Issuu on Google+

8 84210 841561

840397

Ihre Wochenzeitung fĂźr Karlsruhe Stadt I 51.095 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Nr. 20, 14. Jahrgang

SPATENSTICH I SEITE 6

Die weltgrĂśĂ&#x;te Fernsehshow, der Eurovsion Song Contest, ist gestern zu Ende gegangen. Ein Karlsruher Unternehmen hat fĂźr den Ton gesorgt.

Âť Wichtiges Saison-Finale fĂźr den Karlsruher SC Âť Saisonstart fĂźr die Tennisdamen des TC RĂźppurr Âť BG Karlsruhe hat neuen Sportchef Âť 34. Spieltag der FuĂ&#x;ballbundesliga

Schafe, Ponys und Co. bekommen nach dem GroĂ&#x;brand ein neues Zuhause. Der Neubau fĂźr den Streichelzoo hat begonnen.

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I NIKOLAJ

SPORT I SEITE 11 FOTO I ALAIN DOUIT (EBU)

AKTUELL I SEITE 2

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Âť www.boulevard-baden.de

BOULEVARD BADEN VIDEO

diese verkorkste Saison abzuhaken und vergessen zu machen“, so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. Auch wenn die Partie die wichtigste der gesamten Saison und nichts fĂźr schwache Nerven wird, die Spieler haben es selbst in der Hand, mit einem Sieg jedes schlechte Spiel, jede unterirdische Leistung, UnvermĂśgen, unglĂźckliche Niederlage, Fehlentscheidung und auch das oft eingetretene Pech wieder wett zu machen und zu einem „versĂśhnlichen Saisonabschluss“ zu kommen. Gewinnt der KSC, ist alles in trockenen TĂźchern, da die Konkurrenz auf einen Karlsruher Patzer hoffen muss. Aber auch wenn der Traditionsverein seinen Fans viel zugemutet hat, die Anhänger stehen hinter ihrem Verein. Sie stĂźrmten nicht wie Frankfurter „Fans“ das Spielfeld und randalierten und unterlieĂ&#x;en auch so primitive Mord-Drohungund nach sechs katastrophalen en, wie die FC KĂśln-Anhänger. „Es Fehlversuchen, bleibt dem Tabel- bringt nix die Flinte ins Korn zu len-15. heute die allerletzte MĂśg- schmeiĂ&#x;en solange alles noch offen lichkeit, die Liga zu halten. „Die ist“, so die Supporters Karlsruhe. Mannschaft hat heute die Chance, Weiter auf Seite 2

Video zur Pressekonferenz des Karlsruher SC vor dem alles entscheidenden Endspiel gegen Union Berlin. VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

Kreisel ohne Musikwalzen Karlsruhe (bb). Fast drei Jahre standen OMI Riesterers „Musikwalzen“ im Verkehrskreisel in der Ludwig-Erhard-Allee. Gestern mussten sie den Bauarbeiten zu der neuen Stadtbahnlinie Platz machen, die kĂźnftig die SĂźdstadt und die Oststadt miteinander verbindet. Die Arbeit des Karlsruher KĂźnstlers war Teil der vom KulturbĂźro der Stadt Karlsruhe initiierten Freilandausstellung „Skulpturenpark Ost“. Die rund 50 Tonnen schweren Granitwalzen werden nach Waldkirch gebracht. Fotos vom spektakulären Abtransport und von der SĂźdostbahn-Baustelle gibt es unter Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I DOK

Die allerletzte Chance Karlsruhe (mia). Sieben Endspiele er, Fans, noch Spieler oder Verein hatte KSC-Coach Rainer Scharing- hatten wohl erwartet, wie recht er er dem Karlsruher SC in der Pres- mit dieser Aussage hatte. Denn sekonferenz vor seiner ersten Partie keine dieser unendlichen Chanals Chefcoach prophezeit. Weder cen konnten die Blau-WeiĂ&#x;en nut-

zen, um sich ein sicheres Polster fĂźr den nicht nur finanziell so wichtigen Klassenerhalt im Unterhaus der Bundesliga zu schaffen. Man zitterte sich von Spiel zu Spiel

725782

842006

T§'x b§|x£'t¥x

mXageh‘ Y‰e gXcc\V[^hafg

$.5 <%6&-)1 -5) <)58;2//)1 "5.)188)33.&-) 0.8 #25,+%/8 91â&#x20AC;&#x2122; 203)8)1=4 !%8:5/.&- 1%8:5/.&-*

&.9<0-* $949E -A9 &?L9 T9LOSGCC9E -OR5B9 EQL AE S9LOL2Q9EMSGCC9 %3E79J #AE>9L T9> SGE &EM9L2O9E G?E9 7L9MM2E>249J #/3â&#x20AC;&#x2122; 9MA5?OA>9E -A9 7A9 13M5?9L9A 49SGL -A9 9EOM5?9A79EJ

fâ &#x201E;ÂŁwx§x§~tâ&#x20AC;&#x153;y {â &#x201E;v{â&#x20AC;šx§'|zx§ b§|xÂŁ''xÂĽÂĽ|v{x !A9 2E>94GO9E9E 12L9E MO2DD9E 2QM 79D 9MO2E7 9AE9M Q<B3Q<9LM 79L 12L9E 79L &EMGCS9EV 79L .0,â&#x20AC;&#x2122;- &D@ QE7 "UIGLO .RLB9L â&#x20AC;&#x2122;$ ,3 &(0 40$+)5+04.* &(1 !/.&(06(0-"4)1 #("4)30"*3%

T§'x b§|xÂŁ'tÂĄx Z¢u[ĂŻ mxÂŁ'§â&#x20AC;&#x153;¢ yø§ gxÂĽÂĽ|v{~â&#x20AC;&#x153;£¤' +LAEOVMOLJ = K â&#x20AC;&#x2122;2LCMLQ?9 >9>9ER49L 2CO9D #%! " $943Q79 .9C =5;2 7 62 ), 51: 4 .9C =5;2 7 :+ ;, =+5 *<<EQE>MV9AO9E6 (G ; #, F ; H: /?L K -2 F ;HP /?L

839839

838965

     

   

      Â Â?

           Â Â?  

Â?     Â?      Â? Â? Â?  ­  Â? Â&#x20AC;

Â&#x201A; Â&#x201A; Â&#x192;   Â?  Â?      Â&#x192;    Â 

Â?Â?Â? ­Â?Â&#x20AC; Â&#x201A;Â? Â&#x201A;Â?Â? Â&#x192;Â&#x192; Â&#x201E; 

 Â?Â? Â?Â?Â&#x20AC;Â&#x192;Â&#x192;Â? Â&#x201A;Â?Â? Â&#x192;Â&#x192; Â&#x201E; ­  

Â&#x192;Â&#x2026;Â?Â&#x20AC;Â?Â&#x2020;Â? Â&#x201A;Â?Â? Â&#x192;Â&#x192; Â&#x201E; Â?    Â&#x2021;

Â? Â&#x201E;  Â&#x2026; Â&#x2020;  Â?Â? Â&#x2021;Â? Â&#x2C6;  Â&#x2030;Â&#x160;Â&#x2039;Â&#x152;Â&#x160;Â&#x160; Â&#x17D;Â&#x160;

Â? Â&#x201E;  Â&#x2026; Â&#x2018;  Â?Â? Â&#x2C6;  Â&#x2030;Â&#x160;Â&#x2039;Â&#x152;Â&#x160;Â&#x160; Â&#x17D;Â&#x2019;Â&#x160;

Â? Â&#x201E;  Â&#x2026; Â&#x2021;  Â&#x201C;  Â? Â&#x2C6;  Â&#x2030;Â&#x160;Â&#x2039;Â&#x152;Â&#x160;Â&#x160; Â&#x17D;Â&#x2039;Â&#x2039;

           

   Â? Â&#x192;Â&#x192; Â&#x201E;  Â&#x2C6;  Â&#x2030;    Â&#x20AC;Â&#x160; Â&#x2039;Â&#x20AC;Â&#x20AC;  Â&#x152;  Â&#x17D; Â&#x201A;Â?Â&#x192;Â&#x2018;Â&#x192;Â?  Â&#x20AC;Â&#x2019;   834277

FOTO I MEIKE STEINER

Sonntag, 15. Mai 2011


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

I Ein Neureuter Unternehmen sorgte für den guten Ton beim Eurovision Song Contest in Düsseldorf

Mit Karlsruher Hilfe den Herzschlag gespürt

817078

ANGEDACHT

FOTO I ALAIN DOUIT (EBU)

FOTO I CRYSTAL SOUND KARLSRUHE

FOTO I BB

An diesem Sonntag geht es für den KSC darum, den Klassenerhalt klar zu machen. Ich will selbst im Stadion mitfiebern, so wie Tausende andere – selbstverständlich auch in Osnabrück und Oberhausen. Heute ist es besonders spannend. Aber auch generell fasziniert uns Fußball, ja Sport überhaupt. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass selbst in der Bibel Begriffe aus dem Sport vorkommen. Der Apostel Paulus zieht etwa einen Vergleich zwischen den Gläubigen und „Läufern im Stadion“ (Erster Korintherbrief). Damit will er deutlich machen, wie sehr wir uns anstrengen sollen, den Sinn unseres Lebens zu suchen. Beim Glauben kommt übrigens noch ein weiterer Aspekt hinzu: die Gemeinschaft! Gläubige sollen zusammenhalten, egal ob man gerade gewinnt oder verliert, ob man auf der Sonnen- oder Schattenseite des Lebens steht. Die Gemeinschaft im Glauben trägt! Sogar, wenn es heute für den KSC daneben gehen sollte. Aber daran wollen wir jetzt nicht denken... Dipl.-Theol. Stephan Langer ist Redakteur beim Konradsblatt, der Wochenzeitung für das Erzbistum Freiburg mit Sitz in Karlsruhe, und Öffentlichkeitsreferent der katholischen Kirche in Karlsruhe.

Lena ist zum zweiten Mal für Deutschland beim Eurovision Song Contest angetreten. Im Finale standen 25 Länder. Für den guten Ton in Düsseldorf sorgte ein Karlsruher Unternehmen. Düsseldorf. „Feel your heart beat“ – dieses Motto hat den Eurovision Song Contest in diesem Jahr bestimmt. Karten für das Finale für die größte Fernsehshow der Welt und den bislang größten Eurovsion Song Contest kosteten bis zu 189 Euro, in der Business-Klasse sogar fast 800 Euro, plus Mehrwertsteuer.

aus Estland, Aserbaidschan, Rumänien, Island, Dänemark, Finnland, Bosnien-Herzegowina, Irland, Slowenien, Griechenland, Serbien, Russland, Georgien, Urkraine. Zudem die Sänger und Gruppen aus Litauen, Österreich und Moldau. Die Stimmen und die Show richtig zur Geltung gebracht haben unter I Von Birgit Fritz anderem Fachleute aus Karlsruhe. Crystal Sound, die VeranstaltungsSie alle haben ihr bestes gegeben: technik der Rock Shop GmbH, Lena und 24 weitere Kandidaten sorgte in der Düsseldorfer Arena aus Frankreich, Italien, Großbri- bei der Beschallung für den guten tannien, und Spanien, sowie aus Ton. Nicht jedoch für den KomUngarn, Schweden, der Schweiz, mentatorenton, der beim ersten

Vorentscheid ausgefallen war. Rund 300 Lautsprecher mit insgesamt 500 000 Watt hat das Neureuter Unternehmen angebracht. „Das war eine knifflige Geschichte“, sagt Gerd Gruss, einer der Geschäftsführer des Rock Shops aus Karlsruhe. Aufgrund der Dekoration und der Aufbauten für das Großereignis waren die Boxen schwierig anzubringen. Das Unternehmen war wochenlang mit Aufbauarbeiten und Soundchecks für den Eurovison Song Contest beschäftigt. Seit 8. April liefen die Vorbereitungen. Auch ein Sonderfall für Gerd

Gruss. „Wir sind an Großereignisse gewöhnt“, Crystal Sound war zum Beispiel in Paris oder auf Schalke vertreten, aber Düsseldorf sei dagegen viel zeitaufwendiger gewesen. Gruss war am Donnerstag beim zweiten Vorentscheid live dabei: „Ich habe eine sehr gute Stimmung, sowohl in der Stadt als auch bei meiner Crew erlebt“, sagt er. Die Künstler hätten viele Facetten gezeigt: einige waren freudig erregt, manche zurückhaltend, andere genervt. In der Halle, berichtet er weiter, kämen manche „nochmal anders rüber“. Bei-

spielsweise der finnische Beitrag, Paradise Oskar mit seiner Gitarre, der der Favorit von Gruß war. In der Crew wurde Irland hoch gehandelt. Generell standen die irischen Zwillinge von Jedward hoch im Kurs, aber auch dem französischen Opernsänger Amaury Vassili und dem Duo Ell/Nikko aus Aserbaidschan wurden hohe Chancen eingeräumt. Bei britischen Buchmachern landete Deutschlands Lena auf Platz sechs. Welchen Platz sie letztlich erreichen konnte, erfährt man auf www.boulevard-baden.de

I Fortsetzung von Seite 1

Immer erreichbar sein? I Von Tanja Rastätter Früher ist man von der Arbeit oder vom Urlaub heimgekommen und hat auf dem Anrufbeantworter gesehen, wer sich gemeldet hat. Wenn es wichtig war, hat man gleich zurückgerufen. Wenn nicht, hat man etwas gewartet. Inzwischen ist man nahezu immer und überall erreichbar. Was einerseits äußerst praktisch und zeitsparend ist, kann andererseits auch ganz schön nerven. Natürlich kann man das Handy auch einmal ausmachen. Doch ist es aus, macht sich der Anrufer vielleicht schon Gedanken, ob dem Handybesitzer etwas zugestoßen sein könnte. Abends oder nachts kann man das Mobiltelefon natürlich ausmachen, um den Akku zu schonen oder von nächtlichen Kurznachrichten verschont zu bleiben. Oder wann schaltet man das Telefon sonst noch aus? Zum Beispiel bei Terminen oder bei Kino- und Theaterbesuchen. Bei letzteren erinnern Durchsagen oder Spots daran, das Handy auszuschal-

ten. Hat man es dennoch einmal vergessen, drückt man den Anrufer weg – könnte man meinen. Bei meinem letzten Kinobesuch ging ein Mädchen sogar während des Films an sein Telefon. Es hat brav erzählt, dass es gerade im Kino ist und auch, was es danach noch unternehmen wird. Das muss doch nicht sein, oder? Dank Flatrate oder Freiminuten kostet ein Rückruf schließlich auch nichts oder wenig. Hat man das Handy einmal vergessen, wenn man unterwegs ist, fühlt man sich fast „nackt“. Es könnte sich ja jemand melden wollen...Weit fern sind ursprüngliche Beweggründe, sich ein Handy zu kaufen, um im Notfall den ADAC anrufen zu können, wenn man mit dem Auto einmal stehen bleiben sollte. Und im Urlaub im Ausland muss man sich erst richtig daran gewöhnen, das Telefon nicht an zu haben und die EMails nicht täglich abzurufen. Aber: Was ist das nicht für ein schönes Gefühl? Eins wird klar dabei: Die Erde dreht sich weiter – wie das Leben auch.

Die allerletzte Chance für den KSC (mia). Es ist fünf vor zwölf beim Karlsruher SC. Mit der Partie gegen Union Berlin steht für die Badener DAS Endspiel an und damit die allerletzte Chance, den Klassenerhalt in Liga Zwei zu schaffen oder den Abstieg in Liga Drei zu besiegeln. Der Verein hofft auf den Klassenerhalt und auch die Fans halten ihrem Club auch „weiter die Stange“ und werfen die „Flinte nicht ins Korn“. Auch wenn es so klingen mag, es sollen keine Durchhalteparolen sein, so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther, aber: „Alle wissen, das es heute um alles geht.“ Die katastrophale Saison, die hinter dem KSC liegt, will man hinter sich lassen und mit einem blauen Auge davon kommen und dann von „vorne anzufangen“. Die Fans stehen – wenn auch enttäuscht über den Saisonverlauf – hinter ihrem KSC. „Am Sonntag zählt es noch einmal alle Kräfte zu bündeln, es geht um alles. Danach muss die Situation aufgearbeitet und der nötige Schnitt gemacht werden“, so die Supporters Karlsruhe. Dass die Spieler nun die Unterstützung ihrer Fans brauchen, wissen die Fangruppen und versuchen

„mit allen möglichen Mitteln das Stadion zu füllen“. „Der Großteil unserer Mannschaft versucht ja im Rahmen der Möglichkeiten alles, um den Abstieg zu verhindern“, hoffen auch sie auf den Klassenerhalt. Leicht ist diese Haltung sicherlich nicht. Große Enttäuschung und Wut sind bei vielen Fans zu finden, deren Herz am Karlsruher SC hängt. Jedes Wochenende kommen sie in den Wildpark, fahren zu Auswärtsspielen und unterstützen die Mannschaft und lassen ihr Herz im Blau-Weißen-Rhythmus schlagen. Dieses Herz muss allerdings mehr als stark sein, dass es die vergangene Saison unbeschadet überstanden hat und nicht gebrochen ist. Zu viel wurde ihm zugemutet. Spiele, die gut begonnen, aber im Drama endeten, solche, die von Beginn an schlecht waren und andere wieder, die mal gut, mal schlecht, völlig unkonstant am Ende dennoch keine oder zu wenig Punkte für die Karlsruher brachten. „Unsere Fans haben ein hohes Niveau.“ Wer KSC-Fan ist, muss „Leidenschaft, aber auch hohe Leidensfähigkeit haben“, lobt Wellenreuther die KSC-Fans.

Und genau für diese Unterstützung gilt es nun für die Spieler, sich dafür zu bedanken, mit höchstem Einsatz und Willen, alles in diesem wichtigen Finale zu zeigen, um dem KSC die Zweitklassigkeit zu erhalten. „Wir versuchen das Spiel bei Null zu beginnen und den Kopf frei zu haben“, so Wellenreuther. Eine „volle Hütte“ mit den Karlsruher Fans im Rücken. Die „volle Hütte“ scheint man annähernd zu schaffen. So sind bei dieser Partie mehr Fans zugegen, als bisher in der Saison. Es bleibt zu hoffen, dass die Spieler nicht nur für die Fans, sondern auch für den Verein und für sich selbst, alles geben. Ausreden dürfen nicht mehr gelten, wer fit ist, muss sich ins Zeug legen und kämpfen. Vor der Partie haben Schuldzuweisungen, Anfeindungen oder persönliche Abrechnung ganz gleich mit wem sicherlich nichts zu suchen. Das wäre kontraproduktiv und nutzt am Ende niemandem und am wenigsten dem Karlsruher SC. Nach der Partie aber gilt es, die katastrophale Saison zu analysieren und dann die notwendigen Konsequenzen zu ziehen.

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

798171

&!+ 1 5/ (:7>A/=6:8</A/9C 2D8 9/-/9 B9>/=/8 *A,883,B>

!) ’ ""&+&#* $&%%!) "$!#

781832

+1 /) ’( #( $ -0- #,- %& &,- + %.!- 2 *) %+&,+."

/#*+-#&&"!*#

$)*&%&,&, , 1*&+&, 1&-.&-)"+0+*$)’ &%&-(!-#&,

()$+-.-0#

’&!!%)%"(/

"$!# /#*+-#&&"!*#+ *’-#%&

#% $$ ’

%H;-.*8., 2MJ7 2.8G %212C0 ,2DGB +JD/ )@5+ I069 D:GM:7 =:G (K.;2>L2CDG2<<J>7 C=G2:< <:>;D0 $@=,:2<2=2>G A069D:GM:7 =:G (K.;2>L2C9 DG2<<J>7 J>1 >DG2<<8@.;2C C2.8GDB ’8>2 #@.;2C0 $:DD2> J>1 )2DD2<B 841263

’51,-*0-+ -*.4 $-,-2

;0?2.4

7. †FF@(8F7=; 7; #;7.97;3.;+

&2 BC>/B #(@9A@H5.6#;7.97;3.; &((@9(;-AF@? /> ’.9?+ LB G>D<GL <<< 2G

&F@(4.;)(5;6"(9F.AF.99. ".@J.35AF@(4.? 7@.8F I=@ -.: !7;3(;30

$11;H;3AK.7F.;+ &@B 4 &:B ?BHN 9 A3BHN *8C - !@B 4 "CB ?BHN 9 INBNN *8C - )+B ?BHN 9 AEBNN *8C 842074

841945

755949


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

I Erster Bauabschnitt der Sanierung des Rheinhochwasserdamms hat begonnen

Ein Drittel landet im MĂźll

â&#x20AC;&#x17E;Zwei Pfinzenâ&#x20AC;&#x153; flieĂ&#x;en an RuĂ&#x;heim vorbei

I Von Pascal SchĂźtt Das Profil des Damms stammt noch aus den 1970er Jahren und entspricht in einigen Punkten nicht mehr den heutigen Sicherheitsstandards. GrĂśĂ&#x;te Schwachpunkte sind zu schmale Dammverteidigungswege, teilweise extrem steile BĂśschungen sowie zu geringe FreibordhĂśhen. Letztere sollen bei Hochwasser als Schutz gegen Wellenschlag und Windstau dienen. Gleichzeitig sollen im Zuge der Arbeiten nicht mehr benĂśtigte Bauwerke wie Pumpwerke oder Schleusen beseitigt werden. Der Spatenstich fand an der L602 sĂźdlich von RuĂ&#x;heim statt.

ler Beteiligten auch von der neuen Landesregierung mĂśglichst bald zur VerfĂźgung gestellt wird. â&#x20AC;&#x17E;Wir bringen uns da immer wieder in Erinnerungâ&#x20AC;&#x153;, sagt Eggenstein-Leopoldshafens BĂźrgermeister Bernd Stober. Zu einer kuriosen Situation kommt es während der Bauarbeiten sĂźdlich von RuĂ&#x;heim. Um die grĂśĂ&#x;ere Dammaufstandsfläche zu erreichen, muss die Pfinz auf einer Strecke von 600 Metern verlegt werden. Da der bisherige Flusslauf erst verfĂźllt werden soll, wenn der neue Abschnitt â&#x20AC;&#x17E;Ăśkologisch vergleichbarâ&#x20AC;&#x153; ist, flieĂ&#x;en so lange quasi â&#x20AC;&#x17E;zwei Pfinzenâ&#x20AC;&#x153; in Richtung Rhein. Ohnehin liegt ein Schwerpunkt der Bauarbeiten darauf, den Lebensraum seltener Tiere oder Pflanzen zu erhalten. Ist die Sanierung der kompletten 16 Kilometer abgeschlossen, soll der Damm Ă&#x153;berflutungen in den Von links nach rechts: Lothar Hillenbrand (BĂźrgermeister Dettenheim), Christoph Schnaudigel (Landrat), Gemeinden Dettenheim, LinRudolf KĂźhner (Regierungspräsident), Bernd Stober (BĂźrgermeister Eggenstein-Leopoldshafen). kenheim-Hochstetten und Eggenstein-Leopoldshafen verhinâ&#x20AC;&#x17E;Der heutige Tag ist ein Meilen- her extrem wichtig, die Folgeab- deiche eine groĂ&#x;e Herausforde- dern. Er soll einen Durchfluss stein fĂźr den Landkreisâ&#x20AC;&#x153;, so schnitte zĂźgig anzugehen.â&#x20AC;&#x153; rungâ&#x20AC;&#x153; darstellt. Allein im Regie- von bis zu 5 000 Kubikmetern Rudolf rungsbezirk seien dafĂźr rund 300 Wasser pro Sekunde aushalten Schnaudigel. â&#x20AC;&#x17E;Ich muss jedoch Regierungspräsident betonen, dass Hochwasserschutz KĂźhner wies darauf hin, dass Millionen Euro erforderlich â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x201C; das entspricht der FĂźllmenge ein Gesamtprojekt ist. Es ist da- â&#x20AC;&#x17E;die Sanierung der Hochwasser- Geld das nach der Hoffnung al- von fast 36 000 Badewannen. FOTO I PASCAL SCHĂ&#x153;TT

Region. Die lange geforderte Sanierung des Rheinhochwasserdamms zwischen Eggenstein-Leopoldshafen und Dettenheim hat in dieser Woche begonnen. Im ersten Abschnitt werden rund 1,2 Damm-Kilometer entlang des Saalbachkanals bis Dezember 2012 auf Vordermann gebracht. Die weiteren 15 Kilometer sollen nach dem Willen von Landrat Christoph Schnaudigel und den Gemeinden bald folgen.

Bremen (pte). Wegen mangelhafter Kßhlung landen 35 Prozent des Obst und Gemßses in die Mßlltonne. Das ergab eine Studie der Jacobs University ßber Kßhlkettenbrßche im Lebensmitteltransport. Beim Transport von verderblichen Lebensmittel kÜnnen auch geringe Temperaturschwankungen dazu fßhren, dass sich Bananen verfärben, Brokkoli gelb und Erdbeeren matschig werden. Vom Kunden verschmäht landen sie dann auf der Mßllkippe.

FOTO I BB

delssohnplatz

Karlsruhe (pol). Drei Verletzte sowie ein Sachschaden von rund 14 000 Euro waren am Donnerstag die Folgen eines Unfalles auf dem Mendelssohnplatz. Nach ersten Ermittlungen hatte ein von der KapellenstraĂ&#x;e her kommender Taxifahrer mĂśglicherweise trotz Rotlichts die Kreuzung westwärts passieren wollen. Dort stieĂ&#x; er mit dem Auto eines 70-Jährigen zusammen. In der Folge mussten die StraĂ&#x;enbahnen zeitweise umgeleitet werden.

Freiburg (bif). Der Papst kommt nach Deutschland. Vom 22. bis 25. September wird er Berlin, Erfurt und Freiburg besuchen. Am 24. September wird Papst Benedikt der XVI. um 12.50 Uhr in Baden auf dem Lahrer Flugplatz landen und von dort weiter nach Freiburg fahren. HÜhepunkte seines Besuches sind am 24. September die Gebetsvigil mit Jugendlichen auf dem Messegelände von 19.15 bis 20.30 Uhr, sowie die Eucharistiefeier am Sonntag, 25. September, um 10 Uhr auf dem Flughafengelän-

       

de von Freiburg. â&#x20AC;&#x17E;Ich bin Ăźberzeugt, dass die Reise einen belebenden Schwung in unsere Kirche und unser Land trägtâ&#x20AC;&#x153;, sagte der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch im Vorfeld. Um an den Feiern teilnehmen zu kĂśnnen, benĂśtigt man kostenlose Karten. Ab Montag, 16. Mai, beginnt das Anmeldeverfahren zur Teilnahme an den Gottesdiensten im Internet. In der ErzdiĂśzese Freiburg nehmen zudem die PfarrbĂźros Anmeldungen entgegen. Weitere Infos unter www.papst-in-deutschland.de

       

             

         

     Â?   Â?  Â Â?               

 

FOTO I TANJA RASTĂ&#x201E;TTER

MEKA-Medientag in der IHK Karlsruhe (tra). Am Freitag hat in den Räumen der IHK die HOTSPOT, der erste Medientag der MEKA Medienregion Karlsruhe, stattgefunden. Die Messe mit kostenlosen Kompaktvorträgen wurde von Markus Kambeck, Margret Mergen und Dr. Sabine RĂśser erĂśffnet (Foto: von links). An diesem Nachmittag haben die MEKA Unternehmen und Kreativschaffenden den Besuchern einen schĂśnen Ă&#x153;berblick Ăźber die MĂśglichkeiten neuer und klassischer Werbemedien gegeben.

Kunsthandwerk 91-Jähriger in auf Stephanplatz Bus gestßrzt Karlsruhe (bb). Der 6. Kunsthandwerkermarkt des Marktamtes findet am Samstag, 21. Mai, von 10 bis 18 Uhr auf dem Stephanplatz statt. Mehr als 70 Teilnehmer stellen sich mit kreativen Ideen, Unikaten und Handwerkskunst vor, vermitteln dem Publikum Einblicke in ihre Arbeit und laden dazu ein, selbst kreativ zu werden. Kinder kÜnnen von 11 bis 17 Uhr an einem Aktionsstand der Jugendkunstschule eigene Fähigkeiten testen.

Mehr Zitronen als Aprikosen verderben

Die VerlustgrĂśĂ&#x;en bei Obst- und GemĂźsesorten sind unterschiedlich. Eine US-Studie weist laut Brenner eine Verlustrate von jährlich bei sechs Prozent bei Zitronen aus. Bei Aprikosen liegt diese dagegen bei Ăźber 30 Prozent. Die Forscherin meint, dass Jährlich werden mehr als ein ein verbessertes KĂźhl-ManageDrittel der weltweit produzierten ment in der Lieferkette diese Frischwaren vernichtet, bevor sie Verluste wettmachen kĂśnnte. den Verbraucher erreichen, haben Michael HĂźlsmann, ProfesKlimaschaden durch sor for Systems Management, faule Lebensmittel und seine Doktorandin Verena Brenner ermittelt. Oft sei beim Das Wegwerfen von Obst und Umladen die zu heftige Tempera- GemĂźse ist darĂźber hinaus umturschwankung daran schuld. weltschädigend. â&#x20AC;&#x17E;Jede verfaulenâ&#x20AC;&#x17E;Manchmal werden die Hygiene- de Lebensmitteleinheit setzt das vorschriften nicht eingehaltenâ&#x20AC;&#x153;, 4,5-Fache ihrer Menge an klimasagt Brenner. schädlichem Kohlenstoffdioxid Die Beschwerden sind vielfältig. freiâ&#x20AC;&#x153;, sagt Brenner. Diese EmissiSo wurde berichtet, dass Mitar- on kĂśnnte vermieden werden. beiter von Verpackungszentren AuĂ&#x;erdem mĂźssten bei einer gesich auch nach der Zigaretten- ringer Wegwerfquote weniger pause ihre Hände nicht waschen. Lebensmittel angebaut werden â&#x20AC;&#x17E;GroĂ&#x;e Supermarktketten haben â&#x20AC;&#x201C; was auch Energie, Wasser und ihre eigenen Qualitätsstan- BedĂźngung einsparen wĂźrde.

Verlosung: Thorsten Havener Unfall auf Men- Karten fĂźr den Papst Karlsruhe (bb/tra). Thorsten Havener ist der Mann, der Johannes B. Kerner fassungslos und Stefan Raab sprachlos machte. Der Bestsellerautor, Entertainer und PersĂśnlichkeitstrainer ist mit dem Programm â&#x20AC;&#x17E;Denken und andere Randsportartenâ&#x20AC;&#x153; am Montag, 23. Mai, 20 Uhr, in der Badnerlandhalle zu Gast. Boulevard Baden verlost 5x2 Karten. Einfach bis 18. Mai eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Havenerâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevardbaden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

dardsâ&#x20AC;&#x153;, sagt Brenner. Wenn aber ein Händler Ăźber den GroĂ&#x;markt bezieht, weiĂ&#x; er nicht genau, wie die KĂźhlkette aussieht.



         

        Â Â?         Â?  Â?

 Â?

Karlsruhe (pol). GlĂźcklicherweise nur leichtere Verletzungen hat ein 91 Jahre alter Mann bei einem Sturz in einem Bus erlitten. Der auf einen Rollator angewiesene Rentner war gegen 16.55 Uhr an der Haltestelle â&#x20AC;&#x17E;WindeckstraĂ&#x;eâ&#x20AC;&#x153; in den nach Oberreut fahrenden Bus eingestiegen und beim Anfahren rĂźcklings zu Fall gekommen. Da der Mann und der Busfahrer unterschiedliche Angaben machten, bittet die Polizei die anderen Fahrgäste um Hilfe.

  Â?  Â?Â?   ­   Â&#x20AC;    Â?      

  Â? Â?Â? Â?   Â? ­Â&#x20AC;Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x201E; Â&#x2026;  Â? Â&#x2020; ­ Â&#x201A;Â&#x2021; ­Â&#x2C6;Â&#x2C6;­Â&#x20AC; Â?  Â&#x2030; 841478

)â&#x20AC;&#x2122;*!#!*$"%(!

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

& ) / ,! %)$%+ + ( # 0 ! % / / )  )/",)+â&#x20AC;&#x2122;%+& 0+$ *

www.azubi-stellenmarkt.de www.roeser-presse.de

!+& &2*"-5&. &+.& 2&9&,/35&.-/3â&#x20AC;&#x2122;

1 8-5+) $+3 601(1#00

",3 #.)&0.1+4 841957

767356

838605

%â&#x20AC;&#x2122;/)3*

uuu,â&#x20AC;&#x2DC;_bgqafc+â&#x20AC;&#x2DC;_aiqrsâ&#x20AC;&#x2DC;,bc ¡ Rcj, .5021-3020.

!76)1 22)6.6*


4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

I Kabarettist Christoph Sonntag im Interview I Körpersprache (7)

Ein Schwabe auf Ernährungsfeldzug was tun zu können, das ist ein unglaublich gutes Gegengewicht. Letztendlich setzen wir Impulse, was Ernährung angeht. Die Kinder gehen mit einem anderen Bewusstsein zum Essen aus der Woche raus. Humor und Ernährung – passt das zusammen? Sonntag: Ja. Der Kabarettist ist ein manischer Weltenverbesserer. Der schaut die Situation an und denkt sich: „Das gibt es doch gar nicht.“ Und greift verbal ein. Es ist das gleiche, nur im haptischen Bereich. Ich greife nun ein. Ich rette einen See mit der „Stiphtung Christoph Sonntag“, helfe benachteiligten Kindern und mache die Ernährungswochen. Das ist fantastisch und macht richtig Spaß.

I Von Birgit Fritz

Haben Sie einen Lieblingsspruch oder -witz zum Thema Christoph Sonntag inmitten von Schülern der 6a der Schillerschule in Karlsruhe. Die Klasse hat sich eine Ernährung? Woche lang mit dem Thema Ernährung beschäftigt. Mein Lieblingsspruch ist der aus dem Radio: „So, jetzt wär des au Französischen. Kabarett, das heißt draufhauen Wirtschaft, hatte ich irgendwann gschwätzt“. Und zum Thema Essen: auf Menschen, die was machen den unbewussten Drang, was zu „So, des Interview isch jetzt gesse“. Was bezwecken Sie mit der „Er- müssten oder sollten und es tun. Trotz allem Witz und Humor nährungstour“? nicht hinkriegen oder wollen, meines Jobs ist er auch ein biss- Das ausführliche Interview gibt es auf Sonntag: Nach über 20 Jahren also auf Politiker, Verbände und chen destruktiv. Und plötzlich www.boulevard-baden.de

„Lauter Leise Töne“ in Durlach Karlsruhe (bb/tra). Heute um 19.30 Uhr wird es wieder lauschig in der Durlacher Karlsburg, wenn die Seán Treacy Band ab 19.30 Uhr bei der Charity-Gala „Lauter Leise Töne“ verschiedene Solisten begleiten wird. Und die Künstlerliste mit Michael Korb, Max Giesinger, Eva Croissant, Jamie Clarke, Nikki Hellenbroich, Antje Schumacher, Pat Fritz, Gunzi Heil und Olli Roth ist lang und hochkarätig. Die Verantwortlichen des Vereins Humanitäre Botschaft

haben sich mächtig ins Zeug gelegt. „Und alle auftretenden Künstler haben sofort zugesagt“, freut sich Carsten de la Porte, Geschäftsführer der Organisation, die schon seit vielen Jahren integrative Projekte für Menschen mit Behinderung in Karlsruhe realisiert. Und auch dieses Event hat seinen guten Zweck, denn der komplette Reinerlös fließt in Projekte der Spendenaktion „Cent hinterm Komma“. „Wir knüpfen mit dieser Gala an das Event aus dem

Jahr 2009 an, in denen wir bereits eine Charity-Veranstaltung im Festsaal der Karlsburg durchgeführt haben und die ein riesiger Erfolg war“, erinnert sich de la Porte. Moderiert wird diese musikalische Gala von neue-welle Moderator Thomas Brockmann, der sich erneut in den Dienst der guten Sache stellt. Karten gibt es zum Preis von 22 Euro an der Abendkasse. Einlass 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr. Infos: www.humanitaere-botschaft.de

Vor der Polizei geflüchtet Karlsruhe (pol). Einer Kontrolle durch die Polizei versuchte sich am Donnerstagabend ein 18 Jahre alter Mofa-Lenker zu entziehen. Der junge Mann war mit hoher Geschwindigkeit durch die Schlesierstraße gefahren. Als ihn die Polizei anhalten wollte, flüchtete er ins Feld, wo er an einem Graben zu Fall kam. Der 18-Jährige besitzt weder einen Führerschein noch gehörte das Kennzeichen zum Mofa. Außerdem stand er wohl unter Drogen.

Comeback des Lokalen Am Wettbewerb können Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen teilnehmen, die dafür sorgen, dass das Leben vor Ort lebenswerter ist. Seien es Jugendliche, die in ihrer Freizeit Senioren das Internet erklären oder Gärtnereien, die unentgeltlich Schulhöfe begrünen, engagierte Bürger, die ihren Ort idealer machen, indem sie freiwillige Stadtreinigungsaktionen organisieren oder sich für den Erhalt des örtlichen Schwimmbades einsetzten.

FOTO I BB

Prämierung in Berlin

Emnid-Studie zeigt Mentalitätswechsel der Deutschen.

Berlin/Karlsruhe (bb). Eine Welt ohne Internet ist insbesondere für junge Menschen nicht mehr vorstellbar. Heute scheint jeder mit jedem und alles mit allem verbunden. Jeden Tag. Überall. Immer schneller. Doch es gibt eine Gegenbewegung, Experten sprechen von einer „Renaissance des Lokalen“: Ob Lebensmittel aus der Region, Kriminalromane, die vor der Haustür spielen, die Liebe zum örtlichen Fußballverein oder die Treue zur Lokalzeitung – diese und viele weitere Beispiele sind Ausdruck eines steigenden Bedürfnisses nach Nähe, Orientierung und Vertrautheit. Dies belegt die aktuelle TNS Emnid-Studie, die im Auftrag von Das Örtliche durchgeführt und im Mai 2011 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. „Die Menschen entdecken die konservativen Werte wieder“, so Emnid Geschäftsführer Klaus-Peter Schöppner. „Nachbarschaft, Freunde und Familie sind wieder „in“. Für über 90 Prozent der Befragten sind sie die wesentlichen Merkmale, die einen idealen Ort

ausmachen“, ergänzt Barbara Faber, Geschäftsführerin von DasÖrtliche Service- und Marketinggesellschaft. Bereitschaft zum Ehrenamt fördern Die Studie zeigt bei den meisten Befragten ein hohes Maß an lokaler Verbundenheit und eine große Bereitschaft zu konkretem Engagement vor Ort. So gaben 80 Prozent der Befragten an, bereits ehrenamtlich und bürgerschaftlich engagiert zu sein oder sich eine freiwillige Tätigkeit vorstellen zu können. „Das Örtliche möchte die zunehmende Bereitschaft zum Ehrenamt im Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011 fördern“, so Claudia Lambert, Marketingleiterin der Rudolf Röser AG, Verlag unter anderem von Das Örtliche für Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung. Deshalb wurde der Wettbewerb „Der ideale Ort“ ins Leben gerufen, der bürgerschaftlich engagierte Menschen, Unternehmen und Initiativen für ihre Projekte auszeichnet und prämiert.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. September. Mitmachen kann man über die Website www.derideale-ort.de. Dort können die Bewerber über ein Bewerbungsformular ihr Engagement mit eigenen Worten beschreiben und zeigen, wie sie zur Verbesserung ihres Ortes beitragen. Nach Abschluss der Bewerbungsfrist wird die Jury zusammenkommen und die Gewinner auswählen. Die Sieger der jeweiligen Kategorien werden zur Prämierung am 8. Dezember nach Berlin eingeladen, wo in einem feierlichen Rahmen Schecks in Höhe von 10 000 Euro übergeben werden. Zur Jury gehören bisher Barbara Faber, Geschäftsführerin der DasÖrtliche Service- und Marketinggesellschaft mbH, Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg, Vizepräsidentin Deutsches Rotes Kreuz (DRK) und Klaus-Peter Schöppner, Geschäftsführer der TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH. Weitere Jurymitglieder werden in Kürze bekanntgegeben. Alle Ergebnisse der Studie, Informationen zum Wettbewerb und Bildmaterial zum Download gibt es im Internet unter www.der-ideale-ort.de.

829968

Manchmal kommt’s knüppeldick. Geht morgens schon los mit dem Ärger. Verschlafen. Stau auf der Autobahn. Die Kaffeekanne leer. Der Kollege kriegt den Ärger ab. Wenn Sie Glück haben, reagiert er gelassen. Wenn Sie Pech haben, giftet er zurück. Der Tag ist gelaufen, die Beziehung gestört. Solche Tage gibt’s im Leben. Man kann nun mal nicht immer leicht durch den Alltag schweben, wenn der Stress wie Kaugummi zäh an den Füßen klebt. Aber einfache Tricks können helfen, um aus diesem Tief wieder herauszukommen. Zum Beispiel der LächelTrick. Dazu brauchen Sie einen Spiegel und einen Ort, an dem Sie ungestört sind, notfalls tut‘s auch die Toilette.

Probieren Sie aus, wie ein Lächeln Ihr Gesicht verändert. Wie wirkt ein verkniffenes Lächeln? Ein unfreundliches? Ein freundliches? Wahrscheinlich erscheint Ihnen diese Übung anfangs künstlich und lächerlich. Aber Sie werden sehen, auch ein künstliches Lächeln wirkt positiv im Unterbewusstsein. Man kann es sogar am Telefon an Ihrer Stimme hören, ob Sie lächeln. Deshalb hängt bei vielen Telefonverkäufern ein Spiegel an der Wand, damit sie zwischendurch ihr Lächeln kontrollieren können. Sie wissen, dass die Stimme dann einfach sympathischer herüberkommt. Diese kleine Übung eignet sich übrigens nicht nur für Verkäufer. Mit einer lächelnden Stimme lässt es sich am Telefon auch weitaus besser flirten.

Monika Wehn organisiert Freizeitprogramme für den www.freizeitclub-karlsruhe.de und leitet das Online-Portal www.karlsruhe-entdecken.de

Erste FSME-Infektionen gemeldet

FOTO I BB

Was sind Ihre kulinarischen Favoriten? Sonntag: Wenn ich in ein schwäbisches Lokal gehe, komme ich an Gaisburger Marsch und Linse und Spätzle nicht vorbei. Und wenn ich im Badischen bin, muss ich immer Flammkuchen essen – das ist das Erbe aus dem

FOTO I FRITZ

Herr Sonntag, wo kocht man besser: in Baden oder in Schwaben? Christoph Sonntag: Ich glaube, man kocht überall auf seine Art gleich gut.

FOTO I KLAUS EPPELE

Karlsruhe. Der schwäbische Kabarettist Christoph Sonntag ist in Sachen Ernährung auf Tour. Er will Schülern der Haupt- und Werksrealschulen eine gesunde Ernährung und eine gute Tischkultur näher bringen. Boulevard Baden hat den Kabarettisten in Karlsruhe getroffen, wo die „Stiphtung Christoph Sonntag“ mit Sechstklässlern der Schillerschule eine Projektwoche „Gesunde Ernährung Tisch & Kultur“ durchgeführt hat.

Der Lächel-Trick

Region (bb). Nach Beginn der wärmeren Jahreszeit sind die ersten Fälle von Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME) aufgetreten. Aus den Kreisen Konstanz, Emmendingen, Offenburg und Aalen wurden bis Anfang Mai insgesamt sieben Fälle gemeldet. Übertragen wird die Infektion über den Stich einer infizierten Zecke. In den meisten Fällen verläuft die Infektion unbemerkt oder als grippeähnliche Erkrankung. In einigen Fällen kann sich jedoch im weiteren Ver-

lauf eine Hirnhautentzündung und eine Entzündung des Gehirns entwickeln. In schweren Fällen können sogar Lähmungen auftreten. Neben der FSME-Infektion können Zecken Borreliose übertragen, die neben Fieber und Gelenkbeschwerden auch zu einer Hirnhautentzündung führen kann. Der beste Schutz vor einer FSME-Erkrankung ist eine Impfung, deren Kosten von den Krankenkassen übernommen werden.


KULTUR I 5

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

I Das Junge Staatstheater

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

Neue Sparte am Badischen Staatstheater

I Von Tanja Rastätter Susanne Asche, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Karlsruhe, findet es wichtig, das Kinder- und Jugendtheater zu professionalisieren: â&#x20AC;&#x17E;Der Bereich der kulturellen Bildung soll frĂźh aufgesetzt werden. Kinder und Jugendliche sollen gezielt Ăźber die Schulen an das Theater gebracht werden.â&#x20AC;&#x153; Andrea Gronemeyer, Direktorin des Schnawwl am Nationaltheater Mannheim, bestätigt dies: â&#x20AC;&#x17E;Kinder und Jugendliche brauchen Theater. Das ist nicht nur ein Leitspruch oder um zusätzliche Abonnenten zu gewinnen. Theater kann viel mehr sein als Belustigung, zum Beispiel ein Spiegel der eigenen Seele und ein Ort der Begegnung

geboten. Das StĂźck â&#x20AC;&#x17E;So groĂ&#x; â&#x20AC;&#x201C; so kleinâ&#x20AC;&#x153;, das am 12. November Premiere feiert, ist fĂźr Kinder ab zwei Jahren geeignet. Weitere Highlights sind die Opern Robin Hood und Dino und Arche, die 2012 am 20. Mai und 19. Februar starten. Ulrike StĂśck leitet die neue Sparte und baut diese mit einem kleinen, sechs Mitarbeiter umfassenden Team in Karlsruhe auf. Aus allen Sparten wird es altersgerechte Produktionen rund um das Spielzeit-Motto â&#x20AC;&#x17E;Von Heldenâ&#x20AC;&#x153; geben. DarĂźber hinaus mĂśchte sie, dass alle Karlsruher SchĂźler ein Mal pro Jahr in das Staatstheater gehen. Erste Kooperationsverträge fĂźr ein so genanntes â&#x20AC;&#x17E;Enter- und Theaterprojektâ&#x20AC;&#x153; werden gerade geschlossen. Im nächsten Schritt soll zudem ein UnterstĂźtzerkreis ins Leben gerufen werden, um weitere FĂśrderer zu gewinnen. Eintrittskarten fĂźr Kinder und â&#x20AC;&#x17E;Noch ist das Junge Staatstheater klein und muss wachsen. Aber groĂ&#x;e Geschichten erzählt es schonâ&#x20AC;&#x153;, Jugendliche sollen maximal sagt Ulrike StĂśck, Leiterin des Jungen Staatstheaters, bei der Vorstellung der neuen Sparte. sechs bis sieben Euro kosten. Das Junge Staatstheater wird davon Kindern und KĂźnstlern.â&#x20AC;&#x153; Das die Kinder.â&#x20AC;&#x153; Gerd Taube, Leiter des theater als einen â&#x20AC;&#x17E;ersten Schritt zur bei mit den bestehenden Mitteln Kinder- und Jugendtheater sei kei- Kinder- und Jugendtheaterzent- Normalitätâ&#x20AC;&#x153; an, so steht es im finanziert, unterstĂźtzt durch ne Ghettosparte, so Gronemeyer. rums in der Bundesrepublik GruĂ&#x;wort. 100 000 Euro von Sponsoren â&#x20AC;&#x17E;Die KĂźnstler, die fĂźr die Erwach- Deutschland, sieht die neue Spar- In Karlsruhe wird nun sogar ein und einem Verzicht auf eine senen arbeiten, arbeiten auch fĂźr tengrĂźndung am Badischen Staats- Theater fĂźr die â&#x20AC;&#x17E;Allerkleinstenâ&#x20AC;&#x153; an- Oper und einige Schauspiele. FOTO I NIKOLAJ

Karlsruhe. Ab der Spielzeit 2011/2012 erweitert das Badische Staatstheater sein Sparten-Spektrum mit dem Jungen Staatstheater im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters. â&#x20AC;&#x17E;Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen kĂśnnen nun das ganze Jahr hindurch Theater und Konzerte im Badischen Staatstheater erlebenâ&#x20AC;&#x153;, so der designierte Generalintendant Peter Spuhler.

2. Kunst- und Designcamp

FOTO I PADDY BALLS

Verlosung: Mike & The Mechanics Karlsruhe (bb/tra). Mike & The Mechanics treten am Donnerstag, 2. Juni, 20 Uhr, im Brahmssaal auf. Präsentiert wird das aktuelle Album â&#x20AC;&#x17E;The Roadâ&#x20AC;&#x153;. Karten fĂźr das Konzert gibt es unter 0234 947 19 40 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Boulevard Baden verlost 3x2 Karten fĂźr das Konzert. Einfach bis 20. Mai eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Mikeâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@ boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel GlĂźck.

FOTO I BRAINPOOL HOME ENTERTAINMENT

FrĂśhlicher FrĂźhling: Verlosung Region (bb). Nach ihrem sensationellen Erfolg mit â&#x20AC;&#x17E;FrĂśhliche Weihnachtenâ&#x20AC;&#x153; legen die Altmeister der deutschen Fernsehunterhaltung, Wolfgang & Anneliese Funzfichler alias Bastian Pastewka und Anke Engelke, noch eine Schippe drauf. In einer ultimativen Fernsehshow präsentierten die beiden besten und beliebtesten deutschen Comedians am vergangenen Freitag zum ersten Mal â&#x20AC;&#x17E;FrĂśhlicher FrĂźhlingâ&#x20AC;&#x153;. Einmal mehr haben die beiden ihre groĂ&#x;e Wandlungsfähigkeit ge-

zeigt. Denn Anke Engelke und Bastian Pastewka waren nicht nur das Moderatorenduo und Ehepaar Wolfgang & Anneliese â&#x20AC;&#x201C; sie sind auch in unzählige weitere Rollen geschlĂźpft. Die dazu gehĂśrige DVD ist ab sofort im Handel. Boulevard Baden verlost fĂźnf DVDâ&#x20AC;&#x2DC;s. Wer gewinnen mĂśchte, sollte bis 20. Mai eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Pastewka und Engelkeâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Karlsruhe (bb). Es gibt â&#x20AC;&#x17E;Jugend forschtâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Jugend trainiert fĂźr Olympiaâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;Jugend musiziertâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; aber nicht â&#x20AC;&#x17E;Jugend gestaltetâ&#x20AC;&#x153;. Dies zu ändern, ist die Hochschule fĂźr Gestaltung Karlsruhe bereits 2010 erstmals mit dem â&#x20AC;&#x17E;OH!-CAMPâ&#x20AC;&#x153; angetreten. Das Oh!-Camp ist eine einzigartige Initiative in Deutschland mit dem Ziel, Talente in Kunst und Design bereits in jungen Jahren zu fĂśrdern. Nach dem Ăźberwältigenden Erfolg des ersten OH!-CAMPs im vergangenen Jahr veranstaltet die HfG noch bis heute zum zweiten Mal das Kunst- und Designcamp fĂźr SchĂźler. An vier Tagen konnten rund 20 Workshops mit etwa.200 Teilnehmern aus ganz Deutschland entdecken, was Kunst und Design â&#x20AC;&#x201C; jenseits der ausgetretenen Pfade und der gängigen Klischees â&#x20AC;&#x201C; sein kĂśnnen. Das OH!-CAMP ist ein neuartiges â&#x20AC;&#x17E;Learning by Doingâ&#x20AC;&#x153;-Projekt, das von Studierenden der HfG Karlsruhe konzipiert, entwickelt, gestaltet und durchgefĂźhrt wird. Es spiegelt dabei die einzigartige GrĂźndungsidee und die Erfahrungen aus fast 20 Jahren HfG Karlsruhe wieder: Die Verbindung von unterschiedlichen Ge-

staltungsdisziplinen in einem gemeinsamen Projekt. â&#x20AC;&#x17E;Wir wollen mit dem OH!CAMP einen erweiterten und umfassenden Designbegriff in der Ă&#x2013;ffentlichkeit sowie in Wirtschaft und Wissenschaft etablierenâ&#x20AC;&#x153;, so Florian Pfeffer, Professor fĂźr Kommunikationsdesign an der HfG Karlsruhe, Ăźber das OH!-CAMP. Dies entspricht auch dem Selbstverständnis der Hochschule: Von Karlsruhe aus soll Gesellschaft mitgestaltet werden. Professor Florian Pfeffer: â&#x20AC;&#x17E;Wir brauchen eine neue Generation von Gestaltern, die nicht einfach nur mehr â&#x20AC;&#x17E;Dingeâ&#x20AC;&#x153; entwerfen, sondern ganz neue Ideen entwickeln, wie wir zusammen leben wollen. Ă&#x201E;hnlich wie im Spitzensport kann es in diesen Bereichen nur dann Erfolge geben, wenn es eine frĂźhzeitige und intensive FĂśrderung des Nachwuchses gibt. Während es in den Ingenieurs-Wissenschaften und im Sport zahlreiche FĂśrderprogramme fĂźr junge Menschen gibt, sind wir in Deutschland im Bereich der kreativen Industrien von solch einer FĂśrderung noch Lichtjahre entfernt.â&#x20AC;&#x153; Alle erarbeiteten Werke werden heute von14 bis 16 Uhr in der HfG gezeigt.

11â&#x20AC;&#x201C;17 Uhr: Der Wald lässt Ideen sprieĂ&#x;en Integrativer Waldkindergarten Wind- und Wetterknirpse, Karlsruhe 11â&#x20AC;&#x201C;18 Uhr: Internationaler Museumstag Freier Eintritt in die ZKM-Museen, Karlsruhe 11 Uhr: 4. Kammerkonzert Werke von Hans Gal, Lili Boulanger, Jean Françaix, Ludwig van Beethoven, Darius Milhaud; Badisches Staatstheater Karlsruhe 11.30 Uhr: Ă&#x153;ber den Vorzug einer Karriere als Bibliothekar gegenĂźber dem Dasein als Bankier. Oder: Warum wir froh sein kĂśnnen, dass Aby Warburg sein Erbe niemals antrat. Philipp Sack, Kunstvermittler, Treff: ZKM-Infotheke, Karlsruhe 13 Uhr: Fliederfest Fliederplatz, Karlsruhe-MĂźhlburg 15 Uhr: Kinderkonzert Opernhaus, Badisches Staatstheater, Karlsruhe 18 Uhr: Solidaritätsabend Solidarität mit Japan, Solidarität mit der japanischen Kultur, Kulturzentrum Tollhaus, Karlsruhe 19 Uhr: Winterreise Von Elfriede Jelinek, Schauspielhaus, Badisches Staatstheater, Karlsruhe

Kinder-Casting in Karlsruhe

Karlsruhe (bb). Casting heiĂ&#x;t â&#x20AC;&#x17E;Rollenbesetzungâ&#x20AC;&#x153;. Dabei geht es um das Finden geeigneter Typen und Talente fĂźr Film- und Theaterrollen. Heute zählt auch die Suche nach Charakteren fĂźr Werbefotos und Werbespots dazu. Castings werden zum einen von Fernsehsendern, Produktionsfirmen und Werbeagenturen durchgefĂźhrt, die eine bestimmte Rolle besetzen wollen. Zum andern treffen CastingAgenturen eine Auswahl unterschiedlichster Charaktere, die sie gezielt weitervermitteln. Rund 700 Kinder, Babys, Jugend-

Letzter Tag: â&#x20AC;&#x17E;Lebenslinienâ&#x20AC;&#x153; Baden-Baden (bb). Heute, am Internationalen Museumstag, endet die derzeitige Ausstellung â&#x20AC;&#x17E;Lebenslinien â&#x20AC;&#x201C; Stationen einer Sammlungâ&#x20AC;&#x153; im Museum Frieder Burda. An diesem Tag bietet das Museum SonderfĂźhrungen an, die sich anhand der ausgestellten Arbeiten mit dem Thema â&#x20AC;&#x17E;Museen, unser Gedächtnisâ&#x20AC;&#x153; beschäftigen. Um 11.30 Uhr fĂźhrt die Kunsthistorikerin Jenny Dopita durch die Ausstellung mit Exponaten aus der Sammlung Frieder Burda, welche die wichtigen Stationen des Sammlers aufzeigen

und zugleich einen exemplarischen Ă&#x153;berblick Ăźber die KunststrĂśmungen der Moderne geben. Um 16 Uhr wird der Kunsthistoriker Marco Hompes bei einem Ausstellungsrundgang Ăźber die Rolle des Museums als Gedächtnis sprechen: Sind Museen Grabstätten der Kunst oder bewahren sie Kunstwerke fĂźr die Zukunft? Der Vormittag ist den Kindern gewidmet: Von 11 bis 13 Uhr kĂśnnen junge Besucher unter museumpädagogischer Anleitung die Arbeiten betrachten und dann selbst kreativ werden.

-,+#&$â&#x20AC;&#x2122;( tÂĽâ&#x20AC;ĄÂŤÂĄâ&#x20AC;˘Ć&#x2019; œÿ§â&#x20AC;š'£¤

hcrxr xsepcgdcl? qâ&#x20AC;&#x201C;ÂĄâ&#x20AC;ĄÂ§ÂĽâ&#x20AC;š â&#x20AC;˘fiâ &#x201E; câ&#x20AC;Ąâ &#x201E;¢¼¼â&#x20AC;ĄÂĽfi

)%*

â&#x20AC;&#x201C;â&#x20AC;ĄÂĽ'¡â&#x20AC;&#x17E;ÂĽâ&#x20AC;ĄÂśÂĽ qâ&#x20AC;&#x201C;ÂĄâ&#x20AC;ĄF§¼â&#x20AC;šGÂĄfi§¼¢flœ¼

â&#x20AC;&#x2122;<, +/3 $84*<0; ".8+8 &â&#x20AC;&#x2122;.1 â&#x20AC;&#x2122;<9 <39+8+2 3/).; >+89).8+/(<3-96,1/).;/-+3 %48;/2+3;7

781832

=I */64 $E@@48A4

/3 .8:3E;64;

#&$%+)#-7%!#)*+&"!&2 &FJEY._8GU<FV< FI 7<T^<I<J $<UJU<FV<7^V K b 1+ FI "4Y#4 IF[ 2LHHO<JVFLJ \@ â&#x20AC;&#x2DC;<UV8DF<;<J< "F6[?LUI<J IMBHF8D 3FHHGLII<JV;UFJG 35VV<U ^J; ,7V[[<HH<U d^U <BU_C^JB 5^? ;<I 4FII<U 6Ud[HF8D<V #FJB5JBVB<VOU68D ] Â&#x2021;Ja<J;^JB<J OUL Â&#x2021;U7<F[V[5B P5^C<U Â&#x2021;JE ^R Â&#x2021;7U<FV<[5BQ J58D 6Ud[HR 2<ULU;J^JB9 dR R 35VV<UBcIJ5V[FG: +LU;F8 35HGFJB: *^VG<HE U<H5b5[FLJ: â&#x20AC;&#x2122;JD5H5[FLJ<J: (J<FOOE%_VV<: .L[HF8D[E ^J; 36UI<[D<U5OF<: *5VV5B< Â&#x2021;Ud[â&#x20AC;&#x2DC;LU[U6B<: #UJ6DU^JBV7<U5[^JB: B<?_DU[< 35J;<U^JB<J ?U<F< &5HH<J75;J^[d^JB P5^C<UD5H7 ;<U U<B^H6U<J 0D<U5OF<d<F[<JQ ]A /[;R <U<F[V8D5?[ <FJ<U (U5JG<JV8Da<V[<U (L??<UV<Uâ&#x20AC;&#x2DC;F8< FI &L[<H 7<F Â&#x2021;JEYÂ&#x2021;7U<FV< *5?K5GJ5?K GH)H .0



@5?C !->-RK1=A.;

!%)#"$â&#x20AC;&#x2122;"&

8;9:? -â&#x20AC;&#x2122;

 $++! "%!$ # &$+ , #!â&#x20AC;&#x2122;7 -RK.OVG.@5O52 â&#x20AC;&#x2122;J?LV VF<D<9 aaaR8^OR;< *S1@5CK1=B5JV5C O=5J.G?5J5C2 Â&#x2021;Q  X\ Q  N\@ OR-R: (KO5EGEJEK5 T5JKO5=5C / 05=.C45AC2 Â&#x2021;Q  X\ OR-R: +J.4?O?EC5AA5 =?C5K?K1=5 &54?V?C2 Â&#x2021;Q  N]] Q  ]eW OR-R Â&#x2021;Q > *6Ud S +Lâ&#x20AC;&#x2DC;RE"<dR Q > Â&#x2021;OURE,G[R /F< aLDJ<J FI "5KRC4=5?OKV5COJRB #5A5C5CIR5AA5 P+F8D[U5^8D<UD5^VQ ^JE IF[[<H75U FI (^Uâ&#x20AC;&#x2DC;F<U[<HR Â&#x2021;^VV[5[[^JB9 )F?[: Â&#x2021;^?<J[D5H[VU6^I<: !5?=: 0<UU5VV<: 0D<U5E OF<d<J[U^I: /8DaFII75;R 4FII<U IF[ 02 ^J; 0<H<?LJR "F< (^U[5b< P]:N@  OR-RY 05BQ FV[ â&#x20AC;&#x2DC;LU ,U[ d^ d5DH<JR

!"!,,

!/1; 3/).; ,=8 0;/439â&#x20AC;&#x2122;3-+(4;+7 #+/3+ 466+18â&#x20AC;&#x2122;(â&#x20AC;&#x2122;;;/+8<3- 25-1/).7 763747

*5?K5O5JB?C52 FFHWLH>QWHWLHFF F6HFWH>QLHFWHFF

MF63> 9D63>

)EKOKOJ.<5 M3 L9FLQ )8EJV=5?B3 +5AH2 WLQPF>P :D :Q3 UUUHU.AVJ5?K5CH45

_¢ â&#x20AC;&#x153;ÂĽÂśâ&#x20AC;ŚÂś œÿ§â&#x20AC;š'£¤ jÂĽÂŁÂŤÂĽâ&#x20AC;ĄÂĽ câ&#x20AC;Ąâ &#x201E;¢¼¼â&#x20AC;Ąâ &#x201E;¼¡¡¼â&#x20AC;ĄÂśÂˇ

BOULEVARD BADEN BEI

www.studivz.net/boulevardbaden

GGG?1E>?34 0 +â&#x20AC;&#x2122; 8AD (48A4F4@/;AD/:D4@ A48D =<B< E;3 *,-7H4@D858H84@D 841595

841696

liche und Erwachsene stellt Deutschlands grĂśĂ&#x;te KinderCasting Agentur Sunshine-Casting jeden Monat bundesweit vor. Am 22. Mai suchen die Talentscouts in Karlsruhe neue Talente fĂźr Fernsehbeiträge, Kinofilme, TV-Spots und Werbe-Shootings. Kunden sind RTL, Super RTL, PRO7 sowie VW, NIVEA, Knorr etc. Wer am Casting teilnehmen mĂśchte, kann sich unter Telefon 02234 979 38 14 oder casting@ sunshine-casting.com melden. Weitere Informationen unter www.sunshine-casting.com.

841677


6 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

I Ihr Medienberater (IHK/BVDA)

WOLFARTSWEIER ZEIGT SICH VON ALLEN SEITEN Wolfartsweier wird 750 Jahre alt und feiert das mit verschiedenen Veranstaltungen vom 20. bis 22. Mai. Nach einer Party mit Pik As (Freitag, 20. Mai, 19 Uhr), einem Festakt (Samstag, 21. Mai, 11 Uhr) und einem bunten Abend (Samstag, 21. Mai, 19 Uhr) präsentiert sich der Ortsteil am Sonntag, 22. Mai, bei einem Bßrgerfest mit viel Live-Musik.  Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/

Matthias Brieger fĂźr das Gebiet: KA-Innenstadt Schwerpunkt: BB-Magazine Telefon 07 21 / 93 38 02 - 25, Fax - 99 25 Mobil 01 51 / 16 23 31 10 E-Mail mbrieger@roeser-presse.de

811394

I Spatenstich fĂźr den neuen Streichelzoo

Neues Zuhause fĂźr Schaf, Pony und Co. 801380

Karlsruhe. Am vergangenen Freitag, 13. Mai, wurde der Startschuss fĂźr den Neubau des Streichelzoos gegeben.

781487

819715

SCHREIBE KURZ - UND SIE WERDEN ES LESEN. SCHREIBE KLAR - UND SIE WERDEN ES VERSTEHEN. SCHREIBE BILDHAFT - UND SIE WERDEN ES IM GEDĂ&#x201E;CHTNIS BEHALTEN. JOSEPH PULITZER

Nach dem verheerenden Brand am 13. November vergangenen Jahres, mussten die Shetlandponys und die Quessant-Schafe mit ihrem Ă&#x153;bergangsstall vor dem Raubtierhaus Vorlieb nehmen. Mitte diesen Jahres jedoch wird der Umzug in den Bereich hinter der Garten- und der Schwarzwaldhalle erfolgen. â&#x20AC;&#x17E;Wir wollen unser Ziel erreichen und noch vor den Sommerferien fertig werden, auch wenn jetzt alles sehr Alle Verantwortlichen sind froh, dass der Neubau so schnell in die Wege geleitet werden konnte. schnell gehen muss.â&#x20AC;&#x153;, sagte BĂźrgermeister Michael Obert. hause fĂźr die zahlreichen neuen denscheck im Wert von 60 000 Hohe Spendenbereitschaft der BĂźrger Tiere. Euro an BĂźrgermeister Obert. Dank der groĂ&#x;en Spendenbereit- Der Verein betreut nun schon Nachdem nun schon im Verlauf Fertigstellung bereits im Sommer schaft aus der BevĂślkerung und seit dem GroĂ&#x;brand im Tiergar- dieser Woche erste EntwässeDer BĂźrgermeister, Zoochefin der Wirtschaft kann der Wieder- ten die Spendenaktion fĂźr den rungsarbeiten auf dem Gelände Dr. Gisela von Hegel, Amtsleite- aufbau des Streichelzoos trotz Wiederaufbau. â&#x20AC;&#x17E;In Zukunft wer- stattfanden, beginnen am komrin des Amts fĂźr Hochbau und der schwierigen Haushaltslage den wir die Ă&#x2013;ffentlichkeit immer menden Montag, 16. Mai, die Gebäudewirtschaft Margret Mer- der Stadt bereits jetzt begonnen ganz genau informieren, was mit Rohbauarbeiten fĂźr den rund gen und die Vorsitzende des Ver- werden. Um den Neubau noch den Spendengeldern gerade pas- 3 050 Quadratmeter groĂ&#x;en eins Zoofreunde Karlsruhe Gise- weiter voranzutreiben Ăźbergab siertâ&#x20AC;&#x153;, so Gisela Fischer. Insge- Streichelzoo.Wie schon im alten la Fischer machten hierzu mit die Vorsitzende des Vereins samt hat die Stadt fĂźr den Wie- Streichelzoo wird es auch hier dem Spatenstich einen ersten Zoofreunde Karlsruhe, Gisela deraufbau 1,5 Millionen Euro Ponys, kleine Esel, Kaninchen, Schafe und Ziegen geben. NatĂźrSchritt in Richtung neues Zu- Fischer, einen weiteren Spen- veranschlagt.

Informieren und sensibilisieren #â&#x20AC;&#x2122;%2#/@2$9>/:<><@8=74< !% #/@2%(+1?.9:<)7,30.9 >E?H=#A:H F)"G V?.A !@>JC:?S3 â&#x20AC;&#x2122;JT8>A:6A>6SJ >H H 46J $+( )6?H2 WM RD= N NQ NN Q9 I %C0>?2 WD MB = 9 MW 77 BQ SAK6J6 >6AKP?6>KPSA:6A >@ S8PJ.: 46J $+(2

"(=8<=7<.9:=+1=70.7 FL RB (P,-&G *0(:=7<.9:=+1=70.7 FL 9M. (P,-&G 7,.9=70:(*7(16.7 FLDBHQ (P,-&G

U6>P6J6 >6AKP?6>KPSA:6A2



&7/(550=<(+1<.7

FOTO I BB

Ă â&#x20AC;&#x2DC;`Ĺ&#x2019;Ë&#x203A;tË&#x161; â&#x20AC;&#x161;ĂąĂ&#x2022; KË&#x203A;' j'Ë&#x203A; Îà½Ĺ&#x201A;'Ë&#x203A;Ă&#x203A;Ă 'Ă&#x2022; K½Ĺ&#x201A;Ĺ&#x201A;'Ă&#x2022;Ă&#x203A;Ă Ă&#x2022;\Ă&#x203A;Ă&#x203A;' 2Ĺ&#x201A;j3 Ë&#x203A;ÂŹ ~'Ă&#x2022; K½Ĺ&#x201A;Ĺ&#x201A;'Ă&#x2022;Ă&#x203A;Ă Ă&#x2022;\´' ĂŁ

  

840733

â&#x20AC;&#x2122;#><B $ ! ""$

3â&#x20AC;&#x2122;> â&#x20AC;&#x2122;96))3>3+

  Â  Â&#x201A;   

Â&#x192;Â&#x201E;    Â?Â&#x2026; Â&#x2020;  Â&#x2021;Â&#x2C6;Â&#x20AC;Â&#x192;Â?Â? Â&#x2021;Â&#x2030; Â&#x2030;Â&#x160; Â&#x2030;Â?   Â&#x2039;Â?Â&#x2039;Â?Â&#x2039;  Â&#x152;Â&#x152;Â&#x152; Â&#x2039;Â?Â&#x2039;Â?Â&#x2039; 

  

    

      Â  Â? Â?Â? 

$511#+â&#x20AC;&#x2122;3-@â&#x20AC;&#x2122;9A6,3795+9#22      

)>::7)1â&#x20AC;&#x2122;+â&#x20AC;&#x2122; 2.< 1#$0       

!?9 ",9 :<9#,1â&#x20AC;&#x2122;3&â&#x20AC;&#x2122;: >::â&#x20AC;&#x2122;,â&#x20AC;&#x2122;3 ( /â&#x20AC;&#x2122;&â&#x20AC;&#x2122;9Câ&#x20AC;&#x2122;.<8 842200

*4% Â? ­Â? =D% Â&#x20AC; ­Â?

Wie Rettungsorganisationen bei Katastrophen, wie zum Beispiel einem GroĂ&#x;brand, reagieren, zeigen sie beim Katastrophenschutztag. Karlsruhe (mm). Brennende Fabrikgebäude, ein Massenunfall auf der Autobahn, ein havariertes Atomkraftwerk â&#x20AC;&#x201C; was fĂźr die meisten Menschen ein Schreckensszenario ist, bedeutet fĂźr die Helfer von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Technischem Hilfswerk GroĂ&#x;einsatz. Wie gut die Karlsruher Hilfsorganisationen darauf vorbereitet sind, zeigen sie am kommenden Samstag, 21. Mai, auf dem Marktplatz. â&#x20AC;&#x17E;Wir sind keine Insel der GlĂźckseligenâ&#x20AC;&#x153;, ruft BĂźrgermeister Klaus Stapf ins Bewusstsein, dass es auch in Karlsruhe zu Ka-

tastrophen kommen kann. Der Katastrophenschutztag am Samstag soll die BĂźrger fĂźr diese Tatsache sensibilisieren. Von 10 bis 15 Uhr zeigen die Hilfsorganisationen, wie sie den BĂźrgern im Notfall helfen kĂśnnen. AuĂ&#x;erdem weisen sie auf Gefahren und SchutzmĂśglichkeiten hin. â&#x20AC;&#x17E;Der Tag ist auch eine Leistungsschau der Organisationenâ&#x20AC;&#x153;, sagt Stapf und verweist auf die beeindruckende AusrĂźstung der Rettungsorganisationen. So ist die Karlsruher Feuerwehr mit dem ABC-Zug vor Ort, er bei der Bewältigung radiologischer, biolo-

gischer und chemischer Gefahren zum Einsatz kommt. Daneben gewähren Polizei, Bergwacht, Notfallseelsorge und das Deutsche Rote Kreuz Einblicke in Ausstattung und Ausbildung. Das THW zeigt, wie ein einsturzgefährdetes Gebäude abgestĂźtzt wird und wie mit einer Sauerstofflanze Stahlbeton geschnitten wird. Das Tiefbauamt informiert Ăźber KellerĂźberflutungen und Hochwasserschutz. Um 11 Uhr testet Stapf die Sirenen. â&#x20AC;&#x17E;Bei einer groĂ&#x;en Katastrophe kommt es in der ersten Zeit immer zu einer vorĂźbergehenden Unterversorgungâ&#x20AC;&#x153;, sagt Roland Goertz, Amtsleiter der Branddirektion Karlsruhe. Dann stehen die Rettungskräfte vor der schwierigen Entscheidung, wie die knappen medizinischen Mittel eingesetzt werden. Bei dieser sogenannten Triage wird zunächst dem geholfen, bei dem es augenscheinlich am sinnvollsten ist. â&#x20AC;&#x17E;Wir wollen informieren und zum Nachdenken anregenâ&#x20AC;&#x153;, ergänzt die Abteilungsleiterin Gefahrenabwehrplanung, Katastrophenschutz und Krisenmanagement bei der Karlsruher Feuerwehr, Meike Ridderbusch.

FOTO I MEIKE STEINER

I Von Meike Steiner

lich werden aber auch hier die beliebten Alpakas mit einziehen. Neu dazu kommen werden einige Schweine und HĂźhner. Direkt neben dem Nordeingang werden besonders die kleinen Zoobesucher in einem Kontaktgehege die MĂśglichkeit haben, ganz nah an Ziegen und Schafe heranzukommen. Shetlandponys, Zwergesel und Alpakas werden ihr eigenes Reich im sĂźdlicheren Teil der Anlage haben.

Freier Eintritt in Museen Karlsruhe (bb). Am internationalen Museumstag am Sonntag, 15. Mai, ist der Eintritt in alle Karlsruher Museen frei. In der Städtischen Galerie kĂśnnen sich Besucher um 15 Uhr einer FĂźhrung durch die Ausstellung â&#x20AC;&#x17E;Robert Curjel & Karl Moserâ&#x20AC;&#x153; anschlieĂ&#x;en. Die Kinderwerkstatt ist von 15 bis 16.30 Uhr geĂśffnet. Um 15 Uhr wartet auch Ausstellungskurator Gerhard Kabierske vor dem

Prinz-Max-Palais und nimmt Gäste mit auf einen Stadtrundgang zu Bauten von Curjel und Moser. Weitere FĂźhrungen durch die Architekturausstellung finden am Mittwoch, 18. Mai, um 11 Uhr sowie am Donnerstag, 19. Mai, um 12.15 Uhr statt. Ein gefĂźhrter Rundgang durch die Forumsschau â&#x20AC;&#x17E;Luxâ&#x20AC;&#x153; von Susanne Ackermann beginnt am Freitag, 20. Mai, um 14 Uhr.

Ecqslbfcgr _saf dĂťp QgcÂ?

Kclqafjgafc Kcbgxgl kgr e_lxfcgrjgafck ?lq_rx

Icglc U_prcxcgrcl* glbgtgbscjjc @cf_lbjslecl, Lsrxcl Qgc cglc imqrcldpcgc Cpqrgldmpk_rgmlÂ&#x2021; Afglcqgqafc Kcbgxgl &RAKâ&#x20AC;&#x2122; fi ?isnslirsp fi ?pxlcgnâ&#x20AC;ş_lxclrfcp_ngc fi 3+Cjckclrc+Cpläfpsle

Ogemle Nqwafmrfcp_ngc FmkĂ´mn_rfgc

Npgt_rc I_qqcl slb Qcjâ&#x20AC;&#x2DC;qrx_fjcp K_pirqrp, /0* 54053 Crrjglecl* Dml8 . 50 21 + 4 .3 75 67 Ucgrcpc Gldmpk_rgmlcl slrcp uuu,rak+crrjglecl,bc 842080

+â&#x20AC;&#x2122;1 !", â&#x20AC;&#x2122;14 /0 â&#x20AC;&#x2122;, !", $/2&*â&#x20AC;&#x2122;,%7 .â&#x20AC;&#x2122;3-  !â&#x20AC;&#x2122;,

+â&#x20AC;&#x2122; /  !â&#x20AC;&#x2122;,

,-1" -#+#

?BK :1 4K 9. @D3 )+A1 47,IC2C 8<9:B $:8;//<:/62

? G ::1 4= 9. @3K )+A ?BG )+A1 4 47,IC2C ,IC2 8<9:B $:8;//HF>;/F89

?B5 : ?D-1 D- D D4 9. @33 )+A )+A1 47,IC2C 8<9:B $:8;//<:/62

&(â&#x20AC;&#x2122;,%# "! *,!0

# <:56;

&(â&#x20AC;&#x2122;,%# "! *,!0

# ;;:56?

&(â&#x20AC;&#x2122;,%# "! *,!0

# ;?:56>

> /1", %"0 &",)179 9 (&/" %/,1â&#x20AC;&#x2122;"78

Â&#x201A;PM@8+PG (+GM1MM1F "=,# â&#x20AC;&#x2122;MM@GMF+71 BJ - IJOOI $+F<GFP81 )1<E/ SI OBKIO N2 SS945 - XXXLM.NR6RR6ML56

Â&#x201A;PM@8+PG (+GM1MM1F "=,# "1R1F,1F:>6 B94 - IJO2I (81:>GM1MM1>K%AFG.8 )1<E/ S IO 5OKO ?4 SS9S5 - XXXLM.NR6RR6ML56

0&â&#x20AC;&#x2122;$1J %! () )#& "#â&#x20AC;&#x2122;

"1G+=MQ1F,F+P.8 <KBSS ;=/ ;@=,:>:1FM Q@> 40? ,:G 505H â&#x20AC;&#x2122;O9!=:GG:@>1>/ ;@=,:>:1FM Q@> BN?0S ,:G BSN0S 6K;= C%1GGQ1F3+8F1> 61=E !*9&@F=DE 11L Z6A=6F ,HF56M.UNNR.RRUF=6FL !6- :3-)<H- D6:, 3L8H63 )6D I=BP1BJP==B =#6:â&#x20AC;&#x2122;:O6-CK:3D)-6D>6-8 ?C->C(D-:Hâ&#x20AC;&#x2122;H6M@* FZ.?DUF=3 TLO[[48 "4 %-HH<5!â&#x20AC;&#x2122;C8-4-:D)-HCâ&#x20AC;&#x2122;3* FB..1+/ "+ EHF.RDA2?6 +.R63 OG48 "4 (.U9Z6AR3 <O )HF.R64 $6N.ERD.U9D6ANRUF=3 <[L[[[ CE4 ,2?DUNNM.R63 <LJS<48 "4 $6N.ER16RM.=3 OLOP748 "4 -00-7H6M-C $â&#x20AC;&#x2122;4C-DO6:D* I+;; A+ &<88O6:DDâ&#x20AC;&#x2122;HO ?3-)K:5 ,-:@* J+;J A+ -â&#x20AC;&#x2122;C)-6HK:3D3-)L4C* 9â&#x20AC;&#x2122;NB I AB !AF F=61HR 56M *&,,* .FCL J#6:â&#x20AC;&#x2122;:O6-CK:3D)-6D>6-8 ?C->C(D-:Hâ&#x20AC;&#x2122;H6M@* FZ.?DUF=3 SLT[[48 "4 %-HH<5!â&#x20AC;&#x2122;C8-4-:D)-HCâ&#x20AC;&#x2122;3* ;B=IF+/ "+ EHF.RDA2?6 +.R63 JJG48 "4 (.U9Z6AR3 <O )HF.R64 $6N.ERD.U9D6ANRUF=3 <[L[[[ CE4 ,2?DUNNM.R63 <LO:<48 "4 $6N.ER16RM.=3 J[LTT748 "4 -00-7H6M-C $â&#x20AC;&#x2122;4C-DO6:D* I+;;A+ &<88O6:DDâ&#x20AC;&#x2122;HO ?3-)K:,-:@* J+.EA+ -â&#x20AC;&#x2122;C)-6HK:3D3-)L4C* 9â&#x20AC;&#x2122;NB I AB !AF F=61HR 56M *&,,* .FCL I#6:â&#x20AC;&#x2122;:O6-CK:3D)-6D>6-8 ?C->C(D-:Hâ&#x20AC;&#x2122;H6M@* FZ.?DUF=3 <L:[[48 "4 %-HH<5!â&#x20AC;&#x2122;C5 8-4-:D)-HCâ&#x20AC;&#x2122;3* ;B2;=+/ "+ EHF.RDA2?6 +.R63 JTG48 "4 (.U9Z6AR3 <O )HF.R64 $6N.ERD.U9D6ANRUF=3 <[L[[[ CE4 ,2?DUNNM.R63 <LPO748 "4 $6N.ER16RM.=3 J[LPJT48 "4 -00-7H6M-C $â&#x20AC;&#x2122;4C-DO6:D* I+;; A+ &<88O6:DDâ&#x20AC;&#x2122;HO ?3-)K:,-:@* J+.1 A+ -â&#x20AC;&#x2122;C)-6HK:3D3-)L4C* 9â&#x20AC;&#x2122;NB I AB !AF F=61HR 56M *&,,* .FCL <&F 56F #AF.FZA6MUF=N16ANKA6D6F NAF5 5A6 +.1.RR6 AF %I?6 WHF 5M6A )HF.RNM.R6F / OG48 "4 JJG48 " 1ZXL JTG48 " 16M6ARN 16MV2CNA2?RA=RL *UM =VDRA= 9VM 5A6N6 F=61HR6L :F=61HR6 16AF?.DR6F < â&#x20AC;&#x2122;.?M6 $.M.FRA6L -6MD0F=6MR6M $.M.FRA6N2?URZ .U9 16NRAEER6 .U=MUKK6F 9VM 6AF â&#x20AC;&#x2122;.?M 1AN E.YL J[[L[[[ CE (.U;6ANRUF= F.2? 1D.U9 56M S@B0?MA=6F %6MNR6DD6M=.M.FRA6 .U9 $MUF5D.=6 56N ZU N2?DA6>6F56F *&,,* : FN2?DUNN=.M.FRA6W6MRM.=6NL *UM =VDRA= 9VM 5A6N6 F=61HR6L *0?6M6 &F9HME.RAHF6F ZUM : FN2?DUNN=.M.FRA6 UFR6M XXXLFANN.FL56 H56M 16A UFNL 841004


PORTRÄT ERBPRINZENSTRASSE I 7

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

FOTO I BRIEGER

Für jeden Geschmack etwas dabei

+¼eº¼†ˆÔyˆ¦×¼œ ˛˜ – Jy”q Ö¾Ä˛®˜ÄÖ¤~ÄÖ 775995

FOTO I LARISSA SCHÄFER

Seit August 2007 wurde aus dem Namen Horn Citystore Karlsruhe der K&S Citystore Karlsruhe. Neuer Name - Altes Team!

Wer die Seele nach dem Besuch in der BLB baumeln lassen möchte, braucht nicht weit zu laufen. Wenige Meter entfernt kreuzt die Erbprinzenstraße den Friedrichsplatz mit zahlreichen Bänken und Grünflächen. Cafés und Bars gibt es in entgegen gesetzter Laufrichtung ten, Zeitungen und vielem an der Straße und auf dem anmehr vor der Qual der Wahl. grenzenden Ludwigsplatz. ErZudem finden regelmäßig Vor- gänzt wird die Erbprinzenstraße träge, Lesungen oder Konzerte durch viele kleine Geschäfte, statt. die zum Stöbern einladen.

Erbprinzenstraße beim Ludwigsplatz: Von früh morgens bis spät abends gut besucht.

829001

813225

Wir haben das Zeug zum Spielen, Basteln, Bauen und Lesen. Richtig gut vom Fachgeschäft

FOTO I MÜLLER

war die Bibliothek im Nymphengarten in der Lammstraße untergebracht. Leseratten stehen bei 2,5 Millionen Büchern, Zeitschrif-

FOTO I LARISSA SCHÄFER

Karlsruhe (pas). Mit einer Mischung aus Kultur und Natur, aus Shopping und Entspannung lockt die südlich der Kaiserstraße gelegene Erbprinzenstraße Tag für Tag zahlreiche Besucher an. Auf der Strecke zwischen Rondellplatz und Karlstraße befinden sich zahlreiche Anlaufstellen für die unterschiedlichsten Geschmäcker. Seit 1983 hat die Badische Landesbibliothek (BLB) in der Erbprinzenstraße ihren Sitz. Zuvor

FOTO I BB

Rund 25 000 Menschen haben im vergangenen Jahr die Leihangebote der Badischen Landesbibliothek in Anspruch genommen.

803778

Repräsentative Räume, modernste Technik, eigene Tiefgarage und das alles mitten in Karlsruhe, das ist das IHK Haus der Wirtschaft.


8 I MITTEN IM LEBEN

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

  

I Expertentelefon am Donnerstag, 19. Mai, 10 bis 16 Uhr

Das Thema Pflege geht alle an (3,22,10/-6, +74 #+30437.,

"â&#x20AC;&#x2122;%()"â&#x20AC;&#x2122;#)"+â&#x20AC;&#x2122;!&% $") "),% "*

*&(" "*"&(â&#x20AC;&#x2122; )%(&%!$% !

6#%0 0%..%-+*â&#x20AC;&#x2122;3% !5â&#x20AC;&#x2122; -(1â&#x20AC;&#x2122;+"$)%& ++5 3% 11 477 /, 5 FOTO I DJD/ERGO DIREKT VERSICHERUNGEN

/0,%+ !"-).-4â&#x20AC;&#x2122;# $4â&#x20AC;&#x2122;09â&#x20AC;&#x2122;) 82 /03/$ 22)(*&#* "-.+â&#x20AC;&#x2122;./574#*â&#x20AC;&#x2122; (# /$5,$ -#22#* 1%â&#x20AC;&#x2122;47,15&+,!743 2:

!& *5.2)+ ."1 )2 $5

444,-03#!â&#x20AC;&#x2122;%&(-, !

841751

50 $-3,6(1

!&#&-/

Fßhrenden Pflegekräfte und Finanzexperten wie Heiko RutenkrÜger (Foto) beraten die Boulevard Baden- Allein daheim oder doch ins Leser am Telefon. Einfach am Donnerstag, 19. Mai, 10 bis 16 Uhr, kostenfrei die 0800 000 55 32 anrufen. Heim?

5(0&01$(&*-â&#x20AC;&#x2122;0&*& ,&+30.)"$..3&0

)â&#x20AC;&#x2122;*!#!*$"%(!

.@: )2+ 79>24%3+ 7â&#x20AC;&#x2122;232>&> )A5%42;(0+: #+527:+5+: â&#x20AC;&#x2122;+;>+ !:+2; )+: "+/275-

...)+,(*"%&!$â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;$*)#$

 # "$! C

842002

!$&+(. #,( +0( #$%"!#$ "0/%(*$+03) $2: 25.7:42+:+5 #2+ /+:5+ ?5>+: B,BB1B88,6<,  *â&#x20AC;&#x2122;+*-%$ 1 .2#+*"(% !&%23720 // 1 %+0 948/5â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;,99)9

â&#x20AC;&#x2122;$%*+!& #!(+& "

www.roeser-online.de

FOTO I DJD/ERGO DIREKT VERSICHERUNGEN

) - 1>BFF =9  C??A188C: 4?3, . 51 %1C/ 41- >+C. 5A; 01>EC>$ 71A1 (>1<<1: 872A1 D; >&>A<>; - 12+5>1: â&#x20AC;&#x2122; 147; : +81 "C: 01: : , 51 1>+AC: 4 - 17!5: 1: *C5+C?1 ; 01>7: 01: #72A6*1: A>1:

auch fßr die Finanzplanung. Denn die von der Pflegepflichtversicherung nicht gedeckten Pflegekosten werden zunächst von der Rente und dann vom VermÜgen des zu Pflegenden getragen. Sind diese Ressourcen verbraucht, mßssen Kinder fßr ihre Eltern aufkommen. Dadurch kann nicht nur eine erwartete Erbschaft verloren gehen, sondern auch das eigene VermÜgen komplett fßr die Versorgung der AngehÜrigen aufgebraucht werden. Expertenteam beantwortet Fragen Heim oder Pflege zu Hause, was passt zu wem? Welches Heim ist das richtige und wie finde ich es? Familie und Pflegefall, wie organisiere ich mich richtig? Was leistet die gesetzliche Pflegeversicherung und was nicht? Welche privaten Pflegezusatzversicherungen kÜnnen sinnvoll sein? Was ist bei der Beantragung von Pflegegeld zu beachten? Diese und viele andere Fragen kÜnnen die Boulevard Baden-Leser am 19. Mai vier ausgewiesenen Experten am Telefon stellen.

Region (djd/pt). Nie zuvor wurden die Deutschen so alt wie heute. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes kann ein 60-jähriger Mann heute knapp 21 weitere Lebensjahre â&#x20AC;&#x201C; eine Frau auf sogar 24,7 zählen.

Zahl der PflegebedĂźrftigen dramatisch an. 2050 kĂśnnten schon 4,5 Millionen BundesbĂźrger auf fremde Hilfe angewiesen sein, 2007 waren es erst 2,2 Millionen. Das Thema Pflege kommt auf die nächsten Generationen mit einer Wucht zu, deren AusmaĂ&#x; sich Was auf den ersten Blick positiv derzeit nur schätzen lässt. klingt, hat auch seine Schatten- Auf die dramatischen Folgen des seiten. Denn mit der Zahl der demographischen Wandels stellt Hochbetagten steigt auch die sich kaum jemand ein, ein Pfle-

gefall kann schnell in vielerlei Hinsicht zur bĂśsen Ă&#x153;berraschung werden. Experten raten deshalb dazu, sich frĂźhzeitig auf den Ernstfall vorzubereiten â&#x20AC;&#x201C; und zwar je eher, desto besser. Denn nur in einem frĂźhen Stadium lassen sich die Dinge noch selbst gestalten: Gemeinsam kĂśnnen die Generationen Ăźberlegen, ob die Eltern zu Hause alt werden dĂźrfen. Ob dafĂźr eventu-

ell bauliche Veränderungen vorgenommen werden mĂźssen. Ob die Kinder berufliche Abstriche machen kĂśnnen oder wollen. Oder ob doch die Entscheidung zugunsten eines Pflegeheims, einer Seniorenresidenz oder einer Alten-WG fällt. Ist der Pflegefall dagegen erst einmal eingetreten, sind viele Optionen schon nicht mehr mĂśglich. Das gilt im Ă&#x153;brigen

Experten am Telefon

Schnell-Rehabilitation bringt´s

Stufenlos auf der REHAB

Region (djd/pt). Folgende Experten aus den Bereichen Pflege und Finanzen sitzen am Donnerstag, 19. Mai, von 10 bis 16 Uhr am Expertentelefon und beantworten kostenlos die Fragen: â&#x20AC;˘ Heiko RutenkrĂśger, examinierter Altenpfleger und DiplomPflegewirt, Leiter des Fachbereichs Pflege im Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA), KĂśln. â&#x20AC;˘ Alexander Winkler, Gruppenleiter Stab Pflegeversicherung bei der Deutschen Krankenversicherung (DKV), KĂśln.

â&#x20AC;˘ Dieter Sprott, Experte fĂźr Zusatzversicherungen bei den Ergo Direkt Versicherungen, FĂźrth. â&#x20AC;˘ Heike Bohnes, staatlich anerkannte Altenpflegerin, DiplomSozialarbeiterin und geprĂźfte und unabhängige Sachverständige fĂźr Pflege, Aachen, sowie Chefredakteurin der Informationsdienste â&#x20AC;&#x17E;Demenz - Pflege und Betreuung zuhauseâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;Stationäre Pflege aktuellâ&#x20AC;&#x153;. Rufen Sie an! Holen Sie sich Ihren persĂśnliche Expertenrat unter der kostenfreien Rufnummer 0800 000 55 32.

Karlsruhe (bb). Seit Ăźber 30 Jahren ist die REHAB eine der weltBaierbrunn (ots). Nach einem weit fĂźhrenden und grĂśĂ&#x;ten Schlaganfall sollen Betroffene Fachmessen fĂźr Rehabilitation, mĂśglichst bald wieder aktiv wer- Pflege und Integration. den, am besten schon innerhalb Bereits zum dritten Mal präsenvon 24 Stunden, berichtet die tiert das Karlsruher Unternehâ&#x20AC;&#x17E;Apotheken Umschauâ&#x20AC;&#x153; unter men Stufenlos vom 19. bis 21. Berufung auf australische Wis- Mai auf der REHAB als Liftsenschaftler. Diese stellten fest, Spezialist vielseitige LĂśsungen dass Patienten, die schon kurze im Bereich der Treppen- und Zeit nach dem Schlaganfall in- Rollstuhllifte. So stehen fĂźr die tensiv Ăźbten, schneller Fort- Messebesucher mehrere fahrferschritte machten und nach dem tige Treppen- und Rollstuhllifte Klinikaufenthalt weniger Reha- fĂźr Probefahrten bereit â&#x20AC;&#x201C; ausgebilitationstherapie benĂśtigten. stattet fĂźr unterschiedliche Be-

WENN ICH ZU ENTSCHEIDEN HĂ&#x201E;TTE, OB WIR EINE REGIERUNG OHNE ZEITUNGEN ODER ZEITUNGEN OHNE EINE REGIERUNG HABEN

                 

SOLLTEN, WĂ&#x153;RDE ICH OHNE ZĂ&#x2013;GERN DAS LETZTERE VORZIEHEN. HANS-DIETRICH GENSCHER

       

       

831495 812623

841692

841927

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 841908

hinderungen und Einschränken in der Mobilität. Erleben kann man das gesamte Spektrum an Liftsystemen fĂźhrender Hersteller bei Strufenlos in Halle 1 am Stand E43/F42. Daneben lädt Stufenlos zum Fachvortrag â&#x20AC;&#x17E;Treppen- und Rollstuhllifte â&#x20AC;&#x201C; Barrierefrei in den eigenen 4 Wändenâ&#x20AC;&#x153; von Torsten PreiĂ&#x;, GeschäftsfĂźhrer Stufenlos, im Rahmen des Vortrags- und Seminarprogramms der REHAB 2011 ein. Weitere Informationen unter Telefon 0721 783 12 40.


MITTEN IM LEBEN I 9

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

Viele Vorträge auf der REHAB

I Gustav Betz, Vorsitzender des Stadtseniorenrats Karlsruhe e.V.

Schwimmen ist wichtig! punkt für Besucher verspricht in diesem Jahr das umfangreiche Kongress-Programm zu werden.

FOTO I REHAB-MESSE

Die Teilnahme an den (Fach-) Vorträgen ist für die Messebesucher kostenlos. Das vollständige Vortragsprogramm mit Veranstaltungszeiten kann im Internet unter www.rehab-messe.de/index.php/de/messe-besucher/ vortraege abgerufen werden. Änderungen zum Programminhalt und -ablauf behält sich die Messeleitung vor. Auch in den bewährten Sonderbereichen „Marktplatz Gehirn“ und „Forum Beruf“ wird es wieder interessante Vorträge geben. Kostenloser Zutritt zur Messe

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird es wieder einen kostenlosen Bus-Shuttle vom Karlsruher Hauptbahnhof zur Messe geben. Wer sich unter www.rehab-messe.de/ticket vorab registriert, erhält kostenlosen Zutritt zur Messe und damit auch zu allen Vortragsveranstaltungen. Die REHAB 2011 ist geöffnet: vom 19. bis 20. Mai von 10 bis 18 Uhr sowie am 21. Mai von 10 bis 17 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.rehab-messe.de

FOTO I BB

Vortragsprogramm online

Diese Feststellung machte ich am Beginn der zweiten Mitgliederversammlung unseres Stadtseniorenrats. „Viele Ältere gehen noch sehr gerne schwimmen, selbst wenn sie schon lange nicht mehr so gut zu Fuß sind.“ Der für die Bäder zuständige Dezernent der Stadt Karlsruhe – Bürgermeister Martin Lenz – war zu Gast in der Versammlung. Sein Thema war die Fortschreibung des Bäderkonzepts der Stadt. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir in Karlsruhe eine Bäderlandschaft haben, die in allen Stadtbezirken den wohnbezirksnahen Besuch möglich macht. Natürlich sind in vielen Bädern notwendige Sanierungsarbeiten durchzuführen und die Investitionskosten dafür werden in

den nächsten zehn Jahren bei circa 50 Millionen Euro liegen. Das Bäderkonzept der Stadt wird alle zwei Jahre fortgeschrieben und überprüft, damit die Entscheidungsprozesse zeitnah stattfinden können. Die Investitionen umfassen nicht nur den Renovierungs- und Modernisierungsbedarf, sondern die Bäder sollen für die Besucher attraktiver werden. So ist für das Fächerbad der Bau eines Außenbeckens geplant. Für das Weiherhofbad eine neue gastronomische Versorgung und im Sonnenbad muss man den erheblichen Wasserverlust von täglich 17 Kubikmetern beheben und außerdem verfügt das Bad über nur zwei Duschen. Im Freigelände vom Turmbergbad soll ein Barfußpfad angelegt werden. Das Neureuter AdolfEhrmann-Bad ist in die Jahre gekommen und es besteht Sanierungsbedarf. Mit großem Interesse verfolgte die Versammlung die Ausführungen des Bürgermeisters und hofft, dass viele Planungen in den nächsten Jahren verwirklicht werden können.

schen Raum ein vielfältiges Angebot rund um die Themen Rehabilitation und Prävention parat. Seit nunmehr 32 Jahren nutzen interessierte Fachbesucher aus Heil-, Sozial- und PfleVom 19. bis 21. Mai hält die Leit- geberufen, Medizin und Medimesse für medizinische und the- zintechnik sowie Menschen, die rapeutische Hilfen im süddeut- selbst mit einer Behinderung le-

ben, alle zwei Jahre die Gelegenheit, sich bei den zahlreichen Ausstellern umfassend über Innovationen auf dem stetig wachsenden Reha-Markt zu informieren. Auf der REHAB gibt es in diesem Jahr Ausstellungsplattformen unter anderem zu den Themen-

Urlaub in Wildberg

Buchtipp: Schlaganfall mit 33 Jahren Bewegen statt heben

grenzenden Natur, Singen Spielen und Vorlesen. Mitreisende Pflegekräfte geben bei Bedarf Hilfestellung bei der Körperpflege, beim Essen und bei der medizinischen Versorgung. Die Unterkunft im Haus Saron bietet Hotelstandard mit behindertengerechten Zimmern und einer hervorragenden Vollverpflegung. Teilnehmer mit Pflegestufe erhalten einen Großteil der Kosten über die Verhinderungspflege von der Pflegekasse erstattet. Weitere Infos beim Diakonische Werk, Telefon 0721 16 72 15.

Alternatives Wohnangebot Karlsruhe-Waldstadt (bb). Casa Vita Seniorenbetreuung und Pflege hat die erste Seniorenwohngruppe gegründet, in der Einsamkeit im Alter der Vergangenheit angehört. Leben nach seinen eigenen Gewohnheiten und ein Leben in Gesellschaft steht hier im Vordergrund, ganz nach dem Motto: „Das Alter in Würde erleben“. Individualität wird groß geschrieben, deshalb bietet das Haus eine mögliche rundum Betreuung bei gleichzeitigem erhalt der Eigenständigkeit eines jeden Bewohners.

Das Konzept beginnt schon beim Einrichten der einzelnen Zimmer, denn hier bringt jeder Bewohner seine eigenen Möbel mit. Die Zimmer im Erdgeschoss haben direkten Zugang zur Gartenanlage, ein großer bereits eingerichteter Gemeinschaftsraum lädt zur Gesellschaft ein und bietet die Möglichkeit der Kommunikation. Das Essen wird hier noch selbst gemacht, nach den Wünschen der Bewohner, die auch gerne selbst am Herd stehen können. Infos: www.casavita-ka.de

Biometrische

Passbilder bei uns NUR

10 Euro

76135 Karlsruhe Körnerstr. 2 Eingang Kaiserallee (Nähe Bürgerbüro)

Tel.: KA / 9 21 22 21 Fax: 9 21 22 11 782378

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe

schwerpunkten Wissenschaft und Forschung, Medizintechnik, ComPro, Bauen und Wohnen, Freizeit und Reisen und Autowelt. Auch werden die Themen Kinder- und Jugendrehabilitation sowie Pflege große Ausstellungsflächen einnehmen. Ein besonderer Anziehungs-

Region (bb). Wie Barrieren nach dem Schlaganfall bewältigt werden können, zeigt der promovierte Jurist Bruno Pfeifer in seinem kürzlich erschienenen Multimedia-Buch eindrucksvoll. Sein Leben erschien wie aus dem Bilderbuch. Bruno Pfeifer, Jahrgangsbester im Abitur, eloquent in Englisch, Französisch und Italienisch, Anwalt in einer renommierten Stuttgarter Kanzlei und glücklicher Vater, war auf dem besten Weg zu einer glänzenden Karriere. Ohne größere Vorwar-

nung erlitt er bei einem Skiausflug im Alter von nur 33 Jahren einen Schlaganfall und stürzte zuerst ins Bodenlose. Gelähmt, sprachlos und nicht mehr fähig, die einfachsten Verrichtungen selbst zu erledigen, nahm er dennoch die Herausforderung an und kämpfte sich zurück ins Leben. Diese beeindruckende Entwicklung wird durch das Buch sehr anschaulich dargestellt. „Schlaganfall mit 33 – Mein Weg zurück ins aktive Leben“. 24,80 Euro, ISBN 978-9-921262-61-0.

Mit Pflegeversicherung vorsorgen Region (bb). Pflege im Alter kann teuer werden – und zwar nicht nur für die Betroffenen. Denn was die wenigsten wissen: Wenn das Vermögen einer Seniorin oder eines Senioren nicht ausreicht, um die Kosten für ein Pflegeheim oder eine Pflegekraft zu zahlen, sind die Kinder verpflichtet, dafür aufzukommen. „Die gesetzliche Pflegeversicherung bietet lediglich eine Grundabsicherung. Sie reicht nicht aus, um die tatsächlichen Kosten zu decken“, erklären die Finanzexperten der Deutschen Vermögensberatung (DVAG). Der Eigenanteil für einen Heimplatz in der höchsten Pflegestufe liegt beispielsweise derzeit bei durchschnittlich 1 256 Euro monatlich. Und oft heißt es da: Kinder haften für ihre Eltern. „Das Thema Pflegeversicherung geht daher nicht nur ältere Menschen etwas an“, so die DVAG. Vor dem Zugriff des Staates sind neben einem Selbstbehalt nur privat genutzte Immobilien und angemessene Rücklagen für die Altersvorsorge sicher. Maßgebend für die Höhe der Zahlungen ist die sogenannte Düsseldorfer Tabelle (www.

Karlsruhe (bb). Das Schulungszentrum für Patienten und pflegende Angehörige im Städtischen Klinikum Karlsruhe bietet ab 31. Mai den Kurs „Kinaesthetics – individuelle Bewegungsunterstützung“ für Angehörige an. Kinaesthetics ist ein Konzept, das Hilfe für verschiedene Pflegesituationen bietet und für Entlastung sorgen kann. Kinaesthetics geht davon aus, dass die Unterstützung eines pflegebedürftigen Menschen dann gesundheits- und entwicklungsfördernd ist, wenn er bei allen

Karlsruhe (bb). Familien, die einen Angehörigen zu Hause pflegen, stehen oft selbst am Limit ihrer Belastbarkeit. Diese Personengruppe wurde bei der Reform der Pflegeversicherung 2008 besonders berücksichtigt, indem die Leistungen für Kurzzeitpflege erheblich verbessert, für die Tagespflege sogar drastisch erhöht wurden. „Dadurch haben pflegende Angehörige im häuslichen Umfeld eine finanzierbare Chance auf Abkömmlichkeit und Erholungsurlaub bekommen“, so der Hinweis des Geschäftsfüh-

Pflegekosten können die ganze Familie betreffen.

olg-duesseldorf.nrw.de). In Zukunft werden immer mehr Bundesbürger damit in Berührung kommen. Denn nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes wird die Zahl der Pflegebedürftigen von heute 2,3 Millionen auf 2,8 Millionen im Jahr 2020 wachsen. Das ist ein Anstieg von rund 18 Prozent – in nur knapp zehn Jahren. 2011: „Jahr der Pflege“ Gesundheitsminister Philipp Rösler hat deshalb 2011 zum „Jahr der Pflege“ erklärt. Die Re-

gierung will die Pflegeversicherung reformieren, denn spätestens 2012 wird das gesetzliche System ins Defizit rutschen. Doch die von der Regierung geplanten Reformen können nichts daran ändern, dass Pflegebedürftige bei der gesundheitlichen Versorgung draufzahlen müssen. Für Bürger bedeutet das, sich mit einer zusätzlichen Absicherung des Folgerisikos auseinanderzusetzen, um im Alter nicht das Vermögen des Ehepartners beziehungsweise der Kinder aufzubrauchen oder zum Sozialfall zu werden.

http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

841987

700055

756526

alltäglichen Aktivitäten in seinen eigenen Bewegungsmöglichkeiten, in seiner Eigenaktivität und Selbstwirksamkeit unterstützt wird. An sieben Abenden, jeweils von 17 bis 20 Uhr, werden theoretische und praktische Grundlagen vermittelt (weitere Termine auf Anfrage). Teilnehmen können auch Menschen, die ohne pflegerische Ausbildung pflegebedürftige Angehörige, Freunde oder Bekannte pflegen und betreuen. Telefonische Anmeldung unter 0721 974 41 85.

Mehr Urlaubszeit

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Für ältere und hoch betagte Menschen, die nicht mehr alleine verreisen können oder wollen, bietet das Diakonische Werk Karlsruhe einen dreiwöchigen Urlaub in Wildberg im Schwarzwald an. Die Freizeit vom 6. bis 27. Juli bietet Urlaubsfreuden für Senioren, die auf kleine Hilfen im Alltag angewiesen sind. Ein Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen sorgt für ein abwechslungsreiches Programm mit kleinen Ausflügen und Spaziergängen in der an-

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Die REHAB, die Internationale Fachmesse für Rehabilitation, Pflege, Prävention und Integration, öffnet in diesem Jahr bereits zum 16. Mal ihre Pforten.

rers und Pflegemanagers der Senioren-Zentren Haus Edelberg, Michael Wipp. Bis zu vier Wochen übernehme die Pflegeversicherung die Kosten für vollstationäre Pflege und Betreuung in der Kurzzeitpflege. Unterkunfts- und Verpflegungskosten seien allerdings nicht enthalten, betont Wipp. Demenzerkrankten Pflegegästen würden jedoch auch diese Kosten erstattet. Familien, die lediglich Tagesausflüge planen, erhalten den nötigen Freiraum durch das Angebot der stationären Tagespflege.


                     

      

                        ƒ       „       ˆ „     

 

  

  

     

  

     

 

  

­€‚ € 

€ ‚ ‚ ‚

 

…†‡  

‰  € 

Š   ‚ Š

ˆ ƒ„     

 

  

‹ 

 

 „      

 ŒŽ 

 „      ˆ  „        „      



…   ‘  

‹Š  €

€ ‚      †   €

€ ‚ …   ‘  

‹Š  €



˜Š ‚‚   †Ž    

 ‚ ’

  ­ ­€‚ € ­€‚ € “ “‚ “‚ “‚ “‚  ˆ ” Š € †‚ 

 •  € ‚ 

‚ 

–— 

      

         

  ­ €‚   ƒ  ƒ  „… †‚     ƒ  ‡ˆ‰  Š„      ‹ ‡  †     ‹ Œ       

‚… Ž € €   ‹ „ ‘€…  ƒƒ   Š †     ƒ ’ˆˆ ‰„ ‰‚”  ” Š      ƒƒ‘

† „   ‹              

†‚†  ‡„ †     ‹ …„  ’†  ‹  ƒ‹ €‘ ‰„Ž­  ‚     ƒ‹‹   ’  ‹          ‡„ ‚  ƒ   ‚„†‚… “     

0&25/":,20%0 <0$ %6%5=,%5<0) <0:%5 !%.4 ?7;38’11+7(;( 2$%5

>>>4&"*5)"6:6#*,&&+-"5.65<*%4$%

841911


SPORT I 11

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

I Ihre zuständige Redakteurin

I Ihr zuständiger Redakteur

LOKALSPORT TELEGRAMM Am Samstagmittag spielten sich die Drittligisten Eintracht Braunschweig und Hansa Rostock jeweils mit Siegen in die Zweite FuĂ&#x;ballbundesliga. Auf den Relegationsplatz schaffte es Dresden. Am heutigen Sonntag entscheidet sich, ob Oberhausen, OsnabrĂźck oder der KSC gegen Dresden antreten muss.

Michaela Anderer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

Âť www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Michael MĂźller Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

I Das finale Spiel

Heute gibt es â&#x20AC;&#x17E;kein Wenn und Aberâ&#x20AC;&#x153; Karlsruhe. Heute um 13.30 Uhr geht es fĂźr den Karlsruher Sport Club um die Existenz. Man muss aber nicht auf andere Mannschaften hoffen, der KSC hat es selbst in der Hand, ob er bleibt oder absteigt. Gewinnen die Karlsruher bleiben sie in Liga Zwei. Läuft alles schief und verlieren die Jungs von KSC-Coach Rainer Scharinger gegen Union Berlin im heimischen Wildpark bei gleichzeitigem Sieg eines der Konkurrenten im Klassenverbleib in Liga Zwei, Oberhausen und OsnabrĂźck, dann winkt die Dritte Liga und damit finanzielle EinbuĂ&#x;en.

Es ist das Endspiel, das gewonnen werden muss, sonst muss der KSC auf Patzer der Konkurrenz hoffen. Niemand habe sich diese Situation so gewĂźnscht, so KSC-Coach Scharinger. Seine Mannschaft sei nun gefragt, â&#x20AC;&#x17E;90 Minuten voll durchzuziehenâ&#x20AC;&#x153; und alles zu geben, damit man ein gutes Spiel und ein â&#x20AC;&#x17E;positives Ergebnisâ&#x20AC;&#x153; erziele. â&#x20AC;&#x17E;Wenn und Aberâ&#x20AC;&#x153; dĂźrfe es nicht geben, so Scharinger. Das Umfeld sei positiv, das â&#x20AC;&#x17E;Publikum steht sensationell hinter unsâ&#x20AC;&#x153;, das mĂźsse die Mannschaft vorantreiben. Dass die Partie aber alles andere als einfach werde, sondern eine â&#x20AC;&#x17E;heiĂ&#x;e Kisteâ&#x20AC;&#x153;, sei klar. Nicht nur kommt mit der Union eine Mannschaft nach Nicht nur fĂźr den KSC ist es ein Finale, Godfried Aduobe beendet heute seine FuĂ&#x;ball-Karriere.

832495

BUNDESLIGA

Karlsruhe (mia). Am Freitag startete fĂźr die Tennis-Frauenmannschaft des TC RĂźppurr die Saison in der 1. Bundesliga gegen Rot-WeiĂ&#x; Wahlstedt nicht wie erhofft. Vladka Uhlirova, Steffi VĂśgele, Melanie Klaffner, Mandy Minella, Magdalena Mihalache, Steffi Gehrlein, Scarlett Werner und Julia Schruff mussten sich am Ende mit 3:6 geschlagen geben. Die nächste Chance auf Punkte haben die Damen heute ab 11 Uhr zuhause gegen den TC Blau-WeiĂ&#x; Berlin.

Karlsruhe (bb). Die Badener Greifs sind in der vergangenen Saison in die 2. Bundesliga des American Football aufgestiegen und man erwartet Auseinandersetzungen auf hohem Niveau. â&#x20AC;&#x17E;Die Vorbereitung mit eingerechnet, haben wir jetzt sechs Mal in Folge auf gegnerischem Platz gespielt, wir wollen uns nun endlich dem Eggensteiner Publikum präsentieren.â&#x20AC;&#x153;, so Greifs Quarterback Felix Bleimund. Sportlich gesehen ist die Herausforderung des ersten Saisonheimspiels am heutigen Sonntag

VEREIN

Lizenz erhalten Die BG Karlsruhe hat die Lizenz unter ähnlichen Auflagen wie im letzten Jahr â&#x20AC;&#x201C; die Erzielung eines festgelegten Gewinns â&#x20AC;&#x201C; erhalten.

Dortmund/Hamburg (mia). Der 34. Spieltag der FuĂ&#x;ballbundesliga hätte nicht spannender sein kĂśnnen. Sowohl oben als auch unten in der Tabelle wurde noch um wichtige Plätze gekämpft. Nachdem St. Pauli bereits als Absteiger in die Zweite Bundesliga feststand, galt es fĂźr den VfL Wolfsburg, Borussia MĂśnchengladbach und Eintracht Frankfurt um den 15. und damit rettenden Tabellenplatz sowie den Relegationsplatz zu kämpfen. Felix Magath war noch nie abgestiegen in seiner Karriere und so hatte der VfL Wolfsburg auch den Abstiegskampf angenommen und spielte gegen 1899 Hoffenheim immer besser und schoss sich mit dem 3:1-Sieg verdient auf Platz 15. Der HSV schien den abstiegsbedrohten Gladbachern den Weg frei zu machen. Nach FĂźhrung schafften die Gladbacher aber nur ein 1:1-Unentschieden, nachdem sie aber nun sieben Monate auf dem Abstiegsplatz standen, ist der Relegationsplatz ein Erfolg. Meister Borussia Dortmund besiegte Abstiegskandidat Eintracht Frankfurt nach schwachem Start mit 3:1. FrankGeschäftsfĂźhrer Dischler freut furts Keeper Fährmann hielt sich Ăźber den neuen Sportchef. gleich zwei Elfer, dennoch landet FOTO I ORTY

gestandene Zweitligaspieler zur Debatte stehen, wollen wir auf den Position sechs bis zehn hungrige Spieler verpflichten, die entweder klare Perspektiven hinsichtlich der Ersten Liga haben oder junge Spieler fĂźhren kĂśnnenâ&#x20AC;&#x153;. Neu ist dabei, dass es neben dem Zehner-Kader noch einen Pool von weiteren vier bis sechs Basketballspielern geben soll, die Ăźberwiegend aus dem neu zu grĂźndenden NBBL â&#x20AC;&#x201C; Kader gebildet werden. â&#x20AC;&#x17E;Wir werden im kommenden Jahr ganz klar die Perspektive fĂźr die Zukunft im Auge haben und nicht den schnellen Erfolgâ&#x20AC;&#x153;, so BG-GeschäftsfĂźhrer Matthias Dischler. â&#x20AC;&#x17E;Wenn wir eines Tages wieder aufsteigen, und das werden wir, dann muss die Mannschaft im Kern zusammenbleiben kĂśnnen. Dieser Ansatz ist bereits heute bei der Spielerzusammenstellung zu berĂźcksichtigenâ&#x20AC;&#x153;, erklärt GeschäftsfĂźhrer Dischler.

VfL Bochum â&#x20AC;&#x201C; MSV Duisburg So. Hertha BSC â&#x20AC;&#x201C; FC Augsburg So. SC Paderborn â&#x20AC;&#x201C; 1860 MĂźnchen So. Energie Cottbus â&#x20AC;&#x201C; RW Oberhausen So. Karlsruher SC â&#x20AC;&#x201C; Union Berlin So. SpVgg Gr. FĂźrth â&#x20AC;&#x201C; Fort. DĂźsseldorf So. Alem. Aachen â&#x20AC;&#x201C; Arminia Bielefeld So. FSV Frankfurt â&#x20AC;&#x201C; Erzgebirge Aue So. FC Ingolstadtâ&#x20AC;&#x201C; VfL OsnabrĂźck So.

67:22 64:44 81:40 49:45 52:39 47:45 48:51 46:52 41:50 47:62 50:50 60:59 47:61 38:44 43:48 48:65 31:49 35:68

75 68 65 60 58 47 46 45 44 44 43 42 41 40 38 36 34 29

VEREIN

SPIELE TORE PKTE.

1. Hertha BSC 2. FC Augsburg 3. VfL Bochum 4. Greuther FĂźrth 5. Erzgebirge Aue 6. MSV Duisburg 7. Energie Cottbus 8. Fortuna DĂźsseldorf 9. 1860 MĂźnchen 10. Alemannia Aachen 11. 1. FC Union Berlin 12. FSV Frankfurt 13. FC Ingolstadt 04 14. SC Paderborn 07 15. Karlsruher SC 16. VfL OsnabrĂźck 17. RW Oberhausen 18. Arminia Bielefeld

33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33

67:27 57:25 46:34 46:26 38:37 52:35 62:51 48:38 48:33 57:59 37:42 42:52 40:45 29:45 43:70 39:62 29:62 27:64

71 65 62 60 53 52 52 51 50 47 42 38 37 36 30 28 28 16

SPORTSPLITTER KSC ist an Hoffenheims Keeper Jens Grahl interessiert. FĂźr die beiden KSC-TorhĂźter Kristian Nicht und Luis Robles soll es in der kommenden Saison Konkurrenz geben. Der KSC scheint an Jens Grahl, dritter Keeper von 1899 Hoffenheim, interessiert zu sein. Grahl soll sich in dieser Woche in Karlsruhe aufgehalten haben. Das Ausleihgeschäft wollte der Sportliche Leiter des KSC, Arnold Trentl, weder dementieren, noch bestätigen. Eine Ă&#x201E;ra geht zu Ende. Werner Hoffmann, Trainer des TSV Oberweier hat am gestrigen Donnerstag den RĂźcktritt von seinem Amt zum Saisonende erklärt.

um 15 Uhr fĂźr das Karlsruher Team nicht ganz leicht einzuschätzen. Hielt man die Kirchdorf Wildcats ursprĂźnglich fĂźr einen klaren Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, Ăźberraschten diese durch einen Sieg gegen die Weinheimer Longhorns. â&#x20AC;&#x17E;Unser Team hat sich bisher wirklich sehr gut präsentiert. Nur leider haben wir uns noch nicht fĂźr die guten Leistungen belohnen kĂśnnen. Aber so ist das als Aufsteiger, da muss man eben erst einmal kräftig Lehrgeld zahlen.â&#x20AC;&#x153;, so Greif-Chef-Trainer Stefan Cyris.

sein Team auf dem 17. Tabellenplatz und steigt ab in Liga Zwei. Oben kämpften Bayern Mßnchen und Leverkusen im Fernduell um Platz 2 und die direkte Teilnahme an der Champions League. Den Kampf verlor Mßnchen durch den verdienten 1:0-Auswärtssieg der Leverkusener gegen den SC Freiburg. Wenig ßberzeugende Bayern, die den VfB Stuttgart zuhause mit 2:1 besiegten, mßssen damit in die CL-Qualifikation. Hannover 96 und Mainz 05 hatten sich beide bereits fßr die Europa League-Plätze qualifiziert. Zwar lag 96 gegen den 1. FC Nßrnberg zunächst zurßck, kam aber zurßck und siegte letztlich mit 3:1 und darf direkt in die Play-offs der Europa League. Der FSV Mainz 05 spielte gegen Absteiger FC St. Pauli besser und gewann nach Rßckstand mit 2:1. Der 1. FC Kaiserslautern ging durch zwei frßhe Tore gegen Werder Bremen in Fßhrung. Bei beiden Mannschaften ging es um nichts mehr. Nach 0:3-Rßckstand kämpften sich die Bremer zurßck verloren aber letztlich mit 2:3. Ebenfalls um nichts mehr ging es bei FC KÜln gegen FC Schalke 04, die mit 1:2 unterlagen.

2:1 1:3 3:1 3:1 1:1 2:1 2:1 0:1 3:2

SPIELE TORE PKTE.

1. Borussia Dortmund 34 2. Bayer Leverkusen 34 3. Bayern MĂźnchen 34 4. Hannover 96 34 5. 1. FSV Mainz 05 34 6. 1. FC NĂźrnberg 34 7. 1. FC Kaiserslautern 34 8. Hamburger SV 34 9. SC Freiburg 34 10. 1. FC KĂśln 34 11. 1899 Hoffenheim 34 12. VfB Stuttgart 34 13. Werder Bremen 34 14. FC Schalke 04 34 15. VfL Wolfsburg 34 16. Bor. Mâ&#x20AC;&#x2DC;Gladbach 34 17. Eintracht Frankfurt 34 18. FC St. Pauli 34

Hertha BSC vs Real Madrid. Kaum ist der Wiederaufstieg in Deutschlands FuĂ&#x;balloberhaus vollbracht, hat Hertha BSC ein ganz besonderes Geschenk fĂźr die treuen Fans parat. Am 27. Juli empfängt Hertha BSC den frisch gebackenen spanischen Pokalsieger Real Madrid fĂźr ein auĂ&#x;ergewĂśhnliches Spiel im heimischen Olympiastadion. Der freie Kartenverkauf startet am 13. Mai. SV Sandhausen gewinnt Hoepfner-Cup. Mit einem glĂźcklichen 1:0 (0:0) Erfolg im Finale um den Hoepfner-Cup des Badischen FuĂ&#x;ballverbandes gegen den Oberliga-Spitzenreiter FC NĂśttingen schaffte Drittligist SV Sandhausen die Titelverteidigung, holte zum zwĂślften Mal in der Vereinsgeschichte den badischen Pokal und hat sich damit fĂźr die erste Hauptrunde um den Vereinspokal des Deutschen FuĂ&#x;ball-Bundes in der Saison 2011/12 qualifiziert. Lizenzentzug gegen USC Freiburg rechtskräftig. Basketballclub USC Freiburg hat gegen den Entzug der ProA-Lizenz keinen Widerspruch eingelegt, welcher somit rechtskräftig ist. Der USC ist dadurch Absteiger der Saison, die Dragons RhĂśndorf erhalten die Lizenz fĂźr die Spielzeit 2011/2012.

BG Karlsruhe mit neuem Sportchef Frankfurt runter - VfL gerettet Karlsruhe (bb). Mit dem 40-jährigen Torsten Daume hat die BG Karlsruhe erstmals in ihrer 18-jährigen Vereinsgeschichte einen Sportlichen Leiter eingestellt. Der Wahl-Ettlinger unterschrieb einen Zwei-Jahresvertrag und freut sich auf die neue Herausforderung: â&#x20AC;&#x17E;Nachdem ich viele Jahren als hauptverantwortlicher Trainer auf hohem Niveau gearbeitet habe, kann ich nun meine Erfahrungen vor allem dort einbringen, wo ich immer Handlungsbedarfs gesehen habe. Der neue Trainer soll sich voll und ganz auf seine Arbeit mit der Mannschaft konzentrieren kĂśnnen.â&#x20AC;&#x153; Zunächst geht es jedoch darum, die offene Basketball-Trainer Position zu besetzen. Zurzeit gibt es vier aussichtsreiche Kandidaten. â&#x20AC;&#x17E;Wir werden uns ausreichend Zeit lassen, den richtigen Mann zur richtigen Zeit zu verpflichtenâ&#x20AC;&#x153;, so Daume zu seiner ersten wichtigen Entscheidung, die er zusammen mit der GeschäftsfĂźhrung und dem Sportkompetenzteam treffen muss. â&#x20AC;&#x17E;Ă&#x153;ber die Zusammensetzung der Mannschaft sind wir uns alle einig. Neben einer starken â&#x20AC;&#x17E;Starting fiveâ&#x20AC;&#x153;, bei der durchaus auch

2. BUNDESLIGA

Bayern MĂźnchen â&#x20AC;&#x201C; VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim â&#x20AC;&#x201C; VfL Wolfsburg Hannover 96 â&#x20AC;&#x201C; 1. FC NĂźrnberg Bor. Dortmund â&#x20AC;&#x201C; Eintr. Frankfurt Hamburger SV â&#x20AC;&#x201C; Bor. Mâ&#x20AC;&#x2DC;Gladbach FSV Mainz 05 â&#x20AC;&#x201C; FC St. Pauli 1. FC KĂśln â&#x20AC;&#x201C; FC Schalke 04 SC Freiburg â&#x20AC;&#x201C; Bayer Leverkusen 1. FC Kâ&#x20AC;&#x2DC;Lautern â&#x20AC;&#x201C; Werder Bremen

Erstes Heimspiel der Greifs

TCR-Damen unglĂźcklich gestartet

FOTO I BB

FOTO I NIKOLAJ

I Von Michaela Anderer

Karlsruhe, die â&#x20AC;&#x17E;kreativ und erfahrenâ&#x20AC;&#x153; sei und dem KSC sicherlich nichts schenken werde. Auch liegen bei den Karlsruhern die Nerven blank. Zu oft hatte man es selbst auf dem FuĂ&#x;, die entscheidenden Punkte zu holen, um den Klassenerhalt vor dem letzten Spieltag der Saison zu sichern, geschafft hatte man es aber aus vielerlei GrĂźnden nicht. So lastet â&#x20AC;&#x17E;enorm viel Druckâ&#x20AC;&#x153; auf den Schultern seiner Jungs, die damit aber â&#x20AC;&#x17E;umgehen mĂźssenâ&#x20AC;&#x153;. Die Nerven im Griff haben, ist aber genau der entscheidende Punkt, der den Karlsruhern die gesamte Saison Ăźber so groĂ&#x;e Probleme bereitet hatte. Vermeintlich leichte Partien gegen schwächere Mannschaften konnten die Blau-WeiĂ&#x;en nicht gewinnen und auch Spiele, bei denen Karlsruhe frĂźh in FĂźhrung gegangen war, verlor der kopflose KSC letztlich noch. Schafft es KSC-Coach Scharinger seinen Jungs den Kopf frei zu machen, sodass sie ohne zu groĂ&#x;en Druck aufspielen kĂśnnen? Sicher ist, dass der KSC den RĂźckhalt so vieler Fans im Stadion hat, wie zuvor in dieser Saison noch nicht. FĂźr Godfried Aduobe ist das Spiel ein persĂśnliches Finale. Er beendet seine Karriere nach dieser Partie und hofft ebenfalls auf ein versĂśhnliches Saisonende fĂźr den KSC.

716607

%&$ "&â&#x20AC;&#x2122;$# !

0NLL?UY7E? IL â&#x20AC;&#x2122;7Uâ&#x20AC;&#x2DC; ]?U:UIME?M B

CCAG;

#IE?M7MU?IV?= Z ,8;GY?= +IYY?KJK7VV?Hâ&#x20AC;&#x2122;NY?K 7L )[UQ7UJ= IMJKT â&#x20AC;&#x2122;7K:Q?MVINM

CRRI

; #.?<><5@; 0 "<@Q5> H5< 6 Q<??5H QPI2:>.97

#B MB

&+ $*, P2:P@9 DHB

15< ><4>;7BMBIG45

!!

+ - $+ ) &(! #%,â&#x20AC;&#x2122;"*)

-<??5H15<ID<5>

(MJK[VI]K?IVY[ME?M<

             

  

%BM5> .? â&#x20AC;&#x2122;PHD.H=

Z 3:?UM7;GY[ME?M IL +IYY?KJK7VV?Hâ&#x20AC;&#x2122;NY?K IL "NQQ?KH W #IMâ&#x20AC;&#x2DC;?KH N>?U %7LIKI?Mâ&#x20AC;&#x2DC;ILL?U Z_ %U\GVY\;JV:[CC?Y LIY 0?JY Z_ ZH&7MEH+?M\ N>?U [CC?Y 7L Â&#x2019;:?M> R>7]NM P_ !7M>K?H*IEGYH"IMM?US &7VYE?V;G?MJ :?I Â&#x2019;MU?IV? 134H.7MH M?MV;G[Yâ&#x20AC;&#x2DC; RE?M7[? ?VYILL[ME?M LIY /?IV?[MY?UK7E?MS â&#x20AC;&#x2122;NY?K:?V;GU?I:[ME< "2N &EQ9B B@9=Q 8@M9AQ 2C â&#x20AC;&#x2122;TMG2MA7 TDW9@Q 89N ,Q28QY9DQMTCN VED 28 (2TQ9M49M= TD8 V9M<U=Q U49M +9Y9GQ@ED7 +9NQ2TM2DQ7 â&#x20AC;&#x2122;2C@D42M TD8 ,EDD9DQ9MM2NN9K 6ILL?UH :?V;GU?I:[ME< "@9 "NQQ?Kâ&#x20AC;&#x2DC;ILL?U H 9B9=TD=6 C@DK O C2XK S #MWKI TD8 %7LIKI?Mâ&#x20AC;&#x2DC;ILL?U H 9B9=TD=6 C@DK S #MWK7 C2XK S #MWK L S â&#x20AC;&#x2122;@D89MI V9M<U=9D U49M 28 E89M "TN5>9 O 0!7 -/7 -9B9? <ED7 0(Â&#x2021;* HAENQ9D<M9@I TD8 Q9@BW9@N9 2BAEDK "@9 #IMâ&#x20AC;&#x2DC;?Kâ&#x20AC;&#x2DC;ILL?U N@D8 "EGG9BY@CC9M YTM Â&#x2021;BB9@D? 49DTQYTD=K 5?KKM?VV< -GM? &?:\GU< #DQNG2DDTD=N@DN9B C@Q ,2TD27 +9=9DW2B88TN5>9 TD8 ,EDD9D@DN9BK )IM>?U?UL8FIE[ME< 2T< Â&#x2021;D<M2=9 5[MV;GK?IVY[ME?M QUN .?UVNM< %2C@B@9D? Y@CC9M TD8 #@DY9BY@CC9M YTN5>B2=<M9@; 6[V7Yâ&#x20AC;&#x2DC;JNVY?M QUN .?UVNM Râ&#x20AC;&#x2DC;7GK:7U ]NU -UYS< â&#x20AC;&#x2122;TMQ2X96 52K $ SKSZ O -2=

./#(0# 9 1#/+(,# ZaPP (, $ W .#/0-, (+ "6 W %6 W #6 ,5H?<@5

)H5<I5

@H5<I5 #H5<M.9 EO (/2:M5F +%&+â&#x20AC;&#x2122;& *$&+â&#x20AC;&#x2122;&

%%$&#

+!&+& *(&+&

%)$&#

@H5<I5 +B@@M.9 E8 (/2:M5F %$&+(& )%&+â&#x20AC;&#x2122;&

*"$&#

+â&#x20AC;&#x2122;&+& *&+&

*â&#x20AC;&#x2122;$&#

5IM5>>@P??5H3 !%-RCK;NJ 4?U7MVY7KY?U >?U /?IV?

T

2MY?U >I?V?U /[CM[LL?U VIM> ^IU Y8EKI;G ]NM @TaaAZZTaa 2GU Q?UVOMKI;G C\U 0I? ?UU?I;G:7UT $ aTPD W +IMT 7[V >?L >?[YV;G?M %?VYM?Yâ&#x20AC;&#x2DC;= +N:IKC[MJGO;GVYH QU?IV $ aTDZ W +IMT ,Q9MD9AB2NN@<@Y@9MTD= 89M .DQ9M4M@D=TD= D25> (2D89NA2Q9=EM@9K (@8B @NQ 49@ 8@9N9D +9@N9D A9@D +9@N9V9M2DNQ2BQ9MK #N =9BQ9D 8@9 +9@N9? TD8 12>BTD=N? 498@D=TD=9D 89N /9M2DNQ2BQ9MNK )@Q #M>2BQ 89M N5>M@<QB@5>9D +9@N949NQ3Q@=TD= TD8 1T=2D= 89N +9@N9GM9@NN@5>9MTD=NN5>9@D9N W@M8 9@D9 Â&#x2021;DY2>BTD= @D &F>9 VED SZ:RZ J 89N +9@N9GM9@N9N <3BB@=7 89M +9NQ49QM2= @NQ RZ -2=9 VEM Â&#x2021;4M9@N9 YT B9@NQ9DK 822319


12 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

I Etwas für die Umwelt tun und dabei etwas Lernen

KURZ & BÜNDIG

„EinSparprojekt“ für Karlsruher Schulen

Zahlreiche interessierte Lehrer und einige Schüler sind gekommen, um mehr über das „EinSparprojekt“ zu erfahren. Amtsleiterin des Amts für Hochbau und Gebäudewirtschaft, Anne Sick, Baubürgermeister Michael Obert, sowie ein Rastatter Schulleiter, in dessen Schule das Projekt bereits läuft, erläuterten den Interessenten den genauen Projektverlauf. Das Vorhaben, das drei Jahre dauert, soll bereits am 1. Oktober gestartet werden. Das Konzept ist eine Zusammenarbeit der Stadt Karlsruhe, der Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur und der Klimaschutz- und Energie-

agentur Baden-Württemberg und wurde bereits an drei Karlsruher Schulen als Pilotprojekt getestet. Die Idee des „EinSparprojekts“ ist es, den Verbrauch von Energie und Wasser an den Schulen, soweit irgend möglich zu senken und einen bewussteren Umgang mit den natürlichen Ressourcen bei Schülern und Lehrern zu wecken. Der Anreiz für die Schulen liegt hier besonders im finanziellen Bereich. „Jede eingesparte Kilowattstunde geht auf das Budget der Schule.“, so Dr. Volker Kienzlen von der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg. Um ein möglichst genaues Ergebnis zu erzielen, wird für jede Schule zunächst der durchschnittliche Jahresverbrauch der letzten drei Jahre errechnet, um dann einen Vergleichswert für die kommenden drei Projektjahre zu erhalten. Dabei gehen dann 40

„Die Ära Klotz im Bild“. „Die Ära Klotz im Bild“ heißt am Dienstag, 17. Mai, um 18 Uhr im Ständehaussaal, Ständehausstraße 2, ein Vortragsabend. Ernst Otto Bräunche sowie Lisa Hauser stellen Filme und Fotos aus der Aufbruchzeit nach dem Zweiten Weltkrieg. In der Erinnerungsstätte am gleichen Ort läuft noch bis Samstag, 28. Mai, die Ausstellung des Stadtarchivs „Günther Klotz. Karlsruhes Oberbürgermeister zwischen Wiederaufbau und Bundesgartenschau“.

Auch ältere Schulgebäude sollen beispielsweise durch bewusstes Heizen bares Geld sparen. Prozent der Ersparnisse an die Schule, 50 Prozent an die Stadt zur Deckung der Projektkosten und 10 Prozent werden für Nachfolgeprojekte beiseite gelegt. Insgesamt soll das Projekt eher auf das Verbraucherverhalten abzielen als auf reine Investitionen, wie beispielsweise in energietech-

nische Sanierungen, da diese aus dem „Gewinn“ der Schulen wieder herausgerechnet werden. Um Schüler und Lehrer selbst aktiv werden zu lassen, bietet die Stadt Karlsruhe verschiedene Messgeräte, eine Wärmebildkamera und Begehungen des Schulhauses mit Experten an. Außer-

FOTO I KÜST

Karlsruhe (mes). Am vergangenen Montag fand im Bürgersaal des Rathauses Karlsruhe die Auftaktveranstaltung eines Klimaschutzprojekts für Karlsruher Schulen statt.

Sommerflohmarkt der Kita Krone. Am Samstag, 28. Mai, findet von 10 bis 16 Uhr der traditionelle Sommerflohmarkt der AWO-Kindertagesstätte Krone statt. Der Erlös dient unter anderem der Anschaffung von Spielgeräten. Um einen Sommerflohmarkt zu gestalten, ist die Kita Krone jedoch auf Sachspenden angewiesen. So werden noch Kinderkleidung, alte und neue Hüte, Spielsachen, Kinderbücher, Haushaltswaren, Antiquitäten und sonstige brauchbare Dinge benötigt. Alle gut erhaltenen Spenden können in der Kita Krone in der Kronenstraße 15 abgegeben werden.

dem muss die teilnehmenden Schule eine Projektgruppe gründen und sogenannte Energiemanager in jeder Klasse wählen lassen. So erhofft man sich, dass durch die Schüler auch ein größeres Bewusstsein für sparsames Verhalten in den Familien geweckt wird.

Schadstoffsammler sind wieder unterwegs. Das Schadstoffmobil kommt am Dienstag, 17. Mai, von 15 bis 16 Uhr nach Beiertheim in die Breite Straße/verlängerte Gebhardstraße. Anschließend von 17 bis 18 Uhr können Bürgerinnen und Bürger auf dem Parkplatz Bocksdornweg in Neureut-Heide Schadstoffe wie Farben und Lacke, Pflanzenschutzmittel oder Medikamente und Kosmetika kostenlos abgeben. Am Donnerstag, 19. Mai, sind die mobilen Sammler von 15 bis 16 Uhr vor der Markuskirche auf dem Yorkplatz in der Weststadt und von 17 bis 18 Uhr in der Daxlander Rheinstrandsiedung vor der Rheinstrandhalle in der Lindenallee. Fahrgastschiff verkauft. Die Rheinhäfen Karlsruhe haben das alte Fahrgastschiff „Karlsruhe“ verkauft. Für rund 260 000 Euro hat das 39 Jahre alte Schiff bei der „Saar Personenschifffahrt“ einen neuen Heimathafen gefunden. Nach umfangreichem Umbau wird sie unter neuem Namen im kommenden Jahr auf Saar und Mosel unterwegs sein. „Damit kann die ehemalige ‚Karlsruhe‘ weiter bestimmungsgemäß als Fahrgastschiff eingesetzt werden“, so Erste Bürgermeisterin Margret Mergen. Eine weitere Verwendung in Karlsruhe wäre wegen der jetzt geltenden, strengen Vorschriften für die Rheinschifffahrt, die das Schiff nicht erfüllt, unmöglich gewesen.

Motto: „Wälder der Welt“ Karlsruhe (bb). Im Rahmen ihres 15-jährigen Bestehens veranstaltet die Waldpädagogik Karlsruhe am Sonntag, 22. Mai, einen Tag der offenen Tür. Die Aktivitäten des Tags im Waldklassenzimmer stehen im Internationalen Jahr der Wälder unter dem Motto „Wälder der Welt“. Kleine und große Gäste können sich dabei von 11 bis 17 Uhr über Wissenswertes und Überraschendes zum Thema Wald informieren, sich am Teich von Fachleuten die Lebewesen im nassen Element näher bringen lassen oder auch das

Dschungelcamp besuchen. Darüber hinaus gibt es ein abwechslungsreiches Bastel- und Aktionsprogramm für Kinder, Fahrten mit dem Planwagen durch den Wald und einen Streichelzoo. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, für das Bastelmaterial wird ein Kostenbeitrag erhoben. Das Waldklassenzimmer liegt im Hardtwald am Kanalweg zwischen Linkenheimer und Grabener Allee. Eine Wegbeschreibung finden die Besucher unter www.waldpaedagogik-karlsruhe.de.

Gartengestaltung mit Stauden Karlsruhe (bb). Stauden sind aus den Gärten nicht wegzudenken. Wer die vielfältigen Pflanzen dauerhaft kultivieren möchte, sollte sie passend zu den Standortbedingungen auswählen. Michaela Senk vermittelt daher am Sonntag, 22. Mai, einen Überblick über die verschiedenen Lebensbereiche der mehrjährigen Gewächse. Die Gartenund Landschaftsbauexpertin gibt ab 10.30 Uhr bei ihrer Führung durch den Zoologischen Stadtgarten Anregungen für eine optimale Pflanzenauswahl und Kom-

binationsmöglichkeiten der Stauden anhand verschiedener Standorte, wie beispielsweise dem Waldstaudengarten oder dem Weißen Garten. Praxistipps zur Anlage eines Staudengartens, wie Bodenvorbereitung und Pflege der Pflanzen, runden das Thema ab. Natürlich beantwortet die Fachfrau auch Fragen zu Problemen, die sich durch Krankheiten und Schädlinge ergeben können. Treffpunkt ist der Stadtgarteneingang bei der Nancyhalle.

Mit Kunst um die Welt

842178

Karlsruhe (bb). Wie der Turmbau zu Babel – was die Kindergartenkinder in der englischen, der französischen und der deutschen Sprachabteilung der Europäischen Schule in Karlsruhe (ESK) derzeit im Rahmen des Kunstprojekts „Bilder-Sprache“ erschaffen, ist weit mehr als die Erinnerung an eine der bekanntesten biblischen Erzählungen des Alten Testaments. Mit der freischaffenden Malerin Gundula Bleckmann-Lau, die auch Pädagogin der Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe ist, und dem freischaffenden Maler Andreas Lau lassen die Kleinen an jedem Dienstagnachmittag im Kunstraum des Kindergartens selbst kreierte Türme aus Verpackungen ihrer Heimatländer in die Höhe schnellen. „In Zusammenarbeit mit der Kunsthalle soll den Kindern der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule erleichtert werden“, beschreibt Dana Pavli íková, die Stellvertretende Direktorin von Grundschule und Kindergarten, das Projekt, das von der Robert Bosch-Stiftung mit dem Programm „KunstStück“ gefördert wird. Damit gehört die ESK-Institution zu den zwölf Kindergärten und 20

Grundschulen in ganz BadenWürttemberg, die in den Schuljahren 2010/2011 und 2011/2012 unterstützt werden. Auch die Elternvereinigung der ESK finanziert das Projekt mit. Bilder als Sprache Das Kunstprojekt „Bilder-Sprache“, das Daniel Hermann an der ESK mit koordiniert, wird in drei Stufen umgesetzt: Während die Kinder zuerst mit den verschiedenen Materialien und Methoden vertraut gemacht werden, sollen sie später mit der professionellen Kunstwelt in Kontakt treten. In der dritten Stufe können die Sprösslinge ihre Kreativität in ein bestimmtes Kunstprojekt umsetzen – getreu dem Motto: „Gemeinsames Malen ist eine Sprache, die jeder versteht. Bilder als Sprache“. Alle im Kunstprojekt entstandenen Werke werden bei Workshops und Ausstellungen wie beispielsweise bei einer Schau im Kindergarten zu Weihnachten 2011 vorgestellt. Zum 50. Geburtstag der ESK in 2012 soll dann zum Abschluss der beiden Projektjahre ein großes Gesamtwerk präsentiert werden.


AUTOMARKT I 13

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

I Ihr zuständiger Redakteur

MAUTPFLICHTEN BEI UNSEREN NACHBARN

Michael Müller

Straßenbenutzungsgebühren sind bei unseren europäischen Nachbarn üblich. In mehr als 20 Ländern muss für die Benutzung der Autobahnen und Schnellstraßen gezahlt werden. Damit Urlauber wissen, was sie in welchem Land zu bezahlen haben, hat der ADAC eine aktuelle Übersicht über die wichtigsten europäischen Reiseländer mit streckenbezogener Maut und Vignetten zusammengestellt.

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

832494

I Autotest der Woche

AUTOSPLITTER

Bentley Mulsanne: Für Chef und Chauffeur

Unfallflucht: Zettel am Scheibenwischer reicht nicht aus. Wenn es beim Ausparken kracht, reicht es nach Angaben des ADAC nicht aus, einen Zettel mit Unfallhergang und Adresse zu hinterlassen. Denn wer wegfährt, ohne auf den Fahrer des beschädigten Fahrzeugs zu warten oder die Polizei zu rufen, begeht Fahrerflucht und damit eine Straftat, die erheblichen Folgen hat: Neben einer Geldstrafe und Punkten in Flensburg kann unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, wie es im Gesetz heißt, auch den Führerschein kosten.

Berlin (ampnet). Wenn man an die ganz großen Luxus-Limousinen denkt, kommen einem zuerst die Marken Bentley, Rolls-Royce und Maybach in den Sinn. Und vor allem die Exemplare von VW-Tochter Bentley finden in Deutschland zahlreiche Käufer.

FOTO I AUTO-MEDIENPORTAL.NET/BENTLEY

den Dachhimmel zu streicheln, der überrascht seine Hände mit extra weichem Kaschmir. Nach dem schlüssellosen Einsteigen wird der V8-Biturbo-Motor per Startknopf zum Leben erweckt. 376 kW / 512 PS kommen aus der klassisch britischen Hubraumgröße für Luxus-Limousinen von 6750 Kubikzentimetern. Das Drehmoment von gewaltigen 1020 Newtonmetern steht quasi ab sofort, bei 1750 Umdrehungen pro Minute, zur Verfügung. Übertragen wird die Kraft an die Hinterräder von einer Acht-Gang-

Automatik, die ZF liefert. Darauf angelegt, schafft der 2,6-Tonner den Sprint auf Tempo 100 in geradezu lächerlichen 5,3 Sekunden. Bei knapp unter 300 km/h endet die Höchstgeschwindigkeit des Bentley-Dampfers. Damit der Verbrauch im Schnitt von 16,9 Litern auf 100 Kilometer auch gewährleistet werden kann, schalten sich vier der acht Zylinder ab, wenn sie nicht wirklich gebraucht werden. Im Fond reist man kaiserlich, die klappbare Mittelarmlehne ist schön breit und bietet allerlei Be-

dienmöglichkeiten. Besonders edel sind die beiden Klapptischchen aus super-massivem Edelholz. Die Massagefunktion knetet angenehm und nicht zu aufdringlich auf vier von fünf Sitzmöglichkeiten. Der Fahrkomfort ist unglaublich, selbst tiefe Schlaglöcher sind nicht zu spüren. Aber auch der Fahrspaß lädt im großen Bentley zum Selbststeuern ein. Und so muss der Chauffeur nach großem Protest eine unfreiwillige Pause auf der Rückbank einlegen.

ANKAUF

KFZ-ZUBEHÖR

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

aller Art. Jederzeit! Mit hohem Km, ohne TÜV / KAT, kein Problem. Barzahlung! T. 0721/6259851 oder T. 0152/08447279

kostenfreie Rufnummer

839334

Zahle 100.-!!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230

Kleinanzeigen Aus der Region, für die Region.

Baden

VW

AUDI

841509

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640 812759

auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248

auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248

828868

828870

GELÄNDEWAGEN

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248

767313

828871

HONDA

SONSTIGES

Suche PKW, LKW, Traktoren, Busse, Wohnmobile auch mit Motoru. Unfallschaden, Zustand egal, zahle gut und bar! Auch sonntags! Anruf lohnt sich. Tel. 07233/942748 oder Tel. 0170/5285292 (Gewerblich) 593914

KFZ-Barankauf, gute PKW (auch hochwertig), Busse, Geländewagen, Transporter, LKW. Fa. Friedl, T. 07242/1566 od. T. 0172/7331566 744471

Autohaus Müller GmbH Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

840919

WOHNMOBILE/-WAGEN zu vermieten, in Ettlingen-Oberweier. Tel. 0172/7211063 840767

Barankauf aller Wohnmobile Tel. 0800/1860000 (gebührenfrei) 766258

711776

zu vermieten, in Ettlingen-Oberweier. Tel. 0172/7211063

MERCEDES

840767

DIE RACHE DER JOURNALISTEN

EZ 09/2008, div. Extra, VHB 24500.Tel. 0160/8643116

AN DEN POLITIKERN IST DAS

841604

ARCHIV. auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248

840972

ROBERT HOCHNER

BENTLEY MULSANNE Motor: 8-Zylinder Otto Hubraum: 6750 ccm Leistung: 377 kW/512 PS Leergewicht: 2585 kg Zuladung: k. A. 0-100 km/h: 5,3 s Höchstgeschwindigkeit: 296 km/h Verbrauch: 16,9 L/100 km kombiniert Co2-Emmision: 393 g/km kombiniert Grundpreis Euro: 289.170

VW-Pkw bislang mit 11,2 Prozent im Jahresplus. In den ersten vier Monaten dieses Jahres hat die Marke Volkswagen weltweit 1,66 Millionen Fahrzeuge verkauft und damit ihre Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11,2 Prozent gesteigert. Im Monat April stiegen die Verkäufe mit 429 200 Einheiten um 13,6 Prozent (April 2010: 377 800). Toyota wertvollste Automarke unter den BrandZ Top 100. Toyota hat sich in den BrandZ Top 100 der weltweit wertvollsten Marken gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent verbessert und ist nach einem zweiten Platz im Vorjahr wieder auf Rang eins in der Kategorie „Automobile“ zurück. Der Markenwert von Toyota wird auf 24,2 Milliarden US-Dollar beziffert. Die Autoren der Studie sehen u.a. die zunehmende Bedeutung effizienter Antriebstechnologien und die Führungsrolle, die Toyota mit dem Prius und weiteren Hybridmodellen auf diesem Gebiet ausfüllt, als Gründe für den Erfolg. VW holt MAN unter seine Fittiche. Europas größter Automobilbauer Volkswagen stockt seinen Anteil an MAN SE von 29,9 Prozent auf 30,47 Prozent auf und macht den Aktionären des Lkw-Konzerns ein Übernahmeangebot, so wie es das deutsche Aktien- und Übernahmerecht nach Überschreiten der 30-Prozent-Marke vorsieht. Je MAN-Stammaktie würden 95 Euro geboten, wurde heute mitgeteilt. Der Preis je Vorzugsaktie wird dem gewichteten inländischen Durchschnittskurs des Papiers innerhalb der letzten drei Monate entsprechen, erwartet werden rund 60 Euro.

Twingo jetzt mit Faltschiebedach Brühl (ampnet). Renault bietet für den Twingo wieder ein Faltschiebedach als Wunschausstattung an. Es ist im „Liberty“-Paket für 1 290 Euro enthalten, das exklusiv für die Basisausstattung Authentique erhältlich ist. Zum Paketinhalt zählen darüber hinaus elektrische Außenspiegel mit Gehäusen in Wagenfarbe und das 2x20-WattCD-Radio. Mit dem Namen „Liberty“ erinnert Renault an die beliebte Faltdachvariante des Vorgängermodells. Das elektrische Faltschiebedach ist aus langlebigem Vinyl gefertigt und soll sich durch hohe Wetterbeständigkeit und Unempfindlichkeit gegen UV-Strahlung auszeichnen. Das mehrlagige Textildach überspannt eine Fläche von 83 x 113 Zentimetern. Die maximale Öffnung beträgt 64 x 62 Zentimeter. Der Einbau erfolgt direkt am slowenischen Twingo-Fertigungsstandort Novo Mesto. Alternativ zum Liberty-Paket können Twingo-Käufer für die Ausstattungen Rip Curl und Gordini das Panorama-Glasschiebedach bestellen.

FOTO I AUTO-MEDIENPORTAL.NET/RENAULT

Nicht nur die Länge des Mulsanne mit 5,57 Meter fällt sofort begeisternd ins Auge. Auch die Breite (1,93 Meter, mit eingeklappten Außenspiegeln), die Höhe (1,52 Meter) und die gewaltige Motorhaube zeigen von Anfang an, dass hier der ganz große Luxus zu Hause ist. Damit möglichst kein Bentley dem anderen gleicht, hat der Erwerber des mindestens 289 170 Euro teuren Mulsanne erst einmal viel Arbeit mit der Individualisierung vor sich. Das kann Wochen dauern, scheint allerdings auch große Freude zu bereiten, denn im Schnitt kostet der nach den Wünschen der anspruchsvollen Kundschaft fertig gestellte Super-Bentley 325 000 Euro. Gewählt wird beispielsweise unter 114 verschiedenen, extra angemischten Karosseriefarben, 24 Farben stehen für das edel duftende Leder der Sitze und der Innenverkleidung zur Verfügung (17 Häute werden pro Fahrzeug verarbeitet) und bei den kuschelweichen Teppichen fällt die Wahl unter 21 Farben schwer. Apropos kuschelweich: wem danach ist,

Allianz Fairplay jetzt auch für Mazda-Kunden. Auch Mazda Deutschland greift seit April, wie schon andere Automobilunternehmen zuvor, auf das Fairplay-Schadenmanagement der Allianz Versicherung zurück. Gemeinsam vereinbarte Standards sollen eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung bei Unfallschäden gewährleisten. Krafthaftpflicht- und Kaskoschäden können damit abgerechnet werden. Hinter Fairplay steht die Idee einer schnellen Unfallschadenabwicklung ohne Probleme für alle Beteiligten, denn jeder Kunde erwartet, dass sein Fahrzeug im Schadenfall in einer Fachwerkstatt schnell, unkompliziert, ohne lästige Rückfragen und bestmöglich repariert wird.

Der französische Autobauer Renault bietet seinen Twingo jetzt auch mit Faltschiebedach an.

828869

Sagen Sie es mit Farbe Ihr Inserat umrahmt und farbig hinterlegt (in Rot, Blau oder Gelb) kostet Sie nur € 11,50 für drei Zeilen.*

Opel: Neuer Markenauftritt

Private Kleinanzeigen

Typ A:

Bitte veröffentlichen Sie folgende Anzeige am Diese Anzeige würde Sie nur € 11,50 kosten! Rufen Sie uns an: Tel. 0800/9338020

A

1.

B

C

Rubrik:

2.

Bekanntschaften Sammlerbörse Stellengesuche An-/Verkauf Kfz

3. Diese Anzeige würde Sie nur € 9,50 kosten! Rufen Sie uns an: Tel. 0800/9338020

Konto-Nr.

Freizeit/Hobby Gesundheit Mietgesuche Sonstiges

BLZ

Röser Presse GmbH Fritz-Erler-Str. 23 76133 Karlsruhe www.boulevard-baden.de

Institut

Typ B: Anzeigen mit Hintergrund

Name, Vorname

Ihr Inserat umrahmt und Grau hinterlegt kostet Sie nur € 9,50 für drei Zeilen.*

Anzeigentyp:

Straße Diese Anzeige würde Sie nur € 7,50 kosten! Rufen Sie uns an: Tel. 0800/9338020

PLZ, Ort

Telefon

Typ C:

E-Mail

Unsere kostenlose Hotline für private Kleinanzeigen 0800 9 33 80 20 Fax (07 21) 93 38 02 - 30 oder unter kleinanzeigen@boulevard-baden.de Anzeigenschluß ist Freitag, 12:00 Uhr

Bleiben Sie im Rahmen Datum, Unterschrift

Ihr Inserat umrahmt kostet Sie nur € 7,50 für drei Zeilen.*

*Preise inkl. MwSt., € 1,- Aufpreis je weiterer Zeile.

Die Haftung für Folgen aus den Insertionen liegt beim Unterzeichner. Der Verlag übernimmt keine Haftung bei Schreibfehlern.

Für gewerbliche Fließtextanzeigen und alle nicht genannten Rubriken wenden Sie sich bitte an unsere kostenlose Hotline.

Rüsselsheim (bb). Opel will seine Wahrnehmung in der Öffentlichkeit aufmöbeln. Dazu arbeitet der Rüsselsheimer Autobauer künftig mit Scholz & Friends als neuer Lead-Agentur zusammen und präsentiert sich neu beim Markenauftritt und Kommunikationsdesign. Die erste Arbeit liefern die Kreativen mit der Kampagne für Opels Flaggschiff Insignia ab. Sie wird in 36 Ländern zu sehen sein und nutzt die vielfältigsten Kanäle, darunter TV, Print, Online, Handelsmarketing und Dialogmarketing. In Deutschland startet die Kampagne am 28. Mai. „Wir leben Autos“ werde zwar weiterhin der europaweite Markenclaim von Opel bleiben, wie Vertriebs- und Marketingvor-

stand Alain Visser betont, doch soll noch stärker als bislang betont werden, wofür die Marke stehe, nämlich für „sinnvolle, technische Innovationen zu erschwinglichen Preisen und individuelles, zukunftsorientiertes Design“. Beim neuen Auftritt legte man Wert auf einen klaren, selbstbewussten Stil, mit dem Inhalte vermittelt werden, um die Brücke zwischen den Autos aus Rüsselsheim und den Kunden der Marke zu stärken. Der Insignia-Kampagne unter neuem Markenauftritt folgen die Markteinführungen des elektrischen Ampera, der nächsten Zafira-Generation und des sportlichen Kompaktcoupés Astra GTC.


14 I GESCHĂ&#x201E;FTSWELT

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang

Neu bei der Leistungsschau

ErÜffnungsangebote verlängert

FOTO I MĂ&#x2013;BEL KIEFER

Ettlingen (bb). Die Ettlinger Leistungsschau von Donnerstag bis Sonntag, 2. bis 5. Juni, ist eine Verkaufsausstellung von Ettlinger Handel, Handwerk und Gewerbe. Es werden interessierten Kunden Produkte und Dienstleistungen optimal im wertvollen Direktkontakt präsentiert und verkauft. Die Leistungsschau bietet einen umfangreichen und attraktiven Querschnitt durch alle Branchen und Gewerbe. Unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;GartenKunst und Handwerkâ&#x20AC;&#x153; findet im Rahmen der Leistungsschau ein neu-

KURZ & BĂ&#x153;NDIG

er Markt statt. Im wunderschÜnen Ambiente des Horbachparks wird alles SchÜne rund um die Garten- und Terrassensaison präsentiert. Dort lässt sich die Vielfalt vom Kunsthandwerk mit Blumen und Pflanzen bis hin zu Gartengeräten und MÜbeln entdecken. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm wird zudem im Horbachpark geboten sein. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zum Programm gibt es bei der Stadtinformation im Schloss unter der Telefonnummer 07243 10 13 80.

Rund 25 Lehrlinge von dm-drogerie markt erleben Verantwortung. Bis zum 4. Juni leiten sie im Rahmen der dm-Lehrlingsfilialen die dm-Märkte in der Sezanner StraĂ&#x;e in Malsch sowie in der KaiserstraĂ&#x;e 152-154 in Karlsruhe in Eigenregie. Die regulären Filialmitarbeiter sind während dieser Zeit im Urlaub oder arbeiten in einem anderen dm-Markt. Die Lehrlinge, alle Drogisten im dritten Lehrjahr, sind auf sich allein gestellt. Abwechselnd Ăźbernehmen sie die Aufgaben der Filialleitung und meistern zusammen kleine und groĂ&#x;e Herausforderungen. Dazu zählen auch verschiedene Aktionen, mit denen die Malscher dm-Lehrlinge ihre Kunden in der Lehrlingsfiliale Ăźberraschen mĂśchten. Teilnehmerin Lena Breiner sagt: â&#x20AC;&#x17E;Bei uns kĂśnnen die Kinder kleine BlumentĂśpfe bemalen, in die wir dann Setzlinge pflanzen.â&#x20AC;&#x153; Ronja Haag, Drogistin im dritten Lehrjahr aus Linkenheim, fĂźgt hinzu: â&#x20AC;&#x17E;In der Karlsruher Lehrlingsfiliale werden wir Ăźber die Ausbildung bei dm informieren und unseren Kunden ein â&#x20AC;&#x17E;Sinnes-Quizâ&#x20AC;&#x153; anbieten, bei dem sie verschiedene Heilpflanzen und Wirkstoffe kennenlernen.â&#x20AC;&#x153;

Feinschmecker-Paradies

Das neue Polsterland im Herzen Knielingens ist seit zehn Wochen Anlaufstelle fĂźr viele neue Kunden. Qualität, Fachberatung und Service stehen an erster Stelle. Nicht nur zahlreiche Stammkunden von MĂśbel Kiefer finden die neue Präsentation von klassischen und modernen PolstermĂśbeln, Fernsehsesseln mit vielerlei Funktionen, bequemen Schlafsofas und den jeweils passenden Couchtischen einfach toll, sondern auch viele neue Kunden besuchen täglich das Polsterland. Wegen des groĂ&#x;en Erfolges und auf Wunsch vieler Kunden, wurde die GĂźltig-

â&#x20AC;&#x17E;MS Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; auf Tour Karlsruhe (pas). Seit gut sechs Wochen ist das Fahrgastschiff â&#x20AC;&#x17E;MS Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; wieder auf groĂ&#x;er Tour. Bereits im vergangenen Jahr nahmen rund 34 000 Menschen an den zahlreichen Fahrten des Schiffs teil. Dabei geht es nicht nur um das Fahrtziel â&#x20AC;&#x201C; die â&#x20AC;&#x17E;MS Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; fährt beispielsweise Speyer, Iffezheim oder StraĂ&#x;burg an â&#x20AC;&#x201C; sondern eher um die Fahrt selbst, frei nach dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Der Weg ist das Zielâ&#x20AC;&#x153;. Am kommenden Wochenende geht es gleich zweimal auf PartyTour. Am Freitag, 21. Mai, legt die

â&#x20AC;&#x17E;MS Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; mit den Gästen der Baden Media Ă&#x153;30 Fete ab. Am Samstag, 22. Mai, kommen alle Schlagerfans voll auf ihre Kosten. Das Schiff kann auch fĂźr Hochzeiten, Firmenfeiern oder ähnliches gebucht werden. â&#x20AC;&#x17E;Karten fĂźr die Ăśffentlichen Fahrten â&#x20AC;&#x201C; insbesondere die sehr beliebten Seniorentouren â&#x20AC;&#x201C; sollten im Vorverkauf erworben werdenâ&#x20AC;&#x153;, empfehlen die Betreiber. Kartenreservierung, einen virtuellen Rundgang sowie umfangreiche Informationen gibt es unter www.fahrgastschiff-karlsruhe.de.

keit der ErĂśffnungsangebote verlängert. Gleichzeitig versichert Matthias Kiefer, habe er bereits weitere tolle Neuheiten auf der MĂśbelmesse in Berlin geordert. Als Mitglied einer der grĂśĂ&#x;ten MĂśbelverbände Europas, garantiert MĂśbel Kiefer neben Qualität, Fachberatung und Service auch stets faire Preise. â&#x20AC;&#x17E;Nur zufriedene Kunden sind treue Kundenâ&#x20AC;&#x153;, weiĂ&#x; der Inhaber.

Jetzt abnehmen mit â&#x20AC;&#x17E;Slim Bellyâ&#x20AC;&#x153; Karlsbad (bb). Sensationelle Testergebnisse lieferte die â&#x20AC;&#x17E;Slim Bellyâ&#x20AC;&#x153; Praxisstudie im Enorm in Form Vitalclub. Mit der Airpressure Bodyforming Methode haben die Teilnehmer in vier Wochen ihren Bauchumfang im Schnitt um 11,3 Zentimeter reduziert. Das entspricht ein bis zwei KleidergrĂśĂ&#x;en. Jetzt startet eine neue Studie fĂźr die Testpersonen gesucht werden. Anmeldeschluss ist der 21. Mai. Mehr Infos unter www.enorminform.de.

FOTO I LA CASETTA

Karlsruhe-Knielingen (bb). Exakt zehn Wochen ist es her, dass MĂśbel Kiefer Mitten im Herzen Knielingens sein neues Polsterland erĂśffnet hat. Seitdem dreht sich dort alles um das Thema PolstermĂśbel und das, wie uns der Inhaber Matthias Kiefer versichert, mit sehr groĂ&#x;em Erfolg. â&#x20AC;&#x17E;DafĂźrâ&#x20AC;&#x153;, so Kiefer, â&#x20AC;&#x17E;mĂśchte ich mich mit meinem Team bei allen unseren Kunden ganz herzlich bedanken.â&#x20AC;&#x153;

Weingarten (bb). â&#x20AC;&#x17E;La Casetta del CaffĂŠâ&#x20AC;&#x153; zählt zu den schĂśnsten Chocolaterien Deutschlands und ist eine auĂ&#x;ergewĂśhnliche KaffeeManufaktur. Die Exklusivität des Anbaus, die Komposition der Spezialitäten, das Geheimnis der RĂśstung. Seit 2004 rĂśstet man KaffeeSpezialitäten in der HausrĂśsterei â&#x20AC;&#x201C; täglich frisch in kleinen Chargen. Mehr als 60 der feinsten Kaffees warten auf Feinschmecker; viele aus kleinen, ausgesuchten italienischen RĂśstereien â&#x20AC;&#x201C; mehr jedoch aus hauseigener RĂśstung, die frisch in den goldenen SchĂźtten lagern und â&#x20AC;&#x201C; so wie der â&#x20AC;&#x17E;Espresso Turboâ&#x20AC;&#x153; vom â&#x20AC;&#x17E;Crema-Magazinâ&#x20AC;&#x153; als:

Volksbank packt an 2011 â&#x20AC;&#x201C; Gestaltung des AuĂ&#x;enbereichs der Kita â&#x20AC;&#x17E;Die kleinen Strolcheâ&#x20AC;&#x153; im Wert von 5 000 Euro. Mit â&#x20AC;&#x17E;Volksbank packt anâ&#x20AC;&#x153; hat es sich die Volksbank Ettlingen in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht, den AuĂ&#x;enbereich von Kindergärten neu zu gestalten oder zu sanieren. So setzen die Bank den Zweckertrag aus Gewinnsparmitteln in diesem Jahr dafĂźr ein, zusätzliche Spiel- und Freizeitgeräte fĂźr Kindergärten zu beschaffen. Am Aktionstag werden die entsprechenden GeschäftsstellenTeams gebeten, tatkräftig mitzuhelfen, die neuen Spielgeräte in den AuĂ&#x;enanlagen der Kindergärten zu montieren. Dabei heiĂ&#x;t das Motto fĂźr die Mitarbeiter â&#x20AC;&#x17E;raus aus dem Nadelstreifenanzug und rein in den Blaumannâ&#x20AC;&#x153;. Am 11. Mai war es in der Kita â&#x20AC;&#x17E;Die kleinen Strolcheâ&#x20AC;&#x153; in Karlsbad-Langensteinbach soweit. Verschiedene spielerische und gestalterische Verbesserungen und Aufwertungen im AuĂ&#x;enbereich wurden mit echter Handarbeit umgesetzt. Am 18. Mai packt die Volksbank Ettlingen im Kindergarten Bernbach in Bad Herrenalb an. Die Aktionen der Volksbank laufen schon mehrere Jahre. In Karlsbad wurden beispielsweise schon Bäume gepflanzt.

â&#x20AC;&#x17E;...einer der Besten!â&#x20AC;&#x153; ausgezeichnet wurde. Das Geheimnis aller Kaffees bei â&#x20AC;&#x17E;La Casetta des CaffĂŠâ&#x20AC;&#x153; ist die schonende Behandlung und die säurearme RĂśstung der kostbaren Bohnen. Die Inhaber Patrick Linke und Felix Weise kennen keine Kompromisse wenn es Qualität geht â&#x20AC;&#x201C; auch nicht bei ihren Schokoladen mit Weltruf. Sie fĂźhren das feinste â&#x20AC;&#x17E;Dunkle Goldâ&#x20AC;&#x153; der besten Schokoladenhersteller der Welt, darunter viele Spezialitäten, die nur fĂźr dieses kleine Feinschmecker-Paradies hergestellt werden. Mehr unter www.kaffee-schokolade.de.

Die GrĂźnder der Oval Lounge lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen. Gestern Abend gab es zum ersten Mal Kitchen-Tunes (KĂźchenklänge) in der Oval Lounge in Karlsruhe. Das Event wird am 18. Juni fortgesetzt: â&#x20AC;&#x17E;DJ Kitchenâ&#x20AC;&#x153; & â&#x20AC;&#x17E;Markus Kleemannâ&#x20AC;&#x153; lassen House-Tunes aus Deep, Minimal und Electro mit echten Live-Instrumenten verschmelzen. Weitere Infos: www.oval-lounge.de Mobile Payment nur fĂźr die wenigsten ein Thema. Vor mobilen Bezahlsystemen schrecken die meisten Konsumenten noch zurĂźck. Zwar verwenden viele Deutsche die MĂśglichkeiten fĂźr Mobile Payments bereits im Alltag. Auch beim Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) kann man Fahrkarten Ăźber das Handy kaufen. Der Ăźberwiegende Teil der deutschen Konsumenten bleibt jedoch skeptisch, wie die Marktforscher bei YouGovPsychonomics aufzeigen. GrĂśĂ&#x;ter Hemmschuh ist die Angst um sensible Daten. â&#x20AC;&#x17E;Die Sorge um Datensicherheit ist stark ausgeprägt. Sie ist viel hĂśher als etwa beim Online-Bankingâ&#x20AC;&#x153;, sagt YouGov-Experte Sven Hiesinger. Bei den Anbietern besteht Erklärungsbedarf. Nur 23 Prozent der BundesbĂźrger sind aktuell zur Verwendung von Mobile-Payment-LĂśsungen bereit. â&#x20AC;&#x17E;Die Sorge ist womĂśglich darin begrĂźndet, dass die Dienste noch nicht etabliert sindâ&#x20AC;&#x153;, sagt Hiesinger. Dabei hat dem Fachmann zufolge gerade Mobile Banking durchaus Zukunftspotenzial â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x17E;um sich von Wettbewerbern abzugrenzenâ&#x20AC;&#x153;, betont Hiesinger. (pte)

STELLENMARKT es einen groĂ&#x;en Schatz an potenziellen Fachkräften, der noch nicht geborgen ist, auch im Bereich der Grundsicherung. Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege am 12. Mai appellierte die BA, diese Potenziale stärker zu nutzen und bei der Stellenbesetzung offener fĂźr die Einstellung von Hartz IV-Arbeitslosen zu sein. â&#x20AC;&#x17E;Der vermeintliche Makel Hartz IV und die damit verbundenen Vorurteile erschweren die Vermittlungsarbeitâ&#x20AC;&#x153;, meint Heinrich Alt, Vorstand Grundsicherung. â&#x20AC;&#x17E;Wir brauchen Menschen in Pflegeberufen dringender denn je. Nicht umsonst investieren wir hier viel in die Aus- und Weiterbildung der Arbeitsuchenden. NatĂźrlich ist es mit der Qualifizierung allein nicht getan. Man muss sich fĂźr diesen Beruf entscheiden und kann nicht hinein entschieden werden.â&#x20AC;&#x153;

FOTO I MATTON IMAGES

Region (bb). Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Fßr manche Wirtschaftsbereiche tun sich so viele neue BeschäftigungsmÜglichkeiten auf, zum Beispiel in der Altenpflege. Der gestiegene Personalbedarf kann jedoch schon jetzt nicht mehr gedeckt werden, meldet die Bundesagentur fßr Arbeit (BA). Dabei scheint das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage mehr als ausgeglichen: 50 000 gemeldete Stellenangebote im Gesundheitsund Sozialbereich stehen laut Statistik der BA aktuell 145 000 Arbeitslose aus gesundheits- und sozialpflegerischen Berufen gegenßber. Die Praxis sieht anders aus. Die Besetzung einer Stelle eines Gesundheits- und Krankenpflegers dauert mittlerweile im Durchschnitt rund 100 Tage. Dabei gibt

STELLENANGEBOTE

Studieren mit Kredit

ErhĂśhter Personalbedarf in der Pflege

Ausbildung & Kursvermittlung. Tätigkeit nebenberuflich Infotage: www.taekima.de Tel. 0721/94540090

Region (djd/pt). Nach dem Ende der Schulzeit stehen viele Abiturienten vor der Frage, wie ihr weiterer Bildungs- und Berufsweg aussehen soll. Auch diejenigen, die ihr Traumstudium bereits fest im Blick haben, wissen nicht immer, wie sie es anpacken wollen. Denn wer von zu Hause keine finanzielle UnterstĂźtzung erwarten kann, muss sich nach alternativen Finanzierungsquellen umschauen. Eine MĂśglichkeit ist ein Studienkredit der KfW-Bank, den man rechtzeitig vor Semesterbeginn bis Anfang September beantragen sollte. Rund 50 000 Studierende nutzen ihn aktuell. Unter Telefon 01801 24 24 25 oder im Internet unter www.kfw.de/studienkredit bietet das Infocenter der KfW Informationen und Beratung an.

840921

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. fĂźr Mi./Fr., verschiedene Bezirke in KA. Knielingen und Waldstadt. Zeitschriftenvertrieb: Fa. BĂźrgel, Tel. 0721/578311 Fax. 0721/95759789 826388

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 840794

767313

4øĂ&#x20AC;|ÂĽĂ&#x20AC;Ë&#x2021;Ë&#x2020;Ă?â&#x20AC;&#x17E;¸Ë&#x2020;ÂĽ|

    

zË&#x2021;\Ă&#x20AC;s´Ă&#x192;Ă?ÂĽĂ&#x20AC;Šá|ÂĽ

    NøĂ&#x20AC;ÂĽĹ @Ă&#x2013;Ĺ Ë&#x161; 5ÂĽĂ&#x192;s`â&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC; Ă?Ă&#x192;â&#x20AC; Ĺ `Ă&#x20AC;ÂĽĂ&#x20AC; K\Ă&#x192;ÂĽĂŚ @\Ă&#x20AC;Ë&#x161;ÂĽĂ?Ë&#x2020;Ĺ â&#x20AC;&#x17E; 5Ë&#x2021;j7

              

         Â? Â?      Â?     Â?  ­    Â?         Â&#x20AC;Â?    

Â&#x201A; Â&#x192;        Â&#x201E; Â&#x2026;   Â&#x201E; Â&#x201A; Â&#x192; Â&#x2020;  Â? Â?  Â?  Â? Â&#x2021; Â&#x2C6;  Â?          Â&#x2C6;      Â&#x2C6;      Â&#x2C6;    Â&#x201E; Â&#x2030;Â? Â&#x160; Â&#x2039;Â&#x152;Â&#x201E;     Â&#x160;    Â&#x17D;  Â&#x160;     Â&#x2020;  Â&#x2018;   

OÂĽs`ŠÌ¸Ìâ&#x20AC;&#x17E;Ë&#x2020;ÂĽMÂĽâ&#x20AC;&#x17E;Ë&#x2020;ĂŚĹ >\Ă&#x20AC;¸Ă&#x192;Ă&#x20AC;Ă&#x2013;`ÂĽ 7Ë&#x2020;â&#x20AC;&#x17E;`Ă?ÂĽs` Ă?Ă&#x20AC;Ë&#x2020;â&#x20AC; â&#x20AC; Ă? ?ÂĽjÂĽĹ Ă&#x192;\Ă&#x20AC;Ă?

      Â?    

     Â&#x201A;Â?    Â?Â&#x201E; Â&#x2019;Â?  

Â&#x2039; 

Â&#x201C; Â&#x2019;Â&#x160; Â&#x201D;Â&#x2019; Â&#x2020;  Â&#x152; Â&#x2020;    Â? 

797373

841944

841853


$,/

0 : + P K A + ;KP4B ’

. . / * 3 2./ ’ " &  #%!$ (, 1 ) ,  +-

. ’/;B,FF/;4B . )CJ>+;J4KAC24@@4 . ’CB24JFJ4=K4 +S7 +@@4 &,24J . "@+ACPP4B -=K WS 8XG J42SW=4JP . @4?PJC7+;JJ,24J . #CSBP+=B<N (J4??=B:<N "=B24JJ,24J

4J !J4=<’= ;4B *TJKP/

"DJ-41 1 &4=74B 4J< 2 R5II !4 HHH :+-4@B

;4JJ4B+@-4J KPJH R . LMQQL V+@2-JCBB P4@ XLR9Q Q55QR . AC < 7J EXHXX < EQHXX SB2 E9HXX < E5HQX . K+ EXHXX < E8HXX

HHHWS 6 4B?4B U4JK/;

VVVH-=?4@+:4JH24

. %A+<N %F+<&,24J

841565

www.roeser-online.de Interessante Berichte über

Baden

FOTO | WWW.MATTONIMAGES.DE

die Region und die ganze Welt

796290


KLEINANZEIGEN I 15

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

ANKAUF BEKLEIDUNG/SCHMUCK Pelzmantel u. Pelzjacken zum Beispiel Nerz sowie Mützen und Schaal. Abholservice und Barzahlung. Tel. 01520/7672681

HOBBY/FREIZEIT/SPORT Farbe s/w, Gr. L 59/60, 1 Jeans Anzug Vanucci mit Protektoren, Gr. 54, 1 Protektorenweste Vanucci, Gr. M., 1 Protektorenweste Super Shield, Gr. L., 1 Handschuhe Pro Biker, alles neuwertig, Preis VHB, Tel. 0160/4290455 842013

841589

KUNST/ANTIQUITÄTEN

Innen- und Außenisolierungen, Fassadenanstrich, Estrich arbeiten, Wärmedämmung, Balkonsanierung und MauerwerkTrockenlegung. Zu günstigen Festpreisen, Tel. 0163/6274842

"# "! # $ & #"

effizient und flexibel im Einzel- und Intensivunterricht. Tel. 0721/920202. www.lernstudio-barbarossa.de

!’2 %*5*24* ’52 $’1-215+*

836040

%7+346 ’+. 704 /+4+0) 8&4 .0 *+3 $+,.10 70* +764(-/&0* 2&44.+36

838017

Rohrer Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de

pro Unterrichtsstunde. Tel. 0721/920202 www.lernstudio-barbarossa.de 836036

IMMOBILIEN-KAUF ETW

799844

Schreiner hilft bei der Montage von Büro, Küche, Türen, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018 540010

BAUWERKSERHALTUNG

ca. 100 qm oder ein Einfamilienhaus (kann auch etwas größer sein), in Rheinstetten, Mörsch, Forchheim, Ettlingen, Durlach, Blankenl., Eggenstein. Chiffre: 70113803 827564

7770(/5-*6’1),(’)*.0)*

IMMOBILIEN-VERKAUF HÄUSER

840662

824810

EDV/INTERNET 841344

841865

SONSTIGES Gold - Schmuck, Zahngold, Münzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi Dörr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404 529120

COMPUTER 688284

PC infiziert? Kein Spaß mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe für Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? Prüfung ab € 20.-, Installation ab € 35.-, Seriös, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

822418

730491

VERMIETUNG GEWERBLICHE OBJEKTE

691117

FREIZEIT/SPORT/HOBBY Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

ab 01.07.2011 zu vermieten. Bei Interesse, bitte unter Tel. 0171/4107082 melden. 842069

MIETGESUCHE

740034

GESUNDHEIT

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776. 827819

Gesund durchs Leben mit BASENFASTEN. Abnehmen, Entschlacken, Aufbauen mit heilenergetischer Unterstützung. Info und Termin unter Tel. 0175/3772768. Schützenstr. 82, 76137 Karlsruhe.

841059

BEKANNTSCHAFTEN die Lust auf Zärtlichkeit bleibt! Er, 60J., sympathisch, sucht nette Sie. Chiffre: 70117787 842100

75J., 1,64, sucht Sie für eine nette Beziehung. Ich freue mich sehr auf Dich! Chiffre: 70117839 832264

165 gr., Witwe, ehrlich und zuverlässig sucht netten Mann. Hobbys: Reisen, Musik, Kino und Theater. Suche Partner zw. 64-74J., 180 gr., Witwer. Melde Dich! Chiffre: 70117791

günstig zu Verkaufen! Verschiedene Glaselemente in Alu-Rahmen, sowie Balkontür und weiteres Glaselement in Holzrahmen. Gr. 205 x 116 cm. Näheres unter Tel. 07240/4133

sucht mollige Frau! Hobbys: kochen, tanzen, schwimmen, Fußball, spazieren. Tiere und Kinder kein Hindernis. Bitte nur ernstgemeinte Anrufe. Tel. 0176/49696719 oder Tel. 0721/1458661 828149

KA-Knielingen, Saarlandstr. 78, Neu Tina! Tel. 0176/37459301

ZU VERSCHENKEN

841599

Ihre exclusive Escort- u. Begleitagentur www.fashion-escort.de Tel. 0151/42311343 840670

841601

Suche in Rüppurr und Umgebung Räumlichkeiten (1 großes Zi.) mit Kochgelegenheit und Bad, Warmmiete bis € 320.-, Tel. 07243/15385 731169

BAU/HANDWERK Fliesen-, Platten-, Estriche, Maler- und Tapezierarbeiten. Bad-, Sanierungen-Abdichtungen. Preisgünstige Ausführung! Tel. 0721/468015 od. Tel. 0157/87429033

837890

SONSTIGES Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

842068

REISEN/ERHOLUNG

837985

Maurer-, Beton-, Estrich-, Gerüstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren möglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

Zwei Wochen Badeurlaub an der Biscaya. Große Freienwohnung bis 6 Personen, Tel. 02174/38754

Malerarbeiten, Fliesenverlegung + Plattenverlegung, Balkonsanierung, Laminatverlegung und sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- und Außenbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0176/74529173 Übernehme Schreinerarbeiten jeder Art! Auch Glasreparaturen! Möbel auf Maß, Türen und Innenausbau, Holztreppensanierung. Der mobile Schreinermeister, G. Meyer, 76356 Weingarten Handy 0176/20840677 765098

hat ab 1. August 2011, einen Vormittagsplatz frei. Tel. 0721/9685776 oder Web: www.kinderbetreuung-kleineeule.de.tl

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

832897

827331

826066

SAMMLERBÖRSE Kaufe alte Ansichtskarten, Bücher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745 813250

gegen geringer Aufwandsentschädigung gesucht. Tel. 07272/7761592 www.gosek.de

Mo.-Fr., 7.25 Uhr + So. 11.30 Uhr. www.god.tv oder www.living-gospel.tv 841743

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635 708071

841977

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415

für guten Zweck. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902

Ihr Liebling in festen Händen in privaten Gastfamilien. Tel. 07272/7761592 www.gosek.de 841976

645183

UNTERRICHT Dachdecker mit Berufserfahrung Zuverlässig- Schnell- Günstig! Auch Garagendächer, Tel. 0175/2408914 799665

840664

833244

841588

Ferienhaus für 4 Personen mit Meerblick, Garten u. Pool zu vermieten. Tel. 07248/3088

829241

752524

827447

841756

841667

832925

Für Sex ohne Tabus. Geld nehm ich nicht! Pv 0160-90904473

Kirchfeld, Neureut oder Waldstadt. Warmmiete 600.-, Tel. 0176/36142998

Mit Garten (anteil) oder Terrasse in KA-Süd, Ost, Ettlingen, Rheinstetten, Malsch, Waldbronn oder Durlach. Ab 01. August von Familie mit 2 Kindern zu mieten gesucht. Kaltmiete bis 1.000.-, Tel. 0163/2503106

821748

828082

828514

GRÜSSE/GLÜCKWÜNSCHE

842105

KONTAKTE

808536

840962

an Selbstabholer zu Verschenken. Tel. 0177/2041107

Sie oder Ihn! 60+ für Freizeit Aktivitäten wie Urlaub, Radfahren, Ausflüge, vorwiegend am Wochenende. PKW vorhanden. Chiffre: 70117712

Kostenloste private Sextreffs Tel. 0176 - 51 51 73 91

HAUSHALT/MÖBEL

Finden Sie die Liebe fürs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

841351

841765

801215

sucht 3-Zi. Küche/Bad in RheinstettenForchheim. Tel. 0721/9512393 842071

801602

828189

Probleme mit Telefonanlagen, PC und TK-Peripherie !!! Tel. 0721/9419591 671757

Mathematiker gibt Nachhilfe in Mathe, Tel. 0176/51264478

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de

656760

794605

842207

842208

808472

TIERMARKT

842204

842205

842206

832896


AUTOMARKT I 13

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

I Ihr zuständiger Redakteur

MAUTPFLICHTEN BEI UNSEREN NACHBARN

Michael Müller

Straßenbenutzungsgebühren sind bei unseren europäischen Nachbarn üblich. In mehr als 20 Ländern muss für die Benutzung der Autobahnen und Schnellstraßen gezahlt werden. Damit Urlauber wissen, was sie in welchem Land zu bezahlen haben, hat der ADAC eine aktuelle Übersicht über die wichtigsten europäischen Reiseländer mit streckenbezogener Maut und Vignetten zusammengestellt.

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

832494

I Autotest der Woche

AUTOSPLITTER

Bentley Mulsanne: Für Chef und Chauffeur

Unfallflucht: Zettel am Scheibenwischer reicht nicht aus. Wenn es beim Ausparken kracht, reicht es nach Angaben des ADAC nicht aus, einen Zettel mit Unfallhergang und Adresse zu hinterlassen. Denn wer wegfährt, ohne auf den Fahrer des beschädigten Fahrzeugs zu warten oder die Polizei zu rufen, begeht Fahrerflucht und damit eine Straftat, die erheblichen Folgen hat: Neben einer Geldstrafe und Punkten in Flensburg kann unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, wie es im Gesetz heißt, auch den Führerschein kosten.

Berlin (ampnet). Wenn man an die ganz großen Luxus-Limousinen denkt, kommen einem zuerst die Marken Bentley, Rolls-Royce und Maybach in den Sinn. Und vor allem die Exemplare von VW-Tochter Bentley finden in Deutschland zahlreiche Käufer.

FOTO I AUTO-MEDIENPORTAL.NET/BENTLEY

den Dachhimmel zu streicheln, der überrascht seine Hände mit extra weichem Kaschmir. Nach dem schlüssellosen Einsteigen wird der V8-Biturbo-Motor per Startknopf zum Leben erweckt. 376 kW / 512 PS kommen aus der klassisch britischen Hubraumgröße für Luxus-Limousinen von 6750 Kubikzentimetern. Das Drehmoment von gewaltigen 1020 Newtonmetern steht quasi ab sofort, bei 1750 Umdrehungen pro Minute, zur Verfügung. Übertragen wird die Kraft an die Hinterräder von einer Acht-Gang-

Automatik, die ZF liefert. Darauf angelegt, schafft der 2,6-Tonner den Sprint auf Tempo 100 in geradezu lächerlichen 5,3 Sekunden. Bei knapp unter 300 km/h endet die Höchstgeschwindigkeit des Bentley-Dampfers. Damit der Verbrauch im Schnitt von 16,9 Litern auf 100 Kilometer auch gewährleistet werden kann, schalten sich vier der acht Zylinder ab, wenn sie nicht wirklich gebraucht werden. Im Fond reist man kaiserlich, die klappbare Mittelarmlehne ist schön breit und bietet allerlei Be-

dienmöglichkeiten. Besonders edel sind die beiden Klapptischchen aus super-massivem Edelholz. Die Massagefunktion knetet angenehm und nicht zu aufdringlich auf vier von fünf Sitzmöglichkeiten. Der Fahrkomfort ist unglaublich, selbst tiefe Schlaglöcher sind nicht zu spüren. Aber auch der Fahrspaß lädt im großen Bentley zum Selbststeuern ein. Und so muss der Chauffeur nach großem Protest eine unfreiwillige Pause auf der Rückbank einlegen.

ANKAUF

KFZ-ZUBEHÖR

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

aller Art. Jederzeit! Mit hohem Km, ohne TÜV / KAT, kein Problem. Barzahlung! T. 0721/6259851 oder T. 0152/08447279

kostenfreie Rufnummer

839334

Zahle 100.-!!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230

Kleinanzeigen Aus der Region, für die Region.

Baden

VW

AUDI

841509

Sofort -Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640 812759

auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248

auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248

828868

828870

GELÄNDEWAGEN

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248

767313

828871

HONDA

SONSTIGES

Suche PKW, LKW, Traktoren, Busse, Wohnmobile auch mit Motoru. Unfallschaden, Zustand egal, zahle gut und bar! Auch sonntags! Anruf lohnt sich. Tel. 07233/942748 oder Tel. 0170/5285292 (Gewerblich) 593914

KFZ-Barankauf, gute PKW (auch hochwertig), Busse, Geländewagen, Transporter, LKW. Fa. Friedl, T. 07242/1566 od. T. 0172/7331566 744471

Autohaus Müller GmbH Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

840919

WOHNMOBILE/-WAGEN zu vermieten, in Ettlingen-Oberweier. Tel. 0172/7211063 840767

Barankauf aller Wohnmobile Tel. 0800/1860000 (gebührenfrei) 766258

711776

zu vermieten, in Ettlingen-Oberweier. Tel. 0172/7211063

MERCEDES

840767

DIE RACHE DER JOURNALISTEN

EZ 09/2008, div. Extra, VHB 24500.Tel. 0160/8643116

AN DEN POLITIKERN IST DAS

841604

ARCHIV. auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248

840972

ROBERT HOCHNER

BENTLEY MULSANNE Motor: 8-Zylinder Otto Hubraum: 6750 ccm Leistung: 377 kW/512 PS Leergewicht: 2585 kg Zuladung: k. A. 0-100 km/h: 5,3 s Höchstgeschwindigkeit: 296 km/h Verbrauch: 16,9 L/100 km kombiniert Co2-Emmision: 393 g/km kombiniert Grundpreis Euro: 289.170

VW-Pkw bislang mit 11,2 Prozent im Jahresplus. In den ersten vier Monaten dieses Jahres hat die Marke Volkswagen weltweit 1,66 Millionen Fahrzeuge verkauft und damit ihre Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11,2 Prozent gesteigert. Im Monat April stiegen die Verkäufe mit 429 200 Einheiten um 13,6 Prozent (April 2010: 377 800). Toyota wertvollste Automarke unter den BrandZ Top 100. Toyota hat sich in den BrandZ Top 100 der weltweit wertvollsten Marken gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent verbessert und ist nach einem zweiten Platz im Vorjahr wieder auf Rang eins in der Kategorie „Automobile“ zurück. Der Markenwert von Toyota wird auf 24,2 Milliarden US-Dollar beziffert. Die Autoren der Studie sehen u.a. die zunehmende Bedeutung effizienter Antriebstechnologien und die Führungsrolle, die Toyota mit dem Prius und weiteren Hybridmodellen auf diesem Gebiet ausfüllt, als Gründe für den Erfolg. VW holt MAN unter seine Fittiche. Europas größter Automobilbauer Volkswagen stockt seinen Anteil an MAN SE von 29,9 Prozent auf 30,47 Prozent auf und macht den Aktionären des Lkw-Konzerns ein Übernahmeangebot, so wie es das deutsche Aktien- und Übernahmerecht nach Überschreiten der 30-Prozent-Marke vorsieht. Je MAN-Stammaktie würden 95 Euro geboten, wurde heute mitgeteilt. Der Preis je Vorzugsaktie wird dem gewichteten inländischen Durchschnittskurs des Papiers innerhalb der letzten drei Monate entsprechen, erwartet werden rund 60 Euro.

Twingo jetzt mit Faltschiebedach Brühl (ampnet). Renault bietet für den Twingo wieder ein Faltschiebedach als Wunschausstattung an. Es ist im „Liberty“-Paket für 1 290 Euro enthalten, das exklusiv für die Basisausstattung Authentique erhältlich ist. Zum Paketinhalt zählen darüber hinaus elektrische Außenspiegel mit Gehäusen in Wagenfarbe und das 2x20-WattCD-Radio. Mit dem Namen „Liberty“ erinnert Renault an die beliebte Faltdachvariante des Vorgängermodells. Das elektrische Faltschiebedach ist aus langlebigem Vinyl gefertigt und soll sich durch hohe Wetterbeständigkeit und Unempfindlichkeit gegen UV-Strahlung auszeichnen. Das mehrlagige Textildach überspannt eine Fläche von 83 x 113 Zentimetern. Die maximale Öffnung beträgt 64 x 62 Zentimeter. Der Einbau erfolgt direkt am slowenischen Twingo-Fertigungsstandort Novo Mesto. Alternativ zum Liberty-Paket können Twingo-Käufer für die Ausstattungen Rip Curl und Gordini das Panorama-Glasschiebedach bestellen.

FOTO I AUTO-MEDIENPORTAL.NET/RENAULT

Nicht nur die Länge des Mulsanne mit 5,57 Meter fällt sofort begeisternd ins Auge. Auch die Breite (1,93 Meter, mit eingeklappten Außenspiegeln), die Höhe (1,52 Meter) und die gewaltige Motorhaube zeigen von Anfang an, dass hier der ganz große Luxus zu Hause ist. Damit möglichst kein Bentley dem anderen gleicht, hat der Erwerber des mindestens 289 170 Euro teuren Mulsanne erst einmal viel Arbeit mit der Individualisierung vor sich. Das kann Wochen dauern, scheint allerdings auch große Freude zu bereiten, denn im Schnitt kostet der nach den Wünschen der anspruchsvollen Kundschaft fertig gestellte Super-Bentley 325 000 Euro. Gewählt wird beispielsweise unter 114 verschiedenen, extra angemischten Karosseriefarben, 24 Farben stehen für das edel duftende Leder der Sitze und der Innenverkleidung zur Verfügung (17 Häute werden pro Fahrzeug verarbeitet) und bei den kuschelweichen Teppichen fällt die Wahl unter 21 Farben schwer. Apropos kuschelweich: wem danach ist,

Allianz Fairplay jetzt auch für Mazda-Kunden. Auch Mazda Deutschland greift seit April, wie schon andere Automobilunternehmen zuvor, auf das Fairplay-Schadenmanagement der Allianz Versicherung zurück. Gemeinsam vereinbarte Standards sollen eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung bei Unfallschäden gewährleisten. Krafthaftpflicht- und Kaskoschäden können damit abgerechnet werden. Hinter Fairplay steht die Idee einer schnellen Unfallschadenabwicklung ohne Probleme für alle Beteiligten, denn jeder Kunde erwartet, dass sein Fahrzeug im Schadenfall in einer Fachwerkstatt schnell, unkompliziert, ohne lästige Rückfragen und bestmöglich repariert wird.

Der französische Autobauer Renault bietet seinen Twingo jetzt auch mit Faltschiebedach an.

828869

Sagen Sie es mit Farbe Ihr Inserat umrahmt und farbig hinterlegt (in Rot, Blau oder Gelb) kostet Sie nur € 11,50 für drei Zeilen.*

Opel: Neuer Markenauftritt

Private Kleinanzeigen

Typ A:

Bitte veröffentlichen Sie folgende Anzeige am Diese Anzeige würde Sie nur € 11,50 kosten! Rufen Sie uns an: Tel. 0800/9338020

A

1.

B

C

Rubrik:

2.

Bekanntschaften Sammlerbörse Stellengesuche An-/Verkauf Kfz

3. Diese Anzeige würde Sie nur € 9,50 kosten! Rufen Sie uns an: Tel. 0800/9338020

Konto-Nr.

Freizeit/Hobby Gesundheit Mietgesuche Sonstiges

BLZ

Röser Presse GmbH Fritz-Erler-Str. 23 76133 Karlsruhe www.boulevard-baden.de

Institut

Typ B: Anzeigen mit Hintergrund

Name, Vorname

Ihr Inserat umrahmt und Grau hinterlegt kostet Sie nur € 9,50 für drei Zeilen.*

Anzeigentyp:

Straße Diese Anzeige würde Sie nur € 7,50 kosten! Rufen Sie uns an: Tel. 0800/9338020

PLZ, Ort

Telefon

Typ C:

E-Mail

Unsere kostenlose Hotline für private Kleinanzeigen 0800 9 33 80 20 Fax (07 21) 93 38 02 - 30 oder unter kleinanzeigen@boulevard-baden.de Anzeigenschluß ist Freitag, 12:00 Uhr

Bleiben Sie im Rahmen Datum, Unterschrift

Ihr Inserat umrahmt kostet Sie nur € 7,50 für drei Zeilen.*

*Preise inkl. MwSt., € 1,- Aufpreis je weiterer Zeile.

Die Haftung für Folgen aus den Insertionen liegt beim Unterzeichner. Der Verlag übernimmt keine Haftung bei Schreibfehlern.

Für gewerbliche Fließtextanzeigen und alle nicht genannten Rubriken wenden Sie sich bitte an unsere kostenlose Hotline.

Rüsselsheim (bb). Opel will seine Wahrnehmung in der Öffentlichkeit aufmöbeln. Dazu arbeitet der Rüsselsheimer Autobauer künftig mit Scholz & Friends als neuer Lead-Agentur zusammen und präsentiert sich neu beim Markenauftritt und Kommunikationsdesign. Die erste Arbeit liefern die Kreativen mit der Kampagne für Opels Flaggschiff Insignia ab. Sie wird in 36 Ländern zu sehen sein und nutzt die vielfältigsten Kanäle, darunter TV, Print, Online, Handelsmarketing und Dialogmarketing. In Deutschland startet die Kampagne am 28. Mai. „Wir leben Autos“ werde zwar weiterhin der europaweite Markenclaim von Opel bleiben, wie Vertriebs- und Marketingvor-

stand Alain Visser betont, doch soll noch stärker als bislang betont werden, wofür die Marke stehe, nämlich für „sinnvolle, technische Innovationen zu erschwinglichen Preisen und individuelles, zukunftsorientiertes Design“. Beim neuen Auftritt legte man Wert auf einen klaren, selbstbewussten Stil, mit dem Inhalte vermittelt werden, um die Brücke zwischen den Autos aus Rüsselsheim und den Kunden der Marke zu stärken. Der Insignia-Kampagne unter neuem Markenauftritt folgen die Markteinführungen des elektrischen Ampera, der nächsten Zafira-Generation und des sportlichen Kompaktcoupés Astra GTC.


KLEINANZEIGEN I 15

BOULEVARD BADEN I 15. Mai 2011 I Nr. 20, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

ANKAUF BEKLEIDUNG/SCHMUCK Pelzmantel u. Pelzjacken zum Beispiel Nerz sowie Mützen und Schaal. Abholservice und Barzahlung. Tel. 01520/7672681

HOBBY/FREIZEIT/SPORT Farbe s/w, Gr. L 59/60, 1 Jeans Anzug Vanucci mit Protektoren, Gr. 54, 1 Protektorenweste Vanucci, Gr. M., 1 Protektorenweste Super Shield, Gr. L., 1 Handschuhe Pro Biker, alles neuwertig, Preis VHB, Tel. 0160/4290455 842013

841589

KUNST/ANTIQUITÄTEN

Innen- und Außenisolierungen, Fassadenanstrich, Estrich arbeiten, Wärmedämmung, Balkonsanierung und MauerwerkTrockenlegung. Zu günstigen Festpreisen, Tel. 0163/6274842

"# "! # $ & #"

effizient und flexibel im Einzel- und Intensivunterricht. Tel. 0721/920202. www.lernstudio-barbarossa.de

!’2 %*5*24* ’52 $’1-215+*

836040

%7+346 ’+. 704 /+4+0) 8&4 .0 *+3 $+,.10 70* +764(-/&0* 2&44.+36

838017

Rohrer Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de

pro Unterrichtsstunde. Tel. 0721/920202 www.lernstudio-barbarossa.de 836036

IMMOBILIEN-KAUF ETW

799844

Schreiner hilft bei der Montage von Büro, Küche, Türen, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018 540010

BAUWERKSERHALTUNG

ca. 100 qm oder ein Einfamilienhaus (kann auch etwas größer sein), in Rheinstetten, Mörsch, Forchheim, Ettlingen, Durlach, Blankenl., Eggenstein. Chiffre: 70113803 827564

7770(/5-*6’1),(’)*.0)*

IMMOBILIEN-VERKAUF HÄUSER

840662

824810

EDV/INTERNET 841344

841865

SONSTIGES Gold - Schmuck, Zahngold, Münzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi Dörr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404 529120

COMPUTER 688284

PC infiziert? Kein Spaß mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe für Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? Prüfung ab € 20.-, Installation ab € 35.-, Seriös, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

822418

730491

VERMIETUNG GEWERBLICHE OBJEKTE

691117

FREIZEIT/SPORT/HOBBY Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

ab 01.07.2011 zu vermieten. Bei Interesse, bitte unter Tel. 0171/4107082 melden. 842069

MIETGESUCHE

740034

GESUNDHEIT

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776. 827819

Gesund durchs Leben mit BASENFASTEN. Abnehmen, Entschlacken, Aufbauen mit heilenergetischer Unterstützung. Info und Termin unter Tel. 0175/3772768. Schützenstr. 82, 76137 Karlsruhe.

841059

BEKANNTSCHAFTEN die Lust auf Zärtlichkeit bleibt! Er, 60J., sympathisch, sucht nette Sie. Chiffre: 70117787 842100

75J., 1,64, sucht Sie für eine nette Beziehung. Ich freue mich sehr auf Dich! Chiffre: 70117839 832264

165 gr., Witwe, ehrlich und zuverlässig sucht netten Mann. Hobbys: Reisen, Musik, Kino und Theater. Suche Partner zw. 64-74J., 180 gr., Witwer. Melde Dich! Chiffre: 70117791

günstig zu Verkaufen! Verschiedene Glaselemente in Alu-Rahmen, sowie Balkontür und weiteres Glaselement in Holzrahmen. Gr. 205 x 116 cm. Näheres unter Tel. 07240/4133

sucht mollige Frau! Hobbys: kochen, tanzen, schwimmen, Fußball, spazieren. Tiere und Kinder kein Hindernis. Bitte nur ernstgemeinte Anrufe. Tel. 0176/49696719 oder Tel. 0721/1458661 828149

KA-Knielingen, Saarlandstr. 78, Neu Tina! Tel. 0176/37459301

ZU VERSCHENKEN

841599

Ihre exclusive Escort- u. Begleitagentur www.fashion-escort.de Tel. 0151/42311343 840670

841601

Suche in Rüppurr und Umgebung Räumlichkeiten (1 großes Zi.) mit Kochgelegenheit und Bad, Warmmiete bis € 320.-, Tel. 07243/15385 731169

BAU/HANDWERK Fliesen-, Platten-, Estriche, Maler- und Tapezierarbeiten. Bad-, Sanierungen-Abdichtungen. Preisgünstige Ausführung! Tel. 0721/468015 od. Tel. 0157/87429033

837890

SONSTIGES Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

842068

REISEN/ERHOLUNG

837985

Maurer-, Beton-, Estrich-, Gerüstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren möglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

Zwei Wochen Badeurlaub an der Biscaya. Große Freienwohnung bis 6 Personen, Tel. 02174/38754

Malerarbeiten, Fliesenverlegung + Plattenverlegung, Balkonsanierung, Laminatverlegung und sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- und Außenbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0176/74529173 Übernehme Schreinerarbeiten jeder Art! Auch Glasreparaturen! Möbel auf Maß, Türen und Innenausbau, Holztreppensanierung. Der mobile Schreinermeister, G. Meyer, 76356 Weingarten Handy 0176/20840677 765098

hat ab 1. August 2011, einen Vormittagsplatz frei. Tel. 0721/9685776 oder Web: www.kinderbetreuung-kleineeule.de.tl

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821 832897 827331

826066

SAMMLERBÖRSE Kaufe alte Ansichtskarten, Bücher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745 813250

gegen geringer Aufwandsentschädigung gesucht. Tel. 07272/7761592 www.gosek.de

Mo.-Fr., 7.25 Uhr + So. 11.30 Uhr. www.god.tv oder www.living-gospel.tv 841743

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635 708071

841977

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415

für guten Zweck. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902

Ihr Liebling in festen Händen in privaten Gastfamilien. Tel. 07272/7761592 www.gosek.de 841976

645183

UNTERRICHT Dachdecker mit Berufserfahrung Zuverlässig- Schnell- Günstig! Auch Garagendächer, Tel. 0175/2408914 799665

840664

833244

841588

Ferienhaus für 4 Personen mit Meerblick, Garten u. Pool zu vermieten. Tel. 07248/3088

829241

752524

827447

841756

841667

832925

Für Sex ohne Tabus. Geld nehm ich nicht! Pv 0160-90904473

Kirchfeld, Neureut oder Waldstadt. Warmmiete 600.-, Tel. 0176/36142998

Mit Garten (anteil) oder Terrasse in KA-Süd, Ost, Ettlingen, Rheinstetten, Malsch, Waldbronn oder Durlach. Ab 01. August von Familie mit 2 Kindern zu mieten gesucht. Kaltmiete bis 1.000.-, Tel. 0163/2503106

821748

828082

828514

GRÜSSE/GLÜCKWÜNSCHE

842105

KONTAKTE

808536

840962

an Selbstabholer zu Verschenken. Tel. 0177/2041107

Sie oder Ihn! 60+ für Freizeit Aktivitäten wie Urlaub, Radfahren, Ausflüge, vorwiegend am Wochenende. PKW vorhanden. Chiffre: 70117712

Kostenloste private Sextreffs Tel. 0176 - 51 51 73 91

HAUSHALT/MÖBEL

Finden Sie die Liebe fürs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

841351

841765

801215

sucht 3-Zi. Küche/Bad in RheinstettenForchheim. Tel. 0721/9512393 842071

801602

828189

Probleme mit Telefonanlagen, PC und TK-Peripherie !!! Tel. 0721/9419591 671757

Mathematiker gibt Nachhilfe in Mathe, Tel. 0176/51264478

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de

656760

794605

842207

842208

808472

TIERMARKT

842204

842205

842206

832896


Boulevard Baden, Ausgabe Karlsruhe,15.05.2011