Issuu on Google+

Ihre Wochenzeitung für Karlsruhe und Rheinstetten I 40.641 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Nr. 40, 13. Jahrgang

UMBAU STOCKT I Seite 7

Oft verbergen sich in Lebensmitteln viele Zusatzstoffe. Selbst vermeintlich „saubere“ Produkte können Mogelpackungen sein.

» Der KSC trat im Audi Sportpark gegen den FC Ingolstadt an » Regio-Tour der BG geht morgen in die zweite Runde » Der 7. Bundesligaspieltag

Die Einmündung Hertzstraße/Umgehungsstraße wird vorerst nicht umgebaut. Der Gemeinderat konnte sich nicht auf eine Variante einigen.

» www.boulevard-baden.de

FOTO I BB

SPORT I Seite 19

FOTO I FRITZ

ERNTEDANK I Seite 2

» Ausführliche Lokalsportberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Aufbau Ost zu finanzieren, wird er heute dazu verwendet, Haushaltslöcher zu stopfen. In erster Linie ist die Deutsche Einheit aber ein Sieg der Freiheit und Demokratie. Und das wirkt bis heute. „Die DDR war ein Unrechtsstaat. Wer etwas anderes behauptet, hat aus der Geschichte nichts, aber auch gar nichts gelernt“, erklärte Kohl dieser Tage. Deshalb wird heute Land auf, Land ab gefeiert. Die offizielle Jubiläumsfeier findet in Bremen statt, wo unter anderem Bundespräsident Christian Wulff spricht. In Karlsruhe findet ein rechtshistorischer Stadtspaziergang durch die Karlsruher Innenstadt anlässlich des Tages der Deutschen Einheit unter dem Motto „Einigkeit und Recht und FreiBundeskanzler Helmut Kohl ver- Heimat im Osten wegen man- heit“ mit Dr. Detlev Fischer statt. sprochen hatte, haben lange auf gelnder Perspektiven den Rück- Treffpunkt ist um 10.30 Uhr auf sich warten lassen. In der ehe- en. Ganze Landstriche veröden. dem Marktplatz an der Pyramimaligen DDR sind sie zum Teil Der Solidaritätszuschlag sorgt de. Die Führung ist kostenfrei. heute erreicht. Andernorts aller- heute wieder für Diskussionen. dings kehren die Menschen ihrer Ursprünglich eingeführt, um den Weiter auf Seite 2 FOTO I ANDERER

Glückwunsch Deutschland

Karlsruhe (mm). „Begrüßungsgeld“, „Blühende Landschaften“ oder „Solidaritätszuschlag“ – diese Begriffe sind fest mit der Deutschen Einheit verbunden. Heute auf den Tag vor 20 Jahren wurde

diese mit dem Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland erreicht. 20 Jahre, in denen viel passiert ist. Die blühenden Landschaften, die der damalige

» www.boulevard-baden.de

FOTO I MÜLLER

Sonntag, 3. Oktober 2010

BOULEVARD BADEN VIDEO

KSC Aktuell von Sport-In-Baden-TV zur ersten Heimspielniederlage des Karlsruher SC gegen den FSV Frankfurt. VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

Ironman Mario Karcher Karlsruhe (jre/hbl). Den Ironman auf der Pazifikinsel Hawaii bezeichnet er als „die Mutter des Triathlons“. Am Samstag, 9. Oktober, wird er zum zweiten Mal an diesem legendären LangdistanzTriathlon teilnehmen: Mario Karcher vom SSC Karlsruhe, 44 Jah-

re alt und vor zehn Jahren noch Krebs-Patient mit Metastasen bis in den Brustraum: „Man darf hinfallen, man muss nur einmal mehr wieder aufstehen“, erklärt Ironman Karcher im Gespräch mit Boulevard Baden. »www.boulevard-baden.de


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

I Zu Erntedank: Ein genauer Blick auf vermeintlich bessere Produkte

„Natürliche“ falsche Versprechen

ANGEDACHT

FOTO I FRITZ

Ein Hoch auf die Einheit I Von Michael Müller 20 Jahre ist es nun schon her, dass die DDR der Bundesrepublik Deutschland beigetreten ist. Blühende Landschaften binnen kurzer Zeit hat der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl versprochen. Ob er daran wirklich geglaubt hatte oder es politisches Kalkül war, bleibt dahingestellt. Auf jeden Fall war die Wiedervereinigung teurer, als der Bevölkerung hüben wie drüben weiß gemacht wurde. Schließlich bleibt uns auch 20 Jahre nach der Einführung der Solidaritätszuschlag erhalten. Die Infrastruktur im Osten der Republik ist inzwischen gut ausgebaut, die heruntergekommenen Innenstädte aufwendig und hübsch saniert. Dafür fehlte in den alten

Bundesländern lange Jahre das Geld für entsprechende Maßnahmen. Noch immer haben die Einkommen in Ost und West das gleiche Niveau erreicht und manche Landstriche in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg sind inzwischen fast menschenleer. Trotz all dieser Unwegsamkeiten, der 3. Oktober 1990 ist und bleibt ein Datum, dessen es sich zu Gedenken lohnt. Schließlich endete damit die schmerzhafte Trennung Deutschlands. Auch der Kalte Krieg gehört seit diesem Datum der Vergangenheit an. Und schließlich bedeutete die Wiedervereinigung für mehr als 16 Millionen Menschen ein Zugang zur Demokratie. Und allein dieser Umstand ist die Unannehmlichkeiten, die dadurch entstanden sind, Wert.

Glückwunsch Deutschland Karlsruhe (mm). Heute wird nicht nur der Tag der Deutschen Einheit gefeiert, sondern auch der 20. Jahrestag der Wiedervereinigung. Für Karlsruhes Oberbürgermeister Heinz Fenrich ist die Deutsche Einheit ein „Glücksmoment in der Geschichte“. „Sie ist ein beispielloser Beleg für die Kraft einer Idee, deren Zeit gekommen ist: Der Wunsch nach Demokratie, nach Freiheit, nach friedlichem Zusammenleben und persönlichem Wohlergehen lässt sich nicht unterdrücken.“ Dennoch ist sich das Karlsruher Stadtoberhaupt bewusst, dass die Einheit noch im Alltag noch nicht überall geschafft ist: „Zur Entwicklung des geeinten Deutschlands bedarf es des unverstellten Blicks aufs Ganze.“ Stutensees OB Klaus Demal fordert, nach dem Aufbau Ost jetzt auch den Westen wieder in den Blick zu rücken: „Mit 187 Milliarden Euro wurden die Städte (im

Osten) wieder lebenswert, die Verkehrsadern auf besten Stand gebracht und Umwelt- und Landschaftsschutz haben einen hohen Stellenwert.Deshalb sollte unsere Bundesregierung nun auch eine gesamtdeutsche Qualitätsoffensive, einschließlich der westdeutschen Städte, angehen.“ Auch Gabriela Büssemaker, Oberbürgermeisterin von Ettlingen, sieht die Situation realistisch: „Ich glaube, dass wir auch

Alexandra Ries ist die Einheit nach wie vor ein historischer Moment. „Es gab und gibt manche Schwierigkeiten, aber es haben auch ganz viele Menschen Möglichkeiten und Perspektiven erhalten, die es ohne die Wiedervereinigung nicht gegeben hätte. Insgesamt halte ich den Weg bis heute für eine großartige Leistung.“ „Wenn zwei so unterschiedliche Systeme aufeinander treffen und ihren Weg in Zukunft gemeinsam gehen wollen, dann birgt das eine große Herausforderung“, so Rheinstettens OB Sebastian Schrempp. Die regelmäßig aufflammende Diskussion um Vorteile und Verlierer 20 Jahre nach der Wiedervereini- der Einheit erübrigt sich für ihn: gung, noch ein gutes Stück Weg „Gewonnen haben wir alle an unvor uns haben, bis tatsächlich in serer Einheit, die so sehr zur Entallen Lebensbereichen und in al- schärfung des Ost-West-Konfliktes len Köpfen die Wiedervereini- beigetragen hat, die unsere Völker gung vollzogen ist.“ Dennoch: verbunden und vielen Menschen „Sie war absolut richtig und da- die Freiheit geschenkt hat. Herzmit unverzichtbar.“ lichen Glückwunsch DeutschFür Durlachs Ortsvorsteherin land!“

1,4 Tonnen gegen Gewalt an Kindern

EINBAU SCHRÄNKE DIREKT VOM HERSTELLER

SCHRANK LADEN

EINBAUSCHRÄNKE NACH MASS

76133 Karlsruhe · Amalienstr. 18 Tel.: 07 21 / 2 73 37 Preisbeispiele unter www.schrankladen.de

Mühlsteins, der 12 Wochen lang in der Fächerstadt bleiben wird, sprechen ESK-Direktor Tom Hoyem, Regierungspräsident Rudolf Kühner und Erste Bürgermeisterin Margret Mergen Grußworte. Philipp Ziser, der sich seit vielen Jahren für die Zukunft afrikanischer Kinder stark macht, berichtet von seinen Erfahrungen aus Burundi, bis der Mahnende Mühlstein vor dem Schulgelände mit einem Lkw angeliefert wird. Die feierliche Anlieferung des Der 1,4 Tonnen schwere Mahnende Mühlstein wird am 5. Oktober vor Steines ist nur der Anfang. Mit den Toren der Europäischen Schule angeliefert. Spannung darf erwartet werden, welche Aktionen und Veranstaltungen es rund um das Mahnmal Evangelium (Kapitel 18, Vers 6), Kooperationspartner ein Zeichen geben wird. Der Stein wird bis setzt die bundesweite „Initiative und erinnert Erwachsene an ih- zum 15. Dezember Thema in der gegen Gewalt und sexuellen Miss- re große Verantwortung gegenü- Europäischen Schule sein und brauch an Kindern und Jugend- ber anvertrauten Kindern. zieht dann in die Weihnachtsstadt lichen e.V.“ zusammen mit ihrem Zur Ankunft des Mahnenden Karlsruhe um. FOTO I BB

Karlsruhe (bb). 1,4 Tonnen Stein als Zeichen gegen Gewalt und Missbrauch an Kindern und Jugendlichen: Der Karlsruher Regierungspräsident Rudolf Kühner und Tom Hoyem, Direktor der Europäischen Schule Karlsruhe, enthüllen in einer Feierstunde am kommenden Dienstag, 5. Oktober, einen Mahnenden Mühlstein. Die Menschen wachrütteln und Diskussionen auslösen, dazu soll der Mühlstein dienen und Anstoß geben, den Kinder- und Jugendschutz stetig weiter zu verbessern. „Wer aber einem von diesen Kleinen, die an mich glauben, Ärgernis gibt, dem wäre es besser, wenn ihm ein Mühlstein an den Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde.“ Mit diesem Zitat aus dem Matthäus-

Das Erntedankfest am heutigen Sonntag lädt uns ein zu dankbarer Rückschau – nicht nur auf die Ernte dieses Jahres. Ich will mich auch fragen: Was ist in meinem Leben gewachsen, was ist gelungen, was muss noch reifen? Immer wieder begegne ich alten Menschen, die trotz vieler Leiderfahrungen sagen: „Ich bin dankbar!“ Solche Menschen strahlen Zufriedenheit aus. Dankbare Menschen sind wach, sie sehen über ihren engen Horizont hinaus, stieren nicht immer nur auf das Misslungene. Auch wenn vieles in meinem Leben noch nicht ausgereift ist, so will ich doch dankbar sein! Auch im Blick auf die Einheit unseres Landes, die uns vor 20 Jahren wieder geschenkt wurde, will ich dankbar sein - auch vor Gott! Uns ist damals etwas geschenkt worden, was zuvor keiner so recht für möglich gehalten hätte! Ja, ich will dankbar sein für viele Dinge, die aufgegangen und gewachsen – oft sogar ohne mein Zutun. Pfarrer Thomas Ehret ist Leiter der kath. Seelsorgeeinheit Karlsruhe Alb-Südwest (St. Michael, Beiertheim; St. Cyriakus, Bulach; St. Elisabeth, Südweststadt) und Stv. Dekan von Karlsruhe. FOTO I BB

spielsweise Hefeextrakte, die wiederum Glutamat enthalten. Dies muss auf der Verpackung jedoch nicht aufgeführt werden. „Rund zwei Drittel der Lebensmittel wurden ausdrücklich nicht durch künstliche Farbstoffe aufgehübscht, sondern durch andere Ingredienzien – etwa durch Rote-Beete-Saft oder Spinat“, so die Verbraucherzentrale. I Von Birgit Fritz Auch über die Definition von künstlichen Aromen lässt sich In vielen Lebensmitteln sind heustreiten. Bei sieben von zehn Prote Zusatzstoffe enthalten, ob in dukten, die laut Etikett „ohne Süßigkeiten oder abgepackter künstliche Aromen“ hergestellt Wurst. Neuerdings finden sich wurden, seien Geschmackstoffe immer häufiger Hinweise auf Paaus dem Labor enthalten geweckungen, die den Verzicht auf Gesen – allerdings solche, die der schmacksverstärker, künstliche Gesetzgeber nicht als künstlich Aromen, Farb- und Konservie- Nach Angaben der Verbraucherzentrale dürfen künstliche Aromen bei Tiefkühlpizzen nicht verwendet definiere. „Bei dem derzeit vorrungsstoffe anpreisen. Clean La- werden. Clean Labeling erweckt den Anschein qualitativ besser zu sein als andere Vergleichsprodukte. herrschenden Kennzeichnungsbeling nennt sich dieses Bestrewirrwarr tragen die angeblich ben der Lebensmittelindustrie, sauberen Labels eher dazu bei, ihren Produkten „saubere“ Eti- so das Ergebnis der Verbrau- stellt. „Bei den Produkten werden braucherzentrale Baden-Würtketten zu verpassen. So „natür- cherzentralen nach der Untersu- die künstlichen Stoffe einfach temberg. lich“ sind die Produkte allerdings chung von 151 mit Clean Labels durch andere Zutaten ersetzt, die Bei 68 Lebensmitteln sollte laut oft nicht. „Vielfach ersetzen Her- ausgezeichneten Produkten. eine ähnliche Wirkung haben, je- Verpackungsangabe kein Gesteller beim Verbraucher wenig Kunden sollen glauben, die Pro- doch von Gesetzes wegen nicht schmacksverstärker wie Glutabeliebte Zutaten kurzerhand dukte seien natürlich und nicht als Zusatzstoffe gekennzeichnet mat enthalten sein. Dafür wurden Verbrauchern eine falsche Verdurch scheinbar unverfängliche“, überwiegend chemisch herge- werden müssen“, meldet die Ver- andere Zutaten verwendet, bei- lässlichkeit vorzugaukeln.“ Region. Dank der Globalisierung und der heutigen Produktionsweise sind mittlerweile fast das ganze Jahr nahezu alle Produkte erhältlich. Meist verbergen sich in der Angebots- und Geschmacksvielfalt aber viele Zusatzstoffe. Selbst vermeintlich „saubere“ Lebensmittel können Mogelpackungen sein.

Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter hintedrein. Kopfweh und Migräne gehen oft mit Kreislaufbeschwerden und Blutdruckschwankungen einher.


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

I Boulevard Baden Kinder-Reporter werden die offerta aus Kindersicht zeigen

Achtung: Kinder-Reporter im Einsatz dafür die Digitalkameras zur Verfügung“, freut sich Thomas Jacob, Geschäftsführer von Jacob Elektronik GmbH aus Durlach, mit an Bord zu sein. „Kinder sind unsere Zukunft und wer weiß: vielleicht kristallisiert sich dann schon ein Nachwuchs-Fotograf heraus.“

Karlsruhe. Die offerta ist nicht nur eine Verbraucher-, sondern immer auch eine Familienmesse für Karlsruhe und die Region. Dieses Jahr werden noch mehr Kinder auf der Messe unterwegs sein. Manche werden besonders auffallen: Sie tragen gelbe Reporter-(Warn) Westen.

Jacob Elektronik und Stadtjugendausschuss machen mit

I Von Tanja Rastätter

FOTO I HINTE

Karlsruhe ist dieses Jahr UNICEF-Kinderstadt. Wer die regionalen Medien liest, dürfte das inzwischen mitbekommen und verfolgt haben. Doch leider kommen die Kinder dabei oft etwas kurz: wird doch zumeist nur aus ErVom 30.10. bis 7.11. werden Boulevard Baden Kinder-Reporter auf der offerta unterwegs sein. Die Schnappwachsenensicht berichtet. schüsse werden täglich auf www.boulevard-baden.de hochgeladen. Boulevard Baden Kinder-Reporter Dies nahmen Christoph Hinte, Geschäftsführer der HINTE GmbH, und Steffen Lüderwald, Geschäftsführer der Röser Pres-

se GmbH, zum Anlass, dieses Jahr auf der offerta eine besonders kinderfreundliche Aktion zu starten: Die Boulevard Baden Kinder-

Reporter. Jeden Tag werden betreute Kindergruppen mit Kameras über die offerta gehen und Fotos aus ihrer Sicht und Perspek-

tive schießen, die dann später online auf www.boulevard-baden.de zu sehen sind. „Wir unterstützen die Fotoaktion gerne und stellen

Auch die stellvertretende Geschäftsführerin des Stadtjugendausschuss e.V., Elisabeth Peitzmeier, blickt mit Spannung auf die offerta: „Wir werden mit Gruppen von verschiedenen Stadtjugendausschusseinrichtungen mit dabei sein. Für uns ist das auch neu, die Kinder und Jugendlichen werden neue Erfahrungen und bestimmt mit stolzer Brust über die Messe gehen.“ Das ist vielleicht nicht die letzte gemeinsam angegangene Aktion, die zu den Partnern passt und sie freut.

Firmen planen Neueinstellungen

Förderung der Kultur

München (pte). 87 Prozent der Unternehmen planen, in den nächsten zwölf Monaten neue Mitarbeiter einzustellen. Das berichtet das ifo-Institut, das im Auftrag vom „Manager Magazin“ 1.000 Personalchefs deutscher Firmen befragt hat. Das könnte ein Zeichen für die weitere Erholung des Arbeitsmarktes sein, der in Krisenzeiten von Kurzarbeit und Einstellungsstopp geprägt war. Allerdings werden immer mehr der frisch Angestellten in befristeten Verträgen arbeiten, geht aus der Studie hervor. In jedem vierten Unternehmen (24 Prozent) plant man für das näch-

Region (bb). Jeder Besuch einer vom Land Baden-Württemberg unterstützten kulturellen Veranstaltung wurde im Jahr 2009 mit 82,41 Euro gefördert: Das Land gab im vergangenen Jahr bei insgesamt 3,56 Millionen Besuchern (einschließlich der Sparte Schauspiel) gut 293 Millionen Euro für die kulturelle Förderung aus. Die bezuschussten Theater erhielten 265 Millionen Euro, die Unterstützung der Festspiele belief sich auf 6,5 Millionen Euro und die der Kulturorchester auf 21 Millionen Euro. Mit 1,16 Millionen und rund 62 Prozent der Besucher waren die musikalischen

ste Jahr mehr befristete Neueinstellungen als bisher, bei nur vier Prozent wird die Tendenz abnehmen. 63 Prozent der Befragten erwarten keine Änderung in der Vertragsdauer, zehn Prozent wissen es noch nicht. Dieser Gesamttrend zieht sich durch alle Branchen, wobei die stärkste Zunahme von befristeten Verträgen im verarbeitenden Gewerbe (25,8 Prozent) bevorsteht. Laut „Manager Magazin“ zeigt dies, dass viele einen verlangsamten Produktionsanstieg im kommenden Halbjahr erwarten. Der Trend zur flexiblen Anstellung ist für Abberger auch der Grund, warum der Optimismus nur als

„vorsichtig“ einzustufen ist. „Befristung oder Leiharbeit werden weiter stark genutzt. Die Unternehmer lassen sich somit die Hintertür offen, da derzeit die weitere Konjunkturentwicklung im Ausland und deren Risiken kaum abschätzbar sind.“ Zumindest in Deutschland haben sich die früheren Befürchtungen eines Rekordarbeitslosenjahres 2010 nicht bestätigt. „Die Kurzarbeit-Regelung funktionierte und der Personalabbau ist kein Thema. Das verdankt Deutschland vor allem dem Umstand, dass es keine Blase wie jene der spanischen Baubranche erlebte.“

Aufführungen der 44 bezuschussten Theater am besten besucht. Vor allem die 578 Musikvorstellungen der zwei Staatstheater in Stuttgart und Karlsruhe mit 543.000 Besuchern traten besonders hervor. Die verfassungsgemäße Aufgabe der Kulturförderung zählt zu den verfassungsmäßigen Aufgaben des Landes. Diese hat auch im schwierigen Wirtschaftsjahr 2009 dazu beigetragen, dass knapp 1,9 Millionen Besucher die geförderten Musikvorstellungen der Kulturorchester, der Festspiele und der bezuschussten Theater besuchten.

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

Anzeige

Bei BAUHAUS starten die Besten

Traditionelle Chinesische Medizin Fachvortrag am 20.10.2010 Thema: Schön, Glatt, Rein

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Der Nachwuchsförderung misst man bei BAUHAUS, dem Spezialisten für Werkstatt, Haus und Garten, seit der Gründung vor 50 Jahren eine große Bedeutung bei. Aus diesem Grund engagieren sich jährlich bundesweit mehr als 125 Fachcentren bei der Vergabe zahlreicher Ausbildungsplätze in den Berufen: Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Verkäufer/-in, Handelsassistent/-fachwirt, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und Fachkraft für Lagerlogistik sowie Fachlagerist/-in. Diesem Engagement ist es zu verdanken, dass auch für das kommende Ausbildungsjahr in Karlsruhe eine positive Bilanz zu verzeichnen ist. Insgesamt konnten vier Ausbildungsplätze an motivierte Jugendliche vergeben werden, die ihre Berufsaubildung im September begonnen haben. Entgegen dem derzeitigen Trend ist auch das bundesweite Ergebnis mehr als erfreulich. So stehen aufgrund der Bemühungen der

Anzeige

Bei BAUHAUS wird der Nachwuchsförderung eine große Bedeutung beigemessen.

letzten Monate in ganz Deutschland 800 Jugendliche in einer Berufsausbildung bei BAUHAUS. Neben der klassisch fachlichen Ausbildung fördert BAUHAUS verstärkt die „soft skills“, also das soziale und emotionale Potential, das sich tagtäglich – insbesondere im Team und im Verkauf – als Schlüsselkompetenzen erweist. Wer Interesse hat und die Aus-

bildungsmöglichkeiten bei BAUHAUS kennen lernen möchte, kann sich direkt an das nächstgelegene Fachcentrum wenden. Alle Informationen finden sich gleichfalls im Internet unter der Adresse: www.bauhaus.info/azubi. Bewerbungen für das kommende Lehrjahr 2011 werden ab sofort entgegen genommen. BAUHAUS freut sich bereits heute über alle Interessenten.

Es spricht Herr Dr. Ruibat, Karlsruhe zum Thema „Schön, Glatt, Rein - aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)“ am Donnerstag, 20.10.2010, um 19.00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir reservieren Ihnen gerne einen Platz. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Die Reihenfolge der Anrufe und E-Mails entscheidet. Einlass ist ab 18.45 Uhr.

Anmeldung bitte über Congress Apotheke Ettlinger Str. 5 76137 Karlsruhe Tel. 07 21 - 356 360 Fax 07 21 - 359 258 Bestellung@congressapo.de

Unsere Haut ist ein wahres Multifunktionstalent. Sie hat sehr wichtige und für unsere Gesundheit entscheidende Aufgaben. Gleichzeitig sind immer mehr Menschen von Hauterkrankungen betroffen und suchen nach erweiterten Therapiemöglichkeiten. Dr. med. Ralph Ruibat beschreibt in seinem Vortrag sehr detailliert die Ursachen und Entstehungsfaktoren von Hauterkrankungen aus der Sicht der Chinesischen Medizin und zeigt auf, wie durch die Kombination chinesischer und westlicher Therapieverfahren bessere Behandlungserfolge erreicht werden können.


AKTUELL I 5

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

I Diskussionsrunde zum Thema Werte, Ausbildung, Erziehung, Vertrauen und Unterstützung

„30 unserer 70 Mitarbeiter haben keinen Ausbildungsberuf erlernt. Bei uns arbeiten schwer Vermittelbare und Leute von der Straße. Ich schaue mir die Menschen an, Bewerbungen lese ich selten“, skizziert Bernd Schreiber, Geschäftsführer der Schreiber GmbH, die Situation in seinem Unternehmen. „Wir haben den Menschen unser Vertrauen gegeben, das kam doppelt zurück. Wir verlangen, geben aber auch viel. Es ist wie überall: Ein Geben und Nehmen.“ Siegfried Hatz, Geschäftsführer der Bäckerei Brotkorb, hat ähnliche Erfahrungen gemacht: „Bei uns arbeiten inzwischen seit fünf, sechs

durchlebt hat, schaut mehr auf den Menschen als auf die Noten: „Besonders wichtig ist das Vorleben eines Bewerbers, das muss man kennen. Man muss schauen, welche Anreize man ihm bieten und wie man junge Menschen fördern kann. Allerdings wird oft viel gefordert ohne selbst Einsatz dafür zu geben.“ Armin Schucker von Schucker Malerfachbetrieb und Sanierungen hatte dieses Jahr auch ohne Ausschreibung 100 Bewerber auf Ausbildungsplätze: „Früher sind die Elternhäuser mehr hinter den Kindern gestanden. Es geht nicht um Migration oder um Integration, sondern häufig um viel einFünf Männer mit Meinungen, die schon vielen Menschen eine (zweite) Chance gegeben haben, beim BB- fachere Dinge. Die Eltern müssen Talk: Siegfried Hatz (Bäckerei Brotkorb), Bernd Schreiber (Schreiber GmbH), Hans-Günter Hansen (agica- die Erziehung wieder als Aufgapital), Armin Schucker (Schucker Malerfachbetrieb/Sanierungen), Jürgen Götz (Götz und Partner). be annehmen und auch mal Grenzen aufzeigen.“ Dies bestätigt auch Bernd Schreiber: „VieJahren Leute, die zuvor alle hal- chenendarbeit haben und viel vorsitzender der agicapital, der le sind mit 16 Jahren noch nicht be Jahre einen anderen Job hat- Flexibilität fordern.“ Auch Hans- selbst alle Karrierestufen von der so weit wie früher und wissen ten. Und das, obwohl wir Wo- Günter Hansen, Aufsichtsrats- Hauptschule bis zum Studium noch nicht, was sie wollen.“ FOTO I NIKOLAJ

Karlsruhe (tra). Jürgen Götz, Organisator von „Karlsruhe trifft“, hat eine Gesprächsrunde rund um Werte und Ausbildung aus Unternehmersicht initiiert, die sich diese Woche im Röser-Haus getroffen hat.

Ehrenamtlich engagieren?

Karlsruhe (bb/tra). Der diesjährige Familientag am ZKM steht ganz im Zeichen von Technik und Kommunikation: Neben den Museen bieten zahlreiche Nebenschauplätze Einblicke sowohl in zeitgenössische Kunst als auch in aktuelle Themen aus Wissenschaft und Forschung. Der Informatikpionier Konrad Zuse wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. In Kooperation mit der Fakultät für Informatik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) nimmt das ZKM das Jubiläum zum Anlass, die Faszination Informatik in einer Ausstellung und begleitenden Vorträgen zu beleuchten. Im Zentrum steht die Frage nach der Nützlichkeit der Rechnertechnologien im Alltag. Neben den Veranstaltungen für Erwachsene finden auch zwei Vorträge aus dem Programm der KIT-Kinder-Uni statt. Mitarbeiter des ZKM lesen zudem aus Werken von und über Konrad Zuse. Raum und Zeit, eigene kreative Ideen zu realisieren, ermöglicht die Medienwerkstatt der ZKM Museumskommunikation. Diese wurde mit Mitteln aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm des Bundes (ZIP) und aus Landes-

bearbeitung ausprobieren und den Mitarbeitern der Museumskommunikation Fragen zum Vermittlungsangebot stellen. Alle Kinder ab vier Jahren lädt das Karlsruher Figurentheater „marotte“ in das ZKM-Medientheater ein, um Käpten Knitterbart und seiner Bande in die aufregende Welt der Piraten zu folgen, auf der Suche nach dem Goldschatz des Roten Bill. Zusätzlich finden als kleine Überraschungen in den ZKM-Museen spontane Interventionen mit dem AKZENT-Improvisationstheater-Jugendclub des Badischen Staatstheaters und dem Tanztheater Gabriela Lang statt. Die aktuellen Ausstellungen im ZKM können auf eigene Faust erEintritt frei für Kinder und Ju- kundet, im Rahmen der Führungendliche unter 18 Jahren, Eintritt gen besucht oder anhand der Frafür Erwachsene 4 Euro. gen der Museumsrallye unter die Lupe genommen werden. Kinder und Jugendliche sind eingeladen mitteln modernisiert und vergrö- bei ihrem Streifzug durch die Mußert und wird um 11 Uhr durch seen in der Lounge des Lichthodie Abgeordnete des Baden- fes 4 mit den Studierenden der Württembergischen Landtages Hochschule für Gestalltung eine Katrin Schütz neu eröffnet. Den Pause einzulegen, sich die stuganzen Tag können Alt und Jung dentischen Videoarbeiten anzuim Rahmen von Workshops die schauen, über Kunst zu reden und Programme der Bild- und Sound- Limo und Brezeln zu genießen.

Karlsruhe (bb). Wer sich ehrenamtlich engagieren und seine Freizeit sinnvoll gestalten will, der findet in der Online-Freiwilligenagentur des städtischen Aktivbüros unter der Internetadresse www.karlsruhe.de/Stadtentwicklung zahlreiche Aufgaben. Aktuell suchen beispielsweise die Leitungen vieler Grund- und Förderschulen engagierte Menschen, die Lesepatenschaften übernehmen wollen. Sie helfen dann einmal pro Woche Kindern vormittags beim Lesen und üben es mit ihnen. Wer gerne vorliest, kann auch in einem Kindergarten oder einer Tagesstätte den Kleinen frühzeitig die Freude an Büchern vermitteln. Und wer gerne Umgang mit älteren Personen hat, kann diese in einer Senioreneinrichtung oder in der eigenen Wohnung besu-

BB AfterworkParty am 7. Okt.

Frauen schlechter gestellt

Karlsruhe (tra). Es ist soweit: Die nächste Boulevard Baden Afterwork-Party in der Stadtmitte Karlsruhe steht wieder an. Das inzwischen schon fest etablierte Come-Together am ersten Donnerstag eines Monats findet am Donnerstag, 7. Oktober, statt. Los geht es ab 19 Uhr in der Baumeisterstraße 3. Ein Begrüßungssekt ist gratis. Das Boulevard Baden-Team freut sich auf seine Gäste. Bis dann!

FOTO I ZKM

Heute: Familientag im ZKM

Region (bb). Nach Angaben des Mikrozensus, der größten amtlichen Haushaltsbefragung in Deutschland, gehörte im Jahr 2009 jeder fünfte Mensch in Baden-Württemberg zur Altersgruppe der über 65-Jährigen. Rund 56 Prozent (1,2 Millionen) sind Frauen. Die Lebenssituation von älteren Männern und Frauen unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht. So sind zum Beispiel 79 Prozent der älteren Männer verheiratet, während dies nur auf je-

de zweite Frau im Alter von 65 und mehr Jahren zutrifft. In der Folge lebt fast die Hälfte der älteren Frauen (42 Prozent) alleine, bei Männern sind das nur knapp 18 Prozent. Deutliche Unterschiede zeigen sich hinsichtlich der Höhe der Einkünfte: Knapp 40 Prozent der Frauen haben ein monatliches Nettoeinkommen von weniger als 700 Euro, dies trifft dagegen nur auf rund 7 Prozent der älteren Männer zu.

Anzeige

Kostenlose Checks bei Schrimm einflussen.“ Weiterhin wird ein Check des Stoffwechsels angeboten. Die optische Messung erfolgt innerhalb weniger Sekunden am Handballen. Dabei wird die Fluoreszenz körpereigener Stoffwechselsubstanzen erfasst. Die Analyse liefert sofort eine Auswertung über die persönliche Stoffwechselsituation und des aktuellen Mikronährstoffbedarfs. Anhand dieser Werte lässt sich feststellen, ob der Stoffwechsel sich in Balance befindet oder ob mögliche Defizite vorliegen. Die kostenlosen Checks finden am 4. und 5. Oktober beim. Sanitätshaus Schrimm in der Karlsruher Oststadt statt.Eine AnmelDas Sanitätshaus Schrimm bietet dung ist erforderlich. am Montag und Dienstag kostenlose Gesundheitschecks an. Infos: Tel. 07 21 69 70 65 FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Häufiges Sitzen, mangelnde Bewegung und eine falsche Arbeitshaltung gehören heute für viele zum Alltag. Für den Körper bedeutet dies eine erhöhte Belastung. So kann es mit der Zeit zu Haltungsfehlern und auf Grund einer Überbelastung der Muskulatur zu Rückenbeschwerden oder Kopfschmerzen kommen. „Auf unsere Körperhaltung können wir aber Einfluss nehmen“ sagt Hans-Peter Mangold, Orthopädie-Technikermeister im Sanitätshaus Schrimm. An unseren Füßen befinden sich Nervenzellen, die aufgenommene Reize unserem Gehirn weitergeben und so die Muskelaktivität regeln. „Mit den propriozeptiven Schuheinlagen können wir diese Sensoren gezielt stimulieren und unsere Körperhaltung positiv be-

chen und mit ihnen die Freizeit gestalten. Für den Mahlzeitendienst auf Rädern sucht außerdem eine Organisation Freiwillige, die Essen an ältere oder behinderte Menschen ausliefern oder sich als Fahrer engagieren wollen, um für organisierte Seniorenreisen die Fahrten zum Busbahnhof oder zum Flughafen zu übernehmen. In der Regel sind die Ehrenamtlichen unfall- und haftpflichtversichert und erhalten eine Aufwandsentschädigung. Die Organisationen sorgen für einen Ansprechpartner. Auf Wunsch werden auch Referenzen ausgestellt, die oft nützlich für Bewerbungen sind. An Privatpersonen werden Ehrenamtliche nicht vermittelt. Infos gibt es beim Aktivbüro im Rathaus, Eingang Turmhof an der Hebelstraße, Telefonnummer 0721 13 31 212.

Gut und Böse im Internet

FOTO I BB

Es ist immer ein Geben und Nehmen

I Unsere Kinder im Netz

Es gibt bis heute kein Medium, das so schnell wächst und so viele Informationen vorhält wie das Internet. Diese fantastische Quelle von Antworten auf alle Fragen wächst seit Jahren mit mehr als 2000 Prozent pro Jahr und biete uns allen ungeahnte Möglichkeiten. Allerdings ist das Netz der Netze auch ein Abbild unserer Gesellschaft – wo Raum ist für „Gutes“ kann sich mit dem gleichen Freiheitsgrad auch „Böses“ entfalten. Denken Sie bitte nicht „Mein Computer ist nicht interessant für die Internetgauner.“ Hochautomatisierte Mechanismen der „Internet Mafia“ übernehmen jeden Rechner, wenn er nur 12 bis 24 Stunden ungeschützt mit dem

Internet verbunden ist. Das heißt er kann virusinfiziert sein, wird ausspioniert oder Teil krimineller Netzwerke, ohne das Sie das bemerken. Online-Banking oder Interneteinkäufe werden dann schnell zum russischen Roulett. Aber auch auf der Kommunikationsebene lauern zahlreiche Stolperfallen. Soziale Plattformen wie SchülerVZ oder Facebook werden nicht nur von Gutmenschen genutzt. Datendiebstahl, gnadenloses Mobbing und sexuelle Ausbeutung sind nur drei populäre Beispiele. Dass alles muss Sie nicht abhalten, das Internet zu nutzen. So wie Sie Ihre Wohnungstür nicht aushängen oder Fremden nicht Ihr Liebesleben offen legen, können Sie und Ihre Kinder im Internet Ihre persönliche Sicherheit entscheidend verbessern. Wir werden Ihnen sagen wie. Matthias Grund ist der Informations- und Datenschutzbeauftrage der Siemens AG Karlsruhe. www.unserekinderimnetz.de

Apple hat Medien im Griff Washington/Frankfurt (pte). Apple bekommt viel mehr öffentliche Aufmerksamkeit als ihm aufgrund seiner Marktanteile gebühren würde. Forscher analysierten zwischen Juni 2009 bis Juni 2010 die Hightech-Berichterstattung von 52 Zeitungen, Rundfunkanbietern und Internetportalen. 15,1 Prozent der Beiträge behandelten vorrangig AppleProdukte, 11,4 Prozent Google und nur drei Prozent Microsoft. Durch das öffentliche Interesse rund um iPod, iPhone und iPad hat Apple seinen Marktwert binnen zehn Jahren verzehnfacht – im Mai lag er über jenem von Microsoft, obwohl Microsoft den Computermarkt eindeutig domi-

niert. Experten erklären den medialen Vorsprung durch Innovation. „Apple punktet in einem Produktumfeld, das insgesamt sehr langweilig geworden ist. Das iPhone zeigte das erste Internet in der Tasche, das auch genützt wurde. Ebenso hebt sich auch das iPad von Vergleichsprodukten anderer Hersteller ab“, so Nicolaus von Stackelberg, Analyst bei Macquarie. Apples häufiges Erscheinen in den Medien ist jedoch penibel geplante Inszenierung. „Apple ist Meister im Interessewecken und überlässt dabei nichts dem Zufall. Ein Vorteil ist sicher auch seine große BloggerFangemeinde, deren Meinung Kaufentscheidungen beeinflusst.“


6 I KULTUR

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

VERANSTALTUNGSKALENDER

I „1378(km)“: Umstrittenes Computerspiel zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit

DDR-Grenzsoldat oder Republikflüchtling? schen einem Grenzsoldaten der DDR oder einem Republikflüchtling wählen, die an den 1378 Kilometer langen Grenzanlagen, die sich quer durch Deutschland zogen. Ziel ist, dass die Flüchtlinge die Grenze unversehrt überqueren. „Dabei habe ich es den Flüchtlingen etwas einfacher gemacht und Löcher, die zufallsmäßig immer woanders sind, im Zaun I Von Tanja Rastätter hinzugefügt“, so Stober über sein Programm. Ziel war, auf eine neue Gemeinsam mit einer Diskussion Art und Weise das Interesse gerazum Thema sei geplant, dass der de bei der jüngeren Generation zur Termin zu einem späteren ZeitAuseinandersetzung mit der jüngpunkt nachgeholt werde. Dem sten deutschen Geschichte zu weAutor des Spiels sagten die Rekcken: Themen wie Todesstreifen, toren „jede notwendige UnterSchießbefehl, SelbstschussanlaJens M. Stober, der nicht nur vorm PC sitzt, sondern auch gern kocht oder im Garten arbeitet, hat mit gen, Republikflucht oder die Verstützung“ zu. In das Multiplayer-Spiel von Jens „1378(km)“ ein Computerspiel entwickelt, das zum Nachdenken anregt, aber auch viele Gemüter erhitzt. urteilung von Grenzsoldaten werM. Stober, das in in knapp elf Moden nicht ausgelassen. Die naten so realitätsnah wie möglich Bundesstiftung Aufarbeitung und entstanden ist, sind viele Ge- tiers – An der Grenze Europas“ Echtzeit zwischen den Spielern in Jahr 1976 – das Jahr, in dem die Historiker finden das Thema zu schichts- und Recherchedaten mitentwickelt. „1378 (km)“, das einem Szenario der Vergangen- meisten Menschen an der inner- sensibel für ein Spiel. Die Berlieingeflossen. Der 23-jährige Stu- aktuelle 3D-Online-Multiplayer- heit. Der Spieler erlebt eine inter- deutschen Grenze gestorben sind. ner Justiz befasst sich derzeit dadent hatte bereits das Spiel „Fron- Game, bietet eine Interaktion in aktive Zeitreise zurück in das An Charakteren kann er zwi- mit. FOTO I BB

Karlsruhe. Heute, zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit, sollte eigentlich mit „1378(km)“ ein neues Computer-Spiel, das Jens M. Stober, Student an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, entwickelt hat, präsentiert werden. Da das Spiel inzwischen bundesweit im Gespräch ist, wurde die öffentliche Vorstellung abgesagt.

Grass liest im Konzerthaus

Sehen

Bummeln Familientag ZKM, Karlsruhe Theaterfest, 13 Uhr Sandkorn, Karlsruhe

Hippies, Träumer, Revoluzzer, 11 u. 19 Uhr Chawwerusch Theater, Herxheim Gastspiel IMAGINING MEDIA@ZKM, 16 Uhr ZKM | Medienmuseum, Karlsruhe Öffentliche Führung

Hören Seán Treacy Band, 11 Uhr Vogelbräu, Ettlingen

30 Jahre Stephan Blinn, 18 Uhr Kammertheater Karlsruhe Jubiläumsshow

Matinee zum Nationalfeiertag, 11.30 Uhr Badnerhalle, Rastatt

Ce fare, 18 u. 20 Uhr KOHI Werderplatz, Werderstraße 47 Theaterstück von Nina Montini

Orgelkonzert, 12 Uhr Lutherkirche Bruchsal

Lachen

Chor- und Orgelkonzert, 17 Uhr St. Bonifatius-Kirche, Karlsruhe

Vom kleinen Maulwurf, 11 Uhr marotte, Karlsruhe Gastspiel ab 3 Jahren

Künstlern versetzt die Zuschauer zurück in die Zeit der Schlaghosen und Synthesizer und präsentiert das perfekte Remake der 1979er-Konzerte der legendären Schweden für die damals hunderttausende von Kartenwünschen unerfüllt blieben. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Baden und in der Pfalz sowie an

allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen. Boulevard Baden verlost 2x2 Eintrittskarten. Einfach bis 8. Oktober eine E-Mail mit dem Betreff „ABBA“ an verlosung@boulevard-baden.de senden und die Adresse nicht vergessen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Karlsruhe (bb/tra). Cordula Stratmann ist am Donnerstag, 28. Oktober, 20.30 Uhr zu Gast im Tollhaus. Sie liest „Sie da oben, er da unten“. Seit mehr als zehn Jahre zählt Cordula Stratmann zu den erfolgreichsten Komikerinnen Deutschlands, nicht zuletzt aufgrund von 111 Folgen in der „Schillerstraße“. Zum Erscheinen ihres ersten Romans „Sie da oben, er da unten“ nimmt Cordula Stratmann das Publikum mit Komik, Wortwitz, Parodie und Satire jonglierend auf eine urkomische und rasante Achterbahnfahrt zwischen Himmel und Erde. BB verlost 3x2 Karten für die Veranstaltung. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Cordula Stratmann“ an

FOTO I WWW.BORISBREUER.COM

Karlsruhe (bb). Mit der Show ABBA The Concert performed by Abbagain lassen die Produzenten um den finnischen Regisseur Jaako Nouisianen das Original wiederauferstehen. Kein Aufwand wurde gescheut, um den Fans die Illusion zu vermitteln, sie würden ihre Stars noch einmal live erleben. ABBA The Concert startete als Weltpremiere in der Saison 2009/2010 zunächst nur in Deutschland und ist nun ab Herbst 2010 europaweit zu erleben. In über 120 Städten und mehr als 20 Ländern. ne Liebeserklärung an die Brü- Am Samstag, 22. Januar, 20 Uhr, der Wilhelm und Jacob Grimm. wird in Karlsruhe das große Im Mittelpunkt des Grass-Buchs Event in der Europahalle stattsteht die Arbeit der Grimms am finden. Das Live-Konzert in der Deutschen Wörterbuch. Originalbesetzung mit dreizehn

FOTO I BB

ABBA The Concert: Ticketverlosung Cordula Stratmann kommt

FOTO I STEIDL VERLAG, GÖTTINGEN

Karlsruhe (bb). Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass kommt nach Karlsruhe in die Literarische Gesellschaft und stellt „Grimms Wörter. Eine Liebeserklärung“ vor. Günter Grass absolviert nur wenige Lesungen außerhalb Lübecks - doch für die Literarische Gesellschaft kommt er am 20. Oktober nach Karlsruhe. Der Schriftsteller, Bildhauer, Maler und Grafiker Günter Grass wird am 16. Oktober 83 Jahre alt. Vier Tage später liest der Autor der Blechtrommel auf Einladung der Literarischen Gesellschaft und der Stephanus-Buchhandlung ab 20 Uhr im Konzerthaus Karlsruhe. Günter Grass stellt sein neues Werk „Grimms Wörter“ vor - ei-

Rock'n'Roll Tanztee feat. Djane Katdelakat, 18 Uhr Die Stadtmitte, Karlsruhe (40's, 50's & 60's)

verlosung@boulevard-baden.de senden. Einsendeschluss ist der 6. Oktober. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


AUS DER REGION I 7

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

AUSSCHUSS TAGT Am kommenden Dienstag, 5. Oktober, beschäftigt sich der Verwaltungs- und Finanzausschuss in Rheinstetten ab 19 Uhr unter anderem mit der Aufhebung eines Sperrvermerks und mit dem Sitzungsplan 2011. Die Sitzung in der Alten Schule Forchheim ist öffentlich. » Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/

KURZ & BÜNDIG

I Rheinstettener Gemeinderat kann sich nicht einigen

Vorerst kein Umbau an der Hertzstraße

Heimatmuseum. Das Museum für Siedlungsgeschichte im PAMINA-Raum im Rathaus Neuburgweier hat am heutigen Sonntag, 3. Oktober, und am Sonntag, 17. Oktober, jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Sonderführungen sind jederzeit nach Absprache unter 07242/9514-450 oder museum@rheinstetten.de möglich.

Rheinstetten. Die Einmündung der Hertzstraße in die Umgehungsstraße L 566 lässt weiter auf sich warten. Grund: Der Rheinstettener Gemeinderat konnte sich in seiner jüngsten Sitzung nicht auf eine Umbaumaßnahme einigen.

Fahrradversteigerung. Die Stadt Rheinstetten versteigert wieder Fahrräder. Die nächste Versteigerung findet am kommenden Mittwoch, 6. Oktober, ab 16 Uhr im Hof hinter dem Stadthaus 1 statt. Die Fahrräder sind 30 Minuten aufgestellt.

Die Sitzung begann schon emotionsgeladen. Gut 20 Einwohner verfolgten die Debatte, einige davon mit einem Transparent für einen Kreisel. Auch die Wortmeldungen zu Beginn der Sitzung zielten auf die Errichtung eines Kreisverkehrs: „Wer heute gegen den Kreisel stimmt, stimmt gegen Neuburgweier“, richtete ein Bürger den Appell an die Gemeinderäte aus Neuburgweier. Zunächst musste der Rat seinen im Juni 2009 gefassten Beschluss aufheben. Dieser sah eine Kreisverkehrsanlage mit Bevorrechtigung von Radfahrern vor. Da es

FOTO I MÜLLER

I Von Michael Müller

Der Umbau der EInmündung Hertzstraße/L 566 liegt erst mal auf Eis.

sich nach neuer Straßenverkehrsordnung aber um eine Außerortskreuzung handelt, ist eine Bevorrechtigung für Radfahrer gar nicht zulässig. Da vorallem aus der SPD diese Interpretation der Rechtslage angezweifelt wurde, stimmten sechs Ratsmitglieder gegen die Aufhebung, zwei Gemeinderäte enthielten sich.

Bei der anschließenden Abstimmung für einen Kreisverkehr ohne Bevorrechtigung der Radfahrer ergab es ein Patt von elf zu elf Stimmen, was eine Ablehnung des Antrags bedeutete. Blieb noch der Vorschlag, die Einmündung so umzubauen, dass die Radfahrer aus oder in Richtung Neuburgweier die Hertzstraße möglichst gefahrlos über-

queren können – die sogenannte Variante 3 des Büros Köhler und Leutwein. Auch hier ergab sich eine Pattsituation: zehn Stadträte stimmten für den Vorschlag, ebenso viele dagegen, zwei enthielten sich. Damit war auch dieser Antrag abgelehnt. Jetzt ist es an der Verwaltung, dem Gemeinderat einen neuen Vorschlag zu unterbreiten. Erste

Gespräche zwischen der Verwaltung und den Fraktionsvorsitzenden hat es nach Angaben von Oberbürgermeister Sebastian Schrempp bereits im Anschluss an die Sitzung gegeben. Bis dahin könnten auch provisorische Verkehrslenkungsmaßnahmen ergriffen werden, die derzeit von den Fachämtern geprüft werden.

Sperrung Messetunnel. Zur Durchführung der regelmäßig erforderlichen Wartungsarbeiten muss der Messetunnel im Zuge der Kreisstraße K 3581 zwischen Ettlingen und Rheinstetten bei Rheinstetten-Silberstreifen in der Nacht von Donnerstag, 7. Oktober, auf Freitag, 8. Oktober, in der Zeit von 19.30 Uhr bis 5.30 Uhr für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitungsstraße über die Landesstraße L 566 (Ettlinger Weg) ist ausgeschildert. Stadtbibliothek. Zum Frederick Tag – dem landesweiten Literatur-Lesefest – findet am Mittwoch, 20. Oktober, im Großen Saal des Zentrums Rösselsbrünnle die Aufführung von „Wo die wilden Kerle wohnen“ statt. Die gemeinsame Veranstaltung von Stadtbibliothek mit Marotte Figurentheater richtet sich an Kinder ab vier Jahre und beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen werden nach ihrem zeitlichen Eingang berücksichtigt. Von Sinner zu Moninger. Unter dem Motto „Gewerbeunternehmen in Grünwinkel vom 19. Jahrhundert bis heute“ bietet das Stadtarchiv Rheinstetten am Mittwoch, 20. Oktober, um 20.00 Uhr, einen Vortrag von Peter Forcher im Museum in Neuburgweier an. Der Eintritt ist frei.

Tauschen statt teuer kaufen Schuh-Schorpp macht dicht Golfen für einen guten Zweck Karlsruhe (bb). „Tauschen statt teuer einkaufen“ lautet das Motto des Tauschmarktes, der am Samstag, 16. Oktober, ab 15 Uhr im Oberreuter Gemeinschaftszentrum „Weiße Rose“ (OttoWels-Straße 31) stattfindet. Hier können bis 18 Uhr Spielsachen sowie Baby- und Kleinkinderkleidung bis Größe 116 getauscht werden. Wer schöne Klamotten und Spielzeug mitbringt, kann dafür einfach andere Teile mitnehmen. Auch Schwangerenbedarf gibt es auf der Tauschbörse. Sie ist Teil der Kampagne „Arm oder reich – Sind wir alle gleich?“,

Rheinstetten-Forchheim (mm). funden, nach dem Motto „die „Es ist keine leichte Entschei- will mir sowieso nur was aufdung gewesen“, betont Gun- schwatzen“. ther Schorpp. Letztlich hätten Auch die Liberalisierung des aber verschiedene Faktoren zu Handels mit längeren Ladender Entscheidung geführt, das öffnungszeiten zu Beginn des Schuhfachgeschäft in der Jahrtausends habe die EntKarlsruher Straße in Forch- scheidung mit beeinflusst, so heim zu schließen. Schorpp, Schorpp. Der Beschaffungsder bereits im Sommer das Tra- markt werde immer schwieriger, ditionshaus in Bietigheim ge- da die großen Marken Minschlossen hat, sieht keine Per- destabnahmemengen verlanspektive mehr, das Ladenge- gen, der Internethandel nehme schäft mit 70er Jahre-Flair ren- zu und Einkaufen mit Eventtabel zu betreiben. charakter sei heute wichtig, in „Es geht nur noch um Marken, einem Ort wie Forchheim aber Weitere Informationen gibt es im Beratung spielt kaum noch ei- kaum umzusetzen. Internet unter www.karlsruhe.de/ ne Rolle“, beklagt der 42-jäh- Um das Schuhgeschäft für die fb4/einrichtungen/kinderbuero. rige gelernte Industriekauf- Kunden attraktiver zu gestalten, mann, der das Geschäft 1999 müsste Schorpp rund 200.000 von seiner Mutter übernom- Euro in die Hand nehmen – eimen hat. Sei es früher noch um ne Investition, die sich seiner die Qualität der Schuhe und ei- Ansicht nach niemals amortine fachliche Beratung gegan- sieren werde. gen, werden Schuhe heute Bevor Gunther Schorpp aber tigsten Spielstätten, unter an- überwiegend in Discountern den Schlüssel endgültig zudreht, derem in New York, Paris, Lon- oder großen Einkaufsmärkten beginnt am 7. Oktober ein umdon und Tokyo. gekauft. Beratung werde von fangreicher Räumungsverkauf Die vier Musiker des Modigili- vielen Kunden als lästig emp- mit satten Rabatten. ani Quartetts studierten in Paris am Conservatoire National Supérieur de Musique und komplettierten sich darüber hinaus beim Ysaye Quartett und Artemis Quartett sowie bei Walter Levin, György Kurtág und Volker Jacobsen. Karten und nähere Informationen zur Veranstaltung des SWRStudios Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Ettlingen gibt es bei der Stadtinformation, Telefon 072 Gunther Schorpp schließt sein Schuhgeschäft in der Karlsruher Stra43 10 13 80. ße in Forchheim. mit der sich das städtische Kinderbüro gegen Kinderarmut einsetzt. Schon ab 14 Uhr bietet die Mobile Spielaktion für Kinder zahlreiche Aktionen und Spiele an. Organisiert wird die Tauschbörse vom städtischen Kinderbüro in Kooperation mit den Sprachpaten des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Karlsruhe und dem Gemeinschaftszentrum „Weiße Rose“, das der Stadtjugendausschuss betreibt.

Ettlingen (bb). Am Mittwoch, 13. Oktober findet im Asamsaal das nächste Konzert der Reihe „Klassik im Schloss“ statt. Die Einführung beginnt um 19.30 Uhr. Gespielt werden Werke von Joseph Haydn, Claude Debussy und Robert Schumann. Das Modigliani Quartett besteht aus Philippe Bernhard, Violine, Loïc Rio, Violine, Laurent Marfaing, Viola und François Kieffer, Cello. Nachdem das Quartett mit mehreren Preisen auf sich aufmerksam gemacht hat, entwickelte es sich zu einem der meistgefragten Quartette der jungen Generation und spielte in den wich-

FOTO I MÜLLER

Modigliani Quartett bei „Klassik im Schloss“

Rheinstetten (bb). Der „Preis von Rheinstetten“, eine sportliche Veranstaltung, die zudem einem guten Zweck dient, fand dieser Tage zum wiederholten Mal auf der Anlage des Golfclubs Altrhein in Rastatt-Plittersdorf statt. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen brachte die Veranstaltung nicht nur den „Profis“ viel Spaß, sondern es nutzten auch Mitarbeiter der Stadt Rheinstetten die Möglichkeit, in diesen Sport einmal reinzuschnuppern. Auf dem Putting-

Green und auf der DrivingRange sah man dabei so manches Talent im Umgang mit dem kleinen weißen Ball. Das Turnier brachte bei sehr gute Ergebnisse, so dass nicht nur Clubpräsident Jürgen Dürr, sondern auch Rheinstettens Oberbürgermeister Sebastian Schrempp beim gemütlichen Beisammensein und der Siegerehrung im Clubrestaurant von einer überaus gelungenen Veranstaltung sprachen. Schrempp hob den caritativen Charakter der Veranstaltung

Über 10.000 Unterschriften Karlsruhe-Mühlburg (bb). Zu einem gemeinsamen Gespräch lud die Karlsruher CDU-Fraktion den Vorsitzenden des Bürgervereins Mühlburg Massimo Ferrini und den Vorsitzenden der Interessen-Gemeinschaft Attraktives Mühlburg Klaus Melchert ein. Dabei ging es auch um die von der Stadtverwaltung im Rahmen der Sparmaßnahmen geplante Abschaffung der Brötchentaste in Mühlburg und Durlach. Mehr als 10.000 Unterschriften sind laut Melchert in Mühlburg und Durlach gesammelt worden, damit die Brötchentaste nicht abgeschafft werde. Ferrini verweist darauf, dass die Brötchentaste den Verkehr entlastet habe: „Es

wird nicht mehr so viel um den Block gekurvt, um für den Einkauf einen Parkplatz zu suchen.“ Wenn die Brötchentaste abgeschafft werde, nehme der Parkplatzsuchverkehr wieder zu, ergänzt Melchert. CDU-Stadträtin Karin Wiedemann teilt die Sorgen der IG Attraktives Mühlburg, dass es ohne Brötchentaste für die Geschäfte schwer wird: „Die Taste führt dazu, dass die Leute häufiger im Ort einkaufen.“ Mühlburg und Durlach sagte die CDU-Fraktion zu, sich weiterhin dafür einzusetzen, dass die Brötchentaste erhalten bleibt. „Zehntausend Unterschriften sind schon ein Zeichen“, so CDUFraktionsvorsitzende Gabriele Luczak-Schwarz

hervor. Der Golfclub stellte an diesem Tag einen Teil des Startgeldes zur Verfügung. Durch Spenden der Teilnehmer kam am Ende der stolze Betrag von 1200 Euro zusammen. Ein Teil des Geldes kommt einer alleinerziehenden Mutter aus Rheinstetten zu Gute, die momentan unter schwierigen Bedingungen lebt. Der andere Teil der Spende geht an die drei Kindergärten Sterntaler, Kunterbunt und Sonnenschein, die sich damit lang gehegte Wünsche erfüllen.


8 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

Unbekannter verletzt schlafende Frau in Bruchsal

I Baubeginn möglicherweise schon Anfang 2011

Die Südostbahn steht in den Startlöchern

Bruchsal-Obergrombach (pol). Noch völlig unklar sind die Hintergründe zu einem Überfall, bei der eine 57-jährige Frau in der Nacht zum Freitag in Obergrombach von einem bislang unbekannten Täter schwer verletzt wurde. Nach den bisherigen Ermittlungen schlief die Frau in ihrer in der Hauptstraße gelegenen Wohnung auf dem Sofa ein. In der Zeit zwischen 22 und 24 Uhr muss der Täter offenbar über die Terrassentür des Anwesens in die

Karlsruhe. Seit gut zehn Jahren gibt es die Idee der Südostbahn. Jetzt scheint sie tatsächlich Realität zu werden. Zwar ist das Genehmigungsverfahren noch nicht ganz abgeschlossen, doch Walter Casazza, Chef der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), ist zuversichtlich, dass dies in wenigen Wochen gelingen wird. Außerdem sei die Finanzierung gesichert.

Wohnung eingedrungen sein. Im weiteren Verlauf fügte der Täter seinem Opfer massive Kopfverletzungen zu. Der Ehemann der Frau, der kurz nach Mitternacht nach Hause kam, fand die Verletzte blutüberströmt in der Wohnung und alarmierte die Polizei. Die 57-Jährige wurde nach der Erstversorgung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter 07 21 939 55 55.

29 Millionen Euro soll das Projekt kosten. 70 Prozent wird das Land Baden-Württemberg übernehmen. Die Erörterung der Einwendungen ist abgeschlossen, die Stellungnahme des Zentralen Juristischen Dienstes der Stadt für das Regierungspräsidium (RP) ist abgegeben. Jetzt fehlt nur noch der Genehmigungsbescheid des RP. Wenn alles glatt läuft, kann schon Anfang des kommenden Jahres mit der Trassenführung begonnen werden. An den beiden Stellen, an denen

FOTO I MÜLLER

I Von Michael Müller

81-Jährige im Wald beraubt

Karlsruhe (pol).Opfer eines Handtaschenräubers wurde eine 81-jährige Frau in der vergangenen Woche in der Waldstadt. Die Rentnedie neue Trasse auf bereits vor- zum „Karlsruher Kreisel“ geführt Betrieb genommen werden. Wel- Mit der neuen Strecke werden rin war gegen 9.40 Uhr zu Fuß auf handene Gleise trifft, wird bereits werden. Von dort geht es auf dem che Linie hier verkehren wird ist rund 6.000 Menschen im Neu- dem Weg durch ein kleines Waldgebaut: am Schlachthof und am Grünstreifen der Ludwig-Er- noch nicht geklärt. Möglich wä- baugebiet „Südost“ an die Stra- stück als sie plötzlich hinter sich künftigen Gleisknoten von Rüp- hardt-Allee bis zur Ostendstraße, re der Einsatz der Linie 6, die ßenbahn angebunden. Hinzu eine Person hörte und sich umpurrer Straße und Baumeister- wo sie unter dem überhängenden derzeit von Rappenwörth bis kommt das wachsende Ein- drehte. straße. Die Trasse soll schließlich Ostflügel des LBBW-Gebäudes zum Tivoli verkehrt. Dann wür- zugsgebiet der Ludwig-Erhardt- Dabei bemerkte sie eine dunkel gevom Knoten Durlacher Allee/Tul- hindurch über die grüne Espla- de sie über Ettlinger Tor und Allee mit Banken und Friedrich- kleidete Gestalt, die nach ihrer um lastraße um die ehemalige nade und Philipp-Reis-Straße die Baumeisterstraße Kurs auf die List-Schule und schließlich der die Schulter gehängten HandtaSchlachthofgaststätte schwenken Rüppurrer Straße erreicht. neue Südoststrecke auf den das Kulturzentrum im Ostaue- sche griff und sie entriss. Anschließend flüchtete der Täter. Ein und am Rand des Ostaueparks Ende 2012 könnte die Trasse in „Technologiepark“ nehmen. park. Die Bauarbeiten an der Baumeisterstraße dienen bereits der Vorbereitung der Südostbahn.

Passant verfolgte den flüchtigen Räuber noch, verlor ihn aber an der Haltestelle aus den Augen. Der Täter wurde als etwa 170 bis 180 cm groß und von sportlich schlanker Figur beschrieben. Er trug eine schwarze kurze Lederjacke sowie eine schwarze Hose. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei, an der mehrere Streifen der Schutz- und Kriminalpolizei beteiligt waren, konnte der Täter unerkannt entkommen.

Diebstahl rasch geklärt

Karlsruhe (bb). Zu seinem Herbstkonzert lädt das Karlsruher Seniorenorchester alle musikbegeisterten Bürger für Freitag, 22. Oktober, um 14.30 Uhr in den Weinbrennersaal der Stadthalle ein. Unter der Leitung ihres Dirigenten Professor Helmut Hofmann bietet das Ensemble mitreißende Stücke aus seinem breit gefächerten Repertoire.

Karlsruhe (pol). Schnell geklärt werden konnte der Diebstahl eines Werkzeugkoffers im Wert von 2.000 Euro, den ein Aufzugmonteur in der vergangenen Woche zur Anzeige brachte. Wie sich bei den ersten Ermittlungen eines Postenbeamten am vermeintlichen Tatort in der Bannwaldallee herausstellte, hatte eine US-amerikanische Reisegruppe in dem Bürogebäude ei-

Wer sich rechtzeitig Karten sichern möchte, kann die Tickets zu fünf Euro ab sofort montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr im städtischen Seniorenbüro (Markgrafenstraße 14) bekommen. Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, werden aus organisatorischen Gründen gebeten, beim Kartenkauf darauf hinzuweisen.

Rheinstetten (bb). Eine neunjährige Inlineskater-Fahrerin war aus Unachtsamkeit beim Übersteigen eines Zaunes im Bereich Keltenstadion/ehemalige Zelthalle abgerutscht und mit dem Kopf zwischen einem Zaunpfosten und einer Holzwand stecken geblieben. Anwesende Jugendliche alarmierten die Feuerwehr Rheinstetten, die unter Leitung von Kommandant Josef Kästel mit mehreren Fahrzeugen zu Hilfe eilte. Nach Stabilisieren der Lage konnte das Mädchen mittels pneumatischer Hebekissen (Foto) durch Wegdrücken des Pfostens befreit werden. Die Versorgung des Mädchens bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit Notarzt übernahm ein Helfer der Notfallhilfe des Mörscher DRK.

FOTO I FEUERWEHR RHEINSTETTEN

Kind war eingeklemmt

Karlsruhe-Knielingen (bb). EisenKönig-Inhaber Heinz Kiefer blick auf über 60-jährige Berufserfahrung, davon über 50 Jahre als selbstständiger Unternehmer zurück. Heinz Kiefer hat viel zu erzählen, wenn er die nahezu 84-jährige Geschichte seines Unternehmens betrachtet. Über ein halbes Jahrhundert hat Kiefer als Inhaber die Geschicke des Unternehmens Eisen-König gelenkt und wurde dabei von seiner Frau Rosi stets tatkräftig unterstützt. Wer dem rührigen gelernten Kaufmann und Betriebswirt zuhört, wird nicht nur neugierig auf die Entwicklung des ältesten Fachgeschäfts in Knielingen, sondern erfährt auch viel über die Geschichte des Stadtteils. Beispielsweise befand sich dort etwas südlich , wo sich heute in der Saarlandstraße 93 das Rückgebäude der Firma Eisen-König befindet, bis zum Krieg der Gemeinschaftsbahnhof der Maxau- und Hardtbahn, während der zur Straße hin gelegene Gebäudeteil mit den großen Schaufensterflächen einst die Post beherbergte. Die Anfänge des Unternehmens liegen in der Schlosserei, die 1927 vom Ingenieur Friedrich König, dem späteren Stiefvater Kiefers, in der Saarlandstraße 97 gegründet worden war. 1942 war das Stamm-

FOTO I NIKOLAJ

Herbstkonzert in Stadthalle Eisen-König feiert Jubiläum

„Unruheständler“ Heinz Kiefer leitet seit über 50 Jahren das Traditionsunternehmen Eisen-König.

haus beim Bombenangriff auf Knielingen, dem auch die beiden Söhne Königs zum Opfer fielen, völlig zerstört worden. Mittlerweile unter der Führung Kiefers zu einem florierenden Handelsunternehmen ausgebaut, zog das Unternehmen 1979 in den dreigeschossigen Neubau in der Saarlandstraße 93 um. Bis vor etwa fünfzehn Jahren wurden hier auf einer Verkaufsfläche von 1.500 Quadratmetern Eisenwaren, Werkzeuge, Schrauben, Haushaltswaren, Geschenkartikel, Küchen. Bäder, Heizungsund Sanitärbedarf sowie Großgeräte angeboten. Im Jahr 2000 hat das Ehepaar Kiefer, das sich nach eigenen Worten seither im „Unruhestand“ befindet, die Verkaufsfläche auf 250 Quadratmeter reduziert und das Sortiment aus Eisenwaren, Werkzeuge, Hausund Küchengeräte sowie Ge-

schenkartikel beschränkt. Die restliche Fläche ist vermietet. Nach wie vor nimmt das Unternehmen eine wichtige Nahversorgungsfunktion in Knielingen ein und lockt mit vielen günstigen Angeboten preisbewusste Käufer nach wie vor auch aus fern an, obwohl das Geschäft seit sieben Jahren nur noch vormittags geöffnet hat. Was der Endverbraucher meist nicht mitbekommt: EisenKönig beliefert vor allem auch Industrie- Großkunden. Mit diesen Aufgaben ist das Ehepaar Kiefer bestens ausgelastet, denn abgesehen vom Geschäft hat auch die Familie und der gute Kontakt zu den auswärts lebenden Kindern, deren Partnern und den sieben Enkelkindern einen hohen Stellenwert. Vom 27. September bis 16. Oktober veranstaltet Eisen-König einen Jubiläumsverkauf mit tollen Angeboten.

ne Firma besucht. Dabei war wohl der Werkzeugkoffer des mit Servicearbeiten an dem Lift beschäftigten Facharbeiters unter das Besuchergepäck geraten. Zur großen Erleichterung des Monteurs fand sich das Werkzeug daher sofort wieder. Der Mann hatte schon seine Kündigung befürchtet, da er sich noch in der Probezeit befindet.


KÖRPER & SEELE I 9

I Diagnosemethoden von Heilpraktikern

Durch Biocomputer Krankheiten erkennen

I Von Birgit Fritz „In der Iris sieht der Augendiagnostiker eine Widerspiegelung des Körpers mit all seinen Organen und Systemen, die sich in einer strengen logischen und systematischen Ordnung darstellen“, so der Fachverband Deutscher Heilpraktiker BadenWürttemberg. An bestimmten Zeichen wie blutgefüllten Gefäßen oder Fasern in der Iris stellt ein Therapeut Zusammenhänge zu bestimmten Funktionsstörungen, Erbkrankheiten oder Erbschwächen in bestimmten Organgruppen fest. Sie dient

anhand eines Muskeltests. Er gibt Reize vor, und testet die Reaktion der Muskeln darauf. Ob bei Nahrungsmitteln, Medikamenten, Farben, Kleidung oder Emotionen – die Kraft des Muskels ändert sich gegebenenfalls und zeigt, dass beispielsweise eine bestimmte Arznei nicht gut für den Körper ist. „Unser Körper ist also ein phantastischer Biocomputer, der uns ganz exakt Auskunft über seinen Zustand geben kann und somit eine individuelle ganzheitliche Therapie möglich macht“, so der Bund deutscher Heilpraktiker. Die Schulen gehen bei der Ausbildung unterschiedlich vor. In der Paracelsus Schule Karlsruhe Mittels einer Augendiagnose können Heilpraktiker Zusammenhänge zu Funktionsstörungen feststelllen. erhalten die angehenden Heilpraktiker während der Grundausbildung Einblicke in die verdemzufolge einer Risikobeurtei- begutachtet ein Heilpraktiker Hautfärbungen, Schwellungen, schiedenen Methoden. „Nach der lung, liefert jedoch keine klini- Gesicht, Zunge, Hände oder Nä- Dellen, Leberflecken oder Fal- Prüfung kann jeder entscheiden, schen Befunde. Entsprechendes gel. Zeichen für Erkrankungen ten. Wendet ein Therapeut die wo er sich weiter vertiefen möchgilt für die sogenannte Antlitz- oder Anfälligkeiten für Krank- Kinesiologie – die Lehre von der te“, sagt Studienleiterin Edda diagnostik. Bei dieser Methode heiten sind hier unter anderem Bewegung – an, diagnostiziert er Santucci. FOTO I FRANK ROEDER

Region. Ein Blick in die Augen und ein Therapeut erkennt, welche Leiden ein Mensch hat. Andere nehmen den Arm zur Hand, um Probleme festzustellen. Beides klingt zunächst unglaublich. Heilpraktiker nutzen diese und andere Methoden jedoch, um ihren Patienten zu helfen.

„An Zweigen und Wurzeln ansetzen“ nem bekannten Akupunkturarzt, ihrem hochgeschätzten TCMMeister und nach ihrer Rückkehr weitere Praktika in traditionellen westlichen Heilmethoden bei qualifizierten und erfahrenen Kollegen. Seit 1995 führt Bernadette Herbst ihre eigene Naturheilpraxis, zunächst in Ettlingen und seit dem vergangenen Jahr in Karlsruhe. Ihr Spektrum erweiterte sie in den folgenden Jahren durch eine Ausbildung in klientenzentrierter Gesprächsführung nach Rogers und weiterführend in Focusing, einer körperorientierten Psychotherapie, die hilft, wenn Gemütssymptome wie Ängste, Beziehungsprobleme, Depression oder Panikattacken im Vordergrund stehen. „Die Basis meines therapeutischen Wirkens bildet eine ausBernadette Herbst führt seit 15 führliche Anamnese bezieJahren ihre Naturheilpraxis. hungsweise eine homöopathische Befragung. Aus der Summe der Informationen ergibt sich dann meine Behandlungsthisch aufbereitete Biominera- strategie für Patienten mit den lien“, sagt Bernadette Herbst. unterschiedlichsten BeschwerNach der Prüfung zur Heilprak- den und Schmerzen.“ tikerin im Mai 1990 folgten ein Weitere Informationen unter Praktikum in Indonesien bei ei- www.naturheilpraxis-herbst.de FOTO I NIKOLAJ

Karlsruhe (bb). Bereits seit 15 Jahren hilft Bernadette Herbst Menschen mit physischen und psychischen Problemen. Im September hat sie mit ihrer Praxis Jubiläum gefeiert. „Mein Interesse an alternativen Heilmethoden wurde bereits 1983 durch einen alten Akupunkteur in Brasilien entfacht“, berichtet die Heilprakitkerin. So begann ihre Suche und das Studium der östlichen Philosophie von Krankheit und ihren Ursachen. Die traditionelle chinesische Medizin – kurz TCM – hat dazu das poetische Bild des Baumes der an einer Krankheit der Blätter leidet, da hilft es nur kurzfristig die Blätter zu behandeln, besser man setzt schon an den Zweigen an, noch besser an den Ästen, vielleicht ist auch der Stamm schon krank, oder geht es darum die Wurzeln zu nähren? Letzteres beinhaltet auch den persönlichen Lebensstil sowie Ernährung. Bei Mangelkrankheiten kann es sein, dass es nicht nur an der Ernährung liegt, sondern an Aufnahme- und Verteilungsstörungen im Körper. „Hier kommen neben der Akupunktur beispielsweise die so genannten Schüsslersalze zum Einsatz, homöopa-

... lieber gleich in diese Apotheken

Bei Vorlage dieser Anzeige gibt es eine kleine Überraschung.

vvv-qndrdq,nmkhmd-cd

Achten Sie bitte auf Apotheken mit unserem LOGO.

Curves Ettlingen organisiert Aktion gegen Brustkrebs

FOTO I KNEBEL

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

Ettlingen (bb). „Im Brustkrebsmonat Oktober unterstützen alle Curves-Clubs in Deutschland gemeinsam die jährliche Spenden-Aktion zugunsten von Mamazone, also sind wir natürlich auch dabei“, informiert Gabi Knebel, Eigentümerin des Frauen-Fittnessclubs in Ettlingen. Im vergangenen Jahr kamen 5.000 Euro zusammen. Um das Bewusstsein für Brustkrebs zu fördern, organisiert Curves Ettlingen am 17. Oktober von 13 bis 17 Uhr einen „Tag der offenen Tür“. Außerdem ist der Club am 3. Oktober von 10 bis 15 Uhr im Kongresszentrum Karlsruhe bei der Veranstaltung „Karlsruhe ge-

gen Brustkrebs“ mit umfassenden Informationen über die Prävention und Früherkennung und zahlreichen interessanten Aktionen und Angeboten vertreten. Für Frauen, die vom 4. bis 30. Oktober Mitglied werden, entfällt die Aufnahmepauschale. Stattdessen sollen sie an die Brustkrebsorganisation Mamazone sowie an die Frauenselbsthilfe spenden. Ab 5 Euro erhalten Mitglieder ein persönliches SpendenZertifikat, das sie einer Person widmen können oder das im Oktober an einer Spendenwand taktvoll an eine Brustkrebs-Patientin erinnert. Weitere Infos unter www.curvesettlingen.de


8 I WOCHE DES SEHENS

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

Top-Tipps, damit die Augen nicht schwächer werden

I Woche des Sehens: Vom 8. bis 15. Oktober 2010

„Die Augen stets im Blickpunkt haben“

Bei den Schwerpunktthemen geht es dieses Jahr unter anderem um die Möglichkeiten moderner Augendiagnostik. Der fachkundige Augenarzt entdeckt beim Blick ins Auge nicht nur Augenkrankheiten in ihren Anfängen, sondern bemerkt oft auch als erster, dass ein Patient an Diabetes leidet. Darüber hinaus fallen Augenärzten beispielsweise auch bei Bluthochdruck und bei rheumatischen Erkrankungen Veränderungen im Auge auf. Die Selbsthilfeorganisationen informieren über Möglichkeiten, auch mit nachlassender Sehkraft die Lebensqualität zu erhalten – von der Lupenbrille über den gezielten Einsatz von Kontrasten bis zur Textvergrößerung am Computer. Wer weiß schon, dass man den Bildschirm einer Digitalkamera als Vergrößerungsgerät

FOTO I ZLATKO KOSTIC

Region (bb). Die neunte bundesweite Woche des Sehens findet vom 8. bis 15. Oktober statt. In diesem Jahr starten Augenärzte, Selbsthilfe-Organisationen und internationale Hilfswerke gemeinsam eine Aufklärungskampagne mit einer Vielzahl von Aktionen zum Thema „Augen im Blickpunkt“.

Die neunte Woche des Sehens zum Thema „Augen im Blickpunkt“ findet vom 8. bis 15. Oktober statt.

benutzen kann. Die internationalen Hilfswerke informieren darüber, wie in den ärmsten Ländern der Welt einer Erblindung vorgebeugt werden kann. Durch Reihenuntersuchungen und Impfungen, aber auch Schulungen in Hygiene und Ernährungslehre kann oft das Ausbrechen einer Augenkrankheit verhindert werden. Die Woche des Sehens macht seit 2002

mit vielfältigen Aktionen bundesweit auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit sowie die Situation blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und in den Entwicklungsländern aufmerksam. Schirmherrin der Initiative ist die Fernsehjournalistin Gundula Gause. Getragen wird die Aufklärungskampagne unter anderem von der Christof-

Region (bb). Rund 10.000 Menschen erblinden Jahr für Jahr in Deutschland nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO. Die Augenärzte in Deutschland setzen alles daran, diese Zahl zu senken. Nicht alle Augenkrankheiten lassen sich verhindern, doch schon mit einigen einfachen Maßnahmen kann jeder sein individuelles Risiko, Sehvermögen zu verlieren, senken. Die Augen schützen ist einfach – der Berufsverband der Augenärzte gibt dazu die folgenden Tipps:

guten UV-Schutz erkennt man jedoch nicht schon an der Färbung der Gläser - auch dunkle Gläser können UV-Strahlung durchlassen. Dann besteht die Gefahr, dass sich der dunklen Färbung wegen die Pupillen weit öffnen und besonders viel Strahlung ins Auge dringen kann. Beim Kauf einer Sonnenbrille sollte man deshalb auf das CEZeichen achten, es signalisiert, dass die europäischen Mindestvorgaben eingehalten werden. Eine gute Sonnenbrille sollte zudem das Auge rundum Tragen Sie eine Sonnenbrille: abdecken und auch seitlich einEin guter UV-Schutz beugt der fallende Strahlung abschirmen. Entstehung des Grauen Stars (Katarakt) vor und bewahrt die Rauchen Sie nicht: Raucher Netzhaut vor Schäden. Einen haben ein erhöhtes Risiko, ei-

ne Altersabhängige Makuladegeneration zu entwickeln, auch das Kataraktrisiko ist bei ihnen höher. Ernähren Sie sich vielseitig: Eine vitaminreiche Kost schützt die Netzhaut. An der Annahme, dass Karotten gut für die Augen sind, ist etwas Wahres. Darüber hinaus haben Untersuchungen gezeigt, dass vor allem grünes Blattgemüse hilft, die Sehkraft zu erhalten. Nutzen Sie Vorsorgeuntersuchungen: Viele Augenkrankheiten treten im Alter gehäuft auf, ab dem 40. Lebensjahr beispielsweise steigt das Risiko, an einem Grünen Star (Glaukom) zu erkranken. Mehr Infos unter www.augeninfo.de

fel-Blindenmission, dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband, dem Berufsverband der Augenärzte, dem Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft und dem Deutschen Verein der Blinden. Unterstützt wird die Woche des Sehens von der Aktion Mensch und der Carl Zeiss Meditec AG.

FOTO I DJD/ERGO DIREKT VERSICHERUNGEN

Region (djd/pt). Bei der Wahl ihrer Brille achten die Bundesbürger kaum auf Modetrends. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Statistik-Portals Statista für den Online-Versandhändler „Mister Spex“.

Das Ergebnis: Während in der Werbung häufig große, auffällige Kunststoff-Modelle zu sehen sind, entscheiden sich 59 Prozent der deutschen Männer und 39 Prozent der Frauen für die dezente Metallfassung. 31 Prozent der deutschen Frauen tragen nach eigener Auffassung eine auffällige Brille, bei den Männern sind es nur 14 Prozent. Frauen sind mutiger als Männer Insgesamt gaben 80 Prozent der Befragten an, ein „eher dezentes Gestell“ zu tragen. Dabei beweisen Frauen tendenziell mehr Mut als Männer: 31 Prozent von ihnen tragen nach eigener Auffassung eine auffällige Brille, bei den Männern sind es nur 14 Prozent. Nicht ganz überraschend: Beinahe jede dritte Frau betrachtet die Brille als modisches Accessoire, bei den Männern sind es nur 19 Prozent.

Und immerhin 39 Prozent der Frauen finden es sinnvoll, zu verschiedenen Anlässen unterschiedliche Brillen zu tragen.

viele träumen davon, die Sehhilfen dauerhaft loszuwerden. Schließlich stören sie beim Küssen, bei Regen verwässern lästige Tropfen schnell die Sicht, und vor Das „notwendige Übel“ dauerhaft allem beim Sport können sie sehr loswerden hinderlich sein. Deshalb lassen ungefähr 100.000 Bundesbürger Ganz unabhängig von Modetrends pro Jahr ihre Sehschwäche aus den ist die Brille der Umfrage zufolge unterschiedlichsten Gründen per für 45 Prozent aber letztlich doch Augenlaserbehandlung beheben. nur ein „notwendiges Übel“. Und „Komplikationen oder uner-

wünschte Nebenwirkungen sind beim Augenlasern äußerst selten“, sagt der Hamburger Facharzt Dr. med. Ralf-Christian Lerche. Fast immer ohne Risiken und Nebenwirkungen Voraussetzung für jede Operation sei, so Dr. Lerche, eine gründliche Untersuchung an beiden Augen durch den Facharzt.

Region (bb). Märchen trifft auf Military, Rüsche auf Niete, dikke Wolle auf hauchzarte Seide: Eigenwillig und gegensätzlich, so sieht die Mode im kommenden Herbst und Winter aus. Statt Looks vom Laufsteg zu kopieren, ist jetzt wildes, individuelles Kombinieren angesagt. Das beste Rezept für einen gelungenen Mix: Heißgeliebte Stücke aus dem eigenen Kleiderschrank werden mit aktuellen modischen Basics und ausgefallenen Accessoires ergänzt. Eines dieser unverzichtbaren Basics ist der Grobstrick-Cardigan. Und auch ohne üppige Schals und kuschlig-weiche Mützen läuft für Modebewusste nicht viel. Wichtig: Wer Stilbrüche wagt, sollte aufs Ganze gehen und selbstbewusst die dicke Strickjacke zum glitzernden Paillettenkleid oder zur flatternden Seidentunika tragen. Je feiner und schicker das Kleid, desto schöner wirkt der Stilbruch. Entscheidend für diese beson-

FOTO I INITIATIVE HANDARBEIT

Die Sehhilfe - lediglich ein notwendiges Übel Stilbruch als Modetrend

deren Looks ist das Spiel mit gegensätzlichen Materialien. Leder, Seide, Pailletten und rustikal anmutender Strick setzen die Akzente. Farblich herrscht dagegen weitgehend Zurückhaltung: Natur- und Brauntöne, kühles Blau, Grau oder Lila, da-

zwischen ein tiefes Rot. Auch die aktuellen Entwürfe der Initiative Handarbeit spiegeln diesen Trend: Dezente Farben, softe Garne und ausgefallene Schnitte – aus dieser Kombination ergeben sich ganz besondere Stücke zum Selbermachen.


BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

KARLSRUHER STADTFEST I 11

Programmheft zum Stadtfest Karlsruhe vom 08. bis 10. Oktober 2010

Shoppen, Erleben und Genießen

Ein Fall fürs Guinness Buch

Der Karlsruher Marktplatz rockt

Karlsruher Stadtfest lockt in die Einkaufs- und Erlebnisstadt.

Über 180 Maskottchen bevölkern die Innenstadt.

Live: Boondocks, Wobbie Rilliams & Danny and the Wonderbras.


BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

„Kombi-Karle“ stellt sich vor

I Karlsruher Stadtfest vom 8. bis 10. Oktober

„Shopping, Erleben, Genießen!“

Seit Jahren ein Besuchermagnet weit über die Region hinaus, präsentiert sich Karlsruhe zum Stadtfest in der gesamten Innenstadt als Highlight in Baden-Württemberg. Nicht nur aktuelle HerbstTrends, Shopping-Aktionen und herbstliche Genussgastronomie laden an diesen drei Tagen zum Besuch der badischen Erlebnismetropole ein, sondern vor allem auch ein vielseitiges Unterhaltungs- und Mitmachprogramm für alle Altersgruppen. Im Mittelpunkt des Karlsruher Stadtfestes steht das größte internationale Maskottchentreffen Deutschlands.

FOTO I BILDSTELLE DER STADT KARLSRUHE

Karlsruhe (bb). Vom 8. bis 10. Oktober heißt es wieder: „Willkommen beim Stadtfest in der Einkaufs- und Erlebnisstadt Karlsruhe!“ Gekrönt vom größten verkaufsoffenen Sonntag in der Region, am 10. Oktober, von 13.00 bis 18.00 Uhr versprechen die Organisatoren des Stadtfestes 2010, die City Initiative Karlsruhe (CIK) in Zusammenarbeit mit der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH und der KASIG mbH, nicht nur ein vielseitiges City-Shopping-Vergnügen, sondern vor allem auch drei ereignisreiche Erlebnistage zum Entdecken, Genießen und Mitmachen.

Am kommenden Wochenende verwandelt sich die Karlsruher Innenstadt wieder in eine Festmeile.

Faszinierende Walking-Acts, bezaubernde Maskottchen-Spiele und Spontan-Aktionen - auch in den Geschäften der Innenstadt laden dazu ein, in ein Maskottchen-Universum einzutauchen. Nicht nur Kaiserstraße, Karlstraße, Zirkel, die Fächer- und Nebenstraßen locken mit besonderen Aktionsflächen zum Stadtfest 2010, sondern darüber hinaus auch die Plätze der Innenstadt, der Friedrichsplatz, der Platz an der St. Stephan Kirche,

der Stephanplatz und der Marktplatz als zentralem Veranstaltungsort. Höhepunkt der abwechslungsreichen Musik-, Tanz- und Bühnenshow auf dem Marktplatz sind drei Bands, die für prickelnde Stimmung und Live-Acts vom Feinsten stehen: Am StadtfestFreitag präsentieren die „Boondocks“, die erfolgreiche Band für Rock und Soul-Klassiker, von 18:00 bis 22:00 Uhr groovige Livemusik der 60er bis 80er Jahre.

Am Samstag verzaubert „Wobbie Rilliams“, eine der besten Robbie Williams-Coverbands Deutschlands, von 18.00 bis 22.00 Uhr mit einer mitreißenden Bühnenshow. Am Sonntag zeigen die Jungs von „Danny and the Wonderbras“ zum Abschluss des Stadtfestes 2010 von 18:00 bis 20:00 Uhr mit sattem Rock 'n' Roll-Sound ihr begeisterndes Können. Das Herbst-Highlight im Karlsruher Erlebnis-Kalender lädt auch in diesem Jahr wieder zu vielen

Mitmachaktionen ein. Für alle Fans lateinamerikanischer Tanzrhythmen heißte es, unbedingt mit dabei sein beim mitreißenden Salsa-Programm auf dem Friedrichsplatz. Die Latin-DanceSchnupperkurse sollte man auf keinen Fall verpassen! Genuss, Körpergefühl und Lebensfreude für Jedermann, verspricht der „DAK Runningstar 2010“. Der gesunde Laufwettbewerb durch Deutschland macht am 9. Oktober am Stadtfest halt. Auch ohne rekordverdächtige Leistung, so die Botschaft des Wettbewerbs, kann jeder mitmachen. Und was wäre das Karlsruher Stadtfest ohne seine tollen Kinderaktionen? Auch in diesem Jahr ist ein ganzes Veranstaltungsareal auf dem Stephanplatz, unter dem Motto „Spielen, Lachen, Toben“, Kindern und Jugendlichen gewidmet. Mit dabei sind am Stadtfest-Samstag und Sonntag die Clowns Peppi und Rita, Claus Augenschmaus und sein faszinierendes Kinder- und Familienprogramm und natürlich auch eine Menge Maskottchen, die dazu einladen, mit ihnen um die Wette zu spielen. Aktuelle Informationen zum Karlsruher Stadtfest 2010 unter www.ka-city.de und www.maskottchentreffen-karlsruhe.de.

Stadtfest im Salsa-Fieber

Karlsruhe (bb). Obwohl bis Weihnachten noch ein bisschen hin ist, läutet das Autohaus Schreiber beim Stadtfest die Weihnachtszeit bereits jetzt kräftig ein. Die speziellen StadtfestPreisknaller für ausgewählte Hyundai-Modelle werden mit speziellen Stadtfest-Preisen angeboten. Auch sonst dreht sich am Hyundai-Stand auf dem Marktplatz alles um das Weihnachtsfest. Thomas Schreiber und sein Team laden alle Besucher zu einem Weihnachtsbaum-Wettschmükken ein. Zusätzlich mögen spezielle Hyundai-Weihnachts-

Karlsruhe (bb). Der Friedrichsplatz wird sich zum diesjährigen Stadtfest ganz im Zeichen des lateinamerikanischen Tanzes präsentieren! Mit „Havanna im Tempel“ ist es gelungen einen der erfolgreichsten Salsa-Clubs Süddeutschlands als Kooperationspartner zu gewinnen. Das Havanna ist durch die Kooperation mit Salsa Cuatro und Son Latino, einer der größten und renommiertesten SalsaTanzschulen in Deutschland, zum Inbegriff für Salsa-Tänzer geworden. Konzerte wie das von Cuarteto para Tango Nuevo von

das Motto. Trotz seiner überzeugenden Ausstattung bleibt der Preis mit 9.940 Euro klein und die Ersparnis mit 2.140 Euro groß. Hyundai I30 Edition Plus. Mit dem vielfältigen Kompakten der Hyundai-Familie bleiben am Stadtfest keine Wünsche mehr offen. Der Preis wurde um hammermäßige 3.140 Euro reduziert, so dass es den I30 Edition Plus bereits für 11.990 Euro gibt. Hyundai I30 CW Edition Plus. Der Kompakt-Kombi I30 CW ist für 13.490 Euro zu haben, was einer Einsparung von 3.140 Euro entspricht.

„Kombi-Karle“ ist Gastgeber des internationalen Maskottchentreffens.

Karlsruhe (bb). Maskottchen sind primär ein Marketing-Instrument, sind Wesen mit menschlichen Zügen, die für eine „Marke“ im weitesten Sinne stehen. Dabei kann die Marke für die das Maskottchen steht, auch eine Stadt sein. Mit ihrem sympathischen Charakter versprühen sie ihren berühmten Charme, leisten damit enorme Überzeugungsarbeit, bilden häufig eine Basis für Motivationskampagnen, wobei sie nachhaltig dabei unterstützen, wichtige Botschaften zu transportieren. „Karlsruhe benötigt ein Maskottchen mit hohem symbolischem wie positivem emotionalen Wert, ein Maskottchen, das auch komplexe Themen an die Bevölkerung übermitteln kann“, darüber waren sich die Partner des Karlsruher Kooperationsmarketings, die KASIG, die Stadtmarketing Karlsruhe GmbH und die City Initiative Karlsruhe in ihren straPablo Ziegler, dem Pianisten von tegischen Überlegungen einig. Astor Piazzola, das von Septeto Entstanden ist ein echter SympaNacional Ignacio Piñeiro, der thieträger, der als Maskottchen in ältesten Son-Gruppe aus Kuba Zukunft nicht nur Tunnel- und mit mehr als 60 Jahren Ge- Baustellengeschichten als Experschichte, oder das von Sierra te für die Kombilösung live aus Maestra, dessen Leiter Juan de dem „Untergrund“ zu erzählen Marcos González Jahre später weiß, sondern auch als BaustelBuena Vista Social Club grün- len-Insider im Stadtbild sichtbar dete, belegen die Qualität des und auch zum Anfassen als Partdichten Programms dieses Kul- ner für alle Baustellen-Fragen turcafés. präsent sein wird. Sein Name: Während des Stadtfestes erwar- „Kombi-Karle“! tet die Besucher ein umfangrei- Gemeinsam mit der Karlsruher ches Programm mit viel Musik, Marketingagentur „Hinkel 360“ Salsa-Schnupperkursen und wurde ein symbolisch schlüssiges kleinen Showeinlagen. wie strategisch vielseitig einsetz-

Hammerpreise bei Hyundai baumkugeln, die umsonst an die Besucher verteilt werden, die vorweihnachtliche Stimmung steigern. Neben aller weihnachtlichen Vorfreude, bis zur Bescherung muss keiner lange warten. Dafür sorgen die Hyundai Hammerpreise, die bereits jetzt Wünsche wahr werden lassen: Hyundai I10. Der Kleinste für alle und alles wird beim Stadtfest zu einem Sonderpreis von 7.990 Euro angeboten. Wer kauft, spart 2.500 Euro. Hyundai I20 Edition Plus. Mehr Ausstattung, weniger Preis ist hier

FOTO I ONUK

12 I KARLSRUHER STADTFEST

bares Maskottchen entwickelt, das die zukünftigen Baustellen im Rahmen der Kombilösung erklärt und näher bringt. Ob als Zeichenfigur, Wiedererkennungsmerkmal für Baustellenthemen in den Printmedien, Online-Animation, Wegweiser oder Bauzaun-Dekoration, als Merchandising-Artikel, Giveaway oder knuddelige Stofffigur für Kinder, „Kombi-Karle“ wird bald zum Karlsruher Stadtgeschehen als positives Markenzeichen dazugehören. Das Maskottchen hat einen eigenen Charakter: Es ist optimistisch, neugierig, intelligent und offen. Das Maskottchen ist witzig, mutig, ein wenig neunmalklug, „hat einen guten Riecher“ und erklärt mit einfachen Mitteln, wie die Baustelle funktioniert. Mit Humor und Lust, mit Interesse und Geduld erklärt der Maulwurf die Baufortschritte und ist auch bei Schwierigkeiten niemals um Worte verlegen. „Kombi-Karle“ wird als Gastgeber des „internationalen Maskottchentreffens“ zum Karlsruher Stadtfest 2010 erstmals - im Laufkostüm - öffentlich auftreten und gemeinsam mit den baden-württembergischen Wappentieren, Hirsch und Greif, die Maskottchen-Parade durch die Karlsruher Innenstadt am 9. und 10. September anführen. Rechtzeitig zum Advent wird das neue KarlsruheMaskottchen in einer ersten Auflage von 4.000 Stück als Plüschtier beim Einzelhandel der Karlsruher Innenstadt zu haben sein.

Erbprinzenstr. 19 - Tel: 0721/9204820


KARLSRUHER STADTFEST I 13

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

I Ihr Medienberater (IHK/BVDA)

Urmel, Schwarzwaldelch und Charmin-Bär

Matthias Brieger

Karlsruhe (bb). Sie sind zum Knuddeln, und Umarmen, Liebhaben. Sie sind die unbestrittenen Stars jeder Weltmeisterschaft, von Sportereignissen, Freizeitparks und öffentlichen Werbekampagnen. Ob jung oder alt, Frauen oder Männer, jeder kennt sie und möchte sie am liebsten mit nach Hause nehmen. Sie winken mit einem ansteckenden Lächeln in die Menge, sie begeistern spontan - sympathisch eben: Maskottchen! Dort, wo ein Maskottchen auftaucht, ist gute Laune angesagt. Maskottchen sind ein besonderes emotionales Erlebnis, und mit einem solchen überrascht Karlsruhe zu seinem Stadtfest 2010 vom 8. bis 10. Oktober: dem größten internationalen Maskottchen-Treffen in Deutschland. Über Besucherrekorde konnte das Karlsruher Stadtfest in den vergangen Jahren nicht klagen. Doch in diesem Stadtfest-Herbst gilt es einen ganz anderen Rekord zu knacken, den wohl sympathischsten, den Deutschland je erlebt hat: Über 180 Maskottchen aus ganz Europa hatten sich bereits bis Mitte September zur großen Maskottchen-Parade am Stadtfest-Samstag und -Sonntag angemeldet, darunter absolute Publikumslieblinge wie das Mi-

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 25, Fax - 99 25 Mobil 01 51 / 16 23 31 10 E-Mail mbrieger@roeser-presse.de

FOTO I BB

I Größtes internationales Maskottchen-Treffen Deutschlands

Den Schwarzwaldelch kennt so gut wie jeder – Das SWR3-Maskottchen ist ebenfalls beim Maskottchentreffen dabei.

chelinmännchen „Bibendum“, die Euromaus vom Europapark Rust, die Salamander-Truppe „Lurchi“, „Piping“, „Unkerich“ und Co, Kinderliebling „Hello Kitty“, oder der samtsofte „Char-

min-Bär“. Für Bärenliebhaber unter den Maskottchen-Fans wird es kaum noch ein Halten geben, denn Bärenstarkes ist gleich mehrfach in Karlsruhe zu Besuch. Die Parade startet an bei-

Breuninger loves Karlsruhe

FOTO I BB

Nebeneingang zur Herrenstraße entstehen, um den Zirkel besser anzubinden. Insgesamt knapp eine Million Euro investiert Breuninger. Zusätzlich zu den 150 Mitarbeitern und 20 Azubis sollen weitere Kundenberater eingestellt werden. Die Neugestaltung wird mit vielen Eröffnungsangeboten und Aktionen gefeiert. So gibt es ab 7. OktBreuninger hat die Verkaufsfläche im Erdgeschoss umgestaltet. ober die Aktion „Herbstklopfen“ für die Inhaber einer kostenlosen Breuninger-Card. Diese Kunden komKarlsruhe (bb). Nach fast fünf Jah- benötigten dringend mehr Ver- men dann in den Genuss von Vorren am neuen Standort Kaiserstra- kaufsflächen. teilspreisen oder Rabatten in Höhe ße hat sich Breuninger entschlos- Auch das neue Parfümeriekonzept von zehn oder zwanzig Prozent. sen, die erfolgreichen neuen Prä- – erfolgreich in Freiburg getestet – Und da Breuninger schon seit viesentationskonzepte des im letzten machte eine Neustrukturierung des len Jahren Partner von UNICEF ist, Jahr umgebauten Freiburger Hau- Erdgeschosses notwendig, weil es war es natürlich naheliegend die Inises auch in Karlsruhe umzusetzen. direkt am Eingang nicht umzuset- tiative Karlsruhe als UNICEF-Stadt Der Standortwechsel vom Europa- zen war. So wurde die Verkaufsflä- zu unterstützen. Im diesem Rahmen platz in die Kaiserstraße hat sich als che im vorderen Teil deutlich er- verkauft Breuninger noch bis zum absolut richtige Entscheidung für weitert, die Parfümerie versetzt und verkaufsoffenen Sonntag am 10. Breuninger erwiesen und vor allem die gesamte Etage sehr viel trans- Oktober Schokoherzen und Schodie besonders erfolgreichen Berei- parenter und übersichtlicher ge- ko Breuni- Bären. Der Erlös kommt che Damen- und Herrenbekleidung staltet. Zusätzlich soll ein neuer komplett UNICEF zu Gute.

den Tagen um 14 Uhr. Mit am Start bei der längsten Maskottchen-Parade Deutschlands durch die Karlsruher Innenstadt sind auch internationale Stars wie das Urmel, seit 2006

Maskottchen des Deutschen Eishockey-Bunds, die flotte FußballBiene EMMA von Borussia Dortmund und Super Mario von Nintendo. Auch das Maskottchenland Baden-Württemberg wird mit am Start sein. Angeführt vom berühmten Elch, dem SWR3Schwarzwaldelch, und begleitet vom Bausparfuchs aus Schwäbisch Hall, hofft man in Karlsruhe auf das wohl prominenteste baden-württembergische Maskottchenpaar, auf Hirsch und Greif. Aus der Fächerstadt selbst ist Emotionsstarkes wie das neue Karlsruher Lieblings-Maskottchen „Kombi-Karle“, der knuffige Baustellen-Maulwurf der Kombilösung sowie die flinke „Kirchenmaus“ der Sankt StephanKirche und der KSC-Liebling „Willi Wildpark“ mit dabei. „Die enorme Resonanz der Anmeldungen zum Maskottchentreffen zeigt, dass Karlsruhe sich zur internationalen Hauptstadt der Maskottchenwelt entwickelt“, so die Begeisterung des Veranstaltungs-Teams des Karlsruher Kooperationsmarketings, die Stadtmarketing Karlsruhe GmbH, die City Initiative Karlsruhe und die KASIGmbH. Infos unter www.maskottchentreffen-karlsruhe.de

für das Gebiet: KA-Innenstadt Schwerpunkt: BB-Magazine

AKTIONEN AUF DEN PLÄTZEN Friedrichsplatz (Freitag bis Sonntag) • Salsa/Tanzfläche • AFG, Essen, Cocktails, Süßes, Kaffee, AFG/Bier Stephansplatz (Samstag und Sonntag) • DAK Runningstar (SA) • Bierinsel • Karussell • Hot Dog, Crepes • Nintendo Truck • Hüpfburg • Wettrennen • Flammkuchen • Weinstand • Kinder Hochseilgarten • Catering Grill • 4er Bungy • Maskottchen-Laufsteg Platz an der St. Stephan-Kirche (Freitag bis Sonntag) Aktions- und Informationsstände: • Bäcker Hatz

• • • •

Wassermobil/Stadtwerke Kindertrampolin DRK Lago-Bowling: Mobile Bowlingbahn • Experimenta: Windmaschine, Vakuumwaage, Geheimschriftenworkshop, Wasserstapeln • Rasselfisch: Ansteckbuttons selber basteln, KorkarmbrustSchießen • Herny´s Jonglierzirkus: mit jonglierenden Maskottchen

Marktplatz • Charly Mixers • Tanzstudio Lilo Fried • Tatjana Chynko - Akkordeon • Dancevision • 1. Beiertheimer Carnevals Club • X-TRA DANCE • Sasla • Boondocks • Wobbie Rilliams • Tönnies & Vollrath • Elfenbande • Danny and the Wonderbras

ANZEIGE

ZEITUNGSENTEN BRINGEN DIE LESER ZUM SCHNATTERN.

Das Stofflager im Hof Fabrikverkauf in der Stadtmitte für jedermann geöffnet

GERHARD UHLENBRUCK

fi Karlsruhe. Bis zu 300 Zentimeter breit sind die Stoffe, die sich für Heimtextilien aller Art eignen. Durch den direkten Einkauf bei Webereien in ganz Europa werden diese sehr günstig angeboten. Große und kleine Reste erhält man zu echten Schnäppchen-Preisen. Neu eingetroffen sind Weihnachtsdessins und elegante Stoffe für den festlich gedeckten Tisch, ebenso Möbelbezugsstoffe aus haltbaren Mischgeweben. In der angeschlossenen Näherei wird Tisch- und Bettwäsche in Maßanfertigung hergestellt, auch ausgefallene Wünsche können – soweit technisch möglich – berücksichtigt werden.


Wenn’s um Qualität geht – KARLSTRASSE! 10. Oktober, 13-18 Uhr: Verkaufsoffener Sonntag!

verkaufso

Die KARLSTRASSE in Karlsruhe. Das ist pures Einkaufsvergnügen. Von der Gartenstraße im Süden bis zur Kaiserstraße im Norden (mit angrenzender Amalienstraße). Eine Vielzahl hochwertiger Fachgeschäfte - die meisten von ihnen inhabergeführt - bietet alles, was das anspruchsvolle Herz begehrt: Mode (von HighEnd über Casual bis Hochzeits- & Kindermode), Schmuck, Sportbekleidung, innovativste Home-Entertainment-Technologie, Designer-Möbel und -Leuchten,zeitgemäße Floorwear, mehrere Banken, Dienstleistungsbetriebe (Friseure, Schumacherei, Reisebüros etc.),Apotheken und Ärztehäuser u.v.m. Die vielen gemütlichen Gastronomiebetriebe und Cafés laden zum Verweilen ein - was gibt es Schöneres als einen herrlich duftenden, echt italienischen Cappuccino im Da Serio, bevor es weiter mit dem Shoppen geht? Das Besondere: Nirgendwo sonst in Karlsruhe gibt es eine solche Ballung kompetenter Fachgeschäfte in so kurzer Entfernung wie in der KARLSTRASSE. Hier wird Freundlichkeit und umfassende Beratung noch groß geschrieben! Ist das Auto erst einmal geparkt - Sie haben die Auswahl von 3 Parkhäusern in unmittelbarer Nähe und zusätzlich Parkflächen direkt vor den Geschäften - können Sie alles bequem und schnell zu Fuß erledigen. Außerdem gibt es 2 direkte Straßenbahnhaltestellen (Karlstor + Postgalerie) für die autofreien Kunden. Kommen Sie in die KARLSTRASSE - und lassen Sie sich kompetent, freundlich und gut beraten. Wir freuen uns auf Sie!

verkaufso

3

3

‡ ‡

Þ Þ

\ \

Þ

:

M

M

-

Þ

~

\

:

D

¶ ó

ó

á á ›

ÿ

ÿ

¦

¦

ê

ê

z =

=

ê

Þ

ñ

Þ

œ \

œ

:

¦

‡ ñ

Î

Á Á

Î Î

Þ

º

ñ

æ æ

¥

Þ ~

Î

~

Þ

ÿ ÿ Á

Þ

Á

~

Î Î

ÿ

~

ÿ

æ æ å

ì ì

Þ

ì ì :

1

s

\

\

û

¥

Á

Î Î

Œ

ì

ì

O

O

á

á

Þ

Þ

± º

ó

ó

£ £

ñ

£

Á Á

Î Î

ñ

ñ

– –

£

~

·

æ æ

~

¶ ‡

ÿ

·

£

º

Þ

ÿ ÿ

-

ñ

£

º

Œ

Á

±

-

Þ

å

h h º

¦

Þ

Þ

\

å

ÿ

¶ ¦

s

¥

ÿ û

1

s

ÿ ÿ

\

:

s

æ

~

Á Á

å

æ

Î

~ ¶

s

·

æ æ

Þ

1

1

\ \ ›

Þ

¥

º

ñ

s

·

£

£

¦

ñ

ñ

ú

Î

z

ê

å

ú

ú

D

á

å

ÿ

ú

á

\

ÿ

Î

ú

: ~

-

Þ

Î

-

ú

Þ

\

Þ

\ \ ›

Þ

Þ

Þ

{

{

Þ ~

Î

~

K

\

K

Î

Á

ÿ

~

ÿ ÿ Á

\

~

Î Î

ì

ì

ÿ ÿ

Á ¥

¥

Á

å å

Î Î

ÿ

ÿ

ÿ ÿ O

O

£

£

Þ

Þ


16 I KARLSRUHER STADTFEST

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

FORUM32 – Alles unter einem Dach

Knackt Karlsruhe den Weltrekord?

Das Store-Konzept des vor rund zwei Jahren eröffneten FORUM32 ist auch 2010 noch neuartig: die Verschmelzung hochwertiger Inneneinrichtung, zeitgemäßer Floorwear und innovativer Home-Entertainment-Lösungen unter einem Dach. Der gemeinsame Nenner der vier Firmen, dem Einrichtungshaus Licht +Wohnen, media@home Freytag, Freytag media.net und dem kymo Store für zeitgemäße Teppiche ist die Faszination für Design mit dem Blick für das besondere Detail. Ein heller Lichthof und offene Räume ohne klar abgegrenzte Bereiche ganz im Sinne des guten alten römischen Forums bilden auf zwei Erlebnis-Ebenen eine gemeinsame Präsentationsfläche. „Das FORUM32 stellt eine für die Karlsruher Region einzigartige Symbiose von Wohnen und Technik dar“, so Christian Freytag, der Initiator der FORUM32-Idee. „Als Lifestyle-Haus bieten wir unseren Besuchern ein facettenreiches, alle Sinne ansprechendes Erlebnis, das die verschiedensten Komponenten für die Gestaltung und Einrichtung von Lebenswel-

Karlsruhe (bb). Sollte man das Glück vorausbeschwören, bevor das Ergebnis offiziell bekannt ist? Viele Versuche, GuinnessWeltrekorde zu brechen, sind in den letzten Jahren gescheitert, oft jedoch aufgrund mangelnder Vorbereitung. Doch es scheint, dass Karlsruhe gut vorbeitet ist, am 10. Okober zum Stadtfest 2010 einen außergwöhnlichen Guiness-Rekord zu knacken: den des größten internationalen Maskottchentreffens. Die Organisatoren dieses sympathischen Rekord-Spektakels, die Partner des Karlsruher Kooperationsmarketings, die Stadtmarketing Karlsruhe GmbH, die City Initiative Karlsruhe und die KASIG mbH, überlassen nichts dem Zufall. Das belegen zumindest die akutellen, offiziellen Anmeldezahlen. Der bestehende Rekord liegt bei 128 Maskottchen. Aufgestellt im Februar 2010 am Hsinkang Feng Tian-Tempel in der südtaiwanesischen Stadt Chiayi City und von einer japanischen Repräsentantin des Guinness Verlags als Guinness World Record anerkannt, hat Karlsruhe nun alle

RUM32 media@home Freytag. Das Spektrum reicht hier vom Hifi-Gerät über LCD- und Plasma-Fernseher bis zur kompletten Multiroom-Installation und schafft multimediale, individuelle Erlebnisse, die man mit nach Hause nehmen kann. Der Lounge-Bereich des FORUM32 wurde mit eigens hierfür designten Möbeln der High-End-Sofamarke tommy m und fein darauf abgestimmten kymo-Teppichen einDas FORUM32 vereinigt Inneneinrichtung, Floorwear und Home- gerichtet. Entertainment-Lösungen unter einem Dach. 2004 in Karlsruhe gegründet ist das Label kymo mittlerweile auf der ganzen Welt vertreten. „Das ten beinhaltet.“ Im oberen Stockwerk ist der Vi- FORUM32 ist der ideale Ort für Im Erdgeschoss präsentiert das deo-Systemanbieter Freytag me- den kymo Flagship-Store“, so DePremium-Einrichtungshaus Licht dia.net vertreten, der von der ein- nis Türker, der das Label 2004 ge+ Wohnen modernste Wohnwel- fachen Kamera bis zur Studio- meinsam mit seinem Partner ten und aktuellste Beleuchtungs- einrichtung alles bietet, was Ama- Friedrich Bender aus der Taufe lösungen, ausgestattet mit den teure und Profis an Video- und hob und inzwischen regelmäßig internationalen Top-Herstellern Computer-Equipment benötigen, auf den großen internationalen des Design-Bereichs (Artemide, außerdem die neuesten Trends an Messen vertreten ist. Auch in den Brühl, Cor, Molteni, Walter Hausvernetzung und Multiroom- (inter)nationalen Design-, MoKnoll), die sowohl für schlichte Systemen. Dazu betreibt Freytag de- und Einrichtungsmagazinen Eleganz als auch für zeitlose Mo- auch noch einen Apple-Store mit vom FRAME-Magazin bis zur derne stehen. Die kompetente den stets neuesten Produkten des „Schöner Wohnen“ findet man Planung und die perfekte Mon- Elektronik- und Lifestyle-Phä- kymo Floorwear – oder eben in tage runden das umfangreiche nomens. Die besten Lösungen der Lounge des FORUM32 mit Serviceangebot von Licht + Woh- aus dem Bereich der Unterhal- kleiner Cocktail- und Cafébar für nen für Designinteressierte ab. tungselektronik bietet im FO- Kunden.

Chancen, neuer Rekordhalter zu werden. Bis Mitte September haben sich schon 184 Maskottchen offiziell für Karlsruhe angemeldet - also wirklich rekordverdächtig! Bereits ab dem 8. Oktober zeigt sich Karlsruhe im Maskottchenfieber. Dabei geht es nicht nur um Rekorde, sondern auch um echtes Maskottchen-Feeling. Alle angemeldeten Maskottchen sind während des gesamten Karlsruher Stadtfestes in der Innenstadt als „Charmin Friends“ zum Bestaunen und Freuen hautnah zu erleben. Als Höhepunkt lädt am 9. und 10. Oktober jeweils ab 14:00 Uhr eine emotionsstarke internationale Maskottchen-Parade zwischen dem Friedrichsplatz und dem Stephanplatz Besucher aus ganz Deutschland ein, sich auf den Guinness-Weltrekordversuch einzustimmen. Angeführt wird die Parade von Karlsruhes neuem Lieblingsmaskottchen „Kombi-Karle“ und den Maskottchen Hirsch und Greif, den beiden Schildhaltern des großen baden-württembergischen Landeswappens.

Am Stadtfest-Sonntag heißt es dann ab 15:00 Uhr kräftig für Karlsruhe die Daumen zu drücken. Unter strenger Aufsicht eines offiziellen Vertreters des Guinness-Verlages passieren alle teilnehmenden Maskottchen auf dem Stephanplatz einen Laufsteg, werden dort einzeln gezählt und für den Rekordversuch registriert. Bei offizieller Feststellung des Guinness-Rekordes wird im unmittelbaren Anschluss an die Bekanntgabe eine Urkunde überreicht. „Es ist wie eine von Sympathieschwingungen getragene la-olaWelle. Seit wir als Stadt dafür werben, das international größte Maskottchentreffen zu veranstalten, klopfen selbst Maskottchen an unser Stadttor mit denen wir nur im Traum gerechnet hätten, beispielsweise der Super Mario von Nintendo“, so Sascha Binoth, City Manager der Stadt Karlsruhe. Die Veranstalter sind zuversichtlich, dass das Ergebnis am Ende lauten wird: „Karlsruhe ist der neue internationale Maskottchen-Rekordhalter!“

tionaler sowie internationaler Ebene bereits geholt und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Unter der Leitung von Dorothea Kitowski und Monika KlosenHolstein wurde die Erfolgswelle der Tanzschule im vergangenen Jahr mit dem Weltmeistertitel der Juniortruppe „Vibrations“ in Polen gekrönt. Ob die im Durchschnitt 13-jährigen Tänzer ihren Titel in diesem Jahr verteidigen können, zeigt sich bereits Ende September in Bochum. Neben den amtierenden Weltmeistern, heißt es dann auch Daumen drücken für die Crews „Lil' Burning Steps“ und „Hip Hop Speedies“ sowie für zahlreiche Solisten.

Badischer Wein der Winzergenossenschaften, Edelbrände, Mineralwasser, frisches Obst und Kostproben des beliebten Schwarzwälder Schinkens können von den Besuchern probiert werden und umfangreiches Prospektmaterial machen Lust auf einen Ausflug oder Urlaub in der abwechslungsreichsten Ferienregion des Schwarzwaldes. Von zahlreichen Wandertipps und „Löwenstarke Familienferien“ über die Sternegastronotenbach, Oppenau, Ottenhöfen, mie bis hin zu den berühmten Seebach, Kappelrodeck/Wald- Weinen – die Bandbreite und Anulm präsentieren die Produkte gebotsvielfalt ist einzigartig und der Genussregion und haben garantiert einen unvergesslichen „von allem das Beste“ dabei: Urlaub. FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Egal ob kleine Nachwuchstänzer oder große Talente, die Tänzer der Hip Hop Tanzschule „Doro´s Dance Stage“, Nähe Mühlburger Tor, lassen sich keine Gelegenheit nehmen, ihr Können auf der Bühne zu präsentieren. Gerne wird dafür mehrmals die Woche im Training geschwitzt und an neuen Showchoreografien gefeilt. Nicht ohne Grund zählt „Doro´s Dance Stage“ mit seinen Tänzern aktuell zu den besten Hip Hop Tanzschulen Deutschlands: Zahlreiche Meistertitel haben die Wettkampfgruppen „Hip Hop Speedies“, „Lil' Burning Steps“, „Raiz“ und „Head Bust“ auf na-

Karlsruhe (bb). Die touristischen Vertreter der 10 mitwirkenden Orte Achern, Bad Peterstal-Griesbach, Durbach, Ferienregion Sasbachwalden, Oberkirch und Lau-

FOTO I BB

Weltmeistertruppe beim Fest Nur das Beste: Genussregion Ortenau X-TRA DANCE Show

Karlsruhe (bb). Beim diesjährigen Karlsruher Stadtfest ist die TanzCompany von X-TRA DANCE mit ihrer mitreißenden HipHopPerformance Teil des sehenswerten Bühnenprogramms.

Am Samstag, 9. Oktober 2010, rocken die HipHop-Meisterschaftsformationen Swaggerific und Weee! auf dem Marktplatz um 15 Uhr ihre grandiose Erfolgsshow.


KARLSRUHER STADTFEST I 17

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

Der Karlsruher Büromarkt trotzt der Krise.

trums mit der Universität Karlsruhe (TH) und dem daraus entstandenen renommierten KIT wird Karlsruhe immer mehr zu einem Magneten für hochqualifizierte Fachkräfte und die studentische Elite. Dies wirkt sich nicht nur auf die Kaufkraft sondern auch auf den Arbeitsmarkt positiv aus. Ausschlaggebend für den hohen Flächenumsatz von rund 50.000 Quadratmetern im Jahr 2009 sind vor allem die Nachfrage der Universität nach öffentlichen Büround Verwaltungsflächen sowie eine Großflächenanmietung der United Internet-Gruppe, der unter anderem WEB.de, 1&1 und GMX angehören. Auch die Investoren schrecken nicht mehr vor Karlsruhe zurück: zahlreiche Projekte befinden sich derzeit in Planung und/oder Ausführung. Innenstadt relevante Projekte sind hier unter anderem das Kaiser-Karree am Marktplatz mit ca. 6.000 Quadratmetern, welches 2011 fertig gestellt werden sollen. Der Karlsruher Büromarkt ist längst nicht so trüb, wie man angesichts der vielen Vermietungsschilder in der Stadt und unzähligen Zeitungsanzeigen vermuten könnte.

Kostenlose Gesundheitschecks

Karlsruhe (bb). Mit einem großen Angebot an verschiedenen GeKarlsruhe (bb). Der Karlsruher Bü- Gewerbeimmobilien der „Seeger & sundheitschecks lädt der Kieser romarkt holt auf. Trotz Rückzug Russwurm“ Immobilien GmbH. Training Betrieb in der Herreninternationaler Firmen, wie der Bedingt durch das tendenziell stagstraße am Samstag, 9. Oktober, von 10 bis 16 Uhr zu seinem GePfizer Deutschland GmbH entwi- nierende Flächenangebot in der sundheitstag ein. Höhepunkt ist ckelt sich die Technologie-Region Innenstadt von rund 31.500 Quadie Verlosung eines Jahresabos Karlsruhe in den letzten Jahren zu- dratmetern sowie einen höheren unter allen Besuchern des Tages. nehmend zu einem attraktiven Flächenbedarf mittelständischer Standort für ortsansässige Unter- Unternehmen wird auch für die Mit Informationsständen werden nehmen als auch für überregionale Zukunft ein weiterer Anstieg der am kommenden Samstag Mitarbeiter der Schwenninger BKK, Firmen. Spitzen- und Durchschnittsmieten des Sanitätshauses Schrimm, der Seit 2006 erlebt Karlsruhe ein kon- prognostiziert – nach Angaben der Anne Greff Hörgeräte Akustik tinuierlich stabiles Niveau, die Spit- aktuellen Studie bewegen sich über GmbH, Apollo Optik und der zenmieten in der Innenstadt konn- 2/3 der Anfragen für Büroflächen Doc Morris Apotheke verschieten sogar einen leichten Anstieg ver- in einer Größenordnung bis zu 250 zeichnen. „Eine Spitzenmieten von Quadratmetern. dene Angebote zum Thema Gebis zu 11,75 EUR/Quadratmetern Doch nicht nur für Unternehmen sundheit präsentieren. So können wird für 2011 realistisch sein“ so Pa- ist Karlsruhe interessant. Durch die unter anderem kostenlose Hörtrick Anis, Geschäftsbereichsleiter Vereinigung des Forschungszenund Sehtests und kostenlose Analysen Ihrer Körperfettwerte durchgeführt werden, sowie kosAKTIONEN DES HANDELS, DER GASTRONOMIE UND DIENSTLEISTUNGEN tenlose Kurzchecks der seitlichen Doering Spielwaren CEF, Luftballonkünstler (SO) Fruchtgummi in Pyramidenform Körperhaltung. Fischer Tipp Aktion, Bastelaktion Karlsruher Messe und Kongress Roter Punkt „Als Spezialist für gesundheitsmit Maisprodukten, Bakugan Day, Walking Act „Gewinnen mit der Accessoire-Flohmarkt ab 14 Uhr orientiertes Krafttraining helfen Tip-Top Lernspiel-Aktion, Benja- KMK“ Staatliche Majolika Manufaktur wir unseren Kunden vor allem damin Blümchen Modehaus Schöpf Majolika Verkaufs-Galerie mit bei, Rückenschmerzen, NackenE-Plus Shop Maskottchen Felix, Capt'n Shar- Prosecco-Ausschank, Benefiz- verspannungen oder GelenkProsecco-Ausschank, Verlosung ky & Teddy Hermann zum Luft- Kunstauktion (SO) schmerzen zu beseitigen“, so Daund Gewinnspiel ballonspiel - Mitmachaktion Südwestbank niel Schwarz, Geschäftsleiter von Goldschmiede Carlo Büchel Papier Fischer Bionade-Bar in entspannter Atmo- Kieser Training Karlsruhe. „Mit Aktionen zum 25jährigen Ge- Textil-Design-Vorführung – Ma- sphäre (SO) unserem Gesundheitstag möchschäftsjubiläum len auf Kissen mit Textilfarben Zentral Apotheke ten wir unseren Kunden und alHofapotheke (SA) Maskottchen-Beppi (SA), Luft- len Interessierten die Möglichkeit Luftballons (SA), „Pestarzt“ ver- Parkhaus Kronenplatz ballonkünstler, Dosenwerfen mit geben, auch weitere wichtige Dinkauft Teeproben zugunsten UNI- Verteilung von kleinen Tüten mit Preisen zugunsten UNICEF (SO) ge zum Thema Gesundheit zu er-

MAN KANN AUS JEDEM GESPRÄCH, BEI DEM MAN SELBST NICHT DAUERND REDET, SONDERN GANZ EINFACH ZUHÖRT, UNENDLICH VIEL ERFAHREN UND LERNEN. ROMAN HERZOG

FOTO I BB

FOTO I BB

Büromarkt trotz Krise stabil

fahren“, so Schwarz. Als Highlight der Veranstaltung wird Kieser Training unter allen, die sich an diesem Tag für die Angebote interessiert haben, ein Jahresabo im Wert von 490 Euro verlosen. Der Trainingsbetrieb wird bei Kieser Training ganz normal weiterlaufen. „So haben alle Interessenten die Möglichkeit, einmal unsere typische, konzentrierte Trainingsatmosphäre zu spüren“, so Schwarz. Bei dem Muskeltraining geht es nicht um Schönheit, sondern um die Gesundheit. Die Überzeugung Werner Kiesers ist: „Ein starker Körper kennt keine Schmerzen.“ Dieser Grundsatz ist genauso simpel wie wirksam: Dauerhafter Mangel an körperlicher Belastung ist die Ursache zahlreicher Beschwerden. Denn Muskelgewebe, das nicht gebraucht wird, bildet sich zurück. Ein Grund, weshalb heutzutage immer mehr Menschen unter Rückenschmerzen leiden. Mit richtig dosiertem Krafttraining kann diesem Abbauprozess des menschlichen Körpers gezielt entgegen gegangen werden. Kieser Training bietet den notwendigen, kontrollierten Widerstand, trainiert die Muskulatur und erhält so die Gesundheit.


18 I KARLSRUHER STADTFEST

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

| Künstlerreisen nach Italien

„Viaggio in Italia“ in der Kunsthalle ckert, Wilhelm Friedrich Gmelin und Joseph Anton Koch gegenübergestellt, für die Italien vor allem aufgrund seiner historischen Dimension und seiner geschichtsträchtigen Stätten zum einzigartigen Anziehungspunkt wurde. Ihnen fehlte das Sammelbecken einer Akademie, doch knüpften sie vereinzelt Kontakte zu ihren Kollegen aus Frankreich und gründeten eigene Zirkel, in denen sie Ideen austauschten. Angeregt durch naturwissenschaftliche Forschungen, interessierte die Natur in der Vielfalt ihrer Erscheinungen. Wasserfälle, Grotten und Felsmassive gehörten zu den beJohann Wilhelm Schirmer: Die „Casina di Raffaello“ und ein Aussichts- vorzugten Motiven, die man auf turm im Park der Villa Borghese, 1839, Öl auf Papier auf Pappe. ausführlichen Wanderungen vor Ort studierte. Aus einzelnen Versatzstücken wurden Landschaften sischer Künstler wie Claude Lor- unberührte, sondern die kultivier- komponiert, die ein harmonisches rain, Hubert Robert und Jean-Ho- te Natur in Form von Parkland- und ideales Ganzes bilden sollten. noré Fragonard. Die jungen Sti- schaften, die sich als Kulisse für Eine Reihe von Druckgraphiken pendiaten der französischen Aka- amouröse und gesellige Szenen eig- die „Mahlerisch radierten Prospecdemie in Rom durchstreiften die nete. Den französischen Werken te“ - zeugt davon, wie beliebt diese Campagna, um zu zeichnen. Künst- werden Arbeiten von deutschen Sujets waren und wie weit sie verler wie Fragonard suchten nicht die Künstlern wie Jakob Philipp Ha- breitet wurden. FOTO I W.PANKOKE

Karlsruhe (bb). Künstlerreisen nach Italien sind in der Sammlung der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe durch eine immense Fülle von Werken belegt, von denen nun erstmals eine Auswahl vorgestellt wird. „Viaggio in Italia. Künstler auf Reisen 1770 - 1880“ zeigt noch bis 28. November mehr als 150 Skizzen und Zeichnungen, Aquarelle und Ölstudien, aber auch großformatige Kartons, Gemälde und Druckgraphiken. Vor allem Rom als internationales Kunstzentrum zog Künstler aus ganz Europa an und bildete ein Forum für einen regen Austausch unter Malern, Architekten und Bildhauern. So vereint die Ausstellung unter anderem Werke von Jean-Honoré Fragonard, Joseph Anton Koch, Bertel Thorvaldsen, Julius Schnorr von Carolsfeld, Carl Blechen, Camille Corot, Johann Wilhelm Schirmer, Arnold Böcklin und Anselm Feuerbach. Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden Landschaftsmotive. Sie beginnt mit einigen Arbeiten franzö-

Schmuckstücke – ganz individuell

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Goldschmiedemeister Carlo Büchel fertigt Schmuckstücke nach individuellen Kundenwünschen an. Er berät den Kunden persönlich und betreut das Schmuckstück bei allen Arbeitsabläufen – vom Entwurf bis zur Endfertigung. Er erschafft Ringe, Ohrringe, Anhänger, Broschen, Ketten und Armbänder in den gängigen Goldlegierungen, aber auch in Silber an. Seine Ehefrau Pia ist für den Perlenbereich zuständig. Sie entwirft Perlenketten, Armbänder und Perlenohrringe. Das Werkstattteam schafft aber nicht nur neue Schmuckkreationen, es kann Schmuckstücke nach den Ideen der Kunden umarbeiten, restaurieren und repa- Goldschmiedemeister Carlo Bürieren. Beispielsweise kann der chel lässt sich bei der Arbeit auf Kunde sich auch einen mitge- die Finger schauen.

brachten Stein ins Schmuckstück einarbeiten lassen. Als weitere Serviceleistungen bietet die Goldschmiede auch Gravurarbeiten und galvanische Arbeiten an. Carlo Büchel erstellt als bestellter und vereidigter Gutachter für das Gold und Silberschmiedehandwerk Wertgutachten für Versicherungen und bei Gericht. Bei Beschädigungen, Diebstahl, Erbschaften und Scheidungen wird er oftmals als Berater und Gutachter hinzugezogen. Bei der Goldschmiede Carlo Büchel kann man noch heute einen schönen Einblick in die alte Handwerkskunst erhalten. Direkt hinter dem Verkaufstisch befindet sich die Werkstatt. So kann manch einer dem Goldschmiedemeister persönlich auf die Finger schauen.

Die Karlsruher Ausstellung schöpft aus einem Fundus, der bereits vom badischen Fürstenhaus angelegt wurde. Vor allem Großherzog Leopold, der Italien als junger Mann auf seiner „Grand Tour“ gründlich kennengelernt hatte, förderte Künstler, vergab Reisestipendien und erwarb italienische Ansichten. Als Bauherr der Kunsthalle in Karlsruhe wählte Leopold mit Heinrich Hübsch einen Architekten, dessen Stil auf klassische Vorbilder der italienischen Baukunst referierte. Das Gebäude bildet somit einen idealen Rahmen für eine Ausstellung, in der der Italiensehnsucht jener Zeit nachgespürt wird. Das umfangreiche Begleitprogramm zur Ausstellung bietet einen „Italienischen Sonntag“ mit einem Angebot für die ganze Familie, eine Fülle von Fachvorträgen, Lesungen mit Ingo Schulze und Klaus Wagenbach in Zusammenarbeit mit der Literarischen Gesellschaft und der Stephanus-Buchhandlung, zwei Konzerte sowie ein Filmprogramm der Kinemathek.

Die Fächerstadt sucht den DAK-Runningstar Karlsruhe (bb). Genuss, Körpergefühl und Lebensfreude für Jedermann, das verspricht der „DAK Runningstar 2010“. Zum fünften Mal bereits tourt der gesunde Laufwettbewerb durch Deutschland. Am 9. Oktober nun macht die erfolgreiche Gesundheitsaktion mit Tausenden Besuchern anlässlich des Stadtfestes der City-Initiative Halt in Karlsruhe. Denn auch ohne rekordverdächtige Leistung, so die Botschaft des Wettbewerbs, kann jeder mehr Bewegung in sein Leben bringen. Auf dem Stephanplatz rollen ab dem Vormittag die Laufbänder des DAK Runningstar. Über 30.000 Teilnehmer beweisen bis heute die große Freude an Fitness, die Spaß macht. Den Teilnehmern in Karlsruhe winken attraktive Preise, die die Partner der Tour zur Verfügung stellen. „Der ,DAK Runningstar' ist eine Erfolgsgeschichte“, sagt der nordrhein-westfälische DAKLandeschef Hans-Werner Veen. „Die große Zahl der Starter beweist damit die Lust und die Freude der Menschen an der aktiven

Bewegung“. Jung und Alt stellen sich beim Wettbewerb der Aufgabe, auf dem Laufband genau 200 Meter zurückzulegen, ohne dabei eine Uhr oder Anzeige zu nutzen. „Wir wollen Sportmuffeln, Wiedereinsteigern und zugleich bereits Aktiven zeigen, dass es bei Bewegung nicht nur um Schweiß und Anstrengung geht, sondern insbesondere auch Körpergefühl und Lebensfreude bedeuten“, erklärt Veen weiter. Mitmachen und gewinnen kann jeder, egal wie alt, groß oder schwer er ist. „DAK Runningstar 2010“ darf sich am Jahresende nennen, wer der 200 Meter Zielmarke am nächsten kommt. Neben den Laufbändern gibt es zudem eine Menge Informationen rund um die Themen Gesundheit, Bewegung und Ernährung. Weitere Fitnesstipps und aktuelle Platzierungen sind im Internet auf der Seite www.dakrunningstar.de zu finden. Dort kann jeder Läufer sehen, welchen Platz er in der jeweiligen Einzel-Veranstaltung und in der „Bestenliste“ insgesamt belegt und wie seine Stadt abschneidet.

Heute wollen wir Ihnen ausnahmsweise

nichts verkaufen Wir suchen Ihren Gebrauchtwagen und zahlen Höchstpreise. Kommen Sie unverbindlich zur Bewertung Ihres Pkw.

Volkswagen Zentrum Grünwinkel Durmersheimer Straße Karlsruhe, neben TÜV Tel. 07 21 / 5 70 99 - 48 www.volkswagenkarlsruhe.de


SPORT I 19

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

LOKALSPORT TELEGRAMM Die Badener Greifs haben den Aufstieg in die zweite American Football Bundesliga geschafft. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnten die Karlsruher ihre Klasse ausspielen und deklassierten Kempten mit 46:14. Zur offiziellen Aufstiegsfeier laden die Footballer am 23. Oktober in die Stadtmitte ein. » www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

KURZ&BÜNDIG

I Karlsruher SC erkämpft einen Punkt in Ingolstadt

Fink stoppt den freien Fall des KSC

PLATZ VEREIN

1. 2. 3. 4. 5. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18.

SPIELE TORE PKTE.

1. FSV Mainz 05 Borussia Dortmund Hannover 96 SC Freiburg 1899 Hoffenheim Bayer Leverkusen Hamburger SV VfL Wolfsburg FC St. Pauli 1. FC Nürnberg Bayern München 1. FC Kaiserslautern Werder Bremen Eintracht Frankfurt Bor. M'Gladbach 1. FC Köln FC Schalke 04 VfB Stuttgart

7 6 7 7 7 6 7 7 7 7 6 7 6 6 7 7 7 6

18:7 16:5 11:8 11:11 13:10 13:10 12:11 12:11 8:8 7:8 5:6 9:13 9:14 9:8 11:20 7:13 8:14 11:13

21 15 13 12 11 11 11 10 10 9 8 7 7 6 6 5 4 3

www.baden-fanartikel.de

2. BUNDESLIGA SC Paderborn 07 – Arminia Bielefeld 3:1 MSV Duisburg – RW Oberhausen 3:0 FC Ingolstadt – Karlsruher SC 1:1 VfL Bochum – Greuther Fürth 0:2 VfL Osnabrück – Fort. Düsseldorf 2:3 1860 München – 1. FC Union Berlin So. FSV Frankfurt – Energie Cottbus So. Erzgebirge Aue – FC Augsburg So. Hertha BSC – Alemannia Aachen Mo. PLATZ VEREIN

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18.

SPIELE TORE PKTE.

Hertha BSC SpVgg Greuth. Fürth MSV Duisburg Energie Cottbus Erzgebirge Aue RW Oberhausen FC Augsburg TSV 1860 München FSV Frankfurt VfL Bochum Alemannia Aachen Karlsruher SC SC Paderborn 07 VfL Osnabrück 1. FC Union Berlin FC Ingolstadt 04 Arminia Bielefeld Fortuna Düsseldorf

6 7 7 6 6 7 6 6 6 7 6 7 7 7 6 7 7 7

14:5 11:5 13:6 14:9 6:3 9:8 10:6 10:8 6:6 8:11 10:10 12:17 6:7 13:15 7:11 7:13 6:14 5:13

16 16 15 13 13 13 10 10 9 9 8 8 7 7 5 5 3 3

TORSCHÜTZEN 1. Cissé (SC Freiburg) 2. Dzeko (VfL Wolfsburg) Lakic (Kaiserslautern) 4. Pogrebnyak (Stuttgart) van Nistelrooy (HSV) Abdellaoue (Hannover) Gekas (Frankfurt) Kagawa (Dortmund) Grafite (Wolfsburg) Schürrle (Mainz 05) Huntelaar (Schalke) 12. Allagui (Mainz 05) Holtby (Mainz 05) Demba Ba (Hoffenheim) Ya Konan (Hannover) Barrios (Dortmund) Großkreutz (Dortmund) Frings (Bremen) Hugo Almeida (Bremen)

7 5 5 4 4 4 4 4 4 4 4 3 3 3 3 3 3 3 3

Von Michael Müller „Wir wollen etwas Zählbares aus Ingolstadt mitbringen.“ Auch wenn der Trainer am Tag vor dem Spiel damit schon eher drei Punkte meinte, dürfte er nach dem Spiel mit dem Punkt ganz zufrieden sein. Der junge Stefan Müller verdrängte Sebastian Langkamp aus der Innenverteidigung, Gaetan Krebs ersetzte den verletzten Kapitän Alexander Iashvili. Die große Überraschung aber gelang Schupp mit dem Wechsel im Tor: Luis Robles hütete für den zuletzt

FOTO I MON

Hannover 96 – FC St. Pauli 0:1 Hamburger SV – 1. FC Kaiserslautern 2:1 FSV Mainz 05 – 1899 Hoffenheim 4:2 Bor. M'Gladbach – VfL Wolfsburg 1:1 SC Freiburg – 1. FC Köln 3:2 1. FC Nürnberg – FC Schalke 04 2:1 VfB Stuttgart – Eintr. Frankfurt So. Bayer Leverkusen – Werder Bremen So. Borussia Dortmund – Bay. München So.

Anton Fink erzielte gegen Ingolstadt seinen dritten Saisontreffer.

starken Christian Nicht den Kasten des KSC. Große Wirkung zeigten die personellen Veränderungen allerdings nicht. Der KSC bestimmte

dann in der 54. Minute, als Ingolstadt mit 1:0 durch Sebastian Hofmann in Führung ging. Der Rückstand verunsicherte den KSC und es sah bedrohlich nach

der dritten Niederlage in Folge aus. Dass der KSC dennoch einen Punkt aus dem Audi-Sportpark entführen konnte, verdankt er Anton Fink, der in der 79. Minute aus keiner Chance den Ausgleich erzielte: Der Ball fiel Fink vor die Füße, der aus 17 Metern abzog und traf. „Das war einer der wichtigsten Punkte, die wir geholt haben“, so Ersatzkapitän Michael Mutzel nach der Partie. „Denn wir haben mit einer ganz jungen Mannschaft unseren Negativtrend gestoppt.“ Allein diese Tatsache lässt Hoffnung für die Zukunft aufkommen. Doch um in Liga zwei bestehen zu können, reicht ein Punkt gegen einen Abstiegskandidat nicht aus. Nach der Länderspielpause empfängt der KSC am 16. Oktober (13 Uhr) mit dem VfL Bochum ein ganz anderes Kaliber. Bis dahin hat das Trainerteam noch viel Arbeit vor sich.

Fortuna kann noch siegen

Der Mainzer Karneval geht weiter

Osnabrück (mm). Fortuna Düsseldorf kann doch noch gewinnen. Am siebten Spieltag kamen die Kicker vom Rhein in Osnabrück zu den ersten Punkten der Saison. 3:2 stand es nach 90 Minuten. Nach diesem Sieg belegt die Fortuna zwar noch immer den letzten Tabellenplatz, kann aber erst einmal durchatmen – bis zur nächsten schweren Aufgabe, denn nach der Länderspielpause kommt am Freitag, 15. Oktober, der FC Augsburg in die Esprit-Arena. Eine empfindliche Heimniederlage musste der nächste Gegner des KSC hinnehmen. Der VfL Bo-

Mainz (mm). Der FSV Mainz verblüfft die Bundesliga weiterhin. Mit 4:2 schickte der selbsternannte Karnevalsverein gestern 1899 Hoffenheim nach Hause. Es war bereits der siebte Sieg der Mainzer in dieser Saison. Damit hat die Mannschaft von Thomas Tuchel den Startrekord der Bayern (1995/96) und von Kaiserlautern (2001/02) mit sieben Startsiegen eingestellt. Die Mainzer legten gleich einen Blitzstart hin und gingen nach zwei Minuten durch Allagui in Führung. Die spielstarken Hoffenheimer kamen danach gegen den leidenschaftlich aufspielen-

chum unterlag gestern der SpVgg Greuther Fürth mit 0:2. Fürth klettere damit auf den zweiten Tabellenplatz – ein Rang, den eigentlich der VfL vor der Saison anpeilte. Doch nach sieben Spielen findet sich die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet nur auf Platz zehn. Bereits am Freitag siegte Duisburg mit 3:0 gegen Oberhausen und setze sich damit in den oberen Tabellenregionen fest. Paderborn schlug Arminia Bielefeld mit 3:1. Die Bielefelder belegen nach nur einem Sieg in sieben Spielen den vorletzten Platz und sind bereits mitten im Abstiegskampf angekommen.

den Tabellenführer zu guten Torchancen. Dennoch dauerte bis zur 41. Minute, ehe Demba Ba den Ausgleich erzielte. Nach der Pause waren die Mainzer wieder schneller im Spiel und Szalai brachte den Gastgeber wieder in Führung (47.). Zwölf Minuten später erhöhte Holtby gar auf 3:1. Hoffenheim gab aber nicht auf und verkürzte in der 64. Minute durch Sigurdsson auf 3:2. Ein Foul von Simunic in der 72. Minute, das Schiedsrichter Aytekin als Notbremse wertete und mit der roten Karte bestrafte, brachte die Mainzer endgültig auf die Siegerstraße. Den fälligen Elfmeter

Unimog trifft auf große Menschen Gaggenau (bb). Am Montag, 4. Oktober, besuchen die Basketballer der BG Karlsruhe im Zuge ihrer Regio-Tour einen Tag die Stadt Gaggenau und schauen unter anderem auch im UnimogMuseum vorbei. Am Morgen unterrichten die Basketballriesen Gaggenauer Schüler und zeigen die Tricks eines guten Basketballers–Spaß und die Begeisterung für den Basketball stehen hier im Vordergrund. Jede Schulklasse wird von je zwei Profis und einem Trainer/Betreuer besucht. Ab 14.30 Uhr stellen sich die Basketballprofis der Stadt Gaggenau und ihren Bürgern vor. Im Zuge einer Stadtwette in Kooperation mit dem Unimog-Museum stellen sich zwei Basketballspieler gegen den Oberbürgermeister Christof Florus und Dieter Kraft von der Sparkasse Baden-Baden/Gaggenau in einem spannenden Wettkampf. Alle Kontrahenten müssen mit einem Messbecher gefüllt mit Wasser als Beifahrer eine Strecke im Unimog zurücklegen und dürfen

Die Karlsruher Basketballriesen sind in der Region unterwegs

möglichst wenig Wasser verschütten. Der Verlierer dieser Wette spendet 500 Euro an den Unimog-Museum e.V. Den kleinsten Besuchern bietet sich die Möglichkeit, bei einem Eierlaufparcour einen Platz bei den Einlaufkindern der BG für

BUNDESLIGA-STENOGRAMME Hannover – St. Pauli 0:1 (0:1) Rote Karte: Simunic (74./Hof- Zuschauer: 23.000 Tor: 0:1 Ebbers (6.). fenheim) Zuschauer: 49.000 (ausverkauft) Zuschauer: 20.300 (ausverkauft) Nürnberg – Schalke 2:1 (0:0) Tore: 1:0 Frantz (62.), 1:1 HunHamburg – K'Lautern 2:1 (0:1) Gladbach – Wolfsburg 1:1 (0:1) telaar (74.), 2:1 Wolf (83.). Tore: 0:1 Lakic (3.), 1:1 Kacar Tore: 0:1 Kahlenberg (27.), 1:1 Gelb-Rot: Jones (53./Schalke) (69.), 2:1 Choupo-Moting (84.). Marx (65.). Zuschauer: 48.000 Zuschauer: 52.000 Zuschauer: 40.000 Mainz – Hoffenheim 4:2 (1:1) Tore: 1:0 Allagui (2.), 1:1 Ba (41.), 2:1 Szalai (47.), 3:1 Holtby (59.), 3:2 Sigurdsson (64.), 4:2 Schürrle (74./FE).

in der ersten Hälfte das Spiel, echte Torchancen kamen dabei aber nicht zustande. Das altbekannte Problem des KSC mit Fehlpässen und Abwehrschwäche rächte sich

FOTO I ANDERER

1. BUNDESLIGA

23,7 Jahre zählte die Mannschaft im Schnitt,mit der der KSC am Freitagabend im Audi-Sportpark in Ingolstadt auflief. Und dieser jungen Mannschaft gelang es, nach zwei Niederlagen in Folge, den Abwärtstrend zu stoppen. Mit einem Punkt kehrte das Team von Markus Schupp in den Wildpark zurück.

Freiburg – 1. FC Köln 3:2 (2:1) Tore: 1:0 Rosenthal (4.), 2:0 Rosenthal (11.), 2:1 Mohamad (22.), 2:2 Matuschyk (50.), 3:2 Cissé (70.).

Heute Stuttgart – Frankfurt Leverkusen – Bremen Dortmund – Bayern

das Spiel am 9. Oktober zu ergattern. Anschließend geht es gegen 16.30 Uhr auf den Marktplatz, wo es die Gewinnchance auf eine Aktionskarte für das Heimspiel der BG gegen die Dragons Rhöndorf gibt.

Zum Abschluss der Promotionaktion werden alle Stadträte vor ihrer Gemeinderatssitzung zu einem Wurf auf den Basketballkorb aufgefordert. Abgeschlossen wird der Regio-Tag mit einem öffentlichen Testspiel um 18.30 Uhr der BG gegen den VFB Gaggenau.

verwandelte Schürrle sicher zum 4:2 (74.). Nicht ganz so spektakulär hat sich der SC Freiburg in der Spitzengruppe eingenistet. Nach dem 3:2 gegen den 1. FC Köln belegen die Breisgauer nun Rang vier der Tabelle. Trotz früher 2:0-Führung musste die Mannschaft von Robin Dutt am Ende um die drei Punkte zittern. Rosenthal brachte die Südbadener mit einem Doppelschlag (4., 11.) in Führung, bevor Mohamad (22.) und Matuschyk (50.) den Ausgleich besorgten. Cissé, mit sieben Treffern derzeit der erfolgreichste Stürmer der Liga, erlöste den SC in der 70. Minute.

KSC-Testspiele. Für die Länderspielpause hat der Karlsruher SC zwei Testspiele vereinbart. Am Mittwoch, 6. Oktober, Anpfiff 17 Uhr, tritt die Elf von Chefcoach Markus Schupp beim FC Germania Brötzingen an. Am Freitag, 8. Oktober, testet der KSC dann um 18 Uhr gegen den rumänischen Erstligisten Dinamo Bukarest auf dem Platz des VfR Rheinsheim. Niederlage für KSC II. Der Höhenflug des KSC II ist nach fünf Spielen ohne Niederlage jäh gebremst worden. Gegen Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach verlor die Reserve des KSC im heimischen Wildparkstadion mit 0:1. ASV weiter ohne Sieg. Noch kein Sieg in dieser Saison und sieben Niederlagen in Folge, so liest sich derzeit die Bilanz des ASV Durlach in der Oberliga BadenWürttemberg. Gegen den SV Waldhof Mannheim verlor die Mannschaft von Trainer Rainer Krieg vor heimischem Publikum mit 0:1. Wellenreuther soll es richten. KSC-Notvorstand Ingo Wellenreuther soll die Geschicke des KSC auch nach der nächsten Mitgliederversammlung leiten. Das geht aus der jüngsten BB-Umfrage hervor. 55 Prozent votierten für Wellenreuther als beste Lösung. Weitere 26 Prozent könnten mit einem Präsidenten Wellenreuther leben, falls sich nicht besseres fände. 13 Prozente antworteten „Auf keinen Fall“ und sechs Prozent ist es egal, wer an der Spitze des KSC steht. In dieser Woche wollen wir wissen: „Wie feiern Sie den Tag der Deutschen Einheit?“ Abstimmen unter www.boulevard-baden.de. Heimspiel. Die Handballfrauen des TSV Rintheim spielen am heutigen Sonntag, 3. Oktober, um 18.30 Uhr in der Sporthalle Rintheim gegen SG Stutensee.


20 I WOCHE DES SEHENS

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

Hilfsmittel für die Freizeit

I Woche des Sehens: Vom 8. bis 15. Oktober 2010

„Die Augen stets im Blickpunkt haben“

Bei den Schwerpunktthemen geht es dieses Jahr unter anderem um die Möglichkeiten moderner Augendiagnostik. Der fachkundige Augenarzt entdeckt beim Blick ins Auge nicht nur Augenkrankheiten in ihren Anfängen, sondern bemerkt oft auch als erster, dass ein Patient an Diabetes leidet. Darüber hinaus fallen Augenärzten beispielsweise auch bei Bluthochdruck und bei rheumatischen Erkrankungen Veränderungen im Auge auf. Die Selbsthilfeorganisationen informieren über Möglichkeiten, auch mit nachlassender Sehkraft die Lebensqualität zu erhalten – von der Lupenbrille über den ge-

FOTO I ZLATKO KOSTIC

Region (bb). Die neunte bundesweite Woche des Sehens findet vom 8. bis 15. Oktober statt. In diesem Jahr starten Augenärzte, Selbsthilfe-Organisationen und internationale Hilfswerke gemeinsam eine Aufklärungskampagne mit einer Vielzahl von Aktionen zum Thema „Augen im Blickpunkt“.

Die neunte Woche des Sehens zum Thema „Augen im Blickpunkt“ findet vom 8. bis 15. Oktober statt.

zielten Einsatz von Kontrasten bis zur Textvergrößerung am Computer. Wer weiß schon, dass man den Bildschirm einer Digitalkamera als Vergrößerungsgerät benutzen kann. Die internationalen Hilfswerke informieren darüber, wie in den ärmsten Ländern der Welt einer Erblindung vorgebeugt werden kann.

Durch Reihenuntersuchungen und Impfungen, aber auch Schulungen in Hygiene und Ernährungslehre kann oft das Ausbrechen einer Augenkrankheit verhindert werden. Die Woche des Sehens macht seit 2002 mit vielfältigen Aktionen bundesweit auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blind-

heit sowie die Situation blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und in den Entwikklungsländern aufmerksam. Schirmherrin der Initiative ist die Fernsehjournalistin Gundula Gause. Getragen wird die Aufklärungskampagne unter anderem von der Christoffel-Blindenmission, dem Deutschen Blinden- und

Karlsruhe (bb). Verschiedene Hersteller bieten modifizierte Brett- und Würfelspiele für Kinder und Erwachsene an, die durch besondere Prägungen oder extra große Symbole den Bedürfnissen sehbehinderter Menschen Rechnung tragen. Kartenspiele zeichnen sich durch Symbole unterschiedlicher Prägung für die vier Spielfarben und den Wert der einzelnen Karte aus. Diese Zeichen lassen sich mit etwas Übung leicht ertasten. Für Menschen, die nicht (mehr) in der Lage sind, Bücher selbst zu lesen oder fernzusehen, sind Hörbücher eine gute Alternative. Man kann Hörbücher auf verschiedenen Tonträgern erhalten. Bei der Anschaffung eines Abspielgerätes sollte man darauf achten, dass es einfach zu bedienen ist. Am besten

Sehbehindertenverband, dem Berufsverband der Augenärzte, dem Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft und dem Deutschen Verein der Blinden. Unterstützt wird die Woche des Sehens von der Aktion Mensch und der Carl Zeiss Meditec AG.

Ihr Handballverein auf dem iPhone? Na klar! Jetzt die Boulevard Baden App im Apple App-Store downloaden und wissen was vor Ort passiert*. *Noch bevor andere Ihren Rechner hochgefahren haben und ohne Abonnementgebühren.

wählt man eines, dass nur für die jeweilige Funktion vorgesehen ist. Kassetten haben den Vorteil, dass deren Handhabung häufig schon bekannt ist. Die Abspielzeit ist aber begrenzt und ein häufiges Wechseln der Kassetten notwendig. Hörbücher auf CD verfügen über eine längere Abspieldauer und über eine bessere Tonqualität, jedoch lassen die herkömmlichen Abspielgeräte ein Unterbrechen nicht zu. Sehbehinderte Menschen können Hörbücher in Blindenbüchereien kostenlos ausleihen. Um diesen Service nutzen zu können, ist lediglich das Einreichen einer Kopie des Schwerbehindertenausweises oder ein ärztliches Attest über die Sehbehinderung notwendig.


20 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

Staufermedaille für Wohlfeil

I Rheinstettener und Ettlinger Feuerwehr veranstalteten gemeinsam Atemschutzfortbildung

Die Nachbar-Feuerwehren übten heiß

Die beteiligten Feuerwehrleute absolvierten ein fünfteiliges Programm unter Anleitung von 13 Ausbildern. Die Ausbildung bestand aus einer Sicherheitseinweisung, einer Station Gerätekunde (insbesondere Einsatz und Verwendung einer Wärmebildkamera), einer Station Aufgaben und Einsatz eines Rettungstrupps, einer Aufwärmphase (mit Lungenfunktionstest und FitnessFahrrädern) und zwei Einsatzübungen im Brandcontainer mit anschließender Besprechung. Über den Übungsbetrieb informierten sich auch die Bürgermeister der beiden Städte, Thomas Fedrow aus Ettlingen und Clemens Hauk aus Rheinstetten. Sie wurden von ihren Komman-

FOTO I FEUERWEHR RHEINSTETTEN

Rheinstetten/Ettlingen (bb). Am vergangenen Wochenende absolvierten je rund 40 Ettlinger und Rheinstettener Feuerwehrleute ein intensives Atemschutzgeräteträgertraining. Hierzu wurde eine mobile Brandsimulationsanlage angemietet und beim neuen Ettlinger Feuerwehrhaus aufgestellt.

Karlsruhe (bb). Ministerpräsident Stefan Mappus hat dem Präsidenten der Handwerkskammer Karlsruhe, Joachim Wohlfeil, die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg verliehen. „Joachim Wohlfeil hat sich in vielfacher Weise um unser Gemeinwesen und insbesondere um das Handwerk verdient gemacht. Wer echte Vorbilder im Handwerk sucht, der wird bei ihm fündig“, sagte der Ministerpräsident in seiner Festansprache. Die Staufermedaille mache sinnfällig, wie das heutige Land mit seiner weiter zurückliegenden Geschichte verklammert ist. Seit 1999 ist Wohlfeil Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe und seit Dezember 2005 Vorsitzender der Aktion ModerDie Feuerwehren aus Rheinstetten und Ettlingen übten gemeinsam in einem mobiler Brandsimulationsanlage. nes Handwerk e.V. Insgesamt bekleidet der Kammerpräsident über 20 Ehrenämter. Für seine danten Martin Knaus (Ettlingen) können. Sie konnten kaum glau- Die Übungen wurden an beiden Ta- Ausbildung, die von allen Teilneh- Verdienste erhielt Joachim Wohlund Josef Kästel (Rheinstetten) ben dass Feuerwehrleute früher gen rettungsdienstlich abgesichert. mern als gut vorbereitet und ge- feil im Jahr 2009 vom Zentraldetailliert über den Übungsablauf nur im Lehrsaal und bei TrokSo waren am Samstag Angehörige winnbringend beschrieben wurde. informiert. Aus sicherer Entfer- kenübungen auf Brandeinsätze des Forchheimer DRK und am „Am meisten profitieren unsere nung durften sie auch einen Blick vorbereitet wurden und heiße Sonntag Kameraden vom Ettlinger neuen Atemschutzgeräterträger, ins brennende Innere des Brand- Übungen mit solch gasbefeuerten DRK jeweils mit einem Einsatz- deren erster Atemschutzeinsatz in containers werfen um noch bes- Anlagen erst in den vergangenen fahrzeug vor Ort. Mehrere Einsät- einem brennenden Gebäude Ettlingen (bb). Am 24. Oktober um ser die Belastung der Feuer- Jahren Einzug bei der Feuer- ze der Feuerwehr Ettlingen führten noch bevorsteht“, waren sich die 18 Uhr bietet der Förderverein Hospiz in Ettlingen Theaterfans wehrleute nachvollziehen zu wehrausbildung gehalten haben. zu kurzen Unterbrechungen der Verantwortlichen einig. ein besonderes Highlight. Die aus Filmen wie „Des Teufels General“ oder „Der Hauptmann von Köpenick“ bekannte Schauspielerin Eva-Ingeborg Schulz wird das Karlsruhe (tra). Fotografien von äuBuch „Oskar und die Dame in Roßerst beeindruckender Industriearsa“ als Einpersonenstück im „Kachitektur, die der Fotograf und sino“ auf dem ehemaligen KaserKünstler Bernhard J. Lattner 2008 nengelände Ettlingen darstellen. in Heilbronn und dem Main-TauDie Geschichte des französischen ber-Kreis aufgenommen hat, werSchriftstellers Eric-Emmanuel den bis 29. Oktober im IHK Haus Schmitt handelt von dem kleinen der Wirtschaft gezeigt. Am DonOskar, der unheilbar krank ist. Fackelschein erfahren, wie der nerstag eröffneten Gerd Stracke, ViDoch weder sein Arzt noch seine Turm der Martinskirche durch zepräsident der IHK, und Margret die Liebe gerettet wurde, wie ein Mergen, Erste Bürgermeisterin der sagenhafter Jesuitenschatz beim Stadt Karlsruhe, die Foto-AusstelWiederaufbau der zerstörten lung. Gerd Stracke ist von den ArStadt half und was Ettlingen mit beiten des Künstlers begeistert: Region (bb). Durch das LaufChina zu tun hat. Treffpunkt ist „Bernhard J. Lattner versteht es, die bachtal führt eine kostenlose die Nepomuk-Brücke Ettlingen. Industriearchitektur ins rechte Licht Stadtbahnwanderung, die der Für die Koproduktion der Stadt zu rücken.“ Auch Margret Mergen, Ettlingen (bb). Am Mittwoch, 13. wichtigsten Spielstätten, unter Karlsruher Verkehrsverbund Ettlingen und dem marotte Fi- die sieben Jahre Wirtschaftsbürge- Oktober findet im Asamsaal das anderem in New York, Paris, Lon- (KVV) mit dem Schwarzwaldgurentheater Karlsruhe sind Kar- meisterin in Heilbronn war, hatte nächste Konzert der Reihe „Klas- don und Tokyo. Die vier Musiker verein, Ortsgruppe Gernsbach, ten bei der Stadtinformation Ett- sichtlich Spaß an dem Eröffnungs- sik im Schloss“ statt. Die Ein- des Modigiliani Quartetts stu- am heutigen Sonntag, 3. Oktlingen, Telefon 072 43 10 13 80, abend, war es doch ein Stück weit führung beginnt um 19.30 Uhr. dierten in Paris am Conservatoi- ober, veranstaltet. Die Tour beerhältlich. ein Blick in ihre Vergangenheit. Gespielt werden Werke von Jo- re National Supérieur de Musique ginnt um 10 Uhr am Bahnhof seph Haydn, Claude Debussy und und vervollkommnte sich darü- in Gernsbach. In rund sechs Robert Schumann. ber hinaus beim Ysaye Quartett Stunden führt die 17 KilomeDas Modigliani Quartett besteht und Artemis Quartett sowie bei ter lange, mittelschwere Wanaus Philippe Bernhard, Violine, Walter Levin, György Kurtág und derung durch das Laufbachtal Loïc Rio, Violine, Laurent Mar- Volker Jacobsen. zu den Laufbachwasserfällen, faing, Viola und François Kieffer, Karten und nähere Informatio- Loffenau, Großes Loch zur Cello. Nachdem das Quartett mit nen zur Veranstaltung des SWR- Teufelsmühle. Zurück geht es mehreren Preisen auf sich auf- Studios Karlsruhe in Zu- über die Illertkapelle nach merksam gemacht hat, entwick- sammenarbeit mit dem Kulturamt Scheuern und Gernsbach. elte es sich zu einem der meist- Ettlingen gibt es bei der Stadtin- Rund um Forbach geht es am gefragten Quartette der jungen formation, Telefon 072 43 10 13 Donnerstag, 7. Oktober, verGeneration und spielte in den 80. anstaltet. Die Tour beginnt um

Dame in Rosa für Hospiz

Sagen bei Fackelschein

Lattner stellt in der IHK aus

Modigliani Quartett aus Paris im Asamsaal

FOTO I STADT ETTLINGEN

Eltern sagen ihm die Wahrheit. Einzig Oma Rosa, die ihn im Krankenhaus besucht, lügt ihn nicht an und rät ihm, sich jeden verbleibenden Tag seines Lebens wie zehn Jahre vorzustellen. Schulz spielt sowohl die Rolle des Oskar als auch die der Oma Rosa und kommt mit einer spärlichen Holzbank als Bühnendekoration aus. Karten für das Event, dessen Einnahmen dem stationären Hospiz zu Gute kommen, gibt es für 9,50 Euro unter 072 46 708 17 17 beziehungsweise für zwölf Euro an der Abendkasse.

Wandern mit dem KVV

FOTO I BB

Ettlingen (bb). Für die nächste Veranstaltung der Ettlinger Sagen bei Nacht mit dem Titel „Jenseits der Alb“ am 13. Oktober um 20 Uhr gibt es nur noch wenige Restkarten. Teilnehmer können mit dem fiktiven, ideenreichen Mitarbeiter der Ettlinger Stadtverwaltung, Mirko Sommer, und dem Geist der Markgräfin Franziska Sibylla Augusta einen Streifzug durch die Ettlinger „Albstadt“ unternehmen. Von ihr kann man bei

verband des deutschen Handwerks das Handwerkszeichen in Gold verliehen; 2010 folgte die Auszeichnung mit der Goldenen Ehrennadel des Handwerks beim baden-württembergischen Handwerkstag. „Sie sind nicht nur ein erfolgreicher Unternehmer und wichtiger Arbeitgeber und Ausbilder in der Region, sondern engagieren sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Selbstverwaltung des Handwerks. Dabei war es Ihnen schon immer eine Herzensangelegenheit, insbesondere jungen Menschen eine Perspektive zu geben. Sie machen sich stark dafür, dass fähige und ehrgeizige junge Menschen attraktive Berufsbedingungen und gute Aufstiegschancen vorfinden“, betonte Mappus. „Ihre großen Verdienste um das Handwerk in Baden-Württemberg verdienen Dank und Anerkennung.“

10.20 Uhr am Bahnhof Forbach. In rund vier Stunden führt die 14 Kilometer lange, mittelschwere Wanderung (etwa 690 Höhenmeter im Aufund Abstieg) über Büchet und Wegscheide zu den Streitmannsköpfen. Weiter geht es über den Eierkuchenberg und Bermersbach zurück nach Forbach. Für beide Touren werden feste Wanderschuhe empfohlen, eine Einkehr ist am Ende der Wanderung geplant. Die Anreise erfolgt jeweils mit der Stadtbahn S41, die um 9.06 Uhr den Karlsruher Marktplatz verlässt. Die Teilnahme an den Wanderung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

DIREKT

g Verteilun

Michael Müller Redakteur und Saxophonist

„Sie wollen heute lesen*, was morgen in der Zeitung steht**?“ www.boulevard-baden.de * Natürlich ohne Abonnementgebühren. ** Lokal, regional, Deutschland und die Welt. Rund 200 Themen, Tag für Tag.


AUTOMARKT I 21

BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

AUTOTELEGRAMM Das Europa-Kontingent seines Amarok wird Volkwagen Nutzfahrzeuge in Hannover vom Band laufen lassen. Der Pick-up ist neben dem T5 das zweite Standbein des Standortes. Voraussichtlich ab Mitte 2012 könnten die ersten Pick-ups mit Doppelkabine im Werk in Stöcken vom Band rollen.

Motor:

6-Zylinder Diesel

Hubraum:

2993 ccm

Leistung:

180 kW/245 PS

Leergewicht:

1875 kg

Zuladung:

650 kg

0-100 km/h:

6,3 s

Höchstgeschwindigkeit:

243 km/h

Verbrauch:

INTERVIEW MIT DIETMAR GÖTZMANN

I Autotest der Woche –BMW 5er Touring

Praktisch, effizient, elegant, vielseitig

BB: Welche Neuheiten hat das Fahrzeug zu bieten? Götzmann: Der 5er Touring ist technisch mit der Limousine identisch.

6,4 l/100km kombiniert

CO2-Emmission: 169 g/km kombiniert

Grundpreis:

51.950 €

[+] sehr gutes Fahrwerk [+] sicheres Kurvenverhalten [+] präzise Lenkung [+] geringer Verbrauch [+] gutes Platzangebot [+] gut zugänglicher Laderaum [+] ausgezeichnete Verarbeitung

[-] hoher Preis [-] teure Extras

Nach der Testfahrt mit dem BMW 530d Touring sprach BB-Redakteur Michael Müller mit Dietmar Götzmann, Geschäftsführer des Autohauses Uwe Ratzel in Linkenheim-Hochstetten.

FOTO I BMW/AUTO-REPORTER.NET

BMW 5ER TOURING

München/Linkenheim-Hochstetten. Ein Auto ist in der Regel praktisch, sportlich oder komfortabel. Nicht so der neue BMW 5er Touring. Der bayrische „Lastenesel“ vereint alle drei Eigenschaften und bietet moderne Funktionalität auf Premiumniveau. BB-Redakteur Michael Müller hat einen 530d vom Autohaus Ratzel in Linkenheim-Hochstetten getestet. I Von Michael Müller Wer zum ersten Mal in den Wagen steigt, darf sich nicht abschrecken lassen: zahllose Knöpfe sorgen zunächst für etwas Verwirrung. Wer sich davon aber nicht ablenken lässt und einfach mal losfährt, fühlt sich

gleich wohl. Modernste Antriebs- und Fahrwerkstechnik sorgen für ein dynamisches Vorwärtskommen, bei dem man sich aber immer sicher fühlt – egal ob auf kurvigen Bergstraßen oder auf der freien Autobahn. Wer Wert auf eine individuelle Fahrzeugabstimmung legt, dem ist optional die Fahrdynamik-Control zu Diensten. Mit knapp acht Litern Verbrauch (nach Werksangaben 6,4 Liter) zeigt sich der 530d mit 254 PS (180 kW) vergleichsweise sparsam. Das serienmäßig eingebaute Achtgang-Automatic Getriebe Steptronic schaltet sehr ruhig und effektiv. Wesentliches Merkmal dieser 5er-Version ist deren vielseitig

nutzbarer Innenraum mit intelligenten Detaillösungen. Der Gepäckraum fasst 560 Liter und lässt sich auf bis zu 1.670 Liter erweitern. Die Fondsitzlehne, die sich im Verhältnis 40:20:40 teilen lässt, kann in sieben Stufen um bis zu elf Grad geneigt werden. Da es in einem Kombi dieses Kalibers aber nicht nur praktisch und variabel, sondern auch möglichst komfortabel zugeht, lässt sich das Umklappen der Lehne mithilfe zweier Bedienhebel im Gepäckraum aktivieren. Die Laderaumabdeckung senkt sich beim Schließen der Heckklappe automatisch ab. Der 5er Touring ist serienmäßig mit effizienzsteigernden Komponenten (EfficientDynamics)

wie Bremsenergie-Rückgewinnung und Auto-Start-Stop-Funktion ausgestattet. Intelligenter Leichtbau mit dem Einsatz von Alu bei Türen, Motorhaube, vorderen Seitenwänden, Antriebsund Fahrwerkskomponenten unterstützen die Sparbemühungen der Bayern. Mit der Zeit gewöhnt man sich dann auch an die vielen Knöpfe, mit denen sich weitere Funktionen wie zum Beispiel Parkassistent, Surround View, Auffahrwarnung mit Anbremsfunktion in Verbindung mit der aktiven Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, Spurverlassenswarnung, Speed Limit Info und Fernlichtassistent aktivieren lassen.

Rekordumsatz bei Porsche

Volvo vermarktet online

Stuttgart (bb). Porsche erreichte nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2009/2010 mit einer Steigerung von 17,9 Prozent auf 7,79 Milliarden Euro den höchsten Umsatz in der Unternehmensgeschichte. Der Absatz stieg um 8,8 Prozent auf 81.850 Fahrzeuge (Vorjahr: 75.238). „Der Rekordumsatz zeigt eindrucksvoll, dass Porsche zu alter Stärke zurückgefunden hat. Por-

menstärkste Baureihe blieb der Cayenne mit 29.855 verkauften Fahrzeugen. Die Mitarbeiterzahl hat sich bis zum Ende des Geschäftsjahres um ein Prozent auf 12.722 erhöht; 10.880 Arbeitnehmer waren davon im Inland beschäftigt. 110 junge Menschen wurden neu in ein Ausbildungsverhältnis übernommen. Insgesamt waren damit 340 Auszubildende bei Porsche beschäftigt.

Köln (bb). Ab Mitte Oktober 2010 startet Volvo Deutschland die Vermarktung von Gebrauchtwagen aus Automobil-Vermietgeschäften, sogenannte RentalRückläufer, ausschließlich über eine neu eingerichtete, online-basierte B2B-Händlerplattform. Exklusiver Partner von Volvo wird Europas führendes Fahrzeug-Vermarktungsunternehmen BCA sein. Ein in den vergange-

nen Monaten absolvierter Probelauf war erfolgreich absolviert worden, sodass die Vermarktung der Gebrauchtwagen aus Vermietgeschäften jetzt schneller und effizienter abgewickelt werden soll. Nach Ansicht von Volvo-Geschäftsführer Bernhard Bauer bekomme man bei diesen Versteigerungen zudem eine optimale Rückmeldung hinsichtlich der zu erzielenden Marktpreise.

VERKAUF

VW

ANKAUF

sche wird den positiven Trend auch im laufenden Geschäftsjahr fortsetzen,“ ist Michael Macht, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, optimistisch. Der Porsche-Chef baut dabei vor allem auf die Baureihen Cayenne und Panamera sowie auf den in Paris Weltpremiere feiernden 911 Speedster und 911 Carrera GTS. Der Panamera erreichte einen Absatz von 20.615 Einheiten. Volu-

AUDI Suche dringend Audi auch reparaturbedürftig. Tel. 0173/3953248

GELÄNDEWAGEN Suche dringend Geländewagen auch reparaturbedürftig Tel. 0173/3953248

HONDA Autohaus Müller GmbH Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer Kleinanzeigen Aus der Region, für die Region.

MERCEDES Baden

Suche dringend Mercedes auch reparaturbedürftig. Tel. 0173/3953248

Suche dringend VW auch reparaturbedürftig. Tel. 0173/3953248

ANKAUF Daher Automobile. Kaufe Fahrzeuge aller Art. Jederzeit! Mit hohem Km, ohne TÜV / KAT, kein Problem. Barzahlung! T. 0721/6259851 oder T. 0152/08447279 KAUFE ALLE PKW + KLEINBUSSE auch mit Mängeln! Zahle sofort u. bar. Tel. 0151/50725831

KFZ-Barankauf, gute PKW (auch hochwertig), Busse, Geländewagen, Transporter, LKW. Fa. Friedl, T. 07242/1566 od. T. 0172/7331566

Suche PKW, LKW, Traktoren, Busse, Wohnmobile auch mit Motoru. Unfallschaden, Zustand egal, zahle gut und bar! Auch sonntags! Anruf lohnt sich. Tel. 07233/942748 oder Tel. 0170/5285292 (Gewerblich)

MOTORRÄDER/MOPEDS Suche Motorrad, alter und Zustand egal. Bitte alles anbieten! Tel. 07227/98455, ab 17 h

WOHNMOBILE/-WAGEN Kaufe Wohnmobile oder Wohnwagen, alles anbieten! Tel. 0172/6639443

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

Barankauf aller Wohnmobile Tel. 0800/1860000 (gebührenfrei)

Altwagenabholung - kostenlos Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230

Kaufe Wohnmobil & Wohnwagen Zustand egal, alles anbieten! Tel. 07131/1333392

BB: Was unterscheidet es von den Mitbewerbern? Götzmann: Der BMW besticht durch günstigere Verbräuche und CO2-Emissionen bei verbesserter Leistung. Außerdem bietet er neueste Motorengenerationen mit innovativen Technologien wie dem Twin-Scroll-Turbo und Fahrerassistenzsysteme wie Head-up Display, Nightvision mit Personenerkennung, die die Mitbewerber nicht anbieten. Hinzu kommen Infotainment mit Onlinefunktionen oder richtigem Internet, Notrufdienste mit GPS-Erkennung, TeleService mit Auskunftsdienst für zum Beispiel Hotelbuchung, Restaurantoder Opernreservierungen, Googlebranchenbuch und vieles mehr. BB: Welche Zielgruppe spricht der 5er Touring an? Götzmann: Der 5er Touring eignet sich besonders gut für Geschäftsleute, Außendienstler und Familien.

I Ihr zuständiger Redakteur

Michael Müller Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de


22 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang

I „La Casetta del Caffé“ in Weingarten

KURZ & BÜNDIG

I Aphrodite Dermaceutisches Institut für Cosmetic

Weingarten (bb). Mit gnadenloser Gemütlichkeit naht der Herbst, und damit der Beginn einer neuen süßen Schokoladensaison. Bei „La Casetta del Caffé“ in Weingarten – eine „der besten Chocolaterien“, so der „Feinschmecker“ – gibt es nun wieder tafelweise Neuigkeiten. In dem kleinen Geschäft präsentieren sich die EdelChocolatiers dieser Welt mit ihren feinsten Kreationen. Gepfefferte Schokoladen aus Schweden liegen da neben zarter Nougat-Streichcreme aus Frankreich. Runde „Nuss“-Scheiben aus Italien oder frische „Cantuccini“ aus einer kleinen Bäckerei bei Turin verführen den Besucher ebenso wie „Relanghe“, kleine einzeln verpackte Trüffel mit karamellisiertem Rohrzucker. Die beiden Inhaber Felix Weise und Patrick Linke – selbst scho-

Karlsruhe-Durlach (bb). Seit April vergangenen Jahres wird bei Aphrodite Dermaceutisches Institut für Cosmetic mit der Ultraschallmethode „Med Contour“ gearbeitet. Wer kennt nicht das Problem, das ein oder andere Kilo zu viel auf den Hüften zu haben. Cavitation mit dem „Med Contour“ heißt eine schonende und wirksame Methode, die mit Ultraschallwellen und Vakuum das Fett zum Schmelzen bringt. Es können gezielt Fettpolster wie Ober- und Unterbauch, Po, Hüften und lokale Fettdepots behandelt werden. Das umliegende Gewebe wird nicht verletzt. Weiterhin arbeitet man bei Aphrodite mit der Methode für Hautstraffung und Lifting mittels tripolarer Radiofrequenz. Es werden die Bindegewebsfasern in den tieferen Hautschichten kurz-

Mit dem Herbst läutet „La Casetta del Caffé“ die Schokoladensaison ein.

koladensüchtig – lassen gerne probieren, damit man auf den guten Geschmack kommt. Denn zart schmelzendes Macadamia-Nougat aus Belgien will den Gaumen genau so umschmeicheln wie die Bio-Tafeln aus Belgien, den USA oder auch aus Deutschland in un-

glaublichen Geschmacksrichtungen. Nur wenige Minuten in diesem Geschäft genügen, um völlig der Faszination für Schokolade zu erliegen. Infos: www.kaffee-schokolade.de

FOTO I BB

Fett weg? Ja Bitte! – mit Ultraschall

FOTO I BB

Die Schokoladensaison ist eingeläutet

Bei Aphrodite wird das Fett mit Ultraschall bekämpft.

zeitig erwärmt, die sich daraufhin als Reaktion zusammenziehen. Nach mehreren Behandlungen bilden sich immer mehr neue Kollagenfasern, die der Haut ihre natürliche Spannkraft zurückgeben. Anzuwenden am Körper, auch bei Cellulite, am Bauch, an den Armen und Händen sowie im Gesicht. Das Er-

gebnis kann je nach Alter sehr lange erhalten bleiben. Dank Ultraschallwellen und Radiofrequenz purzeln die Pfunde genau dort, wo man es will. Fett schmilzt, die Haut wird gestrafft, die Lymphe drainiert und die Muskeln gestärkt. Infos: www.cosmetic-aphrodite.de

I 4. Karlsruher Immobilientage

Am Ball bleiben

Das Passende finden

Karlsruhe (bb). Fach- und Führungskräfte müssen ihren Wissensvorsprung immer wieder ausbauen und festigen. Das verlangt der ständige Wandel in der Wirtschaft und im Berufsleben. Aufgabe von Tagesseminaren ist es, anwendbares Wissen in kurzer Zeit effizient zu vermitteln. So wie die Tagesseminare am IHKBildungszentrum Karlsruhe. Der Bildungsdienstleister bietet Wissens-Updates zu den Feldern Betriebswirtschaft, Finanz- und Rechnungswesen, Marketing, Handel, Immobilien- und Personalwirtschaft an. Ob Wissens-Update oder Training, Basiskurs oder SpezialistenSchulung: Tagesseminare am IHK-Bildungszentrum Karlsruhe sind auf die jeweiligen Anforderungen genau zugeschnitten. Auf den Punkt gebracht, vermitteln erfahrene Fachleute innerhalb

Karlsruhe (bb). 2007 haben sich die führenden Karlsruher Makler zusammengeschlossen, um mit „immoka“ gemeinsam ein neues Gütesiegel für Karlsruhe und die Region zu schaffen. Die Mitglieder veranstalten in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge die Karlsruher Immobilientage in den Räumen der IHK Karlsruhe – ein Muss für alle Wohnungs- und Immobiliensuchenden. Die größte Immobilienauswahl zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Dieses Versprechen werden die Makler der immoka auch in diesem Jahr auf den Karlsruher Immobilientagen 2010 wieder halten können. Vom 9. bis 10. Oktober werden Immobilienkäufer und Mietsuchende in den Räumen der IHK auf rund 700 Quadratmetern über 1500 Neuund Gebrauchtimmobilien fin-

von ein bis zwei Tagen alles Wesentliche. Dabei präsentieren sie Fallbeispiele aus der beruflichen Wirklichkeit. Stets ist die Wissensvermittlung mit praktischen Übungen verbunden. Methodenkompetenz, überschaubare Seminargruppen und ausführliche Lehrunterlagen sorgen für eine effiziente Wissensvermittlung. Es starten unter anderen diese Tagesseminare am IHK-Bildungszentrum Karlsruhe: 7.10., Bilanzen; 14.10., Anlagenbuchhaltung; 18.10., Das aktuelle Reisekostenrecht; 26.10., Forderungsmanagement; 4.11., Zielführend verhandeln; 23.11., Update Arbeitsrecht. Näheres, kostenlose Beratung sowie das Jahresprogramm gibt es beim IHK-Bildungszentrum Karlsruhe, Telefon 0721-174-222, E-Mail info@ihk-biz.de oder www.ihk-biz.de

FOTO I WEISENBURGER BAU

I Tagesseminare im IHK-Bildungszentrum Karlsruhe

Hochwertige Pflege und Versorgung Karlsruhe-Oberreut (bb). Es geht zügig voran im Karlsruher Stadtteil Oberreut. Für das dort entstehende Senioren- und Nahversorgungszentrum wurde jetzt in Anwesenheit von Wirtschaftsbürgermeisterin Margret Mergen Richtfest gefeiert. Auf dem 6.722 Quadratmeter großen Grundstück zwischen Bernhard-Lichtenberg-Straße, Wilhelm-LeuschnerStraße und Weiße-Rose-Weg realisiert das Unternehmen Weisenburger Gewerbe + Wohnbau zwei barrierefreie Gebäude. Das Konzept des 20 Millio-

nen Euro teuren Großprojekts sieht ein Seniorenzentrum mit 88 Pflegeplätzen sowie 13 PenthouseStiftwohnungen vor, die vom Karlsruher Regionalverband des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) betrieben werden. Im Erdgeschoss versorgt der Vollsortimenter Edeka auf einer Verkaufsfläche von 1.450 Quadratmetern die Bürger des Stadtteils künftig mit einem breitgefächerten Sortiment für den täglichen Bedarf sowie einer großen Palette an Frischwaren. Im zweiten Neubau entstehen 28 Mietwohnungen.

den. Das ist mehr als die Hälfte des gesamten Immobilienangebots in Karlsruhe. Ob Single, junge Familie, Senior oder Gewerbetreibender, hier findet jeder das Passende. Das Angebot umfasst Altbau- und Neubauobjekte, Ein- und Zweifamilienhäuser, Eigentumswohnungen, Reihenhäuser, Doppelhaushälften, große und kleine Mehrfamilienhäuser, exklusive Villen, altengerechte Wohnungen und Gewerbeimmobilien. Um den Besucher so umfassend als möglich zu beraten, werden auch in diesem Jahr einige Banken als Gastaussteller auf den Immobilientagen vertreten sein. Im letzten Jahr strömten rund 2000 Interessenten, und damit 70 Prozent mehr als im Vorjahr, auf die Karlsruher Immobilientage. In diesem Jahr wird erneut eine Steigerung erwartet.

Blickfang! Werbung auf dem Video-Board. Bei Interesse: Tel. (07 21) 37 19-0 Fax (07 21) 37 19-3 00 www.roeser-media.de


BOULEVARD BADEN I 3. Oktober 2010 I Nr. 40, 13. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

KUNST/ANTIQUITÄTEN

STELLENMARKT STELLENANGEBOTE

ZACK auf ZACK - Entrümpelungen HAUSHALTSAUFLÖSUNGEN mit ANKAUF, Tel. KA/9419280 oder Tel. 07243/16574 - Tel. 0170/5803328

SONSTIGES Kaufe Romanhefte! Western, Krimi, Abenteuer usw. Gerne auch Sammlung. Tel. 0721/8306902

Seit 30 Jahren, Haushalts- und Entrümpelungsservice, mit Ankauf! Sauber und zuverlässig. Tel. 0721/845864 oder Tel. 0172/7236983. Gold - Schmuck, Zahngold, Münzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi Dörr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

VERKAUF

BAU/HANDWERK Schreiner hilft bei der Montage von Büro, Küche, Türen, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

ZACK auf ZACK - Entrümpelungen HAUSHALTSAUFLÖSUNGEN mit ANKAUF, Tel. KA/9419280 oder Tel. 07243/16574 - Tel. 0170/5803328

Übernehme Schreinerarbeiten jeder Art! Auch Glasreparaturen! Möbel auf Maß, Türen und Innenausbau, Holztreppensanierung. Der mobile Schreinermeister, G. Meyer, 76356 Weingarten Handy 0176/20840677

BAUWERKSERHALTUNG

COMPUTER

HAUSHALT/MÖBEL

FLIRTEN - CHATTEN - DATEN Für Frauen KOSTENLOS! Sofortkontakte zu Männern aus deiner Umgebung: 0800777.5555 (a.dt.Festn.) www.megadate.de

PC infiziert? Kein Spaß mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe für Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? Prüfung ab € 20.-, Installation ab € 35.-, Seriös, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

FLOHMÄRKTE Tierschutzflohmarkt mit Kaffee u. Kuchen am Sa., 09.10.10, von 9-15 Uhr, In Darmerstock, Rechts-der-Alb 11, Arbeitsgemeinschaft FRAHA und Bürgerinitiative gegen Haustierdiebstähle.

FREIZEIT/SPORT/HOBBY Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

GESUNDHEIT SONSTIGES

Genieße den Augenblick mit Energieund Aroma - Ölmassagen. In schönem Ambiente, eine Stunde abschalten und Kraft tanken. Termine unter Tel. 07246/9445883 oder Mobil Tel. 0172/7277134

KAPITALMARKT Altenbetreuer/in Einkaufshilfe ges. ab € 16.-/Std. Selbst. Flex. Vorabinfo: Tel. 0174/6585601 Zeitschriftenzusteller gesucht! ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. für Mi./Fr. Verschiedene Bezirke in KA: Neureut-Heide, Weststadt, Weiherfeld, Südstadt, Rüppurr, Neureut, Berghausen und Oststadt. Zeitschriftenvertrieb: Fa. Bürgel, Tel. 0721/578311 - Fax 0721/95759789

Wir suchen ab dem 01.11.2010 Hausdamenassistent/-in, Zimmermädchen/Roomboys, Unterhaltsreiniger für Hotel in Karlsruhe Bewerb. Betreff „Karlsruhe“ HCL GmbH Markircher Str. 17a, 68229 Mannheim E-Mail: hcl@lieblang.com oder Fax 0621/480979302

ANKAUF

Vignette 2010 Schweiz - gültig bis 31. Jan. 2011 - für € 18.- (NP € 32,50), mit Kassenbeleg zu verkaufen, kann auch zu geschickt werden. Tel. 0171/2120064 Hallo Vereine! Ca. 40 Plakatträger (Holzfaserplatten), DIN A2, für innen/außen zu verwenden, mit oberen/unteren Lochung, Tel. 07244/91241

ZU VERSCHENKEN BEKLEIDUNG/SCHMUCK WM/Bosch, komb. Kleider-Wäscheschrank, Bücherregal, B 72 x H 194, Tisch + 3 Stühle, Eiche hell. Nur an Selbstabholer. Tel. 0174/7402679, KA-Durlach, Dietrichstr. 9

BAU/HANDWERK

WIKING und MÄRKLIN auch defekt von Sammler gesucht Tel. 0177/7863734 rufe zurück

REGIERUNG HABEN SOLLTEN, WÜRDE ICH OHNE ZÖGERN

SONSTIGES

ENTRÜMPELUNGEN

Haushaltsauflösungen mit Ankauf Umzüge und Demontagen GÜNTERS-EXPRESS Rastatter Str. 32, KA, Tel. 9 88 77 60 www.guenters-express.de

VERMIETUNG ETW Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

MIETGESUCHE Junge Familie mit Kindern sucht ein Häuschen mit Garten zum Mietkauf. In Karlsruhe und Umgebung. Tel. 0721/9685776 Frührentnerin, 51 J., sucht unmöblierte Singlewohnung, ca. 50 qm, in ruhiger Ortsrandlage, zwischen Ettlingen und Malsch, ab sofort, Tel. 07243/718579 Nicht ohne unser Durlach… Wir, Mutter (52) und Tochter (14) suchen 2 ½ -3 Zi-Whg., gerne Altbau, mit Balkon, Terrasse oder Gärtle. WM bis € 600.-, Mobil: Tel. 0178/1769568

Suche in Rüppurr und Umgebung Räumlichkeiten (1 großes Zi.) mit Kochgelegenheit und Bad, Warmmiete bis € 320.-, Tel. 07243/15385

PACHT ANGEBOTE

SONSTIGES 100 persönliche Geschenkideen! Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821 www.historia.net Übernehme aussort. Bücher u. Flohmarktsachen für guten Zweck in KA/Umgebung. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902

Probleme mit Telefonanlagen, PC und TK-Peripherie !!! Tel. 0721/9419591 Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415

Maurermeister führt für Sie Pflaster-, Maurer-, Beton-, Estrich-, Gerüstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren möglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

HÄUSER

Kaufe alte Ansichtskarten, Bücher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745

Rohrer Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de

Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864. od. Tel. 0172/7236983

IMMOBILIEN-VERKAUF

Modelleisenbahnen für Großanlage gesucht. Jede Menge Lok's, Wagen und Zubehör von Roco, Fleischmann und Trix. Tel. 017171/29707

Dachdecker mit Berufserfahrung Zuverlässig- Schnell- Günstig! Auch Garagendächer, Tel. 0175/2408914

WENN ICH ZU ENTSCHEIDEN HÄTTE, OB WIR EINE REGIERUNG OHNE ZEITUNGEN ODER ZEITUNGEN OHNE EINE

Lagerplatz, ca. 1.000 qm, geeignet als Bauhof, Stellfläche, etc. in Blankenloch zu vermieten. Tel. 07244/94091, von 8-18 Uhr

SAMMLERBÖRSE

TIERMARKT

IHR HANDWERKER FÜHRT AUS: Malerarbeiten, Trockenbau, Fliesenverlegung, Balkonsanierung, Laminatverlegung, Parkettbodenschleifung mit Versiegelung, sämtliche Reparaturarbeiten, Tel. 0721/3842207 od.Tel. 0151/15590965

GEWERBLICHE OBJEKTE

KOSTENLOSE KONTAKTE zu Singles aus Deiner Region! 0800 777 5003 (kostenlos)

EDV/INTERNET

Achtung, Achtung! Haushaltsgeräte, Kühl- u. Gefrierschränke, Waschmaschinen, Spülmasch., Gas- und EHerde, Gas- und E-Wasserboiler, Staubsauger, Fernseher, zu verk. Tel. 0721/34423 oder Tel. 0170/8456183

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

BEKANNTSCHAFTEN

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

ELEKTROARTIKEL

HÄUSER

www.arheit.de QS-Handbuch seit 1994 Tel. 07244/70360, Fax 703618

ALLES FÜRS KIND Qualifizierte Tagesmutter bei der Krabbelgruppe „kleine Eule“ hat Plätze frei. Viele tolle Überraschungen warten auf euch. Tel. 0178/3322597

IMMOBILIEN-KAUF

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635 Ich suche in Forchheim eine liebe Person, die ab und an meinen Hund betreuen will. Er ist ein Jahr alt, sehr lieb, ein wenig ängstlich und verträgt sich mit allen Hunden. Tel. 0721 / 95 123 93

UNTERRICHT Nachhilfe ab 7,- Euro pro Unterrichtsstunde. Tel.: KA 920 202, www.lernstudio-barbarossa.de Mathematiker gibt Nachhilfe in Mathe, Tel. 0176/51264478

DAS LETZTERE VORZIEHEN.

Rettung Ihrer Dias! Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971 Übernehme aussortierte Bücher für guten Zweck. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

KONTAKTE

HANS-DIETRICH GENSCHER

U Ehefrau 28J. unausgelastet su. Sex ohne Tabus. Geld nehm ich keins. pv 0175-5804856

Nicht nur der Wind bläst gut!

Gaby

tabul. Dessousträgerin

07231/4247974 - 0175/9050409

Kostenloste private Sextreffs Tel. 0176 - 51 51 73 91

KLEINANZEIGEN I 23


Ihre Wochenzeitung für Karlsruhe und Rheinstetten I 40.641 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Nr. 40, 13. Jahrgang

UMBAU STOCKT I Seite 7

Oft verbergen sich in Lebensmitteln viele Zusatzstoffe. Selbst vermeintlich „saubere“ Produkte können Mogelpackungen sein.

» Der KSC trat im Audi Sportpark gegen den FC Ingolstadt an » Regio-Tour der BG geht morgen in die zweite Runde » Der 7. Bundesligaspieltag

Die Einmündung Hertzstraße/Umgehungsstraße wird vorerst nicht umgebaut. Der Gemeinderat konnte sich nicht auf eine Variante einigen.

» www.boulevard-baden.de

FOTO I BB

SPORT I Seite 19

FOTO I FRITZ

ERNTEDANK I Seite 2

» Ausführliche Lokalsportberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Aufbau Ost zu finanzieren, wird er heute dazu verwendet, Haushaltslöcher zu stopfen. In erster Linie ist die Deutsche Einheit aber ein Sieg der Freiheit und Demokratie. Und das wirkt bis heute. „Die DDR war ein Unrechtsstaat. Wer etwas anderes behauptet, hat aus der Geschichte nichts, aber auch gar nichts gelernt“, erklärte Kohl dieser Tage. Deshalb wird heute Land auf, Land ab gefeiert. Die offizielle Jubiläumsfeier findet in Bremen statt, wo unter anderem Bundespräsident Christian Wulff spricht. In Karlsruhe findet ein rechtshistorischer Stadtspaziergang durch die Karlsruher Innenstadt anlässlich des Tages der Deutschen Einheit unter dem Motto „Einigkeit und Recht und FreiBundeskanzler Helmut Kohl ver- Heimat im Osten wegen man- heit“ mit Dr. Detlev Fischer statt. sprochen hatte, haben lange auf gelnder Perspektiven den Rück- Treffpunkt ist um 10.30 Uhr auf sich warten lassen. In der ehe- en. Ganze Landstriche veröden. dem Marktplatz an der Pyramimaligen DDR sind sie zum Teil Der Solidaritätszuschlag sorgt de. Die Führung ist kostenfrei. heute erreicht. Andernorts aller- heute wieder für Diskussionen. dings kehren die Menschen ihrer Ursprünglich eingeführt, um den Weiter auf Seite 2 FOTO I ANDERER

Glückwunsch Deutschland

Karlsruhe (mm). „Begrüßungsgeld“, „Blühende Landschaften“ oder „Solidaritätszuschlag“ – diese Begriffe sind fest mit der Deutschen Einheit verbunden. Heute auf den Tag vor 20 Jahren wurde

diese mit dem Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland erreicht. 20 Jahre, in denen viel passiert ist. Die blühenden Landschaften, die der damalige

» www.boulevard-baden.de

FOTO I MÜLLER

Sonntag, 3. Oktober 2010

BOULEVARD BADEN VIDEO

KSC Aktuell von Sport-In-Baden-TV zur ersten Heimspielniederlage des Karlsruher SC gegen den FSV Frankfurt. VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

Ironman Mario Karcher Karlsruhe (jre/hbl). Den Ironman auf der Pazifikinsel Hawaii bezeichnet er als „die Mutter des Triathlons“. Am Samstag, 9. Oktober, wird er zum zweiten Mal an diesem legendären LangdistanzTriathlon teilnehmen: Mario Karcher vom SSC Karlsruhe, 44 Jah-

re alt und vor zehn Jahren noch Krebs-Patient mit Metastasen bis in den Brustraum: „Man darf hinfallen, man muss nur einmal mehr wieder aufstehen“, erklärt Ironman Karcher im Gespräch mit Boulevard Baden. »www.boulevard-baden.de


Boulevard Baden, Ausgabe Karlsruhe-Rheinstetten, 03.10.2010