen nach dem SGB II erhalten.

ZU UNS AUF! NEHME N SIE

KON

Unser Team der Integrationsberater kümmert sich um • Wir beraten und informieren in persönlichen Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren, Einzelgesprächen über Möglichkeiten der Ausbildungsdie Leistungen nach dem SGB II erhalten. und Arbeitssuche.

73430 AalenT A K T ZU UNS AUF! Hopfenstraße 65 Telefon 07361 980-0

• Wir Wir unterbreiten Arbeitsplatzangebote. • beraten und Ausbildungsinformieren inund persönlichen Einzelgesprächen über Möglichkeiten derberuflichen Ausbildungs• Wir bieten passgenaue Maßnahmen zur und Arbeitssuche. Eingliederung an.

73525 Gmünd 73430 Schwäbisch Aalen Bahnhofplatz 165 Hopfenstraße 07171 980-0 1048-0 Telefon 07361

• Ausbildungsund Arbeitsplatzangebote. • Wir Wir unterbreiten fördern die Berufsund Arbeitssuche durch finanzielle Unterstützung. • individuelle Wir bieten passgenaue Maßnahmen zur beruflichen

73479 73525 Ellwangen Schwäbisch Gmünd Rindelbacher 2 Bahnhofplatz Straße 1 07961 1048-0 5682-0 Telefon 07171

Eingliederung • Wir vermitteln an. Angebote wie Schuldner-, Sucht- und Lebensberatung. • Wir fördern die Berufs- und Arbeitssuche durch individuelle finanzielle Unterstützung. • Wir vermitteln Angebote wie Schuldner-, Sucht- und Lebensberatung.

73441 Ellwangen Bopfingen 73479 Jahnstraße 24Straße 2 Rindelbacher 07362 5682-0 92398-0 Telefon 07961 73441 Bopfingen

73


74

STARTit!

D I ENSTL EI STUNG

Anzeige

Wir sind das Aalener Stadtbus-Unternehmen Wir haben

Linienbusse Reisebusse und ein

Reisebüro Ausbildungsstart

2021 · 2022

· Kaufmann/-frau für Büromanagement Mittlerer Bildungsabschluss

· Berufskraftfahrer/-in Personenverkehr Guter Hauptschulabschluss oder Mittlerer Bildungsabschluss

· Tourismuskaufmann/-frau (Fach-) Hochschulreife

· KFZ-Mechatroniker/-in Guter Hauptschulabschluss oder Mittlerer Bildungsabschluss

Interesse?

Dann richtet Eure Bewerbung an:

OVA-Omnibus-Verkehr Aalen Dipl.Ing. Rau GmbH + Co KG Gartenstraße 127-129 · 73430 Aalen

Telefon: 07361/5701-0 Internet: www.ova.de E-Mail: info@ova.de


STARTit!

Pro Ausbildung

75

Pro Studium

Du bist froh, dass die Schule

Du kannst dich gut

vorbei ist und du ins Berufs-

organisieren und bist

leben einsteigen kannst.

diszipliniert, denn du bist

Du willst praktisch arbeiten

für deine Studienerfolge

und direkt sehen, wie

selbst verantwortlich.

du Erlerntes täglich umset-

Du arbeitest gern wissen-

zen kannst.

schaftlich und kannst

Du willst selbst Verantwor-

dich für ein Thema begeis-

tung übernehmen.

tern und dies tiefergehend

Du willst von Anfang deiner

bearbeiten.

Ausbildung oder Studium?

Ausbildung an auch Geld verdienen. Du willst dich sukzessive weiterbilden.

Du hast einen Berufswunsch, der nur mit einem Studium erreichbar ist, oder du strebst schnell eine Führungsposition an. Du lebst selbstständig und teilst dir deine Zeit selbst ein.

Foto: © Coloures-Pic – adobe.stock.com

Anzeige

Jetzt Bewerben! für Her bst 202 2

MITDENKEN. MITGESTALTEN. MITVERANTWORTEN.

WErde ein SDZ. young Hero

Arbeiten in der SDZ-Mediengruppe Als eigenständiges Familienunternehmen sind wir in der Region Ostwürttemberg zu Hause. Täglich versorgen wir mit unseren Tageszeitungen Schwäbische Post und Gmünder Tagespost, den Wochenzeitungen Wochenpost und Gmünder Anzeiger, der Wirtschaftszeitung Wirtschaft Regional sowie den Veranstaltungsmagazinen XAVER und SOKOMAG mehr als 150.000 Leser mit aktuellen lokalen Nachrichten. Doch SDZ. Druck und Medien ist mehr als nur ein Zeitungsverlag. Zur Unternehmensgruppe gehört die crossmediale Vermarktungsgesellschaft Media Service Ostalb, der Brief-Zustelldienst Ostalb Mail, der IT-Dienstleister SDZeCOM, das Druckzentrum Hohenlohe-Ostalb, der Messeveranstalter SDZ.Events, das Theiss & Binkowski Rechenzentrum und der SchwäPo-Shop. Als modernes Medienunternehmen entwickeln wir kontinuierlich neue innovative Dienstleistungen und erweitern unser Portfolio im Bereich der digitalen Medien. Dafür sind wir auf der Suche nach tatkräftigen Talenten und Querdenkern, die gemeinsam mit uns in eine erfolgreiche Zukunft starten wollen. SDZ. Druck und Medien beschäftigt über 300 Mitarbeiter an den Standorten Aalen, Schwäbisch Gmünd und Ellwangen.

Ausbildungsberufe Fachinformatiker (m/w/d) • Anwendungsentwicklung • Systemintegration Mediengestalter Digital und Print (m/w/d) Medienkaufmann Digital und Print (m/w/d) Duales Studium Bachelor of Arts (m/w/d) • BWL-Dienstleistungsmanagement, Schwerpunkt Media, Vertrieb und Kommunikation / BWL-Marketing Management • Onlinemedien • Mediendesign

Weit ere Info rma tion en zum Ausbildungs- und Studienangebot gibt es unter: /SDZ.YoungHeroes www.sdz-medien.de oder

Dann bewirb dich jetzt bei der SDZ Druck und Medien GmbH unter www.sdz-medien.de/bewerben

Interessiert?

Qualifikation. Gesundheit. Training.


76

STARTit!

D I ENSTL EI STUNG

Anzeige


STARTit!

Anzeige

Die Jugendpläne geändert Niklas Franz hat sich eher spontan für eine Ausbildung zum Erzieher bei der Stadt Aalen entschieden. In der Schule hatte er diesen Beruf nicht auf dem Zettel. Was ihn trotzdem dazu bewogen hat. „Ich fühle mich als Azubi zum Erzieher bei der Stadt Aalen sehr gut aufgehoben. Man spürt die Wertschätzung und das entgegengebrachte Vertrauen, indem man selbstständig arbeiten kann, aber bei Herausforderungen nicht im Stich gelassen wird“, sagt Niklas über seine Ausbildungsstelle. Bei auftretenden Problemen gibt es immer einen Ansprechpartner mit einem offenen Ohr. Zudem werden die Vorstellungen, Interessen und Wünsche der einzelnen Azubis aufgenommen und nach bester Möglichkeit umgesetzt. Auch die Azubis sind vollständige Mitglieder im Team, deren Meinungen und Ideen nicht vernachlässigt werden.

Erzieher

Niklas

Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich nach der Schule einen Bundesfreiwilligendienst absolviert habe und mir die Arbeit mit Kindern so gut gefallen hat. Niklas Franz, 23 Jahre 3. Ausbildungsjahr, Erzieher, Städtische Kindertageseinrichtung Milanweg, Aalen-Unterrombach

Foto: © Photographee.eu – adobe.stock.com

Nach der Schule hat Niklas einen Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) an einer Schule absolviert und kam hierbei auf den Geschmack. „Die Arbeit mit Kindern hat mir so gut gefallen, dass ich mich anschließend für die Ausbildung als Erzieher beworben habe“, erzählt er. Ihm gefällt die Arbeit mit den Kindern. „Es ist schön, wenn man die Kleinsten dabei unterstützen kann, ihre Welt zu entdecken und dafür Dankbarkeit oder ein Lächeln zurückbekommt“, findet Niklas. Weiter auf die Schule wollte Niklas nach seinem Abschluss nicht mehr. „Ich habe mich zuerst für eine Ausbildung entschieden, da ich die Aufteilung der Theorie- und Praxisphasen besser finde. So bin ich jede Woche in der Kita, habe aber auch wöchentlich Unterricht in der Berufsschule“, erklärt er hierzu

Stadtverwaltung Aalen Süheyla Muratoglu Ausbildungsleiterin Marktplatz 30

Die Stadt Aalen bietet guten Azubis nach der Ausbildung eine Übernahme an. Außerdem hat der Beruf des Erziehers zur Zeit eine hohe Nachfrage. Daraus resultiert für die Auszubildenden eine hohe Sicherheit, eine feste Anstellung zu finden.

73430 Aalen Tel. 07361 52-12 32 ausbildung@aalen.de

77


78

STARTit!

D I ENSTL EI STUNG

Anzeige

Es lohnt sich, bei uns durchzustarten! Überzeug dich selbst » Ausbildung und Studium » das Beste aus zwei Welten: praktisches Arbeiten und passgenaue Theorie » abwechslungsreiche Ausbildung durch Einsatz in verschiedenen Fachbereichen » leichtes Lernen im Team » Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten » Zusatzleistungen wie Fortbildungen, Exkursionen, Trainings und mehr » innerbetriebliche Schulungen und Prüfungsvorbereitung » Betreuung durch hervorragende Ausbilder und Ausbildungspaten » Top Übernahmechancen durch eine starke Kooperation von EnBW ODR und NetCom BW » Laptop zur beruflichen und privaten Nutzung

Tarifliche und soziale Leistungen » attraktive Vergütung mit Weihnachts- und Urlaubsgeld » betriebliche Altersvorsorge » 30 Urlaubstage pro Kalenderjahr » flexible Arbeitzeiten (sofern betrieblich möglich) » Sozialleistungen wie Miet- und Fahrtkostenzuschuss » kostenlose Unfallversicherung, vermögenswirksame Leistungen » ermäßigtes Essen im eigenen Betriebsrestaurant » Mitarbeiterrabatte und Sportkurse » und vieles mehr ... Weitere Infos unter www.odr.de/ausbildung www.facebook.com/EnBWODR www.facebook.com/NetComBW www.instagram.com/enbwodr www.instagram.com/netcom_bw


STARTit!

Anzeige

Unser Betrieb? Läuft.

Wir sind dabei »

Industriekaufleute (w/m/d)

Nerd, Native oder unser neuer Netzwerkprofi?

Fachinformatiker für Systemintegration (w/m/d)

Elektroniker für Betriebstechnik (w/m/d)

Karriere mit Energie? Machen wir.

Bachelor of Arts (w/m/d) (B.A.) Studiengang BWL – Industrie

Wissen, wie´s geht.

Bachelor of Science (w/m/d) (B.Sc.) Studiengang Wirtschaftsinformatik

Steckst du voller Energie?

Bock, (m)ITzumachen?

Bachelor of Science (w/m/d) (B.Sc.) Studiengang Informatik/ Informationsmanagement und -systeme

Und wo hängst du ab?

Bachelor of Engineering (w/m/d) (B.Eng.) Studiengang Elektrotechnik/ Elektrische Energietechnik

Gemeinsam die Zukunft bewegen.

Bachelor of Engineering (w/m/d) (B.Eng.) Studiengang Mechatronik/ Elektromobilität

Komm in unser Team » EnBW Ostwürttemberg DonauRies Aktiengesellschaft · Unterer Brühl 2 · 73479 Ellwangen Ansprechpartner: Philipp Lechner, Tel. 07961 82-3737 und Simon Rupp, Tel. 07961 82-3980

79


80

STARTit!

D I ENSTL EI STUNG

DI E AZUB I S

Das sind unsere Auszubildenden

Miriam

Verwaltungsfachangestellte

Ich mache die Ausbildung, weil …

… sie abwechslungsreich ist.

Annika

Kauffrau für Büromanagement Ich mache die Ausbildung, weil …

… mir das Organisatorische zwischen Bürger und Mitarbeiter Spaß macht.

Jana

Während der Ausbildung durchläuft man verschiedene Ämter und erhält so einen Einblick in die vielseitigen Tätigkeiten der Verwaltung auf kommunaler Ebene.

Bauzeichnerin Fachrichtung Architektur

Miriam Maile, 19 Jahre

… ich gerne am CAD-Programm zeichne …

3. Lehrjahr, Verwaltungsfachangestellte, Stadtverwaltung Ellwangen

Ich mache die Ausbildung, weil …

und die Entwicklung von den ersten Entwürfen eines Bauvorhabens bis zur Umsetzung begleiten kann.

Jana Henne, 18 Jahre

Annika Vaas, 19 Jahre 3. Lehrjahr, Kauffrau für Büromanagement, Stadtverwaltung Ellwangen

Pssst ... Gewusst?

3. Lehrjahr, Bauzeichnerin Fachrichtung Architektur, Stadtverwaltung Ellwangen

Im Jahr 2019 haben insgesamt

0 0 3 . 3 1 5 einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Die Neuabschlüsse verteilten sich auf 325.900 Männer und 187.400 Frauen.

Quelle: DESTATIS Statistisches Bundesamt

Foto: © Celafon – adobe.stock.com

Personen


STARTit!

D IE A ZUBIS

AU S B I L D U N G S PA RT N E R

V E R W A LT U N G S B E R U F E • Bachelor of Arts - Public Management - Einführungshalbjahr (Bewerbung an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Ludwigsburg oder Kehl erforderlich) • Verwaltungsfachangestellte (m/w/d) • Kaufleute für Büromanagement • Kaufleute für Büromanagement in Teilzeit* • Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d)* • Industriekaufleute* • Kaufleute im E-Commerce* • Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung Bibliothek (m/w/d)*

TECHNISCHE BERUFE • • • •

Bauzeichner Fachrichtung Hoch- und Tiefbau (m/w/d) Fachkraft für Abwassertechnik* Fachangestellte für Bäderbetriebe* (m/w/d) Straßenbauer (m/w/d)

SOZIALE BERUFE Ausbildungsziel Erzieher (m/w/d) • Anerkennungspraktikum (Praktikantenplätze in den städtischen Kindergärten und im Jugend- und Kulturzentrum Ellwangen) • PIA - Praxisintegrierte Ausbildung (dreijährig) Bei den mit * versehenen Ausbildungsberufen bilden wir nicht jährlich aus. Das aktuelle Ausbildungsangebot finden Sie von Juli bis September auf unserer Homepage.

Bewerbungsschluss: 15. September Ihre Ansprechpartnerinnen:

www.simone-gentner.de

Ausbildungsleiterin für Verwaltungs- und Technische Berufe: Frau Kerstin Bühler . Tel. 07961 / 84-213 . kerstin.buehler@ellwangen.de Ausbildungsleiterin für Studiengänge und Soziale Berufe: Frau Silvia Tuscher . Tel. 07961 / 84-328 . silvia.tuscher@ellwangen.de

Haupt-, Personal- und Organisationsamt Spitalstraße 4 73479 Ellwangen

Informationen über die Stadt Ellwangen erhalten Sie unter www.ellwangen.de - einfach mal reinklicken, es lohnt sich!

81


82

STARTit!

H AUS- & L ANDW I RTSCHAF T • G E S U N D H E I T & S O Z I A L E S

Anzeige

H A US & L A N D W I RTSC H A FT G E S U N D H E IT & SO Z I A L ES

AZUBIS UND STUDIERENDE AUS DEM BEREICH HAUS & LANDWIRTSCHAFT, GESUNDHEIT & SOZIALES SIND: Allrounder Mutmacher In Ellwangen am Rabenhof stehen die Klientin-

Teamplayer

nen und Klienten im Mittelpunkt. Auszubildende müssen offen, kreativ und flexibel sein.

Der Mensch im Mittelpunkt Die Habila GmbH bietet in 22 Städten und Gemeinden im Land Unterstützung für Menschen mit Behinderung und fördert Teilhabe und Selbstbestimmung in unterschiedlichen Formen. So auch im Ostalbkreis in Ellwangen am Rabenhof sowie in Wohngruppen in Aalen, Schwäbisch Gmünd, Ellwangen und Heidenheim. Je nach Grad der Behinderung werden die Menschen auf ihrem Weg zu mehr Selbstständigkeit begleitet oder die Mitarbeitenden tragen in stationären oder ambulanten Einrichtungen Sorge für diejenigen, die besonderen Schutz und intensive Unterstützung brauchen. Ihre Fachkräfte bildet die Habila GmbH in verschiedenen Berufsbildern selber für ihren Bedarf aus. „Im Mittelpunkt stehen immer die Bedürfnisse der KlientInnen, wir müssen auf ihre Individualität eingehen, das erfordert eine hohe Flexibilität und Kreativität unserer Pflegekräfte“, sagt Nadine Sturm, Gruppenleiterin in der Einrichtung Rabenhof. „Nicht wir gestalten den Alltag der KlientInnen, sondern diese gestalten ihren Alltag möglichst weitgehend selbst.“ Die Auszubildenden müssen ins Team passen, mit Menschen mit Behinderung gut umgehen können, offen sein, die KlientInnen wertschätzen mit allen ihren Eigenheiten. Deshalb müssen alle

Interessenten vor der Ausbildung ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Rabenhof absolvieren, „die beste Gelegenheit, den Beruf kennenzulernen und für uns, die Interessenten kennenzulernen“, ergänzt Nadine Sturm. Es gibt vieles, was die Azubis an ihren Berufen schätzen. „Kein Tag ist wie der andere, man wird wertgeschätzt, und wir bekommen auch viel zurück, wenn sich die Klienten wohlfühlen“, sagt Vincent Brenner, der die Ausbildung zum Pflegefachmann macht. Patricia Domisch, angehende Altenpflegerin, ergänzt: „Der Beruf ist vielseitig, man lernt unglaublich viel aus unterschiedlichen Bereichen – Psychologie, Psychiatrie, Medizin, den Umgang mit alten Menschen und Kindern – und es macht fast immer Spaß.“

Habila GmbH Habila GmbH Rabenhof 41 73479 Ellwangen www.habila.de

Jedes Jahr beginnen im Pflegeheim Rabenhof rund zehn SchülerInnen – teils aus dem Ausland – ihre Duale Ausbildung, während der sie alle Bereiche auch außerhalb des eigentlichen Pflegeheims kennenlernen, beispielsweise die Wohngruppen auf dem Gelände, die Werkstätten oder die Außenwohngruppen in den Städten. Da die Habila für den eigenen Bedarf ausbildet, werden alle nach ihrer Ausbildung übernommen. Ergänzend bietet das Unternehmen verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten.

Irene Huber Fachliche Leitung für die Wohn-, Pflegeund Assistenzangebote im Ostalbkreis Tel. 0 79 61 87 3-3 00 Fax 0 79 61 87 3-2 19


STARTit!

D IE A USBILDUNGSABTE IL UNG

83

Vincent Patricia

Pflegefachmann Ich mache die Ausbildung, weil …

...ich das Konzept bei Habila gut finde und der Beruf sehr vielseitig ist. Man hat es hier mit Menschen zu tun, mit einer Arbeit, auf die man stolz sein kann. Und man bekommt auch viel zurück, mal ein Lächeln, mal eine Geste.

Vincent Brenner, 21 Jahre

Altenpflegerin

aru S Altenpflegerin

Ich mache die Ausbildung, weil …

Ich mache die Ausbildung, weil ...

...sie sehr interessant und vielseitig ist und weil man von Klienten und Kollegen geschätzt wird.

... ich etwas im medizinischen Bereich und mit Menschen machen wollte.

Man bekommt bei seiner Tätigkeit täglich Vertrauen geschenkt, wird akzeptiert, wie man ist. Jeder Tag ist anders, jeder Klient braucht eine andere Aufmerksamkeit und belohnt einen.

Patricia Domisch, 23 Jahre

1. Lehrjahr, Pflegefachmann, Habila GmbH

2. Lehrjahr, Altenpflege, Habila GmbH

Eine helfende Hand, die stärkt. In den Einrichtungen der Habila GmbH werden Menschen auf ihrem Weg zu mehr Selbstständig-

Ausbildungsberufe •

AltenpflegehelferIn

AltenpflegehelferIn für Menschen mit wenig Deutschkenntnissen (zweijährig)

Pflegefachmann/-frau

HeilerziehungspflegerIn

Foto: © batuhan toker – adobe.stock.com

keit begleitet.

Die Arbeit mit den Klienten macht viel Spaß, ist abwechslungsreich. Das Arbeitsklima bei uns ist sehr gut, man wird immer unterstützt.

Saru KC, 26 Jahre 3. Lehrjahr, Altenpflege Habila GmbH


84

STARTit!

H AUS- & L ANDW I RTSCHAF T • G E S U N D H E I T & S O Z I A L E S

Anzeige

> Schule aus! Was jetzt? > Mut, etwas zu wagen? Jetzt durchstarten in Ellwangen

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) • ist ideal als Orientierungsjahr zwischen Schule und Beruf • kann als Praktikum für eine Ausbildung anerkannt werden • wird als Wartezeit fürs Studium angerechnet

Du willst eine Ausbildung im sozialen Bereich • dann schau dir bei uns die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger (m/w/d), Altenpflegehelfer (m/w/d) oder zur Pflegefachkraft an!

Du bekommst von uns ... • Taschengeld (bei FSJ) oder Ausbildungsvergütung und wir übernehmen die Schulgebühren

Komm vorbei und überzeug dich selbst!

Kontakt Bereich Wohnen: Carmen Munzig Telefon 07961 873-252

> Heilerziehungspfleger (m/w/d) > Pflegefachkraft (m/w/d) > Altenpflegehelfer (m/w/d) (auch für Menschen mit noch wenig Deutschkenntnissen)

carmen.munzig@habila.de Kontakt Bereich Werkstatt: Renate Heinrich Telefon 07961 873-335 renate.heinrich@habila.de

www.habila.de Ein Unternehmen des


STARTit!

Anzeige

85

Das Freiwillige Soziale Jahr - ein Jahr, das stark macht! Im Interview verrät Francisca Müller, was sie bei ihrem FSJ gelernt hat und warum es sich lohnt, niemals aufzugeben. Das Telefon klingelt. Einmal, zweimal, dreimal – es dauert eine Weile bis der Hörer in der Kindertagesstätte „Stromboli“ der Reha-Südwest Ostwürttemberg-Hohenlohe gGmbH abgehoben wird. Als es endlich soweit ist, kann Francisca Müller gerade nicht ans Telefon. Sie macht den Morgenkreis, um mit den Kindern gemeinsam in den Tag zu starten. „Ich bin hier voll eingebunden“, meint Francisca später als sie sich doch ein kleines Zeitfenster für ein Interview freischaufeln kann. Die 20-Jährige hat sich nach ihrer Fachhochschulreife an der St. Gertrudis in Ellwangen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der inklusiven Kindertagesstätte „Stromboli“ in Wört entschieden. Kinder mit und ohne Behinderung erfahren hier ein breites vorschulisches Angebot und ein gemeinsames Miteinander. Zusammen spielen, lernen und lachen – die Kinder bereichern sich so gegenseitig in ihren Erfahrungsmöglichkeiten und Entwicklungschancen. „Wenn es heute zu Hause mal Streit gibt mit den Schwestern bleibe ich viel ruhiger, als vor dem FSJ“, sagt Franci und zeigt, dass ein FSJ nicht nur neue Aufgaben mit sich bringt, sondern auch ein großes Entwicklungspotenzial. Was haben deine Eltern und Freunde dazu gesagt, dass du nach dem Abschluss ein Freiwilliges Soziales Jahr machen möchtest? Franci: „Alle standen voll hinter mir. Sie fanden es eine gute Idee, um vor allem neue Erfahrungen zu sammeln. Es gab eigentlich niemanden in meinem Umfeld, der sich negativ dazu geäußert hat.“ Warst du nervös auf Menschen mit Behinderung zu treffen? Hattest du vorher schon Berührungspunkte? Franci: „Ich war zwar an meinem ersten Tag ein wenig aufgeregt, aber nur, weil ich die Kinder noch nicht kannte, nicht, weil ich auch auf Kinder mit Behinderung treffe. Das ist für mich nichts Neues. Meine Cousine ist körperlich beeinträchtigt. Sie war übrigens auch im Stromboli.“ Dann kanntest du die Kita also schon – da ist die Aufregung dann nicht ganz so groß. Wie warst du denn in der Kita eingebunden und was waren deine Aufgaben? Franci: „Ich durfte die Kinder in allem unterstützen – sei es beim Essen oder Lernen, aber auch das Wickeln, Toilettengänge und Zähne putzen gehören eben zu den Aufgaben. Bevor wir die Kita wegen Corona schließen mussten, durfte ich sogar einige Wochen die Pustegruppe übernehmen. Dass mir so viel Verantwortung übergeben und Vertrauen entgegengebracht wurde, hat mich schon stolz gemacht. Es hat sich nicht angefühlt als wäre ich ,nur die Freiwillige‘ – im Gegenteil, ich war einfach ein vollwertiges Teammitglied.“

Welche besonderen Ereignisse oder Erlebnisse hattest du? Und was gab es für Herausforderungen? Franci: „Ich hatte so viele besondere Erlebnisse. Ein großes Highlight war auf jeden Fall mit anzusehen, wie die Kinder Fortschritte machen und sich weiterentwickeln. Man war ja selbst ein Teil davon, indem man sie immer motiviert und unterstützt hat. Außerdem war es für mich ein absolut tolles Gefühl, dass nicht nur ich den Kindern etwas beibringen konnte, sondern sie auch mir. Nicht nur Gebärden, sondern auch unendlich viel Geduld. Eine Herausforderung war für mich in schwierigen Situationen richtig zu reagieren – wir haben zum Beispiel ein Kind in der Gruppe, das regelmäßig Anfälle bekommt.“ Wie hast du dich während deines Freiwilligendienstes betreut gefühlt? Franci: „Ich habe mich durch meine Gruppe und vor allem durch meine Anleitung extrem gut betreut gefühlt. Meine Anleiterin war eine der wichtigsten Bezugsperson in dieser Zeit. Ich konnte mit allem zu ihr kommen, wenn ich Fragen hatte oder mal unsicher war. Sie hat mich stets motiviert, wenn mal etwas nicht so geklappt hatte, wie ich es wollte.“ Was hast du für dich persönlich aus dem Einsatz mitgenommen? Franci: „So unendlich viel – auf jeden Fall sehr viel Geduld. Dass man die Dinge nicht immer so eng und streng sehen sollte. Dass man niemals aufgeben sollte, wenn es beim ersten Mal nicht klappt, versucht man es einfach nochmal. Das man sich nicht über so viele Kleinigkeiten beschweren soll, man sollte glücklich sein unter anderem ohne Probleme und Hilfsmittel laufen, sehen, sich bewegen, essen zu können – denn es gibt genug Menschen, die genau diese Dinge eben nicht können.“ Wir sind ziemlich stolz, dass wir dich in unserer Einrichtung halten können. Du machst danach dein Duales Studium bei uns. Kannst du sagen, warum du dich dafür entschieden hast und worauf du dich freust? Franci: „Ich finde diesen Studiengang einfach toll, da er die soziale Arbeit mit betriebswirtschaftlichen Aspekten verbindet. Man kann Menschen helfen, sie unterstützen und bekommt Einblicke in viele organisatorische Abläufe. Ich freue mich darauf, viele neue Erfahrungen zu sammeln, meinen Wissensstand zu erweitern und weiterhin Menschen mit Behinderung helfen zu können – als Teil der Reha-Südwest. Was würdest du jemandem raten, der einen Freiwilligendienst machen möchte? Franci: „Es lohnt sich auf jeden Fall. Lasst Euch nicht aus der Ruhe bringen, genießt dieses Jahr mit all seinen Erfahrungen, auch wenn es manchmal anstrengend sein kann – ihr dürft nur niemals aufgeben.“

#bleibzuhause ■ ■

Oder an unseren Außenstellen in: ■ Aalen ■ Abtsgmünd ■ Ellwangen ■ Rindelbach ■ Crailsheim ■ Blaufelden

Engagiere Dich ganz in Deiner Nähe: Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Bundesfreiwilligendienst (BFD)

„„Das mach´ ich, an der Konrad-Biesalski-Schule in Wört!“ ■ Fachsenfeld ■ Heidenheim ■ Billingsbach

■ Wasseralfingen ■ Unterrombach ■ Bopfingen ■ Unterschneidheim Jetzt bewerben! 07964 9004306, kbs.woert@reha-suedwest.de ■ Waldhausen ■ Schwäbisch-Gmünd


86

STARTit!

H AUS- & L ANDW I RTSCHAF T • G E S U N D H E I T & S O Z I A L E S

Anzeige

Die Azubis Simone und Marco nehmen auch an Wettbewerben des Garten- und Landschafts­ verbandes teil.

Junge Meister in Sachen Garten- und Landschaftsbau Wagner Gärten in Neresheim-Schweindorf ist seit über 30 Jahren einer der führenden Landschaftsbaubetriebe der Region. Mit rund 15 Mitarbeitern gestaltet der Betrieb komplette Gartenanlagen oder deren Umbauten. Seit jeher bildet Wagner Gärten Nachwuchskräfte aus, die auch immer wieder erfolgreich bei Wettbewerben des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg abschneiden. Dieses Jahr haben beispielsweise die beiden Auszubildenden Simone Schwarz und Marco Mayer die baden-württembergische Vizemeisterschaft der Landschaftsgärtner in Baden-Württemberg errungen. Die beiden standen da kurz vor ihrer Abschlussprüfung – die sie inzwischen abgelegt haben – und haben die Juroren mit ihrem breitgefächerten Können überzeugt. Aufgabe war die Gestaltung einer Gartenanlage exakt nach Plan und in einem Zeitlimit, „was ein hohes Maß an fachlichen Kenntnissen und Fähigkeiten erforderte“, wie die Jury sagte. In rund sieben Stunden bauten sie einen kleinen Garten mit einer Natursteinmauer aus Sandstein, einer Pflasterfläche, Trittplatten und einer Pflanzung aus

hochwertigen Gehölzen und Stauden. Gefordert waren fachliche Kompetenz, Kreativität, Teamfähigkeit und vor allem mentale Belastbarkeit. Laut der Jury haben Simone Schwarz und Marco Mayer genau das im Wettbewerb gezeigt.

„Wir waren natürlich nervös vor dem Wettbewerb, hatten uns aber gut vorbereitet.“

„Wir waren natürlich nervös vor dem Wettbewerb, hatten uns aber gut vorbereitet“, sagt die 19-jährige Simone Schwarz. Marco Mayer, 18 Jahre, ergänzt: „Es hat sehr viel Spaß gemacht, trotz Stress.“ Beide schätzen an ihrem Beruf, dass man weitgehend draußen arbeitet und sieht, was man bewerkstelligt im Laufe eines Tages. Die Arbeit und die Ausbildung bei Wagner Gärten sei abwechslungsreich und interessant. „Und der Wettbewerb hat die beiden zusammengeschweißt“, sagt Firmenchef Karlheinz Wagner. Er legt viel Wert auf eine fachlich und handwerklich gute Ausbildung in seinem Betrieb. Er frage die Azubis, ob sie bei dem Wettbewerb des Verbandes mitmachen möchten. Da sehe man, wo sie stehen und es schaffe einen Anreiz für die jungen Menschen, sich zu entwickeln. Er sei stolz auf die beiden und froh, dass sie nach der Ausbildung im Betrieb bleiben.

Simone Schwarz

„Es hat sehr viel Spaß gemacht, trotz Stress.“ Marco Mayer


STARTit!

Anzeige

87

Landschaftsgärtner – ein erfolgversprechender Traumberuf im Grünen

Landschaftsgärtner – berufliches „Sprungbrett“ in viele Richtungen

Ob Frauen oder Männer, junge Menschen, die sich gern an der frischen Luft Landschaftsgärtner – bewegen, die körperlich fit sind, sich für Natur und Technik interessieren und ein erfolgversprechender Traumberuf im Grünen die Kreativität und handwerkliches Geschick mitbringen, haben beste Chancen, Ob Frauen oder Männer, junge Menschen, die sich gern an der frischen Luft im Beruf Landschaftsgärtner erfolgreich zu sein. Landschaftsgärtner bauen und bewegen, die körperlich fit sind, sich für Natur und Technik interessieren und pflegen private Gärten, Sportanlagen und öffentliche Parks, pflastern Wege und die Kreativität und handwerkliches Geschick mitbringen, haben beste Chancen, Plätze und sind in Naturschutzprojekten beteiligt. im Beruf Landschaftsgärtner erfolgreich zu sein. Landschaftsgärtner bauen und pflegen private Gärten, Sportanlagen und öffentliche Parks, pflastern Wege und Kaum ein Beruf bietet ein derart breites Spektrum an Aufgaben und TätigkeiPlätze und sind in Naturschutzprojekten beteiligt. ten wie der des Landschaftsgärtners. Sie kennen sich mit Pflanzen ebenso gut aus wie mit Baustoffen, modellieren große und kleine Landschaften, verlegen Kaum ein Beruf bietet ein derart breites Spektrum an Aufgaben und Tätigkeiautomatische Bewässerungsanlagen oder Lichtinstallationen in Gärten, bauen ten wie der des Landschaftsgärtners. Sie kennen sich mit Pflanzen ebenso gut Wasserläufe und Schwimmteiche. In der dualen Ausbildung, bei der sich Praxis aus wie mit Baustoffen, modellieren große und kleine Landschaften, verlegen im Betrieb und Theorie in der Berufsschule abwechseln, lernen sie innerhalb von automatische Bewässerungsanlagen oder Lichtinstallationen in Gärten, bauen drei Jahren alles, was für diesen vielfältigen Beruf benötigt wird. Der Unterschied Wasserläufe und Schwimmteiche. In der dualen Ausbildung, bei der sich Praxis zum Schulunterricht ist jedoch: Der Auszubildende kann sein erlerntes Wissen im Betrieb und Theorie in der Berufsschule abwechseln, lernen sie innerhalb von gleich in der Praxis, also auf der Baustelle, direkt umsetzen. drei Jahren alles, was für diesen vielfältigen Beruf benötigt wird. Der Unterschied zum Schulunterricht ist jedoch: Der Auszubildende kann sein erlerntes Wissen gleich in der Praxis, also auf der Baustelle, direkt umsetzen.

Mit dem erfolgreichen Berufsabschluss stehen dem Landschaftsgärtner viele Landschaftsgärtner – berufliches „Sprungbrett“ Wege offen. So kann er sich nach zwei Jahren Berufspraxis zum Meister fortin viele Richtungen bilden, nach einem Jahr mit der Fortbildung zum Techniker beginnen. Auch ein Mit dem erfolgreichen Berufsabschluss stehen dem Landschaftsgärtner viele Hochschulstudium ist nach erfolgreicher Ausbildung möglich: LandschaftsarchiWege offen. So kann er sich nach zwei Jahren Berufspraxis zum Meister forttektur/Landschaftsbau kann man mit Bachelor- oder Masterabschluss an verbilden, nach einem Jahr mit der Fortbildung zum Techniker beginnen. Auch ein schiedenen Hochschulen in Deutschland studieren. Hochschulstudium ist nach erfolgreicher Ausbildung möglich: Landschaftsarchitektur/Landschaftsbau kann man mit Bachelor- oder Masterabschluss an verPraktikum – Ausbildung – durchstarten schiedenen Hochschulen in Deutschland studieren. Der ideale Einstieg für junge Leute, die diesen Beruf kennenlernen möchten, ist ein Praktikum bei einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb, zum Beispiel in den Praktikum – Ausbildung – durchstarten Schulferien. Passen dann Ausbildungsbetrieb und Praktikant zusammen, steht Der ideale Einstieg für junge Leute, die diesen Beruf kennenlernen möchten, ist einem Ausbildungsplatz meist nicht mehr viel entgegen. Tipps zur Suche nach ein Praktikum bei einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb, zum Beispiel in den freien Praktikums- und Ausbildungsplätzen sowie zur erfolgversprechenden BeSchulferien. Passen dann Ausbildungsbetrieb und Praktikant zusammen, steht werbung stehen auf www.landschaftsgaertner.com. einem Ausbildungsplatz meist nicht mehr viel entgegen. Tipps zur Suche nach Und natürlich sind die Landschaftsgärtner auch bei Facebook unter freien Praktikums- und Ausbildungsplätzen sowie zur erfolgversprechenden Bewww.facebook.com/dielandschaftsgaertner | www.landschaftsgaertner.com werbung stehen auf www.landschaftsgaertner.com. Und natürlich sind die Landschaftsgärtner auch bei Facebook unter www.facebook.com/dielandschaftsgaertner | www.landschaftsgaertner.com

Praktikum und Ausbildung bei Fachbetrieben des Garten- und Landschaftsbaus GRÜNANLAGEN SCHWARZ GmbH 73430 Aalen Telefon: 07361 / 95540 www.grünanlagen-schwarz.de

Alois Einspiegel Aussenanlagen 73453 Abtsgmünd

GRÜNANLAGEN Kurt Gläss jun. SCHWARZ GmbH 73430 Aalen Gartenund Landschaftsbau Telefon: 07361 / 95540 07361 / 61141 73430 Aalen | Telefon: www.grünanlagen-schwarz.de kglaess@gmx.de

Alois Einspiegel Aussenanlagen SPORTSTÄTTENBAU 73453 Abtsgmünd Garten-Moser GmbH u.Co. KG Telefon: 07366 / 9209705 73457 Essingen www.einspiegel.de Telefon: 07365 / 919040 www.sportstaettenbau-gm.de SPORTSTÄTTENBAU Garten-Moser Thomas Hald GmbH u.Co. KG 73457 Essingen Gartenund Landschaftsbau Telefon: 07365 / 919040 73457 Essingen www.sportstaettenbau-gm.de Telefon: 07365 / 6446 thomas-hald@web.de Thomas Hald GartenLandschaftsbau Wörner und Gartenbau GmbH 73457 73460 Essingen Hüttlingen Telefon: 07365 07361 / 6446 975769 thomas-hald@web.de www.wörner-gartenbau.de

P. Beyer Garten- u. Landschaftsbau GmbH

Gaugel Gartengestaltung Johannes Gaugel

Rainer Hötzsch Landschaftsbau GmbH

galabau-beyer@t-online.de P. Beyer Gartenu. Landschaftsbau GmbH Peter Zuschlag 73527 Schwäbisch Gmünd Gartenund Landschaftsbau Telefon: 07171 / 82273 73527 Schwäbisch Gmünd galabau-beyer@t-online.de Telefon: 07171 / 777017 www.zuschlag-galabau.de Peter Zuschlag Gartenund Landschaftsbau Markus Betz 73527 Gmünd Garten-Schwäbisch und Landschaftsbau Telefon: 07171 / 777017 73529 Schwäbisch Gmünd www.zuschlag-galabau.de Telefon: 07171 / 8709733 betzgartenbau@gmx.de Markus Betz Gartenund Landschaftsbau hortus GmbH & Co. KG 73529 Schwäbisch Gmünd Landschaftsbau Telefon: 07171 / 8709733 73547 Lorch-Weitmars betzgartenbau@gmx.de Telefon: 07172 / 189177-0 www.hortus-heinkel.de hortus GmbH & Co. KG Landschaftsbau Zauser Gartengestaltung 73547 GmbH Lorch-Weitmars & Co. KG Telefon: 07172 / 189177-0 73547 Lorch-Waldhausen www.hortus-heinkel.de Telefon: 07172 / 305513 www.zauser.de Zauser Gartengestaltung GmbH & Co. KG Gebrüder Feuchter OHG 73547 Lorch-Waldhausen Naturprodukte für Haus Telefon: 07172 / 305513 und Garten www.zauser.de 73571 Göggingen Telefon: 07175 / 99889-0 Gebrüder Feuchter OHG www.feuchter-natursteine.de Naturprodukte für Haus und Garten 73571 Göggingen GARTENDESIGN Dreßler Telefon: 07175 / 99889-0 73572 Heuchlingen www.feuchter-natursteine.de Telefon: 07174 / 804520 www.gartendesign-dressler.de

www.gaugel-gartengestaltung.de Gaugel Gartengestaltung Johannes Gaugel GbR Gunst & Tomesch 73572 Garten-Heuchlingen und Landschaftspflege Telefon: 0171 / 7830196 73574 Iggingen www.gaugel-gartengestaltung.de Telefon: 07175 / 7847 www.gruenflaechenpflege.de Gunst & Tomesch GbR Gartenund Landschaftspflege Klaus Loeser 73574 Iggingen Gartengestaltung Telefon: 07175 / 7847 89522 Heidenheim www.gruenflaechenpflege.de Telefon: 07321/558110 www.KL-landscape.de Klaus Loeser Gartengestaltung Peter Rösle 89522 Heidenheim Gartengestaltung Telefon: 07321/558110 89522 Heidenheim www.KL-landscape.de Telefon: 07321 / 51585 www.roesle-gartenPeter Rösle gestaltung.de Gartengestaltung 89522 Heidenheim SD Baum & Raum Telefon: 07321 / 51585 Stefan Dolecek www.roesle-garten89522 Heidenheim gestaltung.de Telefon: 07321 / 910633 www.sd-baumraum.de SD Baum & Raum Stefan Dolecek Schiessle GmbH & Co. KG 89522 Heidenheim Gartenund Landschaftsbau Telefon: 07321 //910633 89537 Giengen Brenz www.sd-baumraum.de Telefon: 07322/9690-0 www.schiessle-galabau.de Schiessle GmbH & Co. KG Garten- &und Landschaftsbau Marlok Bader GbR 89537 Giengen / Brenz Gartenund Landschaftsbau Telefon: 07322/9690-0 89537 Sachsenhausen Telefon: 0172 / 7235451 www.schiessle-galabau.de www.marlok-bader.de Marlok & Bader GbR Garten- und Landschaftsbau 89537 Sachsenhausen Telefon: 0172 / 7235451 www.marlok-bader.de

www.hoetzsch-garten-teich.de Rainer Hötzsch Landschaftsbau GmbH SD Baum & Raum 89542 StefanHerbrechtingen Dolecek Telefon: 07324 / 2473 89522 Heidenheim www.hoetzsch-garten-teich.de Telefon: 07321/910633 www.sd-baumraum.de SD Baum & Raum Stefan StrobelDolecek 89522 Garten-Heidenheim u. Landschaftsbau GmbH Telefon: 07321/910633 89567 Sontheim-Brenz Telefon: 07325 / 3900 www.sd-baumraum.de

Heuchlingenund Landschaftsbaus Telefon:Ausbildung 07366 / 9209705 Schwäbisch Gmünd 89542 Herbrechtingen Praktikum und bei 73527 Fachbetrieben des 73572 GartenTelefon: 0171 / 7830196 www.einspiegel.de Telefon: 07171 / 82273 Telefon: 07324 / 2473

Kurt Gläss jun. Thomas Augustin Gartenund Landschaftsbau Landschaftsund Gartengestaltung 73430 73433 Aalen | Telefon: 07361 / 61141 kglaess@gmx.de Telefon: 07361 / 980886 augustingala@aol.com Thomas Augustin Landschaftsund Gartengestaltung Mike Adriaans 73433 Aalen Gartenund Landschaftsbau Telefon: 07361 / 980886 73434 Aalen augustingala@aol.com Telefon: 07361 / 921880 www.mikeadriaans.de Mike Adriaans Garten-Neuffer und Landschaftsbau Rainer 73434Ing. Aalen Dipl. Landschaftsarchitektur Telefon: 07361 / 921880 73432 Aalen-Waldhausen www.mikeadriaans.de Tel: 0179 / 9482281 www.neuffergarten.de Rainer Neuffer Dipl. Ing. Landschaftsarchitektur Steffen Kapfer 73432 Aalen-Waldhausen Ihr Landschaftsgärtner Tel: 0179 / 9482281 73434 Aalen-Fachsenfeld www.neuffergarten.de Telefon: 0176 / 20365538 www.ihrlandschaftsgaertner.net Steffen Kapfer Ihr Landschaftsgärtner Markus Scholl 73434 Aalen-Fachsenfeld Gartenund Landschaftsbau Telefon: 0176 / 20365538 73447 Oberkochen www.ihrlandschaftsgaertner.net Telefon: 07364 / 5423 erhard_scholl@web.de Markus Scholl GartenLandschaftsbau Wagner und GÄRTEN 73447 73450 Oberkochen Neresheim-Schweindorf Telefon: 07364 07326 / 5423 7202 erhard_scholl@web.de www.wagner-gaerten.de

Wörner Gartenbau GmbH Martin Gaab 73460 Hüttlingen Gartenund Landschaftsbau Telefon: 07361 / 975769 73492 Rainau www.wörner-gartenbau.de Telefon: 07961 / 578622 www.gaab-gartenbau.de Martin Gaab Gartenund Landschaftsbau Baier Gartengestaltung 73492 Rainau 73479 Ellwangen Telefon: 07961 / 578622 53937 www.gaab-gartenbau.de www.baier-ellwangen.de

Baier Gartengestaltung Helmut Weiß 73479 Ellwangen Gartengestaltung Telefon: 07961 / 53937 73485 Unterschneidheim www.baier-ellwangen.de Telefon: 07966 / 800012 www.garten-weiss.de Helmut Weiß Gartengestaltung Adam Zaczek 73485 Unterschneidheim Gartenund Landschaftsbau Telefon: 07966 / 800012 73525 Schwäbisch Gmünd www.garten-weiss.de Telefon: 07171 / 998640 www.dergartenladen.de Adam Zaczek Wagner GÄRTEN Garten- und Landschaftsbau 73450 Neresheim-Schweindorf 73525 Schwäbisch Gmünd Telefon: / 7202 Telefon: 07171 / 998640 = diese07326 Betriebe bilden Landschaftsgärtner aus! www.wagner-gaerten.de www.dergartenladen.de

GARTENDESIGN Dreßler 73572 Heuchlingen Telefon: 07174 / 804520 www.gartendesign-dressler.de

Walter Hagstotz Strobel Garten- & u. Landschaftsbau Landschaftsbau GmbH 89547 89567 Gerstetten Sontheim-Brenz Telefon: 07325 Telefon: 07323//3900 4678 walter-hagstotz@t-online.de Walter Hagstotz Garten& Landschaftsbau Wöller Gartenbau 89547 Gerstetten Kurt Wöller Telefon: 07323 / 4678 89561 Dischingen-Ballmertshofen walter-hagstotz@t-online.de Telefon: 07327 / 5193 www.woeller-gartenbau.de Wöller Gartenbau Kurt Wöller 89561 Dischingen-Ballmertshofen Telefon: 07327 / 5193 www.woeller-gartenbau.de


88

STARTit!

H AUS- & L ANDW I RTSCHAF T • G E S U N D H E I T & S O Z I A L E S

Das sind unsere Auszubildenden

Hannah

Gesundheits- und Krankenpflegerin

Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich schon immer einen Beruf ausüben wollte, der sich nicht nur ums Geld verdienen dreht, sondern einem gleichzeitig auch Sinn und Erfüllung gibt. Außerdem schätze ich es, nicht acht Stunden am Tag sitzen zu müssen und sowohl körperlich und geistig gefordert zu sein. An der Ausbildung gefällt mir besonders, dass jeder Tag anders ist und ich im engen Kontakt zu Menschen stehe; sowohl Kollegen als auch Patienten.

Abdul

Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Gesundheits- und Krankenpfleger

Ich mache die Ausbildung, weil …

Ich mache die Ausbildung, weil …

... es schon immer ein Traum von mir war, mit Kindern zu arbeiten und Menschen zu helfen.

Larissa

DI E AZUB I S

Diese zwei Aspekte fügen sich im Beruf der Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin perfekt zusammen. Schon im ersten Lehrjahr wurde mir bewusst, dass meine Entscheidung für diese Ausbildung richtig war und ich meinen Traumberuf gefunden habe. Jeder Tag stellt eine neue Herausforderung dar, da auch jeder der „kleinen“ bis auch „großen“ Patienten in der Kinder- und Jugendklinik unterschiedliche Bedürfnisse hat, vom Frühgeborenen bis zum Jugendlichen. Das Schönste am Ende einer Schicht ist das Gefühl, wenn man weiß, dass man den Patienten helfen konnte.

... ich mich im Leben erfüllt fühle, wenn ich mit Menschen arbeiten kann. Nach der Ausbildung habe ich außerdem viele verschiedene Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung. Mein Ziel ist, Menschen in Not zu helfen und sie wieder gesund zu sehen. Was mich motiviert, ist die Dankbarkeit und Wertschätzung der Patienten. Was ich spannend finde, sind die abwechslungsreichen, unterschiedlichen Tätigkeiten in der Pflege.

Abdul Salam Teifour Akrameh, 22 Jahre 3. Lehrjahr, Gesundheits- und Krankenpfleger, Kliniken Ostalb

Hannah Maier, 22 Jahre 3. Lehrjahr, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin, Kliniken Ostalb

Larissa Brüning, 24 Jahre 3. Lehrjahr, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Kliniken Ostalb

Melanie

Gesundheits- und Krankenpflegerin

Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich gerne mit Menschen zu tun habe. Die Ausbildung zur Pflegefachfrau lebt von der Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen wie Pflege, Ärzte, Physiotherapeuten usw., wobei im Mittelpunkt stets das Wohl der Patienten steht. Es ist schön zu erleben, was man täglich bewirken kann. Das lässt einen mit einem guten Gefühl vom Dienst nach Hause gehen. Ich bin gern in Bewegung und habe es nicht bereut, nach meiner kaufmännischen Ausbildung in die Pflege gewechselt zu haben.

Melanie Micic, 44 Jahre 3. Lehrjahr, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Kliniken Ostalb


STARTit!

Anzeige

3 Kliniken 1.000 Betten 3.000 Mitarbeiter 50.000 stationäre Patienten

250 Auszubildende Folgende Ausbildungen bieten wir an:

Ostalb-Klinikum Aalen

St. Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd

ª Pflegefachfrau Pflegefachmann (m/w/d)

ª Pflegefachfrau Pflegefachmann (m/w/d)

ª Pflegefachfrau Pflegefachmann (m/w/d)

ª Gesundheits- und Krankenpflegehilfe (m/w/d)

ª Gesundheits- und Krankenpflegehilfe (m/w/d)

ª Gesundheits- und Krankenpflegehilfe (m/w/d)

ª Operationstechnischer Assistent (m/w/d)

ª Operationstechnischer Assistent (m/w/d)

ª Operationstechnischer Assistent (m/w/d)

ª Hebamme / Entbindungspfleger

ª Kauffrau/kaufmann für Büromanagement

ª Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

ª Studiengang DHBW ª Angewandte Gesundheitswissenschaften für Pflege und Geburtshilfe ª BWL-Gesundheitsmanagement

ª Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (m/w/d)

ª Freiwilliges Soziales Jahr

ª Freiwilliges Soziales Jahr

ª Freiwilliges Soziales Jahr

ª Bundesfreiwilligendienst

ª Bundesfreiwilligendienst

ª Bundesfreiwilligendienst

Ostalb-Klinikum Aalen Schulleitung Bettina Seidel Im Kälblesrain 1 73430 Aalen

St. Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen Schulleitung Joana Ruf Dalkinger Strasse 8-12 73479 Ellwangen

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd Schulleitung Ulrike Schleich (M.A.) Wetzgauer Strasse 85 73557 Mutlangen

bettina.seidel@kliniken-ostalb.de www.kliniken-ostalb.de

joana.ruf@kliniken-ostalb.de www.kliniken-ostalb.de

ulrike.schleich@kliniken-ostalb.de www.kliniken-ostalb.de

ª Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement ª Studiengang DHBW ª Angewandte Gesundheitswissenschaften für Pflege und Geburtshilfe ª -BWL-Gesundheitsmanagement

ª Studiengang DHBW ª BWL-Gesundheitsmanagement ª Soziale Arbeit ª Informatik

89


90

STARTit!

H AUS- & L ANDW I RTSCHAF T • G E S U N D H E I T & S O Z I A L E S

Anzeige

Prädikat Familienbewusstes Unternehmen 2016

us a n e ild n b r i W r/i Fa c

f le g e /i n A lte n p f l e g e h e l f e r e A lte n p r P f le g ü f n n -m a h f r a u/ st dien n e g i ill

freiW F S J / B FD ti ku m , Prak Ehr e n

amt ob e rie nj und F

ium stud s e l dua b e it h ilfe) ale A r te n S ozi nk t Al u p r e (Schw

e hrlich , A u sfü rm atio n e n o d f n n i u s f g bun Beru r e w e B er für die st unt T i p p s r B e ruf e te l .de große s oz ia

ache s t p hau b ew e

en e w e r b tiftung.de b t k e s Dir ariter m a s @ r b un g

altenhilfe Ostalb Jahnstraße 10+12 73431 Aalen Telefon 0 73 61 / 564-0 Mobil 0151 / 40 80 20 41 samariterstift-aalen@samariterstiftung.de www.samariterstiftung.de


STARTit!

Anzeige

N AUS ) E D L I d WIR B gspfleger (m/w) /

zi e h u n m/w/d Heiler tserzieher ( d) w/ A rb e i te (man/ agement u e l f u m Ka für Büro w/d) er (m/ k i n a h c ri e m e In dust

ST DIEN N E G I ILL FREIW FS J / BFD k tikum ra amt , P Eh r e n d Fe rie n jo b un

UM TUDI S S E DUAL ge me nt

S ozia lm

ana

e h rlic h e n , A usfü n io t a inf o rm nd B e ruf s we rb u n g u Be er t ie n d u r t ü f f e te s T ip p s DE r B e ru ZIAL . große

E-SO SACH T P U HA

ben g.de b ewe r tiftun D ir e k t amariters o @s

h bung.b bewer

BEHINDERTENHILFE OSTALB Jahnstraße 14 73431 Aalen Telefon 0 73 61 / 564-300 behindertenhilfe-ostalb@samariterstiftung.de Ausbildungsangebote in Aalen, Bopfingen, Heidenheim und Neresheim www.facebook.com/samariterstiftungbehindertenhilfeostalb

91


92

STARTit!

H AUS- & L ANDW I RTSCHAF T • G E S U N D H E I T & S O Z I A L E S

Anzeige

„SAY YES!“ und „SAY YEAR!“ JuNgE MENScHEN IN BERuFEN voLLER ZuKuNFT So spannend wie das Leben ist eine Ausbildung in den Einrichtungen der Stiftung Haus Lindenhof. Deshalb: „SAY YES!“, sag „Ja“ zu einer Berufsperspektive bei uns. Mit diesem Slogan werben wir um Nachwuchskräfte in Schulen oder auf den Ausbildungsplatzmessen in der Region. Aber auch: „SAY YEAR!“ zu einem Jahr, das sich lohnt, zu einem Jahr fürs Leben. Denn auch mit einem Praktikum, einem Freiwilligen Sozialen Jahr oder dem Bundesfreiwilligendienst kannst Du bisher unbekannte Berufsfelder mit besten Zukunftsaussichten kennenlernen. Soziale Berufe brauchen Dich – mit Deiner ganzen Persönlichkeit, mit Deiner Kreativität, Interessen und Fähigkeiten. Die Tätigkeitsfelder in der Stiftung sind vielseitig und abwechslungsreich. Sie bieten vielfältige Möglichkeiten zu persönlicher und beruflicher Weiterentwicklung. Die Stiftung Haus Lindenhof ist einer der größten Arbeitgeber in der Region und bietet vielseitige Ausbildungsplätze an. Dazu kommen Stellen für Praktikanten und Freiwilligendienstleistende (FSJ, FÖJ und BFD).

Anfang September und oktober beginnen in jedem Jahr viele junge Menschen mit ihrer Ausbildung, einem Praktikum oder einem Freiwilligendienst in den Einrichtungen der Stiftung Haus Lindenhof. Derzeit erlernen viele junge Menschen den Beruf der Fachkraft für Pflege, Altenpflege oder Heilerziehungspflege. vorpraktikanten und über 100 Freiwilligendienstleistende bereiten sich auf eine Ausbildung vor oder wollen neue Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln. Dazu kommen Auszubildende zur Kauffrau bzw. des Kaufmanns für Büromanagement und Studenten der Dualen Hochschule. Außerdem bieten wir Ausbildungsplätze in der Hauswirtschaft an. Insgesamt sind in der Stiftung Haus Lindenhof mehr als 250 Auszubildende, Studierende, Praktikanten und Freiwilligendienstleistende in den Einrichtungen unserer Stiftung im ostalbkreis sowie in den Kreisen Heidenheim und göppingen beschäftigt. Informiere Dich unter: www.say-yes.social und www.say-year.social oder kontaktiere uns!

say yeS! Eine Berufsperspektive die sich lohnt.

Eine Berufsperspektive die begeistert. Dein Ja zur Stiftung Haus Lindenhof So spannend wie das Leben ist eine Ausbildung in den Einrichtungen der Stiftung Haus Lindenhof, ein Praktikum, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder der Bundesfreiwilligendienst. Hier findest Du vielfältige Möglichkeiten für den Berufseinstieg oder ein Studium. www.haus-lindenhof.de


STARTit!

93

Karrierepläne? Logisch!

Sich im Beruf weiterentwickeln Den Weg die Karriereleiter nach oben kann man richtig planen und mit Fortbildungen umsetzen. Dabei unterstützt oft der Arbeitgeber, aber auch Kammern und Innungen bieten zahlreiche Informationsmöglichkeiten.

Warum solltest du dich weiter­bilden? Wer rastet, der rostet – zwar ein abgedroschenes Sprichwort, aber im Kern steckt Wahrheit drin. Das Arbeitsleben verändert sich immer schneller, neue Technologien und Methoden halten Einzug. Mit Weiterbildungen in deinem Bereich bist du gerüstet für die Zukunft und zeigst, dass du für deinen Job bestens qualifiziert bist. Je besser du qualifiziert bist, desto mehr Perspektiven bietet der Arbeitsmarkt dir auch in Sachen Karriere. Höhere Positionen bieten zudem auch mehr Gehalt. Je nach Ausbildungsberuf hast du verschiedene Möglichkeiten, dich fort- und weiterzubilden. Voraussetzung für jegliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen ist zunächst einmal die abgeschlossene Ausbildung und eine gewisse Berufserfahrung. Weiterbildung: So funktioniert‘s Bei der Weiterbildung hast du anschließend zwei Möglichkeiten: Du kannst diese berufsbegleitend oder in Vollzeit absolvieren. Mit einer Handwerksausbildung kannst du den Meister machen. Bist du in einem technischen Beruf tätig, dann kannst du Techniker durch eine Weiterbildung an einer technischen Schule werden. Machst du eine kaufmännische Ausbildung, ist der nächste Schritt der Fachwirt. Und in gestaltenden Berufen kannst du eine Weiterbildung zum Gestalter anstreben. Je nachdem, ob du dich für eine berufsbegleitende oder Vollzeitweiterbildung entscheidest, dauert diese zwischen 1,5 und drei Jahren. Die Abschlussprüfung

Foto: © Gajus – adobe.stock.com

Wer denkt, dass er mit einem Ausbildungsberuf schnell das Ende der Karriereleiter erreicht hat, der irrt sich gewaltig! Je nach persönlichem Ziel bietet eine Ausbildung die solide Basis für eine erfolgreiche Zukunft. Je nach Ausbildungs­ richtung, die du ein­ geschlagen hast, kannst du Meister, Techniker, Fachwirt, Betriebswirt oder Gestalter werden.

erfolgt anschließend über die jeweilige Kammer: Bei Handwerkern ist dies die Handwerkskammer, für Techniker sowie Fach- und Betriebswirte ist die Industrie- und Handelskammer (IHK) zuständig. Wichtig zu wissen Wer eine Weiterbildung anstrebt, sollte bedenken, dass das Lernen einiges abfordert. Zunächst einmal ist da der Zeitfaktor: Du musst in dieser Zeit Abstriche in der Freizeit machen, da du abends und an vielen Wochenenden mit deiner Ausbildung beschäftigt sein wirst. Das bedeutet auch, dass du in der Weiterbildung sehr organisiert und diszipliniert sein musst. Höhere Arbeitsbelastung: Bildest du dich neben dem Job weiter, dann kann das unter Umständen stressig werden. Denn auch in der Arbeit darf nichts liegenbleiben. Der Kostenfaktor: Eine Weiterbildung gibt es leider nicht gratis. Mancher Arbeitgeber beteiligt sich daran, aber oft werden die Kosten auch allein vom sich Weiterbildenden selbst getragen. Immer im Blick haben solltest du bei allen kritischen Punkten, dass dich eine Weiterbildung auch tatsächlich weiterbringen kann und auch nicht ewig dauert. Es ist ein absehbarer Zeitrahmen, und als Belohnung winkt eine zusätzliche, höhere Qualifikation.


94

STARTit!

H AUS- & L ANDW I RTSCHAF T • G E S U N D H E I T & S O Z I A L E S

DI E AZUB I S

Das sind unsere Auszubildenden

Vanessa

Jessika

Erzieherin

Ich mache die Ausbildung, weil …

… das Lachen der Kinder so ansteckend ist. Es ist schön, die Welt mit ihnen gemeinsam entdecken zu dürfen und sie bei ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu begleiten.

Jessika Sachs, 20 Jahre 3. Jahr PIA, Loreto Aalen, Erzieherin, Kath. Kirchengemeinde Aalen, KiFaz St. Franziskus

Laura

Erzieherin

Erzieherin

Ich mache die Ausbildung, weil …

Ich mache die Ausbildung, weil …

Die Kinder dabei zu unterstützen und zu begleiten ist jeden Tag eine neue Herausforderung für mich. Zudem ist der Beruf als Erzieherin sehr vielfältig und das Arbeiten mit Kindern macht mir Spaß. Ich helfe den Kindern gerne, ihre Kompetenzen zu entwickeln und auszuprägen. Die Offenheit eines Kindes, neue Dinge anzunehmen und diese mit der eigenen, individuellen Kreativität zu bereichern, ist jeden Tag wertvoll. Die Lebensfreude der Kinder ist ansteckend und dadurch kann ich jeden Tag mit neuer Motivation starten.

Mich begeistert es, dass sie jeden Tag etwas Neues entdecken und kennenlernen wollen.

… es schön ist zu erleben, wie sich jedes Kind zu seiner eigenen, individuellen Persönlichkeit entwickelt.

… ich es faszinierend finde, auf welche Art und Weise Kinder die Welt sehen.

Laura Maier, 19 Jahre Anerkennungsjahr, Erzieherin, Kath. Kiga Maria vom guten Rat

Vanessa Maucher, 19 Jahre Ich mache die Ausbildung, weil …

... mir die Arbeit mit Menschen viel Spaß macht und mir ein abwechslungsreicher Beruf schon immer sehr wichtig war.

Anerkennungsjahr, Justus-von-Liebig Schule Aalen, Erzieherin, Kath. Kirchengemeinde Aalen, Kita St. Augustinus

Sabrina

Der Alltag als Erzieherin ist sehr vielseitig, kreativ und bereitet mir sehr viel Freude. Die Arbeit ist sehr wertvoll, da Kinder in ihrer Entwicklung individuell gefördert und begleitet werden. Es ist ein schöner Beruf mit großer Zukunft, die pädagogische Arbeit kann von keinen Maschinen ersetzt werden. Jeder Tag ist eine Bereicherung für mich, an dem ich viele neue Erfahrungen sammle. Wer mit Kindern arbeitet, lernt nie aus.

Erzieherin

Ich mache die Ausbildung, weil …

… die Kindheit die prägendste Zeit eines Menschen ist.

Lisa Leischner, 23 Jahre Anerkennungsjahr, Erzieherin, Kath. Kirchengemeinde St. Georg, Leinzell, Kiga St. Georg

Erzieherin

Lisa

Ich freue mich, diese wichtige Zeit der Kinder begleiten zu dürfen und gemeinsam neue Lernerfahrungen zu machen.

Sabrina Frank, 19 Jahre Anerkennungsjahr, Erzieherin, Kath. Kiga Maria vom guten Rat


STARTit!

Anzeige

k v z

Aalen Katholisches Verwaltungszentrum

95


96

STARTit!

H AUS- & L ANDW I RTSCHAF T • G E S U N D H E I T & S O Z I A L E S

Anzeige

:: n: fo le -T fo :nnnfo fo nele In lefo -T leeeefo -T efo fo -T In-T : In fofo InIn le n: In0fo7 73-T0336e7661le3fo11/ 6// 1/

0007733-662114//1 9999505551791111-52---12224-4441211141 95

Bewerbungen an: ausbildung@drk-aalen.de Bewerbungen ausbildung@drk-aalen.de Bewerbungen an:an: ausbildung@drk-aalen.de Bewerbungen an: ausbildung@drk-aalen.de Bewerbungen an: ausbildung@drk-aalen.de Bewerbungen an: ausbildung@drk-aalen.de

ff f au sl en eb L au au sl f im sl s en au en lu sl eb P eb L en L ke eb im ic im L s f d s lu au im lu as P P sl s d lu ke – en ke P ic e ic eb d st d L ke n ie as das im ddicic d das s –d–d en lu e–e– ig P st nest ill nstst ke iw ie dnie Lebenslauf dieie re en F end im as ig igen s ill illig lu iw P e iwill re re Fiw ke n Fre ic d d FF as en d ig – ill e iw st n re Freiwilligendie d un e ltig lfä vie rrDi Di d und un ed d tet eunun ltig ltig .. bie lfä lfä e e.V vie r vie ltig len lfä Di Aa tet vie d tet r bie Di an . bie rb tet e.V ve e.V e bie eis . len ltig len Kr Aa e.V lfä Aa Kd d vie len an DR r an r rb Aa Di rb ve d De ve tet an eis d eis rb bie Kr in . un Kr ve Kd eind in Ke.V eis un DR ltig rKKrKr n len r DR lfä gio Aa De vie DR d r Re Re r De rrde Di an De de rb tet d in ve un bie n un nd d in eis n lle e.V gio ste unun Kngio rgio Re len atz Aa de in Ei dns De inndede r Re an n.lle nte rb lle sa in in ve ste es ste n eis atz er lle atz Kr n ns int ste ns KEi gio Ei atz DR nte Re ns r nte sa Ei Derr DR sa es in es er nte n er int sa lle int d esessante Einsmb ste erer n un in intint atz gio Re r de . in an n g lle er ste atz tte ns ür . Ei W nan g. ..an nte gan de eran sa er Ba es mb mb er gg tteer tte intBa ür ür W mb W nttette nde ürür de W Ba Ba n-nde er mb W de . Ba an g er mb tte ür Baden-W

? en er gi ga en ? ? ch en Di er?en er gi gi Du en ga st erer en ill giga en w ch ga o ch Di en W Di Du ch ? Du Di st en st illDu ill w gi w o stst o ga W illill W ww en oo ch WW Di ? Du en er gi ga n en ge ch un Di ht ric Du ein st ill ge n n ge w fle ge ■ Al un o np un n ht W te ht ge ric ric un ein ht ein ge ric ge fle ■ fle ein np np ge te te n Al fle ■■ Al ge np te un ht Al ric ■ Altenpflegeein n geste un ht ste ric ien ein rd ge ah nf fle ■ Al rte np te de ste ien hin ien rd rd ste Be ah ah nf ien nf rd rte rte ah de ■ nf de hin rte hin Be de ■■ Be Behin rd nf rte de ■ hin ste ienste rdien ah nfah rte d de ■ Be un hin er Be nd Ki d d un un ■ er ■ d er nd un nd Ki ■ KiKi er nd ■ Kinder- und n ge un d ric unein ein ■ Ki nd- nd n n geer ge un Jund un nge ht ht ge ric ric un htht ein

ricrichtungen nd ge ge ein Ju Ju nd ge JuJu ein nd ge gen htun ric s ein au nd nh ge ■ Ju ke an Kr s s au au nh nh s ■ ke ke au an an nh Kr ■■ Kr ke an Kr ankenhaus ■ ste en szia Di au le nh zia ■ Kr ke So an steste ile Kr en en Di M Di ste leenen leDiDi zia So le So ■ ob ile zia ile ob So ob M ■■ M ile ste ob M le rt zia po So ns ■ Mobile ra nt ke ste an en rt rt Kr Di d po ns le ns un rtpo ra zia ra nt st po nt So ke ns ien ■ M ke ile ra an sd an nt Kr ob ng Kr ke d ttu d an un un Re Kr st rt st d ien po un ien sd ns st sd ra ■ ng ■ ng nt ien ttu ke ttu sd Re ■ Re an ng Re Kr ttu d ng ru un rtde de st po ns hin ra Be nt it ■ Rettungsdien ke m ng rung n an ru Kr he de d ngng sc hin rude un hin en Be M st Be it r it m hin ien fü m n sd Be n en he it ■ Re ng he ng m sc ttu tu sc n en en ich he M ru r M nr sc r de fü Ei en fü hin en M en r Be ng fü ng it tu ■ nr tu m en ich n ich ng nr he tu Ei ■■ ng sc Ei ich ru en nr de M Ei r fü ■ Einrichtungen hen mit Behin ■ Einrichtungen für Mensc de n. le aa est en de di n.de n. le en le ig aa de aa ill en.n. ele st iw st aa en fre en edi w. di st en en ww en ig ig r: di ill de ill te iw en iw un ig le fre ill fre Du w. aa iw w. est ww fre st de ww r: w. en r: fin te di te s un ww fo en un r: In ig Du de te e Du ill n. st un er st le iw de eit de Du aa fre fin W fin stst Du unter: ww sde w. sfin fofin fo In In e ss eer fofo er InIn eit ee W W ereit eiteit WW de w.freiwilligendienstete ..r: ww un er e.V Du st len de Aa fin d s . an fo rb e.V In ns e.V ve e . die len er eis len eit Aa e.V Kr Aa d WKKdAa iwi len an DR Fre rb te nste dan ve ns ve an eis die en tete rbrb eis Krve en nsdie llig Kllig iwi die Keis iwi enen DR Fre len e.V. KrKr DR Fre lligllig Aa iwi 361/9991260 // Team am Team d

DR 07 Te // amFre an //TeTe am te rb lef 60 12 ns ve 12 Te // 60 99 .on die // 99 eis 6060 en e.V len 1/9 Kr 1212 36 llig 36 Aa K991/9 07 iwi len 3 07 1/9 DR 43 Fre Aa on lef 3636 73 d lef 07on Te // an Te // lef on 18 //TeTe // rb lef len nste ße ve len Aa tra die // Aa 3 eis zs 3 en 99 43 len Kr 43 Flö llig 73 1/9 Aa K73 // iwi 3 // 18 DR 07 43 Fre 18 73 ße on am // ße tra Te tra 18 zs // zs // Flö ße 60 Flö zstra Flö on 07361/99912 18 // 73433 Aalen zstraße len // Telef Flö Flözstraße 18 // 73433 Aa


STARTit!

D IE A ZUBIS

97

Impressum

Chelsey

Herausgeber SDZ Druck und Medien GmbH Bahnhofstraße 65, 73430 Aalen Telefon: 0 73 61/5 94-2 39 Geschäftsführung: Dr. Constanze van Overdam, Bernd Sievers

In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Ostalbkreis, der Agentur für Arbeit Aalen und der Stadt Aalen.

Redaktion und Grafik SDZ Media GmbH Bahnhofstraße 65, 73430 Aalen Redaktionsleitung: Anja Deininger (v.i.S.d.P.) Redaktion: Sebastian Kopf, Nadja Kienle, Alexander Schäffer, Anja Robisch Freie Mitarbeiter/Autoren: Veranstalter, Unternehmen, Jürgen Eschenhorn Grafik: Melanie Wahl, Tanja Strelec, Marius Politis

Das sind unsere Auszubildenden/ Freiwilligen

Bundesfreiwilligendienstlerin

Ich mache einen Bundesfreiwilligendienst, weil …

… ich mehr über den Gesundheitssektor des Landes erfahren will. Außerdem will ich mein Deutsch verbessern und wertvolle berufliche und philanthropische Erfahrungen sammeln. Deshalb möchte ich eine Ausbildung zur Fachkraft machen, weil ich weiß, dass ich irgendwann im Leben diese Pflege brauchen werde.

Chelsey Katunohange, 25 Jahre Seit 15 Monaten Bundesfreiwilligendienstlerin, DRK-Kreisverband Aalen e.V.

Produktmanagement und Vermarktung Media Service Ostalb GmbH Telefon: 0 73 61/59 4-2 39 Produktmanagement: Jessica Reuschel Anzeigen: Marc Haselbach (verantw.) Verkauf: Saskia Kucher

Druck Aumüller Druck GmbH & Co. KG Weidener Straße 2, 93057 Regensburg

fABIAN

Fotos und Bilder Jürgen Eschenhorn, Veranstalter, Unternehmen, Adobe Stock Titelfoto: © Celafon – adobe.stock.com Titelgestaltung: SDZ Media GmbH

Altenpfleger Ich mache die Ausbildung, weil …

Datenschutzbeauftragter: datenschutz@sdz-medien.de

… mir die Arbeit mit älteren Menschen Spaß macht.

STARTit! ®

Vor allem interessiert mich die Behandlungspflege.

Erscheinungstermin: Januar 2021

ist eine eingetragene Wort-/Bildmarke und durch

den entsprechenden Eintrag geschützt.

Fabian Schimmel, 23 Jahre 3. Lehrjahr, Altenpfleger, DRK-Kreisverband Aalen e.V.


98

STARTit!

B I L DUNGSEI NRI CHTUNGEN

BI L DU N G S E IN R I C H T U N G E N

SCHÜLER, AZUBIS UND STUDIERENDE AUS DEM BEREICH BILDUNGSEINRICHTUNGEN SIND:

Soziale Berufe werden immer gefragter. Ein Beispiel ist der Beruf des Erziehers/ der Erzieherin. Aber auch

Experten

Altenpflege, Sozialmanage-

Forscher

ment und andere Ausbil-

Wissensträger

dungsberufe gehören zu diesem Bereich. Foto: © Oksana Kuzmin

a – adobe.stock.com

Gefragte Berufe im ständigen Wandel Soziale Berufe, sei es im erzieherischen oder im pflegerischen Bereich, erfahren in den vergangenen Jahren und sicher auch in der Zukunft immer mehr Nachfrage. Zum einen wird unsere Gesellschaft immer älter, die Zahl der pflegebedürftigen Menschen steigt deshalb, zum anderen wollen die meisten Frauen Beruf und Familie vereinbaren können und benötigen für ihre Kinder Betreuungsplätze. Christliches weltoffenes Leitbild Das Institut St. Loreto mit dem Hauptstandort in Schwäbisch Gmünd, dazu in Aalen und Ellwangen sowie Ludwigsburg, versteht sich als Bildungszentrum für soziale Berufe. Hier werden jungen Menschen in einer ganzen Reihe dieser Berufe qualifizierte Aus- und Weiterbildungen ermöglicht. St. Loreto ist eine private, katholische freie Bildungseinrichtung, ermöglicht aber Menschen aller Religionen und Konfessionen eine Ausbildung, wenn sie sich auf die Werte des christlichen Menschenbildes einlassen. „Wir wertschätzen alle Menschen mit ihren Geschichten, Talenten und Fähigkeiten, und sehen die unterschiedlichen Kulturen und Religionen als Bereicherung der Ausbildungen am Institut“, sagt Angelika Keßler, Schulleiterin in Aalen und Ellwangen. „Das christliche Leitbild trägt dazu

bei, dass wir in der Ausbildung menschlich, fachlich und wirtschaftlich Maßstäbe setzen und verantwortungsbewusst handeln in transparenten Strukturen“, ergänzt Angelika Keßler. Gesellschafter der St. Loreto gGmbH sind die „Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul Untermarchtal“, die „Franz von Assisi Gesellschaft“, die Marienpflege Ellwangen, die Stiftung Haus Lindenhof und die Katholische Kirche Ludwigsburg. Im Oktober 1973 wurde das Institut in Schwäbisch Gmünd in der heutigen Form ins Leben gerufen. Schon viele Jahrzehnte lang wurden dort vorher schon junge Menschen in verschiedenen Berufen ausgebildet. Im selben Jahr wurde der Standort Ellwangen gegründet. Seit acht Jahren gibt es jetzt den Standort in Aalen. Heute werden rund 1200 Schülerinnen und Schüler unterrichtet, in der angeschlossenen Bildungsakademie noch einmal so viele. Schüler werden in Entwicklung einbezogen Den Verantwortlichen ist Kommunikation mit den Schülern sehr wichtig. Es wurden Kooperationen mit dem Jugendreferat initiiert, wöchentlich finden ein Klassenrat statt, regelmäßig Lehrer-Schülerkonferenzen. „Die Schüler sollen wissen: Du bist im

St. Loreto gGmbH Institut für Soziale Berufe 73525 Schwäb. Gmünd Tel. 0 71 71 60 03-0 gmuend@st-loreto.de www.st-loreto.de Aalen St. Loreto gGmbH Friedrichstraße 50 73430 Aalen Tel. 0 73 61 3 60 02 22 aalen@st-loreto.de Ellwangen St. Loreto gGmbH Peutingerstraße 2 73479 Ellwangen Tel. 0 79 61 5 40 15 ellwangen@st-loreto.de


STARTit!

D IE A USBILDUNGSABTE IL UNG

99

Anne Gloria

Erzieher

Aaron

Ich mache die Ausbildung, weil …

... da mein Platz ist!

Aaron Diederichs, 25 Jahre 2. Lehrjahr, Staatlich anerkannter Erzieher, Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung, St. Loreto gGmbH

Anna Erzieherin Ich mache die Ausbildung, weil …

... mir der Umgang mit den Kindern gefällt und Spaß macht. Anna Klingenmeier, 19 Jahre 3. Lehrjahr, Erzieherin, St. Loreto gGmbH

Heilerziehungspflegerin Ich machte die Ausbildung, weil …

... ich Menschen mit Behinderungen zu einem möglichst selbstbestimmten Leben befähigen möchte. Jeder Tag bringt dabei neue Herausforderungen mit sich, weshalb der Beruf nie langweilig wird. Ich bin dankbar für jeden Augenblick und jedes Lachen, das ich von den zu betreuenden Menschen zurückbekomme.

Anne Gloria Wolter, 24 Jahre Ausbildung abgeschlossen, Heilerziehungspflegerin, St. Loreto gGmbH

Beruf später das wichtigste Instrument bei der Betreuung in Erziehung und Pflege“, sagt die Schulleiterin. Deshalb sei auch die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler sehr wichtig. Der größte Teil der Auszubildenden erlernen erzieherische Berufe: Erzieher*in, Heilerziehungspfleger*in oder Jugend- und Heimerzieher*in. „Der Beruf Erzieher ist wesentlich moderner und anspruchsvoller geworden, er ist kreativ und vielseitig“, sagt Keßler. Dazu werden bei St. Loreto die Berufe Altenpflegehelfer*in und Pflegefachfrau/-mann angeboten. Die Ausbildung erfolgt in den Standorten dezentral, in vielen Bereichen wird aber zusammengearbeitet und die Synergieeffekte werden genützt.

Ausbildungsgänge •

Altenpflegehelfer/-in

Erzieher/-in

Heilerziehungspfleger/-in

Jugend- und Heimerzieher/-in

In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit St. Loreto bietet die SBA | Management School der Steinbeis-Hochschule zwei Studiengänge an: „Bachelor of Arts (B.A.) Social Management mit der Vertiefungsrichtung Educational Services für Erzieher*innen, Heimerzieher*innen und Heilerziehungspfleger*innen“ und „Bachelor of Arts „B.A.) Business Administration“, ein Studiengang für Management- und Organisationsaufgaben. In der Bildungsakademie werden eine Vielzahl von Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in diesenBerufen angeboten, sodass einer weiteren Karriere nichts im Wege steht.

Pflegefachfrau/-mann

Studiengänge •

Bachelor of Arts (B.A.) Social Management für Erzieher/ -innen, Heimerzieher/-innen, Heilerzieherpfleger/ -innen

Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration

Bastian

Altenpfleger

Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich den pflegebedürftigen Menschen helfen will, einen für sie erfüllten Lebensabend zu erleben. Zudem sind die Weiterbildungsmöglichkeiten vielseitig und reizvoll.

Bastian König, 29 Jahre 2. Lehrjahr, Altenpfleger, St. Loreto gGmbH


100

STARTit!

B I L DUNGSEI NRI CHTUNGEN

Anzeige

Schwäbisch Gmünd | Aalen | Ellwangen | Ludwigsburg

Chancenreich und nah am Menschen 73525 Schwäbisch Gmünd Wildeck 4 Telefon 07171-60 03-0 gmuend@st-loreto.de 73479 Ellwangen Peutingerstraße 2 Telefon 07961-5 40 15 ellwangen@st-loreto.de 73430 Aalen Friedrichstraße 50 (Bohlschule) Telefon 07361-360 02 22 aalen@st-loreto.de 71634 Ludwigsburg Straßenäcker 32 Telefon 07141-30 98 83 2 ludwigsburg@st-loreto.de

Wir bieten Ausbildungen zum/zur

Erzieher/-in (in GD, AA, ELL und LB) Jugend- und Heimerzieher/-in (in GD) Heilerziehungspfleger/-in (in GD) Pflegefachkraft (in GD) Altenpflegehelfer/-in (in GD) Bildungsakademie: Fort- und Weiterbildung für soziale Berufe (in GD, AA, ELL und LB) Fachwirt/-in für Organisation und Führung (in GD)

www.st-loreto.de


STARTit!

Anzeige

ERZIEHER/IN: ZUKUNFT GESTALTEN, BILDUNG UND ERZIEHUNG MITVERANTWORTEN

ERZIEHER/INNENAUSBILDUNG Sie finden an der Fachakademie für Sozialpädagogik Maria Stern Nördlingen eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung. Wir bieten folgende Ausbildungswege:

· KLASSISCHE ERZIEHERAUSBILDUNG · OPTIPRAX-ERZIEHERAUSBILDUNG (FÜR ABITURIENTEN) · PÄDAGOGISCHE FACHKRAFT FÜR GRUNDSCHULKINDBETREUUNG · FACHHOCHSCHULREIFE Sie können n ach der Erzieherausbildung und dem Erwerb der Fachhochschulreife ein verkürztes Studium beginnen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gerne individuell. Kontaktdaten: Telefon: 08 21/45 58 164 00 Internet: www.faksnoe.de E-Mail: sekretariat@faksnoe.de Adresse: Hüttengasse 2, 86720 Nördlingen

101


102

STARTit!

B I L DUNGSEI NRI CHTUNGEN

DI E AZUB I S

Das sind unsere Auszubildenden

„Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.“

Lara Chemisch-technische Assistentin (CTA)

HENRY FORD (1863 – 1947) Tüftler und Gründer der Ford Motor Company

Ich mache die Ausbildung, weil …

... ich Chemie schon immer mochte, ich die Vielfältigkeit des Berufes toll finde und ich gerne in einem Labor arbeite.

Lara Rippen, 18 Jahre 2. Ausbildungsjahr zur Chemischtechnischen Assistentin (CTA), Berufskolleg Institut Dr. Flad, Stuttgart

Philipp Chemisch-technischer Assistent (CTA) Ich mache die Ausbildung, weil …

... sie sehr praxisorientiert ist. Naturwissenschaften sind meine Leidenschaft, insbesondere Chemie. Die Ausbildung ist außerdem eine gute Basis für ein weiterführendes Studium.

Philipp Dörle, 24 Jahre

Foto: © Celafon – adobe.stock.com

2. Ausbildungsjahr zum Chemischtechnischen Assistenten (CTA), Berufskolleg Institut Dr. Flad, Stuttgart


Anzeige

STARTit!

103


104

STARTit!

B I L DUNGSEI NRI CHTUNGEN

Anzeige

Gesundheits - Abitur am neuen 3-jährigen SG im KBSZ Ellwangen

MITEINANDER LEBEN MITEINANDER LERNEN Berufliche Bildung am Kreisberufsschulzentrum Ellwangen Allgemeine Hochschulreife (Abitur) › Technisches Gymnasium mit den Profilen „Mechatronik“, „Umwelttechnik“ und „Gestaltungs- und Medientechnik“ › Sozial- und Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium mit dem Profil „Gesundheit“ Fachhochschulreife › Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife (Wirtschaft) › 1-jährige Berufskollegs I (Gesundheit und Pflege, Technik, Wirtschaft) › 1-jähriges Berufskolleg II (Wirtschaft / FH-Reife)

Mittlerer Bildungsabschluss: › 2-jährige Berufsfachschulen (Gesundheit und Pflege, Hauswirtschaft und Ernährung, Metalltechnik, Wirtschaft) › 1-jährige Berufsfachschule (Metall / Kfz / SHK / Metallbau) › Chemisch-technische Assistenten (CTA) › Umweltschutztechnische Assistenten (UTA) › Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) › Altenpflegeberufe › Kfz-Servicetechniker › Duale Ausbildungsvorbereitung (AV-Dual)

www.kbsz-ellwangen.de


STARTit!

D IE A ZUBIS

105

Laura

Obada

Dual Degree

Chemisch-technischer Assistent (CTA) Ich mache die Ausbildung, weil …

... die Arbeit in einem Labor sehr interessant und zukunftssicher ist. Mit meinen analytischen Kenntnissen habe ich vielfältige Einsatzmöglichkeiten in chemischen Berufen.

Obada Saffade, 21 Jahre

Ich mache den Dual Degree, weil …

… ich in 4 Jahren den Bachelor of Arts praxisnah erreichen kann. Die parallele Ausbildung zur Industriekauffrau ermöglicht mir später vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten.

Laura Guthardt, 18 Jahre 2. Lehrjahr, Dual Degree, Kicherer GmbH & Co.KG

2. Jahr Berufskolleg für Chemisch-technische Assistenten KBSZ Ellwangen

Meike Umweltschutztechnische Assistentin (UTA) Ich mache die Ausbildung, weil …

... sehr viele Fachkräfte im Bereich Biotechnologie und Umwelt gebraucht werden. Gerne würde ich später meine Fähigkeiten in einem Biotech-Unternehmen einbringen.

Meike Pilbauer, 22 Jahre 2. Jahr Berufskolleg für Umweltschutztechnische Assistenten KBSZ Ellwangen

Karolin

Lena LeA Anlagenmechanikerinnen SHK Wir machen die Ausbildung, weil …

uns der vielfältige Beruf interessiert. Wir ziehen mit unseren Kollegen an einem Strang und lösen unsere Aufgaben im Team. Das hat uns von Anfang an begeistert.

Lena Spörl, 17 Jahre Lea Rosenberger, 19 Jahre 2. Lehrjahr, Anlagenmechanikerinnen SHK Fa. Dürr & Feil, Ellwangen / Fa. Wolf, Heubach

Pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA) Ich mache die Ausbildung, weil …

ich Menschen in der Apotheke gerne zu den Themen Gesundheit, Pharmazie und Medizin berate. An der PTA-Schule Ellwangen werde ich durch strukturierten Unterricht und erfahrene Lehrer optimal auf die Abschlussprüfung vorbereitet.

Karolin Möller, 27 Jahre 2. Jahr Berufskolleg für Pharmazeutischtechnische Assistenten KBSZ Ellwangen

Tiago Einjährige Berufsfachschule Metall Ich bin hier in der 2BFM1, weil …

... ich meinen Realschulabschluss machen will, um einen guten Ausbildungsplatz zu finden. Zuerst war ich im VABO und habe Deutsch gelernt. Im Anschluss habe ich im AVdual meinen Hauptschulabschluss gemacht.

Tiago James Santos Love, 18 Jahre Zweijährige Berufsfachschule Metall KBSZ Ellwangen


STARTit!

IM ÜBERBL I CK

dy LEt‘s get rea to rumble!

Firmenverzeichnis A–Z

Der erste Arbeitstag

Seite Ahlstrom-Munksjö Paper GmbH

40, 41

Antras GmbH

51

August Mössner GmbH & Co. KG

42

Aurnhammer GmbH Awus-Bau GmbH & Co. KG Berufsberatung der Agentur für Arbeit Bortolazzi Straßenbau GmbH Bundesagentur für Arbeit Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Kreisverband Aalen e.V. E.F. Jaiser Blechbearbeitung e.K. ELWEMA Automotive GmbH EnBW ODR Fachakademie für Sozialpädagogik Maria Stern

50 24, 25 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13 24, 25

32 38 78, 79 101 44, 45

GABO Stahl GmbH

64, 65

Gebr. Rieger GmbH & Co. KG

52, 53

Günther + Schramm GmbH Habila GmbH Handwerksbäckerei Mack Institut Dr. Flad

Egal, in welcher Ausbildung du startest: Die passende Kleidung und ggf. Zubehör, das du dabeihaben sollst, sind wichtig.

72 96, 97

Franke GmbH

GOA Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung mbH

Das passende Outfit

41 46, 47 82, 83, 84 23

5 Goldene Regeln:

102, 103

1. Pünktlich und

INTERSPORT Schoell GmbH & Co. KG

57

Jedele Farben und Heimtex Großhandel GmbH

59

wach sein

Jobcenter Ostalbkreis

73

Glänze beim ersten

Katholisches Verwaltungszentrum Aalen

94, 95

Kaufmännische Schule Aalen

54, 55, 56

Kessler & Co. GmbH & Co. KG

36, 37, 58

Kliniken Ostalb Kreisberufsschulzentrum Ellwangen Kreishandwerkerschaft Kreissparkasse Ostalb

88, 89 104, 105 34, 35 60, 61, 62

Ladenburger GmbH

63, 64

Landratsamt Ostalbkreis

66, 67

Leitz GmbH & Co. KG

48, 49

Mapal Dr. Kress KG

30, 31

Eindruck. 2. Kontakte knüpfen Sei offen und finde Bezugspersonen. 3. Bleib ruhig und interessiert Am Anfang bekommst du wahrscheinlich zu viele

Maschinenfabrik Alfing Kessler GmbH

27

Infos und kannst dir nicht

Newerkla GmbH & Co. KG

69

alles merken. Bleib ruhig,

Ohnhäuser GmbH

43

stell Fragen!

OVA Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG Radio Ton Reha-Südwest Ostwürttemberg-Hohenlohe gGmbH Reich Thermoprozesstechnik GmbH

74 28, 29

4. Aufgaben wissen

108

Frag nach deinen

85

konkreten Aufgaben und

32, 33

den Ansprechpartnern, die

Samariterstiftung Altenpflege

90

dir jederzeit weiterhelfen

Samariterstiftung Behindertenhilfe

91

SDZ Druck und Medien GmbH

75

SHW Automotive GmbH St. Loreto gGmbH Institut für Soziale Berufe

20, 21, 22 98, 99, 100

Stadt Aalen

76, 77

Stadt Ellwangen

80, 81

Stadtwerke Aalen Stiftung Haus Lindenhof TE Connectivity Technische Schulen Aalen Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg

39 92 2, 70, 71 107 86, 87

können. 5. Bleib mit dem Kopf im Job Auf das Handy gucken oder privat telefonieren geht vor allem am Anfang überhaupt nicht. Bleib bei der Sache: dem Job!

Du machst eine Ausbildung im Büro? Es muss nicht immer zwingend der Anzug oder das Kostüm sein, aber etwas dezent und klassisch modisch sollte es sein. Hose und Hemd oder Bluse sind gut, löchrige Strumpfhose, schwarzer Lippenstift, das olle Lieblings-Sweatshirt oder ein Club-Styling sind einfach ein No-go. Falls du einen Beruf mit Berufskleidung startest, hast du wahrscheinlich bereits Kleidung oder bekommst diese von deinem Unternehmen. Weißt du das nicht, gilt hier: Frag einfach frühzeitig nach. Man wird dir in jedem Fall sagen, was du benötigst und wo oder von wem du die Sachen bekommst, was du selbst anschaffen musst und was dir gestellt wird. Dein Auftreten und deine Einstellung Keine Frage, der erste Tag ist ein bisschen wie der Sprung ins unbekannte Wasser. Sei gelassen. Dein Ausbildungsunternehmen freut sich auf dich und wird dir helfen, dich schnell zurecht zu finden. Hier noch ein paar Tipps: 1. Interessiere dich: Nichts ist schlimmer als jemand, der nur gelangweilt ist oder so tut. Deswegen mach es besser und sei interessiert und aufmerksam. Stelle Fragen, wenn du etwas wissen möchtest, höre zu und zeig, dass du mit Motivation in deine Ausbildung startest. 2. Sei wach und fit: Klar, der letzte Abend, bevor der Ernst des Lebens beginnt, ist für viele Anlass, nochmal einen draufzumachen. Schlechte Entscheidung. Geh am Abend zuvor lieber normal zu Bett, leg auch das Handy zur Seite und versuche, dich so auszuschlafen, dass du beim Aufstehen ausgeruht bist. 3. Geh positiv in den ersten Tag: Alles ist neu, du kennst niemanden, aber das wird schnell anders. Also sieh alles positiv, dann strahlst du das auch aus. 4. Trau dich: Jeder hat mal seinen ersten Tag gehabt und sich noch nicht ausgekannt. Also, tief Luft holen, ein Lächeln ins Gesicht und mit Selbstvertrauen reinmarschieren. Du schaffst das locker!

Foto: © MicroOne – stock.adobe.com

106


Herzlich willkommen zur virtuellen Ausbildungsplatzmesse in der Technischen Schule Aalen am Samstag, 15. Februar Februar 2020, 2020, am Samstag, 15. Februar 2020, 26. 2021, am Freitag, Samstag, 15. Februar 2020, von 9:00 Uhr bisFebruar 13:00 Uhr Uhr von 13:00 von 9:00 9:00 Uhr Uhr bis bis 18:00 13:00 Uhr Uhr


Profile for Medienwerkstatt Ostalb

STARTit! Aalen 2021  

Das Magazin zur ersten interaktiven digitalen Ausbildungsmesse für Aalen am Freitag, den 26. Februar 2021.

STARTit! Aalen 2021  

Das Magazin zur ersten interaktiven digitalen Ausbildungsmesse für Aalen am Freitag, den 26. Februar 2021.

Profile for cross7
Advertisement