Issuu on Google+

AEA B *HK300< =330B807 9C !J 0*BH C 6 :8- 60 B = 6 : 8 " 0 5 B E B 0 =C , </ , 8:80< J0B, 8 2 JB8+0:C8 ’) 8-8600 8; "; ; = 08<0 H<C! *HC0C B=38 0< "6B0  :C%K8B "6<B; 8EE:H<5 B0< B9EK0BE7 $*

>F /0 14M>F @ 0< 4; , ) #>6: 2 ; =K0:E0< :E 0 K = 296 $&4.5 ; 8 ; 7 B ? "; @ %+ &, 1*58432 #67 0<. KKK &, 0 K0:E "; ; = %+ & 2 87265

866592

Ihre Wochenzeitung für Ettlingen und Umgebung I 31.260 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Sonntag, 10. Juni 2012

SPORT I SEITE 9

FREIBAD ERÖFFNET I SEITE 6

Mit über einem Jahr Verspätung findet 777 Tage nach Errichtung des Bauzauns am Europaplatz der Seitenwechsel statt.

» KSC-Spieler Steffen Haas im Gespräch » Trainingsauftakt beim KSC » Wiedervereinigung bei der BG Karlsruhe » Kurzmeldungen im Sportsplitter

Kein sonniger Start für das Freibad in Malsch: Nach der Sanierung hat es am Donnerstag wieder eröffnet. Über 300 Besucher kamen.

» www.boulevard-baden.de

» Ausführliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

» www.boulevard-baden.de

Wo badet Baden? Region (tra/bif). Die Pfingstferien sind zu Ende. Viele Familie haben sie genutzt, um zu verreisen. Für andere steht in den nächsten Wochen der Sommerurlaub an. Boulevard Baden hat bei Persönlichkeiten in Karlsru-

he Anregungen für die Urlaubsplanung eingeholt und gefragt, welche Ziele dieses Jahr bei ihnen angesagt sind. Regina Halmich war erst vor ein paar Wochen in Las Vegas. „Das war wirklich faszinierend!“ Die

nächste Reise steht aber schon an: Im Herbst bereist sie mit einer Schiffstour die Route Antalya, Piräus/Athen, Ku adası, Zypern, Haifa, Ashdod, Port Said und Antalya. Erfahrung auf dem Schiff hat die Karlsruherin schon. „Im

FOTO I MATTON IMAGES

AKTUELL I SEITE 2

vorletzten Jahr auf der Route ´Kanaren mit Casablanca´ habe ich den Gästen an Bord gezeigt, dass Boxen eine großartige Sportart ist, bei der Beweglichkeit, Schnelligkeit, Ausdauer, Kraft, Balance und Koordination gleichermaßen

trainiert werden. Die Kreuzfahrtgäste waren begeistert und haben toll mitgemacht.“ Der Intendant des Kammertheaters, Bernd Gnann, fährt im Sommer nach Amerika an den Broadway. „Dort schaue ich mir Theaterstücke an, die eventuell für das Kammertheater in Frage kommen.“ Er sei schön öfters dort gewesen und habe Stücke mitgebracht. „‚Kings Speech‘ zum Beispiel habe ich dort für uns entdeckt. Im Dezember wird es bei uns im Kammertheater zu sehen sein.“ Sänger und Songwriter Max Giesinger arbeitet gerade an seinem Album und bereitet sich auf seine Tour Ende September vor. „Für Urlaub habe ich daher eher weniger Zeit, aber eine Woche Sonne wird schon drin sein“, sagt Giesinger. Früher war er als Backpacker unterwegs, dieses Mal soll es Hotel-Urlaub mit Beachvolleyball werden. Was Britta Wirtz, Anja Polzer und Peter Spuhler und andere Karlsruher planen, gibt es auf Seite 2.

Nr. 24, 15. Jahrgang

FOTO I SACKER ARCHITEKTEN

875959

BOULEVARD BADEN VIDEO

Wie man einen leckeren italienischen Snack zubereitet erfährt man in einer weiteren Folge von „Kochen Kinderleicht“. VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

BB-Tippspiel zur EM Karlsruhe (bb). Wird Deutschland Europameister? Verteidigt Spanien den Titel oder gibt es eine faustdicke Überraschung? Nach der Zweitligasaison kann mit Boulevard Baden jetzt auch für die Europameisterschaft getippt werden. Unter www.boulevard-baden.de kann jeder zeigen, wie gut sein Fußballsachverstand ist. Zu gewinnen gibt es zwei Übernachtungen für zwei Personen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet und freier Nutzung des Erbprinz Spa sowie zwei VIP-Karten für den Mercedes-Cup in Stuttgart und einen Einkaufsgutschein der Postgalerie. » www.boulevard-baden.de

876203

725782

869000

"-: $76:=?*:*/5 %>, )*3 $3%:=7-65*9 #% 12%:+ !/* 6>2*?%:) %)*5.#%’-:/’-=*5.77;& 4 >5) $/* @/;;*5 0*=A=( @%; 0*=A= 7%;;/*:=8 ’#6=-: AAA9(7>4-@%:+0(%+-69+- /6+-6 "1- +1- 8%;;-6+- 88 .?: 6+:71+* 884-* 4%)3(-::B* $16+7A; >6+ 2-+-; %6+-:- 57(14- !-:&=9

876505

20120610_BB-ETT_ 01


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang

I Am Europaplatz und Kronenplatz wechseln die Baustellen die Seite / Sßdostbahn fährt nach den Sommerferien

Weiter dicke Luft an den Baustellen

)-, (-- "#+ ,-"- â&#x20AC;&#x2122;+(,+.%#

817078

*.))#+ //

$&"!") *"%, # â&#x20AC;&#x2122;,-"(( -),"*

111* )/â&#x20AC;&#x2122;"0+!$ !"(*!"-2"%./(#,&%),&

ANGEDACHT

Das Symbol des Mannheimer Katholikentages war der Rucksack. Er steht fĂźr eine Kirche und eine Gesellschaft auf dem Weg. Das Motto: â&#x20AC;&#x17E;Einen neuen Aufbruch wagenâ&#x20AC;&#x153; soll fĂźr die Vielfalt von Glaubenswegen und Lebenswegen ermutigen. Aspekte sind dabei der Ăśkumenische, der interreligiĂśse und der kulturelle Dialog. Das betrifft nicht nur offizielle Ebenen, sondern jeder kann hier fĂźr sich ein weites Feld sehen, auf dem er auf seine persĂśnliche Weise leben kann. Solche Ermutigungen kennen wir aus der Literatur und aus den biblischen Schriften. Hermann Hesse ermuntert mit den Versen: â&#x20AC;&#x17E;Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe bereit zum Abschied sein und Neubeginnâ&#x20AC;Ś Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden!â&#x20AC;&#x153; Unser Blick richtet sich nach vorn. Wenn Jesus sagt: â&#x20AC;&#x17E;Ich bin das Leben fĂźr die Weltâ&#x20AC;&#x153;, dann zeigt er sich als das groĂ&#x;e Angebot, das zum Leben ermutigt. Leben ist das Leben in der Gemeinschaft. Darin finden wir Vertrauen und Sicherheit. So leben wir unser Leben mit anmutigem Selbstbewusstsein. Manfred Wiedemer ist kath. Pfarrer im Ruhestand in Karlsruhe.

FOTO I PASCAL SCHĂ&#x153;TT

FOTO I BB

Karlsruhe. 777 Tage sind seit der Errichtung des Bauzauns am Europaplatz vergangen â&#x20AC;&#x201C; dem Startschuss fĂźr die Arbeiten an der KombilĂśsung. 777 Tage, die geprägt waren von Pleiten, Pech und Pannen. 777 Tage, die das Klima zwischen dem Bauträger und den ausfĂźhrenden Firmen spĂźrbar vergiftet haben. Die anfängliche Euphorie ist längst verflogen. Man spricht ungern Ăźber Zeiträume und Ziele. Schadensbegrenzung ist angesagt, Zweckoptimismus wird verbreitet. I Von Pascal SchĂźtt War man nach Vergabe der Rohbauarbeiten an ein Konsortium um die Alpine Bau Deutschland AG noch zufrieden, ein â&#x20AC;&#x17E;weltweit agierendes GroĂ&#x;unternehmenâ&#x20AC;&#x153; als Partner gewonnen zu haben, verschlechterte sich das Klima seitdem fast wĂśchentlich. Sätze wie â&#x20AC;&#x17E;Wir drängen, drängen und drängenâ&#x20AC;&#x153; oder â&#x20AC;&#x17E;Wir drohen mit allem, was uns zur VerfĂźgung stehtâ&#x20AC;&#x153; unterstreichen die aktuell frostige Geschäftsbeziehung der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) und des Baukonsortiums. Beide stammen von KASIG-Proku-

114 &%+$*$

)-, (-- "#+ ,-"- â&#x20AC;&#x2122;+(,+.%#

Bauarbeiten in den letzten ZĂźgen: Die sĂźdliche Seite des Europaplatzes kann ab morgen wieder von FuĂ&#x;gängern genutzt werden. rist Uwe Konrath, der bereits mehrfach Ăśffentlich klar machte, dass man mit dem Bautempo alles andere als einverstanden ist. Zwar habe sich die Gangart seit Anfang des Jahres etwas beschleunigt, dennoch gebe es speziell in der â&#x20AC;&#x17E;Ausnutzung der Bauzeiten noch Luft nach obenâ&#x20AC;&#x153;. Selbst eine juristische Auseinandersetzung will Konrath nicht ausschlieĂ&#x;en. â&#x20AC;&#x17E;Das kann man bei solchen Projekten nieâ&#x20AC;&#x153;, sagte er.

Heute Nacht finden die letzten Arbeiten vor dem Wechsel des Baufeldes auf die Nordseite des Europaplatzes statt. Dort soll es nach den Vorstellungen der KASIG deutlich schneller vorangehen. â&#x20AC;&#x17E;Man wird aus den Erfahrungen klĂźgerâ&#x20AC;&#x153;, sagte Konrath. Eine Prognose lieĂ&#x; er sich dennoch ungern entlocken und stellte erst auf Nachfrage rund eineinhalb Jahre Bauzeit in Aussicht. Der nächste

â&#x20AC;&#x17E;Seitenwechselâ&#x20AC;&#x153; steht in zwei Wochen â&#x20AC;&#x201C; vom 22. bis 25. Juni â&#x20AC;&#x201C; am Kronenplatz an. Auch dort mit mehr als einem Jahr RĂźckstand. Dass es auch anders geht, beweisen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) an anderer Stelle. Die Arbeiten an der neuen SĂźdostbahn, die eine Verbindung von der Philipp-Reis-StraĂ&#x;e, durch die LudwigErhard-Allee, am Alten Schlachthof vorbei bis zur TullastraĂ&#x;e

herstellt, liegen deutlich vor dem Zeitplan. Die ersten Bahnen werden daher voraussichtlich direkt nach den Sommerferien auf der neuen Trasse rollen, bestätigte KVV-Geschäftsfßhrer Walter Casazza im Gespräch mit Boulevard Baden. Geplant war eine Fertigstellung bis Ende des Jahres. Aktuelle Bilder von den Baustellen der KombilÜsung und der Sßdost-Bahn gibt es unter www.boulevard-baden.de/fotos.

I Fortsetzung von Seite 1

Wissen ist nun mal Macht Wissen ist Macht, schrieb der englische Philosoph Francis Bacon Ende des 16. Jahrhunderts. Frei nach diesem Motto werden heute Ăźberall Informationen gesammelt â&#x20AC;&#x201C; und die gibt es seit dem Siegeszug des Internets zuhauf. Kaum eine Woche vergeht, ohne dass sich jemand Ăźber die Datensammler echauffiert. Doch warum eigentlich? I Von Pascal SchĂźtt Seit Jahrhunderten streben Länder, Firmen und Institutionen danach, mĂśglichst viel Ăźber uns zu erfahren. Die GrĂźnde sind vielfältig, haben sich im Lauf der Jahre aber gewandelt. FrĂźher ging es meist um Macht, heute geht es eher um Geld. Man sucht nach Wegen, uns zum Konsumieren zu bringen. Oder â&#x20AC;&#x201C; wie im Falle des inzwischen eingestellten Schufa-Projekts in dieser Woche â&#x20AC;&#x201C; zu prĂźfen, ob man uns denn Geld leihen sollte. Kommen solche Pläne auf den Tisch, ist das Geschrei groĂ&#x;. Dabei ist die Reaktion gleich aus zwei Perspektiven vĂśllig paradox: Einerseits haben wir

die Daten freiwillig und ohne Not ins Internet gestellt. Es darf uns also nicht wundern, dass zumindest frei verfĂźgbare Daten auch genutzt werden. Andererseits lassen wir in vielen anderen Bereichen unseres Lebens zu, dass man unser Verhalten protokolliert und fĂźr seine Zwecke nutzt. Paybackkarten, wie sie von zahlreichen Unternehmen angeboten werden, sind das beste Beispiel. Personalisierte Werbung lautet das Stichwort. Aufregung? Fehlanzeige! Im Gegenteil, viele freuen sich noch Ăźber die folgenden Werbeangebote. Im Internet geht es um genau dasselbe â&#x20AC;&#x201C; nur einen Schritt weitergedacht. Man beobachtet nicht unser Konsumverhalten, sondern wertet unsere Hobbys und Vorlieben aus. Entsprechend wird die Werbung angepasst. Wir leben in einer Konsumgesellschaft. Es liegt in der Natur der Sache, dass vorliegende Daten im Rahmen des Gesetzes auch genutzt werden, um mehr Ăźber uns zu erfahren. Das kĂśnnten wir ruhig etwas entspannter sehen...

Wo badet Baden? Region (tra/bif). In den nächsten Wochen steht fĂźr viele der Sommerurlaub an. Boulevard Baden hat bei PersĂśnlichkeiten in der Region Anregungen fĂźr die Urlaubsplanung eingeholt und gefragt, welche Ziele es bei ihnen dieses Jahr sein werden. â&#x20AC;&#x17E;Im Sommer ist wieder Norwegen angesagtâ&#x20AC;&#x153;, verrät KMK-GeschäftsfĂźhrerin Britta Wirtz. â&#x20AC;&#x17E;Das Land meiner Vorfahren, wo wir uns wie bei Astrid Lindgrens â&#x20AC;&#x161;Ferien auf Saltkrokanâ&#x20AC;&#x2DC; in den Schären auf Bootfahren, Baden und Familienbesuche freuen.â&#x20AC;&#x153; Sie fährt seit ihrer frĂźhesten Kindheit dorthin und schätzt, circa 40 Mal dort gewesen zu sein. â&#x20AC;&#x17E;Am meisten freuen wir uns, den Tag ohne Termine frei einzuteilen und nach Wetterlage und Laune zu verbringen. Wir genieĂ&#x;en die zauberhafte Natur, die hĂźbschen Holzhäuschen und die Bootsfahrten zwischen den Inseln. Sicher schauen wir uns in diesem Jahr auch einen Landstrich des riesigen KĂśnigreichs Norwegens an, den wir bisher noch nicht erkundet haben.â&#x20AC;&#x153; Bachelor-Teilnehmerin Anja Polzer kann bisher noch nicht sagen, wohin ihr groĂ&#x;er Jahresurlaub gehen wird. â&#x20AC;&#x17E;Sehr gerne wĂźrde ich,

wie schon 16 Mal zuvor, auf meine Lieblingsinsel Gran Canaria fliegen, am besten mit meinen Freundinnen und dort zwei unbeschwerte, relaxte Wochen verbringen. Da ich jedoch momentan, aufgrund diverser anstehender Projekte und konkreter Anfragen, auch eines TV-Formates, sehr schwer planen kann, wird die Urlaubsplanung sehr spontan stattfinden und ich werde dann einfach mal schauen, was ich gerade so entdecke.â&#x20AC;&#x153; Eines ist jedoch schon fest geplant: â&#x20AC;&#x17E;Im September geht es eine Woche an den Gardasee in ein Haus zusammen mit Freunden. Dort werden wir viel relaxen, die Sonne genieĂ&#x;en, am See liegen, zusammen essen und sicher auch den ein oder anderen Ausflug machen, zum Beispiel nach Venedig.â&#x20AC;&#x153; So etwas wie Urlaubspannen habe sie noch nie erlebt. â&#x20AC;&#x17E;Das liegt aber sicher auch daran, dass ich mich bisher immer Ăźber die Reiseziele informiert habe, Familie und Freunde befragt habe und mir Insider-Tipps geholt habe.â&#x20AC;&#x153; Ganz andere Pläne hat Peter Spuhler, Intendant des Badischen Staatstheaters, der einen Teil der Sommerferien in Karlsruhe und Umgebung verbringen will. â&#x20AC;&#x17E;Ich will in der neuen Heimat endlich alles SchĂśne sehen, was ich noch nicht besichti-

gen konnte.â&#x20AC;&#x153; Nach einem Opernkurs fĂźr Studenten in Ungarn stehen aber noch ein paar Tage Urlaub mit seinem Mann auf dem Plan. Wohin es dabei geht, verrät er jedoch nicht: â&#x20AC;&#x17E;An einen vertrauten Ort, wo wir unseren ersten gemeinsamen Urlaub gefeiert habenâ&#x20AC;&#x153;. Und wohin zieht es die Karlsruher generell? â&#x20AC;&#x17E;Spanien, TĂźrkei und Deutschland zählen auch in Karlsruhe zu den Top-Reisezielenâ&#x20AC;&#x153;, sagt JĂźrgen Reiss, Inhaber des TUI Reisecenters Karlsruhe. Griechenland werde nur bedingt nachgefragt, dafĂźr seien die USA und Fernreisen aufgrund des US-Dollar-Kurses sehr attraktiv, ebenso Kreuzfahrten. Bei Annett Raichle, BĂźroleiterin beim Reiseland in der Waldstadt, fragen Familien mit Kindern in erster Linie nach TĂźrkeireisen, da das Preis-Leistungsverhältnis hier stimme. â&#x20AC;&#x17E;Ă&#x201E;gypten und Griechenland werden weniger nachgefragt. Da mĂźssen wir mehr Ă&#x153;berzeugungsarbeit leistenâ&#x20AC;&#x153;, sagt Raichle. â&#x20AC;&#x17E;Auch Kreuzfahrten in den Norden werden mehr nachgefragt oder auch Fernreisen auf die Malediven, nach Mauritius oder in die USA.â&#x20AC;&#x153; Die Prominenz und wer etwas auf sich hält reise hingegen nach Sylt, wo â&#x20AC;&#x17E;sehen und gesehenâ&#x20AC;&#x153; zähle.

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

â&#x20AC;&#x2122;$/(â&#x20AC;&#x2122;

#5:;0<<- 1

%454?0/ /4?486 @A9@

127.3 C2</7 *+& (81 B?,A1; H4M/7

!*â&#x20AC;&#x2122;%$" ( â&#x20AC;&#x2122;,08= JB.619 1@#@ *JAGDGCB E@ 3 EH CDGHC &3;LF,97(>998;51;

â&#x20AC;&#x2122;2;24>= PEI6P @P65 &:NA2 C*19>-J2D.82; 9=4>,C*19>-J2D.82;B12

874977

+ " */ $ ! " 1 * " ) * , - * " â&#x20AC;&#x2122; # . * %  # # " " - ,(& , " â&#x20AC;&#x2122; )9C D9=1 *JG>C9D92CG2C &2CL9.2A>9=G L>= "JC*0 %9L>=* J=1 &*2.>B Â?*CK-2C 89=*JD C2A*C92C2= M9C *;;2 7+=972= $*C:2= 9= J=D2C2C $29DG2CM2C:DG*GG OJ 7K=DG972= &2CL9.2A*JD.8*;AC29D2=B (=1 4*;;D &92 *J4 !8C2= #*4422 =9.8G L2CO9.8G2= <?.8G2=/ 18 )1A:8;K1A18;-,AI;5 ,I.6 8;;1A6,9- H4 (FI;01;@

*0368 ;92547

798171

876064

U K PO s¤â&#x20AC;Ą qÂĄJ qfl ¥¢ V s¤â&#x20AC;Ą

      

  

876052

859147

875744

755949

20120610_BB-ETT_ 02


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang

I â&#x20AC;&#x17E;Vollkontaktsport, Minirocking, totale ErschĂśpfungâ&#x20AC;&#x153;. Was verbirgt sich hinter diesen Begriffen?

Vorgetäuschter Polizeianruf

Roller Derby â&#x20AC;&#x201C; kein Sport fĂźr Weicheier Karlsruhe. Wenn die vierzig Rollen Ăźber die ovale Laufbahn hetzen, ist der SpaĂ&#x; vorbei. Beim Roller Derby geht es um Schnelligkeit, Strategie und darum, sich im Kampf um die Positionen auf den Beinen zu halten.

Das Team trainiert jeden Sonntag, Wollen in ihrer ersten Saison richtig durchstarten: Die â&#x20AC;&#x17E;RocKARollersâ&#x20AC;&#x153;. Anfang Juli ist das Team im Kampf um sich einzuspielen. um die Punkte in Karlsruhe zu sehen. Obwohl es feste Regeln gibt, bleiben genĂźgend Freiräume, den Sport rasant und kĂśrperbetont auszufĂźhren. Deswegen liegt das Mindestalter fĂźr neue Spieler bei 18 Jahren. Beim Blocken gegnerischer Fahrer kommt es auch zu StĂźrzen bei hoher Geschwindigkeit. Trotz SchĂźtzern sind blaue Flecken vorprogrammiert, zu Verletzungen kommt es laut Heike

FuĂ&#x;gänger schwer verletzt Karlsruhe (pol). Schwere Verletzungen haben zwei FuĂ&#x;gänger am Donnerstag gegen 3 Uhr auf der Reinhold-Frank-StraĂ&#x;e in HĂśhe der Kreuzung mit der SophienstraĂ&#x;e erlitten. Eine 21-jährige Frau wollte mit ihrem 23-jährigen Begleiter die Reinhold-FrankStraĂ&#x;e auf der sĂźdlichen FuĂ&#x;gängerfurt in Richtung Osten Ăźberqueren. Beide wurden hierbei von einem in nĂśrdlicher Richtung fahrenden Pkw, der von einem 22-Jährigen gelenkt wurde, erfasst und bei der Kollision derart schwer verletzt, dass eine

FOTO I PAUL NEEDHAM

Idee des Spiels ist es, durch einen schnellen Rollschuh-Fahrer den Gegner in einer ovalen Laufbahn zu Ăźberholen und so Punkte einzufahren. Taktische Finesse wird durch die verschiedenen Aufgaben der Spieler erforderlich. So gibt es unter den fĂźnf Spielern auf der Laufbahn Blocker, Spieler die Punkte einfahren, oder solche, die SpielzĂźge ansagen. Spielernamen wie â&#x20AC;&#x17E;Arie Hellâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Effi Biestâ&#x20AC;&#x153;, oder â&#x20AC;&#x17E;Bad Wolfâ&#x20AC;&#x153; lassen schon darauf schlieĂ&#x;en, dass es in diesem Sport alles andere als sachte zugeht. Nach provokanten Schlachtrufen geht es fĂźr zwei mal dreiĂ&#x;ig Minuten auf die Laufbahn. Dort wird unter dem Gemenge von MinirĂścken, Strumpfhosen und markanten Tattoos geblockt, geschubst und gestĂźrzt.

FOTO I PAUL NEEDHAM

I Von Sebastian Raviol

Schwitalla, Assistenztrainerin der â&#x20AC;&#x17E;RocKARollersâ&#x20AC;&#x153;, aber selten: â&#x20AC;&#x17E;Roller Derby ist ein intensiver Sport. Dem Risiko muss man sich bewusst sein, aber auĂ&#x;er kleineren Blessuren passiert nicht viel.â&#x20AC;&#x153; Sie selbst spielt â&#x20AC;&#x17E;aus Liebe zu den Rollschuhenâ&#x20AC;&#x153;, die â&#x20AC;&#x17E;kĂśrperliche, schnelle und auch einzige Sportart auf Rollschuhenâ&#x20AC;&#x153; fasziniert sie.

und sich Tipps zu holenâ&#x20AC;&#x153;, so Schwitalla. Seit 2006 wird Roller Derby in Das neue Team der Deutschland gespielt, vier Jahre â&#x20AC;&#x17E;RocKARollersâ&#x20AC;&#x153; hat das Ziel, später kam der Sport mit den â&#x20AC;&#x17E;mĂśglichst viel aus der Saison â&#x20AC;&#x17E;RocKARollersâ&#x20AC;&#x153; auch nach rauszuholen und schnell vorne Karlsruhe. Das 24-kĂśpfige Team, in der Liga dabei zu seinâ&#x20AC;&#x153;. bestehend aus Spielern, Trainern Das erste offizielle Spiel findet in und Schiedsrichtern, bestritt in der Rheinstrandhalle in Karlsrudiesem Jahr erste vorbereitende he gegen die â&#x20AC;&#x17E;Munich Rolling Spiele gegen die â&#x20AC;&#x17E;Stuttgart Valley Rebelsâ&#x20AC;&#x153; am 7. Juli um 19 Uhr Rollergirlzâ&#x20AC;&#x153;, um â&#x20AC;&#x17E;dazuzulernen statt. Roller Derby in Karlsruhe

Karlsruhe (pol). Die Abteilung Landespolizeidirektion des Regierungspräsidiums Karlsruhe warnt vor einer neuen Masche des sogenannten Enkeltricks. Reichte es bis zuletzt noch aus, vorzugsweise älteren Menschen am Telefon durch geschickte GesprächsfĂźhrung eine Notlage des vermeintlichen Enkelkindes vorzutäuschen, wurde diese Vorgehensweise nicht zuletzt durch die Aufklärungsarbeit der BehĂśrden erschwert. Bald gaben sich die Täter in einem weiteren Anruf bei den Opfern als Kripobeamte aus, um herauszufinden, ob â&#x20AC;&#x17E;mein Kollege denn schon im Hause seiâ&#x20AC;&#x153;. Nunmehr gehen die unbekannten Täter noch mehr in die Offensive. Nach einem ersten Anruf wird das Misstrauen der Opfer zu zerstreuen versucht, indem kurz danach ein weiterer Anruf erfolgt. Jetzt gibt sich eine unbekannte Person als Polizei oder Kriminalbeamter aus und erklärt, man habe einen EnkeltrickbetrĂźger im Visier, der gleich vorbeikommen wĂźrde, um das Geld fĂźr die vermeintliche Notlage des Enkels abzuholen. Man solle ihm dies aushändigen, damit die BeweisfĂźhrung auch eindeutig sei. Nach der anschlie-

AC Milan-Flair in Hohenwettersbach

stationäre Aufnahme in Karlsruher Krankenhäusern erforder- Hohenwettersbach (ser). Der AC ner des AC Mailand und weitelich wurde. Mailand zu Gast in Hohenwet- ren regionalen Lizenztrainern. Zum Unfallzeitpunkt war die tersbach: 43 fuĂ&#x;ballbegeisterte Der AC Mailand ist mit den Lichtsignalanlage nicht in Be- Mädchen und Jungen konnten meisten internationalen Titeln trieb, nach dem derzeitigen Stand dieses Erlebnis ganz aus der der erfolgreichste Verein in Euder Ermittlungen der Verkehrs- Nähe betrachten. Junge Kicker ropa. Somit war auch fĂźr die jununfallaufnahme der Polizei Karls- im Alter von sechs bis 13 Jahren gen FuĂ&#x;baller trainieren wie die ruhe traten die beiden FuĂ&#x;gänger konnten auf dem Trainingsgelän- Profis angesagt. zudem hinter einem auf der de des SV Hohenwettersbach in Linksabbiegerspur der Reinhold- den Pfingstferien fĂźnf Tage lang Boulevard-Baden-Gewinner mit dabei Frank-StraĂ&#x;e wartenden Pkw ihren Idolen nacheifern und unhervor, wodurch die Sicht fĂźr die ter professionellen Bedingungen Nach zehn Einheiten in einer Beteiligten eingeschränkt war. Es trainieren. Beobachtet und trai- Woche ist Mittelfeldspieler Benentstand ein Sachschaden in niert wurden sie von Fabrizio ni geschafft. Der neunjährige HĂśhe von zirka 3 000 Euro. Fratini, langjähriger Jugendtrai- Spieler von der SG Sulzbach/

Ă&#x;enden Festnahme wĂźrde das Geld unverzĂźglich zurĂźckgebracht. Diese perfide Methode wurde bereits mehrfach aus Polen gemeldet. Einen leider erfolgreichen Fall gab es auch schon in Rheinland-Pfalz und es ist zu befĂźrchten, dass diese Art des Betruges weiter um sich greift. Die Abteilung Landespolizeidirektion weist darauf hin, dass in solchen Fällen von Seiten der Polizei immer eine persĂśnliche Vorsprache beziehungsweise Betreuung erfolgt. Tipps der Kriminalpolizei: â&#x20AC;˘ Wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die nicht als solche erkennbar sind, misstrauisch werden! â&#x20AC;˘ Keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preisgeben! â&#x20AC;˘ Nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei FamilienangehĂśrigen RĂźcksprache halten! â&#x20AC;˘ Niemals Geld an unbekannte Personen Ăźbergeben! â&#x20AC;˘ Notrufnummer 110 informieren, wenn eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt!

.* (%#% ),â&#x20AC;&#x2122;/â&#x20AC;&#x2122;,",&

Oberweier hatte bei der Verlosung von Boulevard Baden einen Platz im Jugendcamp gewonnen. FĂźr ihn waren es â&#x20AC;&#x17E;schĂśne Tageâ&#x20AC;&#x153;. Er hat â&#x20AC;&#x17E;Freunde gefunden und viel SpaĂ&#x; gehabtâ&#x20AC;&#x153;. FĂźr einen anderen Junior wurde ein weiterer Traum Wirklichkeit: Der elfjährige Leosch konnte sich mit guten Leistungen und besonders gutem Verhalten auszeichnen und wurde fĂźr ein internationales Jugendturnier in Mailand im September diesen Jahres ausgewählt.

$*& -*#)/*(& ,"*+*/!/â&#x20AC;&#x2122; !200579.0)& )./0,)1& 007$-5./0,)1 * :/4 .$%)1 â&#x20AC;&#x2122;/) 3$55)1â&#x20AC;&#x2122;) #17)45797;81,94 "/)+ !)( )â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;".)+ #&, 0/( $)).%+*

 C " !

Karlsruhe (bb). Vom 15. bis 17. Juni werden vor dem Karlsruher Schloss zu Ehren des Erfinders Karl Drais neun verschiedene Draisinen-Rennen ausgetragen. Den Auftakt macht am Freitag das Rennen der Schulklassen, bei dem Schßler von zehn Schulen gegeneinander antreten. Am Samstag herrscht ab 11.30 Uhr Hochbetrieb auf der Rennstrecke. Los geht es mit den Rennen der Bßrgervereinsvorstände und fßr Jedermann. Die besonders Ehrgeizigen treten beim BadischeMeile-Rennen ßber die Distanz von 8,8889 Kilometern an. Hier ist weniger ein schneller Antritt als

vielmehr ein langer Atem gefragt. Ein Novum in diesem Jahr ist das Studirennen, ebenfalls samstags findet das Firmenrennen statt. Sonntags kommen schlieĂ&#x;lich auch die Kleinsten zum Zug. Im Kinder-Geschicklichkeitsparcours kĂśnnen sie um die Wette laufen. Um 15.30 Uhr wagen sich Karlsruher Promis auf die Draisine. Den krĂśnenden Abschluss bildet das Finale des Stadtteilrennens um 16.30 Uhr. Wer vorab das Fahren auf einer Draisine Ăźben mĂśchte, kann das am 12. und 13. Juni von 16 bis 19 Uhr in der Jugendverkehrsschule. Weitere Infos unter www.karlsruhe2015.de

Region (bb). In Baden-WĂźrttemberg leben 483 000 Menschen, die die StaatsangehĂśrigkeit eines der insgesamt 15 ausländischen Teilnehmerländer bei der FuĂ&#x;ballEuropameisterschaft besitzen. Wie das Statistische Landesamt nach Auswertung des Ausländerzentralregisters mitteilt, entspricht dies gemessen an den insgesamt im SĂźdwesten lebenden 1,2 Millionen Ausländern einem Anteil von 40 Prozent. Mit fast 160 000 Menschen besitzt das Team aus Italien bei der

Europameisterschaft die mit Abstand stärkste Fan-Gruppe im Land, gefolgt von Kroatien (72 500 Einwohner) und Griechenland (67 200 Einwohner). Mit besonderem Interesse verfolgen die 47 400 Polen und 13 100 Ukrainer die Europameisterschaft. ZahlenmäĂ&#x;ig am schwächsten vertreten sind die Teilnehmerländer Schweden (2 200 Einwohner), Irland (1 400 Einwohner) und Dänemark (1 200 Einwohner). In den einzelnen Stadt- und

Treffpunkt Windrad: Auf dem Energieberg findet am kommenden Sonntag der Tag der Erneuerbaren Energien statt.

Becker-Urteil rßckt näher Stuttgart (pas). Am Freitag hat das Oberlandesgericht Stuttgart die Beweisaufnahme im Prozess gegen die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker abgeschlossen. Becker muss sich seit September 2010 wegen des Attentats auf Generalbundesanwalt Siegfried Buback am 7. April 1977 in Karlsruhe vor Gericht verantworten. Sie selbst hatte im Mai bestritten, an dem Mord oder dessen Vorbereitung beteiligt gewesen zu sein. Ab Dienstag, 12. Juni, wird der Prozess mit den Plädoyers der Bundesanwaltschaft, der Neben-

klage und der Verteidigung fortgesetzt, ein Urteil wird voraussichtlich am 6. Juli verkĂźndet. Am Freitag hatte das Gericht laut der Nachrichtenagentur dapd noch zwei Anträge von Nebenkläger Michael Buback zurĂźckgewiesen. Dieser hatte beantragt, die SchuhgrĂśĂ&#x;en von drei frĂźheren RAFTerroristen zu ermitteln. Hintergrund des Antrags war ein Schuhabdruck, der in der Nähe eines abgestellten Motorrades gefunden wurde, von dem die tĂśdlichen SchĂźsse 1977 abgefeuert wurden.

Landkreisen des Landes kÜnnen die ausländischen Teilnehmermannschaften auf ganz unterschiedlich starke Fan-Gruppen zählen. Spitzenreiter ist mit deutlichem Abstand Stuttgart. Dort lebten zum Jahresende 2011 gut 57 000 ausländischen Einwohner aus einem der Teilnehmerländer. Landesweit am kleinsten ist die ausländische Fan-Gruppe im Main-Tauber-Kreis, wo lediglich 1 900 Einwohner mit den Spielern aus ihren Heimatländern fiebern werden.

 C #$ %!

s !"/+0/2(& 3 $-5â&#x20AC;&#x2122;45:4$*â&#x20AC;&#x2122; 177 3 #â&#x20AC;&#x2122;.2 =6<18((0==,<(= s 11+*,â&#x20AC;&#x2122;&, 3 4-â&#x20AC;&#x2122;&4-%+5:4$*â&#x20AC;&#x2122; ) 3 #â&#x20AC;&#x2122;.2 =6<);8)(7( s "%&,)"%&, 3 !-%+:â&#x20AC;&#x2122;/:$.â&#x20AC;&#x2122;4 ":42 <0 3 #â&#x20AC;&#x2122;.2 =6<<18;=10 00,=

875189

vvv-qndrdq,nmkhmd-cd

â&#x20AC;&#x17E;Wir sind das Kraftwerkâ&#x20AC;&#x153;

FOTO I MĂ&#x153;LLER

FOTO I BB

Neun Rennen in drei Tagen Dänemark hat die kleinste Fan-Gruppe

Karlsruhe (bb). In Zeiten der Energiewende gilt â&#x20AC;&#x17E;Wir sind das Kraftwerkâ&#x20AC;&#x153;. Dieses Motto hat auch der Tag der Erneuerbaren Energien, der am kommenden Sonntag, 17. Juni, stattfindet. Wie und mit welcher Hilfe sich Strom in Karlsruhe oder anderswo selbst erzeugen lässt, zeigen Aussteller auf dem Energieberg.

Um 11 Uhr findet im Ausstellungszelt ein Ă&#x2013;kumenischer Gottesdienst statt. Die Bergwacht-Ortsgruppe Karlsruhe wird gegen 12 Uhr einige Mutige von der Windkraftanlage beim Sonnenpavillon abseilen. An Kinder wenden sich die Spielangebote der â&#x20AC;&#x17E;Mobilen Spielaktion Mobiâ&#x20AC;&#x153;. Weitere Angebote fĂźr Kids: â&#x20AC;&#x17E;famos â&#x20AC;&#x201C; die mobile Den Tag erĂśffnen BĂźrgermeister Solarwerkstattâ&#x20AC;&#x153;, Windradbasteln, Klaus Stapf, Harald Rosemann, Club der Energiedetektive und vieGeschäftsfĂźhrer der Stadtwerke les mehr. Karlsruhe, und Thomas MĂźller- Einige Messe- und Infostände widschĂśn, Verantwortlicher fĂźr die men sich dem Thema EnergiespaWindräder auf dem Energieberg, ren und der Nutzung der regeneraauf der ehemaligen Deponie-West. tiven Energien zum Heizen. Wie all

diese Techniken zusammenwirken, kĂśnnen Neugierige im Energiemusterhaus des baden-wĂźrttembergischenWirtschaftsministeriums erkunden. Ab 13 Uhr wird KSCStadionsprecher Martin Wacker die einzelnen Angebote unterhaltsam vorstellen. Die Stadtwerke Karlsruhe präsentieren am Tag der Erneuerbaren Energien ihren Natur-plus-Strom, mit dem jeder auch ohne eigenes Dach oder Windrad zum Kraftwerk werden kann. Am Stand der Stadtwerke kĂśnnen Kinder Solarspielzeug bauen. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe tragen mit einem kostenlosen Pendelbus ab Entenfang bei: Die erste Fahrt zum Gipfel des Energiebergs startet um 9.54 Uhr â&#x20AC;&#x201C; der Bus ist gleichzeitig Schienenersatzverkehr fĂźr die wegen einer Baustelle gesperrte Tramlinie 5. Der Bus fährt alle 20 Minuten, die letzte RĂźckfahrt startet um 17.36 Uhr. Autos mĂźssen vor der Deponie stehen bleiben, Besucher kĂśnnen den rund 60 Meter hohen â&#x20AC;&#x17E;Bergâ&#x20AC;&#x153; auĂ&#x;er mit dem Pendelbus auch zu FuĂ&#x; oder per Rad erklimmen. Im Vorfeld gibt es am Donnerstag, 14. Juni, einen Vortrag mit Diskussion: â&#x20AC;&#x17E;Karlsruhe macht Energiewendeâ&#x20AC;&#x153;, der um 19 Uhr im Ständehaus startet.

%&$ "&â&#x20AC;&#x2122;$# !

/Y6M=NSYS\M=S>IT> *6KY6 A

#SK>9>M /I> (\KY\S Q\S A ?HY7EIE> %K\ES>IT>< 0G> .I^I>S6 .>TNSY 8 /Q6

+73 )9K93C- )3D?CG . *A-

H>>B8

< KK â&#x20AC;&#x2122;M:K\TI^>

,-;;3GG-

â&#x20AC;&#x2122;MJK\TI^K>ITY\ME>M;

%K\E LIY S>MNLLI>SY>S %K\EE>T>KKT:G6BY 69 W 9IT ">\YT:GK6M= M6:G *6KY6 0S6MTB>ST E>L7F .>IT>^>SK6\B U 29>SH M6:GY\ME>M IL DH/Y>SM>H.>TNSY IL "NQQ>KaILL>S )6M=T>IY> KK â&#x20AC;&#x2122;M:K\TI^> \TBK]E> E>L7F .>IT>^>SK6\B ">\YT:GTQS6:GIE> .>IT>H K>IY\ME .6IK 8 %Kâ&#x20AC;&#x2DC; [R (K6TT> IMJKR â&#x20AC;&#x2122;!#H+\Ya\ME -.#â&#x20AC;&#x2122;/# 8 0#.*â&#x20AC;&#x2122;+# [bP[ â&#x20AC;&#x2122;+ $ W -#./,+ >ITQI>K .>IT>^>SK6\B; PR 06E; MS>IT>R [R 06E; *6SB6R 38G je[ D[BKBP 5B[DfGePGY ZR 06E; />MEK>6 @ â&#x20AC;&#x2122;* "5 ) +"/#â&#x20AC;&#x2122;0# !NTQI:\6 @ 3IYYNSINT6R DR 06E; 36KK>YY6R (8DBP[ePAD8I[b KP ePA eO 58NNBbb8Y CR 06E; *6SB6R 38G je[ /5;I67-53= (J=073= +4-â&#x20AC;&#x2122;, $C-=:5ICG +)-â&#x20AC;&#x2122;, D[BKBP 5B[DfGePGY VR 06E; 36KK>YY6R &8I[b P8>I 58NNBbb8Y !B\K>IbKGePG AB\ â&#x20AC;&#x2122;[RHOBK\bB[U8N8\bB\ \RhKB *-9D?=  *%-**- 3*-***3-**- *)-**ABP !8[[8>>8 â&#x20AC;&#x2122;8[ABPY UR *6SB6R 38G je[ D[BKBP 5B[DfGePGY ?R 06E; 9S>IT>R 3[8P\DB[ jeO &NeGI8DBP #â&#x20AC;&#x2122;1&(&" 2))-â&#x20AC;&#x2122; ePA 1f>MDNeG P8>I #Beb\>IN8PAY \B 4\MT:G JOMM>M /I> =I>T> .>IT> \L _>IY>S> U +7:GY> IL *$â&#x20AC;&#x2122;1&(&" $))-â&#x20AC;&#x2122; 4.-**- 3/-**3#-**- 42-*3DH/Y>SM>H&NY>K 0G> .I^I>S6 .>TNSY 8 /Q6 ^>SK7ME>SMR &NY>K9>T:GS>I9\ME; #8\ 1B\R[b K\b >8Y Ek O *-9D?= #â&#x20AC;&#x2122;1&(&" %#)-â&#x20AC;&#x2122; gRP BKPB[ MNBKPBP !8AB;e>Ib BPbDB[PbY 7eO >I8[O8PbBP /[b -BNNKBI8 \KPA B\ >8Y E MOY #KB ­PN8GB *$â&#x20AC;&#x2122;1&(&" /#)-â&#x20AC;&#x2122; gB[DfGb f;B[ 1BjBUbKRP@ 6,­.@ !8[\@ &KbPB\\>BPbB[@ -BB[h8\\B[I8NNBP;8A ePA 6BNNPB\\>BPbB[ V8; *-9D?= ! 42-*4- *4-*4- 4*-*4- 4#-*4#â&#x20AC;&#x2122;1&(&" $))-â&#x20AC;&#x2122; *.-*4T_ *8I[BPWY )O ­eHBP;B[BK>I ;BDKPABP \K>I d -BB[h8\\B[J2hKOOKPGURRN\ ePA 2RPPBPbB[[8\\B VhKbbB[ePG\;BAKPGbWY 5ILL>S9>T:GS>I9\ME; #KB "NQQ>KaILL>S )6M=T>IY> V!BNBGePG? OKPY *$â&#x20AC;&#x2122;1&(&" #))-â&#x20AC;&#x2122; 3/-4)3%-4)- 3/-4)-*! *-9D?= " d $[hY@ O8iY c $[hY RAB[ d $[hYZT +KPAW ;KBbBP !8A RAB[ #e\>IB â&#x20AC;&#x2DC; 6"@ &SP@ -KBb\8DB@ 35@ -KPK;8[@ #â&#x20AC;&#x2122;1&(&" /))-â&#x20AC;&#x2122; +NKO88PN8GBâ&#x20AC;&#x2DC;(BKjePG V\bePABPhBK\B@ jBPb[8N GB\bBeB[bW ePA !8NMRPY 4\MT:GK>ITY\ME>M QSN ->STNMW *$â&#x20AC;&#x2122;1&(&" **$)-â&#x20AC;&#x2122; +6:GY; 7e\>IN8G #RUUBNjKOOB[ ,8PA\BKbB je[ ­NNBKP;BPebjePG? % TcYJ] $[O9HKGePG cY0B[\RP ;BK 3DG3;;=I<<3C1 (â&#x20AC;&#x2122;@@H8HE <T= 4PbB[;[KPGePG KO #RUUBNjKOOB[ OKb d 5RNNj8INB[P? Tk X &IM_>IT; .RbhBPAKG hB[ABPAB PAB[ePGBP@ ­PGB;Rb Pe[ ;e>I;8[ ;K\ dTYk_YdkTd !BK TEJb9GKGBO AKB jeOeb;8[ \KPA ePA ABP "I8[8MbB[ AB[ 1BK\B PK>Ib gB[9PAB[P@ ;NBK;BP gR[;BI8NbBPY #KB 1BKIBPJ ­eDBPbI8Nb GKNb AB[ 0[BK\ AB[ P9>I\bPKBA[KGB[BP 28K\RPY DRNGB AB[ ­e\DNfGB M8PP@ LB P8>I &NeGb8G@ g8[KKB[BPY 3>S6MTY6KY>S =>S .>IT> R

1MY>S =I>T>S .\BM\LL>S TIM= _IS Y7EKI:G ^NM ?Rbb@[[Rbb1GS Q>STOMKI:G B]S /I> >SS>I:G96SR $bRPDW*IMR IMJKR *_/YR 6\T =>L =>\YT:G>M %>TYM>Ya< *N9IKB\MJGO:GTYH QS>IT $bRD[W*IMR IMJKR *_/YR 2bB[PBMN8\\KDKjKB[ePG AB[ 4PbB[;[KPGePG P8>I ,8PAB\M8bBGR[KBY ,KAN K\b ;BK AKB\BP 1BK\BP MBKP 1BK\BgB[8P\b8NbB[Y 5B[OKbbNB[ AB[ 1BK\B? 2>Ih8[j $J"ROOB[>B â&#x20AC;&#x2122;O;(:"RY +â&#x20AC;&#x2122;@ 2bKDb\;B[G\b[8HB T@ #^FT^d .B>M8[\eNOY $\ GBNbBP AKB 1BK\BJ ePA 78INePG\;BAKPGePGBP AB\ 5B[8P\b8NbB[\Y -Kb $[I8Nb AB[ \>I[KDbNK>IBP 1BK\B;B\b9bKGePG ePA 7eG8PG AB\ 1BK\BU[BK\\K>IB[ePG\\>IBKPB\ hK[A BKPB ­Pj8INePG KP (SIB gRP dkCckX AB\ 1BK\BU[BK\B\ D9NNKG@ AB[ 1B\b;Bb[8G K\b ck38GB gR[ ­;[BK\B je NBK\bBPY T jjGNY %TYQQ 5B[\8PAMR\bBPY 822319

20120610_BB-ETT_ 03


4 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang

I StraĂ&#x;enumfrage zur FuĂ&#x;ball Europameisterschaft

â&#x20AC;&#x17E;Deutschland kommt natĂźrlich ins Finaleâ&#x20AC;&#x153; Karlsruhe (dor/ebĂś). Am 8. Juni hat das ErĂśffnungsspiel der FuĂ&#x;ball-Europameisterschaft in Warschau begonnen. Gestern trat die deutsche Nationalmannschaft in der Gruppe B gegen Portugal an. Viele Menschen in Deutschland verfolgen die Spiele der EM, sei es daheim bei der Familie oder mit Freunden im Biergarten beim Public Viewing. Boulevard Baden hat Passanten in der Karlsruher Innenstadt zur EM befragt. Die meisten sehen Deutschland als groĂ&#x;en Favoriten und sehen es als selbstverständlich, dass die deutsche Elf bis ins Finale kommt. Nicolas Unger, 22 Jahre & Markus Stump, 22 Jahre: Wir verfolgen nur die spannende Spiele und sehen Deutschland natĂźrlich, als klaren Favorit im Finale. Die kĂźrzliche Niederlage gegen die Schweiz schwächt die Nationalmannschaft nicht im Geringsten. Das war nur ein kleiner Ausrutscher. Geschaut wird die EM mit Freunden. Wo genau, ist noch nicht klar. Wir werden aber am Public Viewing teilnehmen, denn da ist immer gute Stimmung.

Sven Rullmann, 19 Jahre: Ich schaue gezwungener MaĂ&#x;en die Europameisterschaft. Mein Freund verfolgt die EM und ich werde sie dann mit ihm schauen mĂźssen.Wir werden wohl in einem Biergarten in Karlsruhe beim Public Viewing alle Deutschland Spiele verfolgen. Da gibt es dann wenigstens kĂźhles Bier. Ich denke, dass Deutschland gut ist, aber es nicht ins Finale packen wird. Die Vorstellung, dass sie es bis in Halbfinale schaffen, find ich realistischer.

JĂźrgen MĂźller, 20 Jahre & Benedikt Schneider, 20 Jahre: Wir werden alle Spiele verfolgen, denn wir geben auf jedes Spiel einen Tipp ab in unserem Freundeskreis. Wer richtig getippt hat, bekommt den Einsatz. So ist jede Runde spannend. Wir sind erst vor kurzem nach Karlsruhe gezogen und wissen noch nicht, wo wir die Spiele schauen werden. Unsere Favoriten im Finale? An erste Stelle natĂźrlich Deutschland. Als Gegner kĂśnnen wir uns England oder Spanien vorstellen.

Wilfred Schuster, 51 Jahre: Meine Familie und ich werden gemĂźtlich daheim alle Spiele der deutschen Elf ansehen, an den andern Mannschaften bin ich eher weniger interessiert. Dazu wird wohl gegrillt und ein kĂźhles Bier getrunken. Am Public Viewing bin ich eher weniger interessiert. Ich schaue hauptsächlich die grĂśĂ&#x;eren FuĂ&#x;ballevents wie die Europäische Meisterschaft und die Weltmeisterschaft. Ich wĂźnsche mir, dass Deutschland ins Finale einzieht.

Elisabeth Hochbaum, 19 Jahre: Als begeisterter FuĂ&#x;ballfan werde ich bei jedem Spiel der deutschen Jungs mitfiebern. Auch wenn sie das Freundschaftsspiel gegen die Schweiz verloren haben, sehe ich sie jetzt schon im Finale und hoffentlich gewinnen sie dieses Mal. Ich freu mich auf die gute Stimmung in den Biergärten mit meinen Freunden beim Public Viewing. Man wird mich zu jedem Deutschland Spiel im Schlachthof antreffen. Dort ist es einfach am Besten.

Umspannwerk Hochstetten erneuert Radelnde Inder auf A5 kurze Zeit später auf dem VerzÜgerungsstreifen der Ausfahrt Karlsruhe-Ettlingen anhalten und kontrollieren. In englischer Sprache gaben die Männer gegenßber den Ordnungshßtern zu verstehen, dass sie fßrs Wochenende eine Radtour nach Stuttgart planten. Ihnen sei ein Nutzungsverbot des Standstreifens nicht bewusst gewesen. Letztlich begleiteten die Beamten das ohnehin in die falsche Richtung radelnde Gespann mit Blaulicht zum nächstgelegenen Radweg.

Karlsruhe (bb). Noch keine Ausbildungsstelle fĂźr diesen Herbst? Die Arbeitsagentur Karlsruhe bietet am Mittwoch, 13. Juni, im Berufsinformationszentrum (BIZ), BrauerstraĂ&#x;e 10, von 13.30 bis 19.30 Uhr einen Aktionstag unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Einstieg Ausbildungâ&#x20AC;&#x153; an. Wenn man sich fĂźr einen der unten genannten Berufe interessiert, hat man dort gute Chancen, noch einen Ausbildungsplatz fĂźr diesen Herbst zu ergattern. Man kann vor Ort mit Personalentscheidern Kontakt aufnehmen, gleich Bewerbungsgespräche fĂźhren und wenn es passt, direkt einen Ausbildungsplatz nach Hause mitnehmen. Damit dies gelingt, sollte eine Bewerbungsmappe mit allen Unterlagen mitgebracht werden. Dieser Aktionstag läuft unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Einstieg Ausbildungâ&#x20AC;&#x153; und wird zum ersten Mal in dieser Form durchfĂźhrt. Sie ist eine gemeinsame Initiative der Berufsberatung der Karlsruher Arbeitsagentur, der Ăśrtlichen Industrie- und Handelskammer und Handwerkskammer und hat zum Ziel, die Jugendlichen die bisher noch keinen Erfolg bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz hatten praktisch zu unterstĂźtzen. â&#x20AC;&#x17E;Die teilnehmenden Betriebe sind sehr engagiert und wollen ausbilden. Sie gegeben

auch den Jugendlichen eine Chance, die bisher noch nichts gefunden haben. Sie wissen, auch wenn die Schulnoten nicht immer topp sind, gibt es viele junge Menschen, die motiviert und leistungsbereit sind. Denn oft ist der zweite Blick â&#x20AC;&#x201C; die erste Wahlâ&#x20AC;&#x153;, sagt Waldemar Jonait, Teamleiter der Berufsberatung in der Karlsruher Arbeitsagentur. Diese Berufe stehen zur Auswahl: Friseur/in, Bäcker/in, Elektroniker/in Energie- und Gebäudetechnik, Feinwerkmechaniker/in, Metallbauer/in, Kfz-Mechatroniker/ in Pkw, Kfz-Mechatroniker/in Nutzfahrzeuge, Automobilkaufmann/Automobilkauffrau, Fachverkäufer/in im Nahrungsmittelhandwerk Bäckerei und Fleischerei, Anlagenmechaniker/ in â&#x20AC;&#x201C; Sanitär-, Heizungs- Klimatechnik, Werkzeugmechaniker/in, Maschinen- und AnlagenfĂźhrer/in, IT-Systemkaufmann/-frau, Fachkraft fĂźr Lebensmitteltechnik, Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel, Verkäufer/in, Koch/KĂśchin, Fachkraft im Gastgewerbe, Fachmann/-frau fĂźr Systemgastronomie, Textilreiniger/in, Berufskraftfahrer/in, Fachkraft fĂźr Lagerlogistik, Kaufmann/Kauffrau fĂźr Spedition und Logistikdienstleistungen, Mediengestalter/in fĂźr Digital- und Printmedien.

Streetballnight am ZKM Karlsruhe (bb). Die grĂśĂ&#x;te kostenlose Streetballnight Deutschlands steigt am Samstag, 14. Juli, von 12 bis 23 Uhr beim Filmpalast am ZKM. 360 Spieler in 72 Mannschaften werden um Titel und Sachpreise kämpfen. â&#x20AC;&#x17E;Eine besondere Atmosphäreâ&#x20AC;&#x153; durch â&#x20AC;&#x17E;coole Musik und die Beleuchtung der Spielfelder durch die Feuerwehrâ&#x20AC;&#x153;, kĂźndigen die Veranstalter an. Gespielt wird in drei Altersklassen: bis Jahrgang 1997, 1994 und ohne Altersbegrenzung â&#x20AC;&#x17E;Drei gegen Dreiâ&#x20AC;&#x153; auf einen Korb mit maximal zwei Ersatzleuten. Die Zahl

der Teilnehmer ist auf 24 Teams pro Altersklasse begrenzt, wobei fĂźr gemischte Mannschaften und Mädchenmannschaften besondere Regeln gelten. FĂźr alle Teilnehmenden gibt es Kino-Freikarten, Getränkegutscheine und Essensbons. Die ersten drei Mannschaften jeder Altersklasse erhalten auĂ&#x;erdem Pokale und Warengutscheine. Anmelden kĂśnnen sich Mannschaften per Mail an thomas.schuler@sus.karlsruhe.de. Weitere Infos gibt es unter Telefon 0721 133 41 66.

FOTO I ENBW

Karlsruhe (pol). Zwei auf der Autobahn radelnde Inder im Alter von 23 und 25 Jahren musste die Karlsruher Autobahnpolizei am Freitagmorgen in Sicherheit bringen. Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten gegen 9.15 Uhr die zwei mit Rucksack bepackten Radfahrer auf der A5 bei der Auffahrt Rßppurr-Ettlingen gesehen und dies sofort ßber den Polizeinotruf gemeldet. Während das Polizeipräsidium Karlsruhe eine Gefahrenmeldung im Verkehrsfunk veranlasste, konnte die Autobahnpolizei das exotische Duo

â&#x20AC;&#x17E;Einstieg Ausbildungâ&#x20AC;&#x153; im BIZ

Gasisolierte Schaltmodule fĂźhren die Schaltvorgänge im Inneren aus. Diese sind damit weder sicht- noch hĂśrbar wie bisher. Linkenheim-Hochstetten (bb). Die EnBW Regional AG fĂźhrt umfangreiche ErneuerungsmaĂ&#x;nahmen am Umspannwerk Hochstetten aus. Im Zuge dessen wurde bereits die komplette 20 000-Volt-Anlage des Umspannwerks erneuert. Insgesamt werden fĂźnf Millionen Euro investiert. Vor fĂźnf Jahren begann die EnBW die Erneuerung unter anderem mit dem Bau eines Betriebsgebäudes

fĂźr die neue 20-kV-Schaltanlage. Bis Ende Juli sollen die 110 000-Volt-Schalt- und Verteileranlagen vollständig ausgetauscht sein. Ausgestattet mit modernen gasisolierten Schaltmodulen ändert sich das äuĂ&#x;ere Erscheinungsbild des Umspannwerks deutlich. Waren bisher die Schaltvorgänge klar sicht- und hĂśrbar, so geschieht dies kĂźnftig verborgen im Innern der Schaltmodule. Die neue Technik ist kompakter und benĂśtigt

wesentlich weniger Platz, so die EnBW. DarĂźber hinaus ist eine zweite Sammelschiene im Umspannwerk installiert. Im Bedarfsfall kĂśnnte Ăźber sie die komplette Versorgung mit allen notwendigen Schaltfunktionen erfolgen. Dies erhĂśht die Versorgungssicherheit und erlaubt den flexiblen Einsatz des Umspannwerks zur Stromversorgung in der Region.

 

    

FOTO I BB

FĂźnf Jahre TGV in Karlsruhe

TGV auf deutschem Gleis: Seit 2007 wird der Karlsruher Hauptbahnhof von den franzÜsischen Hochgeschwindigkeitszßgen angefahren. Karlsruhe (bb). Am 10. Juni 2007 machte der franzÜsische Hochgeschwindigkeitszug TGV auf der Fahrt von Paris nach Stuttgart erstmals im Karlsruher Hauptbahnhof halt. Heute verbinden die Hochgeschwindigkeitszßge beide Länder bis zu 20 Mal am Tag. Bei einer Pressekonferenz zum fßnfjährigen Jubiläum am Freitag sprach Frank Hoffmann, Geschäftsfßhrer der Alleo GmbH, dem Tochterunternehmen der deutschen Bahn und der franzÜsischen Eisenbahngesellschaft

SNCF, von â&#x20AC;&#x17E;einer Erfolgsgeschichte fĂźr den Schienenverkehr zwischen Deutschland und Frankreichâ&#x20AC;&#x153;. â&#x20AC;&#x17E;Die kontinuierlichen Zuwachsraten im deutsch-franzĂśsischen Hochgeschwindigkeitsverkehr sind nicht nur aus Sicht der Bahngesellschaften erfreulich, sie stärken auch den Wirtschaftsstandort Karlsruhe und erhĂśhen die Lebensqualität der hier lebenden Menschenâ&#x20AC;&#x153;, sagte OberbĂźrgermeister Heinz Fenrich. Mit dem Start des TGV RhinRhĂ´ne â&#x20AC;&#x17E;Frankfurt-KarlsruheMarseilleâ&#x20AC;&#x153; im März sei Karlsruhe

zum TGV-Knoten geworden und damit die einzige deutsche Stadt, die von zwei TGV-Verbindungen profitiere. â&#x20AC;&#x17E;Der Erfolg des deutsch-franzĂśsischen Hochgeschwindigkeitsverkehrs bestätigt mich aber auch als Vorsitzender der Initiative â&#x20AC;&#x161;Magistrale fĂźr Europaâ&#x20AC;&#x2DC; in meinem langjährigen Engagement fĂźr die schnelle Schiene entlang der Bahnachse â&#x20AC;&#x161;Paris-Karlsruhe-Bratislava-Budapestâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x153;, so Fenrich weiter. Fenrich fordert weiteren Ausbau Der OberbĂźrgermeister erwartet, â&#x20AC;&#x17E;dass die Erfolgsgeschichte noch nicht zu Ende geschrieben istâ&#x20AC;&#x153;. FĂźr eine Verdichtung des Angebots und schnellere Verbindungen seien jedoch auch auf deutscher Seite Investitionen ins Schienennetz unabdingbar. Hierzu gehĂśrten der rasche Beginn der Bauarbeiten am bereits beschlossenen â&#x20AC;&#x17E;Rastatter Tunnelâ&#x20AC;&#x153; ebenso wie die Planung und Finanzierung des Abschnitts Kehl-Appenweier. â&#x20AC;&#x17E;Ich bedaure sehr, dass die fĂźr den Abschnitt Kehl-Appenweier von der Europäischen Union zur VerfĂźgung gestellten ZuschĂźsse nicht genutzt wurdenâ&#x20AC;&#x153;, so Fenrich.

 

  868319

20120610_BB-ETT_ 04


KULTUR I 5

BOULEVARD BADEN I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang

I Boulevard Baden im Gespräch mit Operndirektor Joscha Schaback

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

Eine Aufführung der etwas anderen Art Man kann übrigens auch als Nicht-Blinder die Kopfhörer und eine Brille bekommen, mit der eine starke Sehschwäche simuliert wird. So hat man ein ganz ungewöhnliches Erlebnis von der Aufführung.

FOTO I JOCHEN KLENK

Wie entstand die Idee zu dieser besonderen Vorstellung? Schaback: Die sogenannte Audiodeskription ist erst seit ein paar Jahren auf die Oper angewendet worden. Für eine Kinderoper hat sie noch nie stattgefunden. Da wir uns seit dieser Spielzeit ganz besonders um junges Publikum kümmern, wollten wir diese wunderbare Technik auf eine Kinderoper anwenden. Robin Hood mit einer Live-Audiobeschreibung als Vorstellung für Sehbehinderte und Blinde gibt es am Damit betreten wir Neuland. 16. Juni, 17 Uhr, im Staatstheater. Nach der Aufführung wird es Karlsruhe (tra). Eine etwas andere Robin Hood – eine Oper für Blin- die Zuschauer alle wichtigen In- ein Nachgespräch geben. Was Aufführung von Robin Hood gibt es de. Wie können sich unsere Le- formationen eingesprochen be- wird dabei besprochen? am Samstag, 16. Juni, 17 Uhr, im Ba- ser das vorstellen? Was ist an- kommen, die sie sonst nicht Schaback: Was alles zu erleben dischen Staatstheater: Sehbehinder- ders? Was ist gleich? wahrnehmen können. Anke Ni- war. Von den Einführungen vor te und Blinde können eine eigens Joscha Schaback: Es ist zunächst colai, die Leiterin von Hörfilm der Vorstellung (ab 15 Uhr) bis live für sie beschriebene Vorstellung eine reguläre Vorstellung, die Vereinigung Deutscher Filmbe- zum Schlussapplaus. Blinde und der Abenteueroper erleben. Wie das Sehbehinderte und nicht Sehbe- schreiber, sitzt in der Tonkabine Sehbehinderte nehmen ja insgeGanze gestaltet wird und ob noch hinderte gleichermaßen genießen und spricht von dort live ein: Wel- samt nicht weniger, sondern eben weitere Angebote dieser Art geplant können. Der Unterschied ist: Für che Farbe hat die Bühne? Wie anderes wahr. Sich darüber aussind, hat Operndirektor Joscha Scha- alle Menschen mit Sehbehinde- sehen die Kostüme aus? Jetzt zutauschen ist ein großer Gewinn back Boulevard Baden verraten. rung gibt es Kopfhörer, durch die dreht die Bühne... und so weiter. gerade für die Nicht-Blinden.

FOTO I BB

nicht nur Miranda und Ferdinand, der Prinz von Neapel, als Paar die Bühne verlassen. Eingebettet in die mitreißende Handlung um Politik, Rache und Versöhnung möchte Manfred Langner das Märchenhafte des Stückes auf der Bühne des Ettlinger Schlosshofes betonen und den Zuschauern in dem Traumspiel beste Unterhaltung unter freiem Himmel bieten. Unterstützt wird er dabei von dem in Ettlingen schon bekannten Komponisten Jürgen Voigt, „Der Sturm“, ein wunderbares Stück voller Zauber, Romantik und der für diesen Abend eine eigene Humor – genau richtig für einen schönen Sommerabend in Ettlingen! Musik geschrieben hat. Ettlingen (bb). „Wir sind vom Stoff, aus dem die Träume sind“, sagt Prospero, der große Magier in Shakespeares mehrfach verfilmter Romanze „Der Sturm“, die seit über 400 Jahren Zuschauer jeden Alters in den Bann zieht.

renden Freunde und Feinde auf die Insel zu bringen, wo sich ein turbulentes Spiel um Irrungen und Wirrungen, Tugend und Laster, Treue und Verrat, überraschenden Begegnungen, komödiantischen Passagen und romantischen Liebesszenen entwickelt.

TV-Stars spielen Hauptrollen

Ein besonderes Highlight für das Publikum dürfte die Besetzung der beiden Hauptrollen sein: Die beiden TV-Stars Susanne Steidle und Christopher Krieg, die in ihrem Privatleben ein Paar sind, Die Handlung des letzten Werkes kann man als Zauberer Prospero des berühmten Dramatikers spielt Beste Unterhaltung und Luftgeist Ariel live auf der auf einer Mittelmeer-Insel, wo Bühne erleben. unter freiem Himmel nicht nur der gestürzte König MaiDas Stück ist von Donnerstag, 5. lands Prospero und seine Tochter Für den shakespeareerfahrenen Juli, bis Sonntag, 5. August, bei Miranda leben, sondern auch die Regisseur Manfred Langner ist den Schlossfestspielen in EttlinZauberwesen Ariel und Caliban „Der Sturm“ vor allem ein Stück gen zu sehen. Weitere Infos: hausen. Durch einen Sturm ge- über Liebe und Macht, denn in www.schlossfestspiele-ettlingen. lingt es Prospero, seine vorbeifah- seiner Inszenierung werden de

TV-Tipp am Sonntag

FOTO I BB

Haflingerfest im Elsass

Neewiller (bb). Das Haflingerfest auf der Reitanlage Haras de la Née bietet am 16. und 17. Juni interessante Darbietungen, Prämierungen, Schauprogramm und elsässische Spezialitäten. Das Fest in Neewiller bei Lauterbourg lässt die Herzen der Pferdeliebhaber höher schlagen. Beginn ist am Samstag, 16. Juni, ab 10 Uhr mit einem Geschicklichkeitsreiten aller Pferderassen. Weiter geht es ab 15 Uhr mit der großen Pferdeprämierung des französischen Haflingerzucht-Verbandes. Um 20 Uhr startet ein Schauprogramm, der

Eintritt ist frei. Neben einem Musikabend erwartet die Zuschauer ab Einbruch der Dunkelheit ein spektakuläres Nachtprogramm mit 20 Fackelreitern. Am Sonntag beginnt das Fest um 11 Uhr mit einem Aperitif. Faszination Pferdesport heißt es wieder ab 14 Uhr. Viele verschiedene Darbietungen, darunter Voltigieren und eine dreistöckige Pyramide, zeigen die vielfältige und faszinierende Welt des Pferdesports. Weitere Informationen zum Haflingerfest gibt es im Internet unter www.haras-de-la-nee.com.

Harald Hurst & Helmut Neerfeld

11.30 Uhr: Überblicksführung Museum für Neue Kunst, Karlsruhe 12 Uhr: Familienbrunch Badisch‘ Brauhaus, Karlsruhe 12 bis 24 Uhr: Frühjahrsmesse Karlsruhe Messplatz an der Durlacher Allee, Karlsruhe 15 Uhr: Siegfried Uraufführung, Opernhaus Karlsruhe 15 Uhr: Überblicksführung ZKM Medienmuseum, Karlsruhe 15 bis 16.30 Uhr: Kinderwerkstatt (ab 5 Jahren) Städtische Galerie, Karlsruhe 15 bis 16 Uhr: Führung „Zeitgegenstände“ Städtische Galerie, Karlsruhe 16 bis 23 Uhr: EM-Übertragung bei Schupi – Restaurant und Biergarten 19 Uhr: Ü25 Lets Dance im JetSET mit Fox-Workshop für alle Tanzfreunde, Karlsruhe 20 Uhr: Head Feed Hands Kulturzentrum Tollhaus, Karlsruhe

Viele Nationalitäten, ein Projekt

Karlsruhe (bb/tra). Harald Hurst und Helmut Neerfeld geben heute um 18 Uhr mit „Des elend schöne Lebe“ ein Gastspiel im Sandkorn-Fabriktheater. Harald Hurst, der wohl bekannteste und erfolgreichste Dichter badischer Mundart, wird die Besucher mit wundervollen bewährten und neuen Geschichten, die aus dem Leben gegriffen sind, erfreuen. Begleitet wird er dabei von Helmut Neerfeld auf dem Akkordeon.

Das Interkulturelle Jugendtheaterprojekt MIX IT feiert am 13. und 14. Juni im Sandkorn-Theater eine „rote“ und eine „blaue“ Premiere.

„Altes Eisen“ wird nachgefragt

Karlsruhe (tra). Seit Januar haben 30 Jugendliche zwischen 13 und 21 Jahren aus neun Nationen für das Karlsruhe (tra). Aufgrund der Theaterstück „Die Vögel“ frei nach großen Nachfrage gibt es für das Aristophanes geprobt, das im RahStück „Altes Eisen“ am 24., 26. men von „MIX IT!“, einem interkulund 27. Juli, jeweils um 19.30 turellen Jugendtheaterprojekt entUhr, drei Zusatztermine im Kam- standen ist. Am 13. und 14. Juni ist mertheater. Bei der Inszenierung die Premiere im Sandkorn-Theater. von Ingmar Otto spielen neben den Schauspielern Kirsten Pott- Der Regisseur und Theaterpädahoff und Jörg Meyer viele begeis- goge Rusen Kartaloglu hat das terte Karlsruher Senioren mit, Stück ganz auf die Jugendlichen die das Stück zu dem machen, zugeschnitten, die aus den unterwas es ist: unterhaltsam und lie- schiedlichen Bevölkerungsschichbenswert. Für die heutige Vor- ten – auch vielen schwächeren stellung gibt es noch Restkarten. Familien – kommen. Daher gibt es

viele lokale und politische Anspielungen in dieser bissigen und turbulenten Komödie. Kartaloglu hat dabei sehr viel Energie in das Projekt und die Proben gesteckt. Doch die Motivation der Jugendlichen hat ihn begeistert. Dass einige der Jugendlichen abgesprungen sind, weil sie umgezogen oder ein Studium begonnen haben, sei normal, so der Regisseur. „Es macht Spaß zu sehen, wie die Jugendlichen sich von Probe zu Probe öffnen und sich mehr und mehr trauen“, sagt Kartaloglu, der Leiter des Projektes ist. „Das gefällt mir unheimlich gut. Ich bin gespannt

auf die Premiere, da ist die Freude immer toll.“ Die Handlung: Zwei Athener wollen eine neue Heimat finden und überreden die Vögel, mit ihnen eine Stadt in den Wolken zu bauen. Zunächst ist die farbige multikulti Vögelgemeinschaft skeptisch, sehen sie die Menschen doch als Eier- und Vogelfresser. Doch Schlitzohr Pisthetairos überzeugt sie und spielt sich sehr rasch als Herrscher auf, der den Göttern den Krieg erklärt. Nicht Wolkenkuckucksheim, sondern Wolkenkuckucksruhe heißt so die neue Stadt bei „MIX IT!“ anspielungsreich. Ebenfalls beteiligt bei dem Projekt ist die Deutsch-Ukrainische Tanzgruppe RaDUGa unter der Leitung von Tetjana Kiyko. Dieses neue Jugendtheaterprojekt wird finanziert vom Lions Club Karlsruhe-Baden und unterstützt vom Lions Club Karlsruhe-Zirkel, durchgeführt wird es vom Sandkorn-Theater mit dem Theaterpädagogen Rusen Kartaloglu unter der Projektbegleitung des Jugendcafés Westside Paradise vom Stadtjugendausschuss Karlsruhe. Weitere Termine: 18., 19., 25., 26. Juni sowie 2. und 3. Juli, jeweils um 19 Uhr. Weitere Infos unter www.sandkorn-theater.de.

„Baden Fest“ zum Jubiläum Karlsruhe (bb). Ein badischer Aufruf an alle Karlsruher, Badener und Nicht-Badener! Anlässlich des diesjährigen runden Jubiläums von Baden und der Eröffnung der Großen Landesausstellung „Baden! 900 Jahre. Geschichten eines Landes“ lädt das Badische Landesmuseum (BLM) zusammen mit dem Karlsruher Stadtmarketing am Samstag, 16. Juni, zum „Baden Fest“ ein.

Region (bif). Wer abseits von Fußball Unterhaltung am Sonntagabend sucht, dem sei die Komödie „Date Night – Gangster für eine Nacht“ auf ProSieben empfohlen. Das langweilige Ehepaar Phil und Clare erschleicht sich im Restaurant einen Tisch und wird deshalb prompt für Verbrecher gehalten. Es folgt eine rasante Nacht mit viel Aufregung, irren Verfolgungsjagden Vor und im Karlsruher Schloss und viel zu lachen für die Zu- lockt ein buntes Veranstaltungsschauer. programm mit Kostüm- und Familienführungen, museumspädagogischen Aktionen und Live-Bands auf einer Open-AirBühne. Umrahmt wird das Fest von mehreren Draisinenrennen auf dem Schlossplatz vom 15. bis Rastatt (bb). Heute geht das Inter- 17. Juni. nationale Straßentheaterfestival „tête-à-tête“ in Rastatt zu Ende, Freier Eintritt das seit Mittwoch viel Unterhaltung in der Barockstadt geboten Den Eröffnungstag der Großen hat: von kleinen Walkacts bis hin Landesaustellung hat das BLM zu imposanten Inszenierungen. zum „Baden-Tag“ erklärt und Auf dem Marktplatz tritt heute um bietet seinen Besuchern neben 14 Uhr die britische Schauspiel- zahlreichen spannenden Verangruppe „Bash Street Theatere“ auf. staltungen ein besonderes Bon„De Stille Fanfare“ sind um 16.15 bon: Neben dem Eintritt in die Uhr im Schlossgarten zu bestau- Sammlungsausstellungen des nen. Das komplette Programm Badischen Landesmuseums ist gibt es unter www.tete-a-tete.de. auch der Eintritt in die Große

Straßentheaterfestival endet

Sie sind bald ein Jahr Operndirektor in Karlsruhe. Besonders das Junge Staatstheater liegt Ihnen am Herzen. Was steht als nächstes im Bereich der Jungen Oper an? Schaback: Die nächste Premiere im Bereich der Jungen Oper ist „Border“, eine Oper des Komponisten Ludger Vollmer. Sie kommt im April nächsten Jahres zur Aufführung. Es geht um drei Geschwister, deren Vater Opfer eines politisch motivierten Mordes geworden ist, und die aus dem Land fliehen müssen. Die älteste Schwester verliebt sich in den Sohn des Fluchthelfers, was ihr zum Verhängnis wird. Die Oper richtet sich an Jugendliche ab 14, für die es keine Opern gibt. Eine tolle, heutige Handlung und eine aufregende, gegenwärtige Musik.

11 Uhr: Christuskirche Orgelmatinee Stefan Viegelahn, Karlsruhe

FOTO I BB

Ein Sturm um Liebe und Macht

Wird es weitere Angebote dieser Art für Blinde und Sehbehinderte geben? Schaback: Zur Zeit ist noch nichts geplant. Ich persönlich habe aber große Lust, gleich das nächste Projekt anzugehen.

Landesausstellung an diesem Tag kostenfrei. Und damit jeder auf seine Kosten kommt, gibt’s rund um die Uhr Programm: Wie lebten wohl der Markgraf Karl Wilhelm oder Caroline Luise einst im Karlsruher Schloss? Bei Kostümführungen begegnen die Besucher diesen und weiteren bedeutenden Persönlichkeiten der badischen Geschichte. In den Familienführungen wird die Landesaustellung mit einem „Koffer voller Geschichten“ zur spannenden Reise in die Vergangenheit. Bunt und kreativ wird es für die ganze Familie dann beim Bauen von Kuckucksuhren und Gießen von Seifen, die als Souvenir mit nach Hause genommen werden. Am Samstagabend sorgen die „Heckergruppe Singen“, die legendären „Gälfiäßler“ sowie die „Badisch Band“ für badische Unterhaltung auf der Open-AirBühne und auf dem Schlossplatz. Karl-Heinz Ott, der diesjährige Träger des Hebelpreises, entführt in einer Lesung in seine „Heimatkunde Baden“. Das komplette Programm sowie das Anmeldeformular für das Draisinenrennen findet man unter www.landesmuseum.de und www.karlsruhe2015.de.

876049

Internet Video-Board Fritz-Erler-Straße 25 76133 Karlsruhe Fon (07 21) 37 19-0 Fax (07 21) 37 19-3 00 www.roeser-media.de 20120610_BB-ETT_ 05


6 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang

ÖFFENTLICHE PROBE DES SHAKESPEARE-STÜCKS Am heutigen Sonntag um 20 Uhr zeigen die Mitwirkenden des Shakespeare-Schauspiels „Der Sturm“ bei einer öffentlichen Probe im Ettlinger Schlosshof was die Gäste der Schlossfestspiel-Saison 2012 erwartet. Premiere für das Stück ist am Donnerstag, 5. Juli, um 20.30 Uhr. » Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/ 875962

875963

I Tag der offenen Tür am 23. und 24. Juni

KURZ & BÜNDIG

Freibad Malsch nach Sanierung eröffnet

Sommerfest in Etzenrot. Der Kleintierzuchtverein Etzenrot lädt heute zu einem Sommerfest in der Wiesenfesthalle ein.

Malsch (bif/bb). Kein sonniger Start für das Freibad in Malsch: Nach der Sanierung hat es am Donnerstag wieder eröffnet. Auch wenn ideales Badewetter anders aussieht, sind nach Angaben von Bademeister Bernd Ramackers über 300 Besucher gekommen. „Mit so vielen hatten wir wegen des Wetters gar nicht gerechnet.“

Badische Weinreise im Erbprinz Weinkontor. Im Hotel-Restaurant Erbprinz veranstaltet Christoph Huemer ab 18 Uhr am Dienstag, 12. Juni, eine Badische Weinreise von Nord nach Süd. Die Veranstaltung kostet 25 Euro inklusive sechs Weinen, Wasser und Fingerfood. Zu Fuß durch China. Christoph Rehage hält am Donnerstag, 14. Juni, um 20 Uhr einen Multimedia-Vortrag zu seinem Buch „The Longest Way“ bei „Die Buchhandlung“ in Ettlingen. Darin beschreibt er, wie er 4 646 Kilometer zu Fuß durch China gelaufen ist. Der Eintritt kostet 8 Euro. Karten sind im Vorverkauf bei „Die Buchhandlung“ erhältlich.

FOTO I SACKER ARCHITEKTEN

Für 3,3 Millionen Euro wurde das Freibad in Malsch renoviert. Seit Donnerstag können sich dort wieder Badegäste tummeln. Einweihungsfest in zwei Wochen Die Sanierung wird noch ganz offiziell gefeiert: Das Einweihungsfest mit Tag der offenen Tür findet am Samstag, 23. Juni, und Sonntag, 24. Juni, statt – bis dahin sollen alle Arbeiten fertig gestellt sein. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Zudem können sich Besucher über ein vielfältiges Programm freuen, das der Freibad-Förderverein organisiert. Bei der Einweihung spielt der Musikverein Malsch. Der SSC Karlsruhe zeigt Sprungvorführungen, die Deut-

sche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG Malsch) präsentiert Wasserballett. Die Rock- und Blues-Formation „Grien Riwwer Band“ sorgt am Samstagabend für Unterhaltung im sanierten Bad. Am Sonntag zeigen Vereine beim Pokalschwimmen ihr Können. Zum Programm wird auch der Tauchsportclub Malsch beitragen. Wer sich für die technischen Neuerungen des Freibads interessiert, kann an einer der regelmäßigen Führungen des neuen Bademeisters, Bernd Ramackers, teilnehmen.

Defizit von 500 000 Euro senken Seit 2010 war das Freibad für den Betrieb geschlossen. Die Gemeinde hat für die Sanierung der Einrichtung 3,3 Millionen Euro investiert. Der damals gegründete Freibad-Förderverein hat sich für die Sanierung stark gemacht, durch zahlreiche Aktionen Spenden dafür gesammelt und über 1 000 Arbeitsstunden geleistet. Er plant, mit dauerhaften Arbeitseinsätzen und Veranstaltungen das jährliche Defizit von einer halben Million Euro deutlich zu senken.

Verfahren gegen Fedrow eingestellt Radmarathon im Juli Ettlingen (bif). Das am 25. Juli 2011 eingeleitete Disziplinarverfahren gegen den Ettlinger Bürgermeister Thomas Fedrow ist vom Regierungspräsidium Karlsruhe nach Prüfung und gegen Auflagen eingestellt worden. Die Entscheidung ist seit 5. Juni bestandskräftig. Weitere Auskünfte über die Art der Auflagen teilt das Regierungspräsidium „aus datenschutzrechtlichen Gründen“ nicht mit. Auch Fedrow darf dazu keine Stellung nehmen. Medienberichte über Geld-

zahlungen dementierte er auf Anfrage von Boulevard Baden jedoch und lies lediglich verlauten, froh zu sein, dass das Verfahren nun vorbei sei. „Für mich war das eine Farce.“ Vorgeworfen wurden dem Bürgermeister „mehrere Vorgänge“, so das Regierungspräsidium im Juli 2011 in einer Pressemitteilung. Nähere Informationen gab es nicht. Vorausgegangen waren Unstimmigkeiten zwischen Fedrow und der damaligen Oberbürgermeisterin Gabriela Büssema-

ker. Sie hatte ihrem Ersten Beigeordneten vorgeworfen, in zahlreichen Fällen ihre Dienstanweisungen vorsätzlich nicht befolgt zu haben, ihn zeitweise suspendiert und beim Regierungspräsidium Beschwerde eingelegt. Auch bei der Staatsanwaltschaft hatte es schon Ermittlungen gegeben, weil Büssemaker ihrem Bürgermeister vorgeworfen hatte, sie bei einer Veranstaltung tätlich angegriffen zu haben. Das Verfahren wurde ebenso eingestellt.

Karlsruhe (bb). Am Samstag, 7. Juli, können sich Radbegeisterte auf den Sattel schwingen, um bei der achten Auflage der Radtouristikfahrt oder des Radmarathons von Karlsruhe nach Baerenthal und zurück die landschaftlich reizvolle Strecke durch die Rheinebene und die Nordvogesen gemeinsam zu genießen. Es stehen zwei Strecken mit 150 beziehungsweise 203 Kilometer Länge zur Auswahl. Die kürzere führt nicht über Baerenthal, sondern zweigt in Lembach ab und

FOTO I ARNO BACHERT/PIXELIO

Hauptbahnhof um 8.09 Uhr. Gegen 9.30 Uhr können sich die Teilnehmer an einem kleinen Frühstück in der Bahn erfreuen. Knapp eine Stunde nach Ankunft im Bahnhof Konstanz sticht die „Karlsruhe“ vom benachbarten Hafen aus in See. Die Rückfahrt von Konstanz beginnt um 18.38 Uhr. Fahrscheine gibt es bei der Tourist-Information, Bahnhofplatz 6. Ein Prospekt mit weiteren Informationen liegt ebenfalls an der Touristinformation sowie an der Pforte des Rathauses aus.

Geschichte der Wahlen

Obwohl die Zahl der Unfälle in Ettlingen leicht zurückging, vermeldet die Polizeistatistik mehr Personenschäden. Karlsruhe (bb). Zum Landesjubiläum „60 Jahre Baden-WürttemEttlingen. Weniger Verkehrsunfäl- nen Jahres zwei Menschen Vergleich zu acht im Jahr berg“ beleuchtet das Kreisarchiv le in Ettlingen – so die positive umgekommen. Bei den Unfäl- 2010. in einer Ausstellung vom 14. Juni Entwicklung im vergangenen len mit Personenschäden hat Als Unfallschwerpunkte nen- bis 17. Juli im Landratsamt KarlsJahr. Obwohl die Zahl nach wie die Statistik nach drei Jahren nen die Polizeivertreter Micha- ruhe die Geschichte der Landtagsvor die Tausendermarke über- Rückgang einen Anstieg um el Wernthaler und Olaf Fischer wahlen im Landkreis Karlsruhe. steigt. 7,4 Prozent auf 146 Personen vor allem Kreisel. „Die machen Ausgehend von der unmittelbaren verzeichnet. „Die Fallzahl der uns Probleme.“ Sie führen den Nachkriegszeit wird zunächst die I Von Birgit Fritz Unfälle mit Schwerverletzten Kreisel Rheinstraße und den Entwicklung des Landes Würtstieg um 25 Prozent“, sagt Mi- Lauerturmkreisel sowie die temberg-Baden von 1945 bis 1951 1 038 Unfälle hat es im Jahr chael Wernthaler, Revierleiter Seehofkreuzung und die Kreu- aufgezeigt. Seit Begründung des 2011 gegeben – 3,1 Prozent der Polizei Ettlingen. 30 zung Rudolf-Plank-Straße auf, Bundeslandes werden wichtige weniger als 2010. Traurig dar- Schwerverletzte hat es gege- bei denen es in den vergange- politische Landesthemen der 15 an: Im Ettlinger Gebiet sind ben. Vermehrt kamen auch nen Jahren immer wieder zu Landtage und die Wahlkämpfe der im November des vergange- Fußgänger zu Schaden: 20 im Unfällen gekommen sei. Kandidaten seit 1952 auf 28 Aus-

Sportfest beim ATSV Mutschelbach. Von Freitag, 15. Juni, bis Montag, 18. Juni, veranstaltet der Fußballverein Mutschelbach sein Sportfest. Ab 20 Uhr steht am Freitag die Coverband „Radio Edit“ auf der Bühne. Karten sind für 6 Euro im Vorverkauf erhältlich, an der Abendkasse kosten sie 7 Euro. Sportfest des FV Malsch. Im selben Zeitraum, vom 15. bis 18. Juni, lädt auch der FV Malsch zu einem Sportfest in die Federbachhalle ein. Am Samstagabend gibt es Party mit der Band „Double Trouble“, an den übrigen Tagen Public Viewing der Fußball-Europameisterschaft.

HWK öffnet die Türen

führt die Teilnehmenden auf direktem Weg nach Surbourg, wo sie wieder auf die Marathonstrecke stoßen. Das Startgeld beträgt noch bis 18. Juni 20 Euro. Außerdem findet eine Etappenfahrt mit Übernachtung in der Jugendfreizeitund Bildungsstätte in Baerenthal statt, hierfür werden 50 Euro fällig. Das Anmeldeformular und Informationen gibt es im Internet unter www.karlsruhe.de/b3/freizeit/sport/aktuell/Radtouristikfahrt_Radmarathon.de.

Weniger Unfälle mit mehr Verletzten „Karlsruhe“ wird 75 Jahre Karlsruhe/Konstanz (bb). Vor 75 Jahren legte am Bodensee das Fahrgastschiff „Karlsruhe“ zum ersten Mal ab. Seit der ersten Abfahrt am 28. April 1937 unterhält die Stadt Karlsruhe eine Patenschaft zu dem Schiff. Dieses Jubiläum ist Anlass für eine Sonderfahrt am Samstag, 16. Juni, mit der Schwarzwaldbahn nach Konstanz und mit dem zu feiernden Schiff über den größten deutschen Binnensee. Der Fahrpreis von 25 Euro umfasst die Bahn- und die Schifffahrt. Der Zug verlässt den Karlsruher

Klaus Braun Unit – Jazzkonzert. Am Freitag, 15. Juni, um 20.30 Uhr tritt im Jazz-Club Ettlingen die Band „Klaus Braun Unit“ auf. Karten gibt es nur an der Abendkasse. Die Tickets kosten für Nichtmitglieder 12 Euro, für Mitglieder, Schüler und Studenten 7 Euro. Für Jugendliche unter 16 Jahren ist der Eintritt frei. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

stellungsbannern vorgestellt. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Plakate und Wahlwerbung der Parteien, die aus den Parteiarchiven der Konrad-AdenauerStiftung in St. Augustin, der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn und der Friedrich-Naumann-Stiftung in Gummersbach stammen. Weiterhin werden die 29 Abgeordneten aus dem Landkreis Karlsruhe, die seit 1946 in den Parlamenten die Wahlkreise Bruchsal, Bretten und Ettlingen vertreten haben, in Bild und Text vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

FOTO I HWK

eine Treppe als großzügigen neuen Einstieg bekommen, was für ältere Gäste eine Erleichterung ist. Das ebenfalls mit Edelstahl ausgekleidete Nichtschwimmerbecken verfügt nun über eine attraktive Breitwellenrutsche und einen Wasserpilz. Im Kinderplanschbecken bringen Wasserigel, Wasserkanone, Babyrutsche und Wasserspiel Spaß. Schwimmbegeisterte können sich Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 9 bis 20 Uhr vom „neuen“ Freibad überzeugen.

9. Volksbank Ettlingen Altstadtlauf. Die Volksbank Ettlingen veranstaltet am Freitag, 15. Juni, in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Ettlingen und dem SC 88 Bruchhausen einen Zehn-Kilometer-Straßenlauf sowie zwei Schülerläufe. An den Start gehen etwa 1 000 Läufer sowie 300 Kinder und Jugendliche. Die Schülerläufe beginnen um 18 und um 18.30 Uhr vor der Hauptstelle der Volksbank Ettlingen, der Hauptlauf um 19 Uhr. Dafür gibt es zur Nachmeldung am 15. Juni ab 10 Uhr weitere 100 Startplätze. Beim anschließenden Fest spielen ab 21 Uhr die „Boondocks“ mit Lalena Katz.

Karlsruhe (bb). Im Rahmen ihres Jubiläums „50 Jahre Arbeit von Menschen mit Behinderung“ öffnen die Hagsfelder Werkstätten (HWK) am Samstag, 16. Juni, ihre Hauptwerkstatt am Storrenacker 9 bis 11 im Hagsfelder Industriegebiet für die Öffentlichkeit.

nenlernen und dabei den Beschäftigten über die Schulter schauen. Vorführungen und Musik

Eine Werksschau zeigt die Vielfältigkeit der dort hergestellten Produkte, Experten informieren über die Möglichkeiten der RehabilitaEinblicke gewinnen tion und Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben. Von 9 bis 16 Uhr können Besu- Für die kleinen Besucher gibt es cher die Werkstatt mit ihrer Spiel- und Bastelangebote sowie Schreinerei, der Kunststoffsprit- Vorführungen eines Puppenzerei, der Schlosserei und den und Figurentheaters. Für musiverschiedenen Industriemontage- kalische Unterhaltung sorgt ab und Verpackungsbereichen ken- 13 Uhr die „Séan Tracy Band“.

EM-Party-Paket gewonnen

FOTO I REINER/BB

„Mir gefällt es und den meisten Leuten auch“, fasst Bernd Ramackers die Eindrücke der ersten Besucher zusammen. Die Resonanz sei positiv trotz der Baustelle, die es an Randbereichen noch gebe. „Einige kleinere Arbeiten müssen noch verrichtet werden, die die Besucher aber nicht allzu sehr stören dürften“, teilt die Gemeinde mit. Beim Kinderspielplatz steht noch ein Bagger, die Bauarbeiten sind mit einem halbhohen Bauzaun verdeckt. Der Rollrasen beim Planschbereich darf noch nicht betreten werden. „Es wurden Holzpfosten gesetzt und die Fläche hübsch abgesperrt“, so Ramackers. In etwa einer Woche soll der Rasen begehbar sein. Davor können sich Badegäste über das neu gestaltete Nichtschwimmerbecken und das Kinderplanschbecken freuen. Das Schwimmerbecken und das Sprungbecken sind mit Edelstahl ausgekleidet worden. Das Schwimmerbecken hat zudem

Premiere des Jugendstücks. „Um Himmels willen, Ikarus“, das Jugendstück der Schlossfestspiele, feiert am Montag, 11. Juni, um 10.25 Uhr im Pavillon des Eichendorff-Gymnasiums Ettlingen Premiere.

Ettlingen (bb). Michael Bönke aus Malsch ist der glückliche Gewinner eines EM-Party-Paketes von real,- in der Zehntwiesenstraße. Er bekam den Gewinn am Freitag von real,-Geschäftsleiter Dirk Vondenhoff überreicht. Das EM2012 „Rund-um-sorglos-Paket“ beinhaltet neben einem Kugelgrill inklusive Grillzubehör, zwei Bierfässchen, Limonaden und Mineralwasser, mariniertem Grillfleisch und Würstchen, eine Kühlbox, Grillbesteck und Geschirr auch einen 32 Zoll-LED-TV. 20120610_BB-ETT_ 06


= = = 4- !(>B-87;)-6 #>:04? / = = =  +:DA=:PU: :PL3HHXH@ 3XP [:UU:O=:PU:G #:[:5:  OGF:BH:H 3XP :9F:G -:3EBJF]  ,U35DF:O +3BG:H 3XP LXFZ:O5:P6BD6BU:U:G FX  O:DU: OGF:BH:H 3XP :9F:G -:3EBJF]  13OUXH@P=O:D: ,6B3OHD:O:  0D:F :DH=O:DB:DU

FXC0:OPU:FFP:PP:F +BJ9JP (G67NE7N5 OT12AC7N /7NOT7CCO7OO7CJ

PU3UU WII8C

<@9,3

%:U]U HXO

FXC,U3L:FP:PP:F -JXOP

.9,3

’7A3?T5 OT12AC WE6 Z7TT7N:7OTJ

PU3UU K?I8C

%:U]U HXO

 1:UU:O=:PU: :PL3HHXH@  ,U35DF: &JHPUOXEUDJH  "\UO3C@OJA: +49:O

FXC-DP6BP:OD: $3DUD FXC,JHH:HFD:@: !39D] ’7A3?T75 27KW7D7 +GCC7ECA7=7J

PU3UU ?II8C

%:U]U HXO

D@9,3

,T12AC7N CW@+1?D7E DAT Z7TT7N:7OT7N -71B?GC\IC1TT7J F][F] 3D ;HF5@ VII8C HV][8] 3D ;FF5@ ??I8C HU]RH8][8] 3D 8FF5@ RII8C H;]RVH][F] 3D HJ]FF5@ QII8C

,G:1 H;][P; 3D QFF5@ ?II8C

 :PJH9:OP BJ6B[:OUD@: *JFPU:O7 C 3XP JOD@DH3F ,UJ== C 35]D:B53O XH9 [3P6B53O C P6BGXU]C XH9 [3PP:O35[:DP:H9 C L3PP@:H3X 3XP 9:XUP6B:O $:OPU:FFXH@  .0CPU35FDF:P ,L:]D3F@:=F:6BU  #:PU:FF 3XP @:5YOPU:U:G "9:FPU3BF

*GCOT7N4 UFF5@

,7OO7C P;[P; 3D <FF5@ V?I8C

%G3B7N Q;[Q; 3D VQF5@ WWI8C

*GCOT7N4 HFF5@

*GCOT7N4 HVF5@

,7AT7 N73?TO P;[P; 3D <VF5@ VWI8C

(ATT7 Q;[P; 3D UQF5@ WII8C

"3B7 P;[P; 3D <VF5@ VWI8C

,7AT7 CAEBO P;[P; 3D <VF5@ VWI8C

*GCOT7N4 V]F5@

*GCOT7N4 V]F5@

*GCOT7N4 VPF5@

*GCOT7N4 V]F5@

’JXH@:C,:OD: 0:O36OX] (G67NE7 ’GWE=7O7NA7 1WO O3?Z1N\7D $7:C73?T 1W: "67COT1?C@$7OT7CCJ CC7 "C7D7ET7 :C7[A27C BGD2AEA7N21NJ ,T7CC7E ,A7 OA3? &?N 0WEO3?@,7T O7C2OT \WO1DD7E9

:PX6B:H ,D: XHP:O: OD:PD@: XPPU:FFXH@7

2D:@:FPUO3A: K C QRK;> &3OFPOXB: !AN7BT 1E 67N ,X6T1E=7ET7R H] @ 2:1?NT QRP @ 7O3?AC67NWE=4 L&E6WOTNA7=72A7T 07OT21?E?G:M ATT7 27EWT\7E ,A7 1W3? 67E +GWT7EIC1E7N 1W: WEO7N7N 072OAT79

[[[NJXUF:UPUJO:C@3OU:HGJ:5:FN9: 876109

)==HXH@P]:DU:H7 (GJ@(AJ5 #NJ4 H]@HF .?N !GJ4 H]@VH .?N ,1J4 H]@H8 .?N ,GJ4 HU@HP .?N OGZA7 E13? /7N7AE21NWE=

CC7 E=72GT7 EWN5 OGC1E=7 /GNN1T N7A3?TJ CC7 *N7AO7 OAE6 2?GCIN7AO7J 7A 761N: OT7?T 7AE =XEOTA=7N WE6 O3?E7CC7N ’A7:7NO7NYA37 OT7?T \WN /7N:X=WE=J !NW3B:7?C7N WE6 &NNTXD7N YGN27?1CT7EJ W>7N?1C2 67N =7O7T\CA3?7E )::EWE=O\7AT7E B7AE7 7N1TWE= WE6 B7AE /7NB1W:J

" &% $*2(E?:88B(1 1-;008-B F:8 <C )4? <@ &2>/

-:FN7 ^QWKSKW^;^IKK 20120610_BB-ETT_ 07


8 I AUS DER REGION

BOULEVARD BADEN I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang

I Jungdesigner Riaz Dan Mßller präsentierte Kollektion im P10

Von Neureut in die weite Modewelt Karlsruhe. Riaz Dan MĂźller â&#x20AC;&#x201C; diesen Namen wird man sich merken mĂźssen. Der 17-jährige Neureuter ist gerade dabei, die Modewelt zu erobern. Vor wenigen Tagen präsentierte der Jungdesigner seine erste Spring/Summer Collection auf dem P10 in Karlsruhe.

Riaz Dan MĂźller ist Ăźber Umwege zur Mode gekommen. Sein kĂźnstlerisches Talent hat er an der Realschule der Merkur Akademie entdeckt. Dort hat er auch erste eigene Bilder ausgestellt, von denen er einzelne Werke verkauft hat. Damals reifte der Wunsch, beruflich etwas Kreatives zu machen. Ein Praktikum bei Designer Luigi Colani lenkte den Berufswunsch in Richtung Design. Auf der Suche nach einer Schule fĂźr Produktdesign bemerke er, dass das â&#x20AC;&#x17E;was ganz anderes ist, als das was Colani machtâ&#x20AC;&#x153;, so Riaz Dan. Weil er seiner GroĂ&#x;mutter beim Nähen oft Ăźber die Schultern geschaut hat und ihn Mode interessierte, entschloss er sich fĂźr eine Ausbildung zum Mode-

FOTO I JONAS MANNHERZ

I Von Michael MĂźller

Ăźber Hosen und Kleider bis zu Ponchos. â&#x20AC;&#x17E;Ich bin erst 17, da muss ich mich noch nicht festlegen.â&#x20AC;&#x153; Abgefahrene Klamotten, elegante Kleidung oder Sportswear â&#x20AC;&#x201C; Riaz Dan MĂźller probiert erstmal aus und wartet die Reaktionen ab. Seinen Schwerpunkt sieht er aber bei der Streetwear. â&#x20AC;&#x17E;Die Teile muss jeder anziehen kĂśnnen.â&#x20AC;&#x153; Zwei Schauen auf der offerta hat der Neureuter bereits durchgefĂźhrt. Die Schau vor wenigen Tagen im P10 war jedoch etwas ganz Besonderes: FĂźr diese hat er alles selbst gemacht â&#x20AC;&#x201C; von der Organisation Ăźber die EntwĂźrfe bis hin zum Schnitt und der Fertigung. â&#x20AC;&#x17E;Das ist ganz schĂśn Arbeit, doch wenn ich an der Nähmaschine sitze, vergeht die Zeit wie im Flug.â&#x20AC;&#x153; Zeit fĂźr Hobbys bleibt da keine. â&#x20AC;&#x17E;Riaz Danâ&#x20AC;&#x153; gezeigt, seine ganze Damit er seine Kreationen auch an die Frau und den Mann bringen kann, sucht er derzeit nach DesignschĂźler voll Ă&#x153;berzeugung. Boutiquen, die sie verkaufen Bereits im November hat er ein wollen. Und wer weiĂ&#x;, vielleicht Fotoshooting mit einem profes- hängen die KleidungsstĂźcke von sionellen Fotografen gemacht. Riaz Dan â&#x20AC;&#x201C; so nennt er sein LaDabei zeigten die Models ver- bel â&#x20AC;&#x201C; bald neben denen von Joop, schiedene Teile, von Trenchcoats Kern oder Versace.

Bei einem Fotoshooting haben Models bereits Kleidungsstßcke von Kollektion hat er kßrzlich bei einer Modenschau vorgestellt. designer. Seit Herbst besucht der 17-Jährige die Modedesignschule Manuel Fritz in Mannheim. Riaz Dan Mßller geht zielstrebig ans Werk. Sobald er 18 ist, will er

eine eigene Firma grĂźnden. â&#x20AC;&#x17E;Erfahrungâ&#x20AC;&#x153; hat er dabei schon. Anstatt eines Praktikums hat er in der Schule ein Konzept erarbeitet. â&#x20AC;&#x17E;Das ist zwar stressig, aber das ist genau mein Dingâ&#x20AC;&#x153;, sagt der

FOTO I FRITZ

Schlosserlebnistag

Ettlingen (bb/bif). Am kommenden Sonntag, 17. Juni, laden die SchlĂśsser, Burgen und Gärten des Landes wieder zum Schlosserlebnistag. In diesem Jahr steht die Veranstaltung, die erst im vergangenen Jahr ins Leben gerufen wurde und kĂźnftig immer am dritten Junisonntag stattfinden wird, unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Fantastische Toreâ&#x20AC;&#x153;. Speziell darauf wird in Ettlingen jedoch nicht Bezug genommen. Das Ettlinger Museum präsentiert Schlossgeschichte, die Städtische Galerie und Mechanische Musikinstrumente. Das Museum ist geĂśffnet von 13 bis 18 Uhr.

Um 14 und 17 Uhr gibt es FamilienfĂźhrungen zur Geschichte und Sanierung des Schlosses. Premiere des Kindermusicals Ein besonderes Highlight an diesem Tag ist um 15 Uhr die Premiere des Kindermusicals â&#x20AC;&#x17E;Ritter Rostâ&#x20AC;&#x153; der Schlossfestspiele Ettlingen im Schlosshof. Hierbei handelt es sich um die BĂźhnenversion der bekannten Kinderbuchserie, aus der unter anderem die Episode â&#x20AC;&#x17E;Ritter Rost und das Gespenstâ&#x20AC;&#x153; gezeigt wird. Tickets hierfĂźr sind bei der Stadtinformation erhältlich.

Zehntes â&#x20AC;&#x17E;Rock in der Kaserneâ&#x20AC;&#x153; "=92.> #4&5;;>;5.7/

%8OT8DOT8W8NWD<R,HN24>OT8W8NWD< )!*$&!% !"#-&!)-â&#x20AC;&#x2122;( ++!

-N@HB8 -WD8N I"/ ?-?R?!?R?,VJ

)!*$&!% !"#-&!)-â&#x20AC;&#x2122;( ++!

-N@HB8 -WD8N I"/ ?-?R?!?R?,VJ

..C -9?=;/9

@DABK ZX8@ U" ,>WTT8N? N@BB8D

..C -9?=;/9

@DABK ZX8@ U" ,>WTT8N? N@BB8D

â&#x20AC;&#x2122;#" ?$8NDO8>8N .#;;#,9[E[

â&#x20AC;&#x2122;#" ?$8NDO8>8N SC2.CQ436.

¡ /16 ak &33 â&#x20AC;&#x2122; @gjbqafgpkbg_eml_jc ¡ 6.. Fx+Rcaflgi &AKPâ&#x20AC;&#x2122; ¡ Pcampbcpdslirgml &NTPâ&#x20AC;&#x2122; dĂťp RT ¡ 1 FBKG+?lqafjĂťqqc ¡ 1 SQ@+?lqafjĂťqqc ¡ Lcrxucpi+?lqafjsqq &Crfcplcrâ&#x20AC;&#x2122; ¡ UJ?L glrcepgcpr ¡ Qk_pr Fsâ&#x20AC;&#x2DC; &cgld_afcp Xse_le dĂťp RT* Ucâ&#x20AC;&#x2DC; s,t,k,â&#x20AC;&#x2122; ¡ AG)+A_pb+Qjmr ¡ _saf gl 2. slb 24 cpfäjrjgaf

¡ /./ ak &2. â&#x20AC;&#x2122; @gjbbg_eml_jc ¡ Pcampbcpdslirgml &NTPâ&#x20AC;&#x2122; dĂťp RT ¡ 1 FBKG+SQ@+?lqafjĂťqqc ¡ Lcrxucpi+?lqafjsqq &Crfcplcrâ&#x20AC;&#x2122; ¡ UJ?L glrcepgcpr ¡ Qk_pr Fsâ&#x20AC;&#x2DC; &cgld_afcp Xse_le dĂťp RT* Ucâ&#x20AC;&#x2DC; s,t,k,â&#x20AC;&#x2122; ¡ AG)+A_pb+Qjmr

%5+3@51 @5;;.8 B8- -(> ".7- EB=C+6 .=3(7@.8/ +827Y

BW?N2Y "@O4 *B2Y8N "?#;;[[R#) ¡ /.6.n Tgbcmsnqa_jgle ¡ UC@+@pmuqcp ¡ Ugcbcpe_â&#x20AC;&#x2DC;cdmpk_rc8 F,042 ?TA* BTB+P* BTB+PU* BTB)P* BTB)PU* ?sbgm+AB* AB+P-+PU* KN1* UK?* HNCE ¡ Lcrxucpi+?lqafjsqq &Crfcplcrâ&#x20AC;&#x2122; ¡ FBKG+-SQ@+?lqafjsqq

"+..0.+â&#x20AC;&#x2122;,% +$*2+) "+..â&#x20AC;&#x2122;- 3-& !.#/â&#x20AC;&#x2122;-(

â&#x20AC;&#x2122;.= D5=- !B2*(774 B=9;( #.5>@.= AF:A< #/*/: â&#x20AC;&#x2122;6/ $4=/: (6<< */6 "%, 88 "8/+@=; )* A:- 96@ /6: *6>>+4/: #8B+7 /=>@)@@/: D6= $4:/: -/: 7;9<8/@@/: %=/6> -/> 8A5&)E %8)E/=> !5"22FF C;: â&#x20AC;&#x2122;)9>A:30

6@@/ )A>1B88/:,

)2C8R/FND2C8

+;BB ,?74.4?1 $4L;??/@IB@? ;? I?E4D4D $4E/9-5GEEG4==4 4;?D4;/94? @24D 4;?E4?24? ,?0 #*5BB #B84TNF6 ,T@4>XFNT L-@HH?,H@8BM6 "N2@OOTNK P @D PQU[P &2NBO327C #@DO8D78O4>BWOO @OT 78N VUK[QKV[GVC %424 D;/9G;74 +;BB:?7,.4 4D9-=G 24? &,I5BD4;E 24E =I:),M (=,M4D !:"66NN K@? *,>EI?7 DJ/<4DEG,GG4GC ==4 $4L;??4D L4D24? ?,/9 24D #I8.,==:"â&#x20AC;&#x2122; HNAH G4=45@?;E/9 @24D ,I5 24> (@EGL47 .4?,/9D;/9G;7GC !4D )4/9GEL47 ;EG ,IE74E/9=@EE4?C

,TN2=8 *â&#x20AC;&#x2122;1R0F>DFNT -8B8:FD #?(2@B

$,3.0*.=(@B81

$$# $"!â&#x20AC;&#x2122;&% #)#(0.,@&1/%#. 0#: (2!&#+/01"â&#x20AC;&#x2122;,: )!"@N-)/*@03: 3â&#x20AC;&#x2122;"#,: &â&#x20AC;&#x2122;$â&#x20AC;&#x2122;: /0#))â&#x20AC;&#x2122;0#+@0#!&+â&#x20AC;&#x2122;(: 0#)#(,**1+â&#x20AC;&#x2122;(0â&#x20AC;&#x2122;,+ &4SK?4CPK>=J5P= %D7&: LMQUL (4JCK74;@)4E>=EKP=AE748?: "J4AKKPJI L 0=CI &4SKP=8?EAB9 ULRUR RHMF: 0=CI 1EP=J?4CPSE>K=C=BPJGEAB9 ULRUR QQFU #D4AC9 K=JTA8=64CC@=C=8PJGI;= N )))&$$#"$" (â&#x20AC;&#x2122;%&!"

Um 17 Uhr spielen â&#x20AC;&#x17E;Runeâ&#x20AC;&#x153;. Die Gewinner des diesjährigen Bandcontests verschmelzen musikalische EinflĂźsse aus Rock, Heavy und Electro. The Curving Pathâ&#x20AC;&#x153; heizen ab 18.15 Uhr mit einer Mischung aus Hard Rock, Post- Rock und vor allem viel Energie ein. Eine gute Stunde später, um 19.30 Uhr gibt es Musik von â&#x20AC;&#x17E;Most Wanted Monsterâ&#x20AC;&#x153;. Die Musik der sechs Jungs aus Karlsruhe hat sehr viele EinflĂźsse und Facetten von. Electro, Hardcore bis Pop. Mit dabei in Ettlingen ist auch Max Giesinger. Der Sänger, Gitarrist und Songwriter spielt ab 21 Uhr mit seiner Band unter anderem seine erste Single â&#x20AC;&#x17E;Dach der Weltâ&#x20AC;&#x153;, die von Null auf Platz 14 in die deutschen SingleCharts und in die Top Ten der iTunes Charts eingestiegen ist.

!!4

%%

(

"

!

%% â&#x20AC;&#x2122;

)

$

& 

4J7QV "., JK(BGK7 V7HH "., C:8: T:BP:M: (BGK 2RN 8:F 8:RPN6@:G #:NPG:PUK Â&#x192;RN 8:F (I5BE;RGDG:PU ??;K 25T:B6@:G8: +M:BN:K

#

Energiegeladen präsentieren sich â&#x20AC;&#x17E;The Curving Pathâ&#x20AC;&#x153; auch bei â&#x20AC;&#x17E;Rock in der Kaserneâ&#x20AC;&#x153; am kommenden Samstag. Um 22.30 Uhr stehen dann â&#x20AC;&#x17E;4LYNâ&#x20AC;&#x153; auf der HauptbĂźhne. Im Gepäck ihr sechstes gerade erschienenes Album â&#x20AC;&#x17E;Quasarâ&#x20AC;&#x153;. Mit Ăźber 450 Konzerten in 15 Ländern weltweit und als einziger Support fĂźr â&#x20AC;&#x17E;Guns Nâ&#x20AC;&#x2DC; Rosesâ&#x20AC;&#x153; in Istanbul bringt diese Band so schnell keiner aus dem Takt. Das Jugendzentrum Specht sorgt fĂźr ein buntes Rahmenprogramm mit Human Soccer, Tischkicker, Fingerskate, GraffitiSprayer und mehr. FĂźr BowlingBegeisterte wird es eine mobile Bowlingbahn vom Lago Bowling

Center aus Karlsruhe geben. Zur Einhaltung des Jugendschutzes gibt es wieder eine Bannmeile rund um das Veranstaltungsgelände, in der das Mitbringen und der Konsum von Alkohol untersagt ist. Sie ist sĂźdlich begrenzt durch die HildastraĂ&#x;e, westlich durch die ThomasMann-StraĂ&#x;e/Karlsruher StraĂ&#x;e, nĂśrdlich durch die GutleuthausstraĂ&#x;e/Am Lindscharren und Ăśstlich durch die Durlacher StraĂ&#x;e/Ludwig-Albert-StraĂ&#x;e. Weitere Infos gibt es unter www. rockinderkaserne.de.

Aufklärungsquote â&#x20AC;&#x17E;nicht erfreulichâ&#x20AC;&#x153; Ettlingen. Bei der Vorstellung der Kriminalstatistik hat sich Michael Wernthaler, Revierleiter der Polizei Ettlingen, Ăźberzeugt gezeigt: â&#x20AC;&#x17E;Ettlingen ist eine sichere Stadtâ&#x20AC;&#x153;. Trotzdem hat sich die Zahl der Delikte im vergangenen Jahr erhĂśht. I Von Birgit Fritz 1 774 Fälle zeigt die Statistik fĂźr das Jahr 2011 an, 2010 waren es 1 732 â&#x20AC;&#x201C; ein Anstieg zum Vorjahr um 2,4 Prozent. â&#x20AC;&#x17E;Wir hoffen, dass das keinen neuen Trend anzeigtâ&#x20AC;&#x153;, sagte Revierleiter Wernthaler. Seit 2003, wo 2 306 Delikte registriert wurden, war die Zahl um fast 25 Prozent zurĂźckgegangen und die â&#x20AC;&#x17E;Gesamttendenz immer noch sehr positivâ&#x20AC;&#x153;. Vermehrt EinbrĂźche und Fahrraddiebstähle

875758

%2G8T:MD:M7 -6@TBFF528 I8:M â&#x20AC;&#x2122;BP2 A #M:8 <G8:P T2N -B: NR6@:G RG8 @BE;P &@G:G ?:MG T:BP:MK 03@E:G -B: C:PUP !!

FOTO I STADT ETTLINGEN

Ettlingen (bb/bif). Am Samstag, 16. Juni, gibt es zum inzwischen zehnten Mal â&#x20AC;&#x17E;Rock in der Kaserneâ&#x20AC;&#x153;. Ab 16 Uhr zeigt das Festival auf dem Dickhäuterplatz â&#x20AC;&#x17E;eindrucksvoll, was die Newcomerszene der Region und darĂźber hinaus zu bieten hatâ&#x20AC;&#x153;, so die Stadt Ettlingen, die das Festival veranstaltet. Der Eintritt ist frei.

Der Anstieg der Delikte im vergangenen Jahr ist vor allem auf WohnungseinbrĂźche und Fahrraddiebstähle zurĂźckzufĂźhren. â&#x20AC;&#x17E;Wir haben Ăźber Jahre GlĂźck gehabt, dass der Ettlinger Raum von EinbrĂźchen wenig betroffen war. Vergangenes Jahr hatten wir Pechâ&#x20AC;&#x153;, sagte Olaf Fischer, Leiter der Kriminalpolizei Ettlingen.

Die Zahl der WohnungseinbrĂźche ist im Jahr 2011 um Ăźber 70 Prozent auf 63 Fälle angestiegen. In diesem Jahr kĂśnnte es besser aussehen: Im Moment herrsche â&#x20AC;&#x17E;relative Ruheâ&#x20AC;&#x153; bei WohnungseinbrĂźchen. Fahrraddiebstähle beschäftigten die Ettlinger Polizei im vergangenen Jahr in 193 Fällen â&#x20AC;&#x201C; 53 mehr als 2010. â&#x20AC;&#x17E;Es gibt ein gewisses Klientel, denen es egal ist, wessen Rad sie gerade benutzenâ&#x20AC;&#x153;, sagte Michael Wernthaler. Um dem zu begegnen, werden â&#x20AC;&#x17E;Ă&#x2013;rtlichkeiten ins Auge gefasstâ&#x20AC;&#x153; und Fahrradnutzer ĂźberprĂźft. â&#x20AC;&#x17E;Wir hoffen, dass wir das Problem beheben kĂśnnen.â&#x20AC;&#x153; Ebenso rasant gestiegen sind die Rauschgiftdelikte. Mit 46 Fällen gab es fast 77 Prozent mehr als 2010. Hochgeschnellt sei das vor allem durch einen Dealer. Die Zahl der Diebstähle nahm um 8,1 Prozent auf 811 Fälle zu.

Einen â&#x20AC;&#x17E;deutlichen RĂźckgangâ&#x20AC;&#x153; gab es bei den Eigentumsdelikten bei Fahrzeugen. Diebstähle aus Autos gingen um 20 Prozent auf 24 Fälle zurĂźck, an Autos gab es nur in einem Fall Schaden. Die Statistik des laufenden Jahres kĂśnnte diesbezĂźglich anders aussehen. Im Moment gebe es eine Serie von Delikten, bei denen Autos aufgebrochen und Räder mit Felgen gestohlen werden. â&#x20AC;&#x17E;Der Schwerpunkt liegt im Bereich Karlsruhe, aber auch Ettlingen ist betroffenâ&#x20AC;&#x153;, so Wernthaler. Die Aufklärungsquote bezeichnete der Revierleiter als â&#x20AC;&#x17E;nicht erfreulichâ&#x20AC;&#x153;. Weniger als die Hälfte der Fälle (45,8 Prozent) konnte geklärt werden, ein RĂźckgang um fĂźnf Prozent. Wichtig seien hier â&#x20AC;&#x17E;eine aufmerksame und hilfsbereite BevĂślkerungâ&#x20AC;&#x153;. Der Revierleiter und sein Kollege Olaf Fischer verwiesen auf oftmals mangelhafte oder falsche RĂźckgang bei KĂśrperverletzung Angaben von Zeugen oder Betroffenen, selbst wenn es um die Positiv war dagegen die Entwick- Beschreibung des eigenen Fahrlung bei den Raubdelikten, hier rades gehe, das gestohlen worgab es 2011 nur drei Fälle in Ett- den sei. Zudem seien die Täter lingen, 75 Prozent weniger. KĂśr- zum Teil mobil oder hoher (techperverletzungsdelikte sind um 28 nischer) Aufwand nĂśtig, um sie Prozent auf 103 Fälle gesunken. zu ĂźberfĂźhren. 20120610_BB-ETT_ 08


SPORT I 9

BOULEVARD BADEN I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang

I Ihre zuständige Redakteurin

GREIFS EMPFANGEN SACRISTIANS Mit fünf Siegen und einer Niederlage führen die Badener Greifs die Regionalliga Mitte im American Football weiter an. Am heutigen Sonntag empfangen die Greifs die Freiburger Sacristians. Anpfiff ist um 15 Uhr im Sportzentrum in Eggenstein. Der Eintritt ist frei.

Stephan Kallauch Telefon 07 21 / 3 52 83 - 10 Telefax 07 21 / 3 52 83 - 20 E-Mail: skallauch@roeser-presse.de

» www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

I KSC-Spieler Steffen Haas im Gespräch

Karlsruhe. Eine nahezu völlig neue Mannschaft musste der Karlsruher SC nach dem Abstieg in die Dritte Fußballbundesliga aufbauen. Nur wenige bekannte Gesichter gibt es noch. Zu den „alt-“bekannten gehört auch Mittelfeldspieler Steffen Haas, der als einer der ersten Spieler seinen Vertrag bei den Blau-Weißen verlängerte und bereit war, den schweren Weg mit dem Ziel Wiederaufstieg zu gehen.

ihn sofort nahm. Hier spielte Haas bis 2008, wurde dann erst zum Drittligisten Kickers Offenbach ausgeliehen, später verpflichtet und zum Stammspieler. 2011 kam der Durlacher wieder zum KSC und hielt nach dem Abstieg 2012 als einer der Ersten gemeinsam mit Gaétan Krebs dem KSC die Treue und verlängerte seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2014.

I Von Michaela Anderer

Zurückblickend möchte er keine seiner Stationen im Fußball missen. „Man entwickelt sich weiter, macht wichtige Erfahrungen.“ Die Leere dagegen, die er beim Abstieg des KSC gefühlt hat, die möchte er nie mehr fühlen. „Niemals hätte ich gedacht, dass wir absteigen werden. Das war ein Schock, im Stadion gab es nur Leere. Aber die Ernüchterung kommt erst ein bis zwei Tage später.“ Das Schlimmste sei gewesen, es von der Bank aus miterleben zu müssen und nichts tun zu können. „Man ist so hilflos.“ Das seien die „Tiefen des Berufs“, in denen man sich neu motivieren müsse, ein neues Ziel suche, an dem man arbeitet.

Das schlimmste Erlebnis

Fußball-Profi war schon immer sein Traumberuf, etwas anderes konnte er sich nie vorstellen. „Es ist harte Arbeit – auch wenn es ein besonderer Beruf ist.“ Der Mittelfeldakteur ist auf seiner Wunschposition, da kann er „überall eingreifen und viel laufen“. „Da bist du immer in Aktion und hast keine Verschnaufpausen, das finde ich gut.“ Von Kindesbeinen an

FOTO I DOK

Begonnen hat er als kleiner Knirps, da kickte er auf einer Wiese vor dem Haus, mit sechs Jahren begann er „professionell“ bei der SpVgg Durlach-Aue. Mit zehn Jahren kam der Wechsel zum Aufstieg lautet die Devise KSC. Dort legte man dem damals 16-Jährigen 2004 nahe, den Verein Was ist sein nächstes Ziel? „Nazu verlassen, weil er nicht „enttürlich möchte ich sobald wie wicklungsfähig“ sei. Er spielte bei Steffen Haas will mit dem KSC wieder zweit- und am liebsten erst- möglich mit dem KSC in der der TSG 1899 Hoffenheim vor, die klassig spielen – dass der Weg schwer ist, das weiß er. Zweiten und am liebsten irgend-

wann mit den Blau-Weißen in der Ersten Liga spielen.“ Er sehe relativ gute Chancen mit dem KSC diese Saison oben mit zu spielen und eventuell auch aufzusteigen. Aber dafür müsse schon alles gut zusammenspielen. Die Dritte Liga sei hart. Sein großer Wunsch sei es, im Sommer die Aufstiegsfeier auf dem Karlsruher Marktplatz abhalten zu können. Schön in Karlsruhe findet er, wie die Fans mitgehen: „Sie unterstützen uns auch wenn es schlecht läuft, sie waren immer da und immer laut im Spiel. Natürlich muss es friedlich bleiben, das ist die Grundvoraussetzung.“ Er war selbst von klein auf KSCFan und weiß, wie wichtig der Verein für die Menschen hier ist. „Ich sehe mich auch als Karlsruher Fan. Das ist der Verein, den ich liebe.“ Ehre und Stolz Bei Niederlagenserien wird schnell mal gesagt, die Mannschaft wollte nicht wirklich. Was erwidert man da? „Jeder gibt alles. Klar, wenn man verliert hat man keine Argumente. Wir werden dafür bezahlt, in der Zweiten oder Dritten Liga ist niemand so satt. Wenn man draußen sitzt, mag es einem vielleicht manchmal so vorkommen, dass die Leidenschaft fehlt. Aber das stimmt nicht! Es geht uns um die Ehre um den eigenen Stolz.“

Wiedervereinigung

Aufgalopp im Wildpark

FOTO I ANDRÉ KAPPLER

Karlsruhe (bb/mia). Weiter voran geht die Kaderplanung der BG Karlsruhe. Mit der Unterschrift von Jeremy Black unter einen Zwei-Jahresvertrag bei den Karlsruher Basketballern wird die Akte Justin Howard in der Fächerstadt geschlossen. Nachdem in dieser Woche auch Center Dewayne Richardson bei der BG unterschrieben hatte, ist das CenterDuo Black/Richardson, das in der Spielzeit 2009/10 bereits gemeinsam in den Farben der Karlsruher agierte, wieder vereint.

Patrick Dulleck und Timo Kern konnten die rund 500 Trainingskiebitze Philipp Klingmann, Martin Stoll, Selcuk Alibaz, Christoph Sauter, Danny Blum, Elia Soriano, Karim Benyamina, Simon Brandstetter und Rouwen Hennings auf dem Platz sehen. Es fehlten Gaétan Krebs (persönliche Gründe), Jan Mauersberger (Urlaub) und Hakan Calhanoglu (U19).

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

SPORTSPLITTER

Ziel: Aufstiegsfeier auf dem Marktplatz

Karlsruhe (mia). Am Mittwoch begann der Drittligist Karlsruher SC mit der aktuellen Saisonvorbereitung. Mit noch nicht der kompletten Mannschaft, dafür aber mit vielen neuen Gesichtern, trat die Truppe von KSCCheftrainer Markus Kauczinski zu Trainingsauftakt im Wildpark an. Neben den alt-bekannten Dirk Orlishausen, Sebastian Schiek, Dennis Kempe, Steffen Haas,

Michaela Anderer

„Es war ein lockerer Aufgalopp, wir haben viel spielen lassen“, so KSC-Coach Kauczinski, der den „zahlreichen Zuschauer einen Eindruck“ vom neuen Team geben wollte. „Man hat gesehen, dass wir gute Jungs geholt haben, die kicken können.“ Auch ein Mentaltrainer ist neu im Team. Er soll dabei helfen, Dinge aus einer „anderen Sichtweise“ zu sehen, die Mannschaft zusammenzubringen.

Black bleibt seinem Rhythmus treu: Ein Jahr Hightowers Jena, zwei Jahre Karlsruhe. Für Black war es ein naheliegender Schritt: „Ich habe mich in Karlsruhe immer wohlgefühlt, habe die Verbindung dorthin nie abreißen lassen und freue mich natürlich darauf, wieder mit Dewayne spielen zu dürfen.“ Headcoach Torsten Daume zeigte sich mit der Verpflichtung mehr als zufrieden: „Jeremy ist zweifelsohne ein Leistungsträger und passt natürlich auch gut in unser Anforderungsprofil eines schnellen und beweglichen Centers.“ „Ich freue mich, wieder in Karlsruhe zu sein und ja, natürlich will ich mit den anderen Kollegen aus der Mannschaft hier etwas bewegen“, sagt der 2,04 Me-

KSC-Testspiele. Der KSC bestreitet folgende Testspiele: Samstag, 16. Juni, um 16 Uhr beim FC Spöck (Stutensee). Vom 20. bis 29. Juni befindet sich der KSC im Trainingslager in Österreich und bestreitet dort zwei Testspiele, deren Gegner noch bekannt gegeben werden. Am 4. Juli spielt der KSC um 18.30 Uhr beim den SV Wachendorf, am Samstag, 7. Juli, um 16.30 Uhr tritt die Kauczinski-Truppe beim SV 62 Bruchsal an. In St. Gallen steht für den KSC am Sonntag, 8. Juli, ein Blitzturnier auf dem Programm. Am Sonntag, 15. Juli, werden sich die KSCler dann beim Familientag vorstellen und zur Autogrammstunde zur Verfügung stehen, bevor am Wochenende, 20. bis 22. Juli, der Startschuss für die neue Drittligasaison fällt. » Bilder vom gestrigen Testspiel beim FC Germania Forst gibt es unter www.boulevard-baden.de. KSC-Karten günstiger. Der Karlsruher SC startet am Montag, 18. Juni, mit dem Dauerkartenverkauf für die neue Spielzeit 2012/13 in der Dritten Liga. Alle bisherigen KSC-Dauerkarteninhaber erhalten in der Woche ab dem 18. Juni automatisch ihre Reservierungsanschreiben für ihre bisherigen Dauerkartenplätze, um sich so bequem von zu Hause aus ihre Karte für alle 19 Heimspiele der Spielzeit 2012/13 sichern zu können. Der Verein weist darauf hin, dass in der neuen Saison bestimmte Bereiche im Wildpark geschlossen bleiben. Dabei handelt es sich um die Blöcke E2 Mitte, E2 Links, E3 Rechts, E3 Mitte sowie den Block A3. Fans, die ihre Dauerkarte bisher in einem dieser Blöcke hatten, wird der Verein gesondert anschreiben. Sowohl die Preise für die Saisontickets als auch die für die Tageskarten werden zur neuen Saison günstiger. Alessandro Abruscia verstärkt Hoffenheimer U23. Die Personalplanungen der Hoffenheimer U23 schreiten weiter voran. Nach Vincenzo Grifo (Karlsruher SC A-Junioren) und Pelle Jensen (Hansa Rostock U23) steht mit Alessandro Abruscia von den Stuttgarter Kickers der dritte Neuzugang fest. Der 21-Jährige ist variabel auf der rechten Außenbahn einsetzbar, schnell, beidfüßig und gilt als technisch versiert. Er unterschrieb in Hoffenheim einen Einjahresvertrag. Der italienischstämmige, in Waiblingen geborene Abruscia brachte es in der vergangenen Saison auf 27 Einsätze in der Regionalliga Süd (ein Tor) und hatte somit wesentlichen Anteil am Aufstieg der Degerlocher in die Dritte Liga. Abruscia kam im Sommer 2008 zur U19 der Kickers und spielte zuvor unter anderem in der Jugend des VfB Stuttgart. Sommer Jugendturnier beim SV Spielberg. Am kommenden Wochenende findet auf dem Gelände des SV Spielberg „Am Talberg“ das diesjährige Jugendturnier statt. An drei Turniertagen wird Fußball aller Jugendklassen geboten – bis hin zu den Bambini. Samstagabend findet das traditionelle Elfmeterschießen der Firmen und Vereine statt.

Calhanoglu vor dem Abflug?

ter große US-Center Richardson, der ebenso für die kommende Spielzeit unterschrieben hat. Headcoach Daume kann die Freude erwidern: „Mit dieser Verpflichtung werden wir auch in dieser Saison eine starke Centerpräsenz haben.“ Richardson überzeugte als Gegner der BG Sein letztes Gastspiel in der Europahalle gab der Profi, der im August 35 Jahre alt wird, am 4. Dezember 2011 im Trikot der Leitershofener. 14 Rebounds, 18 Punkte und ein Effektivitätswert von 23 hinterließen einen starken Eindruck. Er lag damit über seinem Saisonschnitt, der bei beachtlichen 15,8 Punkten und 7,9 Rebounds lag. Er war damit effektivster Spieler des späteren Absteigers und bekam mit 29 Minuten und drei Sekunden durchschnittlicher Einsatzzeit entsprechend Möglichkeiten, sich zu präsentieren. Nachdem die BG bereits vier „Ausländerpositionen“ des Kaders besetzt hat (Stockton, Jones, Richardson und Black), gilt der Fokus in erster Linie der Verpflichtung deutscher Profis. Insgesamt werden noch drei weitere Spieler verpflichtet, von denen zwei die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

FOTO I DOK

I Ihr zuständiger Teamleiter Vertrieb

Karlsruhe (mia). Wie lange KSCTalent Hakan Calhanoglu noch im Wildpark weilt und ob er mit dem KSC auch in der Dritten Liga auf dem Platz stehen wird, ist unsicher. Nachdem immer wieder über Angebote aus der Ersten Liga gemutmaßt wurde, bestätigte mittlerweile KSC-Manager Oliver Kreuzer, dass es sowohl Angebote als auch offizielle Anfragen Calhanoglu betreffend gibt. Es seien interessante Vereine und nicht ganz abwegige Angebote dabei. „Es gibt Angebote und mittlerweile auch offizielle Anfragen aus dem In- und Ausland. Wir müssen schauen, dass wir irgendwie einerseits die Interessen des Spielers erfüllen können und anderseits auch unsere Interessen.” Freiburg sei ebenso unter den Interessenten, wie andere Bundesligisten und ausländische Vereine.

„Der Wunsch von Hakan ist, den nächsten Schritt zu tun. Er will höherklassig spielen. Wenn für beide Seiten das Paket passt, wollen wir dem Wunsch auch nachkommen.” Es sei normal, dass ein junger Spieler Interesse daran habe, in der Ersten Bundesliga oder im Ausland zu spielen. „Wir würden ihn ungern ziehen lassen. Wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, würde uns auch ein Hakan gut zu Gesicht stehen, aber wenn der Spieler den Wunsch äußert und für uns die finanziellen Rahmenbedingungen in Ordnung sind, dann wird man sich auch einigen.” Zu Redaktionsschluss gab es noch keine neuen Informationen. Aktuelles gibt es unter www.boulevardbaden.de.

757485

20120610_BB-ETT_ 09


10 I

BOULEVARD BADEN I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang

Kostenloser Wohnmobile haben oft Mängel Infoabend Nur 45,5 Prozent durchliefen die Hauptuntersuchung der GTĂ&#x153; 2011 ohne Beanstandung

Sicherheit im Fokus Region (ampnet/jri). Am Samstag, 16. Juni, findet der bundesweite â&#x20AC;&#x17E;Tag der Verkehrssicherheitâ&#x20AC;&#x153; statt. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) ruft dazu alle Organisationen, Institutionen, Städte und Gemeinden, Unternehmen, soziale Einrichtungen und alle weiteren Interessierten auf, sich mit Veranstaltungen und Aktionen daran zu beteiligen. Mit dabei ist beispielsweise die Verkehrswacht Bruchsal/Bretten mit einem Tag der offenen TĂźr. Weitere Informationen gibt es unter www.tag-derverkehrssicherheit.de.

869259

(/ #$) 0- &($â&#x20AC;&#x2122;/ )!* !) "$-/$*% R0TF @JHFJM "SHJ7KK4 %=J /O2J@E<7J &0JCKJO=78*9FJU=7@D8 #CO<=097E ,MOMM<0JM OE6 UOJP3B

)7O4 !@7 HJ7@K<PEKM@<7 !@J7BMQ7J2@E6OE< @D BFD9FJM02C7E ;?,M7JE7> OKI (@M 9J7@7J *C0MUR0=C5 $7H13BK7JQ@375 FJ620J5 .â&#x20AC;&#x2122;) 8 OE6 F=E7 -DKM7@<7E5 F=E7 *0JBHC0MUKO3=7I -E6 60K $0EU7 2@K UO GN (0C M1<C@3= 8 @E A767 +@3=MOE<I CKF4 .7EE :@7<7E5 60EE D@M 67D R0TFI 111,1!2+,#$ 875305

jcgqrsl eqqr_pi $ xstcpjĂąqqge

Vor allem die älteren Fahrzeuge zeigten neben Elektrikmängeln häufig Probleme an der Bremsanlage, am Fahrgestell und an Achsen, Rädern und Reifen. Zahlreiche Mängel verbuchten die PrĂźfingenieure auch bei Umweltbelastungen wie Motorabgasen und Ă&#x2013;lverlusten. Das hohe Mängelaufkommen bei den Wohnmobilen fĂźhrt die GTĂ&#x153; hauptsächlich auf das Ăźberdurchschnittlich hohe Alter der Fahrzeuge, auf lange Standzeiten sowie auf mangelnde Wartung und nicht ausgefĂźhrte notwendige Reparaturen zurĂźck. Spitzenreiter in der aktuellen Mängelstatistik ist Ăźber alle Altersgruppen hin-

Wartung nicht vergessen: Wohnmobilbesitzer sollten Reparaturen nicht auf die lange Bank schieben. weg mit 28,4 Prozent die Mangelgruppe â&#x20AC;&#x17E;Beleuchtung und Elektrikâ&#x20AC;&#x153;. Auf Platz zwei folgen die Mängel â&#x20AC;&#x17E;Umweltbelastungâ&#x20AC;&#x153; mit 19,5 Prozent. Den dritten Platz belegen die Beanstandungen an der Bremsanlage mit 15,9 Prozent. Auf Platz vier liegen â&#x20AC;&#x17E;Fahrgestell, Rahmen, Aufbauâ&#x20AC;&#x153; mit 14,5 Prozent und auf Platz fĂźnf landen â&#x20AC;&#x17E;Sonstige Mängelâ&#x20AC;&#x153; (Scheibenwischer, Windschutzscheibe, Scheibenwaschanlage, AuĂ&#x;enspiegel

und ähnliches) mit 11,4 Prozent. Schlusslicht auf der Liste sind Mängel an â&#x20AC;&#x17E;Achsen, Räder, Reifen, Aufhängungenâ&#x20AC;&#x153; mit 10,3 Prozent. Mit zunehmendem Alter steigt der Anteil der Mängel steil an. Wohnmobile Ăźber neun Jahre sind besonders auffällig. Ă&#x153;ber 67 Prozent dieser Fahrzeuge sind mit Mängeln behaftet. Während die PrĂźfer bei Wohnmobilen mit einem Alter bis drei Jahre an 100 Fahrzeugen

knapp 29 Mängel fanden, spĂźrten sie in der Altersgruppe Ăźber neun Jahre mehr als 223 Mängel pro 100 Fahrzeuge auf â&#x20AC;&#x201C; knapp das Achtfache. Die GTĂ&#x153; appelliert vor diesem Hintergrund an alle Wohnmobilbesitzer, notwendige Reparaturen nicht auf die lange Bank zu schieben, sondern frĂźhzeitig eine Werkstatt aufzusuchen. Der lokale Fachhandel steht mit Rat und Tat zur Seite.

Wohnmobil mieten?

Vorsicht bei Mietrollern im Urlaub

Region (ampnet/jri). Immer mehr Deutsche fahren mit einem Reisemobil oder Wohnwagen in die Ferien. Wer diese Art des Reisens ausprobieren mĂśchte, muss nicht direkt ein mobiles Heim kaufen. Bei zahlreichen Fachhändlern gibt es Caravans und Wohnmobile auch zur Miete. Der Preis fĂźr die Anmietung ist, abgesehen von GrĂśĂ&#x;e und Ausstattung, auch von der jeweiligen Saison abhängig. Urlauber ohne schulpflichtige Kinder kĂśnnen mit einer Anmietung auĂ&#x;erhalb der Schulferien nach Angaben von Intercaravaning, Europas grĂśĂ&#x;ter Fachhandelskette fĂźr Caravaning, bares Geld sparen. Die Preise gelten pro Tag, wobei die Mindestmietdauer in der Regel eine Woche beträgt. Hinzu kommt eine Servicepauschale fĂźr die Bereitstellung des Fahrzeugs sowie einer Gasflasche. Wichtig ist, dass sich Urlauber Ăźber eine eventuelle Kilometerbeschränkung informieren. Personen, die einen FĂźhrerschein Klasse drei vor 1999 erworben haben, dĂźrfen nahezu jeden Caravan ziehen. Doch Vorsicht: Eine Berechtigung ersetzt nicht die Praxis. Anders sieht es bei allen aus, die einen FĂźhrerschein der Klasse B nach 1999 gemacht haben. Hier gibt es eine Beschränkung der Gesamtmasse auf 3,5 Tonnen.

Im ADAC-Test fällt jeder fßnfte Vermieter durch

Sowohl fĂźr die Ă&#x153;bergabe als auch die RĂźckgabe des Mietmobils sollten sich Camper ausreichend Zeit nehmen. Am besten bei Tageslicht das Fahrzeug grĂźndlich von innen und auĂ&#x;en prĂźfen. Sollten Schäden am Fahrzeug festgestellt werden, ist es wichtig, dass diese ins Ă&#x153;bergabeprotokoll aufgenommen werden. Neben Tipps zum Fahrzeug erhalten Urlauber auch wichtige Informationen, etwa zu Geschwindigkeitsbegrenzungen, Warntafeln beispielsweise fĂźr Fahrradträger und vieles mehr. Mieter sollten auch die Vollständigkeit und Dokumentation des ZubehĂśrs und Inventars prĂźfen. FĂźr Geschirr, Bettwäsche und HandtĂźcher mĂźssen Reisende meist selbst sorgen. In den meisten Fällen muss der Innenraum vom Mieter gereinigt werden. Urlauber sollten besonders an die Leerung und Reinigung der Toilettenkassette denken. Bei Vergessen wird die Reinigung nachträglich in Rechnung gestellt. Geht die Fahrt in sĂźdliche Gefilde, sollten Reisemobilisten auf eine Klimaanlage achten. Eine Klimaanlage in der Fahrgastzelle eines Wohnmobils bedeutet nicht automatisch, dass auch der Wohnraum klimatisiert ist.

FOTO I ADAC

870920

Region (ampnet/jri). Die Gesellschaft fĂźr Technische Ă&#x153;berwachung (GTĂ&#x153;) hat im Jahr 2011 bei der Hauptuntersuchung (HU) rund 25 000 Wohnmobile unter die Lupe genommen und teilweise erschreckende Mängel festgestellt. Von den untersuchten Fahrzeugen waren mehr als die Hälfte (54,5 Prozent) mit Mängeln unterwegs. 18,4 Prozent wiesen sogar erhebliche Mängel auf oder waren komplett verkehrsunsicher. Lediglich 45,5 Prozent der Reisemobile durchliefen die HU ohne Beanstandung. FOTO I GTĂ&#x153;

Karlsruhe (bb). Die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) ist Thema eines Informationsabends, der am Donnerstag, 14. Juni, ab 17 Uhr im Vortragsraum des Karlsruher ADAC Hauses stattfindet. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wie man die Fahrerlaubnis wiedererlangt, welche verwaltungsrechtlichen Schritte notwendig sind und wie eine MPU abläuft, sind neben allgemeinen Informationen die Inhalte des Abends. Telefonische Auskßnfte gibt es unter Telefon 0721 820 42 61.

MĂźnchen (ampnet/nic). Wer im Urlaub einen Motorroller mietet, muss auf einiges gefasst sein. Das zeigt der aktuelle ADAC-Mietrollertest. 62 Vermieter in Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland und auf Zypern wurden unter die Lupe genommen, dabei ist jeder fĂźnfte Vermieter durchgefallen. Der Testverlierer kommt von der griechischen Insel Mykonos. Wer bei â&#x20AC;&#x17E;Joe Club Rent a Bikeâ&#x20AC;&#x153; mieten mĂśchte, sollte gewarnt sein. Was die Tester dort fĂźr 18

Euro am Tag anmieten konnten, war nicht einmal dieses Geld wert. Lebensgefährlich waren die undichte Bremsleitung, die Ăślverschmierte Vorderradbremse und das Lenkkopflager mit viel zu groĂ&#x;em Spiel. Kein Einzelfall: Jede zweite griechische Mietstation erhält im Test ein â&#x20AC;&#x17E;Mangelhaftâ&#x20AC;&#x153; oder â&#x20AC;&#x17E;Sehr mangelhaftâ&#x20AC;&#x153;. Vorbildlich war hingegen der Testsieger aus dem italienischen Palermo, Sicily Moto Rent. In Frankreich fiel kein Anbieter durch

und auch in Spanien gab es bei 16 Mietstationen nur ein â&#x20AC;&#x17E;Mangelhaftâ&#x20AC;&#x153;. Italienische Roller waren grĂśĂ&#x;tenteils technisch einwandfrei, dafĂźr aber die teuersten im Test. Sechsmal konnte der ADAC die Note â&#x20AC;&#x17E;Sehr gutâ&#x20AC;&#x153;, 25-mal â&#x20AC;&#x17E;Gutâ&#x20AC;&#x153;, 19-mal â&#x20AC;&#x17E;Ausreichendâ&#x20AC;&#x153; vergeben. Doch neunmal gab es auch â&#x20AC;&#x17E;Mangelhaftâ&#x20AC;&#x153; und dreimal â&#x20AC;&#x17E;Sehr mangelhaftâ&#x20AC;&#x153;. Gewertet wurden die technische Sicherheit des Rollers und die Anmietungsmodalitäten.

860086

870345

875737

858857 874250

870566

863566

20120610_BB-ETT_ 10


I 11

BOULEVARD BADEN I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang

Region (ampnet/jri). Die Gesellschaft fĂźr Technische Ă&#x153;berwachung (GTĂ&#x153;) hat sieben aktuelle UniversalĂśle aus der Spraydose geprĂźft. Testsieger wurde SX 90 plus von Sonax mit dem Prädikat â&#x20AC;&#x17E;sehr empfehlenswertâ&#x20AC;&#x153;. Auf den Plätzen folgen in der Gesamtbewertung aus Leistung und Preis die â&#x20AC;&#x17E;empfehlenswertenâ&#x20AC;&#x153; Produkte Ballistol UniversalĂśl gleichauf mit WD 40, gefolgt von CRC 5-56, Caramba 70 Multifunktions-Ă&#x2013;l, Nigrin Performance MultiĂ&#x2013;l HyBrid sowie das â&#x20AC;&#x17E;bedingt empfehlenswerteâ&#x20AC;&#x153; Beko Universal-Ă&#x2013;l B10. Testkriterien waren unter anderem die Wirkung von der Schmierung Ăźber den Rostschutz, das LĂśsungs- und KriechvermĂśgen, die Eignung als Kontaktspray und die Anwenderfreundlichkeit. Gesundheits-, Umwelt- und Materialverträglichkeit spielten ebenfalls eine Rolle. Die versprochenen Verwendungsarten reichten neben den klassischen Bereichen der Schmierung und Rostbekämpfung in einigen Fällen sogar bis zur Waffenpflege.

&3 !(.$ &7620 "5:518 !/ 2#)*"2+/!,â&#x20AC;&#x2122;$#-1%



(.!â&#x20AC;&#x2122;) .*-4 $â&#x20AC;&#x2122;++/â&#x20AC;&#x2122;#,.+%3



FOTO I U. KRĂ&#x2013;NER / GTĂ&#x153;

UniversalĂśle Ăźberzeugen im Test

Die GTĂ&#x153;-Tester stellten fest, dass UniversalĂśle ihre Aufgaben im Normalfall durchaus zufriedenstellend lĂśsen, Spezialmittel aber fĂźr weitere, schwierige Anwendungsfälle oft nicht zu ersetzen sind. So sorgen zumindest die besseren UniversalĂśle zwar fĂźr einen ganz ordentlichen Rostschutz unter nicht allzu harten Bedingungen eines Schnellrosttests mit dreiprozentiger SalzlĂśsung. Andererseits versagen sie alle unter

der Extrembebelastung eines tagelangen SalzsprĂźhtests nach DIN-Norm mit nahezu doppelt so hohem Salzgehalt. Ă&#x201E;hnliches gilt fĂźr die Schmierfähigkeit und VerschleiĂ&#x;minderung der UniversalĂśle. Beispiel Antriebsketten, die extremen Belastungen ausgesetzt sind: Bei einschlägigen VerschleiĂ&#x;messungstests schneiden Spezialprodukte zur Kettenschmierung erheblich besser ab als die AlleskĂśnner.

#@&.GAG;..K+@â&#x20AC;&#x2122;@&J(3 5K5( 59 7E<LL 68) 599+@;@GA ,*C-/*<B &J2+@;@GA /*I-H*CB 6;8â&#x20AC;&#x2122;595+@G D*0-0*IB $I 4!85AA5;9 59 1E68) </L-<<L? =Â&#x201A;77+ %+@G+ 1+8+AA+9 9&(3 <:::E:0E!">

841032

                



     Â  

Â?  Â?     Â?        Â?

876191

VERKAUF

ANKAUF

BMW

Zahle 50.- bis 150.- !!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850540

HONDA ;Ĺ â&#x20AC;&#x153;ÂĄË&#x2021;üòâ&#x20AC;&#x153;ŠøË&#x2021;ĂĽĂĽÂşâ&#x20AC;&#x153;Ĺ  ÂĄâ&#x20AC;&#x153;Ĺ  4¹¾¥] â&#x20AC;&#x2122;]ÂľĹ&#x2019;

841509

853035

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich)

819195

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

VW

840913

vor 1985 zum Herrichten! Tel. 0178/6874104 859233

WOHNMOBILE/-WAGEN

812759

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 842757

mit Winterreifen (1 Winter gefahren), Marke: Toyo-Snowprox , noch 5-6 mm, 205/65 R15, VHB 150.-. Dachträger Original fßr Mazda, 5 Winter benutzt, VHB 80.-, Tel. 0171/1912399

MOTORRĂ&#x201E;DER/MOPEDS

850546

874979

Neu und ungebraucht fĂźr 50.Tel. 07249/913664

847852

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

HK BTAGENIM8ANYGMT8AC AD .8M=C8A3? ZWM WEY8M2AE6CA3?8E +M8AN8DI:8?CWE= 68M &GE60 "8WTN3?C0E6 %D2& :XM 8AE8E E8W8E !AYA3L VK -EY8M2AE6CA3?8 BTAGENIM8AN8DI:8?CWE= 68M &GE60 "8WTN3?C0E6 %D2& :XM 8AE8E !AYA3 HL< ,L â&#x20AC;&#x2122;M0:T@ NTG::Y8M2M0W3? !AYA3 HL< , AE CRH[[ BD4 AEE8MGMTN Q5QO 0W>8MGMTN <5PO BGD2AEA8MT ;5<L !*V@#DANNAGE AE =RBD4 HV9L JCC8 /8MT8 =8D8NN8E E03? HFFFRF<R#%K UK 8A 8AE8M (0W:Z8AT YGE 2AN ZW <9 )GE0T8EL #AE $AE0EZA8MWE=N0E=82GT 68M &GE60 0EB %D2&5 &0E0W8M (0E6NTM0>8 VVV@VV<5 Q[UH< $M0EB:WMT 0D )0AEL E=82GT =XCTA= :XM +MAY0TBWE68E 2AN U[L[QLV[HVL 8A T8ACE8?D8E68E &1E6C8MEL 22L Z8A=T ,GE68M0WNNT0TTWE=L

KFZ-ZUBEHĂ&#x2013;R

Baden

Tel. 0800/1860000 (gebĂźhrenfrei) FA 856810

850541

GESCHĂ&#x201E;FTSWELT Projekt â&#x20AC;&#x17E;Lauflustâ&#x20AC;&#x153; erfolgreich gestartet Die Sandwich-Vision

FOTO I ENORM IN FORM

Karlsruhe (bb). Schnelles und gesundes Essen in Lifestyle-Atmosphäre â&#x20AC;&#x201C; dafĂźr steht â&#x20AC;&#x17E;Fresh Sub â&#x20AC;&#x201C; Deine Sandwichbarâ&#x20AC;&#x153; heute. Die Idee dazu kam Inhaber Philipp Schneider vor knapp zehn Jahren bei einem Studienaufenthalt in den USA. ZurĂźck in Deutschland entwickelte er gemeinsam mit Geschäftspartner Stephan Unger das Konzept weiter und erĂśffnete wenig später die erste Filiale. Das Ziel: Eine Sandwichbar-Kette nach amerikanischem Vorbild in Deutschland zu etablieren â&#x20AC;&#x201C; die Produkte und das Restaurantdesign abge-

KURZ & BĂ&#x153;NDIG

stimmt auf europäische Gäste. Seit Anfang des Jahres werden Franchisenehmer in SĂźddeutschland und im Raum Karlsruhe gesucht, die sich mit der Firmenphilosophie â&#x20AC;&#x17E;Allerbestes Fleisch, allerfeinste Wurst, erntefrische Salate und knackiges GemĂźse â&#x20AC;&#x201C; was anderes kommt uns nicht auf den Subâ&#x20AC;&#x153; identifizieren kĂśnnen. â&#x20AC;&#x17E;Bis ins Jahr 2021 wollen wir bundesweit mit 100 Betrieben präsent seinâ&#x20AC;&#x153;, erläutert Schneider die Vision. Weitere Informationen gibt es unter www.freshsub.de sowie unter Telefon 0721 98 23 78 70.

Init unterstĂźtzt HS Karlsruhe

Deutscher Heilpraktikerkongress. â&#x20AC;&#x17E;Naturheilkunde â&#x20AC;&#x201C; aktueller denn jeâ&#x20AC;&#x153; heiĂ&#x;t das Motto des diesjährigen Deutschen Heilpraktikerkongresses, der am 16. und 17. Juni zum 22. Mal in Folge im Karlsruher Messe- und Kongresszentrum stattfindet. Der Heilpraktikerkongress ist eine Fachveranstaltung des Dachverbandes Deutscher Heilpraktikerverbände (DDH) und wird in diesem Jahr vom Verband Deutscher Heilpraktiker (VDH) ausgerichtet.

Ein spezielles Kraft- und Beweglichkeitstraining kommt auf die Teilnehmer des Projekts â&#x20AC;&#x17E;Lauflustâ&#x20AC;&#x153; in den kommenden Wochen zu. zone läuft. Anfangs musste ich deshalb immer Gehpausen einlegen und jetzt kann ich die 30 Minuten schon am StĂźck laufen â&#x20AC;&#x201C; das schafft Selbstvertrauenâ&#x20AC;&#x153;, zieht eine Teilnehmerin eine positive Zwischenbilanz. Ein groĂ&#x;er Motivationsschub ist das wĂśchentliche Gruppentreffen mit Theorieteil und gemeinsamem Training. Es werden Erfahrungen ausgetauscht, die Gruppendynamik

wirkt ansteckend. Nach diesen ersten drei Trainingswochen sind daher alle Teilnehmer sehr zuversichtlich, den langen Weg bis zum Baden Marathon am 23. September in Karlsruhe zusammen zu meistern. Aber nur wer dranbleibt, kann es schaffen, denn in den nächsten Wochen werden die Trainingsanforderungen gesteigert. Weitere Informationen gibt es unter www.enorminform.de.

FOTO I KUNZMANN

Spenden fßr schnelles Internet Straubenhardt (bb). Mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages zwischen der Telekom und der FrauenhofferStiftung, die sich fßr Chancengleichheit des ländlichen Raumes bei der Internetversorgung einsetzt, ist der erste Schritt in die digitale Zukunft der Gemeinde getan. ErmÜglicht wird der Ausbau durch Spenden. In den kommenden zwÜlf Monaten werden zunächst drei Gewerbegebiete an das schnelle Internet angeschlossen. Weitere Infos unter www.bi-straubenhardt.de

FOTO I GEYER/CHRIST

Karlsbad (bb). Die Laufeinsteiger haben bei der Vorbereitung auf den Baden Marathon die ersten drei Trainingswochen absolviert. â&#x20AC;&#x17E;Alle sind voll bei der Sache, hoch motiviert und bei allen macht sich bereits die erste Leistungssteigerung bemerkbarâ&#x20AC;&#x153;, sagt Andreas Erlenmaier, Ausdauercoach und Leiter des Programms. â&#x20AC;&#x17E;Es wird sehr darauf geachtet, dass jeder in seiner richtigen Puls-

GeprĂźfter Technischer Betriebswirt. Am Montag, 3. September, starten im IHK-Bildungszentrum Karlsruhe sowohl ein berufsbegleitender als auch ein Vollzeit-Lehrgang zum â&#x20AC;&#x17E;Technischen Betriebswirtâ&#x20AC;&#x153;. Die Aufstiegsqualifikation wendet sich an Industriemeister und Teilnehmer mit vergleichbarer technischer Qualifikation wie etwa Technische Fachwirte (IHK), Techniker und Ingenieure. Unternehmen kalkulieren Kaufnutzen, Kosten und Preis eines Produktes bereits vor der Entwicklung. Solche Planungen erfordern neben Technik-Wissen auch ein solides betriebswirtschaftliches Know-how. Hier sind FĂźhrungskräfte gefragt, die diese Verbindung von Technik und Betriebswirtschaft in einer Person vorweisen kĂśnnen. Die Kursteilnehmer erwerben mit der Fortbildung zum Technischen Betriebswirt genau dieses Know-how. Vermittelt werden sämtliche Fertigkeiten fĂźr die LĂśsung von Aufgaben an der Schnittstelle von Technik und Betriebswirtschaft. Zum Stoffplan gehĂśren Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen und Controlling, Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft, Organisation und UnternehmensfĂźhrung, Informations- und Kommunikationstechniken sowie das Personalmanagement. Näheres, kostenlose Beratung sowie das Jahresprogramm gibt es beim IHK-Bildungszentrum Karlsruhe, Telefon 0721 17 42 22, E-Mail info@ihk-biz.de oder unter www.ihk-biz.de.

Karlsruhe (bb). Das Karlsruher Unternehmen Init unterstĂźtzt den neuen Studiengang Verkehrssystemmanagement an der Hochschule Karlsruhe â&#x20AC;&#x201C; Technik und Wirtschaft mit Ăźber 700 000 Euro. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde in dieser Woche von Achim Becker (im Bild links), GeschäftsfĂźhrer der Init GmbH, und Karl-Heinz Meisel, Rektor der Hochschule Karlsruhe unterzeichnet. Das Unternehmen finanziert fĂźr mindestens fĂźnf Jahre die Einrichtung einer forschungsorientierten W3-Stiftungsprofessur und einer Assistentenstelle an der neu ge-

grßndeten Fakultät fßr Informationsmanagement und Medien. Schwerpunkte der Professur in Lehre und Forschung sind Verkehrstelematik, Datenkommunikation, dynamische Informationsund Leitsysteme sowie Planung, Betrieb und Finanzierung des Üffentlichen Personennahverkehrs. Der Bachelor-Studiengang Verkehrssystemmanagement entwickelt LÜsungen fßr die Mobilität der Zukunft. In ihm werden das Zusammenspiel von Verkehrsangebot und -nachfrage optimiert, Reserven aktiviert und Potenziale ausgeschÜpft. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Papier schlägt Bildschirm. Papiergebundene Werbesendungen wie Mailings, Kataloge und BroschĂźren aktivieren mehr Hirnareale als nur am Bildschirm gelernte Informationen und bleiben besser im Gedächtnis haften. Probanden waren beim Lesen von Print-Produkten besser in der Lage, Werbebotschaften und Logos zu lernen und zuzuordnen. Dies sind die zentralen Ergebnisse der neuesten Studie des Siegfried VĂśgele Instituts (SVI) zum Dialogmarketing, die das Tochterunternehmen der Deutschen Post anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums in dieser Woche verĂśffentlicht hat. Im Rahmen der Untersuchung sollten die Probanden 100 bekannte und unbekannte Logo-/Claim-Kombinationen â&#x20AC;&#x17E;lernenâ&#x20AC;&#x153;, davon 50 auf Papier und 50 am Bildschirm. Im Anschluss ĂźberprĂźften die Forscher den Lernerfolg mit einer Befragung im Magnet-Resonanz-Tomographen. Während der Befragung wurde die Aktivierung verschiedener Hirnareale gemessen. Dabei zeigte sich, dass bei der Erinnerung an auf Papier präsentierten Logos Gehirnareale aktiviert werden, die beim Ertasten und Anfassen eine Rolle spielen. Dies unterstĂźtzt die Gedächtnisleistung. Die Studie zeigt damit, dass gedruckte Informationen nachhaltiger wirken als Informationen, die nur auf dem Bildschirm dargestellt werden. Das SVI hat die Untersuchung in Zusammenarbeit mit dem Bonner Institut Life&Brain an der Universitätsklinik Bonn durchgefĂźhrt. UK-Souvenirs boomen. Die Hochzeit zwischen Prinz William und seiner Kate und die Feierlichkeiten rund um das 60-jährige Thronjubiläum von KĂśnigin Elisabeth II. lassen die Kassen der britischen Souvenir-Händler klingeln. Von den anstehenden Olympischen Spielen erwarten sie sich ebenfalls ein gutes Geschäft. Nie zuvor war das Schwenken des Union Jack so angesagt und finanziell rentabel wie in diesen Zeiten. Es herrscht ein wahrer Hype um Souvenirs mit dem roten Kreuz auf marineblauem Hintergrund. Die Händler freut das freilich. (pte) 20120610_BB-ETT_ 11


12 I RECHTSANWÄLTE & STEUERBERATER

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang

I Lohnsteuerhilfeverein Aktuell

I Alkohol-Einwegtester in Frankreich

Das Prinzip der Steuererklärung

Eheschließung trotz Alzheimer Lernen für den Job standesamtliche Trauung statt. Deren rechtmäßiger Charakter wurde jetzt allerdings von einer Nichte des Kranken angefochten. Der Onkel sei zum Zeitpunkt der Eheschließung wegen seiner Demenz nicht ehegeschäftsfähig gewesen. Und deshalb müsse sie durch richterlichen Beschluss sofort wieder aufgehoben werden. Dem widersprachen Deutschlands oberste Bundesrichter. „Eine solche Aufhebung ist laut ausdrücklicher Festlegung des BGB nur rechtmäßig, wenn sie für die Ehegatten oder für die aus der Ehe hervorgegangenen Kinder keine schwere Härte darstellt“, erklärt Rechtsanwältin Jetta Kasper. Das wäre bei dieser behördlichen „Zwangsscheidung“ der Fall. Dem öffentlichen Interesse an der formellen Wahrung der Eheschließungsfreiheit stehen gravierende Eheerhaltungsinteressen beider Ehegatten gegenüber. Sie leben seit vielen Jahren in ehelicher Gemeinschaft, und während dieser gesamten Zeit hat die Frau ihren Mann aufopferungsvoll gepflegt. Durch die geforderte Eheaufhebung würde dieser langjährig gewachsenen Lebensgemeinschaft mit ihrer geradezu vorbildlich gelebten ehelichen Solidarität unnötigerweise die rechtliche und gesellschaftliche Grundlage entzogen.

Region (bb). Lebenslanges Lernen wird im Berufsleben immer wichtiger. Für Arbeitnehmer gibt es viele Gründe, an den zahlreich angebotenen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen. Welche Möglichkeiten es gibt und inwiefern ein „Recht auf Weiterbildung“ besteht, erklärt die D.A.S. Rechtsschutzversicherung: „Unter ‚beruflicher Weiterbildung‘ werden Maßnahmen zusammengefasst, die dem Arbeitnehmer dazu dienen, seine beruflichen Fähigkeiten auszubauen oder sich neue

anzueignen.“ Anbieter von Weiterbildungsmaßnahmen gibt es wie Sand am Meer. Zwar setzen manche Angebote die Anwesenheit des „Lernenden“ im Seminarraum oder Hörsaal voraus, in vielen Fällen ist es aber möglich, fast ausschließlich per Fernunterricht oder Internet zu lernen. Die meisten Bundesländer unterstützen Auszubildende und Angestellte, indem sie ihnen das Recht auf einige Tage Bildungsurlaub gewähren. Um Anspruch zu haben, muss die Weiterbildungsmaßnahme je-

nur dann müssen Autofahrer anhalten. Ein weitverbreiteter Irrtum ist auch, dass es nach Alkoholgenuss besser ist, mit dem Fahrrad als mit dem Auto zu fahren. Denn nicht nur motorisierte Verkehrsteilnehmer haben rechtliche Folgen zu befürchten, wenn sie unter Alkoholeinfluss unterwegs sind. Deshalb darf die Polizei den Führerschein auch bei Trunkenheit am Fahrradlenker einziehen! Abhängig von Blutalkohol und Situation kann sich der Rad-

Besonders in unserem grenznahen Bereich ist für viele der regelmäßige Ausflug oder Einkauf in Frankreich zur lieben Gewohnheit geworden. Bei der Fahrt mit dem PKW ist nun eine wichtige Neuregelung zu beachten: Ab dem 1. Juli besteht für Fahrzeugführer in Frankreich die Pflicht, einen unbenutzten Alkohol-Einwegtester, den sogenannten „éthylotest“, mitzuführen. Dieser muss der Polizei bei einer Verkehrskontrolle vorgezeigt werden. Dabei gilt die Regelung für jeden Fahrzeugführer, der in Frankreich ein Kraftfahrzeug führt. Sinn der Regelung soll sein, dass der Fahrzeugführer vor Beginn der Fahrt einen Atemalkoholtest durchführt Philipp Schwarz, Rechtsanund dadurch von einer mögli- walt, Küster, Klas & Kollegen

Schlecht gelaunte Reiseleiter doch vom jeweiligen Bundesland anerkannt sein. Oft enthalten auch Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen Regelungen zur Weiterbildung der Arbeitnehmer. Gerade bei teureren Maßnahmen wie einem mehrjährigen Studium kann es sich lohnen, eine Vereinbarung mit dem Arbeitgeber zu schließen. Beteiligt sich dieser an den Kosten für die Weiterbildung oder übernimmt sie, wird in der Regel ein entsprechender Arbeitsvertrag geschlossen.

Mit dem Fahrrad in die Freiheit Region (bb). Die Straßenverkehrsordnung (StVO) gilt nicht nur für Autofahrer: Sie enthält auch für Radfahrer spezielle Regelungen. „Bei Verstößen müssen Fahrradfahrer mit Bußgeldern rechnen“, warnt die D.A.S. Rechtsschutzversicherung und verweist auf den amtlichen Bußgeldkatalog des Kraftfahrt-Bundesamtes (www.kba.de). Wer jedoch ein paar Regeln beachtet, ist auf der sicheren Seite: So sollten Radfahrer am Zebrastreifen ihr Zweirad besser schieben –

chen Alkoholfahrt abgehalten wird. Es bestehen zwar durchaus Zweifel, ob die Maßnahme wirklich sinnvoll ist und ihr Ziel erreicht. Dies ändert aber nichts daran, dass die Regelung auch für deutsche Fahrzeugführer in Frankreich verbindlich gilt. Daneben sind bei Fahrten in Frankreich selbstverständlich auch die übrigen Straßenverkehrsvorschriften zu beachten. Wer die Regelung missachtet, hat mit einem Bußgeld zu rechnen. Allerdings wurde eine Übergangsfrist bestimmt, wonach Bußgelder erst ab dem 1. November dieses Jahres erhoben werden. Auch vorher liegt aber ein Gesetzesverstoß vor, der im Rahmen einer Verkehrskontrolle Schwierigkeiten bereiten kann. Beim Kauf derartiger Alkoholtest-Röhrchen sollte ferner darauf geachtet werden, dass sie auch tatsächlich in Frankreich für diesen Gebrauch zugelassen sind.

fahrer bei einer Trunkenheitsfahrt auch strafbar machen. Bundesstraßen sind übrigens nicht in jedem Fall für Radler verboten: Nur, wenn es sich um eine sogenannte Kraftfahrstraße handelt – gekennzeichnet durch ein viereckiges Schild mit weißem Autopiktogramm auf blauem Hintergrund – müssen Radler auf andere Straßen oder Wege ausweichen. Weitere Informationen zu rechtlichen Fragen unter www.dasrechtsportal.de

Region (bb). Wird in einem Katalog damit geworben, dass eine 20-tägige Rundreise von einem besonders engagierten Reiseleiter begleitet wird, sollte dieser auch tatsächlich Engagement zeigen. Dies geht laut der D.A.S. Rechtsschutzversicherung aus einem Urteil des Amtsgerichts Köln hervor. Macht er von allein nie den Mund auf und kennt wichtige örtliche Feste nicht, hat der Reisende Anspruch auf Minderung des Reisepreises. Hintergrundinformation: Erbringt ein Reiseveranstalter eine Reiseleistung nur mangelhaft, hat der Kunde Anspruch auf Minderung des Reisepreises. Voraussetzung ist eine Beschwerde vor Ort, damit der Veranstalter Gelegenheit hat, dem Problem abzuhelfen. Ein Reisemangel liegt nach § 651c BGB vor, wenn die Reise nicht die vom Veranstalter zugesicherten Eigenschaften hat oder andere Fehler ihren Wert oder ihre Tauglichkeit zur Erholung oder zum sonst im Vertrag vorausgesetzten Zweck (zum Beispiel Tauchreise) aufheben oder mindern. Der Fall: Eine Frau hatte eine 20-tägige Busreise durch Äthiopien gebucht. Im Prospekt wurde der Reiseleiter mit Bild vorgestellt. Es hieß, dass dieser sich vor Jahren für den Beruf des Reiseleiters begeistert habe und nun nichts Schöneres

kenne, als mit den Gästen Äthiopien zu entdecken. Die Realität sah anders aus: Der Mann machte kaum den Mund auf und gab nur unzureichende Informationen zur Tagesplanung sowie zur Flora und Fauna des Landes. Auch das lokale Timkat-Fest war ihm offenbar unbekannt. Die Reisende wollte den Reisepreis daraufhin um 50 Prozent mindern. Der Veranstalter war der Ansicht, dass die Reiseleitung ausreichend gewesen sei – die Frau müsse eine Bildungsreise buchen, wenn sie wissenschaftliche Informationen wünsche. Das Urteil: Das Amtsgericht Köln holte Zeugenaussagen anderer Reisender ein und gab nach Mitteilung der D.A.S. Rechtsschutzversicherung der Kundin Recht. Es gestand ihr allerdings nur 15 Prozent Minderung zu. Nach der Katalogbeschreibung habe das Unternehmen den Touristen eine besonders engagierte Reiseleitung geschuldet. Auch wenn es sich um eine Erlebnis- und nicht um eine Bildungsreise gehandelt habe, müsse der Reiseleiter bei einer solchen Katalogbeschreibung zumindest ausführliche Informationen zu den besuchten Orten und Sehenswürdigkeiten geben und sich um die Gruppe kümmern. Dies sei hier nicht geschehen. (Aktenzeichen 138 C 323/11).

.de

Nürnberg (bb). Wer geschäftsunfähig ist, kann laut Bürgerlichem Gesetzbuch auch keine Ehe eingehen. Das heißt im Umkehrschluss jedoch nicht, dass jede Ehe, die in einem Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit geschlossen wurde, wieder aufzuheben ist. Beim Blick auf die verfassungsrechtlich fixierte „Eheschließungsfreiheit“ muss vielmehr immer abgewogen werden, inwieweit dem öffentlichen Interesse an der Aufhebung überhaupt ein wesentliches Gewicht beizumessen ist. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Aktenzeichen XII ZR 99/10) und die Aufhebung der Ehe einer Frau mit einem an Alzheimer erkrankten Mann für unrechtmäßig erklärt. Wie die telefonische Rechtsberatung der Deutschen Anwaltshotline berichtet, lebten die beiden schon seit drei Jahrzehnten partnerschaftlich zusammen, als der Mann wegen Demenzverdachts zunächst in eine geschlossene psychiatrische Anstalt kam. Später wurde er in ein spezialisiertes Seniorenheim verlegt und durfte dann in ein mit seinen Mitteln erworbenes Wohnhaus zurückkehren, wo ihn seine inzwischen zur Betreuerin bestellte Partnerin pflegte und versorgte. Im heimischen Schlafzimmer fand dann sechs Monate später die

FOTO I BB

sein. Zwar sind Gewerbetreibende, Freiberufler, Land- und Forstwirte nach wie vor den Steuerberatern vorbehalten. Jedoch können Arbeitnehmer mit ausschließlich nichtselbständigen Einkünften als Mitglied eines Lohnsteuerhilfevereins die kostengünstige Steuerberatung in Anspruch nehmen. Die Höhe der Einkünfte spielt dabei keine Rolle. Es dürfen aber auch Arbeitnehmer beraten werden, die neben ihrem Gehalt noch andere, so genannte Überschusseinnahmen erzielen. Die Höhe dieser Überschusseinnahmen darf dabei 13 000 Euro beziehungsweise 26 000 Euro (Ledige beziehungsweise Verheiratete) nicht überschreiten. Dies betrifft zum Beispiel die Arbeitnehmer, die noch Einnahmen aus der Vermietung eines „Die qualifizierte Beratung der Arbeitnehmer in Lohnsteuerhilfevereinen hat den Gesetzgeber über- Hauses oder einer Eigentumszeugt“, sagt Havana Saka, Leiterin der Beratungsstelle des Lohnsteuerhilfevereins Aktuell – hier mit Team. wohnung oder Zinseinnahmen erzielen. viduelle Beratung in einem per- Alle Jahre wieder müssen viele pliziert. Abhilfen versprechen Jährlich nehmen bundesweit cirsönlichen Gespräch durch nichts Arbeitnehmer dem Finanzamt der Steuerberater oder Compu- ca fünf Millionen Steuerpflichtizu ersetzen. In den meisten Fäl- eine Einkommensteuererklärung ter-Programme. Eine weitere Al- ge die Dienste der Lohnsteuerlen lohnt es sich aber, eine Steu- vorlegen. Für viele ein Graus, ternative kann die Zuhilfenah- hilfevereine in Anspruch. Infos: lästig oder auch einfach zu kom- me eines Lohnsteuerhilfevereins www.saka.aktuell-verein.de ererklärung abzugeben. FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Die Steuererklärung oder Einkommensteuererklärung ist auch unter dem Begriff „Lohnsteuerjahresausgleich“ bekannt. Der Arbeitgeber berechnet bei jeder Lohnabrechnung die Lohnsteuer, behält diese vom Bruttolohn ein und führt sie an das zuständige Finanzamt ab. Dieser vorab berechneten Steuerzahllast steht die im Nachhinein festgesetzte, tatsächliche Steuerzahllast gegenüber. Bei der Festsetzung der tatsächlichen Steuerzahllast werden die persönlichen Verhältnisse des Steuerpflichtigen berücksichtigt. Die Höhe der Steuerbelastung kann von zahlreichen Faktoren wie Familienstand, Kinder, Entfernung zur Arbeitsstätte, Versicherungen beeinflusst werden. Die während des Jahres einbehaltene Steuer wird bei der späteren Abgabe der Steuererklärung wie eine Vorauszahlung auf die Einkommensteuer angerechnet, daher der Begriff „Lohnsteuerjahresausgleich“. Wenn also während des Jahres zu wenig Lohnsteuer abgeführt wurde, kann es auch zu Nachzahlungen kommen. Deshalb ist eine indi-

Ab 1. Juli Pflicht

Claudia Kästner Medienberaterin und Leseratte

796553

D I RE KT

g Ver teil un

827459

821566

865492

20120610_BB-ETT_ 12


KLEINANZEIGEN I 13

BOULEVARD BADEN I 10. Juni 2012 I Nr. 24, 15. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

{ Jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdmâ&#x20AC;&#x2DC;mmâ&#x20AC;&#x2DC;gld ď&#x203A;˘/7//8227/1/ jnrsdmeqdhd Qtemtlldq

ANKAUF

BAU/HANDWERK

BEKLEIDUNG/SCHMUCK Zuverlässig- schnell- gßnstig! Auch Garagendächer u. Dachfenster, T. 0175/2408914

Grundreinigung und EntrĂźmpelungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304 845750

-cd

832925

EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de 875828

SAMMLERBĂ&#x2013;RSE BĂźcher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745 847248

in Mathe, Tel. 0176/51264478

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. AuĂ&#x;enbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0163/1461018

876411

829241

Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415

IMMOBILIEN-VERKAUF SONSTIGES

  

Schreiner hilft bei der Montage von BĂźro, KĂźche, TĂźren, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

    

           

849728

Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404

Baden VERMIETUNG

540010

BAUWERKSERHALTUNG

             Â?Â?Â? Â?  Â?     Â? ­ Â&#x20AC; Â&#x201A;   Â?  

grenznah im Elsass/Seltz zu verkaufen. GroĂ&#x;es, gepflegter GrundstĂźck, KĂźche, Wohn-/Essbereich, Dusche/WC, flieĂ&#x;end Warm-/Kaltwasser, Terrasse. In 30 Metern Entfernung Badesee und div. SportmĂśglichkeiten. WunderschĂśn gelegen direkt am Naturschutzgebiet. Jahrespacht bereits bezahlt ist im Kaufpreis enthalten. Von privat fĂźr VHB 12.900.-,Tel. 0173/3184704 oder Tel. 0151/22568084 876449

862342

849680

GEWERBLICHE OBJEKTE Lagerhalle, nutzbar fĂźr rep. LKW/Landmaschinen, PKW u.s.w. ca. 450 qm, Sozialräume, groĂ&#x;e AuĂ&#x;enfläche, Tel. 0160/5546220 876062

BEKANNTSCHAFTEN fĂźr gem. Zukunft! Raum KA, Tel. 0151/10933280, keine PV 876234

MIETGESUCHE in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776. 827819

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche 821748

in KA-GrĂźnwinkel oder Umgebung. Tel. 0151/22568084 874430

529120

SONSTIGES

SONSTIGES 873309

876404

Liebesroman, Western, Krimi, Abenteuer usw., suche alles mĂśgliche, eventuell auch Tausch mĂśglich. Tel. 0721/8306902 869339

VERKAUF ALLES FĂ&#x153;RS KIND

876122

876409

mit Kinderspielsachen fßr Mädchen von 3-9 Jahren, wie z.B. Polly-Pocket, LegoDuplo, Mädchen-Bßcher, Stofftiere, Bekleidung etc. Tel. 0151/22568084

EDV/INTERNET

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

832897

840664

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821 827331

691117

FREIZEIT/SPORT/HOBBY Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697 740034

GESUNDHEIT

COMPUTER

Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983

822418

842597

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850647

Aroma-Ă&#x2013;lmassage; Lomi-Lomi-Nui Massage oder einer WohlfĂźhl-Reiki-Behandlung. Machen Sie doch gleich einen Termin aus. Tel. 07246/9445883 od. Tel. 0172/7277134 854158

REISEN/ERHOLUNG Sommer an der Ostsee 038391/764690 www.ferienpark-heidehof.de 801215

Orden, Urkunden, z.B. aus dem 2. WK. Tel. 0160/90822855 876104

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â&#x201A;Ź 20.-, Installation ab â&#x201A;Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

874429

876405

824810

853900

869530

876406

7770(/5-*6â&#x20AC;&#x2122;1),(â&#x20AC;&#x2122;)*.0)*

UNTERRICHT

875441

Maler-, Gipser- und Bodenlegerarbeiten, Balkonsanierung und Mauerwerk-Trockenlegung. Zu gĂźnstigen Festpreisen, Tel. 07243/5148003 od. Tel. 0178/1887574

876441

%7+346 â&#x20AC;&#x2122;+. 704 /+4+0) 8&4 .0 *+3 $+,.10 70* +764(-/&0* 2&44.+36

Komf. FeWo, 60 qm, 2 Schlafz. ab 37.-, frei ab 18.8.12 Info: Tel. 04929/990215 www.fewobikker.de 876061

Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

TIERMARKT

876407

!â&#x20AC;&#x2122;2 %*5*24* â&#x20AC;&#x2122;52 $â&#x20AC;&#x2122;1-215+*

876188

849956

ncdqodqD,Lâ&#x20AC;&#x2DC;hk9jkdhmâ&#x20AC;&#x2DC;mydhfdm ?

876410

"# "! # $ & #"

Mobilheim in attrakt. Ferienanlage von privat. Tel. 06128/3765 www.pampelonne.de

874195

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635 708071

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de 794605

KONTAKTE

875793

808472

MSG u.v.m. Auch HHB + WE Tel. 0160/95664621, Kollegin mit PKW dringend gesucht!!!

873847

873846

871489

finden Sie unter: www.Dating123.de 861354

Tel. 0176/51517391

Baden

845904

an! Bin 27J. und suche Sex pur! Ohne fin. Int. Pv 0151-14088495 876060

876408

799665

752524

STELLENMARKT weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850459

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

ICH HABE JOURNALISTEN NIE GEMOCHT. ICH HABE SIE ALLE IN MEINEN BĂ&#x153;CHERN STERBEN LASSEN.

783337

AGATHA CHRISTIE

                                                  875710

797373

832896

20120610_BB-ETT_ 13


.; "*;5<;@1.; &85<?.;0*+16*;4? -.; (@:.;5*?3A.

&%#()!’ "$##!’ ’’&(

%"$! !#%

’$&% &"(!$ #)

9=7/,2

&<4:8’:,@)4’0E+ -DB1 -)2@ $-,-=+ (->@< ’B>* !’8’;. 74@ =7@-46 6485>+ &9/’ A3>4@D41 928=7@-46- B8, #97(4-6-7-8@ :+03>4@D41 74@ 8>@-6629)5-= =-)2@>< %28- "B85@498+ 928#9;/>@C@D- B8, 928- #4>>-8<

6- ­EE?’7E6<: 6: #:6-86:2-:*

$1 $E?’3-:(’4:5"’8E-@E-88"-?I-24@E?’3-> 6?-7E H<? ,-9 !6:2’:2/

AB=.A #’?8@?G4-5#:6-86:2-: $’’?8’:,@E?> .= %-8>* JA F=C;FJ ;;; 1F

,*’./"-(+ "’ 2 $-*..0.1%’ 3 &*(,"/")/" #!% "-/0)$ 875676

!*$+$’"’*"’’"’ 6716 102/132 %-’$ 4 + #&(++)&,.

,,,’$(%)(+#!*-&"’ !

’’(#)!,$’&*(!),&#) " #)!&*,!%,#)

!

875210

872232

843800

20120610_BB-ETT_ 14


AEA B *HK300< =330B807 9C !J 0*BH C 6 :8- 60 B = 6 : 8 " 0 5 B E B 0 =C , </ , 8:80< J0B, 8 2 JB8+0:C8 ’) 8-8600 8; "; ; = 08<0 H<C! *HC0C B=38 0< "6B0  :C%K8B "6<B; 8EE:H<5 B0< B9EK0BE7 $*

>F /0 14M>F @ 0< 4; , ) #>6: 2 ; =K0:E0< :E 0 K = 296 $&4.5 ; 8 ; 7 B ? "; @ %+ &, 1*58432 #67 0<. KKK &, 0 K0:E "; ; = %+ & 2 87265

866592

Ihre Wochenzeitung für Ettlingen und Umgebung I 31.260 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Sonntag, 10. Juni 2012

SPORT I SEITE 9

FREIBAD ERÖFFNET I SEITE 6

Mit über einem Jahr Verspätung findet 777 Tage nach Errichtung des Bauzauns am Europaplatz der Seitenwechsel statt.

» KSC-Spieler Steffen Haas im Gespräch » Trainingsauftakt beim KSC » Wiedervereinigung bei der BG Karlsruhe » Kurzmeldungen im Sportsplitter

Kein sonniger Start für das Freibad in Malsch: Nach der Sanierung hat es am Donnerstag wieder eröffnet. Über 300 Besucher kamen.

» www.boulevard-baden.de

» Ausführliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

» www.boulevard-baden.de

Wo badet Baden?

’ #$#!’!$ (* ** %&!’#!’!$"

Region (tra/bif). Die Pfingstferien sind zu Ende. Viele Familie haben sie genutzt, um zu verreisen. Für andere steht in den nächsten Wochen der Sommerurlaub an. Boulevard Baden hat bei Persönlichkeiten in Karlsru-

876203

725782

he Anregungen für die Urlaubsplanung eingeholt und gefragt, welche Ziele dieses Jahr bei ihnen angesagt sind. Regina Halmich war erst vor ein paar Wochen in Las Vegas. „Das war wirklich faszinierend!“ Die

nächste Reise steht aber schon an: Im Herbst bereist sie mit einer Schiffstour die Route Antalya, Piräus/Athen, Ku adası, Zypern, Haifa, Ashdod, Port Said und Antalya. Erfahrung auf dem Schiff hat die Karlsruherin schon. „Im

FOTO I MATTON IMAGES

AKTUELL I SEITE 2

vorletzten Jahr auf der Route ´Kanaren mit Casablanca´ habe ich den Gästen an Bord gezeigt, dass Boxen eine großartige Sportart ist, bei der Beweglichkeit, Schnelligkeit, Ausdauer, Kraft, Balance und Koordination gleichermaßen

trainiert werden. Die Kreuzfahrtgäste waren begeistert und haben toll mitgemacht.“ Der Intendant des Kammertheaters, Bernd Gnann, fährt im Sommer nach Amerika an den Broadway. „Dort schaue ich mir Theaterstücke an, die eventuell für das Kammertheater in Frage kommen.“ Er sei schön öfters dort gewesen und habe Stücke mitgebracht. „‚Kings Speech‘ zum Beispiel habe ich dort für uns entdeckt. Im Dezember wird es bei uns im Kammertheater zu sehen sein.“ Sänger und Songwriter Max Giesinger arbeitet gerade an seinem Album und bereitet sich auf seine Tour Ende September vor. „Für Urlaub habe ich daher eher weniger Zeit, aber eine Woche Sonne wird schon drin sein“, sagt Giesinger. Früher war er als Backpacker unterwegs, dieses Mal soll es Hotel-Urlaub mit Beachvolleyball werden. Was Britta Wirtz, Anja Polzer und Peter Spuhler und andere Karlsruher planen, gibt es auf Seite 2.

Nr. 24, 15. Jahrgang

FOTO I SACKER ARCHITEKTEN

875959

BOULEVARD BADEN VIDEO

Wie man einen leckeren italienischen Snack zubereitet erfährt man in einer weiteren Folge von „Kochen Kinderleicht“. VIDEO ansehen unter www.boulevard-baden.de

BB-Tippspiel zur EM Karlsruhe (bb). Wird Deutschland Europameister? Verteidigt Spanien den Titel oder gibt es eine faustdicke Überraschung? Nach der Zweitligasaison kann mit Boulevard Baden jetzt auch für die Europameisterschaft getippt werden. Unter www.boulevard-baden.de kann jeder zeigen, wie gut sein Fußballsachverstand ist. Zu gewinnen gibt es zwei Übernachtungen für zwei Personen inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet und freier Nutzung des Erbprinz Spa sowie zwei VIP-Karten für den Mercedes-Cup in Stuttgart und einen Einkaufsgutschein der Postgalerie. » www.boulevard-baden.de

"/&-)72 "/) 8/&- 9 038;)2138) #-)7$5/))/2-)/;)26 ’.@.59,)@.9 %5. 17.5-3 .59.9 &.@859 0H@ #3@ 6;AD.97;A.A !590H3@G91AD@)59591 G9D.@ &.7.0;9 =IBF<> :< B: :I?

869000

(5@ 0@.G.9 G9A )G0 %5./

"-: $76:=?*:*/5 %>, )*3 $3%:=7-65*9 #% 12%:+

!/* 6>2*?%:) %)*5.#%’-:/’-=*5.77;& 4 >5) $/* @/;;*5 0*=A=( @%; 0*=A= 7%;;/*:=8

!/)8)7 #7$/2/2, !$7187<-) ".@@.9AD@)2. FE 6)@7A@G3.<+65.A.@4D@)59591?-;8 ’#6=-: AAA9(7>4-@%:+0(%+-69+- /6+-6 "1- +1- 8%;;-6+- 88 .?: 6+:71+* 884-* 4%)3(-::B* $16+7A; >6+ 2-+-; %6+-:- 57(14- !-:&=9 ===60/)8)7.;7$/2/2,6() * .5 ,A-37GAA .59.A ,;A 58 $G95 FI<F

876505 876025

20120610_BB-ETT_ 15


#$ "!

$@*4C AC+@9C #7<2< 02< %E.92< "48,.> A>â&#x20AC;&#x2122;1.8= &CA.8 ?*26.;;.8= "(?A.8 2.).8= !1â&#x20AC;&#x2122;6+ Eâ&#x20AC;&#x2122;? E4> AB8 / 47 66Aâ&#x20AC;&#x2122;1 7B?? ?4*2 B8?.> %C*5.8 1â&#x20AC;&#x2122;8F ?*2:8 5>B77 7â&#x20AC;&#x2122;*2.8< ".48 $>9)6.7+ E.88 ,4. #B?5.68 ?Aâ&#x20AC;&#x2122;>5 1.8B1 ?48,< 9*2 5977A ,4. ">â&#x20AC;&#x2122;0A 84*2A D98 â&#x20AC;&#x2122;66.48< %C*5.83 7B?5.68 )>â&#x20AC;&#x2122;B*2.8 ,â&#x20AC;&#x2122;? >4*2A41. &>â&#x20AC;&#x2122;48481<



6JY HVY: 2MV=U /]9J=M 8U6\9FY *U6@Y; \L \MV 6\@U=9FY a\ F6KY=MQ #6G 8=H VPH=KY ^NU 6KK=L <H= YH=@ KH=D=M<= /]9J=MVYU=9JL\VG J\K6Y\U =HM= YU6D=M<= /NKK= ? <6V VHM< J\Ua= _HU8=KV7\K=MG M6F= ,\VJ=KM; <H= <H= 5HUG 8=K LHY=HM6M<=U ^=U8HM<=M \M< <=U 5HU8=KV7\K= HFU=M â&#x20AC;&#x2122;6KY D=8=MQ #N9F 6KKa\ N@Y V9F_79F=KY D=U6<= <H=V= .6UG YH=Q #=U &U\M<R *OUP=UKH9F= (M6JYH^HY7YQ 5=U V=HM= ,\VG J=KM MH9FY HMY=MVH^ @NU<=UY; ^=UKH=UY 68 <=L [BQ +=8=MVG I6FU 8HV a\L +=8=MV=M<= PUN +=8=MVI6FUa=FMY a_HV9F=M Zb \M< Cb .UNa=MY ,\VJ=KL6VV=Q 0Y6YY<=VV=M K6D=UY <=U *OUP=U

!HM<=G \M< %=YYD=_=8= =HM ? V9F= !=_=D\MD ? =HM VY=9F=MG 6\9F HM <=U /]9J=ML\VJ\K6G <=U 09FL=Ua ? /]9J=MV9FL=UaQ Y\UQ S#H= V=DL=MY6K= ,\VJ\K6Y\U ^=UVP6MMY; !7M<=U \M< *6PG V=KM _=U<=M D=U=HaY \M< F7\AD

&.7G*.72 %E.92<AC@2.92@ 3 7+D56AC2 (@A*.72 4E@ #A.78*A/ "2H2<A.7DAA ,  =?

$HM@69F=U D=V6DY 6KV D=Y6M; <=MM 8=_\VVY K7VVY VH9F <H= YH=@= /]9J=MVYU=9JL\VJ\K6Y\U D6U MH9FY 6MVY=\=UMQ Â&#x2026;8=U =V DH8Y =HM=M 1UH9J: ,HYFHK@= VP=G

S5=U<=M <H= /]9J=MVYU=9J=U HLL=U V9F_79F=U; ^=UKH=UY <H= 5HU8=KV7\K= HFU= YU6D=M<= 0Y]Ya= \M< D=U7Y HUD=M<_6MM 6\V <=L +NYT; =UJK7UY #UQ ,6UYHM 5=HE; Â&#x2026;UaY @]U Â&#x2026;KKD=G L=HML=<HaHM \M< "FHUNYF=U6G PH= VN_H= Â&#x2026;\YNU <=V !\9F=V S,\VJ=KJU6@Y HVY <H= VY7UJVY= ,=<HaHMTQ â&#x20AC;&#x2122;HMY=UU]9JV HVY =V <6MM V9FM=KK P6VVH=UY: $HM= @6KG

$@*4C F2@:287C "*:CD<6 #N9F 8UHMDY V=K8VY <=U VY7UJVY= /]9J=M MH9FYV; _=MM <=U /=VY <=V *OUP=UV V9FK6PP L69FY: S%]U =HM= P=U@=JY= *OUP=UG VY6YHJ JNLLY =V <6U6\@ 6M; <6VV <H= ,\VJ=KM 6\VD=_ND=M VY6UJ VHM<T; =UJK7UY #UQ 5=HEQ #=MM VNMVY JNLLY =V V9FM=KK a\ %=FKF6KY\MD=MQ S5H9FG YHD HVY; <6VV <H= HM<H^H<\=KK=M *U7@Y=^=UF7KYMHVV= HL *OUP=U

VYHLL=M \M< <6V 1U6HMHMDVG PUNDU6LL HM<H^H<\=KK <6U6\@ 68D=VYHLLY HVYQ #68=H F=K@=M UaYKH9F= 1U6HMHMDV8=U6Y\MD; *U6@YL=VV\MD=M; /]9J=M6M6G Kâ&#x20AC;&#x2DC;V=M VN_H= U=D=KL7EHD= $UG @NKDJNMYUNKK=MQT

+=8=M D=FY; D=_HMMY .U7V=Ma VN_H= Â&#x2026;\VVYU6FK\MD \M< VHDG M6KHVH=UY 0=K8VY8=_\VVYV=HMQ -H9FY \LVNMVY VPU=9F=M _HU ^NM S/]9JDU6Y a=HD=MT; _=MM =V \L L\YHD=V; V=K8VY8=_\VVY=V â&#x20AC;&#x2122;6M<=KM D=FYQ 0Y\<H=M a=HD=M a\<=L: 5=U U=D=KL7EHD V=HM= ,\VJ=KM VY7UJY; @]FKY VH9F 6\VG %E.96@*C I2862< D=DKH9F=M=U \M< _=MHD=U D=G ,\VJ=KJU6@Y FHK@Y 68=U MH9FY VYU=VVYQ M\U <=U â&#x20AC;&#x2122;6KY\MD 6\@ <H= 0PU]MG D=; VNM<=UM HVY 6\9F !6KV6L @]U <H= 0==K=Q 5=U 6\@U=9FY <\U9FV

â&#x20AC;&#x2122;@*8<82@2< AC*CC =>2@82@2< -) !)â&#x20AC;&#x2122;-5-.-1&,) 0$*3-+4.+13,)0#/-) %)- -)1)0 "0#-.-.+ @? ;20? !*-@82:* $82A2@ !0+ %(.?+0@+9 9@<03 ,>9 11-+2+032+)0@03 :+<@<+ )0+ $+)0@030:(.+ #9â&#x20AC;&#x2122;,<0-=3-:/ <.+9&70+ 6446 +9:<2&10- 03 "=957& +038

^=UJK=LL=M VH9F 5HU8=KG \M< *U=\aG#6UL8=HMG&=K=MJ=T; VN 5=HEQ #H= %NKD=: V9FL=UaF6@Y= !KN9J6<=M; ^=UVP6MMY= ,\VG J=KM \M< a\M=FL=M<= #=D=M=G U6YHNM <=U !6M<V9F=H8=M 8HV FHM a\L !6M<V9F=H8=M^NU@6KKQ

aHAV9F=U &=U7Y= _H= <=U S%Z a\U /]9J=MVYU=9J\MDT ^NM *H=V=U 1U6HMHMD _=U<=M <H= VY7UJ=U=M !=HMG \M< &=V7EG L\VJ=KM <6U6M D=FHM<=UY; VH9F 6M <=U 38\MD a\ 8=Y=HKHD=MQ 0N VHM< <H= /]9J=MVYU=9J=U D=G a_\MD=M; D6Ma= Â&#x2026;U8=HY a\ K=HVG 2< %E.92< *D4 Y=MQ 2M< D=M6\ <6V L69FY VH= )=@02@;*<< -@8<62< V9FM=KK UH9FYHD VY6UJQ S$HM 8HV a_=H 1U6HMHMDV HM <=U 5N9F= 2L =V D6U MH9FY VN _=HY JNLG U=H9F=M LHY <H=V=L 1U6HMHMD L=M a\ K6VV=M; 8U6\9F=M <H= ^OKKHD 6\V; \L <=M /]9J=M AY ,\VJ=KM <6V UH9FYHD= 1U6HMHMDQ a\ F6KY=MT; =UK7\Y=UY 5=HEQ

!=V9F_=U<=M V9F_HM<=M; _=MM ,\VJ=KM _69FV=MQ -69F _H= ^NU _HU< HM #=\YV9FK6M< a\ V9FM=KK \M< a\ N@Y NP=UH=UYQ %NUV9F\MDVG =UD=8MHVV= a=HD=M: (M 96Q >b .UNa=MY <=U %7KK= J6MM <=U 09FL=Ua <\U9F =HM= ,=<HG aHMHV9F= *U7@YHD\MDVYF=U6PH= D=KHM<=UY N<=U

D6U 8=V=HYHDY _=U<=MQ 0H= DU]M<=Y 6\@ =HM=L 4=U@6FU=M; <6V HM <=M Wb=U \M< >b=U )6FG U=M HM <=M 20Â&#x2026; ^NM Â&#x2026;UYF\U )NM=V \M< <=M 2MH^=UVHY7Y=M ^NM *6KH@NUMH=M \M< %KNUH<6 =MY_H9J=KY \M< HM $\UNP6 =UVYL6KHD ^NM #UQ L=<Q &68UH=K6 *H=V=U =HMD=V=YaY _\U<=Q (Ma_HV9F=M _HU< <H= 1F=U6PH= D=L7E HMY=UG M6YHNM6K=U +=HYKHMH=M HM I=<=L <=\YV9F=M *H=V=U 1U6HMHMDG!=YUH=8 <\U9FD=@]FUYQ 0H= HVY VY=YV 7UaYKH9F ^=UNU<M=Y \M< YF=U6P=\G YHV9F 8=DK=HY=YQ #=U "KN\: ,HYFHK@= 9NLP\G Y=UD=VY]YaY=U 1F=U6PH=L6V9FHM=M _=U<=M <H= YH=@ KH=D=M<=M /]9J=MVYU=9JL\VJ=KM HVNKH=UY \M< =@@HaH=MY 6\@YU6HMH=UYQ

#,-,  â&#x20AC;&#x2122;$."% *(!)#& $)254,1,7 $4, 46 "B74 AE9A ,47 #4,=,< %<â&#x20AC;&#x2122;474703 (8 â&#x20AC;&#x2122;( B7+ =4)2,<7 $4, =4)2 > %2,<â&#x20AC;&#x2122;:4,,472,4@,7 46 &,<@ D87 9-E*.; â&#x20AC;&#x2122;-06 38<3B 4H<283BF3< J8CC3<C06-4F:8063< <-:KC3 $6B3C #3CH<2638FCLHCF-<23C H<2 $6B3B 9>B@3B:8063< &=<CF8FHF8=< /358<<F 2-C +B-8<8<5 -< 23< 0=;@HF3B53CFIFLF3< +B-8<8<5C;-C068<3<A *83 3B6-:F3< D +63B-@8338<638F3< 8< 35:38FH<5 38<3C +63B-@3HF3<A !83C3 283<3< LH 358<< $6B3C C3:/CFCF.<2853< +B-8<8<5C -:C 823-:3 "B5.<LH<5 /38 )I093<7 =23B â&#x20AC;&#x2122;-093<C06;3BL3<

!3B #HFC0638< 8CF 4IB â&#x20AC;&#x2122;3H9H<23< 8; &83C3B +B-8<8<57 3FB83/ &-B:CBH63 8; %H<8 GM?G 5I:F85A (B= (3BC=< 8CF <HB 38< #HFC0638< 38<:>C/-B1 38<3 ,3BB306<H<5 /LJA HCL-6:H<5 8; #353<J3BF 8CF <806F ;>5:806A !3B #HFC0638< 8CF <806F ;8F -<23B3< 9F8=<3< 9=;/8<83B/-BA

876026

20120610_BB-ETT_ 16


Boulevard baden, Ausgabe Ettlingen, 10.06.2012