Issuu on Google+

842108

848886

848128

Ihre Wochenzeitung fĂźr Karlsruhe und Rheinstetten I 41.466 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Nr. 30, 14. Jahrgang

SPORT I SEITE 13

BADNER DES JAHRES I SEITE 6

DSDS-Gewinner Pietro Lombardi wird beim Radio Regenbogen & real,Kindertag am 14. August auf dem Karlsruher Messplatz auftreten.

 KSC-Stßrmer Andrei Cristea im Gespräch  Fiducia Spendenmarathon  Tippen und gewinnen beim BB-KickTipp  Aktueller Zweitligaspieltag

Das Tannenzäpfle wurde als „Badner des Jahres 2011“ geehrt. Der Bund Freiheit statt Baden-WĂźrttemberg vergibt die Auszeichnung seit 1992.

Âť www.boulevard-baden.de

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

FOTO I MON

AKTUELL I SEITE 3

Âť www.boulevard-baden.de

BOULEVARD BADEN VIDEO

Von Kokolores bis hin zu Karussellfleisch

FOTO I MATTON IMAGES

genadapter und was meinen Jugendliche mit Scheibenwischer? Karussellfleisch ist ein DĂśner, Zwergenadapter ist eine andere Beschreibung fĂźr einen Kindersitz und bei einem Scheibenwischer denken Jugendliche nicht an einen herkĂśmmlichen Scheibenwischer, sondern an einen iPhone oder iPad-Besitzer. Weitere dieser AusdrĂźcke sind auf www.jugendwort.de zu finden. Auf der Seite sucht Langenscheidt auch das Jugendwort des Jahres. Bis 31. Oktober kĂśnnen hier Begriffe vorgeschlagen und darĂźber abgestimmt werden. Bei diesen Beobachtungen wundert es nicht, dass Jahr fĂźr Jahr Karlsruhe (tra). Sprache verän- listen und Historiker Bodo Mro- droht. Es sind Begriffe, die nur Wie die Jugendlichen viele ältere viele neue WĂśrter in den Rechtdert sich. Sprache entwickelt zek, der fĂźr die Website www. noch selten im aktiven Sprach- Begriffe nicht mehr kennen und schreibduden aufgenommen wersich weiter. Und das mehr als wir bedrohte-woerter.de verantwort- gebrauch auftauchen. Und ande- verstehen, ist es auch fĂźr Er- den. Jede neue Dudenauflage manchmal denken und merken. lich ist, auf der roten Liste ste- re WĂśrter, wie Hagestolz (heute wachsene teilweise schwierig zu spiegelt daher auch die Sprache Es gibt rund 600 WĂśrter wie hen. Sprich: Sie zählen zu den „Single“) oder GabelfrĂźhstĂźck begreifen, was manche Aussagen und den Geist ihrer Zeit wider. Bandsalat, Kokolores oder Rem- kaum mehr genutzten WĂśrtern (heute „Brunch“), wurden ein- bedeuten. Was ist zum Beispiel midemmi, die laut dem Journa- und sind vom Aussterben be- fach durch neue verdrängt. Karussellfleisch? Was ein ZwerWeiter auf Seite 2

T§'x b§|x£'t¥x

!&//*$)6#1$)& "+1 .33&-5.01.0(&â&#x20AC;&#x2122; -<@< 2:< ,2- *-:<- (-2< :2+0 /-1 /-5 #6<<-5 25 09-5 ?-9<>633-5 &-772+0-5 @= ?-09-58 "2-*-9 >69:69/32+0 ?):+0-5 )3: <-=-9 @= 9-:<)=92-9-58 /0&$)&- *& ,*3 4-1â&#x20AC;&#x2122;

mXagehâ&#x20AC;&#x2DC; Yâ&#x20AC;°e gXcc\V[^hafg

â&#x20AC;&#x2122;29 ?):+0-5 =5, 9-:<)=92-9-5 09- ?-9<>633-5 $92-5<<-772+042< %69/.)3< =5, !647-<-5@8

Pressekonferenz zum Fiducia Baden-Marathon VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

DAS FEST-Impressionen Karlsruhe (tra). Heute beginnt der Endspurt fĂźr die 27. Auflage von DAS FEST in der GĂźnther-Klotz-Anlage. Auf der HauptbĂźhne sind die Badische Staatskapelle, die Galapagos Big Band, Jan Wittmer, Full Spin, Aura Dione, Wir sind Helden und Clueso zu sehen. Auf der Kleinkunst-BĂźhne treten Mr. Ed & Lefou, die Lonely Husband und Strings on fire auf. SchĂśne SchnappschĂźsse von allen drei Festtagen und vom fĂźnften Karlsruher Entenrennen gibt es ab heute Nachtmittag online in den Fotogalerien von Boulevard Baden unter Âť www.boulevard-baden.de

fâ &#x201E;ÂŁwx§x§~tâ&#x20AC;&#x153;y {â &#x201E;v{â&#x20AC;šx§'|zx§ b§|xÂŁ''xÂĽÂĽ|v{x !?7 1C<73EM7C7C 01J7C KM1BB7C 1OK 57B 7KM1C5 7?C7K O:@2O:7JK 57J 01J7C 57J %CKEAQ7CS 57J -/+&, %B> OC5 "RGEJM -PJ@7J &$ ,3 &(0 40$+)5+04.* &(1 !/.&(06(0-"4)1 #("4)30"*3%

T§'x b§|xÂŁ'tÂĄx Z¢u[ĂŻ mxÂŁ'§â&#x20AC;&#x153;¢ yø§ gxÂĽÂĽ|v{~â&#x20AC;&#x153;£¤' *J?CMSKMJH ; I &1JAKJO=7 <7<7CP37J 1AM7B #%! " $732O57 -7A 3-2+ / .+ â&#x20AC;&#x2122;) -*1 , -7A 3-2+ / 1( 2) 3()::COC<KS7?M7C4 â&#x20AC;&#x2122;E 9 #+ D 9 F8 .=J I ,1 D 9FN .=J

844647

 

      

     � �� �    

       Â Â?  Â?  Â Â? Â? Â?

    Â?    Â?   

Â? ­      Â&#x20AC;Â&#x201A;

Â&#x192;  Â&#x201E; Â&#x201E; Â&#x2026; Â&#x2020;Â? Â&#x2021;Â?Â?Â? Â?

­Â&#x20AC;Â&#x201A;­Â&#x192;Â&#x201A; Â&#x201E; Â?Â&#x2026;Â&#x201A;Â?Â&#x2020;Â&#x201A;Â&#x2020;­Â?Â?  Â&#x2021;Â?Â?Â&#x2C6;  Â&#x2030;Â&#x160;Â&#x2021;Â&#x2C6; Â&#x2C6;Â&#x2039;

Â&#x2020;Â&#x192;Â&#x201A;­Â&#x152;Â&#x201A; Â&#x201E; ­Â&#x2020;Â&#x201A;­Â&#x192;Â&#x201A;Â&#x2020;­Â?Â?Â&#x17D; Â&#x2018;Â? Â&#x152;Â&#x201A;Â&#x2019;­  Â?Â&#x2020; Â&#x201C; 

Â?Â&#x2019;Â&#x201A;­Â&#x192;Â&#x201A; Â&#x201E; ­Â&#x2019;Â&#x201A;Â?Â?Â&#x201A;Â&#x2020;­Â?Â?Â&#x17D; Â&#x2030; Â? Â&#x2018; Â&#x2018;

Â&#x2C6;Â?Â? Â&#x2030; Â&#x160;Â? Â&#x2039;   Â&#x152;   Â?Â? Â&#x17D;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x201C;Â&#x2018;Â&#x2018; Â&#x201D;Â&#x2019;Â&#x2019;

Â&#x2C6;Â?Â? Â&#x2030; Â&#x160;Â? Â&#x2039; Â&#x2022; Â? Â  Â?Â? Â&#x17D;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x201C;Â&#x2018;Â&#x2018; Â&#x201D;Â&#x2013;Â&#x2018;

Â&#x2C6;Â?Â? Â&#x2030; Â&#x160;Â? Â&#x2039; Â&#x2022; Â? Â  Â?Â? Â&#x17D;Â&#x2018;Â&#x2019;Â&#x201C;Â&#x2018;Â&#x2018; Â&#x201D;Â&#x2013;Â&#x2018;

           

Â? Â&#x2018;Â&#x2018; Â&#x201D;Â&#x201D; Â&#x2020;­Â?Â? Â&#x201E;   Â&#x2022;  Â&#x2013;  Â&#x2014;Â&#x201D;Â?   Â&#x2DC; Â? Â? Â&#x2018; Â&#x2018;Â&#x2122;  Â?      Â?  ­Â&#x161;Â&#x2020;Â?Â?Â&#x2026;­­Â&#x203A;­­ 848952

61)&)3 "/) /3 ;37)6)3 !/+9.#)396)3 $;+ <&)6 :>> 52 ;779)11;3,7+1%â&#x20AC;&#x2122;-) ($7 ,)7$29) "4)096;2 $3 !/+97=79)2)3*

".%--%+*(&1% #2/ #.*/.2â&#x20AC;&#x2122;% *3DGD-I3? â&#x20AC;&#x2122;<3 /3< 23D +-:= !:D3E "<5G3E -I5 !:D3? â&#x20AC;&#x2122;A3M<-=<EG -IE 23D &38<@?B 3< I?E 6?23? â&#x20AC;&#x2122;<3 3<?3 8D@93 IEK-:= -? "<5GELEG3>3?4 )/3D HNN C> IEEG3==I?8E7.0:3 (D3AA3?=<5G3 J@D %DG AD@/35-:D3? $3I1 83/D-I0:G @23D MID #<3G3 3D-GI?8 /3< !:?3? ,I:-IE3 @23D <? 23? "<5G;,3?GD3?

-() )+ #)!+,â&#x20AC;&#x2122;$ "%)#&+ 2=,7 ;,=>9754)2,7

$,=,47(&=,7 #4, ,47.&)2 D8= !=@ .C= #4, +&,=&@B70>@,=647* E4= >47+

"â&#x20AC;&#x2122;%()"â&#x20AC;&#x2122;#)"+â&#x20AC;&#x2122;!&% $") "),% "*

)%â&#x20AC;&#x2122;" ")"%â&#x20AC;&#x2122;& ($â&#x20AC;&#x2122;%$!#$ AD6D

".%--%+*(&1%

!%+).%$â&#x20AC;&#x2122;1*(&1%

,**/12â&#x20AC;&#x2122;**(&1%

$1: &):%?)3 "1) .):3)â&#x20AC;&#x2122; #)2â&#x20AC;&#x2122; 7D<A68 <*@ 6A -D  CCC CCC9;?B+)3025;9() ;?B+)3025; ()  <=6-4 !%:2;:B/) â&#x20AC;&#x2122;=,7E,0 A:  <=A<, ??213.)3 %452,56>@=&1, /&  <,D6, Â?:)??)3 "8(,=@38>)23#@=< :F 829408

%44+; $+2>+6, !;8/>+; "(04@<<A+;3%@"

â&#x20AC;&#x2122;2< C@

;+*@C2+;>

!9 . < :D;DD . AD;DD $1< #%6=?%0 8;@D . :-;DD $1<

&

â&#x20AC;&#x2122;035? %B/ C9<<&?30,= #9<?36,7?* 73)1? 63? %7+,<,7 "%(%??24?397,7 496(373,<(%<;

%< .%6C+ "755+;1"7;>25+6> ;+*@C2+;>) #â&#x20AC;&#x2122;+; 848901

FOTO I ROTHAUS

Sonntag, 24. Juli 2011

9?:DDD ;>23+4 B%;>+6 %@- "2+,

)+." /) * +â&#x20AC;&#x2122;#( (&!%., â&#x20AC;&#x2122;),.#.$


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

I Lernen nachts um zwei? Für einige Studenten am KIT kein Problem – oder einfach die letzte Chance

„Mit Red Bull und Kaffee geht das schon“

817078

ANGEDACHT

FOTO I NIKOLAJ

FOTO I PASCAL SCHÜTT

I Von Pascal Schütt Kurz vor halb zwei betrete ich den Lesesaal im ersten Obergeschoss, einige Plätze sind besetzt. Ich setze mich neben Andreas, Maschinenbaustudent im zweiten Semester. „Ich bin zur Zeit jede Nacht bis vier, halb fünf hier“, sagt er – Klausurvorbereitung noch bis September. Das sei auch schon im ersten Semester so gewesen. Danach war er so erschöpft und ausgelaugt, dass er zum Vorlesungsbeginn erstmal eine Pause gebraucht hat. „Ich würde jetzt auch gerne weitermachen. Jede Minute, die ich mich unterhalte, fehlt mir später an Schlaf“, bittet er mich und beugt sich wieder

Alles auf eine Karte setzen? Das würde ein seriöser Geschäftsmann wohl kaum tun. Genau das aber legt Jesus in zwei Gleichnissen, die heute in den katholischen Gottesdiensten gelesen werden, seinen Zuhörern nahe (Matthäus 13, 44-52): Da entdeckt ein Mann einen Schatz, der in einem Acker vergraben ist. Er verkauft alles, was er hat, und kauft den Acker. Im anderen Gleichnis findet ein Kaufmann eine besonders wertvolle Perle. Auch er verkauft alles, um diese Perle zu kaufen. Der Schatz und die Perle, die guten Gründe, alles auf eine Karte setzen, stehen für das Himmelreich, das Reich Gottes – das große Thema der Verkündigung Jesu. Und dafür lohnt es sich, alles zu geben: für Gottes unverbrüchliche Nähe, die alle leben lässt, selbst über den Tod hinaus, für eine Welt, in der Liebe, Vergebung und Frieden herrschen und nicht kalter Eigennutz. Jesus spricht noch von der Freude, mit der der eine alles verkauft hat, von der Freude über diese einmalige Botschaft… Dipl.-Theol. Tobias Licht ist Leiter des Bildungszentrums Karlsruhe und Leiter des Karlsruher Foyers Kirche und Recht. FOTO I BB

Karlsruhe. Auf einer Party. Vor dem Computer. Vielleicht auch einfach im Bett. Dort überall hätte ich einen typischen Studenten um zwei Uhr nachts erwartet. In einer Bibliothek vertieft in komplexe Aufgabenstellungen der Linearen Algebra eher nicht – dennoch war ich neugierig und habe in der Nacht auf Donnerstag einfach mal vorbeigeschaut.

Tag und Nacht Anlaufstelle für Studenten: Die 24-Stunden-Bibliothek am Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). über seine ausgebreiteten Unterlagen. Ein paar Meter entfernt sitzt Martin vor seinem Laptop. Er studiert Nachrichtentechnik an der FH. „Aber in der KIT-Bibliothek ist es ruhiger.“ Auch er lernt für eine Klausur, will bis fünf Uhr bleiben. „Mit Red Bull und Kaffee geht das schon. Zuhause lenkt mich einfach zuviel ab“, schmunzelt der 24-Jährige. Kurz nach zwei mache ich mich

auf den Weg ins Erdgeschoss. Auf der Treppe treffe ich Michaela, PH-Studentin im achten Semester. „Ich komme öfter zum Lernen her. Hier gibt es einige Bücher, die an der PH immer vergriffen sind“, erklärt sie mir kurz, ehe sie den Heimweg antritt. Beim Kaffeeautomaten machen gerade zwei bulgarische Studenten Pause. „Tagsüber müssen wir arbeiten, deshalb wird nachts gelernt“, sagen sie.

Und warum in der Bibliothek? „Na, zuhause würden wir schlafen“, schauen sie mich verständnislos an. Den Heimweg können sie erst um fünf antreten – „vorher fährt sowieso keine Bahn“. Es ist mittlerweile kurz vor drei, mich ruft unüberhörbar mein Bett. Am Ausgang unterhalte ich mich noch mit Christoph – Klausur in drei Tagen. „Ich bin notorischer Spätler-

ner. Aber zuhause ist eben alles andere wichtiger. Hier ist mir der Druck bewusster“, erklärt er. In der Bibliothek will er eigentlich nicht lernen. Er hat sich vorgenommen, künftig früher anzufangen. „Aber am Ende werde ich sicher wieder einmal hier landen“, sagt er lachend. Respekt, liebe Studenten. Mich wird die „Bib“ um diese Zeit wohl eher nicht wiedersehen.

I Fortsetzung von Seite 1

Beschränkte Realität Wenn man sich in seiner Umwelt umschaut, sieht man große Häuser, schöne Gärten, gut gefüllte Regale in den Supermärkten, volle Kleiderstangen in den Läden. I Ein Kommentar von Birgit Fritz Trotzdem gibt es viel zu klagen: zu hohe Steuern, zu kaltes Wetter, eine versalzene Suppe. In seiner oftmals beschränkten Sichtweise erinnert man sich zu wenig daran, dass die Realität in weiten Teilen der Welt eine ganz andere ist. Menschen, die unter einer Plane am Straßenrand leben und sich vor den Augen der vorbeifahrenden Auto- und Motorradfahrer waschen müssen. Menschen, die zu fünft oder mehr in kleinen Hütten leben, so groß wie mancher Abstellraum in deutschen Wohnungen – solche Realitäten bereiten eher Unbehagen. Beispiel Uganda: eine Vielzahl der Menschen dort lebt in einfachsten Verhältnissen, schlafen auf dem Boden, haben keinen Strom und kein sauberes Wasser. Wenn zur ansonsten großen Armut dann noch eine Dürre

Von Kokolores bis Karussellfleisch

kommt, wie es gerade in Ostafrika der Fall ist, entsteht ein unvorstellbares Leid. Von der Hungerkatastrophe sind Millionen Menschen betroffen. So etwas möchte man am liebsten nicht wahr haben, wenn man am gedeckten Tisch sitzt. Sicher spielen die politischen Verhältnisse dieser Länder auch eine Rolle. Ebenso wie die fehlende Bildung, wodurch Bauern nicht wissen, wie sie die Felder optimal bewirtschaften können. Aber der Klimawandel sorgt vor allen Dingen für das Ausbleiben des Regens. Die Zunahme solcher Naturkatastrophen wird nun offiziell als Gefahr für den Weltfrieden gesehen, jedenfalls haben sich die 15 Nationen des UN-Sicherheitsrates in dieser Woche auf eine entsprechende Formulierung für den Klimawandel als Bedrohung „geeinigt“. Verteilungskämpfe und damit soziale Instabilität könnten die Folge sein. Solche Szenarien kann man sich nur schwer vorstellen, wenn man in Deutschland mit dem Regenschirm durch die Straßen läuft und auf besseres Sommerwetter hofft.

(tra). Sprache ist lebendig. Sie verändert sich: Es kommen neue Wörter hinzu und es sterben alte Wörter aus. Bei manchen Begriffen, wissen Jugendliche nicht mehr, was dahinter steckt. Bei anderen Begriffen haben Erwachsene Probleme deren Bedeutung zu erkennen. „Anglizismen nehmen zu. Das hängt zum Teil mit der modernen digitalen Kommunikation zusammen“, schildert der Karlsruher Mundartdichter Harald Hurst seine Beobachtungen bei der Sprachentwicklung. „Die Sprache wird schneller, also zeitsparender, verliert aber an Zwischentönen und Präzision. Was verbirgt sich etwa hinter dem inflationär gebrauchten Wörtchen ‚cool‘?.“ Hurst hat Romanistik und Anglistik in Heidelberg und Mannheim studiert. Er selbst sieht sich nicht als Sprachbewahrer oder „Archivar der Sprache“, da er sehr gerne auch neue Dinge in seinen Texten integriert. Oft würden ganze Strukturen aus dem Englischen übernommen. „‚Not really‘ wird wörtlich als ‚nicht wirklich‘ übersetzt. Früher hätte man ‚eigentlich nicht‘ gesagt“, sagt Hurst. „Manche Wörter verschwinden sogar aus der Spra-

che, weil es das, was sie bezeichnen, in der Realität nicht mehr gibt. Warum sollte ein junger Mensch ‚Grumbiere‘ oder ‚Erdäpfel‘ zu Kartoffeln sagen, wenn er die nicht mehr vom Acker, sondern nur als ‚Pommes‘ oder ‚Fritten‘ bei McDonald‘s kennt“, so Harald Hurst. Ein wenig schade fände er es schon, um die Sinnlichkeit dieser althergebrachten Wörter. Dafür gäbe es jede Menge neuer Wortschöpfungen. „Leider verheißen sie meist nichts Gutes“, stellt er fest. Eine Spezialität im Deutschen seien die zusammengesetzten Hauptwörter. „‚Wachstumsbeschleunigungsgesetz‘ beispielsweise“, sagt er. „In welcher Sprache könnte man in einem einzigen Wort mehr sagen? Ohne Englisch. Das ist fast Poesie.“ Die Dudenredaktion hat anlässlich des Gedenkjahres zu Konrad Dudens 100. Todestag am 1. August die Wörter unserer heutigen Zeit in einem eigenen Wörterbuch zusammengestellt. In dem Band „Unsere Wörter des Jahrzehnts. 2000 bis 2010 – Von Abfrühstücken bis Zwischenparken“ sind all die zeittypischen Wörter versammelt, die in den vergangenen zehn Jahren neu in Dudenauflagen aufgenommen

worden sind. Darunter finden sich Begriffe wie Abwrackprämie, Boxenluder, Dosenpfand, Ego-Googeln, Fanmeile oder Gammelfleisch. Mit Infokästen hilft das Buch auch historisch auf die Sprünge, zum Beispiel bei der Geschichte des Ampelmännchens: Es kam ursprünglich aus der DDR, sollte im Zuge der europaweiten Vereinheitlichung abgeschafft werden, doch deutschlandweit halfen Fanklubs, es zu retten. Heute ist es ein erfolgreich vermarktetes Kultsymbol. Weitere Beispiele: Im Jahr 2000 wurde in Hamburg die erste Babyklappe in Deutschland eingerichtet. Die erste Castingshow in Deutschland war die Sendung „Popstars“, sie startete im Jahr 2000. Seit 2001 können homosexuelle Paare in Deutschland eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen. Auch das jeweilige „Unwort“ und das „Wort des Jahres“ von 2000 bis 2010 wird in dem Band aufgeführt, das beim Durchblättern für so manches Aha-Erlebnis sorgt. Welche Neuschöpfungen haben Sie in den vergangenen Jahren gefreut oder geärgert? Schreiben Sie uns an redaktion@boulevard-baden.de

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

-,+#&$’(

!"!,,

’<, +/3 $84*<0; ".8+8 &’.1 ’<9 <39+8+2 3/).; >+89).8+/(<3-96,1/).;/-+3 %48;/2+3;7

781832

798171

Baden &!+ 1 5/ (:7>A/=6:8</A/9C 2D8 9/-/9 B9>/=/8 *A,883,B>

!) ’ ""&+&#* $&%%!) "$!#

!/1; 3/).; ,=8 0;/439’3-+(4;+7 #+/3+ 466+18’(’;;/+8<3- 25-1/).7

+1 /) ’( #( $ -0- #,- %& &,- + %.!- 2 *) %+&,+."

/#*+-#&&"!*#

$)*&%&,&, , 1*&+&, 1&-.&-)"+0+*$)’ &%&-(!-#&,

()$+-.-0#

763747

%H;-.*8., 2MJ7 2.8G %212C0 ,2DGB +JD/ )@5+ I069 D:GM:7 =:G (K.;2>L2CDG2<<J>7 C=G2:< <:>;D0 $@=,:2<2=2>G A069D:GM:7 =:G (K.;2>L2C9 DG2<<J>7 J>1 >DG2<<8@.;2C C2.8GDB ’8>2 #@.;2C0 $:DD2> J>1 )2DD2<B

’&!!%)%"(/

"$!# /#*+-#&&"!*#+ *’-#%&

#% $$ ’

)%*

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

781832

’51,-*0-+ -*.4 $-,-2

;0?2.4

7. †FF@(8F7=; 7; #;7.97;3.;+

&2 BC>/B #(@9A@H5.6#;7.97;3.; &((@9(;-AF@? /> ’.9?+ LB G>D<GL <<< 2G

&F@(4.;)(5;6"(9F.AF.99. ".@J.35AF@(4.? 7@.8F I=@ -.: !7;3(;30

$11;H;3AK.7F.;+ &@B 4 &:B ?BHN 9 A3BHN *8C - !@B 4 "CB ?BHN 9 INBNN *8C - )+B ?BHN 9 AEBNN *8C 767356

842074

755949


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

I Radio Regenbogen & real,- Kindertag in Karlsruhe am 14. August, 10 bis 18 Uhr I Körpersprache (14)

Pietro freut sich auf sein erstes Heimspiel Karlsruhe. Velile, Marquess, Emma6, Meg Pfeiffer, Jeremy Williams, „Suppi Huhn“ und Pietro Lombardi heißen die Künstler, die beim diesjährigen Radio Regenbogen & real,- Kindertag am Sonntag, 14. August, von 10 bis 18 Uhr auf der Bühne stehen werden. Erstmalig findet die beliebte Veranstaltung nicht bei der Neuen Messe, sondern auf dem Karlsruher Messplatz statt. Der Eintritt ist frei.

de, das an diesem Tag eingezäumt ist, auch „zu machen“.

FOTO I BB

DSDS-Gewinner Pietro Lombardi wird am Sonntag, 14. August, um 17.20 Uhr, beim Radio Regenbogen & real,- Kindertag auf dem Messplatz sein Debüt in Karlsruhe feiern. Prokurist des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV). Nicht nur die Haltestelle ist direkt vor der Tür, sondern auch die Parkplätze von Max Bahr und real,- die an

diesem Tag ihr Parkgelände geöffnet haben. Die Veranstalter rechnen mit rund 50 000 Besuchern für den gesamten Tag – zugelassen wurden nach einer Be-

…hineinruft, so schallt es zurück. Was der eine sagt und meint, und was der andere hört und versteht, hängt nicht nur vom Inhalt und Satzbau ab, sondern auch vom Tonfall. Probieren Sie das doch mal aus. Sprechen Sie laut den nachfolgenden Satz: „Er will sie nicht.“ Betonen Sie dabei das Wort NICHT und senken Sie die Stimme am Satzende. Beim zweiten Mal betonen Sie das ER, senken die Stimme nach dem Komma und machen eine Pause: „Er will, sie nicht.“ Sie hören, durch die veränderte Betonung bekommt derselbe Satz zwei völlig unterschiedliche Bedeutungen. Ein klassisches Beispiel dafür, mitten aus dem Paarbezie-

FOTO I MÜLLER

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG betreibt unter anderem das Dampfkraftwerk in Karlsruhe. 2010 lag der Konzernüberschuss bei 988 Millionen Euro. zweier Kernkraftwerke hat bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG zu erheblichen finanziellen Belastungen geführt. Der frühere Rückbau der Kernkraftwerke führt zu einer außerordentlichen Zuführung zu den Kernenergierückstellungen und zu einer Abschreibung der im Reaktor befindlichen Kernbrennelemente“, hieß es weiter. Zudem führte das Unternehmen

Sonderbelastungen von rund 615 Millionen Euro auf, die vor allem durch Wertberichtigungen an Beteiligungen entstanden. Die Zahlen sind bislang nur vorläufig. Der Halbjahresfinanzbericht der EnBW über das erste Halbjahr wird in der kommenden Woche, am 29. Juli, auf der Internetseite des Konzerns (www.enbw.com) veröffentlicht.

München (bb). Die baden-württembergischen Teilnehmer der bislang größten Bildungsumfrage in der Bundesrepublik sind unzufrieden mit dem Bildungswesen und wünschen sich tiefgreifende Veränderungen. Fast drei Viertel sind bereit, für ein besseres Bildungssystem höhere Steuern zu zahlen. Das geht aus der regionalen Auswertung der Bürgerbefragung „Zukunft durch Bildung – Deutschland will‘s wissen“ hervor. Fast eine halbe Million Menschen hatte im März bei der deutschlandweiten Online-Umfrage mitgemacht, die von der Strategieberatung Roland Berger Strategy Consultants, der Bertelsmann Stiftung sowie den Tageszeitungen BILD und Hürriyet initiiert worden war. 130 000 von ihnen füllten den umfangreichen Fragebogen komplett aus, rund 15 400 davon allein in Baden-Württemberg. In der regionalen Auswertung der großen Online-Umfrage, an der sich vor allem Menschen mit hohem Bildungsabschluss und ausgeprägtem Interesse an Bildungsthemen beteiligt haben, vergeben die baden-württembergischen Befragungsteilnehmer die Durchschnittsnote 3,6. Besonders den Föderalismus im

Bildungswesen sehen die meisten Teilnehmer kritisch: Nur knapp 22 Prozent von ihnen glauben, dass die Konkurrenz zwischen den Bundesländern für eine höhere Qualität im Bildungswesen sorgt. 93 Prozent der Befragten im Südwesten fordern, dass die Abschlussprüfungen in allen Bundesländern einheitlich sein sollen. Nur rund ein Drittel würde die bisherige Aufteilung der Schüler nach der vierten Klasse beibehalten, fast 46 Prozent wünschen sich eine Aufteilung nach der sechsten, knapp 21 Prozent nach der neunten Klasse. Gut ein Drittel wünscht sich die freiwillige Ganztagsschule, 45 Prozent die verbindliche Ganztagsschule. Für die Beibehaltung der Halbtagsschule votieren von den Befragten in Baden-Württemberg gut 21 Prozent. Mehr als zwei Drittel fordern eine Ausbildungsgarantie. 73 Prozent der Teilnehmer im Südwesten sind sogar bereit, höhere Steuern für die Bildung zu zahlen. Der Politik trauen die baden-württembergischen Befragten wenig Reformbereitschaft zu. Nur etwa jeder Fünfte bescheinigt den Politikern einen großen oder sehr großen Veränderungswillen im Bildungswesen.

Region (bif). Am Mittwoch ist das vom Verbraucherschutzministerium geförderte Internetportal Lebensmittelklarheit.de gestartet und hat einen Ansturm ausgelöst: bis zu 20 000 Zugriffen pro Sekunde meldete der Bundesverband der Verbraucherzentralen. Dem haben die Server nicht standgehalten. Nun sollen sie aufgestockt werden. Verbraucher können auf der Internetseite Produkte nennen, von denen sie sich getäuscht fühlen. Damit es keine einseitige Bewertung oder gar Verunglimp-

Monika Wehn organisiert Freizeitprogramme für den www.freizeitclub-karlsruhe.de und leitet das Online-Portal www.karlsruhe-entdecken.de

FOTO I BRITTA GOTTBERG

Das Futterhaus Team sagt Danke für ein Jahr Treue und freut sich auf die kommenden Jahre.

ums Tier. Zum Jubiläum gab es für alle „Futterkarten“-Inhaber an den drei Tagen sogar 20 Prozent Rabatt auf ihren gesamten Einkauf. Und wer noch keine Futterkarte hatte, konnte sofort kostenlos im Futterhaus Karlsruhe eine erhalSeit einem Jahr ist „Das Futter- ten. haus Karlsruhe“ die Adresse für Am Freitag und Samstag erhielalle Heimtierhalter und solche, ten Frauchen und Herrchen die es werden möchten. Auf gut wertvolle Ernährungstipps zur 850 Quadratmetern Verkaufsflä- fachgerechten Fütterung ihrer che bietet der Fachmarkt für tierischen Hausgenossen. AußerTiernahrung und -zubehör eine dem warteten viele Sonderangegroße Auswahl an Artikeln rund bote und damit auch Schnäpp-

chen auf die Freunde felliger, schuppiger oder gefiederter Hausgenossen. In „Das Futterhaus Karlsruhe“ ist für jeden etwas dabei. Ob Trocken- oder Nassfutter in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Preisklassen, Kauknochen oder Hundekekse, Spielzeug, Leinen, Näpfe, Transportboxen, Käfige oder Kratzbäume: Die Bedürfnisse von Hunden, Katzen, Nagern, Vögeln, Terrarien- und Aquarienbewohnern werden im Markt gleichermaßen abgedeckt. Ein ganz besonderes Angebot hält „Das Futterhaus“ für seine „Futterkarten“-Inhaber bereit: Damit bezahlen Tierfreunde nie mehr 100 Prozent, sondern erhalten bei jedem Einkauf einen Rabatt von zwei Prozent (ausgenommen sind Sonderangebote). Per Post gibt es außerdem regelmäßig die neuesten Angebote und Infos zu besonderen Aktionen direkt ins Haus. Und auch nach dem Jubiläumsverkauf geht es ab Dienstag gleich weiter mit „Tierischen Angeboten“. So gibt es vom 26. Juli bis 6. August jede Menge Sonderangebote, wie zum Beispiel 20 Prozent Rabatt auf alle Frolic- und Kitekat-Produkte.

Karlsruhe (bb). Gemeinden im Bezirk des Regierungspräsidiums Karlsruhe dürfen sich freuen. Der sogenannte Ausschuss für die Verteilung der Mittel des Ausgleichstocks bewilligte Investitionshilfen in Höhe von insgesamt rund 17,96 Millionen Euro für 74 Gemeinden.

Damit werden 119 Investitionsvorhaben mit einem Investitionsvolumen von circa 77 Millionen Euro gefördert, die der Herstellung oder Sanierung notwendiger kommunaler Einrichtungen dienen. Die Förderschwerpunkte liegen mit 58 Bewilligungen und einem Gesamtbetrag von 5,35 Millionen Euro (29,8 Prozent) bei den Straßen- und Verkehrseinrichtungen, gefolgt von jeweils 16 Bewilligungen für Schulen mit einem Gesamtbetrag von 5,77 Millionen Euro (32,1 Prozent) und Sportstätten mit 4,65 Millionen Euro (25,9 Prozent). Die restlichen Bewilligungen entfallen auf Kindergärten mit 0,7 Millionen Euro (3,9 Prozent), Feuerwehrfahrzeuge und Feuerwehrhäuser mit 0,5 Millionen Euro (2,9 Prozent), sonstige öffentliche Einrichtungen mit 0,5 Millionen Euro (2,6 Prozent), Rathäuser mit 0,3 Millionen

Euro (2 Prozent) und Friedhöfe mit 0,1 Millionen Euro (0,6 Prozent). Von den fast 18 Millionen Euro erhält der Rhein-Neckar-Kreis mit 5,547 Millionen Euro am meisten. Der Neckar-Odenwald-Kreis bekommt 4,829 Millionen Euro, Karlsruhe 2,421 Millionen Euro, Freudenstadt 2,017 Millionen Euro, Calw 1,595 Millionen Euro, Rastatt 890 000 Euro sowie der Enzkreis 659 000 Euro. „Die Wirtschafts- und Finanzkrise hat sich flächendeckend mit teilweise hohen Einnahmeausfällen – insbesondere bei der Gewerbesteuer und beim Gemeindeanteil an der Einkommensteuer – in den kommunalen Finanzen niedergeschlagen. Auch 2011 konnten vielerorts gesetzmäßige Haushalte nur unter Einsatz von Rücklagemitteln und Veräußerungserlösen beschlossen werden. Es zeichnet sich ab, dass diese Ersatzdeckungsmittel nun weitgehend aufgebraucht sein dürften“, so Regierungspräsident Rudolf Kühner. Nach den Prognosen der Mai-Steuerschätzung sei allerdings 2011 mit einem gegenüber der November-Steuerschätzung-2010 bundesweit nochmals steigenden Steueraufkommen der Gemeinden von rund 1,4 Milliarden Euro auf 73,7 Milliarden Euro zu rechnen.

fung geben kann, bewertet die Verbraucherzentrale die Kennzeichnung und Aufmachung. Zudem können die betreffenden Unternehmen Stellung nehmen. Auch neue Entwicklungen wie Produktänderungen sollen auf der Seite bekannt gegeben werden. Das Portal wird „hilfreich sein, um zu erfahren, wo die Verbraucher der Schuh drückt und wo gegebenenfalls Regelungen angepasst werden müssen“, so Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner.

!/50/. .D= -37-

"1%4,2+ 1(7()-3 #1=-6 7(*1>@-7

374&C. 37 -37-6 C7>-=-= !&*10->*1(.@-< "D5@30 .D= +3->- %8*1E86 B/< 2 AG< $C53 ’::< $-F-35> 7C= -37 8C;87 ;=8 374&C. -3759>)&=<

846082

Ein Jahr „Das Futterhaus Karlsruhe“ 18 Millionen für Gemeinden

Karlsruhe/Rheinstetten (bb). Von Donnerstag bis Samstag hat „Das Futterhaus Karlsruhe“ seinen ersten Geburtstag mit vielen interessanten Aktionen rund ums Heimtier für Mensch und tierische Mitbewohner gefeiert.

hungsalltag gegriffen, ist der berühmte Satz: „Kannst du bitte mal den Mülleimer raustragen?“ Ist ihr Ton freundlich und die Beziehung in Ordnung, wird er die Bitte erfüllen und die Sache ist erledigt. Klingt hingegen in ihrer Stimme unterschwellige Aggression mit, weil sie sich über ihn geärgert hat – oder hört er unterschwellige Aggression, weil er sich über sie geärgert hat, kann ein solcher Satz stundenlange Grundsatzdiskussionen auslösen. Was man hört, bestimmt die Kommunikation also mehr als die Worte. Oft entstehen Missverständnisse aber auch deshalb, weil man nicht richtig zugehört hat. Kein Wunder in der heutigen Reizüberflutung, der wir täglich ausgesetzt sind. Aber dagegen kann man etwas tun. Was? Das lesen Sie nächste Folge.

Schlechte Noten fürs System Lebensmittelklarheit gefragt

Rote Zahlen für EnBW

Karlsruhe (bif). Es läuft nicht gut für den Energiekonzern EnBW. Im Halbjahresabschluss hat der Konzern einen Fehlbetrag von rund 590 Millionen Euro vorzuweisen. „Schwierige energiewirtschaftliche Rahmenbedingungen führen zu Ertragsrückgang und Wertberichtigungen“, meldete das Unternehmen in dieser Woche als Grund. „Insbesondere die Stilllegung

gehung nur 40 000 Besucher auf einmal. Sollten Pietro & Co. für einen größeren Ansturm sorgen, können die Veranstalter das Gelän-

Pietro Lombardi freut sich auf seinen ersten Auftritt in Karlsruhe nachdem er bei „Deutschland sucht den Superstar“ gewonnen hat. Für ihn wird es ein Heimspiel werden. Sein Song „Call My Name“, geschrieben und produziert von Pop-Titan Dieter Bohlen, erreichte innerhalb von nur drei Tagen Goldstatus. Allein in den ersten 26 Stunden nach Veröffentlichung wurde die Single 125 000 Mal heruntergeladen. Natascha Dahlmann, Projektleiterin „Kindertag“ bei real,-, ist zum fünften Mal beim Kindertag dabei. Sie möchte den Messplatz mit einem erstklassigen Programm „in einen Kinderplatz verwandeln.“ Zudem wird es dieses Jahr auch wieder den real,- Junior Cup für Straßenfußballer geben. Für den Gewinner winkt ein Platz in der Jugendmannschaft des BVB. „Es ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei“, sagt auch Andreas Ksionsek. Infos unter www.regenbogen.de

FOTO I KLAUS EPPELE

Hit-Single: Call my Name

I Von Tanja Rastätter „Es war schon immer der Wunsch von uns, mehr in die Stadt hinein zu rücken“, sagt Radio Regenbogen-Eventleiter Andreas Ksionsek. „Der Messplatz ist in Karlsruhe ‚gelernt‘, das sieht man bei Veranstaltungen wie der Messe oder dem Zirkus.“ Und: Es ist ein Veranstaltungsort im Herzen von Karlsruhe, der zentral liegt und eine gute Verkehrsanbindung hat. „Der Messplatz wird trotz der Baustellen sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein“, sagt Achim Kirchenbauer, Marketingleiter und

Wie man in den Wald

849528

849474

&( #51 &(, &*%%-+ ,. * 1, $ ’,(2(2 ,*) !/50/.2 *6-4


4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

I Baden-Baden Business-Night im Oktober im Kurhaus/Wolfgang Grupp erhält Business-Award I Axel Kahn über die Pixx-Business Afterwork

„Eine Bereicherung für das Land“

I Von Birgit Fritz Wie in den vergangenen Jahren wird ein Mittelständler aus BadenWürttemberg für herausragende Aktivitäten ausgezeichnet. Die bisherigen Gewinner, 2010 war es Unternehmer und IHK-Präsident Bernd Bechtold aus Karlsruhe, stammten aus dem Badischen. „Nun öffnen wir uns nach Württemberg“, sagte Jury-Präsident Hans-Jürgen Wischhof scherzhaft. Wolfgang Grupp, Inhaber der Textilfirma Trigema in Burladingen, erhält am 21. Oktober im Kurhaus Baden-Baden unter anderem aufgrund der außergewöhnlichen Entwicklung und der überregionalen Reputation seines Unternehmen den Maurice Lacroix Business Award 2011. Neu in diesem Jahr ist ein Ehren-

dass die geforderte Leistungsfähigkeit von bis zu 49 Zügen pro Stunde in der Spitzenzeit erreichbar ist, sofern die von SMA angeführten Nachbesserungen erfolgen“, sagten Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) am Freitag in Stuttgart. In Sachen Betriebsqualität gehen die Meinungen auseinander. „Die Grünen“, so Kretschmann, „halten das Qualitätsmerkmal ,Premium‘ für erforderlich, um eine für

den Kunden optimale Betriebsqualität zu gewährleisten“. Die Ergebnisse des Stresstests werden am Dienstag offiziell vorgestellt. Man kann von 10.45 bis 16 Uhr im SWR Fernsehen die von Schlichter Heiner Geißler moderierte Diskussion live verfolgen. Nach wie vor plant die Landesregierung, im Herbst eine Volksabstimmung durchzuführen. Der Anhörungsentwurf werde am Dienstag im Kabinett beraten, so Kretschmann und Schmid.

III?7HH?./ "/A &)) 9*+3E@B 9=285+3,

%4> ./; (,996!*;. 48 ./8 (977/;0/;4/8 48 ./8 "?;9:*3&*;5 %*3AE/: *: 6/./9 "5/:BE*2 :9/8.G:2, #)) #?8./8A/8>;/8 #*;6<;?2/*28290 ">>6481/8 (>*.>- (>*.>+?<+@;9 ;?,2<*6)"’ ’*<>*>>$ *./83 *./8

>A/5B, 7 E5<:B G> /A4 5:EA5E E ( ) ) & E G:. # G B 0* 3 A

:GA $ ’3:/

FC-;J

(+<<8!

G0>A/ *A. $ 1

reits vorhandene Radmarkierung anschließt. Stadtauswärts soll zwischen Vorholz- und Ebertstraße ein Radfahrstreifen markiert werden. Zwischen Karlstor und Mathystraße soll auf einen eigenen Radfahrstreifen verzichtet werden, da ansonsten alle Längsparker entfallen müssten. Noch keine Lösung gibt es stadtauswärts für den Abschnitt zwischen Jolly- und Vorholzstraße. Sollte auf der Westseite der Karlstraße ein Radfahrstreifen errichtet werden, würden alle Parkplätze entfallen. Dieser Aspekt wird neben weiteren Anregungen aus dem Ausschuss in der Feinplanung nochmals betrachtet. Im Gremium diskutiert wurde etwa die Überlegung, ob der Radfahrstreifen südlich des Kolpingplatzes auf der Westseite der Karlstraße für ein kurzes Stück unterbrochen werden sollte. Dies würde einen Kompromiss darstellen: Idee ist, vor der Bäckerei und Metzgerei Kundenparkplätze zu markieren, die ein wenig in den Straßenraum hereinragen. Die leicht anfahrbaren Halteflächen sollen die häufigen Kurz-Stopps von Kunden in zweiter Reihe verhindern. Die Kundenparkplätze könnten nachts Anwohnern zur Verfügung stehen.

Rückgang bei Zigarettensteuer

Medien-und Werbe-Almanach

wird mithilfe eines Lasers Gewebe so abgetragen, dass die gewünschte Korrektur erzielt wird. Danach wird das Deckelchen wieder zurückgeklappt und saugt sich von alleine an. Das eigentliche Lasern dauert im Durchschnitt nur sieben Sekunden, der gesamte Eingriff etwa zwölf Minuten für beide Augen. Die Lasik ist extrem sicher. Man geht aktuell von circa 35 Millionen behandelten Augen weltweit aus.

1. Muss ich vor dem Lasern zum Augenarzt oder kann ich direkt in ein Augenzentrum gehen? Matthias Maus, Leiter der „Sehkraft“-Augenzentren in Köln und Berlin: Sie können direkt in ein Augenzentrum gehen, sollten aber darauf achten, dass Sie vor Ihrer Operation auf jeden 3. Ich treibe täglich Sport. Die Fall von einem Arzt untersucht Brille ist dabei hinderlich, desund beraten werden. halb erwäge ich eine Augen-Lasik-Behandlung. Aber ich habe 2. Gerade beim Wassersport be- Angst, dass ich durch so eine OP hindert mich meine Brille sehr wochenlang keinen Sport mehr und ich würde mir gerne die treiben darf – stimmt das? Augen lasern lassen. Nun bin Maus: Nein, das stimmt nicht. ich aber ein etwas ängstlicher Schon einen Tag nach dem EinTyp. Wie läuft eine Augenlaser- griff können Sie wieder Joggen, Operation genau ab und wie Walken, Tennis spielen oder sogar sicher ist sie? im Meer schwimmen. Nach zwei Maus: Bei der Lasik wird zuerst bis drei Tagen können Sie mit ein nur 0,1 Millimeter dünnes Schutzbrille wieder Rad fahren, Hornhautdeckelchen kreiert. surfen oder Ski fahren. Und nach Dazu verwendet man entweder zwei Wochen ist auch das Baden ein Präzisionsmesser oder einen in öffentlichen Bädern wieder speziellen Laser. Das Deckel- möglich. chen wird vorsichtig zurückgeWeitere Fragen und Antworten, die am klappt. Auf der nun freiliegenden Expertentelefon gestellt wurden, gibt es mittleren Schicht der Hornhaut unter: www.boulevard-baden.de

Karlsruhe (tra). „Über 90 Prozent der Medien in Karlsruhe und der Region sind Mitglied in der City Initiative Karlsruhe (CIK)“, sagt City-Manager Sascha Binoth und verweist stolz auf den ersten Medien- und Werbealmanach für Karlsruhe und die Region, der ab 1. August erhältlich ist und von der City Initiative herausgegeben wird.

Karlsruhe (bb). Das Staatstheater möchte seine Solisten in einer Porträtgalerie im Foyer präsentieren. Der neue Generalintendant Peter Spuhler und sein Team wollen Karlsruher Bürger dafür gewinnen, einen Darsteller ihrer Wahl auf eine 70x100 cm große Leinwand zu bringen. Jede Technik ist erlaubt, ein Honorar wird nicht gezahlt, aber das Werk wird garantiert ausgestellt. Leinwand und Vorlage können ab 1. August werktags an der Pforte des Staatstheaters abgeholt werden. Rückfragen können direkt beim Dramaturgen Michael Nijs gestellt Ein neues Nachschlagewerk für werden: 0172 659 68 59. Karlsruhe und die Region. FOTO I BB

848967

Karlsruhe (djd/pt). Die meistgestellten Leserfragen beim Expertentelefon „Augen-Lasik“ am Donnerstag, 21. Juli, für alle Leser zusammengefasst:

5B

Porträtmaler gesucht

! !’!"& ##!$

Alle Bilder der Afterwork und Infos gibt es unter unter pixx-agentur.de, Impressionen auch unter www. boulevard-baden.de/fotos

Karlsruhe (bb). In dieser Woche ging es im Planungsausschuss um das Radwegenetz in der Karlstraße. Da die Verkehrsbetriebe Karlsruhe bald mit dem barrierefreien Ausbau der Haltestellen Mathystraße und Kolpingplatz beginnen, sollen damit weitere Anpassungen einhergehen. Bei den Baumaßnahmen wird die Haltestelle Kolpingplatz in eine Kaphaltestelle umgebaut. Das bedeutet, dass Autos und Straßenbahnen die gleiche Verkehrsfläche nutzen. Eine Ampel gewährleistet den Vorrang für den ÖPNV. Im Zuge dieser Arbeiten möchte die Stadt die Verkehrsflächen neu verteilen und einen Radfahrstreifen markieren und so bestehende Nutzungskonflikte dort, wo es möglich ist, beseitigen. Die gefährlichen Situationen entstehen vor allem durch das widerrechtliche Parken in zweiter Reihe. Der Planung stimmte der Ausschuss in den Grundzügen zu. Sie soll für ein konfliktfreieres Nebeneinander von Parken und fließendem Verkehr sorgen, löst jedoch noch nicht alle Probleme. Stadteinwärts ist ein Radfahrstreifen von der Ebertstraße bis zum Karlstor vorgesehen, wobei er ab der Gartenstraße an die be-

Wiesbaden (bb). Im zweiten Quartal 2011 wurden in Deutschland 10,9 Prozent weniger Zigaretten versteuert als im Vorjahreszeitraum. Ebenfalls rückläufig war nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes die Menge des versteuerten Feinschnitts (minus 9,7 Prozent). Dagegen stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal der Absatz von Zigarren und Zigarillos um 5,8 Prozent und der von Pfeifentabak um 15 Prozent.



... eine gelungene Kombination. Bei der vorletzten Business Afterwork säumten bei trockenem Wetter über 300 Gäste die Location. Im Mittelpunkt stand die Charity Aktion alessiabraucht-hilfe.de, die am Abend mit der Versteigerung von zwei Helikopterflügen ihren Höhepunkt fand. Unser Verein „Freunde Helfen“ übernahm diese Aktion zu Gunsten der kleinen Alessia und es konnten 8 000 Euro erzielt werden. Ein tolle Sache! Ich darf mich auf diesem Weg ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken. Natürlich gab es weitere Emotionen, so dass der Auf-

tritt des Artisten Duos Vanessa & Sven aus dem Europa Park Rust für Beifallsstürme sorgte. Viele Gäste aus Baden Württemberg fanden wieder den Weg nach Rheinstetten, konnten wieder einen klasse Abend erleben und das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Am 4. August findet dann die Abschluss Show der Sommer Afterwork statt. Mit Helikopterflügen vor Ort für die Gäste, einem Feuerwerk und der Coverband „The Wright Thing“ wollen wir gebührend feiern. Dazu präsentieren wir den KSC in einem Talk: Präsident Ingo Wellenreuther, Sportdirektor Oliver Kreuzer und Chefcoach Rainer Scharinger werden bei der nächsten Afterwork Rede und Antwort stehen.

Radstreifen in der Karlstraße Leserfragen zu Augen-Lasik

Volksabstimmung trotz Stresstest Stuttgart (bif). Als hätte man es geahnt: der Stresstest, der nun abgeschlossen ist, hat erneut die Gemüter erhitzt. Befürworter des umstrittenen Bahnprojekts Stuttgart 21 sahen sich bestätigt, Gegner zeigten sich unzufrieden. Dabei attestierten die Schweizer Gutachter der SMA und Partner AG dem geplanten unterirdischen Bahnhof, dass er die bei den Schlichtungsgesprächen geforderte Leistungssteigerung erbringen könnte. „Wir anerkennen die darin enthaltene Feststellung,

FOTO I BB

Neben dem musikalischen Teil des Abends mit Größen der 1970er und 1980er Jahre – „Baccara“ („Yes, Sir, I can boogie“), „Goombay Dance Band“ („Sun of Jamaica“) und als Top-Act Suzi Quatro („Can the Can“) – steht vor allem der Charity-Gedanke im Vordergrund. In diesem Jahr ist die Deutsche Sporthilfe Charitypartner in Baden-Baden. Der Erlös einer Tombola und einer Spendenaktion kommt hilfebedürftigen Kindern und Familien in Baden-Württemberg zu Gute. Namhafte Sportler wie Horst Eckel, der beim „Wunder von Bern“ mitgekickt hat, Willi Holdorf (1964 ZehnkampfOlympiasieger) oder Carlo Thränhardt, 1984 Halleneuropameister im Hochsprung, werden am 21. Oktober in Baden-Baden mit dabei sein. Nach dem Event am Freitagabend, geht es dann am Samstag, 22. OkMichael Böhl, Künstlerischer Leiter, Reinhard Hofmann, Initiator, Künstlerin Maria Figiel, Hans-Jürgen tober, beim Internationalen WirtWischhof, Präsident der Jury, bei der Bekanntgabe der Preisträger in Baden-Baden (v.l.). schaftsforum hochkarätig weiter. „Die Business Night und das Wirtpreis für das Lebenswerk. Unter die Gründerin des Naturkosmetik- Karlsruhe von der Künstlerin Ma- schaftsforum sind eine Bereicheder „großen Auswahl von Unter- konzerns Börlind, für ihre Tatkraft ria Figiel entworfen und in der Ma- rung für die Stadt Baden-Baden nehmenspersönlichkeiten“, so Ju- ausgezeichnet. Die beiden Aus- nufaktur erstellt wurden, werden und das Land“, so Reinhard Hofrypräsident Hans-Jürgen Wischhof, zeichnungen, die erstmals speziell bei der Baden-Baden Business- mann bei der Pressekonferenz in wird Annemarie Lindner aus Calw, in der Majolika Manufaktur in Night übergeben. dieser Woche. FOTO I FRITZ

Baden-Baden. Wenn am 21. Oktober in Baden-Baden Vertreter aus der Wirtschaft und den Medien zusammenkommen, stehen drei Pfeiler im Mittelpunkt der BadenBaden Business-Night: Musik, Ehrung und Charity. Bei der fünften Ausgabe gibt es viele Neuerungen.

Afterwork und Charity...

Das 150-seitige Nachschlagewerk mit 110 Medien- und Werbedienstleistern – darunter auch Boulevard Baden – sei ein „MustHave“ für alle Geschäftsführer, Marketingleiter und Entscheider und werde zusammen mit einem Business-Welcome-Geschenk an zugezogene Führungskräfte verteilt. „Der Almanach beantwortet die Frage, wo und wann kann ich am Besten werben“, sagt Binoth. Und Werbung ist wichtig. Darüber sind sich die bei der Präsentation des Almanachs Anwesenden einig. „Wir alle sind darauf angewiesen in der Öffentlichkeit präsent zu sein“, weiß die CIKVorsitzende Gabriele Calmbach-Hatz und verweist auf die betriebswirtschaftliche Volksweisheit „Wer nicht wirbt,

stirbt.“ Bernd Bechtold, Präsident der Industrie- und Handelskammer, drückt es ähnlich aus: „Was nützen die besten Produkte, wenn keiner weiß, dass man sie hat?“ Ein Produkt, das Transparenz auf dem Markt schafft Die Erste Bürgermeisterin Margret Mergen zeigte sich ebenfalls erfreut über das Werk, welches ihrer Meinung nach auf großes Interesse stoßen wird: „In erster Linie schafft das Produkt Transparenz.“ Zudem sei es ein Schaufenster, das genutzt werden kann, um zu zeigen, was Karlsruhe alles kann. Die neu hinzugezogenen Menschen sollen sagen: „Karlsruhe, da gehe ich nie wieder weg.“ Der Werbe- und Medienalmanach ist in einer Auflage von 10 000 Stück erschienen und wird über die IHK, die Handwerkskammer, das CyberForum sowie die Wirtschaftsförderungen in Karlsruhe und der Region kostenlos an „Neuankömmlinge und alte Hasen“ verteilt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.medienwerbe-almanach.de


KULTUR I 5

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

I Clueso spielt heute, 21 Uhr, auf der Hauptbühne von DAS FEST

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

Clueso wird den Hügel zum Singen bringen und Bandleader in einer Person und bei Four Music, dem Musiklabel, das von den Fantastischen Vier gegründet wurde, unter Vertrag. 2005 war er auch im Vorprogramm der Fantastischen Vier auf Tour. Im gleichen Jahr erzielte er bei Stefan Raabs „Bundesvision Song Contest“ den siebten Platz. 2007 heizte er das Publikum von Herbert Grönemeyer bei seiner Tour ein.

ab 9.30 Uhr: Hofgutfest Hofgut Hohenwettersbach ab 11 Uhr: Internationales Stadtfest Rastatt 10.30 bis 23 Uhr: DAS FEST Günther-Klotz-Anlage, Karlsruhe 11 Uhr: Teufelchen und die Pfannkuchen (ab 4 Jahren) marotteFigurentheater, Karlsruhe 11 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Glasmalerei der Moderne“ Badisches Landesmuseum, Karlsruhe

I Von Tanja Rastätter

Falls nicht, kann man sich heute Abend ganz leicht von den verständlichen, klaren Texten und eindringlichen Melodien in den Bann ziehen und mitreißen lassen. Das Mitsingen fällt bei den deutschen, teils melancholischen Texten und auch groovigen Melodien nicht schwer. Denn: Live sind der in Erfurt geborene Thomas Hübner alias Clueso und seine Band ein Erlebnis. Sie bie-

ten Musik für Alt und Jung – das ist vielleicht gerade das Faszinierende und Verbindende.

lingsfiguren und zweitens bin ich ein Fan gutgemachter kluger deutscher Musik. Dieser Songwriter ist mit das Beste, was man Ein toller FEST-Abschluss in diesem Bereich haben kann. Ein toller Abschluss unseres FesMartin Wacker, Geschäftsführer tivals.“ von DAS FEST, freut sich jeden- Clueso, der selbst sagt, dass es falls sehr auf Clueso: „Erstmal ist für ihn keine freie Minute gibt, in sein Namenspatron Inspektor der er nicht an Musik denkt, arClueso aus dem ‚Rosaroten Pan- beitet gerade im Studio. Er ist ther‘ einer meiner Kino-Lieb- Sänger, Songwriter, Produzent

FOTO I BB

Theater spendet für Burundikids Karlsruhe (bb). Zum Abschluss der laufenden Spielzeit übergab der Vorstandsvorsitzende des Jakobus-Theaters, Manfred Paul, einen Scheck über 2 637 Euro an die Verantwortliche von Burundikids, Anne Ziser. Dieses Geld kam über Spenden von Zuschauern durch das Stück „Benefiz“ von Ingrid Lausund zusammen. In dem Stück probt eine kleine Gruppe Engagierter für eine Benefizveranstaltung, die Spendengelder für ein Schulprojekt in Afrika einbringen soll.

Die eigens eingeladenen Prominenten haben abgesagt und nun liegt es an den fünf Organisatoren selbst die Gäste zu unterhalten und gleichzeitig zum Spenden zu motivieren. Auch wenn mancher Zuschauer es für einen Scherz hielt, wurde am Ende des Stücks tatsächlich um Spenden für Burundikids geworben. So kam diese beachtliche Summe zusammen. Burundikids unterstützt mit der Spende den Bau von Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen in Burundi.

Rotary-Benefizkonzert Karlsruhe (bb). Der Vorverkauf für das Rotary-Benefizkonzert am Donnerstag, 22. September, 20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr), mit dem Peter Lehel Quartett und dem jungen Kammerchor Baden-Württemberg, hat begonnen. Die Erlöse gehen zu Gunsten von einem Obdachlosen-Projekt in der Stadt. Karten gibt es für 20 Euro bei Dietmar Maier (E-Mail: dietmar.h.maier@ingenieurgruppe-bauen.de).

Friedpark und Lebensgarten Kunstwelten nach 1989 Karlsruhe (bb). Friedpark und Lebensgarten, das sind zwei der Stichworte, mit denen sich der Karlsruher Hauptfriedhof modernen Bedürfnissen und aktueller Trauerkultur gestellt hat. Der Friedpark ist eines der Themen bei der Führung am Dienstag, 26. Juli, bei der Interessierte einen der schönsten und ältesten kommunalen Parkfriedhöfe kennen lernen können. Treffpunkt ist um 18 Uhr beim Info-Center am Hauptfriedhof, Haid-und-NeuStraße 33. „Lebensgarten – ein symbolischer Trauerweg“ ist die Führung am Samstag, 6. August, um 11 Uhr überschrieben. Zu diesem Rundgang mit Christiane Dietz vom Info-Center ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0721 782 09 33 erforderlich, auch wird eine Gebühr von vier Euro fällig, in der allerdings ein Begleitheft inbegriffen ist. Gruppen und Teams können bei der Trauerbegleiterin Barbara Kieferle-Stotz unter der Telefonnummer 0721/ 663 89 65 zusätzliche Führungstermine vereinbaren. Regine Rosenfeldt, Leiterin des Info-Centers, bietet am Samstag, 6. August, um 17 Uhr in der Großen Kapelle „meditative und tröstliche Texte mit Orgelmusik“

an. Am Instrument sitzt die Karlsruher Organistin Christa Wetter. „Aspekte – die Einmaligkeit des Lebens“ heißt die Ausstellung von Grabmalen renommierter Gestalter aus ganz Deutschland. Eine Führung zu den rund 60 Skulpturen beginnt am Freitag, 5. August, um 18 Uhr. Die Kunsthistorikerin Simone Dietz bietet am Mittwoch, 10. August, ab 17 Uhr eine kunsthistorische Führung „Im Großen und im Kleinen – die Kapellen auf dem Karlsruher Hauptfriedhof“ an. Wie Kinder und Jugendliche beim Verlust eines nahen Angehörigen trauern können, darüber reden Barbara Kieferle-Stotz und Mitarbeiterinnen mit drei im Alter unterschiedlichen Gruppen, den „Mini-Kids“ von drei bis sechs Jahren, den „Kids“ von sieben bis 14 Jahren und den „jungen Trauernden“ von 15 bis 23 Jahren. Sie kommen jeweils einmal im Monat zu offenen Treffen zusammen und machen sich mit helfenden Trauerritualen vertraut. Anmeldungen sind unter der Nummer 0721 663 89 65 möglich. Weitere Infos über Veranstaltungen des Info-Centers gibt es unter 0721 782 33.

Karlsruhe (bb). „The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989“ heißt eine Ausstellung, die vom 17. September 2011 bis 5. Februar 2012 im Museum für Neue Kunst stattfinden wird. Die Globalisierung als eine Phase geopolitischer Veränderung der Welt ist zugleich eine Wandlung der Kunst. Wie verändert sie sich und welcher Entwicklung sind die Produktions- und Distributionsbedingungen unterworfen? KünstlerInnen und vor allem die Institutionen der Kunst – Biennalen, Museen, der Markt – stehen vor der Frage, wie weit Kunst „global“ gedacht werden kann und muss. Mit der Ausstellung „The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989“ präsentiert das Museum für Neue Kunst Wirkungen der Globalisierung auf die Kunstproduktion wie auch auf die Marktmechanismen. Im Rahmen des Forschungsprojekts Global Art and the Museum (GAM) erfolgt damit die dokumentarische und zugleich experimentelle Untersuchung der aktuellen Kunstwelt. Die Ausstellung „The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989“ untersucht mittels dokumentarischer Materialien

FOTO I BB

10x2 Kinotickets zu gewinnen! Region (bb). Die Macher des Kino-Hits „Willkommen bei den Sch‘tis“ sind zurück und präsentieren mit „Nichts zu verzollen“ ihre neue Erfolgskomödie, die im wahrsten Sinne des Wortes grenzenlos lustig ist: Wie die „Sch‘tis“ geschrieben, produziert und inszeniert von Comedy-Multitalent Dany Boon, der zudem als liebenswerter französischer Grenzbeamter in der Hauptrolle das Zwerchfell seiner Zuschauer an seine Grenzen führt. Sein belgischer Counterpart wird verkör-

pert von Benoît Poelvoorde, dessen Grimassenspiel und Wutattacken in bester Tradition von Comedy-Superstar Louis de Funès stehen, mit dem er auch gerne verglichen wird. Kinostart: 28. Juli. Boulevard Baden verlost 10x2 Tickets für den Film. Einfach bis 1. August eine E-Mail mit dem Betreff „Nichts zu verzollen“ an verlosung@boulevardbaden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück.

und künstlerischer Positionen, wie die Globalisierung mit ihren Marktmechanismen und ihren Utopien der Vernetzung auf die unterschiedlichen Sphären der Kunstproduktion und -rezeption einwirkt. Diese Auseinandersetzung mit Institutionen und Dispositiven der Kunstwelt soll abbilden, auf welche Weise Globalisierung Kunst prägt und zugleich zum Thema künstlerischer Produktion wird. Als eine im besten Sinne utopische „Fabrik“ und Arbeitsstätte wird das Museum für Neue Kunst mit „The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989“ diese Bedingungen, die auch den Alltag jenseits der Kunstwelten prägen, selbst zur Diskussion stellen. Das Museum wird zu einem Ort des Zeitgenössischen, in dem lokale Zeiterfahrung die Einheit der neuen „Weltzeit“ unterläuft. Das Konzept der Ausstellung ist Teil des Forschungsprojekts GAM, das 2006 am ZKM von Hans Belting und Peter Weibel gegründet wurde. In den vergangenen zwei Jahren wurde hier ein Netzwerk mit Protagonisten und zentralen Institutionen der globalen Kunstszene geknüpft, und über Seminare und Konferenzen erweitert.

Live-Musik im Café Emaille Karlsruhe (tra). Am Samstag, 6. August, gibt es ab 21 Uhr wieder Live-Musik im Café Emaille in der Kaiserstraße: zu Gast ist die vierköpfige, 2009 gegründete Band Relaxed. An dem Abend gespielt werden deutsche und englische Rock und Pop-Songs, darunter bekannte Lieder zum Mitsingen, aber auch weniger häufig gespielte Songs zum Relaxen und Zuhören. Wer Lust auf einen unterhaltsamen Abend hat, ist hier richtig. www.rock-for-fun.de

11.30 Uhr „Kreis, Rechteck, Quader – geometrische Formen in der Kunst“ Themenführung der Kunstvermittlerin Carmen Beckenbach M.A. im Museum für Neue Kunst, Karlsruhe 11.30 Uhr: Pippi Langstrumpf (ab 5 Jahren) Saumarkt, Durlach 18 Uhr: Sensual Salsa Oval Lounge, Karlsruhe 19 Uhr: Das Leben der Judy Garland Erbprinz, Ettlingen 20.30 Uhr: Rent Musical, Schloss Ettlingen 21.30 Uhr: True Grit Open-Air-Kino, Schloss Gottesaue, Karlsruhe

Sons of Sounds: CD-Gewinnspiel Karlsruhe (tra). „United by blood, Metal and Rock&Roll!“ – so lautet die Devise der 2007 formierten Band „Sons of Sounds“, die in der Hard‘n‘Heavy und Rock‘n‘Roll-Ecke angesiedelt ist und inzwischen über 100 Auftritte hatte. Die drei Jungs aus Ettlingen – Roman, H und Wayne – sind Brüder und teilen auch die Leidenschaft und totale Hingabe zur Musik. Am FEST-Freitag ist die Band um 18 Uhr auf der Hauptbühne und im Crazy Kong aufgetreten. Am gleichen

Tag erschien ihre neue CD „S.O.S.“, die zum einen für den Morsecode steht, der auch auf der CD versteckt ist, und zum anderen für die Abkürzung von Sons of Sounds. Boulevard Baden verlost drei CDs der Band. Wer eine der CDs gewinnen möchte, sollte bis 27. Juli eine E-Mail unter Angabe der vollständigen Adresse mit dem Betreff „Sons of Sounds“ an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Evita: Verlosung von 5x2 Karten

FOTO I BB

Karlsruhe. „Wer tritt da eigentlich auf, heute Abend um 21 Uhr bei DAS FEST?“ mögen sich manche Karlsruher fragen, die Clueso noch nicht kennen. Nicht kennen? Vielleicht. Gehört haben? Gut möglich. Denn Songs wie „Gewinner“ aus 2009, dem bisher erfolgreichsten Jahr des Musikers, hat man wahrscheinlich schon gehört.

FOTO I BB

Clueso: Heute live in der Günther-Klotz-Anlage bei DAS FEST. Tickets gibt es an den Kartenhäuschen Europahalle und Eingang Kühler Krug.

Sein Team versteht der 31-Jährige als Freundeskreis, vielleicht ein Grund für seinen Erfolg. Darüber hinaus hat er genau die richtige Portion an Selbstbewusstsein. Musik macht Clueso übrigens schon seit 1995. Seit 1998, als er seine Friseurlehre abgebrochen hat, dann auch „so richtig“. Vergangenen Dezember veröffentlichte Clueso sein erstes Buch „Clueso. Von und über.“ Ende März erschien sein fünftes Studioalbum „An und für sich“, das auch die Single „Zu schnell vorbei“ enthält. Infos unter www.clueso.de

Evita, der Musical-Welterfolg von Tim Rice und Andrew Lloyd Webber, gastiert vom 2. bis 7. August im Nationaltheater Mannheim. Tickets gibt es unter www.bb-promotion.com. Mannheim (bb). Ihre strahlende Schönheit, ihre stilvolle Erscheinung und ihr schillerndes Charisma, das dem argentinischen Volk so viel Hoffnung versprach, machten die ehemalige Präsidentengattin María Eva Duarte de Perón schon zu Lebzeiten zur „Spirituellen Führerin“ ihrer Nation. Bis zum heutigen Tage ist sie den Menschen eine Ikone, ist als fürsorgende Wohltäterin, gar

als Heilige um ihren Kampf gegen das Elend im Land tief verehrt. Dabei zog Evita, wie man sie liebevoll nannte, auf ihrem Weg nach ganz oben alle Register, um es von einem armseligen Dasein in der Provinz mit Raffinesse und erfolgversprechenden Affären in Buenos Aires zum populären Medienstar zu bringen und schließlich als First Lady die Geschicke des Landes mitzube-

Laith Al-Deen in Durlach

FOTO I BB

FOTO I BB

Sein Team ist sein Freundeskreis

Karlsruhe-Durlach (bb/tra). Laith Al-Deen gibt am Samstag, 4. Februar 2012, 20 Uhr, ein Konzert in der Festhalle Karlsruhe-Durlach. Karten sind ab sofort erhältlich unter Telefon 0721 384 87 72. Der Sänger und Songwriter Laith Al-Deen beweist vor allem bei seinen zahlreichen Live-Auftritten immer wieder, dass er auch rocken kann. Auf seiner Tournee mit seiner Band Anfang 2012 wird das aktuelle Album „Der letzte Deiner Art“ im Mittelpunkt stehen.

stimmen. Interessierte können das Musical Evita vom 2. bis 7. August im Nationaltheater Mannheim sehen. Für die Premiere am 2. August, 20 Uhr, verlost Boulevard Baden 5x2 Karten. Wer gewinnen möchte, sollte bis 27. Juli eine E-Mail mit dem Betreff „Evita“ an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Städt. Galerie: Kinderwerkstatt Karlsruhe (bb). In der Städtischen Galerie finden heute um 15 Uhr sowie am Donnerstag, 28. Juli, um 12.15 Uhr Führungen durch die Forums-Ausstellung mit Plastiken von Meuser statt. Am Mittwoch, 27. Juli, bietet das Museum ab elf Uhr einen geführten Rundgang durch die Schau „Umgehängt“ an. Die Kinderwerkstatt für kleine Galeriegäste ab fünf Jahren widmet sich am 24. Juli von 15 bis 16.30 Uhr dem Thema „Was Stifte alles können“.


6 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

I Ihr zuständiger Redakteur

I Ihre Medienberaterin

RHEINNACHT MIT DER EINTRACHT

Britta Gottberg

Am Freitag, 29. Juli, lädt der Männergesangsverein MGV Eintracht Mörsch zum Kioskgelände am Rhein in Neuburgweier ein. Die Rheinnacht der Eintracht beginnt um 18 Uhr. Mit dabei sind die Lords, die Gruppe Bandspass und Die Holritters. Der Eintritt ist frei.

Pascal Schütt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 29 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 60 / 4 75 62 40 E-Mail: pschuett@roeser-presse.de

für das Gebiet: Grünwinkel, Oberreut, Rheinstetten

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 36, Fax - 99 36 Mobil 01 71 / 9 73 96 75 E-Mail bgottberg@roeser-presse.de

» Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/

I In Rothaus ist die Brauerei...

KURZ & BÜNDIG

Tannezäpfle ist „Badner des Jahres 2011“

Gemeinderat tagt. Zur letzten Sitzung vor der Sommerpause trifft sich der Karlsruher Gemeinderat am Dienstag, 26. Juli, um 15.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses. Unter anderem geht es um die Frage, ob beim Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) künftig auch Ehrenamtliche zur Unterstützung der hauptamtlich Beschäftigten eingesetzt werden sollen. Nach Beschlüssen zu mehreren Bebauungsplänen diskutiert das Gremium den zweiten Bericht des Flächenmanagements „Zielsetzung und Steuerung der Flächennutzung“. Weitere Themen sind das Bonusprogramm „Energetische Sanierung im privaten Altbaubereich“, der Bericht über die Beteiligung der Stadt Karlsruhe an Unternehmen und Stiftungen, die Neubauplanung des Städtischen Klinikums Karlsruhe oder auch der Bericht über den einjährigen Probelauf zur Familienkarte im Zoologischen Stadtgarten.

Karlsruhe-Knielingen. Nach Persönlichkeiten wie Sergeij Kiriakow, Harald Hurst, Regina Halmich, Winnie Schäfer, Bernd Bechtold, Rudi Vogel, Markus Brock oder Tony Marshall erhielt vergangenes Wochenende auf dem Hofgut Maxau das Tannenzäpfle die Ehrung zum „Badner des Jahres 2011“. Die Auszeichnung wird seit 1992 vom Bund Freiheit statt Baden Württemberg (B.Fs.B.W.) vergeben.

Sommerticket für Bäder. Während der Sommerferien gibt es im Europabad und in der Therme Vierordtbad vom 28. Juli bis 10. September ein Sommerticket. Mit der Eintrittskarte bezahlt jeder Gast einen Vier-StundenEintritt, darf aber einen ganzen Tag lang Bäder und Saunen nutzen. Abweichungen sind in der Therme Vierordtbad zu beachten: Das Bad ist vom 22. August bis 11. September geschlossen. Ab 12. September ist jedoch wieder die Saunaebene geöffnet. Mehr Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0721 133 52 12.

FOTO I MON

FOTO I MON

1956 kreierte Edwin Nägele die Marke Tannenzäpfle.

Thomas Schäuble, Vorstandsvorsitzender der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG, erhielt von Ingrid Müller, Präsidentin des B.Fs.B.W., und Wolfgang Fritz, Ehrenpräsident des B.Fs.B.W., die Urkunde.

ihm keiner widersprechen, denn das Bier ist schon längst ein Kultgetränk – nicht nur in Baden, sondern auch in den Berliner Szenekneipen und in ganz Deutschland. Das findet auch Baubürgermeister Michael Obert, von dem der Vorschlag, das Tannenzäpfle zum Badner des Jahres zu machen, kam.

Ein weiterer „Vorzeige-Badner“, der KMK-Pressesprecher, KSCStadionsprecher, FEST-Geschäftsführer und Kabarettist Martin Wacker, hat die Laudatio auf das „Zäpfle“, gehalten, das der populärste badische Botschafter sei. „In Facebook bekennen sich 30 000 Nutzer Zäpflefans zu sein, die ebenfalls

Karlsruhe (bb). Das Ordnungsamt hat kürzlich erstmals jugendliche Testkäufer eingesetzt, um Verstöße gegen den Jugendschutz beim Verkauf von Alkohol und Tabakwaren aufzudecken. Begleitet wurden die Jugendlichen dabei von Mitarbeitern des Polizeipräsidiums Karlsruhe, des Kommunalen Ordnungsdienstes und des Ordnungsamtes.Rund vier Stunden lang waren die freiwilligen Testkäufer, die mindestens 16 Jahre alt sein mussten, in der Innenstadt, der Weststadt, Nordstadt und in Oberreut unterwegs. In neun Geschäften, vier

Tankstellen oder an einem Kiosk versuchten sie entweder branntweinhaltige Getränke oder Zigaretten zu erwerben. In fünf Fällen – in vier Einzelhandelsgeschäften und einer Tankstelle – wurden den Jugendlichen diese Waren auch verkauft. Somit haben die Verkäufer gegen Bestimmungen des Jugendschutzes verstoßen. Gegen sie sind nun entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet worden. Bei allen anderen Testkäufen verhielten sich die Verkäufer vorbildlich und fragten nach dem Personalausweis der Jugendlichen.

/&> ;1(/ "*15* $7(/>*: *:)1*5>+ 1/:*5 %:3&A’ B 5144= ,-: ( !1- ’.3-/- ?*-: -2);;>5, ,1- ’.3-/ : &6;=-59 *1; @> 7AA8 ,- *-1 $5.6; -:0)3=-5 (1 : ":)> #-+2 >5=-

C<@-@96?,,0@?

&;’0:/*15;>*>>*50:&;>&>>9(74

*;A(/*5 #1* A5;*:* 5*A* !74*8&.* 7)*: ’*1 &(*’772 %+9?9 1/9 23(. 1+.6 "2,361&9/32+2 :2* $/557 ,;6 #,0+-+’+*;6,9/-+ :2* *+6+2 2-+.46/-+2 /2 !361 <32 $+>9+2) 3=203&*7) !3937 :2* %/*+37

849060

ihrer Herrenkapelle. Und natürlich wurde auch das Badnerlied, das Dank der Rothaus AG vor jedem Spiel des SC Freiburg und des Karlsruher Sport Club gesungen wird, angestimmt. Die dritte Strophe wurde spontan abgeändert: Statt „in Rastatt ist die Festung“ hieß sie „in Rothaus ist die Brauerei“.

Zoopädagogik bildet Scouts aus. Die Abteilung Zoopädagogik im Karlsruher Zoo hat derzeit eineinhalb Vollzeitstellen. Fünf Jahre nach Einführung dieser Abteilung hat sie jetzt im gemeinderätlichen Ausschuss für öffentliche Einrichtungen Bilanz gezogen. Die Zahlen der Führungen, die der Zoo unterschiedlichen Gruppen, vor allem aber Schulklassen, anbietet, haben sich in der Zeit seit Gründung der Zoopädagogik fast kontinuierlich erhöht. 2007 haben die Beschäftigten der Abteilung 250 Gruppen geführt, im vorigen Jahr waren es nahezu 350. Für das laufende Jahr rechnet die Zoopädagogik sogar mit 450 Gruppen. Derzeit beschäftigt die Abteilung fünf so genannte Scouts. Das sind Studierende der Pädagogischen Hochschule, die mit speziellen Kursen auf die F��hrungen durch den Zoo vorbereitet wurden. Kontinuierlich werden neue Scouts ausgebildet. Als Voraussetzung müssen sie bereits Wissen auf biologischem Gebiet mitbringen und Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen haben. Schülerferienpass. Für 23 Euro können Schüler mit dem Schülerferienpass der KVV von Donnerstag, 28. Juli, bis einschließlich Sonntag, 11. September, kreuz und quer mit Bahnen und Bussen beliebig oft im gesamten KVV-Gebiet zwischen Südpfalz, Kraichgau und Nordschwarzwald fahren. Der Pass ist unter anderem in den KVV-Kundenzentren in Karlsruhe, im Bürgerbüro Rastatt und Baden-Baden, im Stadtbusbüro Bruchsal und im Bahnhof Ettlingen Stadt erhältlich.

Rheinstetten/Karlsruhe (bb). Die Kommunikation zwischen den CDU-Fraktionen von Karlsruhe und Rheinstetten soll künftig vertieft werden Die CDU-Gemeinderatsfraktionen Karlsruhe und Rheinstetten sind zu einem Gespräch am runden Tisch in Karlsruhe zusammengekommen, um inhaltliche Fragen zu erörtern sowie die Weichen für eine engere Zusammenarbeit zu stellen. Themenschwerpunkte bei dem Treffen der beiden Fraktionen waren unter anderem die zweite

Rheinbrücke und andere infrastrukturelle Projekte. „Gerade für die Technologieregion Karlsruhe ist der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur von höchster Wichtigkeit“, so die CDU-Fraktionsvorsitzende Karlsruhes Gabriele Luczak-Schwarz. Ein Ausbau des Straßen- und Liniennetzes sei längst hinfällig und würde die angespannte Verkehrlage und die Anwohner entlasten. Rheinstettens Oberbürgermeister Sebastian Schrempp betonte vor diesem Hintergrund,

dass es die prosperierende Region als Ganzes zu pflegen gelte. „Viele neue Arbeitsplätze könnten so geschaffen und attraktive Unternehmen angezogen werden“, ergänzte Franz Deck, CDU-Fraktionsvorsitzender Rheinstettens. Alle Beteiligten unterstrichen bei dem Treffen, dass beide Seiten – Karlsruhe wie Rheinstetten – künftig auf kommunalpolitischer Ebene enger zusammenarbeiten sollten. Dies würde die gesamte Region stärken. Karlsruhe (pol/bif). Mit dem im Raum Karlsruhe noch weitgehend unbekannten, deutschland- und europaweit aber bereits häufig angewandten „Reifen- oder Barcelona-Trick“ haben zwei Gauner am Mittwochvormittag in Karlsruhe einen 68 Jahre alten Mann um seine Herrentasche samt Bargeld und persönlichen Dingen gebracht. Die Täter hatten den Mann offensichtlich dabei beobachtet, wie er eine Bank besuchte und sich dort einen vierstelligen Geldbetrag auszahlen ließ. Nach kurzer Fahrt in seinem Pkw, bemerkte der Rentner, dass etwas

Olympia-Gold für zwei Karlsruher

Janis Jerke (li.) und Uli Fischer, zwei Sieger der Special Olympics World Summer Games zeigen ihre Medaillen beim Empfang im Lebenshilfe-Haus. Karlsruhe (nik/bb). Am vergangenen Freitag hat es im LebenshilfeHaus in der Steinhäuser Straße 18 einen Empfang für zwei Olympiasieger aus Karlsruhe gegeben. Die Athleten Janis Jerke (24) und Uli Fischer (42) – beides Beschäftigte der Hagsfelder Werkstätten Karlsruhe, einem Unternehmen der Lebenshilfe – haben bei den Special Olympics World Summer Games in Athen jeweils Gold in

ihrer Disziplin gewonnen. Jerke im Einzel und Doppel bei den Tenniswettbewerben, Fischer, der auch Kapitän der Durlacher Turnados ist, mit der Handballmannschaft „Team Germany“. Bei den Weltspielen für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Athen vom 25. Juni bis 4. Juli nahmen 7 500 Sportler aus 180 Nationen teil, davon 163 aus Deutschland.

„Am meisten hat mich die positive Stimmung bei den Spielen beeindruckt. Die farbenfrohe Eröffnungsfeier im antiken Athener Stadion mit 45 000 Besuchern war für mich eine sensationelle Geschichte. Mein größter Moment war die emotionale Siegesfeier nach dem 16:13 Erfolg im Finale gegen Kenia“, schwärmte Fischer beim Empfang in Karlsruhe.

FOTO I NIKOLAJ

CDU will Zusammenarbeit stärken Vorsicht vor „Reifentrick“

FOTO I RIKE/PIXELIO

Test zum Alkoholverkauf

vorhandene Seite ‚Großherzogtum Baden‘ meldet gerade mal 5 300“, sagt Wacker. Zudem sei das Tannenzäpfle ein „Traditionsanker inmitten der Fernsehbiere“, so Wacker. Bei der Verleihung gab es darüber hinaus ein musikalisches und kabarettistisches Rahmenprogramm mit Fräulein Knöpfle und

FOTO I NIKOLAJ

Erstmalig wurde keine Person, sondern ein Getränk beziehungsweise eine Flasche „Badner des Jahres“. „Es ist vielleicht problematisch, wenn eine Flasche Badner des Jahres wird. Schlimmer wäre jedoch, wenn ein Badner ‚Flasche des Jahres‘ wird,“ sagt Thomas Schäuble, Vorstandsvorsitzender der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG, der stellvertretend für sein Erzeugnis die Ehrung entgegen genommen hat. Und der ehemalige Gaggenauer Oberbürgermeister und ehemalige Landtagsabgeordnete wusste das Publikum zu begeistern. Sei es doch viel leichter sich als Chef von Rothaus beliebt zu machen denn als Minister. Freibier ginge immer und das gab es im Hofgut Maxau reichlich. „Jeder Schluck Tannenzäpfle ist wie ein Schluck Baden“, bringt es Schäuble zudem auf den Punkt. Da wollte

FOTO I ROTHAUS

I Von Tanja Rastätter

am rechten Hinterreifen nicht stimmte – der Reifen war zerstochen. Als er stoppte, bot ihm ein Unbekannter an, ihm beim Reifenwechsel zu helfen. Der Mann wehrte zwar ab, doch von der Fahrerseite her kam ein weiterer Unbekannter und zeigte auf mehrere offensichtlich verlorene Fünfeuroscheine auf dem Boden. Während der 68-Jährige das Geld aufhob, nahm das offensichtlich zusammengehörende Duo die im Innern zurückgelassene Tasche an sich und ergriff schnell die Flucht. Wer etwas Verdächtiges wahrnimmt, soll sofort die Polizei unter 110 alarmieren.

Exhibitionist unterwegs Waldbronn (pol/bif). Eine unangenehme Überraschungen haben zwei Frauen am Donnerstag erlebt. Die beiden waren um 19 Uhr auf einem Spaziergang in Richtung Palmbach, als ihnen ein junger Mann auffiel, der mit heruntergelassener Hose und eindeutigen Handbewegungen unter einem Baum stand und sich ihnen unsittlich zeigte. Kurze Zeit später zog der Mann seine Hose ohne Eile wieder hoch und lief in Richtung L609 davon. Einige Minuten danach tauchte der Exhibitionist wieder in

der Nähe der Frauen auf und zeigte sich in gleicher Weise. Nachdem eine der Geschädigten mit einem Handy die Polizei rief, flüchtete der junge Mann erneut in Richtung Landesstraße. Er wurde als 25 bis 30 Jahre alt und von schlanker athletischer Figur beschrieben. Bekleidet war der Mann mit einem schwarzen T-Shirt, einer langen khakifarbenen Hose und einer schwarzen Baseballmütze. In unbekleidetem Zustand war er nach Angaben der beiden Frauen „nahtlos“ braun.


AUS DER REGION I 7

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

I Bedenken der Anwohner

Pläne für das GartenCarré vorgestellt Karlsruhe. Nahe des ZKM soll ein Zentrum für Gesundheit und Fortbildung sowie für innerstädtisches Wohnen entstehen. Kürzlich haben die Verantwortlichen der Öffentlichkeit Ziele und Auswirkungen für das sogenannte „GartenCarré“ präsentiert. Die Anwohner zeigten sich wenig begeistert.

„So ein Klotz!“ – „Das ist Wahnsinn!“ – die Anwesenden diskutierten nach der öffentlichen Vorstellung des Projekts noch vor dem aufgebauten Modell. Der Leiter des Stadtplanungsamts, Harald Ringler, der Planer des Vorhabens, Architekt Rüdiger Kramm, sowie der Investor, Geschäftsführer der EWG-Eigentums-Wohnbau-GmbH & Co, Markus Leicht, konnten die Menschen zuvor nicht vom „GartenCarré“ überzeugen. Auf der 60 mal 90 Meter derzeitigen Brachfläche an der Ecke Gartenund Lorenzstraße sollen drei Gebäude mit jeweils sechs Stockwerken entstehen. Im Gebäude entlang der Gartenstraße sollen Läden, Gastronomie, eine Apotheke, Praxen sowie Büros angesiedelt werden. In den Gebäuden entlang der Lorenz-

FOTO I ARCHITEKTEN KRAMM & STRIGL

I Von Birgit Fritz

Das geplante GartenCarré aus Perspektive der Gartenstraße. Die Anwohner zeigten sich nur wenig begeistert von den bisherigen Plänen. straße sind Schulungsräume für die Zahnarztakademie, Behandlungsräume und Wohnungen geplant. Unterhalb des „GartenCarrés“ soll eine zweigeschossige Tiefgarage entstehen. In der Gartenstraße muss zudem die Straßenbahnhaltestelle verlegt werden.

Weitere Parkplatzproblematik in diesem Viertel, Lärmbelästigung und schlechtere Aussichten insgesamt befürchten die Bewohner. „Dann wird noch mehr in zweiter Reihe geparkt“, so eine Anwohnerin. Die Tiefgarage soll nicht öffentlich sein, aber die

Praxen und die Zahnarztakademie sowie die Anwohner Stellplätze zugewiesen bekommen, versuchten die Verantwortlichen die Bedenken zu zerstreuen. „Wer in der Gartenstraße wohnt, hat plötzlich einen riesigen Klotz vor der Nase“, meldete sich eine

Verkehrsbehinderungen

Einmal um den höchsten Berg

andere Anwohnerin zu Wort. Das Gebäude zur Gartenstraße hin soll 23,7 Meter hoch werden, das parallel zur Lorenzstraße 19,7 Meter hoch. Man habe sich am ZKM und anderen Neubauten orientiert, so Stadtplaner und Architekt Rüdiger Kramm. Die Anwohner bemängelten, dass das GartenCarré die Altbestände überragt und die Aussicht versperrt sowie für Schatten sorgen könnte. Im Herbst sollen die Pläne und die Kritikpunkte dem Gemeinderat vorgelegt werden. In einer zweiten Phase nach einer möglichen Überarbeitung werden die Pläne für die Öffentlichkeit ausgelegt und danach erneut mit den Bedenken und Anregungen aus der Bevölkerung beim Gemeinderat vorgebracht. Erst wenn dieser den Plänen zustimmt, werden sie umgesetzt. Vor Februar 2012 können die Arbeiten für den Rohbau somit voraussichtlich nicht beginnen. 18 Monate später würde das GartenCarré fertig sein. Die Anwohner wollen sich mit dem Projekt noch nicht abfinden. „Was können wir noch tun, wie können wir uns organsieren?“, fragten sie sich nach der öffentlichen Vorstellung.

Entscheidung in Ettlingen Ettlingen (bif). Am heutigen Sonntag entscheidet sich, wer Ettlingens nächster Oberbürgermeister wird. Vier Kandidaten gibt es bei der Wahl 2011. Sollte es nur einen Wahlgang geben ist zumindest schon eines klar: Die amtierende Oberbürgermeisterin Gabriela Büssemaker wird ihr Amt an einen Mann abgeben.

Schlossfestspiele nach altem Konzept

FOTO I BB

FOTO I SCHLOSSFESTSPIELE ETTLINGEN

In diesem Jahr läuft nur das Musical „Rent“ im Schlosshof. Im kommenden Jahr sollen wieder alle Produktionen dort gezeigt werden.

Sucht immer neue Herausforderungen: Der Extremsportler und Motivationstrainer Norman Bücher geht nach seiner Teilnahme beim Zugspitzlauf im September beim „Berglauf der Giganten“ an den Start. Karlsruhe/Grainau (bb). Vor einiger Zeit hat erstmals der Zugspitz Ultra-Trail stattgefunden. 101 Kilometer und 5 474 Höhenmeter galt es insgesamt nonstop und zu Fuß um das berühmte Bergmassiv zurückzulegen. Mit dabei: der Karlsruher Extremsportler und Motivationstrainer Norman Bücher. Start und Ziel des Laufes war das Zugspitzdorf Grainau bei Garmisch-Partenkirchen. Neben

der zu bewältigenden Distanz stellte vor allem der technische Anspruch des Laufs die Herausforderung dar. Die Strecke zeichnete sich durch unwegsames Gelände, steinige Pfade, steile Skipisten sowie kilometerlange Anstiege und Bergabpassagen aus. Insgesamt standen den knapp 400 Läufern nur 26 Stunden Zeit zur Verfügung. Nach 23 Stunden und 14 Minu-

ten erreichte Bücher das Ziel. Seine nächste sportliche Herausforderung führt den 33-jährigen Vortragsredner in ganz andere Dimensionen. Im September steht der „Berglauf der Giganten“ in Italien auf seinem Plan, mit insgesamt 330 Kilometern und unglaublichen 24 000 Höhenmetern der zurzeit längste und anspruchsvollste NonstopBerglauf der Welt.

Stimmabgabe bis 18 Uhr

Bis 18 Uhr können die wahlberechtigten Ettlinger ihre Stimme abgeben. Am Wahlabend wird ab 18.30 Uhr auf einer Leinwand im Rathaus in Ettlingen über die eingehenden vorläufigen Ergebnisse informiert. Die endgültigen Zur Wahl stehen Heinz-Jürgen Ergebnisse stellt der GemeindeDeckers, Steffen Neumeister, wahlausschuss, der die Wahl Matthias Wittber und Johannes durchführt, am Montag, 25. Juli, Arnold. fest. Heinz-Jürgen Deckers ist 58 Jahre alt, Wirtschaftsprüfer, SteuerZweiter Wahlgang am 14. August berater und Rechtsanwalt sowie Fraktionsvorsitzender FE – Für Erhält keiner der Kandidaten die Ettlingen im Gemeinderat. Hälfte der gültigen Stimmen, Steffen Neumeister ist 42 Jahre wird ein zweiter Wahlgang erforalt, Betriebswirt (VWA), Proku- derlich. Dann könnten sich auch rist und Abteilungsleiter beim neue Bewerber aufstellen lassen Rastatter Energieversorger star. – und Gabriela Büssemaker vielEnergiewerke und stellvertreten- leicht doch nochmals antreten – der Geschäftsführer der Stadt- oder einer der bisherigen seine werke Rastatt. Er ist Mitglied im Kandidatur zurückziehen. Eine mögliche zweite Wahlrunde würStadtrat für die CDU. Matthias Wittber ist 57 Jahre alt, de am Sonntag, 14. August, stattBetriebswirt und kaufmänni- finden. scher Angestellter und Mitglied Der nächste Oberbürgermeister der Freie Wähler Ettlingen. würde seine Tätigkeit erst im OkAls einziger außwärtiger Kandi- tober aufnehmen. Gabriela Büsdat tritt Johannes Arnold an. Er semakers Amtszeit endet am 20. ist 41 Jahre alt, Diplom-Verwal- Oktober. tungswissenschaftler und Bür-

Karlsruhe (bb). Bauarbeiten im Zusammenhang mit der Kombilösung führen am Durlacher Tor dazu, dass die Lichtsignalanlage am Knotenpunkt Kaiserstraße/Kapellenstraße/Adenauerring abgeschaltet werden muss. Aus Gründen der Übersichtlichkeit für die Verkehrsteilnehmer müssen während der Baumaßnahme vom Montag, 25. Juli, bis Mittwoch, 27. Juli, Fahrstreifen in den Zufahrten reduziert werden, was zu Verkehrsbehinderungen führen kann.

Schülerpreis für Rheinstetten

germeister in Nagold.

Ettlingen. Obwohl die Schlossfestpiele noch in vollem Gang sind – am 8. August ist die letzte Vorstellung in dieser Spielzeit – ist bereits über die Spielzeit 2012 entschieden worden.

Schürmer stellte die Pläne für 2012 vor. Es soll wie gewohnt für verschiedene Gruppen Angebote Rheinstetten (bb). Das Projekt „Ein geben. „Die Konkurrenz schläft anderes Leben?“ der Klasse 6a der nicht“, so Schürmer. „Man muss darauf bedacht sein, seine IdentiSchwarzwald-Grund- und Werkrealschule Rheinstetten hat in Stutttät zu bewahren.“ Für die Auffühgart einen der neun Schülerpreise I Von Birgit Fritz rung im Schlosshof hat er das Elerhalten, die mit je 20 000 Euro doton John-Musical „Aida“, als tiert sind. Der Schülerpreis der Stif- „Die Nachfrage sei rege“, infor- Schauspiel Shakespeares „Der tung Kinderland Baden-Württem- mierte Schlossfestspielintendant Sturm“, für Kinder „Ritter Rost“ berg wird jährlich an Schüler der Udo Schürmer die Stadträte in sowie für Jugendliche das Stück Klasse 5 und 6 an Haupt-, Werkreal- der Gemeinderatsitzung über die „Ikarus“ ausgewählt. und Förderschulen im Land verlie- laufende Spielzeit, erwähnte Bevor die Räte der Auswahl zuhen, die sich in besonderer Weise in aber gleichzeitig, dass sie sich stimmten, gab es erneut Diskussikünstlerisch-kreativen und sozialen aufgrund des Wetters auch in onen um die Zukunft der SchlossProjekten engagiert haben. Grenzen halte. festspiele. Manche Räte brachten

eine Verkürzung der Spielzeit oder Fremdproduktionen zur Sprache, was Intendant Udo Schürmer abwehrte. „Wir sind sparwillig und bemüht, aber unter einer gewissen Summe ist das Niveau nicht haltbar.“ Eine Spielzeitverkürzung würde den Effekt der Zuschauer durch Mundpropaganda beeinflussen, kleinere Produktionen im Schlosshof würden wie ein Kasperletheater wirken. Es wurde – wie alljährlich – sogar das gesamte Konzept der Schlossfestspiele in Frage gestellt. Solche „negativen Strömungen, die nach außen gehen, werfen uns im Renommee zurück“, sagte Schürmer. Die Räte stimmten dem Spielplan und dem erforderlichen kalkulierten Zuschuss von 690 750 Euro für das kommende Jahr zu und lehnten den Antrag, den Zuschuss auf 600 000 Euro zu beschränken mehrheitlich ab. Zudem soll künftig früher über die anstehenden Spielzeiten entschieden werden, damit mehr Planungssicherheit für die Verantwortlichen entsteht. In den Haushaltsberatungen für 2012 könnte bereits über die Zukunft der Schlossfestspiele 2013 beraten werden. Aus der Sitzung ging ein entsprechender Prüfantrag hervor.

Neubau im Fichte-Gymnasium fertig Baustellenbesuch im Schloss Ettlingen. Die Arbeiten am Schloss sind nicht zu übersehen. Ein Großteil des Gebäudes ist eingerüstet. Aber auch im Innern gehen die Arbeiten voran. Boulevard Baden hat den Architekt Matthias Schirmacher auf einem Rundgang begleitet.

FOTO I NIKOLAJ

I Von Birgit Fritz

Erwachsene von links nach rechts: Architekt Christoph Klinkott, Direktorin Ingeborg Kraus, Oberbürgermeister Heinz Fenrich und Anne Sick, Leiterin des Amts für Hochbau und Gebäudewirtschaft Karlsruhe. Karlsruhe (bb/nik). Der Erweiterungsbau des Fichte-Gymnasiums ist in dieser Woche durch Karlsruhes Oberbürgermeister Heinz Fenrich offiziell eingeweiht worden. Der nach einer 20-monatigen Planungsphase und ebenso langer Bauzeit fertig gestellte Brückenbau verbindet die beiden vorhandenen Schulgebäude. Er schafft Platz für sechs neue Klassenräume, dar-

unter einen modernen Chemieund einen Physikfachraum, sowie ein größeres Lehrerzimmer, das dem gewachsenen Kollegium angepasst ist. „Die Gesamtkosten von 4,1 Millionen Euro konnten durch ein enges Zusammenwirken der Planer eingehalten werden“, so Fenrich. „Durch einen Aufzug mit ebenerdigem Zugang sind die Räumlichkeiten im Neubau na-

hezu vollständig barrierefrei erreichbar“, führte Architekt Christoph Klinkott aus. Durch die Brückenkonstruktion konnte die ohnehin kleine Pausenhoffläche erhalten bleiben und ist jetzt sogar überdacht. „Die Schüler genießen die neuen Räume und Ausblicke, sie erobern sich den Schulhof zurück“, so die Direktorin Ingeborg Kraus.

Das Schutzdach über dem eigentlichen Dach ermöglicht den Zimmerern, dass sie durcharbeiten können. „Das ist sehr wirtschaftlich und wir sparen enorm an Bauzeit“, sagte Matthias Schirmacher beim Baustellenrundgang am Dienstag. Zumindest werde das dreifache gespart, was das Schutzdach gekostet hat. Im Treppenhaus sind die Bodenplatten zum Teil entfernt. Sie sollen behandelt und später wieder verlegt werden. An der Stelle des künftigen Aufzugs befinden sich Stützen. Zur energetischen Sanierung sollen im Gebäude im Nordosten die Haustechnik erneuert und die oberste Geschossdecke gedämmt sowie Fenster zur Wärmedämmung eingesetzt werden. „Wir versprechen uns dadurch eine deutliche Senkung der Betriebskosten“, so Schirma-

cher. Nur im Asamsaal sollen wegen des Gemäldes die alten Fenster bleiben. Sie sollen lediglich für eine optimale Belüftung aufgearbeitet werden. Von diesen Vorhaben ist jedoch noch nichts zu sehen. Im Saal selbst sind jedoch bereits Schutzvorrichtungen angebracht, damit die Kuppelausmalung vor den darunter durchgeführten Deckenarbeiten geschützt ist. Im Musensaal darunter sind schon Teile der alten Decke entfernt. Alle bis auf zwei Stahlträger werden hier ausgetauscht. Auch beim Nordtor wird bereits eifrig gearbeitet: das Foyer wird etwas an Raum verlieren und etwas nach hinten versetzt beginnen, so dass man hier den künftigen Fahrstuhl barrierefrei erreichen kann. Es ist jedoch nötig, hier eine sogenannte Unterfangung vorzunehmen, um „den Aufzug auf richtige Füße“ zu stellen. Die Arbeiten liegen bislang im Zeit- und Kostenrahmen. Das Terminkritischste sei jedoch die Unterfangung und der Aufzugsschacht. Die Sanierungsmaßnahmen kosten etwa 6,5 Millionen Euro. Bilder gibt es auf www.boulevard-baden.de

849484

MIT JOURNALISTEN IST ES WIE MIT KROKODILEN. MAN MUSS SIE NICHT LIEBEN, ABER FÜTTERN. WILLIAM PERRY


8 I DIE SCHAU-SCHARF-SEITE O

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

F

ORIGINAL

FĂ&#x201E;LSCHUNG

1â&#x20AC;&#x2122;, .,"$$"* /*- â&#x20AC;&#x2122;) ", +,â&#x20AC;&#x2122;*2O

SO KĂ&#x2013;NNEN SIE GEWINNEN In jeder mit F wie Fälschung gekennzeichnete Anzeige auf dieser Seite ist ein kleiner Unterschied (im Text oder im Bild) zu der mit O wie â&#x20AC;&#x17E;Originalâ&#x20AC;&#x153; gekennzeichneten Anzeige versteckt. Suchen Sie diesen Unterschied und markieren Sie ihn deutlich mit einem Kreis an der entsprechenden Stelle. Wenn Sie alle Unterschiede in diesen Inseraten entdeckt haben, senden Sie die Seite bitte an die untenstehenden Adresse:

1â&#x20AC;&#x2122;, .,"$$"* /*- â&#x20AC;&#x2122;) ", +,â&#x20AC;&#x2122;*2O

#â&#x20AC;&#x2122;%& â&#x20AC;&#x2122;! " $â&#x20AC;&#x2122;%%,

#â&#x20AC;&#x2122;%& â&#x20AC;&#x2122;! " $â&#x20AC;&#x2122;%%,

*(8 8533+7/.0-.20-.: 03 7)6704>

*(8 8533+7/.0-.20-.: 03 7)6704>

"DH: %3SXRJHJGD: GDX F3H@:R .R39DXDJH8 ^[H9:RS6BKH H:[ :DH@:RD6BX:XN "DH -:R]D6:8 SJ B:Râ&#x20AC;&#x2DC;FD6B [H9 M:RSKHFD6B8 ^D: -D: DBH S:FX:H 3HXR:=:HN "DH (J6B8 9:R :S ]:RSX:BX8 -D: 3[<QS $:DHSX: â&#x20AC;&#x2DC;[ ]:R^KBH:HN *[Xâ&#x20AC;&#x2DC;:H -D: 9D: %[HSX 9:S -JGG:RS7 0JG LN 5DS â&#x20AC;&#x2DC;[G Z>N Â&#x2013;[@[SX @:HD:A:H -D: DG "R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC; :DH ?C%3H@C):H\ ]JH ,3FMB (H:5:F GDX EJRR:SMJH9D:C R:H9:H 1:DH:HN !3H36B F39:H ^DR -D: 3[< :DH:H F:6E:R:H !D@:SXD< :DH ; :HX^:9:R :DH:H ,JH 2363M3 ZY J9:R :DH:H <:DH:H *:SMR:SSJN

"DH: %3SXRJHJGD: GDX F3H@:R .R39DXDJH8 ^[H9:RS6BKH H:[ :DH@:RD6BX:XN "DH -:R]D6:8 SJ B:Râ&#x20AC;&#x2DC;FD6B [H9 M:RSKHFD6B8 ^D: -D: DBH S:FX:H 3HXR:=:HN "DH (J6B8 9:R :S ]:RSX:BX8 -D: 3[<QS $:DHSX: â&#x20AC;&#x2DC;[ ]:R^KBH:HN *[Xâ&#x20AC;&#x2DC;:H -D: 9D: %[HSX 9:S -JGG:RS7 0JG LN 5DS â&#x20AC;&#x2DC;[G Z>N Â&#x2013;[@[SX @:HD:A:H -D: DG "R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC; :DH ?C%3H@C):H\ ]JH ,3FMB (H:5:F GDX EJRR:SMJH9D:C R:H9:H 1:DH:HN !3H36B F39:H ^DR -D: 3[< :DH:H F:6E:R:H !D@:SXD< :DH ; :HX^:9:R :DH:H ,JH 2363M3 ZY J9:R :DH:H <:DH:H *:SMR:SSJN

# UI MRJ +:RSJH8 DHEFN ):H\8 EJRR:SMJH9D:R:H9:H 1:DH:H [H9 !D@:SXD< ,:S:R]D:R[H@:H 5DXX: [HX:R .:F:<JH aTZ?Y YZZ a J9:R DH<J4:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9:

# UI MRJ +:RSJH8 DHEFN ):H\8 EJRR:SMJH9D:R:H9:H 1:DH:H [H9 !D@:SXD< ,:S:R]D:R[H@:H 5DXX: [HX:R .:F:<JH aTZ?Y YZZ a J9:R DH<J4:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9:

Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine im Wert von 75,- Euro (1. Preis), 50 Euro (2. Preis) und 25 Euro (3. Preis), die bei einem der teilnehmenden Unternehmen eingelĂśst werden kĂśnnen sowie zwei Wellnessgutscheine vom Hotel Erbprinz in Ettlingen. Wir wĂźnschen Ihnen viel GlĂźck und SpaĂ&#x; beim Rätseln! Bitte einsenden an: Boulevard Baden Fritz-Erler-Str. 23 z. Hd. Anita Semmler 76133 Karlsruhe Einsendeschluss: Freitag, 1. Juli 2011

80< =12; ;8:

80< =2; ;8:

;03 

;03 

Name: Adresse: Telefon:

&JX:F "R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC; P ,B:DHSXR3A: L P TUZT> "XXFDH@:H P .:F:<JH aTZ?Y YZZ a $3_ aTZ?Y YZZ YZZ P DH<J4:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9: P ^^^N:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9:

&JX:F "R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC; P ,B:DHSXR3A: L P TUZT> "XXFDH@:H P .:F:<JH aTZ?Y YZZ a $3_ aTZ?Y YZZ YZZ P DH<J4:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9: P ^^^N:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9:

848184

848920

O

F

%* !*".â&#x20AC;&#x2122; &+- .(+$* (-*&$#)

Nicht vergesssen: Tragen Sie bitte Name, Adresse und Telefonnummer in die vorgesehenen Felder ein. Die Gewinner werden benachrichtigt. Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los. Boulevard Baden-Mitarbeiter und deren AngehĂśrige dĂźrfen an dieser Aktion nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

%* !*".â&#x20AC;&#x2122; &+- .(+$* (-*&$#)

#3 +7+& 01) /-(/25 "6%+,$6-3#.*â&#x20AC;&#x2122;%/51

#3 +7+& 01) /-(/25 "6%+,$6-3#.*â&#x20AC;&#x2122;%/51

3HO?N â&#x20AC;&#x2122;7SOJN?DO

"

3HO?N â&#x20AC;&#x2122;7SOJN?DO

<G?::K,.

"

<G?::K,.

)3!(+ 3,1C/0$(14.02$(+< " 0?KKK,.(

)3!(+ 3,1C/0$(14.02$(+< " 0?KKK,.(

*FDG7QDOD?NSHAO7SQIG7QDE ! ,/RC"#C07>DI K35C(-L ! ,SFQD@SHEC QDIHOF?HEN7> ! %NIHQC= 1?DQ?HC SH> *IJ@7DN:7AO ! 6?HQN7FT?NND?A?FSHA GDQ %?NH:?>D?HSHA ! ?F?EQNDO;B? %?HOQ?NB?:?N ! ?F?EQNIHDO;B?O 1Q7:DFDQ8QOJNIAN7GG ! !IN>;IGJSQ?N ! ,DQQ?F7NGF?BH? ! SMTMGM

*FDG7QDOD?NSHAO7SQIG7QDE ! ,/RC"#C07>DI K35C(-L ! ,SFQD@SHEC QDIHOF?HEN7> ! %NIHQC= 1?DQ?HC SH> *IJ@7DN:7AO ! 6?HQN7FT?NND?A?FSHA GDQ %?NH:?>D?HSHA ! ?F?EQNDO;B? %?HOQ?NB?:?N ! ?F?EQNIHDO;B?O 1Q7:DFDQ8QOJNIAN7GG ! !IN>;IGJSQ?N ! ,DQQ?F7NGF?BH? ! SMTMGM

$@â&#x20AC;&#x2122;/FAF;//J-@)@â&#x20AC;&#x2122;I*3 59 7D<KK 68+ 599-@;@FA C,GB â&#x20AC;&#x2122;I2-@4 ;@FA 0,KB 6;8)595-@F 0,:? %H 4!85AA5;9 59 1D68+ <G0 =Â&#x201A;77- &-@F- 1-8-AA-9 9â&#x20AC;&#x2122;*3 <:::D<KKD!#>?

$@â&#x20AC;&#x2122;/FAF;//J-@)@â&#x20AC;&#x2122;I*3 59 7D<KK 68+ 599-@;@FA C,GB â&#x20AC;&#x2122;I2-@4 ;@FA 0,KB 6;8)595-@F 0,:? %H 4!85AA5;9 59 1D68+ <G0 =Â&#x201A;77- &-@F- 1-8-AA-9 9â&#x20AC;&#x2122;*3 <:::D<KKD!#>?

9 /N?DOTINQ?DF DG 4?NAF?D;B USN SHT?N:DH>FD;B?H /N?DO?GJ@?BFSHA >?N â&#x20AC;&#x2122;IH>7 #?SQO;BF7H> &G:â&#x20AC;&#x2122;M ::DF>SHA U?DAQ 1IH>?N7SOOQ7QQSHAM

9 /N?DOTINQ?DF DG 4?NAF?D;B USN SHT?N:DH>FD;B?H /N?DO?GJ@?BFSHA >?N â&#x20AC;&#x2122;IH>7 #?SQO;BF7H> &G:â&#x20AC;&#x2122;M ::DF>SHA U?DAQ 1IH>?N7SOOQ7QQSHAM

849363

Mobil:

849404

O *4 !(45,%*(481)50"./(4

*4 !(45,%*(481)50"./(4

(4531/,%*& 2$-(.7,9 81â&#x20AC;&#x2122; 81"$*#1),)

(4531/,%*& 2$-(.7,9 81â&#x20AC;&#x2122; 81"$*#1),)

#), 5/2&1â&#x20AC;&#x2122;/2%&â&#x20AC;&#x2122;22 444,$#)"* ++â&#x20AC;&#x2122;(+.3- +!#,"#

#), 5/2&1â&#x20AC;&#x2122;/2%&â&#x20AC;&#x2122;22 444,$#)"* ++â&#x20AC;&#x2122;(+.3- +!#,"#

848157

F

846171

848919

849294

MATTON IMAGES

O

F

SCHAUEN - FINDEN UND EINKAUFSGUTSCHEINE GEWINNEN !


BADEN GENIESSEN UND MEHR

NEU JEDEN 4. SONNTAG IM MONAT

DAS FREIZEIT- UND WELLNESSJOURNAL Ein Boulevard Baden Themenheft I 24.7.2011

Wasser, Kultur und Natur – Das Gute liegt so nah

Ein Tipp: Tun Sie einfach so, als hätten Sie irgendwo eine Ferienwohnung gemietet und würden versuchen, die Zeit vor Ort möglichst gut zu nutzen – also die Gegend erkunden, die gute Küche genießen und die Seele baumeln lassen. Denn auch in der Region, zum Teil direkt vor der Haustür, gibt es viel zu sehen und zu erleben. Vieles davon kennt man vielleicht noch gar

nicht, beispielsweise den höchsten Punkt der Stadt oder das älteste Gebäude. Oftmals nimmt man in fernen Urlaubsregionen an Führungen und Ausflügen teil, erfährt so vieles über das ferne Land oder die Ferienregion. Aber kennt man alle historischen Gebäude vor der Tür? Oder hat man schon alle Winkel der eigenen Stadt erkundet und kennt

Golfen mit Das Hotel Beckenbauer der Woche Baden-Baden (bb/bif). Wer einmal Franz Beckenbauer beim Golfen treffen wollte, hat bei einem Charity Golf Turnier im Golfclub Baden-Baden die Chance. Dort spielt unter anderem Franz Beckenbauer als Ehrengast beim finanzwelt EAGLES Charity Golf Cup für den guten Zweck. Die Teilnahmegebühr beträgt 195 Euro pro Person (plus Mehrwertsteuer). Der Preis beinhaltet: Greenfee, Rundenverpflegung, Halfway; Abendgala inklusive Dinner und Getränke sowie Cocktails. Weitere Informationen auf www.finanzwelt.de

man sich in der Geschichte und den Geschichten der Stadt wirklich aus? Ein geführter Rundgang kann da wahrhaft zu ganz neuen (Er)Kenntnissen führen. Auch beim Thema Wellness gibt es in der Region oft noch vieles auszuprobieren. War man schon in allen Schwimmbädern der Region? Hat man sich schon in allen Saunen entspannt

und die diversen Massageangebote von Hot Stone- über Thaimassage genossen? Und es gibt noch mehr: Wanderstrecken über zig Kilometer, schöne Aussichten, Natur pur! Man muss sich nur die passende Route herausgreifen und kann einen schönen Wandertag erleben. Oder eine schöne Radtour machen.

Rosen und romantische Wege

Ostfildern (bb/bif). Im Varta-Führer 2011 sind mehr als 8 300 Hotels und Restaurants in Deutschland, Österreich und Südtirol aufgeführt. Diese werden mit Varta-Diamanten und Varta-Tipps ausgezeichnet. Neben dem Printprodukt kürt die Redaktion des VartaFührers auf ihrer Website www.varta-guide. de wöchentlich das Hotel oder Restaurant der Woche. In der vergangenen Woche war es das Feinschmeckerrestaurant „Le Gourmet“ im Hotel „Die Hirschgasse“ in Heidelberg. Die Auswahl erfolgt anhand aktueller Prüfergebnisse, meldet das Unternehmen.

FOTO I TOURIST-INFORMATION ROSENECK

Region (bif). Man hasst fliegen, hatte kein Geld für das Wunschziel oder man hatte keine Zeit, rechtzeitig zu buchen. Gründe gibt es viele, dass man zwar Urlaub hat, aber trotzdem zu Hause ist. Dabei ist das kein Anlass, Trübsal zu blasen. Man sollte sich nur vornehmen, auch wirklich Urlaub zu machen und nicht die ganze Zeit mit Putzen, Heimwerken und Erledigungen zu verbringen.

Weilheim/Nöggenschwiel (bb/bif). Denkt man an Schwarzwald kommen einem vermutlich nicht zuerst Rosen in den Sinn. Rund um Weilheim im Südschwarzwald lädt ein Wander- und Spazierweg jedoch ein, in der Saison Tausende von Rosen und romantische Wege und Dörfer zu genießen. Die Gesamtstrecke des Rosen-Wander-Weges ist 32 Kilometer lang. Ein guter Wanderer kann diese Distanz an einem Tag zurücklegen und noch eine gemütliche Pause einplanen. Man kann sich aber auch nur Teilstrecken auswählen. Informationen erteilt die Tourist-Information: Telefon 07755 15 53.

FOTO I BB

FOTO I NIKOLAJ

FOTO I ZWECKVERBAND IM TAL DER MURG

Urlaub zu Hause kann abwechslungsreich sein

Selbst wer etwas Abenteuer erleben möchte, findet das auch beim Urlaub zu Hause: Bootstouren auf dem Altrhein bringen Spaß auf dem Wasser. Ballonrundfahrten oder Segelflüge sorgen für ganz neue Perspektiven. Hochseilparcours und Klettergärten wie in Durlach oder in Kandel bringen neue Herausforderungen. Wer aber glaubt, schon alles in der unmittelbaren Umgebung gesehen zu

haben, der kann auch in den Zug oder das Auto steigen und das schöne Baden-Württemberg erkunden. Ab in den Schwarzwald mit der Schwarzwaldbahn beispielsweise oder ins Schwabenländle nach Stuttgart, um dort das Haus der Geschichte zu besuchen. Das Gute – ein schöner, abwechslungsreicher Urlaub zu Hause – liegt so nah.

Musical-Tipp: „Rent“ Ettlingen (bif). Noch bis zum 7. August laufen die Schlossfestspiele in Ettlingen. Im Schlosshof läuft in diesem Jahr aber nur das Musical. Die Woody Allen-Komödie „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“ und Michael Endes „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunchpunsch“ werden aufgrund der Sanierungsarbeiten nebenan in der Schlossgartenhalle gezeigt. Wer noch nicht bei den Schlossfestspielen war, sollte sich beeilen. Schließlich gibt es die Stücke in der Region sonst nicht zu sehen. Und die Atmosphäre im Schlosshof ist wunderbar, auch die Baustelle passt gut zum dort aufgeführten Musical „Rent“,

das in einem von einem Immobilienhai bedrohten New Yorker Stadtviertel spielt. Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe Menschen, die sich begegnen, zerstreiten und das Leben zu leben wissen. Sie sind aber auch gezeichnet durch Aids, Drogen und den Verlust geliebter Menschen. Aber über allem steht eine positive lebensbejahende Botschaft. Die Songs sind eingängig, die Handlung und Umsetzung nicht alltäglich. Manche Elemente im Stück würde man als schräg bezeichnen, weshalb das Stück tendenziell eher für ein jüngeres Publikum geeignet ist. Trotzdem: unbedingt ansehen!

849239

‹‹‹Autwx£@|£@§t¤'t''Awx

")464 $-2 !01&5’+

Wt z“v~¤' w“4 )*%+1-,’+) #,)&2’+$*4). +/()1-/2 () #$’-/2

"L=1ARA?3= ?B T3==0C67A E67L TCR7L VVVKLE7M7L>ECA?C7K67P2EE@M=EH &, ) DN8>S>D8W:SOG>:>85 # GN5DW I./*J 849074

T¢ _x⁄¥⁄¡w§|£z K CJEEE JJF@GGG

"M A7M7C 9UL ,?74 (0LR?C0 "3@L?3=>-=0A=7?B7L5 ’TLR (UAA7L>$L095 !=L?MR0 *?AAB0CC5 "AA7C +0R=M03@5 ŽCC7RR7 +FM7L5 (?B? ,3=V0?27L<7L5 %7A<7 ,?6EV5 .AL?3= /E<7AK (TM?@4 .A? ’E;7L5 +7?C7L (F=L?C<7L

849055

]t{£t¡¡xx DJ CJEEE JJF@III

"!%()’#!*$(& !

m‹x|¢t¡ x|£¢t¡|zx¤ Utwx«x§z£łzx£ |£ et¤'t'' Ü ¢|' T¡⁄{§t “£w at'“§t

Utwx¤¥tÐ

f¥⁄§'¤v{‹|¢¢uxv~x£

^|£wx§ux§x|v{

^¡x|£~|£wx§uxv~x£

jx¡¡£x¤¤

e|x¤x£§“'¤v{x

ft“£t¡t£w¤v{ty'

_|xzx‹|x¤x


10 I

!"â&#x20AC;&#x2122;

#"â&#x20AC;&#x2122;%"))"â&#x20AC;&#x2122; +&) "(!#-!#*. ,!%%&!)). *â&#x20AC;&#x2122;! &"$( $â&#x20AC;&#x2122;+(&%

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

Die Schweiz mit Bahn, Bus und Schiff erfahren

Indien im (Luxus)Zug entdecken

Verlosung: zwei Swiss Flexi Pässe fßr die erste Klasse gewinnen

Der Subkontinent ist bei ausländischen Touristen immer mehr gefragt

FOTO I BIRGIT FRITZ

nes Monats wählen. Mit dem Swiss Flexi Pass fĂźr drei Tage hat man fĂźr 178 Euro in der zweiten und 267 Euro in der ersten Klasse freie Fahrt. Man kann mit dem Pass dann von der Schweizer Grenze bis zum Ferienort reisen (erster Flexi PassTag). Dort einige Zeit verbringen und zu einem weiteren Ziel fahren (zweiter Tag) und von dort zurĂźck bis zur deutschen Grenze (dritter Tag). Man hat an diesen Tagen freie Fahrt auf dem Bahn-, Postauto/Bus- und Schifffahrtsnetz des Swiss Travel Systems. Panoramastrecken sowie StraĂ&#x;enbahnen und Busse in 41 Städten sind inbegriffen. Zwischen dem ersten und letzten fĂźr freie Fahrt gĂźltigen Tag erhält man zudem 50 Prozent Rabatt bei weiteren Reisen mit Bahn, Bus, Schiff und den meisten Bergbahnen. Wer einen Swiss Felxi Pass besitzt, hat des Weiteren Gratiseintritt in Ăźber 400 Museen an den fĂźr freie Fahrt gĂźltigen Tagen. Mit der kostenlosen Familienkarte fahren Kinder bis 16 Jahren mit ihren Eltern gratis durch die Schweiz. Das Taj Mahal in Agra ist eines der Highlights Nordindiens.

FOTO I SWISS TRAVEL SYSTEM AG

Spartipp

Der Glacier Express â&#x20AC;&#x201C; der langsamste Schnellzug der Welt â&#x20AC;&#x201C; verbindet St. Moritz mit Zermatt. Karlsruhe (bif). Die Schweiz ist kein groĂ&#x;es Land, trotzdem gibt es dort viele schĂśne Ziele. Das Berner Oberland ist ein durch die imposanten Gipfel mit Eiger, MĂśnch und Jungfrau ein Bergparadies. Die weltbekannte Jungfraubahn bringt einen bis auf 3 454 Meter hoch. In Grindelwald First gibt es herrliche Wanderwege durch die Alpenwelt.

Wer im Kanton Wallis zum Matterhorn gelangen will, kann von Zermatt aus die Gornegrat Bahn besteigen. Das WallisTal ist geprägt von der Rhone, die beim Rhonegletscher entspringt und fast bis zum Genfer See reicht. In der Region Graubßnden ist die Fahrt mit dem Zug von Chur via Thusis nach St. Moritz eine Sehenswßrdigkeit fßr

sich: hohe Brßcken, wilde Bergbäche, Felsen und Tannen. Am Ende wartet das weltberßhmte St. Moritz mit seinen blauen Seen. Wer die Schweiz ganz problemlos ohne Auto erkunden will, kann dies mit dem sogenannten Swiss Flexi Pass tun. Man kann zwischen drei, vier, fßnf oder sechs unabhängigen Reisetagen innerhalb ei-

In der Zeit vom 1. September bis 30. November gibt es den Swiss Flexi Pass fĂźr drei wählbare Tage mit einer Ersparnis von 30 Prozent in allen DB Verkaufsstellen. Mehr Informationen unter www.SwissTravelSysten.com Gewinnspiel Boulevard Baden verlost zwei Swiss Flexi Pässe in der ersten Klasse fĂźr drei frei wählbare Reisetage in einem Monat. Einfach bis zum 27. Juli eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Schweizâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@ boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Frankfurt/New Delhi (bif/bb). Ob Kreuzfahrt auf indischen FlĂźssen, Reise im Luxuszug auf den Spuren der Maharadschas, Urlaub mit dem Wohnmobil, Tigersafari oder ein Besuch indischer DĂśrfer mit jahrhundertealten Traditionen â&#x20AC;&#x201C; Indien-Liebhaber erwarten 1001-Reiseangebote weitab vom Alltäglichen und ebenso viele GrĂźnde den Subkontinent zu bereisen. Dank erheblicher Investitionen in die Infrastruktur und einem immer grĂśĂ&#x;eren Angebot an preiswerten, innerindischen FlĂźgen lassen sich viele Highlights aus ganz unterschiedlichen Landesteilen individuell kombinieren und groĂ&#x;e Entfernungen schnell und komfortabel realisieren. Wer beispiellosen Luxus und indische Gastfreund-

schaft genieĂ&#x;en will, reist in einem der LuxuszĂźge, die fĂźr Touristen eingefĂźhrt wurden. Wer eher den Reisealltag der Inder miterleben will, nimmt die nichtklimatisierten unteren Klasse. Dabei wird das Zugfahren auch gleich zum Erlebnis, denn viel Platz gibt es hier nicht und Luxus ist dabei ein Fremdwort. Man kann beispielsweise nach Goa fliegen, dort die schĂśnen Strände genieĂ&#x;en, und dann weiter Ăźber Nacht mit dem Zug in den SĂźden nach Kerala. Dieser Staat unterscheidet sich sehr von Goa oder von eher landschaftlich etwas kargeren Touristenregionen um Delhi oder Agra in Nordindien. Kerala besitzt viel grĂźn, hat wunderschĂśne Teeplantagen, die sich weit erstrecken, kann aber

Last Minute Poker

Kalifornien ist viertgrĂśĂ&#x;ter Weinproduzent weltweit California, â&#x20AC;&#x17E;und das passt auch zum Kalifornischen Weinâ&#x20AC;&#x153;. Etwa eineinhalb Stunden nĂśrdlich von San Francisco liegen die bedeutendsten Weinbaugebiete: Nappa Valley und Sonoma. Dort gibt es hunderte Winzereien, bei denen vielerorts auch Weinproben mĂśglich sind. Aber auch in San Francisco und anderen Orten der WestkĂźste werden Weinverkostungen angeboten. Was liegt da näher, als einen Urlaub in Kalifornien mit einer Weintour zu verbinden und die unterschiedlichen Weine zu testen. Informationen gibt es auf der englischsprachigen Internetseite www.discovercaliforniawine.com.

Biken im Bayrischen Wald Lankreis Regen (bb). Zu â&#x20AC;&#x17E;einer der ersten Adressen fĂźr Mountainbiker weltweitâ&#x20AC;&#x153; soll das ArberLand Bayerischer Wald werden, wenn es nach Susanne Wagner, Tourismuschefin des Landkreises Regen, geht. Nach Expertenteam, zertifiziertem Streckennetz und OnlinePortal präsentiert man nun die MTBTourenkarte mit 44 detaillierten Touren durch den Bayerischen Wald.

Tourenverläufen samt verständlicher Karten-Legende bietet. â&#x20AC;&#x17E;Ein besonderes Bike-Schmankerlâ&#x20AC;&#x153;, so Wagner, â&#x20AC;&#x17E;ist dabei die aus vier Strecken bestehende ArberLand-Runde.â&#x20AC;&#x153; Auf der RĂźckseite findet der Mountainbiker zu jeder Tour ein aussagekräftiges HĂśhenprofil, alle relevanten Daten sowie die Attraktionen und Landschaftsimpressionen. NatĂźrlich fehlen auch nicht die Schwierigkeitsgrade, die qualifizierten Gastgeber, â&#x20AC;&#x17E;Ein besonderes Bike-Schmankerlâ&#x20AC;&#x153; Werkstätten, Fahrradverleihe und Anbieter von Mountainbike-Touren. Heraus gekommen ist eine handlich Weitere Infos auf dem deutsch-tschegefaltete DinA0-Karte, die auf der Vor- chischen Online-Portal http://mountainderseite eine traditionelle Karte mit biken.arberland-bayerischer-wald.de/

FOTO I WINE INSTITUTE OF CALIFORNIA

San Francisco/Paso Robles (bif). Kalifornien ist der Weinstaat der USA. Etwa 90 Prozent der aus den USA exportierten 425,5 Millionen Liter kommt aus dem sonnigen Staat an der WestkĂźste. Ein GroĂ&#x;teil davon wird nach Europa geliefert. Kalifornien zählt nach Angaben des Wine Institute of California zu den vier grĂśĂ&#x;ten Weinproduzenten weltweit. Und konnte seinen Export 2010 im Vergleich zum Jahr 2009 um Ăźber ein Viertel steigern. â&#x20AC;&#x17E;Konsumenten Ăźberall auf der Welt sind von der berĂźhmten KĂźche des Staates, seiner natĂźrlichen SchĂśnheit und dem entspannten Lebensstil angetan,â&#x20AC;&#x153; sagt Linsey Gallagher, International Marketing Director beim Wine Institute of

Region (bif). Wer spontan verreisen will, der kalkuliert oft mit Last Minute-Angeboten. Dabei ist häufig Flexibilität gefragt. Wer seine Reisezeit auf einer bestimmten Insel, an einen Ort oder gar in einem speziellen Hotel verbringen will, der sollte sich sein Wunschziel frßhzeitig sichern. Denn die Kapazitäten sind zum Teil knapp. Wer nicht festgelegt ist, der kann Glßck haben und ein Urlaubsschnäppchen machen. Bei Pauschalreisen gibt es kurzfristig oft gute SparmÜglichkeiten. Man sollte im Reisebßro abklären, wann die Angebote reinkommen. Es kann beispielsweise sein, dass bis zum Nachmit-

Karten fĂźr Winelandgames gewinnen Kirrweiler (bb). Die Winelandgames werden Kirrweiler am Wochenende vom 2. bis 4. September wieder in eine mittelalterliche Hochburg verwandeln. Ritterturniere zu Pferde, atemberaubende Feldschlachten und spannende Schwertkämpfe werden geboten, während sich Gewandete, Bettler und Gaukler durch die Gassen tummeln. Auf dem Mittelaltermarkt mit rund 50 Händlern und Handwerkern kĂśnnen Besucher dem mittelalterlichen Treiben beiwohnen und beim BogenschieĂ&#x;en und Axtwerfen ihre mittelalterliche Tauglichkeit selbst testen. Auch eine Kinderbetreuung wird angeboten. Abseits des Marktes bestreiten 200 mittelalterlich

Gewandete das alltägliche Leben ganz ohne Strom und flieĂ&#x;end Wasser. Am 3. September gibt es ab 19.30 Uhr eine atemberaubende Show im Feuerschein. Mit dabei ist die Bauchtanzgruppe â&#x20AC;&#x17E;Die Wilden WĂźstenweiberâ&#x20AC;&#x153;, die Musiker â&#x20AC;&#x17E;Dopo Domaniâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;Wildfangâ&#x20AC;&#x153; sowie â&#x20AC;&#x17E;Tim mit dem Stabfeuerâ&#x20AC;&#x153; und die â&#x20AC;&#x17E;Reitergruppe der Ritter vom Lahntalâ&#x20AC;&#x153;. Das Treiben beginnt am Freitag, 2. September, um 18 Uhr bei freiem Eintritt. Am Samstags ab 12 Uhr und Sonntag ab 11 Uhr werden Erwachsene um einen Wegezoll von 5 Euronen pro Tag oder 8 Euronen fĂźr beide Tage berappt. Wer zu den Winelandgames passend im mittel-

auch mit tollen Stränden punkten. Von Kerala kann man zurĂźck nach Deutschland fliegen oder mittels eines Inlandsflugs weiter nach Mumbai â&#x20AC;&#x201C; das ehemalige Bombay â&#x20AC;&#x201C; reisen und die dortigen SchĂśnheiten entdecken. Auf Reisende aus aller Welt und mit den unterschiedlichsten Motivationen Ăźbt Indien eine groĂ&#x;e Anziehungskraft aus. Im Jahr 2010 konnte das Land mit 5,58 Millionen AnkĂźnften ausländischer Touristen einen Zuwachs von 9,3 Prozent gegenĂźber dem Vorjahr aufweisen â&#x20AC;&#x201C; weitaus hĂśher als die Prognose, informiert das Indische Fremdenverkehrsamt in Frankfurt. Weitere Informationen gibt es beim Indischen Fremdenverkehrsamt unter www.india-tourism.de.

alterlichen Gewand erscheint, darf die Pforten fĂźr 2 Euronen passieren. Kinder bis SchwertmaĂ&#x; haben freien Eintritt. Wie im vergangenen Jahr, spielt sich das Markt- und Lagerleben an zwei zentralen Orten, am Edelhof und am Kropsbach entlang bis zu den Wiesen unterhalb des Schlossweihers, ab. Infos unter www. winelandgames.de. Boulevard Baden verlost 5x2 Gratiseintritte. Einfach bis 28. Juli eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Winelandgamesâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

tag die regulären Reisen im System zu finden sind, aber die Veranstalter irgendwann am Abend ihre Angebote an die Reisebßros geben. Innerhalb kurzer Zeit kann man dann einige Euros sparen. Dabei gilt es jedoch, Preise und Angebote unbedingt zu vergleichen. Manchmal enthält die gßnstigere Alternative auch weniger Leistung, beispielsweise nur Frßhstßck anstatt Halbpension. Mit dem Last Minute Poker geht man allerdings ein Risiko ein. Sind die freien Plätze im Flugzeug oder Hotel vergriffen, muss man am Ende mehr zahlen, damit man noch eine schÜne Reise buchen kann.

Pilgern an der Mosel Langweiler/MĂźnchen (bb). Wer einmal Pilger-Luft schnuppern und hinter historischen Mauern Abstand vom Alltag gewinnen mĂśchte, kann dies mit dem neuen â&#x20AC;&#x17E;Pilger-Paketâ&#x20AC;&#x153; des Klosterhotel MarienhĂśh. Es enthält eine Wanderung auf dem Jakobsweg â&#x20AC;&#x17E;MoselCaminoâ&#x20AC;&#x153; sowie den Transfer zum Start der Tagesetappe und zurĂźck zum Hotel. Der Weg fĂźhrt moselaufwärts auf den Spuren des Heiligen Jakobus und erĂśffnet Weitblicke Ăźber die Flusswindungen und von Weinanbau geprägten Tälern. FĂźr Entspannung nach der ausgiebigen Wanderung sorgen eine FuĂ&#x;- und Bein-

massage sowie die â&#x20AC;&#x17E;Kleine Klosterthermeâ&#x20AC;&#x153; mit Pool, Saunen und FitnessRaum. Auf den Spuren des Heiligen Jakobus Drei Ă&#x153;bernachtungen im Doppelzimmer mit FrĂźhstĂźck und dreigängigem PilgerMenĂź an jedem Abend sind ab 380 Euro pro Person buchbar. Mit seiner direkten Lage am Saar-HunsrĂźck-Steig ist das als Qualitätsgastgeber â&#x20AC;&#x17E;Wanderbares Deutschlandâ&#x20AC;&#x153; ausgezeichnete Klosterhotel Ausgangspunkt fĂźr weitere Wander-, Rad- und Nordic-Walking-Touren.

I Ihre Medienberaterin

Viviane Stutz fĂźr das Gebiet: Stutensee, Waldstadt, Rintheim, Oststadt, SĂźdstadt, RĂźppurr, Online Telefon 07 21 / 93 38 02 - 15 Fax 07 21 / 93 38 02 - 99 15 E-Mail vstutz@roeser-presse.de

    

)$& )&!% #(& â&#x20AC;&#x2122;$! +

             

 849070

-/*, "

 

        

     

    Â?Â?Â?Â?Â? ­Â&#x20AC; Â&#x201A; Â&#x192;Â&#x201E;Â&#x192;Â&#x2026; Â&#x2020; Â?  Â&#x2021; Â?Â&#x2C6;Â&#x2030;Â&#x160; Â&#x2039; Â? Â&#x152; Â&#x152;Â&#x20AC; Â&#x192;Â&#x17D;  

Â&#x2039;Â&#x2C6;Â?Â&#x2018;Â&#x2019;Â? Â&#x17D;Â&#x20AC;Â? Â?Â&#x201C;   Â&#x201A; Â&#x201D;  ­Â?Â&#x201C;  Â&#x17D; Â&#x201D;  849262

848322


!"â&#x20AC;&#x2122;

#"â&#x20AC;&#x2122;%"))"â&#x20AC;&#x2122; +&) "(!#-!#*. ,!%%&!)). *â&#x20AC;&#x2122;! &"$( $â&#x20AC;&#x2122;+(&%

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

I Ihre Medienberaterin

Kino unter freiem Himmel Karlsruhe (bif). Seit dieser Woche ist es wieder Zeit fĂźr Kino unter freiem Himmel. Beim Schloss Gottesaue laufen bis 18. September täglich, auĂ&#x;er montags, Filme auf einer 24 mal zehn Meter groĂ&#x;en Leinwand. Filmbeginn im Juli ist jeweils um 21.30 Uhr, im August um 21 Uhr und im September um 20.30 Uhr. Der Biergarten und die Abendkasse Ăśffnen um 19 Uhr.

Sonntag, 24. Juli: True Grit, Western, Drama, fĂźr zehn Oscars nominiert. Dienstag, 26. Juli: Das SchmuckstĂźck, franzĂśsische KomĂśdie. Mittwoch, 27. Juli: Fast & Furious 5, Action. Donnerstag, 28. Juli: Thor, Fantasyabenteuer. Freitag, 29. Juli: Black Swan, Thriller, Drama, Oscar fĂźr Natalie Portman. Samstag, 30. Juli: Kokowääh, deutsche KomĂśdie mit Til Schweiger. Sonntag, 31. Juli: Premiere: Super 8 (Engl. OV), Sience Fiction, Thriller. Dienstag, 2. August: Pina, ein Film fĂźr Pina Busch, Tanzfilm. Mittwoch, 3. August: Source Code, Thriller. Donnerstag, 4. August: Wasser fĂźr die Elefanten, Drama. Freitag, 5. August: Rapunzel â&#x20AC;&#x201C; Neu verfĂśhnt, animierte KomĂśdie. Samstag, 6. August: Hangover 2, KomĂśdie. Sonntag, 7. August: Nader und Simin, iranisches Drama. Dienstag, 9. August: Das Lied in mir, deutsches Drama.

Dienstag, 30. August: Von Menschen und GĂśttern, Drama. Mittwoch, 31. August: The Tourist, Action, Drama. Donnerstag, 1. September: Biutiful, mexikanisches Drama. Freitag, 2. September: Meine Frau, unsere Kinder und ich, KomĂśdie. Samstag, 3. September: Mamma Mia! Musical. Sonntag, 4. September: Sommer in Orange, deutsche KomĂśdie. Dienstag, 6. September: Premiere: Le Havre, TragikomĂśdie. Mittwoch, 7. September: Machete, Action. Donnerstag, 8. September: Dschungelkind, Drama. Freitag, 9. September: The Kids Are All Right, KomĂśdie. Samstag, 10. September: Fasten auf Italienisch, ranzĂśsische KomĂśdie. Sonntag, 11. September: Small World (nach Martin Suter), franzĂśsisches Drama. Dienstag, 13. September: Barfuss auf Nacktschnecken, franzĂśsische TragikomĂśDienstag, 23. August: Das Labyrinth der die. WĂśrter, franzĂśsische KomĂśdie. Mittwoch, 14. September: Green Lantern, Mittwoch, 24. August: The Green Hornet, Fantasy. Action, KomĂśdie. Donnerstag, 15. September: What a Man, Donnerstag, 25. August: Der Zoowärter, RomantikkomĂśdie. KomĂśdie. Freitag, 16. September: Planet der Affen â&#x20AC;&#x201C; Freitag, 26.08. Brautalarm, KomĂśdie. Prevolution, Sience Fiction. Samstag, 27. August: Kung Fu Panda 2, Ko- Samstag, 17. September: Cowboys & AlimĂśdie. ens, Sience Fiction Sonntag, 28. August: Alles koscher! KomĂś- Sonntag, 18. September: Almanya â&#x20AC;&#x201C; Willdie. kommen in Deutschland, KomĂśdie.

Tanja Pferrer fĂźr das Gebiet: Durlach, Pfinztal, BergdĂśrfer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 28, Fax - 99 28 Mobil 01 51 / 16 23 31 07 E-Mail tpferrer@roeser-presse.de

FOTO I NIKOLAJ

Das Programm im Ă&#x153;berblick

I 11

Mittwoch, 10. August: Transformers 3, Action. Donnerstag, 11. August: Soul Kitchen, deutsche KomĂśdie. Freitag, 12. August: The Social Network, Drama. Samstag, 13. August: Almanya â&#x20AC;&#x201C; Willkommen in Deutschland, deutsche KomĂśdie. Sonntag, 14. August: Klassiker: FrĂźhstĂźck bei Tiffany, romantischer Klassiker. Dienstag, 16. August: Premiere: Midnight in

Paris, KomĂśdie von Woody Allen. Mittwoch, 17. August: R.E.D. â&#x20AC;&#x201C; Ă&#x201E;lter, härter, besser, Action. Donnerstag, 18. August: Larry Crowne, KomĂśdie. Freitag, 19. August: Nichts zu verzollen, franzĂśsische KomĂśdie. Samstag, 20. August: Harry Potter & die HeiligtĂźmer des Todes 2, Fantasy. Sonntag, 21. August: Fasten auf Italienisch, franzĂśsische KomĂśdie.

849062

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

1â&#x20AC;&#x2122;, .,"$$"* /*- â&#x20AC;&#x2122;) ", +,â&#x20AC;&#x2122;*2O

Zwetschgenkuchen mit Marzipan

Strom fĂźr das E-Bike Freiburg (bb). Durch die Initiative der Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) ist jetzt ein flächendeckendes Netz von Ladestationen fĂźr E-Bikes im gesamten Schwarzwald eingerichtet worden, sodass auch längere Touren mĂśglich sind. Damit ist der Schwarzwald die erste Ferienregion in Deutschland, die in dieser GrĂśĂ&#x;e das zukunftsweisende Versorgungsnetz als Service fĂźr E-Biker anbietet und die einzelnen Stationen auf einer gemeinsamen Karte darstellt. Und das Beste: der E-Biker kann sein Akku kostenfrei aufladen in Routenabständen, die eine lĂźckenlose Versorgung garantiert.

Lecker in der Saison der blauen Frucht

170 sind es insgesamt im Gebiet, die vor Ort mit dem Label der Schwarzwaldmarke und der Bezeichnung â&#x20AC;&#x17E;E-BikeTankstelleâ&#x20AC;&#x153; kenntlich gemacht sind. Die E-Bike-Tankstellennetz-Karte zeigt die Lage der Tankstellen. Die vorwiegend Gastronomiebetriebe eignen sich zur Rast, während der Akku volltankt. Der Ladevorgang von 0 auf 70 Prozent Kapazität dauert etwa 1,5 Stunden, das ist eine schĂśne Mittagspause lang. Die digitale Ă&#x153;bersichtskarte gibt es unter www.schwarzwald-tourismus.info, die gedruckte Faltkarte ist gratis erhältlich bei der Schwarzwald Tourismus GmbH, Telefon 0761 896 46 93.

#â&#x20AC;&#x2122;%& â&#x20AC;&#x2122;! " $â&#x20AC;&#x2122;%%,

*(8 8533+7/.0-.20-.: 03 7)6704> "DH: %3SXRJHJGD: GDX F3H@:R .R39DXDJH8 ^[H9:RS6BKH H:[ :DH@:RD6BX:XN "DH -:R]D6:8 SJ B:Râ&#x20AC;&#x2DC;FD6B [H9 M:RSKHFD6B8 ^D: -D: DBH S:FX:H 3HXR:=:HN "DH (J6B8 9:R :S ]:RSX:BX8 -D: 3[<QS $:DHSX: â&#x20AC;&#x2DC;[ ]:R^KBH:HN *[Xâ&#x20AC;&#x2DC;:H -D: 9D: %[HSX 9:S -JGG:RS7 0JG LN 5DS â&#x20AC;&#x2DC;[G Z>N Â&#x2013;[@[SX @:HD:A:H -D: DG "R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC; :DH ?C%3H@C):H\ ]JH ,3FMB (H:5:F GDX EJRR:SMJH9D:C R:H9:H 1:DH:HN !3H36B F39:H ^DR -D: 3[< :DH:H F:6E:R:H !D@:SXD< :DH ; :HX^:9:R :DH:H ,JH 2363M3 ZY J9:R :DH:H <:DH:H *:SMR:SSJN # UI MRJ +:RSJH8 DHEFN ):H\8 EJRR:SMJH9D:R:H9:H 1:DH:H [H9 !D@:SXD< ,:S:R]D:R[H@:H 5DXX: [HX:R .:F:<JH aTZ?Y YZZ a J9:R DH<J4:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9:

80< =12;;-;8:

FOTO I FRITZ

Hähnchen in 1A-Qualität Karlsruhe (bb). Noch bis Ende August erhalten Kunden gegen Vorlage des Coupons, welcher bei der Anzeige auf dieser Seite dabei ist, bei der Frischland-Grill-Hähnchenbraterei beim real,-Center einen Euro Rabatt beim Kauf eines ganzen Hähnchens.

Ein Genuss fĂźr Zwetschgenliebhaber: der Zwetschgenkuchen mit RĂźhrteig und Marzipan. 200 g Marzipan (Rohmasse) 4 Eier (GrĂśĂ&#x;e M) 1 Drittel Flasche BittermandelĂśl 4 EL Milch 250 g Mehl 1 P. Backpulver

Zutaten: ca. 1 kg Zwetschgen 125 g Butter oder Margarine 125 g Zucker

Zubereitung: Fett und Zucker schaumig rĂźhren. Marzipan in kleine StĂźcke schneiden, zufĂźgen und alles glatt rĂźhren. Eier, BackĂśl

und Milch unterrĂźhren. Mehl und Backpulver nach und nach hinzugeben. Teig in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) fĂźllen. Die Zwetschgen waschen, entsteinen und halbieren. Die Hälften ringsum in den Teig stecken. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 60 bis 70 Minuten backen. AuskĂźhlen lassen und dann genieĂ&#x;en!

&JX:F "R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC; P ,B:DHSXR3A: L P TUZT> "XXFDH@:H P .:F:<JH aTZ?Y YZZ a $3_ aTZ?Y YZZ YZZ P DH<J4:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9: P ^^^N:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9: 848184

Rabatt beim Hähnchenkauf

FOTO I NIKOLAJ

Region (bif). Jetzt ist Zwetschgenzeit. Neben den klassischen Zwetschgenkuchen mit MĂźrbeteig oder Hefeteig gibt es hier mal eine etwas andere Variante, die Boulevard Baden selbst getestet hat. Das Resultat: unglaublich lecker!

03 

Die Hähnchen sind von 1A Qualität. Zudem kann man direkt bei der Braterei gemßtlich sitzen, wird von nettem Personal bedient und muss sich um den Parkschein keine Gedanken machen, da das Parken umsonst ist.

I Ihre Medienberaterin

Baden?

Britta Gottberg fĂźr das Gebiet: GrĂźnwinkel, Oberreut, Rheinstetten

#& !-#&,. %(â&#x20AC;&#x2122;)&!,, !"!$+,!*,. FOTO | WWW.MATTONIMAGES.DE

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 36, Fax - 99 36 Mobil 01 71 / 9 73 96 75 E-Mail bgottberg@roeser-presse.de

www.roeser-online.de

&83&8)!*,",7*%05,â&#x20AC;&#x2122;1#%*1.*%+ ./, 8VG @U1;>R@: %6J1?O=I65<O26OI1: "776=O<T6I (1;I6JU<@J -A>>U<@J DH 1H :62R@56@ 7SI 5<6 :6J1?O6 )1R7U6<O 01;>D1RJ6 -3;>RJJI1O6

848787

B

 

Find' ich gut!



       



         Â   Â? Â?

 Â&#x2020;Â&#x2020;   Â&#x201C; ­ Â&#x2039;  Â? Â&#x152; Â&#x2020;  Â&#x2020;  Â&#x2019; Â&#x152;Â&#x2020;

!288C LHP9V4VV # PHMLV4VV # PHMLV4VV # V4VV G V4VV G Q9 *A@1O6 PHMLV4VV #

"<@ $<@1@U<6IR@:J1@:62AO 56I &A@51 1@= %?2& 1R7 1J<J 56I R@T6I2<@5><3;6@ ,I6<J6?D76;>R@: E./,F 56I &A@51 !6ROJ3;>1@5 %?2&K %6J1?O=I65<O26OI1: 6@OJDI<3;O 56? +6OOA51I>6;6@J26OI1: <? 6<JD<6>H

Â&#x2039;

­     Â? Â&#x17D; Â?  Â&#x152; Â? Â&#x2030;Â&#x2030;Â&#x2030; Â?    Â&#x20AC; Â?   Â?  

ICH LESE DEN SPORTTEIL DER ZEITUNG IMMER ZUERST; DENN ER VERZEICHNET MENSCHLICHE LEISTUNGEN. AUF DER ERSTEN SEITE STEHEN IMMER NUR DIE FEHLLEISTUNGEN.

  Â?     Â?   Â? Â&#x2020;  Â&#x2C6;    Â&#x2018; Â&#x201A;   Â&#x192;Â&#x201E;  Â&#x201E;Â&#x2026;Â&#x2026; Â&#x2030;Â&#x2030;Â&#x2030;Â? Â&#x2039;Â&#x17D;  Â?   Â?     Â&#x160;   Â?Â?   ­  Â?  Â&#x2030;Â?   Â&#x152; Â?       Â&#x2C6;   Â&#x2020;  Â?Â?     Â&#x2030;Â&#x2030;Â&#x2030;Â&#x160; Â&#x2039;     Â?Â&#x2021;         Â?   Â&#x20AC; Â&#x201A; Â&#x192;Â?Â&#x192;Â? Â&#x20AC;  Â&#x201E;Â&#x201A; Â&#x192; Â&#x192;  Â&#x192; Â&#x2026;Â&#x2026;Â&#x2026;Â&#x2020; 849258

<çfiÂĽĂ&#x2DC;Ăľâ žfiç¹Ă&#x2DC;þþšfiç ÂĽfiç 5â&#x2C6;&#x2019;°¼_ â&#x20AC;&#x2122;_°Ă&#x;

(# +&* (#!"+ $&( &%"!â&#x20AC;&#x2122; *6;I â&#x20AC;&#x2122;@7AI?1O<A@6@ 26< R@J R@5 R@O6I 666/(-,$"/$%

EARL WARREN 849243

849108


12 I

!"â&#x20AC;&#x2122;

#"â&#x20AC;&#x2122;%"))"â&#x20AC;&#x2122; +&) "(!#-!#*. ,!%%&!)). *â&#x20AC;&#x2122;! &"$( $â&#x20AC;&#x2122;+(&%

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

Kßhlen Kopf bewahren und im Sommer sparen Vielfältige Sonderangebote nutzen Bademoden, einer schicken Sonnenbrille oder anderen sommerlichen Accessoires ist, kann sich während des SSV laut des Bundesverbands des Deutschen Textileinzelhandels (BTE) auf Preisnachlässe von bis zu 70 Prozent freuen. Auch dieses Jahr nehmen fast zwei Drittel der Händler in Karlsruhe daran teil.

Karlsruhe. Man kĂśnnte meinen, dass bei den hochsommerlichen Temperaturen, die drauĂ&#x;en (noch nicht) herrschen, die Menschen etwas besseres zu tun hätten, als die Geschäfte zu stĂźrmen. Dennoch herrscht fĂźr Schnäppchenjäger ab nächsten Montag wieder zwei Wochen lang Hochsaison. Boulevard Baden hat Tipps zusammengestellt, wie man die Sommersonderangebote am besten nutzen kann.

Feilschen ist das Zauberwort

Von Mirco Demuth 849041

FOTO I MATTON IMAGES

Der im Juli 2004 wieder abgeschaffte Sommerschlussverkauf (SSV) erĂśffnete den Händlern die MĂśglichkeit, Ăźber das ganze Jahr Ăźber Rabatte einzuräumen. Da sich aber die Kunden daran gewĂśhnt haben, zu diesen speziellen Zeiten gĂźnstig einkaufen zu kĂśnnen, nutzt der Handel den inoffiziellen SSV als â&#x20AC;&#x17E;Chance besonders die Flagge hochzuhaltenâ&#x20AC;&#x153;, so Volker Nickel, Sprecher des Zentralverbands der Deutschen Werbewirtschaft. Zuschlagen lohnt sich Wer also momentan noch auf der Suche nach sommerlicher Kleidung, aktuellen Gerade jetzt kann man viele Schnäppchen machen.

Wie viel Rabatt gibt es? Region (pts). Das Verbraucherportal Preisvergleich.de hat in diesem Jahr in allen 16 deutschen Bundesländern Ăźber 10 000 Einzelhändler nach Branchen analysieren lassen und schlieĂ&#x;lich stichprobenartig 3 132 Händler in 83 der grĂśĂ&#x;ten deutschen Städte mit Ăźber 100 000 Einwohnern angerufen. Die Frage war immer die gleiche: Geben Sie Rabatt, falls ja, welchen und wie hoch? Die Ergebnisse: Insgesamt kĂśdern die Geschäfte ihre Kunden mit acht Rabattarten. So offeriert mittlerweile durchschnittlich jeder dritte deutsche Einzelhändler (35,5 Prozent) seinen Kunden

regelmäĂ&#x;ig Preisnachlässe. Allerdings wollten von den Ăźber 3 100 befragten Einzelhändlern nur knapp zehn Prozent (300) konkrete Angaben machen, wie hoch die Rabatte denn sind, mit denen Kunden bei ihnen rechnen kĂśnnen. 43 Prozent der Einzelhändler sagten, sie gewährten unter fĂźnf Prozent Rabatt, 44 Prozent tragen grĂśĂ&#x;ere Spendierhosen und sind bereit zwischen fĂźnf und zehn Prozent Preisnachlass auf dem Kassenbon auszuweisen. Nur drei Prozent gaben zu, auch Ăźber 20 Prozent mit dem Preis herunterzugehen, sagten dabei allerdings auch, dass das nur nach harten

BabyOne â&#x20AC;&#x201C; alles fĂźr´s Baby

Verhandlungen zwischen Kunde und Verkäufer oder Filialleiter mĂśglich sei. AuĂ&#x;erdem gilt die Regel: Je hĂśher der Rabatt, desto hĂśher muss meist der Kaufwert sein. Interessant: Es sind längst nicht mehr nur die kleinen Geschäfte an der Ecke, bei denen der Kunde den Preis drĂźcken kann. Selbst in groĂ&#x;en MĂśbelhäusern, Kaufhäusern oder bekannten Modegeschäften, lohnt es sich in der Regel, wenn der Kunde hartnäckig verhandelt. Gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten hat der Konsument grĂśĂ&#x;eren Verhandlungsspielraum und damit auch Macht.

Karlsruhe (bb). BabyOne ist Deutschlands grĂśĂ&#x;te Fachmarktkette fĂźr Babyund Kleinkindbedarf. Junge Eltern und solche, die es bald werden, finden in Karlsruhe bei BabyOne im real,- Center ein riesiges Sortiment, wenn es um die Ausstattung ihres Nachwuchses geht. Hier gibt es alles, was ein Baby und Kleinkind bis vier Jahre braucht: von klassischen Bedarfsartikeln wie Schnuller und Textilien bis hin zu Kinderwagen, BabymĂśbeln und Spielzeug. Dazu gehĂśren auch ein Kinderwagenreparaturservice und die fachkundige Beratung,

848976

!$*4**#41 "&+*0#4$*

*&+-13&33&-

!!#.#(:1$@*

$=::,DEJ=1, D,+MO8,DJ/

5C6

"8J @D=0,EE8=;,99,D ,Dâ&#x20AC;&#x2122;JM;4 M;J,DEJNJOJ E8,) D848JJ, ,D;6â&#x20AC;&#x2122;D+ A$(6;,8+,D:,8EJ,D8;B â&#x20AC;&#x2122;+,;,D $JDâ&#x20AC;&#x2122;5, 2* #6,8;EJ,JJ,;7">DE(6* %,9) P FL 3L H G< K3 "= . !D A< 7 ?LCKP &6DB $â&#x20AC;&#x2122; A<CKP 7 ?LCKP &6DB "=* 8* =* !D* A?2 7 ?- &6DB

!,% 0/ *& %

(*0%)+!

#/(2( !%-@-( 0(=B= ;=$:1 :(â&#x20AC;&#x2122;@B/(:=) %*+,%(â&#x20AC;&#x2122;*"++#â&#x20AC;&#x2122; # B7 7 8"@3/;-$. $22(:/3$9 A43 " ;=$== ?5C&. 0(=B= 3@: 34%- 5,C&.

,C6

*&$"+/ *0, -+)!*&$ +,,!/ ,$(#â&#x20AC;&#x2122;/%

+C6

?C6 >C6

   ?(:I:7*8@E?â&#x20AC;&#x2122;4. GG ) ABG/A #5.7:@E.EE.:

849156

%.9> J AG 2G C ;F FJ ;F Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe

"00:H:3@I.7E.:+

http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

#4$* +335.$*

< 6 ? ;>JJ 6 =F>JJ &5? ,+33#)1 )&/((-&3â&#x20AC;&#x2122; H:, =1>JJ 6 =/>FJ &5? $â&#x20AC;&#x2122;+ ;>JJ 6 =F>JJ &5?   

849068

848036

 &â&#x20AC;&#x2122; <8/8;@. "47G,6@,46, â&#x20AC;&#x2122;4< GB

$% "

"47G,6@,46, â&#x20AC;&#x2122;4< GB

#% " ;,*BG4,;@.

&â&#x20AC;&#x2122;F$7, - C87  7/&71 &7. "47G,6@,46, â&#x20AC;&#x2122;4< GB

!% " ;,*BG4,;@.

#47*,;3 â&#x20AC;&#x2122;,56,4*B71 B7* #47*,;3 D&1,7 <@&;5 ;,*BG4,;@.

;,*BG4,;@.

847028

849039

=>9A= #&;6<;B2,

=>>0> ;B(2<&6

!C:3â&#x20AC;&#x2122;(1,: 33,, 888 &,39 D<B8>= 8- 0D BD

#5+C;@:2,;@:9 8&,39 D<B/8>ADA60D

%//7B71<G,4@,7) $79. %â&#x20AC;&#x2122;9) 8D9DD .BD9DD

%//7B71<G,4@,7) $79.":9) 8D9DD.869DD %â&#x20AC;&#x2122;9) 8D9DD.8=9DD

24 :,â&#x20AC;&#x2122;3*. ,5@,:

=0 E 47 !,B@<(26&7*

DDD:â&#x20AC;&#x2122;&â&#x20AC;&#x2122;F87,:*,

849050

849064

848972

Viele Kunden trauen sich nicht, bei bereits reduzierten Preisen zusätzlich zu feilschen. Das ist ein Fehler, denn der Einzelhandel kann die Preise grundsätzlich selbst festlegen. Verhandeln lohnt sich also fast Ăźberall. Ebenso sollte man sich, trotz der bei Schlussverkäufen leicht aufkommenden Hektik, nicht aus dem eigenen Konzept bringen lassen. Denn nur Ruhe und Gelassenheit fĂźhren zum Ziel! Zuletzt noch sollte man es vermeiden von â&#x20AC;&#x17E;Rabattenâ&#x20AC;&#x153; zu sprechen, dies weckt eher Erinnerungen an einen Basar im Urlaub und gilt im Einzelhandel als eher als verpĂśnt. Dort spricht man allgemein von â&#x20AC;&#x17E;Reduzierungenâ&#x20AC;&#x153; oder â&#x20AC;&#x17E;Preisnachlässenâ&#x20AC;&#x153;. Wer sich diese Tipps beherzigt, dem steht bei der Jagd nach den attraktivsten Schnäppchen während den Sommersonderangeboten, nichts mehr im Wege.

beispielsweise wenn es um die Grundausstattung fĂźr Neugeborene oder den richtigen Autokindersitz geht. Der kann direkt vor Ort im Auto auf seine Funktionalität und EinsatzmĂśglichkeit getestet werden. Hier gehen Eltern keinerlei Kompromisse ein, die Sicherheit der Kinder hat hĂśchste Priorität. FĂźr die fachkundige Beratung sorgt ein qualifiziertes Team. FĂźr einen mĂśglichst entspannten Einkauf, insbesondere fĂźr Schwangere und junge Familien, stehen auĂ&#x;erdem Ruhezonen, eine Stillecke und ein Babywickelraum zur VerfĂźgung.


SPORT I 13

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

I Ihre zuständige Redakteurin

I Ihr zuständiger Redakteur

LOKALSPORT TELEGRAMM Am 29. Juli spielt um 19 Uhr die Lotto-Benefiz-Elf um Weltmeister Guido Buchwald und viele weitere FuĂ&#x;ballgrĂśĂ&#x;en sowie Gastspieler Sven Hannawald gegen die Old Boys Mittelbaden, einer von Werner Bartenbach betreuten Allstar-Mannschaft aus der Region im Sinzheimer Fremersbergstadion.

Michaela Anderer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

Michael MĂźller Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

Âť www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

I Andrei Cristea im Gespräch

SPORTSPLITTER

â&#x20AC;&#x17E;Ich riskierte meine Karriere fĂźr den KSCâ&#x20AC;&#x153; Im Januar kam der rumänische StĂźrmer Andrei Cristea zum Karlsruher SC. Ein â&#x20AC;&#x17E;KĂśnigstransferâ&#x20AC;&#x153;, der dem KSC den Klassenerhalt in Liga zwei sicherte â&#x20AC;&#x201C; und das trotz einer schweren Knieverletzung, die ihm aktuell noch zu schaffen macht.

Andrei Cristea hofft, in zwei Monaten wieder im KSC-Trikot auf dem Platz zu stehen.

KSC unterliegt in MĂźnchen mit 1:2 MĂźnchen (mia). Die erste Auswärtspartie der neuen FuĂ&#x;ballzweitligasaison war fĂźr den Karlsruher SC nicht erfolgreich. Das Team von KSC-Coach Rainer Scharinger, das der Coach unverändert zum ersten Heimsieg gegen den MSV Duisburg auf den Platz geschickt hatte, musste in der Allianz Arena gegen die MĂźnchner LĂśwen eine 1:2-Niederlage hinnehmen â&#x20AC;&#x201C; ein Unentschieden wäre aber aufgrund der Leistung des KSC gerechtfertigt gewesen.

Man dĂźrfe nicht abheben, so Scharinger vor der Partie. Dies taten seine Jungs auch nicht. Vielmehr kämpften sie und gingen engagiert und auch nach den Gegentoren weitestgehend geordnet ins Spiel. Die Karlsruher lieĂ&#x;en sich von den LĂśwen nicht einschĂźchtern und insbesondere die Offensive agierte bis auf kleine Unstimmigkeiten gut. In der Defensive allerdings offenbarten sich immer wieder kleinere und grĂśĂ&#x;ere Schwächen, die von den MĂźnch-

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

%&$ "&â&#x20AC;&#x2122;$# !

â&#x20AC;&#x2122;W5IG=KGT9E=T $I5GS 5J %5S<5T== @ "GC=K5KS=GT=; X *69EW=; &LW=I I=^5K<=S

?G=A8 ; GKHIR &5I8O=KTGLK

?JJC ">F>

%* #)+ H/7H<6 @B>

.29 :91:83>F>CA12

$>F2: :2I,<12B

â&#x20AC;&#x2122;KHIZTG\I=GTWZKC=K:

&9;><2

X 18=SK59EWZKC=K GJ BF.W=SK=F&LW=I GJ !LOO=I_GJJ=S X^ $S[ETW[9HT8ZAA=W X^ XF%5KCF35EIJ=K[ 5J 8=K< ,5SHOI5W_ PK59E 2=SF A[C85SH=GWQ /12F,5KK=KT9EZW_ PC=K5Z= =TWGJJZKC=K JGW -=GT=ZKW=SI5C=KQ &LW=I8=T9ES=G8ZKC: "4Q &GT;D DB;>T BF :;P +5@; :;P DTQT4:T YGF )BEGF; WF: 6;=BF:;T QB7@ FWP Z;FB>; .7@PBTT; YGE GGTQ4FD;>;QT;> ;FT=;PFTN "4Q &4WQ 6B;T;T -;\;JTBGF9 4P9 .J;BQ;A Q44D9 -;QT4WP4FT9 .ZBEEBF>JGGD9 2;DDF;QQ6;P;B7@9 %4PT;F WF: /;PP4QQ; EBT ,4FGP4E4A 6DB7CN 4GJJ=S8=T9ES=G8ZKC: "B; !LOO=I_GJJ=S K ;D;>WF>8 EBFN R E4[N V #PZNL Y;P=X>;F X6;P "WQ7@; R 2!9 $HF9 .4=;9 â&#x20AC;&#x2122;FT;PF;T4FQ7@DWQQ9 /19 *BFB64P K>;>;F %;6X@PL WF: T;BDZ;BQ; 4DCGF G:;P /;PP4QQ;N "B; !LOO=I_GJJ=S .ZO=SGLS K ;D;>WF>8 EBFN V #PZN9 E4[N V #PZN O I (BF:L QBF: 6;B 5@FDB7@;P WQQT4TTWF> ;TZ4Q >PH?;P K>;>;F W=JP;BQ 6W7@64PLN .OLSW U 3=IIF K=TT: +EK= %=8[ES: .ZBEEBF>JGGD9 2;DDF;QQ6;P;B7@ EBT .4WF49 "4EJ=64:9 2@BPDJGGD WF: $BTF;QQP4WEN (GK<=S=SJ6DGCZKC: 4W= F=P4>;

,-"â&#x20AC;&#x2122;." 7 /"-)â&#x20AC;&#x2122;*" Yâ&#x20AC;&#x2DC;NN â&#x20AC;&#x2122;* # U ,"-.+* â&#x20AC;&#x2122;) !4 +2B;9<2

(B29C2

<B29C2 H32<F7,:F *,9C>< 0 ,+â&#x20AC;&#x2122;&,â&#x20AC;&#x2122; ,%â&#x20AC;&#x2122;&,â&#x20AC;&#x2122;!+(â&#x20AC;&#x2122;&,â&#x20AC;&#x2122; *,9C>< 0 +"â&#x20AC;&#x2122;, â&#x20AC;&#x2122; , â&#x20AC;&#x2122;,%â&#x20AC;&#x2122;!++â&#x20AC;&#x2122;,%â&#x20AC;&#x2122;

!><<2BCF,6

*><<F,6

G â&#x20AC;&#x2122;-/7F2

5 â&#x20AC;&#x2122;-/7F2

&*%â&#x20AC;&#x2122;$

& %â&#x20AC;&#x2122;$

& %â&#x20AC;&#x2122;$

+#%â&#x20AC;&#x2122;$

2CF2::<H;;2B0 #)54D8GD

2=S5KTW5IW=S <=S -=GT=

R

0KW=S <G=T=S -ZAKZJJ=S TGK< ]GS W6CIG9E \LK >Râ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC;?YYRâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; 0ES O=STMKIG9E A[S .G= =SS=G9E85SR # â&#x20AC;&#x2DC;RNB U )GKR 5ZT <=J <=ZWT9E=K $=TWK=W_; )L8GIAZKHEM9ETWF OS=GT # â&#x20AC;&#x2DC;RBY U )GKR .T;PF;CD4QQB=B\B;PWF> :;P 0FT;P6PBF>WF> F47@ )4F:;QC4T;>GPB;N )B:D BQT 6;B :B;Q;F -;BQ;F C;BF -;BQ;Y;P4FQT4DT;PN #Q >;DT;F :B; -;BQ;A WF: 34@DWF>QA 6;:BF>WF>;F :;Q 1;P4FQT4DT;PQN *BT #P@4DT :;P Q7@PB=TDB7@;F -;BQ;6;QT5TB>WF> WF: 3W>4F> :;Q -;BQ;JP;BQQB7@;PWF>QQ7@;BF;Q ZBP: ;BF; F\4@DWF> BF &H@; YGF V]<U] M :;Q -;BQ;JP;BQ;Q =5DDB>9 :;P -;QT6;TP4> BQT U] /4>; YGP 6P;BQ; \W D;BQT;FN 822319

ner LĂśwen auch ausgenutzt wurden. Die Karlsruher konnten ihre zahlreichen Chancen dagegen nicht nutzen und so waren es die MĂźnchner, die in der 33. Minute durch ein Abstaubertor von Christopher Schindler nach einem FreistoĂ&#x; mit 1:0 in FĂźhrung gingen. Ein verwandelter Foulelfmeter von Alexander Iashvili in der 36. zum 1:1 folgte, die drei Punkte aber bleiben durch das 2:1-Siegtor von Stefan Aigner (57.) in MĂźnchen.

der Mannschaft sein: â&#x20AC;&#x17E;Zuhause halte ich es nicht aus. Wir unternehmen viel gemeinsam, sie vergessen mich nicht.â&#x20AC;&#x153; Man merkt ihm an, dass er so bald

Zweiter Spieltag in Liga 2

Familienheim Karlsruhe EG neuer Wildparkpartner. Die Familienheim Karlsruhe EG wird ab sofort neuer Wildparkpartner des Karlsruher SC. Das von SPORTFIVE vermittelte Sponsoringpaket sichert der Baugenossenschaft verschiedenste Werbeleistungen rund um den FuĂ&#x;ball-Zweitligisten. Dazu gehĂśren unter anderem Logenplätze, Werbung in den BusinessBereichen des KSC sowie eine Anzeige im Stadionmagazin. Die neue Kooperation wurde zunächst fĂźr zwei Jahre geschlossen. Michael Veiga, GeschäftsfĂźhrender Vorstand der Baugenossenschaft Familienheim Karlsruhe: â&#x20AC;&#x17E;Wir freuen uns als neuer Partner unserer KSC-Kicker auf eine spannende Saison.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Es freut uns, das Familienheim Karlsruhe in unserem Sponsorenpool willkommen zu heiĂ&#x;en und wir sehen der kĂźnftigen Zusammenarbeit positiv entgegenâ&#x20AC;&#x153;, unterstreicht KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. â&#x20AC;&#x17E;Das neue Engagement als Wildparkpartner des KSC bietet dem Familienheim Karlsruhe ideale MĂśglichkeiten, sich zu präsentierenâ&#x20AC;&#x153;, so Felix von LĂśbbecke, SPORTFIVE-Teamleiter beim KSC. Girlscamp 2011: Noch wenige Restplätze frei. Zum dritten Mal in Folge findet unter Leitung der KSC-FuĂ&#x;ballschule vom 28. bis 31. Juli das Girlscamp statt. Neben täglichen Trainingseinheiten, Mittagessen inkl. Getränken, zusätzlichen Pausensnacks, steht der Besuch von Willi Wildpark und eines KSC-Profis an. Am letzten Camptag findet zudem ein Abschlussturnier statt. AuĂ&#x;erdem bekommt jede Teilnehmerin eine KSC-FuĂ&#x;ballschule-AusrĂźstung von Nike bestehend aus Trikot mit Namen, kurze Hose und Stutzen. Nur noch wenige Restpätze sind frei, also meldet euch schnell an!

Freiburg unterliegt Werder Bremen

Duisburg (mia). Energie Cottbus hat auch am zweiten Spieltag am Freitagabend seine Form gehalten und gegen den MSV Duisburg auswärts mit 2:1 gewonnen. Bochum konnte den ersten Saisonsieg durch ein 1:0 gegen den FSV Frankfurt feiern. Torlos endete derweil die Partie Ingolstadt gegen Erzgebirge Aue. Am Samstagmittag spielte Union Berlin gegen die Spvgg Greuther Fßrth. Das Spiel endete mit einem 4:0-Sieg fßr Fßrth.

9. Spendenmarathon Karlsruhe (bb). Zehn soziale Hilfsprojekte der Aktion â&#x20AC;&#x17E;Laufen mit Herzâ&#x20AC;&#x153; werden mit Ăźber 75 Spendenläufern beim 29. Fiducia Baden-Marathon Karlsruhe am 18. September mit an den Start gehen. Unter den Läufern, die Ăźber die Halbmarathon- oder Marathondistanz sowie im Rahmen des Team-Marathon fĂźr eine gute Sache unterwegs sind, finden sich erneut einige Prominente. So engagiert sich Ingo Wellenreuther (MdB und KSC-Präsident) wie im Vorjahr fĂźr den Kindernotarztwagen des DRK Kreisverbandes. Der Landtagsabgeordnete Johannes Stober läuft fĂźr den Arbeitskreis Leben, der vor allem suizidgefährdete Jugendliche in Lebenskrisen begleitet. BĂźrgermeister Klaus Stapf absolviert seinen zehnten Halbmarathon in Karlsruhe fĂźr das Projekt â&#x20AC;&#x17E;Laufen gegen das Vergessen â&#x20AC;&#x201C; Demenzerkrankungen besser verstehenâ&#x20AC;&#x153; des Städtischen Klinikums. Neben der Down Syndrom Marathonstaffel, die vom barfuĂ&#x;laufenden Ultraläufer und 24-Stunden-Meister Dietmar MĂźcke und seinen verkleideten Freunden begleitet wird, bringt der Kinderhospizdienst des Stadt- und Lan-

Tickets fßr U21-Länderspiel im Wildpark erhältlich. Ab sofort sind Tickets fßr das Spiel der deutschen U21-Nationalelf im Wildpark am Dienstag, 9. August, 20.15 Uhr erhältlich.

deskreises mit acht Laufteams die meisten sozial engagierten Läufer auf die Strecke. Hier hat der DRK-Kindernotarztwagen den langjährigen SpendensammelkĂśnig Oliver HĂślzer, Mitarbeiter des Hauptsponsors Fiducia IT AG, in seinen Reihen. Von 2005 bis 2009 war er durchgehend am erfolgreichsten. Sehen Sie sich sein Statement zum Spendenlauf unter www.boulevard-baden.de an Im Vorjahr wurde sein Sammelerfolg nur knapp von Thomas Buzeczki Ăźbertroffen, der fĂźr die FUoKK-Stiftung â&#x20AC;&#x17E;UnterstĂźtzung der onkologischen Abteilung der Kinderklinikâ&#x20AC;&#x153; lief und allein 4 807 Euro zusammenbrachte. Auch dieses Projekt ist 2011 erneut vertreten. Zum ersten Mal dabei sind â&#x20AC;&#x17E;Ă&#x201E;rzte ohne Grenzenâ&#x20AC;&#x153; mit Juristen vom Max Planck Institut Freiburg sowie die Aktion â&#x20AC;&#x17E;Pro Väterkompetenzâ&#x20AC;&#x153; des Väteraufbruchs fĂźr Kinder. Ein Projekt der Lebenshilfestiftung sowie der B.L.U.T. e.V. schlieĂ&#x;en den Kreis. Interessierte, die sich noch fĂźr ein Projekt läuferisch engagieren mĂśchten, finden ausfĂźhrliche Informationen und Kontakte zum Spendenmarathon unter www. laufenmitherz.de.

FOTO I MICHAEL HEUBERGER

nen, macht ihm sehr zu schaffen. Jeden Tag ist Cristea beim Training der Profis und schaut zu, wenn er keine Reha-MaĂ&#x;nahmen hat â&#x20AC;&#x201C; er mĂśchte bei

KSC-Frauenabteilung feiert zehnjähriges Bestehen. Im Jahr 2001 schloss sich der erfolgreiche badische FuĂ&#x;ballverein DFC Eggenstein dem Karlsruher SC an. Somit feiert die FrauenfuĂ&#x;ballabteilung im WM-Jahr 2011 ihr zehnjähriges Bestehen. Am Samstag, 30. Juli, lädt die Frauenabteilung daher von 13 bis 17 Uhr zu einer groĂ&#x;en Jubiläumsfeier auf dem Gelände der Germania Karlsruhe direkt hinter dem KSC-Gelände ein.

Freiburg (mia). Der SC Freiburg stellte diese Woche sein neues Team vor und absolvierte im Anschluss ein Freundschaftsspiel zum Saisonauftakt gegen Werder Bremen. 8 000 Zuschauer bejubelten die neue Elf von SC-Coach Markus Sorg und konnten sich dann auch beim Spiel zunächst noch freuen. Werder ging durch Lennart Thy (8.) in Fßhrung, Freiburg schoss sich aber durch Daniel Caliguri, Garra DembÊlÊ und Cedrick Makiadi zum 3:1. Danach drehte Bremen auf und das Spiel zu einer 3:4-SC-Niederlage.

Gewinnen beim BB-KickTipp

2. BUNDESLIGA

FOTO I BILDSTELLE DER STADT KARLSRUHE

â&#x20AC;&#x17E;Es ist hart fĂźr mich. Ich kam nicht des Geldes wegen nach Karlsruhe, sondern um in Deutschland FuĂ&#x;ball zu spielen.â&#x20AC;&#x153; Dies nicht tun zu kĂśn-

als mĂśglich wieder fĂźr den KSC die FuĂ&#x;ballschuhe schnĂźren und Tore schieĂ&#x;en mĂśchte. In seiner Freizeit und auch während der Reha lernt er intensiv deutsch und lernt die Umgebung kennen. Es ist wichtig fĂźr ihn die Sprache sprechen zu kĂśnnen. â&#x20AC;&#x17E;Es zeigt Respekt, die Sprache zu lernen.â&#x20AC;&#x153; Er will sich schlieĂ&#x;lich mit den Fans auf deutsch unterhalten kĂśnnen. Die neu zusammengestellte Mannschaft gefällt ihm sehr gut, ebenso die Sportliche Leitung mit Oliver Kreuzer und Rainer Scharinger. â&#x20AC;&#x17E;Ich bin sehr glĂźcklich darĂźber, die Mannschaft ist ambitioniert. Und es macht SpaĂ&#x;, sie spielen zu sehen.â&#x20AC;&#x153; Es seien gute Spieler gekommen. â&#x20AC;&#x17E;Der beste Transfer des KSC ist der Sportliche Leiter Oliver Kreuzer. Er ist sehr wichtig fĂźr das Team.â&#x20AC;&#x153; Endlich nach der chaotischen Saison mit â&#x20AC;&#x17E;vielen Problemenâ&#x20AC;&#x153;, sei â&#x20AC;&#x17E;jetzt alles positivâ&#x20AC;&#x153;. Cristea ist ehrgeizig im positiven Sinne und er arbeitet hart an seinen Zielen. Wie er sich selbst beschreibt? Er arbeitet hart, steckt sich seine Ziele hoch, hat Prinzipien, ist geradlinig. Und wie sehen diese Ziele genau aus? â&#x20AC;&#x17E;Ich will zunächst wieder spielen kĂśnnen mit dem KSC.â&#x20AC;&#x153; Das weitere Ziel ist, mit dem KSC in der ersten Bundesliga zu spielen.

Karlsruhe (bb). FĂźr die aktuelle FuĂ&#x;ball-Zweitligasaison kann mit Boulevard Baden nun auch getippt werden. Zeigen Sie unter www.boulevard-baden.de, wie gut Ihr FuĂ&#x;ballsachverstand ist und messen Sie sich mit den anderen Tippern im Boulevard

hat, erhält einen Punkt. Wer zur richtigen Tendenz noch die Tordifferenz richtig hat, dem bringt das zwei Punkte. Wer das richtige Ergebnis getippt hat, erhält drei Punkte gut geschrieben. KSC-Karten und Essen mit KSC-Spieler gewinnen

Der Tagessieger gewinnt, gesponsert von gmw Personaldienstleistungen, zwei Karten fĂźr das kommende Heimspiel. Am Ende der Saison gewinnt der Gesamtsieger ein Essen mit einem Baden-Tippspiel. Alle registrier- KSC-Spieler â&#x20AC;&#x201C; bei mehreren Erstten Boulevard Baden-Leser kĂśn- platzierten entscheidet das Los. nen bis fĂźnf Minuten vor Anpfiff Wer mitmachen mĂśchte, kann den Spieltag auswählen und die einfach auf www.boulevard-baBegegnungen tippen. den.de auf die Tippspielseite geWer die Tendenz richtig getippt hen und die Partien tippen.

VfL Bochum â&#x20AC;&#x201C; FSV Frankfurt Ingolstadt â&#x20AC;&#x201C; Erzgeb. Aue MSV Duisburg â&#x20AC;&#x201C; Energie Cottbus 1860 MĂźnchen â&#x20AC;&#x201C; Karlsruher SC Union Berlin â&#x20AC;&#x201C; SpVgg Gr. FĂźrth Alem. Aachen â&#x20AC;&#x201C; Braunschweig SC Paderborn â&#x20AC;&#x201C; Fort. DĂźsseldorf Dyn. Dresden â&#x20AC;&#x201C; Hansa Rostock Eintr. Frankfurt â&#x20AC;&#x201C; FC St. Pauli VEREIN

832495

1:0 0:0 1:2 2:1 0:4 So. So. So. Mo.

SPIELE TORE PKTE.

1. Energie Cottbus 2. Erzgebirge Aue 3. Greuther FĂźrth 4. Braunschweig 5. Fortuna DĂźsseldorf St. Pauli 7. Eintr Frankfurt 8. SC Paderborn 07 9. Karlsruher SC 10. 1860 MĂźnchen 11. VfL Bochum 12. FSV Frankfurt 13. Ingolstadt 14. 1. FC Union Berlin 15. Dynamo Dresden Rostock 17. Alemannia Aachen 18. MSV Duisburg

FOTO I SONY

Beim 1:5 des KSC gegen 1860 MĂźnchen im März zog er sich einen AuĂ&#x;enmeniskusriss und eine Knorpelabsprengung im rechten Knie zu. Die Ă&#x201E;rzte sagten ihm, eine Operation sei unumgänglich. Der KSC aber befand sich im Abstiegskampf, Cristea wollte helfen und riskierte seine Gesundheit, indem er auf dem Platz stand und Tore schoss. â&#x20AC;&#x17E;Ich riskierte meine Karriere fĂźr den KSC und hoffe, der Verein weiĂ&#x; das zu schätzen.â&#x20AC;&#x153; Nach Ende der Saison folgte die Operation und die Reha. Er arbeitet jeden Tag hart an seiner RĂźckkehr. Anfang August wird Cristea nach MĂźnchen gehen, um sich dort vom Kniespezialisten Dr. Ulrich Boenisch einen neuen Reha-Plan erstellen zu lassen. â&#x20AC;&#x17E;Ich fĂźhle mich sehr gut und habe keine Schmerzen, aber ich muss warten.â&#x20AC;&#x153; Er geht davon aus, in zwei Monaten wieder spielen zu kĂśnnen.

FOTO I DOK

I Von Michaela Anderer

KSC-Frauen II starten mit neuem Trainerteam in die Saison. Eine Woche nach dem Finale der Frauen-WM begann die 2. Mannschaft der KSC-Frauen mit der Vorbereitung auf die neue Saison. FĂźr die kommende Saison gibt es so etwas wie einen Neubeginn bei den KSC-Frauen II mit den neuen Trainerinnen Diana Martin-Huber und Co-Trainerin Sabine Kumnick.

2 2 2 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 2 1 1 1 2

4:2 1:0 6:3 3:1 2:0 2:0 3:2 2:1 4:4 3:4 1:2 1:2 0:2 1:5 1:2 1:2 0:1 3:5

6 4 3 3 3 3 3 3 3 3 3 1 1 1 0 0 0 0


14 I GASTRONOMIE

849246

Pils bleibt des Bundesbürgers Liebling Region (djd/pt). Kühl und blond mögen es die Bundesbürger am liebsten: Gut jedes zweite Bier, das in Deutschland über die Ladentheke geht, ist ein Pils. Der Sortenliebling steht hierzulande klar auf Platz eins – mit weitem Abstand folgen Export und Weizenbier. Die Sortenlandschaft der Biere in Deutschland ist außergewöhnlich vielfältig. Doch mit über 55 Prozent führt Pils inzwischen die Rangliste der in Deutschland verkauften Biere deutlich an, die Sorte Export kommt auf neun Prozent, Weizen auf gut acht Prozent Anteil. Als der große Gewinner des vergangenen Jahrzehnts können allerdings die vor allem bei jüngeren Leuten beliebten Biermixgetränke bezeichnet werden. Mit einem Anteil von über sieben Prozent sind sie dem Weizenbier inzwischen dicht auf den Fersen. Der wesentliche Unterschied eines nach Pilsner Brauart gebrauten Biers zu anderen Vollbieren ist, dass es stärker ge-

Auch in seiner alkoholfreien Variante findet Pils heute mehr und mehr Anhänger. Dennoch ist der Anteil aller in Deutschland verkauften alkoholfreien Biere mit 3,5 Prozent immer noch geringer als beispielsweise der von Kölsch. Die Kölner Spezialität kommt auf zwei Prozent und liegt damit in der Sortenrangliste vor dem Schwarzbier (ein Prozent). Eine süddeutsche Spezialität wiederum ist das Helle. Es ist etwas schwächer gehopft als das Pils und dadurch milder und süffig. In Südbayern ist es die zweitstärkste Sorte hinter dem Weißbier, das im Rest der Republik Weizenbier heißt.

- Pils: 55 Prozent - Export: 9 Prozent Mit über 55 Prozent führt Pils die Rangliste der in Deutschland verkauften Biere deutlich an. - Weizenbier: 8,2 Prozent - Biermixgetränke: 6,8 Prozent hopft und somit bitterer ist. „Die erklärt Volker Kuhl, Geschäfts- Pils die deutsche Bierkultur. Ob - Helles: 4,3 Prozent Premium-Marken nach Pilsner führer der Brauerei C. & A. Vel- beim Grillen, zum Fußball, als - Pils alkoholfrei: 3,5 Prozent Brauart starteten ihren Sieges- tins, die Entwicklung. „Bis in Aperitif oder abends in geselli- - Kölsch: 1,6 Prozent zug in den 1970er Jahren, weil die 1960er Jahre hatte noch die ger Runde – ein Pils passt eindie herbe Note genau den Ge- Sorte Export den Markt domi- fach zu fast allen Gelegenhei- (Anteile in Prozent; Quelle: Nielschmack der Menschen traf“, niert, seitdem prägt Premium- ten.“ sen 2011)

Neue Biermix-Trends

848570

Region (djd/pt). Schon vor 100 Jahren erfrischten sich bayerische Biergartenbesucher mit einer Mischung aus Bier und Zitronenlimonade. Als Radler oder Alsterwasser fand das herb-süße Getränk bald Freunde in ganz Deutschland. Auch die Berliner Weiße mit Schuss ist ein Biermix-Klassiker – genau wie „Diesel“, ein Biermix mit Cola. Seit 1993 ist den Brauereien erlaubt, fertig gemischte Getränke in der Flasche herzustellen. Seitdem weht im Biermixregal stets ein frischer Wind, der Experimentierfreude sind keine Grenzen gesetzt. Neuester Trend sind die vollfruchtigen Biermischgeträn-

Eisgenuss ist gut für Leib und Seele

ke mit Grapefruit. „Schon jede zwölfte Biermix-Flasche ist mit Grapefruit gemischt“, sagt Veltins-Geschäftsführer Volker Kuhl. Auch Geschmacksrichtungen wie „Curuba“ oder „Energy“ setzen heute Akzente. Biermix hat inzwischen einen Anteil von 6,8 Prozent am Gesamtbiermarkt und ist den Weizenbieren (8,2 Prozent) dicht auf den Fersen. Aber unter den Biermischgetränken erfreut sich das Radler mit gut 46 Prozent noch immer der größten Beliebtheit. Sogenannte Flavour-Biere haben inzwischen einen Anteil von über 30 Prozent am Biermixmarkt.

Region (bb). Eis schlecken ist für viele erfrischendes und sinnliches Vergnügen zugleich. Doch nicht nur das; die kalte Leckerei ist auch gesund. Besonders Milcheis hat einen hohen Nährwert: Es enthält Inhaltsstoffe der Milch wie die Vitamine A, B2 und D und außerdem die Mineralien Kalzium und Kalium, so die Techniker Krankenkasse (TK) in Baden-Württemberg. Wie Wiener Forscher herausgefunden haben, ist Eis zudem gut für die Seele. Wie bei keinem anderen getesteten Nahrungsmittel hätte sich bei den Eisschleckern eine positive Stimmung messen lassen. Das Fazit der Forscher: Eisgenuss sorgt für kleine Glücksmomente im Alltag. Allerdings kann der Baierbrunn (ots). Bier enthält Blutzucker. Größere Mengen Verzehr bei manchen Menschen Kohlenhydrate – Diabetiker Bier könnten individuell sehr auch Kopfschmerzen auslösen, müssten deshalb eigentlich ihre unterschiedliche Wirkungen auf besonders wenn das Eis zu Insulindosis anpassen. Bei gerin- den Blutzucker entfalten. Die schnell gegessen wird. Normalergen Mengen Bier, etwa ein bis Expertin rät in diesem Fall, den weise ist dieser Kälte-Kopfzwei kleinen Gläsern, sei das Blutzucker vor dem Biergenuss schmerz nicht weiter schlimm aber nicht nötig, erklärt Dr. Ast- zu messen und die Insulindosis und hält nicht lange an. Bei Menrid Tombek, Ernährungswissen- so anzupassen, „dass der Ziel- schen, die zu Migräne neigen, schaftlerin am Diabetes Zentrum wert um mindesten 50 mg/dl kann er jedoch zu einer Attacke Mergentheim im Apothekenma- (2,78 mmol/l) über dem regulä- führen. „Auch Menschen mit eigazin „Diabetes Ratgeber“. ren Wert liegt“. Mehr Infos: ner Allergie, sollten beim Verzehr Der Grund: Alkohol senkt den www.diabetes-ratgeber.net von Speiseeis vorsichtig sein und

Schwer berechenbares Bier

849255

Biermarkt: Die aktuelle Sortenrangliste

FOTO I MATTON IMAGES

Stutensee-Staffort (bb). Costantino und Christa D’Alessandro, die Pächter des Restaurants „Vogelpark“ in Staffort, bieten im Sommer 20 hausgemachte Eissorten nach original italienischem Rezept an. Jedes Jahr nimmt der Gastronom die neuesten Kreationen und Renner der Saison ins Sortiment auf. Über 100 Gäste können in der neu ausgestatteten Pizzeria mit Terrasse in neuem Ambiente zwischen mehr als 40 verschiedenen Pizzen, zahlreichen Pastagerichten und gutbürgerlichen Gerichten auswählen.

I Sortenrangliste: Biermixgetränke sind dem Weizen auf den Fersen

FOTO I DJD/VELTINS

FOTO I JÜRGEN REEB

Eis und Pizza im Vogelpark

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

Milcheis hat einen hohen Nährwert. Und: In Maßen genossen ist Eis kein Dickmacher. sich genau erkundigen, welche Inhaltsstoffe – wie zum Beispiel Nüsse – bei der Eisherstellung verwendet wurden“, empfiehlt Ernährungswissenschaftlerin Nicole Battenfeld von der TK. Wie bei vielen Lebensmitteln gilt auch bei Speiseeis die Devise: In Maßen genossen ist Eis kein Dickmacher. Je nach Zusammensetzung schwankt der Energiegehalt jedoch beträchtlich. Beispielsweise kann Eis am Stiel zwischen 30 Kilokalorien und über 300 Kilokalorien enthalten. „Wer auf seine Figur achten will, sollte statt Rahmeis mit Schokoladenüberzug

und Nüssen zum weniger kalorienreichen Früchtesorbet, Wasseroder Joghurteis greifen“, rät die TK-Ernährungsexpertin. Auch wer sich einen Eisbecher gönnt, kann Kalorien sparen: Man nehme Fruchteis statt Rahmeis, Joghurt statt Sahne, Obst statt Schokolade. Eis sollte nicht eben einmal nebenbei genascht, sondern bewusst – zum Beispiel als Zwischenmahlzeit – eingeplant werden. Bei Tiefkühleis gibt es inzwischen zahlreiche zuckerund fettreduzierte Varianten; die Verpackung gibt Auskunft über die Höhe des Kaloriengehalts.

ONLINE-BANKING I Zahlreiche Banken setzen beim Hase- und Igel-Spiel mit Betrügern auf TAN-Generatoren der neuen Generation

Blinkende Felder für mehr Sicherheit

FOTO I FIDUCIA IT AG

Karlsruhe. Schon seit einigen Jahren ist es nicht mehr nötig, alten Damen die Handtasche zu entreißen oder mit einer Pistole in eine Bank zu stürmen, um einen Raub zu begehen. Die Diebe und Betrüger der neuen Generation sind bewaffnet mit Tastatur und Maus. „Diebstahl 2.0“ funktioniert aus der Distanz – unsichtbar und lautlos. Hauptziel ist dabei das Online-Banking, daher setzen viele Banken nun auf neue Sicherheitssysteme, in erster Linie TAN-Generatoren. I Von Pascal Schütt

847345

Diese lösen bei vielen Banken noch in diesem Jahr das bislang angewandte iTAN-Verfahren ab, bei dem der Kunde zur Bestätigung seiner Transaktion aufgefordert wird, eine bestimmte sechsstellige Nummer von einer ihm vorliegenden Liste einzugeben. Doch warum ist die Anschaffung eines zusätzlichen Gerätes überhaupt notwendig und wie trägt es zur erhöhten Sicherheit bei? Anders als der PC ist ein TAN-Generator nicht ans Internet angeschlossen und

Mehr Sicherheit beim Online-Banking: Die Transaktionsnummer (TAN) wird auf dem Display des Generators angezeigt. kann somit nicht einfach mani- müssen die Überweisungsdaten die für eine sichere Überweipuliert werden. Während beim am PC eingegeben werden. Erst sung verwendet werden kann. iTAN-Verfahren durch Schad- danach beginnen die Neuerun- Eine komfortablere Lösung biesoftware unbemerkt die Über- gen: In der manuellen Variante ten optische TAN-Generatoren. weisungsdaten ausgetauscht muss die Bankkarte in den Ge- Bei dieser Variante erscheint auf werden konnten, ist dies mit ei- nerator gesteckt und ein Start- dem Bildschirm nach Eingabe nem TAN-Generator nicht mehr Code vom PC eingegeben wer- der Überweisungsdaten eine aus möglich. den. Durch erneute Eingabe der fünf schwarz und weiß flackernWie funktioniert Online-Ban- Empfängerkontonummer und den Flächen bestehende Grafik king mit dem TAN-Generator? des Betrags der Überweisung – quasi die „Übersetzung“ der Am Grundsystem ändert sich wird eine auftragsbezogene Daten in einen optischen Code. eigentlich nichts – noch immer Transaktionsnummer generiert, Diesen können Sensoren am

TAN-Generator auslesen, wenn er an den Monitor gehalten wird, wodurch eine erneute Eingabe per Hand überflüssig wird. Wichtig ist jedoch, die angezeigten Überweisungsdaten auf dem Display nochmals zu prüfen, um eine unbemerkte Manipulation auszuschließen. Achtet der Nutzer darauf, ist der den Betrügern zumindest vorerst einen größeren Schritt voraus.


AUTOMARKT I 15

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

I Ihr zuständiger Redakteur

AUTOTELEGRAMM

Pascal Schütt

Dem erneuten Vorstoß des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer zur Einführung einer Vignette oder einer Pkw-Maut in Deutschland erteilt der ADAC eine klare Absage. Auch Seehofers Idee, den Betrag für eine Vignette den deutschen Autofahrern über eine Absenkung der Kfz-Steuer quasi gut zu schreiben, sei unglaubwürdig und unrealistisch, so der Automobilclub.

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 29 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 60 / 4 75 62 40 E-Mail: pschuett@roeser-presse.de

I Ihre Medienberaterin (BVDA)

Erika Baumgärtner für das Gebiet: Beiertheim, Bulach, Weststadt, Südweststadt, Innenstadt Ost Schwerpunkt: Kfz-Markt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 45, Fax - 99 45 Mobil 01 51 / 16 23 31 21 E-Mail ebaumgaertner@roeser-presse.de

I Trennkupplung macht den Unterschied zum klassischen Hybridantrieb

KURZ & BÜNDIG

Cayenne S Hybrid: Genuss ohne Reue

Gemeinderat tagt. Zur letzten Sitzung vor der Sommerpause trifft sich der Gemeinderat am Dienstag, 26. Juli, um 15.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses. Unter anderem geht es um die Frage, ob beim Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) künftig auch Ehrenamtliche zur Unterstützung der hauptamtlich Beschäftigten eingesetzt werden sollen. Nach Beschlüssen zu mehreren Bebauungsplänen diskutiert das Gremium den zweiten Bericht des Flächenmanagements „Zielsetzung und Steuerung der Flächennutzung“. Weitere Themen sind das Bonusprogramm „Energetische Sanierung im privaten Altbaubereich“, der Bericht über die Beteiligung der Stadt Karlsruhe an Unternehmen und Stiftungen, die Neubauplanung des Städtischen Klinikums Karlsruhe oder auch der Bericht über den einjährigen Probelauf zur Familienkarte im Zoologischen Stadtgarten.

Den Unterschied zum inzwischen klassischen Hybridantrieb bringt die Trennkupplung zwischen dem Elektromotor mit 34 kW / 47 PS und dem Sechs-Zylinder-Kompressormotor mit 245 kW / 333 PS. Sie ermöglicht das, was man als „Freilauf“ bezeichnete und jetzt mit dem Begriff „Segeln“ umschreibt: Wird kein Vortrieb benötigt, trennt die Kupplung den Motor ab und lässt den Wagen rollen, ohne ihn den Motor mitschleppen zu lassen. In der Summe von Segeln, Rückgewinnung der Bremsenergie, Start- und Stopp-System und elektrischem Fahren kommen dann eben diese Verbrauchswerte zustande, die man keineswegs

FOTO I AUTO-MEDIENPORTAL.NET

Stuttgart (ampnet/sm). Die Kombination von Verbrennungs- und Elektromotor zeigt ihre Stärken im Stadtverkehr. Auf Landstraße und Autobahn kann der Hybridantrieb seine Vorteile nicht ausspielen. So hat man es inzwischen gelernt. Und doch stimmt das nicht mehr. Der Porsche Cayenne S Hybrid wird mit einem Verbrauch von 8,7 Litern für die Innenstadt angegeben und für den Durchschnitt über alle Werte mit 8,2 Litern. Beim Test kam der 279 kW / 380 PS starke Cayenne auf eine Reichweite von mehr als 900 Kilometer und somit einen Durchschnittsverbrauch unterhalb der Neun-Liter-Marke.

mit einer nicht für Porsche typischen Fortbewegungsart erkauft. Das System im Cayenne Hybrid leistet so viel wie ein Achtzylinder: 279 kW / 380 PS und 580 Newtonmeter als maximales Drehmoment. Das knapp 2,3 Tonnen schwere SUV beschleunigt damit in 6,5 Sekunden von null bis zur 100 km/h-Marke und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 242 km/h. Seit der Modellpflege im vergangenen Jahr hat sich der Cayenne optisch mehr in die Reihe der Porsche-Sportwagen eingeord-

net. Er ist jetzt eher als Familienmitglied erkennbar. Dass er bei dieser Operation auch ein bisschen an Länge gewonnen hat, freut besonders die Insassen auf der hinteren Bank, denn dank des größeren Radstandes haben sie nun einen besseren Lebensraum. Dank des 40 Millimeter längeren Radstands blieben auch die Überhänge kurz. Dies und der neue Allradantrieb sorgen dafür, dass auch der aktuelle Cayenne nichts von seinen Geländeeigenschaften eingebüßt hat. Die Technik unter dem Blech,

die Einstellmöglichkeiten beim Fahrwerk und bei diversen Kennfeldern sowie auch die Auswahl an Assistenzsystemen und sein Antrieb lassen auch diesen Porsche zu einem echten Porsche werden: toll für die Langstrecke und überwältigend für Spurt und Kurven. So wird der Porsche Cayenne S Hybrid zum Porsche für den Genuss ohne Reue gegenüber der Umwelt. Aber alles hat seinen Preis: Die Skala für den Cayenne S Hybrid beginnt bei 78 636 Euro.

PORSCHE CAYENNE S Motor: 6-Zylinder Hubraum: 2995 ccm Leistung: 245 kW/333 PS Leergewicht: 2240 kg Zuladung: 670 kg 0-100 km/h: 6,5 s Höchstgeschwindigkeit: 245 km/h Verbrauch: 8,2 L/100 km kombiniert Co2-Emmision: 193 g/km kombiniert Grundpreis Euro: 78.636

Sommerticket für Bäder. Während der Sommerferien gibt es im Europabad und in der Therme Vierordtbad vom 28. Juli bis 10. September ein Sommerticket. Mit der Eintrittskarte bezahlt jeder Gast einen Vier-StundenEintritt, darf aber einen ganzen Tag lang Bäder und Saunen nutzen. Abweichungen sind in der Therme Vierordtbad zu beachten: Das Bad ist vom 22. August bis 11. September geschlossen. Ab 12. September ist jedoch wieder die Saunaebene geöffnet. Mehr Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0721 133 52 12. Zoopädagogik bildet Scouts aus. Die Abteilung Zoopädagogik im Karlsruher Zoo hat derzeit eineinhalb Vollzeitstellen. Fünf Jahre nach Einführung dieser Abteilung hat sie jetzt im gemeinderätlichen Ausschuss für öffentliche Einrichtungen Bilanz gezogen. Die Zahlen der Führungen, die der Zoo unterschiedlichen Gruppen, vor allem aber Schulklassen, anbietet, haben sich in der Zeit seit Gründung der Zoopädagogik fast kontinuierlich erhöht. 2007 haben die Beschäftigten der Abteilung 250 Gruppen geführt, im vorigen Jahr waren es nahezu 350. Für das laufende Jahr rechnet die Zoopädagogik sogar mit 450 Gruppen. Derzeit beschäftigt die Abteilung fünf so genannte Scouts. Das sind Studierende der Pädagogischen Hochschule, die mit speziellen Kursen auf die Führungen durch den Zoo vorbereitet wurden. Kontinuierlich werden neue Scouts ausgebildet. Als Voraussetzung müssen sie bereits Wissen auf biologischem Gebiet mitbringen und Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen haben. Schülerferienpass. Für 23 Euro können Schüler mit dem Schülerferienpass der KVV von Donnerstag, 28. Juli, bis einschließlich Sonntag, 11. September, kreuz und quer mit Bahnen und Bussen beliebig oft im gesamten KVV-Gebiet zwischen Südpfalz, Kraichgau und Nordschwarzwald fahren. Der Pass ist unter anderem in den KVV-Kundenzentren in Karlsruhe, im Bürgerbüro Rastatt und Baden-Baden, im Stadtbusbüro Bruchsal und im Bahnhof Ettlingen Stadt erhältlich.

FOTO I VOLKSWAGEN

Weltrekordversuch geglückt Kein gesellschaftlicher Trend

Wolfsburg (ampnet/nic). Reiner Zietlow und sein Team haben es in elf Tagen, 17 Stunden und 22 Minuten mit einem Touareg V6 TDI geschafft, die Panamericana zu befahren und sicherten sich damit einen neuen Weltrekord. Insgesamt 23 000 Kilometer lang ist die Strecke der Carretera Panamerica-

na, die Alaska mit dem Feuerland verbindet. Off-Road Fahrer Reiner Zietlow durchfuhr dabei zusammen mit seinem Team 17 Staaten, vier Klima- und fast alle Vegetationszonen der Erde. In einem FünfStunden Schichtsystem gelang es ihnen die alte Rekordmarke um mehr als vier Tage zu unterbieten.

VERKAUF

Region (ampnet/nic). Ökologisches Verhalten liegt so sehr im gesellschaftlichen Trend, dass sich dem selbst Autofahrer nicht mehr entziehen können. Einschätzungen dieser Art werden gerne verbreitet, entpuppen sich aber schnell als Trugschluss. Einmal unterstellt, alleine die Zahl der mit alternativen Antrieben versehenen Autos würde als einziger Öko-Indikator herhalten müssen, dann stünde es eher schlecht um den Fortschritt im Dienste der Nachhaltigkeit. Der Auto Club Europa (ACE) hat jetzt anhand von Zulassungsund Bestandszahlen des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) den Stellenwert von „Alternativautos“ ausgewertet und kommt zu dem Schluss: Diese Fahrzeuge gehören – am Verbraucherverhalten gemessen – immer noch zur Kategorie „unter ferner liefen“. Neuwagenkäufer sind mehrheitlich nach wie vor be-

sonders skeptisch gegenüber solchen Antriebsarten eingestellt. Lediglich der Umsatz neuer Hybrid-Pkw kam etwas besser in Schwung, 10 661 dieser Fahrzeuge fanden vergangenes Jahr ihre Käufer; der Bestand an HybridFahrzeugen erhöhte sich damit auf 37 241. Das sind gemessen am Gesamtbestand aller in Deutschland zugelassenen Pkw 1,26 Prozent der Fahrzeuge. Elektroautos hingegen sind zwar in aller Munde, blieben bei den Neuzulassungen im vergangenen Jahr mit 541 Einheiten dennoch weit von der Bedeutung entfernt, die ihnen die Politik gegenwärtig zumisst. Ein bundesweiter Ländervergleich zeigt, dass der Anteil von Hybrid- und Elektroautos in Berlin deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegt, was nach Einschätzung des ACE auch auf politische Protektion und Hersteller-PR zurückzuführen ist.

ANKAUF

HONDA

PEUGEOT

mit Winterreifen (1 Winter gefahren), Marke: Toyo-Snowprox , noch 5-6 mm, 205/65 R15, VHB 150.-. Dachträger Original für Mazda, 5 Winter benutzt, VHB 80.-, Tel. 0171/1912399

Zahle 100.-!!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 841509

725782

Wohnmobile/-wagen

1. 2. 3.

€ 4,50

4.

€ 5,50

5.

€ 6,50

6.

€ 7,50

7.

€ 8,50

8.

€ 9,50

Satzzeichen und Wortzwischenräume zählen als Buchstabe. Die erste Zeile wird fett gedruckt.

Konto-Nr.

BLZ

Institut

Röser Presse GmbH Fritz-Erler-Str. 23 76133 Karlsruhe www.boulevard-baden.de

840913

Name, Vorname

MOTORRÄDER/MOPEDS

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich)

Alter und Zustand egal. Bitte alles anbieten! Tel. 07227/98455, ab 17 h

847852

WOHNMOBILE/-WAGEN Barankauf aller Wohnmobile Tel. 0800/1860000 (gebührenfrei)

819195

Unsere kostenlose Hotline für private Kleinanzeigen 0800 9 33 80 20 Fax (07 21) 93 38 02 - 30 oder unter kleinanzeigen@boulevard-baden.de Anzeigenschluß ist Freitag, 12:00 Uhr

Straße

PLZ, Ort

825541

Lim. Tend. 135, Automatik, EZ 06/04, 59 Tkm, 100 KW, Klimaautomatik, Tempomat, VHB 6900.-, Tel. 07248/4397 849298

Motorräder/Mopeds

Mindestumfang 3 Zeilen. Preise inkl. MwSt. Die o.g. Preise gelten für private Kleinanzeigen. Für gewerbliche Fließtextanzeigen wenden Sie sich bitte an die unten genannte Hotline.

Baden

711776

Kfz-Zubehör

812759

KFZ-ZUBEHÖR

Autohaus Müller GmbH Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

Kfz-Verkauf

Jedes weitere Wort in Fettdruck kostet € 1,- Aufpreis. mit Rahmen € 3,- Aufpreis grau hinterlegt € 5,- Aufpreis rot hinterlegt € 7,- Aufpreis blau hinterlegt € 7,- Aufpreis gelb hinterlegt € 7,- Aufpreis Privatanzeige mit Bild (max. 42 x 42 mm) € 10,- Aufpreis Chiffre-Zustellung € 6,- Chiffre-Abholung € 3,-

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

BMW

Privater Automarkt Bitte veröffentlichen Sie folgende Anzeige am

840919

766258

Telefon

Datum, Unterschrift

E-Mail Die Haftung für Folgen aus den Insertionen liegt beim Unterzeichner. Der Verlag übernimmt keine Haftung bei Schreibfehlern.


16 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang

Berufswahl-Siegel vergeben

„Wir übernehmen auch ihr Haus“

Region (bb). 21 Schulen aus der TechnologieRegion Karlsruhe sind mit dem Berufswahl-Siegel der Landesstiftung Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Aus den Händen von IHK-Präsident Bernd Bechtold erhielten sie in einer gemeinsamen Feierstunde von Handwerkskammer und Industrie- und Handelskammer dieses Siegel. Die Auszeichnung geht an Schulen, die sich in herausragender und beispielhafter Weise um ihre Schüler bemühen und ihnen bei der Wahl eines Berufes mit Rat

KURZ & BÜNDIG

und Tat zur Seite stehen. „Es wird immer wichtiger, Schülern bei der Frage der Berufswahl zu helfen. 350 duale Ausbildungsberufe stehen den Schulabgängern theoretisch offen. Aber wir haben das Problem, dass die Jugendlichen nur eine Handvoll der Ausbildungsberufe kennen und der Rest überhaupt nicht wahr genommen wird“, so Bernd Bechtold. Der IHK-Präsident dankte den Schulen dafür, dass sie sich weit über den Lehrplan hinaus engagieren.

Intelligenz und Führung. Ein hoher Intelligenzquotient alleine macht noch längst keine Führungspersönlichkeit aus. Zu diesem Schluss kommt eine neue Vorschulstudie der Beratungsgesellschaft Perry. Stattdessen setzen sich im Berufsleben vor allem all jene durch, die gewissenhaft sowie extrovertiert sind. Den Experten nach ist insbesondere die Herausbildung einer starken Persönlichkeit essentiell, wenn es darum geht, Erfolg im Beruf zu haben und ein gutes Gehalt zu erzielen. (pte) Gläserne Produktion. Der Fischzuchtbetrieb der Familie Ernst in KraichtalGochsheim hat Tradition, schon seit mehr als hundert Jahren werden dort Forellen großgezogen. Dabei wird großer Wert auf naturnahe Lebensbedingungen und die gesunde Aufzucht der Fische gelegt. Am Sonntag, 24. Juli, öffnet der Betrieb im Rahmen der gläsernen Produktion von 10 bis 18 Uhr seine Tore für interessierte Verbraucher. Gerhard und Anita Ernst werden durch ihre Teichanlagen führen und den Besuchern alles Wissenswertes von der Aufzucht der Jungfische über Fütterung und Haltungsbedingungen bis zu Zubereitungsmöglichkeiten erklären. Auf der Speisenkarte stehen natürlich Forellen, die fangfrisch aus dem nahegelegenen Teich auf dem Grill landen. Für Besucher, die die Fische lieber schwimmen sehen, gibt es „fischlose“ Gerichte. Für Kinder gibt es ein eigenes Programm. Gleichzeitig präsentiert sich der Naturschutzbund Kraichtal mit seinen Zielen und Anliegen. Die Fischzucht ist bequem mit der Stadtbahn S 32 zu erreichen. Ein Fußweg ist ab der Haltestelle Bahnhof Gochsheim ausgeschildert.

FOTO I BB

Freche Kindermode Firmengründer Klaus Liede übernimmt mit seinem Team die Hausverwaltung für rund 2 000 Wohnungen. Seit diesem Jahr bietet er auch die Vollbetreuung der Objekte an. funknummern rund um die Uhr erreichen. Die laufende, monatliche Kontrolle der Objekte sichert dem Eigentümer, dass Reparaturen sofort erkannt und behoben werden. Ein fest eingestellter Hausmeister kann Kleinreparaturen sofort beheben. Seit Januar 2011 bietet die Liede auch eine Vollbetreuung der Objekte an. Die Ausführung der Hausreinigung, die Pflege der Außenanla-

gen und der Winterdienst werden dabei mit eigenen Angestellten oder Subunternehmen ausgeführt. So bleibt die komplette Objektbetreuung in einer Hand. Obwohl die Firma Liede einen Service bietet, der nicht von vielen Verwalterfirmen angeboten wird, liegen die Verwaltungskosten noch immer unter dem Branchendurchschnitt. Weitere Informationen gibt es unter www.hausverwaltung-liede.de.

DAK Karlsruhe bietet Hilfe Zehn Jahre Karlsruhe (bb). Für alle Schulabgänger, die im August oder September eine Ausbildung oder Lehre beginnen, bietet die DAK Karlsruhe ab sofort einen besonderen Service: den Azubi-InfoSchalter. Die Experten der Krankenkasse geben Jungen und Mädchen am Mittwoch, 27. Juli, bis Donnerstag, 28. Juli, von 8 bis 16 Uhr im DAK-Servicezentrum, Amalienstr. 81-87, in Karlsruhe wertvolle Tipps für den Berufsstart. „Die ersten Schritte in den neuen

Job sind eine besondere Herausforderung für die jungen Leute“, erklärt DAK-Chef Dietmar Müller. „Wir helfen beim lästigen Papierkram und erklären, worauf geachtet werden muss.“ Neben dem Prüfungs- und Bewerbungsstress müssen die künftigen Berufsstarter auch einige bürokratische Hürden meistern: Wie läuft das neue elektronische Lohnsteuerabzugsverfahren? Welche Krankenversicherung ist sinnvoll? Erhalte ich Berufsbildungsbeihilfe?

Blauer Reiter Karlsruhe-Durlach (bb). Das Designhotel „Der Blaue Reiter“ in Durlach hat sein zehnjähriges Bestehen gefeiert und die Durlacher und Karlsruher Prominenz war mit dabei. Die Feier war verbunden mit einem Sommerfest im KunstWerk – die Tagungsräumlichkeiten werden vom Hotel „Der Blaue Reiter“ und „Kunzmann Events“ betrieben. Im August 2001 ist „Der Blaue Reiter“ eröffnet worden, im Jahr 2007 wurde das Haus erweitert.

PTV ausgezeichnet. PTV, der Karlsruher Anbieter von Mobilitätslösungen, erhielt von Microsoft für sein Know-how und die Produktqualität das silberne Label in der Kompetenz „ISV/Software“. Ein klares Signal dafür, dass PTV-Produkte gut mit Microsoft-Lösungen harmonieren, also kompatibel und leicht integrierbar sind. Microsoft hat sein Partnernetzwerk im November 2010 neu ausgerichtet und neue Strukturen geschaffen. Besonderes Augenmerk legte der Software-Riese dabei auf die Bewertung der Qualität, die mit Produkttests und belegbaren Kundenaussagen nachzuweisen ist. PTV gehört damit zu den ersten Unternehmen, die sich in der Kategorie Silver etablieren konnten. Frank Felten, Vice President Product Management Logistics Software bei PTV: „Das Gütesiegel ist ein Beleg für unser Engagement, leicht zu integrierende Produkte mit offenen Schnittstellen auf den Markt zu bringen.“

FOTO I BRIEGER

Karlsruhe (bb). Seit 1990 ist die Firma Liede GmbH in Karlsruhe im Hausverwaltergeschäft tätig. Mit zurzeit sieben Mitarbeitern verwaltet die Firma rund 2 000 Wohnungen. Selbstverständlich ist die ständige Erreichbarkeit. Von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr ist das Büro immer besetzt. Außerhalb dieser Zeiten kann man die Firma Liede unter zwei Mobil-

Karlsruhe (bb). Seit nunmehr 60 Jahren findet man bei Hergard Kindermoden in der Karlstraße 25 alles, was das Kinderherz begeht. „Wir sind für Ihre Kinder da“ lautet seit jeher das Motto des Familienbetriebes, der in der zweiten Generation mittlerweile von Sissi Langendorf und ihrer Schwester geführt wird. „Freche Kindermode vom Baby bis zum Teeny – das ist unser Leben. Und jetzt im Sommer-Räumungsverkauf haben wir richtig gut reduziert. In allen Größen kann man super Schnäppchen machen“, sagt Sissi Langendorf. Neben zahlrei-

chen, internationalen Top-Marken wie Replay, Tommy Hilfiger, Miss Sixty, Converse, CKS, Roxy, Vingino oder auch Oilily präsentiert das hilfsbereite Hergard-Team ausgewählte Schuhe aus Italien und Frankreich. Auch bei der Babymode ab Größe 56 ist die Auswahl riesengroß. „Das komplette Sortiment ist jetzt sagenhaft reduziert. Ein Besuch lohnt sich also bestimmt! Wer möchte, dem stehen wir natürlich mit ausführlicher Beratung zur Seite“, so Inhaberin Langendorf. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.hergard.de.

Bohren, Sägen und Hämmern in den Ferien. Nach dem großen Erfolg in den vergangenen beiden Jahren findet auch in diesem Jahr in den Sommerferien ein kostenfreies Werkstattcamp für Jugendliche in der Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe und bei ihren Kooperationspartnern statt. In den letzten beiden Wochen der Sommerferien, also vom 29. August bis 9. September, können sich Schüler der Klassen 7 bis 9 von Haupt- und Werkrealschulen unter Anleitung von Ausbildungsmeistern in 4 von 15 angebotenen Handwerksberufen ausprobieren. So können sie selbst testen, welche Talente in ihnen stecken und wohin ihr beruflicher Weg einmal gehen soll. Zusammen mit weiteren 8 bis 10 Schülern erstellen sie in diesen beiden Wochen in unseren modernen Werkstätten berufstypische Projektarbeiten, die dann während einer Abschlussveranstaltung den Eltern präsentiert werden. Am Ende gibt es ein Teilnahmezertifikat, das sich in jeder Bewerbungsmappe gut macht. Noch sind Anmeldungen möglich. Die Voraussetzungen zur Teilnahme, einen Flyer zum Download und das Online-Formular zur Vormerkung findet sich auf www.hwk-karlsruhe.de/werkstattcamp.

STELLENMARKT Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

!:4 (J3?<5 (@F4E " /4HE4JH 4:> 4EFH;<.FF:74F %J>34>B?H4>N:.< .JF $>3JFHE:42 #.>34<2 #.>39 M4E; J>3 !:4>FH<4:FHJ>7F/4EJ54>2 3.F :> 34> +4EN4:08>:FF4> !.F &EH<:0842 !.F *4<45?>/J082 "4</4 )4:H4> :> BE:>H2 ?><:>4 J>3 =?/:< F?M:4 "4</4 )4:H4> E47:?>.< :> BE:>H M4E/<:08 L4EHE4H4> :FHC

Kleinanzeigen Aus der Region, für die Region.

Baden

STELLENANGEBOTE

-J= JF/.J J>F4E4F EJ>3 AIO9;@B674> +4E;.J5FH4.=F FJ084> M:E ):4 .<F

Attraktives Zusatzeinkommen. Freie Zeiteinteilung. www.onlinejob-von-zuhause.de

$#’!"$+!/$+-’* ’) $+(!0%,!0&$*#’$*,/ := 4E4:08 .34>9,KEHH4=/4E72 #4FF4> J>3 (84:><.>39’5.<NC

gesucht. Rheinstetten/Forchheim, 2-Pers. Haushalt. Tel. 0721/95 123 93 849384

826063

Kinderbetreuung- Tagesbetreuung ges. bis 16.-/Std. selbst. Bas+Flex. Vorabinfo: Tel. 0162/7813973 848910

Wer hat Freude bei der Hausarbeit und hilft mir jeden 2. Freitag oder nach Bedarf ca. 5 Std. in Blankenloch? Auch mit Straba gut zu erreichen. Tel. 0170/6406840.

849389

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

849377

"X F4L;<J^ XH8F aK <HL< X<J7X^X^5L;HD< /5^HDI<H^ 4JX ?W<H<\W %4L;<JXc<W^W<^<W\HL D<K5E Y =C %$ T

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. für Mi./Fr., verschiedene Bezirke in: Söllingen, Durlach-Killisfeld, Südweststadt, Oststadt und Neureut-Kirchfeld. Zeitschriftenvertrieb: Fa. Bürgel, Tel. 0721/578311 Fax. 0721/95759789

$8E4 J57./4>1 > 1<WI4a? cNL +WHL^G aL; *LJHL<d<W7aLD > <^W<aaLD: <W4^aLD aL; ­aX74a 7<X^<F<L;<W ’aL;<L > .eX^<K4^HX8F< )<aIaL;<L4IUaHXH^HNL > 0KX<^faLD aLX<W<W 1<WI4a?XX^W4^<DH<

V

826388

ZEFIE sucht Pflegefamilien für Kinder und Jugendliche. Tel. 0721/9424683 oder www.zefie.de

$8E ’E?6<1 > %NF<X "LD4D<K<L^: "HD<Lc<W4L^dNW^aLD aL; (N7HJH^5^ > &;<4J<Wd<HX< "W?4FWaLD HK 1<WI4a? > 1<WF4L;JaLDXD<X8FH8I aL; ­7X8FJaXXXH8F<WF<H^ > 1<W7HL;JH8F<X aL; XeKQ4^FHX8F<X ­a?^W<^<L > $a^< (. *?@8<G’<LL^LHXX< aL; XH8F<W<W 0KD4LD KH^ ;<K (<;HaK &L^<WL<^ ,:E /:4H4> $8>4>1 > !H< /NQG(4WI<L ;<X 1<Wf<H8FLHXK4WI^<X R4aB4D<LG aL; W<H8Fd<H^<LX^4WIS > "HL< HL;HcH;a<JJ< aL; fH<JD<WH8F^<^< ­aXG aL; 2<H^<W7HJ;aLD: HLX7<XNL;<W< ?bW )<aG aL; ,a<W<HLX^<HD<W > "HL 4^^W4I^Hc<X aL; <W?NJDXNWH<L^H<W^<X +WNcHXHNLXG <HLINKK<L: ;4X ;aW8F <HL<L 4aE<WD<dOFLJH8F FNF<L ­L^<HJ 4L .^4KKIaL;<L aL; <HL Ua4JH@G fH<W^<X )<aIaL;<LQN^<L^H4J D<d5FWJ<HX^<^ dHW;

Karriere mit Internetvertriebssystem. Infos unter: www.mehr-verdienen24.de 849146

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

783337

767313

STELLENGESUCHE

843089

nehmen sucht Reinigungskräfte für Objekte im Raum Karlsruhe. Tel. 0611/986350, oder 0176/10232731 Purus AG 849144

SCHWEIGEN IST EINES DER AM SCHWIERIGSTEN ZU WIDERLEGENDEN ARGUMENTE.

JOSH BILLINGS

"X <Wd4W^<L .H< 4^^W4I^Hc< 1<W^W4DX7<;HLDaLD<L aL; <HL< 4LXQWa8FXcNJJ< /5^HDI<H^ HL <HL<W W4L8F< KH^ Da^<L 3aIaL?^XQ<WXQ<I^Hc<LT $>H4E4FF:4EHD !4LL ?W<a<L dHW aLX 4a? &FW< <d<W7aLD: ;H< .H< 7H^^< 4L ?NJD<L;< ­;W<XX< X<L;<L: cNWfaDXd<HX< Q<W "G(4HJ9

#$!’!’2>"$5 +,: ")/A3,& ) ( ! & & ! , + % ,3>31)/ +1:, +, @E7@ A5,5>.

-a;NJ? -OX<W 1<WJ4D aL; &L?NWK4^HNLX;H<LX^< ­$ %<WW /FNK4X +NFJ #WH^fG"WJ<WG.^WT ‘A: Z[P__ ’4WJXWaF<: /<J<?NL RgZ ‘PS _Z PMG‘ ‘_ "G(4HJ9 ^QNFJ6WN<X<WGNLJHL<T;< dddTWN<X<WGNLJHL<T;< 849302

,9 %5.,:<155,5 54$:2>’:6,;,:08:,;; , B: ")/A3$(. 33 , ;> 9 : 6 .39 !6:> 6+,: A5>, 65 ?*-E  DD DA4 !:,1; C ::$> :,1)/>

&;63$5., #6

797373

846765


KLEINANZEIGEN I 17

BOULEVARD BADEN I 24. Juli 2011 I Nr. 30, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

ZU VERSCHENKEN

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

kostenfreie Rufnummer

â&#x20AC;&#x17E;Zu verschenkenâ&#x20AC;&#x153; ist â&#x20AC;&#x17E;kostenlosâ&#x20AC;&#x153;. Ihre Kleinanzeige in der Rubrik â&#x20AC;&#x17E;Zu verschenkenâ&#x20AC;&#x153; kostet Sie gar nichts! Weitere Infos unter: www.roeser-presse.de â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153; 774058

BAU/HANDWERK

Kleinanzeigen Aus der Region, fĂźr die Region.

Baden

ANKAUF

VERKAUF

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

COMPUTER

Fliesen-, Platten-, Estriche, Maler- und Tapezierarbeiten. Bad-, Sanierungen-Abdichtungen. PreisgĂźnstige AusfĂźhrung! Tel. 0721/468015 od. Tel. 0157/87429033 837985

832925

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â&#x201A;Ź 20.-, Installation ab â&#x201A;Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

845750

848635

688284

"PG BO>4Q-G3 -34@ HO094@ R;G -/ HB6BGL 6PG ?;@34HL4@H UR4; %B@-L4 4;@4J 4;@4@ $6â&#x20AC;&#x2122;/:./â&#x20AC;&#x2122;1:8-.1 ,<6 *.+ %+*â&#x20AC;&#x2122;/:.21 3$6.1:8#10.1+4 $9G4O68-/4@ /4HL494@ ;@ 34G )4094G094 O@3 !GHL4>>O@8 QB@GL;=4>@ ;@+4SL O@3 ;>3 6PG (G;@L O@3 â&#x20AC;&#x2122;@>;@42 34? 4HO09 QB@ (G4HH4L4G?;@4@ O@3 34G (GB3O=L;B@ QB@ =>4;@4@ ,;34B/4;LG.84@F *;4 H;@3 =B??O@;=-L;Q2 74S;/4> O@3 4;@ +4-?E>-T4GF

sucht ruhige 2-3 Zi.-WHG in Knielingen., Daxlanden, Forchheim, HeidestĂźcker. Weststadt, bis ca. 600.- warm. Tel. 0721/623030 849040

FREIZEIT/SPORT/HOBBY habe langjährige Gesangserfahrung in Bands und auch Auftritte mit Cover-Liedern. Singe pop/rock/alternative von den 80ern, 90ern und natßrlich von heute, kein Schlager! Bevorzugt singe ich englische Titel Suche einfach nur ne Band, um zu musizieren, Auftritte sind kein Muss! Bitte unter TheLpGlue@msn.com melden! Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

!H 4GR-GL4L *;4 4;@ ;@L4G4HH-@L4H O68-/4@84/;4L ;@ 4;@4? L4-?BG;4@L;4GL4@ G/4;LH64>32 ;@ 34? *;4 846BG34GL O@3 846CG34GL R4G34@ HBR;4 4;@4 O6R-@3H: 4@LH09.3;8O@8F

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776.

$9G4 4R4G/O@8HO@L4G>-84@ ?;L G/4;LHEGB/4@ H4@34@ *;4 /;LL4 E4G !:%-;> -@ +-@<- )-HL.LL4G :6â&#x20AC;&#x2122;7:â&#x20AC;&#x2122;+::+6()2;0+=â&#x20AC;&#x2122;6*-)â&#x20AC;&#x2122;*+15*+

827819

Kirchfeld, Neureut oder Waldstadt. Warmmiete 600.-, Tel. 0176/36142998

+4>46B@:&O??4G 6PG )P0=6G-84@1 VIND : AMM 5VN : DA

827447

SONSTIGES

848777

hat ab 1. August 2011, einen Vormittagsplatz frei. Tel. 0721/9685776 oder Web: www.kinderbetreuung-kleineeule.de.tl

740034

Tel. 0151/16984258

Ganzjährig ges. f. Handwerker, Urlauber, Geschäftsreisende. Info: 0391/55721400 848008

849431

Grundreinigung und EntrĂźmplungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304

HAUSHALT/MĂ&#x2013;BEL

$& !$#!&!) & "!

691117

Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

801215

MIETGESUCHE

EDV/INTERNET

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. AuĂ&#x;enbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0176/74529173 829241

833244

UNTERHALTUNG

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

tungsmusik gesucht. Sänger/in mit Instrument (E-Gitarre, E-Drum, Akkordeon). Tel. 0160/6760096

fĂźr guten Zweck. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902

849362

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

827331

828189

UNTERRICHT Mathematiker gibt Nachhilfe in Mathe, Tel. 0176/51264478

Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983

656760

842597

Schreiner hilft bei der Montage von BĂźro, KĂźche, TĂźren, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

IMMOBILIEN-KAUF ETW

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

540010

840664

Rohrer HaushaltsauflĂśsungen, EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de

849058

ca. 100 qm oder ein Einfamilienhaus (kann auch etwas grĂśĂ&#x;er sein), in Rheinstetten, MĂśrsch, Forchheim, Ettlingen, Durlach, Blankenl., Eggenstein. Chiffre: 70113803 827564

HĂ&#x201E;USER

799844

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415

848542

645183

BAUWERKSERHALTUNG

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635 708071

IMMOBILIEN-VERKAUF Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de

HĂ&#x201E;USER

794605

BEKANNTSCHAFTEN 849378

SONSTIGES 840662

sucht mollige Frau! Hobbys: kochen, tanzen, schwimmen, FuĂ&#x;ball, spazieren. Tiere und Kinder kein Hindernis. Bitte nur ernstgemeinte Anrufe. Tel. 0176/49696719 oder Tel. 0721/1458661

730491

832897

828149

Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

VERMIETUNG Liebevoller warmherziger Er 46 J., gutaussehend, sucht Sie bis 39 J., Typ Prinzessin Kate Tel. 0170/1132075 846344

529120

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

SCHWEIGEN IST EINES DER AM SCHWIERIGSTEN ZU

767313

WIDERLEGENDEN ARGUMENTE.

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

JOSH BILLINGS 848193

ETW Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

822418

767313

GEWERBLICHE OBJEKTE aus gesundheitlichen GrĂźnden abzugeben. AblĂśse VHB 35.000.-. Chiffre: 70119665 849289

821748

TIERMARKT

LLLCE1+=C01

BE,F1?H:1EH 01? 808472

&@??H+7/ A6C J7JFH IOAA

-MH84: 5VC HJ@G/4: APVH;C ?4H QSW8E ,4/G-

/ $1FFB=+HN JE=+.81E ==11 "+E=FEJ81

%<P6S [VG /5Q<HC EWP[<H

7

AO 3A2 â&#x20AC;&#x2122;8E/ !:?HE:HH 5E1:4

847001

849476

%ZGC

;J-=F &IF[C 3IPH5G< $-MCJ: )DP8B<HC %<SP6HE< â&#x20AC;&#x2122;.??4G: XIH 20C DHQSPVC &?-//4G: 7F5QC $-HJ HJ-3J ?->4 DHQSPVC M)YON $DFGQS5P G<HS< 84/.0< )4GMH D$M8@E G<HS 6 %D7QIH

B

@

+4G/;?: 3M?8H: HJN0<

%-9G4H: H5QSDEC J-8

5PS

K

M?32 N?3?;H

?

%:1HE@ #@>-+E0: (1=hkd Âś Lâ&#x20AC;&#x2DC;EDJdrr Âś Ldf Oe1:551E DLL@5 Âś IdE1>M ):==:+>F &JBoh Gtgm Âś JCKC>C %JBB1?H81+H1E/ *:E<JF/ E1+=/9 ;J?:@E .JB JCKC>C

849475

849477

.PI>DS 7<C EJGGC FD8B

>-JJ

/5;C â&#x20AC;&#x2122;N9H-=2 QL<DC 8B<HC NG34 EP5H[ <DH5G< (<QV !BPDQSD

PVH;C B<PVG

84G>-: ?;H094 #@JJ94;J

5484?

!=54?: <A?;8

M?8-: G;H094 Â&#x192;;G=;?4

,D<P<HC Q<EP<S: &5PH

PJGO 45BFC [<D8B<H9 [Y<D

4VQSDGC GVHA MÂ&#x2039;7EON

KONTAKTE

#P>DH;<P 54HJ2 ;<P #DHY<AC OM09J;8 Y5P<

%<FD<PC GDSS<F

L

/4H;JP: -?P4;: 84?34H "NGO@GJ

%<B<DGC A<Q<FFC Q8B5>S 4?8=;H091 â&#x20AC;&#x2122;-9=: P4;J

Â&#x192;/<F1 â&#x20AC;&#x2122;;JJO@09

F5S<DC HDQ8B9 <S<=

Â&#x2039;7EO9 FDGDS<;

U

JG@CF (-9: GM?8H: >;JJ4=

â&#x20AC;&#x2122;HDSD5F<H

K

&5P:,F XIH 06HA<P !G=-?84?

+5PQB5FF

*C;@?

T Sex o. Anlaufzeit. Geld nehm ich keins! pv 0160-90904473 828514

Tel. 0176/51517391

848914

848912

845904

;J-=;4: 1575EC ?;H091 LPI;VES 3G4;

&->>: >-094G: O4G<P4M8

!B<C PVQE<PC >WPQS

        

Â&#x2018; Â&#x152;        Â&#x201E;  Â&#x201E; Â&#x2019;  Â&#x2039;     Â&#x201C;Â&#x201D;  

 

  #"! Â&#x2020; 843334

&G4;H: P-9= )G4HH4: Â&#x2039;7EO9 -G/4;J ,D<;<PC D4?8=F Q58BQ<H Â&#x192;/<FE

>P5H[O:

4;?4 F5S<DC #4=;4/J4 HDQ8B9 34H VH;,4MH

    

752524



      

                     Â?Â? Â?Â?      ­Â&#x20AC;Â&#x201A; Â&#x192;Â&#x201E;

    Â&#x201A; Â&#x192;  Â&#x2026;   Â&#x201E;Â&#x2020;  Â&#x2021;      Â&#x201E; Â&#x201A; Â&#x2021;  Â&#x201E;   Â&#x201E;  Â&#x2021; Â&#x2C6;     849392

799665

Â&#x2026;    Â&#x2030; Â&#x2026;   Â&#x160;  Â&#x2039;Â&#x152; Â&#x17D;   832896


   

         

    

  



 

  

 

           

   

  

  

  

   

  

     

 848099

843800


Boulevard Baden, Ausgabe Karlsruhe-Rheinstetten, 24.07.2011