Issuu on Google+

/4

1,.- 0 /-2- *

()&! # + ’ –% ’ *+-(, ", #"$0#

!

-)$

&’! -#’& %" #.+ "+

– 840755 840731

840397

Ihre Wochenzeitung fĂźr die Hardt I 22.813 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Nr. 18, 14. Jahrgang

VOGELSCHUTZGEBIET I SEITE 6

So wenige Arbeitslose wie zuletzt vor 19 Jahren, meldete die Arbeitsagentur Karlsruhe in dieser Woche. Ein freudiges Ergebnis zum Tag der Arbeit.

Âť Vorletztes Heimspiel des KSC Âť Talentsichtung bei den KSC-Mädels: WM-Euphorie nutzen Âť Team Karlsruhe greift nach NBBL-Teilnahme Âť 32. Spieltag der 1. und 2. FuĂ&#x;ballbundesliga

Derzeit wird im Hardtwald erkundet, wo sich schĂźtzenswerte Tiere oder Lebensräume befinden. Ein MaĂ&#x;nahmenkatalog folgt.

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I ANDERER

SPORT I SEITE 15 FOTO I MATTONIMAGES

AKTUELL I SEITE 2

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I MATTON IMAGES

nachrichten, in denen den Nutzern die Kontozugangsdaten und TANs abgenommen werden sollen, damit eine Ăœberweisung vom Konto getätigt werden kann. Die Kriminellen nutzen dabei falsche Internetseiten, die exakt so aussehen, wie die der Bank oder E-Mails – als Absender wird eine Bank angegeben – in denen der Nutzer aufgefordert wird, seine Daten anzugeben oder aber die Abfrage Ăźber SMS. Es ist ein „beständiges“ Ăœbel, so Paul Matt, Leiter der Abteilung fĂźr Computer- und Betrugsdelikte der Karlsruher Kripo. Es vergeht keine Woche, in der bei der Karlsruher Kriminalpolizei nicht mindestens ein Betrugs-Fall gemeldet Karlsruhe (mia). Warum fĂźr viel diffiziler ans Werk und ha- ming – Daten- und Geldklau an schrieben oder sogar leichtfertig wird. „Es ist eine permanente Geld arbeiten, wenn man es ben sich die Neuen Medien Computer, Handy oder Geldau- Preis gegeben. Und so finden die Gefahr im Internet“, sagt Matt. leicht von anderen erschlei- und Techniken zu Nutze ge- tomat ist an der Tagesordnung. Kriminellen immer wieder neue Eigentlich mĂźsste man denken, dass jeder Ăźber die Gefahr Bechen oder ergaunern kann? macht, um einfach an fremdes Es wird den Kriminellen aber Opfer. auch oftmals äuĂ&#x;erst leicht ge- Beim Phishing nutzen die Be- scheid wisse, so Matt. Dem Raub, Betrug und Ăœberfälle Geld zu kommen. sind an sich nichts Neues. Phishing – dem Abgreifen von macht: PasswĂśrter, TANs und trĂźger gefälschte Internet-Ad- scheint aber nicht so. Weiter auf Seite 2 Heute aber gehen Kriminelle PasswĂśrtern – Trojaner, Skim- PINs werden gespeichert, aufge- ressen, E-Mails oder Kurz-

Datenklau und CyberAttacken

BOULEVARD BADEN VIDEO

Video von Sport-in-Baden-TV zum Saisonabschluss der BG Karlsruhe. VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

Maiwanderung – Bilder gesucht Region (bif). Am ersten Mai ist nicht nur der Tag der Arbeit, sondern auch der inoffizielle Tag der Ausflßge. Gruppen ziehen sich Wanderschuhe an und erkunden die Gegend. Andere setzen sich aufs Fahrrad und radeln in den Mai. Ausflugsziele gibt es viele in der Region. Boulevard Baden ruft dazu auf, Bilder Ihrer Erlebnisse vom 1. Mai und ein einige StichwÜrter dazu an redaktion@boulevard-baden.de zu senden. Die besten werden als Bildergalerie online gestellt und sind abrufbar unter  www.boulevard-baden.de

836613

725782

T§'x b§|x£'t¥x

mXageh‘ Y‰e gXcc\V[^hafg

$.5 <%6&-)1 -5) <)58;2//)1 "5.)188)33.&-) 0.8 #25,+%/8 91â&#x20AC;&#x2122; 203)8)1=4 !%8:5/.&- 1%8:5/.&-*

&.9<0-* $949E -A9 &?L9 T9LOSGCC9E -OR5B9 EQL AE S9LOL2Q9EMSGCC9 %3E79J #AE>9L T9> SGE &EM9L2O9E G?E9 7L9MM2E>249J #/3â&#x20AC;&#x2122; 9MA5?OA>9E -A9 7A9 13M5?9L9A 49SGL -A9 9EOM5?9A79EJ

FOTO I JENS NAGEL

Sonntag, 1. Mai 2011

fâ &#x201E;ÂŁwx§x§~tâ&#x20AC;&#x153;y {â &#x201E;v{â&#x20AC;šx§'|zx§ b§|xÂŁ''xÂĽÂĽ|v{x !A9 2E>94GO9E9E 12L9E MO2DD9E 2QM 79D 9MO2E7 9AE9M Q<B3Q<9LM 79L 12L9E 79L &EMGCS9EV 79L .0,â&#x20AC;&#x2122;- &D@ QE7 "UIGLO .RLB9L â&#x20AC;&#x2122;$ ,3 &(0 40$+)5+04.* &(1 !/.&(06(0-"4)1 #("4)30"*3%

T§'x b§|xÂŁ'tÂĄx Z¢u[ĂŻ mxÂŁ'§â&#x20AC;&#x153;¢ yø§ gxÂĽÂĽ|v{~â&#x20AC;&#x153;£¤' +LAEOVMOLJ = K â&#x20AC;&#x2122;2LCMLQ?9 >9>9ER49L 2CO9D #%! " $943Q79 .9C =5;2 7 62 ), 51: 4 .9C =5;2 7 :+ ;, =+5 *<<EQE>MV9AO9E6 (G ; #, F ; H: /?L K -2 F ;HP /?L

839839

Ob Sportvereine, Neuigkeiten aus Forschung und Studium oder Vereine aus dem kulturellen Bereich â&#x20AC;&#x201C; alle Nachrichten finden bei uns einen geeigneten Platz.

www.boulevard-baden.de Weitere Infos unter wir-sind-dabei@roeser-presse.de oder unter 0721/933802-22


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

I Aktuelle Zahlen zum Tag der Arbeit am 1. Mai/Vor allem junge Menschen profitieren vom Aufschwung

Niedrigste Arbeitslosigkeit seit 19 Jahren

817078

ANGEDACHT

FOTO I MATTONIMAGES

„Insgesamt gesehen eine positive Entwicklung. In der Vergangenheit war unser Arbeitsmarkt von Strukturwandel und hoher Arbeitslosigkeit geprägt. Jetzt erleben wir einen beginnenden Umbruch und diesen müssen wir unbedingt nutzen“, sagt Ingo Zenkner, Chef der Karlsruher Arbeitsagentur bei Vorlage der Aprildaten. „Seit einigen Monaten melden uns die Unternehmen einen erhöhten Bedarf an Arbeits- beziehungsweise Fachkräften. Die Herausforderung liegt jetzt immer stärker darin, die stetig wachsende Zahl der uns gemeldeten Stellen rasch zu besetzen und dadurch die Arbeitslosigkeit weiter zu mindern oder erst gar nicht entstehen zu lassen.

1. Mai: Tag der Arbeit. Mit der Arbeit ist es wie mit vielen anderen Dingen: Es ist gar nicht so leicht, das rechte Maß zu finden. Wer seinen Arbeitsplatz verloren hat, will meist so schnell wie möglich wieder eine Stelle finden. Wer hingegen eine sichere Arbeit hat, träumt oft vom nächsten Urlaub. Keine Arbeit zu haben, ist belastend. Doch zu viel Arbeit kann auch krank machen. In der Bibel geht es auch gleich mit Arbeitstagen los. Adam und Eva sollen den Garten Gottes, seine gute Schöpfung, pflegen und bebauen. Doch sie gehen zu weit: Sie essen vom Baum der Erkenntnis und übertreten Gottes Gebot. Am Tag der Arbeit steht der Wert der Arbeit im Vordergrund. Aber wer zu viel auf einmal will, der schadet sich oft selbst. Eine gute Arbeit gehört zum Menschen dazu – durch sie kann er entwickeln, was in ihm steckt. FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Die Arbeitslosigkeit in der Fächerstadt hat den niedrigsten Stand seit 19 Jahren erreicht. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 4,4 Prozent. 291 400 Erwerbstätige stehen auf dem Karlsruher Arbeitsmarkt noch 16 390 Arbeitslose gegenüber. Noch nie waren so viele Menschen aus dem Kreis Karlsruhe sozialversicherungspflichtig beschäftigt wie heute.

Wieder gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt: Noch nie gab es in Stadt- und Landkreis Karlsruhe so viele sozialversicherungspflichtig Beschäftigte wie im April. Wir haben nach wie vor ein großes Potential an erfahrenen und engagierten Arbeitskräften. Zusätzlich kommen immer mehr gekündigte Arbeitnehmer, mit dem Ziel nahtlos in eine neue Beschäftigung zu gelangen, sehr früh zu uns. Diesen Marktausgleich unterstützen wir sehr aktiv. Schon Monate vor Ende des aktuellen Beschäftigungsverhältnisses beginnen wir

gemeinsam mit dem Vermittlungsprozess und können dadurch die Arbeitslosigkeit oft verhindern. Ich bin überzeugt, dass uns dies in Zukunft noch öfter gelingen wird“, so Zenkner weiter. Laut der aktuellen Statistik waren um April rund 3 100 Menschen weniger arbeitslos als vor einem Jahr. Vom Aufschwung profitiert haben insbesondere die unter

25-Jährigen. Bei Arbeitslosen ab 55 Jahren war ein leichter Anstieg zu verzeichnen. Gut 30 Prozent aller Arbeitslosen im Stadt- und Landkreis sind älter als 50. Zu spüren ist der Aufschwung an der Zahl der neu gemeldeten Arbeitsstellen. Seit Jahresbeginn wurden bei der Agentur für Arbeit rund 6 000 neue Stellen gemeldet – rund ein Drittel mehr

Dipl.-Theol. Martin Denger ist Pastoralreferent in der Seelsorgeeinheit Karlsruhe Hardt (St. Heinrich und Kunigunde, Karlsruhe, und St. Antonius, Eggenstein-Leopoldshafen).

als im Vorjahreszeitraum. Zudem stehen etwa 3 144 freien Ausbildungsstellen gut 3 000 junge Menschen auf der Suche gegenüber. Motor der positiven Entwicklung ist der tertiäre Sektor mit Gesundheits- und Sozialwesen, dem Bereich Erziehung und Unterricht, das Logistikgewerbe sowie die Zeitarbeit, teilte die Arbeitsagentur mit.

I Fortsetzung von Seite 1

So nicht, lieber Rechtsstaat! Datenklau und Cyber-Attacken I Von Pascal Schütt In welchem Land leben wir eigentlich? Da prügelt ein 18-Jähriger grundlos und brutal einen Passanten zusammen. Zuerst mit einer Flasche mitten ins Gesicht, dann mehrfach mit Tritten auf den Kopf. Die Überwachungskamera, die den Gewaltexzess aufzeichnet, hat er wohl übersehen. Die Bilder der Tat waren so übel, dass selbst Fernsehsender die Szenen nur unscharf zeigten. Dem zuständigen Haftrichter scheint dabei allerdings kein Schauer über den Rücken gelaufen zu sein. Es bleibt wohl sein Geheimnis, was ihn dazu veranlasst hat, den Täter – wenn auch gegen die lächerliche Auflage der Meldepflicht – wieder auf freien Fuß zu setzen. Er komme „aus gutem Hause“, hieß es. Er sei „zuvor noch nie strafrechtlich auffällig geworden“. Macht es das etwa besser? Er sei „in einer aggressiven Stimmung“ gewesen, sagte der Täter in seinem Geständnis. Und außerdem war natürlich Alkohol im Spiel. Ausreden und

Rechtfertigungsversuche. Hallo? Aufwachen! Er hat keine Gummibärchen geklaut oder jemandem ein blaues Auge verpasst. Er hat einen Unschuldigen auf brutale Art und Weise zusammengeschlagen. Er hat Schwung geholt und den wehrlosen Mann mehrfach auf den Kopf getreten. Er hat in Kauf genommen, dass dabei Verletzungen entstehen, die nicht einfach verheilen. Und was ist die Folge? Während das Opfer im Krankenhaus lag, durfte der Täter nach Hause zu Mami und Papi. Es darf keine Rolle spielen, dass der Schüler bisher ein unbescholtenes Leben führte. Wer ihn nach einer solchen Tat ohne einen Tag im Gefängnis davonkommen lässt, der verhöhnt das Opfer und das deutsche Strafsystem und gibt zudem ein völlig falsches Signal an gewaltbereite Jugendliche. Wenigstens soll ihm nun möglichst schnell der Prozess gemacht werden. Es bleibt nur zu hoffen, dass er dann nicht grinsend als freier Mann mit einer Bewährungsstrafe den Saal verlassen darf.

(mia). Phishing, Trojaner, Skimming oder Hacken – Daten- und Geldklau an Computer, Handy oder Geldautomat ist an der Tagesordnung. Der wohl größte Hackerangriff aller Zeiten wurde in dieser Woche bei Sony bekannt. 75 Millionen Nutzerdaten von Playstation-Nutzern, unter anderem Namen, Anschriften, Passwörter und wohl auch Kreditkarten-Daten wurden entwendet. Im Fall von Phishing müsste jeder aufgeklärt sein, so Paul Matt, Leiter der Abteilung für Computer- und Betrugsdelikte der Karlsruher Kripo. Dennoch geben täglich Nutzer ihre Daten sowie TANs an, die den Kriminellen Tür und Tor zum Bankkonto öffnen. „Keine Bank fordert ihre Kunden dazu auf, Daten per Mail anzugeben oder mehrere TANs zu verwenden. Wird man dazu aufgefordert, sollte man hellhörig werden und den Vorgang abbrechen“, so Matt. Wachsamkeit sei generell wichtig, sagt Matt. Oft wird nicht nur offensichtlich in E-Mails versucht Daten auszuspähen, auch auf gefälschten Homepages, die sich von der richtigen Bankseite kaum unterscheiden, lauern die Betrüger. Hier wird die eingegeben PIN und TAN

ebenfalls umgehend dazu verwendet, hohe Beträge abzubuchen und

diges und großes Problem, auch das Skimming ist ein „andauerndes Phänomen“. An Geldautomaten wird am Kartenschacht ein Zusatzgerät angebracht, das die Kartendaten liest – so auch kürzlich erst an einem Automaten in der Karlsru781832 her Innenstadt. Zusätzlich instalins Ausland zu transferieren. Wer lieren die Kriminellen eine Kamera Online-Banking betreibt, sollte da- am Gerät, die die Eingabe der PIN her genau darauf achten, die rich- filmt. Eigentlich auch eine bekannte Matige www-Adresse einzugeben. Aber auch Schadsoftware, die man sche, aber mittlerweile sind die sich durch E-Mail-Anhänge oder „Manipulationen so erschreckend das Surfen auf infizierten Seiten gut“ und professionell, so der Krisowie neuerdings über Facebook minalhauptkommissar, dass es einfangen kann, erhalten die Be- selbst den Servicetechnikern nicht trüger die Möglichkeit, an die für einfach auffällt. Der Kunde sollte sie wichtigen Daten zu kommen. die Pineingabe „konsequent“ abde„Aufmerksamkeit ist das A und O. cken, und „zwar vollständig“. Wir raten generell nur lizenzierte Dann sind die gestohlenen Daten Softwaresysteme zu nutzen, die von der Karte unbrauchbar, so regelmäßig upgedatet werden.“ Matt. „Wichtig ist vor allem, dass Wichtig sind auch Firewall und schnell gemeldet wird, wenn ein Antivirensoftware. Allerdings nur Verdacht oder ein Betrugsfall voreine Version je Programm, denn liegt. Dann haben wir mehr Ermittmehrere hebeln sich gegenseitig lungsansätze.“ aus, so Matt. Zudem sollte jede Die Banken versuchen zwar das Software immer auf dem aktuells- Online-Banking immer sicherer zu ten Stand sein. gestalten und entwickeln die TechUnd wer denkt, das passiert nur niken weiter, das Problem aber ist, denen, die keine Ahnung von Vi- auch die Kriminellen „halten mit renschutz-Programmen oder der Entwicklung Schritt“ und die Firewalls haben, der irrt. Denn Polizei wird den unzähligen Fällen nicht nur das Phishing ist ein stän- kaum Herr.

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

Baden 781832

798171

839836

t¥‡«¡•ƒ ¶ÿ§‹'£¤ U K PO s¤‡ q¡LI qflL ¡¢ V s¤‡

b'¥ cpb‘ccpcl ·'fi⁄ ⁄¡? SK«§Kq–¡‡§¥‹¡fi§¥¢fl¶¥ ¥‡fi¶¥ƒ‡'·£¤ •fi⁄ –‡¥'·„¥‡¶ e‡¥'ƒ¥fi q'¥ “¥¶…¶ …•?

'›

767356

838920

840496

755949


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

I Am 8. Mai gehen bis zu 5 000 Läufer und bis zu 600 Walker an den Start I Körpersprache (5)

Die Badische Meile erfindet sich neu

Schubladendenken Es ist überlebensnotwendig für das menschliche Gehirn. Dieser Automatismus ermöglicht es uns, die tägliche Informationsflut blitzschnell zu filtern und Risiken und Gefahren einzuschätzen. Wir würden ja verrückt unter all den Informationen, die da auf uns einstürzen, wenn wir keine Wissen Sie, wie lang es dauert, Prioritäten setzen und blitzbis der Mensch ein Urteil über schnell entscheiden könnten. andere Menschen fällt? Nur Der Nachteil: Es entstehen daein paar Sekunden. In Sekun- bei auch oft Vorurteile, die in denschnelle, auf den ersten den Hinterköpfen haften und Blick, machen andere eine Be- ungeprüft jahrzehntelang jedes standsaufnahme von Ihnen, Mal von neuem übernommen öffnen gedanklich Schubla- werden – zum Beispiel: Blonden, stopfen Sie rein, und dinen sind doof oder Breite glauben fortan zu wissen, wer Schultern bieten GeborgenSie sind und wie Sie sind. Um- heit. Gerade bei der Partnersugekehrt tun Sie natürlich ge- che ist ein solches ungeprüftes nau dasselbe. Schubladendenken sehr hinErschreckend, finden Sie derlich, denn wer nur auf das nicht? Schließlich fällt dieses hübsche Äußere schaut, lässt Urteil einfach auf Grund äuße- sich leicht täuschen. rer Merkmale wie Kleidung und Haltung. Und das oft, schon bevor Sie den Mund Monika Wehn organisiert aufmachen können und zei- Freizeitprogramme für den gen, was in Ihnen steckt. www.freizeitclub-karlsruhe.de Dieses Schubladendenken hat und leitet das Online-Portal selbstverständlich seinen Sinn. www.karlsruhe-entdecken.de FOTO I KLAUS EPPELE

Karlsruhe. Karlsruhe läuft! Das ist an sich nichts Neues. Neu allerdings wird einiges bei der diesjährigen Badischen Meile sein, die am 8. Mai bis zu 5 000 Läufer und bis zu 600 Walker zum 22. Mal durch Karlsruhe führt. In diesem Jahr ist das KIT erstmals Partner der Meile und will „Akzente setzen“.

Am 8. Mai startet die 22. Badische Meile mit vielen Neuerungen. Organisator LG Region Karlsruhe hat das Karlsruher Institut für Aktuell haben sich 4 650 Läufer, Technologie (KIT) zahlreiche 150 Walker und 150 Nordic Wal- Veränderungen geplant, um die ker für die Meile angemeldet. Meile „dauerhaft zu einem HöNachmelden können sich Lauf- hepunkt im Karlsruher Sportkabegeisterte noch am kommenden lender zu machen“. Samstag, 7. Mai, von 14 bis 17 Uhr sowie am Sonntag, 8. Mai, Start um 10.30 Uhr im Beiertheimer Stadion, meldet die LG Region Karlsruhe. Als Partner der Meile stellt das Gemeinsam mit dem „Meile“- KIT das größte Laufteam aus Aktueller Meldestand

FOTO I BB

5. Baden-Baden Business Night Baden-Baden (bb). Während am 21. Oktober, am Tag der Preisverleihung des Business Awards und des Awards für das Lebenswerk, im Kurhaus Baden-Baden für Spannung gesorgt ist, kann man in der Majolika Manufaktur Karlsruhe jetzt schon mit Stolz auf ein fertig gestelltes Kunstwerk blicken. Die Skulptur wird exklusiv – nämlich nach dem Entwurf der Künstlerin Maria Figiel (Foto links mit Reinhard Hofmann) – in der Karlsruher Manufaktur, der einzigen Kera-

mikmanufaktur Deutschlands, geschaffen, so dass sie zum kostbaren Unikat für den jeweiligen Preisträger wird. Ein weiteres Unikat aus der Karlsruher Majolika Manufaktur wird somit – neben dem legendären „Bambi“ der 60er Jahre, der „Krone der Volksmusik“ oder der „Deutsche Medienpreis“– als wertvolle Symbolträger der Gesellschaft hergestellt. Weitere Infos zu der Veranstaltung gibt es unter: www.business-night-baden-baden.de

*09>N@-70 9= "#( %+D;I $+D<EDL70

Studierenden und Mitarbeitern, das am Lauf teilnimmt. Zudem lobt das KIT den neuen U-19Preis für die jeweils drei schnellsten Läufer unter 19 Jahre aus. Neben neuen Medaillen und Shirts mit einer Nettozeiterfassung mit Transponder in der Startnummer, ist die wohl wichtigste Neuerung der Start der Meile am Sonntag um 10.30 Uhr am Beiertheimer Stadion. Von

hier aus starten die Läufer nicht nur, auch der Zierleinlauf findet im Stadion statt. Auch Karlsruher Prominenz wird sich unter die Läufergruppe mischen. Neben Walter Casazza, Geschäftsführer des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV), wird auch Bürgermeister Klaus Stapf seine Laufschuhe schnüren und die historische Meile bewältigen.

Stress im Beruf nimmt zu

Boulevard-Baden Muttertagsaktion

Karlsruhe (bb). Das Stress nicht gesund ist, ist bekannt. Führungskräfte von mittelständischen Unternehmen im Südwesten leiden jedoch zunehmend unter wachsendem Druck im Beruf und bei fast jedem zweiten führte dies bereits zu gesundheitlichen Problemen, so das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Cobus. Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder das Burnout-Syndrom können Folgen des Stresses sein.

07@K5>8J /@DU8JA8BB8J ,H1N4PJ<PD78J *4

/@DU8JA8BB8J /@8KBE5> R8JK5>@878D8 +84KEJN8DS8@D8 *4 %+,:* 96GG,87B&/G62, "<GK,6:,* +,L,:G, B<9,:* K,:62 #&JB,* GB<)7,: <+,B 4%8(GB<)7,:A

G B #B0K5>8

8KKB

4?

JC

CG%GG 1A1;’

/@DU8J<8DEKK8DK5>0:N &0HH8BJE785A6 %8T REC !0K8DKN8@D ,H1N4PJ<PD78J *4 %+,:* 96GG,87B&/G62, "<GK,6:,* +,L,:G, B<9,:* K,:62 #&JB,* BJ:+5C%9G62* GB<)7,: <+,B 4%8(GB<)7,:A

G B #B0K5>8

8AFB

??

4C 3.DK8J (EJC0BHJ8@K 835146

CG%GG 0A;;’

dungen werden online gestellt. Möchten auch Sie sich bei Ihrer Mutter auf diese Weise bedanken? Dann senden Sie uns eine E-Mail mit einem Foto von sich selbst, Vor- und Zunamen sowie dem Betreff „Muttertag” an redaktion@boulevard-baden.de und sagen Sie uns, warum Sie Ihre Mutter so lieb haben. Und wenn Sie möchten, können Sie uns auch gerne verraten, was Sie Ihrer Mutter zum Muttertag schenken oder wie Sie sie verwöhnen werden.

P<<8D8J ,5>1: $PN878B *4

V6L; B #B0K5>8

%+,:* 8,6)4G, $,63K,6:,* +,L,:G, B<9,:* K,:62 #&JB,* GB<)7,: <+,B 4%8(GB<)7,:A

?= 8 . HADI@

G B #B0K5>8

G B #B0K5>8

%0>50>M@DI09<

/@DU8J<8DEKK8DK5>0:N FNU@D<8D

Karlsruhe (tra). Am 8. Mai ist Muttertag. In den Kaufhäusern erinnern bereits Pralinenpackungen und Blumensträuße daran, den Müttern etwas zu schenken. Als Kind hat man oft etwas gemalt oder gebastelt. Denn: Der Tag ist auch dazu da, seiner Mutter „Danke“ zu sagen und ihr zu zeigen, dass man sie lieb hat. Boulevard Baden bietet seinen Lesern die Möglichkeit, dies in der Print- und Onlineausgabe zu tun. Eine Auswahl kommt in die Zeitung, alle anderen Einsen-

/@DU8JA8BB8J /@8KBE5> #J8@K5>QNU ’QBB8J?->PJ<0P *4

%+6C)4,B "<GK,6:* 7B&/G62, B<9,:* BJ:+5C%9G62* K,:62 #&JB,* GB<)7,:A

!((!’ !#%$ *"!%&

FOTO I BB

In diesem Jahr haben durch die veränderte Streckenführung mehr Teilnehmer als bisher die Möglichkeit, die traditionellen 8,88889 Kilometer hinter sich zu bringen. Zum 275-jährigen Stadtgeburtstag 1990 wurde die Badische Meile ins Leben gerufen. Damals zum „Warmlaufen“ für den am darauffolgenden Tag stattfindenden Badenmarathon gedacht, findet der Spaßlauf seit einigen Jahren als eigenständiger Laufwettbewerb Anfang Mai statt. An dem ersten großen Volkslauf des Jahres in der Region können seit 2004 auch Walker, seit 2007 Nordic-Walker teilnehmen.

FOTO I BB

I Von Michaela Anderer

8K1B

8KAB

8JPB

= !8%C)4, IAD; +, G !<+E-70> :0

K?

KC

PP

KC

/@DU8J<8DEKK8DK5>0:N ::8DN0B8J6 "@K8DN0B8J 8NK5><J14B8J +@8KB@D< *4

GB<)7,: <+,B 4%8(GB<)7,:

CG%GG HAI;’

??

KC

CG%GG HAD;’

/@DU8J<8DEKK8DK5>0:N !PJ405>6 +@8KB@D< E78J ,H1N4PJ<PD78J /8@=>8J4KN *4 /@DU8J<8DEKK8DK5>0:N ::8DN0B8J6 ,H1N4PJ<PD78J *4

V6L; B #B0K5>8

%+,:* 96GG,87B&/G62, $,63K,6:,* 7B&/G62, B<9,:* /B6C)4, #&JB,* C>B6GL62* GB<)7,: <+,B 86,(86)4A

%+,:* 96GG,87B&/G62, $,635 <+,B "<C-K,6:,* /BJ)4G62, B<9,:* /B6C)4, #&JB,* GB<)7,:* 4%8(GB<)7,: <+,B 86,(86)4

?= 8 . 1AE0@

G B #B0K5>8

G B #B0K5>8

G B #B0K5>8

R8JK5>@878D8 +84KEJN8DS8@D8 *4 +,L,:G, B<9,:* /B6C)4, #&JB,* GB<)7,:A

8KFB

4?

JC

CG%GG 1AD;’

/@DU8J<8DEKK8DK5>0:N /8@D<0JN8D R8JK5>@878D8 +84KEJN8DS8@D8 *4

8A3B

??

JC

CG%GG 1AE;’

/@DU8J<8DEKK8DK5>0:N FNU@D<8D )@DEN $J@K6 )@DEN B0D5 E78J )@DEN (E@J *4

8KKB

4?

4C

CG%GG 0AD;’

GB<)7,: <+,B 86,(86)4

8AFB

??

4C

CG%GG 0A;;’

/@DU8J<8DEKK8DK5>0:N /0B7PBC6 ,H1N4PJ<PD78J &04@D8NN

%+,:* 96GG,87B&/G62, "<G5 <+,B $,63K,6:,* +,L,:G, B<9,:* K,:62 #&JB,* GB<)7,:A

%+,:* 96GG,87B&/G62, "<GK,6:,* +,L,:G, B<9,:* K,:62 #&JB,* BJ:+5C%9G62* GB<)7,: <+,B 4%8(GB<)7,:A

V6L; B #B0K5>8

V6L; B #B0K5>8

V6L; B #B0K5>8

!8PNU 2 $8B78JC0DD ,8AN S8@= JPN E78J +EK9 NJE5A8D V6L; B #B0K5>8

?= 8 . EAE0@

?= 8 . EAE0@

?= 8 . DA;;@

?= 8 . =MAE0@

%+,:* 96GG,87B&/G62, "<GK,6:,* +,L,:G, B<9,:* BJ:+5C%9G62* K,:62 #&JB,* GB<)7,: <+,B 4%8(GB<)7,:A

8AFB

??

4C

CG%GG 0A;;’

8AFB

??

4C

CG%GG 0A;;’

8A4B

??

3C

CG%GG EA;;’

$+D<EDL70/ 9-70<,0D5EID+60 J4/ &22>L>5EO09I0>. %@C 8 %9C 1 8 KP )7D/ @C 8 ’+C 1 8 KK )7D

8KFB

??

FC

CG%GG =MA;;’

$QBN@< REC VOIV;I 4@K VLIV;IOVGG


4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

I „Konishi-wa“ – Japantage 2011

Japan wird zu einem Ort in Karlsruhe

AA Eqígrsíbjredd

Karlsruhe (bb/tra). Auch bei den zweiten Japantagen vom 2. bis 8. Mai wird „Japan wieder ein Ort in Karlsruhe“ werden. Japan präsentiert seine Kultur und seine Menschen mit einer bunten Palette von Angeboten. Das Studentenwerk Karlsruhe und das Akademische Auslandsamt (AAA) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben dazu eine Reihe abwechslungsreicher Kultur- und Wissenschaftsveranstaltungen organisiert.

ADQTE Rbgíkdqhm

GNAAHDR Ronqs

aus im Gebäude 50.20, Raum 005, von 14 bis 17 Uhr ein Schnupperkurs Japanisch angeboten.

von 15.45 bis 17.15, im Gebäude 50.20, Raum 148, über Fördermöglichkeiten für Wissenschaftler, die einen Forschungsaufenthalt in Japan planen. Die ganze Woche über gibt es viele interessante Veranstaltungen: Von Japanischer Kampfkunst über Philosophie und Sushikurs bis hin zu Theater, Film, Workshops und Party reicht das Spektrum. www.japantage.de

St dqrs c‘r Mnsvdmchfd+ c‘mm c‘r Lãfkhbgd tmc okãsykhbg rbg‘eers ct c‘r Tmlãfkhbgd’Eq‘my unm @rrhrh(

Die zweiten Japan-Tage finden dieses Jahr vom 2. bis 8. Mai in Karlsruhe statt. reicht sie als Symbol des Friedens und der Dankbarkeit an Einrichtungen in aller Welt, die sie beim Wiederaufbau unterstützt haben.

Kultur Japans einzutauchen. Im Sitzungssaal im Mensa-Foyer können Interessierte täglich einige grundlegende Wörter und Sätze, die sie in einer einfachen Unterhaltung verwenden können, Täglich ein Satz Japanisch erlernen. Zum Beispiel: „Wie heißt du?“, „Wie geht es dir?“. Während der gesamten Woche Entscheidende Sätze wie „Ich gibt es von 13.30 bis 14 Uhr die liebe dich“ werden selbstverMöglichkeit, nach dem Mittages- ständlich nicht fehlen. Am Mittsen für eine halbe Stunde in die woch, 4. Mai, wird darüber hin-

Forschen in Japan Japan ist in vielen Bereichen ein wichtiger Forschungspartner. Judith Schildt von der Alexander von Humboldt Stiftung informiert am Donnerstag, 5. Mai,

Rockröhre trifft Metallröhre

FOTO I FREDERIK BUSCH

FOTO I BB

LDHM LNSSN

FOTO I KIT

Das Akademische Auslandsamt eröffnet am Montag, 2. Mai, um 18 Uhr das Japantage-Programm mit einer Feier, bei der ein Student der Universität Hiroshima dem KIT Ziegel der 1945 zerstörten Universität als Symbol des Friedens überreicht. Die Veranstaltung findet im Akademischen Auslandsamt, KIT-Campus Süd (Gebäude 50.20, Adenauerring 2), statt. Die Hiroshima-Ziegeln – Mauerund Glasstücke – gelten heute als Artefakte. Sie erinnern an die Zerstörung durch den Atombombenabwurf im August 1945. Die Universität Hiroshima über-

{ R‘rjh‘ Oedhedq ‘tr J‘qkrqtgd+ 08 I‘gqd

Karlsruhe (bb). Am Samstag, 7. Mai, 20.30 Uhr, liegt die „II. Karlsruher Integrale“, ein Projekt der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG), zwischen Hammer und Amboss in den Werkstatthallen der ehemaligen Munitionsfabrik. Die Werkstätten von damals sind heute akademische Räume für freie Künstler. An der HfG ist das Thema des diesjährigen Integrale-Musikfestivals „Bet-

ween a rock and a hard place“. Die Inszenierung bricht mit der traditionellen, festen Form eines Rockkonzerts: Auf beweglichen Bühnen spielen sechs regionale Bands konstant harte Klänge. Ein Riegel aus fünf Bühnen bricht immer wieder auf, und Podeste samt Protagonisten verschwinden hinter einer Wand aus Licht, die nichts beleuchtet außer sich selbst. Der Eintritt ist frei.

Lãbgsdrs Ct chd mÓbgrsd Eqígrsíbjredd vdqcdm> C‘mm advhqa Chbg lhs Ensn adh9 edd?antkdu‘qc,a‘cdm-cd

Ensnoqnctjshnm ctqbg vvv-rdcb‘qc,l‘jdq-cd

hm Ytr‘lldm‘qadhs lhs9

826571

Jugendlicher Dealer

„Hotspot“ am 13. Mai

Karlsruhe (pol). Einen Zufallsfund machten Beamte des Polizeireviers Südweststadt in dieser Woche in einem Mehrfamilienhaus in der Sybelstraße, nachdem sie dort wegen einer Ruhestörung im Einsatz waren. Aus einer Wohnung drang nämlich überaus starker Cannabisgeruch. Der daraufhin angesprochene 19-Jährige Wohnungsinhaber räumte denn auch ein, den Stoff gele-

Karlsruhe (bb). Erfolgreiche Kommunikation zwischen Menschen und Märkten verändert sich zusehends. Online-Werbung, VideoClips, Social-Media und Co. stellen die alte Welt der Werbung vor neue Herausforderungen. Corporate Design und Markenstrategien werden im Medienmix immer wichtiger. Die „Hotspot“ der MEKA Medienregion Karlsruhe e.V. bringt Unternehmer und Medienschaffende auf den neuesten Stand von Kundenkommunikation und Werbung. Am Freitag,

gentlich zu konsumieren. Dabei gab er freiwillig zehn Gramm des illegalen Betäubungsmittels heraus. Die anschließende Wohnungsdurchsuchung brachte allerdings deutliche Anhaltspunkte darauf, dass der junge Mann sogar mit der Droge handelt. So stellten die Beamten neben entsprechenden Utensilien auch über 50 Gramm Marihuana sowie 155 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher.

13. Mai, bietet die „Hotspot“-Messe mit kostenlosen Kompakt-Vorträgen im IHK Haus der Wirtschaft von 14 bis 19 Uhr Einblicke in das, was Menschen Märkten näher bringt. Dabei wird gezeigt, wie Werbung heute funktioniert und auf welchen Wegen Unternehmen erfolgreich Zielgruppen erreichen. Manager, Mitarbeiter und kreative Macher sehen das sinnvolle und kostengünstige Zusammenspiel klassischer und neuer Medien in der Praxis. Infos: www.meka-online.de

‚C<50EQ5 ’/? @ EaL]IE bPM _T 9IX ^RT +5I _fRR )5;CT5E 0HGG<GN9ARPX %<E EE<M?CN9A< &5RP

)5;CT5E 0HGG<GN9ARPX *CE9A >SM (CG;<M

">WM5]PLPEIX:G>W /PNN>NX:G‘]e 9>I ,>IE‘NE e‘ /PNN>NH 5LL>WEI> ‘N= +5LLPW:5H KN>< c5XX>WB>X]< 12 H/:G‘]e N5:G N>‘>W #1H#MSB>GL‘NE< */% _C< _ff ML 12-; $ RZ<DC

&&%%

&*%%

D<DZ E>XS5W]A

#N]XSWI:G] $ Z<ff SWP Rff ML

)5;CT5E JM=N ->E<?< %<E EE<M?CN9A< &5RP

"I> W>I:GG5L]IE> +IL:G SBL>E] e5W]> )IN=>WG5‘] ‘N= X:Ga]e] e‘b>WL6XXIE bPW /PNN>N9W5N= ‘N= /S6]X:G6=>N< X>GW E‘]> 2>W]W6ELI:GK>I] 9>I ,>‘WP=>WMI]IX< >d]W5 c5XX>WB>X]< 12 H/:G‘]e N5:G N>‘>W #1H#MSB>GL‘NE< */% CfV< _ff ML 12-; $ RO<DC

%%%

C<DZ E>XS5W]A

#TL1=<5=5C45 )99CTC<MY5?Q5C2 ’ECQ/< 0?M +/BMQ/< 6JZZ ,=L > SZJZZ ,=L

#N]XSWI:G] $ C<ff SWP Rff ML

(<M5FCDB&HMGA5RPM5NJ<E

;;CPCT5 *5?G<NCRF QYY F?

"HJJ<EA<MX NWNP<F R?<G JERN

%aW =I> N5]aWLI:G> #N]B>WN‘NE =>W ’PWNG5‘] ‘N= >IN> M5XXI>W>N=> -BL>E>< MI] EWP9>W ‘N= B>IN>W />I]>< G5N=LI:G IM &>9W5‘:G< 59c5X:G95W< R /]a:K

&>]W6NK>S‘Lb>W MI] 4I]WPN>NE>X:GM5:K e‘W E>eI>L]>N +5EN>XI‘MH2>WXPWE‘NE< Zf -PW]IPNX9>‘]>L 12-; $ RD<CC

#N]G6L] 5‘XE>X‘:G]> 2I]5LX]PBB> BaW =I> ,6GWX]PBBH b>WXPWE‘NE =>W ‘E>N ‘N= 0W6N>N=WaX>N ‘N= e‘W IL=‘NE =>X 0W6N>NBILMX< L5K]PX>H ‘N= EL‘]>NBW>I< Zf )5SX>LN 12-; $ RY<OC

(((

K]IPNXH SW>IXA

C<CZ E>XS5W]A

&+%%

"‘WL5:G>W LL>> RRR U YZR^Y )5WLXW‘G> 0>LT fY _RTOZ Rf?Hf U %5d fY _RTOZ Rf?H_f K5WLXW‘G>85SP]G>K>HB‘>WXHL>9>NT=> cccT5SP]G>K>HB‘>WXHL>9>NT=>[K5WLXW‘G>

D<DZ E>XS5W]A

#N]XSWI:G] $ Y<ff SWP Rff ML

!%%

‚GEQ=5@5 ?B L5/A3>

>W‘GIE] ‘N= KaGL] =I> ’5‘] N5:G =>M /PNN>N95=< 9>I /PNN>N5LL>WEI> ‘N= +5LLPW:5H KN>< PGN> "‘B]H< %5W9H ‘N= )PNX>WbI>W‘NEXX]PBB>< _ff ML 12-; $ RD<DC

<J5GPA<G R?<GPMHJ><G7

#R9<MCG .2JHMCG 9PCT< E<C9AP H;<M M<C9AA5EPC?

4‘W b>W9>XX>W]>N >B>‘:G]‘NE =>W ‘E>N< cIWK] 9>W‘GIE>N= ‘N= LIN=>WN=< 5‘:G BaW )PN]5K]LINX>NH ]W6E>W E>>IEN>]< PGN> )PNX>WbI>W‘NEXMI]]>L< _f d f<C ML

!%%

D<OZ E>XS5W]A

#WBWIX:G>N=> *P]IPN< PS]IM5L> %>‘:G]IEK>I]XSBL>E>< >WBWIX:G] ‘N= SBL>E]< BaW >MSBIN=LI:G> ’5‘] E>>IEN>]< J> Dff ML

$

K]IPNXH SW>IXA

7 +>=IeINSWP=‘K][ WeN>IMI]]>LT ‘X E>X>]eLI:G>N &WaN=>N K>IN K]IPNXH!P‘SPN MQELI:GT

&&#%

K]IPNXH SW>IXA

#N]XSWI:G] $ _?<Y^ SWP *I]>W

/R?5M; 3CP5FCGB!M<F<

EE?6R<M )5PN9A<GDC<><M $R@ 5EN5F

,9P<GCN<JP 4RG;B"<NCG><DPCHG7

1#+ -MHP<9PCT< 2G;<MU<5M -ERN *7

1N]>WX]a]e] =>N N5]aWLI:G>N -WPe>XX =>W 4>LL9IL=‘NE< W>E‘LI>W] =>N %>‘:G]IEK>I]XE>G5L]< XPWE] BaW #N]XS5NH N‘NE ‘N= .>E>N>W5]IPN =>W ’5‘]< Rff ML 12-; $ RC<Cf

3PGL]5] BaW 9>5NXSW‘:G]> %aF>< I=>5L e‘W E5NeG>I]H LI:G>N %‘FSBL>E>< Rff ML 12-; $ Z<Cf

N]IX>S]IK‘M e‘W ‘N]>WX]a]e>N=>N 3‘N=9>G5N=L‘NE< X:GM>WeBW>I< B5W9LPX< Cf ML 12-; $ C<^C

/I>G] 5‘X ‘N= ]W6E] XI:G cI> NPWM5L> "5M>N‘N]>Wc6X:G>< X:Ga]e] XI:G>W 9>I MI]]L>W>W L5X>NX:Gc6:G>< MI] =>e>N]>M +‘X]>W< =IXKW>]> %PWM< K5‘M XSaW95W< ? /]a:K 12-; $ Rf<OO

(((

*%%

?<?D E>XS5W]A

*%%

_<CR E>XS5W]A

’%%

R<^Z E>XS5W]A

#N]XSWI:G] $ Y<O? SWP Rff ML 7 +>=IeINSWP=‘K][ WeN>IMI]]>LT ‘X E>X>]eLI:G>N &WaN=>N K>IN K]IPNXH!P‘SPN MQELI:GT

^<ff E>XS5W]A

7 +>=IeINSWP=‘K][ WeN>IMI]]>LT ‘X E>X>]eLI:G>N &WaN=>N K>IN K]IPNXH!P‘SPN MQELI:GT

MHG5E #EF<V *RG;AW?C<G<B0<P

&5GN5JE5NP 0,0 E5N<GB->E5NP<M DE<CG H;<M ?MH@7

T=G< &W;M5G9< ,JPCF5E< E<C9AP H;<M M<C9AA5EPC?

">W M>=IeINIX:G> /:G‘]e BaW 45GNBL>IX:G ‘N= 46GN>; MPWE>NX WPN5L< 59>N=X #LM>d< _ d YC ML 12-; $ D<OO

*IN=>W] =>N "W‘:KX:GM>We XPBPW]< BQW=>W] =I> ’>IL‘NE bPN L5X>N< >d]W5 X]5WK> )L>9KW5B] 5N =>N %aF>N< N5G>e‘ ‘NXI:G]95W ‘N= c5XX>WB>X]< G5B]>] a9>W M>GW>W> 05E>< Z 9ecT C /]a:K

%>‘:G]IEK>I]XXS>N=>N=> 05E>XSBL>E>< X:Ga]e] =I> ’5‘] bPW N>E5]Ib>N #INBLaXX>N ‘N= 9>‘E] =>N 4>I:G>N bPWe>I]IE>W< LI:G]9>=INE]>W ’5‘]5L]>W‘NE bPW< eI>G] X:GN>LL >IN ‘N= B>]]>] NI:G]< BaW >MSBIN=LI:G>< NPWM5L> ‘N= +IX:GG5‘] P=>W 5‘:G BaW ]WP:K>N> 9IX X>GW ]WP:K>N> ’5‘]< J> Df ML 12-; $ _f<Cf

*%%

#’%

R<ff E>XS5W]A

#N]XSWI:G] $ _<ZZ SWP Rff ML

2<4 #%&%88)

840330

K]IPNXH SW>IXA

#%%

7 +>=IeINSWP=‘K][ WeN>IMI]]>LT ‘X E>X>]eLI:G>N &WaN=>N K>IN K]IPNXH!P‘SPN MQELI:GT

!1;310

2

2<4 #%&%88)

!1;310

:

2<4 #%&%88)

!1;310

9

2<4 #%&%88)

$

K]IPNXH SW>IXA

&"’%

D<YR E>XS5W]A

#N]XSWI:G] $ ^O<D? SWP Rff ML

!1;310

+

0C< <MA5EP<G FCP 3HME5?< ;<N !HRJHGN IYK /585PP 5R> I MPCD<E ’AM<M 45AE 5RN ;<F 0<E8NP8<;C<GRG?NB0HMPCF<GPL RN?<GHFF<G 58?<8CE;<P< DPCHGN5MPCD<E: MXG<CFCPP<E RG; *<;CXCGJMH;RDP<L

0C< <MA5EP<G FCP 3HME5?< ;<N !HRJHGN IYK /585PP 5R> I MPCD<E ’AM<M 45AE 5RN ;<F 0<E8NP8<;C<GRG?NB0HMPCF<GPL RN?<GHFF<G 58?<8CE;<P< DPCHGN5MPCD<E: MXG<CFCPP<E RG; *<;CXCGJMH;RDP<L

0C< <MA5EP<G FCP 3HME5?< ;<N !HRJHGN IYK /585PP 5R> I MPCD<E ’AM<M 45AE 5RN ;<F 0<E8NP8<;C<GRG?NB0HMPCF<GPL RN?<GHFF<G 58?<8CE;<P< DPCHGN5MPCD<E: MXG<CFCPP<E RG; *<;CXCGJMH;RDP<L

0C< <MA5EP<G FCP 3HME5?< ;<N !HRJHGN IYK /585PP 5R> I MPCD<E ’AM<M 45AE 5RN ;<F 0<E8NP8<;C<GRG?NB0HMPCF<GPL RN?<GHFF<G 58?<8CE;<P< DPCHGN5MPCD<E: MXG<CFCPP<E RG; *<;CXCGJMH;RDP<L

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;’,)

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;’,)

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;’,)

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;’,)

ZSJZ:J 0?M ZNJZ:JSZFF

ZDJZ:J 0?M F;JZ:JSZFF

FOJZ:J 0?M SFJZ:JSZFF

SRJZ:J 0?M RFJZ:JSZFF

#5L ’/? ?MQ <5@EBB5CJ 1N= MI] IGM (GW> N>‘> MP=>WN> /GPSSINE]5X:G> 5‘X GP:Gc>W]IE>M )‘NX]X]PBBA "I> BWQGLI:G> 05X:G> B5XX] LP:K>W (GW>N E5Ne>N #INK5‘BT /I> 9>KPMM>N XI> EW5]IX< c>NN /I> =>N !P‘SPN 5‘XX:GN>I=>N< 9>I ‘NX bPW9>IKPMM>N ‘N= >IN>X =>W GI>W 59E>9IL=>]>N -WP=‘K]> K5‘B>NT

/8.106!1;310

.?L 9L5T5C TCM /T9 &=L5C !5MT1=8 (TL MEA/C<5 -ELL/Q L5?1=Q8 ,-* 7 ,CV5L0?C4A?1=5 *L5?M5BG95=ATC< 45M %5LMQ5AA5LM H+Q/C4 Z:JZ;JSZFFI K ‚C<50EQ <UAQ?< VEB ZSJZ:J > RFJZ:JSZFF K ‚0</05 CTL ?C =/TM=/AQMU0A?1=5C ’5C<5C3 MEA/C<5 -ELL/Q L5?1=Q8 K ‚@Q?ECM>"ETGECM <5AQ5C C?1=Q ?C -5L0?C4TC< B?Q /C45L5C !ECTMMXMQ5B5CJ K $UL #LT1@95=A5L U05LC5=B5C W?L @5?C5 %/9QTC<8 K C45LTC<5C VEL05=/AQ5C8


KULTUR I 5

BOULEVARD BADEN I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

I Das neue Konzertprogramm des Badischen Staatstheaters

Von Bach über Brahms bis hin zu Adams Karlsruhe. „Die Konzertsparte soll in Karlsruhe aufgewertet werden“, so die Meinung des zukünftigen Generalintendanten des Badischen Staatstheaters, Peter Spuhler. Doch bei der Präsentation des neuen Konzertprogramms hatte nicht er, sondern Justin Brown das Sagen. Brown ist seit 2008 Generalmusikdirektor am Badischen Staatstheater. Er wird für mindestens fünf Jahre zusammen mit Spuhler arbeiten.

Justin Brown, Generalmusikdirektor am Badischen Staatstheater, hat diese Woche das Konzertprogramm für die neue Spielzeit vorgestellt.

Film: La Nana – Die Perle Karlsruhe (bb). Am Mittwoch, 4. Mai, 20 Uhr, zeigt die DeutschSpanische Gesellschaft Karlsruhe im Rahmen der Europäischen Filmtage im Landesmedienzentrum in der Moltkestr. 64 die 2009 entstandene chilenisch-mexikanische Koproduktion „La nana – die Perle“ in spanischer Sprache mit deutschen Untertiteln. Der Film wurde mehrfach preisgekrönt und beeindruckt vor allen Dingen durch die Darstellung der Haushälterin, die sich nach 23 Jahren ihren festen Platz in der Familie Valdez erobert

soll es eine enge Zusammenarbeit mit Institutionen wie der Hochschule für Musik oder der Hoepfner Stiftung geben. „Ein Abend im Theater muss wie

ein komplettes Abendessen sein“, sagt Brown bei der Bekanntgabe des Programms, das sich von Bach über Mozart, Brahms, Dvo ák, Britten und Berio bis hin

Karlsruhe (bb/tra). Jarabedepalo, eine der bekanntesten LatinRock Band Spaniens, ist am Mittwoch, 4. Mai, 20.30 Uhr, zu Gast im Kulturzentrum Tollhaus. Die Band wird Stücke aus ihrem neu veröffentlichten Album spielen und so das Karlsruher Publikum mit ihren ansteckenden Melodien zum Schwitzen und Tanzen bringen. Die vergangenen Tourneen der Gruppe waren durchweg ausverkauft und der Funke zwischen Band und Publikum sprang im-

FOTO I BB

Benefizkonzert für Colin Link „Musical Gala Night für Colin Link“ die schönsten Musicalsongs präsentieren. Es gibt nur noch wenige Karten. Karten können für zehn Euro über www.benefiz-colin.jimdo. com bestellt werden. Colin Link kann durch seine Krankheit weder laufen, greifen oder sprechen und er wird ein Leben lang an einen Rollstuhl gefesselt sein. Durch die „AdeliTherapie“ kann ihm und seinen Eltern das Leben etwas leichter gemacht werden.

FOTO I STEFAN MARIA ROTHER

Das GlasBlasSing Quintett im Jubez

„Keine Macht den Dosen!“ – frisch verzapfte Flaschenmusik aus Berlin gibt es am Freitag, 6. Mai, im Jubez in Karlsruhe zu hören. Boulevard Baden verlost Karten für das Konzert. Karlsruhe (bb). Das GlasBlasSing Quintett geht in die zweite Runde und fordert nachdrücklich: „Keine Macht den Dosen!“ Was machen die? Den ganzen Abend lang Musik auf Flaschen. Wie soll das denn funktionieren? Außerordentlich gut, wie das GlasBlasSing Quintett mit seinem ersten Programm „Liedgut auf Leergut“ eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte. Die Metamorphose

des wenig beachteten Alltagsgegenstandes Flasche zum hippen Alleskönner-Instrument darf seither als gelungen gelten. Und nun? Mission erfüllt, alles erledigt, Flasche leer? Mitnichten! Durch strategische InstrumentenZukäufe auf dem europäischen Getränke-Binnenmarkt und einer geschickten Optimierung des bestehenden Klangkörpers ist es dem GlasBlasSing Quintett jetzt

11 Uhr: Mama Muh (ab 3 Jahren) marotte Figurentheater, Karlsruhe 11.30 Uhr: Kammermusikmatinee. Hochschule für Musik Karlsruhe zu Gast in der Majolika Ehem. Lüpertz-Atelier, Karlsruhe 12 Uhr: Große Biergarteneröffnungsparty mit Ina Boo Beim Schupi, Karlsruhe 12 - 18 Uhr: Gartenvielfalt schafft Artenvielfalt Ausstellung, Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört 15 Uhr: Karlsruhe gibt Gas – Vom Stadtgas zum Erdgas Führung durch die Ausstellung, Prinz-Max-Palais, Karlsruhe 15 Uhr: „Eine Seh-Reise in die Welt des Bildes“ Themenführung für Kinder (8 bis 12 Jahre) mit der Kunstpädagogin Elisabeth Martius; Treffpunkt: Infotheke, Museum für Neue Kunst, Karlsruhe 19 Uhr: Ü25 Let’s Dance Discofox-Workshop, der Tanztreff in Karlsruhe für alle Foxfreunde, CO2-Discopark, Karlsruhe 19 Uhr: Herzrasen – Das Liebesleben der Kuscheltiere Zwei kleine Dramen über ein großes Thema, marotte Figurentheater, Karlsruhe

Verlosung: Jarabedepalo im Tollhaus Unplugged: Treacy & Neigel

hat, ihn aber, als sie an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stößt, gegen unterstützendes Personal verteidigen muss. Dabei gelang den Regisseuren der Spagat, einen dramatischen Stoff so umzusetzen, dass man das Kino trotzdem beschwingt verlässt. Die Presse feierte das Werk als „liebenswert-schwarzhumoriges Frauenporträt“ und „... erstklassiges, eindrucksvolles und schön gespieltes Drama“. Der Eintritt zu dieser Filmvorführung ist frei, um Spenden wird gebeten.

Karlsruhe (tra). Boulevard Baden hatte im Dezember zu Spenden für den mehrfach körperlich und geistig behinderten Colin Link aufgerufen. Daraufhin hat sich der Musical-Darsteller Steffen Müller (Foto) gemeldet, dass er gerne helfen möchte. Nun wurde ein Benefiz-Konzert organisiert, das am Samstag, 14. Mai, 19 Uhr, in der Reithalle Rastatt stattfinden soll. Neben Steffen Müller werden Louisa Neubauer, Claudia Haller und ein paar Special Guests bei der

10 - 20 Uhr: Hamburger Fischmarkt Stephansplatz, Karlsruhe

gelungen, das nächst höhere Flaschenmusik-Level zu erreichen. Prost! Zu sehen gibt es das Ganze am Freitag, 6. Mai, 20.30 Uhr, im Jubez. Boulevard Baden verlost 3x2 Karten für das Konzert. Einfach bis 3. Mai eine E-Mail mit dem Betreff „Flaschenmusik“ an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

840372

mer über, so dass bei den Konzerten keiner mehr sitzen bleiben konnte. Tickets für das Konzert kosten im Vorverkauf 20,50 Euro, an der Abendkasse 22 Euro. Tollhaus-Mitglieder bezahlen 16,50 Euro. Boulevard Baden verlost 3x2 Karten für das Konzert. Einfach bis Montag, 2. Mai, 16 Uhr, eine E-Mail mit dem Betreff „Jarabedepalo“ an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Karlsruhe (bb). Am Mittwoch, 4. Mai, ist es wieder soweit: beim monatlichen Unplugged-Abend der Seán Treacy Band im Schlachthof Karlsruhe (Durlacher Allee 64) schaut wieder ein Stargast vorbei und spielt zusammen mit den Treacys. Dieses Mal handelt es sich um Stephanie Neigel, die Nichte von Julia Neigel. Stephanie Neigel spielt eigene Songs; bei denen man gespannt sein darf, wie die Seán Treacy Band diese interpretiert. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr.

FOTO I BB

ten Jugendkonzerten eine Brücke zwischen dem Kinder- und dem Erwachsenentheater bilden soll. Das Kindertheater wird zudem vergrößert. Darüber hinaus

FOTO I MARC GIRALT

Beide haben sich während der vergangenen zwei, sehr arbeitsintensiven Jahre schon beschnuppern können. Das von Spuhler gewählte Motto „Von Helden“ gilt auch für das Konzertprogramm. Denn die Sparten sollen mehr und mehr zusammenarbeiten. „Gerade die Querverbindungen zu Opern sind wichtig, um das Schaffen eines Künstlers zu begreifen“, sagt Spuhler. Neu in der kommenden Spielzeit wird auch das Jugendtheater im Rahmen des gerade gegründeten „Jungen Staatstheaters“ sein, das mit den moderier-

FOTO I JOCHEN KLENK

I Von Tanja Rastätter

in die Gegenwart zu Adams und Tüür erstreckt. Neben dem Karlsruher Komponisten Anno Schreier liegt ein weiteres Augenmerk auf Wolfgang Rihm, der vom Staatstheater einen Auftrag für eine halbstündige Komposition erhalten hat. Für 2012, das Jahr in dem die Badische Staatskapelle ihr 350-jähriges Jubiläum feiert, hat sich der Generalmusikdirektor einiges vorgenommen. Justin Brown selbst wird bei acht großen Konzerten als Dirigent und drei Mal als Pianist auf der Bühne stehen. Darüber hinaus wird der gefragte Pianist bei einigen Kammerkonzerten ebenfalls Klavier spielen und so zu einem Teil des Orchesters werden. Mit diesem Engagement ist Justin Brown der „persönliche Held“ von Peter Spuhler, der den Einsatz als Zeichen der Freude an der Zusammenarbeit mit dem neuen Team sieht. Alle Termine sowie das Programm der Sinfonie-, Sonder-, Neujahrs-, Fest-, Jugend-, Kinder- und Kammerkonzerte gibt es unter www.staatstheater.karlsruhe.de


6 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

AUSSCHUSS FĂ&#x153;R UMWELT UND TECHNIK TAGT Am Dienstag, 3. Mai, tagt um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses EggensteinLeopoldshafen der Ausschuss fĂźr Umwelt und Technik. Auf der Agenda stehen unter anderem die Anschaffung eines GroĂ&#x;flächenmähers und eines weiteren Fahrzeuges fĂźr den Bauhof sowie verschiedene Bauvorhaben. Die Sitzung ist Ăśffentlich. Âť Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/ 831813

840055

I Der Managementplan fĂźr das Vogelschutzgebiet â&#x20AC;&#x17E;Hardtwald nĂśrdlich von Karlsruheâ&#x20AC;&#x153; wird erstellt

KURZ & BĂ&#x153;NDIG

Naturschutz fängt vor der Haustßr an

â&#x20AC;&#x17E;Ferner Welten Klangâ&#x20AC;&#x153;. Noch bis Oktober zeigt das Deutsche Musikautomaten Museum (DMM) im Bruchsaler Barockschloss eine Sonderausstellung zum Thema â&#x20AC;&#x17E;Ferner Welten Klangâ&#x20AC;&#x153;. Dabei geht es um historische Tonaufnahmen und Aufnahmegeräte. Die ursprĂźnglich fĂźr den heutigen Tag geplante VorfĂźhrung einer Dokumentation entfällt. Stattfinden wird um 11 Uhr der Stammtisch des FĂśrdervereins in der Historischen Wirtschaft durchgefĂźhrt. Zu Gast ist der Pfälzer Drehorgelmann und Sänger Alois Lippert, der seine Musik stets mit humorvollen Erzählungen kombiniert. Auch hierzu sind Interessierte eingeladen.

Region. â&#x20AC;&#x17E;Nicht nur die bengalischen Tiger mĂźssen geschĂźtzt werdenâ&#x20AC;&#x153;, sagt Jens Nagel vom Referat fĂźr Naturschutz und Landschaftspflege im Regierungspräsidium Karlsruhe. Auch vor der eigenen HaustĂźr gebe es viele gefährdete und schĂźtzenswerte Tiere und Lebensräume. Derzeit ist er mit seinen Kollegen dabei, sogenannte Managementpläne fĂźr zehn Schutzgebiete zu erstellen, unter anderem das Vogelschutzgebiet â&#x20AC;&#x17E;Hardtwald nĂśrdlich von Karlsruheâ&#x20AC;&#x153;.

Neue Mitarbeiter gesucht. Die katholische Ăśffentliche BĂźcherei in Linkenheim sucht neue ehrenamtliche Helfer. Besonders sonntags zwischen 9.30 und 10.15 Uhr kĂśnne das Mitarbeiter-Team dringend Verstärkung brauchen, heiĂ&#x;t es. Die Ehrenamtlichen beraten Leser bei der Auswahl von BĂźchern, zeigen Kindergärten oder Schulklassen die BĂźcherei, veranstalten Flohmärkte sowie Buchausstellungen. Interessierte kĂśnnen sich telefonisch unter 07247 30 84 bei Monika Reinhardt melden. Schadstoffmobil unterwegs. Am kommenden Donnerstag, 5. Mai, macht von 17 bis 18 Uhr das Schadstoffmobil Halt in Neureut. Auf dem Festplatz an der Ecke Unterfeld- und Teutschneureuter StraĂ&#x;e kĂśnnen die BĂźrger kostenlos nicht mehr gebrauchte Schadstoffe die Farben, Lacke, Kleber oder auch abgelaufene Medikamente abgeben. Welche Stoffe genau abgegeben werden kĂśnnen findet sich ebenso wie die weiteren Termine unter www.karlsruhe.de/abfall.

Das rund 4 700 Hektar groĂ&#x;e Gebiet gilt bereits seit einigen Jahren als besonderes Schutzgebiet im Rahmen des EU-Projektes Natura 2000. Insgesamt sind rund 17 Prozent der Fläche Baden-WĂźrttembergs als Natura 2000-Gebiete ausgezeichnet. â&#x20AC;&#x17E;Das heiĂ&#x;t allerdings anders als beim Naturschutzgebiet nicht, dass die gesamte Fläche geschĂźtzt istâ&#x20AC;&#x153;, so Nagel. In den kommenden Wochen werden die Experten das Gebiet erkunden und die Bestände geschĂźtzter VĂśgel oder besonderer Lebensräume erfassen. Teilweise erhalte man dabei genaue Zahlen, teilweise aber auch nur Schätzwerte. Die gewonnenen Daten werden schlieĂ&#x;lich in Karten festgehalten. â&#x20AC;&#x17E;Daraus ergeben sich SchutzmaĂ&#x;nahmen, die als Empfehlung an die Landbesitzer

FOTO I JENS NAGEL

I Von Pascal SchĂźtt

Naturschutzfachlich von besonderer Bedeutung: Bodensaure Eichenwälder auf sandigen BĂśden, die die Heimat zahlreicher Tiere bilden. weitergegeben werdenâ&#x20AC;&#x153;, sagt Nagel. Hier hoffe das Land auf die freiwillige Mitarbeit, oft werde auch ein finanzieller Anreiz geboten. Die vorgeschlagenen MaĂ&#x;nahmen sind vielfältig. FĂźr manche Schmetterlingsarten kann es beispielsweise wichtig sein, Wiesen im Sommer nicht zu mähen.

â&#x20AC;&#x17E;Andere Tiere wie der Hirschkäfer brauchen alte Eichen und Todholz, um zu Ăźberlebenâ&#x20AC;&#x153;, so Nagel. â&#x20AC;&#x17E;Nicht jeder ist davon begeistert, viele wollen gar keine Einschränkungen akzeptierenâ&#x20AC;&#x153;, schildert Nagel seine Erfahrungen. In vielen Fällen sei es aber auch gar nicht notwendig, etwas zu ändern, da die Bedingungen

dazu beigetragen haben, dass sich die Tierarten Ăźberhaupt dort angesiedelt hatten. Ziel sei es, die Vielfalt gemeinsam zu bewahren, heiĂ&#x;t es in der InfobroschĂźre des Regierungspräsidiums. Im Hardtwald finden sich unter anderem einige der hierzulande vom Aussterben bedrohten Ziegenmelker.

Im Zuge der Erstellung des Managementplans soll die BevĂślkerung frĂźh mit einbezogen werden â&#x20AC;&#x201C; auch um Ă&#x201E;ngste oder BefĂźrchtungen zu nehmen und Fragen zu beantworten. Die bisherige Planung sieht vor, dass im Juni eine erste Informationsveranstaltung in HambrĂźcken stattfinden wird.

â&#x20AC;&#x17E;Linkema Schneckâ&#x20AC;&#x153;. Am Freitag, 5. Mai, feiert das neue BĂźhnenstĂźck â&#x20AC;&#x17E;sâ&#x20AC;&#x2DC;Haus volla Leitâ&#x20AC;&#x153; des Linkenheimer Mundarttheaters â&#x20AC;&#x17E;Linkema Schneckâ&#x20AC;&#x153; Premiere. Die KomĂśdie in zwei Akten beginnt um 20 Uhr im BĂźrgerhaus. Insgesamt sind sechs AuffĂźhrungen an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden geplant. Kindertheater in Karlsdorf. Am Freitag, 6. Mai, gastiert um 15 Uhr das Hohenloher Figurentheater mit dem StĂźck â&#x20AC;&#x17E;KĂśnig Sofus und das Wunderhuhnâ&#x20AC;&#x153; im Haus am MĂźhlenplatz. Das StĂźck erzählt die Geschichte von KĂśnig Sofus, der zwar Rosalind liebt, nicht jedoch ihr Huhn. Es ist geeignet fĂźr Kinder ab vier Jahren. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro, Karten gibt es in der Bibliothek am MĂźhlenplatz. Kassen im Zoo länger geĂśffnet. Ab Mai bleiben die Kassen des Karlsruher Zoos länger besetzt. Die Eingänge SĂźd (Hauptbahnhof), Nord (Festplatz) und Ost (Ettlinger StraĂ&#x;e) sind bis 18 Uhr geĂśffnet. Bei der Kasse Rosengarten (BahnhofstraĂ&#x;e) ändert sich nichts, Ăźber sie kĂśnnen Besucher weiterhin an Sonn- und Feiertagen von 10.30 bis 16.30 Uhr in die Anlage.

Jugendliche Einbrecher geschnappt karlsruhe.de neu aufgestellt StraĂ&#x;ensanierung beginnt ner offensichtlich gestohlene Getränkekisten heranschleppten. Nachdem sie diese auf den Rollern verstaut hatten, fuhren die vier in unterschiedlichen Richtungen davon. Kurz darauf stellte die Polizei einen Einbruch in die Gaststätte des FC Neureut fest. Ein wenig später bekannt gewordener Einbruch beim Vogelpark Neureut trug dieselbe Handschrift, auch hier waren nach dem Einschlagen von Scheiben Getränke erbeutet worden. Weitere Ermitt-

lungen fĂźhrten auch deshalb zu einem schnellen Erfolg, weil der Zeuge die teilweise abgelaufenen Versicherungskennzeichen der Zweiräder mitteilen konnte. So wurden noch im Laufe des Morgens die vier Täter ermittelt, die drei Jugendlichen sind der Polizei bereits einschlägig bekannt. Neben der Anzeige wegen schweren Diebstahls kommen auf zwei der Beschuldigten wegen versicherungs- und fĂźhrerscheinrechtlicher VerstĂśĂ&#x;e weitere Verfahren zu.

Karlsruhe (bb/pas). Seit heute zeigt sich der Internetauftritt der Fächerstadt in einem neuen Layout. Nutzerfreundlichkeit sei das vorrangige Gestaltungsprinzip, heiĂ&#x;t es. Neu ist, dass sich karlsruhe.de auf vier Haupteinstiegspunkte konzentriert. Dies soll die Navigation durch die zahlreichen Einzelseiten erleichtern. Durch eine groĂ&#x;zĂźgigere Bebilderung und viele zusätzliche Erklärtexte soll die Attraktivität der Webpräsenz zudem gesteigert werden. Auf der Startseite werden nun fĂźr verschiedene Ziel-

gruppen und Lebenslagen eigene Einstiegspfade angeboten. Im vergangenen Jahr hatte die Homepage im Vergleich mit den Internetseiten der 25 grĂśĂ&#x;ten deutschen Städte durch das Portal designtagebuch.de ein vernichtendes Urteil erhalten. Mit 27 von 100 mĂśglichen Punkten rangierte die Seite auf dem vorletzten Rang. Sie sei â&#x20AC;&#x17E;konzeptund ideenlosâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;die Tristesse in Sachen Gestaltung und Inhaltâ&#x20AC;&#x153; kĂśnne nicht auffälliger sein, so die Designprofis damals in ihrer Beurteilung.

Lebenshilfe meets JuZ



Â&#x2026;Â&#x2020;             

 

               Â Â?Â?Â?   

 

     

                

   

         Â  Â?    Â?

   Â?      ­   ­ Â&#x20AC;

   Â?   Â?    ­ Â&#x20AC; Â&#x201A;   Â&#x192; Â? Â?  Â&#x201E;  Â&#x2026;

Eggenstein/Leopoldshafen (bb/ pas). In der kommenden Woche beginnen die Sanierungsarbeiten der TullastraĂ&#x;e zwischen der Karl-Friedrich-StraĂ&#x;e und dem Nordring im Ortsteil Leopoldshafen. Dabei werden die Wasser- und Kanalleitungen ausgetauscht sowie die StraĂ&#x;e und die Gehwege erneuert. Sollten die Bauarbeiten planmäĂ&#x;ig verlaufen, werden sie Ende September abgeschlossen sein, so die Tiefbauabteilung der Gemeinde. Gute Fortschritte gibt es derweil bei den Deckensanierungsarbeiten. Rund 60 Prozent seien bereits abgeschlossen, heiĂ&#x;t es aus

dem Rathaus. Dies betreffe hauptsächlich die StraĂ&#x;en in Eggenstein, die in Leopoldshafen werden in den nächsten Tagen folgen. Die geplanten Sanierungen des Nordrings beim PkwWaschplatz und an der Ecke Albert-Einstein-StraĂ&#x;e sollen im Zusammenhang mit der der neuen Baustelle in der TullastraĂ&#x;e erledigt werden. Wegen der Bauarbeiten kann es vorĂźbergehend zu Teil- oder Vollsperrungen kommen. Welche StraĂ&#x;enabschnitte im Rahmen des Deckensanierungsprogramms erneuert werden, findet sich unter www.egg-leo.de.

Wegen Mordversuch vor Gericht



           840383

x

840679

MENSCHEN MIT EINER NEUEN IDEE GELTEN SOLANGE ALS SPINNER, BIS SICH DIE SACHE DURCHGESETZT HAT. MARK TWAIN

Graben-Neudorf (bb). Am Freitag, 6. Mai, findet im Jugendzentrum (JuZ), in der FichtestraĂ&#x;e 2 in Graben-Neudorf, eine FrĂźhlings-Disco-Party mit Tanz- und Stimmungsmusik fĂźr behinderte und nicht behinderte Jugendliche statt. Erstmalig gibt es auch Live-Musik durch die Bands â&#x20AC;&#x17E;musicCapsâ&#x20AC;&#x153; und â&#x20AC;&#x17E;Dickes Blechâ&#x20AC;&#x153;. Einlass ist um 18 Uhr, der Eintritt kostet 1,50 Euro. Weitere Information gibt es unter 07255 904 47.

FOTO I LANGBEHN

Karlsruhe-Neureut (pol). Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei am Donnerstag drei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche sowie einen 18-Jährigen ermitteln und damit zwei in den frßhen Morgenstunden verßbte Gaststätteneinbrßche rasch klären. Dem Zeugen waren gegen 5.40 Uhr im Bereich des Unteren Dammweges drei verwaiste Motorroller aufgefallen, auf denen die Helme abgelegt waren. Wenig später konnte der Mann beobachten, wie vier junge Män-

www.roeser-online.de

Neuthard/Karlsruhe (pas). Vor dem Landgericht Karlsruhe muss sich in der kommenden Woche eine 41-jährige Frau aus Karlsdorf-Neuthard wegen versuchten Mordes verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Mutter zweier Kinder versucht hat, ihren getrennt lebenden Ehemann zu tÜten, um das Sorgerecht zu erlangen und an sein Erbe heranzukommen. Am 17. Dezember vergangenen Jahres bildete das Geschehen offenbar den traurigen HÜhepunkt

eines seit längerer Zeit schwelenden Trennungsstreits. Die Angeklagte hatte ihren Mann unter einem Vorwand in ihre Wohnung in der Neutharder HauptstraĂ&#x;e gelockt. Dort habe sie â&#x20AC;&#x17E;fĂźr ihn vĂśllig unvermitteltâ&#x20AC;&#x153; mehrmals auf ihn geschossen, so die Staatsanwaltschaft. Obwohl zweimal an Hals und Kopf getroffen, konnte der 42-Jährige aus der Wohnung fliehen und die Polizei verständigen. Die Beamten Ăźberredeten die Angeklagte wenig später telefonisch dazu,

sich widerstandslos festnehmen zu lassen. Den Kindern, die sich zum Zeitpunkt der Tat ebenso in der Wohnung befanden, jedoch das Geschehen nicht miterlebt hatten, war nichts zugestoĂ&#x;en. Der Mann wurde stationär in einer Klinik behandelt, erlitt jedoch glĂźcklicherweise keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Das Landgericht Karlsruhe hat in der kommenden Woche drei Verhandlungstage fĂźr den Fall angesetzt.


ORTSVORSTELLUNG STUTENSEE I 7

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

I Turniere in SpĂśck und Blankenloch zum Auftakt der Freiland-Saison

Dachträger eingebaut

Reiter fallen in Stutensee ein

FOTO I KLAUS HETTMANNSPERGER

I Von Pascal SchĂźtt Aufgrund der groĂ&#x;en Teilnehmerzahl â&#x20AC;&#x201C; rund 800 Pferde wurden im Vorlauf der Veranstaltung gemeldet â&#x20AC;&#x201C; begann das Turnier in SpĂśck bereits am Donnerstagnachmittag. An den ersten beiden Tagen standen SpringprĂźfungen verschiedener Schwierigkeitsgrade auf dem Programm. Am Freitagabend ermittelten die Ortsvereine den Sieger im Kutschenziehen, am Abend fand in der Reithalle eine Oldieparty statt. Am Samstag begannen schlieĂ&#x;lich auch die Dressurwettbewerbe. Zu den Highlights der Turniertage zählte das

FOTO I STADT STUTENSEE

Stutensee. Zum Auftakt der Freiland-Saison trifft sich die Reiterszene der Region und darĂźber hinaus gleich zwei Mal in Stutensee. Bereits an diesem Wochenende findet in SpĂśck traditionell das erste Turnier im nordbadischen Raum unter freiem Himmel statt. Mitte Mai geht es fĂźr die tierischen Sportler und ihre Reiter wenige Kilometer entfernt in Blankenloch weiter.

Stutensee-Blankenloch (bb/ pas). Vergangene Woche sind die Arbeiten am Neubau der zweiten Sporthalle am Schulzentrum in Wie im Vorjahr erwartet die Zuschauer bei den SpringprĂźfungen in SpĂśck am heutigen Sonntag spektakulärer Reitsport. Blankenloch einen groĂ&#x;en Schritt vorangekommen. In eiBarrierenspringen am Samstag- Michael Jung vom Reitverein â&#x20AC;&#x17E;Mittleren Tourâ&#x20AC;&#x153; statt, um 8 Uhr statt. Während in SpĂśck vor al- nem nächtlichen Schwertransabend, das unter Flutlicht ausge- Altheim, der als Vielseitigkeits- in der FrĂźh messen sich die Teil- lem die Springreiter ihr KĂśnnen port wurden sechs 25 Meter lantragen wurde und fĂźr das 21 Rei- reiter in den vergangenen Jahren nehmer der â&#x20AC;&#x17E;Kleinen Tourâ&#x20AC;&#x153;. unter Beweis stellen, stehen in ge Leimholzbinder auf die ter gemeldet waren. groĂ&#x;e Erfolge feiern konnte und Blankenloch auch zahlreiche Baustelle gebracht. Mehr Dressur-PrĂźfungen Dressur-PrĂźfungen auf dem Pro- Die Zimmerleute haben im Lauf 2010 die Weltreiterspiele im EinGroĂ&#x;es Finale heute um 16 Uhr zel gewann. Doch zum Selbstin Blankenloch gramm. Los geht es am Freitag des Tages mit dem Kran die Binum 15 Uhr. Zum Abschluss des der zentimetergenau in die vom läufer wird der Wettbewerb fĂźr Am Nachmittag findet das Finale Jung nicht, immerhin erwartet Auf das nächste Turnier in der Turniers sind am Sonntag zwei Rohbauer hergestellten Auflager der besten 48 Reiter und Pferde ihn starke Konkurrenz wie die Region mĂźssen die Reitfreunde mittelschwere Dressur-PrĂźfun- an den StahlbetonstĂźtzen eingein der SpringprĂźfung der Klasse baden-wĂźrttembergische Meiste- nicht lange warten. Vom 13. bis gen mit je 31 Teilnehmern sowie schwenkt und befestigt. In einem S** statt. Mit von der Partie ist rin Tina Deuerer. Bereits um 15. Mai finden die Wettbewerbe ein mittelschweres Springen mit nächsten Schritt wurde die geunter anderem Vorjahressieger 12.30 Uhr findet das Finale der der Pferdefreunde Blankenloch 54 Teilnehmern geplant. samte Binderkonstruktion aus-

FOTO I STADT STUTENSEE

Gesundes Frßhstßck fßr Erstklässler Familienbildungsreihe Stutensee (bb). Bereits zum fßnften Mal wurde in Stutensee die Bio-Brotbox-Aktion durchgefßhrt. Fßr alle Erstklässler der Stutenseer Schulen hat der Bäckermeister Thomas Dzeyk wieder eine Brotbox mit gesunder Pausenernährung zusammengestellt. Zum ersten Mal fand die Aktion unter der Schirmherrschaft von Bettina Wulff, Gattin des Bundespräsidenten, statt. Unterstßtzt wurde die Aktion von zahlreichen Firmen und Vereinen der Stadt.

Stutensee (bb). Im Rahmen der Familienbildungsreihe haben im April zwei Selbstbehauptungskurse in Stutensee stattgefunden. Den acht bis elf Jahre alten Mädchen brachte Claudia KĂźhnFluhrer, Trainerin beim Verein Frauenselbstverteidigung und Kampfkunst, bei, wie sie sich in alltäglichen Situationen wie auf dem Schulhof oder im Freundeskreis wehren kĂśnnen. Die Veranstaltung stand unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Jede kann sich wehrenâ&#x20AC;&#x153;. Um die Jungs im selben Alter kĂźmmerte sich Matthias Schneb-

le, der ihnen unter anderem Ă&#x153;bungen aus dem Budo vermittelte. Unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Was heiĂ&#x;t es zu kämpfenâ&#x20AC;&#x153; lernten die Jungs verschiedene Wege der Selbstbehauptung und Gewaltprävention. Im Mai und Anfang Juni findet im Rahmen der Familienbildungsreihe ein Elternkurs statt, der sich an Väter und MĂźtter von Kindern im Alter zwischen zwei und zehn Jahren richtet. An fĂźnf Donnerstagen finden die Kurse statt. Weitere Infos unter www. kess-erziehen.de.

gesteift und ist nun bereit die Dachdeckung aus Trapezblech und Wärmedämmung aufzunehmen. Ob die Halle wie geplant zum Beginn des neuen Schuljahres Ăźbergeben werden kann, steht noch in den Sternen. â&#x20AC;&#x17E;Durch den harten Winter hängen wir rund vier bis sechs Wochen hinter dem Zeitplanâ&#x20AC;&#x153;, so BĂźrgermeister Matthias Ehrlein. Positiv sei allerdings die Entwicklung der Baukosten. â&#x20AC;&#x17E;Die Ausschreibungen lassen uns hoffen, dass wir am Ende vielleicht sogar unter der Schätzung von 3,15 Millionen Euro bleibenâ&#x20AC;&#x153;, sagt Ehrlein.

Viele feiern am ersten Mai

FrĂźhlingsball in der Festhalle

Stutensee (pas). Egal in welchem Ortsteil â&#x20AC;&#x201C; in Stutensee wird heute viel gefeiert! In Friedrichstal veranstaltet der FĂśrderverein von Germania vor dem Heimspiel gegen Spielberg ab 10 Uhr ein Grillfest. In BĂźchig trifft sich der Gesangverein Lyra am Monumenthaus im Hardtwald zum Waldsängerfest. Bei den Hundefreunden steigt das Hähnchenfest, während der SchĂźtzenverein Blankenloch zum Tag der Offenen TĂźr einlädt.

Stutensee-Blankenloch (bb). Am kommenden Samstag, 6. Mai, findet ab 19 Uhr in der Festhalle der FrĂźhlingsball des ThomasMann Gymnasiums statt. Neben der Liveband Melodix sorgt ein DJ fĂźr Stimmung. Zudem treten ein Rockâ&#x20AC;&#x2DC;nâ&#x20AC;&#x2DC;Roll-Tanzpaar und die Tanzgruppe des TV Friedrichstal auf. Im Preis von 15 Euro fĂźr Erwachsene und zwĂślf Euro fĂźr SchĂźler ist das BĂźffet enthalten. Karten gibt es unter anderem in der Schulbibliothek.

Stutensee (bb). Anfang November 2010 hat Bundesfamilienministerin Kristina SchrĂśder die Bundesinitiative â&#x20AC;&#x17E;Offensive FrĂźhe Chancenâ&#x20AC;&#x153; vorgestellt. Zwischen 2011 und 2014 stellt der Bund pro Jahr rund 100 Millionen Euro zur sprachlichen FĂśrderung zur VerfĂźgung. Voraussetzung fĂźr die Teilnahme am Programm ist, dass der jeweilige Kindergarten Kinder unter drei Jahren betreut, mindestens 40 Kinder in die Einrichtung gehen und sie einen hohen SprachfĂśr-

derbedarf aufweist. Diese drei Kriterien konnte der Städtische Kindergarten Lachwald/Märchenwald in Bßchig erfßllen. Nach Prßfung durch den Bund und das zuständige Länderministerium bekam die Stadt Stutensee im Januar grßnes Licht und durfte sich offiziell bewerben. Innerhalb eines Monats musste ein 20-seitiger Antrag ausgefßllt und ein Konzept erstellt werden. Mitte März erhielt der Kindergarten den positiven Zuwen-

dungsbescheid und kann nun fĂźr den FĂśrderzeitraum bis 31. Dezember 2014 mit Ăźber 90 000 Euro eine zusätzliche Halbtagesstelle fĂźr die SprachfĂśrderung schaffen. Die qualifizierte SprachfĂśrderkraft soll nicht nur selbst SprachfĂśrderung durchfĂźhren, vielmehr soll sie sich selbst fortbilden und ihr Wissen dem vorhandenen Personal des Kindergartens weitergeben, um die Nachhaltigkeit der MaĂ&#x;nahme zu gewährleisten.

Stutensee-Staffort (bb). Am Dienstag, 10. Mai, findet in der Stadtteilbibliothek zwischen 16 und 17 Uhr eine Lesung der Kinderbuchautorin Manuela Sumser statt. Die Lesung bildet den Einstieg in den Kreativtag des Familienbßros, der am Samstag, 21. Mai, von 10 bis 14 Uhr in und um die Dreschhalle stattfinden wird. Dort haben Kinder gemeinsam mit Sumser und der Kunstlehrerin Iris Woldrich die Gelegenheit, aus verschiedenen Materialien Häuser zu basteln.

840046

High-Tech in Stutensee

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

/-!7

FOTO I STADT STUTENSEE

0 len und anderen medizinischen Einrichtungen. Mit den hochspezialisierten Entwicklungen gehĂśrt das Unternehmen weltweit zu den MarktfĂźhrern im Bereich minimalinvasiver Chirurgie sowie starrer oder bildgebender Endoskopie. â&#x20AC;&#x17E;Mit der Firma KS positioniert sich ein weiteres hoch innovatives Unternehmen in Stutenseeâ&#x20AC;&#x153;, so OberbĂźrgermeister Klaus Demal Ăźber die Ansiedlung. Zugleich sei er davon Ăźberzeugt, dass das Unternehmen seine technologische Spitzenstellung behaupten und am Standort noch weiter ausbauen wird.

*7-$33 &:2 #*$ )!-<$ !,*+*$

       

(.1

.â&#x20AC;&#x2122;" -92 ---%*, ."%5%â&#x20AC;&#x2122;0%3,!$â&#x20AC;&#x2122;%11)/ 433% #(%,+& %1

       

   

)%+49D<<.@7(@C. *6A %1 !* 8=00 *D+4.9 D9- #*$ )!-<$ =78.69. ;-.@ 2@;3.> !,*+*$ 7(99 /E@ 1:?:0 .69.9 $;9(C -6. #!"&592.*;C. 9DCF.9?

          

           

 

"9/;A D9C.@ =48(( 5. 0. .0

, %%â&#x20AC;&#x2122;

Stutensee (bb). Zu den bereits vorhandenen zwei ansässigen High-Tech-Unternehmen im Industriegebiet â&#x20AC;&#x17E;West Iâ&#x20AC;&#x153; konnte die WirtschaftsfĂśrderung der Stadt Stutensee ein weiteres hochinnovatives Vorzeigeunternehmen ansiedeln. Die Firma KS Systemtechnik mit 45 Mitarbeitern gehĂśrt zum Konzernverbund der Karl Storz GmbH, einem international tätigen Unternehmen der Medizintechnik. Die KS Systemtechnik bildet innerhalb dieses Verbundes das Kompetenzzentrum fĂźr die Integration multimedialer Anwendungen in Operationssä-

FOTO I BOD-VERLAG

90 000 Euro fĂźr die SprachfĂśrderung Manuela Sumser liest

;;;1

1#$

Â?   Â?

    Â? Â? Â?

        

 Â? Â? ­

 Â&#x20AC;    Â&#x201A;

840607

         

www.roeser-online.de 812633


LE+)L!=IE>D4L=4!8=+)L- ()EE/D!;/:ID>- ";8/E/=B ;;/E )LE /8=/D #)=.- PL< 4)D)=I8/DI/= "/EI?D/8E0

L1 PO/8 !I)4/= 9/./ &/=4/ ’/L6/8I/= L=. $==>N)I8>=/=B ;;/E PL )+E>;LI 4M=EI84/= &8I=/6<?D/8E/=0

%D>=/=EID)5/ JQ C FG3GF 8/I846/8< ">= @QFK32A KKGQ C 8=1>*:L/,6/=D/8,67:L/,6/=B./ "1> 4*/: %3; ,D "A;>*:2B(/*5 %A+ B’*: @9DDD 4 @ A;;>*33A5-;+3&(/* )%; -:7.>* !B(/*5/%A; 15 "1>>*3’%)*59 *)*5 #655>%- 8? ’1; 8< $/: !B(/*5;(/%A9

CCC92A*(/*5:*1(/02A*(/*59)* 831007


abi

MESSEZEITUNG DES IHK-FORUMS FÜR BERUFLICHE BILDUNG

EINSTIEG Abi Messe Karlsruhe Freitag, 06. Mai 2011 9 bis 17 Uhr Samstag, 07. Mai 2011 9 bis 16 Uhr BBS Baden-Badener Sprachschule GmbH


ABI

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

Infos zu Studienangeboten

Einstieg Abi mit vielen Informationen

Jugendliche, die nach dem Abi studieren mÜchten, kÜnnen sich bei Hochschulen aus der Region und aus ganz Deutschland informieren. Vor Ort beraten unter anderem das Karlsruher Institut fßr Technologie (KIT), die Hochschule Offenburg, die Universität des Saarlandes und die Fachhochschule KÜln. Wer sich fßr eine Berufsausbildung oder ein Duales Studium interessiert, trifft auf Unternehmen wie Siemens, die Deutsche Bahn und die Landesbausparkasse Baden-Wßrttemberg.

FOTO I EINSTIEG GMBH

Karlsruhe (bb). Ausbildung? Studium? Oder nach dem Abi erst Mal ins Ausland? Antworten auf diese Fragen erhalten Schßler und Abiturienten am 6. und 7. Mai auf der Abiturientenmesse Einstieg Abi in Karlsruhe. In Halle 1 der Messe Karlsruhe in Rheinstetten informieren rund 160 Hochschulen aus dem In- und Ausland, Unternehmen, Beratungsinstitutionen, Verbände und Kammern ßber Ausbildungs- und StudienmÜglichkeiten und geben Tipps zu Berufswahl, der Bewerbung, der Studienfinanzierung, dem Zivildienst und Auslandsaufenthalt.

Junge Menschen finden auf der Messe Einstieg Abi zahlreiche Infos zum Studium oder zu Ausbildung.

markt kĂśnnen SchĂźler Ăźber 2 000 freie Ausbildungs- und Praktikumsstellen einsehen. Mit etwas GlĂźck findet ein Vorstellungsgespräch sogar gleich auf der Messe statt. Zusätzlich zum Beratungsangebot an den Messeständen finden auf drei BĂźhnen Ăźber 50 Vorträge und Talkrunden zu Ausbildungs- und StudienmĂśglichkeiExperten beraten ten, Karriereperspektiven und Arbeitsmarkttrends statt. Hier Zudem präsentieren sich Unter- gibt es Hilfe zur Formulierung nehmen der Region auf dem Fo- der Bewerbung, Orientierungsrum â&#x20AC;&#x17E;Duale Ausbildungâ&#x20AC;&#x153; der hilfe bei den neuen StudienabIndustrie- und Handelskammer schlĂźssen Bachelor und Master Karlsruhe und informieren Ăźber und ausfĂźhrliche Informationen Karrierechancen mit der dualen zu verschiedenen Berufsfeldern Ausbildung. Am Ausbildungs- und Studiengängen. So stellen in

der Talkrunde â&#x20AC;&#x17E;Karriere in der Modebrancheâ&#x20AC;&#x153; Gäste verschiedener Hochschulen Mode- und Bekleidungstechnik-Studiengänge vor, in der Talkrunde â&#x20AC;&#x17E;BecomeIngâ&#x20AC;&#x153; dreht sich alles um die Chancen in Ingenieurberufen und in der Talkrunde â&#x20AC;&#x17E;Musik als Berufâ&#x20AC;&#x153; spricht unter anderem Andreas Bayless von den SĂśhnen Mannheims Ăźber seinen beruflichen Einstieg ins Musikgeschäft. Schulabgänger, die sich noch nicht sicher sind, welchen beruflichen Weg sie einschlagen mĂśchten, finden am Stand der Agentur fĂźr Arbeit Karlsruhe und bei der Einstieg Studien- und Berufsberatung UnterstĂźtzung bei der Berufswahl. In

einer Kurzberatung helfen die Experten den Schßlern, auf der Messe die richtigen Angebote fßr sich herauszusuchen. Bereits vor dem Messebesuch hilft online der Einstieg Messeplaner (www.einstieg. com/karlsruhe): Nach Eingabe eines Stichwortes werden alle passenden Aussteller und Vorträge herausgesucht. So lässt sich der Tag auf der Messe perfekt vorbereiten und man verpasst nichts. Jugendliche, die von einer internationalen Karriere träumen oder einfach mal ßber den Tellerrand schauen mÜchten, kÜnnen sich beim Auswärtigen Amt, Hochschulen aus fßnf Ländern und verschiedenen Sprachreiseanbietern informieren.

Infos zum Auslandaufenthalt Wer als AuPair in die USA, zum Work- & Travel- Aufenthalt nach Australien oder sich in sozialen Projekten in Afrika engagieren mÜchte, wird unter anderem an den Ständen von carpe diem, TravelWorks, Praktikawelten und Projects Abroad beraten. Infos: freitags von 9 bis 17 Uhr, am samstags bis 16 Uhr geÜffnet. Eintritt: 5 Euro. Lehrer haben die MÜglichkeit, Rabattkarten fßr ihre Schßler fßr den Messefreitag sowie Messekataloge zu bestellen. Auf www.einstieg. com steht ein Kontingent an Freikarten zum Download zur Verfßgung.

Karlsruhe (bb). Die Hochschule Karlsruhe â&#x20AC;&#x201C; Technik und Wirtschaft präsentiert sich vom 6. bis 7. Mai auf der Einstieg Abi in Halle 1 der Messe Karlsruhe in Rheinstetten. Am Samstag findet von 11 bis 11.30 Uhr die Talkrunde â&#x20AC;&#x17E;BecomeIng â&#x20AC;&#x201C; Chancen im Ingenieurberufâ&#x20AC;&#x153; statt, bei der Markus StĂśckner, Prorektor an der Hochschule Karlsruhe, zu Gast ist. Der Bewerbungsschluss fĂźr die Aufnahme eines Studiums an der Hochschule Karlsruhe zum Wintersemester 2011/12 naht und so bietet die Studien- und Berufsinformationsmesse Einstieg Abi fĂźr SchĂźler eine gute Gelegenheit, noch einmal wichtige Fragen zum Studium und zur Bewerbung zu klären oder sich generell Ăźber das Studienangebot zu informieren. Neben einem vielseitigen Informations- und Beratungsangebot rund um die StudienmĂśglichkeiten an der Hochschule Karlsruhe erwarten die Besucher am Stand H1 auch gesonderte Präsentationen der Studiengänge KulturMediaTechnologie, Elektrotechnik â&#x20AC;&#x201C; Sensorik sowie Geomatik. Hier wird ein konkreter Einblick in die jeweiligen Studieninhalte ermĂśglicht: Spannende Exponate verdeutlichen, was hinter den Studiengangsbezeichnungen steckt und Professoren, Mitarbeiter und Studierende geben wichtige Insider-Tipps und berichten aus dem Studienalltag. Der Studiengang KulturMediaTechnologie, den die Hochschule Karlsruhe gemeinsam mit der

FOTO I HOCHSCHULE KARLSRUHE

2I

Hochschule fĂźr Musik Karlsruhe anbietet, fĂźhrt Kultur und Technik zusammen. Er vermittelt neben Medienkompetenz Kenntnisse zur technischen Aufbereitung von Video-, TVund HĂśrfunk-Produktionen, die auch am Messestand vorgestellt werden. In direkter Nachbarschaft zeigt der Studiengang Elektrotechnik â&#x20AC;&#x201C; Sensorik ein typisches Exponat aus der Sensorik: ein Modell mit einem sogenannten Drehraten-Sensor, der zum Beispiel im ESP (Elektronisches StabilitätsProgramm) eines Autos eingebaut ist und die Winkelgeschwindigkeit misst â&#x20AC;&#x201C; also mit welcher Geschwindigkeit ein Auto in den Kurven um den Rotationspunkt fährt. Zu bewundern sind auĂ&#x;erdem zwei einachsige, selbst ausbalancierende Roboter. Und schlieĂ&#x;lich kĂśnnen Besucher am Stand der Geomatik verschiedene Projekte und auch den HochschulCampus als 3-D-Film bestaunen.

BBS Baden-Badener Sprachschule GmbH mit staatlich anerkannten Ergänzungsschulen

#5.4)4 .%> $?1?4,> * )04) ?;&02(?4- &)0 ?4; %?â&#x20AC;&#x2122;.+ "ZP 94Q &4@P X^KX 6B;V;G \BP 9P;B YQ6BE9YG?QLE5V]; 4G ]YFT]YP

!335&020)41%?,3%44</,:%?

--,9 30> &)-2)0>)4()3 ">?(0?3 @?3<@?: !335&020)4615453<04 7 (#8

1IP4YQQ;V]YG?8 .;@P ?YV; "47@@I7@Q7@YEP;B=;T6BVYPO .B; 6;QY7@;G 94Q ;PY=QDIEE;? 4F ! 3 I7@YFO 6 9;F WO YQ6BE9YG?QC4@P 6;QV;@V 9B; )J?EB7@D;BV ;BG;Q ,4P4EE;EQVY9BYFQ 47@;EIP I= PVQ -;4E !QV4V; < 6;B YGQ ?;=JP9;PV 6BQ ]YF 3\BQ7@;G46Q7@EYQQ %FFI6BEB;GJDIGIFTBG M#92NO 2BP =P;Y;G YGQ 4Y= 9B; 3YQ;G9YG? %@P;P 0GV;PE4?;G 6BQ ]YF K^O^HOX^KKO 2;BV;P; %G=IPF4VBIG;G Z6;P 9;G YQ6BE9YG?Q6;PY= ;P@4EV;G .B; BF %GV;PG;V YGV;P \\\O;A6A]O9; YG9 \\\OBFFID4Y>;YV;O9;O 1+(â&#x20AC;&#x2122;.2+$*0*# #F6$ !VVEBG?;PA/IPA,E4V] X RSKWR â&#x20AC;&#x2122;4PEQPY@; \\\O[IEDQ\I@GYG?O7IF 840495

Vielseitige AusbildungsmÜglichkeiten Baden-Baden (bb). Die Europäische Medien- und Event-Akademie in Baden-Baden ist eine der fßhrenden Anbieter fßr Ausbildungen in der Event-Branche. Fßr Schulabgänger und Quereinsteiger bietet die Akademie Berufsausbildungen in den Bereichen Eventmanagement, Audiotechnik und Hotelmanagement. Start der jeweiligen Ausbildungen ist September

2011. â&#x20AC;&#x17E;Fachkräfte fĂźr Event-Managementâ&#x20AC;&#x153; konzipieren, planen und fĂźhren Events aller Art durch. Die Berufsaussichten sind derzeit sehr gut, da der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in der Kultur-, Medien-, Freizeit- und Veranstaltungsbranche weiter steigt. Mit der bundesweit einmaligen Einrichtung der Ausbildung zur

VO6CE;VG@OJE5SZ< CG !4;<GB!4;<G $2/-. (0"â&#x20AC;&#x2122;$ â&#x20AC;&#x2122;-1$*%"â&#x20AC;&#x2122;0"â&#x20AC;&#x2122;2*$ !#$,B!#$,

/6%+( 9-$ !/92)3,93,#-#â&#x20AC;&#x2122;%,%-6 -6%2-#6)/-#+%3 /6%+,#-#â&#x20AC;&#x2122;%,%-6 Âś Dmfkhrbg+ Eqâ&#x20AC;&#x2DC;myĂ´rhrbg tmc Roâ&#x20AC;&#x2DC;mhrbg Âś Gnsdk , tmc Sntqhrltrlâ&#x20AC;&#x2DC;mâ&#x20AC;&#x2DC;fdldms Âś Rdquhbd tmc Dudms,Lâ&#x20AC;&#x2DC;mâ&#x20AC;&#x2DC;fdldms Âś Lâ&#x20AC;&#x2DC;qjdshmf+ Bnmsqnkkhmf tmc Odqrnmâ&#x20AC;&#x2DC;kvdrdm 3V@4G@OXHN4VOO<SZVG@9 +CSSE<N< /<C>< H;<N 6CSVN: 6<OS4G;<G< V>G4AF<JNW>VG@M K)< G48A VO6CE;VG@O@4G@L #4V<N9 #C< VO6CE;VG@O;4V<N 6<SN5@S ;N<C )4AN<M 0S4NS COS CF 0<JS<F6<N U[IIM (G>H46<G;<9 )<;<G <NOS<G #C<GOS4@ CF +HG4S VF I= 2ANM "%)6%2% -&/2,#6)/-%- 9-6%2 -&/+)-% <4880(.7(0708 /$%2 ;;;1%:%-6(#*#$%,)%1$% $VNHJ5CO8A< +<;C<GB VG; $X<GSBD4;<FC< @&F6â&#x20AC;&#x2122; 7 )5@<NY<@ = 7 PQ?TU !4;<GB!4;<G 840311

â&#x20AC;&#x17E;Fachkraft fĂźr Audiotechnikâ&#x20AC;&#x153; werden professionelle Fachkräfte im Bereich der Veranstaltungs-, Live- und Studiotechnik ausgebildet. AuĂ&#x;erdem haben Schulabgänger mit hoher Affinität zu Sprachen die MĂśglichkeit, eine dreijährige Ausbildung zum â&#x20AC;&#x17E;Spezialisten fĂźr Internationales Hotelmanagementâ&#x20AC;&#x153; und zum â&#x20AC;&#x17E;Assistenten fĂźr Hotel- und Tourismusma-

Kontakt/ Infos:

nagementâ&#x20AC;&#x153; zu absolvieren. Eine neu eingerichtete SchulungskĂźche sowie ein angrenzender Serviceraum bieten den SchĂźlern der Hotelfachschule die MĂśglichkeit, theoretisches Wissen im Bereich Service, Bankett- und Eventmanagement in die Praxis umzusetzen. Informationen unter www.event-akademie.de.

BBS Baden-Badener Sprachschule GmbH mit staatlich anerkannten Ergänzungsschulen, Lange StraĂ&#x;e 94 76530 Baden-Baden Ansprechpartner: Frau Birke-Uhl, Frau Bauer oder Herr Aichele, Tel. 07221 22661, Fax 07221 26142, Mail: info@bbs-sprachen.de, Internet: www.bbs-sprachen.de oder www.europasekretaerin.de

WP6DF;WHAPKF4T\< DH 3;<HC 3;<H ,ODY3T< <OW?P3WP6DF;WHA<H 3H ;<O #WOIK4DP8B<H )<;D<HC WH; #Y<HTCE3;<GD< WH;<PZ<DT <DHG3FDA>

#1#*/C)*$#)#*/

0"&+/#!%*&(

Âś Udqâ&#x20AC;&#x2DC;mrsâ&#x20AC;&#x2DC;kstmfrlâ&#x20AC;&#x2DC;mâ&#x20AC;&#x2DC;fdldms L/B<IOD< 5 ,O3[DPM Âś Adsqhdarvhqsrbgâ&#x20AC;&#x2DC;es Âś Udqâ&#x20AC;&#x2DC;mrsâ&#x20AC;&#x2DC;kstmfrsdbgmhj Âś Lâ&#x20AC;&#x2DC;qjdshmf Âś Udqâ&#x20AC;&#x2DC;mrsâ&#x20AC;&#x2DC;kstmfrrhbgdqgdhs % ,qdbgs Âś Oqdrrd, tmc Ă&#x201D;ď&#x153;˛dmskhbgjdhsrâ&#x20AC;&#x2DC;qadhs

Âś Rstchnsdbgmhj L/B<IOD< 5 ,O3[DPM Âś Adrbgâ&#x20AC;&#x2DC;kktmfrsdbgmhj Âś @jtrshj+ FdgĂ´qahkctmf+ Ltrhj Âś Udqâ&#x20AC;&#x2DC;mrsâ&#x20AC;&#x2DC;kstmfrrhbgdqgdhs % ,qdbgs Âś Dkdjsqnsdbgmhj Âś Udqâ&#x20AC;&#x2DC;mrsâ&#x20AC;&#x2DC;kstmfrsdbgmhj

2WA3HAPYIO3WPP<T\WHA9 $WT<O %3WKTP8BWF36P8BFWPP: GDTTF<O< -<D?< I;<O 6DTWO: 6<PT3H;<H< W?H3BG<KOX?WHAN "3W<O9 "D< WP6DF;WHAP;3W<O 6<TO4AT \Z<D â&#x20AC;&#x2122;3BO<N .T3OT DPT DG .<KT<G6<O V]JJN &H?I36<H;<9 â&#x20AC;&#x2122;<;<H <OPT<H "D<HPT3A DG )IH3T WG J= 0BON #&2#/# *$,/)!2&,*#* 5*2#/ *$,(&*# 8044-%+3%-3-4 ,"#/ 777.#6#*2%!â&#x20AC;&#x2122;!"#)&#."# #WOIK4DP8B< )<;D<HC WH; #Y<HTCE3;<GD< A$G6% 7 â&#x20AC;&#x2122;4A<OZ<A = 7 QR@UV 3;<HC 3;<H 840476

FOTO I BBS

$4A =C8- ;B<?FF *928C80/8 48 "+=6>=C2/ 0/2:=A -4/ )&#"â&#x20AC;&#x2122;*&!%(% 7,! EC -/8 -=/4 0=91/8 5977C8+6/8 *928C80>C8A/=8/27/8 48 Â?+-/83*D=AA/7,/=0<

Bildungsträger: Die BBS BadenBadener Sprachschule GmbH â&#x20AC;&#x201C; mit Sekretärinnenschule besteht seit 1979. Staatlich anerkannte Europasekretärinnen (mit Abitur) sowie staatlich anerkannte Fremdsprachensekretärinnen und Fremdsprachliche Wirtschaftskorrespondentinnen (mit Fachschulreife/ Mittlerer Reife) werden seit Ăźber 25 Jahren an dieser Schule ausgebildet und sind weltweit als solche erfolgreich im Einsatz. Daneben werden auch Fremdsprachenkenntnisse fĂźr â&#x20AC;&#x17E;jedermannâ&#x20AC;&#x153; vermittelt, fĂźr private und/oder fĂźr berufliche Zwecke. Kleine Unterrichtsgruppen (beziehungsweise Einzelunterricht), qualifizierte Pädagogen aus dem Land, dessen Sprache Sie erlernen, und eine angenehme Lernatmosphäre schaffen Vorraussetzungen fĂźr effektives Lernen. Auch Crash-Kurse in den Firmen werden angeboten.

Angebot/Kurse: Einzelunterricht, Crash-Kurs

Firmenkurse (auch in Firmen)

Gruppenunterricht mit 4 bis 6 Teilnehmern

Weiterbildung (IHK, LCCI)

(Europa-) Sekretärinnenausbildung (nur 10 bis 18 Teilnehmer pro Klasse) bei Abitur Universitätsabschluss â&#x20AC;&#x17E;Bachelor of Arts (Honours)â&#x20AC;&#x153; in England mĂśglich

Fremdsprachenkorrespondent/in IHK Fremdsprachensekretär/in IHK


8/0;0 <0308 8?; *+3608: ’40 <0308 703;: -8H 28> 68H *M//MI2/B? 9QH /68B=-QHMM8A28H; /H28>M8M5 28I3<09M>;M I>3< B>3<M BPH A>M ./<@8BG *CB68HB /P3< A>M 68B (8BI3<8B 6/<>BM8HG ->H 9DH68HB #/A>@>8B5 ,BM8HB8<A8B5 *MP68BM8B5 &CAAPB8B5 68B -C<BPB;I2/P PB6 B/MQH@>3< /P3< 6>8 8>;8B8B (>M/H28>M8HG

0>;40,<@4;><-3+1> #+-3;4-3>?82 +85

+-3069; 91 ;><

)4;><-3+1><4819;7+>45 +-3069; 91 ’-408-0

!>8 ’= /B?5 *M//MI2/B? 9QH /68B=-QHMM8A28H;5 IP3<M !$=*MP68BM>BB8B PB6 =*MP68BM8B 9QH 6>8 *M/B6CHM8 &/H@IHP<8 PB6 *MPMM;/HMG !>8 *MP6>8BF</I8 9>B68M /B 68H !P/@8B $C3<I3<P@8 &/H@IHP<8 IM/MMG !>8 PI2>@6PB; 28;>BBM >A *8FM8A28H OUEO >B 68H ’= /B?G

"+74> 3+,08 ’40 ,0<>0 !3+8-08 +?1 04808 &6+>A 48 ?8<0;0; %+88<-3+1>.       

8>B ;PM8I 2>MPH IFH/3<@>3<8 PB6 A/M<8A/M>I3<8 #0<>;?8>M8B %BM8H8II8 /B ->HMI3</9MIM<8A8B 8H8>MI3</9M5 I>3< S8>M8HTP8BMS>3?8@B >BBCR/M>R8I !8B?8B PB6 $/B68@B *>3<8H<8>M >A P9MH8M8B .>8@IMH82>;?8>M PB6 "B;/;8A8BM

(,0; $3;0 0@0;,?82 1;0?08 @4; ?8<. ’= /B?5 8H8>3< )8HICB/@5 +<CA/I 8@@ *3<@CIIF@/MT EU5 JKEEN &/H@IHP<85 +8@89CB UJOE E:U=EKJU5 C68H F8H "=(/>@4 M<CA/IG28@@1@=2/B?G685 SSSG@=2/B?G68

840305


4I

ABI

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

I Wirtschaft macht Schule heiĂ&#x;t es im Karlsruher Institut fĂźr Technologie

Karriere steht im Zentrum der Forschung Das KIT bietet seit fast 50 Jahren eine praxisnahe Ausbildung an und richtet sich an junge Menschen, die nach einem qualifizierten Hauptschulabschluss, nach der mittleren Reife oder nach dem Abitur beruflich aufsteigen mĂśchten.

Dualen Hochschule haben Mitarbeiter/innen aus dem KIT Inhalte einiger Studiengänge mitgestaltet und sind auch heute noch in verschiedenen dualen Arbeitsgruppen und Gremien integriert, um die Qualität der Ausbildung zu sichern und neueste Technologien mit einflieĂ&#x;en zu Lange Tradition/verlässlicher lassen. Auf den individuellen Dualer Partner Karrierewegen gibt es fĂźr alle Auszubildenden und DHBWAls â&#x20AC;&#x17E;Unternehmen der ersten Studierenden täglich neue HerStundeâ&#x20AC;&#x153; an der Berufsakademie/ ausforderungen zu meistern. EintĂśnige Arbeiten gibt es nicht und fast kein Tag ist wie der andere, da man während der Praxisphasen jeweils einem Betreuungsteam zugeordnet ist, das sich mit aktuellsten Themen aus der Forschung und der Entwicklung beschäftigt. Hierbei lernen die Nachwuchskräfte mit Kollegen/innen aus unterschiedlichen Berufsgruppen und Studiengängen zusammenzuarbeiten, gemeinsame Aufgaben zielgerichtet zu lĂśsen und dabei eigene Ideen einzubringen.

FOTO I KIT

Karlsruhe (bb). Das Karlsruher Institut fĂźr Technologie (KIT) ist im Oktober 2009 aus der Fusion der Universität Karlsruhe und des Forschungszentrums Karlsruhe hervorgegangen. Mit seinen knapp 9 000 Mitarbeiter/innen zählt es zu den weltweit grĂśĂ&#x;ten Forschungs- und Lehreinrichtungen und gehĂśrt mit 520 â&#x20AC;&#x17E;Nachwuchsmitarbeitern/-innen in Ausbildungâ&#x20AC;&#x153; zu den grĂśĂ&#x;ten und fĂźhrenden Ausbildungsunternehmen in der Technologieregion Karlsruhe.

Im Detail geht es um eine â&#x20AC;&#x17E;Kugelbahnâ&#x20AC;&#x153;, die derzeit als Projektarbeit mit der Realschule Neureut verwirklicht wird.

FOTO I KIT

Umfassendes Angebot und individuelle Betreuung rend der dreijährigen Studienzeit immer gegeben. Jährlich erleben etwa. 160 Schulabsolventen/innen ihren Berufseinstieg beim KIT, hierunter circa 35 Abiturienten/innen, die ein Duales Hochschulstudium aufnehmen. Dort werden sie von kompetenten Fachbetreuer/innen, die täglich ihr Bestes geben, um den technischen und kaufmännischen Nachwuchs zielorientiert und individuell auf ihre Zukunftsaufgaben vorzubereiten, in den Lern- und Entwicklungsprozessen begleitet.

Auslandserfahrung Um die Studierenden auf die Internationalisierung/Globalisierung der Arbeitswelt fit zu machen, besteht die MĂśglichkeit, einen Teil der Praxisausbildung bei Firmen im (auĂ&#x;er-) europäischen Ausland zu absolvieren. Diese Kombination von Fremdsprachenkenntnissen und kulturellen Aspekten bietet den Juniormitarbeitern des KIT entscheidende Vorteile. DarĂźber hinaus lassen interessante Erlebnisse und viele neue EindrĂźcke im internationalen Um-

feld Vorurteile verschwinden und Freundschaften entstehen.

Industrie- und Handelskammer Karlsruhe ist die Abteilung Berufliche Ausbildung des KIT anHerausragende gesehener und mehrfach ausgeQualität zeichneter Kooperationspartner von derzeit elf Schulen aus der FĂźr die hohe Ausbildungsquali- Technologieregion Karlsruhe. tät sprechen ĂźberdurchschnittliWirtschaft macht Schule che PrĂźfungsergebnisse und zahlreiche Auszeichnungen, die die KIT-Auszubildenden durch Ziel ist es, bei SchĂźlern/innen die Industrie- und Handelskam- und Lehrern Verständnis fĂźr mern, die Handwerkskammern wirtschaftliche Zusammenhänge oder die Dualen Hochschule er- zu wecken, die Arbeitswelt halten. â&#x20AC;&#x17E;greifbarerâ&#x20AC;&#x153; zu machen und auch Seit Beginn des Projektes â&#x20AC;&#x17E;Wirt- die Berufsfindung der Jugendlischaft macht Schuleâ&#x20AC;&#x153; durch die chen zu erleichtern.

 â&#x20AC;&#x2122;. * "&$+ $24 / # . 3/-

SchĂźler und Auszubildende bei der Teilmontageâ&#x20AC;Ś.

Neben circa 20 â&#x20AC;&#x17E;klassischenâ&#x20AC;&#x153; Ausbildungsberufen bestehen in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule BadenWĂźrttemberg in derzeit zwĂślf Studiengängen StudienmĂśglichkeiten mit Bachelor-Abschluss zur Auswahl. Hierbei wechseln sich zwĂślfwĂśchige Theoriephasen an den Standorten Karlsruhe, Mannheim, Horb/Neckar oder Ravensburg der Dualen Hochschule mit Praxisphasen am KIT ab. Dadurch ist der enge Bezug zur betrieblichen Praxis wäh-

â&#x20AC;&#x2122;& #$!â&#x20AC;&#x2122;%" 444-,* -(â&#x20AC;&#x2122;2-$#30 3/!â&#x20AC;&#x2122;)#3+%

840340


ABI I 5

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

Welcher Beruf passt – und jetzt?

Studium als Motor für Karriere

Denis Buss, Leiter der Einstieg Studien- und Berufsberatung gibt Tipps zum Thema „Ich weiß nicht, welcher Beruf zu mir passt – und jetzt?“

Köln (bb). Jugendliche zieht es an die Hochschule. Das ergaben Umfragen auf den Abiturientenmessen Einstieg Abi in Berlin, Dortmund, Frankfurt, Karlsruhe, Köln und München. Bei der Frage „Was strebst du an?“ gaben 81 Prozent ein Studium als erste Wahl an, nur 14 Prozent eine Ausbildung.

FOTO I MATTON IMAGES

PROGRAMM AM FREITAG Karlsruhe (bb). Auf drei Bühnen finden rund 50 Vorträge und Talkrunden zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, Karriereperspektiven und Arbeitsmarkttrends statt. Ein Auszug aus dem Bühnenprogramm am 6. Mai: Bühne 1 – Einstieg Abi MagazinBühne

reike Reiber (Hochschule Pforzheim, Absolventin Studiengang Mode), Prof. Sven Gerhards (Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Studiengang Bekleidungstechnik), Manfred Mroz (LDT Nagold Academy for Fashion Business), Moderation: Janina Belz (Einstieg)

12.30 bis 13 Uhr Vortrag: Bachelor & Master – Infos rund um die neuen 9.30 bis 10 Uhr Film: Das A & O der Studienabschlüsse. Peter Gauch, richtigen Bewerbung – worauf du Agentur für Arbeit Heilbronn achten solltest! Einstieg Studien13.15 bis 13.45 Uhr Vortrag: Mediund Berufsberatung zinstudium – Zugang, Inhalte und 10.15 bis 10.45 Uhr Vortrag: Geld Berufstätigkeiten im Überblick. zum Studieren. Gertrud Skucek, N.N., Universität Heidelberg Studentenwerk Karlsruhe 14.45 bis 15.15 Uhr Vortrag: Uni, 11 bis 11.30 Uhr Eröffnungstalkrun- FH, Bachelor & Co. – Wege zum de: Erfolg beginnt mit der richtigen richtigen Studium. Dr. Gunter Entscheidung – wie finde ich her- Schanz, Ministerium für Wissenaus, welcher Beruf zu mir passt? Mit schaft, Forschung und Kunst BaIngo Zenkner (Vorsitzender der Ge- den-Württemberg schäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe), Prof. Dr.-Ing. Jürgen Bühne 2 Becker (Chief Higher Education 14.45 bis 15.15 Uhr Vortrag: ArbeiOfficer des Karlsruher Institut für ten, Studieren und Lernen im AusTechnologie (KIT)), Alfons Moritz land. Susanne Troll, die auslandsreise (Geschäftsbereichsleiter Berufsbildung, IHK Karlsruhe); Moderation: 15.30 bis 16 Uhr Vortrag: Studieren lohnt sich – gute Gründe für ein StuChristian Langkafel dium. Oliver Broschart, Dipl. Sozi11.45 bis 12.15 Uhr Talkrunde: Kar- alwissenschaftler, Studienberater, riere in der Modebranche. Mit: Ma- Arbeiterkind.de

Karlsruhe (bb). „Hallo und herzlich Willkommen. Heute werde ich Euch durch die Sendung führen...“ so könnten die ersten Worte des gesuchten Gastmoderators beim Stuttgarter Onlinemagazin Kehrwoche TV klingen. Das Onlinemagazin, das von Jugendlichen selbst produziert wird, sucht derzeit Gastmoderatoren, die Spaß haben, über Themen wie Musik, Sport, Kultur, Lifestyle, Szene und Bildung zu berichten. Wer Lust hat, vor der Kamera zu stehen, oder einfach mehr über die Arbeit hinter den Kulissen von Fernsehproduktionen erfahren möchte, sollte am Freitag, 6. Mai, in Karlsruhe dabei sein. Das Casting findet im Rahmen der Bildungsmesse Einstieg Abi von 11 bis 13 Uhr am Stand H 33 (Akademie der media GmbH) statt. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Das Onlinemagazin Kehrwoche TV ist ein eigenständiges Projekt, das von den Studenten und Fachschülern der Akademie der media GmbH in Stuttgart ins Leben gerufen wurde. Jeden Monat geht das Onlinemagazin zweimal auf Sendung und berichtet über Themen aus ganz Baden- Württemberg, die Jugendliche interessieren.

Lehrer liefern Ideen

„Wir sehen in Umfragen aber auch, dass es gerade die Lehrkräfte sind, die Anstöße und Ideen liefern und die den Besuch beim BIZ oder von Berufsorientierungsmessen organisieren“, sagt Tilman Strobel, Geschäftsführer bei der Einstieg GmbH, die die Umfragen durchführen ließ. Mehrheit sind optimistisch Beim Thema „Leistung“ setzen 61 Prozent der Jugendlichen sich Weiteres Ergebnis: Die jugendli- selbst am meisten unter Druck, chen Besucher der Einstieg Abi bei 22 Prozent geht der LeisMessen blicken optimistisch in tungsdruck von den Eltern aus. ihre berufliche Zukunft (86 Pro- Lediglich acht Prozent fühlen zent). Bei der Frage „Wer sind sich von ihren Lehrern und nur deine wichtigsten Ansprechpart- zwei Prozent von ihren Freunner bei der Berufsorientierung?“ den am stärksten unter Druck 81 Prozent der Jugendlichen möchten nach dem Abi studieren. gab knapp die Hälfte der Befrag- gesetzt.

Sendestudio in Karlsruhe

Gastmoderatoren gesucht

Wer sich für Moderation interessiert, sollte am 6. Mai bei Einstieg Abi am Moderatorencasting teilnehmen.

34 Prozent sehen den Grund für ein Studium in verbesserten Arbeitsmarktchancen. 29 Prozent möchten aus Interesse an einem bestimmten Fachgebiet studieren, 16 Prozent sehen ein Studium als optimale Vorbereitung auf den Beruf. Insgesamt wurden 3 007 gymnasiale Oberstufenschüler und Abiturienten zu ihrem Verhalten während des Berufsorientierungsprozesses befragt.

ten an, auf den Rat der Eltern zu hören (48 Prozent). Berufsberater (21 Prozent) und Freunde (19 Prozent) folgen als Ratgeber an Platz zwei und drei. Obwohl das Thema berufliche Orientierung in den Schulen Deutschlands eine immer wichtigere Rolle spielt, nennen nur fünf Prozent der Befragten die Lehrer als „wichtigste Ansprechpartner“ in diesem Prozess.

FOTO I MATTON IMAGES

FOTO I EINSTIEG GMBH

Über 9 000 Studienmöglichkeiten, 350 verschiedene Ausbildungen und individuelle Hochschulauswahlverfahren – man hat es heute beim Start in Studium oder Beruf wirklich nicht einfach. Laut aktueller Studien fühlt sich jeder zweite bis dritte Schüler nicht ausreichend in Studien- und Berufsfragen beraten. Meist kommt die Berufsberatung an der Schule auch zu kurz. Angesichts der Vielfalt an Möglichkeiten trauen sich viele Schüler gar nicht zu, eine tragfähige Entscheidung zu treffen. Um für sich das Passende zu finden, wird es also immer wichtiger, sich intensiv mit seinen Wünschen, Stärken und Möglichkeiten auseinanderzusetzen – und Hilfe von Experten zu bekommen. Denis Buss, Leiter der Einstieg Studien- und Berufsberatung, rät Schülern: „Zu allererst passt der Beruf zu dir, der dir am meisten Spaß macht, und in dem du deine Stärken und Wünsche am

besten einbringen kannst.“ Dann sollte man versuchen, in einem zweiten Schritt ein Gespür dafür zu entwickeln, wie so ein Berufsalltag überhaupt aussehen könnte. Das kann man machen, in dem man etwa mit Menschen im Berufsleben spricht oder auch schon in der Schule mal in einem Praktikum in einen Job herein schnuppert. Natürlich, so Denis Buss, könne man auch auf der Einstieg Abi Messe Karlsruhe schon einen ersten Eindruck von vielen Berufsbildern und Studiengängen erhalten. Dabei sei eine gute Vorbereitung wichtig. Idealerweise kommt man auf die Messe und hat sich schon die für sich selbst in Frage kommenden Aussteller herausgesucht. Besonders gut geht das mit dem Messeberufscheck auf www.einstieg.com/ testedich/ – hier kann man für zehn Euro einen Online-Test zu Interessen und Stärken machen. Die Auswertung, und mit ihr ein ganz persönlicher Fahrplan mit individuell passenden Ausstellern und Bühnenveranstaltungen, kommt schon nach ein paar Minuten und der Eintritt zur Messe ist auch schon im Preis Denis Buss ist Leiter der Einstieg enthalten. Studen- und Berufsberatung.

Fit in Theorie und Praxis

Fakultät für Technik: die StudieKarlsruhe (bb). Dasding, das junrenden haben die Wahl zwischen ge Programm für Musik und Lifeden traditionellen Studiengängen style des Südwestrundfunks, ist Angewandte Informatik, Elektromit seinem Dasding-Mobil auf technik, Informationstechnik, der Einstieg Abi und parkt mitMaschinenbau, Wirtschaftsingeten im Foyer. Am Bus können nieurwesen und den zum Teil in sich die Besucher über den SenDeutschland einzigartigen Studider informieren und erfahren, engängen Mechatronik, Papiertechnik und Sicherheitswesen. Im wie man an ein Praktikum ingenieurtechnischen Studienbekommt oder freier Mitarbeiter werden kann. Außerdem können reich verleiht die DHBW KarlsruInteressierte einen Blick in das he die Abschlüsse Bachelor of mobile Sendestudio im Dasding- Theoriephasen an der Dualen Hochschule wechseln sich mit Praxis- Engineering und Bachelor of SciMobil werfen. phasen im Unternehmen ab. ence. In der Fakultät für Wirtschaft bietet Karlsruhe (bb). Die Duale Hochschule Beim Studium an der DHBW Karls- die DHBW Karlsruhe die klassiBaden-Württemberg Karlsruhe, ge- ruhe wechseln sich Theoriephasen schen BWL-Studiengänge BWLgründet 1979 als Berufsakademie an der Hochschule und Praxispha- Bank, BWL-Industrie, BWL-SteuKarlsruhe, ist als innovative Einrich- sen im Unternehmen ab. Durch ern und Prüfungswesen, tung im Hochschulbereich aus dem dieses duale Prinzip sind die Studie- BWL-Versicherung, WirtschaftsinKöln (bb). Nur 23 Prozent der Ab- Spektrum der Wissenschaftsstadt renden optimal auf ihre spätere Be- formatik sowie BWL-International iturienten können sich vorstellen, Karlsruhe nicht mehr wegzudenken. rufstätigkeit vorbereitet. Circa 85 Business Administration und UnterIngenieur zu werden. Dies ergab Prozent der Absolventen haben di- nehmertum. Die wirtschaftswisseneine Umfrage des Einstieg Abi Ma- Sie bietet in der TechnologieRegion rekt nach ihrem berufsqualifizieren- schaftlichen Studiengänge führen gazins unter 500 Schülern. Beson- für das differenzierte Anforderungs- den Bachelor-Abschluss einen Ar- zum Bachelor of Arts oder zum Baders begehrt ist laut Daten des profil von national und internatio- beitsplatz. An der DHBW Karlsruhe chelor of Science. Statistischen Bundesamtes die Be- nal agierenden Unternehmen ein sind gegenwärtig rund 2 400 Studie- Seit Oktober 2010 kann der triebswirtschaftslehre. Ein soziales vielfältiges Angebot von betriebs- rende eingeschrieben. Seit dem deutschlandweit völlig neuartige Betätigungsfeld dürfte für die wirtschaftlichen, technischen und Gründungsjahr haben über 10 000 Studiengang Physician Assistant meisten eine eher untergeordnete informationstechnischen Studien- erfolgreiche Absolventen ihre Karri- (Arztassistent) belegt werden. eren in der Wirtschaft begonnen. Rolle spielen. Das könnte sich än- gängen. www.dhbw-karlsruhe.de dern: immer mehr Unis bieten Kurse für künftige „Sozialunternehmer“ an.

Betriebswirtschaft gefragt

PROGRAMM AM SAMSTAG Karlsruhe (bb). Auch am Sams- können. Denis Buss, Einstieg tag gibt es viele Vorträge und Studien- und Berufsberatung Talkrunden zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, Karrier- 12.30 bis 13 Uhr Talkrunde: Mueperspektiven und Arbeitsmarkt- sik als Beruf. Mit: Andreas Bayless trends. Ein Auszug vom Pro- (Söhne Mannheims, Gitarrist), Dr. gramm am 7. Mai: Peter Overbeck (Studiengang Musikjournalismus für Rundfunk und Bühne 1 – Einstieg Abi Maga- Multimedia, MuHo Karlsruhe), zin-Bühne Rolf Eberhard (Musikfachseminar 10.15 bis 10.45 Uhr Vortrag: Das Stuttgart), Moderation: Tilman Duale Studium in Baden-Würt- Strobel (Einstieg), Söhne Manntemberg. Prof. Dr. Stephan heims Schenkel, Prorektor und Dekan der Fakultät für Technik, Duale 13.15 bis 13.45 Uhr Vortrag: Das Hochschule Baden-Württem- Lehramtsstudium in Badenberg Karlsruhe Württemberg: Fit für die Schule. Thorsten Ackermann, Lehramts11 bis 11.30 Uhr Talkrunde: Be- student und Studienbotschafter comeIng – Chancen im Ingeni- des Ministerium für Wisseneurberuf. Mit: Prof. Dr.-Ing. Mar- schaft, Forschung und Kunst kus Stöckner (Hochschule Baden-Württemberg, PädagogiKarlsruhe, Prorektor für Infra- sche Hochschule Karlsruhe struktur und Forschung), Prof. Dr.rer.nat. Alexander Wanner 14 bis 14.30 Uhr Vortrag: Nume(Karlsruher Institut für Techno- rus clausus im Dialog - Das neue logie (KIT), Studiendekan der Bewerbungsverfahren über Fakultät für Maschinenbau), hochschulstart.de. Bernhard Prof. Dr. Stephan Schenkel Scheer, hochschulstart.de (die (DHBW Karlsruhe, Prorektor ehemalige ZVS) und Dekan der Fakultät f. Technik), Moderation: Tilman Strobel Bühne 2 14.45 bis 15.15 Uhr Vortrag: Stu11.45 bis 12.15 Uhr Vortrag: Wie dieren in London. Gabriele MiEltern ihre Kinder bei der Be- koleit, London Metropolitan rufsorientierung unterstützen University

    840493

840675

840484


&5C ]EGG 9Y]2T 49]9B9IP $[Y7 ]9II E5C HE5C _[ 09STE5C9S[IB7 0KSTKSB9 [I8 #EI2I_9I 49S2Y9I G2TT9P *K5C 49TT9S6 &5C ]9S8R T9G4TY "^M9SY9P 9S[=T2[T4EG8[IB NHEY 1[T2Y_Q[2GE>F2YEKI _[H #EI2I_2TTETY9IY9I NHW]OO [I8 8[2G9T -Y[8E[H6

(2[@9[Y9 NHW]O =\S 09STE5C9S[IB [I8 #EI2I_9I7 #25CSE5CY[IB 09STE5C9S[IB N 9YSE94O

25C9GKS K= SYT N O NHW]O -Y[8E9IB2IB 09STE5C9S[IB7 [TSE5CY[IB 9YSE94 [= )9IT5C9I _[B9C9I7 49S2Y9I7 09SYS2[9I T5C2==9I ; 82T TEI8 8E9 TM2II9I89I %9S2[T=KS89S[IB9I 49E 89S GGE2I_P GT #25CTM9_E2GETY K89S #\CS[IBTFS2=YP )EY 9EI9H B[Y9I 4T5CG[TT7 2H 49TY9I 4EY[SW#25C24EY[S 4_]P )EYYG9S9 ,9E=9 =\S 8E9 9S[=T2[T4EG8[IB7 B9TY2GY9I -E9 8E9 1[F[I=Y [IT9S9S ([I89I7 [IT9S9T /IY9SI9CH9IT [I8 &CS9P ’9Y_Y EI=KSHE9S9I [I8 49]9S49I< 222-!1.")*$1+’-!**)!+3-$% GGE2I_ !9[YT5CG2I8 $ +3- ,95S[EYEIB (2SGTS[C9 :‘ZJL )\I5C9I .9G9=KI ‘UZLP?‘A?DZ?ZLA N(2[@9[Y9O .9G9=KI ‘UZLP?‘A?DZ?ZLV N 25C9GKSO S95S[EYEIB32GGE2I_P89 ,&&%+0*)#( **)!+3-

840310


SPORT I 9

BOULEVARD BADEN I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

I Ihre zuständige Redakteurin

I Ihr zuständiger Redakteur

KARLSRUHER SC GEGEN KIT-AUSWAHL Am morgigen Montag tritt zur Einweihung eines neuen Kunstrasenplatzes eine Mannschaft aus KSC-Profis und Amateuren – darunter Ole Schröder und Thorben Stadler – gegen eine KIT-Auswahl an. Anpfiff ist um 18.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des KIT-Campus Süd.

Michaela Anderer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

Michael Müller Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

» www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

I KSC verliert zwei wichtige Punkte

Entsetzen und Fassungslosigkeit beim KSC Karlsruhe. Der Fußballzweitligist Karlsruher SC kontrollierte die Freitagabendpartie gegen die Fortuna Düsseldorf über weite Strecken. 2:0 führten die kämpferischen und engagierten BlauWeißen, die der Fortuna kaum Platz ließen, ins Spiel zu kommen. In der 83. Spielminute aber schliefen die Karlsruher und machten bei zwei Eckbällen katastrophale Fehler, die zum 2:2-Endergebnis und zu Entsetzen und Fassungslosigkeit bei Spielern, Fans und Verein führten.

VfL Bochum – 1. FC Union Berlin 3:0 Hertha BSC – 1860 München 1:2 SC Paderborn – VfL Osnabrück 1:0 Karlsruher SC – Fortuna Düsseldorf2:2 Alem. Aachen – RW Oberhausen 4:0 SpVgg Gr. Fürth – Arm. Bielefeld 1:0 FSV Frankfurt – MSV Duisburg 0:4 FC Ingolstadt – Erzgebirge Aue 0:0 Energie Cottbus– FC Augsburg Mo.

SPIELE TORE PKTE.

72 64 57 56 52 47 44 43 40 40 40 39 38 38 35 34 32 29

VEREIN

SPIELE TORE PKTE.

1. Hertha BSC 2. FC Augsburg 3. VfL Bochum 4. Greuther Fürth 5. Erzgebirge Aue 6. Energie Cottbus 7. MSV Duisburg 8. 1860 München 9. Fortuna Düsseldorf 10. Alemannia Aachen 11. 1. FC Union Berlin 12. FSV Frankfurt 13. FC Ingolstadt 04 14. SC Paderborn 07 15. Karlsruher SC 16. VfL Osnabrück 17. RW Oberhausen 18. Arminia Bielefeld

32 31 32 32 32 31 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32 32

65:27 54:23 43:33 42:25 38:35 59:46 49:34 47:32 45:37 56:56 33:40 41:50 39:44 28:42 42:68 38:59 28:58 25:63

68 61 59 57 53 51 49 49 48 47 39 38 36 36 30 28 28 13

FOTO I MON

64:19 62:43 45:42 67:37 47:37 45:40 41:47 44:50 47:46 35:35 43:48 57:56 43:58 43:61 39:45 30:44 45:64 32:58

SPORTSPLITTER

Enttäuscht und fassungslos mussten die KSC-Kicker den Düsseldorfern am Freitagabend zwei Punkte überlassen. zeigte sich ebenso enttäuscht: „Es ist bitter.“ 2:0 zu führen und dann kurz vor Schluss den Ausgleich zu bekommen, sei hart. „Wir hatten gedacht, dass wir es geschafft haben. Das ist sehr traurig, aber wir dürfen den Kopf nicht hängen lassen.“

hätte man sich drei wichtige Punkte im Abstiegskampf sichern können und so bereits am kommenden Sonntag durch einen Auswärtssieg beim Absteiger Arminia Bielefeld den Klassenerhalt fest machen können. Glück für den KSC, dass auch die Mitstreiter in Sachen KlasEs heißt weiter zittern senverbleib Oberhausen und Osnabrück patzten. Mit 30 Punkten steht der KSC Osnabrück unterlag dem SC Paweiter auf Tabellenplatz 15 und derborn mit 0:1, Alemannia Aamuss weiter zittern. chen besiegte Rot-Weiß OberMit einem Sieg über Düsseldorf hausen mit 4:0.

Karlsruhe will NBBL-Teilnahme nen. Danijel Ljubic (Abteilungsleiter des PSK und Jugend-Koordinator) erhofft sich durch diese Initiative, eine Konstanz in Sachen Nachwuchsförderung in Karlsruhe schaffen zu können: „Nach zweijähriger NBBL Pause wollen wir wieder angreifen! Wir haben mit Mario Dugandzic einen Trainer gefunden, der ehrgeizig und motiviert ist. Meine Hoffnung ist, dass der Funke auch auf die Spieler überspringt und wir mit vollem Elan die Vorbereitung für

die NBBL-Quali anpacken können.“ Try-Outs finden an folgenden Tagen statt: Montag, 2. Mai, um 19 Uhr (Friedrich-List-Schule) Mittwoch, 4. Mai, um 19 Uhr (Wildpark Halle) Donnerstag, 5. Mai, um 17.30 Uhr (Friedrich-List-Schule) Bei weiteren Fragen stehen die Kontaktpersonen Danijel Ljubic (danijel.ljubic@web.de) und Mario Dugandzic (m.dugandzic@ just-y.de) zur Verfügung.

In Bielefeld geht‘s um alles Nun zählt das nächste Spiel gegen den Tabellenletzten Bielefeld für Scharinger und seine Elf. Am kommenden Sonntagmittag um 13.30 Uhr geht es dabei für den Karlsruher Sport Club um alles. Der KSC-Cheftrainer hofft, dass sie dieses Mal für ihre Mühen und Anstrengung belohnt werden. Aber: „Es wird sehr schwer werden und sicher kein Selbstläufer.“

Hertha steigt auf in Liga 1 Berlin (mia). Hertha BSC sicherte sich am vergangenen Montag bereits den Aufstieg in die Erste Fußballbundesliga. Die Meisterschaft allerdings dürfen die Berliner Kicker noch nicht feiern. Durch die 1:2-Niederlage gegen 1860 München, müssen sich die Berliner noch gedulden. Greuther Fürth hat indes seine Chancen auf den Relegationsplatz für den Aufstieg in Liga eins durch den 1:0-Sieg über Absteiger Arminia Bielefeld gewahrt. Bochum konnte den Abstand zum Tabellenzweiten

Augsburg durch den 3:0-Sieg über Union Berlin verkürzen. Erzgebirge Aue allerdings muss die Aufstiegshoffnung in die erste Bundesliga nach dem 0:0-Unentschieden gegen Ingolstadt abhaken. Der FC Ingolstadt hat dagegen mit einem Unentschieden den Verbleib im Unterhaus der Liga feiern können, nachdem die Konkurrenz patzte. Für den Karlsruher SC, den VfL Osnabrück und RW Oberhausen wird es dagegen eng. In den verbleibenden zwei Partien geht es um den Klassenerhalt.

FOTO I ANDERER

KSC-Mädels: WM-Euphorie nutzen BVB-Meisterschaft perfekt

Der Karlsruher SC sucht weiblichen Fußballnachwuchs. Mit dem Intersport Hoffmann „Talentsichtungstag“ in dieser Woche. Karlsruhe (mia). Auch wenn es die Wenigsten wissen, die größte Abteilung des Karlsruher Sport Club ist die Frauenabteilung mit 184 Aktiven und 250 Mitgliedern. Neben der ersten und zweiten Frauenmannschaft, spielen beim KSC B-, C-, D- und E-Juniorinnen. Um die Mädchenabteilung auszubauen, wurde nun erstmals ein Talentsichtungstag veranstaltet. Frauenfußball hat es generell schwer in Deutschland – auch bei der Sponsorensuche merkt er das, so Sorin Radu, stellvertretender Abteilungsleiter der Frauen- und Mädchenfußballabtei-

Werder Bremen – VfL Wolfsburg 0:1 1. FC K‘Lautern – FC St. Pauli 2:0 Bor. Dortmund – 1. FC Nürnberg 2:0 Hamburger SV – SC Freiburg 0:2 1. FSV Mainz 05 – Eintr. Frankfurt 3:0 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart 1:2 1. FC Köln – Bayer Leverkusen 2:0 Hannover 96 – Bor. M‘Gladbach 0:1 Bay. München – Schalke 04 n. Red. VEREIN

zu Mal besser“, lobt Scharinger seine Elf. In der zweiten Spielhälfte aber habe man dem „Dampf aus der Ersten Tribut gezollt“. Die beiden Gegentore „tun sehr weh“, alle seien „enttäuscht und erschöpft“. Man sei „einfach ohnmächtig“, wenn so etwas passiere, so der KSC-Coach, dem „Man ist ohnmächtig“ die Fassungslosigkeit über diese gefühlte Niederlage ins Gesicht „Wir kamen sehr gut ins Spiel. geschrieben steht. Taktisch spielt die Mannschaft Marco Terrazzino, der die Vorlasehr gut. Vorne wird es von Mal ge zum Führungstor des KSC gab

Karlsruhe (bb). Die BG Karlsruhe GmbH und die beiden Kooperationspartner Post Südstadt Karlsruhe und SSC Karlsruhe sind zu einem Entschluss gekommen: „Jugendbasketball auf Deutschlands höchstem Niveau (NBBL/U-19) muss in Karlsruhe erneut angeboten werden!“ „Team Karlsruhe“ meldet zur Saison 2011/2012 erneut eine NBBL-Mannschaft und erhofft sich, langfristig ambitionierte Spieler im Nachwuchsbereich auf Top-Niveau fördern zu kön-

2. BUNDESLIGA

1. Borussia Dortmund 32 2. Bayer Leverkusen 32 3. Hannover 96 32 4. Bayern München 31 5. 1. FSV Mainz 05 32 6. 1. FC Nürnberg 32 7. SC Freiburg 32 8. Hamburger SV 32 9. 1899 Hoffenheim 32 10. FC Schalke 04 31 11. 1. FC Kaiserslautern 32 12. VfB Stuttgart 32 13. Werder Bremen 32 14. 1. FC Köln 32 15. VfL Wolfsburg 32 16. Eintracht Frankfurt 32 17. Bor. M‘Gladbach 32 18. FC St. Pauli 32

I Von Michaela Anderer „Es ist einfach unglaublich“, kommentierte KSC-Kapitän Alexander Iashvili das Unentschieden. „Wir haben super gespielt und müssen weiter fighten.“ Ohne Veränderungen zur Auswärtspartie in Oberhausen hatte KSC-Cheftrainer Rainer Scharinger seine Elf gegen Fortuna Düsseldorf auflaufen lassen. Wie auch schon in der Partie gegen Oberhausen aber agierte seine Elf besser und sicherer als der Gegner, ließ sich aber trotz Führung die wichtigen drei Punkte durch Unachtsamkeit und Fahrlässigkeit nehmen.

BUNDESLIGA

lung des KSC. „Wir hoffen, dass wir die WM-Euphorie mitnehmen können.“ Radu ist seit zwei Jahren bei den Karlsruhern. Seit 2001 gibt es eine Mädchenabteilung im badischen Verein. Als er anfing, gab es gerade einmal drei Mädchen in der Mannschaft. Durch das neue Konzept, schaffte man es trotz der großen Konkurrenz junge Mädchen an den KSC heranzuführen und sie an den Verein zu binden. „Heute haben wir 184 aktive Fußballerinnen und 250 Mitglieder“, freut sich Radu. 2011 will man noch 100 zusätz-

lich an sich binden. Man könne mit dem Sponsor Intersport Hoffmann den Mädchen einheitliche Trikots und sehr gute Trainer – alle zehn plus zehn Betreuer ehrenamtlich beschäftigt – bieten. Der Name KSC ziehe noch immer. Bei dem ersten Talentsichtungstag kamen 50 Mädchen von sechs bis 15 Jahre auf die Anlage der Germania Karlsruhe, wo das Mädchentraining stattfindet. Maximal 20 könne man ins Förderzentrum aufnehmen, die anderen aber sollen im Verein gehalten werden. Auch Alexa aus Bruchsal ist zur Sichtung gekommen. Bisher spielt sie bei den Jungs im Bruchsaler Verein mit, berichtet ihr Vater. Karlsruhe sei zwar weiter weg und man müsse das Training mit anderen Terminen verbinden, aber heute habe der Verein einen guten Ruf. Früher sei das nicht der Fall gewesen – da habe man auch Schlechtes gehört. „Unsere Stärke ist, dass jeder mithilft und sich identifiziert. Wir können etwas bewegen und unser Herz steckt in unserer Arbeit“, so Radu und freut sich den Frauen- und Mädchenfußball voranbringen zu können.

Dortmund (mia). Fast perfekt machte Kaiserslautern den Klassenerhalt mit dem 2:0-Sieg über St.Pauli. Für die letztplatzierten Kiez-Kicker allerdings sieht es sehr düster aus. Auch am Freitagabend siegte Wolfsburg bei Werder Bremen mit 1:0 und kam ein wenig aus dem Abstiegssumpf heraus. Der BVB sicherte sich die Meisterschaft durch den 2:0-Sieg über Nürnberg. Völlig verdient besiegte auch der 1. FSV Mainz die desolat und nicht erstligatauglich agierende Frankfurter Ein-

tracht mit 3:0. Frankfurt wandert damit auf den Relegationsplatz. Der HSV scheiterte an Freiburgs Torjäger Cissé, der die Breisgauer zum 2:0-Sieg schoss. Ein zunächst ideenloser VfB drehte innerhalb neun Minuten das Spiel und gewann 2:1 gegen Hoffenheim. Gut präsentierte sich mit einem 2:0-Sieg, der 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen und vermieste Bayer damit die Meisterschaftshoffnungen. Hannover 96 enttäuschte und verlor 0:1 gegen Abstiegskandidat Gladbach.

TORSCHÜTZEN

SC Freiburg sucht Fan-Models

1. Gomez (Bayern) 2. Cissé (Freiburg) 3. Gekas (Frankfurt) Novakovic (Köln) 5. Lakic (Kaiserslautern) Barrios (BVB) 7. Ya Konan (Hannover) Schürrle (Mainz) 9. Podolski (Köln) Raúl (Schalke 04) 11. Petric (HSV) 12. Dzeko (Wolfsburg) Müller (Bayern) Abdellaoue (Hannover) Vidal (Leverkusen) 14. Hugo Almeida (Bremen)

23 22 16 16 14 14 13 13 12 12 11 10 10 10 10 9

Freiburg (bb). Am 14. Mai um 14.30 Uhr, eine Stunde vor dem letzten Heimspiel dieser Saison gegen Bayer Leverkusen, wird der SC Freiburg gemeinsam mit seinem offiziellen Herrenmodeausstatter Breuninger die neuen Trikots der kommenden Saison 2011/12 im badenova-Stadion vorstellen. Dafür werden wieder Fan-Models gesucht. Bewerbungsschluss ist der 5. Mai. Weitere Informationen gibt es auf der Vereinshomepage.

2 500 Meldungen für FIDUCIA Baden-Marathon. Am 18. September startet der 29. FIDUCIA Baden-Marathon Karlsruhe. Mit bereits über 2 500 Meldungen bleibt die Beliebtheit der Laufveranstaltung ungebrochen. Karlsruhe stellte im Jahr 2010 in Baden-Württemberg wieder den Marathon mit den höchsten Teilnehmerzahlen. Alle Teilnehmer erhalten ein FunktionsShirt (Marathon) oder ein Multifunktionstuch (Halbmarathon) – und ein überdurchschnittlicher Läuferservice mit einem besonderen Ziel im „Runner´s Heaven“ des Beiertheimer Stadion sprechen sich in der Laufszene herum. Der Karlsruher Tanzmarathon schafft einzigartige, hautnahe Begegnungen zwischen Läufern und Tänzern. Das motiviert ebenso wie die 2010 gestartete Aktion „Marathonengel“, die langsameren Laufsportlern eine Begleitung auf den letzten fünf Marathonkilometern ermöglicht. Wer sich früh anmeldet, startet am günstigsten. Bis zum 3. Mai gilt noch das günstigste Startgeld von 39 Euro für den Marathon und 29 Euro für den Halbmarathon (Walking-Halbmarathon). KSC erhält Auflagen von DFL für Lizenzierung. Mitte März hatte der Karlsruher SC die notwendigen Lizenzierungsunterlagen für die Zweite und Dritte Liga bei der DFL eingereicht. Am Dienstag hat die Deutsche Fußball Liga nun erste Entscheidungen im Lizenzierungsverfahren für die Erste und Zweite Bundesliga getroffen und hat einigen Vereinen, wie auch dem KSC, Bedingungen auferlegt. Der Karlsruher SC muss bis Anfang Juni „die Zahlen belegen, die angegeben wurden“, so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther im Gespräch mit Boulevard Baden. Dies sei nichts „Tragisches“ oder „Außergewöhnliches“, so Wellenreuther, es bedeute aber einiges an Mehrarbeit für die Verantwortlichen des KSC in den kommenden Wochen. Wahl zum besten Stadionheft: KSC ‚Wildpark live’ auf Rang 5. Bei der 21. Wahl zum besten Stadionheft der Saison von stadionheft.de ist das KSC-Stadionheft ‚Wildpark live’ auf dem fünften Platz gelandet. Der KSC musste sich dabei nur Union Berlin, dem MSV Duisburg, Hertha BSC und dem TSV 1860 München geschlagen geben. Vier Wochen lang hatten Fans, Leser und Medienvertreter im Online-Voting sowie eine neutrale vierköpfige Jury aus fachkompetenten und langjährigen Sammlern die einzelnen Stadionhefte der jeweiligen Vereine nach festgelegten Kriterien bis ins letzte Detail bewertet. KSC-Umfrageergebnis: “Der KSC schafft den Klassenerhalt”. Boulevard-Baden wollte in der aktuellen Online-Umfrage von seinen Lesern wissen Leser, ob sie denken, dass der Karlsruher SC den Klassenerhalt in Liga Zwei schaffen wird. 63 Prozent der Umfrageteilnehmer bewerten die Leistung der KSC-Spieler als gut und sagen: „Ja klar, sie können es, nun fehlt nur noch das Glück“. Dass es schwer werden wird und sie es nicht so genau wissen, sagen dagegen 17 Prozent der Leser. Vier Prozent der Umfrageteilnehmer denken, dass der KSC am Ende der Saison auf dem Relegationsplatz landet und in der Relegation den Klassenerhalt schafft. 16 Prozent der Leser dagegen sagen, dass es für den Karlsruher SC in die Dritte Liga geht.

716607

Dudms B‘sdqhmf A‘qadbtd Fqhkk Nmkhmd Rgno L‘qshm Jtgm Rsdfvhdrdmrsq- 3 65116 J‘qkrqtgd Enm9 /610 045 322 07 hmen?jtgmhr,a‘qadbtd-cd

vvv-jtgmhr,a‘qadbtd-cd 840307

832495


10 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

FOTO I KUHNI‘S BARBECUE

Der Höhepunkt jeder Veranstaltung Managerdenken mit Tai Chi Pforzheim (pte). Zwei deutsche Wirtschaftsexperten haben eine Managementstrategie entwickelt, deren Grundlage Tai Chi ist. „Wir haben beobachtet, dass viele Dinge, die man im Kampfsport erarbeitet, auch in der Praxis anwenden kann“, sagt Jürgen Gottschalck, Professor an der Hochschule Pforzheim. Gemeinsam mit dem Unternehmensberater und Psychotherapeuten Alfons Heinz Trossen hat der das neue Managerdenken ausgearbeitet. Im ostasiatischen Raum werde das Prinzip gelebt, dass Unter-

KURZ & BÜNDIG

nehmen von der Philosophie geprägt sind. „Das spannende für uns ist, wie wir das wir das auf europäische Verhältnisse anpassen können“, so Gottschalck. Ihre Managementstrategie ist getragen von der Maxime: „Der Weg ist das Ziel“. Das Konzept verknüpft die Philosophie der asiatischen Kampftechnik mit dem Arbeitsalltag des Managers. Ziel des Qi-Managements sei optimaler Erfolg bei größerer Zufriedenheit. „Wer blindwütig auf ein Ziel losrennt, der verschwendet Energie.“

Ausbildung im Erbprinz

Mit dem Smoker „im Gepäck“ sorgt der mobile Partyservice von Martin Kuhn zu jedem Anlass für ein besonderes Geschmackserlebnis. in kurzer Zeit bei direkter Hitzeeinwirkung gegart wird, geht der Smoker viel schonender mit dem Grillgut um. Die Temperaturen liegen zwischen 100 und 140 Grad, die Garzeiten zwischen zwei und 20 Stunden. Dadurch bleibt das Fleisch zart und unnachahmlich saftig. Ob Roastbeef oder Spare Ribs, Putenbrust oder Lachsfilet – dazu Vorspeisen, hauseigene

Spezialsaucen und Desserts, Kuhni‘s Barbecue bietet seinen Kunden das komplette Genießerpaket. Durch seine guten Kontakte und sein geschultes Personal ist Inhaber Martin Kuhn zudem in der Lage, genau auf die Veranstaltung abgestimmte Angebote abzugeben und schon bei der Planung zu unterstützen. Weitere Infos unter www.kuhnis-barbecue.de.

Lernen für Schutzaufgaben Jubiläumsfeier Karlsruhe (bb). Wer Schutz- und Wachaufgaben übernehmen will, muss mit den rechtlichen Vorschriften, Rechten und Pflichten vertraut sein. So will es Paragraf 34a der Gewerbeordnung. Alles, was Wach- und Schutzleute wissen müssen, vermittelt das „Unterrichtsverfahren für Arbeitnehmer im Bewachungsgewerbe“. Zwei fünftägige Vollzeitkurse starten am 16. Mai und 11. Juli im IHK-Bildungszentrum Karlsruhe. Das „Unterrichtsverfahren für Arbeitnehmer im Bewachungs-

gewerbe“ wendet sich an Mitarbeiter im Schutz- und Sicherheitsgewerbe. Die Schulung vermittelt rechtliche Vorschriften: Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Gewerbeund Datenschutzrecht, Bürgerliches Gesetzbuch, Straf- und Verkehrsrecht einschließlich dem Umgang mit Waffen sowie Unfallverhütungsvorschriften. Der Umgang mit Menschen und Deeskalationstechniken sind ebenso Gegenstand der Schulung. Näheres unter www.ihk-biz.de.

am 7. Mai

Region (bb). Vor 25 Jahren wurde „Nelly’s Futterkiste“ in einer Karlsruher Waschküche „geboren“. Am 7. Mai wird von 9 bis 16.30 Uhr das 25-jährige Jubiläum in der Nordstadt gefeiert: neben tollen Angeboten erwarten den zwei- oder vierbeinigen Gast viele Überraschungen. Die Verköstigung übernimmt hierbei KATT e.V. (Karlsruher Tiertisch), ebenfalls ist ein großer Flohmarkt zugunsten des Karlsruher Streichelzoos geplant. www.nellys.de

FOTO I ERBPRINZ

Karlsruhe-Durlach (bb/pas). Wer seinem Firmen-Jubiläum, seinem Familienfest oder seiner Party eine ganz besondere geschmackliche Note verleihen will, kann das seit März auf eine in der Region einmalige Art und Weise tun. Mit dem Smoker im Gepäck macht der mobile Partyservice Kuhni‘s Barbecue jede Feier zum speziellen Erlebnis. Anders als beim Grillen, bei dem das Fleisch

Region (bb). Der Verein Förderer der Hotellerie und Gastronomie Auszubildenden und Angestellten (FHG) fördert den gastronomischen Nachwuchs in Küche und Service durch Ausbildung und Karrierebegleitung mit dem Ziel, den Branchennachwuchs als erstklassig ausgebildete Führungskräfte für die Küchenleitung oder Restaurantleitung zu qualifizieren. Auch das Hotel-Restaurant Erbprinz in Ettlingen ist Mietglied des Vereins und ermöglicht die duale Ausbildung als Koch/Köchin, Restaurantfachmann/fachfrau und Hotelfachmann/fachfrau. Voraussetzung für eine

solche Ausbildung ist ein mittlerer Bildungsabschluss. Im dualen Berufskolleg kann man innerhalb von drei Jahren neben dem Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf des Gastgewerbes durch Zusatzunterricht auch die Fachhochschulreife erwerben. Für Abiturienten bietet das Hotel-Restaurant Erbprinz eine spezielle Ausbildung zur/zum Restaurantfachmann/-fachfrau oder Koch/Köchin an. Die Ausbildung erfolgt im FHG e.V. Weitere Infos erteilt das HotelRestaurant Erbprinz unter Telefon 07243 32 26 43.

Unternehmen suchen Personal zu wenig auf Online-Portalen. Die Einschätzung eines Mangels an Arbeitskräften in der Zeitarbeitsbranche ist unzutreffend – zumindest wenn es nach der eigenen Angaben nach größten deutschen Stellenbörse für die Zeitarbeitsbranche, Timeworkers.de geht. Einer Marktanalyse der Berliner zufolge lässt sich der vom Bundesverband Zeitarbeit beobachtete Trend nicht bestätigen. Denn wegen der alternden Gesellschaft fragen vor allem Arbeitskräfte über 50 nach den Jobs nach. Die Zuversicht für die Branche bestätigt sich mit Blick auf die Statistik. Demzufolge stieg die Zahl der Zeitarbeit-Interessierten bei Timeworkers.de in den vergangenen zwölf Monaten um 350 Prozent. Ein Hauptgrund: Arbeitssuchende der Generation 50 Plus haben Probleme, eine neue Festanstellung zu finden. Denn in den meisten Fällen würden die Bewerber oft schon im schriftlichen Bewerbungsverfahren aufgrund ihres Alters einfach aussortiert, so die Berliner. Und dennoch: Der Bundesverband Zeitarbeit beklagt den Mangel an Bewerbern. Timeworkers.de-Chef Sven Konzack führt dies auf die „unzureichende Kooperation mit den Job-Vermittlungsagenturen“ zurück. Häufig seien die Zeitarbeitsfirmen mit BewerberEingaben überfordert. Auch würden Zeitarbeit-Interessierte damit verschreckt, dass Bewerbungsunterlagen nicht – wie sonst üblich – elektronisch per Mail angenommen werden. Einen weiteren Hinderungsgrund dafür, dass Zeitarbeitsfirmen zu wenig Personal finden, hat laut Branchenexperten mit dem Verzicht zu tun, gängige Online-Plattformen bei der Suche zu verwenden. Neben diesem Nachholbedarf in der Branche kritisiert Konzack zudem, dass viele Zeitarbeitsunternehmen oft utopische Anforderungen an Bewerber stellen. „Selbst bei einem Überangebot an Fachkräften würde sich wohl niemand für die Stelle finden“, meint Konzack. (pte) Studie zeigt Chancen für textile Dienstleister im Gesundheitsund Pflegemarkt. Seit geraumer Zeit sind Schlagworte wie „Gesundheitsreform“ oder „Pflegenotstand“ Auslöser zahlreicher gesellschaftlicher Diskussionen. Von besonderer wirtschaftlicher Relevanz ist der Gesundheitsmarkt auch für die Textil Service-Branche. Aus diesem Grund haben sieben europäische Textil Service-Verbände eine Studie über die Entwicklungen im Bereich Gesundheit und Pflege für den Textil Service-Markt in Auftrag gegeben. Koordiniert von intex hat das Beratungsunternehmen healiz durch intensive Marktforschung in Österreich, der Schweiz, Italien, Belgien, Holland und Dänemark drei wegweisende Trends für textile Dienstleister in Europa identifiziert. Mit seinen gesetzlichen und budgetären Rahmenbedingungen und durch die Bedeutung der Patientensicherheit und -gesundheit stellt der Gesundheits- und Pflegemarkt für Textile Dienstleister eine besondere Herausforderung dar. Laut der Studie wurden im Jahr 2009 allein 21 Prozent des Umsatzes des europäischen Textilvermietungsmarktes im Bereich Gesundheitsversorgung erwirtschaftet, dabei erzielten Textil Service-Unternehmen in Europa einen Gesamtumsatz von etwa zwei Milliarden Euro. Hinzu kommen Umsätze durch Zusatzdienstleistungen wie Sterilisation mit etwa 400 Millionen Euro. Als drei wesentliche Entwicklungen konnten Zusammenschlüsse und Kostendruck auf dem Krankenhausmarkt, der demografische Wandel und eine Erweiterung des Produkt- und Dienstleistungsportfolios festgestellt werden. Dies berge für den Textil Service sowohl Chancen als auch Herausforderungen – so würden etwa Zusammenschlüsse und Kostendruck zu einem Rückgang der Anzahl an Krankenhäusern führen und somit Veränderungen der Vertriebs- und Beschaffungsabläufe bewirken. Andererseits werde die Zahl der Ausschreibungen für textile Dienstleister steigen. Langfristige Veränderungen ergäben sich durch das Altern der Bevölkerung in Europa, was zwangsläufig zu einer höheren Anzahl pflegebedürftiger Menschen führe. (pts)

STELLENMARKT STELLENANGEBOTE Selbst. von Zuhause aus! 18.-/Std. möglich. Tel. 06348/247419 www.karriere-manager.biz 831794

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de

MAN MUSS DIE TATSACHEN KENNEN, BEVOR MAN SIE VERDREHEN KANN.

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

MARK TWAIN

Attraktives Zusatzeinkommen. Freie Zeiteinteilung. www.onlinejob-von-zuhause.de

Kleinanzeigen Aus der Region, für die Region.

Baden

826063

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden! 767313

825423

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

vvv-qndrdq,nmkhmd-cd

#( $#"!"& "!"&)%#++"$’

-A8 1R4?J !1EE LAE7 -A8 38A REL KA4?PA>: 0AK LR4?8E ;SK REL8K8E E8R8E "!"’ )1KBP %FCV8K AE ’1KCLKR?8@ *38KK8RP 13 78D G<IW9IQWGG 8AE8EN8AE8

)8PV>8K8A@ 3P8ACRE>LC8AP8KNAE AE /FCCV8AP

3P8ACRE>LC8AP8KNAE ;SK 7A8 8K8A4?8 *3LP RE7 $8DSL8 LFUA8 $8PK2EB8 RE7 )*+,*

837851

AE /FCCV8AP

-P8CCT8KPK8P8E78 )1KBPC8APRE> AE /FCCV8AP

#14?T8KB2R;8KNAE ;SK 78E 8K8A4? #C8AL4?6 0RKLP6 ’2L8 RE7 #AL4? AE /FCC@ F78K .8ACV8AP

’1LLA8K8KNAE AE .8ACV8AP

)AP1K38AP8KNAEE8E RE7 RL?AC;8E ;SK 1CC8 8K8A4?8 AE .8ACV8AP

1/00 h m t I  d hm9Dmc 1/00 l q d s r f mtm -L‘h Dqrbgdh fdmrbgktrr98 @mydh

-A8 LFCCP8E 38K8APL AD (838ELDAPP8C?1E78C &?K8 B1R;D2EEAL4?8 RL3AC7RE> 13>8L4?CFLL8E ?138E F78K 8EPLHK84?8E78 "K;1?KRE> AD (838ELDAPP8C?1E78C DAP3KAE>8E RE7 @ >1EV UA4?PA> @ RE7 REL8K8 ’RE78E DAP #K8R78 387A8E8EI &EP8K8LLA8KPJ !1EE 38U8K38E -A8 LA4? 3APP8 L4?KA;PCA4? 38A 78K5 "!"’ %1E78CL>8L8CCL4?1;P -S7U8LP D3% #K1R ,APPDSCC8K6 "78B1LPKI G6 M9<=Q %8778L?8AD 797373

840381

840524


AUTOMARKT I 11

BOULEVARD BADEN I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

I Ihr Medienberater

Gilles Bernies zuständig außerhalb des Verbreitungsgebietes Telefon 07 21 / 93 38 02 - 12 Fax 07 21 / 93 38 02 - 99 12 E-Mail gbernies@roeser-presse.de

AUTOTELEGRAMM

I Ihr zuständiger Redakteur

Der auf dem Astra basierende Opel GTC ist nahezu produktionsreif und steht in den Startlöchern für seine Premiere. Pünktlich zum Bestellstart am 7. Juni wird Opel alle Informationen zu Preisen, Ausstattungen, Technik und Motoren des kompakten und sportlichen Dreitürers veröffentlichen. Die Serienversion des GTC feiert am 15. September auf der 64.Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt Premiere.

Michael Müller Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

I Autotest der Woche

AUTOSPLITTER

Renault Clio Campus – Der Dauerläufer

Ölkatastrophe drückt BP-Gewinn ins Minus. Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko nach der Explosion der Ölplattform Deepwater Horizon im April vergangenen Jahres belastet den britischen Mineralölkonzern BP auch beim Start ins neue Geschäftsjahr. Obwohl die steigenden Ölpreise für die Branche hohe Gewinne erwarten lassen, lag das Quartalsergebnis von BP unter den Erwartungen. Der Gewinn zu vergleichbaren Preisen lag im ersten Quartal bei 5,481 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal konnte BP noch einen Gewinn von rund 5,6 Milliarden Dollar verbuchen.

Brühl (bb). Seit Mitte 2009 macht die jüngste Modellgeneration des Clio ihren Weg. Als „Stammhalter“ trat der kompakte Renault vor elf Jahren erstmals an und wurde binnen Kurzem zum europäischen Bestseller. Bekanntlich ist die Konkurrenz in dieser Größenordnung außerordentlich vielgestaltig. Und beim Auspreisen präsentierter Einstiegsversionen wird quasi um die Wette gegeizt.

Absatz- und Produktionsplus bei Suzuki. Suzuki hat das Geschäftsjahr 2010/2011 mit einem kräftigen Plus bei Pkw-Absatz und -Produktion abgeschlossen. Insgesamt wurden weltweit 2 641 634 Fahrzeuge verkauft. Dies entspricht gegenüber dem vorherigen Geschäftsjahr einer Steigerung von 12,4 Prozent. Besonders die Zukunftsmärkte Indien, China, Indonesien und Pakistan spielten eine wichtige Rolle.

abteils angesagt: 288 Liter. Von einem preisgünstigen Clio 1.2 75 Campus Authentique erwartet niemand, dass er sich mit üppiger Ausstattung hervortut. Immerhin: Selbstverständlichkeiten auch bei ihm: vier Airbags (inklusive zwei Seitenairbags), elektrische Fensterheber vorn, höhenverstellbarer Fahrersitz, ebensolches Lenkrad, Zentralverriegelung mit Funk-Fernbedienung; Radiovorrüstung und Dachantenne. Der Vierzylinder im Clio gibt sich drehfreudig, sodass die er-

zielbare Fahrdynamik durchaus zufriedenstellt, wenn der Motor vor dem Hochschalten auf höhere Drehzahlen gebracht wird. Bei gewöhnlich eher gelassener Fortbewegung hält sich der Motor mit Eigengeräuschen zurück. Zum Sprint von null auf Tempo 100 werden laut Renault 13,4 Sekunden benötigt. Nahe 170 km/h verweigert der Motor weitere Anstrengungen. Rennambitionen will ein Clio 1.2 beim Fahrer nicht wecken. Dafür belohnt er motorische Zurückhaltung mit einem Durch-

VERKAUF

MERCEDES

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

FOTO I S. RIEDEL/AUTO-REPORTER.NET

Technisch basiert der vor allem von Frauen Begehrte, verwandt mit Renault Modus und Nissan Micra, auf einer zusammen mit Allianzpartner Nissan entwickelten Plattform. Den Clio gibt es in drei Karosserievarianten (Dreiund Fünftürer plus Kombi Grandtour) und vier Ausstattungen. Als Einstiegsversion wirbt der dreitürige Clio Campus Authentique mit einem günstigen Preis bei recht ordentlicher Grundausstattung. Die lichte Höhe über allen Plätzen finden selbst Großgewachsene akzeptabel. Bei den drei Plätzen auf der Fondbank wurde wohl von vornherein davon ausgegangen, dass sie allgemein zuerst Kindern vorbehalten bleiben werden. Denn trotz des auf 2,57 Meter gestreckten Radstands fällt die Kniefreiheit hinten Sitzender knapp aus, wenn es sich Fahrer und Beifahrer bequem machen. Bescheidenheit ist auch beim Ladevolumen des Gepäck-

AUDI auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248

812759

Altwagenabholung - kostenlos Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230

828869

auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248

VW

807007

828868

GELÄNDEWAGEN

auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248 819195

828870

ANKAUF

auch reparaturbedürftig! Tel. 0173/3953248 828871

HONDA

aller Art. Jederzeit! Mit hohem Km, ohne TÜV / KAT, kein Problem. Barzahlung! T. 0721/6259851 oder T. 0152/08447279

KFZ-Barankauf, gute PKW (auch hochwertig), Busse, Geländewagen, Transporter, LKW. Fa. Friedl, T. 07242/1566 od. T. 0172/7331566 744471

WOHNMOBILE/-WAGEN

839334

Autohaus Müller GmbH Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de 711776

Suche PKW, LKW, Traktoren, Busse, Wohnmobile auch mit Motoru. Unfallschaden, Zustand egal, zahle gut und bar! Auch sonntags! Anruf lohnt sich. Tel. 07233/942748 oder Tel. 0170/5285292 (Gewerblich)

Barankauf aller Wohnmobile Tel. 0800/1860000 (gebührenfrei)

schnittsverbrauch des Benziners von 5,8 l/100 km (135 g CO2/ km). Er ist wendig, der Clio. Zu verdanken hat er das auch der serienmäßigen elektrischen Servolenkung. Übermut oder Fehleinschätzungen des Fahrers, die zu instabilem Fahrzustand führen könnten, begegnet natürlich auch beim Clio in der Basisversion das elektronische Stabilitätsprogramm. Integriert sind auch Antriebschlupfregelung und Untersteuerungskontrolle.

RENAULT CLIO 1.2 16V Motor: 4-Zylinder Otto Hubraum: 1149 ccm Leistung: 55 kW/75 PS Leergewicht: 1062 kg Zuladung: 518 kg 0-100 km/h: 13,4 s Höchstgeschwindigkeit: 167 km/h Verbrauch: 5,8 L/100 km kombiniert Co2-Emmision: 135 g/km kombiniert Grundpreis Euro: 9.990

Audi „elektrisiert“ seine Mitarbeiter. Elektro- oder Hybridantriebe sorgen für tiefgreifende Veränderungen in der Automobilindustrie. Hochqualifizierte Fachkräfte sind dabei unverzichtbar. Daher macht Audi seine Mitarbeiter mit dem „Qualifizierungsprogramm Elektromobilität“ fit. Bisher haben bereits rund 7 300 Audi-Mitarbeiter an den Schulungsprogrammen teilgenommen. Mit Vorträgen, Seminaren, mehrwöchigen Weiterbildungen und speziellen Studienmodulen soll Kompetenz im Bereich der Elektromobilität vertieft und langfristig aufgebaut werden. Porsche steigert seinen Absatz kräftig. Die Porsche AG hat in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2011 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Der Absatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 13 Prozent auf 23.442 Fahrzeuge. Der Umsatz betrug 2,28 Milliarden Euro, zehn Prozent mehr als im Vergleichszeitraum in 2010. Mit 496 Millionen Euro hat der Stuttgarter Sportwagenhersteller sein operatives Ergebnis in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Volkswagen setzt seinen Weg kraftvoll fort. Alle Marken und Geschäftsfelder des Volkswagen Konzerns konnten sich im ersten Quartal verbessern. Insgesamt stieg der Absatz des Volkswagen Konzerns von Januar bis März gegenüber dem Vorjahresquartal um 19,3 Prozent auf 2,0 (1,7) Millionen Fahrzeuge. Die Marke Volkswagen Pkw steigerte die Verkäufe in den Monaten Januar bis März weltweit auf 1,1 (0,9) Millionen Fahrzeuge. Die Modelle Polo, Tiguan, Touareg, Jetta, Passat Variant, Passat CC und Sharan wurden verstärkt nachgefragt. Das Operative Ergebnis wurde gegenüber dem ersten Quartal 2010 mehr als verdoppelt – es stieg von 416 Millionen Euro auf 1,1 Milliarden Euro.

Kooperation bei Elektro-Vans 35 Jahre VW Golf Diesel Stuttgart (ampnet). Mercedes-Benz Vans und die Autovermietung Europcar haben die Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding bekannt gegeben. Ziel der beiden Unternehmen ist es, weitere Erkenntnisse zu Kundenprofilen und Kundenverhalten bei der Nutzung von Elektrofahrzeugen im Stadtverkehr zu gewinnen, um entsprechend darauf reagieren zu können. Vito E-Cell für Europcar

766258

Im Laufe dieses Jahres wird Merce-

des-Benz Vans zur Kundenerprobung in Hamburg und Paris eine zweistellige Anzahl Vito E-Cell an Europcar liefern. Die Betreuung des Fahrzeugs übernehmen sowohl in Hamburg als auch in Paris ausgewählte Mercedes-Benz Niederlassungen. Ihre Mitarbeiter werden gründlich in Theorie und Praxis geschult. Die Service-Abwicklung erfolgt in gewohnter Qualität. So wird der Vito ECELL wie jeder andere Vito im Rahmen des Service durch die vorhandenen Diagnosesysteme betreut.

Wolfsburg (ampnet). Nur zwei Jahre, nachdem der Golf 1974 die Kompaktwagenklasse neu definiert hatte, folgte 1976 der Golf D. Mit der Markteinführung des Golf D wurde der Diesel dynamisch und temperamentvoll. Mit nur 1471 ccm Hubraum drehte der 37 kW/50 PS starke Selbstzünder im Golf D bis 5000 U/min – fast wie ein Benziner. Das Aggregat beschleunigte das Auto in 19 Sekunden von 0 auf 100 km/h und sorgte für eine Spitzengeschwindigkeit von 141 km/h.

Das Dieseltriebwerk im Golf D basierte auf dem Benzinmotor des Baumusters EA 827. Der Block wurde lediglich in einigen Bereichen strukturell verstärkt und erhielt andere Kolben sowie einen geänderten Zylinderkopf für das Wirbelkammer-Einspritzverfahren. Anstelle des Zündverteilers kam eine Vakuumpumpe für den Bremskraftverstärker zum Einsatz. Mit einem durchschnittlichen Normverbrauch von nur 6,5 l/100 km war der Golf D der sparsamste DieselPersonenwagen seiner Zeit.

Baden

593914

Bitte veröffentlichen Sie folgende Anzeige am Kfz-Verkauf

Kfz-Zubehör

Motorräder/Mopeds

Wohnmobile/-wagen

1. 2. 3.

€ 4,50

4.

€ 5,50

5.

€ 6,50

6.

€ 7,50

7.

€ 8,50

8.

€ 9,50

Satzzeichen und Wortzwischenräume zählen als Buchstabe. Die erste Zeile wird fett gedruckt. Jedes weitere Wort in Fettdruck kostet € 1,- Aufpreis. mit Rahmen € 3,- Aufpreis grau hinterlegt € 5,- Aufpreis rot hinterlegt € 7,- Aufpreis blau hinterlegt € 7,- Aufpreis gelb hinterlegt € 7,- Aufpreis Privatanzeige mit Bild (max. 42 x 42 mm) € 10,- Aufpreis Chiffre-Zustellung € 6,- Chiffre-Abholung € 3,Mindestumfang 3 Zeilen. Preise inkl. MwSt. Die o.g. Preise gelten für private Kleinanzeigen. Für gewerbliche Fließtextanzeigen wenden Sie sich bitte an die unten genannte Hotline. Konto-Nr.

BLZ

Institut

Röser Presse GmbH Fritz-Erler-Str. 23 76133 Karlsruhe www.boulevard-baden.de

Name, Vorname

Unsere kostenlose Hotline für private Kleinanzeigen 0800 9 33 80 20 Fax (07 21) 93 38 02 - 30 oder unter kleinanzeigen@boulevard-baden.de Anzeigenschluß ist Freitag, 12:00 Uhr

Straße

PLZ, Ort

Telefon

Datum, Unterschrift

E-Mail Die Haftung für Folgen aus den Insertionen liegt beim Unterzeichner. Der Verlag übernimmt keine Haftung bei Schreibfehlern.

Stuttgart (ampnet). Die Daimler AG startete mit einem um 71 Prozent verbesserten Konzernergebnis in das Jahr 2011. Im ersten Quartal lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern bei 2031 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum 1190). Die positive Entwicklung führte zu einer signifikanten Verbesserung des Konzernergebnisses auf 1180 Millionen Euro (612). „Wir liegen damit deutlich über Plan“, so Daimler-Chef Dieter Zetsche.

Lotus Award für Volvo do Brasil Rio de Janeiro (ampnet). Der Volvo FH 6x2 mit 324 kW / 440 PS ist zum zweiten Mal in Folge der meistverkaufte schwere Lkw in Brasilien. Damit wurde Volvo do Brasil mit dem Lotus Award ausgezeichnet, der an Marken mit den höchsten Verkaufszahlen im Land verliehen wird. Das Ergebnis basiert auf Statistiken der Anfavea (Nationale Vereinigung der Kraftfahrzeughersteller), die den gesamten brasilianischen Fahrzeugmarkt überwacht.

VW präsentiert innovative Motoren Wolfsburg (ampnet). Volkswagen wird innovative Antriebssysteme vom 2. bis 6. Mai auf der Weltleitmesse für Intralogistik (CeMAT) in Hannover präsentieren. Gezeigt werden neben dem hocheffizienten Blockheizkraftwerk „Eco-Blue“ der neue emissionsarme TDI 2.0 Industriemotor und das vielseitige, mit Treibgas betriebene 3,6 Liter VR6 Industrieaggregat. Der neue Industriemotor TDI 2.0 - 455 MD erfüllt bereits die ab 2013 gültige Abgasstufe IIIB für mobile Maschinen im Leistungsbereich von 37-56 kW. Entwickelt wurde der Industriemotor auf Basis des 2,0 Liter Common-Rail 4V Dieselaggregates, das in verschiedenen Volkswagen Modellen zum Einsatz kommt. Durch Modifikationen von Soft- und Hardware ist die Maschine für vielfältige Anwendungsbereiche geeignet. Das Dieselpartikelfiltersystem, das ohne zusätzliche Energiezufuhr betrieben werden kann und keine Standzeiten zur Regeneration benötigt, trägt zur deutlichen Emissions- und Kraftstoffreduktion bei. Außerdem zeigt Volkswagen den 3,6 Liter VR6 Treibgas-Industriemotor und das hocheffiziente Blockheizkraftwerk „EcoBlue 2.0“ Volkswagen TDI 2.0 - 455 MD Industriemotor.

FOTO I AUTO-MEDIENPORTAL/VOLKSWAGEN

Konzernergebnis verdoppelt

Privater Automarkt


12 I KĂ&#x2013;RPER & SEELE

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

I Auf gesunden und gepflegten FĂźĂ&#x;en in die schĂśnsten Monate des Jahres

SchĂśne FĂźĂ&#x;e â&#x20AC;&#x201C; Sommer ist Sandalenzeit sund bleibt und von Infektionen wie beispielsweise FuĂ&#x;pilz verschont wird.

Region (djd/pt). Bald ist es wieder so weit: Festes Schuhwerk und Stiefel wandern zurĂźck in die Schränke. Mit Riemchensandalen, Pantoletten und Flip-Flops beginnt auch fĂźr die FĂźĂ&#x;e die wohl schĂśnste Zeit des Jahres.

Spezielle Antihornhautformel Mit einem entspannenden FuĂ&#x;bad in Ă&#x2013;l- oder Pflegebädern mit pflanzlichen Ă&#x2013;len und Vitaminen wird die Haut optimal auf die nachfolgende FuĂ&#x;pflege vorbereitet, beispielsweise mit der neuen frei Hornhaut ReduzierCreme (erhältlich in Apotheken), die eine spezielle Antihornhautformel enthält, die effektiv wirken kann und gut verträglich ist. Während der Wirkstoff Salicylsäure, der auch in der Weidenrinde vorkommt, bestehende Hornhaut reduzieren und deren Neubildung vorbeugen soll, erhält die trockene Haut eine ausgewogene Mischung aus hautwirksamen Pflegestoffen.

840406

HĂśchste Zeit, ihnen ein ausgiebiges Pflegeprogramm zu gĂśnnen. Bei der täglichen KĂśrperpflege werden die FĂźĂ&#x;e nur zu gern vergessen, denn wenn sie die meiste Zeit des Jahres in Schuhen stecken, nimmt kaum einer Notiz von ihnen. Doch zarte, geschmeidige Haut an den FĂźĂ&#x;en und glatte Fersen ohne Hornhaut sind nicht naturgegeben, sondern eher die Folge von konsequenter Pflege. Und die ist Pflicht â&#x20AC;&#x201C; nicht nur aus kosmetischen GrĂźnden. Konsequente Pflege

FOTO I DJD/FREI

Ohne zielgerichtete Pflege kann es zu Druckstellen und Einrissen kommen, die nicht nur schmerzhaft sind, sondern bei manchen Betroffenen sogar zu EntzĂźndungen fĂźhren kĂśnnen. Ziel einer ausgewogenen FuĂ&#x;pflege sollte deshalb neben der Reduzierung ĂźbermäĂ&#x;iger Hornhautbildung auch die Kräftigung der Hornschichtbarriere sein. Damit wird einer Austrocknung entge- Mit Riemchensandalen, Pantoletten und Flip-Flops beginnt auch fĂźr die FĂźĂ&#x;e wieder die schĂśnste Zeit gengewirkt, so dass die Haut ge- des Jahres.

774909

NatĂźrliche Abwehr gegen FuĂ&#x;pilz So ergänzen Ceramide die hauteigenen Lipide und stärken in Kombination mit Vitamin E und B3 die Hornschichtbarriere wirksam. Vitamin E wirkt zudem als Radikalenfänger und verbessert die Feuchtigkeitsspeicherung. Durch RosmarinĂśl wird nicht nur die Durchblutung unterstĂźtzt, sondern auch die natĂźrliche Abwehr gegen FuĂ&#x;pilz.

Einer Volkskrankheit auf der Spur Region (spp-o). Der Blick von Kommissar Footless war sofort auf die FuĂ&#x;nägel der jungen Freizeit-Schwimmerin gefallen: auffallend stumpf und glanzlos waren die Nagelplatten. Grimmig bemerkte er weiĂ&#x;lich-gelbe und sogar erste bräunliche Flecken. Der jungen Frau waren diese sichtlich peinlich. Doch dem Kommissar lieferten sie wichtige Indizien. Er wusste, dass sein Täter schon millionenfach diese Spuren hinterlassen hatte. Fast jeder achte Deutsche trug sie unfreiwillig

mit sich. Kommissar Footless kombinierte: Der Täter liebte es feucht-warm und musste fast unsichtbar klein sein. Dermatophyten Der Kommissar zĂźckte seine mikroskopisch genaue Lupe und ging zu Boden â&#x20AC;&#x201C; er hatte den Täter gefunden: Dermatophyten â&#x20AC;&#x201C; die krankmachenden Pilzerreger, die FĂźĂ&#x;e und Nägel befallen. BarfuĂ&#x;laufen erklärte man an gefährlichen Orten zum Tabu.

Sie verteilten umgehend Badelatschen. Als VorsichtsmaĂ&#x;nahme mussten alle FĂźĂ&#x;e jederzeit gut abgetrocknet werden. Ein innovatives Antimykotikum beziehungsweise ein moderner medizinischer Nagellack beispielsweise mit dem Wirkstoff Amorolfin kann den Täter gut bekämpfen. Der Lack bildet ein 7-Tage-Wirkstoffdepot und muss nur einmal wĂśchentlich aufgetragen werden. Weitere Informationen unter: www.nagelpilz-online.de

Gutes Klima fĂźr die FĂźĂ&#x;e 840398

       ( 57F â&#x20AC;&#x2122;HB 3.B.FL75*4.9 AI9,.9 95*4F ).5 J.AB*4A.5)H93B=075*4F53.9 AL9.585FF.79@ (( $;77F.9 $5. 599.A4â&#x20AC;&#x2122;7) .59.A &;*4. 9â&#x20AC;&#x2122;*4 "â&#x20AC;&#x2122;H0 ).5 H9B .59.9 AF56.7 K;â&#x20AC;&#x2122;9,.AB )57753.A ).6;88.9+ 9.48.9 K5A 549 LHAI*6 H9, .ABFâ&#x20AC;&#x2122;FF.9 !49.9 ,.9 "â&#x20AC;&#x2122;H0=A.5B )LK@ )5.F.9 !49.9 ,.9 AF56.7 LH .59.8 9;*4 3I9BF53.A.9 #A.5B â&#x20AC;&#x2122;9 >3.3.9 %;A7â&#x20AC;&#x2122;3. ,.B "â&#x20AC;&#x2122;BB.9);9B?@

-,+#&$â&#x20AC;&#x2122;(   

)%* !"!,,

8<$<<

C :&1*

=5

2:/

                 

8<$<<

C >A&1A

=5

<1:/

Region (djd/pt). Am letzten Mittwoch im Juni ist jährlich der â&#x20AC;&#x17E;Tag des FuĂ&#x;esâ&#x20AC;&#x153;. Nach Angaben des Zentralverbands der Podologen und FuĂ&#x;pfleger ist es um die Gesundheit der FĂźĂ&#x;e nicht gut bestellt. 80 Prozent der Deutschen klagen Ăźber FuĂ&#x;probleme â&#x20AC;&#x201C; von stĂśrender Hornhaut Ăźber quälende HĂźhneraugen bis hin zu FuĂ&#x;pilz. Gesunde FĂźĂ&#x;e benĂśtigen ein trockenes und warmes FuĂ&#x;klima sowie viel Luftaustausch.

    Â     Â?  Â?     Â? Â? Â? 

  ­ Â&#x20AC;      Â&#x201A; Â&#x192;Â&#x201E;  Â?    

8<$<<

C 1&*A

=5

C2/

840482

DIE ZEITUNG: HEUTE AKTUELL, MORGEN

!*!(2+: 0,"-7> 02, >A 7$?8â&#x20AC;&#x2122;<$%.â&#x20AC;&#x2122;<<â&#x20AC;&#x2122;0 8<$<<

C 3>&>1

>5

:2/

â&#x20AC;&#x2122;<, +/3 $84*<0; ".8+8 &â&#x20AC;&#x2122;.1 â&#x20AC;&#x2122;<9 <39+8+2 3/).; >+89).8+/(<3-96,1/).;/-+3 %48;/2+3;7

.#/#,1#/-*> %-/1# @8A<935 >A !$48â&#x20AC;&#x2122;.0

.â&#x20AC;&#x2122;60(-&#* !/#+# 3*A /.& 3AA /. ) 3A&:* C 8<$<<

C 3:&+*

8<$<<

=5

<<:/ *"(3*> **#/&(0!â&#x20AC;&#x2122;# â&#x20AC;&#x2122;21 *0% @8 >AA /.& 3AA /. ) *&11 C

WURSTPAPIER, IN ZWANZIG

3$,#> 1â&#x20AC;&#x2122;#/+*400#/ 0./6 =*A /.& 3AA /. ) >&3+ C C 33&+A

JAHREN KULTURGESCHICHTE. PAUL FECHTER

>5

C:/ **#/&-"(*> )21 35 3A /. "$8â&#x20AC;&#x2122;0847$@ 3AA /. ) 91&(A C Die einzigen Enten zum Thema

8<$<<

C 9&:1

!/1; 3/).; ,=8 0;/439â&#x20AC;&#x2122;3-+(4;+7 #+/3+ 466+18â&#x20AC;&#x2122;(â&#x20AC;&#x2122;;;/+8<3- 25-1/).7

"*)( #!$& "@4=20 25 %+2 >A88

&/1(0

>5

1G/ /(-.,> +&#, &#* 01(!):.!) =A 5 =A <; 35 3AA /.

8<$<<

C (&1*

=5

D2/ &#â&#x20AC;&#x2122;4-â&#x20AC;&#x2122;* +#"> *(.("/-:!/#+# 3>* /.& 3AA /. ) *&3( C

8<$<<

C :>&1*

>5

Baden

2::/

die es in unsere Zeitung schaffen

-/1â&#x20AC;&#x2122;-+-*> !/"(- 35 )-+ (.!) =A #$,â&#x20AC;&#x2122;8427<-20â&#x20AC;&#x2122;0 7$0?.$< 6 !$48â&#x20AC;&#x2122;.0

FOTO | WWW.MATTONIMAGES.DE

%(% "&/$!"+â&#x20AC;&#x2122;$)â&#x20AC;&#x2122;*+#,,# & )+ #! % , &â&#x20AC;&#x2122; $

8 "?=;,1/26 ?6- :=23/4 9:7 â&#x20AC;&#x2122;/:;76 840388

837360


MUTTERTAG I 13

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

I Zauberhafte Schmuckideen

!"&$)$% (â&#x20AC;&#x2122;#%+()$%

SchÜnes und Originelles zum Muttertag Cut-out-Technik gestalteten Medaillonhälften im Stil eines Blumenmandalas sind mit grauem Antiklack verziert und auf der einen Hälfte mit drei funkelnden Kristallsteinen besetzt.

#$%"&#"& # &#

Im Zeichen der Rose

FOTO I DJD/PIERRE LANG

Wer nicht ganz auf Blumen verzichten mĂśchte, kann auch zu der anmutigen Designlinie greifen, die ganz im Zeichen der Rose â&#x20AC;&#x201C; der KĂśnigin aller Blumen â&#x20AC;&#x201C; steht. Die SchmuckstĂźcke passen gut zu eleganten Outfits, verleihen aber auch dem lässigen Jeanslook eine feminine Note. Zur Serie gehĂśren beispielsweise eine dekorative, rhodinierte Knopfbrosche mit kunstvoll arrangierten, abnehmDie beiden Medaillonhälften sind mit grauem Antiklack verziert und auf der einen Hälfte mit drei funkelnden Kristallsteinen besetzt (119 Euro). baren BlĂźtenblättern aus grauem Chiffon und einem von Region (djd/pt). Ein buntes Tu- FĂźr erwachsene Kinder wird es TĂśchter oder SĂśhne eine kleine bild von sich auch ein aktuelles Hand in Rosenform geschliffeschebild, ein paar gehäkelte Topf- schon schwieriger, ein passen- Aufmerksamkeit besorgt haben. Foto einsetzen kann. Solche nen, weiĂ&#x;en Onyx im Stil einer lappen oder eine getĂśpferte des Präsent zu finden. Es mĂźs- Besonders viele Pluspunkte Medaillons sind heute wieder en Kamee. Dazu gibt es den pasVase: Die Mama wird sich am sen ja nicht immer die â&#x20AC;&#x17E;Klassi- aber sammelt, wer mit einem vogue. Der Schmuckhersteller senden Ring oder Ohrringe. Mit Muttertag darĂźber riesig freuen kerâ&#x20AC;&#x153; Blumen, Pralinen oder fantasievollen Geschenk zeigt, Pierre Lang beispielsweise hat diesen SchmuckstĂźcken kann â&#x20AC;&#x201C; zumindest wenn der Ă&#x153;berbrin- ParfĂźm sein. dass er sich Gedanken gemacht mit einem stilvollen, rhodinier- man auf besondere Weise Bluger selbst gemachter Präsente Die meisten MĂźtter freuen sich hat. Eine originelle und schĂśne ten oder vergoldeten Anhänger men sprechen lassen. Unter nicht wesentlich älter als zwĂślf zwar schon, wenn der Muttertag Idee ist etwa ein Medaillon, in im Vintagelook diesen Trend www.pierre-lang.com gibt es alle Jahre ist. nicht vergessen wurde und die dem man neben einem Kinder- aufgegriffen. Die beiden mit Informationen.

Karlsruhe (bb). Muttertag â&#x20AC;&#x201C; beliebter Anlass danke zu sagen. Nur wie macht man Mutter eine wirkliche Freude? Schon mal an Originelleres als an Blumen oder Parfum gedacht? Gemeinsame Erlebnisse kĂśnnen so viel nachhaltiger sein. Inspiration fĂźr gemeinsames Erleben, ob Wellness oder sportliche Abenteuer, bietet

die aktuelle Smartbox Kollektion. Die originellen Erlebnisgeschenkboxen präsentieren eine Auswahl aus bis zu 250 Erlebnissen pro Box. Da ist fĂźr jede mĂźtterliche Vorliebe etwas dabei. Und so funktioniertâ&#x20AC;&#x2DC;s: Aus einem ErlebnisfĂźhrer, der jeder Geschenkbox beiliegt, wählt man sein Traumerlebnis zum Wunschtermin aus, bezahlt wird anschlieĂ&#x;end mit dem Smartbox Gutschein. Besonders smart: Dieser ist ohne Preisangabe, also ideal zum Verschenken. Alle Informationen zu Smartbox auf www.smartbox.com. Boulevard Baden verlost 2x die Smartbox â&#x20AC;&#x17E;Anti-Couch-Tagâ&#x20AC;&#x153;. Einfach bis 4. Mai eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Smartboxâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Was sich Mßtter wirklich wßnschen beispielsweise bei einem schÜnen Essen oder einem Ausflug in die Natur. Wie wäre es, die Mutter zum Essen einzuladen und ihr Lieblingsessen selbst zu kochen oder einen gemeinsamen Tag zu organisieren, bei dem man in Kindheitserinnerungen schwelgen kann? Wie allen Frauen liegt auch Mßttern die eigene Attraktivität am Herzen. Eine schÜne Idee zu diesem Thema sind Kosmetikartikel, die die Mama gerne verwendet wie einen Lippenstift in ihrer Lieblingsfarbe. Badezusätze oder KÜrperÜle sorgen mit ihrem Duft fßr Entspannung und Region (djd/pt). Blumen und wirklich? Glaubt man einschlä- Wohlbefinden. Pralinen sind die Standardge- gigen Internetblogs, wßnschen Aber auch exklusive Parfums schenke zum Muttertag. Doch sich Mßtter an ihrem Ehrentag kÜnnen die Mutter an ihrem Ehworßber freuen sich Mßtter vor allem Zeit mit der Familie, rentag erfreuen. FOTO I MATTONIMAGES

FOTO I BB

FĂźr Mama nur das Beste

840467

840376 840604

HAT DIE WELT SCHNUPFEN,

%+&/ â&#x20AC;&#x2122;3. "$),2$*/13$*&

5.00)2 NIEST SIE NEUIGKEITEN.

#988)58%+

13(.6â&#x20AC;&#x2122;,) !)68)00)

*4 #%.

!0).86.â&#x20AC;&#x2122;,8&5.00)2

HANS KASPER

       

$322)2&5.00)2

    

$),8)68

%â&#x20AC;&#x2122;,/92(.+) )5%892+

!.-(& 2/4#)+

"31192.3266â&#x20AC;&#x2122;,19â&#x20AC;&#x2122;/

%3=.5 6)!, â&#x20AC;&#x2122;*4.<.32"97-3B9<.3, #D-950=B<;:: $.5+ E<9+ G>C:@?8/:1/ )&*44D5BD<()&.*4.<.32F3=.5;-.

    

             

 ���� 

   Â?    Â?        ­ ­ Â? Â&#x20AC; Â? Â? Â&#x20AC; Â?       Â?Â?Â?Â?                       840382

840386


14 I AUS-, WEITERBILDUNG UND KURSE

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

I Ausbildung zum Schutzgebietsbetreuer

Attraktivste Arbeitgeber?

Einsatz als Ranger in Deutschland

Ausbildungsmarkt in Bewegung Karlsruhe (bb). Der Ausbildungsmarkt ist kräftig in Bewegung. „Täglich melden die Arbeitgeber ihre freien Ausbildungsplätze – viele Jugendliche suchen noch einen Ausbildungsplatz“, so die Agentur für Arbeit in Karlsruhe.

Ausbildungsstellen: 3 114 betriebliche und 30 außerbetrieblichen Ausbildungsstellen wurden gemeldet. Parallel suchten im gleichen Zeitraum 3 074 junge Menschen mit Hilfe der Berufsberatung eine Ausbildungsstelle für diesen Seit Beginn des Berichtsjahres Herbst. Seit Beginn des Berufsim Oktober des vergangenen beratungsjahres im Oktober Jahres meldeten die Arbeitgeber 2010 meldeten sich im Bezirk bisher 3 144 Ausbildungsstellen; der Agentur für Arbeit Karlsruhe 4,5 Prozent mehr als im Vorjahr 3 074 Bewerber für Berufsausbilzur gleichen Zeit. Diese verteilen dungsstellen, das waren 1,1 Prosich größtenteils auf betriebliche zent weniger als im gleichen

Zeitraum des Vorjahres. Ende April waren 1 502 Bewerber noch unversorgt und 1 630 Berufsausbildungsstellen noch unbesetzt, informierte die Arbeitsagentur Karlsruhe in dieser Woche. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es weniger unversorgte Bewerber für Berufsausbildungsstellen (minus 5,5 Prozent), die Zahl der unbesetzten Berufsausbildungsstellen vergrößerte sich (plus 7,4 Prozent) nach Angaben der Agentur für Arbeit Karlsruhe.

340 Kurse im Sommerprogramm

Die Attraktivität der Unternehmen wurde anhand zehn verschiedener Faktoren gemessen, zum Beispiel Arbeitsplatzsicherheit und Betriebsklima. Ein besonders attraktiver Arbeitgeber ist in der Wahrnehmung einer größeren Öffentlichkeit Airbus. Der Flugzeugbauer schaffte es beim Randstad Award auf Platz eins. Dicht dahinter folgten die Fraunhofer-Gesellschaft und der Sportwagenbauer Porsche. „Die Gewinner der Awards machen ihre Einzigartigkeit als Arbeitgeber greifbar für Arbeitnehmer und gestalten damit bereits heute erfolgreich die Zukunft“, erklärt Sabine Zipser von Randstad. Platz vier im Ranking belegte der Autozulieferer ZF Friedrichshafen, gefolgt von

Die Branche der Erneuerbaren Energien wächst und braucht entsprechend Fachkräfte.

:, )6.B. H.*7H < B > C ƒK : 96B C L(C 6

!B.6L68863.C &<M6(8.C "(4B ?)6C JD "(4B.@ K:- K:-.C0B.6L68863.:-6.:CH ’-1; 45I )1;Q?5 5NR-J (I->N=J1;5J NQAG !I6-;IQA95A J-@@5?A3 J=1; 5A9-9=5I5AG 5= QAJ 6=A45A )=5 4=5 !=AJ-NSJN5??53 4=5 )=5 JQ1;5A2 =A )1;Q?5A3 %=A45I9.IN5A3 %I-A>5A;.QJ5IA C45I =A 45I +5IR-?NQA9G ".HMH 6:0<B96.B.: K:- ).L.B).:+ $AN5IA-N=CA-?5I QA4 E$F H "I5=R=??=95A4=5AJN5 &H(:-<BH #(B8CBK4., %(CH(HH K:- BK*4C(8+ )1;A-05?<#5AA=A9<)NIG O8 H KLL8L IQ1;J-? ’.8A NDJ1= ;/=/5NF521 <-.B N=D/ =2INJ/1 !<&-=?2 *I0-AG#5JJ5/=AN5IA-N=CA-?5I<0QA4G45 &H(:-<BH $0<BM4.69+ ,5JN?G %-I?<"I=54I=1;<)NI-:5 KB H K7DKP (6CIS;5=@ ’.8A NDJI= I1;22= <-.B N=1= 1EDN;2J/ !<&-=?2 =5N@-IG)1;Q5NS/=AN5IA-N=CA-?5I<0QA4G45 LLLA6)50B.6L68863.:-6.:CH.A-. 839730

Karlsruhe (bb). In diesem Sommer bietet das Fernstudienzentrum des KIT in enger Kooperation mit den KIT-Zentren Energie und Mobilitätssysteme, der Schülerakademie Karlsruhe e.V. zwei einwöchige Camps für 13bis 15-Jährige zu den Themen Mobilität vom 1. bis 5. August und Energie vom 5. bis 9. September an. Das Science Camp „Energie“ bietet die Möglichkeit, in Gruppen eigene kleine Projekte mit Experimenten und Recherchen im Bereich der Energieforschung durchzuführen. Beim

Science Camp „Mobilität“ kann man Fragen rund um die Mobilität nachgehen. Sind Jugendliche nicht mobil, wenn Sie kein Mobiltelefon haben? Oder noch kein Automobil fahren dürfen? Warum ist unser Körper mobil? Der Kostenanteil für Übernachtung in der Jugendherberge Karlsruhe und Verpflegung beträgt 150 Euro. Pro Camp können maximal 20 Personen teilnehmen. Anmeldeschluss: 20. Juni. Weitere Infos unter Telefon 0721 60 84 82 06.

Karlsruhe (bb). Die Erneuerbare Energien-Branche wächst und braucht Fachkräfte. Das eröffnet neue Berufswege. Das „Einführungsseminar Regenerative Energien“ wendet sich an Interessierte mit abgeschlossener Berufsausbildung im Innenausbau, etwa in der Sanitär-, Heizungs-, Elektro-, Bau- und Klimatechnik. Start des berufsbegleitenden Zertifikatslehrgangs am IHK-Bildungszentrum Karlsruhe ist Freitag, 1. Juli. Die Erneuerbare Energien-Wirtschaft ist eine Wachstumsbranche. Sie erforscht Energien, die aus sich erneuernden Quellen

„Die meisten Firmen sind von außen betrachtet eher eine Blackbox als ein offenes Buch. Doch wenn Firmen sich nicht selbst darstellen, tun es andere“, so Professor Dr. Armin Trost von der Hochschule Furtwangen. Eine strategische Markenbildung sei daher für Arbeitgeber gerade in Zeiten wachsender digitaler Kommunikation entscheidend. Ziel dürfe, so Trost, jedoch nicht sein, für alles und jeden attraktiv zu erscheinen. Vielmehr müssten die Schlüssel- und Engpasspositionen identifiziert und das eigene Profil dementsprechend gestaltet und dargestellt werden.

stammen – etwa der Solar-, Windoder Wasserkraft – und bringt diese auf den Markt. Der Beschäftigungsbeitrag in diesem Wirtschaftszweig lag Ende 2009 bei 340 000 Arbeitsplätzen. Das ist mehr als eine Verdoppelung gegenüber 2004. Nach Studien des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) könnte sich die Brutto-Beschäftigung bis zum Jahr 2030 auf über eine halbe Million Menschen erhöhen. Doch seit Jahren klagt die Branche über Fachkräftemangel. Hier setzt das „Einführungsseminar

Regenerative Energien“ an. Die Teilnehmer mit Berufsausbildung in der Sanitär-, Heizungs-, Elektro-, Bau- und Klimatechnik erhalten einen umfassenden Einblick in die Potentiale der Erneuerbare Energien-Wirtschaft in Deutschland. Es werden die Typen erneuerbarer Energien und ihre technischen Möglichkeiten vorgestellt. Auf dem Lehrgangsprogramm stehen zunächst Grundlagen der Umwelt- und Energiepolitik wie etwa das Energierecht, Förderprogramme, Energie- und Wärmetechnik sowie Physik und Elektrotechnik. Der zweite Kursteil beschäftigt sich mit Solarthermie, Photovoltaik, Windkraft, Geothermie und Wärmepumpen, ihre Planung und Wirtschaftlichkeit. Nach bestandenen Lehrgangsinternen Abschlusstest erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat. Der Lehrgang kann aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds mit bis zu 50 Prozent gefördert werden. Näheres, kostenlose Beratung und das aktuelle Jahresprogramm gibt es beim IHK-Bildungszentrum Karlsruhe, Telefon 0721 17 42 22, E-Mail info@ ihk-biz.de oder www.ihk-biz.de

Beruf Fotograf – Ein Profi erzählt Hamburg (pte). Gert Wagner hat sein fünftes Buch „Beruf: Fotograf – Ein Profi erzählt was dahinter steckt“ veröffentlicht. Er ist seit vielen Jahren als Bildjournalist, Werbefotograf und Buchautor tätig. Viele seiner Bilder sind um die Welt gegangen. Mit diesem Buch ist es kein Ge-

heimnis mehr, wie man aus kleiner Technik große Bilder macht. Das Besondere an Wagners Arbeit ist, dass er Stimmung, Licht und Perspektive nutzt, um Emotionen zu wecken. „Beruf: Fotograf“ ist ist eine einmalige Sammlung von Geschichten über das Fotografieren, die in keinem

Lehrbuch stehen. Der Fotojournalist als Interpret unterschiedlichster Themen, der Werbefotograf als Zauberer, der die Ideen seiner Kunden umsetzt. Gert Wagner, Beruf: Fotograf – Ein Profi erzählt was dahinter steckt, ISBN 3-00-012324-5, Preis: 46 Euro

832314

%(($"("

-CGLG0 :5 !  ’C4=N 4=H?NH AH< H=CB

!CEE5@< >/;G:/B: MSDM

 $*+( 829718

Eigenes Profil darstellen

Seminar Regenerative Energien

Karlsruhe (bb). Die Volkshochschule Karlsruhe (VHS) bietet auch im Sommer zahlreiche Kurse an. 340 Angebote aus allen Programmbereichen und für alle Altersklassen warten auf Interessierte, Bildungshungrige und Vergnügungssüchtige. Das Programm ist im Internet unter www.vhs-karlsruhe.de abrufbar, liegt seit dieser Woche aber auch in den Häusern der Volkshochschule Karlsruhe und vielen Verteilstellen aus.

Forschen und lernen

EADS, Audi, Lufthansa und BMW. „Als führender Personaldienstleister in Deutschland ist Arbeitgeberattraktivität für uns besonders wichtig“, betont Sabine Zipser. „Aber auch bei unseren Kunden – ob Mittelständler oder großer Konzern – stellen wir ein gesteigertes Interesse am ,Employer Branding‘ fest.“ Dabei geht es darum, sich als attraktiver Arbeitgeber für seine individuelle Zielgruppe zu positionieren.

I Zertifizierungslehrgang

FOTO I MATTON IMAGES

Er ist ein nichtakademischer Naturschutzberuf. Die berufliche Qualifizierung ist bundesweit einheitlich geregelt. Seit 1998 gilt die Fortbildungsverordnung zum „Geprüften Natur- und Landschaftspfleger“. Der Bundesverband Naturwacht hat auf seiner Internetseite www.bundesverband-naturwacht.de Infos zur Berufsausbildung im Naturschutz zusammengestellt. Deutschlands Ranger arbeiten in Nationalen Naturlandschaften wie Nationalparks, Biosphärenreservaten oder Naturparken. Sie verstehen sich als Mittler zwischen Mensch und Natur, als Kommunikatoren zwischen Bürger und Verwaltung. Einer von ihnen ist Wolfgang Förster-Hahn. Er ist Ranger im National-

meinen Ranger-Beruf für mich auch nach 15 Jahren jeden Tag so attraktiv macht“, schwärmt Förster-Hahn. 1996 wurden die ersten Ranger im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer eingestellt. Wolfgang Förster-Hahn gehörte dazu. Eine seiner Hauptaufgaben besteht darin, Gäste zu informieren. Zum Beispiel auf öffentlichen Veranstaltungen, bei Wattwanderungen oder Schifffahrten in den Nationalpark. Er betreut zahllose Besucher aus dem In- und Ausland. Und er führt viele Gespräche mit den Menschen vor Ort, mit örtlichen Bürgermeistern genauso wie mit den Schäfern der Nordseedeiche und den Kollegen vom Küstenschutz. Ein wichtiger Teil seiner Arbeit ist auch die Schutzgebietsbetreuung, das heißt, er achtet darauf, dass das Nationalparkgesetz eingehalten wird. Er führt Wolfgang Förster-Hahn ist Ranger im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Brut- und Rastvogelzählungen durch, wartet die Informationsschilder, Besuchereinrichtungen park Schleswig-Holsteinisches Wat- Nationalpark ein Gesicht, wirbt als von Millionen von Zugvögeln, von und Salzwiesenschutzzäunen. tenmeer, der seit 2009 auch Ranger für das Nationalpark-Motto Wattwürmern und Seehunden. „Es Auch in Notsituationen hilft er, UNESCO-Weltnaturerbe ist. Zu- „Natur Natur sein lassen“, für den ist die Vielseitigkeit meiner Arbeit wenn Schiffe die Küste mit Öl sammen mit derzeit 14 weiteren Schutz des einzigartigen Lebensrau- und der Umgang mit den vielen verschmutzt haben oder wenn Kollegen gibt Förster-Hahn dem mes Wattenmeer, für den Schutz Gästen unseres Nationalparks, der Pottwale gestrandet sind. FOTO I HECKER / LKN-SH

Tönning (pts/bb). Der allererste Ranger hieß Harry Yount. 1880 wurde er zum weltweit ersten Ranger im acht Jahre zuvor gegründeten Yellowstone National Park ernannt. Seitdem genießen diese Schutzgebietsbetreuer eine außerordentliche Wertschätzung. Den Beruf eines Rangers gibt es auch in Deutschland.

Region (djd/pt). Welches deutsche Unternehmen gilt als attraktivster Arbeitgeber? Dieser Frage ging bereits zum zweiten Mal der Randstad Award nach. Bei der Erhebung befragte das Marktforschungsunternehmen ICMA International landesweit 10 000 Arbeitnehmer und Studenten im Alter zwischen 18 und 65 Jahren zu ihrer Meinung über die 150 wichtigsten Arbeitgeber hierzulande.

840380

%/GG=5G52;/B25B 8OG 1=LNG=5BL5B NH1=@4NB: /@H @L5GB/L=P5 RNA )LN4=NA )/AHL/:3 M6F &/= MSDD DSFSS 1=H DIFSS +;G =A $#% #/NH 45G .=GLH2;/8L QQQF?/G@HGN;5F=;?F45J?/GG=5G52;/B25B

,15G 9S +BL5GB5;A5B /NH $B4NHLG=53 #/B45@3 !=5BHL@5=HLNB: NB4 #/B4Q5G? =B8CGA=5G5B O15G NH1=@4NB: NB4 15GN8@=2;5 ’5GHE5?L=P5B7


KLEINANZEIGEN I 15

BOULEVARD BADEN I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

ZU VERSCHENKEN

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

kostenfreie Rufnummer

24 Bände können abgeholt werden! Tel. 0160/3078080 840472

mit fünf Schubladen, an Selbstabholer, Tel. 0721/755349 840328

Kleinanzeigen Aus der Region, für die Region.

Baden Mit Boden, Größe 1 x 1 m Tel. 0721/700042

ANKAUF

840671

EDV/INTERNET PC infiziert? Kein Spaß mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe für Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? Prüfung ab € 20.-, Installation ab € 35.-, Seriös, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

0,65 x 1,25 m, mit Kletterschutz Tel. 0721/700042 840674

827819

MDT

Dhm Oqnctjs cdq Qãrdq Oqdrrd tmc hlln,j‘qkrqtgd-cd

Kirchfeld, Neureut oder Waldstadt. Warmmiete 600.-, Tel. 0176/36142998 827447

C‘r hlln,l‘f‘yhm eíq chd Qdfhnm J‘qkrqtgd9

691117

FREIZEIT/SPORT/HOBBY Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

Ganzjährig ges. f. Handwerker, Urlauber u. Geschäftsreisende. Info 0391-55721400

Lhs dhmdq Lhrbgtmf qtmc tl chd Hllnahkhd+ c‘r Vngmdm tmc Kdadm hm cdq EÓbgdqrs‘cs vnkkdm vhq Rhd hmenqlhdqdm+ hmrohqhdqdm tmc tmsdqg‘ksdm-

„Zu verschenken“ ist „kostenlos“. Ihre Kleinanzeige in der Rubrik „Zu verschenken“ kostet Sie gar nichts! Weitere Infos unter: www.roeser-presse.de „Kleinanzeigen“

740034

774058

840670

Suche in Rüppurr und Umgebung Räumlichkeiten (1 großes Zi.) mit Kochgelegenheit und Bad, Warmmiete bis € 320.-, Tel. 07243/15385

SONSTIGES

REISEN/ERHOLUNG

WURSTPAPIER, IN ZWANZIG

auf unserem schönen Bauernhof! Tel. 07835/634616

840664

840532

SAMMLERBÖRSE BAU/HANDWERK Fliesen-, Platten-, Estriche, Maler- und Tapezierarbeiten. Bad-, Sanierungen-Abdichtungen. Preisgünstige Ausführung! Tel. 0721/468015 od. Tel. 0157/87429033

839799

Kaufe alte Ansichtskarten, Bücher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745

COMPUTER

für Sie im Auftrag Kunst, Design, Keramik, Schmuck, Silber, Porzellan, Antikes. Email: arthouse@arthouse55.de Mobil: 0163/5693263 840759

hat ab 1. August 2011, einen Vormittagsplatz frei. Tel. 0721/9685776 oder Web: www.kinderbetreuung-kleineeule.de.tl

813250

UNTERRICHT

837985

840399

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

JAHREN KULTURGESCHICHTE.

840309

840516

Mitgliederversammlung am Freitag, den 6. Mai, 19 Uhr in der Begegnungsstätte 50+ Adlerstr. 33, Karlsruhe. Gäste sind herzlich eingeladen und willkommen

Baden

HEUTE AKTUELL, MORGEN

PAUL FECHTER

DqgÓkskhbg uh‘ Chqdjsudqsdhktmf+ Udqrbghbjtmf+ cdl Kdrdyhqjdk tmc ‘m 1// @trk‘fdrsdkkdm hm J‘qkrqtgd- Vdhsdqd Hmenql‘shnmdm dqg‘ksdm Rhd tmsdq /6 10 82 27 /1 30 ncdq /6 10 5 16 57 16-

731169

Ihre exclusive Escort- u. Begleitagentur www.fashion-escort.de Tel. 0151/42311343

DIE ZEITUNG:

KUNST/ANTIQUITÄTEN

C@R Hllnahkhdml‘f‘yhm Vngmdm % Kdadm hm cdq Qdfhnm J‘qkrqtgd

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776.

839187

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

688284

HM DHFDMDQ R@BGD

MIETGESUCHE

833244

Innen- und Außenisolierungen, Fassadenanstrich, Wärmedämmung, Balkonsanierung und Mauerwerk-Trockenlegung. Zu günstigen Festpreisen, Tel. 0163/6274842

Mathematiker gibt Nachhilfe in Mathe, Tel. 0176/51264478

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

656760

IMMOBILIEN-KAUF

827331

838017

Malerarbeiten, Fliesenverlegung + Plattenverlegung, Balkonsanierung, Laminatverlegung und sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- und Außenbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0176/74529173 829241

801215

ELEKTROARTIKEL 2 Kreft-Maschinen mit Zubehör. 1 Reso mit 10 Platten. 1 Elektroherd Marke: Bosch. 1 Wäschetrockner. Preis VHB. Tel. 0172/8756872 840705

834267

SONSTIGES

für guten Zweck. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902 828189

ca. 100 qm oder ein Einfamilienhaus (kann auch etwas größer sein), in Rheinstetten, Mörsch, Forchheim, Ettlingen, Durlach, Blankenl., Eggenstein. Chiffre: 70113803 827564

Maurer-, Beton-, Estrich-, Gerüstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren möglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128 832925

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415 645183

Gold - Schmuck, Zahngold, Münzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi Dörr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

ETW

HÄUSER Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden! 767313

IMMOBILIEN-VERKAUF HÄUSER

Steht die Welt am Abgrund? DVD-Vorführung der gleichnamigen TV-Sendung; Mi. 04.05., 19.30 Uhr, Restaurant Akropolis, Ziegler-Saal, Baumeisterstraße 18 (ggü. Staatstheater). Eintritt frei. 839734

Probleme mit Telefonanlagen, PC und TK-Peripherie !!! Tel. 0721/9419591 Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de 794605

767313

ALLES FÜRS KIND

540010

mit Pflegeerlaubnis und Qualifikation vom Jugendamt. Tel. 0721/9685776 oder Tel. 0178/3322597

ETW

801602

840603

840503

SONSTIGES

822418

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

VERMIETUNG

827818

Backofen mit Drehgrill. Büffelleder-Sofa, 3-teilig, B 245, T 86, H 75 cm. Heimbügler (Siemens WB71) mit Bügelautomatik. Bettwäsche, Handtücher, Badetücher (keine Einzelstücke, nur als Paket). Alles nur an Selbstabholer. Tel. 07243/949146.

708071

730491

Dachdecker mit Berufserfahrung Zuverlässig- Schnell- Günstig! Auch Garagendächer, Tel. 0175/2408914

HAUSHALT/MÖBEL

832897

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635

Schreiner hilft bei der Montage von Büro, Küche, Türen, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

VERKAUF

767313

Rohrer Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

799844

767313

Übernehme Schreinerarbeiten jeder Art! Auch Glasreparaturen! Möbel auf Maß, Türen und Innenausbau, Holztreppensanierung. Der mobile Schreinermeister, G. Meyer, 76356 Weingarten Handy 0176/20840677

Baden Internet Video-Board Fritz-Erler-Straße 25 76133 Karlsruhe Fon (07 21) 37 19-0 Fax (07 21) 37 19-3 00 www.roeser-media.de

765098

BAUWERKSERHALTUNG

840662

839735

671757

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

529120

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

heimlichte Tierliebe Jesus“, GRATIS-Broschüre und mehr erfahren unter www.universellesleben.org, Tel. 09391/5039890

808472

823130

BEKANNTSCHAFTEN

Grußanzeige zum Muttertag Bitte veröffentlichen Sie folgende Anzeige am Sonntag, 8.Mai 2011 Coupon ausfüllen und an Boulevard Baden senden. Ihre Grußanzeige erscheint einmal in Boulevard Baden. Muster 1: 44 x 30 mm, farbig, nur 5,- €

75J., 1,64, sucht Sie für eine nette Beziehung. Ich freue mich sehr auf Dich! Chiffre: 70117297

Muster 2: 44 x 45 mm, farbig, nur 10,- €

Liebe Mama, Logo A

du bist die Größte!

832264

Der besten Mutter der Welt eigenes Bild

Deine Martina

Ich, weiblich, 55 J., geschieden, 1.78 m, möchte nicht mehr das fünfte Rad am Wagen sein. Welchen Mann geht es auch so? Freue mich auf gemeinsame Unternehmungen mit einem netten Partner. Zuschriften gerne mit Bild. Chiffre: 70117267 840323

Logo B

Muster 1 Logo A

Kleinanzeigen Aus der Region, für die Region.

Text:

Baden KONTAKTE

Logo B

BLZ

Institut

Röser Presse GmbH Fritz-Erler-Str. 23 76133 Karlsruhe www.boulevard-baden.de

Name, Vorname

Unsere kostenlose Hotline für private Kleinanzeigen 0800 9 33 80 20 Fax (07 21) 93 38 02 - 30 oder unter kleinanzeigen@boulevard-baden.de Anzeigenschluß ist Freitag, 12:00 Uhr

Straße

PLZ, Ort

Datum, Unterschrift

Finden Sie die Liebe fürs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

kostenfreie Rufnummer

828514

Telefon

840615

821748

Muster 2 eigenes Bild

Konto-Nr.

attraktiv sucht Gegenstück! Bitte trau‘ Dich und schreib‘ mir! Chiffre: 70117346

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

Danke für Alles Deine kleinen Schneiderleins Ich möchte folgendes Motiv (bitte ankreuzen)

zu Singles aus Deiner Region! 0800 777 5003 (kostenlos) 840276

KA-Knielingen, Saarlandstr. 78, Kim Jeremina. Kollegin gesucht! Atmosphäre, Tel. 0176/37459301 828082

Kostenloste private Sextreffs Tel. 0176 - 51 51 73 91 808536

837890

su. Sex o. Anlaufzeit. Geld will ich keins! pv 0171-7600073 840273

752524

E-Mail Die Haftung für Folgen aus den Insertionen liegt beim Unterzeichner. Der Verlag übernimmt keine Haftung bei Schreibfehlern. 799665

832896


16 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 1. Mai 2011 I Nr. 18, 14. Jahrgang

441 Euro fĂźr Wasser und Abwasser

FOTO I MATTON IMAGES

Wiesbaden (bb). FĂźr seine Wasserund Abwasserrechnung zahlte ein Modellhaushalt mit einem jährlichen Wasserverbrauch von 80 Kubikmetern im Jahr 2010 im Bundesdurchschnitt 440,99 Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mit Blick auf die am 2. Mai beginnende Messe â&#x20AC;&#x17E;Wasser Berlin Internationalâ&#x20AC;&#x153; mitteilt, entspricht dies einem Betrag von 1,21 Euro pro Tag. GegenĂźber 2009 sind die jährlichen Kosten um 8,78 Euro oder zwei Prozent angestiegen. 197,60 Euro der kombinierten Wasserkosten entfielen im Jahr 2010 auf die Trinkwasserrechnung, die Abwasserkosten lagen bei 243,39 Euro. Grundlage der Modellrechnung ist ein Wasserverbrauch von 80 Kubikmetern und eine versiegelte Fläche von 80 Quadratmetern, was in etwa der Situation eines Zwei-PersonenHaushalts mit Hauseigentum entspricht. FĂźr die Lieferung eines Kubikmeters Trinkwasser zahlten die Haushalte in Deutschland durchschnittlich 1,65 Euro. Zusätzlich zu diesem mengenbezogenen Entgelt stellten die Wasserversorger in circa 98 Prozent der Gemeinden fĂźr Die Wasserkosten sind im vergan- die Lieferung von Trinkwasser eine genen Jahr gestiegen. GrundgebĂźhr von durchschnittlich

65,60 Euro pro Jahr in Rechnung. Die Abwasserrechnung enthält neben dem Abwasserentgelt von 2,36 Euro pro Kubikmeter eine durchschnittliche jährliche GrundgebĂźhr von 15,39 Euro. Häufig kommt auch ein flächenbezogenes Entgelt fĂźr Niederschlagswasser hinzu â&#x20AC;&#x201C; dieses bemisst sich in der Regel nach der versiegelten Fläche, fĂźr die im Mittel 0,49 Euro pro Quadratmeter berechnet werden. Die Wasser- und Abwasserentgelte weichen in den einzelnen Bundesländern teilweise erheblich vom Bundesdurchschnitt ab. So fallen fĂźr einen Modellhaushalt in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt Trinkwasserund Abwasserkosten von mehr als 550 Euro pro Jahr an, während er im gĂźnstigsten Bundesland Bayern im Durchschnitt nur 324,26 Euro zahlen muss. Neben topografischen und geologischen Verhältnissen beeinflussen zum Beispiel die Siedlungsstruktur, die gewählte Bezugsfläche fĂźr das Niederschlagswasserentgelt und die Erneuerungsrate der Trinkwasser- und Abwassernetze die Preise fĂźr die Trinkwasserversorgung und die Abwasserentsorgung.

Mehr Schweine geschlachtet

FOTO I MATTON IMAGES

Fleisch (ohne GeflĂźgel) und liegt damit um 6,5 Prozent oder 34 000 Tonnen Ăźber dem Vergleichswert von 2009. Von der Gesamtschlachtmenge entfallen auf Schweinefleisch 348 000 Tonnen oder 62 Prozent, 209 000 Tonnen oder 37 Prozent auf Rindfleisch (einschlieĂ&#x;lich Kalbfleisch), der Rest auf Schaf(3 100 Tonnen), Pferde- (250 Tonnen) sowie Ziegenfleisch (100 Tonnen). Die gewerblichen Schlachtungen zeigen bei Schweinen, Rindern In Baden-WĂźrttemberg wurden im vergangenen Jahr Ăźber 4 Millionen und Schafen einen ausgeprägten Schweine geschlachtet. saisonalen Verlauf mit einem ersten HĂśhepunkt im FrĂźhjahr zum Region (bb). In den baden-wĂźrt- Landes rĂźckläufig ist, dĂźrfte der Osterfest. Ein zweiter HĂśhepunkt tembergischen SchlachthĂśfen wur- Anstieg der Schlachtzahlen auf steht im Zusammenhang mit den den nach Feststellung des Statisti- Lieferungen aus anderen Bun- Feierlichkeiten zum Jahresende. schen Landesamtes im Jahr 2010 desländern, vorzugsweise dem Im Zeitraum Mai bis September rund 4,15 Millionen Schweine und angrenzenden Bayern zurĂźckzu- ist Urlaubssaison, in der es man639 000 Rinder geschlachtet. Dies fĂźhren sein. Bei Rindern stieg die chen Baden-WĂźrttemberger in die bedeutet bei Schweinen gegen- Zahl der geschlachteten Tiere Fremde zieht. Es ist aber auch die Ăźber dem Vorjahr einen Anstieg der binnen Jahresfrist um 3 300 Tiere Zeit hĂśherer Temperaturen, bei Schlachtzahlen um knapp 380 000 (plus 0,5 Prozent). denen tendenziell eher leichtere Tiere oder zehn Prozent auf einen Im Wesentlichen wird die Kost auf dem Speiseplan steht. Fleischproduktion im Land von GegenĂźber der gewerblichen neuen HĂśchstwert. der Anzahl der gewerblichen Fleischproduktion sind die Dahinter verbirgt sich ein merk- Schlachtungen bestimmt. Insge- Hausschlachtungen (Schweine: licher Ausbau der Schlachtkapa- samt belief sich die heimische 21 900 Tiere, Rinder: 4 300 Tiere) zitäten im Land. Da andererseits Fleischerzeugung aus gewerbli- nur von untergeordneter Bedeuaber der Gesamtbestand an chen Schlachtungen im vergan- tung und bei beiden Tierarten Schweinen in den Ställen des genen Jahr auf 560 000 Tonnen weiterhin rĂźckläufig.

Weltrotkreuztag am 8. Mai www.roeser-online.de

       

       



   

      



  

              



840825

     Â Â?      

                                       Â Â? Â?  Â? Â?   Â? Â?Â?

Karlsruhe (bb). GZSZ-Star JĂśrn SchlĂśnvoigt ist ein Teil des vielfältigen Programms des DRK fĂźr den Weltrotkreuztag am 8. Mai ab 12 Uhr auf dem Friedrichsplatz in Karlsruhe. Unter anderem kĂśnnen sich Interessierte einen Rettungswagen erklären lassen oder ihre Kenntnisse in der Herz-Lungen-Wiederbelebung auffrischen. Am 8. Mai stehen die MĂźtter im Vordergrund â&#x20AC;&#x201C; man kann sich vor Ort fotografieren lassen und das Foto mitnehmen.

Polizei sucht Zeugen Karlsdorf-Neuthard (pol). In dieser Woche haben zwei Quadfahrer haben durch ihr Wettrennen mehrere Treppenstufen am Haltepunkt Karlsdorf herausgerissen und stark beschädigt. Der Schaden: etwa 1 500 Euro. Ein Zeuge hat das Rennen beobachtet und die Polizei gerufen. Der Zeuge konnte noch sehen, dass eine Person blonde Haare hatte. Beim Eintreffen der Polizei waren die Rennfahrer bereits verschwunden. Hinweise unter Telefon 0800 688 80 00.

796290


Boulevard Baden, Ausgabe Hardt 01.05.2010