Page 1

STADTBLATT OSNABRÜCK

H 1573 SEPTEMBER 2009 NR. 368 € 1,80

www.stadtblatt-osnabrueck.de

--->

Da läuft was Dicker Geburtstag am Theater

Harold

Maude ---->

Szene aus „Harold & Maude“ Theater Osnabrück

WER WO WAS KINO | MUSIK | THEATER | KUNST | PARTYS | CAMPUS | SPORT Hausbesuche Wie lebt es sich als Familie in Osnabrück? Freibeuter Poetry Slammer Andy Strauß über die Bundestagswahl


große marken immer bis zu 60% günstiger* So viele Topmarken unter einem Dach. Für Sie, für Ihn, für Kinder, für Zuhause. Immer bis zu 60% günstiger* und jeden Tag neu. Denn unser Sortiment wechselt täglich. Schauen Sie also schleunigst vorbei und holen Sie sich Ihr Lieblingsstück, bevor es Ihre beste Freundin tut. Achtung: 06.09. Verkaufsoffener Sonntag

www.tkmaxx.de

*bezogen auf den UVP

jetzt in osnabrück, kamp-promenade


TITELFOTO: THEATER OSNABRÜCK

intro

Ringe für’s Leben

Das ganze Leben ist ein Quiz. Und Theater.

Schlämmer nervt Es ist der heißeste Tag des Jah-

g res (20.8.) und auf meiner ToDo-Liste steht noch: das Intro schreiben! Doch bei 37° Außentemperatur und gefühlten 42° im Büro wollen die Gedanken sich nicht vom FeierabendSprung ins Moskaubad weglocken lassen. Dabei wollte ich doch zu einem politischen Leitartikel ansetzen ... Bundestagswahl! Wählen gehen! Demokratie! Doch mir schmelzen die Gedanken dahin. Stattdessen, liebe STADTBLATT-Leser, werfe ich einen Blick auf meinen Schreibtisch und hangel mich daran entlang. Da liegt nämlich Interessantes. Heute Morgen kam mit der Post das neue Album der Arctic Monkeys. Die wichtigste U25-Band der Welt. Vier Engländer, die auf dem dritten Werk einen neuen Sound einschlagen – die Songs für „Humbug“ entstanden unter anderem in den USA, in der Wüste. Passt zur Hitze. Mir gefällt der Track „Crying Lightning“. Dann liegt hier noch das Programmheft zur inter.kult 09, Osnabrücks Wochen der Kulturen. Schirmherr ist Fatih Çevikkollu, den wir für diese Ausgabe um ein Interview ba-

ten, aber er ist im Urlaub, aber er macht das Interview sehr gerne mit uns für das Oktoberheft. Urlaub ... Meer ... meine Gedanken sind wieder so frei, sich fortzustehlen. Nicht weit vom inter.kult-Programm liegt eine Pressemitteilung, die auch heute Morgen kam, per Mail: die „Hotlist 2009“. Nach Bekanntgabe der Longlist des Buchpreises 2009 haben deutschsprachige Independent-Verlage kurzfristig eine eigene Liste mit ihren literarischen Empfehlungen zusammengestellt. Ich unterstütze dieses Schattenkabinett gerne und picke drei Titel heraus, die Sie lesen sollten. „falsche freunde“ von Uljana Wolf, Jan Kossdorf’s „Sunnyboys“ und „Gleissen“ von Chantal Wicki. Zum Schluss doch noch Politik. Auf einem Notizzettel steht: „Horst Schlämmer Partei“. Ich recherchiere kurz (Hitze!). Hape Kerkeling aka Horst Schlämmer macht fiktiven Wahlkampf und 18% aller Bundesbürger würden ihn wählen (repräsentative Umfrage). Isch kann dat kaum glauben. Isch schwimme jetzt. Glück auf! Mario Schwegmann

n

by

SO KRIEGEN SIE UNS F

Redaktion

Tel. 0541 357870 redaktion@stadtblatt-osnabrueck.de

F F F F

Terminhinweise Kleinanzeigen Abos & Leserservice Internet

werwowas@stadtblatt-osnabrueck.de kleinanzeigen@stadtblatt-osnabrueck.de office@stadtblatt-osnabrueck.de www.stadtblatt-osnabrueck.de

Öwer de Hase 20 49074 Osnabrück Tel. 05 41-25 88 48 info@galerie-barkhau.de

www.ring-finger.de


inhalt

SEPTEMBER 2009

7 DUBBIGE DJS BASEMENT SOUND LEGEN REGGAE AUF

themen 6 LEUTE

27 BÄRIGE BURSCHEN WRESTLING-EVENT IM N8

24 PIRATEN,SAG ICH Poerty Slammer Andy Strauß über die Bundestagswahl 2009

28 TOLLER TAG PREMIERE ALS STRASSENMUSIKER

54 KLEINANZEIGEN Die bunte Wiese der Leserwünsche

Volker Stöckel Bundestags-Kandidat Sabrina Hottemöller Mitarbeiterin Uni-Shop Basement Sound DJ-Kollektiv Ky-Vinh Dong - Stadtlook

Neue Leser abholen. Buchhandlungen müssen die Kommunikation pflegen - Interview mit Lennart Neuffer.

74 KINO

Gastro & Nightlife-News

Friede, Freude, Haschischkuchen. Ang Lee verfilmt einen Mythos: „Taking Woodstock“.

10 CLUBBING Abtanzdates im September

82 KLICK

TITEL

12 DA LÄUFT WAS

WANN: 15.8. WO: Altstadt WAS: Sonniger Samstagnachmittag WIR FRAGEN: Was macht die Altstadt zu Deinem Lieblingspflaster?

Das Theater rockt Osnabrück. Happy Birthday zum 100.!

Du bist Wahlhelfer. Die Initiative „Osnabrück wählt“ will die Wahlbeteiligung pushen.

18 EINKAUFEN Schatz! Shoppen!!. Ein Ratgeber: Wie Männer mit Frauen einkaufen sollten.

20 ZWEI DREI VIER, SO SIND WIR

Wie lebt es sich als Familie in unserer Stadt?

22 HOCH HINAUS Profibasketball aus Osnabrück: Portrait des GiroLive-Ballers Jasper Knoch

Die STADTBLATT-Verlosungen stehen neuerdings auf Seite 18.

73 MEDIEN

8 WHAT’S UP

16 AUFGEFALLEN

BITTE BEACHTEN!

26 CAMPUSLEBEN Schnäppchen machen. Wie und wo Studenten sparen können.

27 SPORTSCHAU Angriffslustige Exoten. Ein hammerharter Wrestling-Event ist im Anflug.

28 ORTSTERMIN Fast anstrengender als ein Konzert. Unterwegs als Straßenmusiker

service 29 WER WO WAS Der vier Wochen Programmkalender. Osnabrück & Umland komplett auf einen Blick. Veranstaltungen und Termine vom 1.-30.9.2009

kultur 58 MUSIK „Das war wie eine starke Droge“. Interview mit Selig über ihr Comeback.

66 HÖRTEST Jan Delay, Arctic Monkeys, Willie Nelson

68 BUCH Tipps, Lesungen & Hörbücher

70 THEATER Hinein ins Europaradies!?. Das Festival Spieltriebe lädt Nachbarländer ein.

72 KUNST „Auch wenn ich male, zeichne ich“. Retrospektive Fritz Neidhard.

IN JEDEM STADTBLATT 16 Sie & Er 30 Das lohnt sich 44 Kids & Co 48 Kunst & Ausstellungen 51 Vorschau 64 Pauken & Trompeten 64 Musik in Kürze 71 Theater in Kürze 72 Kunst in Kürze 73 Spieltipps 73 DVD-Tipps 76 Der Platzanweiser 76 Filme in Kürze 82 Impressum

STADTBLATT≈9.2009

5


FOTO: JUDITH KANTNER

leute

Isch kandidiere! Abba wirklisch!

10 Fragen an ...

STADTBLATT: Fangen wir mit Horst Schlämmer an. „Isch kandidiere!“, ruft der, und viele finden das gut. Sympathischer Typ, oder? VOLKER STÖCKEL: Aber klar! Der fordert ja dasselbe wie wir: BGE für alle! Bedingungsloses Grundeinkommen! Unsere Berliner Initiative hat ihn zu sich eingeladen. Und wer weiß: Vielleicht kommt er ja auch zu uns nach Osnabrück. Wäre natürlich toll.

... Volker Stöckel,46 Mitgründer der Initiative Grundeinkommen Osnabrück e.V. Als parteiloser Kandidat will er in den Bundestag.

STADTBLATT: Und wie ist es mit Titanic-Chefsatiriker Martin Sonneborn, Vorsitzender von „Die Partei“, die ja immerhin eine Neugliederung des Bundesgebietes will? VOLKER STÖCKEL: Mit wem? Kenn ich gar nicht ... Moment, sind das die, die den Osten zur Sonderwirtschaftszone machen wollen, plus neue Mauer? Klingt ein bisschen suspekt, oder? STADTBLATT: Warum treten Sie eigentlich an? Ihre Erfolgschancen sind

doch, realistisch betrachtet, gleich Null ... VOLKER STÖCKEL: Würde ich nicht sagen. Es gibt sehr viele Nichtwähler, aus Politikverdrossenheit. Das ist unsere Kernzielgruppe. Außerdem kandidiere ich natürlich, um für das Thema BGE zu werben. Ist schon ein schöner Erfolg, dass das überhaupt auf dem Wahlzettel steht, als Alternative zum politischen Establishment.

Hier wohne ich ... in einer schnuckeli-

Hier trinke ich gern Kaffee ... deka-

gen Wohnung in der Wüste. Ich arbeite im Uni Shop, weil ... er mich immer schon interessiert hat und ich hier gern eingekauft habe. Wir

denterweise bei Starbucks. Ist zwar teuer, aber er schmeckt einfach am besten. Meine Kleidung kaufe ich ... bei H&M, L+T, Esprit, S. Oliver oder gerne auch im Outlet in Bremen. In den Semesterferien ... fahre ich zur Exkursion ins Baltikum. Nebenbei schreibe ich noch meine Masterarbeit. Nach dem Studium ... werde ich hoffentlich Lehrerin an einem Gymnasium.

mein osnabrück Sabrina Hottemöller, 24, arbeitet im Uni-Shop

haben beispielsweise auch unsere Fachschafts-T-Shirts über den UniShop in Auftrag gegeben. Mein Lieblingsteil ... ist das T-Shirt, das ich gerade trage. Nennt sich Hibiskus. Aber es gibt viele Artikel hier, die ich sehr gern mag.

Ein Uni-T-Shirt schenken würde ich ...

meiner guten Freundin Maria und Will Smith – der würde bestimmt gute Werbung für die Uni machen. TEXT/FOTO: JUDITH KANTNER

STADTBLATT: Sie sind Volkswirt, also gut in Zahlen. Schätzen Sie mal: Wie viele Stimmen werden Sie am Ende haben? VOLKER STÖCKEL: Schwer zu sagen. Möglich ist alles. Irgendwo ab 30.000 aufwärts hätte ich vielleicht eine Chance auf ein Mandat. STADTBLATT: Parteiloser Wahlkampf. Wie muss ich mir das eigentlich vorstellen? Minimale Kriegskasse, nur zwei, drei Handvoll Getreue ... Frustriert das nicht manchmal? VOLKER STÖCKEL: Überhaupt nicht. Klar, wir geben nicht viel für den Wahlkampf aus, weit unter 1.000 Euro. Und unser Team ist klein, verglichen mit den anderen. Aber man kann trotzdem was bewegen. Plakate hängen, Flyer verteilen, Stände in der Fußgängerzone, Medienpräsenz, Internet. Manchmal ist weniger auch mehr. Viele sind diesen ganzen Wahloverkill doch schon lange leid. Es kommt drauf an, was zu machen, das in den Köpfen bleibt. Kurz vor der Wahl verteilen wir zum Beispiel auf dem Theatervorplatz Goldkronen an die Passanten. Du bist was wert, heißt das, du bist der Souverän ... STADTBLATT: Bedingungsloses Grundeinkommen. Klingt ein bisschen nach der Anarchistischen Pogo Partei Deutschlands, die ja für „einen warmen Arsch unter Palmen“ kämpft. Aber das ist nicht das, was Sie meinen? VOLKER STÖCKEL: Nein. Es geht uns um die Abschaffung der Armut, die Ermöglichung benötigter Arbeit, die Freisetzung von Initiative. STADTBLATT: Eine gesellschaftliche Wende, die Ihnen sicher nicht nur Freunde macht? VOLKER STÖCKEL: Natürlich gibt es Widerstände. Wenn alles so kommt, wie wir es vorschlagen, verlieren ja manche an Macht. Und die kämpfen natürlich gegen unsere Idee. STADTBLATT: Eins noch: Das BGE – wie hoch wäre das eigentlich? 2.500, sagt Schlämmer. VOLKER STÖCKEL: Wobei er oft DM meint, wenn er Euro sagt. Gut möglich wären z.B. 800-1.000 Euro für jeden Erwachsenen, Kinder die Hälfte. Unabhängig davon, wie viel Geld man sonst noch hat oder verdient. STADTBLATT: Das Geld dafür ist da? VOLKER STÖCKEL: Man muss es nur richtig umverteilen. STADTBLATT: Gibt es Sachen, die Sie garantiert nie sagen würden? Und nie denken? VOLKER STÖCKEL: Klar. So was wie: „Jede Arbeit ist besser als keine Arbeit.“ Oder wie: „Negativanreiz“. Was heißt denn das im Klartext? Ich bring die anderen in Not, dann werden die schon funktionieren ... Unglaublich, wie arrogant manche Leute denken. INTERVIEW: HARFF-PETER SCHÖNHERR

6

STADTBLATT≈9.2009


STADTBLATT

Jenseits von Bob Marley

OSNABRÜCK

PRÄSENTIERT

BasementSound ruft regelmäßig zur „Outta Babylon“-Party. Und die Rot-Gelb-Grün-Meute folgt dem Soundsystem. FOTO: JUDITH KANTNER

INTO THE WOODS Im Dezember 2007 schloss sich eine Gruppe Reggae/DancehallBegeisterter zusammen. Mission: In Osnabrück eine Szene zu etablieren und zu beweisen, dass es jenseits von Bob Marley noch mehr Musik zu entdecken gibt. Die Urzelle dieses Unternehmens ist der Keller von Malte Findeklee, der bis heute als Proberaum genutzt wird. Um so besser traf es sich, dass die „Outta Babylon“-Party seit Ende 2008 jeden dritten Samstag im Monat im Unikeller stattfindet. Bereits seit 2005 läuft jeden vierten Dienstag um 21.05h die zugehörige RadioSendung auf os-radio 104,8.

g

ANTHEMA Ja zur Traurigkeit! 19.9. Kleine Freiheit

CRISTIN CLAAS & BAND Beeindruckender Mix aus Jazz, Folk und Pop 19.9. Lagerhalle

„Wir können uns im Unikeller viel besser entfalten.“ Zuvor hatte Lina-Sterne Beuther, die für Management und Booking zuständig ist, bereits in der Zeitzone Reggae-Partys veranstaltet, doch im „Keller“ gefällt es BasementSound ungleich besser: „Es ist unsere eigene Veranstaltung. Wir können uns im Unikeller viel besser entfalten und das Gesamtkonzept passt einfach viel besser zu uns“, meint Anna Pöppelmeyer, mit Thomas Michel für die „Kreativarbeit“ zuständig. Da werden dann die Dekos für die Partys gebastelt und auch mal rotgelb-grüne „Babylon-Fahrräder“ gefertigt. Komplettiert wird BasementSound durch Juliane Schau (Sängerin), Daniel Veitz (Reggae, Ska, Balkanbeatz-Selecta) und David Quittmann (Sänger, Reggae-Selecta). Die Vorbilder liegen selbstredend in Jamaika. Und obwohl vor allem die entspannte Atmosphäre und die Stimmung den Gästen gefällt, spie-

Remmidemmi im Hexenwald 13.+19.9. emma-theater

MORITZ NETENJAKOB Stromberg-Autor mit eigenem Programm 25.9. Lagerhalle

CAMERA OBSCURA

len traditionell auch politische Themen eine Rolle. Im August zum Beispiel fand das Benefiz-Festival „Help Jamaica“ statt; ein Euro der Eintrittskasse der „Outta Babylon“-Partys geht ebenfalls an dieses Projekt. MALTE SCHIPPER

Wart ihr schon einmal in Jamaika? Lina wird es in diesem Jahr in Angriff nehmen und hoffentlich wiederkommen. Wir haben aber hier jamaikanische Freunde. Wer sind die wichtigsten Reggae-Vertreter? Sizzla, Anthony B und Buju Banton. Danke natürlich an Bob Marley, der Reggae in der Welt verbreitet hat. Wo würdet ihr gerne einmal auflegen? Beim Summerjam.

Melodienmixtur aus Folk, Country, Pop & Walzertakt 29.9. Glanz & Gloria

DÚNÉ „Indielectrock"Senkrechtstarter aus Dänemark 2.10. Kleine Freiheit

19.9., Unikeller

CASSANDRA STEEN

stadtlook Ky-Vinh Dong , 33 Zerspanungsmechaniker und Paintballbundesligist

Mein Stil: Ist vor allem nicht von der Stange! Darauf lege ich großen Wert. Ausgefallen, aber nicht zu aufdringlich und vor allem sportlich. Generell haben es mir grelle Farben angetan, zurzeit stehe ich besonders auf Lila. Cappy: Mich trifft man selten ohne. Diese ist von L+T und nicht umsonst braun – an der Seite findet sich nämlich ein kleiner FC St. Pauli-Button! Shirt: Das Shirt ist ein Urlaubssouvenir aus einem Hard Rock Café in Barcelona. Mal was anderes. Schlüsselband: Da bin ich ganz Markenfetischist. Auf diesem steht groß Carhartt. Und aus der Hosentasche baumeln muss es! Schuhe: Die habe ich von Zumnorde. Das ist aber schon ewig her! Ich mag die schlichte Optik mit den neongrünen Streifen. TEXT/FOTO: MEREL NEUHEUSER

Zauberhafter Soul-Pop mit deutschen Texten 7.10. Rosenhof

JULI ZEH & SLUT Grenzgang zwischen Hörspiel, Konzert, Lesung und Theater 7.10. Lagerhalle

FORTSETZUNG FOLGT


what’s up by Hedda Horch

Holger Ruiz Cabrera, Remise: Aperol ist zurzeit das In-Getränk

Im September und Oktober lässt

g Hedda ihr Wochenende bay-

risch im Hotel Westerkamp ausklingen. „Nach dem Erfolg im Sommer mit unserem großen BBQ-Buffet geht es bayrisch in den Herbst. Sonntags ab 18 Uhr gibt es für 11,11 Euro wechselnde warme und kalte Speisen zum Sattessen. Dazu darf das Oktoberfestbier natürlich nicht fehlen,“ erzählt David Westerkamp vom gleichnamigen Hotel. Chefkoch Maik Tredup zaubert Schmackhaftes von der Haxe bis zum Kaiserschmarren. Übrigens: Kinder bis zu sechs Jahren essen umsonst; bis 12 Jahre wird nur die Hälfte gezahlt. Apropos Oktoberfest: Vom 16. bis 18.9. steigt zum zweiten Mal das Oktoberfest im Steigenberger Hotel Remarque. Im großen Festzelt vor dem Haupteingang gibt es bayrische Schmankerln und Bier aus dem Maßkrug. Dieses Jahr lassen die Original Tiroler Alpenbummler wieder die Gäste auf den Tischen tanzen und Volksmusikstar Marc Pircher sorgt für Schunkelstimmung. Die Termine für weiter Oktoberfeste stehen unter Clubbing.

JUDITH KANTNER

JUDITH KANTNER

Maik Tredup: Bayrische Wochen im Hotel Westerkamp

Hedda hat ein neues Trendgetränk aufgespürt und sich natürlich gleich fachmännischen Rat eingeholt. Es geht um Aperol, ein rot-oranger, fruchtig-bitterer italienischer Likör. „Aperol ist eigentlich ein klassischer Aperitif, aber zurzeit das In-Getränk. Wie Campari wird er aus der Blutorange hergestellt, schmeckt jedoch etwas milder. Man trinkt ihn als „Aperol Spritz“ – mit Prosecco, einem kleinen Spritzer Soda und Eis. Wirkt sehr erfrischend. Sehr beliebt ist auch der klassische Cocktail ‘Aperol Sour’: Aperol, Zitronensaft, ein Schuss Zuckersirup geshaked mit Soda,“ verrät Barkeeper Holger Ruiz Cabrera aus der Remise. Für Hedda nach einer anstrengenden Arbeitswoche genau der richtige FreitagabendKick, um die letzten Sommerabende zu genießen. In diesem Jahr findet erstmalig und bundesweit am 25.9. Die Nacht der guten Weine statt. In Osnabrück gibt es beispielsweise

what’s new

8

Osnabrücker Mahlzeit: Uwe Steinhauer (Foto) kocht mit OB Pistorius

im Joducus eine Nacht ganz im Zeichen des süffigen Rebensaftes mit einem Aperitif, fünf ausgesuchten Weinen zu einem Vier-Gänge-Menü, abgerundet durch einen Digestif und Kaffee. „Feines aus der Toskana“ gibt es dagegen im Vom Fass. „Es wird eine offene Weinprobe mit ca. fünfzehn Weiß- und Rotweinen aus der Toskana geben, bei der jeder Gast die Reihenfolge der Weine selbst bestimmen kann. Dazu werden wir Fingerfood aus der Toskana anbieten, das mit unseren tollen Essigen und Ölen zubereitet ist. Für die Stimmung werden Musik und entsprechende Landschaftsaufnahmen dargeboten,“ verrät Stefan Dirksmeier vom Vom Fass. Konti, Käfer, Kult: Cooles Bild mit Herforder Konti hochladen und 74er VW-Käfer gewinnen

Bis die Nächte...

thekentalk

Purino

Gina Baier, 20

Ambiente: Chic, schlicht, modern und gemütlich. Große Holztische und stilechte Deko verbreiten mediterranes Flair. Jetzt noch den Spätsommer draußen auf dem Nikolaiort genießen! Angebot: Von der Antipasti über die knusprige Pizza bis zum Tiramisu ist alles aus eigener Herstellung. Dazu gibt es eine separate Weinkarte. Sollte man wider Erwarten dort nicht fündig werden, kann man seinen Lieblingswein sogar mitbringen und muss ein Korkgeld von neun Euro zahlen. Ab dem 15.9. gibt es ein Frühstücksangebot mit verschiedenen Steinofenbroten und typisch italienischen Beilagen zum selbst belegen.

Erdinger Keller

STADTBLATT≈9.2009

Schon mal vormerken: Am 1.10. geht die Osnabrücker Mahlzeit in der OsnabrückHalle in die zweite Staffel. Küchenchef Uwe Steinhauer wird mit Oberbürgermeister Pistorius ein DreiGänge-Menü zubereiten. Ein Teil der Einnahmen geht an Projekte gegen Kinderarmut. Ob Politik und Verwaltung was mit Genuss zu tun haben, wird sich dann zeigen; Hedda hat jedenfalls schon einen Blick auf den Menüplan geworfen: Meeresfrüchte und Gemüse im Tempurateig, Huhn aus dem Wok mit Paprika und Duftreis und zum Nachtisch gibt es Mangocreme mit Litschi. Der Konti ist Kult. Der handliche Mehrweg-Träger erinnert viele Freunde des Gerstensaftes an ihre „wilden Zeiten“. Noch bis zum 18.10. sucht die Herforder Brauerei das beste Foto mit dem orangefarbenen Kult-Objekt. Einfach in die Homepage-Galerie auf www.herforder.de stellen. Der Gewinner kann sich über einen restaurierten 74er-VW-Käfer im Herforder Konti-Look freuen.

Berechnet wird dabei lediglich das Brot! Besonders zu empfehlen: Familienfreundlichkeit wird groß geschrieben: Kinder unter sieben Jahren essen umsonst, Kinder zwischen sieben und zwölf zahlen für Pizza- und Pastagerichte drei Euro und 80 Cent pro Getränk. Nikolaiort 1-3, tägl. ab 9.30h TEXT/FOTO: JUDITH KANTNER

Hier trinkt man ... ... zur Happy Hour am Wochenende Maß. Sonst Pils, Fischer und Weizen. Wie viele Maß kannst Du tragen? Auf dem Tablett schaffe ich sieben. Sowieso ist das voll der Sport hier. Man läuft so einige Kilometer. Nach der Arbeit ... ... geht’s unter der Woche ins Bett. Am Wochenende bleib ich hier, trinke was und geh’ dann auf Party. Wo geht es da hin? Gerne da, wo Elektro gespielt wird, wie die Disco Mortale Partys. Oder zum Osna-

cabana, Jäger oder Tiefenrausch. Wie macht man Dir eine Freude? Ich mag Überraschungen und wenn jemand etwas Liebes sagt. Deine Thekenphilosophie? Alles auf einmal. Das Osnabrücker Nachtleben ... ... hat immer etwas Ansprechendes dabei. TEXT/FOTO: JUDITH KANTNER


16. bis 18. Oktober 2009 Oktoberfest im Remarque. Auch in diesem Jahr sorgen die "Original Tiroler Alpenbummler" wieder für Stimmung: 16. & 17. Oktober 2009 ab 19.00 Uhr: Karte: EUR 12,- inkl. einer Maß Bier sowie 18. Oktober 2009 ab 10.30 Uhr: "Oktoberfest-Frühschoppen" Karte: EUR 12,- inkl. einer Maß Bier Sichern Sie sich jetzt Ihre Karte direkt im Hotel oder per Telefon: +49 541 6096-669 www.osnabrueck.steigenberger.de


what’s up FOTO: THAUT IMAGES/FOTOLIA.COM

Clubbing

Keller-Zirkus

Burlesque-Party

Radioactive Rock meldet sich am 4.9. als offizielle „Burlesque“-Party zurück aus der Sommerpause. Während auf der einen Area Kickarse Rock, Wave, Indie und Psychobilly von DJ Sexual und Zucki die Gitarrenherzen höher schlagen lassen, darf in der anderen mit DJ Johnny Profane rhythmisch geswingt werden. Spätestens wenn die total angesagten Burlesque Shows mit den Amazing Stripperellas loslegen, schnellt das Thermometer im Glanz & Gloria auf hochsommerliche Temperaturen. Tipp: Frühes Erscheinen wird belohnt!

s

Am 4.9. wird 10 Jahre Goldfisch Party in der Kleinen Freiheit gefeiert! Drei Fragen dazu an ihren Begründer Shake. Was genau verbirgt sich hinter den Goldfisch Partys? Seit 1998 war die Goldfischbar eine Anlaufstelle für neue

1

Thomas Geier

s

ROCK/POP Gitarren und Hits

M FUNKY Black Music, HipHop

1 HOUSY House, Chill Out, Techno 4 STAR-DJ n SEXY Singles, Gay & Lesbian | ELEGANT Bälle, Galas 10 STADTBLATT≈9.2009

hedonistische Partykultur in Form von elektronischem Underground und House-Musik mit zum Teil recht experimentellen Happenings und Partys. Schnell wurde der Raum für die Partys zu klein; dieses war die Geburtsstunde der Goldfischpartys in verschiedenen Locations und mit hochkarätigen Stars. Auf was muss man sich musikalisch einstellen? Neben den Goldfisch-Urgesteinen Dennis und The Movemaster, mit ihren unverwechselbaren 70er/80er Disco-Housesound, beehrt uns Lokalmatador Tom Stil. Als besonderes Bonbon gibt sich Thomas Geier an den Turntables die Ehre, der schon früh in der Band „Die Regierung“ – einem Vorläufer der Hamburger Schule – begann. Sein neustes Projekt sind die Heldenhouse-Veranstaltungen und wir freuen uns sehr, dass er kommt! Wieso dieses Revival? Goldfischpartys waren immer das sorgfältig zubereitete Kaviar-Canapé unter den pappigen Lachsersatzbrötchen der örtlichen Partyszene. Wir wollen alle noch mal in Erinnerungen schwelgen lassen, um das auszumachen, was immer die Goldfischpartys ausmachte: das Publikum! Was haben The Who, Jimi Hendrix und Janis Joplin gemeinsam? Genau, sie alle waren live on stage auf dem Woodstock-Festival 1969. Weil das Riesenspektakel jetzt 40 ist, gibt es am 4.9. ein MotownParty-Special: Für tanzbaren „love peace & happiness“ sorgt DJ Tom Bullmann. Rein in die Schlaghosen und Indienhemden und ab ins BlueNote!

s

Osnabrücks erste professionelle Wrestlingshow! Die Deutsche Wrestling Allianz (DWA) bietet spektakuläre Wrestlingshows mit den größten Stars aus der ganzen Welt. Am 4.9. feiert die DWA ihren zehnten Geburtstag im N8 mit vielen großen Namen (siehe Sportschau). Mehr als ein Dutzend der weltbesten Wrestler ist mit dabei. Action gibt es nicht nur im Ring, sondern auch auf der Bühne: Mit Lest To Die rockt eine der angesagtesten Bands der Region zwischen den Kämpfen. Rock ‘n’ Wrestling!

s

s

Zu einer Zeitreise besonderer Art lädt das DK-Der Klub am Samstag

Gisbert Wegener: Musicland II 5.9. ein. Die Strangesounds-Party präsentiert dann das Beste aus 30 Jahren New Wave und Independent Musik. Wer Musik von Bands wie The Cure, The Sisters of Mercy oder Depeche Mode mag, der sollte sich diesen Termin vormerken! Musicland II geht am 12.9. im stilecht verwandelten Compagnia Buffo in Restrup in die zweite Runde. Der Theatersaal erscheint im Look einer Underground-Disco der 70er-Jahre. Ob Evergreen oder freudig begrüßte (Wieder-)Entdeckung – die DJs Udo Pooschke, Gisbert Wegener und Harald Keller werden alle Titel in voller Länge spielen. Ein besonderes Freu-Dich-Drauf: Die lange Zeit als verschollen gegoltenen und digital restaurierten Live-Aufnahmen „Shepperton the 16mm film“ mit Genesis werden gezeigt. Bühne frei für den nostalgischen Disco-Tripp!

s

Am 12.9. führt die musikalische Reise im Schall & Rauch in ein Jahrzehnt der Zickzack-Scheitel und Holzfällerhemden. DJ DiDi präsentiert den Sound jenes Jahrzehnts, in dem sich sowohl Vertreter der Britpop-Abteilung wie Oasis und Blur, Grunge-Rocker wie Nirvana, Pearl Jam oder REM, die Girlie-Fraktion à la Spice Girls wie auch die Dance Hymnen von Culture Beat bis Snap zu Hause fühlten. Musikalische Ohrfeigen liefern sich einen wilden Schlagabtausch mit unvergesslichen Evergreens.

Oktoberfeste auf einen Blick 11.-13.9. ➢ A moarts Gaudi – Hüttenzauber, Hackmann-Atter 12.9. ➢ 1. Osnabrücker Oktoberfest, Halle Gartlage 18./19.9. ➢ Pottblume meets Wiesn, Schweerstraße 24.-26.9. ➢ Oktoberfest, Alando Palais 16.-18.10. ➢ Oktoberfest, Steigenberger Hotel Remarque 24.10. ➢ 9. Hollager Oktoberfest, Festplatz an der Reithalle

dj des monats

s

Die herrlich abgerockte Partyreihe Keller-Zirkus feiert am 26.9. Premiere im Unikeller. Drei Fragen dazu an Initiator Daniel Veitz aka DJ Blues. Wie wird der Keller-Zirkus musikalisch gefeiert? Vom Balkan bis nach Mexico mit Pauken und Trompeten! Es gibt Ska, Balkan Beats und Punkrock. Das passende Getränk zur Party? Da gibt es keine Bestimmungen; meine Favoriten sind Bier und Jack Daniels. Woher stammt die Idee zur Party? Ich war in Hamburg auf etlichen Balkan- und Ska-Partys, jedoch nie in Kombination. Meiner Meinung nach schade, da diese Musikstile verdammt gut zusammen passen. Es soll einfach ein bunter Zirkus mit schneller Musik und guter Laune werden.

s

Dino Dinelli F Seit über zwei Jahren kreist sein originales Vinyl mit seiner bewährten Mischung aus House, Hip-Hop, R&B, Classics & more in der Zeitzone. 2008 gewann er den Zaza-Club DJ-Contest und arbeitet seither mit der DJ-Elite der Landeshauptstadt zusammen. Seine diesjährigen Highlights waren der Culcha Candela Itschino Sound Support und das (weltweit größte) Hannoveraner Schützenfest. Das Coole am Musikmachen? „Nicht tanzen zu müssen und trotzdem jede Menge Ladys um sich herum!“ TOP 5 Sebastian Ingrosso - Kidsos (Original Mix) Ron Carroll, Superfunk - Lucky Star 2009 (D.O.N.S. Remix) Soulectrique - Clipping Memories (Club Mix) Uto Karem - Prince Edit (Bootleg) Nicola Fasano & Steve Forest present Mr. MJ - Can you Feel it (Simon de Jano Mix) ALLTIME FAVORITES Camisra - Let Me Show You (Original Mix) TERMINE Ca. alle zwei Wochen freitags und/oder samstags in der Zeitzone (Termine standen zu Redaktionsschluss noch nicht fest)




;BIMUBH 

"VGEJF1MjU[F MFDLFS MPT 

4DIPUUFSBN%POOFSTUBH 

0LUPCFSGFTU 

)FSCTUBOGBOH 

5BOLTUPQQ

XXXTQJFMCBOLFOOJFEFSTBDITFOEF

"C+BISFO"VTXFJTQGMJDIU4VDIUHFGBIS*OGPTVOUFSXXXTQJFMCBOLFOOJFEFSTBDITFOEF

)JHIMJHIUT JN 4FQUFNCFS

'SKFEFOFJO(FXJOO


titel

Da läuft was Zu schade zum Abwracken. Trotzdem verdient die Bühne eine Prämie. Für seine hundert Jahre ist das alte Haus am Domhof ganz schön jung und irgendwie ganz hip. VON MEREL NEUHEUSER UND HARFF-PETER SCHÖNHERR | FOTOS JUDITH KANTNER

Als sich zum ersten Mal der Vorhang im

g Theater am Domhof hob, stand Julius Cä-

sar auf der Bühne. 100 Jahre später erklimmt der römische Kaiser in dem Shakespeare-Stück erneut die Bretter. Keine Vergangenheitsbeschwörung. Eine lustige Analogie. Eher ein Reload. Für Hausherr Holger Schultze ist das Jubiläum eine Möglichkeit zu schauen, was die Zukunft bringt. „Wir sind auf einem guten Weg, ein Zentrum für zeitgenössisches Theater zu werden“, skizziert der Intendant die Perspektive. Dabei darf der ein oder andere Klassiker allerdings nicht fehlen. Der Journalist Stefan Keim, der für Die Welt, Die Deutsche Bühne oder die FR aus Osnabrück berichtet, sieht das so: „Wenige Theater beschäftigen sich so intensiv mit der Gegenwartsdramatik wie Osnabrück. Dabei schaffen es Intendant Holger Schultze und sein Team, den anspruchsvollen Spielplan mit Enthusiasmus rüberzubringen. Die Wiederbelebung der Jugendtheatersparte mit Hilfe von Sponsoren zeigt, wie verwurzelt das Theater in der Stadt inzwischen ist.“ Anerkennende Wort kommen auch von Heiko Ostendorf (Münstersche Zeitung, taz, Neue Westfälische, Theater der Zeit): „Das Theater Osnabrück gehört mittlerweile was das Schauspiel betrifft zu den wichtigsten Häusern in Deutschland. Selten ist mir in den letzten Jahren eine dermaßen große Aufbruch- und Erneuerungsbereitschaft an einem Theater entgegengeschlagen wie hier. Zwar sehen fast alle Schauspielhäuser die Notwendigkeit, mit jungen Stücken und jungen Künstlern ein genauso junges Publikum zu begeistern. Doch was Os12 STADTBLATT≈9.2009

nabrück mit dem geringen Etat quasi aus dem Nichts auf die Beine gestellt hat, verdient Bewunderung.“ Und nicht zuletzt haut Frieder Reininghaus, der für DeutschlandRadio/Deutschlandfunk, WDR, Rheinischer Merkur u. a. arbeitet, in die gleiche Kerbe: „Gelegentlich lohnten sich auch in früheren Jahren Abstecher nach Osnabrück. Insbesondere aber in den letzten Jahren wegen der Dichte, Intensität und Attraktivität der innovativen Angebote im Sprechtheater, die mit dem Saisonstart-Festival „Spieltriebe“ auch Besuchern von auswärts in gebündelter Form zugänglich werden. Und wegen etlicher neuer Opernproduktionen. Selbst der sperrige „Faust II“ wurde auf ansehnlichste Weise gefügig gemacht. Wenn das nichts ist, was könnte dann Theater in einer Stadt mittlerer Größe noch ausrichten?“ Worte der Anerkennung, des Lobes, die das Haus in den siebten Theaterhimmel tragen? Nach langer intensiver Recherche ist auch die Festschrift zum Geburtstag fertig gestellt. Ihr Titel: „Gegen den Alltagsstaub“. Verkündete vor 25 Jahren der damalige Intendant Erdmut C. August in seinem Jubiläumsbuch noch allzu programmatisch „Weiterspielen“, so propagiert und demonstriert das Team um Holger Schultze heutzutage Publikums- und Bürgernähe sowie gute Beziehungen zu Förderern und Sponsoren. Kein staubiges Aufrollen chronologischer Abfolgen, sondern Aufsätze und Interviews von und mit Personen, die irgendwann einmal die Wege des Theaters gekreuzt haben. Schauspieler, Journalisten, Politiker erzählen von ihrer Sicht auf die städtischen Bühnen, von ihrer Be-

ziehung zum Haus, von besonderen Momenten. Ein Jahr hat die Recherche beansprucht – ein Jahr der Zeit von Tobias Vogts – seit vier Jahren Schauspieldramaturg am Haus. Während er seine Pfeife präpariert, gibt er Einblicke ins Entstauben einer 100-jährigen Geschichte. „Im Nachhinein hätte ich nicht gedacht, dass es so arbeitsaufwändig werden könnte. Es war nicht immer eine Freude, aber ich bin auf viele spannende Highlights gestoßen, bei denen ich zuerst dachte, sie wären gar nicht so wichtig.“ Umbauten und Anbauten beispielsweise oder die Theaterzelte als Ausweichquartiere im Schlossgarten – so einige Mitarbeiter kennt er jetzt besser, denn viele Infos stammen aus erster Hand. Das Archiv des Theaters war bei der Recherche nicht die größte Hilfe, denn es wurde unter Erdmut C. August stark ausgedünnt. Dafür überlebten einige Materialien die Zeit bei ehemaligen Zuschauern, ältere Programmhefte zum Beispiel. Der Titel „Gegen den Alltagsstaub“ stammt übrigens aus einem Bürgeraufruf für ein neues Theater, der dann etwas später in genau dem Theater seine Umsetzung fand, das heute 100 Jahre zählt. Und nun zur Party: Die steigt „vor allem mit den Bürgern“, sagt Holger Schultze. Die sorgten ja einst dafür, dass Osnabrück überhaupt ein Theater bekam. Also sollen sie auch feiern. Los geht es mit „Spieltriebe“ (siehe Seite 70) Anfang September. Gegen Ende des Monats steht dann ein Festzelt auf dem Platz vorm Theater und ein Kostümumzug mit Bürgerbeteiligung macht die Innenstadt unsicher.


„Wir haben alle sehr viel Energie“

Die neue Tanztheater-Chefin heißt Nanine Linning. Wir sprachen mit der jungen Holländerin über Tanz, HipHop und Michael Jackson. STADTBLATT: Willkommen in Osnabrück! Hast Du Dich schon gut eingelebt? NANINE LINNING: Danke. Von eingelebt kann noch nicht die Rede sein, ich

bin heute den zweiten Tag hier und habe bislang nur eine vorübergehende Wohnung. Aber ich habe schon ein Fahrrad gekauft! STADTBLATT: Hast Du die Arbeit schon aufgenommen? NANINE LINNING: Gestern sind alle Tänzer und ich das erste Mal zusammen gekommen. Das war riesig spannend und wunderbar! Aus acht Ländern kamen wir zusammen, das gab einen riesigen Sprachboom. Wir haben alle sehr viel Energie und freuen uns auf die kommende Zeit. STADTBLATT: Beim Festival Spieltriebe zeigst Du ja schon Deine ersten Produktionen und in der neuen Spielzeit beginnst Du mitSynthetic Twin. Was wird zu sehen sein? NANINE LINNING: Bei Synthetic Twin geht es um Siamesische Zwillinge, aber eigentlich mehr metaphorisch. Wie muss es sich wohl anfühlen, alles zu zweit zu machen und zu teilen, zwei Menschen in einem Körper zu sein? Es soll aber keine Freakshow werden, sondern ich will zeigen, dass das Thema uns eigentlich alle betrifft, denn der Mensch sehnt sich von Natur aus nach Zweisamkeit oder Einheit. STADTBLATT: Hast Du für die Vorbereitungen Siamesische Zwillinge getroffen? NANINE LINNING: Ich habe es versucht, aber niemanden in der Nähe gefunden. Stattdessen habe ich bei YouTube oder in Interviews recherchiert. STADTBLATT: Wie verstehst Du Tanz? NANINE LINNING: Für mich ist Tanz eine Kommunikationsmöglichkeit und bedient sich einer ganz eigenen Sprache. Ich benutze allerdings keine

„Dance-Codes“, sondern „Human-Codes“. Es ist wichtig, dass der Tänzer authentisch ist und eigene Erfahrungen einbindet, mir ist der Mensch hinter dem Tänzer sehr wichtig. Ich zeige die aktuelle Welt über Erfahrungen, die jeder Mensch kennt und versteht. STADTBLATT: Würdest Du sagen, Dein Tanztheater ist jung? NANINE LINNING: Oh ja. Ich versuche natürlich auch meine Generation damit zu erreichen und auch die Tänzer sind allesamt zwischen 20 und 28. Tanz ist einfach eine wirklich coole Kunst. STADTBLATT: Eigentlich tanzt ja fast jeder. Wie viel hat der Tanz auf der Bühne denn mit dem Tanzen in der Disco zu tun? Zwei Welten? NANINE LINNING: Nee, die Basis ist schon dieselbe. Tanz muss so sein, dass man mitgenommen wird und einfach mitmachen will. Das ist doch dasselbe Feeling wie beim Tanzen im Club. STADTBLATT: Findet man Dich ab und zu ganz privat auf den Tanzflächen der Clubs? NANINE LINNING: Aber hallo, ich bin ein richtiges Partygirl! STADTBLATT: Und wie rockt der Profi? NANINE LINNING: Vor allem in der Gruppe, denn Interaktion ist so wichtig beim Tanzen und das macht man ja lieber mit Freunden. Der Stil hängt ganz davon ab welche Musik läuft, aber ich tanze nicht nach einem festen Schema. Ich tanze zum Beispiel gerne zu Björk oder auch zu House. Nur Reggae geht gar nicht – viel zu langsam! STADTBLATT: Geht auch HipHop? NANINE LINNING: Ja klar! Nur auf dem Kopf drehen kann ich mich nicht! Aber es ist einfach lustig, Stars wie 50cent oder Michael Jackson im Stil zu zitieren. STADTBLATT: Also kannst Du den Moonwalk? NANINE LINNING: Aber sicher! STADTBLATT: Wie wichtig ist denn generell Musik? NANINE LINNING: Musik ist endlos wichtig! Ich höre fast immer Musik und habe gleich zwei iPods mit großem Speicher. Zu jeder Situation gibt’s dann die passende Musik und so ist es auch beim Tanzen. Das Leben sollte eben einen Soundtrack haben.

Nanine Linning: „Es ist einfach lustig, Stars wie 50cent oder Michael Jackson im Stil zu zitieren.“

STADTBLATT≈9.2009

13


titel Theaters. Es war kein Gefälligkeitstheater, eher politisch und vor allem antifaschistisch. Außerdem geprägt von einem sehr guten Musiktheater. STADTBLATT: Dann kam Erdmut C. August ... PETER MÖLLENKAMP: Und der brach dann konsequent mit dem konventionellen Theater. Von da an gab es wirklich avantgardistisches Theater mit bahnbrechenden Inszenierungen. Die Stimmung hier im Haus war sowohl unter Brock wie unter August super! In dieser Phase wandelte sich das Publikum hin zu JePeter Möllenkamp: ansträgern. August hatte einen guten Kontakt „Holger Schultze zur Uni. brachte glückliSTADTBLATT: Das klingt, als käme nach August cherweise eine eine Wende. große Wende.“ PETER MÖLLENKAMP: So drastisch war es nicht. Norbert Kleine Borgmann kehrte das Theater wieder um zum Konventionellen. Meiner Meinung nach kam das moderne Theater etwas zu kurz, aber die Stimmung hier im Haus war in Ordnung. Das änderte sich, als Norbert Hilchenbach 96/97 Intendant wurde. Er pflegte den Teamgeist nicht wirklich, unter seiner Intendanz haben wir manchmal fast gelitten. Ich will die künstlerische Arbeit nicht kritisieren, aber die Hauspolitik! STADTBLATT: Und dann kam Holger Schultze ... PETER MÖLLENKAMP: Holger Schultze brachte glücklicherweise eine große Wende. Theater wurde wieder spannend und interessant, und zwar für alle! Das Team hat er wirklich wieder zusammengeschweißt. In ihm hat Bühnentechniker Peter Möllenkamp arbeitet seit 37 Jahren am Theater. man immer einen Ansprechpartner, die Dienstwege sind sehr kurz, was Intendanten, Regisseure und Schauspieler kamen und gingen. durchaus nicht üblich ist. Jetzt spürt man eine riesige Spielfreude und Leistungsbereitschaft im Team. STADTBLATT: Wie viele Intendanzen haben Sie miterlebt? PETER MÖLLENKAMP: Fünf! Ich bin unter Jürgen Brock zum Theater ge- STADTBLATT: Und wie hat sich im Laufe der Zeit Ihre Arbeit gewandelt? kommen, danach kam Dr. Erdmut C. August, gefolgt von Norbert Kleine PETER MÖLLENKAMP: Die Arbeit mit den Kulissen ist nach wie vor eine KnoBorgmann, Norbert Hilchenbach und schließlich Holger Schultze. chenarbeit, aber heute erleichtern Hilfsmittel wie Gabelstapler, Hubwände oder elektronische Seilzüge sie schon enorm. Andererseits haben STADTBLATT: Können Sie jede Phase kurz charakterisieren? sich aber auch die Kulissen verändert, sie sind heute um ein Vielfaches PETER MÖLLENKAMP: Das ist natürlich recht subjektiv, aber ich denke, viele meiner Kollegen würden mir beipflichten. Unter Jürgen Brock war das schwerer. Ein Mauerstück aus HEIMATORT wog ganze 226 Kilo. Da spart Theater recht konventionell, mit Glanzlichtern im Bereich des modernen man sich dann schon die Muckibude!

Fünf in Serie

Theater rockt! Oper auch?

Wir haben ein paar richtige Rocker gefragt, die müssen es schließlich wissen. 30 cm Neuschnee über klassisches Musiktheater. STADTBLATT: Fangen wir mit der Oper an. Eure Welt? DRUMMERMEYER: Tja ... Bisher nicht. LUMPI: Hat sich einfach nicht ergeben. STADTBLATT: Operette vielleicht? LUMPI (lacht): Wo ist da noch mal der Unterschied? DRUMMERMEYER (lacht auch): Joghurette find ich gut! STADTBLATT: Sinfoniekonzert? DRUMMERMEYER: Als ich am Konservatorium Schlagzeug gelernt habe, ha-

be ich mal für ein halbes Jahr im Orchester ausgeholfen. Ich fand das sehr monoton. Schlagzeug ist da ja eher untergeordnet. Man hat viel Pause. Aber an einen von diesen Riesengongs würde ich gerne mal dranhauen. LUMPI: Ist eher was für Anzugträger, denk ich, gesetzt, schon älter, die technische Perfektion wollen statt Spontaneität und Enthusiasmus, wo wirklich Leben drin ist. Immer streng vom Blatt spielen, keine Interaktion mit dem Publikum, das bremst den Spaßfaktor doch sehr. STADTBLATT: Klassische Musik. Eure Assoziation? LUMPI: Hans Liberg. Da macht Klassik richtig Spaß. DRUMMERMEYER: S&M von Metallica. Heavy Metal plus San Francisco Symphony Orchestra. Beeindruckend. Und Apocalyptica. LUMPI: Ich hab mal am Grab von Mozart und Smetana gestanden. Und manchmal denk ich, schade, dass ich da so wenig Background habe. STADTBLATT: Musical? DRUMMERMEYER: The Who’s Tommy hab ich gesehen. Und My Fair Lady. War beides echt gut. Wenn mal My Fair Sido läuft, gehen die Leute be14 STADTBLATT≈9.2009

Drummermeyer:

stimmt auch in Scharen rein. „Auf jeden Fall ein LUMPI: Ich war in der Rocky Horror Show. Hallo-Spencer-Musical.“ Fand’s cool gemacht. In die Prinzessin mit dem Glied wollt ich immer, ist dann aber nichts geworden. STADTBLATT: Nehmen wir an, ihr hättet am Domhof übers Musiktheater zu bestimmen. Was bekämen wir da zu hören? DRUMMERMEYER: Mal überlegen ... Also, auf jeden Fall ein Hallo-SpencerMusical. Heaven würde als Nepomuk passen, allein wegen der Stimme schon. Und natürlich wären die Quietsch-Boys dabei. Starke Kombo. Das würden wir natürlich selbst übernehmen. Vielleicht irgendwas mit einem Atommüll-Endlager in Osnabrück, das in die leerstehenden Britenkasernen soll. LUMPI: Klassik kann ja vielleicht auch toll sein, wer weiß. Aber eher bei David Garrett mit „He’s a Pirate“.


Jetzt erst recht! Hol’ Dir die LILA-WEISSE Karte Osnabrück Kamp-Galerie, Jürgensort 12

www.lila-weisse-karte.de

:54:48 09 13

07.01.20

Uhr


Du bist Wahlhelfer Die Initiative „Osnabrück wählt“ will über Plakate die Stimmabgabe schmackhaft machen. Helfende Hände gesucht. „Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie

g sie ist. Es wär nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt.“ Die Ärzte liefern mit ihrem Song „Deine Schuld“ einen intelligenten Gedanken zur Bundestagswahl 2009. Auch wenn das Stück schon einige Jahre auf dem Buckel hat – es passt zur aktuellen Diskussion über Wahlbeteiligung und Politikverdrossenheit. Festzuhalten ist: Egal, was für ein Mist in der Politik verzapft wird – das Wahlrecht ist kostbar und wichtig für eine starke Demokratie. Wer am 27. September nicht an die Urne stiefelt, darf sich später nicht über politische Fehlentscheidungen beschweren! Als negatives Omen wird hierzulande die niedrige Beteiligung bei der Europawahl empfunden. In den Wahllokalen im Stadtgebiet lag die Mitmachquote nur zwischen 19 und etwa 50 Prozent (in einem einzigen Lokal). Ein Ergebnis, das mithilfe der Initiative

„Osnabrück wählt“ keine Wiederholung erfahren soll. Mit pfiffigen Werbemaßnahmen wird dem Osnabrücker Wähler seine Stimmabgabe schmackhaft gemacht. Dabei ist die Vermittlung von politischen Inhalten natürlich tabu. So geht’s: „Osnabrück wählt“ stellt kostenlos eigens designte Plakate und Postkarten zur Verfügung. Diese sollen in jedem Schaufenster, an jedem Schwarzen Brett oder jeder Büroeingangstür ordentlich Aufmerksamkeit erregen. Viele freiwillige Hände werden für die Verbreitung der Botschaft gebraucht. Über die Internetseite www.osnabrueck-waehlt.de kann jeder zum Unterstützer werden und nebenbei nützliche Wahlinfos studieren: Wo kann ich wählen gehen? Wie funktioniert Briefwahl? Welche Möglichkeiten der Einflussnahme auf Politik gibt es LENA FROMMEYER sonst noch?

FOTO: JUDITH KANTNER

Fußball reden Wohin, VfL? Beim Osnabrück-Experten-Talk „Viererkette“ wird mit spitzer Zuge über die Lila-Weißen diskutiert. „In der Stunde des Abstiegs dürfen wir den VfL jetzt nicht allein lassen. Man

g muss ihn im Gespräch halten.“ So erläutert Initiator, Moderator und gestan-

Die Viererkette sitzt diskussionsstartklar auf der Ersatzbank

sie + er

dener VfL-Fan Philipp Wedelich (radio ffn) die Idee zum VfL Osnabrück-ExpertenTalk „Viererkette“. Ab sofort diskutieren jeden dritten Mittwoch im Monat Osnabrücker Fußballexperten im Grand Hotel über die aktuelle Lage der Lila-Weißen. Im August gab es einen gelungenen Auftakt: Philipp Wedelich, Christian Claaßen (ehemaliger VfL Profi), Matthias Witte (Hit-Radio Antenne) und Frank Albrecht (Rock Hard) analysierten fachgerecht und mit spitzer Zunge die aktuelle Situation des Heimatvereins und diskutiert über die Bundesliga im Allgemeinen. Falk Schlukat vom Grand Hotel gibt sich zufrieden mit dem Auftakt: „In Osnabrück hat ein solches Fußballforum gefehlt, das sich fachlich kompetent mit dem VfL befasst.“ Einen rasanten Klassenaufstieg erfährt die „Viererkette“ in der zweiten Runde: Der einschlägig bekannte Fußballjournalist Christoph Biermann (u.a. „Spiegel“, „11 Freunde“) liest ab 19.30 Uhr aus seinem brandneuen Buch „Die Fußballmatrix“. Der Begründer der intellektuellen Beschäftigung mit Fußball wohnt im Anschluss dem Experten-Talk bei – besser geht´s ja gar nicht! Der Eintritt ist frei. JUDITH KANTNER 16.9., Grand Hotel

Weiberabend vs. Männerabend von Maren Gäbel und Mario Schwegmann

„Und, was habt ihr gemacht?“, fragt mein Freund und tut so, als würde er sich für

Ich wäre ein guter Weiberabend-Mann. Ich gucke gerne „Dirty Dancing“ und „Mam-

ge ich unseren Weiberabend auf den Punkt. „Aha“, kommentiert mein Freund. Aber es ist kein freundliches Aha. Dieses Aha ist auf Krawall gebürstet. Sein Aha bedeutet übersetzt: „Verarschen kann ich mich alleine! Ich weiß genau, was ihr Mädels treibt, wenn ihr unter euch seid – schließlich habe ich schon mal ‚Sex and the City’ gesehen!“ Die Serie wurde schon vor fünf Jahren abgesetzt, doch mein Freund ist von der tabulosen Frauenclique um Carrie Bradshaw immer noch traumatisiert. Und paranoid: Er denkt, wir würden ebenso unbefangen über Penislängen, Sexpannen und Masturbation quatschen. Ich lasse ihn in dem Glauben. Ein kleines Geheimnis braucht jede Frau. Auch wenn das Geheimnis ist, dass es kein Geheimnis gibt. Denn an Weiberabenden wird tatsächlich meist nur: gelabert, getrunken, getanzt.

way: www.robbiewilliams.com – seht euch den Kurzfilm „Robbie is back“ an, cooler war er nie!), und ich liebe diese aufgekratzte Lebenslust, wenn eine Runde Mädels nach drei Lumumbas anfängt zu kichern. Doch so ein Weiberabend ist den Mädels heilig, da kommen Männer nicht rein. Wobei: Ich hatte früher eine sehr gute Freundin, die gemeinsam mit ihren Freundinnen immer einen rauschenden Geburtstag gefeiert hat. Das ging meistens vormittags mit Sekt los und nachmittags gab es Unmengen von Torte mit Schlagsahne. Später wurden dann die „Greatest Hits“ von Take That fehlerlos mitgesungen. Und wenn die Nacht kam, durfte ich die schon ziemlich derangierten Damen von Disco zu Disco steuern. Das waren Abende! Vielleicht starte ich die nächste Tour mit den Jungs einfach mit einer „Mamma Mia“-DVD. Mal gucken, was passiert...

g die Antwort nicht brennend interessieren. „Gelabert, getrunken, getanzt“, brin- g ma Mia“, diskutiere leidenschaftlich das neue Outfit von Robbie Williams (by the

16 STADTBLATT≈9.2009

FOTO: JUDITH KANTNER

aufgefallen


Ϭϱ͘ΘϬϲ͘^ĞƉƚĞŵďĞƌʢϬϵ

'ĞƐƚĂůƚƵŶŐ͗ǁǁǁ͘ǁĂͲŵŝƩĞŶĚƌŝŶ͘ĚĞ

F Kleiner Einsatz, große Wirkung – dieses Motto trifft beim Stromsparen den Nagel auf den Kopf. Im Rahmen der 3. Osnabrücker Stromsparwoche vom 14.-19. September zeigen die Stadtwerke Osnabrück an aufregenden Orten, wie jeder mit einfachen Mitteln überraschend viel Strom sparen kann. Dafür strampeln OS-Promis auf einem „Fitnessgerät zur emissionsfreien Erzeugung von Wasserstoff“ – die preisgekrönte Erfindung von Jugend forschtSchülern. Der begeisterte Hobbykoch lernt, wie man leckere Kleinigkeiten mit wenig Energieeinsatz zubereitet. Technikbegeisterte verfolgen, wie ein intelligenter Stromzähler funktioniert. Hausbesitzer staunen über die Möglichkeiten von moderner Energiespartechnik im Eigenheim. Ein Erlebnis ist die Bustour zum Energiezentrum Piesberg mit seinen Windkraftanlagen. Bei der Osnabrücker Stromsparwoche geht so manchem Stromsünder hoffentlich ein Energiesparlicht auf! LF www.stadtwerke-osnabrueck.de

SABINE IMMKEN/FOTOLIA.COM

Erlebnissparen

> Ʃ

Singstar Osnabrück

^

Ƙ

>ŽƩĞƌ^ƚƌĂƘĞ

(er)leben!

F Ein Liebeslied für die Freundin? Ein Ständchen für Oma? Mit allen Kollegen die neue Betriebs-Hymne einsingen? Kein Thema. Mit CD2go gibt es jetzt CD-Aufnahmen für Jedermann. Die Idee dazu hatte Jan-Hendrik Kramer. In seinem professionellen Tonstudio in der Katharinenstraße, der KlangLounge, kann jeder Hobbysänger eine CD aufnehmen. Jan-Hendrik Kramer: „Ich will die Schwellenangst nehmen, denn jeder kann singen. Traut euch!“ Osnabrücker können ihren Lieblingssong aufnehmen und erhalten sofort im Anschluss ihre CD. Wer will, kann sich dabei auch fotografieren lassen oder ein Makingof-Video bekommen. Oder einen CD2go-Gutschein verschenken. Falls Oma selber singen soll. MARS www.cd2go.de

ǁǁǁ͘ůŽƩĞƌƐƚƌĂƐƐĞ͘ĚĞ

Entertainment vom Heger Tor bis zum Saarplatz! Livemusik • Modenschau • Hüpfburg „lila-weißes“ Überraschungsprogramm

An die Stäbchen!

Dance-Acts • OSKAR-SPECIAL

F Sex & The City, Gilmore Girls, Friends ... in nahezu jeder amerikanischen TV-Serie gehört der Anruf beim ChinaFood-Lieferservice zum Alltag. Auch in Osnabrück gibt es klasse gebratene Nudeln oder Frühlingsrollen zum Mitnehmen. Für das richtige Gefühl fehlte bisher jedoch die klassische Faltbox-Verpackung, in die man mit seinen Essstäbchen auf Tauchgang gehen kann. Diese Marktlücke ist jetzt besetzt: Das Chinahaus (Möser Straße) überreicht eine niedliche Pappbox zum Transport von gebratenen Nudeln mit Gemüse. Da kann man mit der besten Freundin prima US-Serienstar auf der Couch spielen... LF

Modenschau • Sandberg für Kids Flohmarkt • Infomobil der Diakonie American Fotoshooting Sonderaktionen in und vor den Geschäften u. v. m.!

F Erneuerbare Energien sind das Thema 2009. Auf den Klimawandel, die Verknappung der fossilen Ressourcen und die offizielle Energiepolitik reagieren jetzt die Initiatoren der neuen Osnabrücker Bürger-Energiegenossenschaft „nwerk“ und nehmen ihre Versorgung mit Erneuerbarer Energie selbst in die Hand. Alle Bürger der Region sind herzlich zur Beteiligung eingeladen. Mit einer Einlage von 500 Euro kann ca. ein Kilowatt Solarfläche finanziert werden. Das entspricht etwa dem Jahres-Stromverbrauch einer Person. „Weitere Erneuerbare Energieträger wie Wind, Holz, Wasser und Biogas werden folgen“, verspricht der Aufsichtsratsvorsitzende Aloys Graw. Einfach mal die Infoveranstaltung besuchen! LF 2.9., Braumeisterstuben (Bramscher Str.), 20 h

MANFRED STEINBACH/FOTOLIA.COM

Energie - selbst gemacht

Große Tombola mit Gewinnen im Wert von mehr als 10.000 €

OS-SEARCH.de die regionale Online-Suchmaschine für Osnabrück Stadt und Land


einkaufen

„Schatz! Shoppen!!“ Der Horror für viele Männer: Einkaufen gehen mit Frau oder Freundin. Doch es kann auch nett werden. Ein Guide.

alle unterwegs. Deshalb ist die Wochenmitte zu empfehlen, Dienstag und Mittwoch sind perfekt. Und idealerweise ist man bis 17 Uhr mit allem durch. Mentale Vorbereitung Dieser Tag, liebe Männer, muss kein verlorener Tag sein. Entscheidend ist die Einstellung. Ihr pflegt heute die Beziehung. Ihr zeigt der Lady, dass echte Männer auch Ahnung von Schuhen haben. Ihr seid cool. Praktische Vorbereitung Perfekter Start in den Shopping-Tag: ein leckeres Frühstück in einem schönen Café. Der Herzensdame ruhig einen Prosecco spendieren – das stimmt milde für folgende Stress-Situationen (und die werden kommen!). Beim Croissant dann den Schlachtplan durchsprechen: Welche Shops? Wo wie lange? Wann Pausen? Erst groß, dann klein Will Sie einen neuen Mantel kaufen? Schuhe für alltags UND zum Ausgehen? Dann diese Großposten sofort erledigen. Anschließend lacht ihr über Kleinigkei-

ten wie Ring, Halstuch oder einen neuen Seifenspender fürs Bad. Emotionale Intelligenz Die Frau will dich heute an ihrer Seite. Sie will deinen Rat hören. Also sag ihn auch! Sei ehrlich! Das geht zwar mindestens einmal nach hinten los, aber coole Frauen können damit umgehen. Nur sag NIE: „Darin sieht du irgendwie pummelig/komisch/wie meine Oma aus...“ Ausgleich schaffen Als Faustregel gilt: Pro drei rein weiblichen Anlaufstellen hat der Mann ein Anrecht auf einen Ausgleichs-Stopp. Da sind die Geschmäcker verschieden: hipper Vinylladen, Zubehör für das iPhone, die neuen Chucks mit AC/DC-Motiven. Happy End Das gemeinsame Shoppen sollte gefeiert werden. Vielleicht zusammen in die Süßigkeiten-Abteilung? Oder – weil die ECKarte eh schon glüht – den neuen DVDPlayer mitnehmen, von dem beide etwas haben. Oder ein nettes Restaurant ansteuern und endlich die heiß ersehnte Pizza Salami mit doppelt Käse bestellen.

FOTO: KANINCHEN / PHOTOCASE.COM

Wahl des Tages

g Ganz mies ist der Samstag. Da sind

MARIO SCHWEGMANN

STADTBLATT VERLOSUNGEN 12. + 13. September Wir bringen Sie direkt zu den VIP-Parkplätzen. www.wings-and-wheels.de Kosten: 7,50 € p. P. bei Ticketvorlage

1x1 Essen für 2 Personen F Im Hotel Westerkamp geht der Herbstkurs klar in Richtung Oktoberfest. Chefkoch Maik Tredup zaubert Schmackhaftes. EINSENDESCHLUSS: 4.9.

E n mit ENEND WOCH Fahrpla Neuer FAHRTEN AM EHR 20 09 M

gültig ab

2x1 Roman „Der Anwalt“ F Der neue Grisham steht endlich in den Regalen. „Der Anwalt“ ist ein schonungsloses Porträt der korrupten amerikanischen Justiz. Die Buchhandlung Thalia spendiert zwei Exemplare!

Osnabrück startet mit dem Festival Spieltriebe (4.-7.9.). Wir verlosen für den 6.9. zwei Karten für die rote und zwei Karten für die grüne Route.

EINSENDESCHLUSS: 4.9.

2 x 2 Karten Giro Live Ballers F Zur Saisoneröffnung gegen Erstligist Phoenix Hagen werden der luftgefüllte „VIP-Dome“ und neue Tribünen eingeweiht. 5.9., Schlosswallhalle

z 29. Mär

INFO-TELEFON 0541-2002 2211

FLOTT ZUM FLIEGER. • bis 20 mal am Tag im Takt • 40 Minuten Fahrzeit zwischen Osnabrück und Flughafen • Günstige Tarife inklusive Anschlussfahrt im Stadtbus-Netz Osnabrück • Komfortable Minibusse mit Klimaanlage • 8 Zusteigemöglichkeiten in Osnabrück

2x2 Karten Camera Obscura F Als Indiepop-Geheimnis gelten Camera Obscura in Schottland und England. Obacht: Gerüchten zufolge versorgen sie ihr Publikum live mit Früchten! 29.9., Glanz & Gloria EINSENDESCHLUSS: 4.9.

Partner in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück

18 STADTBLATT≈9.2009

2 x 2 Karten Spieltriebe-Festival F Die Saison zum 100. Geburstag des Theaters

EINSENDESCHLUSS: 4.9.

EINSENDESCHLUSS: 4.9.

Mitmachen per E-Mail: gewinnen@stadtblatt-osnabrueck.de Postkarte: STADTBLATT, Georgstraße 14, 49074 Osnabrück Bitte Stichwort, Absender und Telefonnummer nicht vergessen! Alle Antworten, die bis zum Einsendeschluss eingehen, kommen in einen Topf. Unsere Glücksfee tritt in Aktion und benachrichtigt anschließend die Gewinner.


Baustellenshopping F Die Bagger legen nach getaner Arbeit für ein halbes Jahr eine Baustellenpause ein und das fertig gestellte Stück von Heger Tor bis Herderstraße erstrahlt im neuen Glanz. Alles bereit für das Straßenfest „Lotter Straße (er)leben“ am 5./6.9. Beim Spielzeugflohmarkt am Samstag und beim verkaufsoffenen Sonntag werden Shoppingherzen mit begleitender Live-Musik (u.a. Vintage Area), Kultur, Kunst und vielen Sonderaktionen vor und in den Geschäften rundum verwöhnt. Ein besonderes Highlight ist die After-Show-Party am Samstagabend im Nil. JK

Einmal Action bitte! F Eine Esel-Trekkingtour, eine entspannte Shiatsu-Massage oder doch der kühne Bungee-Sprung? In der Buchhandlung Thalia gibt es jetzt sechs Erlebnis-Geschenkboxen von Jochen Schweizer: Die Themenboxen „Action & Abenteuer“, „Erlebnisse für 2“ und „Wellness & Lifestyle“ oder drei „Alles drin“-Editionen in verschiedenen Preiskategorien. Kerstin Hoffmann, Thalia: „Die bieten sich an, wenn man unternehmungsfreudigen Menschen etwas Besonderes schenken will.“ Der Clou: Der Beschenkte kann unter ganz vielen Erlebnissen in Deutschland und über die Grenzen hinaus auswählen. Da kann man praktisch nichts falsch machen. Schenken leicht gemacht! JK

Freiraumgummi F Es trägt einen angenehmen Duft, ist genauso dünn wie die menschliche Haut und „Made in Germany“. Das B2 in gewohnt neckischer „Billy Boy“-Aufmachung tritt an, Deutschlands Schlafzimmer zu erobern. Die perfekte Passform, die mehr Freiraum an der entscheidenden Stelle lässt, die Mann sich für gefühlsintensive Momente wünscht. Ein echtes Freiraumgummi! Und immer fix einsatzbereit, denn das neue Kondom lässt sich besonders leicht abrollen. Es ist als 4er-, 10er- oder 21er-Packung erhältlich. Nur weglassen geht eben nicht! JK

American Base - Astoria Center/Georgstr 49074 Osnabrück - 0541-75049579 Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 10:00–19:00 Uhr

05. und 06. September

Einjähriges Jubiläum in der Georgstraße Feiert mit uns! Am Samstag Sektbar und Freibier den ganzen Tag!

. Sept. Am 5. undne6r Sonntag) ffe so (Verkauf Jeans 20% auf alle

Weitere Jubiläumsknaller im Angebot!

Wir bedanken uns bei unseren treuen Kunden! www.american-base.de.vu

SONNTAG Die City macht auf

6. September 13 – 18 Uhr

Manhattan Lovestory

FOTO: GARY/FOTOLIA.DE

F Flitterwochen in Manhattan, Hochzeitsfotos im Central Park? Die Galerie Barkhau verlost eine fünftägige Hochzeitsreise nach New York inklusive professionellem Fotoshooting! Im Frühjahr 2010 werden alle Paare, die bis dahin entweder ein Fotoshooting gebucht oder Trauringe ab 400 Euro gekauft haben, zu einem Event eingeladen, auf dem eine Glücksfee die Gewinner ermittelt. „Die Chance zu gewinnen ist schon außergewöhnlich hoch, da es ja nur ein begrenztes Potenzial an Trauwilligen in der Region gibt“, erklärt Erich Barkhau. Nix wie hin ins Standesamt! JK

Einkaufstag in der Osnabrücker Innenstadt

STADTBLATT≈9.2009 19


Zwei drei vier, so sind wir Kinder sind etwas Tolles, vor allem wenn es die eigenen sind! Doch wer versorgt den Nachwuchs? Woher kommt das Geld für die Mehrausgaben? In welchem Umfeld soll das Kind groß werden? Braucht ein Kind einen Vater und eine Mutter? Osnabrücker Familien erzählen, wie sie das Leben mit Kindern meistern. FOTOS: JUDITH KANTNER

TEXT UND FOTOS JUDITH KANTNER

Am liebsten Mama Muh Nina Sandten und Frida machen nicht jedes Mutter-Kind-Angebot mit. Für beide gibt es im Alltag schon genug PEKiP. Fahrrad und gelber Anhänger sind ihr Fortbewegungsmittel Nummer

g Eins. Nina Sandten und Frida, 2, sind viel unterwegs. Eigentlich sind sie nur zu den Mahlzeiten zu Hause. Die werden gemeinsam zubereitet. Die alleinerziehende Mutter nimmt sich ohnehin viel Zeit für ihre Tochter. „Zum Markt gehen, alles riechen, erfühlen; das dauert seine Zeit. Das ist ja schon Spielen und Betätigung genug. Was Kinder beispielsweise in einem PEKiP-Kurs lernen, integriere ich mit Frida in den Alltag. Dazu brauch ich keine Kurse, wo die Kinder genau dann auch Lust dazu haben müssen.“ Aber natürlich bleibt auch Zeit für Unternehmungen: Am Bahnhof Züge angucken, im Wald oder bei Opa im Garten Salat sammeln, auf der Kogge spielen. Gruppenerfahrung hat Frida in der Krabbelgruppe, die sich durch den Geburtsvorbereitungskurs gebildet hat. Für Alleinerziehende in Osnabrück gibt es den Verband allein erziehender Mütter und Väter (VAMV). „Da bin ich auch gewesen, aber das war einfach nicht so mein Ding“, findet die 37-Jährige. Sie kommt auch ganz gut ohne Unterstützung klar. Nina: „Ein Kind alleine großzuziehen ist halt ‘ne andere Nummer. Aber ich glaube, ich krieg das ganz gut hin.“ 20 STADTBLATT≈9.2009

Wenn es mal brennt, ist Ninas Mutter zur Stelle. Genauso wie sie donnerstags auf Frida aufpasst, wenn Nina im Tiefenrausch arbeitet – zurzeit ihr einziger Job. Vor der Geburt war sie Sachbearbeiterin bei mediafinanz. Dahin will sie auch zurück. Eigentlich wollte sie das schon vor einem Jahr. „Vorher konnte ich es mir gar nicht ausmalen, wie es ist, ein einjähriges Kind, was noch nicht sprechen kann plötzlich wegzugeben. Als es soweit war, kam es aber nicht mehr in Frage.“ Wenn Frida drei Jahre ist, wird sie den Waldorfkindergarten besuchen. Heute geht es das erste Mal für zwei Stunden in den Spielkreis zum Gewöhnen. Finanziell kommen die beiden einigermaßen über die Runden. „Ich hätte sie natürlich früher in die Kita geben können, aber das ist für mich nicht die Art und Weise. Es gibt nur eine Kindheit. Die dauert eben recht lange an und ich freu mich, dass ich Frida dabei begleiten darf.“ Auch bei finanziellen Engpässen wird an zwei Stellen nicht gespart. „Zum einen ist mir gutes, gesundes Essen sehr wichtig. Das kaufen wir bei „Kraut & Rüben“ oder auf dem Markt. Außerdem lege ich Wert auf gute Bücher.“ Fridas derzeitige Nummer Eins: Die Geschichten von „Mama Muh“.


„Ratgeber? Da bin ich eher lesefaul“ Vera Liekhues und Bernard Brunklaus sind gelassen. Mit Intuition und Erfahrung managen sie das Leben mit Luise und Moritz. Es ist 17.30h. Luise, 4, und Moritz, 2, stürmen zur Tür. Papa Bernard

g kommt gerade von der Arbeit heim. „Tach, hey wat is los?“ begrüßt

er seine Kinder. Bernard spricht mit ihnen ausschließlich Plattdeutsch. Das Ehepaar wohnt mit den beiden Kindern in einer Wohnung mit Balkon und Garten am Westerberg. Jetzt wird bis zum Abendbrot mit Papa gespielt. Viel hat er unter der Woche schließlich nicht von seinen Kindern. Dafür genießt die Familie umso mehr das Wochenende. Am letzten waren sie beispielsweise auf dem Familienfest am Schölerberg. Sie gehen gern ins Theater, raus in den Wald oder in den Zoo. „Wir haben, wie fast jede Familie in Osnabrück, eine Dauerkarte“, lacht Vera. Die vier fühlen sich in Osnabrück richtig wohl. Daher nimmt Bernard auch die tägliche Stunde Bahnfahrt nach Münster in Kauf, wo er als Elektroingenieur arbeitet. „Ich finde die Stadtgröße sehr gut. Man kann gut mit dem Fahrrad von A nach B kommen, es gibt viele Wälder. Leute, die man irgendwo kennen gelernt hat, trifft man immer wieder. Man kommt schnell mit dem Fahrrad raus ins tolle Umland.“ Unter der Woche kümmert sich Vera tagsüber allein um die Kinder. „Ich möchte meine Kinder schon begleiten. Vollzeit arbeiten ist erstmal nicht angedacht, sonst kommt irgendwas zu kurz.“ Gar nicht arbeiten liegt ihr aber auch nicht. Die Sozialpädagogin gibt Kurse an der Fabi, bei denen sie Moritz mitnehmen kann, während Luise vormittags in der Kita ist. Moritz hat neben dem Mutter-Kind-Turnen beim OSC einen weiteren festen Termin: Ab nächste Woche geht er zum Spielkreis, wo sich zwei Mal die Woche Zweijährige zu einer Gewöhnungsgruppe treffen. Zu voll werden die Terminkalender der beiden aber nicht. „Ich finde, Kinder müssen auch lernen, Langeweile auszuhalten und in sich zu ruhen, sich mit sich selbst zu beschäftigen“, findet Vera.

Beim ersten Kind waren die beiden in manchen Situationen noch etwas unsicher, mittlerweile haben Bernard und Vera mehr Erfahrung und Routine. Vera: „Ein Kind hat ja immer diese Phasen. Man weiß aber: Es geht wieder vorbei. Das weiß man beim ersten Kind nicht.“ Bernard: „Ratgeber? Da bin ich eher lesefaul.“ Wenn man intuitiv handelt, liegt man zu 90 Prozent richtig. Irgendwann kommen die Charaktereigenschaften der Kinder heraus und dann muss man sich darauf einstellen. Moritz ist einfach ein komplett anderes Kind. Er hat den Schalk im Nacken.“ Ein Tipp für werdende Eltern? „Am Anfang bloß nicht zu viele Sachen kaufen! Spätestens nach der Geburt wird man davon überschüttet und die Kinderflohmärkte in Osnabrück sind bestens sortiert.“

„Ich will nicht 60 sein, wenn sie 20 ist“ Nach dem Studium kam Laura. Katja Clemens und Frank Nagel gehören zur Spezies recht junger Eltern. Morgens um sechs zur Arbeit, abends um halb zehn wieder zu Hau-

g se. Frank Nagel macht eine Ausbildung zum Hufschmied in Freren.

Unter der Woche sieht er seine 15 Monate junge Tochter Laura so gut wie gar nicht. Dafür am Wochenende und jetzt. Frank hat Urlaub. Die kleine Familie sitzt – wie fast jeden Nachmittag bei schönem Wetter – an der Kogge. „Für Leute, die in der Stadt wohnen und keinen eigenen Garten haben, ist das voll die Oase“, schwärmt Katja Clemens. Frank und Katja sind mit 26 Jahren ziemlich junge Eltern. Als Katja gerade ihre Magisterarbeit abgegeben und sich in der heißen Bewerbungsphase für ein Volontariat befunden hat, wurde sie schwanger. Nun hat sich der Journalistenjob für sie erledigt: „Der Job ist von den Arbeitszeiten nicht besonders familienfreundlich. Ich will weiterhin als freie Autorin arbeiten. Außerdem kellnere ich nebenbei. Wie es beruflich für mich weitergehen wird, weiß ich noch nicht.“

Während des Studiums hatten die beiden viel mit sich selbst zu tun, sind zusammen gezogen und wollten auch ein bisschen leben. „Da kam ein Kind erstmal nicht so in Frage.“ Aber sie wollten bewusst so jung ein Kind: „Ich will nicht 60 sein, wenn sie 20 ist. Wir wollen auch noch Oma und Opa werden“, findet Frank. Diese Ansicht scheinen nicht viele Menschen in ihrem Alter zu teilen. „Ich kenne keine Eltern, die so alt sind wie wir. Ein Alter, in dem man gerade anfängt, sich etwas aufzubauen. Ich habe das Gefühl, entweder sind Eltern ganz jung oder sie stehen schon voll im Leben, haben einen festen Job, ein Haus und Auto.“ Trotzdem kommen die drei finanziell ganz gut über die Runden. „Wir haben uns damals bei pro familia erkundigt. Ich hätte nicht gedacht, dass es so viele Fördermöglichkeiten gibt. Wenn man einigermaßen vernünftig lebt, braucht man sich finanziell eigentlich keine Sorgen zu machen“, berichtet Katja. Die Angebote für Kinder in Osnabrück finden die beiden okay. „Ich finde aber es ist ein bisschen wenig, oder ich bin zu schlecht informiert. Es konzentriert sich viel auf die Fabi und die Kurse dort sind immer sehr schnell voll.“ Dennoch hat Katja einmal einen ergattert und kann so etwas nur weiterempfehlen: „Das Turnen war wirklich klasse. Laura hat zum Beispiel gelernt, rückwärts von etwas Höherem auf etwas Tieferes runter zu gehen.“ Und ab nächster Woche geht es für Laura musikalisch zu: Einmal die Woche besucht sie dann die Musikschule Hellern.

kinderzeit09 Messe für Eltern und Kinder – von Shopping, Freizeit, Sport und Lifestyle bis Bildung und Betreuung, Gesundheit und Ernährung. Mit Rahmenprogramm z.B. Eselreiten oder Toben im Kirschmonsterbus 19./20.9., OsnabrückHalle

STADTBLATT≈9.2009

21


STADTBLATT VE

RLOSUNG

2 Tickets. Wir verlosen 2x Seite 18 f au t eh st , ie W

Hoch hinaus Schlafen, essen, trainieren, essen, trainieren, essen, schlafen. Jasper Knoch, Aufbau- und Flügelspieler über den Alltag der Giro Live Ballers. TEXT/FOTO MALTE SCHLAACK

Die Giro Live Ballers greifen an. Osnabrücks

g bestes Basketballteam will nach dem Auf-

stieg in die Pro A (zweite Liga) eine gute Rolle spielen und sich nach und nach im Profibasketball etablieren. Ziel: in drei bis vier Jahren in die Bundesliga aufsteigen. Neu im Team der Ballers ist auch Jasper Knoch, der uns erzählt, wie ein Baller so seinen Tag verbringt. Los geht’s für Jasper Knoch relativ entspannt. „Ich steh um 10 vor 10 auf, esse eine Kleinigkeit und packe meine Sachen.“ Dann geht es auch schon los zum ersten Training. Knoch versucht immer ungefähr eine halbe Stunde vor Beginn in der neuen Halle auf dem ehemaligen Militärgelände der Briten in Eversburg zu sein. „So kann ich mich entsprechend vorbereiten und ein paar Würfe nehmen, damit ich nicht ganz kalt ins Training gehe.“ Danach geht es zwei Stunden mit den verschiedensten Inhalten zur Sache für die Ballers, speziell in der Vorbereitung nimmt der neue Coach Dragan Torbica die Jungs etwas härter ran, schließlich wird hier die konditionelle Grundlage für die ganze Saison gelegt. Nach dem ersten Training fährt nicht jeder Spieler sofort wieder nach Hause. „Es hat sich mittlerweile so eingebürgert, dass wir mit vier, fünf Jungs zusammen essen gehen“, sagt Knoch. Erster Anlaufpunkt ist die Uni-Mensa, in der die 22 STADTBLATT≈9.2009

langen Kerls ein ums andere Mal schon für Aufsehen gesorgt haben. Neben der puren Nahrungsaufnahme hat es den angenehmen Nebeneffekt, dass die Spieler sich und auch die Stadt besser kennen lernen: „Dafür, dass wir erst so kurz zusammen sind, ist die Teamchemie schon ganz gut.“ Nach dem Essen fordert dann das harte Training seinen Tribut und bei den Ballers kehrt eine gewisse Bettschwere ein. Dann geht es für Jasper Knoch meistens zum Chillen nach Hause an die Meller Straße. Sonst nutzt der 23-jährige seine freie Tageszeit für die ganz alltäglichen Dinge eines neu Zugezogenen. Besuch des Einwohnermeldeamtes, die Wohnung soll ja auch gemütlich werden, Internet muss beantragt werden. Für die eigenen vier Wände haben die Macher der Ballers gesorgt. „Das hätte ich zeitlich auch gar nicht geschafft“, sagt Knoch, der in jede Wohnung nur eine begrenzte Zahl an persönlichen Dingen mitnehmen kann. Basketballer führen eben ein Nomadenleben... Sind diese Dinge erledigt, geht’s zum zweiten Mal zum Training in die Halle. Ist auch das geschafft, gibt’s nochmal was zu essen. „Man muss zusehen, dass man sich gut verpflegt, damit man in den Trainingseinheiten genügend Energie zur Verfügung hat“, weiss Knoch um seine eigene

Verantwortung. Selbst kochen bleibt dabei oft auf der Strecke, logisch nach zwei kräftezehrenden Einheiten am Tag, da muss auch mal der Dönerteller vom Imbiss um die Ecke herhalten. Ist auch das geschafft, ist der Tag für Jasper Knoch meistens schon gelaufen. Eben noch mit ein, zwei Leuten telefonieren, und danach fallen auch schon die Augen zu, am nächsten Tag ist ja schließlich wieder Training, Training, Training angesagt. Trotz der intensiven Einheiten hat Knoch auch schon ein bisschen was von seiner neuen Heimat gesehen. „Mir gefällt es hier bisher gut. Von der Größe her ist es ja vergleichbar mit meiner Heimatstadt Oldenburg. Viele Studenten, viele Leute in meinem Alter, das ist schon angenehm.“ Ansonsten hat der Aufbau- und Flügelspieler relativ klare Vorstellungen. „Ich konzentriere mich zur Zeit voll auf Basketball und die Ballers, will in absehbarer Zukunft aber auch studieren.“ Als Fach könnte er sich mit Geschichte anfreunden, bei der Nachtwächterführung durch die Altstadt konnte er seine Teamkollegen jedenfalls schon mit einigem Fachwissen überraschen. Das Nachtleben vor Ort hat Knoch bisher noch nicht wirklich abgecheckt. „Ich bin nicht so der Partygänger und kann Discobesuchen nicht viel abgewinnen, ich trinke auch keinen Alkohol.“ Lieber trifft er sich auf eine gepflegte Partie Poker oder hält seine Kontakte in die Heimat oder zu anderen Freunden aufrecht. Und was nimmt sich der Neu-Osnabrücker für die Saison vor? „Ich denke, dass wir im vorderen Mittelfeld mitspielen können. Ich persönlich möchte mich weiterentwickeln und beweisen, dass ich in der Pro A mithalten kann.“ Gutes Gelingen! Teampräsentation gegen Phoenix Hagen 5.9., Schlosswallhalle


kinderzeit 09 Messe für Eltern und Kinder

19. + 20. September 2009 11 – 18 Uhr • OsnabrückHalle

www.kinderzeit.eu Veranstalter: Osnabrücker Veranstaltungs- und Kongress GmbH • www.osnabrueckhalle.de


Piraten, sag ich Bundestagswahl 2009. Poetry Slammer Andy Strauß hat an diesem Tag Geburtstag. Er schreibt exklusiv im STADTBLATT eine lustige Geschichte zum 27. September.

„Mit besseren Ladenöffnungszeiten würden die Piraten gewinnen“ Wie jeden Mittag, wache ich auch an die-

g sem auf. Unter mir der Boden, um mich herum ein Meer aus Flaschen. In meiner Wohnung ist Flaschenflut. Verteilt zwischen den Flaschen einige Partyhütchen, Chipstüten, Frauenschlüpfer, Geschenkpapier und Undefinierbares. Ein Blick auf mein Mobiltelefon verrät mir, dass heute der 27. September 2009 ist, mein Geburtstag und Bundestagswahl. Das letzte Mal, dass mein Geburtstag und die Bundestagswahl auf den selben Tag gefallen sind, war im Jahre 1998 und ich wurde 16. Da Bier mit 16 endlich legal war, schenkten mir meine Freunde vier Flaschen Tequila, denn legal ist langweilig, besonders wenn man 16 wird und Punker ist. Wir tranken also zu dritt vier Flaschen Tequila und an mehr erinnere ich mich nicht, nur dass man plötzlich nicht mehr sagte

„Bundeskanzler Kohl“. SPD, sagten meine Punkerfreunde, sei besser als CDU. Ich sagte: „Alles scheiße. PDS ist gut!“, dabei wusste ich nicht mal, wofür das P, das D oder erst recht das S steht. Aber als Punker ist PDS gut – legal und CDU ist Mist. Seit diesem Geburtstag ist eigentlich jeder Geburtstag gleich geblieben: Irgendwelche Leute kommen, bringen am Abend vorher Schnaps mit, und dann weiß ich auch nicht mehr. Am eigentlichen Tag des Geburtstags wach ich dann irgendwo auf. Dieses Jahr seit langem mal wieder in meiner Wohnung, Glück gehabt. Schlimmer zum Beispiel war das Aufwachen an meinem 25. Geburtstag, denn ich erwachte ohne Kleidung im Hinterzimmer einer Kneipe für Männer mit bestimmen Neigungen. Mehrere Wochen lief ich danach mit der Angst rum, schwanger zu sein, bis mir endlich mal jemand das mit den Bienen und Blumen erklärte. Der Start dieses Geburtstages jedenfalls ist gut, bis auf die Flaschenflut kann ich vom Boden aus keine Schäden an mir oder meiner Wohnung erkennen. Ich überlege, ob ich aufstehen oder liegen bleiben und auf Ebbe warten soll, entscheide dann für aufstehen und ins Bett legen, weil der Boden eher unbequem ist. Da mein Körper teilweise am Boden festgewachsen scheint, brauche ich ein Weilchen, um mich zu lösen, stehe danach aber wie eine Eins. Ich verlasse mein Wohnzimmer und wanke ins Schlafzimmer, wo ich drei mir völlig unbekannte Menschen in meinem Bett finde. Sie wirken sympathisch, also lege ich mich dazu und wir kuscheln alle etwas. „Sag mal, Geburtstagskind, was wählst du eigentlich heute?“, fragt mich eine der zwei mitkuschelnden Frauen. „Piraten!“, sag ich überzeugt, denn ich finde, dass das ganz gut zu meinem Bart und meiner Frisur passt. „Aber machst du nicht Werbung für die Grünen?“, fragt mich die andere. Sie hat Recht. Ich habe tatsächlich bei einer Werbekampagne der Grünen mitgemacht, bei der es darum ging, dass man Leute mit dem Semesterticket umsonst mitnehmen soll. „Natürlich mach ich

Andy Strauß, 26, lebt seit drei Jahren auf der Bühne. In dieser Zeit hat er etliche Poetry Slams, unter anderem zwei WDR-Slams, gewonnen. Im August ist sein erstes Buch „Establishmensch“ erschienen. Live ist Andy Strauß am 16.9. in der Lagerhalle zu sehen, bei der hingeschluderten Lesung „Mode, Tanz & Psychiatrie“.

GASTAUTOR

Werbung dafür, dass man Leute umsonst mitnimmt. Das ist Punk. Aber Piraten sind halt Piraten! Ich will lieber Boot als Bus fahren.“ Ich entscheide mich, direkt wählen zu gehen, um mich nicht von irgendwelchen Fremden, die ich in meinem Bett gefunden habe, von meinem Entschluss abbringen zu lassen. Vorher aber Frühstück, schwer mit leerem Kühlschrank, also ab zum REWE. Und natürlich ist Sonntag und natürlich hat der REWE geschlossen. Also wieder zurück nach Hause, noch mal hinlegen. Zwei Stunden später wache ich wieder auf, die Bettparasiten sind mittlerweile weg. Ich schaue auf die Uhr, es ist mittlerweile später Nachmittag und ich habe noch nicht gefrühstückt. Also ab zum REWE. Und natürlich ist Sonntag und natürlich ist der REWE geschlossen. Also wieder zurück nach Hause, noch mal hinlegen. Neun Stunden später wache ich wieder auf, die Wahlen sind gelaufen. Nächstes Jahr werde ich die Partei wählen, die für bessere Öffnungszeiten ist. Also FDP. Obwohl, da Parteien ja eh immer das Gegenteil von dem machen, was sie sagen, wähle ich vielleicht doch PDS, wenn es die dann wieder gibt.

Wer wo was – Bundestagswahl lokal Diether Dehm, Die Linke 30.8., 10h, Lagerhalle Die Kultur des Machbaren Martin Schwanholz (SPD), Dorothea Steiner (Bündnis 90/Die Grünen), Maren Kaminski (Die Linke), Carl-Ludwig Thiele (FDP), Mathias Middelberg (CDU), Moderation: Petra Tiesmeyer, DGB Osnabrück 3.9., 19h, Hotel Haus Rahenkamp „Das TV-Duell: Merkel – Steinmeier“ Moderation: Frank Plasberg (ARD), Maybrit Illner (ZDF), Peter Kloeppel (RTL) und Peter Limbourg (Sat.1). 3.9., 20.30h ARD, ZDF, RTL, Sat.1 U18 - Bundestagswahl „Meine Wahl? Bundestagswahl 2009“, Diskussion 9.9., 18.30h, Haus der Jugend Frank Walter Steinmeier, SPD 10.9., ab 20h, Marktplatz Guido Westerwelle, FDP 14.9., 17h, Marktplatz Gregor Gysi, Die Linke 15.9., 14 h, Marktplatz Karl-Theodor zu Guttenberg, CSU 17.9., 16h, Marktplatz U18 - Bundestagswahl „U18-Wahlen: Dein Wahllokal im Haus der Jugend“ 13.30-18h, anschl. Wahlparty, 18.9., Haus der Jugend Jürgen Trittin, Bündnis 90/Die Grünen 23.9., 20 h, Lagerhalle Bundestagswahl aktuell – Ergebnisse & Infos auf Großbildleinwand 27.9., ab 18h, Lagerhalle Wahlparty der Stadt Osnabrück 27.9., ab 18h, Rathaus


campusleben Neuer Mensa-Look

Endlos lernen

F Es rumpelt und poltert im Erdgeschoss der Schlossgarten-Mensa. Denn pünktlich zum Beginn des Wintersemesters soll der Relaunch des Foyers abgeschlossen sein. Alles schön neu: bunt, hell und freundlich. Die Toiletten werden saniert, die Aufteilung geändert und anstelle des alten Café Naturell frohlockt die neue Cafélounge mit Caféspezialitäten und 2go-Leckereien. „Unser Sahnehäubchen ist aber ein neu angebauter Wintergarten“, schwärmt Annelen Trost, Leiterin der Hochschulgastronomie. Das Geld kommt aus dem Konjunkturpaket 2, von der Uni und vom Studentenwerk. Musste das? Nein, aber es bot sich an! Ein neues Brandschutzkonzept, eine Sanierung aufgrund einiger Rohrbrüche und der Wunsch nach längeren Öffnungszeiten waren Grund genug. Richtig gelesen: längere Öffnungszeiten! Erst einmal als Testlauf in der neuen Snackbar, und wenn Salat, Buletten oder Mensaburger bis 18 Uhr genug Absatz finden, zieht auch die Mensa mit! MN

F Das Internet macht beliebiges Rollenschlüpfen möglich. In der virtuellen Universität „Wikiversity“ darf Student gerne mal Dozent spielen oder ein vollkommen anderes Fach belegen. Dabei profitiert beispielsweise ein politikbegeisterter Informatikstudent in Heidelberg vom Wissen des Sozialwissenschaftsstudenten in Osnabrück. Und so funktioniert die kleine Schwester der Online-Enzyklopädie „Wikipedia“: Bisher haben die aktuell etwa 5700 User die Seminartore für rund 70 Kurse geöffnet – von „Virtuelle Bilderwelten“ bis „Quantenmechanik“. Die in Teilnehmerlisten eingetragene Lerngemeinschaft feilt dort an neuen Wikiseiten, erarbeitet Literaturlisten und verteilt Referate. Sogar ganze Fachbereiche und einzelne Institute bestehen. Allgemeine Studentenfragen, etwa: „Wie zitiere ich richtig?“ oder „Wer erklärt mir das Urheberrecht?“ werden in der Online-Cafeteria geklärt. Nur Leistungsscheine und Urkunden gibt es in der „Wikiversity“ leider nicht. LF

Schnäppchen machen Einen Apple-Rechner über die Uni oder FH bestellen. Zu Tiefpreisen ins Theater. Und noch mehr Tipps, wie man als Student saftig sparen kann.

26 STADTBLATT≈9.2009

50 Cent. Richtig viel einsparen kann man übrigens beim Kauf eines Apple-Computers oder zugehöriger Software das macht man am besten über das Rechenzentrum der Uni oder FH, die beiden Hochschulen kooperieren mit

Apple. „Apple on Campus“ heißt das und verspricht ca. 12 Prozent Preisnachlass. Übrigens gibt es auch für das STADTBLATT-Abo einen saftigen Studentenrabatt! Wie viel günstiger man so eigentlich lebt, fällt wohl erst nach dem Stu-

dium auf. „Auf einmal gab´s keinen Rabatt mehr im Kino oder Schwimmbad und da habe ich schon gestaunt, wie teuer einiges normalerweise ist“, musste Ex-BWL-Student Alex Liecher schmerzhaft an der eigenen Börse feststellen. MEREL NEUHEUSER

Auch das STADTBLATT-Abo gibt’s mit Studentenrabatt

FOTO: MEREL NEUHEUSER

Die Not macht viele zu wahren Mit etwas Geschick lassen sich nämlich so einige Rabatte erschnüffeln, und davon gibt es mehr als man denkt! Eigentlich gibt es auf fast alles Studentenrabatte. Beim Bankkonto, beim Handyvertrag, bei der Zeitung (www.studenten-presse.de). Die Stadt Osnabrück hält aber noch die eine oder andere zusätzliche Leckerei parat. Natürlich kommt man günstiger in alle Kinos und Schwimmbäder, das sind die Klassiker. Auch beim Theater kann man sparen. Entweder direkt beim Kauf der einzelnen Karte oder über die „Studentencard“, eine Art Abokarte mit freier Stückwahl. Wer spontan ist, kann es auch noch günstiger haben, denn donnerstags verkauft das Theater während des Semesters im Foyer der Mensa Einzelkarten zu Kinoticketpreisen. Die Kultur war den Studenten immer schon freundlich gesonnen. In das Kulturgeschichtliche Museum und das FelixNussbaum-Haus kommt man mit Semesterticket für 3 statt 5 Euro und auch die Museen am Schölerberg und in Kalkriese bieten den Eintritt ungefähr zum halben Preis an. Tiere gucken ist auch günstiger, aber mit 9 Euro Eintritt ist der Zoo immer noch kein Schnäppchen. Wer gut aufpasst, kann sogar beim Essen oder im Café sparen (mal abgesehen von der Mensa). Das Polly Esthers bietet Studenten bis 14 Uhr zwei Heißgetränke oder Softdrinks zum Preis von einem an, der Chinese vor der Bibliothek geht 15 Prozent vom Preis runter und Pizzeria Bella Vista schenkt

g Sparfüchsen.


sportschau Auf den Spuren von Klitschko & Co

Gretesch bewegt sich

F Ganz neue Wege geht der Osnabrücker SC. Der größte Verein der Stadt baut zur Zeit eine eigene Boxabteilung auf. Nachdem der OSC die Anlage der Quebec Barracks der britischen Streitkräfte in Eversburg übernommen hat, bieten sich ganz neue Möglichkeiten. Auf dem insgesamt 370.000 Quadratmeter großen Gelände stehen neben den Sportplätzen auch zwei Hallen. In einer dieser Hallen bietet der Großverein ein vielseitiges Fitnesstraining für Frauen und Männer ab 16 an. Die Trainer bieten Konditionsgymnastik, eine adäquate Boxschule, Gerätetraining am Sandsack, der Maisbirne oder dem Brettball sowie lockeres Sparring an. Wer es etwas ernster meint und aktive Kämpfe bestreiten will, ist beim OSC künftig auch an der richtigen Adresse. Infos und telefonische Anmeldungen gibt es unter: 0541/580577-25.

F Winston Churchill hätte in Gretesch Probleme bekommen, zumindest am 20. September. An diesem Sonntag steigt im Sportpark die Neuauflage von „Gretesch aktiv“, also eigentlich nichts für den bekennenden Sporthasser („Sport ist Mord“) und ehemaligen englischen Premierminister Churchill. Wobei: gerade die Sportmuffel zählen zur Zielgruppe des Sportfests und mehr als 700 Aktive und 1500 Besucher in den Vorjahren beweisen: Gretesch ist aktiv. Unter dem Motto „kommen.gucken.mitmachen“ versprechen die Macher der LG Osnabrück und der TSG Burg Gretesch „ein Sporterlebnis für alle“. Zum Programm gehören unter anderem der „Gretescher Zehnkampf“ (mit Sportarten wie Beachvolleyball, Bogen- und Lichtpunktschießen), der Nordic Walking Cup oder die traditionelle 100 x 100 m Staffel. Wichtig sind den Veranstaltern dabei vor allem die vielen Mitmachangebote für alle Besucher. Es wird auf jeden Fall eine Menge los sein im Gretescher Sportpark. Also, Turnbeutel packen und nichts wie hin! MALTE SCHLAACK

MALTE SCHLAACK

Angriffslustige Exoten Das hat Osnabrück noch nicht gesehen: Eine professionelle Wrestling-Show in einem Rockclub. Bushwhacker Luke setzt gegen

g Chimaera den Chairshot. Der lässt sich davon jedoch nicht beeindrucken und kontert schnell mit einer Close Line und kann seinen Gegner schließlich pinnen. Hä? Wie? Was ist los? Jaja, so hört sie sich an, die fantastische Welt des Wrestlings. Was der gemeine Osnabrücker bisher nur aus dem Fernsehen im fernen Amerika kannte, kommt jetzt vor die Haustür. Veranstalter ist die Deutsche Wrestling Allianz (DWA), die an dem Abend ihren zehnten Geburtstag feiert und sich dementsprechend nicht lumpen lässt. Am Start sind die Stars aus der WWE (früher WWF), WCW und ECW sowie die besten unabhängigen Wrestler aus Deutschland und der ganzen Welt. Aber warum gerade im N8? Wrestling in der Disko, geht das überhaupt? „Das N8 bietet für ein UndergroundWrestling-Event, auf dem es ein wenig härter zugeht als auf den Hochglanz-Events, genau die richtige Atmosphäre“, sagt Mitveranstalter Timo Pieper. Im Mainevent des Abends treffen Thumbtack Jack und Justin Credible aufeinander. Wie man sieht, beim Wrestling sind Namen alles andere als Schall und Rauch... Thumbtack Jack (Reißnagel Jack), kurz TJ, gilt als bester deutscher Hardcore-Wrestler. Schon weit vor seinem 18. Geburtstag wusste der heute 24-jährige, was seine Bestimmung ist. Mit hartem Training hat er sich mittlerweile einen Namen in der

Szene gemacht und nicht nur die offene Deutsche Meisterschaft sowie die Internationale Amerikanische Meisterschaft gewonnen. Sein Gegner Justin Credible hat eine etwas längere Karriere hinter sich. Seit rund 15 Jahren steht der Amerikaner im Ring und hat in dieser Zeit für die großen Wrestling-Ligen gekämpft. Mittlerweile hat er genug von den Vorgaben einzelner Verbände und wrestlet überall auf der Welt gegen die besten Gegner. Eine absolute Kultfigur des Wrestlings der vergangenen Jahre steigt in Osnabrück ebenfalls in den Ring. Als Bushwhacker Luke teamte er mit seinem Bruder Bushwhacker Butch für mehrere Jahre und stand mit den größten Namen dieses Sports wie Hulk Hogan oder Brat Hitman Hart im Ring. Mittlerweile ist Luke 62 (!) Jahre alt, sein Debüt feierte der Veteran in den 60er Jahren in seiner Heimat Neuseeland, eine große Show ist aber mit Sicherheit noch garantiert. Das komplette Gegenteil ist sein Gegner Chimaera aus Mexiko, der seine Karriere erst vor drei Jahren startete. Doch Dank seiner hervorragenden Ausbildung und seiner spektakulären Flugmanöver gehört er schon heute zu den erfolgreichsten und innovativsten Wrestlern Nord- und Mittelamerikas. Das Rahmenprogramm bestreitet mit Lest We Die eine Band aus Versmold. Mit Metalcore sollten die Jungs für die richtige Stimmung un-

Chimaera läßt es knacken

ter den Fans sorgen. Sowieso steht die Show natürlich mehr im Vordergrund als der pure Sport: „Im Grunde genommen ist Wrestling eine Art Seifenoper mit sportlichem Hintergrund, die Wrestler bringen waghalsige Aktionen und glänzen durch hohe Körperbeherr-

schung. Jeder Wrestler hat sein Image, was ihn entweder zum Liebling der Zuschauer macht oder eben aber genau das Gegenteil verursacht...“, sagt Timo Pieper. Na dann, let´s get ready to rumble! MALTE SCHLAACK 4.9., N8 STADTBLATT≈9.2009 27


ortstermin

FOTO: JUDITH KANTNER

„Wir machen das jetzt öfter, auch in anderen Städten“

Fast anstrengender als ein Konzert Sieben Musiker machen die Probe aufs Exempel und versuchen sich als Straßenmusiker. Wir begleiten sie bei ihrer Premiere. Montag, 10.8., 10.30 Uhr.

g Schwere Wolken verhängen den Himmel über der Fußgängerzone. Unter ihm packen sieben Musikstudenten ihre zum Teil sehr geräumigen Instrumente vor dem L+T-Schaufenster aus: Jakob Volz (Gitarre und Gesang), Hannes Neumann (Bass, Gitarre und Ukulele), Michael Hemmersbach (Percussion), Frauke Buß (Euphonium), Christian Lange (Trompete), Matthias Lahrmann (Saxophon) und Daniel Sieverding (Bass). Sie bilden einen Teil der Osnabrücker Band Der wahre Jakob. Im Vorfeld gab es Rechtliches zu klären: Ein Anruf beim OS-Team ergab, dass Straßenmusik generell erlaubt ist. Einzige Bedingung: Alle halbe Stunde muss ein Standortwechsel stattfinden. In anderen Städten müssen Straßenmusiker zum Teil eine Gebühr zahlen oder vorab – wie in München – eine begehrte Lizenz durch ein vorher stattfindendes Casting erlangen (kein Witz!). Als die Bläser ertönen, versammeln sich die ersten Zuschauer. Passant Max: „Ich bin zufällig hier und dachte: Cooler Bläsersatz, da bleibste mal stehen.“ 11 Uhr: Die Sonne kämpft sich durch die Wolkendecke. Der erste 28 STADTBLATT≈9.2009

Standortwechsel wird ordnungsgemäß vollzogen und man passiert dabei die Akkordeon spielende Konkurrenz. Am Nikolaiort kommt die Band richtig in Fahrt. Teilweise lauschen knapp 30 Leute den stimmungsvollen deutschen Popliedern über Tupperpartys oder Tourismus. Kleine Kinder bleiben mit großen Augen stehen, ältere Damen kramen ein paar Geldstücke aus ihrem Portemonnaie, Studenten wackeln mit den Hüften. Den meisten gefällts. Wie Eva und Anna: „Straßenmusik macht Atmosphäre!“ 11.40 Uhr: Pause mit Keksen, bei der das OS-Team dazu stößt und darauf hinweist, dass das Spielen mit Verstärker nicht gestattet sei. Also geht es nach einem weiteren Umzug recht ausgelassen a capella vor der Stadtbibliothek weiter – schließlich müssen nun alle Musiker Sänger Jakob Volz gegen die Bläser unterstützen. Die finanzielle Bilanz der eineinhalb Stunden Straßenmusik: 31,09 Euro und 50 türkische Lira. Und sonst? „Es hat Spaß gemacht. Atmosphärisch hat es mir trotz Baustelle am Nikolaiort am besten gefallen“, findet Christian Lange. Hannes Neumann: „Das werden wir jetzt öfter machen. In anderen Städten, wo man

mit dem Semesterticket hinfahren kann.“ Aber auch Erschöpfung macht sich breit. Jakob Volz: „Das ist fast anstrengender als ein Konzert, weil man

gegen Lastwagen oder schreiende Kinder ansingen muss.“ Zur Stärkung geht es geschlossen in die Mensa. JUDITH KANTNER

Sie gehört zum Stadtbild. Hubert S. und Detlef S. vom OS-Team haben Straßenmusik nicht nur in den Ohren, sondern auch im Blick. STADTBLATT: Macht Straßenmusik die Arbeit schöner? DETLEF S.: Sie gehört zum Stadtbild und kommt gut an. Wir hören sie aber nur im Vorbeigehen. STADTBLATT: Haben Sie persönliche Lieblinge? DETLEF S.: Ich mag die Laura mit ihrer Gitarre und den Mann, der Entspannungsmusik macht. HUBERT S.: Und diese russische Vierergruppe mit Sängerin. Hin und wieder spielt auch eine gute Jazz-Band. STADTBLATT: Was sind erfahrungsgemäß die begehrtesten Plätze für Straßenmusiker? HUBERT S.: Vor L+T in der Großen Straße. Dort ist es zum Teil überdacht, was für gewisse Instrumente von Vorteil ist. Bei schönem Wetter ist auch der Nikolaiort sehr begehrt. DETLEF S.: Die Musiker haben so ihre An-

gewohnheiten. Ein Akkordeonspieler wandert beispielsweise immer auf der gleichen Seite der Großen Straße von Bank zu Bank. STADTBLATT: Gab es schon mal ernsthafte Probleme? DETLEF S.: Es gibt ab und an einzelne Beschwerden von Anwohnern. Mit den Musikern selber gibt es eigentlich keine. Außer, wenn sie verbotenerweise ihre Verstärker benutzen oder CDs verkaufen wollen. Dann bauen sie eben ab. INTERVIEW: JUDITH KANTNER


september 2009

werwowas

Der Veranstaltungskalender für Osnabrück und Umgebung

2 Tage internationale Party 26.9., Fest der Kulturen „Warm up“, Marktplatz 27.9., Fest der Kulturen, Marktplatz

The Shanes

Das lohnt sich ................... Seite 30 Kids & Co ............................ Seite 44 Kunst & Ausstellungen .... Seite 48 Vorschau ........................... Seite 52


das lohnt sich KONZERTE

Jack Beauregard

Bigbang

Buggirl

F Elektro-Folk mit Laptop und Klampfe. Jack Beauregard, ein deutsch-holländisches Duo aus Berlin, droppen Beats zu fluffigen Gitarren. Das klingt als wenn die Kings of Convenience mit Kraftwerk und Snow Patrol gechillt hätten. Jack Beauregard – bennant nach dem alternden Revolverhelden aus dem Italowestern „Mein Name ist Nobody“ - sind Daniel Schaub (Gitarre, Gesang) und Pär Lammers (Keyboards, Electronica). Kennen gelernt haben sich die beiden auf der Amsterdamer Artschool, zogen dann aber nach Berlin und sind jetzt die Pet Shop Boys 2.0. Akustische und elektronische Teilchen mit süßen Melodien. Exquisit und subtil. Für einen entspannten Spätsommer-Abend sehr zu empfehlen. 3.9., Café Mojo

F Eine völlig unterschätzte Band aus Norwegen, die lange im Schatten von Turbonegro und Motorpsycho stand. Doch die drei Männer aus Oslo sind geiler! Lässiger 70s-Rock, live sensationell, die Kings of Leon des Nordens. Ihre Alben „Frontside Rock’N’Roll“ und „Poetic Terrorism“ kann man blind kaufen. Seit zwei Jahren nun sind die drei Norweger in Kalifornien stationiert, um den USMarkt in Anggriff zu nehmen. Im amerikanischen Rolling Stone war auch schon zu lesen, dass sie wie ein Mix aus den „frühen Beatles und den Rolling Stones“ klingen. Und als wenn das nicht reicht: Sänger Øystein Greni war in seiner Jugend Skateboard-Europameister und könnte heute noch mit den Profis fahren – doch Rock geht vor! 11.9., Lagerhalle

F Sie sind die australischen White Stripes. Ein knorkes Duo, das sich durch meterdicke Rock-Bretter fräst. In der Tradition von AC/DC, Led Zepplin und Jimi Hendrix. Und wurde schon erwähnt, dass es sich hier um ein GeschwisterPaar handelt? Amber: Gesang/Gitarre, Cinno: Drums/Gesang. In Australien sind die Weltstars, diese Unlogik sei erlaubt, um zu verdeutlichen, was für eine geile Band nach Osnabrück kommt. Ihre aktuelle EP „Blood, Sweat & Beers“ – die aufgrund des Titels für reichlich Gesprächsstoff sorgte bei besorgten Pädagogen – nahmen sie mit Mark Opitz auf. Der Mann produzierte schon AC/DSs Album „Let There Be Rock“. 16.9., Bastard Club

Mattias Hellberg & The White Moose F Hammer Typ! Hammer Band! Funkige Retro-Rocker aus Schweden. Waren schon Vorband von Ryan Adams und klingen wie ein Mix aus Mando Diao, Captain Beefheart, Sly Stone und den Allmann Brothers. Alle Songs haben einen leicht psychedelischen Touch – Neo-Folks und Neo-Hippies dürfen also auch zum Konzert. Über Hellberg sollte man noch wissen, dass er bei diversen Bands mitgewirkt hat, u. a. bei den Hellacopters und den Nymphet Noodlers. Seine eigene Band hat er ebenfalls mit Prominenz gepimpt: An den Drums sitzt Ludwig Dahlberg, einst Schlagzeuger von The (International) Noise Conspiracy. 24.9., Bastard Club

Noch mehr Konzerte ab Seite 58

BÜHNE

Rufus Beck

Max Goldt

Into The Woods

Moritz Netenjakob

F Fünf Charaktere gefällig, jede mit ihrer individuellen Stimme? Zehn? Fünfzehn? Zwanzig? Kein Problem für Rufus Beck, bei dem der Tag offenbar 100 Stunden hat: Schauspieler im Theater, Fernsehen und Kino, außerdem ist er ein genialer Hörbuch-Interpret – viel von John Irving geht auf sein Konto, von Jules Verne, Terry Pratchett, Philip Pullman. Plus Harry Potter natürlich, und, und, und, Dutzende Titel, und jeder einzelne davon ist unverwechselbar. Hier kommt er mit einer multimedialen szenischen Lesung aus Mark Haddons „Supergute Tage“. Da geht es um Christopher, der 15 ist, alle Primzahlen bis 7507 kennt – und an dem Asperger-Syndrom leidet, einer Form von Autismus... 9.9., Lutherhaus

F Bevor Fragen kommen: Mit der gleichnamigen Wurstmarke hat das alles nur bedingt zu tun, wenn Max Goldt hier sein „Buch namens Zimbo“ rausholt. Blenden wir ein Jahr zurück: da hat Goldt auf Empfehlung von Daniel Kehlmann („gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet“) den Kleist-Preis gekriegt. Wie er zum Schreiben kam? „Ich dachte wohl: Mal sehen, ob es möglich ist, der Neigung meines Temperaments zum Schieben einer ruhigen Kugel für ein, zwei Tage einen Riegel vorzuschieben und dem ständigen Gedankengang, an dem ich mich meist erfreue, selten auch mal leide, einen irgendwie gearteten Prosaklumpen abzutrotzen.“ 12.9., Lagerhalle

F Märchenwald ist nicht gleich Märchenwald. Es gibt herzige, putzige, niedliche, liebevolle „Es war einmal“Märchenwälder. Besonders schön: der in Ibbenbüren. Und es gibt Märchenwälder wie in Stephen Sondheims Musical, dass die German Musical Academy hier als Gastspiel zeigt. Nicht nur, dass viele bekannte Märchenfiguren darin ein gemeinsames Abenteuer erleben, von Rotkäppchen bis Rapunzel. Ist am Ende des 1. Aktes noch alles gut, zeigt der 2. Akt, dass es auch seine üblen Seiten hat, wenn alle Wünsche in Erfüllung gehen. Das ist dann streckenweise ganz schön düster. Leichen pflastern den Weg der wenigen Überlebenden. Letztlich aber überwiegt der Witz. 13., 19.9., emma-theater

F Deutschland. Schwieriges Thema, politisch, ethisch, historisch, und überhaupt. Nur für einen nicht: für Moritz Netenjakob, den Mann hinter den Gags von „Switch Reloaded“ bis „Stromberg“. Der zählt in „Multiple Sarkasmen“ gnadenlos auf, was bei uns in Deutschland so alles hinkt. Das klingt dann zum Beispiel so: „Alexander der deutsche Robbie Williams? Da kann ich genauso gut sagen: meine Klospülung sind die deutschen Niagara-Fälle.“ Soviel zum Stichwort Internationalität. Damit hatte der Deutsche ja schon immer Probleme. Und so geht es weiter. Vom Sport übers Wichsen bis zu Hitler. Ultimativ witzig, dieses Soloprogramm. 25.9., Lagerhalle

Noch mehr Theater, Kabarett & Comedy ab Seite 70 30 STADTBLATT≈9.2009


KINO

My Big Fat Greek Summer

Antichrist

Wie das Leben so spielt

Carriers

F Wer sich bei dem Titel auf ein Wiedersehen mit der bezaubernden und irre komischen Toula aus „My Big Fat Greek Wedding“ freut, ist leider falsch gewickelt. Aber die Schauspielerin, Nia Vardalos, ist natürlich wieder dabei. Sie spielt die amerikanische Geschichtsprofessorin Georgia, die sich den Trip ins Land ihrer Vorfahren als Reiseleiterin finanziert. Leider passen auf Urlaub eingestimmte Touristen und Georgias akademische Erläuterungen nicht wirklich gut zusammen. Immerhin hat sie Irv (Richard Dreyfuss) auf ihrer Seite, und so wird die Rundreise doch noch für alle ganz unterhaltsam. Auch für den Kinozuschauer. Denn neben klasse aufgelegten Darstellern sind hier die antiken Stätten Griechenlands zu sehen. ab 3.9., CineStar

F Ein schrecklicher Unfall bricht unvermittelt in das Leben eines Paares (Willem Dafoe und Charlotte Gainsbourg). Während die zwei sich unter der Dusche vergnügen, stürzt der gemeinsame Sohn in den Tod. Sex, Tod und Schuldgefühle – ein traumatischer Cocktail, der schnell in opulente Wahnvorstellungen münden kann. Und es bei Regisseur Lars von Trier natürlich auch visuell tut. Eine einsame Waldhütte namens „Eden“ bildet die Hauptkulisse in diesem verrätselten Kammerspiel für zwei namenlose Personen, in dem der Mann, ein professioneller Therapeut, seine Frau von dem erlittenen Trauma zu erlösen sucht. Trotz Silberner Palme für Gainsbourg sorgte der Film in Cannes für kontroverse Diskussionen. ab 10.9.

F Judd Apatow kennt sich aus im Milieu der Stand-up Comedians. Seit Teenager-Tagen versorgt er Bühnenkomiker mit Gags. Vielleicht stecken ein paar Rachegelüste in seiner Tragikomödie vom Comedy-Star, der erfahren muss, dass er nur noch kurze Zeit zu leben hat. Schlimmer: Es gibt niemanden, mit dem er sich aussprechen kann. Er behilft sich, indem er einen jungen Autor unter seine Fittiche nimmt und eine alte Liebe aufsucht. Hauptdarsteller Adam Sandler ist ein früherer Zimmergenosse Apatows, Seth Rogen assistiert. Beide ernteten bei US-Kritikern höchste Anerkennung. Eine Nebenrolle spielt der Deutsche Torsten Voges als „Dr. Lars“. ab 17.9.

F Den Brüdern Àlex und David Pastor war die neue Grippevariante noch nicht bekannt, als sie 2006 mit der Produktion ihres Thrillers „Carriers“ begannen. Aber durch die jüngsten Ereignisse treffen sie einen Nerv. Auch im Film bricht eine Pandemie aus, nachdem ein Virus mutiert und weder Impfstoff noch Heilmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Ein Quartett junger Leute sucht der Seuche an einem abgelegenen Strand zu entkommen. Unterwegs stoßen sie auf Hindernisse. Jeden Reisenden plagt zudem die Frage, ob die anderen nicht längst infiziert sind. Ethische Fragen heben diesen Film positiv ab von inhaltlich verwandten Katastrophendramen. ab 1.10.

Noch mehr Kino ab Seite 74

AUSSERDEM

FOTO: HENNING MANKELL, 2004 © ULLA MONTAN

CLUBBING WAS GEHT AM WOCHENENDE?

Rahmenprogramm Remarque-Friedenspreis F Gefühlt war es bisher ja oft so: Der Remarque-Friedenspreis stand an, aber so recht los war nichts dabei. Das ist diesmal anders. Endlich Preisträger, die vielen was sagen. Entsprechend üppig ist das Beiprogramm. Unter dem Titel „Wir alle kommen aus Afrika“ spricht Bettina Gaus, lange taz-Korrespondentin in Nairobi, mit Henning Mankell – flankiert durch Salif Keita, einen der weltweit namhaftesten Sänger und Songschreiber afrikanischer Pop-Musik. Keitas Geschichte ist äußerst ungewöhnlich: er ist nicht nur Albino und wurde seiner Hautfarbe wegen von seiner Familie verstoßen – er ist auch Nachkomme des Kriegerkönigs Sundiata Keita, der im 13. Jahrhundert das Malireich gründete. Hinzu kommt eine Lesung von Axel Milberg, Sprecher der deutschen Hörbücher von Mankell (17.9.). Stadttheater-Schauspieler Laurenz Leky liest aus dem düster harten Roman „100 Tage“ von Lukas Bärfuss; danach ist „Die Todesreiter von Darfur“ zu sehen, ein beklemmender Dokumentarfilm von Ricky Stern und Anne Sundberg über den Völkermord im Sudan (8.9.). Journalistin Christa Graf liest unter dem Titel „Damit du mich nicht vergisst. Afrikas Kinder und die Memory Books“ (15.9.); Schüler der Erich-MariaRemarque-Schule lesen aus Mankells „Der Zorn des Feuers“ und den anderen zwei Bänden der Trilogie über Sofia und ihr Leben in Mosambik (10.9.). In der Stadtbibliothek gibt es eine Bücherausstellung, terre des hommes ist mit im Boot, HelpAge, die AFA Aidshilfe für Afrika. Kann also niemand mehr sagen, er hat nichts mitgekriegt ... 8.-19.9., diverse Orte

Freitag, 4.9.

Freitag, 18.9.

Café Mojo R Fullmoonparty Kleine Freiheit R 10 Jahre Goldfisch Party Blue Note R Motown Party Special: 40 Jahre Woodstock Glanz & Gloria R Radioactive Rock

Kleine Freiheit R Swing Ska La Bim Festzelt Pottblume R Pottblume meets Wiesn Andere Welten R Thekenschlampe Glanz & Gloria R Mixtape

Samstag, 5.9.

Samstag, 19.9.

Hyde Park R Rocknacht Spezial Kleine Freiheit R Starclub Schall & Rauch R OS Gay Night Glanz & Gloria R We Say Dance

Unikeller R Outta Babylon: Basement Sound Glanz & Gloria R We Say Dance Kleine Freiheit R Starclub Schall & Rauch R Dark Nights

Freitag, 11.9.

Freitag, 25.9.

Haus der Jugend R Café Caliente Glanz & Gloria R MHO Krankenschwester Party Hyde Park R Rabennacht Stellwerk R DJ Tonka @ Stellwerk

Kleine Freiheit R St. Pauli Nacht Haus der Jugend R Rainbow Dance Hyde Park R Rocknacht Classix

Samstag, 12.9. Lagerhalle R Boogie Club Nights Unikeller R Tom Tom Club Schall & Rauch R 90er Jahre Party Hyde Park R Feel The Beat

Samstag, 26.9. Lagerhalle R Boogie Club Nights Unikeller R Keller Zirkus Hyde Park R Feel The Beat Andere Welten R Clubbing mit DJ Euronaut

STADTBLATT 9.2009 31


werwowas 1.9.

2.9.

Zwei Männer auf Dienstreise von Imbissbude zu Imbissbude. Fuchs (Peter Jordan) arbeitet für das Ordnungsamt, Tilmann (Axel Prahl) spricht dem Alkohol zu: Die Schimmelreiter. > Lagerhalle (auch 2.9.)

DI

Erstklassiger Blues und Boogie Woogie mit dem Frank Muschalle Trio (Piano, Schlagzeug/Gesang, Kontrabass). Danach gehen die Musiker auf Konzertreise nach Südamerika! > Kulturbühne Haunhorst, G.M.-Hütte

f AUSSERDEM

1

f KONZERTE VENNE Session Time - Acoustic Roots and Folk. Infos: 05476/911310, Gasthaus Linnenschmidt, 20.00

f CLUBS

OSNABRÜCK Elterncafé, GZ Lerchenstraße, 09.00-12.00 Geheimnisse des Südhimmels, Planetarium, 17.00 Klimagerechtigkeit - Global denken, lokal handeln - Vortragsund Diskussionsabend, Lagerhalle, 19.30 Salsa-Schnupperstunde - Eintritt frei, Café Caliente, 20.00 BIELEFELD Weinmarkt, Altstadt, ganztägig BRAMSCHE Treffen der Jazzfreunde, Gaststätte Dampfross, 20.00

OSNABRÜCK Andere Welten Studynight, 23.00 DK der Klub Gothic, EBM, Rock, Wave und 80s, 20.00 Parks Studenten-Dienstag Sonderpreise für Studis, 19.00 Sonnendeck Das Nachtseminar Mit Getränkespecials, 20.00 Trash Rock, Pop und Becks - Mit Getränke-Sonderpreisen, 19.00

MI

2

f KONZERTE

Heaven/Coconut Beach Salsa Heaven, 21.00 Klup Soundtrack-Party - Musik aus Film, TV und Werbung zum Abtanzen, 22.00

GEORGSMARIENHÜTTE Frank Muschalle Trio - Der Boogie-Woogie-Pianist und Band. Infos: 05401/850255, Kulturbühne Tischlerei Haunhorst, 20.00 siehe Foto

f KINO

f CLUBS

OSNABRÜCK

OSNABRÜCK Alpenmax Flaschenbingo, 21.00 Cubana Reggae-Night, 20.00 DK der Klub Pirates of DK - Kickern und Dark Empire Klub, 20.00 Glanz & Gloria Endlich Wochenende! - Studentenparty. Indie, Rock und Pop mit Getränkesonderpreisen, 23.00 Grand Hotel Disco Bingo mit Christian Steiffen, 18.00 Hyde Park Oldies - Von Aphrodites Child bis ZZ Top, 22.00 Trash Studentenseminar - Mit mündlicher Prüfung (Getränke-Sonderpreise), 19.00

MÜNSTER

Lagerhalle: Die Schimmelreiter - Trockenhumorige Komödie um einen Lebensmittelkontrolleur, 18.00 + 20.15

P siehe Foto f KIDS OSNABRÜCK Sternenfee Mira, Planetarium, 16.00 Circus Busch-Roland, Gelände Halle Gartlage

P

Erothek rte Tageska 7,90 €

Erlebniskino

Öffnungszeiten: Mo.–Mi. 9.30 bis 22.00 Uhr · Do.-Fr. 9.30 bis 23.00 Uhr Sa. 9.30 bis 22.00 Uhr · So. 14.00 bis 21.00 Uhr Möserstraße 29 (neben der Hauptpost) 49074 Osnabrück · Telefon 0541/21468

32 STADTBLATT≈9.2009

3.9.

Unikeller Fassnacht - BierSonderpreise, 20.00 Zinnober, Johannisstr. 37/38 Ladies Night - ProseccoSpecial, 20.00 BIELEFELD Movie No Compromise - Alternative, 22.00 LINGEN Alter Schlachthof Alternative Rotation, 19.30 MÜNSTER Amp Disco Pigs! - ElectroclashNacht. Außerdem: Pop is the heavenly Option (Indiepop, Twee, Antifolk, Neopostpunk und Cuddlecore), 23.30 Cuba Nova I heart Music - Feiern zu Black Eyed Peas, Eminem, Lady Gaga, Killers und Co., 22.00 Elephant Lounge Pearls Club R’n’B, HipHop und Black, 22.00 GoGo RIP Night Party - Rock, Crossover, Alternative, Independent und GetränkeSonderpreise, 21.00 Klup Campuscharts, 22.00 Lounge 54 Studi-Club, 22.00

f BÜHNE BIELEFELD Die Stereotypen - Improtheater, JZ Kamp, 20.00 GEORGSMARIENHÜTTE Heiße Ecke 24 - Musical. Infos: 05401/850255, Waldbühne Kloster Oesede, 20.00 TELGTE Herbert Knebel solo - „ich glaub’, ich geh kaputt“ - Kabarett. Infos: 02504/690100, Bürgerhaus, 20.00

f KINO OSNABRÜCK Lagerhalle: Die Schimmelreiter - Trockenhumorige Komödie um einen Lebensmittelkontrolleur, 18.00 + 20.15 BRUCHMÜHLEN BEI MELLE Else Lichtspiele: Das Festmahl im August, 20.00

f LITERATUR HERFORD Wiglaf Droste - „Am Nebentisch belauscht“ - Lesung aus seiner Neuerscheinung. Infos: 05221/9944300 , MARTa, 19.00

f SPORT MELLE 2. Meller Abendsportfest - Infos: www.laufen-os.de, Start: CarlStarcke-Platz, ab 18.00

4.9.

Seit 14 Jahren gibt es Go Music. Top-Solisten spielen Songs aus 40 Jahren Popgeschichte. Mit dabei u.a. US-Gitarrist Dennis Hormes (Foto) und Bassist Martin Engelien. > Musik Produktiv, Ibbenbüren

f KIDS OSNABRÜCK Professor Photon, Planetarium, 15.00 Pu der Bär - überall in der Welt zuhause - Mehrsprachige Lesung für Kinder, Stadtteilbibliothek Neustadt/Iburger Str. 84-86, 15.30

P siehe Kids & Co. f AUSSERDEM OSNABRÜCK Bundestagswahl 2009: Diskussion der Kandidaten, Haus Rahenkamp/Meller Str. 106, 17.00 Texas Hold’em Pokerturnier, Hollywood Casino, 19.00 inter.kult 09 - Eröffnung der Wochen der Kulturen mit kurzem Kabarettprogramm von Fatih Cevikkollu und Live-Musik. Infos: www.osnabrueck.de/ interkult, Lutherhaus, 19.30 Osnabrücker Bürgerforum für Nahne - Diskussion und Gespräch mit Vertretern aus Politik und Verwaltung zu div. Themen, Pfarr- und Jugendheim St. Ansgar, 19.30 BIELEFELD Weinmarkt, Altstadt, ganztägig

DO

3

Die Osnabrücker Wortakrobaten Gut Durch (HipHop) stellen ihr erstes Studioalbum vor. Gäste: Rapper Tim Xtreme, Psycho-Magier Adrian und Schlager-Gott Christian Steiffen. > Rosenhof

IBBENBÜREN Go Music! - Konzert mit Martin Engelien; Chuck Plaisance; Dennis Hormers und Herb Quick. Infos: www.musik-produktiv.de, Musik Produktiv, 20.30

P siehe Foto MELLE Albert Lee & Hogan’s Heroes Rock-/Country-Gitarrist der ersten Liga mit Band, Kulturwerkstatt Buer, 20.30 MÜNSTER We Were Promised Jetpacks Post-Indie zwischen Biffy Clyro und Frightened Rabbit. Support: Käfer K, Gleis 22, 21.00

P siehe Musik f CLUBS OSNABRÜCK Alando Palais Weekend Start & Schneckenpassparty, 21.30 Grand Hotel Hotellounge - Becks Sonderpreise, 20.00 Hyde Park Alternative Sounds Bis 0.30 Uhr Gothic, Wave, EBM und Industrial. Danach Alternative, Metal, Hardcore und Electro, 22.00 Kleine Freiheit Astra Nacht Indie, Alternative und Pop; mit Getränkespecials, 23.00 Osnacabana Campus am Strand Studentenparty mit GetränkeSonderpreisen, 22.00 Sonnendeck Flavos - Mit Getränke-Sonderpreisen, 20.00 The Whisky Rocking Hot Shots Rock-Bar, 20.00 Trash Freundeskreis, 19.00 BIELEFELD

f KONZERTE

Movie Easy Skanking - Reggae, 22.00

OSNABRÜCK

MÜNSTER

Jack Beauregard - Indie-PopElectronica, Café Mojo, 20.00

Cuba Nova Kinder der Neunziger - 90s-Party, 22.00 Klup Charts, Rot, Gold - Kraftwerk, Silbermond, Wir Sind Helden, Die Ärzte... , 22.00

P siehe Das lohnt sich Francois Sciortino & Stefan Mönkemeyer - Gitarrenkonzert, Lutherhaus, 20.00 Pay after Konzert: Spieltrieb Liedermacher-Duo, Erdbeerblau, 21.00 GEORGSMARIENHÜTTE Frank Muschalle Trio - Der Boogie-Woogie-Pianist und Band. Infos: 05401/850255, Kulturbühne Tischlerei Haunhorst, 20.00

f KINO FILMSTARTS RAuf halbem Weg zum Himmel Doku RDance Flick - Der allerletzte Tanzfilm - Komödie siehe Kino

P

RFinal Destination: Death Trip Horror RJonas Brothers - Das Ultimative 3D Konzerterlebnis - Doku/Musikfilm RJulie & Julia - Drama/Biografie siehe Kino

P

RMy Big Fat Greek Summer - Komödie siehe Das lohnt sich

P

RTaking Woodstock - Komödie siehe Kino

P

RTears Of April - Die Unbeugsame - Drama RWhisky mit Wodka Drama/Tragikomödie siehe Kino

P

RZu Fuß nach Santiago de Compostela - Doku RZum Vergleich - Doku

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Die Kultur des Machbaren - , Haus Rahenkamp/Meller Landstr. 106, 19.00 Bundestagswahl 2009: Diskussion der Kandidaten, Haus Rahenkamp/Meller Str. 106, 19.00 Uferlos Stammtisch, Café Larimar, 20.00 Casinotag: Zahltag!, Hollywood Casino, ganztägig BIELEFELD Weinmarkt, Altstadt, ganztägig MÜNSTER Pflegemesse Münster, Halle Münsterland, 10.00-18.00

FR

4

f BÜHNE

f KONZERTE

MELLE

OSNABRÜCK Sicksound Rock Open Air - Live: Rozencrantz; Therapiezentrum, Sofaband; Your Hands Divine; Krügers Randgruppe; Strothmann & Günzel; Fast’n’Now, GZ Ziegenbrink, 18.30 siehe Foto

Daphne de Luxe - Comedy in Hülle und Fülle, Honerkamps Ballsaal, 20.30 MÜNSTER Rainald Grebe - „Das Hongkongkonzert“ - Musik-Kabarett, Halle Münsterland, 20.00

GRONAU

TECKLENBURG

Clubkonzert mit Judy Hopkins, Rock’n’Popmuseum, 20.00

Aida - Musical. Infos: 05482/220, Freilichtbühne, 20.00

P

Gut Durch - Release-Konzert des Best Of Albums der Wortakrobaten. Außerdem: Christian Steiffen; Tim Xtreme & Bozee; Psycho-Magier Adrian und


Headliner des Benefiz-Festivals Sicksound Rock Open Air sind Rozencrantz (Foto), heiße Rocker aus Niedersachsen. Auch dabei: Therapiezentrum, Sofaband, Your Hands Devine und mehr. > GZ Ziegenbrink

Aftershow-Party, Rosenhof, 20.00 siehe Foto

P

5te Etage - Neue Musik aus OS (bei schlechtem Wetter im Foyer). Eintritt frei, Biergarten der Lagerhalle, 20.30 Distance In Embrace - Support: Presence Of Mind (Alternative Rock und Screamo), Bastard Club, 21.00 Bandstand Meeting - Mit Ad Arma; Ultimate Disposal und Black Train, Haus der Jugend/Saal Bocksmauer, 21.00 BIELEFELD Aquabella - Female a capella Worldmusic, Neue Schmiede, 20.00 Saltatio Mortiis - Support: Schelmish (Mittelalter), Forum, 21.00 Visible Touch - Progressive Rock/Metal. Support: Crue Joke; Dreamothergirl, JZ Kamp, 21.00 LÜDINGHAUSEN Helge Lien Trio - Konzert im Rahmen des Münsterlandfestivals pART5. Infos: www.muensterland-festival.de, Burg Vischering, 20.00 MELLE Torfrock - Deutschrock mit Kultstatus, Honerkamps Ballsaal, 20.30 siehe Foto

P

MÜNSTER Bloodwork - Melodic Death Metal; All I Left Behind; Spider Killed Bananaman; Rules Of Engagement. Anschließend Party, Sputnikhalle/-café, 20.00

f PARTY OSNABRÜCK Fullmoonparty mit Moonbike Electro und Dub, Café Mojo, 20.00

Auf was für eine geile Idee Torfrock damals gekommen sind: Sie gaben sich als Band das Image von Torf stechenden Wikingern! Danach folgte Hit auf Hit – echt „Beinhart“. > Honerkamps Ballsaal, Melle

MotownParty Special: 40 Jahre Woodstock, Blue Note, 21.30 DJ Chucki at Alando - HouseParty, Alando Palais, 22.00 Radioactive Rock vs. Swing Party auf 2 Areas. Live: Burlesque-Show by the amazing Stripperellas, Glanz & Gloria, 23.00 10 Jahre Goldfisch Party - House und Electro mit Thomas Geier; Tom Stil und The Movemasters, Kleine Freiheit, 23.30 BIELEFELD Fieser Freitag - In den Bereichen: EBM, Industrial, Rock, 80s und 90s, Ringlokschuppen, 22.30

f CLUBS OSNABRÜCK Andere Welten Thekenschlampe, 23.00 DK der Klub Tanz der Elfen Mittelalter, Gothic und Metal, 20.00 Grand Hotel Hin und Becks - Mit dem DJ-Team DreiEckenEinElfer, 18.00 Green Mark Green Day meets Ursula - Abiparty (House meets Black), 22.00 Hyde Park Rocknacht - Rock, Metal, Emo-Core und mehr, 22.00 Johannisbeere 99 Cent-Nacht, 20.00 Osnacabana Fiesta! - Black, Reggae, Latino, R’n’B, HipHop und Soul, 22.00 Sonnendeck Sonnendeck-Party, 21.00 Stellwerk Electro-Love - Aus Liebe zur Musik - Deephouse, Techhouse, Minimal, Electro, 22.00 The Whisky Sixties Night, 20.00 Trash Rockin’ Trash - Rockabilly, Psychobilly, Garagenrock, Ska, Speedfolk und Punk. Specials: 1/2 Liter Dosenbiere und Jim Beam, 19.00

Zweischlingen Feel the Rhythm Standard-Tanzparty, 20.30 IBBENBÜREN Aura V+ Party Vieber - Promonacht, 22.00 MÜNSTER Amp Fieber-Tanzparty - Indie und Indietronics. Außerdem: Elektrikfieber (von Minimal bis Maximal), 22.30 GoGo Navigaytion - Die Partynacht für Schwule, Lesben und Freunde, 22.00 Heaven Thank God it’s Heaven Funk, Soul, Discoclassics und House, 23.00 Klup Partykeller - Musik von De La Soul über Fat Boy Slim bis Beatsteaks und Arctic Monkeys, 22.00 Lounge 54 Porte Privée - House und R’n’B, 22.00 Sinn & Sünde Schlaraffenland Fingerfood, Shots und Specials, 22.00

Bundesliga DFB - Pokal Europa-League Champions-League

Die. + Mi.

On the Telly - Integratives Musical der Patsy und Michael Hull Foundation, OsnabrückHalle, 10.00 + 20.00 Spieltriebe 3 - Mission Europa Ein Theaterparcours mit Aufführungen mehrerer Stücke an ungewöhnlichen Orten. Anschließend Party. Infos: www.spieltriebeosnabrueck.de, Start: Theater am Domhof, 17.00 + 22.30

P siehe Theater TECKLENBURG

Sonne

04. Sep.

05422/704546 www.ballsaal.tv

und

- Schokolade - Kaffe e - Sonne im Glas - Nussknacker

Eiims

Kulturbüro Gronau und

rock'n'popmuseum Gronau präsentieren:

05.09. 20.00 Uhr

11.09.

Jimi Hendrix-Night (rock´n´popmuseum) Uli Jon Roth & friends

20.00 Uhr

Hannes Bauer´s Orchester Gnadenlos (rock´n´popmuseum)

02.10.

„Hamburg Blues Band“ feat.

20.00 Uhr

Clem Clempson & Chris Farlowe sowie

„Livin’ Blues Xperience“ (Blues-Summit)

Aida - Musical. Infos: 05482/220, Freilichtbühne, 20.00

BIELEFELD Elephant Club Musical Healing Elektro-Beats treffen klassische Klänge, 23.00 Movie Rock, 22.00 Stereo Students Pop meets Golden Era - Indiepop, Adult HipHop und Rare Grooves, 22.30

Hollerblüten – Schorle … Rhabarber – Schorle …

Den ganzen Tag:

Index Schlag das Index - Wettkampf in div. Disziplinen mit Gewinnen, 22.00

OSNABRÜCK

Heute schon geschorlt?

0,4 l Warsteiner Premium 2.70 0,4 l Frankenheim Alt 2.70 0,5 l König Ludwig Weissbier 3.20 hell und dunkel

SCHÜTTORF

f BÜHNE

2 Groß-Leinwände 3 Groß-Fernseher

(rock´n´popmuseum)

f LITERATUR OSNABRÜCK Sexibility oder die Metamorphose einer Nonne - Erotische Lesung. Infos: 75049865, La Coquette/Dielinger Str. 40, 20.00

29.10. 20.00 Uhr

Little Willie Littlefield (USA) (Piano - Blues´n Boogie) Reihe: Klangkosmos Weltmusik „Studio-Lounge“ in der „Brücke“, Parkstraße

12.11.

Achim Reichel (rock´n´popmuseum)

20.00 Uhr

„.. solo mit Euch; mein Leben-meine Musik

Tickets: Touristik-Service Gronau, Fon 02562/99006 touristik@gronau.de · www.ticketonline.de Info: Kulturbüro Gronau GmbH, Fon 0 25 62 / 7 18 70 rock'n'popmuseum Gronau, Fon 0 25 62 / 81 480 STADTBLATT≈9.2009 33


werwowas 5.9.

6.9.

Aktion Offene Ateliers: Die Künstler aus dem Atelier 90 – u.a. Sybille Hermanns (Malerei), Aline Soldan (Installation), Jürgen Wendt (Linoldruck), Urte Winterboer (Malerei) – laden ein. > Atelier 90 (Sutthauser Straße 50/52)

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Schule bewegt Menschen Interkulturelles Fest im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Stüveschule/Kreuzstr. 15, 15.30 Wrestling Underground - Wrestlingshow der deutschen Wrestling Allianz mit Live-Musik, N8, 19.00 BELM 5. Belmer Septembermarkt Straßenfest mit Rahmenprogramm und Live-Musik am Abend, Marktplatz + Marktkauf Parkplatz, ganztägig BIELEFELD Weinmarkt, Altstadt, ganztägig GEORGSMARIENHÜTTE Dröper Herbstfest, Festzelt Drö-

Yannick Lecoq aus Angers zeigt ungewöhnliche Kinderporträts in seiner Foto-Ausstellung Avec mes yeux. Zur Eröffnung spielt die Gruppe Memento Mori (Gesang & Gitarre). > Stadtbibliothek

per, ganztägig GRONAU Stadtparkfest - Mit Wasserspielen und Rahmenprogramm, Stadtpark, ganztägig IBBENBÜREN Großkirmes, Innenstadt, ab 14.00 MÜNSTER Pflegemesse Münster, Halle Münsterland, 10.00-18.00 TECKLENBURG Weinfest, Historischer Marktplatz, ab 15.00

SA

5

L AGERHALLE Kultur & Kommunikation am Heger Tor Tel. 0541-338740 · lagerhalle@osnanet.de

4.9. Zweiklang mit »5te Etage« · neue Musik aus OS

8.9. Seichtgebiete Warum wir hemmungslos verblöden Lesung mit Michael Jürgs (Ex-Stern)

11.9. Bigbang erfolgreicher norwegischer Indie-Rock

11.9. Serpil Pak »In Schleier Haft« - Stand-Up-Kabarett

12.9. Max Goldt liest Berichte aus der hellen alten Zeit

16.9. Mode, Tanz & Psychiatrie Hingeschluderte Lesebühne

19.9. Cristin Claas & Band »Paperskin« · markant-magische Musik

25.9. Moritz Netenjakob »Multiple Sarkasmen« · hohe Komik

26.9. Thomas Freitag »Die Angst der Hasen« · Kabarett

29.9. Bliefe von dlüben China-Crash-Kurs mit Christian Y. Schmidt  Das ganze Monatsprogramm mit einem Klick 

www.lagerhalle-osnabrueck.de 34 STADTBLATT≈9.2009

f KONZERTE OSNABRÜCK Hellflame Festival - Live: Dark Tranquillity; Necrophobic; Belphegor; Shining; 1349; Chrome Division; Dornenreich; Moribund Oblivion; Napalm Death; Sturmprophet. Infos: 385519, Hyde Park, 13.00

P siehe Musik Wüstensand - Außerdem: Saimaa (Weltmusik), Haus der Jugend, 20.00 BIELEFELD Audiolith Fest - Live: Captain Capa; Juri Gagarin; Egotronic. Anschließend Party mit Live-Set von One Foot in da Rave und Plemo&Rampue u.a., JZ Kamp, 21.00 COESFELD Rock am Turm - Line-Up: Gentle Keys, Intenso, Mercenary, TRAM, Tri State Corner u.a.; Infos: www.offu.de, Gelände Overhagenweg, ab 15.00 GRONAU Uli John & Friends - Jimmy Hendrix Night, Rock’n’Popmuseum, 20.00 MELLE Herrenabend, JZ Altes Stahlwerk, 20.00 MESUM Trosse-Kult-OpenAir - Live: Gods of Blitz, Kapelle Petra, Kilians u.a.; Infos: www.trossekult.de, Hohe Heide, MINDEN OWL Bigband, Jazzclub, 21.00 MÜNSTER Shadow Of Being - Metalcore. Außerdem: Cherished Deathcore; Blonk Hardcore; Anatomy Of A Scene und Davy Jones. Anschließend Electric Ballroom, Sputnikhalle/-café, 20.00 Afrob Record-Release-Party HipHop/Rap. Außerdem: Aftershow mit DJ Sabotage und Maceo, Skaters Palace, 21.30 TECKLENBURG-LEDDE Kemkens goes Rock - Live: Red Hot; Mr. G & His Billy Boys. Eintritt frei, Kempkens Landgasthaus, 19.00 VENNE Déirin Dé & Elphin - Irish Music and Dance. Infos: 05476/911310, Gasthaus Linnenschmidt, 20.00

Der Gesang der aus Dublin stammenden Ann Grealy ist das Herzstück der irisch-deutschen Formation Déirin Dé. Unterstützt wird die Band von der irischen Tanzgruppe Elphin. > Venne, Gasthaus Linnenschmidt

Ü30-Party - Hits aus 3 Jahrzehnten auf 5 Areas, Alando Palais, 21.00 Lotter Straße (er)leben Aftershow-Party - Feiern nach dem Straßenfest, Nil, 23.00 OS-Gay-Night - Party für Schwule, Lesben und Freunde, Schall & Rauch, 23.00 MÜNSTER Body Movin’ Album Release Tour - Mit Thomilla (Turntablerocker) und DJ Friction sowie Nils Liebich , Heaven, 23.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax Einer für alle, 21.00 Andere Welten Disco-Party - Mit DJ Maatze, 23.00 Glanz & Gloria We Say Dance! Pop und Rock, 23.00 Grand Hotel Wechselstrom, 20.00 Green Mark M.In - Clubnacht mit Christopher Noble; Kay Topic und Novel T., 22.00 Hyde Park Rocknacht Spezial Rock, Metal, Emo-Core und mehr, 22.00 Kleine Freiheit Starclub - PartyRock und -Pop, 23.00 Osnacabana Discobar - Funk, Disco, House und mehr, 22.00 Rosenhof RockClub, 22.00 Sonnendeck Sonnendeck-Party, 21.00 Stellwerk DampfLok - Die Partyschiene, 22.00 The Whisky Metal Experience, 20.00 Trash Lauschangriff - Houseund Elektrobeats, 20.00 BIELEFELD Elephant Club Königliche Nacht Clubbing mit Nils König, 23.00 Falkendom Enter Sandman - Metal-Disco, 22.00 Movie 27Up - Ü27-Party, 21.30 Ringlokschuppen Supersamstag Opening - In den Bereichen: Pop, Rock und 60er-90er, 22.30

AMERICAN

BREAKFAST So. 10.00 bis 14.30 Uhr 14 € all inclusive

Beim Bergfest am Piesberg dreht sich in diesem Jahr alles um Bewegung. Musik, Theater, Tanz, Exkursionen... Besucher können kostenlos mit einem Shuttle die sieben Standorte erreichen. > Piesberger Gesellschaftshaus u.a. Orte

Stereo Disko Total - Indierock, Pop, Alternative, House, Funk und Oldschool, 22.00 IBBENBÜREN Aura Biggest Birthday Party Specials für alle Geburtstagskinder aus Juni, Juli und August, 22.00 MÜNSTER Amp Disco 2000 - Oldschool-Indieparty. Außerdem: Pop is the heavenly Option (Indiepop, Twee, Anntifolk und Neopostpunk), 22.30 Club Favela Monopark Ostgut Ton Nacht - Mit Ben Klock; Steve Stix und Kai Lorenzen, 23.00 Cuba Nova Kombinat - Balkanbeats, Slawen-Ska, Gypsy-Polka und Co., 22.00 Robots - Minimal und Electro, 22.00 Elephant Lounge Ü37 Party Classic Rock, Charts, Discofox und Schlager, 22.00 Es-Cape Escape - Soul, Funk, Disco und mehr, 23.00 Fusion Tanz der Teufel - Hardtechno, Industrial, Hardcore und Acidtechno mit Day-Màr; OBI; Stormtrooper; Man At Arms; Lunatic; Japz uvm., 22.30 Gleis 22 www.infectious.de Indie, Pop, Beats und Rock, 22.00 GoGo 90er Party, 22.00 Klup Klappe halten, tanzen! Party-Pop, 22.00 Lounge 54 Ladies Lounge - Disco Beats & Classics, 22.00 Sinn & Sünde B(l)ack to House meets wild mixed Music - Fingerfood, Shots und Specials, 22.00 SCHÜTTORF Index Hauptsache Index, 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Spieltriebe 3 - Mission Europa Ein Theaterparcours mit Aufführungen mehrerer Stücke an ungewöhnlichen Orten. Anschließend Party. Infos: www.spieltriebeosnabrueck.de, Start: Theater am Domhof, 17.00 + 22.30 siehe Theater

P

BIELEFELD Sascha Korf - „Tausendsassa“ Kabarett, Zweischlingen, 21.00

f PARTY

GEORGSMARIENHÜTTE Heiße Ecke 24 - Musical (zum letzten Mal). Infos: 05401/850255, Waldbühne Kloster Oesede, 20.00

OSNABRÜCK Strangesounds-Party - Depeche Mode, The Cure, Sisters Of Mercy und Co., DK der Klub, 20.00

MÜNSTER Funke & Rüther - „Scharf gemacht“ - Politisches Kabarett, Theaterbühne im Kreativhaus, 22.00

P siehe Foto

Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen Tel. 0 54 04/9 83 83 www.tennessee-mountain.de

TECKLENBURG Aida - Musical (zum letzten Mal). Infos: 05482/220, Freilichtbühne, 20.00

f KINO OSNABRÜCK Lagerhalle: Eldorado - Schräghumoriges Roadmovie über eine bizarre Spritztour durch Belgien, 18.00 + 20.15

f KUNST OSNABRÜCK Avec mes yeux - Ausstellungseröffnung mit Fotografien von Yannick Lecoq und musikalische Lesung (danach noch bis 17.10.). Eintritt frei, Kinder- und Jugendbibliothek, 11.30 siehe Kunst

P

Kunst vor Ort - Künstlerinnen und Künstler des Ateliers 90 laden ein, Atelier 90/Sutthauser Straße 50/52, 15.00-20.00 siehe Foto

P

f SPORT OSNABRÜCK VfL Osnabrück - 1. FC Heidenheim 1846 e.V. - DFB-Pokalspiel, osnatel-Arena, 14.00 Girolive Ballers vs. Phoenix Hagen - Teampräsentation und Spiel (2. Basketball Bundesliga), Schlosswallhalle, 19.30 HAGEN 34. Hagener Volkslauf - Infos: www.laufen-os.de, Start: Haupt- und Realschule, ab 14.30

f KIDS OSNABRÜCK Wander- und Fahrtenlieder am Lagerfeuer - Musiknachmittag für die ganze Familie. Infos: 600184840, Lernort Nackte Mühle/Östringer Weg 18, 15.00-17.00 Sternenfee Mira, Planetarium, 15.00 Professor Photon, Planetarium, 16.00 40 Jahre Montessori-Schule Tag der offenen Tür und Familienfest, MontessoriSchule/Ernst-Sievers-Str. 56, ganztägig siehe Kids & Co.

P

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Großflohmarkt, Halle Gartlage, 08.00-16.00 Lotter Straße (er)leben - Stadtteilfest mit Live-Musik, Modenschau, Kinderprogramm, lilaweißem Überraschungspro-


>

SEP 2008 2009

Fr 6:<6D< 21:00

 Ă&#x152;- Ă&#x152;' 

Saal Bocksmauer

Ad Arma, Ultimate Disposal, Black Train Weltmusik

Shoppen in der Innenstadt beim Verkaufsoffenen Sonntag. Von 13-18 Uhr Ăśffnen die Einzelhändler zwischen JohannisstraĂ&#x;e und Altstadt, u.a. gibtâ&#x20AC;&#x2122;s die neue Herbstmode zu sehen. > Innenstadt

gramm, Dance-Acts, Flohmarkt, Aktionen in den Geschäften, Fahrsimulator uvm.; ab 23.00 Uhr Aftershow-Party im Nil. Infos: www.lotterstraĂ&#x;e.de, Lotter StraĂ&#x;e, ab 11.00 Festival-Brunch - Matinee zu Spieltriebe 3 mit szenischer Lesung und FrĂźhstĂźck. Infos: www.spieltriebeosnabrueck.de, Theater am Domhof/Oberes Foyer, 11.30 OsnabrĂźck Tigers - Norderstedt Nordic Wolves - American Football, Sportanlage Atter/Leyer Str. 151, 16.00 Krimi Ă la Carte - Krimi-Dinner. Infos: www.dinneract.de, Frickes, 19.30 Liebe und Partnerschaft - Vortrag mit Dietrich Rowek, Lagerhalle, 20.00 BELM 5. Belmer Septembermarkt StraĂ&#x;enfest mit Flohmarkt, Fundsachenversteigerung, Kinderprogramm und Live-Musik, Marktplatz + Marktkauf Parkplatz, ganztägig BIELEFELD WeiterbildungsbĂśrse & Jobforum, Stadthalle, 10.00-15.00 Weinmarkt, Altstadt, ganztägig GEORGSMARIENHĂ&#x153;TTE DrĂśper Herbstfest, Festzelt DrĂśper, ganztägig GRONAU Stadtparkfest - Mit Wasserspielen und Rahmenprogramm, Stadtpark, ganztägig HAGEN 1. Hagener Wiesâ&#x20AC;&#x2122;n, Wiese am Schul- und Sportzentrum, 18.00 HILTER 4. Seefest - Mit Live-Musik von Brass-Buffet, RenkenĂśrdener See, 18.00 IBBENBĂ&#x153;REN GroĂ&#x;kirmes, Innenstadt, ab 14.00 MELLE Jagd- und Naturtage - Mit Falkner- und HundevorfĂźhrungen, div. Mitmachaktionen u.a., Gut Ostenwalde, ganztägig Weinfest, Innenhof Schloss Gesmold, ganztägig Historischer Markt - Eintritt frei, rund um die Diedrichsburg im Wildschweinpark, ganztägig MĂ&#x153;NSTER Pflegemesse MĂźnster, Halle MĂźnsterland, 10.00-18.00

Es wird getrabt, es wird galoppiert. Aber das Spannendste des QuakenbrĂźcker Pferderennens ist das Seejagdrennen. Da mĂźssen die Pferde 70 Meter durch einen knietiefen See. > Hasepark, QuakenbrĂźck

1Â&#x2018;  Ă&#x152; Ă&#x152;- 

Weltmusikkonzert

Fr 77<6D< 21:00

~Ă&#x152;  

SalsaParty

Die legendäre Salsa- und Merengue-Party

Sa 78<6D< 16:00

SO

6

f KONZERTE OSNABRĂ&#x153;CK Jazz-FrĂźhschoppen, GrĂźner Jäger, ab 13.00 Schnitzelblues - Live-Musik mit Jimmy Reiter; Alex; Mo und Thommy Schneller, Comeback, 20.00

P siehe Foto Eric Fish & Freunde - Der Frontmann von Subway To Sally solo, akustisch und mit Kumpels. Support: 12morgen, N8, 20.00

P siehe Foto Konzert-Rundgang â&#x20AC;&#x17E;Alles Blechâ&#x20AC;&#x153; - Musikalische Darbietungen div. Ensembles, Museum und Park Kalkriese, 14.00-18.00 HAGEN London Baroque & Emma Kirkby - MusicaViva-ErĂśffnungskonzert mit Musik von Händel u.a.; Infos: www.forum-artium.de, Ehemalige Kirche, 18.00 LĂ&#x153;DINGHAUSEN Einar Steen-Nokleberg - Konzert im Rahmen des MĂźnsterlandFestivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Burg Vischering, 19.30 MELLE SprĂźche von Leben und Tod Konzert mit Cantus CĂślln im Rahmen der Niedersächischen Musiktage mit Werken aus der Zeit des 30-jährigen Krieges. Infos: www.musiktage.de, St. Matthäus Kirche, 17.00

SONNTAG Die City macht auf

6. Sept.

OSNABRĂ&#x153;CK Karaoke-Party, Erdbeerblau, 21.00

Mi 7A<6D< 20:00

Oriental

)Ă&#x152;, Ă&#x152; IĂ&#x152;>&Ă&#x152;.?

Lesung

Was ist hier real?

f CLUBS OSNABRĂ&#x153;CK DK der Klub Sleepless Houseclubbing, 05.00 Sonder-Bar Studentenspecial, 20.00 Trash Mixologie - CocktailHappy-Hour all night long, 19.30

So 8B<6D< 14:00

& Ă&#x152;Flohmarkt fĂźr Frauen

OSNABRĂ&#x153;CK Spieltriebe 3 - Mission Europa Ein Theaterparcours mit AuffĂźhrungen mehrerer StĂźcke an ungewĂśhnlichen Orten. AnschlieĂ&#x;end Party. Infos: www.spieltriebeosnabrueck.de, Start: Theater am Domhof, 16.00 + 21.30 siehe Theater MĂ&#x153;NSTER Impro 005 - Improshow, TheaterbĂźhne im Kreativhaus, 20.00

f KINO OSNABRĂ&#x153;CK CineStar-Palast: Oben - Vorpremiere, 15.00

09. September 18:30 Uhr Diskussion: ' Ă&#x152;1 RYĂ&#x152;Ă&#x152;  Ă&#x152;866D 18. September 13:30 - 18:00 Uhr /7C=1  IĂ&#x152; Ă&#x152;1  Ă&#x152; Ă&#x152;"Ă&#x152;Ă&#x152;%  18. September ab 18:00 Uhr /7C=1  IĂ&#x152; Ă&#x152;1 

!NĂ&#x152;! Ă&#x152;AĂ&#x152;JĂ&#x152;DĂ&#x152;Ă&#x2020;Ă&#x152;:D6B:Ă&#x152;) Â&#x2018; Ă&#x152;Ă&#x2020;Ă&#x152;.IĂ&#x152;989=:7Ă&#x152;BCĂ&#x152;Ă&#x2020;Ă&#x152;<   =<Ă&#x152;Ă&#x2020;Ă&#x152;  V  <

OststraĂ&#x;e 65 Tel.: 05 41/2 47 80 www.ostbunker.de Samstag

OSNABRĂ&#x153;CK Sabina Ortland - â&#x20AC;&#x17E;Frau Marsetti und der heilige Antoniusâ&#x20AC;&#x153; Autorenlesung. Infos: 21494, www.osnabrueck.de/interkult EiscafĂŠ Rialto, 21.21 siehe Foto

P

CLAP YOUR HANDS TWICE NIKA REVOLT Einlass: 20 h, Eintritt: 8 â&#x201A;Ź

19.09. TAGESFAHRT NACH Samstag

AMSTERDAM 8-23 h, Kosten: 12 â&#x201A;Ź

VorankĂźndigung Freitag Postpunk-Konzert:

09.10. THE FRY BOX DESIGN & LOCAL SUPPORTS

f KUNST OSNABRĂ&#x153;CK Fritz Neidhard: Retrospektive zum 70. Geburtstag des OsnabrĂźcker KĂźnstlers - AusstellungserĂśffnung (danach noch bis 29.11.), Stadtgalerie, 11.00 siehe Kunst

P

Kunst vor Ort - KĂźnstlerinnen und KĂźnstler des Ateliers 90 laden ein, Atelier 90/Sutthauser StraĂ&#x;e 50/52, 12.00-18.00

OSNABRĂ&#x153;CK Berglauf im Piesberg - Infos: www.laufen-os.de, Start: Aussichtsplattform Piesberg/Grubenweg, ab 11.00

Postpunk-Konzert:

12.09. THE STATIC AGE

FILMSTARTS RRomĂŠo et Juliette (Salzburg 2008) - Oper/Musik

f LITERATUR

Flohmarkt

/7CĂ&#x152;=Ă&#x152;  Ă&#x152;866D?

f BĂ&#x153;HNE

f SPORT

13 â&#x20AC;&#x201C; 18 Uhr

-Ă&#x152;

 Orientalische Tänze & Bazar

f PARTY

P

BRAMSCHE

SCHLEDEHAUSEN Im weiĂ&#x;en SchlĂśssl am See - Musik-Theater-Dinner. Infos: www.dinneract.de, Wasserschloss Schelenburg, 19.30 TECKLENBURG Weinfest, Historischer Marktplatz, ab 15.00

Sa 6@<6D< 20:00

Einlass: 20 h, Eintritt: 5 â&#x201A;Ź Samstag

24.10. TANZTEE das legendäre Cover-Festival Motto: Moviestar â&#x20AC;&#x201C; Bands covern Hits aus Funk & Fernsehen On Stage:

NEZZERâ&#x20AC;˘ BLOCK â&#x20AC;˘ JANE BODEGA SEXLORD â&#x20AC;˘ Kâ&#x20AC;&#x2122;s LIFE u. a. Einlass: 20 h, Eintritt: 7 â&#x201A;Ź Bewerbungen noch bis zum 6.9. mĂśglich

OSTBUNKER FREIZEIT- UND KOMMUNIKATIONSTREFF FĂ&#x153;R KINDER, JUGENDLICHE UND JUNGE ERWACHSENE STADTBLATTâ&#x2030;&#x2C6;9.2009 35


werwowas 6.9.

7.9.

Eric Fish, bekannt als Frontmann von Subway To Sally, war im FrĂźhjahr auf groĂ&#x;er Solo-Tour. Dazu wurde ein Film gedreht. Jetzt gibtâ&#x20AC;&#x2122;s wieder eine Tour. Mit Band â&#x20AC;&#x201C; bis zu vier Stunden live! > N8

BAD ROTHENFELDE 21. Int. Teuteburger Wald Triathlon - Infos: www.laufenos.de, Start: Sole-Freibad, ab 11.30

Avantgarde ist anderswo â&#x20AC;&#x201C; beim Schnitzelblues gibtâ&#x20AC;&#x2122;s solide Kost auf dem Teller, Pils ausâ&#x20AC;&#x2122;m Hahn und handgemachte Live-Musik mit Thommy Schneller (Foto), Jimmy Reiter, Alex und Mo. > Countdown

f AUSSERDEM

GEORGSMARIENHĂ&#x153;TTE 2. GeorgsmarienhĂźtter CityRadrennen, Rundkurs Zentrum Oesede, ab 13.30 QUAKENBRĂ&#x153;CK QuakenbrĂźcker Pferderennen 2009 - Mit Trabrennen, Galopprennen und dem traditionellen Artländer Seejagdrennen sowie Rahmenprogramm. Infos: www.quakenbrueckerpferderennen.de, Hasepark Dinklager StraĂ&#x;e, ab 13.00 siehe Foto

P

f KIDS OSNABRĂ&#x153;CK MausfrĂźhstĂźck, Heinz-FitschenHaus, 09.30 Oben Kinderfest - Aktionen und Rahmenprogramm fĂźr kleine Menschen zum Kinostart von â&#x20AC;&#x17E;Obenâ&#x20AC;&#x153;, CineStar-Palast, 13.30-17.30 siehe Kids & Co.

P

Sternenfee Mira, Planetarium, 15.00 Professor Photon, Planetarium, 16.00 GEORGSMARIENHĂ&#x153;TTE Pippi in Taka Tuka Land - KinderstĂźck (zum letzten Mal). Infos: 05401/850255, WaldbĂźhne Kloster Oesede, 16.00

OSNABRĂ&#x153;CK Oldtimertreffpunkt, Museum Industriekultur, 10.00 Nutzpflanzen des SĂźdens Sonntagsspaziergang, Botanischer Garten/Eingang AlbrechtstraĂ&#x;e, 11.00 Neue OZ Familienfest und Tag der offenen TĂźr - Einweihung der neuen Druck- und Versandanlage mit Rahmenprogramm fĂźr die ganze Familie (u.a. VfL-Autogrammstunde und Live-Zeitungsdruck). Eintritt frei, Druckzentrum/WeiĂ&#x;e Breite 4, 11.00-17.00 Thora, Schofar und Menora Kultgegenstände in der jĂźdischen Religion. Im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Gymnasium In der WĂźste, 11.00 Entenrennen - Startschuss fĂźr 3000 Quietscheentchen, HasebrĂźcke bei L+T, 11.00 Lotter StraĂ&#x;e (er)leben - Stadtteilfest mit Live-Musik, Modenschau, Kinderprogramm, lilaweiĂ&#x;em Ă&#x153;berraschungsprogramm, Dance-Acts, Flohmarkt, Aktionen in den Geschäften uvm.; Infos: www.lotterstraĂ&#x;e.de, Lotter StraĂ&#x;e, ab 11.00 TrĂśdelmarkt, Parkplatz Ratio, 11.00-18.00 Bergfest am Piesberg - Unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;mobilĂŠâ&#x20AC;&#x153; präsentieren KĂźnstler, Musiker und

4%2-).%

,)6%+/.:%24%

$%2&/,+#,5")-/3.!"2Ă&#x201E;#+%2,!.$

3A 3EPTEMBER5HR P

Eine Eisdiele kann mehr sein als nur eine Eisdiele: Schauplatz von Kunst (Sybille Hermanns) und Literatur (Sabina Ortland). Und Frau Marsetti ist Hauptfigur des Rialto-Projekts. > Eisdiele Rialto

BIELEFELD Weinmarkt, Altstadt, ganztägig

Tänzer ein buntes Programm fßr die ganze Familie. Eintritt frei. Infos: www.piesbergergesellschaftshaus.de , Piesberg, 11.00-18.00

GEORGSMARIENHĂ&#x153;TTE DrĂśper Herbstfest, Festzelt DrĂśper, ganztägig

P siehe Foto Europapatrioten? Europäische Stßcke im Deutschen Theater Podiumsdiskussion im Rahmen von Spieltriebe 3. Infos: www.spieltriebeosnabrueck.de, Theater am Domhof/Oberes Foyer, 11.30 Verkaufsoffener Sonntag, Innenstadt, 13.00-18.00

P siehe Foto Stammtisch des Safer-SexTeams, CafĂŠ Larimar, 17.00 Geheimnisse des SĂźdhimmels, Planetarium, 17.00 Tango Domingo - Tango-Tanzabend, Blue Note, 18.00 Texas Holdâ&#x20AC;&#x2122;em Pokerturnier, Hollywood Casino, 19.00 Texas Holdâ&#x20AC;&#x2122;em Pokerturnier, Erdbeerblau, 19.30 Tatort - Krimi-Gucken, Grand Hotel, 20.15 Mord am Strand - Tatort auf GroĂ&#x;bildleinwand, Osnacabana, 20.15 Ende der Sommersaison - Noch mal raus zum Schwimmen!, Freibäder, ganztägig

IBBENBĂ&#x153;REN GroĂ&#x;kirmes, Innenstadt, ab 14.00 LOTTE TrĂśdelmarkt, Tennishalle, 11.0016.00 MELLE Jagd- und Naturtage - Mit Falkner- und HundevorfĂźhrungen, div. Mitmachaktionen u.a., Gut Ostenwalde, ganztägig Historischer Markt - Eintritt frei, rund um die Diedrichsburg im Wildschweinpark, ganztägig TECKLENBURG Herbstfest, Gartenhof, 09.3018.00 Weinfest, Historischer Marktplatz, ab 15.00

MO

BELM 5. Belmer Septembermarkt StraĂ&#x;enfest mit Rahmenprogramm und Live-Musik, Marktplatz + Marktkauf Parkplatz, ganztägig

7

f KONZERTE OSNABRĂ&#x153;CK Oper mal anders: Der FreischĂźtz - Eine musikalische Reise in

NatĂźrlich Blond Strahlende BlondtĂśne aufgehellt nach dem Prinzip der Sonne. Pflanzlich ohne Chemie! - exklusiv nur bei uns -

$Âł)2).$Âł%,0(). )RISH-USIC$ANCE

3PITZENFOLKAUS%NGLAND

Neu: Kosmetik & ManikĂźre

*EDEN$IENSTAGIM-ONATAB5HR IM'ASTHAUS,INNENSCHMIDT

36 STADTBLATTâ&#x2030;&#x2C6;9.2009

INFO FOLKFRUEHLINGDE

MĂ&#x153;NSTER Gregâ&#x20AC;&#x2122;s Blue Notes mit Big daddy Wilson B., Hot Jazzclub, 20.00

f CLUBS OSNABRĂ&#x153;CK Trash Schall & Rausch, 19.00 BIELEFELD Zweischlingen Salsa-Party, 21.00

Der FrisĂśr im Sektor LiebigstraĂ&#x;e 14a 49074 OsnabrĂźck Tel. 0541 2051230 www.abschnitt-h.de

f KIDS OSNABRĂ&#x153;CK Pu der Bär - Ăźberall in der Welt Zuhause - Mehrsprachige Lesung fĂźr Kinder, Stadtteilbibliothek Schinkel/Rappstr. 1, 16.30

P siehe Kids & Co. MELLE Die kleine Motzkuh - BilderbuchDiashow fĂźr Kids, Stadtbibliothek, 15.30

f AUSSERDEM OSNABRĂ&#x153;CK Biochemische Heilweise nach Dr. SchĂźĂ&#x;ler - Vortrag, OsnabrĂźckHalle, 19.30 Lesbenstammtisch OsnabrĂźck, CafĂŠ Larimar, 20.00 IBBENBĂ&#x153;REN GroĂ&#x;kirmes, Innenstadt, ab 14.00

f BĂ&#x153;HNE

DI

8

OSNABRĂ&#x153;CK Spieltriebe 3 - Mission Europa Ein Theaterparcours mit AuffĂźhrungen mehrerer StĂźcke an ungewĂśhnlichen Orten. AnschlieĂ&#x;end Party. Infos: www.spieltriebeosnabrueck.de, Start: Theater am Domhof, 16.00 + 21.30 siehe Theater

f KONZERTE

Theaterforum - Stammtisch zu aktuellen Theaterinszenierungen. Eintritt frei. Infos: 7600168, emmatheater/Foyer, 18.00 Titanic Orchester - Gastspiel des bulgarischen Partnertheaters Russe, Theater am Domhof, 19.30 Krise mit Luise - Szenen einer Holzpuppen-Ehe, Figurentheater, 20.00

MĂ&#x153;NSTER Jazzsession - Eintritt frei, Hot Jazzclub, 21.00

P

BRAMSCHE Universum: Das Festmahl im August, 20.00

f LITERATUR

6ENNER&OLK&RĂ HLINGEV6ENNE4EL WWWFOLKFRUEHLINGDE

BERSENBRĂ&#x153;CK Mondenschein - Konzert von amarcord mit Werken von Schubert, Saint-Saens; Poulenc und Rossini im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage. www.musiktage.de, Ev. Bonnus-Kirche, 19.30

OSNABRĂ&#x153;CK Cinestar-Palast: CineSneak - Der Ă&#x153;berraschungsfilm vor offiziellem Bundesstart, 20.00

3(/%/&(!.$3

7EITERE)NFORMATIONENAUFUNSERER)NTERNETSEITE

die Welt der Oper mit Richard Vardigans. Infos: www.talkingabout-opera.de, Steinwerk Ledenhof, 19.30 Happy Jazz Society - Eintritt frei, Balou, 20.00 Blue Monday Jam - Der stimmige Treffpunkt fĂźr alle 12-Takter. Eintritt frei, Lagerhalle, 21.00

f KINO

3A3EPTEMBER 5HR

3%33)/.4)-%

Als eine von nur sieben deutschen Städten, findet in Osnabrßck eine Blind-Date-Lesung zum Deutschen Buchpreis 2009 statt! Wer von den Nominierten kommt, bleibt bis zuletzt geheim. > Blue Note

OSNABRĂ&#x153;CK Deutscher Buchpreis - Blind-Date-Lesung eines Nominierten. Infos: www.deutscher-buchpreis.de, Blue Note, 20.30 siehe Foto

P

OSNABRĂ&#x153;CK Salzburger Barockensemble, Maria Erlacher & Markus FĂśrster - Konzert im Rahmen von MusicaViva mit Werken von Händel. Infos: www.forum-artium.de, Schlosskirche Gut Sutthausen, 20.00

f CLUBS OSNABRĂ&#x153;CK Andere Welten Studynight, 23.00 DK der Klub Gothic, EBM, Rock, Wave und 80s, 20.00 Parks Studenten-Dienstag Sonderpreise fĂźr Studis, 19.00 Sonnendeck Das Nachtseminar Mit Getränkespecials, 20.00 Trash Rock, Pop und Becks - Mit Getränke-Sonderpreisen, 19.00 BIELEFELD Bunker Ulmenwall unscheinBar - KĂźhle Cocktails und heiĂ&#x;e Live-Musik, 20.30 MĂ&#x153;NSTER Heaven/Coconut Beach Salsa Heaven, 21.00 Klup Soundtrack-Party - Musik aus Film, TV und Werbung zum Abtanzen, 22.00


8.9.

9.9.

Westwer JUGENDZENTRUM

TicketService Mo.–Fr. 9.30–17.00 Uhr Do. 9.30–18.00 Uhr Sa. 9.30–13.00 Uhr Telefon 05 41.34 90-24 ticketservice@osnabrueckhalle.de www.osnabrueckhalle.de Im Buch „Seichtgebiete“ rechnet der ExStern-Chefredakteur Michael Jürgs mit jenen ab, die er für die Blödmacher der Nation hält: Mario Barth, Jörg Pilawa, Dieter Bohlen... > Lagerhalle/Spitzboden

Kriegsberichterstattung von der Antike bis zur Gegenwart. Die Ausstellung Bilderschlachten zeigt, wie die technologische Entwicklung das Bild vom Krieg verändert. > Kunsthalle Dominikanerkirche u.a. Orte

141

SEPTEMBER 2009 KONZERTE Fr. 18.09.2009

U 18 – DEINE WAHL ...wählen gehen! Wahllokal Westwerk

Fr. 02.10.2009, 22 Uhr

Do. 24.09.2009 • 20.00 Uhr

CHRIS DE BURGH & BAND Footsteps Tour 2009 Techno-Minimal-Elektro

f BÜHNE

f KONZERTE

f KINO

OSNABRÜCK Der Welt im Tanz begegnen Internationale Folkloretänze im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/ interkult, Haus der Jugend, 19.00 Krise mit Luise - Szenen einer Holzpuppen-Ehe, Figurentheater, 20.00

DÜLMEN

OSNABRÜCK CineStar-Palast: Wickie und die starken Männer - Vorpremiere, 15.15, 17.45 + 20.15 siehe Kino

f LITERATUR OSNABRÜCK Literatur und Film - Lesung aus Lukas Bärfuss’ „Hundert Tage“ sowie Filmvorführung „Die Todesreiter von Darfur“ (im Rahmen des Erich Maria Remarque-Friedenspreises), Lagerhalle, 19.30 siehe Das lohnt sich

P

Seichtgebiete - Warum wir hemmungslos verblöden - Lesung mit Michael Jürgs (Ex SternChef), Lagerhalle, 20.00 siehe Foto

P

f KIDS OSNABRÜCK Strike! In dieser Nacht schlagen wir zurück - Stück von Lorenz Hippe für Menschen ab 13 Jahren, emma-theater, 10.30 Eine Botschaft an den Friedensreiter - Interaktives Programm für Kinder von 8-12 Jahren im Rahmen von inter.kult 09. www.osnabrueck.de/interkult, Museum Industriekultur, 14.00-17.00 Pu der Bär - überall in der Welt Zuhause - Mehrsprachige Lesung für Kinder, Stadtteilbibliothek Haste/Östringer Weg 15, 15.30 siehe Kids & Co.

P

Einar Steen-Nokleberg - KlassikKonzert im Rahmnen des Münsterlandfestivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Haus der Klaviere Gottschling, 19.30 MÜNSTER Tannhäuser, Sterben und Das Tod - Postrock/Experimental. Anschließend Disco Pigs (Electroclash) sowie Pop is the heavenly Option (Indiepop, Twee, Antifolk und Neopostpunk), Amp, 21.00 LatinSession - Eintritt frei, Hot Jazzclub, 21.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax Flaschenbingo, 21.00 Cubana Reggae-Night, 20.00 DK der Klub Pirates of DK - Kickern und Dark Empire Klub, 20.00 Glanz & Gloria Endlich Wochenende! - Studentenparty. Indie, Rock und Pop mit Getränkesonderpreisen, 23.00 Grand Hotel Hotel Mama - Studenten-Sonderpreise, 20.00 Trash Studentenseminar - Mit mündlicher Prüfung (Getränke-Sonderpreise), 19.00 Unikeller Fassnacht - BierSonderpreise, 20.00 Zinnober, Johannisstr. 37/38 Ladies Night - ProseccoSpecial, 20.00 BIELEFELD Movie No Compromise - Alternative, 22.00 LINGEN

Sternenfee Mira, Planetarium, 16.00

Alter Schlachthof Alternative Rotation, 19.30

f AUSSERDEM

MÜNSTER

OSNABRÜCK Sternenhimmel im September, Planetarium, 19.30 DYP-Kickerturnier - Anmeldung: Direkt im Unikeller, Unikeller, 19.30 Salsa-Schnupperstunde - Eintritt frei, Café Caliente, 20.00 Interkulturelle Kreativnacht Offene Bühne. Eintritt frei, Lutherhaus, 20.00

MI

9

Cuba Nova I heart Music - Feiern zu Black Eyed Peas, Eminem, Lady Gaga, Killers und Co., 22.00 Elephant Lounge Pearls Club R’n’B, HipHop und Black, 22.00 GoGo RIP Night Party - Rock, Crossover, Alternative, Independent und GetränkeSonderpreise, 21.00 Klup Campuscharts, 22.00 Lounge 54 Studi-Club, 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Mission: London - Festivalübernahme des Stücks von Alek Popov aus Spieltriebe 3, Theater am Domhof, 19.30

Sa. 24.10.2009 • 20.00 Uhr

HANS WERNER OLM Der Olm Knall

BRUCHMÜHLEN BEI MELLE Else Lichtspiele: SNOW, 20.00 FILMSTARTS RWickie und die starken Männer - Abenteuer-Komödie siehe Kino

P

f LITERATUR OSNABRÜCK Rufus Beck - „Supergute Tage“ Eine multimediale szenische Lesung im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forum-artium.de, Lutherhaus, 20.00 MÜNSTER David Schumann - „Tokyo Diaries - Live and Drunk“ - Vom Punk zum Supermodel (Lesung), Gleis 22, 21.00

f KIDS OSNABRÜCK Kobolde im Planetarium, Planetarium, 15.00 Pu der Bär - überall in der Welt Zuhause - Mehrsprachige Lesung für Kinder, Stadtteilbibliothek Eversburg/Atterstraße 95-97, 15.00 siehe Kids & Co.

P

Abenteuer und Experimente am Piesberg: Wasserspiele - Erlebnisnachmittag für Kids. Infos: 122447, Treffpunkt: Museum Industriekultur, 15.00 Meine Wahl?! - Bundestagswahl 2009 - Die Wahl für Kinder und Jugendliche. Eintritt frei, Haus der Jugend, 18.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Bundestagswahl 2009: Diskussion der Kandidaten, Parkhotel/Gaststätte Kampmeyer, 15.30 Texas Hold’em Pokerturnier, Hollywood Casino, 19.00 Osnabrücker Bürgerforum für Sutthausen - Diskussion und Gespräch mit Vertretern aus Politik und Verwaltung zu div. Themen, Pfarrheim St. Maria Königin des Friedens, 19.30 Sternenhimmel im September, Planetarium, 19.30

AK: 5 €

Sa. 17.10.2009, 20 Uhr OSNAMETAL präsentiert:

Di. 03.11.2009 • 20.00 Uhr

P

Lagerhalle: Eldorado - Schräghumoriges Roadmovie über eine bizarre Spritztour durch Belgien, 18.00 + 20.15

DISCO MORTALE

4 CORNER SURVIVAL TOUR 2009

Michael Wollny & Ulf Wakenius

So. 29.11.2009 • 19.00 Uhr

THE DUBLINERS „It’s too late to stop now“ Part 5

So. 13.12.2009 • 19.00 Uhr

BOEING BOEING KOMÖDIE mit Moritz Lindbergh, Wolfgang Wagner (bekannt aus dem TV als Broti & Pacek) u. a.

u. a. mit BITTER PIECE (Thrash Metal) UNCOVER (Modern Metal) COMANDER KEEN (Metalcore) AIMFORTHEHEAD (Postcore)

Fr. 13.11.2009, 20 Uhr

Sa. 02.01.2010 • 20.00 Uhr

DER HERR DER RINGE – DAS KONZERT! Die Musik aus der Film-Trilogie

Sa. 09.01.2010 • 20.00 Uhr

RENÉ MARIK KasperPop

ROCK IN DER REGION 2009 Vorausscheidung Osnabrück AK: 4 €

Sa. 19.12.2009, 22 Uhr

Mi. 20.01.2010 • 20.00 Uhr

HERBERT KNEBELS AFFENTHEATER „Love is in SIE ER“

Sa. 30.01.2010 • 20.00 Uhr

HELGE SCHNEIDER „Komm hier haste ne Mark!“

Sa. 06.02.2010 • 20.00 Uhr

GÖTZ ALSMANN & BAND Engel oder Teufel

Di. 09.02.2010 • 20.00 Uhr

ROGER CICERO & BIG BAND Artgerecht

Techno-Minimal-Elektro

DISCO MORTALE AK: 5 €

FA H R T E N Do. 08.10.2009, 17 Uhr

TAUCHEN, BADEN & RELAXEN Tauchschnupperkurs im H2O in Herford

Di. 13.10.2009, 9 Uhr

HEIDEPARK SOLTAU Sa. 17.10.2009, 9 Uhr

HALLOWEEN IM MOVIE PARK

Di. 09.03.2010 • 20.00 Uhr

MARTIN RÜTTER Hund – Deutsch / Deutsch – Hund OsnabrückHalle • Schlosswall 1–9 49074 Osnabrück

Atterstraße 36 · OS Telefon 131838 · Fax 131561 jz-westwerk141@osnabrueck.de www.westwerk141.de

STADTBLATT≈9.2009 37


werwowas 10.9.

11.9.

Beim letzten Poetry Slam gab es einen Text zum Tod von Michael Jackson. Was wird dieses Mal verwurstet? Das Comeback von Robbie Williams? Boris Beckers viertes Kind? > Lagerhalle

MÜNSTER Ausbildungsmesse der Agentur für Arbeit, Halle Münsterland, 10.00-16.00

DO

10

f KONZERTE OSNABRÜCK Pay after Konzert - Erst die Musik, dann das Geld!, Erdbeerblau, 20.30 BAD IBURG Kuijken-Trio Brüssel - Konzert mit Werken von Joseph Haydn im Rahmen von MusicaViva. Infos: Infos: www.forum-artium.de, Rittersaal Schloss, 20.00 BIELEFELD Jazz Session - Offene Bühne für Musiker/innen, Bunker Ulmenwall, 21.00 Piraten-Partei - Die Piraten-Partei bittet zum Konzert, Forum, 21.00 Muff Potter - Nachholkonzert der Alternative-Punkrocker, JZ Kamp, 21.00 siehe Musik

P

MÜNSTER Musikarena - Musik-Slam, GoGo, 20.00 Metamorph - Death Metal. Außerdem: Mass Insanity; Digression Assassins, Sputnikhalle/-café, 20.00 OSTBEVERN Ida Sand - Konzert im Rahmnen des Münsterlandfestivals pART5. Infos: www.muensterland-festival.de, Restaurant Kaseinwerk Landhotel Beverland, 20.00 siehe Musik

P

TECKLENBURG Cale Copf Company - a capella. Infos: 05482/220, Freilichtbühne, 20.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alando Palais Weekend Start & Schneckenpassparty, 21.30 Grand Hotel Hotellounge - Mit Becks Sonderpreisen und dem Mixtape DJ-Team, 20.00 Hyde Park Alternative Sounds Bis 0.30 Uhr Gothic, Wave, EBM und Industrial. Danach Alternative, Metal, Hardcore und Electro, 22.00 Kleine Freiheit Astra Nacht Indie, Alternative und Pop; mit Getränkespecials, 23.00

38 STADTBLATT≈9.2009

In Dirk Lauckes zu jung zu alt zu deutsch geht es um miese Putzjobs und einen kaputten Alten in SS-Uniform. Und Ex-Knacki Roy schlägt Jens, dem Neuen seiner Ex, ein paar Zähne raus. > emma-theater

Osnacabana Campus am Strand Studentenparty mit GetränkeSonderpreisen, 22.00 Sonnendeck Flavos - Mit Getränke-Sonderpreisen, 20.00 The Whisky Rocking Hot Shots Rock-Bar, 20.00 Trash Freundeskreis, 19.00 MÜNSTER Cuba Nova Kinder der Neunziger - 90s-Party, 22.00 Klup Charts, Rot, Gold - Kraftwerk, Silbermond, Wir Sind Helden, Die Ärzte... , 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK zu jung zu alt zu deutsch - Stück von Dirk Laucke (Wiederaufnahme), emma-theater, 19.30

P siehe Foto Die Hermannsschlacht - Von Christian Dietrich Grabbe (Wiederaufnahme), Theater am Domhof, 19.30 Poetry Slam - Dichter sind andere auch nicht! (Eintritt frei), Lagerhalle, 21.00

f KIDS OSNABRÜCK Strike! In dieser Nacht schlagen wir zurück - Stück von Lorenz Hippe für Menschen ab 13 Jahren, emma-theater, 10.30 Feenzauber! - Märchenwerkstatt für Kinder. Infos: 505300, Ev. Familien-Bildungsstätte/Anna-Gastvogel-Str. 1, 15.00 siehe Kids & Co.

P

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Bauchtanz, Arabesque, 20.00 Uferlos Stammtisch, Café Larimar, 20.00 Bundestagswahl 2009: FrankWalter Steinmeier, Marktplatz, 20.00 Casinotag: Auf die Plätze, lecker, los! - Special: Italienische Gaumenfreuden, Hollywood Casino, ganztägig

P siehe Foto MÜNSTER Theater Titanick: Unter Strom Spektakuläre Open-Air-Theater-Inszenierung, Hafenplatz, 20.30

f KINO FILMSTARTS RAntichrist - Drama/Thriller

P siehe Das lohnt sich RBerlin ‘36 - Drama RDistrict 9 - Science Fiction RFighting - Action/Drama

P siehe Kino RThe One Man Village - Doku RRendezvouz nach Ladenschluss - Komödie RSolo für Sanije - Die wahre Geschichte der „Solo Sunny“ Doku/Biografie RDie Strände von Agnès - Doku RSturm - Drama

P siehe Kino f LITERATUR OSNABRÜCK Wir lesen Mankell - Schülerinnen und Schüler der Erich-Maria-Remarque-Realschule lesen aus Mankells Trilogie über Sofia und ihr Leben in Mosambik, Erich Maria RemarqueFriedenszentrum, 18.00

P siehe Das lohnt sich MÜNSTER Rocko Schamoni - Die Ikone liest aus selbstverfassten Werken, Prinzipalsaal, 19.00

FR

11

f KONZERTE OSNABRÜCK Burn - Gothic und Wave unplugged, Café Mojo, 20.00 Duo la Corda - Höfische Musik aus Italien und Frankreich im Rahmen von MusicaViva. Infos: Infos: www.forum-artium.de, Rathaus, 20.00 Bigbang - Indierock aus Norwegen, Lagerhalle, 20.30 siehe Das lohnt sich

P

Cor - Punkrock. Außerdem: Feuerwasser, Bastard Club, 21.00 IdRO Rocknacht - Mit Ingjenöre und Wolkenkukuksheim (mit Pay After Aktion), Erdbeerblau, 21.00 BIELEFELD Wohnraumhelden - Der Fury In The Slaughterhouse-Gitarrist und Kollege, Plan B, 21.00 BORKEN Babylove & The Van Dangos Konzert im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. Infos: www.muensterland-festival.de, Marktplatz, 20.00

New Kind Of Rock! Bands aus OS und Umgebung lassen es heute und morgen krachen. Mit dabei u.a. Static Noise, Block, Purple Daze und die „Rock in der Region“-Gewinner Laut (Foto). > Honerkamps Ballsaal, Melle

The Blues Casters und Cromdale. Infos: www.ihgdissen.de/skurril.html, Innenstadt, 18.30 siehe Foto

P

GRONAU Hannes Bauer’s Orchester Gnadenlos - Außerdem: Punk Floyd, Rock’n’Popmuseum, 20.00 MELLE New Kind of Rock Festival - Live: u.a. Block; Da Impact; Isoptera; Laut; Purple Daze; Set Off For Travel; Static Noise; The Skypes, Honerkamps Ballsaal, 20.30 siehe Foto

P

MÜNSTER The Boonaraaas & Support - Germanys Girl Punk Group No. 1. Anschließend Record Riot Party (Punkrock, 60s, Rock’n’Roll), Gleis 22, 21.00 Milchcafé - Soul, Funk und Jazz. Danach Disco, Hot Jazzclub, 21.00 Steel Death - Abschiedskonzert der Metaller. Anschließend Party, Sputnikhalle/-café, 21.30 TECKLENBURG Bläck Fööss - Kölner Mundart. Infos: 05482/220, Freilichtbühne, 20.00 WESTERKAPPELN Mal relaxen können wie eine Maus in der Falle - Musikalisch-literarischer Abend mit Claudia von Kidrowski und Claus Weidner. Infos: 05456/1040, Wassermühle Velpe/Laggenbecker Str. 6, 19.30

f PARTY OSNABRÜCK Hottendeele - Party für Menschen mit und ohne Behinderung, Hyde Park, 19.00 90er-Jahre-Party, Alando Palais, 21.00

NEU: BLACK ANGUS

STEAKS VON CREEKSTONE FARMS, KANSAS

MotownParty - Funk, Soul, Pop, Rock und Hits der 80er/90er Jahre, Blue Note, 21.30 Rabennacht - Dark Wave, Gothic, Industrial, 80s und EBM, Hyde Park, 22.00 MHO Krankenschwestern-Party - Party, Pop und Dance, Glanz & Gloria, 23.00 Cobra Club - Rock, Core, Punk, Kleine Freiheit, 23.00 DJ Tonka at Stellwerk - Party mit dem House-Urgestein. Außerdem: Dan Sir; Ennix; jerry van Lexton, Stellwerk, 23.00 BIELEFELD 10 Jahre Popsecret Party, JZ Kamp, 22.00 SCHÜTTORF Atzen Alarm - Party mit Atzen Deejays, Index, 22.00

f CLUBS OSNABRÜCK Andere Welten Thekenschlampe, 23.00 Café Caliente/Rolandsmauer 1315 Tango Caliente, 20.00 DK der Klub Blazin’ Reggae Reggae und Dancehall, 21.00 Grand Hotel Hin und Becks - Mit dem DJ-Team DreiEckenEinElfer, 18.00 Green Mark Green Day, 22.00 Haus der Jugend Café Caliente Salsa Disco, 21.00 Johannisbeere 99 Cent-Nacht, 20.00 Osnacabana Fiesta! - Black, Reggae, Latino, R’n’B, HipHop und Soul, 22.00 Sonnendeck Sonnendeck-Party, 21.00 The Whisky Heineken RockNight, 20.00 Trash Rockin’ Trash - Rockabilly, Psychobilly, Garagenrock, Ska, Speedfolk und Punk. Specials: 1/2 Liter Dosenbiere und Jim Beam, 19.00 BIELEFELD Elephant Club They Call Us Rave Kids - House, 23.00 Movie Rock, 22.00 Ringlokschuppen Fieser Freitag - In den Bereichen: EBM, Industrial und Rock, 22.30 Stereo Students Pop vs. Bashment - Indiepop, Dancehall, Reggae und Beats, 22.30 Zweischlingen Feel the Rhythm Standard-Tanzparty, 20.30 IBBENBÜREN Aura In Love with Electro - Mit Dabruck & Klein sowie Finger & Kadel, 22.00

BRAMSCHE Metalkonzert - Mit Fleshwork; Sanity’s Eclipse; Spellbreaker und Metamorph, Alte Webschule, 20.00 DISSEN Dissen Skurril 2009 - Straßenfest mit Live-Musik von Rock.Solid; Memo Gonzalez &

Ein Höhepunkt in der Region ist das Stadtfest Dissen skurril. An allen drei Abenden spielen tolle Bands – Freitag Abend kommen Cromdale mit ihrem Celtic Folk Rock. > Innenstadt, Dissen (bis 13.9.)

Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen Tel. 0 54 04/9 83 83 www.tennessee-mountain.de

MÜNSTER Amp Fieber-Tanzparty - Indie und Indietronics. Außerdem: Elektrikfieber (von Minimal bis Maximal), 22.30 GoGo 80s Party, 22.00

Heaven Thank God it’s Heaven Funk, Soul, Discoclassics und House, 23.00 Klup Partykeller - Musik von De La Soul über Fat Boy Slim bis Beatsteaks und Arctic Monkeys, 22.00 Lounge 54 Cats Forward - Electro-House, 22.00 Sinn & Sünde Schlaraffenland Fingerfood, Shots und Specials, 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Serpil Pak - „In Schleier Haft“ Stand-Up-Kabarett im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Lagerhalle, 20.30

P siehe Theater BIELEFELD Die 4. Wundertüte der Neuzeit Open stage - Perform your own trash, Forum, 22.00 MÜNSTER Jens Neutag - „Streik ist geil! Aufstehen zur Sitzblockade“ Politisches Kabarett, Theaterbühne im Kreativhaus, 20.00 Theater Titanick: Unter Strom Spektakuläre Open-Air-Theater-Inszenierung, Hafenplatz, 20.30

f SPORT OSTERCAPPELN Golf for men & Jungs only - Gäste willkommen. Infos: 05476/200, Golfclub Varus, 14.00

f KIDS OSNABRÜCK Strike! In dieser Nacht schlagen wir zurück - Stück von Lorenz Hippe für Menschen ab 13 Jahren, emma-theater, 10.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Nadel und Faden 2009 - Eröffnungstag der 15. Messe rund um textile Kunst und Handarbeit. Infos: www.osnabrueckhalle.de, OsnabrückHalle, 14.00-20.00 Speed Dating - Mit 4-Gänge Menü. Infos: 5806077, Zinnober, Johannisstr. 37/38, 19.00 Kuutamo-Saunanacht - Langer Mondschein-Saunaabend mit speziellen Aufgüssen, saisonalem Büfett (bei gutem Wetter unter freiem Himmel) Aqua-Fitness u.a.; Infos: 20022270, Nettebad, bis 02.00 BAD IBURG Oktoberfest, Festzelt Gasthaus zum Dörenberg, 19.00


12.9.

Das US-Post-Punk-Trio The Static Age klingt wie die krachigere Ausgabe von Interpol. Im Vorprogramm zunächst Punkrock aus Frankfurt: Clap Your Hands Twice. > Ostbunker

BAD LAER 11. Gesundheitstage - Messe mit über 200 Ausstellern, div. Infoständen, Vortragsprogrammen und Rahmenprogramm für die ganze Familie. Infos: www.sanicare-gruppe.de/gesundheitszentrum, Gesundheitszentrum, 13.00-18.00

Eine Mini-Tour durch die Region absolviert die dänische Ska-Kapelle Babylove & The van Dangos beim Münsterlandfestival. Rocksteady Ska vom Feinsten – da lässt der Landmann die Sau raus. > Alter Posthof, Ibbenbüren

stompers; The Snake Charmers; The Heartdevils und Miss Kitty Reed (Rock’n’Roll/Country). Außerdem Rodeo-Turnier, JZ Kamp, 21.00 BRAMSCHE Die Rühmann-Revue - Konzert des Salonorchesters Weimar, Universum, 20.00 DISSEN

SA

12

f KONZERTE OSNABRÜCK SonnTAKTE: Weltmusik - Konzert im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/ interkult, Gartenhaus der Musik- und Kunstschule/Caprivistraße, 11.00 Marktmatiné - Orgelkonzert mit Carsten Zündorf, St. Marien, 12.15 The Static Age - Postpunk. Außerdem: Clap Your Hands Twice; Nika Revolt, Ostbunker, 20.00 siehe Foto

P

BIELEFELD Electronic Circus Festival - Live: Meesha; Nattefrost; Rainbow Serpent; Erik Wollo und Trio Ian Body, David Wright & Klaus Hoffmann-Hoock. Anschließend Party, Movie, 12.30 Manuel Mengis’ Gruppe 6 - Jazz aus der Schweiz, Bunker Ulmenwall, 20.30 Grande Rock’n’Roll Rodeo - Live: Annita & the Starbombers; Eddy & the Backfires; The Barn-

Dissen Skurril 2009 - Straßenfest mit Live-Musik von Kristin Shey; Soulfamily und International Reggae Artists. Außerdem ganztägig Rahmenprogramm für die ganze Familie. Infos: www.ihg-dissen.de/ skurril.html, Innenstadt, ab 17.15 GEORGSMARIENHÜTTE Norddeutscher Figuralchor Konzert im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forum-artium.de, Klosterkirche KlosterOesede, 20.00 IBBENBÜREN Babylove & The van Dangos Ska-Formation aus Dänemark im Rahmen des MünsterlandFestivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Alter Posthof, 20.00

P siehe Foto

MÜNSTER Sputtermosh IV - Mit We Butter The Bread With Butter; Disposed To Mirth; Shemales From Outta Space Of Death; Saint Shelter und Devilstick (Deathcore, Grind, Indie, Metal, Elektro). Anschließend Electric Ballroom, Sputnikhalle/-café, 20.00 Rampires - Münsters VorzeigeGoth-A-Billys mit neuer Platte. Support: Highschool Nightmare. Anschließend www.infectious.de, Gleis 22, 21.00 Ritual Soup: Astrid North & Jean-Paul Bourelly - Souliger Abend. Anschließend Urban Dance Classics, Hot Jazzclub, 21.00 SCHÜTTORF Nachtwache Festival - Bands: Metamorph; DoNotDream; In Disgrace; Admirabilis; Lyfthrasyr; Schock; Steinkind; Agathodaimon; SITD (Metal/Gothic), Komplex, 16.00 TECKLENBURG Festival der Stimmen - Da Capo Geburtstagsgala von Elvis bis a capella. Infos: 05482/220, Freilichtbühne, 20.00 VENNE Show Of Hands - Acoustic Roots and Folk. Infos: 05476/911310, Gasthaus Linnenschmidt, 20.00

f PARTY

MELLE New Kind of Rock Festival - Live: u.a. Block; Da Impact; Isoptera; Laut; Purple Daze; Set Off For Travel; Static Noise; The Skypes, Honerkamps Ballsaal, 20.30 MINDEN Gero Körner Truth feat. Soleil Niklasson - Groovender SoulJazz, Jazzclub, 21.00

OSNABRÜCK Paranoid - Rock und Metal, DK der Klub, 20.00 Disco Mortale - Elektronische Feierei, Bastard Club, 22.00 One Night in Heaven - House mit James MD; Tom Hustler; Dick Monroe und Floan Funk, Penthouse Club (neben Alando), 22.00

Salem Aleikum! Unter diesem Motto präsentiert das Tanzstudio Shimmy, Hagallah & Co orientalische Tänze: Folklore, Bollywood, Fantasietanz... Workshops und ein Bazar runden die Sache ab. > Haus der Jugend

90er Jahre Party, Schall & Rauch, 22.00 TomTomClub - Tanzparty, Unikeller, 22.00 Boogie Club Nights - Tanzmusik aus über 30 Jahren, Lagerhalle, 23.00 BIELEFELD Electronic Lounge - Mit DJane VERA und Slawek, Forum, 22.00 GRONAU Schlager- und Mallorca-Party Mit Michael Wendler u.a., Event-Center Vennekötter/Am Berge Epe, 20.00 MÜNSTER Emergency - Schwul-lesbische Partynacht, Fusion, 23.00 RESTRUP Musicland Party II - Musik aus den Rockclubs der 60er und 70er mit den DJs Udo Pooschke; Gisbert Wegener und Harald Keller. Außerdem: „Shepperton - The 16mm Film“, Compagnia Buffo/Restrup 10, 21.00 siehe Kino

P

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax Einer für alle, 21.00 Andere Welten Heros Night - Mit DJane Birgit und DJ Tinitus in the Mix, 23.00 Glanz & Gloria We Say Dance! Pop und Rock, 23.00 Grand Hotel Wechselstrom, 20.00 Green Mark Ponyhof mit Dan Sir, 22.00 Hyde Park Feel the Beat! - Rock, Pop, Indie, Electronics, 80er und 90er, 22.00 Kleine Freiheit Starclub - PartyRock und -Pop, 23.00

Zum zweiten Mal findet am FMO das Event Wings & Wheels statt. Mit Flugeinlagen, historischen Flugzeugen, Oldtimern und mehr. Die X150-Linie der Stadtwerke bringt Osnabrücker bequem hin. > Flughafen Münster-Osnabrück

Osnacabana Discobar - Funk, Disco, House und mehr, 22.00 Rosenhof Club 30 Party - Rock, Pop, Funk und Soul, 22.00 Sonnendeck Sonnendeck-Party, 21.00 Stellwerk DampfLok - Die Partyschiene, 22.00 The Whisky All mixed up Party Night, 20.00 Trash Lauschangriff - Houseund Elektrobeats, 20.00 BIELEFELD Elephant Club Lieblingstag meets Helden der Heimat House und mehr, 23.00 Movie 27Up - Ü27-Party, 21.30 Ringlokschuppen 80s & 90s Special - Außerdem: Pop House und Electro, 22.30 Stereo Disko Total - Indierock, Pop, Alternative, House, Funk und Oldschool, 22.00

SCHÜTTORF Index Hauptsache Index, 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Der Gott des Gemetzels - Stück von Yasmina Reza (Wiederaufnahme), emma-theater, 19.30 Cabaret - Musical von John Kander, Fred Ebb und Joe Masteroff (Wiederaufnahme), Theater am Domhof, 19.30 Improteus - Improtheater, Erstes unordentliches Zimmertheater, 20.00 Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen - Theater von Christine Brückner und Regina Neumann, Lagerhalle, 20.00 BIELEFELD Marius Jung & Till Kersting „Für immer jung“ - Kabarett und Musik, Zweischlingen, 21.00

IBBENBÜREN Aura So oder so - Eintritts- und Verzehr-Special, 22.00 MÜNSTER Amp Tempocopter - Indieklassiker 1978-2009. Außerdem: Tocotronic-Party, 22.30 Elephant Lounge Ü37 Party Classic Rock, Charts, Discofox und Schlager, 22.00 Es-Cape Escape - Soul, Funk, Disco und mehr, 23.00 GoGo Elektro Fusl - Tanzbare Feierei und flüssige Abendbegleitung zu Sparpreisen, 22.00 Heaven Sweet House Music, 23.00 Klup Klappe halten, tanzen! Party-Pop, 22.00 Lounge 54 Ladies Lounge - Disco Beats & Classics, 22.00 Sinn & Sünde B(l)ack to House meets wild mixed Music - Fingerfood, Shots und Specials, 22.00

MÜNSTER Anny Hartmann - „Zu intelligent für Sex?“ - Stand Up Comedy, Theaterbühne im Kreativhaus, 20.00 Theater Titanick: Unter Strom Spektakuläre Open-Air-Theater-Inszenierung, Hafenplatz, 20.30

f LITERATUR OSNABRÜCK Max Goldt - Lesung aus „Buch namens Zimbo“ und anderem, Lagerhalle, 20.30

P siehe Das lohnt sich f SPORT OSNABRÜCK Fußball Bundesliga live, Grand Hotel, 15.00

Mehr Infos unter: www.unikeller.de

Osnabrück Hegertor-Viertel

12.09. TomTomClub 19.09. outta Babylon Basement Sound 22.09. Niels Duffhues Pop-Noir aus NL - live 26.09. Keller-Zirkus Ska, Balkanbeats und Punkrock

jeden Mittwoch: FASSNACHT jedes Pils vom Hahn 0,4 l zum schlürfigen Preis von 2 EUR

diesen Monat an Hahn Zwo: Zunft-Bräu/Hacker-Pschorr 08.09. DYP-Kickerturnier jeden Dienstag: KICKERN FÜR LAU STADTBLATT≈9.2009 39


werwowas 13.9.

Innenstadtflohmarkt! Stöbern, feilschen, Leute treffen – und mit einem Satz TKKG-Cassetten oder einer neuen Vase nach Hause kommen. Start ist bereits Samstag Abend. > Innenstadt

1. Bundesliga auf Großbildleinwand, Lagerhalle, 15.00 MELLE 7. Meller Stadtlauf - Infos: www.laufen-os.de, Start: Rathausplatz, 15.00 OSTERCAPPELN Golf for Beginners - Das ganz entspannte Tiger & Rabbit Turnier (Gäste willkommen). Infos: 05476/200, Golfclub Varus, 15.00

f KIDS OSNABRÜCK Vater-Kind-Wochenende - Abenteur für kleine und große Kinder. Infos: 184840, Lernort Nackte Mühle/Östringer Weg 18, ab 10.00 Kobolde im Planetarium, Planetarium, 15.00 Professor Photon, Planetarium, 16.00 MELLE Lilliput-Second-Hand-Basar, Forum/Mühlenstraße, 14.3016.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Großflohmarkt, Halle Gartlage, 08.00-16.00 Nadel und Faden 2009 - Die 15. Messe rund um textile Kunst und Handarbeit. Infos: www.osnabrueckhalle.de, OsnabrückHalle, 10.00-18.00 2. Vorlauf und Finale der Osnabrücker Rutschenmeisterschaft - Glühende Hosenböden, Nettebad, ab 14.00 Salem Aleikum - Orientalische Tänze, Workshops und Bazar im Rahmen von inter.kult 09, Haus der Jugend, 16.00 siehe Foto

P

Ein Kanadier mit irischen Vorfahren. Der Sänger/Gitarrist Paul O’Brien erfrischt seine Zuhörer mit Songs zwischen Irish Folk und Pop. Begleitet wird er vom Uli Kringler Trio. > Gaste Garage, Hasbergen Gaste

Bundestagswahl 2009: Rosenplatzfest mit Dr. Martin Schwanholz, Rosenhof/Da Paolo, 18.00 Iftar - Fastenbrechen im Ramadan - Gemeinsames Abendessen für Frauen im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Marokkanisches Kulturzentrum/Belmer Str. 18, 18.30 Oktoberfest - Gaudi à la Wiesn, Halle Gartlage, 19.00 Innenstadtflohmarkt, Innenstadt, ab Sa. 21.00 (durchgehend bis So. 16.00 Uhr) Jobmesse Osnabrück - Infos: www.barlag-messen.de, BMW Walkenhorst/Sutthauser Straße, ganztägig BAD IBURG Oktoberfest, Festzelt Gasthaus zum Dörenberg, 19.00 BAD LAER 11. Gesundheitstage - Messe mit über 200 Ausstellern, div. Infoständen, Vortragsprogrammen und Rahmenprogramm für die ganze Familie. Infos: www.sanicare-gruppe.de/gesundheitszentrum, Gesundheitszentrum, 10.00-18.00 BRAMSCHE Ein Jahr hestia - Aktions- und Mitmachtag mit Werkausstellung (Skulpturen, Plastiken, Fotografie und Texte), Kulinarischem, Live-Musik und Märchen-Lesung, Kloster Malgarten, 15.00-22.00 GREVEN Wings & Wheels - Oldtimershow zu Lande und in der Luft. Infos: www.wings-and-wheels.de, Flughafen Münster Osnabrück, ganztägig

P siehe Foto

Gregor Gysi spricht am Dienstag, den 15.9.2009 vor dem Rathaus Veranstaltungsbeginn: 14.00 Uhr

IBBENBÜREN Bücher-, CD- & Schallplattenflohmarkt, Alter Posthof, 10.00-18.00 TECKLENBURG Leinen- und Handwerkermarkt, Historische Altstadt, 10.0018.00

SO

13

f KONZERTE OSNABRÜCK Folk-Session, Grüner Jäger, 19.00 Singout-Gospel 2009, Theater am Domhof, 20.00 Bluesnight Band feat. Guitar Crusher (Sidney Selby), Blue Note, 20.30 Doc Moralez, Comeback, 21.00 DISSEN Dissen Skurril 2009 - Straßenfest mit Live-Musik von Randale und Mauritius Gospel Singers. Außerdem ganztägig Rahmenprogramm für die ganze Familie, Innenstadt, ab 16.15 GEORGSMARIENHÜTTE Tango Sin Palabras - Argentinischer Tango-Abend im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forum-artium.de, MBN-Bauhalle Harderbeg/ Beekebreite, 18.00 HASBERGEN Paul O’Brian - Irish Folk-Pop und anderes. Infos: 05405/5541, Gaste Garage, 19.00 siehe Foto

P

14.9.

15.9.

Bei den Filmen des Jahres 2009 wird Slumdog Millionär ganz vorne dabei sein. Hauptdarsteller Dev Patel überzeugt nicht nur vor der Kamera – er ist auch Meister des Taekwondo. > Universum, Bramsche

Christa Graf, Journalistin und Filmemacherin, liest aus ihrem Buch „Damit du mich nie vergisst“ – über Kinder in Afrika. Anlässlich des Erich Maria Remarque Friedenspreises. > Lagerhalle

MELLE Otto Groote Ensemble - Folk und mehr, Kulturwerkstatt Buer, 20.30 MÜNSTER After Church Club - Mit Jochen Schrumpf und Martin Klausmeier. Eintritt frei, Hot Jazzclub, 15.00 Wise Guys - a capella, Halle Münsterland, 20.00

MÜNSTER 8. Volksbank Münster Marathon - Infos: www.volksbank-muenster-marathon.de, Start: Hindenburgplatz, 09.00

f KIDS

OSNABRÜCK

OSNABRÜCK Vater-Kind-Wochenende - Abenteuer für kleine und große Kinder. Infos: 184840, Lernort Nackte Mühle/Östringer Weg 18, ab 10.00 Flohmarkt für Kindersachen, Haus der Jugend, 14.30-17.30 Kobolde im Planetarium, Planetarium, 15.00 Professor Photon, Planetarium, 16.00 Von Gott, dem Teufel und den Dingen dazwischen - Ein Erzählabend für Familien (Eintritt frei; Spende erbeten). Infos: 6090609, Markuskirchengemeinde/Julius-Heywinkel-Weg 2, 17.00

Karaoke-Party, Erdbeerblau, 21.00

f CLUBS OSNABRÜCK DK der Klub Sleepless Houseclubbing, 05.00 Sonder-Bar Studentenspecial, 20.00 Trash Mixologie - CocktailHappy-Hour all night long, 19.30

f BÜHNE OSNABRÜCK Einführungsmatinee zu Der Freischütz - Mit Präsentation „Moving Theatre“. Eintritt frei, Theater am Domhof/Oberes Foyer, 11.30 STADTBLATT präsentiert Into the Woods - Gastspiel der German Musical Academy, emma-theater, 15.00 + 19.30

P siehe Das lohnt sich Krise mit Luise - Szenen einer Holzpuppen-Ehe, Figurentheater, 20.00 MÜNSTER Impro 005 - Improshow, Theaterbühne im Kreativhaus, 20.00 Theater Titanick: Unter Strom Spektakuläre Open-Air-Theater-Inszenierung, Hafenplatz, 20.30

f KINO OSNABRÜCK Lagerhalle: Sunshine Cleaning - Tragikomödie von den Produzenten von „Little Miss Sunshine“, 18.00 + 20.15

BAD IBURG Nachtgeister - Leseabend mit Natascha Wodin und Silke Scheuermann im Rahmen des Literaturfests Niedersachsen. Infos: 0541/3232202, Schloss, 18.00

40 STADTBLATT≈9.2009

OSNABRÜCK Fußball Bundesliga live, Grand Hotel, 15.00 1. Bundesliga auf Großbildleinwand, Lagerhalle, 15.00

f PARTY

f LITERATUR

DIE LINKE

f SPORT

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Nadel und Faden 2009 - Die 15. Messe rund um textile Kunst und Handarbeit. Infos: www.osnabrueckhalle.de, OsnabrückHalle, 10.00-17.00 Tag des offenen Denkmals: Altstadtkneipen und Biergeschichten - Führungen durch die Osnabrücker Altstadtkneipen mit Geschichten und Anekdoten rund um Speis und Trank. Infos: www.tag-des-offenen-denkmals.de, Altstadt; Treffpunkt: Lagerhalle, 11.0017.00 (stündlich) Die Welt ist ein Garten - Sonntagsspaziergang, Botanischer Garten/Eingang Albrechtstraße, 11.00 Tag des offenen Denkmals Sonderführungen „Einblicke und Aussichten am Heger-TorWall“. Infos: www.tag-des-offenen-denkmals.de, Start: Villa Schlikker, 11.00-17.00 (stündlich) Innenstadtflohmarkt, Innenstadt, bis 16.00 siehe Foto

P

Augen im All, Planetarium, 17.00 Texas Hold’em Pokerturnier, Hollywood Casino, 19.00 Texas Hold’em Pokerturnier, Erdbeerblau, 19.30 Tatort - Krimi-Gucken, Grand Hotel, 20.15 Mord am Strand - Tatort auf Großbildleinwand, Osnacabana, 20.15

BAD ESSEN Burgfest - 700 Jahre Burg Wittlage, Burg Wittlage, ganztägig BAD IBURG Oktoberfest, Festzelt Gasthaus zum Dörenberg, 19.00 BAD LAER 11. Gesundheitstage - Messe mit über 200 Ausstellern, div. Infoständen, Vortragsprogrammen und Rahmenprogramm für die ganze Familie. Infos: www.sanicare-gruppe.de/gesundheitszentrum, Gesundheitszentrum, 10.00-18.00 BELM 23. Oldtimer-Rallye Wiehengebirge - Infos: www.motorsport-vehrte.de, Landgasthaus Kortlüke in Vehrte, ab 10.00 BRAMSCHE Tag des offenen Denkmals Aktionstag unter dem Motto „Historische Orte des Genusses“ mit Kulinarischem vergangener Zeiten, Konzert von Ombre di Luci, Sonderführungen, Kinderprogramm uvm. (Eintritt frei), Museum und Park Kalkriese, 09.00-18.00 GREVEN Wings & Wheels - Oldtimershow zu Lande und in der Luft. Infos: www.wings-and-wheels.de, Flughafen Münster Osnabrück, ganztägig ONABRÜCK Jobmesse Osnabrück - Infos: www.barlag-messen.de, BMW Walkenhorst/Sutthauser Straße, ganztägig STEMWEDE-WEHDEM 4. Stemweder Biker-Treffen, Life House, 10.00-15.00 TECKLENBURG Leinen- und Handwerkermarkt, Historische Altstadt, 10.0018.00

MO

14

f KONZERTE OSNABRÜCK Blue Monday Jam - Der stimmige Treffpunkt für alle 12-Takter. Eintritt frei, Lagerhalle, 21.00 MÜNSTER Demon’s Claws - Psychotischer Swamp Blues trifft kruden Punkrock, Gleis 22, 21.00


Mode, Tanz & Psychiatrie – mit feinem Wortwerk kommen auf die Bühne: Andreas Weber, Torsten Sträter und der bekannte Poetry Slammer Andy Strauß. > Lagerhalle/Spitzboden

f CLUBS OSNABRÜCK Trash Schall & Rausch, 19.00 BIELEFELD Zweischlingen Salsa-Party, 21.00

DI

Olaf Reins liest aus seiner fantastischen Erzählung „Kolustros Traum“. Peter Kolustro könnte auch eine Figur Kafkas sein – so skurril und surreal sind seine Erlebnisse. > Haus der Jugend

15

f BÜHNE

f KONZERTE

BIELEFELD Martin Rütter - „Hund-Deutsch, Deutsch-Hund“ - Der Hundeversteher live, Stadthalle, 20.00

OSNABRÜCK

ACHTUNG! Heute ist Annahmeschluss für Kleinanzeigen

STADTBLATT

JazzSession, Kinokneipe 8 1/2, 20.30 HAGEN Concerto Köln - Konzert mit Werken von Vivaldi im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forumartium.de, Ehemalige Kirche, 20.00 MÜNSTER Newcomer Stage: Without Skills - Eintritt frei, Hot Jazzclub, 21.00

f KINO

f CLUBS

OSNABRÜCK Cinestar-Palast: CineSneak - Der Überraschungsfilm vor offiziellem Bundesstart, 20.00

OSNABRÜCK

BRAMSCHE Universum: Slumdog Millionär, 20.00 siehe Foto

P

MÜNSTER Cinema: Lass uns’n Wunder sein - Auf der Suche nach Rio Reiser Rockumentary über den Mythos Rio Reiser, 20.00

f KIDS WALLENHORST Frau Silberklang, Mozart und der Vogelsang - Aufführung des Kindertheaters Kreuz & Quer im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forumartium.de, Hofstelle Duling, 15.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Bundestagswahl 2009: Guido Westerwelle, Marktplatz, 17.00 Heiße Tipps für kalte Tage - Verbraucherveranstaltung im Rahmen der 3. Osnabrücker Stromsparwoche. Infos: 20022001, Infozentrum der Stadtwerke/Kamp 81-83, 19.00 Lesbenstammtisch Osnabrück, Café Larimar, 20.00 BRAMSCHE Tag des offenen Denkmals und Grafikmarkt, Kloster Malgarten, 11.00-18.00

Andere Welten Studynight, 23.00 DK der Klub Gothic, EBM, Rock, Wave und 80s, 20.00 Parks Studenten-Dienstag Sonderpreise für Studis, 19.00 Sonnendeck Das Nachtseminar Mit Getränkespecials, 20.00 Trash Rock, Pop und Becks - Mit Getränke-Sonderpreisen, 19.00 BIELEFELD Bunker Ulmenwall unscheinBar - Kühle Cocktaisl und heiße Live-Musik, 20.30 MÜNSTER Heaven/Coconut Beach Salsa Heaven, 21.00 Klup Soundtrack-Party - Musik aus Film, TV und Werbung zum Abtanzen, 22.00

Literatur und Film - Lesung mit Christa Graf aus „Damit du mich nie vergisst. Afrikas Kinder und die Memory Books“ sowie Filmvorführung „Memory Books“ (im Rahmen des Erich Maria Remarque-Friedenspreises), Lagerhalle, 19.30

P siehe Das lohnt sich f KIDS OSNABRÜCK Strike! In dieser Nacht schlagen wir zurück - Stück von Lorenz Hippe für Menschen ab 13 Jahren, emma-theater, 10.30 Eine Botschaft an den Friedensreiter - Interaktives Programm für Kinder von 8-12 Jahren im Rahmen von inter.kult 09. www.osnabrueck.de/interkult, Museum Industriekultur, 14.00-17.00 Kobolde im Planetarium, Planetarium, 16.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Wellnessvormittag, Schinkelbad, 09.00-13.00 Bundestagswahl 2009: Bildung ist Zukunft. Bildung für alle Dr. Martin Schwanholz im Gespräch, vor dem Balou, 12.00 Bundestagswahl 2009: Gregor Gysi, Rathausplatz, 14.00 Augen im All, Planetarium, 17.00 Schönes Licht mit wenig Strom Verbraucherveranstaltung im Rahmen der 3. Osnabrücker Stromsparwoche. Infos: 20022001, Neue Osnabrücker Zeitung, 19.00 Osnabrücker Bürgerforum für Westerberg & Weststadt - Diskussion und Gespräch mit Vertretern aus Politik und Verwaltung zu div. Themen, Aula der FH, 19.30 Salsa-Schnupperstunde - Eintritt frei, Café Caliente, 20.00

f BÜHNE OSNABRÜCK zu jung zu alt zu deutsch - Stück von Dirk Laucke, emma-theater, 19.30

f LITERATUR OSNABRÜCK Henning Mankell Hör-Bar - Hörbücher und Buchausstellung zu seinem Afrika-Werk (bis 19.9.), Stadtbibliothek, 10.0018.00 Lesekunst für Frauengunst Internationaler Lese-Slam für Frauen im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Stadtbibliothek, 19.00

Nils Wogram & Root 70. Wogram zählt zu den angesagten Posaunisten Deutschlands – mit seiner Band führt er Jazz zu modernen Ufern. > Blue Note

MI

16

f KONZERTE OSNABRÜCK Helene Blum Ensemble Jazz/Folk, Lutherhaus, 20.00 Nils Wogram & Root 70 - Jazz, Blue Note, 20.30

P siehe Foto Buggirl - Massiv rockendes Geschwisterpaar aus Australien, Bastard Club, 21.00

P siehe Das lohnt sich

MÜNSTER Felix Meyer & Band - Straßenmusik, Sputnikhalle/-café, 20.00 Astronautalis - Musikalischer Tausendsassa zwischen Why?; Beck; Tom Waits und Dälek. Außerdem: Klungrün; Sinnapparat, Gleis 22, 21.00 Grooveme: Cool Jazz Beat Session, Hot Jazzclub, 21.00 Sexual Earthquake In Kobe Support: Three Cheers For Dirty (2x Electroclash/Electropunk). Anschließend Disco Pigs (Electroclash) sowie Pop is the heavenly Option (Indiepop, Twee, Antifolk und Neopostpunk), Amp, 21.30

f CLUBS

Csb{jmjbo!Xbyjoh!

Ipmmzxppe!Dvu!Ê

ɕȃȣǸȹȵɄɕɕȃȣͤȽ҇ɕǸȽȘɜȐȽɜȣǸǸɑɜ

16.9.

xfmmcfjoh!boe!cfbvuz LPTNFUJL!/!USBEJUJPOFMMFT!BZVSWFEB!/!XFMMOFTT!NBTTBHFO

OSNABRÜCK Alpenmax Flaschenbingo, 21.00 Cubana Reggae-Night, 20.00 DK der Klub Pirates of DK - Kickern und Dark Empire Klub, 20.00 Glanz & Gloria Endlich Wochenende! - Studentenparty. Indie, Rock und Pop mit Getränkesonderpreisen, 23.00 Trash Studentenseminar - Mit mündlicher Prüfung (Getränke-Sonderpreise), 19.00 Unikeller Fassnacht - BierSonderpreise, 20.00 Zinnober Ladies Night - Prosecco-Special, 20.00

Nbsjfotus/!9!!)jo!efs!Bmutubeu*!· 5:185!Ptobcs dl gpo!16!52!/!311!27!44!!· !qsbyjt/cpslfoAptobofu/ef

BIELEFELD Movie No Compromise - Alternative, 22.00 LINGEN Alter Schlachthof Alternative Rotation, 19.30 MÜNSTER Cuba Nova I heart Music - Feiern zu Black Eyed Peas, Eminem, Lady Gaga, Killers und Co., 22.00 Elephant Lounge Pearls Club R’n’B, HipHop und Black, 22.00 GoGo RIP Night Party - Rock, Crossover, Alternative, Independent und GetränkeSonderpreise, 21.00 Klup Campuscharts, 22.00 Lounge 54 Studi-Club, 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Die Hermannsschlacht - Von Christian Dietrich Grabbe, Theater am Domhof, 19.30

vertrieben … Heimatlos im eigenen Land – weltweit sind mehr als 25 Millionen Menschen als Binnenvertriebene auf der Flucht vor Krieg und Gewalt. Sie gelten offiziell nicht als Flüchtlinge und bekommen keinerlei Unterstützung. Kinder leiden besonders: Sie werden nicht versorgt, oft können sie nicht in die Schule. Helfen Sie mit, vertriebenen Kindern neue Chancen zu geben! Weitere Informationen unter Telefon 0541/7101-128

MÜNSTER Theater Titanick: Unter Strom Spektakuläre Open-Air-Theater-Inszenierung, Hafenplatz, 20.30

terre des hommes Hilfe für Kinder in Not Ruppenkampstraße 11a 49084 Osnabrück

Spendenkonto 700 800 700 Volksbank Osnabrück eG BLZ 265 900 25 www.tdh.de

STADTBLATT≈9.2009 41


werwowas 17.9.

18.9.

Rockabilly-Legende Slim Jim Phantom kommt in die Stadt. Der Schlagzeuger der Stray Cats ist mit eigener Band auf Tour. Von ihm hat sich Bela B. das Spielen im Stehen abgeguckt. > Bastard Club

Ein Erzählabend zwischen Orient und Okzident. Neben Erzählerin Sabine Meyer und Bauchtänzerin Al-Wahida spielen die vier Musikerinnen des Ensembles Numi. > Café Caliente

f KINO

f KIDS

CAST: Coryell Auger Sample Trio - Jazz, Hot Jazzclub, 21.00

OSNABRÜCK CineStar-Palast: Die Wüstenblume - CineLadyVorpremiere, 19.45 Lagerhalle: Sunshine Cleaning - Tragikomödie von den Produzenten von „Little Miss Sunshine“, 18.00 + 20.15

OSNABRÜCK Kobolde im Planetarium, Planetarium, 15.00

f CLUBS

BRUCHMÜHLEN BEI MELLE Else Lichtspiele: Liebe auf den zweiten Blick, 20.00

f LITERATUR OSNABRÜCK Henning Mankell Hör-Bar - Hörbücher und Buchausstellung zu seinem Afrika-Werk (bis 19.9.), Stadtbibliothek, 10.0018.00 Olaf Reins - „Kolustros Traum“ Autorenlesung, Haus der Jugend, 20.00 siehe Foto

P

Mode, Tanz und Psychiatrie - Andreas Weber, Andy Strauß und Torsten Sträter wettern mit feinem Wortwerk, Lagerhalle, 20.00 siehe Foto

P

BRAMSCHE Musik & Literatur - Mit Johanna Krumstroh und Camillo Radicke im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forumartium.de, Klosterscheune Kloster Malgarten, 20.00

f SPORT OSNABRÜCK Christoph Biermann - „Die Fußballmatrix“ - Der bekannte Fußballjournalist liest aus seinem neuen Buch. Anschließend „Viererkette“ (die große VfL-Expertenrunde mit Philipp Wedelich (ffn); Christoph Biermann u.a.) , Grand Hotel, 19.30

1 . P L AT Z !

PRO STEAKTEST

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Bundestagswahl 2009: Podiumsdiskussion der Kandidaten, OsnabrückHalle, 18.30 Texas Hold’em Pokerturnier, Hollywood Casino, 19.00 Smart Meter - der intelligente Stromzähler - Verbraucherveranstaltung im Rahmen der 3. Osnabrücker Stromsparwoche. Infos: 20022001, Nettebad, 19.00 Dialog der Kulturen - Dialog der Religionen - Thema: Legenden und Märchen aus verschiedenen Kulturen. Eintritt frei, Lagerhalle, 19.30 Der Friede als höchstes Ziel und Gut - zum Friedensideal im antiken Rom - Vortrag mit Porf. Dr. Kurt Raaflaub (USA), Rathaus, 20.00

DO

17

f KONZERTE OSNABRÜCK Pop! Session - Session für alle mit Studis des FH-Studiengangs Popularmusik. Eintritt frei, Lagerhalle, 20.00 Pay after Konzert - Erst die Musik, dann das Geld!, Erdbeerblau, 20.30 Slim Jim Phantom - Rockabilly mit Members of Stray Cats und Frenzy, Bastard Club, 21.00 siehe Foto

P

BAD IBURG Musica ad Rhenum - Nichts als Händel! Konzert im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forum-artium.de, Rittersaal im Schloss, 20.00 BIELEFELD Maxim „Rückwärts fallen“, Reggae, Bunker Ulmenwall, 20.00 Boppin’ B - Rock’n’Roll, Movie, 20.30 Anna Ternheim - Großartige Singerin/Songwriterin aus Schweden, Ringlokschuppen, 20.30 siehe Musik

P

Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen Tel. 0 54 04/9 83 83 www.tennessee-mountain.de

42 STADTBLATT≈9.2009

MÜNSTER Fake Problems & Support Indie-/Punkrock. Anschließend Der dunkle Donnerstag, Sputnikhalle, 20.00

OSNABRÜCK Alando Palais Weekend Start & Schneckenpassparty, 21.30 Grand Hotel Hotellounge - Mit Becks Sonderpreisen und dem Mixtape DJ-Team, 20.00 Hyde Park Alternative Sounds Bis 0.30 Uhr Gothic, Wave, EBM und Industrial. Danach Alternative, Metal, Hardcore und Electro, 22.00 Kleine Freiheit Astra Nacht Indie, Alternative und Pop; mit Getränkespecials, 23.00 Osnacabana Campus am Strand Studentenparty mit GetränkeSonderpreisen, 22.00 Sonnendeck Flavos - Mit Getränke-Sonderpreisen, 20.00 The Whisky Rocking Hot Shots Rock-Bar, 20.00 Trash Freundeskreis, 19.00 BIELEFELD Movie Easy Skanking - Reggae, 22.00 MÜNSTER Cuba Nova Kinder der Neunziger - 90s-Party, 22.00 Gleis 22 King Cross Club - Indierock and Electronics, 22.00 Klup Charts, Rot, Gold - Kraftwerk, Silbermond, Wir Sind Helden, Die Ärzte... , 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Fragile! - Stück von Tena Stivicic (Festivalübernahme von Spieltriebe 3), emma-theater, 19.30 Cabaret - Musical von John Kander, Fred Ebb und Joe Masteroff, Theater am Domhof, 19.30 Improvisorium - Impro-Show, Blue Note, 20.30 BRAMSCHE Fremd? - Interkulturelles Theater im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Alte Webschule, 15.00

Das Trio Fado um Sängerin Maria Carvalho interpretiert Fados verschiedener Epochen. Die gefühlvolle Stimme der Portugiesin passt perfekt zu den lyrischen Klängen dieser Musik. > Atelier Trieb

RThe Last Giants - Wenn das Meer stirbt - Doku RLiebe und andere Verbrechen - Drama RDas Massaker von Katyn Drama/Kriegsfilm ROben - Trickfilm RSchande - Drama RSusos Turm - Komödie RWie das Leben so spielt - Komödie siehe Das lohnt sich

P

f LITERATUR OSNABRÜCK Henning Mankell Hör-Bar - Hörbücher und Buchausstellung zu seinem Afrika-Werk (bis 19.9.), Stadtbibliothek, 10.0018.00 Erich Maria Remarque-Friedenspreis 2009 - Gespräch, Lesung und Musik mit Henning Mankell und Bettina Gaus; Axel Milberg und Salif Keita, OsnabrückHalle, 19.00 siehe Das lohnt sich

P

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Bundestagswahl 2009: KarlTheodor zu Guttenberg, Rathausplatz, 16.00 Strom sparen von A-Z - Verbraucherveranstaltung im Rahmen der 3. Osnabrücker Stromsparwoche. Infos: 20022001, Infozentrum der Stadtwerke/ Kamp 81-83, 19.00 Krumme Welt der Bananen - Die gelbe Frucht und der faire Handel - Vortrag. Eintritt frei, Lagerhalle, 19.30 Zwischen Orient und Okzident Ein Erzählabend mit orientalischen und europäischen Märchen. Infos: 5804385, Café Caliente, 20.00 siehe Foto

P

Uferlos Stammtisch, Café Larimar, 20.00 Casinotag: Schotter am Donnerstag - Mit Sonderverlosung, Hollywood Casino, ganztägig

IBBENBÜREN Django Asül - Comedy, Schauburg, 20.00 MÜNSTER Theater Titanick: Unter Strom Spektakuläre Open-Air-Theater-Inszenierung, Hafenplatz, 20.30

f KINO FILMSTARTS RAshes Of Time: Redux - Drama RExtreme Movie - Komödie RDie Frau des Zeitreisenden Drama/Science Fiction siehe Kino

P

FR

18

f KONZERTE OSNABRÜCK Trio Fado - Musikalische Melancholie aus aus Portugal im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forum-artium.de, Atelier Trieb Sutthausen, 20.00 siehe Foto

P

Aufwärmen für die neue Saison. Die Artland Dragons präsentieren sich in Osnabrück. Das Team um Kapitän Darren Fenn wird zeigen, was Basketball-Profis so in den Korb tun. > L+T

Der Lokalteil - Konzert mit dem Moe Szyslak Trio (Jazz und mehr), Lutherhaus, 20.00 The Whisky Hausband - Rock-Cover, The Whisky, 20.00 DETMOLD East Affair - Klangkosmos Weltmusik. Infos: 05231/977328, Aula Alte Schule/Paulinenstraße 19, 20.00 GEORGSMARIENHÜTTE Nachtschicht - Musik im Stahlwerk - Wandelkonzert in den Werkhallen mit dem Osnabrücker Symphonieorchester; ElbtonalPercussion sowie Arbeiterchören im Rahmen der Niedersächischen Musiktage. Infos: www.musiktage.de, Georgsmarienhütte GmbH/Treffpunkt: Parkplatz Werner-vonSiemens-Straße, 19.30 GRONAU Babylove & The Van Dangos Konzert im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. Infos: www.muensterland-festival.de, Platz hinter der Antoniuskirche, 19.30 LINGEN Rock am Pferdemarkt 2009 - Live: Boozed, Ghost of Tom Joad, Lax Alex Contrax, Mambo Kurt, Silvester, Tele, Virginia Jetzt!. Eintritt frei. Infos: www.alterschlachthof.de, Wilhelmstraße, 18.00 siehe Musik

P

MINDEN Jam Session - Eintritt frei, Jazzclub, 21.00 MÜNSTER Ketil Bjørnstad - Klassik-Konzert im Rahmen des MünsterlandFestivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Haus der Begegnungen Albachten, 20.00 siehe Musik

P

Proof - Thrash/Metal/Hardcore. Außerdem: 42 Pounds; Your Chaos. Anschließend 90er Jahre Party, Sputnikhalle/-café, 20.00 Samy Deluxe & Tsunami Band HipHop, Skaters Palace, 20.30 The Aristocrats - Blues, Funk und Swing. Anschließend Soulfinger-Party, Hot Jazzclub, 21.00 Fight Like Apes - Indie. Außerdem: Pillow Fight Club. An-

schließend Fieber-Tanzparty und Elektrikfieber mit gast-DJ David Bovenkerk, Amp, 21.30 NEUENKIRCHEN-VÖRDEN Tom Gillam & Band - Rock/Country/Americana. Infos: 05493/549590, Kulturbahnhof, 20.00

P siehe Foto f PARTY OSNABRÜCK Pottblume meets Wiesn - Gaudi mit Waldi Wildmoser; Holzmichel Heck und Kaiser Franz. Infos: 589001, Festzelt Pottblume, 18.00 MotownParty - Funk, Soul, Pop, Rock und Hits der 80er/90er Jahre, Blue Note, 21.30 Swing-Ska-La-Bim - Swing, Ska und Rockabilly JumpBlues und Jive Party mit DJ Dr. Bird und Zucki, Kleine Freiheit, 23.00 BIELEFELD Waldfrieden on Tour - Goa-Party, Forum, 22.00 Pacha CD-Release-Tour - Party mit René Vaitl (House/Electro), Elephant Club, 23.00 MÜNSTER Kräutertempel - KrautrockParty, Gleis 22, 22.00 SCHÜTTORF Black Music Festival - Live: Jadakiss, Index, 22.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alando Palais SIZE feat. Kayna & J. Lorenzo - Black/R’n’B und Sommerhits. Außerdem Bacardi-Promotion, 22.00 Andere Welten Thekenschlampe, 23.00 DK der Klub Melodic Signs Goth, Rock, Metal und Alternative, 20.00 Glanz & Gloria Mixtape - 80s, 90s, Rare, 23.00 Grand Hotel Hin und Becks - Mit dem DJ-Team DreiEckenEinElfer, 18.00 Green Mark Green Day meets Caro - Abiparty (House meets Black), 22.00


19.9.

Country-Rock aus Austin/Texas. Die Tom Gillam Band ist hierzulande noch ein Geheimtipp – in den USA sind sie schwer angesagt. Ihr Stil liegt irgendwo zwischen den Eagles, Neil Young und Hank Williams. > Kulturbahnhof, Neuenkirchen-Vörden

Hyde Park Rocknacht - Rock, Metal, Emo-Core und mehr, 22.00 Johannisbeere 99 Cent-Nacht, 20.00 Osnacabana Fiesta! - Black, Reggae, Latino, R’n’B, HipHop und Soul, 22.00 Schall & Rauch Crunk’n’House Soul, RnB, Funk und House, 22.00 Sonnendeck Sonnendeck-Party, 21.00 Stellwerk Electro-Love - Aus Liebe zur Musik - Deephouse, Techhouse, Minimal, Electro, 22.00 Trash Rockin’ Trash - Rockabilly, Psychobilly, Garagenrock, Ska, Speedfolk und Punk. Specials: 1/2 Liter Dosenbiere und Jim Beam, 19.00 BIELEFELD Movie Rock, 22.00 Ringlokschuppen Fieser Freitag - In den Bereichen: EBM, Industrial, Rock und Depeche-ModeSpecial, 22.30 Stereo Students Pop trifft Elektronika - Mit David Gonzales; Laurin Schafhausen und den Gästen Terry Lee Brown Junior und Dirk Siedhoff, 22.00 Zweischlingen Feel the Rhythm Standard-Tanzparty, 20.30 IBBENBÜREN Aura Alles was zählt - Getränkeund Eintritts-Sonderpreise, 22.00 MÜNSTER GoGo Against Bling Bling - Dendemann, Blumentopf, Jan Delay, KRS-One, De La Soul und Co., 22.00 Heaven Thank God it’s Heaven Funk, Soul, Discoclassics und House, 23.00 Klup Partykeller - Musik von De La Soul über Fat Boy Slim bis Beatsteaks und Arctic Monkeys, 22.00 Lounge 54 Tequila Party, 22.00 Sinn & Sünde Schlaraffenland Fingerfood, Shots und Specials, 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Krise mit Luise - Szenen einer Holzpuppen-Ehe. Infos: 9692739, Botanischer Garten, 20.00 Ich werde es sagen! - Drama nach Kristian Ditlev Jensen, Erstes unordentliches Zimmertheater, 20.00

P

siehe Theater

Struwwelpeter unzensiert - Das Pocket-Musical, Figurentheater, 20.00 MÜNSTER Ratzfatz.reich - Die Improwette - Improtheater, Theaterbühne im Kreativhaus, 20.00

Theater Titanick: Unter Strom Spektakuläre Open-Air-Theater-Inszenierung, Hafenplatz, 20.30

f KINO OSNABRÜCK Lagerhalle: Die Partei - Der Film - Satirischer „Titanic“-Film von und mit Martin Sonneborn, 18.00 + 20.15

f LITERATUR OSNABRÜCK Henning Mankell Hör-Bar - Hörbücher und Buchausstellung zu seinem Afrika-Werk (bis 19.9.), Stadtbibliothek, 10.0018.00 BAD IBURG Christian Brückner liest Brokeback Mountain - Die bekannteste Synchronstimme Deutschlands (u.a. Robert De Niro) liest. Infos: 05403/542154, Hallenbad am Hagenberg, 20.00

f KIDS OSNABRÜCK Dein Wahllokal - Die U18 Bundestagswahl für Kids und Jugendliche, Haus der Jugend, 13.30-18.00 U18 - Deine Wahl - Wahllokal für Kids und Jugendliche. Anschließend Wahlparty, Haus der Jugend, 13.30-18.00 Kinderdisco, Haus der Jugend, 18.00 U18 - Deine Wahl - Wahllokal Westwerk, Westwerk, ganztägig

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Verleihung des Erich Maria Remarque-Friedenspreises - Der Schriftsteller Henning Mankell wird mit dem Preis insbesondere für sein Afrika-Werk geehrt. Ein Sonderpreis geht an Lukas Bärfuss. Laudator: Horst Köhler, Rathaus, 11.00 siehe Das lohnt sich

P

Studentisches Elterncafé, „Roter“ Raum der Familienbildungsstätte, 15.00-17.00 Gewänder aus aller Menschen Länder - Internationale Modenschau im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Volkshochschule, 15.00-17.30 Das intelligente Haus - Verbraucherveranstaltung im Rahmen der 3. Osnabrücker Stromsparwoche. Infos: 20022001, Firma Wilhelm Koch Elektrogroßhandel, 18.00 Strom sparen ist Familiensache - Verbraucherveranstaltung

>

Kinderzeit 09 – die Messe für Eltern und Kinder. Bereits zum dritten Mal gibt es jede Menge Infos und Produkte rund ums Kind. Plus abwechslungsreichem Unterhaltungsprogramm. Anregungen für die ganze Familie. > OsnabrückHalle (auch 20.9.)

im Rahmen der 3. Osnabrücker Stromsparwoche. Infos: 20022001, Nackte Mühle/Östringer Weg, 18.00 Teampräsentation Artland Dragons, L+T, 17.00

P siehe Foto BAD ROTHENFELDE Quellenfest - Mit Biergarten und Rahmenprogramm, Brunnenplatz, ganztägig BRAMSCHE Bramscher Spieletreff, Alte Webschule, 19.00 GRONAU Stadtfest Gronau - Mit Gastromeile und Rahmenprogramm, Innenstadt, ganztägig MELLE Der Zauberweg - Eine naturkundliche Wanderung mit Märchen für Kinder und Eltern. Infos: 05422/9214141, Treffpunkt: Weberhaus/Am Weberhaus 40, 15.00 MÜNSTER Die Nacht der Sieger - Siegerehrung zum fotoforum-Award 2009 mit den besten Fotografen (Live-Show mit Multivision, Musik und div. Aktionen). Infos: www.fotoforum.de, Halle Münsterland, 18.00 QUAKENBRÜCK Burgmannsfest 2009 - Mit Familienprogramm, Live-Musik uvm., Lange Straße, ab 18.00

SA

19

f KONZERTE OSNABRÜCK Rock The Night 8 Festival - Live: Sniper; Sardonic; Gunslinger; Purid; Storm Of Wind, Bastard Club, 19.00 Bourbon Street Stompers - New Orleans Jazz, Blue Note, 20.30 STADTBLATT präsentiert Cristin Claas & Band - Beeindruckend schöne Mischung aus Jazz, Folk und Pop, Lagerhalle, 20.30

P siehe Musik STADTBLATT präsentiert Anathema - Doom Metal/Alternative Rock, Kleine Freiheit, 21.00

P siehe Foto BIELEFELD Altona - Progressive Metal/Folk, Movie, 20.15

Quadratur - Neue improvisierte Musik aus Bielefeld, Bunker Ulmenwall, 20.30 BRAMSCHE Julian Dawson & Uli Kringler, Alte Webschule, 20.00

Original Thai Massagen Fußreflexzonenmassage Original Thaimassage Aromaölmassage Nacken- und Rückenmassage

60 min € 22,60 min € 25,60 min € 30,30 min € 18,-

Gutscheine erhältlich

COESFELD Esbjerg Ensemble - Konzert im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Theater, 19.30 DETMOLD Svala - Tanz und Live-Musik von Ulrike von der Linden. Infos: 05231/977328, Aula des Grabbe-Gymnasiums/Küster-Meyer-Platz 2, 20.00 GEORGSMARIENHÜTTE Die Höhner - Kölsche Nacht, Sporthalle, 20.00 LINGEN Rock am Pferdemarkt 2009 - Live: Boozed, Ghost of Tom Joad, Lax Alex Contrax, Mambo Kurt, Silvester, Tele, Virginia Jetzt!. Eintritt frei. Infos: www.alterschlachthof.de, Wilhelmstraße, 18.00 siehe Musik

Johannistorwall 15 · Osnabrück Tel. 0541 2027616 Parkplätze im Hof www.sala-thai-massage.de Di.-Fr. 10-19 Uhr, Sa. 10-14 Uhr und nach Vereinbarung

P

MELLE M&M Gitarrenduo - Konzert mit Tobias Metzmacher und Thomas Maurer, Kulturwerkstatt Buer, 20.30 MINDEN Paul Kuhn Trio - Der swingende singende Mann am Klavier mit Band, Jazzclub, 21.00 MÜNSTER Kraja - a-capella-Konzert im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Erbdrostenhof, 20.00 Rubbish - Indierock. Support: Bleen; Neon. Anschließend Electric Ballroom, Sputnikhalle/-café, 20.00 Malcolm Middleton & Band - Orchestral treibender Indiepop und Folk. Außerdem: Steve Abel. Anschließend www.infectious.de (Indie, Pop, Beats. Rock), Gleis 22, 21.00 Late Night Jazz Moods - Mit Blue Belle feat. Jenny Braunschweig. Anschließend Urban Dance Classics, Hot Jazzclub, 21.00 STEMWEDE Burning Heads - Punk-Heroen aus Frankreich, Life House, 21.00

f PARTY OSNABRÜCK Pottblume meets Wiesn - Gaudi mit Waldi Wildmoser; Holzmichel Heck und Kaiser Franz. Infos: 589001, Festzelt Pottblume, 18.00

STADTBLATT≈9.2009 43


werwowas 19.9.

20.9.

Melodischer Heavy Metal aus England. Anathema knüpfen an Traditionen an und brennen den Busch ab. Für Fans von HIM, My Dying Bride und Paradise Lost. > Kleine Freiheit

Eine sonntägliche Punkrock-Matinee, auch nicht schlecht. Für ihren einzigen Auftritt im Norden schmeißen die High Hats (Schweden) die Gitarren an. Im Stil der Ramones. > Bastard Club

kids & co

Lauras Stern

F Es gibt ja Namen, die kennt fast jedes Kind. Pu zum Beispiel – klar, der Bär. Das ist in Russland und Frankreich nicht anders als bei uns. Und in der Türkei auch nicht. Wollt ihr wissen, wie Pu da klingt? Die Botschafter der Osnabrücker Partnerstädte zeigen es euch in der mehrsprachigen Lesung Pu der Bär – überall in der Welt zuhause (2.9., Stadtteilbibliothek Neustadt, 7.9., Stadtteilbibliothek Schinkel, 8.9., Stadtteilbibliothek Haste, 9.9., Stadtteilbibliothek Eversburg). F Ein Schulfest ist ja meist nichts für die Allgemeinheit. Dies hier schon, denn die Montessori-Schule ist 40 geworden und öffnet unter dem Motto Wir kriegen nie genug vom Leben (5.9., Montessori-Schule) für alle die Türen, die Lust haben: Mitmachspiele warten auf euch, Kunst wird versteigert, die Schulband spielt. Und dann ist da noch das Musical „Im Land der Montelinos“... F Es war einmal, vor langer, langer Zeit ... Märchenerzählerin Sabine Meyer nimmt euch mit in eine Welt voll Feenzauber (10.9., . Ev. Familienbildungsstätte). Wollt ihr wissen, wie es ist, die Blüten einer Blumenwiese in bunte Schmetterlinge zu verwandeln? Dann packt euch Haus- oder Turnschuhe ein, denn so tanzt es sich besser. F Carl Fredricksen hat einen Traum: Eine Luftreise zum Amazonas. Und den erfüllt er sich, obwohl er schon fast 80 ist. Nicht einfach mit einem Flugzeug, nein. Er bindet Tausende von Luftballons an sein Häuschen und los gehts, nach Oben (ab 17.9., Cinema-Arthouse, CineStar; Vorpremiere mit Kinderfest am 6.9. im CineStar). Er ahnt allerdings

Osnabrück unter Dampf

nicht, dass Pfadfinderjunge Russell heimlich mitfliegt. Disney-Animation. F Sie ist ein „Erlebnis für die ganze Familie“, verspricht die kinderzeit09, die Messe für Eltern und Kinder (19./ 20.9., OsnabrückHalle). Informationen und Beratung zu kind- und familiengerechten Produkten und Leistungen. Von Shopping, Freizeit, Sport und Lifestyle bis Bildung und Betreuung, Gesundheit und Ernährung. Und jetzt das Rahmenprogramm: Eselreiten, Toben im Kirschmonsterbus... F Und noch ein Animationsfilm übers Fliegen: In Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian (ab 24.9. im Kino; Vorpremiere am 20.9. im CineStar) fliegt Laura mit ihrer Familie nach China. Auch ihr bester Freund ist dabei, der kleine Stern, doch auf dem Flug geht er verloren. Aus seinem Sternenstaub entsteht der Drache Nian. Und mit ihm erlebt Laura ein Abenteuer, wie sie es sich nie erträumt hat.

Däumelinchen

F Na, von wem ist Däumelinchen (26., 27., 30.9., Figurentheater Alte Fuhrhalterei)? Genau, von Hans Christian Andersen. Hier könnt ihr sehen, was passiert, wenn ein Mädchen, das nur so groß ist wie ein Daumen, aufbricht zu einer abenteuerlichen Reise durch die Natur. Es spielt: Pappen -Elli. F Ihr wollt erleben, was es heißt, wenn Osnabrück unter Dampf steht? Dann auf zum Dampfloktag am Zechenbahnhof Piesberg (27.9.) Kinder erklären Kindern, wie eine Dampflok funktioniert, es gibt Dampflokrätsel, Lokmitfahrten...

Weitere Tipps & Termine im Internet unter www.kinderkultur-os.de Oben

44 STADTBLATT≈9.2009

Ü40-Party - Live: Sailor und Route 66, Alando Palais, 20.00 Examens-Party der Städtischen Kliniken, DK der Klub, 20.00 90er Jahre Party, Rosenhof, 22.00 Dark Nights - EBM, Gothic, Industrial und mehr, Schall & Rauch, 22.00 Outta Babylon: Basement Sound - Reggae und Dancehall, Unikeller, 22.00 BIELEFELD Die Mischung machts - Party und DJ-Contest, Forum, 22.00 1Live Liebesalarm Party, Ringlokschuppen, 22.00 MÜNSTER Party-Mix, KCM Schwulenzentrum, 23.00

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax Einer für alle, 21.00 Andere Welten Buttmania - Mit Live-GoGos und den DJs Jan und Thomas J, 23.00 Glanz & Gloria We Say Dance! Pop und Rock. Außerdem: Karaoke, 23.00 Grand Hotel Wechselstrom, 20.00 Green Mark Heimspiel, 22.00 Hyde Park Feel the Beat! - Rock, Pop, Indie, Electronics, 80er und 90er, 22.00 Kleine Freiheit Starclub - PartyRock und -Pop, 23.00 N8 Schleudertrauma: Comas BDay - Hardtechno mit Coma; The Rascal; Divouse AM; Narotic und Laute Töne, 22.00 Osnacabana Discobar - Funk, Disco, House und mehr, 22.00 Sonnendeck Sonnendeck-Party, 21.00 Stellwerk DampfLok - Die Partyschiene, 22.00 The Whisky Rock, Metal and more, 20.00 Trash Lauschangriff - Houseund Elektrobeats, 20.00 BIELEFELD Elephant Club Prosecco Tour After Party meets Wir sind Bielefeld - Clubbing mit DJ Basti M, 23.00 Stereo Disko Total - Indierock, Pop, Alternative, House, Funk und Oldschool, 22.00 IBBENBÜREN Aura Pimp your Night - Ihr wählt eure Lieblingsevents, 22.00 MÜNSTER Club Favela ‘lectroluxx - Mit Lore aka Stefan Helmke; Steve Stix und Kai Lorenzen, 23.00 Cuba Nova Botanics - Soul, Funk, Breaks und Reggae, 22.00 Robots - Minimal und Electro, 22.00 Elephant Lounge Ü37 Party Classic Rock, Charts, Discofox und Schlager, 22.00

Es-Cape Escape - Soul, Funk, Disco und mehr, 23.00 GoGo RockCity - Klassiker und Raritäten 64-07, 22.00 Heaven Sweet House Music, 23.00 Klup Klappe halten, tanzen! Party-Pop, 22.00 Lounge 54 Ladies Lounge - Disco Beats & Classics, 22.00 Sinn & Sünde B(l)ack to House meets wild mixed Music - Fingerfood, Shots und Specials, 22.00 SCHÜTTORF Index Hauptsache Index, 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK STADTBLATT präsentiert Into the Woods - Gastspiel der German Musical Academy, emma-theater, 19.30 siehe Das lohnt sich

P

Die Zarenbraut - Oper von Nikolaj Rimskij-Korssakow, Theater am Domhof, 19.30 Krise mit Luise - Szenen einer Holzpuppen-Ehe. Infos: 9692739, Botanischer Garten, 20.00 Ich werde es sagen! - Drama nach Kristian Ditlev Jensen, Erstes unordentliches Zimmertheater, 20.00 siehe Theater

P

BIELEFELD Suse & Fritzi - „Das Schweigen der Emma“ - Comedy, Zweischlingen, 21.00 BISSENDORF Marius Jung feat. Till Kersting „Für immer jung“ - Soulcomedy vom Feinsten. Infos: 05402/4000, Solarlux-Forum, 20.00 siehe Theater

P

MÜNSTER Robert Griess - „Geht’s noch?“ Kabarett, Theaterbühne im Kreativhaus, 20.00 Theater Titanick: Unter Strom Spektakuläre Open-Air-Theater-Inszenierung, Hafenplatz, 20.30

f LITERATUR OSNABRÜCK Henning Mankell Hör-Bar - Hörbücher und Buchausstellung zu seinem Afrika-Werk, Stadtbibliothek, 10.00-13.00

f SPORT OSNABRÜCK VfL Osnabrück - VfB Stuttgart II, osnatel-Arena, 14.00 Fußball Bundesliga live, Grand Hotel, 15.00 1. Bundesliga auf Großbildleinwand, Lagerhalle, 15.00

IBBENBÜREN Internationales Boxturnier, Ludwighalle/Groner Allee, 16.00 TELGTE 4. Volksbank City-Lauf - Infos: www.laufen-os.de, Schul- und Sportzentrum, ab 14.00

f KIDS OSNABRÜCK Kinderzeit 09 - Messe für Eltern und Kinder. Eintritt frei. Infos: www.osnabrueckhalle.de, OsnabrückHalle, 11.00-18.00

P siehe Foto Kobolde im Planetarium, Planetarium, 15.00 Professor Photon, Planetarium, 16.00 GEORGSMARIENHÜTTE Frau Silberklang, Mozart und der Vogelsang - Aufführung des Kindertheaters Kreuz & Quer im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forumartium.de, Aula der Comeniusschule, 14.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Großflohmarkt, Halle Gartlage, 08.00-16.00 Iftar - Fastenbrechen im Ramadan - Gemeinsames Abendessen für Frauen im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Basharat Moschee/Atterstr. 104a, 18.30 Casinotag: Oktoberfest - Im Kasino wird o’zapft!, Hollywood Casino, ganztägig BAD ROTHENFELDE Quellenfest - Mit Biergarten und Rahmenprogramm, Brunnenplatz, ganztägig DISSEN 19. Herbstrallye - Orientierungsfahrt für alle. Infos: 05421/2863, Start: Jazzclub, ab 13.30 GEORGSMARIENHÜTTE Holzhauser Kirmes, Ortskern Holzhausen, ganztägig GRONAU Stadtfest Gronau - Mit Gastromeile und Rahmenprogramm, Innenstadt, ganztägig MÜNSTER Flohmarkt auf der Promenade, Promenade/Halle Münsterland, ab 08.00 Fotoforum Festival 2009 - Fotomesse, Ausstellungen und Live-Reise-Reportagen. Infos: www.fotoforum.de, Halle Münsterland, 09.00-18.00 QUAKENBRÜCK Burgmannsfest 2009 - Mit Familienprogramm, Live-Musik uvm., Lange Straße, ab 18.00


Eine Wiederaufnahme aus der letzten Spielzeit ist das Musical Cabaret. Die Musik und die revueartigen Nummern sind eine Reminiszenz an die Musicals der 1920er Jahre. > Theater am Domhof

SO

20

f KONZERTE OSNABRÜCK Tränen der Freude netzen die Saite - Eine poetsisch-musikalische Reise durch die Welt des Klaviers zum 90-jährigen Bestehen des Musikhauses Bössmann (mit Gesa Lücker; Gabriele Leporatti; Annette Kristina Banse und Hans Christian Schmidt-Banse), Lutherhaus, 11.00 The High Hats & The Sentiments - Punkn’Roll Sunday-Matinee, Bastard Club, 16.00 siehe Foto

P

Holland Baroque Society - Barockmusik von Telemann u.a. im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forum-artium.de, Schlosskirche Gut Sutthausen, 18.00 IBBENBÜREN Die besondere Note: Konzert junger Künstler - Mit dem Amadeus Guitar Duo, Blick.punkt/Kanalstr. 16, 20.00 MÜNSTER After Church Club - Smokey Music mit Ronald Lechtenberg. Eintritt frei, Hot Jazzclub, 15.00 Mark Selby - Rock-CountryBlues, Sputnikhalle/-café, 20.00 NORDKIRCHEN Gunilla Süssmann - Piano-Konzert im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Schloss, 18.00

f PARTY OSNABRÜCK Karaoke-Party, Erdbeerblau, 21.00

f CLUBS OSNABRÜCK DK der Klub Sleepless Houseclubbing, 05.00 Sonder-Bar Studentenspecial, 20.00 Trash Mixologie - CocktailHappy-Hour all night long, 19.30 BIELEFELD Movie 27Up - Ü27-Party, 21.30

f BÜHNE OSNABRÜCK Cabaret - Musical von John Kander, Fred Ebb und Joe Mas-

21.9.

22.9.

23.9.

Eine Hommage an Federico Garcia Lorca. Hans-Jürgen Merziger wird begleitet von Pedro Soler (Flamenco-Gitarrist) und Mateo Cortés (Flamenco-Sänger). > Blue Note

Pop Noire aus Holland. Niels Duffhues singt melancholische Songs mit dunklen, tragischen Texten. Das brachte ihn schon ins Vorprogramm von Calexico und Ani DiFranco. > Unikeller

Ein Traumlos! Der VfL spielt in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den Hamburger SV. Dritte Liga gegen Erste Liga – da steckt Action drin. Mit dabei: Ze Roberto. > osnatel Arena

teroff, Theater am Domhof, 19.30

P siehe Foto Kalla Wefels Heimatabend - Osnabrücker Sonntagskabarett. Thema: 50 Jahre Medium terzett oder Alter schützt vor Torheit nicht“ (Eintritt gegen Spende), Lagerhalle, 20.00 MÜNSTER Impro 005 - Improshow, Theaterbühne im Kreativhaus, 20.00

f KINO OSNABRÜCK CineStar-Palast: Lauras Stern & der geheimnisvolle Drache Nian - Vorpremiere, 14.45

P siehe Kids & Co. Lagerhalle: Die Partei - Der Film - Satirischer „Titanic“-Film von und mit Martin Sonneborn, 20.00

Mord am Strand - Tatort auf Großbildleinwand, Osnacabana, 20.15 BAD ROTHENFELDE Quellenfest - Mit Biergarten und Rahmenprogramm, Brunnenplatz, ganztägig GEORGSMARIENHÜTTE Holzhauser Kirmes, Ortskern Holzhausen, ganztägig GRONAU Stadtfest Gronau - Mit Gastromeile, Rahmenprogramm und verkaufsoffenem Sonntag bis 18.00 Uhr, Innenstadt, ganztägig LOTTE Trödelmarkt, Parkplatz Adler, 11.00-18.00 QUAKENBRÜCK Burgmannsfest 2009 - Mit Familienprogramm, Live-Musik uvm., Lange Straße, ab 18.00

f SPORT OSNABRÜCK Fußball Bundesliga live, Grand Hotel, 15.00 1. Bundesliga auf Großbildleinwand, Lagerhalle, 15.00

f KIDS OSNABRÜCK Der kleine Onkel - Stück für Kinder von 3-6 Jahren von Barbro Lindgren-Enskog (Wiederaufnahme), emma-theater, 11.00 Kinderzeit 09 - Messe für Eltern und Kinder. Eintritt frei. Infos: www.osnabrueckhalle.de, OsnabrückHalle, 11.00-18.00 Ritter Rost - Musical für Kinder ab 5 Jahren von Jörg Hilbert und Felix Janosa (Wiederaufnahme), emma-theater, 15.00 Kobolde im Planetarium, Planetarium, 15.00 + 16.00 BRAMSCHE König Drosselbart - Musiktheater, St. Martinskirche, 16.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Großflohmarkt, Halle Gartlage, 10.00-16.00 Abenteuer Überleben - Pflanzenleben an Extremstandorten - Sonntagsspaziergang, Botanischer Garten/Eingang Albrechtstraße, 11.00 Augen im All, Planetarium, 17.00 Tango Domingo - Tango-Tanzabend, Blue Note, 18.00 Texas Hold’em Pokerturnier, Hollywood Casino, 19.00 Texas Hold’em Pokerturnier, Erdbeerblau, 19.30 Tatort - Krimi-Gucken, Grand Hotel, 20.15

MO

21

schungsfilm vor offiziellem Bundesstart, 20.00

f KUNST OSNABRÜCK Integration braucht Erinnerung - Ausstellung der Kreativwerkstatt im Rahmen von inter.kult 09 (Eröffnung; danach noch bis 16.10.). Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Gleichstellungsbüro/Bierstr. 33-36, ganztägig

f KIDS OSNABRÜCK Ritter Rost - Musical für Kinder ab 5 Jahren von Jörg Hilbert und Felix Janosa, emma-theater, 09.30 + 11.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Lesbenstammtisch Osnabrück, Café Larimar, 20.00 GEORGSMARIENHÜTTE Holzhauser Kirmes, Ortskern Holzhausen, ganztägig

f KONZERTE OSNABRÜCK Blue Monday Jam - Der stimmige Treffpunkt für alle 12-Takter. Eintritt frei, Lagerhalle, 21.00 BIELEFELD Selig - Die Rückkehr der Deztschrock-Heroes, Ringlokschuppen, 20.30 siehe Musik

P

f CLUBS OSNABRÜCK Trash Schall & Rausch, 19.00 BIELEFELD Zweischlingen Salsa-Party, 21.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Hommage à Federico Garcia Lorca - Poesie und Flamenco mit Hans-Jürgen Merziger; Pedro Soler und Mateo Cortés, Blue Note, 20.30 siehe Foto

P

IBBENBÜREN Don Carlos - Schauspiel von Schiller mit dem Westf. Landestheater Castrop-Rauxel, Bürgerhaus, 20.00

DI

22

f KONZERTE OSNABRÜCK Les Concerts Remarquables: Mann und Weib und Weib und Mann - Das erotische Kabinett des Herrn Mozart (Rezitationskonzert mit Tomomi Okumura). Infos: 6096663, Hotel Remarque, 19.23 Niels Duffhues - Pop-Noir aus den Niederlanden, Unikeller, 21.00

P siehe Foto BIELEFELD Meisterkonzert mit Kit Armstrong, Oetkerhalle, 20.00 BISSENDORF Kings Strings & Barocktanz - Höfische Musik und Tanzperformance im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forum-artium.de, Wasserschloss Schelenburg, 20.00 MÜNSTER Jazzsession - Eintritt frei, Hot Jazzclub, 21.00

f KINO

f CLUBS

OSNABRÜCK Cinestar-Palast: CineSneak - Der Überra-

OSNABRÜCK Andere Welten Studynight, 23.00

DK der Klub Gothic, EBM, Rock, Wave und 80s, 20.00 Parks Studenten-Dienstag Sonderpreise für Studis, 19.00 Sonnendeck Das Nachtseminar Mit Getränkespecials, 20.00 Trash Rock, Pop und Becks - Mit Getränke-Sonderpreisen, 19.00

Tränen unter der Sonne - Aufregende Geschichten mit Nosa Sam Osarenkhoe im Rahmen von inter.kult 09. Eintritt frei. Infos: www.osnabrueck.de/ interkult, Lagerhalle, 20.00

BIELEFELD Bunker Ulmenwall unscheinBar - Kühle Cocktaisl und heiße Live-Musik, 20.30

GEORGSMARIENHÜTTE

MÜNSTER Heaven/Coconut Beach Salsa Heaven, 21.00 Klup Soundtrack-Party - Musik aus Film, TV und Werbung zum Abtanzen, 22.00

Casinotag: Herbstanfang - Mit Sonderverlosung, Hollywood Casino, ganztägig

Warum Bäume nicht sprechen können... und andere Märchen - Ein Abend mit den Osnabrücker Märchenfrauen und Musikbegleitung. Infos: 05401/5050, Kulturbühne Tischlerei Haunhorst, 20.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Die Hermannsschlacht - Von Christian Dietrich Grabbe, Theater am Domhof, 19.30

f KINO OSNABRÜCK Lagerhalle: Die Partei - Der Film - Satirischer „Titanic“-Film von und mit Martin Sonneborn, 18.00 + 20.15 FILMSTARTS RAge Of Stupid - Doku

f KIDS OSNABRÜCK Kobolde im Planetarium, Planetarium, 16.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Augen im All, Planetarium, 17.00 2000 Jahre Hermannschlacht die Entstehung einer Nation jenseits von nationalem Schwulst und Mythos- - Filmvorführung, Lesung/Theater und Vortrag von Bündnis 90/Die Grünen, Haus der Jugend, 18.00 Bahá i - Gedanken zur Überwindung des Rassismus - Vortrag und Gespräch im Rahmen von inter.kult 09. Eintritt frei. Infos: www.osnabrueck.de/ interkult, Lagerhalle, 19.30 Osnabrücker Bürgerforum für Dodesheide, Sonnenhügel & Haste - Diskussion und Gespräch mit Vertretern aus Politik und Verwaltung zu div. Themen, Schulzentrum Sonnenhügel, 19.30 Salsa-Schnupperstunde - Eintritt frei, Café Caliente, 20.00 Märchen-Weisheit - was Märchen uns erzählen - Themenabend. Infos: 803405, Frauenberatungsstelle/Spindelstraße, 20.00

MI

23

f KONZERTE OSNABRÜCK EvilMrSod - FolkRock/Country/Blues, Café Mojo, 20.00 BIELEFELD Manana - Indie/Postrock/Britpop aus der Schweiz, Movie, 20.15 Washington - Elegischer Indiepop aus Schweden, Bunker Ulmenwall, 20.30 Funny van Dannen - Großmeister des Liedermachings, JZ Kamp, 21.00 HAGEN Main-Barockorchester - Mozarts Kleine Nachtmusik und mehr im Rahmen von MusicaViva. Infos: www.forum-artium.de, Ehemalige Kirche, 20.00 MÜNSTER Tele & Support - Des Landes beste Indie-Pop-Souler, Gleis 22, 21.00 Cinematics - Indierock. Anschließend Disco Pigs (Electroclash) sowie Pop is the heavenly Option (Indiepop, Twee, Antifolk und Neopostpunk), Amp, 21.30 OELDE Terje Rypdal Trio - Konzert im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Kulturgut Haus Nottbeck, 20.00

f PARTY MÜNSTER Latin & Salsa Party, Hot Jazzclub, 21.00

STADTBLATT≈9.2009 45


werwowas 24.9.

Eine Pop-Legende! 30 Jahre auf der Bühne, 45 Millionen Platten verkauft. Auf der „Footsteps“Tour covert Chris De Burgh für ihn wichtige Songs, u.a. von den Beatles und Bob Dylan. > OsnabrückHalle

Ilija Trojanow liest im Rahmen der Ausstellung Bilderschlachten aus dem Buch: „Angriff auf die Freiheit“, das er mit Juli Zeh verfasst hat. Eine Warnung vor dem Abbau der Bürgerrechte. > Kunsthalle Dominikanerkirche

Volle Kanne quer durch den Garten ist das Motto des Osnabrücker Saxophone Quintett. Jazzklassiker und Klassiker ohne Jazz – diesmal gibt’s sogar Schlagzeug und Bass-Unterstützung. > Blue Note

f CLUBS

f KIDS

Maplewood - „Canyon-Rock“, JZ Kamp, 21.00

f KINO

OSNABRÜCK Alpenmax Flaschenbingo, 21.00 Cubana Reggae-Night, 20.00 DK der Klub Pirates of DK - Kickern und Dark Empire Klub, 20.00 Glanz & Gloria Endlich Wochenende! - Studentenparty. Indie, Rock und Pop mit Getränkesonderpreisen, 23.00 Grand Hotel Hotel Mama - Studenten-Sonderpreise, 20.00 Trash Studentenseminar - Mit mündlicher Prüfung (Getränke-Sonderpreise), 19.00 Unikeller Fassnacht - BierSonderpreise, 20.00 Zinnober, Johannisstr. 37/38 Ladies Night - ProseccoSpecial, 20.00

OSNABRÜCK Professor Photon, Planetarium, 15.00

EVERSWINKEL

FILMSTARTS RDie Entführung der U-Bahn Pelham 123 - Action siehe Kino

BIELEFELD Movie No Compromise - Alternative, 22.00 LINGEN Alter Schlachthof Alternative Rotation, 19.30 MÜNSTER Cuba Nova I heart Music - Feiern zu Black Eyed Peas, Eminem, Lady Gaga, Killers und Co., 22.00 Elephant Lounge Pearls Club R’n’B, HipHop und Black, 22.00 GoGo RIP Night Party - Rock, Crossover, Alternative, Independent und GetränkeSonderpreise, 21.00 Klup Campuscharts, 22.00 Lounge 54 Studi-Club, 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Shakespeare is dead - Get over it! - Stück von Paul Pourveuer (Festivalübernahme aus Spieltriebe 3), emma-theater, 19.30 AURICH Marlene Jaschke - „Auf in den Ring“ - Comedy, Stadthalle, 20.00 BIELEFELD Nightwash - Stand Up Comedy mit den Leuten aus dem Waschsalon: Knacki Deuser; Onkel Fisch; Keirut Wenzel; Markus Barth und Fabian Hintzen, Zweischlingen, 21.00

f KINO

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Erzähl mir was - Märchen erfinden und erzählen - Erzählwerkstatt für Erwachsene. Infos: 3233192, Julius-Heywinkel-Haus/Bergstraße, 14.00 Texas Hold’em Pokerturnier, Hollywood Casino, 19.00 Bundestagswahl 2009: Jürgen Trittin, Lagerhalle, 20.00

DO

24

f KONZERTE OSNABRÜCK Chris De Burgh & Band, OsnabrückHalle, 20.00 siehe Foto

P

Osnabrücker Saxophon Quintett, Blue Note, 20.30 siehe Foto

P

Pay after Konzert - Erst die Musik, dann das Geld!, Erdbeerblau, 20.30 Palodine - American Rock, Unikeller, 20.45 siehe Foto

P

Matthias Hellberg & The White Moose - Alternative/Rock mit Members of The Hellacopters und Int. Noise Conspiracy, Bastard Club, 21.00 siehe Das lohnt sich

P

BIELEFELD Jazzsession - Offene Bühne für Musiker/innen, Bunker Ulmenwall, 21.00

AUCH BEI REGEN

RAUCHEN! BEI UNS IM KAMINZIMMER

46 STADTBLATT≈9.2009

Singing & Swinging - Pop-Jazz und mehr mit Evamaria Keding & Band, Hallmansches Haus Oldendorf, 20.00 Klänge der Nacht - Liederabend mit Mezzosopran und Klavier, Kulturzentrum Wilde Rose Borgholzhausen, 20.00 The Paperboys - Folkrock/Worldmusic, Honerkamps Ballsaal, 20.30

P siehe Foto MÜNSTER Masshysteri - Heißer SchwedenPunkrock. Support: Dramamine, Gleis 22, 21.00

f PARTY OSNABRÜCK Alando Oktoberfest - Das bayrische Kultfest zu Gast in Osnabrück, Alando Palais, 21.30

f CLUBS OSNABRÜCK Grand Hotel Hotellounge - Mit Becks Sonderpreisen und dem Mixtape DJ-Team, 20.00 Hyde Park Alternative Sounds Bis 0.30 Uhr Gothic, Wave, EBM und Industrial. Danach Alternative, Metal, Hardcore und Electro, 22.00 Kleine Freiheit Astra Nacht Indie, Alternative und Pop; mit Getränkespecials, 23.00 Osnacabana Campus am Strand Studentenparty mit GetränkeSonderpreisen, 22.00 Sonnendeck Flavos - Mit Getränke-Sonderpreisen, 20.00 The Whisky Rocking Hot Shots Rock-Bar, 20.00 Trash Freundeskreis, 19.00 MÜNSTER

P

RLauras Stern & der geheimnisvolle Drache Nian - Kinderfilm siehe Kids & Co.

P

RLiebeswunden - Drama RLouise Hires A Contract Killer Drama RSari Saten - Drama/Thriller RShort Cut To Hollywood - Komödie RSweetgrass - Doku RVision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen - Drama RWüstenblume - Drama

f LITERATUR OSNABRÜCK Sabina Ortland - „Süper Plastik“ - Ein deutsch-türkisches Abenteuer (Lesung und Theater im Rahmen von inter.kult 09). Infos: www.osnabrueck.de/ interkult, Kath. Familienbildungsstätte/Große Rosenstr. 18, 19.30 Ilija Trojanow - „Angriff auf die Freiheit. Sicherheitswahn, Überwachungsstaat und der Abbau bürgerlicher Rechte“ Lesung im Rahmen der Ausstellung „Bilderschlachten“. Moderation: Jochen Thomas Schumann, Kunsthalle Dominikanerkirche, 19.30 siehe Foto

P

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Benefiz-Dinnertheater für „OSKAR“ - 4-Gänge-Menü zugunsten des Kinder- und Jugendtheaters im Rahmen des 100jährigen Jubiläums des Theater Osnabrück, Festzelt Theater am Domhof, 19.00 Was ist für mich das Paradies? Interreligiöser Frauenstammtisch im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/ interkult, Gymnasium In der Wüste, 19.00 Uferlos Stammtisch, Café Larimar, 20.00 Casinotag: Tankstopp - Mit Sonderverlosung, Hollywood Casino, ganztägig

Klup Charts, Rot, Gold - Kraftwerk, Silbermond, Wir Sind Helden, Die Ärzte... , 22.00

f SPORT

P

MELLE

Cuba Nova Kinder der Neunziger - 90s-Party, 22.00

BRUCHMÜHLEN BEI MELLE Else Lichtspiele: Der Junge im gestreiften Pyjama, 20.00

OSNABRÜCK VfL Osnabrück - Hamburger SV, osnatel-Arena, 20.30 siehe Foto

Kristin Asbjornsen - Jazz, Folk, Blues, Rock, Gospel und Pop im Rahmen des MünsterlandFestivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Festhalle, 20.00

f BÜHNE Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen Tel. 0 54 04/9 83 83 www.tennessee-mountain.de

IBBENBÜREN Heiße Ecke - St. Pauli Musical (Premiere), Schauburg, 20.00

FR

25

f KONZERTE

The Paperboys kommen aus Vancouver, haben als Celtic Pop-Band angefangen, und sind inzwischen so etwas wie eine All-American-Folk-Band mit Einflüssen von Bluegrass bis Texmex. > Honerkamps Ballsaal, Melle

OSNABRÜCK Open Strings 2009 - Eröffnungsabend des Gitarrenfestivals mit Konzert von Sabine Kühlich & Adam Rafferty; Muriel Anderson; Valérie Duchateau und Clive Carroll. Infos: www.open-strings.de, OsnabrückHalle, 19.30 siehe Musik

P

BIELEFELD B11 - Pop-Rock-Imitaten, Movie, 20.15 Soundz of the City - Reginonale Bands on stage: Burnpilot; Carla Dalla Torre; Bunch Of Keys, Bunker Ulmenwall, 20.30 Razorheads & Guests - Rock/Metal/Punk. Außerdem: „Sam Hall“ Western-Filmpremiere, Forum, 21.00 Die Spielenden Kinder & Acoustic Kitty - Folk/Rock/Country und mehr, JZ Kamp, 21.00 EMSDETTEN afenginn - Worldmusic-JazzPunk im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Marktplatz, 19.00 Trio Mio - Konzert im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. Infos: www.muensterland-festival.de, Marktplatz, 19.30 GREVEN Caecillie Norby & Lars Danielsson - Jazz im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. Infos: www.muensterland-festival.de, Kulturschmiede, 20.00 siehe Foto

P

LINGEN D-A-D - Rock. Support: Heaven’s Basement, Alter Schlachthof, 20.00 siehe Musik

P

MÜNSTER Greenbox - Rock. Anschließend Soulfinger-Party, Hot Jazzclub, 21.00

Heute erscheint das neue STADTBLATT. KAUFEN! f PARTY OSNABRÜCK Hottendeele - Party für Menschen mit und ohne Behinderung, Hyde Park, 19.00 Rainbowdance - Standard- und Latein-Tanzparty für Schwule, Lesben und Freunde, Haus der Jugend, 20.00

Alando Oktoberfest - Das bayrische Kultfest zu Gast in Osnabrück. Special: Wicking-Games-Abend zum Kinostart von Wickie und die starken Männer (in Anwesenheit des Hauptdarstellers), Alando Palais, 21.30 BallroomBlitzParty, Blue Note, 21.30 St. Pauli Nacht - Mit Live-Musik in der Outdoor-Area. Vom Plattenteller: Pop, Indie und Indietronic, Kleine Freiheit, 23.00 BIELEFELD Party mit Plastik Funk House/Electro, Elephant Club, 23.00 MÜNSTER Soul Shake Down - ReggaeParty, Gleis 22, 22.00

f CLUBS OSNABRÜCK Andere Welten Thekenschlampe, 23.00 Café Caliente/Rolandsmauer 1315 Funky Friday, 21.00 DK der Klub Gothic, EBM, Rock, Wave und 80s, 20.00 Glanz & Gloria Diskotiere! - Funk, Soul, 70s und 80s, 23.00 Grand Hotel Hin und Becks - Mit dem DJ-Team DreiEckenEinElfer, 18.00 Green Mark Green Day, 22.00 Hyde Park Rocknacht Classix Rock, Metal, Emo-Core und mehr, 22.00 Johannisbeere 99 Cent-Nacht, 20.00 Osnacabana Fiesta! - Black, Reggae, Latino, R’n’B, HipHop und Soul, 22.00 Sonnendeck Sonnendeck-Party, 21.00 The Whisky All mixed up Party Night, 20.00 Trash Rockin’ Trash - Rockabilly, Psychobilly, Garagenrock, Ska, Speedfolk und Punk. Specials: 1/2 Liter Dosenbiere und Jim Beam, 19.00 BIELEFELD Movie Rock, 22.00 Ringlokschuppen Fieser Freitag - In den Bereichen: EBM, Industrial, Rock und Metal, 22.30 Stereo Students Pop vs. Drum meets Bass - Indiepop und Drum’n’Bass, 22.00 Zweischlingen Feel the Rhythm Standard-Tanzparty, 20.30 IBBENBÜREN Aura Wahl-Party, 22.00 MÜNSTER Amp Fieber-Tanzparty - Indie und Indietronics. Außerdem: Elektrikfieber (von Minimal bis Maximal), 22.30


25.9.

Sanft und melancholisch, kraftvoll und mystisch – Palodine spielen eine Mischung aus Rock und Americana. Das Ehepaar aus Seattle orientiert sich an Nick Cave, PJ Harvey oder The Kills. > Unikeller

GoGo Tanz der Vampire - Gothic, Wave und Mittelalter, 22.00

f BÜHNE

Heaven Thank God it’s Heaven Funk, Soul, Discoclassics und House, 23.00

OSNABRÜCK

Klup Partykeller - Musik von De La Soul über Fat Boy Slim bis Beatsteaks und Arctic Monkeys, 22.00 Lounge 54 R’n’B Lounge, 22.00 Sinn & Sünde Schlaraffenland Fingerfood, Shots und Specials, 22.00 Sputnikhalle/-café Integrative Disco - Party für Menschen mit und ohne Behinderung, 17.30 We came to Dance - Musik von Chemical Brothers über AC/DC bis Pantera, 23.00 SCHÜTTORF Index VIP-Nacht, 22.00

Heute beginnt das dreitägige Gitarren-Festival Open Strings. Am ersten Abend spielt u.a. das Duo der deutschen Sängerin Sabine Kühlich & des New Yorker Gitarristen Adam Rafferty. > OsnabrückHalle (bis 27.9.)

Mission: London - Festivalübernahme des Stücks von Alek Popov aus Spieltriebe 3, Theater am Domhof, 19.30 Geschlossene Gesellschaft Stück nach J.P. Sartre, Erstes unordentliches Zimmertheater, 20.00

P

siehe Foto

Die Nibelungen - Rasantes Puppentheater um den deutschen Helden, Figurentheater, 20.00 Die Kunst der Zähmung - Eine bitterböse Komödie nach Shakespeare (Premiere). Anschließend Nach(t)klang, Probebühne, 20.00

P

siehe Theater

STADTBLATT präsentiert Moritz Netenjakob - „Multiple Sarkasmen“ - Comedy, Lagerhalle, 20.30 siehe Das lohnt sich

P

IBBENBÜREN Die Angst der Hasen - KabarettProgramm mit Thomas Freitag, Bürgerhaus, 20.00 MÜNSTER Ludger K. - „RTL ist alles schuld!“ - Kabarett, Theaterbühne im Kreativhaus, 20.00

f LITERATUR COESFELD Stephan Benson - „Verblendung“ - Autorenlesung im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. www.muensterland-festival.de, Kunstverein Münsterland, 20.00

Jean-Paul Sartre, der Vordenker des Existenzialismus, war auch ein wichtiger Dramatiker. Geschlossene Gesellschaft zwingt zwei Frauen und zwei Männer zu einem absurden Spiel. > Erstes Unordentliches Zimmertheater

f SPORT OSTERCAPPELN After Work Golf - Gäste willkommen. Infos: 05476/200, Golfclub Varus, 16.30

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Kinder auf der Flucht - Ökumenischer Gottesdienst zum Tag des Flüchtlings im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Nikolaiort, 17.00 Podiumsdiskussion mit der Neuen Osnabrücker Zeitung - Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des Theater Osnabrück, Festzelt Theater am Domhof, 19.30 Projektidee: Europäisches Friedensdorf - Offene Gesprächs-

25. – 27. Sept. 09 OsnabrückHalle I N T E R N A T I O N A L E S

runde im Rahmen von inter.kult 09. Eintritt frei. Infos: www.osnabrueck.de/ interkult, Lagerhalle, 20.00

SA

BRAMSCHE Herbstkirmes, Marktplatz, ganztägig GEORGSMARIENHÜTTE Oeseder Kirmes, Ortskern Oesede, ganztägig MELLE Deutsch-Türkisches Kulturwochenende - Eröffnung mit Kunstausstellung, HipHopMädchentanzgruppe, Multikulti-Theater sowie Live-Musik der Turnalar-Band, Kulturwerkstatt Buer, ab 16.30 SCHLEDEHAUSEN Krimi à la Carte - Krimi-Dinner. Infos: www.dinneract.de, Wasserschloss Schelenburg, 20.00

26

f KONZERTE OSNABRÜCK Dixieland im Zelt - Konzert mit Schülern der Orchestermusiker im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des Theaters Osnabrück, Festzelt Theater am Domhof, 11.30 + 13.00 Open Strings 2009 - Gitarrenfestival mit Ausstellung, Nachmittagskonzerten (u.a. Martin Hegel; Franco Morone & Raffella Luna; Dave Goodman), Singer/Songwriter-Wettbewerb

2009

M U S I K F E S T I V A L

Konzerte | Workshops | Ausstellung | Singer/Songwriter-Wettbewerb

Muriel Anderson, Foto: Chuck Winans

Die dänische Jazz-Sängerin Cæcilie Norby überzeugt mit eigenen Kompositionen und einer bemerkenswerten Stimme. Unterstützt wird sie vom Bassisten/Pianisten Lars Danielsson. > Kulturschmiede, Greven

Sabine Kühlich & Adam Rafferty (D/USA) Valérie Duchâteau (F) Clive Carroll (GB) Martin Hegel (D) Giovanni Palombo (I) Julia Malischnig (A) Muriel Anderson (USA) Quique Sinesi & Carlos Dorado (ARG)

O S N A B R Ü C K

www.open-strings.de Manfred Leuchter - Ian Melrose Duo (D/GB) with special guest: Afra Mussawisade (Iran) The Shin – EgAri (Georgien) Franco Morone & Raffaella Luna (I) Hands on Strings (D) Dave Goodman (CAN)

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Osnabrück

Veranstalter: Acoustic Music GmbH & Co. KG, Osnabrück


werwowas 26.9.

kunst & ausstellungen

Nina Lükenga, Kunsthaus 57 OSNABRÜCK

AMEOS Klinikum. „2 aus 49“, Wanderausstellung AMEOS Kunstpreis 2008, bis 10.9.; „Blau – Farbe der Sehnsucht und Hoffnung“. Werke aus der Kunsttherapie, bis 14.10. Architekturbüro Planen und Bauen. „Querschnitt aus 10 Jahren“. Malerei von Josef Brune“, bis 31.12. Atelier 90. „Kunst vor Ort“ mit Arbeiten von Irina Carmine, Sybille Hermanns, Aline Soldan, Jürgen Wendt, Urte Winterboer, 5./6.9. Caritas Haus. Bilder und Skulpturen von Jörg Holzapfel, bis 29.10. Deutsche Bundesstiftung Umwelt/ Zentrum für Umweltkommunikation. „WasserWissen – die wunderbare Welt des Wassers“. Spannendes rund um unseren wichtigsten Rohstoff, bis November Erich Maria Remarque-Friedenszentrum. „Bilderschlachten – 2000 Jahre Nachrichten aus dem Krieg. Technik – Medien – Kunst“, bis 4.10. Galerie écart. Jürgen Heckmanns „Raum im Raum“, bis 2.10.; „In Transit“. Videoinstallation von Lida Abdul, bis 4.10. Galerie schwarz | weiß. „Generationen – Wechsel“. Malerei von Susanne Heitmann, bis 2.9. Innenstadt Osnabrück. „2000 Jahre Schlachten“ – 25 Stelen für Frieden, Toleranz und Menschlichkeit, Innenstadt Osnabrück, diverse Orte, bis Oktober 2009 Kreishaus. „Varus-Legende“, Materialbilder von Maria Feldkamp, bis 2009 Kulturgeschichtliches Museum/ Felix Nussbaum-Haus. Friedrich Vordemberge-Gildewart, bis 25.10.; Retrospektive Hans Ohlms, bis 27.9. Kunsthalle Dominikanerkirche. „Bilderschlachten – 2000 Jahre Nachrichten aus dem Krieg. Technik – Medien – Kunst“, bis 4.10. Kunsthandlung Th. Hülsmeier. „Zero“. Arbeiten von Heinz Mack, Otto Piene, Günther Uecker, bis 12.9. Kunsthaus 57. Nina Lükenga, bis 30.10. Martini | 50 forum für architektur & design. Fotos, Texte, Modelle zum Staatspreis für Architektur (Neubau Dokumentations- und Informationszentrum Gedenkstätte Bergen-Belsen), bis 6.9. Museum am Schölerberg – Natur und Umwelt. „Evolution unterwegs“, bis 4.10. Museum Industriekultur. „Bilderschlachten – 2000 Jahre Nachrichten aus dem Krieg. Technik – Medien – Kunst“, bis 4.10. NDR Studio Osnabrück. „Heldentod“ Siebdrucke von Jens Raddatz, bis Oktober OsnabrückHalle. „Nadel und Faden“. 15. Messe für textile Kunst und Handarbeit, 11.-13.9. Stadtbibliothek. Buchausstellung zu

48 STADTBLATT≈9.2009

Fang Lijun, Kunsthalle Bielefeld Hennings Mankells Afrika-Werk, 15.-19.9.; „Avec mes yeux“, Kinderporträt-Fotografien von Yannick Lecoq, 5.9.-17.10. Stadtgalerie. „Fritz Neidhard: Retrospektive zum 70. Geburtstag des Künstlers“, 6.9.-29.11. Villa Schlikker. „Multiversen Zeitgleich“. „Friedensbücher“ von Sylvia Lüdtke, bis 11.1.2010 VHS. „Da war mal was...“ MauerfallComics von Flix, bis 22.9. Werkstatt Sutthausen/Osnabrücker Werkstätten. „Queen of Pop“ Arbeiten von Anja Buchholz, Eileka Lanfermann, Marina Rolf, Nicole Jancic, Steffi Werner, bis 18.2.2010 Zoo Osnabrück. „Jäger in Gefahr“. Über die Bedrohung der europäischen Raubtiere, bis 27.9.

Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg. „100 Jahre. 100 Bilder. 100 Objekte. Deutsche Malerei und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts“, bis 4.10.; „Nördlich Örtlich“, Fotos, bis 25.10.; Erinnerte Vergangenheit“, bis 15.11. MARTa Herford. „hier und anderswo OWL 2“, bis 6.9.; „Hellwach Gegenwärtig“ – Ausblicke auf die Sammlung MARTa, bis 13.9. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund. „Berliner Impressionismus. Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie Berlin. Corinth – Liebermann – Slevogt“, bis April 2010 Museum Kunst Palast Düsseldorf. Per Kirkeby, 26.9. bis 10.1.2010; Caspar Wolf, 26.9. bis 10.1.2010 Museum Ludwig Köln. Sigmar Polke, „Die Editionen“, bis 27.9.; „Sesam öffne dich!“, Arbeiten von Isa GenzUMGEBUNG ken, bis 15.11.; „Die russische Avantgarde im Museum Ausstellungshalle zeitgeLudwig“, bis 3.1.2010; nössische Kunst Münster. Kutlug Ataman: „Kü„Site of Silence“ Arbeiten ba / Paradise“, 1.9. von Christian Geißler, Subis 17.1.2010 chan Kinoshita, Germaine Museum und Park KalKruip, Kris Martin, Yehudit kriese – Varusschlacht Sasporas, Andreas K. SchulSchuhtick, Überseeim Osnabrücker Land. ze, Stephan Us, bis 27.9. musuem Bremen „COLOSSAL Art Fact FicAusstellungszentrum Gut tion“, bis Ende 2011 (sowie an anderen Altenkamp Papenburg. „Das Pariser Orten in der Region); „Konflikt“, neue Album“ Zeichnungen und Druckgrafik von Jochen Stücke, bis 25.10. Dauerausstellung zur Varusschlacht Focke Museum Bremen. Gisèle Freund NRW-Forum Kultur und Wirtschaft - Porträts und Reportagen, bis 4.10. Düsseldorf. Zeichnungen und Malerei Galerie im Kloster Malgarten, Bramvon Armin Mueller-Stahl, bis 27.9.; sche. Arbeiten von Axel Gundrum und „Catwalks“, bis 1.11. Claus Gero Heitmann, bis 4.10. Schafstall Bad Essen. Karin Bohrmann, Haus der Niederlande im Krameramts„Menschenbilder“, Bildhauerei und haus Münster. „Grafik + Illustration“, Zeichnungen, bis 20.9. Zeichnungen vn Jörg Hartmann, Schloss Ippenburg. „Roma aeterna 3.-24.9. wir wären römisch geworden“, bis 20.9. Horst-Janssen-Museum Oldenburg. Sprengel Museum Hannover. „NachtHorst Janssen-Retrospektive zum blüten“. Bilder der Natur, bis 8.11.; 80. Geburtstag, bis 15.11. „Märchenwald“, bis 22.11.; „Künstler Jüdisches Museum Westfalen, Dorsund Kriege - Krieg und Kunst“, ten. „Die 60er Jahre – Porträt einer 9.9. bis 29.11. Ära“ Fotografien von Linda McCartney, Stadtmuseum Oldenburg. „Fremde im bis 29.11. Visier. Fotoalben aus dem Zweiten Kunsthalle Bielefeld. Fang Lijun: „Sea Weltkrieg“, bis 13.9. and Sky“, bis 8.11. Städtische Galerie Delmenhorst. Kunsthalle Düsseldorf. Danica Dakic, Sammlung Stuckenberg, bis 31.10. bis 8.11. Städtische Galerie Nordhorn. Tilo Kunsthalle Emden. Rebellen & Söhne Schulz. Kunstpreis der Stadt Nordhorn, 300 Werke von der Klassischen Moderbis 1.11. ne bis zur Gegenwart“, bis 27.9.; KyTuchmacher Museum Bramsche. ungwoo Chun „Thousands“, bis 27.9. Gesponnen & Verwoben – Textiles zu Kunsthalle Lingen. „Ein Traum ist alles Zeiten von Römern und Germanen, Leben und das Leben selbst ein bis 25.10. Traum“, Arbeiten von Ulla von BrandenÜberseemuseum Bremen. „Schuhtick. burg bis Alexander Wolff“, bis 13.9. Von kalten Füßen und heißen Sohlen“, Kunstmuseum Wolfsburg. „Gegen den 19.9.-28.3.2010 Strich“. 15 Jahre Sammlung KunstmuWeserburg | Museum für moderne seum Wolfsburg, bis 13.9. Kunst Bremen. „Franz Mon 1951 plus“, Kunstverein Bielefeld. Latifa Echakhch: bis 13.9.; Emmett Williams, bis 22.11.; „Partitas“ und Flo Maak: „Nichts tun wie „A.R. Penck. Ein Künstler zwischen Ost ein Biest“, 5.9. bis 25.10. und West“, 1.8.-17.1.2010; Who killed Kunstverein Hannover. David Thorpe, the painting? Werke aus der Sammlung bis 1.11. Block, bis 3.1.2010

Das könnte Stimmen kosten! Einen Tag vor der Bundestagswahl kommt Kabarett-Legende Thomas Freitag mit seinem neuen Programm „Die Angst der Hasen“. Darin fährt natürlich auch Ulla Schmidt vor ... > Lagerhalle

sowie World Music Night ab 20.00 Uhr mit Manfred Leuchter; Ian Melrose; Afra Mussawisade; The Shin und EgAri. Infos: www.open-strings.de, OsnabrückHalle, ab 13.00

P siehe Musik Die Welt der romantischen Musik - Konzert im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Steinwerk Ledenhof, 18.00 Result Of Society - ReleaseParty (Punk). Support: Störsender. Eintritt frei, Bastard Club, 20.00 Since Jimmy, Erdbeerblau, 21.00 BIELEFELD Agents Of Mercy - Außerdem: Karmakanic (Progressive), Movie, 20.00 Culcha Candela - Reggae und Pop, Ringlokschuppen, 20.00 Eric Vloeimanns Gatecrash Jazz, Pop, Lounge und Rock, Bunker Ulmenwall, 20.30 BILLERBECK afenginn - Worldmusic-JazzPunk im Rahmen des Münsterland-Festivals pART5. Infos: www.muensterlandfestival.de, Kolvenburg, 18.00 DETMOLD Schelpmeier & Turnbull - Liedermacher-Pop. Infos: 05231/977328, Aula Alte Schule/Paulinenstr. 19, 20.00 DISSEN Oldtime Company Leuna - Infos: 05421/2863, Start: Jazzclub, 20.00 MINDEN IsWhat?! feat. Hamid Drake Jazz meets HipHop, Jazzclub, 21.00 MÜNSTER Hell on Earth Tour - Live: Earth Crisis; Sworn Enemy; Neaera; Waking The Cadaver; War Of Ages; War From A Harlots Mouth; Thy Will Be Done; Phonix Cry. Anschließend Electric Ballroom, Sputnikhalle/-café, 17.00 Die Zwillinge & Die Blechgang Deutschrock. Anschließend Urban Dance Classics, Hot Jazzclub, 21.00 Björn Kleinhenz + Pink Moth Singer/Songwriter x2. Anschließend Tempocopter (Indieklassiker 78-2009) sowie High Voltage (70er-90er Gitarrengrooves), Amp, 21.30

f PARTY OSNABRÜCK 90er Rock-Party, Rosenhof, 20.00 Alando Oktoberfest - Das bayrische Kultfest zu Gast in Osnabrück. Live: Radspitz, Alando Palais, 21.30 KlangDepartment - Mit Matthias Tanzmann; Kerkhoff & Prinz sowie Traxx, Green Mark, 22.00 Salsa-Party, Tanzschule Knaul, 22.00 Keller Zirkus - Ska, Balkan-Beats und Punkrock, Unikeller, 22.00 Boogie Club Nights - Tanzmusik aus über 30 Jahren, Lagerhalle, 23.00 BIELEFELD Tinnitus-Party - Rock, Pop und Indie, Forum, 22.00 MÜNSTER 12 Jahre Fusion - Mit Monika Kruse; Matthias Tanzmann; Erman Erim; Michael Kruck; Hierro; Steve Stix; Kai Lorenzen; Jon Asher; Man At Arms; Seelentauscher u.a., Fusion, 22.30

f CLUBS OSNABRÜCK Alpenmax Einer für alle, 21.00 Andere Welten Clubbing mit DJ Euronaut, 23.00 DK der Klub Indie, Futurepop, Gothic & 80s, 20.00 Glanz & Gloria We Say Dance! Pop und Rock, 23.00 Grand Hotel Wechselstrom, 20.00 Hyde Park Feel the Beat! - Rock, Pop, Indie, Electronics, 80er und 90er, 22.00 Kleine Freiheit Starclub - PartyRock und -Pop, 23.00 Osnacabana Discobar - Funk, Disco, House und mehr, 22.00 Schall & Rauch Flower Power Love, Peace and Happiness mit DJ Dee, 22.00 Sonnendeck Sonnendeck-Party, 21.00 Stellwerk DampfLok - Die Partyschiene, 22.00 The Whisky Summer in the City Rocknacht, 20.00 Trash Lauschangriff - Houseund Elektrobeats, 20.00

TECKLENBURG Tecklenburg rockt - Kneipenfestival mit Live-Musik, Altstadt, 20.00

BIELEFELD Elephant Club Hed Kandi - Partynacht mit DJ Wez Clarke (House), 23.00 Ringlokschuppen Be invited! - In den Bereichen: Pop, 60er90er, Reggae, Dancehall und Soca, 22.30 Stereo Disko Total - Indierock, Pop, Alternative, House, Funk und Oldschool, 22.00

TELGTE Der Popolski-Show - Musik und Comedy. Infos: 02504/690100, Bürgerhaus, 20.00

IBBENBÜREN Aura Aura Time Warp - Musikalische Zeitreise und Sonderpreise, 22.00


27.9.

Letzte Chance, auf Schloß Ippenburg noch die Schaugärten des Jahres zu sehen, dazu 100 Aussteller mit Pflanzen und Gartenaccessoires beim Ländlichen Herbstfest. > Schloß Ippenburg, Bad Essen (auch 27.9.)

MÜNSTER Elephant Lounge Ü37 Party Classic Rock, Charts, Discofox und Schlager, 22.00 Es-Cape Escape - Soul, Funk, Disco und mehr, 23.00 Gleis 22 www.infectious.de Indie, Pop, Beats und Rock, 22.00 GoGo Start der neuen Partyreihe, 22.00 Heaven Sweet House Music, 23.00 Klup Klappe halten, tanzen! Party-Pop, 22.00 Lounge 54 Ladies Lounge - Disco Beats & Classics, 22.00 Sinn & Sünde B(l)ack to House meets wild mixed Music - Fingerfood, Shots und Specials, 22.00 SCHÜTTORF Index Hauptsache Index, 22.00

f BÜHNE OSNABRÜCK Die Reise ins Innere des Zimmers - Stück von Michal Walczak (Festivalübernahme aus Spieltriebe 3), emma-theater, 19.30 Fremd? - Interkulturelles Theater mit der Frauengruppe Azadeh im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Lagerhalle, 19.30 Der Freischütz - Romantische Oper von Carl Maria von Weber (Premiere), Theater am Domhof, 19.30 Geschlossene Gesellschaft Stück nach J.P. Sartre, Erstes unordentliches Zimmertheater, 20.00 Thomas Freitag - „Die Angst der Hasen“ - Kabarett, Lagerhalle, 20.30

P siehe Foto BIELEFELD Thomas Müller - „wild“ - Comedy, Zweischlingen, 21.00 IBBENBÜREN Heiße Ecke - St. Pauli Musical, Schauburg, 20.00 MÜNSTER Die Buschtrommel - „Lobbyland“ - Kabarett, Theaterbühne im Kreativhaus, 20.00

f LITERATUR OSNABRÜCK An den Mond - Leseabend mit Martina Gedeck und musikalischer Begleitung des Kairos Quartetts im Rahmen des Literaturfests Niedersachsen. Infos: 3232202, Museum am Schölerberg, 19.00

P siehe Foto

Im Rahmen des Literaturfestes Niedersachsen liest Martina Gedeck unter dem Motto „An den Mond“ Texte und Gedichte von Goethe bis Walser und von Heine bis Garcia Lorca. > Museum am Schölerberg

f SPORT OSNABRÜCK Fußball Bundesliga live, Grand Hotel, 15.30 1. Bundesliga auf Großbildleinwand, Lagerhalle, 15.30 Artland Dragons gegen Dexia Mons-Hainaut, Artland Arena, Quakenbrück, 19.00 IBBENBÜREN MBH Lauf - Infos: www.laufenos.de, Start: MBH-Parkplatz Uffeln, ab 14.00

f KIDS OSNABRÜCK Kobolde im Planetarium, Planetarium, 15.00 Däumelinchen - Aufführung für Kids ab 4 Jahren, Figurentheater, 16.00

P

siehe Kids & Co.

Professor Photon, Planetarium, 16.00 Pool-Party - Fun und Action für Kids und Jugendliche, Nettebad, 17.00-21.00 IBBENBÜREN Peter Pan - Musicalaufführung der Theatergruppe Die Quasselstrippen für die ganze Familie, Alte Sparkasse, 15.00 + 19.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Großflohmarkt, Halle Gartlage, 08.00-16.00 New Jam Festival - Umzug und Parade mit traditionellem Erntedankfest ab 15.00 Uhr in der Halle Gartlage im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Start: Parkplatz Sparkasse Möserstraße, 13.00 Cultura Colorida - Interkulturelles Schulfest im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Heiligenwegschule, 15.00-18.00 Fest der Kulturen - Warm Up Auftaktfestival zum Fest der Kulturen im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Marktplatz, 19.00

P siehe Musik Kamera läuft - Krimi-Dinner am Filmset. Infos: www.dinneract.de, Restaurant Busch Atter, 19.30

BAD ESSEN Ländliches Herbstfest 2009 100 Aussteller mit Pflanzen, Gartenaccessoires und ländlichen Produkten sowie letzte Möglichkeit zur Besichtigung der Schaugärten. Infos: www.ippenburg.de, Schloss Ippenburg, 11.00-18.00 siehe Foto

P

BISSENDORF Messe Bauen und Wohnen, Gewerbepark, 10.00-18.00 BRAMSCHE Bramscher Rot und Preußisch Blau - Führung mit Schaupiel und Musik um die Welt des Tuchmacherhandwerks im 19. Jahrhundert. Infos: 0541/2029972, Tuchmacher Museum, 19.00 Herbstkirmes, Marktplatz, ganztägig GEORGSMARIENHÜTTE Oeseder Kirmes, Ortskern Oesede, ganztägig HAGEN Soul-Messe - Infos: www.soulmesse.de, Alte Kirche, 19.30 MELLE Deutsch-Türkisches Kulturwochenende - Mit Kunstausstellung, Basar, Kulinarischem, Kinderprogramm, HipHopTanz, Podiumsdiskussion, Folklore sowie Kabarett mit Alpaslan Marx, Kulturwerkstatt Buer, ab 13.30 Meller Herbstfest, Innenstadt, ganztägig MÜNSTER Musikmesse Münster - Die Messe für Licht- und Beschallungstechnik, Bühnen- und Diskothekenbedarf, Veranstaltungstechnik, DJ-Equipment und Musikinstrumente. Infos: www.musikmesse-2009.de, Halle Münsterland, 10.0018.00 SCHLEDEHAUSEN Krimi à la Carte - Krimi-Dinner. Infos: www.dinneract.de, Wasserschloss Schelenburg, 20.00

SO

27

f KONZERTE OSNABRÜCK Open Strings 2009 - Gitarrenfestival mit Ausstellung, Workshops sowie Nachmittagskonzerten von Hands On Strings; Julia Malischnig; Quique Sinesi & Carlos Dorado und Giovanni Palombo. Infos: www.open-

>

Großer Bahnhof 1: Beim Fest der Kulturen gibt es ein vielseitiges Bühnen- und Showprogramm – von Flamenco bis HipHop – und natürlich Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern. > Marktplatz

strings.de, OsnabrückHalle, ab 10.00

P siehe Musik Meisterkonzert mit Nicola Benedetti & Vadim Gladkov - Konzert für Klavier und Violine (Werke von Schnittke, Prokofjew und Franck). Infos: 0251/201320, Lutherhaus, 18.00 Felix Mendelssohn-Bartholdy: Das Orgelwerk III - Konzert mit Michael Schönheit, St. Marien, 20.00 BIELEFELD Juliano Rossi - Swing, Jazz, Electro und HipHop mit dem Ex Terry Hoax-Mitglied Oliver Perau, Movie, 20.15

P siehe Musik International Love-Nerd Pop Festival II - Mit Windmill; Björn Kleinhenz und The Black Atlantic (Singer/Songwriter, Pop), JZ Kamp, 21.00 MÜNSTER After Church Club - Mit Nicolas Börger & Friends. Eintritt frei, Hot Jazzclub, 15.00 Dear Reader & Support - Kammer-Indie-Folk-Pop zwischen Feist und Regina Spektor, Gleis 22, 21.00

f PARTY OSNABRÜCK Karaoke-Party, Erdbeerblau, 21.00

Großer Bahnhof 2: Osnabrück unter Dampf. Den Zechenbahnhof Piesberg werden alte Dampfloks ansteuern, auf denen man auch mitfahren kann. Abends spielt Axel Zwingenberger. > Zechenbahnhof Piesberg

MÜNSTER Placebo Improtheater, Hot Jazzclub, 20.00

f KUNST OSNABRÜCK Katholische und orthodoxe Osterfeier in Jerusalem 2009 Fotoausstellung von Lev Silber im Rahmen von inter.kult 09 (Eröffnung; danach noch bis 24.10.). Infos: www.osnabrueck.de/interkult, St. Katharinen, 11.30

f SPORT OSNABRÜCK Charity Run & Walk - Gemeinsam Laufen und Walken für den guten Zweck im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Start: Basharat Moschee/Atterstr. 104a, ab 12.30 Fußball Bundesliga live, Grand Hotel, 15.00 1. Bundesliga auf Großbildleinwand, Lagerhalle, 15.00

f KIDS OSNABRÜCK Däumelinchen - Aufführung für Kids ab 4 Jahren, Figurentheater, 11.00

P siehe Kids & Co.

f CLUBS

Spielzeugmarkt, Halle Gartlage, 11.00-17.00

OSNABRÜCK DK der Klub Sleepless Houseclubbing, 05.00 Sonder-Bar Studentenspecial, 20.00 Trash Mixologie - CocktailHappy-Hour all night long, 19.30

Ritter Rost & Kindertag - Musical für Kinder ab 5 Jahren von Jörg Hilbert und Felix Janosa. Aufführung und Kinderprogramm im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des Theaters Osnabrück, Festzelt Theater am Domhof, ab 14.30 Privater Kinderflohmarkt, Lagerhalle, 14.30-16.30

NICHT VERGESSEN! Heute ist Bundestagswahl

Kobolde im Planetarium, Planetarium, 15.00 + 16.00 IBBENBÜREN Peter Pan - Musicalaufführung der Theatergruppe Die Quasselstrippen für die ganze Familie, Alte Sparkasse, 15.00

f BÜHNE

f AUSSERDEM

OSNABRÜCK Die nächsten 100 Jahre - Matinee zum 100-jährigen Bestehen des Theaters Osnabrück, Festzelt Theater am Domhof, 11.30 Mission: London - Festivalübernahme des Stücks von Alek Popov aus Spieltriebe 3, Theater am Domhof, 19.30

OSNABRÜCK Osnabrück unter Dampf Dampfloktag mit Raritäten und Rahmenprogramm für die ganze Familie. Ab 18.00 Uhr Live-Musik mit Axel Zwingernberger, Zechenbahnhof Piesberg, ab 10.00

P siehe Foto

Hund & Familie - Einweihungsund Eröffnungstag des Hunde Aktivparks und des Hunde Freizeitlandes mit div. Ausstellungsständen, Vorführungen, Kinderporgramm, Mitmach-Aktionen für Hund und Herrchen, Workshops uvm.; Eintritt frei, Hunde-Trainingszentrum/Am Limberg 1, 11.00 - 18.00

P siehe Foto Wie kommt der Apfel in die Flasche? - Apfelfest mit Ausstellung, Probierstation, Verkaufsund Beratungsständen, Kulinarischem und Kinderprogramm, Vorplatz Museum am Schölerberg, 11.00-18.00 Philosophisches Café - Thema: „Wahrheit als Wert. Wozu verpflichtet sie?“, Blue Note, 11.30 Missa Internationalis - Internationale Messe im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Dom St. Petrus, 11.30 Fest der Kulturen - Kulturen der Welt zu Gast in Osnabrück. Tanz, Live-Musik, Walking-Acts, Kulinarisches uvm. im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Marktplatz, 13.00-19.00

P siehe Foto Kaufrausch - Der Frauen-Flohmarkt, Haus der Jugend, ab 14.00 Augen im All, Planetarium, 17.00 Bundestagswahl aktuell - Ergebnisse und Infos auf Großbildleinwand. Eintritt frei, Lagerhalle, 17.30 Tango Domingo - Tango-Tanzabend, Blue Note, 18.00 Bundestagswahl 2009: Wahlparty der Stadt Osnabrück, Rathaus, 18.00 Texas Hold’em Pokerturnier, Hollywood Casino, 19.00 Texas Hold’em Pokerturnier, Erdbeerblau, 19.30 Tatort - Krimi-Gucken, Grand Hotel, 20.15 Mord am Strand - Tatort auf Großbildleinwand, Osnacabana, 20.15 Wahlverfahren - Wahlwiederholung - Einstellen der Klingeltonlautstärke - Vortrag/Lesung mit Doerk von Doerk & Flehr, Erdbeerblau, 20.45 BAD ESSEN Ländliches Herbstfest 2009 100 Aussteller mit Pflanzen, Gartenaccessoires und ländlichen Produkten sowie letzte Möglichkeit zur Besichtigung der Schaugärten. Infos: www.ippenburg.de, Schloss Ippenburg, 11.00-18.00 BAD LAER Leinewebermarkt, rund um den Thieplatz, ab 11.00

STADTBLATT≈9.2009 49


werwowas 27.9.

28.9.

29.9.

30.9.

Pflichttermin für alle Hundebegeisterten ist das Event Hund und Familie der Familienhundeausbildung. Mit Geschicklichkeits-Dreikampf, Frisbee-Workshop u.v.m. > Hunde Trainings Zentrum Am Limberg

Jürgen Heckmanns lässt aus Papier eine Skulptur entstehen – work in progress unter dem Motto „Raum im Raum“. Ein Raum, der mit seiner Umgebung kommuniziert. > Galerie écart, bis 2.10.

Mit viel Charme und zuweilen grellem Witz erzählt der ehemalige Titanic-Redakteur Christian Y. Schmidt, wie er sich unerschrocken durch den chinesischen Alltag manövriert. > Lagerhalle/Spitzboden

Mojo Song Night mit Robert Ohrbeck (Marburg), Markus Segschneider (Köln) und Oliver Jüchems (Norden, Foto), der sich u.a. an Eric Clapton und Jimi Hendrix orientiert. > Café Mojo

BISSENDORF Messe Bauen und Wohnen, Gewerbepark, 10.00-18.00 Gospel-Gottesdienst, Ev. Kirche Schledehausen, 18.30

MO

BRAMSCHE Herbstkirmes, Marktplatz, ganztägig GEORGSMARIENHÜTTE Oeseder Kirmes, Ortskern Oesede, ganztägig MELLE Meller Herbstfest - Mit verkaufsoffenem Sonntag von 13.0018.00 Uhr, Innenstadt, ganztägig MÜNSTER Musikmesse Münster - Die Messe für Licht- und Beschallungstechnik, Bühnen- und Diskothekenbedarf, Veranstaltungstechnik, DJ-Equipment und Musikinstrumente. Infos: www.musikmesse-2009.de, Halle Münsterland, 10.0018.00 TELGTE Straßentheatertage 2009: Cock Tales - Musikalisches Geflügelquartett und Feuerbilder. Eintritt frei, Marktplatz, 20.30 WALLENHORST Flohmarkt - Außerdem: IdroKleinkunstbühne und Kinderprogramm. Infos: 0176/25, Knollmeyers Mühle, 11.0018.00 WESTERKAPPELN Trödelmarkt, Gelände Schulzentrum, 11.00-18.00

28

f KONZERTE OSNABRÜCK Blue Monday Jam - Der stimmige Treffpunkt für alle 12-Takter. Eintritt frei, Lagerhalle, 21.00 MÜNSTER The Fiery Furnaces & Support Indiepop zwischen Belle & Sebastian, Bowie & Fanfarlo , Gleis 22, 21.00 siehe Musik

P

f CLUBS

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Lesbenstammtisch Osnabrück, Café Larimar, 20.00 BRAMSCHE Herbstkirmes, Marktplatz, ganztägig GEORGSMARIENHÜTTE Oeseder Kirmes, Ortskern Oesede, ganztägig MÜNSTER Musikmesse Münster - Die Messe für Licht- und Beschallungstechnik, Bühnen- und Diskothekenbedarf, Veranstaltungstechnik, DJ-Equipment und Musikinstrumente. Infos: www.musikmesse-2009.de, Halle Münsterland, 10.0018.00

DI

f BÜHNE OSNABRÜCK Auf dem Roten Sofa 38: Die nächsten 100 Jahre - Zum 100jährigen Bestehen des Theaters Osnabrück. Anschließend Jazzkonzert, Festzelt Theater am Domhof, 19.30

f KINO OSNABRÜCK Cinestar-Palast: CineSneak - Der Überraschungsfilm vor offiziellem Bundesstart, 20.00

29

f KONZERTE OSNABRÜCK Evile - UK-Thrash Metal. Außerdem: Drone, Bastard Club, 20.00 JazzSession, Kinokneipe 8 1/2, 20.30 STADTBLATT präsentiert Camera Obscura - Indierock, Glanz & Gloria, 21.00

P siehe Musik MÜNSTER Patrick Wolf - Electro-Pop-Folk mit Support, Gleis 22, 21.00

P

siehe Musik

Matt Walsh Blues Trio - Eintritt frei, Hot Jazzclub, 21.00

f CLUBS

WER WO WAS –

wie werde ich meinen Termin los? F Teilen Sie uns bitte gut lesbar mit: Datum · Ort · Uhrzeit · Art · Titel · Interpreten, Bands, Referenten etc. · kurzer Inhalt · Kontakt für Rückfragen Fotos sind gerne gesehen F Und ab die Post per E-Mail: werwowas@stadtblatt-osnabrueck.de per Briefpost: Georgstraße 14, 49074 Osnabrück per Nachtbriefkasten: Georgstraße 14 per Fax: 0541 24602 oder last minute per Telefon: 0541 357870

50 STADTBLATT≈9.2009

f BÜHNE OSNABRÜCK 100 Jahre Theater Osnabrück Festumzug und anschließende Geburtstagfeier mit buntem Programm, rund um das Theater, 18.00

f KINO OSNABRÜCK Lagerhalle: State of Play - Stand der Dinge - Packender Polit-Thriller um ein Komplott, 18.00 + 20.15

f LITERATUR OSNABRÜCK

OSNABRÜCK Trash Schall & Rausch, 19.00 BIELEFELD Zweischlingen Salsa-Party, 21.00

Klup Soundtrack-Party - Musik aus Film, TV und Werbung zum Abtanzen, 22.00

OSNABRÜCK Andere Welten Studynight, 23.00 DK der Klub Gothic, EBM, Rock, Wave und 80s, 20.00 Parks Studenten-Dienstag Sonderpreise für Studis, 19.00 Sonnendeck Das Nachtseminar Mit Getränkespecials, 20.00 Trash Rock, Pop und Becks - Mit Getränke-Sonderpreisen, 19.00

Bliefe von dlüben - China-CrashKurs mit Christian Y. Schmidt (Titanic), Lagerhalle, 20.00

P siehe Foto f KIDS OSNABRÜCK

30

f BÜHNE f KONZERTE OSNABRÜCK 8. Mojo Song Night - Mit Robert Oberbeck; Markus Segenschneider und Oliver Juechems (Singer/Songwriter im Dreierpack). Eintritt frei, Café Mojo, 20.00

P siehe Foto Chimaira + Unearth + Throwdown + Daath, N8, 20.00

f KINO

Groenewald-Engelbrecht-Morsey - Jazz, Bunker Ulmenwall, 20.30

Alpenmax Flaschenbingo, 21.00 Cubana Reggae-Night, 20.00

BRUCHMÜHLEN BEI MELLE

DK der Klub Pirates of DK - Kickern und Dark Empire Klub, 20.00

Else Lichtspiele: Rachels Hochzeit, 20.00

Glanz & Gloria Endlich Wochenende! - Studentenparty. Indie, Rock und Pop mit Getränkesonderpreisen, 23.00

f KIDS

HALLE

Grand Hotel Hotel Mama - Studenten-Sonderpreise, 20.00

Oktoberfest - O’zapft is!, Gerry Weber Event und Convention Center, 19.00

Trash Studentenseminar - Mit mündlicher Prüfung (Getränke-Sonderpreise), 19.00 Unikeller Fassnacht - BierSonderpreise, 20.00

STEAKS VON CREEKSTONE FARMS, KANSAS

Zinnober Ladies Night - Prosecco-Special, 20.00 LINGEN Alter Schlachthof Alternative Rotation, 19.30 MÜNSTER Amp Disco Pigs! - ElectroclashNacht. Außerdem: Pop is the heavenly Option (Indiepop, Twee, Antifolk, Neopostpunk und Cuddlecore), 23.30

Achmerstr. 2 · Lotte-Wersen Tel. 0 54 04/9 83 83 www.tennessee-mountain.de

OSNABRÜCK CineStar-Palast: Verblendung - CineMen-Vorpremiere, 20.00 Lagerhalle: State of Play - Stand der Dinge - Packender Polit-Thriller um ein Komplott, 18.00 + 20.15

OSNABRÜCK

NEU: BLACK ANGUS

BRAMSCHE

BIELEFELD

f AUSSERDEM Augen im All, Planetarium, 17.00 Ade! Und weg! Verabschieden Sie das Gerümpel! - Vortrag mit Feng-Shui-Beraterin Sabine Meyer. Infos: 3232243, Volkshochschule/Bergstr. 8, 19.30 Salsa-Schnupperstunde - Eintritt frei, Café Caliente, 20.00

Die Reise ins Innere des Zimmers - Stück von Michal Walczak (Festivalübernahme aus Spieltriebe 3), emma-theater, 19.30 Cabaret - Musical von John Kander, Fred Ebb und Joe Masteroff, Theater am Domhof, 19.30 Improvisorium - Impro-Show, Blue Note, 20.30 Trude träumt von Afrika - „Das Beste aus den ersten 17 Jahren“ - Percussion-Comedy, Universum, 20.00

f CLUBS

OSNABRÜCK

OSNABRÜCK

Our Hate Will Destroy You Tour Live: Chimaira; Unearth; Throwdowen und Death (Thrash Metal, Metalcore), N8, 20.00

Kobolde im Planetarium, Planetarium, 16.00

BIELEFELD Bunker Ulmenwall unscheinBar - Kühle Cocktaisl und heiße Live-Musik, 20.30 MÜNSTER Heaven/Coconut Beach Salsa Heaven, 21.00

MI

GoGo RIP Night Party - Rock, Crossover, Alternative, Independent und GetränkeSonderpreise, 21.00 Klup Campuscharts, 22.00 Lounge 54 Studi-Club, 22.00

Cuba Nova I heart Music - Feiern zu Black Eyed Peas, Eminem, Lady Gaga, Killers und Co., 22.00 Elephant Lounge Pearls Club R’n’B, HipHop und Black, 22.00

OSNABRÜCK Kobolde im Planetarium, Planetarium, 15.00 Däumelinchen - Aufführung für Kids ab 4 Jahren, Figurentheater, 16.00

P siehe Kids & Co. Märchen sind für Kinder da! - Ein Themenabend für Eltern rund ums Märchenerzählen. Infos: 505300, Ev. Familienbildungsstätte/Anna-Gastvogel-Str. 1, 20.00

f AUSSERDEM OSNABRÜCK Geschlechtergerechtigkeit im Islam - Vortrag/Gespräch mit Rabeya Müller im Rahmen von inter.kult 09. Infos: www.osnabrueck.de/interkult, Haus der Jugend, 19.30 Osnabrücker Bürgerforum für die Innenstadt - Diskussion und Gespräch mit Vertretern aus Politik und Verwaltung zu div. Themen, Rathaus, 19.30


vorschau 4.10.

9.10.

14.10.

24.10.

Leningrad Cowboys

Thomas Hermanns

Die spinnen, diese Finnen. Mit Spitztolle und 50-Zentimeter-Schnabelschuhen gehen die Leningrad Cowboys aus Helsinki auf „Best Of“-Tour. Coverversionen bekannter Pop- und Rocksongs in der Polka- oder Countryvariante, z.B. „You’re My Heart, You’re My Soul“. Dazu russische Volkslieder.

Der Mann ist eine Mutter. Nein, nicht die der deutschen Nation, aber immerhin die der deutschen Comedy. Hier kommt der Gründer des Quatsch-Comedy-Clubs mit „Für immer d.i.s.c.o.“ – einer garantiert anekdotischen Rückschau auf die Discomusik der 70er und frühen 80er, Coming-out in der Nürnberger Schwulendisco „Sonnige Pfalz“ natürlich inklusive.

Mediengruppe Telekommander

7. B & W Rhythm ‘n’ Blues Festival

Die FAZ muss es ja wissen. Und die sagt: „Die Berliner Band macht Gesellschaftskritik zur großen Party.“ Oder lieber auf MAX vertrauen? Okay: „Es ist lange her, dass man deutsche Texte mitgrölen konnte, ohne gleich als kompletter Depp dazustehen.“ Nein, besser selbst urteilen. Also: „Bild Dir Deine Meinung“.

Was hier zu hören ist, ist wirklich exquisit: die Gitarristin Joanne Shaw Taylor (Foto), 5 Live, der amerikanische Trompeter Boney Fields & the Bone´s Project, Sweet Soul Music Revue und B.B. And The Blues Shacks, von denen Götz Alsmann sagt: „Wohl die beste Bluesband, die ich je in Deutschland gehört habe.“

4a Tickets: 9614629 4< 4.10., Rosenhof

4a Tickets: 9614629 4< 9.10., Rosenhof

f

BÜHNE

2.10. Caveman (bis 4.10.) Melle, Honerkamps Ballsaal 28.10. Die drei ??? und der seltsame Wecker - Das Live-Hörspiel MS, Halle Münsterland 1.11. Die drei ??? und der seltsame Wecker - Das Live-Hörspiel BI, Seidenstickerhalle 19.2. Caveman OS, Rosenhof

f

KABARETT/COMEDY

2.10. 9.10. 12.10. 13.10.

Baumann & Clausen , OS, Rosenhof Harem Globetrotters OS, Lutherhaus Olaf Schubert OS, Rosenhof Hans Werner Olm MS, Halle Münsterland Dittmar Bachmann OS, Lagerhalle Fatih Cevikkollu OS, Lutherhaus René Marik BI, Ringlokschuppen LaLeLu Melle, Honerkamps Ballsaal Der Popolski Show OS, Rosenhof Michael Mittermeier Minden, Kampa-Halle Hans Werner Olm OS, OsnabrückHalle Baumann & Clausen OS, Rosenhof Ingo Appelt MS, H1 Hans Liberg MS, Halle Münsterland Kurt Krömer MS, Halle Münsterland Wilfried Schmickler Bramsche, Universum Robert Louis Griesbach OS, Lagerhalle Dieter Nuhr MS, Halle Münsterland Malediva OS, Lagerhalle Der Popolski Show Melle, Honerkamps Ballsaal Heinrich Pachl OS, Lagerhalle Atze Schröder Lingen, Emslandhallen Markus Maria Profitlich Halle, Gerry Weber Event & Convention Center Jochen Malmsheimer OS, Lagerhalle Kay Ray OS, Rosenhof Krissie Illing OS, Lagerhalle Dieter Hildebrandt Ibbenbüren, Bürgerhaus Dietmar Wischmeyer BI, Ringlokschuppen Der Popolski Show MS, Sinn & Sünde Thomas Reis OS, Lagerhalle Edutainment-Attacke mit Noah Sow & Mutlu Ergün MS, Gleis 22 Arnulf Rating OS, Lagerhalle Ausbilder Schmidt Rheine, Stadthalle Paul Panzer MS, Halle Münsterland Dr. med. Eckart von Hirschhausen BI, Stadthalle Dietmar Wischmeyer OS, Rosenhof

16.10. 16.10. 18.10. 22.10. 23.10. 24.10. 24.10. 30.10. 31.10. 31.10. 2.11. 3.11. 5.11. 5.11. 6.11. 7.11. 7.11. 7.11. 8.11. 8.11. 13.11. 14.11. 14.11. 15.11. 20.11. 21.11. 21.11. 26.11. 29.11. 1.12. 2.12. 3.12.

5.12. Der unglaubliche Heinz Gronau, Studio 7.12. Oliver Pocher MS, Halle Münsterland 10.12. Florian Schröder OS, Rosenhof 12.12. Dietmar Wischmeyer MS, Aula im Von-Stein-Haus 12.12. Heinz Gröning Melle, Honerkamps Ballsaal 13.12. Vince Ebert OS, Rosenhof 13.12. Hennes Bender Melle, Honerkamps Ballsaal 16.12. Dr. med. Eckart von Hirschhausen OS, OsnabrückHalle 17.12. Dr. med. Eckart von Hirschhausen MS, Halle Münsterland 18.12. Heino Trusheim OS, Haus der Jugend 18.12. Berhard Hoecker Rheine, Stadthalle 20.12. Atze Schröder Quakenbrück, Artland Arena 8.1. René Marik MS, Halle Münsterland 9.1. René Marik OS, OsnabrückHalle 9.1. Doktor Stratmann BI, Stadthalle 14.1. Urban Priol BI, Stadthalle 15.1. Claus von Wagner OS, Lagerhalle 20.1. Herbert Knebels Affentheater OS, OsnabrückHalle 21.1. Ingo Oschmann OS, Rosenhof 21.1. Rick Kavanian BI, Theaterlabor 23.1. Jürgen Becker MS, H1 30.1. Atze Schröder BI, Seidensticker Halle 30.1. Helge Schneider OS, OsnabrückHalle 31.1. Doktor Stratmann OS, OsnabrückHalle 4.2. Der Popolski Show BI, Ringlokschuppen 5.2. Konrad Beikircher BI, Stadthalle 6.2. Ralf Schmitz OS, OsnabrückHalle 11.2. Marlene Jaschke BI, Stadthalle 12.2. Atze Schröder (+13.2.) MS, Halle Münsterland 20.2. Richard Rogler Rheine, Stadthalle 4.3. Matthias Tretter OS, Lagerhalle 4.3. Philipp Weber OS, Rosenhof 11.3. Hans-Hermann Thielke Melle, Honerkamps Ballsaal 19.3. Bodo Wartke MS, Halle Münsterland 19.3. Mike Krüger Rheine, Stadthalle 21.3. Ingo Appelt Ibbenbüren, Schauburg

f

LESUNGEN

6.10. Judith Hermann OS, Blue Note 7.10. Literatur trifft Musik: Juli Zeh & Slut - OS, Lagerhalle 8.10. Bettina Marx OS, Buchhandlung zur Heide 9.10. Thomas Hermanns OS, Rosenhof 15.10. David Schumann OS, Lagerhalle

4a Tickets: 338740 4< 14.10., Lagerhalle

17.10. Oliver Polak OS, Lagerhalle 19.10. Tobias Lehmkul & Art Of Blues Ensemble OS, Blue Note 27.10. Thomas Glavinic OS, Blue Note 10.11. Thomas von Steinaecker OS, Blue Note 18.11. Ulrike Müller OS, Volkshochschule 3.12. Berthold Zilly OS, Buchhandlung zu Heide 3.12. Manfred Flügge OS, Stadtbibliothek 14.1. Wladimir Kaminer BI, Ringlokschuppen 8.2. Herta Müller OS, BlueNote 18.3. Wladimir Kaminer OS, Rosenhof

f

POP

1.10. 4.10. 7.10. 7.10. 9.10. 14.10. 14.10.

Sophia BI, Forum Milow BI, Ringlokschuppen Cassandra Steen OS, Rosenhof Hjaltalin BI, Bunker Ulmenwall Gregor Meyle BI, Bunker Ulmenwall Tenfold Loadstar MS, Amp Mediengruppe Telekommander OS, Lagerhalle Münchner Freiheit OS, Rosenhof No More + Leichtmatrose MS, Gleis 22 Die Toten Crackhuren OS, Glanz & Gloria The Baseballs OS, Rosenhof Maybebop OS, Lagerhalle Heather Nova BI, Ringlokschuppen Katzenjammer MS, Gleis 22 The Leisure Society MS, Gleis 22 Depeche Mode Bremen, AWD Dome Kreidler + Sankt Otten OS, Glanz & Gloria Super700 OS, Rosenhof The Magnets & Female Affairs Melle, Honerkamps Ballsaal Max Herre OS, Rosenhof Wise Guys BI, Stadthalle Knut & Die Herbe Frau MS, Amp Wise Guys OS, OsnabrückHalle Ganz Schön Feist BI, Ringlokschuppen The Virgins MS, Gleis 22 Miss Li OS, Glanz & Gloria Frittenbude OS, Glanz & Gloria Jan Josef Liefers & Oblivion BI, Ringlokschuppen Udo Jürgens BI, Seidenstickerhalle Silbermond Bremen, Pier 2 Monsters Of Liedermaching MS, Sputnikhalle Sweety Glitter & The Sweethearts OS, Rosenhof Silbermond BI, Seidenstickerhalle Monsters Of Liedermaching BI, JZ Kamp Jochen Distelmeyer OS, Lagerhalle

16.10. 20.10. 21.10. 25.10. 28.10. 28.10. 29.10. 30.10. 1.11. 4.11. 5.11. 6.11. 10.11. 11.11. 11.11. 12.11. 12.11. 12.11. 13.11. 14.11. 19.11. 22.11. 25.11. 27.11. 27.11. 28.11. 29.11. 2.12.

4a Tickets: 05201-8180 4< 24.10., Gerry Weber Event & Convention Center

4.12. Deichkind -MS, Halle Münsterland 10.12. Jan Josef Liefers & Oblivion MS, Halle Münsterland 10.12. Kristofer Aström MS, Gleis 22 11.12. Silbermond MS, Halle Münsterland 11.12. Dirk Darmstädter MS, Amp 12.12. Johannes Oerding OS, Glanz & Gloria 12.12. Pet Shop Boys MS, Halle Münsterland 16.12. Nokia Night Of The Proms - Klassik trifft Pop - Mit Roxette; Heaven 17; Alan Parsons; John Miles & Electric Band; Peter & Zoltan Katona; Orchester Il Novecento und Chor Fine Fleur, Hannover, TUI Arena 17.12. Bernd Begemann & Die Befreiung BI, Falkendom 13.3. The BossHoss OS, OsnabrückHalle

f

ROCK/ALTERNATIVE

1.10. 2.10. 2.10. 3.10.

Al & The Black Cats OS, Bastard Club Magnum OS, Lagerhalle Dúné OS, Kleine Freiheit Long Distance Calling OS, Kleine Freiheit 3.10. Visions-Party mit Sights & Sounds BI, Forum 4.10. ASP OS, Hyde Park 4.10. Leningrad Cowboys OS, Rosenhof 7.10. Trip Fontaine MS, Amp 8.10. CeLan OS, Bastard Club 9.10. 5Bugs OS, Kleine Freiheit 9.10. Warhead OS, Bastard Club 9.10. The Intellectuals MS, Gleis 22 9.10. The Fry Box Design OS, Ostbunker 9.10. The Victorian English Gentlemens Club MS, Amp 10.10. Alea Melle, Honerkamps Ballsaal 10.10. Hellsongs OS, Glanz & Gloria 10.10. Doom over Bielefeld - Mit Pentagram; Trouble & Special Guest, BI, Falkendom 10.10. And Also The Trees MS, Gleis 22 10.10. The Wave Pictures + Stanley Brinks + Freschard MS, Amp 11.10. Funny van Dannen MS, Jovel 12.10. Cracker MS, Gleis 22 15.10. The Sorrow OS, Bastard Club 16.10. Dragonforce Lingen, Alter Schlachthof 16.10. Pussy Sister OS, Bastard Club 17.10.4 Corner Survival Tour Mit Bitter Peace; Uncover; Comander Keen und aimforthehead, OS, Westwerk 17.10. Dragonforce Herford, X

STADTBLATT≈9.2009 51


vorschau 3.11.

10.11.

14.11.

18-19.11.

JazzToday - today’s Jazz

Max Herre

Gotthard & Europe

Fieber 1.1

Mit dem Konzert von Michael Wollny/Tamar Halperin (Foto) und Ulf Wakenius – das unter dem Motto steht: A Tribute To Esbjörn Svensson – endet die Konzertreihe mit jungen deutschen Jazzbands und bekannten internationalen Stars. Michael Wollny (Piano) und Ulf Wakenius (Gitarre) werden am Ende auch zusammen jammen.

Der einstige Freundeskreis-Frontmann geht auf seinem neuen Album „Ein geschenkter Tag“ neue Wege. Vom Funk-Soul des letzten Albums geht es stärker in Richtung Songwriting, fast schon Chanson. Dafür hat er auch eine neue Band um sich geschart. Max Herre: „Ehrliche Texte und Musik“.

Zwei Große des Hard Rock bzw. Hair Metal auf gemeinsamer Tour. Gotthard (Foto) sind sozusagen die Deep Purple der Schweiz. Und Europe spielten Mitte der 1980er in einer Liga mit Bon Jovi und Def Leppard. Ihr Hit „The Final Countdown“ ist keineswegs typisch für ihren Sound – live sind sie härter!

4a Tickets: 9614629 4< 10.11., Rosenhof

4a Tickets: 22598 4< 14.11., Halle Gartlage

Es gibt ja Fieber, die kriegt man gerne. Da wartet man nach dem Abklingen des einen schon auf den Beginn des nächsten. Nach zwei Mal Boozed-Fieber dieses Jahr ist die Frage: Wann kommt Nr. 3? Aber jetzt erst mal dieses Jahresabschluss-Festival hier. Mit den Flaming Sideburns (Foto), den Def Americans, The Doits, Gods Of Blitz, Sixxxten, Eat The Gun... – und natürlich Boozed selbst.

4a Tickets: 349024 4< 3.11., OsnabrückHalle

17.10. Loikaemie & Los Fastidos MS, Sputnikhalle/-café 17.10. Molotov Jive MS, Amp 20.10. Status Quo + Kansas MS, Halle Münsterland 21.10. Charlie Megira & His Modern Dance Club MS, Gleis 22 21.10. Airpeople + Luctone MS, Amp 22.10. Secret Shine MS, Gleis 22 23.10. Bosse MS, Triptychon 23.10. Emil Bulls OS, Bastard Club 23.10. Caspian MS, Amp 24.10. Rastaknast + Oipolloi OS, Bastard Club 24.10. Tanztee Coverfestival: Moviestar OS, Ostbunker 28.10. Bring Me Horizon + A Day To Remember + August Burns Red MS, Skaters Palace 28.10. Firewater BI, Forum 29.10. Bosse -OS, Kleine Freiheit 29.10. Lars Rudolf & Mariahilff OS, Rosenhof 29.10. Southside Johnny & The Asbury Jukes Melle, Honerkamps Ballsaal 29.10. Angel City Outcast OS, Bastard Club 30.10. Guru Guru + Birth Control BI, Forum 30.10. Scraps Of Tape + Solander MS, Amp 4.11. Motorpsycho BI, Forum 4.11. Die Goldenen Zitronen MS, Gleis 22 5.11. Black Elk OS, Bastard Club 5.11. Babyshakers + High Hats MS, Gleis 22 6.11. The Paper Chase MS, Amp 6.11. Npralla Potonga OS, Bastard Club 6.11. Dirty Deeds OS, Rosenhof 7.11. Rock’n’Roll Hell Festival Live: Batmobile; Mad Sin; Rochee & The Sarnos; Phantom Rockers; Tazmanian Devils, OS, Hyde Park 7.11. Jupiter Jones OS, Kleine Freiheit 10.11. Yo La Tengo - Gitarrenrock, BI, Forum 10.11. Alice Russell & Band MS, Gleis 22 12.11. Uriah Heep OS, Rosenhof 13.11. Montreal BI, Falkendom 13.11. Wishbone Ash Melle, Honerkamps Ballsaal 13.11. Phoenix + Noah & The Whale BI, Ringlokschuppen 13.11. Frei.Wild & Guests OS, Halle Gartlage 14.11. Gotthard + Europe OS, Halle Gartlage 14.11. The Films Lingen, Alter Schlachthof 15.11. Do Make Say Thing + Years + The Happiness Project BI, Forum 16.11. Billy Talent BI, Seidenstickerhalle 18.11. Keimzeit OS, Rosenhof 18.11. The Sounds MS, Sputnikhalle 18.11. Paradise Lost BI, Ringlokschuppen

52 STADTBLATT≈9.2009

4a Tickets: 7607780 4< 18.-19.12., Kleine Freiheit

18.11. Friska Viljor OS, Kleine Freiheit 19.11. Auletta OS, Rosenhof 20.11. Editors + Maccabees + Wintersleep BI, Ringlokschuppen 21.11. Portugal. The Man OS, Kleine Freiheit 22.11. The Levellers MS, Gleis 22 22.11. Lords OS, Bastard Club 24.11. The Crüxshadows OS, Lagerhalle 24.11. Silversun Pickups MS, Gleis 22 26.11. Terry Hoax OS, Rosenhof 27.11. Wirtz BI, JZ Kamp 28.11. Stompin’ Souls OS, Kleine Freiheit 28.11. Black Space Riders + Ursa Major Space Station MS, Amp 3.12. Bela B. Y Los Helmstedt BI, Ringlokschuppen 4.12. X-Mas Metalfest OS, N8 5.12. Manowar + Holyhell + Metal Falls OS, Halle Gartlage 11.12. Custard Pies OS, Lagerhalle 11.12. 30 cm Neuschnee X-Mas-Gig OS, Rosenhof 11.12. Escape The Fate MS, Sputnikhalle 12.12. Oldschool CoverFestival III OS, Bastard Club 12.12. Muff Potter + Ghost Of Tom Joad MS, Sputnikhalle 15.12. War Of Ages OS, Bastard Club 17.12. Die Happy Lingen, Alter Schlachthof 17.12. Funny van Dannen OS, Rosenhof 17.12. Itchy Poopzkid MS, Gleis 22 18.12. Fieber 1.1(+19.12.) - Mit Flaming Sideburns; Boozed; Def Americans; The Doits; Sixxxten; Eat The Gun OS, Kleine Freiheit 19.12. The Bollock Brothers MS, Gleis 22 23.12. Die Kassierer OS, Rosenhof 23.12. Cromdale Weihnachtsshow Melle, Honerkamps Ballsaal 26.12. Subway To Sally OS, Halle Gartlage 28.12. Demon’s Eye Melle, Honerkamps Ballsaal 8.1. Nutellica OS, Rosenhof 15.1. Jan Plewka singt Rio Reiser OS, Rosenhof 2.2. Element Of Crime BI, Ringlokschuppen 12.2. Stahlzeit OS, Rosenhof 21.2. Wishbone Ash OS, Rosenhof

f

HIPHOP/BLACK/REGGAE

2.10. Raekwon + Rasco MS, Skaters Palace 9.10. Jan Delay & Disko No. 1 BI, Ringlokschuppen 9.10. Sebastian Sturm & Band MS, Skaters Palace 10.10. Oceana OS, Rosenhof

17.10. 11.11. 12.11. 13.11.

24.11. 26.11. 30.11. 11.12. 12.12. 16.12.

Imbiss Bronko OS, Bastard Club Pat Kelly MS, Gleis 22 Dizzee Rascal MS, Skaters Palace Blumentopf Freestyle Roadshow MS, Skaters Palace Bell X1 MS, Gleis 22 ChinChillerClan & Groovin’ Goblins OS, Rosenhof Westbound Train MS, Gleis 22 Ohrbooten BI, JZ Kamp Ohrbooten MS, Skaters Palace Ohrbooten OS, Kleine Freiheit Sido OS, Rosenhof K.I.Z. MS, Sputnikhalle

f

JAZZ/BLUES/FOLK

16.11. 20.11.

2.10. Blues Summit - Live: Hamburg Blues Band feat. Chris Farlowe & Clem Clempson; Livin’ Blues Xperience Gronau, Rock’n’Popmuseum 2.10. Michael Fix OS, Lutherhaus 3.10. La Minor MS, Gleis 22 9.10. Boban I Marko Markovic Orkestar OS, Lagerhalle 9.10. Helen Schneider & Band Melle, Honerkamps Ballsaal 10.10. Hermann van Veen Halle, Gerry Weber Event & Convention Center 10.10. Hannes Wader BI, Stadthalle 10.10. Maike Köster Venne, Gasthaus Linnenschmidt 11.10. Roger Zimmermann OS, Lutherhaus 20.10. Shantel & Bucovina Club Orkestar BI, Ringlokschuppen 23.10. Jan Garbarek Group OS, OsnabrückHalle 23.10. Boban I Marko Markovic Orkestar BI, Forum 24.10. 7. B & W Rhythm’n’Blues Festival Halle, Gerry Weber Event und Convention Center 24.10. Allan Taylor Venne, Gasthaus Linnenschmidt 30.10. Roger Cicero & Big Band BI, Stadthalle 31.10. Roger Cicero & Big Band MS, Halle Münsterland 1.11. Pino Palladino, Philippe Saissa & Simon Phillips - PSP Trio OS, Rosenhof 2.11. Philipp van Endert Trio & Rick Margitza OS, Blue Note 3.11. Jazz ToDay: Michael Wollny & Ulf Wakenius OS, OsnabrückHalle 3.11. Achim Reichel Melle, Honerkamps Ballsaal 3.11. Dota & Die Stadtpiraten MS, Gleis 22 5.11. Tok Tok Tok OS, Lagerhalle

5.11. 5.11. 6.11. 12.11. 14.11. 17.11. 19.11. 27.11. 28.11. 29.11. 29.11. 5.12. 7.12. 18.12. 19.12. 22.1. 23.1. 28.1. 6.2. 9.2. 24.2. 20.3.

f

Götz Alsmann & Band BI, Oetkerhalle Paul Armfield BI, Falkendom The Dubliners BI, Ringlokschuppen Achim Reichel Gronau, Rock’n’Popmuseum Denis Gäbel Melle, Honerkamps Ballsaal The Klezmatics Melle, Honerkamps Ballsaal Jimmy Bowskill Melle, Honerkamps Ballsaal Tom Gaebel & His Big Band Rheine, Stadthalle Hermann van Veen MS, Halle Münsterland The Dubliners OS, OsnabrückHalle Peter Horton Melle, Honerkamps Ballsaal Mark Gillespie OS, Lagerhalle Moya Brennan Melle, Honerkamps Ballsaal Götz Alsmann & Band MS, Halle Münsterland Godewind OS, OsnabrückHalle Kieran Goss OS, Rosenhof Tha Cannons Melle, Honerkamps Ballsaal Battlefield Band Melle, Honerkamps Ballsaal Götz Alsmann OS, OsnabrückHalle Roger Cicero & Band OS, OsnabrückHalle Kitty Hoff OS, Rosenhof Joan Armatrading Melle, Honerkamps Ballsaal

KLASSIK

5.1. Chor & Orchester der Diözese des Papstes OS, OsnabrückHalle 16.1. David & Götz - Die Showpianisten Melle, Honerkamps Ballsaal 26.1. David Garrett MS, Halle Münsterland


jetzt auch online aufgeben www.stadtblatt-osnabrueck.de

PRIVATE KLEINANZEIGEN KOSTENLOS! ANZEIGENAUFGABE online www. stadtblatt-osnabrueck.de oder schriftlich per Fax: 0541 24602 Post: STADTBLATT, Georgstr. 14, 49074 Osnabrück



KLEINANZEIGEN, die gewerblichen Zwecken dienen oder nebenberufliche Tätigkeiten (Schreibarbeiten, Workshops etc.) anbieten, kosten 10,- € für 5 Zeilen (20,- € für 5-10 Zeilen usw.) incl. 19% MwSt. Der Anzeigenbetrag ist vorab in bar oder Verrechnungsscheck oder per Bankeinzug zu entrichten, ansonsten erheben wir eine Rechnungsgebühr von 5,- €

KLEINANZEIGENCOUPON F F F

Bitte gut lesbar in Druckschrift (Groß- und Kleinschreibung) ausfüllen. Für jeden Buchstaben, Wortzwischenraum oder jedes Satzzeichen ein Kästchen. Adresse und/oder Telefon nicht vergessen.

DER ANZEIGENPREIS kann F per Lastschrift abgebucht

werden (siehe Coupon). F auf das STADTBLATT Konto 311 376 000

(BLZ 265 900 25 Volksbank Osnabrück) überwiesen werden (Bitte Kopie des Überweisungsbelegs beifügen). F in bar, in Briefmarken oder als

Verrechnungsscheck beigefügt werden. CHIFFRE-ANZEIGEN kosten 3,85€ Bearbeitungsgebühr. Die Bezahlung bitte im voraus in bar, per Briefmarken oder mit Verrechnungsscheck oder per Lastschrift (siehe Coupon). CHIFFRE-ANTWORTEN bitte deutlich mit Chiffre-Nummer auf dem Briefumschlag versehen. Die Antworten werden von uns wöchentlich versandt.

RUBRIKEN J J J J J J

Vorname, Name

Anschrift

(nur Chiffre-Anzeigen)

Telefon

J J J J J

Unterschrift

Nur für gewerbliche Kleinanzeigen und Chiffre-Anzeigen Bitte nicht mehr als drei kostenlose Kleinanzeigen pro Person. Der Verlag behält sich vor, Kleinanzeigen nicht zu veröffentlichen.

Annahmeschluss für Oktober: 14.9.09

Ankauf Verkauf Kost nix Mischmasch Gruß & Kuss Liebe & Lust

Bitte buchen Sie Anzeigenpreise/die Chiffregebühr von meinem Konto ab:

Name

Kontonr.

Bank

BLZ

Datum, Unterschrift

Mann sucht Frau Frau sucht Mann Mann sucht Mann Frau sucht Frau Lust & Laster

J J J J J J J J

Suche Wohnen Biete Wohnen Musikermarkt Workshops Sports & Fun Reiselust Lernen Jobs

J

Chiffre


Ankauf F Suche Etagenbett/Abenteuerbett; Schreibtisch; Wickelauflage (alles Echtholz); Tel: 7508851 F Wer hat Lust, mir (m, 51) zwecks Wohnungsneugründung ein paar Grünpflanzen zu überlassen? Für jede Pflanze gibt es eine kleine Überraschung.Tel: 20247392 F Gasherd und Laptop gesucht. Tel: 804882 bzw. 0151/23679513 F CDs, DVDs und LPs aller Richtungen gesucht. Tel: 3326021

Verkauf F Verkaufe aufgrund eines Umzuges meine Hantelbank (Latzzug, Langhantel...) mit insgesamt 90 kg Gewichten inkl. Bauchtrainer und „Powermaxx Vibrations“!! Bitte nur Selbstabholer, aber dafür günstiger Preis (VHB 150€). Tel: 9705831, E-Mail: danielgather@web.de F Antiker alter Küchenschrank/Bauernschrank/Buffetschrank aus dunklem Kiefernholz aus Omas Zeiten. Zierleiste oben, 2 Türen mit Glasscheibe, 2 große Türen mit Schnitzerei, bietet viel Platz, Maße etwa 1,20m breit x 1,95m hoch, nur VHB 100€. an Selbstabholer und Selbstabbauer in 49084 Osnabrück (erst ab 6.9.2009!). Tel: 0176/96349495 F www.online-waschmaschinen.de; TopMarkenwaschmaschinen Miele, AEG u.a. a. 2. Hd., ab 75€, 2 Jahre Garantie, Lieferservice, Firma Hinrichs, Tel.: 0172/4224292 F Computertisch (Rollwagen) m. zahlreichen Ablagen, Höhe ca. 1.60 m, Metallgestell / Holz : Buche, sehr massiv, wg. Platzmangels , 30€ ; 2 Standlautsprecherboxen LIFE, 2-3 Wege, schwarz, 25€. Tel: 0171/3446219, E-Mail: ludwig.medical@ yahoo.de F Klavier, guter Klang, helles Holz, ideal für Anfänger, wegen Umzug günstig in musikalische Hände abzugeben, 480€ (VHB). Tel: 4074509 F 3-2-1 Ich verkauf Deins! HG Verkaufsagentur. Hügelstr. 10/OS. Verkauf im Auftrage. U.a. ständig gebr. Fahrräder (40-100€) Ank. möglich. Tel: 0177/6933805 F Modernes Verwandlungssofa: dunkelrot mit 2 hellen, großen, gestreiften Kissen und 2 dunkelroten Kissen. Mit Federkern und Bettkasten, bietet ausgezogen Schlafplatz für 2 Personen. Füße aus massivem, hellen Kiefernholz. Neupreis war knapp 400€, hier nur VHB 150€. Kein Billigmodell von Ikea. Nur an Selbstabholer in 49084 Osnabrück (ab 06.09.2009). Tel: 0176/96349495 F Farbfernsehgerät mit Fernbedienung der Marke BEKO: 67 cm Diagonale 35€; Farbfernsehgerät mit Fernbedienung der Marke Grundig: 10€ (leichte Knattergeräusche); PC-Monitor der Marke HP: Diagonale 49 cm - Bild hat leichten „Rotstich“; 10€; Stereoverstärker der Marke Technics: SU-V570 (Endstufen sehr gut – Steuerungsteil muss überholt werden): 15€. Tel: 0151/18444591, E-Mail: tuennes20@web.de F Günstig anzugeben: Fahrradträger (2 Räder f. Passat), neuw., Gefrierschrank, gelber Sessel (neu), Glas-Wohnzimmertisch, Kühlschrank, Gasherd, Vitrinenschrank, massiv, großer Schreibtisch. Büroschr., TV. Tel: 804882 bzw. 0151/23679513 F Terrarium zu verkaufen, Länge 105 cm, Breite 55 cm, Höhe 85 cm. 90€ VHB. Tel: 0177/4761809

54 STADTBLATT≈9.2009

F Umzugskartons, unterschiedliche Größe, günstig abzugeben. Tel: 4074509 F Privater Flohmarkt: Achatleuchte, altes Sofa, alte Tischnähmaschine, Vegetabil- und Velourledet, Conchas, massive Gürtelschnallen, Sony TV, Multifunktions HP Office Jet etc. zu verkaufen. Tel: 88207 F Sessel/gemütlicher Stuhl (wie Poäng von IKEA.) Bezug müsste erneuert werden, für 11€ zu verkaufen. + Länglicher, schmaler Spiegel, VHB 10€, + div. Möbel (Waschbeckenunterschrank, weiß 10€, Badschrank weiß, 10€, Küchenhängeschrank, weiß und stabil 16€, Gardinen passend zum Sofa (siehe Anzeige Verwandlungssofa) in rot-orange-kariert aus festem Stoff, VHB 12€, Küchenschrank mit ausziehbaren Läden in blau/dunkelblau/rot gestrichen, 10€. Alles an Selbstabholer in 49084 (ab 06.09.2009). Tel: 0176/96349495 F Schwarzer CD-Ständer für 58 CDs abzugeben. Tel: 0179 / 8316569 F Kaninchenstall (35 x 100 cm) mit abnehmbarem Dach u. Schubfach für 15€ zu verkaufen. Tel: 46470

Schreibarbeiten Erfassung und Formatierung von Texten aller Art, Transkription von Interviews – schnell und zuverlässig. Dr. Anette Nagel und Petra Oerke GbR Bierstr. 8/9, 49074 OS Tel. (05 41) 20 23 90 11 www.contexta.de

Kost nix F 19 Zoll Monitor zu verschenken (OS). Funktioniert super. Maße: 45x45x45 cm, E-Mail: euz@osnanet.de

Musikermarkt F Biete ca. 12 Jahre altes Bachmann-Klavier mit Hocker zum Verkauf an. Das Klavier ist gut erhalten und für Anfänger sehr gut geeignet (900€ VHB; für Selbstabholer). E-Mail: BaerbelM.@gmx.net F Bassist (23) sucht Band oder Musiker zur Bandgründung in Osnabrück. Richtung: Rock/Pop. Tel: 0151/56647680 F Neil-Young-Coverband aus OS sucht Rhythmusgitarristen. Probenraum vorhanden. E-Mail: neilcover@web.de F wasbrauchstdumehr.de - Doerk & Flehr Mobildisco maßgeschneidert! Ton- & Lichttechnik für Live-Events, Recording uvm. PC-Hilfe & Beratung Hard-/Software. E-Mail: info@doerkundflehr.de F Suche Musiker (bin selbst 16), die einfach aus Spaß an der Freude in Bramsche oder OS Musik zu machen. Tel: 05461/63372, E-Mail: catherine.ruby@gmx.de F Suche Klarinettenleherer/in, die mir (30) 1 mal pro Woche Unterricht geben kann. Ha-

be bereits 3 Jahre Unterricht gehabt, in letzter Zeit aber unregelm. gespielt. Würde gern wieder vorankommen. E-Mail: kasper15@ web.de F Sängerin für Rock/Metal mit verschiedenen Einflüssen (Orchester/Synthetic/unplugged) in Osnabrück gesucht. Gut wäre eine Stimme mit Ähnlichkeit zu Evanescence oder Roxette. E-Mail: m.m.music@web.de F Die MOJO SONG NIGHT bietet Auftrittsmöglichkeiten regionaler und überregionaler Singer/Songwriter in der bekannten Wohnzimmer-Atmosphäre des Kulturcafés in der Augustenburger Straße 2. Siehe auch: www.myspace.com/mojosongnight. Künstler-Bewerbungen bitte per Mail an: mojosongnight@online.de F E-Gitarren-Effekte zu verkaufen: Alesis Microverb 4, Korg Midi- Controller FC6. Preise VHB. Tel: 0177/4761809

Mischmasch F Kochen, genießen und ein schöner Wein dazu. Paar (verheiratet, 39/40) von Berlin in Osnabrück gelandet, möchte gerne eine Kochgruppe gründen, um gemeinsam in angenehmer Atmosphäre die Küchen dieser Welt zu kosten. Bei Interesse meldet euch! E-Mail: henkel@uni-bremen.de F Zusammen macht es mehr Spaß! Sport, Ausgehen, Natur genießen und noch mehr! Suche Leute mit ähnlicher Gesinnung zwischen 38-48 Jahre. E-Mail: mhummel33@ gmx.de F Garage gesucht, möglichst günstig, trocken und nahe der Lutherkirche/Iburger Straße! Tipps, an wen man sich dafür wenden könnte, auch gerne angenommen! Tel: 7506458 (AB, Rückruf) oder 0160/93766559 (ab 16.00 Uhr) F BALTIC-SOUL-WEEKENDER – Wer ist 2010 beim Baltic-Soul-Weekender an der Ostsee? Wir sind zu zweit und würden uns freuen, dort andere Osnabrücker zu treffen. Meldet euch unter E-Mail: A777@gmx.de F Untermieter/in für Büro, hell, modern eingerichtet, im „Haus der Unternehmerinnen“ gesucht. Tel: 4074509 F Erstes unordentliches Zimmertheater sucht Schauspieler, 3x weiblich, 3x männlich, Alter egal, Interessenten kommen am 17.8. oder 24.8. jeweils 20.00 Uhr ins Zimmertheater an der Lohstraße. Kontakt: a-dechent@osnanet.de

REFERENDARE erhalten von uns kostenlos eine Broschüre zu Versicherungsfragen während der Referendarzeit.

F AIRSICHERUNGSLADEN Wiechers & Stöckl GmbH Kollegienwall 13 · 49074 Osnabrück Te l . 0 5 4 1 / 3 5 0 6 5 0 Fax 05 41/3 50 65-35 F Homepageerfahren? Suche Hilfe bei der Erstellung einer repräsentativen Homepage. Ich weiß, was ich will, kann es nur nicht umsetzen, dafür brauche ich jemanden, der sich fachlich mit der Materie auskennt und in die Tat umsetzt. E-Mail: ikonostas@web.de

Kleinanzeigen online aufgeben! www.stadtblatt-osnabrueck.de

F 31.07., 23.00 Uhr, Arthouse: Du lächelst mich an, ich lächle Dich an, wir lächeln uns an - ich möchte Dich wiedersehen! Du: blonde Haare, 2 Begleiter, amazing smile! Ich: oranges Shirt, 3/4-Jeans, schw. Umhä.-tasche! EMail: lust_in_life@yahoo.de F Wer sucht wie ich w, 45 nette Leute für die Freizeitgestaltung (Kultur, Kino, Natur etc.) am Wochenende? Ich freue mich über Post! Chiffre 368-01 F Wir (1 Engländer, 1 Deutsche) suchen Leute, die – so wie wir – nach Santiago de Compostela gelaufen sind bzw. dies evtl. planen oder sich dafür interessieren. Wir möchten gerne einen „Camino-Stammtisch“ gründen, bei dem nicht nur deutsch, sondern auch englisch gesprochen werden sollte. Wir sind auf eure Geschichten gespannt! Tel. 0179/8316569 oder E-Mail: trainbirdywitch@gmx.net F Suche Bürogemeinschaft in Osnabrück. EMail: detlef@topspin.de F Fotografie-Stammtisch! Oder so was! Gibt’s hier Fotografiebegeisterte aus Osnabrück? Würde gerne eine kleine Gruppe von max. 5 Amateur-Fotografen zwischen 30 und 45 Jahren zwecks Erfahrungsaustauschs, Bildbesprechungen, gemeinsamem Fotografieren, Foto-Exkursionen, Besuchen von Ausstellungen o.ä. ins Leben rufen. Keine Vereinsmeierei, sondern lustig sein bei Kaffee und Bier (oder umgekehrt). Sollte ebenso dem Spaß und der Community dienen. Bitte keine (Halb-)Profis. Fotografiere selber erst seit ca. 2 Jahren (Canon EOS 400D). Meldet euch doch mal! Gruß, Ingo. E-Mail: plaeschke@q3-online.de F „Beste Freundin“ oder zumindest gute Bekannte 40 +/- von Single-Frau aus Osna, R., gesucht. Gemeinsam weinen und lachen und die Stadt unsicher machen (Tanzen, Kneipenbummel, Open-Air-Veranstaltungen, Kino oder einfach mal bei einem Cappo über alles Mögliche quatschen). E-Mail: halina2@gmx.net

Johannistorwall 79 · 49074 Osnabrück Tel. 0541-8141023 www.praegnant-diebuchbinder.de

F Dialog der Kulturen - Dialog der Religionen: am 3. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr in der Lagerhalle, Raum 204. Infos bei Dag & Ayse Önel-Naundorf, Tel: 6004376, E-Mail: naundorf@osnanet.de F Raus aus der Sackgasse. Pastorin/Coach berät bei beruflichen, privaten, spirituellen Themen. Tel: 52745 F Gleichgesinnte gesucht von Frau, 44 J., mit Interesse an Literatur, Philosophie, Kunst und Kultur für Austausch, gegenseitige Inspiration und anregende Diskussionen im lockeren Rahmen. Im Vordergrund sollte ein ungezwungenes Miteinander und Freude an der Sache stehen. E-Mail: mehr_als_ smalltalk@hotmail.de F Hi, Single-Mädels! Suche liebe, nette Freundin, 30-40 Jahre zwecks Freizeitgestaltung. Neugierig geworden? Freut mich! Dann mail(t) doch einfach: pinklady_os@gmx-topmail.de F Private Selbsthilfegruppe bei Depression! 43-jährige sucht Kontakt zu lieben Menschen, die ebenfalls von dieser Krankheit betroffen sind, für Gespräche, Spaziergänge uvm.; E-Mail: candle_os@web.de F Für fetzig-fesche Fetisch-Fotos fehlen einem Hobby-Fotografen fulminant-famose Individuen (w/m), Foyer vorhanden, weitere


Workshops F Tanzen mal ganz anders: â&#x20AC;&#x17E;Danz up de deelâ&#x20AC;&#x153; i. Piesberger Gesellschaftshaus: einfach hinkommen + mitmachen, ob Jung oder Alt, allein oder zu zweit: ein lockerer Abend

mit einf. Tänzen im Kreis + Reihen, ohne Vorkenntnisse: Fr.,25.08., 20.00 Uhr, Anmeldung erforderlich. Anmeldg: E.Bertram, Tel: 1217077

KRANKENVERSICHERUNG Wenn Sie einen ausfĂźhrlichen PreisLeistungsvergleich, eine umfassende Beratung in allen Fragen der privaten Krankenversicherung und einen unabhängigen Ansprechpartner auch nach VertragsabschluĂ&#x; wollen, dann sollten Sie zu uns kommen!

F AIRSICHERUNGSLADEN Wiechers & StĂśckl GmbH Kollegienwall 13 ¡ 49074 OsnabrĂźck Te l . 0 5 4 1 / 3 5 0 6 5 0 Fax 05 41/3 50 65-35 F Orientalicher-Tanz und Yoga Kurs - Beweglichkeit fĂźr Becken und Seele â&#x20AC;&#x201C; montags 19.00-20.30 Uhr im Lutherhaus, Arndtstr. 20 - www.yogatanz.de.tl F Seminarhaus inmitten Natur und Weite, Raum OS, BI, HF, bietet sich an fĂźr Workshops, Abendveranstaltungen, Retreats, Urlaub. Sivaraja Yoga-Seminarzentrum, Tel: 05428/1859, www.yoga-melle.de F Kreative ProblemlĂśsung mit Aufstellungen, in der Gruppe. Erkennen Sie, was Sie hindert, Ihr Potential zu leben. In der Gruppe wächst Vertrauen + Sicherheit - ein guter Rahmen fĂźr den eig. Prozess. Aufstellungen zu priv./berufl. Problemen, Symptome. Start: 17.9.09 â&#x20AC;&#x201C; donnerstags. Elisabeth Bertram, Tel: 1217077

WDQJR

Infos findet man bei henrycus@web.de F Suche Klarinettenleherer/in, die mir (30) 1 mal pro Woche Unterricht geben kann. Habe bereits 3 Jahre Unterricht gehabt, in letzter Zeit aber unregelm. gespielt. WĂźrde gern wieder vorankommen. E-Mail: kasper15@ web.de F JETZT - Deine Meinung: www.deine-meinung.in-os.de F Spiritueller Lese- und Gesprächskreis â&#x20AC;&#x201C; Religionsunabhängig, Religionen Ăźbergreifend, offene Gruppe (Privat). Wer macht mit? Tel: 6004376 F â&#x20AC;&#x17E;Der Mensch wird am Du zum ichâ&#x20AC;&#x153; (M. Buber). Engagieren Sie sich ehrenamtlich bei der Telefonseelsorge. Informationen zu Ausbildungskursen und Mitarbeit erhalten Sie bei: Telefonseelsorge OS, Postfach 4112, 49031 OsnabrĂźck F Zen-Meditation - in der Tradition des japanischen Rinzai-Zen. Donnerstags 19.45 Uhr, Rehmstr. 16, OsnabrĂźck (Ecke Lange Str.). Infos unter Tel: 0541/9989599 und 0541/4095980 F Bewusst Abnehmen! Abnehmen mit Gewalt funktioniert nicht! Um endgĂźltig erfolgreich abzunehmen, ist es auch notwendig, sein Essverhalten kennen und verstehen zu lernen - ich helfe Ihnen gerne dabei! Eine KostenĂźbernahme durch die Krankenkassen ist grundsätzlich mĂśglich! elementar-Ernährungsberatung, Dipl. oec. troph. Dirk Wendehorst; Tel: 44063939 F FĂźr die ehrenamtliche Betreuung von Haftgefangenen benĂśtigen wir Sachspenden in Form von Tabak, Schokolade, Kaffee, Tee oder anderen Lebensmitteln, die wir an bedĂźrftige Inhaftierte weitergeben. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. JES-OsnabrĂźck, MĂśserstr. 56, Tel. 0541/28913 F Handeln tut Not - AITA - Die Schuldnerhilfe OsnabrĂźck e.V. - Nach MaĂ&#x;gabe des Beratungshilfegesetzes bietet der gemeinnĂźtzige Verein AITA Ăźberschuldeten MitbĂźrgerinnen und MitbĂźrgern kostenlos eine umfassende Beratung in allen Fragen der Finanzen bis hin zur Begleitung im Rahmen der Privatinsolvenz. Der Verein versteht sich als Ergänzung zu den bestehenden Beratungsstellen. Die Berater des Vereins stehen Ihnen fĂźr Terminabsprachen unter Tel: 7608183 u. 75075785 gerne zur VerfĂźgung

ZZZWDQJRRVQDEUXHFNGH 

8QWHUULFKW 5HLVHQ 6KRZV

F Ă&#x201E;rger, Wut oder Enttäuschung? Ein friedvolleres Leben ist mĂśglich! Gewaltfreie Kommunikation: Schnuppertag 19.09. in OS, intensive EinfĂźhrung 25.-27.9. in MS. Info: www.Andrea-Lohmann.de F Die Kraft des Skeletts spĂźren. Feldenkrais-Workshop mit Simone Otto in der kath. Fabi. 25. + 26. 9., 18.00-21.00 und 9.3016.30 Uhr. Info und Anmeldung: www.kathfabi-os.de Zukunfts-Perspektiven gestalten: Ein Wochenende Zeit um MĂśglichkeiten zu erkennen, entwickeln und persĂśnlichen + beruflichen Zielen näherzukommen. U.a. mit Kinesiologie und Aufstellungen klären wir un-

atenbank en Die Online-D Bauen ¡ Wohn ¡ n ie il b o m Im in! Klicken Sie re

sere (un)bewussten Aspekte. 17.+ 18.10.09 â&#x20AC;&#x201C; 10.00 -18.00 Uhr in Malgarten, Anmeldung: Bertram Elisabeth, Tel: 1217077 F Seminarhaus auf dem Land, ideal fĂźr bis zu 25 Personen, Gruppenraum 65 qm, Sauna, Kaminraum, schĂśnes groĂ&#x;es AuĂ&#x;engelände, Selbstverpflegung, bei Bohmte, hat auch kurzfristig Termine frei. Regenbogen e.V., Tel: 05471/4339 F Ausdruckstanz: fortl. Kurs fĂźr Mä./Fr. montags 20.00-22.00 Uhr. Tanztherapie: Einzelarbeit und Kleingruppen auf Anfrage. Das Tanztheater Stakkato (osnabruecknet.de/Tanztheater Stakkato) sucht Mä./Fr. zwischen 20 und 40 mit Tanzerfahrung. Leitung: Erneste Junge, OS, Tel: 430603, E Mail: ernestejunge2002@yahoo.de F www.hawaiianische-lomi-massage.de BerĂźhrung f. KĂśrper, Herz und Seele. Lassen Sie sich unterstĂźtzen i. Zeiten v. Veränderung. Bertram Elisabeth, Tel: 1217077

GruĂ&#x; und Kuss F 31.07., 23.00 Uhr, Arthouse: Du lächelst mich an, ich lächle Dich an, wir lächeln uns an - ich mĂśchte Dich wiedersehen! Du: blonde Haare, 2 Begleiter, amazing smile! Ich: oranges Shirt, 3/4-Jeans, schw. Umhä.-tasche! EMail: lust_in_life@yahoo.de F Liebes, herzlichen GlĂźckwunsch zum Geburtstag. Lass Dich verwĂśhnen und denk an DICH! Kussi von Pinky. Und Mama hat auch Geburtstag! Herzlichen GlĂźckwunsch Mama! F Hallo Maus, vom TĂśffifee die herzlichsten GlĂźckwĂźnsche zu Deinem Geburtstag. FĂźrs neue Lebensjahr alles Gute und viel GlĂźck auf all Deinen Wegen! Bleib gesund und stets vergnĂźgt, weil mir das am Herzen liegt! Hab einen schĂśnen Tag und lass Dich verwĂśhnen! Fetten Knutsch F Wieder mal den Anzeigenschluss verpasst, sorry: um so herzlicherer GlĂźckwĂźnsche zum Geburtstag nachträ- ach nee, passt ja! Also alles Gute zum 17. August und fĂźrâ&#x20AC;&#x2122;s neue Lebensjahr! Ich habe mich sooo gefreut, dich neulich wiederzusehen! Stell schon mal den Baileys kalt, es klingelt bald... Ela. P.S.: An Claudiaaaaa F SuperHippe, ich wĂźnsch Dir einen tollen Monat, mach was aus den freien Tagen. Ich drĂźck Dir weiter ganz dolle die Daumen fĂźr das ggf. noch laufende Projekt â&#x20AC;&#x201C; ToiToiToi! F Hallo mein Rehauge, schĂśn, dass es dich gibt. Ich freue mich so, dass du mit mir durchs Leben liebst, tanzt, kochst, isst, lachst, malst, schläfst! Auf dass wir beide noch viele Scampis, Muffins, Proseccos und Cappus verputzen! Das Leben ist so schĂśn mit dir. Wie gut, dass wir uns gefunden haben... Dein Blauauge

F Urlaub(szeit) gut Ăźberstanden? Und gut erholt? Hier einmal ein ganz besonders lieber GruĂ&#x; an alle diejenigen, dieâ&#x20AC;&#x2122;s sich (auch) nicht leisten konnten bzw. kĂśnnen, in ferne Länder zu reisen... Wenn man Garten vor der TĂźre hat, hat man auch GlĂźck gehabt! Ansonsten ab in den Wald oder See, den gibtâ&#x20AC;&#x2122;s per se! F Hey Ihr Schnuckelschen, ich wĂźnsch uns einen traumhaft bunten und erlebnisreichen Tag in Bad Bentheim mit Jim und freue mich auf einen September mit hoffentlich viel Sonnenschein! Liebe GrĂźĂ&#x;e & dickes Bussi, S F September! Zwei auf einen Streich! Herzlichen GlĂźckwunsch und alles Gute wĂźnscht den beiden super Mäuseschwänzchen die Hippe F â&#x20AC;&#x17E;Ich träumâ&#x20AC;&#x2122; mich täglich in dein Leben...â&#x20AC;&#x153; habe die CD (endlich) (wieder)gefunden â&#x20AC;&#x201C; leider verstehe ich zu spät, was du mir damit sagen wolltest! Tja, hätte, wenn und aber â&#x20AC;&#x201C; wer weiĂ&#x; das schon?! Hätte bis zu deinem Geburtstag (vor)letztes Jahr nie gedacht, wie sich mein(e) Leben(sleidenschaft) z. P. ändern kĂśnnte! Gedanken, viel zu oft bei dir F TĂśffi-Fee, mein Schwänzli, lass Dich feiern. Vielleicht backst Du ja auch wieder einen Deiner leckeren Kuchen fĂźr uns. Alles Gute von Herzen! Pinky

Reiselust F Segeln in den schĂśnsten Revieren der Welt. Zu jeder Jahreszeit, auch ohne Segelkenntnisse. www.arkadia-segelreisen.de, Tel. 040/28050823

Suche Wohnen F Frau 49, positive Lebenseinstellung, mÜchte eine barriefreie WG grßnden, oder in eine bereits vorhandene einziehen. Raum Weststadt wäre toll. E-Mail: Dorisdm@ arcor.de

ANTIQUITĂ&#x201E;TEN WERNER-VON-SIEMENS-STR. 12 ¡ 49124 GEORGSMARIENHĂ&#x153;TTE KLĂ&#x2013;CKNERGELĂ&#x201E;NDE, EHEM. TOR 1 ABFAHRT â&#x20AC;&#x17E;KUNST IM KREISELâ&#x20AC;&#x153; RICHTUNG GEWERBEPARK ANTIQUITĂ&#x201E;TEN UND KUNST IN HISTORISCHEN AMBIENTE 1200 QM AUSSTELLUNG, RESTAURIERTE UND UNRESTAURIERTE MĂ&#x2013;BEL, KLEINANTIQUITĂ&#x201E;TEN - ALLES AUS 3 JAHRHUNDERTEN

BENNO DEBBRECHT TELEFON 05401/31059 FAX 05401/31094

Ă&#x2013;FFNUNGSZEITEN MO-FR 14-19 UHR SA 10-15 UHR

STADTBLATTâ&#x2030;&#x2C6;9.2009 55


kleinanzeigen F Suche zum 1.10. oder später kleine Wohnung bis 50 qm oder Zimmer in WG. Hartmut, Tel: 05406/899616 F Ruhige und solide Lehramtsstudentin, Landwirtschaftstochter, sucht 1-2 Zimmerwohnung mit Küche und Bad zum 01.10.2009 in Osnabrück! Mieten über Eltern gesichert! Gerne Wohnung im bestehendem Haushalt! Tel: 02564/1718 F Schöne, süße, kleine Wohnung gesucht... Ca. für 6 Monate mit Option auf länger. Am liebsten EG zu kleinem Hinterhof in der Innenstadt, oder mit Garten am Stadtrand. Gerne mit netten Nachbarn. Der Standard muss nicht hoch sein, aber es sollte schön und besonders sein! WM max. 300€... Freue mich über schöne Angebote. Chiffre 368-03

Biete Wohnen F Ab 1.10.09 in OS-Voxtrup zu vermieten: Appartment, 56 qm, mit Einbauküche, separatem Schlafzimmer und großem Balkon. Kaltmiete 350€. Zimmer in 65 qm Wohnung zwecks 2er-WG, Alter 20-30 J., 250€ warm. Tel: 388352 F Wir haben noch eine Wohnung frei in unserem Wohnprojekt. Schön gelegen. rollstuhlgerecht, kinderfreundlich. 94 qm, 3 Zimmer. Küche, Bad, WC, Garten, Kellerraum, 2 Terrassen. Altes Haus mit neuem Kern. Schaut es euch an. Tel: 05401/837181 (Heinz) F Helles WG-Zimmer in dann-wieder-3erWG in OS, Nähe Rosenplatz, aber trotzdem sehr ruhig, ist bereits frei, 17 qm, in 125 qm Altbauwohnung, zwei Bäder, große Küche, Gartenmitnutzung, DSL-Flat usw., 230€ warm. Tel: 801734 oder E-Mail:

JRisse@aol.com F Wir haben ein schönes Zimmer in einer 4 Zimmer Wohnung frei. Wir sind zur Zeit eine 2er-WG und möchten mit jemandem ab 35 Jahren unsere WG vergrößern. Das Zimmer ist ab sofort frei. Tel: 802846 F 4 Zimmer, ca. 120 qm Whg. (oder auch WG Zimmer) am Waldrand in Hasbergen mit Garten und Balkon 580€ kalt zu vermieten. Tel: 0177/4726111, E-Mail: b-heinz@web.de F Großes geräumiges Zimmer (25 qm) wartet auf DICH! Ich (24, Lehramtsstudentin) suche zum 01.10.2009 eine nette Mitbewohnerin (20 - 30 Jahre) für meine 2er-WG! Die insgesamt 74 qm große Wohnung mit EBK und renoviertem Bad befindet sich in einem Mehrfamilienhaus (Belmer Str.) in einkaufgünstiger Lage (Aldi, Lidl, Edeka, Plus, Real direkt um die Ecke). Die Innenstadt, wo sich auch die Hauptuni befindet, ist sowohl mit dem Fahrrad (10 min.), als auch mit dem Bus (15 min.) gut erreichbar. Eine direkte Busverbindung gibt es auch zur FH (Westerberg), sowie zum Hauptbahnhof. Für 260€ monatlich ist alles abgedeckt (Miete + Nebenkosten, Telefonflat + Internet-DSL-Flat, Kabelanschluss und Treppenhausreinigung). Bei Interesse freue ich mich über Deine Mail: Wehrend@gmx.de F Mitbewohner/in für 2er-WG im Stadtteil Wüste gesucht. Biete 16 qm großes Zimmer mit Balkon und Gartenbenutzung an. Ab Oktober beziehbar. Es können Regale und ein Kleiderschrank übernommen werden. Erreichbar bin ich unter Tel: 41978 (AB) F Suche nette Mitbewohnerin für 2er-WG in der Wüste. Ein ca. 13 qm großes Zimmer in einer ca. 52 qm großen 3-Zimmer-Wohnung. Stadt und Uni gut erreichbar. Waschmaschine und WLAN Anschluss vorhanden. E-Mail: stefanie.dukat@googlemail.com F Für eine schöne 3-Zimmer-86 qm-Woh-

Frage & Schreibe

Redaktionspraktikant (m/w) gesucht Ideal als Warm up für Studium oder Job. Bedingung: Talent und Engagement | Dauer: bis zu sechs Monaten Zeitraum: nach Absprache Kurzbewerbung (gerne mit Arbeitsproben) an:

z.Hd. Andreas Bekemeier Georgstraße 14 · 49074 Osnabrück

56 STADTBLATT≈9.2009

nung mit großem Gemeinschaftszimmer am Westerberg / Illoshöhe suche ich (34 Jahre) eine Mitbewohnerin zum 1.11. Großer Garten und Balkon vorhanden, 310E warm. Freu mich auf euer Interesse. E-Mail: heti@vrweb.de F Vermiete kl. helles Zimmer in netter 4erWG (u. 2 Katzen) in Haus mit Garten im Schinkel-Ost. WM 170€ (gerne Wochenendfahrer), nur NR (Zimmer ist möbliert), zu sofort. Tel: 9773398 F 3 WG-Zimmer - Küche - Bad - WC - riesiger Garten – Terrasse - stadtnah - Bushalte ca. 300 m - Osnabrück, Gretescher Weg, ab 01.10.09 oder später zu vermieten. Tel: 78888 F Berufstätige(r) Mitbewohner/in ab 30 Jahre gesucht von w 39 am Waldrand von Hasbergen. 2 Zimmer sind frei (zusammen ca. 35 qm) in einer geräumigen 2er-WG und in einer netten Hausgemeinschaft mit großem Garten in naturidyllischer Lage und Bahnhofsnähe für ca. 370€ WM. E-Mail: caminos@web.de oder Tel: 6685130 F Netter m (40), sucht Mitbewohner/in (ab 28 J.) für 1 oder 2 Zimmer in hübscher ruhiger Wohnung mit Holzfußboden. Zu sofort oder später. Tel: 3326021 F Schon über vierzig und immer noch (oder auch wieder) Lust auf WG? Gute Freunde haben, selbständig im Leben stehen, aber gerne auch den Alltag ein Stück teilen - mal zusammen kochen, plaudern wie der Tag so war, mal was unternehmen(ohne immer zusammen zu glucken). Ich bin Ende Vierzig, WG-erfahren und in meiner Wohnung (Wüste, Balkon, Gartenben. mgl) werden im Herbst/ Winter 2 Zi. (12 + 17 qm) frei, für eine Person. Neugierig geworden? Dann freue ich mich über einen Anruf! Tel: 9987215 (Maria). P.S. Ich bin auch offen für Neues F Hallo Leute, suche für mein nicht genutztes ca.16 qm (200€ Kaltmiete) großes Zimmer einen Mitbewohner/in. Ich männlich, 39 J., berufstätig und seit 10 Monaten in der Wohnung. Keine Zweck-WG.... mann sollte auch ein wenig Freizeit miteinander verbringen. (Os-Eversburg). Tel: 9998278 F Hi, zu 01.12.09 oder später, werden 2 - 3 Zi. in einem kleinen einfachen Häuschen, das in sehr schöner Landschaft liegt, frei. Das Haus liegt direkt an Wald und Feld. Alles rel. einfach und ein bisschen ursprünglich und alles da was man braucht! Internet etc... Hier leben auch einige Tiere: 2 Alpakas, 3 Kamerunschafe, 2 Hunde, ein Pärchen Laufenten, 1 Huhn, 1 Hahn und ein Kater. Also Tierhaltung ist gerne gesehen! Die Verkehrsanbindung ist ganz gut. 10 km ist es bis nach Melle und 10 km bis nach Bad E, 4 km bis Westerhausen und nach OS und Bünde sind es ca. 20 km. Alles gut mit Bus und Bahn zu erreichen! Bushaltestelle ca. 250 m entfernt! KM 225€. Am besten mal anrufen und ansehen, bis denn! Tel: 05422/703521 (evtl. AB) F Gemütliches 15 qm Zimmer in geräumiger 5er-WG zum 1.10.09 (evt. auch früher möglich)!! Wir, 1 Mann, 3 Frauen (zw. 29 und 34) und eine Katze suchen eine/n netten Mitbewohner/in. Wir sind keine Zweck-WG, besitzen einen riesigen Südbalkon, ein gemütliches Esszimmer und sonst viel Platz. Zudem WaMa, SpüMa, DSL, Flatrate, Abstellschuppen, Wanne und zur Innenstadt brauchst Du nur 10 min. mit dem Fahrrad! Wenn Du selbst über 27 bist und Lust hast mit Freiberuflern und Studenten zu wohnen die keine „Erstis“ mehr sind, dann melde Dich bei uns. E-Mail: m.hoffmann@gaia.de F Haus der Lebensfreude – exkl. gr. weißes Haus - Mieter gesucht – Ibb-Laggenb., WGtaugl., auch für Fam. aller Nationen mit v. Kindern angenehm. 8 Zi., Hangl., Wohn-Nutzfl. 250 qm + 42 qm geschl. Carport inkl. 2 Kü., Bosch + Miele, Abstand 10000€, 2 Bä., 1 G-

WC, Wellnessber., Sauna, Whirlpool, hochw. Fitnessgeräte, Billardr., Ankleidezi.., Fußbodenhzg., Lamin., mod. Design, schw.-weiß, 5m Empore, jed. Raum Sat, TV, Kabel, Telef., Internet, Garten. Außenpool, gr. Terrasse – Balkon mit Wald/Weitblick, 4 Brunnen, Miete 1320€ + Carport, Mieterbkauf möglich, evtl. KP 298000€. Spätere Anpachtung einer Pferdeweide direkt gegenüber. Reithof in unmittelbarer Nähe. Anfr. per Fax: 05451/8994123, bitte kurz Ihre Adresse + Telefonnr., wir rufen umgehend zurück

Jobs BERUFSUNFÄHIGKEIT Wie sichern Sie sich am besten ab? Wir stellen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen vor!

F AIRSICHERUNGSLADEN Wiechers & Stöckl GmbH Kollegienwall 13 · 49074 Osnabrück Te l . 0 5 4 1 / 3 5 0 6 5 0 Fax 05 41/3 50 65-35 F Das Erzähltheater Osnabrück sucht für Veranstaltungen ab September 2009 tatkräftige Unterstützung im Bereich Thekenund Kassendienst. Wer hat Lust gegen Aufwandsentschädigung bei kulturellen Veranstaltungen mitzuhelfen? Weitere Infos unter Erzähltheater Osnabrück, Sabine Meyer, Tel: 5804385 F Zweiteinkommen von zu Hause aus. Info: Fa. Dieckmann GbR, Tel: 05446/2360 F Für unser Nachmittagsangebot in der Astrid Lindgren Schule in Lengerich suchen wir engagierte Menschen, die für Förderschüler der Klassen 5 bis 10 einmal wöchentlich eine AG anbieten. Wünschenswert wären z.B. Angebote wie Mountainbiking, Kampfsport, Fitness, Kochen. Zeit: Mo. bis Do. 14.15-15.45 Uhr. Verdienst: ca. 25€ für 90 Min. Wenn du Spaß daran hast eine solche AG anzubieten oder selbst eine tolle Idee für ein Nachmittagsangebot hast, bewirb Dich bei uns! Tel: 05481/5460, E-Mail: astrid-lindgren-schulelengerich@osnanet.de

Johannistorwall 79 · 49074 Osnabrück Tel. 0541-8141023 www.praegnant-diebuchbinder.de

F Zivildienst in der Fachklinik Nettetal: Drogenabhängige Männer begleiten bei ihren Freizeit- und Sportaktivitäten, Einkäufe, Fahrdienste u.a. abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem freundlichen Team. Wenn Du einen Führerschein B besitzt und drogenfrei lebst, bewerbe Dich bei der Fachklinik Nettetal, Tel: 0541/67243

Lernen F Möchte gern in kleiner Runde mein schlechtes Englisch verbessern. Tel: 29346 F Nachhilfe gesucht? Nette Studentin gibt Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathe für die Klassen 1-10 in Gretesch. Tel: 0163/5879831


F Hallo liebe Leute. Suche dringend gebrauchten Kreawi Prüfungstrainer Heilpraktiker von 2009 auf CD Rom. Freue mich sehr auf Angebote. Melden bitte bei Silke, Tel: 05407/506162

Sports & Fun F www.h-reuter.activecheck.info - Nehmen Sie einen kostenfreien Vitalcheck für sich und Ihre Familie in Anspruch! Einfach auf o.g. Seite anmelden, durchchecken und Ernährungstipps erhalten. E-Mail: salus21@gmx.de F Hallo Wasserfreunde, suche begeisterte Paddler zum Selbstversuch: wir starten sonntags gegen 13.00 Uhr in Hollage und dienstags um 16.00 Uhr bei der Gastwirtschaft Tante Anna für eine „Hafenrundfahrt“. Bitte melden. E-Mail: ug@up-reisen.de F Lust auf Doppelkopf? Gemischte Runde sucht Verstärkung. Du solltest um die 40 Jahre alt sein sowie Zeit und Lust haben mit uns einmal im Monat, immer dienstags, ein Blatt aufzulegen. E-Mail: Traumfaenger119@t-online.de F Fotografie-Stammtisch! Oder so was! Gibt’s hier Fotografiebegeisterte aus Osnabrück? Würde gerne eine kleine Gruppe von max. 5 Amateur-Fotografen zwischen 30 und 45 Jahren zwecks Erfahrungsaustauschs, Bildbesprechungen, gemeinsamem Fotografieren, Foto-Exkursionen, Besuchen von Ausstellungen o.ä. ins Leben rufen. Keine Vereinsmeierei, sondern lustig sein bei Kaffee und Bier (oder umgekehrt). Sollte ebenso dem Spaß und der Community dienen. Bitte keine (Halb-)Profis. Fotografiere selber erst seit ca. 2 Jahren (Canon EOS 400D). Meldet Euch doch mal! Gruß, Ingo. E-Mail: plaeschke@q3-online.de

Korrektur und Lektorat wissenschaftlicher Texte Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik, Einheitlichkeit und Formulierung. Dr. Anette Nagel und Petra Oerke GbR Bierstr. 8/9, 49074 OS Tel. (05 41) 20 23 90 11 www.contexta.de

F ...da sich bei der E-Mail-Adresse der Fehlerteufel eingeschlichen hatte, hier noch mal... Ich (w, 37) möchte sehr gerne wieder regelmäßig Segeln gehen...Theorie (ASchein und Motor Küstenbereich) vorhanden, Praxis überwiegend in der Jugend. Suche eine Mitsegel-Gelegenheit, Bootsbeteiligung etc. gerne bei schon vorhandenem Boot, oder aber gemeinsame Anschaffung... Eben Freuden, aber auch Pflichten, Zeit und Kosten auf mehrere Schultern verteilt. Bin für alle Gewässer und Ideen offen. E-Mail, diesmal richtig: os.summerwine@gmx.de F Ich m, suche Badmintonpartner/in für 1 2x die Woche. Der Spaß ist wichtig. Bin etwas fortgeschritten, kein Profi. Und jetzt den inneren Schweinehund überwinden und ran an die Tasten. Freue mich auf Antwort. E-Mail: wilke.nottuln@freenet.de

Mann sucht Frau F Was ich noch zu sagen hätte, dauert länger als eine Zigarette. Außerdem bin ich ein-

sam, dabei witzig. 190 cm lang & mitunter komisch, leicht verrucht, nie langweilig & ziemlich ehrlich. Also, ich will Dich, Deine Gedanken & mehr ... später. Über Zuschriften mit Bild freu ich mich natürlich. E-Mail: ch.kre@ gmx.de F Hallo und grüß Dich - bin (m, 36) humorvoll und lache sehr gerne, mag die Natur, die Sonne, am See baden und Grillen. Hast du Lust auf eine Freundschaft mit einer großen Prise Spaß? Zusammen ausgehen, einen TVAbend, leckeren Wein, ein gutes Gespräch... Du würdest gerne mit mir und zwischendurch auch über mich lachen (Gründe dafür hast Du sicher genug). Du magst meine ab und zu etwas verrückten Ideen und lässt Dich gerne überraschen... Dann würde ich mich sehr über eine Mail von Dir freuen: LeSenechal2009@yahoo.de F Hallo! Sportlicher, humorvoller Mann, 47, lebt in einer schönen Wochenendbeziehung. Aber in der Woche....Langeweile, Frust, Einsamkeit... Welcher Frau geht es ähnlich?? Ich freue mich auf deine Mail: ndrsm4@googlemail.com

wegs, T-Shirt, Jeans, Große schwarze Tasche mit weißer Aufschrift über deiner rechten Schulter, Pumps mit hohen Absätzen und mit einem besonderen körperlichen Merkmal (linke Hand)! Habe mich nicht getraut dich anzusprechen. Möchte dich gerne wiedersehen! Melde Dich bitte wenn Du Single bist! Würde mich sehr freuen! Bis bald!? E-Mail: uranusmen@gmx.de F Hallo, Du da draußen! Ich (m. 37 J.) hab keine Lust mehr allein ans Meer zu fahren und das Cocktail trinken,der Rubbenbruchsee und spontane Trips nach Berlin machen auch gemeinsam mehr Spaß! Wär schön, wenn Du dich meldest und wir den restlichen Sommer genießen! Chiffre 368-02 F Wo steckst Du nur? Hab Dich weder im Supermarkt, noch im Kino, im Eiscafe oder der Disco getroffen. Ich (m, 38 J.) möchte mit Dir lachen, weinen, streiten und mich wieder versöhnen und viel rumalbern. Bist Du treu, zuverlässig und liebenswert? Dann melde Dich, denn Du willst ja auch nicht ewig weitersuchen, oder? E-Mail: wosteckstdudenn@web.de

GESCHÄFTSVERSICHERUNGEN Wir erarbeiten vollständige Versicherungskonzepte für Ihren Betrieb. Preisgünstige Lösungen senken Ihre Kosten.

F AIRSICHERUNGSLADEN Wiechers & Stöckl GmbH Kollegienwall 13 · 49074 Osnabrück Te l . 0 5 4 1 / 3 5 0 6 5 0 Fax 05 41/3 50 65-35 F 25-jähriger Student mit Potential, hat alles außer Geld, Ruhm und Liebe. Da für mich nur letzteres wichtig ist, suche ich Dich. Zieht dich das Tiefgründige genauso wie das Schöne an? Dann schreib mir. E-Mail: benis1@ gmx.net F Ich (Mitte 40) mag es, wenn Du Herz, Hirn und Humor hast! Ich mag es wenn Du Niveau, Stil u. Geschmack hast! Ich mag es, wenn Du dich ein bisschen modisch kleidest und die typische Frau mit einem Schuh/Stiefel/Handtaschentick bist! Ich mag es, wenn Du gepflegte Hände und Fingernägel hast (gerne auch farbig) und Dich dezent schminkst! Ich möchte mit Dir die Freizeit gemeinsam gestalten, mit Dir in den Urlaub fahren, mit Dir Essen gehen oder einfach mal was trinken, ich möchte gute Gespräche mit Dir führen oder einfach mal nur rumalbern. Ich möchte mit Dir ins Kino gehen und einen Tanzkurs besuchen! Ich möchte mit Dir einfach eine schöne Partnerschaft (er)leben und die Zeit die wir zusammen verbringen in vollen Zügen genießen! Du fühlst dich angesprochen und findest Dich in meiner Anzeige wieder? Dann melde Dich bitte bei mir! Ich freue mich auf Deine Mail an: topf-sucht-deckel@t-online.de F Handmensch mit Kopf sucht Kopfmensch mit Hand. Bin 36, einer dieser Osnabrücker Eingeborenen, ohne Altlasten und suche Dich, ab 25. Auf der Maiwoche, im Freiluftkino, in der Kunsthalle oder den Cafes und Kneipen müssen wir uns übersehen haben. Ich kann reden, schweigen, treu sein, loslassen, versöhnen, faul sein, glauben, hoffen, genießen und sogar auf einem Bein stehen. Schreibste mir? E-Mail: tobi_Osna@gmx.de F Er, Ende dreißig und ein bisschen alleine. Zu zweit was unternehmen, interessante Gespräche, eine Freundschaft erwachsen lassen, die nicht mehr aufhören will zu wachsen, bis sie alle Grenzen überschreitet. Sollte es dir ebenso wie mir einfallen, der Zweisamkeit ein wenig auf die Sprünge zu helfen, dann melde dich. E-Mail: advaita@freenet.de F Trinkgut Parkplatz Rosenburg, Samstag 11.07.09 um 19.45 Uhr! Du, zu Fuß unter-

F 31.07., 23.00 Uhr, Arthouse: Du lächelst mich an, ich lächle Dich an, wir lächeln uns an - ich möchte Dich wiedersehen! Du: blonde Haare, 2 Begleiter, amazing smile! Ich: oranges Shirt, 3/4-Jeans, schw. Umhä.-tasche! EMail: lust_in_life@yahoo.de F Es gibt kein Fundbüro für vergebene Chancen!!! Hast Du (ca. 40-47J.) noch Wünsche, Träume und Hoffnungen? Möchtest Du noch vieles (er)leben und hast ein ehrliches Interesse am Aufbau einer tollen Beziehung mit allen Höhen und Tiefen die das Leben so bietet. Für einander da sein, Nähe spüren, in den Arm nehmen und sich einen Kuss geben! Gibt es Dich hier? Wenn Du Niveau, Charakter und Rückgrat hast, außerdem noch Herz, Hirn und Humor dann solltest Du Dich schnell bei mir melden. E-Mail: osnamen@t-online.de Es könnte der Beginn von etwas Schönem sein F Bist du neugierig und selbstbewusst? Relativ sportlich und bist nicht auf den Kopf gefallen? Dann schreibe mir doch, damit ich dich kennenlerne! Ich bin 1,85m groß, sportlich, neugierig und ehrlich. Ich würde gerne viele Dinge teilen und zusammen viel erleben. Bitte Zuschriften nur mit Bild an: oackos@hotmail.com

und Verlieben (33-45 J.). Freue mich über Deine Mail unter: neue@wolke7.net F Die Zukunft kann auch mit Inter-Nett starten. Diese Zeilen sind für Dich. Du, der eigentlich nur hier schmökerst und nie einer Unbekannten im Stadtblatt antworten würdest, da das Leben sich außerhalb von Zeitung und Chat abspielt. Bringt Warten Glück? Wir sollten uns nicht länger verpassen. Also, denk nicht nur darüber nach, dass alles ja ganz nett klingt, zu schön wäre und irgendwann passiert – riskier das Dauerabo. Ich 30, lebensspannend, Interesse von Gemütlichkeit im Café, Kultur, Sport, Reisen bis näckischen Blödsinn, bin gern spontan und begeistert bei Ideen dabei. Wünsche mir das starke Gegenstück, das ebenfalls auf Werte in einer Beziehung setzt. Gemeinsam das Leben vorwärts leben… und jetzt starten – E-Mail: floh.osna@gmx.de F 41, noch nicht ganz erwachsen, immer ehrlich und treu, nicht oberflächlich und keine Schickimickietussie, habe keine 100 Schuhe im Schrank und Shoppen macht mir nicht immer Spaß. Du bist genauso verrückt wie bodenständig, nimmst dir das was du willst, bist aber bereit das Gleiche zu geben, kannst Nähe zulassen und Freiheit geben. Überrasch mich, verführ mich, bring mich zum Lachen, küß meine Tränen fort, sei stark für mich, lass mich deine Schwächen sehen, sei für mich da, aber nicht immer bei mir, lass mich mich an deine starke Schulter kuscheln und mich sicher fühlen... E-Mail: summertime-os@web.de F Ich suche dich: Einen Mann, der von sich behauptet, er habe eigentlich alles, und dennoch fehlt etwas. Denn so ähnlich geht es mir auch. Mein Herz hat noch Platz! Ich bin 45, schlank, habe dunkle Haare und bin neugierig, ob du mir schreibst... Chiffre 368-04

Lust und Laster F Liebhaber gesucht, einfühlsam-dominat mit Erfahrung und Niveau für Treffen im Raum MS + Unternehmungen. Bin w, attraktiv, 1,74m, 49 J., selbstbewusst + devot. EMail: LustLebenLeidenschaft@gmx.de

Frau sucht Mann F Naturverbundene Frau (Akademikerin, 36 J., 1,66, attraktiv) mit Sinn für die kleinen schönen Dinge des Lebens wünscht sich einen klugen, einfühlsamen Mann mit Tiefgang für alles, was zu zweit mehr Freude macht – und vielleicht auch den Traum von (Familien)Leben mit Kamin & Katze. E-Mail bitte mit Bild an wenntraeumewahrwerden@ web.de F Attraktive Sie 35, 165, 68, sportl., humorvoll, liebt die Natur, reisen, tanzen, Sauna, gutes Essen, tolle Gespräche, uvm. Sucht für eine feste Beziehung unabhängigen, liebevoll, intelligent., fest im Leben stehenden Mann m. Charme u. Humor. BmB an: gienny1960@gmx.de F Attraktive Blondine Mitte 30, sucht Mann mit Herz und Verstand zum Kennenlernen

Erothek Erlebniskino € rte 7,90 Tageska Öffnungszeiten: Mo.–Mi. 9.30–22.00 Uhr · Do.-Fr. 9.30–23.00 Uhr Sa. 9.30–22.00 Uhr · So. 14.00–21.00 Uhr Möserstraße 29 (neben der Hauptpost) 49074 Osnabrück · Telefon 0541/21468

STADTBLATT≈9.2009 57


musik

„Das war wie eine starke Droge“ Selig sind zurück! Eine der erfolgreichsten deutschen Bands der 90er Jahre. STADTBLATT-Autor Olaf Neumann traf die Jungs in Hamburg. STADTBLATT: Faith No More,

g Blur, The Prodigy – es gibt einen regelrechten Reunion-Trend. Hat das eure Entscheidung beflügelt? JAN PLEWKA: Nein. Diese Wiedervereinigung passierte nicht aus Jux und Dollerei. Eigentlich können wir gar nichts dafür. Wir haben einfach gemerkt, dass selbst nach zehn Jahren Pause jeder von uns noch ein Stück von Selig in seiner Seele trägt. Außerdem wurde man ständig mit dieser Band konfrontiert, egal wo man hinkam. Trotzdem waren wir lange Zeit nicht bereit, mal miteinander zu telefonieren. Das brauchte einfach seine Zeit. STADTBLATT: Wie schwierig war es, wieder ein Gefühl füreinander zu bekommen? CHRISTIAN NEANDER: Die erste Phase mit Selig war sehr intensiv. Dieses totale Aufgehen in Musik habe ich in der Form nur in dieser Band erlebt. Das war wie eine starke Droge. Gleich bei den ersten Sessions hoben wir gemeinsam ab. Das waren unheimliche, aber auch heilige Momente. Leider verpassten wir damals den Punkt, Halt zu sagen. Es gab auch keinen von außen, der auf uns aufgepasst hätte. Dadurch konnten sich viele Spannungen aufbauen, die irgendwann nicht mehr zu kitten waren. Umso schöner, dass die Lust am gemeinsa-

Romantiker mit Grunge-Riffs

58 STADTBLATT≈9.2009

men Musikmachen jetzt wieder da ist. Fast alle Songs waren noch präsent. Es war wie Fahrradfahren. STADTBLATT: Anfangs saht ihr euch in der Tradition von Jimi Hendrix und Led Zeppelin. Sind die 70er noch immer Quelle eurer Inspiration? STEFAN „STOPPEL“ EGGERT: Jeder von uns hat seine eigene musikalische Persönlichkeit. Kann sein, dass die auch etwas mit der genannten Zeit zu tun hat. Aber wir haben uns nicht vorgenommen, wie der gute alte Rock der 70er zu klingen. Natürlich könnten wir auch mit Samples und Elektronik rumexperimentieren, das wollen wir aber gar nicht. Unsere neuen Stücke sind aus Jamsessions entstanden. STADTBLATT: Selig waren nie Politrocker. Seid ihr eher für die Romantik zuständig? JAN PLEWKA: Es stimmt schon, dass man bei uns einen Hauch von Sehnsucht entdecken kann. Meine Aufgabe ist es, diesen erfüllenden Moment zu umschreiben. Die größte Schwierigkeit ist, die Worte der Musik anzupassen.

STADTBLATT: Haben Selig-Lieder wie „Sie hat geschrien“, „Ist es wichtig“ oder „Arsch einer Göttin“ die Zeit überdauert? CHRISTIAN NEANDER: Anfangs hatte ich diese Bedenken auch, bis wir dann einzelne Titel spielten. Ich kann sagen: Es hat funktioniert. Wir haben uns auch nicht neu erfunden, sondern einfach nur diese Pause beendet. STADTBLATT: Jan Plewka singt umjubelte Rio-Reiser-Abende. Christian Neander produziert und schreibt Songs für Pohlmann, Heinz Rudolf Kunze und Cinema Bizarre. Stefan Eggert trommelt bei James Last und Tempeau. Leo Schmidthals produziert Heinz Rudolf Kunze und kom-

poniert für Theater und Film. Malte Neumann studiert Meteorologie. Bleibt da überhaupt noch Zeit für Selig? JAN PLEWKA: Selig ist uns ganz wichtig, aber trotzdem braucht jeder ein Nebenprojekt, sonst drehen wir irgendwann wieder durch. Wir sind alle Workaholics und Perfektionisten. Deshalb ist es ganz wichtig, auch mal eine Pause voneinander zu haben. Das funktioniert am besten, indem man sich neben Selig noch anderen musikalischen Dingen widmet. Das gibt einem eine positive Kraft. Ich weiß nicht, woran das liegt, aber es ist immens, was ein menschlicher Körper leisten kann. 21.9., Bielefeld, Ringlokschuppen 24.9., Hannover, Capitol 1.10., Bremen, Aladin


Das gut gehütete Indiepop-Geheimnis Camera Obscura aus Schottland fühlt sich auf der Bühne immer besser. Obwohl durch den Gebrauch ei-

g ner Camera Obscura (Lochka-

mera) in früheren Zeiten böse Geister vertrieben werden sollten, brachte die Namenswahl der Band aus Glasgow erstmal Ärger. Eine gleichnamige Gruppe aus San Diego drohte den Schotten per E-Mail Prügel an. Doch während die amerikanischen Rabauken bereits Geschichte sind, veröffentlichen Tracyanne Campbell, Gavin Dunbar, Carey Lander, Kenny McKeeve und Lee Thomson nun bereits ihr viertes Album. In ihrer Heimat und England gelten Camera Obscura als gut gehütetes Indiepop-Geheimnis, das spätestens mit dem neuen, augenzwinkernd betitelten „My Maudlin Career“ gelüftet gehört. Radio-Legende John Peel war Fan der ersten Stunde und ließ sie kurz vor seinem Tod auf seinem 65. Geburtstag auftreten. Und Stuart Murdoch von Belle & Sebastian, denen Camera Obscura musikalisch durchaus nahe stehen, produzierte 2001 ihr Debüt „Biggest Bluest Hi Fi“.

Auf Bandfotos posiert Tracyanne im Sekretärinnen-Chic, während die Herren wie zweitklassige Privatdetektive daherkommen. Dass man auch mal Konzerte in Bibliotheken gibt, unterstreicht das leicht nerdige Image noch. Musikalisch beziehen sich Camera Obscura auf 50er/60erIkonen wie Dusty Springfield und die Everly Brothers. Das Ergebnis ist romantischer Kammerpop. Ein großer Plan steckt nicht dahinter: „Wir machen einfach das, was uns berührt und uns richtig erscheint“, sagt Tracyanne, die die Band mit Bassist Gavin um die Jahrtausendwende gründete. In ihren Texten geht es vorrangig um Freuden und Schmerzen der Liebe. Tracyanne selbst erkennt sich darin wieder: „Musik zu hören, die mich traurig macht, macht mich glücklich.“ Mit Live-Auftritten hat die Sängerin lang gehadert. „Ich hatte das Gefühl, das Publikum beeindrucken zu müssen. Jetzt weiß ich, dass es schon längst mein Freund ist.“ Auch

FOTO: DONALD MILNE

Früchte für die Fans

STADTBLATT VE

RLOSUNG

2 Tickets. Wir verlosen 2x ite 18 Se f Wie, steht au

Kammerpop: Camera Obscura

Keyboarder Carey freundet sich mehr und mehr mit der Live-Situation an: „Wir sind nicht besonders gut darin, auf der Bühne anzugeben. Aber wir haben gelernt, Spaß zu haben und arbeiten daran, diese Freude mit dem Publikum zu teilen.“

Gerüchten zufolge soll die Zuneigung mitunter soweit gehen, dass Camera Obscura die Besucher mit Obst und Früchten versorgt. MALTE SCHIPPER

29.9., Glanz & Gloria

Das 5 Jahre Rosenhof Jubiläumsprogramm! Alle Infos&Tickets unter: www.rosenhof-os.de Jeden 1. Samstag Rock Club Party Jeden 2. Samstag Club 30 Party

Tickets für alle Veranstaltungen: t: 0541 - 96146 29 Öffnungszeiten: www.rosenhof-os.de

Mo - Fr 10:00h - 17:00h

Jeden 3. Samstag 90er Jahre Party Jeden 4. Samstag 90er Rock Party

Konzerte | Bühne | Fußball

| Partys

Rosenhof Geburtstagsparty 31.10.09 5. Jahre Rosenhof - Die Party!

STADTBLATT≈9.2009 59


musik

SĂźdamerika-Sounds aus KĂśln: Chupacabras

Einheizer Als Auftakt zum Fest der Kulturen â&#x20AC;&#x201C; dem Highlight der inter.kult 09 â&#x20AC;&#x201C; gibt es erstmals ein Warm Up. Mit den Chupacabras und The Shanes. The Shanes kommen aus Trier.

g Das existiert auf der musikali-

schen Landkarte ja praktisch nicht. Hamburger Schule, Hannover Scorpions, KĂślner Elektro, MĂźnchner Freiheit â&#x20AC;&#x201C; aber Trier? The Shanes jedenfalls kĂśnnte man schon kennen, denn sie spielen seit 1991 zusammen. Naja, um die Wahrheit zu sagen: Es gibt die Band zwar seit 1991, aber bis auf den Sänger ist von den sechs Musikern kein GrĂźndungsmitglied mehr dabei.

Aber inhaltlich ist die Band sich treu geblieben: Es wird Hard Polka serviert. Hard Polka ist Polka, also Volksmusik, die sich zum Punkrocker aufgetakelt hat. Es kommen traditionelle Instrumente wie Fiddel und Akkordeon zum Einsatz, und dann wird die Musik in einem Affenzahn und eben ziemlich hart runtergespielt. Die Ă&#x201E;lteren kennen so was noch von The Pogues aus Irland, jĂźngst gab es das von Eläkeläiset aus Finnland. Bei allen spielt der SpaĂ&#x; und die Feierei ei-

ne groĂ&#x;e Rolle. Auf dem neuesten Album der Shanes ist eine Coverversion von Turbonegros â&#x20AC;&#x17E;Sailormanâ&#x20AC;&#x153;. Turbojugend WĂźste, hĂśrst du zu? Los Chupacabras kommen aus KĂśln und zu siebt. Sie haben ihre Hauptinspiration ganz entschieden in lateinamerikanischer Musik: von Salsa Ăźber Reggae und Dancehall bis hin zu HipHop. Ihre Geschichte begann 2002, als der Sprechsänger El Cholo und der ebenfalls rappende Miguel Igler die Vision von einer HipHop-La-

tino-Fusion verwirklichen wollten. Der Mexikaner JosuÊ Avalos ßbernahm die dritte Sängerrolle und bedient zudem eine Gitarre. Dimitri Chrissomallis, griechischstämmiger Drummer aus Lßneburg mit MetalVergangenheit und Jazz-Studium, sowie der niedersächsische Keyboarder Matthias Kuhlgatz, sorgen fßr weiteres multinationales Kolorit. Trompetenakzente von Markus Koch und der federnde Akustikbass des Sven Ovstrowski komplettieren den unbändigen Sound. Subtropen auf dem Markt. Man kann mit einem Konzertbesuch praktisch nichts falsch machen. Eintritt frei. ECKI BUFANTI 26.9., Marktplatz

Rocker gesucht!

4ITUS/SNABRĂ CK .EUMARKT INDER3PORTARENA s$OORSOPEN-O &R  3A sWWWTITUSDE

60 STADTBLATTâ&#x2030;&#x2C6;9.2009

F Auch 2009 veranstaltet das MusikbĂźro OsnabrĂźcks wichtigsten Nachwuchscontest, sozusagen die Championsleague der lokalen Bands: Rock in der Region. Es gibt insgesamt fĂźnf Vorausscheidungen mit je vier Bands. Bands aus OsnabrĂźck und dem Landkreis OsnabrĂźck kĂśnnen sich Ăźber diese Vorausscheidungen fĂźr das Finale im Dezember im Haus der Jugend OsnabrĂźck qualifizieren und prächtige Preise im Gesamtwert von 2.500 Euro gewinnen (Geld, Studiozeit, Supportshows etc). Und in die FuĂ&#x;stapfen Ăźberregionaler Bands wie Boozed treten. Der Wettbewerb richtet sich an Bands, EinzelkĂźnstler, HipHop Acts, Kapellen usw., die Eigenkompositionen spielen. Bewerbt euch bis zum 10.9.! Demo & Info an: MusikbĂźro OsnabrĂźck, GroĂ&#x;e Gildewart 6-9, 49074 OsnabrĂźck; weitere Infos unter 0541/2020965, Montag 18-20 Uhr, MARS oder Gordon@musikbuero.net.


Mit Fantasie Sowohl die Stimme als auch die Musik der Leipziger Jazzsängerin Cristin Claas steckt voller Überraschungen. Mal singt sie deutsch, mal eng-

g lisch, mal irgendetwas Unverständliches. Mal macht sie gemeinsam mit ihren beiden Mitstreitern, dem Pianisten Christoph Reuter und dem Gitarristen Stefan Bormann, Jazz, dann wieder Pop und auch mal Folk. Cristin Claas lässt sich nirgends einordnen und ist trotzdem sehr eingängig und entspannend. STADTBLATT: Was sind Deine musikalischen Vorbilder? CHRISTIN CLAAS: Joni Mitchell, Sting, Beatles, Michael Jackson, Prince, Richard Bona, Pat Metheny, Keith Jarrett, Brian Blade, Esbjörn Svensson..... STADTBLATT: Der Begriff „Jazz“ greift nicht recht, wenn man Deine Musik hört. Wie würdest Du das, was Du machst, selbst beschreiben? CHRISTIN CLAAS: „Jazz“ würde ich bei einer Beschreibung unserer Musik nur unterschwellig nutzen. In erster Linie ist es Singer/Songwriting mit einer weltmusikalischen und poppigen Note. Stilistisch sind wir extrem offen – ohne dass es zusammenhangslos klingen soll. STADTBLATT: Du singst in unterschiedlichen Sprachen und manchmal auch in erfundenen Worten wie bei „Le Du Song“ oder „Hüzün“. Was hat es damit auf sich? CHRISTIN CLAAS: Das ist eher zufällig entstanden. Neben den deutschen und englischen Texten singe ich auch Stücke in Fantasiesprache. Es ist für mich eine sehr reizvolle Sache, mit der Fantasiesprache zu arbeiten, ich kann

frei improvisieren. Ich bediene mich oftmals des besser klingenden Wortes, auch wenn rein inhaltlich ein anderes besser passen würde. Das führt manchmal dazu, dass ganze Texte aus Fantasielauten entstehen, weil sie sich am besten in den Fluss der Musik fügen. Worte allein können eben manchmal sehr schwierig sein, wenn es um Emotionen geht. Bei der Fantasiesprache ist alles offen. Es gab schon Konzerte, bei denen die Menschen uns danach erzählten, dass bei ihnen ein Kopffilm ablief. Bei uns nimmt sich die Musik eben, was sie braucht. Andere Songs hingegen leben von den starken Bildern der Texte. STADTBLATT: Wie wichtig sind Deine beiden Mitmusiker? Wer schreibt die Songs? CHRISTIN CLAAS: Wir sind mit den Jahren zusammengewachsen. Wir bezeichnen das als „musikalische Ehe“, da wir sehr viel Zeit miteinander verbringen, wenn wir auf Tour sind. Man kann von Glück sprechen, dass wir uns auf zwischenmenschlicher Ebene sehr gut ergänzen. Das ist manchmal viel wichtiger als alles andere. Die Musik lebt von der Persönlichkeit der Musiker und nicht nur vom musikalischen Know How. Mittlerweile komponieren wir ausschließlich zu dritt. Wir haben festgestellt, dass wir gemeinsam am besten arbeiten – und unterwegs sind wir am inspiriertesten! SIMONE SCHNASE 19.9., Lagerhalle

„Musik nimmt sich, was sie braucht“ STADTBLATT≈9.2009 61


musik

Offen für vieles Ein Festivalereignis – nicht nur für Gitarrenfans. An drei Tagen zupfen und picken bei den Open Strings Stars und Newcomer. Hier unsere drei Tipps. Muriel Anderson Die hübsche wird weltweit als führende Fingerstyle-Gitarristin respektiert. Sie spielt Flamenco genauso berauschend wie Jazz, Folk, Klassik oder einen Beatles-Song, den sie im Konzert gerne mal einwebt. In den USA ist sie zudem eine renommierte Gitarrenlehrerin, ihre Anschauungs-DVDs gehören mit zum Besten. Bekannt ist Muriel Anderson auch für ihre Weihnachtsplatten, die sie in regelmäßigen Abständen aufnimmt. „Harp Guitar Christmas“ und „Christmas in Nashville“ sind die Klassiker. Martin Hegel Einer der besten deutschen Konzertgitarristen, mit Wurzeln in Osnabrück. Als Jungstudent war Hegel am Konservatorium Osnabrück, danach folgten die Lernstationen Berlin und Salzburg. Inzwischen ist Martin Hegel ein europaweit gefragter Kammermusiker. Und einen Höhepunkt in der Karriere vieler Klassik-Gitarristen hat er bereits früh erreicht: Das berühmte „Concierto de Aranjuez“ von Joaquin

g Amerikanerin

Metallica sind große Fans von: Napalm Death

Extrem und schnell Das Hellflame Festival ist Pflicht für Metal-Fans. Neben der Grindcore-Legende Napalm Death kommt auch Kurioses wie die türkischen Moribund Oblivion. Death-Metal-Band

aus

Augen. Und dann sehen die Jungs auch noch aus wie eine Kiss-Coverband, theatralisch geschminkt in Schwarz-weiß. Moribund Oblivion sind ganz klar die Exoten des Hellflame Festivals. Und das nicht nur optisch – auf ihre Knüppelriffs mit orientalischen Einflüssen darf der geneigte Headbanger gespannt sein. Zwar nicht exotisch, dafür berüchtigt sind die Auftritte der schwedischen Shinning. Die Bühnenshow der Black Metaller gehörte vor Jahren noch zum Extremsten in der Szene. Sänger Niklas „Kvarforth“ Olsson hat das Publikum mit autoaggressivem Verhalten konfrontiert. Kulturgeschichtlich nichts Neues, aber effektvoller als eine Gitarre am Schlagzeug zu zerstören. Heute ist die Band davon abgerückt und auf dem Weg zur „Kultband“ des jungen Metal. Wem das zu heavy ist, der hört sich die nächsten Schweden an: Dark Tranquility. Eine Band, die es seit Anfang der 1990er gibt, man kann sie bald zu den Klassikern zählen. Die melodischen Death Metaller – sofern das bei Death Metal überhaupt geht –

sind berühmt für ihre wuchtige, raffinierte Gitarrenarbeit. Da fallen einem als Vergleich Kreator oder gar Slayer ein. Und damit befinden wir uns auch schon in der obersten Spielklasse und kommen zur bekanntesten Band im Festival-Programm: Napalm Death. Zwei Wörter, die eigentlich alles sagen. Seit fast 30 Jahren im Geschäft, haben sie sogar eine Megaband wie Metallica beeinflusst. Ihr Grindcore ist bis dato unerreicht. Wütender kann man kaum Musik machen. GitarrenSchlagzeug-Bass-Gesangs-Gewitter als wenn ein Erdbeben ausbricht. Und in all dieser Wucht bleiben sie technisch brillant. Ein Highlight im Osnabrücker Metaljahr. Da das Festival bereits gegen Mittag beginnt, stehen natürlich noch weitere Bands auf der Bühne: Belphegor, Chrome Division, 1349, Necrophobic, Sturmprohet und Dornenreich mit ihrer Black Metal Show. Wem das noch nicht reicht, der geht zur anschließenden Aftershowparty – wie immer beim Hellflame Festival lassen sich da auch die Bands gerne blicken. MARS 5.9., Hyde Park

VORBAND DES MONATS:

12morgen. Support von Eric Fish. F Neuer Songwriter-Geheimtipp aus Berlin. Deutsche Texte, viel Klavier, schöne, romantisch-realistische Texte, ein bisschen wie Element of Crime früher. Sänger und Pianist Hannes Kreuziger ist definitiv eine Entdeckung – der Mann kann seine Gefühle zeigen. Die Band dazu lässt es ruhig dahin fließen und Gitarrist Georg streicht bei einigen Songs sogar sein Cello. Wer mehr wissen will, besorgt sich bitte ihre tolle Debüt-CD „Liebe“. 6.9., N8

FOTO: SAMIA AKYOL

Eine

g Istanbul? Da macht man große

Muriel Anderson spielt Bach und Beatles

62 STADTBLATT≈9.2009

Rodrigo führte er mit den Berliner Symphonikern sowie dem Osnabrücker Symphonieorchester auf. Im Konzert liegt sein Schwerpunkt auch bei den spanischen Komponisten. Quique Sinesi & Carlos Dorado Die wohl wichtigsten modernen Gitarristen ihrer Heimat Argentinien. Ihre Musik basiert auf Elementen des Tango und der Folklore ihres Landes, in Kombination mit weiteren südamerikanichen Rhythmen. Aber auch Jazz und Klassik fließen in die Stücke mit ein. 2005 erhielt das Duo dafür den Grammi Latino, für die beste Tango-CD des Jahres. Ein Highlight ihrer Konzerte ist der Einsatz ungewöhnlicher Instrumente aus der Gitarrenfamilie: Guitarrón (sechssaitiger Bass), die 7-saitige spanische Gitarre und die Charango, eine Art Minigitarre, die auch Popbands wie Morcheeba oder Bruche Cockburn spielen. MARIO SCHWEGMANN

25.-27.9., OsnabrückHalle


Same procedure as every year, James

Großer Musikerflohmarkt bei Musik Produktiv

10.Oktober 2009 ab 8 Uhr

Europas größter Flohmarkt für gebrauchte Musikinstrumente

Der Termin für Musiker • • • • • • • •

Über 350 Verkaufsstände für gebrauchte Musikinstrumente Firmen-Outlet mit günstiger Lagerware, Überproduktionen und „B-Ware“ Die Gelegenheit zum Kaufen und Verkaufen für Privatleute (keine Händler) Keine Voranmeldung erforderlich Keine Standgebühr Kostenloser Park- & Rideservice für unsere Besucher mit MP-Shuttlebussen Musik Produktiv hat an diesem Tag von 9 bis 16 Uhr geöffnet Jede Menge toller Flohmarktangebote auch im Laden von Musik Produktiv

direkt an der A30, Abfahrt Laggenbeck

Musik Produktiv GmbH & CoKG - Fuggerstr. 6 - 49479 Ibbenbüren - www.musik-produktiv.de


musik/konzerttipps

FOTO: KLAUS FRÖHLICH

pauken & trompeten

Experimentalstudio des SWR

brausen. Auf dem Weg durch die F Bei den 23. Niedersächsischen MuNachtschicht des Stahlwerks gibt es siktagen (5.9.-4.10.) wandeln Musiker zudem Bildprojektionen, Stummfilme und Komponisten auf Nachtpfaden. und eine anständige Werkermahlzeit. Hochkarätige Künstler schicken die ZuEin anderes Festival geht mit 16 Konhörer unter dem Motto „Die Nacht“ an zerten in die 21. Runde: MusicaViva (6.außergewöhnlichen Schauplätzen auf faszinierende Entdeckungsreisen zwi23.9.). Eröffnet wird es am 6.9. in der schen Traum und Wirklichkeit. Laut Ehemaligen Kirche in Hagen a.T.W. mit Festival-Intendant Markus Fein eine der geadelten Primadonna der Alten „Hommage an die kreative Kraft der Musik Emma Kirkby, dem Ensemble Nacht: faszinierend, romantisch, unLondon Baroque und Werken von Geheimlich, erotisch.“ Es gibt drei erleorg Friedrich Händel. Mit u. a. Wolfgang benswerte KonzertnächAmadeus Mozarts „Eine te in der Region. 1. In kleine Nachtmusik“, aufMelle gastiert das Engeführt vom Main-Barockorchester Frankfurt semble Cantus Cölln (6.9., St. Matthäus-Kir(23.9., Ehemaligen Kirche Melle) mit Werken, che in Hagen a.T.W.) wird die sich mit den dunklen MusicaViva beendet. Seiten der „Nacht“ ausDie Meisterkonzerte beeinandersetzen. 2. Das ginnen die Saison mit eiEnsemble amarcord aus ner jungen aufsteigenden Solistin: Die Geigerin Leipzig bringt unter dem Nicola Benedetti Titel „Mondschein“ (7.9., Nicola Benedetti, (27.9., Ev. Bonnus-Kirche Bersenbrück) ein Lutherhaus) gilt als eines der größten Programm mit Werken von Schubert, Nachwuchstalente Großbritanniens. Saint-Saëns, Poulenc und Rossini zu Gemeinsam mit dem Pianisten Vadim Gehör. Die fünf jungen Sänger versteGladkov spielt sie Schnittkes „Suite im hen es meisterhaft, verschiedenen alten Stil“, Prokofjews Violinsonate in Musikstilen ihre jeweils ganz persönlif-Moll und Francks Violinsonate in Ache Färbung zu geben. 3. „NachtDur. schicht - Musik im Stahlwerk“ (18.9., Georgsmarienhütte) Das Junge VokalCD-TIPP ensemble Hannover präsentiert Arbeiterchöre aus der Gründungszeit des Mit dem Titel The Sound of ScandinaStahlwerks, das Experimentalstudio via (EMI Classics) des SWR sowie die Sopranistin Susanne Otto realisieren Luigi Nonos „La hat das Label die Fabbrica illuminata“. ElbtonalPercuswichtigsten Komponisten Norwegens sion improvisiert auf Stahlobjekten und Schwedens auf 6 CDs versammelt, und das Osnabrücker Symphonieorund dabei berühmte, teilweise wenichester lässt Arthur Honeggers ger bekannte, aber insgesamt sehr Dampflok „Pacific 231“ durch die Nacht spannende und berauschende Werkauszüge aus der skandinavischen Musikvielfalt ausgewählt. Unverkennbar prägen Grieg, Sibelius und Nielsen die Sammlung. Geprägt ist die Musik fast immer von den Volksweisen der nordischen Kulturregion. Die Aufnahmen stammen aus den letzten Jahren. Klänge von Schönheit und Liebe wechseln sich mit Melodien voll Sehnsucht und Trauer ab. Emma Kirkby DAVID NASSE

64 STADTBLATT≈9.2009

MÜNSTERLANDFESTIVAL

SINGER/SONGWRITER

IDA SAND/KJETIL BJÖRNSTAD

MARIHA

F Die schwedische Soul-Sängerin ist eine Entdeckung von Nils Landgren. Musikalisch orientiert sie sich an Aretha Franklin und Stevie Wonder. Ihr Landsmann Kjetil Björnstad ist Schriftsteller, Lyriker und klassisch ausgebildeter Pianist, der keine Berührungsängste mit Jazz und Rock hat. Ostbevern-Brock, Landhotel Beverland, 10.9. (Sand) Münster, Haus der Begegnung Albachten, 18.9. (Björnstad)

F Eva Maria Meyer alias Mariha ist Schauspielerin und Musikerin. 2005 fanden zwei Songs ihres Debüts den Weg ins Radio bzw. in den Til Schweiger-Film „Barfuß“. Es folgte eine Zusammenarbeit mit Marquess sowie ein Support für a-ha. Zusammen mit Ralph Meyer (Xavier Naidoo, Fanta 4) nahm sie in diesem Jahr das aktuelle Album „Another Lover“ auf. Münster, Jovel, 17.9.

UNPLUGGED

OPEN AIR

ANNA TERNHEIM

ROCK AM PFERDEMARKT

F Nachdem die schwedische Sängerin im April bereits auf Tour war, kehrt sie jetzt noch einmal in akustischer Trio-Besetzung zurück. Schon von ihren ersten beiden Alben gab es sogenannte „Naked Versions“. Produziert hat „Leaving On A Mayday“ Björn Yttling (Peter, Bjorn & John). Die Schwedin arbeitet seit einiger Zeit auch für das Theater in Göteborg. Die Kritiker waren begeistert. Fortsetzung ist geplant. Bielefeld, Ringlokschuppen, 17.9.

F Im Zuge des Altstadtfests gibt es an zwei Abenden neun Bands. Mit dabei sind The Ghost Of Tom Joad, Virginia Jetzt! (Foto), Tele, Mambo Kurt, Silvester, Boozed und Pa’jelliks. Die vier norwegischen Damen von Katzenjammer bringen Geige, Akkordeon und Banjo mit, Lax Alex Contrax aus Köln spielen Ska und Reggae. Eintritt frei. Zum Ende der Festival-Saison also noch mal Party machen! Lingen, Pferdemarkt, 18.-19.9.

ABSCHIEDSTOUR

für etwas Neues. Danke an alle, die uns in den letzten sechzehn Jahren unterstützt haben. Danke am allermeisten an uns selbst für sechzehn Jahre Fahrtwind. Wir gehen erhobenen Hauptes, in Demut und Stolz. Besser können wir uns einen Abgang nicht vorstellen. Muff Potter Forever. Auf Wiedersehen.“ Hoffen wir, dass sich Teile der Band zu neuen Acts formieren. Bielefeld, JZ Kamp, 10.9.

MUFF POTTER F Nach sechzehn Jahren, sieben Alben und Hunderten von Konzerten soll Ende dieses Jahres Schluss sein. Übergeben wir Muff Potter das Wort: „Muff Potter, ein Monster, larger than life. Manche von uns spielen jetzt seit der Hälfte ihres Lebens in dieser Band. Irgendwann ist auch mal Schluss. Der besiegte Sieger macht Platz


Münsterlandfestival

5

WE WERE PROMISED JETPACKS F Diese schottische Band ist mit „These Four Walls“ für eines der erstaunlichsten Debüts der letzten Zeit verantwortlich. Mit einfachen Mitteln erschaffen Adam, Michael, Sean und Darren Songs, die streckenweise an die frühen Stereophonics erinnern. Ähnlich wie vor Jahren bei Bright Eyes sollte man sich diesen Auftritt

vor der Haustür nicht entgehen lassen. Im Vorprogramm spielen Käfer. Das Label der Schotten – Fat Cat Records – kam über die MySpace-Seite der Band Frightened Rabbit auf We Were Promised Jetpacks. Dort waren WWPJ als Freunde gelistet. Schnell wurde ein Demo mit drei Songs aufgenommen. Die BBC nahm die Songs ins Programm. Ab da rollte das Ding. Münster, Gleis 22, 3.9.

Norwegen

Schweden

WELTMUSIK unter anderem mit:

Nils Petter Molvær &

JAZZ

Bugge Wesseltoft Rigmor Gustafsson

KLASSIK Helge Lien Trio Bobo Stenson

LITERATUR Ida Sand

Ketil Bjørnstad Kraja

THEATER Esbjerg Ensemble

VVK über www.ticketmaster.de

SCOT-ROCK

Münsterlandfestival 28.08. - 11.10.2009

Dänemark

Terje Rypdal Trio

FILM

Kristin Asbjørnsen Martin Fröst & Ronald Pöntinen

Jan Lundgren Trio

GRAPHIK Rebekka Bakken

www.muensterlandfestival.de, Tel.: 02541 - 18 4100

ROCK

NEW SWING

D.A.D.

JULIANO ROSSI

F Disneyland After Dark (kurz D.A.D.) hatten Ende der 80er mit „Sleeping My Day Away“ einen Hit. Die Dänen spielen jedes Jahr auf dem Roskilde-Festival und haben letztes Jahr ihr zehntes Album „Monster Philosophy“ herausgebracht. Im Vorprogramm: Heaven’s Basement. Die sind die heißesten Newcomer im wieder erweckten Hard Rock. AC/DC und Led Zeppelin lassen schwer grüßen. Lingen, Alter Schlachthof, 25.9.

F Oliver Perau sang bis 1996 bei der Band Terry Hoax. Nach der Trennung nahm er eine deutschsprachige Disco-Soul-Platte auf. Seine lang gehegte Liebe für Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. ließ Perau den Namen Juliano Rossi annehmen, unter dem er Swing und Jazz performt. Das Konzert ist Teil der Feiern zum 70. Geburtstag des legendären Labels „Blue Note“. Bielefeld, Movie, 27.9.

DEMOC-ROCK

ROMANTIC FOLK-TECHNO

THE FIERY FURNACES

PATRICK WOLF

F Als die Geschwister Eleanor und Matthew Friedberger Anfang des Jahrtausends auftauchten, wurden sie schnell mit den White Stripes verglichen. Nach Garage-Blues und 70s-Album-Rock sind die beiden auf ihrem achten Album „I’m Going Away“ nun bei der zugänglichen Melodie angekommen. Die Band ist auch sozial engagiert: Sie rufen alle US-Bands auf, die Gesundheitsreform zu unterstützen. Münster, Gleis 22, 28.9.

F Im Gleis ist diesen Monat aber auch was los. Als Letztes kommt Patrick Wolf aus London, der 2003 mit seinem außergewöhnlichen Debüt „Lycanthropy“ auf den Plan trat. Auf seinem aktuellen Album „The Bachelor“ sind u. a. Alec Empire und die Schauspielerin Tilda Swinton zu Gast. Tipp für Vinylfans: Auf Wolfs Homepage kann man signierte LPs gewinnen. Münster, Gleis 22, 29.9. STADTBLATT≈9.2009 65


hörtest HAMBURGER SCHULE

hörenswert MISS PLATNUM „The Sweetest Hangover“. Geiler Mix aus Neosoul und Beats. Die Schittmenge aus Amy Winehouse und Lady GaGa. Kaufen! Downloaden! Besorgen! Four Music/Sony FELIX DA HOUSECAT „He Was King“. Elektro-Pop von einem anderen Stern. „We All Wanna Be Prince“ ist die ultimative 80s-Hommage an Tafkap. Nettwerk APE SCHOOL „Ape School“. Ape School ist Michael Johnson, der auf einem originalen Moog-Synthesizer ein KonzeptAlbum über eine Liebesaffäre zwischen Maschinen und Menschen geschrieben hat. Schön. Ninja Tune DISCOVERY „LP“. Synthie-Electro-PopProjekt des Vampire-Weekend-Keyboarders Rostam Bamanglij und Ra Ra Riot-Sänger Wes Miles. Vampire-Weekend-Sänger Ezra Koenig ist mit von der Partie. XL Recordings SAMPLER „Eis am Stiel: Strand-Hits“. Wer zu den Osnabrücker Swing Ska La Bim Partys geht, wird diese Klassiker des Rock’n’Roll und Surf lieben. Edel LABANA „White“. Latino-Rap-Metal aus Kuba. Für Fans von Molotov oder den Smokin’ Suckaz Wit Logic. Timba/Edel JUICE ALEEM „Jerusalaam Come“. Straighter Brit-Rap über Electro Dub des Ex Gamma-Mitglieds. Gedanken über Martial Arts, Internationalismus und Bibelverse. Rough Trade THE PASTELS/TENNOSCOATS „Two Sunsets“. Die schottische Twee-Legende im Verbund mit einer japanischen Psychedelic Folk-Band. Gastauftritt von Jim Reid (The Jesus & Mary Chain). Domino LAURA VANE & THE VIPERTONES. RetroPower Soul mit einer charismatischen Sängerin, die u. a. mit The Streets und MJ Cole gearbeitet hat. Ungeschliffen, funky und schnell. Unique/Groove Attack THE CAVE SINGERS „Welcome Joy“. Zweites Album der Band um Derek Fudesco (Ex-Pretty Girls Make Graves). Folk, dem sich mit Mitteln des Punks angenähert wird. Matador THE BIG PINK „A Brief History Of Love“. Angesagtes Neo-Wave-Duo aus England, um den ehemaligen Alec-EmpireGitarristen Robbie Furze. 4AD/Beggars Group KIM? „Allez! Allez! Allez!“. Bochumer Punk-Trio, das Die Toten Hosen beerben könnte. Die Songs sind klassisch kurz: knapp unter drei Minuten. Sony RAMONA FALLS „Intuit“. Dahinter steckt der US-Songwriter Brent Knopf. Großes Talent! Schräge Indie-Collagen á la Devendra Benhart. Souterrain Transmissions/Rough Trade MARIHA „Another Lover“. Zarte Songs, warme Stimme – Sängerin Mariha ist nicht nur ein h von Maria Mena entfernt. Columbia

66 STADTBLATT≈9.2009

cd des monats

Jan Delay Wir Kinder vom Bahnhof Soul F Auf seinem dritten Studio-Solo-Album treibt der ExBeginner Delay die Perfektionierung seines Funk’n’SoulSounds weiter voran, wie immer unterstützt von Disko No.1. Die üblichen Verdächtigen (Medien, Internet, Billig-Discounter) bekommen ihr Fett weg. Allerdings kommt die Kritik nicht moralinsauer, sondern gewitzt und ehrlich rüber. Ausserdem wird hart gearbeitet („Showgeschäft“) und hart gefeiert („Disko“). Und Delays Vorstöße ins Balladen-Terrain gelingen hervorragend. „Ein Leben lang“ ist eine Art Neubearbeitung des Lindenberg-Klassikers „Baby, wenn ich down bin“, in „Hoffnung“ wird die Heilkraft der Musik beschworen, ohne eine Sekunde in seichte Untiefen abzurutschen. Und wer immer schon wissen wollte, wofür der Name Jan Delay steht, kriegt hier Antwort: „Schwarze Mucke, Schwarzer Block, schwarzer Humor, schwarze Zahlen.“ CHROM

ROCK-HIPHOP

Street Sweeper Social Club Street Sweeper Social Club F Die neue Band von und mit Tom Morello. Nach der Reunion von Rage Against The Machine hatten viele Fans auch auf ein neues Album spekuliert – wird wohl erstmal nichts. Gitarrist Tom Morello schiebt nach Audioslave und The Nightwatchman sein nächstes Projekt an. Den Part am Mikro übernimmt Boots Riley, bekannt als Kopf der HipHop-Indies The Coup (die mit dem 9/11-Cover). Schlagzeug spielt Stanton Moore (Drum-Ikone in den USA). Das Trio versucht gar nichts Neues, sondern entscheidet sich ohne Stress für eine funkige Ausgabe von RATM. Und das kommt geil! Morellos Riffs (Gitarre und Bass!) grooven so fett wie zu seligen „Bombtrack“-Zeiten, und Boots Riley rappt cool drauf. Die Chili Peppers feat. Outkast – das könnte auch so klingen. OSCH Cooking Vinyl

Hamburg City Produktionen/Universal

BRITPOP 2.0

Arctic Monkeys Humburg F Über das dritte Album einer Band könnte man Romane schreiben. Für das zweite gibt’s noch gute Reste vom ersten, doch das dritte fordert fast immer eine Neuorientierung, eine Veränderung im Sound. Die Arctic Monkeys sind da keine Ausnahme. Schon optisch ist vieles neu bei den Sheffieldern, die Haare sind länger. Dann der Sound: Das ganze Album durchweht ein satter Schuss TwangGitarren, manches gerät ihnen sogar spooky. Sicherlich auch ein Einfluss von Josh Homme (Queens Of The Stone Age), der sieben der zehn Songs in der US-Wüstenregion Joshua Tree aufgenommen hat. Man muss sich mit Songs wie „Potion Approaching“ oder „Cornerstone“ etwas anfreunden, keine Frage. Doch es gibt schlimmere dritte Alben. Aber auch bessere Richtungswechsel. MARS Domino/Indigo KATZENMUSIK

Karpatenhund Der Name dieser Band ist Karpatenhund F Diese Kölner Band ist mit ihrem 2007er Debüt zumindest schon mal ein bisschen aufgefallen. Das Personal ist zum Teil das gleiche wie bei den

ungefähr ebenso auffälligen Locas in Love. Und jetzt das hier: eine Neuausrichtung, heißt es. Weg vom Gitarren-Poprock hin zu mehr 80s und New Wave, heißt es. Ein wunderbares Album voller überraschender Wendungen und Textzeilen, die wie in Stein gehauen sind, heißt es. Tatsächlich legt sich das Teil aber schon beim Eröffnungssong „Anfang“ richtig auf die Klappe. Sängerin Claire Oelkers scheint das Anchorgirl von Karpatenhund zu sein. Bei ihr liegt das Problem: sie verfügt über ein unscheinbares Stimmchen und singt miserabel getexteten Befindlichkeitsquark über Popliedchen. Im zweiten Song „Wald“ läuft es besser, aber im Jahr eins nach Peter Fox muss schon ein bisschen mehr kommen, wenn man Applaus kriegen will, ehrlich mal. ECKI Wanderlust/BMG REGGAE-HIPHOP-POP

Culcha Candela Schöne Neue Welt F Im siebten Jahr bringen die sieben Berliner ein reichlich unhomogenes Album auf den Markt – was gut ist, denn wenn jeder Song anders klingt, bleibt die Langeweile schmollend im CD-Regal sitzen. Die Qualität der Songs variiert von „Ja, nicht aufhören mit dem geilen Scheiß!“ bis „O.K., ich zapp dann mal weiter...“. Alles, was nach Reggae klingt, überzeugt. Das Stück „Somma“ ist eine witzige Hym-

ne über die Schattenseiten eines geilen Sommers: warmes Bier, nackte unhübsche Menschen, jede Menge Schweiß usw. Im Vergleich dazu sind die eher poppigen Stücke unglaublich schwach! Beispielsweise die Gähn-Nummer „Manchmal“ oder das kitschig-melancholische Stück „Nobody“. LF Universal POP OHNE GRENZEN

A Fine Frenzy Bomb In A Birdcage F Ihre Single „Almost Lover“ von ihrem Debüt war sowohl Indieclub- als auch Charterfolg. Das ist selten. Alison Sudol hat sich mit ihrem Projekt A Fine Frenzy (schöner Wahnsinn) schnell einen Namen gemacht. Das führte zu ausgedehnten Tourneen, u. a. mit Rufus Wainwright. Und das wiederum führte zu neuen Impulsen für ihre Musik. Und dann entdeckte die 24-jährige Sängerin aus Seattle auch noch die Talking Heads für sich, Dylan und Cash. Sudol: „Ich fing an, meinen Geschmack auszuweiten und hörte so viel Musik wie ich irgendwie in die Finger kriegen konnte.“ So ist das zweite Album wesentlich leichter, luftiger und am Ende auch rockiger. „Electric Twist“ hat einen betörenden Dancepop-Groove, „Stood Up“ ist Frauenpower pur. Daneben gewohnt Lyrisches á la Tori Amos, mit dem das erste Album so gepunktet hat. Doch „Bomb In A Birdcage“ ist kompletter. MARS Virgin LUSTIGE TEXTE

Funny van Dannen Saharasand F Ah! Funny van Dannen! Aus Berlin! Geadelt durch Wiglaf Droste, der „Gutes tun“ in sein Programm aufnahm, und Zusammenarbeit mit den Toten Hosen. Muss doch super sein. Ist aber in Konserve nur so lala. Es handelt sich um Liedermache mit Klampfe und teils lustige, teils nachdenkliche und teils gaga Texte. Für einen Konzertabend bestimmt unterhaltsam, aber als CD ergibt es für mich keinen Sinn. Es sei denn, jemand ist daran interessiert, sich den gleichen Witz immer und immer wieder erzählen zu lassen. Oder man steht auf Schrammelei zwischen Pfadfinderlager und christlicher Jugendgruppe. Aber da wir schon mal von Konzertabenden sprechen: im Dezember wird Funny van Dannen im Rosenhof auftreten. Das kann man doch dann schon mal empfehECKI len. JKP/Warner


EROTIC DOWNBEAT MUSIC

Wild Beasts Two Dancers F Was am zweiten Album der Band aus Leeds als Erstes auffällt, ist das extravagante Falsett von Sänger Hayden Thorpe. Ähnlich wie bei Antony Hegarty dürften sich hier die Geister scheiden. Bassist Tom Fleming (Tenor) und Schlagzeuger Chris Talbot (Bariton) sorgen für lautmalerische Mehrstimmigkeit, die wie ein zusätzliches Instrument eingesetzt wird. „Two Dancers“ ist die vertonte Chronik eines Wochenendes. Euphorie, Hedonismus, Küsse in schwach beleuchteten Straßen, uneingelöste Versprechen und Verzweiflung. Textliche Anspielungen auf Sex und Drogen erinnern an Suede, der Sound zitiert die 80er, und spätstens beim herausragenden „This Is Our Lot“ ist ein Steven Patrick Morrissey nicht weit. CHROM

Domino

NOMEN EST OMEN

JET Shaka Rock F Ein rundum brillantes Album. Jeder Song hat mindestens eine Melodie, einen Gitarrenriff oder einen Beat, der ziemlich viele Rockalben der letzten Jahre fürchterlich in den Schatten

spezialmusik

stellt. So geht Glamrock des 21. Jahrhunderts! Jet werden niemals ihre Wurzeln (AC/DC, Stones, Bowie, The Clash) leugnen können, aber sie werden auch niemals der Verdächtigung als Kopisten ausgesetzt. Die vier Australier sind herrlich old school, rocknrollig, kennen aber gleichzeitig alle Tricks und Kniffe modernen Gitarrentums (s. Kings of Leon, Artic Monkeys). Diese Kombination ist perfekt. T.N.T.! MARS Eleven Seven POWERPOP

Telekinesis Telekinesis! F Telekinesis ist das One-Man-Project des Michael Benjamin Lerner aus Seattle. Für sein Erstlingswerk stand ihm als Produzent Chris Walla (Death Cab For Cutie) zur Seite, der außerdem diverseste Instrumente und Gesang beisteuerte. Die Musik ist, um diesen Begriff mal wiederzubeleben, Powerpop. Und zwar der Prägung Teenage Fanclub, Weezer oder Lemonheads. „Coast Of Carolina“ ist ein waschechter Fuzz-Hit, bei „Awkward Kisser“ und „Calling All Doctors“ leiht sich Lerner bei Brian Wilson den Halleffekt für die Stimme. Nicht alle Songs halten das Niveau, „Tokyo“ zum Beispiel gerät doch ein wenig platt. Dafür gelingt Lerner mit „I Saw Lightning“ ein Liebeslied zur Akustischen, das auch Evan Dando nicht verschmähen dürfte. CHROM Merge/Morr SPASSMUSIK

SINATRA WÄRE STOLZ

Ohrbooten

Willie Nelson

Gyp Hop

American Classic

F Man hört, dass Ohrbooten kurz vor den Studioaufnahmen einen aufregenden MarokkoTrip gestartet haben. Da ist ordentlich was von den orientalischen Musikern, Märchenerzählern, Schlangenbeschwörern und Gauklern in Marrakesch auf die Stücke übergeschwappt. Diese FalafelBeats funktionieren gut in den Stücken „Gyp Hop“, „Mit dem Kopf durch die Wand“ und „Nachricht vom anderen Stern“. Wo jetzt genau der Unterschied zwischen Gyp Hop und HipHop besteht, ist ein schwieriges Thema. „Von Bob Marley bis Slipknot steckt quasi alles im Gyp Hop“, sagen Ohrbooten. Wobei diese Sich-alsBand-sein-eigenes-Genre-Ausdenkerei allgemein eher nervt. Super geil sind die schrägen Protagonisten der Songs: u. a. eine Vampir-Frau, Außerirdische und Supermann. Sehr abgedrehte Geschichten. Fazit: gute Scheibe mit derben Bouncern. LF JKP/Warner

F Dieser große, alte Mann des amerikanischen Country scheint ein unerschöpfliches Reservoir in sich zu bergen. Jahr um Jahr beglückt er seine Hörer mit Alben, die im Alter immer besser werden. Jetzt hat er das American Songbook entdeckt und interpretiert dieses geschichtsträchtige Standardwerk der US-Musik. Sanft swingender Jazz plus Country und Blues als Tiefenschärfe. Es geht gleich mit Gänsehaut los: „The Nearness Of You“ sang niemand mehr so intensiv seit Ella Fitzgerald. Das nächste Highlight, ein Duett mit Diana Krall, „If I Had You“. Kurz darauf paart er sich noch einmal, noch umwerfender: „Baby, It’s Cold Outside“ feat. Norah Jones. Und mit einer Version von Elvis’ „You Were Always On My Mind“ geht es mit einer finalen Gänsehaut zu Ende. Hut ab! MARS Blue Note

STADTBLATT≈9.2009 67


buch SCHRÄGER FAMILIENTRIP

TODESSPIEL

WER SICH NICHT WEHRT ...

DER ÜBERLEBENDE

Sommer mit Emma

Grabkammer

Glückstage in der Hölle

Borger & Straub F Der Titel klingt so herrlich romantisch – doch Vorsicht! Der Leser wird ohne Vorwarnung hinein geworfen in eine merkwürdige Familie, die den gemeinsamen Urlaub diesmal auf einem Hausboot verbringen will. Auf einem Fluss in England. Mutti ist erfolgreiche Physiotherapeutin, Vati unentdeckter Fotograf, aber cool, Sohn ist fast erwachsen und will lieber mit seiner Clique ans Mittelmeer, Tochter ist ein Tagebuch schreibender Gruftie. Und dann ist da noch Can, kiffender Kumpel des Sohns. Und natürlich Emma: uneheliche (sehr hübsche!) Tochter von Papi, die eigentlich mit Mami Nr.2 in Kalifornien lebt, aber aus Schuldgefühlen zum Hausboot-Trip eingeladen wird. Noch Fragen? Das Autorinnenen-Duo Martina Borger und Maria Elisabeth Straub seziert genüsslich eine scheinbar heile Familienwelt, wo die Riemen schon lange aus dem Ruder laufen. Das Finale ist großes Gefühlstennis!

Tess Gerritsen F Limes. Passender könnte ein Verlag nicht heißen für ein Buch wie dieses. Denn Limes bedeutet, wie jeder klassisch Gebildete weiß... Na? Genau: Grenze, Grenzwall. Aber keine Sorge, damit ist hier auch schon Schluss mit der römischen Antike. Das Stichwort ist: Grenzüberschreitung. USÄrztin Gerritsen ist bekannt dafür, dass sie Thriller schreibt, die schockhaft zeigen: keine Grenze ist unüberwindlich – erst recht keine der Ethik und des Ekels. In ihrem neuesten Blutsee aus der Welt der Cops und Gerichtsmediziner geht es um die Mysterien der Katakomben eines düsteren Bostoner Privatmuseums. Um Flüche der Vergangenheit. Um tödliche Egomanie und psychopathische Sadismen. Um Schrumpfköpfe und Mumien, Wahnsinn und Angst. Erneut ballt sich traumatisches Grauen um Gerritsens Polizistin Jane Rizzoli. Besser, man fängt morgens an zu lesen. Dann ist die Nacht noch weit. Und vor dem Schluß aufhören geht nicht. HARFF-PETER SCHÖNHERR Limes, 19.95 EUR

Augen zu gilt nicht – Auf der Suche nach einer gerechten Welt

MARIO SCHWEGMANN

Diogenes, 21,90 EUR

buch des monats Strahlend schöner Morgen James Frey Ein wahnwitziges Buch, ein dreckiges Epos über Los Angeles: grell, bizarr, romantisch, deprimierend, faktenschwer. James Frey legt gewaltig nach. Der USSchriftsteller hat den ersten ernsthaften, großen Roman über L.A. geschrieben – Amerikas Westküsten-Babylon, das laut Schätzungen im Jahr 2030 die größte urbane Zone der USA sein wird. Hier tobt heute schon der nackte Kampf ums Überleben. Auf der einen Seite Hollywood, kurz daneben mexikanische Straßengangs, die brutal morden. Dazwischen die Protagonisten des American Dream, die (sich) nie aufgeben: Huren, Songwriter, Familien, Verrückte, Spieler, Schauspieler, Sexsüchtige – doch die eigentliche Hauptfigur ist die Stadt der Engel. Unbedingt lesen! MARIO SCHWEGMANN Ullstein, 22,90 EUR

68 STADTBLATT≈9.2009

im seitensprung Andreas Maier „Sanssouci". Eine mysteriöse, ironische Potsdamer Stadtgeschichte aus der linksalternativen Kulturschickeria, aufgeladen mit leichtem SM-Lockstoff. Das Ganze fängt irgendwie an und hört irgendwie auf. Diese Unbestimmtheit ist packend. Suhrkamp, 19,80 EUR Joey Goebel „Heartland". Sein Debüt „Vincent" brachte ihm Anerkennung. Mit der Geschichte um den familiären Außenseiter Blue Jean toppt der Jungautor den Erstling. Denn wenn Blue Jeans angeblicher Bruder sich als dessen Vater outen muss, ist die Kacke am Dampfen. Ein großartiger Unterhaltungsroman über den American Way of Life. Diogenes, 22,90 EUR René Zeyer „Bank, Banker, Bankrott". Ein C(r)ashkurs auf höchstem Niveau, von einem Kenner der Branche (Journalist & Kommunikationsfachmann) : „Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, als in den Banken die Gangster vor dem Schalter standen." Wer an die Börse geht, weiß, dass er spielt. Orell Füssli Verlag, 19,90 EUR√ AB

Silvia Hable F Autobiografien sind meistens ätzend langweilig. Geschrieben von mehr oder weniger schmierigen Wichtigtuern, die ihr Ego unbedingt zwischen zwei Buchdeckel gepresst sehen wollen. Interessant wird es erst, wenn jemand quasi aus dem Nichts ihr eigenes Leben niederschreibt. Wie im Fall von Silvia Hable, die dazu erst auch noch aufgefordert werden musste. Spätestens seit dem Ende ihrer Kindheit kämpft sie gegen die Verlogenheit, die Ungerechtigkeit unserer Gesellschaft. Eckt an. Ist kompromisslos. Haut von zu Hause ab und landet gar in der Psychiatrie. Dabei hat die heute erst 25-Jährige mehr erlebt und zu erzählen als die meisten älteren Mitmenschen. Witzig, pointiert und vor allem kämpferisch kommt ihr Plädoyer für eine bessere Welt daher. Dabei spart sie weder mit System-, noch mit Selbstkritik. Unbedingt lesenswert für jeden, der auch nur den leisesten Zweifel an unserer Gesellschaft oder sich selbst hat! FJ DVA, 16,95 EUR

zum anhören Alexandre Dumas „Die Kameliendame“. Im Goldenen Zeitalter des deutschen Hörspiels entstand 1963 die dramatische Inszenierung des Klassikers von Alexandre Dumas d.J.. Der junge Armand verliebt sich in die schöne Kurtisane Marguerite, was tragisch endet. DAV, 2 CDs, ca. 15 EUR Austin Grossman „Dr. Impossible schlägt zurück – Ein Superheldenhörbuch“. An sich ist Dr. Impossible kein schlechter Kerl. Er ist halt nur ein Superschurke, der die Welt erobern will. Annette Frier und Bernhard Hoëcker lesen die launige Satire auf Comicverfilmungen. Random House Audio, 4 CDs, ca. 20 EUR Cornelia Read „Schneeweißchen und Rosentot”. Aus Langeweile beginnt die Kleinstadtjournalistin Madeline Dare einen Artikel über einen Mord zu schreiben, der vor 20 Jahren in ihrer Stadt geschehen ist und nie aufgeklärt wurde. Als sie über eine Spur stolpert, die in ihre eigene Familie führt, gerät ihr Leben in Gefahr. Spannend. Hoffmann und Campe, 2 CDs, ca. 12 EUR CL

Mark Oliver Everett F Ein Zehnjähriger singt seiner Mutter den John Lennon Song „My Mummy’s dead“ vor. Er wird selbst ein Rockstar – Sparte Alternative – aber da ist die Mutter tot, Vater und Schwester ebenso, die ganze Familie wird ausgelöscht bis hin zur Cousine, die am 11.9. im falschen Flugzeug als Stewardess arbeitet. Everett macht Musik daraus. Der junge Everett ist ein herziger, antiautoritär erzogener Achtklässler, er spielt Schlagzeug und kennt sich mit allen Drogen aus – außer Kaffee. Dann kriegt er Pickel und entwickelt sich zum zeitgemäßen Songwriter, der mit Mehrspurgeräten und Computern arbeitet. Als unerwarteter Weise doch noch der Plattenvertrag kommt, sagt Everett ganz ohne Ironie, ist das der schönste Tag in seinem Leben. Aus dem zweifelhaften Genre der Rock-Biographien ragt das Buch ungefähr so heraus, wie die Platten von Eels aus dem Angebot des örtlichen Elektronikhändlers. GEORGE WEBBER Kiepenheuer & Witsch, 18,95 EUR

auf literatour „Sexibility oder die Metamorphose einer Nonne“ , 4.9., La Coquette Sabina Ortland „Frau Marsetti und der heilige Antonius", 6.9., Eisdiele Rialto Blind-Date-Lesung! Mit einem literarischen Überraschungsgast aus der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2009, 7.9., BlueNote im Cinema Arthouse Michael Jürgs „Seichtgebiete“, 8.9., Lagerhalle Laurenz Leky liest »Hundert Tage« von Lukas Bärfuss, 8.9., Lagerhalle Rufus Beck: „Supergute Tage“ 9.9., Lutherhaus Max Goldt „Buch namens Zimbo“, 12.9., Lagerhalle Natascha Wodin & Silke Scheuermann: „Nachtgeister“, 13.9., Schloss Bad Iburg Christa Graf „Damit du mich nie vergisst“ ,15.9., Lagerhalle Olaf Reins „Kolustros Traum“, 16.9., Haus der Jugend „Wir alle kommen aus Afrika“ - Lesung und Musik mit Erich-Maria-RemarqueFriedenspreisträger Henning Mankell, Axel Milberg, Salif Keita und Bettina Gaus, 17.9., OsnabrückHalle „Hommage à Federico Garcia Lorca“ 21.9., Blue Note im Cinema Arthouse Ilija Trojanow „Angriff auf die Freiheit“, 24.9., Buchhandlung zur Heide Martina Gedeck & Kairos Quartett: „An den Mond“, 26.9., Museum am Schölerberg


ELEMENT DES LEBENS

VERSTECKTE HEFTE

Die Kinder der Meerfrau

Was kommt

Konrad Hansen F Wie beschreibt man einem Menschen das Meer, der seine Weite noch nie gesehen hat? Den Geruch des Salzes im Wind, das Schäumen der Gischt, das Jagen der Wolken, das dumpfe Donnern der Brecher am Strand? Schwierig. Es gibt wenige Bücher, denen es gelingt, all seine Wildheit zu vermitteln, all seine Schönheit, Mystik, unbändige Lebensfülle. Dieser Familiensaga gelingt es. Sie beginnt mit einer Strandung, an einem Sturmtag des Jahres 1725, in der Ostsee. Zwei Brüder, Ties und Momme, retten sich in eine Bucht, bauen sich eine Hütte. Wenig später bergen sie eine Frau aus dem Meer, die ihnen ein Rätsel bleibt: Es ist, als sei sie mehr als nur ein Mensch. Eine abenteuerliche, oft melancholische Geschichte über Mut und Hoffnung beginnt, Leid und Tod, Walfänger und Sklavenschiffe. Und am Ende nimmt das Meer einen Sterbenden mit hinaus. Und dieser Sterbende ist glücklich. Denn er kehrt heim.

Thomas Stangl F Unterscheidet sich das Leben eines überbehüteten Jugendlichen im Wien der 80er von der Jugend seiner Großmutter, bei der er wohnt? Offenbar nicht so sehr, denkt man zunächst, schließlich weiß er ja auch nicht, „was kommt“. Der Text wechselt ziemlich abrupt zwischen beider Alltag, und allmählich dämmert es dir, da besteht ein Zusammenhang. Der Junge plappert unter Mitschülern ein antisemitisches Vorurteil nach, und die Großmutter, tja, die hatte 1937 einen kommunistischen, jüdischen Geliebten. Etwas unentschiedener Text, mal Gänsehaut machend, dann wieder wie eine Materialsammlung, wie eine Vorstufe zu einem großen, zeitgeschichtlichen Roman wirkend. Sprachlich wunderbar, wie immer bei Stangl, doch zum Schluss wünscht man dem Protagonisten, aus der geschichtlich belasteten Altbau-Metropole einfach mal wegzuziehen. An „den einzigen Ort“, zum Beispiel? GW Fortsetzung folgt, hoffen wir.

HARFF-PETER SCHÖNHERR

Hoffmann und Campe, 22,00 EUR

Droschl, 19 EUR

GUT GESCHLIFFENE KLINGE

BILDBAND & LEXIKON

Schwertgesang

Cult: Produkte, die Geschichte schrieben

Kim Hoon F Dank der Edition Delta wird die hiesige Literaturlandschaft durch eine Reihe koreanischer Veröffentlichungen bereichert. Der „Schwertgesang“ ist in Korea ein Bestseller, dem man kaum anmerkt, dass er unter anderem auf über 400 Jahre alten Tagebuchaufzeichnungen des koreanischen Großadmirals Yi Sunshin beruht. Aus seiner Perspektive wird die abgewehrte Invasion Koreas durch Japan im Jahre 1598 geschildert. Wer jetzt fürchtet, es könnte sich um maritime Eintönigkeiten von Enthauptungen und Seeschlachten handeln, soll hier erleichtert werden: Hoon verfasst das Ganze auf sehr spannende Weise und durchwebt es mit sowohl sensibel als auch unkonventionell nüchternen Betrachtungen über Leben und Tod. Es muss aber ein Faible für Kriegsbeschreibungen vorliegen und zart besaitet sollte man auch nicht sein, möchte man sich von diesem ausgezeichneten Erlebnisbericht packen lassen. DANIEL RÜFFER Edition Delta, 17,50 EUR

Birgit Niefanger/Dirk Alt F Quadratisch, praktisch, sehr gut: ein Coffeetable-Book, dass das Zeug zum Klassiker hat. Der Blick durch die schicke Titelstanzung verrät Verheißungsvolles: Eine schwelgerische Kreuzfahrt nicht nur durch die Welt der Luxusmarken und Edelprodukte, kurz derjenigen Objekte des 20. Jahrhunderts, die Design-Geschichte schrieben. Über 150 Dinge des täglichen (Luxus-)Lebens, die faszinierten, faszinieren und faszinieren werden. Die Zeitlosigkeit ihrer Gestaltung beherrscht unser Gefühl, diese Objekte auch benutzen oder gar besitzen zu wollen. Wer blättert, stößt mindestens auf fünf Gegenstände, die auch schon mal durch seine Hände gingen. Wetten? Post it, Lego-Stein, Ipod, Big Mac, Haribo Goldbären ... Wer's richtig teuer braucht, geht auch nicht leer aus: Porsche 911, Riva Rennboot, Kelly Bag, Barcelona Chair, Petrossian Kaviar ... Einziger krasser Fehlgriff des Autorenteams: Was um Himmels willen hat eine Uzi und Kalashnikov mit Cult zu tun? AB

SCHLOSS

IPPENBURG

Ländliches Herbstfest

2009

26. und 27. Sept. 2009

Der festliche Schlußakkord der Ippenburger Gartensaison 2009!

100 Aussteller präsentieren Pflanzen und Gartenaccessoires, Kunst, Mode, Schmuck, Köstlichkeiten ... eben alles, was das Herz begehrt! täglich 11.00-18.00 Uhr

Erwachsene: 10 Euro Kinder und Jugendliche frei.

www.ippenburg.de

FRISCHE BRISESE AUS KALKRIE Wir bringen knackiges Gemüse, frisches Obst, Naturkost und mehr direkt zu Ihnen ins Haus! Die gesunde Vielfalt der Bioland Produkte, einfach online bestellen. Probieren Sie es aus! www. die-gemuesegaertner.de shop@ die-gemuesegaertner.de Tel: 05468 - 69 78 Fax: 05468 - 63 57

Callwey, 49,95 EUR STADTBLATT≈9.2009 69


theater RLOSUNG

FOTO: JUDITH KANTNER

STADTBLATT VE

2 Tickets. Wir verlosen 2x ite 18 Se f au t eh st , Wie

Dorothea Schröder, Nina Gühlstorff, Leiterinnen Spieltriebe 3: Stück für Stück Neues aus Europa zeigen

Hinein ins Europaradies!? Theater auf Gleisen, in einem alten Kino, in einer Maschinenhalle, in ehemaligen Kasernen – typisch Spieltriebe! Dieses Jahr tickt das Festival für zeitgenössisches Theater europäisch. „Bei Spieltriebe 1 gab es Urauf-

g führungen, Spieltriebe 2 waren

FOTO: ANDREAS SCHNELLEN/RONALD LADE

Zweitaufführungen und logischerweise kämen jetzt die Drittaufführungen, aber das wär’ ja wohl einfallslos!“ Holger Schultze und sein Dramaturgenteam saßen lange an der Frage, welches Thema die Fortsetzung des innovativen Theaterfestivals (alle zwei Jahre zum Spielzeitbeginn) haben könnte. Aktuell musste es natürlich sein. Und auf Probleme im deutschen Theaterwesen hinweisen. Außerdem eines 100. Geburtstags würdig. Da lag es auf der Hand, sich mit europäischem Theater auseinanderzusetzen. Aber was ist denn, bitteschön, „europäisch“? Außerdem fiel auf: Deutschsprachige Erstaufführungen sind statistisch am stärksten zurückgegangen ... Schultze und seinen Dramaturgen fehlte der gemein-

70 STADTBLATT≈9.2009

same Nenner. Sie stöberten im zeitgenössischen Theater der Nachbarländer. „Ein Stück passte in unser Konzept, wenn es in keinem anderen Land hätte geschrieben werden können“, erklärt Chefdramaturg Jürgen Popig die Auswahl. Wer jetzt denkt, jedes Stück zeige das politische Selbstverständnis des jeweiligen Landes, irrt. Auch in augenscheinlich völlig absurden Themen wie „Orangenhaut“ findet sich eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Land. Autoren aus Finnland, Holland, England, Moldavien, Spanien, Kroatien, Polen, Belgien, Serbien, Norwegen und Bulgarien wurden für das Festival zusammengetrommelt. Alles andere geht wieder seinen gewohnten Gang. Es gibt wieder den Bustransfer auf den fünf Routen, abgedrehte Spielorte und reichlich

Rahmenprogramm. „Für uns ist es super, dass die Briten abgezogen sind“, findet Dorothea Schroeder von der Festivalleitung. Klingt wenig europäisch, stimmt aber, denn die Kasernen sind geniale Spielwiesen! Insgesamt neunmal ist das Schauspiel vertreten, zwei Tanztheaterproduktionen der neuen Tanztheaterleiterin Nanine Linning kommen dazu und zwei Musiktheaterstücke, darunter diesmal auch eine ungekürzte Oper namens „Ophelias: Death by water singing“, auf den Gleisen am Alten Güterbahnhof. An einem Stück kommt keiner vorbei – Alek Popovs „Mission: London“, quasi Kopf und Fuß aller Routen – alle Zuschauer sehen Teil 1 am Anfang und Teil 2 am Ende gemeinsam, dazwischen teilt man sich. Ein Grund dafür, dass „Mission: London“ als einziges Stück auch

noch anschließend auf der Bühne des Domhofs zu sehen ist, ist die Partnerschaft des Theaters mit Bulgarien, denn daher stammt Popov. Aber das Stück hat vor allem auch eine Menge zu bieten. Soviel sei verraten: Varadin Dimitrov soll die bulgarische Botschaft in London aufpäppeln und das Image des Landes dort in wenig frisieren, als er aber in London ankommt, bestätigt sich das eine oder andere Vorurteil und sowieso läuft alles kreuz und quer. Satirisch, keck und doch sehr tiefgründig beäugt Popov die Unterschiede zwischen Westeuropa und Bulgarien. Eigentlich ist „Mission: London“ ein Roman. Jürgen Popig und Regisseur Sebastian Hirn machten ihn bühnenkompatibel. „Wir haben uns bemüht, alle Handlungsstränge beizubehalten und die Herkunft von einem Roman nicht zu leugnen“, beschreibt Popig die Arbeit an der Schauspielfassung. MEREL NEUHEUSER

4.-7.9., diverse Orte www.nachtkritik-spieltriebe3.de www.theater.osnabrueck.de

Die Kunst der Zähmung F Ist Zähmung eine Kunst? Kommt drauf an, was man unter Zähmung versteht und was unter Kunst. Ein weites Feld, wie es bei Fontane heißen würde. Aber darum geht es eigentlich auch gar nicht. Die Frage ist: Warum eine Adaption von Shakespeares harmlosem Intrigen-Lustspiel „Der Widerspenstigen Zähmung“ an diesem doch sonst eher gesellschaftskriti-

schen Haus? Weil Martin Sperr aus Shakespeares seicht plätschernder Ehe-Komödiantik die Fremdbestimmung der Frau als Kernthema herausdestilliert, ihre gewaltvolle Manipulation. Das war Anfang der 70er. Und bis heute haben Sperrs böse Dialoge nichts an Relevanz eingebüßt. „Theater heute“ damals: „War diese Komödie bislang in unseren Theatern

Konsumware für ein paar schöne Stunden, so ist sie durch die Sperrsche Bearbeitung zu gesellschaftlich provozierender Potenz gekommen.“ Passt also durchaus zu Hans-Jürgen Meyers Ensemble, was Sperr da rausätzt – der Mann, dessen Bart so wild wuchs wie sein Denken. HARFF-PETER SCHÖNHERR

25.9. (Premiere), probebühne


Zwangsverheiratung und Ehrenmord. Darum, wie eine Bundestürkin in Schleier Haft gerät. Um Kaufsucht. Um eine Kreuzberg-Sexkoryphäe, vegetarische Peitschen, die Mannesehre von Gemüsetürken. Solche Sachen halt. HPS 11.9., Lagerhalle

DIE TOP-EVENTS 2009 IM SOLARLUX-FORUM

Marius Jung

Laku Paka & Kleine Scala

Laku Paka & Kleine Scala F Es gibt große Theater, für Tausende Zuschauer. Und es gibt kleine – manche so klein, dass nur ein einzelner Gast reinpasst. Zwei der kleinsten der Kleinen sind beim diesjährigen Bergfest am Piesberg zu Gast, wo es ja ums Thema Mobilität geht – und kleine Theater sind nun mal mobiler als große. Nummer 1: „Die kleine Scala“ – Mailand en miniature, Sopran zu Akkordeon – 20 Minuten nur, dann weiß man alles, was man über die Oper wissen muss. Nummer 2: Das „Theater Laku Paka“ mit den Minidramen seines „Theaters für Einzelgänger“. Ein Spieler, ein Zuschauer, auf ihren Knien ein Bühnenbildkasten mit Figuren – 2 bis 3 Minuten dauert das Ganze, dann ist der nächste dran. Persönlicher geht es nicht. Megaevents können viele. Dies hier nicht. HPS 6.9., Bergfest am Piesberg

Serpil Pak F Deutschtürkische Stand-upComedy boomt. Und das liegt unter anderem an „Berufstürkin“ Serpil Pak. Ihr Programm „In Schleier Haft – Eine Orientwalküre packt aus“ gräbt bis in die Tiefenschichten ihres und unseres Ich – kein Wunder, denn von Haus aus Marius ist Pak Psychologin. Und eiJung ne neurosengeplagte multiple Persönlichkeit – zumindest auf der Bühne. Es geht um das „Mysterium türkische Frau“, um Kopftuch,

F Was soll man von einem halten, der Jung heißt und mit einem Programm kommt, das „Für immer jung“ heißt? Wobei jetzt natürlich die Frage ist, ob jung nicht im Grunde groß geschrieben ... Egal. Wenn Marius Jung und Till Kersting kommen, spricht einer, spielt einer Gitarre, singen zwei. Ein Konzert, klar – Soul- und Popmusik der 60er Jahre. Aber dazu Comedy. Eine Show, hört man, „wie ein Jungbrunnen“, und was der Titel schon nahe legt: mit Karel Gott und Bushido hat das Ganze auch irgendwie zu tun, wobei die beiden, hört man auch, gegen Jung „ganz schön alt aussehen“. Wie sagt der Sohn einer deutschen Mutter und eines farbigen GIs über sich? Er sei „ein menschliches Überraschungs-Ei: außen schwarz und innen weiß.“ HPS 19.9., SOLARLUX Forum, Bissendorf

Ich werde es sagen F Es gibt Lebensgeschichten, die sind Leidensgeschichten – und so düster, so angstbesetzt, so beklemmend, dass es verwundert, dass sie trotzdem Hoffnung machen. „Ich werde es sagen“ ist eine solche Geschichte. Der dänische Autor Kristian Ditlev Jensen hat sie sich in einem autobiografischen Roman von der Seele geschrieben. Drei Jahre lang war er Opfer sexueller Übergriffe; als sie begannen, war er 9. Regisseur Jens Pallas hat daraus für die Osnabrücker Theaterpädagogische Werkstatt einen Monolog destilliert – als Kristian sehen wir Reinhard Gesse, der nach Jahrzehnten traumatisierten Schweigens beschließt: Ich werde es sagen! Und genau darin liegt die Hoffnung: Selbstbefreiung ist möglich. HPS 18., 19.9. , Erstes Unordentliches Zimmertheater

MARIUS JUNG FEAT. TILL KERSTING Samstag | 19.09.2009 Einlass 18 Uhr | Beginn 19 Uhr Soulcomedy ist spritzige Comedy und hochklassige Soul- und Popmusik der 60er Jahre. Begleitet von Till Kersting auf der Gitarre erwartet Sie eine einzigartige Show. Sitzplatz 21 ¤ | Stehplatz 15 ¤

TOM GAEBEL & HIS BIG BAND Samstag | 14.11.2009 | Einlass 19 Uhr | Beginn 20 Uhr Mit Tom Gaebel werden die Traditionen der 60er und 70er Jahre wieder lebendig: Perfekte Melodien, gute Stimmen, ausgefeilte Arrangements und opulenter Sound. Sitzplatz 35 ¤ | Stehplatz 25 ¤ JETZT TICKETS RESERVIEREN UNTER: 05402 400-0 SOLARLUX Forum | Gewerbepark 9-11 | 49143 Bissendorf | www.solarlux.de

Kurse | Workshops Personal Training Einführungs-Workshop Ashtanga Yoga Samstag, 12. Sept. 10-12 Uhr u. 14-16 Uhr

Yogalehrer-Ausbildung (zertifiziert n. d. Yoga Alliance)

Dauer: 1 Jahr (200 Std. ++) Start: Samstag, 7. Nov.

AUM Shakti

Yogaschule Herderstr. 5 | 49078 OS Tel. 0541 573788 www.aumshakti.de Serpil Pak

Ich werde es sagen STADTBLATT≈9.2009 71


kunst sehenswert Susanne Heitmann F „Generationen – Wechsel“ zeigt Malerei auf Leinwand, die „innere Bilder“ beschwört. Sensible Beobachtungen des Alltags, abstrahiert und vielschichtig zergliedert in Farbe und Figur, Perspektive und

„Auch wenn ich male, zeichne ich“ Irgendwie ist er uns im Laufe der Zeit abhanden gekommen: Die Stadtgalerie zeigt aus diesem Grund Fritz Neidhard: Retrospektive zum 70. Geburtstag des Osnabrücker Künstlers.

Raum. bis 2.9., Galerie Schwarz / weiss

ZERO F Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker zielen mit ihrer 1957 gegründeten Künstlergruppe auf die Markierung einer „Stunde Null“ – den künstlerischen Neubeginn im Nachkriegsdeutschland: Malerei, unbelastet von der Vergangenheit ... bis 12.9., Kunsthandlung Hülsmeier

„Da war mal was ...“ F 20 Comic-Plakate erinnern aus Anlass von 20 Jahre Mauerfall an die Zeit der DDR, über die gerade Jüngere heute nur noch wenig wissen. Nachhilfe erteilt Flix, gen. Felix Görmann – vom Ost-Alltag bis zum Todesstreifen. Das Buch dazu gibt’s bei Carlsen. bis 22.9., VHS

Hans Ohlms F Werkschau mit Arbeiten aus sechs Jahrzehnten. Ohlms, ein Traumatisierter der „Verlorenen Generation“ des Zweiten Weltkriegs, zeigt das Leben als „lange Irrfahrt“. Zeitlose Arbeiten zu einem universellen Thema. bis 27.9., Kulturgeschichtliches Museum/Felix-Nussbaum-Haus

Yannick Lecoq F „Avec mes yeux“ zeigt sehr ungewöhnliche Kinderporträts des französischen Fotografen. Distanzierte Blicke, skeptisch oft, fragend. Eine Serie, zu der 29 französische Autoren Gedichte schrieben. So ist noch ein zweisprachiges Buch daraus geworden. 5.9.-17.10., Stadtbibliothek/Kinder- und Jugendbibliothek HPS

Weitere Ausstellungen auf Seite 48

72 STADTBLATT≈9.2009

Fritz Neidhard, o. T., Acryl auf Karton, um 1980

Es ist wahrlich eine Idylle. In

g der Nähe des Schelenburger Schlosses liegt an der Wierau die alte Mühle, ein großes mehrgeschossiges Fachwerkhaus, umgeben von einem riesigen Garten mit sorgsam angelegten Blumenbeeten. Man fühlt sich wie in Monets Garten von Giverny. In den großen Räumen überall Bilder, Malutensilien, Kunstbücher. Hier wohnt und arbeitet seit 35 Jahren Fritz Neidhard. Nach seiner Krankheit hat er sich – behütet von seiner Frau – von der Öffentlichkeit zurückgezogen, die er aber nie gesucht hat. Demgemäß gilt er – ausgebildet an der Stuttgarter Akademie und bis 2001 Kunstlehrer – unter Kunstliebhabern als Geheimtipp. Seine letzte Ausstellung war, kaum zu glauben, 1977. Nun also endlich eine Retrospektive – die aber leider keine ist. Die kleine Stadtgalerie ist dafür auch kaum geeignet. Der Schwerpunkt

liegt auf Zeichnungen und kleinen Bildern der Siebziger (oft Vorstudien) und wenigen großen Formaten von 1974 bis 1995. Das Gesamtwerk ist aber im Internet einsehbar (www.chronosroma.eu). Es ist von der Struktur her zeichnerisch angelegt. „Auch wenn ich male, zeichne ich, nur flüssiger und mit größeren Gesten.“ Die Werke zeigen ein Vermischen von abstrakten – organischen und technischen – Formen mit konkreten Andeutungen von Figuren, Köpfen, Landschaften, die von den gestisch gesetzten Linien und den manchmal mit Bürsten aufgetragenen Farbwirbeln erdrückt werden. „Diese All-Over-Malerei bedeutet, dass die Bilder ein labiles Gleichgewicht des Schreckens und eine Gefährdung des Lebens ausdrücken“, so der Künstler. Was Jutta Held damals als Perspektivlosigkeit des Werks bemängelte,

macht gerade seinen Reiz aus. Es entzieht sich eindeutigen Auslegungen und ist eher einem „pessimistischen Weltbild“ geschuldet, wie Neidhard einräumt. „Spielende Kinder in Schrottlandschaft“ heißt ein Ölgemälde von 1974 bezeichnenderweise. Die Verschmelzung von Natur und Technik (nicht Versöhnung) bedroht die Kinderwelt. Beim „Kreidefelsen“, einer Paraphrase auf Caspar David Friedrichs berühmtes Bild, versperrt der Felsen das Ausfahren des im Vordergrund dargestellten Schiffes aufs Meer. Am eindruckvollsten die monochromen, fast surrealen Bilder mit sensibel modulierten Farbnuancen. Hier tritt das Liniengerüst gegenüber der Autonomie der Farbdynamik zurück. Ansonsten kann immer wieder ein Konflikt zwischen dem zeichnerischen und dem malerischen Element festgestellt werden. Das macht die Werke spannend, führt aber mitunter dahin, dass die Farbzusammenstellung mit ihren scharfen Kontrasten an Stimmigkeit verliert und die Linie die Expressivität der Farbe schwächt. Politische Stellungnahmen, die im Frühwerk etwa zu Chile oder Vietnam auftauchen, gibt es nicht mehr. Auch die Darstellungen des Arbeitermilieus sind mit der Zeit, als die Intelligenz die Arbeiterklasse befreien wollte, verschwunden. Mit dem sozialistischen Realismus hatte Neidhard auch früher wenig zu tun. Seine Menschen waren immer gebrochen. Heute ist sein Werk unpolitisch und eher von einer negativen Anthropologie geprägt, was aber seiner Qualität nicht abträglich ist. GÜNTHER FRANK

6.9.-29.11., Stadtgalerie

mensch macht muster F Ja, diese Kleinschreibung. Kommt Sylvia Lüdtkes „macht“ nun von machen? Oder von Macht? Wahrscheinlich beides. Verstörend. Aber das ist produktiv. Und verstören will Lüdtke ja sowieso. Ihre vierteilige Collage zum Thema Krieg und Frieden, eine Flankierung ihrer Friedensbücher-Schau „Multiversen Zeitgleich“ zeigt uns, was der Mensch dem Menschen antut, aus Angst, aus Hass. Artikel aus deutschen, türkischen und arabischen Zeitungen, gesammelt im Sommer 2006 während des libanesischisraelischen Krieges, aufgezogen auf Baum-

wolle, übermalt mit menschlichen Schemen – eine beklemmende Sicht auf das Massenund Machtwesen Mensch, dem Gewalt zum Alltag geworden ist. Lüdtke schlägt Brücken zwischen den Kulturen – eine Sisyphosarbeit. Aber Völkerverständigungen sind stets schwerer als Völkerschlachten. „Guantanamo“ heißt eine der vier Arbeiten. Und wer sie sieht, ahnt, dass es viele Guantanamos gibt. HARFF-PETER SCHÖNHERR

bis 11.1.2010, Kulturgeschichtliches Museum, Villa Schlikker


FOTO: JUDITH KANTNER

medien „Die Eltern schmökern, die Kids fahren Bobby Car.“

dvd-tipps Die Jagd zum magischen Berg. Taxifahrer Jack Bruno glaubt, ein paar Gangster seien sein größtes Problem, bis er zwei Teenager in die Wüste chauffieren soll und kurze Zeit später plötzlich die Welt retten muss. Spannender familientauglicher SciFi-Spaß mit grandiosem Hauptdarsteller (Dwayne Johnson). Walt Disney HE, ca. 15 EUR

Neue Leser abholen Die Buchhandlung zur Heide feiert 90. Geburtstag. Inhaber Lennart Neuffer über Trends, Tradition und Herbst-Bestseller. STADTBLATT: Was zeichnet eine gute Buchhandlung aus? LENNART NEUFFER: Die Kommunikation mit dem Kunden. Ich möchte die Kunden so zufrieden stellen, dass sie gerne wieder zu uns kommen. Dazu gehört vor allem das persönliche Gespräch – und es sind nicht nur literarische Themen. Ich unterhalte mich mit Kunden zum Beispiel auch über den VfL oder Kindergärten. STADTBLATT: Wenn Sie sich Ihre Kunden anschauen – gibt es Unterschiede zu 1999 oder 1989? LENNART NEUFFER: Es gibt viele Veränderungen. Eine große Gruppe im heutigen Fokus sind junge Leser im Alter von 14 bis 18 Jahren, die zwischen Jugendbuch und Erwachsenenbelletristik stehen. Diese Leser greifen heute zur so genannten AllAge-Literatur, Romane von J.K. Rowling oder Stephenie Meyer. Für diese Leser wollen wir zukünftig vielfältige Leseanregungen bieten. STADTBLATT: Und für die ganz jungen Leser bleibt weiterhin die Kinder- und Jugendbuchabteilung erhalten? LENNART NEUFFER: Selbstverständlich. Wir haben sogar ein Bobby-Car hier, mit dem Kinder fahren können, während die Eltern stöbern. STADTBLATT: Wie fing das damals eigentlich an? LENNART NEUFFER: Gegründet wurde die Buchhandlung 1919 von Bruno Hanckel, in der Krahnstraße. Politisch motiviert durch die Aufbruchstimmung nach dem 1. Weltkrieg. Später entwickelte sich dann unter Sieglinde und Dieter zur Heide durch die Nähe zur Hochschule der Schwer-

g

punkt Geistes- und Sozialwissenschaften. Der verändert sich übrigens gerade. STADTBLATT: Wieso das? LENNART NEUFFER: Ich denke, das liegt an der Umstellung auf die Studienabschlüsse Bachelor und Master. Diese Verschulung fördert nicht gerade das Lernen mit Büchern. Auch die Wahrnehmung des politischen Buches ist bei uns rückläufig. STADTBLATT: Was sind denn dann die Highlights des Buchherbstes? LENNART NEUFFER: Auf jeden Fall der neue Roman von Frank Schätzing – ein Thriller über die Zukunft unseres Planeten. Dann der neue Roman von Ulla Hahn und die große Biografie von Rüdiger Safranski über die Freundschaft zwischen Goethe und Schiller. STADTBLATT: Und auf welche Lesungen aus Ihrer „Littera“-Reihe dürfen wir uns freuen? LENNART NEUFFER: Unter anderem auf Ilja Trojanow, Judith Herrmann und Herta Müller. Außerdem werden wir zwei Lesungen mit Autoren aus dem Zweitausendeins-Programm machen: Tobias Lehmkuhl liest aus seinem Buch über Miles Davis, die ARD-Journalistin Bettina Marx aus „Gaza“. STADTBLATT: Letzte Frage: Was lesen Sie gerade? LENNART NEUFFER: Zur Zeit Inge Jens’ Memoiren „Unvollständige Erinnerungen“. Über ihr Leben zwischen Literatur und Politik, und über ihren Umgang mit der Demenz-Erkrankung ihres Mannes Walter Jens. MARIO SCHWEGMANN

Bellman & True – Gangster wider Willen. Computerspezialist Hiller wird von Gangstern gezwungen, das Sicherheitssystem einer Bank lahm zu legen. Weigert er sich, bringen sie seinen Sohn um. In Deutschland bislang unbekannte Krimiperle aus Großbritannien (1987). Spirit Media, ca. 10 EUR Comeback. Wenn die Realität zu Hollywood wird: Jürgen Hartenstein war Deutscher Boxmeister im Supermittelgewicht, dann stürzte er ab. Mit seinem Dokumentarfilm

hat Maximilian Plettau den Boxer auf seinem Weg zum Comeback verfolgt, der allein schon ein Happy End darstellt. Tolles Porträt. WTPfilm, ca. 14 EUR Life – Season 1. Polizist Charlie Crews hat für zwölf Jahre unschuldig im Knast gesessen. Wieder in Freiheit, nimmt er seinen Job wieder auf und erinnert seine Kollegen Tag für Tag an ihren größten Fehler. Auch ohne CSI-Spielereien kann man eine spannende, ungewöhnliche Krimiserie realisieren! Universal HE, ca. 30 EUR Warhead – 15th Anniversary Double DVD. Osnabrücks Metal-Ikone feiert 15 Jahre steife Nacken und öffnet das Archiv. Mit Aufnahmen von Konzerten in der Lagerhalle, dem Alten Schlachthof Lingen oder aus dem Rock Café München. Das mosht! Timezone, ca. 18 EUR. CHRISTIAN LUKAS / MARIO SCHWEGMANN

spieltipps BILDSCHIRM

TISCHPLATTE

Jump & Run ist out und öd? Dann probieren Sie mal das Indie-Spiel (von „independent“ = unabhängig) „Braid“ (Number None, ca. 10-15 EUR, nur online zu erwerben; es lohnt, nach Angeboten zu suchen: www.braid-game.com)! Aber schalten Sie nicht gleich im ersten Level ab. Was aussieht wie ein Super-Mario-Klon, entpuppt sich als eine überraschend pfiffige Knobelei. Tim, der Super-Mario des Spiels, sammelt auf der Suche nach seiner Prinzessin Puzzleteile ein. Geschicklichkeit ist ge-

Die Palette der Psychospiele schien ausgetrocknet. Doch eine Ideenschmiede aus Kanada überrascht mit einer innovativen Variante eines Einschätzspiels. Bei „Gift Trap“ (in Deutschland vertrieben über den Heidelberger Spielverlag, ca. 28 EUR) stehen die Spieler vor einer Auswahl von Geschenken und überlegen sich zuerst eine eigene Rangfolge. Anschließend müssen sie die Wünsche ihrer Mitspieler einschätzen. Wie bei diesen Spielen üblich ist der Spielsieg zweitrangig. Spaß kommt bei den anschießenden Diskussionen auf. Nebeneffekt des Spiels: Sie ersparen sich für die nächsten Geburtstage stundenlanges Grübeln über tolle Geschenke. Wem wegen mangelnder Geschenkideen das Weihnachtsfest ein Grauen ist, der kann sich hier inspirieren lassen.

fragt, aber vor allem Kombinationsgabe und Ausdauer sind der Schlüssel zum Erfolg. Manko: Wirklich gut geht das Spiel nur mit dem Xbox-360-Gamepad von der Hand.

THOMAS HART STADTBLATT≈9.2009 73


kino

Friede, Freude, Haschischkuchen Vor 40 Jahren fand das legendärste Festival aller Zeiten statt: Oscar-Preisträger und Meisterregisseur Ang Lee setzt ihm mit Taking Woodstock nun ein Denkmal. „No Rain! No Rain! No Rain!“, die Menge im Matsch, während Santana auf der Bühne allen Widrigkeiten zu trotzen versuchte. Aber Gott war in diesen Sommertagen gewiss kein Hippie oder Blumenkind und muss wohl sowieso ziemlich sauer auf alle Menschen gewesen sein. Hier eine ketzerische Mondlandung, da der sinnlosbrutale Krieg in Vietnam. Und dann auch noch dieses Woodstock. Ein Festival, bei dem Drogen, freie Liebe und ungezügelter Geschlechtsverkehr dank Antibabypille und noch mehr Drogen im Mittelpunkt zu stehen schienen. Aber zu einer biblischen Sintflut hat dieser Verfall der Sitten

g skandierte

dann doch nicht gereicht. Gott sah ein, dass auch diese jungen Menschlein irgendwie gut waren, und er beließ es bei warmem Platzregen, Matsch und schmutzigen Klamotten für alle Anwesenden. Sofern sie denn welche trugen. Vielleicht war es ja auch gar nicht Gott, der es an diesen Tagen so heftig schütten ließ. Möglicherweise, so lautet zumindest eine Verschwörungstheorie jener Zeit, steckte die Regierung hinter den Unwettern, nur um die 500.000 (oder etwas mehr, oder weniger) jungen Leute zur Vernunft zu bringen. Wer Menschen auf den Mond und nach Vietnam schickt, dem kann man schließlich alles zutrauen.

Mehr über die Legende Woodstock Making Woodstock Joel Rosenman, John Roberts und Robert Pilpel erzählen die Geschichte der Mega-Party aus Sicht der Macher. Denn Rosenman und Roberts stellten das Ding zusammen mit Michael Lang und Artie Kornfeld auf die Beine. Orange Press, 20 EUR Woodstock: Die Chronik Die Musikjournalisten Mike Evans und Paul Kingsbury dokumentieren Organisation, Verlauf und Nachwirkungen dieses unvergesslichen Großevents. Ein BilderLeseBuch von 228 Seiten mit über 200, teilweise exklusiven Fotos. Collection Rolf Heyne, 39,90 EUR Woodstock 40 Live-Mitschnitt auf 6 CDs (inkl. 80-Seiten Booklet): Insgesamt 77 Songs – von Santana über Jimi Hendrix, Joan Baez und Joe Cocker bis zu Jefferson Airplane und The Who – ergänzt um 38 bislang unveröffentlichte Titel. Rhino (Warner), ca. 64 EUR Woodstock – The Director’s Cut Der Filmemacher Michael Wadleigh sammelte damals über 120 Stunden 16mm-Material und montierte daraus den berauschenden Kinofilm (Spieldauer: 120 Minuten). Liegt nun als vierstündiger Director’s Cut auf 2 DVDs vor. Warner, ca. 15 EUR

74 STADTBLATT≈9.2009

Es ranken sich jedenfalls viele Gerüchte und Legenden um jenes „Woodstock Art and Music Fair“-Festival, das bis heute als Mutter aller Open-Air-Konzerte gilt. Zu den deutlich besser gesicherten Geschichten gehört dabei freilich, dass das Festival – nun aber im übertragenen Sinne – beinahe ins Wasser gefallen wäre, weil den Veranstaltern kurz vor knapp die Genehmigung entzogen wurde. Hätte nicht ein Sohn russisch-jüdischer Einwanderer zufällig die Initiative übernommen und den Machern quasi auf den letzten Drücker eine Kuhwiese und das Hotel seiner Eltern als Ausweichquartier für das Großereignis angeboten. Das Festival war gerettet. Allerdings wuchs die ganze Sache schon bald allen Beteiligten über den Kopf. Der Rest ist Geschichte. Kein Geringerer als Ang Lee („Tiger & Dragon“, „Brokeback Mountain“) schildert nun das historische Ereignis aus ungewöhnlicher wie reizvoller Perspektive. Nicht die Auftritte von Janis Joplin über The Who bis zu Jimi Hendrix stehen im Vordergrund. Lee lässt seine Zuschauer lieber hinter die Kulissen schauen. Gut so. Grundlage für „Taking Woodstock“ ist der gleichnamige autobiographische Roman von Elliot Teiber, im Film mit Nachnamen Teichberg und verkörpert von Demetri Martin, einem gefeierten US-Komiker. Von den chaotischen Vorbereitungen bis zum noch viel chaotischeren Event heftet sich

Lee an Teichbergs Fersen, um ein Panoptikum jener Zeit zu entwerfen. Obwohl die Hippie-Ära zu diesem Zeitpunkt ihren Zenit eigentlich bereits überschritten hatte, waren die Blumenkinder mit ihren langen Haaren, komischen Ansichten und Drogen noch lange nicht beim Rest der Bevölkerung angekommen. So konfrontiert Lee seinen Protagonisten mit allerlei komischen Gestalten und Situationen, in denen der Anachronismus der US-amerikanischen, eigentlich der gesamten westlichen Gesellschaft jener Zeit auf den Punkt gebracht wird. Besonders treffend gelingt dies über die Figur eines ehemaligen Marines. Der Macho, als einstiger Elite-Soldat der härtesten US-Truppe, erscheint hier als Transvestit Vilma mit rosa Kleidchen; im Strumpfband ein Revolver. Getragen wird diese Figur vom immer noch viel zu sehr unterschätzten Schauspieler Liev Schreiber („Manchurian Candidate“, „X-Men Origins: Wolverine“), der seine Rollen stets dermaßen präzise und mit jener zurückhaltenden Perfektion interpretiert, dass man leicht den Schauspieler hinter der Rolle vergisst. Das schaffen nur die Besten. FRANK JÜRGENS

USA 2009. R: Ang Lee. D: Demetri Martin, Henry Goodman, Imelda Staunton, Liev Schreiber u. a. ab 3.9., Cinema Arthouse


Zwischen Gestern und Morgen Der durch die Zeit geht ... Eric Bana zeigt in Die Frau des Zeitreisenden die Kehrseiten übernatürlicher Befähigungen. Man könnte sich sehr gut Brad

g Pitt in der Hauptrolle dieser romantischen Filmfantasie vorstellen. Der Leinwand-Beau hatte gemeinsam mit Jennifer Aniston die Rechte an Audrey Niffeneggers gleichnamigem Roman erworben, noch ehe das Buch überhaupt auf dem Markt war. Vermutlich gedachten die früheren Lebenspartner, die Hauptrollen selbst zu übernehmen. Pitt zeichnet noch als Koproduzent, überließ den Part des zwischen den Zeiten pendelnden Chicagoer Bibliothekars aber dem Kollegen Eric Bana. Der gebürtige Australier Bana ist als Schauspieler ein Seiteneinsteiger – ursprünglich war er als Stand-up Comedian unterwegs. Trotz dieser beruflichen Vergangenheit im heiteren Metier gilt er als erste Wahl für komplexe Charaktere, denen eine gewisse Melancholie und Tragik eigen ist – selbst wenn es sich um Übeltäter handelt.

In „Die Frau des Zeitreisenden“ verkörpert Bana wiederum einen beladenen Menschen: Aufgrund einer genetischen Anomalie kann Henry DeTamble von einer Zeitebene in die andere wechseln. Leider hat er keine Kontrolle über diese Fähigkeit, auch wenn ihn eine eigene innere Stimme zu lenken scheint. Spaziert er durch die Zeit, bleibt alles Materielle hinter ihm zurück, und er findet sich unbekleidet in einer unbekannten Umgebung wieder. Oder er verschwindet, hier darf gelacht werden, bei der eigenen Hochzeit, sodass er zu einem späteren Zeitpunkt zurückreisen muss, um die entstandene Lücke zu füllen. Zentrales Thema des Films, den man besser nicht auf innere Logik überprüft, ist die romantische Liebe zwischen Henry und Clare. Clare ist gerade sechs, als sie sich zum ersten Mal begegnen. Sie muss viele Jahre

Küsse sind zeitlos? Hier nicht.

warten, für Henry ist es nur ein kleiner Sprung, ehe sie als Erwachsene erneut zusammentreffen und eine Bindung eingehen, die vielerlei Belastungen ausgesetzt sein wird. Als dramatisch erweist sich, dass Henrys genetischer Defekt vererbbar ist. Die jungen Eheleute wünschen sich sehnlichst Kinder, aber der Weg dorthin wird nicht leicht

Die Regie des Films übernahm der gebürtige Stuttgarter Robert Schwentke. Auch Schwentkes Kameramann Florian Ballhaus stammt aus HARALD KELLER Deutschland. USA 2009. R: Robert Schwentke. D: Eric Bana, Rachel McAdams, Stephen Tobolowsky u. a. ab 17.9.

Die wilden Konti-Jahre gehen weiter! Konti-Foto hochladen und original VW Käfer aus den 70ern gewinnen! Weitere Infos unter www.herforder.de

Abbildung kann vom Original abweichen.

! N E H C A M T I M J E T Z T um vom 10.08.09 bis 18.10.09 A k ti o n sz e it ra

H e r r l i c h e s H e r f o r d e r.


kino der platzanweiser

The Brothers Bloom Year One „Das Wichtigste ist Aufrichtigkeit. Wenn du die vortäuschen kannst, dann hast du es geschafft.“ George Burns

F Im vergangenen Monat erlaubten wir uns im Rahmen unserer kleinen Verbraucherberatung den leisen Hinweis, dass sich in das Werbeheft des Cinema-Arthouse ein Fehler eingeschlichen hatte. Der Staatsfeind Nummer eins, John Dillinger, hieß dort fälschlich „Frank“. Von einem „Frank Dillinger“ war erneut am 5. August in den „Osnabrücker Nachrichten“ die Rede. Auch sonst stimmte der dortige

Public Enemies

Beitrag zum Film „Public Enemies“ mit dem des Kinobetreibers weitgehend überein. Und damit auch mit dem Wortlaut der Pressemappe des zuständigen Verleihs. Es liegt in der Natur eines Anzeigenblattes, dass es PR-Texte abdruckt. Nur wird dies für die Leserschaft selten deutlich, und so hält sie womöglich eine positiv wertende Filmbesprechung für einen redaktionellen Beitrag. Leider muss man feststellen, dass auch bei Kauftiteln seit geraumer Zeit ein Verfall einstmals eherner journalistischer Standards festzustellen ist. Selbst in überregionalen Tageszeitungen und sogar bei renommierten Nachrichtenagenturen finden sich Auszüge aus Presseheften, ohne dass dies entsprechend kenntlich gemacht wird. Das ist im kulturellen Bereich nicht weniger anfechtbar, als wenn in einen scheinbar neutralen Produkttest das Eigenlob aus den Broschüren des Herstellers übernommen würde. Wären sie schlau, würden die Verleger sol-

ches Verhalten unterbinden. Und einen gehörigen Nutz- und Mehrwert erzielen gegenüber kostenfreien Internet-Angeboten, wo häufig Fälschung und Fakt, Werbung und Wahrheit, Spekulation und Tatsache munter verquickt werden. Im Sinne der Transparenz sei also an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass einige der folgenden Angaben auf Informationen der Verleiher oder Veranstalter beruhen. Und da wir schon beim Thema Hochstapelei sind – zur Illustration empfiehlt sich die Gaunerkomödie The Brothers Bloom (ab 27.8.), in der die Trickbetrüger Adrien Brody und Mark Ruffalo die schöne Erbin Rachel Weisz auszunehmen versuchen. Nur Obacht: Zum Wesen dieses Genres gehört, dass Autoren und Regisseure das Publikum gehörig foppen. Der düstere Thriller Horsemen (ab 27.8.) macht uns einmal mehr mit einem Serientäter bekannt, dem die Lektüre der Bibel nicht bekommen ist. Jedenfalls stehen diverse Morde in Zusammenhang mit den vier Reitern der Apokalypse, was Dennis Quaid und Zhang Ziyi schwer zu schaffen macht. Der Name des Regisseurs verspricht eine stilbewusste Inszenierung – Jonas Åkerlund drehte vordem unter anderem Videos für Madonna, Moby, Metallica sowie den bizarren DrogenThriller „Spun“.

Year One – Aller Anfang ist schwer

Chéri – Eine Komödie der Eitelkeiten

F Für die einen ist er ein Garant für bestes Training der Lachmuskeln. Andere würden lieber eine Freundschaft aufs Spiel setzen, ehe sie gezwungen wären, seinetwegen ins Kino zu gehen. Bei Jack Black scheiden sich die Geister. Doch selbst bei eingefleischten Fans könnte die etwas flache Geschichte von Zed (Jack Black) und Oh (Michael Cera) Unmut hervorrufen. Die beiden faulen Jäger und Sammler werden aus ihrem Steinzeitdorf verbannt, woraufhin sie einen Streifzug durch die Antike starten. Mit diversen Anspielungen auf biblische Ereignisse versucht der Film ihre Suche nach dem Sinn des Lebens zu transportieren. Auch wenn die Grundidee des Films zunächst an Monthy Python’s „Das Leben des Brian“ erinnert, wird die Idiotie der beiden auf einem regelrechten Kreuzzug durch die Religionsgeschichte, in der kaum ein prägendes Ereignis ausgelassen wird, teilweise etwas überstrapaziert. Steinige Zeit eben, diese Steinzeit. HANNA VON BEHR

F Colette wurde nicht nur als Schriftstellerin berühmt, sondern auch durch ihre offen gelebten Beziehungen, die jeder Konvention widersprachen. Als ihr Roman „Chéri“ 1920 erschien, hatte sie ein Verhältnis mit ihrem jugendlichen Stiefsohn – es ist anzunehmen, dass sie dieser Umstand zu der Geschichte inspirierte. Madame Peloux (Kathy Bates) bittet die allmählich in die Jahre kommende Kurtisane Léa (Michelle Pfeiffer) ihren Sohn (Rupert Friend) in die Kunst der Liebe einzuweisen. Was zunächst als Spiel zwischen der immer noch bildschönen Frau und dem jungen Mann beginnt, endet in einer mehrere Jahre dauernden Liaison – sehr zum Missfallen der Mutter. Denn diese plant für ihren Sohn Höheres, auch wenn sie selbst eine eher unehrenhafte Vergangenheit als Mätresse hat... Trotz großer Vorlage und vielversprechender Zusammenarbeit von Frears und Pfeiffer – „Gefährliche Liebschaften“ bekam drei Oscars – ist „Chéri“ eher leichte Kinounterhaltung. HANNA VON BEHR

USA 2009. R: Harold Ramis. D: Jack Black, Michael Cera, Oliver Platt, Juno Temple u.a. ab 27.8.

GB, D, F 2009. R: Stephen Frears. D: Michelle Pfeiffer, Rupert Friend, Kathy Bates, Felicity Jones u.a. ab 27.8., Cinema-Arthouse

Shepperton the 16mm film

Psychedelisch wird’s dann auch noch mal mit Ang Lees Taking Woodstock (ab 26.8., Cinema-Arthouse) und Shepperton the 16mm film (12.9., Restrup, Compagnia Buffo), der lange Zeit verschollen geglaubte Mitschnitt eines Konzerts des jungen Peter Gabriel mit seinen Prog-Rock-Kumpanen Genesis aus dem Jahr 1973. HARALD KELLER Chéri

76 STADTBLATT≈9.2009


Horsemen

Horsemen F Mit dem Titel sind die vier biblischen Reiter der Apokalypse gemeint, die für Krieg, Tod, Hunger und Pestilenz stehen. Ähnlich wie bei „Sieben“ werden nach diesem religiösen Vorbild brutale Morde begangen. Den Tätern auf der Spur ist Aidan Breslin (Dennis Quaid), der als allein erziehender Vater zweier Söhne nach dem Tod seiner Frau eigentlich ganz andere Probleme hat. Doch bald kann er sich der steigenden Dringlichkeit des Falls nicht mehr entziehen. Blutige Bilder, seltsame religiöse Praktiken und schauerliche Morde.

Whisky mit Wodka

Religion, wir wußten es ja, bringt ebenso viel Fluch wie Segen. Das ist alles weder neu noch besonders originell. Aber der Grusel funktioniert und Zhang Ziyi („Die Geisha“) ist in ihrer ersten englischsprachigen Rolle herrlich mysteriös. Auch Lou Taylor Pucci, der im September auch in „Carriers“ zu sehen ist, überzeugt als Breslins NB Sohn. Kanada/USA 2008. R: Jonas Åkerlund. D: Dennis Quaid, Zhang Ziyi, Lou Taylor Pucci u.a. ab 27.8.

Whisky mit Wodka F Was für ein Debakel. Gleich am ersten Drehtag droht der Zeitplan von Regisseur Telleks (Sylvester Groth) neuestem Schmierenwerk zu platzen. Schuld ist der versoffene Hauptdarsteller Kullberg (Henry Hübchen), dessen Saufexzesse untragbar geworden sind. Kurzerhand verdonnert der Produzent seinen Regisseur dazu, alle Szenen mit Kullberg doppelt zu drehen. Vielleicht ist ja Ersatzmann Runge (Markus Hering) sogar die bessere Besetzung? Während Tellek seinen Wutausbruch mit Whisky und Wodka unter Kontrolle zu bekommen

versucht, wittert die ewige Randfigur Runge seine große Chance. Regisseur Andreas Dresen, bekannt für „Halbe Treppe“ oder zuletzt „Wolke 9“, setzt in seinen Filmen vor allem auf tragikomische, zwischenmenschliche Töne. So sollte man auch hinter diesem etwas selbstreferenziell angehauchten Film-im-Film auf gar keinen Fall eine plumpe Komödie erwarFJ ten. D 2009. R: Andreas Dresen. D: Henry Hübchen, Sylvester Groth, Corinna Harfouch, Markus Hering u. a. ab 3.9., Cinema-Arthouse

STADTBLATT≈9.2009 77


kino

Dance Flick

Wickie und die starken Männer

Dance Flick – Der allerletzte Tanzfilm F Als die USA noch weit davon entfernt waren, einen schwarzen Präsidenten zu wählen, gab es immerhin schon mal eine Sketch-Show mit dem Titel „In Living Color“, die vorwiegend von schwarzen Komikern produziert, geschrieben, inszeniert wurde. Die meisten davon waren Geschwister und hießen mit Nachnamen Wayans. Inzwischen ist der Wayans-Clan eine feste Größe im US-Schaugeschäft und hat sich nicht zuletzt mit Filmparodien von „I’m Gonna Git You Sucker“ (1988) bis „Scary Movie“ (2000) erfolgreich etabliert. Auch andere haben sich am Veralbern von Kinohits versucht, aber die Wayans’ können es am besten, so übereinstimmend die US-Kritik, die sich hingerissen zeigt von „Dance Flick“, der von Keenen Ivory Wayans geschrieben und von seinem Neffen Damien Dante Wayans inszeniert wurde, der wiederum Onkels und Tanten als Schauspieler buchte. Aufmerksamkeit verdient aber auch die Komödiantin und Autorin Amy Sedaris – sie ist die Schwester des Erfolgsautors David Sedaris. Thematisch wird von „Flashdance“ bis „High School Musical“ alles bissig und unverfroren durch den Kakao gezogen,

was auch nur entfernt mit Ballettschuhen und Pulswärmern zu tun hat. Und falls sich noch jemand an die Kultserie „Drei Mädchen und drei Jungen“ erinnert – die Bradys erleben ihre Auferstehung ... H.K. USA 2009. R: Keenen Ivory Wayans. D: Shoshana Bush, Damon Wayans jr., Chris Elliott, David Allen Grier u. a. 1.9., Vorpremiere im CineStar ab 3.9., CineStar

nachzukochen und im Internet davon zu berichten. Klar, dass ihr Mann als Testesser das Projekt bereitwillig NB unterstützt. USA 2009. R: Nora Ephron. D: Meryl Streep, Amy Adams, Stanley Tucci u.a. ab 3.9., Cinema-Arthouse, CineStar

Wickie und die starken Männer F Kath Wickie, der kleine Wikinger, ist ein Held, der bereits die unterschiedlichsten Medien kaperte. Nach

Julie & Julia F Gleich zwei wahre Geschichten verbindet Nora Ephron hier zu einem Film, der auf zwei Zeitebenen spielt. Im Paris der 50er Jahre langweilt sich die amerikanische Diplomatenfrau Julia Child (bestens aufgelegt: Meryl Streep) zu Tode, bis sie beschließt, sich dem zu widmen, was sie wirklich gut kann: Essen. Sie eignet sich die französische Kochkunst an und schreibt ein Buch, mit dem sie die Haute Cuisine auch ihren Landsleuten näher bringen will. Wie erfolgreich sie das schafft, zeigt sich rund 50 Jahre später. Die 29-jährige Büroangestellte Julie Powell (Amy Adams) leidet an einer arg früh einsetzenden Midlife-Crisis. Ein Blog soll neuen Schwung in ihr Leben bringen. Sie beschließt, in einem Jahr alle 524 Rezepte aus Childs Buch

Julie & Julia

der Vorlage der schwedischen Kinderbuchreihe „Vicke Viking“ von Runer Jonsson produzierte der WDR in den 60ern ein Hörspiel mit Marius MüllerWesternhagen in der Rolle des Wickie. In den 70ern erschienen ComicHefte mit seinen Abenteuern. Kult wurde die ebenfalls in den 70ern folgende TV-Serie, die bis heute ausgestrahlt wird und die das Bild von Wickie prägte. Nachdem Michael Bully Herbig mit „Der Schuh des Manitou“ und „(T)Raumschiff Surprise“ Winnetou und Star Trek durch den Kakao zog, wagt er sich nun auch an diese erfolgreiche Vorlage. Im Gegensatz zu sonstigen klamaukigen deutschen Produktionen verzichtete er jedoch auf ein Aufgebot an namhaften TVSchauspielern, sondern besetzte die starken Männer anhand einer Casting-Show. Fraglich bleibt trotzdem, ob es eine Serie, die unzählige Menschen mit ihrer Kindheit verbinden, verdient hat, als Realverfilmung persifliert zu werden. HANNA VON BEHR D 2008. R: Michael Bully Herbig. D: Jonas Hämmerle, Waldemar Kobus, Michael Bully Herbig, Christoph Maria Herbst, Jürgen Vogel u.a. ab 9.9., Cinema-Arthouse 9.9., Vorpremiere im CineStar ab 24.9., Universum Bramsche

Neumarkt 6, Osnabrück (zwischen Große Str. und Galeria Kaufhof) · Parkplatz Praktiker, Osnabrück Hannoversche Straße Parkplatz Media Markt, Belm · Parkplatz Marktkauf, OS-Nahne · Parkplatz Combi/Toys R’Us, Wallenhorst Parkplatz Porta-Möbel, Wallenhorst · Parkplatz E-Center, Melle

Wenn’s um die

www.schlaraffenland-imbiss.de

78 STADTBLATT≈9.2009

CURRYwurst geht...

Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie einen leckeren Backfisch mit Remoulade

✂nur am Neumarkt, für 1,80 €


2 . S e p t e m b e r – 2 7 . N ove m b e r

09 W O C H E N D E R K U LT U R E N

FEST DER KU LT UR EN

Fighting

Fighting F 2006 verarbeitete Regisseur Dito Montiel in dem Drama „Kids – In den Straßen von New York“ seine Jugend im New Yorker Untergrund. Jetzt nimmt er sich – mit zum großen Teil gleicher Besetzung - einem ganz ähnlichen Thema an: den illegalen Boxturnieren in der Stadt. Shawn Mc Arthur (Channing Tatum) ist der Provinz entflohen, um in der Großstadt sein Glück zu machen. Mehr schlecht als recht schlägt er sich mit dem Verkauf gefälschter Produkte durch, bis Harvey Boarden (Terrence Howard) auf ihn aufmerksam wird und einen Weg sieht, wie sie beide eine Menge Geld verdienen können. Bald hat sich Shawn in der Szene einen Namen – und Feinde – gemacht. Erinnert sehr an „Fight Club“, ist aber eigentlich eine Coming-of-AgeStory, die mehr in die 80er Jahre als NB die Gegenwart passt. USA 2009. R: Dito Montiel. D: Channing Tatum, Terrence Howard, Luis Guzmán u.a. ab 10.9., CineStar

Sturm F Er war der heimliche Favorit der diesjährigen Berlinale und dennoch

ging er bei der Verleihung der Bären komplett leer aus, zu Unrecht. Denn Hans-Christian Schmid widmet „Sturm“ einem Thema, das sonst häufig selbst in den Nachrichten maximal eine Randnotiz erhält, geschweige denn einen Weg ins Kino findet: Kriegsverbrecherprozessen, in denen versucht wird, nach einem Krieg zumindest ein Fünkchen Gerechtigkeit wiederherzustellen. „Sturm“ ist die Geschichte zweier Frauen, die jede auf ihre Weise versuchen, die Folgen des Balkankrieges zu verarbeiten – Hannah kämpft als Vertreterin der Anklage des Kriegsverbrechertribunals in Den Haag für die Aufklärung eines Verbrechens, das Vergewaltigungsopfer Mira möchte das Erlebte einfach nur vergessen. Der Film stellt in Frage, ob es hinsichtlich Krieg überhaupt Gerechtigkeit geben kann und zeigt eindrücklich, dass mit der offiziellen Beilegung eines Konflikts ein Krieg noch lange nicht vorbei ist... HANNA VON BEHR

D, DK, NL 2009. R: Hans-Christian Schmid. D: Kerry Fox, Anamaria Marinca, Stephen Dillane, Ralf Lassgård u.a. ab 10.9., Cinema-Arthouse

SA.,26.9.2009

19.0 0-23 .00 UHR

SO.,27.9.2009

13.3 0-19 .00 UHR M A R K T P L AT Z OSNABRÜCK

Politik · Kabarett · Begegnung Literatur · Musik · Theater · Religionen Büro für Friedenskultur/Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück Telefon 0541 323-3210 · E-Mail: inter.kult@osnabrueck.de · www.osnabrueck.de/inter.kult

Pizza

vom Feinsten

frei Haus!

Joey’s Osnabrück Wittekindstr. 13

Jetzt:

Liefergebiet Mindestbestellwert p 4,95: Innenstadt, Wüste, Westerberg, Weststadt, Kalkhügel (teilw.), Schölerberg (teilw.), Gartlage, Fledder (teilw.), Schinkel, Sonnenhügel, Hafen (teilw.) Geöffnet täglich 11 – 23 Uhr Tel Speisekarte und Online-Bestellungen unter:

Sturm

www.joeys.de

120 99 33

is ch e Id ee ! Im m er ei n e fr STADTBLATT≈9.2009 79


kino

Hier Abo. Oder im Netz unter www.stadtblatt-osnabrueck.de Das STADTBLATT-Jahresabo: 12 Ausgaben für den Preis von knapp 11 ■ Ich abonniere/verschenke das STADTBLATT für ein Jahr = 12 Ausgaben zum Preis von 19,- €. ■ Der Betrag liegt als Scheck bei. ■ Der Betrag wurde auf das Konto 311 376 001 bei der Volksbank Osnabrück (BLZ 265 900 25) überwiesen. ■ BuchenSiedenBetragvonmeinemKontoab. Name:

____________________________________________

Kontonummer:____________________________________________ Bank:

____________________________________________

BLZ:

____________________________________________

Die Entführung der Pelham 123

Die Entführung der Pelham 123 F 1974 wurde John Godeys Roman „Abfahrt Pelham 1 Uhr 23“ erstmals verfilmt und zu einem Meisterwerk des Thrillergenres. Die auf den ersten Blick eindimensionale Handlung birgt nämlich etliche Spannungsmomente. Die New Yorker Behörden können den ersten Meldungen kaum glauben: ein Trupp zu allem entschlossener Gangster, die sich – auch Quentin Tarantino kannte diesen Film – untereinander alle mit Farben ansprechen, entführt einen U-Bahnzug und fordert ein Lösegeld in Millionenhöhe. Gegenspieler des Anführers – damals Robert Shaw, im Remake John Travolta – ist der Fahrdienstleiter, der das U-Bahnsystem bestens kennt und das Vorhaben der Verbrecher mit Hilfe der Technik zu vereiteln versucht. Spannung erwächst daraus, ob die Entführer gestoppt werden können. Und falls nicht – wie sollte es ihnen gelingen, mit dem Lösegeld zu entkommen? Man darf gewiss sein, dass der Kopf der Kidnapper nicht ohne Plan angetreten ist. Bei der Neuverfilmung führte Tony Scott Regie, und das stimmt skeptisch – der frühere Werbefilmer steht nicht gerade für subtile Inszenierungen. H.K.

Datum/Unterschrift ________________________________________

Lieferadresse:

USA 2009. R: Tony Scott. D: Denzel Washington, John Turturro, James Gandolfini, Luis Guzmán u. a. ab 24.9., CineStar

Name:

________________________________________________

WEITERE KINO-PREMIEREN

________________________________________________

Siehe „Das lohnt sich“ im Veranstaltungskalender My Big Fat Greek Summer, ab 3.9., CineStar Antichrist, ab 10.9.

Straße:

________________________________________________

Carriers, ab 10.9. Wie das Leben so spielt, ab 17.9.

FILM AB CINEMA-ARTHOUSE LOL – Laughing Out Loud, ab 27.8. Oben, ab 17.9. CINESTAR Final Destination: Death Trip, ab 3.9. Oben, ab 17.9.; 6.9., Vorpremiere mit Kinderfest Lauras Stern 2, 20.9., Vorpremiere Die Wüstenblume, ab 24.9., 16.9., Vorpremiere in der Reihe CineLady In den Schuhen meiner Schwester, ab 27.9. Verblendung, 30.9., in der Reihe CineMen LAGERHALLE Der Schimmelreiter, 1./2.9. Eldorado, 5./9.9. Die Todesreiter von Darfur, 8.9. Sunshine Cleaning, 13./16.9. Memory Books, 15.9. Die PARTEI – der Film, 18./20./22.9. State of Play – Stand der Dinge, 29./30.9. UNIFILM Spielpause bis zum Beginn der Vorlesungen WS 2009/10 UNIVERSUM BRAMSCHE Das Festmahl im August, 7.9. Slumdog Millionär, 14.9. So glücklich war ich noch nie, 14.9. ELSE LICHTSPIELE BRUCHMÜHLEN B. MELLE Das Festmahl im August, 2.9. SNOW, 9.9. Liebe auf den zweiten Blick, 16.9. Der Junge im gestreiften Pyjama, 23.9. Rachels Hochzeit, 30.9.

PLZ/Ort: ________________________________________________ Datum/Unterschrift _______________________________________

SOUNDTRACK DES MONATS

Beim Geschenkabo bitte auch Name des Schenkenden angeben.

LOL (Laughing Out Loud)

Name:

________________________________________________

STADTBLATT Georgstraße 14 · 49074 Osnabrück

80 STADTBLATT≈9.2009

F Jetzt ist es so weit: Sophie Marceau spielt die Mutter. Über 20 Jahre nach „La Boum“ muss sie sich nun ihrerseits mit einer 15-jährigen Tochter rumplagen. Doch ganz so schmalzig wie beim „La Boum“-Soundtrack wird hier nicht aufgespielt, dafür sorgen schon Supergrass und Bright Eyes. Und die wohl unvermeidbare Pop-Romantik liefern französische Hipster wie Declan de Barra, Kaponz & Spinos und natürlich Junesex. MARS Capitol/EMI


LOKALRUNDE

[Restaurants, Bistros, Bars und Kneipen in Osnabrück]

Ab 11.00 Uhr Mittagstisch

ANZEIGEN

Restaurant · Café · Lounge · Weinkontor

inklusive Pekingsuppe oder Frühlingsrolle

ab

5,50 €

Bringdienst ab 18.00 Uhr Herrenteichsstraße 1 Am Haarmannsbrunnen Osnabrück Tel. 05 41 75042497/-98

Neue Speisekarte und neuer Internetauftritt Ladys Night Mi. von 19.00-22.00 Uhr alles rund um Prosecco

Unser neuer Anzeigenplatz für die Gastronomie lässige Gemütlichkeit drinnen und draußen F immer gute Stimmung F manchmal Live Musik F

Mo.–Sa. 9.30–24.00 Uhr So. 10.00–24.00 Uhr Johannisstr. 37-38 · 49074 Osnabrück Tel. 0541 5806077

www.zinnober-os.de

Grüner Jäger

ZWIEBEL Der Kneipen-Treff am Heger Tor Osnabrück

Raucher Lounge

Info: 0541 357870

Sonntags schon ab 17 Uhr

Weizen oder Guinness für 2 € Jever vom Fass 1,50 € Bei Wind und Wetter überdachter Biergarten

Heger Straße 34 · 49074 Osnabrück Tel. 0541 23673 · Mo-Sa ab 18 Uhr

Mo-Do 11.00-1.00 / Fr+Sa 11.00-2.00 / So 13.00-2.00

An der Katharinenkirche 1 · Tel 0541 27360

Verlängere den Sommer! Die Strandbars schließen bald ihre Pforten, die Tage werden wieder kürzer und die Sonne lässt sich immer seltener blicken. Doch Trübsal blasen ist nicht angesagt! Verlegt die BeachParty doch einfach auf die heimische Sofainsel. Mit einem Strohhut auf dem Kopf, heißen Rhythmen im Blut

und einem kühlen „V+ Curuba“ in der Hand kommt sommerliches Flair in jedes Wohnzimmer. Das „V+ Curuba“ Lounge-Package – ein Sechser Träger inklusive einem schattenspendenden Strohhut – bringt die Sommerlaune zurück. Der Premium-Biermix verdankt seinen erfrischenden Geschmack der südamerikanischen Curuba-Frucht. Mit seiner fruchtig-exotischen Note und einem Alkoholgehalt von 4,8% vol. weckt es das heißblütige Temperament. Wer für die Sofa-Party Gleichgesinnte sucht, kann sich gebühren- und werbefrei auf der Website www.vplusfriends.de einloggen. Auf dem Onlineportal von Veltins „V+“ stehen gemeinsame Erlebnisse, Freundschaften und Flirts im Fokus.

Bardinghaushof · Georgsamarienhütte Telefon 05401 35434 www.forsthaus-oesede.de

Oktoberfest-Büfett für jedermann Jeden So. im Sept. & Okt. ab 18 Uhr

täglilch ab 11 Uhr geöffnet bremer straße 120 osnabrück tel: 0541 9777-0 www.westerkamp.de


klick WANN: 15.8.2009 WO: Altstadt WAS: Sonniger Samstagnachmittag WIR FRAGEN: Was macht die Altstadt zu Deinem Lieblingspflaster? INTERVIEWS/FOTOS: JUDITH KANTNER

IMPRESSUM

STADTBLATT OSNABRÜCK

erscheint im bvw verlag GmbH

Georgstraße 14 · 49074 Osnabrück Tel.: 0541 357870 · Fax: 0541 24602 E-Mail: redaktion@stadtblatt-osnabrueck.de office@stadtblatt-osnabrueck.de kleinanzeigen@stadtblatt-osnabrueck.de werwowas@stadtblatt-osnabrueck.de Bei Bäcker Läer gibt es die besten Muffins – ich steh’ total auf Blaubeere.

Ich wohne hier in netter Atmos- Wir gehen gern in die Remise. Angebote phäre, komme überall schnell zu wie die Kulturnacht, das Weinfest oder „Osnabrück is(s)t gut!“ sind großartig. Fuß hin. In der „Grünen Gans“ gibt’s das beste Pfeffersteak.

HERAUSGEBER: bvw verlag GmbH

REDAKTION: Andreas Bekemeier (V.i.S.d.P.; Redaktionsleitung), Lena Frommeyer, Judith Kantner, Merel Neuheuser, Harff-Peter Schönherr, Mario Schwegmann, Roger Witte

PROGRAMMREDAKTION: Julia Maier

FOTOGRAFEN: Judith Kantner

AUTOREN/INNEN DIESER AUSGABE:

Fußballgucken bei Joe Enochs. Dazu gibt es leckeres Essen.

Sie hat sich zu einem tollen Künstlerviertel entwickelt und bei Wein Krüger oder im Kartoffelhaus gibt es super Essen.

Wenn ich mal in der Stadt bin, ohne dass ich bei Fontanella ein Eis esse, macht meine Freundin sich ernsthaft Sorgen ...

Hedda Horch, Harald Keller, David Nasse, Frank Jürgens, Thomas Hart, Antje Weger, Jörg Ehrnsberger, Ecki Bufanti, Christian Lukas, Georg Webber, Ralf Gotthardt, Claas Hoffmann, Daniel Rüffer, Nancy Plaßmann, Maren Gäbel, Claudia Sarrazin, Hanna von Behr, Gabriel Jülke, Nina Bartholomaeus,Malte Schlaack, Eva Breitbach, Malte Schipper, Elena Erbrich, Peter Wilde NamentlichgekennzeichneteArtikelgebendie Meinungdes Verfasserswieder, nichtunbedingt die der Redaktion.Abdruck, auchauszugsweise,nur nach AbsprachemitdemVerlag.

GESTALTUNG: Roger Witte, Anja Schulze, Matthias Hannibal

ANZEIGEN REGIONAL: Burkhard Müller es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 24 vom 1.1.2009

ANZEIGEN ÜBERREGIONAL: City-Medien Verlagsgesellschaft mbH, Varrentrappstraße 53, 60486 Frankfurt Tel. 069 979517-10

VERTRIEB: Pressevertrieb Ludwig Mölk, Osnabrück. Eigenvertrieb in Kneipen, Kinos, Läden und Frei-Hand-Verkauf im Stadtgebiet

DRUCK: Viele Kneipen direkt aneinander. Das beste Eis der Stadt: Dunkle Schokolade Die Lagerhalle hat ein tolles bei Fontanella! Kulturangebot und ich gucke hier regelmäßig Fußball.

Mittagessen bei Tristan. Zum Nachtisch gibt es Tiramisu. Bei Sonnenwetter ist es so idyllisch hier.

STEINBACHER DRUCK, Anton-Storch-Str. 15, Osnabrück Das STADTBLATT erscheint monatlich. Die Veranstaltungshinweise im Tagesprogramm und private Kleinanzeigen sind kostenlos. Eine Veröffentlichungsgarantie kann nicht gegeben werden. Für unverlangt eingesendete Manuskripte und Fotos wird keine Garantie übernommen.

BANKVERBINDUNG: Kto. Nr. 311 376 000 Volksbank Osnabrück (BLZ 265 900 25)

intern&interna

ABO: F Die beiden festen Freien Judith Kantner und Merel Neuheuser sind in die Redaktionsrunde aufgerückt und prägen fortan auch die inhaltliche Line des Heftes mit. F 35°, 36, 37 ... Es gab Tage, da war es im Grafikatelier kaum auszuhalten. Hitze draußen, plus drinnen. Rechner und Drucker, die jede Menge warme Luft zusätzlich rauspusten. Ventilatoren liefen auf Hochtouren und halfen kühlen. Grafikerin Anja Schulze ergänzte hin und wieder durch Handbetrieb: mit einem Fächer. Gute Idee. F Schönes Cover, bekamen wir des öfteren zum Titelbild der letzten Ausgabe zu hören. Fotograf Adrian Schröder hat ja auch ganze Arbeit geleistet, um das Abbey Road-

82 STADTBLATT≈9.2009

LP-Motiv der Beatles – veröffentlicht vor fast vierzig Jahren – auf Osnabrück-Niveau zu bringen. F Bundestagswahl 2009, ein wichtiges Thema. Weit weg zwar von einem Stadtmagazin (was haben wir schon mit Berliner Politik zuschaffen), aber doch ganz nah (unsere Abgeordneten). Wie nur berichten? Die Meinungen auf der Redaktionskonferenz gingen auseinander. Der Idee, einen jungen, innovativen Gastautor ranzulassen, fand breite Zustimmung. Die Wahl (sic!) fiel auf Andy Strauß, einem begnadeten Poetry-Slammer, der – so will es das Schicksal – auf dem 27.9. auch noch Geburtstag hat. Das ahnte wirklich keiner.

Preis des Einzelheftes 1,80 € im Jahresabo (12 Ausgaben) 19,- € Studentenabo 15,- € zu überweisen auf das Konto 311 376 001 bei der Volksbank Osnabrück (BLZ 265 900 25) Die Auflage des STADTBLATT wird regelmäßig IVW-geprüft (IVW = Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.)

DAS OKTOBER-STADTBLATT ERSCHEINT AM FREITAG, DEN 25.9.2009 REDAKTIONSSCHLUSS DO. 10.9.2009


ber 2009: m e t p e S . Nur bis 30 atlasng! t d a t S k l Fa en Kfz-Versicheru zur neu

8)*  #WVQXGTUKEJGTWPI 5RKV\GPRN¾V\G DGK  XQP  /QFGNNMWPFGP

Â&#x2C6;

11/2007 www.finanztest.de

Angebot des Monats September 2009

Richtig gut und gĂźnstig: Die Kfz-Versicherung der VGH.

Seit Jahren ist sie mit Bestnoten Spitze: Die Kfz-Versicherung der VGH. Vergleichen lohnt sich jetzt richtig! Im September erhalten Sie zur neuen Kfz-Versicherung den 370 Seiten starken Falk-Stadtatlas â&#x20AC;&#x17E;GroĂ&#x;raum OsnabrĂźckâ&#x20AC;&#x153; gratis dazu. Fahren auch Sie im nächsten Jahr mit der VGH richtig gut und gĂźnstig! Informieren Sie sich jetzt â&#x20AC;&#x201C; in Ihrer Filiale oder VermĂśgensbetreuung oder im Internet unter www.sparkasse-osnabrueck.de/angebot


Ein starker Charakter 채ndert sich nie.

He r r l i c h e s

He r f o r d e r.

STADTBLATT 2009 09  

Das Osnabrück Magazin

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you