Issuu on Google+

%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH.DUOVUXKHĂ‚6HLWH

825378

825885

Ihre Wochenzeitung fĂźr Karlsruhe Stadt I 51.095 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Nr. 48, 13. Jahrgang

NEUE ATTRAKTION I SEITE 6

Ettlingens BĂźrgermeister Thomas Fedrow hat Hausverbot erhalten. Boulevard Baden erläutert den „Fall“ Fedrow.

Âť Karlsruher SC stellt neuen Cheftrainer vor Âť BG Karlsruhe tritt gegen Topfavorit Bayern MĂźnchen an Âť 14. Spieltag der FuĂ&#x;ball-Bundesliga

Das Europabad Karlsruhe ist um eine Attraktion reicher. In dieser Woche wurde dort der Aquacross-Parcours erĂśffnet.

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I ANDERER

SPORT I SEITE 19 FOTO I DEICHMANN

AKTUELL I SEITE 2

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Âť www.boulevard-baden.de

Wahnsinn mit System beim Anbieterwechsel cher Nachfrage doppelt – postwendend wird dann aber selbstverständlich auch doppelt abgebucht! Zunächst kommt Freude auf, wenn man ein Angebot gefunden hat, das einem zusagt. Geschwindigkeit des Internetzugangs passt, eine TelefonFlatrate ist enthalten. Wenn dann der Preis stimmt, wird ein Vertrag abgeschlossen. Doch schon dabei kann es zu Irritationen kommen. Man ruft eine Nummer an, hängt in der Warteschleife. Dann bekommt man eine falsche Auskunft, das Modem sei fĂźr ISDN-Telefone geeignet. Nach eigener Recherche durch das breite Feld der Telefo- Hardware erst nach Wochen lie- und oft kosten- und zeitintensi- des Kunden ist dies allerdings nanbieter ziehen sich die Proble- ferbar. Schon in der Redaktion ven Anrufen oder Shopbesuchen nicht der Fall. Ein erneuter Anme – vom Branchenriesen bis von Boulevard Baden findet sich die eine Hand nicht weiĂ&#x;, was ruf bei der gebĂźhrenpflichtigen zum Kleinstanbieter. Mal ist die niemand, der nicht bereits seine die andere tut. So wird schnell Nummer folgt und wieder eine angebotene und Ăźber das Inter- „speziellen“ Erfahrungen damit einmal Hardware erst wochen- Fehlauskunft. Das ist richtig unnet ĂźberprĂźfte Leitung plĂśtzlich gemacht hat. Durch die Bank lang gar nicht verschickt und erfreulich. doch nicht verfĂźg-, mal die zeigt sich, dass bei zahlreichen kommt plĂśtzlich nach mehrfaFortsetzung auf Seite 2 FOTO I MATTON IMAGES

Region (bif/mia/pas). Erst Zufriedenheit, dann Unverständnis, Verzweiflung und Wut. So kÜnnte man die Phasen bezeichnen, durch die viele Telefon- und Internetnutzer gehen, wenn sie einen Anbieter beauftragen. Quer

C S K

824917

796728

825810

FOTO I BB

Sonntag, 28. November 2010

BOULEVARD BADEN VIDEO

Der erfahrene Uwe Rapolder wurde als neuer KSC-Trainer vorgestellt. VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

KSC gegen Oberhausen Am heutigen Sonntagmittag um 13.30 Uhr trifft der Karlsruher SC auf Rot-WeiĂ&#x; Oberhausen. FĂźr den neuen KSC-Cheftrainer Uwe Rapolder wird es das erste Spiel im Wildpark sein und es gilt, Punkte gegen den Abstiegskampf zu sammeln. Ob es dem 52-Jährigen in seiner ersten Woche gelungen ist, den „verunsicherten“ Karlsruher Spielern Zweikampfstärke, Leidenschaft und Entschlossenheit näher zu bringen und die Badener sich gegen Oberhausen durchsetzen konnten, lesen Sie umgehend nach Spielabpfiff unter Âť www.boulevard-baden.de

Die aktuellste KSC-Berichterstattung www.boulevard-baden.de

K SC


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I BĂźrgermeister vorerst suspendiert

I Von Birgit Fritz Der „Fall“ gliedert sich in mehrere Punkte. Zunächst: OberbĂźrgermeisterin Gabriela BĂźssemaker hat am 24. November gegenĂźber BĂźrgermeister Thomas Fedrow „das Verbot der FĂźhrung der Dienstgeschäfte“ ausgesprochen und ihm „Hausverbot fĂźr die Zeitdauer des Verbots“ verhängt. Der gebĂźrtigte Stuttgarter musste zudem „die ihm zur AmtsfĂźhrung ausgehändigten dienstlichen Gegenstände unverzĂźglich herausgeben“, heiĂ&#x;t es in einer Pressemeldung aus dem Rathaus. Anlass der VerfĂźgung sei das Verhalten Fedrows vor allem gegenĂźber der OberbĂźrgermeisterin in jĂźngster Zeit. „BĂźrgermeister Fedrow hat die Anweisungen der OberbĂźrgermeisterin zuletzt vorsätzlich nicht befolgt, sie vor Verwaltungsmitarbeitern der LĂźge

bewertet. Ăœber DisziplinarmaĂ&#x;nahmen wĂźrde dann erst in einem mĂśglichen Verfahren entschieden. Von der angeblichen Tätlichkeit habe seine BehĂśrde erst aus den Medien erfahren. Punkt Nummer drei: die angebliche Tätlichkeit Fedrows bei einer Ăśffentlichen Veranstaltung am 20. November. Hier ermittelt die Kriminalpolizei, die aber – nach Angaben des Pressesprechers der Staatsanwaltschaft Karlsruhe, Uwe Bogs – nicht die OberbĂźrgermeisterin BĂźssemaker gerufen habe. Vielmehr sei der Kontakt aktiv von der Kriminalpolizei ausgegangen, die aufgrund des Absagegrundes einer Sitzung – wegen Beleidigung und tätlichen Angriffs – aufmerksam wurde. „Wir versuchen, den Sachverhalt zu eruieren“, sagt Bogs. Fedrow wiederum kann beim Freudige Begegnungen zwischen Gabriela BĂźssemaker und Thomas Fedrow wird es vorerst wohl nicht mehr geben. Verwaltungsgericht gegen BĂźssemakers Verweis vorgehen. bezichtigt und ist ihr gegenĂźber gegen Thomas Fedrow ein Dis- menarbeit geht“, sagte Uwe Dort war bei Redaktionsschluss bei einer Veranstaltung tätlich ge- ziplinarverfahren eingeleitet Herzel, Pressesprecher des Re- aber noch kein Verfahren einworden“, so der weitere Wortlaut. wird. „Seit kurzem liegen uns gierungspräsidiums auf Anfrage gegangen. Mit der KriminalpoZweiter Punkt: Das Regierungs- Sachverhalte vor, bei denen es von Boulevard Baden. Diese lizei hat er Ăźber einen Anwalt präsidium Karlsruhe prĂźft, ob um Art und Weise der Zusam- wĂźrden zunächst geprĂźft und Kontakt aufgenommen. FOTO I ARCHIV DEICHMANN

Ettlingen. BĂźrgermeister Thomas Fedrow hat in der vergangenen Woche von Rathauschefin Gabriela BĂźssemaker Hausverbot erhalten. Boulevard Baden erläutert den „Fall“ Fedrow.

817078

ANGEDACHT Heute ist der Erste Advent. Mit groĂ&#x;en Schritten gehen wir jetzt auf Weihnachten zu. Wie sehen die kommenden Tage bei uns aus? Die einen besuchen vielleicht den hell erleuchteten Christkindlesmarkt; andere zieht es in die Einkaufszentren, die in diesen Tagen besonders prächtig geschmĂźckt sind. Viele stellen auch in der eigenen Wohnung Kerzen auf oder bringen Lichterketten an. Keine Frage: Es drängt uns zum Licht. Aber liegt das wirklich nur daran, dass jetzt die dunkle Jahreszeit begonnen hat? Wer Ăźberzeugt ist, dass wir Menschen religiĂśs empfängliche Wesen sind, der nimmt vielleicht noch etwas anderes wahr. Nämlich die Sehnsucht nach dem Licht, das die Welt auch im Ăźbertragenen Sinn heller macht. Christen glauben, dass Jesus Christus das „Licht der Welt“ ist. An diese Botschaft erinnern sie gerade in der Adventszeit, der Vorbereitungszeit auf Weihnachten. Dies geschieht zum Beispiel vielerorts in Rorate-Messen, in denen Kerzen und das Licht ebenfalls eine groĂ&#x;e Rolle spielen. FOTO I BB

Hausverbot nach angeblicher Attacke

Dipl.-Theol. Stephan Langer ist Ă–ffentlichkeitsreferent der katholischen Kirche in Karlsruhe und Redakteur beim Konradsblatt, der Wochenzeitung fĂźr das Erzbistum Freiburg mit Sitz in Karlsruhe.

I Fortsetzung von Seite 1

Im Schne(e)ckentempo

Wahnsinn mit System

I Ein Kommentar von Michaela Anderer

(bif/mia/pas). Beim Anbieterwechsel kĂśnnen Kunden am „Service“ der Telefon- und Internetanbieter verzweifeln oder gar Alpträume erleben. Richtig unangenehm kann es aber werden, wenn der Anschluss beim alten Anbieter bereits abgestellt ist, der neue Anbieter aber weder die Hardware noch die Zugangsdaten geschickt hat, wie bei einem Redakteur von Boulevard Baden geschehen. Sechs Wochen mit dem Mobiltelefon in der Warteschleife, das ist mĂźhselig und kostenintensiv. Denn während die Dudelmusik spielt, läuft auch der GebĂźhrenzähler mit. Der Grund fĂźr die fehlende Lieferung: Es liege ein technischer Fehler vor. Ein manueller Versand sei nicht mĂśglich. Erst als der Kunde das SonderkĂźndigungsrecht wegen nicht erfolgter Leistung in Anspruch nimmt, wird geliefert. Zwei Jahre später: Der Vertrag läuft reibungslos, dann greift die KĂźndigung von vor zwei Jahren. Der Anbieter kappt die Leitung. Wieder in der Warteschleife. Ein neuer Vertrag muss abgeschlossen werden. Das Martyrium beginnt von vorne. Vom neuen

In dieser Woche fiel in Karlsruhe der erste Schnee – liegen blieb er aber nicht. Ziemlich Ăźberraschend kam der Wintereinbruch Ende November nun wahrlich nicht – so mĂśchte man zumindest meinen. Hat man allerdings am Donnerstagabend die StraĂ&#x;e betreten oder befahren, so konnte man nur staunen, wie viele Autofahrer sich – trotz noch nicht einmal sichtbarer weiĂ&#x;er Fläche auf den StraĂ&#x;en – darin Ăźbten, sich wie SchildkrĂśten fortzubewegen. Nichts gegen Vorsicht im StraĂ&#x;enverkehr, ganz im Gegenteil, mit den richtigen Winterreifen – seit Freitag im Ăœbrigen Pflicht – muss man aber nicht im Schneckentempo Ăźber die StraĂ&#x;en schleichen und das auch nur, weil von oben kristallfĂśrmiges rieselt. Dass dies auch zu Unfällen fĂźhren kann und vor allem genervte, im Stau stehende Autofahrer „produziert“, scheint ihnen egal. „Das ist nur Schnee, keine Pa-

nik!“, mĂśchte man ihnen beruhigend zurufen. Denn es ist in diesem Jahr nichts Neues, dass pĂźnktlich zum ersten Schneefall der Ausnahmezustand in Karlsruhe ausgerufen wird, da der „Winter ja so plĂśtzlich kam“ und „achso hart ist“. Eigentlich ist diese vĂśllige Ăœberraschung nicht viel anders als Weihnachten. Auch der 24. Dezember scheint trotz festlicher Beleuchtung, Lebkuchen und Weihnachtsmännern – meist schon ab September – in den Geschäften, plĂśtzlich vor der TĂźr zu stehen und alles ins Chaos zu stĂźrzen. Dann wiederum basiert das Chaos nicht auf einer „Langsamkeit“, sondern in der Hektik und dem Stress, der in den Geschäften und auf den StraĂ&#x;en an den Tag gelegt wird, nur um rechtzeitig noch das passende Geschenk zu besorgen. Eine Mischung aus beidem wäre gut, aber wie bewerkstelligen, wenn doch Schnee und Weihnachten vĂśllig unvorhergesehen eintretende Ereignisse sind.

Vertrag weiĂ&#x; nach sieben Tagen keiner was. Also muss ein neuer „neuer Vertrag“ geschlossen werden. Ob der Wahnsinn endet? Soll man zu einem anderen Anbieter wechseln? Aber auch dort kann es Probleme geben, berichten Kollegen. Man muss gar nicht erst seinen Anbieter wechseln wollen. Ein einfacher Neuanschluss schon brachte in folgendem Fall sowohl Kunde, wie auch Kundendienst zum Verzweifeln. Nicht Ăźbers Internet bestellt, weil zu unpersĂśnlich, wartet man lange Minuten im „Shop“, um seinen Anschluss mit allen Daten fĂźr Telefon und Internet gemeinsam mit dem Mitarbeiter zu bestellen. „Nächste Woche haben Sie Telefon, die Woche drauf wird die Box fĂźrs Internet geliefert“, verspricht der Servicemitarbeiter. Wie bei diesem Anbieter die Zeitrechnung ist, bleibt dem Kunden allerdings verborgen. Zwar wird der Telefonanschluss recht „schnell“ bereit gestellt, vom Internet kann man die nächsten Monate allerdings nur träumen. Nach zahlreichen Anrufen bei der Hotline und Besuchen im „Shop“, bei denen die „verzweifelten“ Mitarbeiter nicht wirklich

weiterhelfen kÜnnen und stattdessen weiter vertrÜsten, sinkt die Hoffnung auf einen baldigen Internetanschluss. Erst nach Stornierung des Auftrages, kommt Bewegung in die Angelegenheit und es stellt sich heraus, dass Mitarbeiter A nicht mit B kommunizieren kann und Mitarbeiter A ohnehin die Namen des Antragsstellers fßr Telefon und Internet unterschiedlich angegeben hat und somit ein Auftrag auch nicht ausgefßhrt werden kann. Was besonders belustigend dabei ist, ist der Rat des Unternehmens, einen solchen Auftrag (Anmerkung: Bestellung eines Internetzugangs) doch das nächste Mal per Internet zu tätigen. Als Kunde muss man sich doch glatt die Frage stellen: Hat der Wahnsinn System? Denn ist man nach nervenaufreibenden Wochen endlich im Besitz eines funktionierenden Anschlusses, muss man sich ernsthaft die Frage stellen, ob man jemals wieder die Nerven fßr einen Anbieterwechsel aufbringen kann. Haben Sie ein Aufregerthema, um das wir uns kßmmern sollten? Schreiben Sie an redaktion@boulevard-baden.de

815226

781832

IST ES NICHT MERKWĂœRDIG, DASS JEDEN TAG GENAU SO 798171

VIEL PASSIERT, WIE IN DIE ZEITUNG PASST? ANONYM 792409

826196

vvv-qndrdq,nmkhmd-cd 826118

755949


%RXOHYDUG%DGHQÂÂ$XVJDEH*HVDPWÂ6HLWH

824016


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

Frevel im Wildgehege

I Unsere Kinder im Netz

FOTO I BB

Wir bauen eine Mauer

Karlsruhe-RappenwĂśrt (pol). Bereits am vergangenen Wochenende hat ein Unbekannter in einem Wildgehege nahe des Rheinstrandbades RappenwĂśrt mit einem Schuss aus nächster Nähe ein Wildschwein erlegt. AnschlieĂ&#x;end hat er offenbar den linken Hinterlauf fachgerecht ausgelĂśst und mitgenommen. Das Gehege liegt in unmittelbarer Nähe zum Waldlehrpfad und dem Naturschutzzentrum nahe der nach RappenwĂśrt fĂźhrenden Hermann-Schneider-Allee.

Computern aufbauen oder auch selbst „angerufen“ werden. Eine Firewall prĂźft alle eingehenden „Anrufe“ und kann zwischen gewĂźnschten und ungebetenen „Anrufern“ unterscheiden. Die ungebetenen Verbindungen werden abgelehnt. Wenn Sie die Internetverbindung beispielsweise Ăźber eine Fritz!Box herstellen, dann ist Ihr System durch die dort verwendete Technologie bereits ausreichend gegen „Anrufe“ von auĂ&#x;en geschĂźtzt. AuĂ&#x;erdem bringen alle aktuellen Windows-Versionen eine Firewall mit, die im Auslieferungszustand bereits aktiviert ist und ungebetene Zugriffe auf den Computer abwehrt. Mit diesen beiden Mechanismen haben Sie einen wirkungsvollen Basisschutz fĂźr Ihren Rechner im Internet. Weniger sollte es auf keinen Fall sein. Tipps, was Sie noch tun kĂśnnen finden Sie auf unserer Webseite.

Sie fĂźhlen sich zu Hause in Ihren „eigenen vier Wänden“ sicher? NatĂźrlich – Sie schlieĂ&#x;en ja die Fenster und TĂźren, um fremden Personen den Zugang zu verwehren. Ihr Computer dagegen hängt am Internet und Fremde haben leicht Zugriff darauf, ohne dass Sie davon etwas bemerken. So werden weltweit viele 10 000 Computer aus dem Internet „ferngesteuert“ und fĂźr Straftaten genutzt, ohne dass die Besitzer etwas davon ahnen. Doch das kĂśnnen Sie mit einer sogenannten „Firewall“ verhindern. Sie ist ein wichtiges Schutzprogramm, um unbefugte Zugriffe auf Ihren Computer abzuwehren. Wie beim Fabian Fischer arbeitet bei der Telefon kann Ihr Computer Siemens AG in Karlsruhe Verbindungen zu anderen www.unserekinderimnetz.de

Zunächst war die Forstverwaltung davon ausgegangen, dass das zwei Jahre alte Tier den jah- Karlsruhe (bb). Die Verkehrsbereszeitlich bedingten Ăźblichen triebe Karlsruhe (VBK) bieten an Kämpfen unter Keilern zum Op- den vier Samstagen in der Adfer gefallen war. Eine nähere Un- ventszeit erneut einen Service fĂźr tersuchung des verendeten Tieres die Kunden des Einzelhandels fĂźhrte dann aber zur Entdeckung entlang der KaiserstraĂ&#x;e in von Schrotkugeln im Kopf.. Karlsruhe an. Jeweils von 10 bis Neben Zeugen sucht die Polizei 19 Uhr steht am 27. November, insbesondere auch die Hinweis- 4., 11. und 18. Dezember ein Bus geberin, die das Forstamt Ăźber der Verkehrsbetriebe bereit, um das tote Tier verständigt hatte. Einkaufstaschen und Pakete aufHinweise nimmt der Polizeipos- zunehmen. Die Einkäufe kĂśnten GrĂźnwinkel-Daxlanden un- nen kostenlos im Bus am Marktter 0721 57 64 03 entgegen. platz abgegeben werden.

Weniger Abfall Region (bb). Das gesamte jährliche Aufkommen an Abfällen in Baden-Wßrttemberg hat sich im Jahr 2009 auf gut 39 Millionen Tonnen summiert. Wie das Statistische Landesamt errechnet hat, waren das 1,4 Millionen Tonnen oder 3,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Das Abfallaufkommen ging damit weniger stark zurßck als die gesamtwirtschaftliche Leistung, die ein minus von 7,4 Prozent aufwies. Die Abfallintensität der Volkswirtschaft im Land, berechnet als Quotient von Abfal-

Gepäckbus im Advent

laufkommen und Bruttoinlandsprodukt, ist somit um 4,2 Prozent angestiegen. Bei der Entsorgung der Abfälle wurde der Anteil der VerwertungsmaĂ&#x;nahmen weiter gesteigert. Mehr als 83 Prozent der Abfälle gingen 2009 in eine stoffliche oder energetische Verwertung. Besonders hoch liegt die Verwertungsquote bei den Bauund Abbruchabfällen (ohne Boden und Steine), von denen im zurĂźckliegenden Jahr Ăźber 93 Prozent dem Recycling zugefĂźhrt wurden.

Betrunkene Randalierer Karlsruhe (pol). Zwei betrunkene junge Männer haben Anfang der Woche mehrere Autos in der KlauprechtstraĂ&#x;e beschädigt. Nach Zeugenaussagen konnten sich die Beiden alkoholbedingt kaum auf den Beinen halten, traten aber gegen die AuĂ&#x;enspiegel geparkter Autos. Im Rahmen der Fahndung wurden die beiden Beschuldigten durch mehrere Polizeistreifen im Bereich Vincentius-Krankenhaus festgenommen.

825783

„Tierquäler“ vor Gericht

Vorsicht mit Kerzen

FOTO I FOTO: DJD/TECHEM ENERGY SERVIC

781832

Kreis Karlsruhe (bb). Advent, Advent, ein Lichtlein brennt... Zum ersten Advent werden die Kerzen in den Adventskränzen angezßndet. Damit die Vorweihnachtszeit still und besinnlich bleibt, sollte man beim Umgang mit Kerzen und Adventskränzen jedoch besondere Vorsicht walten lassen. Kreisbrandmeister Thomas Hauck rät, am besten keinen trockenen Adventskranz zu verwenden und den Kranz oder das Gesteck auf eine feuerfeste Unterlage zu stellen. Kerzen sollte man niemals in der Nähe von Vorhängen oder anderen brenn-

baren Materialien entzĂźnden und wenn sie einmal brennen nie unbeaufsichtigt lassen. Auch wenn das Zimmer nur kurz verlassen wird, sollten sie gelĂśscht werden. Eine wichtige VorbeugungsmaĂ&#x;nahme ist auch, StreichhĂślzer und Feuerzeuge an einem sicheren Ort aufbewahren, zu dem Kinder keinen Zugang haben. Kinder sollten generell nur unter Anleitung und Aufsicht von Erwachsenen mit Streichholz und Feuerzeug umgehen. Und wenn es doch einmal brennt sollte man nicht zĂśgern, sondern die Feuerwehr Ăźber den Notruf 112 rufen.

825815

GruĂ&#x;karten von UNICEF Karlsruhe (bb). Vom 29. November bis zum 23. Dezember findet auch in diesem Jahr wieder der ehrenamtliche GruĂ&#x;kartenverkauf im Einkaufscenter Ettlinger Tor statt. Am Samstag, 4. Dezember, wird UNICEF-Pate Edmund Becker in der Zeit von 11 bis 12 Uhr persĂśnlich die beliebten Karten verkaufen.75 Prozent des Kaufpreises gehen als Spende an Gesundheits-, Bildungs- und Kinderschutzprogramme.

Winterreifen sind Pflicht

FOTO I NIKOLAJ

Vorstellung der Fisch Fibel

Karlsruhe (bb/nik). „Das beste Essen kommt aus dem Meer“, sagen die Ureinwohner Neuseelands. „real“ freut sich, die neu erschienene Fisch Fibel in diesem Jahr in Karlsruhe den Kunden anbieten zu kĂśnnen. Sie verrät alles Ăźber den Genuss aus Meer und Fluss. Das Nachschlagewerk entstand mit UnterstĂźtzung der renommierten FischExpertin Maria Koch aus Bremerhaven. Mit seinen IHK-zertifizierten Fischfachverkäuferinnen ist „real“ deutschlandweit einzigartig, diese kennen sich gut aus mit

Karlsruhe (bb). Am kommenden Donnerstag muss sich ein 27-jähriger Angeklagter aus dem Landkreis Calw vor dem Amtsgericht Karlsruhe wegen VerstĂśĂ&#x;en gegen das Tierschutzgesetz verantworten. Ihm wird vorgeworfen, in vier Fällen die Katzen seiner damaligen Lebensgefährtin gequält zu haben. In zwei Fällen fĂźhrten die Misshandlungen zum Tod der Katzen in einem Fall musste das Tier eingeschläfert werden.

dem kostbaren Nahrungsmittel. Ihr Wissen wird jetzt in Buchform zu einem Preis von drei Euro an den Kunden weitergegeben. Fischkauf ist Vertrauenssache. „real“ betreibt nachhaltigen Handel damit. Es gibt 130 Arten Frischfisch an der Fischtheke, von denen Ăźber 60 mit dem MSC-Siegel zertifiziert sind. „real“ wird in fĂźnf Tagen in der Woche mit Frischfisch beliefert, der aus Bremerhaven Ăźber Mannheim Ăźber Nacht nach Karlsruhe kommt. So ist Frische garantiert.

Karlsruhe (bb). Die aktuell beschlossene Ă„nderung in der StraĂ&#x;enverkehrsordnung sieht vor, dass Autofahrer in Deutschland bei Glatteis, Schneematsch, Reifoder Schneeglätte nur noch mit Winterreifen oder Ganzjahresreifen fahren dĂźrfen. Wer mit Sommerreifen fährt muss 40 Euro BuĂ&#x;geld bezahlen, wer dabei noch andere Verkehrsteilnehmer behindert sogar 80 Euro. Hinzu kommt ein Punkt in Flensburg.

Spritztour endet im Krankenhaus Karlsruhe (pol). Ein abruptes Ende fand in dieser Woche die Spritztour eines 36 Jahre alten Mannes mit einem Quad in Daxlanden. Nachdem der sich das Gefährt ausgeliehen hatte, bestieg er es ohne Helm und fuhr davon. Wenige Meter später stßrzte er offenbar auf Grund eines Fahrfehlers. Dabei verletzte er sich am Gesicht und an der rechten Schulter so schwer, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

823405


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

KULTUR I 5

BOULEVARD BADEN I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I Quint Buchholz – „Die Bibel in Bildern“

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

Aus Erlebtem neue Inspiration schĂśpfen Karlsruhe. Mit der KĂźnstlerbibel „Die Bibel in Bildern“ visualisiert Quint Buchholz seine ganz persĂśnliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift. FĂźr dieses Buch wählte der in MĂźnchen lebende KĂźnstler Texte aus dem Alten und Neuen Testament aus und illustrierte sie mit bestehenden sowie neuen Bildern.

10 Uhr: Kantatengottesdienst Johann Sebastian Bach, Kantate BWV 61 - Nun komm der Heiden Heiland; Christuskirche Karlsruhe 11 Uhr: 3. Sinfoniekonzert Werke von Dmitri Schostakowitsch, Badisches Staatstheater 15 Uhr: Wo, zum Teufel, steckt der Teufel? Theaterstßck fßr Kinder ab 8 Jahren nach einem italienischen Märchen; Kongresszentrum Nancyhalle

Die Illustrationen von Elke Heidenreichs Geschichte „Nero Corleone“ zählen zu Buchholz‘ erfolgreichsten Werken. Seine Inspirationen schĂśpft er aus dem, was er unmittelbar erlebt. „Die Bibel in Bildern“, sein aktuelles Werk, zählt bereits jetzt zu seinen fĂźr ihn wichtigsten Projekten. Vor knapp zwei Jahren hat sich Buchholz einem Agenten anvertraut, der ihn bei Gesprächen mit Verlagen unterstĂźtzt. Dieser hat ihn auf die Idee zu „Die Bibel in Bildern“ gebracht. „Anfangs hatte ich groĂ&#x;e Bedenken, da fĂźr das Buch in erster Linie bereits vorhandene Bilder verwendet werden sollten. Doch ich war Ăźber-

15 Uhr: Fßhrung durch die Dauerausstellung Zur Geschichte der bis 1938 selbstständigen Stadt Durlach, mit Dr. Anke Mßhrenberg; Pfinzgaumuseum Karlsburg Durlach FOTO I TANJA RASTÄTTER

I Von Tanja Rastätter

16 Uhr: Wissenschaft mit Bildern – Visualisierung anhand eigener Arbeiten Vortrag von Herbert W. Franke; ZKM, Vortragssaal 16 Uhr: Cafè Milonga Tango in der Orgelfabrik, Orgelfabrik Durlach

Der Buchautor, Maler und Illustrator Quint Buchholz stellt noch bis 31. Dezember Originalwerke in der Galerie Rothweiler in Karlsruhe aus. rascht, wie viele dieser Bilder tatsächlich passten. Ich verbildliche die biblischen Geschichten nicht konkret, sondern arbeite viel mit Assoziationen“, sagt Buchholz Ăźber die Bibel, fĂźr die er dann schon noch einige ergänzende Bilder gemalt hat. Die KĂźnstlerbibel hat eine ganz eigene Kraft entwickelt und wurde fĂźr ihn unerwartet eine sehr freie Arbeit. Bis Ende De-

zember läuft die Ausstellung „Die Bibel in Bildern“, die viele der Originalwerke zeigt. Es ist bereits die sechste Ausstellung des Malers in der Stadt, in der sein Bruder und viele Freunde zu Hause sind. FĂźr das Metropoltheater, ein freies Theater in MĂźnchen, hat er zwei Mal BĂźhnenbilder entwickelt. Und im März wird dort „Der Sammler der Augenblicke“ Premiere ha-

ben, ein Stßck nach dem vielleicht persÜnlichsten Bilderbuch von Quint Buchholz, das viel ßber ihn und seine Sicht auf die Welt der Bilder und die Kraft der Imagination erzählt. Der Illustrator, der inzwischen ein Vorbild fßr junge Kßnstler ist, hat selbst einige Maler, die er unendlich bewundert und die ihn sein Leben lang begleitet haben. Dazu zählen Edward Hopper

und der Kanadier Alex Colville, der einfache Alltagssituationen aus seinem direkten Umfeld zu groĂ&#x;en, magischen Geschichten Ăźber das Leben verdichtet. Etwas ähnlich arbeitet Buchholz. „Ich mĂśchte, dass der Betrachter meine Bilder noch weiterdenken kann. Er soll Platz fĂźr eigene Deutungen haben. Und viele Menschen mĂśgen diesen Raum“, erläutert er abschlieĂ&#x;end.

19 Uhr: Cavewoman Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners; Kulturzentrum Tollhaus 20 Uhr: Die Literatenrunde e.V. auf der BĂźcherschau Mitglieder der Literatenrunde e.V. lesen aus ihrem neuen Buch „Einander begegnen“; Regierungspräsidium am Rondellplatz

Karlsruhe (bb). Nicht erschrecken, am 4. und 5. Dezember kann es laut werden: dann sind zahlreiche Drummer und Percussionisten in der Fächerstadt. Der Rock Shop veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Drummer Circle Karlsruhe seine ersten „Trommeltage“. Die Tageskarte kostet 15 Euro, das Festivalticket 25 Euro. AuĂ&#x;erdem gibt es eine Vintage-Drum-Ausstellung sowie Infostände von Fachmedien, Herstellern und Vertrieben. AusfĂźhrliche Infos auf www.rockshop.de

pem Theateretat Karlsruhe (bb). Am Sonntag, 28. November, gibt es um 19 Uhr im Sandkorn Theater beim Kabarett „EinSpa(r)Ă&#x;programm“ einiges zu lachen. Regisseur Siegfried Kreiner hat bei knappem Theateretat sogar einen Darsteller eingespart und serviert trotzdem einen vergnĂźglichen Abend voller Witz und Musik. Weitere AuffĂźhrungen sind am 4. und 5. Dezember. www.sandkorn-theater.de

Karlsruhe (bb). „Wir haben nie Elefanten auf der BĂźhne angezĂźndet, und haben das auch nicht vor“, sagt Thomas Lochner, Sänger der Karlsruher Band Paule Popstar & The Burning Elephants. „Unser Name symbolisiert nur, dass unsere Musik ziemlich elefantiĂśs daher kommt, und Ăźberhaupt eine heiĂ&#x;e Angelegenheit ist. Aber als wir von dem Brand im Karlsruher Zoo gehĂśrt haben, fĂźhlten wir uns schon – gerade wegen unseres Namens – berufen, etwas auf die Beine und die BĂźhne zu stellen.“

Am 5. Dezember steigt im Walhalla Saal in der Karlsruher SĂźdstadt ein Benefizkonzert. Die Idee stieĂ&#x; bei den Karlsruher Zoofreunden auf groĂ&#x;e Begeisterung. „Ich finde es spitze, dass die Burning Elephants fĂźr ihre verletzten Kollegen im Zoo spielen wollen“, sagt Mario Ludwig, stellvertretender Vorsitzender des Vereins der Zoofreunde. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Der Verein der Zoofreunde wird Ăźber seine Arbeit vor Ort informieren und Spenden sammeln.

FOTO I IVO KLJUCE

FOTO I BB

Trommeltage im Rock Shop Witz trotz knap- „Elephanten fĂźr Elefanten“ Julia Neigel & Band Karlsruhe (bb). Nach dem groĂ&#x;en Erfolg von „Stimme mit FlĂźgel(n)“ im Mai kommt Julia Neigel am Montag, 27. Dezember, 19.30 Uhr, wieder in das Kammertheater. Dieses Mal werden Julia Neigel & Band mit ihrem Programm „Akustik – unplugged“ auftreten, allerdings in „theatergerechter“, leiser Besetzung. Das Konzert wird präsentiert von Edo Zanki. Weitere Informationen und Kartenbestellung im Internet unter www. kammertheater-karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721 23 111.

Schwäbische Sketche

FOTO| |WWW.MATTONIMAGES.DE WWW.MATTONIMAGES.DE FOTO

GrĂźndliche Berichterstattung Ăźber Baden, die Region und die ganze Welt

Karlsruhe (bb). Albin Braig und Karlheinz Hartmann als „Hannes und der BĂźrgermeister“ sind mit ihrem neuen Programm: „‌ und weiter goht´s!“ am 16. und 17. Mai 2011 im Konzerthaus Karlsruhe zu Gast. Hierarchie hin – Hierarchie her: „Hannes und der BĂźrgermeister“ muss es heiĂ&#x;en, nicht etwa umgekehrt. Mag auch der BĂźrgermeister eines kleinen, bescheidenen Städtchens irgendwo im Schwäbischen – dort, wo die Schwaben noch handfest sind – sich als wĂźrdige Amtsperson

fĂźhlen, als Vater der Gemeinde sozusagen, dem nichts so sehr am Herzen liegt wie das Wohl und Wehe seiner BĂźrger, und mag der Hannes auch nur der Amtsbote sein – wenn’s irgendwo klemmt, erschallt der Ruf durch die Amtsräume: „Dr Hannes soll reikomma!“ Und der Hannes kommt, wenn auch manchmal ungern. Und der Hannes weiĂ&#x; Rat:. Eintrittskarten sind bei der Stadtinfo, der Touristeninfo und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich.

FOTO I BB

Tschaikowsky-Klassiker

825881

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 799621

Baden-Baden (bb). Russische Ballett-Compagnien sind viele auf Reisen, doch das Original steht treu zum Festspielhaus Baden-Baden: Zum zehnten Mal kommt das Mariinsky-Ballett St. Petersburg (Kirov) vom 21. bis 28. Dezember in seine „Winterresidenz“ im Oostal. Das Ballett tanzt die Originalversionen der Tschaikowsky-Klassiker „Nussknacker“, „Schwanensee“ und „DornrĂśschen“. „DornrĂśschen“ zählt zu den populärsten Balletten Ăźberhaupt und wird vom Mariinsky-Ballett in einer Rekonstruktion der ursprĂźnglichen Fassung von 1890

getanzt. Die Choreographie stammt von Marius Petipa und wurde nach der Notation von Nikolai Sergeyev aus der Harvard Theatre Collection rekonstruiert. Auch die BĂźhnenbilder und KostĂźme sind originalgetreu nachempfunden. Tickets und Infos unter www.festspielhaus.de. Boulevard Baden verlost 3x2 Karten fĂźr „DornrĂśschen“ am 23. Dezember, 19 Uhr, im Festspielhaus Baden-Baden. Bitte bis 5. Dezember ein E-Mail mit dem Betreff „DornrĂśschen“ an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH.DUOVUXKHĂ‚6HLWH

6 I AUS DER REGION I Ihr Medienberater (IHK/BVDA)

BOULEVARD BADEN I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

HAUPTAUSSCHUSS TAGT Ă–FFENTLICH

Matthias Brieger

Der Hauptausschuss tagt am Dienstag, 30. November, ab 15.30 Uhr in Ăśffentlicher Sitzung im GroĂ&#x;en Sitzungssaal des Rathauses am Marktplatz. Themen der von OberbĂźrgermeister Heinz Fenrich geleiteten Sitzung sind die Annahme des Angebots von Zuwendungen sowie die Studie zum Image von Karlsruhe aus Sicht der Region 2009.

fĂźr das Gebiet: KA-Innenstadt Schwerpunkt: BB-Magazine Telefon 07 21 / 93 38 02 - 25, Fax - 99 25 Mobil 01 51 / 16 23 31 10 E-Mail mbrieger@roeser-presse.de

Âť Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/ 810354

I Aquacross: Europabad mit neuer Attraktion

Ein Kletterparcours knapp ßber dem Wasser Karlsruhe. Karlsruhes Badetempel ist um eine Attraktion reicher. In dieser Woche lud der Geschäftsfßhrer der Karlsruher Bädergesellschaft zur Präsentation der so genannten Aquacross-Anlage ein. I Von Michael Mßller

Die Besucher nahmen den Aquacross-Parcour im Europabad Karlsruhe begeistert an. Uwe Roth und ergänzt: „Beim Aquacross werden Gleichgewichtssinn, Kraft und Ausdauer trainiert.“ Die Anlage hat rund 50 000 Euro gekostet, soll aber nicht durchgehend auf dem Wasser sein. „Sie soll eine Art Bonbon sein“, so Sternagel. Grundsätzlich wird der Aquacross unter

der Woche um 15 und 17 Uhr wochenends, feiertags und in den Ferien um 11, 13, 15 und 17 Uhr ins Wasser herabgelassen. „Wir passen uns natĂźrlich dem Bedarf an“, versichert Sternagel. „Aber drei Bahnen bleiben ohnehin immer fĂźr die Schwimmer frei.“ Ăœber eine spezielle Deckenkonstruktion kann die

Anlage per Knopfdruck innerhalb kĂźrzester Zeit herabgelassen werden. Auch BĂźrgermeister Martin Lenz ist von dem neuen Angebot begeistert: „Es ist schĂśn, zu sehen, dass immer wieder neue Attraktionen eingerichtet werden“, so Lenz. „Das ist ganz im Sinne der Besucher.“

Momentan werden zwei identische Strecken mit jeweils sechs Hindernissen im Europabad Karlsruhe angeboten. Somit kĂśnnen auf zwei Bahnen insgesamt bis zu zwĂślf gleichartige oder verschiedene Module gleichzeitig installiert werden. Diese Module gilt es Ăźber, auf und im Wasser zu durchqueren.

Adventsringlinie fährt wieder Senioren immer gut informiert Karlsruhe (bb). Stimmungsvoll mit historischen StraĂ&#x;enbahnen kĂśnnen die Besucher des traditionellen Karlsruher Christkindlesmarktes auch in diesem Jahr wieder vom Hauptbahnhof der Fächerstadt zum Marktplatz gelangen. ErmĂśglicht wird dies durch die vom Verein Treffpunkt Schienennahverkehr Karlsruhe (TSNV) an den vier Adventssonntagen (28. November sowie 5., 12. und 19. Dezember) in Zusammenarbeit mit den Verkehrsbetrieben Karlsruhe eingerichtete Adventsringlinie. Auf ihr sind

Genuss auch ohne Fleisch. Wer noch nicht ans Plätzchen backen denkt, sondern Ăźberlegt, wie der wĂśchentliche Speiseplan abwechslungsreich, schmackhaft und vor allem hin und wieder ohne Fleischgerichte geplant werden kann, wird beim Ernährungszentrum des Landkreises Karlsruhe fĂźndig. In der Veranstaltung „Fleischlos – nicht nur fĂźr Vegetarier“ werden Alternativen zu Fleischgerichten vorgestellt und zubereitet. Sie zeigen, dass man auf Genuss nicht verzichten muss, wenn auf dem Speisezettel zwei bis dreimal in der Woche kein Fleisch steht. Der Kurs findet am 2. Dezember von 18 bis 22 Uhr im Ernährungszentrum des Landkreises Karlsruhe am Viehmarkt 1 in Bruchsal statt. Der Kostenbeitrag beträgt 10 Euro pro Person. Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 07251 74 1700. Kinder fĂźhren Kinder durchs Badische Landesmuseum. Eine kostenlose FĂźhrung von Kindern fĂźr Kinder findet am Freitag, 3. Dezember, um 15 Uhr im Badischen Landesmuseum statt. Zwei Kinder des Projekts „Wir zeigen‘s euch“ fĂźhren alle Interessierten durch die Ausstellung „Schloss und Hof“. Dabei erwartet die Teilnehmer ein Blick in die Zeit der StadtgrĂźndung und das prunkvolle Leben im Karlsruher Schloss. Sie kĂśnnen wertvolle Exponate wie die juwelenbesetzte Krone des GroĂ&#x;herzogs bestaunen und spannenden Geschichten Ăźber das adelige Kinderleben lauschen. Mit Materialien zum Riechen und FĂźhlen taucht die FĂźhrung auch sinnlich in die barocke Vergangenheit ein. Treffpunkt fĂźr die einstĂźndige FĂźhrung ist im Foyer des Schlosses. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

FOTO I BB

„Das ist eine absolute Weltneuheit“, freute sich Sternagel. Aquacross ist eine Klettereinheit mit zwei Aquacross-Bahnen, die im Schwimmerbecken Ăźber drei Schwimmbahnen hinweg verlaufen. Sie ermĂśglicht demnach die flexible Doppelnutzung des Beckens. An dieser Klettereinheit gibt es verschiedene Kletterelemente wie die Armhangel, den Balancierbalken, die HängebrĂźcke und viele andere. Die Ăźber 20 Elemente kĂśnnen am Aquacross schnell ausgetauscht werden, so dass sich der Verlauf der Aquacross-Strecke immer wieder verändert werden kann. Die ersten Besucher – darunter eine SchĂźlergruppe der Comenius Ganztagsrealschule – zeigten sich begeistert. „Das macht richtig SpaĂ&#x;“, war von den Nutzern zu hĂśren. Karlsruhe ist der Geburtsort dieser Attraktion, die es bislang auf der Welt kein zweites Mal gibt. Die Idee dazu hatte die Firma ZIP, die auch die Umsetzung im Europabad durchfĂźhrte. „Wir sind auf alles das spezialisiert, was mit Erlebnispädagogik zu tun hat“, sagt GeschäftsfĂźhrer

KURZ & BĂœNDIG

Museumsfahrzeuge aus den 1920er- bis 1960er-Jahren jeweils von 13 bis 18.30 Uhr im Zehnminutentakt unterwegs. Gefahren wird auf dem „kleinen Stadtring“ vom Hauptbahnhof aus im Uhrzeigersinn, also Ăźber die KarlstraĂ&#x;e zum Europaplatz und weiter Ăźber den Marktplatz – auf dem der Karlsruher Christkindlesmarkt stattfindet – und die Ettlinger StraĂ&#x;e retour zum Karlsruher Hauptbahnhof. In den historischen StraĂ&#x;enbahnen gilt der Tarif des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV).

Karlsruhe (bb). Im November stattete Bßrgermeister Martin Lenz der Mitgliederversammlung des Stadtseniorenrates einen Besuch ab. Damit waren der Oberbßrgermeister und alle Bßrgermeister Karlsruhes bei den in der Seniorenarbeit tätigen Vereinen, Vereinigungen und Verbänden zu Gast. Aktuelle Kommunalpolitik stand dabei immer im Mittelpunkt der Referate und Diskussionen. Als die Erste Bßrgermeisterin Margret Mergen im September

im Gremium war, zeigte sie in ihrem Vortrag „Die Renaissance der Städte“ auf, dass viele MitbĂźrger, die vor 30 oder 40 Jahren ins Umland gezogen waren, heute wieder in die Stadt zurĂźckkommen. Im fortschreitenden Alter schätzt man es doch, wenn die Wege zum Einkaufen und zu Veranstaltungen aller Art kĂźrzer sind. Neue Wohnviertel sind entstanden und wurden als gute Wohnlagen angenommen. Bei der Versammlung im Oktober war dann BĂźrgermeister Mi-

chael Obert zu Gast. „Er referierte Ăźber „Aktuelle Fragen aus dem Baudezernat“. Der Zoo nahm dabei eine besondere Stellung ein. Auch die vielen Baustellen in Karlsruhe wurden angesprochen. Hier wies Obert darauf hin, dass die Stadt mit den einzelnen Bauträgern ständig im Gespräch ist, um Einschränkungen auf ein Minimum zu reduzieren. Gustav Betz, Vorsitzender des Stadtseniorenrates

Infos zum „Nahversorgungszentrum Josef-Schofer-StraĂ&#x;e“. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens „Nahversorgungszentrum JosefSchofer-StraĂ&#x;e“ in der Nordweststadt bietet das Stadtplanungsamt am Mittwoch, 1. Dezember, 17 Uhr, eine Veranstaltung zur frĂźhzeitigen Beteiligung der Ă–ffentlichkeit an. Dabei wird in der Evangelischen Fachschule fĂźr Sozialpädagogik Bethlehem in der Friedrich-Naumann-StraĂ&#x;e 33 a Ăźber die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung informiert. DarĂźber hinaus besteht die MĂśglichkeit, den Bebauungsplan zu erĂśrtern und sich zur Planung zu äuĂ&#x;ern. Der Bebauungsplanentwurf wird zu einem späteren Zeitpunkt fĂźr einen Monat lang Ăśffentlich ausgelegt. Während dieser Zeit kĂśnnen dann nochmals Stellungnahmen abgegeben werden. „Stärken vor Ort“ im Sozialausschuss. Zu seiner letzten Sitzung im alten Jahr trifft sich der Sozialausschuss unter der Leitung von BĂźrgermeister Martin Lenz am Mittwoch, 1. Dezember, um 15.30 Uhr im Stephan-Saal (StändehausstraĂ&#x;e 4). Auf der Tagesordnung des Ăśffentlichen Teils stehen Berichte Ăźber die Arbeit der Beschwerdestelle Psychiatrie in den Jahren 2007 bis 2010, Ăźber das Projekt Hausaufgabenbetreuung „Wohnwagenabstellplatz“ und Ăźber das Programm „Stärken vor Ort“.

Curves erobert Karlsruhe Karlsruhe-MĂźhlburg (bb). Am morgigen Montag, 29. November, erĂśffnet Curves in MĂźhlburg. Curves ist ein Trainingsprogramm, das zwischenzeitlich Millionen Frauen auf der ganzen Welt dabei hilft, in Form zu bleiben. Unter dem Motto „Die Kraft, sich selbst und andere zu begeistern“ bietet Curves ein komplettes Workout mit einem Ausdauerund Krafttraining in nur 30 Minuten, dreimal pro Woche. Curves bietet ein einzigartiges Fitnesskonzept. Von Frauen fĂźr

Frauen und in eigenen Studios, die absolut keine Ähnlichkeit mit den ßblichen Fitnessstudios haben. Das Programm setzt sich aus fßnf Basiskomponenten zusammen: Aufwärmen, Ausdauertraining, Krafttraining, Cool down und Dehnen. Curves passt perfekt in ein modernes hektisches Leben. Man braucht sich nicht an feste Kurszeiten halten, sondern kann jederzeit eine Curves-Session beginnen. Infos: 0721 37 14 86 00.

824922

„Sie wollen heute lesen*, was morgen in der Zeitung steht**?“ www.boulevard-baden.de * NatĂźrlich ohne AbonnementgebĂźhren. ** Lokal, regional, Deutschland und die Welt. Rund 200 Themen, Tag fĂźr Tag.


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH.DUOVUXKHĂ‚6HLWH

AUS DER REGION I 7

BOULEVARD BADEN I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I Das lange Warten hat endlich ein Ende

Engel im Info-Center

Mit dem „roten Blitz“ Ăźber die Bahngleise

Bis Ende Januar zeigt das InfoCenter am Hauptfriedhof Engelsansichten aus verschiedenen Kulturen und Weltreligionen. Ab dem ersten Advent (Sonntag, 28. November) ist die Ausstellung, die jeweils dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr zu sehen ist, vorweihnachtlich geschmĂźckt. Im Rahmen der Präsentation gibt es am Donnerstag, 2. Dezember, um 18 Uhr einen Erzählabend unter dem Titel „Mit einem Engel im RĂźcken....“ mit Manfred und Norbert BĂśgle.

Mit der FuĂ&#x;gängerbrĂźcke KampmannstraĂ&#x;e konnte nun das letzte dieser vertraglich vereinbarten Bauwerke nach 17-monatiger Bauzeit fertig gestellt werden und erleichtert die Querung der Bahngleise. Nach einer turbulenten, zehnjährigen Entstehungsgeschichte war die BrĂźcke zuerst eigentlich als UnterfĂźhrung geplant. 2007 wurde der Entwurf geändert und schlieĂ&#x;lich am 16. Juni 2009 mit dem Bau begonnen. Es gab in dieser Zeit einige HĂźrden zu nehmen: Zu Beginn der Bauarbeiten kippte ein GroĂ&#x;-

FOTO I NIKOLAJ

Karlsruhe-GrĂśtzingen (bb/nik). Anfang der neunziger Jahre gab es in GrĂśtzingen noch GleisĂźberfahrten mit Bahnschranken. Jedes Mal, wenn ein Zug durch die Ortschaft fuhr, wurden diese geschlossen. Dies verursachte lange Wartezeiten, Lärm und unnĂśtige Abgase und war kein akzeptabler Zustand. So beschlossen Bahn, Bund und Stadt, die vier durch Bahngleise bedingten Querungshindernisse durch FuĂ&#x;gängerbrĂźcken und eine UnterfĂźhrung zu beseitigen.

Die neue FuĂ&#x;gängerbrĂźcke KampmannstraĂ&#x;e hat schon einen Spitznamen: „Der rote Blitz“. bohrgerät auf die Gleise, was erheblichen Schaden anrichtete. AuĂ&#x;erdem war der Baugrund in der KampmannstraĂ&#x;e nicht fĂźr die GrĂźndung geeignet, da der StraĂ&#x;entunnel unter dem Boden verläuft. Bald darauf ging der Stahlbauunternehmer insolvent und der harte letzte Winter verzĂśgerte den Bau. OberbĂźrgermeister Heinz Fenrich und GrĂśtzingens Ortsvor-

steher Thomas Tritsch weihten in dieser Woche die neue BrĂźcke ein und dankten allen Beteiligten fĂźr ihr Engagement und vor allem den BĂźrgern fĂźr ihr Verständnis und ihre groĂ&#x;e Geduld. OberbĂźrgermeister Fenrich lobte auĂ&#x;erdem, dass die Baukosten von 3,6 Millionen Euro eingehalten wurden, was in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit sei.

Die Kosten fĂźr die KampmannbrĂźcke wurden zu je einem Drittel von Bund, Bahn und Stadt getragen. Ortsvorsteher Tritsch verglich die Fertigstellung nach der langen Bauzeit mit einer Mutter, die, wenn sie ihr Kind auf die Welt gebracht hat, die Wehen bald vergessen habe. Die Presse nannte die neue BrĂźcke in Zackenform, die Nord- und SĂźd-GrĂśtzingen

wieder enger zusammenbringt und dem Wunsch der GrĂśtzinger nach einem stärkeren WirGefĂźhl nachkommt, den „roten Blitz“. Eine gerade Bauweise der BrĂźcke, die durch AufzĂźge an beiden Enden bewusst behindertengerecht gestaltet wurde, war aus technischen GrĂźnden nicht mĂśglich, weil die EisenbahnstraĂ&#x;e im Norden kaum Platz lieĂ&#x;.

In der GroĂ&#x;en Kapelle auf dem Hauptfriedhof veranstaltet das Info-Center am Sonntag, 28. November, um 15 Uhr mit dem Gospelchor des Vereinigten Chores Rintheim ein Konzert zum Thema „Eure Traurigkeit soll in Freude verwandelt werden!“ Und am Sonntag, 12. Dezember, ist um 18.30 Uhr in der GroĂ&#x;en Kapelle zusammen mit der Selbsthilfegruppe Regenbogen eine offene Gedenkfeier unter dem Leitsatz „Damit ihr Licht fĂźr immer leuchte“ fĂźr alle frĂźh verstorbenen Kinder.

Betrßger bestiehlt Seniorin Karlsruhe (pol). Eine 90-jährige Seniorin ist am Donnerstagabend in der Weststadt Opfer eines Trickdiebes geworden. Bei der Frau hatte gegen 18 Uhr ein Mann geklingelt und sich als Mitarbeiter der Rentenanstalt ausgegeben. Dabei zeigte er flßchtig einen Ausweis. Gegenßber der Seniorin gab der Mann an, ihren Rentenausweis ßberprßfen zu mßssen. Als die betagte Frau zum Suchen ihres Ausweises in die Wohnung ging, folgte ihr der Mann. Da die Frau ihren Ausweis jedoch nicht

gleich finden konnte, ging der angebliche Mitarbeiter wieder und sagte noch, dass er sich bei der Seniorin zu einem späteren Zeitpunkt melden wĂźrde. Wenig später stellte die Frau fest, dass aus ihrer Handtasche zwei GeldbĂśrsen mit Bargeld und persĂśnlichen Gegenständen fehlten. Der Täter, der akzentfreies Deutsch sprach, wurde als etwa 175 Zentimeter groĂ&#x; und kräftig beschrieben. Er hatte dunkle Haare und war bekleidet mit einem längeren dunklen Mantel. Hinweise unter 0721 939 46 11.

Stoppanski fĂźhrt Wirtschaftsjunioren Wie manage ich eine Bank? Prosapreis Junge Literatur

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Einstimmig stimmten die Delegierten in ihrer gestrigen Jahreshauptversammlung fĂźr Martina Stoppanski, GeschäftsfĂźhrerin der Autohaus Stoppanski GmbH aus Ettlingen, als neue Vorsitzende des Wirtschaftsjuniorenkreises Karlsruhe. Die 31-Jährige war bereits stellvertretende Vorsitzende und zugleich Konferenzdirektorin der WJ-Bundeskonferenz. Ebenfalls einstimmig wurde Stefan Koch, GeschäftsfĂźhrer der DSP GmbH, als stellvertretender Vorsitzender gewählt. Gemeinsam bilden beide mit den Leitern der acht Arbeitskreise das Vorstandsteam 2011, dessen Arbeit unter Stoppanskis Motto „One year in (e)motion – Emotion. Dynamik. Leidenschaft.“ steht. Jan Hollmann hatte zuvor sein Amt als bisheriger Vorsitzender offiziell abgegeben. Lob gab es auch von der Bundesvorsitzenden Eva Fischer, die extra zur Jahreshauptversammlung nach Karlsruhe angereist war. „Ihr seid einer der Kreise in Deutschland, die mich durch mein Jahr getragen haben“, bedankte sie sich bei den KarlsruMartina Stoppanski ist neue Vor- hern fĂźr ihr Engagement insbesitzende der Wirtschaftsjunioren. sondere bei der Organisation der

Bundeskonferenz (Buko) 2010 in Karlsruhe mit rund 1000 Teilnehmern. Zuvor dankte bereits IHK-Präsident und Senator der Wirtschaftsjunioren Bernd Bechtold den Karlsruher Wirtschaftsjunioren fĂźr ihr gelebtes Standortmarketing fĂźr die TechnologieRegion: „Eine bessere Werbung fĂźr die Region hätte man nicht machen kĂśnnen, wie Sie es mit der Bundeskonferenz in Karlsruhe getan haben.“ Die hĂśchste Auszeichnung der Wirtschaftsjunioren Deutschland erhielten Walter Herre und die Buko-Konferenzdirektoren Johannes Hurst und Martina Stoppanski. Bundesvorsitzende Fischer Ăźberreichte ihnen die goldene Juniorennadel fĂźr ihr besonderes Engagement auf regionaler Ebene und ihre herausragenden Verdienste fĂźr die Wirtschaftsjunioren. Herre, seit elf Jahren Mitglied der Wirtschaftsjunioren, wurde vor allem fĂźr seinen Einsatz beim Thema Bildung gewĂźrdigt. Zahlreiche Projekte wie „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ gehen mit auf seine Initiative im Landes- und Bundesvorstand der Wirtschaftsjunioren zurĂźck.

Karlsruhe (bb). Schon zum dreizehnten Mal startete das Bankenplanspiel „Schulbanker“ des Bundesverbandes deutscher Banken in eine neue Runde. Ziel ist es, teamorientiert zu lernen, wie man eine Bank organisiert, sie leitet und schlieĂ&#x;lich auch zum Erfolg fĂźhrt. Unter den Teilnehmern ist auch ein dreikĂśpfiges SchĂźlerteam des Goethe-Gymnasiums Karlsruhe, das im Rahmen seines Wirtschaftsunterrichts am Planspiel teilnimmt. Fabrice MĂźller, Marco Costante und Markus Nowak wollen dabei als Vorstände ihrer fikti-

ven Bank Mitte April 2011 ins Finale in Potsdam einziehen. Als 1. Preis wurden dieses Mal 5 000 Euro fĂźr die Schule des Gewinnerteams ausgeschrieben. Ihr Konzept: eine hochklassige Bank, bei welcher jeder sein Geld anlegen, leihen oder einfach nur transferieren kann. Dabei ist jeder Kunde, egal in welcher Preiskategorie seine Geschäfte mit der Bank ablaufen, ein „First-ClassKunde“. Voraussetzung ist dabei die unbedingte VerfĂźgbarkeit der Bank durch Filialen und Terminals.

Karlsruhe (bb). Die GEDOK Karlsruhe, die Literarische Gesellschaft Karlsruhe und das Kulturamt der Stadt Karlsruhe schreiben den Prosapreis „JuLi/Junge Literatur“ aus. Teilnahmeberechtigt sind junge Menschen im Alter von 16 bis 20 Jahren, die im Landkreis Karlsruhe leben oder dort zur Schule gehen. Zugelassen sind nur deutschsprachige und unverĂśffentlichte Prosatexte (keine Lyrik), die einen Umfang von acht Normseiten (Schrift: Times New Roman, 12P, 30 Zeilen Ă  60 Anschläge,

Zeilenabstand 1,5) nicht ßberschreiten dßrfen. Das Thema kann frei gewählt werden. Die Texte – Auszßge aus längeren Werken oder abgeschlossene Erzählungen – sollten keinen Autorenhinweis enthalten, sondern mit einem Kennwort versehen sein. Der mit demselben Kennwort beschriftete Umschlag sollte zudem einen Brief mit Namen, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse enthalten. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2011. Infos: www.gedok-karlsruhe.de

819715

BOULEVARD BADEN BEI

www.studivz.net/boulevardbaden 781487

825708

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK 779248


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH.DUOVUXKHĂ‚6HLWH

8 I GASTRONOMIE

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I Traditionelle Weihnachtsbräuche

Tannenbaum und knuspriger Gänsebraten

Der Weihnachtsbaum ist das beliebteste Symbol fĂźr die Weihnachtszeit. Das GrĂźn der Tanne symbolisiert das auch im Winter nicht absterbende Leben, die Kerzen die Wiederkehr des Lichtes und die Hoffnung auf die hellere Jahreszeit. Der Brauch von geschmĂźckten Tannenbäumen entstand erst im 16. Jahrhundert im Elsass und breitete sich von dort aus. Der erste kerzengeschmĂźckte Tannenbaum soll 1611 in Schlesien im Schloss der Herzogin Dorothea Sybille von Schlesien gestanden haben. Wachs war sehr teuer und so machten es erst die Ersatzstoffe Stearin und Paraffin in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts einer breiteren Masse mĂśglich, den Weihnachtsbaum mit Kerzenlicht zu schmĂźcken. Es gibt viele Lieder, die die ganze Weihnachtszeit begleiten. Das bekannteste deutsche Weihnachtslied „Stille Nacht, heilige Nacht“ ist noch recht jung. Es wurde am 24. Dezember 1818 zum ersten Mal vorgefĂźhrt. Den Text schrieb der katholische Pfarrer Joseph Mohr und die Noten der Lehrer Franz Xaver Gruber. 826036

818626

FOTO I BB

Region (dtd). Kerzen, Pfefferkuchen, Plätzchen, Weihnachtskrippe und Tannenbaum. Es gibt viele Dinge, die zur Weihnachtszeit dazugehÜren und die man nicht missen mÜchte. Welchen Ursprung aber haben diese Weihnachtsbräuche? Hier eine kleine Auswahl:

Weihnachtliche Bräuche haben in Deutschland Tradition. Zu Weihnachten gehĂśrt der Duft von Lebkuchen, Zuckermandeln und Plätzchen. Das älteste Weihnachtsgebäck ist der Christstollen. Da er aus schwerem Hefeteig „gewickelt“ wird, soll er das neugeborene Christkind symbolisieren. Der bekannteste Christstollen ist

der „Dresdner Stollen“, der bis eine Gans verspeist. Diese Fastenheute nach einem genauen Rezept zeit endet am Heiligabend und gibt daher abermals Anlass, einen Gänzubereitet wird. Die Tradition, an den Weihnachts- sebraten zuzubereiten. Eine Letagen Gänsebraten zu essen, gende besagt, dass 1588 die englistammt vom katholischen Brauch sche KĂśnigin Elizabeth I. zur der Martinsgans. Am Martinstag, Weihnachtszeit gerade eine Gans wird vor dem adventlichen Fasten verspeiste, als die Nachricht ein-

traf, dass die spanische Armada bezwungen worden sei. Aus Freude ßber diesen Sieg und als Zeichen eines guten Omens soll sie daraufhin die Gans zum Weihnachtsbraten erklärt haben. Der Brauch soll sich dann in Europa ausgebreitet haben.


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH.DUOVUXKHĂ‚6HLWH

GASTRONOMIE I 9

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I Gastronomie an Weihnachten und Silvester

Essen gehen und die Seele baumeln lassen Karlsruhe. Wenn es Ăźberall nach Plätzchen duftet, Kerzen und Weihnachtsbeleuchtung hell erstrahlen, die Kinder und Erwachsenen sich an den Ständen der zahlreichen Weihnachtsmärkte erfreuen und GlĂźhwein und Kinderpunsch genieĂ&#x;en, dann sind Weihnachten und die Feiertage nicht mehr weit entfernt.

Dass diese Zeit nicht nur mit Plätzchen backen und Weihnachtsvorbereitungen verbracht wird und fßr manchen zu Stress ausarten kann, ist bekannt. Umso wichtiger ist es, bei einer nicht immer ruhigen Vorweihnachtszeit, die Feiertage so gemßtlich wie nur mÜglich und ohne Stress zu verbringen und das vor allem auch in Sachen Feiertagsessen. Denn nicht nur festlich soll es sein, sondern etwas ganz besonderes, an das die Familie noch lange denkt. Ein weihnachtliches Vier-Gänge-Menß am festlich gedeckten Tisch, davon Träumen die meisten, wenn die Weihnachtsfeiertage nahen und auch

FOTO I MATTON IMAGES

I Von Michaela Anderer

An den Feiertagen lässt man sich gerne verwĂśhnen und sollte auch dem Koch oder der KĂśchin des Hauses mal eine Pause gĂśnnen. die Silvesterplanung vor der TĂźr steht. Wohin die Familie zum Essen oder Kaffee geht, wo und wie man feiert, diese Frage stellt sich „alle Jahre wieder“. Ganz klar, Weihnachten und Silvester sind Feste fĂźr die ganze Familie und Freunde. Doch meist bleibt das Kochen genau an einer oder hĂśchstens zwei Personen hängen. Einkaufen, vorbereiten, kochen, abspĂźlen,... wirklich

festlich ist das dann nicht. Im Gegenteil. Denn genieĂ&#x;en lässt sich das Fest nicht, wenn in es der KĂźche heiĂ&#x; hergeht. Warum nicht der ganzen Familie die Feiertage gĂśnnen und sich an diesen nach Strich und Faden verwĂśhnen lassen. Die Gastronomie in Karlsruhe und Umgebung bietet zahlreiche MĂśglichkeiten und spezielle Angebote, um mittags oder abends Essen zu

gehen oder sich an den gedeck- kommen, sich an den Feiertagen ten Kaffee-Tisch zu setzen oder verwĂśhnen zu lassen. zu brunchen. Die Ă–ffnungszeiten an den FeierOb Hausmannskost, italieni- tagen variieren innerhalb der sche, chinesische, asiatische, zahlreichen Restaurants, Bars, griechische oder afrikanische CafĂŠs in Karlsruhe und UmgeKĂźche,... in Karlsruhe findet sich bung. Daher lohnt es sich, frĂźhfĂźr jeden Geschmack etwas Le- zeitig diese Zeiten zu erfragen, ckeres, das man in festlicher At- einen Tisch zu reservieren und mosphäre genieĂ&#x;en kann. Wich- sich schon bald Gedanken zu matig ist nur, frĂźhzeitig anzufragen, chen, wie man die Feiertage esdenn viele werden auf die Idee senstechnisch gestalten mĂśchte.

FOTO I BB

Tor zu kreativer KĂźchenkunst Kaffee mit Genuss und Tradition

Karlsruhe (bb). PORTALE 50 Ăśffnet das Tor zu kreativer KĂźchenkunst mit kulinarischen KĂśstlichkeiten aus Italien. Abends mit Ăźberraschenden Gaumenfreuden fĂźr den Gourmet, tagsĂźber mit schmackhaften MittagsmenĂźs fĂźr den groĂ&#x;en Hunger und den kleinen Geldbeutel. Das PORTALE 50 in der WaldstraĂ&#x;e 50 lädt seine Gäste aber nicht nur zum kulinarischen Erlebnis ein, sondern auch zu Cocktailabenden, Live-MusikEvents und anderen Veranstaltungen. Alle drei bis vier Wochen findet ein neues Highlight statt.

Das stilvoll eingerichtete Restaurant stellt auch seine Räumlichkeit zur Verfßgung – so lassen sich in diesem Ambiente Geburtstage, Firmenfeiern und andere Feste ausrichten. Das professionelle Serviceteam unter der Leitung von Luca Peritore freut sich auf die Gäste. Das PORTALE 50 – der perfekte Rahmen fßr jede Veranstaltung, fßr Familienfeiern oder ein Event wird auch an Sonn- oder Feiertagen geÜffnet. Zudem bietet PORTALE 50 auf Wunsch und nach Vereinbarung eines Termins auch einen Cateringservice an.

Region (djd/pt). Kaffee ist Lifestyle, Genuss und Tradition. Er weckt am Morgen die Lebensgeister, spendet Erholung zwischendurch und beschlieĂ&#x;t ein opulentes Essen. Ob Latte Macchiato, Espresso oder Caffè Crema: 150 Liter des beliebten HeiĂ&#x;getränks tranken die BundesbĂźrger nach Angaben des Deutschen Kaffeeverbands durchschnittlich im vergangenen Jahr. Das Produkt aus den aromatischen Bohnen gehĂśrt damit zu

den Lieblingsgetränken hierzulande. Schon seit ßber 300 Jahren wird es in Deutschland von vielen täglich genossen. Im 18. Jahrhundert war der Kaffee noch ein Muntermacher der besonderen Art: Er diente beispielsweise tatsächlich zur Stärkung des Kampfgeistes im sächsischen Heer – und war damit in gewisser Hinsicht noch ein echtes Luxusgut. Erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde Bohnenkaffee zum Volksgetränk. In

den letzten Jahren hat er eine regelrechte Revolution erfahren. Noch vor zehn Jahren gab es fast ausschlieĂ&#x;lich Filterkaffee in den bundesdeutschen Haushalten, kaum jemand kannte die Spezialitäten, die heute in die Tasse kommen. Doch mit den Vollautomaten, den Kapseloder Padmaschinen kann der GenieĂ&#x;er heute schnell und einfach seinen Lieblingskaffee kreieren und seinem Genuss und Leidenschaft frĂśnen.

Gefßllte Blätterteigtaschen Zutaten fßr 4 Personen: 8 belegfertige Scheiben Blätterteig (TK) 150 g Blattspinat 1 Frßhlingszwiebel 1 Tomate 1 MÜhre Salz, Pfeffer 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 2 EL Öl 50 g Schinkenspeck 1/2 Zottarella Rolle Classic (125 g) 1 Eigelb

Zubereitung: Die Blätterteigscheiben auspacken, auf ein gefettetes Backblech setzen und antauen lassen. Inzwischen das GemĂźse waschen und putzen. Den Blattspinat grob hacken, FrĂźhlingszwiebel in Ringe, Tomate und MĂśhre in WĂźrfel schneiden und in wenig Salzwasser blanchieren. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, fein hacken. Im heiĂ&#x;en Ă–l anschwitzen. Den gewĂźrfelten Schinken zugeben.

Das Gemßse abtropfen lassen, zugeben und kurz miterhitzen. Pfeffern und salzen. Den Zottarella in Wßrfel schneiden und unter das Gemßse heben. Die Gemßse-Käse-Masse quer auf die Blätterteigscheiben geben. Teigränder mit Eigelb bestreichen, zwei gegenßberliegende Ecken darßber schlagen und leicht andrßcken. Das Gebäck mit etwas Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 18 bis 20 Minuten ßberbacken.

Die einzigen Enten zum Thema

Baden

826081

FOTO | WWW.MATTONIMAGES.DE

die es in unsere Zeitung schaffen

826103

Ihr Kegelverein auf dem iPhone? Na klar! Jetzt die Boulevard Baden App im Apple App-Store downloaden und wissen was vor Ort passiert*. *Noch bevor andere Ihren Rechner hochgefahren haben und ohne AbonnementgebĂźhren.

825988


%RXOHYDUG%DGHQÂÂ$XVJDEH*HVDPWÂ6HLWH

814892

825476

Prickelnde Berichte über

Baden FOTO | WWW.MATTONIMAGES.DE

die Region und die ganze Welt

826100

825784


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

WEIHNACHTSZAUBER I 11

Programmheft zur Adventszeit ab dem 28. November 2010

Erleben und GenieĂ&#x;en Der 39. Christkindlesmarkt lockt in die Weihnachtsstadt.

825777

Eiszeit auf dem Friedrichsplatz

Kultur und Kunsthandwerk

Eislaufen auf der grĂśĂ&#x;ten Open-Air-Eisbahn Deutschlands.

Vorweihnachtlicher Erlebnismarkt auf dem Stephansplatz.


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

12 I WEIHNACHTSZAUBER

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I Ihr Medienberater (IHK/BVDA)

I 39. Karlsruher Christkindlesmarkt

Matthias Brieger

GenieĂ&#x;en, Erleben und Bummeln

fĂźr das Gebiet: KA-Innenstadt Schwerpunkt: BB-Magazine

Karlsruhe (bb). Bis zum 23. Dezember lädt der Karlsruher Christkindlesmarkt mit seinen Ăźber hundert liebevoll dekorierten Giebelhäuschen zum Einkaufen, Verweilen und GenieĂ&#x;en ein. Neben den Ständen auf dem Marktplatz und in der ZähringerstraĂ&#x;e ist der Christkindlesmarkt auch erstmals zu Gast in der ErbprinzenstraĂ&#x;e beim Friedrichsplatz. Ein besonderer Blickfang ist die 17 Meter hohe GlĂźhweinpyramide, die ebenfalls wie die Stände der KaiserstraĂ&#x;e und LammstraĂ&#x;e, baustellenbedingt in die ErbprinzenstraĂ&#x;e umgezogen ist. Leuchtende Eiskristalle in den Bäumen und die groĂ&#x;e Lichtpyramide auf dem Brunnen lassen gemeinsam mit den Ständen des Chistkindlesmarktes eine weihnachtliche Winter-Wunder-Welt entstehen. Der Veranstalter ist sich sicher, dass hier „der ideale Treffpunkt fĂźr alle ist, die ein besonderes Ambiente lieben“. Die ErbprinzenstraĂ&#x;e wird hierfĂźr zwischen Ritter- und LammstraĂ&#x;e ausnahmsweise gesperrt. Eine kurze, ausgeschilderte Umleitung erfolgt fĂźr den Fahrradverkehr

FOTO I ANDREA FABRY

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 25, Fax - 99 25 Mobil 01 51 / 16 23 31 10 E-Mail mbrieger@roeser-presse.de

Der Karlsruher Christkindlesmarkt ist der ideale Treffpunkt fĂźr alle, die ein besonderes Ambiente lieben. Ăźber den Friedrichsplatz vor der Handwerkskammer. Der Christkindlesmarkt ist vor allem fĂźr seine hochwertigen und originellen Geschenkideen bekannt und beliebt. In einem GroĂ&#x;teil der Verkaufsstände werden selbst entworfene und handgefertigte Waren angeboten. Dem Besucher bleibt die Qual der Wahl nicht erspart: Liebhaber handgefertigter Kunst aus dem

Erzgebirge finden Krippen, Nussknacker und Holzsterne. GroĂ&#x; ist auch die Auswahl an edlem Schmuckdesign. FĂźr Lichterglanz in heimischen Wohnstuben sorgen Kerzen in allen Farben und Formen. Am Weihnachtskulturstand werden neben Informationsmaterialien auch Gutscheine rund um den Theater- und Museumsbesuch angeboten. Der auffällig ge-

Weihnachtssalon mit Musik FĂźhrungen zur Weihnachtszeit

FOTO I INGA HENNINGER

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS Karlsruhe (bb). Das weihnachtliche Zentrum der westlichen Innenstadt ist in diesem Jahr vom Europaplatz auf dem Stephanplatz verlegt worden. Das vielfältige Angebot an Geschenkartikeln, Lederwaren, Schmuck und Kunsthandwerk lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Im Weihnachtssalon, einem beheizten und weihnachtlich dekorierten GroĂ&#x;zelt, gibt es täglich von 17 Uhr an Live-Musik. HeiĂ&#x;e GlĂźhweinspezialitäten wärmen bei kalten Temperaturen von innen auf und der Duft von Bratwurst und gebrannten Mandeln lässt das Wasser im 792471

825782

Mund zusammen laufen. Fßr die kleinen Besucher ist eine Weihnachtslandschaft aufgebaut. Dort kÜnnen sich diese auf den Besuch vom Nikolaus und Knecht Ruprecht sowie vom Weihnachtsmann und seinen Helfern freuen. Freitags gibt es in der benachbarten Post Galerie ein Kulturprogramm mit Musik, Gesang, Dichtung und Theater. Der vorweihnachtliche Erlebnismarkt auf dem Stephanplatz ist täglich bis zum 23. Dezember geÜffnet. Öffnungszeiten: montags bis samstags 10 bis 21 Uhr, sonntags 11 bis 20 Uhr.

pelchor „Fetz Domino“ um 18.30 Uhr auf der Rathaustreppe ihr KĂśnnen zum Besten. In der PartnerschaftshĂźtte neben der Rathaustreppe präsentieren sich die Partnerstädte Nancy, Nottingham, Temeswar, Halle und Krasnodar sowie die „Fregatte Karlsruhe“. Ă–ffnungszeiten: Sonntag bis Mittwoch von 11 bis 21 Uhr, Donnerstag bis Samstag von 11 bis 22 Uhr.

Weihnachtspaket bei Kieser

Karlsruhe (bb). Die Adventszeit verbinden wir mit Weihnachtsbaum, Plätzchen und GlĂźhwein. Aber woher kommen diese Traditionen? Auf einem Rundgang werden an allen Adventssonntagen bekannte und in Vergessenheit geratene Bräuche beleuchtet. Die FĂźhrungen beginnen um 16 Uhr auf dem Friedrichsplatz an der Kreuzung von ErbprinzenstraĂ&#x;e und RitterstraĂ&#x;e. Die Kosten betragen neun, ermäĂ&#x;igt acht Euro. FOTO I BB

792451

staltete Stand in Form eines riesigen Nikolausgesichtes befindet sich neben der Rathaustreppe und hat täglich von 11 bis 20 Uhr geÜffnet. Fßr vorweihnachtliche Stimmung auf dem Marktplatz sorgt auch das abwechslungsreiche Musikprogramm. Nahezu täglich geben BläserchÜre aus Karlsruhe und der Umgebung, aber auch das Luftwaffenmusikkorps II und der Gos-

Theater vor der Rathaustreppe Karlsruhe (bb). Zum Ende des UNICEF-Kinder-Jahres fßhrt das Eine-Welt-Theater an den Adventssonntagen um 15 Uhr vor der Rathaustreppe Geschichten mit bunten Figuren auf. Sita aus Sri Lanka erzählt von dem Verlust des Zuhauses, Shari aus Indien von Armut. Immer spielt ein Tier mit, das die Kinder zum Lachen bringt, so dass sie auf frÜhliche Weise fßr die Herausforderungen der Hauptfiguren sensibilisiert werden.

Karlsruhe (bb). Bis 24. Dezember bietet der „Kieser Training“Betrieb in Karlsruhe Weihnachtspakete fĂźr nur 29 Euro an. In dem Paket sind sechs Trainingseinheiten, ein Trainingshandtuch und ein Buch Ăźber Kieser Training zur Trainingsbegleitung enthalten. Der gesamte ErlĂśs kommt dem Verein „Unsere kleinen BrĂźder und Schwestern“ zugute, welcher als international tätiges Kinderhilfswerk bedĂźrftige, benachteiligte und insbesondere auf sich allein gestellte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Lateinamerika unter-

stĂźtzt. „Unser Weihnachtspaket bietet eine gute MĂśglichkeit, Gesundheit zu verschenken und sich gleichzeitig sozial zu engagieren“, so Daniel Schwarz, Geschäftsleiter von Kieser Training in Karlsruhe. Kieser Training bietet gesundheitsorientiertes Krafttraining an Maschinen. Die Methode ist so wirksam, dass bereits zweimal 30 Minuten Training pro Woche genĂźgen, um den gesamten KĂśrper zu kräftigen und RĂźckenschmerzen zu beseitigen oder vorzubeugen. Infos: 0721 91 79 90


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

WEIHNACHTSZAUBER I 13

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I Aktionen fĂźr Kinder in der Weihnachtsstadt

Design fĂźr alle Sinne

Zuckerbäcker und Lokfahrer unterwegs

Ein himmlisches VergnĂźgen fĂźr groĂ&#x;e und kleine Plätzchenbäcker bietet wieder die Kinderbackstube auf dem Christkindlesmarkt. auf der Rathaustreppe auf. Nebenan bieten die Stadtwerke Eiszeit und das Naturkundemuseum mit Aktionen AdventsspaĂ&#x; fĂźr Kinder auf dem Friedrichsplatz. Auf dem Platz vor der Kirche St. Stephan dĂźrfen die Kinder mit einer echten Dampflok ihre Runden drehen. Auch die Majolika hat sich mit ihren Lesungen im historischen Brennhaus ein märchenhaftes

„Komm’ und sieh“ Karlsruhe (bb). Eine Oase der Ruhe und Besinnung bietet die alljährliche Krippenausstellung in der Krypta der Stadtkirche am Marktplatz. Mitten im Trubel der Weihnachtsstadt kann man sich hierher zurĂźckziehen und an liebevoll gestalteten Krippen erfreuen. In diesem Jahr sind Ăźber 40 Objekte der „Krippenfreunde Offenburg“ zu sehen. Unter dem Motto „Komm’ und sieh“ zeigen die Ortenauer ihre selbst gebauten Kasten-Krippen sowie offene Krippen-Landschaften.

Neben der klassischen Darstellung von Maria, Josef und dem Jesuskind im Stall sind auch die Verkßndigung, die Herbergssuche und die Flucht der Heiligen Familie zu sehen. Fßr die floristische Gestaltung der Ausstellung sorgt Blumen Dßrr aus Karlsruhe. Die Ausstellung beginnt am 28. November und dauert bis DreikÜnig. Sie ist täglich von 12 bis 19 Uhr und an den Feiertagen von 12 bis 17 Uhr geÜffnet. Am ersten Weihnachtsfeiertag ist die Ausstellung geschlossen.

Programm fĂźr Kinder an den Adventswochenenden ausgedacht. Auch unter der Woche kommen Kinder voll auf ihre Kosten. Die Karlsruher Kinderbackstube auf dem Christkindlesmarkt lädt kleine und groĂ&#x;e Zuckerbäcker zum Backen ein. Besonders familienfreundlich ist der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Durlach. Das gemĂźtli-

che Ambiente bei Lagerfeuer, Während die Eltern in Ruhe ihre handwerklichen und kĂźnstleri- Weihnachtseinkäufe erledigen schen Darbietungen lässt den Fa- kĂśnnen bieten die City Initiative milienausflug zu einem besonde- Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Jubez, der Schauburg, der Kiren Erlebnis werden. Wer dem Trubel der Stadt einmal nemathek, dem Naturkundemuseden RĂźcken kehren mĂśchte, um, der Kunsthalle und der Kinkann an einer Lichterreise im dermalwerkstatt „Kind & Kunst“ Waldklassenzimmer teilnehmen spezielle Veranstaltungen fĂźr Kinoder die Wald-Weihnachten im der an. Geschenke selber machen Naturschutzzentrum Rappen- kĂśnnen Kinder in der GeschenkewĂśrt besuchen. werkstatt der Kinder-Stadtkirche.

Engel in der Ausstellung

Geschenke gesucht?

Karlsruhe (bb). In diesem Jahr wird die Geschenkewerkstatt zum dritKarlsruhe (bb). Engel spielen als ten Mal ihre Tore Ăśffnen. Kinder ab VerkĂźnder der frohen Botschaft fĂźnf Jahren haben die MĂśglichkeit, eine besondere Rolle. Dass sie auch sich jede Menge Geschenkideen in anderen Religionen und Basteltipps fĂźr das eine Bedeutung haFest zu holen und diese mit fachmänniben, zeigt das Infoschem Rat umCenter am Hauptzusetzen. Ganz friedhof in der Ausstellung „Engelsnach dem Motansichten“. Die Wesen to „Hast du zwischen Himmel und noch nicht geErde werden als SchutznĂźgend Geund-Todesengel in Glas schenke fĂźr Weihnachten? und Holz dargestellt.

825759

825744

826064

Oder hast du einfach mal Lust ausgiebig zu Basteln?“ hat die Geschenkewerkstatt am 18. und 19. Dezember geĂśffnet. Jeweils ab 15 Uhr kĂśnnen sich die Kinder kreativ entfalten. Die Geschenkewerkstatt findet in Kooperation zwischen der Kinderstadtkirche und dem Marktamt der statt und ist im Turm der evangelischen Stadtkirche direkt am Marktplatz zu finden. Der Eintritt beträgt drei Euro. Zur Planung sind Anmeldungen unter Telefon 0721/ 9 20 4 9 16 erbeten.

FOTO I BB

Schon vor Nikolaus kĂśnnen die Kinder im Rahmen der NikoWunschaktion selbst gebastelte Säckchen mit einem Wunschzettel versehen, in den teilnehmenden Geschäften abgeben und dort nach dem 6. Dezember gefĂźllt wieder abholen. Auf einige GlĂźckpilze wartet dann noch eine zusätzliche Ăœberraschung. Vor allem an den Adventswochenenden gibt es zahlreiche Angebote fĂźr Kinder auf den zentralen Plätzen der Weihnachtsstadt: An jedem Sonntagnachmittag Ăźberraschen das Karlsruher Christkind und der Nikolaus die Kinder auf dem Christkindlesmarkt. AnschlieĂ&#x;end fĂźhrt das Eine-Welt-Theater Geschichten aus aller Welt

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). FĂźr viele Kinder ist Weihnachten der HĂśhepunkt des Jahres. Zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen laden dazu ein, die Vorfreude der Kinder auf Weihnachten zu wecken und den Ausflug in die Weihnachtsstadt Karlsruhe zu einem bezaubernden Erlebnis fĂźr die ganze Familie werden zu lassen.

Karlsruhe (bb). Wenn die Tage kĂźrzer werden und die StraĂ&#x;en von der alljährlichen Weihnachtsbeleuchtung in warmes Licht getaucht werden spĂźrt man schon: Weihnachten steht vor der TĂźr. PĂźnktlich zur Adventszeit bietet nun auch wieder das Forum 32 lange Shoppingsamstage mit Stil. Erlesenes aus der Welt der Inneneinrichtung und Technik findet man genauso wie ein entspanntes Gespräch bei einer CafĂŠspezialität in der Lounge. „Das Forum 32 stellt eine fĂźr die Karlsruher Region einzigartige Symbiose von Wohnen und Technik dar“, so Christian Freytag, der Initiator der Forum 32Idee. „Als Lifestyle-Haus bieten wir unseren Besuchern ein facettenreiches, alle Sinne ansprechendes Erlebnis, das die verschiedensten Komponenten fĂźr die Gestaltung und Einrichtung von Lebenswelten beinhaltet.“

Im Erdgeschoss präsentiert das Premium-Einrichtungshaus „Licht + Wohnen“ modernste Wohnwelten und aktuellste BeleuchtungslĂśsungen, ausgestattet mit den internationalen TopHerstellern des Design-Bereichs. Im oberen Stockwerk ist dann der Video-Systemanbieter Freytag media.net vertreten und bietet von der einfachen Kamera bis zur Studioeinrichtung alles, was Amateure und Profis an Videound Computer-Equipment benĂśtigen. Die besten LĂśsungen aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik bietet im Forum32 die Marke media@home. Das Spektrum reicht hier vom Hifi-Gerät, Ăźber LCD- und Plasma- Fernseher bis zur kompletten Multiroom-Installation. Der LoungeBereich des Forum32 wurde mit eigens hierfĂźr designten MĂśbeln der High-End-Sofamarke „tommy m“ und fein darauf abgestimmten kymo-Teppichen eingerichtet.


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

Wenn’s um Qualität geht – KARLSTRASSE! Wir sind Ihre Spezialisten!

825786

Die KARLSTRASSE in Karlsruhe. Das ist pures EinkaufsvergnĂźgen. Von der GartenstraĂ&#x;e im SĂźden bis zur KaiserstraĂ&#x;e im Norden (mit angrenzender AmalienstraĂ&#x;e). Eine Vielzahl hochwertiger Fachgeschäfte - die meisten von ihnen inhabergefĂźhrt - bietet alles, was das anspruchsvolle Herz begehrt: Mode (von High-End Ăźber Casual bis Hochzeits- & Kindermode), Schmuck, Sportbekleidung, innovativste Home-Entertainment-Technologie, Designer-MĂśbel und -Leuchten, zeitgemäĂ&#x;e Floorwear, mehrere Banken, Dienstleistungsbetriebe (Friseure, Schumacherei, ReisebĂźros etc.), Apotheken und Ă„rztehäuser u.v.m. Die vielen gemĂźtlichen Gastronomiebetriebe und CafĂŠs laden zum Verweilen ein - was gibt es SchĂśneres als einen herrlich duftenden, echt italienischen Cappuccino im Da Serio, bevor es weiter mit dem Shoppen geht? Das Besondere: Nirgendwo sonst in Karlsruhe gibt es eine solche Ballung kompetenter Fachgeschäfte in so kurzer Entfernung wie in der KARLSTRASSE. Hier wird Freundlichkeit und umfassende Beratung noch groĂ&#x; geschrieben! Ist das Auto erst einmal geparkt - Sie haben die Auswahl von 3 Parkhäusern in unmittelbarer Nähe und zusätzlich Parkflächen direkt vor den Geschäften kĂśnnen Sie alles bequem und schnell zu FuĂ&#x; erledigen. AuĂ&#x;erdem gibt es 2 direkte StraĂ&#x;enbahnhaltestellen (Karlstor + Postgalerie) fĂźr die autofreien Kunden. Kommen Sie in die KARLSTRASSE - und lassen Sie sich kompetent, freundlich und gut beraten. Wir freuen uns auf Sie!

825880

825859

826098




825779

825780

825785

826010


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

16 I WEIHNACHTSZAUBER

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I Die „Stadtwerke Eiszeit“ auf dem Friedrichsplatz

Eistanz mitten in der Karlsruher Innenstadt

FOTO I HARDY MĂœLLER

winner warten tolle Preise. Der Nikolaus besucht am 2. Adventssonntag im gleichen Zeitraum die Kinder. Dort liest er Geschichten vor und lauscht den WeihnachtswĂźnschen. Gegen eine kleine Spende zugunsten der UNICEF-Kinderstadt 2010 kann sich jedes Kind mit dem Nikolaus vor Ort fotografieren lassen. Das Foto wird per E-Mail zugesandt. Am 3. Adventssonntag gestalten Kinder zwischen fĂźnf und zehn Jahren im Naturkundemuseum von 14 bis 16 Uhr ihre eigene Adventskerze. Die Kosten fĂźr die Teilnahme belaufen sich auf den Museumseintritt, zuzĂźglich eines UnkostenEine Open-Air-Eisbahn lädt auf dem Friedrichsplatz zum Eislaufen und EisstockschieĂ&#x;en ein. beitrags von vier Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderKarlsruhe (bb). Der Friedrichs- nen auf dem sich Anfänger und ar 2011 geĂśffnet: montags bis Fassade des Naturkundemuse- lich. AuĂ&#x;erdem gibt es bei einer platz hat sich in eine zauberhafte Eltern mit ihren Kindern tags- freitags von 8 bis 21 Uhr, sams- ums zieren. An jedem Advents- vorweihnachtlichen WichtelWinterwelt verwandelt. Einge- Ăźber im Eislaufen versuchen tags von 10 bis 21 Uhr, sonn- und sonntag wird eine weitere Kerze schatzsuche durch das Naturfeiertags von 11 bis 21 Uhr; Hei- erleuchten und so das nahende kundemuseum Rätsel und Aufrahmt in ein Lichtermeer lockt kĂśnnen. dort Deutschlands grĂśĂ&#x;te Kunst- Ab 18 Uhr wartet die kleinere ligabend und Silvester von 10 bis Weihnachtsfest ankĂźndigen. gaben zu lĂśsen. Am 4. Advent eisbahn unter freiem Himmel. Fläche mit Eisstockbahnen auf 18 Uhr. Des Weiteren versĂźĂ&#x;en zahlrei- verteilt bei der Stadtwerke Eisdie, die ohne Voranmeldung auf Neben der „Stadtwerke Eiszeit„ che Aktionen den kleinen Besu- zeit ein Weihnachtsengel zwiDie Eisfläche bietet mit ihren 800 das Eis wollen. Neben der Eis- verbreitet Jahr fĂźr Jahr die Ad- chern an den Adventssonntagen schen 14 und 16 Uhr GewinnQuadratmetern Platz fĂźr zwei bahn lädt die P10-Winterlounge ventszeit auf dem Friedrichsplatz die Vorweihnachtszeit. Am 1. spielkarten an die Besucher. Bereiche: einen auf dem fortge- zu einer Pause mit winterlichen einen ganz besonderen Charme. Advent kĂśnnen die Kinder von Jeder Teilnehmer, der seine Karte schrittene Schlittschuhläufer KĂśstlichkeiten ein. Die Stadt- Neu sind in diesem Jahr vier 14 bis 16 Uhr an einem Malwett- abgibt, erhält eine Ăœberraschung ihre Pirouetten drehen, und ei- werke Eiszeit ist wie bis 30. Janu- grosse Adventskerzen die die bewerb teilnehmen. Auf die Ge- und nimmt am Gewinnspiel teil.

Karlsruhe (bb). „Alle Jahre wieder“ organisieren die City Initiative Karlsruhe und das Stadtmarketing zusammen mit den „G. Braun Telefonbuch Verlagen“ eine groĂ&#x;e Aktion mit dem Nikolaus. In diesem Jahr werden kleine Säckchen vom Nikolaus mit SĂźssem und Gesundem gefĂźllt werden. Da aber der Nikolaus viel zu tun hat und nicht genĂźgend Säckchen besitzt, bittet er die Kinder, ihn zu unterstĂźtzen und ihre Säckchen selbst zu basteln.

825767

Diese kĂśnnen aus Stoff, Samt, Filz oder Jute sein und sollten eine GrĂśĂ&#x;e von maximal 30 mal 40 Zentimeter haben. In der Zeit vom 29. November bis 4. Dezember kĂśnnen Kinder ihre gebastelten Nikolaus-Säckchen in zahlreichen teilnehmenden Geschäften abgeben. Dort werden sie in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember vom Nikolaus mit SĂźĂ&#x;em und Gesundem gefĂźllt. Abgeholt werden kĂśnnen die vollen Säckchen dann vom 6. bis 11. Dezember.

Zudem darf jedes Kind zusammen mit seinem Säckchen einen Zettel mit einem Wunsch im Wert von bis zu 50 Euro abgeben. Den Vordruck gibt es in den teilnehmenden Geschäften. 100 Kindern wird ihr Weihnachtswunsch durch Ziehung ihres Wunschzettels erfßllt. Mit welchen Geschäften der Nikolaus 2010 zusammenarbeitet, zeigen entsprechende Plakate in den Schaufenstern. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.niko-ka.de.

Wie frĂźher durch Karlsruhe Karlsruhe (bb). An den Adventswochenenden kĂśnnen Besucher die Weihnachtsstadt mit historischen Fortbewegungsmitteln erkunden. Auf dem Friedrichsplatz hält eine Kutsche, die zu einer kostenlosen Rundfahrt einlädt. Sonntags fahren StraĂ&#x;enbahnOldtimer auf der historischen Ringlinie. Freitagnachmittags, samstags und sonntags kĂśnnen Kinder mit einer Dampflok Ăźber den Platz der Kirche St. Stephan fahren.

Karlsruhe (bb). Simone Kreischer sieht rot! An dieser Farbe kommt in dieser Saison keiner vorbei, weiĂ&#x; die fĂźr ihre trendsetzenden Looks bekannte TopFriseurin aus Karlsruhe. Virtuos vereint sie beim „RED“-FotoShooting fĂźr L’OrĂŠal Professionnel in Mailand herausragende Kreativität und individuelle Inszenierung. Rot ist definitiv keine Farbe fĂźr schĂźchterne, perfekt hingegen fĂźr extrovertierte Frauen, die ihren Auftritt genieĂ&#x;en – wo auch immer ihr persĂśnlicher „Roter Teppich“ sein mag. FĂźr diese selbst-

bewussten Frauen kreierte Simone Kreischer mit ihrem Team Aufsehen erregende Looks – mal hell, mal dunkel und immer perfekt zu Rot. Die „RED“-Trendlooks von Simone Kreischer verzaubern mit dynamischen Formen und natĂźrlichen, ausdrucksstarken Farben. Unschuld trifft Perfektion. Extraweiche Konturen begegnen dem Mut zu modernen Details. Strenge Kombinationen wechseln sich ab mit lässigen Elementen. In Karlsruhe fĂźhrt Simone Kreischer zusammen mit ihrem Bruder Ralf zwei exklusive Salons.

Weihnachtsfreude in der roten TĂźte

FOTO I BB

Nikolaus kommt nach Karlsruhe

FOTO I BB

„RED“ by Simone Kreischer

Karlsruhe (bb). Armen und einsamen Menschen zu Weihnachten eine Freude machen, das will die Aktion „Freude schenken“, die das Stadtmarketing gemeinsam mit dem Diakonischen Werk und dem Caritasverband Karlsruhe durchfĂźhrt. Alle, die mitmachen mĂśchten, erhalten leere GeschenktĂźten und kĂśnnen diese mit Kleinigkeiten gefĂźllt bis 5. Dezember wieder abgeben. TĂźten gibt es bei Modehaus SchĂśpf, im Modehaus Nagel in Durlach, beim Tabak-

warengeschäft Heck in Mßhlburg und bei Sixt im Siemens Industriepark sowie bei allen evangelischen und katholischen Pfarrgemeinden. Die Stellen nehmen die gefßllten Tßten auch wieder entgegen. Dort werden sie von den Mitarbeitern der Diakonie und der Caritas abgeholt und persÜnlich an Menschen verteilt, fßr die Weihnachten kein Fest wird, weil sie vereinsamt oder krank sind oder weil das Haushaltsbudget nicht fßr Geschenke ausreicht.


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

WEIHNACHTSZAUBER I 17

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

Advent in den Kirchen

Nachhaltiger Advent

FOTO I JOACHIM FABER

Karlsruhe (bb). Eine grĂźne Liane schlängelt sich durch die Strassen, umarmt dieses und jenes Haus, nimmt StraĂ&#x;en und Plätze ein und sprieĂ&#x;t manchmal gerade dort, wo es niemand erwartet. Ihrer unsichtbaren Spur folgen die „Ükofairen“ Stadt-Touren und zeigen, dass in Karlsruhe nach und nach ein pulsierendes Netz entsteht. An den Advents-Samstagen laden die KĂźnstlerinnen „Ana & Anda“ dazu ein, mit ihnen auf „Ükofaire Entdeckungstour“ zu gehen. Vom Essen bis zur Klei-

dung, von der Fortbewegung bis zum Wohnen zeigen die Musikerinnen und Ă–ko-Textildesignerinnen, wie Umweltschutz und fairer Handel in den Alltag integriert werden kĂśnnen. Der erste Termin findet am 4. Dezember statt und startet am Gutenbergplatz. Am 11. Dezember startet die Tour „Innenstadt und Innenstadt Ost“, ab der Haltestelle Mendelssohnplatz. Am 18. Dezember ist schlieĂ&#x;lich die „Tour SĂźd“, ab Werderplatz dran. Beginn ist jeweils um 11. Die Teilnahme ist kostenlos.

Der Weihnachtsmann kommt

Die evangelischen und katholischen Kirchen in Karlsruhe stimmen mit Konzerten und Gottesdiensten auf die Weihnachtszeit ein. in St. Stephan, „Die Nacht der Lichter“ mit Wolfgang AbendschĂśn und Akzente an Heiligabend in der Evangelischen Stadtkirche. Einen Weihnachts-Gospelgottesdienst gestaltet der Gospelchor „spirited voices“ am 2. Weihnachtsfeiertag in der Stadtkirche Durlach. Bezirkskantor Johannes Blomenkamp begrĂźĂ&#x;t am 4. Dezem-

ber um 18 Uhr alle Singbegeisterten in der Stadtkirche Durlach zum Karlsruher „Singalong“, los geht es mit Bachs Weihnachtsoratorium zum Mitsingen um 19 Uhr. Wer mit Musik in das neue Jahr starten mĂśchte, kann das Silvesterkonzert in der katholischen Stadtkirche St. Stephan oder das Neujahrskonzert in der evangelischen Stadtkirche besuchen.

825822

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Mit Andachten, Gottesdiensten und Konzerten laden die Kirchen dazu ein, Atem zu holen und sich innerlich auf das Weihnachtsfest vorzubereiten. Die evangelische Markusgemeinde veranstaltet täglich eine Sternstunde vor der Markuskirche am Yorkplatz. Zu den HÜhepunkten gehÜren die Musikmessen an den Weihnachtsfeiertagen

FOTO I ROLAND FRĂ„NKLE

„In der Weihnachtsbäckerei...“ Karlsruhe (bb). Ein himmlisches VergnĂźgen fĂźr kleine Plätzchenbäcker bietet auch 2010 die Kinderbackstube auf dem Christkindlesmarkt. In der Kinderbackstube kĂśnnen kleine und groĂ&#x;e Weihnachtsbäcker nach Herzenslust Plätzchen backen. Das erfahrene Team unterstĂźtzt die Kinder beim Kneten und Rollen, Ausstechen und Garnieren. Mit im Eintrittsgeld von vier Euro erhalten die kleinen Bäckergesellen einen Teigroller, FĂśrmchen, eine SchĂźrze

als Leihgabe und natĂźrlich eine groĂ&#x;e Kugel Plätzchenteig. Das Formen und Backen dauert etwa eine halbe Stunde. Selbstverständlich darf jedes Kind seine selbst gebackenen Plätzchen, als Geschenk verpackt, mit nach Hause nehmen. Wer sich als Weihnachtsbäcker versuchen mĂśchte, kommt einfach ab 14.30 Uhr vorbei. An Samstagen und Sonntagen ist die Backstube durchgängig fĂźr das kleine Publikum geĂśffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Karlsruhe (bb). Seit gestern – dem 1. Adventssamstag – kĂśnnen Karlsruher Tierfreunde dem Tierschutzverein Karlsruhe helfen, denn der ErlebnisZoofachmarkt KĂślle-Zoo veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein eine „Wunschzettel-Aktion“. Und so geht’s: Das Karlsruher Tierheim hat fĂźr seine tierischen SchĂźtzlinge Wunschzettel an den Zoofachmarkt KĂślleZoo Ăźbergeben, auf denen dringend benĂśtigte Futternäpfe, TransportkĂśrbe, Betten und vieles mehr notiert sind.

Die Wunschzettel hängen am Weihnachtsbaum in der Karlsruher KĂślle-Zoo-Filiale. Kunden kĂśnnen den Tieren ihren Wunsch erfĂźllen, indem sie den benĂśtigten Artikel erwerben und dem Tierheim spenden. Und wer weiĂ&#x;, vielleicht findet der eine oder andere Tierheimbewohner auf vier Pfoten auf diesem Wege ein liebevolles neues Zuhause. Der Termin fĂźr die feierliche SpendenĂźbergabe an das Tierheim Karlsruhe wird unter www. koelle-zoo.de bekannt gegeben.

737397

HAT DIE WELT SCHNUPFEN, NIEST SIE NEUIGKEITEN. HANS KASPER 826154

826079

825853

821058

826035

825382


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

18 I WEIHNACHTSZAUBER

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

Fulminante Zirkus-Show

Schauen und Selbermachen

ZuhĂśren und GenieĂ&#x;en

WeiĂ&#x; wie der Schnee ...

Karlsruhe (bb). Auch in diesem Jahr stimmen zahlreiche musikalische Veranstaltungen auf Weihnachten ein. 350 Musikbegeisterte haben fĂźr das Musical „Der verlorene Sohn“, das am 12. Dezember im Johannes-BrahmsSaal aufgefĂźhrt wird, geprobt. Die Messe Karlsruhe veranstaltet am 13. Dezember ein Weihnachtskonzert in der Stadthalle. Am 22. Dezember wird das Meisterkonzert „Merry Christmas“ im Konzerthaus dargeboten.

Karlsruhe (bb). Wer ein auĂ&#x;ergewĂśhnliches Weihnachtsgeschenk sucht oder einfach nur Freude an erstklassigem Kunsthandwerk hat, sollte die „Weihnachtsmesse fĂźr angewandte Kunst“ besuchen. Vom 10. bis 19. Dezember präsentieren mehr als 40 KĂźnstler ihre Arbeiten im Regierungspräsidium am Rondellplatz. „WeiĂ&#x; wie Schneeâ€Śâ€œ lautet, passend zur Weihnachtszeit, das Motto der Ausstellung.

Tannenbäume mal anders

771862

Erbprinzenstr. 19 - Tel: 0721/9204820

FOTO I ROLAND FRĂ„NKLE

820991

Karlsruhe (bb). Zahlreiche Einrichtungen laden ein, sich mittels Kunst und Ă„sthetik auf das Weihnachtsfest einzustimmen. KeramikkĂźnstlern kann im Rahmen der „Majolika WeihnachtsSchaumalerei“ Ăźber die Schulter geschaut werden. AuĂ&#x;erdem zeigt die Durlacher Orgelfabrik eine Kunst-Handwerk-Schau unter dem Titel „Artvent“. Beim Weihnachtsbasteln der Waldpädagogik kann man selbst Hand angelegen und Kunst basteln.

Karlsruhe (bb). Zum zweiten Mal Üffnen sich in diesem Jahr die gelb-roten Zeltanlagen auf dem Karlsruher Messplatz, um den Karlsruhern eine fulminante Zirkus-Show zu präsentieren. Rund 40 Artisten aus 13 Nationen begeistern das Publikum mit ihren Darbietungen in der Manege. Mit dabei sind internationale ZirkusStars wie die Flying Mendonca aus Brasilien mit ihrer spektakulären Akrobatik am Flugtrapez, vierfarbige Tiger und eine der weltbesten Pferdefreiheiten aus Italien. Eine weitere Attraktion

Die Buden des Weihnachtsmarktes auf dem Marktplatz gehĂśren zu Karlsruhe wie die Kugeln zum Weihnachtsbaum.

Das Christkind kommt

Karlsruhe (bb). Was wäre der Christkindlesmarkt ohne eine echtes Karlsruhe (bb). Ungewohnte, Ăźber- Christkind? Auch in diesem Jahr raschende und ganz persĂśnliche besucht es natĂźrlich den Karlsruher Ansichten auf „den Tannenbaum“ Markt. An den Adventssonntagen zeigt die siebte Weihnachtsbaum- ist es jeweils von 14 bis 15 Uhr auf ausstellung der Hochschule fĂźr Ge- der Treppe vor dem Rathaus zu finstaltung (HfG) in Karlsruhe. den und nimmt WĂźnsche der kleiStudierende und Professoren sowie nen Christkindlesmarktbesucher KĂźnstler, Designer und Architekten entgegen. Die Wunschzettel kĂśnnen präsentieren Bilder und Objekte ih- in den Briefkasten an der Rathausrer Weihnachtsbäume vom 15. bis treppe eingeworfen werden. Alle 19. Dezember in der Hochschule fĂźr Wunschzettel werden dann an eiGestaltung. nem Weihnachtsbaum im Kaufhaus

Karstadt bis zum 14. Dezember ausgestellt. Am 17. Dezember erfĂźllt das Christkind zehn WĂźnsche und Ăźberreicht um 17 Uhr die Geschenke. Beim Karlsruher Christkind wird aber dennoch kein Kind leer ausgehen. Damit niemand enttäuscht ist, hält es fĂźr jeden eine kleine Ăœberraschung bereit. So auch am 4. Advent, an dem zwar keine Wunschzettel mehr abgegeben werden kĂśnnen, das Christkind aber trotzdem Ăœberraschungen fĂźr die kleinen Besucher bereit hält.

Genuss, Besinnung und MuĂ&#x;e Karlsruhe (bb). Die Karlsruher Bäder bieten ihren Gästen zur Adventszeit einen Raum zur Entspannung. Die Besucher des Europabades kĂśnnen die Seele bei AdventsaufgĂźssen mit weihnachtlichen Duftnoten baumeln lassen. Auch das Fächerbad verwĂśhnt seine Gäste am 10. Dezember mit einer Mitternachtssauna. Im Durlacher Weiherhofbad wird den FrĂźhschwimmern Christstollen und Kaffee angeboten.

775995

741943

825907

825867

ist die ArmbrustschĂźtzin. Begleitend zu den Zirkusveranstaltungen gibt es Gastronomie in weihnachtlicher Atmosphäre mit Weihnachtsmarkt und nostalgischen Zirkuswagen im beheizten Foyer-Zelt. Vorstellungen sind täglich vom 22. Dezember bis DreikĂśnig, ausser an Heiligabend. Die Zirkuskasse ist ab 17. Dezember täglich von 10 bis 20 Uhr geĂśffnet. Karten gibt es auĂ&#x;erdem an allen bekannten Eventim-Vorverkaufstellen in Karlsruhe und der Region.

825901

823848


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

SPORT I 19

BOULEVARD BADEN I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

LOKALSPORT TELEGRAMM Boulevard Baden filmt alle aktuellen Pressekonferenzen des FuĂ&#x;ballzweitligisten Karlsruher SC und stellt sie umgehend auf www.boulevard-baden.de online. Wer sich fĂźr die KSC-Videos interessiert, kann das Archiv, in dem auch andere Videos zu sehen sind, „durchstĂśbern“. Âť www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT 790515

789959

I KSC mit neuem Chefcoach Uwe Rapolder

Spieler an ihre Leistungsgrenzen bringen Karlsruhe (mia). Nach der Trennung von Coach Markus Schupp hat der FuĂ&#x;ballzweitligist Karlsruher SC wieder einen Cheftrainer. Vereinspräsident Ingo Wellenreuther stellte Anfang der Woche Uwe Rapolder, der bis zum Saisonende den badischen Tabellensechzehnten trainieren wird, vor.

VfL Bochum – SC Paderborn 3:0 Arm. Bielefeld – Fort Dßsseldorf 0:2 FSV Frankfurt – VfL Osnabrßck 4:1 Hertha BSC – MSV Duisburg 0:2 Alemannia Aachen – FC Augsburg 1:3 Energie Cottbus – Erzgebirge Aue So. Karlsruher SC – RW Oberhausen So. FC Ingolstadt – 1. FC Union Berlin So. SpVgg Gr. Fßrth – 1860 Mßnchen Mo.

SPIELE TORE PKTE.

1. Borussia Dortmund 13 2. 1. FSV Mainz 05 14 3. Bayer Leverkusen 14 4. Hannover 96 14 5. Bayern MĂźnchen 14 6. 1899 Hoffenheim 14 7. Hamburger SV 14 8. SC Freiburg 14 9. Eintracht Frankfurt 14 10. 1. FC NĂźrnberg 14 11. 1. FC Kaiserslautern 14 12. VfL Wolfsburg 13 13. Werder Bremen 13 14. FC St. Pauli 13 15. FC Schalke 04 14 16. VfB Stuttgart 14 17. 1. FC KĂśln 13 18. Bor. M‘Gladbach 13

31:8 25:14 26:19 20:22 23:15 28:18 23:22 19:23 21:19 18:24 25:25 21:22 19:31 13:20 19:24 27:27 14:26 23:36

34 30 26 25 23 22 21 21 20 18 17 15 15 14 13 11 11 10

VEREIN

SPIELE TORE PKTE.

1. Erzgebirge Aue 13 2. MSV Duisburg 14 3. Hertha BSC 14 4. FC Augsburg 14 5. FSV Frankfurt 14 6. Energie Cottbus 13 7. Greuther FĂźrth 13 8. TSV 1860 MĂźnchen 13 9. VfL Bochum 14 10. Alemannia Aachen 14 11. RW Oberhausen 13 12. SC Paderborn 07 14 13. 1. FC Union Berlin 13 14. Fortuna DĂźsseldorf 14 15. VfL OsnabrĂźck 14 16. Karlsruher SC 13 17. FC Ingolstadt 04 13 18. Arminia Bielefeld 13

18:9 27:12 22:11 27:14 21:15 25:19 20:12 20:14 17:20 20:22 13:18 13:20 15:19 12:18 20:26 16:30 15:24 10:28

30 29 29 26 25 24 23 21 19 17 17 16 15 15 14 10 7 7

SPORTSPLITTER sorgen, zudem aber auch an der spielerischen Qualität arbeiten. Das schnelle Spiel gegen den Ball, schnelles kompaktes Spiel und eine gesunde Aggressivität mĂźssen nun aufgebaut werden beim KSC. Notwendig seien nun deutliche Ansagen und ein klares System. „Wer wo was zu tun und zu lassen“ habe, sage er der Mannschaft und mĂśchte damit ihr Selbstvertrauen wieder aufbauen. Denn sie sei froh, wenn sie genaue Anweisungen erhalte, so Rapolder. „Es muss geschafft werden, dass

Doch die ersten Spieltage, mit Verletzungspech und einer Pleite in WĂźrzburg, haben bereits gezeigt, dass aus dem befĂźrchteten konkurrenzlosen Durchmarsch nichts werden wĂźrde. Der einzige Akteur im extrem tief besetzten Kader der Bayern ist Ăźbrigens Guard und Topscorer Jonathan Wallace – und auch das nur ob des verletzungsbedingten Ausfalls von Hamann. GlĂźcklicherweise entscheidet beim Basketball nicht immer die Stärke der Einzelspieler. „Die stehen auch nur mit fĂźnf Spielern auf dem Feld wie wir“, äuĂ&#x;erte ein BG-Akteur bereits im Vorfeld der Saison. NatĂźrlich kĂśnnen Faktoren wie Mannschaftsspiel, Kampfgeist oder das eigene Publikum im RĂźcken gerade in solchen Spielen eine entscheidende Rolle spielen und die notwendigen Prozente an zusätzlichem Einsatz herauslocken, um den Gegner wenigstens lange zu ärgern. Extra motivieren muss Headcoach Algirdas Milonas sicher keinen seiner Akteure. Und auch auf die UnterstĂźtzung von den Rängen kĂśnnen sich die Badener verlassen. Im Vorverkauf wurden bereits weit Ăźber 2 000 Tickets verkauft.

die Spieler an ihre Leistungsgrenzen gehen. Es sind Spieler dabei, die was weiĂ&#x; ich wieviele Erstligaspiele absolviert haben. Da kann es doch nicht sein, dass diese in der zweiten Liga hinterher laufen.“ Sein erster Eindruck sei sehr gut, beim KSC werde eine gute Jugendarbeit geleistet. Dennoch hält er es fĂźr den falschen Weg, im Abstiegskampf nur auf die Jugend zu setzen. In den verbleibenden Spielen der Hinrunde gehe es nun darum, so viele Punkte wie mĂśglich zu sammeln, um dann in der RĂźckrunde anzugreifen, so der neue Karlsru-

Zu Uwe Rapolder Rapolder war erfolgreich von 1990 bis 1997 Trainer mehrerer

Schweizer Vereine, unter anderem beim FC Martigny-Sports (Meister), FC Monthey (Aufstieg in die Nationalliga B) und beim FC St. Gallen (Aufstieg in die NLA). Von 1997 bis 2001 trainierte er den SV Waldhof Mannheim, mit dem er in die 2. Bundesliga aufstieg. AnschlieĂ&#x;end trainierte er LR Ahlen und Arminia Bielefeld, die er zurĂźck in die Bundesliga fĂźhrte. Als weitere Trainerstationen folgten der 1. FC KĂśln und zuletzt die TuS Koblenz. Hier erreichte er trotz Punktabzugs dreimal einen Nichtabstiegsplatz.

Bayern bläst zur Aufholjagd

TORSCHĂœTZEN 1. Gekas (Frankfurt) 2. CissĂŠ (Freiburg) 3. Dzeko (Wolfsburg) Lakic (Kaiserslautern) Gomez (Bayern) 6. Barrios (Dortmund) Grafite (Wolfsburg) Huntelaar (Schalke 04) 9. Ba (Hoffenheim) Hugo Almeida (Bremen) Kagawa (Dortmund) RaĂşl (Schalke 04) Allagui (Mainz 05) SchĂźrrle (Mainz 05) Vidal (Leverkusen) Ya Konan (Hannover)

her Cheftrainer, der dabei Hilfestellung gebe. „Ein klares Spielsystem hilft, ins Spiel zu finden“, daher wolle er mit einem 4-4-2oder 4-2-3-1-System spielen. Von der Raute halte er nichts, die sei zu schwer zu verteidigen. Ob er und die Mannschaft das schon bis Sonntag umsetzen kĂśnnen, wird sich zeigen, den nĂśtigen Willen habe er bei den Jungs bereits gesehen.

12 10 9 9 9 7 7 7 6 6 6 6 6 6 6 6

MĂźnchen (mm). Bayern MĂźnchen hat seinen „10-PunktePlan“ erfolgreich gestartet. Gegen Eintracht Frankfurt kam der Rekordmeister zu einem 4:1-Erfolg und belegt nun erstmals in dieser Saison einen Platz, der die Teilnahme am internationalen Geschäft erlaubt. Schalke 04 konnte den Schwung aus der ChampionsLeague nicht mit in die Bundesliga nehmen. Drei Tage nach dem 3:0-Erfolg gegen Lyon kamen die Knappen beim Aufsteiger Kaiserslautern mit 0:5 unter die Räder.

ASV Durlach holt einen Punkt

Der Hamburger SV stellte mit seinem 4:2-Sieg gegen Stuttgart wieder Kontakt zum oberen Mittelfeld her, die Schwaben hingegen bleiben auf dem Relegationsplatz, kÜnnen aber heute vom 1. FC KÜln noch verdrängt werden. Fßr Freiburg scheint der HÜhenflug zunächst einmal beendet zu sein. Die Breisgauer unterlagen in Hannover mit 0:3. Nur knapp an einer Niederlage ist Hoffenheim vorbeigeschlittert. In der Nachspielzeit erzielten die Kraichgauer gegen Leverkusen noch den Ausgleich zum 2:2.

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

Neckarelz (mm). In der FuĂ&#x;ballOberliga Baden-WĂźrttemberg hat der abstiegsbedrohte ASV Durlach bei der SpVgg Neckarelz ein Unentschieden erreicht. Die Mannschaft von Rainer Krieg geriet bereits nach 17 Minuten in RĂźckstand, konnte aber noch vor der Pause durch Kristof MĂźller zum 1:1 ausgleichen (45.). Der ASV Durlach belegt aktuell den 16. Tabellenplatz – fĂźnf Punkte vom „rettenden Ufer“ entfernt.

757485

725782

FSV Mainz 05 – 1. FC NĂźrnberg 3:0 Bay. MĂźnchen – Eintr. Frankfurt 4:1 Hamburger SV – VfB Stuttgart 4:2 1899 Hoffenheim – Leverkusen 2:2 Hannover 96 – SC Freiburg 3:0 1. FC K‘Lautern – FC Schalke 04 5:0 Dortmund – Bor. M‘Gladbach n. Red. Werder Bremen – FC St. Pauli So. 1. FC KĂśln – VfL Wolfsburg So.

KSC-Präsident Ingo Wellenreuther stellte diese Woche Uwe Rapolder als neuen Cheftrainer der Blau-WeiĂ&#x;en vor.

„Leichtestes“ Spiel der BG Karlsruhe (bb). Zu ungewohnter Zeit – am heutigen Sonntagabend um 17.30 Uhr – empfängt die BG Karlsruhe den TabellenfĂźhrer und Topfavoriten Bayern MĂźnchen. Vor dem ereignisreichen Sommer hat wohl kaum ein Karlsruher Basketballfan erwartet, so schnell Nationalspieler wie Steffen Hamann, Robert Garrett oder Demond Greene oder gestandene BBL-Profis wie Alexander Nadjfeji oder Centerlegende Darius Hall wieder in der Europahalle in Aktion zu sehen. Doch mit der Verpflichtung von Nationaltrainer Dirk Bauermann stellten die Bayern auch im Basketball die Zeichen voll auf Angriff. Schon nach den ersten Spielerverpflichtungen dĂźrfte jedem klar geworden sein, wie ernst man es in MĂźnchen mit dem mittelfristigen Angriff auf den europäischen Spitzenbasketball meint. Um erst gar keine Zweifel am notwendigen Aufstieg in die Eliteklasse aufkommen zu lassen, sammelte man an der Isar Spieler, die in den vergangenen Jahren oft tragende Rollen in Teams inne hatten, die um den deutschen Meistertitel mitspielten.

2. BUNDESLIGA

VEREIN

FOTO I ANDERER

Der Vertrag des 52-Jährigen läuft zum Ende der Saison aus. „Wir machen schlieĂ&#x;lich keine Rentenverträge“, so Wellenreuther. „Er ist ein erfahrener Trainer, kennt die zweite Liga sehr gut und bringt darĂźber hinaus als absoluter FuĂ&#x;ballfachmann genau die Dinge mit, die fĂźr uns und unser Team wichtig sind.“ Er sei „der richtige Mann, am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt.“ Rapolder sieht die Aufgabe beim KSC als sehr reizvoll an. Eine Herausforderung wird es in jedem Fall, denn der Zweitligist hat aus 13 Spielen lediglich zwei Siege und nur vier Unentschieden errungen und befindet sich im Abstiegskampf. Die Mannschaft habe Potential, so Rapolder, sie mĂźsse aber zeigen, dass sie will. Er wolle aus dem von groĂ&#x;em Verletzungspech geplagten Kader das „Optimum“ herausholen, „Pflegefälle“ sehe er in der Mannschaft keine. NatĂźrlich mĂźsse er eine teils „entmutigte“ Mannschaft wieder aufbauen und fĂźr Motivation

BUNDESLIGA

KRK im „kleinen Finale“. Trotz einer von Verletzungspech durchzogenen Saison, schafften es die Turnerinnen der Kunstturnregion Karlsruhe (KRK) ins „kleine Finale“. Das Team von Trainerin Tatjana Bachmayer hatte sich als Tabellendritter fĂźr das Finale der Deutschen Turn-Liga (DTL) in Berlin qualifiziert und hat den dritten Platz durch ein 185,10 : 178,20 gegen die TG Mannheim verteidigt. Beste Karlsruher Turnerin war Katja Roll mit 49,8 Punkten. Bachmayer war nach dem Duell zufrieden: „Mannheim hatte sehr viele Ausfälle, da haben wir natĂźrlich gehofft, dass es klappt. Es kann ja immer viel passieren.“ Der Sieg fĂźr die KRK geht in Ordnung, so Bachmayer: „Wir haben vom ersten Gerät an gefĂźhrt.“ Anmeldungen zur KSC-FuĂ&#x;ballschule ab 1. Dezember. Auch im kommenden Jahr wird die KSC-FuĂ&#x;ballschule wieder mehr als 50 Veranstaltungen durchfĂźhren. Anmeldungen hierzu werden ab Mittwoch, den 1. Dezember mĂśglich sein. Mit knapp 1 000 Teilnehmern bei verschiedenen Camps und Kursen hat die FuĂ&#x;ballschule 2010 ihr bislang erfolgreichstes Jahr absolviert. KSC-Jugend am Sonntag. Die U17 des KSC trifft auf den Tabellenvorletzten aus Mannheim. Die Mannschaft hat nach der Niederlage gegen den FC Bayern MĂźnchen wieder einiges gut zu machen. Anpfiff ist am Sonntag um 11 Uhr auf Platz 2. Zuschauer mit Karten fĂźr das Profispiel haben freien Eintritt fĂźr das Spiel! 27. BW-Bank Meeting. Zum 27. Mal treffen sich am 13. Februar 2011 die weltbesten Leichtathleten in der Karlsruher Europahalle zum BW-BankMeeting. Seit Jahren steht das BW-Bank-Meeting nun unter den Top Ten der Indoor-Meetings, 2004 und 2005 war es gar das Beste. Ăœber 115 000 Zuschauer erlebten bislang in der Europahalle Weltrekorde, Triumphe und Sport der Extraklasse. Olympiasieger, Weltmeister und Weltrekordler geben hier ihr Stelldichein – aber auch zukĂźnftige Titelträger vollbringen beim BW-Bank-Meeting ihre ersten groĂ&#x;en Auftritte – so wie 2010 Christian Reif. Beim Meeting noch Vierter holte er sich knapp einen Monat später an gleicher Stelle den deutschen Titel in der Halle und im Sommer gelang ihm mit dem Europameistertitel in Barcelona der ganz groĂ&#x;e Coup – oder besser gesagt Sprung. Mit Ăźbersprungenen zwei Metern konnte Ariane Friedrich ihren Erfolg aus dem vergangenen Jahr wiederholen und sich zum zweiten Mal in die Siegerliste von Karlsruhe eintragen. „Laufen mit Herz“ - Ăœber 33 000 Euro fĂźr Hilfsprojekte gesammelt. 88 Spendenläufern der Aktion „Laufen mit Herz“ standen beim 28. FIDUCIA Baden-Marathon Karlsruhe am 19. September am Start. Klaus Stapf, BĂźrgermeister und 1. Vorsitzender des Marathon Karlsruhe e.V. verkĂźndete aktuell ein erfreuliches Ergebnis: Insgesamt kamen 33 891 Euro fĂźr die beteiligten zwĂślf Hilfsprojekte zusammen. Davon sammelten die Spendenläufer 20 344 Euro, die direkt den Hilfsprojekten zuflossen. 8 221 Euro gingen auĂ&#x;erdem an das UNICEF-Projekt „Schule fĂźr Afrika“ und 5 326 Euro wurden als Einzelschecks an die beteiligten Projekte verteilt.


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

20 I

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I Wintergewinnspiel mit Gewinnen fĂźr GroĂ&#x; und Klein

Selbst Beschenken mit Boulevard Baden Karlsruhe (pas). Die Temperaturen sinken, die Tage werden kĂźrzer – ein klares Zeichen, dass Weihnachten unaufhaltsam näher rĂźckt. Heute beginnt die besinnliche Adventszeit. Wer sich noch vor den Feiertagen selbst beschenken mĂśchte, hat bei Boulevard Baden seit vergangener Woche im traditionellen Wintergewinnspiel die Chance dazu. In den kommenden drei Wochen verlosen wir viele interessante Preise – von Gutscheinen Ăźber ein Teleskop bis hin zu einem „Carlsruher Sonnenuhr“ fĂźr die eigenen vier Wände. Gewinnen kann jeder mit ein wenig GlĂźck und der richtigen Antwort. Und so geht‘s: Heute und an den darauf folgenden zwei Sonntagen Boulevard Baden lesen. Dort verĂśffentlichen wir zahlreiche, von unseren Kunden zur VerfĂźgung gestellte Preise. Um mĂśglicherweise einen davon zu ergattern, mĂźssen Sie nur die entsprechende Preisfrage richtig beantworten und an verlosung@ boulevard-baden.de senden. Alternativ ist die Teilnahme auch per Post an „Boulevard Baden, Fritz-Erler-StraĂ&#x;e 23, 76133 Karlsruhe“ mĂśglich.

825553

FOTO I MEV

Die Preisfrage dieser Woche lautet:

825705

Wer fĂźllt in der Nacht auf den 6. Dezember die vor den TĂźren stehenden Kinderschuhe?

AFB 1 Laptop im Wert von 450 Euro FrisĂśrsalon P. FĂźrniss 1 Haarschnitt und Frisur gratis Erbprinz 2 Gutscheine Ă  2 Personen fĂźr einen ganzen Tag im Spa-Bereich im Wert von je 70 Euro Uhrenklinik 1 „Carlsruher Sonnenuhr“, Modell Flieger 42 in einer limitierten Auflage im Wert von 79 Euro Kindorado 1 Familienkarte fĂźr 2 Kinder und 2 Erwachsene Jede Menge vorgezogene Weihnachtsgeschenke liegen beim Gewinnspiel von Boulevard Baden im Einkaufswagen. Europabad 3 mal 2 Tageskarten inklusive Sauna Alle richtigen Einsendungen neh- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gabriel Music Productions fĂźr das Europabad. men an der Verlosung teil. Um die Mitarbeiter von Boulevard Baden 3 mal 2 Eintrittskarten fĂźr die „Mueigene Gewinnchance zu erhĂś- sowie deren AngehĂśrige dĂźrfen sikschau Schottland“ in der Karls- Nelly‘s Futterkiste hen, kann man jede Wo- nicht teilnehmen. ruher Europahalle 10 Einkaufsgutscheine im Wert von che aufs Neue mitmaje 20 Euro in allen Filialen chen. Nach Ablauf Preise beim Wintergewinnspiel Rewa-Tex Textilreinigung der vier Wochen 3 Gutscheine im Wert von je 10 Euro foraesthetic LOUNGE Karlsruhe 10 Gutscheine Ă  100 Euro fĂźr zieht unsere MĂźller Versand Spielpunkt GlĂźcksfee die Ge- 1 Astro-Power-Teleskop mit Metall- Alarm Kappler eine Ultraschall-Kavitation - eine winner, die an- stativ im Wert von etwa 50 Euro 1 Jahr Rundumsicherheitspaket neue Methode der FettzellenbeschlieĂ&#x;end schrift- 1 XXL-Spiel Halma-MĂźhle aus „smart-Alarm“ inklusive Sicher- kämpfung lich benachrichtigt Holz im Wert von etwa 35 Euro heitsanalyse, Planung, Einbau und am 17. Dezember und Wartung fĂźr ein Jahr im Metzgerei Sack Wert von 99 Euro pro Monat in Boulevard Baden be- Lok Shop 20 Gutscheine Ă  10 Euro kannt gegeben werden. Bit- 1 Modelleisenbahn-Startpackung te daher die vollständige Ad- fĂźr aktuelle oder längst verdrängte Eisen KĂśnig Schuhhaus Weihrauch Kinderträume resse nicht vergessen. 1 Gutschein im Wert von 20 Euro 5 Gutscheine Ă  20 Euro

Carlsruher Sonnenuhren

826163

Karlsruhe (bb). Die in der Oststadt angesiedelte Uhrenklinik, ein Fachgeschäft fĂźr Uhren und Schmuck, bietet unter der Marke „Carlsruher Sonnenuhren“ limitierte Armbanduhr-Kleinserien an. Firmeninhaber und Uhrmachermeister Rolf Speck erklärt: „Karlsruhe ist in zweierlei Hinsicht eine Sonnenstadt. Einerseits wegen der strahlenfĂśrmigen Anordnung des Stadtbildes, andererseits wegen der gĂźnstigen klimatischen Situation. Die Schreibweise mit ‚C‘ war frĂźher so Ăźblich – und sie ist elegant!“

Musikschau Schottland

Die Zeitmesser, mechanische wie auch quarzgesteuerte, werden gemeinsam mit Pforzheimer Herstellern produziert. Die Endmontage sowie Kontrolle wird in der hauseigenen Werkstatt durchgefĂźhrt. Jede Uhr ist mit der als Qualitätssiegel verstandenen Pyramide im Strahlenkranz verziert. Genau das Richtige fĂźr Uhrenliebhaber, die kein Massenprodukt, aber gerne ein StĂźck „Carlsruhe“ am Arm tragen mĂśchten! Weitere Informationen unter www.uhrenklinik-ka.de

FOTO I BB

826288

Babalooni‘s 4 Gutscheine im Wert von je 20 Euro

Karlsruhe (bb). Am Samstag, 8. Januar 2011, findet ab 20 Uhr in der Europahalle die rund dreistĂźndige „Musikschau Schottland“ statt. Durch Ăźber 150 Dudelsackspieler, Trommler, Musiker, Sänger und Tänzer sowie eine imposante Kulisse bringt das Event keltischen Zauber und schottische Lebensfreude mit ins Badische. Das Publikum wird mitgenommen auf eine abwechslungsreiche Reise durch die verschiedenen Facetten der schottischen Kultur. Karten gibt es unter 0721 16 11 22.

824989

825507

826070

815684

825477

FOTO I BB

825367

824946

826146

825289

824941


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

AUTOMARKT I 21

BOULEVARD BADEN I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

AUTOTELEGRAMM Wer den Kßndigungstermin 30. November verschwitzt hat, der kann seine Autoversicherung oft auch noch im Dezember wechseln. Denn hat die bestehende Versicherung die Prämie erhÜht, dann hat man nach Erhalt der Mitteilung einen Monat lang ein Sonderkßndigungsrecht, um sich einen billigeren oder leistungsstärkeren Anbieter zu suchen. 787920

787920

I Autotest der Woche

AUTOSPLITTER

CitroĂŤn C5 Tourer HDI 240: Schwebeklasse Geht es um eine technische CitroĂŤn-Besonderheit, dann ist wohl zuerst die Rede von der hydropneumatischen Federung oder, wie es bei der Marke heiĂ&#x;t, vom „hydraktiven Fahrwerk“. Diesem besonderen Unterbau hält CitroĂŤn seit Jahrzehnten bei Spitzenmodellen die Treue. Dass fortwährend an der Optimierung des elektronisch gesteuerten Systems gearbeitet wird, macht die aktuelle Version mit der Bezeichnung „Hydractiv III+“ deutlich. Die Federung passt sich automatisch dem individuellen Fahrstil und dem StraĂ&#x;enprofil an. Mit einfachem Tastendruck lässt sich das Fahrwerk aber von vornherein „weich“ oder „straff“ abstimmen (Normal/Sport). Einen C5 Tourer federt das „Hydractiv III+ Fahrwerk“ nicht schlechthin ab, sein Aufbau scheint irgendwie zu schweben. Ăœberzeugen kann das komfortbetonte „hydraktive“ Fahrwerk dadurch, dass es stets sicheren Fahrbahnkontakt herstellt. Geht es betont temperamentvoll zur Sache, etwa auch flott durch Kurven, versteift sich die Federung augenblicklich. Dynamischerer Fortbewegung kommt die spezielle „SPORT“-Einstellung entgegen, die sich mit einfachem Tastendruck auch in Fahrt wählen lässt. FĂźr einen C5 Tourer dĂźrften sich all jene interessieren, die auf einen groĂ&#x;räumigen, zudem schi-

cken Kombi aus sind und auf gediegene Fortbewegung groĂ&#x;en Wert legen. Vom Komfort-Fahrwerk war schon die Rede. Mehr als entgegen kommt hochgesteckter Erwartung die Motorisierungsvariante HDi 240 mit dem impulsivsten Dieseltemperament; erst recht in der anspruchsvollsten Ausstattungsvariante „Exclusive“. Auf der Autobahn kam der Testwagen bei einer erzielten Durchschnittsgeschwindigkeit von 130 km/h Ăźber 100 Kilometer mit 7,6 Liter Diesel aus; 9,1 Liter wurden

es bei einem (dank weitgehend freier Fahrt) erreichten Tempodurchschnitt von rund 150 km/h. ZĂźgige LandstraĂ&#x;entouren unter Einhaltung der Tempolimits bescherten ausnahmslos Verbräuche unter sieben Liter, jeweils registriert vom Bordcomputer. Der potente Sechszylinder zählt zur umworbenen Gilde der GenĂźgsamen. Der vibrierende Spurassistent sorgt fĂźr Sicherheit. CitroĂŤn spricht vom warnenden Vibrationsalarm, der dem Fahrer gilt, sollte er im Begriff sein, unge-

wollt seine Spur zu verlassen. Auf sämtliche Elemente des Bordkomforts eines CitroĂŤn C5 lässt sich in einem Fahrbericht nicht eingehen. Zu notieren ist: Geboten wird in CitroĂŤns groĂ&#x;em Tourer viel VerwĂśhnendes. Die beste Ausstattung „Exclusive“ schieĂ&#x;t natĂźrlich den Vogel ab. Aber auch das Spitzenmodell lässt sich zusätzlich weiter aufwerten: mit dem Business-Paket „Exclusive NaviDrive 3 D“ (2 840 Euro), der „Lederpolsterung schwarz“ (1 490 Euro) und mit dem PanormaGlasdach (700 Euro).

Motor: 6-Zylinder Diesel Hubraum: 2992 ccm Leistung: 177 kW / 241 PS Leergewicht: 1838 kg Zuladung: 509 kg 0-100 km/h: 7,9 s HĂśchstgeschwindigkeit: 239 km/h Verbrauch: 7,4 L/100 km kombiniert Co2-Emmision: 195 g/km kombiniert Grundpreis Euro: 40.450

VERKAUF

VERKAUF

SONSTIGES

ANKAUF

ANKAUF

BMW

HONDA

Ăœber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

FOTO I S. RIEDEL/AUTO-REPORTER.NET

Lange Autolieferzeiten schßren Abwanderungsgedanken. Autokäufer in Deutschland mßssen aufgrund des unerwarteten Booms im Durchschnitt knapp vier Monate auf Ihr Wunschfahrzeug warten. Nach den Ergebnissen einer repräsentativen Befragung von 1 000 Autokäufern durch die Nßrnberger Marktforschung Puls bewegt dieser Umstand 27 Prozent der Autokäufer, ßber den Wechsel zu einer anderen Marke oder einem anderen Fahrzeugmodell nachzudenken.

Autohaus Mßller GmbH Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

819195

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640 812759

Altwagenabholung - kostenlos Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230

711776

DAS PUBLIKUM IST SO

VW

EINFĂ„LTIG, LIEBER DAS NEUE ALS DAS GUTE ZU LESEN. ARTHUR SCHOPENHAUER

FĂźnf Sterne fĂźr Opel Meriva. Der Opel Meriva knĂźpft beim Euro NCAP-Test nahtlos an die Erfolge von Astra und Insignia an. Sowohl beim Insassenschutz, der Kindersicherheit, dem FuĂ&#x;gängerschutz als auch den Sicherheitseinrichtungen erreicht er mehr Punkte als fĂźr die Topwertung erforderlich gewesen wären.

807007

Suche PKW, LKW, Traktoren, Busse, Wohnmobile auch mit Motoru. Unfallschaden, Zustand egal, zahle gut und bar! Auch sonntags! Anruf lohnt sich. Tel. 07233/942748 oder Tel. 0170/5285292 (Gewerblich)

Ăœber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

826271

593914

CITROĂ‹N C5 HDI 240

KFZ-Barankauf, gute PKW (auch hochwertig), Busse, Geländewagen, Transporter, LKW. Fa. Friedl, T. 07242/1566 od. T. 0172/7331566

Porsche kann Absätze deutlich steigern. Porsche hat in den ersten drei Monaten des Rumpfgeschäftsjahres 2010 (1. August bis 31. Dezember) seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Der Absatz stieg gegenßber dem eher schwachen Vorjahresquartal auf 21 218 Fahrzeuge (+86,4 Prozent), der Umsatz betrug 2,06 Milliarden Euro (+80,3 Prozent). Das operative Ergebnis lag in den ersten drei Monaten nach 52 Millionen Euro im Vorjahresquartal bei 395 Millionen Euro. Erste NCAP-Sterne fßr chinesische Autobauer. Euro NCAP hat vierzehn Modelle auf Crash-Sicherheit getestet – darunter erstmals einen Chinesen. Ergebnis: Zehnmal gab es die Bestnote fßnf Sterne, dreimal vier Sterne und fßr den chinesischen Landwind nur zwei Sterne. Nach dem ziemlich verunglßckten Versuch 2005 nimmt Landwind jetzt mit dem neuen MiniVan CV9 (14 495 Euro) einen zweiten Anlauf – und schafft mit dem Mittelklasse MPV zwei Sterne im Euro NCAP Test. Valmet ßbernimmt Karmann. Der finnische Autozulieferer Valmet hat die Dachsparte des insolventen Autospezialisten Karmann ßbernommen. Valmets-Vorstandschef Ilpo Korhonen wurde in dieser Woche in Osnabrßck symbolisch der Schlßssel fßr seinen neuen Standort ausgehändigt. Insgesamt konnten damit vorerst 350 Arbeitsplätze in Osnabrßck und im polnischen Zary gesichert werden. SEAT geht mit der Zeit und kommuniziert bei Facebook. Der spanische Autobauer SEAT geht mit der Zeit und hat sich auf Facebook ein eigenes Profil zugelegt, um mit Fans direkt zu kommunizieren. Ergänzt wird die Präsenz durch ein Profil auf Twitter und einem Brand-Channel auf YouTube. Bei Facebook präsentiert die Marke neben Informationen ßber das Unternehmen, seine Modelle und Dienstleistungen auch Ideen, Visionen und Tipps.

ANKAUF Suche dringend Mercedes auch reparaturbedĂźrftig Tel. 0173-3953248

MOTORRĂ„DER/MOPEDS Alter und Zustand egal. Bitte alles anbieten! Tel. 07227/98455, ab 17 h

823915

825541 744471

Daher Automobile. Kaufe Fahrzeuge aller Art. Jederzeit! Mit hohem Km, ohne TĂœV / KAT, kein Problem. Barzahlung! T. 0721/6259851 oder T. 0152/08447279 694259

Kaufe Wohnmobile oder Wohnwagen, alles anbieten! Tel. 0172/6639443

Suche dringend VW auch reparaturbedßrftig Tel. 0173-3953248 Suche dringend Geländewagen auch reparaturbedßrftig Tel. 0173-3953248

823914

Barankauf aller Wohnmobile Tel. 0800/1860000 (gebĂźhrenfrei) 766258

823917

KFZ-ZUBEHĂ–R

768011

Suche dringend Audi auch reparaturbedĂźrftig Tel. 0172-3953248

WOHNMOBILE/-WAGEN

823916

215/65 R16/98T-Nankang pausch100 , info@itc-gwk.de

Kaufe Wohnmobil & Wohnwagen Zustand egal, alles anbieten! Tel. 07131/1333392 778223

825798

STELLENMARKT STELLENANGEBOTE

Studie: IngenierslĂźcke droht Bundesagentur Region (sppo). Zu geringe Studienanfänger- und Absolventenzahlen und steigende Zahlen aus dem Berufsleben ausscheidender Ingenieure fĂźhren spätestens ab 2020 zu einer deutlichen FachkräftelĂźcke in der Elektro- und Informationstechnik, so die Ergebnisse der Ingenieurstudie 2010 des „Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik“ (VDE). Bis 2020 werde allein der Ersatzbedarf von derzeit knapp 8 000 Elektroingenieuren um 22 Prozent steigen, die Zahl der

Hochschulabsolventen (2010: 8 300) dagegen um elf Prozent sinken. Gleichzeitig steige die Bedeutung der Elektrotechnik in immer mehr Branchen. „Ausgerechnet in dem Zeitkorridor, in dem man mit deutscher Ingenieurkunst in wichtigen Zukunftsmärkten durchstarten sollte, kĂśnnten uns die dafĂźr nĂśtigen qualifizierten Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik fehlen“, warnt VDE-Vorstandsvorsitzender Hans Heinz Zimmer. www.vde.com

Das Spiel mit dem Feuer 797373

www.azubi-stellenmarkt.de www.roeser-presse.de

Region (djd/pt). Eigentlich stehen die Deutschen nicht gerade im Ruf, Risiken besonders zu mĂśgen. Dieses Vorurteil gilt nicht aber bei der Absicherung gegen Berufsunfähigkeit. Darauf lässt eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest im Auftrag mehrerer Versicherungsunternehmen schlieĂ&#x;en. Danach haben nur 15 Prozent aller Deutschen Ăźber 14 Jahren eine oder mehrere private Berufsunfähigkeitsversicherungen. 11 Prozent

sind mit einer Zusatzversicherung, 5,6 Prozent mit einer selbstständigen Police geschßtzt. Jährlich werden 200 000 Erwerbstätige in Deutschland berufsunfähig. Jeder Fßnfte, so das Statistische Bundesamt, scheidet vorzeitig aus dem Erwerbsleben aus. Nicht Unfälle, sondern Krankheiten sind der häufigste Grund fßr eine Berufsunfähigkeit, in der Hälfte der Fälle psychische StÜrungen und Erkrankungen des Skeletts.

ausgezeichnet

BrĂźssel (bb). Die Bundesagentur fĂźr Arbeit (BA) ist in der vergangenen Woche mit dem „International Innovative Employer Award 2010“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird von der AARP vergeben, einem der weltweit grĂśĂ&#x;ten Verbände, der sich fĂźr die Interessen der Generation 50plus einsetzt. Den Preis erhält die BA unter anderem fĂźr die MaĂ&#x;nahmen, mit der sie lebenslanges Lernen fĂśrdert sowie die Arbeit altersgerecht gestaltet.

826275

STELLENANGEBOTE

826401

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. fĂźr Mi./Fr., verschiedene Bezirke in KA, SĂźdstadt, Weststadt, Waldstadt und Oststadt. Zeitschriftenvertrieb: Fa. BĂźrgel, Tel. 0721/578311 Fax. 0721/95759789 826388

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

Der ErmĂźdung vorbeugen Region (djd/pt). Im hektischen BĂźroalltag kommt bei den meisten gesunde Bewegung viel zu kurz. Wenn sich dann am Schreibtisch noch eine verkrampfte Sitzhaltung einschleicht, sind ein verspannter Nacken und RĂźckenschmerzen fast schon vorprogrammiert. Probleme mit dem Kreuz sind daher zu einer Volkskrankheit geworden. Ergonomisch geformte BĂźrostĂźhle kĂśnnen dem Problem vorbeugen.

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. fĂźr Mi./Fr. gesucht, verschiedene Orte: u.a. Ettlingen (versch. Bezirke),Oberweiher, SchĂśllbronn, Auerbach, Durmersheim. Vertriebsmanagement HĂśfer, Tel. 0721/95139365, Fax. 0721/517770

783337

Attraktives Zusatzeinkommen. Freie Zeiteinteilung. www.onlinejob-von-zuhause.de 826063

Ăœber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH.DUOVUXKHĂ‚6HLWH

22 I DEIN HEIM

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I AuĂ&#x;endekoration zur Advents- und Weihnachtszeit

Fenster fßr feuchte Räume

Vom Lichtlein bis zum Dekowahnsinn Region. Der erste Advent ist da. Während in den Wohnungen die Adventskerzen brennen, wird es auch vor den Häusern weihnachtlich. Lichterketten an den Bäumen sind jedoch nur der Anfang des Dekowahns.

FOTO I MATTON IMAGES

DekorationsmĂśglichkeiten gibt es viele: ob es aber ein 2,40 Meter hoher Schneemann sein muss oder ein komplett beleuchtetes Haus, sei dahingestellt. oder beleuchtete Renntiere, die einen Schlitten hinter sich herziehen. Selbst LED-Pinguine oder -Eisbären kĂśnnte man bei Bedarf in den Garten setzen. Noch grĂśĂ&#x;er kann es mit einem aufblasbaren Weihnachtsmann zugehen. Er ist mit einer stattlichen HĂśhe von 2,40 Meter und zusätzlicher Beleuchtung nicht zu Ăźbersehen. Ob die Nachbarn vor Faszination oder Sprachlosigkeit vor diesem Ăźberdimensi-

I Ihr Medienberater (IHK/BVDA)

Matthias Brieger fĂźr das Gebiet: KA-Innenstadt Schwerpunkt: BB-Magazine Telefon 07 21 / 93 38 02 - 25, Fax - 99 25 Mobil 01 51 / 16 23 31 10 E-Mail mbrieger@roeser-presse.de

onalen Kerl stehen bleiben, sei dahingestellt. Es gibt aber auch noch weitere Varianten, die man aufblasen kann: ein 1,80 Meter groĂ&#x;er sitzender Weihnachtsmann, ein 2,60 hohes Konstrukt eines Kamins, an dem der Weihnachtsmann hinaufklettert oder ein ebenfalls 2,40 hoher Schneemann mit 20 LED-Leuchten. Aber ist auch alles erlaubt, was gefällt? Ein aufblasbarer Schneemann, auch wenn er Ăźber zwei

Meter hoch ist, zählt nicht als bauliche Anlage, informiert Roland RothfuĂ&#x; vom Bauordnungsamt auf Anfrage von Boulevard Baden. Auch fĂźr „untergeordnete oder unbedeutende bauliche Anlagen“ – zu denen wohl eine aufblasbare Figur zählt – sei keine Genehmigung nach der Landesbauordnung nĂśtig. „Auch fĂźr die AuĂ&#x;enbeleuchtung braucht man keine Genehmigung“, so RothfuĂ&#x;. Allerdings dĂźrften be-

stimmte Richtwerte nicht Ăźberschritten werden. Zwischen sechs und 22 Uhr dĂźrfen in Wohngebieten beim Nachbarn – also beim gegenĂźberliegenden AuĂ&#x;enfenster – nicht mehr als drei Lux ankommen. Von 22 bis sechs Uhr darf es nicht mehr als ein Lux sein. Zum Vergleich: eine StraĂ&#x;enlaterne zeigt nach Angaben RothfuĂ&#x;´ mit einer Lichtstärke von 15 Lux auf den Boden.

Wählen Hausbesitzer und WohnungseigentĂźmer zudem AusfĂźhrungen mit Scheiben wie „Velux 5-Star“ oder „Energy-Star“, wird Fensterputzen zur Seltenheit. Diese verfĂźgen standardmäĂ&#x;ig Ăźber einen natĂźrlichen Reinigungseffekt. Kunststoff-Fenster erfĂźllen auĂ&#x;erdem die Anforderungen an emissionsarme Bauprodukte und sind daher ideal fĂźr Allergiker, erklärt Velux. So sehr wir die Helligkeit lichtdurchfluteter Räume schätzen – gerade im Badezimmer sind auch die Privatsphäre und der Schutz vor fremden Blicken Pflicht. Daher sind bei allen Velux Kunststoff-Fenstern Befestigungskrallen fĂźr Sonnenschutz-Produkte integriert, so der Hersteller. Als SichtschutzlĂśsung sind in Bad und KĂźche insbesondere Jalousetten geeignet, meint das Unternehmen Velux. Einerseits schĂźtzen sie vor Blicken von Nachbarn und Passanten und ermĂśglichen zudem, den reizvollen Einfall von Licht und Schatten variabel zu regulieren. Andererseits sind die Aluminium-Lamellen feuchtigkeitsresistent und besonders leicht zu reinigen. Die Jalousetten sind wahlweise manuell oder elektronisch bedienbar.

Aktionstage im Dezember

Kuschelig weich in den Winter

Karlsruhe-Hagsfeld (bb). Die ErÜffnung des neuen Standorts des Fliesenforums in KarlsruheHagsfeld liegt bereits ein halbes Jahr zurßck. In diesem Jahr feierte das in Rastatt gegrßndete Unternehmen, das sich auf exklusive Angebote an Oberflächen zur Gestaltung aller Innenräume spezialisiert hat, seinen zehnten Geburtstag. Nun hat sich das Fliesenforum ab Anfang Dezember fßr alle Kunden und solche, die es werden wollen, etwas besonderes einfallen lassen.

Region (epr/bif). DrauĂ&#x;en ist es kalt und Schnee bedeckt die Landschaft. Es riecht nach Weihnachtsplätzchen und den Kerzen auf dem Adventskranz. Passend zur Jahreszeit bringen weiche Teppiche viel Wärme in die Wohnräume. Ob Shaggy, Handtuft oder Kinderteppich: Wer morgens – im Pyjama und mit nackten FĂźĂ&#x;en – die Treppe hinab geht, muss keine Angst haben, dass er auf dem kalten Boden friert. Es gibt Modelle fĂźr jeden Geschmack

Vom 1. bis 24. Dezember gibt es jeden Tag tolle Angebote, Präsente und Aktionen. Im „Online Aktionskalender“ unter www.fliesenforum.net finden sich täglich wechselnde Angebote, die jeweils nur am angegebenen Kalendertag GĂźltigkeit haben. Diese kĂśnnen dann während der Ăźblichen LadenĂśffnungszeiten von 9 bis 12 und von 14 bis 18 Uhr beziehungsweise samstags vom 9 bis 14 Uhr begutachtet und wahrgenommen werden.

und fßr jeden Geldbeutel. Kinderteppiche zum Beispiel kÜnnen frischen Schwung und Farbe ins Haus bringen und sind mit diversen lustigen Motiven erhältlich. Sie sollten allerdings pflegeleicht sein. Ein kuschelig weicher Teppich ist eine pfiffige Geschenkidee. Liegt ein solcher unter dem Christbaum, dßrfen ruhig noch viele kalte Wintertage folgen – daheim ist es trotzdem gemßtlich und warm. Die Weihnachtszeit kann kommen.

FOTO I EPR/TEPPICH-CALO.COM

In den USA ist es schon lange so: Vor vielen Häusern blinkt es kräftig. Herrlich anzusehen ist der Dekowahnsinn im Film „VerrĂźckte Weihnachten“ mit Tim Allen. Da werden Hausfassaden und Vorgärten zu wahren Ausstellungsflächen. Auch in Deutschland gibt es vermehrt den Trend zur advent- und weihnachtlichen AuĂ&#x;endekoration. Das Lichtlein am Fenster, von der StraĂ&#x;e nur als kleiner Punkt zu sehen, kann im Vergleich zu manch anderen Dekorationen ziemlich mickrig wirken. Denn inzwischen gibt es auch hierzulande viele Artikel, um Häuser und Vorgärten mĂśglichst opulent weihnachtlich zu präsentieren: die von Lämpchen umrahmten Silhouetten von Weihnachts- und Schneemann

FOTO I MATTON IMAGES

I Von Birgit Fritz

Region (akz-o). KĂźche und Bad, einst lediglich „Funktionsräume“, sind längst zu einem bestimmenden Komfortfaktor erwachsen. Helle Bäder und lichtdurchflutete KĂźchen stehen auf der Liste moderner EinrichtungswĂźnsche bei vielen Mietern und Häuslebauern ganz weit oben. GroĂ&#x;zĂźgige DachfensterlĂśsungen spielen hierbei eine ganz maĂ&#x;gebliche Rolle, denn es ist letztlich die GrĂśĂ&#x;e der Fenster, die darĂźber entscheidet, ob man einen Raum als rein funktionell oder als wohnlich und komfortabel empfindet. Bei allem Wohncharakter bleiben taghelle, gut zu lĂźftende Badezimmer und KĂźchen dennoch Feuchträume mit einem hohen Anspruch an die verwendeten Materialien. Kunststofffenster sind eine ideale LĂśsung fĂźr Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit, denn sie bestehen aus einem Holzkern, der nahtlos mit Kunststoff ummantelt ist, informiert der Hersteller Velux. Dadurch sind sie sehr pflegeleicht und insbesondere resistent gegen Feuchtigkeit. Die gerundeten Ecken und Kanten der Fensterrahmen sind zudem besonders griff- und putzfreundlich sowie kratzfest.

Barrierefrei Baden ohne Grenzen

Kostenloser Ratgeber

Region (txn). Nach einem Spaziergang, bei einer Erkältung oder an einem romantischen Abend – ein Wannenbad ist fĂźr viele unverzichtbar. Um den BadespaĂ&#x; ungetrĂźbt genieĂ&#x;en zu kĂśnnen, muss der Einstieg in die Wanne jederzeit sicher mĂśglich sein – und zwar auch dann, wenn die Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist. Dies sollte beim Neubau oder der Badsanierung berĂźcksichtigt werden. Es gibt eine Vielzahl von Hilfen bis hin zum Wannenlift, die Sicher-

Region (djd/pt). Die Kosten fßr Heizung, Warmwasser und Strom belasten die Haushaltskasse von Jahr zu Jahr mehr. Gleichzeitig mßssen Hausbesitzer immer neue gesetzliche Vorgaben zum Klimaschutz erfßllen. War beispielsweise Wärmedämmung lange Zeit ein Thema fßr die Öko-Nische, mßssen sich mittlerweile fast alle Hausbesitzer damit beschäftigen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat alle wichtigen Informationen hierzu in einem Ratgeber zusammengestellt.

FOTO I ERLAU/TXN

826093

heit beim Einstieg bieten. Wichtig sind entsprechende Haltegriffe und eine rutschsichere Wanne, die nicht zu lang ist oder mit Hilfe eines Wannenverkßrzers ein Ertrinken bei Ohnmacht verhindert. Auch Wannen mit Tßren oder extrahohe Sitzbadewannen sind realisierbar. Die Planung eines barrierefreien Badezimmers umfasst nicht nur die leicht zugängliche Badewannen- oder DuschlÜsung sondern auch Elemente wie WC oder Waschbecken und die gesamte Elektrik.

767356

825543

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

Baden 804462

ICH LESE DEN SPORTTEIL DER ZEITUNG IMMER ZUERST; DENN ER VERZEICHNET MENSCHLICHE LEISTUNGEN. AUF DER ERSTEN SEITE STEHEN IMMER NUR DIE FEHLLEISTUNGEN. EARL WARREN 798079

809845

Den Verbraucherschßtzern zufolge lassen sich die Heizkosten mit einer guten Dämmung von Fassade, Dach und Keller glatt halbieren. Wenn Immobilienbesitzer ihr Haus in ein so genanntes Passivhaus umwandeln, sind sogar Einsparungen von bis zu 90 Prozent der Heizkosten drin. Nicht zuletzt freut sich darßber die Umwelt, denn weniger heizen bedeutet weniger Kohlendioxid. Zudem bekommt man die meisten Schimmelprobleme mit einer fachgerechten Wärmedämmung ebenfalls in den Griff.


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH.DUOVUXKHĂ‚6HLWH

VIVA LA SĂœDSTADT I 23

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

I Deutschlands erstes Blechdosenmuseum ist in der SĂźdstadt

FOTO I BB

Blech soweit das Auge reicht

Wenn Blechdosen auf Reisen gehen - „Herr Kruscht“ dekoriert mit seinen Blechdosen auch Schaufenster von Zigarrenläden. Karlsruhe (las/bb). Wer sich unter einem „Museum“ nur einen sterilen Ort vorstellt, bei dem die Ausstellungsgegenstände hinter Glas liegen und nicht berĂźhrt werden dĂźrfen, der findet in der Karlsruher SĂźdstadt das genaue Gegenteil: Seit 2006 stapeln sich im ersten deutschen Blechdosenmuseum „Alles Kiste“ viele tausend Dosen aus aller Welt, manche sind sogar Ăźber hundert Jahre alt. Keine Vitrinen mit

Hinweisschildchen, keine Infotafeln dafĂźr viel Atmosphäre. Bei seiner Arbeit als EntrĂźmpler und HaushaltsauflĂśser fielen dem GrĂźnder des Blechdosenmuseums, Michael BĂśhm alias „Herr Kruscht“, immer wieder antike Blechbehälter in die Hände. Die Sammelleidenschaft entdeckte er vor etwa zwĂślf Jahren fĂźr sich, seitdem lies sie ihn nicht mehr los. Mit

Wussten Sie schon,... Karlsruhe (bb). ... dass der ursprĂźngliche Karlsruher Hauptbahnhof in der SĂźdstadt beheimatet war? Als die erste badische Bahnstrecke gebaut wurde, setzte man den Hauptbahnhof an den damaligen Stadtrand. Er lag in einem Karree, das heute von den StraĂ&#x;en KriegsstraĂ&#x;e, RĂźppurrer StraĂ&#x;e, BaumeisterstraĂ&#x;e und Ettlinger StraĂ&#x;e gebildet wird. Dominierendes Gebäude dort ist mittlerweile das Badische Staatstheater. Der ehemalige Bahnhof wurde am 1. April 1843 erĂśffnet.

Da die Bahnanlagen als Barriere wirkten, stÜrte die Lage des alten Bahnhofes zunehmend die Stadtentwicklung nach Sßden. Auch fßr den Bahnverkehr mit seinen gewachsenen Ansprßchen war die Lage beengt. 1902 beschloss man die Verlegung um 2 Kilometer nach Sßden. ErÜffnet wurde der neue, von August Stßrzenacker gebaute Bahnhof am 22. und 23. Oktober 1913. Das Hauptgebäude des alten Bahnhofs samt Turm blieb bis zum Bau des Badischen Staatstheaters erhalten.

der ErĂśffnung des Museums in der Das Museum der anderen Art passt SchĂźtzenstraĂ&#x;e fanden die einzel- ideal in die SĂźdstadt und lädt zum nen SammelstĂźcke den Weg aus Entdecken und aktiv werden ein. den verborgenen und längst Die Dosen kĂśnnen berĂźhrt oder vergessenen Kisten im Keller fotografiert werden, Kinan die Ă–ffentlichkeit. der kĂśnnen Dosen malen, Der LebenskĂźnstler und natĂźrlich kĂśnnen sieht sein Museum als auch Dosen getauscht wer„einen Ort des Erinnerns den. an eine Verpackungskultur, Ob Kaffee-, Tee-, Cremedie im Kunststoffzeitalter oder Zigarren-Dosen, fĂźr „Herrn langsam aber sicher verschwindet.“ Kruscht“ ist jede eine besondere.

Wer war eigent- Tanzgala bei lich Werder? Post SĂźdstadt

BĂśhm erzählt gerne Geschichten zu einzelnen SammlungsstĂźcken. Die auĂ&#x;ergewĂśhnlichste Dose im Blechdosenmuseum ist eine „WienDose“, die er auf einem Zigeunermarkt in Wien erwarb und sämtliche Eintrittskarten der Reise darin sammelte. Inzwischen verleiht er die Dose vom Wiener Naschmarkt als „etwas anderen ReisefĂźhrer“. Geregelte Ă–ffnungszeiten gibt es nicht, Besucher sind trotzdem jederzeit willkommen. In diesem Jahr ist „Herr Kruscht“ in Kooperation mit dem Hotel-Restaurant Winzerhaus erstmals auf dem vorweihnachtlichen Erlebnismarkt auf dem Stephansplatz vertreten. Neben Dosen An- und Verkauf sowie Tausch, finden kulturelle Veranstaltungen statt. Mit seinen Ideen ist BĂśhm noch lange nicht am Ende. Am 14. Januar 2011 findet die „Kombilesung“ im Neuen Winzerhaus statt. Die Lesung in Anlehnung an die Karlsruher KombilĂśsung thematisiert in komischer Weise das Leben in mitten der GroĂ&#x;baustelle. Weitere Informationen und Kontaktdaten gibt es unter www.alleskruscht.de

Vanille-Kipferl und Co.

FOTO I MARCEL HEMBERLE

Wir lesen euch vor!

Karlsuhe (mah/las). „Vorlesen ist eine tolle Sache: FĂźr alle, die vorgelesen bekommen – aber auch fĂźr diejenigen, die selbst vorlesen.“ So steht es auf den Informationsseiten zum siebten bundesweiten Vorlesetag geschrieben. Im Rahmen dieser Initiative las am vergangenen Freitag die Karlsruher GrĂźnenAbgeordnete Renate Rastätter in der Nebenius-Grundschule in der SĂźdstadt den SchĂźlern der 2. Klassenstufe aus der Reihe „Das magische Baumhaus“ von Mary Pope Osborne „Das Rätsel der Geisterstadt“ vor. In den 45-minĂźtigen Vorlese-

Kulturelle Weihnachtszeit

Karlsruhe (bb). Verschiedene Veranstaltungen sind fĂźr Anwohner Karlsruhe (las/bb). Der Werder- Karlsruhe (bb). Am 17. Dezem- Karlsruhe (bb). GegenĂźber des und Besucher in der Vorweihnachplatz ist jedem SĂźdstadt-Bewoh- ber ab 15 Uhr findet in der Hal- Städtischen Vierortbads sorgt szeit in der SĂźdstadt geboten. Am ner und auch fast jedem Karlsru- le 1 des Post SĂźdstadt Karlsruhe das CafĂŠ Kongress seit fast 60 15. Dezember veranstaltet die her ein Begriff. Hier finden sich die alljährliche weihnachtliche Jahren fĂźr sĂźĂ&#x;en Gaumengenuss. evangelische Johannis-Gein nettem Ambiente Restaurants, Tanzgala von Trainerin Joana Pe- Zu den Spezialitäten zählt neben meinde um 20 Uhr in der EinkaufsmĂśglichkeiten und truine und ihren Tanzmäusen hausgemachten Vanille-Kipferln Johanniskirche am Bars. Doch woher hat er eigent- statt. Ob TanzvorfĂźhrungen oder und Zimtsternen die Schokola- Werderplatz ein romanlich seinen Namen? Er ist wie solche mit Akrobatik und Turn- den-TrĂźffel-Torte mit Orangenli- tisches Weihnachtskonauch die WerderstraĂ&#x;e nach dem elementen, das Spektrum der kĂśr. Am zweiten Weihnachtsfei- zert. Gespielt werden Werke Karlsruher EhrenbĂźrger August Gruppen ist groĂ&#x;. Die Trainerin erstag bietet Besitzer Andreas von Rheinberger, Humpervon Werder benannt. Dieser hat mit den „Mäusen“ wieder ein Mizsur ein FrĂźhstĂźcksbuffet mit dinck, Gounod und anderen, die die fĂźhrte die badischen Truppen im vielversprechendes und originel- Desserts und Herzhaftem an. ZuhĂśrer in die bezaubernde Welt deutsch-franzĂśsischen Krieg les Programm auf die Beine ge- Um Reservierung wird gebeten. europäischer Weihnachtstradition 1870/71. stellt. Der Eintritt ist frei. Telefon: 0721 35 48 383 entfĂźhren sollen. Der Eintritt ist frei.

Neben Notebooks und PCs finden sich ZubehÜrartikel wie Mäuse, Tastaturen und Bildschirme im Sortiment. Die Geräte gibt es fßr alle Anforderungen, vom einfachen Bßrogerät bis hin zu leistungsstarken Computer fßr Grafikanwendungen. Auch fßr Reparaturen und Aufrßstungen sowie fßr die Einrichtung der gekauften Artikel steht das Team zur Verfßgung. Öffnungszeiten, Kontaktdaten und den aktuellen Warenbestand finden Sie unter www.notebookheaven.de/karlsruhe.

Anita Semmler fĂźr das Gebiet: Waldstadt, Oststadt, Rintheim, SĂźdstadt, Stutensee Telefon 07 21 / 93 38 02 - 15, Fax - 99 15 Mobil 01 51 / 16 23 31 22 800736

E-Mail asemmler@roeser-presse.de

826371

821398

825902

784886

791588

Bereits seit dem 20. November wird im Badischen Staatstheater ein Weihnachtsmärchen fĂźr die Kleinen aufgefĂźhrt. Noch bis zum 6. Februar gibt es „Den gestiefelten Kater“ zu sehen. Das fetzige Weihnachtsmärchen ist fĂźr Kinder ab 5 Jahren geeignet und bietet Spannung, Action und Zauberei. Zudem gibt es seit dem 7. November das Familienballett „Der Nussknacker - Eine Weihnachtsgeschichte“ zu sehen. Die letzte Vorstellung steht am 9. Januar auf dem Veranstaltungsplan.

I Ihre Medienberaterin

Ein perfektes Geschenk Karlsruhe (bb). Seit dem 1. September hat die Karlsruher Filiale von Notebookheaven in der SĂźdstadt geĂśffnet. Das Geschäft wird vom Ehepaar Roslyn und JĂśrg Schnaitmann betrieben. Alle Geräte stammen aus LeasingrĂźckläufen von Unternehmen und sind grĂźndlich geprĂźft und gewartet. Es werden ausschlieĂ&#x;lich „Business Serien“ verkauft, die eine hĂśhere Qualität und Lebensdauer versprechen. Neben einem Betriebssystem gibt es zu allen Geräten auch ein Jahr Garantie.

stunden hĂśrten die Kinder nicht nur aufmerksam zu, sie beteiligten sich auch aktiv an der Geschichte und spekulierten wie es weiter gehen kĂśnnte. Mit Hilfe von Bildern veranschaulichte die gebĂźrtige Durlacherin das Abenteuer aus dem Wilden Westen. „Frau Rastätter kam selbstständig auf uns zu und bot sich als Vorleserin an“, freut sich Rektor Frank Knaisch. Sie beteiligt sich regelmäĂ&#x;ig an den bundesweiten Vorlesetagen und will damit einen kleinen Beitrag dazu leisten den Kindern die „Welt der Literatur und das GlĂźck des Lesens beizubringen“.

825899

812048


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

24 I GESCHĂ„FTSWELT

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang

MIT fordert Optimierung

Bäckerei Visel auf dem besten Weg

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Die Mittelstandsund Wirtschaftsvereinigung der CDU Karlsruhe-Stadt (MIT) kritisiert den Planungsausschuss der Stadt, der ihrer Meinung nach einseitig die Verkehrswege in Karlsruhe entwickelt respektive zurĂźckentwickelt. In den vergangenen Jahren sei Karlsruhe bevĂślkerungsmäĂ&#x;ig enorm gewachsen (20 000 NeubĂźrger/innen seit 1990), da mĂźsse man die Verkehrswege so optimieren, dass sie fahrradfreundlicher werden, aber autofreundlich bleiben.

KURZ & BĂœNDIG

Karlsruhe solle eine lebendige Stadt bleiben, in der barrierefreier Handel und Wandel mĂśglich seien, so Gregor Wick, Vorsitzender der Mittelstandsvereinigung MIT. Der Planungsausschuss spiele nach Aussage der Mittelstandsvereinigung MIT immer Ăśfter Radfahrer gegen Autofahrer aus. Fairness im StraĂ&#x;enverkehr und die Erkenntnis, dass nur eine gute Infrastruktur auch ein gutes Leben ermĂśgliche, sollten den Planungsausschuss beflĂźgeln, statt weitere Hindernisse zu schaffen.

Italienisch genieĂ&#x;en

Moderne Wanderjahre – auch im Bäckerhandwerk: Jungmeisterin Kim-Saskia Visel sammelt auch in anderen Bundesländern in Bäckereien Erfahrungen. Bundesländern, um ßber den regionalen Tellerrand hinauszublicken und somit bestens fßr die Zukunft gerßstet zu sein. Seit der Grßndung des traditionell handwerklich gefßhrten Familienbetriebs, im Jahre 1894, haben die Bäckermeister die wirtschaftlichen und strukturellen Wandlungen ihrer Zeit perfekt gemeistert. 1978 schlossen sich Bäckermeister Emrich Vi-

Ăœbersicht dank MoDaView Bruchsal (bb). Ein Top Thema 2010 im Servicemanagement sind mobile Applikationen zur Vertriebs- und Contact-CenterSteuerung. Die opti-serv gilt in diesem Bereich als Pionier und präsentierte bereits zur Call Center World 2010 die erste mobile Implementierung. Aus kontinuierlicher Verbesserung und Erweiterungen der Funktionalitäten, in Zusammenarbeit mit opti-serv Kunden, entwickelte sich dann im Laufe des Jahres das neue LĂśsungssystem MoDaView.

825976

Der modulare Aufbau von MoDaView und die offene Schnittstellen-Architektur ermÜglicht nicht nur die mobile Darstellung wesentlicher Eckdaten und KPIs aus den operativen Systemen eines Contact Centers sondern in gleicher Weise alle qualitativen Werte oder auch betriebswirtschaftliche Kennzahlen anderer Unternehmensbereiche wie Logistik, Buchhaltung oder Controlling. Somit haben Fßhrungskräfte oder Verantwortliche jederzeit eine Gesamtßbersicht ßber ihren Verantwortungsbereich.

sel, sein Bruder, Konditormeister JĂźrgen Visel und Vater Herbert Visel zu einer GmbH zusammen. Ihr Slogan „Backkultur aus Meisterhand“ spricht fĂźr ihre handwerkliche Ausrichtung in punkto Teigbereitung und Aufarbeitung. Nicht zuletzt deshalb regnet es regelmäĂ&#x;ig Medaillen. Weitere Informationen unter www.baeckerei-visel.de.

Sicherer Immobilienverkauf Region (bb). Verkäufer einer Immobilie wĂźnschen sich einen guten, solventen Käufer. In den Datenbanken aller ERA MaklerbĂźros sind zahlreiche, bonitätsgeprĂźfte Kaufinteressenten gespeichert und warten auf die richtige Immobilie. Und das ist noch nicht alles, was der Immobiliendienstleister fĂźr seine Kunden tun kann: der Service reicht vom ersten Gespräch bis zur Ăœbergabe und darĂźber hinaus. Infos: www.pr-immowelten.de

FOTO I PASCAL SCHĂœTT

Karlsruhe (bb). Kim-Saskia Visel, jĂźngster Spross von Sonja und Emrich Visel, hat Ihre MeisterprĂźfung als Bäckerin mit Erfolg bestanden. Am 13. November war die groĂ&#x;e Meisterfeier im Mannheimer Rosengarten. Im festlichen Rahmen wurde Kim-Saskia Visel in den Meisterstand erhoben. Die Jungmeisterin sammelt derzeit in verschiedenen Bäckereien Erfahrungen, auch in anderen

Karlsruhe (pas). Bereits seit 1991 beliefert der „Pizza Blitz“ seine hungrigen Kunden in der ganzen Fächerstadt. Die schnelle Lieferung und die hohe Qualität der Zutaten trägt maĂ&#x;geblich dazu bei, dass man sich viele Jahre nicht einfach nur auf dem umkämpften Markt behaupten konnte, sondern sogar im aktuellen Kundenzufriedenheitsranking von www.pizza.de auf Platz eins rangiert. Das vielfältige Angebot umfasst neben Pizza und Pasta auch Salate, Schnitzel und Fisch. Seit zwei Jahren betreibt der Familienbetrieb zusätzlich zum Liefer-

service ein gemĂźtliches Restaurant in der KaiserstraĂ&#x;e 49. Dort locken Schnäppchen wie „Iss soviel wie du mĂśchtest“ fĂźr 6,99 Euro zwischen 11 und 14 Uhr zum Mittagstisch oder das „Business Lunch Spezial“ fĂźr Firmen auf der neuen Speisekarte. Eine Ăœberraschung auf der neuen Karte verspricht Inhaber Sedaghat Alvar zum 20. Geburtstag des „Pizza Blitz“ im kommenden Jahr – der Flyer soll mĂśglichst bald in die Haushalte flattern. Informationen zu den Angeboten, den BestellmĂśglichkeiten und Ă–ffnungszeiten gibt es unter www.pizzablitz.info.

Meister, Fachwirte, Techniker gesucht: Das Jahresprogramm 2011 des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe liegt druckfrisch fĂźr alle bereit, die fĂźr das nächste Jahr berufliche Fort- oder Weiterbildungen planen. Der Bildungskatalog kommt zur richtigen Zeit: Der Bedarf an Meistern, Fachwirten und Fachkräften mit WeiterbildungsabschlĂźssen steigt. Gute Chancen fĂźr alle, die beruflich weiterkommen wollen. Kaum hat sich die Wirtschaft erholt, stehen die Betriebe vor der nächsten Herausforderung: Die Fachkräfte werden knapp. Bereits heute haben drei von vier Unternehmen Schwierigkeiten bei der Besetzung offener Stellen mit qualifizierten Mitarbeitern. Dabei beschränkt sich der Engpass keineswegs auf Hochschulabsolventen. Mit der Bereitschaft der Betriebe, wieder einzustellen, werden auf dem Arbeitsmarkt ebenso Fachwirte, Meister, Techniker und IT-Fachleute rar. Und der Engpass verschärft sich weiter. Dementsprechend steht Fachkräftesicherung heute ganz oben auf der Agenda der Unternehmen. FĂźr dual ausgebildete Beschäftigte heiĂ&#x;t es, fachlich am Ball bleiben, weiter lernen, sich beruflich weiterbilden. So halten Mitarbeiter mit den Veränderungen der Technik und Arbeitswelt Schritt, qualifizieren sich fĂźr neue Aufgaben und verantwortliche Positionen. Jede beruflichen Fort- oder Weiterbildung startet mit einer sorgfältigen Planung. Wo soll es beruflich hingehen? Welcher Lehrgang passt? Wer bezahlt das? Antworten auf Fragen rund um die berufliche Fort- und Weiterbildung gibt das IHK-Bildungszentrums Karlsruhe. Die Mitarbeiter des Bildungszentrums kennen die Qualifizierungswege und PrĂźfungsvoraussetzungen. Sie wissen, welche Lehrgänge zum beruflichen Ziel fĂźhren und aus welchen FĂśrdertĂśpfen finanzielle UnterstĂźtzung kommen kann. Das Jahresprogramm 2011 des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe enthält auf Ăźber 140 Seiten mehr als 150 Weiterbildungsangebote aus Industrie- und Handel. Dazu gehĂśren die Berufsfelder Betriebswirtschaft, Finanz- und Rechnungswesen, Immobilien, Informatik, Bewachung, Ausbildung, Technik, Qualitätssicherung, Sozial- und Gesundheitswesen sowie Medien- und Eventmanagement. Hier finden sich auch Informationen zu den AuĂ&#x;enstellen des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe in Rastatt und Baden-Baden, zur Online-Akademie sowie zum Hochschulzugang fĂźr beruflich Qualifizierte. Das Jahresprogramm 2011 kann kostenfrei angefordert werden beim IHK-Bildungszentrum Karlsruhe, Telefon 0721 17 42 22, E-Mail info@ihk-biz.de oder www.ihk-biz.de Neue Seminare der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie: Das Dezemberprogramm der VWA startet am Donnerstag, 2. Dezember, mit dem Thema „Schallschutz im Städtebau“. Im Bereich Personalwesen gibt es dann ein Seminar fĂźr Azubis mit dem Schwerpunkt Lernkompetenz. Infos zu diesen und weiteren Kursen unter www.vwa-baden.de

825730


%RXOHYDUG%DGHQĂ‚Ă‚$XVJDEH*HVDPWĂ‚6HLWH

KLEINANZEIGEN I 25

BOULEVARD BADEN I 28. November 2010 I Nr. 48, 13. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

BAU/HANDWERK

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

WIKING und MĂ„RKLIN auch defekt von Sammler gesucht Tel. 0177/7863734 rufe zurĂźck

kostenfreie Rufnummer 731189

743058

Kleinanzeigen Aus der Region, fĂźr die Region.

Baden

bilder, Eintrittskarten + Stadionzeitungen 1980. Tel. 0721/6950142 825790

IHR HANDWERKER FĂœHRT AUS: Malerarbeiten, Trockenbau, Fliesenverlegung, Balkonsanierung, Laminatverlegung, Parkettbodenschleifung mit Versiegelung, sämtliche Reparaturarbeiten, Tel. 0721/3842207 od.Tel. 0151/15590965 824411

Maurermeister fĂźhrt fĂźr Sie Pflaster-, Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

826423

472417

TIERMARKT

Schreiner hilft bei der Montage von BĂźro, KĂźche, TĂźren, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

826270

540010

Dachdecker mit Berufserfahrung Zuverlässig- Schnell- Gßnstig! Auch Garagendächer, Tel. 0175/2408914 801602

Ăœbernehme Schreinerarbeiten jeder Art! Auch Glasreparaturen! MĂśbel auf MaĂ&#x;, TĂźren und Innenausbau, Holztreppensanierung. Der mobile Schreinermeister, G. Meyer, 76356 Weingarten Handy 0176/20840677 765098

821371

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415

ANKAUF

826424

826246

645183

Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

Rohrer HaushaltsauflĂśsungen, EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de 799844

529120

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

824943

COMPUTER

826425

826360

BAUWERKSERHALTUNG

823170

KAPITALMARKT 688284

801215

VERKAUF

EDV/INTERNET 820779

HAUSHALT/MĂ–BEL beige, zu verkaufen, Tel. 0721/786811 825735

Aus der Region, fĂźr die Region.

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â‚Ź 20.-, Installation ab â‚Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114 691117

FLOHMĂ„RKTE

Baden

SONSTIGES Buche frisch ab Holzhandel-Schilling, Tel. 06349/929273

IMMOBILIEN-KAUF

VERMIETUNG

HĂ„USER

ETW

Ăœber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

Rintheimer Str., TGLBad, Gäste-WC m. Du., gr. Balk., Parkett, KM 950.- + NK + TG + KT, ab 01.02.2011, Tel. 0171/6453304

GESUNDHEIT Tiere bitten: Lasst uns leben! GratisbroschĂźre „Esst kein Fleisch! Warum?“ Tel. 09391/503989540 www.universellesleben.org GenieĂ&#x;e den Augenblick mit Energieund Aroma - Ă–lmassagen. In schĂśnem Ambiente, eine Stunde abschalten und Kraft tanken. Termine unter Tel. 07246/9445883 oder Mobil Tel. 0172/7277134 785423

SAMMLERBÖRSE Kaufe alte Ansichtskarten, Bßcher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745 813250

sucht Sextreffs ohne fin. Int. pv 0171/7600073 Nicht ohne unser Durlach‌ Wir, Mutter (52) und Tochter (14) suchen 2 ½ -3 Zi-Whg., gerne Altbau, mit Balkon, Terrasse oder Gärtle. WM bis ₏ 600.-, Mobil: Tel. 0178/1769568

826263

809663

Ăœber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

SONSTIGES

Suche in RĂźppurr und Umgebung Räumlichkeiten (1 groĂ&#x;es Zi.) mit Kochgelegenheit und Bad, Warmmiete bis â‚Ź 320.-, Tel. 07243/15385

824412

825799

822304

731169

ZEITUNGSENTEN BRINGEN Junge Familie mit Kindern sucht ein Häuschen mit Garten zum Mietkauf. In Karlsruhe und Umgebung. Tel. 0721/9685776 748743

822418

826421

826427

UNTERRICHT 826422

BEKANNTSCHAFTEN

MIETGESUCHE

IMMOBILIEN-VERKAUF

730491

826426

740034

PROF. TELEFONSERVICE

825796

767313

HĂ„USER

824109

826387

zugunsten Karlsruher Kindertisch e.V. und FĂśrderverein Sonnenschein (Kinderklinik), 09.00-19.00 Uhr, Salon Elli, Georg-Friedrich-Str. 6, 76131 Karlsruhe 825733

826065

FREIZEIT/SPORT/HOBBY Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

DIE LESER ZUM SCHNATTERN. GERHARD UHLENBRUCK

818229

824875

Herz sucht Sonnenschein! Dich, das was ich mir wßnsche zu finden, suche ich hier. Bin ein gutaussehender (Single) Mann, ENDE 40, 176 cm gr., schlank, natßrlich und bodenständig, der schon einiges erlebt hat, schon oft kämpfen musste fßr seine Ziele und Wßnsche, der aber nicht so schnell aufgibt. Habe Ecken, Kanten und eine Vergangenheit wie jeder Mensch sie auch hat. Bin humorvoll, kommunikativ, sehr treu, ehrlich und gläubig, muss sagen kÜnnen was ich fßhle und denke, habe viel Herz, Humor und viele Interessen. Bin selbstständig im Beruf (Informatik/Mobile). Wßnschen wßrde ich mir eine sehr schlanke, charismatische Sie bis 39 (sehr lange Haare?), die wie ich alleinstehend, bodenständig, warmherzig, ohne Kind/er, ist, mit der ich lachen und weinen kann. Ich bin gerne aktiv, geniesse aber genau so gerne die Ruhe. Ich wßnsche mir dass ich mit meiner Partnerin ßber alles sprechen kann und sie fest zu mir hält, mit mir durch dick und dßnn geht. Eine Traumvorstellung? Falls nicht, dann melde Dich bitte unter: Tel. 0170/1132075

Nachhilfe ab 7,- Euro pro Unterrichtsstunde. Tel.: KA 920 202, www.lernstudio-barbarossa.de

808472

820732

Mathematiker gibt Nachhilfe in Mathe, Tel. 0176/51264478 656760

SONSTIGES Sonderpreise -info@itc-gwk.de 825797

u. Flohmarktsachen fĂźr guten Zeck in Ka/Umgebung, hole gerne ab, Tel. 0721/8306902 824820

legal-sicher neues Urteil www.eurofahrschein.de FM 24 Tel. 0157/79399275 825791

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635 708071

Rettung Ihrer Dias! Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

822288

721647

Baden

824409

KONTAKTE den reifen und niveauvollen Herren. Tel. 0152/06320875 825605

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche 821748

Ăœber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

Kostenloste private Sextreffs Tel. 0176 - 51 51 73 91

FLIRTEN - CHATTEN - DATEN Fßr Frauen KOSTENLOS! Sofortkontakte zu Männern aus deiner Umgebung: 0800777.5555 (a.dt.Festn.) www.megadate.de

808536

803200

752524

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de 794605

Ăœbernehme aussortierte BĂźcher fĂźr guten Zweck. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902 768493

DIE ZEITUNG: HEUTE AKTUELL, MORGEN WURSTPAPIER, IN ZWANZIG JAHREN KULTURGESCHICHTE. PAUL FECHTER

HaushaltsauflÜsungen, Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864. od. Tel. 0172/7236983 822329

Probleme mit Telefonanlagen, PC und TK-Peripherie !!! Tel. 0721/9419591 825748

799665

671757

814000


%RXOHYDUG%DGHQÂÂ$XVJDEH*HVDPWÂ6HLWH

825731

796290


Boulevard Baden, Ausgabe Karlsruhe-Stadt, 28.11.2010