Issuu on Google+

I Nr. 6, 16. Jahrgang

Ihre Wochenzeitung fĂźr Ettlingen und Umgebung I 31.110 Exemplare

www.boulevard-baden.de

„DIRE STRATS“-KONZERT 5

PH-Studenten kĂśnnen mit ihrem Semesterbeitrag kostenlos ins Staatstheater. Welche weiteren VergĂźnstigungen wĂźnschen sich die Studis?

Âť KSC ohne Hochmut beim Tabellen-17. Âť KSC-Frauen gut in der Vorbereitung Âť Spieltag der Ersten und Zweiten Bundesliga Âť Allgemeine Sportmeldungen

Die Tributeband „Dire Strats“ gibt am 22. März ein Konzert in der Durlacher Festhalle. Boulevard Baden hat sich mit dem Lead-Gitarristen Wolfgang Uhlich unterhalten.

FOTO I MON

SPORT DER WOCHE 9 FOTO I TANJA RASTĂ„TTER

STUDI-FLATRATE 3

FOTO I MATTON IMAGES

Sonntag, 10. Februar 2013

MEIST GELESEN

Boulevard Baden – neu und besser!

STUDENTEN-FLATRATE FĂœR PH-STUDIS HEINO GRĂœSST VON OBEN BETRUG MIT BIERSTEUER IN MILLIONENHĂ–HE BACHELOR: NICHT NUR FRAUEN IM KOPF DIRE STRATS KOMMEN IN DIE FESTHALLE TĂ–DLICHER ICE-UNFALL SCHLECHTER NARRENSCHERZ KSC HAT EINE NEUE SATZUNG

Liebe Boulevard Baden-Leser, ab sofort werden Sie Boulevard Baden (fast) nicht mehr wieder erkennen! Neben dem neuen Erscheinungsbild des Webauftritts (www.boulevard-baden.de), der neuen Tablet-Ausgabe, der umfangreicheren Smartphone-App fßr alle Betriebssysteme und der Printausgabe, wird sich auch bei den Inhalten einiges ändern: Sie

kĂśnnen ab sofort mitgestalten, was in die gedruckte Zeitung am Wochenende kommt. Wie das geht? Die am meisten unter der Woche online geklickten Artikel werden mit Meinung und Hintergrund angereichert in der Printversion Beachtung finden. So hat jeder noch so kleine Verein oder jede Einrichtung, die MĂśglichkeit, es in die gedruckte Zeitung zu schaffen. Also, kli-

cken Sie ab sofort auf die Artikel, die Sie spannend finden. NatĂźrlich gibt es auch Themen bei der die Redaktion entscheidet, ob es Wert ist, diese zu behandeln. Dennoch wird die Zeitung kĂźnftig ein ganz anderes Gesicht erhalten. In der einen Woche gibt es vielleicht mehrere KSC-Seiten, in der anderen Wochen geht es um heiĂ&#x; diskutierte Themen aus dem Rathaus und in

wieder einer anderen Woche um ein ganz anderes Thema. Wir sind sehr gespannt auf das, was kommt, und freuen uns sehr darauf! Bei der Entwicklung des Konzepts hat das ganze Boulevard Baden-Team mitangepackt. Zuvor wurden viele Gespräche mit dem Redaktionsbeirat und Lesern gefßhrt, die uns in der Idee des in Deutschland einmaligen

Konzepts bestätigt haben. Bitte teilen Sie uns ihre Vorschläge mit und geben Sie uns Feedback! Besuchen Sie noch heute unsere Website, klicken Sie fleiĂ&#x;ig mit und gestalten Sie so Ihre Wochenzeitung. Ihre Boulevard Baden-Redaktion Weitere Informationen gibt es auf den Seiten 2 und 4.

KSC NACH „HARTER NUSS“ IN AACHEN LEGENDE

AUS DER REGION

KSC

MEINUNG

KULTUR

SPORT

BLAULICHT

N EU!

FOTO I MATTON IMAGES

KSC-FRAUEN GEWINNEN TESTSPIEL

Lesen Sie in der gedruckten Ausgabe von Boulevard Baden die Themen, die online die meisten Leser interessiert haben – auf- und ausgearbeitet mit weiteren Fakten, Lesermeinung und Kommentaren.

895991

                           Â?        Â? Â? Â? Â?    ­     ­€

!C91.1; )71 H;D 2 *C-H?:@(7;4

F1971C ’>F78 

     

             Â     Â?Â? 

896113

+5C1; $<H;41

)/5:H/8 #-91C71

<HF7BH1

                      



T§'x b§|x£'t¥x

mXagehâ&#x20AC;&#x2DC; Yâ&#x20AC;°e gXcc\V[^hafg

â&#x20AC;&#x2122;29 ?):+0-5 =5, 9-:<)=92-9-5 09- ?-9<>633-5 $92-5<<-772+042< %69/.)3< =5, !647-<-5@8

!&//*$)6#1$)& "+1 .33&-5.01.0(&â&#x20AC;&#x2122; -<@< 2:< ,2- *-:<- (-2< :2+0 /-1 /-5 #6<<-5 25 09-5 ?-9<>633-5 &-772+0-5 @= ?-09-58 "2-*-9 >69:69/32+0 ?):+0-5 )3: <-=-9 @= 9-:<)=92-9-58 /0&$)&- *& ,*3 4-1â&#x20AC;&#x2122;

fâ &#x201E;ÂŁwx§x§~tâ&#x20AC;&#x153;y {â &#x201E;v{â&#x20AC;šx§'|zx§ b§|xÂŁ''xÂĽÂĽ|v{x !?7 1C<73EM7C7C 01J7C KM1BB7C 1OK 57B 7KM1C5 7?C7K O:@2O:7JK 57J 01J7C 57J %CKEAQ7CS 57J -/+&, %B> OC5 "RGEJM -PJ@7J &$ ,3 &(0 40$+)5+04.* &(1 !/.&(06(0-"4)1 #("4)30"*3%

T§'x b§|xÂŁ'tÂĄx Z¢u[ĂŻ mxÂŁ'§â&#x20AC;&#x153;¢ yø§ gxÂĽÂĽ|v{~â&#x20AC;&#x153;£¤' *J?CMSKMJH ; I &1JAKJO=7 <7<7CP37J 1AM7B #%! " $732O57 -7A 3-2+ / .+ â&#x20AC;&#x2122;) -*1 , -7A 3-2+ / 1( 2) 3()::COC<KS7?M7C4 â&#x20AC;&#x2122;E 9 #+ D 9 F8 .=J I ,1 D 9FN .=J

844647

$+& 6 -!,-,%!#!+ ,-%"-.)# 0+!)-!,

$?(8%8$2â&#x20AC;&#x2122; 1.< ?<31$<./ ?2â&#x20AC;&#x2122; (B<(82(8 #(8%8(22?2+90?*<D?*?,8

    

           

â&#x20AC;&#x2122;!"%

#( $%" &(%)!

%+!&- /*( $!+,-!â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;!+ &(!â&#x20AC;&#x2122; #($%

"-9;9 )5/67,-75.

4:>-9(.<.+(8 !$<$03+ ?2â&#x20AC;&#x2122; 2+(%3<9*0C(8 1.< "8(.9(2 ?2<(8& AAA7,$8/7â&#x20AC;&#x2122;( 3â&#x20AC;&#x2122;(8 +(%@,8(2*8(. ?2<(8 5E)EE6 > )E >= >=7 F:./@H/6D F@@D/88F:4/:1

24 #)4251 :5, #)+0-36/-5*): "â&#x20AC;&#x2122;# F@@D/88F:4 96D $*4/?G/?7*F2, AB=EE #*?8@?F5/- 0)#â&#x20AC;&#x2122;1150!(# &%" #*#$,+ .82 7-/ 6 %& &- 38 &22:F:4@I/6D/:, %<> 0 !?> =J>JJ 0 =;>JJ )5?(*> =J>JJ 0 =B>JJ )5?

896015

20130210_BB-ETT_ 01


2 I THEMA DER WOCHE

BOULEVARD BADEN I 10. Februar 2013 I Nr. 6, 16. Jahrgang

Die Mediennutzung der Deutschen...

Neues Konzept „Web-to-print“

)-, (-- "#+ ,-"- ’+(,+.%#

114 &%+$*$

*.))#+ //

)-, (-- "#+ ,-"- ’+(,+.%#

$&"!") *"%, # ’,-"(( -),"*

111* )/’"0+!$ !"(*!"-2"%./(#,&%),&

FOTO I BB

817078

Wie Sie auf Seite 1 schon lesen konnten, haben wir mit dieser Ausgabe einiges geändert, auch bei unserem Internetauftritt: Bei der aktualisierten Website finden Sie beispielsweise auf einen Blick die neuesten, meist gelesenen und meist kommentierten Artikel oder auch die „Total Lokal-Suche“ im Kopf. So können Sie ganz leicht interessante

Nachrichten aus der Nähe finden. Doch die wahrscheinlich wesentlichste Neuerung ist das Konzept „Web-to-print“, nach dem die meist geklickten Themen in der Printausgabe Beachtung finden, dort behandelt, weiter erzählt, diskutiert oder kommentiert werden. Einiges – wie etwa Fotogalerien, Videos, Zeitungskiosk oder BB-

Boulevard Baden to go

KickTipp – ist gleich geblieben. Sie finden diese an den gewohnten Plätzen. Neben Web-, App-, Tablet- und der Printausgabe lohnt es sich, Boulevard Baden auf Facebook, Google+, Twitter oder YouTube zu besuchen. Treten Sie mit uns in Kontakt und nutzen Sie die Gelegenheit, an Boulevard Baden mitzuarbeiten!

tiert und launisch kommentiert und auch die eine oder andere Umfrage, „was denn so der Nachbar denkt” anbietet. Alles aus einer Hand, alles durch einen „Informationsdienstleister”, alles für den Leser kostenfrei, da werbefinanziert. „Schöne neue Welt, werden Sie nun wirklich denken” ... und sich fragen, ob es dies bereits gibt? Ersetzen Sie einfach „Informationsdienstleister” durch „Boulevard Baden” und Sie haben Ihre Antwort. Die Zeiten ändern sich, ändern das Mediennutzungsverhalten und wir wollen Ihnen auch in der Zukunft begegnen, sie informieren, egal wo und auf welchem Weg. Eben Boulevard Baden in Print, im Web, als App und als Tablet – oder in den sozialen Netzwerken. Eine Sehbehinderten-Ausgabe gibt es ebenfalls... Boulevard Baden – Und Sie wissen jetzt, was jetzt passiert. Steffen Lüderwald Geschäftsführer von Boulevard Baden

Es ist da! Es ist ein Tablet!

Boulevard Baden begleitet Sie, wie bereits gewohnt, auch weiterhin Tag für Tag mobil als App auf Ihrem Smartphone. Natürlich haben wir auch die Nachrichten-Apps überarbeitet. So wurde beispielsweise das Layout vereinheitlicht; damit ändert sich für Sie als Leser, auch bei einem möglichen Betriebssystem-Wechsel, die Navigation nicht mehr. Über den Aktionsbutton, der durch ein rotes Ausrufezeichen gekennzeichnet ist, können Sie sich an interessanten und spannenden MitmachAktionen wie beispielsweise Abstimmungen bei Veranstaltungen oder Wahlen beteiligen. In der Videorubrik werden Themen multimedial aufbereitet. Sie finden die App im App-Store von Apple, Android, Blackberry und Windowsphone.

ANGEDACHT Noch stecken wir mitten im Faschingstrubel mit Umzügen, Faschingsbällen und Feiern bis in die Nacht. Ausgelassene Heiterkeit und ausgiebiger Alkoholkonsum nähern sich ihrem Höhepunkt. Am Aschermittwoch ist alles vorbei. Die Faschingsjecken gehen statt im bunten Kostüm in Sack und Asche. Der Faschingszeit folgt die Fastenzeit bis Ostern. Jetzt richtet sich der Blick hin vom eigenen Vergnügen auf die Vergegenwärtigung des Lebens, Leidens und Sterbens Jesu Christi. „Sieben Wochen ohne“ heißt die Aktion der evangelischen Kirche, der sich mittlerweile viele Menschen unabhängig von ihrer Konfession anschließen, um die Zeit vor Ostern in Erinnerung an Jesus Christus zu nutzen, eingefahrene Verhaltensweisen auf den Prüfstand zu stellen, Konsumverhalten zu hinterfragen, neue Freiheiten zu gewinnen. Die einen verzichten in der Zeit auf Alkohol oder Schokolade, andere auf Handy oder Internet. Wieder andere probieren neue Verhaltensweisen aus. So erfahren sie: Jesus Christus schenkt uns nicht nur sein Leiden, sondern auch neues Leben. Andrea Schweizer ist Pfarrerin in Karlsbad-Auerbach. FOTO I BB

... steckt mitten im Umbruch: Morgens greift der Leser zu seinem Smartphone, checkt Termine, E-Mails und schaut kurz in die Nachrichten-App seines „Informationsdienstleisters”, „was es denn an Neuigkeiten gibt”. Egal, ob Apple, BlackBerry, Android oder Windows. Unterwegs zur Arbeit erreicht ihn dann, ebenfalls per Smartphone eine Push-Nachricht seines „Informationsanbieters”, die er dann im Büro – mit dem stationären Rechner, dazu nutzt, kurz dessen Web-Seite zu besuchen und den Artikeln in Gänze zu lesen, samt den aus sozialen Netzwerken zugeordneten Kommentaren. Weiter geht es zum Termin, zwei Stunden per ICE, die ideale Zeit, um mit der Tabletoptimierten-App auch bei lokalen Nachrichten „in die Tiefe zu gehen”. Dann zurück und „ab ins Wochenende”, der Griff zur gedruckten Zeitung seines „Informationsdienstleisters”, die die meistgelesenen Inhalte aus den elektronischen Medien aufbereitet, Hintergründe präsen-

ANGEGUCKT Die Woche bei Baden TV: Sonntag, 18 Uhr: „Andy’s Musikparadies“ Das Beste aus der Welt des Schlagers und der Volksmusik gibt es jede Woche in Andy’s Musikparadies bei Baden TV. Neue Sternchen und Altstars der Szene geben sich regelmäßig bei den Aufzeichnungen in Waldbronn die Klinke in die Hand. Schunkeln Sie auf dem Sofa selbst mit! Sonntag, 19 Uhr: „Baden TV – Die Woche“ Was hat die Region im Lauf der Woche bewegt, was ist passiert – Baden TV blickt zurück: Zu sehen gibt es unter anderem die Einweihung des umstrittenen ITU-Neubaus mit EU-Kommissar Günther Öttinger und eine ausführliche Zusammenfassung des Indoor Meetings „Weltklasse in Karlsruhe“. Mittwoch, 18.40 Uhr: „Eisinger trifft Buschmann“ Wir verraten Ihnen schon heute, welche Blockbuster Sie in den nächsten Wochen auf keinen Fall verpassen dürfen! Die Namensvetter Andreas Eisinger und Andreas Buschmann werfen einen Blick voraus. Ob Actionfilm, Komödie oder Liebesschnulze – lassen Sie sich überraschen.

Themen und QR-Codes Auf der Titelseite sehen Sie jede Woche, welche Artikel am meisten geklickt wurden und, aus welchen Bereichen diese stammen. Das können Themen aus der Region, Kultur-, KSC-, Polizei-, oder Sportmeldungen, aber auch Artikel mit Meinung sein. Mit einem Blick erfahren Sie so, was Sie in der aktuellen gedruckten Ausgabe erwartet. Das jeweilige Symbol ist zudem in der Kopfzeile der Seite hervorgehoben, die anderen Symbole „abgesoftet“.

Bei Artikeln zu denen wir eine Fotogalerie erstellt haben, finden Sie künftig eine kleine Auswahl der Bilder sowie einen QR-Code abgebildet, der sie direkt zu der entsprechenden Fotogalerie auf unserer Website führt. Um Ihnen die Aufnahme von wesentlichen Informationen zu erleichtern, wird es künftig darüber hinaus Info-Kästen geben, die Zahlen und Fakten zu den Themen zusammenfassen. Haben Sie weitere Anregungen? Dann schreiben Sie uns!

Egal, ob Sie ein Apple-, Android-, Windows- oder- Blackberry-Tablet nutzen, die neue Tablet-Ausgabe ist für alle Betriebssysteme, sogar für das Amazon Kindle Fire, optimiert. Zur Installation rufen Sie einfach im Webbrowser Ihres Tablets www.boulevardbaden.de auf und schon lesen Sie lokale Nachrichten, in Darstellung und Funktionali-

tät für Tablets optimiert und über verschiedene Wischgesten steuerbar, Tag für Tag. Natürlich ist auch die TabletAusgabe komplett kostenfrei und ohne Abo-Gebühren nutzbar. Auch bei der Konzeption der Tablet-Ausgabe haben wir die Erkenntnisse aus den Redaktionsbeiratssitzungen berücksichtigt. So haben wir beispielsweise, wie

bei den Smartphone-Apps auch, eine Rubrik mit Nachrichten über den Karlsruher SC integriert. Zudem können Sie Artikel an Ihre Freunde und Bekannte per E-Mail und Facebook weiterempfehlen. Zum vereinfachten Aufrufen der Tablet-Ausgabe können Sie die Adresse auf Ihrem Home-Bildschirm als Lesezeichen abspeichern.

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

Weil Liebe durch den Magen geht! Fruchtgummi Herzenmischung Fruchtgummi-Herzen in verschiedenen Farben und Größen. Ohne künstliche Farbstoffe

500 g statt € 2,79 nur

€1,99* (100 g = 0,40 € )

Gratis zum Angebot des Monats! Duftkerze in Metalldose. Pro Person und Einkauf nur eine Dose. Solange Vorrat reicht.

767356

895083

*Aktions-Preis gültig bis 28.02.2013 - Solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen.

Süßwaren Outlet-Store

Karlsruhe Sparkassen-Gebäude Kaiserstraße 223c 76133 Karlsruhe Tel.: 07 21 / 12 05 136 Öffnungszeiten: Mo-Fr. 10.00 - 19.00 Uhr Sa. 10.00 - 18.00 Uhr JUNG Bonbonfabrik GmbH & Co. KG, Uhlandstr. 36, 71665 Vaihingen/Enz

-Fabrikverkauf und Outlet-Stores! 895009

755949

20130210_BB-ETT_ 02


WAS DIE REGION INTERESSIERT I 3

BOULEVARD BADEN I 10. Februar 2013 I Nr. 6, 16. Jahrgang

I Studenten-Flatrate fĂźr PH-Studis: Umfrage unter Karlsruher SchĂźlern und Studenten I Buch-Tipp von Marc-Christoph Berger, Brain Cube

KSC-Karten, Konzerttickets und Kaffee

FOTO I BB

FOTO I BB

FOTO I BB

Henriette Strahm: Ich habe noch nichts von dieser Studi-Flatrate mitbekommen, finde die Idee aber sehr schÜn, da man als Student oft nur wenig Zeit hat, um Geld neben dem Studium zu verdienen. Ich persÜnlich fände es klasse, wenn man auch noch Rabatte bei Konzerten, Sportereignissen oder bei anderen Veranstaltungen erhalten wßrde. Ebenso fßr Kaffee oder auch Speisen wäre es sicher sinnvoll, da diese in den Städten sehr teuer sind.

FOTO I BB

Karlsruhe (tra). Seit gut einer Woche besteht eine Kooperation zwischen der Pädagogischen Hochschule, dem AStA und dem Staatstheater, die besagt, dass sich Studierende mit ihrem Semesterbeitrag drei Tage vor Vorstellungsbeginn kostenlos Theatertickets bestellen kĂśnnen. Vorerst ist diese â&#x20AC;&#x17E;Studi-Flatrateâ&#x20AC;&#x153; fĂźr die Dauer von einem Jahr geplant. Doch nutzen Studenten diese Angebote Ăźberhaupt? Wir wollten wissen, wie die Studenten diese VergĂźnstigungen finden und, welche Angebote sie sich in Zukunft noch wĂźnschen.

Dennis Reznikov: Von den VergĂźnstigungen habe ich bisher noch nicht gehĂśrt. An sich finde ich das Prinzip gut, jedoch muss man erst etwas bezahlen, um VergĂźnstigungen zu erhalten. Im Grunde genommen kommt aber nichts dabei heraus. Als weitere VergĂźnstigungen wĂźrde ich mich Ăźber billigere StraĂ&#x;enbahntickets schon vor 18 Uhr freuen, Tickets fĂźr den Karlsruher Sport Club oder Eintrittskarten fĂźr Diskotheken und Clubs wie das Substage.

Antonia Leicht: Ich finde diese VergĂźnstigungen und zusätzlichen Leistungen super, da wir SchĂźler und Studenten generell zu wenig Geld zur VerfĂźgung haben. Darum nutze ich diese auch regelmäĂ&#x;ig beispielsweise bei Kino- oder Theaterbesuchen oder auch im Schwimmbad. AuĂ&#x;erdem wĂźrde ich mir dieses Angebot fĂźr BGKarten und fĂźr kulturelle Veranstaltungen wĂźnschen. KSC-Karten wĂźrde ich auch nehmen, wenn diese im Paket dabei wären.

Cedric Weber: Ich persĂśnlich habe noch nichts von diesem Angebot gehĂśrt, aber ich gehe zur Schule und studiere noch nicht. Doch die Idee finde ich richtig klasse, das werde ich nutzen, wenn ich später mal die MĂśglichkeit dazu habe. Vor allem, da man so viel Geld einsparen und etwas erleben kann. Da ich ein groĂ&#x;er Sportfreund bin, wĂźrde es mich freuen, wenn man Sportveranstaltungen ebenfalls kostenlos besuchen kĂśnnte.

Hela Hemriti und Imad Dirani: Wir haben noch nichts von diesen Angeboten gehÜrt, da wir auch erst seit kurzem hier in Deutschland sind, aber wir finden die Idee sinnvoll. Sicher wären solche Aktionen auch bei Lebensmitteln oder in Restaurants toll, da man so dort auch Geld sparen kÜnnte. Super fänden wir auch Vergßnstigungen fßr Sportangebote oder Vereine, da solche Freizeitangebote gerade fßr uns Studenten ziemlich teuer sind.

Zum Buch â&#x20AC;&#x17E;Waldenâ&#x20AC;? kam ich Ăźber einen Beitrag im bayrischen Rundfunk, kaufte und verschlang es. Klappentext: Mitte des 19. Jahrhunderts unternahm der amerikanische Schriftsteller Henry David Thoreau ein bis dato einzigartiges Daseinsexperiment: FĂźr zwei Jahre zog er sich tief in die Wälder Massachusetts´ zurĂźck. Dabei ging es ihm nicht um simple Weltflucht, sondern um die Erforschung menschlicher Existenz, um ein wahrhaft bewusstes Leben und die Beschränkung auf das Wesentliche. Seit ihrem Erscheinen 1854 wurden Thoreaus hĂśchst kunstvoll arrangierten Aufzeichnungen ganzen Generationen von Lesern zur Quelle der Inspiration, darunter Leo Tolstoi und Mahatma Gandhi, der Naturschutzbewegung wieder 68erGeneration. Die Originalausgabe erschien 1854 (Boston) unter dem amerikanischen Titel â&#x20AC;&#x17E;Walden or Life in the Woodsâ&#x20AC;?. Thoreau schildert seine Gedanken, seine Erlebnisse, seine Haltung,

seine Sicht zum Konsum, der Wirtschaft, Industrie, GĂźter, Bedarf und der Gesellschaft. Ich finde, der Text hat an Aktualität an nichts verloren â&#x20AC;&#x201C; ganz im Gegenteil! In unserer Zeit (Finanzkrise in Europa und USA) macht es viel Sinn und gibt gute Impulse Ăźber das Wirtschaften und Handeln als mĂźndiger BĂźrger und dem Handeln als Teil einer Gesellschaft. Ich finde die Gestaltung des Textes und die Wahl der Worte gelungen. Sogar denke ich, es ging nicht viel verloren auf dem Weg der Ă&#x153;bersetzung ins Deutsche. Interessant fĂźr mich: Was benĂśtigt man als Mensch â&#x20AC;&#x201C; zum (Ă&#x153;ber-)Leben? Was ist genug und was ist zuviel? Diese und andere Fragen begegnen mir in vielen Kontexten â&#x20AC;&#x201C; privat als auch beruflich. In Vieraugengesprächen allerdings deutlich häufiger und mutiger als in Gruppenkonstellationen. Das mag unserer Kultur geschuldet sein â&#x20AC;Ś!? Frage: Darf man so etwas â&#x20AC;&#x2DC;schonâ&#x20AC;&#x2122; laut denken?

Betrug mit Biersteuer in MillionenhĂśhe

Heino grĂźĂ&#x;t von oben

Karlsruhe (cob). Eine Bierbrauerei im GroĂ&#x;raum Karlsruhe soll an einer Steuerhinterziehung in MillionenhĂśhe beteiligt sein. Insgesamt richtet sich das Verfahren gegen elf Beschuldigte, gegen drei von ihnen erlieĂ&#x; die Staatsanwaltschaft Mannheim am vergangenen Montag Haftbefehle.

Na, haben Sie sich das neue Heino-Album auch schon runter geladen? Dann sind Sie in guter Gesellschaft. Sein jĂźngstes Werk â&#x20AC;&#x17E;Mit freundlichen GrĂźĂ&#x;enâ&#x20AC;&#x153; wurde in den ersten drei Tagen nach Erscheinen so oft legal heruntergeladen wie kein Werk eines deutschen KĂźnstlers zuvor. Und das hat sich der 74-jährige gelernte Bäcker und Konditor auch verdient, ...

Dass die Ă&#x201E;rzte oder Rammstein versucht haben sollen, die VerĂśffentlichung des Albums zu stoppen, war ein gelungener PR-Gag. So war Heino die Aufmerksamkeit sicher und viele haben die CD gekauft, bevor das â&#x20AC;&#x17E;verbotene Albumâ&#x20AC;&#x153; wieder aus den Regalen verschwindet. Clever! Heino ist es gelungen, jedem Song â&#x20AC;&#x201C; egal ob â&#x20AC;&#x17E;Jungeâ&#x20AC;&#x153; von den Ă&#x201E;rzten, â&#x20AC;&#x17E;Sonneâ&#x20AC;&#x153; von Rammstein oder â&#x20AC;&#x17E;MfGâ&#x20AC;&#x153; von den Fantastischen I ... meint Michael MĂźller Vier â&#x20AC;&#x201C; seinen eigenen Stempel aufzudrĂźcken. Und dennoch bleibt Von Deutschlands bekanntestem das Original erkennbar. Viele Schlagerbarden ist nicht viel mehr Songs haben Ohrwurm-Qualität, als die dunkle Sonnenbrille und auch wenn einem das Original den blondierten Haaren Ăźbrig ge- eigentlich gar nicht gefällt. blieben. Die schwarzbraune Haselnuss und der blaue Enzian sind    Schnee von gestern â&#x20AC;&#x201C; heute wird     gerockt und gerappt. Den Anzug      hat er gegen ein schwarzes T-Shirt        Â?  Â?Â?Â? Â?Â?     und Lederjacke eingetauscht, die 894094 Wandergitarre ist einem satten Bläsersatz gewichen. So ausgerĂźs- Das Album ist gewiss kein musitet zieht Heino durch die musika- kalischer Meilenstein, aber es lischen deutschen Lande. Kein macht einfach SpaĂ&#x;. Und es zeigt, Genre bleibt verschont. Egal ob dass Schubladen gut sind, um beiPunk, Rock, Pop oder Hip-Hop, spielsweise KleidungsstĂźcke zu der Altmeister dreht die deutsche sortieren, nicht aber, um Musiker Unterhaltungsmusik gekonnt einem bestimmten Musikstil zudurch den Fleischwolf. zuordnen.

Ihnen drohen Haftstrafen von bis zu fĂźnfzehn Jahren. Mindestens einer der Beschuldigten stammt aus dem Umfeld der Karlsruher Brauerei. Brauerei war Mittelsmann Zum aktuellen Ermittlungszeitpunkt will die Staatsanwaltschaft keine Namen der unter dem Verdacht der Steuerhinterziehung stehenden Personen oder Unternehmen nennen. Unter den drei in Untersuchungshaft Sitzenden sei aber ein â&#x20AC;&#x17E;ehemaliger Verantwortlicher betreffend der Karlsruher Brauereiâ&#x20AC;&#x153;, bestätigt die Staatsanwaltschaft Mannheim im Gespräch mit Boulevard Baden. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, Biersteuer in MillionenhĂśhe hinterzogen zu haben. Im Fokus der Ermittler stehen Bierlieferungen von Frankreich nach GroĂ&#x;britannien. Um die hohe

Bachelor Jan: Nicht nur Frauen im Kopf Kralitschka ist selbst Vater von zwei Kindern, lebt aber von ihnen getrennt. â&#x20AC;&#x17E;Die Dreharbeiten mit ihm haben wahnsinnig viel SpaĂ&#x; gemacht. Er ist ein total sympathischer und bodenständiger Typ und sieht auch noch verdammt gut ausâ&#x20AC;&#x153;, sagt TV-Moderator Meisner Ăźber die Zusammenarbeit mit Bachelor Jan. 2008 planschte und frĂźhstĂźckte Bachelor Jan fĂźr den aktuellen Prospekt einer Wellness-Oase im nordrheinwestfälischen Neuss vor der Kamera. Das Textilverme der Nation. Zusammen mit sandhaus Walbusch hatte den Frank Meisner bewirbt Jan jĂźngst Bachelor gleich fĂźr mehrere Saials Vater und Sohn die Apothe- sons als Model engagiert. Zuletzt ken-Umschau. Die kurzen TV- im Januar 2012 â&#x20AC;&#x201C; sowohl im AnSpots zeigen die beiden in idylli- zug, als auch in Thermounterwäschen Situationen des alltäglichen sche aus Baumwolle. PressespreLebens: In freier Natur, beim Eis- cherin Simone Cassel beschreibt laufen, Radfahren, Wandern oder die Zusammenarbeit mit Jan als Schlittenfahren will die Werbung Model als â&#x20AC;&#x17E;immer äuĂ&#x;erst proauf die eigene Gesundheit und fessionell und persĂśnlich sehr die Familie aufmerksam machen. angenehmâ&#x20AC;&#x153;. FOTO I RTL

Karlsruhe (cob). Junggeselle Jan Kralitschka kann viel mehr, als nur Rosen in der RTL-Sendung â&#x20AC;&#x17E;Der Bachelorâ&#x20AC;&#x153; verteilen. Das stellt das Model mit verschiedenen Werbekampagnen unter Beweis. Momentan flimmert der junge Mann mit dem Zahnpasta-Lächeln nicht nur am Mittwochabend Ăźber die Fernsehbildschir-

Eine Quelle fĂźr Impulse

Biersteuer in GroĂ&#x;britannien zu umgehen, seien die Lieferungen auf dem Papier verschleiert worden, so Erster Staatsanwalt und Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Mannheim, Peter Lintz. GroĂ&#x;britannien statt Bulgarien Laut den Papieren gingen die Bierlieferungen von Frankreich Ăźber Deutschland nach Bulgarien â&#x20AC;&#x201C; tatsächlich wurde die Lieferung jedoch auf direktem Wege nach GroĂ&#x;britannien verbracht. Die Karlsruher Brauerei tauchte lediglich als Mittelsmann in den Unterlagen auf; weder Karlsruhe noch Bulgarien hat das transportierte Bier je gesehen. Ob die â&#x20AC;&#x201C; wesentlich geringere â&#x20AC;&#x201C; Biersteuer in Bulgarien zum Schein gezahlt worden ist, muss noch festgestellt werden. Das Karlsruher Bierbrauunternehmen stamme aus dem Kreis â&#x20AC;&#x17E;in und um Karlsruheâ&#x20AC;&#x153;, so Lintz. Der Firmensitz sei in der Vergangenheit mehrfach verlegt worden. Es handele sich bei dem Unternehmen um eine â&#x20AC;&#x17E;kleineâ&#x20AC;&#x153; und keine Ăźberregional bekannte Karlsruher Brauerei. Da sich der Firmensitz der Brauerei in Baden befindet, ist die Mannheimer Staatsanwaltschaft zuständig, die in diesem Raum wirtschaftskriminelle GroĂ&#x;-

verfahren ermittelt. AnstoĂ&#x; der Ermittlungen war der in den Augen des Zolls â&#x20AC;&#x17E;auffällige Lieferwegâ&#x20AC;&#x153; von Frankreich, Ăźber Deutschland nach Bulgarien. Aufgenommen wurden die Ermittlungen im Juli 2012, am Montag entschloss sich die Staatsanwaltschaft fĂźr eine bundesweite Durchsuchungsaktion und drei Festnahmen. Bis zu fĂźnfzehn Jahren Haft Bestätigt sich der hinreichende und teils dringende Tatverdacht bei den elf Beschuldigten, so drohen diesen Freiheitsstrafen von bis zu fĂźnfzehn Jahren. â&#x20AC;&#x17E;Grundsätzlich wird Steuerhinterziehung mit Geld- und Freiheitsstrafen von bis zu fĂźnf Jahren geahndetâ&#x20AC;&#x153;, so Staatsanwalt Lintz, â&#x20AC;&#x17E;in einer Mehrzahl von Fällen ist eine Freiheitsstrafe von bis zu fĂźnfzehn Jahren mĂśglich.â&#x20AC;&#x153; Wann es konkrete Ergebnisse im Ermittlungsverfahren geben wird, ist noch unklar. â&#x20AC;&#x17E;Die Staatsanwaltschaft ist angehalten mĂśglichst schnell zu ermitteln, da eine Untersuchungshaft in der Regel nicht länger als sechs Monate andauern darfâ&#x20AC;&#x153;, sagt Lintz. Derzeit werden weitere Unterlagen ausgewertet und Zeugen vernommen.

Schlechter Narren-Scherz

TĂśdlicher ICE-Unfall

Waghäusel (pol). Einen äuĂ&#x;erst schlechten und gleichermaĂ&#x;en gefährlichen Faschingsscherz hat sich ein Jecke am Donnerstagabend in der Kirrlacher GartenstraĂ&#x;e mit dem Diebstahl eines Gullydeckels erlaubt. Eine 44 Jahre alte Frau fuhr nämlich mit dem linken Vorderrad ihres Kombis in das kaum erkennbare Loch. Dabei entstand am Fahrwerk wie auch am Unterboden des Fahrzeugs ein Schaden in noch unbekannter HĂśhe. Nur durch groĂ&#x;es GlĂźck kamen keine Personen zu Schaden, zumal Verkehrsteilnehmer wie beispielsweise FuĂ&#x;gänger oder Zweiradfahrer durch solche Gefahrenstellen lebensgefährliche oder gar tĂśdliche Verletzungen davontragen kĂśnnen. Zur Schadensbehebung war der Bereitschaftsdienst des städtischen Bauhofes im Einsatz.

Esslingen (pol). Ein tragischer UnglĂźcksfall ereignete sich am Mittwochnachmittag unterhalb der AdenauerbrĂźcke in Esslingen, bei dem ein 17-Jähriger ums Leben kam. Der junge Mann wurde von einem in Richtung Stuttgart fahrenden Inter City Express (ICE) erfasst und getĂśtet. Nach Angaben der Polizei wollte der Jugendliche die Bahngleise der Strecke Stuttgart â&#x20AC;&#x201C; Ulm Ăźberqueren, als der Unfall passierte. In Folge des Unfalls musste zwischen 15.35 und 16.21 Uhr der gesamte Bahnverkehr in beide Richtungen fĂźr rund eine dreiviertel Stunde gesperrt werden. Zunächst konnte der S-BahnVerkehr ab 16.21 Uhr in beide Fahrtrichtungen wieder freigegeben werden. Erst gegen Abend konnte auch der Fernverkehr auf beiden Gleisen auf der Strecke wieder aufgenommen werden.

895339

":56,

-;5 2-&2.,5 :2* !358.,6(/5088,2, 02 "%5165:/,) #%2.,268,02â&#x20AC;&#x2122;%(/ :2* ..,268,02 $,:* -137+-=B-7>)1F366-7 /E= $37+-= "=8>)14D=>- /E= $37+-= â&#x20AC;&#x2122;( C #â&#x20AC;&#x2122;1=-7 Â <Dâ&#x20AC;&#x2122; /E= !=Fâ&#x20AC;&#x2122;)1>-7- D7+ %-738=-7 -=-)1B30D70>>)1-37- +-= %Bâ&#x20AC;&#x2122;+B $â&#x20AC;&#x2122;=5>=D1- â&#x20AC;&#x2122;4G-:B3-=-7 F3=.

&-5; H?C92@9?9@? FFF;>)1F366>)1D5-248-15-=;+894409

08.-10.03.2013 Stuttgart Hanns-Martin-Schleyer-Halle

www.apassionata.com

890257

Blickfang! Werbung auf dem Video-Board. Bei Interesse: Tel. (07 21) 37 19-0 Fax (07 21) 37 19-3 00 www.roeser-media.de 895625

20130210_BB-ETT_ 03


895940

20130210_BB-ETT_ 04


WAS DIE REGION INTERESSIERT I 5

BOULEVARD BADEN I 10. Februar 2013 I Nr. 6, 16. Jahrgang

I „Dire Strats“ kommen in die Festhalle I Die Boulevard Baden Top-Tipps

FOTO I ECKHARD HENKEL

„Ein Konzert, das der Zuschauer nicht erwartet“

Haben Sie die „Dire Straits“ schon einmal live gehört oder getroffen? Wolfgang Uhlich: Leider gibt es die originalen Dire Straits seit 1992 nicht mehr. Das sind immerhin 21 Jahre! Ich war zu dem Zeitpunkt zwölf Jahre alt. Allerdings haben gerade diese Konzerte mich zum Gitarrespielen verleitet. Und aus

dieser Herzensangelegenheit sind dann die „Dire Strats“ entstanden – namentlich angelehnt an die Stratocaster Gitarre. Sie spielen klassische Stück der Band, aber auch neuere SoloStücke von Mark Knopfler. Bei welchen Liedern geht das Publikum am Meisten mit? Uhlich: Wir spielen seit acht Jah-

ren mit den „Dire Strats“ und haben circa 350 Konzerte hinter uns. Unser Repertoire umfasst circa 40 Songs, von denen wir circa 20 am Abend spielen werden – bekannte Highlights sowie bewusst weniger bekannte Perlen. Die Songs sind im Detail ausgearbeitet, so dass es immer wieder Spaß macht, sie zu spielen und das merken auch die

Boulevard Baden verlost 3x2 Karten für das Konzert am 22. März. Wer die Tickets gewinnen möchte, sollte bis 20. Februar eine E-Mail mit dem Betreff „Dire Strats“ an verlosung@boulevardbaden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Boulevard Baden-Team wünscht viel Glück.

Vier Ausstellungen in 2013

gibt. Darauf haben wir uns jetzt dass wir jetzt die Zellteilung hinbemit speziellen Angeboten, die die kommen und zwei mal 1 600 TeilJugendlichen anlocken sollen, nehmer werden. Freuen würden eingestellt. Das Ziel der Aktion, wir uns, wenn dies gelingen könndas Heranführen an Kunst und te und von den Kapazitäten würde Kultur, wird auf diese Weise auch es auch gehen, aber wir peilen erst für diese Altersgruppe, die ja mal die 2 000 als Zielmarke an. Naüber die Pubertät schwer an- türlich spielt das Wetter auch imsprechbar ist, erreichbar. mer eine große Rolle, da wir hauptsächlich draußen sein werden. Das Programm für JuX wird gerade von den Jugendlichen geplant, Das Festival wird im Zwei-Jahresdas Programm für KiX steht Rhythmus veranstaltet, auch schon. Welche Workshops gibt es? 2015 wieder? Jäger: Wir werden insbesondere Jäger: Wir gehen davon aus, dass natürlich wieder an die Erfahrun- die erfolgreichen Festivals auch gen anknüpfen, die wir bei den fortgeführt werden können. Das beiden vorherigen Festivals ge- hängt immer davon ab, ob der Gemacht haben. Die erfolgreichen meinderat uns auch die entspreWorkshops werden wiederholt, chenden Mittel zur Verfügung oder zumindest in ähnlicher Form stellt, aber bisher gab es da nie irangeboten, meistens sind das The- gendwelche Probleme. Ich sehe ater-Workshops, in denen sich die auch gerade für das StadtgeburtsKulturbürgermeister Wolfram Kinder einbringen und ihre schau- tagsjahr 2015 die Möglichkeit, dass Jäger freut sich auf KiX und JuX. spielerischen Fähigkeiten, die viel- KiX und JuX, genau 14 Tage vor leicht verborgen sind, an die Ober- dem Stadtgeburtstag, dem 17. Juni, Karlsruhe (tra). Ganz viel Kultur fläche katapultieren können und als eine Art Preview besondere können Kinder und Jugendliche im sollen. Highlights setzen werden. Mai erleben, die bei KiX und JuX – dem Kulturfestival der Kinder und Für welche Workshops wird die Sie sind Kulturbürgermeister, arJugendlichen – in Karlsruhe mitma- Nachfrage erfahrungsgemäß groß beiten gerade an einem neuen chen. Boulevard Baden hat sich mit sein? Kulturkonzept. Fehlt Ihrer MeiKulturbürgermeister Wolfram Jäger Jäger: Neben den Theater-Work- nung nach noch etwas für Kinder über das vom Kulturamt organisier- shops waren auch die Workshops und Jugendliche in Karlsruhe? te Festival unterhalten. zur Erstellung einer Zeitung sehr Wenn Sie einen Wunsch frei hätWas gibt es in diesem Jahr für beliebt; Berichterstattungen schrei- ten, was wäre das? Neuerungen? ben, selbst mal Redakteur sein – Jäger: Ich würde mir wünschen, Wolfram Jäger: Insbesondere ha- das hat den Kindern viel Spaß ge- dass das Kulturlotsen-Projekt, bei ben wir jetzt eine ganz klare macht. Daran erinnere ich mich dem Kinder- und Jugend-„Paten“ Trennung zwischen KiX und noch gut, weil ich selbst ein Inter- die jungen Menschen an die Hand JuX. Wir haben die Erfahrung view geben durfte und sehr stark nehmen und so helfen, die Schwelgemacht, dass es schwierig ist, von den Kindern gelöchert worden lenängste zu überwinden, weiter ausgebaut wird. Bis jetzt gibt es diemit einem Kinderfestival auch bin. Jugendliche anzusprechen und, ses Projekt nur im Staatstheater dass es bei den Angeboten in der 2011 waren es bei KiX 1 600 Teil- und ich würde mir wünschen, dass Tat eine gewisse Zäsur in der Pu- nehmer. Wieviele erwarten Sie in das Projekt auch auf Museen und bertät, also im Bereich der diesem Jahr? Amateurtheater ausgeweitet werZwölf- bis Dreizehnjährigen, Jäger: Wir gehen nicht davon aus, den kann.

nografische Ausstellung „Leiko Ikemura. i-migration“ der japanisch-schweizerischen Künstlerin Leiko Ikemura, die am 9. März beginnt, 140 Arbeiten der Künstlerin. Für Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren wird es vom 16. März bis 1. September die Ausstellung „Boys ‘n’ Girls – immer wieder anders…“ geben, deren Fokus auf dem Thema Geschlechter, Jugend, Vorbilder, Gefühle und Rollenverhalten liegt. „Unter vier Augen. Porträts sehen, lesen, hören“ heißt die dritte Ausstellung in diesem Jahr, die Karlsruhe (tra). Nachdem 2012 vom 13. Juli bis 20. Oktober zu das Jahr der großen Ausstellungs- sehen sein wird. Vom 30. Novemformate in der Kunsthalle Karls- ber bis 23. Februar 2014 steht der ruhe war, wird 2013 eher das Jahr französische Künstler Jean-Hoder kleineren und mittleren Aus- noré Fragonard (1732-1806) im stellungsformate mit vier Ausstel- Mittelpunkt der gleichnamigen lungen werden. So zeigt die mo- Ausstellung „Fragonard“.

FOTO I TANJA RASTÄTTER

Kochen? Das ist etwas, das ich kaum oder nur „kreativ“ kann. Doch essen und genießen, das tue ich äußerst gerne. Wie wahrscheinlich fast jeder. Im Zeitalter der Kochshows und Kochduelle im Fernsehen erleben gerade auch lokale Kochkurse wieder ein Revival. Egal, ob in klassischer Form an Volkshochschulen und Kochschulen oder bei Restaurants – die Angebote sind zahlreich und vielfältig. Bei Björn Wallacher von „Meine Pestoria“ in Durlach können Kochbegeisterte bei- Tanja Rastätter spielsweise zwischen spani- Redaktionsleiterin schen, italienischen, thailän- trastaetter@boulevard-baden.de

Karten-Verlosung

Beliebte Theater- und Schreibworkshops

FOTO I BB

Jubiläumsgala mit Pferden Region (bb). Als die erste Apassionata-Show vor zehn Jahren im Berliner Tempodrom gezeigt wurde, konnte niemand ahnen, dass sie sich innerhalb weniger Jahre in die Herzen des Publikums spielen würde. Heute ist Apassionata Europas erfolgreichste Familienunterhaltungsshow mit Pferden. Das Jubiläum ist der Anlass für eine besonders glamouröse Show, in der Pferdedressuren, Musik, Tanzchoreographien, Bühnenbild und Licht prachtvoll in Szene gesetzt sind.

Die Geschichte: Amélie muss für den Schulwechsel in die große Stadt. Auf dem Weg zum Erwachsenwerden und nach mancherlei Verlockungen der Großstadt entscheidet sie sich für die Rückkehr auf das Land, für ein Leben mit ihren Pferden. Zu erleben vom 8. bis 10. März in Stuttgart in der Hanns-MartinSchleyer-Halle. Karten und Informationen gibt es unter www.apassionata.com und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

-N1S81D-N1SD‘JA:4KY

,

JJB

@/

NQ 1Q

@G $?>+I2 62EI - KC7PP (& %]HYEA 4ET aMQaZQ[aMZ

’I+D<2 &28;?> 4 EI+D<2 ’A+DO;>E2> 3 !:E S:5CY‘:EYEA:S (]J8EA\JA 8:S -N1S:EJH1A: >S]C:TY: /:S>]A\JATD ILAHE5CG:EY J15C MW *KJ1Y:JQ *EJ8:TY:EJH1A: [Q?aa #.,Q %]HYEA 4ET aMQaZQ[aMZQ J8:S\JA ^KS4:C1HY:JQ

*? )2D>L>6I >?.9 2IN+E +-N;D6I )1TT:J -E: ’CS %:H8 EJ 8:S ,:AEKJ 1S4:EY:J \J8 T:Y‘:J -E: 1\> -Y14EHEY2Y EJ ’CS:S &:EI1YQ ’CS -N1SA:H8 CEH>Y 8:J &2\TH:41\:SJ EI )2J8H:7 8:JJ >1ES: -N1S‘EJT:J :SD ILAHE5C:J >1ES: !1\‘EJT:JQ ):A:J -E: F:Y‘Y 1J < CE:S ETY ’CS %:H8 ‘\ &1\T:= +!,"!"$! %$ #"%)0’&(#

3-**/23 3.%1$ 3-

"5 !.9 N;== @/JJB, AC +C 6MD @G $?>+I2

(&%

P7 ZR@‘‘ "1.Q

‘JA:4KY AEHY J\S >]S +SE^1Y1JH:A:SQ 0\S $:TYTY:HH\JA 8:T _ESYT5C1>YHE5C !:S:5CYEAY:J A:IQ U ; %:H8_2T5C:A:T:Y‘Q "E: (KJYKD IE5C T:H4TY O:EA:J: ,:5CJ\JAP "SEYY: O>S:I8: ,:5CJ\JAP >]CS\JA :S>KHAY >]S6

894036

/O5T;5E(LKXLE+TR P?5IIU ]LTD5K;=KQ

$=7[TXU;5X[J

+5J=: 2LTK5J=

":S ‘JH1A:4:YS1A ETY 14‘\4\5C:J ^KJ I:EJ:I (KJYK (LKXLK[JJ=T

+5J= [K; ,TX ;=U (T=;FXFKUXFX[XU

/XT5C=

5KHI=FX_5DI

-)4: 3LDKLTX

-KHH 8E: )1TYT5CSE>Y ]4:S :EJ (KJYK 4:E :EJ:S 1J8:S:J !1JG 14A:_E5G:HY _:S8:J7 4:15CY:J -E: 4EYY:7 81TT :T TE5C CE:S4:E \I :EJ %ESKGKJYK C1J8:HJ I\TTQ 0=I=?LK POTF]RVB=U8DRQ +5J= ;=U (LKXLFKD57=TU: ?5IIU KF8DX JFX ;=J [?XT5BB=7=T F;=KXFU8D

’> &8D JM8DX= ;5U #-%.&%!’0)%,+*,( K[X_=K: [J J=FK=K (LKXLUX5K; FJ &KX=TK=X ]=T?LIB=K _[ HMKK=KNQR FXX= U8DF8H=K /F= JFT ;F= $1(%,(/)" ! 5K J=FK= LR BR ;T=UU=R

=UX=DX 7=F ;=T /O5T;5E 5KH 5;=KE3\TXX=J7=TB 7=T=FXU =FK (LKXL ?\T ;=K "D=O5TXK=TS

+=FK ’5 (LKXLE+TR "TB6K_=K; B=IX=K ;F= /LK;=T7=;FKB[KB=K ?\T /O5T;5#=UX: ;F= /LK;=T7=;FKB[KB=K ?\T ;=K /O5TE ]=TH=DT: BB?R ;F= /LK;=T7=;FKB[KB=K ?\T $=J=FKU8D5?XUHLKX=K UL^F= ;F= IIB=J=FK=K $=U8D6?XU7=E ;FKB[KB=K ;=T /O5T;5E 5KHR /F= UFK; FK ;=K $=U8D6?XUT6[J=K ;=T /O5T;5E 5KH 7_^R FJ &KX=TK=X [KX=T ^^^RUO5T;5E7^R;= =FK_[U=D=K [K; ^=T;=K 5[? 3[KU8D 5[UB=D6K;FBXR #\T K58D ;=J ‘NR‘YRZ‘NY =FKB=D=K;= [?XT6B= B=IX=K ;F= _[J 4=FXO[KHX ;=U "FKB5KBU B\IXFB=K 4FKUU6X_=R [?XT6B= \7=T @‘‘R‘‘‘ "1. K=DJ=K ^FT K[T [KX=T 2LT7=D5IX 5KR /F= 7=;\T?=K ;=T 4[UXFJJ[KB ;[T8D ;=K 2LTUX5K; ;=T 5KHR

NQ !F=U= 2=T=FK75T[KB BFIX ?\T 5II= FKK=TD5I7 ;=T G=^=FIFB=K ([K;=KUX5JJK[JJ=T _[U5JE J=KB=?5UUX=K (LKX=K [K; !=OLXUR !F= /LK;=T7=;FKB[KB=K ;=U /O5T;5,KIFK=E 5KHFKB ^=T;=K DF=TJFX 5K=TH5KKXR !=T +[X_=T ]=TOAF8DX=X UF8D: ;F= X=8DKFU8D= 2=T7FK;[KB K[T \7=T ^^^RUO5T;5E7^R;= D=T_[UX=II=KR

"E*5FIE;T=UU=

!5X[J: 1KX=TU8DTF?X

#5JFIF=KUX5K;9

(1ET:STYS1B: [aV7 FG@JJ #+D=EDL92 R ,C:EJTYS1B: Z@7 FG@37 #+D=EDL92 +>EJ‘Y1HTYSQ VZ7 FGKKF #+D=EDL92

%5K;=IX =U UF8D KF8DX [J =FK=K $=7F=XU5KU6UUFB=K: ;=T 5[8D /X=[=TFKI6K;=T FUX P+LTJ5I?5IIQ: UFK; ?LIB=K;= KB57=K KLX^=K;FB9 $=7F=XU?T=J;=T /X=[=T5[UI6K;=T )5K;

)YQ (\J8:JIKJEYKS6 "E: !1JG IEY 8:J ‘\>SE:8:JTY:J (\J8:J 895600

dischen, Genuss-, Männer-, Fleisch- oder Fisch-Kochkursen wählen. In lockerer Atmosphäre lernt man dort, dass kochen Spaß macht und eine tolle Leidenschaft ist. Männer, die früher nie Fisch gegessen haben, sind zum Beispiel bei ihm schon auf den Geschmack gekommen – zur Überraschung ihrer Frauen. Wer nicht selbst kochen, aber den Köchen gerne einmal über die Schulter und in die Töpfe gucken möchte, kann eine Küchenparty besuchen. Das Hotel Erbprinz lädt beispielsweise zwei Mal im Jahr dazu ein. Bei Musik und gutem Wein werden allerlei Köstlichkeiten in kleinen Portionen angeboten, durch die sich die Gäste durchprobieren können. Immer im Februar gibt es zudem eine Küchenparty mit Weinprobe, bei der lokale Winzer ihre badischen Spitzenweine präsentieren.

FOTO I IRINA WESTERMANN FOTOGRAFIE

Zuschauer. Zudem gibt es die langen Gitarrensoli, in denen man sich (zumindest als Gitarrist) im Sinne des Originals und der Stilistik des Originals austoben kann. Was erwartet das Publikum in Durlach? Uhlich: Den Zuhörer erwartet ein Konzert, welches er vielleicht nicht erwartet hat. Unsere größte Freude ist es, wenn Zuhörer nach dem Konzert zu uns kommen, um uns mitzuteilen, dass ihre Erwartungen bei Weitem übertroffen wurden und sie im nächsten Jahr wiederkommen wollen. Das ist unsere Energiequelle für die Musik! Bekannte Highlights sind: Sultans of swing, Money for nothing, Walk of life, Brothers in arms, Tunnel of love.

Die „Dire Strats“ haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihrem Publikum die Musik der Dire Straits mit voller Leidenschaft und musikalischer Klasse zu präsentieren. Karlsruhe (tra). Die „Dire Strats” geben am Freitag, 22. März, 20 Uhr, ein Konzert in der Durlacher Festhalle. Die Tributeband der Dire Straits spielt rund 60 Auftritte im Jahr. Boulevard Baden hat dem Gitarristen Wolfgang Uhlich ein paar Fragen zu der Tributeband und dem Auftritt in Durlach gestellt.

Köstliches aus der Küche

]=TD=FT5X=X

I=;FB

/LKUXFB=U

NNNCEA+D0+:-NC02 20130210_BB-ETT_ 05


6 I DEIN HEIM

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 10. Februar 2013 I Nr. 6, 16. Jahrgang

I Expertentipp zum KĂźchenkauf

FrĂźhjahrsputz fĂźr die Fassade

Die KĂźche als Lebensmittelpunkt

FOTO I DJD/KUECHENTREFF GMBH

Wer Ăźbernimmt die Planung? Steinmeier: Im KĂźchenstudio oder KĂźchenfachmarkt bekommt man alles aus einer Hand. Die professionelle Beratung und Planung ist inklusive, genauso wie der fachmännische Region (djd). Auf den ersten EinEinbau. druck kommt es an. Im Geschäftsleben gilt dies ebenso wie Energiesparen ist gerade in der im privaten Alltag â&#x20AC;&#x201C; und natĂźrKĂźche ein wichtiges Thema. lich auch fĂźr die eigenen vier Was empfehlen Sie dem Ver- Wände. So kĂśnnen Hausbesitzer weniger Strom und Wasser aus. braucher? noch so viel Zeit und Aufwand Steinmeier: Einen Blick auf das in eine geschmackvolle InnenWorauf ist bei der Anschaffung Energie-Label. Der Unterschied einrichtung investieren. Wenn aber einer neuen KĂźche besonders zwischen Haushaltsgeräten der die Fassade die besten Tage lange zu achten? Energieeffizienzklasse A und der hinter sich hat, wird schon auf Steinmeier: Das A und O ist eine Klasse A+++ kann bis zu 60 Pro- den ersten Blick der Gesamteinsorgfältige Planung. Während die zent bei den Stromkosten aus- druck getrĂźbt. Grundrisse in Neubauten bei der machen. AuĂ&#x;erdem gibt der Auf- Wer im Zuge eines umfassenden Realisierung individueller WĂźn- kleber auch Aufschluss Ăźber die â&#x20AC;&#x17E;FrĂźhjahrsputzesâ&#x20AC;&#x153; seine Fassade sche fast keine Grenzen setzen, Geräuschentwicklung der Gerä- sanieren mĂśchte, sollte eine wirksind in älteren Gebäuden die te, was in einer offenen WohnkĂź- same Wärmedämmung nicht verräumlichen Gegebenheiten nicht che ja besonders wichtig ist. gessen. Dies zahlt sich mit sin-

Region (djd). In Deutschlands Kßchen vollzieht sich ein Wandel: Die Kßche ist zum Mittelpunkt der Wohnung oder des Hauses geworden, wo man sich gerne mit der Familie, mit Freunden oder Gästen aufhält. Beim Kauf einer neuen Kßche sollte deshalb einiges beachtet werden: Wie viel Platz steht zur Verfßgung? Welchen Stil soll die Kßche haben? Wie viel Stauraum ist notwendig?

Ist ein Essplatz vorgesehen? Marko Steinmeier ist Chefeinkäufer bei einer Einkaufsgemeinschaft von bundesweit mehr als 275 inhabergefßhrten KßchenFachgeschäften. Im Interview gibt er wertvolle Tipps zum Kßcheneinkauf.

Marko Steinmeier: Die Kßche wird zunehmend zum Lebensmittelpunkt. Die Grenzen zum Wohnraum Üffnen sich. Man kocht nicht mehr hinter verschlossenen Tßren, der ehemalige Funktionsraum wird immer wohnlicher. Gleichzeitig erleichtern ergonomische AbWas hat sich in den letzten läufe die Arbeit, und ElektroJahrzehnten in der Kßche ver- geräte der neuesten Generatiändert? on kommen mit wesentlich

FOTO I DJD/OPTIGRUEN

Mitten in der Stadt im GrĂźnen leben Region (djd). VerkehrsgĂźnstig mitten in der Stadt und gleichzeitig im GrĂźnen leben â&#x20AC;&#x201C; das wĂźnschen sich viele BundesbĂźrger. Doch die entsprechenden Häuser oder Wohnungen sind schwer zu finden. Viele Bauherren mĂźssen Kompromisse eingehen: Entweder wohnt man auf einem meist kleinen GrundstĂźck im Stadtzentrum oder man lebt auf dem Land, wo die Luft gut und die Umgebung grĂźn ist. Und doch ist es mĂśglich, Stadt und Natur miteinander zu kombinieren. Mit

Hilfe einer Dach- oder einer FassadenbegrĂźnung kĂśnnen Hausbewohner eine natĂźrliche Umgebung genieĂ&#x;en, auch wenn kein Platz fĂźr einen Garten vorhanden ist und Parkanlagen oder Felder in weiter Ferne liegen. Man muss jedoch beachten, dass begrĂźnte Fassaden im AuĂ&#x;enbereich im Winter eine Ruheperiode erleben, die es im Innenraum nicht gibt. Das bedeutet, der Hausbewohner hat die Aufgabe, die WandbegrĂźnung regelmäĂ&#x;ig zurĂźckzuschneiden und zu pflegen.

Pluspunkte fĂźr Beton

kenden Heizkosten und einer Wertsteigerung der Immobilie aus. Und wer jetzt sein Eigenheim energetisch saniert, profitiert schon in der nächsten Heizsaison von geringeren Kosten. Bei Farbe, Oberfläche und Struktur der neuen Fassade hat der Hausbesitzer mit modernen Energiesparsystemen freie Hand. Ob Natursteinoptik, Klinker oder Holz: Bei verschiedenen Herstellern gibt es viele MÜglichkeiten, die Fassade nach eigenen Wßnschen gestalten zu lassen. Damit die Dämmung ihren Zweck erfßllt, ist eine individuelle Planung entscheidend.

Allergieverursacher einfach aussperren

Region (bb). Die Wahl des Baustoffs fĂźr das eigene Haus beeinflusst das Raumklima maĂ&#x;geblich. In einem massiven Betonhaus kĂśnnen die einzelnen Bauteile groĂ&#x;e Mengen an Wärmeenergie aufnehmen: Ist es drauĂ&#x;en kalt, wird die ĂźberschĂźssige Heizwärme gespeichert und bei Bedarf wieder in die Raumluft abgegeben. Bei hohen AuĂ&#x;entemperaturen sorgt die Speicherfähigkeit dafĂźr, dass die Raumlufttemperatur gering bleibt.

FOTO I DJD/NEHER

Eine sorgfältige Planung ist das A und O vor der Anschaffung einer neuen Kßche.

FOTO I DJD/VINYLIT FASSADEN

immer die besten. Wenn es die baurechtlichen MÜglichkeiten zulassen, lässt sich die Kßche mit einem Durchbruch zum Wohnraum Üffnen. Ist das nicht mÜglich, helfen nur durchdachte Konzepte, den vorhandenen Grundriss optimal zu nutzen.

Region (djd). Jeder vierte BundesbĂźrger leidet nach Angaben des Ă&#x201E;rzteverbands Deutscher Allergologen (Ă&#x201E;DA) bereits unter Heuschnupfen. Die Pollen von Hasel, Erle und Birke sind typische AuslĂśser von triefenden Nasen und gerĂśteten Augen. Zudem weitet sich die Pollenflugsaison zeitlich immer weiter aus. Wenn die allergische Reaktion das eigene Wohlbefinden beeinträchtigt, kĂśnnen zwar Medikamente fĂźr eine kurzzeitige Linderung sorgen. Besser ist es allerdings auf Dauer, die Ursache

der Beschwerden, also den Kontakt mit den Allergenen, so weit wie mĂśglich zu reduzieren. Gegen den Pollenflug in den eigenen vier Wänden gibt es beispielsweise wirksame bauliche MĂśglichkeiten. Spezielle Pollenschutzgewebe, kĂśnnen auf MaĂ&#x; gefertigt und an Fenstern sowie TĂźren befestigt werden. Aufgrund einer besonderen Beschichtung bewirkt das Gewebe, dass die Allergene buchstäblich hängen bleiben â&#x20AC;&#x201C; und nur die gewĂźnschte Frischluft ins Innere gelangt.

{HgqdLdchdmadqâ&#x20AC;&#x2DC;sdqhmâ&#x20AC;&#x2122;HGJ.AUC@(

Bkâ&#x20AC;&#x2DC;tchâ&#x20AC;&#x2DC;JĂ&#x201C;rsmdq eĂ­qcâ&#x20AC;&#x2DC;rFdahds9Dsskhmfdm+Jâ&#x20AC;&#x2DC;qkraâ&#x20AC;&#x2DC;c+ Vâ&#x20AC;&#x2DC;kcaqnmm Rbgvdqotmjs9Qdbgsrâ&#x20AC;&#x2DC;mvĂ&#x201C;ksd+ Rsdtdqadqâ&#x20AC;&#x2DC;sdq+ Hllnahkhdmlâ&#x20AC;&#x2DC;qjs

896023

896181

 

NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG SELBST IN DIE HAND UND GEWINNEN SIE MEHR SICHERHEIT!



Sdkdenm/610.8227/1,07 Eâ&#x20AC;&#x2DC;w /610.8227/1,8807 Lnahk /040.05122101

bjâ&#x20AC;&#x2DC;drsmdq?qndrdq,oqdrrd-cd

    

WER EINSPEIST VERLIERT WER SPEICHERT GEWINNT! Kommen Sie zum

Mit neuen batteriegestĂźtzen Photovoltaik-LĂśsungen kĂśnnen Sie selbst erzeugten Strom bequem speichern und selbst nutzen â&#x20AC;&#x201C; wann immer Sie wollen. Damit machen Sie sich unabhängiger und sparen bares Geld.

SICHERN SIE SICH DIE NEUE, INNOVATIVE TECHNOLOGIE FĂ&#x153;R EIGENVERBRAUCH VON DONAUER!

INFOTAG SOLARSTROMSPEICHERUNG

POWERROUTER 5000

am Mittwoch, den 20. Februar 2013 um 16:00 Uhr in Ettlingen - Spessart Um Voranmeldung wird gebeten.                  Â   Â  Â  Â?Â?Â? Â   Â 

896201

868405

Ihr Sportverein auf dem Smartphone? Na klar! Die Boulevard Baden-Nachrichten-Apps* â&#x2C6;&#x2019; und Sie wissen jetzt, was jetzt passiert. *Unter www.boulevard-baden.de finden Sie die passende App fĂźr Android, Apple, Blackberry, Windows und jedes andere mobile Gerät. 20130210_BB-ETT_ 06


DEIN HEIM I 7

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 10. Februar 2013 I Nr. 6, 16. Jahrgang

I Deutsche vermeiden DauerlĂźften

Blickfang KĂźchenarmatur

Studie: So spart Europa Heizkosten

eine Armatur mit weichen, geschwungenen Formen. Ein eckiges Spßlbecken kann dagegen sehr gut mit linear gestalteten Armaturen kombiniert werden. Ob die Wahl auf eine geschwungene Armatur, einen Ein- oder einen Zweigriffmischer oder gar auf eine professionelle Armatur fällt, hängt von der jeweiligen Raum- und Einsatzsituation ab. Befindet sich der Spßlbereich etwa vor einem Fenster, ist ein spezielles Unterfenstermodell nÜtig.

FOTO I DJD/VAILLANT

Region (djd). AbspĂźlen, GemĂźse waschen oder TĂśpfe befĂźllen: Die Prozent der Befragten planen, KĂźchenarmatur wird täglich bis zu Räume besser zu isolieren und die 90 Mal beansprucht und gehĂśrt zu Dämmung des Hauses zu verbes- den am häufigsten benutzten Gesern. AuĂ&#x;erdem gab jeder Zweite räten in der KĂźche. Sie ist als Gean, die Fenster modernisieren zu staltungselement ein echter Blickfang, denn sie ragt aus der wollen. horizontalen Arbeitsfläche heraus. Daher ist es wichtig, fĂźr ein stim18 Prozent der Deutschen planen miges Gesamtbild des SpĂźlplatzes Einbau einer neuen Heizung zu sorgen und den Wasserspender Langfristig spart der Kauf einer harmonisch der SpĂźlenform anzuneuen Heizung Energie und gleichen. Zu einer runden oder schont den Geldbeutel. Davon ovalen SpĂźle passt beispielsweise sind vor allem die deutschen und Ăśsterreichischen Befragten Ăźberzeugt. Konkrete Pläne zum Kauf einer neuen Heizung haben 18 Prozent der befragten Deutschen. Damit liegen sie im interBei ständig steigenden Ă&#x2013;l- und Gaspreisen versuchen viele Verbraucher, an den Heizkosten zu sparen. nationalen Vergleich im hinteren Bereich. Die Nachbarn aus Region (djd/pt). Bei ständig stei- ten zum Thema Heizen befragt. etwas fĂźr Hartgesottene. Die Die Methoden zum Heizkosten- Frankreich wollen immerhin genden Ă&#x2013;l- und Gaspreisen versuHälfte der befragten Deutschen sparen unterscheiden sich deut- doppelt so häufig ihre Heizung chen viele Verbraucher, an den Um kurzfristig die Heizkosten zu schlieĂ&#x;t alle Gardinen, Jalousien lich im europäischen Vergleich. modernisieren. Die austauschHeizkosten zu sparen. Immerhin senken, vermeiden 62 Prozent und Rollläden. So bleibt die er- Fast jeder Zweite der befragten freudigsten Befragten befinden werden 90 Prozent der Energie in der Deutschen DauerlĂźften und wärmte Luft im Raum und ent- Briten gab an, die Raumtempera- sich in Russland, dort wollen 70 deutschen Haushalten fĂźr Heizen Ăśffnen stattdessen mehrmals täg- weicht weniger Ăźber kalte Fens- tur zu senken. Bei einer Reduzie- Prozent ihre Heizung erneuern. und Warmwasserbereitung ver- lich alle Fenster fĂźr wenige Minu- terscheiben. Mit Hilfe der rung der Raumtemperatur um nur Auch die Nutzung von regenerabraucht. Vaillant und TNS Infratest ten weit. Fast genauso viele deut- Nachtabsenkung der Heizung ein Grad ergibt sich eine Energie- tiven Energien freut langfristig haben in einer repräsentativen sche Befragte (58 Prozent) heizt diese nur tagsĂźber, wenn die ersparnis von bis zu sechs Pro- das Sparschwein. Die bevorzugStudie fast 8 000 Personen aus sie- schalten die Heizung erst mĂśg- Wärme benĂśtigt wird. Bevorzugt zent. Ein GroĂ&#x;teil der befragten ten Technologien aller Befragten ben europäischen Ländern nach lichst spät im Jahr ein. Bei kalten wird dies von fast 50 Prozent der Russen dagegen setzt auf Moder- sind dabei Solarthermie und nisierungsmaĂ&#x;nahmen. Ă&#x153;ber 60 Wärmepumpen. ihren Vorlieben und Gewohnhei- Temperaturen ist dieser Tipp eher deutschen Befragten. 896202

Region (djd/pt). Nicht immer muss es eine Erbse sein, die einem wie im Märchen den Schlaf raubt. Oft stimmt bereits die Grundlage fĂźr eine erholsame Nachtruhe nicht â&#x20AC;&#x201C; im wahrsten Sinn des Wortes, wenn Bett und Matratze ergonomisch nicht optimal auf den KĂśrper abgestimmt sind. Dabei kann schlechter Schlaf nicht nur die Laune trĂźben, sondern auch die Leistungsfähigkeit am nächsten Tag beeinträchtigen. Bei der Einrichtung des Schlafzimmers wird oft zu wenig Zeit

%

fĂźr eine gute Beratung aufgewendet. Die Nachlässigkeit, sich bei der Schlafzimmereinrichtung mit dem Erstbesten zufrieden zu geben, macht sich oft sträflich bemerkbar. SchlieĂ&#x;lich verbringt man im Schnitt jede dritte Lebensminute im Bett. Federelement, Matratze sowie Kissen und Decke sollten individuell ausgewählt werden, damit sie sich den eigenen KĂśrperzonen gut anpassen. Deshalb sollte man sich gemeinsam mit einem Fachmann fĂźr die Planung ausreichend Zeit zu nehmen.

%

FOTO I DJD/WEDI GMBH

Schlafzimmer als Ruheoase Stolperfallen im Bad â&#x20AC;&#x201C; Nein, Danke! Region (djd). FrĂźher war das Bad ein schlichter Funktionsraum, doch heute wird es fĂźr immer mehr Hausbesitzer zur privaten Wellness-Oase, die man mit dem Blick fĂźrs Detail einrichtet. Komfort und Nutzwert spielen dabei eine gleichermaĂ&#x;en groĂ&#x;e Rolle. So erhĂśhen etwa ebenerdige Duschen nicht nur die Sicherheit, sondern machen zugleich optisch viel her â&#x20AC;&#x201C; nicht nur im Neubau, sondern ebenso bei der Badmodernisierung. Neue Installationssysteme machen es mĂśglich, die Dusche

auch nachträglich â&#x20AC;&#x17E;tieferzulegenâ&#x20AC;&#x153;. Der barrierefreie Zutritt ist dabei nicht nur fĂźr ältere Menschen eine bequeme und praktische Sache. Doch schneller gesagt als getan: Gerade im Altbau ist es nicht immer einfach, mit einer StandardlĂśsung nachträglich eine ebenerdige Dusche zu installieren. Insbesondere die benĂśtigte BodenaufbauhĂśhe setzt dabei Grenzen â&#x20AC;&#x201C; bisher zumindest, denn nun gibt es auch fĂźr knifflige Einbausituationen passende LĂśsungen.

vom 28.01. â&#x20AC;&#x201C; 12.02.2013

â&#x201A;Ź 14.200,- â&#x201A;Ź 6.500,-

Âťď&#x153;¤Ă&#x2030;

â&#x20AC;&#x2122;Ă&#x17E;ÂĄâ&#x20AC;&#x153;ÂľË&#x203A; kâ&#x20AC;&#x153;Âşa´â&#x20AC;&#x153; N]Ă&#x201E;â&#x20AC;&#x153;çâ&#x20AC;&#x153;Âľ 3]Ă&#x203A;ÂĄË&#x2021;Âľâ&#x20AC;&#x153;Âľ

kâ&#x20AC;&#x201D;Ÿ ď&#x153;ĄĂł ]Ăłâ&#x20AC;&#x17E; â&#x20AC;&#x201C; Nâ&#x20AC;&#x153;Ă&#x20AC;Ă&#x20AC;â&#x20AC;&#x201D;u¸kŸ¥â&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘| â&#x20AC;&#x153;ĂŚ]ŸÊâ&#x20AC;&#x201D;Ÿu¸â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x2122;Ÿ¥â&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘kâ&#x20AC;&#x153;ĂŚa´â&#x20AC;&#x153;| <]Ĺ&#x201C;â&#x20AC;&#x201D;â&#x201E;˘]ĂŠ| ;ÂźĂ&#x153;Âş| 2â&#x20AC;&#x153;Ă&#x153;ĂŠâ&#x20AC;&#x201D;´Ă&#x20AC;]Ă&#x153;Âşâ&#x20AC;&#x153;ĂŠĂŠ Ăłâ&#x201E;˘ÂĄ N]Ă&#x20AC;â&#x20AC;&#x153;ĂŠâ&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘ ]óŸ Ăłâ&#x201E;˘Ĺ¸â&#x20AC;&#x153;Ă&#x153;â&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘ <]´â&#x20AC;&#x153;Ă&#x153;ºŸÌÌâ&#x20AC;&#x153;ºÊâ&#x20AC;&#x201D;Âźâ&#x201E;˘â&#x20AC;&#x153;â&#x201E;˘Ă&#x160; LŸÌ]â&#x201E;˘Â´â&#x20AC;&#x153; UÂźĂ&#x153;Ă&#x153;]ĂŠ Ă&#x153;â&#x20AC;&#x153;â&#x20AC;&#x201D;u¸Êâ&#x20AC;˘

Eâ&#x20AC;&#x17E;â&#x20AC;&#x17E;¾ù¾´Ă?Ĺžâ&#x20AC;&#x153;Ë&#x2021;çâ&#x20AC;&#x153;Âľ{ >Ă&#x17E;¾ç]´ â&#x20AC;Ą 2Ă&#x203A;â&#x20AC;&#x153;Ë&#x2021;ç]´ Ă? â&#x20AC;ĄÂŽfl P¸Ă&#x203A;| L]øĂ?ç]´ Ă? â&#x20AC;Ą ÂŽĂŞ P¸Ă&#x203A; 3ùçâ&#x20AC;&#x153;Âľkâ&#x20AC;&#x153;Ă&#x203A;´Ă?çĂ&#x203A;Ă&#x2030; Âť Ă&#x160; âäï❠+ççºË&#x2021;¾´â&#x20AC;&#x153;Âľ Ă&#x160; Nâ&#x20AC;&#x153;ÂşĂ&#x2030; ď&#x203A;¸ âï ¿êË&#x203A;â Ă?fl ĂŞĂŞ Ă&#x160; 2]Ăť ÂŽ ÂťĂ? ĂŻfl

895903

närrisch reduziert â&#x201A;Ź 5.555,55 Abholpreis

AusstellungskĂźchen stark reduziert

Mo. - Fr. 10.00 - 19.00 Uhr Sa. 10.00 - 14.00 Uhr

Vâ&#x20AC;&#x201D;â&#x201E;˘ĂŠâ&#x20AC;&#x153;Ă&#x153;Ë&#x203A; Ÿu¸ÌóŸŸúâ&#x20AC;&#x153;Ă&#x153;Âş]Ăłâ&#x20AC;&#x17E;â&#x20AC;˘

NĂ&#x201E;RRISCHE PREISE Diese KĂźche ist der Hit, es gibt noch viele Extras mit... Sie wird als groĂ&#x;es â&#x20AC;&#x17E;Lâ&#x20AC;&#x153; gestellt, kostet trotzdem wenig Geld (395x180 cm). KĂźhl-Gefrierkombi, GeschirrspĂźler, Backofen, Kochfeld und Dunstabzug sind von AEG-ELECTROLUX, wer diese kauft ist ein schlauer Fuchs!

         www.kuechen-rosswag.de

vvv-qndrdq,nmkhmd-cd

896043

%

895403

vvv-qndrdq,nmkhmd-cd 895990

20130210_BB-ETT_ 07


8 I WAS DIE REGION INTERESSIERT

BOULEVARD BADEN I 10. Februar 2013 I Nr. 6, 16. Jahrgang

I Was kann man tun, wenn man Opfer einer Freiheitsberaubung wird?

I Ihre Medienberaterin (IHK/BVDA)

Liebes-Aus: Polizei beendet Freiheitsberaubung

Claudia Kästner für das Gebiet: Ettlingen, Waldbronn, Karlsbad Schwerpunkt: Rechtsanwälte/Steuerberater, Immobilienmarkt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 18, Fax - 99 18 Mobil 01 51 / 16 23 31 12

FOTO I CIS/PIXELIO.DE

E-Mail ckaestner@roeser-presse.de

893926

Beamte des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg haben Anfang der Woche in Weingarten eine Freiheitsberaubung beendet und den Täter festgenommen. zunächst anwesenden Freund frei – für den Fall der Alarmierung der Polizei sprach er allerdings Drohungen aus. Deshalb kam es erst in den späten Abendstunden des Montags zur Alarmierung der Polizeibehörde. Das angeforderte Spezialeinsatzkommando aus Göppingen drang schließlich in der Nacht zum Dienstag in die Wohnung ein und konnte dem Geschehen ein Ende setzen. Der Beschuldigte wurde festgenommen und ist von der Polizei wegen einer Vielzahl von Taten, darunter auch Gewaltdelikte, zur Anzeige geDer Täter, ein wegen verschie- bracht worden. Das Opfer blieb denster Delikte bei den Ermitt- laut Polizeiangaben unversehrt, lungsbehörden hinreichend be- wurde aber vorsorglich in ärztlikannter Bruchsaler, ließ den che Behandlung gegeben. Die

Weingarten/Karlsruhe (pol/var). Anfang vergangener Woche konnte ein Spezialeinsatzkommando der Polizei in Weingarten eine Freiheitsberaubung beenden (Boulevard Baden berichtete unter www.boulevard-baden.de). Ein 37-jähriger Täter war den Angaben der Polizei zufolge bereits am Sonntag über ein Fenster in die Wohnung seines Opfers gestiegen. Dort habe er die 31-jährige Wohnungsinhaberin und einen zunächst anwesenden Freund mit einer Schreckschusswaffe und einem Messer bedroht.

Motive des Täters seien auf die gescheiterte Beziehung mit der 31-Jährigen zurückzuführen. „Freiheitsberaubungen allgemein kommen zum Glück äußerst selten vor und wenn, werden sie aus unterschiedlichsten Motivlagen heraus begangen“, sagt Ralf Minet vom Polizeipräsidium Karlsruhe. Deshalb könne auch keine verlässliche Aussage darüber getroffen werden, ob Beziehungsstreitigkeiten des Öfteren der Grund für eine derartige Straftat sind.

setzbuch sagen im Wesentlichen aus, dass eine Freiheitsberaubung dann stattfindet, „wenn ein Mensch ohne seinen Willen der Freiheit beraubt wird. Nur unerhebliche Beeinträchtigungen reichen nicht aus, wofür neben der Dauer der Freiheitsberaubung auch die Intensität maßgeblich ist.“ Doch was kann man eigentlich tun, wenn man Opfer einer Freiheitsberaubung wird? Soll man versuchen, sich zu wehren oder ist es besser, abzuwarten? „Dies hängt natürlich sehr vom EinzelWann liegt eine fall, der jeweiligen Situation und Freiheitsberaubung vor? letztlich von der Person des Täters ab. Zunächst kann es nicht Die einschlägigen Vorschriften schaden, sich passiv zu verhalten und Kommentare im Strafge- und Hilfe abzuwarten. Aller-

Weltweiter „Restaurant Day“ Phantom der Karlsruhe (bb/tra). Am 17. Februar ist „Restaurant Day”. Was ist das? Jeder kann an diesem Tag ein Restaurant oder Café eröffnen, Essen kochen, Kuchen backen und Getränke ausschenken – oder (nur) Genießer sein. Als erstes sollten sich die Teilnehmenden einen Namen für ihr Restaurant oder Café überlegen und dann natürlich, was sie anbieten möchten. Gegebenenfalls möchten sie vielleicht auch ein bestimmtes Motto wählen. Als nächstes gilt es, sich zu überlegen, wann man am „Res-

taurant Day” geöffnet haben möchte und dann, ob man Geld dafür verlangen oder die Einnahmen für einen guten Zweck spenden möchte. Es ist möglich, die Gäste nach Hause, ins Büro, auf die Straße, in den Park, in ein Geschäft oder in eine Galerie einzuladen. Das entsprechende „Lokal” sollte man auf der Homepage www.restaurantday.org eintragen. Eins ist sicher: An diesem Abend lernt man auf eine spannende Art, viele nette Leute kennen. Restaurantsuche: www.restaurantday.org.

dings kann es je nach Lage und Verfassung des Täters auch ratsam sein, nach Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen oder eine günstige Gelegenheit zur Flucht auszunutzen. Grundsätzlich aber sollte man nicht versuchen, den Helden zu spielen“, so Minet. Je nachdem, wie lange eine Freiheitsberaubung stattgefunden hat und auch nach Betrachtung der Intensität, kann die Bestrafung variieren. „Die Regelstrafe für Freiheitsberaubung ist eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe“, sagt Minet. Welches Strafmaß den Täter aus Weingarten erwartet ist derzeit noch nicht bekannt.

797373

Laptop in Waschmaschine

Oper in 3D Baden-Baden (bb). Am 22. Februar gastiert um 20 Uhr eine neue Inszenierung des „Phantoms der Oper“ im Festspielhaus BadenBaden. Bei der musikalischen Neuaufführung wird eine 3D-Videotechnik das Bühnenbild und die Musik ergänzen. Axel Olzinger wird das Phantom, Deborah Sasson die Rolle der Christine spielen. Für die Live-Musik sorgt ein 18-Mann-Orchester. Unter www.festspielhaus.de sind noch wenige Tickets verfügbar.

Karlsruhe-Durlach (pol). Ein 58 Jahre alter Mann hatte in der vergangenen Woche in einer Durlacher Kneipe einen Laptop entwendet. Die polizeilichen Ermittlungen führten die Durlacher Ordnungshüter letztendlich bis zu einer Waschmaschine. Ein 43-jähriger Mann besuchte am frühen Abend ein Lokal in der Grötzinger Straße. Nachdem er am Tresen einige Zeit mit seinem Laptop gearbeitet hatte, widmete er sich mit zwei weiteren Personen einem Würfelspiel. Kurz darauf bemerkte die Run-

de, dass der Laptop des Mannes fehlte. Die weiteren Ermittlungen der verständigten Polizei führten dann schnell zu einem Gast, der sich während der Tatzeit in der Kneipe aufgehalten hatte. Polizeibeamte konnten dann bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung den vermissten Laptop in der Waschmaschine auffinden – eingewickelt in die Schmutzwäsche des 58 Jahre alten Gastes, der sich nun wegen Diebstahls strafrechtlich verantworten muss.

+& ! 6&1.+44&-4 .+4 ,024&/-02&/ "’-&(&,512&/ N@2 ’/:N>N@83@ <@ :,NG></:3F )?83.N@8 DF+=K<G/:3 !3FK<8=3<K3@0   

"FN@2 5 N@2 F.3<KG.32<@8N@83@ F@,:FN@8G; N@2 &6>383?+9@+:?3@ N@2 O<3>3G ?3:F

*3<K3F3 #@6BF?+K<B@3@ N@2 @?3>2N@8 <@ #:F3?

STIL IST RICHTIGES WEGLASSEN DES UNWESENTLICHEN. ANSELM PAUL JOHANN RITTER VON FEUERBACH

Hgqd Rsdkkdm‘mydhfd

!*#&16+%&7&/415. !$1-215)& ?+><3@GKFE 4C;4H1 HICLL $+F>GFN:3 (3>36B@0 PHMC 4LPALH;P %+<>0 ’3FO</3H77MPP-2+=E23 896126

Dqqdhbgdm Rhd 21-/// G‘trg‘ksd

6@7 3M@BB7

L‘krbg+ Dsskhmfdm+ V‘kcaqnmm+ J‘qkra‘c

)1MS@D &1MD@N4>C14>7M V<7DEGS@A7MC7@NS7M

888 .) . 888

Adhrohdkenql‘s9

/@M 31V7D [Y@N4>7D $73MV1M VD6 )2M[ VDN7M %7N4>29S VCK

1,ro‘kshf ’80ll aqdhs 02/ ll gnbg(

/1N >7@=S 61N 9WM ,@7L

085+84 `

F\ ? :\J +131SS

yyfk- fdrdsyk- LvRs-

Y2>M7D6 67M .C31VC1=D1>C7D 1V9 VDN7M <7N1CS7N $1NNVD<NNEMS@C7DS

Hgqd @mroqdbgo‘qsmdqhm9 Bk‘tch‘ JÓrsmdq Sdkdenm9 /610 . 82 27 /1,07 Lnahk9 /040 . 05 12 20 01 bj‘drsmdq?qndrdq,oqdrrd-cd

H!1BX@D (B7@D5 $7D6@5 -EC -1@BEM5 +1Z 1D5 +E67DNSE4A5 B1@D )@AB@5 *>@B@GG7 ,S1M4A5 )1V@ ’@C5 VXCKI (ECC7D ,@7 XEM37@ VD6 DVS[7D ,@7 6@7 %7B7<7D>7@SK 07>DSY@7N7DNSMK P; 3 #SSB@D<7D -7BK \OU;TQ:T\O:\ %7<7DW37M XEC M71B5? )1MAS5 D737D V<7D1M[S "MK "MK ,4>Y7<B7M

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? 895351 http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

895093

896240

20130210_BB-ETT_ 08


SPORT DER WOCHE I 9

BOULEVARD BADEN I 10. Februar 2013 I Nr. 6, 16. Jahrgang

KSC TESTET GEGEN WORMS Fußball-Drittligist Karlsruher SC gastiert am Dienstag, 12. Februar, beim Regionalligisten Wormatia Worms. Spielbeginn für das Testspiel ist um 17.30 Uhr. In Worms trifft der KSC auch auf Christoph Sauter, den die Karlsruher vergangene Woche an den Regionalligisten ausgeliehen haben. Sauter soll dort bis Saisonende Spielpraxis erwerben. 787920

811955

I Drei Tore in sieben Minuten sorgen für verdienten KSC-Sieg

4:0-Sieg: KSC demontiert Aachen

BUNDESLIGA

2. BUNDESLIGA

Bor. Dortmund – Hamburger SV 1:4 Bor. M‘Gladbach – Leverkusen 3:3 VfB Stuttgart – Werder Bremen 1:4 Hannover 96 – 1899 Hoffenheim 1:0 SpVgg Gr. Fürth – VfL Wolfsburg 0:1 Eintr. Frankfurt – 1. FC Nürnberg 0:0 Bayern München – Schalke 04 n. Red. FC Augsburg – FSV Mainz 05 So. SC Freiburg – Fort. Düsseldorf So.

Braunschweig – VfR Aalen 1:1 Erzgebirge Aue – FSV Frankfurt 0:2 1. FC K‘Lautern – Dyn. Dresden 3:0 MSV Duisburg – 1860 München 1:3 Energie Cottbus – 1. FC Köln 0:0 VfL Bochum – Jahn Regensburg So. FC Ingolstadt – SC Paderborn So. SV Sandhausen – FC St. Pauli So. Hertha BSC – Union Berlin Mo.

VEREIN

SPIELE TORE PKTE.

1. Bayern München 2. Borussia Dortmund 3. Bayer Leverkusen 4. Eintracht Frankfurt 5. Hamburger SV 6. 1. FSV Mainz 05 7. Bor. M‘Gladbach 8. FC Schalke 04 9. Hannover 96 10. SC Freiburg 11. Werder Bremen 12. VfL Wolfsburg 13. 1. FC Nürnberg 14. VfB Stuttgart 15. Fortuna Düsseldorf 16. 1899 Hoffenheim 17. FC Augsburg 18. SpVgg Gr. Fürth

20 21 21 21 21 20 21 20 21 20 21 21 21 21 20 21 20 21

51:7 47:26 41:29 38:31 26:27 27:24 31:32 33:31 39:39 25:20 36:38 22:30 20:27 23:39 26:28 26:45 16:32 13:35

51 39 38 37 31 30 30 29 29 28 28 26 25 25 24 16 14 12

VEREIN

SPIELE TORE PKTE.

1. Eintr. Braunschweig 21 2. Hertha BSC Berlin 20 3. 1. FC Kaiserslautern 21 4. Energie Cottbus 21 5. 1. FC Union Berlin 20 6. 1860 München 21 7. VfR Aalen 21 8. FSV Frankfurt 21 9. 1. FC Köln 21 10. FC Ingolstadt 20 11. SC Paderborn 20 12. Erzgebirge Aue 21 13. FC St. Pauli 20 14. MSV Duisburg 21 15. VfL Bochum 20 16. Dynamo Dresden 21 17. SV Sandhausen 20 18. Jahn Regensburg 20

38:17 41:16 33:21 26:23 33:28 24:19 23:19 29:26 24:22 24:21 24:26 28:32 18:22 21:35 26:35 19:32 21:42 23:39

48 45 38 31 30 30 30 30 30 29 23 23 23 22 21 17 15 13

FOTO I MON

%%% "!  3. LIGA

Rouwen Hennings, Koen van der Biezen und Hakan Calhanoglu feierten und sorgten gemeinsam mit Silvano Varnhagen für den KSC-Sieg. (Archivbild) Aachen/Karlsruhe. Der Karlsruher SC hat die Partie gegen den Tabellen-17. Alemannia Aachen auf dem Tivoli innerhalb nur weniger Minuten klar für sich entschieden. Mit dem verdienten 4:0 (1:0)-Sieg haben die Karlsruher nicht nur den allerersten Sieg auf dem Aachener Tivoli einer KSC-Elf überhaupt erreicht, sie blieben auch im 15. Drittligaspiel in Folge ungeschlagen.

„Ein bisschen pomadig“

Resümee von Kauczinski. Den ersten Torschuss der Partie Unterschätzen wollte man die gaben die Hausherren nach acht Alemannia trotz des Tabellenplat- Minuten ab, der Versuch von Sazes nicht, dennoch agierten die scha Marquet war aber für KSCKarlsruher zu Beginn noch ein Keeper Dirk Orlishausen kein „bisschen pomadig“ und spielten Problem. Der KSC selbst tat sich „zu langsam nach vorne“, so das noch schwer.

STENOGRAMM ZUM SPIEL I Von Michaela Anderer Erstmals als Tabellenführer war die Truppe von KSC-Coach Markus Kauczinski nach Aachen gefahren, um dort alles dafür zu tun, um Spitzenreiter zu bleiben. Für den gelb-rot gesperrten Danny Blum schickt der KSC-Coach Gaetan Krebs ins Rennen. Des weiteren gab es keinen Änderungsbedarf für den Cheftrainer der in weiß spielenden Karlsruher – nach seinen Rückenproblemen konnte Dominic Peitz am Freitagabend spielen.

KSC-Aufstellung: Orlishausen – Klingmann, Gordon, Mauersberger, Akpoguma – Peitz (73. Kern), Varnhagen – Calhanoglu, Krebs – Hennings (78. Dulleck), van der Biezen (70. Brandstetter) Aachen-Aufstellung: Flekken - Wilschrey, Erb, Herröder, Strujic - Andersen, Murakami - Heller (57. Schumacher), Marquet, Kefkir (69. Garcia) - Pozder (46. Lang) Tore 0:1 Hennings (36.) 0:2 van der Biezen (50.) 0:3 Calhanoglu (54., Handelfmeter) 0:4 Varnhagen (57.) Gelbe Karten: Aachen: Wilschrey, Herröder, Marquet

Die dritte Chance genutzt

Drei Tore in sieben Minuten

Erst nach zwanzig Minuten zeigten die Karlsruher, warum sie zurecht an der Tabellenspitze stehen und übten Druck aus. Rouwen Hennings zog ab und scheiterte zunächst noch am Torpfosten. Auch Aachen bemühte sich, vor 10 598 Zuschauern das Führungstor zu machen, kam aber selten an der KSC-Defensive vorbei. „Es war ein ausgeglichenes Spiel“, so KSC-Cheftrainer Kauczinski. Aachen sei eine gute Mannschaft. Das zu langsame Spiel nach vorne habe man dann geändert und war mit der dritten herausgespielten Chance nach Pass von van der Biezen durch das Tor von Hennings (36.) mit 1:0 in Führung gegangen. Auch Aachens Coach Rene van Eck war mit der Leistung seines Teams in Durchgang eins zufrieden. Nach Wiederanpfiff aber zeigte der KSC, welche Qualität in seinen Reihen ist und „erwischte uns eiskalt“, so van Eck.

In der 50. schlug erneut das Sturmduo van der Biezen – Hennings zu. Dieses Mal war Hennings der Vorbereiter und der Holländer erhöhte auf 2:0. Die rund 1 000 mitgereisten KSC-Fans mussten nicht lange warten, um erneut zu jubeln, denn Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus entschied nach einem Freistoß Calhanoglus auf Handelfmeter für den KSC, den Geburtstagskind Calhanoglu (52.) zum 3:0 einnetzte. Auch das 4:0 ließ nicht lange auf sich warten. Van der Biezen passte auf Silvano Varnhagen, der zu seinem ersten Profitor einschießen konnte. Besonders freute den Cheftrainer des KSC so auch das Tor von Varnhagen, der nicht zuletzt durch seine „gute Leistung“ gegen Bielefeld seinen Platz in der Startelf gefestigt hat. „Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht.“

*&()!,*. %

HSV siegt 4:1 in Dortmund 60 dreht das Spiel – Lautern stark Dortmund/Hannover (mia). Meister Borussia Dortmund ging gegen den Hamburger SV nach rund einer Viertel Stunde zwar durch Lewandowski nach Patzer von Westermann in Führung, dies sollte aber der einzige Aussetzer des HSV bleiben. Nur 93 Sekunden später gab es durch Rudnevs den Ausgleichstreffer, in der 26. gingen die Hanseaten gegen den Meister sogar in Führung. Son spielte die Abwehr aus und netzte zum 2:1 für den HSV ein. Das turbulente Spiel ging weiter. Nach grobem Foul flog Lewandowski mit Rot vom Platz. Ruppig ging es fortan zu, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Lange hielt die Überzahl des HSV nicht, denn nach Notbremse sah auch Bruma (59.) Rot. Der HSV gab sich auch zu zehnt nicht auf und nach Vorarbeit von van der Vaart schoss Rudnevs das 3:1 für den HSV, Son (88.) machte den 4:1Sieg des HSV klar. Auch für Leverkusen lief es nicht besser. Obwohl sie die schwächere Mannschaft war, kam Borussia Mönchengladbach nach seiner ersten Ecke gegen Bayer Leverkusen zum Führungstor. Mit der Schulter schob Stranzl (45.) den Ball ins Tor. Sam schaffte es in der 51. den Aus-

gleich zu erzielen. Zu frei durfte De Jong agieren und konnte zum 2:1 einschießen. Den Ausgleich und damit sein 100. Tor schoss Kießling nur eine Minute danach, Schürrle sorgte nur vier Minuten später für das 3:2 für die Bayer-Elf. Drei Punkte wurden es aber dennoch nicht für Bayer, denn vier Minuten vor Ende der Partie schoss Herrmann das 3:3. Der VfB Stuttgart schien zunächst das bessere Team, Werder Bremen steigerte sich und schoss durch Ekici (35.) das erste Tor der Partie. Traoré (50.) erzielte zwar den Ausgleich. Hunt (60.) Ekici und de Bruyne sorgten aber für die 1:4-Niederlage der Schwaben – die fünfte in Folge. Hannover 96 ging durch Diouf früh mit 1:0 gegen die TSG Hoffenheim in Führung. Die schien zwar das Spiel zu bestimmen, verloren aber dennoch durch die eine Unaufmerksamkeit. In Fürth musste die Spielvereinigung den verdiente 1:0-Sieg der VfL Wolfsburg hinnehmen. Eintracht Frankfurt hatte gegen den 1 FC Nünrberg, die sich mehr aufs kontern konzentrierten, zwar mehr Ballbesitz aber wenige Chancen. Nicht unverdient endete die ausgeglichgene Partie mit eine 0:0-Unentschieden.

Braunschweig (mia). Der Tabellenführer der Zweiten Liga, Eintracht Braunschweig, tat sich schwer mit seinen Gästen aus Aalen. Der VfR ging durch einen umstrittenen Elfmeter in Führung. Die Eintracht schaffte durch das Tor von Merkel (86.) den Ausgleich zum 1:1 Endstand. Auf dem verschneiten Platz in Aue war die erste Halbzeit zwischen Erzgebirge und FSV Frankfurt unspektakulär. Verhoek (62.) köpfte durch Könneckes Beine den FSV zur Führung. Paulus scheiterte mit

seinem Handelfmeter an FSVKeeper Klandt. Im Gegenzug schoss Stark (78.) den FSV zum 2:0-Sieg. Der 1. FC Kaiserslautern ließ sich zuhause von Dynamo Dresden nicht den Schneid abkaufen. Zwar wehrten sich die Dresdner heftig, Karl (24.), Idrissou (40.) und Hoffer (81.) ließen aber keinen Zweifel daran, wer der Hausherr auf dem Betzenberg ist. Das 3:0 ist der zweite Sieg für den FCK in 2013. In der mittelmäßigen Partie war Energie Cottbus gegen den 1. FC

Köln in Durchgang eins besser. Nach der Pause investierte Köln mehr, brachte aber ebenso wenig zustande. Verdient endete die unspektakuläre Partie mit dem 0:0-Unentschieden. Zwei Gegner auf Augenhöhe trafen in der unterhaltsamen Partie MSV Duisburg gegen 1860 München aufeinander. Die MSV-Führung durch Jovanovic hielt nicht lange, Wood glich aus. 60-Keeper Kiraly hielt kurz vor der Pause einen Handelfmeter. Bülow und Stoppelkamp sorgten für den 3:1-Sieg der Münchner.

KSC-Frauen gewinnen Testspiel mit 5:0 Karlsruhe (mia). Die Vorbereitung auf das erste Ligaspiel der KSCFrauen läuft auf Hochtouren – den Kampf gegen den Abstieg zu gewinnen, hat oberste Priorität. Auch das erste Testspiel in 2013 haben die KSC-Frauen erfolgreich absolviert. Gegen die Sportvereinigung Rommelshausen gewann das Team von KSC-Frauen-Coach Sorin Radu mit 5:0.

SVW Wiesbaden– Chemnitzer FC 0:0 Alem. Aachen – Karlsruher SC 0:4 Hallescher FC – SV Babelsberg 1:0 Arm. Bielefeld – Rot-Weiß Erfurt 2:0 W. Burghausen– 1. FC Saarbrücken2:1 Heidenheim – Preußen Münster 3:1 VfL Osnabrück – Stuttg. Kickers So. Bor. Dortmund II – Offenbach abg. Hansa Rostock – SV Darmstadt abg. VfB Stuttgart II – SpVgg Haching abg.

im zweiten Testspiel der Vorbereitung. Mit der Leistung seines Team sei er zufrieden, für „die Phase, in der wir uns befinden“. Er sehe aber noch „Steigerungspotential“. Dies vor allem in puncto Ballbesitz. Auch müssten die Frauen „kompakter stehen und sich läuferisch steigern“.

man bei den beiden neuen Amerikanerinnen, dass sie schon jetzt das Team stark unterstützen. „Die Mädels haben sich sehr schnell und gut in die Mannschaft integriert und jeder gibt alles. Auch die Mannschaft insgesamt macht sehr gut mit, egal wie hart das Training ist.“ Das nächste Testspiel der KarlsAcht Neuzugänge gegen den Abstieg ruher Damen findet am kommenden Sonntag, 17. Februar, „Positiv war, dass wir kein Ge- Mit acht Neuzugängen hatten zuhause gegen die TSG HDgentor bekamen, jedoch viele sich die Karlsruher verstärkt, um Rohrbach statt. Heute spielen Tore geschossen haben“, so gegen den Abstieg aus Liga 3 an- die Frauen auswärts gegen NieCoach Radu über den 5:0-Sieg zukämpfen. Besonders merke derkirchen.

1. Fabian Klos (Arm. Bielefeld) Anton Fink (Chemnitz) 3. Marco Grüttner (Stuttg. Kickers) 4. Marc Schnatterer (Heidenheim) Soufian Benyamina (VfB II) 6. Matthew Taylor (Pr. Münster) Marcel Ziemer (Saarbrücken) Koen van der Biezen (KSC) 9. Hakan Calhanoglu (KSC) Zlatko Janjic (W. Wiesbaden) 11. Rouwen Hennings (KSC)

14 14 13 12 12 11 11 11 10 10 9

- ( "%

)’" $ *&(

1. Karlsruher SC 25 2. Preußen Münster 25 3. VfL Osnabrück 24 4. Arminia Bielefeld 24 5. 1. FC Heidenheim 25 6. SpVgg U‘haching 23 7. Chemnitzer FC 24 8. Wacker Burghausen 24 9. VfB Stuttgart II 23 10. Hansa Rostock 23 11. Hallescher FC 25 12. Stuttgarter Kickers 24 13. Kickers Offenbach 24 14. SV Wehen W‘baden 24 15. 1. FC Saarbrücken 24 16. Rot-Weiß Erfurt 24 17. Alemannia Aachen 24 18. SV Babelsberg 03 23 19. Bor. Dortmund II 24 20. SV Darmstadt 98 22

’#* 0

46:16 41:20 39:19 38:22 47:36 38:31 34:30 31:33 28:28 23:31 23:34 27:26 32:34 27:31 32:42 28:42 23:35 19:32 24:43 18:33

50 47 47 46 46 39 34 34 32 29 28 27 27 27 26 25 24 23 21 17

SPORTSPLITTER REKORDE FIELEN BEIM INDOOR-MEETING Das Indoor Meeting 2013 wartete mit zahlreichen Stars aus der Leichtathletikszene auf, unter ihnen Olympiasieger, Welt- und Europameister. Vor 4 300 Zuschauern ließ zunächst Olympiasieger Renaud Lavillenie im Stabhochsprung-Duell gegen Björn Otto den Meetingrekord mit übersprungenen 5,83 Metern purzeln. Olympiazweiter Otto – in der Halle ebenfalls Zweiter – kam über die 5,73 Meter. „Es war toll, hier zu springen. Im vergangenen Jahr waren einige der deutschen Stabhochspringer bei mir in Frankreich, in Paris und ich konnte sie schlagen. Jetzt ist mir das heute in Karlsruhe gelungen“, so Lavillenie. Die Weltjahresbestleistung und den Meetingrekord lief auch „Königin der Langstrecke“ Olympiasiegerin Meseret Defar über die 3 000 Meter der Frauen mit 8:35.28. Die Deutsche Corinna Harrer lief 8:51.04 und kam damit auf Platz zwei. „Das war heute mein erstes Rennen im Jahr“, so Defar, „ich bin glücklich, dass es so gut gelaufen ist, auch wenn ich gerne 8:31 Minuten gelaufen wäre.“ Harrer freute sich über die gelaufene Zeit: „Ich wollte ganz ohne Druck laufen. Die Zeit ist gigantisch und die Stimmung in der Halle ebenso.“

DJK DAXLANDEN VS. TSV OBERWEIER 1:1 Am vergangenen Sonntag stand das erste Testspiel des TSV Oberweier beim DJK Daxlanden an. Beide Teams stehen noch in der Vorbereitung, was zu Spielbeginn noch zu merken war. Der DJK hatte zwar mehr Spielanteile und Chancen, konnte diese aber noch nicht nutzen. Durchgang zwei gestaltete der TSV mehr für sich und ging in der 54. in Führung, mussten aber in der 80. den Ausgleich zu 1:1-Endstand hinnehmen. Das nächste Testspiel des TSB findet am kommenden Sonntag in Oberweier statt. Der TSV empfängt um 13 Uhr den FV Ettlingenweier.

MEISTERSCHAFTSASPIRANT DÜPIERT Am vergangenen Wochenende setzte sich Handball-Badenligist TV Knielingen überraschend gegen den Tabellenzweiten TV Bretten mit 28:26 (15:14) durch und schaffte damit im vierten Anlauf den ersten BadenligaSieg im Jahr 2013. Die nach drei Niederlagen in Serie und die personellen Schwächungen „angezählte“ TVK-Sieben bot dem Favoriten vom Start weg Paroli. In der Defensive agierten die kampfbetont eingestellten Hausherren, ließen durch variables Verhalten zunächst nur wenig Raum für die Brettener Angreifer und siegten letztlich verdient. Das nächste Spiel für die Knielinger steht am 16. Februar beim Tabellenletzten HSG RiWeiGrö an.

VORBEREITUNG DES KSC II Am 22. Januar hat der Karlsruher SC II die Vorbereitung auf die noch ausstehenden Partien in der Oberliga Baden-Württemberg aufgenommen. Bis zum ersten Pflichtspiel am Samstag, 23. Februar, um 15 Uhr beim FSV Hollenbach stehen Testspiele auf dem Programm. Am Samstag, 16. Februar, 14 Uhr testet der KSC II beim Kickers-Club Pforzheim, am Sonntag, 17. Februar, 14 Uhr beim 1. FC Kieselbronn.

GEQUOS: ENTSCHÄDIGUNG NACH SPIELABSAGE Am vergangenen Wochenende warteten die KIT SC Gequos ebenso wie rund 300 Zuschauer der Basketball-Regionalligisten auf den Beginn der Partie. Da der Gegner SV 03 Tübingen staubedingt nicht rechtzeitig erschien, fiel die Partie aus. Die Gequos entschädigen die Zuschauer nun dafür, indem jeder, der beim kommenden Heimspiel am 23. Februar, um 19.30 Uhr seine Eintrittskarte vom Tübingen-Spiel vorzeigt, freien Eintritt hat. 20130210_BB-ETT_ 09


895375

20130210_BB-ETT_ 10


ÂŽ

I 11

BOULEVARD BADEN I 10. Februar 2013 I Nr. 6, 16. Jahrgang

Lieber keine Experimente Civic Frauenauto des Jahres

Neue Beetle-Kampagne ist Pilotprojekt

FOTO I HONDA

Offenbach/Paris (bb). Der Honda Civic ist das â&#x20AC;&#x17E;Frauenauto des Jahres 2012â&#x20AC;&#x153;. Eine 20-kĂśpfige Jury wählte den Kompakten zum Sieger der Kategorie Economy Car, also zum wirtschaftlichsten unter den 300 teilnehmenden Fahrzeugen. Auf Platz zwei und drei folgen VW Up und Ford Fiesta. Der Titel â&#x20AC;&#x17E;Frauenauto des Jahresâ&#x20AC;&#x153; (â&#x20AC;&#x17E;Womenâ&#x20AC;&#x2DC;s World Car of the Yearâ&#x20AC;&#x153;) wird von 20 Expertinnen aus elf Ländern in vier Kategorien vergeben. Neben wirtschaftlichen Fahrzeugen werden auch Familien-, Luxus- und Sportwagen nach weiblichen Kaufkriterien beurteilt. Dazu zählen unter anderem Sicherheit, Preis-Leistungs-Verhältnis, Ă&#x201E;sthetik, Laderaum, Fahrkomfort, Farbe, Sexappeal, aber auch Umweltund Kinderfreundlichkeit.

Auf dem Pariser Autosalon Ăźberreichten die Jurymitglieder Henny Hemmes (NL) und Sandy Myhre (NZ) den Preis an Toshiaki Konaka, Director Automobile bei Honda Motor Europe. â&#x20AC;&#x17E;Diese Auszeichnung unterstreicht das einzigartige Design und den praktischen Innenraum des Civic. Mit diesen Merkmalen trifft er den Geschmack und Bedarf der europäischen Kompaktklassekundenâ&#x20AC;&#x153;, sagte Konaka. Der Honda Civic feierte im vergangenen Jahr seinen 40. Geburtstag. Im Juli 1972 rollte der erste Civic Ăźber Japans StraĂ&#x;en. Zwei Jahre später kam er auf den deutschen Markt. Mittlerweile befindet sich der Avantgardist in seiner neunten Generation und wurde weltweit Ăźber 20 Millionen Mal verkauft.

Seit den Anfängen der Automobilgeschichte hat sich viel verändert, der Autokäufer hat heute die Qual der Wahl und kann sich seine Favoriten aus hunderten Fahrzeugmarken und -modellen aussuchen. Dabei schaut die Mehrheit der Baden-WĂźrttemberger nicht Ăźber den heimischen Marken-Tellerrand hinaus: Gefahren wird deutsche Qualität, ausländische Fabrikate haben kaum eine Chance. Volkswagen liegt in der Gunst der Autofahrer weit vorne Das zeigt eine Check24-Auswertung aller Ăźber das Online-Vergleichsportal abgeschlossenen Kfz-Versicherungen des Jahres 2012. Demnach hat VW â&#x20AC;&#x201C; trotz kriselnden Geschäfts auf dem Heimatmarkt â&#x20AC;&#x201C; bei den Autofahrern im Land den KĂźhlergrill vor allen anderen Marken. 17,42 Prozent der Versicherten fuhren den Auswertungen zufolge ein Modell aus Wolfsburg. Konkurrent Opel kommt auf 10,16 Prozent Marktanteil. Auch die weiteren Plätze gehen mit BMW (9,67 Prozent) und Mercedes-Benz (9,29 Prozent) an deutsche Autobauer. Der erste Automobilkonzern aus dem Ausland, der diese Dominanz durchbrechen kann, ist Ford.

7,71 Prozent der Baden-WĂźrttemberger sitzen am Steuer eines der zahlreichen Modelle des amerikanischen Autoriesen. Karlsruher liegen voll im Landestrend Die Vorlieben der Autofahrer bezĂźglich ihres fahrbaren Untersatzes bestätigen sich beim Blick auf die Region Karlsruhe. Auch auf den StraĂ&#x;en der Fächerstadt und dem Landkreis dominiert VW (15,55 Prozent Marktanteil), gefolgt von Opel und BMW. Lediglich auf den Plätzen vier und fĂźnf findet ein Automarkentausch statt. Die Karlsruher verhelfen Ford zum Triumph Ăźber Mercedes. Die Amerikaner schieben sich in der Beliebtheit der Bewohner der BadenMetropole vor die Stuttgarter â&#x20AC;&#x201C; ein Schelm, der BĂśses dabei denkt. Wolfsburg (bb). PĂźnktlich zur MarkteinfĂźhrung des Beetle FĂźnf Automarken teilen Mehrheit des Cabriolet startet Volkswagen Marktes unter sich auf erstmalig eine Digitalkampagne im neuen Format. Unter Diese fĂźnf Marken teilen mit 52,75 Pro- dem Motto â&#x20AC;&#x17E;As sun as possibzent Marktanteil ein groĂ&#x;es StĂźck vom leâ&#x20AC;&#x153; berichten sechs junge Karlsruher Auto-Kuchen unter sich auf. Trendsetter auf sozialen Die anderen Marken kĂśnnen nicht mit- Netzwerken und Webseiten halten und mĂźssen sich in der Mehrzahl Ăźber ihre Erlebnisse während mit KrĂźmeln zufrieden geben. So we- einer Tour im neuen Beetle cken beispielsweise die neben Ford auf Cabriolet durch Hawaii. dem deutschen Markt vertretenen US- Zusätzlich dazu gibt es einen amerikanischen Marken Cadillac und Relaunch der Beetle-Website Chevrolet oder Chrysler, Dodge und sowie neue Print-AnzeigenJeep nur wenig Begeisterung bei den Motive. Karlsruher Autofahrern â&#x20AC;&#x201C; ganz anders als in ihrem Stammmarkt USA. Sie sind Dass das Beetle Cabriolet untrennbar auf den StraĂ&#x;en der Stadt ebenso Exo- mit dem Sommer verbunden ist, deten wie etwa die indisch-koreanischen monstriert die Volkswagen MarketingSsang Yong-Modelle oder die schicken Kampagne zum Fahrzeug-Launch. Als Schlitten von Infiniti, der Luxusmarke zentrales Kampagnenelement integriert von Nissan. Volkswagen erstmalig eine reale Reise

VERKAUF BMW weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

VW Multivan T5, Sondermodell Edition 25, TDi, 132 KW, EZ 04/12, silbermet., ca. 14700 Km, Neupreis: 65400.VHB 42500.-, Tel. 05362/51367

FOTO I VOLKSWAGEN

Karlsruhe (bb). Deutschland ist das Mutterland des Automobils. Gerade Baden-WĂźrttemberg ist geschichtlich und Ăśkonomisch betrachtet eng mit dem Auto verbunden. Carl Benz, Gottlieb Daimler, Wilhelm Maybach, Ferdinand Porsche: Die Auto-Pioniere hinterlieĂ&#x;en hier ihre Spuren.

mit dem Auto, die Lebensart und -gefĂźhl der jetzigen Beetle Generation aufgreifen soll. Sechs internationale Protagonisten, die in den Bereichen Comedy, Mode, Sport, Fotografie oder Musik Ăźber hohe Bekanntheitswerte und ein groĂ&#x;es soziales Netzwerk verfĂźgen, berichten während ihrer 14-tägigen Tour im Beetle Cabriolet Ăźber ihre Erlebnisse. Dabei bedienen sie sich der unterschiedlichsten Digital-Formate (Video, Blog, Podcast, Foto) und sozialen Kanäle (zum Beispiel Facebook, Twitter, YouTube, Vice, Instagram, www.beetle.de/ asap). Im Fokus der Berichterstattung stehen Reiserapports sowie Informationen zu den 50er, 60er und 70er Sondereditionen des Beetle Cabriolet, mit denen die Talente unterwegs sind. â&#x20AC;&#x17E;Wir mĂśchten mit unserer neuen digitalen Kampagne die wichtigen Zielgruppen involvieren und aktivieren und individuelle Produktgeschichten

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640 812759

MOTORRĂ&#x201E;DER/MOPEDS

895829

ANKAUF

850540

Der Honda Civic. Hochschalten beim FahrspaĂ&#x;. Runterschalten beim Preis.

vor 1985 zum Herrichten! Tel. 0178/6874104 859233

HONDA

869259

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

<?=+K;B !9=+=Q90EM=5FE+K0@

/.. $

"# %$&$% #â&#x20AC;&#x2122;%($!++

(#!+

%"!(â&#x20AC;&#x2122; "â&#x20AC;&#x2122;( )%$& #"!

850546

erzählen, mit denen man sich identifizieren kann und die man teilen mĂśchteâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Giovanni Perosino, Leiter Marketing Kommunikation Volkswagen. â&#x20AC;&#x17E;Die Tour unserer sechs Akteure wird zur Geschichte von Sommer, Freiheit, Abenteuer und Lifestyle â&#x20AC;&#x201C; das alles verkĂśrpert auch das Beetle Cabriolet.â&#x20AC;&#x153; Im Zuge der MarkteinfĂźhrung des Beetle-Cabriolet erfährt ab Mitte Februar auch die Produktwebsite www.beetle. de eine Neuauflage. Wie auch die PrintAnzeigenmotive, zielt die Web-Plattform auf das Motto â&#x20AC;&#x17E;As sun as possibleâ&#x20AC;&#x153; und bietet neben Blog und Teaser-Film zum Roadtrip ausfĂźhrliche Informationen zur gesamten BeetleCollection. Auf den Volkswagen Facebook-Seiten läuft zudem ein Gewinnspiel, bei dem unter allen Teilnehmern eine â&#x20AC;&#x17E;Endless Summer Tourâ&#x20AC;&#x153; auf Hawaii verlost wird.

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich)

WOHNMOBILE/-WAGEN

Jetzt Testfahrt vereinbaren!

Tel. 0800/1860000 (gebĂźhrenfrei), FA 856810

847852

Schon ab â&#x201A;Ź 13.590,â&#x20AC;&#x201C;š

Zahle 50.- bis 150.- !!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 819195

841509

Oder mit Preisvorteil von bis zu â&#x201A;Ź 5.560,â&#x20AC;&#x201C;²

!) &!,! ,)"*0

.4 !8(3-) *346/â&#x20AC;&#x2122;.4 +7046-+*3 â&#x20AC;&#x2122;.4 )*3 -*4*.2

_VIW â&#x20AC;&#x2122;b:VI? 1202 #?I\IOM LI\ W\_B@MKOW@L _\OL7\IJE@\VI@:@> P>AHKH442HI> X] J5 RNN /1S _M? #K@J\VOLO\OV> Yd J5 RA^ /1S> 1bW\@LK@IW\_ME Pdd J5 RP]Y /1S MFFK+KKM=5F7957;957KF; ,_K\IL@?I7H_?IOWbW\@L 2ObO\7 2O_<G2, LI\ 0â&#x20AC;&#x2DC;<JB7GVJ7L@V7 ; #IMQ7VJGIKB@ Bâ&#x20AC;&#x2DC;V %7GVc@_EBVOM\ _M? HG@<J> Pd 1@MWOV@M> @K@J\VOMIW<G> 7_B 3K\V7W<G7KK:7WIW LI\ 7_\OL7\IW<G@V #IMQ7VJB_MJ\IOM ; PXUH+@I<G\L@\7KKB@KE@M *V7B\W\OBBa@V:V7_<G IMM@VOV\WZ7_F@VOV\WZJOL:IMI@V\ ]>NH]>XZ]>NH]>XZ]>NH]>A KZPdd JL> !.^H#LIWWIOM@M JOL:IM@V\ NPHAX EZJL RM7<G #3H,@WWa@VB7GV@MST ::T c@IE\ _VIW LI\ 1OM?@V7_WW\7\\_MET C"0KQK <9K L.3RA â&#x20AC;&#x2122;?P?K+ %7=08)0==8M=/8,0E8*9=FD (=F0E â&#x20AC;&#x2122;?P?K+ !9=+=Q90EM=5F+=50,?K-@ â&#x20AC;&#x2122;7_WQV@IW= ^PT]dd $> Mc7GK_ME= ^TCdd>H $> @IML7KIE@ 1<GK_WWV7\@= PPTYdX>N] $> $0KK?8 /+E;070=F,0KE+5- @>B4LL.8 > &@W7L\?7VK@G@MW:@\V7E= ^dTNYd>N] $> 4@V\V7EWK7_Bc@I\= DA ,OM7\@> 50,M=/0=0E &?;;Q9=F- L.4GA. 0220:K98 N0E "+7E0FQ9=F- L.3RA> DX L\KT 07\@M 9 PNN $> @7V:@I\_MEWE@:â&#x20AC;&#x2DC;GV= d>dd $> IMJKT D )7GV@ 1@VaI<@^= D]P $> IMJKT C )7GV@ &7V7M\I@]= PNP $T P #IM ME@:O\ ?@V 2ObO\7 *V@?I\:7MJ &L:â&#x20AC;&#x2122;T -_V :@I \@IKM@GL@M?@M 2ObO\7 4@V\V7EWG8M?K@VMT &IK\ :@I MBV7E@ _M? &@M@GLIE_ME :IW c_L ]PTd]T^dP]T ^#IM ME@:O\ ?@V !0H&0-2(# &, â&#x20AC;&#x2122;T ]"I@ 2ObO\7 !7V&7V7M\I@ IW\ @IM ME@:O\ ?@W 2ObO\7 â&#x20AC;&#x2122;8M?K@VW IM 6_W7LL@M7V:@I\ !& !7VH&7V7M\I@ 4@VWI<G@V_MEWH&T "I@ &7V7M\I@H a@V@IM:7V_ME EIK\ M_V IM 4@V:IM?_ME LI\ @IM@L 2ObO\7 *OLQK@\\ %IM7McI@V_MEW7ME@:O\ ?@V 2ObO\7 *V@?I\:7MJ &L:â&#x20AC;&#x2122;T

61816â&#x20AC;&#x2122;2)*

#IM 3M\@VM@GL@M ?@V #LIK %V@b &V_QQ@ "@_\W<GK7M?

896039

893486

     



          

869652

Serienausstattung: 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Front-, Kopf- und Seitenairbags, elektronisches Stabilisierungsprogramm (VSA), Multiinformationsdisplay i-MID, Auto Stop (Start/Stop-Funktion, in Verbindung mit Schaltgetriebe), Sitzkonzept Magic Seats, Tagfahrlicht in LED-Technik, u.v.m.

803001

875737

  



          

 



          

1

Unverbindliche Aktionspreisempfehlung von Honda Deutschland fĂźr den Civic 1.4 i-VTECÂŽ S. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,6; auĂ&#x;erorts 4,7; kombiniert 5,4. CO2-Emission in g/km: 128. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG). 2 GegenĂźber der unverbindlichen Preisempfehlung von Honda Deutschland fĂźr einen Civic 1.8 i-VTECÂŽ Sport. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,6; auĂ&#x;erorts 5,2; kombiniert 6,1. CO2-Emission in g/km: 145. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG). Angebot gĂźltig fĂźr Privatkunden bis 31.03.2013. Abb. zeigt Sonderausstattung.

#+E;FEM70 %KK?FKE+60 @1+ â&#x20AC;&#x2122;0;B RGL@I>4LHH18R OOOBK?P?K+8Q0=KEM<B/0

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 8,7â&#x20AC;&#x201C;5,1; auĂ&#x;erorts 5,2â&#x20AC;&#x201C;3,7; kombiniert 6,4â&#x20AC;&#x201C;4,2. CO2-Emission in g/km: 150â&#x20AC;&#x201C;110. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG). 895879

20130210_BB-ETT_ 11


12 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 10. Februar 2013 I Nr. 6, 16. Jahrgang

Mit Genius rundum fit und gesund

Hergard Kindermoden

FOTO I BB

Karlsruhe (bb). Dass die neue Frühjahrskollektionen da sind, freut Sissi und Evi Langendorf und das gesamte Hergard Team. In der Amalienstraße 14 ist das Kindermodegeschäft Hergard zusammen mit Damenmodengeschäft „Lollipop“ unter einem Dach. Bis zum endgültigen Umzug in die Herrenstraße im März wird ein großes Sortiment angeboten, das große und kleine Kunden strahlen lässt. Es beinhaltet auch Kommunions- und Konfirmationsoutfits. Das fleißige Team hat die neue Kollektion bereits ein-

KURZ & BÜNDIG

sortiert. Die frischen und fröhlichen Farben empfangen die Kunden gleich an der Tür und lassen die Sonne scheinen. Mädchen oder Jungen – an alle wurde gedacht, sodass die Neugestaltung in der Herrenstraße in aller Ruhe fertiggestellt werden kann, bis alles ganz perfekt ist, denn das ist dem Team wichtig. Das Hergard und Lollipop-Team ist für seine Kunden von montags bis samstags da und freut sich auf ihren Besuch, um sie mit einer netten Beratung überzeugen zu können.

Mit Kinderaugen sehen

Das Gesundheitszentrum in Ettlingen bietet individuelle Betreuung, vorbeugende Gesundheitsmaßnahmen und Konzepte zur Gewichtsreduktion und Figurstraffung. reduktion und Figurstraffung. Diese besteht aus: leichtem Ausdauertraining an modernen Cardiogeräten, der Anwendung des Bauchgurts „Slim Belly“ und Ernährungsregeln. Durch sanfte Wechseldruckmassage fördert der Slim Belly während des Trainings die Durchblutung am Bauch. Im letzten Jahr haben im Genius Gesundheitszentrum Ettlingen, in der Schleinkoferstraße 2a, über 200

Kunden mit der Methode trainiert – mit Erfolg. „Das Programm ist ideal für alle, die mit wenig Zeitaufwand ihre Figur aktiv verbessern wollen. Die heutige Technik und das Know-how im Bereich Bewegung und Ernährung machen das möglich“, so Christian Konz, Inhaber des Genius Gesundheitszentrums Ettlingen. Mehr Informationen unter 07243 949 73 50 oder www.genius-ettlingen.de.

FOTO I BB

Rundum-Service: Alles aus einer Hand Karlsruhe (bb). Der Handwerkerservice „H S – Schöppe“ steht für eine flexible und dynamische Arbeitsweise. Im Bereich Umund Ausbauarbeiten kümmert sich die Firma um Abbrucharbeiten, Innenausbau, Trockenbau, Bad- und Küchensanierung, Fliesenlegen, Verlegen von Laminat und Klick-Parkett, Einbau von Türen, Möbelaufbau und um Reparaturen. Außerdem bietet „H S – Schöppe“ im Bereich Gartenarbeit die Planung und Gestaltung individueller Kundenwünsche, Pflasterarbeiten,

KARLSRUHER UNTERNEHMEN ERHÄLT PREIS

Terrassengestaltung, Anlegen von Blumenbeeten und Rasenflächen und generelle Gartenpflege an. Zum Service gehören ebenso die Planung, Beratung und Vorbereitung von Bauvorhaben aller Art, Kostenvoranschläge, Koordination verschiedener Baugewerke, die praktische Baubetreuung, die Materialbestellung und der Einkauf von Baumaterialien für die Kunden. Weitere Informationen und das gesamte Leistungsspektrum finden Interessierte im Internet unter www.hs-schoeppe.de.

FOTO I BB

Ettlingen (bb). Das Gesundheitszentrum Genius in Ettlingen bietet alles rund um Gesundheit und Fitness. Neben Kraft-, Koordinations- und Ausdauertraining, bietet das Zentrum Konzepte zur Vorbeugung und Therapie von Rückenschmerzen und Haltungsfehlern. Mit der neuen Airpressure Bodyforming Methode bietet Genius auch Unterstützung bei Gewichts-

IHK-LEHRGANG ZUM IMMOBILIENVERWALTER Ein Lehrgang zum „Immobilienverwalter (IHK)“ startet am Samstag, 9. März, im IHK-Bildungszentrum Karlsruhe. Der Kurs wendet sich an Mitarbeiter von Immobilienverwaltungen, Bauträger- und Maklerfirmen, Architekten, Rechtsanwälte, Steuerberater, Existenzgründer und Seiteneinsteiger. Immer mehr Immobilien werden professionell verwaltet. Zugleich wachsen die Anforderungen an die berufliche Qualifikation des Verwalters. Immobilienverwalter sollten umfassendes kaufmännisches und technisches Know-how, aber auch kommunikative Fähigkeiten mitbringen. Der Lehrgang zum „Immobilienverwalter (IHK)“ bereitet intensiv auf diese Anforderungen vor. Von der Büroorganisation, der Klärung von Rechts- und Vertragsfragen, der Wahl der richtigen Software bis hin zur Miet- und Wohnungseigentumsverwaltung erfahren die Teilnehmer alles, was professionelle Immobilienverwalter im beruflichen Alltag wissen müssen. Die Grundlagen der Immobilienverwaltung werden von berufserfahrenen Insidern verständlich und praxisnah vermittelt. Unterrichtet wird samstags, 8 bis 16.30 Uhr in den Räumen des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe, Haid-und-Neu-Straße 7. Der Lehrgang dauert dreieinhalb Monate. Näheres, kostenlose Beratung und das Jahresprogramm gibt es beim IHK-Bildungszentrum Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721 17 41 97 oder per E-Mail an frey@ihk-biz.de oder unter www.ihk-biz.de.

Karlsruhe (bb). Klaus Böhler, Inhaber und Geschäftsführer von Auto Böhler, konnte vor Kurzem einen Scheck in Höhe von 500 Euro an den Geschäftsführer der Stiftung Hänsel und Gretel, Jerome Braun, übergeben. Die Mitarbeiter hatten die 500 Euro gesammelt und der Geschäftleitung als Weihnachtsgeschenk überreicht.

Hänsel und Gretel hat das Ziel, das Kinderbewusstsein in Deutschland zu fördern. Damit Kinder nicht „verloren gehen“, wollen die Mitglieder alle Menschen in die Pflicht nehmen, kinderbewusst zu denken und zu handeln. Dazu initiiert und fördert Hänsel und Gretel Projekte und Initiativen, die Erwachsene stärker als bisher dazu veranlasKinderbewusst denken und handeln sen sollen, die Welt mit Kinderaugen zu sehen, und das in allen „Dank Menschen wie Ihnen kön- Lebensbereichen: in der Interaknen wir uns auch weiter erfolg- tion Erwachsener-Kind, in der reich und effizient dafür einset- Familie, im sozialen Umfeld, in zen, dass Kinder nicht ‚ verloren der Gesellschaft, sowie in Politik gehen‘“, so Braun. Die Stiftung und Rechtsprechung.

Das Karlsruher Unternehmen emnicon hat in diesem Jahr gemeinsam mit der Volksbank Mittelhessen den ibi-Website-Award für die beste BankenWebsite in der Kategorie Genossenschaftsbanken gewonnen. Seit 1997 evaluiert die ibi research GmbH aus Regensburg die Internet-Auftritte deutschsprachiger Kreditinstitute aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. Dabei werden mehr als 330 Detailkriterien in den beiden Hauptkategorien Beratungsqualität und Usability unter die Lupe genommen. Die Beratungsqualität sagt aus, wie gut der Kunde im Internet virtuell unterstützt und beraten wird. Je höher der Bedienkomfort, also die Usability einer Seite, desto besser und einfacher werden die jeweiligen Inhalte vom Kunden erfasst. Vor rund eineinhalb Jahren wurde der Internetauftritt der Volksbank Mittelhessen neu gestaltet. Das Projekt wurde umgesetzt von der emnicon AG, einem spezialisierter IT-Dienstleister mit Sitz in Karlsruhe. Dirk Keune, Vorstand der emnicon AG sagt: „Der Internetauftritt der Volksbank Mittelhessen setzt nicht nur in der genossenschaftlichen Finanz-Gruppe Maßstäbe. Das sehr gute Ergebnis beim diesjährigen ibi Website Rating bestätigt die ausgezeichnete Umsetzung der technischen Möglichkeiten im Rahmen einer innovativen Multi-Kanal-Strategie.“ In der Gesamtwertung erreichte die Volksbank Mittelhessen unter den 141 getesteten Banken und Sparkassen den zwölften Platz. Nie zuvor hat eine deutsche Genossenschaftsbank seit Bestehen des renommierten Rankings eine so gute Platzierung erreicht.

„DAS JAHR IHRES LEBENS“ Seit Mitte Januar sorgt „die neue welle“ dafür, dass Urlaub, Benzin fürs Auto, die täglichen Brötchen und vieles, vieles mehr für ein Jahr kostenlos ins Haus kommen und somit die Haushaltskasse ordentlich geschont wird. So wird 2013 für „die neue welle“-Hörer zu einem Jahr mit Luxus und Genuss pur – zum Nulltarif. „Das Jahr Ihres Lebens“ – ein Rundum-SorglosPaket im Wert von jeweils mehr als 10 000 Euro für die ganze Familie. Tim Koschwitz, Moderator der Morgenshow des Radiosenders, ist immer wieder aufs Neue begeistert, wenn ein weiteres Rundum-Sorglos-Paket gewonnen wird.

RECHTSANWÄLTE UND STEUERBERATER I Michael Storz, Rechtsanwalt

Anspruch auf Abgeltung des Urlaubs Freizeit nicht mehr genommen werden kann, was sich insbesondere bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses ergibt. Der Europäische Gerichtshof musste darüber entscheiden, inwieweit eine Urlaubsabgeltung zu erfolgen hat, wenn der Arbeitnehmer in dem Zeitraum vor Beendigung des Arbeitsverhältnisses dauerhaft krank war. Während das Landesarbeitsgericht Düsseldorf bei einer dauerhaften Erkrankung den Anspruch auf Abgeltung des Urlaubs grundsätzlich als gegeben ansah, lehnte das Bundesarbeitsgericht dies ab. So Die Urlaubsabgeltung ist der Er- wurde diese Frage im sogenannsatz für nicht genommenen Ur- ten Schultz-Hoff-Verfahren dem laub gemäß § 7 IV Bundesur- europäischen Gerichtshof als solaubsgesetz. Eine Bezahlung genanntes Vorabentscheidungskommt grundsätzlich erst dann verfahren vorgelegt. Bei diesem zum Tragen, wenn die tatsächli- Verfahren entscheidet der Geche Gewährung des Urlaubs in richtshof auf Vorlage des deutschen Gerichts über die Auslegung des europäischen Rechts. Dabei ist die Rechtsauffassung des europäischen Gerichtshofes für das nationale Recht bindend. Bereits im Jahre 2009 bestätigte der europäische Gerichtshof die Rechtsauffassung des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf, wonach der Urlaub bei dauerhafter Arbeitsunfähigkeit nicht verfällt (vergleiche Europäischer Gerichtshof C-350/06). Ab diesem Zeitpunkt herrschte bei den Arbeitsgerichten wie auch auf Seiten der Arbeitgeber große Verunsicherung, da sich die Unternehmen einem zeitlich unbegrenzten Urlaubsabgeltungsanspruch langzeiterkrankter Arbeitnehmer ausgesetzt sahen. Im November 2011 relativierte sodann der Europäische Gerichtshof in der sogenannten KHSEntscheidung (vergleiche 721540

FOTO OIIBB BB FOT

Karlsruhe (bb). Wenn es um die Regelung des Anspruchs auf Urlaubsabgeltung geht, zeigt sich in besonderem Maße, dass die Anwendung der nationalen arbeitsrechtlichen Bestimmungen stets in Einklang mit europäischen Richtlinien zu bringen ist. So sahen sich die Arbeitsgerichte in letzter Zeit verstärkt mit der Frage konfrontiert, in welchem zeitlichen Rahmen die Abgeltung des Urlaubsanspruchs unter Beachtung der europäischen Arbeitszeitrichtlinie (2003/88 EG) zu erfolgen hat.

Rechtsanwalt Michael Storz bietet regelmäßig Seminare zu ausgewählten Rechtsfragen an. Termine gibt es unter www.rechtsanwaltskanzlei-storz.de. Europäischer Gerichtshof C-214/10) die zuvor getroffenen Feststellungen mit der Begründung, dass die europäische Arbeitszeitrichtlinie eine unbegrenzte Ansammlung von Urlaubsansprüchen nicht vorsehe und erachtete nun den Verfall des Urlaubsanspruchs unter Heranziehung national aufgestellter Fristen für zulässig. Auf dieser Grundlage hat nunmehr das Bundesarbeitsgericht entschieden (vergleiche Bundesarbeitsgericht 9 Aktenzeichen 353/10),

dass in Fällen in denen das Arbeitsverhältnis ruht, der „angesparte“ Urlaub 15 Monate nach Ende des Urlaubsjahres, und zwar zum 31. März des übernächsten Jahres, verfällt. Wenn Urlaub aufgrund der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses nicht mehr genommen werden kann, besteht für den Arbeitgeber die Pflicht zur „Auszahlung“ des Urlaubs. Im Zusammenhang mit Ansprüchen im Rahmen der Urlaubsabgeltungsregelung gab es für die

Arbeitsgerichte noch weitere grundsätzliche Fragen, die einer Klärung des europäischen Gerichtshofs bedurften. Das Arbeitsgericht Passau (vergleiche Arbeitsgericht Passau 1 Ca 62/11) beispielsweise befasste sich mit der Frage, ob Arbeitnehmer, deren Arbeitszeit innerhalb eines Jahres auf Kurzarbeit reduziert wurde, weiterhin einen vollumfänglicher Urlaubsanspruch haben oder ob, unter Beachtung europäischer Richtlinien, eine anteilige Reduzierung des Urlaubsanspruchs entsprechend der Arbeitszeitverkürzung vorgenommen werden kann (vergleiche Europäischer Gerichtshof C-229/11). Der Arbeitsvertrag sah rechtlich gesehen Vollbeschäftigung vor, faktisch jedoch fand eine Minderung der Arbeitszeit statt. Der Europäische Gerichtshof sah in diesen Fällen, anders als im Bereich der Langzeiterkrankten, den Arbeitnehmer keinem durch Erkrankung hervorgerufenen physischen oder psychischen Druck ausgesetzt. Der Arbeitnehmer müsse bei Kurzarbeit keine Belastungen zum Ausgleich bringen. Eine anteilige Kürzung des Urlaubsanspruchs wurde daher als rechtmäßig erachtet. Es bleibt festzuhalten, dass bei Nichterbringung der Arbeitsleistung – etwa durch Langzeiterkrankung – der Anspruch des Arbeitnehmers auf Mindesturlaub unter Beachtung der aufgezeigten Frist nicht verfällt. Wenn sodann bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses der Urlaub in natura nicht mehr genommen werden kann, besteht für den Arbeitgeber die Pflicht zur „Auszahlung“ des Urlaubs.

796553

827459

821566

20130210_BB-ETT_ 12


KLEINANZEIGEN I 13

BOULEVARD BADEN I 10. Februar 2013 I Nr. 6, 16. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415 862342

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. AuĂ&#x;enbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0152/34182445

887814

829241

SONSTIGES Ansichtskarten oder Briefmarken. Gerne Sammlungen. Tel. 0721/8306902

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

893564

895471

Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404 529120

VERKAUF BEKLEIDUNG/SCHMUCK

Sa., 23.02.13, von 10-16 Uhr in der Sporthalle des TV MĂśrsch Info: T. 07242/2022 od. T. 0176/84874551 893750

FREIZEIT/SPORT/HOBBY Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

0681-873387 und anonym 0900-5-878887 1,99/MdtFNMFabw

Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

Tapies und LĂźpertz, Originale von privat: Tel. 0176/23500313

832925

874195

BEKANNTSCHAFTEN â&#x20AC;&#x17E;Ihnâ&#x20AC;&#x153; ab 65 Jahren aus dem Raum KA-PFTB-BB-FDS fĂźr Kurzreisen und Tagesfahrten. Z.B. Gardasee, ElsaĂ&#x;, Harz, Berlin und Spreewald sowie Baltikum. Vorheriges Kennenlernen ist erwĂźnscht. Bei Sympathie und gleichen Interessen gerne Dauerfreundschaft. Chiffre: 70132976

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

EDV/INTERNET

Grundreinigung und EntrĂźmpelungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304 845750

ANKAUF BEKLEIDUNG/SCHMUCK

jeder Art! Reparaturen, TĂźren, Glas, MĂśbel auf MaĂ&#x;, Treppensanierungen, Holzterrassen. Der mobile Schreinermeister, G. Meyer, 76356 Weingarten Handy 0176/20840677

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776. 827819

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971 840664

SAMMLERBĂ&#x2013;RSE BĂźcher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745 847248

UNTERRICHT

Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983 842597

Tel. 0721/854287 od. 0170/2451908 kirch-entruempelungen@web.de Angebot und Beratung kostenlos

in Mathe, Tel. 0176/51264478

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

853900

IMMOBILIEN-KAUF HĂ&#x201E;USER weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850628

877068

MIETGESUCHE

877903

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

821748

BAU/HANDWERK

850645

SONSTIGES

Spätsommer am Meer 038391/764690 www.ferienpark-heidehof.de

850642

895485

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

REISEN/ERHOLUNG

durch privaten Bankkaufmann Tel. 07258/7899

SAMMLERBĂ&#x2013;RSE

ETW

740034

893508

863285

VERMIETUNG

895427

850644

Schauen Siel im Keller oder Speicher nach! Tel. 07243/20436

FLOHMĂ&#x201E;RKTE

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â&#x201A;Ź 20.-, Installation ab â&#x201A;Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114 691117

IMMOBILIEN-VERKAUF GEWERBLICHE OBJEKTE in Gaggenau von Privat gĂźnstig zu verkaufen: Laden, vermietet, 138 qm, gute Kapitalanlage! Tel. 0160/8410608 889237

827331

weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 850647

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de 794605

Restaurationen von Porzellan, Majolika, Porzellanpuppen! Fachbetrieb fĂźr Restaurationen, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen. hannelore.schalk@gmx.de T. 07243/39635 od. 07243/217504

808919

714071

KONTAKTE

855697

Tel. 0152/06320875 896241

Ohne Dreck wird Ihre Wanne wieder glatt & glänzend. Emaille- & Acrylreparaturen. Tel. 0721/955190-14, www.badtechnik-Karlsruhe.de

â&#x20AC;&#x2122;)40@)7EG0880? $G?@ 3H? #5? 8E4<8.,

>>>6$)/+1*+&48;&2;6*+

)??0:- %H:K0:- !<9*6 )?@- G=I=9,

>>>6 *+23+;&220"&4*+26*+

878332

finden Sie unter: www.Dating123.de 861354

Tel. 0176/51517391 845904

ausleben. Bin Privat o. fin. Int. Pv 0175-5804856

auch HHB u. WE, 24 Std. Serv. Nette Sie mit PKW gesucht Tel. 0160/95664621

895736

895737

895412

EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012 www.rohrer-aufloesungen.de

0@G+50 *6EE0 69 (<?)G@ ):908.0:2

%+2+,54 ? 9< .<0-- 99 *+23+;&220$+7=1)+ !3(" â&#x20AC;&#x2122; 56 #! "0J0?*0?6:4 F; * > ABF1A &506:@E0EE0: 849680

881019

Zuverlässig- schnell- gßnstig! Auch Garagendächer u. Dachfenster, T. 0175/2408914 881464

799665

752524

STELLENMARKT STELLENANGEBOTE

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. fĂźr Mi./Fr., verschiedene Bezirke in: Hohenwettersbach, Neureut, GrĂźnwinkel, Dammerstock, RĂźppurr, Nordweststadt, Weiherfeld und SĂśllingen. Zeitschriftenvertrieb: Fa. BĂźrgel, T. 0721/578311, www.zusteller-online.de

alle Fächer bis Abitur gesucht. T. 0721/3295084 u. T. 07222/5952442 www.nachhilfelehrer-jobs.de 895121

STELLENGESUCHE

875373

Arbeit: Tel. 0160/5461799 Teilzeit bevorzugt. 884103

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

896119

Die RÜser Presse GmbH ist der Verlag der multimedialen Informations- und Unterhaltungsmarke Boulevard Baden, seit 1998, mit Sitz in Karlsruhe. Ergänzt werden das tägliche Online-Angebot und die sonntags erscheinende Wochenzeitung durch weitere lesernahe Verlagstitel.

892877

STELLENMARKT

7 .â&#x20AC;&#x2122;* +-!&#) +â&#x20AC;&#x2122;# 7

Setzen Sie mit uns den begonnenen Weg fort: Mitarbeiter sind unser Sprachrohr, unsere gute Verbindung zu unserem wichtigsten Gut, unseren Kunden. Zur Erweiterung unseres Verkaufs- und Beratungsteams suchen wir deshalb ab sofort oder später eine/einen

UË&#x203A;Ă&#x2022; Ă&#x203A;Ë&#x203A;ÂŹ~ 'Ë&#x203A;ÂŹ Ë&#x203A;ÂŹ~Ë&#x203A;ĂśË&#x203A;~ĂŽ'Ĺ&#x2019;Ĺ&#x2019;'Ă&#x203A; ĂŽÂŹ~ Ĺ&#x201A;½~'Ă&#x2022;ÂŹ'Ă&#x203A; +Ë&#x203A;ÂŹĂ&#x2022;Ë&#x203A;tË&#x161;Ă ĂŽÂŹ`Ă&#x203A;Ë&#x161;\ĂŽĂ&#x203A;{ ~\Ă&#x203A; IĂŽ\Ĺ&#x2019;Ë&#x203A;Ă â&#x20AC;&#x2DC;Ă { :½Ĺ&#x201A;Š'Ă 'ÂŹĂš ĂŽÂŹ~ 1Ă&#x2022;'ĂŽ~' \Ĺ&#x201A; +Ë&#x203A;ÂŹĂ&#x2022;Ë&#x203A;tË&#x161;Ă 'ÂŹ `\Ă&#x2022;\ÂŹĂ Ë&#x203A;'Ă&#x2022;Ă Ă&#x2026; K'Ë&#x203A;Ă  Ĺ&#x201A;'Ë&#x161;Ă&#x2022; \Ĺ&#x2019;Ă&#x203A; â&#x20AC;°Ăż 9\Ë&#x161;Ă&#x2022;'ÂŹ jË&#x203A;'Ă 'ÂŹ òË&#x203A;Ă&#x2022; ĂŽÂŹĂ&#x203A;'Ă&#x2022;'ÂŹ :ĂŽÂŹ~'ÂŹ 'Ë&#x203A;ÂŹ jĂ&#x2022;'Ë&#x203A;Ă 'Ă&#x203A; KŠ'Ă&#x2DC;Ë? Ă Ă&#x2022;ĂŽĹ&#x201A; \ÂŹ 'ĂľĂ&#x2DC;Ĺ&#x2019;ĂŽĂ&#x203A;Ë&#x203A;Ăś'ÂŹ U½Ë&#x161;ÂŹË&#x203A;~''ÂŹĂ&#x2026; U'ÂŹÂŹ KË&#x203A;' KŠ\´ \Ĺ&#x201A; T'Ă&#x2022;Ă&#x2DC;\ĂŽâ&#x20AC;&#x161;'ÂŹ Ë&#x161;\j'ÂŹ ĂŽÂŹ~ `'Ă&#x2022;ÂŹ Ë&#x203A;ÂŹ~Ë&#x203A;ĂśË&#x203A;~ĂŽ'Ĺ&#x2019;Ĺ&#x2019; j'Ă&#x2022;\Ă 'ÂŹ Ă&#x203A;ĂŽtË&#x161;'ÂŹ òË&#x203A;Ă&#x2022; ÚÎĹ&#x201A; ÂŹâ&#x20AC;&#x2DC;tË&#x161;Ă&#x203A;Ă Ĺ&#x201A;Âź`Ë? Ĺ&#x2019;Ë&#x203A;tË&#x161;'ÂŹ Z'Ë&#x203A;àŠÎĂ&#x2DC;Ă  ÚÎĂ&#x2022; -9NOT1NDWG> WGO9N9O -9ND0W;OT90FO 9CG9RG

Mediaberater/in (AuĂ&#x;endienst) fĂźr Print- und Online-Medien in Karlsruhe Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten: â&#x20AC;˘ Betreuung und Ausbau eines bestehenden Kundenstamms. â&#x20AC;˘ Beratung der Kunden in den Sparten Print und Online; sollten Sie bislang nur in einer der genannten Sparten oder einer ganz anderen Produktlinie gearbeitet haben, kĂśnnen Sie sicher sein, dass Sie sich bei uns das noch nicht vorhandene Wissen aneignen werden. Wir erwarten: â&#x20AC;˘ eine abgeschlossene kaufmännische oder verwandte Ausbildung; Berufserfahrung, bevorzugt im Verkauf, wäre wĂźnschenswert, ist aber keine Bedingung. â&#x20AC;˘ das Interesse am Arbeiten mit moderner Technik (EDV); bspw. dem iPad als einem der Instrumente unserer Kundenberatung. â&#x20AC;˘ die Bereitschaft immer neu zu lernen und nicht stehen zu bleiben. â&#x20AC;˘ den Willen sich in das Verkaufsteam einzubringen; wir leben die Teamarbeit und suchen keine â&#x20AC;&#x17E;Einzelkämpferâ&#x20AC;&#x153;. â&#x20AC;˘ ein freundliches Auftreten vor Ort sowie am Telefon. â&#x20AC;˘ dass unsere Kunden genauso fĂźr Sie im Mittelpunkt stehen, wie wir dies leben. â&#x20AC;˘ eine gĂźltige Fahrerlaubnis sowie ein eigenes Fahrzeug.

#89<816@A95=03</@3<>789 896228

â&#x20AC;&#x2122;&*# -$% #)2 @ &WG79G39N0TWG> WG7 B39TN9WWG> @ -9ND0W; @ Â?WOOT9EEWG>OL=9>9

Wir bieten Ihnen: â&#x20AC;˘ eine Festanstellung, zunächst befristet auf ein Jahr, eine Ă&#x153;bernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis sollte von Ihnen angestrebt werden. â&#x20AC;˘ Fixum und Provision; Festgehalt während der Einarbeitung, damit Sie sich in Ruhe auf Ihre neue Aufgabe vorbereiten kĂśnnen. â&#x20AC;˘ einen modernen Arbeitsplatz, gut erreichbar in zentraler Stadtlage. â&#x20AC;˘ ein Team, das diesen Namen auch verdient und Ihnen zur Seite steht.

& #) .â&#x20AC;&#x2122;* â&#x20AC;&#x2122;&* â&#x20AC;&#x2122;),#*#++# %#.#!(,; !0GG 39Z9N39G *C9 OC4A O4ANC;TEC4A 39C #N0W â&#x20AC;&#x2122;XEE9N I79N L9N "Bâ&#x20AC;&#x2122;0CE 0G5 4AMFW9EE9N2;0NNBZIAGZ9ETM79

Wenn Sie eine Aufgabe suchen, nicht nur einen â&#x20AC;&#x17E;Jobâ&#x20AC;&#x153;, dann freuen wir uns auf eine erste Kontaktaufnahme per E-Mail an Cornelis-Rik Wotke, crwotke@roeser-presse.de oder per Telefon, 0721/ 93 38 02 â&#x20AC;&#x201C; 13. Nutzen Sie Ihre Chance und lernen Sie uns und Ihre kĂźnftigen Kollegen kennen.

.8< 4<3A39 A9= /A4 +83: #Â?)) .IAGZ9ET $F3% +WEE0OTN0?9 : P<KHQ )9F4ACG>9G +9E9;IG5 \PVUV UQ<VB \ ZZZM;0NNBZIAGZ9ETM79

Wir machen die Medien der Zukunft und gestalten die Zukunft der Medien. 882361

+â&#x20AC;&#x2122;# & #)2 @ 9CG9 ;WG7C9NT9 Â?WO3CE7WG> CG 79N â&#x20AC;&#x2122;J39E3N0G4A9 @ "N;0ANWG> CF â&#x20AC;&#x2122;J39EY9ND0W; WG7 79N "CGNC4ATWG>OLE0GWG> @ ( B&9GGTGCOO9 @ *C4A9NA9CT CF ,F>0G> FCT &WG79G

783337

896250

20130210_BB-ETT_ 13


1)0/’. 9/*)*5 ,*68* #%.1*( *1863$118 0$’.*1( 2.1* ;$.1026* "&*5-$1-6;*/84 .CI8H $2LFK;84>8K >IK 7>8 @DBFA8P8 08HIDH;LC; B>K 12<C>BFA2CK2K8CG !2C@ 8>C8H 8>CQ>;2HK>;8C ’8K<D78 >IK 8I BE;A>5<6 ;2CQ D<C8 Q2<CADI8 /48H;2C;IQ8>K 98IK8 13<C8 >B &>898H QL N8H2C@8HCG $3L:; >IK 8I 7>8 C;IK 78H *2K>8CK8C NDH 8>C8H NDH= M48H;8<8C78C 12<CADI>;@8>K6 8>C8 08HIDH;LC; B>K 12<C>BFA2CK2K8C 24QLA8<C8CG ">C8 >C 7>8I8B #2AA M4A>5<8 08HIDH;LC; B>K 8>C8H <8H2LIC8<B42H8C *HDK<8I8 >IK C>5<K 2@Q8FK248AG 8> 78H <8H@EBBA>5<8C -85<C>@ >IK 8>C &CD5<8C= 2L942L 2AI 0DH2LII8KQLC; 9MH 12<C>BFA2CK2K8 D9KB2AI LCLB;3C;A>5<G !>8I 4H>C;K ?87D5< 8>C>;8 (25<K8>A8 B>K I>5<G ">C8 ,D9DHK48A2IKLC; 78H %B= FA2CK2K8 >IK D9K C>5<K BE;A>5<6 8>C <8H2LIC8<B42= H8I *HDN>IDH>LB CDKO8C7>;G %C 78H +8;8A 8H9DA;8C B8<H8H8 )F8H2K>DC8C LC7 72I +>I>@D 8H<E<K I>5<G

*68* #%.1* 62,258+ /1 )*5 !5$:/6

’>K 8>C8B ?=2D72992; #:=9,;A,A?C?A2: LC7 8>C8H ?=2D72992; 7;.>7;4A2/5;78 ;8<EHK 7>8

C;IK 78H NDHM48H;8<8C78C 12<CADI>;@8>K 78H 08H;2C;8C<8>K 2CG %CC8H<2A4 8>C8I -2;8I @ECC8C N>8A8 *2K>8CK8C B>K 98IK8B >BFA2CK2K;8KH2;8C8B 12<C8HI2KQ N8HIDH;K O8H78CG !>8 *2K>8CK8C N8HA2II8C 7>8 *H2P>I B>K 98IK8C 13<= C8C6 8I >IK @8>C8 QO8>K8 )F8H2K>DC CDKO8C7>;G ">C8 ;2LB8C9H8>8 08HIDH;LC; @2CC ID9DHK <8H;8= IK8AAK O8H78C6 LC7 8I ;>4K @A2H 78:C>8HK8 &DIK8CG #"& )%&(#$0 6 2?A2 +-5;2 7; ;B> 27;2> ’7ADB;4 .27 <=A7:,92; )<>,B??2ADB;42; 6 !,B:2;3>272> +,5;2>?,AD 6 827; *,/829;1 827; )2>>BA?/52; (25< 8>C;8<8C78H !>2;CDI8CIK8AALC; LC7 -<8H2= F>8FA2CLC; >IK 2AA8I NDH48H8>K8K6 LB 78C 48IDC78= H8C CIFHL5< LCI8H8H *2K>8CK8C QL 8H9MAA8CG

&’16’;FA9;’E3< ;: $’;4D< "57,A+ $: : * 76’D;360 =8) * =>B// !00-6<A-362#-7975,<1’.-6 %-5-.76 G =C /= ? CG BGG * $’35 36.7(,;457,A:,-

’’’$%!"#&$

896303

.; "*;6<;@2.; &86<?.;0*+27*;5? -.; (@:.;6*?4A.

&%#()!’ "$##!’ ,"’(*"$$! ’" %&#(*+*-"

$F9,-)6-+ -C@0 -)1> #-,-;+ (-<>: ’@<* &8.’ ?+/2 <3>C30 63> %A)4-7B-;<>-55@70 ;6>-35 5374<+ "86(3-5-6-7> 9+/2<3>C30 63> %A)4-7B-;2 <>-55@70 @7, 7<>-5518)4-; ;-)1><: $17- !8)4-; @7, "3<<-7

+’#$!&$" $!%* $#$(

9/=1,3 5-

ƒDD>’6D5;9

59

#95-7591-9*

%0 %D>’2-9(’394"’7D-?D-77"->H-13?D>’2-= 5>-6D G;> ,-8 !591’91/

@A<.@ #’>7?>F3-4#95-7591-9 %’’>7’9,?D>= .< &-7=* I@ E<B:EI ::: 0E

,*’./"-(+ "’ 2 $-*..0.1%’ 3 &*(,"/")/" #!% "-/0)$ 892448

’$/(’



$$$!# !*’%$" ( ’+.59 E=-3/6 /;#; ,NDKGKFE HC 5 HL >?BC> &08GA+64(:66582/8

(4>46A@ THM8T CT87 ’=RD4 F,3<A/N4G0:4> <@6A.F,3<A/N4G0:4>E34

+ " */ $ ! " 1 * " ) * , - * " ’ # . * %  # # " " - ,(& , " ’ +<F G<@3 ,NKAF<G<4FK4F ’4FP<04DA<@K PA@ "NF,2 %<PA@, N@3 ’,40AE ,FO/4F :<@,NG F4D,F<4F4@ Q<F ,>>4 9-@<94@ $,F=4@ <@ N@G4F4F $4<GK4FQ4F=GK,KK SN 9O@GK<94@ ’4FP<04D,NG0:,>DF4<G4@E )@3 6,>>G ’<4 ,N6 !:F4@ #,6644 @<0:K P4FS<0:K4@ ?B0:K4@1 /5 )/<758F/</58,+<D82 +D-3 588/<3+6, C1 (AD8./8;

*0368 ;92547

FOTO I BRAND & DESIGN CONSULTING

883704

"&’’

$<>0:;I$<>0:G0:,N?,N; KA?,K<= D4F #@AD63FN0=2 *AF/FO:6N@=K<A@2 (,GG4@PAFQ-F?N@92 &4<@<9N@9GDFA9F,??42 ’DO>6N@=K<A@ 6OF $<>0:; GRGK4?2 G<>/4F

896283

896294

843800

20130210_BB-ETT_ 14


Boulevard Baden, Ausgabe Ettlingen, 10.02.2013