Issuu on Google+

AEA B *HK300< =330B807 9C BH * 0 J ! C 6 B 0 = 5":6 =CBE , 0B08 8</ :8- 6 2 JB8+0:C8"; ; =, 8:800< H<J0B,H 0 C 6 0 0 8 C 8 â&#x20AC;&#x2122;) 08< 8; C! * B=38 0< "6B0 Â? :C%K8B "6<B; 8EE:H<5 B0< B9EK0BE7 $*

>F /0 14M>F <@ :E0<4.54; , ) #>6: 2 ; =K0:E0 0 K = ; 8 ; $& 7 B 6 ? 9 "; @ 2 7 %+ &, 1*58432 #6 0<. KKK &, 0 K0:E "; ; = %+ & 2 87265

872649

866592

Âť Der KSC fährt zum Auswärtsspiel gegen Aachen Âť Daume weiter BG-Coach - NBBL-Try-Outs in Karlsruhe Âť Sebastian Schiek verlängert beim KSC Âť 33. Spieltag der Ersten und Zweiten FuĂ&#x;ballbundesliga

Ettlingens Oberbßrgermeister Johannes Arnold im Interview ßber die ersten Monate als Rathauschef und seine Umzugspläne.

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Klein â&#x20AC;&#x201C; aber gefährlich Karlsruhe (mia). Lähmungen, GehirnhautentzĂźndung oder HerzrhythmusstĂśrungen als Mitbringsel von einem Spaziergang im GrĂźnen, das mĂśchte sicherlich niemand. Aber genau diese Gefahr kann bestehen. Woher?

Von kleinen, sehr kleinen Tierchen. Sie lauern im GestrĂźpp und im Gras, sind nur zwischen vier und 14 Millimeter groĂ&#x;, aber sie bergen eine groĂ&#x;e Gefahr â&#x20AC;&#x201C; die Zecken oder der Gemeine

Holzbock, der besonders gerne Menschen befällt. Sie lassen sich in HßfthÜhe auf ihren Wirt fallen und suchen sich eine gute Stelle zum Blutsaugen. Sind sie damit nach bis zu drei Tagen fertig, fallen sie ab und hinter-

D8 $?C:â&#x20AC;&#x2122;7C// << / ? = ,7/> #,7>(AA G8 /*Câ&#x20AC;&#x2122;J,7 C / ( C

7/CC/>â&#x20AC;&#x2122;<*/C DGCâ&#x20AC;&#x2122;6/ I + Lâ&#x20AC;&#x2122;<-*C?>> MEI4H H00HI + =? 8 2C @MBMM8@HBMM J>- @4BMM8@0BHM + Dâ&#x20AC;&#x2122; @MBMM8@3BMM *9;/<â&#x20AC;&#x2122;5/CB-/ + *9;/<â&#x20AC;&#x2122;5/C8D7?AB-/

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I KURT MICHEL

Âť www.boulevard-baden.de

INTERVIEW I SEITE 10

FOTO I ARNOLD

Das Polizeipräsidium Karlsruhe muss ßber Gebßhren seine Einnahmen erhÜhen. Was versteht man unter solchen Gebßhren?

Nr. 18, 15. Jahrgang

SPORT I SEITE 9

FOTO I MON

AKTUELL I SEITE 4

FOTO I ARNO BACHERT / PIXELIO.DE

Ihre Wochenzeitung fĂźr Ettlingen und Umgebung I 31.260 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Sonntag, 29. April 2012

lassen im ungĂźnstigsten Fall schwere Krankheiten, wie Borreliose und FrĂźhsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME. SĂźddeutschland und auch der Kreis Karlsruhe sind Hochrisikogebiete, in denen der Holz-

#%!$&"(

/1 0*5)0 )1 â&#x20AC;&#x2122;)3, 6-36-3 26+66 .2-+66

bock sein Unwesen treibt und diese Krankheiten mit sich trägt. Hat sich eine Zecke einen Wirt gesucht, krabbelt sie noch einige Zeit herum und sucht mit ihrem feinen Geruchsinn die optimale Einstichstelle, so der Pfinztaler Arzt Dr. Rainer David. â&#x20AC;&#x17E;Daher ist es so wichtig, den KĂśrper nach einem Aufenthalt im Freien, in Wald oder Wiese, abzusuchen. Hat die Zecke noch nicht gebissen, kann man sie leicht entfernen.â&#x20AC;&#x153; Sitzt sie schon fest, so der Mediziner, sollte man sie so schnell als mĂśglich mit einer normalen Pinzette am Kopf fassen und ohne zu quetschen herausziehen. Warte man zu lange, verstreiche wertvolle Zeit. Denn ab dem Biss saugt die Zecke nicht nur, sie injiziert mit ihrem Speichel einen Stoff zur BlutverdĂźnnung. Ist sie mit Borrelien oder FSME infiziert, gibt sie mit ihrem Speichel auch diese an den Menschen weiter. Weiter auf Seite 2

BOULEVARD BADEN VIDEO

KSC-Pressekonferenz und Kurz-Interview mit KSC-Coach Kauzcinski vor dem Auswärtsspiel gegen Alemannia Aachen. VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

Videos, Berichte und Galerien Karlsruhe (mia). Ob Trainerentlassung, Neuverpflichtung von Trainer oder Spielern, Spielberichte oder andere Neuigkeiten vom Karlsruher SC â&#x20AC;&#x201C; das alles gibt es auf der Homepage von Boulevard Baden immer aktuell. Auf www.boulevard-baden.de kĂśnnen Sie nicht nur sofort nach Spielabpfiff nachlesen, wie der KSC gespielt hat, auch wenn es andere Neuigkeiten Ăźber den Karlsruher Sport Club gibt, informieren wir Sie online aktuell darĂźber und stellen KSC-Bildergalerien sowie Video-Interviews. Âť www.boulevard-baden.de

=9G /> C K % DG,7

=/> %9C >/7 > / <G â&#x20AC;&#x2122; / C !7 "(-/C *9D Â?C/9Gâ&#x20AC;&#x2122;5 9> 1 &â&#x20AC;&#x2122;7<J>5

) Â?C/9*9/C

7/CC/>â&#x20AC;&#x2122;<*/C DGCâ&#x20AC;&#x2122;6/ I + Lâ&#x20AC;&#x2122;<-*C?>> MEI4H H00HI + =? 8 2C @MBMM8@HBMM J>- @4BMM8@0BHM + Dâ&#x20AC;&#x2122; @MBMM8@3BMM *9;/<â&#x20AC;&#x2122;5/CB-/ + *9;/<â&#x20AC;&#x2122;5/C8D7?AB-/

869076

T§'x b§|x£'t¥x

mXagehâ&#x20AC;&#x2DC; Yâ&#x20AC;°e gXcc\V[^hafg

â&#x20AC;&#x2122;29 ?):+0-5 =5, 9-:<)=92-9-5 09- ?-9<>633-5 $92-5<<-772+042< %69/.)3< =5, !647-<-5@8

!&//*$)6#1$)& "+1 .33&-5.01.0(&â&#x20AC;&#x2122; -<@< 2:< ,2- *-:<- (-2< :2+0 /-1 /-5 #6<<-5 25 09-5 ?-9<>633-5 &-772+0-5 @= ?-09-58 "2-*-9 >69:69/32+0 ?):+0-5 )3: <-=-9 @= 9-:<)=92-9-58 /0&$)&- *& ,*3 4-1â&#x20AC;&#x2122;

fâ &#x201E;ÂŁwx§x§~tâ&#x20AC;&#x153;y {â &#x201E;v{â&#x20AC;šx§'|zx§ b§|xÂŁ''xÂĽÂĽ|v{x !?7 1C<73EM7C7C 01J7C KM1BB7C 1OK 57B 7KM1C5 7?C7K O:@2O:7JK 57J 01J7C 57J %CKEAQ7CS 57J -/+&, %B> OC5 "RGEJM -PJ@7J &$ ,3 &(0 40$+)5+04.* &(1 !/.&(06(0-"4)1 #("4)30"*3%

T§'x b§|xÂŁ'tÂĄx Z¢u[ĂŻ mxÂŁ'§â&#x20AC;&#x153;¢ yø§ gxÂĽÂĽ|v{~â&#x20AC;&#x153;£¤' *J?CMSKMJH ; I &1JAKJO=7 <7<7CP37J 1AM7B #%! " $732O57 -7A 3-2+ / .+ â&#x20AC;&#x2122;) -*1 , -7A 3-2+ / 1( 2) 3()::COC<KS7?M7C4 â&#x20AC;&#x2122;E 9 #+ D 9 F8 .=J I ,1 D 9FN .=J

844647

725782

/2+

#*,1%"&(", &)â&#x20AC;&#x2122;!0#--*))/!$ %24.,=*26/,= 90,) B7< ;=24 D86 :A1:- #0=

PPP YLI V?P\@P 5ER ;EJR6CHP VKP\@PNV

!, !â&#x20AC;&#x2122;+ 1(+# "0*.%

!0& !))$,%

*L9;D 4 -;QH;JR6CIW6GRT2J9 (LRI;TEGD ;Q2TWJA %2J[;R %QEHHC3CJ6C;J U8<\~ %;R6C;JG >XQ F;9;J (WJ9;J â&#x20AC;&#x2122;I !Â?)0â&#x20AC;&#x2122;+,7 %H2R .;GT N~8 *ETT2ARTER6C 25 NNPU\ /CQ=

()E+%#)D";OLT ->LQ[C;EI ! 1EH>;Q9EJA;Q &MC; ! 1EHC;HID ;6G;QD.TQ2B; NN ! *LPD $QP KPU\ D V\P\\ /CQ8 .2P KP\\ D V\P\\ /CQ ! ZZZPGHEJA;H9;OLTP9; 868283

20120429_BB-ETT_ 01


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang

I Fest der jungen Forscher am 23. Juni auf dem Friedrichsplatz

Karlsruhe. Mit dem Preisgeld in Höhe von 65 000 Euro, das Karlsruhe als „Stadt der jungen Forscher 2012“ erhalten hat, wurden inzwischen 25 Schülerforschungsprojekte gefördert. Rund 350 Schüler forschen gemeinsam mit 40 Partnern aus der Forschung und Industrie. Beim „Fest der jungen Forscher“ am 23. Juni werden die Nachwuchsforscher nun unter dem Motto „Schauen, Staunen, Mitmachen“ ihre Experimente und Ergebnisse auf dem Friedrichsplatz präsentieren.

bei dem Wissenschaft hautnah erlebt werden kann, und einem „Markt der Möglichkeiten“, bei dem Institutionen ihre Nachwuchsprogramme vorstellen, um 17 Uhr auch eine besondere Preisverleihung geben. Wissenschaftspreis „osKarl“

„Karlsruhe ist ausgesprochen jung, munter und frisch“ – davon ist die die Erste Bürgermeisterin Margret Mergen überzeugt. Das soll mit dem „Fest der jungen Forscher“ nun auch erlebbar gemacht werden. „Wir wollen zeigen, dass wir die klügsten Schüler haben“, sagt sie. „Über 40 000 Karlsruher Schüler tragen bereits Forschergeist in sich.“ Der Titel „Stadt der jungen Forscher“ ermögliche Karlsruhe nationale Aufmerksamkeit. Dabei stehe nicht das Tagesevent als

FOTO I STADTMARKETING KARLSRUHE

I Von Tanja Rastätter

Die Europäischen Kulturtage sind erst einmal Geschichte: Jetzt zeigt die Stadt Karlsruhe auf ihrem XXLSchild, dass sie die „Stadt der jungen Forscher 2012“ ist. Highlight-Veranstaltung im Mittelpunkt, sondern etwas anderes: Die jungen Leute sollen für die Wissenschaft begeistert werden, auch als Investition in die Zu-

kunft. Norbert Käthler, Geschäftsführer des Karlsruher Stadtmarketings, freut sich besonders, dass sehr verschiedene Schularten bei dem Projekt mit-

machen und Verantwortung übernehmen. Beim „Fest der jungen Forscher“ am Samstag, 23. Juni, wird es neben einem „Experimente-Park“,

Bei dem erstmals von der Stadt vergebenen Wissenschaftspreis „osKarl“ werden in sechs Kategorien herausragende Schülerforschungsprojekte ausgezeichnet. Bis 31. Mai können sich die Schüler mit ihren Projekten noch dafür bewerben. Der Preis soll künftig alle zwei Jahre vergeben werden. Weitere Informationen gibt es unter www.jungeforscher-karlsruhe.de. Im nächsten Jahr wird es unter dem Motto „Karlsruhe will es wissen“ ein großes Wissenschaftsfestival geben. Darüber hinaus möchte die Stadt, die mit Aktionen wie der Kinder-Uni oder der Schülerakademie bereits viele Forschungsprojekte für Kinder hat, jährlich eine Zukunftswerkstatt veranstalten.

114 &%+$*$

*.))#+ //

)-, (-- "#+ ,-"- ’+(,+.%#

817078

$&"!") *"%, # ’,-"(( -),"*

111* )/’"0+!$ !"(*!"-2"%./(#,&%),&

ANGEDACHT

Aprilwetter… Beim Schreiben dieser Zeilen regnet es. Es regnet und regnet. Ich sitze am Fenster und schaue hinaus – staunend! Es ist Frühling, Bäume, Sträucher brechen auf, Blüten drängen ans Licht, wollen ins Leben. Regenwetter… Es ist, als möchte der Himmel der Natur, Gottes Schöpfung noch einmal einen kräftigen Schubs geben, kurz bevor der Mai kommt. Die letzten schlummernden Samen sollen aufwachen, sich zeigen und Gottes Spuren sichtbar machen. Mit dem Regen ist es wie mit guten Worten, die ich anderen sage. Der Regen fällt vom Himmel, kehrt aber nicht dorthin zurück, bevor er die Erde getränkt und fruchtbar gemacht hat. So soll es auch mit unseren Worten sein. Auch sie werden nicht leer zurückkehren. In der Bibel heißt es: „Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt.“ Gute Worte bringen Frucht. Und jeder hat sie in Fülle. Sie wollen nur ausgesprochen werden: Das hast Du gut gemacht. Ich freue mich Dich zu sehen. Du schaffst das. Gott behütet Dich. Ingrid Bausch ist Gemeindereferentin in der katholischen Seelsorgeeinheit Karlsruhe Alb-Südwest. FOTO I BB

„Schauen, Staunen, Mitmachen“ und feiern

)-, (-- "#+ ,-"- ’+(,+.%#

I Fortsetzung von Seite 1

Kuchen für alle! Diese Woche hatten im Prinzip alle etwas zu feiern. 60 Jahre Baden-Württemberg! 60 Jahre gibt es unser schönes Bundesland, am 25. April 1952 war seine Geburtsstunde, die bereits durch eine Volksabstimmung im Dezember 1951 besiegelt war. Einen Festakt gab es dazu natürlich auch. Nur eingeladen war dazu eben nicht jeder. I Ein Kommentar von Birgit Fritz Eine Party mit allen BadenWürttembergern wäre wohl auch schlecht umsetzbar. Aber etwas mehr der sonst so beschworenen Bürgerbeteiligung wäre doch angebracht gewesen. Bei der Festsitzung im Landtag gab es diverse Reden und abends ein Jubiläumskonzert in die Berliner Philharmonie. Also alles in allem eine gediegene Feier, kein rauschendes Fest. Und überhaupt – warum um alles in der Welt feiert sich Baden-Württemberg in Berlin? Gibt es hier keine passenden Konzerthäuser? Nicht in Stuttgart, nicht in

Zwischen Wein und Wald Region (bb). Rechtzeitig zu Beginn der Wandersaison erscheint der fünfte Band der beliebten Wanderführer „NaTouren“, die „NaTouren zwischen Wein und Wald“. Der kleine, kompakte Wanderführer richten sich in erster Linie an Familien mit Kindern. „Ganz bewusst keine langweiligen Strecken, sondern abwechslungsreiche, spannende Touren“ seien enthalten, so der Vorsitzende des Naturparks Schwarzwald Mitte/ Nord, Klaus Michael.

Klein aber gefährlich

Karlsruhe, nicht in BadenBaden? Wer nun aber doch ein Fest sucht, kann sich im Internet umschauen – sucht aber vermutlich vergeblich. Auf der Seite www.bw-feiert.de sind zwar eine Vielzahl von Veranstaltungen aufgeführt zum 60-jährigen Jubiläum, darunter aber auch die Landesgartenschau, die es – Jubiläum hin oder her – auch so gegeben hätte. Zudem gibt es über das Jubiläumsjahr verteilt einige Vorträge und diverse Ausstellungen. Oder Feste, die in keinem wirklichen Zusammenhang zum Geburtstag des Ländles stehen wie am 27. Mai das Jubiläumsfest „400 Jahre Vogtsbauernhof“. Für die Bürger Baden-Württembergs zunächst also enttäuschend. Gleichsam ist bekannt, Geld im Überfluss ist nicht vorhanden und ein rauschendes Fest würde eben auch einiges kosten. Wer also sein Ländle befeiern will, der muss schon sein eigenes Festle organisieren. Und dann eine große Torte backen, damit jeder ein Stück Geburtstagskuchen bekommt.

7. #’/,

(mia). Mit gewissen Vorsichtsmaßnahmen und einer Impfung kann man sich vor dem Biss einer nur wenigen Millimeter großen Zecke gut schützen. Noch immer aber sind viele zu sorglos. Immer wieder sieht man Kinder mit kurzen Hosen und ohne Socken und Kopfbedeckung im hohen Gras oder Gestrüpp herumtollen. Dass sie dabei leichte Beute für Zecken sind, ist vielen nicht bewusst. Die Zecken riechen ihren Wirt, so Dr. Rainer David aus Pfinztal. Warum sie auf manche Menschen eher „anspringen“ und auf andere nicht, liege am Geruch. Neben dem Schutz mit geeigneter Kleidung, ist das Absuchen und schnelle Entfernen eventueller Zecken ebenso Pflicht. Ärzte empfehlen aber unbedingt die FSME-Impfung. Diese ist schon ab drei Jahren möglich und bietet einen guten Schutz gegen die Hirnhautentzündung, die übertragen werden kann. Dank der Impfung habe er in seiner Praxis pro Jahr nur sehr wenige Fälle von FSME, so Dr. David. Borreliose-Verdachtsfälle dagegen gebe es bis zu 50, nur ein Drittel davon bestätige sich allerdings. Ist man nicht geimpft, können

die Viren nach ein bis zwei Wochen Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen auslösen. Auch Schwindelgefühl kann ein Symptom sein. Dies alles müsse aber noch nicht eine Infektion mit FSME bedeuten. Es sollte aber abgeklärt werden, wenn ein Biss vorlag. Bei den meisten ist die Krankheit damit vorüber. Rund jeder zehnte kommt in die zweite Krankheitsphase mit starken Kopfschmerzen, Müdigkeit und selten sogar Bewusstseinsstörungen als Zeichen einer Gehirnoder Gehirnhautentzündung. Hier helfen keine Medikamente, sie muss von alleine heilen. In seltenen Fällen bleiben Folgeschäden, wie Lähmungen, Konzentrations- oder psychischen Störungen. Auch wenn diese Fälle selten sind, ist eine Impfung sinnvoll, um nicht jedes Mal nach einem Zeckenbiss Schweißausbrüche vor Angst zu bekommen. Die zweite Gefahr, die von den Zecken ausgeht, ist die Borreliose, gegen die es keine Impfung gibt. Borrelien sind Bakterien, die als erstes Krankheitszeichen eine sogenannte Wanderröte auslösen, da sie sich kreisförmig ausbreiten. Erkennt man dies

frühzeitig, kann mit Antibiotika behandelt werden. Später kommen Kopf- und Gliederschmerzen hinzu, da die Borrelien auch in die Gelenke wandern, können diese entzündet anschwellen. Selten können auch die Nerven befallen werden oder Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden. Das wissen nicht gerade wenige Menschen. Was aber immer wieder Fragen aufwirft, ist, was passiert, wenn ich den Kopf der Zecke beim Entfernen abreiße und er bleibt stecken? Oder was, wenn ich gar nicht merke, dass ich gebissen wurde? Der Saugrüssel ist kein Problem, so Dr. David. aber bleibt der Kopf stecken, sollte er vom Arzt entfernt werden. Eine Gefahr geht von diesem aber nicht mehr aus. Also nicht aus Angst zu lange mit dem Entfernen der Zecke warten und eine Ansteckung riskieren. Hat man die Zecke nicht entdeckt, gibt es Anzeichen, wie ein Jucken an einer Stelle. Dies ist meist um den Biss herum. Dann sollte man die Haut genau ansehen und eventuell zum Arzt. Mit den entsprechenden Maßnahmen und einer Impfung, kann man dem vorbeugen und die Gefahren mindern.

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

&6330 ?::,1;, 63(,:/ 14239 8,4;164

#?C>P*U5@N8?O8 ?B 38MT8B8C !8NCN8?O83TO IU38N +W?C8BUC> 78J 4 FO R +% ?B . ?C@AH ,’ 4 S X 1NZRAK 8N0RTC;O;8OHN15= 4 S %TN0CW8C7TC;8C W8N@R1;A?5=6 ZKK &0OO0;8C6 $C=0A0R?E> C8C6 .0OO8N;YBC0OR?@6 %1AR8> 2 A8@RNER=8N0H?8 4 G X "0CZ> @FNH8NB0OO0;8 4 %EA38N;>-ENR8?AO@0NR8 B?R V?8A8C NB1<?;TC> ;8C 4 "8H15@O8NV?58 ?B #ER8A 4 78TRO5=OHN05=?;8 8RN8TTC; VEN (NR 4 S: +RTC78C ’ER38N8?RO5=09R Q2=6C )?6 "=I -QCJ2==EN6A7 #EA16I;3 90 !EN6A $/I?C64 :0 6J?;C=EN6A )/C54 /ANS@4 QIJTNSC4 "@/I ’A/T/4 &ASBG "" E78N #EA16I;6I 66G3 !/QJ IST/K



GH’H /1 IL />/TO5=A0;J

%TNR0X8 I50K [6D[  HK)KP,0;J ?OR VEN (NR Z0=A30NK 798171

(6?J6N6IB?C3 UFHUKH>F:HUKHFP

’EJNJNI/<6 L4 K9FKP ’8EIT=6?B4 *6A68EC3 UKPOF>O :D :P AAA9*?89+, ) $! 1;> ",1;,@,:’4;>’3>,: ;,1> 75<5 ?4+ #%&0B,:>1-1B1,:> 872747 872890

www.roeser-online.de

5 700 Euro pro Schüler Wiesbaden (bif). Für die Ausbildung einer Schülerin oder eines Schülers an öffentlichen Schulen gaben die öffentlichen Haushalte im Jahr 2009 durchschnittlich 5 500 Euro aus, so das Statistische Bundesamt. In Baden-Württemberg waren es sogar 5 700 Euro. An allgemein bildenden Schulen betrugen die Ausgaben rund 6 000 Euro pro Kopf, an beruflichen Schulen 3 800 Euro. In Baden-Württemberg waren es 4 500 Euro und 2 500 Euro.

$,5 98

+).0%-(%..%2+$’%*

1& , !"#"00

"8( -&%& 2/57&4*"41,784#

% !>8 ,?0<., *?8 !)>#>*<8$,)’ #>9,)2311)2 ")8&)13()00) >2(

A/0>9.@13()00) ()8 >836#14&)0- 300)/<.32’ &.9 =:7B+7=B5=

92)&)4 $/) 0)<@< &)/ >4: ?/)2) #52:<)936&)2. ")::)4)>-)/<)4 3/< :%<<)4 "%91)49%&%<<)4 &/: @> =,8 * 872956

$791":*2;* )>:(0 263%>- ?’*: *26*6 )*: .:8/=*6 !8’*41 263%>-;@*:’&6)* >:79%; ,

"4.&1+ 2/57&403$&/ ."8(7 0"1 $&, 815 ’ )9 !%92:9>-)9 #52:<)9+%’-3%91< ()9 $>7)92%</?) *

!) $A;&/*6’&061"&4A*<A*44*( "*;E*.0<A;&/* 2;*3A D8; )*5 !26.&6.,

=>9+= #&;4<;C0*1#62*426.*6 $&&;4&6)<A;: +9 %*4:( F= B9?7BF 777 -B 755949

20120429_BB-ETT_ 02


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang

I Museumsfest in Ettlingen I Finanzexperte Peter Fuchs zum Thema Altersarmut

Clownerie, Knochen und das Schloss

Betriebliche Altersversorgung

FOTO I PETER FUCHS

Ettlingen. Heute steht das Museum im Mittelpunkt – im Ettlinger Schloss zumindest. Dort wird von 11 bis 18 Uhr ein Fest gefeiert. Mit dabei: Clown Pico, Skelette und die Geschichte der Stadt.

FOTO I STADT ETTLINGEN

Clown Pico verbreitet mit seinen Darbietungen gute Stimmung.

Beim Museumsfest in Ettlingen am heutigen Sonntag gibt es viel Programm, unter anderem Kurzführungen im Asamsaal und in den Sonderausstellungen.

tigen und in Workshops Farbschichten unter dem Mikroskop freilegen und kleinere Objekte vergolden.

spielen oder beim historischen Schreiben mit Feder und Tinte. Im Roten Salon stehen verschiedene Kleidungsstücke bereit, die man anprobieren kann: vom fränkischen Mantel, über mittelalterliche Kopfbedeckungen bis zum Barockkleid. Ab 14 Uhr bringt Clown Picc die Besucher im Schloss und auf dem Schlosshof mit seinen komischen und artistischen Improvisationen zum Lachen.

Steinzeitschmuck fertigen Im Rittersaal stehen Knochen und Naturmaterialien im Fokus, die zu Steinzeitschmuck verarbeitet werden können. Eintauchen in frühere Zeiten kann man ebenso beim Steinzeit-Suchspiel, bei Römer-

FOTO I BB

KIT für Ausbildung geehrt

Karlsruhe (bb). Sie sind bei der Winterabschlussprüfung 2011/2012 die Spitzen-Azubis des IHK-Kammerbezirks. Am 24. April wurden im Rahmen der Bestenehrung in der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe die Top-Absolventen in den IHK-Berufen feierlich ausgezeichnet. Simone Gräßle, Chemielaborantin, Tobias Erb, Ausbildungsberuf Technischer Produktdesigner und Christoph Grün, Ausbildungsberuf Biologielaborant, sind die Besten am Karlsruher Institut für Technologie. Sie hat-

ten ihre Prüfung mit der Note „sehr gut“ bestanden. Diese hervorragende Leistung eröffnet ihnen die allerbesten Chancen auf einen glänzenden Start in die berufliche Karriere. „Die IHK-Karlsruhe führt einmal pro Jahr eine Ehrung der besten Auszubildenden in IHK-Berufen durch. Die Bestenehrung würdigt die außerordentlichen Leistungen der Auszubildenden und unterstreicht die Bedeutung der dualen Ausbildung für die Zukunftsfähigkeit unserer Unternehmen“, so Kammerpräsident Bernd Bechtold bei seiner Festrede.

men geben Skelette Hinweise auf frühere Lebensbedingungen. Um 13 Uhr und 15.30 Uhr können sich Kinder von sechs bis elf Jahren auf ein Figurentheater freuen, das „Es lebe der König“ aufführt. Es gibt noch mehr Programm. Weitere Infos unter www.museum-ettlingen.de. Der Eintritt zum Museumsfest kostet 5 Euro, die Familienkarte 10 Euro.

Freibaderöffnungen in der Region

Vielfalt bei FreshSub

Karlsruhe/Durlach/Ettlingen (bb). Die Temperaturen steigen und Anfang Mai beginnt in der Region die Freibadsaison und die ersten Bäder öffnen ihre Pforten. Bereits am Dienstag, 1. Mai, eröffnet das Albgaufreibad in Ettlingen die Saison. Das Rheinstrandbad in Daxlanden lädt am 5. Mai ein, ins kühle Nass zu springen. Ebenfalls am 5. Mai macht das Freibad in Wolfartsweier auf. Das Durlacher Turmbergbad hat bereits seit gestern wieder geöffnet. Das Freibad Rüppurr lädt Schwimmer ab 5. Mai ein. So auch das Freibad in Langensteinbach, hier ist der Eintritt am Eröffnungstag frei. Etwas später öffnet das Freibad in Waldbronn, wo man erst am 26. Mai in die Sommersaison startet.

Karlsruhe (bb). FreshSub – Deine Sandwichbar, das ist schnelles und gesundes Essen in Lifestyle-Atmosphäre. Für die frischen Sandwichvariationen wird ausschließlich speziell entwickeltes GourmetBrot verwendet. Kunden können aus 15 verschiedenen SandwichBasisbelägen wählen, die durch saisonale Produktspecials ergänzt werden. Die Philosophie von Fresh Sub – Deine Sandwichbar lautet dabei, „allerbestes Fleisch, allerfeinste Wurst, erntefrische Salate und knackiges Gemüse“ zu ver-

wenden: „Was anderes kommt uns nicht auf den Sub“, so das Unternehmen. „Unsere sensiblen Lebensmittel beziehen wir von zertifizierten Frischelieferanten, die das gute alte Handwerk groß schreiben, zumeist aus der Region stammen und in Sachen Qualität keine Kompromisse kennen. Genau wie wir.“ Fresh Sub – Deine Sandwichbar sucht Auszubildende für die Berufe Bürokaufmann/frau und Fachmann/frau für Systemgastronomie. Infos unter www.freshsub.de

872534

Marderbaby aus WC gerettet Karlsruhe-Durlach (pol). Klägliche Tierlaute aus der Toilettenschüssel hat am Donnerstagabend gegen 20 Uhr eine Wohnungsinhaberin in der Durlacher Spitalstraße vernommen. Beim Nachschauen fand die überraschte Frau ein Marderbaby, das sich offenbar in die Abwasserleitung des Anwesens verlaufen hatte. Sie konnte das Jungtier aus seiner misslichen Lage befreien und in die Obhut einer Tierärztin geben.

Künftig mehr ältere Einwohner Region (bb). Zum heutigen Europäischen Tag der Solidarität zwischen den Generationen, hat das Statische Landesamt gemeldet, dass 72 Prozent der Gemeinden in Baden-Württemberg mehr jüngere als ältere Einwohner haben. Dies ist besonders in den Gemeinden bis unter 10 000 Einwohner der Fall. Für die Zukunft ist davon auszugehen, dass in allen Gemeindegrößenklassen mehr ältere als jüngere Einwohner leben werden.

 {Eq‘fdmytqYtrsdkktmf>

/7//2412707 jnrsdmeqdhdQtemtlldq

872674

Jede volle Stunde gibt es einen Rundgang auf der Empore des Asamsaals, bei dem man „Auf Augenhöhe mit Cosmas Damian Asam“ kommen kann. Um 11.30 Uhr und um 14 Uhr steht die Veranstaltung „Mönch, Medicus und Lachi – Heilkunde im frühen Mittelalter“ und um 12.30 Uhr und um 15 Uhr „Raue Sitten – Gewalt im frühen Mittelalter“ auf dem Programm. Bei beiden The-

BAV, im Volksmund Betriebsrente genannt, ist in vielen Firmen üblich. Beispielweise bei Banken und Sparkassen, in der Chemie-, Elektro- und Metallindustrie. Je größer der Betrieb, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass man als Arbeitnehmer irgendwann einmal auf dieses Thema angesprochen wurde. Gesetzliche Grundlage ist das Betriebsrentengesetz. Seit dem 1. Januar 2002 müssen Arbeitgeber jeden Arbeitnehmer informieren und ihm etwas anbieten. Mein Tipp: Der Betriebsrat oder Personalrat ist ein guter Ansprechpartner. Es gibt verschiedene Durchführungswege. Für die meisten Arbeitnehmer wird das über eine Direktversicherung gemacht. Es können bis

FOTO I DEI

Den ganzen Tag gibt es Programm. Zum einen sind die Ausstellungen geöffnet: im Erdgeschoss im Albgaumuseum die Ausstellung „Das lässt ja tief blicken“ zur Stadtgeschichte. Im ersten Obergeschoss die Dauerausstellung der Städtischen Galerie, im zweiten Obergeschoss sind Werke von Gunter Wessmann unter dem Titel „Beauty is a rare thing“ ausgestellt. Zudem befindet sich dort die Ausstellung zur Schlossgeschichte und die Sammlung mechanischer Musikinstrumente. Geprägt ist das Museumsfest jedoch von vielen Aktionen. Im Schlosshof gibt es von 11 Uhr an Live-Vorführungen von prähistorischen Handwerkstechniken und Bogenschießen mit dem Arbeitskreis Experimentelle Archäologie des Kraichgauer Heimatvereins. Zudem kann man sich als Restaurator betä-

FOTO I HEINZ KRIMMER/STADT ETTLINGEN

I Von Birgit Fritz

zu vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze zur gesetzlichen Rentenversicherung als Versicherungsbeitrag verwendet werden. Für 2012 ist diese Grenze für die Westländer 67 200 Euro. Also können maximal 2 688 Euro betrieblich gespart werden. Diese Beiträge sind befreit von Steuer und Sozialversicherung. Im Alter wiederum sind diese Betriebsrenten steuer-, kranken- und pflegeversicherungspflichtig. Die betriebliche Altersversorgung trägt auf jeden Fall dazu bei, dass man im Alter mehr Geld zur Verfügung hat. Problem ist häufig, dass viele Arbeitnehmer – obwohl ihnen ihr Arbeitgeber ein Angebot zum Abschluss einer Betriebsrente gemacht hat – nichts abschließen, weil sie lieber heute mehr Geld haben wollen als später. Mein Tipp: Auch vermögenswirksame Leistungen können betrieblich angelegt werden. Peter Fuchs ist unabhängiger Geldberater. Lösungswege erfährt man unter www.fuchsfinanzarchitekten.de und in seinem Power-Moneytalking Blog.

2ñŒà˛` ˛ł =\˛ Û½Œ\¬`' ~'Õ T½ÕÕ\à Õ'˛t˚àÅ j`\j' ¬îÕ ˛¬ ˚\îÛ˚\ŒàÛñjŒ˛t˚'Õ ='¬`'Å 1ñÕ *ÕîtØ‚'˚Œ'Õ ñj'Õ¬'˚ł'¬ ò˛Õ Ø'˛¬' 3\‚àî¬`Å þÄ Zî J˛Û˛Ø'¬ î¬~ >'j'¬ò˛ÕØî¬`'¬ Œ'Û'¬ K˛' ~˛' H\tØî¬`Ûj'˛Œ\`' î¬~ ‚Õ\`'¬ K˛' 4˚Õ'¬ Õùà ½~'Õ ©½à˚'Ø'ÕÅ èÄ ©½à˚'Ø'¬\j`\j'©Õ'˛Û `'ł‘´ ;\î'Õà\õ'{ Kà\¬~ ÿþÅÿþÅèÿþè ˛Ûà ~'Õ ö'Õj˛¬~Œ˛t˚' jÕ't˚¬î¬`Û©Õ'˛Û ¬\t˚ ~'Õ `Õ½´'¬ ~'îàÛt˚'¬ K©'ù˛\Œ˛à‘à'¬à\õ' ÂÛ½`'¬\¬¬à ;\î'Õ˝ à\õ'Ä j'˛ j`\j' ùî ;\Ûà'¬ ~'Õ `'Û'àùŒ˛t˚'¬ :Õ\¬Ø'¬ö'ÕÛ˛t˚'Õî¬`{ ~˛' Û˛t˚ `'ł‘´ Ù þèµ jÛÅ ”\ K2’ T \îÛ ~'ł j`\j'©Õ'˛Û ~'Û ©˚\Õł\ù'îà˛Ût˚'¬ O¬à'Õ¬'˚ł'¬Û î¬~ ~'Õ Õù¬'˛ł˛àà'Œ©Õ'˛Ûö'Õ½Õ~¬î¬` ˛¬ ~'Õ 1\ÛÛî¬` ùîł ãþÅþèÅèÿÿã 'Õ`˛jàÅ +Û ò˛Õ~ ~\Õ\î‚ ˚˛¬`'ò˛'Û'¬{ ~\ÛÛ ~'Õ `'¬\¬¬à' HÕ'˛Ûö½Õà'˛Œ \î‚`Õî¬~ ~'Û ’'Ûà'˚'¬Û ö½¬ J\j\ààö'ÕàÕ‘`'¬ ùò˛Ût˚'¬ :Õ\¬Ø'¬Ø\ÛÛ'¬ î¬~ @Õ˛`˛¬\Œ˚'ÕÛà'ŒŒ'Õ ‚ñÕ '˛¬'¬ M'˛Œ ~'Õ T'ÕÛt˚Õ'˛jî¬` ¬˛t˚à 'Õù˛'Œà ò'Õ~'¬ Ø\¬¬Å

-,+#&$’(

Ûà\àà

 þ‰{fi”

<K9.

2ñŒà˛` ˛ł =\˛

)%*

Ûà\àà

èÄ

*O;(@;V þÿÿ *Õ\`“'Û

Š <>

Ûà\àà

!"!,,

 µ{Ÿµ

 fi{Ž”

09. (3;@J3+V=+*Š 1;O4* þÄ èÿÿ łŒ{ þÿÿ łŒ ‡ è{µµ  Ûà\àà

 µ{µÿ

èÄ

B1.

èÄ

èÄ

B9.

Ûà\àà

 èŸ{ÿÿ

èÄ

<C9. +O>@TŠ ;>2Z+4M =îŒà˛˝T˛à\ŒÛག‚' ;\¬`ù'˛à Žÿ :\©Û'Œ¬ Ûà\àà

 è{µµ

èÄ

<9.

(H/ -48 %@:+H5E "3@-@ ’(36 (HA H8A-@-7 84*3E J-@A*3@-4)H82A=/64*3E42-8 &:@E47-8E

’4@;+(MJŠ =2>+K4O= 1@JM+ èÿ ’Õ\îÛ'à\jŒ'àà'¬ Ûà\àà

 fi{‰fi

!46E 84*3E /I@ 5E4:8A(82-):E-? #-48- :==-6@()(EE4-@H82 7;264*3?

Ûà\àà

 þŸ{µÿ

èÄ

C

2OMK(3+4>

'Õ˚\Œà'¬ K˛' \î‚ '˛¬ HÕ½~îØà ö½¬

;=4K4; (J+=+ þ” `{ þÿÿ ` ‡ ‰ã{èÿ  Š

èÿÀ

þÄ

;@H+J=4*˝ JM4@H3J=Š :OM þÄ þÿ M\jŒ'àà'¬ Ûà\àà

èÄ

 þŽ{ãÿ

B.

<G

<F

1.

!I6E42 47 $(4 GK<G

ł˛à ~˛'Û'ł

T@;MJ+>Š *@;@ +VMJ è” =2 þÄ èÿ M\jŒ'àà'¬

T@;MJ+>Š K(3=+JZ2+; þÄ þfiÿ `{ þÿÿ ` ‡ Ÿ{Ž” 

èÄ

9.

T4T4*J4>Š :OM :@=’4H(: <> >\Û'¬Û©Õ\š î¬~ ƒî`'¬àÕ½©‚'¬

J\j\àà

< !HEA*3-48 H8+ @E45-6 =@: %-@A:8 872751

20120429_BB-ETT_ 03


4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang

I Von Fehlalarmen ßber Wildunfallbescheinigungen bis Gewahrsam I Drei Fragen an Baden TV-Geschäftsfßhrer Gßnter Knappe

I Von Michaela Anderer Im Gegensatz zur landläufigen Meinung, geht das Geld aus BuĂ&#x;bescheiden oder Strafzetteln fĂźr Falschparken nicht an die Polizei. Einnahmen kann die Polizei aber aus anderen Quellen generieren. Viele davon sind GebĂźhren fĂźr Tätigkeiten im Zusammenhang mit StĂśrungen, die dem Steuerzahler nicht zugemutet werden mĂźssen, weil die Sachverhalte â&#x20AC;&#x17E;unnĂśtigâ&#x20AC;&#x153; und selbstverschuldet sind. Folglich werden sie dem Verursacher solcher StĂśrungen in Rechnung gestellt, so Fritz Bachholz von der Karlsruher Polizei. Dies kĂśnnen die Absicherung von liegengebliebenen Fahrzeugen oder ungesicherten Baustel-

gen kĂśnnen teuer werden. Dies muss von den Beamten beim ersten Einsatz zwar angekĂźndigt werden, mĂźssen sie aber dann wegen derselben StĂśrung noch einmal wiederkommen, wird der Einsatz berechnet. Zudem kann die Suche oder das Einfangen von Tieren, zum Beispiel selbstverschuldet entlaufener Pferde, berechnet werden wie der Transport von Gegenständen oder Personen. Weitere GebĂźhren werden fällig fĂźr die Planung und Begleitung von Schwertransporten oder fĂźr aufwändige AuskĂźnfte, die von Rechtsanwälten oder Versicherungen bei der Polizei angefordert werden. Auch Wildunfallbescheinigungen, die zur Vorlage bei der Versicherung dienen und von der Polizei ausgestellt werden kĂśnnen, kosten Geld. Die Polizei Karlsruhe hat einige MĂśglichkeiten, Einnahmen zu generieren. FĂźr die Karlsruher Polizei sind diese Einnahmequellen neben len sein, aber auch Polizeieinsät- zu stehen kommen. FĂźr den kann noch eine ärztliche Haftfä- den angegangenen Einsparungen ze bei selbstverschuldeten Transport kĂśnnen je angefange- higkeitsuntersuchung und even- eine MĂśglichkeit, den FinanzFehlalarmen. ne halbe Stunde und je Beamten tuelle Reinigungen. So kann der haushalt zumindest teilweise Hat jemand zu viel getrunken 26 Euro verlangt werden. Der Besuch im Gewahrsam schnell wieder ins Lot zu bringen und und muss in die AusnĂźchte- Aufenthalt in der Zelle kostet fĂźr den Preis einer guten HotelĂźber- die Steuerzahler nicht zu belasrungszelle in Gewahrsam, dann die angefangenen 24 Stunden nachtung kosten. ten. kann ihn dieses Besäufnis teuer weitere 45 Euro. Hinzukommen Auch wiederholte RuhestĂśrunFOTO I ARNO POLIZEIPRĂ&#x201E;SIDIUM BACHERT KARLSRUHE

Karlsruhe. Anfang April wurde bekannt, dass das Polizeipräsidium Karlsruhe mehr Ausgaben als Einnahmen hat und zum Sparen gezwungen ist. Polizeipräsidentin Hildegard Gerecke hatte angekßndigt, dass die Polizei ßber Gebßhren ihre Einnahmen erhÜhen wolle. Was aber versteht man unter solchen Gebßhren?

Ein Jahr auf Sendung

FOTO I BB

Wie kann die Polizei Geld einnehmen?

Karlsruhe (bb/tra). Baden TV wird am 1. Mai ein Jahr alt. Grund genug fĂźr Boulevard Baden bei GeschäftsfĂźhrer GĂźnter Knappe nachzufragen, was sich seit dem Sendestart bei dem neuen Regionalsender getan hat. Wie ist das erste Jahr fĂźr Sie persĂśnlich gelaufen? GĂźnter Knappe: Ich bin glĂźcklich, dass wir nach einem nicht leichten Sendestart mit zahlreichen technischen Problemen heute unserem Anspruch voll gerecht werden, täglich ein journalistisch anspruchsvolles Programm zu machen. Wir kommen in der Region sehr gut an, vor allem mit unserer Live-Nachrichtensendung â&#x20AC;&#x17E;Baden TV Aktuellâ&#x20AC;&#x153; um

18 Uhr. Ich bin stolz auf unser junges, engagiertes Team. Was lief gut? Was war vielleicht weniger gut? Knappe: Wie gesagt, die technischen Pannen zum Sendestart stĂśrten die Zuschauer doch erheblich. Was mittlerweile aber ausgezeichnet läuft ist unsere Live-Sendung, in der wir täglich Studiogäste aus Politik, Wirtschaft Kultur und Sport begrĂźĂ&#x;en kĂśnnen. Auf welche neuen Sendungen und Aktionen kĂśnnen sich die Zuschauer freuen? Knappe: Da ist zum einen â&#x20AC;&#x17E;Mein Baden TV â&#x20AC;&#x201C; Welzweitâ&#x20AC;&#x153;. Eine neue Sendung am Freitagabend fĂźr die ein wenig jĂźngere Zielgruppe. Moderator ist (DJ) Oli Welz, den die Region schon seit den legendären TVSendungen â&#x20AC;&#x17E;Bernie & Coâ&#x20AC;&#x153; kennt. AuĂ&#x;erdem ist Karima Sell mit â&#x20AC;&#x17E;Baden TV lifeâ&#x20AC;&#x153; noch mehr als bisher bei den Prominenten zu Gast, da gibt es in nächster Zeit ganz spannende Themen und PersĂśnlichkeiten. Und: Der Sport wird eine noch grĂśĂ&#x;ere Rolle bei Baden TV spielen als bisher.

NPD-Versammlungsverbot bleibt

Mit dem Navi ins Gleisbett

Fragen zu Osteoporose

Karlsruhe/Mannheim (bb). Die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Karlsruhe hat am Freitag den Antrag des NPD-Kreisverbands Rhein-Neckar auf vorläufigen Rechtsschutz gegen ein Versammlungsverbot der Stadt Mannheim fßr den 1. Mai als unzulässig abgelehnt. Mit Schreiben vom 19. März hat ein AngehÜriger des Vorstands des NPD-Landesverbands Rheinland-Pfalz eine Üffentliche Veranstaltung unter freiem Himmel fßr den 1. Mai in Mannheim angemeldet.

Karlsruhe (pol). Ein Sachschaden von rund 35 000 Euro sowie rund 60-minĂźtige erhebliche Behinderungen im StraĂ&#x;enbahnverkehr waren am Mittwochmorgen die Folgen eines Unfalles am Durlacher Tor. Nach den Feststellungen der Verkehrspolizei war ein ortsunkundiger Fahrzeug-Lenker aus dem Raum DĂźren gegen 7.40 Uhr bei der Fahrt in Richtung Haid-und-Neu-StraĂ&#x;e offenbar blind den Anweisungen seines Navis gefolgt und trotz eindeutiger Beschilderung in den Bau-

Region (djd/pt). Die wichtigsten Leserfragen vom Expertentelefon â&#x20AC;&#x17E;Osteoporoseâ&#x20AC;&#x153; am 25. April gibt online unter www.boulevard-baden.de. Hier ein Auszug:

Als Veranstalter ist die Nationaldemokratische Partei Deutschland (NPD) genannt. Mit Verfßgung vom 24. April hat die Stadt Mannheim der Nationaldemokratischen Partei Deutschland die Veranstaltung und auch jede weitere Form einer Ersatzveranstaltung am 1. Mai auf ihrem Gebiet verboten. Hiergegen beantragte der NPDKreisverband Rhein-Neckar vor dem Verwaltungsgericht Karlsruhe vorläufigen Rechtsschutz. Diesen Antrag hat die 1. Kammer als unzulässig abgelehnt, mit

der AusfĂźhrung, dass â&#x20AC;&#x17E;der Antragsteller nicht antragsbefugtâ&#x20AC;&#x153; sei, â&#x20AC;&#x17E;da die angefochtene VerfĂźgung der Stadt Mannheim nicht an ihn, sondern an den Bundesverband der Nationaldemokratischen Partei Deutschland gerichtet seiâ&#x20AC;&#x153;. Der Beschluss vom 27. April ist nicht rechtskräftig. Der Antragsteller kann gegen ihn binnen zwei Wochen ab Zustellung beim Verwaltungsgerichtshof in Mannheim Beschwerde einlegen.

stellenbereich geraten. Hiervon unbeeindruckt setzte der Mann die Fahrt weiter fort und landete nach rund 30 Metern im Schotterbett der StraĂ&#x;enbahngleise, wo er schlieĂ&#x;lich von einem Schaltkasten gestoppt wurde. Nicht nur, dass an seinem fast neuen Wagen Totalschaden entstand; der StraĂ&#x;enbahnverkehr war durch den Unfall in sämtlichen Richtungen unterbrochen, so dass die Verkehrsbetriebe bis zur Beseitigung des Hindernisses einen Schienenersatzverkehr einsetzen mussten.

Seit ich in den Wechseljahren bin, denke ich häufig Ăźber mein Osteoporose-Risiko nach. Woher weiĂ&#x; ich, ob ich gefährdet bin? Ortrun Stenglein-GrĂśschel, Orthopädin und Leiterin eines ambulanten osteologischen Schwerpunktzentrums (DVO) in Coburg: Es gibt RisikofragebĂś-

gen, die Ihr individuelles Risiko ziemlich genau ermitteln kÜnnen. In Kombination mit einer DXA-Knochendichtemessung kÜnnen wir Ihnen sagen, wie es um Ihre Knochen steht. Das Ergebnis wird mit dem sogenannten T-Wert beschrieben. Nach einer Definition der WHO liegt eine Osteoporose dann vor, wenn der Knochenmineralgehalt um mehr als minus 2,5 vom Mittelwert abweicht. Grob kann man sagen, dass dann das Bruchrisiko fßnfmal so hoch ist wie bei einer gesunden 30-jährigen Frau.

DRK-FAMILIENTAG AM 05. 05. 2012

        

    

   

       



RTL-Soapstar JĂśrn SchlĂśnvoigt Karlsruhe (bb). Fernsehstar JĂśrn SchlĂśnvoigt engagiert sich das zweite Jahr in Folge fĂźr das Deutsche Rote Kreuz. Am Samstag, 5. Mai, wird er ab 13.30 Uhr den DRK-Familientag im Karlsruher Zoo besuchen, Autogramme verteilen und fĂźr ein Interview auf der SeebĂźhne zur VerfĂźgung stehen. JĂśrn, warum engagierst Du Dich so fĂźr das Deutsche Rote Kreuz? JĂśrn SchlĂśnvoigt: Mich Ăźberzeugt die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes, ich bin der Meinung, dass es sehr wichtig ist zu helfen und auch darauf aufmerksam zu machen. Mein groĂ&#x;er Wunsch wäre, dass sich Leute durch meine UnterstĂźtzung animiert fĂźhlen, auch zu helfen! Wie kommt es eigentlich zu Deinem Kontakt nach Karlsruhe? SchlĂśnvoigt: Ich bin mit JĂźrgen Schlindwein, dem Leiter der DRKLeitstelle, und seiner Familie befreundet. Ich schätze auch das se nach Karlsruhe in Kauf und Engagement von ihm sehr. wirst den Tag Ăźber im Zoo fĂźr Autogramme zur VerfĂźgung stehen. Du nimmst also auch eine Anrei- All das machst Du fĂźr das Rote

FOTO I WWW.REDPOINT.TV

     

               Â   Â? 872050

Kreuz ehrenamtlich â&#x20AC;&#x201C; warum? SchlĂśnvoigt: Um Menschen zu helfen, ist mir kein Weg zu weit und kein Gelände unĂźberwindbar.

FrĂźhlingsgefĂźhle beim Familientag

872754

Karlsruhe (bb). Die Fernsehlieblinge Kim Gloss und Rocco Stark besingen erstmalig ihre Liebe gemeinsam auf einer BĂźhne! Im Rahmen des Familientages des DRK tritt die Sängerin Kim Gloss mit ihren aktuellen Titeln auf. Premiere ist dabei das Duett mit ihrem Freund Rocco Stark, mit dem sie gemeinsam ihre aktuelle Liebesballade â&#x20AC;&#x17E;Is it love?â&#x20AC;&#x153; singen wird. Der geplante gemeinsame Auftritt von Kim Gloss und Rocco Stark am 5. Mai um 11.30 Uhr

auf der Seebßhne sorgt fßr viel Vorfreude, nicht nur beim DRK. Dass Kim Gloss und Rocco Stark das DRK bei dem Familientag am Samstag, 5. Mai, ehrenamtlich unterstßtzen und gemeinsam auftreten wollen, war eine tolle Nachricht fßr die DRKGeschäftsstelle in Karlsruhe.

wahrnehmen kann. Umso grĂśĂ&#x;er die Erleichterung in Karlsruhe, als die E-Mail ihres Managements mit der Bestätigung fĂźr diesen Termin eintraf. Nun hat das DRK sich richtig ins Zeug gelegt, mit einem super Rahmenprogramm, freiem Eintritt in den Karlsruher Zoo und tollen Aktionen lockt es die BeFreier Eintritt in den Zoo sucher. Ob GroĂ&#x; oder Klein, hier und tolle Aktionen kommt jeder auf seine Kosten. Der HĂśhepunkt des Tages ist naZunächst stand nicht einmal tĂźrlich der kurze gemeinsame fest, ob Kim Gloss diesen Auftritt Auftritt von Kim und Rocco. 20120429_BB-ETT_ 04


KULTUR I 5

BOULEVARD BADEN I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang

I Wirtschaft meets Music â&#x20AC;&#x201C; der NachwuchskĂźnstlerwettbewerb der Wirtschaftsjunioren Karlsruhe (WJ)

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

Souliger und auĂ&#x;ergewĂśhnlicher Sound bereits 2007 gegrĂźndet, in der aktuellen Besetzung spielt die Band jedoch erst ein halbes Jahr zusammen. â&#x20AC;&#x17E;Wir sind viele verschiedene Menschen, da trägt jeder etwas zu unserer Musik beiâ&#x20AC;&#x153;, sagt Sänger Phil David.

9 bis 23 Uhr: 30 Jahre Fächerbad Fächerbad, Karlsruhe 11 bis 18 Uhr: Museumsfest Schloss Ettlingen, Ettlingen 18 Uhr: Konzert in der Kirche Musikverein 1896 Karlsruhe-Daxlanden, Sankt Josef Kirche, Karlsruhe

FOTO I BB

FOTO I BB

â&#x20AC;&#x17E;Sonic Avalancheâ&#x20AC;&#x153;

Die zwei Bands Kauwela (www.kauwela.net) und Sonic Avalanche (www.sonicavalanche.de) werden neben drei weiteren KĂźnstlern bei dem Contest â&#x20AC;&#x17E;Wirtschaft meets Musicâ&#x20AC;&#x153; am 11. Mai um den ersten Platz kämpfen. Infos und Tickets unter www.wirtschaftmeetsmusic.de.

I Von Tanja Rastätter

Die Teilnehmer, das sind â&#x20AC;&#x17E;Kauwelaâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Sonic Avalancheâ&#x20AC;&#x153;, Jan Wittmer, Eva Croissant und Anica Theobald. Boulevard Baden stellt in dieser Woche die beiden Bands und in der kommenden Woche die Sänger/Songschreiber vor, die auf einer vier mal vier Meter groĂ&#x;en BĂźhne vor den Jurymitgliedern Edo Zanki, Jan Zipperer und Stefan Koch um den Titel singen werden.

â&#x20AC;&#x17E;Kauwelaâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Souliger Boom Boom Funkâ&#x20AC;?, so beschreibt sich die Band aus Bruchsal und Karlsruhe selbst. â&#x20AC;&#x17E;Kauwelaâ&#x20AC;&#x153; ist eine junge und kreative zwĂślfkĂśpfige Kombo, die mit musikalischer Qualität, Groove und Freude an der Musik den Funken Ăźberspringen lässt. Mit fettem Sound, verstärkt durch Bläser, Percussions und

Vernetzte Zeitgenossen

FOTO I HUBERT LEONHARD GRAF

Was heiĂ&#x;t hier Liebe 2.0

â&#x20AC;&#x17E;Collaborationsâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; Zusammenarbeit schafft Netzwerke. Im Bild ein groĂ&#x;formatiges Werk des Amerikaners Keith Haring. Karlsruhe (hug). William S. Burroughs (1914-1997) hat im September 1993 als Erster den Siemens Medienpreis in Karlsruhe erhalten. Jetzt kehrt er zum zweiten Mal in unsere Stadt zurĂźck: das Museum fĂźr Neue Kunst im ZKM widmet ihm die groĂ&#x;e Ausstellung â&#x20AC;&#x17E;the name is BURROUGHS â&#x20AC;&#x201C; Expanded Mediaâ&#x20AC;?, die sein umfassendes und vielschichtiges Werk präsentiert.

Backroundgesang reiĂ&#x;en sie die Besucher ihrer Konzerte mit und versprĂźhen zu jeder Jahreszeit gute Sommerlaune. â&#x20AC;&#x17E;Wir freuen uns darauf, uns der Jury aussetzen und uns bewerten zu lassenâ&#x20AC;&#x153;, sagt Tobias Bischoff, Keyboarder von â&#x20AC;&#x17E;Kauwelaâ&#x20AC;&#x153;. â&#x20AC;&#x17E;Langsam stoĂ&#x;en wir an unsere Grenzen. Das Gewinnerpaket wäre da eine tolle UnterstĂźtzung.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Kauwelaâ&#x20AC;&#x153; wurde zwar

des guten internationalen Rufs, den das ZKM genieĂ&#x;t. â&#x20AC;&#x17E;Ziel ist es gewesen, in der RĂźckschau die visionäre Explosivität des literarischen Schaffens von Willima S. Burroughs erfahrbar zu machen.â&#x20AC;&#x153; Gleichzeitig wird durch seine vielen kongenialen Wegbegleiter deutlich, die ebenfalls in der Schau Ăźberaus präsent sind, wie sich seit den 1950er Jahren die Welt der KĂźnstler â&#x20AC;&#x201C; Schriftsteller, DafĂźr ist es den Ausstellungsma- Musiker, Komponisten, Maler, chern gelungen, etwa 1 800 teil- Fotografen, VideokĂźnstler und weise hochkarätige Leihgaben Filmemacher â&#x20AC;&#x201C; immer mehr verzu erhalten, nicht zuletzt wegen netzt und wechselseitig beein-

flusst hat. Diese FĂźlle wird zum ersten Mal in Europa derartig präsentiert. Durch seine experimentierfreudige Zusammenarbeit mit so unterschiedlichen KĂźnstlern wie Brion Gysin, dem Filmemacher Anthony Balch, dem Mathematiker Ian Sommerville, mit Keith Haring, George Condo und Kurt Cobain gilt W.S.B. heutzutage als ein Pionier der Medienkunst. Es sind immer Pioniere, die unbekanntes Terrain betreten, es erforschen und neue Landkarten zeichnen. Sein Roman â&#x20AC;&#x17E;The Naked Lunchâ&#x20AC;&#x153; kam bei seinem Erscheinen in den USA zunächst auf den Index; im Zuge der gerichtlichen Auseinandersetzung darĂźber wurde dann die gesamte literarische Zensur in Amerika aufgehoben. Sein erster Roman â&#x20AC;&#x17E;Junkyâ&#x20AC;&#x153; zeichnet seine Erfahrungen mit Drogen nach und hat die BeatGeneration der 1960er und 1970er geprägt. Sein Auftauchen in der underground-Zeitschrift â&#x20AC;&#x17E;search and destroyâ&#x20AC;&#x153; machte ihn zum â&#x20AC;&#x17E;godfather of Punkâ&#x20AC;&#x153;. Die Vielfalt der Exponate lässt sich kaum in einem Zuge aufnehmen: Zeit bleibt bis zum 12. August.

19 Uhr: Männer sind anders. Frauen auch! Ein vergnĂźglicher Abend Ăźber Männer, Frauen und das Dazwischen; marotte Figurentheater, Karlsruhe 19 Uhr: Zwischenspiele fĂźr die Seele mit Wolfgang AbendschĂśn & Akzente Kleine Kirche, Karlsruhe 20 Uhr: â&#x20AC;&#x17E;Annamateur & Aussensaiterâ&#x20AC;&#x153; zusammen mit â&#x20AC;&#x17E;Zärtlichkeiten mit Freundenâ&#x20AC;&#x153; und Jan Heinke Kulturzentrum Tollhaus, Karlsruhe 20 Uhr: Basta Brass goes Benefiz Benefizkonzert der Theaterfreunde des Staatstheaters fĂźr das Junge Staatstheater; GroĂ&#x;es Haus, Badisches Staatstheater, Karlsruhe 20.15 Uhr: Martin Wacker: â&#x20AC;&#x17E;Wenn die Tauben Trauer tragenâ&#x20AC;&#x153; Kabarettistische KabinettstĂźckchen von Franz Hohler und Georg Kreisler, Sandkorn-Theater, Karlsruhe

CDs von Pat Fritz gewinnen

Karlsruhe (bb/tra). Der JugendstĂźck-Klassiker â&#x20AC;&#x17E;Was heiĂ&#x;t hier Liebeâ&#x20AC;&#x153; kommt neu bearbeitet von Erik Rastetter auf die Sandkorn-BĂźhne. Das StĂźck, das fĂźr Jugendliche ab 14 Jahren geeignet ist, feiert am Mittwoch, 2. Mai, 19 Uhr Premiere. Worum geht es? Paul und Paula verlieben sich. Man kennt sich Ăźber Facebook und vom Schulhof. Doch auch in Online-Zeiten ist es nicht leichter geworden an- Pat Fritz spielt am Freitag, 4. Mai, und ranzukommen... . 20.15 Uhr, im Kulturhaus Mikado.

FOTO I BB

Karlsruhe. Aus 30 Bewerbungen wurden zwei Bands und drei Sänger/Songschreiber ausgewählt, die bei â&#x20AC;&#x17E;Wirtschaft meets Musicâ&#x20AC;&#x153;, dem ersten NachwuchskĂźnstlerwettbewerb der Wirtschaftsjunioren Karlsruhe (WJ), am Freitag, 11. Mai, 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr), in der Cantina Majolika auftreten und um den ersten Platz spielen werden.

Sphärische Klänge, unkonventionelle Beats und groĂ&#x;e Gesangslinien, Musik, die live die Eigenschaft besitzt zu beflĂźgeln. â&#x20AC;&#x17E;Sonic Avalancheâ&#x20AC;&#x153; aus dem Raum Karlsruhe haben sich mit ihrem auĂ&#x;ergewĂśhnlichem Sound in den vergangenen Jahren zu einer lokal bekannten GrĂśĂ&#x;e entwickelt und schon einige Newcomerwettbewerbe fĂźr sich entschieden. Ob es am 11. Mai wieder klappt, wird sich zeigen. Sie scheuen jedenfalls nicht, Konzerte in Stuttgart oder Ludwigsburg zu geben. Auch begeistern sie ihr Publikum. In Karlsruhe durften sie vor Jan Delay schon auf der HauptbĂźhne von â&#x20AC;&#x17E;Das Festâ&#x20AC;&#x153; spielen. Tickets: www.wirtschaftmeetsmusic.de.

Karlsruhe (tra). Pat Fritz präsentiert seine neue CD â&#x20AC;&#x17E;Life is goodâ&#x20AC;&#x153; mit einer Release-Tour. Am Freitag, 4. Mai, 20.15 Uhr, macht er Station in Karlsruhe â&#x20AC;&#x201C; im Kulturhaus Mikado. â&#x20AC;&#x17E;Die neuen Songs stecken allesamt voll Temperament und positiver Botschaftâ&#x20AC;&#x153;, sagt Pat Fritz. â&#x20AC;&#x17E;Meine Musik soll die ZuhĂśrer motivieren und ihnen Kraft gebenâ&#x20AC;&#x153;, so der in Rastatt geborene und in Hamburg lebende Sänger, Gitarrist und Songwriter, der immer wieder gerne in Karlsruhe

spielt. Er zeigt auf dem Album einen neuen, variablen Sound. Die Songs bewegen sich zwischen einer modernen Ansprache und â&#x20AC;&#x17E;Old School-Flairâ&#x20AC;&#x153;. Fans und Kenner sagen: Man merkt, dass er mit sich, seinem Leben und seiner Karriere im Reinen ist. Boulevard Baden verlost drei CDs. Wer eine der CDs gewinnen mĂśchte, sollte bis 1. Mai eine EMail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Pat Fritzâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevard-baden. de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

  



    

      

        Â  Â? 

 Â? Â? Â?    Â?  

     ­  Â&#x20AC;  Â&#x201A;    

          Â&#x192;Â&#x201E;  Â?    Â? Â? Â?  Â&#x2026;Â? Â? Â&#x2020;Â&#x2021; ­   Â?      Â?

 Â?   Â&#x2C6;Â&#x201E; Â&#x2030; Â&#x160; Â&#x2039;

Â&#x152;Â&#x201E;    

 

    



     Â&#x17D;  Â?Â? 

  872744

868310

20120429_BB-ETT_ 05


6 I AUTOMARKT

BOULEVARD BADEN I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

I Ihr zuständiger Redakteur

AUTOTELEGRAMM

Michael MĂźller

Der Winter hat sich noch ein letztes Mal aufgebäumt und fĂźr Verkehrsbehinderungen im Hochgebirge gesorgt. Von den 200 meist befahrenen AlpenĂźbergängen sind immer noch 43 gesperrt. Wie der Auto Club Europa (ACE) berichtet, sind das sogar zwei PassschlieĂ&#x;ungen mehr als in der Vorwoche. So sind vorĂźbergehend der Allos Pass in Frankreich und das Zillertal in Ă&#x2013;sterreich fĂźr Autos nicht passierbar.

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

787920

I Autotest der Woche

AUTOSPLITTER

Opel hat den Antara solide aufgewertet

Schwächelnde Nachfrage: Kurzarbeit in den KÜlner Ford-Werken? Bei Ford in KÜln droht teilweise Kurzarbeit. Nach Medienberichten sei ein entsprechender Antrag bei der Bundesagentur fßr Arbeit gestellt worden. Die Bänder sollen zwischen Mai und Oktober an bis zu acht Tagen vor den Werksferien stillstehen. Hintergrund ist der schwächelnde europäische Automarkt. Betroffen wären rund 4 000 Mitarbeiter in der Produktion.

RĂźsselsheim (bb). Vor einem Jahr startete der Opel Antara nach einem sanften Facelift und einigen technischen Ă&#x153;berarbeitungen neu. Mit dem Turbodiesel 2.2 CDTI schmĂźckt sich das Topmodell, das zur Erprobung als Fronttriebler in der Leistungsstufe 163 PS zur VerfĂźgung stand. Die Dieselmotorisierung lässt sich auch mit 20 PS mehr Leistung ordern. Als Einstiegsmodell wirbt ein 2.4-LiterEcotec-Benziner, der 167 PS erarbeitet.

FOTO I S. RIEDEL/AUTO-REPORTER.NET

Der selbstbewusst dynamische Auftritt des Ăźberarbeiteten Antara wird von einer kraftvollen Statur unterstrichen. Das ExterieurDesign prägen sympathische Rundungen. Der gefälligen Erscheinung mangelt es allerdings an nĂźtzlichen Fahrerassistenzsystemen. Geradezu dringlich erscheint, den Antara mit einer RĂźckfahrkamera auszurĂźsten. Der RĂźckblick durch das weit oben angeordnete Heckfenster lässt Ăźber dicht aufgefahrene kleinere Pkws schnell hinwegsehen. In Richtung Ausstattungszukunft weist inzwischen die neue elektrische Parkbremse, die den Handbremshebel verschwinden lieĂ&#x; und Platz fĂźr eine weitere praktische Ablage machte. Das Instrumentarium im Cockpit beschränkt sich auf Dinge, die in etwa die heutige automobile Grundausstattung eines SUVs

Skoda rechnet mit steigender Nachfrage nach Kleinstwagen. In Anbetracht einer weiter voranschreitenden Urbanisierung rechnet Skoda auch in Deutschland in den kommenden Jahren mit einer deutlich steigenden Nachfrage nach kleinen Stadtfahrzeugen. Im vergangenen Jahr wurden hierzulande 185 000 Kleinstwagen neu zugelassen. Das entspricht einem Anteil von knapp sechs Prozent. Bis zum Jahr 2020 kĂśnnte sich diese Zahl fast verdoppeln.

ausmachen. Es gab eine Einparkhilfe ßber je vier Ultraschallsensoren an Front und Heck, und ein Bergabfahrassistent bot seine Dienste an. Fahrer und Beifahrer sitzen recht angenehm; nicht zuletzt dank der erhÜhten Sitzposition. Ausreichend bequem geht es auf den Fondsitzen zu, solange es ein lang geratener Fahrer oder Beifahrer mit seiner beanspruchten Beinfreiheit nicht ßbertreibt. Im Gepäckraum, der sich wie allgemein ßblich durch Umlegen der Rßcksitzlehnen (asymmetrisch)

vergrĂśĂ&#x;ern lässt, gibt es neben VerzurrĂśsen ein Spannnetz, das mitgefĂźhrte kleinere Dinge fixiert. Motorisch hat der Testwagen sehr angenehm Ăźberrascht. Selbst in der schwächeren 163-PS-Version verhalf der Turbodiesel 2.2 CDTI dem Antara zusammen mit dem Sechsgang-Handschaltgetriebe zu erstaunlich dynamischer Fortbewegung, wenn vorzugsweise vierter und fĂźnfter Gang gewählt werden. Der sechste Gang erweist sich als ausge-

sprochener Spargang, der im Grunde nur auĂ&#x;erorts zum Zuge kommt. Der Kraftstoffverbrauch pendelte sich während der Testzeit bei anhaltend klirrender Kälte etwas Ăźber acht Liter Diesel pro 100 Kilometer ein. Bei zĂźgig befahrenen BundesstraĂ&#x;en unter BerĂźcksichtigung von Blitzergefahren zeigte der vom Bordcomputer errechnete Durchschnittsverbrauch auch schon mal eine Sechs vor dem Komma. Im Sommer wird das mit Sicherheit Ăśfter der Fall sein.

$F*?5- 0E? Â 77./ ) G> > =A>:1H !

OPEL ANTARA 2.2 CDTI Motor: 4-Zylinder Diesel/Hybrid Hubraum: 2231 ccm Leistung: 120 kW/163 PS Leergewicht: 1836 kg Zuladung: 669 kg 0-100 km/h: 9,9 s HĂśchstgeschwindigkeit: 189 km/h Verbrauch: 7,5 L/100 km kombiniert Co2-Emmision: 167 g/km kombiniert Grundpreis Euro:

35.220

VW-Konzern ist die Nummer eins fĂźr deutsche GroĂ&#x;kunden. Auch im ersten Quartal dieses Jahres konnte der Volkswagen-Konzern mit seinen Pkw-Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda seine MarktfĂźhrerschaft im deutschen Pkw-GroĂ&#x;kundengeschäft bestätigen. Im relevanten Flottenmarkt (Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen) wurden laut Dataforce 45 865 (Vorjahr 44 515) Fahrzeuge der vier Konzernmarken zugelassen. Im Pkw-Markenranking belegten die Marken Volkswagen Pkw mit 27 594 Neuzulassungen (Vorjahr 27 097) und Audi mit 12 440 Neuzulassungen (11 787) die Plätze eins und zwei. Bester Importeur war Skoda mit 4 510 zugelassenen Fahrzeugen (Vorjahr 4 499). Mit 1 321 Neuzulassungen erzielte Seat (Vorjahr 1 132) eine Steigerung von rund 17 Prozent. Mehr Unfalltote auf deutschen StraĂ&#x;en. Im Februar dieses Jahres starben hierzulande 251 Menschen im StraĂ&#x;enverkehr, berichtet das Statistische Bundesamt (Destatis). Das waren 55 Personen oder 28,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Todesopfer lag damit in etwa auf dem Niveau von Februar 2009 (249 Personen). Auch die Zahl der Verletzten nahm im Februar 2012 gegenĂźber dem Vorjahr zu, und zwar um 10,9 Prozent auf knapp 23 900. Johnson Controls Ăźbernimmt Mehrheit an slowenischem Joint Venture. Zulieferer Johnson Controls Ăźbernimmt 24,9 Prozent der Anteile am Joint Venture TPV Johnson Controls von der von slowenischen TPV Group und wird mit 74,9 Prozent MehrheitseigentĂźmer des in Novo Mesto ansässigen Unternehmens. GegrĂźndet wurde das Gemeinschaftsprojekt 1998. Produziert werden Komplettsitz-Systeme fĂźr das Renault-Montagewerk vor Ort. Die Ă&#x153;bernahme der Mehrheit am Joint Venture sei eine strategische Entscheidung, um die eigene Präsenz im sehr dynamischen osteuropäischen Automobilmarkt weiter zu stärken, hieĂ&#x; es bei Johnson Controls.

Â&#x2026;0C "*OO >BJ 2P "*6C0 /7H7=; &@=>QI<R3 â&#x20AC;&#x2122;><?,,@>,83 -

!;*,2<B4

FF 8) @<P %â&#x20AC;&#x2122;A 2 (LC0; K;/ 30N7,90D â&#x20AC;&#x2122;7HO8=;O0?H @$*57- â&#x20AC;&#x2122;0*HDA ,7D OK >BI14+ #7H0C #*/0M=9K:0; KBMB:B

!;89B 4?9KDIA :H9B D-6=; *,>A

# AA1; $<@,@S<3HQ@8I.3<ID<3> <@=>G 7D>QI ),=3N!

#$6-7 @%6-&: @D0[R<R = 05A>5CRGE9CW: *#"D0<9CIEF = *<IFR5;: CLC<ID ZI; G6IAS\<RSW<GG85R = $KGGK]DH<DCKH<D*E9CW>ZIFWEKI = Â ZB<ISNE<A<G <G<FWRES9C <EISW<GG85R

,-*SI ;GATM */@7QRI #7M/BQC/3=A/MM "?C/CW?7LTC<MGL7?M â&#x20AC;&#x2122;/T9W7?Q H(EC/Q7I ­CW/=ATC< )7QQE6/LA7=7CM27QL/<

= T Â ER85AS OEIFGQ )IE<5ER85A >[R $5CR<RP = )GEH55ZWKH5WEF = GEIFG<Z9CW<I EI ;<I Â ZB<ISNE<A<GI EIW<ARE<RW = 2/! HEW 0.!

)R5>WSWK?\<R8R5Z9C 45RES &^8RE; EI GUMâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; FH FKH8EIE<RW X:@ OEII<RKRWS X:MU5ZB<RKRWS X:@P: !,YD#HESSEKI<I FKH8EIE<RW TJ AUFHQ "E< )R5>WSWK?\<R8R5Z9CSD ZI; #HESSEKIS]<RW< ]ZR;<I I59C ;<H \KRA<S9CRE<8<I<I #1D+<SS\<R>5CR<I <RHEWW<GWQ 7#EI< ZI\<R8EI;GE9C< -R<ES<HN><CGZIA ;<R 0K^KW5 "<ZWS9CG5I; %H8& N<R +6R_ Yâ&#x20AC;&#x2DC;MYQ â&#x20AC;&#x2122;I;E\E;Z<GG< &6I;G<RNR<ES< 5Z> Â I>R5A< 8<E ;<I W<EGI<CH<I;<I 0K^KW5 -5RWI<RIQ 77X (5CR< 3<RFSA5R5IWE< ZI; Y (5CR< 0K^KW5 !5R%5R5IWE< A<H6B ;<I I6C<R<I <;EIAZIA<I ;<R !% !5R%5R5IWE< 2<RSE9C<RZIASDÂ %Q <E )5Z> 8ES XMQâ&#x20AC;&#x2DC;@QYâ&#x20AC;&#x2DC;MYQ

 * @;0;?C *.@C.77*(?/

FRKDXX5XX  :DD5XX  FK8XX5XX  FSKODD5XX  ;8 RKRN:5XX  DKRS;5XX 

#7M/BQ27QL/< !997@Q?V7L &/=L7MW?CM HJI +EAAW?CM5 GK/K <72TC67C 9UL 6?7 <7M/BQ7 â&#x20AC;&#x2122;/T9W7?Q 7/L27?QTC<M<72U=L7C $=;*H9B &*H0 @4E :*9A +3=ATMML/Q7

FXKSX:5XX  S5DDJ S5D:J X5XX  <<.PP  :K::S5XX 

â&#x20AC;&#x2122;H,5NINB55R3H.H,Q/: <@ >LCTT =?0 <@@3HBHNI K1KJ ,Q93HBHNI 71KJ =B?.<@<3HN 61OG (P ;"?<II<B@ <@ 8L=?0 CPO E >>3 +3HN3 83?3II3@ @,/: CAAALA7L"%FG

&5+3C@ 5@C D98<275+3> â&#x20AC;&#x2122;;F;C(> <çfiÂĽĂ&#x2DC;Ăľâ žfiç¹Ă&#x2DC;þþšfiç ÂĽfiç 5â&#x2C6;&#x2019;°¼_ â&#x20AC;&#x2122;_°Ă&#x;

$6.76>+â&#x20AC;&#x2122; 5 !<<27<6$*â&#x20AC;&#x2122; 3($ "â&#x20AC;&#x2122;.4 B8=3:1)=99(,B ???4<2@2<$,Aâ&#x20AC;&#x2122;0<6>/4&â&#x20AC;&#x2122;

FI !;? ";?-?O;3EL?7F-?73.@I 13E $@?1- -?< #>.$0 $-?-L3E â&#x20AC;&#x2122;-?1FIE-83 KKK:KK60 GPJA6 "E-?<4LEI -> (-;?D #M=I;7 4ME )E;N-I<L?13? .;F JAD P5D KPAKD KC+,) 13E $@?1- 3LIF/9=-?1 #>.$ 4ME 13? %-OO ADK * >;I @BI;@?-=3E &=;>--?=-73D RI ;GATM (E2?A?Q0QMG/@7Q 27?C=/AQ7Q4 ; &/=L7 (E2?A?Q0Q5 ./LQTC< TC6 S &/=L7 $0C6A7L>­CM3=ATMM</L/CQ?7 <7BK 67C $EC6/ ;GATM (E2?AQ0QMG/@7Q276?C> <TC<7CK .7?Q7L7 %C9ELB/Q?EC7C 7L=/AQ7C +?7 27? TCM7L7B "/3=G7LMEC/AK 1 /2 &/WW FK; HFKROS â&#x20AC;&#x2122;?Q7L 27? &/WW FKSI ­22?A6TC< W7?<Q +EC67L/TMMQ/QQTC<K

872964

872111

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

www.roeser-online.de 873016

20120429_BB-ETT_ 06


BOULEVARD BADEN I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

SPARSAMES FAHREN I 7

{JdhmdYdhstmfdqg‘ksdm> Mit Bedacht Autofahrer sein /7//2412707 jnrsdmeqdhd Qtemtlldq ncdqodqD,L‘hk9odf‘rtr?qndrdq,oqdrrd-cd VERKAUF BMW weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

Zahle 50.- bis 150.- !!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 841509

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

870345

812759

850540

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de 850546

VW weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

819195

KFZ-ZUBEHÖR mit Winterreifen (1 Winter gefahren), Marke: Toyo-Snowprox , noch 5-6 mm, 205/65 R15, VHB 150.-. Dachträger Original für Mazda, 5 Winter benutzt, VHB 80.-, Tel. 0171/1912399

Neu und ungebraucht für 50.Tel. 07249/913664 853035

MOTORRÄDER/MOPEDS vor 1985 zum Herrichten! Tel. 0178/6874104 859233

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich) 847852

Wer umsichtig Auto fährt, kann Sprit sparen und damit Geld sparen und die Umwelt schonen.

840913

850541

ANKAUF

FOTO I BB

HONDA

WOHNMOBILE/-WAGEN Tel. 0800/1860000 (gebührenfrei) FA

Region. Der Schock an der Tankstelle ist fast schon Normalzustand. Die Spritpreise sind hoch, aber wer ein Auto hat, der braucht nun mal im Normalfall Treibstoff, um sich fortzubewegen. Um seinen Geldbeutel und die Umwelt zu schonen, ist es deshalb wichtig, mit Bedacht Autofahrer zu sein. I Von Birgit Fritz

856810

Kein Tempolimit auf der Autobahn – dafür werden die Deutschen von Autofahrern in anderen Nationen oft beneidet. Das Auto richtig ausfahren, mit 200 Stundenkilometern oder mehr über die Autobahn brettern. Das macht Spaß. Andererseits sorgt gerade dieses Vergnügen für erhöhten Spritverbrauch. „Insbesondere in Geschwindigkeitsbereichen über 100 km/h steigt der Kraftstoffverbrauch überproportional zur Geschwindigkeit“, so der Naturschutzbund Deutschland (NABU). „Lässt sich mit einem Mittelklasse-PKW bei Tempo 100 noch locker ein Verbrauch von nur sechs Litern pro 100 km realisieren, so erreicht man bei Tempo 160 schon bis zu zehn Liter Verbrauch pro 100 km.“ Auch im Stadtverkehr, wo es viele Ampeln und zum Teil auch stockender Verkehr gibt, sollte man nicht zu sehr aufs Gaspedal treten. „Zwangsläufig häufiges Abbremsen und Beschleunigen verbraucht Energie

873018

und erhöht“, so der NABU. Niedrigtourig fahren Schon beim Schalten lässt sich sparen. Der erste Gang ist nur zum Anfahren gedacht, danach sofort in den zweiten Gang schalten. Bei einer Drehzahl von etwa 2 000 Umdrehungen pro Minute in den nächsten Gang. Schon ab einer Geschwindigkeit von 50 km/h sollte man den fünften Gang nutzen. „Einsparungen von zehn bis 20 Prozent und mehr – je nach Motortyp und Getriebeübersetzung – sind im Vergleich zum niedrigeren, höher drehenden Gang möglich“, informiert der ADAC. Auch optimale Reifen und Motoröle können den Kraftstoffverbrauch positiv beeinflussen. Ebenso sorgt das Gewicht des Autos für einen sparsameren oder höheren Verbrauch. Ist das Auto voll beladen, steigt der Verbrauch. Hat man alles unnötige Schwere ausgeräumt, braucht man weniger Sprit. „100 Kilo Gewicht ergeben bis zu circa 0,3 l/100km Mehrverbrauch“, so der ADAC. Auch wenn auf dem Autodach etwas transportiert wird, treibt dies den Verbrauch nach obnn. Die „gestörte Aerodynamik gerade mit steigender Geschwindigkeit“ fordert „erhebliche VerbrauchsZuschläge“, gibt der ADAC weiter an.

872833

STELLENMARKT Blaue Karte für Fachkräfte Berlin (bb/bif). Der Bundestag hat am Freitag der erleichterten Zuwanderung ausländischer Fachkräfte nach Deutschland und damit der Einführung einer „Blauen Karte EU“ für Ausländer zugestimmt. Sie brauchen einen Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation. Eine weitere Voraussetzung soll sein, dass die Bewerber ein Arbeitsverhältnis vorweisen können mit einem Bruttojahresgehalt von derzeit mindestens 44 800 Euro. Bislang waren es 66 000 Euro. Für Mangelberufe wie Naturwissenschaftler, Mathematiker, Ingenieure, Ärzte und IT-Fachkräfte sollen es nur knapp 35 000 Euro pro Jahr sein.

STELLENMARKT

Wenig Männer in Kitas Region (bb). Im Jahr 2011 waren nach Feststellung des Statistischen Landesamtes 67 023 Personen in Kindertageseinrichtungen beschäftigt, davon nur rund fünf Prozent Männer. 58 488 Personen waren in den Bereichen pädagogisches, Leitungs- und Verwaltungspersonal und 8 535 Personen im hauswirtschaftlich/technischen Bereich tätig. 2006 lag die Beschäftigtenzahl noch bei 53 892. Sie hat sich seither um insgesamt 24 Prozent kontinuierlich erhöht. Dabei stieg das pädagogische, Leitungs- und Ver-

STELLENANGEBOTE

waltungspersonal mit 26 Prozent stärker an als das Personal im hauswirtschaftlich/technischem Bereich mit 17 Prozent. 2011 war nur knapp jede zweite Person im pädagogischen, Leitungs- und Verwaltungsbereich Vollzeit beschäftigt (38,5 Stunden oder mehr). 21 Prozent der Beschäftigten arbeiteten 21 bis unter 32 Stunden und 17 Prozent zehn bis unter 21 Stunden. Acht Prozent waren zwischen 32 bis unter 38,5 Stunden tätig und sechs Prozent hatten eine Wochenarbeitszeit von unter zehn Stunden.

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. für Mi./Fr., verschiedene Bezirke in: Hohenwettersbach, Grünwettersbach, Südstadt und Mühlburg. Zeitschriftenvertrieb: Fa. Bürgel, Tel. 0721/578311, Fax. 0721/95759789

825423

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden! 850459

867427

$.4 5.1) *.1 :*/7:*.7 *;2%1).*4*1)*5 !’-:*.<*4 #17*41*-0*1 .0 *4*.’- )*5 24&9*17.9*1 81) 7-*4%2*87.5’-*1 4%+774%.1.1,53 "QG PAH5G5A 5MG<50 <A &-G?HGP:5 HP1:5A S<G D5G HB6BGM -?H PH:<?65 B45G ’<A<=B0 5<A5K5<A5A

DAS PUBLIKUM IST SO ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. für Mi./Fr. gesucht, verschiedene Orte: u.a. Ettlingen, Ettlingenweier, Oberweier, Busenbach, Reichenbach, Pfaffenrot, Bad-Herrenalb, Völkersbach, Malsch u. Durmersheim. Vertriebsmanagement Höfer, Tel. 0721/95139365, Fax. 0721/517770

EINFÄLTIG, LIEBER DAS NEUE ALS DAS GUTE ZU LESEN. ARTHUR SCHOPENHAUER

826401

!$%#& %"#! +5G6Q85A (<5 Q05G &5AAMA<HH5 PA4 ".:<8>5<M5A <A 45A 5G5<1:5A (DBGM3 #5HPA4:5<MHS5H5A B45G !<5AHM?5<HMPA8F $-05A (<5 "G5P45 -@ *@8-A8 @<M ’5AH1:5AF (<A4 (<5 05G5<M3 H<1: 4PG1: 4<5 &<5H5G )G-<A<A8;HD5T<7H1:5 PH; PA4 ,5<M5G0<?4PA8 A5P5H ,<HH5A -ATP5<8A5AF !<5 -PH6Q:G?<1:5 (M5??5A05H1:G5<0PA8 7A45A (<5 PAM5G SSSE><5H5G;MG-<A<A8E45E

Stellensuche im Internet Region (bif). Für eine Stellensuche bieten sich diverse Internetseiten an: Monster.de, Stepstone.de.oder die Jobbörse der Arbeitsagentur, die man über www.arbeitsagentur. de erreicht. Gleichzeitig kann man in Netzwerken sein Profil einstellen und so Unternehmen auf sich aufmerksam machen oder nach Kontakten suchen. Solche Netzwerke sind Xing (www.xing.com) und LinkedIn (linkedin.com), für die es kostenlose und kostenpflichtige Zugänge gibt.

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de

<MM5 H5A45A (<5 %:G5 RB??HM.A4<85A 5S5G0PA8HPAM5G?-85A -A2 .*5*4 "4%.1.1,( !-A<5? (1:S-GT3 $5GG5AHMG-95 ON3 IJCNN &-G?HGP:53 4-A<5?EH1:S-GT/><5H5G;MG-<A<A8E1B@

873001

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 797373

813024

20120429_BB-ETT_ 07


:L6B

LC

6?

CG%GG HAI;’

:AFB

KC

??

CG%GG 1AD;’

:LPB

KC

??

872806

CG%GG 1A;;’

:A6B

LC

??

CG%GG HA1;’

:A6B

5C

??

CG%GG EA;;’

:A3B

6C

6?

CG%GG 0A1;’

:A3B

KC

L?

CG%GG HA;;’

:LLB

6C

6?

CG%GG 0AD;’

:AAB

KC

??

CG%GG 1A1;’

:A5B

LC

F?

CG%GG HAI;’

:ALB

LC

3?

CG%GG HAI;’

:A3B

3C

??

CG%GG =MA;;’

20120429_BB-ETT_ 08


SPORT I 9

BOULEVARD BADEN I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang

I Ihr zuständiger Redakteur

LOKALSPORT TELEGRAMM

I Ihre zuständige Redakteurin

Michael Müller

Für die Partie des KSC gegen Eintracht Frankfurt am letzten Spieltag sind bereits 23 700 Karten verkauft, davon 5 000 an Frankfurt-Fans. Ausverkauft wäre das Stadion mit 26 500 Tickets. Das Kontingent für die Eintracht wurde aus Sicherheitsgründen erhöht. Mehr über die Hintergründe lesen Sie unter www.boulevard-baden.de

Michaela Anderer

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

» www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

I KSC kann in Aachen gewinnen

BUNDESLIGA

Rechenspiele? Alles ist möglich!

I Von Michaela Anderer Die Partien der letzten beiden Spieltage sind entscheidend. Der KSC, derzeit auf dem Relegationsplatz, kann den direkten Klassenverbleib über Platz 15 im letzten Saisonheimspiel gegen Eintracht Frankfurt am 6. Mai schaffen, sofern er heute in Aachen gewinnt, und einer der Konkurrenten um Platz 15 – Erz-

873051

gebirge Aue und Energie Cottbus – ihre heutige Partie verlieren. Ein Sieg gegen den schon feststehenden Aufsteiger Frankfurt bedeutet dann den Klassenverbleib in Liga Zwei. Zumindest die nicht mehr zu nehmende Chance, über die Relegation in der Liga zu verblieben, kann sich der KSC mit einem Sieg heute gegen Aachen erspielen und ist dabei von keinem anderen Club abhängig. Gibt es allerdings ein Unentschieden, darf der Tabellen-17.

Hansa Rostock in seiner heutigen Partie nicht gewinnen. Gegner Aachen dagegen benötigt zwei Siege, um eine Chance auf die Relegation zu haben. An diesen Rechenspielen aber möchte sich KSC-Coach Markus Kauczinski nicht beteiligen. „Wir haben alle Chancen, aber die Situation ist nach wie vor brenzlig, wir sind Drittletzter. Wir müssen unser Spiel machen, alles andere kann man nicht beeinflussen.“ Gibt der KSC alles, ist auch alles möglich. Mit dem Druck dagegen scheine das Team gut umzugehen. „Die Mannschaft strahlt Selbstbewusstsein und Ruhe aus.“ Aachen sei keine Laufkundschaft. „Wir haben einen guten Lauf, gehen aber nicht als Favorit in die Partie. Wir sind schließlich keine Überfliegertruppe.“ Das Spiel sei offen und das habe man sich erarbeitet. „Wir wissen, dass wir auch gewinnen können. Wir werden gut vorbereitet sein auf einen Gegner, der seine letzte Chance nutzen will.“ Für die Partie fehlen Kauczinski neben den Langzeitverletzten auch Christian Timm (Knie) und Pascal Groß (Gelbsperre). Mögliche KSC-Aufstellung: Orlishausen – Schiek, Aquaro, Rada, Charalambous – Staffeldt, Cuntz (Thioune) – Calhanoglu, Die KSC-Spieler wollen auch im Aachener Tivoli jubeln und wichtige Punkte für den Klassenverbleib Krebs –Iashvili (Ngwat-Mahop), mitnehmen. Terrazzino FOTO I MON

Karlsruhe. Um 13.30 Uhr pfeift FIFA-Referee Peter Sippel heute die Fußballzweitligapartie Alemannia Aachen gegen den Karlsruher SC an. Für den KSC sowie auch für das Tabellenschlusslicht Aachen ist aufgrund der engen Situation in der unteren Hälfte der Tabelle noch alles möglich.

Augsburg und HSV bleiben erstklassig Daume bleibt BG-Headcoach München (mia). Es ging um viel am vorletzten Spieltag der Ersten Bundesliga. Champions League, Europa League, Klassenverbleib, Relegationsplatz oder sicherer Abstieg. Verlieren verboten galt für beide in der Partie VfL Wolfsburg gegen Werder Bremen, im Kampf um den Europa League-Qualifikationsplatz. Mehr Chancen hatten die Bremer, gelingen wollte

873051

ihnen aber nichts. Wolfsburg siegte mit 3:1 und sicherte sich die Chance, noch einen EL-Quali-Platz zu erreichen. Werder verabschiedete sich von Europa. Auch im Spiel der TSG 1899 Hoffenheim gegen den 1. FC Nürnberg ging es noch um Europa League-Quali-Plätze. 1899 machte das Spiel, aber der FC die Tore. Und so siegten die

Nürnberger mit 3:2. Gegen Bayern München ging es für den VfB Stuttgart um die direkte Teilnahme an der Europa League. Mit dem 2:0-Sieg des FCB rutschte der VfB vom sicheren EL- auf den Quali-Platz ab. Mit Bayer Leverkusen und Hannover 96 trafen zwei direkte Konkurrenten um den EuropaLeague-Platz an. Bayer startete besser, 96 steigerte sich. Kießling erlöste in der 76. Bayer, die glücklich den EL-Platz vom VfB übernahm. Für Borussia Mönchengladbach ging es um die ChampionsLeague, für den FC Augsburg um den Klassenverbleib. Dennoch agierten beide Teams mäßig und die Partie endete mit 0:0 – für Augsburg aber bedeutet das den Klassenverbleib. Selbst in der Hand auch weiterhin erstklassig zu spielen, hatte es der Hamburger SV gegen den FSV Mainz 05. Mit dem 0:0-Un-

(()  & .1(. &’)--% 0. #(2

$-5)-$ "$*/,)+$1!$2,326(&

"$&-@>&-:1?4:<2)9.#)<<%)@)9% ’)9#/9<:&-$+<:0>4/59)4!$92:9>-)

entschieden bleiben die Hamburger in Liga Eins. Gerettet war der SC Freiburg im Gegensatz zum 1. FC Köln schon. Mujdza netzte für den SC in einer ausgeglichenen Partie zum 1:0 ein. Köln ließ sich nicht hängen, spielte gut und glich durch Podolski (48.) aus. Guedé, Caliguri und Freis besiegelten aber letztlich den 4:1-SC-Sieg. Köln muss nun kommenden Samstag den Relegationsplatz verteidigen. Der FC Schalke 04 konnte mit seinem 4:0-Sieg gegen Hertha BSC seine ChampionsleaguePlatz festigen. Die Berliner dagegen vergab die Chance den Relegationsplatz an diesem Samstag zu erreichen. Um nichts mehr ging es für den feststehenden Absteiger 1. FC Kaiserslautern gegen Meister Borussia Dortmund, dennoch agierte der 1. FCK gut und geordnet, verlor aber 2:5 im eigenen Stadion.

Karlsruhe (bb/mia). Die BG Karlsruhe hatte mit den Angeboten an die Basketball-Spieler signalisiert, dass man sich für die kommende Spielzeit Kontinuität in der Kaderzusammensetzung wünscht. Auch Headcoach Torsten Daume hatte erheblichen Anteil an dem Erfolg in der Rückrunde und bleibt Head-

Schule in Einklang bringen wollen, ist die BG derzeit. Den jungen Talenten bietet sich in Karlsruhe Plätze im Vollzeitinternat und allen möglichen Schulformen. Ambitionierte Talente profitieren dabei vom insgesamt professionellen Ausbildungsprofil: Individualtraining am Vormittag, gesteuertes Krafttraining, medizinische und physiotherapeutische Versorgung, intensive schulische Betreuung und Koordination Training/Unterricht, 873051 Transfer vom Jugend- zum Proficoach der BG und seinem Ansatz basketball und Vieles mehr. „Erfolg planbar zu machen“ treu. Interessierten Spielern aus ganz „Wir stecken uns bewusst hohe Deutschland werden dazu in den Ziele für die kommende Saison“, nächsten Wochen drei Try-Out lässt der in Ettlingen wohnende Termine – am Mittwoch, 2. Mai, Daume verlauten. „Wir arbeiten am Donnerstag, 3., und Freitag, gerade hart daran, den bestehen- 4. Mai, zur Verfügung stehen. den Kader, der das Karlsruher Pu- Hier haben die Spieler die Mögblikum zuletzt so zu begeistern lichkeit, auf sich aufmerksam zu wusste, zusammenzuhalten. Wenn machen. wir uns dann noch auf einer Positi- Die NBBL Mannschaft „Team on verstärken können, lautet unser Karlsruhe“ wird erneut vom Ziel, in der kommenden Saison Übungsleiter Mario Dugandzic benicht nur die Play-Offs, die wir die- treut. Er wird das NBBL-Try-Out ses Mal knapp verpasst haben, zu leiten und danach mit ausgewählerreichen, sondern da dann auch ten Spielern die NBBL-QualifikatiHeimrecht zu haben.“ on angehen. Die BG Karlsruhe wird dabei die Augen offen halten Basketballausbildung und Spieler suchen, die für die zu vergebenen Internatsplätze und Auf der Suche nach talentierten den PRO A Kader in Frage komBasketballspielern der Jahrgänge men. Interessierte Spieler könne 1994 bis 1996, die ihre Leiden- sich bei Mario Dugandzic unter schaft für Basketball besser mit der m.dugandzic@ymail.com melden.

2. BUNDESLIGA

1. FC K‘Lautern – Bor. Dortmund VfL Wolfsburg – Werder Bremen Bayer Leverkusen – Hannover 96 Hamburger SV – FSV Mainz 05 Hoffenheim – 1. FC Nürnberg Bayern München – VfB Stuttgart SC Freiburg – 1. FC Köln Bor. M‘Gladbach – FC Augsburg FC Schalke 04 – Hertha BSC VEREIN

2:5 3:1 1:0 0:0 2:3 2:0 4:1 0:0 4:0

SPIELE TORE PKTE.

1. Borussia Dortmund 2. Bayern München 3. FC Schalke 04 4. Bor. M‘Gladbach 5. Bayer Leverkusen 6. VfB Stuttgart 7. Hannover 96 8. VfL Wolfsburg 9. Werder Bremen 10. 1. FC Nürnberg 11. 1899 Hoffenheim 12. SC Freiburg 13. 1. FSV Mainz 05 14. Hamburger SV 15. FC Augsburg 16. 1. FC Köln 17. Hertha BSC 18. FC Kaiserslautern

33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33 33

76:25 73:21 71:42 46:24 48:43 60:44 39:44 45:57 47:55 37:45 40:44 45:57 47:48 35:56 35:49 38:71 35:63 23:52

78 70 61 57 51 50 45 44 42 42 41 40 39 36 35 30 28 23

Dynamo Dresden – FC St. Pauli MSV Duisburg – Erzgebirge Aue FC Ingolstadt – Energie Cottbus SpVgg Gr. Fürth – Fort. Düsseldorf Eintr. Frankfurt – 1860 München SC Paderborn – FSV Frankfurt Alem. Aachen – Karlsruher SC VfL Bochum – Braunschweig Union Berlin – Hansa Rostock VEREIN

So. So. So. So. So. So. So. So. So.

SPIELE TORE PKTE.

1. SpVgg Gr. Fürth 32 2. Eintracht Frankfurt 32 3. Fortuna Düsseldorf 32 4. FC St. Pauli 32 5. SC Paderborn 07 32 6. 1860 München 32 7. 1. FC Union Berlin 32 8. Eintr. Braunschweig 32 9. Dynamo Dresden 32 10. MSV Duisburg 32 11. FC Ingolstadt 32 12. FSV Frankfurt 32 13. VfL Bochum 32 14. Energie Cottbus 32 15. Erzgebirge Aue 32 16. Karlsruher SC 32 17. Hansa Rostock 32 18. Alemannia Aachen 32

70:24 76:30 61:32 54:33 50:37 59:44 49:52 34:32 48:51 38:44 41:55 42:57 38:53 28:47 28:52 33:59 28:56 27:46

68 68 60 59 58 54 45 42 41 35 34 34 34 32 32 30 26 25

SPORTSPLITTER

2x2 Karten für KSC gegen Eintracht Frankfurt zu gewinnen. Boulevard Baden verlost in Kooperation mit Krombacher – Offizieller Partner der Bundesliga – 2x2 Haupttribünen-Karten für die Partie des KSC am Sonntag, 6. Mai, um 13.30 Uhr. Wer die Karten gewinnen möchte, schickt eine E-Mail an verlosung@boulevard-baden.de, Stichwort „KSC-Karten“. Einsendeschluss ist Dienstag, 1. Mai. Das Team von Boulevard Baden wünscht viel Glück! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. KSC: Schiek verlängert Vertrag. Abwehrspieler Sebastian Schiek hat seinen Vertrag beim KSC am Freitag um zwei Jahre bis 30. Juni 2014 verlängert. Der neue Kontrakt gilt sowohl für die Zweite Bundesliga als auch für die Dritte Liga. Schiek ist damit der vierte Profi, der auch im Falle eines Abstiegs fest zum Kader der Badener gehört. Der 22-jährige Rechtsverteidiger ist bereits seit 2003 beim KSC und gehört seit dieser Spielzeit dem Profikader an. In der aktuellen Saison kommt er auf 13 Einsätze in der Zweiten Bundesliga. Rekordbeteiligung bei der Badischen Meile. Zum Ende der ersten Anmeldefrist für die Teilnahme an der 23. Badischen Meile am 13. Mai dieses Jahres zeichnet sich für den Wettkampftag eine neue Rekordbeteiligung ab. Die veranstaltende LG Region Karlsruhe hat bis zum Stichtag 22. April schon 4 500 feste Läufer-Anmeldungen für den Hauptlauf registriert. Darüber hinaus haben bereits weitere 750 Teilnehmer die übrigen Angebote wie Walking und Nordic Walking, Kickbike Race oder die Schüler- und Miniläufe gebucht. Der Voranmelderekord lässt zugleich auf einen Gesamtteilnahmerekord schließen, da das online-Anmeldeverfahren noch bis zum 7. Mai geöffnet ist und auch am eigentlichen Wettkampfwochenende (12./13. Mai) – sollte das Maximum von 5 500 Läufern noch nicht überschritten sein – Nachmeldungen bei allerdings erhöhter Gebühr angenommen werden. Weitere Infos unter www.badischemeile.de. Leah Grießer von der KRK fährt zur Junioren-EM. Leah Grießer von der Kunstturn Region Karlsruhe (KRK) wird gemeinsam mit Sophie Scheder, Nicole Ster, Pauline Schäfer und Alina Ehret an der Junioren EM in Brüssel vom 8. bis 13. Mai für das Turnteam Deutschland starten. Im Qualifikationskampf zeigte sie einen gelungenen Wettkampf und sicherte sich einen der letzten Plätze im EM-Kader. KSC II fährt 3:1-Heimsieg gegen Worms ein. Die Regionalliga-Mannschaft des Karlsruher SC hat am Freitagabend im heimischen Wildparkstadion gegen VfR Wormatia Worms 3:1 (1:1) gewonnen. Im vierten Sieg unter Cheftrainer Josef Zinnbauer ging der KSC II zunächst durch das Gegentor durch Wormser Marco Metzger in Rückstand, Patrick Dulleck sorgte aber vor dem Halbzeitpfiff für den Ausgleich. Simon Zoller (64.) und Marcus Piossek (68.) sorgten für den 3:1-Sieg der Zinnbauer-Elf. KSC-Jugend-Spiele am heutigen Sonntag im Wildpark. Zuhause spielen die U15 und die U19. Die U15 trifft im Wildpark auf Platz 3 um 12 Uhr auf den FSV Frankfurt. Die U19 trifft auf die SpVgg Unterhaching und möchte den ersten Heimsieg unter dem neuen Cheftrainer Marco Wildersinn erspielen. Anstoß ist um 11 Uhr auf Platz 2.

Die einzigen Enten zum Thema

Baden die es in unsere Zeitung schaffen

000)0&*-+!% $-’##-+’/+&!)"#

$#%$&’!()&$(%

871869

FOTO | WWW.MATTONIMAGES.DE

*$&)’!()&$("

757485

20120429_BB-ETT_ 09


10 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang

KUNST UND ANTIQUITÄTENMESSE In der Schlossgartenhalle öffnet am Freitag, 4. Mai, die „Kunst- und Antiquitätenmesse“ ihre Pforten. Angeboten werden erlesene Kunst, Möbel, Schmuck, Volkskunst, Silber, Bronzen, Asiatika und Porzellan. Öffnungszeiten: Freitag 15 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 18 Uhr. Eintritt: 4 Euro, die Drei-Tageskarte 10 Euro. » Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/ 873006

873008

I Oberbürgermeister Johannes Arnold zum ersten halben Jahr im Amt

KURZ & BÜNDIG

„Es ist ein ständiges Bohren dicker Bretter“ Ettlingen (bif). Seit einem halben Jahr ist Johannes Arnold Oberbürgermeister von Ettlingen. Am 21. Oktober 2011 wurde er ins Amt eingeführt. Boulevard Baden hat mit dem Schwaben über die ersten Monate als Rathauschef gesprochen.

FOTO I KREBS/KOSMETIKGARTEN ETTLINGEN

Verwöhnprogramm Ettlingen (bb). Anja Polzer ist das Gesicht des Oktoberfestes Frankfurt. Sie hat sich dafür im Kosmetikgarten Ettlingen von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen. Besonders interessant fand sie die Mikrodermabrasionsbehandlung und anschließende Kaltlasertherapie. Beides strafft und polstert die Haut auf. Wer sich von den Inhaberinnen Christiane Krebs und Jutta Klingler ebenso verwöhnen lassen möchte, kann unter 07243 94 79 74 einen Termin vereinbaren.

MENSCHEN MIT EINER NEUEN IDEE GELTEN SOLANGE ALS SPINNER, MARK TWAIN BIS SICH DIE SACHE DURCHGESETZT HAT.

872252

Timm Ulrichs-Ausstellung endet heute. Wer die Ausstellung „Timm Ulrichs“ noch nicht gesehen hat, hat heute noch die Chance dazu. Der Kunstverein Wilhelmshöhe zeigt von Video-Arbeiten bis zu schwergewichtigen Skulpturen neue und noch unbekannte Werke des Künstlers. Der Eintritt ist frei. Frühlingsfest zum Jubiläum. Der Gesangverein „Concordia“ Reichenbach lädt zum 30. Geburtstag des Frauenchors um 14.30 Uhr ins Kurhaus Waldbronn ein. Verschiedene Chöre gestalten das Frühlingsfest. Orgelfrühling mit Walpurgisnacht. Die zweite Veranstaltung des Ettlinger Orgelfrühlings wartet mit „Walpurgisnacht“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy auf. Das Konzert des Kammerchors Ettlingen, des Vokalensembles Herz-Jesu-Ettlingen und der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg findet um 19 Uhr in der Stadthalle statt. Drei Meisterwerke der Romantik werden aufgeführt: „Walpurgisnacht“ von Felix MendelssohnBartholdy, Johannes Brahms‘ „Schicksalslied“ und die 4. Symphonie von Mendelssohn-Bartholdy, auch bekannt als die „Italienische“. Weitere Infos gibt es unter www.walpurgisnacht-ettlingen.de. Am Montag wird es „Laut!“. Rockbands der Musikschule Ettlingen lassen es am Montag, 30. April, krachen. Das Konzert mit dem Titel „Laut!“ startet um 20 Uhr im Saal der Musikschule. Maibaumstellen. In Waldprechtsweier veranstalten am 30. April der MGV Einigkeit und der Musikverein Waldprechtsweier um 17 Uhr einen Umzug von der Freiolsheimerstraße bis zum Dorfplatz, mit dabei sind auch Kinder mit Brezelstecken. Mit Gesang und Musik steigt im Anschluss ein Maibaumfest. Ein solches gibt es auch in Malsch auf dem neuen Dorfplatz an der Hauptstraße, wo die Freiwillige Feuerwehr Malsch den Maibaum aufstellt. Um 17 Uhr bieten der Musikverein Konkordia und der Männergesangverein Frohsinn volkstümliche Lieder dar. Zudem gibt es Kinderschminken und Spielstationen. In Karlsbad gibt es ebenfalls Maibäume. Die ARGE Mutschelbach stellt ihren Baum um 18 Uhr auf dem Rathausplatz Mutschelbach, eröffnet wird das Event, bei dem es musikalische und tänzerische Einlagen gibt, um 17 Uhr. Der Heimatverein Karlsbad lädt um 18.30 Uhr beim Heimatmuseum Ittersbach ein. Hier stehen Darbietungen des Musikvereins Edelweiß, des Projektchors der Chorgemeinschaft Germania und eines Chors der Grundschule Ittersbach sowie der Volkstanzgruppe des Schwarzwaldvereins auf dem Programm.

Angst vor dem Outlet?

Stimmungsvoll shoppen

Roppenheim/Ettlingen/Malsch. Am Mittwoch, 25. April, hat das OutletCenter in Roppenheim eröffnet. Etwa eine halbe Stunde Fahrtzeit entfernt, bereitet die neue Konkurrenz auch den Einzelhändlern in der Region Sorge. I Von Birgit Fritz Etwa 27 000 Quadratmeter groß ist das Markendorf, das architektonisch wie eine elsässische Stadt gestaltet und dabei in die drei Bereiche Barock, Renaissance und Mittelalter unterteilt ist. Bis zu hundert Geschäfte wird es dort künftig geben, zum Start haben etwa 70 eröffnet. Mit 30 bis 70 Prozent Ersparnis im Vergleich zum regulären Preis wirbt „Roppenheim The Style Outlets“. Bis 24 Uhr haben die Geschäfte in Ettlingen am Freitagabend geöffnet. Erstmals präsent sind dann auch Auch wenn das neue Shoppingzendie neuen Werbeträger der Werbegemeinschaft und des Stadtmarketings. trum rund 40 Kilometer von Karlsruhe oder Ettlingen entfernt ist, Ettlingen (bb/bif). Am nächsten Neben der Cocktailbar des „La brunnen auf dem Marktplatz. könnte es Kunden aus den Städten Freitag, 4. Mai, kann man wieder Cubanita“ auf dem Marktplatz Neben Aktionen in den Geschäf- und Gemeinden abziehen. stimmungsvoll Einkaufen bei der wird es auf dem Neuen Markt ten gibt es bei der Stadtinforma- „Mich ärgert die Ausweitung der Ettlinger „Shopping-Lounge“. sowie in der Innenstadt Live- tion an diesem Abend zehn Pro- Verkaufsfläche“, sagt Manfred Mit einer langen „Frühlings- Musik mit der „Mats Heilig zent Rabatt auf die Eintrittskarten Hännsler, Vorsitzender der WerbeNacht mit Glücksgefühlen“ wer- Band“ geben. Die Hagsfelder für die Schlossfestspiele. Dort gemeinschaft Ettlingen. Das Outletben die Veranstalter. Los geht Werkstätten (HWK) bieten auf gibt es auch neue Papier-Ta- Center in Roppenheim, direkt hindiese um 18 Uhr. Bis 24 Uhr ha- dem neuen Markt frische Ananas schen, mit denen die Werbege- ter der deutschen Grenze „verteilt ben die Geschäfte geöffnet, Res- an. Auch an Nachtwächterfüh- meinschaft und das Stadtmarke- den Umsatz noch mehr“. Jeder taurants und Kneipen in der Alt- rungen kann man teilnehmen. ting mit schrillen Farben und Euro, der in einem Outlet-Center stadt laden ein und es gibt viel Treffpunkt ist jeweils um 20.30, Symbole für Mann und Frau für ausgegeben werde, fehle in den InProgramm. 21.15 und 22 Uhr am Georgs- Aufmerksamkeit sorgen will. nenstädten. „Der Kunde soll nicht FOTO I STADT ETTLINGEN

Gab es Projekte, die Ihnen besonders am Herzen lagen? Arnold: Mir liegt die Stadt am Herzen. Und auf seine Art liegt mir auch jedes einzelne Projekt am Herzen. Es geht ja nicht darum, meine persönlichen Interessen zu verwirklichen, sondern darum, den Vorteil für die Stadt aktuell und in Zukunft zu su-

Sie hatten geplant, mit Ihrer Familie von Nagold nach Ettlingen zu ziehen. Haben Sie zwischenzeitlich eine neue Heimat in Ettlingen gefunden? Arnold: Ich habe natürlich eine Heimat gefunden, weil Heimat dort ist, wo das Herz zu Hause ist. Mein Herz ist in Ettlingen zu Hause. Ich übernachte ab und zu Seit sechs Monaten im Mittelpunkt der Stadt: Oberbürgermeister Johannes Arnold. noch in Nagold, weil wir noch keine gemeinsame Wohnung chen. Deshalb sehe ich das aus- die Stadt für die Zukunft auszu- mich schon gehetzt, weil die Flut oder ein Haus gefunden haben, gewogen. richten. Das ist etwas besonders, der Dinge groß ist. Ich bin her- die oder das groß genug für die was ich in der Tragweite davor ausgefordert, positiv damit um- fünfköpfige Familie und gerade Sie waren Bürgermeister in Na- nicht spüren konnte. Ich empfin- zugehen. Manchmal ist es verfügbar ist. Der baldige Umzug gold. Was schätzen Sie beson- de das nicht als Last im negati- schwer zu akzeptieren, dass man bleibt aber das wichtigste Famiders an der Tätigkeit als Ober- ven Sinne, aber der Verantwor- mit dem Stadtgestaltungsprozess lienprojekt – doch wir suchen tung, die damit verbunden ist, nie fertig ist. Das ist eine Dauer- das genau Richtige und haben bürgermeister? Arnold: Es ist faszinierend, die bin ich mir schon täglich be- aufgabe. Es ist ein ständiges Boh- dazu auch die nötige Geduld. Verantwortung für die Prozesse wusst. ren dicker Bretter. Manchmal im Rathaus mit so vielen Mitarwünscht man sich, dass es einDas gesamte Interview mit Fragen zu beitern zu haben, dem Gemein- Negativ sind vor allem der fach nur so von alleine flutscht. Arnolds größter Herausforderung und derat vorzustehen, der wegwei- Stress und die vielen Termine... seinem schönsten Erlebnis im Amt sende Entscheidungen trifft, und Arnold: Manchmal fühle ich Ihre Vorgängerin im Amt, Gab- lesen Sie auf www.boulevard-baden.de

jammern, wenn es vor Ort keinen Einzelhandel mehr gibt.“ Das Argument, das neue Center im Elsass würde nicht für alle Unternehmen in der Region in gleichem Ausmaß eine Konkurrenz darstellen, lässt Hännsler nicht gelten. „Alle leiden darunter, auch Frisörgeschäfte. Die Kunden haben nur ein bestimmtes Budget, mehr können sie nicht ausgeben.“ Manfred Hännsler und Wolfgang Elsässer, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Malsch, sind sich bewusst, dass viele Menschen allein schon aus Neugier das Markendorf besuchen werden. „Es ist etwas touristisches und ein Erlebnis, es zu sehen“, sagt Hännsler. Ob sich der Ausflug rein finanziell lohnt, stellt der Ettlinger Geschäftsmann in Frage. „Schnäppchen findet man auch bei uns, und die sind dann aus der aktuellen Saison und nicht aus der vergangenen.“ Die Marken in Roppenheim, meint Wolfgang Elsässer, seien zudem „relativ hochpreisig“. Beide sind sich darin einig, dass der Einzelhandel hier mit Service und Beratung punkten kann. „In Roppenheim ist alles auf Selbstbedienung ausgerichtet. Auf Fachberatung braucht man nicht zu hoffen“, sagt Hännsler. Sein Malscher Kollege hofft, dass das Interesse an Roppenheim nur ein Strohfeuer ist.

Wohin am ersten Mai?

Tag der offenen Tür

Region (bif). Am ersten Mai, traditionell ein Tag für Unternehmungen, gibt es Mai-Feste wohin man sieht: In Karlsbad veranstaltet der Musikverein „Lyra“ Langensteinbach ein 1. Mai-Fest bei der St.-Barbara-Ruine. Die Narrenzunft Ittersbach lädt bei der Wiese im Heerweg zum MaiFest. Ein Hähnchenfest gibt es in der Sommerfesthalle Mutschelbach. Veranstalter ist hier der TTC Mutschelbach. In Waldbronn gibt es ab 11 Uhr in der Wiesenfesthalle Etzenrot

Karlsbad (bb). Am Sonntag, 29. April, präsentiert die Feuerwehrabteilung Langensteinbach von 8 bis 19 Uhr Fahrzeuge und Gerätschaften beim Tag der offenen Tür. Neben diesen Präsentationen wird der Löschtrainer der Feuerwehr Karlsbad zum Einsatz kommen, bei dem Besucher die richtige Handhabung eines Feuerlöschers ausprobieren können. Weiter stehen zur Aufklärung rund um das große Thema „Brandschutz“ das Rauchhaus zur Verfügung, das deutlich zeigt, wie schnell sich Brandrauch in einem

das traditionelle Mai-Fest der SPD Waldbronn, eine Gelegenheit, den Frühling im Grünen zu genießen. Die Jugendabteilung des FC Busenbach lädt zum MaiFest in die Kleintierzuchtanlage Busenbach hinter der Kapelle ein. Von 10 bis 22 Uhr veranstaltet der Angelsportverein Malsch ein Mai-Fest. Veranstaltungsort ist Am Tankgraben. Einen 1. Mai Hock vom Motorsportclub Malsch gibt es auf dem Gelände des Vereins.

FOTO I WRW/ PIXELIO.DE

Was meinen Sie konkret mit lehrreich? Arnold: Man weiß nie alles über Prozesse, die am laufen sind, über die Stadt, über die Hintergründe. Und es wird immer so sein, dass man täglich dazulernt. Natürlich sind Anfangstage auch besonders lehrreich, weil man dann im Gegensatz zum Wahlkampf erstmals den Blick von Innen auf die Dinge bekommt.

riela Büssemaker, hatte Probleme mit Bürgermeister Thomas Fedrow, was im Rauswurf aus dem Rathaus gipfelte. Wie läuft die Zusammenarbeit zwischen Ihnen? Arnold: Die Zusammenarbeit funktioniert. Wir gehen sachlich miteinander um. Und wenn es etwas zu klären gibt, dann klären wir die Dinge hinter geschlossener Tür. Herr Fedrow respektiert die Hierarchie im Haus und ist sich bewusst, dass ich der Chef der Verwaltung bin.

FOTOS I ARNOLD (1); FRITZ (3); BB (1)

Herr Arnold, wie würden Sie die ersten sechs Monate im Amt beschreiben? Johannes Arnold: Interessant, spannend, lehrreich, arbeitsreich, aber auch anstrengend und – den Erwartungen entsprechend.

Boule-Platz eingeweiht. Gestern ist in Waldbronn im Baugebiet „Im Rück“ ein neuer Boule-Platz eingeweiht worden. Er befindet sich zwischen Rathausmarkt II und dem Seniorenhaus.

Gebäude ausbreitet und wie hilfreich Rauchmelder zur Früherkennung eines Brandes – und damit lebensrettend – sein können. Weitere Informationsstände geben gerade zum Thema Rauchmelder und Feuerlöscher sowie zum Brandschutz im Haushalt wertvolle Hinweise. Für die Kinder und Jugendlichen gibt es eine Spielstraße, ein Drehleiterglücksrad, eine Malecke, Kinder-Brandschutzvideos sowie einen Info-Stand der Jugendfeuerwehr. 20120429_BB-ETT_ 10


BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang

ORTSVORSTELLUNG STRAUBENHARDT I 11

I FrĂźhlingsfest und verkaufsoffener Sonntag in Straubenhardt

Einkaufen und Wettgrillen in Straubenhardt

Liebe Festbesucher, liebe Gäste, wer Lust aufs Grillen hat, ist beim Straubenhardter FrĂźhlingsfest am 29. April genau richtig. Der Wirtschaftsbund Straubenhardt lädt recht herzlich ein, mit Handel und Gewerbe sowie den Straubenhardter Vereinen den FrĂźhling zu begrĂźĂ&#x;en. An vielen Orten und Plätzen zeigen Handwerk und Handel das gesamte Leistungsspektrum. Eine groĂ&#x;e Angebotspalette wird Ihnen präsentiert. Der Grillweltmeister Horst Wizemann kommt nach Straubenhardt. Grillteams unter seiner Anleitung grillen um den Einzug ins Finale am 30. September. Der Wirtschaftsbund und die Straubenhardter Vereine wĂźnschen sich auch in diesem Jahr viele Besucher aus nah und fern. Die gute Zusammenarbeit des Wirtschaftsbundes mit dem Handel und dem Gewerbe in Straubenhardt, aber auch mit den Ăśrtlichen Vereinen, zeigen immer wieder, welch gute Leistungen mĂśglich sind. Alle Besucher sind herzlich eingeladen

Straubenhardt. Am heutigen Sonntag findet in Straubenhardt das FrĂźhlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag statt. Ab 11 Uhr wird die Grillsaison erĂśffnet und ab 13 Uhr kann man nach Herzenslust bummeln gehen.

â&#x20AC;&#x17E;Das Schaufenster Straubenhardt ist zum FrĂźhling wieder neu dekoriert und hält so manche Ă&#x153;berraschung bereitâ&#x20AC;&#x153;, so die Veranstalter. Das FrĂźhlingsfest startet bereits um 11 Uhr. Dann erĂśffnet BĂźrgermeister Willi Rutschmann beim Edeka/ AldiKreisel den neugestalteten Kreisverkehr. Schon der Beginn des FrĂźhlingsfestes wird musikalisch mit einem Fanfarenzug begleitet. Bis 19 Uhr feiern Gewerbetreibende und die Vereine gemeinsam in Straubenhardt. Ă&#x153;ber 60 Aussteller und 15 Vereine sind dabei.

FOTO I KUNZMANN/WIRTSCHAFTSBUND

I Von Anya Barros

Viel erleben kann man am Sonntag in Straubenhardt.

ter GenĂźsse erleben: dort richten die Vereine einen kulinarischen Marktplatz ein. FrĂźhlingshaft geschmĂźckte Tische und Imbissund Essenshäuschen laden zum Verweilen ein und sorgen fĂźr das kulinarische Rahmenprogramm. Kulinarischer Marktplatz Der Musikverein Conweiler sobei der Wohnidee wie Live-Musik mit den â&#x20AC;&#x17E;Drei Richtigenâ&#x20AC;&#x153; sorgen fĂźr Stimmung Bei der Wohnidee in Schwann beim kulinarischen Marktplatz. kĂśnnen Besucher Straubenhard- Auch die Kinder kommen nicht

Gewerbegebiet Hube, Wohnidee und Zentrum Schwann miteinander. Bis 19 Uhr verkehren die Busse alle 25 Minuten auf zwei Rundstrecken. Das diesjährige FrĂźhlingsfest steht unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Die Grillsaison 2012 ist erĂśffnetâ&#x20AC;&#x153; Grillmeister gesucht und in den drei Zentren des FrĂźhlingsfestes, Hube, Wohnidee Ein kostenloser Buspendelver- und Zentrum Schwann, wird um kehr verbindet die drei Zentren die Wette gegrillt und so der

zu kurz an diesem Tag: sie kĂśnnen Quad fahren, mit dem Shuttlezug durch Straubenhardt fahren, den John Deere-Kinderfuhrpark erleben oder selbst mit dem Bagger arbeiten.

BarfuĂ&#x;- und Erlebnispfad

Buspendelverkehr am FrĂźhlingsfest

Straubenhardter Grillmeister gekĂźrt. Die sechs besten Teams werden heute ermittelt und diese Teams kĂśnnen sich beim Finale am verkaufsoffenen Sonntag am 30. September die Teilnahme an der offiziellen Veranstaltung zur Wahl des â&#x20AC;&#x17E;Deutschen Grillmeistersâ&#x20AC;&#x153; sichern. Eine Jury unter dem Vorsitz von Grillweltmeister Horst Wizemann beurteilt die Ergebnisse der Grill-Teams.

Straubenhardt (bb). Direkt neben der Villa Kling, beim â&#x20AC;&#x17E;Hasenstockâ&#x20AC;&#x153; in Feldrennach, gibt es den BarfuĂ&#x;-, Sinnen- und Erlebnispfad. In einer knappen halben Stunde fĂźhrt der Pfad den Besucher Ăźber verschiedene Materialien durch den Wald. Die Materialien sind saisonabhängig. Es gibt zudem auch einen Klangund einen Riechbereich. Der Pfad ist von Mai bis Oktober sen (Haltestelle 4), den Markt- begehbar, von Tagesanbruch bis platz Feldrennach (Haltestelle Einbruch der Dunkelheit. 5), zum Pfinzweiler VesperstĂźble (Haltestelle 6), zur Sparkasse Langenalb (HalteMAN MUSS DIE TATSACHEN KENNEN, BEVOR MAN SIE stelle 7). Weiter zum GewerbeVERDREHEN KANN. gebiet Hube (Haltestelle 10 und Haltestelle 11), zum Gewerbegebiet Dorben Conweiler (Haltestelle8 und Haltestelle 9), zur Conweiler Nbg.Str. 50 (Haltestelle 13) bis zum Zentrum Wohnidee (Haltestelle 1 und Haltestelle 13). Die Busse fahren bis 19 Uhr alle 25 Minuten.

FOTO I GEMEINDE STRAUBENHARDT

wieder zurßck zum Zentrum Wohnidee (Haltestelle 1), ßber Gewerbegebiet Hube (Haltestelle 10 und 11), zum Industriegebiet Feldrennach (Haltestelle 12) bis zum Gewerbegebiet Dorben (Haltestelle 8 und Haltestelle 9) und zurßck zum Zentrum Wohnidee. Der zweite Rundkurs (Bus 2, rote Strecke) verläuft vom Zentrum Wohnidee (Haltestelle 1) ßber das Zentrum Schwann (Haltestelle 2) zur Schwann Kirche (Haltestelle 3). Weiter geht es nach Ottenhau-

872653

!$# "

#@<&Bâ&#x20AC;&#x2122;+71&<*@297C+35+< &D2"5&7(42#@<; :F2:A $+5) F>F,A 8////F

A< 1*â&#x20AC;&#x2122;* EA; "*/175$5<*;* !&;>5*; (

+4>:O1+> 4> KMJOâ&#x20AC;&#x2122;+>3J*MĂ&#x2026; :ĂŽĂ&#x2022;Ăš' U'`'Ă&#x2026; T½Ĺ&#x2019;Ĺ&#x2019;'Ă&#x203A; HĂ&#x2022;½`Ă&#x2022;\Ĺ&#x201A;Ĺ&#x201A;Ă&#x2026; òòòĂ&#x2026;òË&#x203A;Ă&#x2022;Ă Ă&#x203A;tË&#x161;\â&#x20AC;&#x161;Ă Ă&#x203A;jĂŽÂŹ~Ë?Ă&#x203A;Ă Ă&#x2022;\ĂŽj'ÂŹË&#x161;\Ă&#x2022;~Ă Ă&#x2026;~'

$=,â&#x20AC;&#x2122;2A,*2

"!

:â&#x20AC;&#x2122;>/â&#x20AC;&#x2122;>;0 "-6:B/,14

%*;2&A.<7..*5*; #755>&/

# &4 @6: 9;13 <15) D1; C75 8?,8+ $0; .B; #1* )&-

872359

%,, â&#x20AC;&#x2122;>; !,>,5)?:.

16)â&#x20AC;&#x2122;>,:54â&#x20AC;&#x2122;:2= #,1;,:

-,15, !>+,30$9,B1â&#x20AC;&#x2122;31=(=,5

%7=+<+ !..7B70=E+3@+7)

872705

Straubenhardt (bb). Am Platz vor dem Turm an der Schwanner Warte organisiert der Schwarzwaldverein Straubenhardt jährlich das hÜchste Sonnwendfeuer der Region. An einem Samstag rund um den 21. Juni, dem Tag der Sommersonnenwende, zieht das Spektakel jedes Jahr Hunderte Besucher an. Bereits am Nachmittag wird gefeiert und bei Einbruch der Dunkelheit wird der Holzstapel durch eine Strohhexe in Brand gesetzt.

MARK TWAIN

&>:;= @65 +,: ,=B.,:,1

872759

zum Frßhlingsfest nach Straubenhardt. Die Gemeinde freut sich mit den Organisatoren auf dieses Frßhlingsfest, das mittlerweile schon ßberregionale Bedeutung hat. Allen Mitwirkenden und Gästen wßnsche ich viel Freude, nette Begegnungen und gute Unterhaltung bei einer Vielzahl von Veranstaltungen. Den Organisatoren wßnsche ich einen erfolgreichen Verlauf dieses Frßhlingsfestes. Ihr Willi Rutschmann, Bßrgermeister

Sonnwendfeuer in Straubenhardt

FOTO I GEWERBEVEREIN STRAUBENHARDT

Straubenhardt (bb). Beim FrĂźhlingsfest und dem verkaufsoffenen Sonntag gibt es einen kostenlosen Buspendelverkehr mit Niederflurbussen. Der Pendelverkehr bedient zwei Routen, der blaue Rundkurs (Bus 1, siehe Karte) vom Zentrum Wohnidee (Haltestelle 1) Ăźber das Zentrum Schwann (Haltestelle 2) weiter zur Kirche Schwann (Haltestelle 3). Von dort geht es weiter zur WilhelmshĂśhe NeuenbĂźrg (Haltestelle 14) und zum Zentrum Schwann (Haltestelle 2). Dann

FOTO I GEMEINDE STRAUBENHARDT

GruĂ&#x;wort zum FrĂźhlingsfest

97@&0-#&6=@&0) ,;FF-AF;FF %1<

8 "â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;: #6/,;;,: 41= :7=*/,5

"! #( $#"!"& "!"&)%#++"$â&#x20AC;&#x2122;

872694

20120429_BB-ETT_ 11


12 I ORTSVORSTELLUNG STRAUBENHARDT

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang

I Ein breites Angebot beim FrĂźhlingsfest und verkaufsoffenen Sonntag

EARL WARREN

872359

872807

872653

Straubenhardt (bb). Ganz Straubenhardt ist am Sonntag, 29. April, mit Angeboten Ăźbersät. Ă&#x153;berall informieren die Geschäfte und Unternehmen Ăźber ihre Angebote. Boulevard Baden gibt einen Ă&#x153;berblick, was sonst noch geboten wird. Beim Conweiler Zentrum Hube wird um 11 Uhr durch BĂźrgermeister Willi Rutschmann das FrĂźhlingsfest erĂśffnet und der neue Kreisverkehr eingeweiht. Der Fanfarenzug Schwann sorgt fĂźr die musikalische Begleitung der ErĂśffnung.

â&#x20AC;&#x2122;\ÂŻĂŚÂŻĂ&#x;â&#x20AC;˘Ă&#x201C;Ă&#x2122;Ă?Ă&#x2014; â&#x20AC;?â&#x20AC;ş Ă&#x2022;â&#x20AC;&#x161;Ÿòâ&#x20AC;&#x161; ?¤ã¤ÌjĂŞĂ?Âť N¤â&#x20AC;&#x201D;Ă&#x2014; ò Ă&#x2022;ò â&#x20AC;şĂ Ë&#x2DC;â&#x20AC;?Ĺ&#x201A; òâ&#x20AC;şË&#x2DC;â&#x20AC;&#x161;â&#x20AC;&#x161; 2\ĂŻ â&#x20AC;?Ĺ&#x201A; òâ&#x20AC;şË&#x2DC;â&#x20AC;&#x161;Ĺ  ¤Š\Ë&#x2122;â&#x20AC;&#x201D;z Ă?ĂŁâ&#x20AC;˘Ë&#x2DC;\¤ÌĂ&#x2122;ĂŁĂ?hĂ&#x2122;Ë&#x2DC;Ă&#x;ĂŚâ&#x20AC;&#x201D;Ë&#x2122;̤Ă&#x2014;~¤

ĂŽĂŽĂŽĂ&#x2014;Ă?ĂŁâ&#x20AC;˘Ë&#x2DC;ÂŻ\ĂŚ~¤â&#x20AC;&#x201D;Ă&#x201C;\¤ÌĂ&#x2122;ĂŁĂ?Ă&#x2014;~¤

Conweiler Zentrum Hube/Automarkt Bei Galabau SchĂśnthaler bekommen GroĂ&#x; und Klein einiges geboten und gezeigt. Tretfahrzeuge im John-Deere-Fuhrpark kĂśnnen von den kleinen Besuchern getestet werden, es gibt eine LKW-Wippe die fĂźr Nervenkitzel sorgt und VorfĂźhrungen von Modellbaufahrzeugen. Beim Automarkt gibt es nicht nur PKW, E-Bikes und Fahrräder sondern auch das erste am FlieĂ&#x;band gefertigte Automobil, ein FordT Baujahr 1916 zu sehen. Hier findet ab 13 Uhr die Grillmeisterschaft auf dem Parkplatz vor Aldi/Edeka statt.

FOTO I BB

&)!$%â&#x20AC;&#x2122;"â&#x20AC;&#x2122; +  # " â&#x20AC;&#x2122; * + (

Was wird wo geboten?

Ein Shuttlezug bringt den kleinen Besuchern viel SpaĂ&#x;. Hier wird zudem Kinderquad und ein Shuttlezug angeboten. Eine Fahrt im Shuttlezug kostet nur einen Euro. Des Weiteren spielen verschiedene Musikvereine.

Solomusiker mit eigenen und Coversongs auf. Ab 13 Uhr beginnt die Straubenhardter Grillmeisterschaft im Zentrum Schwann. Um 13.30 Uhr tritt die Pforzheimer Squaredance-Gruppe â&#x20AC;&#x17E;The Diggersâ&#x20AC;&#x153; auf Zentrum Schwann und um 15.30 Uhr sorgen die â&#x20AC;&#x17E;Drei Richtigenâ&#x20AC;&#x153; fĂźr Live-Musik. Beim Im Zentrum Schwann beim Akti- Fanfarenzug Schwann spielt um 13 ven Jugendclub Straubenhardt Uhr der Fanfarenzug Ettlingen und (AJCS) tritt Sebastian Niklaus als fĂźr 14 Uhr hat der Verein eine FOTO I GEMEINDE STRAUBENHARDT

+4>:O1+> 4> KMJOâ&#x20AC;&#x2122;+>3J*MĂ&#x2026; :ĂŽĂ&#x2022;Ăš' U'`'Ă&#x2026; T½Ĺ&#x2019;Ĺ&#x2019;'Ă&#x203A; HĂ&#x2022;½`Ă&#x2022;\Ĺ&#x201A;Ĺ&#x201A;Ă&#x2026; òòòĂ&#x2026;òË&#x203A;Ă&#x2022;Ă Ă&#x203A;tË&#x161;\â&#x20AC;&#x161;Ă Ă&#x203A;jĂŽÂŹ~Ë?Ă&#x203A;Ă Ă&#x2022;\ĂŽj'ÂŹË&#x161;\Ă&#x2022;~Ă Ă&#x2026;~'

ICH LESE DEN SPORTTEIL DER ZEITUNG IMMER ZUERST; DENN ER VERZEICHNET MENSCHLICHE LEISTUNGEN. AUF DER ERSTEN SEITE STEHEN IMMER NUR DIE FEHLLEISTUNGEN.

E-Bikes zum Ausleihen Straubenhardt (bb). Bei der Gemeinde Straubenhardt im Rathaus Feldrennach sowie bei den Firmen Fahrrad Duss in Straubenhardt und Zweirad Weber in Conweiler kÜnnen E-Bikes und Pedelecs ausgeliehen werden. Ladestationen fßr die E-Bikes sind am Rathaus Feldrennach und Rathaus Schwann installiert. Weitere Informationen sowie Routenvorschläge gibt es auf der unter www.straubenhardt.de.

Showeinlage angekĂźndigt. Zentrum Wohnidee/Graser Um 11 Uhr gibt es beim kulinarischen Marktplatz der Straubenhardter Vereine ein FrĂźhschoppenkonzert mit dem MV Conweiler und Live-Musik mit den â&#x20AC;&#x17E;Drei Richtigenâ&#x20AC;&#x153;. Auch hier wird im Rahmen der Grillmeisterschaft ab 13 Uhr

gegrillt. Zudem gibt es Bewirtung durch den TV Feldrennach und die Sportfreunde Feldrennach. FĂźr Kinder gibt es hier eine HĂźpfburg. Kreisverkehr Hasenstock Beim Kreisverkehr Hasenstock kann man kostenlos Kraftroller und Quads testen sowie Segway durch einen Parcours fahren.

Flugsportclub Straubenhardt

Ausflugsziel Schwanner Warte: Bei gutem Wetter reicht der Blick bis in die Pfalz und die Vogesen.

Straubenhardt (bb). Oberhalb von Schwann, auf dem Aussichtspunkt Schwanner Warte, liegt der Flugplatz SchwannConweiler. Hier ist der Flugsportclub Pforzheim und Straubenhardt zu Hause. Bei schĂśnem Wetter und gĂźnstigem Wind kann man den Segelfliegern zuschauen oder einmal selbst mit in die LĂźfte schweben und Straubenhardt aus anderer Perspektive erleben. Geflogen wird zwischen Anfang April bis Ende Oktober samstags und sonntags sowie an Feierta-

gen zwischen 9 Uhr und 19 Uhr. Die MÜglichkeit, Gäste mit in die Lßfte zu nehmen, ist abhängig von Wetter, verfßgbaren Kapazitäten und dem Gesundheitszustand des Mitfliegers. Der Flugsportclub Pforzheim, gegrßndet 1922, gehÜrt zu den ältesten Segelflugvereine in ganz Deutschland. Momentan sind fßnf Flugzeuge im Einsatz, davon zwei Doppelsitzer sowie ein Holz- und zwei Kunststoff-Leistungseinsitzer. Weitere Informationen gibt es unter www.fsc-pforzheim.de.

872824

+4>:O1+> 4> KMJOâ&#x20AC;&#x2122;+>3J*MĂ&#x2026; :ĂŽĂ&#x2022;Ăš' U'`'Ă&#x2026; T½Ĺ&#x2019;Ĺ&#x2019;'Ă&#x203A; HĂ&#x2022;½`Ă&#x2022;\Ĺ&#x201A;Ĺ&#x201A;Ă&#x2026; òòòĂ&#x2026;òË&#x203A;Ă&#x2022;Ă Ă&#x203A;tË&#x161;\â&#x20AC;&#x161;Ă Ă&#x203A;jĂŽÂŹ~Ë?Ă&#x203A;Ă Ă&#x2022;\ĂŽj'ÂŹË&#x161;\Ă&#x2022;~Ă Ă&#x2026;~' 872359

872598

872757

872343

872832

20120429_BB-ETT_ 12


BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang

ORTSVORSTELLUNG STRAUBENHARDT I 13

I Geschichte der Gemeinde Straubenhardt-Helfer fĂźr die â&#x20AC;&#x17E;Jubiläumsmauerâ&#x20AC;&#x153; gesucht

Dorfjubliäum 750 Jahre Ottenhausen

FOTO I FSC

tag, 20. Juli bis Sonntag, 22 Juli, wird den Besuchern allerhand geboten. Ă&#x153;ber die Geschichte der beiden Orte soll es einen Festvortrag geben und der Gesangsverein Liederkranz Ottenhausen sorgt fĂźr die musikalische Unterhaltung. Zudem ist eine Ausstellung mit dem Titel â&#x20AC;&#x17E;Ottenhausen-Rudmersbach in alten Postkarten, Luft- und Dorfbildernâ&#x20AC;&#x153; geplant. Auf dem Dorfplatz soll ein mittelalterlicher Markt stattfinden und zur FesterĂśffnung ein historischer Hochzeitszug, an dem Kinder der Grundschule und des Kindergartens teilnehmen. Zudem erhält Ottenhausen eine â&#x20AC;&#x17E;Jubiläumsmauerâ&#x20AC;&#x153;, an der sich der Ort wiederfinden soll. Hierzu wird die Betonmauer an der Ortsdurchfahrt HindenburgstraĂ&#x;e verschĂśnert. Symbole aus der Geschichte und Gegenwart von Ottenhausen und Rudmersbach werden aufgemalt, beispielsweise die Nikolauskirche, das Schulhaus, der â&#x20AC;&#x17E;Kestenbomâ&#x20AC;&#x153; (Kastanienbaum) mit dem Bänkle, aber auch die alte Blick Ăźber die Gemeinde Straubenhardt. An der Schwanner Warte hat der Flugsportclub Pforzheim seinen Segelflugplatz. BrĂźcke vom Schloss zum Friedhof, die 1975 abgerissen wurde. Ab Straubenhardt. Die im Enzkreis lie- Um das Jahr 1000 lieĂ&#x;en die Grafen menschluss mit den Gemeinden Ottenhausen fand erstmals 1262 dem 12. Mai wird KĂźnstler Roland gende Gemeinde Straubenhardt von Calw eine Burg errichten, die Conweiler, Feldrennach und Sch- als â&#x20AC;&#x17E;Rutmersbachâ&#x20AC;&#x153; Erwähnung. Schmid bei trockenem Wetter jebesteht in ihrem jetzigen Gebiet den Namen der Gegend trug, Stau- wann am 1. Dezember 1973, am 1. Rudmersbach ist in Ottenhausen den Samstag ab 9 Uhr den Hintererst seit 1975. Ortsteile sind Ge- benhardt. Aus dem alemannischen Januar 1974 wurde Ottenhausen aufgegangen und 1909 wurde aus grund bemalen. Damit die Mauer meinden Conweiler, Feldrennach, kommend heiĂ&#x;t das â&#x20AC;&#x17E;rauher Forstâ&#x20AC;&#x153; freiwillig und ein Jahr später Lan- den Teilgemeinden eine Einheits- bis zum Festwochenende fertig wird, werden noch Helfer gesucht. Langenalb, Ottenhausen und Sch- (struben Hardt). Heute gehĂśren die genalb durch die Gemeindereform gemeinde. wann. Ruinen zur Gemeinde NeuenbĂźrg. eingegliedert. Die Gemeinde Ottenhausen-Rud- Interessierte kĂśnnen sich bei SiguDie heutige Gemeinde Strauben- In diesem Jahr feiert eine der sechs mersbach plant fĂźr das Dorfjubilä- ne Wieland unter der Nummer I Von Anya Barros hardt entstand durch den Zusam- Gemeinden den 750 Geburtstag. um ein zweitägiges Fest. Von Frei- 07082 94 13 04 melden.

L

L

L

â&#x20AC;&#x17E;ÂĽ'œ¼â&#x20AC;ĄÂĽ xâ&#x20AC;&#x17E;ÂĽ'§¡œ¼â&#x20AC;šâ&#x20AC;šÂĽfi Ć&#x2019;'fiâ &#x201E;ÂĽfi q'ÂĽ 'fiX RVPURT L

872821

872653

)&/.0 &.%& 2/- )+"#((# ((# 2/-. &*â&#x20AC;&#x2122;(0.&1# SG G8 6 â&#x20AC;&#x2122;B@C44DB4=: 6 -49@E !" J ),M 6 .L4HL?.LEFF?.RIL:C <OH 4BB: .7>4BL=:LH@:5: 6 -O7A<4>HQ4HD:H

6 3:DLH4BP:HH@:=:BND= C@L $:HD5:9@:DND= 6 !>HEC?.LRB@D= 6 (:@7>LC:L4BB?$:B=:D 6 )NBL@<NDAL@EDI?(:9:H?(:DAH49 ; ND9 P@:B:I C:>H      

 

     

   

!â&#x20AC;&#x2122;0)+5 $2157(â&#x20AC;&#x2122;). 3&%#4 1/7 ,-%95+5 3&%#4

    

     





      

   

      

   

"87/â&#x20AC;&#x2122;0*+5 3&%#4

                   Â?Â? Â?Â? Â?Â?  ­Â? Â&#x20AC;Â&#x201A; Â&#x192; Â&#x201E; Â&#x2026;Â&#x2020;Â&#x2021;Â&#x2C6;

Â? Â&#x201E;   Â&#x2030;Â&#x201A;Â&#x160; Â&#x2039; Â&#x152;Â&#x152; Â?      Â&#x17D;Â&#x201A;Â&#x152;  Â&#x2039; Â&#x2026;Â&#x2020;Â&#x2018;   Â&#x2030;Â&#x201A; Â&#x20AC;Â&#x201A; Â&#x2019;    Â? Â&#x201C;Â&#x2039;Â?Â&#x201A; Â&#x201C; Â&#x201D;Â&#x2018;  Â&#x2021;Â&#x2C6;   ­ Â?Â&#x2039;Â&#x2019;Â&#x152;Â&#x152;­Â&#x2039;Â&#x2022;  Â&#x2020;  Â?Â&#x20AC;Â&#x201A; Â&#x2013;Â&#x2013; Â&#x2014; Â&#x2014;Â?Â&#x2026; 

Â?Â&#x2020; Â&#x2DC;  Â&#x192; Â&#x2026; Â&#x192; Â&#x2019;Â&#x152; Â&#x2020; Â&#x2122;    Â&#x2026;Â&#x2021;Â&#x2C6; Â&#x20AC;  Â?  Â&#x2DC; Â&#x2019;Â&#x152;Â&#x152;  Â&#x2019; Â&#x2014;Â&#x2020;Â&#x201D;Â&#x2014; Â&#x2021;Â&#x2C6; Â&#x161;Â&#x2020; Â&#x2DC;    Â? Â&#x2014;  Â&#x2026;Â&#x2020; Â&#x201E; Â&#x203A;Â&#x2026; Â?Â&#x2026;Â&#x2020;Â&#x2013; 

      Â&#x2026;Â&#x2021; Â&#x2122; Â&#x201E;Â&#x2026;Â&#x2021;Â? Â&#x17D; Â?Â? Â&#x153;Â&#x17D; Â?Â?   ­ Â&#x20AC;Â&#x201A; Â&#x192; Â&#x201E; Â&#x2026;Â&#x2020;Â&#x2021;Â&#x2C6;

Â? Â&#x201E;   Â?Â&#x201A;­ Â&#x2039; Â&#x152;Â&#x152; Â?      ­Â&#x201A;Â&#x2030;  Â&#x2039; Â&#x2026;Â&#x2020;Â&#x2018;   Â&#x2030;Â&#x201A;Â&#x153; Â&#x20AC;Â&#x201A; Â&#x2019;              Â?Â? Â? Â?

Â&#x2C6;

"-: $76:=?*:*/5 %>, )*3 $3%:=7-65*9 #% 12%:+

L

 Â?  ­Â&#x20AC; ­Â&#x20AC; Â&#x201A;Â? Â&#x192;Â&#x201A;  Â&#x201E;   Â?   Â&#x2026; Â?  Â&#x2020;Â&#x2021; Â&#x2030; Â&#x160; Â&#x2039;Â&#x160;Â&#x160;

 ­ Â?Â&#x160; Â&#x2021; Â&#x2026;Â&#x152; Â&#x17D;Â&#x2018; Â&#x2019;Â&#x17D; Â&#x201C; Â&#x2026; Â&#x2C6; Â&#x2030;Â&#x2039; Â&#x201A;Â&#x201D;Â?

 Â&#x201D;      Â&#x2022;  Â?  Â&#x2013;  Â?­              Â?Â? Â? 

 Â?  ­Â&#x20AC; ­Â&#x20AC; Â&#x201A;Â? Â&#x192;Â&#x201A;  Â&#x201E;   Â?   Â&#x2026; Â?  Â&#x2020;Â&#x2021;

Â&#x192;Â&#x2014; Â&#x2030;Â&#x2039;Â&#x2DC;Â&#x2122; Â&#x192;Â?Â&#x2014;Â&#x2039; Â&#x2019;Â&#x2122;Â&#x161;­  Â&#x203A;Â&#x2122;Â&#x152; Â&#x2030;­Â&#x161;Â&#x153;Â&#x2019;Â&#x2014;  Â&#x161;Â&#x192;

!/* 6>2*?%:) %)*5.#%â&#x20AC;&#x2122;-:/â&#x20AC;&#x2122;-=*5.77;& 4 >5) $/* @/;;*5 0*=A=( @%; 0*=A= 7%;;/*:=8

Â&#x2019;  Â? Â&#x161;Â? Â? Â&#x201D;Â&#x2014; Â&#x2014;Â&#x160;Â&#x201D; Â&#x2021;  Â&#x2C6; Â&#x2039; Â?Â&#x201D; Â?Â&#x160; ­  Â? Â&#x20AC; Â&#x201D; Â&#x201A; Â? Â&#x160;      Â&#x201C; Â&#x17E;Â&#x17E;Â&#x17E;Â&#x2021;Â&#x201D;Â? Â?Â? Â&#x2021;Â&#x160;

â&#x20AC;&#x2122;#6=-: AAA9(7>4-@%:+0(%+-69+- /6+-6 "1- +1- 8%;;-6+- 88 .?: 6+:71+* 884-* 4%)3(-::B* $16+7A; >6+ 2-+-; %6+-:- 57(14- !-:&=9

872756

$04&*â&#x20AC;&#x2122;,%1$#12 "$ !"â&#x20AC;&#x2122; &#%$!""   

YU[?TH7YA YUUW?IIYKCUUWZ;H?

B]Q 567 :9

T?>Y\G?TW .,)$ #+4  &2)/0 *1/0#..â&#x20AC;&#x2122;+%  !,+01. 1+" 3â&#x20AC;&#x2122;#)# *#&.

"PC616E ,@6 0D 1MKKW7C= XLR PTGI 50Q 1VEU6 .EU6P>0CUVE<QJPG<P0DD3

 

  

E HYIGK7TGU;D? )NUWIG;DH?GW?K E &ZPA:YTC E )GK>?TE1;DJGKH?K E *G[?E+YUGH VE5 W@6C6Q D6>P9  

Â&#x201E;Â&#x2026; Â&#x2020;Â&#x2021; Â&#x2021;



"@E -@Q2>QZQU6D D@U W@6C6E (H<C@2>B6@U6E3 $CG10C 5@EE6PM "P@B8          

       

    Â  Â? Â&#x2039; Â&#x2022; Â&#x201D;

(0â&#x20AC;&#x2122;,+/-.#â&#x20AC;&#x2122;/

O@L@RF



  Â&#x20AC; Â&#x2030;           Â&#x2026; Â&#x201E;  Â?   

  Â? Â&#x2030;        Â?Â&#x17E;    Â?  

  Â&#x201A; Â&#x2030;      Â     Â&#x17E;  Â?Â&#x17E;

  Â&#x2039; Â&#x2030;       Â    Â&#x;

Â&#x2019;  Â?            Â&#x201C;Â&#x201D;  Â&#x2039; Â?Â&#x2022;  Â&#x20AC;Â&#x201A;Â? Â&#x192;Â?   Â&#x20AC;Â&#x2013;Â? Â&#x192;Â?   Â&#x20AC;Â&#x2014;Â? Â&#x192;Â?   Â?Â?Â? Â&#x20AC;Â?Â?   Â?Â?Â? Â&#x20AC;Â?Â?  Â&#x2DC;   Â?     Â&#x2122;  Â&#x2039;Â? Â&#x192;Â? 

Â&#x2026; Â&#x2039;Â? Â&#x20AC;Â?Â?  Â&#x161;Â&#x201C;     Â&#x2021;      Â&#x203A;Â&#x153;

  ÂĄ Â&#x2030;      Â          

  Â&#x2013; Â&#x2030;        

                     Â?Â?  Â?Â?Â? ­­ Â&#x20AC;Â?Â?  Â&#x20AC;Â&#x201A;­Â&#x192; Â&#x201E;Â&#x2026; Â&#x2020;Â&#x2021;    Â&#x2026; Â&#x20AC;Â?Â?Â&#x2C6; Â&#x2030; Â&#x160;         Â?Â?  Â&#x201A;Â&#x201A;Â&#x2039; Â&#x192;­ Â&#x2039;­  Â&#x2021; Â&#x20AC;Â&#x201A;Â&#x192;   Â&#x2030;   Â&#x152;         Â&#x17D;   Â&#x2018;

!â&#x20AC;&#x2122;$" â&#x20AC;&#x2122;&+,() ("$$%+%# "95?C*>*â&#x20AC;&#x2122;4*( 37 $C9,,( -E< "95J;>9;J5*7( .-< %F6H955*( D< "95J%63)( ,*?C* $3CK2 F7) #Gâ&#x20AC;&#x2122;4*743??*7( $C*556%0 â&#x20AC;&#x2122;%= ED+ I EAA â&#x20AC;&#x2122;6( 37 %7)*>*7 $C9,,*7 %& :@8L=2= 3??*7 /*/*7 !*1>;>*3?

!@6 E6V6 A6U[U >GC6E VE5 QG:GPU JPG:@U@6P6EM 872737

1-,"#03112#**3,%< 1â&#x20AC;&#x2122;26#,= 5â&#x20AC;&#x2122;# â&#x20AC;&#x2122;+ &#â&#x20AC;&#x2122;+)â&#x20AC;&#x2122;,%0-11# )4!&#,E1!&3

                   Â?Â?Â? Â? Â? Â? Â?    ­Â&#x20AC;Â&#x201A; Â? Â?     Â? Â&#x192;Â?   20120429_BB-ETT_ 13


14 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang

Flohmarkt beim Bikelager

Maibaum in der Südweststadt

FOTO I BB

Waldbronn (bb). Alle Interessierten sind zum nun schon legendären Flohmarkt des Bikelagers in Neurod im Albtal eingeladen. In der Herrenalberstraße 2 findet man am Samstag, 5. Mai, alles rund ums Rad – Vorjahresmodelle, Gebrauchträder, Teile, und Schnäppchen – mit Freibier und Würstchen. Das Bikelager ist in der Region Karlsruhe seit vielen Jahren ein namhafter Fahrradhändler mit drei Filialen und einem engagierten Team, das die passende Lösung für Bikerwünsche findet. Ende 2009 wurde

KURZ & BÜNDIG

das bestehende Angebot um einen Onlineshop (www.bikelagershop.de) erweitert – eine weitere Möglichkeit, bequem ein Bikelager-Rad zu erwerben. Egal, ob man sich für Filiale oder Shop entscheidet, erwartet jeden Kunden neben einem umfassenden Angebot an Kinder-, Jugend-, MTB-, Cross-, Trekking-, Renn- und City-Rädern natürlich ein schneller und kompetenter Service in allen Bereichen. Weitere Informationen zum Angebot des Bikelagers gibt es online unter www.bikelager.de.

15 Jahre Nelly’s Futterkiste in der Nordstadt. Am Samstag, 5. Mai, feiert Nellys Futterkiste von 9 bis 16.30 Uhr sein 15-jähriges Bestehen in der Karlsruher Nordstadt, New-York Straße 3-7, in frisch renovierten und umgebauten Räumlichkeiten. Um diesen Tag zu einem besonderen Erlebnis zu machen, hat sich das Nelly’s Team etwas Besonderes einfallen lassen: So wird die neue Nelly’s Welpenspiel- und Erziehungsgruppe mit Trainerin Beate Knoch an diesem Tag ebenso wie die „Fundgrube“ (Nelly’s Schnäppchenmarkt) im Kratzbaumstudio (UG) feierlich eingeweiht. Tierheilpraktikerin Monika Schad informiert über das Nelly’s Nature Konzept mit unter anderem Barf-Fleisch und CdVet-Naturprodukten für die naturnahe und artgerechte Ernährung. Weiterhin stellen verschiedene Tiernahrungshersteller ihre Produkte mit vielen Proben zum Testen vor, ein Fotograf lichtet auf Wunsch alle zwei und vierbeinige Besucher ab, ein großer Flohmarktstand (100 Prozent der Einnahmen gehen an den Verein KATT – Karlsruher Tiertisch) wartet ebenso auf alle Schnäppchenjäger. Die Kinder erwartet eine Auswahl an Spaßgeräten, ein Glücksrad, Kinderschminken und der bekannte Luftballonclown. Ein Besuch lohnt sich deshalb für die gesamte zwei- und vierbeinige Familie, insbesondere wegen den sensationellen Rabattaktionen und 15 Sonderangeboten – frei nach dem 26-jährigen Nelly’s Motto: „Wir wissen, worauf Ihr Liebling scharf ist!“ Weitere Informationen unter www. nellys.de.

Rollstühle für den Zoo

Viele helfende Hände sind nötig, um den gelb und rot geschmückten Maibaum am 30. April vor dem Café Brenner aufzustellen. trunk und frischen Brezeln schaffen hoffentlich viele Gäste beste Voraussetzungen, damit anderen Tags der Mai mit schönem Wetter und Wohlfühl-Temperaturen seinen Einzug halten kann. Der Maibaum hat in der Südweststadt eine weit zurückreichende Geschichte. So war schon in den Nachkriegsjahren im Stadtgarten – also auch in der Südweststadt – ein Maibaum als Kletterbaum mit

Preisen im Kranz aufgestellt. Junge Burschen kletterten den glattgeschälten Stamm hoch. Wer dann oben noch die Kraft hatte, durfte sich einen Preis vom Kranz abreißen. Heute wird der Maibaum mit Bändern in den Stadt(teil)-Farben gelb und rot geschmückt und steht auch als Symbol für das notwendige Zusammenrücken der Geschäftswelt und des Bürgervereins.

FOTO I TOM KOHLER/BOHLAYER

Mehr Lebensqualität durch TCM Ettlingen (bb). Die Integration der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in die Krebsund Tumortherapie bringt mehr Lebensqualität und verbessert die Heilungschancen. Zu Beginn einer Krebsbehandlung hat die westliche Medizin Vorrang. Sie kann durch Chirurgie, Strahlenund Chemotherapie Tumoren entfernen oder ihr Wachstum hemmen. Diese Methoden schädigen auch gesunde Körperfunktionen, die zur endgültigen Überwindung der Erkrankung

essentiell sind. Da gerade die Wiederherstellung dieser Funktionen eine Stärke der TCM ist, wird sie mit Erfolg in das Therapiekonzept einbezogen. Die TCM stärkt unter anderem die eigenen Widerstandskräfte und die Selbstheilungskräfte, die das Wachstum des Tumors bekämpfen. Weiterführende Informationen gibt es bei der Praxis Dr. Bohlayer in Ettlingen unter Telefon 07243 605 97 89 oder im Internet auf www.tcm-ettlingen.de.

Schlecker-Klagen beim Arbeitsgericht Karlsruhe angekommen. Nach dem Scheitern der Verhandlungen über die Gründung einer Beschäftigungsgesellschaft für Mitarbeiter der in die Insolvenz geratenen Drogeriemarktkette Schlecker wurden durch den Insolvenzverwalter bundesweit Kündigungen verschickt. Nach Angaben der Gewerkschaft Ver.di sind im Gerichtsbezirk Karlsruhe einschließlich der Gerichtsorte Baden-Baden und Rastatt etwa 130 bis 140 Arbeitnehmer und (vorallem) Arbeitnehmerinnen betroffen. 52 Arbeitnehmer/innen haben gegen die Kündigungen Klage vor dem Arbeitsgericht Karlsruhe erhoben, teilte das Gericht Anfang der Woche mit. Die Klagen sind auf mehrere Kammern des Arbeitgerichts verteilt. Die ersten Güteverhandlungen werden in zwei bis drei Wochen stattfinden.

FOTO I STORCH + BELLER

Karlsruhe (bb). Allen Baustellen zum Trotz: Die Südweststadt bekommt wieder ihren Maibaum! Diese Tradition im Stadtteil zu bewahren, haben sich die Werbegemeinschaft „Kunde König“ und der Bürgerverein der Südweststadt zum Ziel gesetzt. Am Montag, 30.April, wird um 18 Uhr der Baum vor dem Café Brenner aufgestellt. Helfende Hände sind dazu sehr willkommen. Bei einem Um-

Patiententag Arthrose. Anlässlich der 60. Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen findet am Sonntag, 29. April, von 10.30 bis 12.30 Uhr im Kurhaus in Baden-Baden ein Patiententag zur Volkskrankheit Arthrose statt. Hier haben Betroffene die seltene Gelegenheit, sich von Experten eines Fachkongresses umfassend und kostenlos beraten und informieren zu lassen. Weitere Infos zum Thema gibt es auf der Internetseite www.vsou.de.

Karlsruhe (bb). Einen „bärenstarken Aufenthalt“ wünscht Storch + Beller – und übergibt zwei nagelneue Rollstühle an den Karlsruher Zoo! Die Verwaltung des Karlsruher Zoos hatte sich sehr gefreut, als der Anruf aus dem Fachbereich Marketing seitens Storch + Beller, Karlsruhe kam. Eine Stammbesucherin des Karlsruher Zoos, gleichzeitig auch Stammkundin aus dem Hause Storch + Beller, gab die Anregung dazu. Am Mittwoch, 25. April, war es dann soweit. Am Eingang Festplatz des Karlsruher Zoos wurden die Rollstühle an Gisela von

Hegel, Direktorin Karlsruher Zoo durch Udo Nachtmann, Sprecher der Geschäftsleitung von Storch + Beller und Sabine Bartel, Marketing, Storch + Beller, übergeben. Die Besucher können sich nun ab sofort über zwei weitere, nagelneue Rollstühle erfreuen und damit natürlich bequem den Karlsruher Zoo erkunden. Auf dem Foto zu sehen sind Gisela von Hegel, die Direktorin des Karlsruher Zoos, und Udo Nachtmann, der Sprecher der Geschäftsleitung Storch + beller, bei der Übergabe der beiden Rollstühle.

EU-Vergleich der Arbeitskosten. Arbeitgeber in der deutschen Privatwirtschaft bezahlten im Jahr 2011 durchschnittlich 30,10 Euro für eine geleistete Arbeitsstunde (Bruttoverdienst und Lohnnebenkosten). Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lag das Arbeitskostenniveau in Deutschland damit innerhalb der Europäischen Union (EU) auf Rang sieben. Arbeitgeber in der deutschen Privatwirtschaft zahlten 32 Prozent mehr für eine Stunde Arbeit als im Durchschnitt der EU, aber zwölf Prozent weniger als zum Beispiel im Nachbarland Frankreich. Belgien hatte mit 39,30 Euro die höchsten, Bulgarien mit 3,50 Euro die niedrigsten Arbeitskosten je geleistete Stunde. Im Verarbeitenden Gewerbe, das besonders im internationalen Wettbewerb steht, kostete eine Arbeitsstunde in Deutschland 2011 durchschnittlich 34,30 Euro. Hier lag Deutschland im EU-weiten Vergleich auf Rang fünf. Eine Stunde Arbeit in der deutschen Industrie war 48 Prozent teurer als im EU-Durchschnitt, aber vier Prozent billiger als in Frankreich.

=60+?G0 #*9 D JhQdNJ iUR f[ =N_ eW[ -8N fnWf )39CW3E .HGG:GO7AURZ %:E EE:N?CO7A: &3UR ).$ S[ !BN .BNJgSJ mg 1USSBS8QQB^JNB gSA -8QQU^>8MPSB@ mgiB^Q9__NJB^ 1>Lgdm iU^ 1USSBS=^8SA@ _USSBS=BM ANSJdBS (8gd_>L9ABS gSA _USSBS=BANSJdB^ (8gd8QdBM ^gSJ@ mNBLd _>LSBQQ BNS@ j8__B^GB_d@ fnn RQ 35/? % W‘@IH

&+%%

&*%%

I@Ia JB_X8^dF

$Sd_X^N>Ld % a@Hn X^U Wnn RQ

)39CW3E JN;O ,=E:?: %:E EE:N?CO7A: &3UR !B^gLNJd gSA PhLQd ANB (8gd S8>L ABR 1USSBS=8A@ =BN 1USSBS8QQB^JNB gSA -8QQU^>8MPSB@ ULSB #gGdM@ &8^=M gSA +US_B^iNB^gSJ__dUGGB@ fnn RQ 35/? % WI@IH

%%%

H@Ia JB_X8^dF

$Sd_X^N>Ld % ‘@nn X^U Wnn RQ

(:N3FCDB&HNGA3URN3OJ:E

e@aa JB_X8^dF

7g^ iB^=B__B^dBS !BGBg>LdgSJ AB^ gJBS@ jN^Pd =B^gLNM JBSA gSA QNSAB^SA@ 8g>L Gh^ +USd8PdQNS_BSd^9JB^ JBBNJSBd@ ULSB +US_B^iNB^gSJ_RNddBQ@ fn k n@H RQ

!%%

I@Ia JB_X8^dF

A?G70:0 9< C0*;.8 #g^Q8>LB^ QQBB WWW \ ‘aWe‘ +8^Q_^gLB 2BQ[ n‘ fW[Ta WnCMn \ &8k n‘ fW[Ta WnCMfn P8^Q_^gLB<8XUdLBPBMGgB^_MQB=BS[AB jjj[8XUdLBPBMGgB^_MQB=BS[ABbP8^Q_^gLB !JC,76070=/0 %33=J=6DK09G0=#?=G*6 +9D &*<DG*6 1BLL ’7C 8 ILBLL ’7C

$Sd_X^N>Ld % H@nn X^U Wnn RQ

:J3GRA:G U?:GRNHJ=:G5

&h^ ANB S8dh^QN>LB $SdGB^SgSJ AB^ (U^SL8gd gSA BNSB R8__NB^BSAB /GQBJB@ RNd J^U=B^ gSA GBNSB^ 1BNdB@ L8SAQN>L NR ’B=^8g>L@ 8=j8_>L=8^@ W 1dh>P 35/? % Wn@aH

(%%

)39CW3E .HGG:GO7AURZ *CE7A =VN (CG9:N #NB ^BN>LL8QdNJB -NQ>L XGQBJd m8^dB +NSAB^L8gd gSA _>Lhdmd mgiB^Q9__NJ iU^ 1USSBS=^8SA gSA 1X9d_>L9M ABS@ ULSB #gGdM@ &8^=M gSA +US_B^iNB^gSJ__dUGGB@ _BL^ JgdB 5B^d^9JQN>LPBNd =BN .Bg^UAB^RNdN_@ Bkd^8 j8__B^M GB_d@ 35M1>Lgdm S8>L SBgB^ $3M$RXGBLQgSJ@ ,1& Hn]@ fnn RQ 35/? % WT@IH

2:J3 ,=:N9:O3E6:

EE?4U:N )3RO7A:GDC:=:N $U@ 3EO3F

+hLQd gSA j9^Rd@ ^SNP8@ -BSdLUQ@ 0U_R8^NS gSA +8RXGB^ XGQBJBS ABS RBS_>LQN>LBS !BjBJgSJ_M 8XX8^8d NR QQd8J gSA =BN =B_USAB^BS !BQ8_dgSJBS@ Wnn RQ 35/? % f@TT

6ULQd8d Gh^ =B8S_X^g>LdB &hKB@ NAB8Q mg^ J8SmLBNdM QN>LBS &gKXGQBJB@ Wnn RQ 35/? % a@TH

&%%

PdNUS_M X^BN_F

#+%

W@nn JB_X8^dF

f@aa JB_X8^dF

#U7:NCG &Y3EUNHGB$CEE:N .:NUFB(HGZ:GRN3R 5B^_d9^Pd =BN d9JQN>LB^ SjBSAgSJ ABS 8gGGhQQBSABS $GGBPd AB^ SdNMJBM/GQBJB@ LB^iU^^8JBSA 8Q_ -8PBM gXM3SdB^Q8JB JBBNJSBd@ _BL^ JgdB (8gdiB^d^9JQN>LPBNd@ a k H RQ

+*%%

; -BANmNSX^UAgPd[ g_ JB_BdmQN>LBS ’^hSABS PBNS PdNUS_M"UgXUS RVJQN>L[

PdNUS_M X^BN_F

$Sd_X^N>Ld % ‘T@T‘ X^U Wnn RQ

!HFJ::9 E3O:GJ=E3OR:N5

-U?3N9 1CR3FCGB!N:F:

+7R:GCO:JR 2UG9B":OCG=:DRCHG5

#UGHW3 *UERCB1CR3EORH==: )3G?Z:CR >[M

1UGU^dNJB 1>LRB^mM gSA #^g>PM QNSAB^gSJ@ 1>Lgdm JBJBS 0BN=gSJ@ H 1dh>P 35/? % a@TH

3SdB^_dhdmd ABS S8dh^QN>LBS /^UmB__ AB^ 7BQQ=NQAgSJ@ ^BJgQNB^d ABS &Bg>LdNJPBNd_JBL8Qd@ _U^Jd Gh^ $Sd_X8SSgSJ gSA 0BJBSB^8dNUS AB^ (8gd@ Wnn RQ

SdN_BXdNPgR mg^ gSdB^_dhdmBSABS 6gSA=BL8SAQgSJ@ _>LRB^mG^BN@ G8^=QU_@ Hn RQ 35/? % H@af

.8L^gSJ_B^J9SmgSJ_RNddBQ Gh^ 8QQB 8= Hn *8L^B@ RNd 8QQBS 5Nd8RNSBS@ -NSB^8Q_dUGGBS gSA ,gdBNS gSA ,l>UXNS@ an +8X_BQS 35/? % fT@Cn

#%%

’’’

W@Ta JB_X8^dF

#+%

PdNUS_M X^BN_F

-U^JBS_ 8^US8Q@ 8=BSA_ BQRBkF ^US8Q gSA BQRBk =NBdBS JBmNBQdBS 1>Lgdm Gh^ 78LSGQBN_>L : 79LSB@ ANB 5U^8g__BdmgSJ Gh^ )L^B -gSAJB_gSALBNd@ f k ‘H RQ 35/? % I@TT n@‘n JB_X8^dF

/:G3 *:G ):W:E T5

W;G: &Y9N3G7: +JRCF3E: 01 E:C7AR H9:N N:C7AA3ERC?

#N_P^BdB^ 1>Lgdm Gh^ -9SSB^ RNd QBN>LdB^ =N_ RNddQB^B^ !Q8_BS_>Lj9>LB@ Wn 1dh>P 35/? % H@TT

&Bg>LdNJPBNd__XBSABSAB 28JB_XGQBJB@ _>Lhdmd ANB (8gd iU^ SBJ8dNiBS $NSGQh__BS gSA =BgJd ABS 7BN>LBS iU^mBNdNJB^@ QN>Ld=BANSJdB^ (8gd8QdB^gSJ iU^@ mNBLd _>LSBQQ BNS gSA GBddBd SN>Ld@ Gh^ BRXGNSAQN>LB@ SU^R8QB gSA -N_>LL8gd UAB^ 8g>L Gh^ d^U>PBSB =N_ _BL^ d^U>PBSB (8gd@ OB In RQ 35/? % fn@Hn

###

#+%

$Sd_X^N>Ld % f@Ca X^U Wnn RQ

2<4 #%&%88)

869428

W@HH JB_X8^dF

$

; -BANmNSX^UAgPd[ g_ JB_BdmQN>LBS ’^hSABS PBNS PdNUS_M"UgXUS RVJQN>L[

!1;310

2

T@CW JB_X8^dF

$Sd_X^N>Ld % C@HC X^U Wnn RQ ; ^mSBNRNddBQ[ g_ JB_BdmQN>LBS ’^hSABS PBNS PdNUS_M"UgXUS RVJQN>L[

; -BANmNSX^UAgPd[ g_ JB_BdmQN>LBS ’^hSABS PBNS PdNUS_M"UgXUS RVJQN>L[

NHG3EP#EF:X < 9:N F:9CZCGCO7A: "HJJ:EO7AURZ

&%%%

W@ee JB_X8^dF

2<4 #%&%88)

!1;310

:

2<4 #%&%88)

&"%%

I@HW JB_X8^dF

$Sd_X^N>Ld % eT@TC X^U Wnn RQ

!1;310

9

2<4 #%&%88)

!1;310

+

.C: :NA3ER:G FCR 1HNE3?: 9:O !HUJHGO I[K -363RR 3U= I NRCD:E ’AN:N 23AE 3UO 9:F .:E6OR6:9C:GUG?OB.HNRCF:GRL UO?:GHFF:G 36?:6CE9:R: DRCHGO3NRCD:E8 NZG:CFCRR:E UG9 *:9CZCGJNH9UDR:L

.C: :NA3ER:G FCR 1HNE3?: 9:O !HUJHGO I[K -363RR 3U= I NRCD:E ’AN:N 23AE 3UO 9:F .:E6OR6:9C:GUG?OB.HNRCF:GRL UO?:GHFF:G 36?:6CE9:R: DRCHGO3NRCD:E8 NZG:CFCRR:E UG9 *:9CZCGJNH9UDR:L

.C: :NA3ER:G FCR 1HNE3?: 9:O !HUJHGO I[K -363RR 3U= I NRCD:E ’AN:N 23AE 3UO 9:F .:E6OR6:9C:GUG?OB.HNRCF:GRL UO?:GHFF:G 36?:6CE9:R: DRCHGO3NRCD:E8 NZG:CFCRR:E UG9 *:9CZCGJNH9UDR:L

.C: :NA3ER:G FCR 1HNE3?: 9:O !HUJHGO I[K -363RR 3U= I NRCD:E ’AN:N 23AE 3UO 9:F .:E6OR6:9C:GUG?OB.HNRCF:GRL UO?:GHFF:G 36?:6CE9:R: DRCHGO3NRCD:E8 NZG:CFCRR:E UG9 *:9CZCGJNH9UDR:L

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;’,)

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;’,)

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;’,)

$.5 *5(;(0 ;06 %;* ",5(0 (6;’,)

LIBL4B +9D L1BL4BIL@I

L>BL4B +9D @4BL4BIL@I

@EBL4B +9D IHBL4BIL@I

I5BL4B +9D H@BL4BIL@I

0K*J+0C=/0C ;9,:3*=6 3R ANB_BS 4=B^dUXG jN^A 1NB SN>Ld Sg^ )L^B .8>L=8^NS =BSBNABS[ 1NB =BPURRBS ABS WI >R LULBS -Bd8QQBNRB^ NS BNSB^ iUS _B>L_ iB^_>LNBABSBS &8^=BS J8Sm BNSG8>L J^8dN_@ jBSS 1NB ABS "UgXUS 8g__>LSBNABS@ =BN gS_ iU^=BNPURRBS gSA BNSB_ AB^ LNB^ 8=JB=NQABdBS /^UAgPdB P8gGBS[

/8.106!1;310

)9C 3C0J0= J=D *J3 "7C0= 0DJ,72 $JC D?;*=60 (?CC*G C09,7G2 35/ E 3SiB^=NSAQN>LB /^BN_BRXGBLQgSJ AB_ (B^_dBQQB^_ b / E XUdLBPBS8=J8=BX^BN_ D /^BN_@ ABS AB^ XL8^R8mBgdN_>LB 3SdB^SBLRB^ ABS XUdLBPBS mg^ =^B>LSgSJ JBJBSh=B^ ABS JB_BdmQN>LBS +^8SPBSP8__BS iU^_>LQ9Jd[ 6N^ =B^B>LSBS A8LB^ BSd_X^B>LBSA jBSNJB^@ 8Q_ ABS +^8SPBSP8__BS =BN $^_d8ddgSJ NS 0B>LSgSJ JB_dBQQd jN^A Y1d8SA nH[nI[fnWfZ \ SJB=Ud JhQdNJ iUR nf[nH[ M eW[nH[fnWf \ =J8=B Sg^ NS L8g_L8Qd_h=QN>LBS -BSJBS@ _UQ8SJB 5U^^8d ^BN>LdF \ PdNUS_M"UgXUS_ JBQdBS SN>Ld NS 5B^=NSAgSJ RNd 8SAB^BS !USg__l_dBRBS[ \ &h^ #^g>PGBLQB^ h=B^SBLRBS jN^ PBNSB (8GdgSJF \ SAB^gSJBS iU^=BL8QdBSF

20120429_BB-ETT_ 14


KLEINANZEIGEN I 15

BOULEVARD BADEN I 29. April 2012 I Nr. 18, 15. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

GRĂ&#x153;SSE/GLĂ&#x153;CKWĂ&#x153;NSCHE

SAMMLERBĂ&#x2013;RSE

SONSTIGES Liebesroman, Western, Krimi, Abenteuer usw., suche alles mĂśgliche, eventuell auch Tausch mĂśglich. Tel. 0721/8306902

Maler-, Gipser- und Bodenlegerarbeiten, Balkonsanierung und Mauerwerk-Trockenlegung. Zu gĂźnstigen Festpreisen, Tel. 07243/5148003 od. Tel. 0178/1887574 869530

869339

HM DHFDMDQ R@BGD

Bßcher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745

EĂ­q Antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc Aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm rtbgdm vhq â&#x20AC;&#x2DC;a cdl 0-/4-1/01 eĂ­q lhmcdrsdmr yvdh Lnmâ&#x20AC;&#x2DC;sd dhmd.dhmdm Oqâ&#x20AC;&#x2DC;jshjâ&#x20AC;&#x2DC;ms.,hm eĂ­q chd Qdcâ&#x20AC;&#x2DC;jshnm â&#x20AC;&#x2122;Oqhms.Nmkhmd( Hgqd @tefâ&#x20AC;&#x2DC;adm adrsdgdm hm cdq Qdbgdqbgd tmc Dqrsdkktmf unm @qshjdkm hm Sdws tmc Ahkc eĂ­q Oqhms tmc Nmkhmd+ cdl Adrtbg unm Oqdrrdsdqlhmdm tmc cdq Oqn, ctjshnm unm jkdhmdm UhcdnadhsqĂ&#x201C;fdm- Rhd rhmc jnlltmhjâ&#x20AC;&#x2DC;shu+ Ă´dwhadk tmc dhm Sdâ&#x20AC;&#x2DC;lokâ&#x20AC;&#x2DC;xdq-

847248

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. AuĂ&#x;enbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0163/1461018

Kaufe versilbertes Besteck, 90-100, Zinn, Modeschmuck,u.MĂźnzen.T.0172/1003533 870926

VERKAUF

UNTERRICHT

Dr dqvâ&#x20AC;&#x2DC;qsds Rhd dhm hmsdqdrrâ&#x20AC;&#x2DC;msdr @tefâ&#x20AC;&#x2DC;admfdahds hm dhmdl sdâ&#x20AC;&#x2DC;lnqhdmshdq, sdm @qadhsredkc+ hm cdl Rhd fdenqcdqs tmc fdeĂŁqcdqs vdqcdm rnvhd dhmd @te, vâ&#x20AC;&#x2DC;mcrdmsrbgĂ&#x201C;chftmf-

in Mathe, Tel. 0176/51264478

829241

853900

ALLES FĂ&#x153;RS KIND 872691

in Carbo-Schlamm, wie neu, fĂźr 90.-, dazu Sonnenschutz, 10.-. Adapter fĂźr Maxi-Cosy (Joggster), Adapter fĂźr Buggster S fĂźr den Maxi-Cosy und Adapter fĂźr Quick-Wanne fĂźr Buggster (Adapter fĂźr je 10.-), Tel.0721/71516

ANKAUF BEKLEIDUNG/SCHMUCK   

Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415

Fliesen-, Platten-, Estriche, Maler- und Tapezierarbeiten. Bad-, Sanierungen-Abdichtungen, Abbruch. Tel. 0721/468015 od. Tel. 0157/87429033

872650

BEKLEIDUNG/SCHMUCK Farben: schwarz/grau/weiĂ&#x;, Gr. 52, Jacke fällt kleiner, VHS 150.-, Tel. 0721/572627

    

GARAGEN

849956

zu vermieten! Fßr Wohnwagen, Wohnmobile, Boote, Oldtimer, Motorräder. Gerne auch Jahresplätze! Raum Stutensee. Tel. 0178/4981289 871048

MIETGESUCHE

Schreiner hilft bei der Montage von BĂźro, KĂźche, TĂźren, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

849728

529120

845527

VERMIETUNG

799844

           

801215

TV/HIFI

Sdkdenm,Mtlldq eĂ­q QĂ­bjeqâ&#x20AC;&#x2DC;fdm9 /6 10 , 82 27 /1 08

872738

Zuverlässig- schnell- gßnstig! Auch Garagendächer u. Dachfenster, T. 0175/2408914

Rohrer HaushaltsauflĂśsungen, EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de

             Â?Â?Â? Â?  Â?     Â? ­ Â&#x20AC; Â&#x201A;   Â?  

Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

Mo., 30.04., um 20 Uhr Zum Rheinbruder Hermann-Schneider-Allee 49 B 76189 Karlsruhe, Tel. 0172/7127932

871266

COMPUTER

Hgqd Advdqatmfrtmsdqkâ&#x20AC;&#x2DC;fdm lhs @qadhsroqnadm rdmcdm Rhd ahssd odq D,Lâ&#x20AC;&#x2DC;hk â&#x20AC;&#x2DC;m Sâ&#x20AC;&#x2DC;miâ&#x20AC;&#x2DC; Qâ&#x20AC;&#x2DC;rsĂ&#x201C;ssdq sqâ&#x20AC;&#x2DC;rsâ&#x20AC;&#x2DC;dssdq?antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc,aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm-cd

862342

871262

849680

VERANSTALTUNGEN

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776. 827819

540010

BAUWERKSERHALTUNG Neu 900.- (aus Gewinn), fĂźr VHB 800.Tel. 0721/2031107

Suche kleineren, trockenen Lagerraum. Eilt! Tel. 0173/6247912 oder E-Mail: lfn@deutschland.ms 872713

872868

SONSTIGES Alter Kßchenschrank aus Holz, Tischkreissäge, Telefon mit Fax u. Kopierer, reparierte alte Wanduhr mit Bändel. Tel. 0721/71962, ab 18 Uhr 872714

BEKANNTSCHAFTEN

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850628

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

SONSTIGES

821748

2012/2013, ofenfertig, ab 57,50 /SRM, Holzhandel-Schilling, Tel. 06349/929273

EDV/INTERNET

871065

873196

MAN KANN AUS JEDEM GESPRĂ&#x201E;CH, BEI DEM MAN SELBST NICHT DAUERND REDET, SONDERN GANZ EINFACH ZUHĂ&#x2013;RT, UNENDLICH VIEL ERFAHREN UND LERNEN. ROMAN HERZOG

TIERMARKT

Baden ZU VERSCHENKEN an Selbstabholer zu verschenken! Tel. 0170/3602248 872699

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â&#x201A;Ź 20.-, Installation ab â&#x201A;Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114 691117

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971 840664

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821 827331

Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983 842597

FREIZEIT/SPORT/HOBBY

an Selbstabholer zu verschenken! Tel. 0170/3602248 872701

BAU/HANDWERK

Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697 740034

Grundreinigung und EntrĂźmpelungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304

GESUNDHEIT

845750

Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128 832925

Aroma-Ă&#x2013;lmassage; Lomi-Lomi-Nui Massage oder einer WohlfĂźhl-Reiki-Behandlung. Machen Sie doch gleich einen Termin aus. Tel. 07246/9445883 od. Tel. 0172/7277134 854158

MEHR GELD? Mehr Info unter www.supradan.de 872704

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de

832897

794605

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635

822418

708071

KONTAKTE 873161

873163

finden Sie unter: www.Dating123.de

Tel. 0176/51517391

861354

845904

868516

872697

870217

868637

867695

sucht Sex. Geld verlange ich nicht! pv 0160-90904473 872696

752524

808472

Baden 799665

873164

GruĂ&#x;anzeige zum Muttertag Bitte verĂśffentlichen Sie folgende Anzeige am Sonntag, 13.Mai 2012 Coupon ausfĂźllen und an Boulevard Baden senden. Ihre GruĂ&#x;anzeige erscheint einmal in Boulevard Baden. Muster 1: 44 x 30 mm, farbig, nur 5,- â&#x201A;Ź

Muster 2: 44 x 45 mm, farbig, nur 10,- â&#x201A;Ź

Liebe Mama, Logo A

du bist die GrĂśĂ&#x;te!

Der besten Mutter der Welt eigenes Bild

Deine Martina Logo B

Danke fĂźr Alles Deine kleinen Schneiderleins

Die einzigen Enten zum Thema Ich mĂśchte folgendes Motiv (bitte ankreuzen)

Baden

Muster 1 Logo A

Text:

Logo B

Muster 2 eigenes Bild

die es in unsere Zeitung schaffen

Konto-Nr.

BLZ

Institut

RĂśser Presse GmbH Fritz-Erler-Str. 23 76133 Karlsruhe www.boulevard-baden.de

Name, Vorname FOTO | WWW.MATTONIMAGES.DE

873162

Unsere kostenlose Hotline fĂźr private Kleinanzeigen 0800 9 33 80 20 Fax (07 21) 93 38 02 - 30 oder unter kleinanzeigen@boulevard-baden.de AnzeigenschluĂ&#x; ist Freitag, 12:00 Uhr

StraĂ&#x;e

PLZ, Ort

Telefon

Datum, Unterschrift

E-Mail Die Haftung fĂźr Folgen aus den Insertionen liegt beim Unterzeichner. Der Verlag Ăźbernimmt keine Haftung bei Schreibfehlern. 832896

20120429_BB-ETT_ 15


Sie möchten gerne etwas Neues ausprobieren? Dann informieren Sie Karlsruhe, die Region und das gesamte World Wide Web kostenlos über ihre Neuigkeiten auf unserer Homepage in der für Sie passenden Rubrik.

www.boulevard-baden.de Infos: wir-sind-dabei@roeser-presse.de oder 0721/933802-22

(<:?B E8- (<)3 +.6 CI $)4?. !*,4.?+)(<6.71.@B =#D&5 F.8B> "20>%,( ?C8 59./( B20 44 ’.: 4< $-9

69*,A/&9*9 %)*’*>9.*’ B20 41 ’.: @? $-9; #%A0% ,*3++0*> B20 4? ’.: @? $-97

(<:?B E8- !?.6H.6BB)2 !.*0:>%,( 48 "%.( 1 ’.: 41 $-9

".G688@<6.7 )-.5 8B,4.8 @,4*BH.8 0 68B?6BB HE ’?.6@.8 G6. ;9/D 0

!*,4.?+)- %)?7@?E4. 0 !537=5#7. 4 & 9:4>4 #7/87@+) ")/6 B9?4;2:9B4,?B -1*3$*#)’+)7%#(6() & AAA6*#)’+)7%#(6()

BOULEVARD BADEN BEI

www.studivz.net/boulevardbaden

873150

872232

843800

20120429_BB-ETT_ 16


872649

 

 

     

872410

20120429_BB-ETT_ 17


 

   

€ ‚ƒ„   …„ †   ‡ ˆ„  ‰ Š ‹ € „    €  Œ ‡  „ Œ

€„ € „    Ž‹ Œ

         

 



872411

  

         ­  €  ­

20120429_BB-ETT_ 18


Boulevard Baden, Ausgabe Ettlingen, 29.04.2012