Issuu on Google+

Die Male rzeitschrift

Wissen wie’s geht – wissen was kommt

nützlich…

Wie die kleinen Maler-Programme im Alltag und im Kundenkontakt helfen können

im Brennpunkt

Der Osten auf ch Arbeitsbesu he Jobs

Sorge um deutsc ■

MAPPE Technik Holzfenster instand setzen

Schleifen, kitten und beschichten – so gehen Sie richtig vor

Trends und Chancen Demografischer Wandel

Wie Sie sich mit Ihrem Unternehmen auf ältere Kunden einstellen

07/2011


INHALT // Ausgabe 07/2011

08

im Brennpunkt

Arbeitnehmerfreizügigkeit

Seit kurzem stehen die Grenzen für Arbeitnehmer aus Osteuropa offen. Ein Report

36

06 64

08

bleibt ein wichtiges Arbeitsgebiet. Wir zeigen, wie Sie richtig vorgehen

44

Maler-APPs Betoninstandsetzung

Unser Beitrag informiert über Angebot

Kunststoffmodifizierte Schnell-

und Nutzen der

reparaturmörtel bieten zahlreiche

kleinen Programme

Vorteile

fürs Smartphone

Aktuell //

Meldungen Panorama

im Brennpunkt //

Die Polen sind da!

Seit wenigen Wochen sind Europas Grenzen wirklich offen. Mittel- und Osteuropäer können ohne Einschränkung bei uns arbeiten. Die EU rechnet mit 100.000 Arbeitskräften, die nach Deutschland kommen – die Hälfte davon aus Polen. Doch in Wirklichkeit sind viele polnische Kollegen längst hier tätig. Die MAPPE

sprach mit einem polnischen Arbeiterpaar

über seine Erfahrungen in Deutschland.

4 • Mappe 07/11

Die Instandsetzung von Holzfenstern

Kundenauftrag //

18

Marketing

21

Akquise

24

Technik // Fenstersanierung

30

Beschichtungsstoffe

36

Betoninstandsetzung

40

Misch- und Fördertechnik

44

Applikationen

48

Folgeaufträge

Mehr Kontakte im Netz Mit besten Empfehlungen

Holzfenster instandsetzen & beschichten Fassadenfarben auf dem Prüfstand So kommt Beton wieder in Form Die Maschine arbeitet für Sie APPsolut nützlich

Glückwunsch – und schöne Grüße

Fotos: IMAGO (3), Sto, Ducke, MAPPE

24

MAPPE Technik


Lassen Sie sich inspirieren!

48

Folgeaufträge durch Kundenbindung

Auch nach dem Auftrag ist Kundenkontakt wichtig. Mit originellen Grußkarten bleiben Sie positiv in Erinnerung

54

Marktchance Demografischer Wandel

Wir skizzieren das Bild der neuen Gesellschaft mit den Folgen für Wohnformen und Dienstleistungen und zeigen, wie Sie als Maler ältere Kunden bedienen Erleben Sie die Renaissance der Tapete: neue Materialien; leuchtende Farben; modernste Drucktechniken; eine große Palette an Herstellern! So bieten sich heute bisher ungesehene Möglichkeiten der kreativen Raumgestaltung.

Trends und Chancen //

54 Trends erkennen // Demografie

59

Die alte Republik

Chancen nutzen // Demografie

Voll im Leben und solvent

03

04 16 50 52 66

Rubriken //

Editorial Inhalt

Dialog // Impressum

Schaufenster // Produkte und Materialien

Malerquellen

Vorschau // Heft 08/2011

Wie breit und zeitgemäß die Auswahl ist, das zeigt Charlotte Abrahams in einem neuen Kompendium. Darin hat sie über 150 Tapeten aktueller Dessins von floralen über geometrischen Mustern bis hin zu ausgefallenen Bildtapeten zusammengetragen. Das Buch geht auf die Geschichte der Dessins ein, erklärt die Wirkung von Mustern und Farben, gibt Gestaltungsrat und bietet nicht zuletzt eine hilfreiche Anleitung, wie man an ausgefallene Tapeten kommt und wie man sie richtig an die Wand bringt. Besonders schön: die 150 hochwertigen, ganzseitig abgedruckten Tapetenmuster. Das Highlight: der auf 72 x 60 cm auffaltbare Umschlag, beidseitig vollflächig mit einer repräsentativen Auswahl an Dessins bedruckt. Besonders praktisch: die Bezugsadressen der Hersteller zu sowohl allen Mustern als auch zu den in den Wohn-Beispielen gezeigten Tapeten.

Charlotte Abrahams Tapete TRENDS, DESSINS UND WOHNIDEEN 2009. 256 Seiten mit 250 Farbfotos und 150 Tapetenmustern gebunden mit Schutzumschlag € 49,95 / sFr. 77.90 ISBN 978-3-7667-1802-0

www.callwey.de


Aktuell // Meldungen

Ist-Versteuerungsgrenze

bleibt bei 500.000 Euro E

twa zwei Drittel aller Unternehmen im Handwerk profitieren von der Ist-Besteuerung, die 2009 bundes-

weit eingeführt wurde. Demnach muss ein Unternehmen die Umsatzsteuer erst dann ans Finanzamt abführen, wenn der Kunde seine Rechnung tatsächlich bezahlt hat. Allerdings ist die Grenze, die derzeit bei 500.000 Euro liegt, bis zum Jahresende befristet. Wird diese Befristung nicht aufgehoben, dann liegt die Umsatzgrenze, bis

des Bundesrats soll es weiterhin bei 500.000 Euro bleiben:

zu der ein Betrieb die Ist-Versteuerung nutzen kann, im nächsten

Die Länderkammer will diesen Punkt in das Steuervereinfa-

Jahr bei nur noch bei 250.000 Euro. Doch nach einem Beschluss

chungsgesetz 2011 aufnehmen.

Berufe kennenlernen –

Ausbildungsstellen finden

Zahlungsunlust der öffentlichen Hand

Schüler können sich jetzt auf www.azubitv.de Videos über

Wie der Verband der Vereine

Lehrlinge in unterschiedlichen Berufen anschauen. Die Aus-

Creditreform e.V. mitteilt,

zubildenden erzählen in den Clips von Ihrer Lehrstelle, dem

hat sich das Zahlungsver-

Arbeitsalltag, die Gründe für die Wahl der Beschäftigung und

halten gewerblicher und öf-

berufliche Perspektiven. Weisen Sie junge Berufsinteressenten

fentlicher Auftraggeber mit

auf azubitv hin und verschaffen Sie ihnen so einen zusätz-

dem Konjunkturaufschwung

lichen Einblick in den Malerberuf!

2010 deutlich verbessert. 72 % der mittelständischen

Energetische Sanierungen

­rechnen sich ohne Mieterhöhung

Auftragnehmer werden aktuell fristgerecht bezahlt. Trotzdem zahlt die öffentliche Hand immer noch später als private Abnehmer. Eine neue EU-Richtlinie soll aber dem Handwerk

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) weist die Zweifel der Wohnungswirtschaft

bei Zahlungsforderungen entgegen-

an der Wirtschaftlichkeit von energiesparenden Sanierungen in Wohngebäuden zurück.

kommen: Öffentliche Auftraggeber

Die dena-Sanierungsstudie hat mit der wissenschaftlichen Auswertung von 350 Praxis-

sollen demnach dazu verpflichtet wer-

beispielen nachgewiesen, dass bei ohnehin anstehenden Sanierungen für Mehrkosten

den, Forderungen ihrer Auftragnehmer

von 80 Euro je Quadratmeter warmmietenneutral ein Effizienzstandard realisiert werden

innerhalb von 30 Tagen zu begleichen.

kann, der sogar die Neubau-Anforderungen erreicht. Das heißt: Der Eigentümer kann die Mehrkosten für die energiesparenden Maßnahmen decken, ohne die Mieter zu belasten. Der Anstieg der Kaltmiete wird durch die eingesparten Energiekosten ausgeglichen. Die Warmmiete erhöht sich nicht. Bei diesen Gebäuden kann der Energiebedarf ohne Mehrbelastungen für Mieter oder Vermieter um bis zu 75 Prozent gesenkt werden. Durch eine energetische Sanierung erhöht sich die Warmmiete für den Mieter nicht

6 • Mappe 07/11

1,5

Zahl des Monats

Milliarden Euro Euro wurden in das Energiekonzept der Bundesregierung zur energetischen Gebäudesanierung inves­tiert. Branchenvertreter befürchten allerdings eine Finanzierungslücke. Die Mehrheit teilt die Meinung der Energieagentur dena, die jährliche Fördermittel von fünf ­Milliarden Euro fordern.


„Wir können es uns gar nicht erlauben, auf das Potenzial immer besser ausgebildeter Frauen zu verzichten.“ Der ZDH-Päsident Otto Kentzler spricht sich im Interview mit dem »handwerk magazin« für eine Erhöhung der Frauenquote im Handwerk aus.

§

Urteile

ARGE Baurecht: Mängel müssen auch nach Kündigung beseitigt werden

Malerhandwerk hat neuen Imagefilm

Tritt während

Mit dem Ziel, Nachwuchs­

der Gewährleis­

werbung für das Malerhand-

tungsfrist nach

werk zu betreiben und die

der förmlichen

duale Aus­bildung vorzu­

Bauabnahme ein

stellen, wurde ein siebenmi-

Mangel auf, sind

nütiger Film im Rahmen des

Auftragnehmer

JOBSTARTER-Projekts gedreht. Die wesentlichen Aspekte sowie die Ausbil-

trotz zwischen-

dungsgänge des Handwerks rücken dabei in den Vordergrund. Besonders

zeitlicher Kündi-

geeignet ist der Film z. B. bei Präsentationen des Berufsbildes, Vorträgen an

gung durch den

Schulen, Innungen und Verbände, Fortbildungen und Berufsinformations-

Bauherren, zur

veranstaltungen. Anschauen können Sie sich den Clip auf www.youtube.

Nachbesserung

com/user/malerinnungmuenchen. Tipp: Betreiben Sie doch selbst etwas

verpflichtet. Die

Nachwuchswerbung und verlinken Sie den Film mit Ihrer Homepage!

ARGE Baurecht verweist aber auf eine Ausnah-

Portal für Innungsbetriebe Auf www.maler.org, einem Projekt des Bun-

me: »Hat der Auftraggeber bei einem VOBVertrag das Unternehmen gekündigt, weil es vor der Abnahme bereits erkannte Mängel trotz entsprechender Fristsetzung und Androhung

desverbands Farbe, Gestaltung Bautenschutz

der Kündigung nicht behoben hat, dann muss

und einem Online-Anbieter, werden seit

der Auftraggeber für Mängel, die Grund für die

kurzem alle Betriebe von Maler- und Lackierer-

Kündigung waren, keine weitere Frist setzen,

Innungen exklusiv aufgeführt. Die Betriebe

wohl aber für alle anderen Mängel im Verant-

erhalten eine professionelle Präsentation mit Angaben von Referenzen und

wortungsbereich der beauftragten Firma.«

Spezialisierungen sowie Bildergalerien bis hin zu professionellen Videos.

Bei einer betriebsbedingten Kündigung sind die Chancen für einen jüngeren Mitarbeiter mit zu versorgenden Kindern schlechter als bei einem kinderlosen älteren Alters. Dieses Urteil fällte

Auf AGBs und Nutzungsrechte achten!

das Landesarbeitsgericht Köln. Grund für diese Entscheidung waren die besseren Chancen auf dem Arbeitsmarkt bei dem jüngeren Beschäftigten im Vergleich zu seinem älteren Kollegen. Bei dem verhandelten Fall ging es um zwei

Kaum ein Betrieb kommt heute an den Online-Plattformen wie Face-

gleich lang beschäftigte Arbeiter in leitenden

book, Twitter, Xing usw. vorbei. Als günstige Art des Marketings darf aber

Positionen, von denen der eine 35 Jahre alt war

der Blick auf die AGBs und die gesetzlichen Rahmenbedingungen nicht

und Kinder hatte, während der andere 53 Jahre

ausbleiben. Neben dem aufmerksamen Lesen der Einverständniserklärung

alt und kinderlos war. Mit der Begründung, dass

der AGBs sollten Sie auch die Nutzungsrechte der eigenen Seite individuell

die Unterhaltspflicht für die Kinder aufgrund

beschränken. Ebenso sollten Sie auf Namensrechte anderer Personen oder

einer baldigen neuen Position nicht in Gefahr sei,

Unternehmen achten und die Marken Dritter nicht ohne Erlaubnis verwen-

wurde zugunsten des kinderlosen Mitarbeiters

den. Bei Musik, Texten und Filme anderer Personen muss das Urheberrecht

entschieden.

respektiert werden.

Mappe 07/11 04/10 • 7

Fotos: Gerd Altmann, Thorben Wengert / pixelio.de; photoTom, Grabscheit / aboutpixel.de

Im Zweifel für den älteren Mitarbeiter


Kundenauftrag // Technik

Holzfenster &beschichten

instand setzen

 Fenstersanierung Neben nach aktuellen Normen und Richtlinien pro-

duzierten Fenstern trifft man immer wieder auf zur Renovierung anstehende Holzfenster mit deckender Beschichtung. Wir zeigen auf, welche Kriterien für die Instandhaltung und Haltbarkeit solcher Holzfenster gelten.

Holzfenster erfordern regelmäßige Instandhaltung der schützenden Beschichtung. Sonst treten Risse und in der Folge Holzschäden auf, die zu einem hohen Renovierungsaufwand führen

24 • Mappe 07/11


Sa

m

D

er Austausch alter Holzfenster im Rahmen von

03

onskosten scheut und die Beschichtung der vorhandenen

2011

Fenster überarbeiten lässt. Ist der allgemeine Pflegezu-

04

stand der Holzfenster gut, ist die Renovierung sowieso

2011

die übliche Methode und lässt sich in einem vertretbaren

05

Kostenrahmen durchführen. Fenster in schlechtem

2011

Pflegezustand erfordern mehr Aufwand. Anhand solcher

tungen. Die meisten Punkte gelten aber auch für Fenster

e

2011

Haus- bzw. Wohnungseigentümer die Austausch-Investiti-

von Holzfenstern, ausgehend von deckenden Beschich-

ri

02

gang und gäbe. Es gibt aber genügend Fälle, in denen der

ren über die grundsätzlichen Aspekte der Beschichtung

se

2011

Aspekt der energetischen Modernisierung, ist

wie eine solche Sanierung durchführbar ist und informie-

el

01

Gebäudesanierungen, besonders unter dem

Fenster zeigen wir in der »Technik in Arbeitsschritten«,

m

06

Fensterflügel renoviert man leichter in ausgehängtem Zustand. Vorsicht: alte Fensterbeschläge von Doppelfenstern sind bruchempfindlich

2011

07

2011

08 2011

mit Lasuranstrich. Für den Erhalt vorhandener Fenstern spricht auch: Es gibt keine Beschädigungen an Fassaden

ist der Werkstoff, aus dem Fensterrahmen bestehen. Das

und Innenwänden durch Herausreißen der Altfenster.

sind z. B. Holzfenster, Stahlfenster, Leichtmetallfenster,

Bewohner werden während der Fenstersanierung weniger

Kunststofffenster, Holz- Kunststofffenster oder Holz-

belästigt. Es enstehen keine überprofilierten Fenster

Leichtmetallfenster. Man kann unterscheiden zwischen den

oder unschöne Fensterhöhlen, sondern die Harmonie

Einbausystemen in die Wandöffnung, der Anordnung von

der Proportionen zwischen Fenstern und Fassade bleibt

der Fensterflügel, nach der Form, der Anschlagart der Flü-

erhalten. Die Entsorgung der alten Fenster entfällt.

gelrahmen, der Drehachse oder der Beschlagart. Oft erfolgt die Benennung nach der Art der Verglasung, beispielsweise

Fenster unter mehreren Blickwinkeln Oft sagt

Einfachfenster mit nur einer Scheibe, Doppelfenster als

schon die Bezeichnung einiges über die Art des Fensters

Verbund- (Wagner-)Fenster, Kastenfenster und Fenster mit

aus. Dabei gibt es verschiedene Blickwinkel. Wesentlicher

Isolierverglasung. Hier differenziert man zwischen Zwei und

Aspekt, auch unter dem Gesichtspunkt einer Beschichtung

Dreifachverglasung

09 2011

10

2011

11

2011

12

2011

Müssen Sie dicke Farbschichten entfernen, funktioniert das gut mit verschiedenen Schabern (Bilder links). Sind die Anstrichschichten spröde, lässt sich die Beschichtung besonders leicht bis auf den Untergrund entfernen. Schaber lassen sich z. B. auch in Ecken einsetzen, die man mit der Schleifmaschine nur schlecht erreichen kann. Verwenden Sie an ihren Schabern immer scharfe Klingen. Der Zeitaufwand für das Schleifen reduziert sich dann und der Schleifmittelverbrauch sinkt. In diesem Zusammenhang entfernen Sie auch losen Kitt, ohne das Glas zu beschädigen (Bild oben).

Mappe 07/11 04/10 • 25

Holzfenster renovieren

lose anstrichschichten mit Schabern entfernen


KUNDENAUFTRAG// Applikationen

nützlich…

D

er Auftrag ist lukrativ, die Bau-

wissen Sie sogar, wie Sie am einfachsten

stelle liegt von der Anfahrt her

dorthin kommen. Über die Öffnungszeiten

allerdings weit außerhalb des

sind Sie auch schon informiert. Kurz die

üblichen Arbeitsgebiets Ihres Betriebs. Und

in der App hinterlegte Telefonnummer

schon am zweiten Tag passiert es: Der Ma-

angerufen – das Material ist vorrätig

terialverbrauch war falsch disponiert. Also

und steht in Kürze zur Abholung bereit.

schnell ab zur nächsten Niederlassung Ihres

Utopie? Nein, das ist jederzeit anwendbare

Lieferanten – aber wo liegt diese und wie

Praxis für die Nutzer eines Smartphones.

kommen Sie hin? Ein Griff in die Hosentasche, das Smartphone gepackt, die App des

Anwendungsbeispiele Sie wollen

Farbenherstellers gestartet, die Nieder-

kurz etwas im technischen Merkblatt des

lassungssuche aufgerufen und ruckzuck

verwendeten Beschichtungsstoffs nach-

Maler-Applikationen Farbenhersteller liefern nicht mehr nur Farben oder Lacke. Sie bieten auch kleine Programme für das Smartphone oder den Tablet-PC , Apps genannt, an. Die MAPPE informiert über die Systeme und das wachsende Angebot an »Maler-Apps«. 44 • Mappe 07/11

lesen oder möchten wissen, in welchen Farbtönen das Produkt getönt werden kann? Kein Problem, Sie haben alles dabei oder die Information steht bei bestehender Mobilfunkverbindung innerhalb von Sekunden als Download bereit. Bei Produkten mancher Farbenhersteller halten Sie die


Kamera des Smartphones auf ein codiertes Symbol (dem QR-Code) des Farbgebindes und schon stehen alle Produktinfos inklusive Sicherheitsdatenblatt zur Verfügung. Mit einer Fingerbewegung vergrößert oder verkleinert man die Darstellung. Wenn Sie möchten, senden Sie die Informationen

Der nutzen für ihren Kunden!

Die Vorteile eines Tablet-PC im Kundengespräch: ■ Im Beratungsgespräch bekommt

als PDF-Datei direkt an Ihren Auftraggeber

er bei einer Unternehmensprä-

oder Architekten. Selbst die Arbeitszeit lässt

sentation leichter einen Eindruck

sich per Smartphone erfassen und als Chef können Sie jederzeit feststellen, welche

vom potenziellen Auftragnehmer ■ Gestaltungsideen und Farbton-

Tätigkeit Ihre Mitarbeiter auf welcher

vorschläge lassen sich schon im

Baustelle ausführen. Je nach System haben

ersten Gespräch visualisieren

Sie auch Zugriff auf z. B. Kundendaten. Solche Funktionen sind in der Regel nicht

■ Sie vermitteln Fachkompetenz

und Innovationsfreude erzeugen

einen positiven Eindruck

■ Fragen zu Materialien und Pro-

dukten lassen sich schnell und

ausführlich beantworten und per E-Mail zur Verfügung stellen ■ Ausfallzeiten und Unterbre-

chungen werden dank schneller Infos bei der Baustellenabwicklung werden reduziert

allgemein nutzbar, sondern erfordern die Synchronisierung mit dem Branchenprogramm des Firmenrechners. Beispiele hierfür sind

stützen und erleichtern mit ihren Funkti-

sinnvoll bis unnütz – die Programmbe-

Winworker und Digi-Time.

onen das Gespräch. Aber denken Sie daran:

schreibungen zeigen den Leistungsumfang

Beim Beratungsgespräch stehen Sie, Ihre

auf, die Kommentare von Nutzern geben

nutzte Anwendung der Geräte

Leistung und Ihr Betrieb im Mittelpunkt,

ein Meinungsbild über den Nutzwert und

findet im Beratungsgespräch statt,

nicht der attraktive Computer oder die App

die Funktionsfähigkeit der jeweiligen Apps

kombiniert z. B. mit einer Präsen-

des Farbenherstellers..

wieder.

Vorstellung von Referenzobjekten

App – was ist das? Die »Apps« –

Betriebssysteme für Maler-Apps

oder der Nutzung von Maler-Apps

Kurzfom von »Applikationen« – sind quasi

Wir haben jetzt schon einige Anwen-

für beispielsweise Farbtonvor-

der Clou der Smartphones. Die kleinen

dungsbeispiele der Maler-Apps angespro-

schläge. Hier eignen sich flache

Computeranwendungen bieten viele

chen – aber das ist nur ein Bruchteil der

Tablet-PC‘s besonders gut. Ein

Nutzungsmöglichkeiten. Die Apps lädt man

Möglichkeiten. Apps für Smartphones sind

großer Vorteil gegenüber der

über das Internet vom »Application-Store«

derzeit überall präsent, ausgehend vom

Präsentation auf dem Notebook:

der Plattform herunter, die zum Betriebs-

Hype um das iPhone von Apple, das in

An einem auf dem Tisch liegenden

system des jeweiligen Smartphones passt.

Deutschland seit Ende 2010 nicht mehr nur

Tablet-PC können die Beteiligten,

Der Nutzwert von Apps reicht von sehr

vom Anbieter T-Mobile, sondern von meh-

Eine weitere vermehrt ge-

tation über das Unternehmen,

z. B. die Familie des Kunden, sich rund um den Tisch setzen und gleichzeitig zuschauen. Beim Notebook ist der Blick immer nur von einer Tischseite her möglich. Vorreitermodell für diese Geräteart ist das iPad von Apple. Mit den deutlich größeren Bildschirmen solcher »Tablets« lassen sich Details gut vorführen. Damit demonsim ersten Gespräch auf. Maler-Apps mit Gestaltungsfunktion zeigen die ausgewählten Farbtöne direkt im Bildkontext von Innenräumen oder Fassaden und vermitteln eine erste räumliche Situation. Aufgrund der Bildschirmdarstellung besteht natürlich keine Farbverbindlichkeit, aber für den ersten Eindruck reicht es in der Regel aus. Probieren Sie die Vorgehensweise vorher zu Hause aus, damit beim Kunden alles reibungslos funktioniert. Die Apps unter-

Über den AppStore des jeweiligen Anbieters informiert man sich anhand Beschreibungen über den Funktionsumfang der Applikationen. Kundenmeinungen ergänzen das Infoangebot

Mappe 07/11 • 45

Fotos: Fotos: Apple, Brillux, Caparol, Samsung, MAPPE

trieren Sie Gestaltungsvorschläge schon


KUNDENAUFTRAG// Applikationen reren Mobilfunkanbietern und von Apple direkt erhältlich ist. Das erleichtert auch die Nutzung beim gewohnten Telefonanbieter. Vorher benötigte man als Nutzer zwingend einen Mobilfunkvertrag mit T-Mobile oder musste ein Gerät ohne Anbietersperre aus dem europäischen Ausland beschaffen. Beim iPhone, ist das Betriebssystem »iOS« und die Programme erhält man im App Store von Apple. Man ist bei Apple mit dem Betriebssystem, dem Smartphone und auch den Apps allein an diesen Anbieter gebunden. Der App-Store umfasst mit Stand März 2011 ca. 360.000 Apps. Einen anderen Weg geht man mit dem Betriebssystem »Android«. Hier haben sich unter Federführung von Google verschiedene Unternehmen zusammengeschlossen, um ein offenes Betriebssystem zu entwickeln. Die Allianz zählt mittlerweile rund 80 Mitglieder, darunter Firmen wie HTC, Motorola, Samsung und Sony Ericsson. Android ist ein linuxbasiertes, offenes Betriebssystem.

Die Anbieter von Maler-Apps integrieren oft Farbtonkarten im Programm. Mit einem Tablet-PC gelingt die Demonstration allerdings besser als mit dem Smartphone

Das bedeutet, dass jeder – ob Berufs- und Hobbyentwickler, Hardware-Hersteller oder

veröffentlicht. Dieses App-Angebot vergrö-

Wahl des Betriebssystems Unsere

Netzbetreiber – den Quellcode des Betriebs-

ßert sich damit nicht nur erheblich schneller

Branche setzte zu Beginn auf den Schwer-

systems herunterladen, bearbeiten und

als der gesamte App-Markt, sondern auch

punkt iPhone und iPad, reagiert aber

erweitern kann. Die Folge der gegenüber

schneller als das Angebot des Hauptkonkur-

inzwischen auf das wachsende Interesse an

dem Apple-Betriebssystem viel größeren

renten Apple.

der Android-Plattform und entwickelt dafür

Freiheit: Die Smartphones verschiedenster

Weitere App-Stores für weitere End-

eigene Versionen. Eine Empfehlung können

Hersteller nutzen individuell angepasste

geräte sind der Windows Marketplace von

wir hier nicht aussprechen. Betrachtet man

Android-Versionen. Das Betriebssystem

Microsoft, der Web OS App Catalog von HP

jedoch den Nutzen unter dem Aspekt der zur

ist mit einem Marktanteil von über einem

Palm, der Ovi Store von Nokia, die Blackber-

Verfügung stehenden Apps für die Zielgrup-

Drittel inzwischen das weltweit beliebteste

ry App World von RIM und Samsung Apps

pe Maler, ist das Angebot für iPhone-Nutzer

Betriebssystem für Smartphones. Im März

von Samsung. Für diese Plattformen – je-

derzeit größer. Bei diesem Anbieter kommt

umfasste das Angebot in Google‘s Android

weils sind zwischen ca. 5.000 und ca. 30.000

als weitere Nutzungsoption das größere iPad

Market ca. 280.000 Applikationen. Im April

Applikationen im Angebot – gibt es derzeit

als handlicher Tablet-PC hinzu. Die Maler-

wurden dann 28.000 neue Android-Apps

keine expliziten Maler-Apps.

Apps aus dem Apple App Store sind je nach Programmierung nur für iPhone, nur für iPad oder explizit für beide Geräte konzipiert. Hier einige Beispiele: Einige Maler-Apps wie die Angebote von A.S. Création funktionieren nur auf dem iPad. Caparol bietet allein vier Apps für das iPad an, fasst aber viele Funktionen daraus in einer einzigen App für das iPhone zusammen. Die Brillux-App läuft auf beiden Endgeräten. Quick-Mix bietet mit seiner App-Auswahl jeweils die Nutzung auf beiden Geräten an. Die Entscheidung von Anbietern für die Darstellung auf einem größeren Display ist nachvollziehbar, eignen sich doch umfangreichere Darstellungen nur eingeschränkt auf Smartphone-Displays. Seit kurzem nimmt auch das Angebot der Maler-Apps für das große Angebot an

46 • Mappe 07/11


Android-Geräten zu. Beispiele hierfür sind

Sinne, können Sie trotzdem profitieren. Für

Verbesserungen.

Brillux und Gori/Dyrup. Letztere starteten ihr

das Betriebssystem Windows-Mobile bietet

Das funktioniert

Angebot parallel auf beiden Plattformen.

z. B. der Software-Anbieter C.A.T.S.-Soft ein

über die Datenver-

Programm für verschiedene Funktionen

bindung des Smart-

Apps finden und downloaden

wie den Zugriff auf die Kundendatenbank

phones direkt oder

Einhergehend mit der Entscheidung für ein

und Synchronisation mit dem Firmenrech-

über die Synchronisie-

Endgerät fällt auch die Entscheidung für

ner an. Andere Entwicklungen, z. B. beim

rung mit dem Computer.

den App-Store und damit die Auswahl an

Farbengroßhändler Akzo Nobel Farbe &

In diesem Fall laden Sie die

Applikationen. Diese lädt man sich nach

Heimtex GmbH, bieten die direkte Bestell-

App-Updates vorher über die

Wunsch und Bedarf auf den Computer oder

möglichkeit über den Internetbrowser des

Internetverbindung des Rech-

direkt auf das Smartphone. Beim direkten

Smartphones an. Dazu wird ein Link hinter-

ners. Im Falle des iPhones funk-

Download ohne WLAN-Verbindung kann

legt und die Funktion beim Großhändler

tioniert das über das Programm

die maximale Downloadgröße beschränkt

freigeschaltet.

»iTunes« von Apple, das auch in

sein. Erfolgt der Download auf den Com-

einer Windows-Version verfügbar ist.

puter, wird die App bei der nächsten Syn-

Grenzen in der täglichen Praxis So

Bei den Updates wird jeweils die App

chronisierung mit dem Smartphone auto-

praktisch ein Smartphone ist, die Nutzung

gelöscht und die neue Version instal-

matisch übertragen. Die iPhone-Apps sind

von Maler-Apps wie auch den Apps allge-

liert. Die Datenmengen der Apps reichen

nicht mit anderen Systemen kompa-tibel,

mein macht bei schlechter Netzqualität und

von wenigen Megabyte bis zu mehreren

die Android-Apps laufen auf allen Smart-

langsamen Internetverbindungen keinen

hundert Megabytes. Entsprechend lange

phones mit Android-Betriebssystem.

richtigen Spaß. Wenn Sie beim Beratungs-

kann bei langsamen Internetzugängen

gespräch mit dem Tablet-PC die nicht

die Datenleitung blockiert sein. Apps mit

Sortierung in verschiedenen Kategorien.

vorhandene Internetverbindung benöti-

großem Speicherplatzbedarf belegen auch

Einfacher lassen sie sich mit der Original-

gen, kann sich der erstrebenswerte positive

verhältnismäßig viel Speicherplatz auf den

bezeichnung der App im jeweiligen Store

Eindruck ins Gegenteil umkehren.

Endgeräten, das schränkt den anderweitig

finden. Trotz der Entwicklungskosten für

Vorbei sind die Zeiten, in denen die Soft-

zur Verfügung stehenden Platz bei Geräte-

die Apps stehen die Maler-Apps den An-

ware eines Mobiltelefons unverändert ein

varianten mit wenig Speicherplatz ein.

wendern derzeit meistens kostenfrei zum

ganzes Telefonleben im Einsatz war. Für die

Download zur Verfügung.

Betriebssysteme der Smartphones wie auch

Anreize zur Nutzung schaffen

der Tablet-PC‘s gibt es regelmäßig Updates,

Nachvollziehbar ist, dass Sie sich als Maler

Alternativen außerhalb von Apps

die Sie installieren sollten. Aber auch die

und Smartphone-Nutzer möglichst wenig

Nutzen Sie ein Smartphone, verwenden

Software der Apps unterliegt mehr oder

mit der Technik auseinandersetzen wollen.

aber keine Maler-Apps im eigentlichen

weniger regelmäßiger Veränderungen und

Smartphone und Maler-Apps sollen einfach

Die Apps selbst findet man über die

Apps: Funktionsvielfalt

problemlos funktionieren. Unsere Farbenhersteller probieren derzeit aus, was technisch machbar und was nutzwertig ist. Viele Apps bieten bieten einen hohen

Die »Apps« – Kurzfom von »Applikationen« – sind quasi der Clou der Smartphones. Die

Nutzwert, einzelne Inhalte sind nur Spiele-

kleinen Computeranwendungen bieten viele Nutzungsmöglichkeiten. Der Nutzwert

rei und manchmal lassen sich Funktionen

der Programme reicht von sehr sinnvoll bis für die Praxis unnütz – die Programmbe-

nur umständlich bedienen. Aber vom

schreibungen zeigen den Leistungsumfang. Die Apps lädt man über das Internet vom

Grundsatz her sind die Ansätze gut und

»Application-Store« der Plattform herunter, die zum Betriebssystem des jeweiligen

spannend. Das ganze hängt natürlich auch

Smartphones passt. Auch der direkte Download auf das Endgerät ist möglich.

von den Philosophien der Hersteller ab. Ein Smartphone gewinnt durch das Angebot an Maler-Apps jedenfalls deutlich an praktischem Nutzwert. Die Smartphones dürften ihren Platz in der täglichen Anwendung durchaus auf der Baustelle finden. Für die Tablet-PCs könnte der Schwerpunkt in der Präsentation und der Beratung liegen. Noch dürfte sich der Schwerpunkt der Dienst-Smartphones auf die Führungsebenen der Malerbetriebe beschränken. Wir sind gespannt, wann sich auch die Mitarbeiter per Maler-App informieren. 

Werner Knöller

Mappe 07/11 • 47


Mappe 07 2011