Issuu on Google+

/&+ -+!##!) .), &( !+ *+&)0H

.#%’)*( # ,’" &-!$#’)*+/ ,(,-$4 ;H #! +.+4  EN .%+

" DY FG *G 8UJ 5?6 /6?AFJC26 " 7B FG *G 8UJ 5?6 ’U3>6AF1JQW @@6 &A8CK TAQ6J VVVG6J2FJ?AXG56 C56J TAQ6J -6@68CA YLS:R RSS YG

+>6?AKQJ1=6 D I LMSL9 !QQ@?A<6A 866592

Ihre Wochenzeitung fĂźr Karlsruhe und Rheinstetten I 41.681 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Sonntag, 19. Februar 2012

ENERGIESPAREN I SEITE 5

Die 21. Europäischen Kulturtage in Karlsruhe stellen den Komponisten Wolfgang Rihm in den Mittelpunkt.

Âť Zweites Heimspiel fĂźr den KSC in 2012 Âť Spieltag der Ersten und Zeiten Bundesliga Âť Karlsruher mit sicherem Ticket fĂźr Olympia Âť Sportkurzmeldungen

45 Schulen in Karlsruhe nehmen am â&#x20AC;&#x17E;EinSparProjektâ&#x20AC;&#x153; teil. Beispielhaft zeigte die Vogesenschule, dass es auch ohne Energie gehen kann.

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Es hat sich ausgewulfft Berlin (mia/bif). Nach Wochen der Berichte Ăźber angebliche Kredit- und Urlaubsaffären, brachte die Nachricht, die Staatsanwaltschaft wolle gegen Bundespräsident Christian Wulff wegen â&#x20AC;&#x17E;Vorteilsnahme im Amtâ&#x20AC;&#x153; ermitteln, den AuslĂśser: Wulff

trat gemeinsam mit seiner Frau Bettina vor die Presse und legte sein Amt nieder. Die Entwicklung der vergangenen Tage und Wochen habe gezeigt, dass das Vertrauen der breiten Mehrheit und damit seine WirkungsmÜglichkeiten nachhaltig beeinträch-

tigt seien, nannte Wulff als Grund fĂźr den RĂźcktritt. â&#x20AC;&#x17E;Was die anstehende rechtliche Klärung angeht, bin ich davon Ăźberzeugt, dass sie zu einer vollständigen Entlastung fĂźhren wird.â&#x20AC;&#x153; Ob Wulff das sogenannte Ehrensold fĂźr ehemalige Staatsober-

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I PRESSE- U. INFORMATIONSAMT DER

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I MON

SPORT I SEITE 9

FOTO I ONUK

KULTUR I SEITE 3

Nr. 8, 15. Jahrgang

FOTO I DANIELA MĂ&#x153;LLER

863992

häupter zusteht, immerhin fast 200 000 Euro pro Jahr, muss noch abschlieĂ&#x;end geklärt werden. SchlieĂ&#x;lich ist er nicht aus politischen oder gesundheitlichen, sondern aus persĂśnlichen GrĂźnden zurĂźckgetreten. Die Republik und vor allen Din-

gen die Politiker beschäftigt eine noch dringendere Frage: Wer wird Wulffs Nachfolger? Innerhalb von 30 Tagen muss der oder die Neue gefunden werden. Am Freitag kursierten bereits Namen wie Ursula von der Leyen, Wolfgang Schäuble, Ex-Umweltminister Klaus TÜpfer oder Bundestagspräsident Norbert Lammert. Bundeskanzlerin Angela Merkel verkßndete unterdessen, einen parteißbergreifenden Kandidaten suchen und dabei auch auf SPD und Grßne zugehen zu wollen. Das sollte sie auch, weil die schwarz-gelbe Koalition in der Bundesversammlung keine sichere Mehrheit hat. Und eben dieses Verfassungsorgan wählt den neuen Präsidenten, den elften in der Geschichte der BRD. Bis Wulffs Nachfolger gefunden ist, ßbernimmt Bundesratspräsident Horst Seehofer (CSU) stellvertretend das Amt des Bundespräsidenten. Was sagen Sie zu Wulffs Rßcktritt? Stimmen Sie ab in unserer Umfrage auf www.boulevard-baden.de

BOULEVARD BADEN VIDEO

â&#x20AC;&#x17E;Ehrensache. Auch in schweren Zeitenâ&#x20AC;&#x153; heiĂ&#x;t die neue Plakat-Aktion des KSC. Auf der Facebook-Seite von Sport-IN-Baden TV werden fĂźnf Plakate mit allen OriginalUnterschriften der Mannschaft verlost. Video ansehen unter www.boulevard-baden.de

Fasching 2012 Karlsruhe (bb). ,,In jedem Eckâ&#x20AC;&#x2122; e rieĂ&#x;igâ&#x20AC;&#x2122;s Loch, in Karlsruhâ&#x20AC;&#x2DC; läuft der Umzug doch!â&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; â&#x20AC;&#x201C; in und um Karlsruhe ziehen die Fastnachter durch die StraĂ&#x;en. Galerien vom Durlacher, Ettlinger und Karlsruher Umzug finden Sie unter www.boulevard-baden.de. Wer nicht selbst beim traditionellen Karlsruher Umzug am Fastnachtsdienstag dabei sein kann, fĂźr den Ăźberträgt Baden TV live ab 14.30 Uhr vom Marktplatz. Âť www.boulevard-baden.de

725782

866561

T§'x b§|x£'t¥x

mXagehâ&#x20AC;&#x2DC; Yâ&#x20AC;°e gXcc\V[^hafg

â&#x20AC;&#x2122;29 ?):+0-5 =5, 9-:<)=92-9-5 09- ?-9<>633-5 $92-5<<-772+042< %69/.)3< =5, !647-<-5@8

!&//*$)6#1$)& "+1 .33&-5.01.0(&â&#x20AC;&#x2122; -<@< 2:< ,2- *-:<- (-2< :2+0 /-1 /-5 #6<<-5 25 09-5 ?-9<>633-5 &-772+0-5 @= ?-09-58 "2-*-9 >69:69/32+0 ?):+0-5 )3: <-=-9 @= 9-:<)=92-9-58 /0&$)&- *& ,*3 4-1â&#x20AC;&#x2122;

fâ &#x201E;ÂŁwx§x§~tâ&#x20AC;&#x153;y {â &#x201E;v{â&#x20AC;šx§'|zx§ b§|xÂŁ''xÂĽÂĽ|v{x !?7 1C<73EM7C7C 01J7C KM1BB7C 1OK 57B 7KM1C5 7?C7K O:@2O:7JK 57J 01J7C 57J %CKEAQ7CS 57J -/+&, %B> OC5 "RGEJM -PJ@7J &$ ,3 &(0 40$+)5+04.* &(1 !/.&(06(0-"4)1 #("4)30"*3%

T§'x b§|xÂŁ'tÂĄx Z¢u[ĂŻ mxÂŁ'§â&#x20AC;&#x153;¢ yø§ gxÂĽÂĽ|v{~â&#x20AC;&#x153;£¤' *J?CMSKMJH ; I &1JAKJO=7 <7<7CP37J 1AM7B #%! " $732O57 -7A 3-2+ / .+ â&#x20AC;&#x2122;) -*1 , -7A 3-2+ / 1( 2) 3()::COC<KS7?M7C4 â&#x20AC;&#x2122;E 9 #+ D 9 F8 .=J I ,1 D 9FN .=J

844647

866579

20120219_BB-KAR_ 01


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang

I Boulevard Baden im Gespräch mit Frank Mentrup

I Von Michael MĂźller â&#x20AC;&#x17E;OberbĂźrgermeister einer GroĂ&#x;stadt in Baden-WĂźrttemberg zu sein, ist eine total faszinierende Aufgabeâ&#x20AC;&#x153;, begrĂźndet Mentrup seine Kandidatur. Schon seit vergangenen Sommer sei er von vielen Menschen innerhalb und auĂ&#x;erhalb der Partei ermuntert worden. Dieser Zuspruch habe schlieĂ&#x;lich dazu gefĂźhrt, zu kandidieren. Er bringe Erfahrung aus der Kommunalpolitik und Verwaltungserfahrung mit. AuĂ&#x;erdem traue er sich zu, Menschen zusammenzufĂźhren: â&#x20AC;&#x17E;Ich kann Menschen gut zuhĂśren und dann versuchen, mit diesen

ckeln soll. AuĂ&#x;erdem glaube ich, dass man sich mit der Region noch besser abstimmen und auch aufstellen kĂśnnte, um auch als Region Ăźber die Stadtgrenzen hinaus, als Wirtschaftsraum und als Lebensraum bekannt zu werden.â&#x20AC;&#x153; Karlsruhe habe eine einzigartige Kombination aus einer optimalen verkehrstechnischen Lage, einem groĂ&#x;en Anteil an Natur und einer Einbettung in eine der schĂśnsten Landschaften Deutschlands und einem enormen Wirtschafts- und Forschungspotential. â&#x20AC;&#x17E;Das sind alles Potentiale in einer Kombination wie ich sie so in Deutschland nicht kenne.â&#x20AC;&#x153; Trotz seines zeitaufwändigen Jobs will Mentrup den Karlsruhern Gelegenheit geben, ihn persĂśnlich kennenzulernen. â&#x20AC;&#x17E;Allein mit Papiermaterial und bunten Plakaten ist das nicht gemacht.â&#x20AC;&#x153; Der parlamentarische Staatssekretär im Kultusministerium Frank Mentrup will fĂźr die SPD den Karlsruher FĂźr seine Kandidatur wĂźnsche OB-Sessel gewinnen. er sich auĂ&#x;erdem die UnterstĂźtzung durch die GrĂźnen, weil das Menschen eine gemeinsame Li- Stadt und die Identität und die le Probleme immer nur in klei- die Wahrscheinlichkeit erhĂśhe, nie zu finden, um die gemeinsa- Stärken von Karlsruhe und der nen Schritten angegangen wer- â&#x20AC;&#x17E;die lange â&#x20AC;&#x161;Herrschaftâ&#x20AC;&#x2DC; der CDU men Ziele zu erreichen.â&#x20AC;&#x153; Ziele, Region selbstbewusster nach au- den und man nicht so recht zu beendenâ&#x20AC;&#x153;. Gespräche gebe es die er sich selbst gesteckt hat, Ă&#x;en zu tragen. â&#x20AC;&#x17E;Im Moment weiĂ&#x;, wo sich die Gesamtstadt bereits, Ergebnisse aber noch sind die Weiterentwicklung der habe ich den Eindruck, dass vie- in ihrer Gesamtheit hin entwi- nicht.

ANGEDACHT

Unter den VĂślkern dieser Welt gilt das Deutsche nicht gerade als das humorvollste. Und wer sich zu einer christlichen Sonntagsgemeinde gesellt, hat leider auch eher selten den Eindruck, unter humorvollen, lebensfrohen Menschen zu sein! Deutsche Christen aller Konfessionen sollten sich gerade zu Fasching die Weisungen des biblischen Weisheitslehrers Jesus Sirach zu eigen machen: â&#x20AC;&#x17E;Ă&#x153;berlass dich nicht der Sorge, schade dir nicht selbst durch dein GrĂźbeln! Herzensfreude ist Leben fĂźr den Menschen, Frohsinn verlängert ihm die Tage. Ă&#x153;berrede dich selbst, und beschwichtige dein Herz, halte Verdruss von dir fern! Denn viele tĂśtet die Sorge, und Verdruss hat keinen Wert. Neid und Ă&#x201E;rger verkĂźrzen das Leben, Kummer macht vorzeitig alt.â&#x20AC;&#x153; (Sir 30, 21-24). Auf die Frage, woran man die Christen erkennen kann, mĂźsste eine der ersten Antworten lauten: an ihrer Lebensfreude! Der tiefste Grund menschlicher Angst ist der Tod. Wir Christen glauben durch Jesus Christus ist der Tod besiegt. Das ist der tiefste Grund unserer Freude. Der Gott des Lebens selbst ist die letzte Ursache unserer Freude. Ich wĂźnsche uns allen â&#x20AC;&#x201C; nicht nur zu Fasching â&#x20AC;&#x201C; echte Herzensfreude! Thomas Ehret ist Leiter der katholischen Seelsorgeeinheiten Alb-SĂźdwest und ChristkĂśnig-St. Franziskus sowie Stellvertretender Dekan von Karlsruhe

FOTO I BB

Karlsruhe. Vor nicht ganz einem Jahr hat Frank Mentrup seinen Posten als parlamentarischer Staatssekretär im baden-wßrttembergischen Kultusministerium angetreten, jetzt strebt er das Amt des Oberbßrgermeisters in Karlsruhe an. Zuvor muss sich der gebßrtige Mannheimer aber noch der SPD-internen Wahl gegen Bßrgermeister Martin Lenz stellen.

817078

FOTO I BB

Mentrup will â&#x20AC;&#x17E;Herrschaftâ&#x20AC;&#x153; der CDU beenden

I Wie das Kinderkriegen gefĂśrdert werden kann und kĂśnnte

Germanys next Präsident I Gedanken um Wulffs Nachfolge aus der Boulevard Baden-Redaktion Mit den letzten zwei Bundespräsidenten hat die Republik wenig â&#x20AC;&#x17E;GlĂźckâ&#x20AC;&#x153; gehabt â&#x20AC;&#x201C; sie traten zurĂźck oder mussten zurĂźcktreten. Vielleicht ist es Zeit fĂźr einen ganz anderen Kandidaten, der frischen Wind ins Schloss Bellevue bringt. Man denke nur an Amerika, wo Schauspieler schon Präsident oder Gouverneur waren. Hape Kerkeling beispielsweise. Der hat es schon vor Jahren â&#x20AC;&#x201C; als KĂśnigin Beatrix verkleidet â&#x20AC;&#x201C; ins Schloss Bellevue geschafft. Allerdings hat er schon die Nachfolge von Thomas Gottschalk fĂźr â&#x20AC;&#x17E;Wetten dassâ&#x20AC;&#x153; abgelehnt, da er nicht unter Dauerbeobachtung stehen wollte. Ob die Ernennung zum Bundespräsidenten dann fĂźr ihn in Frage käme, darf bezweifelt werden. Wie wäre es also mit Gottschalk? Seine Talkshow im Ersten ist kein Quotenhit, eine neue Aufgabe fĂźr den Exâ&#x20AC;&#x17E;Wetten dassâ&#x20AC;&#x153;-Moderator daher sicher verlockend. Als Bundespräsident träfe er auf

viele Promis, das kennt er bereits von der â&#x20AC;&#x17E;Wett-Couchâ&#x20AC;&#x153;. AuĂ&#x;erdem brächten seine ungewĂśhnlichen Outfits ein wenig kĂśnigliches Flair ins Schloss. Oder mal jemand aus dem Ausland? Silvio Berlusconi kĂśnnte man sicher schnell eindeutschen. Der ist auf dem internationalen Parkett schon bekannt, wĂźrde sich deshalb schnell einarbeiten und Platz fĂźr seine BungaBunga-Partys gäbe es im Schloss Bellevue auch. Einziger Haken: Er hat die Justiz schon des Ă&#x2013;fteren am Hals gehabt. Das hatten wir ja gerade erst mit Christian Wulff. Vielleicht sollte man also einfach eine Casting-Show auflegen â&#x20AC;&#x201C; die liegen ohnehin im Trend: Germanys next Präsident. Alle dĂźrften wählen, wer ins Schloss Bellevue einziehen darf. Dann wäre auch das Gerangel der Parteien um diverse Kandidaten hinfällig. AuĂ&#x;erdem ist die Amtszeit des Bundespräsidenten derzeit ohnehin kaum länger als der Charterfolg eines CastingShow-Siegers.

Kinderlos? Ab zur Kasse! Region (tra). Ein Thema, das auf den ersten Blick wie ein verfrĂźhter Aprilscherz schien, hat vergangene Woche viele GemĂźter erhitzt: Einige Unions-Bundestagsabgeordnete hatten vorgeschlagen, eine Art â&#x20AC;&#x17E;Kinderlosen-Steuerâ&#x20AC;&#x153; zu erheben. Ihrer Meinung nach sollen durch eine Grundgesetzänderung Kinderlose zur Kasse gebeten werden. Die Sozialversicherungssysteme funktionieren nicht mehr, so die CDU-Politiker um Sprecher Marco Wanderwitz, wenn es zu wenig Kinder gebe. Nach ihrer Forderung sollen Menschen ohne Kinder ab 25 Jahre ein Prozent des Einkommens abgeben. FĂźr Paare, die nur ein Kind haben, wären ein halbes Prozent fällig. Von der Abgabe befreit bleiben sollten lediglich Eltern mit zwei und mehreren Kindern. Das so gesammelte Geld solle in die Sozialversicherung sowie in Infrastruktur und Bildung flieĂ&#x;en. Der Bundestagsabgeordnete Marco Wanderwitz sehe die Abgabe nicht als Strafe fĂźr Kinderlose, sondern als Nachteilsausgleich wegen der hohen Kosten, die Eltern fĂźr ihre Kinder haben, äuĂ&#x;erte er gegenĂźber heute.de. Denn: Kinder kosten ihre Eltern bis zur Volljährigkeit

etwa 120 000 Euro pro Kind. Auch Paare, die keine Kinder bekommen kĂśnnten, mĂźssten die Abgabe zahlen, da ihnen diese Kosten erspart blieben. Wanderwitz sprach sich deshalb auch dafĂźr aus, Paare im Bereich der kĂźnstlichen Befruchtung stärker zu unterstĂźtzen. Doch der VorstoĂ&#x; der jungen Abgeordnetengruppe ist auch innerhalb der CDU nicht nur auf Zuspruch gestoĂ&#x;en. Angela Merkel sagte gegenĂźber Spiegel Online, dass schon eine Einteilung in Menschen mit und ohne Kinder nicht zielfĂźhrend sei und andere Wege gefunden werden mĂźssten. Auch die Opposition lehnt eine Abgabe fĂźr Kinderlose strikt ab. Statt kinderlose Paare zu bestrafen, sollten Paare mit Kindern gefĂśrdert und das Kinderkriegen auf andere Art und Weise attraktiv gemacht werden. Laut der Leiterin des Jugendamtes, Susanne Heynen, sei eine verlässliche und qualitativ gute Kinderbetreuung dafĂźr ein wichtiger Faktor. Hier sei die Stadt Karlsruhe bereits gut aufgestellt und dabei, das Angebot weiter auszubauen. Dies sei der Politik und den Fachleuten gleichermaĂ&#x;en wichtig. â&#x20AC;&#x17E;Auch bei der Infrastruktur haben wir gute Bedingungen. Es

?L â&#x20AC;&#x2122;,31 2HB 071 "1CG;0517F

gibt Beratungs- und Präventionsangebote in den verschiedensten Bereichen, auch fĂźr Alleinerziehendeâ&#x20AC;&#x153;, sagt Heynen. â&#x20AC;&#x17E;Entscheidend ist, dass Kindertagesstätten weiter ausgebaut werden und auch fĂźr unter Dreijährige ein verlässlicher Standard in der Tagespflege angeboten wird.â&#x20AC;&#x153; Auch der Sozial-BĂźrgermeister Martin Lenz findet es wichtiger bei der Kinderfreundlichkeit anzusetzen als eine KinderlosenSteuer zu erheben. â&#x20AC;&#x17E;Familienfreundlichkeit wird bei der Stadt groĂ&#x; geschriebenâ&#x20AC;&#x153;, sagt er. Dabei sei die Prävention eine groĂ&#x;e Stärke. Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ideal darzustellen, mĂźsse rasch dafĂźr gesorgt werden, dass viele Betreuungsplätze zur VerfĂźgung stehen. â&#x20AC;&#x17E;Wir kommen allerdings mit dem Bedarf nicht nach. Die Ausbauziele erreichen wir, aber der Bedarf ist hĂśherâ&#x20AC;&#x153;, sagt Lenz. Im nächsten Jahr werde es ein zusätzliches Engagement geben. Bei Kindergärten habe die Stadt eine einhundertprozentige Deckung. Bei den Grundschulen ist der Ausbau zu Ganztagesschulen geplant. â&#x20AC;&#x17E;Aktuell sind 15 Prozent der Schulen Ganztagesschulen, 2015 sollen dies 40 Prozent sein.â&#x20AC;&#x153;

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

,0 &=01;

=; 7;89A *=99@1;C7;81; B1F 53 C/ â&#x20AC;&#x2122;7 7F : &HLGZ.â&#x20AC;&#x2DC;;IW?HX? HK 9?V_?K?L $?WLW?HX?9_X : %8OWE7?8ATO[8ETNWD G;0 3B=41B F -TK %8GN=6 ;6T ^ff K aNL >?W /Q?XX6W\G0F?WK? : (NAA?WX?WaH;? 9?H >;BG;02,5B %5 Â LGZÂ 9W?HX? : M c 2+ HK "5Z#5 KH\ 3NJJQ?LXHNL R0??= 46XX?W= /7A\?

866576

e_ >?L *6FJe?H\?LS : 46XX?W _L> ,9X\\?JJ?W e_W ?DWâ&#x20AC;&#x2DC;E_LD : 7We\G JH;F? #HLD6LDX_L\?WX_;F_LD : ^C /\>T ?\W?__LD R(W6LI?LX;Fb?XG \?WS : P c  We\aNW\W6D _L> P c $6;FaNW\W6D : P c DWNE? .FOLW_L>G A6FW\ : P c &6_XK_XHI= JHa? R06LeAJ7;F? aNWF6L>?LS : 0?HJL6FK? 6K &6_XQWNDW6KK : (WNJNG=N2DD5 ^  Lb?L>_LD?L b?WI\7DJH;F R6_E?W  LGZ 9W?HX?\6DS= eT T 46XX?WDdKL6X\HI= +NW>H; 46JIHLD= 4HW9?JX7_J?LG _T &N;I?WDdKL6X\HI= *6XX6D?= $6LDN= *6DL?\A?J>G 8 .N\JH;F\\F?W6QH?

CT8NE2TAY 3W4?32N8O +2B8T5 .N27ATAGEK !?AE8OAO4?8 )87A[AE L ! F; JK+K6 eT T Â I_Q_LI\_W= ;FHL?XHX;F? Â L6KL?X? R?WX?\e\ >6X N9?L X\?F?L>? (_WQWNDW6KKS

?L â&#x20AC;&#x2122;,31 2HB 071 "1CG;0517F

ď&#x203A;˘

,0 â&#x20AC;&#x2122;>9K

&HLGZ.â&#x20AC;&#x2DC;;IW?HX? HK 9?V_?K?L $?WLW?HX?9_X : M c 2+ HK "5 HLIJT 3- HL >?W $,â&#x20AC;&#x2122;-â&#x20AC;&#x2122; 27 .HC[= L6F? >?X (_WQ6WIX : /;FbHKK96> KH\ /6_L6J6L>X;F6A\ : (NAA?WX?WaH;? HK &N\?J 9?H Â LGZÂ 9W?HX? : ^C /\>T K?>HeHLT ?W?H\X;F6A\ : C c %W_QQ?LDdKL6X\HI= P c #L\XQ6LL_LDXG \W6HLHLD= C c ?b?D_LDX97>?W= ] c *6XX6D?= ] c â&#x20AC;&#x2122;LAW6WN\G ?X\W6FG J_LD= ^ c +NW>H; 46JIHLD : ^ c D?Aâ&#x20AC;&#x2DC;FW\? 46L>?W_LD : $HJKaNWAâ&#x20AC;&#x2DC;FG W_LD?L= 3NW\W7D? : AW?H? +_\e_LD >?X /\6>\9_XX?X : (_W\6c?

865357

{Eqâ&#x20AC;&#x2DC;fdmytqYtrsdkktmf>

?L â&#x20AC;&#x2122;,31 #GBB17C1

/7//2412707 jnrsdmeqdhdQtemtlldq

866421

  

                 Â   Â? Â?Â?Â?

VVK\;K@UIK\;KIV \PK\FK@IQK\FKIV



JK+K 23

;F96@ ;F96@

 7;89GC7I1 *=99@1;C7=;

JK+K 23



RU Mf=G #5G5_X;FJ6DS \VK\;K@IIK\;KIV V<K\FK@\UKI\KIV

QV96@ Q<96@

7;89A *$

%8OWE7?8ATO[8ETNWD &8C8E8EMW8CC8 R+H;F\W6_;F?WF6_XS >HW?I\ HK (_WaH?W\?J= 0F?W6QH?e?L\W_K= /;FbHKK96>= )HA\= !6A@= 0?WW6XX? _TaTKT "H? (_W\6c? R^=PB  QT-TZ06DS HX\ aNW ,W\ e6FJ96WT

CT8NE2TAY 3W4?32N8 +2B8T8 R?WX?\e?L >6X JHLIX X\?F?L>? (_WQWNDW6KKS ,X4B8EO4?D8N[8E T?8N2JA8N8E U P]B=G .N27ATAGEK !?AE8OAO4?8 )87A[AE U ^fY=G 4?H\?W? â&#x20AC;&#x2122;LANX< bbbT;_QT>?

#1@1WO4?C2= IQK\<K@V;K\<KIV Q I 9 6 @ I;K\PK@V<K\PKIV Q I 9 6 @ \<KI\K@IUKI\KIV

!%)#"$â&#x20AC;&#x2122;"&

798171

B8AE #1@1WO4?C2=

,0 +790G;31;

: &HLGZ.â&#x20AC;&#x2DC;;IW?HX? HK $?WLW?HX?9_X : F Z /* AD "1R#1 AEBCK 0GCCJ8EOAGE : ]B "H7\ANWK?L KODG JH;F : 4HJJINKK?LX>WHLI : 7We\JH;F?X #HLD6LDXG D?XQW7;F RXdKQ\NKNWH?L\H?W\? 1L\?WX_;F_LD= 0F?W6QH??KQA?FJ_LDS : Â We\aNW\W7D?= #WL7FG W_LDX9?W6\_LD= D?Aâ&#x20AC;&#x2DC;FW\? 46L>?W_LD?L : Â 9?L>G a?W6LX\6J\_LD?L : &6JJ?L96>L_\e_LD R6_E?WF6J9 >?W 0F?W6QH?e?H\?LS : ^C /\>T ?W?H\X;F6A\ R(W6LG I?LX;Fb?X\?WS : (WNJNG=N2DD5 ^ HL>HaH>_?JJ a?WG NW>L?\? Â Lb?L>_LD?L QWN Â W9?H\X\6D R6_E?W Â LG _TÂ 9W?HX?\6DS<eT T46XX?WDdKL6X\HI= +NW>H; 46JG IHLD= *_XI?JW?J6c6\HNL= â&#x20AC;&#x2122;LF6J6\HNL?L= .N\JH;F\= (L?HQQG%â&#x20AC;&#x2DC;XX? B8AE JK+K 23

(_W\6c? R^=]f  QT-TZ06DS HX\ aNW ,W\ e6FJ96WT

QV96@

+GOTOTN2>8 Q6 P;IPV +:GN[?8AD6 .8C8:GE5 \PVUI@U <F <V

JJJA/G@A01 . ($ 7CF %17C1I1B,;CF,9F1B C17F ?<D< G;0 â&#x20AC;&#x2122;)*6K1BF727K71BF 865426

866127

755949

20120219_BB-ETT_ 02


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang

I 900 Jahre Baden, 60 Jahre Baden-WĂźrttemberg I Altersarmut

Baden. Gleich zwei Jubiläen kÜnnen die Baden-Wßrttemberger in diesem Jahr feiern: 900 Jahre Baden und 60 Jahre Baden-Wßrttemberg. Wobei das erste Jubiläum im Üstlichen Landesteil wohl eher unter den Tisch fallen wird, das zweite hingegen im westlichen Landesteil nur mit Zähneknirschen begangen wird.

900 Jahre Baden â&#x20AC;&#x201C; das ist zunächst ein ziemlich willkĂźrlich gewähltes Jubiläum, denn als klar definiertes Territorium existiert â&#x20AC;&#x17E;Badenâ&#x20AC;&#x153; noch lange nicht. Hermann II. nennt sich im Jahr 1112 erstmals Markgraf von Baden â&#x20AC;&#x201C; nach seinem neuen Stammsitz, der Burg Hohenbaden nahe des heutigen Baden-Baden. Die hat er durch den Ausgleich der Zähringer mit den Staufern um das Herzogtum Schwaben erlangt. Der territoriale Schwerpunkt liegt aber am mittleren Neckar um Backnang und Besigheim. Und Ăźberhaupt der Titel: mit einer Mark â&#x20AC;&#x201C; also einem Grenzland â&#x20AC;&#x201C; haben die von Hermann beherrschten Gebiete nichts zu tun.

FOTO I BB

I Von Michael MĂźller

Mit dem Erwerb der Burg Hohenbaden durch den Zähringer Hermann II. beginnt die badische Geschichte.

Friedrich von Baden-Durlach das Gebiet und gliedert es in seine Herrschaft ein. In Karl Friedrichs Amtszeit entwickelt sich die Markgrafschaft Ăźber ein KurfĂźrstentum (1803 bis 1806) unter bedeutenden Gebietszuwächsen zum GroĂ&#x;herzogtum Baden (1806 bis 1918). In diese Epoche fällt auch die Badische Revolution 1848/49, die â&#x20AC;&#x201C; zumindest zeitweise â&#x20AC;&#x201C; zu einer bĂźrgerlich-demokratischen Regierung in Baden fĂźhrt. Nach Ende des Ersten Weltkrieges wird Baden Republik und schlieĂ&#x;lich Freistaat in der Weimarer Republik. Die Alliierten teilen das Land 1945. Der nĂśrdliche Teil in der amerikanischen Besatzungszone wird Teil des Bundeslandes WĂźrttemberg-Baden, der sĂźdliche Teil bildet das Bundesland Baden. 1952 schlieĂ&#x;lich wird gegen den Willen der SĂźdbadener das Land BadenWĂźrttemberg gegrĂźndet. Details zur badischen Geschichte, zu badischen Eigenheiten und zu Veranstaltungen zu den Jubiläen gibt es in loser Folge in den kommenden Ausgaben.

EM-Rente bekommen

FOTO I PETER FUCHS

Vom Neckar zum Oberrhein und zurĂźck

Neulich habe ich berichtet, was die Voraussetzungen zur Erlangung einer Erwerbsminderungsrente sind und heute schreibe ich darĂźber, wie man die Chancen zum Erhalt dieser Rente verbessert. 2010 lag die Quote der Ablehnungen im ersten Schritt bei 42,2 Prozent. Entscheidend bei jeder Erwerbsminderung ist allein der Gesundheitszustand. Deshalb sollte die eigene Krankheitsgeschichte immer gut dokumentiert sein. Es geht darum, ob man mit dieser Krankheit noch drei Stunden am Tag arbeiten kann. Mein Tipp: Wer gesundheitlich angeschlagen ist, sollte sich mit einem privaten Rentenberater zusammen setzen und rechtzeitig zum Arzt gehen, um damit den zeitlichen Verlauf der

Krankheit aufzeigen zu kĂśnnen. Und dieser sollte dann beispielsweise bestätigen, dass man â&#x20AC;&#x17E;wegen genau dieser Einschränkung nicht mehr länger als drei Stunden sitzen â&#x20AC;&#x201C; oder was anderes â&#x20AC;&#x201C; kannâ&#x20AC;&#x153;. Man sollte die Erwerbsminderungsrente nicht zu frĂźh beantragen. In den letzten fĂźnf Jahren sollten mindestens drei Jahre mit Pflichtbeiträgen belegt sein. Diesen Antrag stellt man am besten direkt bei der Rentenkasse und alle Dokumente und ärztlichen Bestätigungen sind mitzubringen. Rentenkassen setzen häufig Gutachter ein. Wird der Antrag abgelehnt, dann bitte innerhalb von vier Wochen widersprechen. Dieser Widerspruch ist medizinisch zu begrĂźnden, mit einem weiteren ärztlichen Attest oder einem neuen Gutachten. SchlieĂ&#x;lich bleibt noch die kostenfreie Klage beim Sozialgericht. Häufig fĂźhrt Hartnäckigkeit zum Erfolg. Peter Fuchs ist unabhängiger Geldberater. LĂśsungswege erfäht man unter www.fuchs-finanzarchitekten.de und in seinem Power-Moneytalking Blog.

Parteigänger der Staufer, zwischen Backnang und Stuttgart, im Karlsruher Raum, im Nordschwarzwald und im Breisgau erfolgt der territoriale Ausbau der Markgrafschaft. Durch Erbteilung im Zuge der Reformation entstehen zwei unabhängige

Markgrafschaften: das evangelische Baden-Durlach mit der Residenz Durlach, später Karlsruhe und das katholische Baden-Baden mit der Residenz Baden, später Rastatt. Als 1771 die katholische Linie ausstirbt, erbt Markgraf Karl

Jeder Vierte hat Abitur

Mitternachtssauna

Unfall nach Herzinfarkt

â&#x20AC;&#x17E;Autofastenâ&#x20AC;&#x153; mit dem KVV Christina Lux im Tempel

Wiesbaden (bb). 26 Prozent der BevĂślkerung Deutschlands haben nach den Ergebnissen des Mikrozensus 2010 die â&#x20AC;&#x17E;Fachhochschuloder Hochschulreifeâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; und der Anteil dĂźrfte in Zukunft noch steigen. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich der Bildungsmesse Didacta mitgeteilt hat, haben bereits 43 Prozent der 20- bis 29-Jährigen die (Fach-)Hochschulreife. Bei den Frauen beträgt dieser Anteil 47 Prozent und bei den Männern rund 40 Prozent.

Karlsruhe (anb). Kommenden Freitag findet im Karlsruher Europabad die nächste Mitternachtssauna statt. Dieses Mal steht sie unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;In 80 Tagen um die Weltâ&#x20AC;&#x153;. EventaufgĂźsse und kleine KĂśstlichkeiten lassen diesen Abend zum Highlight werden. Einlass fĂźr die Mitternachtssauna ist ab 17 Uhr, Beginn um 22 Uhr. Die Karten kosten 27 Euro inklusive Buffet. Weitere Informationen unter www.ka-europabad.de.

Weingarten (pol). Ein während der Fahrt erlittener Herzinfarkt eines 52-jährigen Pkw-Fahrers war hĂśchstwahrscheinlich die Ursache fĂźr einen schweren Verkehrsunfall, der sich am Freitag gegen 6.40 Uhr auf der Durlacher StraĂ&#x;e/B3 in Weingarten ereignet hat. Der Mann fuhr ungebremst auf ein am StraĂ&#x;enrand geparktes Geländefahrzeug auf. Er wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 25 000 Euro.

FOTO I BB

GroĂ&#x;e Copley-Retrospektive Baden-Baden (bb). Ob Streifen, Rauten, Karos oder Herzen, bei William N. Copley treibt der Geschlechterkampf vor bunten Mustern humorvolle BlĂźten. Hintersinnig setzt er seine Figuren vor ein opulentes Dekor. Bis zum 10. Juni präsentiert das Museum Frieder Burda eine umfassende Retrospektive des Amerikaners. Es werden Ăźber 80 Werke des KĂźnstlers gezeigt. Copley (1919 â&#x20AC;&#x201C; 1996) gehĂśrte zu den eigenwilligsten PersĂśnlichkeiten der Kunstszene. www.museum-frieder-burda.de

Karlsruhe (bb/bif). Es gibt verschiedene Arten zu fasten, gewĂśhnlich bezieht es sich auf Essens- oder Trinkgewohnheiten. Aber auch durch den Verzicht auf das Autofahren kann man sich in Enthaltsamkeit Ăźben. Unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Weniger ist mehrâ&#x20AC;&#x153; werben der Ăśkumenische Ausschuss der evangelischen und katholischen Kirche in Karlsruhe fĂźr Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der SchĂśpfung gemeinsam mit dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) und den Ăśrtlichen Umweltverbänden fĂźr diese â&#x20AC;&#x17E;Autofastenâ&#x20AC;&#x153;. Und weniger Auto bedeutet zugleich mehr Klimaschutz, mehr kĂśrperliche Bewegung und auch mehr Lebensqualität. Damit man auch ohne Auto mobil bleiben kann, unterstĂźtzt der Karlsruher Verkehrsverbund die Aktion mit einem â&#x20AC;&#x17E;Fastenticketâ&#x20AC;&#x153;. Mit dem Ticket kann man in der Zeit zwischen Aschermittwoch, 22. Februar, und Ostermontag, 9. April, jeweils sieben Tage das Netz des KVV nutzen. Erhältlich ist das Ticket bei den Kundenzentren in Karlsruhe, Ettlingen, Baden-Baden, Rastatt und Bruchsal zum Preis von 22 Euro. Das â&#x20AC;&#x17E;Fastenticketâ&#x20AC;&#x153; bietet an Sonn- und Feierta-

gen eine MitnahmemĂśglichkeit fĂźr die ganze Familie. Kunden, die sich innerhalb des Aktionszeitraums zum Erwerb einer Jahreskarte des KVV im Abonnement entschlieĂ&#x;en, wird der Preis fĂźr das â&#x20AC;&#x17E;Fastenticketâ&#x20AC;&#x153; angerechnet. Unter den Käufern eines â&#x20AC;&#x17E;Fastenticketsâ&#x20AC;&#x153;, die eine Verpflichtungserklärung ausgefĂźllt haben, verlost der KVV zehn Tickets fĂźr eine Woche freie Fahrt im Netz des Verkehrsverbundes. An der Aktion â&#x20AC;&#x17E;Autofastenâ&#x20AC;&#x153; haben im vergangenen Jahr Ăźber 1 000 Autobesitzer teilgenommen. Neu in diesem Jahr ist ein Malwettbewerb: Kinder und Jugendliche kĂśnnen ein Bild unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Mein schĂśnster Ausflug mit dem Fastenticketâ&#x20AC;&#x153; in allen Kundenzentren des KVV abgeben. Das Format des Bildes muss DIN A 3 sein, auf der RĂźckseite des Bildes soll auĂ&#x;er Name, Adresse und Alter des jungen KĂźnstlers auch eine kurze BegrĂźndung geschrieben werden, warum genau dieses Motiv gewählt wurde. Einsende- und Abgabeschluss fĂźr den Wettbewerb ist der 14. April. Unter allen Teilnehmern werden Preise ausgelost wie eine Jahreskarte fĂźr die ganze Familie zum Besuch des Karlsruher Zoos und die besten Bilder werden bei einer Ausstellung gezeigt.

FOTO I BB

Den Titel erbt der ZähringerSpross von seinem Vater, der den Titel Markgraf von Verona fßhrte. 1219 werden die Gebiete am mittleren Neckar und am Oberrhein verbunden und Pforzheim wird badische Residenz. Im 12. und 13. Jahrhundert sind die Badener

Karlsruhe (bb/tra). Die in Karlsruhe geborene und in KĂśln lebende Sängerin und Songwriterin Christina Lux kommt am Samstag, 10. März, 20.30 Uhr, zusammen mit dem Gitarristen Reentko zu einem Konzert in den Tempel nach Karlsruhe. Beide präsentieren ihr neues Album â&#x20AC;&#x17E;Playgroundâ&#x20AC;&#x153;. Der Albumtitel entstand nach einem Gespräch mit einem guten Freund. â&#x20AC;&#x17E;Immer dann, wenn Dinge oder Menschen sich verabschieden, haben wir die Chance unser Leben neu zu sehen und unseren Spielplatz zu entdecken. Immer wieder neu. Das braucht manchmal

Mut, aber am Ende ist es etwas GroĂ&#x;artigesâ&#x20AC;&#x153;, sagt Lux, die in ihrer kĂźnstlerischen Vita weite Wege gegangen ist. In jungen Jahren arbeitete sie mit Edo Zanki und â&#x20AC;&#x17E;Fury in the Slaughterhouseâ&#x20AC;&#x153;, aber auch mit internationalen Stars wie Jon Lord und Mick Karn. Einige Jahre gehĂśrte sie zudem der A-cappella-Formation â&#x20AC;&#x17E;Vocalerosâ&#x20AC;&#x153; an. Boulevard Baden verlost 2x2 Konzerttickets. Wer diese gewinnen mĂśchte, sollte bis 4. März eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Luxâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

FOTO I MĂ&#x153;LLER

Exotenhaus kommt in einem Rutsch Malender Roboter

Bald ein Tummelplatz fĂźr exotische Tiere: Das Tullabad wird zum Exotenhaus fĂźr den Zoo. Karlsruhe (pas). Entgegen der letzten Planung soll das rund 18 Millionen Euro teure Exotenhaus fĂźr den Karlsruher Zoo nun doch in einem Rutsch gebaut werden. Die positive Entwicklung der Einkommens- und Gewerbesteuer macht es mĂśglich, dass der 2010 mit den Stimmen der CDU und GrĂźnen beschlossene Kostendeckel fĂźr den Umbau des Tullabades vom Hauptausschuss der Stadt wieder aufgehoben wurde und somit die zurĂźckgestellten zwei Millionen Euro zur VerfĂźgung stehen. Damit kann im Untergeschoss eine FledermaushĂśhle und eine Amphibienstation

gebaut werden. AuĂ&#x;erdem wird die kleine Schwimmhalle zur neuen Heimat fĂźr RiesenschildkrĂśten. â&#x20AC;&#x17E;Wir haben eine bessere finanzielle Entwicklung, die es uns heute erlaubt, unser Versprechen einzulĂśsen, die Bausteine freizugeben, sobald wir das Geld dafĂźr habenâ&#x20AC;&#x153;, sagt die CDU-Fraktionsvorsitzende Gabriele Luczak-Schwarz. â&#x20AC;&#x17E;Das Geld ist nun da, und es kann losgehen.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Trotz der mittlerweile wieder verbesserten Haushaltssituation ist es gut, dass die Planung des Exotenhauses Ăźberarbeitet wurdeâ&#x20AC;&#x153;, so Stadträtin Anne Segor (GrĂźne).

â&#x20AC;&#x17E;Die jetzt in der neuen Planung enthaltene energetische Sanierung hilft dauerhaft die Betriebskosten zu reduzieren und kommt gleichzeitig dem Klimaschutz zugute.â&#x20AC;&#x153; Man erwarte nun, dass sich auch die Zoofreunde mit Sponsorenmitteln einbringen, hieĂ&#x; es in einer Pressemeldung der GrĂźnen-Fraktion. â&#x20AC;&#x17E;Durch die kleinmĂźtige, erzwungene Einsparung von circa zehn Prozent der Baukosten fĂźr das Exotenhaus gegenĂźber einer kompletten LĂśsung sind letztlich zusätzliche Planungskosten und ebenfalls Kosten steigernder Zeitverlust entstandenâ&#x20AC;&#x153;, kritisiert hingegen Thomas Hock von der FDP-Fraktion die aufgeschobene Entscheidung. Ins selbe Horn stĂśĂ&#x;t die Fraktion der Karlsruher Liste (KAL). Der Finanzdezernent habe sich bei seinen negativen Erwartungen vertan, hieĂ&#x; es in einer Pressemitteilung. Man freue sich aber Ăźber die nun getroffene Entscheidung fĂźr den Vollausbau. Auch die Freien Wähler begrĂźĂ&#x;ten die â&#x20AC;&#x17E;schwarz-grĂźne Kehrtwendeâ&#x20AC;&#x153; und erneuerten ihre Forderung, bei â&#x20AC;&#x17E;Entscheidungen dieser Tragweite spontane BĂźrgerbefragungen durchzufĂźhren, um den BĂźrgerwillen zu treffen und vermeidbare Ausgaben von vornherein zu umgehen.â&#x20AC;&#x153;

Karlsruhe (bb). Das Karlsruher Fraunhofer Institut plant fĂźr seinen Stand auf der kommenden CeBIT-Messe in Hannover einen ungewĂśhnlichen Auftritt. Ein umprogrammierter IndustrieRoboter wird die Messe als Kunst-Atelier nutzen und Porträts von den Besuchern malen. Eigentlich ist die Maschine dafĂźr zuständig, die Reflektionseigenschaften verschiedener Oberflächen zu ermitteln. Foto-Arm lässt Maschine sehen Von Durchgeknalltheit, Wahnsinn oder anderen Eigenschaften, die KĂźnstlern gerne zugerechnet werden, ist der Roboter jedoch weit entfernt. Seine bildlichen Umsetzungen von Gesichtern beruhen auf Techniken aus der Materialforschung. Das Gerät verfĂźgt Ăźber einen Arm, in den eine Kamera integriert ist. Diese nimmt ein Bild des menschlichen Motivs auf, dass schlieĂ&#x;lich in eine zweidimensionale Skizze in Schwarz und WeiĂ&#x; umgesetzt wird. â&#x20AC;&#x17E;Der Roboter beherrscht einen Bildevaluierungs-Prozess, der ihn praktisch sehen lässtâ&#x20AC;&#x153;, so Martina Richter vom â&#x20AC;&#x17E;Institute for Optronics, System Technologies and

Image Exploitationâ&#x20AC;&#x153; (IOSB). Zehn Minuten pro Porträt Während die technischen Grundlagen bereits vorhanden waren, musste jedoch die Software des Roboters auf seine neue Tätigkeit angepasst werden. Der Roboter erstellt seine Bilder anhand eines einzelnen Fotos. Von diesem liest er Kontraste aus, die per Software in Koordinaten fĂźr die FĂźhrung seiner Zeichenhand Ăźbersetzt werden. Der Algorithmus musste präzise angepasst werden, um dem metallischen KĂźnstler zu ermĂśglichen, relevante Gesichtskonturen wiederzugeben, aber unwesentliche Details auĂ&#x;er Acht zu lassen. Zudem galt es, den Zeichenprozess so zu optimieren, dass die Bilder einen handgemalten Eindruck erwecken. Der Roboter ist mittlerweile in der Lage, alle Aufgaben im Rahmen seiner Nebentätigkeit als PorträtkĂźnstler eigenständig abzuarbeiten und benĂśtigt fĂźr jedes Kunstwerk zehn Minuten. â&#x20AC;&#x17E;Mit dieser Installation ist es uns gelungen, eine Schnittstelle zwischen Kunst, Wissenschaft und Technologie zu schaffenâ&#x20AC;&#x153;, ist Richter Ăźberzeugt.



 

     

  

 

    

                     

863521

MAN KANN AUS JEDEM GESPRĂ&#x201E;CH, BEI DEM MAN SELBST NICHT DAUERND REDET, SONDERN GANZ EINFACH ZUHĂ&#x2013;RT, UNENDLICH VIEL ERFAHREN UND LERNEN. ROMAN HERZOG 20120219_BB-ETT_ 03


4 I KULTUR

BOULEVARD BADEN I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang

I 21. Europäische Kulturtage Karlsruhe 2012 vom 16. März bis 6. April

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

Das XXL-Schild vor den Toren Karlsruhes (hier die kleine Variante) wirbt für die Europäischen Kulturtage, die Wolfgang Rihm gewidmet sind. Karlsruhe. Zum ersten Mal steht bei den Europäischen Kulturtagen, die alle Kunstgattungen umfassen, nur ein einziger Künstler, der Komponist Wolfgang Rihm, im Mittelpunkt. Der Sohn der Stadt Karlsruhe, dem das Karlsruher Festival gewidmet ist, feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. I Von Tanja Rastätter

„Wir wollen jungen Menschen den Zugang zu den Klängen Rihms ermöglichen“, sagte Oberbürgermeister Heinz Fenrich beim Pressegespräch des Festivals, das alle zwei Jahre veranstaltet wird. „Damit wollen wir Wolfgang Rihm kein Denkmal setzen. Das setzt er sich mit seiner Musik selbst.“ Der Komponist, der es nicht unbedingt liebt. in der Öffentlichkeit zu stehen,

wird auch bei einigen Veranstaltungen – wie etwa beim Eröffnungswochenende und seinem Geburtstagskonzert am 13. März – anwesend sein. „Rihm hat eine unglaublich beeindruckende Einstellung zu seiner Heimatstadt“, berichtet Fenrich. Wenn er einmal anfange über Karlsruhe zu sprechen, höre er nicht mehr damit auf. Auch Peter Spuhler beschreibt

entwickeln konnte und freut sich auf „ein Festival, das nach innen wie nach außen klingen soll“. Kulturamtsleiterin Susanne Asche, die zusammen mit Peter Spuhler die Festivalleitung hat, sagte: „Karlsruhe ist eine Musikstadt auf höchstem Niveau, in der das Werk Rihms verankert ist.“ Sie weist darauf hin, dass während des Festivals, das unter dem Motto „Musik baut Europa“ steht, zwei Uraufführungen von Werken Rihms und fünf Uraufführungen von Wegbegleitern und Schülern Rihms zu hören sein werden. Am Ende des Festivals werde Karlsruhe bewieWolfgang Rihm wird dieses Jahr sen haben, „Musik baut Europa“ 60 Jahre alt. – von Karlsruhe aus. „Da ist ganz viel Herzblut von ihn als einen „angenehmen, be- der Stadt und vom Theater hinscheidenen Menschen, der in eingeflossen“, so Peter Spuhler, gewisser Weise sogar antimedial Intendant des Staatstheaters. Er sei, da es nur wenig Fotos von habe sich sagen lassen, dass das ihm gebe. Programmbuch noch nie so dick Oberbürgermeister Fenrich be- gewesen sei. Bei über 80 Verantonte bei der Vorstellung des staltungen, 66 beteiligten EnsemProgramms, dass die Stadt bles und Institutionen wenig Karlsruhe nur in enger Partner- verwunderlich. schaft mit dem Badischen Weitere Informationen und das Staatstheater ein solch breites Programm gibt es auf www.euroSpektrum an Veranstaltungen paeische-kulturtage.de. FOTO I ONUK

FOTO I TANJA RASTÄTTER

Musik baut Europa – von Karlsruhe aus 11 und 16 Uhr: Die Olchis (ab 5 Jahren) Die Olchis stinken, können sich nicht benehmen, benutzen Schimpfworte und leben im Dreck, marotte Figurentheater 15 Uhr: Gespensterjäger auf eisiger Spur (ab 5 Jahren) SandkornTheater, Karlsruhe 18 Uhr: Dino und die Arche (ab 6 Jahren) Eine Darwinistische Oper von Thomas Leininger, Kleines Haus, Badisches Staatstheater, Karlsruhe 18 Uhr: Fräulein Knöpfle und ihre Herrenkapelle Musikkabarett, Kammertheater Karlsruhe 19 Uhr: Zwischenspiel für die Seele mit Wolfgang Abendschön & Akzente, Rock & Gospel, Stille, Wortbilder und eine „Büttenpredigt“, Kleine Kirche, Karlsruhe 19 Uhr: Grötzinger Kammerkonzerte Evangelische Kirche KarlsruheGrötzingen 19.30 Uhr: Sehnsucht Musiktheater-Kabarett mit Constanze Jung, Antje Schumacher, Nito Torres und Stephanie Überall; Kulturzentrum Tollhaus, Karlsruhe 20 Uhr: Two Bandits Acoustic Rock, Oxford, Karlsruhe

Karlsruhe (bb). Die legendären Altstars der kubanischen Musik kehren zurück! Reynaldo Creagh, Maestro Guillermo „Rubalcaba“ Gonzáles und José „Maracaibo“ Castañeda – die „Grandfathers of Cuban Music“ – begeben sich ab dem 1. März auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und entfalten von Neuem den unnachahmlichen, musikalischen Zauber Kubas der 1940er und 1950er Jahre. Am 7. März, 20 Uhr, gastiert die international gefeierte Revue im Festspielhaus Baden-Baden. In der einzigartigen Mischung aus Kon-

zert und Musical entführen sie an denjenigen Ort, der als Inbegriff für das kubanische Lebensgefühl gilt und an dem sie einst zu den gefeierten Größen der Szene gehörten: die Bar des Social Club von Buena Vista in Havanna, The Bar at Buena Vista. Tickets: www.bb-promotion.com Boulevard Baden verlost 4x2 Tickets für das Tanzvergnügen am 7. März in Baden-Baden. Wer die Karten gewinnen möchte, sollte bis 25. Februar eine E-Mail mit dem Betreff „Buena Vista“ an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nachdem in den vergangenen Jahren Größen wie Mary Roos, Chris Roberts, Bata Illic oder Edward Simoni zu Gast waren, sind viele schon gespannt, welche Schlagerstars im kommenden Jahr in Weingarten dabei sein werden. „Es war schon eine Herausforderung, das Vorjahresprogramm zu steigern“, so Birgit Langer in einem Radio-Interview auf die Frage, welche Künstler sie im kommenden Jahr in „ihr“ Weingarten einladen wird. Doch es ist wieder einmal gelungen, ein Aufgebot zu präsentieren, das sich sehen lassen kann – tolle Künstler mit ihren Hits, die jeder kennt: Christian Franke, Ingrid Peters und Michael Holm – und natürlich die Weingartnerin Birgit Langer, die ihr neues Album präsentieren und char-

mant durch den Abend führen wird. Christian Franke – die 4,5-Oktaven-Stimme des deutschen Schlagers – wurde 1981 mit dem Titel „Ich wünsch’ dir die Hölle auf Erden“ über Nacht zum Star und somit Dauergast in der ZDF-Hitparade. Der Titel war 26 Wochen in den Charts von Media Control. Weitere Hits wie „Was wäre wenn…“ und „Wenn du gehst, stürzt nicht der Himmel ein“ folgten. Anfang der 1990er erkrankte Christian Franke schwer, und es war sehr lange unklar, ob er jemals wieder auf der Bühne stehen wird – doch das Wunder geschah. 2009 feierte Franke sein großes Comeback und ist seither nicht mehr aus den deutschen Schlagercharts wegzudenken. Mit Hits wie „Doch schweigen werd’ ich nicht“ oder „Geh nicht fort“ knüpft er an die großen Erfolge an.

nen rauf und runter gespielt. Auch die neue Single vom „Dream-Team Franke-Simoni“, „Der Apfelbaum“, steht bereits kurz nach seinem Erscheinen weit oben in den Radiocharts. Und – wer weiß – vielleicht überrascht Christian Franke die Besucher und bringt seinen Duettpartner Edward Simoni mit nach Weingarten? Nach Mary Roos gibt sich 2012 eine weitere ganz große Lady des deutschen Schlagers die Ehre in Weingarten: Ingrid Peters – der Wirbelwind aus dem Saarland. Bis heute war sie in weit über 800 Fernsehsendungen im Inund Ausland zu Gast. Ihre Hits wie „Komm doch mal rüber“, „Viva la Mama“ oder der Nummer-eins-Titel der ZDF-Hitparade „Afrika“ haben längst Kultstatus erreicht. Da im vergangenen Jahr die Kleiberit Arena schon fast zu klein 2012 in der Walzbachhalle geworden ist, werden die „Sterne“ 2012 in der benachbarten, Im Juli 2011 folgte gemeinsam größeren Walzbachhalle stattfinmit dem „Magier der Panflöte“, den. Die große Bühne in der Edward Simoni, ein Duett der Walzbachhalle bietet den Veranganz besonderen Art. Der Titel staltern auch die Möglichkeit, „Lass sie nie wieder los“ der bei- die Show mit vielen Effekten den Stars wurde bundesweit wo- noch besser in Szene zu setzen chenlang auf vielen Radiostatio- – man darf gespannt sein.

Krimis im Röser-Haus

866534

Karlsruhe (tra). Am Mittwoch, 14. März, wird es um 19 Uhr wieder kriminell im Röser-Haus: Die Röser Presse lädt zur alljährlichen Lesung aus dem Sammelband „Karlsruher Boulevard – Ausgewählte badische keine Gute-Nacht-Geschichten“. Prominente Paten wie Kammertheater-Intendant Bernd Gnann oder Baubürgermeister Michael Obert lesen Auszüge aus den Geschichten, die Boulevard BadenLeser geschrieben und die es in den Röser-Band geschafft haben. Der mittlerweile fünfte Sammel-

band mit zehn kurzweiligen und spannenden Geschichten ist für 9,80 Euro im lokalen Buchhandel oder am Abend der Lesung erhältlich. Die bisher erschienenen Bücher plus zusätzliche Geschichten gibt es als erweiterte OnlineAusgabe unter www.boulevardbaden.de/zeitungskiosk. Der Eintritt zur Lesung ist frei, um eine Anmeldung wird gebeten (Chantal Knaus, Telefon 0721 93 38 02 32, E-Mail cknaus@roeser-presse.de). Einlass ist um 18.30 Uhr.

Rastetter & Wacker

865791

Karlsruhe (bb). Das Sandkorn bietet für alle Fastnachtsmuffel eine Alternative: ein Besuch des Kabaretts „Abgezockt“ im Sandkorn Theater am Rosenmontag, 20. Februar, um 20.15 Uhr. Das Duo Rastetter & Wacker schwimmt in seiner KabarettShow mit Finanzhaien im globalen Wirtschaftsteich. Frei nach dem Motto „Kann denn Zocken Sünde sein?“ treiben die Vollblutkomödianten als Freddy Schmitt und Otto Schmid ihr Kreditunwesen. Die Beiden bekommen eine Pleite-Bank ge-

schenkt. Ruckzuck übernehmen sie die Kontoführung und mischen ihre Kundschaft und die Finanzmärkte auf. Höchst amüsant geht es zu, wenn zwischen Kleingeld und Klimabörse faule Kredite verschoben werden. Klar, dass die beiden vor lauter Insidergeschäften und giftigen Wertpapieren den Überblick verlieren. Zum Glück gibt es in der Schmitt & Schmid-Bank eine Lichtgestalt – nein, nicht Josef Ackermann, sondern die aufregendste Bankfrau aller Zeiten: Schwester Ursula.

Wiener Klassik in der Stadthalle

FOTO I OLIVER RÖSLER - ORO-PHOTOGRAPH

Weingarten (bb). Bereits zum dritten Mal findet am 17. März die Volksbank-Gala „Die Sterne des deutschen Schlagers“ in Weingarten statt. Nach dem erneut großen Erfolg im März 2011 haben die Veranstalter Birgit Langer und Matthias Kanzler, beschlossen, auch im Jahr 2012 die „Sterne“ in Weingarten wieder leuchten zu lassen.

Karlsruhe (bb). Nach einer erfolgreichen Deutschland-Tournee im Jahr 2011 sind sie im Frühjahr 2012 wieder am Start: die Musiker des von Peter Moss geleiteten „United Kingdom Ukulele Orchestra“ mit dem gezupft-gesungenen Sound, der die Konzertsäle zum Toben bringt. Die Kritiker überboten sich gegenseitig mit Lob. Die Musiker aus London, Edinburgh oder Glasgow konnten das Publikum überall begeistern. Mit einem vollkommen neuen Programm und vielen neuen Ideen kommen sie zurück und zeigen, dass alles erlaubt ist, wenn man eine Ukulele musikalisch gut

Karlsruhe (bb). Die Klassische Philharmonie Bonn gibt am 15. März, 20 Uhr, im JohannesBrahms-Saal ihr letztes von fünf Konzerten der Reihe „Wiener Klassik“ in der Saison 2011/12. Mit der temperamentvoll sprühenden und zauberhaften Ouvertüre zu „Die lustigen Weiber von Windsor“ steht eines der erfolgreichsten Werke von Otto Nicolai auf dem Programm. Weitere Infos gibt es unter www. klassische-philharmonie-bonn.de.

Pietro Lombardi & Sarah Engels Karlsruhe (bb). Das DSDSTraumpaar Pietro Lombardi und Sarah Engels ist am 10. März, 20 Uhr, bei der Tanzshow „Night of the Dance“ im Karlsruher Konzerthaus zu Gast. Jedes Jahr treten bei „Night of the Dance“ verschiedene Superstars auf, wie zum Beispiel Liam C., der schnellste Stepptänzer der Welt. Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.nightofthedance. de erhältlich.

beherrscht und dazu auch noch singen kann und nicht zuletzt eine gehörige Portion britischen Humors mitbringt. Verlosung Am Samstag, 24. März, gastiert das United Kingdom Ukulele Orchestra um 20 Uhr im Konzerthaus Karlsruhe. Karten gibt es an den üblichen Vorverkaufsstellen. Zudem verlost Boulevard Baden 5x2 Tickets für diesen Musikspaß. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Ukulele“ an verlosung@ boulevard-baden.de schicken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Macho Man im Sandkorn

FOTO I ONUK

FOTO I SVEN CREUTZMANN/MAMBO PHOTO

Buena Vista in Baden-Baden Die Sterne des deutschen Schlagers „We Will Uke You!“

Karlsruhe (bb/tra). „Macho Man“, eine Komödie nach dem Bestseller von Moritz Netenjacob, steht am heutigen Sonntag, 19 Uhr, wieder im Sandkorn-Theater auf dem Programm. In der Hauptrolle zu sehen ist Torsten Eikmeier als gebeutelter Frauenversteher. Er schlüpft genauso gekonnt in alle anderen Rollen des Stücks. Regie führt der kabarett-erfahrene Erik Rastetter. Darum geht es: Daniel, Anfang 30, ist wieder Single, macht Urlaub in der Türkei und trifft die junge Türkin Aylin. Sie verdreht Daniel den Kopf und wirbelt ganz ungewollt Leben, Ansichten und Gewohntes durcheinander. Von den 1968ern erzogen, lebte er dreißig Jahre als Weichei. Jetzt verliebt er sich in eine Türkin. Aber wie überlebt ein Frauenversteher in einer Welt voller Machos? Soll er nach dem Essen bei den Schwiegereltern in spe spülen helfen? Über GriechenWitze lachen? Und was tun, als er ins Männercafé eingeladen wird oder als er mit Glitzer-Sacco in die türkische Disco muss? Eine einmalige, interkulturelle Liebesgeschichte voller Schlagfertigkeit, Tempo und Witz, die die Lachmuskeln der Zuschauer strapaziert. 20120219_BB-ETT_ 04


AUS DER REGION I 5

BOULEVARD BADEN I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang

I Ihr zuständiger Redakteur

I Ihre Medienberaterin

VERWALTUNG UND BIBLIOTHEK ZU, HALLENBAD OFFEN

Chantal Knaus

Die Stadthäuser und Dienststellen der Stadtverwaltung Rheinstetten sowie die Stadtbibliothek in Rheinstetten bleiben am Rosenmontag, 20. Februar, geschlossen. Ab Dienstag gelten die üblichen Öffnungszeiten. Das Hallenbad ist hingegen am Rosenmontag von 8 bis 14 Uhr geöffnet, dafür bleibt es am Faschingsdienstag zu.

Michael Müller Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

für das Gebiet:

Grünwinkel, Oberreut, Rheinstetten, Mühlburg, Knielingen, Daxlanden, Rüppurr

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 32, Fax - 99 32 Mobil 01 51 / 16 23 31 09 E-Mail cknaus@roeser-presse.de

» Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/

I Karlsruher Bäderbetriebe ziehen positive Bilanz für 2011

KURZ & BÜNDIG

Europabad bald mit „schwarzer Null“

Klimastudie und Betreuung in Tageseinrichtung im Gemeinderat. Zu ihrer nächsten öffentlichen Sitzung treffen sich die Mitglieder des Karlsruher Gemeinderats am Dienstag, 28. Februar, um 15.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses. Die Leiterin des Rechnungsprüfungsamts, Monika Berndt-Eberle, legt den Schlussbericht über die Prüfung des Jahresabschlusses 2010 vor, ehe der Gemeinderat den Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2010 feststellt. Weiter diskutiert das Gremium über die Strategie „Wohnen in der Stadt und zukunftsfähiger Wohnungsmarkt 2020“ im Rahmen des Stadtentwicklungskonzepts 2020. Zudem befassen sich die Stadträte unter anderem mit dem Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren sowie der Förderrichtlinie zur Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen.

Karlsruhe. Den Wirtschaftsplan 2011 voll erfüllt, die Besucherzahlen auf hohem Niveau gehalten und das Europabad als erfolgreichstes Bad in Karlsruhe positioniert: die Karlsruher Bäderbetriebe ziehen eine durchaus positive Bilanz des abgelaufenen Jahres.

Waldkalkung verzögert sich weiter. Die im Hardtwald geplante Bodenschutzkalkung verzögert sich weiter. Frühestens ab morgen rechnet die städtische Forstverwaltung nun damit, dass die Maßnahme, die der Versauerung der Böden entgegenwirken soll, durchgeführt werden kann. Grund für die Verzögerung der ursprünglich Anfang Februar geplanten Kalkung ist der Dauerfrost. Durch die tiefen Temperaturen haben sich im Kalkwerk, in dem der Dolomitkalk gemahlen wird, erhebliche Schäden ergeben, die zunächst repariert werden müssen.

„Wer mit Wasser Geld verdienen will, muss es in Flaschen abfüllen.“ Mit diesem launigen Zitat machte Bürgermeister Martin Lenz in seiner Funktion als Aufsichtsratschef der Karlsruher Bäderbetriebe deutlich, dass mit Bädern kein Gewinn zu erwirtschaften ist. Deshalb liege das Defizit von rund 5,5 Millionen Euro für die Karlsruher Bäder durchaus in einem vertretbaren Rahmen, so Lenz. Erfreulich sei, dass man entgegen des Trends den Rückgang der Besucherzahlen stoppen konnte. Nach einem satten Plus im Jahr 2010 blieb die Zahl der Besucher im vergangenen Jahr nahezu unverändert. Bei den Freibädern ergab sich aufgrund des durchwachsenen Sommers ein Rückgang von knapp 460 000 Besuchern im Jahr 2010 auf rund 380 000 Besucher im Jahr 2011. Dennoch wirke sich dies auf die Gesamtbilanz kaum aus, denn gerade bei den Freibädern gebe

FOTO I MÜLLER

I Von Michael Müller

Oliver Sternagel und Martin Lenz streben für das Europabad in zwei Jahren eine „schwarze Null“ an. es einen großen Block an Fixkosten. „Da ist es egal, ob ein Besucher kommt oder 1 000 kommen“, so BäderbetriebeGeschäftsführer Oliver Sternagel. Die Hallenbäder blieben konstant bei knapp 997 000 Besuchern. Den größten Anteil daran hat das Europabad, das im vergangenen Jahr 440 198 Menschen

besucht haben. Einen besonderen Zuspruch erlebe das Bad von Gästen aus Frankreich, die zeitweise einen Besucheranteil von bis zu 50 Prozent ausmachen. Mit zweisprachigen Hinweisschildern trage das Bad dieser Entwicklung Rechnung, so Sternagel. Durch energetische Maßnahmen und einem deutlichen Plus bei den Sauna-

besuchen konnte das Defizit erneut reduziert werden, was Lenz zu der Prognose veranlasste, das Europabad schreibe in zwei Jahren eine „schwarze Null“. Um dies zu erreichen, müsse die Attraktivität weiter ausgebaut werden, so Sternagel. Dafür investieren die Bäderbetriebe 1,2 Millionen Euro im

laufenden Jahr. Davon werden 400 000 Euro für eine neue Turborutsche und 800 000 Euro unter anderem für zwei neue Saunen im Blockhausambiente im Außenbereich aufgebracht. Die Rutsche soll noch vor den Sommerferien ihren Betrieb aufnehmen, für die Saunen ist die Eröffnung im Oktober geplant.

Bäume in der Kaiserallee werden gefällt. Seit Donnerstag, 16. Februar, werden für den Bau der künftigen Haltestelle „Helmholtz-Gymnasium“ und die damit verbundene Fahrbahnverlegung im Rahmen der Bauarbeiten für die Kombilösung auf beiden Seiten der Kaiserallee westlich der Scheffelstraße bis östlich der Grashofstraße Bäume gefällt. Die Arbeiten werden bis Ende Februar abgeschlossen sein. Nach Abschluss der Baumaßnahme werden für jeden gefällten Baum zwei neue gepflanzt. Bürgerbeteiligung für eine neue Stadtmitte. Mit einer großen Auftaktveranstaltung startet die Bürgerbeteiligung zur Weiterentwicklung der neuen Stadtmitte Rheinstetten am 15. März in der Aula des Schulzentrums Rheinstetten. Die prämierten Pläne des städtebaulichen Ideenwettbewerbs von 2002 sind Grundlage für eine intensive Diskussion mit den Bürgern über die Ziele und Gestaltung der neuen Stadtmitte. Los geht es um 19 Uhr. Ab 17 Uhr kann man sich in einer Ausstellung über die Entwicklung der Stadtmitte Rheinstetten zu informieren – von der ersten Bürgerbeteiligung 1979 bis zum heutigen Planungsstand. Sitzung des Jugendgemeinderates. Am Montag, 27. Februar, findet um 18 Uhr im Bürgersaal der Alten Schule in Forchheim die nächste Sitzung des Jugendgemeinderates Rheinstetten statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die „Neue Stadtmitte“ sowie ein Sachstandbericht der laufenden Projekte.

551*

551*

551*

3(*7*

551* 51*

551* 551*

551*

4<1*>%7( %(*3-"%’,7.’,;*3-558 !=7 /*(*8 %0;<*11* #2%7;5,43*9$%&1*; (.* 7.’,;.+* 55 -&" $# .$**#& %#,/,! . * %#,/, ’ **$#),(

862674

???6&4<1*>%7(-&%(*36(*

20120219_BB-KAR_ 05


6 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang

I Die Vogesenschule beginnt das „EinSparProjekt“ mit dem Nullenergietag/45 Schulen nehmen in Karlsruhe teil

Eröffnung des Sonnenbads

Es geht auch ohne Licht und Heizung gieagentur Baden-Württemberg (KEA). Die Startschüsse fallen an den Schulen zu unterschiedlichen Zeitpunkten, auch die Auftaktveranstaltungen sind individuell gewählt. Neben Nullenergietagen bieten einige Schulen Projektwochen zum Thema Heizung oder Projekttage zum Klimaschutz an. Auch Arbeitsgemeinschaften oder Energiedienste in den Klassen sind Teil des Projekts. 750 000 Euro sparen

FOTO I DANIELA MÜLLER

I Von Daniela Müller Während die Förderschüler von Dominik Winter von Klasse zu Klasse gehen, regen sie die Mitschüler zum Nachdenken an: „Was passiert, wenn es keinen Strom mehr gäbe? Wie habt ihr heute morgen den Tee warm gemacht?“ Begonnen wird in jeder Klasse mit diesem „Interview“, das die Achtklässler erarbeitet haben. Des Weiteren werden interne Klassenenergiemanager gewählt. Diese bekommen anschließend eine Urkunde sowie ein Thermometer

In der zweiten Klasse übernehmen Kevin und Robin das Amt des Energiemanagers, Anne Sick vom Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft überreicht ihnen „ihr“ Thermometer. von der Leiterin des Amts für Hochbau und Gebäudewirtschaft Anne Sick überreicht. Die Klassenenergiemanager sorgen für weniger Energieverbrauch mit richti-

gem Lüften – Stoßlüften –, sowie durch weniger Lichteinschalten. Allein in Karlsruhe nehmen 45 Schulen am „EinSparProjekt“ teil. Projektbeginn war im Herbst ver-

gangenen Jahres, es soll voraussichtlich drei Jahre laufen. Initiiert wurde das Vorhaben vom Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft und der Klimaschutz- und Ener-

Die teilnehmenden Schulen haben derzeit Energie- und Wasserkosten von circa 3 760 000 Euro im Jahr. Während der dreijährigen Projektdauer können die 45 Schulen rund 750 000 Euro an Kosten sparen. Die Klimaschutzziele der Stadt Karlsruhe aus dem Klimaschutzkonzept 2009 sollen verwirklicht werden. Neben der Reduzierung von 15 Prozent Heizenergie und Stromkosten erhofft sich Schulleiterin Heike Bohr die Sensibilisierung der Schüler. Schließlich sollten diese, wenn sie später berufstätig und Eltern sind, energiesparend denken und handeln, so Bohr.

Änderungen an den Fastnachtstagen Freiwillige gesucht Karlsruhe (bb). Die närrische Zeit hat vielfache Auswirkungen auf die Dienstleistungen der Stadt Karlsruhe. So sind am Fastnachtsdienstag, 21. Februar, sämtliche Rathäuser und Ortsverwaltungen geschlossen. Auch die städtischen Abfallexperten arbeiten an diesem Tag nicht – außer jenen, die nach dem Fastnachtsumzug wieder für Sauberkeit auf den Straßen längs des Umzugswegs sorgen. Bei der Müllabfuhr kommt es in der Fastnachtswoche zu Verschiebungen bei den Abholzeiten. Dies gilt nicht für die Abfuhr in den meisten Vororten. Der Biomüll wird auch am Fastnachtsdienstag in Wolfartsweier, Hohenwettersbach und in den Wettersbacher Bezirken Süd und Nord planmäßig abgeholt. In Neureut allerdings verschiebt sich der Abholtag für Wertstoffe, Restmüll und Bioabfälle von Fastnachtsdienstag auf Aschermittwoch. Die Wertstoffstation in der Nordbeckenstraße 1 am Rheinhafen ist am Fastnachtsdienstag zwischen 7 und 12 Uhr geöffnet. Die anderen Wertstoffstationen, die Umladestation, die Schadstoff-

FOTO I MON

Karlsruhe. Am Mittwochmorgen ist es in der Vogesenschule finster. Die Klassenzimmer werden mit Teelichtern beleuchtet und die Schüler sind froh über ihre warme Kleidung. Den Grund für diese Maßnahme präsentiert die achte Klasse von Lehrer Dominik Winter: Sie stellt den weiteren Klassen der Schule das „EinSparProjekt“ vor, an dem in Karlsruhe 45 Schulen teilnehmen. Begonnen wird mit dem Nullenergietag, an dem Heizung und Licht in der ganzen Schule ausgeschaltet werden.

annahmestelle Maybachstraße ten die meisten Karlsruher Bäund die Kompostplätze sind an der. Wer lieber schwimmt statt diesem Tag zu. Fastnacht zu feiern, kann am Fastnachtssonntag zwischen 10 Städtische Bibliotheken und 21 Uhr das Europabad besubleiben geschlossen chen. Die Therme im Vierordtbad ist zwischen 10 und 20 Uhr Wer nicht Fastnacht feiern, geöffnet, das Neureuter Adolfsondern lieber lesen möchte, Ehrmann-Bad von 8 bis 13 Uhr muss sich rechtzeitig mit Lektü- und das Hallenbad Grötzingen re versorgen. Denn sowohl die zwischen 9 und 12 Uhr sowie Stadtbibliothek im Neuen Stän- das Fächerbad von 9 bis 19 Uhr dehaus als auch die Jugendbib- und das Sonnenbad von 10 bis liothek im Prinz-Max-Palais, 17 Uhr. die Amerikanische Bibliothek in der Nordstadt sowie die Bäder als Alternative Stadtteilbibliotheken in Durlach, Mühlburg, Grötzingen, Das Durlacher Weiherhofbad ist Neureut und Waldstadt sind ge- dagegen geschlossen. Außer dem schlossen. Auch der Medienbus Adolf-Ehrmann-Bad sind alle geht nicht auf Tour. Weitere In- Bäder auch am Rosenmontag offormationen können auf der fen, das Europabad, die Therme Internetseite www.stadtbiblio- Vierordtbad und das Fächerbad thek-karlsruhe.de abgerufen sogar bis 23 Uhr. Das Neureuter werden. Bad bleibt auch am FastnachtsAm Fastnachtssonntag, 19. Feb- dienstag zu, ebenso das Hallenruar, sind in Durlach wegen des bad Grötzingen. In allen anderen dortigen Umzugs das Pfinzgau- Bädern kann auch am Fastmuseum und das Karpatendeut- nachtsdienstag mindestens bis sche Museum in der Karlsburg 22 Uhr geschwommen oder gegeschlossen. Am Fastnachts- planscht werden, im Fächerbad dienstag gilt dies für das Stadt- schon ab 6 Uhr. museum im Prinz-Max-Palais Auch die städtischen Bäder biewie für das Stadtarchiv. ten weitere Informationen im InAlternativen zum Karneval bie- ternet unter www-ka-baeder.de.

Karten für „Night Wash“ gewinnen

Karlsruhe (bb). Das Aktivbüro der Stadt Karlsruhe sucht Freiwillige, die über freie Zeit verfügen und helfen wollen. Besonders dringend gebraucht werden Frauen und Männer für die Hausaufgabenbetreuung an Karlsruher Schulen sowie für Besuche bei älteren, einsamen Menschen zu Hause oder in Senioreneinrichtungen. Darüber hinaus hält das Aktivbüro ein breit gefächertes Angebot an ehrenamtlichen Beschäftigungen bereit und vermittelt Bürger, die sich freiwillig enga-

Stadtranderholung 2012

Schwimmen bei 28 Grad Wassertemperatur Bei 28 Grad können ab sofort die Badegäste im beheizten

50m-Schwimmerbecken ihre Bahnen ziehen. Das Sonnenbad mit seinem teilüberdachten Becken gibt allen Wasserraten die einmalige Gelegenheit, vor der normalen Freibadsaison an der frischen Luft zu schwimmen oder Aqua-Jogging zu betreiben. Als nächstes Freibad eröffnet am 28. April dann das Turmbergbad, die Freibad-Saison im Rheinstrandbad Rappenwört und im Freibad Rüppurr startet am 5. Mai. Weitere Informationen zu den Bädern und Öffnungszeiten gibt es im Internet unter www. ka-baeder.de

Wettbewerb für BOB Karlsruhe (bb). Auf dem Gelände des alten Schlachthofes soll das Balanced Office Building (BOB) durch die Bauorganisation Bauen mit Werten Deutschland AG (BWD) entstehen. Für die Gestaltung hat der Generalübernehmer einen Architekturwettbewerb unter BWDArchitekten ausgeschrieben. Teilnehmer sind sieben Architekturbüros aus der Region. Als Juroren wurden Bürgermeister Obert und Wirtschaftsförderer Kaiser ernannt. An der Durlacher Allee auf dem Gelände des alten Schlachthofes soll in den nächsten Jahren ein Kreativpark entstehen. Ziel ist ein Quartier mit optimalen Bedingungen für Unternehmen aus dem kreativen oder medialen Sektor. Die bereits bestehende homogene Baustruktur soll dabei berücksichtigt werden. Eines der geplanten Gebäude ist das Balanced Office Building (BOB). Durch die ausgewogene Bilanz aus Bauphysik und Anlagetechnik spart der BOB bis zu 75 Prozent an Energiekosten im Vergleich zu herkömmlichen Gebäuden. Mit nur 30 Cent pro Quadratmeter und Monat gewann er 2006 die Studie Solarbau Monitor des Bundeswirtschaftsministeriums. 2010 wurde

der BOB mit dem internationalen Innovationspreis „Energie Speicher Beton“ ausgezeichnet. Er konnte sich gegen 70 weitere Neubauten durchsetzen. Gekühlt und geheizt wird im BOB mit einem Kreislaufsystem aus Geothermie und Betonkernaktivierung. Dafür fließt warmes oder kaltes Wasser durch ein Schlauchsystem an Betondecke und -boden. Im Sommer wird so die überschüssige Wärmeenergie in den Boden abgeleitet und in Erdwärmesonden bis zum Winter gelagert. Der BOB wird mit Kompetenzpartnern von BWD gebaut. Für die Gestaltung wurde im Januar ein Wettbewerb unter den Architekten ausgerufen. Das Architekturbüro baurmann.dürr wird mit dem Sieger das Bauvorhaben in Kooperation realisieren. Am 11. Januar wurden den Teilnehmern die Unterlagen zugesandt. Diese konnten bis zum 20. Januar per Mail ihre Teilnahme erklären. Ab dem 20. März sollen die ersten Feedback-Gespräche mit den Preisrichtern stattfinden. Die Jury besteht aus sieben Fachleuten. Neben Architekten und Ingenieuren beurteilen Michael Obert und Michael Kaiser die Vorschläge.

Rheinstetten (anb). Ab diesem Jahr wird sich bei der Stadtranderholung in Rheinstetten einiges ändern: Da das Areal am Silberstreifen zu klein geworden ist, zieht die Stadtranderholung in das neue „Kinderdorf“ auf dem Areal an der Keltenhalle. Zusätzlich wird es einen „Außenposten“ mitten in der Natur geben, wo die Kinder sich aufhalten werden. Ebenfalls gibt es, auf Wunsch vieler Eltern, eine Gruppe für 12- und 13-Jährige, für die ein altersgerechtes Programm erarbeitet werden soll.

Die Stadtranderholung findet in den Sommerferien vom 30. Juli bis 7. September statt. Die Kosten betragen wie im letzten Jahr 65 Euro pro Kind für Betreuung und Mittagessen. Jedem Kind, das bis 15. März angemeldet wird, kann ein Platz in der diesjährigen Stadtranderholung zugesichert werden. Gesucht werden noch Betreuer für die Stadtranderholung. Weitere Informationen sowie Anmelde- und Bewerbungsformulare gibt es im Internet unter www.rheinstetten.de.

„Temeswarplatz“ in Karlsruhe

Musik-Comedy: Frauen an die Macht

Karlsruhe (anb). Der Gemeinderat hat der Benennung eines Platzes zugestimmt: Das Areal im Karlsruher Südosten zwischen Elisabeth-Großwendt-, Henriette-Obermüller- und Philipp-Reis-Straße trägt künftig den Namen „Temeswarplatz“. Karlsruhe und das rumänische Temeswar sind seit 1997 Partnerstädte. Bereits seit 1992 besteht eine Städtefreundschaftsvertrag. Karlsruhe feiert dies mit einer Delegation aus Temeswar. FOTO I STADT ETTLINGEN

gieren wollen, an Vereine, Initiativen und gemeinnützige Organisationen. Auf der Internetseite www.karlsruhe.de/aktivbuero erhalten Interessierte erste Informationen und können selbst nach für sie geeigneten Tätigkeiten suchen. Bei einer individuellen Beratung bietet das Aktivbüro im Rathaus am Marktplatz, Eingang Turmhof an der Hebelstraße, konkrete Vorschläge für ein ehrenamtliches Engagement an. Telefonisch ist das Aktivbüro unter der Nummer 0721 133 12 12 zu erreichen.

Karlsruhe (bb/tra). Bürgermeister Martin Lenz, der Amtsleiter der Bäderbetriebe, Oliver Sternagel, und Renate Breh, Vorsitzende des Freundeskreises Sonnenbad, haben am vergangenen Mittwoch bei freiem Eintritt zur Eröffnung ins Sonnenbad eingeladen. Am Eröffnungstag gab es neben gratis Berliner für die ersten 30 Gäste auch eine Butterbrezel plus Kaffee.

Museum in Neuburgweier offen

Die Kult-Comedy-Show kommt ein weiteres Mal – am 15. März – nach Ettlingen. „Vielseitig, grenzenlos und ultimativ komisch“, beschreiben die Veranstalter die Show. Rheinstetten-Neuburgweier (anb). Im Museum für SiedlungsEttlingen (bb/bif). Das Beste aus die Jagd nach dem Wahnsinn des speist echte Glühbirnen, hämmert geschichte im Rathaus von Neudem Comedy-Waschsalon kommt Lebens. David Werker schildert sich Zimmermannsnägel in die burgweier wird Geschichte eram Donnerstag, 15. März, um 20 den Alltag der Studenten: Socken Nebenhöhlen oder lässt zwischen lebbar. Ein fiktiver Amtmann, im Uhr in die Ettlinger Stadthalle. auf dem Gasherd und Quietsche- seinen Pobacken Böller explodie- Mittelalter der oberste DienstKlaus-Jürgen „Knacki“ Deuser, der Entchen im Po. Aber wie es sich ren. Karten gibt es unter Telefon mann des Landesherren, führt Erfinder und Moderator der Sen- für einen Studenten gehört, hat 07243 10 13 80. den Besucher durch verschiededung „Night Wash“, präsentiert die David Werker für alles eine Erklä- Boulevard Baden verlost 2x2 Kar- ne Orte einer Siedlung am Oberdrei Comedians Philip Simon, Da- rung. Der dritte im Bunde ist Kon- ten. Einfach bis 27. Februar eine rhein. vid Werker und Konrad Stöckel. rad Stöckel, preisgekrönter Come- E-Mail mit dem Betreff „Night Der Heimatverein Rheinstetten Philip Simon, Gewinner des Prix dian, Magier, Kuriositätenkünstler Wash“ an verlosung@boulevard- betreut das Museum, das jeden Pantheon 2011, ist integrations- und – wie er sich selbst nennt – baden.de senden. Der Rechtsweg ersten und dritten Sonntag im williger Niederländer und geht auf Entertainment Extremist. Er ver- ist ausgeschlossen. Monat geöffnet hat.

Rheinstetten (bb). Bei der Veranstaltung zum „Internationalen Frauentag“ in der Aula der Schwarzwaldschule am Freitag, 9. März, tritt das Theater „Sturmvogel“ mit seiner Comedy „Frauen an die Macht“ auf. Beginn ist um 20 Uhr. Bereits bei einer Veranstaltung zum „Internationalen Frauentag 2003“ hat Sandra Jankowski, die Frontfrau des Theaters „Sturmvogel“, mit dem Stück „Ein Engel in Berlin“ durch ihre Schauspielkunst die Herzen der Zuschauer

im Sturm erobert. Dort schlüpfte sie authentisch in verschiedene Rollen und erhielt enormen Zuspruch durch die Zuschauer in Rheinstetten.

„Frauen an die Macht!“ das Ruder gleich komplett. Alle Probleme sind auf einen Schlag gelöst – nie wieder Sex, nie wieder Fußball, täglich Prosecco – nur welcher Frauentyp das neue Ideal werden Nie wieder Sex soll, muss noch geklärt werden. „Sturmvogel“, das Comedy-Duo Auch bei der Comedy „Frauen an aus dem wilden Süden ist ein echdie Macht!“ wird sie wieder in ver- tes Traumpaar. Sandra Jankowski, schiedenen Rollen zu sehen sein. Schauspielerin, Sängerin und Während im wahren Leben zaghaft Frontfrau des Theater, schlüpft in über eine Frauenquote für Vorstän- alle Rollen der acht Kandidatinde diskutiert wird, übernehmen die nen von „Deutschland sucht die Frauen im Musik-Comedy-Theater Superfrau“.

„Baumproteste“ in Rheinstetten Rheinstetten (dam). Entlang der Landesstraße 566 zwischen Neuburgweier und Mörsch wurden Bäume gerodet. Die Abholzung durch das Straßenbauamt Karlsruhe führte zu Bürgerprotesten der Rheinstettener bei der Ortschaftsratsitzung in Neuburgweier am 8. Februar. Da die Bäume auf einer Grünfläche an der Landesstraße standen, die im Landesbesitz ist, und kein städtisches oder privates Grundstück betroffen war, wurden die Bürger in die Entscheidung nicht miteingebunden. Die Rheinstettener seien an

den „schönen Sonnen- und Windschutz auf der Südseite des Fahrradweges gewohnt“, sagt Martin Reuter, Umweltbeauftragter Rheinstettens. Die Bäume und Büsche wurden vor 20 Jahren gepflanzt, um die Radfahrer, die zwischen Neuburgweier und Mörsch verkehren, vor Wind und Wetter zu schützen. Inzwischen sind einige Faktoren hinzugekommen, die für die Rodung sprechen, so ein Sprecher des Landratsamtes. Da die Bäume längs der Straße mittlerweile zu groß geworden sind und eine Hochspan-

nungsleitung entlang der Strecke verläuft, beschlossen der Straßenmeisterbetrieb Ettlingen und das Landratsamt, die Bäume abzuholzen. Abgesprochen wurde die Entscheidung nur mit der zuständigen Naturschutzbehörde. Derzeit sind Fällarbeiten wegen der Proteste gestoppt. Anfang nächster Woche soll ein Gespräch zwischen Vertretern der Straßenmeisterei Ettlingen und der Naturschutzbehörde klären, ob die Rodungsarbeiten fortgesetzt werden, so ein Sprecher des Landratsamtes. 20120219_BB-KAR_ 06


STADTTEILPORTRÄT GRÜNWINKEL I 7

I Vor 85 Jahren wurden römische Geschichtsfunde in Grünwinkel entdeckt

Römischer Ziegelbrennofen in Grünwinkel

FOTO I GRUNDSCHULE GRÜNWINKEL

FOTO I OLIVER BUCHMÜLLER

Handwerker sein könnten, doch das ist nur Spekulation. Zunächst vermutete man die Reste eines römischen Gutshofes an der Alb, doch Untersuchungen des Badischen Landesmuseums im Jahr 1927 ergaben, dass es sich um eine römische Siedlung handelte. Diese Funde brachten Anfang der 1930er Jahre viele Hobby-Archäologen dazu, das Gebiet rund um die Alpkapelle umzugraben und zu durchsuchen. Deswegen forderte man 1947 die Anwohner von Grünwinkel auf, ihre Fundstücke den Archäologen vorzulegen. Alle Funde gehören heute dem Badischen Landesmuseum Der römische Ziegelbrennofen aus dem ersten Jahrhundert nach Christus in der Silcherstraße Grünwinkel und sind in einer Sammlungsausstellung zu sehen. Karlsruhe-Grünwinkel. Zu Zeiten Die Siedlung in Grünwinkel wur- Weiter flussabwärts befindet sich drei Öfen ist Ofen III am besten Den Ziegelofen an der Silcherder Römer war die Grünwinkler de Ende des ersten Jahrhunderts das Gebiet, auf dem die drei Zie- erhalten. In diesem fanden sich straße – gegenüber der ThomasGemarkung von Kelten besiedelt. nach Christus gegründet und be- gelbrennöfen gefunden wurden. noch senkrecht geschichtete Zie- kirche auf der anderen Seite der Zwischen 1922 und 1948 wurden stand bis Ende des zweiten Jahr- Aufgrund von Brandgefahr liegen gel der letzten Produktion. We- Alb – kann man heute begehen. bei Bauarbeiten in Grünwinkel hunderts. Sie lag am nördlichen die drei Ziegelbrennöfen außer- gen des gut erhaltenen Fundes Ofen III liegt auf einem PrivatTeile eines römischen Gräberfel- Hochufer der Alb, an der Stelle, halb der Siedlung. entschied man sich zur Erhal- grundstück, das nicht immer gedes, einige Siedlungsfunde sowie an der sie eine große Schleife Alle drei Ziegelöfen weisen die tung von Ofen III. 1925 hatte öffnet ist, und ist mit einem ein Töpferofen und drei Ziegel- macht. Dort war die Siedlung vor gleiche Fertigungsweise auf: man in unmittelbarer Nähe zu Schutzbau abgedeckt. Interesöfen freigelegt. Hochwasser geschützt. Genau Bruchsteine und gebrannte so- den Ziegelbrennöfen Überreste sierte können den Ziegelbrennlässt sich die Größe der Siedlung wie ungebrannte Ziegel, die mit von Hütten gefunden, die die ofen am Tag des offenen DenkI Von Anya Barros in Grünwinkel nicht eingrenzen. Mörtel gemauert sind. Von den Werk- oder Wohnstätten der mals besichtigen.

75 Jahre Grundschule

FOTO I FRIEDRICH BROCKMEIER, 2009

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang

Karlsruhe-Grünwinkel (anb). Die Grundschule Grünwinkel feiert 75-jähriges Jubiläum. Am 1. Juni 1937 öffnete die Grundschule Grünwinkel ihre Pforten. Es war der einzige Schulneubau in der Zeit des Nationalsozialismus. Schüler, die bisher in anderen Schulen, beispielsweise auch in Mühlburg, unterrichtet wurden, besuchten ab jetzt die neue Wilhelm-GustloffSchule am Rand der Stadt. Bei Kriegsbeginn wurde die Schule wieder geschlossen und beherbergte ein Lazarett. Nach Kriegsende legte die Schule diesen Namen ab. Durch Zufall stieß der kommissari-

sche Schulleiter Andreas Rüdiger auf das anstehende Jubiläum. „Bei einer Sitzung mit dem Elternbeirat ist uns das Gründungsdatum in der Schulchronik aufgefallen und wir wollten das nicht einfach übergehen“, sagt Schulleiter Rüdiger. Die Schule sucht nun Zeitzeugen, die von den ersten Jahren der Schule berichten können. Gemeinsam mit dem Grünwinkler Geschichtskreis soll aus den Zeitzeugnissen eine Ausstellung und eine Veranstaltung entstehen. Zeitzeugen können sich beim Schulleiter oder im Sekretariat unter 0721 133 46 69 melden.

Juniorenhallenturnier

BouleGlühweinturnier

Grünwinkel (bb). Vom 24. bis 26. Februar veranstaltet der FV Grünwinkel sein traditionelles Juniorenhallenturnier mit RundumBande in der Rheinstrandhalle in Daxlanden. Über 60 Mannschaften aus der Region Karlsruhe und Pforzheim nehmen an diesem Hallenturnier teil. Mehr als 600 Fußballer spielen ab Freitag um Tore und Punkte. Los geht es am 24. Februar um 20 Uhr, der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Karlsruhe-Grünwinkel (anb). Auch in diesem Winter organisiert der TSV Grünwinkel ein Boule-Glühweinturnier, das am heutigen Sonntag im „Boulodrôme“ des TSV stattfindet. Für Verpflegung mit Glühwein und Kaffee auf und am Rande des Spielfeldes ist gesorgt. Los geht es um 10 Uhr, Anmeldungen werden noch angenommen. Das Startgeld beträgt 2,50 Euro. Die Glühweinturniere gibt noch bis 11. März an jedem Turnier.

Mein Hobby – Fische

Das Schulgebäude und der Schulhof der Volksschule Grünwinkel, erbaut 1937. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 1950.

Karlsruhe-Grünwinkel (bb). Familie Fäßler bietet alles für das Hobby Aquaristik. Beispielsweise lassen farbiger Kies und andere Dekoration wie eine Wurzel das Aquarium gleich wie neu erscheinen. Das Fachgeschäft Fäßler legt sehr viel Wert auf kompetente Beratung und steht den Kunden bei Fragen rund um die Süßwasseraquaristik gerne zur Seite. Als Sonderaktion vom 20. Februar bis 3. März gibt es 20 Prozent Rabatt auf alle Fische. Auch Besitzer von Kleinhunden

wie Chihuahuas, Yorkshire und anderen Rassen werden bei Fäßler bestens beraten. Es finden sich Kuschelbetten, Halsbänder, Leinen, Leckereien, Spielzeug, Pflegeprodukte und Näpfe. Terra Canis Futter wird in 200 sowie 400 Gramm-Dosen angeboten, auch speziell für Welpen und als getreidefreies Futter. Vom 20. Februar bis 3. März gibt es auch 20 Prozent Rabatt auf Hundebekleidung. Weitere Informationen gibt es unter www.prachtschmerle.de.

I Ihre Medienberaterin

Britta Gottberg für das Gebiet: Grünwinkel, Oberreut, Rheinstetten, Mühlburg, Knielingen, Daxlanden, Rüppurr Telefon 07 21 / 93 38 02 - 36, Fax - 99 36 Mobil 01 71 / 9 73 96 75 E-Mail bgottberg@roeser-presse.de 788206

866447

866468

866388

Aktuelle Nachrichten Ihres Vereins stellen wir für Sie kostenfrei und jederzeit auf www.boulevard-baden.de online.

vvv-qndrdq,nmkhmd-cd Infos: wir-sind-dabei@roeser-presse.de oder 0721/933802-22 832167

20120219_BB-KAR_ 07


8 I GESCHĂ&#x201E;FTSWELT

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang

Ă&#x153;berwältigende Bilder

Räumungsverkauf bis Ende März

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Am Dienstag, 6. März, gastiert die ExtremSportFilmNacht (ESFN), Ă&#x2013;sterreichs grĂśĂ&#x;te Outdoorsportfilmtour, in der Badnerlandhalle. Präsentiert werden Ăźber 120 Minuten der aktuellsten und atemberaubendsten Filme mit dem neuesten Material â&#x20AC;&#x201C; zusammengetragen aus der ganzen Welt. Egal ob Athlet, Hobbysportler oder nur filmbegeisterter Besucher â&#x20AC;&#x201C; fĂźr alle Geschmäcker ist etwas dabei: Kajakfahrten in der Ăźberwältigenden Landschaft Mexikos, StraĂ&#x;enkletterer in Genf

KURZ & BĂ&#x153;NDIG

oder Skifahrer im Kaschmir. Einer der HĂśhepunkte der ESFN ist â&#x20AC;&#x17E;The Asgard Projectâ&#x20AC;&#x153;, ein international vielfach prämierter Film, der die englische Expedition auf den Berg Asgard auf der Baffininsel in der Arktis begleitet und eindrucksvolle Bilder liefert. Karten gibt es unter www.bergzeit.de sowie im Ticket Forum. Boulevard Baden verlost 3x2 Karten: Einfach eine Mail mit dem Betreff ESFN an verlosung@boulevard-baden.de schicken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel GlĂźck!

Mit Natur gegen Schimmel

Einzelstßcke bis zu 70 Prozent reduziert: Leder Baltrok zieht innerhalb der Postgalerie um, daher kÜnnen Kunden noch bis Ende März Schnäppchen beim Räumungsverkauf machen. zu präsentieren und damit noch kundenfreundlicher zu werden. Leder Baltrock fßhrt ein gut sortiertes Warensortiment an Handtaschen, GeldbÜrsen, Businessund ReisezubehÜr sowie Schul- und Freizeitartikel in jeder Preisklasse und fßr jeden Geschmack und Geldbeutel. Im Sortiment befinden sich rund 100 Markenartikler wie zum Beispiel Goldpfeil, Porsche, Joop,

Gabor, Samsonite, Rimowa, Fossil, Gerry Weber, sOliver, Daking, Eastpack, Deuter, La Coste, Mandarine Duck, More&More, 4you und viele mehr. Das Fachpersonal garantiert fĂźr einen hervorragenden Service. Damit ist Leder Baltrock die erste Adresse, wenn es um Lederwaren geht. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0721 249 59 29.

Neue Strategien erforderlich Neuer VerKarlsbad (bb). Wer seine Immobilie aufgrund der hohen Verkaufs-Nebenkosten privat anbieten will, muss nicht auf Sicherheit und Entlastung verzichten: RM Ried Marketing bietet in diesen Fällen seine Dienstleistung an, die alles umfasst, was fĂźr einen gesicherten Verkauf erforderlich ist: VerĂśffentlichung des Angebots, Besichtigungen, Verkaufsverhandlungen, Vorbereitung des Kaufvertrages, Vereinbarung des Notartermins und Begleitung zum Notar. Der Status â&#x20AC;&#x17E;Privatverkaufâ&#x20AC;&#x153; bleibt aber erhalten, der

Käufer bezahlt keine Vermittlungsgebßhren. RM Ried Marketing bietet keine Maklertätigkeit und keine Rechtsberatung an, sondern eine umfassende Dienstleistung fßr private Immobilien-Anbieter, die nicht ständig vor Ort sein kÜnnen, keine Verkaufserfahrung haben oder ganz einfach den ganzen Verkaufsstress nicht wollen. Auch Immobilien-Käufer, die Unterstßtzung benÜtigen, kÜnnen die Dienste von RM in Anspruch nehmen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 07202 65 33.

triebsdirektor Karlsruhe (bb). Die Targobank hat Peter Fruhmann zum neuen Vertriebsdirektor VermÜgensberater in Karlsruhe ernannt. Der 52-Jährige ist kßnftig fßr 90 VermÜgensberater in Sßddeutschland verantwortlich. Die Privatkundenbank betreut in dieser Region Kundengelder mit einem Volumen von rund vier Milliarden Euro. Bevor Fruhmann zur Targobank gewechselt ist, hat er bei der Hypo-Vereinsbank und der Deutschen Bank Kunden und Kundenberater betreut.

FOTO I HAGA

Karlsruhe (bb). Wer jetzt echte Schnäppchen machen will, auf den warten bei Leder Baltrock mindestens 20 Prozent Rabatt auf reguläre Ware, bei Einzelteilen sogar bis 70 Prozent auf reduzierte Markenware. Das Lederwaren-Fachgeschäft zieht in KĂźrze innerhalb der Postgalerie um. Das neue Konzept ist darauf ausgelegt, das gesamte Sortiment auf einer einzigen, groĂ&#x;en Etage

Rheinstetten (bb). Wenn es um die eigenen vier Wände geht, sollte naturfrische Wohngesundheit an erster Stelle stehen. Reiner, gänzlich unverfälschter Naturkalk ist dafĂźr die empfehlenswerte LĂśsung. Zum einen ist Naturkalkputz erfrischend hygienisch, atmungsaktiv und feuchteregulierend. Zum anderen beeindruckt diese natĂźrliche Wandbeschichtung durch grenzenlose Gestaltungsfreiheit, vom puristischen, weiĂ&#x;en Anstrich bis zur hochwertigen Maltechnik. Doch Kalkfarbe ist nicht gleich Kalkfarbe und Kalkputz ist nicht gleich Kalkputz. Es ist entscheidend, dass keine chemischen Zuschläge verwen-

det werden und dass die Inhaltsstoffe voll deklariert werden. Bei Manfred Rihm â&#x20AC;&#x17E;Ăśkoâ&#x20AC;Ślogoâ&#x20AC;&#x153; in Rheinstetten klärt am Samstag, 10. März, um 10.30 Uhr ein SchimmelInfovortrag mit Multimediapräsentation, VorfĂźhrungen und Diskussion Ăźber mĂśgliche Ursachen von Wohnschimmel und rasche, wirkungsvolle und natĂźrliche Abhilfen auf. Um 11.30 Uhr erfahren Interessierte bei einer Kalk-Kreativ-VorfĂźhrung, wie sie ihre Wände hygienisch und schĂśn gestalten kĂśnnen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung unter Telefon 07242 95 21 53 wird gebeten.

dm-drogerie markt erhält erneut Bestnoten. Zu den beliebtesten Marken der Deutschen zählt dm-drogerie markt. Die Ergebnisse einer ganzen Reihe aktueller Umfragen und Auszeichnungen bestätigen, dass das Unternehmen jeweils die besten Werte unter den Drogeriemärkten und auch fĂźr den gesamten Einzelhandel erhält. Ob die Studie â&#x20AC;&#x17E;Markenvertrauenâ&#x20AC;&#x153;, der â&#x20AC;&#x17E;OC&C Proposition Index 2011â&#x20AC;&#x153;, der â&#x20AC;&#x17E;BrandIndex Top-Performer 2011â&#x20AC;&#x153;, das Mafo.de-Ranking der Drogeriemärkte oder der Best Brands Award 2012, sie alle fĂźhren dm in der Spitzengruppe mit hohen Vertrauenswerten. â&#x20AC;&#x17E;Wenn mehrere Studien unabhängig voneinander auf ähnliche Ergebnisse kommen, muss ja etwas dran seinâ&#x20AC;&#x153;, sagt Erich Harsch, Vorsitzender der dm-GeschäftsfĂźhrung. â&#x20AC;&#x17E;NatĂźrlich freuen wir uns, wenn unser Einsatz und unsere Unternehmenskultur von den Menschen wahrgenommen und honoriert werden.â&#x20AC;&#x153; Berufsorientierung Handwerk fĂźr Gymnasien. Mehr als 60 Gymnasiasten der Klassen acht und neun sowie der Kursstufe hatten seit September 2011 die MĂśglichkeit, sich in Workshops intensiv mit ihren eigenen Fähigkeiten und Talenten auseinander zu setzen und sich einen fundierten Einblick in die Berufswelt zu verschaffen, meldet die Handwerkskammer Karlsruhe (HWK). Die Teilnehmer kamen aus insgesamt 17 Gymnasien im Stadt- und Landkreis Karlsruhe sowie aus dem Ăśstlichen Enzkreis. Die Workshops sahen neben einem individuellen Berufetest vor allem praktische Erfahrungen vor Ort bei den betreuenden Unternehmen vor. Das Projekt geht nach den Sommerferien in die nächste Runde, die Anmeldung hierfĂźr läuft schon jetzt. Interessierte SchĂźler, die nach den Sommerferien in die Klassen acht und neun die Kursstufe wechseln, kĂśnnen sich vorab informieren auf www.hwk-karlsruhe.de. Geschäfte laufen rund. Die Wirtschaft der TechnologieRegion Karlsruhe ist selbstbewusst in das neue Jahr gestartet. Zum Jahresbeginn 2012 beurteilen die Unternehmen im Durchschnitt aller Branchen ihre aktuelle Geschäftslage so gut wie lange nicht. Und auch der Blick in die Zukunft fällt positiv aus. Das ist das Ergebnis der aktuellen Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe (IHK). â&#x20AC;&#x17E;Die regionale Wirtschaft zeigt auch in der Schuldenkrise gute Nerven. Der Optimismus in den Unternehmen ist wieder leicht gestiegen, nachdem die Erwartungen im vergangenen Herbst deutlich zurĂźckgeschraubt worden waren. Beim Blick auf die nahe Zukunft rechnet die Mehrheit der Unternehmen mit einer Fortsetzung des guten Geschäftsverlaufs. Die Betriebe wollen daher auch kĂźnftig investieren und neue Mitarbeiter einstellenâ&#x20AC;&#x153;, sagt IHK-Präsident Bernd Bechtold. Die derzeitige Geschäftslage stellt sich besser dar als von den Unternehmen im vergangenen Herbst erwartet. Der Anteil der Unternehmen mit gut laufenden Geschäften ist von 50 auf aktuell 55 Prozent gestiegen. 40 Prozent der Betriebe zeigen sich mit der aktuellen Situation zufrieden (Herbst 2011: 43 Prozent). Einen ungĂźnstigen Geschäftsverlauf melden gegenwärtig fĂźnf Prozent der Unternehmen (Herbst 2011: sieben Prozent). Insbesondere die Industrie, der GroĂ&#x;- und der Einzelhandel sowie der unternehmensnahe Dienstleistungssektor warten zum Jahresbeginn im jeweiligen Branchendurchschnitt mit einer positiven Beurteilung ihrer wirtschaftlichen Situation auf. Nicht mehr ganz so gĂźnstig wie vor vier Monaten, aber immer noch bei der Mehrheit der Betriebe zufriedenstellend, stellt sich die allgemeine Lage in der Bauwirtschaft dar. Zum Jahresbeginn 2012 erwarten 24 Prozent der Unternehmen, dass sich die Geschäfte in den kommenden zwĂślf Monaten weiter beleben (Herbst 2011: 25 Prozent), 62 Prozent gehen von einem stabilen Geschäftsverlauf aus (Herbst 2011: 57 Prozent).

STELLENMARKT Tanja Pferrer fĂźr das Gebiet: Durlach, Pfinztal, BergdĂśrfer

FOTO I NIKOLAJ

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 28, Fax - 99 28 Mobil 01 51 / 16 23 31 07 E-Mail tpferrer@roeser-presse.de

   

      

 Â?

  Â&#x201E;Â&#x2C6; Â&#x201A;   Â&#x17D; Â&#x160;     Â?        Â&#x2039;Â&#x2026;Â&#x20AC;  Â?Â&#x192;Â Â&#x2C6; Â&#x201E;         

    Â&#x2039;Â&#x2026;Â&#x2018;    Â?Â&#x160; Â&#x2C6; Â&#x152; Â?

 Â&#x2C6;Â&#x160;  Â&#x201E; Â&#x2019; Â&#x201C;           Â&#x201D;   Â&#x160; Â&#x2022;    Â&#x192;      Â&#x20AC; Â&#x152; Â&#x2013;  Â?Â&#x201E;Â&#x2C6;          Â&#x160;      Â?  

         Â&#x160; Â?     Â&#x2014; Â&#x2C6; Â?   Â&#x160;  Â&#x201A;Â&#x152; Â?  Â?

Â?  

 Â&#x20AC;   Â&#x2021;Â&#x160; ­ 

     Â?  Â? Â   

 Â&#x20AC;   Â?     Â&#x20AC;Â&#x2018;Â&#x20AC;  Â&#x20AC;  Â&#x2014;   Â&#x201E;  ­    Â?Â&#x192; Â&#x192; Â&#x201E;       ­ Â&#x20AC;  Â?    Â&#x2DC;        Â&#x201A;         Â&#x160; Â?Â&#x192;   Â?Â&#x201E;Â&#x2C6;        Â&#x20AC;Â&#x2122;   Â&#x161;

  Â?Â&#x192;   Â&#x201D;

 Â&#x152;

                              

Karlsruhe (bb). Zum Wintersemester 2012/13 wird die Hochschule Karlsruhe ihr Studienangebot um drei innovative Bachelor-Studiengänge erweitern: Infrastructure Engineering, Medien- und Kommunikationsinformatik und Verkehrssystemmanagement. DarĂźber hinaus wird sie einen neuen Studienschwerpunkt â&#x20AC;&#x17E;Informationsmanagement und Medienâ&#x20AC;&#x153;

Region (bb). Unter den zehn häufigsten Berufsgruppen der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Baden-Wßrttemberg stehen Bßrofach- und -hilfskräfte mit deutlichem Abstand an erster Stelle. 2011 waren im Sßdwesten gut 592 000 der insgesamt fast 4 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten als Bßrofach- oder Bßrohilfskraft tätig. Hierzu gehÜren beispielsweise Industriekaufleute oder Verwaltungsfachkräfte. Wie das Statistische Landesamt

nach Auswertung der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur fĂźr Arbeit mitteilt, folgen Warenkaufleute wie GroĂ&#x;- und Einzelhandelskaufleute (321 000 Beschäftigte), Gesundheitsdienst- und sozialpflegerische Berufe (274 000/170 000 Beschäftigte) sowie die zu der Gruppe der MINT-Berufe gehĂśrenden Techniker (148 000 Beschäftigte), Ingenieure und Rechnungs- und Datenverarbeitungsfachleute (142 000 und 141 000 Beschäftigte). Lager-

Berufs-Check-up

 Â?  Â?  Â? Â?     ­ Â&#x20AC;Â?

Region (bb). Nur wer weiĂ&#x;, wer er ist, findet einen Beruf, der zu ihm passt. Jeder Mensch ist einzigartig und bringt einen individuellen Mix an Eigenschaften, Begabungen und Motivationen mit. Das Buch â&#x20AC;&#x17E;Finde raus, was DU drauf hast!â&#x20AC;&#x153; will jungen Menschen helfen, ihre Potenziale zu entdecken, ihr individuelles Profil einzuschätzen und einen passenden Beruf zu finden. Das Buch bietet Hintergrundinfos dazu, was jede PersĂśnlichkeit ausmacht, und leitet an, die eigenen Begabungen, Motivationen und Eigenschaften zu erkennen.

    Â?       Â?Â?  Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x201E; Â&#x201E;   Â&#x2026;Â&#x2020;Â&#x192;Â&#x192;   Â&#x2021;      

              Â  Â?  Â?Â?Â?  Â

bilden. Mit beiden MaĂ&#x;nahmen will die Hochschule Karlsruhe ihr Studienangebot noch attraktiver gestalten, was sowohl die Studieninhalte betrifft als auch die BerufsmĂśglichkeiten fĂźr kĂźnftige Absolventen. Die BĂźndelung von medienaffinen Studiengängen soll auch in die GrĂźndung einer neuen, gleichnamigen Fakultät mĂźnden.

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de

Baden

825423

Die zehn häufigsten Berufsgruppen

 Â    Â  Â?Â?

  Â&#x2C6;  Â&#x2030;    Â        Â  Â&#x160;  Â&#x2039;  Â&#x160;    Â&#x152;  Â&#x201A;        Â? 

866471

STELLENANGEBOTE

Neue Studiengänge in Karlsruhe

I Ihre Medienberaterin

Begabungen erkennen Die jungen Leser erfahren, wie sie dieses Wissen nutzen kĂśnnen, um einen Beruf fĂźr sich auszuwählen, der sie ein Berufsleben lang zufrieden macht. â&#x20AC;&#x17E;Dieser Berufs-Check-up schafft es, die Lust zur Selbstentdeckung zu weckenâ&#x20AC;&#x153;, so der Schulwerkstatt-Verlag in Karlsruhe, der das Buch herausgegeben hat. Finde raus, was DU drauf hast!, 80 Seiten, ISBN: 978-3-94025712-3, Preis: 7,90 Euro.

und Transportarbeiter, Beschäftigte in Metallberufen sowie Bank- und Versicherungskaufleute stehen in der Beliebtheitsskala auf den Rängen acht bis zehn (131 000 bis 113 000 Beschäftigte). In den genannten zehn Berufsgruppen arbeiten insgesamt mehr als die Hälfte aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Land. Jedoch sind in den einzelnen Berufsfeldern Männer und Frauen meist unterschiedlich stark vertreten.

797373

Pflegeberufe sind Frauendomäne Wiesbaden (bb). In Deutschland werden Pflegeberufe nach wie vor in erster Linie von jungen Frauen erlernt. Bei der Berufswahl von jungen Männern spielen Berufe wie Gesundheits- und Krankenpfleger oder Altenpfleger nur eine untergeordnete Rolle. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren im Herbst 2009 von den rund 51 200 Jugendlichen, die eine Berufsausbildung in einem Pflegeberuf begannen, nur 19 Prozent männlich.

866585

20120219_BB-ETT_ 08


SPORT I 9

BOULEVARD BADEN I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang

I Ihre Medienberaterin

I Ihre zuständige Redakteurin

LOKALSPORT TELEGRAMM

Britta Gottberg

Die Basketballprofis der BG Karlsruhe traten am Samstagabend vor heimischem Publikum gegen Erdgas Ehingen/Urspringschule an. Wie sich die BG sowie die Regionalliga-Basketballer der KIT SC Gequos ebenfalls am Samstagabend gegen die Wiha Panthers Schwenningen geschlagen haben, lesen Sie unter

für das Gebiet: Grünwinkel, Oberreut, Rheinstetten, Mühlburg, Knielingen, Daxlanden, Rüppurr Telefon 07 21 / 93 38 02 - 36, Fax - 99 36 Mobil 01 71 / 9 73 96 75 E-Mail bgottberg@roeser-presse.de

» www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Michaela Anderer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

I Für den KSC geht es aufwärts

KSC siegt zu Null: „Es passt einfach“ Karlsruhe. Drei Spiele hat der insbesondere in der Defensive neu aufgestellte Fußballzweitligist Karlsruher SC in 2012 bisher absolviert und hat zu großen Teilen überzeugt. Ein 2:1-Sieg gegen Erzgebirge Aue, ein 0:0-Unentschieden auswärts gegen Braunschweig und am Freitagabend der 2:0-Sieg gegen Energie Cottbus zeigen, dass der KSC – im vergangenen Jahr mit 43 Gegentoren als die Schießbude der Zweiten Liga galt – einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht hat. I Von Michaela Anderer

FOTO I MON

Der KSC war am Freitagabend zwar schlechter in die Partie gestartet als die Gäste aus Cottbus, ließ aber in der Drangphase der Energie, in der Defensive gut stehend, nichts zu. Besonders an Ionut Rada, Bakary Soumare und KSC-Keeper Dirk Orlishausen bissen sich die Gäste die Zähne aus. Nach der Pause hatte KSCCoach Jörn Andersen das System auf 4-2-3-1 umgestellt und machte mit „Pascal Groß das Zentrum zu“. Der KSC erkämpfte sich die Chancen und hatte fortan das Spiel und den Gegner im Griff. Klemen Lavric, der für den angeschlagenen Christian Timm zum Einsatz kam – dieser musste das Aufwärmen vor der Partie abbrechen – ließ die KSC-Fans unter Klemen Lavric und Alexander Iashvili ließen die Zuschauer jubeln. den 11 880 Zuschauern in der

50. durch sein Tor zum 1:0 jubeln. Sieben Minuten später war es Kapitän Alexander Iashvili, der das 2:0 einschob und den Sieg des KSC damit besiegelte. „Gott sei Dank gibt es zwei Halbzeiten“, so Andersen nach der Partie. Mit der Leistung seiner Elf in der ersten Spielhälfte war er nicht zufrieden. „Es gab kein Zweikampfverhalten, nur eine Mannschaft hat gespielt das war Cottbus.“ Nach der Pause lief es optimal für sein Team. ein besonderes Lob gab der Coach Soumare, der ein tolles Spiel gemacht habe und ohne ihn, die Null nicht gestanden hätte, so Andersen. Cottbus-Coach Rudi Bommer dagegen hatte sich im „verkehrten Film“ gesehen. „Wenn du ein Spiel so dominierst wie in der ersten Halbzeit mit solchen Möglichkeiten, dann musst Du als Sieger vom Platz gehen.“ Den Schönheitspreis verleihe er seinem Team zwar, das sei aber das einzige. Vielmehr müssten sich einige seiner Spieler Gedanken über ihre Ernsthaftigkeit machen. Glückliche Gesichter gab es dagegen bei den KSC-Spielern. „Ich bin absolut zufrieden, dass wir zu Null gewonnen haben. In der Zweiten Halbzeit waren wir klar besser“, so Iashvili. Auch Timo Staffeldt zeigte sich insbesondere von der neuen Abwehrreihe begeistert: „Es passt einfach.“

Hertha gut – Dortmund effektiver

Eintracht an Tabellenspitze

Berlin (mia). Erneut kann die TSG Hoffenheim zuhause nicht gewinnen. Gegen den 1. FSV Mainz reichte es auch unter dem neuen Coach Markus Babbel nur zu einem 1:1-Unentschieden. Im Duell am Samstag gegen Meister Borussia Dortmund agierte die Hertha auf Augenhöhe. Der Meister aber nutzte seine erste richtige Chance durch Großkreutz (66.) zum 1:0 und damit den Sieg für den Meister. Gekämpft wurde im Nordderby des HSV gegen Werder Bremen.

Duisburg/Frankfurt (mia). Fabian Boll hat den FC St. Pauli mit seinem Tor zum 1:0-Sieg über den MSV Duisburg auf den zweiten Tabellenplatz geschossen. Paderborn dagegen musste bei dem 2:2-Unentschieden gegen Dynamo Dresden einen Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsplätze hinnehmen. Torreich ging es in den Partien am Samstagmittag zu. Die Tabellenführung der Zweiten Fußballbundesliga erspielte sich die Eintracht Frankfurt mit einem sensationellen 6:1-Derbysieg über den FSV

Früh gingen die Gäste nach zehn Minuten in Führung. Der HSV spielte offensiv, Werder lauerte auf Konter. Verdient siegte Bremen durch Tore von Marin, Trybull und Arnautovic. Petric konnte für den HSV zwar einnetzen, am 3:1-Sieg Bremens änderte dies aber nichts. Ein Traumtor von Esswein sorgte für das verdiente 1:0 des aggressiveren 1. FC Nürnberg. Zunächst zu schwach agierend, glich Köln durch Novakovic zum 1:1 aus. Pekhart aber besiegelte den 2:1Sieg der Nürnberger.

Der Lauf von Borussia Mönchengladbach bestätigte sich auch gegen den 1. FC Kaiserslautern. Früh gingen die Gladbacher durch Herrmann und Arango mit 2:0 in Führung. In der 63. kam Lautern durch das Tor von Jessen zurück, verlor aber 1:2. Abgeschossen wurde der FC Augsburg von Bayer Leverkusen. Nach dem Führungstor durch Kießling, konnte der FC durch Koo ausgleichen, Castro, Kießling und Schürrle schossen ihre BayerElf aber zum verdienten 4:1-Sieg.

Frankfurt. Matmour (3), Meier, Hoffer und Knittel sorgten für die Eintracht-Tore. Der Treffer von Macianski für den FSV konnte nichts mehr an der FSV-Niederlage ändern. Aus einem 0:2 machte der 1. FC Union Berlin gegen den VfL Bochum in einer Partie mit Platzverweis und drei Elfmetern zwar zunächst ein 2:2. Bochum aber arbeitete härter daran, drei Punkte im heimischen Stadion zu behalten und schoss sich durch Tore von Mirkan Aydin und Giovanni Federico zum 4:2-Sieg.

Karlsruher sicher bei Olympia 2012 Verletzte nach Busunglück

FOTO I GES

der das Potential um in allen drei Bootsklassen in die Medaillenränge zu fahren und dann möchte ich soweit wie möglich nach vorn“, so Hofmann. Derzeit befindet er sich mit zehn aussichtsreichen Kanuten, darunter die Erfolgsgaranten der letzten Jahre, Max Hoff, Tim Wieskötter, Andreas Ihle, Martin Hollstein, Marcus Groß und Robert Gleinert, in Florida. Zwei weitere Hoffnungsträger, die Weltmeister Norman Bröckl und Paul Mittelstedt bereiten sich Detlef Hofmann hat sein Ticket für die Olympischen Spiele bereits aufgrund von Verletzungen zu gelöst. Hause vor und stoßen im März zu Hofmanns Team. Karlsruhe (mia/bb). Zahlreiche Als Aktiver wurde Hofmann Big Point Karlsruher Sportler fiebern den 1996 Olympiasieger im Viererkadiesjährigen Olympischen Spielen jak über 1 000 Meter, zwölf Jahre in London entgegen. Wer von den später coachte er seinen Schütz- „Mit Max Hoff haben wir sicher Athleten nach London fährt, ent- ling Björn Goldschmidt im einen Big Point als Einerfahrer scheidet sich für die meistern erst Deutschlandvierer zu Olympiab- und dass die Zeit reicht um die bei den noch anstehenden natio- ronze. Mannschaftsboote zu formen hanalen Qualifikationen. Dagegen Bei seinem Kajakteam, beste- ben wir seit 20 Jahren eindruckshat der Karlsruher Detlef Hof- hend aus Welt- und Europameis- voll unter Beweis stellen könmann sein Ticket bereits errun- tern, hat er in diesem Jahr die nen.“ Mit einem Augenzwinkern gen. Qual der Wahl. Wenn alle gesund fügt er hinzu: „Die Formbildung Bei der letztjährigen Weltmeis- und verletzungsfrei bleiben ha- zum Wettkampfhöhepunkt ist ja terschaft schaffte der 48-Jährige, ben ungefähr zwölf deutsche mein Ressort und hier stimmen der bereits an zwei Olympischen Herren eine Chance auf die mich die Erfolge der VergangenSpielen teilgenommen hat, mit sechs Olympiaplätze in London. heit zuversichtlich, dass ich mit seinen drei Booten souverän die „Je größer die Konkurrenz desto meiner Methode auf einem richOlympiaqualifikation. besser. Wir haben erstmalig wie- tigen Weg bin.“

Hoffenheim (bb). Die U23Mannschaft der TSG Hoffenheim ist auf dem Weg zum Rückflug nach einem zehntägigen Trainingslager in Namibia mit dem Bus verunglückt. Neun der insgesamt 28 zur TSG-Delegation gehörenden Personen an Bord des Fahrzeugs wurden dabei verletzt und mussten in einem Krankenhaus der namibischen Hauptstadt Windhoek behandelt werden. Die anderen Teammitglieder kamen mit zumeist leichten Schnittwunden und dem Schrecken davon und kehrten nach einem Medizincheck ins Hotel zurück. Ein Großteil der 29-köpfigen Delegation wird am Samstag den Rück-

757485

flug nach Deutschland antreten. Der von einem einheimischen Unternehmen gecharterte Bus war bei regennasser Straße von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gestürzt. Dabei kippte das Fahrzeug auf die Seite. Zu den leicht verletzten Personen zählen unter anderem fünf Spieler der TSG, die gleich im Anschluss an ihre Rückkehr nach Deutschland genauer untersucht werden sollen. Mindestens zwei Personen aus dem Betreuerstab werden aufgrund ihrer Verletzungen voraussichtlich erst Ende der kommenden Woche nach Deutschland zurückkehren können.

BUNDESLIGA

2. BUNDESLIGA

Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 1:1 Hertha BSC – Bor. Dortmund 0:1 Hamburger SV – Werder Bremen 1:3 1. FC Nürnberg – 1. FC Köln 2:1 1. FC K‘Lautern – M‘Gladbach 1:2 Bayer Leverkusen – FC Augsburg 4:1 SC Freiburg – Bay. München n.Red. FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg So. Hannover 96 – VfB Stuttgart So.

MSV Duisburg– FC St. Pauli 0:1 Karlsruher SC– Energie Cottbus 2:0 SC Paderborn – Dynamo Dresden 2:2 VfL Bochum – Union Berlin 4:2 Eintr. Frankfurt – FSV Frankfurt 6:1 FC Ingolstadt – SpVgg Gr. Fürth So. 1860 München – Fort. Düsseldorf So. Alem. Aachen – Hansa Rostock So. Erzg. Aue – Braunschweig Mo.

VEREIN

SPIELE TORE PKTE.

1. Borussia Dortmund 2. Bor. M‘Gladbach 3. Bayern München 4. FC Schalke 04 5. Werder Bremen 6. Bayer Leverkusen 7. Hannover 96 8. VfL Wolfsburg 9. VfB Stuttgart 10. 1899 Hoffenheim 11. Hamburger SV 12. 1. FC Nürnberg 13. 1. FSV Mainz 05 14. 1. FC Köln 15. Hertha BSC 16. FC Kaiserslautern 17. FC Augsburg 18. SC Freiburg

22 22 21 21 22 22 21 21 21 22 22 22 22 22 22 22 22 21

47:14 36:13 49:14 46:28 37:36 32:29 23:25 27:38 31:28 24:26 27:37 21:32 30:36 30:43 25:37 16:28 20:37 27:47

49 46 44 41 36 34 31 27 26 26 26 25 24 24 20 18 18 17

VEREIN

SPIELE TORE PKTE.

1. Eintracht Frankfurt 22 2. FC St. Pauli 22 3. Fortuna Düsseldorf 21 4. SpVgg Gr. Fürth 21 5. SC Paderborn 07 22 6. 1860 München 20 7. 1. FC Union Berlin 22 8. Eintr. Braunschweig 21 9. VfL Bochum 22 10. Dynamo Dresden 22 11. Energie Cottbus 22 12. MSV Duisburg 22 13. Alemannia Aachen 21 14. Erzgebirge Aue 20 15. Karlsruher SC 22 16. FSV Frankfurt 22 17. FC Ingolstadt 21 18. Hansa Rostock 21

50:22 42:24 45:22 47:18 35:24 42:28 38:36 26:24 32:34 38:41 21:35 27:34 20:28 17:33 23:44 22:44 23:41 18:34

46 45 44 43 43 35 34 30 30 26 24 20 19 19 19 18 16 15

SPORTSPLITTER KSC-Juniorinnen Talentsichtungstag. Am Mittwoch, 28. März, 18 Uhr findet zum zweiten Mal seit Bestehen der KSC-Frauenabteilung, ein Talentsichtungstag statt. Hinter dem Wildparkstadion auf dem Platz der Germania können weibliche Fußballerinnen – Anfängerinnen oder Vereinspielerinnen – Jahrgänge zwischen 1996 und 2005 an einem Training unter der Leitung der KSC-Frauen- und Juniorinnenvereinstrainer teilnehmen. VfR Ittersbach ist Badischer Futsal-Meister. Der 1. M.K.F.C Karlsruhe hatte es gegen den FC Portus Pforzheim selbst in der Hand. Mit einem Sieg am letzten Spieltag in der Derbystar-Futsal-Liga des Badischen Fußballverbandes hätten die Karlsruher aus eigener Kraft die Meisterschaft gewinnen können. Die Partie aber endete mit einem 7:7-Unentschieden und brachte damit dem VfR Ittersbach seine dritte Badische Futsal-Meisterschaft in Folge. Der 1. M.K.F.C Karlsruhe ist Badischer Vizemeister und qualifiziert sich – wie der VfR Ittersbach – für die Viertelfinalbegegnungen der Süddeutschen Futsal-Meisterschaft im Februar. FC Erzgebirge Aue - TSV 1860 München neu angesetzt. Die DFL hat die Partie zwischen Erzgebirge Aue und 1860 München auf Mittwoch, 14. März, 18.30 Uhr, neu angesetzt. Die Partie des 21. Spieltages der 2. Bundesliga musste am vergangenen Wochenende wegen der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Start der Indiaca Saison 2012. Am kommenden Sonntag, 26. Februar, um 9 Uhr startet die Indiaca Saison 2012. Der erste Spieltag der Deutschen Indiaca Liga (DIL) wird vom TSV Grünwinkel/EHG Karlsruhe in der Südwesthalle in Karlsruhe/Grünwinkel ausgerichtet. Hier messen sich die Herren und Damenmannschaften aus Ichenheim, Malterdingen und der TSV Grünwinkel/ EHG Karlsruhe. Otto Rehagel neuer Hertha-Trainer. Otto Rehagel kehrt in die Bundesliga zurück. Manager Michael Preetz bestätigte, dass Rehagel den Berlinern ab dem heutigen Sonntag als neuer Chefcoach den Klassenverbleib in der Ersten Liga sichern soll. Rekorde fallen beim IHM. Zwei Meetingrekorde und drei Weltjahresbestleistungen wurden am Sonntagmittag beim Internationalen Hallenleichtathletik Meeting in der Karlsruher Europahalle übertroffen. Dazu kratzte Silke Spiegelburg beim Stabhochsprung erneut an der deutschen Rekordmarke, und Ariane Friedrich meldet sich mit übersprungenen 1,90 Metern nach ihrem Achillessehnenriss wieder zurück in der Weltklasse. Die 3 000 Meter der Männer waren das Highlight – mit zwei Siegern in einer Fabelzeit von 7:29,94 Minuten gewannen Augustine Kiprono Choge und Edwin Soi gemeinsam auf der Kultstrecke. DFL terminiert Supercup und Relegationsspiele neu. Die DFL Deutsche Fußball Liga hat die Spieltermine der Relegation und des Supercups neu festgelegt. Der Supercup wird jetzt am 12. August ausgetragen. Die Relegationsspiele sind wie folgt angesetzt: 11. Mai: 16. Bundesliga vs. Dritter 2. Bundesliga, 20.30 Uhr 15. Mai: Dritter 2. Bundesliga vs. 16. Bundesliga, 20.30 Uhr 10. Mai: Dritter 3. Liga vs. 16. 2. Bundesliga, 20.30 Uhr 14. Mai: 16. 2. Bundesliga vs. Dritter 3. Liga, 20.30 Uhr KSC-Geschäftsstelle und Fanshop. Die Geschäftsstelle des KSC und der Fanshop im Wildpark bleiben am Faschingsdienstag geschlossen. Grund hierfür ist der traditionelle Karlsruher Faschingsumzug. An den restlichen Tagen gelten für beide Einrichtungen die normalen Öffnungszeiten.

20120219_BB-ETT_ 09


FOTO I DJD

FOTO I DJD

domus

NEU

DAS BAUEN UND WOHNEN MAGAZIN

FOTO I BB

FOTO I MATTON IMAGES

JEDEN 3. SONNTAG IM MONAT

Ein Boulevard Baden Themenheft I 19. Februar 2012

Umbauen, ausbauen und sanieren

FOTO I ANDERER

Neue staatliche FĂśrderungen warten auf private Bauherren

Karlsruhe (mia). Ob aus GrĂźnden der Modernisierung, einer optischen Frischekur fĂźr die Immobilie, aus PlatzgrĂźnden, fĂźr altersgerechtes Wohnen oder um energetisch zu sanieren â&#x20AC;&#x201C; nahezu jeder Haus- oder WohnungseigentĂźmer steht irgendwann vor der Aufgabe Umbau, Sanierung oder Ausbau.

Zahlreiche MÜglichkeiten, die auch auf den Geldbeutel abgestimmt werden mßssen, stehen den Bauherren dabei zur Verfßgung. Zuschßsse gibt es unter anderem auch von der staatlichen KfW-Bank. Ab April diesen Jahres weitet die KfW auch die FÜrderung fßr Sanierungen von Wohngebäuden aus und vereinfacht die FÜrderregeln.

FĂźr EigentĂźmer von Baudenkmälern wird es mit dem neuen FĂśrderstandard â&#x20AC;&#x17E;KfW-Effizienzhaus Denkmalâ&#x20AC;&#x153; leichter eine FĂśrderung zu erhalten und auch fĂźr den Umbau fĂźr ein altersgerechtes Wohnen lässt sich einfacher ein zinsgĂźnstiger Kredit erlangen. Zudem hat die KfW-Bank den FĂśrderstandard â&#x20AC;&#x153;Altersgerechtes Hausâ&#x20AC;&#x153; einge-

GemĂźtlichkeit im Winter Region (epr). Gerade in Zeiten steigender Energiekosten ist es wichtig, die optimale Wärmequelle fĂźrs Eigenheim zu wählen â&#x20AC;&#x201C; denn die richtige Heizung bringt Behaglichkeit ins Haus und schont gleichzeitig den Geldbeutel. Die Kombination aus Komfort bei gleichzeitiger Effizienz bieten moderne Flächenheizungen. FĂźr Neubauten wie Altbauten empfiehlt sich der Einbau einer FuĂ&#x;bodenheizung. Durch die niedrige Estrichschicht sind diese Heizungen schnell regulierbar â&#x20AC;&#x201C; Räume wer-

den in wenigen Minuten warm. Oft sind auch Wandheizungsmodule die richtige Wahl. Sie sind besonders wirtschaftlich und energiesparend, da sie, wie alle Flächenheizungsmodelle, mit Strahlungswärme arbeiten. Um nicht nur die winterliche Kälte, sondern auch die ständige Dunkelheit aus dem Haus zu vertreiben, lohnt die Anschaffung eines modernen Kaminofens. Er ßberzeugt nicht nur durch edles Design, sondern verfßgt darßber hinaus ßber die neueste technische Ausstattung.

fßhrt, der den FÜrderkatalog erweitert. Auch die Fachplanung und Begleitung durch einen Energieberater während einer energetischen Sanierung wird in HÜhe von 50 Prozent der Kosten unterstßtzt. Wer ab April die Wärmeverteilung bei bestehenden Heizungsanlagen im Rahmen des energieeffizienten

Sanieren optimiert, kann ebenfalls eine FĂśrderung erhalten. Aber nicht nur FĂśrderungen kĂśnnen die Bauherren in Anspruch nehmen, sie mĂźssen sich auch vor BuĂ&#x;geldbescheiden in Acht nehmen. So warnt der Verband Privater Bauherren (VPB), dass gerade bei Neubau oder Sanierungen die Normen der Energieeinspar-

verordnung (EnEV) eingehalten werden mĂźssen, sonst drohen Strafen bis zu einer HĂśhe von 50 000 Euro. In der EnEV und dem Energieeinsparungsgesetz (EnEG) hat der Gesetzgeber zahlreiche Details â&#x20AC;&#x201C; von der Konstruktion und Bauweise von Fassaden und Dach Ăźber die Auswahl der Heiztechnik bis hin zum

Freilicht-Kino zu jeder Zeit Frankfurt (VFF/DS). Wintergärten fristen bei Bauherren und Modernisierern derzeit eher ein â&#x20AC;&#x17E;MauerblĂźmchen-Daseinâ&#x20AC;&#x153;. Gefragter sind bodentiefe Fenster oder groĂ&#x;formatige FenstertĂźren, die gesundes Tageslicht und kostenlose Sonnenwärme einfangen.

mung und wirksamer Sonnenschutz-Systeme komfortabel den Wohnraum und verbindet die Hausbewohner in einzigartiger Weise mit der Natur â&#x20AC;&#x201C; und das zu jeder Tages- und Jahreszeitâ&#x20AC;&#x153;, bekräftigt der GeschäftsfĂźhrer des Verbandes Fenster und Fassade, Ulrich Tschorn.

Den Wohnraum vergrĂśĂ&#x;ern

Individuell anpassbar

â&#x20AC;&#x17E;Der Gedanke an einen Wintergarten macht aber durchaus Sinn: SchlieĂ&#x;lich vergrĂśĂ&#x;ert er dank modernster Wärmedäm-

Wintergärten aus Holz, Metall oder Kunststoff mit modernen Wärmedämmverglasungen isolieren den zusätzlich gewonne-

nen Platz und sorgen gleichzeitig fĂźr einen lichtdurchfluteten Lebensraum. â&#x20AC;&#x17E;Wichtig ist dabei eine ausgewogen aufeinander abgestimmte Kombination aus Dämmung, LĂźftung, Sonnenschutz und Heizung. Bei der richtigen Auswahl dieser Komponenten helfen die geschulten Mitarbeiter der Fachbetriebeâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Tschorn. Grundsätzliche Ausstattungsmerkmale des Wintergartens lassen sich allerdings an den eigenen BedĂźrfnissen festmachen.

Aushang eines Energieausweises â&#x20AC;&#x201C; vorgeschrieben, die beim Neubau oder der Altbausanierung beachtet werden mĂźssen. Folglich sollten private Bauherren immer zertifizierte Fachbetriebe zur Beratung und DurchfĂźhrung der Arbeiten zu Rate ziehen, um alle FĂśrderungen mitzunehmen und BuĂ&#x;geldbescheiden zu entgehen.

Kompetenz und Qualität Karlsruhe (bb). Der GroĂ&#x;- und Einzelhandelskaufmann Johannes Hamburger begann 1982 als Fachberater fĂźr HaustĂźren. Ein knappes Jahr später wagte er den Schritt in die Selbständigkeit. 1991 zog die Firma in das Viktoriahaus. 2006 machte sich Hamburger von Lieferanten unabhängig. Aufgrund der erweiterten Produktpalette und Modellvielfalt zog das Unternehmen in groĂ&#x;zĂźgige Räumlichkeiten in Oberreut, in denen es heute noch zu finden ist.

Neben 400 Quadratmetern modernster Ausstellungsfläche verfĂźgt Hamburger Ăźber ausreichend Kundenparkplätze und ist mit der StraĂ&#x;enbahn erreichbar. Mit der Umbenennung in â&#x20AC;&#x17E;Hamburger TĂźren & Fensterâ&#x20AC;&#x153; und einem neuen Ausstellungskonzept feierte die Firma im Juli 2006 seine NeuerĂśffnung und wurde 2007 zu einer GmbH. Der HaustĂźrspezialist erweiterte sein Angebot um Fenster, Rollläden und Vordächer und bietet seitdem hĂśchste Kompetenz, wenn es ums Bauen und Renovieren geht.

860419

848329





          

    

            

     Â? Â?Â? Â?Â?             Â?Â?  ­Â&#x20AC; Â&#x201A;Â&#x192;        Â? Â?  Â?Â?

866475

            

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 847067

866518

20120219_BB-ETT_ 10


! #"

BOULEVARD BADEN I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang

Experten-Telefon

Neue Wege zum Kredit

Jetzt die Heizung modernisieren – und bares Geld sparen

Finanzmakler sparen viel Zeit und Geld haben. Was man aus der Versicherungsbranche schon lange kennt, setzt sich in der Finanzierungsbranche immer mehr durch. Der Baugeldvermittler sucht für seine Kunden optimale Finanzierungslösungen. Der Kunde spart dadurch den Gang zu mehreren Banken und damit viel Zeit und durch bessere Finanzierungskonditionen und Finanzierungbedingungen zudem auch viel Geld. Da Baugeldvermittler mit sehr vielen Finanzierungsinstituten kooperieren, können sie dadurch eine viel breitere Produktpallette, wie Zinsbindungen bis zu 30 Jahren, anbieten als die meisten Regionalbanken. Wie arbeitet ein Baugeldvermittler?

Wie der Name schon sagt, vermitteln sie Kredite – sie sind selbst keine Bank und vergeWas sind ben deshalb keine eigenen Baugeldvermittler? Kredite. Sie greifen auf das Angebot regionaler und überBaugeldvermittler sind Finanz- regionaler Banken zurück. makler, die sich auf die Immo- Oftmals kommt es vor, dass bilienfinanzierung spezialisiert über einen Baugeldvermittler

eine Finanzierung günstiger zu bekommen ist als bei der Bank direkt. Der Grund liegt darin, dass Baugeldvermittler ihren Partnerbanken ein großes Kreditvolumen abnehmen und gleichzeitig Kreditabläufe und Prozesse effizient lösen. Baugeldvermittler übernehmen quasi für die Bankpartner den „mobilen Außendienst“. Da man als Darlehensnehmer nie weiß, welches Kreditinstitut eine Kondition wie ermittelt, ist es sinnvoll, sich über einem Baugeldvermittler einen neutralen Überblick zu verschaffen. So bekommen Kreditnehmer sehr schnell und ohne großen Aufwand eine ersten Eindruck, welche Konditionen und Nebenbedingungen, wie Sondertilgungsoptionen, Tilgungssatzänderung währende der Zinsbindung, der Markt bietet. Die FIBA ImmoHyp GmbH® (www.fibakredit,de) bietet seit über zwölf Jahren genau diesen Service – von Vorteil ist zudem ein Netz von 25 Repräsentanzen mit rund 50 Finanzierungspezialisten hier in der Region.

Ratgeber: Feuchtigkeit und Schimmelbildung Region (bb). Schimmelpilz kann nicht nur massive Schäden am Gebäude anrichten, sondern sich auch negativ auf das Raumklima und die Gesundheit der Bewohner auswirken – schnelles und frühzeitiges Handeln ist daher wichtig. Hilfe bei der Vermeidung oder der Bekämpfung von Schimmelpilz bietet der Ratgeber „Feuchtigkeit und Schimmelbildung“. Der Ratgeber informiert über das Problem Schimmel, klärt auf, wie man Pilze in der Wohnung vermeiden kann und was man tun sollte, wenn der

Schimmel sich bereits ausbreitet. Leicht verständlich werden die Faktoren, die zur Schimmelbildung führen können, erläutert. Informiert wird unter anderem über die verschiedenen Arten von Feuchtigkeit, die zu Schäden führen können oder über Risiken verschiedener Baumaterialien. Leicht umsetzbare Verhaltenstipps etwa zum richtigen Lüften und Heizen zeigen, wie man mit einfachen Mitteln das Ziel einer „schimmelfreien“ Wohnung erreichen kann. Falls die Wohnung dennoch von Schim-

mel befallen sein sollte, bietet eine Auflistung der möglichen Schäden und der zu erwartenden Sanierungsarbeiten eine Orientierungshilfe. Außerdem beinhaltet der Ratgeber einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung und Möglichkeiten des Schadensersatzes. Der Ratgeber „Feuchtigkeit und Schimmelbildung in Wohnräumen“ kann zum Preis von 7,90 Euro in einer unserer Beratungsstellen gekauft oder für zuzüglich 2,50 Versandkosten über das Internet bestellt werden: www.vz-bw.de/ratgeber

zu heizen: Pelletsanlagen oder Wärmepumpen beispielsweise. Und auch Hybrid-Konzepte werden immer beliebter. In einem Punkt sind sich alle Experten einig: Die „Lösung von der Stange“ gibt es nicht. Für jedes Haus ist eine individuelle Analyse notwendig, um zu einer hohen Energieersparnis zu kommen. Zu den Vorbereitungen gehört nicht zuletzt, sich über alle Fördermöglichkeiten zu informieren und diese rechtzeitig zu beantragen. Im Fachhandwerk finden Verbraucher dafür kompetente Ansprechpartner. Experten-Telefon FOTO I DJD

Karlsruhe (bb). Finanzmakler suchen für ihre Kunden aus dem vielfältigen Kreditangebot die passende Baufinanzierung heraus – Kunden sparen dadurch viel Zeit und Geld. Wer eine Immobilie finanzieren wollte, ging bisher in der Regel zu seiner Hausbank. Dort fragte er seinen Berater nach einem Kredit, unterstellte eine gute Beratung und hoffte, überhaupt ein Darlehen zu bekommen. Oftmals fühlten sich die Kunden als Bittsteller und freuten sich, wenn ihnen ein Darlehen zugesagt wurde – die Kondition blieb dabei häufig ganz außer Acht. In den letzten Jahren hat sich der Markt in Deutschland gewandelt. Neben herkömmlichen Kreditinstituten spielen Baugeldvermittler eine immer wichtigere Rolle, so die FIBA ImmoHyp GmbH.

I 11

Region (djd). In vielen Millionen Heizungskellern ist heute noch die Technik von gestern und vorgestern am Werk: Nach Angaben des Bundesindustrieverbandes Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) sind rund 15 Millionen Energieerzeuger in den bundesdeutschen Haushalten dringend modernisierungsbedürftig. Der Grund: Die Technik ist veraltet, verbraucht zu viel Energie, treibt die Emissionen in

Ohne Pläne geht nichts Berlin (bb). Wer ein schlüsselfertiges Haus kauft, kauft oft die Katze im Sack. Nach Erfahrung des Verbands Privater Bauherren (VPB), liegen den meisten Bauherren bei der Unterzeichnung des Kaufvertrags nämlich nicht einmal die Pläne für ihr zukünftiges Heim vor. Sehr oft fehlen auch die Energieberechnungen. Nur wer seine Baupläne und Berechnungen frühzeitig vorliegen hat, der kann sie prüfen lassen. Informationen unter www.vpb.de.

die Höhe – und reißt mit hohen Kosten ein tiefes Loch in viele Haushaltskassen. Umso mehr die Preise für Heizöl und Gas steigen, desto stärker werden die Familien belastet. Schließlich tragen laut der Deutschen Energie-Agentur allein die Heizung und die Warmwasserbereitung mit fast 90 Prozent zu den Energiekosten in einem durchschnittlichen Haushalt bei. Ein Ende der Entwicklung

ist nicht in Sicht: Die Ölpreise bewegen sich aktuell auf konstant hohem Niveau, und auch beim Gas wurde zu Jahresbeginn 2012 erneut an der Preisschraube gedreht. Um dieser Preisspirale zu entkommen, hilft vor allem eines – die überholte Heiztechnik durch moderne Geräte ersetzen. Neben Öl und Gas gibt es heute viele weitere Möglichkeiten, sparsam und umweltfreundlich

Welches Heizungssystem ist für welches Gebäude geeignet? Wann ist eine Modernisierung notwendig? Mit welchen Kosten muss der Hausbesitzer rechnen? Wo können Privatverbraucher Fördermittel für die Modernisierung beantragen und worauf ist dabei zu achten? Diese und viele weitere wichtige Fragen können Leser am 15. März von 10 bis 16 Uhr den Experten am Telefon unter der kostenfreien Rufnummer 0800 000 55 32 stellen.

Von der Badewanne zur Dusche Region (epr). Badezimmer bergen ein hohes Unfallrisiko. Wer darin stürzt, findet auf den feuchten Fliesen oft keinen Halt und rutscht unglücklich ab. Dabei sind mittlere bis schwere Verletzungen nicht selten. Wer nicht mehr so behände und agil ist wie früher, kann Stürze nicht mehr so einfach wegstecken. Im Alter sind Unfälle nur schlecht zu kurieren und unterbrechen den Alltag auf unangenehme Weise. Es gilt daher: Vorbeugen ist besser als heilen. Das Badezimmer kann man relativ leicht sicher gestalten. Wer

bereits zu den älteren Semestern zählt, mit körperlichen Beeinträchtigungen lebt oder wem nach dem heißen Schaumbad schnell schwindelig wird, der sollte, um wieder ganz fest auf seinen zwei Beinen zu stehen, renovieren. Zum Beispiel haben alte Badewannen meist einen hohen Rand, der nur mühsam zu überwinden ist und die tägliche Hygiene zu einem Geduldspiel macht. Weitaus sicherer ist eine große, geräumige Dusche, beispielsweise mit einem stabilen, rutschfesten Hocker oder einem

fest montierten Sitz. Grifffeste, in optimaler Höhe angebrachte Haltegriffe bieten hier zusätzlichen Schutz, indem sie das Aufstehen und das Hinsetzen erleichtern. Das patentierte System Tecnobad macht aus alten Badewannen in nur acht Stunden hochwertige, seniorengerechte Duschen. Die Badezimmerfliesen bleiben bei der Montage der neuen Dusch-Oase erhalten, sodass Staub, Bauschutt und Lärm während des Umbaus gar nicht erst entstehen. Auch die Pflegekasse unterstützt den Umbau.

850832

866219

%;L 24> F;/9L;84? =;/< 5PF (L;= O?2 !9;EO4D

384666

{HgqLdchdmadq‘sdq

Qnm‘kcGdmsrbgdk

821679

+.4F N6 #,9F4 ?GCFO/9 ,? "4G;8?1 ’O,=;L-L O?2 (;/94F94;LD

eíqc‘rFdahds9Mdtqdts+Dffdmrsdhm, Kdnonkcrg‘edm

---)$( ,*#"*%&*’+*,$")!" $=4;?A.4F54=2 B1 HIBM6 $,F=GFO94:&.4FF4OL1 )4=0 QHNB J 6HQ 77 @H : Q 865122

830150

$--BG?B>(2- 0. ( #7%44*,)1,4 #/57GB(64%:66571-7 ( %*36’,2 &-6= H@D0H48DAD0H ( <:)/%’;9,44<4.,4 ( %*,=%44,4 ( #%40;&9%9;01,2 ( ,9%;<4. 8 "2%4<4. 8 $,91%<- 8 !54;%.,

Sdkdenm/610.8227/1,27 E‘w /610.8227/1,8827 Lnahk /060.8628567

837104

!"11$0*$)34,’$, $&* "-/1 !-%)’.#( .2%+#$’#,,

!’- "-#/*$#%,,, ))&. #/. &(+&- #+%

"//7E71?G-5B-7*

qgdmsrbgdk?qndrdq,oqdrrd-cd

9= 4 >= 8=CH 4 ;.=HH ’3> E= %(= .=CH 4 ;C=HH ’3>

FFF=)(+?BE+594</57GB(6=+-

#,+ {HgqdLdchdmadq‘sdqhm’HGJ.AUC@(

866410

866173

Bk‘tch‘JÓrsmdq D2 E+1@ =?CGG 9C ’1@7)D2A5 28*,41 +61B1: F6@ "4:1: 16:1 @61A631 DAF)48 ):&1>>6,4+;/1:. %’ . $6:;81D9. #;@7. $)96:)B. !1@B63>)@71BB. &)>1B1: D:/ /)A 1:BA>@1,41:/1 (D+14<@

eíqc‘rFdahds9Dsskhmfdm+J‘qkra‘c+ V‘kcaqnmm

%"=&6+"(: 7"0-&6&0 )+ / $0%"(0$,# s Û\îj'Õ s Ût˚¬'ŒŒ s `'©Õñ‚à' Iî\Œ˛à‘à

!&/4$ ? 8< ;3,13 8; ’) 866141

 5

2+67"0-&6=0*7:&#+0-.

--& 1$)3 .

ÛÛ'¬˚'˛ł'Õ U'` þÿ s ŽŸþè” *\¬¬Ûà\~à˝Kt˚\î'Õ¬˚'˛ł ˛¬‚½hÕ½˚ÕÛ\¬˛'Õî¬`Ûà't˚¬˛ØÅ~'

>>>462+67"0-&6=0*7:&#+0-.4%&

Rbgvdqotmjs9Qdbgsr‘mvÓksd+ Rsdtdqadq‘sdq+ Hllnahkhdml‘qjs

"**/8/+59(.6(/& 13 - 43 03:: - 2)3:: $,4 #%3 03:: - 273:: $,4 Sdkdenm/610.8227/1,07 E‘w /610.8227/1,8807 Lnahk /040.05122101

bj‘drsmdq?qndrdq,oqdrrd-cd 866326

851478

20120219_BB-ETT_ 11


12 I AUTOMARKT

BOULEVARD BADEN I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

AUTOTELEGRAMM Der Internationale Automobilsalon Genf, der am 8. März eröffnet wird, hat als Vorgeschmack unter www.salon-auto.ch den Live-Aufbau der Stände, alle praktischen Informationen und die Möglichkeit zum Onlinekauf eines Eintrittstickets im Angebot. Außerdem sind dort ab 6. März die Premieren praktisch zeitgleich mit der Presse zu entdecken. 845768

787920

I Alfa Romeo Giulietta 2.0 JTDM 16 V

AUTOSPLITTER

Dr. Jekyll und Mr. Hyde auf italienisch

Sitzhöhen variieren stark. Der ADAC hat die Sitzflächen fast aller Pkw-Modelle auf dem deutschen Markt nachgemessen und Unterschiede von mehr als einem halben Meter festgestellt. Wer im engen Rock ins Auto steigen möchte, sollte in einen VW Tiguan oder einen Dacia Duster einsteigen – nicht in eine Corvette oder einen Jeep Wrangler. Durch einen sehr niedrigen Sitz im Sportwagen und eine sehr hohe Sitzfläche im Geländewagen ist das Einsteigen mit einem engen Rock hier wenig komfortabel. Auch für Senioren oder Menschen mit Knieproblemen kann das Ein- und Aussteigen je nach Fahrzeug sehr unbequem sein. Autositze, die niedriger als 45 Zentimeter oder höher als 80 Zentimeter sind, können laut ADAC das Ein- und Aussteigen erschweren. Beim Hyundai H-1, VW Caravelle, Mercedes-Benz Viano, Nissan Pathfinder, VW Amarok und Fiat Scudo sitzen Autofahrer beispielsweise höher als 80 Zentimeter. Unter die 45-Zentimeter-Marke fallen Pkw wie der Porsche 911, der BMW Z4, der Porsche Boxster und der Mercedes SLK. Meist lässt sich die Sitzhöhe um vier bis sieben Zentimeter anheben. (ampnet/jri)

Region (ampnet/sm). Diesel muss den echten Alfisti doch stinken. Ein Selbstzünder in einem Alfa ist aber schon lange kein Widerspruch mehr. Denn die Italiener kaufen generell mehr Diesel als die Menschen nördlich der Alpen. Und bei dem Alfa Romeo Giulietta 2.0 JTDM 16 V in der Ausstattungsvariante Turismo ist der Zwei-Liter-Vierzylinder mit 125 kW/170 PS erste Wahl – in erster Linie wegen der Art der Kraftentwicklung, nicht wegen seines Verbrauchs.

klassische Rundinstrumente die Szene, alle umrahmt mit dickem Chrom, eingepasst in eine mattmetallic lackierte Armaturentafel und umrahmt von quellend runden Teilen aus griffsympathischem Kunststoff. Ein breiter Chromstreifen umgibt auch die Konsole auf dem Mitteltunnel mit dem Wahlhebel für die Automatik und einem Schieberegler für das D.N.A.-System. Die drei Buchstaben stehen für „Dynamic“, „Normal“ und „Allwetter“. Solche Systeme, die den Motor schneller reagieren und hö-

her drehen lassen, die Schaltzeiten der Automatik verkürzen, auf jeden Fall einen tieferen Gang wählen, das elektronische Sperrdifferenzial ins Spiel bringen und vorsichtshalber schon einmal das Bremsen vorbereiten, sind heute keine Seltenheit mehr. Aber selten hat man bisher eines erlebt, das den Charakter eines Autos so stark verändert. Wer das Auto startet, bewegt sich im Normal-Modus, freut sich über den Start-StoppAutomatismus und ahnt nicht, welches Go-Kart in diesem Alfa steckt: Dr. Jekyll und Mr. Hide.

BMW

ANKAUF

KFZ-ZUBEHÖR

FOTO I ALFA ROMEO

Mit 4,35 Metern Länge und der Höhe von 1,47 Metern passt der Giulietta in die Familie der GolfWettbewerber. Doch anders als der klar gezeichnete, zurückhaltend gestaltete Golf, haut der Alfa auf die Design-Pauke. Coupéform mit im Fensterrahmen versteckten Türgriffen für die hinteren Türen, kurze Überhänge, ausgeprägte Keilform, markante Linien, deutliche Schweller, ausgestellte Radhäuser und ein Gesicht mit großen Augen, dem typischen Alfa-Grill in Form eines auf der Spitze stehenden Dreiecks und große Lufteinlässe sprechen lautes, emotionales Italienisch. Innen geht der Appell an die Emotionen weiter. Zu den sportlich geformten Vordersitzen und den beiden ähnlich stark konturierten Sitzen im Fond sowie dem unten abgeflachten DreiSpeichen-Lederlenkrad mit wenigen Bedientasten bestimmen

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

Neu und ungebraucht für 50.Tel. 07249/913664

Baden

853035

850540

mit Winterreifen (1 Winter gefahren), Marke: Toyo-Snowprox , noch 5-6 mm, 205/65 R15, VHB 150.-. Dachträger Original für Mazda, 5 Winter benutzt, VHB 80.-, Tel. 0171/1912399

Zahle 50.- bis 150.- !!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 841509

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich)

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

840913

MOTORRÄDER/MOPEDS vor 1985 zum Herrichten! Tel. 0178/6874104

847852

850546

VW

859233

WOHNMOBILE/-WAGEN

819195

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden! 850541

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

Tel. 0800/1860000 (gebührenfrei) FA

Privater Automarkt Bitte veröffentlichen Sie folgende Anzeige am Kfz-Zubehör

Motorräder/Mopeds

Wohnmobile/-wagen

1. 2. 3.

€ 4,50

4.

€ 5,50

5.

€ 6,50

6.

€ 7,50

7.

€ 8,50

8.

€ 9,50

Satzzeichen und Wortzwischenräume zählen als Buchstabe. Die erste Zeile wird fett gedruckt. Jedes weitere Wort in Fettdruck kostet € 1,- Aufpreis. mit Rahmen € 3,- Aufpreis grau hinterlegt € 5,- Aufpreis rot hinterlegt € 7,- Aufpreis blau hinterlegt € 7,- Aufpreis gelb hinterlegt € 7,- Aufpreis Privatanzeige mit Bild (max. 42 x 42 mm) € 10,- Aufpreis Chiffre-Zustellung € 6,- Chiffre-Abholung € 3,Mindestumfang 3 Zeilen. Preise inkl. MwSt. Die o.g. Preise gelten für private Kleinanzeigen. Für gewerbliche Fließtextanzeigen wenden Sie sich bitte an die unten genannte Hotline. Konto-Nr.

BLZ

Institut

Röser Presse GmbH Fritz-Erler-Str. 23 76133 Karlsruhe www.boulevard-baden.de

Name, Vorname

Unsere kostenlose Hotline für private Kleinanzeigen 0800 9 33 80 20 Fax (07 21) 93 38 02 - 30 oder unter kleinanzeigen@boulevard-baden.de Anzeigenschluß ist Freitag, 12:00 Uhr

Straße

PLZ, Ort

Telefon

Datum, Unterschrift

Motor: 4-Zylinder Diesel Hubraum: 1600 ccm Leistung: 125 kW/170 PS Leergewicht: 1410 kg Zuladung: 430 kg 0-100 km/h: 7,9 s Höchstgeschwindigkeit: 218 km/h Verbrauch: 4,5 L/100 km kombiniert Co2-Emmision: 119 g/km kombiniert Grundpreis Euro: 30.700

„Geländewagen des Jahres“ gekürt. Über 57 000 Leser des Fachmagazins „Off Road“ haben die „Geländewagen des Jahres“ gekürt. In zwölf Kategorien standen 143 Fahrzeuge von 40 Herstellern zur Wahl. Dabei gab es für zwei Modelle einen Doppelerfolg. Die Preise wurden in dieser Woche in München übergeben. Zum besten Geländewagen wurde der Toyota Land Cruiser gewählt. Der Mercedes-Benz G-Klasse gewann bei den Luxus-Geländewagen und in der Kategorie „Klassiker“. Auch der Range Rover Evoque siegte zweimal. Er wurde zum SUV des Jahres gewählt und lag auch in der Kategorie „Newcomer“ vorne. Der Porsche Cayenne belegte Platz eins bei den Luxus-SUVs. Der Audi Q3 gewann die Crossover-Klasse, der BMW X6 die der Luxus-Crossovers. Der Volkswagen Amarok trug den Sieg bei den Pick-ups davon. (ampnet/jri)

Salz weniger schädlich

Fahren auf glatten Straßen

Region (ampnet/nic). Im Winter leidet der Autolack unter einer Salzschicht. Die Sorge von Autobesitzern, ein für längere Zeit anhaftender salzhaltiger Schmutzüberzug könnte dem Wagen auf Dauer schaden, ist nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) aber häufig unbegründet. „Streusalz und getrocknete Salzlauge ist für neuzeitige Autolacke weniger schädlich als angenommen. Grundsätzlich kann Salz dem Klarlack nichts anhaben“, sagt ACE-Autoexperte Gert

Schleichert. Es sei aber auch keine so gute Idee, dem Salzfilm bloß mit einem feuchten Schwamm zu Leibe zu rücken. Wer sein Auto bei Minustemperaturen schonen wolle, der solle sich bei einer fälligen Zwischendurch-Reinigung lieber auf Front-, Rücklichter, Blinker und Kennzeichen beschränken sowie auf Front-, Heck- und Seitenscheiben. Er rät außerdem dazu, vor dem Abstellen des Fahrzeugs immer noch einmal die Scheibenwaschanlage zu betätigen, um Schmutzpartikel zu beseitigen.

Karlsruhe (bb). Autofahrer müssen bei Temperaturen um den Nullpunkt in den nächsten Tagen mit sehr glatten Straßen rechnen. Um Unfälle zu vermeiden hat der ADAC die wichtigsten Tipps zusammengestellt, denn nicht immer ist der erste Reflex die richtige Wahl. Ist die Fahrbahn rutschig, empfehlen die Experten, im zweiten Gang anzufahren, um das Durchdrehen der Räder zu vermeiden. Grundsätzlich sollte mit möglichst hohem Gang gefahren und bei Automatikfahrzeugen

Porsche baut Macan ab 2013

ADAC kritisiert alte Diesel-Norm

kein „Kick-down“ betätigt werden. Es gilt, behutsam Gas zu geben und Gas wegzunehmen – sonst kann es zum Ausbrechen und Rutschen des Wagens führen. Außerdem sollte man nicht gleichzeitig lenken und Gas geben oder bremsen. Kommt das Auto ins Schleudern, muss man auskuppeln und schnell, aber gefühlvoll gegensteuern. Fahrzeuge ohne ABS auf glatter Fahrbahn sollten beim Bremsen ausgekuppelt und das Pedal nur vorsichtig gedrückt werden.

856810

812759

Kfz-Verkauf

GIULIETTA 2.0 JTDM 16 V

E-Mail Die Haftung für Folgen aus den Insertionen liegt beim Unterzeichner. Der Verlag übernimmt keine Haftung bei Schreibfehlern.

Stuttgart (ampnet/jri). Das neue Porsche-SUV wird Macan heißen. Der Modellname leitet sich vom indonesischen Wort für Tiger ab. Bislang lief die Entwicklung der fünften Baureihe unter dem Projektnamen Cajun. Porsche will mit dem Macan an den Erfolg des Cayenne anknüpfen. Der Sport-Geländewagen läuft ab 2013 im Werk Leipzig vom Band. Mittelfristig schafft der Sportwagenhersteller dort mehr als 1 000 neue Arbeitsplätze.

Maut auch auf Bundesstraßen Region (ampnet/jri). Ab August wird auch auf vierspurigen Bundesstraßen die Lkw-Maut eingeführt. Darauf haben sich das Bundesverkehrsministerium und Mautbetreiber Toll Collect geeinigt. Betroffen sind rund 1 000 Kilometer Straße, die autobahnähnlich ausgebaut und an eine Bundesautobahn angebunden sind. Es werden jährlich zusätzliche Einnahmen in Höhe von voraussichtlich 100 Millionen Euro erwartet.

FOTO I ARAL / AUTO-MEDIENPORTAL.NET

HONDA

Der Diesel und das Sechs-GangDoppelkupplungsgetriebe Alfa TCT sind gut zueinander. Die 350 Newtonmeter Drehmoment und die Schaltung sorgen für immer passenden und – angesichts der rund 1,5 Tonnen Leergewicht – beeindruckenden Vortrieb. Im D-Modus kann das schon einmal acht Liter auf 100 Kilometer kosten, im N-Modus einen guten Liter weniger. Wer den Normverbrauch von 4,5 Liter auf 100 Kilometer erfahren will, muss sich sehr zurücknehmen.

„Plagiarius“ für Felgen-Kopie. Der Verein „Aktion Plagiarius“ hat zum 36. Mal den „Plagiarius“ verliehen. Mit dem Preis werden Design-Plagiate geächtet. In diesem Jahr ging die Trophäe – ein schwarzer Zwerg mit goldener Nase – für den ersten Platz an die Essener Firma Rimlux. Das Original, Leichtbau-Schmiedefelgen, stammt von AC Schnitzer. Die Laudatio hielt Peter Zec, der Initiator und Leiter des Red-Dot-Design-Zentrums Nordrhein-Westfalen. Er gab als Gastredner die „Gewinner“ bekannt und machte deutlich, dass die starke Zunahme der Produktpiraterie alle Industriebranchen und Designentwicklungen vor große Herausforderungen stelle. „Plagiatoren erhalten aus meiner Sicht zu geringe Strafen, da sie kein ‚klassisches‘ Verbrechen begehen. Das besondere beim Designraub ist ja, dass sie zunächst gar nicht merken, dass sie bestohlen wurden, der Dieb kann in aller Ruhe arbeiten. Erst wenn das Plagiat im Markt ist, haben sie die Möglichkeit einzuschreiten. Bis dahin wurde allerdings schon Profit damit gemacht und immenser Schaden verursacht“, sagte er. (ampnet/jri)

Wegen verstopften Filtern waren in den vergangenen Kältewochen zahlreiche Dieselfahrzeuge zum Stehenbleiben verdammt. München (ampnet/jri). Eine überholte Norm ist nach Einschätzung des ADAC mit daran schuld, dass in diesem Winter auch viele moderne Dieselfahrzeuge bei extrem niedrigen Temperaturen „auf der Strecke“ blieben. Filter, mit denen im Prüflabor die Filtrierbarkeit von Dieselkraftstoff und damit auch die Funktionsfähigkeit des Kraftstoffs bei Minusgraden ermittelt werden, sind nach Re-

cherchen des Automobilclubs viel zu „grobmaschig“. Dieselfilter, die heute in den Autos eingebaut sind, filtern den Kraftstoff etwa um den Faktor fünf feiner als dies in der Laborsituation der Fall ist, teilte der ADAC mit. Aus diesem Grund bleiben Paraffinkristalle, die sich bei niedrigen Temperaturen im Dieselkraftstoff bilden, in den feineren Filtern hängen. Der Kraftstoff, beziehungsweise des-

sen Normierung, passt also nicht zu den neuen Filtern. Der Filter verstopft so auch bei Neuwagen mit modernen Filtersystemen. Der ADAC fordert die Hersteller von Dieselautos sowie die Mineralölindustrie auf, die veraltete Diesel-DIN-Norm zu modernisieren und sich auf einen gemeinsamen Prüfstandard zu einigen. Dieser müsse sich am Stand der derzeitigen Technik orientieren. 20120219_BB-ETT_ 12


KLEINANZEIGEN I 13

BOULEVARD BADEN I 19. Februar 2012 I Nr. 8, 15. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

ANKAUF

BAUWERKSERHALTUNG

SONSTIGES

REISEN/ERHOLUNG

HM DHFDMDQ R@BGD

MIETGESUCHE

SONSTIGES 5.5-12.5.2012, 24 m Yacht, 2 Fahrten inkl. Flug, 490.-, Tel. 0721/3544230

ab 57,70 /SRM, trocken ab 69,- /SRM. Holzhandel-Schilling, Tel. 06349/929273 864859

gerne grĂśĂ&#x;ere Mengen, bitte alles anbieten. Tel. 0721 / 8306902

ZU VERSCHENKEN

851784

Tel. 0721/8306902, komme gerne vorbei! 865354

Rollen, IKEA-Aufstellbett, Metall, ohne Matratze. Mail an: angelaka@email.de

sucht mollige Frau, auch alleinerziehende Mutter! Hobbys: kochen, tanzen, schwimmen, FuĂ&#x;ball, spazieren. Tiere und Kinder sind kein Hindernis. Bitte nur ernstgemeinte Anrufe! Tel. 0176/49696719 od. Tel. 0721/1458661

COMPUTER

ist â&#x20AC;&#x17E;kostenlosâ&#x20AC;&#x153;. Ihre Kleinanzeige in der Rubrik â&#x20AC;&#x17E;Zu verschenkenâ&#x20AC;&#x153; kostet Sie gar nichts! Weitere Infos unter: www.roeser-presse.de â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

801215

850642

HAUSHALT/MĂ&#x2013;BEL

Bßcher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745

864293

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

UNTERRICHT in Mathe, Tel. 0176/51264478

866423

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â&#x201A;Ź 20.-, Installation ab â&#x201A;Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114 691117

SONSTIGES

HĂ&#x201E;USER weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

865183

827331

HĂ&#x201E;USER

Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983 842597

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850647

730491

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635

SONSTIGES

Zuverlässig- schnell- gßnstig! Auch Garagendächer u. Dachfenster, T. 0175/2408914

Niederlande - England. Segelerfahrung nicht erforderlich. Tel. 06172/939517

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de 794605

748743

VERMIETUNG

740034

ETW

GESUNDHEIT

Grundreinigung und EntrĂźmpelungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304

Aroma-Ă&#x2013;lmassage; Lomi-Lomi-Nui Massage oder einer WohlfĂźhl-Reiki-Behandlung. Machen Sie doch gleich einen Termin aus. Tel. 07246/9445883 od. Tel. 0172/7277134

845750

Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

866424

708071

835481

849956

854158

840664

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

IMMOBILIEN-VERKAUF

FREIZEIT/SPORT/HOBBY

Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

845527

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

850628

862342

Fliesen-, Platten-, Estriche, Maler- und Tapezierarbeiten. Bad-, Sanierungen-Abdichtungen, Abbruch. Tel. 0721/468015 od. Tel. 0157/87429033

Sdkdenm,Mtlldq eĂ­q QĂ­bjeqâ&#x20AC;&#x2DC;fdm9 /6 10 , 82 27 /1 08

866325

IMMOBILIEN-KAUF

EDV/INTERNET

Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415

Hgqd Advdqatmfrtmsdqkâ&#x20AC;&#x2DC;fdm lhs @qadhsroqnadm rdmcdm Rhd ahssd odq D,Lâ&#x20AC;&#x2DC;hk â&#x20AC;&#x2DC;m Sâ&#x20AC;&#x2DC;miâ&#x20AC;&#x2DC; Qâ&#x20AC;&#x2DC;rsĂ&#x201C;ssdq sqâ&#x20AC;&#x2DC;rsâ&#x20AC;&#x2DC;dssdq?antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc,aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm-cd

sucht kleine Wohnung in KA, gerne mit Balkon. Miete gesichert! Tel. 0718/3428472

853900

821748

BAU/HANDWERK

Dr dqvâ&#x20AC;&#x2DC;qsds Rhd dhm hmsdqdrrâ&#x20AC;&#x2DC;msdr @tefâ&#x20AC;&#x2DC;admfdahds hm dhmdl sdâ&#x20AC;&#x2DC;lnqhdmshdq, sdm @qadhsredkc+ hm cdl Rhd fdenqcdqs tmc fdeĂŁqcdqs vdqcdm rnvhd dhmd @te, vâ&#x20AC;&#x2DC;mcrdmsrbgĂ&#x201C;chftmf-

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776.

847248

828379

866343

Hgqd @tefâ&#x20AC;&#x2DC;adm adrsdgdm hm cdq Qdbgdqbgd tmc Dqrsdkktmf unm @qshjdkm hm Sdws tmc Ahkc eĂ­q Oqhms tmc Nmkhmd+ cdl Adrtbg unm Oqdrrdsdqlhmdm tmc cdq Oqn, ctjshnm unm jkdhmdm UhcdnadhsqĂ&#x201C;fdm- Rhd rhmc jnlltmhjâ&#x20AC;&#x2DC;shu+ Ă´dwhadk tmc dhm Sdâ&#x20AC;&#x2DC;lokâ&#x20AC;&#x2DC;xdq-

sucht eine 4 Zi.-WHG (modernisiert; EG bevorzugt) mit Balkon od. Terrasse, in KA od. nähere Umgebung. WM hÜchs. 1000.Tel. 0172/7386592

827819

verständnisvolle, beinamputierte Frau, gerne auch eine Russin od. Polin zwecks Heirat. Tel. 07248/3263

halbfunktionsfähig, fßr Bastler gegen Selbstabholung zu verschenken. Tel. 07247/2942

SAMMLERBĂ&#x2013;RSE

828149

865824

EĂ­q Antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc Aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm rtbgdm vhq â&#x20AC;&#x2DC;a cdl 0-/4-1/01 eĂ­q lhmcdrsdmr yvdh Lnmâ&#x20AC;&#x2DC;sd dhmd.dhmdm Oqâ&#x20AC;&#x2DC;jshjâ&#x20AC;&#x2DC;ms.,hm eĂ­q chd Qdcâ&#x20AC;&#x2DC;jshnm â&#x20AC;&#x2122;Oqhms.Nmkhmd(

865650

BEKANNTSCHAFTEN

864518

VERKAUF

Urlauber, Geschäftsreisende etc. v. Anbieter ges. Tel. 0391/55721400

866199

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850645

ANKAUF

832925

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. AuĂ&#x;enbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0163/1461018

Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

Baden

829241

529120

832897

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850644

822418

Schreiner hilft bei der Montage von BĂźro, KĂźche, TĂźren, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018 540010

866422

Verkaufe wegen Todesfall neuwertigen TV-Sessel, Terracotta, fĂźr 80.Tel. 0721/2044718 866194

Rohrer HaushaltsauflĂśsungen, EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de 849680

799844

865273

KONTAKTE

           

849728

Prickelnde Berichte Ăźber

Tel. 0176/51517391 845904

Baden

752524

863611

finden Sie unter: www.Dating123.de

die Region und die ganze Welt

863930

808472

861354

863931

FOTO | WWW.MATTONIMAGES.DE

sucht Sex. Bin privat und nehme kein Geld! pv 0160/90904473 866186

799665

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

Oqhuâ&#x20AC;&#x2DC;sd Jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdm

Sxo @9 Râ&#x20AC;&#x2DC;fdm Rhd dr lhs Eâ&#x20AC;&#x2DC;qad Hgq Hmrdqâ&#x20AC;&#x2DC;s tlqâ&#x20AC;&#x2DC;gls tmc eâ&#x20AC;&#x2DC;qahf ghmsdqkdfs â&#x20AC;&#x2122;hm Qns+ Akâ&#x20AC;&#x2DC;t ncdq Fdka( jnrsds Rhd mtq ~ 8+4/ eĂ­q cqdh Ydhkdm-)

Ahssd udqĂŁeedmskhbgdm Rhd enkfdmcd @mydhfd â&#x20AC;&#x2DC;l Chdrd @mydhfd vĂ­qcd Rhd mtq ~ 8+4/ jnrsdm Qtedm Rhd tmr â&#x20AC;&#x2DC;m9 Sdk- /7//.8227/1/

@

0-

A

B

Qtaqhj9

1-

Adjâ&#x20AC;&#x2DC;mmsrbgâ&#x20AC;&#x2DC;esdm Râ&#x20AC;&#x2DC;llkdqaĂŁqrd Rsdkkdmfdrtbgd @m,.Udqjâ&#x20AC;&#x2DC;te Jey

2Chdrd @mydhfd vĂ­qcd Rhd mtq ~ 8+4/ jnrsdm Qtedm Rhd tmr â&#x20AC;&#x2DC;m9 Sdk- /7//.8227/1/

Jnmsn,Mq-

Eqdhydhs.Gnaax Fdrtmcgdhs Lhdsfdrtbgd Rnmrshfdr

AKY

QĂŁrdq Oqdrrd FlaG Eqhsy,Dqkdq,Rsq- 12 65022 J��&#x20AC;&#x2DC;qkrqtgd vvv-antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc,aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm-cd

Hmrshsts

Sxo A9 @mydhfdm lhs Ghmsdqfqtmc

Mâ&#x20AC;&#x2DC;ld+ Unqmâ&#x20AC;&#x2DC;ld

Hgq Hmrdqâ&#x20AC;&#x2DC;s tlqâ&#x20AC;&#x2DC;gls tmc Fqâ&#x20AC;&#x2DC;t ghmsdqkdfs jnrsds Rhd mtq ~ 8+4/ eĂ­q cqdh Ydhkdm-)

@mydhfdmsxo9

Rsqâ&#x20AC;&#x2DC;Ă?d Chdrd @mydhfd vĂ­qcd Rhd mtq ~ 8+4/ jnrsdm Qtedm Rhd tmr â&#x20AC;&#x2DC;m9 Sdk- /7//.8227/1/

OKY+ Nqs

Sdkdenm

Sxo B9

D,Lâ&#x20AC;&#x2DC;hk

Tmrdqd jnrsdmknrd Gnskhmd eĂ­q oqhuâ&#x20AC;&#x2DC;sd Jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdm â&#x20AC;&#x2122;/7 //( 8 22 7/ 1/+ Eâ&#x20AC;&#x2DC;w â&#x20AC;&#x2122;/6 10( 82 27 /1 , 2/ ncdq tmsdq jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdm?antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc,aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm-cd @mydhfdmrbgktrr hrs Eqdhsâ&#x20AC;&#x2DC;f+ 019// Tgq

Akdhadm Rhd hl Qâ&#x20AC;&#x2DC;gldm Câ&#x20AC;&#x2DC;stl+ Tmsdqrbgqhes

Hgq Hmrdqâ&#x20AC;&#x2DC;s tlqâ&#x20AC;&#x2DC;gls jnrsds Rhd mtq ~ 8+4/ eĂ­q cqdh Ydhkdm-)

)Oqdhrd hmjk- LvRs-+ ~ 0+, @teoqdhr id vdhsdqdq Ydhkd-

Chd Gâ&#x20AC;&#x2DC;estmf eĂ­q Enkfdm â&#x20AC;&#x2DC;tr cdm Hmrdqshnmdm khdfs adhl TmsdqydhbgmdqCdq Udqkâ&#x20AC;&#x2DC;f Ă­adqmhlls jdhmd Gâ&#x20AC;&#x2DC;estmf adh Rbgqdhaedgkdqm-

EĂ­q fdvdqakhbgd EkhdĂ?sdwsâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdm tmc â&#x20AC;&#x2DC;kkd mhbgs fdmâ&#x20AC;&#x2DC;mmsdm Qtaqhjdm vdmcdm Rhd rhbg ahssd â&#x20AC;&#x2DC;m tmrdqd jnrsdmknrd Gnskhmd832896

20120219_BB-ETT_ 13


%&$ "&’$# !

!Z85G ? !G= .W5<W <=S .ZO=SI5WG\= =KW<=9H=K @

0? : #( +#/ ./ + *-

BFW6DGD= $IZDS=GT=; GW_J5^ ZS !Z85G

OEEI?

; GKHIR $S[ETW[9H

(DABPK@R9

SI? $G NK5>9@D &P

G

HJF P5>PD= 49@ B@8B?;FNFKI89

1>9 .3BC )PC9@J3>

&KHIZTG\I=GTWZKD=K: (GKG=KAIZD JGW S=KLJJG=SW=S $IZDD=T=IIT9E5AW P0JTW=GD=\=SF 8GK<ZKD JMDIG9EQ 58 U 8GT !=ZWT9EI5K< K59E !Z85G /S5KTA=ST $IZDE5A=K ? %LW=I ? $IZDE5A=K C 18=SK59EWZKD=K GJ XF.W=SK=F%LW=I GJ !LOO=I‘GJJ=S C^ $S[ETW[9H !=ZWT9ETOS59EGD= -=GT=I=GWZKD -5GI 7 $I_ YR ’I5TT= GKHIR & "F*ZW‘ZKD %LW=I8=T9ES=G8ZKD: #6W (M\>I 9>@FK=>\ WF:D FJ 5>K\V_J #_96FW< JF\\>K FJ DFW\MVFW:D>K 3F>V\>IT #F> !_VG_J6K ,6II FW\ 9>U_>J d_ &_C d_ >VV>F:D>K< =F> #_96F ,6II FW\ :6T ] HJ >K\E @>VK\T #>V &I_BD6@>K FW\ :6T ^e &6DVJFK_\>K >K\@>VK\T #6W (M\>I a>V@‘B\ ‘9>V $JP@6KBWD6II> JF\ />d>P\FMK< ‚_@>K\D6I\WV6_J< 13E/6_J< )K\>VK>\>:H>< !_@@>\V>W\6_V6K\< ] EI6E:6V\>E/>WE \6_V6K\W< !6V< *FMWH Z 0M_a>KFVWDMP _K= 0bFJJFKBPMMIT +F>B>K _K= !6=>\‘:D>V WFK= 6J .MMI FKHI_WFa>T 4GJJ=S8=T9ES=G8ZKD: #F> B>W:DJ6:HaMII >FKB>VF:D\>\>K !LOO=I‘GJJ=S Q!>I>B_KB; JFKT Z J6cT ^ $VbTR a>V@‘B>K ‘9>V !6= M=>V #_W:D> Z 4"< &NK< !6=>J6K\>I< 06@>< 1>I>@MK< 06\TE13< *‘DIW:DV6KH _K= *IFJ66KI6B>T "GK‘=I‘GJJ=S WFK= #MPP>IdFJJ>V d_V ‚II>FKE 9>K_\d_KBT 3ZKT9EI=GTWZKD=K OSL ,=STLK: 3>VI7KB>V_KBWK6:D\ FJ #MPP>IdFJJ>V; % ]LTE 4ZT5W‘HLTW=K: (6_W\F>V> KF:D\ >VI6_9\ "GKS=GT=8=TWGJJZKD=K A[S <=ZWT9E= .W55WTF 5KD=EMSGD=: 0F> 9>KN\FB>K >FK>K KM:D JFKT Y ,MK6\> K6:D />FW>>K=> B‘I\FB>K />FW>P6WW WMbF> >FK !>W_:D>VaFW_J QHMW\>KIMW 9>F =>V $FKV>FW> >VD7I\IF:DRT #>V />FW>P6WW =6V@ H>FK> 0F:D\a>VJ>VH> 6_W )WV6>I >K\D6I\>KT

,-"&." 7 /"-)&*" YaNY &* # U ,"-.+* &) !4 4;BP=>3;9D

’3C4PJ= *3,&+! ,QD5>9D *1(,&+7 "QKK9B8FJ; *2(,&+! %J3DA;PJN 3C ,3@D *$(,&+ 3",3#,! )#,3#,! 22,3#,

03@KFD  #&0%’% 1((,& 3),3#,! 2(,3#,! )-,3-, 03@KFD #&0%’% $((,& )3,3$,! )-,3$,! 2$,3$,! 3#,3.,! )2,3.,! 03@KFD ! #&0%’% #((,& )(,3.,! 2.,3.,! 31,3-,! )3,3-,! 2),3",! 2",3",! 3$,3(,! )),3(,! )",3(,

9KN9BBDPCC9J6 "2 <<<?OL ‚KB>9M\ K_V 9_:D96V 9FW ^LTe^T^eO^ !F\\> 9>6:D\>K 0F>< =6WW WF:D =F> />FW> 6_@BV_K= =>V &I_Bd>F\>K _J O?^ 16B> a>VI7KB>VK H6KKT 4>F\>V> )K@MVJ6\FMK>K >VD6I\>K 0F> 6_@ )DV>V />FW>9>W\7\FB_KBT

2=S5KTW5IW=S <=S -=GT=

R

0KW=S <G=T=S -ZAKZJJ=S TGK< ]GS W6DIG9E \LK >Raa?YYRaa 0ES O=STMKIG9E A[S .G= =SS=G9E85SR # aRNC U )GKR 5ZT <=J <=ZWT9E=K $=TWK=W‘; )L8GIAZKHEM9ETWF OS=GT #aRCYU)GKR 0\>VK>HI6WWF@FdF>V_KB =>V 2K\>V9VFKB_KB K6:D +6K=>WH6\>BMVF>T +F=I FW\ 9>F =F>W>K />FW>K H>FK />FW>a>V6KW\6I\>VT 3>VJF\\I>V =>V />FW>; 0:Db6Vd $E"MJJ>V:> ’J9(8"MT *’< 0\F@\W9>VBW\V6C> O< #XAOX^ ->:H6VW_IJT $W B>I\>K =F> />FW>E _K= 56DI_KBW9>=FKB_KB>K =>W 3>V6KW\6I\>VWT ,F\ $VD6I\ =>V W:DVF@\IF:D>K />FW>9>W\7\FB_KB _K= 5_B6KB =>W />FW>PV>FWWF:D>V_KBWW:D>FK>W bFV= >FK> ‚Kd6DI_KB FK (ND> aMK ^e?]eS =>W />FW>PV>FW>W @7IIFB< =>V />W\9>\V6B FW\ ]e16B> aMV ‚9V>FW> d_ I>FW\>KT O ddBIT %OTLL 3>VW6K=HMW\>KT 822319

96.+ %@9+50$/6B, F DIFF9G79G 0I5@9G9G79 LO3P9GTB9O9G ZBO BF $&’) (!#"’*(’’% GB5@T GWO BGGIA Y1TBY9 .XOEJPWG>9G6 7B9 BG Z9GB>9G -TWG79G &@O9G 1ET9G .XO9G &@O9 G9W9 .O1WFTXO F1A 5@9G6 PIG79OG 1W5@ 1EE9P ,WG7 WF2P ,9GIA YB9O9G YIG (X5@9G6 .O9LL9G WG7 #9GPT9OGM !B9 *IGT1>9 YIG -L1GG795D9G WG7 7B9 W;Z9OTWG> &@O9P %1WP9P 7WO5@ !9PB>G9OA %1WPTXO9GM &@O9 .XO9G Z9O79G C979G .1> 1W; 3W?9OPT9 491GPLOW5@T WG7 Y9OEB9O9G 1G #WGDTBIG WG7 WPP9@9GM 0BO YIG $&’) (! PBG7 P9BT YB9E9G ’1@O9G -L9[B1EBPT9G 79O .XOO9GIYB9OWG>M *IO>9GP 14>9@IET DIFF9G &@O9 .XO9G 149G7P 49O9BTP BG 9BG9F YJEEB> G9W9G +WT<T 71@9OM EE9P I@G9 -5@FWT[6 )3OF I79O >OI?9 -TJOWG>9GM 0BO 49O1T9G -B9 YJEEB> DIPT9GEIP WG7 [9B>9G &@G9G WGP9O9 X49O KM\\\ *1T9A OB1EA WG7 !9PB>GEJPWG>9GM

"#) % )!&+. " # 0$(

!,* / ’

$&’) (! : 71P PT9@T ;XO &GGIY1TBIG6 ,9GIA YB9OWG> WG7 )949GP>9;X@EM #XO 1EE96 7B9 9BG9 PIE5@9 *I79OGBPB9OWG> I79O ,9GIYB9OWG> LE1G9G6 PT9@9G 7B9 49PIG79O9G (IG[9LT9 YIG $&’) (! [WO /9O;X>WG> (IG[9LT96 7B9 GWO 9BG9P BF -BGG @149G : &@O 0I@E>9;X@EM 0BO ;O9W9G WGP 1W; &@O9G 9PW5@ BG WGP9O9F -@IZOIIF 1F V M I79O VRM #94OW1OM W5@ (1;A ;99 WG7 (W5@9G Z1OT9G P5@IG 1W; -B9M

BBB8156A’9+8)+ 866635

$&’) (! N *1ODWP )9B4@1FF9O $F4%6 +TTIPTO1?9 V16 QRU== ">>9GPT9BGA)9ILIE7PA @1;9G6 .9EM \QVKARR UH RHA\ 843800

20120219_BB-ETT_ 14


Boulevard Baden, Ausgabe Karlsruhe-Rheinstetten, 19.02.2012