Issuu on Google+

830067

833146

Ihre Wochenzeitung fĂźr Ettlingen und Umgebung I 31.145 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Nr. 9, 14. Jahrgang

SPORT I SEITE 11/12

SCHLOSSFESTSPIELE 2011 I SEITE 8

Boulevard Baden startet heute eine kleine Serie, bei der die Thesen der fĂźnf groĂ&#x;en Parteien in verschiedenen Politikfeldern beleuchtet werden.

Âť Der Karlsruher SC vor dem Heimspiel gegen Ingolstadt Âť 25. Karlsruher Sportlerball steht an Âť Die BG Karlsruhe tourt durch Rheinstetten Âť Der Spieltag der Ersten und Zweiten Bundesliga

Trotz Sanierungsarbeiten am Ettlinger Schloss versprechen die Schlossfestspiele auch im Jahr 2011 viele Highlights.

Âť www.boulevard-baden.de

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

FOTO I NIKOLAJ

AKTUELL I SEITE 2

Âť www.boulevard-baden.de

Baden-WĂźrttemberg hat die Qual der Wahl mĂśgliche Koalitionspartner. Die SPD strebt eine Koalition mit den GrĂźnen an. Sie ist aber zu Sondierungsgesprächen mit allen Parteien bereit, auĂ&#x;er mit Rechtsextremisten. Folglich kĂśnnte es zu einer rot-rot-grĂźnen Koalition kommen. Ministerpräsident wĂźrde nach derzeitigem Umfragestand Winfried Kretschmann werden. Boulevard Baden will in dieser und den kommenden drei Ausgaben vier Themenschwerpunkte herausgreifen und die jeweiligen Positionen von CDU, SPD, FDP, GrĂźnen und Linken gegenĂźberstellen. Dabei geht es um Energie, kommt die CDU auf 40 Prozent hängen, ob die schwarz-gelbe Ko- Bildung, Wirtschaft und Kinderder Stimmen, die SPD erreicht 20 alition unter der FĂźhrung von betreuung. Prozent, die GrĂźnen kommen auf Ministerpräsident Stefan Mappus AuĂ&#x;erdem stellen sich die Land23 Prozent, die FDP auf sieben weiterregieren kann. tagskandidaten der fĂźnf Parteien Prozent und die Linke schafft CDU und FDP haben bereits Ko- der Wahlkreise Karlsruhe 1 und 2, demnach mit fĂźnf Prozent knapp alitionsaussagen zugunsten des Ettlingen und Bretten unter www. den Einzug in den Landtag. Von jeweils anderen getätigt. Die GrĂź- boulevard-baden.de in kurzen Vider Linken wird es demnach ab- nen machen keine Aussagen Ăźber deos vor. FOTO I HOLGER LANG/PIXELIO.DE/BB

Region (mm). Heute in vier Wochen sind rund 7,8 Millionen BadenWßrttemberger aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Zu den Wahlen treten Kandidaten von 19 Parteien und sechs Einzelbewerber an. Neben den im Landtag vertretenen Parteien CDU, SPD, Grßne

und FDP kandidieren die Linke, die Republikaner und die Piratenpartei in allen 70 Wahlkreisen. Derzeit ist die CDU mit 69 Abgeordneten im Landtag vertreten, die SPD belegt 38 Sitze, die GrĂźnen 17 und FDP 15 Sitze. Nach der jĂźngsten emnid-Umfrage

BOULEVARD BADEN VIDEO

Uwe Rapolder will drei Punkte gegen Ingolstadt und damit den Abstand auf die Abstiegsränge ausbauen. VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

Sonnenbad ist geĂśffnet Karlsruhe (tra). Das Sonnenbad hat gestern als erstes und einziges Freibad in Deutschland seine Pforten geĂśffnet und ist damit aus dem Winterschlaf erwacht. Wie jedes Jahr sprangen wieder zahlreiche Badegäste gemeinsam in das 50x15 Meter groĂ&#x;e und mit 28 Grad angenehm beheizte Schwimmerbecken. In der Vorsaison hat das Bad montags, mittwochs und freitags von 10 bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 bis 22 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr geĂśffnet. Fotos von der ErĂśffnung sind online zu sehen unter Âť www.boulevard-baden.de

725782

833459

61)&)3 "/) /3 ;37)6)3 !/+9.#)396)3 $;+ <&)6 :>> 52 ;779)11;3,7+1%â&#x20AC;&#x2122;-) ($7 ,)7$29) "4)096;2 $3 !/+97=79)2)3*

".%--%+*(&1% #2/ #.*/.2â&#x20AC;&#x2122;% *3DGD-I3? â&#x20AC;&#x2122;<3 /3< 23D +-:= !:D3E "<5G3E -I5 !:D3? â&#x20AC;&#x2122;A3M<-=<EG -IE 23D &38<@?B 3< I?E 6?23? â&#x20AC;&#x2122;<3 3<?3 8D@93 IEK-:= -? "<5GELEG3>3?4 )/3D HNN C> IEEG3==I?8E7.0:3 (D3AA3?=<5G3 J@D %DG AD@/35-:D3? $3I1 83/D-I0:G @23D MID #<3G3 3D-GI?8 /3< !:?3? ,I:-IE3 @23D <? 23? "<5G;,3?GD3?

-() )+ #)!+,â&#x20AC;&#x2122;$ "%)#&+ 2=,7 ;,=>9754)2,7

$,=,47(&=,7 #4, ,47.&)2 D8= !=@ .C= #4, +&,=&@B70>@,=647* E4= >47+

"â&#x20AC;&#x2122;%()"â&#x20AC;&#x2122;#)"+â&#x20AC;&#x2122;!&% $") "),% "*

)%â&#x20AC;&#x2122;" ")"%â&#x20AC;&#x2122;& ($â&#x20AC;&#x2122;%$!#$ AD6D

".%--%+*(&1%

,**/12â&#x20AC;&#x2122;**(&1%

!%+).%$â&#x20AC;&#x2122;1*(&1%

$1: &):%?)3 "1) .):3)â&#x20AC;&#x2122; #)2â&#x20AC;&#x2122; 7D<A68 <*@ 6A -D  CCC CCC9;?B+)3025;9() ;?B+)3025; ()  <=6-4 !%:2;:B/) â&#x20AC;&#x2122;=,7E,0 A:  <=A<, ??213.)3 %452,56>@=&1, /&  <,D6, Â?:)??)3 "8(,=@38>)23#@=< :F 829408

â&#x20AC;&#x17E;Sie wollen heute lesen*, was morgen in der Zeitung steht**?â&#x20AC;&#x153; www.boulevard-baden.de * NatĂźrlich ohne AbonnementgebĂźhren. ** Lokal, regional, Deutschland und die Welt. Rund 200 Themen, Tag fĂźr Tag.

fâ &#x201E;ÂŁwx§x§~tâ&#x20AC;&#x153;y {â &#x201E;v{â&#x20AC;šx§'|zx§ b§|xÂŁ''xÂĽÂĽ|v{x flâ&#x20AC;&#x153; }xwx¢ ÂŤx§'§x'ut§xÂŁ c§x|¤A !C: 2G?:4IT:G:G 12Q:G RT2FF:G 2UR 8:F :RT2G8 :CG:R U=D3U=:QR 8:Q 12Q:G 8:Q %GRIEW:G[ 8:Q .0,&- %FB UG8 "YLIQT .VQD:Q &# EE: +QIW:GC:G[:G < (â&#x20AC;&#x2122;+/35â&#x20AC;&#x2122; /71(6/)â&#x20AC;&#x2122;/ CG 1IEE: UG8 -:C8: M[O O $:Q:D:B-:C8:7 #IAF7 %R=2A2G7 .24QC[7 (2CGN 2635+,#-â&#x20AC;&#x2122; !0.#%â&#x20AC;&#x2122;/5â&#x20AC;&#x2122;11+$*â&#x20AC;&#x2122; M[O O &2[2D7 &2QR7 &UQT7 #2R5A?2Z7 -5ACQ2[N 82QUGT:Q #-5â&#x20AC;&#x2122; "#..-â&#x20AC;&#x2122;2357$,â&#x20AC;&#x2122; UG8 FI8:QG: â&#x20AC;&#x2122;3+)/â&#x20AC;&#x2122;2T:LLC5A: 2EE:Q #QJ@:G M[O O #244:A7 -A2??Z UOROXON 829000

FOTO I FRITZ

Sonntag, 27. Februar 2011

,3 &(0 40$+)5+04.* &(1 !/.&(06(0-"4)1 #("4)30"*3%

T§'x b§|xÂŁ'tÂĄx Z¢u[ĂŻ mxÂŁ'§â&#x20AC;&#x153;¢ yø§ gxÂĽÂĽ|v{~â&#x20AC;&#x153;£¤' +QCGT[RTQO > P &2QERQUA: ?:?:GV4:Q 2ET:F #%! " #:43U8: .:E 3-2+ / .+ â&#x20AC;&#x2122;) -*1 , .:E 3-2+ / 1( 2) 3(*==GUG?R[:CT:G6 â&#x20AC;&#x2122;I < -2 HO\\ < K;O\\ /AQ


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

I Parteien zur Landtagswahl – Energiepolitik

Energiemix oder regenerative Energien?

817078

ANGEDACHT Stuttgart. Im Jahr 2009 wurde in Baden-Württemberg 65 692 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt. 52,3 Prozent davon stammten aus Kernkraftwerken, 29,3 Prozent aus fossilen Brennstoffen und rund 15 Prozent aus erneuerbaren Energien.

FOTO I BB

Vorallem die Laufzeitenverlängerung der Atomkraftwerke sorgte in den vergangenen Jahren für Diskussionen. Im September hatte die Bundesregierung beschlossen, dass Atomwerke, die vor 1980 gebaut wurden, acht Jahre zusätzlich am Netz bleiben. Kernkraftwerke ab dem Baujahr 1980 sollen 14 Jahre länger am Netz bleiben dürfen als bisher geplant. Im Gegenzug werden die Stromkonzerne mit Milliardenzahlungen zur Kasse gebeten. Die CDU setzt sich für einen Energiemix mit Anteilen von Kernenergie ein. Sie begrüßt die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke, da es zurzeit noch keine nach Klima- und Umweltschutzgesichtspunkten vertretbaren Ersatzlösungen gäbe. Au-

FOTO I BB

I Von Michael Müller

In der Nacht zum Schmutzigen Donnerstag wurde man am Bodensee auch als Pfarrer im Religionsunterricht zu nachtschlafender Zeit mit „Hoorig, Hoorig....Lehrer komm raus..“ aufgeschreckt. Das passiert mir heute in Mittelbaden nicht mehr. Solcherart Schlafstörungen sind Erinnerung. Eigentlich schade. Auch als Nicht-Fasnachter war man irgendwie dabei und es gab was zu erzählen. Aber es passiert dennoch immer wieder, dass unerwartet ein Freund läutet, dass man aufgespürt wird, mit einer Bitte überrascht. Das tut gut, bringt Hirn und Kreislauf in Bewegung. Überraschungen sind etwas Positives, meistens jedenfalls. Fast haben wir es uns abgewöhnt, einfach zu jemandem zu gehen, im Vorbeifahren kurz anzuhalten. Ohne Terminplanung, ohne Anmeldung ist man unhöflich? Nicht immer, es kann auch Freude bereiten. Warum bei Freunden nicht einfach mal anklopfen? Wie geht es? Oder den bisher unbekannten Nachbarn mit einem Gruß, einem Buch, einer Frage überraschen. Klopfet an, so wird Euch aufgetan – das hat schon Jesus empfohlen. Er selbst will auf jeden Fall aufmachen. Ullrich Lochmann, Pfarrer i.R., Rheinstetten

Die Kernenergie – hier das Kernkraftwerk Philippsburg – ist eines der Streitthemen im Landtagswahlkampf. ßerdem sei nur mit Atomkraft eine bezahlbare Energieversorgung gewährleistet. Die SPD ist davon überzeugt, dass die Kernenergie mit ihren unkalkulierbaren Risiken und der extrem problematischen Atommüllentsorgung keine Zukunft hat. Ihre Lösung ist der Ausstieg aus der Atomenergie und die Förderung von Windund Solarenergie sowie die Er-

zeugung und Nutzung von Biomasse. Die Grünen sind für einen möglichst schnellen Atomausstieg, den Ausbau erneuerbarer Energien und eine dezentrale Energieversorgungsstruktur. Sie sind davon überzeugt, dass die geplante Laufzeitverlängerung den Ausbau der erneuerbaren Energien blockieren wird. Für die Grünen ist der Ausbau der erneuerbaren

Energien nicht nur aus ökologi- würden in erster Linie die erneuschen Gründen notwendig, son- erbaren Energien profitieren, da dern auch eine Möglichkeit die ein erheblicher Teil der zusätzliWertschöpfung Baden-Württem- chen Erträge über einen Fonds in bergs zu steigern und neue Ar- die Erforschung dieser investiert beitsplätze zu schaffen. werde. Die FDP hat das Energiekonzept Die Linke fordert den raschen der Bundesregierung ausdrück- Umbau der Energieversorgung lich begrüßt. Sie sieht darin ei- durch regenerative Energiefornen geeigneten Wegweiser in ein men. Außerdem will sie den soregeneratives Zeitalter. Denn fortigen Ausstieg aus der Atomvon der Laufzeitverlängerung kraft.

I Gemeinderat behandelt 163 Änderungsanträge zum Doppelhaushalt

Gaddafi, der Preistreiber I Ein Kommentar von Michael Müller Alle paar Wochen treibt es den Autofahrern beim Anblick der Preistafeln an den Tankstellen die Zornesröte ins Gesicht. So auch in dieser Woche. An manch einer Tankstelle überschritt der Preis für Superbenzin (E5) bereits die 1,60 Euro-Marke, das neue E10 ist für rund fünf Cent weniger zu haben, Diesel liegt nur noch knapp unter 1,50 Euro. Die Ölkonzerne begründen die Preissteigerungen mit der instabilen Lage in Libyen. Wer‘s glaubt, wird selig. Jetzt muss Gaddafi auch hier als Sündenbock herhalten. Dabei liefert Libyen jedes Jahr ganze 144 000 Barrel Öl nach Deutschland. Das sind lediglich acht Prozent der deutschen Ölimporte. Diese lächerliche Menge soll für derartige Preisexplosionen verantwortlich sein? Nie im Leben! Mir drängt sich da eher der Verdacht auf, dass die Krise in Nordafrika den Konzernen gerade recht kommt, um mit der flächendeckenden Einführung des E10Benzins eine neue Preisstruktur an den Tankstellen zu schaffen.

Einsparungen halten sich in Grenzen

Nur so ist zu erklären, dass normales Superbenzin über Nacht zehn Cent teurer wird und der neue mit zehn Prozent Bioethanol versehene Kraftstoff das bisherige Preissegment des E5 besetzt. Und die Konzerne reiben sich weiter die ölverschmierten Hände, denn das neue E10 ist weniger effizient als E5. Folglich müssen E10-Tanker öfter die einarmigen Banditen der Moderne aufsuchen. Und wieder sehe ich das Dollarzeichen in den Augen der Esso-, Shell-, Aral- und OMVManager. Schlimm nur, dass die Autofahrer – mich eingenommen – dennoch weiterhin in Schlangen an den Tankstellen stehen und offensichtlich jede Preissteigerung kommentarlos hinnehmen. Wie teuer muss der Sprit noch werden, bis eine bedeutende Anzahl an Autofahrern auf öffentliche

781832

Verkehrsmittel umsteigt? Ich glaube, nur so kann dem geldgierigen Gebaren der Ölkonzerne Einhalt geboten werden.

Karlsruhe (mm). Es sollte viel gespart werden, doch unterm Strich bleibt ein Haushaltsloch von knapp 30 Millionen Euro in diesem und rund 50 Millionen im nächsten Jahr. In einem 14-stündigen Sitzungsmarathon hat der Karlsruher Gemeinderat in dieser Woche insgesamt 163 Änderungsanträge zum 1,8-Milliarden-Euro-Etat behandelt. Die Mühlburger und Durlacher dürfen sich freuen, denn die Brötchentaste bleibt. 180 000 Euro wollte die Stadt einsparen, doch die Mehrheit des Gemeinderates zeigte sich mit den Einzelhändlern in den B-Zentren solidarisch. Dafür wird die geplante Ausstellung zum Stadtjubiläum deutlich abgespeckt. Statt 257 000 Euro in diesem und 328 000 Euro im kommenden Jahr stehen nun nur noch 50 000 Euro pro Jahr bereit. Auch an anderer Stelle gibt es Einsparungen. So wird die Förderung für Schulessen nicht erhöht, der „Birkenhof“ in Daxlanden wird nicht, wie von den Grünen gefordert, jährlich mit 15 000 Euro unterstützt. Die Klimaschutzkampagne, die in den vergangenen Jahren mit 100 000 Euro unterstützt wurde, wird nicht mehr fortgesetzt. An anderer Stelle hat der Gemeinderat das Stadtsäckel aber geöffnet,

beziehungsweise die Sparvorschläge nicht übernommen. So wird das Europafest auch in diesem Jahr mit 5 000 Euro unterstützt. Die Verwaltung wollte diesen Betrag nur alle fünf Jahre zur Verfügung stellen. Auch der Vorschlag es Zentralen Juristischen Dienstes, eine halben Stelle im Büro der Frauenbeauftragten zu streichen, wurde abgelehnt.

781832

Eine weitere Niederlage musste die Stadtverwaltung im kulturellen Bereich hinnehmen. Der Gemeinderat stimmte den Anträgen von Grünen und KAL zu, die Kürzungen bei den Kultureinrichtungen zurückzunehmen. Folglich fließen auch im nächsten Jahr 211 000 Euro in die Kultur. 375 735 Euro wollte die Stadt beim ZKM einsparen, doch auch hier schlug der Gemeinderat einen anderen Weg ein und lehnte die Kürzungen ab. Dem Antrag der KAL, die Mittel um 1,35 Millionen Euro aufzustocken, folgte der Gemeinderat nicht. Zwei Millionen Euro mehr kann die Stadt in den kommenden zwei Jahren für die Erneuerung

des städtischen Fuhrparks ausgeben. Mit geringeren Kosten beim Kraftstoffverbrauch und bei den Wartungsarbeiten rechtfertigten die Gemeinderäte diese Maßnahmen. Die Stadtverwaltung wollte eigentlich auf neue und zukunftsweisende Technologien warten. 8,5 Millionen Euro hatte Oberbürgermeister Heinz Fenrich als „globale Minderausgaben“, die erst bei verbesserter Finanzlage freigegeben werden sollten, erreichen wollen. Jedoch fand er auch dafür im Gemeinderat keine Mehrheit. Der OB warf den Kommunalparlamentariern daraufhin vor, konstruktive Sparvorschläge abzuschmettern, was schließlich in einer Grundsatzdebatte über die Sparkultur mündete. Am Ende stand die Absicht, nicht mit dem „Rasenmäher“, sondern durch Strukturveränderungen Einsparungen erzielen zu wollen. Fenrichs Appell, die Genehmigungsfähigkeit des Haushalts im Blick zu behalten, brachte den Gemeinderat nicht auf die OBLinie. Dabei wurde der letzte Haushalt vom Regierungspräsidium als Aufsichtsbehörde nur unter Auflagen genehmigt.

815226

’!,3 91 )?;BD1A:?<@1D1=G 5H< =1.1= F=B1A1< +D-<<7-FB

* ! & &  ’ % + # ’ , ’ " !*(" $1DGD B?4?AD GFB/7;-61=3

798171

832836

%)BB/;./A &/BB/9 97/2/A*)A1

.6JK2=?656C6 $QC@N?EC6C <6<6C <6J?C<6C (6=HJ6?K9

"7/*/ /7; (I5)IB/

#/4)89)??6 5=+8/A- 2/I 7V S L; 2BI

E5>08

’’&(

%"$! !#% !  $" $#

(’!!&*&")1

%./+34+8807-3.9

#& $$ (

+88=:*7;)G7=;:RJ /AA64 5?6 6K <6BRNA?2= QC5 06=/<A?2= BF<6CI .?6A6 #SNJ/>$QC@N?EC6C QC5 U/=A> J6?2=6 ,TH6C B/2=6C /QK 5?6K6J %/JC?NQJ 6?C 62=N6K (QAN?N/A6CNI 6UQ<3 +NE:: *A/C6N K/C54 06KN6=6C5 /QK3 +E:/ P4;>K?NU?< B?N ‚JBN6?A A?C@K4 !/C/H64 E=C6 $QC@N?EC4 E=C6 ’EH:KNRNU64 E=C6 ’?KK6C4 E=C6 &E2@6JI -3375,26+:276

2>>08 )=C6 $QC@N?EC6C

CD>0C !)A9BAI5/6!;7/97;4/; &))A9);.BGA@ 0> ’/9@, KC H>E<HK <<< 3H

$22;I;4BJ/7G/;, (EI 8 (?I DIOV > G7IOV -=J 1 "EI 8 $JI DIOV > PVIVV -=J 1 +/I DIOV > GLIVV -=J 833363

812048

802865


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

I BB-Talk mit Manfred Groh vom â&#x20AC;&#x17E;Karlsruher Freundeskreisâ&#x20AC;&#x153; Ăźber die Zukunft der Majolika I Unsere Kinder im Netz

Ab Mai wird es eine Stiftung geben

Unsichtbare Sichtbarkeit

FOTO I BB

Karlsruhe. Ein â&#x20AC;&#x17E;Karlsruher Freundeskreisâ&#x20AC;&#x153; mĂśchte die Majolika retten. Er hat sich zum Ziel gemacht, die Majolika so aufzustellen, dass sich der kĂźnstlerische Bereich in drei bis fĂ��nf Jahren tragen wird. Erste Sponsorenverträge, die die finanzielle Basis sichern sollen, hat der Freundeskreis bereits geschlossen. Boulevard Baden hat sich mit Manfred Groh, verantwortliches Mitglied des Freundeskreises, Ăźber die nächsten Schritte unterhalten.

so dass keine Altschulden Ăźber- gang Eichler, Unternehmer, und geben werden. Nicht als â&#x20AC;&#x17E;Ab- ich werden maĂ&#x;geblich in den schiedsgeschenkâ&#x20AC;&#x153;, wie manche Gremien vertreten sein. Hinzu Medien berichtet haben, sondern werden ein GeschäftsfĂźhrer und als Voraussetzung. ein Vertriebs- und MarketingFachmann kommen, damit die Wer ist in dem Freundeskreis? Majolika als staatliche EinrichGroh: Das sind Leute, die sich tung aufrechterhalten und zu ehrenamtlich engagieren. Klaus- altem Glanz als einzige KeramikDieter Rohlfs, ehemaliges Vor- manufaktur in Deutschland standmitglied der Badischen kommen wird. Zudem wird es Beamtenbank (BBBank), Wolf- einen kĂźnstlerischen Beirat mit

FOTO I MANFRED ESSER

Matthias Reim: Tickets gewinnen!

BB verlost 5x2 Tickets fĂźr ein Matthias Reim-Konzert am 21. April.

Karlsruhe/Ludwigshafen (bb/ tra). Mattias Reim kommt am Mittwoch, 21. April, um 20 Uhr, zu einem Konzert nach Ludwigshafen in die Eberthalle. (Tickets fĂźr das Konzert gibt es unter www.bb-promotion.com) Der Sänger aus Korbach/Nordhessen startete seine musikalische Karriere bereits im Alter von zehn Jahren mit einer SchĂźlerband. Auch während des Studiums spielt die Musik immer wieder eine groĂ&#x;e Rolle. Kein Wunder, dass sich da schon die ersten Erfolge abzeichnen: Bereits 1980 komponiert Reim fĂźr Roy Black und JĂźrgen Drews. Erst viel später, 1989, schreibt Reim einen Song, an dessen Hitpotential er fest glaubt. Damit steht er jedoch alleine da. Niemand will seinen Song mit dem Titel â&#x20AC;&#x17E;Verdammt Ich Liebâ&#x20AC;&#x2DC; Dichâ&#x20AC;&#x153; singen, bis er beschlieĂ&#x;t, es selbst zu tun. So erscheint auf Polydor eine der erfolgreichsten deutschen Single-VerĂśffentlichungen aller Zeiten â&#x20AC;&#x201C; sie kann sich insgesamt 16 Wochen auf Platz eins halten. Kurze Zeit später kommt das erste Album â&#x20AC;&#x17E;Reimâ&#x20AC;&#x153; auf den Markt, ein Jahr später die zweite VerĂśffentlichung (Reim 2), die ebenfalls ein Supererfolg wird.

Nach einer langen Durststrecke mit nur mäĂ&#x;igen Erfolgen, kommt Matthias Reim Anfang 2000 mit neuer Tournee und neuen Alben in Fahrt. Dennoch war es einige Jahre lang sehr ruhig um ihn. Nun aber startet er wieder voll durch: Bereits im vergangenen Jahr verĂśffentlichte die EMI nach Ăźber vier Jahren Pause sein neues Album â&#x20AC;&#x17E;Sieben Lebenâ&#x20AC;&#x153;, das auf Anhieb in die Top Ten der Charts einstieg. Am 24. Januar erschien sein autobiografisches Buch â&#x20AC;&#x17E;Verdammt, ich leb nochâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; vom SĂźdwestverlag als â&#x20AC;&#x17E;Spitzentitelâ&#x20AC;&#x153; zur Leipziger Buchmesse angekĂźndigt. Es ist die Story eines Mannes, der alle HĂśhen und Tiefen eines KĂźnstlerlebens durchgemacht hat. Reim erzählt in einer authentischen, oft selbstironischen Form von seinem Weg und seinen Irrwegen und gibt dabei zugleich einen faszinierenden Einblick in das Showbusiness. Wer zwei der 5x2 Karten fĂźr das Konzert am 21. April gewinnen mĂśchte, sollte bis 10. März eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Reimâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@boulevard-baden.de schicken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel GlĂźck.

namhaften GrĂśĂ&#x;en der Karlsruher Kunst- und Kulturszene geben, der sich mit der kĂźnstlerischen Ausrichtung beschäftigen wird.

Leute finden, die ihren Namen fĂźr eine gute Einrichtung her geben â&#x20AC;&#x201C; das braucht Vertrauen.

Wie kĂśnnen interessierte Karlsruher helfen? Groh: Der Freundeskreis ist offen fĂźr weitere Mitglieder, die sich finanziell und ehrenamtlich einbringen mĂśchten. Wir mĂźssen

Was zeichnet die Majolika Ihrer Meinung nach aus? Groh: Die Karlsruher Keramikmanufaktur hat eine ßber 100-jährige Tradition, sie ist die einzige Keramikmanufaktur Deutschlands und verfßgt ßber eine europaweite Strahlkraft.

Block 1 wieder am Netz

MediaNet@KA am 1. März

Philippsburg (bb). Nach Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten ist Block 1 des Kernkraftwerks Philippsburg wieder am Netz. Es wurde ein kleines Leck an einer SchweiĂ&#x;naht am Wasserabscheider-ZwischenĂźberhitzer festgestellt und behoben. Auf die Sicherheit der gesamten Anlage, des Personals und der Umgebung hatte das Vorkommnis nach Angaben des KraftwerkBetreibers EnBW keine Auswirkung.

Karlsruhe (bb). Am Dienstag, 1. März Üffnet die MediaNet@KA erstmalig ihre Pforten in der Messe Karlsruhe. Medien- und Marketingexperten haben dann die MÜglichkeit, in Vorträgen zu erfahren, welche Herausforderungen neue Werbeformen wie Apps, Online-Tools oder Social Media darstellen und wie man diesen erfolgreich begegnen kann. Fßr 79 Euro kÜnnen sich Interessierte unter www.medianet-ka.de registrieren.

Graffiti-Wartehäuschen Karlsruhe (pol). Zwei Jugendliche haben am Donnerstag gegen 19.30 Uhr ein Wartehäuschen bei der Haltestelle Hirtenweg mit mehreren Graffiti besprĂźht. Ein Zeuge konnte zwei männliche Personen beobachten. Die Gesuchten waren etwa 15 bis 16 Jahre alt, 165 bis 170 Zentimeter groĂ&#x; und dunkel gekleidet. Einer war schlank und hatte eine Kapuze Ăźber den Kopf gezogen, während sein Tatgenosse eher kräftig war und kurzes, dunkles Haar trug. Hinweise an 0721 939 42 11.

Matthias Grund ist Informations- und Datenschutzbeauftragter bei Siemens in Karlsruhe

ProBahn: Pro Pkw-Maut

FOTO I MĂ&#x153;LLER

Eigeninitiative und Finanzen des Freundeskreises lassen hoffen, dass die Majolika als dauerhafte städtische Einrichtung neu aufgestellt wird.

FOTO I BB

Wie geht es nun weiter? Manfred Groh: Vor drei Jahren hat sich mit dem â&#x20AC;&#x17E;Karlsruher Freundeskreisâ&#x20AC;&#x153; ein privater Kreis mit wichtigen Karlsruher Personen gegrĂźndet, der mit viel Herzblut, Engagement und Geld dabei ist, eine Stiftung zu grĂźnden. Die Majolika soll dann als GmbH fortgefĂźhrt werden. Das Ganze wird bis Mai unterschriftsreif sein. Bis dahin mĂźssen die BeschlĂźsse der Stadt da sein und die Landesbank Baden-WĂźrttemberg (LBBW) muss bis zur Ă&#x153;bernahme alle Verluste ausgeglichen haben,

FOTO I NIKOLAJ

I Von Tanja Rastätter

Erinnern Sie sich! Als Ihr Kind etwa zwei Jahre alt war, spielte es gerne Verstecken. Es hielt sich eine Hand vors Gesicht und schon war es weg. Ein Kind in diesem Alter hat die Vorstellung, wenn es selbst jemanden nicht sieht, dann kann der andere es auch nicht sehen. In sozialen Netzwerken geht es Ihrem Kind ganz ähnlich. Es steht im Kontakt mit einigen Leuten, wie auf einer Party und es ist klar, ich sehe euch und ihr seht mich, das war´s. Doch das ist ein groĂ&#x;er Irrtum. Es ist eine ganz groĂ&#x;e Party. In der Mitte Ihr Kind, umringt von seinen 50 Freunden und jeder hat noch mal 50 Freunde mitgebracht. Alle 2 500 Leute kĂśnnen gleichzeitig im Detail

beobachten, was es gerade so tut. Doch das war noch nicht alles. Ă&#x153;berall tummeln sich unzählige Datensammler, die seine persĂśnlichen Daten sammeln, um damit ihre wirtschaftlichen Ziele zu verfolgen. Eine nicht definierbare Menge von â&#x20AC;&#x17E;Illegalenâ&#x20AC;&#x153; mit falschen Namen ist auch auf der Party. Sie suchen nach Informationen, um ihre geheimen WĂźnsche zu befriedigen, auch dadurch, dass sie die Nähe zu Ihrem Kind suchen. FĂźr uns alle bringt das Leben mit dem Internet die Herausforderung, ständige neue Lernprozesse anstoĂ&#x;en zu mĂźssen. So wie das Kleinkind lernt, wann es sichtbar ist und wann nicht, so mĂźssen wir lernen, unsere Sichtbarkeit im Internet zu erkennen und aktiv zu gestalten. Lernen Sie es mit Ihrem Kind gemeinsam! Hilfreiche Links unter www.unserekinderimnetz.de.

Stuttgart (bb). Der unabhängige Fahrgastverband ProBahn reagierte interessiert auf den VorstoĂ&#x; der Industrie- und Handelskammern (IHK) zur Pkw-Maut. Seit langer Zeit fordert ProBahn die Pkw-Maut zur Finanzierung der Schiene.â&#x20AC;&#x17E;Endlich kommt Bewegung in die Diskussionâ&#x20AC;&#x153;, stellte der Landesvorsitzende von ProBahn Baden-WĂźrttemberg, Stefan Buhl, fest: â&#x20AC;&#x17E;Wir teilen selbstverständlich nicht die von den Industrie- und Handelskammern verlangte Zweckbestimmung der Pkw-Maut nur fĂźr die StraĂ&#x;enfinanzierung.â&#x20AC;&#x153; Gleichwohl begrĂźĂ&#x;e man, dass die

Mautdiskussion von solch einem wichtigen gesellschaftlichen Akteur angestoĂ&#x;en wurde. Dabei mĂźsse es aber zu einer echten Nutzerfinanzierung kommen, was bei der Vignette, die Vielfahrer massiv begĂźnstige, nicht der Fall sei. â&#x20AC;&#x17E;Wäre die Schiene genauso gut finanziert wie die StraĂ&#x;e, kĂśnnten die dringlichsten Neu- und Ausbauprojekte der Bahn viel schneller realisiert werdenâ&#x20AC;&#x153;, stellte Buhl fest. â&#x20AC;&#x17E;Solange der Haushaltsgesetzgeber die Schiene so stiefmĂźtterlich behandelt, mĂźssen alternative Finanzierungsmodelle wie die Pkw-Maut diskutiert werden.â&#x20AC;&#x153;

Ihr Handballverein auf dem iPhone? Na klar! Jetzt die Boulevard Baden App im Apple App-Store downloaden und wissen was vor Ort passiert*. *Noch bevor andere Ihren Rechner hochgefahren haben und ohne AbonnementgebĂźhren.

*â&#x20AC;&#x2122; (/*0$)â&#x20AC;&#x2122; !4$)â&#x20AC;&#x2122; 5., "#-&% &*â&#x20AC;&#x2122; *-0 ,F =3I3 Â&#x2026;=53.>H ,IF 13< $,IF3 ,@3H9H> $3IH3 39= F,4H953E ),I3E8 .E,H3=0 <>E53= &,/7F 9= *396K39=F>63 I=1 J.3E8 <>E53= 39= 73EL7,4H3E !9=H>@4 ,IF 4E9F/73< #3<JF3B            

   

             Â   Â?     Â?    Â?  Â?

      Â?  

    

833029

 ­  Â&#x20AC; 

      Â&#x201A;   

           

                

    

 Â&#x192;

    Â&#x201E;Â&#x201A;Â?  C*,EI< I=F3E3 &,=18 7,IF:J/73 F> 5IH 9FHD0 193F3 "E,53 .3,=HK>EH3H 193 %J/73=;39HI=5 53E=A C"E9F/73 +IH,H3=0 .38 ;93.H3 (3L3@H3 I=1 3E8 4,7E3=3 %?/73 <,/73= 193 .3F>=13E3 â&#x20AC;&#x2122;I,;9H-H I=F3E3E #3E9/7H3 ,IFA Â&#x2026;  Â&#x192;      Â&#x2020;     Â&#x20AC;    ­

     

Â?     Â    Â?  Â&#x2021;    Â?



#30 +.,,2    Â?      Â&#x2C6;   Â&#x192;

      Â?      Â?   Â&#x2021; Â?   

    

Â?  Â&#x2030;        Â&#x2C6;    Â&#x201E; Â&#x20AC; Â&#x160;      ­   

   Â     

  Â? Â? Â&#x2039;   ­Â&#x201E;    Â&#x2020;    Â&#x152;Â&#x17D;Â&#x2018; Â&#x2019;      

â&#x20AC;&#x2122;; 6+B+ .:3;)1+ 60+(8? C86 Â&#x2026;    

Â&#x2C6;   Â&#x201C;  

Â?      Â&#x201E;     ­      Â&#x201A;  

0, )â&#x20AC;&#x2122;"& %$(*"&.+ 0, )â&#x20AC;&#x2122;"& %$!, "&.+

&3: (:360+6 "16+6 "1:+ #3+(5360;0+:3)1?+ *3:+4? 36; !â&#x20AC;&#x2122;B;-

Â?               ­  

   Â&#x201D;

â&#x20AC;&#x2122;(& #!(0 &) %"! 72+

$-696 *-46-11-2 39-7/-2. 4-1*46 8*-

        

       

$B.+6 %3+ B6; â&#x20AC;&#x2122;6-

D< A9 2 7 ,= @< 9/


4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

I Karlsruher Bürger äußern sich über einen möglichen Moscheebau in der Innenstadt

-/H 34A "6’.*

Zweifel an integrativer Wirkung &

FOTO I NIKOLAI

FOTO I NIKOLAJ

FOTO I NIKOLAJ

Bellen Sanchez (33), aus Weiherfeld Ich finde einen Moscheebau in Karlsruhe okay. Muslime haben auch ein Recht darauf, ihren Glauben auszuleben und einen Ort zum Beten zu bekommen. Es handelt es sich dabei doch um eine Kirche, wie jede andere auch. Dabei finde ich es nicht einmal besonders wichtig, dass der Gottesdienst auf Deutsch gehalten wird. Die Frage ist ja, ob Nicht-Muslime überhaupt die Moschee besuchen möchten.

Josef L. (51), aus Durlach Ich finde das generell gut, da hier jeder das Recht auf Religionsfreiheit hat. Allerdings glaube ich nicht, dass das zur Integration beitragen würde. Die meisten Muslime sollten sich zunächst einmal den deutschen Sitten anpassen. Einen Moscheebau würden die meisten sicher als selbstverständlich hinnehmen. Man sollte sich im Gegenzug auch überlegen, ob man einfach eine christliche Kirche in einem muslimischen Land bauen könnte.

Philippe Magit (41), aus Grötzingen Eine Moschee in Karlsruhe finde ich persönlich gut und auch wichtig. Ich glaube, dass das zu einem besseren Verständnis zwischen Christen und Muslimen beiträgt. Dabei denke ich auch, dass besonders die Tatsache, den Gottesdienst auf Deutsch zu halten, dazu beiträgt, die Menschen zusammenzubringen. Weniger wichtig finde ich hierbei den Standort. Wer die Moschee besuchen möchte, wird das tun.

Christoph Schock (29), aus Karlsruhe Für mich ist das kein Problem. Ich halte es sogar für vernünftig. Besonders gut finde ich, dass es eine deutschsprachige Moschee sein soll. Das ist ja der gemeinsame Nenner für Muslime verschiedener Länder hier. Wenn die muslimische Gemeinde vielleicht auch Deutschkurse ausrichtet, ist das doch positiv. Für fragwürdig halte ich allerdings die Behauptung, dass der Moscheebau integrationsfördernd ist.

Benefizkonzert für Flutopfer in Rio Karlsruhe (bb/tra). Am Mittwoch, 11. März, wird ab 20 Uhr im Jubez in Karlsruhe ein Benefizkonzert für die Flutopfer in Brasilien stattfinden, das von jungen brasilianischen Künstlern in Karlsruhe ehrenamtlich organisiert wird. Der Abend steht unter dem Motto „Menschen schauen sich an.“ Nalyson & Band sogen dafür, dass der Abend eine Mischung aus Rhythmus, Tanz, Information und Benefiz wird. Die gesamte Spende wird an das Rote Kreuz in Brasilien überwiesen. Der Eintritt kostet fünf Euro (freiwillige Spenden sind erwünscht). Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn ab 20 Uhr. Fakten zu der Flutkatastrophe in Rio de Janeiro

FOTO I FRANK HÜGLE

Anfang des Jahres haben starke Regenfälle im Bundesstaat Rio de Janeiro für über 700 Tote, Tausende von Obdachlosen und ein totales Chaos gesorgt. Es handelt sich um eine der größten Naturkatastrophen Brasiliens. Bereits heute gibt es Kleider- und Essensspenden. Finanzielle Hilfe wird gebraucht um den MenEine Mischung aus Rhythmus, Tanz, Information und Benefiz verspricht schen ein Stück von ihrem Alltag das Benefizkonzert am 11. März im Jubez zu werden. zurückzugeben.

FOTO I BB

Leichter Anstieg der Straftaten

Leicht angestiegen: Die Anzahl der erfassten Straftaten ist im Stadtund Landkreis Karlsruhe. Karlsruhe (pol). Die Gesamtzahl der im Stadt- und Landkreis Karlsruhe erfassten Straftaten ist im vergangenen Jahr leicht angestiegen, allerdings wurde die nach 2009 zweitniedrigste Zahl der letzten 15 Jahre registriert. Zugleich konnte die Aufklärungsquote auf dem hohen Niveau des Vorjahres gehalten werden. In der Stadt Karlsruhe nahm die Zahl der Straftaten um 2,4 Prozent zu. Im Landkreis war mit knapp einem halben Prozent eine deutlich geringere Zunahme zu verzeichnen. Im Vergleich der baden-württembergischen Groß-

!04# *::3#44 #@; #:2;:@.* -*%6:*4 #3 <9?9?B77 ,+ ’3( ? ,5B -

9EB074:< ;8D &-;- E<3 )->-2 8; $8<34AG-64< B>-I84A4< 5-7A4<2 (;-B E<3 (>-B /4BE074<

FOTO I NIKOLAJ

Karlsruhe (lfs/nik). Der deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe (DMK) setzte sich jüngst für die Errichtung einer deutschsprachigen Moschee in der Karlsruher Innenstadt ein. Genaue Pläne bezüglich Standort und Architektur des Gotteshauses gibt es noch keine, allerdings soll sich die Moschee positiv in das Stadtbild einfügen. In Deutschland aufgewachsene Imame, die mit dem Leben hier vertraut sind, sollen dafür sorgen, die Moschee zu einem interkulturellen Treffpunkt von Muslimen verschiedener Länder sowie auch Nicht-Muslimen zu machen. Den ungefähr 15 000 Muslimen in Karlsruhe fehlt derzeit noch ein zentraler Ort, um ihren Glauben zu leben. Nachdem Bürgermeister Martin Lenz und die christlichen Kirchen sich positiv zu dem Moscheebau geäußert haben, hat Boulevard Baden nachgefragt, was die Karlsruher Bürger über dieses Thema denken. Viele standen der Sache liberal gegenüber. Wenige äußersten sich negativ dazu, lehnten es aber ab, ihre Meinung öffentlich zu vertreten.

städte steht die Fächerstadt bei der Kriminalitätsbelastung ein weiteres Mal hinter Freiburg, Stuttgart und Mannheim an vierter Stelle. Innerhalb des Regierungsbezirks rangiert der Landkreis Karlsruhe in dieser Hinsicht hinter den Kreisen Rastatt und Rhein-Neckar weiter auf Platz drei. Die Quote der im Stadtund Landkreis Karlsruhe aufgeklärten Fälle ging minimal um 0,1 Prozent zurück. Die jetzt mit 24 248 geklärten Taten (2009: 23 920) erreichte Aufklärungsquote von 56,1 Prozent liegt über dem Schnitt der letzten zehn

Jahre. Auch im vergangenen Jahr entfiel mit über 60 Prozent der Löwenanteil der bearbeiteten Straftaten auf den einfachen und schweren Diebstahl sowie auf Vermögens- und Fälschungsdelikte. Raub- und Körperverletzungsdelikte sowie Straftaten gegen die persönliche Freiheit, haben leicht zugenommen und haben einen Anteil von deutlich über zehn Prozent. Die Zahl der erfassten Sexualdelikte ist um rund ein Viertel zurückgegangen; sie machen an der Gesamtkriminalität auch weiterhin deutlich weniger als ein Prozent aus. Noch weitaus geringer ist der Anteil der Tötungsdelikte. Im Jahr 2010 wurden 17 Fälle erfasst; im Vorjahr waren es 12. Bei sechs dieser Taten handelte es sich um Versuche. Delikte der gefährlichen und schweren Körperverletzung auf Straßen, Wegen und Plätzen nahm noch einmal um 30 auf nunmehr 490 Taten zu – mehr als jeder dritte Tatverdächtige stand unter Alkoholeinfluss. Eine deutliche Zunahme ist bei den Pkw-Aufbrüchen (fast 66 Prozent) sowie bei Straftaten im Zusammenhang mit dem Internet (40 Prozent) zu verzeichnen.

833231

??? 48< G-7A64G=A34<4A +A-E; ;48<4A !:D4A<?

??? -/H 34A ,=074 IE G4A34< E<3 ;48<4 &-;F/4AA-B074<?

%8<- E<3 *D45-< "4AA;-<<

,=::4< -E07 *84 #7A $8<3 IE; -/H 34A ,=074 ;-074<@ ’.74A4 #<5=B IE E<B4A4; 16;>*426;*4 ‚<64/=D1 %#%A$:6*;*:/8:*;;*9)* 826574


KULTUR I 5

BOULEVARD BADEN I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

I Kulturkonferenz der TechnologieRegion Karlsruhe

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

â&#x20AC;&#x17E;Butter bei die Fischeâ&#x20AC;&#x153; fĂźr die Kultur Karlsruhe. Von den angekĂźndigten Sprechern der baden-wĂźrttembergischen Landtagsfraktionen waren nur zwei nach Karlsruhe gekommen. Trotzdem fanden sich vier Teilnehmer plus Moderator auf dem Podium ein, um Ăźber die Kulturpolitik in der TechnologieRegion zu diskutieren.

11 und 16 Uhr: Die Olchis (ab 5 Jahren) marotte Figurentheater, Karlsruhe 11.30 Uhr: â&#x20AC;&#x17E;KĂźnstlerische Zugänge zum Raumâ&#x20AC;&#x153; ThemenfĂźhrung mit Dr. Chris Gerbing; Museum fĂźr Neue Kunst, Karlsruhe 17 Uhr: Mitsingkonzert mit dem Kinderchor St. Peter und Paul-Kirche Karlsruhe-MĂźhlburg

I Von Birgit Fritz 18 Uhr: Faszination Orgel Orgelzyklus mit Carsten Wiebusch; Christuskirche Karlsruhe 19 Uhr: Annette Postel & Salonorchester Schwanen Tollhaus Karlsruhe FOTO I FRITZ

Hansgeorg Schmidt-Bergmann (v.l.), Christoph Palm, Winnie Bartsch, Johannes Stober und Martin Wolff diskutierten Ăźber die Zukunft der Kultur. 20 Uhr: Atze SchrĂśder Comedy; Europahalle, Karlsruhe â&#x20AC;&#x17E;Vieles wird nur angetippt.â&#x20AC;&#x153; Die Frage sei, wie man die Punkte realisieren kĂśnne. Es gehe um mehr â&#x20AC;&#x17E;Butter bei die Fischeâ&#x20AC;&#x153;. Hansgeorg Schmidt-Bergmann von der Literarischen Gesellschaft, hatte an der Kunst- und Kulturkonzeption 2020 mitgearbeitet und erklärte: â&#x20AC;&#x17E;Die Konzeption gibt einen Rahmen vor.â&#x20AC;&#x153; Viele was darin erfasst worden sei, erfordere keine zusätzlichen Mittel.

Das Land muss sparen. Mittel fĂźr Kunst und Kultur stehen deshalb immer wieder zur Diskussion. Der Etat fĂźr Kunst- und Kultur in Karlsruhe sei in den vergangenen Jahren jedoch von 58 auf 65 Millionen Euro gewachsen, so Christoph Palm, der kulturpolitische Verantwortliche der CDU im Landtag. Der Brettener OberbĂźrgermeister Martin Wolff vertrat in der Runde die Kommune und

FOTO I BB

Benefizkonzert fßr Colin Link Karlsruhe (tra). Boulevard Baden hatte im Dezember zu Spenden fßr den mehrfach kÜrperlich und geistig behinderten Colin Link aufgerufen. Daraufhin hat sich der Musical-Darsteller Steffen Mßller gemeldet, dass er gerne helfen mÜchte. Nach Gesprächen mit Colins Eltern wurde nun ein Benefiz-Konzert organisiert, das am Samstag, 14. Mai, 19 Uhr, in der Reithalle Rastatt stattfinden soll. Neben Steffen Mßller werden Louisa Neubauer, Claudia Haller und ein paar Spe-

stellte fest, dass man im kulturellen Bereich die Handbremse anziehen mĂźsse. Johannes Stober (SPD) fĂźhrte dies aus: Es gehe um die Sicherung des Bestandes, aber â&#x20AC;&#x17E;Kultur muss sich auch weiterentwickelnâ&#x20AC;&#x153;. Es mĂźssten ebenso Finanzmittel fĂźr neue, innovative Bereiche vorhanden sein. Die kĂźnftige Nachfrage nach bestimmten Veranstaltungen sei nicht abzu-

cial Guests bei der â&#x20AC;&#x17E;Musical Gala Night fĂźr Colin Linkâ&#x20AC;&#x153; die schĂśnsten Musicalsongs präsentieren. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Karten kĂśnnen fĂźr 10 Euro Ăźber www.benefiz-colin. jimdo.com bestellt werden. Colin Link kann durch seine Krankheit weder laufen, greifen oder sprechen und er wird ein Leben lang an einen Rollstuhl gefesselt sein. Durch die â&#x20AC;&#x17E;AdeliTherapieâ&#x20AC;&#x153; kann ihm und seinen Eltern das Leben etwas leichter gemacht werden.

FOTO I BB

Die Made im Kammertheater Karlsruhe (tra). Voraussichtlich zum letzten Mal in dieser Spielzeit wird am Mittwoch, 2. März, 19.30 Uhr, das Heinz-Erhardt Programm â&#x20AC;&#x17E;Die Madeâ&#x20AC;&#x153; im Kammertheater Karlsruhe aufgefĂźhrt. Bernd Gnann greift bei dem Heimatabend nicht nur das â&#x20AC;&#x17E;Thema des Tagesâ&#x20AC;&#x153; auf, er dreht auch jeden Tag einen neuen Film vor seinem Auftritt und bringt somit die â&#x20AC;&#x17E;StraĂ&#x;eâ&#x20AC;&#x153;, das alltägliche Leben, direkt auf die BĂźhne. Frisch und frech spielt er dabei mit dem Publikum. Tickets: 0721 231 11.

FOTO I BB PROMOTION

gress-GmbH stellen sich die maĂ&#x;geblichen Träger der bildenden Kunst dem Publikum vor. Wer sich also einen Ă&#x153;berblick Ăźbers Programm der Häuser verschafft hat, wird während der art Nacht mit zum Teil eigens konzipierten FĂźhrungen oder Sonderveranstaltungen die Sammlungen und Ausstellungen vor Ort direkt erleben kĂśnnen. Eine Shuttle-Anbindung im Stundentakt verbindet die art Karlsruhe mit dem ZKM und der Karlsruher Innenstadt.

20 Uhr: Das Phantom der Oper Konzerthaus Karlsruhe 21.15 Uhr: Spiral Jetty Dokumentation des Entstehungsprozesses von Smithsons Erdarbeit â&#x20AC;&#x17E;Spiral Jettyâ&#x20AC;&#x153;; studio 3, Kaiserpassage 6, Karlsruhe

Alex Auer und SeĂĄn Treacy

Mannheim (bb). Medina gibt am Dienstag, 29. März, 20 Uhr, im Mannheimer Capitol ein Konzert und präsentiert mit â&#x20AC;&#x17E;Welcome to Medinaâ&#x20AC;&#x153; ihr erstes internationales Album. Die dänische Sängerin ist in ihrer Heimat längst ein gefeierter Superstar. â&#x20AC;&#x17E;Kun for migâ&#x20AC;&#x153; hieĂ&#x; ihr unĂźbertroffener Number-One-Hit, der sich von 2008 bis 2009 ein Jahr lang in den dänischen SingleCharts notierte, davon ein halbes Jahr in den Top Ten. Das bescherte der 27-Jährigen nicht nur Doppelplatin, sondern auch den MTV Europe Music Award als beste dänische KĂźnstlerin. Mit â&#x20AC;&#x17E;You And Iâ&#x20AC;&#x153;, der englischsprachigen Version ihres Top-Hits, nahm Medina ihren internationalen Siegeszug in Angriff. In etlichen europäischen Ländern landete Medinas Smash-Hit in den Charts. Tickets sind fĂźr 22 Euro (plus GebĂźhr) erhältlich. Infos gibt es unter der Hotline 0621 10 10 11 oder www.bb-promotion.com. Boulevard Baden verlost 5x2 Konzertkarten. Einfach bis 2. März ein E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Medinaâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@ boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel GlĂźck.

Karlsruhe (bb). Wie jeden ersten Mittwoch im Monat begrĂźĂ&#x;t die SeĂĄn Treacy Band am 2. März im â&#x20AC;&#x17E;Schlachthofâ&#x20AC;&#x153; Karlsruhe einen musikalischen Gast: Und dieses Mal ist Alex Auer â&#x20AC;&#x201C; wohl einer der besten Gitarristen Deutschlands. Auer ist momentan fester Bestandteil der Band von Xavier Naidoo und hat seine eigene Band â&#x20AC;&#x17E;Lavaâ&#x20AC;&#x153;. Der Mannheimer wird zusammen mit den Treacys ein extra fĂźr diesen Abend ausgesuchtes Programm spielen. Beginn ist 20.30 Uhr; SaalĂśffnung 19 Uhr. Eintritt 10 Euro.

                    

Gefährliche Liebschaften

FOTO I BB

Kunsthalle oder das Zentrum fĂźr Kunst und Medien, ZKM, haben an diesem Abend bis 24 Uhr geĂśffnet. Damit kĂśnnen die Besucher Karlsruhe als eine Metropole genieĂ&#x;en, die sich ganz der bildenden Kunst widmet: â&#x20AC;&#x17E;Alle ziehen an einem Strang, und jeder kommt auf seine Kostenâ&#x20AC;&#x153;, zeigt sich Schrade begeistert. Das Angebot der art Nacht Karlsruhe ist eine reizvolle Ergänzung der traditionellen Museumsmeile. In der Halle 1 der Karlsruher Messe- und Kon-

sehen. â&#x20AC;&#x17E;Man muss sich bei jedem Euro noch mehr Gedanken machen, was man damit machtâ&#x20AC;&#x153;, so Palm (CDU). Trotzdem stellte er klar, dass sich keine Einrichtung in Karlsruhe Gedanken Ăźber eine SchlieĂ&#x;ung machen mĂźsste. â&#x20AC;&#x17E;In der TechnologieRegion haben wir riesen Potentialeâ&#x20AC;&#x153;, fĂźhrte Stober (SPD) aus. Er regte an, das mehr zu vermarkten.

5x2 Karten: Medina

1. art Nacht Karlsruhe am 12. März Karlsruhe (bb/tra). â&#x20AC;&#x17E;Wenn bei uns auf der Messe um 20 Uhr die TĂźren schlieĂ&#x;en, geht es mit der Kunst in der City weiterâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Ewald Karl Schrade, Projektleiter und Messe-Kurator der art Karlsruhe. Denn mit verlängerten Ă&#x2013;ffnungszeiten laden am Samstag, 12. März, zwĂślf Kulturinstitutionen und neun Galerien im Rahmen der achten art Karlsruhe (10. bis 13. März) zur ersten art Nacht Karlsruhe ein. Alle wichtigen Museen der badischen Residenzstadt, ob Staatliche

19 Uhr: Abgezockt Kabarett, Rastetter und Wacker, Sandkorn Theater Karlsruhe

FOTO I BB

Im Fordergrund der Diskussionsrunde stand die Kunst- und Kulturkonzeption des Landes Baden-WĂźrttemberg. Unter dem Namen â&#x20AC;&#x17E;Kultur 2020. Kunstpolitik fĂźr Baden-WĂźrttembergâ&#x20AC;&#x153; wurde dieses rund 440 Seiten starke Konzept im vergangenen Jahr vom baden-wĂźrttembergischen Landtag beschlossen. Es zeigt Handlungsperspektiven bis zum Jahr 2020 auf und stellt weiterhin Liberalität, Dezentralität, Pluralität und Subsidiarität in den Fokus. Bei der Podiumsdiskussion auf der Kulturkonferenz der TechnologieRegion Karlsruhe in der Badischen Landesbibliothek äuĂ&#x;erte der Landtagsabgeordnete der SPD, Johannes Stober, Kritik:

Karlsruhe (tra). â&#x20AC;&#x17E;Choderlos de Laclos â&#x20AC;&#x201C; Gefährliche Liebschaftenâ&#x20AC;&#x153; ist das erste HĂśrbuch aus dem Phonofächer der Rudolf RĂśser AG. Der berĂźhmte Briefroman gilt in Frankreich als eines der 100 besten literarischen Werke. FĂźr ein Karlsruher Kulturprojekt wurde es jetzt als HĂśrbuch umgesetzt. Dabei wurden aus 170 Briefen, aus denen der Roman besteht, rund 40 ausgewählt und stark verknappt. Das HĂśrbuch ist fĂźr 17,90 Euro im Buchhandel erhältlich (ISBNNr. 978-3-9805361-5-8).

833265

%&$ "&â&#x20AC;&#x2122;$# !

6??C9

"OCJGP3H; /3A; 3W? (3I]3OJT; > <DT4AEA; $GWAO;EP;9 M3OTCJT;G JPT3 )3O

9 EIFGN %3G6M;IPEJI

â&#x20AC;&#x2122;>;<KE:M3

C9 # AO"â&#x20AC;&#x2122;)

%-,+!& BD@ K08K>7

Benefizkonzert â&#x20AC;&#x17E;Rothaus rocktâ&#x20AC;&#x153;

â&#x20AC;&#x17E;Wiener Klassikâ&#x20AC;&#x153;

Karlsruhe (bb). Am Donnerstag, 29. April, Ăśffnet die Schwarzwaldhalle am Festplatz um 19 Uhr ihre Tore fĂźr das Rockevent des FrĂźhlings in der Fächerstadt. Regionale Bands kommen fĂźr das Benefizkonzert â&#x20AC;&#x17E;Rothaus rocktâ&#x20AC;&#x153;, das von den Auszubildenden der Karlsruher Messeund Kongress GmbH realisiert wird, zusammen und bringen die Schwarzwaldhalle fĂźr eine Nacht zum Beben. Dabei steht vor allem der gute Zweck im Vordergrund. Der ErlĂśs der Be-

Karlsruhe (bb). Am Freitag, 1. April, 20 Uhr, findet das fĂźnfte und somit letzte Konzert der Reihe â&#x20AC;&#x17E;Wiener Klassikâ&#x20AC;&#x153; der Saison 2010/11 im Johannes-BrahmsSaal der Stadthalle Karlsruhe statt. Vor jedem Konzert findet ab 19.15 Uhr eine zwanglose und humorvolle EinfĂźhrung in das Programm durch den Dirigenten Heribert Beissel statt. Das Programm wird erĂśffnet mit der Hebriden-OuvertĂźre op. 26 von Felix Mendelssohn, die den HĂśrer in das faszinierende Kolorit der schottischen Landschaft,

nefizveranstaltung soll verschiedenen karitativen Einrichtungen in Karlsruhe kostenlose AuffĂźhrungen des â&#x20AC;&#x17E;Marotte Figurentheaterâ&#x20AC;&#x153; ermĂśglichen. Um das Vorhaben umzusetzen, haben sich fĂźnf regionale RockBands bereit erklärt, fĂźr den kleinen Geldbeutel GroĂ&#x;es zu leisten. Mit dabei sind Talk of the Town, SeĂĄn Treacy Band, 90DD, Me and the Club-Size Heat und Pearls and Beauty. Durch das vielfältige Song-Repertoire beginnt eine musikalische Zeitrei-

se, die von Rockcovern aus den fĂźnfziger Jahren, Ăźber turbulente AC/DC Bestseller, bis hin zu Partyhits aus dem neuen Jahrtausend fĂźhrt. Das Marotte-Figurentheater hält fĂźr etwa 100 kleine und groĂ&#x;e Zuschauer ein umfangreiches Repertoire bereit. Der Ticketverkauf beginnt am 28. Februar. FĂźr acht Euro kĂśnnen Karten in der Touristinformation Karlsruhe, im TicketForum und im Musikhaus Schlaile in der Postgalerie erworben werden.

die FingalshÜhle auf der Hebriden-Insel Staffa, fßhrt. Mendelssohn besuchte diese Insel im Hochsommer 1829 gemeinsam mit seinem Freund Karl Klingemann. Weiter geht es mit dem Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37 von Ludwig van Beethoven. Als hochkarätige Solistin konnte die junge aus Georgien stammende Dudana Mazmanishvili gewonnen werden. Eintrittskarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, die Abendkasse Üffnet um 19 Uhr.

4LD <:2<94@H@EC23

*@@</3D3:08

&IFGWPEYG;EPTWIA;I8

$GWA HET O;IJHHE;OT;O $GWAA;P;GGP7C3?T 36 R 6EP !;WTP7CG3I: I37C (3I]3OJT; /O3IP?;OP $GWAC3?;I = %JT;G = $GWAC3?;I Q 16;OI37CTWIA;I EH UD.T;OI;DM3OTCJT;G EH MM3OT;H;IT Q[ %3G6M;IPEJI !;WTP7CPMO37CEA; -;EP;D G;ETWIA -3EG 5 $G\ VN â&#x20AC;&#x2122;G3PP; EIFGN & "D*WT]WIA -;EP;MO;EPPE7C;OWIAPP7C;EI %JT;G6;P7CO;E6WIA8 â&#x20AC;&#x2122;BS M4SXBJX;F FD;@X H[S :[S7B :D; 0=;STXS4A; @;XS;HHX 4G F4H@;H9 =F47B 46=4FF;H:;H .4H:TXS4H: )JT ,J7DFFJT DH :;S +5B; ]JH ,[;SXJ :;F !4SG;HQ "D; HF4@; ];S=\@X \6;S -;â&#x20AC;&#x2DC;;MXDJH9 -;TX4[S4HX9 4S [H: /1C-4[GQ â&#x20AC;&#x2122;H :;S %4SX;H4HF4@; =DH:;H .D; Z .\A^4TT;SC.^DGGDH@MJJFT GDX .JHH;HX;SS4TT; TJ^D; ;DH; ,JJFC V .H47E64SQ MM3OT;D H;IT6;P7CO;E6WIA8 "D; MM3OT;H;ITP N ;F;@[H@8 GDHQ Z #S^Q9 G4_Q Z #S^Q R Z (DH:;SO GDX EJG6DHD;SX;G 2JBHC V .7BF4=S4[G [H: .7BF4=7J[7B9 T;M4S4X;G .7BF4=â&#x20AC;&#x2DC;DGG;S [H: (DX7B;H;XX; ];S=\@;H \6;S 4: J:;S "[T7B; V 2!9 *D;XT4=;9 /1 TJ^D; 4FEJH J:;S /;SS4TT;Q â&#x20AC;&#x2122;EI:;O;OH4BEAWIA8 4[= H=S4@;

B.DH8@H3< !@EH. (.D ,-"&." 5 /"-)&*" V^LL &* # R ,"-.+* &) ,, /5K78.43>

+HKHH7.DH

(L>083>

$<K7NKE08<.7

0)%

(â&#x20AC;&#x2122;)%

0.)0") (0)0") (*)0") /#)0") +.:E@>  !%-$&$ #â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;)% (*)0") .()0") .()0") 0*)0+) 0*)0+)

3EH3<<>K==3D1 !"OJA9IF L>CX5@D@ 46 $ U?IQC 6[7B64SQ ,S;DT; DHEFQ )[=X];SE;BSTX;[;SQ

2;O3IPT3GT;O :;O -;EP;

H@;6JX H[S 6[7B64S 6DT aIQaYQZaLL

N

0IT;O :E;P;O -W?IWHH;O PEI: ZEO T4AGE7C YJI <N^^=VVN^^ 0CO M;OPKIGE7C ?XO .E; ;OO;E7C63ON # ^NL@ R )EIN 3WP :;H :;WTP7C;I $;PTI;T]9 )J6EG?WIFCK7CPTD MO;EP # ^N@V R )EIN .X;SH;EF4TTD=Dâ&#x20AC;&#x2DC;D;S[H@ :;S 0HX;S6SDH@[H@ H47B )4H:;TE4X;@JSD;Q )D:F DTX 6;D :D;T;H -;DT;H E;DH -;DT;];S4HTX4FX;SQ #T @;FX;H :D; -;DT;C [H: 34BF[H@TC 6;:DH@[H@;H :;T 1;S4HTX4FX;STQ *DX #SB4FX :;S T7BSD=XFD7B;H -;DT;6;TX5XD@[H@ [H: 3[@4H@ :;T -;DT;MS;DTTD7B;S[H@TT7B;DH;T ^DS: ;DH; Hâ&#x20AC;&#x2DC;4BF[H@ DH &KB; ]JH Za<Ya P :;T -;DT;MS;DT;T =5FFD@9 :;S -;TX6;XS4@ DTX Ya /4@; ]JS 6S;DT; â&#x20AC;&#x2DC;[ F;DTX;HQ 822319


6 I CLEVER KAUFEN

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

Schnäppchen machen ohne Schlussverkauf Ruhe und hören daher eher geduldiger zu. Geschickter ist zudem, wenn Frauen bei Verkäufern und Männer bei Verkäuferinnen feilschen. Wenn es dennoch nicht klappt, kann man noch immer nach Zugaben fragen. Zum Beispiel bei Schuhen nach dem Schuhspray oder nach Socken, das gibt es dann „obendrauf“. Oder man bleibt hartnäckig und versucht es einen Tag später, vielleicht auch bei einem anderen Verkäufer. Was auch hilft und zugleich körperlich fit macht, ist der Preisvergleich – nicht nur im Internet bei den bekannten Preisvergleichsseiten, sondern auch im lokalen Geschäft um die Ecke.

FOTO I MATTON IMAGES

Online ist nicht generell günstiger

Mit etwas Verhandlungsgeschick kann man das ganze Jahr über bei seinen Einkäufen sparen. che Rabatte. BB hat Tipps zusam- Feilschen gang und gäbe. Nur zumengestellt, wie man jeden Tag hause wird sich etwas geziert. beim Einkaufen sparen kann. Aber warum? Fragen kostet nichts und muss nicht peinlich I Von Tanja Rastätter sein. Am Besten sollte ein Feilschoder Verhandlungsgespräch vorAuf Basaren im Urlaub ist das mittags oder nachmittags unter

Karlsruhe-Mühlburg (bb). Ein Marktplatz ist ein Ort, an dem Sach- und Dienstleitungen getauscht werden. Nach diesem Prinzip funktioniert der „Mühlburger Marktplatz der guten Geschäfte“ bei dem der Bürgermeister Wolfram Jäger Schirmherr ist. Die Idee des „Mühlburger Marktplatz der guten Geschäfte“ geht zurück auf Marktplätze in den Niederlanden. In Deutschland verbreitet sich die Methode zunehmend. Neu an diesem Ansatz ist, dass gemeinnützige Organisationen und Initiativen die Chance erhalten, sich als gleichwertige Partner auf dem Handelsparkett mit Unternehmen zu treffen. Dem Einfallsreichtum sind dabei keine Grenzen gesetzt, nur darf kein Geld dabei fließen. Veranstalter sind das Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung (zze) und das Aktivbüro im Amt für Stadtentwicklung in Karlsruhe. Weitere Infos gibt es bei Ute Kinn, ute. kinn@grips-ettlingen.de oder unter der Internet-Adresse www.gute-geschaefte.org

Feilschen lohnt sich Unter der Woche haben die Verkäufer etwas mehr Zeit und

Schnäppchen in Outlets Region (bb). Im Fabrikverkauf werden Markenprodukte oft um mehr als die Hälfte günstiger angeboten. Einige Outlets, in denen so manches Schnäppchen zu machen ist, befinden sich in der Nähe von Karlsruhe. So zum Beispiel Metzingen (www.outletcity-metzingen.com), das nur eine Autostunde entfernt ist oder Zweibrücken (www.thestyleoutlets.de/de/center/zweibrucken), das man in knapp anderthalb Autostunden erreicht.

Region (bb). Bald ist Schluss mit den unterschiedlichen Ladegeräten für Handys. In Zukunft gibt es ein universales Ladegerät für alle Handys, die an einen Computer angeschlossen werden können. Das erste Modell wurde in Brüssel an EU-Kommissar Antonio Tajani überreicht. Damit erfüllt die Industrie eine freiwillige Selbstverpflichtung aus dem Jahr 2009. „Vom einheitlichen Standard für Handy-Ladegeräte profitieren Verbraucher und Umwelt“, sagte BITKOM-Präsident

Sparen beim Einkaufen Region (tra). Wie man beim Einkaufen immer das Optimale herausholen kann, verrät die Internetseite Haushaltsgeld.net. Bei Auslaufmodellen kann man beispielsweise bis zu 70 Prozent sparen, Medikamente erhält man oft günstiger in der Drogerie und für den Hund genügt auch ein günstiges Dosenfutter, wenn man es mit anderen Lebensmitteln, die man im Haus hat, vermischt. Weitere Tipps unter: www.haushaltsgeld.net

Gut Geld in der Börse

Tipp: Frag-Mutti.de

Region (djd/pt). Aktuell steht den Verbrauchern – wie im Vorjahr – wieder ein vergleichsweise hoher Geldbetrag für kurzfristige, unerwartete Investitionen zur Verfügung. So geben 25 Prozent der Befragten an, für wichtige Investitionen einen Betrag von 2 500 Euro oder mehr im Haushalt zur Verfügung zu haben, und 41 Prozent der Befragten steht ein kurzfristiges Anschaffungspotenzial von 1.250 Euro oder mehr zur Verfügung.

Region (tra). Die Internetseite www.frag-mutti.de informiert über 342 Spartipps, wie man Geld, Zeit, Nerven und Kraft sparen kann. Speziell gibt es Spartipps in den Bereichen Alternativprodukte, Beim Reisen sparen, Klamotten, Küchengeräte & Utensilien, Resteverwertung, Schnäppchen & Angebote, Supermarkt & Lebensmittel, Telefon, Strom oder Versicherungen. Eigene Tipps können ebenfalls veröffentlicht werden.

August-Wilhelm Scheer. Die ersten Geräte werden in diesem Jahr in den Handel kommen. Handynutzer können künftig auf Reisen das eigene Ladegerät auch mal zuhause lassen, da beispielsweise viele Hotels über passende Geräte verfügen werden. Außerdem kann man sein Universal-Ladegerät künftig beim Kauf eines neuen Mobiltelefons weiternutzen. Damit fällt weniger Elektroschrott an. Zudem sind die neuen Ladegeräte sehr energieeffizient. Auf dem

Weg zum universalen Ladegerät mussten die Handy- und Chiphersteller einige technische Hürden überwinden. Die Akkus waren in der Vergangenheit technologisch sehr unterschiedlich. Der elektrochemische Aufbau war sehr unterschiedlich. Es gab zudem stark unterschiedliche Spannungen und Kapazitäten in den einzelnen Handy-Modellen. Das hat die Verwendung eines einzigen, energieeffizienten Universalladegeräts unmöglich gemacht.

Matthias Brieger Medienberater und Freizeit-Radler

DIREKT 832697

folgt von Autos der Premiumklasse mit 250 Milliarden Euro. Die Ausgaben für hochwertige technische Produkte wie etwa Smartphones liegen bei 100 Milliarden Euro. Dahinter folgen Uhren und Schmuck, Mode und Lederwaren sowie Kosmetika und Parfüm. In den sechs weltweit wichtigsten Märkten Europa, USA, Russland, Japan, China und Brasilien erwarben Angehörige der Mittelschicht 2010 im Vergleich zu den wohlhabenden Konsumenten Luxusgüter – außer Autos und Reisen – mit einem Mehrwert von zumindest zehn Milliarden Euro.

Ein Ladegerät für alle Smartphones

g Verteilun

FOTO I BB

Marktplatz der guten Geschäfte

der Woche – auf gar keinen Fall samstags – geführt werden.

Wien (pte). Der Luxusmarkt boomt wieder und ist auf seinen gewohnt starken Wachstumskurs zurückgekehrt. Nach einem kräftigen Dämpfer erholt sich das Geschäft von der Wirtschaftskrise schneller als erwartet. Wie die Boston Consulting Group (BCG) aufzeigt, erzielten die Branchen im Vorjahr weltweit ein Umsatzplus von mehr als 15 Prozent. Die Schwellenländer – allen voran China – treiben das Geschäft mit Luxusartikeln noch stärker voran. Mit rund 270 Milliarden Euro geben die Verbraucher das meiste Geld im Bereich Luxus für Reisen und Hotels aus, ge-

.de

Karlsruhe. 2004 wurde der Winterschlussverkauf abgeschafft. Seitdem können Händler das ganze Jahr über Rabatte einräumen. Trotzdem sind die Preise im Februar erneut gesunken und fast jedes Kaufhaus gewährt zusätzli-

„Online einzukaufen ist nicht generell günstiger. Aber online hat man in der Regel ein vierzehntägiges Widerrufsrecht. Das hat man im Einzelhandel nicht automatisch“, sagt Christian Gollner, Jurist bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. „Wenn einem ein Produkt gut gefällt und man den günstigsten Preis sucht, kann sich ein Blick in zwei, drei andere Läden lohnen, um das Objekt der Begierde dort vielleicht günstiger zu bekommen“, rät der Experte. Oder man schaut in dem Geschäft, in dem man es gefunden hat, öfter vorbei. Gabriele Calmbach-Hatz, Vorsitzende der Cityinitiative Karlsruhe (CIK), hat folgende Tipps: „Beim Einkaufen sollten Kunden auf Sonderangebote achten und sich auf Händler konzentrieren, die Bonussysteme oder Kundenkarten haben. Einige Geschäfte bieten zudem Geschenkverpackungen, Zustellservice oder individuelle Kundenbestellungen an.“

Luxus ist wieder der Renner

FOTO I MATTON IMAGES

I Mit Köpfchen einkaufen


Vnbgd /8+ fûkshf unm 17-/1- ahr /4-/2-1/00

TTTJK92DJ89

!&" "-./"

1AK LAE8 SGE )GJ: #KJ 4AL PP 0?K <RK .A9 82;

1‹%( &* ’‹-(.-0%";

%A9K ALO 2DD9L 8KAE <RK .A9J Unm Ekdhrbgrodyh‘khsâsdm ahr yt Edqmrdgdqm+ unm dwnshrbgdm Nars, tmc Fdlûrdrnqsdm ahr ytl Oqn›,Gdqc+ unm nedmeqhrbgdm A‘bjv‘qdm ahr yt gnbgvdqshfdm Ronqsfdqâsdm9 Tmrdqd Uhdke‘ks kârrs Jtmcdmvûmrbgd v‘gq vdqcdm- qd‘k+, ahdsds Hgmdm ‘kkdr fl tle‘rrdmcdm Rdquhbd+ fûmrshfd Oqdhrd+ snkkd Dhfdml‘qjdm tmc O@XA@BJ Otmjsd adh idcdl Dhmj‘teDmscdbjdm Rhd chd Uhdke‘ks+ cdmm dr gdhœs mhbgs tlrnmrs9 ,$!("& ’*)!( %’*+ (($- #,’*+ #KAL5?9L .5?T9AE9=D9O

.5?T9AE9CKQLO9E4K2O9E

id 0 jf

‘tr cdl Rbghmjdm+ lhs Rbgv‘qsd+ fdoôjdks+ id 0 jf

""

""

$!

%!

)9ALO9K 1QKLOL2D2O

)9ALO9K )2QDO2L5?9E

udqrbg- Rnqsdm+ idcd 3//,f,RA,O‘bjtmf

idcd 0///,f,RA,O‘bjtmf

Fqtmcoqdhr9 0 jf < 3+87

""

"

#!

%! $GD89E /G2LO

"AEU9DIK9AL6 V7MF

udrbg- Rnqsdm+ idcd 4//,f,O‘bjtmf

.5?T2KUT3D89K %@)AD5?

Fqtmcoqdhr9 0 jf < 0+65

0+4 $ Edss+ 0,Khsdq,O‘bjtmf

24 HP ,25CQE>9E B9

$"

&!

J6 K9E UJ 2 I L 9 A .

H7PV 

1 te unm 0 adhl J‘

dm O‘bjtmf

&!

K92D7@ ’2KDLKQ?9 ¶ Ctqk‘bgdq @kkdd 000 ¶ 65026 J‘qkrqtgd ¶ Sdk-9 /6 10 . 5 07 5/ ¶ +<<EQE>LU9AO9E6 Ln-fl R‘- 6fl 11 Tgq K92D7@ KQ5?L2D ¶ Rstssf‘qsdq Rsq- 0/ ¶ 65535 Aqtbgr‘k ¶ Sdk-9 / 61 40 . 84 1/ ¶ +<<EQE>LU9AO9E6 Ln-fl R‘- 7 fl 11 Tgq K92D7@ "OODAE>9E ¶ Ydgmsvhdrdm Rsq‘œd 36 ¶ 65164 Dsskhmfdm ¶ Sdk-9 / 61 32 . 46 2/ ¶ +<<EQE>LU9AO9E6 Ln-fl R‘- 6fl 11 Tgq K92D7@ "OODAE>9E ¶ Gtssdmjqdtyrsq‘œd 2 ¶ 65164 Dsskhmfdm ¶ Sdk-9 / 61 32 . 6 0/ 8/ ¶ +<<EQE>LU9AO9E6 Ln-fl R‘- 6fl 11 Tgq K92D7@ ’2KDLKQ?9@ QD25? ¶ Nqsdmadqfrsq‘œd 7 ¶ 65024 J‘qkrqtgd ¶ Sdk-9 /6 10 . 87 55 8/ ¶ +<<EQE>LU9AO9E6 Ln-fl R‘- 6fl 11 Tgq 831202


8 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

I Ihre Medienberaterin (IHK/BVDA)

MELODIEN AUS ZWEI JAHRHUNDERTEN Am heutigen Sonntag findet findet im Asamsaal im Schloss ein Konzert des SalonEnsembles „Intermezzo“ statt. Ab 15 Uhr wird das Ensemble eine Mischung etlicher Stück aus seinem Repertoire zum Besten geben, darüber einige aus der Feder von Peter Kreuder. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. » Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/

Claudia Kästner für das Gebiet: Ettlingen, Waldbronn, Karlsbad Schwerpunkt: Rechtsanwälte/Steuerberater, Immobilienmarkt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 18, Fax - 99 18 Mobil 01 51 / 16 23 31 12 E-Mail ckaestner@roeser-presse.de

811955

I Die Schlossfestspiele 2011 starten am 3. Juni

TOLLE TAGE IN ETTLINGEN

Drama um Liebe und Freunde in Ettlingen

Raser von Polizei gestoppt Ettlingen (pol). Im Zuge einer Geschwindigkeitskontrolle, welche am Freitagvormittag von der Kontrollgruppe der Autobahnpolizei durchgeführt wurde, konnten zahlreiche Verkehrsünder überführt werden. Die Beamten platzierten sich auf der B3 in Höhe der Bulacher Straße, da diese Stelle bereits als Unfallschwerpunkt bekannt war. Ab 7.30 Uhr wurden an der Einmündung der Bulacher Straße auf die B3 insgesamt 136 Fahrzeugführer mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen. In der

70er Zone in Richtung Bad Herrenalb wurde eine maximale Geschwindigkeit von 95 Kilometern pro Stunde gemessen. In der Gegenrichtung hingegen schaffte es der „Spitzenreiter“ auf satte 118 Kilometer pro Stunde, was ihm ein hohes Bußgeld sowie Fahrverbot verschafft hat. Zusätzlich stellten die Beamten 19 Fahrzeugführer fest, die von der Bulacher Straße nach links in Richtung Autobahn abbogen, obwohl ein Linksabbiegen an dieser Stelle durch Verkehrszeichen verboten ist.

Kinderfasching: Am Sonntag, 27. Februar, gibt es ab 14.11 Uhr in der Stadthalle Ettlingen den Großen Kinderfasching für Kinder und Jugendliche. Für Stimmung sorgt die Band „Al dente“. Faschingsveranstaltung des HWK & WCC. Am Sonntag, 27. Februar, treten Akteure des HWK sowie Aktive des Wasener Carneval Club Ettlingen ab 14.31 Uhr in der Schlossgartenhalle Ettlingen auf. 3. März: Narrenbaumstellen. Am Schmutzigen Donnerstag um 19.11 Uhr fällt der Startschuss auf dem Marktplatz mit dem Narrenbaumstellen der Ettlinger Rebhexen. 4. März: Nachtumzug. Am nächsten Tag steht ab 19.11 Uhr der Spessart Nachtumzug des Carnevalvereins Spessarter Eber im Mittelpunkt, der Magnet in der Region. 5. März: Umzug in Schöllbronn. In Schöllbronn werden die Narren am Samstag, 5. März, beim Fastnachtsumzug ihr Unwesen treiben. Der Umzug beginnt um 14.01 Uhr. 6. März: Narrenmarkt in Ettlingenweier. Am Sonntag, 6.März, verwandelt sich Ettlingenweier mit der Straßenfastnacht mit Narrenmarkt in eine närrische Meile, offizieller Startschuss ist um 12 Uhr. 7. März: Umzug in der Innenstadt. Am Rosenmontag geht es in der Ettlinger Innenstadt rund. Ab 11 Uhr bieten Bewirtschaftungsstände allerlei Köstlichkeiten. Um 14.11 Uhr wird beim Augustinusheim die Historische Bürgerwehr mit drei Kanonenschüssen den Start des Fastnachtsumzugs verkünden. Mit dabei sind voraussichtlich über 60 Fußgruppen mit mehr als 2 000 Aktiven. Der Umzug verläuft von der Schöllbronner Straße über die Friedrichstraße, südliche Pforzheimer Straße, Kronenstraße, Albstraße und östliche Schillerstraße bis zum Hugo-Rimmelspacher-Platz. Bei der Stadthalle, in der Kronenstraße und an der Schillerstraße (auf der Brücke) wird der Umzug moderiert. Zum Abschluss gibt es ein abwechslungsreiches Musikangebot auf der Bühne vor dem Rathaus. 9. März: Trauerzug. Am Aschermittwoch um 10.11 Uhr werden die Narren mit einem Trauerzug und anschließender Geldbeutelwäsche im Narrenbrunnen Abschied von der Fastnacht 2011 nehmen. Weitere Informationen. Die Stadtinformation Ettlingen erteilt telefonische Auskünfte unter 07243 10 13 80.

Kandidaten gesucht!

Karlsbad (bb). Die Gemeinde Karlsbad sucht unter dem Motto Karlsbad (bb). Am Sonntag, 27. „Lass Deine Stimme hören“ junge Februar, findet das Preisträger- Menschen, die sich im Jugendgekonzert der kommunalen Musik- meinderat engagieren wollen. schule Ettlingen/Karlsbad in der Dabei können sie mitgestalten, Aula im Schulzentrum in Karls- mitbestimmen, mitwirken, Einbad-Langensteinbach statt. fluss nehmen, Themen selbst in Karlsbader Preisträger des bun- die Hand nehmen und die eigene desweiten Wettbewerbs „Jugend Meinung vertreten. Bewerbungsmusiziert“ spielen dort ab 18 formulare gibt es im Rathaus in Uhr. Der Eintritt ist frei. Karlsbad oder können auf der Die Lehrer der kommunalen Homepage der Gemeinde herunMusikschule hatten mit ihren tergeladen und zum Ausfüllen Schülern das Wettbewerbspro- ausgedruckt werden. Diese müsgramm erarbeitet. sen bis zum Montag, 28. März,

Neue Volksbank eröffnet

ausgefüllt bei jedem Rathaus oder am Sekretariat der Realschule und des Gymnasiums bis abgegeben werden. Alle Jugendlichen von 13 bis 18 Jahre die im Zeitraum vom 12. Mai 1993 bis 12. Mai 1998 geboren sind und den Hauptwohnsitz in Karlsbad haben, können gewählt werden und selbst wählen. Die Amtszeit beträgt vier Jahre, wobei die Hälfte der zwölf Jugendgemeinderäte auf zwei Jahre gewählt sind. Weitere Infos gibt es per E-Mail bei patrick_hbg@ yahoo.de.

.de

sitiven Anstoß aus, den die Gewinner auf die Region ausüben. Bei den Impulspreis-Gewinnern handelt es sich um Brigitte Strunck und Christine Toussaint. Das Haus von Brigitte Strunck ist seit 1999 jedes Jahr in der Adventszeit die Anlaufstelle für die Nachbarschaft, um Glühwein und Plätzchen in familiärer Runde zu sich zu nehmen. Preisträgerin Christine Toussaint zeigte durch ihr persönliches Schicksal, wie stark eine Region sein kann, wenn sie zusammenhält. Ab sofort können Vorschläge für den Impulspreis 2011 bei der neuen welle eingereicht werden.

größere Unternehmen. So können Schüler in kurzer Zeit eine Vielzahl von Kontakten knüpfen und Firmen können künftigen Berufseinsteigern im direkten Gespräch Wissenswertes über die Voraussetzungen und Zukunftsaussichten zahlreicer Ausbildungsberufe vermitteln. Darüber hinaus werden auch Stellen für das Jahr 2012 sowie Praktikumsplätze angeboten. Die Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer werden ebenfalls vertreten sein.

Claudia Kästner Medienberaterin und Leseratte

Ettlingen (bb). Vor wenigen Tagen eröffnete die Volksbank Ettlingen ihr neues Domizil. „Das neue Gebäude ist funktional, modern, offen und in das städtebauliche Bild eingebunden. Ein würdiger Nachfolger für das alte Gebäude, welches einen prägenden Charakter auf das Stadtbild von Ettlingen hatte. Wie dieses, soll der neue Finanz-Marktplatz ein Wahrzeichen Ettlingens werden“, so die Volksbank Ettlingen. Über der Geschäftsstelle, im ersten Stock, befindet sich nun die Vermögens- und Firmenkundenbetreuung im neuen Finanz-

Marktplatz. Zudem gibt es dort mehrere Beratungszimmer. Darüber befinden sich weitere Büros. Insgesamt arbeiten nun über 120 Mitarbeiter im neuen Volksbank-Gebäude. „Unter dem Dach der neuen Volksbank werden, zum Wohle der VolksbankKunden, die Kompetenzen und Dienstleistungen gebündelt. Somit bleiben bei einem Besuch keine Wünsche mehr offen“, informiert die Volksbank Ettlingen. 23 Monate dauerten die Arbeiten für das neue Gebäude. Etwa 13,5 Millionen Euro kostete der Neubau. Bilder unter www.boulevard-baden.de

g Verteilun

Iffezheim (bb/lfs). Bei der diesjährigen Soirée des Radiosenders die neue welle in Iffezheim, vergaben die Radiomacher erstmals ihren Impulspreis. Er wird an Menschen, Vereine oder Unternehmen verliehen, die durch engagiertes und wohltätiges Handeln das Leben ihrer Mitmenschen bereichern. Aus einer großen Zahl an eingereichten Vorschlägen wählte eine prominente Jury die ersten Gewinner. Der Preis selbst wurde von der Künstlerin Tina Stolt gestaltet und ist inspiriert von einem Stein, der ins Wasser fällt. Symbolisch drückt dies den po-

Ettlingen (bb). Die Ausbildungsplatzbörse in Ettlingen findet in diesem Jahr am Montag, 21. März, statt. Firmen, die ab 18.30 Uhr in der Albgauhalle im Horbachpark teilnehmen möchten, können sich bis 14. März bei der Stadtverwaltung, Kerstin Schaudt, Telefon 07243 10 14 29, anmelden. Schüler, Eltern und Lehrer werden wieder über die aktuellen Angebote auf dem Ausbildungsplatzmarkt informieren. Dabei präsentieren sich eine Vielzahl von regionalen Betrieben sowie

Preisträgerkonzert in Karlsbad

FOTO I FRITZ

FOTO I BB

Erster Impulspreis verliehen Firmen für Börse gesucht

DIREKT

„Wer gutes Musical sehen will, kommt an Ettlingen nicht vorbei“, war in der Fachzeitschrift „Da Capo“ zu lesen. Mit „Rent“ von Jonathan Larson bringt Intendant Udo Schürmer dieses Jahr einen der großen BroadwayErfolge nach Ettlingen. Die Besetzung steht bereits. Ausgezeichnet mit dem Tony Award für das „Beste Musical“ und dem Pulitzer-Preis für das „Beste Drama“ erzählt „Rent“ die Geschichte von acht jungen Künstlern im New Yorker East Village, das von einem Miethai zum Edelviertel herausgeputzt wird. Filmemacher Mark dokumentiert mit seiner Kamera Protestaktionen und ein Jahr lang das Leben seiner Freunde, ihre Enttäuschungen und Hoffnungen. Ihre Sehnsucht nach Anerkennung, Liebe und wahrer Freundschaft. Es ist eine emotionale Geschichte, die Tabus thematisiert. Vom 25. Juni an wird es im Schlosshof gespielt, umrahmt von der Baustelle beim Ettlinger Schloss. Am 2. Juli feiert dann Woody Allens Mittsommernachts-Sex-Komödie in der Schlossgartenhalle Premiere. Im Stück geht es um Sexprobleme des Ehepaars An-

drew und Adrian, und um die Liebeswirren weiterer Paare. „Alle sind verknallt und durchgeknallt, verheddern sich im Spiel der Begierden. Irren durch erotische Verwicklungen und Seelenqualen und sehnsüchteln in diesem irren Sex-Reigen doch nur nach Liebe und Zärtlichkeit. Eine ironische Parodie, tragisch und komisch zugleich“, so die Veranstalter. „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ von Michael Ende ist sicher nicht nur etwas für die kleinen Festspielgäste: Dem Zauberer Beelzebub Irrwitzer und seiner Tante Tyrannja Vamperl bleiben nur noch wenige Stunden, um ihr Soll an Bösartigkeiten aufzuholen, wenn sie nicht vom dämonischen Gerichtsvollzieher in die Hölle verbannt werden wollen. Auch diese Stück wird in der Schlossgartenhalle gezeigt. Premiere ist am 24. Juni. Des Weiteren sorgen das EinPersonen-Stück „Ich bin nicht Siegfried (Jürgen Flügge)„ rund um das Niebelungenlied für Schulen, ein Jazz-Cocktail und das schillernde Leben der Judy Garland samt kulinarischen Genüssen im Erbprinz sowie ein außergewöhnliches Theater auf Bestellung im Restaurant Padellino für Unterhaltung. Den Auftakt der Ettlinger SchlossfestTrotz Sanierung und Gerüst – das Bild zeigt das Gerüst im Rahmen der Erkundungsarbeiten im vergan- spiele bildet am 3. Juni SWR3 Live Lyrix. genen Jahr – wird es auch im Sommer 2011 wieder Schlossfestspiele in Ettlingen geben. FOTO I FRITZ

Ettlingen (bb/bif). Freundschaft, Sex und Bösartigkeiten – die Ettlinger Schlossfestspiele versprechen auch 2011 wieder viele Highlights. Trotz Sanierungsarbeiten am Schloss.

In Ettlingen wird in den „Tollen Tagen“ einiges geboten sein.


ORTSVORSTELLUNG ETTLINGEN I 9

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

I Umfrage in der Fußgängerzone

Ein Stück Rom in Ettlingen

Worin liegt das Flair der Ettlinger Altstadt?

FOTO I BB

Schwäbische Philosokomik Ettlingen (bb). Schwäbische Philosokomik ist am Samstag, 5. März, um 21 Uhr im Ettlinger Schloss mit „Poliakoffs Eventkapelle – Tuschuur on Tour“ im Nachtcafé zu erleben. Mit ihrem minimalen musikalischen, aber großen komödiantischen Einsatz bieten die Künstler des Theater Lindenhof Melchingen eine breite Palette aus Tango, Schuhplattler, Rap, Schlager, a cappellaGesang und Rocknummer. Karten gibt es in der Stadtinformation Ettlingen.

FOTO I FRITZ

FOTO I FRITZ

FOTO I FRITZ

Ettlingen (bb). Eine der schönsten und ältesten Sehenswürdigkeiten Ettlingens ist die Sankt Martinskirche. Der Grundstein der katholischen Kirche wurde im 12. Jahrhundert gelegt, allerdings wurde noch bis ins 18. Jahrhundert weiter an der Architektur gefeilt. Aus diesem Grund finden sich sowohl romanische und gotische als auch barocke Elemente in der Architektur. Bei der jüngsten Erneuerung handelt es sich um das Deckengemälde im Kirchenschiff, das erst 1988 angefertigt wurde. Die geschichtliche Bedeutung der Kirche reicht sogar weiter als

FOTO I NIKOLAJ

FOTO I NIKOLAJ

Ettlingen (bif). Der Wiederaufbau um 1700 unter Markgräfin Sibylla Augusta prägen das Stadtbild Ettlingens. Das Rathaus aus dem Jahr 1738 im Barockstil, der Rathausturm, die mittelalterlichen Gassen, der Römerbrunnen, das Schloss mit dem Museum und seinen vielfältigen Veranstaltungen – Ettlingens Altstadt ist attraktiv. Hinzu kommen die kulinarischen Angebote und die vielen Einzelhändler der Stadt. Boulevard Baden hat sich in der Fußgängerins Mittelalter zurück. An ihrem zone umgehört, was für die BeStandort fand sich 200 nach sucher und Einwohner besonChristus ein römisches Bade- ders reizvoll ist und was auch haus, vom dem sich auch heute weniger gefällt. Marianne Weinstein, 76 Jahre, noch Relikte im Kirchenkeller und Ursula Springer, 69 Jahre, befinden. Die Kirche, die bereits Inge Müller, 67 Jahre, Ettlingen Ettlingen seit neun Jahrhunderten exis- Ich bin hier sehr zufrieden. Mir Wenn das Wetter schön ist, ist es tiert, hat schon unzähligen Wid- gefällt die Stadt mit den vielen in Ettlingen ganz toll. Dann sitrigkeiten getrotzt und unter an- Geschäften. Ich brauche fast zen wir gerne in einem der Cafés derem den Stadtbrand von 1689 nicht mehr nach Karlsruhe zu und beobachten die Leute. Von überstanden. fahren. Das Angebot hier hat dort sehen wir viele, die wir kenEinen interessanten Einblick in sich sehr verbessert, seit es eine nen und kommen mit denen ins die geschichtliche und künstleri- Fußgängerzone gibt. Davor gab Gespräch. Das ist wunderbar. sche Vielseitigkeit bietet ein vir- es rechts und links Bürgersteige, Wir flanieren auch gerne durch tueller Panoramablick ins Innere die Autos fuhren durch, alles war die Straßen, vorbei an den schöder Kirche unter stadt.ettlingen. sehr eng. Ich glaube, es gibt kei- nen Gebäuden. Die Ettlinger de/Panoramavideos/st_martins_ nen Ettlinger, der nicht froh ist, wollen aus ihrer Stadt nicht kirche.html. mehr raus. dass es so geworden ist.

Ursula Schwald, 63 Jahre, Ettlingen Ich wohne seit 35 Jahren in der Altstadt. Abends ist es sehr ruhig. Da können wir uns nicht beklagen. Nur beim Straßenfest ist das anders. Aber das ist ja nur einmal im Jahr. Es ist schön, im Sommer am Neuen Markt draußen zu sitzen. Allerdings könnte man mit Blumen vieles noch schöner machen. Weniger gut ist das Kopfsteinpflaster. Alles ist uneben. Meine Mutter ist erst kürzlich wieder gestürzt.

Jasmin Schmidt, 21 Jahre, Karlsbad Mir gefällt, dass nicht alles so perfekt ist. Die Pflastersteine sind mit hochhackigen Schuhen nicht so praktisch. Und ich mag es, dass die Häuser nicht so hoch sind, ich fühle mich hier nicht so erschlagen. Meine Großeltern wohnen hier, aber ich komme auch sonst einfach so mal in die Stadt. Zum Bummeln ist Ettlingen schöner als Karlsruhe, weil alles weitläufiger und kuscheliger ist.

Peter Bimmler, 61 Jahre, Rheinstetten Ich fühle mich hier wohl und komme gerne nach Ettlingen. Mir gefällt die Atmosphäre der Altstadt. Es ist schön, dass es hier noch Einzelhändler gibt, eine Buchhandlung oder ein Fotofachgeschäft zum Beispiel. Kein riesiger Markt, keine Internetbestellung, sondern Einzelhändler. Ich gehe auch gerne ins Café. Ettlingen ist einfach schön. Ich fahre lieber hierher als nach Karlsruhe.

Schiffsbau bei Kindergarten den Pfadfindern feiert Jubiläum Ettlingen (bb). Am vorigen Wochenende trafen sich die Pfadfinder vom Stamm der Cherusker um zusammen und in eigenständiger Arbeit etwas zu erschaffen. Nach langer Übung verschiedener handwerklicher Techniken sollte nun gemeinsam ein Modell des Segelschiffs „Endeavour“ gebaut werden. Hier zeigten sich nun die typischen Pfadfinder-Tugenden, indem man sich hilfsbereit gegenseitig bei der Arbeit unterstützte.

Ettlingen (bb). Der Frühling kann kommen – zumindest Ettlingen (bb). Am heutigen Sonn- wenn es nach dem Ettlinger Altag feiert der katholische Sankt penverein geht. Dieser veranstalElisabeth Kindergarten sein tet am Dienstag, 1. März, seinen 100-jähriges Jubiläum. Der Mark- nächsten Sektionsabend. Verangräfin-Augusta-Frauenverein fei- staltungsort ist die Kantine der ert diesen Anlass, indem er auf die Stadtwerke Ettlingen in der Vergangenheit zurückblickt und Hertzstraße 33. Beginn ist 20 die Kindheit der mittlerweile Er- Uhr. Der Saal öffnet bereits eine wachsenen beleuchtet. „Aus dem halbe Stunde früher. Vergangenen zu lernen, hilft einen Das Thema des Sektionsabends weiteren Schritt in die Zukunft zu ist Rofan. Dabei handelt es sich gehen, Altbewährtes beizubehal- um eine der letzten Gebirgsregiten und anderes zu optimieren“, onen in Südtirol, die noch weiso der Frauenverein. testgehend natur belassen ist.

I Ihre Medienberaterin (IHK/BVDA)

Claudia Kästner für das Gebiet: Ettlingen, Waldbronn, Karlsbad Schwerpunkt: Rechtsanwälte/Steuerberater, Immobilienmarkt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 18, Fax - 99 18 Mobil 01 51 / 16 23 31 12 E-Mail ckaestner@roeser-presse.de

773658

Prickelnde Berichte über

Baden FOTO | WWW.MATTONIMAGES.DE

die Region und die ganze Welt

833197

Wandersaison ist eingeleitet

833411

833285

Diese Region eignet sich daher perfekt für Wanderfreunde, da nahezu alle Gipfel über normale Hochgebirgswanderwege erklimmt werden können. Die Wege werden vom Alpenverein Ettlingen im Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Alpenverein, sowie dem Touristenverband Achensee unterhalten. Zu dem gemütlichen Abend mit zahlreichen Einblicken in das Rofan und all das, was es für Wanderfreudige zu bieten hat, sind alle Interessierten eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei.


7770+660$%

&+==18%+=@1< ( 46E ’HA 2.A.EL64*3.8 @I8,.8 84*3E ).4 J.@A*3@.4)H82A<064*3E42.8 @L8.474EE.68? (( $:66E.8 $4. 488.@3’6) .48.@ &:*3. 8’*3 "’H0 ).4 H8A .48.8 @E45.6 K:’8,.@A )46642.@ ).5:77.8+ 8.37.8 K4@ 438 LH@I*5 H8, .@AE’EE.8 !38.8 ,.8 "’H0<@.4A )LK? )4.E.8 !38.8 ,.8 @E45.6 LH .48.7 8:*3 2I8AE42.@.8 #@.4A ’8 =2.2.8 %:@6’2. ,.A "’AA.8):8A>?

9>#>>

+=6 6H;0?K6A 26= %;H6@ "=A>0N7 @=K 4=6I6@

#-,+ $"%( MRF *020KK 0N7 6=A )HB4N>K %;H6H /0;? 0NI NAI6H6@ +BHK=@6AK PBA

C ;&?@

F

@7

9/

*1!,/,)2+9 67 6FF 32& ?F 3. < , 32 "#+> 9>#>>

C -&:,

@7

G

9/

’ 17.0’,-&.*9 5;; 86 (10 67 @F 023>#$2(>>(4 #O?K=: PB@ RMG<LDGRLGMRDDG (NH 6=A #NKI3;6=A EHB "=A>0N7 NA4 )6HIBAG #O?K=: 02 RMG ’1HQ MRDD IB?0A:6 46H .BHH0K H6=3;KG

#-,+ $"%( #O?K=: =@ ’1HQ MRDD

9>#>>

C 5&-,

@7

B1/ ’ #.,%/09 0’+(01. 67 @F 32& 6FF 32 * ?:&-F C

         

                    

9>#>>

C ;&5:

@7

1

9/

!#0# #9 +0’%.’--) 67 ; E 6, . 8#4A2#> 9>#>>

C @5&-,

/’!9 2’0) )FF . !A2C(8 6FF . * @&)6 C 9>#>>

9>#>>

C 6,&@F

?7

C9/

!)#. )1# "%/D#4.(89%/#+>9>(9>& 6 ">B%1

#B= -5> EA 2 &+==18< *:7 ’.47A@E5318 !:881=>@+3 -5> >.41=75@@D:.4< (,365.4 +- ;;/;; )4=< $7 3+8E18 &1@E 01> %**< 1651-53 C5161 #+4=@18< ;9 "A=:< "=4,6@65.4 58 018 %** %A8018E18@=18<

@7

;;

9/ "" %16*#%)!%,%’.- 825/ 3/82)(&&(

!#0’.’4’+ &#3)9 67 ,F 023>#$2(>>(4 9>#>>

@7

GG1/

C 5&5)

              ­  €       ­ ‚   ƒ  „    …   „   „   †    €  „      

C ;&,F

@7

F

9/

"’!),$#+!7 .0’,-&.*9 %#) 67 6FF . 9>#>>

C )&,?

?7

C1/

)’+,)9 $#00 67 ,F .& 6FF . * 6@&5; C

D8 F *020KK ‡N7 6=A )HB4N>K %;H6H /0;? 0NI NAI6H6@ A=3;K P6HI3;H6=2NA:IE9=3;K=:6A +BHK=@6AKG #=?K A=3;K 7OH ‡>K=BAI0A:62BK6G &6=A6 !BEE6?H020KK=6HNA: @C:?=3;G

D #NKI3;6=A NA4 ‡HK=>6? EHB )6HIBA 833073



! !’!"& ##!$

833143

FOTO| |WWW.MATTONIMAGES.DE WWW.MATTONIMAGES.DE FOTO

Gründliche Berichterstattung über Baden, die Region und die ganze Welt

829970

823634


SPORT I 11

BOULEVARD BADEN I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

1\ł˛Œ˛' Ï=ñŒŒ'ÕÌ Ûît˚àÅ Å Å

LOKALSPORT TELEGRAMM U'¬¬ K˛' 4˚Õ 3\îÛ Û˛t˚'Õ{ Û½Õ`Œ½Û î¬~ Ût˚¬'ŒŒ ö'ÕØ\î‚'¬ ł¼t˚à'¬{ Õî‚'¬ K˛' î¬Û \¬z ÿŸèþ fi”ÿ þã þã 3'Œłîà˚ H\jÛà

4¬˚\j'Õ{ +J 2îà\t˚à'Õ ‚ñÕ 4łł½j˛Œ˛'¬j'ò'Õàî¬`

+J HcJ 4łł½ò'Œà'¬ U'j'ÕÛàÕ\´' fi l Ÿ”þãã :\ÕŒÛÕî˚' l òòòÅ©Õ˝˛łł½ò'Œà'¬Å~'

124 Rennen an drei Meetings mit Preisgelder und Prämien von rund 2,5 Millionen Euro – das sind die Eckdaten der Ausschreibung für die erste volle Saison von Baden Racing auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden, die jetzt vorliegt. Neu ist dabei das mit 100 000 Euro dotierte Superhandicap am 3. September. » www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

833260

833261

I KSC vs. Ingolstadt

KSC-Coach: „Überrennen nein, wehtun ja!“

716607

Karlsruhe. Die Devise die KSCChefcoach Uwe Rapolder für das heutige Heimspiel seiner Mannschaft gegen den FC Ingolstadt ausgegeben hat, ist deutlich: „Überrennen nein, wehtun ja“. Nach dem ersten Auswärtssieg der Saison am vergangenen Sonntag gegen Frankfurt, geht es in dem Sechspunktespiel gegen den Tabellen-17. heute für den KSC darum, weitere Punkte im Abstiegskampf gut zu machen.

828487

I Von Michaela Anderer

Andrei Cristea könnte wieder für den Karlsruher SC auf dem Platz stehen. „Die jungen Spieler haben Gas gegeben im letzten Spiel und werden ihre Chance erhalten“, so Rapolder, der die Torschützen von Frankfurt, Thorben Stadler und auch Pascal Groß, aufstellen will. Wieder dabei werde wohl auch Andrei Cristea sein, der nach seiner „Denkpause“ wieder gut mit

der Mannschaft trainiere. Es hatte „Übersetzungsprobleme“ gegeben, so der Verein, so dass Cristea von seinen Beratern gesagt wurde, dass noch Zahlungen ausstehen, was nicht der Fall gewesen sei, so der KSC. Die Missverständnisse seien ausgeräumt und dem Einsatz von dieser Seite stehe nichts im Weg.

Einen schweren Gang hatte Matthias Zimmermann in dieser Woche zu gehen. Sein Bruder Christian, der in der Vorwoche plötzlich verstorben war, wurde beerdigt. Ihn begleitete auch die gesamte Mannschaft des K SC. Der Todesfall habe das Team zusammengeschweißt, so Rapolder.

$3093 %*27481 !&40548-* )0G0A "08BB0A ":-# J50;7"0850A7*GA@ 3 CD>1C %,A9BAJ60 +09@ LCI>E3D3LL7L !,K@ LCI>E3D3LL73L 831287

BUNDESLIGA

2. BUNDESLIGA

VfL Wolfsburg – Bor. M‘Gladbach 2:1 FC Schalke 04 – 1. FC Nürnberg 1:1 1899 Hoffenheim – FSV Mainz 05 1:2 1. FC Köln – SC Freiburg 1:0 1. FC K‘Lautern – Hamburger SV 1:1 FC St. Pauli – Hannover 96 0:1 Bay. München – Dortmund n. Red. Eintr. Frankfurt – VfB Stuttgart So. Werder Bremen – Bay. Leverkusen So.

Energie Cottbus – FSV Frankfurt 2:1 Union Berlin – 1860 München 0:1 RW Oberhausen – MSV Duisburg 0:0 Arm. Bielefeld – SC Paderborn 1:1 Alemannia Aachen – Hertha BSC 0:5 Fort. Düsseldorf – VfL Osnabrück So. Karlsruher SC – FC Ingolstadt 04 So. SpVgg Gr. Fürth – VfL Bochum So. FC Augsburg – Erzgebirge Aue Mo.

VEREIN

FOTO I MON

Damit die Mannschaft auch so marschiert, wie es sich der 52-Jährige vorstellt, werden nur noch die auf dem Platz stehen, die „teamfähig gegen den Ball arbeiten“ und 100 Prozent fit sind. Somit wird es aus gesundheitlicher Sicht für Keeper Luis Robles schlecht aussehen. Robles hat sich nicht nur eine Verletzung am Finger zugezogen, er hat auch eine akute Augenentzündung, die es ihm unmöglich macht, seine Kontaktlinsen zu tragen. Falls ein Einsatz nicht in Frage kommt, wird wohl Kristian Nicht das KSC-Tor hüten. Ebenfalls ausfallen werden Sebastian Langkamp (Muskelfaserriss), Christian Demirtas (Oberschenkel) und Niklas Tarvajärvi (Knie). Der Einsatz von Michael Mutzel ist noch fraglich, er klagte ebenfalls über Kniebeschwerden.

832495

716607

$3093 %*27481 */)*0’*4, )0G0A "08BB0A ":-# ??09608:0A *GA@ >3, D<>>3 #08/09-0A5 +09@ LDII>E>4CC7L !,K@ LDII>E>4CC7IL

„Wir leben noch“ und „müssen jeden Tag nutzen, an dem wir noch auf dem Platz stehen und spielen können“. Die Mannschaft habe Mitgefühl und Hilfsbereitschaft gezeigt und sei zusammengewachsen. Diesen Teamgeist gilt es nun auch auf dem Platz zu beweisen.

$3093 %*27481 "&22-*/1 )0G0A "08BB0A ":-# &,/0;-JA50A *GA@ 3>73H D1HL< ’,;;608: +09@ LDI>ECILD37L !,K@ LDI>ECILD37D3

SPIELE TORE PKTE.

1. Borussia Dortmund 23 2. Bayer Leverkusen 23 3. Hannover 96 24 4. Bayern München 23 5. 1. FSV Mainz 05 24 6. Hamburger SV 24 7. SC Freiburg 24 8. 1. FC Nürnberg 24 9. 1899 Hoffenheim 24 10. FC Schalke 04 24 11. 1. FC Köln 24 12. FC St. Pauli 24 13. Eintracht Frankfurt 23 14. VfL Wolfsburg 24 15. 1. FC Kaiserslautern 24 16. Werder Bremen 23 17. VfB Stuttgart 23 18. Bor. M‘Gladbach 24

49:13 48:32 34:31 49:27 37:30 35:32 31:31 34:32 41:35 29:29 31:42 27:38 24:32 29:34 33:42 28:48 40:47 35:59

$3093 %*27481

&)*2. &)*2 )0G0A "08BB0A ":-# #J-0AGJBBGA@ >< CD3HI €,/0;7€,/0; +09@ LCII>E<<DH17H !,K@ LCII>E<<DH173L

55 45 44 42 40 37 37 36 33 30 29 28 27 26 24 24 19 19

VEREIN

SPIELE TORE PKTE.

1. Hertha BSC 2. FC Augsburg 3. VfL Bochum 4. Erzgebirge Aue 5. Greuther Fürth 6. MSV Duisburg 7. Energie Cottbus 8. Alemannia Aachen 9. TSV 1860 München 10. FSV Frankfurt 11. Fortuna Düsseldorf 12. 1. FC Union Berlin 13. SC Paderborn 07 14. VfL Osnabrück 15. Karlsruher SC 16. RW Oberhausen 17. FC Ingolstadt 04 18. Arminia Bielefeld

24 23 23 23 23 24 24 24 24 24 23 24 24 23 23 24 23 24

49:23 41:18 33:25 28:25 34:18 37:21 46:37 40:40 27:25 34:34 29:27 26:31 24:30 33:42 30:49 20:41 23:37 18:49

#*49/(*’*74/*’ !&405)34+ )0G0A "08BB0A ":-# $: (.6B0;BG,99 >C CDD1< %,A9B/=A2 +09@ LCI3>E<4347>L !,K@ LCI3>E<4347HL

49 44 44 43 42 40 39 35 33 33 32 29 29 25 23 23 17 10


12 I SPORT

BOULEVARD BADEN I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

I Kuratorium zur Förderung des Karlsruher Sports

SPORTSPLITTER

Pyramiden-Verleihung und Sportlerförderung

Exklusive Sitzplätze bei der BG Karlsruhe gewinnen. Boulevard Baden verlost zwei Plätze auf dem Boulevard Baden-Sofa zum Spiel der BG Karlsruhe vs. Crailsheim Merlins am Freitagabend, 4. März, um 19 Uhr in der Europahalle. Bei diesem Spiel können zwei Leser auf dem Boulevard Baden-Sofa hautnah dabei sein, wenn die Basketballer von Algirdas Milonas gegen die Crailsheim Merlins antreten. Wer die exklusiven Plätze am Spielfeldrand gewinnen möchte, schickt eine E-Mail an verlosung@boulevard-baden.de mit Stichwort „BB-Sofa“ bis Dienstag, 1. März. Wir wünschen viel Glück! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Organisiert und ausgerichtet wird der Karlsruher Sportlerball vom Kuratorium zur Förderung des Karlsruher Sports, das sich aus den Einnahmen des Balls sowie durch Sponsoren finanziert. Vor 25 Jahren verlieh das Kuratorium zum ersten Mal die „Goldene Pyramide“ an den besten Sportler, die beste Sportlerin und die beste Mannschaft aus Karlsruhe. Neben den SportPyramiden wird seit einigen Jahren auch eine „Gläserne Pyramide“ für besondere Verdienste oder Leistungen außerhalb des eigentlichen Leistungssports für den Trainer des Jahres, Integration, Behindertensport, Sportjournalist des Jahres oder Ähnliches vergeben. Gegründet wurde der

FOTO I ONUK

Karlsruhe (mia). Am 9. April findet der 25. Sportlerball im Karlsruher Kongress-Zentrum statt. Auf dem Jubiläumsball gibt es neben der traditionellen Verleihung der Pyramiden an herausragende Sportler ein großes Rahmenprogramm mit der Tanz- und Showband „Night Kings“ Rollschuh-Artistik, Akrobatik, Jonglage Showtanz sowie der Sportler-Disco.

Der Sportlerball in Karlsruhe verspricht auch in diesem Jahr wieder ein rauschendes Fest zu werden. Verein 1987 mit dem Ziel, den Karlsruher Sport zu fördern. Die Aufgaben des Kuratoriums erweiterten sich in den folgenden Jahren. So ist der Verein auch Ausrichter des zwei Mal im Jahr stattfindenden „Karlsruher Sportgesprächs“, bei dem Gäste aus Politik, Sport und Wirtschaft Themen des Karlsruher Sports diskutieren. Zudem bringt sich das Kuratorium verstärkt in die

Diskussion um den Sport in zu unterstützen. Zuletzt waren Karlsruhe ein. Judoka Dino Pfeiffer und Gewichtheberin Sabine Kusterer, Sportliche Talent-Förderung deren Ziel die Olympischen Spiele in London 2012 sind, unZudem fördert das Kuratorium, ter den geförderten Sporttalenim Rahmen seiner finanziellen ten, davor waren es Sportler wie Möglichkeiten, sportliche Talen- Björn Goldschmidt und Verena te in Karlsruhe, um sie bei ihren Jooß die bei der Vorbereitung auf internationalen Zielen, wie der die Olympischen Spiele in PeTeilnahme an Weltmeisterschaf- king 2008 unterstützt wurden. ten oder Olympischen Spielen, Damit auch eine kompetente

FOTO I BB

Weingarten (bb). Bei den Deutschen Meisterschaften der Frauen und weiblichen Jugend in Berlin wurde Luisa Niemesch (49 kg) vom SV Germania Weingarten Deutsche Meisterin. Luisa konnte insgesamt alle fünf Kämpfe gewinnen (zwei Schultersiege, einmal technisch überlegen, zwei deutliche Punktsiege) und sich somit souverän den Titel sichern. Mit einer Gesamtkampfzeit von 13:29 Minuten und einem phänomenalen Punkteverhältnis von Sage und Schreibe 56:1 Punkten sicherte sich Luisa verdient die Deutsche Meisterschaft. Mit drei Schultersiegen startete auch Me-

lina Baudendistel erfolgreich ins Turnier. Trotz zwei anschließenden Punktniederlagen erreichte Melina in der Gewichtsklasse bis 60 kg nach tollen Kämpfen einen hervorragenden 4. Platz. Saskia Mumbauer (Platz 9) konnte ihre gute Platzierung aus dem Vorjahr leider nicht wiederholen. Nach einer Auftaktniederlage gegen Kimberley Grieß vom AC Ückerath verletzte sich Saskia im anschließenden Kampf gegen ihre Nordbadische Konkurrentin Magdalena Lingenfelser vom KSV Berghausen und musste sich auf Schultern geschlagen geben.

Darmstadt immerhin zu einem 1:0-Sieg. In dieser Woche steigt nun der KSC II wieder ins Ligageschehen ein und hat es zu Beginn gleich mit Spitzenmannschaften zu tun. Am kommenden Mittwoch, 2. März, sind die Blau-Weißen um 18.30 Uhr bei der zweiten Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth zu Gast. Der Gastgeber belegt derzeit den dritten Platz, die KSC-Reserve liegt auf Rang elf. Am Samstag, 5. März, ist dann der Tabellenvierte Eintracht Frankfurt II zu Gast im Wildpark.

Rückrundenstart für ASV Karlsruhe-Durlach (mia). Oberligist ASV Durlach bestreitet am heutigen Sonntag, 15 Uhr, sein erstes Heimspiel der Rückrunde gegen den FC Villingen. Beim Test am vergangenen Wochenende gegen den KSC II hat der ASV an Selbstvertrauen getankt, heute gegen Villingen will man aus dem Abstiegskampf der Oberligatabelle herauskommen. „Ich bin guter Dinge das wir ein erfolgreiches Spiel abliefern werden. Sensationell wäre der Klassenerhalt, das liegt aber nicht nur an uns, sondern an den Regula-

rien wer absteigt von der Regionalliga. Wir Versuchen außerdem eine junge Mannschaft aufzubauen und diese weiter zu entwickeln“, so Cheftrainer Rainer Krieg. „Die Vorbereitung war insgesamt klasse. Die Mannschaft hat in den Testspielen gute Leistungen gezeigt. Ich hoffe wir können diese gegen Villingen bestätigen.“ Für den Rückrundenauftakt hofft der ASV auf viele Zuschauer, die ihre Mannschaft unterstützen.

Teambuilding in Rheinstetten

TORSCHÜTZEN

FOTO I MON

Rheinstetten (bb). Am morgigen Montag macht die Regio-Tour Halt in Rheinstetten. Diese setzt sich zusammen aus den drei Stadtteilen Mörsch, Forchheim und Neuburgweiher. Der Schwerpunkt der Tour wird in Mörsch liegen. Die Realschule in der Sonnenstraße in Rheinstetten, das Walafrihd Stroba Gymnasium, die Albert-Schweizer Schule, die Schwarzwald Grundschule in Forchheim und die Rheinwaldgrundschule in Neuburgweiher dürfen sich auf Jeremy Black oder Rouven Roessler freuen, Alex Rüeck stattet der AugustRenner-Realschule, der GustavHeinemann WRS und dem Ludwig-Wilhelm-Gymnasium einen Besuch ab. Da die Stadtwette sich auf Rheinstetten konzentriert, sind die Widmungen für die Orte geteilt: Während die Stadt Rheinstetten das Spiel am gegen die Crailsheim Merlins erhält, werden bei den Schulbesuchen in Rastatt Tickets für das Spiel gegen die Saar-Pfalz Braves ausgegeben. Die anschließende Stadtwette steigt um 14.30 Uhr am Stadthaus in der Rappenwörth- In einer Basketballschulstunde zeigen die Profis der BG, wie es richtig straße. geht.

1. Gomez (Bayern) 2. Cissé (Freiburg) 3. Gekas (Frankfurt) 4. Lakic (Kaiserslautern) Ya Konan (Hannover) Raúl (Schalke 04) 7. Dzeko (Wolfsburg) Schürrle (Mainz 05) Barrios (Dortmund) Podolski (Köln) 11. Hugo Almeida (Bremen) Vidal (Leverkusen) Novakovic (Köln) 14. Kagawa (Dortmund) Allagui (Mainz) Müller (Bayern)

757485

„Badischer Futsal-Meister 2010/11“. Die U15 des Karlsruher SC erspielte sich unter Leitung von Co-Trainer Tino Naumann, in der Vorrunde der Badischen Futsal-Meisterschaften den ersten Platz. Das Halbfinale gegen den 1.CfR Pforzheim glich einem wahren Krimi. Nach dem 0:0 in der regulären Spielzeit musste der Sieger durch Sechsmeterschießen ermittelt werden. Hier traten alle 18 Schützen an, ehe der KSC das Spiel glücklich mit 7:6 für sich entscheiden konnte. Im anschließenden Finale bezwang das Karlsruher Team souverän die TSG 62/09 Weinheim mit 2:0.

Späte Tore sorgen für Entscheidungen

Deutsche Meisterin der Jugend KSC II: Rückrundenstart Karlsruhe (mm). Alles andere als ideal lief die Schlussphase der Rückrunden-Vorbereitung für den Süd-Regionalligisten Karlsruher SC II. Am vergangenen Sonntag leistete sich die KSCReserve in Ellmendingen gegen den eine Klasse tiefer im Abstiegskampf steckenden ASV Durlach eine peinliche 0:2-Niederlage. Am vergangenen Donnerstag kam die Elf von Trainer Markus Kauczinski im heimischen Wildpark gegen Hessenligist – das entspricht der Oberliga – Rot-Weiß

und sinnvolle Auswahl förderungswürdiger Sportler getroffen wird, gehören dem Kuratorium Fachleute in Sachen Sport, wie der Vorstandsvorsitzende Sportbürgermeister Martin Lenz oder als sein Stellvertreter der Vorsitzende des Sportkreises Karlsruhe Andreas Ramin, Konrektor des Otto-Hahn-Gymnasiums, an dem viele Sporttalente unterrichtet werden, an.

43. Internationalen Jugendzeltlager in Breisach der BTJ. Die Badische Turnerjugend (BTJ) lädt vom 1. bis 11. August bereits zum 43. Mal zu ihrem Internationalen Jugendzeltlager ein. Auf die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 16 Jahren aus Baden, Österreich und Frankreich wartet ein abwechslungsreiches Programm. In den ersten beiden Wochen der Sommerferien sind bis zu 600 Mädchen und Jungen zu Gast in der Europastadt. Anmeldeschluss ist der 17. Juni. Die Teilnahme kostet für Mitglieder in einem Verein des Badischen Turner-Bundes 210 Euro, Nicht-Mitglieder zahlen 240 Euro (jeweils zuzüglich Gaunebenkosten). Im Preis inbegriffen ist neben der Betreuung durch pädagogisch geschulte BTJ-Mitarbeiter die Unterkunft in Mehrpersonenzelten, ein abwechslungsreiches Programm, eine Lagerzeitung und Vollverpflegung. Bei schlechtem Wetter werden die Teilnehmer in Klassenzimmern und einer Sporthalle untergebracht. Sanitäre Anlagen stehen unmittelbar neben dem Lagerplatz zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt über die Turngauverantwortlichen.

Sinsheim (mm). Wenige Tore und Entscheidungen in der Schlussphase, so präsentierte sich gestern der Bundesliga-Nachmittag. Nur neun Tore erzielten die zehn Mannschaften, die den 24. Spieltag um 15.30 Uhr fortsetzten. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern München und Tabellenführer Borussia Dortmund fand erst nach Redaktionsschluss statt. Der Traum vom internationalen Geschäft dürfte im Kraichgau ausgeträumt sein, in Rheinhessen aber immer realer werden. 1899 Hoffenheim verlor gestern Nachmittag in der Rhein-Neckar-Arena mit 1:2 gegen einer der Überraschungsmannschaften der Saison: Mainz 05. Die Gastgeber agierten dabei über weite Strecken ideenlos, während sich Mainz diszipliniert den durchaus verdienten Sieg erarbeitete. Vor 30 000 Zuschauern erzielte Ivanschitz in der 23. Minute die Führung für die Gäste. Hoffenheim zeigte sich danach bemüht, die Initiative zu übernehmen, kam aber meist durch die Mitte, wo die 05er jedoch nur wenig durchließen. So blieb es beim 0:1 zur Pause. Im zweiten Durchgang verbuch-

ten die Kraichgauer leichte Feldvorteile, die Mainzer zogen sich zurück und lauerten auf Konter. Erst in der Schlussphase wurde das Spiel wieder spannender. Hoffenheim intensivierte seine Angriffsbemühungen und wurde schließlich in der 83. Minute durch den Treffer von Alaba belohnt. Nur ganze drei Minuten durften die Kraichgauer von einem Punkt träumen, dann traf Soto zum 2:1-Sieg der Mainzer, die damit den fünften Tabellenplatz verteidigten. Hoffenheim findet sich auf dem neunten Platz mit sieben Punkten Rückstand auf die internationalen Plätze wieder. Ein weiteres spätes Tor brachte die Entscheidung in der Partie zwischen dem 1. FC Köln und dem SC Freiburg. Lukas Podolski sorgte zwei Minuten vor dem Ende mit seinem 1:0-Treffer für den fünften Heimsieg in Folge für die „Geißböcke“. Köln hat sich damit Luft im Abstiegskampf verschafft und belegt jetzt Rang elf. Mit 29 Punkten hat Köln jetzt zehn Punkte Vorsprung auf den ersten sicheren Abstiegsplatz. Auch in der Partie zwischen dem FC St. Pauli und Hannover 96 sorgte Last-Minute-Tor für die

Entscheidung. In der 89. Minute erzielte Christian Schulz den Siegtreffer für Hannover. Die Niedersachsen, die seit vier Spielen ungeschlagen sind, schoben sich zumindest bis nach dem Spitzenspiel zwischen Bayern und Dortmund wieder auf den dritten Tabellenplatz. Jeweils mit 1:1 endeten die Begegnungen zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg sowie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem Hamburger SV. In einer offenen Partie wollten beide Teams die drei Punkte Nach Treffern von Hegeler (37.) und Raúl (52.) mussten sie sich aber mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Für die Franken war es das sechste Spiel in Folge ohne Niederlage. Nach fünf Partien ohne Sieg musste Kaiserslautern endlich mal wieder gewinnen und ging entsprechend engagiert in die Partie. Nach 18 Minuten durften die Pfälzer auch jubeln, als Hlousek die 1:0-Führung erzielte. Kaiserslautern zog sich in der Folge zu sehr zurück, was neun Minuten nach der Pause bestraft wurde. Marcel Jansen schloss eine Klasse-Kombination zum Ausgleich ab.

Hertha marschiert Richtung Liga 1 18 16 14 11 11 11 10 10 10 10 9 9 9 8 8 8

Aachen (mm). Hertha BSC Berlin bleibt auf Aufstiegskurs. Nur zwei Wochen nach dem 6:2 beim Karlsruher SC hat die Hertha erneut einen Auswärtskantersieg gefeiert. Mit 5:0 deklassierte der Aufstiegsfavorit Alemannia Aachen in deren eigenen Stadion und und bleibt damit in der Rückrunde weiter ohne Punktverlust in der Fremde. Vor 20 000 Zuschauern machten die Kicker aus der Hauptstadt mit zwei Doppelschlägen alles klar. Nach dem 1:0 durch Lustenberger in

der zehnten Minute sorgten Ramos (33.) und Lasogga (36.) binnen drei Minuten für die stabile 3:0-Halbzeitführung. Nach der Pause erhöhten Rukavytsya (56.) und erneut Ramos (59.) wieder innerhalb drei Minuten zum 5:0-Endstand. Im zweiten Samstagsspiel verpasste Tabellenschlusslicht Arminia Bielefeld nur knapp den dritten Saisonsieg. Am Ende stand ein 1:1 im OstwestfalenDerby gegen den SC Paderborn. Bereits nach fünf Minuten ging

die Arminia durch Tadic in Führung und konnte diese bis kurz vor Schluss auch behaupten. Doch zwei Minuten vor dem Ende traf der erst kurz zuvor eingewechselte Klotz zum Ausgleich. Bereits am Freitag schlug Cottbus den FSV Frankfurt und kann sich wieder Hoffnung auf einen Aufstiegsplatz machen. Union Berlin verlor zu Hause gegen 1860 München, Rot-Weiß Oberhausen kam gegen den MSV Duisburg nicht über ein 0:0 hinaus.


DEIN HEIM I 13

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

I Aus Alt mach Neu

Winterschäden-Lesertelefon

Alte Häuser oft wie die â&#x20AC;&#x17E;Katze im Sackâ&#x20AC;&#x153; Durlach. Ein Fachwerk, alte BĂśden, Decken und Fenster, verwinkelte Räume und Gemäuer, Durlachs Altstadt hat ihren Charme und damit das so bleibt und das StraĂ&#x;enbild nicht verändert wird, gibt es zahlreiche Auflagen vom Denkmalschutz und durch die Gesamtanlagensatzung der Stadt. Darunter fällt auch eines der ältesten Häuser Durlachs in der PfinztalstraĂ&#x;e 13, das derzeit grundsaniert wird. FOTO I ANDERER

â&#x20AC;&#x17E;Es ist spannend, so alte Gebäude zu sanieren und zu sehen, wie aus einem alten, teils heruntergekommenen Haus, etwas â&#x20AC;&#x161;Neuesâ&#x20AC;&#x2DC; entstehtâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Simon Eglau von der GEM Ingenieurgesellschaft, die sich auf die Kernsanierung denkmalgeschĂźtzter Immobilien spezialisiert hat. Wichtig sei vor allem, dass alle Arbeiten von Spezialisten erledigt werden. â&#x20AC;&#x17E;Wir arbeiten ausschlieĂ&#x;lich mit Fachleuten zusammen, die sich mit der Kernsanierung gut auskennen und das schon seit Jahren.â&#x20AC;&#x153; Privatleute, die ein Haus

FOTO I EGLAU

I Von Michaela Anderer

Sechs Eigentumswohnungen entstehen hier.

Aus dem 17. Jahrhundert stammt das Gebäude in der PfinztalstraĂ&#x;e 13 in Durlach, das nun komplett kernsaniert wird.

kernsanieren mĂśchten, kĂśnnen das ohne die richtigen Leute an der Hand kaum bewerkstelligen. â&#x20AC;&#x17E;Das wird teuer und kostet viele Nerven.â&#x20AC;&#x153; Ein Risikofaktor bei alten Häusern sei die Bausubstanz. Man kaufe bei sanierungsbedĂźrftigen Immobilien manchmal die Katze im Sack, denn die Bausubstanz sehe man erst, wenn man anfange zu sanieren.

Die Auflagen fĂźr den Umbau denkmalgeschĂźtzter Häuser seien hoch. Ob es die Fenster, das Fachwerk oder andere bauliche Vorschriften sind, alles mĂźsse mit dem Amt fĂźr Denkmalschutz besprochen und â&#x20AC;&#x201C; in Durlach â&#x20AC;&#x201C; entsprechend der Gesamtanlagensatzung zum Erhalt des alten Stadtbildes saniert werden. Ohne die richtigen Handwerker, Bauleiter, Architekten und Spe-

zialisten, werde das zur unendlichen Geschichte und vor allem sehr teuer. â&#x20AC;&#x17E;Fachleute braucht man definitiv. Es gibt immer wieder Ă&#x153;berraschungen, wenn man ein altes Haus saniert.â&#x20AC;&#x153; So auch das Haus in der PfinztalstraĂ&#x;e 13, das aus dem 17. Jahrhundert stammt und ebenso eine kleine â&#x20AC;&#x17E;WundertĂźteâ&#x20AC;&#x153; war. Die Statik machte Probleme, so muss das Haus in zwei

Täglich besser werden

Gefahrlos lĂśschen

Karlsruhe (bb). Bäder konzipieren, Dächer sanieren, Heizungen installieren â&#x20AC;&#x201C; fĂźr das Team von Werling alles kein Problem. Erfahrung und Wissen aus vier Generationen sowie modernste Schulungsinhalte garantieren eine kompetente und hochwertige Erledigung jeden Auftrags. â&#x20AC;&#x17E;Seit Ăźber 100 Jahren werden wir täglich besser.â&#x20AC;&#x153; Bei Werling ist das nicht nur eine Floskel, sondern wird auch im Alltag gelebt. Laufende Fortbildung, die Ausbildung junger und moderner Fachkräfte aus den eigenen Rei-

Region (epr). Ist auf einem Gebäude eine Solaranlage installiert, stehen die Stromleitungen, die ins Haus fĂźhren, permanent unter Spannung. Im Brand- und Ă&#x153;berflutungsfall stellen sie eine Lebensgefahr fĂźr Menschen dar: Hier sorgt ein Feuerwehrschalter fĂźr mehr Sicherheit. Wird er in unmittelbarer Nähe der Photovoltaik-Module in die Gleichstromleitung zwischen Panel und Wechselrichter eingebaut, gewährleistet der kleine Helfer, dass alle spannungsfĂźhrenden Leitungen abgeschaltet werden

hen, sowie ständige Zertifizierungen und ein kontinuierliches Qualitätsmanagement garantieren einen hĂśchsten Standard â&#x20AC;&#x201C; und Ergebnisse, die den Wohnkomfort der Kunden dauerhaft steigern. Werling verbindet die VorzĂźge eines tief in der Region verwurzelten Familienbetriebs mit der Leistungsfähigkeit eines modernen Unternehmens. Was 1905 als Installations- und Blechnereibetrieb begann, ist heute ein moderner, leistungsfähiger Betrieb, der 30 Fachkräfte beschäftigt. www.werling.de

èÿ 9\Ë&#x161;Ă&#x2022;'

829250

kĂśnnen. Der Feuerwehrschalter trennt Wechselrichter und Lasttrennschalter räumlich voneinander und verhindert VerzĂśgerungen bei RettungsmaĂ&#x;nahmen, denn die Abschaltung des Stroms ist durch einen externen AuslĂśsetaster an zentraler Stelle mĂśglich. Ohne ihn wären Rettungskräfte ernsthaft gefährdet: Weil die Leitungen zwischen den Photovoltaik-Modulen und dem Wechselrichter mit mehreren hundert Volt unter Spannung stehen, bestĂźnde Lebensgefahr. Infos: www.feuerwehrschalter.de

Bauabschnitten saniert werden, da es sonst drohte, nach vorne wegzukippen. Eineinhalb Jahre dauert die Sanierung des Gebäudes, in dem auf 660 Quadratmetern Wohnfläche sechs hochwertige Eigentumswohnungen entstehen, die alle schon verkauft sind. Im Sommer kann es bezogen werden. Durlach und besonders die Altbauten seien eben sehr beliebt.

Individuelle Barrierefreiheit Region (epr). Als aktives Designelement im Bad integrieren sich insbesondere bodenebene Glasduschen. Nach Kundenvorstellungen gefertigt, fachgerecht und sauber montiert, verwandeln die bodenebenen Echtglasduschen jedes Bad in eine hauseigene Wellness-Oase. Unaufdringlich im Design und unĂźbertroffen in Funktion erweist sich dabei auch die unidrain Duschrinne. Direkt an der Wand montiert ist sie zudem zu 100 Prozent dicht.

Region (bb). Der frostige und schneereiche Winter hat viele Hausbesitzer kalt erwischt. Geplatzte Wasserleitungen, Bruchschäden an Heizungsrohren, Risse in der Fassade oder eine durchnässte Wärmedämmung sind nach den eisigen Temperaturen fĂźr viele Hausbesitzer fast an der Tagesordnung. In den kommenden Wochen heiĂ&#x;t es dann eine Bestandaufnahme durchzufĂźhren und die Reparaturen oder gar ModernisierungsmaĂ&#x;nahmen zu veranlassen. Wohl dem, der eine InstandhaltungsrĂźcklage gebildet hat. Schon durch kleine Risse im Putz oder an den Dachaufbauten kann Feuchtigkeit in die Hauswand eindringen und Dämmstoffe oder Dachbalken durchweichen. Um schwerwiegende Folgeschäden zu verhindern, sollten vor allem die typischen Schwachstellen an einem Haus regelmäĂ&#x;ig ĂźberprĂźft werden. Begrenzt sich der Schaden auf kleinere Risse in der Fassade, genĂźgt die Reparatur von eigener Hand. Bei sichtbaren Veränderungen an Fassade, Dach oder Wasserleitungen sind allerdings Spezialisten wie Archi-

tekten, Maurer, Heizungsinstallateure oder Dachdecker gefragt. Um bei der Finanzierung keine bĂśsen Ă&#x153;berraschungen zu erleben, eignet sich der Bausparvertrag, der bereits zu 27 Prozent fĂźr die energetische Sanierung genutzt werden kann, besonders. Mittels Bausparvertrag werden RĂźcklagen fĂźr fällige Modernisierungsaufwendungen gebildet, die im Bedarfsfall, wie bei einer â&#x20AC;&#x17E;Krankenversicherungâ&#x20AC;&#x153;, bereit stehen. Der Vorteil eines Bausparvertrages liegt dabei in der attraktiven Guthabenverzinsung und dem gĂźnstigen Darlehenszins, den man sich langfristig sichert. Auf welche Schäden sollte man besonders achten? Wie finanziere ich die Reparaturen? Welche MaĂ&#x;nahmen zählen zur energetischen Sanierung? Diese und weitere Fragen beantworten am Dienstag, 1. März, von 16 bis 18 Uhr, Experten am kostenfreien Lesertelefon: â&#x20AC;˘ Waldemar Hofmann, Finanzierungs- und Bausparexperte vom Verband der Privaten Bausparkassen e.V. unter 0800 0000 988-1 â&#x20AC;˘ Diplomingenieur Martin ZĂśckler, freier Architekt und zertifizierter Energieberater und Sachverständiger unter 0800 0000 988-2

Mehr als nur ein Stellplatz Region (epr). FĂźr jeden Garagenkauf ist nicht nur der Schutz des Autos vor schlechtem Wetter oder Vandalismus ausschlaggebend, sondern auch die Wertsteigerung des Hauses sowie der Werterhalt des Fahrzeuges. Dabei ist die Garage mehr als nur ein simpler Unterstellplatz. Ein breites Programm mit vielen AusfĂźhrungs- und KombinationsmĂśglichkeiten lässt kaum WĂźnsche offen. Ob als Einzelbox, Doppelgarage, Reihenanlage oder in Kombination mit einem Carport â&#x20AC;&#x201C; die Flachdach-

garage ist universell einsetzbar und punktet mit einer Vielzahl an Varianten. Nicht nur in der Form, sondern auch in der Farbe ist der Spielraum groĂ&#x;. Mit Garagen aus Stahl entscheiden sich Bauherren fĂźr hĂśchste Qualität. Denn die Wände und das Dach sind Aluminium-Zinkveredelt. Dies garantiert eine fĂźnf- bis sechsmal längere Haltbarkeit im Gegensatz zu einer einfachen Feuerverzinkung. Auch individuelle Garagenkonzepte mit SondermaĂ&#x;en sind mĂśglich.

    Â?Â? Â?Â?Â?     ­Â?      Â&#x20AC; Â&#x201A;Â?Â? Â&#x192;Â?Â

 

  

      





   832178

801735

+Ĺ&#x2019;'Ă&#x2DC;Ă Ă&#x2022;½à'tË&#x161;ÂŹË&#x203A;Ă&#x2DC;

  

           

!$//â&#x20AC;&#x2122;($- #&*)&, +% !&(-/&,%&/,(&%

â&#x20AC;&#x2122;'Ă&#x2022;\Ă ĂŽÂŹ`{ HĹ&#x2019;\ÂŹĂŽÂŹ` ĂŽĂ&#x2026; ĂŽĂ&#x203A;â&#x20AC;&#x161;ĂąË&#x161;Ă&#x2022;ĂŽÂŹ` ܽfl

     Â   Â? Â?Â?Â?

s +Ĺ&#x2019;'Ă&#x2DC;Ă Ă&#x2022;½Ë&#x203A;ÂŹĂ&#x203A;Ă \Ĺ&#x2019;Ĺ&#x2019;\Ă Ë&#x203A;½'ÂŹ Ë&#x203A;ÂŹ Ĺ&#x2019;Ă Ë? ĂŽÂŹ~ >'ĂŽj\ĂŽ s KMË?ÂŹĹ&#x2019;\`'ÂŹ s :\j'Ĺ&#x2019;â&#x20AC;&#x161;'Ă&#x2022;ÂŹĂ&#x203A;'Ë&#x161;'ÂŹ s M'Ĺ&#x2019;'â&#x20AC;&#x161;½\ÂŹĹ&#x2019;\`'ÂŹ s >'àÚò'Ă&#x2022;Ă&#x2DC;Ă 'tË&#x161;ÂŹË&#x203A;Ă&#x2DC; s :ĂŽÂŹ~'ÂŹ~Ë&#x203A;'ÂŹĂ&#x203A;Ă '

K½â&#x20AC;&#x161;Ë&#x203A;'ÂŹĂ&#x203A;Ă Ă&#x2022;\´' Ăžâ&#x20AC;° s ŸŽèfiŸ JË&#x161;'Ë&#x203A;ÂŹĂ&#x203A;Ă 'Ă Ă 'ÂŹ 1½z ÿŸèÞåâ&#x20AC;? Ž¾ â&#x20AC;?â&#x20AC;? â&#x20AC;?â&#x20AC;? s 1\Ăľ â&#x20AC;? Ž¾ â&#x20AC;?â&#x20AC;? â&#x20AC;?Ÿ

833280

833282

ZEITUNGSENTEN BRINGEN DIE LESER ZUM SCHNATTERN. GERHARD UHLENBRUCK

809845

767356

807227


14 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

Sanieren ohne Wand aufzubrechen Nicht billig, aber Preis wert Karlsruhe (bb). Das Fachgeschäft Orthopädieschuhtechnik Klaus Harrer ist ein Familienbetrieb, der langjährige Erfahrung und traditionelles Handwerk mit neuester Technologie und innovativen Ideen vereint. Die Schwerpunkte liegen bei der Kundenbetreuung bei kleinen und großen Fußproblemen. „Wir sind nicht billig, aber den Preis wert“, sagt Inhaber Klaus Harrer. Das Fachgeschäft bietet in der Sophienstraße 11 in der Nähe des Karlstors in der Innenstadt eine große Auswahl im Be-

KURZ & BÜNDIG

quemschuhbereich, für die Versorgung des diabetischen Fußsyndroms, der Sportlerversorgung mit Laufbandanalyse sowie elektronischer Fußdruckmessung. Ergänzend bietet das Unternehmen eine optimale Versorgung im Einlagenbereich. „Wir haben zudem zehn Jahre Erfahrung mit Abroll- und Aktivschuhen wie MBT, Joyas und biodyn“, so Klaus Harrer. Das kompetente Fachpersonal wird ständig durch Fort- und Weiterbildungen geschult.

FOTO I D+D

Polsterland in Knielingen

Immobilienumsätze legen zu. Nach einem Rückgang von 13,3 Prozent im Jahr 2009, kam es in Baden-Württemberg nach Ermittlungen des IVD-Instituts im Jahr 2010 zu einem deutlichen Anstieg der Immobilienumsätze. Wurden im Jahr 2009 noch 19,7 Milliarden Euro verbucht, stieg der Wert im Jahr 2010 um etwa 2,9 Milliarden und damit um beachtliche 14,6 Prozent. „Im Jahr 2010 wurde“, so Stephan Kippes, Leiter des IVD Marktforschungsinstituts, „ein Immobilienumsatz von beachtlichen 22,6 Milliarden Euro ermittelt. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von etwa 14,6 Prozent. Damit wurde sogar der Rückgang im Jahr 2009 überkompensiert.“ Mit einem Plus von 14,6 Prozent fällt der Anstieg der Immobilienumsätze in Baden-Württemberg deutlich höher aus als im Bundesdurchschnitt (8,5 Prozent).

Die erprobte D+D Verfahrenstechnik bietet dem Hausbesitzer und Bewohner eine komfortable Lösung, da in nur wenigen Tagen Kosten sparend ein oder mehrere Wasserstränge komplett saniert sind. erfolgt eine Sanierung in nur wenigen Tagen. Im ersten Schritt wird ein geschlossenes System erzeugt, die Inkrustierungen werden mit pneumatischer Warmluft getrocknet. Im darauf folgenden Arbeitsgang werden aus einem Gemisch aus Luft und abrasivem Material die Wasserleitungen schonend gesäubert. Danach werden die metallisch blanken Rohre mit dem speziell

entwickelten Beschichtungsmaterial gegen Innenkorrosion ausgekleidet. Das erprobte Verfahren kann sowohl bei verzinkten Wasserleitungen als auch bei Kupferleitungen angewandt werden. Das Resultat ist eine Lösung von Grund auf – Wasserleitungen werden gegen Innenkorrosion geschützt und der Hausbesitzer erhält wieder einwandfreie Trinkwasserqualität.

FOTO I NIKOLAJ

Karlsruhe (bb). Die Sanierung von unter dem Putz liegenden Wasserleitungen verursacht oft viel Lärm, Schmutz und hohe Kosten. Anders beim erprobten D+D Verfahren der Trinkwasserleitungssanierung. Dabei erfolgt die Sanierung der Wasserleitungen strangweise über beliebig viele Stockwerke ohne die Wände oder Badezimmerfliesen aufzubrechen. Je nach Objektgröße

Zukunftssicheres Berufsfeld Alles für den Karlsruhe (bb). „Viele Möglichkeiten ergeben sich nach einer Altenpflegeausbildung für junge, aber auch ältere, motivierte Mitarbeiter“, so Markus Bär, Einrichtungsleiter des AWO-Seniorenzentrums Hardtwald. So sieht das auch Roman Raschin, einer der sechs Auszubildenden: „Für mich war immer klar, dass ich keinen reinen Bürojob möchte“, sagt er. Während eines Schnupperpraktikums hatte der junge Mann die Möglichkeit, die Vielfältigkeit des Altenpfleger-Berufes kennenzulernen, um dann

Karlsruhe-Knielingen (bb). Am vergangenen Donnerstag hat Möbel Kiefer Mitten im Herzen Knielingens am Elsässer Platz sein neues Möbelhaus eröffnet, in dem sich alles um das Thema Polstermöbel dreht. „Möbel Kiefer gibt es seit über 50 Jahren als Anbieter für gute Wohneinrichtungen in Knielingen und in all diesen Jahren sind wir ein verlässlicher Partner für unsere Kunden“, sagt der Inhaber Matthias Kiefer, der das Unternehmen schon vor einigen Jahren von seinem Vater übernommen hat. „Jetzt wollen wir die Chance nut-

stolzen Badener

2009 die Ausbildung zu beginnen. „Zuerst wurde ich von meinen Freunden belächelt, aber nun verdiene ich sogar mehr als sie. Jedes Jahr gefällt es mir besser“, so Raschin. Gerade der Dank und die strahlenden Gesichter der Heimbewohner bestärken ihn, dass dieser Schritt der richtige war. Aber auch Perspektiven werden ihm geboten – ob Management, Mentor oder Pädagogik – sie ergeben sich aufgrund einer fundierten Ausbildung in einem zukunftssicheren Berufsfeld.

Karlsruhe (pas). Was das badische Herz begehrt, gibt es bei Fanartikel Walli in der Kaiserstraße 69. Von Aufnähern und Buttons über Schals und Shirts bis zu Schmuck – die Auswahl ist groß. Auch Fanartikel vom KSC, dem SC Freiburg, der TSG Hoffenheim oder der BG Karlsruhe können bei Walli erworben werden. Neu im Sortiment sind verschiedene T-Shirts, Jacken und Mützen, Gläser sowie Sonderangebote und Gutscheine.

Neues Volksbankgebäude in Ettlingen eröffnet. Nach einer 23-monatigen Bauzeit hat am 21. Februar die neue Volksbank ihre Pforten geöffnet. Für einen großen Teil der Mitarbeiter der Volksbank Ettlingen eG endete damit ihre Zeit im „Exil“ am Rathausmarkt Waldbronn. Neben der Geschäftsstelle als Anlaufstelle für die Privatkunden, sind nun auch die Vermögens- und Firmenkundenbetreuung im neuen Finanz-Marktplatz. Auch das Volksbank Immobilien- und Finanzierungscenter und das Volksbank Reisebüro sind integriert. Der Kostenrahmen für den Neubau von circa 13,5 Millionen Euro wurde „komplett eingehalten“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Alexander Schreiber. Die Kunden werden in einem offenen und lichtdurchfluteten Marktplatz begrüßt und Beratungsgespräche werden in hellen, klimatisierten Beratungszimmern geführt. Die Volksbank Ettlingen verwaltet über 1,3 Milliarden Euro für ihre 42 122 Kunden. Davon sind bereits 16 797 Mitglied bei der Volksbank. Für den privaten Wohnungsbau und gewerbliche Investitionen hat die Volksbank Ettlingen im vergangenen Jahr 50 900 000 Euro zur Verfügung gestellt – und ist damit der größte Kreditgeber im Albgau. Insgesamt arbeiten 211 Mitarbeiter in 23 Geschäftsstellen zum Wohl der Kunden, dazu kommen 14 Auszubildende.

zen, in direkter Nähe zu unserem Stammhaus in einem reinen Polsterland unseren Kunden eine noch wesentlich größere Auswahl an Polstermöbeln zu präsentieren“, so Matthias Kiefer weiter. Mit seinem kompetenten Team präsentiert er in den komplett umgebauten und renovierten Räumen in der Saarlandstraße 81 Polstergarnituren in Top modernen und auch in klassischen Ausführungen – Fernsehsessel mit allerlei Funktionen, bequeme Schlafsofas für vielerlei Ansprüche und passende Couchtische für jede Wohnsituation.

Holzfachhandel entspannt. „Nachdem im Jahr 2009 ein deutlicher Rückgang des Umsatzes auf 9,5 Milliarden Euro zu verzeichnen war, sind die Umsätze im Jahr 2010 wieder deutlich um 8,7 Prozent auf rund 10 Milliarden Euro angestiegen“, so Thomas Goebel, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel (GD Holz). Die gute Nachfrage nach Holzprodukten, aber auch zum Teil kräftige Preissteigerungen bei der Beschaffung sind Ursache für den Umsatzanstieg im vergangenen Jahr. Besonders guten Absatz fanden die baunahen Sortimente des Holzgroßhandels, also Plattenwerkstoffe, Schnittholz und Hobelwaren. Im Gesamtjahr sind Holzwerkstoffe und Hobelwaren um 8 Prozent gestiegen, das Schnittholzsortiment konnte um knapp 7 Prozent zulegen. Insgesamt erwirtschaftete der deutsche Holzgroßhandel deutlich mehr Umsatzwachstum als der Holzeinzelhandel. Die Erwartungen für 2011 sind für die gesamte Branche verhalten positiv. „Gute Signale kommen sowohl vom allgemeinen Konsumklima als auch von der Bauwirtschaft. Die Investitionslaune nimmt spürbar zu. Hiervon wird auch der Holzfachhandel mit seinen Sortimenten und seiner Kompetenz profitieren“, erwartet Goebel. ThyssenKrupp baut Rahmen aus Edelstahl. Das One World Trade Center (1WTC), das bis Anfang 2009 als Freedom Tower bezeichnet wurde, entsteht derzeit auf dem Ground Zero im Herzen von New York – Eröffnung 2013. Betont wird die Fassade des Wolkenkratzers von einem Rahmen aus Edelstahl. Das Material für die Gebäudeecken ist „Made in Germany“ und wurde von ThyssenKrupp Nirosta (Krefeld) gefertigt.

‡F>61HS6 ’0O[ B GeNaKG fRO TW ;K\ bTW ,7[j ckTT (;LA:FC (QE:MIRCQE> (P #[G7PjdPG jdO a7GNK<I@P 57IP@Udaj@P> \<Ieaja gK[M\6O fR[ 56IPDN@K\<I@PajeP?dPG@P> ;@M7OUDa .N6Zd@J 6Ma@[K@P dP? DS[?@[a @KP@ G@\dP?@ ,dP?DNR[6> Fkk ON 23.= $ E>QE

"$$

#Pa\U[K<Ia $ Tc>FA U[R +Ka@[

-3CSA3>3C;E $ 23?E8L;D; MaKf UDN@G@P?@ O@?KjKPK\<I@ 56IP<[@O@> 6d\ UDN6PjNK<I@P 4K[M\aRDD@P> \<Ieaja fR[ *6[K@\ dP? 56IPDN@K\<I@PajeP?dPG@P> ]E ON

/@K<II6NaKG@ dD;6d<[@O@ dPa@[\aeaja ?K@ /@G@P@[6aKRP dP? 5@NN@[P@d@[dPG> UDN@Ga \@I[ a[R<M@P@ ’6da> OKa /@aKPRN dP? 3Ka6OKP #> Ek ON 23.= $ Q>QE

’"$

k>Q^ G@\U6[aC

*"$

@D@d<Ia@a dP? UDN@Ga ?K@ -6\@P\<IN@KOI6da ;@K a[R<M@P@[ ’@KjdPG\NdDa> *7Na@ dP? ’6d\\a6d;> OKa P6ae[NK<I@O ,@@[g6\\@[ dP? EV "@hU6PaI@PRN> ck ON 23.= $ E>Fk

"d[N6<I@[ NN@@ TTT X ]^Tb] *6[N\[dI@ 1@NW k] cTWQ^ TkAJk X %6h k] cTWQ^ TkAJck M6[N\[dI@:6URaI@M@JDd@[\JN@;@PW?@ gggW6URaI@M@JDd@[\JN@;@PW?@_M6[N\[dI@

#Pa\U[K<Ia $ b>bc U[R Tkk ON

AFC;8OL3 &DDQE "AL;8O

&*$

‡JHS@6C6 BE O6/D4A

#VO2@>6@6F56 );;FVF>P[6BS6F3 ’HFS/> 1BP +/EPS/> 7M\\ ,@O A U\M\\ ,@O

#Q8;LAE HWJ /L;3 ,;I3AL ’FOAFE

-6I[dPG\@[G7PjdPG\OKaa@N jd[ 0a7[MdPG ?@\ (OOdP\i\a@O\> M6PP RIP@ %Ne\\KGM@Ka G@\<INd<Ma g@[?@P> ck @da@N 23.= $ Q>^k

c>k] G@\U6[aC

MaKRP\J U[@K\C

b>F^ G@\U6[aC

#Pa\U[K<Ia $ Tc>QA U[R Tkk ON

(, ICQM )3M;E@+<C;>;MIL3U6

)))

(;:AI?3LD3 8FMD;OA8M *CAS;EGC &EO;EMAS8L;D;

%e[ \@I[ a[R<M@P@ ;K\ \<IdUUKG@ ’6da> NKP?@[a )d<M[@Kj> gK[Ma KPa@P\Kf ;@D@d<Ia@P? dP? \<Ieaj@P?> cEk ON 23.= $ TE>Ek

c>bT G@\U6[aC

%%$$

#Pa\U[K<Ia $ T^>^E U[R Tkk ON 9 ,@?KjKPU[R?dMa_[jP@KOKaa@NW d\ G@\@ajNK<I@P &[eP?@P M@KP MaKRP\J!RdURP OSGNK<IW

#DM;L )3M;E:QM8?; DAO )3M;EMIRCM3CV6

#DM;L )3M;EMIRCM3CV6 ,@?KjKPU[R?dMa jd[ /@KPKGdPG ?@[ -6\@> DS[?@[a ?K@ 0@N;\aI@KNdPG\M[6Da ?@[ -6\@P\<IN@KOI6da dP? \a7[Ma ?@[@P ;g@I[M[7Da@> IKNDa 6d<I NN@[GKM@[P ;@K .RNN@PDNdG> ck "R\K@[;@da@N 8 c>E G 23.= $ E>EQ

5d[ G[eP?NK<I@P -6\@P\UeNdPG dP? jd[ @D@d<IadPG ?@[ -6\@P\<IN@KOI6da> T -6\@P?d\<I@ Y F @da@N #O\@[ -6\@P\UeN\6Nj 23.= $ TF>bT

b>ET G@\U6[aC

%+$$

)$$

b>bc G@\U6[aC

9 ,@?KjKPU[R?dMa_[jP@KOKaa@NW d\ G@\@ajNK<I@P &[eP?@P M@KP MaKRP\J!RdURP OSGNK<IW

#Pa\U[K<Ia $ F>Ak U[R Tkk ON

T>^k G@\U6[aC

9 ,@?KjKPU[R?dMa_[jP@KOKaa@NW d\ G@\@ajNK<I@P &[eP?@P M@KP MaKRP\J!RdURP OSGNK<IW

#Q8;LAE I%= -?3DIFF

*LO?FDFC 3LO?LF ICQM

.;E3 (;E ’;S;C P6

*L3C@ +L;8AMAFE !C;3E Q<MO;8B7RLMO;E

%e[ ?K@ a7GNK<I@ ’66[g7\<I@> 6d<I ;@K @OUJ DKP?NK<I@[ *RUDI6da B ;@g6I[a ?K@ P6ae[NK<I@P ;g@I[M[7Da@ ?@[ *RUDI6da dP? f@[N@KIa &N6Pj dP? 3RNdO@P> ckk ON 23.= $ A>Ek

5d[ ?K7a@aK\<I@P @I6P?NdPG fRP 6[aI[RaK\<I@P &@N@PMf@[7P?@[dPG@P> bk 16G@\UR[aKRP@P 23.= $ ^c>QE

@K OKaaN@[@[ ;K\ \<Ig@[@[ N6\@P\<Ig7<I@> f@[IKP?@[a dP6PG@P@IO@ &@[e<I@> U@[D@Ma@[ 0Kaj dP? *RODR[a> 6d<I De[ ?K@ P7<IaNK<I@ -dajdPG G@@KGP@a> A 0ae<M 23.= $ E>QQ

1K@D@ dP? G[eP?NK<I@ 56IP[@KPKGdPG> KP IiGK@PK\<I@[ #KPj@Nf@[U6<MdPG> OKa 4@<I\@N6Pj@KG@> cQV O@I[ R[\a@P dP? @KP@[ dD\a@<M;e[\a@ G[6aK\> A 0ae<M 23.= $ cQ>QQ

’"$

!"$$

c>kT G@\U6[aC

]>Q^ G@\U6[aC

"""

#Pa\U[K<Ia $ b>cE U[R Tkk ON

T>EE G@\U6[aC

+LAFLAE

(QCO3E <A>QL@<FLD;L 3@[\R[Ga ?@P *S[U@[ OKa ;KRNRGK\<I IR<Ig@[aKG@O 0RL6J dP? ,KN<I@Kg@KH> dPa@[\aeaja @DD@MaKf ?@P *S[U@[D@aa\aRDDg@<I\@N> f@[O@K?@a g7I[@P? ?@[ ;P@IOUI6\@ ?@P dP@[geP\<Ia@P ;;6d ?@[ ,d\M@NO6\\@> DS[?@[a ?K@ "6[OG@\dP?I@Ka> FEk G E>Q^ 23.= $ c]>QE

*%$$

MaKRP\J U[@K\C

!5A753

6

CC>4Q;L ’3OM8?;EBA;<;L 13:;E@(3MM3>; +<C;>;CFOAFE TF?CA> 5 T3LD F:;L MIFLOCA8? 5 <LAM8?6 5d[ .DN@G@ ?@[ ’6da dP? jd[ 2Pa@[\aeajdPG @KP@[ aI@[6UK@;@GN@Ka@P?@P ,6\\6G@> jW W ;@K 46?@PM[7OUD@P dP? ,d\M@N;@\<Ig@[?@P> L@ Tkk ON %&)*31:&27, 23.= $ TF>QE

9

G@\U6[aC

# %%$$

6D8 #&’&>>+

!5A753

@

6D8 #&’&>>+

!5A753

?

6D8 #&’&>>+

!5A753

-

-A; ;L?3CO;E DAO 0FLC3>; :;M !FQIFEM HWJ ,373OO 3Q< H LOAB;C &?L;L 13?C 3QM :;D -;C7MO7;:A;EQE>M@-FLOAD;EOK QM>;EFDD;E 37>;7AC:;O; BOAFEM3LOAB;C9 LVE;ADAOO;C QE: (;:AVAEILF:QBO;K

-A; ;L?3CO;E DAO 0FLC3>; :;M !FQIFEM HWJ ,373OO 3Q< H LOAB;C &?L;L 13?C 3QM :;D -;C7MO7;:A;EQE>M@-FLOAD;EOK QM>;EFDD;E 37>;7AC:;O; BOAFEM3LOAB;C9 LVE;ADAOO;C QE: (;:AVAEILF:QBO;K

-A; ;L?3CO;E DAO 0FLC3>; :;M !FQIFEM HWJ ,373OO 3Q< H LOAB;C &?L;L 13?C 3QM :;D -;C7MO7;:A;EQE>M@-FLOAD;EOK QM>;EFDD;E 37>;7AC:;O; BOAFEM3LOAB;C9 LVE;ADAOO;C QE: (;:AVAEILF:QBO;K

%0: ,:*A*3 A3; &A, ".:*3 *;A(.+

%0: ,:*A*3 A3; &A, ".:*3 *;A(.+

%0: ,:*A*3 A3; &A, ".:*3 *;A(.+

%0: ,:*A*3 A3; &A, ".:*3 *;A(.+

\QM\TM 1BP IUM\TMU\II

c>Q^ G@\U6[aC

$(.2*:C #*)AC0*:*: ,6\\6G@[RNN@[

9 ,@?KjKPU[R?dMa_[jP@KOKaa@NW d\ G@\@ajNK<I@P &[eP?@P M@KP MaKRP\J!RdURP OSGNK<IW

-A; ;L?3CO;E DAO 0FLC3>; :;M !FQIFEM HWJ ,373OO 3Q< H LOAB;C &?L;L 13?C 3QM :;D -;C7MO7;:A;EQE>M@-FLOAD;EOK QM>;EFDD;E 37>;7AC:;O; BOAFEM3LOAB;C9 LVE;ADAOO;C QE: (;:AVAEILF:QBO;K

\IM\TM 1BP \<M\TMU\II 833151

<96 *B>:&

#Pa\U[K<Ia $ FAWA] U[R *KNRG[6OO

6D8 #&’&>>+

2*.: 5:;>*3

9 ,@?KjKPU[R?dMa_[jP@KOKaa@NW d\ G@\@ajNK<I@P &[eP?@P M@KP MaKRP\J!RdURP OSGNK<IW

%S[?@[a ?6\ ’66[g6<I\adO> f@[\R[Ga ?K@ ’66[J gd[j@N OKa ,KM[RP7I[\aRDD@P dP? \a7[Ma \K@> ;@K ?ePP@[ g@[?@P?@O ’66[ dP? ’66[6d\D6NN> Tck *6U\@NP

))))

*"$$

@48 E>kk G@\U6[aC

I=M\TM 1BP IGM\TMU\II

UIM\TM 1BP TIM\TMU\II

+H E/2@6F ’/@D[6BS6F FH2@ E6@O +J/?M %e[ ?K@\@\ KP?KfK?d@NN@ 1K\<I\@a \a@<M@P 0K@ @KPD6<I %RaR\ fRP (I[@P +K@;\a@P R?@[ (I[@P \<ISP\a@P #[KPP@[dPG@P KP ?K@ [e<M\@KaKG@P #KP\<Ie;@W

1>053;/ !5A753

2P? \R @[I6Na@P 0K@ ?6\ 1K\<I\@a G[6aK\= !RdURP 6d\\<IP@K?@P> ;@K dP\ fR[;@KJ MROO@P dP? @KP@\ ?@[ IK@[ 6;G@;KN?@a@P PG@;Ra@ M6dD@PW .BO ;O6V6F VFP /V; &@O6F !6PV2@: (VO PHD/F>6 -HOO/S O6B2@S: ,-* 9 ,FX6O1BF5DB2@6 *O6BP6EJ;6@DVF> 56P %6OPS6DD6OP K+S/F5 \<M\UMU\IIL N ‡F>61HS >WDSB> XHE \IM\TM 8 TIM\TMU\II N ‡1>/16 FVO BF @/VP@/DSPW1DB2@6F ’6F>6F4 PHD/F>6 -HOO/S O6B2@S: N ‡CSBHFPA"HVJHFP >6DS6F FB2@S BF -6O1BF5VF> EBS /F56O6F !HFVPPZPS6E6FM N $WO #OV2C;6@D6O W16OF6@E6F YBO C6BF6 %/;SVF>: F56OVF>6F XHO16@/DS6F:


GASTRONOMIE I 15

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

I Faschingsveranstaltungen in der Region

Fasching im Vogelbräu

Helau! Alaaf! Narri-Narro! Es wird gefeiert Karlsruhe. Die fünfte Jahreszeit ist nicht nur in Köln oder Mainz in vollem Gange, sondern auch im Raum Karlsruhe. Boulevard Baden hat recherchiert, wohin man während der Faschingswoche zum Feiern und Abtanzen gehen kann. I Von Tanja Rastätter

FOTO I MATTON IMAGES

Die nachfolgenden Tipps sind nur Empfehlungen. Die Boulevard Baden-Redaktion freut sich über Rückmeldungen, wie es war, ob es sich gelohnt hat oder nicht, und auch über Fotos an redaktion@roeser-presse.de.

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). An Fastnacht ist in den Vogel Brauhäusern in Karlsruhe, Ettlingen und Durlach mit dem Vogel Fastnachtsbock der Teufel los: Ein Bock, mit dem Teufel im Bunde. Am Schmutzigen Donnerstag und am Rosenmontag nach dem Umzug legt ab 20 Uhr der aus Sölden bekannte DJ Piwi auf, ebenso in Karlsruhe und Durlach direkt nach den Umzügen die DJs Ron und Simon. In allen Vogel Häusern gibt es am Aschermittwoch „Saures und Kehraus“.

Schmutziger Donnerstag Neben den Umzügen laden auch zahlreiche Bälle und Partys zum „Hallenfasching“ in der Region ein. In der Kärcherhalle in Weingarten wird am Schmutzigen Donnerstag ab 20.11 Uhr 100 Prozent Live-Musik mit der BadenMedia Band geboten. Im benachbarten Durlach wird auch gefeiert und beim Schlumpelball der Karnevallsgesellschaft 04 Durlach ab 20.11 Uhr in der Festhalle „geschlumpelt“. In Forchheim veranstalten die Freien Turner Forchheim und der Fußballverein Sportfreunde

Forchheim ab 19 Uhr den Sportlerball in der Ufgauhalle.

ger in Malsch richtig. Dort steigt ab 20 Uhr der 4. Faschingsball.

Faschingssamstag

Rosenmontag

Der Elferrat Edelweiß Daxlanden 1910 richtet um 19.33 Uhr seine „Große Damen- und Fremdensitzung“ in der Rheinstrandhalle Daxlanden aus. Wer nicht so lange sitzen und lieber tanzen will, ist im Tanzrestaurant Lauin-

Am Rosenmontag treffen sich zwischen 14.01 Uhr und 17.30 Uhr Clowns, Elfen, Hexen, Zauberer und Fabelwesen zum Kinderfasching im großen Saal des Gemeindezentrums in Stupferich. Für Musik, Stimmung, Spiel

und Spaß garantiert die Jugendabteilung des Musikverein Lyra. Die Narrenzunft Neereder Spundefresser laden ab 19.61 Uhr zu „Rock & Pop“ in den Kleintierzuchtverein Neureut ein. Auch um 20.11 Uhr geht die BadenMedia Ü-30 Rosenmontagsfete in der Festhalle Durlach los. Bereits um 20 Uhr beginnt die Rosenmontagsparty im Dom in Karlsruhe.

Faschingsdienstag Eine „Nach-dem-Faschingsumzugsparty“ veranstaltet das Badisch‘ Brauhaus ab 14 Uhr. Und damit man immer sicher wieder daheim ankommt, können die Narren die Narrenkarte des KVV nutzen: Diese kostet 19 Euro und gilt vom Schmutzigen Donnerstag bis zum Aschermittwoch.

Berliner zum Selbermachen Was Karnevalskostüme verraten nevalscowboy erzählt, nur die Hälfte. Fallen Sie auf keinen Fall auf sein Macho-Gehabe rein und nehmen Sie ihn stattdessen liebevoll in den Arm. Geben Sie ihm das Gefühl, dass Sie den weichen Kern mehr Der Griff in die Kostümkiste schätzen, als die angeblich raue kann aber genau das Gegenteil Schale. dessen bewirken, was der Träger beabsichtigt. Statt das wahDie Prinzessin re Ich zu verbergen, tritt die Persönlichkeit offen zu Tage. In jeder Frau steckt eine PrinDiplom-Psychologe und Moti- zessin mit immer währender vationstrainer Rolf Schmiel hat Schönheit, mit Reichtum und analysiert, was Karnevalskostü- Macht, für die sich Männer verme über den Träger verraten. zehren und ihr Leben riskieren. Zumindest erwecken KarnevalDer Cowboy sprinzessinnen gerne diesen Eindruck. Außerhalb der fünfFrei, unabhängig, männlich und ten Jahreszeit sieht es aber mutig, so das Image des ameri- meist ausgesprochen trostlos kanischen Kuhhirten. Wer sich aus: Der Partner macht zu Hauan den tollen Tagen den Colt se keinen Finger krumm, Anerumschnallt und den breitkrem- kennung ist für ihn ein Fremdpigen Hut aufsetzt, hat ansons- wort, es hapert an Allem, ganz ten nicht viel zu melden. Beruf- besonders an Schuhen und liche und private Unterdrückung Schmuck. sind an der Tagesordnung. Und Der Rat an die Männer: Karneauch sexuell läuft wenig. In der valsprinzessinnen gehören mit Verkleidung des Cowboys kann zu den beliebtesten Zielen masdas Opfer zum Täter werden, kuliner Bagger-Attacken, da sie wenngleich auch nur sinnbild- für jedes noch so kleine Komplilich. ment ausgesprochen empfängDer Rat an die Frauen: Glauben lich sind. Wer hier längerfristig Sie von dem, was Ihnen der Kar- landen will, muss sich von der

FOTO I BIRGIT H./PIXELIO

Region (bb/tra). Nun tanzen sie wieder und feiern sich selbst – Jecken, Narren, oder wie immer man sie nennen will. Dabei haben sie meist eines gemeinsam: Sie sind verkleidet.

Zutaten: 1 000 g Weizenmehl 550 200 g Butter 100 g Zucker 20 g Malzbackmittel oder 1/4 Vitamin-Brausetablette 150 g Vollei 60 g Eigelb 370 ml Vollmilch Zubereitung: Aus den Zutaten einen sehr intensiv gekneteten Hefeteig herstellen. Dann den Teig zwei Minuten mischen und acht Minuten auf der höchsten Stufe kneten. Die Temperatur des Teigs sollte 24 Grad betragen, dann sollte er 30 Minu-

812471

ten ruhen, bevor er kräftig zusammengeschlagen wird. Nach der Teigruhe den Teig in zirka 40 gleiche Stückchen teilen und zirka 40 Minuten garen. Die „reifen“ Berliner 15 Minuten abkühlen lassen und nun in 175 Grad erhitzen, Erdnussfett vier Minuten auf jeden Seite backen. Nach dem Backen die Berliner mit Marmelade je nach Geschmack füllen. Die Bäckerei Neu, die das Rezept zur Verfügung gestellt hat, empfiehlt Himbeer-Johannisbeer Konfitüre (Spritzbeutel oder Gebäckspritze). Die gebackenen Berliner in Zimtzucker tunken oder mit Puderzucker bestäuben. Gutes Gelingen und guten Appetit!

Konkurrenz abheben. Vielleicht damit: „Kannst du mir kurz dein Handy leihen? Ich hab meiner Mutter versprochen, dass ich sie anrufe, wenn ich die Frau meiner Träume treffe.“ Der Scheich Kaum ein Kostümball ohne Kaftan-Träger. Unter der weißen Robe verbirgt sich oft ein knausriger Typ, dem Geld so ziemlich alles bedeutet. Nur hat er nicht genug davon. Schon die Verkleidung verrät die Krämerseele: Küchenhandtuch, Bettlaken, schwarze Kordel und Sonnenbrille. Das findet sich alles kostenlos im heimischen Hausstand. Der Sparkurs ist ihm schon in die Wiege gelegt worden, er hing lange an Mutters Schürze und wird zu Hause auch emotional kurz gehalten. Der Rat an die Frauen: Geben Sie dem Kaftan-Träger das Gefühl, dass er zur High-Society gehört, dass er Sie beeindruckt und Sie sich in seinem Glanz sonnen wollen. Dann tut er alles für Sie – sofern es nicht zu teuer wird. Lesen Sie unter www.boulevardbaden.de weiter, was ein Kätzchen oder ein Clown bedeuten.

824694

+! * +! $ #&%%0 (+),

"’$$ "’$$ / $83? 8@D #.@D;.07D 23? +3F539 9=@1

#.@D;.07D 8; "DD98;63;1 != IE>IE>1 *07:FDH863? !=;;3?@D.6 :8D !% (8G8 0 /6*99C *EA ’;7./9- "E96 E9. "/@9A/3/9> ):9 DI +5A < (3@- !59C@5CC 1@/5 ’= IA>IE>1 )=@3;:=;D.6 693807 ;.07 23: ,:HF61 &*8+*H*8+* 85C $ %5F5 0 $/CHC 2/3C?A 7:3::A3/G *+G- #E8+*4#E8+* E9. #;77/- #;77/> DI +5A < (3@- !59C@5CC 1@/5 #.@D;.07D 8; !F?9.07 F;2 &.?9@?F731 *= IB>IE>1 ,:HF6 8; !F?9.07 0 .*9*,3 #*7752*775 85C $ &:9 !8 I4>IE>1 ,:HF6 8; &.?9@?F73 0 .*9*,3 %*@CG 85C $ ’58:9  @073?:8DDG=07 8; .993; -=639 ?.F7/F@3?;1 ’8 I<>IE>1 *.F?3@ F;2 &37?.F@ 85C :==/7+:,6 E9. #/@592

833389

833320

„Sie wollen heute lesen*, was morgen in der Zeitung steht**?“ www.boulevard-baden.de * Natürlich ohne Abonnementgebühren. ** Lokal, regional, Deutschland und die Welt. Rund 200 Themen, Tag für Tag. 833286

815282

) .5:(9* #,>.,4:?,>0 : , 9< , 92 4< / $6 ) 25 6:<2(1 ,4: "&:<6&(1<’7(3 @=8@=8) %70 2< +,5 #,>.,4 !26 7(3* 5 25 >6+,-


16 I AUTOMARKT

BOULEVARD BADEN I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

AUTOTELEGRAMM BMW will eine neue Ă&#x201E;ra der individuellen Mobilität einläuten. Dazu haben die Bayern eine neue Submarke geschaffen, die in dieser Woche in MĂźnchen vorgestellt wurde. â&#x20AC;&#x17E;BMW iâ&#x20AC;&#x153;, so der Name des Neulings, steht fĂźr nachhaltige MobilitätslĂśsungen und fĂźr â&#x20AC;&#x17E;eine neue Art von Premiummobilitätâ&#x20AC;&#x153;, wie BMWs Marketing- und Vertriebsvorstand Ian Robertson betonte. 787920

787920

I Autotest der Woche

AUTOSPLITTER

Hyundai i10 â&#x20AC;&#x201C; Kleinster fĂźr alle und alles

Skoda Auto mit neuem Design. Auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf (3. bis 13. März) wird Skoda Auto ein neues Corporate Design vorstellen. Der neue Auftritt und das deutlich frischer gestaltete Logo sollen auch optisch die Aufbruchsstimmung der Marke unterstreichen. Nach der erfolgreichen Entwicklung in den vergangenen 20 Jahren und dem besten Verkaufsergebnis der Geschichte im Jahr 2010 will Skoda seine Verkäufe bis zum Jahr 2018 mindestens verdoppeln.

Neckarsulm (bb). Hyundai ist mit seinen â&#x20AC;&#x17E;Kleinenâ&#x20AC;&#x153; gut im Geschäft. Das meistverkaufte Hyundai-Modell des vergangenen Jahres ist mit 30 501 Einheiten der kompakte i30, gefolgt vom kleinen i10 mit 16 704 Verkäufen und auch der i20 liegt mit 9 001 Einheiten ganz vorn in der Hitliste. Insgesamt entschieden sich im vergangenen Jahr rund 74 300 Kunden fĂźr den Kauf eines neuen Hyundai â&#x20AC;&#x201C; auf diesem Niveau soll auch 2011 abgeschlossen werden.

FOTO I HYUNDAI/AUTO-REPORTER.NET

asymmetrisch teilbaren RĂźcksitzbank bis zu 925 Liter erweitert werden kann. MĂśglichst effizient von A nach B kommen steht fĂźr den i10-Fahrer im Vordergrund. Hyundai bietet fĂźr den i10 ein Vierzylinder-Triebwerk, dass aus 1,1-Liter Hubraum 69 PS (51 kW) oder aus 1,2-Liter 86 PS (63 kW) leistet. In der minimalistischen Ausstattung â&#x20AC;&#x17E;Classicâ&#x20AC;&#x153;, die ausschlieĂ&#x;lich mit dem 1,1-Liter Triebwerk kombiniert werden kann, kostet der Stadtfloh 10 290 Euro. Diese i10-Variante ist besonders fĂźr ge-

werbliche Kunden interessant. Wer den i10 privat nutzt, der sollte sich fßr den i10 Style entscheiden, der 11.690 Euro kostet. Die 600 Euro Aufpreis fßr die etwas stärkere Maschine kann man sich sparen, denn der i10 ist mit 69 PS fßr Stadt- und Kurzstrecke bestens motorisiert. Im Durchschnitt soll der i10 1.1 mit 4,7 Liter auf 100 km auskommen. Auf eine Start-Stopp-Automatik haben die Koreaner im i10 verzichtet. Damit der Einstiegspreis des i10 niedrig bleibt, hat Hyundai das

FOTO I UNITEDPICTURES/AUTO-REPORTER

Standheizung auch fĂźr Auris Hybrid

Den Auris Hybrid gibtâ&#x20AC;&#x2DC;s jetzt auch mit Standheizung.

MERCEDES

VERKAUF AUDI

auch reparaturbedĂźrftig! Tel. 0173/3953248

KĂśln (bb). KĂźnftig kĂśnnen auch Fahrer des Auris Hybrid von den Annehmlichkeiten einer Standheizung profitieren. Zeitgleich erneuert Toyota das Sortiment an Heizgeräten fĂźr alle neuen Modelle. Die neue Standheizung Thermo Top Evo ist gegenĂźber der bisherigen Generation deutlich kleiner. Das erlaubt eine einfache Unterbringung auch in Fahrzeugen mit begrenztem Einbauraum. Den leichten Mehrverbrauch einer Standheizung kompensiert der vorgewärmte Motor nahezu vollständig. Zudem werden die sonst bei einem Kaltstart besonders hohen Schadstoffemissionen ebenso reduziert wie der MotorverschleiĂ&#x;. Die Thermo Top Evo ist fĂźr alle neuen Toyota-Modelle in den Versionen Evo 4, Evo 5 und Evo 5+ verfĂźgbar. Die Varianten Evo 4 und Evo 5 eignen sich fĂźr den Einbau im Auris Hybrid und im Prius. Die Preise beginnen bei 555 Euro zuzĂźglich Einbau.

Sicherheitspaket auf die Liste der aufpreispflichtigen Optionen gesetzt, â&#x20AC;&#x17E;hier soll der Kunde entscheidenâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Werner H. Frey, GeschäftsfĂźhrer der Hyundai Motor Deutschland GmbH. Das sinnvolle Sicherheitspaket mit ESP, Scheibenbremsen hinten, Vorhang-Airbag und aktive KopfstĂźtzen kosten 910 Euro. Es sollte in jedem Fall bestellt werden. Und wer im Sommer im hektischen Stadtverkehr nicht ins Schwitzen kommen will, dem sei die Klimaanlage samt Pollenfilter fĂźr 890 Euro empfohlen.

Saab feiert Unabhängigkeit Trollhättan (bb). Saab, seit einem Jahr unter dem Dach der niederländischen Spyker Cars N.V. als unabhängiger Geschäftsbereich gefßhrt, feiert das erste Jahr seiner Unabhängigkeit mit einer exklusiven Independence Edition vom Saab 9-3 Cabriolet. Von dem guten Stßck werden lediglich 366 Exemplare auf den Markt gebracht: eines fßr jeden Tag des ersten Jahres in Unabhängigkeit und ein weiteres fßr den Beginn des zweiten Jahres.

Drei Sterne im Crash-Test

BrĂźhl (bb). Dacia-Duster-Fahrer haben vielleicht keine Profilneurose â&#x20AC;&#x201C; aber ganz gewiss ein Sicherheitsproblem: Der kleine 4x4-Geländewagen Dacia Duster hat im NCAP Crashtest gerade mal drei enttäuschende Sterne bekommen. Mit nur 28 Prozent beim FuĂ&#x;gängerschutz und 29 Prozent fĂźr SicherheitsassistenzSysteme, liegt der Duster unter KFZ-Barankauf, gute PKW dem Sicherheitsniveau, das heut(auch hochwertig), Busse, Geländewagen, zutage neue Autos auf dem euroTransporter, LKW. Fa. Friedl, T. 07242/1566 od. T. 0172/7331566 päischen Markt aufweisen.

HYUNDAI I10 Motor: 4-Zylinder Otto Hubraum: 1066 ccm Leistung: 51 kW/69 PS Leergewicht: 980 kg Zuladung: 425 kg 0-100 km/h: 15,0 s HĂśchstgeschwindigkeit: 156 km/h Verbrauch: 4,7 L/100 km kombiniert Co2-Emmision: 110 g/km kombiniert Grundpreis Euro: 10 290

Volkswagen zeigt neuen Tiguan. Volkswagen präsentiert in einer Weltpremiere am 1. März auf dem 81. Genfer Autosalon den neuen Tiguan. Längst ist er mit 572 000 ausgelieferten Einheiten einer der weltweit gefragtesten Volkswagen. Diesen erfolgreichen Weg soll der kleine Bruder des Touareg nun im neuen Gewand und mit nochmals verbesserten Technologien fortsetzen. Suzuki Jimny in limitierter â&#x20AC;&#x17E;Styleâ&#x20AC;&#x153;-Auflage. Suzukis Allrad-Bestseller Jimny wird als limitiertes Sondermodell â&#x20AC;&#x17E;Styleâ&#x20AC;&#x153; fĂźr 15 990 Euro aufgelegt. Basierend auf der Ausstattungslinie â&#x20AC;&#x17E;Comfortâ&#x20AC;&#x153;, verfĂźgt der â&#x20AC;&#x17E;Styleâ&#x20AC;&#x153; zusätzlich Ăźber ein umfangreiches Sonderausstattungspaket, das dem kleinen 4x4-Multitalent zum ganz groĂ&#x;en Auftritt verhelfen soll. Preisvorteil: 1 000 Euro. Vom Motto: â&#x20AC;&#x17E;Mehr Wagen, mehr Styleâ&#x20AC;&#x153;, lieĂ&#x; sich Suzuki bei der Gestaltung und Ausstattung seines Jimny â&#x20AC;&#x17E;Styleâ&#x20AC;&#x153; leiten. Bertone-Werk wird fĂźr neuen Maserati reaktiviert. Fiat plant die Wiederinbetriebnahme des frĂźheren Bertone-Werkes â&#x20AC;&#x17E;Officine Automobilistiche Grugliascoâ&#x20AC;&#x153;. Hier ruhen die Bänder seit mehreren Jahren. Ein entsprechender Plan wurde den Gewerkschaften in Turin vorgestellt. Um an dem Standort ein neues Maserati-Modell zu produzieren, will der Autobauer 500 Millionen Euro in die Hand nehmen. Das Fahrzeug (obere Mittelklasse) soll auf internationalen Märkten angeboten werden. Ford made in Russia. Ab Ende 2011 will Ford in Vsevolozhsk (bei St. Petersburg) und in der Republik Tatarstan, westlich des Ural am Zusammenfluss von Wolga und Kama, Pkw und leichte Nutzfahrzeuge bauen. DafĂźr sind die Amerikaner, die bereits seit 2002 als erster westlicher Hersteller Autos in Russland bauen, ein 50:50 Joint Venture mit Sollers, dem zweitgrĂśĂ&#x;ten russischen Automobilbauer, eingegangen.

Erstes Elektromobil im Crash-Test Region (bb). Euro NCAP hat erstmals die Crash-Test-Ergebnisse fĂźr ein Elektromobil verĂśffentlicht. Der Mitsubishi i MiEV wurde mit vier Sternen bewertet und beweist damit, dass Null Emissionen nicht mit SicherheitseinbuĂ&#x;en â&#x20AC;&#x17E;bezahltâ&#x20AC;&#x153; werden mĂźssen. Die gleiche Bewertung erhielten die mit dem i-MiEV baugleichen Modelle Citroen CZero und Peugeot iOn. Euro NCAP testet die E-Mobile mit aktiven Batterien nach den gleichen Testbedingungen wie alle anderen Autos. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Unversehrtheit der Batterien nach dem Crash und der Not-Abschaltung, die bei einem Unfall die Hochspannung der Batterie vom Fahrzeug trennt. Um einen sicheren Crashtest dieser Fahrzeuge zu gewährleisten, mussten besondere Vorsichtsmassnahmen getroffen werden. Spezialisten bereiten die Fahrzeuge in speziellen Crash-Labors vor bei abgeschalteter StromVersorgung. Extra Feuerschutzeinrichtungen geben Sicherheit fĂźr Tester und Labors. Beim Test des i-MiEV wurden aber keinerlei elektrische Probleme oder Der Mitsubishi i MiEV verdiente sich als erstes E-Mobil seine NCAPFeuergefahren entdeckt. Sterne. FOTO I NCAP/AUTO-REPORTER.NET

Auf der Motor Show in Detroit zeigten die Koreaner vor wenigen Wochen das neue SportcoupĂŠ Veloster, der mit einem auĂ&#x;ergewĂśhnlichen TĂźrkonzept im Sommer in Deutschland angeboten wird und mit dem die Marke auf dem emotionalen Weg punkten mĂśchte. Emotionen spielen beim Ăźberarbeiteten i10 keine Rolle. Hier soll die ZweckmäĂ&#x;igkeit den Kunden Ăźberzeugen. Hyundai hat seinen Ursprung nicht vergessen und will natĂźrlich auch in seinem traditionellen Segment weiterhin erfolgreich sein. Mit einer Länge von 3,59 Metern und einer Breite von 1,60 Meter fĂźhlt sich der i10 besonders im engen Stadtverkehr wohl. Dennoch bietet der ViertĂźrer bei einem Radstand von 2,38 Meter ordentliche Platzverhältnisse und ein Kofferraumvolumen von 225, das durch Umklappen der

FrĂźhjahrs-FrĂźhstart bei Peugeot. Rund einen Monat vor dem offiziellen FrĂźhlingsanfang startet Peugeot mit dem 206+ in die schĂśne Jahreszeit. Der Kleinwagen ist bis zum 31. März bereits ab 8 990 Euro bei allen teilnehmenden Händlern erhältlich. Der Basisbenziner mit 1.1-Liter-Vierzylinder leistet 44 kW/60 PS (Kraftstoffverbrauch: innerorts 7,8 l/100 km, auĂ&#x;erorts 4,6 l, kombiniert 5,8 l, CO2 kombiniert: 133 g/km).

744471

828869

auch reparaturbedĂźrftig! Tel. 0173/3953248

VW

828868

GELĂ&#x201E;NDEWAGEN

auch reparaturbedĂźrftig! Tel. 0173/3953248

WOHNMOBILE/-WAGEN Kaufe Wohnmobile oder Wohnwagen, alles anbieten! Tel. 0172/6639443 768011

828870

ANKAUF

auch reparaturbedĂźrftig! Tel. 0173/3953248 828871

Daher Automobile. Kaufe Fahrzeuge aller Art. Jederzeit! Mit hohem Km, ohne TĂ&#x153;V / KAT, kein Problem. Barzahlung! T. 0721/6259851 oder T. 0152/08447279

von Privat. Tel. 0162/4519678 Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

HONDA Autohaus Mßller GmbH Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de 711776

694259

833115

Suche PKW, LKW, Traktoren, Busse, Wohnmobile auch mit Motoru. Unfallschaden, Zustand egal, zahle gut und bar! Auch sonntags! Anruf lohnt sich. Tel. 07233/942748 oder Tel. 0170/5285292 (Gewerblich) 593914

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

819195

sucht Wohnwagen und Wohnmobil, gern auch älter. Tel. 0171/9068606. 833072

Barankauf aller Wohnmobile Tel. 0800/1860000 (gebĂźhrenfrei) 766258

812759

Altwagenabholung - kostenlos Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 807007

Kaufe Wohnmobil & Wohnwagen Zustand egal, alles anbieten! Tel. 07131/1333392 778223

Audi stellt Leiharbeiter ein Neckarsulm (bb). Bis Ende März wird Audi am Standort Neckarsulm rund 100 Leiharbeitnehmer einstellen, weitere sollen im folgen. Auch in Ingolstadt werden in diesem Jahr 100 Leiharbeiter Ăźbernommen. Die MaĂ&#x;nahme ist in der guten Auftragslage begrĂźndet, die zu einer hĂśheren Auslastung der Werke fĂźhrt. Der Bedarf an zusätzlichen Mitarbeitern und der Fluktuationsersatz im direkten Bereich, also in der Produktion, wird bei Audi vor allem durch die Ă&#x153;bernahme von Auszubildenden gedeckt. Bei ei-

nem nachhaltigen Zusatzbedarf werden zusätzlich Leiharbeitnehmer Ăźbernommen. Im Moment sind bei Audi in Deutschland rund 1 400 der 46 700 Mitarbeiter von Zeitarbeitsunternehmen eingesetzt. Audi beauftragt schon heute ausschlieĂ&#x;lich solche Zeitarbeitsfirmen, die sich bei der Bezahlung ihrer Mitarbeiter am Metalltarif orientieren. Zudem werden sie nur dort eingesetzt, wo temporär ein erhĂśhter Bedarf an Arbeitnehmern besteht, so beispielsweise beim Anlauf eines neuen Modells.

               

  

 

    Â Â? Â? Â?

Â?Â?     Â?  ­Â?­Â&#x20AC;Â&#x20AC;Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x192; Â&#x201E; Â&#x2026;     Â?  ­Â?Â&#x2020;Â&#x20AC;Â&#x20AC;Â&#x201A;Â&#x192;Â&#x192;Â&#x2021;

Â&#x2C6;  Â&#x2030;     Â&#x160;    Â  Â    Â?

833387


KLEINANZEIGEN I 17

BOULEVARD BADEN I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

ANKAUF

COMPUTER

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

Dachdecker mit Berufserfahrung Zuverlässig- Schnell- Günstig! Auch Garagendächer, Tel. 0175/2408914 801602

BEKANNTSCHAFTEN

Kaufe alte Ansichtskarten, Bücher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745 813250

UNTERRICHT Finden Sie die Liebe fürs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche 821748

801215

75J., 1,64, sucht Sie für eine nette Beziehung. Ich freue mich sehr auf Dich! Chiffre: 70115188 832264

EDV/INTERNET PC infiziert? Kein Spaß mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe für Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? Prüfung ab € 20.-, Installation ab € 35.-, Seriös, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

832565

HAUSHALT/MÖBEL braun, gebalzt, mit Halterungen, qualitativ Hochwertig. Diverse Musikkassetten (Oldies), VHB, Tel. 0721/374693

GESUNDHEIT

832558

688284

SONSTIGES TV/HIFI Aktion Buche für Saison 2011 / 12, ab 54,50/SRM, solange Vorrad reicht. Holzhandel-Schilling, Tel. 06349/929273

gerne auch defekt, als Ersatzteilspender. Tel. 0721 450607

831362

Mathe- und Englisch-Intensivkurse in den Osterferien! Jetzt anmelden! Die Nachhilfe, Tel. 0721/4990688

ZU VERSCHENKEN

656760

IMMOBILIEN-KAUF ETW

suchen wir große Pflanzen. Tel. 0721/ 3719-239

ca. 100 qm oder ein Einfamilienhaus (kann auch etwas größer sein), in Rheinstetten, Mörsch, Forchheim, Ettlingen, Durlach, Blankenl., Eggenstein. Chiffre: 70113803

IMMOBILIEN-VERKAUF HÄUSER

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

hat ab 1. August 2011, einen Vormittagsplatz frei. Tel. 0721/9685776 oder Web: www.kinderbetreuung-kleineeule.de.tl 833244

Restaurationen von Porzellan, Majolika, Porzellanpuppen! Fachbetrieb für Restaurationen, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen. hannelore.schalk@gmx.de T. 07243/39635 od. 07243/217504

VERMIETUNG

833276

714071

ETW

Edgar-Wallace-Filmprogramme aus den 60er & 70er Jahren, Tel. 0151/16984258 833277

2-Zi., Küche, Bad, kl. Balkon. Laminat und Fliesen. Neu renoviert. Neuwertige Einbauküche. Pkw-Stellplatz. An berufstätige, ruhige, männliche Einzelperson NR zu vermieten. Frei ab 1.2.2011. Kaution: 2 MM. Miete: 550.- inkl. NK. Tel. 07243/21150

Vitrine, Tisch, Kommode, 3er Bettcoach. Tel. 07248/6654 833367

BAU/HANDWERK Maler- und Reparaturarbeiten, sowie alle Gartenarbeiten fachgerecht u. Günstig! Klebblatt, Haus- und Gartenservice, Tel. 0721/579973 od. Tel. 0176/24959476

Malerarbeiten, Verlegung von Böden, Laminat, PVC und Teppich. Entrümpelungen, Demontagen und kleine Reparaturarbeiten sowie Gartenarbeiten. Schnell zu günstigen Preisen! Tel. 0721/866889 - Tel. 0179/4696783 829782

Malerarbeiten, Trockenbau, Fliesenverlegung, Balkonsanierung, Laminatverlegung, Parkettbodenschleifung mit Versiegelung, sämtliche Reparaturarbeiten, Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0151/15590965

829830

GEWERBLICHE OBJEKTE

Rettung Ihrer Dias! Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971 721647

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de 794605

Probleme mit Telefonanlagen, PC und TK-Peripherie !!! Tel. 0721/9419591 671757

833084

von Blankenloch ca. 110 qm, vielseitig nutzbar für Praxis, Fitness, Therapie, wird grundsaniert auf Neubauniveau. Nähere Infos unter Tel. 0781/991452 833067

Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864. od. Tel. 0172/7236983 822329

KONTAKTE

FeWo. für 2 Pers., Tel. 07243/38897 www.deniaferien.net 832594

- AKTIONSPREISE!!! Tel. 0152/06320875

NR, 25 Min. bis City, 5 Min. S-Bahn und Bus, pro Tag ab 33.- + Endr. Tel. 07254/8673 oder Tel. 07254/75264

828514

Kostenloste private Sextreffs Tel. 0176 - 51 51 73 91

833380

SAMMLERBÖRSE

808536

zu Singles aus Deiner Region! 0800 777 5003 (kostenlos)

829241

833075

Rohrer Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de

833074

808917

825605

Bildhübsche Blondine (19J.), verwöhnt und verführt Dich mit erotischen Massagen! Tel. 0152/06402537

822418

833002

für tabulosen Sex. Geld nehm ich keins. pv 0160-90904473 832727

Geist und Seele! In angenehmer Atmosphäre, Tel. 0176/37459301 Nette Kollegin gesucht!

799844

833279

833315

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

730491

an Selbstabholer zu verschenken! Tel. 0151/16984258

REISEN/ERHOLUNG

827818

für guten Zweck. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902 828189

GRÜSSE/GLÜCKWÜNSCHE

833066

mit Pflegeerlaubnis und Qualifikation vom Jugendamt. Tel. 0721/9685776 oder Tel. 0178/3322597

824810

827331

Mathematiker gibt Nachhilfe in Mathe, Tel. 0176/51264478

767313

529120

ALLES FÜRS KIND

7 7 7 0( / 5-*6’ 1) ,( ’ ) *. 0) *

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

828535

Genieße den Augenblick mit Energieund Aroma - Ölmassagen. In schönem Ambiente, eine Stunde abschalten und Kraft tanken. Termine unter Tel. 07246/9445883 oder Mobil Tel. 0172/7277134

833138

VERKAUF

SONSTIGES

pro Unterrichtsstunde. Tel. 0721/920202, www.lernstudio-barbarossa.de

832696

Gold - Schmuck, Zahngold, Münzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi Dörr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

731169

833467

785423

SONSTIGES

Aus den Bereichen Geistes- und Naturwissenschaften. Infos: Tel. 0721/5042998

Suche in Rüppurr und Umgebung Räumlichkeiten (1 großes Zi.) mit Kochgelegenheit und Bad, Warmmiete bis € 320.-, Tel. 07243/15385

826065

833071

auch Reparatur bedürftig, sowie einen uralten Sekretär! Tel. 01577/5958980

Kirchfeld, Neureut oder Waldstadt. Warmmiete 600.-, Tel. 0176/36142998

827564

740034

%7+346 ’+. 704 /+4+0) 8&4 .0 *+3 $+,.10 70* +764(-/&0* 2&44.+36

827447

FREIZEIT/SPORT/HOBBY Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

! ’ 2 %*5*24* ’ 52 $ ’ 1-215+*

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776. 827819

im Intensiv- oder Einzelunterricht. Tel. 0721/920202, www.lernstudio-barbarossa.de

691117

832954

"# "! # $ & # "

MIETGESUCHE

Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

752524

828082

767313

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415 645183

833142

799665

STELLENMARKT 808472

STELLENANGEBOTE Maschinenbediener, Drucker und Helfer im Bereich Papierverarbeitung!!! Bitte bewerben bei: P.M.R. GmbH & Co.KG Tel. 0911/9791051, ab Mo. 9 Uhr.

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. für Mi./Fr. gesucht, verschiedene Orte: u.a. Ettlingen (versch. Bezirke), Ettlingenweier-Eisenstock, Oberweiher, Völkersbach, Malsch, Muggensturm und Durmersheim. Vertriebsmanagement Höfer, Tel. 0721/95139365, Fax. 0721/517770

kostenfreie Rufnummer

Baden

826401

833414

Selbst. von Zuhause aus! 18.-/Std. möglich. Tel. 06348/247419 www.karriere-manager.biz 831794

ab 25J., für seriöse Escortagt. Gesucht! T. 0151/42311343, www.fashion-escort.de 833294

Seriöse Onlinetätigkeit, ab 21J. C. Frei, Tel. 06226/971097, ab 14 h

bis 16/Std. selbst. Bas.+Flex. Vorabinfo: Tel. 0162-7813973 832533

833330

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. für Mi./Fr., verschiedene Bezirke in KA. Oststadt, Rüppurr, Hagsfeld und Durlach-Aue. Zeitschriftenvertrieb: Fa. Bürgel, Tel. 0721/578311 Fax. 0721/95759789 826388

STELLENGESUCHE berufstätig, ehrlich, sauber und verlässlich, sucht älteren Herren zur Betreuung (2-3 x Wo.), bitte nur seriöse Angebote. Chiffre: 70115445 833140

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

bis 16.-/Std. selbst. Bas.+Flex. Vorabinfo: Tel. 0162/7813973 833117

Begleit- u. Escortagentur bietet Traumverdienst, tolles Betriebsklima, Diskretion und beste Konditionen. Anfängerin herzlich willkommen. Es lohnt sich garantiert! Nbfl. mgl. Tel. 0151/42311343, www.fashion-escort.de 797373

833377

831696

832959

808919


18 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 27. Februar 2011 I Nr. 9, 14. Jahrgang

Energietag BaWü im September

FOTO I CCVISION.DE

Stuttgart (bb). Unter dem Motto „Zukunft erleben“ veranstaltet das Land Baden-Württemberg am Wochenende 24. und 25. September bereits zum fünften Mal den Energietag Baden-Württemberg. Attraktive Aktionen – von lokalen Veranstaltern überall in Baden-Württemberg organisiert – informieren über rationelle Energieanwendung, Erneuerbare Energien sowie Klimaschutz und werben für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Energie. „Der Einfallsreichtum der Akteure ist groß und es werden vielfältige Technologien vorgestellt. Besichtigungen von Biogas- oder Wasserkraftanlagen stehen ebenso auf dem Programm wie Fachvorträge, Beratungsparcours oder Energie-Wettbewerbe“, so Wirtschaftsminister Ernst Pfister. „Der Energietag ist eine großartige Chance den Bürgerinnen und Bürgern die wichtigen Themen Energiesparen und Klimaschutz direkt vor Ort näher zu bringen,“ betont Umweltministerin Tanja Gönner, „wir müssen bei der eingeleiteten Energiewende die Menschen mitnehZum fünften Mal findet der Ener- men. Der Energietag bietet die gietag Baden-Württemberg statt. Plattform sich umfassend zu in-

formieren.“ Mitmachen können neben Städten und Kommunen, alle am Thema Energie interessierten Akteure von Verbänden bis zu Handwerkern und vielen mehr. Alle werden vom Land mit umfangreichen Informationen und verschiedenen Aktionsmaterialien bei der Planung und Organisation ihres Energietag BadenWürttemberg unterstützt. Zusätzlich werden im Vorfeld Informations-Workshops angeboten, bei denen Mitmacher praktische Tipps und Leitfäden zur Umsetzung erhalten. „Wir können seit dem Start im Jahr 2007 auf stolze 670 Veranstaltungen und Aktionen zurückblicken“, so Harald Höflich, Leiter des Informationszentrums Energie im Baden-Württembergischen Wirtschaftsministerium. „Diesen großen Erfahrungsschatz machen wir uns zu Nutze, um die lokalen Akteure bestmöglich zu unterstützen.“ Informationen zu den Workshops stehen auf der Website des Energietag Baden-Württemberg bereit. Auf www.energietag-bw. de können sich Interessierte zudem jetzt schon ihren Energietag Baden-Württemberg anmelden.

FOTO I BB

Wirtschaftswissen im Wettbewerb

Alle Gewinner auf einen Blick. Gewinner Sven Söhner (vorne Mitte) erhielt 150 Euro Preisgeld und darf zum zweitägigen Bundesfinale nach Koblenz reisen. Donnerstag in einer großen Feierstunde im Filmpalast am ZKM bekanntgegeben. Mit Popcorn und Getränken wurden fast 500 Schülerinnen und Schüler am Donnerstag Vormittag von den Karlsruher Wirtschaftsjunioren im Kino empfangen. Für die Teilnehmer blieb es in diesem Jahr bis zuletzt spannend, denn die Gewinner mussten vor Ort durch ein Stechen ermittelt wer-

den. Durchgesetzt haben sich auf Platz eins Sven Söhner von der Friedrich-Magnus-Schule Stutensee, Cheyenne Ludwig von der GHS Sandweiher auf Platz zwei und Jannic Frey von der Realschule Bad Schönborn auf dem dritten Rang. Der Schulpreis ging an die Hauptschule Rheinmünster-Söllingen. Gewinner Sven Söhner fährt im März zum Bundesfinale nach Koblenz.

.de

Karlsruhe (bb). Die Teilnahme am bundesweiten Schülerquiz der Wirtschaftsjunioren hat in Karlsruhe schon eine lange Tradition. In diesem Jahr erzielte der Karlsruher Kreis einen neuen Teilnehmerrekord. Rund 760 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe neun aus 29 Schulen in der TechnologieRegion beteiligten sich an dem Wettbewerb. Die Gewinner wurden am

DIREKT

g Verteilun

Viviane Stutz Online Vermarktung, Marketingassistentin und Model

796290


Boulevard Baden, Ausgabe Ettlingen, 27.02.2011