Page 1

881443

866592

Ihre Wochenzeitung fĂźr Karlsruhe Stadt I 50.629 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Der kommende erste Schultag beschäftigt Eltern und Kinder. Boulevard Baden hat mit Eltern ßber Schulanfang und Schultßten gesprochen.

FOTO I PIXELIO/INGRID RUTHE

AKTUELL I SEITE 2

Âť www.boulevard-baden.de

SPORT I SEITE 15/16

NEUE SĂœDOSTBAHN I SEITE 20

 KSC will ins Tabellenmittelfeld  Aktuellen Spieltag der Ersten, Zweiten und Dritten Bundesliga  BG-Coach Torsten Daume im Gespräch  KSC zu Freundschaftsspiel in Linkenheim und Ettlingenweier

Die 2,2 Kilometer lange SĂźdostbahn wird am kommenden Samstag erĂśffnet. Walter Casazza informiert Ăźber den aktuellen Stand.

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Âť www.boulevard-baden.de

der Unterhaltungsindustrie, der People for the Ethical Treatment of Animals (PETA) kritisiert die Zoohaltung: „Den meisten Tieren werden im Zoo artwidrige Lebensbedingungen aufgezwungen.“ Das natĂźrliche „Sozialund Jagdverhalten“ werde unterdrĂźckt. „Dies fĂźhrt zu seelischem Leid, was den Tieren oft anzusehen ist.“ Auch die von den Zoos kĂźnstlich hergestellte „natĂźrliche Umgebung“, bringe nicht den gewĂźnschten Erfolg. Ererbte Verhaltensweisen, wie das ZurĂźcklegen weiter Strecken, kĂśnnen nicht ausgelebt werden. Dies erkenne man bei Eisbären und Raubkatzen daran, dass sie „typische Verhaltensstereotypien“ entwickeln und „permanent die gleichen Die Tigerattacke im KĂślner Zoo Strecken im Käfig abschreiten“, hat die Kritiken wieder laut wer- so der Diplom-Zoologe. den lassen, die sich gegen die Der KĂślner Fall, ist nicht der einteils nicht artgerechte Haltung zige. Immer wieder kam es nach der Tiere in kleinen Käfigen und menschlichem Versagen zu AusGehegen aussprechen. brĂźchen oder Unfällen, auch im Peter HĂśffken, Diplom-Zoologe Karlsruher Zoo. und Kampagnenleiter Tiere in Weiter auf Seite 2 FOTO I PETA DEUTSCHLAND

Arterhaltung oder artwidrig?

Karlsruhe/KĂśln (mia). Sie sehen kuschelig aus, die Tiger, LĂśwen und Bären, die in den Zoos weltweit gehalten werden. Auch im Karlsruher Zoo erscheinen zum Beispiel die Eisbären, die hinter Panzerglas herumtollen, wie etwas grĂśĂ&#x;ere Teddybären

– „lieb“ und teils „putzig“ anzuschauen. Dass aber auch sie unberechenbare Wildtiere sind, das ist den meisten erst wieder bewusst geworden, nachdem im KĂślner Zoo ein Tiger seine Pflegerin mit einem Biss getĂśtet hat.

)3GP;/3: 3?L3G SIMBJB I7:M MM &6E<DZJ<D+>ZD/XRQ T 9 TUMYM (6RHSRZC>

Es ist sein natßrlicher Instinkt, sein Jagdtrieb, dafßr kann das Tier nichts. Der Mensch ist dabei der unsichere Faktor. Passt er nicht auf und begeht einen durchaus menschlichen Fehler, kÜnnen Tier und Mensch gefährdet werden.

)/9=OHH3= 5OG $9G3 &,GG;3G3F

$9G )L,GL ,=H $#&:83CGO5L3JG

(3N3H Â&#x2020;3GN5H:&?@Q:9@Q >;L $#&:+3GL;6<,L

*EX <>J 6J>RG6JJX>J â&#x20AC;&#x2122;&(D-R[?ZJBSD ZJ< 5>RXE@G6XSH>CRB7JB>J; â&#x20AC;&#x2122;&(D06B>SD S>IEJ6R>J ZJ< â&#x20AC;&#x2122;&(D-R6^ESXR6EJEJBS C68>J /E> <E> .Z6HE@â&#x20AC;&#x2DC;E>RZJB>J; <E> EJ <>R 4ERXS:C6?X B>?R6BX SEJ<Q





QQQF;9<:.;RF13

  



);3 <A??3? >39G 3GG3;/93?4 /X6RX>J /E> 6I 8>SX>J F>Xâ&#x20AC;&#x2DC;XQ

Nr. 36, 15. Jahrgang

 

Â&#x201E;ZS8EH<>RVEJ J6:C Â&#x201E;#3, O0>:CJES:C>VRP >XRE>8S]ERXVEJ EH6Jâ&#x20AC;&#x2DC;8Z:CC6HX>RVEJ $6:CG6Z?I6JJV?R6Z O->RSKJ6H; #EJG6Z?V)KBESXEGP â&#x20AC;&#x2122;J<ZSXRE>I>ESX>RVEJ O*>X6HH; )KBESXEG; -REJX; #H>GXRKX>:CJEGP $6:C]ERXVEJ O6HH> $6:CRE:CXZJB>JP â&#x20AC;&#x2122;0D-RKF>GXH>EX>RVEJ

      

#J>RBE>D*6J6B>RVEJ Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P *6J6B>I>JXD0R6EJEJB (KSX>JDV)>ESXZJBSR>:CJZJB ,?@:>DÂ&#x201E;J]>J<>RVEJ Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P %>SZJ<C>EXSI6J6B>RVEJ Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P /-Â&#x201E;DV4>HJJ>SS8>R6X>RVEJ Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P 4ERXS:C6?XSI><E6XKRVEJ Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P )EJZ^ /_SX>ID Â&#x201E;<IEJESXR6XKRVEJ Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P

        

%6Jâ&#x20AC;&#x2DC;C>EXHE:C>S !KJXRKHHEJB ->RSKJ6H68R>:CJZJB 0R6EJ XC> 0R6EJ>R Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P .*DÂ&#x201E;Z<EXKRVEJ Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P â&#x20AC;&#x2122;IIK8EHE>JI6GH>RVEJ Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P â&#x20AC;&#x2122;IIK8EHE>J\>R]6HXQ Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P *6RG>XEJB6SSESX>JXVEJ Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P ZSEJ>SSD!K6:C Oâ&#x20AC;&#x2122;&(P 0>:CJEG ?[R (6ZA>ZX>

FOTO I VANESSA RICHTER

Sonntag, 2. September 2012

BOULEVARD BADEN VIDEO

Gespräch mit KSC-Manager Oliver Kreuzer vor der Partie gegen den FC Saarbrßcken VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

Raser härter kontrollieren Karlsruhe (tra). Bei unserer Online-Umfrage haben wir vergangene Woche gefragt, ob nächtliche Raser eine Gefahr fĂźr die Sicherheit sind. Die meisten Umfrage-Teilnehmer, 67 Prozent der Stimmen, haben mit â&#x20AC;&#x17E;Auf jeden Fall, hier sollte härter kontrolliert werdenâ&#x20AC;&#x153; geantwortet. Sechs Prozent sagten â&#x20AC;&#x17E;Quatsch, nachts ist ja auch mehr Platz auf den StraĂ&#x;enâ&#x20AC;&#x153;. Elf Prozent schlugen vor â&#x20AC;&#x17E;einfach die Ampeln nachts an lassen â&#x20AC;&#x201C; das bremst die Raserâ&#x20AC;&#x153;. Siebzehn Prozent finden, dass es nachts nicht mehr Raser als tagsĂźber gebe. Hier gehtâ&#x20AC;&#x2DC;s zur aktuellen Umfrage: Âť www.boulevard-baden.de

$#&:D*,83H:E)3>;?,G3    

   

Â&#x201E;â&#x20AC;&#x2DC;Z8E0R6EJEJB O/>IEJ6RR>EC>P 28>Râ&#x20AC;&#x2DC;>ZB>J ZJ< "ZR:CS>Xâ&#x20AC;&#x2DC;>J Â&#x201E;â&#x20AC;&#x2DC;Z8ES >R?KHBR>E:C 8>ZRX>EH>J >G6JJX>R 3>RS>J<>R D 8>CLR<HE:C> 5>RXE@â&#x20AC;&#x2DC;E>RZJB /:C]E>REB> (ZJ<>JB>SNR7:C> %>SNR7:CS?[CRZJBV(KJAEGX8>]7HXEBZJB 0>6I>JX]E:GHZJB 1N<6X> Â&#x201E;R8>EXSR>:CX

!;3H3 N?1 P;3=3 Q3;L3G3 â&#x20AC;&#x2122;39G8-?830 *3G>;?3 N?1 "AG13G>A8=;/9<3;L3? 5;?13? );3 N?L3G QQQF;9<:.;RF13

880377

878049

T§'x b§|x£'t¥x

mXagehâ&#x20AC;&#x2DC; Yâ&#x20AC;°e gXcc\V[^hafg

â&#x20AC;&#x2122;29 ?):+0-5 =5, 9-:<)=92-9-5 09- ?-9<>633-5 $92-5<<-772+042< %69/.)3< =5, !647-<-5@8

!&//*$)6#1$)& "+1 .33&-5.01.0(&â&#x20AC;&#x2122; -<@< 2:< ,2- *-:<- (-2< :2+0 /-1 /-5 #6<<-5 25 09-5 ?-9<>633-5 &-772+0-5 @= ?-09-58 "2-*-9 >69:69/32+0 ?):+0-5 )3: <-=-9 @= 9-:<)=92-9-58 /0&$)&- *& ,*3 4-1â&#x20AC;&#x2122;

fâ &#x201E;ÂŁwx§x§~tâ&#x20AC;&#x153;y {â &#x201E;v{â&#x20AC;šx§'|zx§ b§|xÂŁ''xÂĽÂĽ|v{x !?7 1C<73EM7C7C 01J7C KM1BB7C 1OK 57B 7KM1C5 7?C7K O:@2O:7JK 57J 01J7C 57J %CKEAQ7CS 57J -/+&, %B> OC5 "RGEJM -PJ@7J &$ ,3 &(0 40$+)5+04.* &(1 !/.&(06(0-"4)1 #("4)30"*3%

T§'x b§|xÂŁ'tÂĄx Z¢u[ĂŻ mxÂŁ'§â&#x20AC;&#x153;¢ yø§ gxÂĽÂĽ|v{~â&#x20AC;&#x153;£¤' *J?CMSKMJH ; I &1JAKJO=7 <7<7CP37J 1AM7B #%! " $732O57 -7A 3-2+ / .+ â&#x20AC;&#x2122;) -*1 , -7A 3-2+ / 1( 2) 3()::COC<KS7?M7C4 â&#x20AC;&#x2122;E 9 #+ D 9 F8 .=J I ,1 D 9FN .=J

844647

-6@ERNN FBP -R6@:G7 #BG8:GK #M:8 D:GGP S5:M >= (BIK )RFF:MG 2RN ?2GU !:RPN6@E2G8K 03@E:G -B: ?E:B6@ 8B: !!

!!

%%

(

"

! &



%% â&#x20AC;&#x2122; #

)

$

4J7QV "., JK(BGK7 V7HH "., C:8: T:BP:M: (BGK 2RN 8:F 8:RPN6@:G #:NPG:PUK Â&#x201A;RN 8:F (I5BE;RGDG:PU ??;K 25T:B6@:G8: +M:BN:K 20120902_BB-KAS_ 01


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

I Boulevard Baden hat sich in der Karlsruher Innenstadt zum kommenden Schulstart umgehĂśrt

Ich packe meine SchultĂźte...

Laut dem Verbraucherportal www.preisvergleich.de stehen die Schulutensilien nach wie vor auf Platz eins, wenn es um die Frage der SchultĂźtenfĂźllung geht. In den letzten Jahren ist aber auch Bargeld zur Einschulung immer beliebter geworden.Weitere Klassiker in der SchultĂźte sind SĂźĂ&#x;igkeiten oder Lernspiele, zum spielerischen Einstieg in den Schulalltag. Dagegen sind Ausbildungs- und Rentenversicherungen ein eher ungewĂśhnliches, aber vorausschauendes Geschenk. Boulevard Baden hat mit Eltern Ăźber ihre Einstellung zum Schulanfang und gefĂźllte SchultĂźten gesprochen. Schmuck und Rabauken â&#x20AC;&#x17E;Ich habe meiner Tochter eine

Bei der FĂźllung der SchultĂźte gehen die Meinungen schon eher auseinander: manche richten sich nach den Vorlieben der Kinder, â&#x20AC;&#x17E;Ăźber Schmuck und Haarklammern freut sie sich immerâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;ganz wichtig sind natĂźrlich die heiĂ&#x;geliebten StarWars Figurenâ&#x20AC;&#x153;, während andere sich zweckmäĂ&#x;ig orientieren: â&#x20AC;&#x17E;Stifte, Lineale und Radiergummis, lauter wichtige Kleinigkeiten ebenâ&#x20AC;&#x153;. Auch die Frage â&#x20AC;&#x17E;selbst basteln oder doch lieber kaufen?â&#x20AC;&#x153; wird nicht eindeutig beantwortet. â&#x20AC;&#x17E;Mein Sohn hat sich seine FuĂ&#x;ballschultĂźte ausgesucht und meine Frau kĂźmmert sich jetzt um die FĂźllungâ&#x20AC;&#x153;, meint Jochen Baumann. â&#x20AC;&#x17E;Ich habe die SchultĂźte meines Sohnes selbst gebasteltâ&#x20AC;&#x153;, erklärt dagegen Birgit Die Schule fängt wieder an und die Schulanfänger freuen sich und sind gespannt, was in der TĂźte steckt. Lange, â&#x20AC;&#x17E;das macht mir SpaĂ&#x; und wirkt doch viel persĂśnlicherâ&#x20AC;&#x153;. SchultĂźte gekauft, die ich mit vie- freut sich richtig auf die Schuleâ&#x20AC;&#x153;. alle sind sich einig, dass ihren Zu der von den Eltern gefĂźllten len kleinen Sachen, wie Schmuck, Jochen Baumann dagegen er- Kindern der Einstieg in den SchultĂźte kommen meist noch Stiften oder SĂźĂ&#x;igkeiten fĂźllen klärt, â&#x20AC;&#x17E;mein Sohn ist ein ziemli- â&#x20AC;&#x17E;Ernst des Lebensâ&#x20AC;&#x153; durch Freun- weitere Geschenke, sei es Geld von werdeâ&#x20AC;&#x153;, meint Anja Mauser. We- cher Rabauke â&#x20AC;&#x201C; das lange Stillsit- de aus dem Kindergarten erleich- den GroĂ&#x;eltern, ein Sparbuch von gen des Unterrichts macht sie sich zen kĂśnnte fĂźr ihn ein Problem tert wird. â&#x20AC;&#x17E;Eigentlich bin ich viel der Patentante oder Schokolade keine Gedanken, denn ihre Toch- werdenâ&#x20AC;&#x153;. Im Hinblick auf den nervĂśser als unser Sohnâ&#x20AC;&#x153; gesteht von den Nachbarn â&#x20AC;&#x201C; schlieĂ&#x;lich ter â&#x20AC;&#x17E;zeigt jetzt schon reges Interes- Unterrichtsstoff sind jedoch die Birgit Lange. â&#x20AC;&#x17E;Es ist eben doch soll der erste Schultag fĂźr alle ein se an Lesen und Schreiben und meisten Eltern optimistisch und ein einschneidender Schritt.â&#x20AC;&#x153; Grund zum Feiern sein.

I Ein Einwurf von Tanja Rastätter So ist das Spitzenschneiden beim FrisĂśr fĂźr Männer gĂźnstiger als fĂźr Frauen, auch beim sogenannten BilligfrisĂśr. Wird da etwas Anderes gemacht? Nein. Und es sind mittlerweile ähnlich aufwendige Schnitte. Bei längeren Haaren sehe ich den Preisunterschied fĂźrs Schneiden natĂźrlich ein. Bei Kosmetikbehandlungen mĂźssen Frauen ebenfalls tiefer in die Tasche greifen. Gut, hier wird vielleicht mehr gemacht â&#x20AC;&#x201C; ein Tages-Make Up haben noch die wenigsten Männer, aber das kĂśnnte Frau sich ja auch selbst machen. Auch bei Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt und VerhĂźtung mĂźssen wir in der Regel mehr bezahlen. Oder bei Versicherungen: Hier mĂźssen Frauen häufig mehr an Geld zĂźcken. So zahlen Frauen allein wegen ih-

res Geschlechts und der hĂśheren Lebenserwartung um die 30 Prozent mehr Beiträge. Wenn Frauen ungleich mehr verdienen wĂźrden, wäre dies ja gar kein Problem. Doch dies ist bekanntlich in den meisten Fällen nicht so. Hier verkehrt sich das Ganze ins Gegenteil. Frauen verdienen oftmals weit weniger als die männlichen Kollegen und leisten aber das Gleiche. Aber immerhin existieren nicht Ăźberall solche unterschiedlichen Preise fĂźr uns: Im Supermarkt etwa, im Fitness-Studio, im Theater, in der Tanzschule, im Kino, im Schwimmbad, in der Sauna, an der Tankstelle, bei der Monatskarte im Nahverkehr oder im Restaurant zahlen wir dasselbe â&#x20AC;&#x201C; sogar im Telefon- und Internetdschungel â&#x20AC;&#x201C; wie sollte es auch anders sein. Denn spätestens hier wären wir auf die Barrikaden gegangen. Einige Versicherer und FrisĂśre bieten inzwischen sogenannte Unisex-Tarife an. Ich wĂźrde mich freuen, wenn noch mehr Dienstleister auf die Idee kämen, ihre Preise in dieser Form anzugleichen. Ein Unisex-Tarif: Ein besseres Marketing kann man nicht haben. Also, zĂźckt Eure Bleistifte und nutzt die Idee, ihr Friseure, Ă&#x201E;rzte und Kosmetiker. Die Mädels werden Euch die Bude einlaufen!

Arterhaltung oder artwidrig? (mia). Die einen sprechen von Arterhaltung bedrohter Tierarten, die anderen kritisieren die schlechten Haltungsbedingungen. Die tĂśdliche Tigerangriff im KĂślner Zoo lĂśste die Diskussionen Ăźber Sinn und Unsinn der Wildtierhaltung in Zoos erneut aus. â&#x20AC;&#x17E;Menschliches Versagen wird man nie ausschlieĂ&#x;en kĂśnnen, wie Ăźberall anders auchâ&#x20AC;&#x153;, so Zoodirektorin Dr. Gisela von Hegel. Das UnglĂźck sei tragisch, aber Zoos sind generell sehr sinnvoll. â&#x20AC;&#x17E;Wenn sie nicht schon erfunden wären, wĂźrden wir sie heute erfinden.â&#x20AC;&#x153; Die Zoos gehen seit 300 Jahren ihrem Auftrag nach, Wissen zu vermitteln, so von Hegel. Nicht nur zur Wissensvermittlung, sondern auch zum Sinn der Arterhaltung und Forschung seien Zoologische Gärten wichtig. Wie in KĂśln auch, werden in Karlsruhe alle SicherungsmaĂ&#x;nahmen umgesetzt, so die Zoodirektorin. â&#x20AC;&#x17E;Es wird alles getan fĂźr die Sicherheit der Tiere und der Menschen.â&#x20AC;&#x153; Den Tod der KĂślner Mitarbeiterin treffe die ganze Zoofamilie sehr hart. Alle sind betroffen. Auch in Karlsruhe kam es zu AusbrĂźchen, diese sind aber lange her. So brachen 1973 vier Braunbären aus ihrem Gehege aus und liefen auf dem Lauterberg herum. Zoomitarbeiter be-

111* )/â&#x20AC;&#x2122;"0+!$ !"(*!"-2"%./(#,&%),&

ANGEDACHT â&#x20AC;&#x17E;Einen neuen Aufbruch wagenâ&#x20AC;&#x153; lautet das Jahresmotto der ErzdiĂśzese Freiburg. Und es passt auch noch zum Ferienende. Ein neues Kindergarten-/Schuljahr beginnt. Vielleicht eine neue Wohnung oder Arbeitsstelle. Und ich wechsle die Seelsorgeeinheit. Bin nicht mehr in der Seelsorgeeinheit Karlsruhe-Hardt, sondern nun in der Seelsorgeeinheit Mitte-SĂźd. Ein Ortswechsel? Ja! Andere Menschen? Auch! Aber die Botschaft bleibt die gleiche: Gott liebt uns! Und er ist auch bereit, uns das auf unterschiedliche Art und Weise immer wieder zu zeigen. Sie sehen oder spĂźren ihn nicht? Manchmal ist er ganz schĂśn verborgen, da ist es gar nicht so einfach ihn zu finden. Er will sich finden lassen, er drängt sich nicht auf. Aber: Gott ist da! SpĂźren kĂśnnen wir ihn im Umgang mit anderen, wenn das Liebevolle durchkommt. Wenn uns jemand einfach mal drĂźckt, weil er uns gern hat. Wenn der Andere einfach zuhĂśrt, weil es gerade so passt. Gott liebt uns und durch andere Menschen dĂźrfen wir das spĂźren. Dass Sie es auch spĂźren, das wĂźnsche ich Ihnen. Nicolet Alef ist Gemeindereferentin in der katholischen Seelsorgeeinheit Karlsruhe Mitte-SĂźd (Pfarreien St. Stephan und Unsere liebe Frau, SĂźdstadt).

ANGEGUCKT Die Woche bei Baden TV Sonntag, 18.00 Uhr: â&#x20AC;&#x17E;Andyâ&#x20AC;&#x2122;s Musikparadiesâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; Die Kult-Show mit Andy Hocewar aus der Alten Eventfabrik in Waldbronn-Neurod. Sonntag 22.30 Uhr: â&#x20AC;&#x17E;Baden TV die Wocheâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; Zusammengefasst die bewegenden Themen der Woche aus unserer Region.

I Fortsetzung von Seite 1

Wir leben in einer emanzipierten Gesellschaft. Das ist gut so, meistens zumindest. Weniger erfreulich finde ich, dass ich als Frau bei einigen Dienstleistungen mehr zu bezahlen habe als Männer â&#x20AC;&#x201C; auch wenn es genau dieselbe Dienstleistung ist. Warum ergrĂźndet sich mir nicht wirklich, denn groĂ&#x;e Unterschiede gibt es bei vielen â&#x20AC;&#x17E;Behandlungenâ&#x20AC;&#x153; nicht.

$&"!") *"%, # â&#x20AC;&#x2122;,-"(( -),"*

817078

StarWars ist der Renner

Mädels, zur Kasse bitte!

*.))#+ //

FOTO I BB

I Von Julia Fies

114 &%+$*$

)-, (-- "#+ ,-"- â&#x20AC;&#x2122;+(,+.%#

FOTO I PIXELIO/RITA KĂ&#x2013;HLER

Karlsruhe. Am Montag, 10. September, ist es wieder soweit. Nach sechs Wochen Sommerferien geht die Schule wieder los â&#x20AC;&#x201C; fĂźr manche zum ersten Mal. Schulranzen werden gepackt und SchultĂźten je nach Geschmack gefĂźllt.

)-, (-- "#+ ,-"- â&#x20AC;&#x2122;+(,+.%#

täubten die Bären mit Narkosegewehren, die Polizei sicherte das Gelände zum Schutz der Besucher ab. Der grĂśĂ&#x;te Bär allerdings erhielt eine zu geringe Betäubung und biss den Mitarbeiter beim Verladen in Kisten ins Bein â&#x20AC;&#x201C; der Bär wurde von der Polizei daraufhin erschossen. Ein Unfall, der die Flusspferde das Leben kostete, ereignete sich 1984. Ein Elefant konnte sich von seiner Kette losreiĂ&#x;en und machte sich am Wassereinlauf des benachbarten Flusspferdbeckens zu schaffen. 50 Grad heiĂ&#x;es Wasser floss ins Becken der Tiere, die nicht entkommen konnten und starben. Drei Jahre später brachen vier WĂślfe in Karlsruhe aus, einer starb bei der Fangaktion am Narkosemittel. Zwar nicht in Karlsruhe, aber die Karlsruher Eisbären, die wegen Umbauarbeiten 2000 nach NĂźrnberg ausgelagert worden waren, brachen aus, nachdem ein Unbekannter die VorhängeschlĂśsser am Gehege aufgebrochen hatte. Die Tiere mussten, da Betäubungsversuche fehlschlugen, erschossen werden. â&#x20AC;&#x17E;AusbrĂźche und Unfälle wird es im Zoo immer geben, denn Wildtiere haben einen enormen Freiheitsdrang und nutzen jede MĂśglichkeit freizukommenâ&#x20AC;&#x153;, so Peter HĂśffken, Diplom-Zoologe/Kampagnenleiter Tiere in der Unterhaltungsindustrie, der

-,+#&$â&#x20AC;&#x2122;(

People for the Ethical Treatment of Animals (PETA). â&#x20AC;&#x17E;Allein in diesem Jahr entkamen bereits drei Mal Geparden ihrem Zoogehege, zweimal in NĂźrnberg und einmal in KĂśln. Im letzten Monat brachen mehrere Schimpansen im Zoo Hannover aus und liefen zwischen den Besuchern umher.â&#x20AC;&#x153; Lediglich GlĂźck sei es gewesen, dass bei den Vorfällen nichts Schlimmes passiert ist. â&#x20AC;&#x17E;Ein schweres UnglĂźck wie jetzt in KĂśln kam daher nicht wirklich Ăźberraschend. Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass diese Tiere sicher weggesperrt werden kĂśnnen, auch wenn viele Zoogehege schon heute den Charakter von Hochsicherheitsgefängnissen haben.â&#x20AC;&#x153; Das Argument der Wissensvermittlung lässt HĂśffken nicht gelten: â&#x20AC;&#x17E;Das ist nur vorgeschobene Augenwischerei. Den Zoos geht es vielmehr um Prestige und Profit. Denn ein Kind lernt nichts Ăźber Tiere, die in enge Gehege oder Käfige eingesperrt sind und in denen sie ihre natĂźrlichen BedĂźrfnisse und Verhaltensweisen nicht ausleben kĂśnnen.â&#x20AC;&#x153; Zudem sei bei vielen Tierarten eine Auswilderung nicht mĂśglich, â&#x20AC;&#x17E;der Beitrag zum Artenschutz ist also gleich Nullâ&#x20AC;&#x153;. Denn eine â&#x20AC;&#x17E;ewige Haltung in Gefangenschaftâ&#x20AC;&#x153; mache â&#x20AC;&#x17E;Ăźberhaupt keinen Sinnâ&#x20AC;&#x153;.

Dienstag 18.30 Uhr: â&#x20AC;&#x17E;Baden TV macht Mobilâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; Christine Hammer ist fĂźr Sie in der Welt der Autos unterwegs. Diesmal mit zwei Autotests. Der BMW M550d xDrive und der Skoda City Go werden unter die Lupe genommen. Mittwoch 18.45 Uhr: â&#x20AC;&#x17E;Eisinger trifft Buschmannâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; Andreas Eisinger hat fĂźr Sie die Filmstarts der Woche im â&#x20AC;&#x17E;etwas anderenâ&#x20AC;&#x153; Kinomagazin.

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

    

$#"#$%!

)%*

 

!"!,,

   

    

â&#x20AC;&#x2122;<, +/3 $84*<0; ".8+8 &â&#x20AC;&#x2122;.1 â&#x20AC;&#x2122;<9 <39+8+2 3/).; >+89).8+/(<3-96,1/).;/-+3 %48;/2+3;7

  883200

!/1; 3/).; ,=8 0;/439â&#x20AC;&#x2122;3-+(4;+7 #+/3+ 466+18â&#x20AC;&#x2122;(â&#x20AC;&#x2122;;;/+8<3- 25-1/).7

881092

882790

â&#x20AC;&#x2122;$/(â&#x20AC;&#x2122;

#5:;0<<- 1

%454?0/ /4?486 @A9@

277.3 127.3 C2</7 *+& (81 B?,A1; H<M/7

!*â&#x20AC;&#x2122;%$" ( â&#x20AC;&#x2122;,08= JB.619 1@#@ *JAGDGCB E@ 3 EH CDGHC &3;LF,97(>998;51; 876632

â&#x20AC;&#x2122;2;24>= PEI6P @P65 &:NA2 C*19>-J2D.82; 9=4>,C*19>-J2D.82;B12

+ " */ $ ! " 1 * " ) * , - * " â&#x20AC;&#x2122; # . * %  # # " " - ,(& , " â&#x20AC;&#x2122; )9C D9=1 *JG>C9D92CG2C &2CL9.2A>9=G L>= "JC*0 %9L>=* J=1 &*2.>B Â?*CK-2C 89=*JD C2A*C92C2= M9C *;;2 7+=972= $*C:2= 9= J=D2C2C $29DG2CM2C:DG*GG OJ 7K=DG972= &2CL9.2A*JD.8*;AC29D2=B (=1 4*;;D &92 *J4 !8C2= #*4422 =9.8G L2CO9.8G2= <?.8G2=/ 18 )1A:8;K1A18;-,AI;5 ,I.6 8;;1A6,9- H4 (FI;01;@

*0368 ;92547

755949

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK 20120902_BB-ETT_ 02


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

I „Sexy Vamp – Verführe den Mann deiner Träume“

Public Viewing im P10

FOTO I VOX/ANNE WILK

FOTO I TANJA RASTÄTTER

FOTO I TANJA RASTÄTTER

FOTO I TANJA RASTÄTTER

FOTO I TANJA RASTÄTTER

FOTO I TANJA RASTÄTTER

Karlsruhe sucht die „Shopping Queen“

Karlsruhe (tra). Die Sendung „Shopping Queen“ hat zum ersten Mal in Karlsruhe Halt gemacht. Kommende Woche werden von Montag bis Freitag, immer um 15 Uhr, die Folgen bei VOX ausgestrahlt. Das Motto für die Teilnehmerinnen aus Karlsruhe und der Region lautet „Sexy Vamp – Verführe den Mann deiner Träume“, soviel darf verraten werden. Wer gewonnen hat ist jedoch geheim. Also, am Besten selbst reinschauen! Boulevard Baden hat die Teilnehmerinnen beim Dreh besucht.

Anett Theil-Uhlemann (40), Hausfrau und Mutter von acht Kindern, Forst: Ich habe die Sendung angeguckt und irgendwann war das Motto „Brautkleider“ angesagt, das fand ich so toll und da habe ich gesagt, dass ich mich da auch einmal bewerben werde. Am Liebsten ziehe ich privat chice Klamotten an – mal im Petticoat, mal im Gothic-Style. Nur weil ich Mutter bin, muss ich mich nicht langweilig anziehen.

Lucia Hodzic (32), Sachbearbeiterin im Vertrieb, Forst: Ich habe während eines zweifachen Bandscheibenvorfalls oft die Serie geschaut als meine Zwillingsschwester gesagt hat, dass wir uns beide bewerben sollten. Sie hat die Bewerbung nicht abgeschickt, ich habe es gemacht. Mein Stil ist normalerweise sehr vielseitig, mir macht Mode unheimlich viel Spaß. Ich schlüpfe gern in unterschiedliche Rollen. Mein Wunschmotto wäre ein Konzertbesuch gewesen.

Carla Anita Zinser (52), deutsche Schlager-Sängerin, Pforzheim: Ich habe schon öfter bei Fernsehsendungen mitgemacht, weil mir das Spaß macht und das Format von „Shopping Queen“ hat mir gefallen. Für die Bühne ziehe ich gerne flippige Outfits an, normal trage ich auch Jeans und T-Shirts. Das gestellte Motto, „Sexy Vamp – Verführe den Mann deiner Träume“, gefällt mir eigentlich ganz gut.

Angela Lucas (49), Handwerkerin, Durlach: Bisher war ich noch nie im Fernsehen und ich habe mich ganz spontan entschieden, bei der Sendung mitzumachen. Ich bin ja Handwerkerin, laufe sonst eigentlich relativ normal herum. Super gerne hätte ich ein Motto mit Brautmoden gehabt, wenn ich das hätte wählen können. Warum? Vielleicht weil ich damals nicht in weiß geheiratet habe.

Viviane Stutz (22), Medienkauffrau und Model, Durlach: Die Bewerbung bei mir war ganz spontan, ich sammle immer gerne neue Erfahrungen und wollte mal bei so einer Styling-Doku mitmachen. Mal trage ich sportliche, mal chice Kleider – immer mit den entsprechenden Accessoires. Hätte ich mir ein Motto aussuchen dürfen, wäre das ein sportliches Motto wie „Shoppen mit den Mädels“ gewesen bei dem ich auch eine kurze Shorts hätte anziehen können.

Zum Artikel „Langer Weg zur Gleichberechtigung“ vom Sonntag, 12. August, erreichte uns folgender Leserbrief. Leserbriefe entsprechen nicht unbedingt der Meinung der Redaktion. Kürzungen behalten wir uns vor. Als Christ zählt für mich das ewig gültige Wort Gottes. Dieses ist unabhängig von menschlicher Gesetzgebung und politischen oder gesellschaftlichen Ansichten. In 1. Mose 1,27-28 steht, dass Gott den Menschen als Mann und Frau schuf, sie segnete und zu ihnen sprach: Seid fruchtbar und vermehrt euch und füllt die Erde. Weiter heißt es in 1. Mose 2, 24: Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhängen und sie werden zu einem Fleisch werden. Nach dem Plan Gottes waren Mann und Frau füreinander geschaffen. Wie kommt es dann, dass Männer Männer lieben und Frauen Frauen? Dies hat nach meinem biblischen Verständnis damit zu tun, dass bereits die ersten Menschen Gott ungehorsam waren und seine Anweisungen nicht befolgt haben.

Römer 1, 21ff greift diese Linie auf: Weil sie Gott kannten, ihn aber nicht verherrlichten noch ihm Dank darbrachten, sondern in ihren Überlegungen in Torheit verfielen und ihr unverständiges Herz verfinstert wurde. Indem sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden. Deswegen hat Gott sie dahingegeben in schändliche Leidenschaften. Denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr in den unnatürlichen verwandelt, und ebenso haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen, sind in ihrer Wollust zueinander entbrannt, indem sie Männer mit Männern Schande trieben. Letztlich haben alle Menschen gesündigt (in ganz verschiedenen Bereichen) und sind von Gott getrennt (Röm. 3,23). Gibt es einen Ausweg? Ja! Der heilige Gott möchte mit uns sündigen Menschen Gemeinschaft haben. Deshalb hat er Jesus in die Welt gesandt. Jesus hat sündlos gelebt und ist für unsere Sünde gestorben. Wer dieses stellvertretende Opfer Jesu für sich in Anspruch

nimmt, erfährt Vergebung seiner Schuld und Wiederherstellung der Gemeinschaft mit Gott. Jesus liebt Homosexuelle, aber er sagt nein zur Homosexualität. Es ist möglich, mit Homosexuellen befreundet zu sein und dennoch ein Nein zur Homosexualität zu kommunizieren. Jesus vergibt uns unsere Schuld, wenn wir ihn darum bitten. Er kann uns heilen und ein neues Leben schenken. Bei Jesus gibt es Hoffnung für uns. Er lädt uns zu sich ein. Wie ist der Weg zur Gleichberechtigung biblisch zu bewerten? Aus den Ausführungen ergibt sich, dass dieser Weg ein Irrweg ist und Umkehr erforderlich ist. Diese bedeutet ein Nein zum Lebenspartnerschaftsgesetz, ein Nein zur rechtlichen Anerkennung der gleichgeschlechtlichen Partnerschaften, ein Nein zu Rechten und Pflichten von Ehegatten für Homosexuelle, ein Nein zum Adoptionsrecht für Homosexuelle, ein Nein zum Ehegattensplitting für Homosexuelle. Karl-Heinz Häger-Rose Karlsruhe

Karlsruhe (bb). Aus der Leitung oder aus der Flasche, sprudelnd oder still, mit Kohlensäure oder ohne? Wasser ist der wichtigste Durstlöscher. Allerdings ist Wasser nicht gleich Wasser. Mit einem kostenlosen Vortrag informiert die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg über Qualität und Anforderungen an Trinkwasser sowie Mineral- und andere Wasser aus der Flasche und klärt über Belastungen oder Schadstoffe auf. Anbieter von Mineralwässern werben häufig mit bestimmten

Karlsruhe (bb). Von A wie Aufsichtspflicht bis Z wie Zähneputzen lernen angehende Babysitter beim DRK praxisnah, worauf es bei der Kinderbetreuung ankommt. In der Babysitterausbildung für Jugendliche ab 14 Jahren vermittelt das Rote Kreuz wichtige Grundlagen über die Versorgung und Pflege von Babys und Kleinkindern. Anmeldungen und Termine bei Beatrice Spendrin unter Telefon 0721 95 59 51 72.

I Die Boulevard Baden Top-Tipps

Mineralstoffgehalten. Doch für wen bringt welches Wasser tatsächlich Vorteile gegenüber dem preisgünstigen Wasser aus der Leitung? Worauf können Sportler oder ältere Menschen achten? Hier gibt der Vortrag wichtige Orientierungshilfen, um das passende Wasser zu finden. Der Vortrag ‚Durstlöscher Wasser‘ findet am Donnerstag, 6. September, um 10 Uhr in der Kaiserstraße 167, 5. Obergeschoss in Karlsruhe statt. Interessierte sollten sich per E-Mail an ernaehrung@vz-bw.de anmelden.

Schlauchboot auf Rhein Karlsruhe (pol). Ein Bediensteter der Rheinschleuse Iffezheim dürfte am Dienstagnachmittag wohl kaum seinen Augen getraut haben: In der Schleuse sichtete er gegen 16.30 Uhr ein Schlauchboot, auf dessen Heck eine junge Frau saß. Ihr knallgelbes Wasserfahrzeug steuerte die „Bootsführerin“ lediglich mit Flossen an den Füßen und einer Kapitänsmütze auf dem Kopf. Beim Eintreffen der alarmierten Wasserschutzpolizei Karlsruhe manövrierte die junge

Babysitterkurse: Plätze frei

Frau – mehr schlecht als recht – aus dem Schleusenbereich heraus. Die Befragung der 26-jährigen Schweizerin brachte dann, bei aller Gefährlichkeit ihres Handelns, auch erfahrene Wasserschutzpolizisten zum Schmunzeln. Auf die Frage, wohin es denn gehe, gab die Frau an, mit ihrem Schlauchboot ans Meer zu wollen. Sie war in Biel in der Schweiz losgefahren und zwischenzeitlich seit zwei Wochen unterwegs.

KSC, Kunst und Kino

„Liebe kennt keine Liga“ ist der Leitspruch der KSC-Fans in Liga Drei. So ist der erste meiner drei heutigen Tipps das KSC-Heimspiel gegen Saarbrücken heute Nachmittag um 14 Uhr. Seien Sie live dabei im Wildpark, wenn der Karlsruher Sport Club seinen hoffentlich ersten Heimsieg der Saison feiert. Auf Jungs, kämpfen und siegen! Ein Kontrastprogramm zum KSC sind sicherlich die Überblicksführungen im Zentrum für Kunst- und Medientechnologie (ZKM). Um 11.30 Uhr (Museum für Neue Kunst) und um 15 Uhr (Medienmuseum) bietet das ZKM zwei Sonntagsführungen an. Ebenfalls um 15 Uhr führt die Kunstpädagogin Elisabeth Martius un-

ter dem Titel „Eine Seh-Reise in die Welt des Bildes“ durch das Museum für Neue Kunst. Wer eher Lust auf Kino, denn als Fußball und Kunst hat, kann seine Picknick-Sachen richten und um 20.30 Uhr zu Schloss Gottesaue gehen. Die Schauburg Open Air-Kinonächte zeigen heute „Wickie auf großer Fahrt“: In der Fortsetzung von „Wickie und die starken Männer“ erlebt der kleine Wickie wieder ein großes Abenteuer, bei dem er dieses Mal seine Führungsqualitäten unter Beweis stellen muss. Er muss die Rolle seines Vaters übernehmen. Dienstag-Abend kommt der Film „Die Kirche bleibt im Dorf“ bei dem auch einige Darsteller anwesend sein werden. Am Mittwoch steht „Iron Sky“ auf dem Programm und am Donnerstag „The King‘s Speech“, ein Stück, das in der kommenden Spielzeit auch im Kammertheater gespielt wird. Tanja Rastätter Redaktionsleiterin trastaetter@boulevard-baden. de

Baden schwer benachteiligt!

Begeisterung am Tanzen

FOTO I ONUK

Leserbriefe entsprechen nicht unbedingt der Meinung der Redaktion. Kürzungen behalten wir uns vor.

bereits bei der Erstauflage 2005. Seither ist die Anhängerschar unter den aktiven Tanzgruppen und Tanzinstitutionen Europas, die sich der Folklore verschrieben haben, stetig gewachsen. „Mit Folklore aus 20 Ländern ist das Programm der Folkloria in diesem Jahr so vielfältig wie nie zuvor“, weiß Cornelia Vogel, die Gesamtprojektleiterin der Folkloria von der Agentur projektart – vogel rosenbaum & partner. Auch das Publikum schätzt diese Vielfalt, wird Dass Folklore ein Teil jeder Ge- es doch unmittelbar einbezogen, sellschaft ist und auch heute noch sei es durch Workshops oder konmit Leidenschaft und Engagement kret durch Mittanzen an den Bühgelebt wird, bewies die Folkloria nen.

Karlsruhe (bb). 40 Tanzgruppen aus 20 Ländern – mit diesem Füllhorn kann die Folkloria, das internationale Tanz- und Folklorefestival Karlsruhe, in diesem Jahr aufwarten. Zum 4. Mal lädt der Veranstalter, die wirkstatt Karlsruhe, die Welt der Folklore nach Karlsruhe vom 7. bis 9. September ein und bereichert damit auch 2012 den Veranstaltungskalender der Stadt Karlsruhe mit einem kulturellen Höhepunkt.

Wasser ist gleich Wasser?

FOTO I BB

Schändliche Leidenschaften

Karlsruhe (tra). Die Shopping Queen-Folgen aus Karlsruhe werden von Montag bis Freitag, jeweils 15 Uhr, live auf dem Parkdeck P10 in Form eines Public Viewings gezeigt. Am Freitag Nachmittag sind alle Teilnehmerinnen der Karlsruher Ausgabe vor Ort und stehen für Fotos, Fragen und Autogramme zur Verfügung. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Sendung gibt es unter www.vox.de.

Das Lied der Badener wurde natürlich auch nicht gesungen. Ein sehr schlichtes Eröffnungsfest für die Ausstellung 900 Jahre. Zusätzliche badische Kulturpunkte für die Eröffnungsfeier waren von der Stuttgarter Verwaltung offensichtlich nicht erwünscht und das obwohl der Anlass der Feier das badische Jubiläum war. Dies ausgerechnet als ehemaliger Mittelpunkt dieser Region, als Residenzstadt! Ich finde, wir lassen uns da zu viel gefallen, gerade aus dem schwäbischen Stuttgart. Unsere Oberbürgermeisterkandidaten könnten sich doch dafür einmal einsetzen, dass die badische Fahne auf dem Schloss weht, wenigstens für den Rest des Jahres. Ein Kandidat will schließlich Chef der ehemaligen badischen Residenzstadt werden, dazu gehört auch etwas Geschichts- und Kulturbewusstsein. Für 60 Jahre Baden-Württemberg, in Stuttgart, werden riesige Feste gefeiert, da ist Geld und der Wille da. Während für 900 Jahre nicht einmal die passende Fahne auf dem Schloss der ehemaligen Residenzstadt weht. Armes Baden, armes Baden-Württemberg.“

„Warum weht keine badische Fahne auf dem Schloss? 900 Jahre Baden, Residenzstadt und wir dürfen die badische Fahne nicht wehen lassen. Wo leben wir eigentlich, wir feiern dieses Jahr 900 Jahre Baden und ich habe noch nie, wenn ich hingeschaut habe, die badische Fahne auf dem Schloss wehen sehen, nur die Baden-Württembergische. Der Zuständige hierfür, Professor Siebenmorgen (Direktor des Badischen Landesmuseums) bekommt auch nur die Anweisung, welche Fahne wehen darf. Die Verwaltung hat „Schlösser und Gärten“ mit Sitz in Stuttgart. Auf jegliche Nachfrage bei Stadträten, Bürgermeistern, Landtagsabgeordneten war die Antwort: „Wir fragen mal nach.“ Die badische Fahne weht immer noch nicht! Bei der Ausstellungseröffnung von „900 Jahre Baden“ mit seiner königlichen Hoheit Prinz Bernhard von Baden und Ministerpräsident Kretschmann und vielen anderen geladenen Gäste wehte wiederum nur die Landesfahne. Klaus Lenz, Martha-Kropp-Str.1

798171

883072

20120902_BB-ETT_ 03


4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

I Beim VerĂśffentlichen der eigenen Urlaubsbilder im Internet ist Vorsicht geboten

FOTO I BB

Mit dem VerĂśffentlichen von Bildern mĂźssen alle abgelichteten Personen einverstanden sein, sonst kĂśnnen Konsequenzen drohen. Region. Urlaubszeit ist Fotozeit â&#x20AC;&#x201C; spätestens Ende der Woche kommen Viele aus ihrem Sommerurlaub zurĂźck, da sich die Ferien dem Ende zuneigen. Oft werden noch vor dem Kofferauspacken die Urlaubsbilder rausgeholt und online den Freunden in sozialen Netzwerken präsentiert â&#x20AC;&#x201C; schlieĂ&#x;lich mĂśchte man zeigen, wie toll der Urlaub war. Ohne groĂ&#x; darĂźber nachzudenken, tĂźmmeln sich

bei Facebook und Co. das Gruppenbild der Australienreise, das Foto mit dem Liegestuhlnachbar am Pool oder der beste Freund in Feierlaune. Doch was muss gerade hier bezĂźglich der Bildrechte beachtet werden? I Von Vanessa Richter SchnappschĂźsse aus dem Urlaub erfreuen sich gerade in so-

Mit Sport gewinnen Karlsruhe (bb). Der diesjährige Regionaltag der TechnologieRegion Karlsruhe lädt am 30. September die BĂźrger unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;SportReichâ&#x20AC;&#x153; ein. Er rĂźckt das sportliche Potenzial und den hohen Freizeitwert der TechnologieRegion Karlsruhe in den Mittelpunkt. In der Kernzeit von 11 bis 18 Uhr erwartet die Besucher eine Mischung aus Erlebnis, Unterhaltung und Information rund um dieses â&#x20AC;&#x17E;bewegendeâ&#x20AC;&#x153; Thema. An insgesamt rund 35 Veranstaltungsorten zeigen regionale Sportverbände, Vereine,

zialen Netzwerken wie Facebook groĂ&#x;er Beliebtheit. Ein kurzer Knips, ein kurzer Klick und schon kĂśnnen alle das lustige Urlaubsbild betrachten und kommentieren. Doch so einfach Produktion und Verteilung sind, so komplex ist das dabei geltende Recht. Denn die wichtigste Regel lautet: Jede Person hat das Recht am eigenen Bild. Das heiĂ&#x;t, jeder kann selbst bestim-

men, ob und wo Bilder von ihm verĂśffentlicht werden. â&#x20AC;&#x17E;Wer gegen dieses Recht verstĂśĂ&#x;t, muss mit einer Abmahnung rechnen, verbunden mit der Forderung nach Unterzeichnung einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, sowie mit einer Rechnung Ăźber die Anwaltskostenâ&#x20AC;&#x153;, warnt Anne Kronzucker, Juristin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung.

Generell gilt: Die Verbreitung von Bildern ist nur erlaubt, wenn der Fotografierte mĂźndlich oder schriftlich darin einwilligt. So steht es in Paragraf 22 des Kunsturheberrechtsgesetz (KUG). Ansonsten ist weder ein Verschicken der netten Partybilder per SMS, noch die VerĂśffentlichung der Gruppenaufnahme der USARundreise auf der privaten Homepage oder im Profil eines sozialen Netzwerkes mĂśglich. Ohne Genehmigung der abgelichteten Person liegt eine Verletzung des grundgesetzlich geschĂźtzten PersĂśnlichkeitsrechts der betreffenden Person vor. Die Juristin erläutert die Konsequenzen: â&#x20AC;&#x17E;Nach Paragraf 33 KUG handelt es sich dabei um eine strafbare Handlung, die eine Geld- oder Freiheitsstrafe nach sich ziehen kann. Eine Strafverfolgung setzt jedoch einen Strafantrag durch den Geschädigten voraus.â&#x20AC;&#x153; Die Verbreitung und VerĂśffentlichung von Bildern mit Personen sind also tabu â&#x20AC;&#x201C; mit Ausnahme des privaten Fotoalbums oder -ordners auf dem heimischen PC.

Frau stirbt nach Sprung aus Zug

Unternehmen, Initiativen und Einrichtungen interaktive Programm-Highlights zum Leitthema. Bereits zum zehnten Mal wird der Regionaltag von der TechnologieRegion veranstaltet, die Grundidee ist dabei gleich geblieben: Als â&#x20AC;&#x17E;Schaufenster der Regionâ&#x20AC;&#x153; bietet er Jahr fĂźr Jahr eine besondere Gelegenheiten, um die VorzĂźge der Region kennen zu lernen, regionale HĂśchstleistungen zu erleben und interessanten Menschen zu begegnen. Infos: www.regionaltag2012.de

Mannheim (pol). Am frĂźhen Mittwochmorgen sprang eine 28-jährige Frau im Mannheimer Hauptbahnhof aus einem anfahrenden Zug und verstarb infolge aufgrund ihrer Verletzungen. Die junge Frau war mit ihrer Mutter im City Night Line 458, Dresden â&#x20AC;&#x201C; ZĂźrich, in Mannheim angekommen. Dort stellten beide zu spät fest, dass sie umsteigen mĂźssen. Obwohl die ZugtĂźren des anfahrenden Zuges bereits verschlossen waren, Ăśffneten sie diese mit viel Kraftaufwand.

Nachdem die Mutter noch aussteigen konnte, warf die 28-Jährige ihre Koffer aus dem Zug und sprang diesen hinter her. AnschlieĂ&#x;end stĂźrzte sie auf den Bahnsteig und verletzte sich schwer am Kopf. Sie wurde bis zum Eintreffen der Rettungskräfte von einem eingesetzten Bundespolizisten reanimiert. Nach Auskunft der behandelnden Ă&#x201E;rzte eines Mannheimer Krankenhauses verstarb die junge Frau an ihren Kopfverletzungen.

Die Mutter der Frau erlitt einen Schock, wurde von einem Notfallseelsorger betreut. Nach ersten Ermittlungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass beide Personen auf dem Weg zum Frankfurter Flughafen waren, wo sie einen Flug erreichen wollten. Die Staatsanwaltschaft Mannheim beschlagnahmte den betreffenden Zugwaggon. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Mannheim gefĂźhrt.

Stadtbahn in Brand geraten

#( !( "%+-%( &)â&#x20AC;&#x2122;*),$! 20 +)(!"*.%"$,(# / -,(+ $â&#x20AC;&#x2122;)+ %( & *â&#x20AC;&#x2122;+*,$" Â?Â?Â?Â?Â?Â?  Â? ­  Â?  

+($"$) !&$ *#%â&#x20AC;&#x2122;/),.

 ! # " ,&*0%(â&#x20AC;&#x2122; !.â&#x20AC;&#x2122;4*#+*2$2â&#x20AC;&#x2122;, "#,&--/*) â&#x20AC;&#x2122;02#3/#,2

882793



war. Nachdem der Fahrer zudem sich entwickelnden Rauch bemerkte, veranlasste er geistesgegenwärtig die Räumung der Bahn. Als bereits alle Fahrgäste in Sicherheit waren, fing es in der Bahn an zu brennen. Die Flammen breiteten sich rasch aus und schlugen aus den hitzebedingt berstenden Glasscheiben. Der bereits alarmierten Feuerwehr gelang es in der Folge, den Brand zu lÜschen. Trotz des raschen Eingreifens brannte der mittlere Teil der Bahn vollständig aus.

2,2 Millionen fĂźr Rastatt

Buspendelverkehr zum KSC

Region (bb). Baden-WĂźrttembergs Finanzminister Nils Schmid (SPD) hat am Freitag 3,3 Millionen Euro bis zum Jahr 2015 fĂźr Rastatt zugesagt. â&#x20AC;&#x17E;Dabei soll die Sanierung der Schlosskirche in den nächsten drei Jahren fortgesetzt werdenâ&#x20AC;&#x153;, erklärte er bei einem Besuch des Schlosses. Allein fĂźr diese Arbeiten sind 2,5 Millionen Euro eingeplant. Das restliche Geld wird dem Schloss zugute kommen.

Karlsruhe (bb). Einen Buspendelverkehr zum Wildparkstadion gibt es heute zur Partie des Karlsruher SC gegen den 1. FC SaarbrĂźcken. Die Busse der Verkehrsbetriebe bringen FuĂ&#x;ballfreunde wie gehabt ab 12 Uhr bis zum Anpfiff um 14 Uhr alle zehn Minuten zum Stadion. Die Busse fahren aufgrund der Baustelle am MĂźhlburger Tor am Europaplatz/Ecke KarlstraĂ&#x;e ab. Zwei Stunden vor Spielbeginn ist der Adenauerring fĂźr den Verkehr gesperrt.

NachmittagsfĂźhrung

SĂźdliches WaldstraĂ&#x;enfest

Karlsruhe (bb.) Die Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus stellt sich am Donnerstag, 6. September, bei einer Fßhrung als zentraler Ort der Medien vor. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr im Foyer, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmer lernen dabei auch die internationale Abteilung und die Computerbibliothek kennen. Gezeigt werden ebenso die Standorte von CD-Roms, CDs, DVDs, Videos und Zeitschriften oder die Suche im Online-Katalog.

Karlsruhe (bb). Die â&#x20AC;&#x17E;SĂźdliche WaldstraĂ&#x;eâ&#x20AC;&#x153; lädt am 7. und 8. September wieder zu ihrem traditionellen und beliebten StraĂ&#x;enfest ein. â&#x20AC;&#x17E;Wir feiernâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; so lautet das Motto, unter dem viel gute Musik, tolle Shows, feine Gastronomie und interessante Aktionen wie das â&#x20AC;&#x17E;Handwerk in der StraĂ&#x;eâ&#x20AC;&#x153; geboten werden. ErĂśffnet wird das Fest am Freitag um 18.30 Uhr von der Ersten BĂźrgermeisterin Margret Mergen.

Mein Tipp ist das locker leicht geschriebene â&#x20AC;&#x17E;Payoffâ&#x20AC;&#x153; von Christina Haubold. Ein sehr lustiger Roman Ăźber die schĂśnste Nebensacheâ&#x20AC;Ś nein, â&#x20AC;&#x17E;das schĂśnste Nebenbei-Medium der Weltâ&#x20AC;&#x153;, das Radio. Die Autorin arbeitet seit zehn Jahren bei Radio und TV und ihre Protagonisten sind herrlich Ăźberzeichnete Figuren aus dem Medienbetrieb. Zum Inhalt: Sabine und Klaus sind die Moderatoren der â&#x20AC;&#x17E;Morgen-Showâ&#x20AC;&#x153;, im Grunde genommen aber nur Vorleser, denn die Redaktion schreibt bis ins kleinste Detail ausgearbeitete DrehbĂźcher fĂźr jede Sendung, von denen die zwei nicht abweichen dĂźrfen. Klaus reicht das aus. Er mit Reizdarm im Studio, schaltet sowieso vor der Sendung regelmäĂ&#x;ig sein Gehirn aus. Die Show heiĂ&#x;t â&#x20AC;&#x17E;Raus aus dem Bett â&#x20AC;&#x201C; rein ins VergnĂźgen! Klaus und Sabine am

Morgen vertreiben Ihnen Kummer und Sorgenâ&#x20AC;&#x153;. Klaus hat Monate gebraucht, bis er das ohne Zettel sagen konnte. Aber jetzt klingt es fast authentisch. Und zur Sicherheit schreiben die Redakteure das auch immer wieder ins Skript. Das â&#x20AC;&#x17E;Frettchenâ&#x20AC;&#x153; (Berater der Firma) sagt immer: â&#x20AC;&#x17E;Lächelnâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;zeigt mir eure Zähne! Ist das geil? Ja, das ist geil! Das ist emotional, Pride and Passion, Leute! Pride and Passion!â&#x20AC;&#x2DC; Also lächeln Klaus und Sabine jeden Morgen, fĂźnf Stunden lang. Vergangenes Jahr hat Sabines Zahnarzt ihr eine Anti-Knirschleiste verschrieben, weil ihr Kiefer permanent verspannt ist. Insider erkennen hier bitterbĂśse, komische und auch sadistische ZĂźge der Autorin. Sie schreibt: Alles frei erfunden â&#x20AC;&#x201C; aber seltsam, dass im Roman eine â&#x20AC;&#x17E;Miss Sunshineâ&#x20AC;&#x153; ebenso vorkommt, wie eine â&#x20AC;&#x17E;Regina Regenbogenâ&#x20AC;&#x153;. Ein Schelm der bĂśses dabei denkt! â&#x20AC;&#x17E;Payoffâ&#x20AC;&#x153; bietet Lesern (und RadiohĂśrern) einen vergnĂźglichen, interessanten und verrĂźckten Einblick in das Radiogeschäft. Thomas Brockmann, Musikjournalist, Redakteur und Moderator

Edeka-Familientage im Zoo Karlsruhe (bb). Am Wochenende des 8. und 9. September lockt Edeka SĂźdwest zu ereignisreichen Familientagen im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe. An beiden Tagen zwischen 9 und 18 Uhr warten jede Menge Unterhaltung, Mitmachstationen sowie viele Informationen rund um die Themen Natur- und Artenschutz sowie Essen und Genuss auf die groĂ&#x;en und kleinen Besucher. Ob wilde Tiere, Streichelzoo, HĂźpfburg, GlĂźcksrad oder viele kleine KĂśstlichkeiten â&#x20AC;&#x201C; der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe und Edeka SĂźdwest mit ihren Partnerunternehmen und Produktionsbetrieben bieten ein buntes Programm fĂźr die ganze Familie. An zahlreichen Verkostungsständen der Edeka-Partner gibt es Erfrischungen und kulinarische Leckereien zum Probieren. Auch die Produktionsbetriebe der Edeka SĂźdwest wie zum Beispiel Edeka SĂźdwest Fleisch oder Schwarzwald-Sprudel präsentieren sich und halten kleine Snacks sowie Getränke fĂźr die Gäste bereit. Unter allen Besuchern, die den Partnerstand-Parcours absolvieren, werden Familienkarten

fĂźr den Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe sowie Edeka-Einkaufsgutscheine verlost. Die zentrale Lage des Zoologischen Stadtgartens zieht die Karlsruher BevĂślkerung ebenso an, wie zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland. Besonders beeindruckend sind der historische, vielfältige Baumbestand und die vielen saisonalen farbenfrohen Blumenbeete. Der Zoo wartet mit Klassikern wie Elefanten, LĂśwen, Giraffen oder Flusspferden auf sowie mit Publikumslieblingen wie Erdmännchen, Pinguinen oder auch den Haustieren des Streichelzoos, die besonders bei den Kindern gut ankommen. Der engagierte Einsatz des Zoologischen Gartens fĂźr einen hohen Freizeitwert, aber auch fĂźr Bildung, Forschung sowie Natur- und Artenschutz ist Ăźberall zu spĂźren. Zoologische Stadtgarten Karlsruhe Der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe beherbergt einen der ältesten Zoos in Deutschland mit einer auĂ&#x;ergewĂśhnlichen, einmaligen Anlage mitten in der Stadt, an der Achse des historischen Zentrums.

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

%&$ "&â&#x20AC;&#x2122;$# !

(>Xâ&#x20AC;&#x2DC;X LM:F U:FL>JJ ^>D A

JJGâ&#x20AC;&#x2122;L:J[UH]> 6K %6T=6U>>A "HD>L6LT>HU>< Y +7:FX>< &MX>J LXH:M MTDM

<B:>4

< JJGâ&#x20AC;&#x2122;L:J[UH]>

#;D.7 9D5+; ;?2;

!+@E@   >%66+57 , 63@ +@D%> 5Bâ&#x20AC;&#x2122;4 0+D377+7 $3+ &+3 *+=         Â Â? +37+7 A@>â&#x20AC;&#x2122;1+37) 63@ *+6 $3+ :/ !%1=+ 5%70 48>@+7-=+3 +37+> *+= *=+3 .@237 $@A*38> 37 "%=5>=A1+ 7A@E+7 4977+7<

#+*3+7;%=@7+=(

Karlsruhe (pol). Aus noch unbekannter Ursache ist es am Freitagmittag in einer in RĂźppurr fahrenden Stadtbahn zu einem Brand gekommen. Dabei entstand zwar hoher Sachschaden, verletzt wurde aber glĂźcklicherweise niemand. Die Bahn der Linie S1 war gegen 13.50 Uhr von Ettlingen in Richtung Karlsruhe unterwegs. In einiger Entfernung zur Kreuzung â&#x20AC;&#x17E;Am RĂźppurrer Schlossâ&#x20AC;&#x153; vernahm der Stadtbahnfahrer plĂśtzlich einen Schlag und stellte fest, dass die Oberleitung gerissen

FOTO I BB

Urlaubsbilder in sozialen Netzwerken?

Buchtipp: â&#x20AC;&#x17E;Payoffâ&#x20AC;&#x153;

37+ "88;+=%@387 C87(

â&#x20AC;&#x2122;LIJ[UH]J>HUX[LD>L; Y 29>TL6:FX[LD>L HK CG/X>TL>G&MX>J HK !MPP>Jâ&#x20AC;&#x2DC;HKK>T Y_ $T\FUX\:IU9[BB>X Z_ J>H:FX>U *HXX6D>UU>L Z_ /L6:I 6K *HXX6D KHX U\E>K %>97:I Y_ [BB>X 6K 9>L= %>XT7LI> ^H> 46UU>T< /MBX=THLIU< H>T [L= &6[U^>HL â&#x20AC;&#x2DC;[K *HXX6DG [L= 9>L=>UU>L %>XT7LI> ^H> 46UU>T< /MBX=THLIU< H>T [L= &6[U^>HL ]ML OaSaa@ZZSaa 1FT 023G-6LL>LU:F[Xâ&#x20AC;&#x2DC; QD>L6[> >UXHKK[LD>L KHX .>HU>[LX>TJ6D>LR &MX>J9>U:FT>H9[LD; "4V &LZ=I IG=CZ <GU=HZ GK <=U IZVZ4<Z _LK -G_4 <=I %4U<4 ]K< GVZ <=U G<=4I= ]VC4KCVO]KHZ; ]J <=K J4I=UGV9E=K +UZ b] =UH]K<=KS "4V &4]V _=U@^CZ ^8=U -=b=OZGLK; -=VZ4]U4KZ; 4U; ]@=KZE4IZVU4]J; /1F-4]J VLâ&#x20AC;&#x2DC;G= 2(* PC=C=K %=8^EUQ GK <=U &LZ=IE4II=S 1LK <=U "49EZ=UU4VV= 4]V HMKK=K <G= %5VZ= <=K J4I=UGV9E=K IG9H 4]@ <=K %4U<4V== ]K< -."â&#x20AC;&#x2122;/" 8 0".*â&#x20AC;&#x2122;+" ZaOZ â&#x20AC;&#x2122;+ # V -"./,+ â&#x20AC;&#x2122;* !5 <G= â&#x20AC;&#x2DC;4UJ= .LKK= C=KG=D=K L<=U VG9E GK <=U HI=GK=K $GZK=VV=9H= VOLUZIG9E 8=Z5ZGC=KS (.?859. &?.5@. 5HKK>T9>U:FT>H9[LD; "G= JL<=UK ]K< =I=C4KZ =GKC=UG9EZ=Z=K !MPP>Jâ&#x20AC;&#x2DC;HKK>T P =I=C]KC: 9?.5@. D)275+3 E%)+3D. 1%)+3D. A%)+3D. JGKS X J4aS \ #Uâ&#x20AC;&#x2DC;SQ VGK< 4]VC=VZ4ZZ=Z JGZ 4< L<=U "]V9E= X 2!; .4@=; /=I=@LK; .4ZSF/1; 85241 7/241 )GKG84U PC=C=K %=8^EUQ ]K< â&#x20AC;&#x2122;IGJ44KI4C=S "G= !MPP>Jâ&#x20AC;&#x2DC;HKK>T KHX Z 5[UX>JJ9>XX>L P =I=F 8249240934334. 36241 .@D.779F88.?, "â&#x20AC;&#x2122;/BH4EA C]KC: JGKS \ #Uâ&#x20AC;&#x2DC;STN â&#x20AC;&#x2122;GK<; J4aS B #Uâ&#x20AC;&#x2DC;SQ VGK< 5EKIG9E 4]VC=VZ4ZZ=ZS )HL=>T>TK7EHD[LD; 4]@ 7(=ZbZ= KU=GV= AF*59EZ=F,4H=Z: [cSNcS X WF*59EZ=F,4H=Z: K@U4C= 4[LU:FJ>HUX[LD>L; #UJ5DGC]KC [STBS ,=UVLK 8=G 0KZ=U8UGKC]KC GJ "LOO=IbGJJ=U \>SNcS JGZ \ 1LIIb4EI=UK: [c R 3>T6LUX6JX>T =>T .>HU> S

(>Xâ&#x20AC;&#x2DC;X 6LT[B>L [L= 9[:F>L; 1LX>T =H>U>T .[BL[KK>T UHL= ^HT X7DJH:F ]ML ?Saa@ZZSaa1FT P>TUNLJH:F B\T /H> >TT>H:F96TS .Z=UK=HI4VVG@GbG=U]KC <=U 0KZ=U8UGKC]KC K49E (4K<=VH4Z=CLUG=S (G<I GVZ 8=G <G=V=K -=GV=K H=GK -=GV=_=U4KVZ4IZ=US 1=UJGZZI=U <=U -=GV=: .9Eâ&#x20AC;&#x2DC;4Ub #F!LJJ=U9= %J8&6!LS â&#x20AC;&#x2122;%; .ZG@ZV8=UCVZU4D= N; "WBNW\ *=9H4UV]IJS #V C=IZ=K <G= -=GV=F ]K< 34EI]KCV8=<GKC]KC=K <=V 1=U4KVZ4IZ=UVS )GZ #UE4IZ <=U V9EUG@ZIG9E=K -=GV=8=VZ5ZGC]KC ]K< 3]C4KC <=V -=GV=OU=GVVG9E=U]KCVV9E=GK=V â&#x20AC;&#x2DC;GU< =GK= Kb4EI]KC GK &ME= _LK \c?[cR <=V -=GV=OU=GV=V @5IIGC; <=U -=VZ8=ZU4C GVZ [c/4C= _LU N 8U=GV= b] I=GVZ=KS bbCIS 1=UV4K<HLVZ=KS 822319

20120902_BB-ETT_ 04


EINKAUFSWÜNSCHE

I real,- junior cup 2012:

ISIEREN I 5

Schneller und super Service

Denis Jahiri ist „Spieler des Tages“

Karlsruhe (tra). Der Schuh- und Schlüsseldienst im Center an der Durlacher Allee bietet einen schnellen und super Service: Von Schuhreparatur, über Schlüsselanfertigung, Näharbeiten, Gravuren, Stempel, Schleifarbeiten bis hin zu Batteriewechsel – es ist eine einzige Adresse für fast jedes Problem. Während man im Center seine Einkäufe erledigt werden ganz fix Schlüssel nachgemacht, Absätze repariert oder Visitenkarten erstellt. Mit der Spar Card lassen sich zudem bis zu 45 Prozent sparen.

FOTO I REAL

FOTOS I REAL

FOTO I TANJA RASTÄTTER

FOTO I TANJA RASTÄTTER

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

„Schon Wieder Masselonas“ siegten beim Straßenfußball-Turnier für Jugendliche in Karlsruhe-Durlach.

Denis Jahiri (12) aus Karlsruhe hat die Chance auf den Platz in einer Jugendmannschaft von Borussia Dortmund.

Karlsruhe (bb). Dem Fußballhim- tung nach Dortmund reisen mel ein Stückchen näher ist De- und hat die Chance einen ganis Jahiri aus Karlsruhe. Der rantierten Platz in einem Ju12-jährige Denis stand beim gendteam des BVB zu erspiereal,- junior cup in Karlsruhe im len. Visier der Talentsichter von Borussia Dortmund, die auf allen Siegerteams reisen zum RegionalfiQualifikationsturnieren erfolgnale versprechenden Nachwuchs suchen. Nicht nur Denis verließ stolz den Fußballplatz: Auch die Nun kürten sie den begeisterten Mannschaft „Schon Wieder jungen Kicker im real,- junior Masselonas“ fühlte sich im cup Court auf dem Parkplatz siebten Fußballhimmel. Beim des real,- Marktes Durlacher Qualifikationsturnier besiegte Allee 111 zum besten Spieler das Team im Endspiel mit eides Tages. Schon am 6. Oktober nem 6:5 „SV Waldhof Mannwird Denis zu einer Talentsich- heim“. Beide Finalisten treffen

Fußballfans in der Halbzeitpause eines Bundesligaheimspiels des BVB zu kicken. Der sportliche Partner flankiert den real,- junior cup mit höchster Fachkompetenz und schickt als Tourpaten seinen Mittelfeldspieler Mario Götze zu den Nachwuchskickern: „In unserer Familie wurde Sport immer groß geschrieben. Für mich ist das der absolute Traumberuf, den ich allen empfehle, die mit Herz und Verstand stürmen, dribbeln, kontern, kicken und sich für Fairplay stark machen. Ich wünsche allen beim real,- junior cup

nun am 8. September im Regionalfinale-Süd in Schwabach auf die weiteren Erst- und Zweitplatzierten der Qualifikationsturniere aus der Region. Während beim Turnier in Karlsruhe-Durlach zunächst einmal das Weiterkommen zählte, geht es beim Regionalfinale schon um mehr. Auf die besten Mannschaften der Region wartet der Einzug ins Megafinale sowie tolle Preise von real,-, Powerade und EA SPORTS. Für die zwei besten Teams der gesamten Turnierserie heißt es dann im Finale vor der Kulisse von über 80 000

viel Glück und drücke ihnen die Daumen“, so Götze. Größte Turnierserie Seit 1996 lädt real,- jährlich fußballbegeisterte Mädchen und Jungen ein, bei Europas größter Straßenfußball-Turnierserie im Lebensmitteleinzelhandel anzutreten. Bislang ließen über 190 000 Mädchen und Jungen das Leder kreisen. 150 real,- Märkte richten das Turnier auf lokaler Ebene aus. „Es ist jedes Jahr eine tolle Veranstaltung“, sagt Jürgen Bieda, Geschäftsleiter des real,- Marktes an der Durlacher Allee 111.

Lange Öffnungszeiten und tolle Parkmöglichkeiten gibt es beim Einkaufszentrum an der Durlacher Allee 111.

FOTO I WWW.BITTERFIELD.NET

Jetzt neu mit aktuellen Daten

Demnächst kostenlos in Ihrem Briefkasten: Die Ausgabe 2012/2013 Ihres Das Örtliche für Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung. Karlsruhe (bb). Ab Montag, 3. September, wird mit der kostenlosen Zustellung der beliebten Telefonbücher Das Örtliche für Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung, Ausgabe 2012/2013, begonnen. Die Zustellung an alle Haushalte und Betriebe des Verbreitungsgebiets soll innerhalb der nächsten zwei Wochen abgeschlossen sein, informiert die Rudolf Röser AG, der Verlag von Das Örtliche.

Regelmäßige Produktinnovationen sorgen dafür, dass diese Akzeptanz auch künftig Bestand hat. So finden sich in der Ausgabe 2012/13 erstmals QR-Codes (englisch QuickResponse, „schnelle Antwort“) im Verzeichnis. Wird der QR-Code mit einem Smartphone, auf dem ein QR-Code-Reader installiert ist, gescannt, gelangt man auf eine mobile Seite, auf der weitergehende Informationen hinterlegt sind. Konkret werden die Vorteile am Beispiel der Da sich im Laufe eines Jahres rund QR-Codes, die bei der Rubrik „Apo30 Prozent der Teilnehmerdaten än- theken“ in jedem Buchabschnitt dern, ist die regelmäßige Aktualisie- veröffentlicht sind. Nach Scannen rung der gedruckten Verzeichnisse des Codes werden die tagesaktuelunverzichtbar – trotz Online- und len Notapotheken für die jeweilige Mobilangeboten von Das Örtliche. Region angezeigt. „Der QR-Code ist „Laut der repräsentativen [vdav]- für Buchnutzer – bis auf die indiviStudie vom November 2011 nutzen duellen Verbindungsgebühren – knapp 80 Prozent der Bevölkerung kostenlos. Er verbindet die Vorteile über 14 Jahren gedruckte Verzeich- des gedruckten Das Örtliche mit der nismedien“, so Claudia Lambert, Flexibilität der elektronischen MeMarketingleiterin der Rudolf Röser dien und wird daher auch von etliAG. chen Inserenten als Ergänzung zur

Anzeige genutzt“, sagt Lambert. Neben dem umfangreichen Teilnehmerteil ab Seite 53 finden sich im vorderen Buchbereich das Ortsund Postleitzahlenverzeichnis und redaktionelle Informationen der Städte Karlsruhe und Ettlingen sowie der Gemeinden Karlsbad, Marxzell und Waldbronn, die in Zusammenarbeit mit den zuständigen Verwaltungen erarbeitet wurden. Im Anschluss ist auf den Seiten 30 bis 48 das beliebte Spezial „Gesundheitswesen“ veröffentlicht, in dem sämtliche Ärzte und Berufe rund um das Gesundheitswesen übersichtlich sortiert nach Fachgebieten aufgelistet sind. Eine komfortable Suchhilfe bieten die Seiten „Rubriken von A – Z“, auf denen sämtliche Rubriken, das heißt bedarfsorientierte Stichwörter wie „Apotheken“, „Immobilien“ und „Rechtsanwälte“, mit Angabe der Seitenzahl je Buchabschnitt aufgelistet sind. Für alle Einwohner des Geltungsbereiches, die sich nicht in der aktuellen Ausgabe gefunden haben oder ihren Eintrag korrigieren möchten, bietet die Rudolf Röser AG einen kostenlosen Service: Auf der Seite 7 findet sich ein Vordruck zum sogenannten Eintragsservice, über notwendige Änderungen/Ergänzungen vorgenommen werden können. Für die Online-Ausgabe wird die zeitnahe Umsetzung, für das Buch die Veröffentlichung in der nächsten Ausgabe zugesagt. Weiter Buchexemplare können kostenlos über www.roeser-online.de bestellt werden.

870412

, J‘qkrqtgd ¶ Ctqk‘bgdq @kkdd 000 ¶ Sdk-9 /6 10 . 50 75/ 883277

Ln-fl R‘- 6 fl 11 Tgq

882801 20120902_BB-ETT_ 05


6 I EINKAUFSWĂ&#x153;NSCHE

ISIEREN

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

I Fit fĂźr die Ferien

Apotheke berät kompetent

Wertvolle Tipps fĂźr die Reiseapotheke Region (djd/pt). Die Ferien sollten die schĂśnste Zeit des Jahres sein â&#x20AC;&#x201C; doch kleine Wehwehchen oder bestimmte â&#x20AC;&#x17E;urlaubstypischeâ&#x20AC;&#x153; Beschwerden nehmen darauf nicht immer RĂźcksicht.

Region (djd/pt). Bei hormonell erblich bedingtem Haarausfall der Frau ist neben dem Arzt auch der Apotheker ein wichtiger Ansprechpartner.

Auf die Art der Reise kommt es an

Auch die Art der Reise ist wichtig â&#x20AC;&#x201C; auf dem Schiff sind vielleicht Tabletten gegen Seekrankheit sinnvoll, im Flugzeug dagegen ein Nasenbefeuchtungsspray fĂźr die Wie eine Forsa-Umfrage im Aufempfindlichen Schleimhäute. Aktrag der DAK ergab, ist mindestens tivurlauber, die Gipfel erstĂźrmen jeder dritte Deutsche im Urlaub oder wilde FlĂźsse bezwingen woleinmal krank gewesen. Demnach len, benĂśtigen andere Medikamenhatten 36 Prozent einen starken te im Gepäck als diejenigen, die Sonnenbrand, 35 Prozent eine Ersich lieber am Strand oder Pool aakältung und 30 Prozent litten unlen. Einige Dinge sollten allerdings ter Magen-Darm-Beschwerden. grundsätzlich eingesteckt werden. Jeder Sechste plagte sich mit SonDazu gehĂśren Mittel gegen Sonnenstich oder Allergien. Damit der nenbrand, Schmerzen und Fieber, Reisehimmel auch im Falle eines Allergien, Magen- und DarmprobFalles ungetrĂźbt bleibt, sollte man leme sowie Desinfektionsmittel bereits im Vorfeld an die Gesundund Verbandsmaterial. Und natĂźrheit denken. Denn wer will sich lich sollte jeder, der regelmäĂ&#x;ig Medie kostbaren freien Tage schon dikamente einnehmen muss, sich durch Kopfschmerzen, Bauchweh rechtzeitig um einen entsprechenoder andere Beschwerden vermie- Vor dem Urlaub schlau machen: Wer sich beraten lässt, geht mit einer optimal bestĂźckten Reiseapotheke den Vorrat kĂźmmern. Was viele sen lassen? auf Tour. nicht wissen: Je nachdem, wo es hingeht, sind nicht alle benĂśtigten Beratung in der Apotheke fungen zu informieren. Dr. Peter und attraktive Reiseartikel be- den. So kĂśnnen zum Beispiel Medikamente wie in Deutschland Leukel von der Apotheken-Ko- reit. Dazu gibt es wertvolle Zäpfchen bei warmen Tempera- frei erhältlich â&#x20AC;&#x201C; so ist zum Beispiel Umso wichtiger ist es, das Augen- operation Linda-Apotheken er- Tipps, welche Medikamente turen schmelzen. Die Reiseapo- oft bei unangenehmen Pilzinfektimerk auf eine gut bestĂźckte Reise- klärt: â&#x20AC;&#x17E;In unseren Apotheken er- ganz individuell fĂźr das jeweilige theke sollte also unbedingt auf onen ein Arztbesuch vonnĂśten. apotheke zu legen und sich â&#x20AC;&#x201C; etwa hält der Kunde fachkundige Ferienziel empfehlenswert sind die spezifischen Gegebenheiten Wer sich informiert, ist gut gerĂźstet, bei Reisen in exotische Länder â&#x20AC;&#x201C; Beratung. Wir halten informative und wie diese im Urlaub richtig des Urlaubslands abgestimmt und den unbeschwerten Ferien Ăźber eventuell notwendige Imp- Urlaubs-Flyer zum Mitnehmen angewendet und gelagert wer- sein.â&#x20AC;&#x153; steht nichts mehr im Wege.

Die Behandlung des weiblichen Haarausfalls erfordert meist mehr, als etwa ein Pflegeshampoo leisten kann. Das weiĂ&#x; auch Ursula Hagedorn, Apothekerin aus BrĂźhl: â&#x20AC;&#x17E;Das Apothekenpersonal nähert sich der LĂśsung Ăźber ein Beratungsgespräch und kann dabei RĂźckschlĂźsse ziehen. Hilfreich sind Angaben, seit wann der Haarausfall beobachtet wird und ob es ihn in der Familie gibt. Besonders relevant ist die Frage, ob das Blutbild der Patientin bereits kontrolliert wurde.â&#x20AC;&#x153;

FOTO I DJD/BAYER VITAL

FOTO I /LINDA AG

Viele Frauen erleben eine Odyssee Zur Behandlung des hormonell erblich bedingten Haarausfalls der Frau eignet sich ein Mikronährstoffkomplex. Die Wirksamkeit von Priorin ist in dieser Indikation mit einer klinischen Studie belegt. Der Mikronährstoffkomplex versorgt die Haarwurzeln mit Hirseextrakt, Vitamin B5 (Pantothensäure) und L-Cystin, einem Bestandteil des Haarproteins Keratin.

Achtsamkeit beim Essen

IMPRESSIONEN VOM REAL,- JUNIOR CUP IN KARLSRUHE.

FOTOS I MANUELA BIEHLE

Region (djd). Beim Essen sollte man in fremden Ländern achtsam sein. Die erste Regel lautet: Koch es, schäl es oder vergiss es! Denn frische Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Obst und GemĂźse kĂśnnen bei warmen Temperaturen leichter verderben oder verkeimen. Vorsicht auch beim StraĂ&#x;enverkauf und Buffet â&#x20AC;&#x201C; hier sollte man nur wirklich frische oder durchgegarte Speisen wählen. Statt zu Leitungswasser (und EiswĂźrfeln) lieber zu Wasser aus Flaschen greifen.

 @93.BJ3 â&#x20AC;&#x2122;3DJ3?.3F E KiReOK jVS X\ =Oâ&#x20AC;&#x2DC; gU\ 2BYeBS=B_ goXg );NB:GD 34@FJ4OQ4

);NB:GD 34@F7TNOQ;

&W_AB_e =BO _BKBRS:LOKB_ Â&#x2030;TkBTAhTK â&#x20AC;&#x2DC;Yi_=9_ AOB T9ei_RO>MB 1BKBTB_9eOVT jVT KB_BOneBS 89MTHRBOâ&#x20AC;&#x2DC;>M hTA =BhKe 89MTHRBOâ&#x20AC;&#x2DC;>MY_V=RBSBT kO_Qâ&#x20AC;&#x2DC;9S jV_@ aI SR o@ao 450? % g@UU

1BOTOKe 9h>M 9S 89MTHRBOâ&#x20AC;&#x2DC;>Mâ&#x20AC;&#x2DC;9hS =Bâ&#x20AC;&#x2DC;VTAB_â&#x20AC;&#x2DC; K_iTARO>M hTA â&#x20AC;&#x2DC;>MVTe â&#x20AC;&#x2DC;BR=â&#x20AC;&#x2DC;e KB_BOneBâ&#x20AC;&#x2DC; 89MTN HRBOâ&#x20AC;&#x2DC;>M Ah_>M SOQ_VHBOTB !V_â&#x20AC;&#x2DC;eBTBTABT@ X 2ei>Q 450? % f@Uo

))$

  

9-;

KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG

)$$

9-; &B, B7=*<* 08(0C*<?2/* #&?B<48=6*?24 !&B)&53*+

o@UX KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG

 DBJ:3=3 <? F3+>1; #h_R9>MB_ Â&#x2030;RRBB XXX ] abXfa +9_Râ&#x20AC;&#x2DC;_hMB 3BR\ oa gX\Ub XoDNo ] &9l oa gX\Ub XoDNgo Q9_Râ&#x20AC;&#x2DC;_hMB<9YVeMBQBNHhB_â&#x20AC;&#x2DC;NRB=BT\AB kkk\9YVeMBQBNHhB_â&#x20AC;&#x2DC;NRB=BT\ABcQ9_Râ&#x20AC;&#x2DC;_hMB

â&#x20AC;&#x2122;B_TB jB_Y9>QBT kO_ )MTBT AOB 0_VAhQeB 9Râ&#x20AC;&#x2DC; â&#x20AC;&#x2DC;>MWTBâ&#x20AC;&#x2DC; â&#x20AC;&#x2122;Bâ&#x20AC;&#x2DC;>MBTQ\ &_9KBT 2OB hTâ&#x20AC;&#x2DC;G

!LF/:93:3@23 &66@L@9GN3<J3@0 $B@J+9 .<G â&#x20AC;&#x2122;+?GJ+9 4EOO ; KOEOO (:F

#S8;NBF ,0JGNBF 8QBU; D;B8@Q G:;N N;B8@@4DQB?

E;:BJ@4NE4 8GOE;QB8O *DBU;FHD $;OB8@QOJ=D;?; !N;E;

U<F; !B84D=4Q; FQB74CQ;NB;DD; 2SF:J=D;?;8N;E;

$_H_Oâ&#x20AC;&#x2DC;>MBTAB ,VeOVT@ VYeOS9RB &Bh>MeOKQBOeâ&#x20AC;&#x2DC;YHRBKB@ B_H_Oâ&#x20AC;&#x2DC;>Me hTA YHRBKe@ Hi_ BSYHOTAN RO>MB (9he KBBOKTBe@ PB Joo SR

&i_ e_V>QBTB hTA BSYHOTARO>MB (9he@ SOe eVâ&#x20AC;&#x2DC;Q9TOâ&#x20AC;&#x2DC;>MBS /ROjBTWR@ MV>MkB_eOKBS Â&#x2030;jV>9AVN@ 6BOnBTQBOSN hTA -9TABRWR@ nOBMe â&#x20AC;&#x2DC;>MTBRR BOT hTA HBeeBe TO>Me@ (9hejB_N e_:KRO>MQBOe AB_S9eVRVKOâ&#x20AC;&#x2DC;>M B_kOBâ&#x20AC;&#x2DC;BT@ Io SR 450? % Xo@ao

-Oe M9he=B_hMOKBTABS hTA _BOnROTAB_TABS Â&#x2030;jCTBN3MB_S9Rk9â&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC;B_@ hTeB_â&#x20AC;&#x2DC;eienBTAB 0HRBKB jVT BSYHOTARO>MBT@ O__OeOB_eBT hTA T:â&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC;BTABT (9heâ&#x20AC;&#x2DC;eBRRBT@ Hi_ 2:hKROTKB@ +OTAB_ hTA $_k9>Mâ&#x20AC;&#x2DC;BTB@ Jo SR 450? % XX@Uo

$Teâ&#x20AC;&#x2DC;Y_O>Me % f@oI Y_V Xoo SR

);NB:GD )SF:OJTDSF? )T $_K:TnhTK nhS e:KRO>MBT 8:MTBYhenBT@ â&#x20AC;&#x2DC;>Miene kO_Qâ&#x20AC;&#x2DC;9S jV_ 89MTHRBOâ&#x20AC;&#x2DC;>MBTeniTAhTKBT@ =BQ:SYHe 0R9^hBN!9QeB_OBT hTA HW_AB_e BOTB KBâ&#x20AC;&#x2DC;hTAB -hTAHRV_9@ Joo SR 450? % I@UU

"&$

X@go KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG

#

$Teâ&#x20AC;&#x2DC;Y_O>Me % XX@UD Y_V ,OeB_

+@XOBG?;D L&L (BJGDGQBGF 1BO>MM9ReOKB ,VeOVT nh_ 0HRBKB =BO Ph>QBTAB_@ KB_BOneB_@ â&#x20AC;&#x2DC;BM_ e_V>QBTB_ (9he@ 9h>M =BO .Bh_VAB_N SOeOâ&#x20AC;&#x2DC;@ nOBMe â&#x20AC;&#x2DC;>MTBRR BOT hTA jB_â&#x20AC;&#x2DC;V_Ke AOB (9he R9TK 9TM9ReBTA SOe &Bh>MeOKQBOe@ goo SR 450? % ga@Uo

)%$$

%%"$

Â&#x2030;QeOVTâ&#x20AC;&#x2DC;N Y_BOâ&#x20AC;&#x2DC;G

â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;

!$$

J@oJ KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG

#S8;NBF J%> 24O8@DGQBGF !Bk9M_e AOB T9ei_RO>MBT Â&#x2030;=kBM_Q_:HeB AB_ (9he hTA _BOTOKe =Bâ&#x20AC;&#x2DC;VTAB_â&#x20AC;&#x2DC; SORA@ VMTB 9hâ&#x20AC;&#x2DC;nhe_V>QTBT@ OS Y_9QeOâ&#x20AC;&#x2DC;>MBT .9>MHiRR=BheBR@ aIo SR

%*$$

g@UX KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG

$Teâ&#x20AC;&#x2DC;Y_O>Me % gD@af Y_V ,OeB_

$Teâ&#x20AC;&#x2DC;Y_O>Me % Xf@fg Y_V Xoo SR

$Teâ&#x20AC;&#x2DC;Y_O>Me % gg@JD Y_V Xoo SR

$Teâ&#x20AC;&#x2DC;Y_O>Me % XJ@bI Y_V ,OeB_

#S8;NBF /NG8C;F; %4SQ %4SQ7;NS@B?;F:; $;OB8@QO8N;E; IRK *E;?4

)GOMSBQG (5SO; 7V;@NA.JN4X6

/;F4 +NGQ;8QBU; 0F:;NV;4N "BO8N;;Q )6

*N4DA +N;8BOBGF !D;4F S=OQ;8C7TNOQ;F

!BhKe R9TK 9TM9ReBTA +VYHR9hâ&#x20AC;&#x2DC;=BH9RR jV_@ KBeBâ&#x20AC;&#x2DC;eBeB 6O_Qâ&#x20AC;&#x2DC;9SQBOe@ XXo SR 450? % Xo@UI

2>Miene â&#x20AC;&#x2DC;O>MB_ =BO SOeeRB_B_ !R9â&#x20AC;&#x2DC;BTâ&#x20AC;&#x2DC;>Mk:>MB@ ABnBTe KBShâ&#x20AC;&#x2DC;eB_e hTA AOâ&#x20AC;&#x2DC;Q_Be kOB TV_S9RB 4TeB_k:â&#x20AC;&#x2DC;>MB@ D 2ei>Q 450? % D@UU

3OBHB hTA K_iTARO>MB 89MT_BOTOKhTK@ OT MmKOBTOâ&#x20AC;&#x2DC;>MB_ $OTnBRjB_Y9>QhTK@ SOe 6B>MN â&#x20AC;&#x2DC;BR9TnBOKB@ BOTB Â&#x2030;hHâ&#x20AC;&#x2DC;eB>Q=i_â&#x20AC;&#x2DC;eB K_9eOâ&#x20AC;&#x2DC;@ D 2ei>Q 450? % gU@UU

&i_ n9_eB (9he@ SOTAB_e 1WehTKBT@ 0HRBKB =BO .Bh_VAB_SOeOâ&#x20AC;&#x2DC;@ VMTB #hHeâ&#x20AC;&#x2DC;eVHHB@ Io SR

%&$$

I@UX KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG

&$$

Â&#x2030;QeOVTâ&#x20AC;&#x2DC;N Y_BOâ&#x20AC;&#x2DC;G

g@Ub KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG

â&#x20AC;&#x2122;$$

$Teâ&#x20AC;&#x2DC;Y_O>Me % a@gb Y_V Xoo SR ; 1BYBRRBTeâ&#x20AC;&#x2DC; â&#x20AC;&#x2DC;O>MB_ jB_kBTABT\ 5V_ â&#x20AC;&#x2122;B=_9h>M â&#x20AC;&#x2DC;eBeâ&#x20AC;&#x2DC; +BTTnBO>MThTK hTA 0_VAhQeOTHV_S9eOVT RBâ&#x20AC;&#x2DC;BT\

$Teâ&#x20AC;&#x2DC;Y_O>Me % fI@UD Y_V Xoo SR $Teâ&#x20AC;&#x2DC;Y_O>Me % XX@oo Y_V Xoo SR

+NBGNBF â&#x20AC;&#x2122;4JO;DF

)GOMSBQG E;: (5SO; .@4EJGG6

5B_â&#x20AC;&#x2DC;V_Ke AOB (99_kh_nBR SOe -OQ_VT:M_â&#x20AC;&#x2DC;eVHHBT@ nh_ AO:eBeOâ&#x20AC;&#x2DC;>MBT !BM9TARhTK jVT MV_SVTBRR B_=RO>M =BAOTKeBT (99_kh>Mâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC;eW_hTKBT hTA (99_9hâ&#x20AC;&#x2DC;H9RR =BO &_9hBT@ SOe (O_â&#x20AC;&#x2DC;BBle_9Qe@ 5Oe9SOT !I hTA "mâ&#x20AC;&#x2DC;eOT@ Xgo +9Yâ&#x20AC;&#x2DC;BRT

!BQ:SYHe KBnOBRe ,:hâ&#x20AC;&#x2DC;B=BH9RR@ 6O_Qâ&#x20AC;&#x2DC;9SQBOe QROTOâ&#x20AC;&#x2DC;>M =BRBKe;;@ Xoo SR 450? % XX@UI #3JNJ 3FGJ+JJL@9G6,:<9---

KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG Â&#x2030;QeOVTâ&#x20AC;&#x2DC;N Y_BOâ&#x20AC;&#x2DC;G ; ;; ;;;

$Teâ&#x20AC;&#x2DC;Y_O>Me % g@UD Y_V Xoo SR

9D; $&â&#x20AC;&#x2122;&??+

879971

!8B:87

9

9D; $&â&#x20AC;&#x2122;&??+

!8B:87

A

9D; $&â&#x20AC;&#x2122;&??+

!8B:87

@

9D; $&â&#x20AC;&#x2122;&??+

!8B:87

.

.B; ;N@4DQ;F EBQ 1GND4?; :;O !GSJGFO IZK -474QQ 4S= I NQBC;D &@N;N 24@D 4SO :;E .;D7OQ7;:B;FSF?OA.GNQBE;FQL SO?;FGEE;F 47?;7BD:;Q; CQBGFO4NQBC;D9 NYF;BEBQQ;D SF: );:BYBFJNG:SCQ;L

.B; ;N@4DQ;F EBQ 1GND4?; :;O !GSJGFO IZK -474QQ 4S= I NQBC;D &@N;N 24@D 4SO :;E .;D7OQ7;:B;FSF?OA.GNQBE;FQL SO?;FGEE;F 47?;7BD:;Q; CQBGFO4NQBC;D9 NYF;BEBQQ;D SF: );:BYBFJNG:SCQ;L

.B; ;N@4DQ;F EBQ 1GND4?; :;O !GSJGFO IZK -474QQ 4S= I NQBC;D &@N;N 24@D 4SO :;E .;D7OQ7;:B;FSF?OA.GNQBE;FQL SO?;FGEE;F 47?;7BD:;Q; CQBGFO4NQBC;D9 NYF;BEBQQ;D SF: );:BYBFJNG:SCQ;L

.B; ;N@4DQ;F EBQ 1GND4?; :;O !GSJGFO IZK -474QQ 4S= I NQBC;D &@N;N 24@D 4SO :;E .;D7OQ7;:B;FSF?OA.GNQBE;FQL SO?;FGEE;F 47?;7BD:;Q; CQBGFO4NQBC;D9 NYF;BEBQQ;D SF: );:BYBFJNG:SCQ;L

%2< ,<*B*7 B7= &B, "0<*7 *=B(0+

%2< ,<*B*7 B7= &B, "0<*7 *=B(0+

%2< ,<*B*7 B7= &B, "0<*7 *=B(0+

%2< ,<*B*7 B7= &B, "0<*7 *=B(0+

OCEOAE .<G O4EOAEKOCK

COEOAE .<G C7EOAEKOCK

CHEOAE .<G KKEOAEKOCK

K8EOAE .<G KAEOAEKOCK

b@oo KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG

; -BAOnOTY_VAhQe\ Â&#x2030;hâ&#x20AC;&#x2DC; KBâ&#x20AC;&#x2DC;BenRO>MBT â&#x20AC;&#x2122;_iTABT QBOT Â&#x2030;QeOVTâ&#x20AC;&#x2DC;N"VhYVT SWKRO>M\

#DE;W â&#x20AC;&#x2122;BF:;NA34@FJ4OQ4

((((

)($$

g@oo KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG

#B_ =Bâ&#x20AC;&#x2DC;VTAB_B +9_OBâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC;>Mhen Hi_ -OR>Mn:MTB@ nh_ e:KRO>MBT 0HRBKB jVS B_â&#x20AC;&#x2DC;eBT 89MT =Oâ&#x20AC;&#x2DC; b *9M_B@ SOe Â&#x2030;SOTHRhV_OA@ Io SR 450? % X@UU o@Io

%"$

Â&#x2030;QeOVTâ&#x20AC;&#x2DC;N Y_BOâ&#x20AC;&#x2DC;G

!"$

f@Jb KBâ&#x20AC;&#x2DC;Y9_eG

-BAOnOTY_VAhQe\ Â&#x2030;hâ&#x20AC;&#x2DC; KBâ&#x20AC;&#x2DC;BenRO>MBT â&#x20AC;&#x2122;_iTABT QBOT Â&#x2030;QeOVTâ&#x20AC;&#x2DC;N"VhYVT SWKRO>M\ !h_KBâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; Be 9R@ -BAO>9R #BjO>Bâ&#x20AC;&#x2DC;? $jOABT>B 9TA 1Bâ&#x20AC;&#x2DC;B9_>M goXX?J fINJg &i_ +OTAB_ =Oâ&#x20AC;&#x2DC; Xg *9M_B hTA *hKBTARO>MB SOe $TekO>QRhTKâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC;eW_hTKBT =Oâ&#x20AC;&#x2DC; XD *9M_B\ !OVnOAB â&#x20AC;&#x2DC;O>MB_ jB_kBTABT\ 5V_ â&#x20AC;&#x2122;B=_9h>M â&#x20AC;&#x2DC;eBeâ&#x20AC;&#x2DC; +BTTnBO>MThTK hTA 0_VAhQeOTHV_S9eOVT RBâ&#x20AC;&#x2DC;BT\

!+G M,F3 2B/: 93>+/:J5 #B_ kOenOKB +_9QB 24..7 WHHTBe &R9â&#x20AC;&#x2DC;>MBT SOe #_BMjB_â&#x20AC;&#x2DC;>MRhâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; OT .hRR +VSS9 TO>Meâ&#x20AC;&#x2DC;\

4?287=1 !8B:87

2OB =BQVSSBT BOTBT A9jVT OT 1Ve VAB_ !R9h K9Tn BOTH9>M K_9eOâ&#x20AC;&#x2DC;@ kBTT 2OB ABT "VhYVT 9hâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC;>MTBOABT@ =BO hTâ&#x20AC;&#x2DC; jV_=BOQVSSBT hTA BOTBâ&#x20AC;&#x2DC; AB_ MOB_ 9=KB=ORABeBT 0_VAhQeB Q9hHBT\ *<F 6F3L3@ L@G +L6 ":F3@ 3GL/:5 %LF GB>+@93 )BFF+J F3</:J5 450 F 4TjB_=OTARO>MB 0_BOâ&#x20AC;&#x2DC;BSYHBMRhTK ABâ&#x20AC;&#x2DC; (B_â&#x20AC;&#x2DC;eBRRB_â&#x20AC;&#x2DC; Z2e9TA oI\oD\goXg[ ] Â&#x2030;TKB=Ve KiReOK jVS oX\oU\ =Oâ&#x20AC;&#x2DC; gU\oU\goXg ] Â&#x2030;=K9=B Th_ OT M9hâ&#x20AC;&#x2DC;M9Reâ&#x20AC;&#x2DC;i=RO>MBT -BTKBT@ â&#x20AC;&#x2DC;VR9TKB 5V__9e _BO>MeG ] Â&#x2030;QeOVTâ&#x20AC;&#x2DC;N"VhYVTâ&#x20AC;&#x2DC; KBReBT TO>Me OT 5B_=OTAhTK SOe 9TAB_BT !VThâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC;mâ&#x20AC;&#x2DC;eBSBT\ ] &i_ #_h>QHBMRB_ i=B_TBMSBT kO_ QBOTB (9HehTKG ] TAB_hTKBT jV_=BM9ReBTG

20120902_BB-ETT_ 06


BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

EINKAUFSWÜNSCHE

ISIEREN I 7

I Neue TV- und Mobilfunkabteilung bei Saturn

Anfassen, Einschalten, Ausprobieren

Helle Ausstellungsbereiche, eine übersichtliche und logisch aufgebaute Präsentation der Mobiltelefone inklusive Zubehör sowie eigene Produktinseln der verschiedenen Hersteller im TV-Bereich erleichtern dem Kunden die Orientierung in der Fülle an Innovationen. Zum gelungenen Umbau gibt es spezielle Sonderangebote vom 3. bis 8. September. In Trendbereichen wie dem TVund Mobilfunksegment, in dem Innovationen an der Tagesordnung sind, fällt dem Kunden die Orientierung häufig nicht leicht. Deswegen hat der Saturn in Karlsruhe-Durlach seine Abteilung für die beiden Produktbereiche völlig neu gestaltet. Die Mobilfunkabteilung kann der Besucher nun nicht mehr übersehen, sie befindet sich direkt im Eingangsbereich und präsentiert die brandaktuellen Produktneuheiten von IFA & Co auf einem Neuheitentisch. Das ständig wachsende Sortiment an Handyzubehör findet nun auf zusätzlichen Regalmetern Platz – dadurch wird alles übersichtlicher. Damit der Kunde nicht im RegalDschungel verschwindet und suchend umherirrt, hat Geschäftsführer Arno Wiening kurzerhand entschlossen, die Regale in der Höhe zu kürzen. „Jetzt haben wir eine bessere Durchsicht und können unsere Kunden schneller sehen und bedienen“, sagt er.

FOTO I MANUELA BIEHLE

Karlsruhe (bb). Ein- und Abtauchen in die Welt von TV und Smartphones – das können die Besucher des Saturn in Karlsruhe-Durlach jetzt noch besser. Der Markt hat seine TV- und Mobilfunkabteilung umgebaut und zu einem Eldorado gemacht für Technikbegeisterte und solche, die es werden wollen.

Die TV- und Mobilfunkabteilung bei Saturn in Karlsruhe-Durlach erstrahlt in neuem Licht. Michael Dusza, Verkaufsleiter Neue Medien und eine Mitarbeiterin.

Von der Messe auf den Ladentisch

tierung durch herstellerbezogene Produktinseln von LG, Philips, Panasonic und Die in neuem Glanz erstrah- Samsung. Die neuesten Highlende TV-Abteilung erleichtert lights und Innovationen der dem Kunden jetzt die Orien- Branche werden hier an pro-

minenter Stelle präsentiert, beispielsweise die 3D-Fernseher von LG und Toshiba mit und ohne Brille. „Wie gewohnt sind bei uns grundsätzlich alle Geräte vorführbereit

angeschlossen und können tung der beiden Trendthemen wie auf einer Messe auspro- TV und Smartphone der gibiert und verglichen werden“, gantischen Marktentwicklung Rechnung. Smartphones und sagt Wiening. Der Saturn Karlsruhe-Dur- Unterhaltungselektronik sind lach trägt mit der Neugestal- beliebter denn je. „Da wollen

wir unseren Kunden natürlich immer die neuesten Geräte in einem attraktiven Umfeld präsentieren – von der Messe direkt auf unseren Ladentisch“, so der Geschäftsführer.

3GG %2?BF &;B25?82?B2? %! -?8>92 -D;2? ,>?.067 D;1 $2@B2;@B2D2?D;5 (<;.B9806

,4 +"& * &) ,4 " " -+ B 9856B ;1E =G  ’ #9. 8B %. C# : 2?; B ; 8 F B )2B #9. 2B7 2?; G &;B 7 GG E BC ;1 . . 9 % B7# 99;2  7 9.B , ;7# ? ,( 2 ;B BF8 )2

/# 4; #- 8;6; -12$ (#"5(!"5.0 OdO 8J !GI;V8EGUJ;G5CMK5I<W OSL\d a OSd=d .Ga<I !GI;5]ANV]KCW =dd (c ",/W [ a (#,)W [a 20!W 4+­- GKZ<CUG<UZW ")T 08E58EZW #3!F1X"X0\W GKZ<CUG<UZ< (# *5J<U5W \#F c] [#F*MK_<UZG<U]KCW ,5D< MEK< 0Z5K;>]D Q!a(a1R9 LO:B a @B:@ a \:LW 0ZUMJ_<U7U5]8E IZS (<UVZ<II<U9 == 45ZZ Q!<ZUG<7RX d:O 45ZZ Q0Z5K;7bRW $K<UCG<<>?cG<KcHI5VV< !W ­UZS-US O@[\@@=

!&40549-* .

882259

940&(-

*,=>:8 "61.=:9 #,8016;31;166;.4,2= 7-# %,:6;:>415!>:6,.4 $’ )"&/ 5 "(+")

?6/$’,*6- //** 333 893=8 !$6/76?,*

#*/5( A8>3:+1==3-A .$6/76?,*>&7$<?605)*

6*<GK< !5UF ]K; 1<GI5]Vc5EI]KC JNCIG8ES 45U<K]JZ5]V8E K]U 7<G CI<G8Ec<GZGC<U /^8HC57< ;<U 5]>C<I5;<K<K ’]ZV8E<GKH5UZ< JNCIG8ES

= -]U C^IZGC 7<G !]8E]KC <GK<V &I5Z IGCEZ -<ZcGKZ<UK JGZ (5K;b Od 15UG>V

,GK;<VZ_<UZU5CVI5]>c<GZ \B ,MK5Z<S ­KV8EI]VVPU<GV % \L:LdS ­HZGMK C^IZGC _MJ d\SdLS 7GV d=SdLS\dO\S ­II< 15UG>F)K>MV GK )EU<J 05Z]UK ]K; 5]> ‘‘‘SV5Z]UKS;<X;<7GZ<I

%15*4* #++191,5:*/7*1) "2 . $ 3;);; ’/5 8;);; %-4

!27<*0/27* "$6.4/%<@*

20120902_BB-ETT_ 07


8I

BOULEVARD BADEN I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

So kommen Kinder sicher zur Schule ADAC Tipps zum Schulanfang 2012

Nicht immer ist der kĂźrzeste Weg der sicherste. Schulen halten in der Regel einen Schulwegplan bereit, dem zu entnehmen ist, welche Wege in der Umgebung die wenigsten Gefahrenstellen aufweisen. Kinder sollen mĂśglichst selten Fahrbahnen, besonders vielbefahrene, Ăźberqueren mĂźssen. Lässt sich dies nicht vermeiden, sollen StraĂ&#x;en mĂśglichst nur an Kreuzungen und EinmĂźn-

Um mit gutem Beispiel voranzugehen, sollte man sich immer an die Verkehrsregeln halten und nur gesicherte Ă&#x153;bergänge zum Ă&#x153;berqueren der StraĂ&#x;e wählen. Loben statt Ă&#x201E;ngstigen Gefahren sollten aufgezeigt werden, ohne dabei Angst zu machen. Wichtig ist, das Kind immer wieder zu loben. Rollentausch und Kontrolle Nach einigen Tagen zeigt der Rollentausch, in dem das Kind die Eltern zur Schule bringt und ihnen die Gefahrenstellen erklärt, was schon verinnerlicht wurde und wo noch Probleme auftreten. Auch längere Zeit nach dem Schulanfang sollten Eltern ihre Kinder begleiten und dungen Ăźberquert werden, bei starkem len ändern kĂśnnen. In diesem Fall sollte nach noch nicht einschätzen kĂśnnen und achten: Hat er mich gesehen? Wird später gelegentlich aus dem Hintergrund Verkehr mĂśglichst an Ampeln oder Zeb- einer sicheren Alternative gesucht werden. ihnen aufgrund ihrer geringen KĂśr- er anhalten? Nie schräg Ăźber die heraus kontrollieren, ob sich die Kleinen an rastreifen. Die gewählte StraĂ&#x;enseite pergrĂśĂ&#x;e der Ă&#x153;berblick fehlt. Beide StraĂ&#x;e gehen, sondern immer den die Abmachungen halten. sollte Ăźber einen ausreichend breiten Ă&#x153;berqueren der Fahrbahn intensiv Ăźben StraĂ&#x;enseiten mĂźssen Ăźberschaubar kurzen und geraden Weg wählen. Gehweg verfĂźgen. und frei sein. Die Ă&#x153;berquerungsab- Eltern sollten vermitteln, dass auch Verhalten in der Gruppe Der gewählte Weg sollte von Zeit zu Zeit Bei der FahrbahnĂźberquerung ist sicht soll deutlich per Handzeichen an vermeintlich sicheren Ă&#x153;bergänkontrolliert werden, da sich die Ăśrtlichen besondere Vorsicht geboten, da angezeigt werden. Gleichzeitig gen wie Zebrastreifen aufgepasst Es sollten klare Regeln vereinbart werden, Gegebenheiten zum Beispiel durch Baustel- Schulanfänger Geschwindigkeiten muss das Kind den Autofahrer beob- werden muss. damit die Kinder nicht im Spiel mit Klassen-

Spielerisch fit fĂźr die Schule

Ihre Bilder vom Schulanfang Karlsruhe (tra). An keinem Tag werden mehr Bilder geschossen als am ersten Schultag: Jungen und Mädchen mit neuen Schulranzen, mit bunten und liebevoll gestalteten SchultĂźten â&#x20AC;&#x201C; viele glĂźckliche Gesichter.

FOTO I MATTON IMAGES

Mitmach-Aktion Boulevard Baden sucht Ihre Einschulungsbilder. Wenn Sie schĂśne Aufnahmen haben und diese online bei www.boulevard-baden.de und in der Printausgabe honorarfrei verĂśffentlicht haben wollen, senden Sie diese unter dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Schulanfangâ&#x20AC;&#x153; an redaktion@boulevard-baden.de. Wir freuen uns!

Sind Kinder heute schlechter erzogen? Region (bb). RĂźcksichtnahme Benehmen und schlechtere Umgangsund Respekt, Achtung und Hilfs- formen als frĂźher haben. FĂźr 42 Prozent mangelt es den SprĂśsslingen an Resbereitschaft: Wie ist es pekt vor Eltern und Mitmenschen. Auch eigentlich um das Benehmen die Achtung fremden Eigentums ist laut unserer Kinder bestellt? Diese Frage stellte die Programmzeit- 38 Prozent der Befragten fĂźr die Kinder von heute ein Fremdwort. 22 Prozent schrift â&#x20AC;&#x17E;auf einen Blickâ&#x20AC;&#x153; und finden zudem, dass es beim Nachwuchs befragte in einer repräsentatikaum noch RĂźcksichtnahme und Hilfsven Online-Umfrage 1 010 bereitschaft gebe. Frauen und Männer in der Bei der Umfrage des F&S Medienservice Altersgruppe 18 bis 55 Jahren. exklusiv fĂźr â&#x20AC;&#x17E;auf einen Blickâ&#x20AC;&#x153; sagten Tatsächlich vermissen die Befragten die nur 20 Prozent der Deutschen, dass ungute Kinderstube beim Nachwuchs: sere Kinder heute gleich (19 Prozent) Rund jeder Zweite (49 Prozent) bemän- oder sogar besser (ein Prozent) erzogen gelt, dass Kinder heute ein schlechteres seien als frĂźher.

Der Diplompädagoge Holger Wyrwa verweist im Gespräch mit â&#x20AC;&#x17E;auf einen Blickâ&#x20AC;&#x153; darauf, dass die Ursachen fĂźr die schlechten Manieren hauptsächlich im Erziehungsstil liegen: â&#x20AC;&#x17E;Kindern wird heute immer häufiger der Eindruck vermittelt, sie seien der Mittelpunkt der Welt. Das fĂźhrt automatisch dazu, dass sie weniger RĂźcksicht auf ihre Mitmenschen nehmen.â&#x20AC;&#x153; Sein Appell: â&#x20AC;&#x17E;Eltern mĂźssen Konsequenzen aufzeigen. Denn tun sie es nicht, Ăźbernehmen die Kinder die Macht â&#x20AC;&#x201C; und machen, was sie wollen.â&#x20AC;&#x153; Die Umfrage wurde in Heft 35/2012 verĂśffentlicht.

Karlsruhe (bb). Die meisten Eltern haben ein groĂ&#x;es Interesse daran, dass ihre Kinder eine gute Schulbildung erhalten. Der Weg dorthin kann allerdings steinig sein. Um den manchmal schwierigen Ă&#x153;bergang vom Kindergarten in die Grundschule fĂźr Kinder mit Migrationshintergrund zu erleichtern, hat das Projekt â&#x20AC;&#x17E;Bildungsberatung fĂźr MigrantenschĂźler und deren Elternâ&#x20AC;&#x153; des IB-Jugendmigrationsdienstes Karlsruhe im November 2011 zusammen mit mehreren Kooperationspartnern das Bildungsprojekt â&#x20AC;&#x17E;Spielerisch fit fĂźr die Schuleâ&#x20AC;&#x153; fĂźr Vorschulkinder gestartet. Das Programm â&#x20AC;&#x17E;Integration junger Migrantenâ&#x20AC;&#x153; der Robert Bosch Stiftung stellt die Mittel zur VerfĂźgung, der Antrag wurde von der Stiftung Mitarbeit bewilligt. â&#x20AC;&#x17E;Wir wollen so frĂźh wie mĂśglich mit unseren Bildungs- und Beratungsangeboten ansetzenâ&#x20AC;&#x153;, so die Leiterin des Jugendmigrationsdienstes Lena Khuen-Belasi, â&#x20AC;&#x17E;deshalb mĂśchten wir zusätzlich zu unseren Angeboten der Bildungsberatung fĂźr SchĂźler und deren Eltern schon in der Vorschule beginnen.â&#x20AC;&#x153; In Kooperation mit Migrantenorganisationen fĂśrdert das Projekt mit spielerischen Mitteln die Schulreife und die Sprachkenntnisse von Kindern aus tĂźrkischen und arabischen Familien. DarĂźber hinaus haben sich die Beteiligten die Aufgabe gestellt, die Kommunikation zwischen Schule und Eltern vorzubereiten. Dies trägt dazu bei, die Bildungschancen der

Kinder zu erhĂśhen. Konzipiert wurde das Projekt von Lena Khuen-Belasi, Vanessa Coban und Sandra Stolz, alle im Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bundes (IB) Karlsruhe tätig. Kooperationspartner des Bildungsprojekts sind das BĂźro fĂźr Integration und der Migrationsbeirat der Stadt Karlsruhe, die Kinder- und Jugendbibliothek, der Deutsche Kinderschutzbund, das TĂźrkische Generalkonsulat, der TĂźrkische Elternverein und der Verein fĂźr VĂślkerverständigung. Das Projekt wird bis Ende August 2012 gefĂśrdert. Eine spielerische Herangehensweise und Kommunikation auf AugenhĂśhe stehen im Mittelpunkt der Zusammenarbeit. Mit Studierenden der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe entwickelte das Team DeutschfĂśrderkurse, bei denen auch der SpaĂ&#x; nicht zu kurz kommt. So sind Sprach-, Bewegungs- und Wahrnehmungsspiele fester Bestandteil des Sprachunterrichts in den Räumen des IB. Ergänzt wird der Unterricht mit Spielenachmittagen in der Kinder- und Jugendbibliothek im Prinz-Max-Palais, an denen Eltern und Kinder gemeinsam teilnehmen. Zusätzlich erhalten die Eltern auf Informationsnachmittagen die MĂśglichkeit, in Gesprächen Ăźber die soziale, emotionale und motorische Entwicklung der Kinder, Ăźber Schule, Medien, Ernährung und Erziehung ihre elterlichen Kompetenzen zu stärken und Methoden zu erlernen, mit denen sie ihre Kinder im familiären Alltag unterstĂźtzen kĂśnnen.

kameraden unĂźberlegt auf oder Ăźber die Fahrbahn laufen. â&#x20AC;&#x17E;Machen Sie Ihren Kinder immer wieder klar, wie wichtig es ist, sich an diese Regeln zu halten.â&#x20AC;&#x153; Grundsätzlich rät der Club davon ab, Kinder regelmäĂ&#x;ig mit dem Pkw in die Schule zu bringen, damit die Kleinen durch eigene Erfahrungen sichere Verkehrsteilnehmer werden. Sofern auf das Auto nicht verzichtet werden kann, sollten die Kinder einige 100 Meter vor der Schule an einer sicheren Stelle aus dem Fahrzeug aussteigen. Auch ein kurzer Weg hilft, die Wahrnehmung im StraĂ&#x;enverkehr zu schulen. Und: Dadurch werden die Pkw direkt vor der Schule nicht zur Gefahr fĂźr andere Kinder. Als Mitfahrer im Auto verunglĂźcken im Ă&#x153;brigen jährlich mehr Kinder tĂśdlich denn als FuĂ&#x;gänger. Bei den oft nur kurzen Fahrstrecken sichern Eltern ihr Kind häufig nicht oder nicht richtig. Um den Schutz der Schulanfänger in ganz Deutschland zu verbessern, stattet der ADAC auch 2012 die Erstklässler bei Schuljahresbeginn kostenlos mit reflektierenden Sicherheitswesten aus. Finanziert wird die Aktion von der ADAC Stiftung Gelber Engel und namhaften Partnern. Weitere Informationen unter www.adac.de/sicherheitswesten.

SchĂźler Hausaufgabenheft

FOTO I MARINA PHOTOGRAPHY

Den sichersten Weg zur Schule festlegen

Eltern sollten im StraĂ&#x;enverkehr ein Vorbild sein

FOTO I ADAC

Karlsruhe (bb). Derzeit werden in BadenWĂźrttemberg mehr als 100 000 Erstklässler erstmals aktiv und regelmäĂ&#x;ig am StraĂ&#x;enverkehr teilnehmen. In diesem Alter sind Kinder jedoch leicht abzulenken und schnell Ăźberfordert. Die Vorbereitung auf den Schulweg ist daher eine wichtige Aufgabe der Eltern, die viel Zeit und EinfĂźhlungsvermĂśgen erfordert. Ihnen rät der ADAC Nordbaden, spätestens jetzt mit den SprĂśsslingen regelmäĂ&#x;ig zu Ăźben. Detaillierte Ratschläge dazu gibt der kostenlose ADAC Schulwegratgeber, der in den Geschäftsstellen des Clubs abgeholt oder unter www.adac.de/ nordbaden heruntergeladen werden kann. Hier die wichtigsten Tipps fĂźr Eltern von Schulanfängern:

Mit dem Hausaufgabenheft werden keine Aufgaben vergessen. Region (bb). Clevere SchĂźler wissen: Gut gelaunt und gut geplant ist halb gewonnen! SpaĂ&#x; und Action an allen Tagen garantiert deshalb das Kult-Hausaufgabenheft aus dem HäfftVerlag im neuen Schuljahr. Der Startschuss kann fallen, denn das SchĂźler Hausaufgabenheft von August 2012 bis Juli 2013 steht bereit. Gemeinsam mit den

Personal-Coaches Brot & Schwein â&#x20AC;&#x201C; das sind die schräg-liebenswĂźrdigen ComicFiguren â&#x20AC;&#x201C; sorgen wissenswerte, kuriose oder interessante Infos inklusive Witzeleien, viel Platz fĂźr Hausaufgaben und Gekritzel sowie praktische Anti-StressHelfer fĂźr Abwechslung und beste Unterhaltung im Schul(all)tag! Während zahlreiche SprĂźche und Aktionen die Lern-Motivation auch in schwierigen Phasen oben halten, sind OrgaPannen durch die Noten-, Ausfrage- und Schulaufgabenlisten fast ausgeschlossen. Die SchĂźler kĂśnnen sich auf spannende Features, viele Zeichnungen und deutlich mehr Inhalt als bisher freuen. â&#x20AC;&#x17E;Wir setzen alles daran, dem Ruf als Deutschlands beliebtester SchĂźlerkalender gerecht zu werdenâ&#x20AC;&#x153;, verrät HäfftGrĂźnder Andy Reiter. Neben den innovativen Ă&#x201E;nderungen bietet das Heft mehr Platz fĂźr Hausaufgaben als je zuvor und präsentiert sich als ausgewogene Mischung aus Funktionalität und SpaĂ&#x;, die den SchĂźlern ein Jahr lang als treuer Begleiter in Unterricht und Freizeit zur Seite steht. www.haefft-verlag.de Boulevard Baden verlost 5 Hausaufgabenhefte. Wer ein Heft gewinnen mĂśchte, sollte bis 5. September eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Häfftâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Boulevard Baden-Team wĂźnscht viel GlĂźck.

Stottern keine Sackgasse /3â&#x20AC;&#x2122; $ ?38< (6"6 #%143A(78<7#,( ) . 9:5)* #7187?-( !(1& 9*>:+= . @@@60/3â&#x20AC;&#x2122;(72#1@(708<#<<6â&#x20AC;&#x2122;(

Region (bb). Ein Prozent aller Menschen stottert, mehr als 800 000 sind es allein in Deutschland. Stottern entsteht fast ausschlieĂ&#x;lich im Kindesalter, lässt sich aber auch im fortgeschrittenen Alter gut behandeln. â&#x20AC;&#x17E;Stottern ist kein unabänderliches Schicksal, Sie mĂźssen Ihr Leben nicht von Stottern beherrschen lassenâ&#x20AC;&#x153;, ermutigt Dr. Martin Sommer als Vorsitzender der Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe alle erwachsenen Betroffenen. Stotternde jeden Alters kĂśnnten lernen, ihren Redefluss nachhaltig und deutlich zu verbessern.

/IG  TB: MUP 5BN 1 TB: 1BFF:M:B A #M:8 D:GGP 8B: )RFF:M RG8 @BE;P T:BP:MK 03@E:G -B: C:PUP 8B: 

!! !!



873459

%%

4J7QV "., JK(BGK7 V7HH "., C:8: T:BP:M: (BGK 2RN 8:F 8:RPN6@:G #:NPG:PUK RN 8:F (I5BE;RGDG:PU ??;K 25T:B6@:G8: +M:BN:K

(

"

!

%% â&#x20AC;&#x2122;

)

$

& 

#

844032

DIE RACHE DER JOURNALISTEN AN DEN POLITIKERN IST DAS ARCHIV.

883014

ROBERT HOCHNER

Lernen mit SpaĂ&#x;



882813

882780

   



867757

Region (bb). FĂźr Schulanfänger ist alles neu und aufregend. Sie mĂźssen viel lernen und sich viel merken. Daneben darf aber das Spielen nicht zu kurz kommen. Denn dabei entwickeln die Kleinen neue Fähigkeiten und vertiefen das erarbeitete Wissen. â&#x20AC;&#x17E;Spielzeit ist Bildungszeitâ&#x20AC;&#x153;, weiĂ&#x; der Pädagoge und Autor Karl Gebauer. â&#x20AC;&#x17E;Spielen erlaubt den Kindern, neue Fertigkeiten zu erproben, LĂśsungen und Strategien fĂźr immer komplexere Probleme zu finden und schlieĂ&#x;lich auch emotionale Konflikte zu bewältigenâ&#x20AC;&#x153;, so Gebauer weiter. 20120902_BB-ETT_ 08


AUSBILDUNG UND SCHULE

Eine Sonderpublikation in

vom 2. September 2012

20120902_BB-ETT_ 09


10 I AUSBILDUNG UND SCHULE

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

I Boulevard Baden im Gespräch mit Hans-Dieter Riedel, Leiter der Beruflichen Ausbildung am KIT Campus Nord

„Spaß an der Arbeit darf nicht fehlen“ Karlsruhe (bb). Seit mehr als 50 Jahren ermöglicht das KIT Schulabgängern eine praxisnahe Ausbildung mit der Aussicht auf einen beruflichen Aufstieg. Hans-Dieter Riedel, der Leiter der beruflichen Ausbildung am KIT über die Ausbildungssituation am KIT.

Hans-Dieter Riedel (links), Leiter der Beruflichen Ausbildung am KIT. Wolfgang Heneka, Ausbildender am KIT, mit einer Gruppe Auszubildender bildungsberufen zusammen. Bewerben sich ausschließlich Realschüler/Abiturienten oder ist der Anteil gemischt? Riedel: Circa 70 Prozent der Bewerber kommen von Realschulen oder gleichwertigen Schulabschluss. Je 15 Prozent der Bewerber sind Hauptschüler und Abiturienten.

Bietet das KIT besondere Angebote für seine Auszubildenden (Auslandsaufenthalte oder ähnliches)? Riedel: Unsere Azubis werden in vielerlei Hinsicht gefördert. So bieten wir neben fachspezifischen Lehrgängen einem Knigge- und Englisch-Kurs, unseren Azubis die Möglichkeit, für eine gewisse Zeit im

Ausland zu arbeiten. Die ge- dung, die wir den jungen Menfragtesten Ziele unserer Azu- schen am KIT mitgeben, ist ein bis für ein Praktikum sind großer Wert und stattet auch dieAustralien, China, Amerika, jenigen, die wir über den eigenen Neuseeland sowie verschiede- Bedarf ausbilden, mit optimalen ne europäische Staaten. Voraussetzungen für den weiteren Berufsweg aus. Die vielfältiWie stehen die Berufschancen gen um umfassenden Ausbilmit einer am KIT abgeschlosse- dungsmöglichkeiten, die wir am nen Ausbildung? KIT, macht unsere BerufseinsteiRiedel: Die hochkarätige Ausbil- ger zu begehrten Fachkräften.

Für die Köpfe von morgen

der Spaß an der Arbeit nicht fehlen. Azubis sollten mit Freude und Interesse zur Arbeit gehen und auch gerne im Team arbeiten. Auch Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Menschen, Selbstvertrauen sowie die Fähigkeit zum Zuhören sind wichtige Kriterien für eine erfolgreiche Ausbildung am KIT.

Ausbildung bei der DHU

Karlsruhe (bb). Die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe bietet jungen Menschen eine Vielzahl an unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten.

FOTO I INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER

Müssen bestimmte Voraussetzungen für eine Bewerbung als Auszubildender am KIT gegeben sein? Riedel: Grundvoraussetzung für eine Ausbildung am KIT ist ein erfolgreicher Schulabschluss sowie Interesse für den angestrebten Beruf. Selbstverständlich darf für eine Ausbildung bei uns auch

das Projekt „Teilzeitausbildung für junge Mütter und Väter”, das eine kompetente Ausbildung an die Situation der jungen Eltern anpasst. So erhalten diese etwa Hilfe bei der Organisation der Von Berufen im Bereich Be- Kinderbetreuung und dem Auftriebswirtschaft über Logistik, frischen der schulischen KenntMarketing und Handel bis hin zu nisse. Informationstechnologien ist al- Die online Lehrstellenbörse der les möglich. Abgesehen von den IHK bietet Interessierten die klassischen Ausbildungen zum Möglichkeit einen AusbildungsBetriebswirt oder Marketingas- platz in ihrem Traumberuf zu sistent bietet die IHK auch be- finden oder aber selbst ein Stelsondere Angebote, zum Beispiel lengesuch aufzugeben

Karlsruhe (bb). Die Deutsche Homöopathie-Union blickt auf eine lange Tradition in der Herstellung homöopathischer Arzneimittel zurück, die noch heute von vielen Menschen hoch geschätzt sind. Eine Ausbildung bei der Deutschen Homöopathie-Union verspricht daher nicht nur einen interessanten Beruf, sondern auch Zukunft. Die Tätigkeitsfelder der einzelnen Ausbildungsberufe sind sehr vielfältig. Pharmakanten etwa stellen mit

modernen Produktionsanlagen homöopathische Arzneimittel her und gewährleisten eine einwandfreie Produktqualität. Neben der Herstellung gehören auch die Verpackung und Lagerung der Präparate zum Verantwortungsbereich eines Pharmakanten. Industriekaufleute befassen sich dagegen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgaben, zum Beispiel in Vertrieb und Marketing, im Personal- und Rechnungswesen. Weitere Infos unter www.dhu.de.

FOTO I MATTONIMAGES

Sind die Auszubildenden/ Bewerber überwiegend männlich? Riedel: Das Verhältnis der Azubis am KIT ist circa 40 Prozent weiblich und 60 Prozent männlich. Ähnlich verhält es sich auch beim Bewerbungseingang. Der hohe Anteil von Mädchen hängt auch mit den attraktiven technisch-kaufmännischen und naturwissenschaftlichen Aus-

FOTO I ANGELIKA MANZ I KIT

Wie sieht die Bewerbungslage für eine Ausbildung am KIT aus? Müssen auch Bewerber abgewiesen werden? Hans-Dieter Riedel: Nach schleppendem Beginn im Juni 2012 haben wir derzeit sehr viele Schülerinnen und Schüler, die sich am KIT für einen der circa 25 Ausbildungsberufe bewerben.Wie auch in der Vergangenheit werden wir, aufgrund der Vielzahl von Anfragen, nicht umhin kommen, leider einigen Bewerbern absagen zu müssen.

,* %’!,(#* ")+,(# !") %$&

882262

$23-,+)"’$ $2!68,& 8,6$2 /:47.0 .4% ( 7:. 9991*!2+328’$1)’*1#$

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 882814

20120902_BB-ETT_ 10


AUSBILDUNG UND SCHULE I 11

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

I Die Carlo Schmid Schule Karlsruhe

Private Schule fĂźr Wirtschaft und Soziales

So besteht im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) die MĂśglichkeit, einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsabschluss nachzuholen. Gleichzeitig lernen die SchĂźler verschiedene Berufsfelder kennen, um sich gezielter auf eine spätere Ausbildung vorzubereiten. Auch Englisch als Fremdsprache gehĂśrt zum Unterricht, und wer nach einem Jahr alle PrĂźfungen erfolgreich besteht, hat im Anschluss die MĂśglichkeit, eine Ausbildung zu beginnen oder auf einer Fachschule die Fachschulreife zu erlangen â&#x20AC;&#x201C; wie zum Beispiel an der Wirtschaftsschule der Carlo Schmid Schule. Wer den Hauptschulabschluss in der Tasche hat, aber noch nicht sicher ist, welchen Beruf er ergreifen will, kann das Berufseinstiegsjahr (BEJ) besuchen und in verschiedenen Berufsfeldern erst einmal Erfah-

Ausbildung zu absolvieren. Wer noch den Zusatzunterricht in Deutsch, Englisch und Mathematik besucht und die PrĂźfung macht, hat auch gleich die Fachhochschulreife in der Tasche. â&#x20AC;˘ Auch in den kaufmännischen Berufskollegs dreht sich alles um die Fachhochschulreife. Das Kaufmännische Berufskolleg und das Kaufmännische Berufskolleg Fremdsprachen schlieĂ&#x;en nach zwei Jahren mit der Fachhochschulreife ab und bieten damit die MĂśglichkeit, an den Hochschulen Baden-WĂźrttembergs (frĂźher Fachhochschulen) zu studieren. Festgelegt auf ein bestimmtes Studienfach ist man dabei nicht. Und die SchĂźler kĂśnnen SchĂźler bekommen an der Carlo Schmid Schule vieles geboten und eine gute Ausbildung. gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: zusätzlich zur Fachhochrungen sammeln. Obwohl Privat- schaftsschule an der Carlo Schmid haben RealschĂźlerinnen und -schĂź- nach der Mittleren Reife an. Hier schulreife besteht die MĂśglichkeit, schule wird bei BVJ und BEJ kein Schule ist eine zweijährige Berufs- ler die MĂśglichkeit, nach der Klasse bietet die Carlo Schmid Schule ein den Berufsabschluss eines AssistenSchulgeld erhoben. fachschule, die gezielt auf die PrĂź- 7 in einen gymnasialen Zug zu vielfältiges Schulangebot: ten zu erlangen. fung zur Fachschulreife vorbereitet. wechseln. FĂźr diese SchĂźler bietet â&#x20AC;˘ Erzieher haben beste Berufschan- â&#x20AC;˘ Aber auch die MĂśglichkeit eines Spezielle Eingangsvoraussetzung Mit dem Bestehen der Fachschulrei- die Carlo Schmid Schule ein auf ih- cen. Mit dem Berufskolleg fĂźr Prak- Studiums an einer Universität erfe ist der angestrebte mittlere Bil- rer BedĂźrfnisse abgestimmtes Be- tikanten wird der erste Schritt ge- mĂśglicht die Carlo Schmid Schule: Viele Ausbildungsberufe verlangen dungsabschluss erreicht. treuungsangebot an. macht. AnschlieĂ&#x;end besteht die die Sozial- und Wirtschaftswissenheutzutage als Eingangsvorausset- Aber auch der Wechsel von der ReMĂśglichkeit, die zweijährige Fach- schaftlichen Gymnasien bereiten Vielfältiges Schulangebot schule fĂźr Sozialpädagogik zu besu- darauf in drei Jahren vor. Zugangszung einen mittleren Bildungsab- alschule aufs Gymnasium ist mĂśgschluss, den man entweder Ăźber die lich. Mit den neuen sechsjährigen chen und die Ausbildung mit dem voraussetzung sind ein Mittlerer Realschule oder eine Berufsfach- Bildungsgängen im wirtschafts- und Ausbildung oder noch eins drauf Anerkennungsjahr abzuschlieĂ&#x;en Bildungsabschluss oder die Versetschule erreichen kann. Die Wirt- sozialwissenschaftlichen Bereich setzen â&#x20AC;&#x201C; diese Entscheidung steht oder die dreijährige Praxisintegrierte zung in die Oberstufe des allgemein FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Kein Abschluss ohne Anschluss â&#x20AC;&#x201C; so ein Motto der Carlo Schmid Schule, bietet sie doch vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur alle MĂśglichkeiten, sich auf eine individuelle Karriere vorzubereiten. Die Carlo Schmid Schule ist eine private berufliche Schule in Trägerschaft des Internationalen Bundes.

Vorbereitung auf das Leben

Wirtschaft trifft Wissenschaft

Karlsruhe (bb). Das Bildungszentrum des Internationalen Bunds Karlsruhe entstand 1975 am Karlsruher Rheinhafen. Mittlerweile hat sich das Bildungszentrum mit seinen Nabenstellen zu einem der grĂśĂ&#x;ten Bildungsdienstleister der Region entwickelt.

gewährleisten eine optimale beit zu verbreiten wurde auch die Vorbereitung der zukĂźnftigen Kampagne â&#x20AC;&#x17E;Schwarz-Rot-Bunt. Karlsruhe (bb). Kienbaum komAuszubildenden, sei es an der Pro Demokratie und Akzeptanzâ&#x20AC;&#x153; biniert Personalberatung, klassiWirtschaftsschule oder durch ins Leben gerufen. Im Rahmen sche Unternehmungsberatung QualifizierungsmaĂ&#x;nahmen der diese Kampagne veranstaltete der und KommunikationskompeAgentur fĂźr Arbeit. Junge Migran- IB Karlsruhe Projekte und Semi- tenz. Der praxisnahe Berufseinten werden besonders durch nare fĂźr Jugendliche und leistete stieg steht unter dem Motto Sprachkurse und das Lernkolleg umfangreiche Werbung und Ă&#x2013;f- â&#x20AC;&#x17E;Training on the jobâ&#x20AC;&#x153;. Eine MĂśgmit Hausaufgabenbetreuung ge- fentlichkeitsarbeit. lichkeit zur ersten KontaktaufZudem bietet der IB Karlsruhe nahme mit Kienbaum bieten die Das IB Bildungszentrum umfasst fĂśrdert. das Ausbildungszentrum, die Bei der Ausbildung wird Wert auf auch Weiterbildungen fĂźr Be- Recruiting-Events und HochWeiterbildungsakademie, die politische Bildung gelegt, um die schäftigte, da eine absolvierte schulmessen auf denen das UnCarlo-Schmid-Schule und den Jungendlichen zu Menschen, die Ausbildung mittlerweile noch ternehmen das ganze Jahr Ăźber Jugendmigrationsdienst. Die un- mitreden und sich auch einmi- ausgeweitet werden muss, um am vertreten ist. Weitere Informatioterschiedlichen Einrichtungen schen zu erziehen. Um diese Ar- Arbeitsmarkt zu bestehen. nen unter www.kienbaum.de.

bis nun auch eigene Versicherungen abschlieĂ&#x;en mĂźssen. Es kann daher sehr wichtig sein, mit seinem Versicherungsvermittler alle offenen Fragen durchzugehen, ihm die neue Situation darzulegen und den aktuellen Bedarf zu ĂźberprĂźfen. â&#x20AC;&#x17E;Insbesondere die Versicherung gegen die finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit ist mit dem Eintritt ins Berufsleben unverzichtbar.â&#x20AC;&#x153; so JĂźrgen Hansemann Waren frĂźher viele Risiken Ăźber von der NĂźrnberger Versichedie Eltern abgesichert, kann ein rungsgruppe. Diese sind komeigenes Einkommen zum Bei- plex, man sollte sich daher frĂźh spiel dazu fĂźhren, dass die Azu- und genau beraten lassen.

FOTO I FOTO: DJD/NUERNBERGER VERSICHE

Region(djd/pt). Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hat, merkt man, dass auch in der Berufsausbildung nichts UnmÜgliches von einem verlangt wird. Das schafft die nÜtige Sicherheit fßr die berufliche Zukunft. Auch Versicherungen sind aus diesem Grund wichtig. Doch mit dem Wandel der Lebenssituation hat sich auch der Versicherungsbedarf geändert.

Als Privatschule kosten diese Bildungsgänge allerdings Schulgeld â&#x20AC;&#x201C; wie viel steht auf der Webseite der Carlo Schmid Schule unter www.carlo-schmid-schule.de. DafĂźr bietet die Carlo Schmid Schule aber auch eine vollständige Unterrichtsversorgung, kleine Schulklassen, enge Kommunikation mit den Eltern, vielfältige Zusatzprogramme und zielgerichtete Kontakte zu Unternehmen und Hochschulen. Infokasten: Informationen zu allen Schularten gibt es bei der Carlo Schmid Schule Karlsruhe, OhiostraĂ&#x;e 5, 76149 Karlsruhe Tel.: 0721 921 35 40 E-Mail: css-karlsruhe@internationaler-bund.de Internet: www.carlo-schmid-schule.de

Probezeit erfolgreich ßberstehen Region (rgz). Die Bewerbung war erfolgreich, der Vorstellungsmarathon ist ßberstanden. Nun steht der erste Arbeitstag an. Er markiert zugleich den Beginn der Probezeit. Denn auch wenn man den Personalchef im Gespräch ßberzeugen konnte, sicher hat man den Job noch nicht. Zunächst muss man zeigen, was hinter der guten Bewerbung und dem ßberzeugenden Vorstellungsgespräch wirklich steckt.

Die Probezeit ist notwendig, damit der neue Arbeitgeber prĂźfen kann, ob man in das Team passt und auch leistungsfähig ist. Aber auch der Berufseinsteiger selbst merkt schnell, ob einem sowohl die Arbeit als auch das neue Ettlingen (bb). Energie stecken Team liegen. Viele nĂźtzliche die Stadtwerke Ettlingen ganz Tipps zum Ă&#x153;berstehen er Probebesonders in die Ausbildung von zeit bietet das Portal www.bilSchulabsolventen. Sie bieten dungsexperten.net im Internet. zum einen die dreijährige Ausbildung zum Fachangestellten fĂźr Der erste Tag Bäderbetriebe an. Handwerklich Begabte kĂśnnen sich bei der Am aufregenden ersten ArbeitsStadtwerke Ettlingen in 3 1/2 tag kann der Neuling nicht einJahren zum Elektroniker fĂźr Energie und Gebäudetechnik ausbilden lassen. Zudem steht auch der Beruf des Informatikkaufmanns zur Auswahl. Weitere Informationen unter www. sw-ettlingen.de.

Stadtwerke Ettlingen

Mit Sicherheit in den Beruf

bildenden Gymnasiums. Die gymnasiale Oberstufe besteht also an diesen beiden Schulzweigen drei statt zwei Jahre bei G8. Mit dem Abitur stehen den Absolventinnen und Absolventen alle MĂśglichkeiten eines Studiums an eine Universität offen â&#x20AC;&#x201C; der Bachelor kann kommen.

schätzen, was auf ihn zukommt. Er kennt weder Kollegen noch Chefs noch den neuen Arbeitsplatz. Pßnktlichkeit ist an diesem Tag das A und O. Ansonsten kann man den ersten Tag recht entspannt angehen. In der obligatorischen Vorstellungsrunde wird man durch die Firma gefßhrt und lernt die einzelnen Abteilungen und Mitarbeiter mit ihren Funktionen kennen. Wichtige Namen sollte man sich merken, aber niemand erwartet, dass man nach einer solchen Vorstellungsrunde bereits alle Namen präsent hat. Zurßckhaltung ist beim Anbieten des Du angesagt, auf Nummer sicher geht, wer die neuen Kollegen zunächst einmal siezt.

kann. Insofern ist die Wahl der Kleidung auĂ&#x;erordentlich wichtig. Hier sollte man dem eigenen Stil zwar treu bleiben, sich aber den Gepflogenheiten der Firma anpassen. Die wenigsten Unternehmen haben eine offizielle Kleiderordnung â&#x20AC;&#x201C; je nach Position und Branche ist es jedoch durchaus angebracht, im KostĂźm oder im Sakko zu erscheinen. Auch die KĂśrpersprache ist von Bedeutung. Man sollte selbstbewusst auftreten und dies auch nonverbal Ăźber die KĂśrpersprache zum Ausdruck bringen. Generell sollte man Ă&#x201E;uĂ&#x;erlichkeiten nicht unterschätzen. Auch der Umgang mit und der Zustand von Arbeitsutensilien wie dem Computer oder dem Smartphone lassen RĂźckschlĂźsse auf neue Der erste Eindruck entscheidet Mitarbeiter zu. Die Nutzung eines Stifts mit Gummispitze verDie neuen Kollegen machen sich hindert, dass auf dem Touchin den ersten drei Sekunden auf- screen unschĂśne unhygienische grund von Ă&#x201E;uĂ&#x;erlichkeiten und Flecken entstehen â&#x20AC;&#x201C; denn auch der KĂśrpersprache ein Bild vom in dieser Beziehung sollte der Berufseinsteiger, das man später Berufsanfänger einen guten ersnur mit viel Aufwand korrigieren ten Eindruck hinterlassen.



                   Â Â  Â?

        

                    

                      Â?  Â?    Â?Â? Â?      Â?­­

Â?Â&#x20AC; Â?       

882970

882261

20120902_BB-ETT_ 11


12 I AUSBILDUNG UND SCHULE

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

I Zeit zur beruflichen Orientierung nutzen

Schule zu – BIZ auf Karlsruhe (bb). Die rechtzeitige und richtige Berufswahl ist eine wichtige Entscheidung und der erste Schritt in eine erfolgreiche berufliche Zukunft aber gleichzeitig auch eine große Herausforderung für junge Menschen. Das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit Karlsruhe ist bei dieser schwierigen Aufgabe eine wertvolle Unterstützung. Mit seinem vielfältigen Angebot ist es neben der persönlichen Beratung die erste Anlaufstelle für alle, die vor einer beruflichen Entscheidung stehen. Gerade die Schulabgänger 2013, deren Weichenstellung für die Zeit nach der Schule jetzt höchste Priorität hat, sollten die Sommerferien nutzen und sich über das breitgefächerte Angebot informieren. In vielen Berufen stehen bereits die ersten Bewerbungstermine an. Entsprechen die Bildungs- und Ausbildungsangebote den eigenen Fähigkeiten und Interessen? Welche Ausbildung, welcher weitere Schulbesuch oder welches Studium bietet individuell die besten Startchancen für das Berufsleben? Antworten auf diese und viele andere Fragen lassen sich aus dem Medienangebot im BIZ durch aktives Suchen und die Unterstützung der Mitarbeiter vor Ort erarbeiten. So besteht die Mög-

Berufsberatung hilft weiter. lichkeit, Filme über eine Vielzahl von Berufen anzuschauen. Dabei kommen Auszubildende zu Wort. Mit realistischem Blick berichten sie über ihren ganz normalen Arbeitstag. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Printmedien und Infomappen. Außerdem stehen im Karlsruher BIZ mehr als 60 Internet-Arbeitsplätze zur Verfügung. Sie bieten unter anderem auch Zugang zu dem Portal planet-beruf.de . Hier werden alle wichtigen Themen zur Berufswahl und Ausbildung ausführlich behandelt. Dabei orientiert sich die inhaltliche Struktur am zeitlichen Ablauf

des Berufswahlfahrplans – informieren, entscheiden, bewerben. Und wenn der Berufswunsch schon feststeht, kann in der Jobbörse der Bundesagentur nach freien Ausbildungsplatzangeboten gesucht werden. Wer eine passende Stelle gefunden hat, kann gleich seine Bewerbung schreiben. Auch diese Jahr stehen noch Ausbildungsplätze in den unterschiedlichsten Bereichen offen, wie der Arbeitgeberservice der Karlsruher Arbeitsagentur mitteilt.Vor allem die Berufsfelder Elektro, Nahrungsmittelhandwerk, Hotel und Gaststätten sowie viele

Onlinebewerbungen im Trend Eine Onlinebewerbung über ein vorgegebenes Formular hat für die Personalabteilung große Vorteile. Es ist der einfachste Weg, um standardisierte Informationen über den Bewerber zu erhalten. Ein Vorteil für Bewerber sind natürlich auch die gesparten Portokosten und Kosten für die Bewerbungsmappen. Trotzdem haben diese Formulare auch Nachteile für die Bewerber: Man kann oftmals nur mit harten Fakten wie Schulnoten und Praktika punkten. Gelegenheit, mit der individuellen Persönlichkeit zu überzeugen, gibt es dagegen Vor allem Arbeitgeber sparen da- kaum. Etwas mehr gestalterische mit Zeit und Geld. Die Personal- Möglichkeiten als ein Formular abteilung muss nur noch ein bietet die Bewerbung per E-Mail. einziges Dokument öffnen, um Im Gegenzug muss man hier alle Informationen zu erhalten. aber auch einige wichtige Regeln Aber wie kommen potenzielle beachten. Bewerber mit den neuen AnforDas Berufsinformationszentum Karlsruhe. derungen zurecht? Das wollte E-Mail-Bewerbung: Keine digitalen Schnappschüsse weitere Handwerksberufe be- Weg entschieden hat, sollte ge- TNS-Emnid in einer Onlineumnötigen noch Nachwuchs. genüber Mitbewerbern und den frage im Auftrag der Ergo Direkt Auch der Gesundheits- und Betrieben, bei denen man noch Versicherungen wissen. Jeder So sollte aus der Betreffzeile der Pflegebereich ist noch auf der im Rennen ist, fair sein und fünfte Befragte (21 Prozent) be- Bewerbungsmail klar hervorgeSuche nach Auszubildenden. dort eine kurze Rückmeldung grüßt es ausdrücklich, dass man hen, um welche ausgeschriebene Jugendliche, die noch eine Be- geben. So können noch andere sich oftmals nur noch online be- Position es geht, empfiehlt Julia rufsausbildungsstelle suchen, ausbildungswillige Jugendliche werben kann. 42 Prozent – und Busse aus der Personalabteilung sollten sich daher schnellst- zum Zuge kommen. Auch der damit der größte Anteil der Be- der Ergo Direkt Versicherungen. möglich an die Berufsberatung Berufsberatung sollte dies mit- fragten – haben registriert, dass Der Anhang der E-Mail sollte der Agentur für Arbeit wenden. geteilt werden“, sagt Ingrid Ko- man sich häufig nur noch online zudem nicht ausufern, alle BeAlle Informationen zur Termin- schel, Pressesprecherin der bewerben kann, finden das aber werbungsbestandteile sollten im vereinbarung und weiteres fin- Karlsruher Arbeitsagentur. nicht immer gut. Einige Bewer- PDF-Format in einer einzigen den sich im Internet auf www. Das BIZ der Arbeitsagentur ber bevorzugen nach wie vor die Datei abgespeichert sein. „Und Karlsruhe in der Brauerstraße klassische Bewerbungsmappe in auch im Zeitalter der Digtalkaarbeitsagentur.de „Jetzt ist besonders wichtig, 10 ist montags bis mittwochs ausgedruckter Form. Und 24 meras ist ein professionelles Bedass Ausbildungsplätze nicht von 7.30 bis 15.30 Uhr, don- Prozent der Umfrageteilnehmer werbungsfoto unverzichtbar“, blockiert werden. Wer bereits nerstags von 7.30 bis 18 Uhr mögen Onlinebewerbungen ei- gibt Julia Busse Bewerbern einen eine Ausbildungsstelle gefun- und freitags von 7.30 bis 12.30 gentlich nicht, müssen sie aber weiteren wichtigen Tipp mit auf den oder sich für einen anderen Uhr geöffnet. wohl oder übel akzeptieren. den Weg. Region (djd/pt). Nur ein kleiner Anteil aller Bewerbungen wird noch ausgedruckt, ganz klassisch mit Deckblatt versehen und dann in einer Mappe gespannt zur Post getragen. Die Bewerbung von heute kommt stattdessen online. Viele Unternehmen haben auch auf ihrer Internetpräsenz ein eigenes Bewerberportal eingerichtet. Das heißt, die Bewerbung wird nicht per Mail verschickt, sondern die Daten werden online eingegeben und Anlagen, wie Lebenslauf und Zeugnisse, hochgeladen.

)0NOKD97@T@E @LN 7@9 (97@T@E 79K /OBOE;NI ,EL9K #K;FC< @LN &>K9 !>0E49:

(ˇ^°w‹° ‹çœ‹°°‹° Æ (ˇ^°w‹° °š‹°

#J? JOa?[O5aJQO5M a6aJF? 1Oa?[O?HN?O\F[dTT? /:Hg59? j6HMa JO =?[ TH5[N5j?daJ\:H?O (O=d\a[J? g?Mag?Ja jd =?O BeH[?O=?O ’?[\a?MM?[O fQO TD5OjMJ:H?O ‰[jO?JNJaa?MOW (O N?H[?[?O JOM6O=J\:H?O dO= 5d\M6O=J\:H?O &?\?MM\:H5Ba?O 9?\:H6BaJF?O gJ[ F[dTT?Og?Ja e9?[ bWCkk ,Ja5[9?Ja?[_JOO?OW

+è 蚪½½š} Vª‹ß‹ Q°š‹ç°‹ˇ½‹° ˇ^m‹° èªwˇ èwˇð° »ç ªˇç‹ èmªß£‹°£‹° ‹°šèwˇª‹£‹°Ô +è ˜ªmš ^m‹ç ^wˇ °ðwˇ ‹ª°‹ m狪š‹ è‥^ˇß ^° èmªß£°˜èèš‹ßß‹° »ç £‹° œð½½‹°£‹° 4‹çmèšÔ

"@9 E04>;FC<9E79E OL3@C7OE<LHC1NT9 R9K79E @E K9<9CD1=@<9E 3LN1E79E 0E<93FN9EI -@9CC9@4>N @LN 0O4> ;PK +@9 70L *@4>N@<9 7039@J .9C4>9 OL3@C7OE<LHC1NT9 0BNO9CC TO 39L9NT9E L@E76 BGEE9E +@9 @D &EN9KE9N 0O; 79K A9R9@C@<9E %FD9H0<9 79K 9@ET9CE9E ,EN9KE9>D9E 9K;0>K9EI .@K ;K9O9E OEL P39K &>K &EN9K9LL9 OE7 &>K9 9R9K3OE<:

· Glbsqrpgci_sdk_ll &k-u’ · Glbsqrpgci_sdk_ll kgr Xsq_rxos_jg‹i_rgml ?søclf_lbcjq_qqgqrclr &k-u’ · Gldmpk_rgii_sdk_ll &k-u’ · Afckgcj_‘mp_lr &k-u’ · @gmjmegcj_‘mp_lr &k-u’ · Afckgi_lr &k-u’ · Nf_pk_i_lr &k-u’

· D_afip_dr dûp J_ecpjmegqrgi &k-u’ · D_afj_ecpgqr &k-u’ · @_afcjmp md ?prq fi Glbsqrpgc &BF’ · @_afcjmp md Qagclac fi Ugprqaf_drqgldmpk_rgi &BF’ · @_afcjmp md Qagclac fi ?lecu_lbrc Gldmpk_rgi &BF’ · @_afcjmp md Cleglccpgle fi Gldmpk_rgmlqrcaflgi &BF’

.9K L@E7 7@9 9@ET9CE9E K39@N<939KJ

"KI .@CCD0K +4>R039 $D3% 2 !FI ’$ -Q\aB5:H ES kP cC< ]^ckP *5[M\[dH? 0?M?BQO; Uk]cSV Ek kCICSP T?[\QO5M8\:Hg59?W=?< gggW\:Hg59?W=?

#J? #?da\:H? ’QNRQT5aHJ?I1OJQO U#’1V J\a =?da\:HI M5O=g?Ja =?[ F[RGa? TH5[N5j?daJ\:H? ’?[\a?MM?[ HQNRQI T5aHJ\:H?[ ‰[jO?JNJaa?M \QgJ? =?[ #[W /:HeGM?[ /5Mj?W (NN?[ N?H[ %5NJMJ?O f?[a[5d?O HJ?[jdM5O=? 5dB =J? ’QNRQI T5aHJ?< dN 5Lda? !?\:Hg?[=?O gJ[L\5N dO= [5\:H jd MJO=?[OW

"9ONL4>9 %FDGFH0N>@9?,E@FE "%,?KTE9@D@NN9C $D3% 2 !FI ’$ -Q\aB5:H ES kc @k< ]^ckc *5[M\[dH? 0?M?BQO; Uk]cSV Ek PbIcck T?[\QO5M8=HdW=?< gggW=HdW=?

#J? #[W 3JMMN5[ /:Hg59? !d\JO?\\ /?[fJ:?\ \JO= ?JO 0Q:Ha?[dOa?[O?HN?O =?[ a[5=JaJQO\I [?J:H?O dO= JOa?[O5aJQO5M a6aJF?O -H5[N5I F[dTT? #[W 3JMMN5[ /:Hg59?W 3J[ f?[5OagQ[a?O NJa :5W ckk ,Ja5[9?Ja?[O 5M\ JOa?[O?[ #J?O\aM?J\a?[ =J? !?[?J:H? -?[\QO5M< %JO5Oj9d:HH5MadOF< $JOL5dB< (0< *dO=?O\?[fJ:? dO= +QFJ\aJL Be[ =J? /:Hg59?I&[dTT? #?da\:HM5O=W #J? /:Hg59? $ha[5:a5 J\a ?JO 3J[L\aQBBH?[\a?MM?[ dO= 0?JM =?[ JOa?[O5aJQO5M [?OQNNJ?[a?O dO= BQ[\:H?O=?O 1Oa?[O?HN?O\F[dTT? /:Hg59?W ,Ja HQ:HNQ=?[O?O f?[B5H[?O\a?:HOJ\:H?O ‰OM5F?O g?[=?O 5d\ ‰[jO?JTD5Oj?O NJa \T?jJ?MM?O $ha[5LaJQO\f?[B5H[?O TD5OjMJ:H? 3J[L\aQBB? Be[ =J? TH5[N5j?daJ\:H? ’?[\a?MMdOF F?gQOO?OW

882789

*ª‹ ’‹ç^š‹çª°°‹° °£ ’‹ç^š‹ç £‹ç çm‹ªšè^˜‹°šç ;^çßèçˇ‹ °š‹çèšš‹° Mª‹ ˜‹ç°‹Ô j2‹èš°‹šÍ狪è û~¾ wšô½ª°ï >ðmªß»°œÍç‹ªè‹ ˇ©wˇèš‹°è ´ž wšô½ª°Ÿ

848525

,EL9K9 ’FEN0BN70N9E5

#[W 3JMMN5[ /:Hg59? &N9’ 7 "QW *& J\a =J? 4?Oa[5M? =?[ 1Oa?[O?HN?O\F[dTT?W 29?[ ]kk ,Ja5[9?Ja?[ 5[I 9?Ja?O JN 95=J\:H?O *5[M\[dH? Be[ =5\ a[5=JaJQO\[?J:H? TH5[N5j?daJ\:H? 1Oa?[O?HN?O< =5\ O5aJQO5M gJ? JOa?[O5aJQO5M 5M\ =?[ Y/T?jJ5MJ\a Be[ -HiaQTH5[N5L5Z FJMaW

3W /TJajO?[ ‰[jO?JNJaa?M &N9’ 9?\:H6BaJFa [dO= ckk ,Ja5[9?Ja?[ dO= J\a Be[ \?JO? Xd5MJa5aJf H?[fQ[[5F?O=?O dO= 9?\a?O\ ?JOF?BeH[a?O -[6T5[5a? 9?L5OOa A 9?JN -5aJ?Oa?O< 9?J [ja?O dO= ‰TQaH?L?[O F?OJ?G?O /TJajO?[ ‰[jO?JI NJaa?M \?Ja K?H?[ ?JO?O Fda?O .dBW $JO dNB5\\?O=?\ /Q[aJN?Oa 5O HQ:Hg?[aJF?O 3?MMO?\\I-[Q=dLa?O ?[F6Oja \?Ja )5H[?O =5\ -Q[aBQMJQW

’ß‹ªm‹° Mª‹ ^½ ’^ßß °£ °š‹° Mª‹ £ª‹ °˜‹mðš‹ £‹ç ’‹ç»èm‹ç^š°˜ £‹ç çm‹ªšè^˜‹°šçÔ

5°š‹ç‹è誋皋 :˜‹°£ßªwˇ‹ ^è ^è £‹½ Mš^£šÆ °£ <^°£œç‹ªè ;^çßèçˇ‹ ‹çˇ^ßš‹° °š‹ç £‹ç M‹ç⁾ªw‹Æ?çÔ À†À ‰‰‰ ÀÀÀj èwˇ°‹ßß ‹ª°‹° ’‹ç^š°˜èš‹ç½ª°Ô

.I +H@NTE9K KTE9@D@NN9C;03K@B $D3% -Q\aB5:H ] ^b< ]^c^S $aaMJOF?O 0?M?BQO; Uk]cEbV Sk ^Ic@E T?[\QO5M8\TJajO?[W=?< gggW\TJajO?[W=?

"KI .@CCD0K +4>R039 OL@E9LL +9KQ@49L $D3% 2 !FI ’$ -Q\aB5:H ES k^ k^< ]^ck^ *5[M\[dH? 0?M?BQO; Uk]cSV Ek PbIcck T?[\QO5M8\:Hg59?W=?< gggW\:Hg59?W=?

+4>R039 #SNK04N0 $D3% 2 !FI ’$ -Q\aB5:H ES kP cC< ]^ckP *5[M\[dH? 0?M?BQO; Uk]cSV Ek kCICSP T?[\QO5M8\:Hg59?W=?< gggW\:Hg59?W=?

882263

20120902_BB-ETT_ 12


AUSBILDUNG UND SCHULE I 13

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

I Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen bietet zahlreiche Ausbildungsplätze mit attraktiven Karrierechancen

Solidarität mit Arbeitgeber

Ausbildung – Erster Schritt in die Zukunft

Region (djd/pt). Griechenland, Spanien, Italien: Die Lage in einigen Ländern der Eurozone ist unverändert kritisch. Die von der EU oder dem IWF verordneten staatlichen Sparmaßnahmen haben Nachfrageausfälle zur Folge, die die Unternehmen des jeweiligen Landes weiter schwächen.

Grundsätzlich steht der Weg in die Finanzbranche jedem offen, sei es mit Mittlerer Reife, einem Fachhochschulabschluss oder dem Abitur. Nach der Realschule oder auch dem Berufskolleg I bietet sich zum Beispiel der Beruf Bankkauffrau/-mann an. In diesem vielseitigen Beruf pflegt man den direkten Kontakten mit den Kunden und dient als Ansprechpartner bei Fragen rund ums Geld. Nach einer Ausbildungszeit von etwa 2 1/2 Jahren bieten sich Arbeitsplätze in allen Filialen und Ablegern der Sparkasse an. Eine weiterer Ausbildungsweg mit den oben genannten Abschlüssen ist die Ausbildung zur Kauffrau/-mann für Bürokommunikation. In einer ebenfalls 2 1/2 Jahre dauern-

FOTO I MATTONIMAGES

Karlsruhe (bb). Die Schule ist vorbei – und jetzt? Jetzt geht die Zukunft los und die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen bietet mit ihren Ausbildungsplätzen in zahlreichen Filialen den ersten Schritt in Richtung geplante Zukunft. Je nach Schulabschluss gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung.

Ja zu Lohnkürzungen

Krisenländer bereiter

Wie aber verhalten sich Arbeitnehmer, wenn es in ihrem Unternehmen mal nicht so gut läuft? den Ausbildung werden die Aus- rung sowie private Immobilienfi- mit einer mündlichen und aber auch ein Masterstudium in Sind sie zu Zugeständnissen, zum zubildenden zu Experte für nanzierung. Die Ausbildungs- schriftlichen Prüfung sowie einer Zusammenarbeit mit der Execu- Beispiel in Bezug auf ihr Gehalt, Textgestaltung und Kommunika- dauer beträgt zwei Jahre. Mit Bachelorarbeit abgeschlossen. tive Academy der Wirtschafts- bereit? Mit diesem Thema betionsübermittlung. einem sehr guten Abitur steht Nach beendeter Ausbildung ste- universität Wien kann absolviert schäftigt sich eine aktuelle ArbeitEine weitere Ausbildungsmög- zudem ein duales Studium mit hen in der Sparkasse Karlsruhe werden. Die Chance auf der Kar- nehmerbefragung im Rahmen des lichkeit ist der Beruf des Finanz- dem Ziel des international aner- Ettlingen außerdem noch zahl- riereleiter der Sparkasse nach Randstad Arbeitsbarometers. assistenten. Voraussetzung hier- kannten Bachelor of Arts zur reiche Weiterbildungsmöglich- oben zu klettern wird so noch für sind entweder Abitur oder ein Auswahl. Hier studieren sie par- keiten, meist in Verbindung mit erhöht. Kompromissbereit Fachhochschulabschluss. Als Fi- allel zu betrieblichen Ausbildung einem Karrieresprung zur Verfü- Alternativ dazu bietet sich eine nanzassistent berät und betreut und können so neu gelerntes so- gung. Als Mitarbeiter der Spar- Spezialisierung durch Lehrgänge Dabei wurden weltweit rund man seine Kunden in Fragen zu fort in die Praxis umsetzen.Nach kasse zählen dazu zunächst zahl- zum Beispiel auf Auslandsge- 13 000 Beschäftigte aus unterAnlage, Vorsorge und Versiche- drei Jahren wird die Ausbildung reiche interne Fortbildungen, schäfte oder Marketing an. schiedlichen Branchen interBei der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen wird Ausbildung groß geschrieben.

Tipps fürs Vorstellungsgespräch Karlsruhe (djd/pt). Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance: Egal ob bei der Partnersuche oder beim Bewerbungsgespräch, schnell haben die meisten Menschen ein Urteil über ihr Gegenüber gefällt. Erscheint er sympathisch oder nicht, ist er glaubwürdig oder nicht? Kurz gesagt: Lohnt sich der Kontakt zu diesem Menschen oder eben nicht? Diese zentrale Entscheidung wird innerhalb von Sekundenbruchteilen getroffen. Stefan Verra, einer der erfolgreichsten KörperspracheExperten im deutschsprachigen Raum, gibt Tipps, wie speziell Bewerber im Vorstellungsgespräch diese entscheidenden Sekunden ihres Lebens meistern und beeinflussen können.

Die deutsche Wirtschaft steht dagegen unverändert robust da – erst wenn die Krise im Euroraum weiter eskalieren sollte, könnten sich wohl auch viele deutsche Unternehmen auf Dauer dem negativen Szenario kaum mehr entziehen.

viewt. Aufgrund der unverändert stabilen wirtschaftlichen Lage geben in Deutschland nur 27 Prozent der Befragten an, dass ihr Arbeitgeber aktuell in finanziellen Schwierigkeiten ist. Wenn doch mal eine Schieflage droht, können sich nur 39 Prozent vorstellen, auf einen Teil ihres Gehalts zu verzichten, um Entlassungen zu verhindern. Anders sieht es mit der Kompromissbereitschaft aus, wenn es um die eigene Stelle geht – 45 Prozent der Teilnehmer sagen, dass sie Lohnkürzungen in Kauf nehmen würden, um ihren eigenen Job zu retten.

der allerersten Begegnung im Vorstellungsgespräch. „Der Personalverantwortliche fragt sich, natürlich unbewusst: Gewinne ich durch die mir gegenüberstehende Person mehr Sicherheit oder mehr Unsicherheit?“ Sicherheit strahlt der Bewerber aus, wenn Hände, Mund und Augen sichtbar sind. Speziell diese Körperteile sind jedem Menschen sehr bewusst, deswegen sucht man sie auch unbewusst in der Kommunikation mit anderen: „Wenn wir einen oder mehrere dieser Körperteile nicht sehen, bleibt ein Hauch von Unsicherheit.“ Konkret bedeutet dies, dass der Bewerber seine Augen nicht durch eine Brille mit zu breiten Bügeln verdecken sollte, dass kein aufgeklappter Laptop einen Teil des Gesichts unsichtbar machen darf und vor allem: „Die Hände niemals in der Hose, in der Jackettasche, hinter großen Handtaschen oder hinter dem Rücken verstecken!“, rät Stefan Verra allen Bewerbern.

durch ein entspanntes Lächeln deutlich macht, dass er für ihn keine „Gefahr“ darstellt und der Kandidat dem Personalverantwortlichen damit ein Gefühl der Sicherheit gibt.Ein großer Fehler, so Stefan Verra, sei es zudem, im Vorstellungsgespräch steif und unbeweglich dazusitzen: „Unser Hirn erkennt Dinge erst dann als relevant an, wenn sie sich bewegen. Deshalb sollte der Bewerber unbedingt dann und wann seine Sitzposition ändern“, also sich vorbeugen, wenn es spannend ist, sich entspannt zurücklehnen,wenn alles zu einem Punkt gesagt ist. „Der Kandidat darf und sollte Freude, Verwunderung, aber auch Ablehnung und Missfallen zeigen. Die Frisur sitzt, der Anzug auch, Denn nur so kann das Gegendoch der Händedruck ist kraftüber die Person besser einschätlos. Ein gepflegtes Äußeres allein zen.“ Versuche man dagegen macht noch keinen gelungenen jede Emotion zu verbergen, wirAuftritt. Wer im Berufsleben poke man deutlich verspannter, so sitiv überzeugen will, muss beiStefan Verra. spielsweise auch ein gewisses „Mit der Sichtbarkeit von Händen, Augen und Mund, einem Maß an Körperspannung mitbringen. entspannten Lächeln und dem Entspannt lächeln - Sicherheit Zeigen von Reaktionen im GeEntscheidung fällt innerhalb von vermitteln spräch vermittelt der Bewerber Millisekunden zudem Enthusiasmus und TatWer lächelt, wirkt nicht bedroh- kraft - und das ist schließlich das, Grundsätzlich, so Verra, fällt die lich. Dieses Muster gilt selbst in was der Arbeitgeber von seinem Entscheidung über eine Person der Tierwelt. Auch beim Vorstel- neuen Mitarbeiter erwartet“, innerhalb weniger Millisekun- lungsgespräch ist es wichtig, dass fasst Stefan Verra seine Körperden – bei Bewerbungen also bei der Bewerber dem Personaler sprache-Tipps zusammen.

"%;) C6:5 (A:’/ ()5 %:36 ,,)2>+ !H3;<-9H;73I +;HNI09,4NIT;II3@I09,4N>E $V?@,I;Q? )309I<-9H;73I +;HNI09,4NIT;II3@I09,4N>E $V?@,I;Q? !H3;<-9H;73I )BW;,>T;II3@I09,4N>;093I $V?@,I;Q? )309I<-9H;73I )BW;,>T;II3@I09,4N>E $V?@,I;Q? &,Q4?-@@;I093I 3HQ4I=B>>37 % G %% &,Q4?-@@;I093I 3HQ4I=B>>37 #H3?2IDH,093@ (H,U;I;@N37H;3HN3 ’QI/;>2Q@7 WQ?LH "HW;393HL;@1 #,09I09Q>3 4RH )BW;,>D-2,7B7;= 3HQ4I=B>>37 4RH (H,=N;=,@N;@@3@ Q@2 (H,=N;=,@N3@ +;HNI09,4NII09Q>3 3HQ4I3;@IN;37I<,9H 3HQ4ISBH/3H3;NQ@7<,9H &,Q4?-@@;I093 )B@23H/3HQ4II09Q>3

„Ein Vergleich mit anderen europäischen Ländern zeigt, dass die Arbeitnehmer dort, wo die wirtschaftliche Situation schwierig ist, eher bereit sind, auf Gehalt zu verzichten“, erklärt Petra Timm, Sprecherin von Randstad Deutschland. In Griechenland, Italien und Spanien etwa wären jeweils über die Hälfte der Befragten mit weniger Entgelt zufrieden, wenn sie dadurch Entlassungen in ihrem Unternehmen verhindern könnten.

Bildungsfinanzierung

Zukunft: bestes Angebot

Region (djd/pt). Straffere Studienpläne, strengere Anwesenheitspflichten und Arbeitgeber, die Wert auf zielstrebige Mitarbeiter legen: Die Möglichkeiten, den finanziellen Bedarf während des Studiums über Aushilfsjobs abzudecken, sind enger geworden.

Karlsruhe (bb). Aldi Süd bietet seinen Auszubildenden seit einiger Zeit im sogenannten „Azubi-Projekt“ selbst die Verantwortung für eine Filiale zu übernehmen. So können sie früh Erfahrungen sammeln und sich optimal vorbereiten.

die Hausbank bietet beispielsweise die KfW als Förderbank von Bund und Ländern. Aufgrund ihres Auftrags bietet sie allen Studierenden unabhängig von ihrem gewählten Studienfach Konditionen, die ihnen ein zielgerichtetes Studium und einen stressfreien Start ins Arbeitsleben erleichtern. Auch in Deutschland setzt sich Seit der Markteinführung 2006 daher eine Bildungsfinanzierung haben bereits mehr als 120 000 durch, die beispielsweise in an- Studierende diese Möglichkeit gelsächsischen Ländern längst für sich genutzt. Normalität ist: der Studienkre- Die Zinsen des KfW-Studienkredit. dits liegen unter Marktniveau, Wenn BAföG, die Unterstützung noch dazu wird er ohne Sicheraus dem Elternhaus oder andere heiten des Studierenden oder der Finanzierungsquellen nicht aus- Eltern gewährt. Diese können reichen, bilden diese Kredite sich unter www.kfw.de/bedarfseine gute Möglichkeit, um die rechner schnell und einfach inAusbildungszeit an der Universi- formieren, ob ihr Nachwuchs tät zu finanzieren. mit genügend Mitteln fürs StudiEine Alternative zum Kredit über um ausgestattet ist.

geist und Begeisterungsfähigkeit sind bei Aldi Süd mindestens ebenso wichtig. Auch mit abgeschlossener Ausbildung ist das Lernen aber noch nicht vorbei: Aldi Süd bietet für Beschäftigte im Bereich Management regelmäßige Weiterbildungen an, um zu gewährleisten, Eine Ausbildung bei Aldi Süd ist dass die Anforderungen und Ziein vielen Bereichen möglich, sei le der Position immer erfüllt weres als Bürokaufmann, Fachlage- den können. Je nach Karrierist oder Fachinformatiker für reausrichtung stehen auch Systemintegration. Im Team ler- interne Projektgruppen und thenen die Auszubildenden ihre in menspezifische Arbeitskreise auf der Berufsschule erworbenen dem Stundenplan. theoretischen Kenntnisse direkt Interessierte an einer Ausbildung in die Praxis umzusetzen. Die bei Aldi Süd sind zu den regelEffizienz diese Systems beweisen mäßig stattfindenden Informatidie Spitzenergebnisse der Alsi- onstagen und -veranstaltungen Azubis bei den Abschlussprüfun- eingeladen. Hier wird ein erster gen der Industrie-und Handels- Eindruck der zukünftigen Aufgakammern. Aber: gute Noten sind ben und Anforderungen an die nicht alles. Eigeninitiative, Team- Auszubildenden vermittelt.

!3+7-/+ .&: %=0=3,:6

".7+ =8’/1*=3- 4*+7 ".7 #:=*/=2 ’+/ *+7 !3 $ &=(.6

!%484 $.7-+."$%-& 61 //+% 5-$ -$1.)$

+;==<@>>4? ;? %9D4D ,J<J?6HC +;==<@>>4? /4; 34D "? + "?4D7;4 -34?:+KDHH4>/4D7 #C =E 4;?4E 34D 7DA8H4? "?4D7;4L4DE@D7J?7EJ?H4D?49>4? ;? !4JHE09=-?3 J?3 "JD@B-D/4;H4? M;D 74>4;?E-> >;H DJ?3 IOCOOO &;H-D/4;H4D? ;? L;4=4? 4D4;094? -? 6@DHE09D;HH=;094? "?4D7;4=AEJ?74?C ";?4 *;4=6-=H2 3;4 -J09 %9D4D "?HM;0<=J?7 NJ7JH4<@>>H1 &;H <-J6>.??;E094? J?3 H409?;E094? 4DJ6E/;=34D? E@M;4 L4DE09;434?4? ’HJ3;4?: 7.?74? /;4H4? M;D (-=4?H4? 34? ;34-=4? 4DJ6EEH-DH 5 ;? 4;?4> 4?7-7;4DH4? )>64=32 ;? 34> M;D 74>4;?E-> -? 34D "?4D7;4 34D ,J<J?6H -D/4;H4?C

’/3(0$+,&’/ > P27IJ?3=MB?3= ;7;B?767IM D03= I0D3=7D > I7;7BC1<?; 0AMO0B?J?7IM > I7;?ED0B SO;7EI6D7M > AB0I 27J3=I?727D

+;4 ’;4 %9D4 JE/;=3J?7 @34D %9D ’HJ3;J> >;H $@09EB-??J?7 74EH-=H4?2 4D6-9D4? ’;4 J?H4D1 MMMC4?/MC0@>F-JE/;=3J?7

30$+,&3-)0.,#24’ > ;IOGG?7IM D03= 7IO8J2?B67ID > 0BG=027M?J3= JEIM?7IM D03= OJ2?B6OD;J27MI?727D

=8’/1*=3-8’+-/33)

<>5;

-0./’%*."/2-’/ > C?M AEDAI7M7D %EDM0AM60M7D

%:36 #’/41( #’/A3) !%:3;:A/) F (H;S,N3 )09Q>3 4RH +;HNI09,4N Q@2 )BW;,>3I ’9;BINH,83 5 F JKC6A &,H>IHQ93 F *3>E XJPC APCO56:X 0II:=,H>IHQ93.;@N3H@,N;B@,>3H:/Q@2E23

DDD9’%:360;’/41(0;’/A3)9() $)39 E*EE ?<-@@?? 7.)&B/:)5,:)18 882812

883179

20120902_BB-ETT_ 13


14 I AUSBILDUNG UND SCHULE

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

­    ƒ MJ.:=1M?6 ,> %,I=JIM83I $?JL:LML 4NI )3/8?A=A6:3 D%$)E 9 CI,<L:J/8 M?J/8=,6.,I

%,I=JIM83 D..EF !,J %,I=JIM83I $?JL:LML 4NI )3/89 ?A=A6:3 D%$)E :JL ,MJ 13I "MJ:A? OA? *?:O3IJ:L-L %,I=JIM83 M?1 "AIJ/8M?6JQ3?LIM> %,I=JIM83 83IOAI636,?63?F !,>:L 3?L9 JL,?1 13MLJ/8=,?1P3:L 3:?3 3:?>,=:63 $?JL:LML:A?0 :? 13I 1:3 ’:JJ:A? 3:?3I *?:O3IJ:L-L M?1 3:?3J #IA74AIJ/8M?6JQ3?LIM>J O3I3:?L J:?1F ’:L /:I/, @ RRR ’:L,I.3:L3I? M?1 >38I ,=J 5RR MJQM.:=13?13? Q-8=L 1,J %$) QM 13? P3=LP3:L 6IB7L3? "AI9 J/8M?6J9 M?1 &38I3:?I:/8LM?9 63?F        

                                                    ­       €   ‚     ­ ƒ      ‚ „   ‚ ƒ                  

ƒ   ”  ‘    † €     ‘        ­       ‰        €      Š     Š   ‰     ‘    

),375.4 90@0 $0<+@=2:</0<@9309 …     ­ †        ƒ  „     ‡        …  ˆ    ‰   ‡     Š  ­  ‹         Œ ƒ                   ­­    „          ‡       

%92:<8+?5:9=8;375.4605?09 2A< (.4A70<

0<@20 85? *@6@92? 0<70<909 Ž ‘’           “    ‚       …  ˆ    ‰     ‚  ”“      •–’ ˆ ­„ —        

 „    ˜’’ ­         ‚  …     ™                   $?L3I3JJ:3IL3 (/8N=3I <B??3? 3:?3? )3:= 13I MJ.:=1M?6 .3: 1:O3IJ3? +3I,?JL,=LM?63? G=:O3H 3I=3.3?F                                                 ­        €  ‚ 

 ƒ  0<@2=+6+/0850 1 !@+70 $:.4=.4@70

M/8 ;M?63 "I,M3? :? L3/8?:J/83? 3IM43? J:?1 ,> %$) <3:?3 (3=L3?83:L

882908

       ­      ­      

           

 ­         

      „  …      ­     †      ­ 

 ‡    ‡  €          ˆ            €          €  ‚ 

  

‰   Š  ‹    €     

 ‰    ˆ     ‰           ƒ   ­       ˆˆ       €  ‚ 

  ‡Œ     €          ‡Œ    Ž       ‘    ­   ’           ‡   € Š 

     ­         ­             ‚   ‚    €  ‚ 

   @=-57/@93 :490 #<09B09 “  ­              ­      ”ˆ     ­    ­     €   

“  ”• „”  ”ˆ     –        … ˆ       ­      ‰  „…  ­     ˆ  —   ˆ  Š    ­    „  ‘

   …       ­       „‘ …˜

   ­  —   ‡Ž  „ƒ    

…  “     ”   ™  ­                         „   

…  š †  ‚  ›  œ    ”ˆ   „Š …             ­ ‚• žŸ¡ ¢ £Ÿ Ÿ¤ ¥¢ ›˜¦

  Š  œ  žŸ¡ ¢ £¥ ž¥ ¡¢ ›“  

œ

20120902_BB-ETT_ 14


16 I SPORT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

Wunderstute am Start

Ziel: „Auf jeden Fall die Play-Offs“ „eingearbeiteten Dinge im Ansatz zu festigen und zu automatisieren“, um für das erste Spiel der Saison gegen die Kirchheim Knights gewappnet zu sein. „Außerdem müssen wir auch bei der Kondition noch eine deutliche Schippe drauflegen“, meint er.

FOTO I MON

Nach beendeter Vorbereitungszeit ist Daume von einem erfolgreichen Saisonbeginn der BG im September überzeugt, will seine Mannschaft „aber nicht gleich mit 100 Prozent starten“ lassen, um sich dann im Verlauf der Saison auch noch weiter steigern zu können. Die Play-Offs soll die BG „dieses Mal auf jeden Fall erreichen“, um dann optimalerweise auf einen „starken Heimatvorteil“ bauen zu können. „Die Anwesenheit und Torsten Daume, Trainer BG Karlsruhe will das Team der BG in die Play-Offs führen. Stimmung der Fans während der Spiele in der Europahalle Karlsruhe. Am 30. September durchaus optimistisch im Hinblick auf mit seiner Mannschaft zu arbei- ständig zusammengekommen ist motivieren die Spieler, sicher startet die BG Karlsruhe um 17 die beginnende Saison und den Zu- ten. „Die Stimmung innerhalb und lernt als ein Team zu agie- noch weiter ihr Bestes zu geUhr in der Europahalle in die neue stand seiner Mannschaft. der Mannschaft ist gut und im ren, sieht er als gute Vorausset- ben“, so Daume. Basketballsaison. Die bisherigen Gegensatz zu letztem Jahr hatten zung für das Training für die Vorbereitungsspiele gegen Pro-B- I Von Julia Fies wir dieses Jahr zum Glück auch kommende Saison. Nächstes Testspiel Ligisten sowie gegen Bundeslinoch keine Verletzungen“, meint Kondition noch ausbaufähig Am heutigen Sonntagabend, 18 gist, die Giessen46ers, hat der Auch wenn die gewonnenen der Head-Coach der BG KarlsKarlsruher Pro-A-Ligist bereits er- Vorbereitungsspiele „nicht groß ruhe. Uhr, tritt die Daum-Truppe im folgreich überstanden. Der Trainer aussagekräftig“ seien, so Daume, Auch die Tatsache, dass die Bas- Als nächstes und wichtigstes Ziel Test gegen den BSC in Souffelder BG Torsten Daume zeigt sich im ist er positiv eingestellt und mo- ketball-Mannschaft bereits zu betrachtet der Trainer nun über die weihersheim an und will den Gespräch mit Boulevard Baden tiviert, weiterhin konzentriert diesem frühen Zeitpunkt voll- nächsten zwei bis drei Wochen die nächsten Sieg erringen.

FOTO I MON

Play-Offs sind das Ziel

Iffezheim (bb). „Sie ist wirklich eine Wunderstute“, sagte Peter Schiergen am Donnerstag auf einer Pressekonferenz im Vorfeld des Saisonhighlights auf der Rennbahn Iffezheim/Baden-Baden, dem Longines Großer Preis von Baden am heutigen Sonntag. „Ich habe schon viele gute Pferde trainiert, aber ich werde wohl nie wieder eine solch gute Stute bekommen“, so der Chef des Stalles Asterblüte in Köln, der als Trainer den Badener Grand Prix bereits fünf Mal und auch als Reiter schon zwei Mal gewonnen hat. „Sie weiß, dass sie gut ist: Wenn Fernsehteams kommen, steckt sie immer den Kopf heraus. Ihr Wille zeichnet sie aus, sie will gewinnen. Aber sie ist auch un-

kompliziert, will gestreichelt werden und genießt es, auf Reisen zu gehen“, so Schiergen über die vierjährige Stute, die im Vorjahr den Großen Preis in Iffezheim gewann und anschließend im Prix de l’Arc de Triomphe in Paris triumphierte. Über die sieben Konkurrenten im mit 250 000 Euro dotierten Longines Großer Preis von Baden sagte Starke, der das Rennen schon drei Mal gewonnen hat: „Es ist ein sehr erlesenes Feld. Ich habe großen Respekt vor den beiden Dreijährigen Novellist und Pastorius. Es wird sicher ein spannendes Rennen. Derbysieger Pastorius habe ich ja schon geritten, er ist ein gutes Pferd, aber Danedream ist etwas Besonderes.“

725782

SOMMERGEWINNSPIEL I Mit etwas Glück ganz leicht tolle Preise gewinnen

Action und Spaß mit dem großen Boulevard Baden-Sommergewinnspiel 5 Lederpoint 14 Pfandhaus Bauer 2 x 1 Gutschein in Höhe von 5 x 1 „Tom watch“ Uhr im Wert 20 Euro von je 49 Euro

Karlsruhe (tra/var). Die letzte Ferienwoche kommt mit großen Schritten auf die Karlsruher Schüler zu. Mit Spannung erwarten viele von ihnen den neuen Stundenplan und das nächste Schuljahr. Richtig spannend wird es auch beim Sommergewinnspiel von Boulevard Baden, denn tolle Preise warten darauf, den Gewinnern am nächsten Sonntag, den Tag zu versüßen.

Die Preisfrage für diese Woche lautet: In welchem Jahr überschritt die Einwohnerzahl in Karlsruhe die Grenze von 100 000 und wurde damit zur Großstadt?

7 Big‘n Better (Peter Ketterer

GmbH) 2 x 1 Einkaufsgutschein im Wert von je 20 Euro 8 Bäckerei Neu 4 x 1 Gutschein in Höhe von 10 Euro 9 Privatbrauerei Hoepfner 5 x je 1 Gutschein über 1 Keggy 12,5 Liter Mehrweg-Fass 10 Maier Optik

15 Fressnapf Filiale Käppelestraße 1 Einkaufsgutschein im Wert von 20 Euro 16 Dalo.de IT-Consulting 10 Gutscheine für Computerhilfe à 10 Euro 17 Marianne‘s Flammkuchen 10 Gutscheine für „All you can eat“ Flammkuchen 18 Wittemann GmbH Raindance Handbrause von Hansgrohe im Wert von 70 Euro 19 Fächerbad 5 x 1 Wertgutschein in Höhe von 15 Euro

1 Sonnenbrille im Wert von 20 Fressnapf Filiale 79 Euro 11 K&S Citystore Durmersheimer Straße und 2 x 1 Gutschein über Druckerzu- Käppelestraße. behör im Wert von je 10 Euro 2 x 1 Einkaufsgutschein im Wert von 20 Euro 20 12 Kieser Training 3 x 1 Gutschein über ein kosten- 21 KETV-Clubhaus loses Training für einen Monat Mariannes Flammkuchen im Wert von je 55 Euro 10 Gutscheine für Flammkuchen „All you can eat“ 13 Automeister Sommerstraße 22 Röser Presse GmbH 1 Gutschein über einen Ölwechsel in Höhe von 20 x 1 Buch aus der Beim Sommergewinnspiel gibt es unter anderem Eintrittskarten für den Europa-Park in Rust zu gewinnen, wo neben den Achterbahnen 20 Euro Boulevard-Reihe viele weitere Attraktionen auf die glücklichen Gewinner warten.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter von Boulevard Baden Alle richtigen Einsendungen und deren Angehörige dürfen nehmen an der Verlosung teil. nicht teilnehmen. Nach Ende der Aktion zieht unsere Glücksfee die Gewin- Wir wünschen Ihnen viel Glück! ner, die alle schriftlich benachrichtigt und am 9. September I Preise bei der Sommerin Boulevard Baden bekannt- Gewinn-Aktion gegeben werden. Bitte daher die vollständige Adresse nicht 1 Europapark vergessen. 3 x 2 Eintrittskarten für den

FOTO I EUROPA-PARK

Wer einen Preis, von unseren Kunden zur Verfügung gestellt, gewinnen möchte, muss lediglich die heutige Preisfrage richtig beantworten und die Lösung per Mail an verlosung@boulevard-baden.de oder per Post an Röser Presse GmbH, Fritz-Erler-Straße 23, 76133 Karlsruhe schicken. Einsendeschluss ist Mittwoch, 5. September. Außerdem sollte man drei „Wunsch-Gewinne“ angeben. Letzte Woche wollten wir wissen, in welchem Jahr der KSC Deutscher Meister wurde. Die richtige Antwort ist: 1909.

6 Orthopädie Schuhtechnik Harrer 1 Paar Flipsters (Handtaschenschuhe)

Erlebnispark 2 Hairstyling Simone Kreischer 2 x 1 Gutschein im Wert von jeweils 25 Euro für eine Dienstleistung 3 Lollipop Jugendmoden 1 Gutschein in Höhe von 20 Euro 4 Hergard Kindermoden 1 Gutschein in Höhe von 20 Euro

+¼eº¼†ˆÔyˆ¦×¼œ ˛˜ – Jy”q Ö¾Ä˛®˜ÄÖ¤~ÄÖ 882549

775995

20120902_BB-ETT_ 16


WELLNESS, GESUNDHEIT, PFLEGE I 17

I Schmink-Tipps von Serena Goldenbaum

Raus aus der Grauzone

â&#x20AC;&#x17E;Orange ist die Farbe des Sommersâ&#x20AC;&#x153; Hamburg/Karlsruhe (tra). Giselle BĂźndchen, Heidi Klum, Claudia Schiffer, Tatjana Patiz, Waries Dirie, Naomi Campbell oder Sylvie van der Vaart â&#x20AC;&#x201C; all diese Models und Stars hat die Hamburger Visagistin Serena Goldenbaum schon gestylt. Denn: Sie blickt auf eine 20-jährige Erfahrung in diesem Bereich zurĂźck. Boulevard Baden hat von ihr ein paar Tipps erhalten.

Goldenbaum: Ich liebe losen, transparenten Puder, damit kann man nichts falsch machen. Fßr unterwegs ist gepresster Puder super praktisch. Welche Farben sind gerade besonders gefragt? Welche schon wieder eher out? Goldenbaum: Orange ist die Farbe des Sommers und fßr den Winter sind kßhle, intensive BeerentÜne der absolute Trend. Fßr ein TagesMake-Up lässt sich das besonders schÜn in apricot/pfirsich und flieder/mauve umsetzen.

Welchen Star wĂźrden Sie gerne einmal schminken? Serena Goldenbaum: Angelina Jolie, Jennifer Lopez, Eva Mendes

Was muss man beim Schminken beachten, wenn man eine Brille hat? Goldenbaum: Bei Brillengläsern fĂźr Kurzsichtige wirken die Augen hinter der Brille kleiner und bei WeitWie bekommt man es hin, dass die sichtigen grĂśĂ&#x;er. Da kĂśnnen die Haut frischer und jĂźnger aussieht? Brillengläser schon manchmal wie Goldenbaum: Damit eine Haut Die Visagistin Serena Goldenbaum sagt, was bei einem Make-Up nicht fehlen darf und auch, welche eine Lupe verklebte Wimpern oder eine krĂźmmelige Wimperntusche frisch und jugendlich wirkt, ist Farben diesen Sommer angesagt sind. Glanz ganz wichtig, denn gesunde hervorheben, oder tiefliegende Auund gepflegte Haut hat einen natĂźr- zaubern dort einen zarten Schim- Was darf bei einem Make-Up nicht Augen zu Ăśffnen und Rouge, um gen noch kleiner erscheinen lassen. Deshalb gibt es spezielle Techniken, lichen Glanz. Viel Feuchtigkeit und mer, wo die Haut eventuell etwas fehlen, wenn es schnell gehen Frische zu kreieren. Pflege gibt der Haut diesen gesun- stumpf und mĂźde aussieht und lässt muss? um die Augen proportional etwas den Glanz, oder Produkte mit leich- somit das Gesicht jĂźnger und fri- Goldenbaum: Etwas ausgleichendes Welchen Puder kĂśnnen Sie fĂźrs grĂśĂ&#x;er oder kleiner erscheinen zu ten Schimmer-Partikelchen. Die scher erscheinen. Make-Up, Wimperntusche, um die tägliche Make-Up empfehlen? lassen. FOTO I BB

â&#x20AC;Ś und wer ist so natĂźrlich schĂśn, dass er Ihre UnterstĂźtzung gar nicht benĂśtigt? Goldenbaum: .... eigentlich die Meisten.

Ginseng-Gärten und Bier

â&#x20AC;&#x17E;Ich bin so gestresst!â&#x20AC;&#x153;

Wer wirkungsvoll gegen Stress vorgehen will, muss nach Meinung von Professor Dr. Christoph M. Bamberger, Hormonexperte und Leiter des Medizinischen Präventions Centrums Hamburg (MPCH), das eigene Stresslevel sowie persÜnliche StressauslÜser kennen und wissen, welcher Stresstyp man ist. Mehr Infos zum Thema gibt es unter www. tag-der-inneren-balance.de zu erfahren. Stressfaktoren im persÜnlichen Alltag als solche zu entlarven, diese nicht mehr länger als normal zu akzeptieren und den festen Entschluss zu fassen, dagegen vorzugehen, sei, so Professor Bamberger, die Voraussetzung fßr ein erfolgreiches, intelligentes Stressmanagement.

FOTO I MATTON IMAGES

Region (djd/pt). â&#x20AC;&#x17E;Ich bin so gestresst!â&#x20AC;&#x153; Fast jeder hat diesen Satz schon einmal ausgesprochen. Gute Vorsätze, wie das Arbeitspensum zu reduzieren oder mehr Sport zu treiben, werden selten dauerhaft umgesetzt. 53,3 Millionen Fehltage im Jahr 2010 und 38 Prozent aller FrĂźhverrentungen wegen psychischer Erkrankungen â&#x20AC;&#x201C; so die Angaben des Bundesministeriums fĂźr Arbeit und Soziales â&#x20AC;&#x201C; sprechen hier eine deutliche Sprache.

Auch Yoga kann helfen, Stress abzubauen. Expertenrat bei Stressfragen

10. Oktober der â&#x20AC;&#x17E;Tag der inneren Balanceâ&#x20AC;&#x153; statt. Neben Ausgleichssport und Ent- Ă&#x153;ber begleitende Aktionen soll spannungstechniken kĂśnnen das Ăśffentliche Bewusstsein fĂźr die auch natĂźrliche Komplexmittel gesundheitlichen Risiken von wie etwa Neurexan zur Stress- Stress geschärft und lebensnah minderung beitragen. Es enthält Wege zu mehr Ruhe und GelasPassionsblume, Hafer, AuszĂźge senheit aufgezeigt werden. Zudem aus Kaffeesamen und Zinkvaleri- bietet das Unternehmen Biologianat: vier homĂśopathisch herge- sche Heilmittel Heel als Sponsor stellte Wirkstoffe, die optimal des Aktionstages kĂźnftig eine wĂśaufeinander abgestimmt sind. Sie chentliche kostenlose telefonische kĂśnnen Nervosität und innere Beratung fĂźr Stress-Geplagte an: Unruhe rasch lindern, das innere Unter 08000 14 28 42 kĂśnnen sich Gleichgewicht gezielt stärken Betroffene am 10. Oktober und und dadurch die Schlafqualität danach an jedem Donnerstag von verbessern. Im Kampf gegen Dau- 17 bis 19 Uhr mit Ă&#x201E;rzten und Psyerstress findet kĂźnftig jährlich am chologen besprechen.

I Ihr Medienberater (IHK/BVDA)

Matthias Brieger fĂźr das Gebiet: KA-Innenstadt Schwerpunkt: BB-Magazine Telefon 07 21 / 93 38 02 - 25, Fax - 99 25 Mobil 01 51 / 16 23 31 10 E-Mail mbrieger@roeser-presse.de



Region (djd/pt). Ob beruflich oder privat â&#x20AC;&#x201C; oft jagt ein Termin den nächsten, und die Bewältigung der täglichen Aufgaben kostet viel Kraft. Besonders in stressigen Phasen fĂźhlt man sich dann schnell mĂźde und ausgelaugt. Um die Energiereserven und die Leistungsfähigkeit zu unterstĂźtzen, verwenden die Asiaten schon seit Jahrtausenden die Inhaltsstoffe der Ginseng-Wurzel. Weil deren Form einem Menschen ähnelt, wird sie auch â&#x20AC;&#x17E;Menschenwurzelâ&#x20AC;&#x153; genannt.

$* *.6 .6:.9 .><=)+4 *.6 !4:.: DA4(A>. ;-.= *.6 .6:.= %=;*.1(4=@ 6: A:>.=.: #40;3*/7;9/7 / *.6 A:> 2:-.: &6. -(> 3.>(9@. &<.7@=A9 (: "61@5 >C>@.9. 1B4=.:-.= .=>@.88.=, (8> #.A5, â&#x20AC;&#x2122;;=1B4=5 A:- .*=(A+4@9;-.88.0

Herbstliche Trendfarben

Testen, prĂźfen und probieren

Karlsruhe (bb). Der Nagellack glänzt in der kommenden Saison durch seine Farbvielfalt. Von herbstlichen Gold- und GrĂźntĂśnen, Ăźber warme BeerentĂśne bis hin zu winterlich kĂźhlen Blaunuancen reicht die Palette. Ob die angesagten Chamäleon-Lacke der Reihe color victim nail polish oder die neuen Nuancen der last forever nail polish Reihe â&#x20AC;&#x201C; fest steht: diesen Herbst ist Flirten angesagt. Knalligere Effekte Ob mit Nummer 860 â&#x20AC;&#x17E;ready to

rockâ&#x20AC;&#x153; oder mit Nummer 220 â&#x20AC;&#x17E;flirt alertâ&#x20AC;&#x153;, in dieser Auswahl findet jeder den passenden Nagellack. FĂźr knalligere Effekte sorgt der beliebte Effekt-Ă&#x153;berlack in Knallfarben, damit auch garantiert keine triste Herbststimmung auftritt. Wer seinen Nägeln eine individuelle und glamourĂśse Note verleihen mĂśchte, liegt mit der Serie â&#x20AC;&#x17E;glamorous finishâ&#x20AC;&#x153; mit fluoriszierendem Ă&#x153;berlack oder Hologramm-Effekt genau richtig. Die p2 Produktneuheiten sind ab Ende Oktober in allen dm-Märkten und bei Budni erhältlich.

Treppenlifte erhĂśhen die Sicherheit Region (djd/pt). Die goldenen Jahre im Ruhestand so selbstständig und mobil wie mĂśglich zu genieĂ&#x;en: So lautet der Wunsch vieler Vertreter der Generation 50 plus. Dazu gehĂśrt es auch, das vertraute Umfeld nicht zu verlassen, sondern weiter aktiv den Alltag in den eigenen vier Wänden zu gestalten.

umzubauen â&#x20AC;&#x201C; vom Bad bis hin zum Treppenhaus. Ein Treppenlift nimmt selbst steilen Stufen ihren Schrecken, entschärft gefährliche Stolperfallen und trägt so zu mehr Mobilität bei. Mit den praktischen Liften kann man seine Selbstständigkeit bis ins hohe Alter erhalten â&#x20AC;&#x201C; selbst bei besonders steilen Treppenhäusern, die man alleine kaum noch Barrierefrei denken meistern kĂśnnte. Sogar bei Steigungen von bis zu Umso mehr lohnt es sich, mĂśg- 75 Grad, wie sie oft in Altbauten lichst frĂźhzeitig an später zu den- anzutreffen sind, lässt sich die ken und das Zuhause barrierefrei Mobilitätshilfe montieren. Dazu

erfolgt vorher stets eine persĂśnliche Beratung und Vermessung vor Ort, um den Lift buchstäblich â&#x20AC;&#x17E;auf MaĂ&#x;â&#x20AC;&#x153; anfertigen zu kĂśnnen. Auf diese Weise wird die Fahrschiene des Lifts an jede Treppe individuell angepasst.

$â&#x20AC;&#x2122; +$!%"& *&( #â&#x20AC;&#x2122;"â&#x20AC;&#x2122;

!&($ "!#â&#x20AC;&#x2122;%

ZuschĂźsse

s ,<0,52<

Wer sein Zuhause barrierefrei umbaut, kann dafĂźr verschiedene FĂśrdermittel nutzen. So leistet beispielsweise die Pflegeversicherung oft einen Zuschuss zum Einbau eines Treppenlifts.

s &@=C62A2< s #@,<92<>42527 "8:3A;8CC2: s )2<2<7 D<0 $F;>67 #=;>2C2<G7+2<C@D; s *2::<2AA7 D<0 !8C<2AA7&@=0D9C2



                   

     Â?Â?   Â?  ­Â?      

    

â&#x20AC;&#x2122;() %#&â&#x20AC;&#x2122; $8-454;,; 7+.2 $+1 !6-" *A0;K05 G> @ CD>4< !)A9BAI60 $33;I;5BL08F0; "83F7(0;FAI: #= 7 A<?GM 7 >1?GM â&#x20AC;&#x2122;6A %)>M?MM 7 >H?MM â&#x20AC;&#x2122;6A &0A:8;J0A08;+)AI;5 AI;/ I: /80 â&#x20AC;&#x2122;6A. )I,6 B):BF)5B I;/ B=;;F)5B2

       

s %@C6=>-082 â&#x20AC;&#x2122;/6D67(2/6<89

Â?    Â?   Â? Â&#x20AC; Â&#x201A;Â&#x192;Â? Â&#x201E; Â&#x2026; Â&#x20AC; Â&#x2020; Â? Â&#x2021;Â?Â&#x2C6;­ Â&#x20AC; Â&#x2030;Â&#x2021; Â&#x160; Â&#x2039;Â&#x152;Â&#x2C6;Â?  Â&#x17D;Â?Â?Â&#x2018;Â? Â&#x20AC; Â&#x2019;Â&#x2039;  Â&#x201C;Â&#x2026; Â? Â&#x2039; Â?Â&#x2C6; Â&#x20AC; Â&#x2039;­ Â&#x2C6;Â&#x160;­­ Â&#x20AC; Â&#x201D;Â&#x2022;Â? Â&#x2019;Â&#x2021;Â? Â&#x20AC; Â&#x2020; ­ Â&#x2018; Â&#x192;  ­Â&#x192;­ Â&#x20AC; Â&#x201E;Â&#x2C6;­ Â&#x20AC;    Â? Â&#x2019;Â&#x2021;

s #,@:A@D62 3 $-5â&#x20AC;&#x2122;45:4$*â&#x20AC;&#x2122; 177 3 #â&#x20AC;&#x2122;.2 =6<18((0==,<(= s CC:8<52< 3 4-â&#x20AC;&#x2122;&4-%+5:4$*â&#x20AC;&#x2122; ) 3 #â&#x20AC;&#x2122;.2 =6<);8)(7( s ,02<7,02< 3 !-%+:â&#x20AC;&#x2122;/:$.â&#x20AC;&#x2122;4 ":42 <0 3 #â&#x20AC;&#x2122;.2 =6<<18;=10 00,=

882897

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

$+ 0=6:.1 6%9 .: â&#x20AC;&#x2122;= 3 *,&-!58;&$,)+-52#$ 3 <<<258;&$,)+-52#$ 879944

ren aus der Textil-, Technik-, Tier- und Pflanzenwelt. Die kompakten Vintagekopien der letzten Saisons werden zunehmend von schmaleren Fassungen abgelĂśst. EinflĂźsse von Industriedesign und technische Finesse kreieren einen klaren, anspruchsvollen Look, der manchmal an Bauhaus-EntwĂźrfe erinnert. Dabei ist Retro keineswegs auĂ&#x;en vor. Die Schätze der Vergangenheit finden sich in den modernen zeitgemäĂ&#x;en Modellen wieder. ZeitgemäĂ&#x;er Retrotrend heiĂ&#x;t, So sind die Brillen in Form und aus Bewährtem Neues zu kreie- GrĂśĂ&#x;e den Vorbildern ähnlich. ren. Nachdem braune, schwar- Material, Proportionen, Farben ze und neutrale TĂśne jahrelang und Beschichtungen sorgen die Brillenkollektionen domi- aber fĂźr eine neue, zeitgemäĂ&#x;e nierten, setzen sich zunehmend Eleganz. moderne, intensive Farben durch. So wird der Herbst 2012 Unisex oder in ein schillerndes Spektrum Geschlechterbetont getaucht, das jedoch weit vom Hippiestyle entfernt ist. Wem dieser Trend zu unisex ist, betont die Unterschiede Bauhaus-EntwĂźrfe auf der Nase zwischen den Geschlechtern. So zieht Frau mĂśglicherweise Sportive Colourblockings, ge- patinierte Fassungen in fliedeckte Unis mit bunt beschich- Ă&#x;enden Formen mit romantiteten Oberflächen sowie Dru- schen Details vor, während cke und Intarsien prägen Mann seine Vorlieben fĂźr dyFronten und BĂźgel der Brillen. namische Linien, High-TechDabei sind viele Motive inspi- Material und technische Deriert von Mustern und Struktu- tails ausleben kann.

â&#x20AC;&#x17E;Ginseng verlangt lockeren, humusreichen Boden, viel Licht und Luft, aber keine Sonne. Erst nach sechs Jahren erreichen die Wurzeln ihren optimalen Gehalt an Ginsenosiden, den Hauptwirkstoffen, und erst dann werden sie bei uns auch geerntetâ&#x20AC;&#x153;, sagt der Fachmann.

Inzwischen baut er seit 30 Jahren erfolgreich an und betreibt seit 20 Jahren den Ginseng-Shop. Besucher kĂśnnen dort nicht nur GinGinseng in Arzneimittelqualität seng-Kapseln zur Stärkung von Unter allen Ginseng-Arten ist nur innen erwerben, sondern auch der koreanische als Arzneimittel in kosmetische Produkte aus der Deutschland zugelassen, da er me- â&#x20AC;&#x17E;Menschenwurzelâ&#x20AC;&#x153;, wie Shampoo, dizinisch am Wertvollsten ist. Die Salben oder Lotions. Unter www. Pflanze stammt ursprĂźnglich aus florafarm.de wird das gesamte Sorden Bergwäldern Chinas und Ko- timent gezeigt. Der historische Niereas und stellt besondere AnsprĂź- dersachsenhof ist ein schĂśnes Ausche an ihre Umwelt. Selbst unter flugsziel fĂźr alle, die sich umfassend optimalen Bedingungen dauert es Ăźber Ginseng informieren mĂśchJahre, bis sie geerntet werden ten. Bei einer kostenlosen FĂźhrung kann. Der Anbau des koreani- durch die Gärten erfahren die Gässchen Ginsengs verlangt also viel te mehr Ăźber den Ginseng-Anbau Sorgfalt und KĂśnnen. Kein Wun- und die umfassenden Wirkweisen. der, dass auch Heinrich Wisch- Sie kĂśnnen den Geschmack der mann aus Bockhorn bei Walsrode Wurzel und die wohltuende Wireinige Jahre brauchte, bis er das kung der Kosmetik testen. Im CafĂŠ richtige Saatgut und die passenden mit Sonnenterrasse genieĂ&#x;t man Bedingungen fĂźr das optimale zum Abschluss hausgemachte TorWachstum beisammen hatte. te oder â&#x20AC;&#x17E;Ginsengbierâ&#x20AC;&#x153;.



4$//$,+*&8$ ( ;8, ( $4+$"$,

Region (bb). Raus aus der Grauzone heiĂ&#x;t es bei den neuesten Brillentrends fĂźr Sie und Ihn. Intensive Farben und elegante Formen verjĂźngen die kompakten Retro-Klassiker der letzten Saisons. Die ehemals dominanten Brillen werden leichter, technischer und moderner. Neben Unisex-Modellen gewinnen romantisch verzierte Formen fĂźr Frauen und technisch inspirierte Brillen fĂźr Männer an Bedeutung.

FOTO I P2 COSMETICS

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

882951

20120902_BB-KAS_ 17


Boulevard Baden · 2.9.2012 · Ausgabe: KA-Stadt + Hardt · Seite 18

18 I HAGSFELDER KERWE

BOULEVARD BADEN I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

Spenden sind erwünscht

I Hagsfelder Kerwe

FOTO I BB

Nächstes Wochenende ist w

der Ausbau der tiergestützten Pädagogik und die Eröffnung der integrativen Karl Stockmeyer Schule im Zentrum standen, stehen in diesem Jahr die weiteren Ausbaupläne und die geplanten Das pädagogische Kompetenz- baulichen Erweiterungen im Fozentrum für Bildung, Förderung kus. und Beratung auf Grundlage der Um die vielen schönen Projekte Pädagogik Rudolf Steiners (Wal- zu realisieren sind Spenden, wie dorfpädagogik) umfasst verschie- zuletzt ein Traktor (Foto) und dene Sonderschul-, Kindergar- ein Lama, die durch regionale ten- und Krippeneinrichtungen. Unternehmer und die Volksbank Etwa 280 Kinder und Jugendli- gestiftet wurden, erwünscht. che besuchen momentan das Weitere Informationen gibt es im Zentrum. Internet unter www.parzivalNachdem im vergangenen Jahr zentrum.de. Karlsruhe-Hagsfeld (bb). Seit 13 Jahren verwirklichen die Parzival-Schulen ein auf der Waldorfpädagogik beruhendes pädagogisches Konzept für besondere Kinder.

883027

I Ihre Medienberaterin

Manuela Biehle für das Gebiet: Hagsfeld, Oststadt, Rintheim, Waldstadt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 15, Fax -99 15 Mobil 01 51 / 62 81 46 61 E-Mail mbiehle@roeser-presse.de

Karlsruhe-Hagsfeld (bb). Die Hagsfelder Kerwe ist ein Familienereignis, das jedes Jahr auf das Neue begeistert. Und so wird vom 8. bis 10. September in Hagsfeld wieder gefeiert. Seit nunmehr 29 Jahren hat die Hagsfelder Kerwe auf dem Festplatz an der Brückenstraße ihren Stammplatz im Karlsruher Veranstaltungskalender. Dank der gastronomischen Vielfalt und dem umfangreichen Rahmenprogramm der Hagsfelder Vereine und Institutionen lohnt sich ein Besuch für die ganze Familie. Am Samstag, 10. September beginnen die drei Festtage um 15 Uhr und dauern bis Montag, 12. September. Die offizielle Eröffnung mit dem Fassanstich durch Oberbürgermeister Heinz Fenrich findet am Samstag um 17 Uhr bei der Freiwilligen Feuerwehr Hagsfeld statt. Der Fassanstich wird von dem Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Hagsfeld begleitet. Im gemeinsamen Aktionszelt der evangelischen und katholischen Kirche werden neben dem Laurentius-Café wieder zahlreiche Programmhighlights für die ganze Familie angeboten. Ob Vorführungen, Luftballon-Wettfliegen, oder ein „Speedstacking-Turnier – hier kommt keine Langeweile auf.

FOTO I HWK

Blumentombola der HWK

Thomas Schäffner, 1. Vorsitzender Bürgerkommissio Marktamtes, Michael Obert, Baubürgermeister, und S feld (von links) bei der Hagsfelder Kerwe 2011.

wie Aquarellm töpfern, weben meln oder Saft AG, das Puppe schminken. Ein weiterer b Kinderangebote Programmpun Frühschoppen Höhepunkte Die Parzivalschule und die Karl- musikalisch w Stockmeyer-Schule sind auch die- verein Bruch Höhepunkte sind die Kerwe-Tanz- ses Mal wieder mit ihrem Bauern- wird. Am Mon party am Samstag, ab 20.30 Uhr, hof dabei. Besonders beliebt sind willige Feuerw das 3. Entenrennen am Sonntag um die angebotenen Esel-Kutschfahr- Hungrigen zum 14 Uhr auf der Alten Bach und die ten, „Lama-Wanderungen“ und der Zudem gibt e „Musicomedy“ mit Reiner Möhrin- Streichelzoo. Für weitere Abwechs- Jahr wieder e ger und Uli Kofler am Sonntag um lung sorgen tolle Mitmachangebote gnügungspark

Karlsruhe (bb). Gleich hinter dem Feuerwehrhaus auf der linken Seite befindet sich auch in diesem Jahr die Blumentombola der Hagsfelder Werkstätten auf der Kerwe: Mitglieder des HWKTrägervereins „Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung“ und Beschäftigte der HWK-Gärtnerei Grötzingen verkaufen Lose für die Blumenpreise aus eigener Herstellung. Verschiedene Sommerund Herbstblumen für Garten und Haus warten auf die Gewinner.

19 Uhr. Zusätzlich zum Ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, um 10 Uhr im Feuerwehrhaus wird im Kirchenzelt ein Kindergottesdienst angeboten.

883132

#6D *.6-0HD80- 2LD !D*-?3040 "-+1(.+-(%* !%0#*)#’%

%./#)/0*’ #0%-’-#$,&%’%

#&$!%" #&$ C &*.60;M04 > K;/ %*D9EDK60D (HD*50 FJ FG>I< %*D9EDK60 C )0902=; @OFJ>A G1F>J1 8;2=,-9K:0;73K:B/0 C MMMB-9K:0;73K:B/0 ’8H4980/ /0D !0;=EE0;E.6*2H †*/8E.60D D80/6=2E4+DH;0D

883026

883127

833741

880201

20120902_BB-KAS_ 18


HAGSFELDER KERWE I 19 FOTOS I BB

BOULEVARD BADEN I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

(,05,&*+#,;;/$00+!;54 31 783<3 $5.65>*( "(.()20 @7 =3 9 83 8@ @8 ???4’5>&-(5(,+%2(&-.(4’( 883025

883105

FOTO I BB

wieder Kerwezeit!

883096

!(/3-,&*( ,.-$’2.) 32/

on Hagsfeld, Armin Baumbusch, Amtsleiter des Karlsruher Stefan Weber, 1. Vorsitzender des Sportfischervereins Hags-

malen, plastizieren, sell, Autoskooter und Pfeilwern, schmieden, trom- fen. pressen, die ZirkusVereine enspiel oder Kinder-

’(/ !#"+ %/1.(/(, !*$ "#’ !%($#&"#’ #’+# !&#1 ’<@6*<*2 " 5 %2*0B*/ :- " =>AA7 <9@C26/*6 $*4*,86 D=A:17 .+ =D1D " 26,8(0B3;)85 883032

Buntes Programm im Kirchenzelt

Folgende Vereine und Institutionen nehmen teil: Gesangverein Liederkranz 1873, Gesangverein Frohsinn, Vereinigte Turnerschaft 1895, Allgemeine Sportverein, Cultura Hagsfeld, CDU Hagsfeld, Freiwillige Feuerwehr Hagsfeld, Haus Bodelschwingh, Hagsfelder Werkstätten, Parzival-Schulzentrum/ Karl-Stockmeyer-Schule, evangelische und katholische Kirche.

Bach. Die Siegerehrung findet im Anschluss, um 15 Uhr, statt. Texte von Harald Hurst und Bernhard Lott lesen ab 15 Uhr Werner Kiener und Siegfried Weber. Musicomedy mit Reiner Möhringer und Uli Kofler – beide bekannt aus „Frl. Knöpfle und ihre Herrenkapelle“, wird bei freiem Eintritt ab 19 Uhr geboten. Mit „Nachtgedanken“ schließt das Kirchenzelt dann um 21.45 Uhr. FOTO I BB

bereits traditioneller nkt ist der beliebte n am Sonntag, der wieder vom Musikhhausen begleitet ntag lädt die Freiwehr ab 12 Uhr alle m Saueressen ein. es auch in diesem einen kleinen Verk mit Kinderkarus-

"’#!$&%# %"

Mit Sackhüpfen, Streichelzoo, Speed Stacking und Luftballon-Wettbewerb ist auch dieses Jahr wieder einiges rund um das Ökumenische Kirchenzelt geboten

883039

Montag

Das Laurentius-Café macht am Pfarrer Siegfried bei der Kerwe 2011 vor dem Ökumenischen Kirch- Montag wieder um 13 Uhr seine Tore auf, die Spielstraße kann ab enzelt. 14.30 Uhr besucht werden. Um die Hagsfeld (bb/tra). Das Ökumenische ter Heinz Fenrich vor dem Feuer- gleiche Zeit startet ein buntes ProKirchenzelt auf der Hagsfelder Ker- wehrhaus eröffnet und um 20 Uhr gramm für Alt und Jung mit Singen, we, das von der katholischen und folgen dann „Abendgedanken“. Sketchen und einem Quiz. Um evangelischen Kirche in Hagsfeld, Um 20.30 Uhr beginnt die Kerwe- 15.30 Uhr folgen Vorführungen gemeinsam ins Leben gerufen wur- Tanzparty mit DJ Stetson. und Präsentationen der Grundde, ist fast schon Tradition auf der schule Hagsfeld und des KinderKerwe. Auch in diesem Jahr gibt es gartens Hofäckerstraße ehe mit Sonntag dem Speedstacking-Turnier um wieder einiges an Programm. Der zweite Kerwe-Tag wird um 10 17 Uhr ein weiterer ProgrammAm Samstag, 9. September, hat ab Uhr mit einem Ökumenischen punkt auf der Zelt-Bühne an14.30 Uhr das Laurentius Café ge- Gottesdienst im Feuerwehrhaus steht. öffnet, ab 16 Uhr öffnet dann das eingeläutet, um 11.45 Uhr erzählt Die dazugehörige Siegerehrung Kirchenzelt mit dem Kirchenchor Maria Mentgen „Geschichten der gibt es um 18.45 Uhr. Um 18 Uhr Hagsfeld und der HipHop-Gruppe Bibel“. Ab 12.30 Uhr lädt die Spiel- kann man noch an einem Luftbal„FlizzKidz“ der Tanzschule x-tra straße Kinder zum Spielen ein. lon-Wettfliegen teilnehmen. Das Dance. Um 17 Uhr wird die Kerwe Gegen 14 Uhr startet das 3. Hags- Kirchenzelt schließt um 18.45 Uhr dann offiziell von Oberbürgermeis- felder Entenrennen auf dem Alten mit den Abschluss-Gedanken.

x x x x x x

4_é¥Ø°fi° Kð¹íšfiéfiØ ’ð¥fi°ofi¹c˘fi Nð°°fi°íyÆš NÎ_°°¥fiyßfi° 6°ífißšfi°íyÆš

MíyÆ˘é_ofi° ó _ ñóÅû¾ <_é¹íéÆfi ô 5_˘í‰fi¹¥ Pfi¹fi‰ð° ñ žÅ ô ¾ ó· ˜Å ñÅ <ð°š_ßš¡ Ø°‰ðmé_±‥fiéߣÆfiyßÖ¥fi ‥‥‥Öé_±‥fiéߣÆfiyßÖ¥fi

883029

883028

")-$’$!(!’ ! )’!&&!% $’ $,$ +!%%! *#%)!’" ’)!% *(+&#"*! )!’’((!%

E>>B/66E82 $+=6>=E3/ 7 (B:==/8+-5/= ;+ ?@;C9 $+=6>=E3/ )/6/0:8. G?D; C1D994;@ FFF<0=+77/6>,/=2/=<-:7 883024

883126

883031

20120902_BB-HAR_ 18


20 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

VERNISSAGE IM ZENTRUM RÖSSELSBRÜNNLE

{ Eq‘fdmytqYtrsdkktmf> /7//2412707 jnrsdmeqdhd Qtemtlldq

Am Mittwoch, 12. September, um 19 Uhr eröffnen die Künstlerinnen Gabriele Berndt, Edith Dirscherl und Ursula Zotzel ihre Ausstellung. Zu besichtigen sind ihre Werke bis zum 23. September in der Rappenwörthstraße 39 bis 43 im großen Saal im Zentrum Rösselsbrünnle.

ncdqodqD,L‘hk9odf‘rtr?qndrdq,oqdrrd-cd

» Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/ 863158

I Die letzten Handgriffe an der Strecke der Südostbahn sind in vollem Gange

KURZ & BÜNDIG

30 Millionen Euro für die neue Südostbahn

Drachen bauen. Im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Rheinstetten sind Kinder von acht bis zwölf Jahren am Dienstag, 4. September, im Vereinsheim, Am Werren 2, eingeladen sich einmal selbst an der Kunst des Drachenbauens zu versuchen. Nach erfolgreichem Bauen und bei gutem Wetter dürfen die Kinder ihre Drachen anschließend auch gleich steigen lassen.

Karlsruhe (bb/var). Die 2,2 Kilometer lange Südostbahn wird am Samstag, 8. September, offiziell eröffnet. Die Linie 6 wird dann künftig im Zehn-Minuten-Takt vom Technologiepark, über die Tullastraße, durch das ehemalige Schlachthofgelände, über den Hauptbahnhof bis nach Rappenwört fahren. Von den letzten Handgriffen an der Strecke und den barrierefreien neuen Haltestellen berichtete Walter Casazza, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), am vergangenen Dienstag.

882403

FOTO I VANESSA RICHTER

Pioniere der sozialen Medien. Das Zentrum für Kunst und Medientechnologie, ZKM in der Lorenzstraße 19 zeigt noch bis zum 9. September Ausstellungen über die Künstler Ivan Faktor, Józef Robakowski, Bernhard Sandfort und Franz Erhard Walther. Die auf den ersten Blick vollkommen unterschiedlichen Künstler vereint ihr avantgardistischer Anspruch, die jeder zu seiner Zeit auf eine ganz bestimmte Art ausgelebt hat.

FOTO I VANESSA RICHTER

Durchschnittlich rund 20 Bauarbeiter pro Tag haben seit dem ersten Spatenstich am 3. März 2011 dafür gesorgt, dass die Südostbahn nun am 8. September eröffnet werden kann. An den Wartehallen der vier neuen Haltestellen Schloss Gottesaue/ Hochschule für Musik, Wolfartsweierer Straße, Ostendstraße und Philipp-Reis-Straße/die neue Welle wird derzeit letzte Hand angelegt. Volker Meier, Projektleiter der Südostbahn, berichtet, dass beispielsweise die Fahrradständer aufgrund von Lieferschwierigkeiten an der Haltestelle Philipp-Reis-Straße noch fehlen. Außerdem seien auch die Beleuchtungen der Wartehallen und die Signalanlagen noch nicht fertiggestellt. „Wir sind

Untergrombacher Oktoberfest. Vom Samstag, 8. September, bis zum Montag, 10. September, verwandelt sich das Vereinsgelände am Rötzenweg des Untergrombacher Schützenvereins wieder in ein typisch bayrisches Festgelände. Das bereits zum sechsten Mal stattfindende Untergrombacher Oktoberfest lockt mit knusprigen Haxen und „natürlich“ originalem Festbier. Während die Großen sich beim Fassanstich und der Blasmusik des Musikvereins Untergrombach vergnügen können, ist für die Unterhaltung der kleinen Gäste in Form einer Hüpfburg gesorgt.

Barrierefreies Einsteigen – an den neuen Haltestellen möglich.

Am Samstag, 8. September, findet die große Südostbahn-Eröffnung statt. Die Philipp-Reis-Straße soll an diesem Tag zu einer Festmeile werden.

aber zuversichtlich, dass zur In- Design, das die VBK an der Herbetriebnahme alles fertig ist“, so weghstraße in Knielingen zum der Projektleiter. ersten Mal eingesetzt hat, gestaltet. Besonderes Augenmerk Haltestelle mit Wohlfühlatmosphäre warf Casazza auf die Barrierefreiheit an den neuen Haltestel„Die neuen Wartehallen sollen len. „Das Straßenbahnnetz hat bei unseren Fahrgästen für eine noch nicht an den meisten HalWohlfühlatmosphäre sorgen“, testellen die Barrierefreiheit. so Casazza. Sie sind an den neu- Bisher sind es circa zehn Proen Haltestellen nach dem neuen zent. Natürlich wird die Kombi-

lösung dem Thema einen großen Schub geben“, so der Geschäftsführer der VBK.

VBK-Geschäftsführer. Er geht davon aus, dass mit rund 10 000 zusätzlichen Fahrgästen pro Tag zu rechnen ist. Insgesamt benö30 Millionen Euro Kosten tigen die Verkehrsbetriebe drei zusätzliche Fahrzeuge. Wäh„Wir haben hier Investitions- rend neue Niederflurwagen gekosten von ungefähr 30 Millio- schaffen werden, wollen die nen Euro. Die Zuwendungen VBK die Zeit mit bereits vorvom Land belaufen sich auf cir- handenen Bahnen aus dem Deca 20 Millionen Euro“, so der pot überbrücken.

Stadtranderholung. Die letzte Woche der Sommerferien bietet Kindern noch einmal die Möglichkeit sich auszutoben. Von morgens 7.45 Uhr bis nachmittags um 16.45 Uhr können sich die Kinder in dem Areal rund um die Keltenhalle aufhalten oder Ausflüge zu Fuß und mit dem Kajak unternehmen. Mergen gratuliert Rudolf Ruf. In Vertretung von Oberbürgermeister Heinz Fenrich hat Erste Bürgermeisterin Margret Mergen Rudolf Ruf zum 90. Geburtstag gratuliert. „Während Ihrer über zwei Jahrzehnte langen Amtszeit als Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe schärften Sie deren Profil und erwarben sich bleibende Verdienste weit über die Region Nordbaden hinaus“, schreibt Mergen. Ruf habe mit großem Nachdruck das Handwerk gefördert und früh auf den europäischen Binnenmarkt vorbereitet, heißt es in dem Brief an den vielfach ausgezeichneten und geehrten Präsidenten a.D. weiter. Zu dessen Verdiensten, so die Erste Bürgermeisterin, zähle unter anderem die Mitgründung der Landesakademie des Handwerks von Baden-Württemberg und der Bau des Bildungs- und Technologiezentrums. Drei Kunstführungen in der Städtischen Galerie. In der Städtischen Galerie können sich Besucher an drei Tagen einstündigen Führungen durch die Ausstellung „TOP 12 Meisterschüler der Akademie“ anschließen. Die Rundgänge finden statt am Sonntag, 2. September, um 15 Uhr und am Freitag, 7. September, um 14.30 Uhr. Eine Kunstführung in der Mittagspause von 12.15 bis 12.45 Uhr bietet das Museum wieder am Donnerstag, 6. September, an.

20120902_BB-KAS_ 20


AUS DER REGION I 21

BOULEVARD BADEN I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

I â&#x20AC;&#x17E;Durlacher Urgewächsâ&#x20AC;&#x153; soll den ASV zur Mannschaft machen

Teilsperrung und Umleitung

Keine leichte Aufgabe fĂźr den ASV

Karlsruhe (bb). Im Kreuzungsbereich der StraĂ&#x;en An der Tagweide und Am Storrenacker in Karlsruhe-Hagsfeld finden vom morgigen Montag, 3. September, ab Betriebsbeginn, bis Freitag, 14. September, bis zum Betriebsende, umfangreiche Leitungsarbeiten statt. Aus diesem Grund mĂźssen die Bus-Linien 31 und 32 umgeleitet werden, einige Haltestellen werden ersatzlos gestrichen, meldet die VBK â&#x20AC;&#x201C; Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH.

Durlach. Mit einem guten fĂźnften Tabellenplatz hatte Verbandsligist ASV Durlach mit einem neuen Team und neuem Trainer die Saison 2011/2012 abgeschlossen. Nach â&#x20AC;&#x17E;Irrungen und Wirrungenâ&#x20AC;&#x153;, wie es Pressesprecher Peter Weingärtner formulierte, gibt es fĂźr die Saison 2012/2013 wieder einen Neustart.

Der neue Trainer Uwe Esch, ein â&#x20AC;&#x17E;Durlacher Urgewächsâ&#x20AC;&#x153;, wird mit seinem neuen Co-Trainer Stefan Wammertsberger und mit neun neuen Spielern das Saisonziel â&#x20AC;&#x201C; ein Platz zwischen dem fĂźnften und zehnten Platz in der Verbandsligatabelle â&#x20AC;&#x201C; angehen, so Präsident Alexander Spitz. Acht Neuzugänge verzeichnet der Verbandsligist mit Manuel Stiegleder, Michael Stoltz, Dogukan GĂźnal, Christian Esch, Cosimo Chirarella, Marco Santamaria, Marvin Maibrunn und GĂśksel Durmus. Dazu kommt aus der eigenen Jugend Selim DĂśnmez. Zu wenig Zuschauer Ein insgesamt junges Team um Kapitän Patrick Becker, der auf eine

FOTO I MON

I Von Michaela Anderer

Obere Reihe v.l.n.r.: Esch (Trainer), KĂśktas, Becker, Chiarella, GĂźnal, Hascher, Santamaria, Wammetsberger (Co-Trainer). Untere Reihe v.l.n.r.: Motekallemi, Stoltz, Durmus, Maibrunn, Katz, Can, Lehmann, Esch, Goguadze. Es fehlen: Steigleder, Sol, Skiljo, Forai â&#x20AC;&#x17E;super Saisonâ&#x20AC;&#x153; hofft und zwar primär das Ziel Nichtabstiegsplatz ausgibt, aber wie alle anderen auch gerne oben mitspielen wĂźrde. Die UnterstĂźtzung durch Zuschauer bemängelt er und hofft, dass der Traditionsverein wieder mehr Zuspruch erfahren wird. Coach Esch sieht die Liga als Herausforderung und hofft auf einen

einstelligen Tabellenplatz, sofern die jetzige Disziplin vorhält und die Verletzungssorgen ausbleiben. Die Vorbereitung verlief noch holprig, was allerdings nicht an der Qualität des neuen Teams liege, so die Verantwortlichen. Ein Team mßsse nun entstehen und als solches auch auf dem Platz agieren. Co-Trainer Wammertsberger habe

es treffend gesagt: â&#x20AC;&#x17E;Wir haben kein schlechtes Team, man muss es nur verstehen.â&#x20AC;&#x153; Genau das will das Trainerteam auch tun. Neuzugang Dogukan wollte unbedingt nach Durlach und strebt einen Relegationsplatz an. Auch Chiarellas und Santamarias Traum wäre ein Aufstiegsplatz. Verhaltener sieht das Präsident Spitz:

FOTO I SEEGER-PRESS

Karlsruhe (bb). An der Alb in RĂźppurr werden ab September bis zu fĂźnf Pappeln gefällt, so das Tiefbauamt. Es mĂźssen die Bäume gefällt werden, bei denen die Gefahr besteht, dass sie umfallen. Vermieden werden soll zudem, dass abbrechende Ă&#x201E;ste Schäden verursachen. Die Fällung erfolgt in Ă&#x153;bereinstimmung mit dem Gewässerentwicklungsplan der Alb. Ziel ist, die naturnahe Gewässerstruktur zu fĂśrdern. An den betroffenen Gewässerabschnitten wurden bereits Ersatzbäume gepflanzt. Wo es notwendig ist, sollen weite-

Am Start standen 100 Motorrad- und 20 Sportwagenfahrer, Insgesamt 30 000 Zuschauer verfolgten das Rennen rechts und links der Strecke. Gesamtsieger wurde auf BMW Hermann Lang. sche Motorrad- und Rennwagenfahrer an den Start gehen durften. Das im SP-Verlag erschienene Buch zur Ausstellung enthält neben 120 unverĂśffentlichten Aufnahmen auch einen Beitrag von Roger Orlik Ăźber die schwierigen Lebensumstände der Menschen von 1946 und ihrem groĂ&#x;en Es war das erste Bergrennen am Drang nach Ablenkung und UnRuhestein im Schwarzwald, bei terhaltung, sowie einen Aufsatz dem 1946 erstmals wieder deut- des Rastatter Kreisarchivars und

Die Linie 32 bis RoĂ&#x;weid fährt montags bis freitags vom Fächerbad kommend bis zur Haltestelle SchäferstraĂ&#x;e und anschlieĂ&#x;end direkt bis zur Ersatz-Haltestelle Storrenacker Nord und weiter bis RoĂ&#x;weid. Die RĂźckfahrt erfolgt auf dem Regelfahrweg der Linie. Die Linie 32 bis Neue Wiesen fährt montags bis samstags vom Fächerbad kommend zunächst auf dem selben Fahrweg und hält zusätzlich noch an der Regelhaltestelle Storrenacker Nord. AnschlieĂ&#x;end geht es auf dem Regelfahrweg weiter. Am Samstag, 8. September, werden alle Fahrten so durchgefĂźhrt. Die Anbindung der Haltestelle Mona entfällt. Entlang der Bus-Linie 32 werden die Haltestellen BrĂźckenstraĂ&#x;e, PrintzstraĂ&#x;e, An der Tagweide, Elfmorgenbruch, Storrenacker SĂźd und Storrenacker Mitte fĂźr die gesamte Dauer der BaumaĂ&#x;nahme vom Fächerbad kommend ersatzlos aufgehoben. Die Haltestelle Mona wird gar nicht angefahren.

Rßcksicht auf Fledermäuse

Das Ruhestein-Bergrennen 1946

Karlsruhe (bb/tra). Die Fotoausstellung â&#x20AC;&#x17E;Das Ruhestein-Bergrennen 1946 â&#x20AC;&#x201C; Der Neubeginn des deutschen Motorsportsâ&#x20AC;&#x153; wird am morgigen Montag, 19 Uhr, in der Industrie- und Handelskammer erĂśffnet. Die Ausstellung dauert bis 14. September.

â&#x20AC;&#x17E;Sportlich sind wir in der Liga, wo wir hingehĂśren.â&#x20AC;&#x153; Das erste Saisonspiel bestreitet der ASV im Turmbergstadion am kommenden Sonntag um 15 Uhr gegen den FC SpĂśck. â&#x20AC;&#x17E;Es wird keine leichte Aufgabe, aber mit GlĂźck und viel Wille und Einsatz kĂśnnen wir Punkte beim ASV behaltenâ&#x20AC;&#x153;, so Esch.

Die Bus-Linie 31 fährt von der Waldstadt kommend ab der Haltestelle An der Tagweide links in die StraĂ&#x;e An der Tagweide, bedient die Haltestellen PrintzstraĂ&#x;e, Neue Wiesen und verkehrt ab der Haltestelle Elfmorgenbruch wieder auf dem normalen Fahrweg. Um trotz der Umleitung Fahrplanstabilität zu gewährleisten, wird auf der Linie 31 während der BaumaĂ&#x;nahme montags bis freitags zwischen 6.30 und 9.30 Uhr sowie zwischen 15 und 19.30 Uhr ein zusätzlicher Kurs eingesetzt. Die Abfahrtszeiten ab der Haltestelle Waldstadt Zentrum erfolgen in der Bauzeit zehn Minuten frĂźher als normal.

Umleitung Linie 32

Motorsporthistorikers Martin Walter zum Ruhestein-Bergrennen 1946 und zum Motorsport der 1940er Jahre allgemein. Der Bildteil wird mit Textbeiträgen erläutert, und mit den Bildunterschriften von den RuhesteinExperten Hubert Huber und Frank Eberle vervollständigt. Ein zweites Ruhestein-Bergrennen war in Vorbereitung â&#x20AC;&#x201C; kam aber nicht zustande.

re Bäume die entstandenen LĂźcken schlieĂ&#x;en. Das Tiefbauamt bemĂźht sich in Zusammenarbeit mit den NaturschutzbehĂśrden um eine mĂśglichst schonende Fällung. Dabei wird RĂźcksicht auf die Fauna in und an den Bäumen genommen. Insbesondere gilt dies fĂźr Fledermäuse. Der genaue Zeitpunkt der Fällung steht noch nicht fest. Er ist von den Witterungsbedingungen abhängig. So darf kein zu starker Wind wehen und die Alb darf kein Hochwasser fĂźhren. Auch länger andauernder Regen verzĂśgert die MaĂ&#x;nahme. 882386

Fenrich verteidigt Planung Karlsruhe (bb). â&#x20AC;&#x17E;Der Schlossturm bildet die Keimzelle Karlsruhes, das Schlossareal ist das historische Zentrum der Stadt.â&#x20AC;&#x153; Die symbolische Bedeutung dieses Ortes habe den Karlsruher Gemeinderat sowie zahlreiche weitere beteiligte Akteure, etwa das Kuratorium Stadtjubiläum 2015, Ăźberzeugt, den 300. Geburtstag Karlsruhes dort zu feiern. OberbĂźrgermeister Heinz Fenrich zählt in seinem Schreiben an den ehemaligen Leiter des Gar-

tenbauamtes und langjährigen CDU-Stadtrat Professor Robert MĂźrb und Horst Schmidt, bis 2005 MĂźrbs Nachfolger an der Spitze des Gartenbauamtes, â&#x20AC;&#x17E;vielerlei gute GrĂźndeâ&#x20AC;&#x153; dafĂźr auf, dass der Bereich rund um das Schloss als zentraler Ort fĂźr die Feier des Stadtjubiläums ausgewählt worden sei. Das Stadtoberhaupt nimmt darin Stellung zur Kritik an der Wahl des Schlossgartens als Mittelpunkt des Festivalsommers in einem offenen Brief geĂźbt wurde.

882554

MENSCHEN MIT EINER NEUEN IDEE GELTEN SOLANGE ALS SPINNER, BIS SICH DIE SACHE DURCHGESETZT HAT. MARK TWAIN

"3#/)$ #/)$+ 76 63*$3â&#x20AC;&#x2122;!/$(0$+& :33) 6-&21+1- â&#x20AC;&#x2122;/85(,â&#x20AC;&#x2122;90"â&#x20AC;&#x2122;84â&#x20AC;&#x2122;8:+ %.8â&#x20AC;&#x2122;$â&#x20AC;&#x2122;1 "+*.90

:33) #9/5â&#x20AC;&#x2122;4$(,â&#x20AC;&#x2122;90"â&#x20AC;&#x2122;84â&#x20AC;&#x2122;8:+ !â&#x20AC;&#x2122;2/â&#x20AC;&#x2122; !:#0&#7&*73+(0

!:#0&#7&*73+(0 @3â&#x20AC;&#x2122;97,73 "(5D?)2(G63 #(D>(DJ, &4D($(7 #,*4G6 !,D,?D,D HG>*, *4, !>:1, 8K I FKK )6

 ,) ,.$â&#x20AC;&#x2122; *"%(â&#x20AC;&#x2122; !

5,.â&#x20AC;&#x2122; 1= < ;== %/

-â&#x20AC;&#x2122;# !&*

,,,.â&#x20AC;&#x2122; !:#0&#7&*73+(0

*<@< 3*? 03( 9:=>9 $+03@<â&#x20AC;&#x2122;1/*7-.â&#x20AC;&#x2122;?8*3 "(>5?>G2,> $D>< A8 = %,5,.97 K@F; B 0A 00 8/ E%38*7* #++3?3-8@*0<*3(

25- 75 4=5== $.8 415== ",7 6 !#5 4=5== $.8 4)5== ",7

&07 -7â&#x20AC;&#x2122;<?10*7*3( 9:6=6 !â&#x20AC;&#x2122;7187?.* = G>5()2,> Â&#x201E;55,, E0 = K@F; B AA F0 @/@ = 9:6== !â&#x20AC;&#x2122;7187?.* "(>5?D>< /A = K@F; B -F KK 0@8 = 9,694 $+57@.*02 = "(>5?>G2,> $D>< -8 = K@FE; B ;/ /8 8A8

880759

"-: $76:=?*:*/5 %>, )*3 $3%:=7-65*9 #% 12%:+

!/* 6>2*?%:) %)*5.#%â&#x20AC;&#x2122;-:/â&#x20AC;&#x2122;-=*5.77;& 4 >5) $/* @/;;*5 0*=A=( @%; 0*=A= 7%;;/*:=8

â&#x20AC;&#x2122;#5<-9 @@@8(6=3-?%9+/(%+-58+- .05+-5 "0- +0- 7%::-5+- 77 .>9 5+960+* 773-* 3%)2(-99A* $05+6@: =5+ 1-+-: %5+-9- 46(03- !-9&<8 20120902_BB-KAS_ 21


22 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang

Industriemeister Printmedien

Mit Weltbild gewinnen!

Karlsruhe (bb). Das IHK-Bildungszentrum Karlsruhe hat die Fortbildungen zum „Industriemeister Printmedien“ und „Medienfachwirt Print“ überarbeitet. Die neuen Lehrgänge sind abgestimmt auf die neue Rechtsvorschrift und die Erfordernisse der Medienwirtschaft. Beide Lehrgänge starten am 14. September. Angesprochen sind Mitarbeiter der Druckwirtschaft. Längst hat sich das traditionsreiche Druckgewerbe zum Anbieter moderner Mediendienstleitungen entwickelt. Produktionspro-

KURZ & BÜNDIG

zesse und Dienstleistungen haben sich grundlegend verändert. Sowohl das Profil des „Industriemeisters Printmedien“ als auch das des „Medienfachwirt Print“ wurden daran angepasst. Die Lehrgangsteilnehmer erwerben Qualifikationen unter anderem in Betriebswirtschaft, Medienproduktion, Planung, Recht, Führung und Organisation. Näheres unter Telefon 0721 17 42 22, per E-Mail wohlfeil@ihk-biz.de oder www.ihkbiz.de. Weitere Bildungsdienstleister unter www.wis.ihk.de

FOTO I AXELWEISS

Neunte Wunschlos-Ziehung

Am 6. September eröffnet die Weltbild-Filiale in der Post Galerie. Boulevard Baden und Weltbild Karlsruhe verlosen Grill-Pakete und Einkaufsgutscheine. Sonderangebote, wie ein Laptop- den und die Weltbildfiliale KarlsStänder mit LED-Beleuchtung ruhe verlosen drei Grill-Pakete und drei integrierten Lüftern. mit dem Balkon-Elektro-Grill und Johann Lafers „Mein GrillGrill-Paket-Verlosung buch“. Zusätzlich gibt es zehn Weltbild-Einkaufs-Gutscheine à Statt Proviantkörbe, Grillzubehör 30 Euro. und den Getränkevorrat mühsam Wer gewinnen möchte, schickt zum nächsten Park oder Strand bis 9. September eine E-Mail mit zu schleppen, wird 2012 auf dem Betreff „Weltbild“ an verloeigenen Balkon der Rost zum sung@boulevard-baden.de. Der Glühen gebracht. Boulevard Ba- Rechtsweg ist ausgeschlossen.

FOTO I BB

Dunkles Gold für Feinschmecker Karlsruhe (bb). Mehr als 60 der feinsten Kaffeesorten warten im „La Casetta del Caffé“ in Weingarten auf ihre Feinschmecker. Viele der Sorten stammen aus kleinen, ausgesuchten italienischen Röstereien. Andere von einer befreundeten Rösterei am Bodensee. Die schonend und säurearm gerösteten Bohnen sind das Geheimnis aller Kaffees im „La Casetta del Caffé“ in der Bahnhofstraße 5. Seit 2004 röstet man hier Kaffee-Spezialitäten in der Hausrösterei, täglich frisch

in kleinen Chargen. Für die Qualität der hauseigenen Röstungen sprechen ihre Auszeichnungen. Die beiden Inhaber Patrick Linke und Felix Weise kennen keine Kompromisse wenn es Qualität geht – in der Chocolaterie lagert das „Dunkle Gold“ der besten Schokoladenhersteller der Welt. Für jeden Gaumen gibt es die passende Spezialität, die exklusiv für das Café hergestellt werden. Mehr zu „La Casetta del Caffé“ im Internet unter www. kaffee-schokolade.de.

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Hell, trendig, familienfreundlich: Am 6. September öffnet eine neue Weltbild-Filiale in der Karlsruher Post Galerie ihre Türen. „Weltbild hat beste Chancen, die Lieblingsbuchhandlung der Karlsruher zu werden“, freut sich Filialleiterin Anes Isabelle Martinez. Bis 8. September warten viele Attraktionen auf die Kunden, wie „4 Taschenbücher für 10 Euro“ oder

Karlsruhe (bb). Zu jedem Fest das passende Outfit, das kann ganz schön ins Geld gehen. Doch genauso wenig wie man mit Radlerklamotten zur BeachParty erscheint, taucht man bei einem zünftigen Weinfest, beim Cannstatter Wasen oder gar beim Oktoberfest möglichst nicht im Alltagsdress auf. „Wunschlos und zünftig gestylt in die kommende Weinfest-Saison!“ damit lockte die Glücksaktion, „Wunschlos in Karlsruhe“ im Aktionsmonat August. In der mit Top-Gewinnen gefüllten Lostrommel war als AugustHauptgewinn ein Center-Gut-

schein in Höhe von 1 000 Euro vom Ettlinger Tor Karlsruhe versteckt. Unter juristischer Aufsicht fand die neunte Wunschlos-Ziehung am Donnerstag im Kundencenter der Stadtwerke Karlsruhe statt. Mit großer Spannung wurde nicht nur der Hauptgewinn durch die Glücksbotinnen Gina Lechner und Kathrin Haaf von den Stadtwerken Karlsruhe gezogen, sondern auch weitere 108 superstarke Gewinne. Die Gewinne der Wunschlos-August-Ziehung können unter Vorlage des jeweiligen Loses an der hier aufgeführten Gewinnstelle abgeholt werden.

Die folgenden Losnummern haben bei der neunten Wunsch-Los-Ziehung im August gewonnen: 0000120, 0332034, 0359928, 0370170, 0572199, 0615732, 1165369, 2710171, 3101869 Ticket für einen großen Erste Hilfe Kurs im Wert von 59 Euro, M.A.U.S. Seminare GmbH, 0012534, 0212994, 0332057, 0351940, 0363103, 0377795, 2679563 Centergutschein im Wert von 50 Euro, Ettlinger Tor, 0196905, 0566377, 0966893 Zwei CDs (Klassik/Jazz) im Wert von 30 Euro, E&B Engelhardt und Bauer, 0214999, 3101345 Zwei Flammkuchen und eine Flasche Wein im Wert von 25 Euro, Stövchen, 2767554 Fünf Eintrittskarten im Wert von 37,50 Euro, Kino Kurbel, 0341067, 6053862 Fünf-Liter-Fässchen für den Hausverzehr im Wert von 25 Euro, Badisch Brauhaus, 0359908, 2130294 Brunchgutschein im Badisch Brauhaus für zwei Personen im Wert von 33,80 Euro, Badisch Brauhaus, 0399088 Centergutschein im Wert von 1000 Euro, 0973712, 2133347, 3100845 Erdbeerkuchen im Wert von 25 Euro, Böckeler Confiserie- und Kaffeehausbetriebe, Kaffeehaus, 2676687 Geschenkgutschein im Wert von 25 Euro, Fitnessshop Lifestyle, 2157021 Geschenkgutschein im Wert von 25 Euro, Apotheke Burgert am Ludwigsplatz, 0398061, 2013235 Geschenkkarten im Gesamtwert von 50 Euro, Breuninger, 0371734 Goldbuch Leder-Fotoalbum im Wert von 80 Euro, Papier Fischer, 0359305, 0370743, 2785555 Gutschein für ein Dinnerbuffet für zwei Personen im Wert von 29,80 Euro, Enchilada Karlsruhe, 1149821 Gutschein für einen Erste Hilfe Kurs im Wert von 25 Euro, Deutsches Rotes Kreuz, 2710073 Gutschein im Wert vom 30 Euro, Riedel-Schatz, 0351891, 0969968 Gutschein im Wert von 20 Euro (Besonnung), Sun & Fun Sonnenstudio, 0961564 Gutschein im Wert von 25 Euro, Antika Antiquitätenhandel, 0974730 Gutschein im Wert von 25 Euro, ART Galerie Elwert, 2473373 Gutschein im Wert von 25 Euro, Donato Hair Creations, 2913301, 1173304, 2124675, 0943235, 3101061, 0967176, 0012706, 0341035, 0961993, 0974666, 0050698, 3101177, 0345296, 0965774, 2649392, 2783789 Gutschein im Wert von 25 Euro, Eichsteller, 0942259, 0966298, 6053999 Gutschein im Wert von 25 Euro, Karl-Apotheke, 0323279, 0369005, 0944556, 0949312, 0969327, 0976589, 1172500, 2675695 Gutschein im Wert von 25 Euro, Lehner‘s Wirtshaus, 0362269, 0960542, 2171225 Gutschein im Wert von 25 Euro, Tanzschulen Vollrath-Tönnies, 0976742 Gutschein im Wert von 25 Euro, Timberland Store, 0966953, 3101593 Gutschein im Wert von 25 Euro, Trompeter von Säckingen, 3101482, 0201593, 0348240 Gutschein im Wert von 25 Euro, Viva Restaurant, 3100897 Gutschein im Wert von 50 Euro, Aposto, 1509070 Gutschein im Wert von 50 Euro, Enchilada Karlsruhe, 1508094 Gutschein im Wert von 50 Euro, SchuhRoth, 2783102 Gutschein im Wert von 50 Euro, Tanzschulen Vollrath-Tönnies, 0679440 Gutschein zum Sonntagsbrunch für zwei Personen im Wert von 33,60 Euro, El Taquito, 0344027, 0379745 Halbjahreskarte für die Fahrradstation am Hauptbahnhof im Wert von 42 Euro, abzuholen im Parkhaus Kronenplatz, 2565288 hochwertige Pralinenpackung im Wert von 30 Euro, Böckeler Confiserie- und Kaffeehausbetriebe, Kaffeehaus, 0212983, 0507573 Karlsruher Geschenk Gutschein im Wert von 30 Euro, City Initiative Karlsruhe, 0345861, 3106007, 2568248 Landhaus-Outfit im Wert von 100 Euro, Modehaus Schöpf, 0340940, 2062455, 2578216 Memberkarte im Jetset für ein 1/2 Jahr im Wert von 70 Euro, JetSET Nachterlebniswelt, 0371719, 0955333, 2487227 Parkwertkarte für das Parkhaus Kronenplatz im Wert von 25 Euro, Parkhaus Kronenplatz, 0369014 Parkwertkarte für das Parkhaus ‚ZKM-Garage‘ im Wert von 25 Euro, abzuholen im Parkhaus Kronenplatz, 0200567 Silberring im Wert von 100 Euro, Goldschmiede Peter Nitzschke, 0323677, 0960301 Strandtuch im Wert von 38 Euro, Stadtmarketing Karlsruhe GmbH, 0944431 Vase von ASA im Wert von 25 Euro, Roter Punkt Massivholzmöbel, 0324677, 1124694 Visomat Comfort (Blutdruckmessgerät) im Wert von 49,95 Euro, Internationale Apotheke. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! Weitere Informationen zur Gewinnabholung, zu früheren Ziehungen und allem Wissenswerten über die Aktion „Wunschlos in Karlsruhe“ gibt es im Internet unter www.wunschlos-in-karlsruhe.de

STELLENMARKT "G@ .NW@V -V@WW@ %J9& GW\ >@V 3@VI6D >@V J_I\GJ@>G6I@K ’KCMVJ6\GMKWF _K> 1K\@VE6I\_KDWJ6VH@ M_I@a6V> 6>@K= W@G\ OLLA= JG\ /G\d GK )6VIWV_E@S #VD7Kd\ b@V>@K >6W \7DIG;E@ ,KIGK@F‡KD@9M\ _K> >G@ WMKK\6DW @VW;E@GK@K>@ 4M;E@Kd@G\_KD >_V;E b@G\@V@ I@W@VK6E@ 3@VI6DW\G\@IS /@\d@K /G@ JG\ _KW >@K 9@DMKK@K@K 4@D CMV\< *G\6V9@G\@V WGK> _KW@V /PV6;EVMEV= _KW@V@ D_\@ 3@V9GK>_KD d_ _KW@V@J bG;E\GDW\@K %_\= _KW@V@K )_K>@KS 5_V #Vb@G\@V_KD _KW@V@W 3@VH6_CWF _K> @V6\_KDW\@6JW W_;E@K bGV >@WE6I9 69 WMCMV\ M>@V WP7\@V @GK@Z@GK@K

!(&-$%(2$6(24-/ 07*(/&-(/361 )82 #2-/6, 7/& "/.-/(,!(&-(/ -/ $2.327+(

bis 16.- / Std., freie Zeiteinteilung selbst. Bas., Info: Tel. 01520/4797195 882910

und Analysenauswerter per sofort! Nebenjob oder Vollzeit. Tel. 07243/6059775 oder bewerbung.ihli@web.de

Verkauf, Beratung und Büroorganisation in Karlsruhe gesucht. Nähere Informationen unter www.lernstudio-barbarossa.de/Jobboerse/Studioleitung. Bewerbung an: Lernstudio Barbarossa, Fr. Tylkowski, Kaiserstr. 163, 76133 Karlsruhe oder per Mail an bewerbung@lernstudio-barbarossa.de 881534

882944

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden! 850459

’EV ‡_CD69@KD@9G@\ _JC6WW\ CMID@K>@ 07\GDH@G\@K< : @\V@__KD _K> ‡_W96_ @GK@W 9@W\@E@K>@K )_K>@KW\6JJWS : @V6\_KD >@V )_K>@K GK >@K /P6V\@K -VGK\ _K> ,KIGK@X WMII\@K /G@ 9GWI6KD K_V GK @GK@V >@V D@K6KK\@K /P6V\@K M>@V @GK@V D6Kd 6K>@V@K -VM>_H\IGKG@ D@6V9@G\@\ E69@K= HNKK@K /G@ WG;E@V W@GK= >6WW /G@ WG;E 9@G _KW >6W KM;E KG;E\ aMVE6K>@K@ 4GWW@K 6K@GDK@K b@V>@KS 4GV @Vb6V\@K< : @GK@ 69D@W;EIMWW@K@ H6_CJ7KKGW;E@ M>@V a@Vb6K>\@ ‡_W9GI>_KDX @V_CW@VC6EV_KD= 9@aMVd_D\ GJ 3@VH6_C= b7V@ b‘KW;E@KWb@V\= GW\ 69@V H@GK@ @>GKD_KDS : >6W ’K\@V@WW@ 6J ‡V9@G\@K JG\ JM>@VK@V 0@;EKGH Q#"3RX 9WPbS >@J G-6> 6IW @GK@J >@V ’KW\V_J@K\@ _KW@V@V )_K>@K9@V6\_KDS : >G@ @V@G\W;E6C\ GJJ@V K@_ d_ I@VK@K _K> KG;E\ W\@E@K d_ 9I@G9@KS : >@K 4GII@K WG;E GK >6W 3@VH6_CW\@6J @GKd_9VGKD@KX bGV I@9@K >G@ 0@6J6V9@G\ _K> W_;E@K H@GK@ T#GKd@IH7JPC@VUS : @GK CV@_K>IG;E@W ‡_C\V@\@K aMV ,V\ WMbG@ 6J 0@I@CMKS : >6WW _KW@V@ )_K>@K D@K6_WM C‘V /G@ GJ *G\\@IP_KH\ W\@E@K= bG@ bGV >G@W I@9@KS : @GK@ D‘I\GD@ $6EV@VI6_9KGW WMbG@ @GK @GD@K@W $6EVd@_DS 4GV 9G@\@K ’EK@K< : @GK@ $@W\6KW\@II_KD= d_K7;EW\ 9@CVGW\@\ 6_C @GK (6EV= @GK@ 29@VK6EJ@ GK @GK _K9@CVGW\@\@W @W;E7C\GD_KDWF a@VE7I\KGW WMII\@ aMK ’EK@K 6KD@W\V@9\ b@V>@KS : $Gc_J _K> -VMaGWGMKX $@W\D@E6I\ b7EV@K> >@V #GK6V9@G\_KD= >6JG\ /G@ WG;E GK ._E@ 6_C ’EV@ K@_@ ‡_CD69@ aMV9@V@G\@K HNKK@KS : @GK@K JM>@VK@K ‡V9@G\WPI6\d= D_\ @VV@G;E96V GK d@K\V6I@V /\6>\I6D@S : @GK 0@6J= >6W >G@W@K +6J@K 6_;E a@V>G@K\ _K> ’EK@K d_V /@G\@ W\@E\S 4@KK /G@ @GK@ ‡_CD69@ W_;E@K= KG;E\ K_V @GK@K T(M9U= >6KK CV@_@K bGV _KW 6_C @GK@ @VW\@ )MK\6H\6_CK6EJ@ P@V #F*6GI 6K !MVK@IGWF.GH 4M\H@= ;VbM\H@8VM@W@VFPV@WW@S>@ M>@V P@V 0@I@CMK= eY^OZ L] ]A e^ B O]S +_\d@K /G@ ’EV@ !E6K;@ _K> I@VK@K /G@ _KW _K> ’EV@ H‘KC\GD@K )MII@D@K H@KK@KS

4GV J6;E@K >G@ *@>G@K >@V 5_H_KC\ _K> D@W\6I\@K >G@ 5_H_KC\ >@V *@>G@KS 882361

783337

797373

{ Jkdhm‘mydhfdm‘mm‘gld /7//8227/1/ jnrsdmeqdhd Qtemtlldq ncdqodqD,L‘hk9jkdhm‘mydhfdm ? -cd 882249

20120902_BB-ETT_ 22


KLEINANZEIGEN I 23

BOULEVARD BADEN I 2. September 2012 I Nr. 36, 15. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

{ Eqâ&#x20AC;&#x2DC;fdmytqYtrsdkktmf> jnrsdmeqdhd ď&#x203A;˘/7//2412707 Qtemtlldq

KFZ-ZUBEHĂ&#x2013;R mit Winterreifen (1 Winter gefahren), Marke: Toyo-Snowprox , noch 5-6 mm, 205/65 R15, VHB 150.-. Dachträger Original fĂźr Mazda, 5 Winter benutzt, VHB 80.-, Tel. 0171/1912399

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

SONSTIGES

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776.

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

827819

850642

EDV/INTERNET

GĂźnther DĂźrr GmbH Tel. O721/9640713 www.duerr-ka.de

als Displaylager. Miete ist VHB. Tel. 0172/4362457

877416

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

840664

882310

ncdqodqD,Lâ&#x20AC;&#x2DC;hk9odfâ&#x20AC;&#x2DC;rtr ?qndrdq,oqdrrd-cd ANKAUF

VERKAUF HAUSHALT/MĂ&#x2013;BEL

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

840913

Neu und ungebraucht fĂźr 50.Tel. 07249/913664 853035

MOTORRĂ&#x201E;DER/MOPEDS defekt gesucht.Tel. 0721/492990

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â&#x201A;Ź 20.-, Installation ab â&#x201A;Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114 691117

883075

Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983

SONSTIGES

850647

842597

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635

827331

Tel. 0721/854287 od. 0170/2451908 kirch-entruempelungen@web.de Angebot und Beratung kostenlos

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de

708071

877903

794605

FREIZEIT/SPORT/HOBBY vor 1985 zum Herrichten! Tel. 0178/6874104 859233

BJ 98, 50 TKm, TĂźv neu, Reifen neu, aus 2. Hand, fĂźr VHB 1.500.-, Tel. 0721/704308

Prickelnde Berichte Ăźber

Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697 740034

Baden

GESUNDHEIT

876598

WOHNMOBILE/-WAGEN

Wie das geht? Telefon: 07248/9256954 D. Kistner, zert. Ernährungsberaterin

die Region und die ganze Welt

881037

Tel. 0800/1860000 (gebĂźhrenfrei), FA 856810

BAU/HANDWERK

881857

ZU VERSCHENKEN ist â&#x20AC;&#x17E;kostenlosâ&#x20AC;&#x153;. Ihre Kleinanzeige in der Rubrik â&#x20AC;&#x17E;Zu verschenkenâ&#x20AC;&#x153; kostet Sie gar nichts! Weitere Infos unter: www.roeser-presse.de â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153; 865824

GRĂ&#x153;SSE/GLĂ&#x153;CKWĂ&#x153;NSCHE

Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128 832925

Grundreinigung und EntrĂźmpelungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304 845750

Selbstabholer zu verschenken. Sehr gut erhalten, 3m Länge, ganz oder in Teilen. Termin nach telefonischer Absprache! Haberkamm-Nadler, Douglasstr. 8, Tel. 0721/20263

Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415 862342

881583

SAMMLERBĂ&#x2013;RSE

882787

VERKAUF BMW

849680

   Â  

   

             Â?Â?Â? Â?  Â?     Â? ­ Â&#x20AC; Â&#x201A;   Â?  

           

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. AuĂ&#x;enbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0152/34182445 829241

850540

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de 850546

VW

882251

Bitte verĂśffentlichen Sie folgende Anzeige am Sonntag, 16. September 2012 Coupon ausfĂźllen und an Boulevard Baden senden. Ihre GruĂ&#x;anzeige erscheint einmal in Boulevard Baden.

Ohne Dreck wird Ihre Wanne wieder glatt & glänzend. Emaille- & Acrylreparaturen. Tel. 0721/955190-14, www.badtechnik-Karlsruhe.de 878332

wir wĂźnschen dir zur Einschulung alles Gute

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. fĂźr Mi./Fr. gesucht, verschiedene Orte: u.a. Ettlingen, Spessart, Oberweier, Reichenbach, Langensteinbach, Malsch, Muggensturm und Durmersheim. Vertriebsmanagement HĂśfer, Tel. 0721/95139365, Fax. 0721/517770

Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404 529120

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich) 847852

Zahle 50.- bis 150.- !!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230

EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012 www.rohrer-aufloesungen.de

Zuverlässig- schnell- gßnstig! Auch Garagendächer u. Dachfenster, T. 0175/2408914

TIERMARKT

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640 812759

viel SpaĂ&#x; in der Schule Dein Bruder Tim

Logo B sucht! Wer mÜchte sich ein halbes Jahr liebevoll um 2 verschmuste und brave Kater kßmmern? Tel. 0177/8529655 (täglich ab 16:30 Uhr) 882900

Ich mĂśchte folgendes Motiv (bitte ankreuzen)

Text:

881464

IMMOBILIEN-KAUF

Muster 1 Logo A

HĂ&#x201E;USER

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850644

Schreiner hilft bei der Montage von BĂźro, KĂźche, TĂźren, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

Konto-Nr.

850628

Institut

ETW Name, Vorname

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

Unsere kostenlose Hotline fĂźr private Kleinanzeigen 0800 9 33 80 20 Fax (07 21) 93 38 02 - 30 oder unter kleinanzeigen@boulevard-baden.de AnzeigenschluĂ&#x; ist Freitag, 12:00 Uhr

StraĂ&#x;e

PLZ, Ort

850645

MIETGESUCHE Telefon

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

RĂśser Presse GmbH Fritz-Erler-Str. 23 76133 Karlsruhe www.boulevard-baden.de

BLZ

VERMIETUNG

BAUWERKSERHALTUNG

BEKANNTSCHAFTEN

Logo B

Muster 2 eigenes Bild

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

540010

841509

819195

eigenes Bild

Mama und Papa

850541

ANKAUF

Hallo Sina

Logo A

826401

882519

SONSTIGES

Muster 2: 44 x 45 mm, farbig, nur 10,- â&#x201A;Ź

Hallo Franziska

STELLENANGEBOTE

869530

881019

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

Muster 1: 44 x 30 mm, farbig, nur 5,- â&#x201A;Ź

STELLENMARKT

Maler-, Gipser- und Bodenlegerarbeiten, Balkonsanierung und Mauerwerk-Trockenlegung. Zu gĂźnstigen Festpreisen, Tel. 07243/5148003 od. Tel. 0178/1887574

HAUSHALT/MĂ&#x2013;BEL bzw. Nachlass in Karlsruhe u. Umgebung Tel. 0721/8306902

GruĂ&#x;anzeige zum Schulanfang BĂźcher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745 847248

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

HONDA     

FOTO | WWW.MATTONIMAGES.DE

882463

E-Mail Die Haftung fĂźr Folgen aus den Insertionen liegt beim Unterzeichner. Der Verlag Ăźbernimmt keine Haftung bei Schreibfehlern.

mit Strom und Wasser. Tel. 0172/7677648 883209

Datum, Unterschrift

821748

vvv-qndrdq,nmkhmd-cd

KONTAKTE Happy Hour, verwĂśhnt den reifen und gepflegten Herrn. Tel. 0179-4215468 883255

finden Sie unter: www.Dating123.de 861354

und W und junge, nette Sie mit PKW gesucht. Tel. 0160-95664621 880198

Tel. 0176/51517391

752524

845904

wilden Sex! Nehme kein Geld da privat! Pv 0171/7600073

879391

882788

Info wie du mich erreichst Tel. 0160/91721084 - keine SMS 882315

Baden

879627

832896

877068

799665

873846

873847

20120902_BB-ETT_ 23


.; "*;5<;@1.; &85<?.;0*+16*;4? -.; (@:.;5*?3A.

&%#()!’ "$##!’ ’’&(

%"$! !#%

’$&% &"(!$ #)

9=7/,2

&<4:8’:,@)4’0E+ -DB1 -)2@ $-,-=+ (->@< ’B>* !’8’;. 74@ =7@-46 6485>+ &9/’ A3>4@D41 928=7@-46- B8, #97(4-6-7-8@ :+03>4@D41 74@ 8>@-6629)5-= =-)2@>< %28- "B85@498+ 928#9;/>@C@D- B8, 928- #4>>-8<

6- ­EE?’7E6<: 6: #:6-86:2-:*

$1 $E?’3-:(’4:5"’8E-@E-88"-?I-24@E?’3-> 6?-7E H<? ,-9 !6:2’:2/

AB=.A #’?8@?G4-5#:6-86:2-: $’’?8’:,@E?> .= %-8>* JA F=C;FJ ;;; 1F

,*’./"-(+ "’ 2 $-*..0.1%’ 3 &*(,"/")/" #!% "-/0)$

.de

875277

D I RE KT

g Ver teil un

Marion Kary Blattplanerin und Perlenkettendesignerin

879417

551*

551*

551*

3(*7*

551* 51*

551* 551*

551*

4<1*>%7( %(*3-"%’,7.’,;*3-558 !=7 /*(*8 %0;<*11* #2%7;5,43*9$%&1*; (.* 7.’,;.+* 55 -&" $# .$**#& %#,/,! . * %#,/, ’ **$#),(

862674

???6&4<1*>%7(-&%(*36(*

20120902_BB-ETT_ 24

Boulevard Baden, Ausgabe Karlsruhe-Stadt, 02.09.2012  

Boulevard Baden, Ausgabe Karlsruhe-Stadt, 02.09.2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you