Issuu on Google+

*4 !(45,%*(481)50"./(4

(4531/,%*& 2$-(.7,9 81’ 81"$*#1),)

#), 5/2&1’/2%&’22 444,$#)"* ++’(+.3- +!#,"# 849072

848157

Ihre Wochenzeitung fĂźr Ettlingen und Umgebung I 31.145 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Nr. 33, 14. Jahrgang

MIT PONYS AUF TOUR I SEITE 6

Spektakuläre Bilder gab es in Leopoldshafen. Eine 33 Jahre alte Fähre wurde im Rumpf eines Kiesschiffs angeliefert und per Kran ausgeladen.

Âť Zweites Saisonheimspiel des Karlsruher SC Âť Karlsruhe Open beim KETV starten Âť U21-Nationalmannschaft siegt in Karlsruhe Âť Aktueller Spieltag der Ersten und Zweiten FuĂ&#x;ballbundesliga

Zwei Frauen, zwei Shetlandponys und sechs Tage Zeit. Das Ziel: FĂźr den guten Zweck auf dem Westweg so weit wie mĂśglich kommen.

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I DOK

SPORT I SEITE 9 FOTO I PASCAL SCHĂœTT

AKTUELL I SEITE 2

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Âť www.boulevard-baden.de

BOULEVARD BADEN VIDEO

FOTO I GERD ALTMANN/PIXELIO.DE

Was tun, wenn´s brennt?

Region (bif). Strohfeuer oder Flächenbrand? Es ist in den vergangenen Wochen heiĂ&#x; hergegangen in der Politik- und Finanzwelt. Die USA sind der Zahlungsunfähigkeit nur um Minuten entronnen, die Hilfe fĂźr Griechenland

war Dauerthema. Irland, Portugal, Spanien, Italien und nun auch Frankreich wurden in einem Zug mit Krise und Kreditwßrdigkeit genannt. An der BÜrse brachen die Kurse ein. Brennt es tatsächlich an allen Ecken und Enden?

„Die einzige Feuerwehr, die uns schnell aus dem brennenden Haus tragen kann, ist die Europäische Zentralbank, die seit Beginn der Krise bei der Beruhigung der Märkte eine bewundernswerte Rolle gespielt hat“, sagte der Chef-

 

Ükonom der Ratingagentur Standard & Poor´s, Jean-Michel Six, am 4. August einem franzÜsischen Radiosender. Anfang der vergangenen Woche kaufte die Europäische Zentralbank (EZB) italienische und spanische Staatsanleihen.

An den Aktienmärkten ging es trotzdem die ganze Woche Ăźber turbulent weiter. Defizite und Staatsschulden mĂźssen in einem Atemzug mit den Namen vieler europäischer Länder genannt werden. In Ländern, „wo eingebildete Wohlstandsgewinne auf Pump finanziert werden“, so Kai Carsten, Konjunkturexperte des Ifo-Instituts in einem Artikel der SĂźddeutschen Zeitung, werde es in den kommenden Jahren nur geringeres Wachstum geben. Das mindert die Einnahmen. Aber selbst Deutschland, derzeit europäisches Boomland Nummer eins, kommt von seinem Schuldenberg nicht weg. Wenn man fĂźr andere europäische Länder haften muss, trägt es nicht zur Verbesserung der Lage und zur deutschen Kreditsicherheit bei. Die Frage ist also: wann wird es so heiĂ&#x;, dass das weltweite „System“ explodiert? Fortsetzung auf Seite 2

      

           Â? Â? Â?  Â?    ­€    ‚               ƒ „       Â…   Â?Â?

  †   ‡ˆ  „     †  ‰Â? Š  Â?‡ˆ     ‹  † „   Â?  Â?„   € ­Â?     Â?

     ‹ ÂŽÂ’

Sport-IN-Baden-TV spricht mit dem neuen Sportchef der BG Karlsruhe Torsten Daume. VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

Kindertag auf dem Messplatz Karlsruhe (tra). Der Radio Regenbogen & real,- Kindertag lädt heute von 10 bis 18 Uhr auf den Messplatz an der Durlacher Allee ein. Top-Act auf der Radio-Regenbogen-BĂźhne ist DSDS-Gewinner Pietro Lombardi. Mit dabei sind auch „KĂśnig der LĂśwen“-Star Velile, die Sommerhit-Garanten Marquess, die Popnewcomer Emma6, Meg Pfeiffer und Jeremy Williams sowie Suppi Huhn und die KinderkĂśnige. Zudem wird der real,- junior cup fĂźr StraĂ&#x;enfuĂ&#x;baller veranstaltet. Der Eintritt ist frei. Fotos der Veranstaltung sind ab Montagmorgen online unter Âť www.boulevard-baden.de

 † ŒŽ

‘’Œ“‘  ”Â? ‘Œ•ŒÂ?–ŽŽ’Â? — ‘Œ•ŒÂ?–ŽŽ’Â?Œ’ †††Â?†Â?  ˜†Â?  ™ €š ‰Â? –šŽ › “š  › •š

851195

"200&3 "/. #&3/$:) $:)&1 ".& "/.- :43;47:1+ 42 +;147.+ <.& 12%, 1.&( !2 ) 6 3=5== ) ;=5== #,6 "$/79$+ 15:= ) 3(5== #,6

8*9 !$$3 "/.-"%,:,& 850931

FOTO I BEGEGNUNGSHOF IM STEINIG

Sonntag, 14. August 2011

9â&#x20AC;&#x2122;5 !$$3 "/.

269& <2 4$6.â&#x20AC;&#x2122;0 0-%,97 .279â&#x20AC;&#x2122;9*


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

I Zuwachs fĂźr das Heimatmuseum in Leopoldshafen

Wie transportiert man ein XXXXL-Paket?

ANGEDACHT Deutschland ist Weltmeister! Okay, beim FrauenfuĂ&#x;ball leider nicht. Trotzdem: Deutschland ist Weltmeister â&#x20AC;&#x201C; im Brotbacken! Ă&#x153;ber 300 Brotsorten kennt man hierzulande. Einer Umfrage zufolge vermissen 83 Prozent der Befragten im Urlaub â&#x20AC;&#x17E;ihrâ&#x20AC;&#x153; deutsches Brot. Angesichts der FĂźlle von Brotsorten befremdet es etwas, wenn am heutigen Sonntag in vielen Kirchen Ăźber den Satz von Jesus gepredigt wird: â&#x20AC;&#x17E;Ich bin das Brot des Lebensâ&#x20AC;&#x153;. Brauchen wir das denn noch? Wer allerdings die Aussage im Johannesevangelium, Kapitel 6, nachliest, merkt: Das â&#x20AC;&#x17E;Brot des Lebensâ&#x20AC;&#x153; ist nicht fĂźr den Magen, es ist fĂźr die Seele. Jesus macht mit diesem Bild deutlich: Nur die irdischen Dinge dieser Welt stillen unseren Lebenshunger nicht. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Die Verbindung zu Gott bringt wirkliche ErfĂźllung in unser Leben. Sie trägt uns, sogar Ăźber den Tod hinaus. Und als Menschen, die diese ErfĂźllung gefunden haben, kĂśnnen wir aus unserem Ă&#x153;berfluss dazu beitragen, dass auch die Hungernden in Somalia ihr tägliches Brot bekommen. Siegfried Weber ist Pfarrer der evangelischen Laurentiusgemeinde Hagsfeld

I Von Pascal SchĂźtt

FOTO I PASCAL SCHĂ&#x153;TT

FOTO I PASCAL SCHĂ&#x153;TT

FOTO I BB

Eggenstein-Leopoldshafen. Ein Paket in Ă&#x153;bergrĂśĂ&#x;e ist dem Heimatmuseum Leopoldshafen am Mittwoch aus Zwingenberg am Neckar zugestellt worden. 23 Meter lang, sechs Meter breit und fast 30 Tonnen schwer ist die Fähre ohne eigenen Antrieb, die zum Aushängeschild des AuĂ&#x;enmuseums am Alten Hafen werden soll â&#x20AC;&#x201C; Versand per Post also ausgeschlossen. So musste die Gemeinde ungewĂśhnliche Wege gehen und leitete einen spektakulären â&#x20AC;&#x17E;Schiff-in-Schiff-Transportâ&#x20AC;&#x153; in die Wege.

â&#x20AC;&#x17E;Es gab in den vergangenen Wochen einige Hindernisse zu Ăźberwinden, um den Transport auf die Beine zu stellenâ&#x20AC;&#x153;, sagte Hauptamtsleiter JĂźrgen Ehrmann, der in einer TV-Sendung die Zwingenberger Anzeige â&#x20AC;&#x17E;Schiff zu verschenkenâ&#x20AC;&#x153; bemerkt und die Idee weitergegeben hatte. Ungeduldig erwartete er gemeinsam mit OberbĂźrgermeister Bernd Stober sowie zahlreichen Schaulustigen die Ankunft des Kiestransporters mit der ungewĂśhnlichen Fracht. Kurz vor

817078

Fahne gehisst: Seit Mittwoch ge- â&#x20AC;&#x17E;Fliegendes Schiffâ&#x20AC;&#x153;: Zwei Schwerlastkräne haben die Fähre â&#x20AC;&#x17E;Zwingenberg IIâ&#x20AC;&#x153; am Haken. Zuvor war sie hĂśrt die Fähre nach Leopoldshafen. von dem Transportschiff von Zwingenberg bis nach Leopoldshafen gebracht worden. 18 Uhr war es dann soweit. Nach dem Vertäuen schlug die Stunde der beiden Schwerlastkräne. Es galt, die 33 Jahre alte Fähre unbeschadet anzuheben und nach Abfahrt des Transporters wieder auf dem Wasser abzusetzen. Von dort trat das kĂźnftige MuseumsstĂźck die letzten Meter seiner letzten Reise an. â&#x20AC;&#x17E;GlĂźcklicherweise ist der Wasserstand derzeit so hoch, sonst wäre die Zufahrt zum

Alten Hafen gar nicht mĂśglich gewesenâ&#x20AC;&#x153;, so der Stellvertretende BĂźrgermeister Willi Nees. â&#x20AC;&#x17E;Da kann man dem Regen ausnahmsweise etwas Gutes abgewinnen.â&#x20AC;&#x153; Wie eng die Hafeneinfahrt tatsächlich ist, mussten die Passagiere eines Begleitbootes erfahren, das von der geschobenen â&#x20AC;&#x17E;Zwingenberg IIâ&#x20AC;&#x153; gerammt wurde â&#x20AC;&#x201C; jedoch ohne grĂśĂ&#x;ere Folgen. Unter dem Applaus von rund

200 Leopoldshafenern, die ihr â&#x20AC;&#x17E;neues Kindâ&#x20AC;&#x153; in Empfang nahmen, legte die Fähre schlieĂ&#x;lich gegen 19.30 Uhr am Ufer an. Mit einem â&#x20AC;&#x17E;weinenden und einem lachenden Augeâ&#x20AC;&#x153;, nahm dort auch Zwingenbergs BĂźrgermeister Peter Kirchesch Abschied. Einerseits hingen viele Erinnerungen an der Fähre, andererseits sei es erfreulich, dass sie nicht verschrottet werden

mĂźsse und eine gute Verwendung gefunden habe, sagte er. In den kommenden Wochen muss nun ein wasserseitiger Liegeplatz geschaffen und das Schiff auf Vordermann gebracht werden. Fotos von der â&#x20AC;&#x17E;fliegenden Fähreâ&#x20AC;&#x153; sowie von den letzten Metern in den Alten Hafen gibt es in den Fotogalerien unter www.boulevard-baden.de.

I Fortsetzung von Seite 1

Unsozialer Arbeitskampf I Ein Kommentar von Michael MĂźller Jedes Jahr das gleiche Bild: Sobald die Urlaubszeit vor der TĂźre steht steigen die Spritpreise. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Die Spritpreis verharren seit Wochen auf einem â&#x20AC;&#x201C; zugegebenermaĂ&#x;en â&#x20AC;&#x201C; hohen Niveau. Dennoch haben es die Urlauber dieser Tage nicht leicht. Streiken sie oder streiken sie nicht, die Fluglotsen. Normalerweise wollen Arbeitnehmer und Gewerkschaften mit einem Arbeitskampf die Unternehmen empfindlich treffen. Beim aktuellen Arbeitskampf der Fluglotsen aber trifft es in erster Linie Urlauber: Familien, die nur eine beschränkte Anzahl an Urlaubstagen im Jahr haben und unter Umständen einen Urlaub bezahlen, den sie gar nicht in vollem Umfang genieĂ&#x;en kĂśnnen. Und noch etwas ärgert mich an diesem Arbeitskampf kolossal: die Forderung nach 6,5 Prozent mehr Lohn. Ein Fluglotse in Deutschland ist ein Spitzenverdiener. Im Durchschnitt verdient er 101 000 Euro im Jahr.

Wenn die Gewerkschaft der Fluglotsen diese Forderung durchbringt, erhĂśht sich das Jahresgehalt auf knapp 108 000 Euro. Sicher, die Fluglotsen haben einen harten und verantwortungsvollen Job. Aber sie sind schon jetzt absolute Spitzenverdiener, auch im Vergleich mit den Kollegen in anderen Ländern. Ein US-amerikanischer Fluglotse verdient jährlich rund 72 000 Euro, sein franzĂśsischer Kollege kommt im Schnitt auf knapp 59 000 Euro im Jahr, ähnlich wie die Lotsen in GroĂ&#x;britannien (57 000 Euro) und Ă&#x2013;sterreich (54 000 Euro). Selbst in der Schweiz, wo im Vergleich zu Deutschland die LĂśhne und Gehälter in der Regel hĂśher liegen, verdient ein Fluglotse â&#x20AC;&#x17E;nurâ&#x20AC;&#x153; 90 000 Euro. Weltweiter Spitzenreiter ist Ăźbrigens Spanien mit 200 000 Euro. Ein Arbeitskampf auf dem RĂźcken der Familien und unverschämte Gehaltsforderungen in Zeiten, in denen die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland immer weiter auseinander klafft, ist das reichlich unsozial.

Was tun wenn´s brennt? (bif). Es ist in den vergangenen Wochen heiĂ&#x; hergegangen in der Politik- und Finanzwelt. Die USA standen vor der Zahlungsunfähigkeit, die Hilfe fĂźr Griechenland war Dauerthema. Irland, Portugal, Spanien, Italien und nun auch Frankreich wurden in einem Zug mit Krise und KreditwĂźrdigkeit genannt. An der BĂśrse brachen die Kurse ein. Die Frage ist also: Wann wird es so heiĂ&#x;, dass das ganze â&#x20AC;&#x17E;Systemâ&#x20AC;&#x153; explodiert? Die Lage ist derzeit äuĂ&#x;erst fragil. Das politische und wirtschaftliche Rädchen dreht sich nur fort, wenn weiter GeldstrĂśme flieĂ&#x;en. Deshalb geben die Staaten Geld aus, das sie eigentlich gar nicht haben. Vergleichbar mit einem Privatmann, der â&#x20AC;&#x201C; obwohl er nicht genug einnimmt â&#x20AC;&#x201C; ständig neue Kredite aufnimmt, um seine Rechnungen und die anderer zu bezahlen. Die Staatsverschuldung wird notgedrungen weiter vergrĂśĂ&#x;ert. Und der wirtschaftliche Aufschwung der Republik kĂśnnte bald gedrosselt werden. Die Konjunkturaussichten der Eurozone verdĂźstern sich zusehends, so das ifo Institut fĂźr Wirtschaftsforschung am Mittwoch. Eine schnelle LĂśsung scheint nicht in Sicht. Obwohl die weltweite Fi-

nanzlage immer brenzliger wird. Was also soll Otto Normalverbraucher tun, wenn´s brennt? Um sich vor Staatspleiten und Inflation zu schĂźtzen sollte man das VermĂśgen breit streuen, rät die Verbraucherzentrale Baden-WĂźrttemberg: â&#x20AC;&#x17E;Auf diese Weise kann ein vollständiger VermĂśgensverlust ausgeschlossen werden, da alle Anlageklassen nicht gleichzeitig ihren Wert ganz verlieren kĂśnnen.â&#x20AC;&#x153; Solange

781832

keine Staatspleite in Deutschland eintritt, seien alle Geldanlagen beim deutschen Staat wie Tagesanleihen oder Bundesschatzbriefe sicher. Dies gilt auch fĂźr Guthaben auf Girokonten, SparbĂźchern, sonstigen Sparverträgen sowie Tages- und Festgeldkonten von Banken, welche der deutschen Einlagensicherung angeschlossen sind. Eine Insolvenz des deutschen Staates steht nicht unmittelbar bevor. Sollte jedoch irgendwann der Fall eintreten, dann â&#x20AC;&#x17E;wären bei nahezu allen Geldanlagen Verluste wahrscheinlichâ&#x20AC;&#x153;, so die Verbraucherzentrale. Sollte man also ganz auf Sachwerte setzen? Auch ein Immobilienkauf

-,+#&$â&#x20AC;&#x2122;( Krawalle in Nottingham

)%* !"!,,

â&#x20AC;&#x2122;<, +/3 $84*<0; ".8+8 &â&#x20AC;&#x2122;.1 â&#x20AC;&#x2122;<9 <39+8+2 3/).; >+89).8+/(<3-96,1/).;/-+3 %48;/2+3;7

!/1; 3/).; ,=8 0;/439â&#x20AC;&#x2122;3-+(4;+7 #+/3+ 466+18â&#x20AC;&#x2122;(â&#x20AC;&#x2122;;;/+8<3- 25-1/).7

Nottingham (bif). In GroĂ&#x;britannien hat es in dieser Woche heftige Ausschreitungen gegeben, Geschäfte wurden geplĂźndert. Was in einem Londoner Stadtteil nach der ErschieĂ&#x;ung eines 26-Jährigen begann, hat sich auf ganz England ausgebreitet. Selbst in Nottingham, der Partnerstadt Karlsruhes, gab es Krawalle. â&#x20AC;&#x17E;In Nottingham warfen Randalierer mit Brandsätzen, setzten eine Schule sowie ein Fahrzeug vor einer Polizeiwache in Brand, berichteten die Sicherheitskräfte. 90 Personen wurden festgenommenâ&#x20AC;&#x153;,

Ăźber Kredite ist mit â&#x20AC;&#x17E;erheblichen Risikenâ&#x20AC;&#x153; verbunden, so die Verbraucherzentrale. â&#x20AC;&#x17E;Bei stark steigender Inflationsrate verschlechtert sich das wirtschaftliche Umfeld mĂśglicherweise und mit dem Arbeitsplatz ist das Einkommen in Gefahr.â&#x20AC;&#x153; Und damit die Ratenzahlung. Im schlimmsten Fall stĂźnde der Anleger dann vor einem riesigen Schuldenberg. WĂźrde das Szenario einer Deflation eintreten â&#x20AC;&#x201C; die Wirtschaft bricht ein und die Preise sinken â&#x20AC;&#x201C;, dann verlĂśren Sachanlagen an Wert. Aber liegt man mit Edelmetallen goldrichtig? Der Goldpreis steigt derzeit, weil viele Investoren hier zuschlagen. Und auch wenn Gold vor dem derzeitigen â&#x20AC;&#x17E;Finanzfeuerâ&#x20AC;&#x153; gefeit scheint, â&#x20AC;&#x17E;bestehen kurzfristig erhebliche Wertschwankungsrisiken. Und selbst auf 20 Jahre besteht noch ein Risiko, dass Gold an Kaufkraft verliertâ&#x20AC;&#x153;, informiert die Verbraucherzentrale. Bei der Geldanlage sollte man sich auf keinen Fall durch die derzeitige Krise zu vorschnellen Entscheidungen hinreiĂ&#x;en lassen. Auch wenn es an allen Ecken und Enden lodert â&#x20AC;&#x201C; vielleicht bekommen die europäischen Länder und ihre Finanzfeuerwehr das derzeitige Feuer auf den Märkten doch noch unter Kontrolle bevor es zum Flächenbrand wird.

815226

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

so Focus online. Die Krawalle in GroĂ&#x;britannien zogen sich Ăźber mehrere Tage. Sind solche Ausschreitungen auch in Karlsruhe denkbar? Polizeigewerkschafter und Verbände sehen nach Meldungen der Nachrichtenagentur dapd auch in Deutschland die Gefahr sozialer Unruhen wie in GroĂ&#x;britannien. â&#x20AC;&#x17E;Was sich dort abspielt, ist das Ergebnis gesellschaftlicher Fehlentwicklungen, die wir auch in Deutschland habenâ&#x20AC;&#x153;, sagte Rainer Wendt von der Deutschen Polizeigewerkschaft der dapd.

798171

â&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;°Ë&#x203A;Ë&#x2122;Ë&#x2020;¨a¤â&#x20AC;°Ë&#x2021;â&#x20AC;°Ë&#x203A;ÂŞË&#x2020;â&#x20AC;°Ë&#x203A;Ă&#x2020;¨`n â&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;°Ë&#x2DC;b dkfecffhhl uË&#x2122;â&#x20AC;&#x17E;Ë&#x2DC;Ë&#x2020;â&#x20AC;°Â¨Ë&#x2021;â&#x20AC;&#x201D;Ë&#x203A;b Ă&#x2014; â&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;°Ë&#x2DC;b fhkhe â&#x20AC;şâ&#x20AC;&#x17E;Ë&#x2DC;â&#x20AC;ŚË&#x2021;â&#x20AC;&#x201D;Ë&#x203A;b

)â&#x20AC;&#x2122;*!#!*$"%(!

763747

Baden 781832

au}¢uâ &#x201E;xA

* () & "! $&

(+

&$

gâ&#x20AC;&#x153;fl¢y

!%

,!5&4 .!/ "$+

!

$&

 )$"â&#x20AC;&#x2122;&(!"%

%

$3-2;&2(* 5 77,6:44*2 #â&#x20AC;&#x2122;-0%+</11*6 5 !%96%9<*2 "3079*6,6:44*2 5 3:â&#x20AC;&#x2122;-9/7â&#x20AC;&#x2122;-* +5 )98â&#x20AC;&#x2122;5 "#5/659+â&#x20AC;&#x2122;5 -05-%+890)63#580â&#x20AC;&#x2122;54 !â&#x20AC;&#x2122;8:8 01%+ )52*â&#x20AC;&#x2122;5 90& 01%+ 68$5.â&#x20AC;&#x2122;5 ( 

41!($/"0* !-4$24$--$# $16$â&#x20AC;&#x2122;)2410 45/â&#x20AC;&#x2122;4 * -+&,+-)&- $ !##2,#-%3720 4( 1 â&#x20AC;&#x2122;/ $ "&,0 94 8/ * (5 5. (â&#x20AC;&#x2122; 767356

851160

832242

802865


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

I Ă&#x153;ber 200 Cola-Flaschen hat Gerhard Maier schon gesammelt

80 Dollar fĂźr eine einzige Cola-Flasche

AA EqĂ­grsĂ­bjredd

FOTO I TANJA RASTĂ&#x201E;TTER

FOTO I TANJA RASTĂ&#x201E;TTER

Mittelamerikaâ&#x20AC;&#x153;, erzählt Maier. â&#x20AC;&#x17E;Alle Visum- und Taxi-GebĂźhren zusammen haben 80 Dollar ergeben: Wenn es wenigstens eine Glasflasche gewesen wäre, aber es war nur eine Plastikflasche.â&#x20AC;&#x153; Seine Sammlung nimmt stetig zu. Eine Bekannte, die ihm schon Flaschen aus Mexiko und Vietnam mitgebracht hat, ist gerade in Kuba und schaut, ob sie ihm von dort eine Flasche mitbringen kann.

Gerhard Maier sammelt aus Leidenschaft: 200 Cola-Flaschen und 7 000 Kugelschreiber hat er bereits zusammen.

I Von Tanja Rastätter Angefangen hat seine Sammelleidenschaft in den 1970er Jahren als

er 14 Flaschen bei einem Bekannten untergebracht hat, während er ein Jahr Indien bereist hat. â&#x20AC;&#x17E;Leider waren die Flaschen nach dem Aufenthalt nicht mehr auffindbarâ&#x20AC;&#x153;, sagt Maier, der neben Cola-Flaschen auch Kugelschreiber sammelt. Davon hat er 7 000 StĂźck.

schwarzen Getränk ist jedoch nicht der Trinkgenuss. Der in MĂźhlburg lebende Rentner trinkt selbst gar keine Cola. â&#x20AC;&#x17E;Ich mĂśchte nur sehen, wie sich die Cola zersetzt.â&#x20AC;&#x153; Dazu hat der frĂźhere Chemiefacharbeiter, Masseur, Altenpflege und heute Gedichteund SprĂźche-Autor noch lange â&#x20AC;&#x17E;Ich trinke gar keine Colaâ&#x20AC;&#x153; Zeit: â&#x20AC;&#x17E;Ich werde 110 Jahre alt. Das sagt mir die Astrologie mit Hintergrund der Sammelleiden- der ich mich schon lange auseischaft fĂźr die Flaschen mit dem nander setze.â&#x20AC;&#x153; Mit 70 mĂśchte

Man sieht es vielerorts. Minderjährige konsumieren Alkohol und Tabakwaren ganz ohne Skrupel in der Ă&#x2013;ffentlichkeit und kein Mensch sagt etwas dagegen. Wenn Jugendliche so etwas schon in der Ă&#x2013;ffentlichkeit tun, was machen sie dann, wenn sie unter sich sind? Cannabis, Pilze, LSD, Koks oder auch Heroin? WĂźsste Deutschland was seine Jugend macht, wĂźrden die Strafen fĂźr VerstĂśĂ&#x;e gegen das Betäubungsmittelgesetz wesentlich härter ausfallen. Es scheint extrem, wie sich der Drogenkonsum unter Jugendlichen in Deutschland entwickelt hat, das fällt auch in einer Stadt wie Karlsruhe auf. Dabei ist insbesondere Cannabis sehr beliebt, da es im Vergleich zu anderen Betäubungsmitteln noch gĂźnstig zu kaufen ist. Man sieht vielerorts wie junge Leute Cannabis rauchen, egal ob auf Festivals, an Ăśffentlichen Orten oder auf Privatpartys. Gut ist, dass sich selten eine Abhängigkeit durch den Konsum entwickelt, dennoch schadet es der Lunge.

Doch wieso konsumieren und woher erhalten besonders junge Menschen eigentlich Drogen? Gruppenzwang und falsche Freunde, sind es meiner Meinung nach nicht. GrĂźnde sind eher, dass Jugendliche selbst entscheiden wollen, was sie in ihrem Leben machen. Sie wollen ihre eigenen Entscheidungen treffen und ihre eigenen Fehler machen. Sie wollen später auch was erzählen kĂśnnen. Zudem reizt es junge Menschen auch in dieser Generation, Regeln zu missachten. Und wie sie an ihren â&#x20AC;&#x17E;Stoffâ&#x20AC;&#x153; kommen? Das ist leider ein Kinderspiel, denn fast jeder hat einen Freund, der jemanden kennt, der dealt oder konsumiert. Es ist wirklich erschreckend, was in Karlsruhe los ist und daran muss sich auf jeden Fall etwas ändern! Deutschland muss etwas tun! Vermehrte und strengere Polizeikontrollen mĂźssen her. Aber auch die BĂźrger und die Jugendlichen selbst kĂśnnen etwas tun: Geht zu den Leuten hin, von denen ihr wisst, sie nehmen Drogen oder rauchen! Redet mit ihnen! Macht was!

Mannheim (bb). Der Vorverkauf fĂźr die â&#x20AC;&#x17E;Cavemanâ&#x20AC;&#x153;-Shows vom 19. bis 23. Oktober im Capitol Mannheim ist gestartet. Das Jahr 2011 ist ein ganz besonderes fĂźr â&#x20AC;&#x17E;Cavemanâ&#x20AC;&#x153; Karl Bruchhäuser: Seit nunmehr zehn Jahren bringt er die Beziehung zwischen Mann und Frau brillant pointiert auf den Punkt und die Zuschauer reihenweise zum herzhaften Dauerlachen. Karl Bruchhäuser entwickelte im Laufe der Jahre die kleinen, aber feinen Details der Rolle ständig weiter und weiĂ&#x; auf Grund seiner Erfahrung mit spontanen Einfällen auf sein Publikum einzugehen. So ist der

meistgenannte Zuschauerkommentar â&#x20AC;&#x17E;Ich habe Tränen gelachtâ&#x20AC;&#x153; auch nicht nur metaphorisch zu verstehen. Caveman lässt jede AuffĂźhrung in der Interaktion zwischen Publikum und Schauspieler zum einmaligen Ereignis werden. Infos und Tickets gibt es unter www.bb-promotion.com Boulevard Baden verlost 5x2 Karten fĂźr die Premiere am 19. Oktober, 20 Uhr. Wer die Karten gewinnen mĂśchte, sollte bis 24. August eine E-Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Cavemanâ&#x20AC;&#x153; an verlosung@ boulevard-baden.de schicken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Râ&#x20AC;&#x2DC;ahmd Adbgs â&#x20AC;&#x2DC;tr VĂŁqsg â&#x20AC;&#x2DC;l Qgdhm+ 13 Iâ&#x20AC;&#x2DC;gqd

ADQTE Qdhrdudqjdgqrjâ&#x20AC;&#x2DC;teeqâ&#x20AC;&#x2DC;t

GNAAHDR sâ&#x20AC;&#x2DC;mydm+ sâ&#x20AC;&#x2DC;tbgdm+ rgnoodm+ qdhsdm

LDHM LNSSN Lâ&#x20AC;&#x2DC;m Ăłmcds cdm Vdf mtq+ vdmm lâ&#x20AC;&#x2DC;m rhbg â&#x20AC;&#x2DC;te cdm Vdf lâ&#x20AC;&#x2DC;bgs

Keine Cola in Kuba â&#x20AC;&#x17E;Aber offiziell gibt es in Kuba keine Cola. Dort gibt es nur einen Herrnâ&#x20AC;&#x2DC;, der dort Cola selbst herstellt und abfĂźlltâ&#x20AC;&#x153;, sagt der Sammler. Wer Gerhard Maier eine ColaFlasche â&#x20AC;&#x201C; 200 Milliliter und aus Glas â&#x20AC;&#x201C; aus dem auĂ&#x;ereuropäischen Ausland mitbringt, erhält ein Buch mit Gedichten und SprĂźchen von ihm (Die Flaschen kĂśnnen bei Gerhard Maier in der TristanstraĂ&#x;e 8 abgegeben werden.). Haben Sie auch eine interessante Sammelleidenschaft? Dann schreiben Sie uns: redaktion@boulevard-baden.de

Keine Lohnsteuerkarte fĂźr Azubis

Caveman im Capitol

Macht was! I Ein Kommentar aus Sicht der Jugend von Nathalie Peischard

Maier, der gerade ein Buch Ăźber seinen einjährigen Aufenthalt in der TĂźrkei, Griechenland und Indien schreibt, noch einmal mit seiner Frau, die seine Sammelleidenschaft nicht teilt, noch einmal nach Indien. Ă&#x153;brigens: Die teuerste Cola-Flasche von Gerhard Maier hat 80 Dollar gekostet. â&#x20AC;&#x17E;An einem Tag bin ich von Ecuador nach Peru ein- und wieder ausgereist. Das ist die gefährlichste Grenze in

FOTO I JOERG REICHHARD

Karlsruhe. â&#x20AC;&#x17E;PET-Flaschen sammle ich nicht, nur Glasflaschenâ&#x20AC;&#x153;, sagt Gerhard Maier (67). Inzwischen besitzt Maier rund 200 Cola-, Cola Light- und Cola Zero-Flaschen aus etwa 40 Ländern. â&#x20AC;&#x17E;Einen grĂźne Fanta-Flasche aus Indien ist auch darunterâ&#x20AC;&#x153;, fĂźgt er hinzu.

{

Karlsruhe/Koblenz (bb). Azubis, die noch in diesem Jahr ihr erstes Dienstverhältnis antreten, brauchen keine Ersatzbescheinigung fßr die Lohnsteuerkarte. Da ab 2012 ohnehin alle relevanten Informationen in einer Datenbank der Finanzverwaltung hinterlegt sind und dem Arbeitgeber elektronisch bereit gestellt werden, reicht fßr die Azubis im Jahr 2011 ein Schreiben mit ihrer elfstelligen Identifikationsnummer, ihrem Geburtsdatum sowie ihrer ReligionszugehÜrigkeit.

Regionaler Dialog gefordert Karlsruhe (bb). Einen â&#x20AC;&#x17E;regionalen Dialogâ&#x20AC;&#x153; fordert der Verbandsdirektor des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein, Gerd Hager, fĂźr die Standortsuche neuer Windräder. Hintergrund sind die Planungen der Landesregierung, die â&#x20AC;&#x17E;Schwarz-WeiĂ&#x;-LĂśsungâ&#x20AC;&#x153; fĂźr Windkraftanlagen â&#x20AC;&#x201C; also die Festlegung auf wenige potentielle Standorte â&#x20AC;&#x201C; aufzuheben. Nur durch einen ergebnisoffenen Dialog lasse sich die Energiewende langfristig sicherstellen, so Hager.

LĂŁbgsdrs Ct chd mĂ&#x201C;bgrsd EqĂ­grsĂ­bjredd vdqcdm> Câ&#x20AC;&#x2DC;mm advhqa Chbg lhs Ensn adh9 edd?antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc,aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm-cd

Ensnoqnctjshnm ctqbg vvv-rdcbâ&#x20AC;&#x2DC;qc,lâ&#x20AC;&#x2DC;jdq-cd

hm Ytrâ&#x20AC;&#x2DC;lldmâ&#x20AC;&#x2DC;qadhs lhs9

826571

E +075

&9<?=58#0C40D55

&& $â&#x20AC;&#x2122;!&,8 *$."

$â&#x20AC;&#x2122;%&,*$.8&"$*+,â&#x20AC;&#x2122;#"â&#x20AC;&#x2122;3 &GKF\.b8HX<GY< GJ 7<Ua<J<K $<XKX<GY<7aY [ e 1+ GJ "4 JG^ V5IIFGK8IaYGc<WF2<XP@I<CaKC: 2MIIP<KYGMK: /K58HY QOhFO> ER 5K ;<X &5aP^F EM^<I75X: %<^X6KH< QOhFâ&#x20AC;&#x2DC;_ ER9 /M@^;XGKHY: 0GY8Ed<GK: G<X: (5@@<<: 0<< aK; <GK< Â&#x2018;aYF d5EI 5K EM8EPXMg<K^GC<K /PGXG^aMY<K O e %5I5;GKK<X JG^ *aYGH QGJ .5EJ<K ;<X V5II GK8IaYGc<WF2<XP@I<CaKCR O e GKCM57<K; GJ &M^<I HMY^<KIMY<X /Ea^^I<7aY GKY 4<K^XaJ cMK )GJMK< Qga 7<Y^GJJ^<K 4<G^<KRS



+7AM7IL7AM IJ*J

@L +075 %HCC59D5

/G< dMEK<K GJ  $GQ7C &7GE0L6G 60 .AE3A9 B .<Y^5aX5K^Y: B 5XY: _ /dGJJGKCPMMIY: -XGc5^F Y^X5K;: &5II<K75; Q@X<G< +a^gaKCR: /MI5XGaJ: $G^K<YYX5aJ: /5aK5: 3EGXIPMMI: ^bXHS "5JP@75;S 4GJJ<X aS5S JG^ 0<I<@MK: /Â&#x2018;0F02: *GKG75XS .A7C7 Â TM:CU=7 VGL )LQ 2T3?20L9 QgS S %5X;5Y<<XaK;@5EX^9  __: 2<K<;GC9  BB: 2<XMK59  _hR

+7AM7Q7LDAE4 YFJHYJ@H;JHYJHH

"/@/TM3?C0=  8<

04 /9;4H=75=

9=:;B .(

$â&#x20AC;&#x2122;%&,*$.8&"$*+,â&#x20AC;&#x2122;#"â&#x20AC;&#x2122;3 &GKF\.b8HX<GY< GJ 7<Ua<J<K $<XKX<GY<7aY L e 1+ GJ "4\#4 JG^ 2MIIP<KYGMK _A c<XY8EG<;<K< "G6^@MXJ<K JNCIG8E 3GIIHMJJ<KY;XGKH 35YY<X aK; ,7Y^^<II<X gaX <CXbDaKC 5a@ ;<J 4GJJ<X 6Xg^IG8E<Y #GKC5KCYC<YPX68E â&#x20AC;&#x2DC; Â&#x2018;Kd<K;aKC<K PXM Â&#x2018;X7<G^Y^5C Q5aD<X Â&#x2018;KF aS Â&#x2018;7X<GY<^5CR K58E 6Xg^IS 2<XMX;KaKC9 gS S 35YY<XCfJK5Y^GH: +MX;G8 35IHGKC: *aYH<IF X<I5e5^GMK: â&#x20AC;&#x2122;KE5I5^GMK<K: (K<GPPF%bYY<: .M^IG8E^F aK; 36XJ<^E<X5PG<: *5YY5C< Â&#x2018;Xg^cMX^X6C<: #XK6EXaKCY7<X5^aKC: C<@bEX^< 35K;<XaKC<K @X<G< &5II<K75;Ka^gaKC Q5aD<XE5I7 ;<X X<CaI6X<K 0E<X5PG<g<G^<KR â&#x20AC;&#x2DC;B /^;S <X<G^Y8E5@^ <GK<X (X5KH<KY8Ed<Y^<X (M@@<XY<XcG8< GJ &M^<I 7<G Â&#x2018;KF\Â&#x2018;7X<GY< +7AM7IL7AM IJ*J



%,," #&"%!$ â&#x20AC;&#x2122;%, -!$"(9 Â CQ7LE0QAVI0B7Q74 YG<E<9 dddS8aPS;< +U3B7EM3?D7LX7E Q?7L0IA7L7E4 Â&#x2018;R  [_ R  O_A PS-S: )MQ7GIGLGM7 V7LMQ7?7E 1 27?0E67CE4 Â&#x2018;R  [_ PS-S: ,L06AQAGE7CC7 !?AE7MAM3?7 â&#x20AC;&#x2122;76AXAE4 Â&#x2018;R  Oâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; R  â&#x20AC;&#x2DC;hZ PS-S Â&#x2018;R ? *6Xg T +McSF"<gS R ? Â&#x2018;PXSF,H^S /G< dMEK<K GJ #7MTE6?7AQMX7EQLTD $7C7E7EKT7CC7 Q+G8E^X5a8E<XE5aYR aKF JG^^<I75X GJ (aXcG<X^<IS Â&#x2018;aYY^5^^aKC9 )G@^: Â&#x2018;a@<K^E5I^YX6aJ<: !5@=: 0<XX5YY<: 0E<X5PG<g<K^XaJ: /8EdGJJ75;S 4GJJ<X JG^ 02 aK; 0<I<@MKS "G< (aX^5e< Qâ&#x20AC;&#x2DC;:OA  PS-S\ 05CR GY^ cMX ,X^ ga g5EI<KS

B7AE "/@/TM3?C0= +7AM7Q7LDAE4 H8JHYJ@SNJHYJHH

!%)#"$â&#x20AC;&#x2122;"&

*GMQMQL0>7 O5 N;HNS *:GLX?7AD5 ,7CJ4 YNSRH@R <F <S5 WWWJW0CXL7AM7EJ67

JJJB2HAB45 1 !,( 9DG )59D5I5C0=DG0;G5C D59G @>E> H=4 +-.8K5CG969K95CG 851457

STIL IST RICHTIGES WEGLASSEN DES UNWESENTLICHEN. ANSELM PAUL JOHANN RITTER VON FEUERBACH

725782

+( )0+1%*( !5%*( 6/- "#.â&#x20AC;&#x2122;& â&#x20AC;&#x2122;+( 74 . "-$)"41+5#)&/ ,*&â&#x20AC;&#x2122;&03 !4-1#)(&0*#)3& *-1 "41

               

     Â     Â? Â?       Â? 

 Â?  Â?

   ­  Â&#x20AC;  Â&#x201A;  Â&#x192;         Â? 

         

       850922

   Â&#x201E; Â?       Â&#x201A;             Â&#x2026;                         Â&#x2020;Â&#x2021;   Â&#x2C6;         Â?       Â&#x2030;     Â&#x192;       Â&#x192;       Â?

    Â&#x2030;                Â&#x192;Â?   Â&#x160;  Â?   Â&#x2026;      



#41( #- $(13(. 1%*-(%,3   Â&#x192;   Â?      Â?   Â&#x2021;    Â&#x2039;   Â?       Â&#x192;  Â&#x152;     Â? 

Â&#x2026;  Â&#x2018;   Â&#x2021;Â&#x2030;   Â&#x2021;    Â&#x2019;Â&#x201C;Â&#x201D; Â&#x2022;  Â&#x2013;    Â? 

    Â?  Â&#x160;             Â&#x2021;  Â&#x2030;Â&#x201A;         Â&#x2021;          Â?    Â&#x192;                    Â?  Â&#x2026;  ­    Â?    Â&#x201A;         Â&#x17D;  Â&#x20AC;  Â?    Â&#x2021;        

       Â&#x2C6;    Â&#x192; Â&#x20AC;   Â&#x2026;

        Â&#x2014;Â&#x2DC;Â&#x2DC;  Â&#x2122;Â&#x2014;Â&#x2DC;Â&#x2DC;     Â&#x192;  )$ (# ! " % â&#x20AC;&#x2122;$ #   Â&#x2021;              

!C< 85,4 306:,4@; !C< 85,4 30+<*,4@; (:9

$18 &814.)4 /4)4 /8) !1)&314.9.)81â&#x20AC;&#x2122;/=) (18)2= 149 Â?%@9+ +D0,4=7B93=<05,40 B=D*47 70,60<0< &5@@*3=30<5,4@0- 0==0<@= B9. %B,409 &05=@0<75,4 306:,4@85@ 7*9.1<5=,409 )B@*@09 )B #4909 59= "*B= 30+<*,4@ *9 A>2 â&#x20AC;&#x2122;*309 58 $*4<

â&#x20AC;&#x2122;(& #!(0 %"! &)

72+ $-696 *-46-11-2 -7/-2. 9 3 * 8 4-1*46

"@,)4 #1) @49 %4+ B: ?6 0 5 *; >: 6AAA73%4(/%@902@)â&#x20AC;&#x2122;/)7()


4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

I Der Röser Presse-Schreibwettbewerb startet wieder: Autoren gesucht! I Körpersprache (16)

Fünfter Sammelband: Karlsruher Boulevard

FOTO I NIKOLAJ

Karlsruher Boulevard: Die ausgewählten badischen Geschichten können wie hier am Rheinhafen oder an anderen Karlsruher Orten spielen. Karlsruhe. Beim inzwischen fünften Schreibwettbewerb zum Sammelband „Karlsruher Boulevard“ können wieder alle Schreibfreudigen aktiv werden: Nach Geschichten rund um unseren Konstantin, werden in diesem Jahr wieder zehn Krimis gesucht, die in Karlsruhe spielen, gespielt haben oder dort spielen werden. I Von Tanja Rastätter „Dieses Mal ist die Aufgabe be-

wusst etwas offener gestellt um auch Leute zu ermutigen, die vielleicht noch nie eine eigene Geschichte verfasst haben“, sagt Steffen Lüderwald, Geschäftsführer der Röser Presse. „Natürlich dürfen auch wieder die ‚Hobby-Autoren‘ der vergangenen Ausgaben teilnehmen. Hier beschränken wir die Zahl derjenigen, die es ins Buch schaffen, jedoch auf vier – um auch neuen, guten Interessenten eine Chance zu geben.“

spannende Story überlegen. Einzige Voraussetzung: Die Handlung muss in Karlsruhe spielen und bekannte Orte oder Plätze enthalten! Unter dem Stichwort „Karlsruher Boulevard“ können die Geschichten, gerne mit ZeichnunWettbewerbsbestimmungen gen, an die Röser Presse GmbH, Fritz-Erler-Straße 23 in 76133 Wer schon immer für einen der Karlsruhe oder per E-Mail an Röser Presse-Sammelbänder cknaus@roeser-presse.de geeine Geschichte schreiben sendet werden. Einsendewollte, sollte sich eine tolle und schluss: 10. Oktober. Die GeWie in den Vorjahren auch, erhalten die Autoren einen prominenten Paten, der Auszüge der Geschichte bei der im Rahmen der Krimitage stattfindenden Lesung im Röser-Haus präsentiert.

schichte soll zehn bis zwölf Seiten DIN A4 lang sein (pro Seite rund 1 750 Zeichen inklusive der Leerzeichen). Die Texte müssen der Redaktion digital vorliegen. Als Dank erhalten alle Autoren sechs Exemplare des Buches, ein Autorenhonorar wird nicht gezahlt. Auf der Website www. boulevard-baden.de ist eine erweiterte Online-Ausgabe des vierten Sammelbandes „Konstantins Boulevard“ abrufbar.

Kennen Sie das? Sie erzählen einer Kollegin stolz von Ihrem neuen Projekt. Doch statt Anerkennung ernten Sie ungebetene Ratschläge. Die Kollegin weiß alles besser, zerpflückt Ihre Ideen, hat Einwände. Sie reagieren aggressiv-abwehrend. Es stimmt ja, was sie sagt. Diesen Aspekt hatten sie nicht bedacht. Aber den Ton wollen Sie nicht akzeptieren. Oder Ihr Blind Date sitzt ihnen gegenüber. Unermüdlich erzählt er von seinem Job, seinem Haus, seinen Hobbys. Sie können nur bestätigend nicken, höflich lächeln, Interesse heucheln, auf eine Redepause warten, schließlich würden Sie gerne auch etwas von sich erzählen. Doch mit Nicken und Lächeln erreichen Sie das Gegenteil. Er glaubt, Sie seien wirklich interessiert und erschlägt Sie mit weiteren Monologen. Heißer Tipp für die, die zuhören müssen: Der Kussmündchen-Trick hilft beim Themenwechsel. Holen Sie tief Luft, schauen Ihr Gegenüber freundlich an, spitzen das Mündchen

FOTO I KLAUS EPPELE

Der Kussmündchen-Trick

wie zum Kuss und sagen: „Oooooh – das ist aber interessant. So hab ich das noch gar nicht gesehen. Also ich finde….“ So können Sie elegant das Thema wechseln und das Gespräch steuern. Versuchen Sie es. Sie werden überrascht sein, wie sich die Kommunikation und das Klima verändert. Oft sind die Ratschläge von Besserwissern ja durchaus brauchbar. Und der Monolog-Redner hört nun Ihnen zu. Wie lange? Das liegt nun in Ihrer Hand.

Monika Wehn organisiert Freizeitprogramme für den www.freizeitclub-karlsruhe.de und leitet das Online-Portal www.karlsruhe-entdecken.de

Karlsruhe (mm). „Es gibt kaum eine Branche, in der man so eine Bilderbuchkarriere machen kann“, eröffnete der Vizepräsident der IHK Karlsruhe, Richard Schmitz, am Mittwochabend die Lossprechungsfeier der Gastronomieberufe. „Und der erste Schritt ist getan“, so Schmitz weiter. Die (ehemaligen) Auszubildenden können stolz auf das Erreichte sein, unterstrich auch Karl Brüggemann, der Vorsitzende der Fachgruppe Berufsbildung beim DEHOGA Karlsruhe. Jetzt gelte es, das Erlernte weiterzuentwickeln und DEHOGAGeschäftsführer Hans-Christoph Bruß beglückwünschte die jungen Erwachsenen: „Sie können dort arbeiten, wo andere Urlaub machen.“ Als Jahrgangsbeste wurden Kerstin Klostermann (Fachfrau für Systemgastronomie im Apo-

FOTO I MÜLLER

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Vertreter von IHK und Dehoga mit den Jahrgansbesten Kerstin Klostermann, Sarah Wilhelm, Johanna Vincon und Vera Mohlberg. Jennifer Hüllen fehlte krankheitsbedingt. sto Karlsruhe), Sarah Wilhelm (Hotelfachfrau im Dorint Maison Messmer Baden-Baden), Johanna Vincon (Köchin in der Villa Hammerschmiede Pfinztal), Jennifer Hüllen (Restau-

rantfachfrau im Europäischen Hof Baden-Baden) und Vera Mohlberg (Fachkraft im Gastgewerbe im Brenners Park-Hotel Baden-Baden) ausgezeichnet.

Mann erleidet Stromschlag Rheinstetten-Mörsch (pol). Bei Arbeiten an einem Hochspannungsmast erlitt am Dienstagnachmittag in RheinstettenMörsch ein Arbeiter schwere Verletzungen. Nach bisheriger Sachlage kam der 32-jährige Mann gegen 15.15 Uhr aus eigenem Verschulden mit dem Kranausleger eines Unimogs bei der verlängerten Keplerstraße, hinter der dortigen Reiterhalle, an eine 110-Kilovolt-Leitung. Der mit einer Fernbedienung ausgestattete und neben dem

847705

849912

Arbeitsgerät stehende Arbeiter erhielt dabei einen Stromschlag. Das Sonderfahrzeug fing indessen auf der linken Seite Feuer, die Reifen schmolzen durch die Hochspannung. Die Freiwillige Feuerwehr aus Rheinstetten war mit insgesamt zehn Mann rasch vor Ort und konnte den Brand löschen. Zur Erstversorgung des verletzten Arbeiters waren ein Rettungswagen mit Notarzt sowie ein Rettungshubschrauber zum Unfallort geeilt.

Der Mann kam zunächst mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, konnte aber im Laufe der Woche wieder entlassen werden. An dem schon älteren Arbeitsgerät entstand Totalschaden von geschätzten 10 000 Euro. Fachleute des Stromversorgers überprüften in der Folge unter Aufsicht eines Sicherheitsbeauftragten die Hochspannungsleitung. Zu Störungen im Stromnetz kam es offenbar nicht.


KULTUR I 5

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

I Bundesweiter Kinostart am 1. September: Verlosung zum Film

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

„Mein bester Feind“ mit Moritz Bleibtreu Karlsruhe. Die schwarzhumorige Verwechslungskomödie „Mein bester Feind“ ist ab 1. September in den Karlsruher Kinos zu sehen. Der Film von Regisseur Wolfgang Murnberger erzählt die hochgradig unterhaltsame Geschichte eines atemberaubenden Rollentauschs. In den Hauptrollen sind Moritz Bleibtreu, Georg Friedrich, Ursula Strauss, Udo Samel, Marthe Keller und Uwe Bohm zu sehen.

11 Uhr: Familienbrunch Beim Schupi, Karlsruhe 11 Uhr: Pettersson zeltet (ab 5 Jahren) marotte Karlsruhe 11 Uhr bis 17 Uhr: Offene Werkstatt für Kinder (ab 5 Jahren) Staatliche Kunsthalle Karlsruhe 11.30 Uhr: Orgel Matinée mit Christa Wetter Christuskirche Karlsruhe 15 Uhr: Lumière Noire Führung durch neue Kunst aus Frankreich, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe FOTO I BB

Wien, 1938: Der jüdische Galeristensohn Victor Kaufmann, der Arbeiter Rudi und Victors Freundin Lena sind unzertrennlich. Nur insgeheim neidet Rudi dem Freund Frau und Finanzen. Eines Tages tauscht Rudi seine Arbeiterkluft gegen die SS-Uniform und verrät seinen Nazi-Kumpels ein brisantes Geheimnis: die Kaufmanns besitzen einen echten Michelangelo! Was Rudi nicht weiß – auch zwei Fälschungen sind im Umlauf. Rudi beschlagnahmt, was er für das Original hält, schickt die Kaufmanns ins KZ und verlobt sich mit Lena.

FOTO I BB

I Von Tanja Rastätter

Zu verlosen: Künstlerset inklusive „Mein bester Feind“, ein Film von Wolfgang Murnberger, mit Moritz Bleibtreu (Foto), Georg Friedrich, Holzbilderrahmen, Staffelei, ... Ursula Strauss, Udo Samel, Marthe Keller, Uwe Bohm. Infos unter www.meinbesterfeind.de

18 Uhr: Die Klatschmohnfrau mit Ingrid van Bergen, Kammertheater Karlsruhe

Doch gerade als der Michelangelo dem Duce del Fascismo geschenkt werden soll, entdeckt man das Geheimnis: die Italiener sind empört. Rudi sammelt Victor im KZ ein – er soll ihn nach Berlin zu den etwas anderen Verhörmethoden bringen. Als das Flugzeug abstürzt und Rudi verletzt am Boden liegt, schnappt sich Victor Rudis Uniform. Mit vertauschten Rollen geht es nun zur

18 Uhr: Havanna meets Oval Lounge Oval Lounge Karlsruhe

Kommandozentrale, aber dorthin ist auch Lena unterwegs, um ihren Verlobten zu besuchen... Die Jagd nach dem echten Michelangelo ist eröffnet! „Mein bester Feind“ ist ein mit leichter Hand inszeniertes, ausgefuchstes Katzund Maus-Spiel aus der Feder von Erfolgsregisseur Wolfgang Murnberger. Moritz Bleibtreu und Georg Friedrich jagen mit unbändiger Spielfreude der

Veranstalter ziehen positive Bilanz

FOTO I WINFRIED REINHARDT

Karlsruhe (bb). Mit einem begeisternden Konzert der aus einem Straßenmusiker-Projekt körperbehinderter Menschen hervorgegangenen Band „Staff Benda Bilili“ aus der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa ging am Dienstag Abend das Zeltival 2011 zu Ende. Über 21 500 Besucher waren in diesem Jahr zum Sommerfestival des Karlsruher Kulturzentrums Tollhaus gekommen und hatten bei den 31 Konzerten mehr als 300 Künstler erlebt.

John Cale am Ende seines Auftritts beim diesjährigen Zeltival.

16 Uhr bis 18 Uhr: Mandolinata Konzert auf der Seebühne des Zoologischen Garten Karlsruhe

Rund 3 000 Menschen mehr als im Vorjahr bescherten dem Zeltival das zweitbeste Gesamtergebnis in seiner Geschichte. Und dies, obwohl während der fünf Festivalwochen der Sommer weitgehend ausblieb und die Temperaturen das Verweilen im stimmungsvoll gestalteten Außenbereich nur an wenigen Abenden wirklich genießen ließen. „Staff Benda Bilili“ begeisterte das zahlreiche Publikum ebenso wie das Gros der anderen Zeltival-Konzerte, bei denen in diesem Jahr insbesondere die zahlreichen großen Namen markante Höhepunkte setzten: Angefangen von der erstmals in Karlsruhe aufgetretenen Patti Smith bis

zu den Auftritten der Altmeister Al Jarreau und Eric Burdon. Zu den erfrischenden Neuentdeckungen zählte neben der schwedischen Miss Li, der neuseeländischen „Batucada Sound Machine“ und der Britin Gabby Young mit ihren „Other Animals“ vor allem auch die kanadische Band „Misteur Valeur“. Einen überragenden Eindruck hinterließen auch der israelische Kontrabassist Avishai Cohen mit seinem zwischen Jazz und orientalischer Folklore pendelnden Trio und das norwegische Damenquartett Katzenjammer, das mit über 1 500 Besuchern das größte Publikum ins stimmungsvolle Zeltival-Ambiente lockte. Programmgestalter Bernd Belschner, dessen Besuchererwartungen leicht übertroffen wurden, erwartet ein wirtschaftlich ausgeglichenes Ergebnis. Die erfolgreiche Zeltival-Marke soll in den kommenden Jahren als Jahreshöhepunkt des Kulturzentrums inhaltlich weiter entwickelt und ausgebaut werden. Insbesondere für jüngere Besucher soll es mit gezielten Programminhalten und vermehrt günstigeren Eintrittspreisen noch attraktiver werden.

Wahrheit, der Kunst und der Liebe nach und schaffen dabei – ganz großes Kino. Boulevard Baden verlost ein hochwertiges Künstlerset inklusive eines in aufwändiger Handarbeit hergestellten HolzBilderrahmens, einer HolzStaffelei, zwei auf Rahmen gespannte Leinwände in verschiedenen Größen, AcrylFarbenset, Holzpalette und

Künstlerpinselset von der Firma Hoemaa in Kooperation mit Aicham Larson & Juhl und CKreul sowie 10x2 Kino-Gutscheine für den Film. Wer das Künstlerset oder die Kinokarten gewinnen möchte, sollte bis 20. August eine E-Mail mit dem Betreff „Mein bester Feind“ an verlosung@boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

21 Uhr: Jam Session Radio Oriente, Karlsruhe 21 Uhr: Open Air Kino: Frühstück bei Tiffany Schloss Gottesaue Karlsruhe

Ab morgen: Sommerpause! Kindertheaterballett Karlsruhe (bb). Nur noch heute Abend, 18 Uhr, ist Gelegenheit, Ingrid van Bergen mit ihrem SoloStück „Die Klatschmohnfrau“ auf der Kammertheaterbühne zu sehen. Danach schließt das Kammertheater seine Pforten und macht Sommerpause. Auch die Theaterkasse bleibt bis 12. September geschlossen. Spielpläne und Informationsmaterial liegen jedoch aus. Karten gibt es im Internet unter www.kammertheaterkarlsruhe.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie in

der „Karlsruher Marktlücke“ (ehemals „Krone“) am Marktplatz. Am 24. September, 19 Uhr, wird die neue Spielzeit eröffnet. Mit der musikalischen Komödie „Wolfgang Amadeus Mozart“ betritt das Kammertheater Neuland: Schauspieler und Opernsänger stehen gemeinsam auf der Bühne. Am 24. September folgt die nächste Premiere: „Gut gegen Nordwind“ mit Ralf Bauer und Dorkas Kiefer steht auf dem Programm. Das TheaterBüro ist ab 29 August. wieder besetzt. Die Kasse ab 12. September.

Karlsruhe (bb). „Gutes Herz“ heißt das Programm der preisgekrönten Kindertheaterballettgruppe Mimoletnosti aus Krasnodar, die unter Leitung von Natalia Losovaja für Senioren in der Karlsruher Pflegeresidenz Acabelle de Fleur für schöne Stunden sorgte. Mimoletnosti – zu Deutsch Augenblicke – waren es, die die Bewohner und Mitarbeiter begeisterten, aber auch zu Tränen rührten, und nach den Aufführungen zu geselligem Beisam-

mensein und gemeinsamen Basteln führte. Die Kinder und jungen Tänzer und Tänzerinnen zwischen drei und 23 Jahren folgen dem Motto der Gründerin der Ballettgruppe von 1992, Losowaja Natalija Ruslanowna, „Die Übung – der Anfang der Anfänge“. Zurzeit werden in Krasnodar, der Partnerstadt Karlsruhes, 200 Kinder und Jugendliche von Pädagogen im Theater ausgebildet, dessen Zuhause sich im Sportpalast „Olymp“ befindet.

Kulturwoche im K-Punkt Karlsruhe (bb). Unter der Leitung des Blechdosenmuseums erobern Kunstschaffende für eine Woche den K-Punkt am Ettlinger Tor. Vom 10. bis 18. September erwarten zwei Ausstellungen und ein täglich neues Abend-Programm bei freiem Eintritt Neugierige und Kulturinteressierte. Der K-Punkt ist in der Kultur-Woche täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet, die Abendvorstellungen beginnen jeweils um 19 Uhr.

LLLCE1+=C01

BE,F1?H:1EH 01?

&@??H+7/ A6C J7JFH IOAA / $1FFB=+HN JE=+.81E ==11 "+E=FEJ81

AO 3A2 ’8E/ !:?HE:HH 5E1:4

%:1HE@ #@>-+E0: (1=hkd ¶ L‘EDJdrr ¶ Ldf Oe1:551E DLL@5 ¶ IdE1>M ):==:+>F &JBoh Gtgm ¶ JCKC>C %JBB1?H81+H1E/ *:E<JF/ E1+=/9 ;J?:@E .JB JCKC>C

783835

849392


6 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

I Ihre Medienberaterin (IHK/BVDA)

OLDTIMER-TREFFEN MIT PICKNICK Die Oldtimer-Freunde Karlsbad veranstalten am Sonntag, 14. August, ein OldtimerTreffen. Los geht es bereits um 10 Uhr am Aussichtsturm in Dobel mit einem AutoGottesdienst. Um 11 Uhr wird ein Picknick-Buffet im Freien abgeboten. Jeder Oldtimer mit der KFZ-Kennzeichen-Endnummer elf erhält eine Picknick-Portion gratis.  Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/

Claudia Kästner fßr das Gebiet: Ettlingen, Waldbronn, Karlsbad Schwerpunkt: Rechtsanwälte/Steuerberater, Immobilienmarkt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 18, Fax - 99 18 Mobil 01 51 / 16 23 31 12 E-Mail ckaestner@roeser-presse.de

811954

I Zwei junge Frauen gehen mit zwei Ponys auf Wanderschaft

KURZ & BĂ&#x153;NDIG

Christina Bommer und Myrthe SchĂśpfle, die Leiterinnen des ehrenamtlich betriebenen Tierhofes â&#x20AC;&#x17E;Begegnungshof im Steinigâ&#x20AC;&#x153;, starten mit zwei ihrer Shetlandponys vom Dobel aus und bestreiten den Weg bis zum nächsten Freitag, 19. August, in Richtung Basel. Der Ăźber hundert Jahre alte Westweg ist ein beliebter Wanderweg, der seinen Ursprung in Pforzheim hat und nach einer Strecke von 250 Kilometern in Basel endet. Er wird normalerweise in zwĂślf Etappen bestritten, doch die Frauen haben sich ein nicht ganz so hohes Ziel gesetzt. â&#x20AC;&#x17E;Wir wissen noch nicht, ob wir es ganz nach Basel schaffen, weil sechs Tage dafĂźr einfach nicht ausreichend sind, aber um die 150 Kilometer werden wir auf jeden Fall erreichenâ&#x20AC;&#x153;, so Chrisina Bommer. Die beiden versuchen jedoch, am Tag 30 Kilometer zu bewältigen. â&#x20AC;&#x17E;Wir wollten uns schon immer mal auf den Westweg begeben. Da kam uns die Idee, es fĂźr den guten Zweck zu tun, gerade recht.â&#x20AC;&#x153; FĂźr jeden Kilometer, der von Mensch und Tier zurĂźckge-

Ettlingen (bb/bif). Stehen die Laufschuhe schon parat? Am kommenden Samstag, 20. August, wird der vierte Ettlinger Halbmarathon ausgetragen. Start und Ziel liegen im Horbachpark. Um 16 Uhr starten die Nordic Walker und um 17 Uhr die Läufer. Die 21,1 Kilometer lange Strecke fĂźhrt durch alle Ettlinger Ortsteile auf Wald-, Geh- und Radwegen sowie auf nicht gesperrten Ăśffentlichen StraĂ&#x;en. Der Halbmarathon wird vom SSV-Ettlin-

FOTO I STADT ETTLINGEN

Vierter Halbmarathon am Samstag

jahr 2012. â&#x20AC;&#x17E;Das ist abhängig von der Witterungâ&#x20AC;&#x153;, so Bauamtsleiter KnackfuĂ&#x;. Die Gemeinde Karlsbad erhält fĂźr die SanierungsmaĂ&#x;nahmen Ăźber 50 000 Euro an FĂśrdermitteln vom Land und weitere 35 000 Euro von der Denkmalstiftung.

%",., +"!-.$"+, "()%

)%(*% &

%$â&#x20AC;&#x2122;,% !"#",,%

!

â&#x20AC;&#x2122;@:0<5 9 â&#x20AC;&#x2122;,49*::,40 @09 69 @9=0<0< 90

#("&%â&#x20AC;&#x2122;5 !$$ 1



69B08=?A,70+6= =8) @ @25<?6708

3C;"  $ % ! # ! # % ! $ B60<?1

<0.@ %#0#- #%# â&#x20AC;&#x2122;#/ (-). " )+%#+./#â&#x20AC;&#x2122;+ !& #+1./-7 9 4 5 8 /#)#$,+2 > 9= >=:9> <> 8 *, 4 $- 57>>4657>> 8 . 37>> 4 637>> 851245

FOTO I GEMEINDE KARLSBAD

#+,"(â&#x20AC;&#x2122;* "&

Beim zweiten Bauabschnitt an der Ruine der im 14. Jahrhundert erbauten Wallfahrtskirche St. Barbara wird das Kirchenschiff saniert. Karlsbad. Von der kommenden schiff. â&#x20AC;&#x17E;Die MauernausbrĂźche Woche an gibt es wieder Ein- mĂźssen nachgearbeitet werden, schränkungen bei der St. Barbara- damit die Ruine wieder verkehrsRuine. Der zweite Bauabschnitt sicher wirdâ&#x20AC;&#x153;, sagt der Bauamtsder Sanierung startet. leiter der Gemeinde Karlsbad, Ronald KnackfuĂ&#x;. Die FacharI Von Birgit Fritz beiter und Restauratoren werden voraussichtlich bis Ende SepDie Abdichtarbeiten an der tember an der St. Barbara-Ruine Plattform des Turms und die In- arbeiten. Bis dahin wird das Kirnensanierung wurde mit dem chenschiff zu zwei Dritteln abgeersten Bauabschnitt abgeschlos- sperrt sein. Der Turm ist fĂźr Besen. Wie terminlich geplant wird sucher aber weiterhin begehbar. nun der zweite Bauabschnitt mit Im Herbst wird auch entschiedem Ausstellen eines GerĂźsts den, ob die Arbeiten fĂźr den driteingeläutet. Saniert werden die ten Bauabschnitt noch in diesem Natursteinarbeiten am Kirchen- Jahr beginnen oder erst im FrĂźh-

SchlossfĂźhrung in Ettlingen. Heute um 16 Uhr beginnt die FĂźhrung durch das markgräfische Schloss Ettlingen. Der Treffpunkt ist im Museumsshop. Der Preis setzt sich aus dem Eintrittspreis fĂźr das Museum und dem Preis fĂźr den Rundgang zusammen und beträgt 5,50 Euro, Kinder bis zu 12 Jahren haben freien Eintritt. Eine FĂźhrung am Wochenende ist ideal fĂźr einzelne Personen oder kleinere GrĂźppchen, da unter der Woche ausschlieĂ&#x;lich GruppenfĂźhrungen angeboten werden. Weitere Informationen erhält man direkt beim Museum Ettlingen unter der Nummer 07243 10 12 73. Nachtwanderung bei Fackelschein. Wer furchtlos und mutig ist hat am Freitag, 19. August, die Chance sich auf eine spannende Nachtwanderung durch Ettlingen zu begeben. Das Publikum wird von einem Nachtwächter bei Fackelschein durch die Stadt gefĂźhrt, einer kleinen Stärkung inklusive. Die TeilnahmegebĂźhr beträgt fĂźr Kinder 4 und fĂźr Erwachsene 8 Euro. Der Treffpunkt ist um 21 Uhr am Narrenbrunnen vor dem Schloss Ettlingen. Karten gibt es bei der Bel Etage Kunst- und Eventagentur in Karlsruhe unter Telefon 0721 56 74 49. Schienenersatzverkehr zwischen Busenbach und Ittersbach. Im Zuge des zweigleisigen Ausbaus der Strecke Reichenbach â&#x20AC;&#x201C; Langensteinbach gibt es von Freitag 26. August, ab 21 Uhr, bis Montag, 29. August, 4.30 Uhr, Fahrleitungsarbeiten in Reichenbach. AuĂ&#x;erdem werden die Bahnsteigkanten im Bereich des Bahnhofs Ittersbach erneuert und Schienenschleifarbeiten vorgenommen. Deshalb wird die gesamte Strecke der S11 zwischen Busenbach und Ittersbach fĂźr den Zugverkehr gesperrt. In dieser Zeit wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Sanierung ausgestellt

gen und dem Lauftreff Ettlingen veranstaltet. Nachmelden kann man sich am Freitag, 19. August, von 18 bis 20 Uhr und am Samstag, 20. August, von 11 bis 15 Uhr in der Albgauhalle im Horbachpark. Dann werden auch die Startnummern ausgegeben. Geehrt werden bei den Männern und bei den Frauen die drei schnellsten Läufer sowie die ersten drei Läufer jeder Altersklasse. Weitere Informationen gibt es unter www.ssv-ettlingen.de

Die Erneuerung geht weiter 851278

Westernreitturnier in Karlsbad. Auf dem Gelände des â&#x20AC;&#x17E;Verein der Pferdefreunde Karlsbad e.V.â&#x20AC;&#x153; in den Auerbachwiesen findet an diesem Wochenende das seit mehreren Jahren bestehende Westernreitturnier statt. Es sind Ăźber zweihundert Teilnehmer gemeldet, die von 7 Uhr am Morgen bis 21 Uhr ihr KĂśnnen in sechs Kategorien unter Beweis stellen mĂźssen. Besonderes Highlight dieses Jahr ist der â&#x20AC;&#x17E;Horse & Dog Trailâ&#x20AC;&#x153;, bei dem Pferd, Reiter und Hund gemeinsam einen Parcours bestreiten. Auf www.pferdefreundekarlsbad.de findet man weitere Informationen.

Prächtiger Tempel im 16. Jahrhundert Die spätgotischen Wallfahrtskirche St. Barabara wurde 1330 durch MĂśnche des Klosters Herrenalb erbaut. Erstmal erwähnt wird sie als â&#x20AC;&#x17E;capella sacra Barbaraâ&#x20AC;&#x153; im Jahre 1432. â&#x20AC;&#x17E;1590 wird die Kirche noch als ´prächtiger, mit kĂźnstlerischen Gemälden gezierter Tempel auf dem der Heiligen Barbara geweihten Barbaraberg´ beschrieben. Zweimal im Jahr fand in Gegenwart einer groĂ&#x;en Volksmenge der Markt vor diesem Tempel stattâ&#x20AC;&#x153;, informiert die Landesdenkmalpflege Baden-WĂźrttemberg. Im 17. Jahrhundert gab es jedoch erste Verfallserscheinungen, ab dem 18. Jahrhundert verfiel St. Barbara zusehends. Heute existiert nur noch eine Ruine: das Langhaus, der Chor und der Turm. Mitte der 1960er Jahre wurde der Turm zum Aussichtsturm umgebaut.

FOTO I MUSEUM ETTLINGEN

I Von Shirin Komm

legt wird, spenden rund 15 regionale Unternehmen und Privathaushalte einen selbst festgelegten Betrag zur UnterstĂźtzung des dem Hof angehĂśrigen Vereins â&#x20AC;&#x17E;Mensch-Tier-Begegnungâ&#x20AC;&#x153;. Der Westweg beherbergt zahlreiche Hotels und Gaststätten, die mĂźde und hungrige Wanderer beherbergen. Allerdings gibt es auf der Route auch Abschnitte, ohne verfĂźgbare Häuser, die Unterschlupf gewähren. HierfĂźr ist das Quartett gewappnet: â&#x20AC;&#x17E;Wir haben fĂźr alle Fälle unser Wurfzelt dabeiâ&#x20AC;&#x153;, sagt Christina Bommer lachend. â&#x20AC;&#x17E;FĂźr unsere Ponys Vicky und Vigo nehmen wir Weideabsteckzäune mit, den beiden soll es an nichts fehlen.â&#x20AC;&#x153; Jedes Pony verschlingt ein Kilo Hafer pro Tag, auch diese Ration ist in das Equipment mit eingerechnet. Dazu kommen noch verschiedene elektronische Geräte fĂźr die beiden Frauen sowie ausreichend Proviant fĂźr Strecken, auf denen keine Unterkunft in Aussicht ist. Myrthe SchĂśpfle und Christina Bommer halten ihre Fans mit einem Reiseblog, den sie jeden Abend bearbeiten wollen, auf dem Laufenden. Zusätzlich trägt die Gruppe ein GPS-Gerät bei sich, das Interessierte auf der Website des Begegnungshofes zu jedem Zeitpunkt darĂźber informiert, wo sich die zwei Frauen Christina Bommer und Myrthe SchĂśpfle wollen mit ihren Ponys Vicky und Vigo in sechs Tagen mindestens mit den Shetlandponys gerade 150 Kilometer auf dem Westweg zurĂźcklegen. befinden. FOTO I BEGEGNUNGSHOF IM STEINIG

Karlsbad. An diesem Sonntag begeben sich zwei junge Frauen fĂźr den gemeinnĂźtzigen Zweck mit zwei Shetlandponys auf den Westweg, ein Wanderweg, der direkt durch den Schwarzwald fĂźhrt.

Sportfest in Malsch. Der SV VĂślkersbach feiert noch bis morgen, 15. August, sein Sportfest. Am Sonntag gibt es nach dem Zeltgottesdienst um 9 Uhr ein FrĂźhschoppenkonzert mit dem Musikverein â&#x20AC;&#x17E;Harmonieâ&#x20AC;&#x153; VĂślkersbach. Abends spielen â&#x20AC;&#x17E;Pirm Jamâ&#x20AC;&#x153;. Am Montag, 15. August, beenden â&#x20AC;&#x17E;The Wild Beatles â&#x20AC;&#x201C; Hard Days Nightâ&#x20AC;&#x153; aus KĂśln traditionell das SVV-Festival. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Weitere Informationen gibt es online unter www.sv-voelkersbach.de

Ettlingen (bb). Die Bauarbeiten zur Sanierung des Ettlinger Schlosses laufen derzeit auf Hochtouren. Die Ettlinger sollen jedoch nicht nur Bauzäune zu sehen bekommen, sondern Einblicke in die Schlosssanierung erhalten. Die Ausstellung â&#x20AC;&#x17E;Ein Schloss wird saniertâ&#x20AC;&#x153; bietet, einem Baustellenschaufenster gleich, bis 31. Oktober fotografische EindrĂźcke von den Arbeiten hinter den geschlossenen TĂźren. Sie zeigt interessante Perspektiven, die in naher Zukunft nie wieder so zu sehen sein werden, wie Durchblicke durch entfernte Decken oder Detailaufnahmen des

Asamgemäldes von dem Schutzgerßst aus in direkter Nähe aufgenommen. Neugierige kommen ebenso wie geschichtlich Interessierte in dieser kleinen Studioausstellung direkt neben dem Museumsshop im Schloss auf ihre Kosten. Kurzinformationen zu den Voraussetzungen, den Aufgaben und den Kosten der aktuellen Sanierung des Ettlinger Schlosses sind ebenso Bestandteil der Ausstellung wie die Chronologie der wichtigsten Bauphasen und Nutzungen der vergangenen 800 Jahre. Der Eintritt ist fßr alle Besucher frei.

Wellen an der Wand Karlsbad (bb). Besucher des Freibads in Langensteinbach kĂśnnen sich Ăźber einen neu gestalteten Eingangsbereich freuen. Sechs Mädchen aus Karlsbad haben sich an zwei Tagen getroffen, um gemeinsam mit ehrenamtlichen Helferinnen, die Wände zu bemalen. Passend zum Freibad wurde das Grundthema ,,Wellenâ&#x20AC;&#x153; an die Wand skizziert und dann in verschiedenen Mischtechniken aufgebracht. Am Schluss kam dann noch allerlei Meeresgetier in das Bild. Nach zwei anstrengenden Tagen war das Werk vollendet.

FOTO I GEMEINDE KARLSBAD

Ab auf den Westweg fĂźr den guten Zweck


AUS DER REGION I 7

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

I Investiturstreit und Richard Löwenherz hinterlassen ihre Spuren

Weltpolitik auf Burg Forchheim Karlsruhe-Oberreut. Schon vor einigen Jahren hat Hobby-Archäologe Georg Wangler die Überreste einer Turmhügelburg im Hardtwald bei Oberreut entdeckt und sie als Sitz der UfgauGrafen, die über das Gebiet zwischen Alb und Oos herrschten, ausgemacht. Jetzt hat Wangler Interessantes über die Herrscher herausgefunden.

Georg Wangler hat das mögliche Aussehen der Burg bei Oberreut skizziert. Adalbert I. als Ufgau-Graf erwähnt. Der Graf von Calw war mit der Schwester von Papst Leo IX., einem gebürtigen Bruno von Egisheim-Dagsburg aus dem Elsass

verheiratet. Aus dieser Ehe ging Reginbodo hervor, der 1057 als Graf in Forchheim genannt wird. Durch die verwandtschaftlichen Beziehungen zum Papst geriet Re-

FOTO I H_DOSE

Kleine Flitzer, großer Wettbewerb

Die Rennbahn des Minicar-Clubs Ettlingen, hier werden kommende Woche die 132 Teilnehmer um den Titel des Europameisters kämpfen Ettlingen. Von Montag, 15. August, bis Samstag, 20. August findet die Europameisterschaft des Modellrennautosports in Ettlingen statt. Gastgeber ist der Minicar-Club Ettlingen, der dieses Jahr sein 35-jähriges Jubiläum feiert.

qualifiziert. Sie wohnen im Hotel, sind privat in der Umgebung untergebracht oder reisen mit dem Wohnwagen an. Der Minicar-Club Ettlingen begrüßt seine Gäste bei der Eröffnung gemeinsam mit der fünfköpfigen Band „Lenke“, die die I Von Shirin Komm Zuschauer mit afrikanischen Rhythmen begeistert. Bis DonAb Montag reisen 132 Teilneh- nerstagmittag finden die Trainingsmer aus 20 Ländern der europä- läufe statt. Ab dem Nachmittag ischen Union an wie Frankreich, startet die Entscheidungsphase: Italien, Spanien und Dänemark. die Qualifikationen für das Finale Sie haben sich vorab bei Wett- beginnen. Am Freitagabend sind kämpfen in den jeweiligen Län- die Vorwettkämpfe dann abgedern für die Europameisterschaft schlossen und ein großer Teil der

Hobbysportler muss wieder nach Hause fahren. Am Samstagmorgen um 9 Uhr heißt es dann Endspurt, denn das Finale beginnt. Die verbliebenen Teilnehmer geben noch einmal richtig Gas, um eine möglichst hohe Platzierung zu erreichen. Bereits drei Europameisterschaften und eine Weltmeisterschaft wurden auf dem Vereinsgelände des Minicar-Clubs Ettlingen ausgetragen, jetzt startet die Vierte. „Wir betreiben einen Sport, der nicht altersbedingt ist. Bei einem Rennen kann schon mal ein 5-jähriger gegen einen 50-jährigen antreten und doch hat jeder die gleichen Chancen“, so Helmut Dose, der Vorsitzende des Vereins. Die Fahrzeuge bauen die 50 Mitglieder selbst, „stecken viel Liebe und Arbeit hinein und messen unser Können dann in Wettbewerben“, beantwortet Dose die Frage, was die Faszination von Modellautos ausmacht. Auf seiner Bahn beherbergt der MinicarClub funkgesteuerte Modellrennautos in den Maßstäben 1:5, 1:8 und 1:10, die eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern erreichen können.

Musikalische Powerpakete

FOTO I STADT ETTLINGEN

You“ und sogar mit Brian May (Gitarrist der Gruppe „Queen“) selbst schon aufgetreten sind, begeistern bei Großevents auch mit weniger bekannten Songs und ihrer ganz persönlichen Note. Bereits zum dritten Mal organisiert „Movin’ Out“ mit dem Ettlinger Kulturamt und der Bürgerstiftung ein großes Benefizkonzert. Wie die Jahre zuvor kommt der gesamte Erlös der Bürgerstiftung zugute – 2009 und 2010 waren es 6 500 Euro. „The Queen Kings“ rocken in Ettlingen mit den großen Welthits von Und auch dieses Mal werden mit „Queen“. Zu gewinnen gibt es 3x2 Karten. dem Geld verschiedene Projekte in Ettlingen unterstützt: ein ZirEttlingen (bb). Der Kartenvorver- die sechs Musiker und drei kusworkshop für Kinder, Bandkauf ist schon angelaufen: Kein Background-Sängerinnen große coaching und Bandcontest für Wunder, wenn sich Billy Joel, El- Hits wie „Piano Man“, „Lenin- Jugendliche, Veranstaltungen in ton John und „Queen“ ein Stell- grad“, „We Didn’t Start the Fire“ Seniorenstiften. dichein geben. Die Originale ste- oder „Candle in the Wind“, Karten gibt es für 15 Euro im hen zwar nicht auf der Bühne, „Crocodile Rock“ und „Don’t Vorverkauf bei der Stadtinformadafür rocken, grooven und jazzen Let the Sun. tion Ettlingen oder an der in der Ettlinger Schlossgartenhal- „The Queen Kings“ mit Leadsän- Abendkasse für 18 Euro. le am 8. Oktober ab 20.30 Uhr ger Mirko Bäumer ist seit Jahren „The Queen Kings“ und „Movin’ Europas beste „Queen“-Tribute- Boulevard Baden verlost 3x2 Out“. Begleitet werden sie von Band, die nicht nur authentisch Karten für das Konzertereignis einer fesselnden Licht- und Büh- die großen Welthits wie „We Are am 8. Oktober. Einfach bis zum nenshow. The Champions“, „Bohemian 21. August eine E-Mail mit dem „Movin’ Out“ ist nicht nur die Rhapsody“, „Radio Gaga“ oder Betreff „Benefizkonzert EttlinCover-Band für Billy Joel und „A Kind of Magic“ Spaß haben gen“ an verlosung@boulevardElton John. Gefühlvoll, lyrisch lässt: Die sechs Profimusiker, die baden.de. Der Rechtsweg ist und temporeich interpretieren beim Musical „We Will Rock ausgeschlossen.

ginbodo in den Konflikt zwischen Kaiser und Papst um die Ernennung von Bischöfen. In diesem Investiturstreit fühlte sich Reginbodo bedroht, floh aus Forchheim

Ettlingen (bb). Mit dem real,- junior cup können junge Kicker der Jahrgänge 1998 bis 2001 dem Traum vom Fußballprofi etwas näher kommen. Mit der entsprechenden Portion Glück stehen vielleicht auch Talente aus Ettlingen im Herbst im berühmten Dortmunder Signal Iduna Park beim Megafinale in der Halbzeit eines Heimspiels des Bundesligisten Borussia Dortmund vor über 80 000 Zuschauern oder werden Teil einer BVB-Jugendmannschaft. Anpfiff für das Qualifikationsturnier in Ettlingen ist am 15. August um 9.30 Uhr auf dem Park-

platz von real,- in der Zehntwiesenstraße 1. Alle Teams – bestehend aus drei bis sechs Spielern – können kostenlos teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt im real,- SB-Warenhaus, unter www.real.de/juniorcup oder am Turniertag bis zu einer halben Stunde vor Turnierbeginn bei der Turnierleitung. Ein gültiger Lichtbildausweis und die Unterschriften aller Erziehungsberechtigten müssen vor Ort vorgelegt werden. Zudem gibt es eine Torwand, an der jeder Treffer einen Euro für SOS Kinderdorf Deutschland bringt.

Christliches Musical in Ettlingen Ettlingen (shk). Am Dienstag, 16. August, öffnet die Freie evangelische Gemeinde Ettlingen in der Dieselstraße 52 ihre Türen und empfängt das Publikum des Musicals „Lampenfieber“. Die christliche Gruppe „new challenge“ bietet ihren Gästen einen Abend voller Live-Musik, Tanz und besonderem Schauspiel. Das Stück handelt von einer Castingshow und soll jungen Christen neue Perspektiven eröffnen. Der Eintritt ist frei.

Bauarbeiten in Etzenrot Waldbronn (bb). Von Montag, 22. August, bis Freitag, 2. September, wird es auf der K 3556 in Etzenrot bis zur L 564 bei Neurod wegen Straßenbauarbeiten zu Verkehrbehinderungen kommen. Die Neuroder Straße wird wird dabei voll gesperrt. In dieser Zeit werden die Verkehrsteilnehmer über die L 564 und die K 3585 umgeleitet. Die Arbeiten in der Hohbergstraße werden zum größten Teil unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung ausgeführt.

FOTO I GEMEINDE KARLSBAD

Vor rund 100 Jahren hat man die Burg noch im Ort Forchheim vermutet. In einem Buch von 1908 wird darüber spekuliert, dass im Keller des Wirtshauses „Krone“ Überreste der steinernen Burg vorhanden seien. Allerdings, so Wangler, waren die Burgen im 10. und 11. Jahrhundert nur selten aus Stein. Deshalb ist davon auszugehen, dass die Burg aus Holz gebaut war. Ende des 10. Jahrhunderts werden Gebhard und Konrad aus dem fränkisch-schwäbischen Adelsgeschlecht der Konradiner als Grafen des Ufgaus genannt. Ob bereits diese die Burg bewohnten, ist unklar. 1041 wird

FOTO I BB

I Von Michael Müller

und baute bei Malsch die Burg Waldenfels, so die Recherchen Wanglers. 1102 wird Hermann von Verona als Besitzer der Burg genannt. Wangler vermutet, dass Hermann hier die Pläne für seinen neuen Stammsitz, die Burg Hohenbaden bei Baden-Baden, entwarf, nach der er sich später Markgraf von Baden nannte. Heute ist von der Burg nicht mehr viel zu sehen. Außer einer kleinen Anhöhe mit umgebendem Graben ist nichts mehr zu erkennen. Dabei war die Burg möglicherweise ein Teil großer europäischer Geschichte. Wangler vermutet, dass der englische König Richard Löwenherz auf der Burg übernachtete, als er als Gefangener auf die Burg Trifels gebracht wurde. Wangler sieht die Burg von offizieller Seite zu wenig gewürdigt, auch wenn sie wohl in die Denkmalliste der Stadt Karlsruhe aufgenommen wurde. Der Hobby-Archäologe könnte sich vorstellen, dass der Weg nach Richard-Löwenherz benan nt wird und die Burganlage für einen Abenteuerspielplatz hergerichtet wird, um Geschichte erlebbar zu machen.

FOTO I REAL

real,- junior cup 2011

Mit gutem Blick gewonnen

Auf der Spur der Fledermäuse

Rheinstetten (bb). Die Stadt Rheinstetten bietet am Freitag, Ettlingen (bb). In der Boulevard 16. September, um 19.15 Uhr Baden-Ausgabe vom 24. Juli war eine kostenlose Fledermausexbei der Aktion „Schau-Scharf“ kursion durch die „Mörscher gefordert, eingebaute Fehler auf Heide“ an. Treffpunkt ist am Eineiner Seite zu finden. Susanne gangstor zur Heide (Zufahrt über Jilg aus Ettlingen hat einen Ein- die alte „Panzerstraße“) oder für kaufsgutschein im Wert von 25 weniger Ortskundige um 19 Uhr Euro gewonnen, Torsten Süver- beim Parkplatz am Funkturm im krüp einen Gutschein über 50 Mörscher Wald (KreuzungsbeEuro und Denise Rudmann aus reich der L566 aus Mörsch mit Karlsruhe einen Gutschein über der K 3581 aus Forchheim in 75 Euro. Wellnessgutscheine er- Richtung Ettlingen). Festes halten Birgit Nold und Alexan- Schuhwerk und Taschenlampe der Sester, beide aus Karlsruhe. werden empfohlen.

Näher an Klimaschutzzielen Kreis Karlsruhe (bb). Der Landkreis Karlsruhe kommt seinen Klimaschutzzielen Schritt für Schritt näher. Mit dem Internetportal www.zeozweifrei.de bietet die Umwelt- und Energieagentur Kreis Karlsruhe seit dem 1. August umfassende Informationen darüber, wie Energie eingespart werden kann und welche Potenziale an erneuerbaren Energien im Kreis Karlsruhe vorhanden sind. Basis hierfür ist das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit geförderte Energie- und Klimaschutzkonzept des Landkreises Karlsruhe. Im Solarkataster beispielsweise kann jeder Hausbesitzer im Landkreis nachlesen, ob sein Haus grundsätzlich für Photovoltaik geeignet ist. Hinter dem Schlagwort KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) verbergen sich verschiedene Förderprogramme. Gleichzeitig enthält das Portal umfassendes Kartenmaterial über das Potenzial jeder Stadt und Gemeinde an erneuerbaren Energien – von A wie Abwärme aus Abwasser bis W wie Windund Wasserkraft. Birgit Schwegle, Geschäftsführerin der Energieagentur, sieht darüber hinaus das Portal als Plattform, auf der sich Privatleute,

Kommunen und Unternehmen austauschen, eigene Projekte vorstellen und sich über andere Projekte informieren können. Für sie von besonderer Bedeutung ist der regionale Ansatz. „Das Portal verweist auf die Seite www.energieregion-karlsruhe.de. Dort sind auch Energieberater und Handwerker aus dem Landkreis aufgeführt, an die sich interessierte Personen wenden können, wenn sie kompetente Beratung beispielsweise in Sachen moderne Heizungsanlagen oder Wärmedämmung benötigen.“ Der Landkreis hat sich gemeinsam mit der Energieagentur für den Aufbau des Portals entschieden, um allen Bürgern Zugang zu den erhobenen Daten zu ermöglichen. „Wir haben uns im Landkreis ehrgeizige Ziele gesetzt. Auf lange Sicht wollen wir die Energieversorgung vollständig auf erneuerbare Energien umstellen“, unterstreicht Landrat Christoph Schnaudigel die Ambitionen des Kreises. Dies könne jedoch nicht alleine gelingen, sondern nur im Verbund mit anderen. Welche Möglichkeiten es dazu gibt und was andere bereits verwirklicht haben und weiterempfehlen können ist unter www.zeozweifrei.de zu finden.

Seit dieser Woche hat der neue Einkaufsmarkt in Spielberg mit fast 800 Quadratmetern Verkaufsfläche geöffnet. Etwa 1,5 Millionen Euro wurden investiert. Betreiber Dieter Glöckner, Marktleiterin Marina Uhlmann, Bürgermeister Rudi Knodel und Ortsvorsteher Reinhard Haas bei der Eröffnung.

851424

Die „Mörscher Heide“ im Hardtwald wurde früher als Standortschießanlage genutzt. Seit rund zehn Jahren steht auf der knapp 20 Hektar großen Offenlandfläche der Naturschutz im Vordergrund. Manche Fledermausarten nutzen die stillgelegten Militärbauwerke zur Nahrungssuche oder suchen diese als Ruheplätze auf. In der von Umweltschutzkoordinator Martin Reuter geleiteten Führung stellen die Biologen Erwin Rennwald und Harald Brünner fachkundig und unterhaltsam die nächtlichen Insektenjäger vor.


8 I SOMMERGEWINNSPIEL

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

I Boulevard Baden Sommer-Gewinnspiel

Attraktive Preise fĂźr Daheimgebliebene

Gewinnen ist ganz einfach: Noch bis 4. September verĂśffentlichen wir wĂśchentlich zahlreiche, von unseren Kunden zur VerfĂźgung gestellte Preise. Um diese gewinnen zu kĂśnnen, muss man lediglich die entsprechende Preisfrage richtig beantworten und an verlosung@boulevardbaden.de senden oder per Post an RĂśser Presse GmbH, FritzErler-StraĂ&#x;e 23, 76133 Karlsruhe schicken. Einsendeschluss ist jeweils am Mittwoch nach Erscheinen. AuĂ&#x;erdem sollte man drei â&#x20AC;&#x17E;Wunsch-Gewinneâ&#x20AC;&#x153; angeben: Einfach die entsprechenden Zahlen der Gewinne notieren.

850329

Die Preisfrage diese Woche lautet:

Automeister SommerstraĂ&#x;e 17 2 Gutscheine fĂźr einen Ă&#x2013;lwechsel bis 5 Liter (ohne Ă&#x2013;lfilter)

Wie heiĂ&#x;t der â&#x20AC;&#x17E;Nahverkehrspapstâ&#x20AC;&#x153;, der das â&#x20AC;&#x17E;Karlsruher Modellâ&#x20AC;&#x153; erfunden und international vermarktet hat?

K&S Citystore 18 2 Einkaufsgutscheine Ă  25 Euro

Alle richtigen Einsendungen nehmen an der Verlosung teil. Nach Ende der Aktion zieht unsere Glßcksfee die Gewinner, die alle schriftlich benachrichtigt und am 11. September in Boulevard Baden bekanntgegeben werden. Bitte daher die vollständige Adresse nicht vergessen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter von Boulevard Baden und deren AngehÜrige dßrfen nicht teilnehmen.

850390

Bäckerei Neu 19 4 Gutscheine Ă  10 Euro Optik Maier GmbH 20 2 Gutscheine Ă  25 Euro Hergard â&#x20AC;&#x201C; Kindermode 21 1 Gutschein im Wert von 25 Euro

FOTO I BB

Karlsruhe (mm). Sommerzeit ist Urlaubszeit. Wer allerdings keine Zeit zum Verreisen hat, der soll wenigstens die Chance haben, etwas zu gewinnen. Deshalb gibt es bei Boulevard Baden in den Sommerferien das groĂ&#x;e Sommergewinnspiel mit attraktiven Preisen im Gesamtwert von weit Ăźber 2 000 Euro. Die Palette reicht von einem Notebook Ăźber spannende BĂźcher bis hin zu attraktiven Gutscheinen.

I Preise bei der Sommer-GewinnAktion

3 1 Intex Pacesetter 200 Schlauch- Orthopädie Schuhtechnik Harrer 11 2 Gutscheine Ăźber Lauf-und boot im Wert von 40 Euro Ganganalyse im Wert von je 40 Euro Kindorado Der Rabe 1 5 Familientickets 4 6 BĂźcher Pluspunkt Apotheke in der Post Galerie 12 3 Gutscheine fĂźr KosmetikproKĂślle Zoo Buchhandlung Mächtlinger 2 10 Einkaufsgutscheine Ă  25 5 1 Taschenbuchpaket fĂźr Er- dukte Ă  15 Euro Euro wachsene im Wert von 30 Euro 6 1 Gutschein fĂźr KinderbĂźcher Erbprinz 13 1 Brunchgutschein fĂźr 2 PersoSpielpunkt im Wert von 30 Euro nen AFB 7 1 Notebook im Wert von 300 Brille Einmal 14 1 Oakley Sonnenbrille im Wert Euro von 129 Euro Deschner 8 1 Bäderliege, 190x63x32cm, zu- Baby-Center 15 20 Einkaufsgutscheine Ă  20 sammenklappbar 9 1 Sonnenschirm, 200cm, rund, Euro Farbe natur, mit einem Schirmständer wasserbefĂźllbar Schuhhaus Weihrauch in Rheinstetten Avant Garde â&#x20AC;&#x201C; Exclusive Mode fĂźr Sie 16 20 Einkaufsgutscheine Ă  10 10 2 Warengutscheine Ă  25 Euro Euro

Lolipop 22 1 Gutschein im Wert von 25 Euro Autohaus Veit GmbH 23 5 Urlaubschecks à 15 Euro Metzgerei Sack 24 20 Gutscheine à 10 Euro Privatbrauerei Hoepfner 25 5 Hoepfner Keggy 12,5 Liter Mehrweg-Fässer

850562

1â&#x20AC;&#x2122;, .,"$$"* /*- â&#x20AC;&#x2122;) ", +,â&#x20AC;&#x2122;*2O

Berdoudi PC Service 26 Gutschein Ăźber 50 Euro fĂźr Notebook Reparatur Simone Kreischer Hairstyling 27 2 Gutscheine Ă  25 Euro Silhouette â&#x20AC;&#x201C; Hochzeitsmode by Natascha 28 1 Gutschein in HĂśhe von 100 Euro Nelly´s Futterkiste 29 2 Katzenkratzbäume im Wert von jeweils 49,99 Euro

#â&#x20AC;&#x2122;%& â&#x20AC;&#x2122;! " $â&#x20AC;&#x2122;%%,

*(8 8533+7/.0-.20-.: 03 7)6704> "DH: %3SXRJHJGD: GDX F3H@:R .R39DXDJH8 ^[H9:RS6BKH H:[ :DH@:RD6BX:XN "DH -:R]D6:8 SJ B:Râ&#x20AC;&#x2DC;FD6B [H9 M:RSKHFD6B8 ^D: -D: DBH S:FX:H 3HXR:=:HN "DH (J6B8 9:R :S ]:RSX:BX8 -D: 3[<QS $:DHSX: â&#x20AC;&#x2DC;[ ]:R^KBH:HN *[Xâ&#x20AC;&#x2DC;:H -D: 9D: %[HSX 9:S -JGG:RS7 0JG LN 5DS â&#x20AC;&#x2DC;[G Z>N Â&#x2013;[@[SX @:HD:A:H -D: DG "R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC; :DH ?C%3H@C):H\ ]JH ,3FMB (H:5:F GDX EJRR:SMJH9D:C R:H9:H 1:DH:HN !3H36B F39:H ^DR -D: 3[< :DH:H F:6E:R:H !D@:SXD< :DH ; :HX^:9:R :DH:H ,JH 2363M3 ZY J9:R :DH:H <:DH:H *:SMR:SSJN # UI MRJ +:RSJH8 DHEFN ):H\8 EJRR:SMJH9D:R:H9:H 1:DH:H [H9 !D@:SXD< ,:S:R]D:R[H@:H 5DXX: [HX:R .:F:<JH aTZ?Y YZZ a J9:R DH<J4:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9:

80< =12;;-;8:

03 

815440

&JX:F "R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC; P ,B:DHSXR3A: L P TUZT> "XXFDH@:H P .:F:<JH aTZ?Y YZZ a $3_ aTZ?Y YZZ YZZ P DH<J4:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9: P ^^^N:R5MRDHâ&#x20AC;&#x2DC;N9: 850921

    

850359

> & ( & # 7 A ? 254&@/.

848128

&@/ "18, 5â&#x20AC;&#x2122;)1:,     

â&#x20AC;&#x2122;.;-.8 %3. 4.>D> "82(+.; @8<.;.; #@8-.85(;>. @8- %3. +.5977.8 +.3 "2;.7 8),2<>.8 .<@,2 .387(631 ?E: $(+(>> (@0 "2;.8 1.<(7>.8 385(@0/ * !.;8. 3809;73.;.8 C3; %3. A+.; -3. B3.6.8 &9;>.36./

       

)1=5 $3 &@)1 25 %@4@50 4<26, . &@/ @5 9-+ !@<9)1+25+ @5*                         Â   

851059

783763

850945

?P=DBLX4=PK/SA EEG Y5G 1=L RYG Y5G RYEE &K/PX1/SA ,/@/A/B2/ Âś 2 Khdfdokâ&#x20AC;&#x2DC;ssdm Âś 0 GĂ´gkd Âś Rohdkydtfd â&#x20AC;&#x2DC;l Ftllhaâ&#x20AC;&#x2DC;mc #(4-+ *(? 2Q O 1Q O >I. *: Eâ&#x20AC;&#x2DC;qad9 Adhfd

)/:4K?07: /@3D Eâ&#x20AC;&#x2DC;qadm9 Fqâ&#x20AC;&#x2DC;t ncdq Qns #(4-+ *(? >QQ O 1I O 2E *: =,-A *(? >>. O 1< O 2E *:?

=,-A &K/PX1/SA @=2/BP4 Âś 0 GĂ´gkd+ 2 Khdfdokâ&#x20AC;&#x2DC;ssdm #(4-+ *(? 21 O 21 O >2J *: Eâ&#x20AC;&#x2DC;qadm9 @msgqâ&#x20AC;&#x2DC;yhs ncdq Adhfd? LP/PP 8CGCC >4

EYY 2A LP/PP RMGCC

99G99

RRGRR EE5 2A LP/PP QCGCC QQGQQ

,;41/ &/PX4BB/;KSB: â&#x20AC;&#x2122;-AB*5? &=AH-;? >QQ 36&*5(9-? "=BX4@FK4=L YGN8 1 EY ,PT2? >4

YG9C

K4??=4L 4W24@ "(HP-;;(5AK;3 â&#x20AC;&#x2122;-AB*5? &=AH-;? 0+4 jf,Adtsdk-

2?J<+ > 83 / J?.E I?2<+ > 83 / J?II

=D?/PJL !@/LL=2 =,-A =D?/PJL #K4L; JQ 96&(*8? D?<<+ > 9 / Q?2QC E?<<+ > 9 / Q?I1

"=BX4@FK4=L 9GRC 1 R ,PT2? >4

QG9C

"=BX4@FK4=L MGCC 1 R ,PT2? >4

NGCC

#â&#x20AC;&#x2122;-.â&#x20AC;&#x2122; "1= IS/K=SA &=P $(;= @K(A7K: 0LA &L4N(BB-A3(A;-9-; Âś Fkâ&#x20AC;&#x2DC;râ&#x20AC;&#x2DC;acdbjrbgdhad+ Ehksdq+ Ehksdqlâ&#x20AC;&#x2DC;sdqhâ&#x20AC;&#x2DC;k+ QĂťbjvâ&#x20AC;&#x2DC;mc+ Ancdmfqtmc+ Adkdtbgstmf+ Sgdqlnldsdq+ Sdkdrjnojdrbgdq Etssdq rnvhd Kdhseâ&#x20AC;&#x2DC;cdm lhs ShorLâ&#x20AC;&#x2DC;Ĺ&#x201C;d9 bâ&#x20AC;&#x2DC;- 2/ w 2/ w 24 bl+ bâ&#x20AC;&#x2DC;- 22 k? #@SU/@ #@DK/ IS/K=SA &=P A=P XSL0PX@=2;4K !*R<B@/:4 LP/PP CCGCC MCGCC

+43=:K44 $SB34B/;KSB: â&#x20AC;&#x2122;-AB*5? &=AH-;? >IF>1 836%(*8K;3? >I 83 JD?<<+ > 83 / J?>1 ><?<<+ > 83 / >?12 >1 83 JD?<<+ > 83 / >?.D ><?<<+ > 83 / >?II

"=BX4@FK4=L RMGCC 1 R ,PT2? >4

ECGCC

(S@P=#=P $SB34B/;KSB: â&#x20AC;&#x2122;-AB*5? &=AH-;? .QQ 36 =B-?

>?21+ > 83 / >?.> >?>>+ > 83 / >?I<

#@SU/@ " % IS/K=SA &=P LP/PP 5CGCC

NCGCC 7PH6SB &@4=BP=4KLPK4S 5/ k,Aâ&#x20AC;&#x2DC;kkdm? "=BX4@FK4=L EGNC 1 Q ,PT2? >4

"=BX4@FK4=L EG98 1 8 ,PT2? >4

EGEE

>?E<+ > 9 / Q?QJ >?>>+ > 9 / Q?QJ

EGEE

65028 Jâ&#x20AC;&#x2DC;qkrqtgd+ @l Rsnqqdmâ&#x20AC;&#x2DC;bjdq 2+ Hmctrsqhdfdahds+ @tsnaâ&#x20AC;&#x2DC;gmâ&#x20AC;&#x2DC;treâ&#x20AC;&#x2DC;gqs Jâ&#x20AC;&#x2DC;qkrqtgd,Mnqc Âś ,/(!#/ -6(46 "â&#x20AC;&#x2122;0% ),13&+*,1& #0).*$35& 99- %A-7B- B7;, 0A-7)9-7)-;,? )3()- ;KA 7; 5(;,-9BL)97*5-; #-;3-; K;, B=9(;3- â&#x20AC;&#x2122;=AA(H A-7*5H? !AAHL:-A K;, AK*80-59-A M=A)-5(9H-;? 850431

VVVG?D4@@4<XDDG34


SPORT I 9

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

I Ihr zuständiger Redakteur

I Ihre zuständige Redakteurin

HEIMSPIEL DES KSC II Am heutigen Sonntag um 14 Uhr hat die Regionalligamannschaft des Karlsruher SC sein erstes Heimspiel in dieser Saison. Im Karlsruher Wildparkstadion trifft das Team von KSC II-Coach Markus Kauczinski auf die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg.

Michael Müller Telefon 07 21 / 93 38 02 - 17 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 20 E-Mail: mmueller@roeser-presse.de

» www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Michaela Anderer Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

I KSC verliert 1:3 gegen Eintracht Braunschweig

BUNDESLIGA

KSC zurück auf dem Boden der Tatsachen Karlsruhe. KSC-Coach Rainer Scharinger hatte in der Pressekonferenz vor der Freitagabendpartie gegen Eintracht Braunschweig gewarnt, nicht abzuheben. Man dürfe zwar keine Luftschlösser bauen, aber irgendwann wolle der KSC wieder die „Macht im Wildparkstadion“ sein. Nach der 1:3-Pleite gegen den Aufsteiger müssen sich die Fans wohl noch ein wenig gedulden. I Von Michael Müller

FOTO I MON

Der Trainer wusste schon, dass bei seiner Mannschaft noch nicht alles Gold ist, was glänzt, dabei knüpfte der KSC nahtlos an die zuletzt gezeigten Leistungen an. Schnelle Kombinationen und unbändiger Offensivdrang schnürte die Gäste in der Anfangsphase regelrecht ein. Die erste Chance durch Klemen Lavric nach vier Minuten und die frühe Führung durch Timo Staffeldt nach acht Minuten versprachen einen schönen Fußballabend für die 19 648 Zuschauer im Wildpark – sofern ihr Herz für den KSC schlug. Dass nach 90 Minuten allerdings die Braunschweiger jubelten, konnte beim KSC keiner in Worte fassen. „Nach dem 1:0 haben wir, warum auch immer, den Faden verloren“, resümierte Timo Staffeldt nach dem Spiel. Scharinger sah in den kleinen Feh- Torschütze Timo Staffeldt und Niklas Hoheneder bejubeln die 1:0-Führung des KSC. Am Ende blieben lern, die sich nach der Führung dennoch nur hängende Köpfe.

einschlichen, den Knackpunkt, wodurch der KSC die bis dahin ideenlos wirkenden Braunschweiger aufbaute. Und einmal mehr erwies sich die Defensivabteilung der Blau-Weißen als Achillesferse des Karlsruher Spiels. Vor allem der für den verletzten Florian Lechner in die Startelf gerückte Stefan Müller war heillos überfordert und musste/durfte nach der Pause draußen bleiben. Zu diesem Zeitpunkt führen die Gäste bereits mit 2:1. Kumbela und Vrancic sorgten für den Halbzeitstand. Nach der Pause war der KSC bemüht das Heft wieder in die Hand zu nehmen, doch von der Leichtigkeit im Spielaufbau, wie es das Team von Rainer Scharinger zuletzt gezeigt hatte, war nur wenig zu sehen. Iashvili wirbelte zwar wie gewohnt, doch Sturmpartner Lavric wirkte indisponiert und wusste mit den Vorlagen meist nicht viel anzufangen. Als am Ende dann die Kräfte schwanden,

rad Sami Reinwein (ATP Rang 579) steht auf Platz 4. Die Wildcards des DTB und BTV, sowie des Veranstalters KETV gingen an hoffnungsvolle deutsche Nachwuchsspieler. Simon Gloeckner aus Tiengen und Marco Lenz (ATP Rangliste 1396) aus Hannover, der vor zwei Jahren schon bei den Baden-Open auffiel, sowie der Linkshänder Moritz Baumann (ATP Rang 1234) vom TC Weinheim und Kevin Kaczynski aus dem westfälischen Stadtlohn starten am Dienstag direkt in das Turnier.

Hoffenheim (mm). 1899 Hoffenheim hat dem amtierenden Meister Borussia Dortmund einen ersten Dämpfer verpasst. Die Kraichgauer gewannen gegen die Mannschaft von Jürgen Klopp mit 1:0. Den entscheidenden Treffer erzielte Salihovic bereits in der neunten Minute. Dabei war Dortmund über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Ein Tor wollte „Götzinho“ und Co aber nicht gelingen. Buchstäblich in letzter Minute entschied Bayern München die

„Das Erfolgserlebnis tut gut“

setzte Kruppke in der Nachspielzeit den Schlusspunkt. Der KSC habe zwar verloren, doch „wir vergraben uns nicht nach einer Niederlage“, so der Coach im Ausblick auf die Partie in Cottbus am kommenden Sonntag.

die Oberhand setzten sich mit sechs Punkten erstmal an der Tabellenspitze fest. Für die Breisgauer traf Cissé erst kurz vor dem Ende der Partie. Auch Hannover setzte sich mit einem 2:1 in Nürnberg oben fest. Einen Riesensprung in der Tabelle machte Schalke 04 nach dem 5:1-Kantersieg gegen den 1. FC Köln. Dabei gingen die Domstädter zunächst durch Podolski in Führung, doch Huntelaar (3), Holtby und Raul sorgten für den königsblauen Sieg.

St. Pauli an der Spitze Dresden (mm). Aufsteiger Dynamo Dresden hat den bislang einzigen Heimsieg an diesem vierten Spieltag eingefahren. Die Sachsen feierten mit dem 4:0 gegen Union Berlin außerdem den ersten Saisonsieg. Die Treffer für die Dresdner erzielten der Ex-Karlsruher Martin Stoll (21.), Marvin Knoll (50.), Sascha Pfeffer (61.) und Robert Koch (65.). Im Spitzenspiel der Zweiten Liga gewann Absteiger St. Pauli beim Aufstiegsaspiranten Bochum mit 2:1 durch Tore von Bartels (32.) und Kruse (84.). Dabrowski brachte die Hausherren zunächst in Führung (7.). Durch den Sieg übernahmen die Kicker vom Kiez

VEREIN

Karlsruher SC – Braunschweig Dynamo Dresden – Union Berlin VfL Bochum – FC St. Pauli Alem. Aachen – Energie Cottbus SC Paderborn – SpVgg Gr. Fürth MSV Duisburg – Hansa Rostock 1860 München – Erzgebirge Aue FC Ingolstadt – FSV Frankfurt Eintr. Frankfurt – Fort. Düsseldorf

SPIELE TORE PKTE.

1. 1. FSV Mainz 05 2. Hannover 96 3. VfB Stuttgart 4. VfL Wolfsburg 5. Werder Bremen 6 FC Schalke 04 7. Borussia Dortmund 8. Bor. M‘Gladbach 9. 1. FC Nürnberg 1899 Hoffenheim 11 Bayern München 12. FC Augsburg 13 SC Freiburg 14. Hertha BSC 15. Hamburger SV 16. 1. FC Kaiserslautern Bayer Leverkusen 18. 1. FC Köln

2 2 1 2 1 2 2 1 2 2 2 1 2 2 2 1 1 2

4:1 4:2 3:0 3:1 2:0 5:4 3:2 1:0 2:2 2:2 1:1 2:2 3:4 2:3 3:5 0:2 0:2 1:8

6 6 3 3 3 3 3 3 3 3 3 1 1 1 1 0 0 0

VEREIN

757485

1:3 4:0 1:2 0:2 0:1 So. So. So. Mo.

SPIELE TORE PKTE.

1. FC St. Pauli 2. SpVgg Gr. Fürth 3. Eintr. Braunschweig 4. Energie Cottbus 5. Fortuna Düsseldorf 6. Eintracht Frankfurt 7. 1860 München 8. Karlsruher SC 9. Dynamo Dresden 10. Erzgebirge Aue 11. VfL Bochum 12. SC Paderborn 07 13. 1. FC Union Berlin 14. Hansa Rostock 15. FSV Frankfurt 16. MSV Duisburg 17. FC Ingolstadt 18. Alemannia Aachen

4 4 4 4 3 3 3 4 4 3 4 4 4 3 3 3 3 4

8:3 10 8:3 9 8:5 9 6:7 9 7:2 7 7:3 7 8:4 6 7:7 6 6:4 4 1:2 4 2:4 4 3:6 4 4:9 4 2:3 2 1:2 2 3:5 1 1:6 1 1:8 0

SPORTSPLITTER KSC muss im DFB-Pokal gegen Schalke antreten. Der Karlsruher SC spielt zuhause in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den FC Schalke 04. In der ersten Runde hatte der KSC Alemannia Aachen im Wildparkstadion mit 3:1 besiegt und dadurch die zweite Runde, die rund 250 000 Euro Antrittsgeld für den Fußballzweitligisten aus Karlsruhe bedeutet, erreicht. Der Spieltermin für die zweite Runde wird am 25. oder 26. Oktober sein.

vorerst auch die Tabellenführung. Am anderen Ende der Tabelle bleibt auch weiterhin Alemannia Aachen, die auch nach dem vierten Spieltag noch auf den ersten Punktgewinn dieser Saison wartet. Im Heimspiel gegen Energie Cottbus verloren die Aachener mit 0:2. Die Lausitzer kletterten durch die Tore von Banovic (53.) und Rangelov (74.) auf den vierten Tabellenplatz, nur einen Punkt hinter St. Pauli. Ebenfalls nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer hat sich Greuther Fürth eingerichtet. Die Franken gewannen in Paderborn mit 1:0 durch den Treffer von Nöthe (59.).

Saisoneröffnung beim Bulacher SC. Am kommenden Samstag, 20. August, feiert der Bulacher SC ab 16 Uhr Saisoneröffnung. Ab 17 Uhr stellt der Verein – nachdem die Bulacher lange Zeit kein Mädchenteam hatten – seine neue C-Mädchenmannschaft vor. Ab 18 Uhr wird dann die 1. Mannschaft vorgestellt. Verletzungspech bei 1899 Hoffenheim. Das Verletzungspech bleibt 1899 Hoffenheim treu. Knowledge Musona hat sich im Training der Profimannschaft verletzt und wird voraussichtlich mindestens drei Wochen pausieren müssen. Der Neuzugang aus Simbabwe zog sich am Mittwoch einen großen Muskelfaserriss in den rechten Adduktoren zu. Damit ist Musona nach Tobias Weis und Vedad Ibisevic bereits der dritte Verletzte, den die Mannschaft von Holger Stanislawski zu Saisonbeginn zu kompensieren hat. Pfeiffer für Judo-WM nominiert. Der deutsche Meister Dino Pfeiffer vom Budo-Club Karlsruhe, der in der Bundesliga für den Judo-Club Ettlingen startet, wurde offiziell vom Deutschen Judo-Bund (DJB) als Starter bei den Weltmeisterschaften in Paris vom 23. bis 28. August nominiert. Der U23-Europameister aus Bühl startet in der Klasse bis 100 Kilogramm und muss am 27. August auf die Matte. KSC-Anzeigetafel lässt noch auf sich warten. Der Fußballzweitligist Karlsruher SC hatte vor dem ersten Saisonspiel den Ausfall der StadionLeinwand aufgrund eines technischen Defekts vermeldet. Reparieren ließ sich die Anzeigetafel nicht mehr, stattdessen wurde kurzfristig ein Ersatz beschafft, der vor der bestehenden Tafel angebracht wurde. Diese „Notlösung” werde noch zwei bis drei Monate die Fans im Wildpark begleiten, so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. „Wir hoffen, dass eine neue Tafel zum Schalke-Spiel hängt.“ Badener Greifs „Senior Flag Team“ vor dem ersten Turnier. Das vor drei Monaten ins Leben gerufene „5on5 Senior Flag Team“der Badener Greifs steht vor seinem ersten Turnier. Am 14. August wird das Team in Mörfelden – Walldorf beim „Gundbach Bowl“ der Walldorf Wanderers antreten. Beginn des Turniers ist um 9 Uhr auf der Anlage der TGS.

WENN ICH ZU ENTSCHEIDEN HÄTTE, OB WIR EINE REGIERUNG OHNE ZEITUNGEN ODER ZEITUNGEN OHNE EINE REGIERUNG HABEN SOLLTEN, WÜRDE ICH OHNE ZÖGERN DAS LETZTERE VORZIEHEN. HANS-DIETRICH GENSCHER 832495

FOTO I DOK

Karlsruhe (mia). Am Dienstagabend siegte die deutsche U21Nationalmannschaft im Karlsruher Wildparkstadion mit 4:1 über die Auswahl aus Zypern. Der Schalker Lewis Holtby (8. und 36.) sowie Daniel Didavi (66.) vom 1. FC Nürnberg und Peniel Mlapa (74.) von 1899 Hoffenheim sorgten für die vier Tore der Deutschen. Für die Griechen netzte Nestor Mytidi (39.) ein. „Ich bin zufrieden mit dem Auftakt-Sieg. Das Erfolgserlebnis tut gut. Wir haben auch gesehen, dass wir effizienter und zielstrebiger spielen müssen“, so U21Kapitän Holtby. „Wir sind konzentriert und mit Respekt an die Aufgabe herangegangen. Es ist ein zufriedenstellender Sieg mit einer ordentlichen Leistung. Wir haben uns gute Chancen erarbeitet, wir müssen aber das Defensivverhalten noch verbessern. Heute aber überwiegt das Positive“, lobt U21-Trainer Rainer Adrion sein Team. Von Holtby ist Adrion begeistert. „Er ist torgefährlich und sehr nah an der Nationalmannschaft dran. Er spielt eine besondere „Wir haben auch gesehen, dass wir effizienter und zielstrebiger spie- Rolle bei uns und ist auch außerhalb des Spielfeldes der Leader.“ len müssen.“

Partie beim VfL Wolfsburg. Als sich beide Mannschaften schon auf ein torloses Remis eingestellt hatten, gelang Luiz Gustavo in der Nachspielzeit der Siegtreffer für die Bayern. In der Schlussphase noch einen Punkt erkämpft hat sich die Berliner Hertha. Die Hauptstädter lagen beim Hamburger SV zweimal zurück, konnten aber beide Male den Ausgleich erzielen. Im Südwestduell zwischen dem SC Freiburg und dem FSV Mainz behielten die Rheinhessen mit 2:1

FC Schalke 04 – 1. FC Köln 5:1 Hamburger SV – Hertha BSC 2:2 1. FC Nürnberg – Hannover 96 1:2 SC Freiburg – 1. FSV Mainz 05 1:2 1899 Hoffenheim – Bor. Dortmund 1:0 VfL Wolfsburg – Bayern München 0:1 M‘Gladbach – VfB Stuttgart n. Red. 1. FC K‘Lautern – FC Augsburg So. Leverkusen – Werder Bremen So.

716607

Weltranglistenturnier startet Dämpfer für den Deutschen Meister Karlsruhe (bb). Für das ITFWeltranglistenturnier, das vom 14. bis zum 21. August beim KETV stattfindet, stehen inzwischen die für das Hauptfeld gesetzten 22 Spieler fest. In der Qualifikationsrunde kämpfen ab Sonntag weitere 48 Spieler um die restlichen Teilnahmeberechtigungen für das Hauptfeld. Nach einigen Absagen, wird die Setzliste angeführt von Holger Fischer (ATP Rangliste 443), der in der Bundesligasaison für den TC Wolfsberg aufschlug. Sein Pforzheimer Mannschaftskame-

2. BUNDESLIGA


10 I RECHTSANWÄLTE & STEUERBERATER

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

I Rechtsanwalt Benedikt Klas informiert über die Rechtslage

Facebook-Partys: Wer muss zahlen?

Irrtümliche Schönheitsreparatur Nürnberg (D-AH). Eine formale Klausel in Mietverträgen, die pauschale Schönheitsreparaturen nach einem starren Fristenplan vorschreibt, ist ungültig und entbindet den Mieter von Schönheitsreparaturen überhaupt. Verlangt der Vermieter bei Vertragsbeendigung trotzdem eine frisch gestrichene Wohnung, muss er seinem ausziehenden Mieter die Kosten für die Malerarbeiten ersetzen.

FOTO I VIKTOR MILDENBERGER/PIXELIO

trag beim Ex-Vermieter ein. Doch Deutschlands oberste Bundesrichter wiesen dieses späte Ansinnen zurück. Der Erstattungsanspruch sei bei Klageerhebung bereits lange zuvor verjährt gewesen. „Die umstrittenen Schönheitsreparaturen gehören nämlich wie sämtliche Maßnahmen, die den Bestand der Mietsache erhalten, wiederherstellen oder verbessern, zu den so genannten Aufwendungen – für die alle Ersatzansprüche bereits Der Anspruch auf diese Rück- nach sechs Monaten verjähren“, zahlungen verjährt allerdings erklärt Rechtsanwältin Dr. Sonja verhältnismäßig schnell – und Tiedtke (telefonische Rechtsbezwar nicht, wie normalerweise, ratung unter 0900 18 75 00 00 für nach drei Jahren, sondern schon 1,99 Euro pro Minute). nach ganzen sechs Monaten. Darauf hat jetzt der BundesgerichtsAnsprüche klären hof hingewiesen (Az. VIII ZR 195/10). Mit der kurzen Verjährungsfrist Wie die telefonische Rechtsbera- wolle der Gesetzgeber hier übritung der Deutschen Anwaltshot- gens erreichen, dass nach Beenline (www.anwaltshotline.de) digung eines Mietverhältnisses berichtet, hatte ein Ehepaar in alle möglicherweise noch besteFreiburg seine Wohnung beim henden Ansprüche im ZusamAuszug für 2 687 Euro renovie- menhang mit dem Zustand der ren lassen. Erst später erfuhren aufgegebenen Mietsache endgülsie, dass sie dazu wegen der Un- tig geklärt werden und so das wirksamkeit der Klausel zur abgelaufene Mietverhältnis nicht Schönheitsreparatur gar nicht noch jahrelang mit aufwändigen Ist man zur Schönheitsreparatur verpflichtet waren – und klagten gerichtlichen Auseinandersetverpflichtet? knapp drei Jahre später den Be- zungen belastet wird.

Hamburg (ots). Fachanwalt Naumann zu Grünberg gibt Abiturienten Tipps, wie es trotz Ablehnungsbescheid von Hochschule und ZVS/Hochschulstart mit dem Wunschstudium in diesem Jahr doch noch klappen kann. Am 12. August war es wieder soweit – die ZVS/Hochschulstart und die ersten Hochschulen verschickten Zusagen und Ablehnungsbescheide für die begehrten Studienplätze. In diesem Jahr wird es wohl wesentlich mehr Absagen geben: Doppelte Abiturjahrgänge in zwei Bundesländern und die Aussetzung der Wehrpflicht treiben den Numerus clausus in die Höhe. Nicht nur in den Hochschulstart-Fächern Medizin, Zahnmedizin und Tiermedizin wird es noch enger. Wartezeiten auf einen Studienplatz von über fünf Jahren sind kein Einzelfall mehr. Viele Abiturienten können trotzdem in diesem Jahr noch zu ihrem Wunschstudienplatz kommen – mit Justitias Hilfe: Fast alle Universitäten und Fachhochschulen halten jedes Semester zahlreiche Studienplätze zurück, um so Kosten einzusparen. Rechtens ist das jedoch nicht. Spezialisierte Rechtsanwälte

BGH untersagt Sperre

Vorsicht beim Beladen

Karlsruhe (bb). Ein Mobilfunkanbieter darf den HandyAnschluss nicht wegen eines kleinen Zahlungsrückstands oder aus einem anderen geringfügigen Anlass sperren. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen das Unternehmen E-Plus am 9. Juni entschieden (Az. III ZR 157/10). Der Mobilfunkdienstleister hatte in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Reihe von Gründen genannt, die das Unternehmen berechtigt hätten, den Anschluss sofort, ohne Ankündigung und ohne zeitliche Begrenzung zu sperren. Eine sofortige Sperrung drohte Kunden bereits, wenn sie mit einem kleinen Betrag in Zahlungsverzug gerieten oder ihr eingeräumtes Kreditlimit überschritten. Auch eine von E-Plus eingereichte Lastschrift, die wegen fehlender Kontodeckung nicht von der Bank des Kunden eingelöst wurde, konnte eine sofortige Anschluss-Sperrung auslösen. Das Unternehmen behielt sich außerdem vor, vom Kunden nachträglich eine Bankbürgschaft oder Kaution zu verlangen, wenn sich herausstellen

Köln (ampnet/jiri). Wird ein am Straßenrand parkender Pkw beim Be- oder Entladen eines Lastwagens beschädigt und kümmert der Lkw-Fahrer sich nicht um den von ihm verursachten Schaden, begeht er Unfallflucht. Das hat jetzt das Oberlandesgericht Köln entschieden (Az. III-1 RVs 138/11). Wie die Deutsche Anwaltshotline berichtet, betraf der Vorwurf der Fahrerflucht einen Schrotthändler. Er hatte bei einer Alteisen-Sammlung ein Blech nicht hoch genug geworfen, so dass es an der Ladefläche abprallte und auf einen geparkten Pkw fiel.

sollte, dass er einen Zahlungsrückstand bei irgendeinem anderen Vertragspartner hat. Bei einer missbräuchlichen Anschlussnutzung drohte E-Plus mit einer vollständigen Sperre. Dem Kunden wurde dabei keine Möglichkeit eingeräumt, die Sperre aufzuheben, indem er sich wieder vertragstreu verhält. Der vzbv hatte die Klauseln als überzogen und kundenfeindlich kritisiert. Viele Handy-Nutzer seien darauf angewiesen, ständig erreichbar zu sein. Es sei daher unverhältnismäßig, die vertraglichen Leistungen schon bei geringfügigem Zahlungsverzug und ohne Vorwarnung komplett einzustellen. Der Bundesgerichtshof schloss sich dieser Auffassung überwiegend an und untersagte E-Plus, acht der neun strittigen Klauseln weiter zu verwenden. Zulässig ist dem BGH zufolge eine Klausel, wonach das Unternehmen bei einer missbräuchlichen Nutzung den Vertrag fristlos kündigen kann. Das Urteil ist für die gesamte Branche von Bedeutung, so der Verbraucherzentrale Bundesverband. Im Jahr 2008 hatte er 19 Mobilfunkunternehmen wegen unzulässiger Geschäftsbedingungen abgemahnt und zum Teil verklagt.

796553

821566

824937

können den Hochschulen diese Einsparungen nachweisen. Mit der Folge, dass an den Studienplatzkläger der eingesparte Studienplatz vergeben wird – grundsätzlich sogar ohne Rücksicht auf Abiturnote und Wartezeit. Dieses Einklagen von Studienplätzen ist in allen zulassungsbeschränkten Studiengängen möglich. Studienplatzklage-Anwalt Naumann zu Grünberg rät, dass sich Abiturienten sofort nach dem ersten Ablehnungsbescheid um ihre Rechte kümmern: „Für die Studienplatzklage gibt es frühe Fristen. Wer die verpasst, verpasst wertvolle Chancen auf sein Wunschfach!“ Während in den HochschulstartFächern Medizin, Zahnmedizin und Tiermedizin immer mehrere Hochschulen zur Chancenerhöhung parallel verklagt werden, ist in Fächern wie Lehramt oder Sportwissenschaften die Klage gegen ein bis zwei Hochschulen oft ausreichend. „Sehr gute Chancen gibt es auch in der Psychologie“, sagt der Rechtsanwalt. Weitere Informationen zum Thema „Studienplatz einklagen“, insbesondere zu Kosten und Dauer, sind auf der Homepage www.uni-recht.de zusammengestellt.

FOTO I WWW.FOTO-FINE-ART.DE/PIXELIO

Rechtsanwalt Benedikt Klas von der Karlsruher Anwaltskanzlei Küster, Klas & Kollegen (www. kkk-law.de) hat diese Frage für die Fachzeitschrift Kommunikation & Recht untersucht. Die Ergebnisse seines in Kürze erscheinenden Artikels lassen sich wie folgt zusammenfassen: Für die rechtliche Beurteilung kommt es maßgeblich darauf an, wo die Veranstaltung stattgefunden hat. Fand die Party auf öffentlichem Gelände statt, kann eine Heranziehung des Einladenden als polizeilicher Störer bei einer Gefährdung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung erfolgen.

Rheinstrandbad Rappenwörth vor circa einem Monat – lediglich zu einer „Veranstaltung in einer Veranstaltung“ aufgerufen wird. In diesem Fall kann eine Haftung des Einladenden normalerweise nicht angenommen werden. Kann der Einladende im Einzelfall in die Pflicht genommen werden, hat er alle Kosten zu tragen, die bei der unmittelbaren Ausführung einer notwendigen Maßnahme durch die Polizei oder durch beauftragte Dritte (zum Beispiel Reinigungsunternehmen) entstehen und die nicht sowieso angefallen wären. Nicht zu erstatten sind allerdings die durch die allgemeine Überwachungstätigkeit der Polizei entstandenen Kosten, da diese nach der aktuellen Gesetzeslage zu den Grundaufgaben der Polizei gehören. Die seit Langem von der Politik geführte Diskussion, ob eine Rechtsgrundlage Wer trägt die hohen Kosten für Müllbeseitigung und Polizeieinsätze bei Facebook-Partys? Rechtsanwalt geschaffen werden soll, um die und Fachanwalt für IT-Recht Benedikt Klas hat dieses Thema untersucht. Kosten für Polizeieinsätze im Rahmen von GroßveranstaltunDie Einladung via Internet kann gen verursacht wurden. Für Ver- Bereich eindringen muss, um den gen wie Fußballspielen dem Verdamit ausreichender Anknüp- anstaltungen auf privaten Grund- Veranstalter zu belangen. Anders anstalter grundsätzlich auferlegen fungspunkt für eine Haftung sein, stücken gilt, dass die stellt sich die Rechtslage jedoch zu können, ist nun aufgrund der wenn es zu Ausschreitungen kam Beeinträchtigung durch Müll dar, wenn – wie bei dem Mittsom- Facebook-Partys von Neuem entoder übermäßige Verschmutzun- oder Lärm in den öffentlichen merbaden mit Schaumparty im flammt. FOTO I BB

Region (bb). Facebook-Partys und deren Folgen sind derzeit in aller Munde (vergleiche etwa die Boulevard Baden Titelgeschichte vom 3. Juli). Neben einem Verbot dieser Partys wird von der Politik gefordert, dass die hohen Kosten für Müllbeseitigung und Polizeieinsätze statt von der Allgemeinheit vom Einladenden selbst zu tragen sind. Eine Rechtsprechung zu dieser heiklen Frage existiert noch nicht, weshalb auch Juristen hier Neuland betreten.

Studienplatz einklagen

721540

796548

827459

Der Sachschaden belief sich auf knapp 2 000 Euro. Die Unachtsamkeit sei auf dem Bürgersteig stehend und bei abgestelltem Motor passiert. Womit von einer Verkehrsbezogenheit und somit auch von Fahrerflucht keine Rede sein könne, argumentierte der Halter, der nach dem Vorfall weggefahren war. Dem widersprachen die Kölner Oberlandesrichter. Das Be- und Entladen von haltenden Fahrzeugen sei verkehrsbezogener Teil des ruhenden Verkehrs, wenn ein Zusammenhang mit der Funktion eines Kraftfahrzeuges als Transportmittel besteht.


GESCHÄFTSWELT I 11

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

Freibäder sparen Strom

Bonitätszertifikat für Adler

FOTO I ADLER

Karlsruhe (bb). Rund 130 000 Kilowattstunden Strom sollen im Rheinstrandbad Rappenwört künftig pro Jahr eingespart werden. Möglich wird dies durch den Einbau von so genannten Frequenzumformern, die die Drehzahl der Umwälzpumpen für das Wellenbecken und das 50-Meter-Becken je nach Bedarf anpassen. Bislang waren die Pumpen für die Maximalauslastung des Bades ausgelegt, die jedoch an den meisten Tagen des Jahres nicht erreicht wird. Für eine optimale Wasserqualität sorgt die kontinuierliche Messung

KURZ & BÜNDIG

und Regelung der Hygienehilfsparameter wie Chlorgehalt, pH-Wert und Redoxspannung. Ist einer der gemessenen Werte nicht mehr ausreichend, wird die Umwälzleistung automatisch erhöht. Im Einsatz sind solche Frequenzumformer bereits seit 2007 im Turmbergbad sowie seit 2009 im Freibad Rüppurr. Dort werden seitdem jeweils rund 120 000 kWh Strom pro Jahr eingespart. Die Kosten in Höhe von 70 000 Euro für den Einbau im Rheinstrandbad werden durch den Klimaschutzfond übernommen.

3 000 Euro für Schulgebäude

Besonders im Zuge des diesjährigen Börsengangs ist das CrefoZert ein wichtiges Kriterium für Adler und seine Anleger, um die hervorragende Bonität des Unternehmens zu dokumentieren. Das CrefoZertifikat wird an Unternehmen vergeben, die nach einer ausführlichen Prüfung der vergangenen fünf Jahresabschlüsse keine maßgeblichen Bonitätsrisiken erkennen lassen und somit Auswahlkriterien wie Kreditwürdigkeit und geringes Ausfallrisiko erfüllen. Wie auch im Fall der Adler Modemärkte beauftragen die Unternehmen selbst die Prüfung, um einen objektiven Beleg über

Gefahren von Tunneln Karlsruhe (bb). Welche Gefahren gehen von Tunneln und Brücken aus, und wie verhält sich der Mensch dort in Notsituationen? Mit diesen Fragen hat sich das Forschungsprojekt SKRIBT auseinandergesetzt. Zehn Verbundpartner, darunter die PTV AG, haben sich in dem Projekt für die zivile Sicherheit engagiert, das jetzt abgeschlossen ist. SKRIBT steht für „Schutz kritischer Brücken und Tunnel im Zuge von Straßen“. Ziel des Forschungsprojekts war es, Gefährdungspotenziale für Brücken-

und Tunnelbauwerke zu identifizieren und entsprechende bauliche, betriebliche sowie organisatorische Schutzmaßnahmen zu entwickeln. So wurden Bedrohungsszenarien wie Sturm, Überflutung, Hochwasser, Explosionen oder Brand betrachtet. Im Rahmen der Projektbearbeitung wurden Maßnahmen entwickelt, die präventiv sowie im Nachgang wirken. Der Schwerpunkt der PTV lag dabei in der Herausarbeitung von Risikound Wirksamkeits-Kostenanalysen.

ihre Kreditwürdigkeit zu erhalten. Neben der Untersuchung der Jahresbilanzen wird anhand eines Qualifizierungsbogens die Befragung des Unternehmensmanagement durchgeführt. Das sehr gute Ergebnis der Bilanzanalyse von Adler wird durch Creditreform an alle Lieferanten versendet, die sich in den vergangenen zwölf Monaten über Adler informiert haben.

VBK fährt mit Ökostrom Karlsruhe (bb). Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) sind mit den Straßenbahnen ausschließlich mit Ökostrom unterwegs. In den Bezug von Ökostrom sind zudem alle anderen Stromverbraucher bis hin zu den Arbeitsgeräten in den Betriebshöfen oder sogar den Leuchtmitteln in der Bürobeleuchtung einbezogen. Bei der praktischen Umsetzung zum Bezug werden die VBK von den Stadtwerken Karlsruhe unterstützt.

Chance für viele Unternehmen. Anlässlich seines Besuchs bei der Firma Wirsol erörterte Landrat Christoph Schnaudigel gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Olav Gutting und dem Vorstandmitglied Markus Wirth die sich aus der Energiewende ergebenden Chancen für Unternehmen aus der Region. „Die Zeichen“, so der Landrat, gingen eindeutig in Richtung dezentrale Energieversorgung. Deshalb werde es zukünftig auch in der Region vermehrt Windkraft, Solar- und Biomasseanlagen geben. Für viele Unternehmen kann dies eine Chance sein, sich auf dem Markt zu positionieren. Für die Politik und die Verwaltung bedeut dies, verlässliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Hierfür sei insbesondere ein koordiniertes Vorgehen im Rahmen der Regionalplanung notwendig. Die derzeitigen Überlegungen der neuen Landesregierung, insbesondere die Windkraft ohne regionalplanerische Grundlage auszubauen, werden deshalb vom Landrat äußerst kritisch gesehen. Sponsor für Pietro Lombardi. Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen bietet als Hauptsponsor im Vorverkauf vergünstigte Karten für das Konzert von „Deutschland sucht den Superstar“-Gewinner Pietro Lombardi und seiner Freundin Sarah Engels am Freitag, 2. Dezember, in der Europahalle. Die Tickets für die Show mit dem Titel „From Heartbeat to Jackpot“ werden zu vergünstigten Konditionen angeboten und können über die Homepage www.sparkasse-karlsruhe-ettlingen.de bestellt werden.

FOTO I BB

Karlsruhe/Haibach (bb). Dem Traditionsunternehmen Adler aus Haibach wurde nach dem erstmals im Jahr 2010 verliehenen Creditreform Bonitätszertifikat CrefoZert nun das Bonitätszertifikat mit einem Bonitätsindex in der höchsten Ratingklasse erteilt. Die Übergabe des Zertifikates fand am 10. August in der Firmenzentrale von Adler in Haibach statt.

„Gläserne Produktion“ mit Wein und Wild. Am Samstag und Sonntag, 27. und 28. August, lädt das Weingut Hafner in den Ubstadt-Weiherer Ortsteil Zeutern, Kirchstraße 1, im Rahmen der Gläsernen Produktion zu „Wein und Wild“ ein. Am Samstag können die Besucher von 15 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 22 Uhr einen Blick hinter die Kulissen werfen, wenn Winzer Markus Hafner im Rahmen des Weinwandertages durch seine Kellerei mit Barriquekeller führt. Zusätzlich bieten die Kraichgauer Jäger Informationen rund um das Thema Wild und zeigen die erstaunliche Vielseitigkeit, wie Wild zubereitet werden kann. Infos unter www.weinguthafner.de

Karlsruhe (bb). Im Rahmen des fünften Fußballturniers für die größten Vertriebspartner der ING-DiBa haben die Baufinanzierer von FIBA-ImmoHyp in Frankfurt ihr Engagement für den Rheinstettener Förderkreis Burkina Faso vorgestellt. Durch die Präsentation und die überzeugenden Leistungen auf dem Feld erhielt die FIBA-ImmoHyp den Zuschlag für eine Spende in Höhe von 3 000 Euro, die die Bank für eines der karitativen Projekte ihrer Vertriebspartner ausgelobt hatte. Aktuell unterstützt der Freundeskreis Burkina Faso den Bau

einer Schule in Saponé, die Gelder sollen für die Inneneinrichtung verwendet werden. Der Spendenscheck wurde vor wenigen Tagen von Steffen Wiench als Vertreter der ING-DiBa sowie den FIBA-ImmoHyp-Geschäftsführern Gerd Klenk und Rüdiger Hauser und Vertriebsdirektor Georg Eich an die Vertreter des Freundeskreises übergeben. Es sei „schön, dass durch die langjährige und erfolgreiche Kooperation der beiden Häuser auch im Bereich des sozialen Engagements Positives zu bewirken“, betonten die Vertreter der Firmen einhellig.

Neuer Einkaufsmarkt in Karlsbad. „Jetzt ist es endlich soweit“ – der Stoßseufzer der Erleichterung und die Vorfreude auf das Einkaufsangebot waren groß bei der offiziellen Eröffnung des neuen Netto-Marktes in Karlsbad-Spielberg am Montag, 8. August. Bis zur Realisierung des Projekts hat es 13 Jahre gedauert. Bürgermeister Rudi Knodel, Ortsvorsteher Reinhard Haas, Herbert Nußbaumer (Betreiber der Bäckereifiliale im Markt), Markt-Betreiber Dieter Glöckner und Marktleiterin Marina Uhlmann mit ihrem Team strahlten um die Wette. Circa 1,5 bis 1,6 Millionen Euro wurden investiert und auf einer Fläche von 4 500 Quadratmetern entstand ein Markt mit über 65 Parkplätzen und fast 800 Quadratmetern Verkaufsfläche. Wenn alle Stellen besetzt sind, wartet ein zwölfköpfiges Verkaufsteam unter Leitung von Marina Uhlmann auf Kunden aus Spielberg und der näheren Umgebung. „Auswahl, Frische, Qualität, Freundlichkeit und Nähe zum Discount-Preis“ – so umschrieb Glöckner das Konzept von Netto. Man lege auch Wert auf Regionalität und arbeite beispielsweise mit lokalen Bäckereien zusammen. Täglich würden die Märkte frisch beliefert und mit über 4 000 Artikeln biete Netto fast doppelt so viel wie andere Discounter. Auf die Kunden wartet auch ein großes Selbstbedienungsangebot im Kühl- und Tiefkühlbereich. Stolz sei man auf das Angebot an Getränken in Mehrweg-Flaschen und das Engagement im Bereich Umwelt, beispielsweise durch den Einsatz energiesparender Techniken. Als Nummer drei in der deutschen Discountbranche sei man weiter auf Wachstumskurs.

STELLENMARKT Ein Talent hat jeder

Berufswünsche entwickeln

Region (bb). Arbeitgeber halten Bewerber zum Teil für nicht „ausbildungsreif“, da es an Kenntnissen und Fähigkeiten mangelt. Mit der nun erneut gestarteten Kampagne „Ich bin gut“ will die Bundesagentur für Arbeit (BA) dieses Problem anpacken. Junge Menschen sollen dafür sensibilisiert werden, sich für einen guten Start in das Berufsleben anzustrengen. Arbeitgeber hingegen sollen ermutigt werden, auch schwächeren Bewerbern eine Chance zu geben. Im Mittelpunkt steht der Teamgedanke: Jugendliche, Arbeitgeber und die Berufsberatung der BA arbeiten zusammen. Ein Element dabei sind die Herbst-Camps, bei denen junge Menschen erleben sollen, dass jeder Einzelne im Team stärker ist. Für diese Camps kann man sich ab Montag, 15. August, im Internet (www.ich-bin-gut.de) und auf schülerVZ bewerben.

Karlsruhe (bb). Junge Menschen müssen sich, bevor sie sich auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz machen, ihre Berufswünsche klarmachen. „Unser Ziel ist es, so vielen jungen Menschen wie möglich dabei zu helfen, ihre Berufswünsche zu entwickeln und einen Ausbildungsplatz zu finden“, sagt Ingrid Koschel, Pressesprecherin der Agentur für Arbeit Karlsruhe. „Wichtig ist, das zum Beruf zu machen, woran man Freude hat und worin man gut ist. Was alle machen, sollte kein Berufswahlkriterium sein. Wo die individuellen Stärken liegen und was wirklich zu einem

Die Erfahrungen, die die BA mit der sogenannten vertieften Berufsorientierung und den Sommercamps für Hauptschüler gemacht hat, zeigen: Je früher junge Leute sich über ihren künftigen Beruf Gedanken machen und sich informieren, umso größer sind ihre Chancen auf dem Ausbildungsmarkt. Auf der anderen Seite haben auch Arbeitgeber gute Erfahrungen mit Bewerbern gemacht, die formal nicht die besten Voraussetzungen mitbrachten. Denn: Ein Talent hat jeder. Die BA bietet weitere Möglichkeiten für Jugendliche, sich zu informieren: Auf der Internetseite www. ich-bin-gut.de gibt es neben zahlreichen Informationen und Anregungen auch jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr einen Live-Chat, in dem Experten alle Fragen rund um das Thema Ausbildung beantworten.

passt, findet der Jugendliche am besten im Gespräch mit seinem Berufsberater, seiner Berufsberaterin heraus. Sie zeigen die Alternativen zu Trendberufen auf und leisten Unterstützung von der Bewerbung bis zur Abschlussprüfung“, so Koschel. Den persönlichen Beratungstermin bei der Berufsberatung erhalten Jugendliche unter Telefon 01801 55 51 11 (Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min). Weitere Informationen zur Beratung und den Angeboten der Berufsberatung gibt es im Internet unter www.arbeitsagentur.de

Wege in die Medien Region (bb/bif). Die Medienbranche ist bei jungen Menschen sehr beliebt. „Irgendwas mit Medien“, lautet deshalb oft die Aussage, wenn es um Berufsziele geht. Dabei gibt es viele Berufe in der Branche, von Journalisten über Tontechniker bis hin zu Medienmanagement. www.medienwiki.org stellt 200 Berufsbilder im Medienbereich vor und informiert über Wege in den Journalismus, die Film- oder Gamesbranche, in die Öffentlichkeitsarbeit und in die Medientechnik. Zudem werden auf der Internetseite grundlegende Begriffe aus der Medienwelt erklärt. Der Econ Verlag, der Lehr-

STELLENMARKT STELLENANGEBOTE

bücher zum Thema Journalistische Praxis herausbringt, und der MedienCampus Bayern e.V. bündeln auf www.medienwiki. org Wissen und Bildungsangebote für die Medienbranche. Lehrern und Berufsberatern bietet das MedienWiki die Möglichkeit, schnell an fundierte und umfassende Informationen über die Medienaus- und -fortbildung zu gelangen. „Die Nachfrage nach einer derartigen Datenbank – das haben viele Gespräche mit der Arbeitsagentur und mit Lehrern im Vorfeld gezeigt – ist enorm groß“, sagt Markus Kaiser, Geschäftsstellenleiter des MedienCampus Bayern.

850226

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 797373

825423

@a 11-/

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden! 850459

ges., bis 16.-/Std. selbst. Bas. + Flex. Info: Tel. 0174/6585601

sdmg‘mcdk

m Ydhsrbgqhe d ks g Ó v d f r t 7-1/00 hl ‘

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. für Mi./Fr., verschiedene Bezirke in: Berghausen, Durlach-Killisfeld, Mühlburg, Nordweststadt und Neureut-Kirchfeld. Zeitschriftenvertrieb: Fa. Bürgel, Tel. 0721/578311 Fax. 0721/95759789 826388

850888

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK


12 I KLEINANZEIGEN ANKAUF

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

â&#x20AC;&#x17E;Zu verschenkenâ&#x20AC;&#x153; ist â&#x20AC;&#x17E;kostenlosâ&#x20AC;&#x153;. Ihre Kleinanzeige in der Rubrik â&#x20AC;&#x17E;Zu verschenkenâ&#x20AC;&#x153; kostet Sie gar nichts! Weitere Infos unter: www.roeser-presse.de â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153; 774058

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

850250

BAU/HANDWERK

COMPUTER

HĂ&#x201E;USER weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850628

IMMOBILIEN-VERKAUF

kostenfreie Rufnummer

HĂ&#x201E;USER

Fliesen-, Platten-, Estriche, Maler- und Tapezierarbeiten. Bad-, Sanierungen-Abdichtungen. PreisgĂźnstige AusfĂźhrung! Tel. 0721/468015 od. Tel. 0157/87429033

Baden

837985

Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

Designerkleidung und Accesoires wie Armband und Taschenuhren. Auch beschädigte Ware! Tel. 0157/77634028 849728

849938

832925

801215

HAUSHALT/MĂ&#x2013;BEL fĂźr 50,- Euro und Schlafcouch mit Bettkasten VHB 250,Euro zu verk., Tel. 0151/16984258

730491

845750

Nussbaum Antik mit ausziehbarem Viedeofach, VHB. Tel. 0151 16984258

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. AuĂ&#x;enbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0176/74529173

851237

829241

849680



  



850644

  Â Â?Â?  

Â&#x20AC; Â Â? Â&#x201A; Â&#x192;Â Â&#x201E;

  

  

     Â?Â? Â?  ­    

850645

MIETGESUCHE

850225

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776. 827819

 �� �   �      � �

          Â Â?

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

Ganzjährig ges. f. Handwerker, Urlauber, Geschäftsreisende. Info: 0391/55721400

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

850579

851324

ETW

849956

Grundreinigung und EntrĂźmplungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304

851238

VERMIETUNG

Zuverlässig- schnell- gßnstig! Auch Garagendächer, Tel. 0175/2408914

384666

SONSTIGES

 

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415 645183

Rohrer HaushaltsauflĂśsungen, EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de

851393

SONSTIGES

Kirchfeld, Neureut oder Waldstadt. Warmmiete 600.-, Tel. 0176/36142998 827447

fßr meinen VW-Käfer gesucht. info@itc-gwk.de 850812

799844

BEKANNTSCHAFTEN

Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

Bin 1,81 groĂ&#x;, 46 Jahre alt, schlank, NR und ohne Behinderung. Gerne wĂźrde ich dich durchs Leben begleiten. Ich freue mich auf deine Mail an: bluebird1965@gmx.net

529120

SONSTIGES

829387

sportlich, Rad, schwimmen, lebt in geordn. Verhältnissen. Sucht Sie fßr gem. Unternehmungen, im Raum KA, Ettl. Chiffre 70120212

848193

ZU VERSCHENKEN

851384

die Ihnen das Licht des Lebens zurĂźck bringt. Sollten Sie unlĂśsbare Probleme haben, in der Liebe, im Beruf, Gewicht, Depressionen, oder belasten Sie negative Blockaden - dann wenden Sie sich an mich. Tel. 0176-69362759 850202

zu verschenken. Tel. 0151/16984258 851240

zu verschenken. Nur Selbstabbau und Abholung. Tel. tagsĂźber 0721/9265492 abends 0721/7815270 850947

60er Bildschirm-nur Abholung! info@itc-gwk.de

840662

Liebevoller warmherziger Er 46 J., gutaussehend, sucht Sie bis 39 J., Typ Prinzessin Kate Tel. 0170/1132075

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

846344

840664

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821 808917

827331

850642

850814

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

fĂźr guten Zweck. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902 828189

821748

Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983

EDV/INTERNET

Rbgâ&#x20AC;&#x2DC;eedm Rhd rhbg

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â&#x201A;Ź 20.-, Installation ab â&#x201A;Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

842597

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850647

www

kleineeule.de.tl

850989

691117

FREIZEIT/SPORT/HOBBY

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de 794605

habe langjährige Gesangserfahrung in Bands und auch Auftritte mit Cover-Liedern. Singe Pop/Rock/Alternative von den 80ern, 90ern und natßrlich von heute, kein Schlager! Bevorzugt singe ich englische Titel. Suche einfach nur ne Band, um zu musizieren, Auftritte sind kein Muss! Bitte unter TheLpGlue@msn.com melden!

Restaurationen von Porzellan, Majolika, Porzellanpuppen! Fachbetrieb fĂźr Restaurationen, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen. hannelore.schalk@gmx.de T. 07243/39635 od. 07243/217504

808472

714071

849431

Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697 740034

Qâ&#x20AC;&#x2DC;tl

SAMMLERBĂ&#x2013;RSE BĂźcher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745 847248

TIERMARKT Vogel entflogen, gelb/schwarz mit orangenfarbenen Augen und spitzem Schnabel. Bitte um Hinweise, Belohnung bei Ă&#x153;bergabe. Tel. 0178-3322597 850948

IMMOBILIEN-KAUF

PROF. TELEFONSERVICE

ETW 850229

ca. 100 qm oder ein Einfamilienhaus (kann auch etwas grĂśĂ&#x;er sein), in Rheinstetten, MĂśrsch, Forchheim, Ettlingen, Durlach, Blankenl., Eggenstein. Chiffre: 70113803 850255

827564

KONTAKTE

Rhd hmrdqhdqdm hm cdq Qtaqhj ÂŁJkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdmfi â&#x20AC;  tmc vhq rbgâ&#x20AC;&#x2DC;ksdm Hgqd oqhuâ&#x20AC;&#x2DC;sd Jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfd+ ahr Rhd â&#x20AC;&#x2DC;kkdr udqjâ&#x20AC;&#x2DC;tes gâ&#x20AC;&#x2DC;adm ) @mydhfdmâ&#x20AC;&#x2DC;mmâ&#x20AC;&#x2DC;gld tmsdq jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdm?antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc,aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm-cd ncdq tmsdq / 7// 8 227 /1/ â&#x20AC;&#x2122;jnrsdmknrd Qtemtlldq())

Tel. 0176/51517391

suche Männer die ich verwÜhnen kann. Tel. 07248/1587

845904

850924

Nehme kein Geld da kein Profi! Pv 0160-90904473 850879

752524

) Dhmlâ&#x20AC;&#x2DC;khfd @mydhfdmfdaĂ­gqdm dmsrsdgdm: ) @mfdans fhks kĂ&#x201C;mfrsdmr ahr 20-0/-1/00 )) @mydhfdmâ&#x20AC;&#x2DC;mmâ&#x20AC;&#x2DC;gld ahr 12-/8-1/00

849787

799665

808919


t r o f o s ab en jed t a n Mo ! neu Was tun, wenn das eigene Auto seltsame Geräusche macht?

FOTO I GABI SCHOENEMANN / PIXELIO.DE

Motorschäden vermeiden durch frühzeitiges Erkennen von Problemen und Abstellen des Autos / Regelmäßig Funktionalität des Fahrzeugs prüfen

Karlsruhe (pas). Viele Deutsche verbringen Jahr für Jahr zahllose Kilometer in ihrem Auto – so mancher verbringt darin mehr Zeit als mit seiner Familie. Kein Wunder also, dass viele jedes Surren, Rauschen und Klappern ihres Motors unter Hunderten anderen raushören würden. Doch wehe, es schleicht sich ein unbekanntes Geräusch ins Ohr! Wie verhält man sich richtig, wenn man das

Gefühl hat, dass am eigenen Auto etwas nicht stimmt? Und wie erkennt man Fehler am Besten? Boulevard Baden hat nachgefragt. „Grundsätzlich sollte man jedem Risiko aus dem Weg gehen und so schnell wie möglich anhalten“, empfiehlt der Eggensteiner Auto-Profi Dieter Eßwein. „Insbesondere wenn ein Leistungsverlust oder eine erhöhte Temperatur zu

bemerken ist, droht im schlimmsten Fall ein Motorschaden.“ Auch bei Problemen mit den Bremsen komme man um einen sofortigen Halt nicht herum, so der Spezialist. Ansonsten sei es „oft Gefühlssache“, ob der Weg zur Werkstatt noch selbst in Angriff genommen werden könne. Doch auch ohne hörbare Mängel empfiehlt Eßwein regelmäßige Kontrollen.

„Um beispielsweise die korrekte Funktion aller Lichter zu prüfen, holt man sich am besten Hilfe.“ So lassen sich beispielsweise die Bremslichter einfach checken. Fällt dabei ein Defekt auf, sind in vielen Fällen die Besitzer alter Fahrzeuge im Vorteil, da sie den Austausch meist einfach selbst vornehmen können. „Bei neuen Autos ist der Birnenwechsel hingegen oft eine Kunst für

sich. Teilweise muss da zunächst die Batterie ausgebaut werden. Auch Xenon-Lichter können nicht ohne weiteres selbst getauscht werden“, so der KfzProfi. „Die Autos werden eben immer komplizierter.“ Wichtig sei es, regelmäßig die Flüssigkeiten wie Wischwasser und Motoröl zu kontrollieren. Während fehlendes Wasser für die Scheiben meist erst erkennen

lasse, wenn „nichts mehr aus den Düsen kommt“, rät Eßwein, den Ölstand „alle zwei bis drei Tankfüllungen“ zu prüfen. Wer sich hingegen einen Nagel in den Reifen gefahren hat, der kommt im Allgemeinen um teure Neuanschaffungen herum. Zwar fahren viele noch einige Kilometer damit, doch kann eindringende Feuchtigkeit das Innenleben das Reifens

schädigen. Dabei ist die Lösung recht kostengünstig – bei vielen Reifenhändlern kann man Löcher einfach Flicken lassen, um Spätfolgen zu verhindern. Das Fazit: Regelmäßige Kontrollen beugen so manchem Fehler vor. Und fällt doch einmal etwas Ungewöhnliches auf, sollte man vor allem als Laie so schnell wie möglich anhalten, um auf der sicheren Seite zu sein!

Keine Mini-Parkscheibe

Versicherungen verschärfen Wettbewerb Deutlich weniger CO2

Cottbus (ampnet/jri). Wer eine zu kleine Parkscheibe im Auto verwendet, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Das hat das Brandenburgische Oberlandesgericht in einem aktuellen Fall entschieden. Der betroffene Autofahrer hatte eine Parkscheibe mit den Maßen 40x60 Millimeter verwendet. Gesetzlich verlangt sind jedoch 110x150 Millimeter als Mindestgröße. Das Amtsgericht Cottbus sah darin eine Ordnungswidrigkeit und verhängte eine Geldbuße von fünf Euro. Die vorgeschriebene Größe ermögliche

Region (ampnet/jri). Die deutschen Versicherer verschärfen den Wettbewerb im Internet: Mit dem neuen Vergleichsportal Transparo wollen HUKCoburg, Talanx und WGV ab September dem Marktführer Check24 entgegentreten. Dies berichtet die „Financial Times Deutschland“. Transparo.de bietet den Kunden neben dem Tarifvergleich auch gleich Versicherungsabschlüsse bei den Gesellschaften an. Bis vor drei Jahren schlossen die meisten Kunden, die im Internet eine neue

ein leichtes Ablesen der eingestellten Zeit und damit auch eine wirksame Kontrolle, so die Richter. Einen konkreten Platz für die Parkscheibe im Fahrzeug, etwa hinter der Frontscheibe, schreibt der Gesetzgeber nicht vor – einzig die gute Lesbarkeit von außen muss sichergestellt sein. Erlaubt sind auch elektronische Parkscheiben, die immer die aktuelle Zeit anzeigen. Wer nach dem Abstellen des Fahrzeugs aber „vergisst“, den Uhrzeiger anzuhalten, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Versicherung suchten, den Vertrag direkt auf der Webseite der Gesellschaft ab. Seit zwei Jahren sind dagegen die Vergleichsportale beliebter. Wegen hoher Provisionen ist jedoch etwa die HUK-Tochter HUK24 nicht mehr bei Check24 dabei und kann so dort keine neuen Kunden mehr gewinnen. Für die Verbraucher dürfte die größere Konkurrenz bedeuten, dass der zuletzt leichte Preisanstieg nicht stärker wird, heißt es weiter. Für die drei Transparo-Gründer kommt es nun darauf an, möglichst vie-

le Mitbewerber ins Boot zu holen. Eine vom Goslar Institut für verbrauchergerechtes Versichern initiierte Studie – Boulevard Baden berichtete in der Juli-Ausgabe des AMAG – kam in diesem Jahr zu dem Schluss, dass von sieben untersuchten Vergleichsportalen im Internet keines auch tatsächlich für jeden Kunden den jeweils günstigsten Kfz-Tarif findet. Die Verfasser rieten daher, zumindest zwei bis drei Portale bei der Suche nach dem besten Preis-/Leistungsverhältnis zu nutzen.

Region (ampnet/jri). Im Juli erreichten die in Deutschland neu zugelassenen Pkw deutscher Konzernmarken einen durchschnittlichen CO2-Wert von 146 Gramm je Kilometer. Das entspricht einem Kraftstoffverbrauch von 5,9 Liter auf 100 Kilometer und ist ein Rückgang um rund fünf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Wie der Verband der Automobilindustrie berichtet, liegt der durchschnittliche CO2-Wert für die ersten sieben Monate damit nun bei 147,4 Gramm auf 100 Kilometer. Das ent-

851143

= %M9<,LC72C +9>9@4 AQ/ ,2:= LI@9+LD *D-92C>:IP/ EFA3? $+C<DCL92/ ’2<24@> QE KA G 5 ?F FE 5Q #+>0O QA EE G 6 E3 JE 3F 844668

851159

847462

826092

spricht einem Rückgang um 4,4 Prozent. Die Importeure konnten im Juli die CO2Emissionen um 3,8 Prozent mindern und im bisherigen Jahreslauf um 3,3 Prozent. Besondere Fortschritte erzielten die deutschen Konzernmarken bei Firmenwagen. Im ersten Halbjahr konnte der CO2-Wert in diesem Segment um 5,2 Prozent auf 149,3 g/km gesenkt werden und liegt damit deutlich unter dem CO2-Wert der Wettbewerber (151,6 g/ km), die auf eine Einsparung von 3,8 Prozent kamen.


14 I

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

Wie legt man 379 Kilometer mit einem Liter Diesel zurück? Elf Studenten der HS Karlsruhe erreichen Platz vier bei Europas größtem Energie-Effizienz-Wettbewerb hin zu zeitlichen Verschiebungen kam. Auch unzureichende Haltbarkeit von Bauteilen, Motorschäden, elektrische Defekte oder Defekte am Motorprüfstand erschwerten den Studierenden die Arbeit. Des Weiteren bereitete das „Herunterspringen der Kette“ den Studierenden im Vorfeld etwas Sorgen, konnte jedoch über ein Kettenspannersystem gelöst werden. Weitere „Kinderkrankheiten“ oder auch die optimale Fahrtaktik konnten dann während des Rennens am Lausitzring behoben und optimiert werden.

Karlsruhe/Brandenburg (pas). Nicht einmal 0,3 Liter Kraftstoff für 100 Kilometer Strecke. Was nach Science Fiction klingt, ist elf Studenten der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft gelungen. Fast zehn Monate hatten sie selbst konzipiert, konstruiert und entwickelt, um ein Fahrzeug beim Shell Eco Marathon, dem größten Energie-Effizienzwettbewerb Europas, auf dem Euro-Speedway Lausitz ins Rennen zu schicken. Mit ihrem Fahrzeug „WIM – Weniger Ist Mehr“ kamen die Studenten mit einem Liter Dieselkraftstoff 379 Kilometer weit und belegten einen sehr guten vierten Platz. Boulevard Baden hat mit Daniela Löh von der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik gesprochen.

„Weniger Ist Mehr“, so heißt der sparsame Flitzer des Teams „High Efficiency Karlsruhe“. Motor immer nur kurz unter Volllast betrieben, um das Fahrzeug zu beschleunigen. Dann wird der Motor abgeschaltet (Segelbetrieb) bis eine Grenzgeschwindigkeit unterschritten wird.

Wo die Planungen begonnen haben, welche Erfahrungen das Team gesammelt hat und welche Ziele es für das kommende Jahr hat lesen Sie unter www.boulevard-baden.de.

FOTO I HIGH EFFICIENCY KARLSRUHE

Welche Faktoren sind wichtig, um den Kraftstoffverbrauch so gering zu halten? Daniela Löh: Für den Kraftstoffverbrauch sind neben den sehr guten Rolleigenschaften, also geringer Rollreibung, auch das möglichst geringe Gewicht des Fahrzeugs ausschlaggebend. Außerdem ist es wichtig, den Motor optimal über eine effiziente Betriebsweise, das heißt ein Start-Stop-System, an den zu fahrenden Kurs anzupassen. Dabei wird der

Wie viele Stunden Arbeit stecken in dem Projekt? Löh: Bei solch einem großen Projekt ist es unmöglich, auch nur eine annähernde Stundenanzahl zu nennen. So haben beispielsweise zwei Studierende zusammen zirka 800 bis 900 Stunden allein am Fahrwerk gearbeitet. Und je näher auch das Rennen kam, desto mehr Zeit wurde in Anspruch genommen und desto mehr Fleißarbeit von Seiten der Studierenden wurde geleistet.

Welche Schwierigkeiten sind im Laufe der Entwicklung aufgetreten? Löh: Die Studierenden haben bei diesem Projekt die Erfahrung gemacht, dass in der Realität nicht immer alles so funk-

tioniert, wie es eigentlich theoretisch funktionieren müsste. So waren zum Beispiel Zugversuche für das Stabwerk erforderlich, die bei Beginn der Planung nicht vorgesehen waren und es darauf-

ADAC sucht Ideen München (bb). Der ADAC Preis „Gelber Engel“ hat sich zum wichtigsten Preis in der Automobilbranche entwickelt. Jetzt können sich interessierte Unternehmen, Verbände und Institutionen für die Kategorie „Innovation und Umwelt“ 2012 bewerben. Seit dem 21. Juli stehen dafür alle erforderlichen Informationen und Teilnahmebedingungen online unter www.adac.de/ge2012-innov bereit. Die Sieger werden am 19. Januar 2012 in München präsentiert. Der ADAC Preis „Innovation und Umwelt“ belohnt herausragende Initiativen, Projekte oder Innovationen aus den Bereichen Verkehrs- und Automobilsicher-

heit, Umweltschutz im Straßenverkehr und in der Automobilentwicklung. Eine hochkarätige Jury aus Mitgliedern des ADAC Präsidiums sowie den Präsidenten der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), der Nationalen Plattform für Elektromobilität (NPE), von VDA und ZDK entscheidet, wer die begehrten Trophäen erhalten wird. Die Wahl der Sieger in der Kategorie „Innovation und Umwelt“ ist ganz auf das Kriterium des Verbrauchernutzens ausgerichtet. Denn, nur was von den Verbrauchern akzeptiert wird, kann sich im Markt durchsetzen und somit die Zukunft gestalten.

Datarecording mit iPhone Region (ampnet/jri). Pirelli bietet jetzt allen Motorradfahrern die Option auf ein eigenes Datarecording. Mit der neuen Applikation „Diablo Super Biker“ für das iPhone 4 können die Nutzer Informationen wie Schräglage, Kurvengeschwindigkeiten und Höchstgeschwindigkeit erfassen, vergleichen und auswerten sowie via Facebook mit denen von Freunden vergleichen. Die Anwendung zeichnet Runden- und Sektorenzeiten sowie wichtige Kenngrößen wie Schräglagenwinkel und die Kurvengeschwindigkeiten auf. Die „Diablo Super Biker“-Applikation kann auch für Touren verwendet werden. So

lässt sich leicht die gefahrene Route speichern und in Google Maps darstellen oder ins Netz stellen. Möglich wird die Erweiterung des Mobiltelefons zum Telemetriegerät durch die Lagesensoren und GPS-Präzision des aktuellen Apple-Smartphones, bis hin zur exakten Bestimmung des Schräglagenwinkels in einer Kurve. Dabei gilt: Wer gut vergleichbare Vergleichsmessungen herausfahren möchte, sollte das „Super Biker“-iPhone stabil auf seinem Motorrad fixieren. Die kostenlose App arbeitet wahlweise im Straßen- oder im Rundstreckenmodus und ist im App-Store erhältlich.

Fast 24 000 Rettungskarte für 1 000 Modelle 1 000 neue Stellen bei Daimler in Wörth Heli-Einsätze Zahlreiche Hersteller unterstützen das Konzept

Zahlreiche Sonderschichten sind in Wörth für das zweite Halbjahr geplant.

Wörth (ampnet/jri). Die Zeichen im Mercedes-Benz-Werk Wörth stehen auf Wachstum. Die Auftragsbücher sind gut gefüllt und auch der neue Actros, der ab Ende September in Wörth vom Band rollt, sorgt für steigende Produktionszahlen und höheren Personalbedarf. Um alle Kundenaufträge fristgerecht zu erfüllen wurde das Produktionsprogramm angehoben und für das zweite Halbjahr an fast allen Sonnabenden Sonderschichten vereinbart. Außerdem haben Werkleitung und Betriebsrat jetzt die Einstellung von bis zu 1 000 Mitarbeitern beschlossen. Gesucht werden Mitarbeiter für den Einsatz in der Produktion und in der Logistik. Die ersten neuen Stellen sollen bereits im September besetzt werden. Die Neueinstellungen sollen dann bis zum Frühjahr 2012 abgeschlossen sein. Die Stellen für qualifizierte Fachkräfte sind aktuell unter www.career.daimler. com ausgeschrieben.

München (bb). Die Hubschrauber der ADAC-Luftrettung sind im ersten Halbjahr schon 23 697 Mal zu lebensrettenden Einsätzen abgehoben. Damit absolvierten die „Gelben Engel“ der Luft 1 600 Missionen mehr als Vorjahreszeitraum. Insgesamt waren die Piloten und Rettungsteams der 51 ADAC Helikopter von Anfang Januar bis Ende Juni 12 734 Stunden in der Luft. Dabei konnten fast 22 000 Patienten versorgt werden. Die meisten Einsätze flogen die Hubschrauber an den Stationen „Christoph 5“ in Ludwighafen (1 008) und „Christoph Europa 1“ in Würselen (1 003). Die häufigsten Gründe für Luftrettungseinsätze sind internistische Notfälle wie akute Herzerkrankungen oder Schlaganfälle. Weitere häufige Einsatzursachen, zu denen die gelben Hubschrauber gerufen werden, sind Unfälle bei der Arbeit, in der Schule, in der Freizeit oder im häuslichen Umfeld, sowie Verkehrsunfälle.

Hilfe im Notfall: Feuerwehren und Rettungskräfte können anhand der Rettungskarte erkennen, wo das Fahrzeug aufgeschnitten werden kann.

FOTO I ADAC

FOTO I DAIMLER

Volle Auftragsbücher sorgen für erhöhten Personalbedarf

München (ampnet/jri). Immer mehr Automobilhersteller unterstützen die Rettungskarte. Nach Angaben des ADAC ist schon für 1 000 Fahrzeugmodelle eine jeweils spezifische Karte erhältlich. Sie listet die wesentlichen Informationen für Feuerwehren und andere Rettungskräfte auf. Nach einem Unfall können die Helfer damit das Fahrzeugwrack an den richtigen Stellen aufschneiden und eingeklemmte Personen schnell und schonend aus dem Auto befreien. Die Rettungskarte sollte im Auto hinter der Fahrersonnenblende positioniert werden. Wer über einen Farbdrucker verfügt, kann sich die Rettungskarte unter www.rettungskarte.de herunterladen und ausdrucken. In allen Geschäftsstellen des ADAC gibt es zudem eine kostenlose Broschüre zur Rettungskarte sowie einen Hinweisaufkleber für die Windschutzscheibe des Autos. Der Aufkleber „Rettungskarte im Fahrzeug“ signalisiert den Helfern, dass die Karte an Bord ist. Bisher hat der Club bereits über eine Million Aufkleber verteilt.

803001 832065

#& !-#&,. %(’)&!,, !"!$+,!*,.

841032

&83&8)!*,",7*%05,’1#%*1.*%+

!288C

./, 8VG @U1;>R@: %6J1?O=I65<O26OI1: "776=O<T6I (1;I6JU<@J -A>>U<@J DH 1H :62R@56@ 7SI 5<6 :6J1?O6 )1R7U6<O 01;>D1RJ6 -3;>RJJI1O6 829850

B

LHP9V4VV # PHMLV4VV # PHMLV4VV # V4VV G V4VV G Q9 *A@1O6 PHMLV4VV #

"<@ $<@1@U<6IR@:J1@:62AO 56I &A@51 1@= %?2& 1R7 1J<J 56I R@T6I2<@5><3;6@ ,I6<J6?D76;>R@: E./,F 56I &A@51 !6ROJ3;>1@5 %?2&K %6J1?O=I65<O26OI1: 6@OJDI<3;O 56? +6OOA51I>6;6@J26OI1: <? 6<JD<6>H

<çfi¥Øõ⁾fiç±Øõõ¹fiç ¥fiç 5−°¥_ ’_°ß

(# +&* (#!"+ $&( &%"!’ *6;I ’@7AI?1O<A@6@ 26< R@J R@5 R@O6I 666/(-,$"/$% 851496

830067

849108


I 15

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

Rote Kappen für mehr Sicherheit der ABC-Schützen Eltern sollten mit den neuen Erstklässlern ihren Schulweg schon früh „einüben“

Über die GTÜ-Partnerbüros vor Ort sind zudem kostenfrei leuchtend gelbe Kinderüberwürfe, Reflex-Aufkleber und -Bänder sowie rote Blinklichter für den Schulranzen und Sicherheitswimpel für Kinderfahrräder erhältlich. Für Erstklässler ist der Weg zur Schule immer wieder mit Gefahren verbunden. Sie kennen die Verkehrsregeln noch nicht so gut und lassen sich leicht ablenken. Im Straßenverkehr bewegen sich Kinder grundsätzlich noch unsicher und beim Überqueren der Straße können sie Entfernungen und Geschwindigkeiten eines Fahrzeugs nicht richtig einschätzen. Auch ist es ABC-Schützen oft

entschärft werden. Hilfreich kann dabei ein Rollentausch sein, bei dem sich die Eltern den Schulweg einmal von ihrem Kind erklären lassen. So erkennt es Gefahrenstellen häufig selbst. Der kürzeste Schulweg ist nicht immer der sicherste. Besser ist es, eine Strecke mit möglichst wenig Verkehrskreuzungen und schlecht einsehbaren Ausfahrten zu wählen. Nach einiger Zeit nehmen Kinder häufig einen anderen als den vereinbarten Weg. Es ist daher ratsam, in unregelmäßigen Abständen den Schulweg des Kindes zu kontrollieren. Ein weiterer Rat der GTÜ: Vor dem Schulbeginn keine Hektik aufkommen lassen. Wer morgens früher aufsteht, kann den Tag ruhiger beginnen. Kinder, die in Zeitnot zur Schule hasten, sind unachtsam und machen Fehler im Straßenverkehr. Die richtige Kleidung und Ausrüstung sind lebenswichtig. Bei der Wahl von Kleidung und Schulranzen sollte auf genügend Leuchtstreifen und auf helle Farben geachtet werden. Rote Kappen, wie die der GTÜ, sorgen ebenfalls für mehr Sicherheit, denn auffällig gekleidete Kinder sind Kennen die Verkehrsregeln noch nicht genau: Kinder, die im September eingeschult werden. von Autofahrern besser zu erkennen. Bis zum achten oder neunten Lebensjahr sind nicht möglich, über Autos hinwegzu- ließen sich ganz einfach vermeiden. Ängste geschürt werden. Statt ständiger Kinder überfordert, wenn sie mit dem Rad schauen, drohende Gefahren werden von Schulanfänger sollten den Schulweg Ermahnungen fördert ein Lob das richtige zur Schule fahren müssen. Lässt sich das ihnen häufig zu spät erkannt. Daher schon vor der Einschulung in Begleitung Verhalten der Kinder besser. Bei einer ge- aber nicht vermeiden, sollten auch hier kommt es immer wieder zu schweren der Eltern kennen lernen, empfiehlt die meinsamen Erkundung der Strecke kön- die Strecke und das richtige Verhalten Unfällen auf dem Schulweg. Viele davon GTÜ. Dabei sollten aber keine unnötigen nen riskante Punkte besprochen und so frühzeitig eingeübt werden.

E10 bleibt Ladenhüter Stuttgart (bb). Die Ablehnungsfront der deutschen Autofahrer gegen den BioKraftstoff E10 bleibt stabil. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Online-Umfrage der Zeitschriften „AutoStraßenverkehr“ und „auto motor und sport“, an der 3 781 Personen teilgenommen haben. Die überwiegende Mehrheit war zwar über die E10-Verträglichkeit ihres Fahrzeuges informiert. Von den Besitzern E10-verträglicher Fahrzeuge tankte aber nur etwa ein Drittel auch tatsächlich den Bio-Kraftstoff. Dabei spielt die Sorge um die Verträglichkeit bei der Verweigerung nur noch eine untergeordnete Rolle. Gefragt nach den

841136

I Ihr Medienberater

Gilles Bernies zuständig außerhalb des Verbreitungsgebietes Telefon 07 21 / 93 38 02 - 12 Fax 07 21 / 93 38 02 - 99 12 E-Mail gbernies@roeser-presse.de

FOTO I GTÜ

Region (ampnet/jri). Zwar haben in Baden-Württemberg die Sommerferien gerade erst begonnen, doch Anfang September beginnt für die Erstklässler der Ernst des Lebens. Für die Autofahrer bedeutet dies: erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht, vor allem im Umkreis von Schulen und in Wohngebieten. Damit die Erstklässler für Autofahrer stets gut sichtbar sind, verteilt die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) im Rahmen der Kinder-Sicherheitsaktion 2011 an Grundschulen rote Kappen mit Reflexstreifen.

Gründen für die Ablehnung war der am häufigsten genannte Grund: „Ich bin nicht davon überzeugt, dass E10 die Umwelt schont.“ Etwa jeder Zweite gab an, dass die zur Ethanol-Produktion benötigten Anbauflächen besser genutzt werden sollten. Ein weiteres gewichtiges Argument gegen E10 ist die nur scheinbare Kostenersparnis: Knapp über die Hälfte der Verweigerer gab an, dass diese durch den Mehrverbrauch teilweise hinfällig sei. Erst an fünfter Stelle rangiert die Sorge um die Verträglichkeit. Mehr als ein Drittel gab zudem an schon aus Prinzip kein E10 zu tanken, da man sich über die Art der Einführung geärgert habe.

844997

Neuer Guin- GTÜ testet Polituren ness-Rekord Weiden (ampnet/jri). Auto-Teile-Unger hat sich einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde gesichert. Vier Mechaniker des deutschen Marktführers im Kfz-Service haben in Rekordzeit die vier Reifen eines Pkw gewechselt. Mit einer Minute und 43 Sekunden unterboten sie die bisherige Bestmarke um 42 Sekunden. Den alten Weltrekord hielt seit 2007 ein schwedisches Quartett. Schauplatz des Rekordversuchs war der Firmen-Hauptsitz in Weiden in der Oberpfalz. Die A.T.U-Mechaniker montierten die neuen Reifen per Handarbeit ohne jede elektrische Unterstützung.

Region (ampnet/jri). Wer sein Auto so richtig auf Hochglanz bringen will, greift gern zu Polituren. Aber leisten die auch, was sie versprechen? Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat neun Produkte getestet und die Unterschiede bewertet. Testsieger wurde mit knappem Vorsprung A1 Speed Polish von Dr. Wack vor einem engen Verfolgerfeld, in dem kein Teilnehmer wirklich schlecht dastand. Die GTÜ-Prüfer kontrollierten neben der mühelosen Anwendung, wie gründlich die Polituren den Lack reinigen und ob sie wirklich neuen Glanz bringen. Getestet wurde in Handarbeit. Anders als bei effektiven Poliermaschinen erreichten die Po-

lituren in den Wirkungsprüfungen somit kaum mehr als 50 Prozent der Maximalpunktzahl. Immerhin wurde der Politurerfolg aber sichtbar und ließ sich auch physikalisch durch ein spezielles optisches Messgerät nachweisen. Entscheidende Punkte sammelten die Bestplatzierten Dr. Wack und Sonax beim Auspolieren, das bei diesen beiden vergleichsweise mühelos zu erledigen war. Wer kräftiger zupacken mag, ist auch mit dem Preis-Leistungssieger gut bedient: Das RS 1000 lieferte Bestwerte in der Wirkungsprüfung und war zugleich die mit Abstand preiswerteste Politur im Test.

#’%2#/@2$9>/:<><@8=74< !% #/@2%(+1?.9:<)7,30.9 >E?H=#A:H F)"G V?.A !@>JC:?S3 ’JT8>A:6A>6SJ >H H 46J $+( )6?H2 WM RD= N NQ NN Q9 I %C0>?2 WD MB = 9 MW 77 BQ SAK6J6 >6AKP?6>KPSA:6A >@ S8PJ.: 46J $+(2

à‘`Œ˛t˚ ‚ñÕ K˛' j'˛ îà½ł'˛Ûà'Õ K½łł'ÕÛàÕ\ÛÛ' 2łj3 ˛¬ ~'Õ K½łł'ÕÛàÕ\´' ã 847706

850835

  

"(=8<=7<.9:=+1=70.7 FL RB (P,-&G *0(:=7<.9:=+1=70.7 FL 9M. (P,-&G 7,.9=70:(*7(16.7 FLDBHQ (P,-&G

U6>P6J6 >6AKP?6>KPSA:6A2



&7/(550=<(+1<.7


16 I

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

+*’ &"-) Hyundai wächst. Hyundai hat im vergangenen Monat auf dem deutschen Markt um rund fünf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zugelegt. 6 349 Pkw-Neuzulassungen sowie einen Marktanteil von 2,43 Prozent verbuchte die Marke im Juli. Für die ersten sieben Monate bedeutet dies ein Wachstum von 22 Prozent auf 51 342 Einheiten. Damit liegt Hyundai auf Platz fünf der Importmarken. Besteller im Modellprogramm ist die Kompaktbaureihe i30 mit 21 350 Zulassungen von Januar bis Juli, gefolgt vom Kleinstwagen i10, der 8 018 Käufer fand. (ampnet/jri) Kostenlose Sehtests. Citroën und Fielmann schicken in einer gemeinsamen deutschlandweiten Aktion ein Sehtestmobil auf Tour. Der speziell ausgerüstete Citroën Jumper steht Interessierten bei mehr als 200 Aktionen jährlich für einen kostenlosen Sehtest zur Verfügung. Mit Unterstützung der Aktion möchte Citroën darauf aufmerksam machen, dass gutes Sehvermögen für Autofahrer lebenswichtig ist. Dennoch lauert hier eine oft unerkannte Gefahr: Mit zunehmendem Alter lässt die Sehstärke schleichend nach, und Autofahrer merken dann häufig erst zu spät, dass der Gang zum Optiker oder Augenarzt überfällig ist. Das Sehtestmobil wird hauptsächlich in Innenstädten und vor Fielmann-Niederlassungen stehen. Aber auch bei Citroën-Händlern und Veranstaltungen von Partnern wie dem ADAC, der Deutschen Verkehrswacht und der Polizei wird es Station machen. (ampnet/jri)

FOTO I AUTO-MEDIENPORTAL.NET

AUTOTEST DES MONATS

MITSUBISHI ASX 1.8 DI-D

Mitsubishi ASX 1.8 DI-D 4WD Instyle: Outlander im Kompaktkleid

Autotest des Monats Region (ampnet/jri). Auf den ersten flüchtigen Blick sortiert der Betrachter den ASX als SUV ein. Doch bei näherem Hinschauen zeigt sich das Design des kompakten Mitsubishi weniger eindeutig. Die hohe Gürtellinie mit schmalem Fensterband spricht für einen Crossover. Markant ist der mächtige so genannte „Jetfighter“-Grill in Anlehnung an das F2-Kampfflugzeug des Konzerns. Was man dem ASX nicht ansieht, ist die enge Verwandtschaft zum größeren Outlander, mit dem er sich über zwei Drittel der Komponenten teilt. So sorgt beispielsweise der geerbte Radstand im kompakteren Modell für ordentliche Platzverhältnisse.

Übernommen hat der ASX vom Outlander auch einen Großteil des Cockpits und die Schalter. Die Armaturentafel und Teile der Türverkleidung strahlen zwar Hartplastikoptik aus, sind aber aufgeschäumt. Der Schalthebel des 6-Gang-Getriebes passt von der Höhe her perfekt. Die Allradversionen haben den bekannten Drehschalter in der Mittelkonsole mit den drei Einstellmöglichkeiten 2WD, 4WD und Lock. Vorne gibt es ausreichend Ablageflächen, hinten dagegen so gut wie keine. Nach einer kurzen Anfahrschwäche sprintet der Diesel ab 1 400 Umdrehungen in der Minute munter los. Bei 2 000 Touren liegt das Drehmomentmaximum von 300 Newtonmetern über 1 000 Umdrehungen an. Trotz seiner 110 kW / 150 PS gibt sich 1,8-Liter-Motor erfreulich sparsam. Bei einem Normverbrauch

von durchschnittlich 5,7 Litern erreichte er im Test Werte zwischen 5,3 Liter und 7,6 Liter, wobei die untere Grenze keineswegs bei Schleichfahrten zustande kam. Das überzeugende Antriebsaggregat ist eine Eigenentwicklung der Japaner und der erste Diesel mit variabler Steuerung der Einlassventile. Er zeichnet sich zudem durch eine sehr niedrige Verdichtung von 14,9:1 aus. Unterstützt wird der Fahrer beim effizienten Fahren nicht nur von einer Start-Stop-Automatik und einer Schaltempfehlungsanzeige, sondern auch von einer durchdachten Momentanverbrauchsanzeige. Sie markiert gleichzeitig den bisherigen Durchschnittsverbrauch und signalisiert mit einem zweifarbigen Balken, ob das Auto gerade unter- oder oberhalb des bisherigen Mittels bewegt wird.

Auch wenn der ASX wegen des langen Radstands hinten relativ viel Raum bietet, leidet das subjektive Platzgefühl im Fond trotz ausreichender Bein- und Kopffreiheit etwas. Auch das Heckfenster ist relativ schmal geraten. Dazu kommen Minifenster zwischen B- und C-Säule. So ist die Sicht nach hinten deutlich eingeschränkt und die Rückfahrkamera mit Hilfslinien ein willkommener Assistent. Ohnehin lässt es die Topversion Instyle kaum an etwas fehlen. Ledersitze sind ebenso an Bord wie die Mitsubishi Multi Communication System (MMCS) genannte Multimediaeinheit mit Navigation, 7-Zoll-Touchscreen-Display und DVD-Player sowie 10-GB-Musikdatenbank. Apropos Musik, das Rockford-Soundsystem umfasst neun Lautsprecher einschließlich eines im Kofferraum platzierten Subwoofers.

MITSUBISHI ASX 1.8 DI-D INSTYLE Motor: Hubraum: Leistung: Leergewicht: Zuladung: 0-100 km/h: Höchstgeschwindigkeit: Verbrauch:

4-ZylinderTurbodiesel 1798 ccm 110 kW / 150 PS 1600 kg 460 kg 10,0 s

CO2Emmission:

198 km/h 5,7 Liter kombiniert 150 g/km, Euro 5 kombiniert

Grundpreis:

31 690 Euro

Günstiger Stadtroller. Mit dem Vision 110 bringt Honda im September einen weiteren günstigen Stadtroller auf den Markt. Der mit 14-Zoll-Rädern ausgestattete Scooter leistet 6,2 kW / 8,4 PS bei 8 000 Umdrehungen in der Minute und wiegt vollgetankt 102 Kilogramm. Das Fach unter der Sitzbank bietet Platz für einen Jet-Helm. Vorne finden sich zwei kleine offene Ablagen. Der Vision ist mit dem kombinierten Bremssystem CBS ausgestattet, bei dem vordere Scheiben- und hintere Trommelbremse gleichzeitig verzögern. Als Durchschnittsverbrauch gibt Honda knapp zwei Liter je 100 Kilometer an. Der Tank fasst 5,5 Liter. Die Zuladung beträgt 166 Kilogramm. Angaben zur Höchstgeschwindigkeit machte Honda bislang nicht. Lieferbar ist der Roller in vier Farbvarianten. Als Zubehör ist unter anderem eine hohe Windschutzscheibe erhältlich. Der Honda Vision 110 kostet 1 690 Euro. (ampnet/jri) Toyota und Tesla bauen Elektrofahrzeug. Toyota und Tesla werden gemeinsam eine Elektrofahrzeug-Version des RAV4 entwickeln und auf den Markt bringen. Das Fahrzeug soll im kanadischen Toyota-Werk Woodstock im Bundesstaat Ontario ab 2012 produziert werden. Der RAV4 EV wird auf der gleichen Linie montiert wie die Benzin-Version. Toyota unterstützt Tesla mit rund 70 Millionen Euro bei der Entwicklung des elektrischen Antriebsstrangs. Dazu zählen sowohl die Batterie und der Motor, als auch das Getriebe und die Leistungselektronik für den RAV4. Tesla wird die Antriebselemente in seinem Werk im kalifornischen Palo Alto produzieren und dann zur Endmontage nach Woodstock liefern. (ampnet/jri) Schumi live erleben. Mercedes-Benz lädt am heutigen Sonntag auf den Stuttgarter Schlossplatz ein. Dort erwartet die Besucher ein Motorsport-Tag für die ganze Familie. Er steht ab 12.30 Uhr unter dem Motto „Stuttgarter Sternstunden”. Die Formel-1-Fahrer Michael Schumacher und Nico Rosberg stehen den Fans Rede und Antwort, nehmen an Autogrammstunden teil und absolvieren gemeinsam mit ihren DTM-Kollegen spezielle Mitfahrten mitten durch die Stuttgarter Innenstadt, die die Zuschauer bei einer Verlosung gewinnen können. Zum Programm gehören außerdem „Meet & Greet“-Aktionen mit den Mercedes-Benz-DTM-Piloten und Boxenstopp-Wettbewerbe für die Besucher sowie eine Demonstrationsfahrt mit Elektro-Smarts in den Farben der DTM- und F1-Autos. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. (ampnet/jri)

!% #!&! "$%# $ *#&- ‘). #’+ !-,..,0#-K #’+ ./‘/#*#+/K

’< %,<F4),

#(5A.B7;B?.8E7=; JG: HA (99. (5AJ.G4. )9E.A F #(5A.@ ";89GB7I. A*.7EB9=5;+ &9 >K’3K <’4@ 1 5=E=* &929E.A G;, $G1E29E.A 0 &55-@ 4@C 46 $?-4@ @)397 +?47>

".0+-"%.#

*,

.BE?A.7B *7B >+K 9 !G*A(G: 8=:?9.EE

E=

#G? &55- -7H47-? . !4-@-5/&3?H-F22-2-7 2-?472-7 F/;?-4@>

F/;?-4@ /G? 0%DI ’4@ 1 5 :8*8I "F?9>

#-@C;?-4@ ’4@ :*1 1 5 >C<@6  ( :*A 5 >/<@6  ( E*I 5 ><<@6 

E. ’55, &,<=)25,41B,45,9;

#’E:B3 E6+ (0’=3 E6B,<=E)2E60 2: N?H :> ",NH ?,/8 I M@ N?1 I 5J 12G (L*+% :? +NH,>>2?,G.2:L >:L 2:?2G ,>L=:/8 ,?2G<,??L2? ).2G9 P,/8N?6HAG6,?:H,L:A?F

BD

N3 ,==2 *2GH/8=2:7L2:=2 2G8,=L2? (:2 MR E ’,.,LL0 P:2 QF F &A==2?4=L2G0 +O?1<2GQ2?0 G2>H.2=-620 G2>HH/82:.2?0 NHCN33L2:=2 N?1 9,?=,620 #:/8L>,H/8:?20 ?=,HH2G NFHFPF $:/8L >:L ,?12G2? <L:A?2? <A>.:?:2G9 .,GF !:=L ?:/8L 3OG ’2:32? N?1 ,LL2G:2?F ?62.AL 6O=L:6 .:H BRFR@FMRBBF

(L,LL "! ;2LQL ?NG

 ?7*GG

$’<5=<E2,3!E<5’)2 $4554=.,5+=B<’1, C? "86 G>D9@7//9C3G 851122

MMMA;)80B7H:A/0

:=

#>2D XH@BF .B9 ;2@L9F : 23 MH;HLR @239F .B9 39L9BRM 9BF9 .9@9FMXVL7B>C9BR BEE9L EBR 7239BK "9L (HL2F7H WHF .M2F>1HF> V39LZ9U>R EBR M9BF9E 39MR94@9F79F "9MB>F BF 09L3BF7UF> EBR JUL9L "YF2EBC UF7 UE;2MA M9F79F .B4@9L@9BRME9LCE2D9F6 XB9 ZK K 9D9CRLHFBM4@ >9MR9U9LR96 2CRBW9 (HJ;MRVRZ9FK "2EBR $2@LMJ2? ZUE L9BF9F %9FUMM XBL7K 3 RJV "?8L8A 8>/6?5 FRD @TOFM: )+ 3 : ’0=K8 %0K0CQ?8 28? FVVJVVV @B 3 R ,ECC8C C=1C;8A0LQ 3 $KECQ> SC6 AAK06>CQK?82 3 #SKE : 2;0LCEKB

( !)’’"-$&0%)

3 S<8CLG?8;8A 28=8?UQ 3 N>%0C;>%8QK?828 3 SQEB0Q?@ HS9GK8?LI 3 #+)5 ,!+5 &+5 +5 *) 3 8AJ .?C6L4=SQUL4=8?28C> #CQ8?LSC; !% )&* "( -)# RRJDDVJ>

 $##%

B?Q ,0;8LUSA0LLS ,0;8LUSA0LLSC;

#B)1HCH>11L0B+B)K,65 8<<0B>BHC D.D :F?OO 9;6 )K50B>BHC 2.J :F?OO 9;6 ’ 9>;+8<80BH E.? :F?OO 9;6 &J7!;8CC8>< 9>;+8<80BH ?2= 4 *!8< <40+>H /0B ()<H)</0B $0)C8<4- IE %><A $)K1N08H. 32AOOO 9; "0C);H1)6B:08CHK<4. J2 @ (></0BN)6:K<4

(>"SKA04=

(>(C?8A?C;8C

(BDDBM;9D7MRL2?9 SO $HF [NTIPG ==ISA[

’E &UM2L9FD2>9L I $HF [NTIPG <O IIA[

TTTJ0SQE=0SL 2K8C@J68 TTTJ0SQE=0SL>2K8C@J68


I 17

BOULEVARD BADEN I 14. August 2011 I Nr. 33, 14. Jahrgang

Zwei Meter mit oder zwei Meter ohne?

Innovative Gutachtentechnik

AuĂ&#x;enspiegel oder Ladung mĂźssen bei der Fahrzeugbreite berĂźcksichtigt werden Autohaus Bärwinkel bietet Zeiteinsparung durch Technikeinsatz

VERKAUF

VW

FOTO I BB

und Internet an den Sachverständigen ßbermittelt. Schon während der Erstellung des Gutachtens erfahren die Kunden, wie hoch der Schaden ist. Somit sind sie in der Lage, ohne Zeitverlust eine Entscheidung ßber ihr weiteres Vorgehen bei der Schadensabwicklung zu treffen. Weitere Informationen zu Sofort-Gutachten und dem Autohaus gibt es im Internet unter www.autohaus-baerwinkel.de.

â&#x20AC;&#x17E;Die zuständige StraĂ&#x;enverkehrsbehĂśrde kann temporär auf Fahrspuren ein Verbot fĂźr Fahrzeuge anordnen, die einschlieĂ&#x;lich Ladung eine bestimmte Breite Ăźberschreiten. DafĂźr steht zum Beispiel das Verkehrszeichen 264 der StraĂ&#x;enverkehrsOrdnung (StVO) zur VerfĂźgung. Dabei ist selbstverständlich die tatsächliche Breite â&#x20AC;&#x201C; einschlieĂ&#x;lich AuĂ&#x;enspiegel und Ladung â&#x20AC;&#x201C; gemeint, nicht die in den Zulassungsbescheinigungen angegebene Breite, die auf internationalen Regelungen basiert und die Breite der AuĂ&#x;enspiegel hierbei nicht berĂźcksichtigen kann. Es geht ja um den praktischen Wert solcher Sicherheitsbestimmungenâ&#x20AC;&#x153;, so Vera Moosmayer, Sprecherin des Bundesministeriums fĂźr Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Dabei liege es in der Verantwortung des Fahrers, sich Ăźber die tatsächlichen Abmessungen des Fahrzeugs vor Fahrtantritt

Schneller zum qualifizierten Gutachten: Das Live-Expert-System im Einsatz. Karlsruhe (bb). Exklusiv im Raum Karlsruhe bietet das Autohaus Bärwinkel jetzt SofortGutachten mit neuester Video- und Internet-Technik an. Damit kÜnnen Kfz-Schäden sofort fachmännisch beurteilt und Reparaturen zßgig eingeleitet werden. Unfallgeschädigte kommen damit schnell wieder zu ihrem Auto und sparen wertvolle Zeit. MÜglich macht dies eine Kooperation mit dem Unternehmen Live-Expert. Der Einsatz

des innovativen Systems ermĂśglicht die Erstellung von Sofort-Gutachten â&#x20AC;&#x201C; eine gute Grundlage fĂźr die zĂźgige Schadensabwicklung. Das Live-Expert-System wurde von einer Sachverständigengruppe entwickelt, die seit mehr als 20 Jahren erfolgreich auf dem Markt etabliert ist. Es beschleunigt das Zusammenspiel zwischen Werkstatt, Sachverständigen und Kunden. Unfallschäden werden in Echtzeit per Video

AUDI Lim. 5trg, 23tkm, 77 kW, 1.598 ccm, EZ 7/10, Euro5, silbermet., 5G, Frontantr., RCD, ConcMP3, Clima, ABS, eASP, Euro 23.680,-. T. 0721/570099 - 48 851352

FIAT

59 kW, EZ 09/10, 26.900km, 5-trg., schw.-met., R-CD, Klima, Euro 14.998,-. Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/9374-33, autohaus-veit.de 44 KW, EZ 08/10, 22.300km, 5-trg., silber-met., Radio-CD, Klima, Euro 12.998,-. Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/9374-33, autohaus-veit.de

4-trg., 10tkm, 59 kW, 1.390 ccm, EZ 8/09, silbermet., Euro5, RCD 210 MP3, Clima, ESP, ABS, eFH, Parkpil., Frontantrieb, Euro 14.680,-. Tel. 0721/570099 - 48 851356

HONDA

776041

dflfiX NUPO K SUU SPP â&#x20AC;&#x17E;â&#x20AC;&#x17E;â&#x20AC;&#x17E;Lâ&#x20AC;ŚÂĽÂ˘â&#x20AC;ĄÂĄKĆ&#x2019;¥¤â&#x20AC;ĄÂˇÂŁÂ¤â&#x20AC;˘â&#x20AC;šÂĽLâ &#x201E;ÂĽ

d¥¤â&#x20AC;ĄÂˇÂŁÂ¤â&#x20AC;˘â&#x20AC;šÂĽ _â&#x20AC;?ÂĽâ&#x20AC;š pÂĽ'£¤¼fi¢¼â&#x20AC;ĄÂ§ÂĽâ&#x20AC;Ą ? c p q q â&#x20AC;&#x2DC; c

hÂĽâ &#x201E;ÂĽ uflÂŁ ¤¼ kflfiœ¥§ ¢'¡ W â&#x20AC;? r¤¼flâ&#x20AC;Ą'ÂĽâ&#x20AC;˘fiœ¼â&#x20AC;Ąâ&#x20AC;Ą' £¤ b'ÂĽfi¡œ¥§ D dâ&#x20AC;ĄÂĽ'œ¥§ ¥¢ OWLNN s¤ Âś ?? â&#x20AC;Ą b fl fi fi ÂĽâ&#x20AC;ĄÂˇÂśÂĄ qÂĄâ&#x20AC;şÂˇÂśÂĄÂ§ ¥¢ ONLNN s § ¥¢ OTLQN s¤â&#x20AC;Ą ¤â&#x20AC;Ą F P c'fi¤ ÂĽ'œ¼fi G

850546

NISSAN

kundig zu machen. In den Betriebsanleitungen oder in anderen Angaben Ăźber technische Daten der Fahrzeughersteller ist die Breite des Gefährts in aller Regel sowohl mit als auch ohne AuĂ&#x;enspiegel angegeben. Hat man als Fahrer Zweifel, so empfiehlt das Ministerium die Benutzung der rechten Spur. Doch mĂśglicherweise wird die bisherige Regelung in absehbarer Zeit an die heuti-

ANKAUF Zahle 100.-!!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 841509

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich)

851417

4-trg, 15,5tkm, 59 kW, 1.390 ccm, EZ 5/09, silbermet., 5-G, Frontntr., Euro4, RCD 200, Climatic, eFH, eASP, ABS, Euro 11.980,-. Tel. 0721/570099 - 48 851357

gen Bedingungen im StraĂ&#x;enverkehr angepasst: â&#x20AC;&#x17E;Die Problematik, dass die Ăźberwiegende Zahl der zugelassenen Mittelklasse-Fahrzeuge eine Breite von Ăźber zwei Metern aufweist ist dem Bundesministerium bekanntâ&#x20AC;&#x153;, so Moosmayer. â&#x20AC;&#x17E;Im zuständigen Bund-Länder-Gremium haben sich die fĂźr die Anordnung der Verkehrszeichen allein zuständigen Länder fĂźr eine kĂźnftige Beschränkung auf â&#x20AC;&#x17E;2,1

Meterâ&#x20AC;&#x153; beziehungsweise â&#x20AC;&#x17E;2,2 Meterâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; je nach VerkehrsfĂźhrung und zur VerfĂźgung stehender befestigter Fläche â&#x20AC;&#x201C; ausgesprochen.â&#x20AC;&#x153; Das dafĂźr notwendige Mehr an StraĂ&#x;e soll durch eine provisorische Befestigung des Banketts oder unter Verwendung einer schmaleren Schutzeinrichtung gewonnen werden. Wer derzeit die noch geltende Regelung missachtet, muss mit einer Strafe von 20 Euro rechnen.

I Ihre Medienberaterin (BVDA)

Erika Baumgärtner fßr das Gebiet: Beiertheim, Bulach, Weststadt, Sßdweststadt, Innenstadt Ost Schwerpunkt: Kfz-Markt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 45, Fax - 99 45 Mobil 01 51 / 16 23 31 21 E-Mail ebaumgaertner@roeser-presse.de

847852

auch mit Mängeln! Zahle sofort. Tel. 0151/50725831

851412

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

Wer seine Fahrzeugbreite nicht genau kennt, sollte in Autobahnbaustellen meist lieber rechts bleiben.

851410

851411

51 kW, Benz., EZ 05/04, 85Tkm, 3-trg., Klima, Radio-CD, silber-grau, Euro 3.998,-. Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/9374-33 autohaus-veit.de

FOTO I HARTMUT910 / PIXELIO.DE

Region (pas/ampnet). Wie breit sind eigentlich zwei Meter? Diese Frage sollten sich insbesondere viele Fahrer von Kleintransportern oder grĂśĂ&#x;eren Limousinen vor der Benutzung der linken Spur vieler Autobahnbaustellen stellen, denn: Werden AuĂ&#x;enspiegel oder Ladung nicht beachtet, droht eine GeldbuĂ&#x;e.

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

*&$"$â&#x20AC;&#x2122; !%$ !-$*â&#x20AC;&#x2122;+-.â&#x20AC;&#x2122;#$â&#x20AC;&#x2122; "$% (*#) "=T K=\= %.0" #% )â&#x20AC;&#x2122; UG:E=TY UG:E GJ -!/F !T7UEY=UY A 1Y=TK= \K< [ 1MK<=T7\Ua=G:EK\KC=KS

812759

N;[

Motion DPF Diesel Van/Klbus, 5-trg, 13,5tkm, 77kW, 1.598 ccm, ET 12/10, silbermet, 6-G, Euro5, Climatronic, 7-Sitz, 3 Sitzr., ESP, ESD, ZV, eFH, ASB, Euro 22.980,-. Tel. 0721/570099 - 48

%.0" #$(&(! )â&#x20AC;&#x2122;0#16(-1 1*--/ #%%#*2(5#0

WOHNMOBILE/-WAGEN

851359

KFZ-ZUBEHĂ&#x2013;R

20tkm, 48 kW, 1.240 ccm, EZ 9/09, rot, 5-G, Frontantr., Euro4, RCD, ASB, eASP, colorvergl., Euro 7.980,-. Tel. 0721/570099 - 48 851353

OPEL Van/Kleinb., 5trg, 63tkm, 110 kW, 1.910 ccm, EZ 9/06, schwarzmet., 6-G, Euro4, RNavi, DVD 90, Telv., Klima, 7-Sitz., eASP, ABS, Euro 11.980,-. Tel. 0721/570099 - 48

mit Winterreifen (1 Winter gefahren), Marke: Toyo-Snowprox , noch 5-6 mm, 205/65 R15, VHB 150.-. Dachträger Original fßr Mazda, 5 Winter benutzt, VHB 80.-, Tel. 0171/1912399 840913

819195

Barankauf aller Wohnmobile Tel. 0800/1860000 (gebĂźhrenfrei) 766258

rot, 5900 km, BJ 97, TĂ&#x153;V 6/13, VHB 850.-, Tel. 07246/6885 850216

851354

PEUGEOT

846957

80 kW, EZ 05/03, 93.989km, 5-trg., blau, Klima, R-CD, Std.Hz., Euro 5.598,-. Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/9374-33, autohaus-veit.de 851413

SKODA

%* !*".â&#x20AC;&#x2122; &+- .(+$* (-*&$#) #3 +7+& 01) /-(/25 "6%+,$6-3#.*â&#x20AC;&#x2122;%/51

EZ 06/04, 50Tkm, 4-trg., Klima, R-CD, silbermet., Euro 6.798,- Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/9374-33

##)*%2+â&#x20AC;&#x2122; 3&)â&#x20AC;&#x2122;1 !2+/$("2//1"112+â&#x20AC;&#x2122; â&#x20AC;&#x2122;&â&#x20AC;&#x2122;&+

851390

VW 77 kW, EZ 12/07, 82.700km, Navi, Telefonvorb. Plat., grey met., Euro 12.998.- Autohaus Veit, Bretten Tel. 07252/9374-33 autohaus-veit.de

&(.,.&)/-

%.0" #% )â&#x20AC;&#x2122; 20#-" \<GMF1â&#x20AC;&#x2DC;UY=J !" JGY 31 F1:EKGYYUY=II=; \D=KUOG=C=I; 9=E=Ga97T; %7ET=TUGYa JGY =GKUY=II97T=T +=K<=K_GT9=IUY]Ya=; %=KUY=TE=9=T EGKY=K; =I=HYTGU:E; JGY &=U7JYU:EIG=D\KCU@\KHYGMK

849820

851392

\:E C]KUYGC JGY <=T %MT< %I7YT7Y= @]T

125 kW, EZ 11/07, 126.267km, Xenon, Parktronic, Un.Grey, Euro 15.998.-, Autohaus Veit, Bretten, Tel.07252/9374-33, autohaus-veit.de

"

N;[;Z

.++*,

JMK7YIS %GK7KaG=T\KCUT7Y=

851395

63kW, EZ 10/10, 3.300km, 5-trg., Amary.-rot, Klima., R-CD, Euro 17.598,-. Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/9374-33, autohaus-veit.de

3KU=T *7\@OT=GU PGKHIS %MT< %I7YT7Y= &7T7KYG=F1:E\Ya9TG=@ \K< 49=T@]ET\KCUHMUY=KQ [bSWAA;? $ +7\@a=GY B> ,MK7Y= )8ETIG:E= +7\@I=GUY\KC Nbbbb HJ =7T9=GY\KCUC=9]ET B>b;? $ 1MIIaGKUU7Ya OS7S PC=9\K<=KQ N;LB R #@@=HYG^=T )7ET=UaGKU [;LL R -=YYM<7TI=E=KU9=YT7C NASLLL;LL $ Ka7EI\KC BSWVb;? $ &=U7JY<7TI=E=KU9=YT7C NVSBAL;WA $ 0=UYT7Y= >SW[Z;WA $

851399

3HO?N â&#x20AC;&#x2122;7SOJN?DO

"

<G?::K,.

74kW, EZ 01/98, 71.600km, 3-trg., 1.Hand, rot, Euro 3.998,-. Autohaus Veit Bretten, Tel. 07252/9374-33 autohaus-veit.de 851400

)3!(+ 3,1C/0$(14.02$(+< " 0?KKK,.( *FDG7QDOD?NSHAO7SQIG7QDE ! ,/RC"#C07>DI K35C(-L ! ,SFQD@SHEC QDIHOF?HEN7> ! %NIHQC= 1?DQ?HC SH> *IJ@7DN:7AO ! 6?HQN7FT?NND?A?FSHA GDQ %?NH:?>D?HSHA ! ?F?EQNDO;B? %?HOQ?NB?:?N ! ?F?EQNIHDO;B?O 1Q7:DFDQ8QOJNIAN7GG ! !IN>;IGJSQ?N ! ,DQQ?F7NGF?BH? ! SMTMGM

$@â&#x20AC;&#x2122;/FAF;//J-@)@â&#x20AC;&#x2122;I*3 59 7D<KK 68+ 599-@;@FA C,GB â&#x20AC;&#x2122;I2-@4 ;@FA 0,KB 6;8)595-@F 0,:? %H 4!85AA5;9 59 1D68+ <G0 =Â&#x201A;77- &-@F- 1-8-AA-9 9â&#x20AC;&#x2122;*3 <:::D<KKD!#>?

103kW, EZ 05/08, 120.600km, silbermet., AHK, Navi Telef. Vorb., Euro 15.998,-. Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/9374-33, autohaus-veit.de 851401

59 kW, EZ 06/10, 24.700 km, 5-trg., weiĂ&#x;, Klima, R-CD, Euro 14.998,-. Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/9374-33, autohaus-veit.de

(P4=WQWJ==\;P6P4Z7B MDH FUKaa EG H47B .) <aUKYT<U#3% J:;P 2, M#!N SK>UYaaSN8 $JP: $J7ZQ8 <9a MDHH;PJPWQN9 ?9S M4ZA;PJPWQN9 >9I MEJG6DHD;PWNR !,YC #GDQQDJH;H8 KXT @UEG MEJG6DHD;PWNO

851403

59 kW, 10/10, 9.400km, 5-trg., silber, Klima, Sitzhzg., Euro 15.998,Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/937433, autohaus-veit.de

   

851404

59 kW, EZ 07/10, 12.155km, 5-trg., blaumet., Klima, Winterpakt., Euro 15.998,-. Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/9374-33 autohaus-veit.de

         

851406

59 kW, EZ 11/10, 5Tkm, 5-trg., silbermet., Klima, Radio-CD, Euro 15.998,-. Autohaus Veit, Bretten, Tel. 07252/9374-33 autohaus-veit.de

%[FWD@ 6;D \;P6DH:FD7B;H (ZH:;H6;QW;FFZH@;H ZH: "4PF;B;HQ\;PWP5@;H \JG aKOaSO 6DQ 4Z= 3D:;PPZ=O "D; $JP: Â&#x17D;ZQ]4BF $DH4Hâ&#x20AC;&#x2DC;D;PZH@ DQW â&#x20AC;&#x2DC;ZG 4H@;6JW;H;H ;==;EWD\;H â&#x20AC;&#x2122;4BP;Qâ&#x20AC;&#x2DC;DHQ 4Z7B JBH; $JP: $F4WP4W; %4P4HWD;C/7BZWâ&#x20AC;&#x2DC;6PD;= ;PB5FWFD7BO #DH Â&#x17D;H@;6JW :;P $JP: 4HE =[P -PD\4WEZH:;HO Y $JP: $F4WP4W; %4P4HWD;C /7BZWâ&#x20AC;&#x2DC;6PD;= DHEFO $JP: Â&#x17D;QQDQW4H7; *J6DFDW5WQ@4P4HWD; =[P :4Q XO ZH: ?O â&#x20AC;&#x2122;4BP ZH: :D; ;PQW;H X &HQL;EWDJH;HU 34PWZH@;H M)JBHC ZH: *4W;PD4FEJQW;H9 4ZQ@;HJGG;H &HQL;EWDJH;H ZH: 34PWZH@ :;Q %4QQ_QW;GQ 6;D 1GP[QWZH@ 4Z= !+%CU)-%C ;WPD;6N FWO /;P\D7;LF4H ZH: 34PWZH@QZG=4H@ 6;D ;DH;P %;Q4GW=4BPF;DQWZH@ \JH G4^O <aOaaa EGO X Â&#x17D;H@;6JW @DFW =[P ;DH $4BPâ&#x20AC;&#x2DC;;Z@ GDW K9T F 0DC2!0 SS E3 MKa> -/NO

K

851407

9 /N?DOTINQ?DF DG 4?NAF?D;B USN SHT?N:DH>FD;B?H /N?DO?GJ@?BFSHA >?N â&#x20AC;&#x2122;IH>7 #?SQO;BF7H> &G:â&#x20AC;&#x2122;M ::DF>SHA U?DAQ 1IH>?N7SOOQ7QQSHAM 850296

63 kW, EZ 09/10, 5Tkm, 5-trg., schw.met., R-CD, Navi, AHK, Euro 16.998,-. Autohaus Veit , Bretten, Tel. 07252/9374-33 autohaus-veit.de 851408

834447

851205


A A A !70 #+BG0;:>,09 ’B=27C 1 A A A

(=::0BC-59HCCJ0B8+H2 1 TBE7;SU W5XL;

[;B?U [;B?

TBE7;SU T8@[5S]

TBE7;SU TBE7;S>S5X

;BT;G>S5XU T8@[5S]

-5TT;G:; X=E5>;G BG Y7;S K^^ $5S7;G ;S@6EWEB8@P &5G:>;=;SWB>W 5XT @I8@[;SWB>;G /WI==;G 57 HH9A #XSIP

CV@-GEE8ECA8=8 %Y7M2 +I:;SG; /IGG;GEB;>; ]XF 5WWS5DWBZ;G -S;BT< ’F .Y8D;G F;@S=58@ Z;STW;EE75SP ;TIG:;ST E;B8@W XG: :XS8@ :B; ;E;>5GW;G .6:;S T;@S FI7BEP

NS2SS TFF6@

-A8 NI2M8E U[[6@ "VMG

?<<.6 "78CNS2?C@-S2I8CN8NN8C ,GSS8M72D 1G>E5X7EB8@;T -S;BTA*;BTWXG>TA2;S@6EWGBT< 7TIEXW [;WW;S=;TW;S /;TT;E 5XT SITW=S;B;F #:;ETW5@EP SFE;@G;G 5XT 0;5D@IE]9 ;TL5GGXG> 5XT (5W;\A%;[;7;P

NS2SS UUF6@

?E<.6

[@BW; [5T@;: 8@;TWGXW 5GWBQX; C5Z5

";S FI:;SG; )E5TTBD;SP *;B8@W9 7;QX;F XG: [;WW;S=;TW BG :;G ZB;S 57>;7BE:;W;G $5S7;G< &5G:>;=EI8@W;G 5X= ;BG;F TW57BE;G EXA.5@F;GP

NS2SS HFF6@

-A8 NI2M8E <[6@ "VMG

T8@[5S]

?3<.6

HCCG099H;4CCGI-80 A %0HK+B0

+990C B0/HL70BG 1

:XGD;E7S5XGUG5WXS

*VS7GGM@(GVE=8N8S 42IVC4G 4[;B )IFLE;WWL5D;W; =YSRT 3I@G;G BF $S;B;G< 36@E;G /B; ][BT8@;G :;S )IF7BG5WBIG H -G;26 U -8NN8C6 H ’2;;88SAN4? MHHH9AN I:;S T "4BS8AC86 U )ASS8CS8AC86 H %G4B8M MKPKHH9AN A C;[;BET BGDEP )BTT;GP XT 57TIEXW [;WW;S=;TW;F %;=E;8@W ]XF XGT8@E5>75S;G -S;BT<

+, <<<.6

$"*)" ( $*(&%%)# #0>22;0G J=; ??@MM ,7C ?D@MM *5B1

1A8=8CNSM2>8 H @ OPH9< ’,(-,/%" !AM8BS 2E 78M -W7S2E=8ES8Q H[ @ 3;2?MS PQO @ 8N4?AC78MVE=5 K&E7VNSMA8=83A8S 08NS32?E?G;L +;;EVE=NZ8AS8E5 )GJ@#MJ5 H[J[[@HFJ[[ /?M Q -2J5 H[J[[@H9J[[ /?M : .8C8;GE5 [OUHQHPHPUUU

X?;S@5E7 :;S >;T;W]EB8@;G ,==GXG>T];BW;G D;BG; ;S5WXG> XG: D;BG 2;SD5X=P EE; -S;BT; LSI /WY8D I@G; *B;=;SXG> M 7@IELS;BT;NP *B;=;SXG> BTW FJ>EB8@P 45@EXG> 75S I:;S #!9 G]5@EXG> K^O9 /I=ISW57G5@F;P /L6W;S; 7G5@F;W;SFBG; TBG: FJ>EB8@P

$8;C84?SN8NN8C !8C;S

XXXJGVSC8SNSGM8@=2MS8EDG838CJ78 850798

843800


Boulevard Baden, Ausgabe Ettlingen, 14.08.2011