Page 1

Zugestellt durch Post.at

Info-Zeitschrift für unsere Gemeindebürger Ausgabe 01/2014

27 kleine Prinzen und Prinzessinen

Auch Helena freute sich mit ihren Geschwistern Mariella (l.) und Lorena und den Eltern Alexandra und Herfried Pichler über das Buch „Der Kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupery.


Roßleithen

OÖVP informiert

Der unermüdliche Einsatz unserer Ortsgruppe für die Bürger dieser Gemeinde brachte uns zu jenen nach Hause, die kein automatisches Wahlrecht für die Arbeiterkammerwahl haben. Erst durch den Antrag zur Aufnahme in die Wahlliste haben sie die Möglichkeit bei dieser wichtigen Entscheidung der Arbeiter und Angestellten teilnehmen zu können.

Erfolgreiche Klausur der ÖVP Roßleithen Unter dem Motto "Roßleithen. Weiterdenken. Weiterbringen." beschäftigte sich das Team der ÖVP Roßleithen intensiv mit der geleisteten Arbeit der vergangenen Jahre für die Bevölkerung und erarbeitete Ideen, die in den kommenden Monaten für die Bürgerinnen und Bürger umgesetzt werden sollen. Fraktionsobmann Horst Baumschlager: "Wir sehen uns als Volks-Partei, die auch für die kleinen Anliegen der Bevölkerung ein offenes Ohr hat und weiterhilft, wo Hilfe benötigt wird. Die langfristige Absicherung des Wassers sowie sinnvolle Maßnahmen, damit Leute in unsere Gemeinde zuziehen, sind dabei aktuelle Schwerpunkte. Unsere Familien sind uns natürlich auch besonders wichtig!" "Die Bevölkerung schätzt es sehr, dass wir mit unseren vielfältigen Aktivitäten Jahr für Jahr in jedes Haus kommen und uns Zeit für die Bürger nehmen. Gemeinsam haben wir für unsere Gemeinde noch viel vor", betont Gemeindevorstand Josef Stummer.

Auch Anneliese Brandstetter, Marianne Duller, Gertrud Ferstl, Ulrike Schober, DI Horst Wolff und Gerhard Brandstetter (v.l.) erarbeiteten tolle Ideen für die Zukunft von Roßleithen.

Betreuung für Kinder in den Sommerferien Immer mehr Eltern benötigen im Sommer eine Betreuung für ihre Kinder. Betroffene Mütter und Väter trafen sich im Dezember und diskutierten gemeinsam mit der Hortleiterin von Windischgarsten gemeindeübergreifende Möglichkeiten. Ebenso wurden die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden informiert und um Unterstützung gebeten. Das Blatt zur Bedarfserhebung ist bis 7. März 2013 in der Volksschule abzugeben.

Unsere Roßleithner Familien sind uns ein ganz besonderes Anliegen.

Seite 2

Gemeindeparteiobmann Horst Baumschlager

Liebe Roßleithnerinnen! Liebe Roßleithner! Das Jahr 2014 bringt uns im März die Arbeiterkammerwahl und im Mai die EU Wahl. Ich danke für die vielen netten Begegnungen im vergangen Jahr in meiner neuen Funktion und freue mich auf Ihre Vorschläge und Anregungen. Besonders viel Freude bereitet mir immer die Sandkisten-Aktion mit den strahlenden Gesichtern der Kinder und ihrer Familien.

Es ist nicht selbstverständlich seine Wahl treffen zu können. Wenn wir in die Ukraine oder auch nach Syrien blicken, kämpft die Bevölkerung um Werte die wir in Österreich als selbstverständlich ansehen und deshalb ist es uns ein Anliegen für Sie da zu sein. Wir sind auch in diesem Jahr mit zahlreichen Aktivitäten und Serviceleistungen für Sie da und freuen uns auf interessante Gespräche. Nutzen Sie unsere Angebote die Sie auch in dieser Ausgabe unserer Zeitung finden. Ihr Obmann Horst Baumschlager

2014 wird ein tolles Jahr für unsere Familien! Die ÖVP Roßleithen setzt sich besonders für einen „Sozialfond“ ein. Dabei soll beim Budget Geld eingeplant werden um in Not geratene Familien bedarfsgerecht unterstützen zu können. Im Jahr 2014 werden zudem einige tolle Veranstaltungen für unsere Familien stattfinden. So wird es wieder einen Familienwandertag und Kinovorführungen am Gemeindeamt geben. Ebenso sind ein Korbflechtkurs und eine Vernissage von Zeichnungen unserer Kinder geplant. Gertrud Ferstl: „Es freut uns sehr, dass unser Vorschlag für einen Infotag für alle Zugezogenen unter dem Motto „Lerne deine neue Gemeinde kennen“, so gut angenommen wurde“.

„Besonders freue ich mich auf das Projekt „Warmbadetag“, bei dem mit einem Hallenbadbetreiber ein Tag vereinbart wird, an dem das Wasser um einige Grad wärmer geheizt wird, um so ideale Bedingungen für einen Badetag für Babys, Kleinkinder und alle, die das Wasser etwas wärmer bevorzugen, zu schaffen“, so Ausschussmitglied Barbara Schober. Wir bedanken uns bei allen Fraktionen für die gute und konstruktive Arbeit im Familienausschuss und hoffen dass wir die Gemeinde im Sinne der Bürger/innen auch in Zukunft gemeinsam zu einer Wohlfühlgemeinde weiterentwickeln.


Roßleithen

OÖVP informiert

Erschließung der Dullersiedlung, Abschnitt 3 Erfreulicher Weise ist es noch im Spätherbst 2013 gelungen, die Dullersiedlung, Abschnitt 3 zu erschließen und die nötige Infrastruktur für die Bauwerber zur Verfügung zu stellen. Einem baldigen Baubeginn steht somit nichts mehr entgegen. Liebe Bauwerber, die ÖVP Roßleithen

freut sich schon heute über Ihren Zuzug in unsere lebenswerte Gemeinde. Danke an Franz und Marianne Duller, welche das Bauland zu einem erschwinglichen Preis zur Verfügung stellen und vielen Familien so den Start zum Eigenheim erleichtern.

Wir sind stolz auf unseren Kindergarten Am 1. Adventsonntag wurden die Kinder mit den Pädagoginnen und Betreuerinnen im Kirchenpark von Pfarrer Dr. Gerhard M. Wagner abgeholt, um anschließend eine wunderschöne Messe zu gestalten, an der auch viele Roßleithnerinnen und Roßleithner teilnahmen.

Schikurs begeistert Eltern und Kinder Straßenobmann Reinhard Menneweger (l.) und sein Stellvertreter Stefan Schober besichtigen die neue Siedlungsstraße und vorbereiteten Anschlüsse.

Digitaler Leitungskataster für Roßleithen In den letzten Jahren wurde intensiv am digitalen Leitungskataster gearbeitet. Alle Wasserund Kanalleitungen wurden digital in einem Lageplan erfasst. Erfreulicher Weise brachte die ebenfalls durchgeführte Kamerabefahrung des Kanalnetzes sehr gute Ergebnisse zu Tage. Das Leitungsnetz präsentierte

sich in einem sehr guten Zustand. Wasserwart Gerhard Eder unterstützte die durchführende Firma e-quadrat mit seinem umfangreichen Wissen. Derzeit verfügt unsere Gemeinde über ein Wasserleitungsnetz von ca. 54 km und einen Kanalleitungsnetz von ca. 30,6 km.

Ende Jänner wurde der Schikurs unseres Kindergartens auf der Wurzeralm durchgeführt. Danke an die Eltern, die zum Abschlussrennen zahlreich erschienen und ihre Sprösslinge lautstark anfeuerten. Und natürlich durften auch heuer alle eine Medaille und eine Siegerurkunde mit nach Hause nehmen.

Förderung für Elektroautos Das Land OÖ fördert seit 1. November 2013 ca. 1.000 E-Fahrzeuge mit je € 1.500,--. Die Aktion läuft bis Ende 2014.

Bedingung ist der Nachweis über 5 Jahre, dass zu 100 % Strom aus erneuerbaren Quellen verwendet wird.

Danke an Leiterin Ulrike Galsterer und ihrem Team für die vielfältigen Aktivitäten in unserem Kindergarten, welche diesen weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt machen. Seite 3


RoĂ&#x;leithen

OĂ–VP informiert

AK-Vizepräsident Feilmair:

MEHR NETTO.

Darum geht´s!

AK-WAHL / Liste 2

18.03.-31.03.2014

Impressum: Ă–AAB.FCG.OĂ–VP, AK-Vizepräsident Helmut Feilmair, HumboldtstraĂ&#x;e 24, 4013 Linz

Denn es braucht ... •

eine unabhängige Arbeiterkammer fßr alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die nicht politisch vereinnahmt wird und sorgsam mit den Mitgliedsbeiträgen umgeht.

•

Mehr Kontrolle, damit die AK kein „Selbstbedienungsladen der SPĂ–â€œ bleibt.

•

den erfolgreichen oberÜsterreichischen Weg auch in der AK - geprägt von Zusammenarbeit und der Bereitschaft zu notwendigen Veränderungen.

•

Einsatz fĂźr eine faire und menschliche Arbeitswelt - mit der nĂśtigen sozialen Ausgewogenheit und wirtschaftlichen Vernunft statt dem Klassenkampf und der Verunsicherung der Mitbewerber.

•

Mehr Service und Beratung vor Ort und keine KĂźrzung der Leistungen in den AK-AuĂ&#x;enstellen.

AK-Wahl / Liste 2 18. bis 31. März 2014

www.feili.at

ÖAAB/FCG bei AK-Wahl stärken Die ÖVP-Arbeitnehmervertreter (ÖAAB) und Christgewerkschafter (FCG) wollen bei der Arbeiterkammerwahl von 18. bis 31. März die absolute Mehrheit der SPÖ in der AK brechen und ihre Position weiter stärken.

Worum es Spitzenkandidat Helmut Feilmair und seinem Team bei der AK-Wahl geht, ist rasch erklärt. Die Menschen arbeiten hart fĂźr ihr Geld. FleiĂ&#x; darf nicht mit hohen Steuern belastet werden. Darum: Lohnsteuer runter, Ăœberstunden und Prämien begĂźnstigen.

von Armut betroffen. Bei allem Glßck – Kinder kosten viel Geld. Darum: Familienbeihilfe rauf und Eltern bei Zahnspangen und Kieferregulierungen ihrer Kinder von den Kosten befreien. Auch der Weg zur Arbeit wird immer teurer. Darum: Pendler weiter entlasten.

Wer Vollzeit arbeitet, muss auch davon leben kÜnnen. Darum: 1.500 Euro Mindestlohn fßr Alle – denn rund die Hälfte aller Berufsgruppen haben niedrigere Einstiegsgehälter.

Im Gegensatz zu den Mitbewerbern gibt es bei ÖAAB und FCG keine Hetze gegen Unternehmer oder Ausländer. Sie vertreten die Interessen der Arbeitnehmer mit wirtschaftlicher Vernunft Auch Familien sind in un- und sozialer Ausgewogen    heit – ohne Klassenkampf.

Ihre Stimme zur Stärkung der Region! Der Ă–VP Arbeitnehmerbund Ă–AAB und die Christ-Gewerkschafter sind mit ihren ehrenamtlichen Helfern in allen Teilen des Landes fĂźr die Menschen tätig. Während SPĂ– und FPĂ– vorwiegend in GroĂ&#x;betrieben aktiv sind, kĂźmmern wir uns auch um jene, die in kleineren und mittleren Betrieben, meist ohne Betriebsrat, ganz auf sich allein gestellt sind.

AK-Wahl 2014: So kann gewählt werden! Wählen im Betrieb

Wählen mit Brief

•

•

•

Ist nur dort mĂśglich, wo ein Wahlsprengel eingerichtet wird (meist in grĂśĂ&#x;eren Betrieben). Bei Verhinderung: Bis 15. März ist der Antrag auf Briefwahl mĂśglich.

Ohne WahlmÜglichkeit im Betrieb erhält man die Wahlkarte automatisch per Post. B ÖAA

•

•

Stimmzettel ankreuzen, ins blaue Stimmkuvert geben, und zusammen ins weiĂ&#x;e RĂźcksendekuvert packen! Wahlkarte bis 31. März (Poststempel) aufgeben. Jeder Briefkasten ist ein „Wahllokal“!

Ă–AAB

Mehr dazu auf www.feili.at.

Seite 4

>> Video – so einfach ist die Briefwahl.


Roßleithen

OÖVP informiert

ÖAAB Roßleithen erkämpft Wahlrecht für 96 Gemeindebürger bei der AK-Wahl Dem ÖAAB Roßleithen war es ein großes Anliegen, allen die in der Wählerliste zur AK-Wahl nicht automatisch eingetragen sind bei der Beantragung ihres Wahlrechts behilflich zu sein. Mitglieder des ÖAAB Roßleithen kontaktierten dazu betroffene

Gemeindebürger, beantragten die Aufnahme in die Wählerliste und ermöglichten so 96 Personen die Teilnahme an der AKWahl. Alle waren jedenfalls froh darüber, dass wir ihnen bei der Beantragung ihres Wahlrechts geholfen haben.

Großer Andrang beim ÖAAB Steuerund Pensionssprechtag Mehr als 4 Stunden lang standen Fritz Reinisch vom Finanzamt Kirchdorf und Siegfried Sattlberger Bezirksobmann der Senioren mit Rat und Tat zur Seite. Beratungsschwerpunkte waren wichtige Förderungen für Pendler, Familien und Lehrlinge. Vielfach werden auch die Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten bis 2.300 Euro und die Geltendmachung von Spenden an Sternsinger und Feuerwehr übersehen.

Andreas Kaltenbrunner informierte sich bei Fritz Reinisch über steuerliche Begünstigungen für Familien. ÖAAB-Obmann Josef Stummer besuchte auch den Lehrling Philipp Wolkerstorfer und beantragte die Aufnahme in die Wählerliste!

Regina Pesendorfer war begeistert von der kompetenten Beratung durch Bezirksobmann Siegfried Sattlberger.

ÖAAB sponsert Faschingskrapfen für Spiegelgruppen Josef Stummer unterstützte auch Romana Eckhart beim Antrag zur Aufnahme in die Wählerliste!

ÖAAB Roßleithen – Wir helfen allen, die Hilfe brauchen Obmann: Josef Stummer, 0676/842214363 Obm-Stv.: Willi Kaltenbrunner, 0676/9386036 Bei Fragen bitte anrufen. Wir helfen gerne weiter!

Lustig ging es zu beim Faschingstreffen der SPIEGEL-Spielgruppen. Alle freuten sich über die von den ÖAAB-Ortsgruppen gesponserten Faschingskrapfen, die besonders gut schmeckten.

Sandkistenfüllaktion am 26. April 2014 Die Sandkistenfüllaktion von ÖAAB und Junge ÖVP Roßleithen findet heuer am 26. April statt. Wer unbehandelten Sand für die Sandkiste benötigt, möge sich bitte bis spätestens 21. April bei Josef Stummer unter 0676/842214363 melden.

Seite 5


Roßleithen

OÖVP informiert

Roßleithen erhält Auszeichnung "Gesunder Kindergarten" Im Kindergartenjahr 2011/2012 hatten Kindergärten und Gesunde Gemeinden in OÖ erstmals die Möglichkeit sich aktiv am Netzwerk "Gesunder Kindergarten" zu beteiligen. Roßleithen war unter der Leitung von Ulrike Galsterer von Anfang an dabei. Der Kindergarten verpflichtete sich, über zwei Jahre hinweg einen gesundheitsfördernden Kindergartenalltag zu schaffen. Mit externer Begleitung wurden gemeinsam mit dem Kindergartenteam Schwerpunktangebote festgelegt. Ebenso erfolgte ein regelmäßiger Austausch mit unserer "Gesunden Schulküche" als Verpflegungsbetrieb unter der Leitung von Helga Schoiswohl und Köchin Susanne Humer.

Bioäpfel für Volksschule und Kindergarten Die Kinder freuten sich am Tag des Apfels mit ihren Pädagoginnen und Betreuerinnen über die von Arbeitskreisleiter Josef Stummer, Petra Kalss und Sonja Plöckinger überbrachten Bioäpfel.

Danke an die Biobauern Elisabeth und Hubert Wieser vom Rumplmayr in Roßleithen. Sie stellten die Bioäpfel für diese Aktion unentgeltlich zur Verfügung.

Der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde war unter anderem alljährlich Anfang November am Tag des Apfels in das Projekt eingebunden. Arbeitskreisleiter Josef Stummer: "Im Rahmen dieses Projektes waren mehrfach Fortbildungen zu absolvieren, ebenso war die laufende Dokumentation ein nicht unwesentlicher zusätzlicher Aufwand. Gratulation an Ulrike Galsterer und ihr Kindergartenteam für die tolle Auszeichnung!"

Engagierte Väter und altes Wissen zum Thema Räuchern prägten Roßleithner Familientag

Bürgermeisterin Gabriele Dittersdorfer (l.) und Arbeitskreisleiter Josef Stummer (r.) gratulierten Kindergartenleiterin Ulrike Galsterer (2.v.r.) und Schulköchin Susanne Humer.

Vernetzungstreffen der Gesunden Gemeinden der Region Zur Abstimmung der Jahresplanungen trafen sich kürzlich alle Gesunden Gemeinden der Pyhrn Priel Region in Roßleithen. Danke allen für die gute Zusammenarbeit und Birgit Heidlberger (m.) als Regionalbetreuerin für die große Unterstützung.

Der Sozialpädagoge Werner Zechmeister betonte wie sehr Kinder von einem Vater profitieren der sich Zeit für sie nimmt. Väter von heute sind engagierte und innerlich gewandelte Erzieher, sind gefühlvoll und einfühlsam, zärtlich und fürsorglich, kooperativ und partnerschaftlich. Sie übernehmen zunehmend mehr Aufgaben in der Pflege und Erzie-

Arbeitskreisleiter Josef Stummer: "Danke allen engagierten Besuchern und allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Bei Interesse können die Vortragsunterlagen gerne unter 0676/842214363 angefordert werden."

Demenz geht uns alle an - Roßleithen am Weg zur demenzgerechten Gemeinde 2014 wird der Jahresschwerpunkt der Gesunden Gemeinde Roßleithen "Demenz geht uns alle an" lauten. Fachlich betreut wird der Arbeitskreis dabei durch die Demenzexpertin Dr. Margit Scholta! Arbeitskreisleiter Josef Stum-

Seite 6

hung der Kinder.

mer: "Wir werden ua. einen gemeindeübergreifenden Stammtisch für betroffene Angehörige einrichten und haben für alle ein spannendes Programm zusammengestellt, denn Demenz geht uns alle an!"


Roßleithen

OÖVP informiert

Workshop zum Thema Brot In Kooperation mit der Gesunden Gemeinde Edlbach fand mit Bäckermeister Alois Grillneder und Ernährungsexpertin Vroni Stockreiter ein

spannender Infoabend statt, der von rund 60 Personen besucht wurde. Danke an die Bäckerei Grillneder für die Kostproben.

Die nächsten Veranstaltungen: Umgang und Kommunikation mit Demenzkranken Donnerstag, 6. März 2014, 19.30 Uhr, Gemeindeamt Roßleithen Mit Dr. Margit Scholta, Demenzexpertin, Soziologin, Erwachsenenbildnerin Mit fortschreitender Demenz geht für die betroffenen Menschen der Bezug zur Realität die sie umgibt immer mehr verloren. Im Vortrag wird besprochen, wie es trotz aller Schwierigkeiten gelingen kann, einen wertschätzenden Umgang zu pflegen und Antworten auf Aussagen zu finden, deren Sinn nicht gleich erkannt wird.

Bäckermeister Alois Grillneder (2.v.li.) informierte die Besucher über die handwerkliche Broterzeugung.

Bewegung hilft dem Denken auf die Sprünge Im Rahmen des Jahresthemas referierte die diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester Maria Achathaler über die natürlichen Veränderungen beim gesunden Altern und begeisterte die Besucher mit vielen praktischen Übungen. "Wichtig ist es, für die körperliche und geistige Gesundheit sowie das seelische Wohlbefinden Reservekapazitäten aufzubauen, um so lange wie möglich körperlich gesund, geistig fit und agil zu bleiben", erklärte Maria Achathaler.

Arbeitskreisleiter Josef Stummer betonte, dass es nie zu spät ist, mit dem körperlichen und geistigen Training zu beginnen. "Bewegung verbessert unsere Lebensqualität, vermindert Stress und steigert das Selbstwertgefühl. Gemeinsame Bewegung hilft dem Denken im Alter auf die Sprünge. Entscheidend ist, dass wir es TUN!" Bei Interesse können die Vortragsunterlagen gerne unter 0676/842214363 angefordert werden.

Basenfasten – Essen, satt werden und genießen Montag, 17. März 2014 um 19.30 Uhr, Gemeindeamt Roßleithen Mit Eva Rieser Basenfasten ist eine alltagstaugliche Fastenform für alle, die schon immer einmal fasten wollten, es aber nicht schaffen eine Woche nichts zu essen. Es purzeln nicht nur einige Kilos, auch der Körper wird entschlackt, entsäuert und gereinigt. Wir machen Meter in Roßleithen Ab 26. März 2014 können sich alle Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger wiederum beteiligen und gesunde Meter sammeln. Neben der Gemeindekategorie wird es diesmal auch eine Kindergarten- und Volksschulkategorie geben. Pässe für die Teilnahme gibt es am Gemeindeamt. Ei, Ei, Osterei Dienstag, 15. April 2014 von 14.00 bis 17.00 Uhr Bauernhof Stadler, Schweizersberg 139, mit Barbara Schober, Schule am Bauernhof. An einem spannenden Nachmittag erfahren die Kinder Interessantes rund ums Huhn und dürfen mit den selbst abgenommenen Eiern Brauchtumsgebäck backen. Beitrag je Kind (5–10 Jahre): € 2; Anmeldung unter 0664/5082130 oder 07562/8737. Ursachen für Demenz Do, 24. April 2014, 19.30 Uhr, Gemeindeamt Roßleithen. Mit Dr. Hans-Dietmar Huber, ehemals Oberarzt am Wagner Jauregg Krankenhaus, Referent an der Altenbetreuungsschule. An diesem Abend werden auf sehr praxisnahe Weise Formen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten von Demenz erläutert.

Referentin Maria Achathaler (2.v.l.) mit Eva Rieser, die mit den Arbeitskreismitgliedern für die Besucher ein ausgezeichnetes Buffet zubereitete und den Teilnehmerinnen Helga Pichler und Heidemarie Hunger (v.l.).

Seite 7


Roßleithen

Erfolgreiche Sternsingeraktion der Pfarre Windischgarsten

27 kleine Prinzessinnen und Prinzen in Roßleithen

Bereits seit 60 Jahren gibt es die Dreikönigsaktion für eine gerechtere Welt. Danke allen, die in ihrer Freizeit als Sternsinger unterwegs waren und die weihnachtliche Friedensbotschaft überbrachten. Spenden an die Dreikönigsaktion unterstützten heuer bedürftige Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika!

In den Tagen vor Weihnachten besuchte Josef Stummer alle Eltern mit Neugeborenen in Roßleithen und überbrachte ihnen wie jedes Jahr als Geschenk das Buch "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-

Exupery. "Es ist sehr erfreulich, dass die Anzahl der Geburten mit 27 neuerlich gestiegen ist. Danke für die vielen netten Gespräche und Begegnungen", betonte Josef Stummer.

Leserbrief von Daniel Menneweger „Denken Sie ja nicht an einen rosaroten Elefanten!“ Sympathisanten der NEOS werden enttäuscht sein, da hier ausnahmsweise nicht von Matthias Strolz die Rede ist, sondern vom Obmann der ÖVP. Während Matthias Strolz für die ÖVP zunehmend zur knallharten Realität wird ist der neue ÖVP-Obmann hingegen bekanntlich nach wie vor nicht existent. Auch eine Obmann-Debatte sucht man in der ÖVP vergebens, es gibt nämlich gar keine. Es gibt aber auch keinen rosaroten Elefanten und trotzdem hat ihn jeder automatisch vor Augen, wenn gezielt nicht an diesen gedacht werden soll. Das krampfhafte, reflexartige Negieren einer Debatte provoziert Spekulationen um einen möglichen Nachfolger von Michael Spindelegger erst recht – eine Debatte öffentlich zuzugeben hätte allerdings den gleichen Effekt. Man muss somit einsehen, dass diese Debatte im Raum steht und der Diskussion nicht länger aus dem Weg gehen! Ein Stein wurde ins Rollen gebracht welcher sich mit Aussagen wie „Der Stein rollt nicht!“ kaum aufhalten lässt. Da im Moment aber auch andere schwere Steine in der Politik rollen und keiner wirklich erpicht ist von diesen erschlagen zu werden, versteckt man sich hinter dem bemitleidenswerten Noch-Obmann und richtet folgenden Appell an die Öffentlichkeit: „Denken Sie ja nicht an einen neuen Obmann!“

Seite 8

Martina und Thomas Lindbichler freuten sich mit Valentina über das Buch "Der Kleine Prinz".

Das Buch "Der Kleine Prinz" gab es auch für Mattea und ihre Geschwister Flora, Kyra und Adrian (v.l.). Darüber freuten sich auch die Eltern Andrea und Georg Wilfing.


Roßleithen

OÖVP informiert

Großer Andrang beim Adventmarkt des Elternvereins Roßleithen Großer Andrang herrschte beim Adventmarkt des Elternvereins in der Volksschule Roßleithen. Elternvereinsobmann Albert Kreutzhuber: "Danke den un-

zähligen Helferinnen und Helfern und den Lehrerinnen für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Der Reinerlös kommt natürlich ausschließlich den Kindern zugute!"

Filzkurs unserer Bäuerinnen Am Mittwoch, 13. März 2014 findet ab 9.00 Uhr bei Fam. Schober, Stadler am Schweizersberg unter fachkundiger Anleitung ein Filzkurs statt. Es werden Filztaschen angefertigt.

Unsere Bäuerinnen begeistern am Bezirksbauernball

Petra Kalss, Barbara Schober, Barbara Kreutzhuber und Johanna Stummer (v.r.) waren einige der fleißigen Helferinnen beim Adventmarkt in der VS Roßleithen.

Schirennen des Elternvereins erfreute sich großer Beliebtheit Nach Abschluss des Schikurses der VS Roßleithen gab es auch heuer wieder für Kinder und zusammengeloste Paare einen Riesentorlauf zu bewältigen.

Für die organisatorische Gestaltung dieses traditionellen Balles war heuer die südliche Region des Bezirkes Kirchdorf zuständig. Bgm. Hans Feßl aus Edlbach und unser Bauernbundobmann Hubert Schmeißl eröffneten den Ball, musikalisch umrahmt vom Bäuerinnenchor Roßleithen-Spital unter der Leitung von Elisabeth Lindbichler. Für die akrobatische und lustige Mitternachtseinlage sorgte unsere Landjugend.

Groß war die Freude der Sieger. Danke dem Elternverein für die tollen Preise, die es für alle Teilnehmer gab.

Seite 9


Roßleithen

OÖVP informiert

Wildfütterung im Bodinggraben

Fahrten 2014

Ungeplant am Jahrestag des 20.2.1929 als zwischen dem Bodinggraben und Steyrsteg im sog. Schneetal eine Lawine Mutter, Tochter und Onkel verschüttete, war der Seniorenbund dort bei der Hirschfütterung. Obwohl heuer kein Schnee liegt und dadurch kein

Futtermangel gegeben ist, holten sich 19 Geweihträger und 17 Stück Kahlwild die begehrten Rüben. Aufrichtigen Dank sagen wir Walter Sölkner für die Planung und die geschichtlich akribische Aufbereitung des Ausfluges.

27. bis 30.4. Frühjahrsfahrt Gardasee 3. bis 10.6. Flugreise Barcelona und Südfrankreich 18.6. Hohentauern/Wanderfahrt 27.6. Evangelienspiele, Rainbach im Innkreis 16.7. Reith im Winkl, Kössen 6.8. Schifffahrt Schlögen und Schlägl 1. bis 4.9. Wandertage in Sand in Taufers 22. bis 30.9. Flusskreuzfahrt Donau/Rhein/Main 1. bis 4.12. Erzgebirgeweihnacht

Obfrau Elfriede Löger (m.) mit Gertrud Ferstl (l.) und Mag. Hannelore Voigt vor der Rosaliakapelle

FRÜHLINGSFEST vom 20. bis 22. MÄRZ

Wanderungen 2014 14.5. Hinterstoder/Steyrursprung 18.6. Bezirkswandertag Nussbach 2.7. Blumauer Alm 23.7. 2. Etappe Fischersteig 13.8. Brunnental/Ring/Almtalerhaus 17.9. Pastorensteig 8.10. Leitersteig/Schafsteig

Am Josefitag veranstalten wir auch heuer um 14.00 Uhr ein „Sing mit“ diesmal im Gasthaus Das Rössl.

r

Captu

Toller sportlicher Erfolg Gertrud Ferstl belegte bei den Landes-Schimeisterschaften des Seniorenbundes OÖ auf der Wurzeralm in der Klasse III b den ausgezeichneten 5. Platz, und das am Tag nach ihrem runden Geburtstag. Herzliche Gratulation!

Seite 10


Roßleithen

OÖVP informiert

Aufregende Aquanight unserer Jungen ÖVP Wie im Vorjahr organisierte die Junge ÖVP Roßleithen eine Fahrt ins Aquapulco. Am Ende des Tages waren sich alle Mitgereisten einig, einen super Abend erlebt zu haben, der nicht nur einen großen Spaß-

faktor beim Schwimmen bot, sondern auch die Gemeinschaft stärkte. Die JVP Roßleithen bedankt sich bei allen Mitgereisten und freut sich schon auf 2015, wo die Aquanight natürlich wieder stattfinden wird.

Die Zukunft braucht unsere Jugend Eine Abordnung der JVP Roßleithen nahm an einer erweiterten Bezirksparteileitungssitzung in Vorchdorf teil. Die Zukunft braucht unsere Jugend, waren sich Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer und LAbg. Dr. Christian Dörfel mit unserer Jungen ÖVP einig. Auf ein gutes Jahr 2014!

Impressionen vom Rot-Weiß-Rot Ball Zu einem rauschenden Großereignis entwickelte sich auch heuer wieder der Rot Weiß-Rot-Ball der ÖVP-Ortsgruppen der Pyhrn-Priel Region. Mitten drinn unsere

Junge ÖVP unter der Führung von Melanie Kaltseis (2.v.r), die mit JVP-Vertretern umliegender Gemeinden eine tolle Ballnacht genoss.

ÖVP Roßleithen fordert neue Öffnungszeiten für unser Altstoffsammelzentrum „Das Altstoffsammelzentrum Windischgarsten soll auch an einem Samstag Vormittag offen haben“, forderte Josef Stummer in der letzten Verbandsversammlung des Bezirksabfallverbandes Kirchdorf. Obmann und Geschäftsführung sicherten eine entsprechende Prüfung zu! Danke!

Seite 11


Roßleithen

OÖVP informiert

Wir gratulieren ... Josef Stummer zum 50er

5. Roßleithner Kulturfrühling Samstag, 29. März 2014 um 20.00 Uhr "Juche, da Schnee geht weg" - Volksmusik zum Frühlingsbeginn

Bereits Anfang Nov. feierte unser Sepp seinen runden Geburtstag, wozu wir natürlich gemeinsam gratulierten und uns für seinen Einsatz für die ÖVP Roßleithen bedankten. Neben vielen anderen gratulierten

auch die Kolleginnen des Arbeitskreises Gesunde Gemeinde, mit denen er schon seit 15 Jahren erfolgreich für die Roßleithner Bevölkerung arbeitet.

* Römerfeld Klarinettenmusi * Römerfeld Musi und Finstermoos Dreigsang Musikalische Leitung: Helmut Gutleder. Rainer Schlesinger führt in humorvoller Weise durch das Programm. Samstag, 26. April 2014 um 20.00 Uhr Volkstümlicher Abend im "Oberkrainerstil" * Fetzenplattler * Valentin Wagner * D'Mitterwenger Durch das Programm führt Hugo Tannwalder! Samstag, 10. Mai 2014 um 20.00 Uhr "Lieder von gestern bis heute" Doppelquartett

mit

dem

Eine bunte Mischung aus Volksliedern bis Klassik, Gospels und modernen Liedern! Preise: VVK: € 7,-- / AK: € 9,-- pro Veranstaltung VVK: € 20,-- für alle 3 Veranstaltungen inkl. Pausengetränk und Brötchen.

Gertrud Ferstl zum 60er Zur späten Stunde ließen wir unsere Gerti hochleben und gratulierten zum runden Geburtstag. Danke für Speis und

Die Konzerte des Roßleithner Kulturfrühlings sind jedes Jahr ausgezeichnet besucht.

Seite 12

Trank und die ausgezeichneten Mehlspeisen sagt das Team der ÖVP Roßleithen!

Ostern 2014 gpz roßleithen klein  
Ostern 2014 gpz roßleithen klein  

GPZ OÖVP Roßleithen 01/2014

Advertisement