Page 1

Ihre Wochenzeitung fĂźr Karlsruhe Stadt I 50.284 Exemplare

FOTO I THOMMYWEISS/PIXELIO.DE

FLIRT ODER GEFAHR? 3 „Spotted“-Seiten auf Facebook boomen in Karlsruhe. DatenschĂźtzer warnen vor diesem Trend, der eigentlich eine Flirthilfe fĂźr SchĂźchterne darstellen soll.

www.boulevard-baden.de

KSC UND SPORT DER WOCHE 9/10

BEGEISTERTE NARREN 4

 Der KSC empfing Borussia Dortmund II im Wildpark  KSC II-Coach Joe Zinnbauer im Gespräch  BG Karlsruhe muss gegen Erdgas Ehingen antreten  Frauennationalmannschaft spielt 3:3-Unentschieden  Sportmeldungen aus der Region

Hunderttausende verfolgten die Umzßge. „Fallsch du in e Baustell nei, kannsch Du nur in Karlsruh sei� war das Motto in Karlsruhe.

FOTO I CORINA BOHNER

I Nr. 7, 16. Jahrgang

FOTO I MON

Sonntag, 17. Februar 2013

MEIST GELESEN:

Wir waren Papst

Thema der Woche: Papst tritt zurĂźck KSC II kämpft fĂźr den Klassenverbleib KSC gewinnt Testspiel in Worms Frauen-Länderspiel in StraĂ&#x;burg Fasching in Karlsruhe, Durlach, ‌ Spotting liegt im Trend Personen bei Drogenhandel ertappt

FOTO I MICHAELA ANDERER

Flashmob fĂźr Frauenrechte Brand in Wohnstift Betrug mit Pferdefleisch

LEGENDE

ich mein UnvermĂśgen erkennen muss, den mir anvertrauten Dienst weiter gut auszufĂźhren“. Respekt zollen ihm die meisten, ob dieser Einsicht. Denn zu viele vor ihm – nicht nur Päpste – haben an ihrem Amt festgehalten, ohne es wirklich weiter ausĂźben zu kĂśnnen. Wenn er nicht mehr kann, darf er zurĂźcktreten? Ja, auch der „Stellvertreter Jesu Christi“, das gewählte „Oberhaupt der RĂśmischKatholischen Kirche“ hat das

Recht, von seinem Amt zurĂźckzutreten, sofern er dies aus freien StĂźcken tut. Warum dennoch so viele die Stirn runzelte, hat einen ganz einfachen Grund: Ein PapstRĂźcktritt kam das letzte Mal 1294 vor, als Papst Coelestin V. nach nur fĂźnf Monaten Amtszeit sein Amt niederlegte, da er sich nicht gewachsen fĂźhlte, das hohe Amt weiter auszuĂźben. Zu lange also, als dass sich die Menschen daran erinnern wĂźrden und daher die

’I;D+56$ %0?(C(GICD0CK7+0 * $C=10DD7=;0990 0C(GI;4 "(C.6 I;. &=1GL(C0K0C8(I1

Wahl auf Lebenszeit als unkßndbar ansehen. Auch zuvor schon gab es Amtsverzichte, allerdings keine freiwilligen und somit ist der Verzicht Benedikts der zweite in der Geschichte. Papst Pontianus trat 235 ebenso wie Silverius 537 unfreiwillig in Verbannung und Gefangenschaft zurßck. Gregor XII. wurde während des Konzils von Konstanz zu seinem Rßcktritt gedrängt. Weiter im Thema der Woche

!IGD+507;

5M^ ‘eBOOBQ ’K^ 5iQ‘=KL,SeB;SSN S@B^ ’K^BQ 5iQ‘=KL/! oi‘8PPBQY 5M^ QBKPBQ JB;^8i=KeB ,SeB;SSN‘ MQ 78KOiQJYYY

LLL@)0C.=I.7@.0 +8^NJ^8GBQâ&#x20AC;&#x2DC;e^Y hH W,9KB )^SQBQVO8eoX < abUfU )8^Oâ&#x20AC;&#x2DC;^iKB < 2BOY> pahU IapIfICp < MQGS:;B^@Si@MY@B .GGQiQJâ&#x20AC;&#x2DC;oBMeBQ> +SQe8Jâ&#x20AC;&#x2DC; ;Mâ&#x20AC;&#x2DC; G^BMe8Jâ&#x20AC;&#x2DC; kSQ RYfp L UR 3K^Y 18Pâ&#x20AC;&#x2DC;e8Jâ&#x20AC;&#x2DC; kSQ Up L Ub 3K^

2M c

AUS DER REGION

KSC

MEINUNG

KULTUR

SPORT

BLAULICHT

N EU!

Spekuliert wird vieles, Papst Benedikt selbst gab in seiner Rede das Schwinden seiner Kräfte als RĂźcktrittsgrund an. â&#x20AC;&#x17E;Nachdem ich wiederholt mein Gewissen vor Gott geprĂźft habe, bin ich zur Gewissheit gelangt, dass meine Kräfte infolge des vorgerĂźckten Alters nicht mehr geeignet sind, um in angemessener Weise den Petrusdienst auszuĂźben.â&#x20AC;&#x153; Seine kĂśrperliche und geistige Kraft habe â&#x20AC;&#x17E;derart abgenommenâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;dass



Region (mia). Wie ein Blitz schlug am Montag die Nachricht vom RĂźcktritt des 85-jährigen Papstes ein. Seine Verlautbarung war, so deren Aussage, selbst fĂźr den Vatikanstaat ein â&#x20AC;&#x17E;Schockâ&#x20AC;&#x153;. Zahlreiche Fragen wurden aufgeworfen und diskutiert: Darf ein Papst Ăźberhaupt zurĂźcktreten? Was wird dann aus ihm? Bekommt er Rente? Wo geht er hin? Und die dringendste Frage war natĂźrlich die nach dem Warum!

Lesen Sie in der gedruckten Ausgabe von Boulevard Baden die Themen, die online die meisten Leser interessiert haben â&#x20AC;&#x201C; auf- und ausgearbeitet mit weiteren Fakten, Lesermeinung und Kommentaren.

!IGD+507;

%0?(C(GIC6&0CK7+0 1JCA(990 #(C80;B,

HM c

/!? ,SeB;SSN iQ@ 1P8^eVKSQB M/KSQB? +8=;SSN? M+8=? 1VMBOBNSQâ&#x20AC;&#x2DC;SOBQY 1SGel8^B $BKOB^8Q8Onâ&#x20AC;&#x2DC;B

1MB N8iGBQ BMQ ,SeB;SSN S@B^ BMQBQ /! ;BM iQâ&#x20AC;&#x2DC;Z 5M^ NjPPB^Q iQâ&#x20AC;&#x2DC; iP @BQ 0Bâ&#x20AC;&#x2DC;e> #^â&#x20AC;&#x2DC;eLâ&#x20AC;&#x2122;Qâ&#x20AC;&#x2DC;e8OO8eMSQ? 1SGel8^BL#MQ^M=KeiQJ? 3V@8eBâ&#x20AC;&#x2DC;? Â&#x2022;QeMkM^iâ&#x20AC;&#x2DC; â&#x20AC;&#x2122;Qâ&#x20AC;&#x2DC;e8OO8eMSQY5M^ OMBGB^Q â&#x20AC;&#x2122;KQBQ @8â&#x20AC;&#x2DC; %B^9e Q8=K &8iâ&#x20AC;&#x2DC;B iQ@ ^M=KeBQ 8OOB lM=KeMJB /B^MVKB^MB %B^9eB BMQ? lMB "^i=NB^? â&#x20AC;&#x2122;QeB^QBe^SieB^? 5*Â&#x2022;,YYY 1JC ;IC << c

896839

Ihr Sportverein auf dem Smartphone? Na klar! Die Boulevard Baden-Nachrichten-Apps* â&#x2C6;&#x2019; und Sie wissen jetzt, was jetzt passiert. *Unter www.boulevard-baden.de finden Sie die passende App fĂźr Android, Apple, Blackberry, Windows und jedes andere mobile Gerät.

896143

%!$# "

 Â? Â?Â? Â?     ­  Â?Â&#x20AC;

                  896436

      ��      �  20130217_BB-KAS_ 01


2 I THEMA DER WOCHE

BOULEVARD BADEN I 17. Februar 2013 I Nr. 7, 16. Jahrgang

I StraĂ&#x;enumfrage zum RĂźcktritt des Papstes

Viel Verständnis fßr den Pontifex

FOTO I BIANCA KUNERT

FOTO I BIANCA KUNERT

FOTO I BIANCA KUNERT

Jßrgen Barisch aus Karlsruhe Die Entscheidung finde ich vernßnftig. Jedoch hätte ich von jemandem aus der katholischen Kirche niemals erwartet, dass er zurßcktritt. Sein Rßcktritt ist schon ein Bruch mit der Tradition. Jedoch hätte ich im Traum nicht daran gedacht, dass der Papst so eine Entscheidung fällt. Allerdings ist der Mann schon ßber 85 Jahre alt und schon etwas wacklig auf den Beinen, deshalb respektiere ich diese Entscheidung.

Sabine Maurer aus Philippsburg Ich hätte nicht mit seinem RĂźcktritt gerechnet, doch diese Entscheidung ist sehr mutig und ich habe groĂ&#x;en Respekt vor diesem Schritt. Der Grund fĂźr diese Entscheidung ist, denke ich, schon krankheitsbedingt. Als Nachfolger kĂśnnte ich mir gut einen Afrikaner vorstellen. WĂźnschen wĂźrde ich mir vom zukĂźnftigen Papst, dass er jĂźnger ist, nicht so konservativ, dafĂźr weltoffen und mehr auf die aktuellen Probleme eingeht.

Eine gerechte, solidarische und friedliche Welt, die sich ihrer Verantwortung vor Gott und den Menschen stellt.â&#x20AC;&#x153; Dekan Streckert sieht die Amtszeit Benedikts zwiegespalten. Einerseits habe sich Benedikt mit seiner ersten Enzyklika â&#x20AC;&#x17E;Deus Caritas estâ&#x20AC;&#x153; (â&#x20AC;&#x17E;Gott ist die Liebeâ&#x20AC;&#x153;) auf eindrucksvolle Weise mit einer Kernaussage des Glaubens auseinandergesetzt, andererseits bleiben auch leidvolle Themen wie die Annäherung an die Piusbruderschaft und das Bekanntwerden des Missbrauchsskandals in Erinnerung. Landesbischof Fischer bedauerte, dass es in den acht Jahren von Benedikts Pontifikat nur wenige Impulse fĂźr die Ă&#x2013;kumene gegeben habe. Streckert hat auch schon recht klare Vorstellungen, wie der neue Papst zu agieren habe: â&#x20AC;&#x17E;Ich wĂźnsche mir einen Papst, der mutig nach vorne geht. Einen, der die Ă&#x2013;ffnung der Kirche zur Welt â&#x20AC;&#x201C; im Sinne des Zweiten Vatikanischen Konzils â&#x20AC;&#x201C; weiter umsetzt.â&#x20AC;&#x153; Ganz konkret solle der neue Papst eine Reform der Kurie angehen: â&#x20AC;&#x17E;Ich bin Ăźberzeugt, dass sich auch dort wiederfinden muss, was wir generell von zeitgemäĂ&#x;en Leitungsstrukturen erwarten: Teamarbeit, Delegation, Beteiligung und Transparenz.â&#x20AC;&#x153;

Wir waren Papst (mia). Papst Benedikt XVI. trat am Montag von seinem Amt als â&#x20AC;&#x17E;Stellvertreter Jesu Christiâ&#x20AC;&#x153; auf Erden mit der BegrĂźndung schwindender geistiger und kĂśrperlicher Kräfte Ăźberraschend zurĂźck. Viele Fragen warf diese VerĂśffentlichung auf â&#x20AC;&#x201C; Boulevard Baden klärt einige davon auf. Was kommt jetzt? Papst Benedikt XVI., am 19. April 2005 gewählt, tritt zum 28. Februar, 20 Uhr von seinem Amt zurĂźck, dann ist der Heilige Stuhl unbesetzt, das heiĂ&#x;t es folgt die Sedisvakanz. Aus Benedikt wird Joseph Was wird aus Benedikt? Benedikt gibt es nicht mehr â&#x20AC;&#x201C; sozusagen. Er wird bereits am 28. Februar, 20 Uhr wieder zu Kardinal Joseph Ratzinger. Wo wird er leben? Solange sein kĂźnftiger Wohnsitz â&#x20AC;&#x201C; das Kloster Mater Ecclesiae auf dem Vatikangelände â&#x20AC;&#x201C; noch umgebaut wird, wird Ratzinger ins Castel Gandolfo, dem Sommersitz des Papstes fliegen, um sich dort zu erholen. Sein kĂźnftiges Leben will Ratzin-

ger dem Gebet widmen â&#x20AC;&#x201C; der Kirche nahe sein, aber nicht mehr in der Ă&#x2013;ffentlichkeit erscheinen. Eine Pension oder Rente wird er nicht benĂśtigen und auch nicht bekommen, da er im Vatikanstaat weiter versorgt wird. Eine Besonderheit wird es noch nach der Wahl des neuen Papstes geben. Erstmals werden dann zwei Päpste im Vatikanstaat leben, ein aktiver und ein ehemaliger. Dazu muss es aber erst einmal einen neuen Papst geben. Dieser muss in der Konklave gewählt werden. Die Konklave ist die Zusammenkunft der 117 Kardinäle, die den neuen Papst wählen. Sie darf frĂźhestens 15, spätestens 20 Tage nach dem Ende des Pontifikates beginnen. Die Kardinäle, alle jĂźnger als 80 Jahre zu Beginn der Sedisvakanz, werden in der Sixtinischen Kapelle gemeinsam â&#x20AC;&#x17E;eingeschlossenâ&#x20AC;&#x153;, so die Bedeutung Konklave, und wählen den kĂźnftigen Papst. Sie sind während dieser Zeit vĂśllig von der AuĂ&#x;enwelt ausgeschlossen â&#x20AC;&#x201C; Telefon, Zeitung, Internet, Radio, Fernsehen, nichts was Einfluss nehmen kĂśnnte, ist gestattet.

Das genau festgelegte Zeremoniell besagt, wieviele Wahlgänge pro Tag stattfinden, wann und wie diese ablaufen. Am ersten Nachmittag kann ein Wahlgang stattfinden, an den folgenden zwei Tagen je zwei vormittags und nachmittags. Gibt es keine Einigung, folgt ein Tag Pause, danach geht es weiter. Jeder Kardinal schreibt auf einen vorgefertigten Zettel unter den Spruch â&#x20AC;&#x17E;Eligo in Summum Pontificemâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;Ich wähle zum HĂśchsten Pontifexâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; den Namen seines Kandidaten. Je nach Rangordnung wirft dann jeder Kardinal seinen Zettel in die Urne. Bei der Auszählung entscheidet eine Zweidrittelmehrheit. Findet sich bei einem Wahlgang keine Einigung auf einen Kandidaten, so werden traditionell die Wahlzettel gemischt mit nassem Stroh, Ă&#x2013;l oder Pech verbrannt, heute werden dafĂźr Chemikalien verwendet, â&#x20AC;&#x201C; schwarzer Rauch tritt aus dem Schornstein Ăźber der Kapelle. Ist ein neuer Papst gefunden, wird trockenes Stroh und eine weitere Faser verwendet â&#x20AC;&#x201C; der Rauch ist weiĂ&#x;. Die Glocken des Petersdoms läuten und es wird verkĂźndet: â&#x20AC;&#x17E;Annuntio vobis gaudium magnum, habemus Papam!â&#x20AC;&#x153;

Ex-Bundesbildungsministerin Annette Schavan in Verbindung: â&#x20AC;&#x17E;Die Dissertation wird es nicht seinâ&#x20AC;&#x153; oder â&#x20AC;&#x17E;Wann hat Merkel â&#x20AC;&#x17E;Papst-Gagsâ&#x20AC;&#x153; denn Papst Bene ihr Vertrauen Ăźberrollen Twitter ausgesprochen?â&#x20AC;&#x153; witzeln beispielsweise Alexander Burger Doch der Twitter-Papst schwieg. und Isarmatrose. Der Pontifex Stattdessen häuften sich die selbst meldete sich seit der Beâ&#x20AC;&#x17E;Papst-Gagsâ&#x20AC;&#x153; der anderen User. kanntgabe seines RĂźcktritts am Gerne zitiert wurde die bekannte vergangenen Mittwoch mit einem Bild-Schlagzeile â&#x20AC;&#x17E;Wir sind Papstâ&#x20AC;&#x153; Tweet zur Fastenzeit zu Wort: â&#x20AC;&#x17E;In in der abgewandelten Version der Fastenzeit, die wir nun beginâ&#x20AC;&#x17E;Wir waren Papstâ&#x20AC;&#x153;. Andere Twit- nen, erneuern wir unseren Vorterer bringen den PapstrĂźcktritt satz zur Umkehr und wollen Gott mit dem Doktortitelverlust von mehr Raum geben.â&#x20AC;&#x153;

!*â&#x20AC;&#x2122;%$" ( â&#x20AC;&#x2122;+.59 E=-3/6 /;#; ,NDKGKFE HC 5 HL >?BC> &08GA+64(:66582/8 883704

"&â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;

$<>0:;I$<>0:G0:,N?,N; KA?,K<= D4F #@AD63FN0=2 *AF/FO:6N@=K<A@2 (,GG4@PAFQ-F?N@92 &4<@<9N@9GDFA9F,??42 â&#x20AC;&#x2122;DO>6N@=K<A@ 6OF $<>0:; GRGK4?2 G<>/4F

(4>46A@ THM8T CT87 â&#x20AC;&#x2122;=RD4 F,3<A/N4G0:4> <@6A.F,3<A/N4G0:4>E34

+ " */ $ ! " 1 * " ) * , - * " â&#x20AC;&#x2122; # . * %  # # " " - ,(& , " â&#x20AC;&#x2122; +<F G<@3 ,NKAF<G<4FK4F â&#x20AC;&#x2122;4FP<04DA<@K PA@ "NF,2 %<PA@, N@3 â&#x20AC;&#x2122;,40AE Â?,FO/4F :<@,NG F4D,F<4F4@ Q<F ,>>4 9-@<94@ $,F=4@ <@ N@G4F4F $4<GK4FQ4F=GK,KK SN 9O@GK<94@ â&#x20AC;&#x2122;4FP<04D,NG0:,>DF4<G4@E )@3 6,>>G â&#x20AC;&#x2122;<4 ,N6 !:F4@ #,6644 @<0:K P4FS<0:K4@ ?B0:K4@1 /5 )/<758F/</58,+<D82 +D-3 588/<3+6, C1 (AD8./8;

*0368 ;92547

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

ANGEGUCKT Die Woche bei Baden TV: Montag, 18.45 Uhr: â&#x20AC;&#x17E;KMK-Magazinâ&#x20AC;&#x153; In der Januar-Ausgabe unseres â&#x20AC;&#x17E;KMKMagazinsâ&#x20AC;&#x153; zeigen wir Ihnen die Neuheiten aus den Karlsruher Messehallen. In dieser Woche bevĂślkern die Aussteller der Inventa vom 21. bis 24. Februar das Gelände an der B 36. Dort gibt es dann jede Menge Interessantes fĂźr das eigene zu Hause zu entdecken. Mittwoch, 18.45 Uhr: â&#x20AC;&#x17E;Eisinger trifft Buschmannâ&#x20AC;&#x153; Unser beliebtes Kinomagazin mit ZKM-Experte Andreas Buschmann und Baden-TV-Moderator Andreas Eisinger. Die beiden Filmfans entfĂźhren Sie erneut in die Blockbuster-Welt aus Hollywood. Hier erfahren Sie, was Sie im Kino auf keinen Fall verpassen dĂźrfen.

Donnerstag, 18.45 Uhr: â&#x20AC;&#x17E;Der Sporttalkâ&#x20AC;&#x153; Der Sporttalk auf Baden TV zeigt Ihnen die HintergrĂźnde aus der Welt des Sports. RegelmäĂ&#x;ig gibt es Interviews mit Gästen von Vereinen aus der Region. Im Gespräch mit Moderator Dennis Meckler ist diesmal der Manager der RheinNeckar-LĂśwen, Thorsten Storm.

Zur Erinnerung: Das ist exakt die Länge einer klassische HandySMS.

â&#x20AC;&#x2122;$/(â&#x20AC;&#x2122;

$$$!#

Nach dem ausgelassenen Feiern am vergangenen Fastnachtswochenende hat mit dem Aschermittwoch die Fastenzeit begonnen. Mit der Bezeichnung â&#x20AC;&#x17E;Fastenzeitâ&#x20AC;&#x153; ist weniger das leibliche Fasten gemeint, sondern vielmehr eine Zeit der geistlichen Umkehr. Diese Zeit nutzen wir Christen, um unsere Beziehungen und unseren Lebensstil in den Blick zunehmen: Wie gehe ich mit anderen um? Achtsam und wertschätzend? Nehme ich mir Zeit fĂźr andere und auch fĂźr mich? Respektiere und bewahre ich die SchĂśpfung? Wie steht es mit meiner Zeit fĂźr ein Gespräch mit Gott? Dies sind einige der Fragen, die mir helfen kĂśnnen, mich in den nächsten vierzig Tagen auf den auszurichten, der mein Leben trägt und erfĂźllt. Die Fastenzeit ist eine Herzenssache! Nicht halbherzig, sondern â&#x20AC;&#x17E;mit dem ganzen Herzenâ&#x20AC;&#x153; kann ich diese Zeit nutzen, um Widerstände gegen Gott und meine Mitmenschen zu Ăźberwinden. Es ist eine Zeit des Neuanfangens! Klaus Weinmann ist Gemeindereferent in Karlsruhe

I Fortsetzung von Seite 1

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS



$&"!") *"%, # â&#x20AC;&#x2122;,-"(( -),"*

111* )/â&#x20AC;&#x2122;"0+!$ !"(*!"-2"%./(#,&%),&

FOTO I BB

FOTO I BIANCA KUNERT

Josef Klavora aus Karlsruhe FĂźr mich kam die Nachricht, dass der Papst zurĂźcktritt schon Ăźberraschend. Ich glaube, dass er sein Amt nur aufgrund seines Alters aufgibt. Dies ist, so denke ich, der richtige Weg. Daher habe ich auch Verständnis fĂźr diese Entscheidung. Ob der Papst vorher jemanden aus dem Vatikan in seine Pläne eingeweiht hat, weiĂ&#x; ich nicht. Wer sein Nachfolger wird, ist schwierig; vielleicht wird ein Italiener der nächste Papst.

140 Zeichen reichen fĂźr RĂźcktritt nicht aus Karlsruhe (cob). Seinen RĂźcktritt gab Papst Benedikt XVI. konventionell in einer Ăśffentlichen Rede bekannt. Während die Nachricht ihre Runde durch Fernsehen, Radio und Live-Ticker machte, blickte die Netzgemeinde gespannt auf den offiziellen Twitter Account des Papstes. Doch nichts passierte. Irgendwie hatte man vom ersten TwitterPapst der Geschichte mehr erwartet. 140 Zeichen sollten fĂźr einen kurzen â&#x20AC;&#x17E;RĂźcktrittstweetâ&#x20AC;&#x153; doch ausreichend sein, wundert man sich im sozialen Netzwerk.

*.))#+ //

817078

Birgit Munzinger aus Leopoldshafen Ich finde die Entscheidung sehr gut. FĂźr mich war der Zeitpunkt Ăźberraschend, aber ich habe ihm so einen Schritt schon zugetraut. Ich denke, er wollte nicht so ein Ăśffentliches Leiden wie sein Vorgänger Johannes Paul II. Vor seinem RĂźcktritt habe ich groĂ&#x;en Respekt, da er die Entscheidung getroffen hat, solange er noch geistig fit ist. Vielleicht tritt ein Kanadier die Papst-Nachfolge an.

â&#x20AC;&#x17E;Ein mutiger Schrittâ&#x20AC;&#x153; Karlsruhe (mm). Der RĂźcktritt des Papstes hat viele Ăźberrascht. Bei den kirchlichen WĂźrdenträgern â&#x20AC;&#x201C; egal ob katholisch oder evangelisch â&#x20AC;&#x201C; Ăźberwiegt der Respekt vor dieser Entscheidung. Freiburgs Erzbischof Robert Zollitsch, gleichzeitig auch Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, nennt diesen Schritt â&#x20AC;&#x17E;eine groĂ&#x;e menschliche und religiĂśse Gesteâ&#x20AC;&#x153;. FĂźr Dekan Hubert Streckert ist dies nicht nur ein mutiger Schritt, sondern vielmehr auch ein wichtiges Signal, was Amt und Leitung in der katholischen Kirche angeht. â&#x20AC;&#x17E;Selbst ein Papst kann sagen, dass er nicht mehr die Kraft fĂźr seine Aufgabe hat.â&#x20AC;&#x153; Der badische Landesbischof Ulrich Fischer hat Verständnis fĂźr den RĂźcktritt geäuĂ&#x;ert. Die Entscheidung des 85-Jährigen, sein Amt Ende Februar aus gesundheitlichen GrĂźnden niederzulegen, erfĂźlle ihn mit Respekt, sagte Fischer. Bei der Bewertung des knapp achtjährigen Pontifikats Benedikts gehen die Meinungen aber auseinander. Erzbischof Zollitsch wĂźrdigte den scheidenden Papst als â&#x20AC;&#x17E;BrĂźckenbauer, Hirte seiner Herde, als Wissenschaftler und Lehrerâ&#x20AC;&#x153;: â&#x20AC;&#x17E;Nicht zuletzt seine drei Enzykliken sind der deutlichste Garant dafĂźr, worum es dem Papst ging:

114 &%+$*$

)-, (-- "#+ ,-"- â&#x20AC;&#x2122;+(,+.%#

ANGEDACHT

Karlsruhe (bik). Am vergangenen Montag Ăźberraschte Papst Benedikt XVI. die Welt mit seinem RĂźcktritt. Am 28. Februar wird das Oberhaupt der katholischen Kirche sein Amt niederlegen. Damit ist Joseph Ratzinger seit 1294 der erste Pontifex, der sein Amt nicht bis zum Tod ausĂźbt. Der 265. Papst fĂźhlt sich aus gesundheitlichen GrĂźnden nicht mehr in der Lage seine Aufgaben zu erfĂźllen. Boulevard Baden hat sich in der Karlsruher Innenstadt umgehĂśrt, wie die Karlsruher diese Entscheidung finden. Jochim KrĂźger aus Bretten Ich hätte Ăźberhaupt nicht damit gerechtet, dass der Papst seinen RĂźcktritt ankĂźndigt. FĂźr diese Entscheidung verdient er meinen absoluten Respekt und ich finde seine Entscheidung beeindruckend und richtig. Ich denke, er gibt sein Amt aus gesundheitlichen GrĂźnden auf. Dass der Papst vorher niemanden Bescheid gesagt hat, finde ich richtig, da sonst sicherlich schon vorher etwas nach auĂ&#x;en gedrungen wäre. Wer seine Nachfolge antritt, kann ich nicht sagen.

)-, (-- "#+ ,-"- â&#x20AC;&#x2122;+(,+.%#

.-â&#x20AC;&#x2122;& "#$#11)+1*-, ,#%( !#(.&/*,3&,12.

D2,?D-5@@C7::D;3 7; /0; :05? *9@ 1AF #797*90; /0@ !+;7@-50; 0CC0;6 9*30?@. )D? (*7@<;D:@C096 9D;3 ?+D:C /0? 0CC0;6 D;/ "7;?7-5CD;3@@=0E7*97@C %*30? D;/ â&#x20AC;&#x2122;03*90 D;/ 9<-8C /70 $D;/0; :7C 3?<6 40; &?07@?0/DE70?D;30; 7; /70 #797*90;>

@ECC3C (/<C-GG/<3C?-93I SOB )3>A R3>L B3<I ,AJ 23C <,A.3C %,O7GI3>J JG,I3C6:

!, 2>3 C3O3C #,IL3CBE.3A 7PI 2>3 (,>JDC NTFM .3I3>LJ ,O7 ><I3 +3IL3>AOC9 ,C 2>3 ">A>,A3C R,IL3C1 <,L 3J 23I ",/<B,I@L .3JDC23IJ 3>A>90 Â?. 23B F4H "3.IO,I A-O7L 23I $CQ3CLOI=Â?OJQ3I@,O7 5 ,AA3I= 2>C9J COI JDA,C93 23I +DII,L ;*CJ3I3 $CQ3CLOI <,L 3I93.3C1 I3>/<LH 2,JJ R>I 2I>C93C2 â&#x20AC;&#x2122;A,LS 7PI 2>3 C3O3 (,>JDCR,I3 .3CEL>93C:1 .3J/<I3>.L 3>C *CL3IC3<B3CJ= JGI3/<3I 2>3 &,93H ; 3> Q>3A3C 23I 3LR, 8 TTT Â?IL>@3A >C OCJ3= I3B (DIL>B3CL J3C@3C R>I 2>3 !+,+#,(- +- â&#x20AC;&#x2122;(/ "$*( 3-2(/& â&#x20AC;&#x2122;I3>J3 CD/<B,AJ 2I,JL>J/<H !, 444. #(-+0%*(0 (22(-,#)(/.â&#x20AC;&#x2122;(

896230

MAN KANN AUS JEDEM GESPRĂ&#x201E;CH, BEI DEM MAN SELBST NICHT DAUERND REDET, SONDERN GANZ EINFACH ZUHĂ&#x2013;RT, UNENDLICH VIEL ERFAHREN UND LERNEN. ROMAN HERZOG 755949

20130217_BB-ETT_ 02


WAS DIE REGION INTERESSIERT I 3

BOULEVARD BADEN I 17. Februar 2013 I Nr. 7, 16. Jahrgang

I In Karlsruhe boomen zur Zeit „Spotted“-Seiten auf Facebook I Der Boulevard Baden Top-Tipp

„Spotted“: Heißer Flirt oder gar Stalking?

FOTO I THOMMYWEISS/PIXELIO.DE

FOTO I ANGELSAMI/JOUJOU/PIXELIO.DE

In Deutschland werden „Spotted“-Seiten auf Facebook immer beliebter. Doch Datenschutzbeauftragte äußern große Bedenken, denn es werden Daten über Dritte veröffentlicht.

Heute schon geklickt?

Sieben Personen bei Drogengeschäft ertappt Betrug mit Pferdefleisch

":56,

berry-Tablet nutzen, die neue Tablet-Ausgabe ist für alle Betriebssysteme,sogar für das Amazon Kindle Fire, optimiert. Zur Installation rufen Sie einfach im Webbrowser Ihres Tablets www.boulevardbaden.de auf und schon lesen Sie lokale Nachrichten, in Darstellung und Funktionalität für Tablets optimiert und über verschiedene Wischgesten steuerbar. Neben der Tablet-Ausgabe begleitet Sie Boulevard Baden auch wie bereits gewohnt Tag für Tag mobil als App auf Ihrem Smartphone. Sie finden die App im App-Store von Apple, Android, Blackberry und Windowsphone. Natürlich sind die Tablet-Ausgabe und die Nachrichten-Apps komplett kostenfrei und ohne Abo-Gebühren nutzbar.

Datenschützer warnen

vermeintlich Gesuchten genannt wird, was derjenige studiert, wo man ihn wann findet, und viele weitere persönliche Informationen. „Datenschutzrechtlich sind diese Seiten absolut kein Optimum“, sagt Peter Diekmann, stellvertretender Datenschutzbeauftragter für Baden-Württemberg. „Der gesamte Informationsaustausch wird von Facebook gespeichert und wir wissen nicht genau, was damit passiert“. Dies sei ein grundsätzliches Problem der sozialen Netzwerke. Bei den „Spotted-Seiten“ komme hinzu, dass jemand unfreiwillig zum Thema gemacht werde und persönliche Informationen über den Gesuchten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden – ob

Walzbachtal-Jöhlingen (pol/ cob). 1 400 Ecstasy-Tabletten, rund 150 Gramm Marihuana, fünf Gramm Amphetamin sowie acht hochgefährliche LSD-Trips und größere Mengen Bargeld haben die Rauschgiftfahnder der Karlsruher Kriminalpolizei vergangene Woche in Jöhlingen sichergestellt.

Dienstag in Untersuchungshaft. Diese wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Mittwoch durch den zuständigen Haftrichter wegen Verdachts auf illegalen Handel mit Betäubungsmitteln gegen den 21 Jahre alten Wohnungsinhaber angeordnet.

Die verkaufsfertig portionierten und abgepackten Drogen wurden in der Wohnung eines 21-jährigen Jöhlingers aufgefunden. Die Polizei entschloss sich nach Zeugenhinweisen am vergangenen Dienstag zu der Wohnungsdurchsuchung. Dabei konnten auch sechs mutmaßliche Drogenabnehmer im Alter von 17 bis 24 Jahren vorläufig festgenommen werden – ein seltener Ermittlungserfolg für die Drogenfahnder. Diese sind nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Der 21-Jährige Wohnungsinhaber sitzt seit

Bereits drittes Drogendelikt Welche Strafe den 21-jährigen Wohnungsinhaber erwartet, ist noch unklar. „Da hier viele Faktoren eine Rolle spielen, lässt sich das nicht sagen“, so Polizeikriminalhauptkommissar Ralf Minet. Der Beschuldigte befindet sich derzeit noch aufgrund eines früheren Drogendeliktes auf Bewährung. Im Jahr 2012 wurde ein Verfahren wegen des Handels mit größeren Mengen Marihuana gegen ihn eingeleitet. Bereits 2011 ist der junge Mann wegen illegalen Handels

derjenige das möchte oder nicht. „Das ist das Problem an „Spotted“-Seiten. Man entscheidet sich nicht selbst dafür, sondern andere geben einfach Daten weiter“, so der Datenschutzbeauftragte. „Wer sich in sozialen Netzwerken bewegt, muss sich dessen bewusst sein, dass er seine und die Daten anderer nicht nur öffentlich preisgibt, sondern, dass sie gespeichert werden – vielleicht nicht für immer, aber ganz genau wissen wir nicht, wie lange und was mit den Daten geschieht.“ Gleichzeitig gibt Diekmann zu Bedenken: „Wenn ich jemanden kennenlernen will, dann kann ich das doch auch auf persönlicher Ebene tun.“

Tanja Rastätter Redaktionsleiterin trastaetter@boulevard-baden.de

Bedenken gegenüber diesem Trend äußern Datenschützer: Der Verfasser der „Kontaktanzeige“ kann zwar anonym bleiben, doch der Beschriebene wird oft leicht ausfindig gemacht. Schaut man sich die Seiten genauer an, gibt es zahlreiche Beispiele, in denen der Name des

Karlsruhe (bb). Ab sofort werden Sie Boulevard Baden (fast) nicht mehr wieder erkennen! Sie können ab sofort mitgestalten, was in die gedruckte Zeitung am Wochenende kommt. Die am meisten unter der Woche online geklickten Artikel werden mit Meinung und Hintergrund angereichert in der Printversion Beachtung finden. So hat jeder noch so kleine Verein oder jede Einrichtung, die Möglichkeit, es in die gedruckte Zeitung zu schaffen. Also, klicken Sie ab sofort auf die Artikel, die Sie spannend finden. Unseren Internetauftritt haben wir übrigens auch überarbeitet, reinschauen lohnt sich! Kennen Sie schon unsere TabletAusgabe? Egal, ob Sie ein Apple-, Android-,Windows- oder- Black-

Karlsruhe (FH) und für viele andere Einrichtungen erstellt. Genaue Beschreibungen vom Aussehen, der Kleidung und den Gewohnheiten („du steigst jeden Morgen um 7.23 Uhr in die Bahn am Europaplatz“), sollen es leichter machen, die gesuchte Person zu finden.

Debüt-Album, das am 8. Februar erschienen ist, werden sie ihre herausragenden LiveQualitäten im Jubez unter Beweis stellen. Es wird sicher ein klasse Konzert mit tollen, eigenen Songs werden. Ich sage daher: Der Besuch lohnt sich!

den man beispielsweise in der Straßenbahn oder der Mensa entdeckt hat und zum Ansprechen zu schüchtern war, in Verbindung zu treten. Wer sich Jemanden ausgeguckt hat, kann den Betreibern der jeweiligen „Spotted”-Seite eine Nachricht schreiben und diese veröffentlichen das „Gesuch” anonym auf ihrer Seite. Wer sich angesprochen fühlt oder meint, den Gesuchten zu kennen, kann Hinweise geben. So wurden beispielsweise bereits I Von Vanessa Richter „Spotted”-Seiten für die Karlsruher Verkehrsbetriebe (KVV), die „Spotted”, was im Deutschen so Universität Karlsruhe, das Karlsviel wie „entdeckt” bedeutet, soll ruher Institut für Technologie Schüchternen dabei helfen, mit (KIT), die Pädagogische Hochdem potenziellen Traumpartner, schule (PH) und Hochschule

FOTO I BB

Karlsruhe. „An den lieben Unbekannten in der Wiwi-bib im Trainingsoutfit, der seit Tagen erkältet ist: Triff dich doch mit mir und lass mich dich gesund pflegen, dann können die anderen wieder lernen….”. Gesuche wie diese häufen sich momentan auf den sogenannten „Spotted“-Seiten im sozialen Netzwerk Facebook. Auch für die Region Karlsruhe gibt es schon zahlreiche „Spotted“-Seiten, die Amor auf die Sprünge helfen sollen.

Am Freitag, 1. März, 20.30 Uhr, gibt die Stuttgarter Band „Yasmine Tourist“ erstmals ein Konzert in Karlsruhe, im Jubez. Ihr Sänger Dominik Gerwald hatte kürzlich – am 1. Februar beim Vereinsheim Baldu im Tempel – schon seine Karlsruher Premiere. Diese hat er mit Bravour gemeistert. Er hat das dortige Publikum mit Songs wie „All night long“ oder „Blue moon“ berührt und begeistert, so dass die Aussichten, auch das badische Publikum bei ihrem nächsten Auftritt in Karlsruhe zu überzeugen, nicht schlecht sind. In Karlsruhe wollen sie die Besucher mit auf eine Reise durch turbulente Lüfte nehmen und diese selbst zum „Yasmine Tourist“ machen. Im Mai 2011 hat die Band den mit 5 000 Euro dotierten „Zukunftspreis Band“ beim Music Award Stuttgart gewonnen. Im Anschluss an die Auszeichnung von TV Noir verabschiedete sie sich gemeinsam mit Wolfgang Müller im Herbst 2011 auf die Bühnen der gesamten Republik auf eine Tournee. Nach den Aufnahmen für ihr

FOTO I IRINA WESTERMANN

„Yasmine Tourist“ im Jubez

Flashmob für Frauenrechte Karlsruhe (bb). Im Rahmen der weltweiten Aktion „One Billion Rising” fand am Donnerstag um 12 Uhr ein großes Schauspiel statt. Beobachtet von vielen Schaulustigen und Interessierten fand ein sogenannter „Flashmob” von etwa 120 Schülern des Gymnasiums Karlsbad statt. Die Initiatorin Soluna Anderer erfuhr von der Aktion „One Billion Rising” und stellte kurzerhand einen riesigen Tanz zu dem Song „Rising” der amerikanischen Sängerin Eve Ensler auf die Beine.

mit Betäubungsmitteln verurteilt worden. Da der 21-Jährige juristisch noch als Heranwachsender zwischen 18 und 21 Jahren gilt, besteht die Möglichkeit einer Verurteilung nach milderem Jugendstrafrecht.

Region (bb). Inzwischen besteht auch der Verdacht auf Pferdefleisch in falsch gekennzeichneten Fertigprodukten deutscher Unternehmen. Was bedeutet das für Verbraucher? Besteht eine Gefahr beim Verzehr der Produkte? Welche Kennzeichnungsvorschriften gibt es? Wie kann Tablettenhandel Abhilfe geschaffen werden? seltener „Eine solche massive Verbrauchertäuschung muss restlos aufgeklärt Zunächst wird die Staatsan- und künftig unterbunden werden. waltschaft Anklage erheben. Dazu ist eine strengere ÜberwaVermutlich würde die noch chung und auch eine vollständige bei anstehende Verhandlung des Herkunftskennzeichnung Vorjahres dann in das aktuelle Verfahren miteinbezogen werden, so Minet. Dass Drogengeschäfte in dieser Größenordnung im Raum Karlsruhe aufgedeckt werden, komme hin und wieder vor, so die Polizei Karlsruhe. Hauptsächlich werden in diesen Fällen Haschisch, Marihuana und Amphetamine sichergestellt, seltener ist der Handel mit Tabletten in dieser großen Menge.

Mit der Aktion sollte eine kollektive Stärke und globale Solidarität gegen Menschenrechtsverletzungen an Frauen entstehen und auf das Thema hingewiesen werden. Die Musik wurde von einer Mülltonne namens „Johnny Trash” abgespielt, in die Boxen und ein Abspielgerät eingebaut wurden. Alexander Labacher war für die Musik zuständig. Die Akteure freuten sich über die vielen Zuschauer, von denen einige bei einem zweiten Durchgang sogar mittanzten. Bilder unter www.boulevard-baden.de.

Fleisch unbedingt erforderlich!“, fordert Christiane Manthey, Abteilungsleiterin Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Informationen für Verbraucher Die Verbraucherzentrale BadenWürttemberg hat auf ihrer Homepage wichtige Informationen für Verbraucher und Forderungen für eine transparente Fleischkennzeichnung zusammengestellt unter www.vz-bawue.de/pferdefleisch.

vvv-qndrdq,nmkhmd-cd

AUF INDIVIDUELL GEPLANTE ÖFEN

20%

-;5 2-&2.,5 :2* !358.,6(/5088,2, 02 "%5165:/,) #%2.,268,02’%(/ :2* ..,268,02

Jetzt ko sten lo se Term in e Z u h au se verein b aren :

$,:* -137+-=B-7>)1F366-7 /E= $37+-= "=8>)14D=>- /E= $37+-= ’( C #’1=-7 <D’ /E= !=F’)1>-7- D7+ %-738=-7

0800 /4142800 ko sten lo se S ervicen u m m er, M o -F r 8-19 U h r, S a 9-12 U h r

-=-)1B30D70>>)1-37- +-= %B’+B $’=5>=D1- ’4G-:B3-=-7 F3=.

&-5; H?C92@9?9@? FFF;>)1F366>)1D5-248-15-=;+894409

M ehr Infos unter: w w w .kago.de 896960

Blickfang! Werbung auf dem Video-Board. Bei Interesse: Tel. (07 21) 37 19-0 Fax (07 21) 37 19-3 00 www.roeser-media.de 895625

20130217_BB-ETT_ 03


4 I WAS DIE REGION INTERESSIERT

BOULEVARD BADEN I 17. Februar 2013 I Nr. 7, 16. Jahrgang

I Die FastnachtsumzĂźge in Ettlingen, Eggenstein, Durlach und Karlsruhe lockten hunderttausende Faschingsnarren

So begeisterte Fasching in der Region

Serienausstattung: 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Front-, Kopf- und Seitenairbags, elektronisches Stabilisierungsprogramm (VSA), Multiinformationsdisplay i-MID, Auto Stop (Start/Stop-Funktion, in Verbindung mit Schaltgetriebe), Sitzkonzept Magic Seats, Tagfahrlicht in LED-Technik, u.v.m.

1

Unverbindliche Aktionspreisempfehlung von Honda Deutschland fĂźr den Civic 1.4 i-VTECÂŽ S. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,6; auĂ&#x;erorts 4,7; kombiniert 5,4. CO2-Emission in g/km: 128. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG). 2 GegenĂźber der unverbindlichen Preisempfehlung von Honda Deutschland fĂźr einen Civic 1.8 i-VTECÂŽ Sport. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,6; auĂ&#x;erorts 5,2; kombiniert 6,1. CO2-Emission in g/km: 145. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG). Angebot gĂźltig fĂźr Privatkunden bis 31.03.2013. Abb. zeigt Sonderausstattung.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 8,7â&#x20AC;&#x201C;5,1; auĂ&#x;erorts 5,2â&#x20AC;&#x201C;3,7; kombiniert 6,4â&#x20AC;&#x201C;4,2. CO2-Emission in g/km: 150â&#x20AC;&#x201C;110. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG). 895879

FOTO I TANJA RASTĂ&#x201E;TTER

Boulevard der Helden und Antihelden

Brand in Wohnstift

Karlsruhe (bb/tra). â&#x20AC;&#x17E;Boulevard der Helden und Antiheldenâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; so lautet der Titel des diesjährigen, mittlerweile sechsten, Sammelbands der RĂśser Presse. Bis Oktober vergangenen Jahres konnten Hobby-Autoren am Schreibwettbewerb der RĂśser Presse teilnehmen. Einzige Bedingung war, dass in den Kurzgeschichten mindestens ein Held oder ein Antiheld vorkommt und, dass die Handlung im Badischen spielt. Zehn ausgewählte Gewinner-Geschichten wurden nun als Sammelband verĂśffentlicht, der

Karlsruhe-Rintheim (pol/var). Am vergangenen Wochenende kam es in einem neunstĂśckigen Stift fĂźr betreutes Wohnen in der Heilbronner StraĂ&#x;e zu einem Schwelbrand. Eine 90-jährige Bewohnerin wurde daraufhin leblos auf dem Bett ihrer von Rauch durchzogenen Räume entdeckt.

sowohl im regionalen Buchhandel, als auch online als KindleVersion erworben werden kann. Bei der im Rahmen der Krimitage stattfindenden Lesung im RĂśserHaus lesen, wie in den vergangenen Jahren auch, prominente Paten aus der Region AuszĂźge aus den Geschichten vor. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 13. März, um 19 Uhr, im RĂśser-Haus, Fritz-Erler-StraĂ&#x;e 23, statt. Einlass ist ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Boulevard Baden-Team freut sich Ăźber Ihr Kommen.

Karlsruhe (bb). Am Samstag, 23. Februar, findet um 20 Uhr das Konzert des KIT-Konzertchores und der KIT-Philharmonie in der Christuskirche Karlsruhe unter der Leitung von KIT-Musikdirektor Nikolaus Indlekofer (Foto) statt. Zur AuffĂźhrung kommen Franz Schubert â&#x20AC;&#x201C; Sinfonie in h-moll â&#x20AC;&#x17E;Unvollendeteâ&#x20AC;&#x153; sowie Messe in Es-Dur fĂźr Soli, Chor und Orchester. Die Solisten sind Heidrun Johanna Plesch (Sopran), Regina GrĂśnegress (Alt), Malte MĂźller (Tenor), Kai Kluge (Tenor) und

FOTO I BB

KIT-Konzertchor und KIT-Philharmonie 863158

FOTO I CORINA BOHNER

Oder mit Preisvorteil von bis zu â&#x201A;Ź 5.560,â&#x20AC;&#x201C;²

FOTO I ANDERER

Schon ab â&#x201A;Ź 13.590,â&#x20AC;&#x201C;š

FOTO I TANJA RASTĂ&#x201E;TTER

Jetzt Testfahrt vereinbaren!

Karlsruhe (cob). Rund 185 000 seine Bahn!â&#x20AC;&#x153;. Besucher verfolgten am Faschingsdienstag in der Innenstadt den 81. Karlsruher Faschingsumzug. Unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Fallsch du in e Baustell nei, kannsch Du nur in Karlsruh seiâ&#x20AC;? haben 75 Gruppen die Zuschauer am StraĂ&#x;enrand begeistert. PĂźnktlich um 14.11 Uhr startete der Umzug am Adenauerring, die letzten Umzugsteilnehmer erreichten gegen 16.30 Uhr das Umzugsende in der Beiertheimer Allee. Zeitgleich begeisterte in Eggenstein der 44. Faschingsumzug, auf welchem in diesem Jahr besonders der â&#x20AC;&#x17E;Gangnam -Styleâ&#x20AC;? von Zuschauern und Hexen ausgelassen getanzt worden ist. Einen Tag zuvor formten rund 65 Gruppen den Ettlinger Rosenmontagsumzug zu einem Lindwurm. AngefĂźhrt wurde der Zug von OberbĂźrgermeister Johannes Arnold, der in ein Peppone-KostĂźm geschlĂźpft war. Der Durlacher Fastnachtsumzug zog traditionell am vergangenen Sonntag seine Runde durch Aue und Durlach. Dort galt dieses Jahr das Motto â&#x20AC;&#x17E;Mit frischem Wind und viel Elan, zieht Dorlachs Umzug In Karlsruhe wurden die OberbĂźrgermeisterwahl und die neuen AVG-Bahnen aufâ&#x20AC;&#x2DC;s Korn genommen.

FOTO I BB

Der Honda Civic. Hochschalten beim FahrspaĂ&#x;. Runterschalten beim Preis.

Florian Kontschak (Bass). Die Messe in Es-Dur entstand im letzten Lebensjahr Schuberts und wurde erst im Oktober 1829, ein Jahr nach seinem Tod, uraufgefĂźhrt. Sie verlangt eine groĂ&#x;e Besetzung und gehĂśrt zu den wichtigsten chorsinfonischen Werken der Klassik. Der KIT-Konzertchor wurde 1978 als Universitätschor Karlsruhe gegrĂźndet. Die Mitgliederzahl bewegt sich heute zwischen 90 und 140 Sängern, vorwiegend Studierende und AngehĂśrige des Karlsruher Instituts fĂźr Technologie.

Zwei weitere Bewohnerinnen des Hauses erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. 15 Bewohner wurden aufgrund des Brandes in anderen Bereichen des Hauses, in anderen Einrichtungen oder bei AngehĂśrigen untergebracht. Nach den ersten Feststellungen der Kriminalpolizei kommen als Brandursache derzeit in dem Gebäude stattfindende Sanierungsarbeiten in Betracht. Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen einen Brandsachverständigen beauftragt, der zum Verlauf des offenbar beim VerschweiĂ&#x;en von Bitumenbahnen entfachten Schwelbrandes und dessen Auswirkungen auf die zwei Etagen Ăźber dem Brandherd gelegene Wohnung der Verstorbenen ein Gutachten erstellen wird. Vom Ergebnis erhoffen sich die ErmittlungsbehĂśrden Aufschluss darĂźber, ob bauliche Besonder-

heiten sowie mÜglicherweise auch menschliches Fehlverhalten zum Tod der Frau beigetragen haben. Nach dem ersten noch vorläufigen Ergebnis der am Dienstagmorgen beim Institut fßr Rechtsmedizin der Universität Heidelberg durchgefßhrten Obduktion, wurden bei der Verstorbenen erhÜhte Kohlenmonoxidwerte im Blut festgestellt. Ob diese jedoch todesursächlich waren, kann laut Polizei zum jetzigen Zeitpunkt nicht zuverlässig beurteilt werden. Am Donnerstagmorgen kam es erneut zu einem Alarm, da wieder eine Dehnfuge schwelte. Laut Angaben der Feuerwehr kamen hierbei keine Personen zu Schaden und in den Räumlichkeitean konnte keinerlei Rauchbelastung gemessen werden. Rauchmelder sollen nun im Zuge der Sanierung des Wohnstiftes eingebaut werden. Ein endgßltiges Ergebnis, was tatsächlich die Brandursache war und was letztendlich die Todesursache der 90-jährigen Bewohnerin war, sollen die weiteren Ermittlungen zeigen. Den Angaben der Polizei zufolge, gebe es bisher keine Hinweise dafßr, dass es sich um Brandstiftung handeln kÜnnte.

  

 





  



798171

    

  

          Â?Â? Â?Â?Â? ­Â?­  Â&#x20AC;Â&#x20AC;Â&#x20AC;Â? ­Â?­ Â&#x201A;Â&#x192; Â&#x201E;Â? Â&#x2026;  Â&#x192; Â?Â? Â&#x2026; 896447

895339

 

 

    

 

895001

20130217_BB-ETT_ 04


ANZEIGE

Gesundheitssaft LaVita „Die Wirkung ist gewaltig!” Das außergewöhnliche Vitalstoffkonzentrat des ehemaligen Kapitäns der deutschen Eishockey-Mannschaft Gerd Truntschka begeistert Gesundheitsexperten, Kunden, Wissenschaftler und auch das Fernsehen. Seit seiner Entwicklung vor 14 Jahren hat sich der Gesundheitssaft LaVita einen echten Namen gemacht. Vor allem unter Fachleuten aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Fitness und Wellness. Die Experten sind überzeugt von den Fähigkeiten des wohlschmeckenden Elixiers und empfehlen es weiter. Auch die Kunden berichten von positiven Effekten auf Immunsystem, Leistungsfähigkeit, Energie und vieles mehr. Für die Experten nicht verwunderlich, weil LaVita den gesamten Stoffwechsel aktiviert und den Organismus mit allen wichtigen Gesundheitsstoffen versorgt. Von Christian Rieder, Ernährungswissenschaftler Bereits während seiner Zeit als Weltklasse-Eishockeyspieler hatte Gerd Truntschka (heute 54) eine Vision. Irgendwann wollte er die beste Vitalstoffergänzung machen – das optimale Gesundheitsprodukt für jedermann. Am eigenen Körper merkte der damalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, dass eine schlechte Vitalstoffversorgung eine Leistungsbremse war und gleichzeitig die Abwehrkräfte schwächte. Dabei fiel ihm auf, dass dieses Problem nicht nur im Leistungssport bestand, sondern auch in seinem privaten Umfeld zu erkennen war. Wenig Vitalstoffe sind eine Leistungsbremse Nach seiner Profikarriere begann Truntschka, seine Vision von der perfekten Vitalstoffergänzung in die Tat umzusetzen. Dazu forschte und experimentierte er mehrere Jahre lang mit

einem Expertenteam aus Ernährungswissenschaftlern, Lebensmitteltechnologen und Biologen, bis 1999 das Ziel erreicht war. Schnell wurde das außergewöhnliche Vitalstoffkonzentrat zum Geheimtipp unter Naturheilkundlern und in Sportlerkreisen. Die ersten Kunden waren überwältigt und empfahlen es weiter. Auch immer mehr Fachleute aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Fitness und Wellness wurden auf Truntschkas Konzentrat aufmerksam, tranken es selbst und begannen es zu empfehlen. Bald wurde auch die Presse hellhörig. Die renommierte Gesundheits-Zeitschrift „Bio“ beispielsweise schrieb: „LaVita kann Ernährungsdefizite ausgleichen und insgesamt für eine bessere Gesundheit sorgen.“ Und bei einem TV-Vitamintest in der Sendung „Schau Dich schlau!“ wurde LaVita Testsieger – sogar vor frischem Obst. Dosenobst und Vitamintabletten hatten in dem Test keine Wirkung. Truntschkas Konzept: Eine Essenz aus der Natur Der Schlüssel ist für Gerd Truntschka die natürliche Herkunft der über 70 Zutaten:

„Die Wirkung ist gewaltig” In seinem Buch „Lebensstil“ beschreibt der renommierte Präventions- und Anti-AgingExperte Roger Eisen aus Bad Griesbach auf zwei Seiten, warum LaVita so sinnvoll und wertvoll ist in unserer heutigen Zeit. Der bekannte Buchautor ist von der einmaligen Qualität des Vitaminelixiers begeistert: „Ich beschäftige mich seit vielen Jahren intensiv mit dem Thema Nahrungsergänzung. Bisher habe ich noch kein Produkt kennengelernt, das alle Qualitätskriterien in dem Maße erfüllt, wie es LaVita tut. Die Wirkung ist dadurch gewaltig.“ 896738

„Unser Produkt wächst und entsteht in einer intakten Natur. Wir achten ganz besonders auf Schadstoff-Freiheit und auf die volle Ausreifung der Pflanzen. Denn die meisten Vitalstoffe werden zum Ende der Reifezeit gebildet.“ LaVita enthält keinerlei synthetische Zusätze. Es besteht aus den Essenzen sorgfältig ausgesuchter Obst-, Kräuterund Gemüsesorten und weiteren Zutaten wie milchsauer vergorenen Gemüsesäften und hochwertigen Ölen.

ler erhältlich ist, hat einen guten Grund. „Wegen seiner rein natürlichen Zusammensetzung ist es kein Produkt fürs Regal“, erklärt Truntschka. Der Saft müsse kühl und dunkel gehalten werden, am besten unter 18 Grad Celsius. „Wenn ein Kunde bei uns eine Bestellung aufgibt, kann er davon ausgehen, dass er innerhalb von ein, zwei Tagen eine frische Flasche LaVita zugeschickt bekommt.“

• „Wir sind Jahrgang 1927 und 1929. Dank LaVita erfreuen wir uns ungebrochener Vitalität, selbst auf Reisen geht die Flasche mit.“ Gerd und Anneliese Arbeit, Berlin

Wie wichtig Vitalstoffe sind, zeigt ein Blick ins Innere des Körpers: Jede einzelne der ca. 70 Billionen Körperzellen braucht sekündlich Vitalstoffe für einen reibungslosen Stoffwechsel. Davon abhängig sind unsere wichtigsten Körperfunktionen wie Immunsystem, Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, Vitalität und Ausdauer, ein stabiles Nervensystem, eine gesunde Verdauung, ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt und sie bestimmen auch das Erscheinungsbild von Haut, Haaren und Nägeln.

• „LaVita ist mein Turbo für die Abwehrkräfte! Es ist einfach unglaublich. Alle getesteten Blutwerte inklusive der Mineralstoff- und Vitaminanteile sind bei mir im optimalen Bereich. Da mein Arzt dies selten erlebt, fragte er mich, wie ich das mache.“ Florian Kiepert, Laufsportler aus Essen.

Experten: Deutschland ist nicht optimal versorgt Oft hört man die Frage: Aber brauche ich wirklich eine Vitalstoffergänzung? Ein Blick auf aktuelle Ernährungsberichte zeigt: Weit über 90 % von uns nehmen zu wenig Vitalstoffe auf. Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Deutschen bei den Vitaminen C, D, E, B6, Folsäure und B12 sowie Zink, Eisen, Magnesium und Kalzium unter dem Soll bleiben. Kein Wunder, statt der empfohlenen fünf Portionen Obst und Gemüse (die Oxford-Universität empfiehlt seit neuestem sogar acht Portionen als gesunde Herzernährung), essen wir durchschnittlich nur zwei Portionen Obst und Gemüse.

Bestwerte bei verschiedenen Messungen

Bedarf bei Medikamenteneinnahme erhöht

Natürlich wird LaVita regelmäßig von unabhängigen Stellen getestet und kontrolliert. Und noch mehr: Wissenschaftler der Technischen Universität München untersuchten zudem die antioxidative Kapazität, die Maßeinheit für die Fähigkeit, freie Radikale zu neutralisieren. Es wurden absolute Bestwerte gemessen. Ebenfalls Spitzenwerte ergab eine Bioelektronik-Untersuchung nach Prof. Vincent.

„Vor allem Senioren, Frauen in den Wechseljahren, Stressgeplagte, Schwangere und Stillende, aktive Sportler und sehr häufig auch Kinder und Jugendliche im Wachstum brauchen mehr Vitalstoffe, als Sie aufnehmen“, so der Präventions- und AntiAging-Experte Roger Eisen. „Ganz besonders steigt der Bedarf bei Menschen, die Medikamente einnehmen müssen. Da ist LaVita der perfekte Ausgleich.“

Rundum versorgt für einen Euro So erreicht LaVita einen Gehalt an Vitalstoffen in einer Kombination und Qualität, die viele Experten für einzigartig halten: Alle Vitamine und wichtigen Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe, Carnitin, Coenzym Q10, Mineralien, Omega-3Fettsäuren, Aminosäuren und Enzyme in ihrem natürlichen Umfeld und optimal dosiert. Die Dosierung richtet sich nach den Empfehlungen der Vitalstoffwissenschaft (orthomolekularen Medizin). Die empfohlene Tagesdosis liegt im Normalfall bei 10 ml am Tag, was einem Tagespreis von einem Euro entspricht.

Über 5.000 Kundenzuschriften Tausende Fachleute haben den Wert von LaVita als natürliche Vitalstoffergänzung erkannt. Und noch viel mehr Kunden haben die Effekte am eigenen Leib gespürt. Über 5.000 Zuschriften gingen mittlerweile in der Firma ein, von den unterschiedlichsten Menschen. Von Frauen, Männern, Kindern, Senioren, Stressgeplagten, Freizeitund Leistungssportlern, Frauen in den Wechseljahren, Schwangeren oder Stillenden. Hier eine kleine Auswahl:

Dass LaVita nicht im Handel, sondern nur beim Herstel-

• „Seit ich LaVita trinke, haben sich meine Leistungsfähigkeit und Widerstandskraft spürbar verbessert.“ Martha Wittmann, Neuötting.

• „Seit ich zu LaVita gekommen bin, fühle ich mich fitter. Und meine Haut wurde glatter und frischer, die Haare fester.“ Nicole Brenner, Weimar.

• „Nach langem Suchen ist LaVita das erste Produkt dieser Art, das unsere vierjährige Tochter gerne zu sich nimmt. Ihr Gesicht hat seine Blässe verloren.“ Jutta Gabele, Durmersheim. • „LaVita ist wie ein Erfrischungskick. Das 11-UhrLoch ist weg und der Organismus hat wieder Gesundes, aus dem er sich die Energie ziehen kann, die er für den Tag braucht. Und sichtbar ist es auch noch. Toll!“ Beate Mößner, Remchingen. • „Ich kann nur ein Wort zu LaVita sagen – suuuuper!“ Stefan Wilhelm, Mauth. Gewichtsabnahme, Blutdruck, Sehkraft, Gelenke, Knochen, Haut u.v.m. Viele Kunden freuen sich über ein ganz neues Lebensgefühl, nicht selten z. B. wegen einer erfolgreichen Gewichtsabnahme, die LaVita mit seinen verschiedenen Inhaltsstoffen nachhaltig unterstützt hat. Denn Vitamin C und andere Vitamine kurbeln zusammen mit den sekundären Pflanzenstoffen den Stoffwechsel an. Wichtiger Zusatzeffekt: Es wird zusätzliche Energie freigesetzt, wodurch die Lust auf Bewegung und Sport ansteigt. Ähnliche Synergieeffekte zeigen sich bei der Regulierung des Blut-

drucks, bei dem auch Mineralstoffe wie Magnesium eine Rolle spielen. Dieses besondere Zusammenspiel der Gesundheitsstoffe erklärt Kundenberichte über eine bessere Belastbarkeit und innere Ruhe, über verbesserte Gelenke, Knochen und Muskeln, bessere Augen und auch über positive Effekte auf Haut, Haare und Nägel. Wissenschaftlich bestätigt Diese Effekte auf den Menschen wurden auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Blutuntersuchungen ergaben: LaVita stärkt das Immunsystem und unterstützt die Entsäuerung, hat einen positiven Einfluss auf das gesamte Herz-Kreislaufsystem und die Sauerstoffversorgung des Körpers und kann die Leistungsfähigkeit verbessern. Gerd Truntschkas Konzept scheint aufgegangen zu sein. Sein ganzheitlicher Ansatz – alle Vitalstoffe aus der Natur in einem Produkt – bietet die richtige Hilfe in der Ernährungskultur der heutigen Zeit. Weitere Infos u. Bestellung: www.lavita-fit.de oder unter Tel. 0871 / 972 17 200

Gerd Truntschka: Eishockeystar und Ernährungsexperte In den 80er und 90er Jahren schrieb er Eishockeygeschichte. 8 mal wurde er deutscher Meister, 7 mal von den deutschen Eishockeyfans zum Spieler des Jahres gewählt. Der ehemalige Kapitän der Nationalmannschaft stürmte in 4 olympischen Spielen und 9 Weltmeisterschaften. Was kaum jemand weiß: Schon als junger Spieler begann er, sich intensiv mit dem Thema Ernährung zu befassen. Seine innovativen Ernährungskonzepte wurden bald Teil der Erfolgsstrategie in seinen Clubs und in der Nationalmannschaft. Truntschkas Ziel nach seiner Sportlerkarriere stand bald fest: „Ich wollte die beste Vitalstoffergänzung schaffen, die es gibt. Und das nicht nur für Sportler, sondern für jedermann.“ Heute ist er auch in Fachkreisen ein gefragter Ernährungsexperte (hier im Bild mit „Gesundheitspapst“ Prof. Bankhofer, der seit Jahren von LaVita überzeugt ist).

20130217_BB-ETT_ 05


896469

20130217_BB-KAS_ 06


BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 17. Februar 2013 I Nr. 7, 16. Jahrgang

PORTRÄT KARLSTRASSE I 7

Karlsruhe (bb). Aufgrund steigender Missbrauchsfälle hat es sich der Verein „Aktionkinderschutz“ zur Aufgabe gemacht, Präventionsunterricht an Grundschulen zu ermöglichen. Weltweit ist Kindesmissbrauch eines der schlimmsten und häufigsten Verbrechen. So verfassten erfahrene Pädagogen für den Verein die Bücher „Lisa entdeckt die Welt“ und

„Paul entdeckt die Welt“, die über sexuellen Missbrauch an Kindern aufklären sollen. Weiterhin hat „Aktionkinderschutz“ das Ziel, dass die Kinder selbstbewusster werden, lernen auch „Nein“ sagen zu können und auf ihre Gefühle zu hören. Der Verein möchte bundesweit Grundschulen mit Lehrmaterial über sexuellen Missbrauch kostenlos ausstatten, das in den ers-

ten und zweiten Grundschulklassen, erfahrungsgemäß meist im Sachunterricht, eingesetzt wird. Weiterhin setzt sich der Verein für einen sicheren Schulweg ein und möchte Kinder mit Leuchtwesten ausstatten, um eine Prävention gegen Unfälle und Verletzungen zu schaffen. Der Verein „Aktionkinderschutz“ ist in der Karlstraße 21 zu finden.

FOTO I BIEHLE

Verein „Aktionkinderschutz“

896449

Seit Jahrzehnten Tradition: der Karlsruher Faschingsumzug führt direkt am Café Brenner vorbei. Das Team und die Gäste hatten auch am vergangenen Faschingsdienstag wieder „Genuss pur“.

FOTO I SCHEMEL

Hergard Kindermoden und Lollipop

896232

FOTO I BIEHLE

Helmut Bleidt, Masseur und med. Fußpfleger, seit 24 Jahren am Kolpingplatz.

Karlsruhe (bb). Dass die neue Frühjahrskollektionen da sind, freut Sissi und Evi Langendorf und das gesamte Hergard Team. In der Amalienstraße 14 ist das Kindermodegeschäft Hergard zusammen mit Damenmodengeschäft „Lollipop“ unter einem Dach. Bis zum endgültigen Umzug in die Herrenstraße im März wird ein

großes Sortiment angeboten, das große und kleine Kunden strahlen lässt. Es beinhaltet auch Kommunions- und Konfirmationsoutfits. Das fleißige Team hat die neue Kollektion bereits einsortiert. Die frischen und fröhlichen Farben empfangen die Kunden gleich an der Tür und lassen die Sonne scheinen. Mädchen oder Jungen – an alle

wurde gedacht, sodass die Neugestaltung in der Herrenstraße in aller Ruhe fertiggestellt werden kann, bis alles ganz perfekt ist, denn das ist dem Team wichtig. Das Hergard und Lollipop-Team ist für seine Kunden von montags bis samstags da und freut sich auf ihren Besuch, um sie mit einer netten Beratung überzeugen zu können.

FOTO I NIKOLAJ

Das Hergard und Lollipop Team ¬- jetzt in der Amalienstrasse für Sie da!

857600

Unser erfahrenes Team berät Sie gerne in Sachen Braut- und festlichen Hochsteck-Frisuren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Karlsruhe (bb). Hochzeitsvorbereitungen machen viel Freude, können aber auch anstrengend sein. Vor allem dann, wenn man von Geschäft zu Geschäft laufen muss, um alles Gewünschte zusammen zu bekommen. Das Hochzeitshaus Karlsruhe möchte die Suche für die Kunden vereinfachen, sodass sich diese ebenso entspannt wie erfolgreich gestaltet. Darum bietet das

Hochzeitshaus in der Karlstraße 45 alles, was sowohl für die Braut, als auch für den Bräutigam am Hochzeitstag Freude bereitet. Auf 1 200 Quadratmetern in Stuttgart und 450 Quadratmetern in Karlsruhe finden die Kunden eine vielfältige und exklusive Auswahl an Braut-, Herren- und Abendmode, Trauringen, Schuhen und Accessoires.

Die Kunden können auch Zusatzleistungen wie einen Limousinenservice, eine Änderungsschneiderei, einen Weddingplaner oder einen Friseur in Anspruch nehmen. Ein Besuch im Hochzeitshaus Karlsruhe oder Stuttgart liefert eine ganz persönliche Portion Vorfreude, auf den schönsten Tag des Lebens.

FOTO I KÄSTNER

FOTO I BIEHLE

Hochzeitshaus Karlsruhe

895990

P&R Immobilien - Ihre erste Adresse wenn Sie in Karlsruhe und Nordbaden ein Haus oder eine Eigentumswohnung verkaufen oder kaufen möchten.

{HgqdLdchdmadq‘sdqhm {HgqdLdchdmadq‘sdqhm

L‘mtdk‘Ahdgkd L‘mtdk‘Ahdgkd eíqc‘rFdahds9G‘fredkc+Nrsrs‘cs+

896373

Führerscheinausbildung ist Vertrauenssache. Seit über 50 Jahren: Fahrschule v. Baeckman. „Hier fühl ich mich wohl“. Wir danken für Ihr Vertrauen.

Sdkdenm/610.8227/1,04 Sdkdenm/610.8227/1,04 E‘w /610.8227/1,8804 E‘w Lnahk /610.8227/1,8804 /040.51703550 Lnahk /040.51703550

lahdgkd?qndrdq,oqdrrd-cd lahdgkd?qndrdq,oqdrrd-cd

FOTO I SCHEMEL

eíqc‘rFdahds9G‘fredkc+Nrsrs‘cs+ Qhmsgdhl+V‘kcrs‘cs Qhmsgdhl+V‘kcrs‘cs

896245

Seit 15 Jahren bereitet das Team von Imbiss „Mastar“ seine abwechslungsreichen und frischen Speisen mit viel Liebe und Qualität zu. 20130217_BB-KAS_ 07


8 I STELLENMARKT

BOULEVARD BADEN I 17. Februar 2013 I Nr. 7, 16. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

I Stellensuch-Clubs

Die RÜser Presse GmbH ist der Verlag der multimedialen Informations- und Unterhaltungsmarke Boulevard Baden, seit 1998, mit Sitz in Karlsruhe. Ergänzt werden das tägliche Online-Angebot und die sonntags erscheinende Wochenzeitung durch weitere zielgruppenaffine Verlagstitel. Setzen Sie mit uns den begonnenen Weg fort: Mitarbeiter sind unser Sprachrohr, unsere gute Verbindung zu unserem wichtigsten Gut, unseren Kunden. Zur Erweiterung des Verkaufs- und Beratungsteams suchen wir deshalb ab sofort oder später eine/einen

Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten: â&#x20AC;˘ Betreuung und Ausbau eines bestehenden Kundenstamms. â&#x20AC;˘ Beratung der Kunden in den Sparten Print und Online. Sollten Sie bislang nur in einer der genannten Sparten oder einer ganz anderen Produktlinie gearbeitet haben, kĂśnnen Sie sicher sein, dass Sie sich bei uns das noch nicht vorhandene Wissen aneignen werden. Wir erwarten: â&#x20AC;˘ eine abgeschlossene kaufmännische oder verwandte Ausbildung; Berufserfahrung, bevorzugt im Verkauf, wäre wĂźnschenswert, ist aber keine Bedingung. â&#x20AC;˘ Interesse an modernen technik-basierten Verkaufsinstrumenten zur UnterstĂźtzung der Kundenberatung (z. B. iPad). â&#x20AC;˘ die Bereitschaft, immer neu zu lernen und nicht stehen zu bleiben. â&#x20AC;˘ den Willen, sich in das Verkaufsteam einzubringen; wir leben die Teamarbeit und suchen keine â&#x20AC;&#x17E;Einzelkämpferâ&#x20AC;&#x153;. â&#x20AC;˘ ein freundliches Auftreten vor Ort sowie am Telefon. â&#x20AC;˘ dass fĂźr Sie unsere Kunden genauso im Mittelpunkt stehen, wie wir dies leben. â&#x20AC;˘ eine gĂźltige Fahrerlaubnis sowie ein eigenes Fahrzeug. Wir bieten Ihnen: â&#x20AC;˘ einen modernen Arbeitsplatz, gut erreichbar in zentraler Stadtlage. â&#x20AC;˘ ein Team, das diesen Namen verdient und Ihnen zur Seite steht. â&#x20AC;˘ Investition in Ihre Entwicklung. Wenn Sie eine Aufgabe suchen, nicht nur einen â&#x20AC;&#x17E;Jobâ&#x20AC;&#x153;, dann freuen wir uns auf eine erste Kontaktaufnahme per E-Mail an Angelika Manz, amanz@roeser-presse.de, oder per Telefon, 0721/ 93 38 02 â&#x20AC;&#x201C; 24. Nutzen Sie Ihre Chance und lernen Sie uns und Ihre kĂźnftigen Kollegen kennen.

Wir machen die Medien der Zukunft und gestalten die Zukunft der Medien. 882361

Der Club der jungen Arbeitssuchenden Region (bb). In Frankreich untersuchen Wirtschaftswissenschaftler der Universität Mannheim im Rahmen eines EU-Projekts ein neues Instrument zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit, so genannte Stellensuch-Clubs. Hohe Jugendarbeitslosigkeit ist ein EU-weites Problem, das sich immer weiter zuspitzt. In Spanien und Griechenland sind Ăźber die Hälfte aller Jugendlichen arbeitslos. In Frankreich ist es jeder Vierte. Die Europäische Union ist deshalb an neuen Instrumenten zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit interessiert. In Frankreich soll nun ein neues Konzept getestet werden: Stellensuch-Clubs, in denen kleine Gruppen junger Arbeitsloser sich gegenseitig bei der Jobsuche unterstĂźtzen. Die Mannheimer Ă&#x2013;konomen Gerard van den Berg und Arne Uhlendorff werden die Clubs zusammen mit franzĂśsischen Forschern untersuchen. Im vergangenen September haben sie von der EU den Zuschlag fĂźr das Projekt bekommen, das mit 614 000 Euro gefĂśrdert wird.

Studie mit 3 000 Arbeitssuchenden Die Forschergruppe wird anhand eines Experiments Erhebungen in sozial benachteiligten Vierteln franzĂśsischer GroĂ&#x;städte durchfĂźhren. â&#x20AC;&#x17E;In den Vororten der groĂ&#x;en Städte wie Paris gibt es groĂ&#x;e gesellschaftliche Probleme. Es ist deshalb eine Herausforderung, politische Instrumente zu finden, um die meist geringqualifizierten Menschen dort wieder in den Arbeitsmarkt zu bringenâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Gerard van den Berg, Humboldt-Professor fĂźr Empirische Ă&#x2013;konomie an der Universität Mannheim. Insgesamt machen 3 000 Arbeitssuchende bei der Studie mit. Die Hälfte davon wird in den Clubs nach Arbeit suchen, die andere auĂ&#x;erhalb der Clubs. Ă&#x2013;konomische Feldexperimente dieser Art sind in Europa sehr selten. Auch deshalb konnten sich die Mannheimer Wissenschaftler gegen die harte Konkurrenz im Wettbewerb um die FĂśrderung der EU durchsetzen. â&#x20AC;&#x17E;Die Politiker wollen jetzt vorher wissen, ob eine Idee funktioniertâ&#x20AC;&#x153;, sagt Professor van den

Berg. â&#x20AC;&#x17E;Heutzutage gibt der Staat Unmengen an Geld fĂźr aktivierende Arbeitsmarktprogramme aus, ohne dass deren Effektivität erwiesen ist. Mit einer grĂźndlichen Evaluation im Vorfeld werden nur MaĂ&#x;nahmen eingefĂźhrt, die auch etwas bringen.â&#x20AC;&#x153; FĂźr das Experiment werden jeweils bis zu 15 junge Arbeitslose mehrmals pro Woche Ăźber einen Zeitraum von maximal drei Monaten zum Stellensuch-Club einer lokalen Arbeitsagentur kommen. Dort verfĂźgt die Gruppe Ăźber einen eigenen Arbeitsraum mit Internetanschluss und Zugang zu Datenbanken mit Arbeitsplatzangeboten. Ein Betreuer Ăźbt mit ihnen Bewerbungsgespräche und schreibt mit ihnen Lebensläufe. Noch viel wichtiger sei jedoch der soziale Kontakt zwischen den Teilnehmern, erläutert Professor van den Berg: â&#x20AC;&#x17E;Sie sollen von den Netzwerken der anderen profitieren, sich gegenseitig Tipps geben, sich unterstĂźtzen und motivieren. Damit sollen die besonderen Schwierigkeiten der jungen Arbeitslosen Ăźberwunden werden.â&#x20AC;&#x153; Beginnend im Februar 2013 werden die Wissen-

STELLENMARKT STELLENANGEBOTE

         Â Â  Â&#x2030; Â&#x160;Â&#x2039; Â&#x2C6; Â?Â&#x152;Â&#x17D;Â&#x152;Â?Â?Â&#x2018; Â  Â&#x2019;

alle Fächer bis Abitur gesucht. T. 0721/32950840 u. T. 07222/5952442 www.nachhilfelehrer-jobs.de 895121

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. fĂźr Mi./Fr. gesucht, verschiedene Orte: u.a. Ettlingen Spessart/Oberweier, Waldbronn-Reichenbach, Malsch, Rheinstetten Silberstreifen/ Forchheim und MĂśrsch, Durmersheim. Vertriebsmanagement HĂśfer, Tel. 0721/95139365, Fax. 0721/517770 896973

FOTO I AUSBILDUNGSZ. DIRNBERGERMĂ&#x153;HLE

Die SchĂśnheitsbranche boomt und bietet Frauen â&#x20AC;&#x201C; gerade auch jenen, die die 40 Ăźberschritten haben â&#x20AC;&#x201C; gute Chancen, selbstständig oder angestellt eine neue berufliche Herausforderung zu finden. â&#x20AC;&#x17E;Frauen kĂśnnen sich idealerweise mit einem Kleingewerbe selbstständig machen, das sie nebenbei fĂźhren. Hier reichen eventuell schon ein bis zwei Kunden am Tag, um wirtschaftlich zu arbeiten. Andere machen es gleich zu ihrem Hauptberuf. In diesem Fall empfehlen wir immer, dass man RĂźcklagen haben sollteâ&#x20AC;&#x153;, sagt Maximilian Ziegler, Inhaber des Ausbildungszentrums DirnbergermĂźhle Nähe Ingolstadt.

Â&#x2020; Â&#x2021;    Â&#x2C6;   Â? Â&#x201E;  Â&#x201E;  Â&#x201E;

Motivation und Selbstvertrauen Dabei werden sie vor allem untersuchen, welche Auswirkungen die Vernetzung von einander ähnlichen Teilnehmern hat und wie bedeutsam die potentielle Konkurrenz zwischen Personen ist, die nach ähnlichen Stellen suchen. Das Forschungsprojekt soll auch den Effekt der Teilnahme auf den Beschäftigungserfolg messen. Dabei spielt die Wahrscheinlichkeit, eine Stelle zu finden und die Qualität des neuen Beschäftigungsverhältnisses eine Rolle. Die Forscher werden jedoch nicht nur die Wirkungen der intensiven Betreuung und Vernetzung der Teilnehmer auf die Dauer der Arbeitslosigkeit und die Jobqualität untersuchen, sondern auch berßcksichtigen, wie sich die Teilnahme an den Stellensuch-Clubs auf die PersÜnlichkeit der Arbeitslosen auswirkt, insbesondere im Hinblick auf ihre Motivation und ihr Selbstvertrauen.

Nicht nur die SchĂśnheit steht im Mittelpunkt Region (djd/pt). SchĂśnheit ist nicht nur ein Frauenthema, wenn es darum geht, sich selbst zu pflegen. SchĂśnheit, Wellness und Entspannung stehen bei vielen Frauen auch dann im Mittelpunkt, wenn es um ihre berufliche Existenz geht.

                               Â? Â?Â?Â?Â?       Â?Â?      Â?    ­ Â&#x20AC;  Â?Â&#x201A;  Â&#x192; Â&#x201E; Â&#x2026;

schaftler ein Jahr lang die Versuchspersonen während und nach ihrer Teilnahme an dem Programm befragen.

Die Kurzzeitkurse des Ausbildungszentrums DirnbergermĂźhle bieten Frauen gute Chancen, neue berufliche Herausforderungen zu finden. â&#x20AC;&#x17E;Wer sein Geschäft ohne Druck aufbauen kann, hat die besten Erfolgschancen.â&#x20AC;&#x153; Deshalb wären finanzielle RĂźcklagen optimal, bis ein ausreichender Kundenstamm aufgebaut ist. Das vom TĂ&#x153;V zertifizierte Ausbildungszentrum DirnbergermĂźhle

bietet AusbildungsmĂśglichkeiten, die auf die unterschiedlichen BedĂźrfnisse und Lebenssituationen von Frauen zugeschnitten sind. Die aufeinander aufbauenden Kurzzeitausbildungen sind fachlich anspruchsvoll und vermitteln den Stoff vor Ort â&#x20AC;&#x201C; komprimiert

wie intensiv. Weil jeder Kurs nur wenige Tage in Anspruch nimmt, kĂśnnen sogar MĂźtter oder anderweitig berufstätige Frauen ihre Ausbildung problemlos absolvieren. AuĂ&#x;erdem fĂśrdert die Bundesagentur fĂźr Arbeit die Schulungen: Die Teilnehmerinnen kĂśnnen die Bildungsgutscheine und Bildungsprämien fĂźr Fortund Weiterbildung einlĂśsen. Infos zu den persĂśnlichen Voraussetzungen gibt es unter Telefon 08402 93 98 31. Der grĂśĂ&#x;te Teil der Frauen, die sich in den Kurzzeitkursen ausbilden lassen, macht sich anschlieĂ&#x;end selbstständig. Maximilian Ziegler weist darauf hin, wie wichtig zusätzlich zu einer fundierten Ausbildung die nachhaltige Präsenz am Markt ist: â&#x20AC;&#x17E;Es reicht nicht, tausend Flugblätter zu verteilen. Man muss seine Werbung planen, vor allem aber nachhaltig und wiederholt werben.â&#x20AC;&#x153;

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. fĂźr Mi./Fr., verschiedene Bezirke in: Weiherfeld, Neureut, GrĂźnwinkel, Dammerstock, RĂźppurr, Nordweststadt, Weststadt und SĂśllingen. Zeitschriftenvertrieb: Fa. BĂźrgel, T. 0721/578311, www.zusteller-online.de 875373

STELLENGESUCHE Arbeit: Tel. 0160/5461799 Teilzeit bevorzugt. 884103

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

Â&#x201C; Â&#x201E;         Â&#x201E; Â&#x201E;  Â&#x2C6;Â? Â&#x201D;Â&#x201E;        Â&#x201E; Â&#x2022;­Â&#x2039;Â?Â&#x2013;    Â&#x201C;  Â?Â?  Â?   Â?  Â?  Â?   Â?   ­Â? Â&#x20AC;Â&#x201A;  Â&#x192;

783337

Â&#x201E; ­ Â&#x201A;Â&#x2026;                                       Â&#x2030;   Â&#x2014;  Â&#x201E; Â&#x2020;   Â&#x2026;          Â?          Â?  Â?  Â?             Â&#x2021; Â&#x201A; Â&#x2026;             Â?   Â?

 ­ 

 Â&#x20AC;    Â&#x201A;Â? Â&#x20AC;     Â&#x192;   Â? Â&#x201A;  Â&#x201E;Â   Â?  Â?       Â&#x192;       Â&#x2026;   Â?  Â&#x20AC;Â?        Â&#x201E;  Â&#x2C6;   Â?   Â&#x2022; Â?  Â&#x2013;  Â&#x2039; Â?  Â&#x201A; Â&#x2030;Â&#x201A;Â? Â&#x160; Â Â&#x192; Â&#x2039;Â&#x2030; Â&#x2C6; Â&#x2DC;  Â&#x2122; Â&#x161;Â&#x201E; Â&#x203A;Â&#x153;Â?Â&#x17E;Â&#x152; Â&#x2039;

896474

Â&#x192;Â&#x20AC; Â?Â&#x203A;Â&#x152;Â? Â&#x;Â&#x201A;Â&#x17E;Â?Â&#x2018;Â&#x153;Â&#x;Â&#x201A; Â?Â&#x20AC; Â?ÂĄÂ&#x201E;Â?  Â&#x2022;Â&#x20AC; Â?Â?Â?Â&#x201E;Â? 

896402

797373

20130217_BB-ETT_ 08


SPORT DER WOCHE I 9

BOULEVARD BADEN I 17. Februar 2013 I Nr. 7, 16. Jahrgang

I Schlechtestes Spiel des KSC bringt dennoch drei Punkte

Mund abputzen und weitermachen Karlsruhe. Nicht blenden lassen wollte sich der Karlsruher SC von den 43 Gegentoren des Tabellenvorletzten Borussia Dortmund II, der am Samstagmittag Gast im Wildparkstadion war. Dennoch baute der KSC, der durch einen Elfmeter in Minute 2 mit 1:0 in Führung gegangen war, durch zahlreiche Ballverluste den Gegner vor 11 917 Zuschauern auf. Zwar siegte der KSC letztlich mit 1:0 (1:0), über eine Punkteteilung hätten sich die Blau-Weißen aufgrund der Leistung aber auch nicht beschweren dürfen.

KSC-Coach Markus Kauczinski zeigte sich wenig zufrieden. Das einzig Positive am Spiel gegen den BVB II sei der Sieg und damit die wichtigen drei Punkte gewesen. Denn „das war das schlechteste Spiel, das wir je gemacht haben“. Es sei „eine ziemliche Enttäuschung“ und man müsse sich bei den Fans entschuldigen. „Das war von Anfang bis Ende nichts.“ Der KSC-Coach hatte „Missverständnisse und peinliche Aktio-

FOTO I MON

I Von Michaela Anderer

Durch den verwandelten Elfmeter von Hakan Calhanoglu siegte der KSC mit 1:0. (Archivbild) nen“ seines Teams sehen müssen. Das müsse man „schnellstmöglich ändern“. Immer wieder gab der KSC den Ball leichtfertig ab, Fehlpässe und Ungenauigkeiten dominierten das Spiel der Badener.

Zumindest habe man das „letzte Bollwerk aufrecht“ gehalten: „Wir haben gekämpft und sind hinten gut gestanden.“ Nach vorne aber „ging nicht viel“. Die wenigen Chancen, die der KSC sich erspielt hatte, nutze man nicht,

um die Führung auszubauen. Saisonziel in Gefahr? „So werden wir nicht noch einmal auftreten“, verspricht der KSC-Coach. Denn, „so wird man

seine Ziele nicht erreichen“. Dabei hatte die Partie für den KSC gut begonnen. Nach Foul ab Daniel Gordon, entschied Schiedsrichter Norbert Giese auf Elfmeter, den Calhanoglu mustergültig verwandelte. Danach aber wollte nichts mehr gelingen. Vielmehr lud man Dortmund ein, ins Spiel zu kommen. „Das war ein dreckiger Arbeitssieg“, so Dirk Orlishausen. „Wir haben alles vermissen lassen, was uns die letzten Spiele ausgezeichnet hat. Manchmal hat man solche Tage, wo gar nix geht.“ Das sei aber auch mal gut, so dass man sehe, dass es kein Selbstläufer sei. „So etwas dürfen wir nie mehr abrufen, sonst laufen wir Gefahr, das Saisonziel zu verfehlen.“ Es sei Glück, dass man drei Punkte habe. „Wir müssen das Spiel schnell vergessen und es nächstes Mal besser machen“, so Koen van der Biezen. Sich bei den Fans entschuldigen kann der KSC am kommenden Samstag auswärts beim 1. FC Saarbrücken. Dann heißt es Mund abwischen und weitermachen in Richtung Saisonziel: Zweite Bundesliga.

BUNDESLIGA

2. BUNDESLIGA

VfL Wolfsburg – Bayern München 0:2 Bayer Leverkusen – FC Augsburg 2:1 Werder Bremen – SC Freiburg 2:3 FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 2:2 Hamburger SV – Bor. M‘Gladbach 1:0 Fort. Düsseldorf – SpVgg Gr. Fürth 1:0 Bor. Dortmund – E. Frankfurt n. Red. 1. FC Nürnberg – Hannover 96 So. 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart So.

SC Paderborn – Erzgebirge Aue 2:0 1860 München – VfL Bochum 0:1 Jahn Regensburg – Braunschweig 0:1 Union Berlin – FC Ingolstadt 1:1 VfR Aalen – Hertha BSC 0:1 Dyn. Dresden – SV Sandhausen So. MSV Duisburg – Kaiserslautern So. FSV Frankfurt – Energie Cottbus So. FC St. Pauli – 1. FC Köln Mo.

VEREIN

SPIELE TORE PKTE.

1. Bayern München 2. Bayer Leverkusen 3. Borussia Dortmund 4. Eintracht Frankfurt 5. SC Freiburg 6. Hamburger SV 7. 1. FSV Mainz 05 8. FC Schalke 04 9. Bor. M‘Gladbach 10. Hannover 96 11. Werder Bremen 12. Fortuna Düsseldorf 13. VfL Wolfsburg 14. 1. FC Nürnberg 15. VfB Stuttgart 16. 1899 Hoffenheim 17. FC Augsburg 18. SpVgg Gr. Fürth

22 22 21 21 22 22 22 22 22 21 22 22 22 21 21 21 22 22

57:7 43:30 47:26 38:31 29:22 27:27 30:27 35:37 31:33 39:39 38:41 27:29 22:32 20:27 23:39 26:45 18:35 13:36

57 41 39 37 34 34 32 30 30 29 28 27 26 25 25 16 15 12

FOTO I GRAPATIN

BG muss in Ehingen ran

Celia Okoyino da Mbabi scheiterte an der französischen Keeperin.

Straßbourg (mia). Die FrauenNationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat sich vor einem Fehlstart ins EM-Jahr 2013 bewahrt. Beim ersten Länderspiel des Jahres der Frauen-Nationalelf gegen das spielstarke Frankreich in dieser Woche holte das Team von Bundestrainerin Silvia Neid einen 1:3-Rückstand auf und erkämpfte sich das 3:3-Unentschieden.

Bianca Schmidt schoss in der 12. Minute die Deutschen zur 1:0-Führung, ehe Louisa Necib (14. und 22.) zwei Mal einnetzte und Frankreich die 2:1-Führung brachte. Marie-Laure Delie schien mit ihrem Tor zum 3:1 in der 53. den Sieg der Franzosen klar zu machen, doch Mittelfeldspielerin Nadine Keßler (66. und 81.) brachte die deutsche Elf wieder

ins Spiel und glich zum 3:3-Endstand aus. Man habe gut begonnen, dann ein „bisschen den Faden verloren“, so Trainerin Neid. In der zweiten Hälfte habe ihr Team „große Moral“ bewiesen sich wieder zurückzukämpfen. Frankreich sei für sie einer der EM-Favoriten, so Doppeltorschützin Keßler. Unter dem Strich sei man zufrieden.

Karlsruhe (bb). Cheftrainer Torsten Daume legte die Trainingsschwerpunkte in der Vorbereitung auf das heutige Auswärtsspiel der BG Karlsruhe bei Erdgas Ehingen/Urspringschule um 18 Uhr vor allem das Offensivspiel und weniger das Defensivverhalten seines Teams. Denn in Ehingen trifft die BG zwar auf die Mannschaft mit der schlechtesten Punkteausbeute, gleichzeitig lässt Ehingen aber auch so wenig Punkte zu wie sonst kein Team der Liga, was aktuell zu der kuriosen Punktedifferenz von exakt null führt. Mit dem dritten Sieg in Folge könnte die BG die Steeples auf Distanz halten und zugleich die Spitzenplätze ins Visier nehmen. Es wird also viel Kreativität und Variantenreichtum im Angriffsspiel von Nöten sein, um die „Festung“ Längenfeldhalle zu erobern. Nichtsdestotrotz ist der Tabellensiebte nicht unverwundbar, wie Ende letzten Jahres beim deutlichen 66:102 in Vechta zu sehen war. Dass solche Vorstellungen von Ehingen diese Saison aber die Ausnahme sind, durfte die BG in einem engen und nervenaufreibenden Hinspiel (70:69) am eigenen Leibe erfahren.

Natürlich darf bei allem Offensivgeist der Fokus auf die Verteidigung des eigenen Korbes nicht vernachlässigt werden. Ein Schlüssel könnte sein, Flügelspieler Andre Calvin, mit 16,00 Punkten pro Match der TopScorer der Steeples, aus dem Spiel zu nehmen. Seine Wichtigkeit für die Mannschaft belegt auch der Spitzenwert von 31:23 Minuten Einsatzzeit pro Spiel. Knapp dahinter folgt Virgil Matthews (30:41). Die beiden US-Amerikaner zählen zu den erfahrenen Stützen des Teams, das sich ansonsten fast ausschließlich aus Spielern des Jahrgangs 1990 oder jünger zusammensetzt. Somit stellt Ehingen den jüngsten Kader der Liga. Verlosung Boulevard Baden verlost zwei exklusive Plätze am Spielfeldrand zum Spiel der BG Karlsruhe gegen die Düsseldorf Baskets am Sonntag, 24. Februar, 17.30 Uhr. Wer gewinnen möchte, schickt bis 21. Februar eine EMail an verlosung@boulevardbaden.de mit Stichwort „BG Karlsruhe“. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Tickets für SV Sandhausen

In der Sauna erholen – im 50-m-Becken schwimmen ! Plus Aqua-Fitness, Schwimmkurse, Babyschwimmen, Babysauna, Spielnachmittage, Kindergeburtstage …

Sandhausen/Karlsruhe (mia). Der SV Sandhausen, derzeit auf dem Relegationsplatz der Zweiten Bundesliga, hat mit dem 4:1Sieg über den FC St. Pauli den Kampf gegen den Abstieg aus dem Fußballunterhaus angenommen. Bevor der SVS auch gegen Paderborn zuhause drei Punkte erkämpfen will, steht am heutigen Sonntag die Auswärtspartie gegen Dynamo Dresden an. Im Kellerduell gegen den achtmaligen Meister und siebenmaligen Pokalsieger der früheren DDR, Dresden, am heutigen Sonntag um 13.30 Uhr erwartet Sandhausens Coach Hans-Jürgen Boysen eine offene Auseinandersetzung.

Verlosung Boulevard Baden und Fußballzweitligist SV Sandhausen verlosen für das kommende Heimspiel des SV gegen den SC Paderborn am 24. Februar um 13.30 Uhr 2×2 Eintrittskarten. Um an der Verlosung teilzunehmen einfach eine E-Mail mit dem Betreff „SV Sandhausen“ bis 20. Februar an verlosung@ boulevard-baden.de schicken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Karten werden an der Tageskasse hinterlegt und müssen abgeholt werden. Die Redaktion wünscht viel Glück!

SPIELE TORE PKTE.

1. Eintr. Braunschweig 22 2. Hertha BSC Berlin 22 3. 1. FC Kaiserslautern 21 5. 1. FC Union Berlin 22 4. Energie Cottbus 21 6. 1860 München 22 7. FSV Frankfurt 21 8. VfR Aalen 22 9. 1. FC Köln 21 10. FC Ingolstadt 22 11. SC Paderborn 22 12. VfL Bochum 22 13. Erzgebirge Aue 22 14. FC St. Pauli 21 15. MSV Duisburg 21 16. SV Sandhausen 21 17. Dynamo Dresden 21 18. Jahn Regensburg 22

39:17 44:18 33:21 36:31 26:23 24:20 29:26 23:20 24:22 26:25 29:27 27:37 28:34 19:26 21:35 25:43 19:32 25:40

51 49 38 32 31 30 30 30 30 30 29 24 23 23 22 18 17 16

%%% "!  3. LIGA Hansa Rostock – W. Burghausen abg. SpVgg U‘haching – VfL Osnabrück 0:2 SV Babelsberg – VfB Stuttgart II abg. Preußen Münster – Hallescher FC 2:0 Chemnitzer FC – 1. FC Heidenheim 2:1 Kickers Offenbach – Saarbrücken 2:0 Karlsruher SC – Bor. Dortmund II 1:0 Rot-Weiß Erfurt – Alem. Aachen abg. Stuttg. Kickers – Arm. Bielefeld abg. SV Darmstadt – Wehen Wiesbaden So. *&()!,*. %

Deutsche Damen mit Remis

VEREIN

1. Anton Fink (Chemnitz) 2. Fabian Klos (Arm. Bielefeld) 3. Marco Grüttner (Stuttg. Kickers) Marc Schnatterer (Heidenheim) 5. Soufian Benyamina (VfB II) 6. Hakan Calhanoglu (KSC) Matthew Taylor (Pr. Münster) Marcel Ziemer (Saarbrücken) Koen van der Biezen (KSC) Zlatko Janjic (W. Wiesbaden) 11. Mathias Fetsch (Offenbach)

15 14 13 13 12 11 11 11 11 11 10

- ( "%

)’" $ *&(

1. Karlsruher SC 26 2. VfL Osnabrück 26 3. Preußen Münster 26 4. Arminia Bielefeld 24 5. 1. FC Heidenheim 26 6. SpVgg U‘haching 25 7. Chemnitzer FC 25 8. Wacker Burghausen 24 9. VfB Stuttgart II 23 10. Kickers Offenbach 25 11. SV Wehen W‘baden 25 12. Hansa Rostock 23 13. Hallescher FC 26 14. Stuttgarter Kickers 25 15. 1. FC Saarbrücken 25 16. Rot-Weiß Erfurt 24 17. Alemannia Aachen 24 18. SV Babelsberg 03 24 19. Bor. Dortmund II 25 20. SV Darmstadt 98 23

’#* 0

47:16 44:20 43:20 38:22 48:38 38:35 36:31 31:33 28:28 34:34 29:31 23:31 23:36 28:29 32:44 28:42 23:35 19:32 24:44 18:33

53 53 50 46 46 39 37 34 32 30 30 29 28 27 26 25 24 24 21 18

SPORTSPLITTER KSC TRAUERT UM SIEGFRIED KESSLER Nach langer schwerer Krankheit ist am vergangenen Wochenende der langjährige KSC-Torhüter Siegfried Kessler im Alter von 71 Jahren verstorben. Der in Durlach geborene Kessler startete seine Karriere bei der Spielvereinigung Durlach-Aue und wurde von KSC-Trainer Werner Roth zum Karlsruher SC geholt. Zunächst spielte er bei den KSC-Amateuren, später auch bei der Lizenzspielermannschaft. Seine Chance bekam Kessler nach der 2:8-Niederlage des KSC beim Meidericher SV. Roth setzte Kessler im DFB-Pokal-Viertelfinale statt des Stammtorhüters ein – Kessler bewährte sich und blieb die restlichen Spiele der Rückrunde im Tor des KSC. Insgesamt stand er für die Blau-Weißen in 161 Bundes- und Regionalliga-Partien zwischen den Pfosten. Mit dem KSC gewann er unter anderem die süddeutsche Meisterschaft 1969. 1977 beendete er seine aktive Karriere beim KSC und spielte fortan bei den „Alten Herren“.

GELDSTRAFE FÜR TOBIAS WEIS UND TIM WIESE Die TSG 1899 Hoffenheim hat seine beiden Bundesliga-Profis Tobias Weis und Tim Wiese mit einer Geldstrafe belegt. Den Betrag wird der Verein einer gemeinnützigen Einrichtung spenden. Nach Angaben der Heilbronner Polizei waren beide Spieler im Rahmen einer Karnevalsveranstaltung in Neckarsulm am Abend des Rosenmontag auffällig geworden. Weis und Wiese mussten mithilfe der Ordnungshüter aus den Räumlichkeiten verwiesen werden. Eine Anzeige gegen die beiden Profis erfolgte nicht. TSG-Manager Andreas Müller: „Grundsätzlich bringen wir – auch in unserer angespannten sportlichen Lage – durchaus Verständnis dafür auf, dass die Spieler ein Privatleben haben und auch mal Abstand gewinnen müssen vom Profialltag. Tobias Weis und Tim Wiese sind aber definitiv zu weit gegangen.“ Müller erläutert: „Sie haben ihre Vorbildfunktion vernachlässigt und eine professionelle Einstellung vermissen lassen. So etwas darf nicht ohne Konsequenzen bleiben. Wir benötigen Ruhe und Konzentration vor unserem nächsten Bundesligaspiel gegen Stuttgart.“ Tim Wiese: „Tobias und ich sind uns bewusst, dass wir einen Fehler gemacht haben und möchten uns dafür beim Verein, vor allem aber bei unseren Mannschaftskollegen entschuldigen. Die Strafe des Vereins akzeptieren wir selbstverständlich.“

KSC-KEEPER ORLISHAUSEN VERLÄNGERT BIS 2015 Der Karlsruher SC hat am Freitag den Vertrag mit seinem Stammkeeper Dirk Orlishausen verlängert. Der KSC-Keeper unterschrieb einen Tag vor der Partie gegen Borussia Dortmund II eine Vertragsverlängerung bis 2015. „Dirk hat sich gerade in der laufenden Saison auf und abseits des Platzes zu einer der tragenden Figuren in der Mannschaft entwickelt“, sagt KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. „Er ist nicht umsonst der Kapitän unserer Mannschaft.“ „Es ist kein Geheimnis, dass ich mich hier sehr wohl fühle. Sportlich und im Verein passt es sehr gut“, freute sich Orlishausen über die erfolgreichen Vertragsgespräche. „Ich will weiterhin meinen Teil dazu beitragen, dass wir unsere sportlichen Ziele in naher und auch weiterer Zukunft erreichen.“ Orlishausen spielt seit 2011 im Wildpark und absolvierte bisher 29 Zweitligaspiele und 24 Drittligapartien für den Karlsruher SC.

76131 Karlsruhe • Am Sportpark 1 Tel. 0721/96701-12 • Fax 0721/96701-70 www.faecherbad.de • E-Mail: info@faecherbad.de Unsere Öffnungszeiten Schwimmbad: Mo 19–23 Uhr, Di/Mi/Do 6–23 Uhr, Fr 6–23.30 Uhr, Sa 9–23.30 Uhr, So 9–19 Uhr Sauna-Paradies: Mo 13–23 Uhr, Di/Mi/Do 9–23 Uhr, Fr/Sa 9–23.30 Uhr, So 9–19 Uhr (Sauna mittwochs bis 17 Uhr nur für Frauen) 896988

757485

20130217_BB-ETT_ 09


10 I KARLSRUHER SC

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 17. Februar 2013 I Nr. 7, 16. Jahrgang

I KSC II nimmt den Kampf gegen den Abstieg wieder auf

KSC gewinnt mit Bölstler

Zinnbauer: „Jetzt zählt es Gas zu geben“

I Von Michaela Anderer Einige krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle erschwerten die Vorbereitung des Oberligisten, so KSC II-Coach Joe Zinnbauer, der 2012 zwangsweise mit dem Team aus der Regionalliga absteigen musste, da die erste Mannschaft in Liga drei abstieg. 16 neue Spieler bedeutete dies, 14 davon aus der eigenen Jugend. Junge Spieler, die in der Oberliga gegen Mannschaften mit Ex-Profis, wie Ex-KSCler Serhat Akin bei Grunbach, und älteren Spielern antreten müssen. Auf Platz 17 endete die Spielzeit 2012, 2013 will der KSC II nun in die Nichtabstiegszone zurück. Zusätzlich sollen vier WinterNeuzugänge im Abstiegskampf helfen. Chris Jones war in der Jugend beim KSC. „Wir sind überzeugt von seiner Qualität, konnten ihn aber noch nicht spielen sehen“ – verletzungsbedingt. Justin Merz, talentierter Torwart, kam zum KSC II, da Maximilian Reule oft bei den Profis weilt. Japaner Masashi Ikebe hat ebenfalls Perspektive. Der Neuzugang, der im Feld helfen kann, Jose Caballero, kennt die Oberliga aus

für die 2:1-Führung des KSC. Die 65. brachte für Manuel Bölstler den ersten Einsatz seit acht Monaten nach seiner Verletzung. Nach einer Unachtsamkeit der KSC-Abwehr konnte Bahssou (76.) zum 2:2 ausgleichen. Das Siegtor für den KSC schoss Danny Blum in der 85. Minute. Für KSC-Coach Kauczinski war der Test „okay“. „Ich habe gemerkt, dass die Mannschaft noch nicht so eingespielt ist.“ Das könne sie auch nicht, zudem sei Worms eine gute Mannschaft. Ihn freue es speziell auch für Manuel Bölstler, der „nach seiner langen Leidenszeit“ wieder spielen konnte. „Er ist natürlich noch nicht so weit, dass er uns helfen kann.“ Wichtig sei aber, dass er jetzt weiter mache und Spaß habe am Fußball und vielleicht „irgendwann auch wieder einzugreifen“. KSC: Moritz – Cagara, Schuster (65. Bölstler), Stoll, Walsh – Kern (46. Blum), Schwertfeger, Haas, Alibaz (65. Marton) – Soriano (46. Brandstetter), Dulleck (46. Benyamina)

KSC-Keeper bleibt bis 2015

FOTO I MON

Karlsruhe. Noch eine Woche ist Zeit bis die Oberligamannschaft des Karlsruher SC am kommenden Samstag um 14 Uhr zum Nachholspiel beim FSV Hollenbach antreten muss. Nach dem heutigen Testspiel beim 1. FC Kieselbronn endet dann die Vorbereitung in der Winterpause. Das Ziel, den Klassenverbleib zu schaffen, hat oberste Priorität – „Gas geben“ heißt die Devise.

Karlsruhe/Worms (mia). Der Karlsruher SC hat sein Testspiel gegen Wormatia Worms mit 3:2 (1:0) gereich die Spieler krankheitsbe- wonnen. Auf dem Kunstrasenplatz dingt – die Kompaktheit fehlte. der EWR-Arena in Worms hatte Das merke man im Spiel. KSC-Coach Markus Kauczinski die Eigentliche Stammspieler wie zweite Garde antreten lassen. Für Lukas Cambeis, Jan Biggel, Marc Manuel Bölstler war es der erste Kurzynski und Alexander Scho- Einsatz beim KSC nach seiner lanch fehlen seit Monaten. Das ers- gen Verletzungspause wegen eines te Training mit den meisten Spie- Abrisses in einer implantierten lern konnte erst Mitte dieser Kreuzbandplastik. Woche erfolgen. Aber Zinnbauer sieht es auch Vor 250 Zuschauern hatte KSCpositiv. Im Sommer haben wir Neuzugang Kai Schwertfeger in eine gute Vorbereitung gehabt, der 10. Minute nach Ecke von Selder Saisonstart verlief schlecht. cuk Alibaz die erste Möglichkeit. Dieses Mal verlief die Vorberei- Sein Kopfball aus rund sieben Metung holprig und Zinnbauer tern Entfernung flog aber am Pfoshofft dagegen auf einen guten ten vorbei. Weitere Chancen gab Start in die Oberliga 2013. „Viel- es auf beiden Seiten. Erst eine Mileicht ist es ein gutes Omen.“ Die nute vor Ende Durchgang eins Ergebnisse in der Liga sind es, konnte Steffen Haas für die Karlsdie zählen, so der Trainer. ruher nach guter Vorarbeit von Alibaz zur 1:0-Führung einschie„Wir werden es schaffen“ ßen. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff Der Funke müsse überspringen, gelang es KSC-Ausleihe Christoph gerade bei den 14 Spielern aus Sauter für Worms den Ausgleich der A-Jugend. „Es ist ein großer zu erzielen. Eine Minute später Schritt zwischen Jugendspielen sorgte Simon Brandstetter (56.) und Oberliga“ – ein Lernprozess. Sie müssen sich „durchquälen“ gegen abgeklärte Spieler, die 35 Jahre alt sind und wesentlich mehr Erfahrung ha- Karlsruhe (mia/bb). Der Karlsruben. „Diese Lernphase haben her SC hat am Freitag den Verwir hinter uns. Jetzt zählt es Gas trag mit seinem Stammkeeper zu geben.“ Dirk Orlishausen verlängert. Der Die Mannschaft hat einen Schritt KSC-Keeper unterschrieb einen KSC II-Trainer Joe Zinnbauer setzt mit seinem Team alles daran, den Verbleib in der Oberliga schaffen. nach vorne gemacht, sie sind wa- Tag vor der Partie gegen Borussia cher und reifer geworden, so der Dortmund II eine VertragsverGrunbach. Er hat ebenfalls noch mal, so Zinnbauer. Ein Trainings- viele Spieler krank, sodass Zinn- KSC II-Coach. Das Problem der längerung bis 2015. ein wenig Trainingsrückstand, ist lager in Malsch, Mentaltrainer, bauer bei Testspielen zuletzt nur Leichtsinnigkeit gebe es zwar „Dirk hat sich gerade in der lauaber „ein wichtiger Mann für Fitnesstrainer und Ernährungsbe- mit 13 Spielern plus Torwart immer noch, aber habe sich ge- fenden Saison auf und abseits uns“, so Zinnbauer. rater helfen der U23 des KSC kos- spielen konnte, – „da ist der legt. Der Druck sei natürlich in des Platzes zu einer der tragentenfrei, um insbesondere auch Kräfteverschleiß groß“. Ligaspielen ein anderer als in den Figuren in der Mannschaft Viele Ausfälle noch Beweglichkeit und Reakti- „Wir haben versucht, es trotz- Tests. Aber „die Schonfrist ist entwickelt“, sagt KSC-Sportdionsschnelligkeit weiter zu entwi- dem hinzukriegen. Die Spieler vorbei“. „Wir werden es schaf- rektor Oliver Kreuzer. „Er ist Die Vorbereitung war top ge- ckeln. haben gut mitgezogen.“ Aber es fen“, so KSC II-Coach Zinnbau- nicht umsonst der Kapitän unseplant, verlief aber nicht so opti- Das einzige Problem: es waren fehlen gerade im taktischen Be- er. rer Mannschaft.“

„Es ist kein Geheimnis, dass ich mich hier sehr wohl fühle. Sportlich und im Verein passt es sehr gut“, freute sich Orlishausen über die erfolgreichen Vertragsgespräche. „Ich will weiterhin meinen Teil dazu beitragen, dass wir unsere sportlichen Ziele in naher und auch weiterer Zukunft erreichen.“ Orlishausen spielt seit 2011 im Wildpark und absolvierte bisher 29 Zweitligaspiele und 24 Drittligapartien für den Karlsruher SC. Insgesamt stand er in 134 Drittligabegegnungen im Tor.

GESCHÄFTSWELT AfB erhält Förderpreis

FOTO I CORINA BOHNER

Neue Trikots von Bauhaus und Probau

Hannover (bb). Der von der Landeshauptstadt Hannover ausgelobte „Förderpreis für Inklusion in der Wirtschaft“ ist am 8. Februar an die AfB gemeinnützige GmbH verliehen worden. Der Preis zeichnet Unternehmen aus, die mit innovativen Konzepten dauerhaft Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen. „AfB ist ein hervorragendes Beispiel für die Inklusion in der Berufswelt und die damit verbundenen Perspektiven. Ein selbstbestimmtes Erwerbsleben ist für Menschen mit Behinderung ein wichtiger Aspekt eines Lebens in möglichst großer Unabhängigkeit. Der In-

KURZ & BÜNDIG

klusionspreis soll dabei helfen die Rahmenbedingungen zu verbessern und Unternehmen für das Potential qualifizierter Mitarbeiter mit Behinderung zu sensibilisieren“, so Hannovers Jugend- und Sozialdezernent Thomas Walter. AfB ist darauf spezialisiert, ausgemusterte ITHardware von großen Konzernen zu übernehmen, aufzubereiten und die Daten zertifiziert zu löschen. So können die Geräte wieder verwertet werden. Alle Arbeitsschritte sind barrierefrei gestaltet und werden von behinderten und nicht-behinderten Menschen solidarisch verrichtet.

Die E-Jugend des FV Malsch 1910 ist einer der Gewinner des bundesweiten Gewinnspiels zu dem Bauhaus gemeinsam mit Probau aufgerufen hatte. schwarz und grün für die gesamte Mannschaft – darüber freut sich die E-Jugend des FV Malsch 1910. Am Dienstag, 5. Februar, übergaben Dieter Mutke, Geschäftsleiter des Bauhaus in der Ettlinger Straße und Dirk Schmidt von Probau die neue Spielkleidung an Trainer Jürgen Gräfinger und seine Mannschaft. Die jungen Spieler zogen die Trikots sofort an: „Die Jungs waren

total stolz auf ihr Outfit“, sagt Dieter Mutke. Probau ist die Qualitätsmarke, die es exklusiv in den Bauhaus Fachcentren gibt. Das Portfolio umfasst neben Produkten zum Fliesen verlegen, Abdichten und Füllen sowie Grundieren und Verfestigen auch eines der umfangreichsten Sortimente an Baustoffen im Wärmedämmverbundsystem (WDVS).

FOTO I KAISERHOF

Kaiserhof in Karlsruhe: Zu Gast bei Freunden Karlsruhe (tra). Der Kaiserhof am Karlsruher Marktplatz hat täglich von 7.30 bis 23 Uhr geöffnet. Er existiert seit über 70 Jahren und steht für Qualität und Gemütlichkeit. Das Team rund um Inhaber Paul Baral legt daher auch seit der Wiedereröffnung im November 2011 großen Wert auf hochwertigen Genuss sowie die Verwendung regionaler und saisonaler Produkte. Barals Credo lautet: „Zu Gast bei Freunden“. An sieben Tagen der Woche können die Gäste ab 7.30 Uhr mit dem Frühstücksbüffet „wie ein Kaiser“ in den

AUSBILDUNG ZUM SENIOREN-ASSISTENTEN Ein neuer Beruf, verbunden mit einer neuen Dienstleistung, soll in Zukunft auch im Süden vielen Senioren betreutes Wohnen in den eigenen vier Wänden ermöglichen und eine hohe Lebensqualität schaffen. Es ist der Beruf des „Senioren-Assistenten”. Mittlerweile gibt es rund 500 qualifizierte Senioren-Assistenten im gesamten Bundesgebiet. Bisher werden die Assistenten an vier Standorten ausgebildet – in Filderstadt bei Stuttgart soll der Fünfte eingerichtet werden. Initiatorin Ute Büchmann veranstaltet hierzu am 20. Februar einen Infoabend in Filderstadt, bei dem das neue Berufsbild „Senioren-Assistenz“ näher beschrieben wird. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.die-Senioren-Assistenten.de.

CITRIX SYSTEMS

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Bauhaus, der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten, und Probau haben in der bundesweiten Aktion „Mit Probau erfolgreich stürmen“ insgesamt 130 Trikotsätze an Fußballmannschaften der Bambinis, E-, F- und G-Jugend aus dem Amateurbereich verlost. Gewinner der Region Süd ist die E-Jugend des FV Malsch 1910. Brandneue Trikots in den Farben

KARLSRUHER „STERNE DES HANDWERKS“ Der Wettbewerb „Sterne des Handwerks“ will die Leuchttürme unter den rund eine Million deutschen Handwerksbetrieben ermitteln und würdigen. Unter die besten zehn Betriebe, die derzeit von einer Fachjury aus Marketing, Handwerk und Betriebsführung unter Vorsitz von Birgit Ester, Institutsleiterin ITB Institut für Betriebsführung in Karlsruhe, analysiert und bewertet werden, gehören auch die Karlsruher „Metzgerei Brath“ und „Maler Deck“. Die Unternehmen haben nun beste Aussichten zum Stern des Handwerks 2012 gekürt zu werden. Der diesjährige „Stern des Handwerks“ wird auf der Internationalen Handwerksmesse München (IHM) am Donnerstag, 7. März, im Rahmen des Programms der „Journalisten-Vereinigung der deutschen Handwerkspresse“ (JVH) auf der Bühne des Bayerischen Rundfunks ausgezeichnet.

Tag starten oder mittags aus der Kaiserkarte, dem ausgewogenen und abwechslungsreichen Mittagstisch, wählen. Jeden Sonntag gibt es zudem das umfangreichere Kaiserbuffet, das auch ein Glas Prosecco, Säfte und Kaffee beinhaltet. Alle zwei Monate wechselt die Speisekarte im Kaiserhof – so wird es weder den Gästen noch den Mitarbeitern langweilig. Küchenchef Rouven Bischoff kocht ohnehin gerne abwechslungsreich – zum Beispiel badisch, mediterran oder auch asiatisch.

Für Veranstaltungen wie Hochzeiten, Taufen, Geburtstage oder Firmenfeiern ist der Kaiserhof bestens geeignet. Er bietet Platz für bis zu 160 Personen. Auch für Events außerhalb des Restaurants, etwa in den eigenen Firmenräumlichkeiten, kann das Catering beim Kaiserhof gebucht werden. In der Hebelstube, dem „Bierstüble“, kann geraucht, gemütlich geplaudert und ebenfalls gegessen werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kaiserhof-ka.de.

Makro Factory ist strategischer Partner von Citrix und offizieller „Citrix Cloud Advisor“. Das auf Cloud Computing und Virtualisierung spezialisierte Karlsruher IT-Beratungshaus ist damit einer von nur vier ausgewählten Partnern in Deutschland. „Über diese Auszeichnung freuen wir uns sehr“, kommentiert Thorsten Schmiady, Geschäftsführender Gesellschafter der Makro Factory OHG, die strategische Partnerschaft. „Für unsere Kunden bedeutet dies in erster Linie bestmöglichstes Know-how. Unsere tiefen Kenntnisse der Citrix Technologien, vor allem aber die enge Zusammenarbeit mit Citrix ermöglichen uns, für unsere Kunden hoch performante Lösungen anzubieten“, so Schmiady über die Vorteile der Partnerschaft aus Kundensicht. Die „Citrix Cloud Advisors“ sind eine exklusive Gruppe von Citrix Partnern mit umfassender Expertise und langjähriger Erfahrung im Bereich „Infrastructure as a Service“, auf Basis von Citrix Technologien. Durch die enge Zusammenarbeit mit Citrix sowie durch eine fundierte Ausbildung seitens des Herstellers, sind die ausgewählten Partner in der Lage, Kunden in der Auswahl und Umsetzung von Cloud-Lösungen zu unterstützen.

SPÜRBARE VERÄNDERUNG BEI DER ENBW Wie zum Amtsantritt angekündigt, hat sich Frank Mastiaux, seit 1. Oktober vergangenen Jahres Vorstandsvorsitzender der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, in den vergangenen Wochen und Monaten einen tiefen und detaillierten Einblick in das Unternehmen verschafft. Dafür hat er über 20 Standorte besucht, viele Gespräche mit Teams und Mitarbeitern geführt und sich im Umfeld des Unternehmens Meinungen vieler Kunden, Kommunalvertreter, Politiker und Geschäftspartner eingeholt. Sein Fazit nach dieser Tour: „Die EnBW ist ein Unternehmen mit den großen energiewirtschaftlichen Stärken und technischen Kompetenzen eines traditionellen Großversorgers. Die EnBW steht aber vor erheblichen Veränderungen im Energiemarkt und deshalb muss und wird sie sich spürbar verändern.“ 20130217_BB-ETT_ 10


DAS BAUEN UND WOHNEN MAGAZIN

FOTO I DJD/ELFA DEUTSCHLAND GMB

JEDEN 3. SONNTAG IM MONAT

FOTO I ENERGIESPARNETZWERK/TXN-P

domus

R

Ein Boulevard Baden Themenheft I 17. Februar 2013

rohrsanierungstechnik.de

Energiewende im Gewerbegebiet

www. 896446

Objektbau in Holzfertigbauweise bietet Planungssicherheit und senkt Kosten

Wer bei dem Stichwort „Fertighaus“ zuerst an freistehende Einfamilienhäuser denkt, liegt nicht ganz falsch, denn hier liegt nach wie vor das Kerngeschäft der meisten Fertigbau-Unternehmen. Doch das Prinzip der Bauweise, individuelle Gebäude aus vorgefertigten Elementen zu konstruieren, ist für den Gewerbebau mindestens genauso vorteilhaft. „Tatsächlich errichten die führenden deutschen Fertighaus-Hersteller inzwischen fast ebenso viele Gewerbeobjekte wie private Eigenheime“, sagt der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF), Dirk-Uwe

etwa für Handwerksbetriebe werden häufig in Fertigbauweise errichtet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die industrielle Vorfertigung ermöglicht Termintreue und Kostentransparenz. Weder verzögert schlechtes Wetter den Bau, noch überraschen unerwartete Mehrkosten den Bauherren. Zeit ist Geld, wie jeder Unternehmer weiß – und in Fertigbauweise sind Bauzeiten von wenigen Monaten die Regel. Vor allem die eigentliche Montage des Gebäudes auf der Baustelle geht sehr schnell. Das ist eine spürbare Entlastung sowohl für den gewerblichen Bauherren, der für die Sicherung seiner Baustelle verantwortlich ist, als auch für die Anwohner, die nur kurze Zeit durch Baustellenverkehr beeinträchtigt werden. Zudem kümmert sich der Haushersteller schon in der Planungsphase um baurechtliche Formalitäten und nimmt anschließend auch die Objektbau vom Fertighaus-Hersteller bietet Planungssicherheit und senkt Kosten. Koordination des Bauvorhabens bis zur schlüsselfertigen ÜbergaKlaas. Im vergangenen Jahr wa- einigen Bundesländern wie Hes- Ladengeschäfte, Autohäuser, be in die Hand. So hat der Bauren es laut amtlicher Statistik sen und Rheinland-Pfalz sogar Sportstätten und Kindergärten herr einen festen Ansprechpartrund 10 100 Objekte. Damit war jeder zweite. bis hin zu Praxis- und Klinikge- ner und mehr Zeit für sein bundesweit jeder dritte gewerbli- Die Bandbreite der Gebäude bäuden. Auch Kombinationen Gewerbe, bis das neue Firmengeche Neubau ein Fertighaus, in reicht von einfachen Hallen über aus Wohn- und Gewerbebau bäude fertig ist.

884137

!"11$0*$)34,’$, $&* "-/1 !-%)’.#( .2%+#$’#,,

FOTO I BDF/HAAS FERTIGBAU

Region (bb). Planungssicherheit, Zeitgewinn und dauerhaft niedrige Betriebskosten sind zunehmend die entscheidenden Argumente beim Neubau oder der Erweiterung von Gewerbeobjekten. Kein Wunder, dass die Fertigbauweise für immer mehr gewerbliche und kommunale Bauherren interessant wird. Ihnen kommt die Erfahrung der Fertighaus-Hersteller bei Bau höchst energieeffizienter Eigenheime zu Gute.

%"=&6+"(: 7"0-&6&0 )+ / $0%"(0$,#

Region (djd/pt). Einbrecher, Feuer, Gasaustritt oder Wasserschäden: Haus, Wohnung oder Grundstück drohen viele Gefahren. Bereits beim Bau des Hauses lässt sich vielen dieser Risiken vorbeugen, mit verschiedenen Sicherheitseinrichtungen zum Nachrüsten schläft es sich ebenfalls ruhiger. Worauf man in jedem Fall achten sollte, zeigt der neue Ratgeber „SicherheitsCheck fürs eigene Haus“, herausgegeben von der Verbraucherschutzorganisation Bauherren-Schutzbund (BSB).

Der erste Teil des Ratgebers zeigt auf, wie man sich wirkungsvoll gegen Einbruch und Diebstahl schützen kann. Er beschreibt typische Schwachstellen, die Einbrechern das Leben leicht machen. Der Check reicht von der Lage und Einsehbarkeit des Grundstücks über einbruchhemmende Türen, Fenster, Lichtschächte und Kellerzugänge bis hin zu Alarmeinrichtungen. Im zweiten Teil geht es um die Vermeidung von Gefahren durch Feuer, Gas oder Wasser. Die

Tipps umfassen Maßnahmen gegen menschliches Fehlverhalten, Hinweise zum Check technischer Anlagen bis zum Einsatz von Rauch- und Gasmeldern. Gegen Wasserschäden helfen Leckwasser-Schutzvorrichtungen an Haushaltsgeräten. Rohre sollten zudem im frostfreien Bereich liegen und Gartenwasserleitungen rechtzeitig vor Frosteinbruch geleert sein. Empfehlenswert ist ein regelmäßiger Sicherheits-Check und gegebenenfalls die Beratung durch einen BSB-Experten.

Zehnkämpfer für die Wand Region (djd/pt). In welcher Farbe sollen die Wände gestrichen werden? Wer neu baut, investiert meist viel Zeit in alle Details der Einrichtung. Später nicht mehr sichtbare, aber umso wichtigere Bauteile werden hingegen gern vernachlässigt. Dabei hat zum Beispiel die Entscheidung über den Wandbaustoff großen Einfluss auf den Energiebedarf und die Instandhaltungskosten des Eigenheims. Die Wandkonstruktion ist eine endgültige Entscheidung und kann später praktisch nicht mehr verändert werden.

Zuhause wohnen bis ins hohe Alter

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

Fertighäuser wie dieses werden zunehmend für ältere Bauherren interessant. entscheidet, der möchte natürlich auch noch viele Jahre genüsslich in seinen vier Wänden wohnen. Mit steigendem Alter lassen jedoch Kraft und Beweglichkeit des Menschen nach. Früher oder später geht es nicht mehr ohne Rollator oder Rollstuhl. Damit werden vormals einfache Tätigkeiten, wie beispielsweise der Gang unter die

Dusche, zu einer großen Herausforderung oder im schlimmsten Fall schlicht unmöglich. Damit das Leben im Eigenheim auch im Alter komfortabel und sicher bleibt, sollten sich Bauherren schon bei der Planung des Hauses über das Thema Barrierefreiheit Gedanken machen. So müssen beispielsweise Türdurchgänge ausreichend breit

sein, damit sie mit einem Rollstuhl passiert werden können. Wichtig ist zudem, dass die Zugänge zu den einzelnen Räumlichkeiten vollständig ohne Schwellen gestaltet sind. Schließlich sollte auch berücksichtigt werden, dass in allen Zimmern ausreichend Platz vorhanden ist, um mit einem Rollstuhl problemlos zu wenden.

Mehr Helligkeit Region (djd). Dunkle Flure und eine düstere Atmosphäre in fensterlosen Räumen müssen nicht sein: Tageslicht-Spots holen das natürliche Licht in diese Bereiche. Dies erhöht nicht nur die Wohnqualität, sondern wirkt sich zugleich positiv auf den Energieverbrauch aus. Da häufiger mal das Kunstlicht ausgeschaltet bleibt, sinkt der Stromverbrauch – und die Stimmung der Hausbewohner hellt sich weiter auf.

>>>462+67"0-&6=0*7:&#+0-.4%&

821679

Region (djd/pt). Eine recht neue Wohnform, von der Jung und Alt profitieren, ist das Wohnen gegen Hilfe. Studenten, aber auch Auszubildende oder Geringverdiener bekommen ein Zimmer bei Senioren oder anderen Alleinstehenden, die überschüssigen Platz haben. Sie zahlen nur wenig oder keine Miete, müssen dafür aber eine bestimmte Zeit im Monat (Faustregel: Eine Stunde pro Quadratmeter Wohnraum) in Haus oder Garten helfen.

FOTO I BDF/WOLF

Region (bb). Kontinuierlich steigt der Anteil der Menschen, die sich in der zweiten Lebenshälfte für den Bau eines Eigenheims entscheiden. Für sie spielt das Thema altersgerechtes Wohnen eine große Rolle. Die meisten Hausbesitzer würden gerne so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben – denn da ist es eben schöner als im Altersheim. Wer das möchte, sollte sein Domizil von vornherein altersgerecht gestalten.

2+67"0-&6=0*7:&#+0-.

ÛÛ'¬˚'˛ł'Õ U'` þÿ s ŽŸþè” *\¬¬Ûà\~à˝Kt˚\î'Õ¬˚'˛ł ˛¬‚½hÕ½˚ÕÛ\¬˛'Õî¬`Ûà't˚¬˛ØÅ~'

896444

Wohnen gegen Hilfe

Fertighäuser bieten Wohnkonzepte für die zweite Lebenshälfte

„Bauherren sind gut beraten, schon bei der Planung ans Älterwerden zu denken. Die meisten deutschen Hersteller von Fertighäusern bieten barrierefreie und damit seniorengerecht gestaltete Fertighäuser an“, so der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF), Dirk-Uwe Klaas. Das hat seinen Grund: Bauen jenseits der fünfzig erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit, speziell bei Fertighäusern. Heute ist jeder vierte Fertighaus-Bauherr laut einer Umfrage des BDF über 50 Jahre alt. Wer sich in der zweiten Lebenshälfte erstmals oder noch einmal für den Bau eines Eigenheims

Daher ist es vor Baubeginn wichtig, mit dem Planer alle Anforderungen an das Material und die Bauweise gründlich zu besprechen. Grundsätzlich weist jeder marktübliche Wandbaustoff seine jeweiligen Eigenschaften, Stärken und Schwächen auf. Als echter „Zehnkämpfer“, der die verschiedensten Anforderungen auf hohem Niveau erfüllt, gilt der klassische Mauerziegel. Der Mauerziegel macht in Form monolithischer Außenwände sogar den Gebrauch von Wärmedämmverbund-Systemen überflüssig.

 5

s Û\îj'Õ s Ût˚¬'ŒŒ s `'©Õñ‚à' Iî\Œ˛à‘à

!&/4$ ? 8< ;3,13 8; ’)

Vorsicht Feuer, Wasser, Gas!

#,+



:$*’-"9’1 610 8) 348.3 696’-2’’+ 6"((/16 !’,0 < 38 ).+47 34 ;;;0#"%+%"$*0%’

874816

Mit der geballten Kraft von je zwei Mahlwerken, Heizsystemen, Pumpen und Fluidsystemen bereitet die GIGA X7 alle Kaffeespezialitäten auf höchstem Niveau gleich zweifach zu – selbst einen richtigen Milchkaffee! heißt 25 Monate oder 45.000 Tassen Werterhaltung. beim Besuch eines autorisierten JURA-Partners.

875004

20130217_BB-ETT_ 11


#"

BOULEVARD BADEN I 17. Februar 2013 I Nr. 7, 116. Jahrgang

Modernisierung des Eigenheims kann sich schnell rechnen

Wohnen unter einem Dach

Durchdachte Kombinationen von Wärmedämmung bieten hohes Einsparpotenzial Region (txn-p). Die Modernisierung des Eigenheims sollte bei den Besitzern von Altbauten ganz weit oben auf der Wunschliste stehen. Dem ist oft aber nicht so, denn viele Hausbesitzer sind mittlerweile geübt darin, mit Ausreden und Irrtümern die energetische Sanierung weiter auf die lange Bank zu schieben.

im Eigenheim einen neuen Stellenwert bekommt. Die vom Profi durchgeführte Planung sorgt dafür, dass die gefürchtete Schimmelbildung ausbleibt, die ohnehin nur auftritt, wenn Baumängel vorliegen – und eben diese werden ja bei einer Modernisierung beseitigt. Ästhetikgewinn durch Renovierung

FOTO I ENERGIESPARNETZWERK/TXN-P

Auch in Sachen Ästhetik gewinnt das Eigenheim, denn die Sanierung geht meist einher mit einer optischen Aufwertung des Hauses, die sich zudem positiv auf den Wert des Eigenheims auswirkt. Steht irgendwann ein Verkauf der Immobilie an, machen sich die Modernisierungsmaßnahmen durch den gestiegenen Verkaufspreis doppelt bezahlt. Eine gute Adresse für Modernisierungsberatungen ist das Energiesparnetzwerk (www.energieEnergetische Rundum-Modernisierungen sind mit einem gewissen Aufwand verbunden. sparnetzwerk.de). Von der ersten Planung bis zur fachgerechten muss sich ja auch nicht zurecht Schließlich sind es diese finanzi- Gleichzeitig erhöhen fachmän- Ausführung kommt hier alles aus finden. Das ist Sache des Fach- ellen Unterstützungen, die ihren nisch durchgeführte energetische einer Hand. Und da die Erstbemanns, der sich mit den einzel- Teil dazu beitragen, dass sich die Sanierungen den Wohnkomfort, ratung kostenlos ist, lohnt es imnen Förderprogrammen und Vo- Maßnahme am Ende schneller senken die Heizenergiekosten mer, die Ratschläge der Fachleuraussetzungen bestens auskennt. rechnet, als viele vermuten. und sorgen dafür, dass das Leben te anzuhören.

Aktiv gegen Luftschadstoffe Region (djd/pt). Sie entstehen bei jedem Verbrennungsvorgang: Stickoxide aus Autoabgasen, aus der Heizung von Wohnund Geschäftshäusern oder aus der Industrie belasten die Luft besonders in den städtischen Ballungszentren. Stickoxide aber können nach Angaben des Umweltbundesamts (UBA) die Gesundheit des Menschen nachhaltig schädigen. Ihre Wirkungen auf die Schleimhäute der Atmungsorgane sowie auf die Augen können Hustenreiz, Atembeschwerden und Augenreizungen verursachen. Neben der Schädigung der Atmungsorgane wird laut UBA unter dem Einfluss von Stickoxiden auch eine Zunahme von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beobachtet.

Besser schlafen in aufgeräumter Umgebung

Durch bessere Motoren und Filtertechniken sowie energiesparende Gebäude lassen sich Stickoxid-Emissionen verringern, ganz zu vermeiden sind sie auf absehbare Zeit aber nicht. In besonders belasteten Bereichen kann man einen Teil der emittierten Stickoxide aber durch spezielle Katalysator-Baustoffe wieder aus der Luft entfernen und unschädlich machen. Dabei werden normale Betonwerkstoffe mit Titandioxid gemischt. Titandioxid wirkt als Katalysator. Unter dem Einfluss von Tageslicht zersetzt es Stickoxide in ungefährliche Salze, die sich niederschlagen und vom nächsten Regenschauer in die Kanalisation gespült werden. Dadurch kann die Luftqualität spürbar verbessert werden.

FOTO I DJD/ELFA DEUTSCHLAND GMB

Und in der Tat kursieren viele Vorurteile: Der Förderdschungel sei undurchdringlich; energetisch sanierte Häuser würden die Schimmelbildung begünstigen und seien deswegen schlecht für die Gesundheit. Außerdem glauben viele, dass sich die Modernisierung finanziell nicht rechne und die Häuser am Ende ihre ästhetische Ausstrahlung verlieren würden. Bei genauerem Hinsehen zeigt sich dann aber schnell, das dies nicht den Tatsachen entspricht. Natürlich gibt es eine Vielfalt von Fördermöglichkeiten, aber das ist auch gut so. Denn so ist sichergestellt, dass es für die vielen Modernisierungsmöglichkeiten immer auch die passenden Zuschüsse gibt. Für den Laien mag das verwirrend sein, aber er

V—™é“ܲ Ÿu¸æóŸŸú“ܺ]ó„•

»É

’Þ¡“µ˛ k“ºa´“ N]ē瓵 3]Û¡ˇµ“µ 896202

k—Ÿ ó ]ó„ – N“ÀÀ—u¸k¼¡“™| “æ]Ÿé—Ÿu¸“ ’¼¡“™k“æa´“| <]œ—™]é| ;¼Üº| 2“Üé—´À]ܺ“éé ó™¡ N]À“é“™ ]óŸ 󙟓ܓ™ <]´“ܺ¼æ擺闼™“™Ê L¼æ]™´“ U¼ÜÜ]é Ü“—u¸é•

E„„µñµ´Ýž“ˇç“µ{ >Þµç]´ ‡ 2Û“ˇç]´ Ð ‡®fl P¸Û| L]øÝç]´ Ð ‡ ®ê P¸Û 3ñ瓵k“Û´ÝçÛÉ » Ê âäïâ» +ççºˇµ´“µ Ê N“ºÉ  âï ¿ê˛â Ðfl êê Ê 2]û ® »Ð ïfl

895903

Schleinkoferstr. 6 850294

895297

Ettlingen

07243 12158

www.kehrbeck-rollladenbau.de

Region (djd/pt). Im Schlafzimmer soll Ordnung herrschen – denn kaum etwas fördert einen gesunden Schlaf mehr, als ein angenehmes und ruhiges Umfeld, in dem kein Durcheinander die Entspannung stört. Und doch zeigt die Realität, dass die deutschen Schlafzimmer nicht nur zum Ausruhen, sondern auch zum Abstellen diverser Dinge benutzt werden. Gerade in kleineren Wohnungen bewahren die Menschen Koffer oder Dekoartikel gern in dem Zimmer auf, das für Besucher unzugänglich bleibt. Doch wer ohne System einfach alles in die Ecke schmeißt oder das Schlafzimmer mit klobigen Schränken zustellt, nimmt sich selbst die Ruhe im Entspannungsraum. Aufgeräumter wird es mit flexiblen Ordnungssystemen, wie Wand- und Bodensystemen.

Region (djd/pt). Knapper Wohnraum, hohe Mieten – in Groß- und Universitätsstädten ist eine eigene Wohnung oft schwer finanzierbar. Gerade Studenten, aber auch Azubis, Singles oder Senioren tun sich dann oft in Wohngemeinschaften zusammen. Das reduziert die Kosten und manchmal auch die Einsamkeit. Allerdings birgt das Wohnen in einer WG rechtliche Fallstricke, die man vorher kennen und durch genaue Absprachen und Verträge möglichst umgehen sollte. Grundsätzlich gibt es drei Varianten, die Mietverhältnisse in einer WG zu regeln. Bei der häufigsten Form ist nur ein Bewohner der Hauptmieter, der dann Zimmer an seine WG-Partner untervermietet. „Dafür braucht er allerdings die Zustimmung des Vermieters, die am besten auch im Mietvertrag festgehalten werden sollte“, so Jörn-Peter Jürgens vom Interessenverband Mieterschutz. Der Vorteil ist, dass ein Wechsel in diesem Fall von einzelnen Bewohnern problemlos möglich ist. Will jedoch der Hauptmieter ausziehen, kann es schwierig werden, weil dann alle WGPartner ebenfalls gekündigt werden können.

Am besten vereinbart man vorab mit dem Vermieter, dass in diesem Fall einer der Untermieter den Vertrag übernehmen darf. Für den Hauptmieter besteht vor allem das Risiko, dass er im Zweifel alleine für die Miete haftet. Er sollte deshalb mit allen Untermietern schriftliche Verträge abschließen. Auch gemeinsam mieten ist möglich Bei der zweiten Variante sind sämtliche Mitbewohner Mietvertragspartei. Das sorgt für mehr Gleichberechtigung, hat aber auch den Nachteil, dass nur alle gemeinsam kündigen können. „Will einer vorzeitig ausziehen, wird eine Änderung oder ein Neuabschluss des Mietvertrags nötig“, sagt Jürgens. „Am besten vereinbart man die Möglichkeit eines Wechsels deshalb schon bei Vertragsabschluss.“ Als dritte, recht selten genutzte Variante ist es möglich, dass der Vermieter mit jedem Mitglied einen einzelnen Mietvertrag für einen Raum und die gemeinschaftliche Nutzung von Küche und Co. abschließt. Dann hat aber nur er Einfluss auf die Zusammensetzung der WG.

Wenn die Hauswand heizt Region (djd/pt). Wenn im Zusammenhang mit Energieeffizienz von der Hausfassade die Rede ist, dann geht es in aller Regel darum, Wärmeverluste durch eine bessere Dämmung und Abdichtung zu verringern. Eine solche Dämmung ist sinnvoll, doch die Hausfassade kann heute auch einen aktiven Beitrag zum Heizen leisten. Sogenannte Solarluft-Kollektoren tragen zur Erwärmung der Räume bei und sorgen dabei zugleich für die Zufuhr frischer Luft, was besonders in hoch gedämmten und luftdichten Häusern wichtig ist. Für eine „Plusenergielüftung“ können Solarluft-Kollektoren statt aufs Dach auch einfach an die Fassade montiert werden. Die Kollektoren lassen sich optisch in Wärmedämmverbundsyste-

me (WDVS) integrieren, können aber auch an die Fassade oder an Balkonbrüstungen vorgehängt werden. Da Solarluft-Systeme nur mit Luft – ohne Wasser oder Kühlmittel – arbeiten, sind sie besonders betriebssicher und wartungsarm. Die Montage an der Fassade statt auf dem Dach hat verschiedene Vorteile. Zum einen bleiben die Dachflächen frei, so dass sie beispielsweise zur Stromerzeugung mit einer Photovoltaikanlage genutzt werden können. Die SolarluftKollektoren hängen dort, wo sie gebraucht werden, die erwärmte Luft kann direkt in die hinter dem Installationsort gelegenen Räume geführt werden – ohne lange Leitungen vom Dach und separat von anderen Heizsystemen.

Sommer ohne Plagegeister Insekten lassen sich umweltfreundlich aus dem Haus verbannen Region (djd/pt). Der Tag war hektisch und anstrengend und umso mehr hat man sich eine erholsame Nachtruhe verdient. Bei geöffnetem Fenster und frischer Luft möchte man sanft schlummern. Doch oft genug macht ein permanentes Surren den Plänen einen Strich durch die Rechnung: Fliegen, Mücken und Co. gehören zur warmen Jahreszeit einfach dazu. Während die Insekten in der Natur und im Garten unverzichtbar sind, werden sie in den eigenen vier Wänden schnell zur Plage. Laute Geräusche und Mückenstiche sind oftmals inklusive. Wer nicht selbst auf Insektenjagd gehen und auch den Einsatz chemischer Mittel vermeiden möchte, kann die kleinen Tierchen jetzt einfach und wirksam aussperren. Fast unsichtbare Schutzgitter an Türen und Fenstern halten die Störenfriede ab – lassen aber dennoch viel Luft und Licht ins Haus. Damit das Schutzgitter tatsächlich alles abhält, was nicht ins Haus gelangen soll, kommt es allerdings Fast unsichtbare Schutzgitter an Türen und Fenstern verhindern, auf eine passgenaue Montage an. dass Mücken in die Wohnung eindringen.

FOTO I DJD/NEHER

12 I !

R

Ihr Sportverein auf dem Smartphone? Na klar! Die Boulevard Baden-Nachrichten-Apps* − und Sie wissen jetzt, was jetzt passiert. *Unter www.boulevard-baden.de finden Sie die passende App für Android, Apple, Blackberry, Windows und jedes andere mobile Gerät. 20130217_BB-ETT_ 12


KLEINANZEIGEN I 13

BOULEVARD BADEN I 17. Februar 2013 I Nr. 7, 16. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

{ Jkdhm‘mydhfdm‘mm‘gld /7//8227/1/ jnrsdmeqdhd Qtemtlldq

829241

-cd

VERKAUF

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

SONSTIGES

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

850644

durch privaten Bankkaufmann Tel. 07258/7899 863285

HAUSHALT/MÖBEL B: 1,80 cm, für 59.-, Tel. 0721/867092 896805

’)40@)7EG0880? $G?@ 3H? #5? 8E4<8.,

>>>6$)/+1*+&48;&2;6*+

)??0:- %H:K0:- !<9*6 )?@- G=I=9,

Maurer-, Beton-, Estrich-, Gerüstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren möglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

Entrümpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983

Bücher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745 847248

BMW weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

Tel. 0721/854287 od. 0170/2451908 kirch-entruempelungen@web.de Angebot und Beratung kostenlos 877903

HONDA

Zahle 50.- bis 150.- !!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 841509

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640 812759

MOTORRÄDER/MOPEDS

850546

1/4, 1/2, 3/4 und 4/4 ab 15,00 Euro monatlich. Tel. 0171-5189520

VW

vor 1985 zum Herrichten! Tel. 0178/6874104

894107

UNTERRICHT

832925

Schreiner hilft bei der Montage von Büro, Küche, Türen, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

in Mathe, Tel. 0176/51264478 853900

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

859233

WOHNMOBILE/-WAGEN

850541

Tel. 0800/1860000 (gebührenfrei), FA

850647

540010

>>>6 *+23+;&220"&4*+26*+

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich) 847852

850540

842597

740034

SAMMLERBÖRSE

ANKAUF

896761

FREIZEIT/SPORT/HOBBY 845750

ANKAUF

Sa., 23.02.13, von 10-16 Uhr in der Sporthalle des TV Mörsch Info: T. 07242/2022 od. T. 0176/84874551

VERKAUF

ab 01.04: 3-4 Zi.-WHG, Karlsruhe bevorzugt, alternativ Linkenheim, Durlach oder Ettlingen, 850.- bis 900.- Warmmiete, Tel. 0151/50488899

893750

Grundreinigung und Entrümpelungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304

ncdqodqD,L‘hk9jkdhm‘mydhfdm ?

FLOHMÄRKTE

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. Außenbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0152/34182445

856810

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

0@G+50 *6EE0 69 (<?)G@ ):908.0:2

%+2+,54 ? 9< .<0-- 99

840664

*+23+;&220$+7=1)+ !3(" ’ 56 #! "0J0?*0?6:4 F; * > ABF1A &506:@E0EE0:

Multivan T5, Sondermodell Edition 25, TDi, 132 KW, EZ 04/12, silbermet., ca. 14700 Km, Neupreis: 65400.VHB 42500.-, Tel. 05362/51367 819195

895829

IMMOBILIEN-KAUF Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

849680

HÄUSER 893824

ZU VERSCHENKEN ist „kostenlos“. Ihre Kleinanzeige in der Rubrik „Zu verschenken“ kostet Sie gar nichts! Weitere Infos unter: www.roeser-presse.de „Kleinanzeigen“

887814

SONSTIGES

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

BAUWERKSERHALTUNG

384666

850628

IMMOBILIEN-VERKAUF GEWERBLICHE OBJEKTE

BEKANNTSCHAFTEN

in Gaggenau von Privat günstig zu verkaufen: Laden, vermietet, 138 qm, gute Kapitalanlage! Tel. 0160/8410608

BAU/HANDWERK

895471

Ohne Dreck wird Ihre Wanne wieder glatt & glänzend. Emaille- & Acrylreparaturen. Tel. 0721/955190-14, www.badtechnik-Karlsruhe.de

Ansichtskarten oder Briefmarken. Gerne Sammlungen. Tel. 0721/8306902 893564

878332

Gold - Schmuck, Zahngold, Münzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi Dörr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

Entrümpelungen aller Art, von klein bis extrem, verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012 www.rohrer-aufloesungen.de 881019

529120

Zuverlässig- schnell- günstig! Auch Garagendächer u. Dachfenster, T. 0175/2408914

HAT DIE WELT SCHNUPFEN,

881464

NIEST SIE NEUIGKEITEN. HANS KASPER

Stühle, Glasscheiben, Treppen u. mehr! Tel. 0176/20840677 886642

889237

Finden Sie die Liebe fürs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635

KONTAKTE auch HHB u. WE, 24 Std. Serv. Nette Sie mit PKW gesucht Tel. 0160/95664621

sehne mich wieder nach Liebe Info unter Tel. 0151/53304294 896765

896936

finden Sie unter: www.Dating123.de 896381

Tel. 0176/51517391

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

832264

850645

MIETGESUCHE

691117

794605

861354

ETW

78J., 1,64, sucht Sie für eine nette Beziehung. Ich freue mich sehr auf Dich! Chiffre: 70128154

PC infiziert? Kein Spaß mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe für Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? Prüfung ab € 20.-, Installation ab € 35.-, Seriös, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

VERMIETUNG

821748

EDV/INTERNET

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de

708071

865824

Schauen Siel im Keller oder Speicher nach! Tel. 07243/20436

827331

845904

0681-873387 und anonym 0900-5-878887 1,99/MdtFNMFabw

896380

895427

Mann mit Niveau. Sympathie zählt. Pv 0160-90904473 896434

752524

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776. 827819

Urlauber, Geschäftsreisende, etc. v. Anbieter ges. Tel. 0391/55721400

799665

890098

TIERMARKT

896962

896963

896964

896965

896967

896966

Ihr Sportverein auf dem Smartphone? Na klar! Die Boulevard Baden-Nachrichten-Apps* − und Sie wissen jetzt, was jetzt passiert.

832896

877068

892877

FOTO I BRAND & DESIGN CONSULTING

*Unter www.boulevard-baden.de finden Sie die passende App für Android, Apple, Blackberry, Windows und jedes andere mobile Gerät.

20130217_BB-ETT_ 13


896457

.; "*;5<;?1.; &85<>.;0*+16*;4> -.; (?:.;5*>3@.

&%#()!’ "$##!’ #=?0BGJGM- 7- .>@5

!  $" $#

*’)(!)$,"’!&.# %"’. %$%+

9/7/,2

&=4;9’;,B)4’0G+ /HC3 /+4A $/./>- 96A 4;+4F/>A63/> "/./>7/>:5 <;8?A/>C:3- */?A= (C?, ’;2( B5?6AH63 96A /6:/9 >9A/68 86:7?- !+7A/68 ;4:/ &/8(G2C:7A6;:- ’;2( B5?6AH63 ;4:/ >9A/68/- &0+(961>/ 96A >9A/68 >/+4A?= %4:/ #;<2?ADAH/:= C+4 6: E/>?+46/./:/: ’A;222(>*/: />4)8A86+4=

6- ˆGGA’8G6=; 6; #;6-96;2-;*

$1 CD>.C #’A9BAI4-5#;6-96;2-; $’’A9’;,BGA@ .> %-9@* NC H>E<HN <<< 1H

$GA’3-;(’4;5"’9G-BG-99"-AL-24BGA’3-@ 6A-8G K=A ,-: !6;2’;2/

,*’./"-(+ "’ 2 $-*..0.1%’ 3 &*(,"/")/" #!% "-/0)$ 891848

DR HRS C@

#($ -$3$ 2!+$2;31&!$ %40 #($ 0$&(.-  2 &+("’ *23$++< .’-$ !.--$,$-2; &$!4’0$-< %40 ++$ !$20($!11612$,$< $(-%"’ 4!$0 (’0$- 2!+$2;!0.51$0 )))+ %’#"(&!* !"$+!" 3%03%$-< 3-# 1($ 5(11$- )$2728 51 )$272 /11($02:

896854

843800

20130217_BB-ETT_ 14

Boulevard Baden, Ausgabe Stadt, 17.02.2013  

Boulevard Baden, Ausgabe Stadt, 17.02.2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you