Page 1

CHOBOLOBLITZ Offizielles Informationsblatt der Chottlebotzer Lozärn November 2012, 2. Jahrgang, Nr 5

4/12

In dieser Ausgabe Interview mit dem Rüüdige Lozärner 2011

2-3

Impressionen Curlingabend und Probeweekend

4

Unsere Näbelhörner stellen sich vor

5-6

Jahresprogramm

6

Schnopffäscht 2013 Jubilaren 2013 Schmunzelecke

7

Auflage: Redaktion:

100 Empfänger Martial Gross

Impressum Herausgeber: Vorstand Chottlebotzer Lozärn Homepage: www.chottlebotzer.ch


CHOBOLOBLITZ

2

Interview mit dem rüüdige Lozärner 2011 Redaktion: Im Januar 2012 wurdest du zum “Rüüdige Lozärner 2011“ gewählt. Hat dich die Wahl überrascht? Hacki: Ich war total aus dem Häuschen als ich nur schon von der Nomination härte, unter den letzten sechs zu sein. Danach zweifelte ich keinen Moment mehr an unserem Sieg! Zusammen mit meiner tollen Familie, einem starken Umfeld aus Guuggenmusig, Safran-Zunft, Metzger-Gilde, Quartier, verschiedenen Verbänden… aber vor allem mit Peti Federer, einen Ober-Wahl-Helfer und Koordinator sondergleichen zu haben! (Danke Fedi, i love you… ) Redaktion: Wie hat dein Umfeld auf deine Wahl reagiert? Hacki: Es folgte ein Glücksmoment auf den andern. Vom Stadtpräsidenten bis hin zu meinem Strassenkehrer-Freunden waren alle total begeistert und ich bekam über hundert Gratulationsschreiben, in allen Formen und Ausführungen. Mit meinem Sloga: „Der Metzger-Meister zum Anfassen“, erlebte ich natürlich bei meinen Kunden, in den Beizen und auf der Strasse viele spontane „Hebis“ und „Drückis“, was einem als kontaktfreudiger Mensch überaus glücklich macht! Redaktion: Was hast du in deinem Amtsjahr so alles erlebt? Hacki: Nur nicht „Abheben“ war jetzt meine Motto und meinem arbeitsreichen Leben (04.00 – 19.00 Uhr) die Treue halten! Es folgte die Intronisation, verschiedene PresseKonferenzen, die Pokalübergabe, Fasnachtseröffnung im Schwerstbehinderten-Kinderheim Rodtegg, LFK-Umzugsjury, verschiedene lustige GVs mit Show-Einlagen, Radio Pilatus Grillfest im Hotel Seeburg, Schauwursten mit allen ehemaligen „Rüüdigen Lozärner“, Beerdigungs-Zeremonie von Radio Müsli, Määs-Spektakel mit den ehemaligen „Rüüdige Lozärner“ auf dem Inseli und als nächstes spende ich mein ganzes Sieges-Preisgeld, welches ich von Radio Pilatus erhalten habe, an die wohltätige Organisation „Schweizer-Tafel“, die Lebensmittel an bedürftige Menschen in unserer Region verteilt. Redaktion: Du hast sicherlich viel Interviews gegeben in deinem Amtsjahr. Welche Frage kannst du nicht mehr hören? Hacki: Es gab eigentlich überhaupt keine schlechten oder negativen Interviews, denn das Amt als „Rüüdige Lozärner“ hat absolut nur Sonnenseiten. Oftmals wurde ich über die Amtsverpflichtungen befragt.


CHOBOLOBLITZ

3

Redaktion: Und welche Frage hast du erwartet und wurde nie gestellt? Ob ich eigentlich wisse, wer mich aus der Radio-PilatusHörerschaft zur Nomination vorgeschlagen hat. Redaktion: Und, weisst du es? Hacki: Nein, leider nicht, aber ich tausendmal küssen.

würde diese

Person

Redaktion: Im Januar wirst du dein Amt deinem Nachfolger übergeben. Was wirst du vermissen? Hacki: Die vielen Sympathien und herrlichen Begegnungen werden auch nach dem Amtsjahr sicherlich bleiben, denn ich bin ja als Mensch und Person, die schon einige Jahre Luzern „befruchtet“ hat, gewählt worden und nicht als „ZuchtRüüdige-Lozärner“. Redaktion: Deine rüüdige Lozärner Wurst ist im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Wird es die Wurst auch weiterhin geben? Da auf der Wurst-Hülle kein Jahresdatum steht und dieser Leckerbissen sehr begehrt ist und auch meinem Nachfolger/in nicht konkurrenzmässig schaden wird, werden wir sie sicher weiterhin produzieren. Sie eilt bereits schon der legendären Fakir-Kultwurst hinterher… Redaktion: Du bist ein Gründungsmitglied unserer Musig, hast immer Trommel gespielt und warst 20 Jahre lang Kassier. Was kommt als nächstes? Das Grundziel seit der Gründung war immer die Chottlebotzer über Wasser zu halten und mit totalem Einsatz, aber stetigem Plausch, das Überleben zu sichern. Über all die Jahre hinweg gesehen, ist uns das gelungen. Die Jungen-Wilden (genau wie wir früher) Zur Person haben nun die Führung übernommen und Urs Doggwiler erblickte an einem machen einen super Job! Danke und Seenachtsfest-Tag den Ort, wo Gott die herzliche Gratulation, verbunden mit Welt erschaffen hat - nämlich Luzern! starkem Durchhaltewille! Er ist sorgevoller Vater von Marina und Ich hoffe, dass ich noch viele Jahre die Tobias und ein wundervoller Liebhaber von seiner Susi. tolle Chottlebotzer-Truppe an vorderster Der Metzgermeister zum Anfassen, erfüllt Front „tambouristisch“ mit anführen darf. sämtliche wurstigen und fleischigen Gelüste seiner geschätzten Kundschaft. Als „Chilbi-Bueb“ trifft man ihn jeweils hinter dem Grill an der Määs auf dem Inseli. Das „Reise-Füdli“ hat bereits 38 Länder, auf allen fünf Kontinenten, besucht.

Redaktion: Vielen Dank für das Interview und weiterhin viele gueti-frächi-speziellirüüdige Momente.


CHOBOLOBLITZ

4

Impressionen vom Curlingabend am 26.10.2012

Impressionen vom Probeweekend 2012 Um die neuen Lieder einzu체ben und den Ansatz zu verfeinern trafen wir uns zum allj채hrlichen Probeweekend in Engelberg.


CHOBOLOBLITZ

5

Unsere Näbelhörner stellen sich vor Ein herzliches Willkommen unseren Näbelhörnern.

Feller Andreas Ich spiele: Jahrgang: Wohnort: Beruf: Freizeit:

Hörnli 1957 Oberdiessbach (BE) Konstruktionsschlosser Modellhelikopter, Motorsport, Fasnacht, Guugenmusik

Gapp Svenya Ich spiele: Jahrgang: Wohnort: Beruf: Freizeit:

Pauke 1988 Horw Restaurationfachfrau Kochen, Guuggemusig / Fasnacht, Kegeln

Hofmann Reto Ich spiele: Jahrgang: Wohnort: Beruf: Freizeit:

Posaune 2 1972 Luzern Koch Töff fahren, Fasnacht

Höfner Adrian Ich spiele: Jahrgang: Wohnort: Beruf: Freizeit:

Posaune 2 1983 Neudorf Zimmerer Wandergesellen, Fussball, Fasnacht, Basteln

Ihling Andreas Ich spiele: Jahrgang: Wohnort: Beruf: Freizeit:

Trompete 2 1977 Willisau Schreiner Kajak / Boot fahren, Möbel designern / basteln

Fasnacht,

Ausgang,

Isenegger Lukas Ich spiele: Jahrgang: Wohnort: Beruf: Freizeit:

Chochi 1994 Lieli Automobilfachmann Nutzfahrzeuge Parcour, Guuggemusig, Fasnacht, Ausgang


CHOBOLOBLITZ

6

Mosimann Ilona Ich spiele: Jahrgang: Wohnort: Beruf: Freizeit:

Pauke 1992 Hohenrain Pferdefachfrau Reiten, Ausgang, Fasnacht

Riedi Jeanine Ich spiele: Jahrgang: Wohnort: Beruf: Freizeit:

Posaune 1 1989 Luzern B채ckerin / Konditorin Badminton (Juniorentrainerin), Fasnacht

Theiler Markus Ich spiele: Jahrgang: Wohnort: Beruf: Freizeit:

Posaune 1 1967 Meggen Verwaltungsmanager Sport, meine Kinder, Fasnacht

Jahresprogramm 27.11.2012, 19.55 h

Gesamtprobe

Probelokal Vieille-Prune

Buchrain

04.12.2012, 19.55 h

Gesamtprobe

Probelokal Vieille-Prune

Buchrain

08.12.2012

Winteranlass

-

-

11.12.2012, 19.55 h

Gesamtprobe

Probelokal Vieille-Prune

Buchrain

18.12.2012, 19.55 h

Gesamtprobe

Probelokal Vieille-Prune

Buchrain

06.01.2013

Probesonntig

Probelokal Vieille-Prune

Buchrain

08.01.2013, 19.55 h

Gesamtprobe

Probelokal Vieille-Prune

Buchrain

12.01.2013

Auftritt

-

-

15.01.2013, 19.55 h

Gesamtprobe

Probelokal Vieille-Prune

Buchrain

19.01. - 20.01.2013

Auftritt in Teufen

Teufen (AR)

Teufen

22.01.2013, 19.55 h

Gesamtprobe

Probelokal Vieille-Prune

Buchrain

26.01.2013, 19.00 h

Schnopf- ond Hudig채채ggelerF채scht

Stadkeller Luzern

Luzern

29.01.2013, 19.55 h

Gesamtprobe

Probelokal Vieille-Prune

Buchrain

07.02.2013, 05.00 h

Tagwach

Hinter der St. Peterskirche

Luzern

Stets aktuell zu finden auf www.chottlebotzer.ch - Agenda


CHOBOLOBLITZ

7

Chottlebotzer’s Schnopf- ond Hudigäggeler Fäscht im Stadtkeller . zum Dritten! Das Schnopf- ond Hudigääggeler-Fäscht, eine veritable Erfolgsstory! Zweimal ausverkauftes Haus, jeweils eine gemütlich-urchige Stimmung, irgendwo zwischen Skihüttengaudi und Schlagerparty.

So setzen wir Chottlebotzer alias ChottleSchnopfer auch bei der dritten Ausgabe am Samstag, 26. Januar 2013 auf Bewährtes: Lüpfige Hudigääggeler vom Echo vom Rosenboden oder die Ski-Versag-Weltmeisterschaft. Geschnupft wird an der grössten Schnupf-Bar, oder bei der zweiten Meisterschaft des Lozärner Schnopf-Meisters. Nicht fehlen werden Guuggerklänge von denTropeblocher, Wäsmali-Chatze und natürlich von den gastgebenden Chottlebotzer. Und sonst? Tja, neben feschen Mädl in Dirndl und potenten Buam mit schönen Wadl dürfen wir uns auf die eine oder andere Überraschung freuen...

Also: unbedingt den Samstag, 26. Januar 2013 in der Agenda rot markieren und rechtzeitig bei Eurem Chottle-Mitglied die Tickets sichern! Diese werden rar und schnell vergriffen sein...

Jubiläen 2013 Folgende Voll- und Aktivehrenmitglieder feiern 2013 ihr Chottle-Jubiläum:

Schmunzelecke

30 Jahre Chottlebotzer Hubert Jahn 15 Jahre Chottlebotzer Styger Esther 5 Jahre Chottlebotzer Schürmann Sibylle Zihlmann Thomas Herzliche Gratulation unseren Jubilarinnen und Jubilaren. Der nächste CHOBOLOBLITZ erscheint im Februar 2013

CHOBOLOBLITZ, 5. Ausgabe  

Das offizielle Informationsblatt der Chottlebotzer Lozärn