Page 1

Sibiu Hermannstadt Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten

DE


2

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Inhalt Der Kreis Sibiu/Hermannstadt im Überblick

5

Veranstaltungen

18

Relief, Bevölkerung, Daten

7

Informationen und Tipps

19

Geschichte

8

Umgebung

20

Anfahrt

10

Hermannstädter Umland

22

Kultur

12

Das Zeckesch-Hochland/Podişul Secaşelor

25

Die Stadt Sibiu/Hermannstadt

14

Das Harbach-Hochland /Podişul Hârtibaciului 26


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Das Kokeltal/Valea Târnavei

29

Hohe Rinne/Păltiniş

38

Mediasch

30

Bulea/Bâlea

39

Das Altgebiet/Ţara Oltului

32

Freizeit

40

Naturschutzgebiete

34

Volkskunst

43

Salzburg/Ocna Sibiului

36

Gastronomie

44

Baaßen /Bazna

37

Übernachtungsmöglichkeiten im Kreis Sibiu/Hermannstadt

46

3


4

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

5

Der Kreis Sibiu/ Hermannstadt im Überblick Wer Schönheiten der Natur und Juwelen des siebenbürgischen Kulturerbes sucht, ist im Kreis Sibiu/Hermannstadt richtig. Dieser am Fuße der Karpaten gelegene Kreis im Zentrum Rumäniens gehört zu den schönsten Gebieten dieses Landes. Hier erwartet Sie eine Vielfalt von Attraktionen. Die Landschaft wird bestimmt von größtenteils bewaldeten Bergkämmen, von Wasserfällen und Gletscherseen sowie von grünen Hochländern im Norden; die Freizeitangebote sind reichhaltig – Sonnenbaden am Ufer der Salzseen in Salzburg/ Ocna Sibiului, Skilaufen auf der Hohen Rinne/Păltiniş, Extremsport am Buleasee/ Lacul Bâlea. Hinzu kommen die spezifisch siebenbürgischen Kirchenburgen sowie die architektonischen und kulturellen Werte der mittelalterlichen Städte. Die bekannteste ist wohl Sibiu/Hermannstadt, die Europäische Kulturhauptstadt 2007. Die Bewohner des Kreises Hermannstadt verweisen gern auf die an Mitteleuropa erinnernden, von deutschen Siedlern gegründeten Städte und Städtchen, auf eine Vielzahl von Museen Luft-, Straßen- und Bahnverkehrswege, eine vielfältige Wirtschaft und qualifizierte Arbeitskräfte sowie auf das moderne Hotel- und Dienstleistungsnetz ihres Kreises. Zur Kulturlandschaft des Kreises Hermannstadt gehören die zahlreichen und im Allgemeinen gut erhaltenen Kirchenburgen unterschiedlicher Bauart (13. - 17. Jahrhundert): von einfachen, mit Schießscharten versehenen Kirchen findet man bis zu den mit mehrfachen Verteidigungsringen ausgestatteten echten Wehrburgen alle Zwischenstufen. Eine weitere Attraktion ist das als Mărginimea Sibiului bekannte Hermannstädter Umland mit einer Reihe von rumänischen Dörfern am Fuße des Zibinsgebirges, deren Bewohner Landwirtschaft, Handwerk und Tierzucht (vor allem Schafzucht) betreiben.


6

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

7

Relief Beeindruckend ist die Gebirgskette im Süden, die ein Drittel der Kreisoberfläche ausmacht. Der Fluss Alt/Olt trennt zwei Gebirgsmassive: auf der einen Seite das Cindrel-Gebirge (2.244 m) und das LotruGebirge, auf der anderen die Fogarascher Berge (Munţii Făgăraşului), auch Siebenbürgische Alpen genannt (die Negoiu-Spitze ist mit 2.535 m die höchste im Kreis und zweithöchste des Landes, es folgt im Kreis die Suru-Spitze mit 2.283 m). Nordwärts fällt das Relief ab und steigt dann wieder ins siebenbürgische Hochland an, das mit Bergen und Hügeln übersät ist, die zwischen 490 und 790 m hoch sind. Das Klima ist kontinental-gemäßigt.

Bevölkerung 67% der 423.096 Einwohner leben in den beiden Munizipien (Hermannstadt und Mediasch) und neun Städten (Agnetheln/ Agnita, Freck/Avrig, Heltau/Cisnădie, Kleinkopisch/Copşa Mică, Elisabethstadt/ Dumbrăveni, Reußmarkt/Miercurea Sibiului, Salzburg/Ocna Sibiului, Sălişte, Talmesch/Tălmaciu). Die Rumänen stellen die Mehrheit der Bevölkerung dar (90,04%), gefolgt von Roma (4,2 %), Ungarn (3,7 %) und Deutschen (1,6 %). Der Großteil gehört der rumänisch-orthodoxen Konfession an (88,9 %). Weitere Konfessionen im Kreis sind: die reformierte (2,5 %), die evangelische A. B. (1,6 %), die römisch-katholische (1,5 %), die griechisch-katholische (2,3 %).

Daten Telefonvorwahl: 0269 Oberfläche: 5.432 Quadratkilometer (2,3 % der Landesoberfläche) Mindest-/Höchsttemperatur: - 34,4 Grad Celsius (1888)/ 39 Grad Celsius (1946) Durchschnittliche Jahrestemperatur: 22 Grad Celsius Verwaltungseinheiten: 2 Munizipien, 9 Städte, 53 Gemeinden Bevölkerung: 423.096 Einwohner Weitere demographische Daten: 205.641 Männer 217.455 Frauen 285.334 Stadtbewohner 137.762 Dorfbewohner Schülerzahl: 97.588, davon 22.569 im Hochschulbereich


8

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Adam Wirsing, Blick über Hermannstadt, 18. Jh.

Geschichte Südsiebenbürgen bot mit seinen Flusstälern und dem niederen Hochland bereits in der Steinzeit günstige Bedingungen für die Entwicklung menschlicher Siedlungen. Diese bildeten die Grundlage für die geto-dakische Zivilisation, die ihre Blütezeit in der Bronze- und Eisenzeit erlebte. Anfang des 2. Jahrhunderts n.Chr geriet das Land unter römische Verwaltung. Diese zog sich 271 zurück und überließ das Gebiet Wandervölkern wie Goten, Gepiden, Awaren und Hunnen. Auch nach dem Rückzug der römischen Verwaltung gab es hier christliche und lateinischsprachige Volksgruppen. Ein Beweis dafür ist das Donarium, ein Fragment aus einer Opfergabe aus dem 4. Jahrhundert, das bei Birthälm/Biertan entdeckt wurde. Mehrere Wellen von Wandervölkern zogen in den folgenden Jahrhunderten durch das Gebiet – Slawen, Petschenegen, Kumanen, Tataren und Ungarn. Letztere übernahmen die Kontrolle über die Pannonische Tiefebene und Siebenbürgen. Beginnend mit dem 12.

Jahrhundert holten die ungarischen Könige aus dem Arpadengeschlecht deutsche Siedler zur Sicherung der Grenzen dieses Gebietes, von denen viele sich in Hermannstadt und dessen Umgebung niederließen. So wurde Hermannstadt zu einem wichtigen Schnittpunkt zwischen den drei Volksgruppen Rumänen, Siebenbürger Sachsen und Ungarn. Beginnend mit dem Anfang des 13. Jahrhunderts war Siebenbürgen eine Woiwodschaft des ungarischen Königsreiches, zu der auch das Hermannstädter Gebiet gehörte. 1224 wird das Komitat Hermannstadt urkundlich bestätigt, dem ein Königsrichter mit Hauptsitz in Hermannstadt (1191 erstmals urkundlich erwähnt) vorstand. Das von Siebenbürger Sachsen bevölkerte Gebiet, die Hermannstädter Provinz, wurde 1355 in sieben Stühle (Broos/Orăştie, Mühlbach/Sebeş, Reußmarkt/Miercurea Sibiului, Leschkirch/Nocrich, Großschenk/Cincu, Schäßburg/Sighişoara und Reps/Rupea) dazu Hermannstadt als Hauptstuhl eingeteilt. Später kamen Mediasch/Mediaş und Marktschelken/ Şeica Mare) hinzu. Dank der von den ungarischen Königen erteilten Privile-

gien hatten die deutschen Siedler das Recht, Dörfer und Städte zu gründen, den Boden ohne feudale Pflichten zu bewirtschaften, Magistrate und Pfarrer zu wählen, Handel zu treiben und Münzen zu prägen sowie sich in Handwerkerzünfte zusammenzuschließen. Die Städte erlebten eine wirtschaftliche Blütezeit trotz Türkeninvasionen, in der Folge derer Siebenbürgen 1571 ein autonomes Fürstentum unter ottomanischer Oberhoheit wurde. Die Hermannstädter Provinz mit den zehn Stühlen und den Distrikten Kronstadt/Braşov und Bistritz/Bistriţa bildeten zwischen 1486 und 1876 die Sächsische Nationsuniversität als politische, administrative und juristische Einheit aller siebenbürgisch-sächsischen Gemeinschaften auf dem Königsboden mit dem Sachsenkomes an der Spitze, der auch Königsrichter von Hermannstadt war. Die türkischen Einfälle in den Jahren 1437, 1438 und 1442 stießen auf den Widerstand der Einwohner und führten zum Bau von Verteidigungswerken, durch die Städte und Gemeinden versuchten ihre Bevölkerung und deren Besitz zu schützen. Beginnend


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

mit dem 15. Jahrhundert wurden starke Burgen gebaut und die alten wurden weiter befestigt (Hermannstadt, Mediasch, Stolzenburg/Slimnic sowie in den meisten Dörfern und Gemeinden im Kokel- und im Harbachtal/Valea Târnavei Mari bzw. Valea Hârtibaciului).

verleibt und gehörte bis zur Verwaltungsreform 1968 dazu. 1968 wurde der Kreis Hermannstadt gegründet. Zwar haben die beiden Weltkriege in diesem Gebiet keine bedeutenden Zerstörungen angerichtet, doch wurde in der kommunistischen Zeit hier kaum investiert.

Im Oktober 1599 fand in Schellenberg/Şelimbăr bei Hermannstadt die Schlacht statt, in der der rumänische Fürst Mihai Viteazul das Heer von Andreas Báthory besiegte und für kurze Zeit die Fürstentümer Siebenbürgen, Walachei und Moldau vereinigte. Siebenbürgen befand sich am Schnittpunkt des Konflikts zwischen Habsburgern und Türken und unter ottomanischer Oberhoheit bis 1688, als es dem Habsburger Reich einverleibt wurde. Eine bedeutende Persönlichkeit Hermannstadts im 18. Jahrhundert war Baron Samuel von Brukenthal (1721-1803), Gubernator von Siebenbürgen. Er baute in Hermannstadt ein Palais, das heute ein Museum beherbergt, welches seinen Namen trägt. Brukenthal hatte eine reichhaltige Gemäldesammlung angelegt, die schon 1790 öffentlich zugänglich war und seit 1817 nach seinem ausdrücklichen Willen Museum ist.

Mit Anfang der 1970-er Jahre setzte eine massive Auswanderung der Siebenbürger Sachsen nach Deutschland ein, die 1990-1991 ihren Höhepunkt erreichte. So kam es, dass 1992 die Sachsen nur mehr 3,56 Prozent der Bevölkerung stellten (1977 waren es 19,1 Prozent).

Ab 1867 gehörte Siebenbürgen wieder zum Ungarischen Königreich als Teil Österreich-Ungarns, und Siebenbürgen wurde zum Mittelpunkt des Kampfes der Rumänen für nationale Emanzipation und staatliche Vereinigung. In Hermannstadt befand sich der Sitz des orthodoxen Metropoliten der Rumänen im Habsburgerreich, hier wurde 1861 der Siebenbürgische Verein für die Literatur und Kultur der Rumänen (ASTRA) gegründet, ebenso die Rumänische Nationalpartei, die hier ihren Sitz nahm. Nach der Vereinigung Siebenbürgens mit Rumänien (1918) nahm der Leitungsrat (die Regierung Siebenbürgens) hier seinen Sitz, so auch der Große Nationalrat (die legislative Versammlung Siebenbürgens). In der Zwischenkriegszeit gehörte ein Teil des heutigen Gebietes des Kreises Hermannstadt zu den ehemaligen Landkreisen Târnava Mare und Făgăraş. Nach der Machtübernahme der Kommunisten (1945) wurde das Gebiet des Kreises Hermannstadt der Region Stalin ein-

9

Römisches Grabmedaillon, 2. Jh.

Hermannstadt gehört zu den Städten, in denen die Bevölkerung sich schon gleich zu Beginn der Dezemberrevolution 1989 gegen das kommunistische Regime erhob. 1990 begann in Rumänien ein Prozess der Rückgewinnung der demokratischen Werte und der Entwicklung der Marktwirtschaft. Die Modernisierung der Verwaltung und der Gesetzgebung, der finanziellen und Bankeninfrastruktur, der Industrie, des Verkehrswesens und der Telekommunikation, die Diversifizierung der Dienstleistungen auf nationaler Ebene führten zum Erreichen zweier Grundziele Rumäniens: 2004 die Aufnahme in die NATO und der Beitritt zur Europäischen Union 2007. Im Jahr 2007 war Hermannstadt Europäische Kulturhauptstadt. Porträt des Barons Samuel von Brukenthal (Anonym)

Franz Neuhauser, Blick über Hermannstadt, 1808 (Ausschnitt)


10

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Anfahrt L E G E N D E Kreisstadt Munizipium Stadt Gemeinde Dorf Kreisgrenze Gebirge Hügel Hochland Fluss

Mit dem PKW kann man Hermannstadt aus vier Richtungen erreichen. Wer den Weg aus Richtung Bukarest-Kronstadt/ Braşov (E68) wählt, wird belohnt mit reizenden Berglandschaften im Prahova-Tal und entlang der Fogarascher Berge. Ebenso attraktiv ist die Strecke auf der E81 von Bukarest über Piteşti und Râmnicu Vâlcea, die den Reisenden durch die malerische Landschaft der Ausläufer der Karpaten schließlich in das felsige Alttal/Valea Oltului führt. Von Arad (Temeswar) erfolgt die Anfahrt auf der E68 über Deva, wer aus der Richtung Târgu Mureş – Schäßburg/ Sighişoara – Mediasch kommt, fährt die DN 14 an der Großen Kokel entlang und dann zwischen dem Harbachtal und dem Zeckeschgebiet hindurch.

Wer die Bahn wählt, kann ebenfalls aus diesen vier Richtungen ankommen. Informationen und Reservierungen: Agenţia CFR Sibiu (Reisezentrum), Str. N. Bălcescu 6, Tel. 0269 212 085, www.mersultrenurilorcfr.ro

Wald Bergspitze Naturschutzgebiet Naturdenkmal Flughafen Eisenbahn Nationalstraße Kreisstraße Kommunalstraße Forstweg

Museum Kirchenburg Historisches Denkmal Kloster Gedenkhaus Jagdgebiet Fischgründe Mountain biking Skibahn Drahtseilbahn Sessellift Tankstelle

Kurort Hotel Camping Schutzhütte Notunterkunft Agrartourismus Schüler-Ferienheim


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

11

Vielfältige Anreisemöglichkeiten bietet der Luftweg. Hermannstadt verfügt über einen modernen Flughafen (Şos. Alba Iulia 73, Tel. 0269 229 235) am Stadtrand, mit Flügen nach Bukarest sowie nach Deutschland (München, Köln, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Stuttgart), Österreich (Wien), Italien (Milano, Bergamo, Turin, Verona, Venedig, Bologna, Florenz, Rom, Ancona, Bari, Neapel), Griechenland (Athen, Thessaloniki), in die Republik Moldova (Chişinău) und in die Ukraine (Lwiw, Kiew, Odessa). Folgende Fluggesellschaften fliegen aus und nach Hermannstadt: Austrian Airlines (www.aua.com/ro/rom), Blue Air (www.blueair-web.com), Carpatair (www.carpatair.com, Tel. 9269 229 161), Lufthansa (www.lufthansa.com) und Tarom (www.tarom.ro, Tel. 0269 211 157).

Örtlicher und regionaler öffentlicher Verkehr Der Kreis Sibiu/Hermannstadt verfügt über ein privates Netz von Busverbindungen zwischen den Städten und Gemeinden. Der Busbahnhof für den Inlandverkehr (www.transmixt.ro, Tel. 0269 217 757) befindet sich neben dem Hauptbahnhof (Piaţa 1 Decembrie 1918), jener für den Auslandsverkehr (www.atlassib.ro, Tel. 0269 229 209) in der Str. Autogării 1. Informationen finden Sie unter www.autogari.ro. Die öffentlichen Verkehrsnetze in Hermannstadt und Mediasch werden von Bussen und O-Bussen der städtischen Verkehrsgesellschaften bedient. Die Taxiunternehmen in den beiden Munizipien bieten günstige Preise. Mehrere Firmen, die Mietwagen vermitteln, können per Internet kontaktiert werden.


12

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Thalia-Saal (Sitz der Staatsphilharmonie)

Kultur Hermannstadts bekannteste und attraktivste Seiten betreffen den Kulturbereich, davon zeugt auch der Status einer Europäischen Kulturhauptstadt, den die Kreisstadt 2007 innehatte. Die Mehrheit der wichtigen Kultureinrichtungen des Kreises befindet sich in Hermannstadt. Am Hauptplatz, dem Großen Ring gelegen, rühmt sich das Brukenthalmuseum (www.brukenthalmuseum.ro, Piaţa Mare 4-5, Tel. 0269 217 691), das die von Baron Samuel von Brukenthal angelegten Sammlungen beherbergt, mit mehr als 1.200 Gemälden von Künstlern der italienischen, flämischen, österreichischen und deutschen Malschulen. Hervorzuheben sind die Werke von Tizian, Magnasco, Rubens, Cranach und Van Dyck. Das Museum verfügt auch über 1.000 Stiche von Dürer, Tiepolo, Piranesi u. a. und über eine Bibliothek mit 280.000 Bänden, davon 30.000 seltene Bücher und 382 Inkuna-

Barocksaal im Brukenthalpalais

beln. In der Galerie der rumänischen Kunst sind Gemälde von Grigorescu, Pallady, Baba und Ciucurencu zu sehen. Zum Brukenthalmuseum gehören auch das Historische Museum im Alten Rathaus (Str. Mitropoliei 2, Tel. 0269 218 143), das Naturhistorische Museum (Str. Cetăţii 1, Tel. 0369 101 782), das Apothekenmuseum (Piata Mica 26, Tel. 0269 218 191) mit einer schönen Sammlung von medizinischen Geräten und Apothekenzubehör aus dem 17.-19. Jahrhundert, die Galerie für zeitgenössische Kunst (Str. Tribunei 6, Tel. 0369101 783) und das „August von Spieß“-Jagdwaffen- und Trophäenmuseum (Str. Şcoala de Înot 4, Tel. 0369 101 784). Eine besondere Attraktion ist der Astra-Museumskomplex (www.muzeulastra.ro, Piaţa Mică 11, Tel. 0269 218 195), der zu einem Spaziergang in den Jungen Wald (Dumbrava Sibiului) durch das größte Freilichtmuseum Mitteleuropas einlädt. Das Freilichtmuseum der volkstümlichen Technik (Calea Răşinari, Tel. 0269 252 976) mit 96

Hektar Wiesen, Feldern und Seen veranschaulicht für den Besucher die Welt des rumänischen Dorflebens durch Gehöfte, Holzkirchen, Wasser- und Windmühlen, Sennhütten, Läden, Werkstätten, Kneipen und Gastwirtschaften aus allen Regionen Rumäniens. Zum Astra-Museumskomplex gehört auch das Astra-Filmstudio (Piaţa Huet 12, www.astrafilm.ro), das auf ethnographische und anthropologische Dokumentarstreifen spezialisiert ist, und weitere drei Museen, die sich im gleichen Gebäude befinden (Piata Mica 11): Das Astra-Museum der Siebenbürgischen Zivilisation mit Sammlungen von Stickereien, Volkstrachten und Kultgegenständen, das „Franz Binder“Völkerkundemuseum, wo afrikanische Objekte, traditionelle Waffen, Masken und Plastiken zu sehen sind, dazu japanisches Spielzeug, chinesische Volkstrachten, Volkskunst aus Japan, Ekuador und Indonesien, und das „Emil Sigerus“-Museum der SiebenbürgischSächsischen Volkskunst, das Keramik, bemalte Möbel, siebenbürgisch-sächsische Trachten, Stickereien und Web-


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

13

arbeiten zeigt. Das Städtische Museum in Mediasch (Str. Mihai Viteazul 46, Tel. 0269 841 299) beherbergt Sammlungen mit insgesamt 15.000 Exponaten aus den Bereichen Geschichte, Volkskunde, Kunst und Naturwissenschaften. In Mediasch befindet sich auch das „Hermann Oberth“Gedenkhaus (Str. Hermann Oberth 23, Tel. 0269 841 140) mit Ausstellungen zu den Raketenpionieren Hermann Oberth und Konrad Haas. Das „Radu Stanca“-Nationaltheater in Hermannstadt (www.sibfest.ro, Bd. Corneliu Coposu 2, Tel. 0269 210 092), das auch eine deutsche Abteilung hat, ist anerkannt als eine der innovativsten Einrichtungen des Genres und veranstaltet jährlich das Internationale Theaterfestival, das berühmt ist seiner nonkonformistischen Vorführungen wegen und der Open-Air-Darbietungen im alten Stadtkern sowie an unkonventionellen Orten (in Kirchenburgen, Sportsälen, aufgelassenen Industriehallen oder auf einem See in Salzburg). Informationen und Karten: Agenţia Teatrală (Str. Nicolae Bălcescu 17, Tel. 0369 101 578) Die Staatsphilharmonie Hermannstadt (www.filarmonicasibiu.ro, Str. Cetăţii 3-5, Tel. 0269 206 507) bietet eine Spielzeit mit ausgezeichneten und abwechslungsreichen Konzerten und Musikevents. Informationen und Karten: Agenţia Teatrală (Str. Nicolae Bălcescu 17, Tel. 0369 101 578). Den Kulturbegeisterten stehen noch die Astrabibliothek (Sibiu, Str. Gheorghe Bariţiu 5, Tel. 0269 210 551), die Britische, die Amerikanische und die Deutsche Bibliothek (Informationen bei der Zentralbibliothek der Universität, Tel. 0269 446 077) zur Verfügung. Hinzu kommt die Städtische Bibliothek in Mediasch (Str. George Enescu 3, Tel. 0269 841 161). Lesesaal der ASTRA-Bibliothek


14

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Sibiu/Hermannstadt Die Kreisstadt Hermannstadt ist eine der schönsten siebenbürgischen mittelalterlichen Städte. Die mittelalterlichen Wehranlagen, die gotischen Kirchen, die Renaissancebauten und die eleganten barocken Paläste verleihen Hermannstadt einen besonderen Charme und verwandeln die Stadt zugleich in eine Kulturerbe-Stätte höchsten Ranges. Die Besucher können im Stadtzentrum mit seinen drei Hauptplätzen acht Jahrhunderte Stadtgeschichte erleben. Das historische Stadtzentrum ist leicht zu erkunden. Sie müssen bloß in der Oberstadt, die von den Bewohnern Corso genannte Heltauergasse (heute Str. Nicolae Bălcescu) entlang gehen, vorbei an den mit Stuckarbeiten verzierten Häusern. Gewähren Sie sich eine Verschnaufpause in einem der Cafés, Pizzerias und Bierstuben mit Terrassen. In der Str. Cetăţii, die parallel zum „Corso“ verläuft, kann man die imposanten Stadtmauern und drei der früher mehr als 30 Wehrtürme sehen: den Weber- oder Armbrusterturm (16. Jahrhundert), den Töpferturm (16. Jahrhundert) und den Zimmermannsturm (16. Jahrhundert). Hinzu kommt der so genannte Dicke Turm, in dem 1788 das erste Theater der Stadt eingerichtet wurde und dessen Saal heute als Thaliasaal bekannt ist. Das „Corso“ mündet in den weitläufigen Großen Ring, der von dem Rathaus, einem wunderbaren Jugendstil-Bau von 1903, der 2006 restauriert wurde, dem barocken Brukenthalpalais (1785), der römisch-katholischen Stadtpfarrkirche (1733) sowie dem ehemaligen Jesuitenkolleg (1739) beherrscht wird. Im Rathaus befindet sich auch das Touristeninformationszentrum. Der Platz ist mit seinen zwei Brunnen und Renaissancebauten mit Portalen und steilen Dächern mit den typischen Fledermausgaupen („Stadtaugen“) Austragungsort für zahlreiche Veranstaltungen, aber auch ein Ort der Begegnungen und Spaziergänge.


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten

15


16

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Sie können von hier aus die Ursulinenkirche (16. Jahrhundert, umgebaut 1733) oder die Franziskanerkirche (15. Jahrhundert, umgebaut 1776) besichtigen oder unter dem Ratturm hindurch auf den Kleinen Ring (Piaţa Mică) gehen, der umgeben ist von niedrigeren Gebäuden mit Arkadengängen, zahlreichen Bars und Cafés sowie Restaurants mit Terrassen. Die Attraktionen auf dem Kleinen Ring sind das ehemalige Rote Haus (auch Schaserhaus), das heute Luxemburghaus heißt, und das Schatzkästlein (heute Haus der Künste, früher Sitz der Fleischerzunft, 1370). Sie können unter der gusseisernen Brücke weitergehen, die Lügenbrücke genannt wird (1859) und schön verziert ist, auf einer Straße, die Sie in die Unterstadt führt, oder Sie können in dem Ratturm hochsteigen. Der 1370 errichtete und nach Bränden und Zerstörungen mehrmals wieder aufgebaute Turm bietet eine Aussicht auf das Panorama der Altstadt. Die auf einer Terrasse des Zibins erbaute Oberstadt ist umgeben von Überresten der Verteidigungsringe und ist mit der Unterstadt verbunden durch malerische Steintreppen – die Pempflingerstiege (Pasajul Scărilor), die Sagstiege (Scările Turnului), die Burgerstiege (Scările Ocnei) und die Fingerlingsstiege (Scările Aurarilor). Das gleiche Panorama können Sie auch vom 73,3 Meter hohen Turm der evangelischen Stadtpfarrkirche genießen, das bedeutendste gotische Ensemble, das den Huetplatz beherrscht. Gegenüber steht das Brukenthalgymnasium, das 1786 im barocken Stil an jener Stelle gebaut wurde, wo sich 1380 die erste Schule der Stadt befunden hat. Vom Huetplatz aus können Sie Ihren Spaziergang fortsetzen durch die Fleischergasse (Str. Mitropoliei). Hier stehen die Reformierte Kirche und die Orthodoxe Metropolitankathedrale im neubyzantinischen Stil (eingeweiht 1906).


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten

17


18

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Veranstaltungen Festivals und Events: Das Fest Johannes des Täufers (Tălmăcel, 7. Januar), der Urzellauf (Agnetheln/Agnita, Februar), das Internationale Jazzfestival (Hermannstadt, Mai, www.sibiujazz.ro), das Internationale Theaterfestival (Hermannstadt, letztes Wochenende im Mai – erstes Wochenende im Juni), der Markt der kleinen Handwerker (Hermannstadt, erstes Wochenende nach dem 1. Juni), das Alpenrosenfestival (Gura Răului, letztes Wochenende im Juni), der Orgelsommer in der evangelischen Stadtpfarrkirche (Hermannstadt, Juni-September), das Artmania-Rockfestival (Hermannstadt, Juli, www.artmaniafestival.ro), der Jahrmarkt der Handwerke (Hermannstadt, um den 15. August), das Mittelalterfestival (Hermannstadt, zweite Augusthälfte). Hinzu kommen die Folklorefestivals „Lieder der Berge“ (Hermannstadt, Anfang August), „Sus pe Muntele din Jina“ (Jina, letztes Wochenende im Juli), „Datina străbuna pe Secaş“ (Kleinpold/Apoldu de Jos, Februar), Käse- und Zuikafestival (Răşinari, letztes Wochenende im August), der „Carl Filtsch“-Klavierinterpretations- und Kompositionswettbewerb (Hermannstadt, Juli), das Sachsentreffen (Birthälm/Biertan, erstes Wochenende nach Schulbeginn), das Astra Film Fest für anthropologische Dokumentarfilme (Hermannstadt, zweijährlich, Oktober). Da es Änderungen geben kann, wird empfohlen, bei den jeweiligen Touristeninformationszentren nachzufragen.


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

19

Informationen und Tipps • Ortszeit: GMT+2; Sommerzeit: GMT+1 (ab ersten Sonntag im März bis letzten Sonntag im Oktober)

Die Telefonvorwahl für Rumänien ist 0040, die Vorwahl des Kreises Hermannstadt 0269. Für Orts- und Inlandsgespräche wählt man die Vorwahl des Kreises und dann die Telefonnummer.

• Notruf: 112 • Landkarten finden Sie in den Touristeninformationszentren, in Buchhandlungen und an Tankstellen.

Parkscheine am Automaten oder bei Zeitungskiosken, bei Schranken, am Parkscheinautomaten vor Ort. In Mediasch direkt am Automaten.

• Kreditkarten vom Typ Euro Master Card,

VISA, American Express, Dinner Club, JCB International werden in den meisten Hotels, von Mietwagenfirmen und großen Restaurants angenommen. Bitte fragen Sie im Vorhinein.

• Falls Sie nachts mit dem PKW unterwegs

sind, sollten Sie auf den Kreisstraßen unter 90 Stundenkilometer fahren, vor allem im Sommer und im Herbst, da Pferdefuhrwerke unbeleuchtet unterwegs sein können.

• Für Ausflüge aufs Land empfehlen wir

robuste Kleidung und ebensolches Schuhwerk.

• Auf dem Lande gibt es wenige öffentliche

Telefone. Nehmen Sie deshalb ein Mobiltelefon mit.

• Ansichtskarten gibt es überall an den Kios-

ken und in den Buchhandlungen, Briefmarken nur bei den Postämtern (in Hermannstadt: Str. Mitropoliei 14, Str. Ştrandului 10, Alba Iulia 52, Uzinei 2, Aleea Haiducului 8, Rahovei 34, Semaforului 15, Lungă 61-63, Ludoş 3).


20

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Umgebung Wer nur ein Wochenende zur Verfügung hat, sollte nach dem ersten, Hermannstadt vorbehaltenen Tag, einen Ausflug in die Umgebung Hermannstadts machen, nach Heltau/Cisnădie, Michelsberg/Cisnădioara, Răşinari, Großau/Cristian oder Schellenberg/Şelimbăr. Heltau ist ein gutes Beispiel einer typisch sächsischen Ortschaft mit Straßen, die von Häusern mit verzierten Fassaden und grünen Fensterläden gesäumt sind. Im Zentrum befindet sich die einstmals der Heiligen Walpurga gewidmete Kirche, die im 13. Jahrhundert gebaut wurde und mit einem massiven Turm ausgestattet ist. Nach den Türkeneinfällen wurde die Kirche im gotischen Stil umgebaut und befestigt durch die Erhöhung des Turms und dessen Ausstattung mit Schießscharten sowie durch den Bau von drei Verteidigungsringen und mehreren Wehrtürmen (Wächterturm, Speckturm, Schulturm, Schmiedeturm). Der Kirchturm trägt an der Spitze eine vergoldete Kugel und wurde mehrmals vom Blitzschlag getroffen, so dass er 1795 mit dem für Siebenbürgen ersten Blitzableiter ausgestattet wurde. In der Kirchenburg befindet sich auch das Textilmuseum. Die Urkunden, Bilder, Maschinen u. a. veranschaulichen die Entwicklung der Wollbearbeitung von 1700 bis 1900. Von Heltau aus erreicht man nach einer Fahrt von einigen Minuten Michelsberg, wo man die wunderschöne Burg besichtigen kann (1223), deren romanische Basilika gut erhalten ist und ein schönes

Ringmauer der Kirchenburg Heltau/Cisnadie

Romanische Basilika Michelsberg/Cisnădioara


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

21

Portal mit Säulen und Arkaden besitzt. Von Michelsberg aus gelangt man an die Kreisstraße, die nach Răşinari und auf die Hohe Rinne/Păltiniş führt. Nach Răşinari, dem Geburtsort des Schriftstellers Emil Cioran, kann man auch mit der Straßenbahn fahren. Im Zentrum der Gemeinde, die zum Hermannstädter Umland gehört, steht eine orthodoxe außen bemalte Kirche von 1758. Großau/Cristian liegt an der Europastraße E81/68 in Richtung Mühlbach/Sebeş-Alba. Im Gemeindezentrum befindet sich eine stark befestigte Kirchenburg, mit doppeltem Bering und fünf Wehrtürmen. Einer davon, der achteckige Speckturm, steht auf den Ruinen eines älteren Turmes. Die Ortschaft, in der sich auch ein Dorfmuseum und eine orthodoxe Kirche (1790) befinden, wurde in den Urkunden des 13. Jahrhunderts „Insula Christiani“ (Insel der Christen) genannt, da sie dem Mongolensturm widerstand. Schellenberg/Şelimbăr erreicht man von Hermannstadt aus auf der E81/68 Richtung Kronstadt. Sehenswürdig sind die orthodoxe Kirche in Mohu (1782-1785), deren Innenmalerei die Brüder Nicolae und Alexandru Grecu aus Săsăuş angefertigt haben, und die 1690 errichtete und 1824 wieder aufgebaute orthodoxe Kirche in Bungard. Desgleichen steht an der Straße ein Gedenkkreuz als Erinnerung an den Sieg von Mihai Viteazul über Fürst Báthory. Die alte orthodoxe Kirche aus Sălişte


22

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Hermannstädter Umland Das Hermannstädter Umland Mărginimea Sibiului ist ein malerisches Gebiet südwestlich von Hermannstadt am Fuße des Zibinsgebirges. Die Südgrenze bildet das Sadu-Tal, die Nordgrenze das Sălişte-Tal. Die alten Ortschaften, die mehrheitlich von Rumänen bewohnt sind, gehörten zu dem alten Ţara Amlaşului, das im 14.-16. Jahrhundert urkundlich erwähnt wurde. Die Landschaft wird bestimmt von Bergkämmen. In den Dörfern mit engen Gassen findet man noch ab und zu Holz- oder Steinhäuser mit hohen Schindeldächern. Die traditionellen Beschäftigungen waren Holzbearbeitung, Wollweberei, Gerberei, Bienenzucht und Tierzucht, hauptsächlich von Schafen. In einigen dieser Ortschaften wurde über Jahrhunderte die Transhumanz betrieben. Die Schafherden wurden bis zur Donau in die Dobrudscha getrieben oder bis auf die Balkanhalbinsel und zurück. Sonntags tragen die Einwohner Volkstrachten mit weißen schwarz bestickten Blusen. An der Ausfallstraße nach Râmnicu Vâlcea befinden sich die Ortschaften Talmesch/ Tălmaciu, mit einem Kirchlein von 1780, und Boiţa. Hier stehen die Ruinen des Roten Turms, der Grenzstelle zwischen Siebenbürgen und der Walachei. In Talmesch kann man die Europastraße nach rechts in Richtung Sadu und Râu Sadului verlassen. In Sadu steht eine schöne orthodoxe Kirche aus dem 18. Jahrhundert mit roten Ornamenten aus Ziegeln auf Putz. Im Sadu-Tal steht das Elektrizitätsmuseum in einem Wasserkraftwerk, das 1896 gebaut wurde und heute noch in Betrieb ist. Man kann hier die Turbinen von 1902 und 1903 sehen. Fährt man aus Hermannstadt Richtung Mühlbach auf der E68, kann man in Großau/ Cristian nach links in Richtung Orlat abzweigen. Hier steht eine schöne, aus Stein und Ziegeln gebaute Kirche von 1796. Die danach folgende Ortschaft Gura Râului ist berühmt der Volkstracht und der zahlreichen Säge- und Walkmühlen wegen; man

sagt deshalb „denen aus Gura Râului fließt das Geld auf dem Wasser zu“). In der Nähe befindet sich Sibiel, mit seiner kleinen Kirche von 1765 und dem bekannten Museum für Hinterglasikonen. In Sălişte stehen orthodoxe Kirchen von 1724 und 1786, bei Tilişca die Ruinen einer Dakerburg aus dem 1. Jahrhundert. Bergwärts befinden sich Poiana Sibiului (denkmalgeschütze Holzkirche von 1766) und Jina, wo das Folklorefestival „Sus pe Muntele din Jina“ stattfindet.


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten

23


24

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

25

Das Zeckesch-Hochland / Podişul Secaşelor Im Norden der Landstraße, die Mühlbach/ Sebeş, Hermannstadt und Kronstadt/Braşov verbindet, erstreckt sich ein Hügelgebiet zwischen den Flüssen Mieresch/Mureş und Olt/ Alt. Dieses wird unterteilt in das HarbachHochland im Südosten und das ZeckeschBergland im Südwesten. Im Zeckesch-Bergland wechseln sich die sächsischen mit rumänischen Ortschaften ab. Hier befinden sich die Städte Salzburg/ Ocna Sibiului und Reußmarkt/Miercurea Sibiului und die Ortschaften Kleinscheuern/ Şura Mică, Kleinpold/Apoldu de Jos, Ludoş, Törnen/Păuca, Loamneş. Auf der Europastraße E68 gelangt man nach Reußmarkt, einer Ortschaft mit einer schönen sächsischen Kirchenburg und einer Kirche sowie die 1496 auf dem Platz einer romanischen Basilika aus dem 13. Jahrhundert errichtet wurde, eine orthodoxe Kirche von 1864, deren Altar ausnahmsweise nach Süden orientiert ist.


26

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Das Harbach-Hochland/ Podişul Hârtibaciului Im mittleren Teil des Kreises Hermannstadt befindet sich das Harbach-Hochland, ein hügeliges Gebiet, in dessen Tälern zahlreiche Ortschaften liegen, die von den sächsischen Kirchenburgen beherrscht werden. An der Grenze zum Zeckesch-Bergland befindet sich Stolzenburg/Slimnic, wo man auf einem Berg die Ruinen einer beeindruckenden Burg aus dem 15.-16. Jahrhundert sehen kann. Von Hermannstadt aus erreicht man auf der Kreisstraße DJ106A Thalheim/Daia und Rothberg/Roşia, wo sich Kirchen erhalten haben, die auf dem Platz romanischer Basiliken aus dem 13. Jahrhundert gebaut worden sind. Das Rothberger evangelische Pfarrhaus ist der Wohnort des Schriftstellers Eginald Schlattner, der in seinem Roman „Der geköpfte Hahn“ das Leben in Südsiebenbürgen während des Zweiten Weltkriegs beschrieben hat. In Burgberg/ Vurpăr steht eine noch ältere sächsische Kirche (Ende 12. Jahrhundert), die mit den Resten der Verteidigungsringe und einer Bastei zu den ältesten romanischen Bauten in Rumänien zählt. Die Kreisstraße DJ106 führt weiter nach Leschkirch/Nocrich, wo das Geburtshaus des Barons Samuel von Brukenthal (18. Jahrhundert) steht, und zur Kirchenburg in Holzmengen/Hosman. Die Kirche, eine ehemalige romanische Pfeilerbasilika (13. Jahrhundert) wurde im 18. Jahrhundert zur barocken Saalkirche umgebaut. Im 16. Jahrhundert wurde sie mit einer doppelten Ringmauer und sechs Wehrtürmen befestigt. Sehenswert ist hier auch die Mühle mit einem Motor vom Ende des 19. Jahrhunderts, der von Langen & Wolf in Budapest hergestellt worden ist (Informationen bei Gabriela Cotaru, Tel. 0748-800049). Fünf Kilometer von der Hauptstraße entfernt befindet sich auf einem Hügel im Dorf Fofeldea die von den Brüdern Grecu ausgemalte orthodoxe Kirche. In Marpod steht noch die sächsische Kirche aus dem 13. Jahrhundert

Kirchenburg in Jakosbdorf/Iacobeni

Kirchenburg von Schönberg/Dealu-Frumos

Kirchenburg aus Agnetheln/Agnita

Die alte orthodoxe Kirche aus Agnetheln/Agnita


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

27

und unweit davon die Holzkirche in Eulenbach/Ilimbav (13. Jahrhundert). In Alzen/ Alţâna, Kirchberg/Chirpăr und Zied/Veseud sind schöne sächsische Kirchenburgen zu besichtigen. In Zied und Sachsenhausen/ Săsăuşi stehen orthodoxe Kirchen, die in den Jahren 1790-1792 erbaut wurden. Die Industrie- und Agrarstadt Agnetheln/ Agnita wurde 1280 erstmals urkundlich erwähnt und bietet dem Besucher einige Attraktionen: das Harbachtalmuseum mit Exponaten aus der Tätigkeit der Zünfte und eine orthodoxe Kirche von 1797. Hinzu kommt eine gotische evangelische Kirche, die später mit Renaissance- und BarockElementen ergänzt und mit einer Ringmauer umgeben wurde. Erhalten geblieben sind der Glockenturm, der in das Schulgebäude eingebaute Schneiderturm, der Schusterturm, der Fassbinderturm und der Speckturm, wo die Gemeinschaft früher ihre Vorräte aufbewahrte. Fährt man von Agnetheln weiter Richtung Schäßburg/Sighişoara, gelangt man nach Jakobsdorf/Iacobeni, wo ebenfalls eine schöne Kirchenburg steht, dann nach Neithausen/Netuş, wo sich die älteste Holzkirche des Harbachtals befindet. Unweit davon liegt Henndorf/Brădeni. In der Mitte der Ortschaft steht eine denkmalgeschützte Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Diese ist von Ringmauern und Basteien umgeben, das Kirchengebäude wurde aufgestockt und mit zwei Reihen von Schießscharten wehrbar gemacht. Im Burghof befindet sich ein Brunnen. Im Inneren der Kirche findet man eine einmalige Sammlung von 140 Stollentruhen aus dem 15.-17. Jahrhundert, in denen Kleidung, Schmuck und Lebensmittel aufbewahrt wurden.

Eingang zur alten orthodoxen Kirche aus Agnetheln/Agnita


28

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten

Kirchenburg aus Frauendorf/Axente Sever


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Das Kokeltal / Valea Târnavei Im Norden des Kreises ziehen eine Reihe von Ortschaften an der Großen Kokel und in deren Nebentälern die Aufmerksamkeit auf sich. Von Hermannstadt oder Mediasch aus können Sie Tagesausflüge zu den Kirchenburgen dieses Gebietes machen. Diese sind von den Siebenbürger Sachsen im 15.-16. Jahrhundert nach dem ersten Türkeneinfall in Siebenbürgen (1395) erbaut worden. Zur Verteidigung gedacht, waren sie mit Ringmauern, Wehrgängen und Schießscharten ausgestattet, oft mit mehrfachen Verteidigungsringen und Vorratstürmen, wohin sich die Bevölkerung im Falle eines Angriffs zurückziehen konnte. Solche Kirchenburgen stehen in Frauendorf/Axente Sever, Kleinschelken/Şeica Mică, Wurmloch/Valea Viilor (diese steht auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste), Baaßen/Bazna, Eibesdorf/Ighişul Nou, Meschen/Moşna (ebenfalls auf der UNESCOListe), Malmkrog/Mălâncrav, Waldhütten/ Valchid, Großkopisch/Copşa Mare, Reichesdorf/Richiş. Allesamt sind es malerische Bauten dank ihrer archaischen Formen mit den runden oder rechteckig angelegten Ringmauern mit Wehrtürmen. Inmitten der Hügellandschaft steht die auf einem Berg errichtete Kirchenburg von Trappold/Apold (Kreis Mureş), die über zwei Ringmauern und neun Wehrtürme verfügt. Eine besonders schöne Kirchenburg befindet sich in Birthälm/Biertan. Sie steht ebenfalls auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste. Die massiven Ringmauern mit Arkadengängen, sieben Wehrtürmen und drei Basteien schützen eine Hallenkirche (1500-1525), die mit wertvollen Altären, mittelalterlichem Gestühl und steinernen Grabsteinen ausgestattet ist. Die Sakristeitür verfügt über ein eisernes Schließsystem aus dem 16. Jahrhundert. Andere zwei Sehenswürdigkeiten befinden sich in Elisabethstadt/Dumbrăveni: die Armenische Kirche, ein Barockbau aus dem 18. Jahrhundert, und das Apafi-Schloß im Renaissancestil, das heute eine Schule beherbergt.

Kirchenburg aus Birthälm/Biertan

29


30

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Mediasch/Mediaş Knapp eine Stunde fährt man auf der Nationalstraße DN14 von Hermannstadt nach Mediasch, dem zweitgrößten Ort des Kreises, einem alten Handels- und Handwerkszentrum. Das Stadtbild wird bestimmt von dem Trompeterturm, dem Kirchturm der Margarethenkirche, in der sich ein sehr schöner Flügelaltar (1480-1488) befindet. Die Kirche steht auf dem Kastellplatz und ist umgeben von zwei Ringmauern mit Wehrtürmen (Glockenturm, Schulturm, Seilerturm, Schneiderturm). Es ist die einzige erhalten gebliebene Stadtkirchenburg Siebenbürgens. 50 Meter entfernt von der Kirche befinden sich das „Stephan Ludwig Roth“Lyzeum in einem Gebäude vom Anfang des 20. Jahrhunderts und das Schullerhaus, ein schöner Bau aus dem 16. Jahrhundert, mit gotischem Parterre und Stock aus der Renaissance, mit Steineinfassungen an den Fenstern und einem von Arkadengängen umstandenen Innenhof. Zu Fuß erreicht man das im 15. Jahrhundert gebaute Franziskanerkloster. Die Kirche ist im Barockstil erbaut und innen mit Stuckarbeiten verziert. Im Klostergebäude befindet sich heute das Städtische Museum. Ebenfalls in der Nähe befinden sich Türme aus der zweiten Wehrmauer: der Goldschmiedeturm, die Ledererbastei, der Schmiedeturm, der Wagnerturm, der Forkeschgässer und der Steingässer Torturm.

Schiefe Türme Nicht so berühmt aber ebenso schief wie der Turm in Pisa sind der Glockenturm in Reußen/Ruşi, der sich gleich nach dem Bau im 18. Jahrhundert geneigt hat, und der Trompeterturm in Mediasch, der nach seiner Aufstockung im 16. Jahrhundert 2,3 Meter von der Geraden abweicht.


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten

31


32

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Die alte orthodoxe Kirche aus Freck/Avrig

Das Altgebiet / Ţara Oltului Die gebietweise auch Fogarascher Land genannte Region erstreckt sich im Osten Hermannstadts am mittleren Lauf des Alt-Flusses, in den Kreisen Sibiu/Hermannstadt und Braşov/Kronstadt. Im Süden wird das Gebiet begrenzt von den hohen Fogarascher Bergen, im Norden läuft es über in die Altau, von der aus man die Hügel des HarbachHochlands/Podişul Hârtibaciului sehen kann. Im Teil, der zum Kreis Hermannstadt gehört, befinden sich die Stadt Freck/Avrig und die Gemeinden Racoviţa, Kerz/Cârţa, Cârţişoara, Porumbacu de Jos und Arpaşu de Jos. Die Zufahrt erfolgt aus Hermannstadt auf der E68 in Richtung Fogarasch/Făgăraş – Kronstadt/Braşov über die Hügel von Girelsau/Bradu zunächst bis Freck. Hier kann der Tourist die Sommerresidenz des Barons Samuel von Brukenthal besichtigen, ein schönes Barockensemble aus dem 18. Jahrhundert mit drei Flügeln in U-Form. Die Nebenflügel verfügen nur über ein Erdgeschoss, der mittlere Flügel auch über ein Stockwerk und ein Dachgeschoss. Der Garten mit Terrassen, Brunnen und einer Oran-

gerie wurde nach dem Vorbild Schönbrunn angelegt. Ebenfalls in Freck zu besichtigen ist auch die orthodoxe Kirche aus dem 18. Jahrhundert, auf deren Friedhof sich das Grab des in Freck geborenen Pädagogen Gheorghe Lazăr befindet. In der Nähe von Porumbacu de Jos, in Sărata, steht eine der Geburt Christi geweihte orthodoxe Kirche von 1804 (Innenmalerei von den Brüdern Grecu), in Arpaşu de Jos die Mariä Himmelfahrt geweihte und 1791 gebaute Kirche. In Kerz, das man nach einer Abzweigung von der E68 erreicht, stehen die Ruinen einer frühgotischen Zisterzienserabtei von 1202. In deren Chorraum befindet sich heute die evangelische Kirche des Ortes. In Cârtişoara kann man das Gedenkhaus von Badea Cârţan besichtigen. In einem für das Gebiet spezifischen Haus sind hier Hinterglas-Ikonen, bemalte Möbel und Trachtenstücke zu sehen. Das Museum trägt den Namen eines Bauern (Gheorghe Cârţan, 1849-1911), der sich für die politische Emanzipation der siebenbürgischen Rumänien eingesetzt hat, indem er in den Dörfern Bücher verteilte, die er aus Rumänien brachte. Er ging auch zu Fuß bis nach Rom, um dort die Trajanssäule zu sehen, die als Beweis für die lateinischen Wurzeln des rumänischen Volkes galt.


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten

33

Die Zisterzienserabtei in Kerz


34

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Naturschutzgebiete Der Junge Wald (Dumbrava). Der 3 km entfernt von Hermannstadt in Richtung Hohe Rinne/Păltiniş gelegene Naturpark besteht aus einem dichten Eichenwald. Das Naturschutzgebiet der Kalkfelsen aus dem Eozän in Turnu Roşu. Das altsteinzeitliche Reservat beherbergt zahlreiche Fossilien von Meerestieren und Pflanzen. Zugang von der Bahnhaltestelle Podu Olt. Das Naturdenkmal See ohne Boden in Salzburg. Dieses geologische Naturdenkmal ist ein in einer aufgelassenen Salzmine (18. Jahrhundert) entstandener See, der sich an der Straße befindet, die zum Bahnhof des Ortes führt. Das Naturreservat Landskrone (rum. Suvara Saşilor) bei Talmesch/Tălmaciu. Botanisches Reservat (Narzissen, Krokusse, Kardendistel) im Sadu-Tal zwischen Talmesch und Sadu. Der Zakelberg. Reservat von Steppenflora: Wilde Salbei, Bachblümchen, Immergrün, Diptam, Heublume, Großer Wegerich, Borstengras, Drachenwurz, Bittere Kreuzblume. Etwa 2 km von Stolzenburg, erreichbar auf einem Fußweg. Die Schlammvulkane bei Haschagen/Haşag. Geologisches Naturdenkmal auf dem Gebiet der Gemeinde Loamneş, zwischen Haschagen und Mândra gelegen. Naturpark Cindrel. Der Park erstreckt sich über 9.043 Hektar und umfasst 12 Gletscherseen. Die wichtigsten sind Iezerul Mare, Iezerul Mic und Gropata. Zugänglich auf Wanderpfaden von der Hohen Rinne oder von Jina aus sowie auf der Strecke Râu Sadului - Gâtul Berbecului – Rozdeşti - Şaua Cindrel (Sattel). Die Schaldorfer Klamm (Canionul Mihăileni). Geologisches Denkmal in der Gemeinde Schaldorf/Mihăileni am Ufer des Kaltwasserbachs/Calva. Die Wände der Klamm sind bis zu 20 Meter hoch. Zufahrt auf der Nationalstraße Hermannstadt - Mediasch. In Marktschelken/Şeica Mare zweigt eine Straße nach Agnetheln/Agnita ab, die durch Schaldorf führt. Masa Jidovului, La Grumaji, Pintenii din Coasta Jinei. Diese besonderen Felsengebilde sind bedeutende geologische Naturdenkmäler im Hermannstädter Umland.


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Der alpine Naturpark Fogarascher Berge und das Naturschutzgebiet Bâlea. Zwischen der Suru- und der Podragu-Spitze befindet sich das Naturschutzgebiet um den Buleakessel/Bazinul Bâlea, in dem sich ein Gletschersee befindet. Weitere Gletscherseen sind der Frecker See (Lacul Avrig), der Podragu, der Podrăgel, der Doamnei und der Călţun. Alpine Flora: Latschenkiefer, Wacholder, Heidelbeerstauden, Alpenrosen und Edelweiß. Fauna: Gämsen, Felsadler. Zugänglich aus den Richtungen Turnu Roşu, Freck/Avrig, Kerz/Cârţa, Porumbacu de Sus oder Arpaşu de Jos. Der Naturpark Arpăşel, ein Teil des alpinen Naturparks Fogarascher Berge, liegt am Nordhang des Fogarascher Gebirges im Arpăşel-Tal zwischen 1.000 und 2.500 m Höhe. Dies ist ein Fauna- und Florareservat. Hier leben drei Viertel der Gämsen der Fogarascher Berge, dazu Murmeltiere, Braunbären, Bergadler, Hirsche und Bergziegen. Die Gletscherseen im Zibinsgebirge (Iezerele Cibinului). Auf dem Frumoasei-Plateau gelegen, umfasst der Naturpark zwei Gletschertäler auf knapp 2000 Meter Höhe. Hier befinden sich die Gletscherseen Iezerul Mare (3 ha Oberfläche, 13,5 m Tiefe) und Iezerul Mic (1,7 m Tiefe), an deren Ufern man Zwergweiden, Berg-Nelkenwurz, Gämsen und Bachstelzen findet. Zugang auf Wanderpfad von der Hohen Rinne/Păltiniş über den Bătrâna-Sattel auf den Cindrel-Sattel.

35


36

KURORTE

Salzburg/ Ocna Sibiului Sonnenbaden an Salzseen Das Städtchen liegt bloß 12 km entfernt von Hermannstadt an der Kreisstraße, die beim Flughafen von der E68 abzweigt. Hier wurde schon in der Eisenzeit Salz gefördert. Der Salzbergbau war Jahrhunderte lang die Grundbeschäftigung der Einwohner bis zur Schließung des letzten Salzbergwerks 1931. Um 1820, als die Heilkraft des Salzwassers und des Schlamms bekannt wurden, reifte die Idee der Einrichtung eines Kurbads an den natürlichen Seen, die sich in den aufgelassenen Salzminen gebildet hatten. Von den 15 Seen sind der Schwarze See (Lacul Negru), der Rote See (Lacul Roşu) und der Brâncoveanu See mit einem Salzgehalt von 415 Gramm/Liter die salzigsten in Europa. Heute ist das Kurbad in den 1906-1909 errichteten Jugendstilgebäuden neu eingerichtet worden und umfasst moderne Geräte für die Therapie von Rheumaleiden, HNOErkrankungen und endokrinen Leiden. Die Einrichtung bietet Unterkunft in einem Dreiund einem Vier-Sterne-Hotel mit Restaurant und einem vielfältigen Freizeitangebot. Hotel Helios****, Hotel Salinas*** Str. Băilor 22-24, Tel. 0269 577 348 www.ocnasibiului.ro


KURORTE

37

Baaßen/Bazna Der in der gleichnamigen Gemeinde 18 km von Mediasch gelegene Kurort wurde 1815 angelegt. Baaßen wird von einer schönen Kirchenburg beherrscht, die im 14. Jahrhundert auf der Stelle einer romanischen Basilika gebaut wurde. Die Heilkraft der Chlor und Natrium enthaltenden Mineralwasserquellen wurde schon 1762-1779 durch Studien belegt. Heute verfügt das Kurbad über sechs Therapiezentren, die Kinetotherapie, Elektrotherapie, Parafinverpackungen, Massage, Wechselduschen, Schlammpackungen und galvanische Bäder im Angebot haben. Dienstleistungen und Unterkunft: Kurhotel Expro (www.bazna.ro, Tel. 0269 831 512) mit: Restaurant, Sportanlagen, Freizeitangebote, Fitnessräume, Sauna, überdachtes Schwimmbecken mit Salzwasser, Schwimmbecken unter freiem Himmel, Sportplätze für Feldtennis, Basketball und Volleyball.


38

KURORTE

Hohe Rinne/ Păltiniş Der höchste Luftkurort Rumäniens, die Hohe Rinne/Păltiniş, liegt im Zibinsgebirge, 32 km südwestlich von Hermannstadt und in dessen Verwaltungsbereich. Die auf 1.442 m gelegene Ortschaft wurde im letzten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts vom Siebenbürgischen Karpatenverein (SKV) gegründet. Das Bergklima mit frischer Luft empfiehlt den Ort für Lungenleiden oder Übermüdung. Die Hotels, Villen, Restaurants und die fünf Schneemonate machten aus der Hohen Rinne einen beliebten Wintersportort. Die Onceşti-Piste ist mit einem Sessellift, einem Skilift und Vermietungszentren für Ski- und Snowboard-Ausrüstung ausgestattet. In der Umgebung gibt es auch andere mit Skilift ausgestattete Pisten (Şanta). Von der Hohen Rinne aus kann man Wanderungen in das Cindrel-Gebirge und in das LotruGebirge unternehmen.


KURORTE

39

Bulea / Bâlea 64 km von Hermannstadt an der Transfogarascher Hochstraße (Transfăgărăşan) gelegen, die von der E68 abzweigt und auf den Kamm der Fogarascher Berge führt, ist Bâlea kein richtiger Kurort, sondern vielmehr ein Ort in den Bergen, der bei Bergwanderern, Skifahrern und Liebhabern von Extremsportarten beliebt ist. Hier kann man Skifahren, Extremski üben, ebenso Snowboard (classic, offtrail, jumping, jibbing) oder Paragliding. Wegen Lawinengefahr ist es ratsam, die örtlichen Bergführer oder den Bergrettungsdienst Salvamont zu Rate zu ziehen (0269 216 477, 0723 140 144). Die Hütte am Bulea-Wasserfall, Cabana Bâlea Cascadă (www.balea.ro, www.balea-turism.ro, Tel. 0269 211 703, 0724 244 463, info@balea.ro) liegt auf 1234 m Höhe, unweit des 60 m hohen Wasserfalls. Die Paltinu-Hütte auf 2044 m Höhe (www.balea-lac.ro, Tel. 0724 244 464) und die Buleasee-Hütte (www.cabanabalealac.ro, Tel. 0269 523 517, 1904 vom SKV gebaut) befinden sich neben einem Gletschersee, der sich über 4,65 ha erstreckt. Am Buleasee wird jeden Winter ein Eishotel erbaut. Im Winter kann man vom Bulea-Wasserfall zum Bulea-See mit der Drahtseilbahn über 3.800 m fahren. Die Skisaison dauert sechs Monate. In dieser Zeitspanne finden Events wie Bâlea Freeride und Bâlea X-Ride statt, den Höhepunkt bildet das Sommerschneefest um den 15. Juni jeden Jahres. Die Transfogarascher Hochstraße verbindet Siebenbürgen mit Südrumänien. Die Strecke passiert die höchste Kammstelle durch einen knapp 1 km langen Tunnel auf über 2040 m Höhe und führt hinunter bis zum Vidraru-Stausee. Die Hochstraße ist nur zwischen dem 1. Juli und 1. November passierbar.


40

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Freizeit Wanderbegeisterte können den Hermannstädter Erlenpark (im 19. Jahrhundert angelegt) durchlaufen bis in den Jungen Wald, wo sie den Tierpark (Pădurea Dumbrava, 0269 422 430) besichtigen oder eine Bootsfahrt auf den Seen machen können. Auf einigen Alleen im Erlenpark gibt es Fahrradwege und Wege für Inline Skating. Für Liebhaber von Extremsport gibt es einen Skate& Roller-Park am Coposu-Boulevard. Wer schwimmen möchte, kann das im Schwimmbecken im Volksbad (Baia Neptun, Str. Andrei Saguna 2, Tel. 0269 214 445) in einem Jugendstilgebäude von 1904 tun oder in der modernen OlimpiaSchwimmhalle (Bd. Victoriei 31-33, Tel. 0269 214 488). Im Sommer hat das heute „Aqua Magic“ betitelte Freibad (Str. Vasile Cârlova 26) geöffnet. Die Transilvania-Halle verfügt über Sportplätze und Anlagen für Fans von Basketball, Handball, Hallenfußball, Feldtennis, Tischtennis und vermietet diese auch (Hermannstadt, Str. O. Goga 1, Tel. 0269 240 862).


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

41

Der Sportklub „Air Adrenaline“ (www.airadrenaline.ro) veranstaltet Gleitseglerflüge am Bulea/Bâlea, auf der Hohen Rinne/ Păltiniş und im Gebiet Tocile-Sadu. Weitere Flugtätigkeiten wie Segelflüge, Motorflüge oder Fallschirmspringen bietet der Aeroclub Transilvania (Hermannstadt, Str. A. Iancu 14, www.aero-sibiu.s5.com, Tel. 0269 229 240). Kartfans können beim Klub „Road Runner“ (www.karting.ro, Tel. 0269 216 645, info@ karting.ro) nachfragen. Motorradfahren sind beim „Crazy Bike“-Klub (www.crazybike.ro, Hermannstadt, Str. Moldoveanu 33, Tel. 0722 614 684) an der richtigen Adresse, der jährlich im Juli die Crazy-Bike-Party veranstaltet, oder beim „Enduro“-Klub (www. enduro-sibiu.ro, Tel. 0744 368 817), der jährlich ein Enduro-Rennen veranstaltet. Wer an Abenteuertourismus interessiert ist kann sich für eine Floßfahrt auf dem Alt/ Olt, für Radtouren oder Bergtouren bei dem Reiseveranstalter Inter Pares anmelden (Tel. 0269 228 610, office@inter-pares.ro). Angeln und Jagen: Verein der Sportjäger und -angler (Asociaţia Judeţeană a Vânătorilor şi Pescarilor Sportivi Sibiu, Constituţiei 20, 0269 217 134), Forstamt Hermannstadt (Direcţia Silvică Sibiu, www.dssibiu.ro, office@sibiu.rosilva.ro, Tel. 0269 242 411). Andere Angebote: • Reiten: Casa Pandora (www.casapandora. ro, Cristian, Str. XXIV, Tel. 0269 579 717) • Angeln, Wandern, Reiten: Touristenkomplexul Turistic Albota (wwwalbota. sobis.ro, Arpaşu de Sus, Tel. 0743 321 015) • Bowling: Bowling Saloon Sibiu (Str. Treboniu Laurian 2-4, 0269 220 606, rezervari@bowlingsaloon.ro)


42

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am FuĂ&#x;e der Karpaten


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

43

Volkskunst Wer Andenken mitnehmen möchte, findet im Kreis Hermannstadt eine Vielfalt an volkstümlichen Produkten. Diese sind von rumänischen, deutschen, ungarischen oder Roma-Handwerkern angefertigt. Authentische Volkskunstgegenstände gibt es in den Läden des Astra-Museumskomplexes (im Schatzkästlein, Piaţa Mică 21, und im Freilichtmuseum). Hier findet man Hinterglasikonen, Holz- und Knochenschnitzereien, Volkstrachtenstücke, Schmuck, bemalte Eier, Tücher, Überdecken aus Wolle, handgewebte Teppiche, Keramik, Masken, Musikinstrumente aus dem Kreis Hermannstadt, aber auch aus allen Regionen Rumäniens. Volkskunstgegenstände finden Sie auch in einigen Antiquitätenläden in der Stadt Hermannstadt. Solche können auch direkt bei den Künstlern erstanden werden, entweder wenn man diese in ihren Werkstätten auf den Dörfern oder bei den Jahrmärkten und Volksfesten aufsucht. Wir erinnern hier an den Töpfermarkt, den Jahrmarkt der volkstümlichen Handwerke, den Jahrmarkt der volkstümlichen Kunst, das Festival der Volkstraditionen oder den Jahrmarkt der Kinderhandwerker, die jährlich in Hermannstadt stattfinden (s. Veranstaltungen, S. 18).


44

Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Gastronomie Ein Besuch im Kreis Hermannstadt bietet auch etwas für den kulinarischen Geschmack. Nach einem Tag des Umherwanderns in engen Gassen oder auf den Bergen, im Schatten der Verteidigungsmauern oder der Wehrtürme, oder nach Skifahren ist jeder empfänglich für Reize der Kochkunst. Diese gibt es überall – sowohl in den Restaurants als auch in den Dörfern, wo die traditionellen Kochweisen gepflegt werden. Sie haben eine faszinierende kulinarische Reise vor sich, ganz gleich, wohin sie speisen gehen – sei es zu Hause bei Freunden, in einem Weinkeller, in einer Pension oder in einem Restaurant. Diese gastronomische Vielfalt ist ein Mix von mehreren Traditionen und Küchen

– die rumänische in den Hirtendörfern, die sächsische (auf dem Lande und in der Stadt), die österreichische und die ungarische. Einige dieser Gerichte können nur noch „gastronomische Detektive“ ausfindig machen, die es verstehen, außerhalb der touristischen Routen oder der Nahrungsindustrie zu suchen. Als Einstieg eignen sich am besten die verschiedenen im Hermannstädter Umland hergestellten Käsearten: telemea (von unterschiedlicher Konsistenz – von der weichen und süßen zu der salzigen harten), urdă (Süßkäse, ist entweder fein- oder grobkörnig), süßer oder gesalzener Frischkäse, Hartkäse (auch geräuchert) und burduf. Letzterer kann auch zum Streichen geeignet oder hart, grobkörnig und scharf sein. Zuweilen wird er in Tannenrinde aufbewahrt. Dann folgen verschiedene typische Vorspeisen: Zwiebel- oder

Kohltaschen, die man auch in einigen Bäckereien und Patisserien kaufen kann, oder Schmalzbrot mit Zwiebel belegt. Man kann wählen unter den typisch rumänischen Vorspeisen wie balmoş, bulz (Polentakugeln mit Käse), Pökelfleisch vom Grill mit Knoblauchsauce und Polenta, verschiedene Würste (trockene und geräucherte) oder unter mitteleuropäischen Vorspeisen wie Palatschinken mit Süßkäse und Dill oder Kümmel. Wer es langsam angehen möchte, sollte die sächsischen Kümmel-, Zwiebeloder Apfelsuppen probieren, oder die Salatsuppe mit Sahnedressing oder Eierfetzen oder Rühreiteilchen. Die urwüchsigen Tschorbas (Bohnen, Huhn, Schwein, Kalb) sind etwas süßlicher und mit einem im übrigen Land kaum bekannten Kraut, dem Estragon, gewürzt.


Sibiu/Hermannstadt - Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

45

Als Hauptgericht kann der Besucher Kohlrouladen (sarmale) genießen mit saurer Sahne oder ein Paprikasch aus Huhn, Schwein oder Kalb. Manche Gerichte gibt es im Restaurant nicht: so Schweinsplatte (eine Tokana aus verschiedenen Arten von Schweinefleisch), Kartoffeln mit saurer Sahne oder Erbsenspeise mit Speck, Paprika und Schalotten. Spezifisch sind die unerwarteten Kombinationen von Zutaten und Gewürzen: die Fleischspeisen werden mit Meerrettich in Essig scharf gemacht, dazu kommt eine Sauerkirschen-, Apfel- oder Preiselbeerensauce oder eingelegtes Gemüse, das mit Essig zubereitet wird. Außer Blattsalat mit Sauerampfer oder Hopfen, gibt es auch Salat von roten Zwiebeln oder rote Bete mit Meerrettich in Essig. Zum Dessert gibt es eine große Auswahl – von der seit altersher bekannten Polenta mit Zwetschgenröster zum Mohnstrudel und den Zwetschgenknödeln, bis hin zum Hanklich – ein Kuchen mit Süßkäse, Rosinen und Eiern bestrichen. Besonders hervorzuheben sind der Rhabarberkuchen und das Rhabarberkompott. Gourmets sollten die Mohnnudeln oder die mit Süßkäse oder mit verschiedenen Obstkonfitüren gefüllten Palatschinken probieren. Nicht zu vergessen ist das vor Ort gebraute Bier, das im Restaurant Trei Stejari (www. restaurant-treistejari.ro, Str. Fabricii 2, Tel. 0269-430631) ausgeschenkt wird. Hier gibt es verschiedene Bierarten – gefiltert und ungefiltert, helles oder Schwarzbier oder das so genannte „verschnittene Bier“ (zwei Bierarten, helles und dunkles, werden gemeinsam in ein Bierglas geschüttet und vermischen sich aufgrund der unterschiedlichen Dichte kaum). Wer in die Region Hermannstadt kommt, sollte auch nicht vergessen, den doppelt gebrannten Schnaps zu probieren.


46

Übernachtungsmöglichkeiten im Kreis Sibiu/Hermannstadt

Ortschaft Ortschaft

Art Art

Benennung Benennung

Adresse Adresse

Telefon Telefon

E-Mail/Webseite E-Mail/Webseite

Apoldu de Sus

Motel

La trei fraţi Vlăduţ **

DN1

0269 534 050

vladut_petrotrans@yahoo.com

Arpaşu de Sus

Touristenkomplex

Albota ****

Nr. 505

0743 321 015

office@albota.sobis.ro; www.albota.sobis.ro contact@Pensionadragonul.ro www.Pensionadragonul.ro

Avrig

Pension

Dragonul ***

Str. Horia 28 A

0269 523 661 0745 605 547

Avrig

Pension

Poiana Bradului ***

DN1, km 291 + 500

0745 542 661

Avrig

Pension

Popasul Avrig **

DN1, km 285+300

popasulavrig@yaoo.com www.popasulavrig.ro

Bazna

Hotel

Expro ***

Str. Avram Iancu

Bazna

Pension

Mariana ****

Str. Principală 96

Bazna

Pension

Bassen Pension ***

Nr. 237

Bazna

Pension

Bazna **

Str. Tudor Vladimirescu 201

Bazna

Pension

Sachsenheim **

Str. Avram Iancu 143

Bazna

Villa

Vila 2 **

0269 524 020 0745 087 343 0269 831 512 0749 331 597 0269 850 028 0740 590 330 0745 237 603 0269 850 375 0269 850 350 0742 151 175 0269 850 101 0743 242 186 0269 850 120 0741 041 524

Bazna

Villa

Vila 15 **

0269 850 203

dopsimedias@yahoo.com

Biertan

Pension

Unglerus ***

Str. Aurel Vlaicu 10

Biertan

Pension

Todoran **

Str. Aurel Vlaicu 42

0269 868 349 0751 147 936 0269 868 189 0744 240 892

Biertan

Pension

Tiriba **

Str. Aurel Vlaicu 30

0269 868 277

office@biertan.ro www.biertan.ro florintodoran@yahoo.com www.Pensionatodoran.3x.ro floriotodoran@yahoo.com www.Pensionatiriba.3x.ro

Biertan

Pension

Flori **

Str. Nicolae Bălcescu 26

0269 868 346

Biertan

Pension

Casa Dornroschen **

Str. George Coşbuc

0269 244 165

office@biertan.net www.biertan.net

Blăjel

Pension

Casa Moga **

Str. Hula 1

casamoga@yahoo.com

Bradu

Zimmer zu vermieten

Euroil **

DN1

0269 831 826 0741 389 057 0269 559 216 0722 506 272

Bradu

Pension

Iza ***

Nr. 511

0269 559 167

Cârţa

Camping

Salcia Bătrână *

Str. Prundului 311

Cârţişoara

Schutzhütte

Bâlea Lac ***

Munţii Făgăraş

0269 521 347 0745 415 021 0269 523 111 0745 072 602

Cârţişoara

Schutzhütte

Bâlea Cascadă **

Valea Bâlii

0724 244 463

Cârţişoara

Pension

Bâlea Râu ***

DN7C- Transfăgărăşan

0740 937 211

Cârţişoara

Pension

Casa Duşe **

Cârţişoara 232

0269 521 725 0744 960 574

Cârţişoara

Pension

Denisa **

Bâlea Glăjerie

0740 400 714

Cârţişoara

Pension

Bâlea **

Bâlea Glăjerie 711

0744 388 487

Cârţişoara

Pension

Vama Cucului **

Transfăgărăşan DN7C 650

0744 393 264 0724 244 464 0744 638 823

rezervari@bazna.ro www.bazna-bassen-cazare.ro contact@bazna-bassen-cazare.ro passpartout@birotec.ro www.bassen.ro

de_oude_wilg@yahoo.com www.campingdeoudewilg.nl cabana_balealac@yahoo.com www.balealac.ro balea-turism@ctrnet.ro www.balea-turism.ro info@balearau.com www.balearau.com

www.pensiunipetransfagarasan.com

Cârţişoara

Villa

Paltinu **

Munţii Făgăraş Bâlea Lac

balea-turism@ctrnet.ro www.balea-turism.ro

Cisnădie

Zimmer zu vermieten

Casa Andra ***

Dealul lui Grigore 1

0269 563 441

Cisnădioara

Pension

Apfel Haus ***

Zona Livada

0269 563 033

Cisnădioara

Pension

Casa cu flori ***

DJ Cisnădie - Cisnădioara

0741 746 646

Cisnădioara

Pension

La Cetate ***

Nr.179

0269 561 507

Cisnădioara

Pension

Casa Klein **

Nr.162

0269 564 911

Cisnădioara

Pension

Lia **

Nr. 244

0269 564 395

Cornăţel

Pension

Pensiona Ivvis **

Nr. 18

virginia@ivvis.ro www.ivvis.ro

Dumbrăveni

Hotel

Marion ***

Str. Mihai Eminescu 5

0269 583 660 0746 192 018 0269 865 185 0740 040 132

DN 1 Sibiu-Braşov

Hotel

Fântâniţa Haiducului ***

Km 296

0269 525 300

Cristian

Pension

Casa Pandora ****

Str. XXIV

0269 579 717

bestwestern@fantanitahaidcului.ro www.fantanitahaiducului.ro www.casapandora.ro info@casapandora.ro

Cristian

Pension

Spack ***

Nr. 9

0269 579 262

Cristian

Pension

Danela **

Str. XIII

0741 050 880


Übernachtungsmöglichkeiten im Kreis Sibiu/Hermannstadt

Ortschaft

Art

Benennung

Adresse

Telefon

E-Mail/Webseite

Cristian

Pension

Kasper **

Str. XI nr. 26

0269 579 296 0744 844 150

Cristian

Pension

Maria &Karla **

Str. X nr. 6 A

0269 579 104

Pensionkarla@yahoo.com www.Pensionkarla.8m.com

Galeş

Pension

Amira **

Nr. 78

www.Pensionaamira.go.ro

Gura Râului

Hotel

Bocca del Rio ***

Nr. 1011

Gura Râului

Pension

Norica ***

Str. Cristianului 808

Gura Râului

Pension

Călin ***

Gura Râului 417

0269 553 419 0745 257 753 0269 572 115 0744 140 364 0269 572 030 0726 233 003 0269 572 323 0740 303 838

Gura Râului

Pension

Conacul dintre Râuri ***

Str. Principală 1056

0728 994 714

Gura Râului

Pension

Sânziana ***

Str. Principală 513

Gura Râului

Pension

Casa Loloiu **

Str. Principală 399

Gura Râului

Pension

Brad **

Nr. 617

Gura Râului

Pension

Tăban **

Nr. 727

Gura Râului

Pension

Sorina **

Str. Păltinişului 60

Gura Râului

Pension

Maria **

Gura Râului 833

Gura Râului

Pension

Macrea **

Str. Principală 447 A

Gura Râului

Pension

Hanzu **

Str. Câmpuşorului 843

Gura Râului

Pension

Ţepeş **

Str. Principală 958

Gura Râului

Pension

Ihora **

Nr. 169 A

Gura Râului

Pension

Lăpădat **

Str. Principală 952

Gura Râului

Pension

Fort **

Str. Principală 362

Gura Râului

Schutzhütte

Crăciuneasa *

0269 572 570 0740 275 386 0269 240 539 0740 205 004 0269 572 366 0751 057 201 0269 572 425 0744 349 727 0269 572 575 0752 114 253 0269 572 364 0744 624 846 0269 572 413 0749 314 586 0269 572 245 0740 398 796 0269 572 324 0744 649 154 0269 227 989 0751 281 858 0269 572 351 0744 642 846 0269 572 295 0745 846 887 0269 572 115 0744 140 364

Jina

Pension

Iezeru ***

Nr. 1211

0744 487 362

Marpod

Pension

Harbach ***

Str. Principală, Ferma 6

0269 584 116 0741 311 123

aoltenacu@asinature.com

Mediaş

Hotel

Edelweiss ***

Str. Aurel Vlaicu 5

0269 844 944

paulcom93@yahoo.com

Mediaş

Hotel

Traube ***

Piaţa Regele Ferdinand 16

0269 844 898

hotel.traube@dafora.ro www.dafora.ro

Mediaş

Hotel

Hotel Central **

Str. Mihai Eminescu 4-7

office@hotelcentralmedias.ro

Mediaş

Villa

Vila Flora ***

Str. Hermann Oberth 25

0269 811 187 0742 767 735 0269 835 665 0726 782 775

Miercurea Sibiului

Hotel

Comfort Hotel **

Nr. 816

0269 533 033

hotel_comfort@logon.ro

Mohu

Pension

Luminiţa/Brană **

Nr. 23

0741 973 729

Nemşa

Pension

Liana **

Nr. 196

0269 257 817

bleahunicu@yahoo.com

Ocna Sibiului

Hotel

Helios ****

Str. Băilor 22-24

www.ocnasibiului.ro

Ocna Sibiului

Hotel

Salinas ***

Str. Băilor 22-24

Ocna Sibiului

Hostel

Perla **

Str. Băilor 19 A

Orlat

Pension

Anca ***

Str. Nouă 821

Orlat

Pension

Ileana ***

Str. Nouă 771

Orlat

Pension

Angela **

Str. Nouă 759

Orlat

Pension

Perla Mărginimii **

Str. Gării 71A

0269 577 387 0728 995 161 0269 577 387 0728 335 161 0269 541 141 0746 018 386 0269 571 707 0744 767 582 0269 571 036 0744 542 365 0269 571 205  0741 225 340 0269 571 109 0740 179 082

Păltiniş

Hotel

Casa Turiştilor ***

Păltiniş

0269 574 035

Păltiniş

Pension

Perla Păltinişului ****

Păltiniş km 5

0788 502 200

Păltiniş

Pension

Casa de Piatră *

Păltiniş

0269 574 021 0745 791 981

Păltiniş

Villa

Vila Păltiniş ***

Păltiniş

0269 574 035

Păltiniş

Hostel

Trecătoarea Cerbilor **

Păltiniş

0269 210 934 0740 313 610

office@boccadelrio.ro www.boccadelrio.ro igligorea@yahoo.com www.Pensionanorica.ro Pensionacalin@yahoo.com

info@sanziana.ro www.sanziana.ro starcont@yahoo.com catalin.brad@yahoo.com taban.maria@yahoo.com Pensiona.sorina@yahoo.com miticampean@yahoo.com

Pensionahanzu@yahoo.com tepes_Pension@yahoo.com ihora_maria@yahoo.com ionutz22gr@yahoo.com

office@boccadelrio.com www.craciuneasa.ro

office_flora@yahoo.ro

www.ocnasibiului.ro cezarvsilviu@yahoo.com office@Pensiona-anca.ro www.Pensiona-anca.ro Pensionaileana@yahoo.com www.Pensiona-angela.ro cazare@perlamarginimii.ro www.perlamarginimii.ro rezervari@scpaltinis.ro www.scpaltinis.ro contact@perla-paltinisului.ro www.perla-paltinisului.ro rezervari@scpaltinis.ro www.scpaltinis.ro sibiu@e-tineret.ro www.e-tineret.ro

47


48

Übernachtungsmöglichkeiten im Kreis Sibiu/Hermannstadt

Ortschaft

Art

Benennung

Adresse

Telefon

E-Mail/Webseite

Pensionancor@hotmail.com www.Pensionaancor.ro

Poplaca

Pension

Ancor **

DJ 106

0724 328 233

Porumbacu de Sus

Pension

Montana ***

Nr. 258

0723 632.587

Porumbacu de Sus

Pension

Casa din Prund **

Nr. 362

Răşinari

Pension

Mai *****

Str. Păltinişului 684

0269 522 770 0730 008 315 0269 557 269 0727 760 973

Răşinari

Pension

Marcu ***

Str. Dosului 491

0723 089 915

Răşinari

Pension

Cioran ***

Str. Protopop Emil Cioran 1503

Răşinari

Pension

Badiu ***

Str. Octavian Goga 786

Răşinari

Pension

Grebenea **

Str. Ştezii 366

0269 557 170 0745 957 160 0269 557 359 0744 480 658 0269 557 452 0744 175 752

Răşinari

Pension

Năbărog **

Str. E. Ciuceanu 1771

0749 495 685

Răşinari

Pension

Casa Şerban **

Str. Copăcele 172

Răşinari

Pension

Otilia ***

Str. E. Ciuceanu 1707

Răşinari

Pension

Phoenix ***

Str. Octavian Goga 777

Răşinari

Pension

Valia **

Str. Sibiului 1866

0269 557 387 0746 285 221 0269 557 006 0740 092 399 0269 557 000 0745 308 034 0269 557 421 0752 071 933

Răşinari

Pension

Casa Iliuţ **

Str. E. Ciuceanu 1816

0749 228 195

Răşinari

Pension und Häusschen

Curmătura Ştezii **

DN 106 Sibiu Păltiniş KM 18

0269 557 310 0745 140 159

curmaturastezii@yahoo.com

Răşinari

Pension

Marin **

Valea Ştezii

0745 659 696

marinhoratiu1@yahoo.com www.Pensiona-marin.ro

Răşinari

Pension

Kleine Hutte **

Str. Cetăţii 335

Răşinari

Pension

Siman **

Str. Popa Bratu 881

0269 557 037 0747 620 966 0269 557 653 0721 262 247

gheorghesaman@yahoo.com

Răşinari

Pension

Simina *

Str. Cimitirului 927

0269 557 763

Pensionasimina@yahoo.com

Râu Sadului

Pension

Maria **

Nr. 296

0747 271 651

Râu Sadului

Pension

Mioriţa *

Str. Principală 3 F

0269 567 003

Sadu Tocile

Pension

Daniel **

Str. Dealul lui Grigore

0269 562 886

Sadu-Tocile

Pension

Cerbul Carpatin **

Str. Dealul lui Grigore

0269 562 937

Sălişte

Pension

Ittu ****

Str. I. Moga 5

Sălişte

Pension

Casa cu livadă ***

Str. Şteza 124

Sălişte

Pension

Casa Rudi & Ella **

Str. Luncii 14

Sălişte

Pension

La Borcea **

Str. Şteaza 45

Sălişte

Pension

Domnescu **

Str. Folteşti 59

Sălişte

Pension

Fulea **

Str. Brata 52

Sălişte

Pension

Casa Roşca **

Str. Brata 67

Sălişte

Pension und Camping

Sălişteanca **

Str. Băii 13

Sibiel

Pension

Crisalia ****

Str. Utea 284 A

Sibiel

Pension

Genţiana ***

Str. Râului 183

Sibiel

Pension

Crisalia ****

Str. Utea 284 A

Sibiel

Pension

Genţiana ***

Str. Râului 183

Sibiel

Pension

Sibiel ***

0269 211 432 0269 553 903 0269 553 740 0723 362 940 0269 553 753 0721 582 780 0269 223 356 0722 540 858 0269 553 812 0745 247 280 0369 427 949 0744 667 536 0269 553 623 0740 857 555 0269 553 121 0744 374 537 0729 108 880 0269 552 572 0269 552 601 0744 562 247 0729 108 880 0269 552 572 0269 552 601  0744 562 247 0269 239 095  0745 106 501

Sibiel

Pension

Bunica Eugenia ***

Str.Unghiului 81

0269 552 509

Sibiel

Pension

Costandel Ioan ***

Str.Unghiului 29

0740 840 680 0269 552 524

Sibiel

Pension

Dordea Maria **

Str. Unghiului 140

0269 552 581

Sibiel

Pension

Petra Vasile **

Str. Râului 289

0269 552 501

Sibiel

Pension

Andrei Dan **

Str.Râului 216

0740 168 573 0745 855 354 

octavian.carstea@yahoo.com info@Pensiona-mai.ro www.Pensiona-mai.ro Pensionamarcu@yahoo.com www.Pensionamarcu.ro Pensiona_cioran@yahoo.com badiuss@yahoo.com

in_serban@yahoo.com contact@Pensionaotilia.ro www.Pensionaotilia.ro

rezervari@casa-ittu.ro www.casa-ittu.ro adina.paraschiv@clicknet.ro www.adina-turismrural.go.ro ella_q40@hotmail.com www.saliste.net Pensiona@domnescu.ro www.domnescu.ro ifulea@yahoo.com www.Pensionafulea.ro casa_rosca@yahoo.com www.casarosca.com iulian_parau@yahoo.com www.salisteanca.com office@crisalia.ro www.crisalia.ro www.gentiana.go.ro office@crisalia.ro www.crisalia.ro www.gentiana.go.ro office@sibiel.eu www.sibiel.eu www.costandel-sibiel.ro adrianacostandel@yahoo.com

casaandrei_sibiel@yahoo.com


Übernachtungsmöglichkeiten im Kreis Sibiu/Hermannstadt

Ortschaft

Art

Benennung

Adresse

Telefon

E-Mail/Webseite

Sibiel

Pension

Herţa Elena **

Str. Râului 215

0269 552 570

Sibiel

Pension

Sîvu Amalia **

Str. Râului 166

0269 552 579

Sibiel

Pension

Casa Elena ****

Str. Principală

0745 301 814 0746 096 500

sorinavram63@yahoo.com

Sibiel

Pension

Lunca Sibielului ****

0269 552 667

Sibiel

Pension

Luca Ioan ***

Str. Bisericii 6

Sibiel

Pension

Fântâniţa Florilor ***

Str. Utea 271

Sibiel

Pension

Mioritica **

Str. Râului 197 A

0269 552 537 0741 623 242 0744 622 925 0269 552 662 0269 552 640 0740 175 287

office@sibiel.ro www.sibiel.ro luca_sibiel@yahoo.com www.Pensiona-luca.ro

Sibiel

Pension

Sandra **

Nr. 104

0269 220 466

fantanita.florilor@gmail.com coldeasv@yahoo.com Pensiona_sandra@yahoo.com

Sibiel

Pension

Ciortea Ana **

Str. Unghiului 48

0269 552 556 0744 600 756

Sibiel

Pension

Luca Steliana **

Str.Unghiului 47

0269 552 555

Sibiel

Pension

Muntean Maria **

Str.Unghiului 38

Sibiel

Pension

Anca **

Str. Unghiului 33

Sibiel

Pension

Flori **

Str.Unghiului 27

0269 552 516 0740 848 143 0748 537 010 0269 552 553  0746 783 600 0743 329 332 0269 552 615

Sibiel

Pension

Costandel Daniela **

Str.Unghiului 21

0269 552 578

Sibiel

Pension

Niţescu Valerica **

Str. Bisericii 326

0269 552 534

Sibiel

Pension

Adriana **

Str. Bisericii 325

0269 552 573 0742 164 902

Sibiel

Pension

Petra Dorina **

Str. Bisericii 320

0269 552 548

Sibiel

Pension

Cândea Maria **

Str. Şcolii 313

0269 552 532

Sibiel

Pension

Casa Moga **

Str. Şcolii 311

0269 552 582 0740 908 074

Sibiel

Pension

Morariu Paraschiva **

Str. Şcolii 309

0269 552 619

Sibiel

Pension

Casa Stanca **

Str. Şcolii 306

0269 552 583

casastanca@yahoo.com

Sibiu

Hotel

Hotel Palace Resort and SPA*****

Str. Pădurea Dumbrava 1

0269 252 929 0269 252 986

Sibiu

Hotel

Ramada ****

Str. Emil Cioran 2

0269 235 505

Sibiu

Hotel

Libra ****

Str. Calea Guşteriţei nr. 21-23

0269 234 244 0369 428 000

Sibiu

Hotel

Împăratul Romanilor ***

Str. Nicolae Bălcescu 4

0269 216 500

Sibiu

Hotel

Class ***

Str. Rahova 40

Sibiu

Hotel

Parc ***

Str. Şcoala de Înot 1-3

Sibiu

Hotel

Silva ***

Str. Aleea Mihai Eminescu 1

0269 206 999 0369 405 251 0269 423 559 0269 424 455 0269 243 985 0269 232 687

Sibiu

Hotel

Premier ***

Str. Calea Dumbrăvii 12

0745 356 840

Sibiu

Hotel

Apollo Hermannstadt ***

Str. Nicolae Teclu 14

Sibiu

Hotel

Ana ***

Şoseaua Alba Iulia 120

0269 212 465 0369 801 151 0269 228 857 0269 228 856

Sibiu

Hotel

Roberts ***

Str. Charles Darwin 16 -18

0269 212 222

Sibiu

Hotel

11 Euro **

Str. Tudor Vladimirescu 2

0269 222 014

Sibiu

Hotel

Grand Hotel Dumbrava **

Str. Parc Dumbrava 14

0269 252 922

rezervari@palaceresort.ro www.palaceresort.ro reservations@ramadasibiu.ro www.ramadasibiu.ro office@hotel-libra.ro www.hotel-libra.ro sibiu@imparatulromanilor.ro www.imparatulromanilor.ro hotelclasshermannstadt@yahoo.com www.hermannstadt-hotelclass.ro office@hotelparcsibiu.ro www.hotelparc.ro silva@hotelsilvasibiu.ro www.hotelsilvasibiu.ro office@hotel-premier.ro www.hotel-premier.ro office@hah.ro www.hah.ro office@hotel-ana.ro www.hotel-ana.ro hotelroberts@yahoo.com www.hotelroberts.ro receptie11eurosibiu@yahoo.com www.11euro.ro contact@parcdumbrava.ro www.parcdumbrava.ro

Sibiu

Hotel

Gallant **

Bd. Victoriei 55

0269 215 975

www.gallant.ro

Sibiu

Motel

Dumbrava *

Str. Pădurea Dumbrava 14

0269 252 922

Sibiu

Pension

Vicenza Square *****

Str. Turnului 17

0269 223 927 0732 959 332

Sibiu

Pension

Maria ****

Str. Înfrăţirii 13A

0269 227 203

Sibiu

Pension

Casa Elixia ****

Str. Privighetorii 6-8

0269 252 061

Sibiu

Pension

Happy Day ****

Str. Lungă 2 D

0269 234 985

Sibiu

Pension

Zorba ****

Str. E. A. Bieltz 86

0269 229 227 0369 405 260

contact@parcdumbrava.ro www.parcdumbrava.ro office@vicenzasquare.ro www.vicenzasquare.ro office@Pensiona-romaria.ro www.Pensiona-romaria.ro office@casaelixia.ro www.casaelixia.ro rezervari@Pensionhappyday.ro www.Pensionahappyday.ro contact@Pensiona-zorba.ro www.Pensiona-zorba.ro

nicoletamuntean@hotmail.com www.Pensiona-anca.ro www.Pension-sibiel.ro

mihaelamoga@lycos.de

49


50

Übernachtungsmöglichkeiten im Kreis Sibiu/Hermannstadt

Ortschaft

Art

Benennung

Adresse

Telefon

E-Mail/Webseite

Sibiu

Pension

Smarald ****

Str. Hipodromului 3

0369 426 053

Sibiu

Pension

Daniel ***

Str. Măsarilor nr. 1

0269 243 924

Sibiu

Pension

Erlenpark ***

Str. Octavian Goga 77

0269 234 553

Sibiu

Pension

Gasthof Clara ***

Str. Râului 24

0269 222 914

daniel@ela-hotels.ro www.ela-hotels.ro erlenpark@yahoo.com www.erlenpark.ro gasthofclara@yahoo.de www.gasthofclara.ro

Sibiu

Pension

Kristine ***

Str. Luceafărului 42

0269 238 479 0721 457 338

Pensionakristine@yahoo.de

Sibiu

Pension

Baroc ***

Str. Semănătoarelor 38

0740 467 843

contact@cartisoara.ro www.cartisoara.ro

Sibiu

Pension

Maria ***

Str. Viilor 101

0269 239 547 0744 854 052

Sibiu

Pension

Casa Luxemburg ***

Piaţa Mică 16

0269 216 854

Sibiu

Pension

Hermannstadt ***

Str. Blănarilor 13

0269 212 340

Sibiu

Pension

Rubin ***

Piaţa Crişan 7C

0269 207 680 0269 207 681

Sibiu

Pension

Kon-Tiki ***

Str. Tudor Vladimirescu 12

0269 220 350

Sibiu

Pension

La Viorel ***

Str. Lector 2

0269 211 410

laviorel@gmail.com

Sibiu

Pension

La Maison Française ***

Str. Iosif Velcean 1

0269 224 046

anamaria@lamaison-francaise.ro www.pension-sibiu.ro

Sibiu

Pension

Lion ***

Str. Moldoveanu 41

0728 936 348 0727 009 161

masca_maria@yahoo.com

Sibiu

Pension

Magnolia ***

Str. Calea Turnişorului 144

0269 250 325

Pensiona-magnolia@yahoo.com

Sibiu

Pension

Millenium ***

Str. Ştrandului 11

0269 226 230

Sibiu

Pension

Coroana de aur ***

Str. Nouă Mai 37

0752 110 289

office@coroanadeaur.ro www.coroanadeaur.ro

Sibiu

Pension

Dumbrava ***

Pădurea Dumbrava

Pensionadumbrava@yahoo.com

Sibiu

Pension

Korona ***

Str. Luptei 8

0269 252 935 0744 284 290 0269 225 533 0369 405 444

Sibiu

Pension

Cibinium ***

Str. Charles Darwin 10

0269 216 946

Sibiu

Pension

Nora ***

Str. George Topârceanu 11

0742 772 409 0743 145 713

Sibiu

Pension

Tosca ***

Str. Ana Ipătescu 51

0269 230 385

Sibiu

Pension

Verox ***

Str. Lungă 53

0269 222 456

Sibiu

Pension

Villa Santa Maria ***

Str. Livezii 43

0269 224 451

Sibiu

Pension

Ambra ***

Str. Nicolae Iorga 16

Sibiu

Pension

Amso ***

Str. Badea Cârţan 1

Sibiu

Pension

Belaşcu ***

Str. Calea Turnişorului 116

Sibiu

Pension

Casa Baciu ***

Str. 9 Mai 29

Sibiu

Pension

Carmen ***

Str. Viilor

Sibiu

Pension

Casa Anca ***

Str. Calea Turnişorului 98

0743 113 092

casaanca@home.com

Sibiu

Pension

Casa Burgheză ***

Str. Fochiştilor 11

0269 215 161

biacomsa@yahoo.com casaburgheza@gmail.com

Sibiu

Pension

Casa Elisabeta ***

Calea Turnişorului 139

0788 439 224 0720 426 765

supercom92@yahoo.com

Sibiu

Pension

Casa Frieda ***

Str. Nicolae Bălcescu 40

0269 434 253

ban.dumitru@yahoo.com

Sibiu

Pension

Casa Bianca **

Str. E.A. Bieltz 93B

0744 599 466

m_peris@yahoo.com www.casa-bianca.ro

Sibiu

Pension

Ardealul **

Str. Călţun 24

0269 243 006

paulhanea@yahoo.com

Sibiu

Pension

Bella American INN **

Str. Prof. Aurel Decei 6

0728 830 822

bella@americaninn.ro

Sibiu

Pension

Corina **

Şos. Alba Iulia 104

0269 228 492

corinatodosiu@yahoo.com www. Pensionacorina.ro

Sibiu

Pension

Costas **

Bd. Vasile Milea 26

0269 212 411

Sibiu

Pension

Emigrantul **

Str. Calea Cisnădiei 8

0269 443 752

Sibiu

Pension

Richard **

Str. Anton Pann 25

0752 572 546

Sibiu

Pension

Ela **

Str. Nouă 43

0269 215 197

www.Pensionasmarald.ro

office@casaluxemburg.ro www.casaluxemburg.ro info@Pensionahermanstadt-sibiu.ro www.Pensionahermannstadt-sibiu-ro office@Pensiona-rubin.com www.Pensiona-rubin.com

contact@Pensiona-korona.ro www.Pensiona-korona.ro office@Pensionacibinium.ro www.Pensionacibinium.ro office@Pensiona-nora.ro www.Pensiona-nora.ro Pensionatosca@yahoo.com www.tosca.go.ro verox-sibiu@yahoo.com www.Pensionaverox.ro sim_mol2002@yahoo.de www.Pensionsibiu.ro

0269 442 572 0740 046 819 0269 242 666 office@Pensiona-amso.ro 0722 318 788 contact@belascu.ro 0269 213 180 www.belascu.ro info@casabaciu.ro 0269 214 701 www.casa-baciu.ro 0744 381 918 contact@Pensioncarmen.ro 0745 673 512 www.Pensionacarmen.ro

emigrantul48@zahoo.com

ela@ela-hotels.ro www.ela-hotels.ro


Übernachtungsmöglichkeiten im Kreis Sibiu/Hermannstadt

Ortschaft

Art

Benennung

Adresse

Telefon

E-Mail/Webseite

Sibiu

Pension

Favorit **

Str. Calea Dumbrăvii 52

0269 223 567

Pensionsibiu@yahoo.com www.Pensionafavorit.com

Sibiu

Pension

Ileana **

Str. Berăriei 2

0369 427 427

www.Pensionaileana.ro kira-sibiu@yahoo.com contact@Pensiona-laura.ro www.Pensiona-laura.ro

Sibiu

Pension

Kira **

Str. Calea Dumbrăvii 76

0749 838 676 0726 146 132

Sibiu

Pension

Laura **

Vasile Aaron 18

0269 244 826

Sibiu

Pension

Leu **

Str. Moş Ion Roată 6

0269 218 392

Sibiu

Pension

Podul Minciunilor **

Str. Azilului 1

0269 217 259

podulminciunilor@ela-hotels.ro www.ela-hotels.ro

Sibiu

Pension

Turist **

Str. Rahovei 101

0269 242 050

www.Pensionasibiu.go.ro

Sibiu

Pension

Verena **

Str. Anton Pann 12

0269 233 355

Sibiu

Pension

Cony **

Str. Porumbacului 22

0269 232 483

Sibiu

Pension

Halemandero **

Str. Măsarilor 10

0269 212 509

Sibiu

Pension

Casa Arcaş *

Str. 16 Februarie 2A

0269 432 578

Sibiu

Pension

Dintre brazi **

Str. Pomicultorilor 11

0723 269 081

Sibiu

Pension

Diana *

Pădurea Dumbrava

0269 252 939

centruldeinformare@muzeulastra.ro

Sibiu

Hostel

The Old Town *

Piaţa Mică 26

0269 216 445

Sibiu

Casa Ivan ***

Str. Călugăreni 34

0269 233 991 0744 593 842

Sibiu

Appartement zu vermieten Appartement zu vermieten

contact@hotelsibiu.ro www.hostelsibiu.ro casaivan34@yahoo.com www.casaivan.pensiuni.biz

Central ***

Str. Nicolae Balcescu 1-3

0728 111 149

cazare_central@yahoo.com

Sibiu

Pension

Greenhouse

Str. E. A. Bieltz

0269 227 800

Şelimbăr

Pension

Edelweiss ***

Str. Câmpului 13

0788 720 026

web.clicknet.ro/greenhouse greenhouse@clicknet.ro contact@Pensionaedelweiss.ro www.Pensionaedelweiss.ro

Şelimbăr

Pension

Teodora ***

Str. Râului

0726 170 673

Şelimbăr

Pension

Casa Tudor ***

Str. Unirii

0722 793 669

Şelimbăr

Motel

Motel Dracula **

Str. Mihai Viteazu 296

0269 560 611

Şelimbăr

Motel

American Inn **

Str. Mihai Viteazul 2

Slimnic

Pension

Slimnic ***

DN Sibiu Mediaş

0269 856 295

Slimnic

Pension

Diangely ***

Str. Mediaşului 5

0726 192 000

Tălmăcel

Pension

Rustic ***

Str. Râului 275

0269 242 330

Tălmăcel

Pension

Calborean **

Tălmacel 131

0269 556 809

Tălmăcel

Pension

La Anca **

Tălmacel 144

0269 556 847

Tălmaciu

Pension

Poiana Soarelui **

Tălmaciu II, DN7, km 256

0269 555 533

office@poiana-soarelui.com

Tilişca

Pension

Ana ***

Nr. 198 A

0269 554 115

Pensionaana@gmail.com www.Pensionaana.ro

Tilişca

Pension

Irina ***

Str. Şcolii 535

0269 554 009

irina_balea@yahoo.com

Turnu Roşu

Pension

Diana **

Nr. 684

0742 024 313

dimar@turnurosu.ro

Turnu Roşu

Pension

Ioana **

Nr. 116

0269 527 822

ioanis@turnurosu.ro

Turnu Roşu

Pension

Oşencuţa **

Zona Podu Olt 4

0744 598 932

augustus@turnurosu.ro www.turnurosu.ro

Vale

Pension

Carmen **

Nr. 267

0269 552 705

Vale

Pension

Mioriţa **

Str. Morii 15

0269 552 708

ipaculea@yahoo.com

Valea Avrigului

Pension

Ghiocelul ***

DJ 117 F km 8

0744 391 877

Valea Avrigului

Pension

Balada ***

DJ 7 Km 108

0744 685 803

Valea Avrigului

Pension

Dolce Cabana **

0728 111 149

info@ghiocelul.ro www.ghiocelul.ro Pensiona_balada@yahoo.com www.Pensionabalada.ro rezervari@dolcecabana.ro www.dolcecabana.ro

Valea Avrigului

Pension

Tara *

0726 146 829

Veştem

Motel

Veştem ***

DN 1 km 296

0269 555 511

Veştem

Pension

Perla Cibinului **

DN1- DN7, km 13

0269 555 900

office@vilacony.ro www.vilacony.ro

casa_arcas@yahoo.com

www.moteldracula.ro motel@americaninn.ro www.americaninn.ro

radoiu_rustic@yahoo.com

51


Touristen-Informationszentren im Kreis Sibiu/Hermannstadt

SIBIU / HERMANNSTADT - Innenstadt Str. Samuel von Brukenthal nr. 2 : +40.269.208.913 : infoturism@sibiu.ro www.sibiu.ro SIBIU / HERMANNSTADT - Flughafen Str. Şoseaua Alba Iulia nr. 73 : +40.269.253.999 : infoturism@sibiu.ro www.sibiu.ro SIBIU / HERMANNSTADT - Bahnhof Str. Piaţa 1 Decembrie nr. 6 : +40.269.208.913 : infoturism@sibiu.ro www.sibiu.ro SIBIU - ASTRA Freilichtmuseum Str. Calea Răşinari : +40.269.252.976 : info_astra@sibiu-turism.ro www.muzeulastra.ro AVRIG / FRECK Str. Gheorghe Lazăr nr. 3 : +40.269.523.163 : info_avrig@sibiu-turism.ro BAZNA / BAASSEN Str. Avram Iancu : +40.269.850.011 : info_bazna@sibiu-turism.ro www.comunabazna.ro BIERTAN / BIRTHÄLM Str. A.I. Cuza nr. 8 : info_biertan@sibiu-turism.ro www.primariabiertan.ro

CISNĂDIE / HELTAU Str. Cetăţii nr. 1 : +40.269.561.236 : info_cisnadie@sibiu-turism.ro www.cisnadie.ro MEDIAŞ / MEDIASCH Str. Piaţa Corneliu Coposu nr. 3  : +40.269.803.885  : info_medias@sibiu-turism.ro www.primariamedias.ro OCNA SIBIULUI / SALZBURG Str. Mihai Eminescu nr. 1  : + 40.269.541.177  : info_ocnasibiului@sibiu-turism.ro www.primariaocnasibiului.ro RĂŞINARI Str. Sibiului  : +40.269.557.200  : info_rasinari@sibiu-turism.ro SĂLIŞTE Str. Piaţa Junilor nr. 2  : +40.269.553.512  : info_saliste@sibiu-turism.ro www.saliste-sibiu.ro SIBIEL Str. Principală nr. 298  : +40.269.552.560  : info_sibiel@sibiu-turism.ro VALEA VIILOR / WURMLOCH Str. Principală nr. 120  : +40.269. 515.199  : info_valeaviilor@sibiu-turism.ro www.valea-viilor.ro

Tourismusverband des Kreises Sibiu/Hermannstadt Str. General Magheru nr. 14, 550185 SIBIU  : +40.269.218.121  : office@sibiu-turism.ro www.sibiu-turism.ro

Sibiu Ein Kleinod am Fuße der Karpaten

Text: Marius Constantin Übersetzung: Beatrice Ungar Foto: Daniel Bălţat, Marius Constantin Scott Eastman, Russell Young, Menn Bodson Design & Print: Honterus Sibiu Herausgeber: Asociaţia Judeţeană de Turism Sibiu

Gedruckt mit Unterstützung des Kreisrats Hermannstadt / Sibiu im Rahmen des Programms „Hermannstadt – Europäische Kulturhauptstadt 2007“, gefördert von Autoritatea Naţională pentru Turism. Wird kostenlos verteilt.

Brosura generala de prezentare a judetului Sibiu  

Brosura generala Sibiu - germana

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you