Page 1

1 89928

www.boulevard-baden.de

HIV-IMPFSTOFF?

Papst Franziskus wurde mit dem Vorwurf des Exorzismus konfrontiert. FĂźr Dekan Hubert Streckert aus Karlsruhe sind diese VorwĂźrfe „vollkommen unbegrĂźndet“.

Âť KSC-Manager interessant fĂźr den HSV Âť Kaderplanung des KSC läuft in vollen ZĂźgen Âť Champions League-Finale 2015 findet in Berlin statt Âť KSC-Sommerfahrplan Âť Harter KopfstoĂ&#x; mit heftigen Folgen

Ein renommierter US-Aidsforscher arbeitet an einem Impfstoff gegen HIV. Claudia Kramer von der AIDS-Hilfe Karlsruhe spricht Ăźber den Stand der Forschung sowie ethische Grenzen.

FOTO I BB

KSC / SPORT DER WOCHE FOTO I MATTONIMAGES

EXORZISMUS-VORWĂœRFE

FOTO I MATTONIMAGES

Ihre Wochenzeitung fĂźr Durlach und Umgebung I 30.060 Exemplare

KW 21, 16. Jahrgang

MEIST GELESEN

Cascadastrophal

Thema der Woche: ESC wenig glorreich KSC-Kaderplanung fßr die Zweite Bundesliga läuft Hat der HSV Interesse an KSC-Manager Kreuzer?

MalmĂś (mia). Seit 1956 gibt es den Eurovision Song Contest. Ebenso viele Fans wie – ja fast schon – Hasser gibt es, die regelmäĂ&#x;ig im Mai das Spektakel verfolgen oder eben versuchen, diesem zu entkommen. Von den Anfängen mit Sängern, die in ihrer Landessprache vortrugen, war der Contest zwischendurch mit kreischenden Schockern besetzt, die versuchten Ăźber Kuriosität an die Punkte der anderen Ländern zu kommen. Nun hat 2013 wieder eine Sängerin gewonnen, die auch wirklich mit ihrer Stimme Ăźberzeugen konnte: Emmelie de Forest, schon zuvor als Favoritin gehandelt, sang sich mit 281 Punkte klar auf Platz eins. Die Vertretung Deutschlands in MalmĂś, Natalie Horler mit Cascada, kam mit ihrem Song Glorious auf Platz 21 von 26. Nur insgesamt 18 Punkte erhielten die Deutschen. Lediglich fĂźnf Länder bewerteten Glorious – wenig ruhmreich – ebenso wie schon die Plagiatsdiskussionen vor dem Contest. Nach Erklärungen fĂźr das schlechte Abschneiden wird gesucht, der schwarze Peter vorĂźbergehend sogar Angela Merkel zugeschustert – noch viel weniger glorreich... Weiter auf Seite 2 im Thema der Woche

KSC-Sommerfahrplan und viele Testspiele Geldstrafe nach Pyrotechnik in Mannheim HIV und mĂśglicher Impfstoff Exorzismus-VorwĂźrfe gegen Papst Franziskus Bruchsaler Nokia Siemens-SchlieĂ&#x;ung bewegt Kultur: GNTS-Models vor dem Finale Lokal: Abgabefrist fĂźr die Steuer

AUS DER REGION

KSC

MEINUNG

KULTUR

SPORT

BLAULICHT

N EU!

FOTO I DENNIS STACHEL (EBU)

LEGENDE

Lesen Sie in der gedruckten Ausgabe von Boulevard Baden die Themen, die online die meisten Leser interessiert haben – auf- und ausgearbeitet mit weiteren Fakten, Lesermeinung und Kommentaren.

905811

-+$,("/)’ !&2#4/) "4( %&. &( !+6&2&33&$ "&)1 /;4 8.0 74 .,’; #: /;4 8.0 74 .,’7 ;; 99912-&3&2’*&%(#1%&

+%&0*0"2%1

905781

     Â? Â?  Â?Â?Â

              

 ��­€‚



904350





GUTSCHEIN fĂźr

wegen Umzug: RÄUMUNGSVERKAUF im Online-Shop in Ettlingenweier • 08.06 - 15.06. • Samstags mit Freibier

1 Flaschenhalter SKS im Wert von 8,99 EUR 1 Trinkflasche im Wert von 6,99 EUR 1 Klingel im Wert von 5,90 EUR beim Kauf eines Fahrrades 905920



bis zu -40% auf



- Retouren aus Online-Shop - 2. Wahl Fahrräder - Räder mit Lackschäden - Vorjahresmodelle

eisenstockstrasse 10 76275 ettlingen tel 07243 6059683 mo - fr 10.00 -13.00 und 14.00 -18.30 sa 10.00 -16.00 www.bikelager.de bikelager-shop.de

20130526_BB-DUR_ 01


2 I THEMA DER WOCHE

BOULEVARD BADEN I KW 21, 16. Jahrgang

I StraĂ&#x;enumfrage zum Eurovision Song Contest

ANGEDACHT

Politische Beziehungen zählen – nicht Talent

FOTO I MAREN POMMERENING

FOTO I MAREN POMMERENING

FOTO I MAREN POMMERENING

FOTO I MAREN POMMERENING

Katharina Plesshoff, 20, Karlsruhe Das ist eigentlich eine schĂśne Veranstaltung, ich liebe Musik. Beim Eurovision Song Contest gibt es verschiedene Länder und verschiedene Stile, das finde ich gut. Ich hätte gerne geschaut, aber es ging arbeitstechnisch nicht. Das deutsche Lied ist ganz okay, es erinnert allerdings sehr an den Sieger des Vorjahres. FĂźr wen ich gewesen wäre weiĂ&#x; ich nicht, ich bilde mir meine Meinung nach der Musik, die ich hĂśre und nicht nach dem Land, das auftritt.

FOTO I BB

Karlsruhe (pom). Am Samstag, 18. Mai, Ăźberzeugte Dänemark beim Eurovision Song Contest mit dem Lied „Only Teardrops“ von Emmelie de Forest, Deutschland wiederum landete mit Casacadas Lied „Glorious“ nur auf Platz 21 von 26 – keine gute Leistung. Auch die Zuschauerzahlen in Deutschland sollen im Vergleich zum letzten Jahr zurĂźckgegangen sein. Boulevard Baden hat in Karlsruhes Innenstadt nachgefragt, ob und warum der Contest geschaut wird.

Am Strand hatte ein Kind eine Sandkuhle ausgehoben, lief zum Meer, kam mit einer Hand voll Wasser zurĂźck und schĂźttete das Wasser in die Grube. „Ich schĂśpfe das Meer aus“, sagte das Kind zu dem Mann, der gerade am Strand entlang ging. Dieser Mann war der heilige Augustinus, der in theologische Gedanken Ăźber den dreifaltigen Gott vertieft war. „Das ist unmĂśglich“, sagte er, „man kann das Meer nicht ausschĂśpfen. Aber ebenso kann der Mensch Gott nicht ausschĂśpfen“. Heute ist Dreifaltigkeitssonntag und die Christen feiern den einen dreifaltigen Gott. FĂźr viele ist der Glaube an den einen Gott, der Vater, Sohn und Heiliger Geist ist, kaum verständlich. Und doch: Menschen scheinen Gott so erfahren zu haben. Da ist dieser Gott, der Ăźber allem ist und in dem alles seinen Ursprung und sein Ziel hat. Und da ist Gott, der bei den Menschen ist und ein menschliches Gesicht bekommen hat – in Jesus Christus. Und da ist Gott, der in uns Menschen ist, der uns belebt und dessen Heiliger Geist die Menschen zum Guten anfeuert. Bei all dem bleibt Gott fĂźr uns unausschĂśpflich – wie das Meer fĂźr das Kind am Strand. Und doch ist Gott da – auch fĂźr uns.

Meryem Keskin, 24, Ludwigsburg Der Song Contest ist zu politisch. Länder, die sich schon frßher nicht leiden konnten, geben sich keine Punkte. Zum Beispiel Frankreich, wegen der Vergangenheit bekommt Deutschland keine Punkte. Ich habe nicht geschaut. Frßher schon, weil jeder geschaut hat. Es wird langweilig, sie sollten etwas ändern. Jeder sollte in seiner Sprache singen dßrfen und nicht nur auf Englisch, das ist doch Sinn und Zweck der Sache!

Manuel Weig, 20, Karlsruhe Ich habe nicht geschaut, weil es sowieso falsch ist. Es geht doch nur darum, politische Beziehungen zu haben und nicht mehr um Talent. Deutschland hat keine Freunde; es sind doch alles unsere Schuldner; es ist deren Art, es Deutschland heimzuzahlen. Das deutsche Lied – nein, das ist nicht gut. Ich habe den Song Contest eigentlich nie geschaut, auĂ&#x;er letztes Jahr einmal, aber nur kurz.

Prisca Thierfelder, 44, Achern Ja, in der Regel schaue ich immer. Ich sehe es etwas kritisch, wegen der Geldausgaben und eigentlich bin ich anders kulturell interessiert. Der Eurovision Song Contest erinnert aber an Kindertage, als man nur drei Programme hatte. Die europäische Fanfare am Anfang zeigt, dass ganz Europa zuschaut. Das deutsche Lied ist sehr schlecht, wir haben zu Recht verloren. Das dänische Lied ist mir zu Mainstream, ich hatte andere Favoriten.

Kim Omrcanin, 14, Karlsruhe Ich finde den Eurovision Song Contest eigentlich ganz gut. Ich schaue ihn jedes Jahr an. Dieses Jahr habe ich allerdings nur so nebenbei geschaut, ich war noch mit anderen Dingen beschäftigt. Fßr mich gab es in diesem Jahr kein Highlight. Das Gewinnerlied aus Dänemark finde ich ganz gut. Aber klar, ich bin der Meinung, dass Deutschland mit dem Lied von Cascada hätte gewinnen sollen.

Pfarrer Erhard Bechtold ist kath. Religionslehrer am St. Dominikus-Gymnasium und Stellvertretender Dekan von Karlsruhe.

ANGEGUCKT Die Woche bei Baden TV: Sonntag, 26. Mai, 17.00 Uhr: „Kochen mal Anders“ SchĂśne Stimmen, schĂśne Frauen und verdammt leckeres Essen – diese vielversprechende Mischung erwartet Sie bei der neuen Ausgabe von „Kochen mal Anders“. Auf den Herd bringen SĂśren Anders und Karima Sell passend zur Jahreszeit Spargel. GenieĂ&#x;en dĂźrfen Supertalent-Sieger Freddy Sahin-Scholl und Miss Germany 2009, Doris Schmidts.

I Fortsetzung von Seite 1

Ich war‘s nicht! Nicht jeder ist ein guter Verlierer. Auch das muss man lernen. FĂźr gewĂśhnlich sollte es nach einer Niederlage – ist sie auch noch so bitter – heiĂ&#x;en: Mund abputzen und weitermachen. Wer das nicht kann und auch die Schuld nicht bei sich sucht, der wird – wie es leider in unserer heutigen Gesellschaft gang und gäbe ist – die Ursachen des Scheiterns bei anderen suchen. I Ein Einwurf von Michaela Anderer Schon die kleinen Kinder schieben die Verantwortung fĂźr ein Missgeschick liebend gern auf ihre Spielkameraden ab: „Der war‘s! Ich war das nicht!“ Im Laufe seines Lebens aber sollte ein Jeder gelernt haben, dass es nicht viel bringt, sich hinter anderen zu verstecken und fĂźr seine Fehler nicht selbst einzustehen. Nicht zuletzt auch, weil man aus Fehlern wunderbar lernen kann – sofern man Ăźberhaupt dazu im Stande ist. Tagtäglich begegnet man diesen „unfehlbaren“ Mitmenschen, die sich loben lassen, egal ob es ihnen zusteht oder nicht. Im Fernsehen aber mĂśchte ich die-

Cascadastrophal – Wenig glorreich...

se Ausreden schon gar nicht sehen. Beim Eurovision Song Contest, und da sind wir wieder beim Anlass dieses Einwurfs, stellte sich der NDR-Unterhaltungschef nach der Niederlage des deutschen Beitrags vor die Kamera und verkĂźndete, dass ja eigentlich auch Angela Merkel von Europa fĂźr ihre Politik abgestraft worden sei und nicht nur das Lied. Vor dieser „Schuldzuweisung“ hätte man zunächst einmal die Landkarte genau studieren sollen, denn neben Albanien, Ă–sterreich, Schweiz und Israel, vergab auch Spanien Punkte an Deutschland. Und Spanien ist meines Wissens sehr wohl auf Hilfspakete der EU angewiesen und halten auf die Kanzlerin und den Sparzwang nicht allzu groĂ&#x;e StĂźcke. Von einer Abstrafung Merkels kann da also kaum die Rede sein. Etwas mehr Selbstkritik hätte deutlich besser zu Gesicht gestanden. Folgt diese nicht doch noch, bleibt fĂźr die Verantwortlichen die Hoffnung, dass es vielleicht beim nächsten Contest einen Neuen in der Politik gibt, dem man ein Scheitern zuschieben kann.

(mia). Glorious – glorreich sollte Deutschland beim Eurovision Song Contest weit nach vorne bringen. Wenig glorreich aber schnitt das Lied ab: 18 Punkte und nur Platz 21 von 26 kann fßr den deutschen Beitrag beim ESC – Natalie Horler mit Cascada – nicht wirklich als Erfolg gewertet werden. Noch viel weniger glorreich aber sind die Diskussionen ßber geklaute Stimmen und Lieder und eine Kanzlerin, die mit ihrer Politik an der Punktewertung der europäischen Länder schuld sein soll. Bereits der Start ins Rennen um den Eurovisions-Pokal hätte nicht holpriger fßr Deutschlands Glorious verlaufen kÜnnen. Schon beim Vorentscheid, bei dem zwÜlf Bands und Kßnstler ihren Beitrag zum Contest präsentierten, gab es einen faden Beigeschmack. Nach der Wahl, die von den RadiohÜrern der jungen Wellen der ARD, Fernsehzuschauern und einer fßnfkÜpfigen Jury vorgenommen wurde, fiel die Wahl der RadiohÜrer vÜllig anders aus als die der Jury. LaBrassBanda war haushoher Favorit der RadiohÜrer fßr MalmÜ, die Jury gab der Band aber nur einen Punkt, so gab das TV-Zuschauer-

Votum den Ausschlag fßr Cascadas Sieg und Üffnete Tßr und Tor fßr diejenigen, die hinter der Entscheidung Schiebung oder ähnliches vermuteten.

Dieser Abend endete allerdings wenig glorreich mit nur 18 Punkten, die aus Albanien, Ă–sterreich, Spanien, Schweiz und Israel kamen, auf Platz 21. Während Horler selbst die Zeit in MalmĂś als „die PlagiatsvorwĂźrfe – alles nur geklaut? geilsten Wochen“ ihres Lebens bezeichnete und SpaĂ&#x; am Auftritt Der nächste Dämpfer kam, aller- hatte, präsentierte sich NDR-Undings nicht gerade neu fĂźr den terhaltungschef Thomas Schreiber Contest, mit dem Vorwurf, das nicht wirklich als guter Verlierer: Lied sei ein Plagiat. Diesen Vor- „Ich will nicht sagen, 18 Punkte fĂźr wurf mussten sich schon zahlrei- Angela Merkel‘. Aber man muss che Beiträge gefallen lassen – eben auch sehen, da stand nicht auch der aktuellen Siegerin des nur Cascada, sondern da stand Contest, Emmelie de Forest und auch Deutschland auf der BĂźhne.“ ihrem Lied „Only Teardrops“ wirft man vor, es sei abgekupfert „Komplett-Ausfall“ aus gleich zwei Songs. „I Surrender“ der Band „K-Otic“ und das Dass irgendwie der Wurm in dieLied „Silk Road“ von Kitaro klin- sem Contest war, musste auch gen bei sehr – wirklich sehr – ge- die Siegerin des Wettbewerbs nauem HinhĂśren dem dänischen 2010, Lena Meyer-Landrut, am eigenen Leib spĂźren. Sie war fĂźr Beitrag ähnlich. Beim deutschen Beitrag aber ging die VerkĂźndung der deutschen der Plagiatsvorwurf schon vor Punktevergabe zuständig und dem Contest los. Und so genau patzte. Ein „Komplett-Ausfall“: musste man gar nicht erst hinhĂś- Statt Dänemark sprach sie Norren, um eine Ă„hnlichkeit zu ent- wegen zehn Punkte zu. decken. Sehr bekannt kam Glori- Insgesamt also war der ESC 2013 ous den Fans des Contest vor, fĂźr Deutschland eine Erfahrung denn es ähnelt Loreens „Eu- voller Missgeschicke, die in eiphoria“, das 2012 den ESC ge- nem schlechten Ergebnis mĂźnwann. Ein Gutachten des NDR deten. Aber muss man dafĂźr so aber gab Entwarnung und das absurde SĂźndenbĂścke finden? Okay fĂźr den ESC. Nein, sicher nicht.

":56,

Montag, 27. Mai, 18.45 Uhr: „TRK Magazin“ In der neuesten Ausgabe des TRK-Magazins beschäftigt sich Baden TV mit der Kultur in der TechnologieRegion. Die TRK lädt zum 150. Todestag des berĂźhmten Karlsruher Architekten Heinrich HĂźbsch zu einer Entdeckungsreise durch die Kultur-Region ein. Zahlreiche Veranstaltungen sind fĂźr das Jahr 2013 geplant. Mittwoch, 29. Mai, 18.45 Uhr: „Eisinger trifft Buschmann“ Sie stehen auf Horror oder Action? Sind begeistert von romantischen KomĂśdien? Sie wollen wissen, welche Blockbuster und Geheimtipps morgen auf die Kinoleinwand kommen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Andreas Buschmann und Andreas Eisinger präsentieren Ihnen wie gewohnt die wichtigsten Neustarts der Woche – ein Muss fĂźr alle Cineasten!

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

-;5 2-&2.,5 :2* !358.,6(/5088,2, 02 "%5165:/,) #%2.,268,02’%(/ :2* ..,268,02 $,:* -137+-=B-7>)1F366-7 /E= $37+-= "=8>)14D=>- /E= $37+-= ’( C #’1=-7

832895

-=-)1B30D70>>)1-37- +-= %B’+B $’=5>=D1- ’4G-:B3-=-7 F3=.

&-5; H?C92@9?9@?

  

FFF;>)1F366>)1D5-248-15-=;+903213

     





   

  

 ���� ­€‚‚��ƒ‚„

905816

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS

’$/(’

 "&’’

$$$!# !*’%$" ( ’+.59 E=-3/6 /;#; ,NDKGKFE HC 5 HL >?BC> &08GA+64(:66582/8 883704

$<>0:;I$<>0:G0:,N?,N; KA?,K<= D4F #@AD63FN0=2 *AF/FO:6N@=K<A@2 (,GG4@PAFQ-F?N@92 &4<@<9N@9GDFA9F,??42 â&#x20AC;&#x2122;DO>6N@=K<A@ 6OF $<>0:; GRGK4?2 G<>/4F

(4>46A@ THM8T CT87 â&#x20AC;&#x2122;=RD4 F,3<A/N4G0:4> <@6A.F,3<A/N4G0:4>E34

+ " */ $ ! " 1 * " ) * , - * " â&#x20AC;&#x2122; # . * %  # # " " - ,(& , " â&#x20AC;&#x2122; +<F G<@3 ,NKAF<G<4FK4F â&#x20AC;&#x2122;4FP<04DA<@K PA@ "NF,2 %<PA@, N@3 â&#x20AC;&#x2122;,40AE Â?,FO/4F :<@,NG F4D,F<4F4@ Q<F ,>>4 9-@<94@ $,F=4@ <@ N@G4F4F $4<GK4FQ4F=GK,KK SN 9O@GK<94@ â&#x20AC;&#x2122;4FP<04D,NG0:,>DF4<G4@E )@3 6,>>G â&#x20AC;&#x2122;<4 ,N6 !:F4@ #,6644 @<0:K P4FS<0:K4@ ?B0:K4@1 /5 )/<758F/</58,+<D82 +D-3 588/<3+6, C1 (AD8./8;

*0368 ;92547

905766

755949

20130526_BB-ETT_ 02


WAS DIE REGION INTERESSIERT I 3

BOULEVARD BADEN I KW 21, 16. Jahrgang

I In Karlsruhe wird die Kirche â&#x20AC;&#x17E;äuĂ&#x;erst seltenâ&#x20AC;&#x153; mit Exorzismus konfrontiert I Der Boulevard Baden Top-Tipp

VorwĂźrfe sind â&#x20AC;&#x17E;vollkommen unbegrĂźndetâ&#x20AC;&#x153; nien â&#x20AC;&#x17E;den Missbrauch und eine allzu schnelle Anwendungâ&#x20AC;&#x153; verhindern. â&#x20AC;&#x17E;Das Kirchenrecht sagt, dass es dafĂźr â&#x20AC;&#x161;eine besondere und ausdrĂźckliche Erlaubnisâ&#x20AC;&#x2DC; des Bischofs braucht, die nur einem Priester gegeben wird, â&#x20AC;&#x161;der sich durch FrĂśmmigkeit, Wissen, Klugheit und untadeligen Lebenswandel auszeichnet.â&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x153; Therapie statt Exorzismus FOTO I DDP/DONATELLA GIAGNORI

Streckert werde â&#x20AC;&#x17E;äuĂ&#x;erst seltenâ&#x20AC;&#x153; mit Exorzismus konfrontiert. â&#x20AC;&#x17E;Wir verweisen dann immer auf die zuständigen Stellen im ErzbischĂśflichen Ordinariat in Freiburg oder an die Beratungsstellen im ErzbischĂśflichen Seelsorgeamt.â&#x20AC;&#x153; In Seelsorgegesprächen oder bei wird Ăśfters an Priester aber auch der Beichte sei es in Karlsruhe Laien bei besonderen Gottes- â&#x20AC;&#x17E;vielleicht ein bis zwei Mal im diensten herangetragen.â&#x20AC;&#x153; Diese Jahr ein Themaâ&#x20AC;&#x153;. Die Bitte komGeste â&#x20AC;&#x201C; eine â&#x20AC;&#x17E;Segensgesteâ&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x201C; sei me dann oft von Menschen mit besonders auch in den Freikir- starken â&#x20AC;&#x17E;psychischen Belastunchen sehr verbreitet, so Stre- genâ&#x20AC;&#x153;.â&#x20AC;&#x153; Wir weisen dann immer ckert. zuerst auf therapeutische AngeIm Blick auf den Exorzismus gibt bote hin und bieten auch selbst die Kirche klare Regeln vor. Nach eine Begleitung durch therapeuâ&#x20AC;&#x17E;tragischen Beispielenâ&#x20AC;&#x153; aus der tisch geschulte Personen anâ&#x20AC;&#x153;, so Geschichte, sollen diese Richtli- Streckert abschlieĂ&#x;end.

I Von Michaela Anderer Dass Papst Franziskus aufgrund seiner Ansichten und seines ausdrĂźcklichen Bekenntnisses zu den Armen nicht gerade jedermanns Liebling in der Kirche ist, ist nichts neues. Dass man ihm aber nun aufgrund einer Geste â&#x20AC;&#x201C; das Beten mit gleichzeitigem Handauflegen â&#x20AC;&#x201C; Exorzismus vorwirft, ist weit aus dem Fenster gelehnt. Zitate von Exorzisten wurden von diesem TV-Sender als Beleg angefĂźhrt, dass â&#x20AC;&#x17E;kein Zwei-

felâ&#x20AC;&#x153; bestehe, dass es sich um ein â&#x20AC;&#x17E;Exorzismus-Gebetâ&#x20AC;&#x153; des Papstes handle. Diese VorwĂźrfe sind allerdings nichts Neues. Auch den Vorgängern hatte man Teufelsaustreibungen bei Besessenen vorgeworfen. Mittlerweile ruderten die Verantwortlichen auch wieder zurĂźck â&#x20AC;&#x201C; andere bekräftigten die VorwĂźrfe.

Einbruch in Tafelladen

Dreister Diebstahl in Durlach

Karlsruhe (pol). Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Dienstag, 14.30 Uhr, und Mittwoch, 6 Uhr, in der NĂśrdlichen UferstraĂ&#x;e in den Tafelladen ein. Im BĂźroraum wurden sämtliche Schränke und Schubladen durchwĂźhlt. Beute machten die Einbrecher nicht, aber es entstand ein Sachschaden in HĂśhe von etwa 1 000 Euro. Der Polizeiposten GrĂźnwinkel-Daxlanden bittet zu dem Einbruch um Zeugenhinweise unter 0721 57 64 03.

Durlach (pol). In der Nacht auf Dienstag entwendete ein unbekannter Täter aus einer in der WachhausstraĂ&#x;e gelegenen Garage ein Motorrad im Wert von 15 000 Euro. Der Dieb hatte die Fensterscheibe der Garage eingeschlagen und war so ins Innere gelangt. Die Maschine der Marke Ducati schob er durch das von ihm geĂśffnete Garagentor. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Durlach rund um die Uhr unter 0721 490 70 entgegen.

Papst Franziskus betet und segnet die Gläubigen.

%(,; 9FF "3E "â&#x20AC;&#x2122;;4?, .

â&#x20AC;&#x17E;Charismatische Personâ&#x20AC;&#x153; Dekan Hubert Streckert, Leiter des Dekanats Karlsruhe, hält diese VorwĂźrfe fĂźr â&#x20AC;&#x17E;vollkommen unbegrĂźndetâ&#x20AC;&#x153;. â&#x20AC;&#x17E;Papst Franziskus ist eine charismatische Person. Er wendet sich den Menschen zu und sucht die Begegnung. Die Bitte, die Hände aufzulegen und fĂźr einen Menschen zu beten,

FOTO I BB

        

    

einem interaktivem MenĂź und Ăźber 180 Minuten Bonusmaterial auf DVD. Genau wie zu Beginn der Mattscheibe-Ă&#x201E;ra liefert Kalkofe 15-minĂźtige Shows. Somit ist â&#x20AC;&#x17E;Kalkofes Mattscheibeâ&#x20AC;&#x153; wieder ein aktuelles Konzentrat seiner spitzen Medienkritik. Boulevard Baden verlost 3Ă&#x2014;1 der DVD â&#x20AC;&#x17E;Kalkofes Mattscheibeâ&#x20AC;&#x153;. Wer gewinnen mĂśchte, schickt bis zum 3. Juni eine Mail mit dem Betreff â&#x20AC;&#x153;Kalkofes Mattscheibeâ&#x20AC;? an verlosung@boulevard-baden.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  

Ettlingen (bb). Dieser Tage waren wieder Gesellen in Ettlingen zu Gast, die auf der Wanderschaft oder sogenannten Walz sind. Sechs Männer und drei Frauen sprachen bei Bßrgermeister Thomas Fedrow vor. Sie erklärten, dass die Zeit des Wanderns der Gesellen nach dem Abschluss ihrer Lehrzeit oder der Freisprechung stattfinde. Die Wanderschaft sei seit dem Spätmittelalter bis zur beginnenden Industrialisierung eine der Voraussetzungen fßr den Gesellen, die Prßfung zum Meister zu beginnen. Die Gesellen sollen während

ihrer Reise vor allem neue Arbeitspraktiken, Lebenserfahrung, fremde Orte, Regionen und Länder kennenlernen. Die Reisedauer beträgt drei Jahre und einen Tag. Während dieser Zeit darf der Geselle seinen Heimatort in einem Umkreis von fĂźnfzig Kilometer nicht bereisen. Traditionell wird vom BM-BĂźro ein Eintrag in das mitgefĂźhrte Wanderbuch samt dem Ettlinger Stadtsiegel eingetragen, nachdem die Gesellen beim BĂźrgermeister â&#x20AC;&#x17E;zĂźnftig um das Siegel vorgesprochenâ&#x20AC;&#x153; haben.

          

!8<?,758<, !B7+,718?537,* F-FF @A0 @A0 @A0 "8:2 ;: C87 F-*FF (3< 9=*FF $1;

DDD:63E6&;4?:,B

&B)1 37 1;,; #â&#x20AC;&#x2122;1,/

Ehrlich gesagt hätte ich am Anfang nicht gedacht, dass mich diese Serie so fasziniert. Allein die Sendezeit, 23.15 Uhr sonntags auf Sat.1, hätte mich im Normalfall schon abgeschreckt. Doch bisher habe ich keine einzige Folge der ersten Staffel verpasst. Bei der ersten Folge habe ich Homeland noch am Fernseher geschaut, seitdem gucke ich die Folgen immer online in der Mediathek. Homeland ist der Serienhit aus den USA. Leider geht es erst wieder im Herbst weiter. Aber: Sollten Sie die erste Staffel verpasst haben, kÜnnen Sie diese bis Herbst ja online angucken. Die USA Today hat ßber die Crime-Serie mit Claire Danes und Damian Lewis getitelt:

â&#x20AC;&#x17E;Die beste Serie der neuen TVSaisonâ&#x20AC;&#x153; und The New York Times schreibt â&#x20AC;&#x17E;Einfach unwiderstehlichâ&#x20AC;&#x153;. FĂźr mich ist Homeland einfach Pflicht, ein Muss eben. Das ist der Inhalt: Die CIAAgentin Carrie Mathison (Claire Danes) erhält während ihres Einsatzes im Irak einen heiĂ&#x;en Tipp: Ein amerikanischer Soldat soll während seiner Kriegsgefangenschaft in das terroristische Lager Ăźbergelaufen sein. Ein paar Monate später wird der seit 2003 im Irak vermisste und totgeglaubte G.I. Nicholas Brody (Damian Lewis) fast zufällig von amerikanischen Streitkräften befreit und kann in die USA zurĂźckkehren. Während das ganze Land ihn als Held feiert, bleibt Carrie misstrauisch. Sie vermutet, der traumatisierte Familienvater ist ein â&#x20AC;&#x17E;Schläferâ&#x20AC;&#x153;. Da ihr niemand glaubt, beginnt die ambitionierte Agentin auf eigene Faust zu ermitteln ... . Tanja Rastätter Redaktionsleiterin trastaetter@boulevard-baden.de

Gesellen in Ettlingen

Verlosung von â&#x20AC;&#x17E;Kalkofes Mattscheibeâ&#x20AC;&#x153; Karlsruhe (bb). Oliver Kalkofe, der Mann mit der Mattscheibe, Deutschlands â&#x20AC;&#x17E;TV-KritikerNummer Einsâ&#x20AC;&#x153;, entert seit Oktober 2012 auf â&#x20AC;&#x17E;Tele 5â&#x20AC;&#x153; mit seiner vielfach preisgekrĂśnten Kultshow wieder die heimischen Flimmerkisten. Jeden Freitag um 20 Uhr geht â&#x20AC;&#x153;Kalkofes Mattscheibe â&#x20AC;&#x201C; Rekalkedâ&#x20AC;?, die Neuauflage der legendären, kritisch-komischen Medienschelte, auf Sendung. Nun erschien die erste Hälfte der ersten Staffel von â&#x20AC;&#x153;Kalkofes Mattscheibe â&#x20AC;&#x201C; Rekalkedâ&#x20AC;? plus

FOTO I IRINA WESTERMANN FOTOGRAFIE

Karlsruhe/Rom. Am Pfingstwochenende hatte Papst Franziskus einem Kranken im Rollstuhl die Hände aufgelegt und fĂźr ihn gebetet. Eine normale Geste, so der Direktor des Presseamts des Heiligen Stuhls, Pater Federico Lombardi, die der Heilige Vater häufig bei Kranken und Leidenden vornehme. Der religiĂśse Fernsehsender TV 2000 aber machte aus dieser Geste, wobei der Kranke erzitterte, eine â&#x20AC;&#x17E;Teufelsaustreibungâ&#x20AC;&#x153;. Ein Vorwurf, der in der christlichen Welt groĂ&#x;e Wellen schlug.

Homeland ist ein Muss!

    

    

   

 Â Â  Â?    

        

Â?   Â?    Â? ­        

   ­ Â&#x20AC; Â&#x201A;Â&#x201A; Â&#x192;Â&#x20AC; Â&#x201E;        

     

Â&#x20AC;   Â&#x201A;      

          

          Â  Â? Â?     

    

        

                     Â Â   Â Â 

Â?Â? Â      

Â&#x2026; Â&#x201A;  Â&#x2021;Â&#x2C6; Â&#x192;  Â&#x2030; Â&#x160; Â&#x2020;        

Â?Â?Â?     ­   Â?    

Â&#x2026; Â&#x201A; Â&#x20AC;    Â?

  Â&#x2020;    

   

        Â&#x2026; Â       Â  Â? Â?

Â&#x20AC;Â&#x201A;   Â&#x192;

   Â&#x192;  Â&#x201E;    Â&#x2026;Â&#x2020;  Â?     Â?  ­ Â&#x20AC;Â&#x201A; Â&#x192;  Â&#x201E; Â?    

Â&#x2021; Â&#x2021;Â&#x2C6;

 Â&#x2030;Â&#x2030;Â&#x160; Â&#x2C6;Â?  Â&#x201A; Â&#x2039; Â&#x2039; Â&#x2030;Â&#x152;Â&#x160; Â&#x2C6;Â?  Â Â&#x152; Â&#x17D; Â?    

   

Â?  Â?    Â?   ­  Â&#x20AC; Â&#x201A;    Â&#x192;  Â?          Â&#x201E;    Â? Â? Â&#x2026;Â?     

 Â     Â?  Â?       

Â? Â?    Â?Â&#x2020; Â?Â&#x2021;Â&#x201E;  Â? Â&#x2C6;Â&#x2030;  Â?  Â? Â?    Â?Â&#x160;Â? Â?Â&#x201E;    Â?  Â? Â?   Â&#x2C6;Â&#x2030;   Â?Â&#x2039; Â&#x2021;Â?Â&#x201E;    Â? Â? Â&#x2026;Â?       

  Â Â? Â?  Â?  Â? Â?                         Â     Â?  Â?

     

* 55/ :=34/5 ;85(71/ ./: â&#x20AC;&#x2122;8::(= :/3,2=9 "?: :>,40/25/: 4/37/ #(0=>719 55/ %:/3;/ ;37. 37 !>:8 37459 $@&=9 +1(+/ 7>: 37 2(>;2(5=;?+53,2/7 $/71/79 ++35.>71/7 )2753,29 3/;/ 71/+8=/ 1/5=/7 7>: 37 ./6 7(,20851/7./7 @/:+/7./7 $(:4=-

905593

20130526_BB-ETT_ 03


4 I WAS DIE REGION INTERESSIERT

BOULEVARD BADEN I KW 21, 16. Jahrgang

I Scham und Angst sind dabei keine guten Ratgeber

Abgabefristen für die Steuer

Karlsruhe (mia). Der renommierte US-Aidsforscher Carl Dieffenbach gibt die Hoffnung, einen Impfstoff gegen HIV zu finden nicht auf und plant für das kommende Jahr auch einen neuen medizinischen Testlauf mit einem Impfstoff. Boulevard Baden sprach mit Claudia Kramer von der AIDSHilfe Karlsruhe e.V. über den Stand der Forschung, mögliche Gefahren „falscher Sicherheit“ sowie ethische Grenzen. Was halten Sie von den Forschungen und vor allem von „Testläufen“ eines möglichen Impfstoffes in Afrika? Claudia Kramer: Forschung und die Geschichte der Krankheit Aids sind eng miteinander verknüpft. Dank der Forschung haben Menschen mit HIV heute, 30 Jahre nach der Entdeckung des HI-Virus‘, eine gute Lebensperspektive, wenn sie Zugang zu ent-

sprechenden Medikamenten (ART = Anti-Retrovirale-Therapie) haben. Forschungsansätze, die einen wirksamen Impfstoff gegen HIV zum Ziel haben, gehen in die richtige Richtung, sind aber zur Zeit noch nicht so ausgereift, dass man von einem echten Impfschutz sprechen kann. „Testläufe“ eines möglichen Impfstoffes von forschenden Pharmaunternehmen bergen immer das Risiko, dass ethische Grenzen verletzt werden. Denn eine Infektion mit HIV ist, trotz der heute möglichen Behandelbarkeit, noch immer für den einzelnen Mensch ein schwerwiegender Einschnitt in der Biographie.

Kurzmitteilungen wahr- und aufgenommen. So können Halbwahrheiten entstehen. Die Tatsache, dass es verschiedene Forschungsansätze und Medikamente zum Behandeln einer HIV-Infektion gibt, befürworten viele Menschen heutzutage. Da das Thema HIV und Aids jedoch medizinisch und virologisch sehr komplex ist, bedarf es einer kompetenten Anlaufstelle in der Region, in der Fragen und Ängste geäußert werden können. Die AIDS-Hilfe Karlsruhe ist mit ihrer Beratungsstelle und Info-Veranstaltungen in Schulen und Krankenhäusern hier ein wichtiger Partner.

Welche Gefahr bergen Ihrer Meinung nach solche Meldungen? Kramer: In unserer schnelllebigen Zeit werden oft nur noch Überschriften oder

Befürchten Sie, dass dann ungeschützter Verkehr stattfindet, wenn geglaubt wird, AIDS sei heilbar oder dagegen zu impfen? Kramer: Es gibt seit 1996 die

Zwei Frauen von Pkw erfasst und getötet Karlsruhe-Rintheim (pol). Bei einem tragischen Verkehrsunfall im Hirtenweg wurden am Donnerstagnachmittag zwei Fußgängerinnen im Alter von 85 Jahren von einem Pkw erfasst und getötet. Die beiden verschwägerten Frauen wollten im strömenden Regen kurz nach 15.15 Uhr vom Seiteneingang des Hauptfriedhofes kommend den auf dem Hirtenweg gelegenen Zebrastreifen überqueren. Dabei wurden sie nach ersten Erkenntnissen von einem in Richtung Haid- und Neu-Straße fahrenden Kleinwagen - nach

Zeugenaussagen - ungebremst frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Trotz umgehend in die Wege geleiteter Reanimationsmaßnahmen dreier Rettungsteams mit Notärzten kam für beide Seniorinnen jede Hilfe zu spät. Sie erlagen noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Zu aller Tragik handelte es sich bei den Getöteten offenbar um die Ehefrau und die Schwester eines 86-Jährigen, der beide zuvor für einen Friedhofsbesuch dort abgesetzt hatte und sie in seinem PKW sitzend auf der gegenüberliegen-

Karlsruhe (bb). Die Frist zur Abgabe der Steuererklärungen 2012 endet am 31. Mai. „Wer pünktlich abgibt, kann nicht nur unangenehme Zwangsmaßnahmen seines Finanzamtes vermeiden, sondern auch eine eventuelle Erstattung schneller realisieren“, so die Präsidentin der Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Andrea Heck. Diese Fristen gelten nur für Steuerbürgerinnen und Steuerbürger, die zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind. Bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern besteht eine solche Pflicht unter anderem dann, wenn sie neben ihrem Arbeitslohn im zurückliegenden Jahr weitere Einkünfte, zum Beispiel aus Vermietung und Verpachtung oder Lohnersatzleistungen, erhalten haben. Liegt dagegen eine Erklärungspflicht nicht vor, kann der Arbeitnehmer trotzdem eine Erklärung einreichen. „Dies empfehle ich Aids eine besondere Stellung allen Arbeitnehmerinnen und Arinnerhalb der Geschlechts- beitnehmern, die aufgrund steukrankheiten verschafft und in erlich berücksichtbarer weiterer der öffentlichen Wahrneh- Kosten eine Rückerstattung der mung gab es lange nur HIV/ vom Arbeitgeber einbehaltenen Aids. Dass es weitere Erreger Lohnsteuer erwarten“, so Heck. gibt, die beim Sex übertragen Für diese sogenannte Antragsverwerden können, wird in aktu- anlagung haben die Steuerbürgeellen Kampagnen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) thematisiert. Es ist für alle Menschen, die sexuell aktiv sind, wichtig, Karlsruhe (pom). Das Wetter auf sich selbst und den eige- meint es nicht gut mit dem nen Körper zu achten. „Holi Color Open Air“. Die Anzeichen einer Infektion, Wettervorhersage für Sonnwie zum Beispiel Geschwüre tag, 26. Mai, ist der von der oder Ausschlag im Intimbe- vorherigen Woche ähnlich. reich oder Schmerzen beim Wieder soll es regnen und soWasserlassen sollten mit ei- mit kann das Holi-Festival nem Arzt besprochen werden. nicht stattfinden. Als ErsatzDie meisten Geschlechts- termin wählt der Veranstalter krankheiten sind gut behan- Donnerstag, 30. Mai. delbar und heilbar, wenn offen über Sexualität geredet Zwei Ersatztermine werden kann. Scham und Angst sind dabei keine guten Ganz so optimistisch scheint Ratgeber. er jedoch nicht zu sein, denn FOTO I MATTONIMAGES

FOTO I AIDS HILFE KARLSRUHE

HIV: behandelbar, aber noch nicht heilbar

den Parkfläche erwartet hatte. Der Senior wurde vor Ort durch einen Seelsorger betreut und musste mit einem Schock in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Auch der 77 Jahre alte Fahrer des Kleinwagens erlitt einen Schock und kam in ein Krankenhaus. Noch ist völlig unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Ermittlungen der Verkehrsunfallaufnahme dauern derzeit noch an. Darüber hinaus wird noch ein Sachverständiger für Verkehrsunfälle in die Ermittlungen eingebunden.

ersten antiretroviralen Medikamente. Seit dieser Zeit ist eine Infektion mit HIV behandelbar, noch nicht heilbar. Für einen großen Teil der Menschen gehören Kondome trotzdem zum Sex dazu, das zeigen immer wieder auch Studien. Die Rate der Neuinfektionen ist in Deutschland in den letzten Jahren auf einem niedrigen und mit kleinen Ausschlägen konstanten Niveau. Meldungen wie „Aids bald heilbar“ oder „Impfstoff in greifbarer Nähe“ machen Hoffnung, können aber auch zu falscher Sicherheit führen. Ob das individuelle Schutzverhalten durch eine Meldung beeinflusst werden kann, ist schwer einzuschätzen. Werden andere übertragbare Geschlechtskrankheiten dabei außer Acht gelassen? Kramer: Das alte Bild einer „tödlichen Krankheit“ hat

Briefe vor, aus, nach Auschwitz

rinnen und Steuerbürger vier Jahre Zeit. In diesen Fällen kann das Finanzamt die Erklärung für 2012 bis spätestens 31. Dezember 2016 berücksichtigen. „Bürgerinnen und Bürger, die ihre Erklärung in elektronischer Form per ELSTER abgeben, haben weitere Vorteile. Elektronische Steuererklärungen ermöglichen eine Beschleunigung des ganzen Verfahrens, Belege und Bescheinigungen müssen nur noch auf Anforderung des Finanzamts vorgelegt werden“, hob die Oberfinanzpräsidentin abschließend hervor. Dazu gibt es weitere Informationen unter www.elster.de. Steuerbürger, die ihre Erklärungen durch steuerliche Vertreter wie Steuerberater oder Lohnsteuerhilfevereine erstellen lassen, haben für die Abgabe ihrer Erklärungen etwas mehr Zeit. Aber auch sie sollten frühzeitig auf ihre Vertreter zugehen, damit diese kontinuierlich und gleichmäßig diese Erklärungen dem jeweiligen Finanzamt übermitteln können. Abschließend wird darauf hingewiesen, dass Unternehmer ihre Jahressteuererklärungen verpflichtend auf elektronischem Wege an das Finanzamt übermitteln müssen.

„Holi“ Open Air verschoben mit der Nennung des Ersatztermins nennt der Veranstalter mit Sonntag, 2. Juni, gleich einen zweiten Termin, auf den das Festival bei wieder schlechtem Wetter verschoben wird. Wer seine Karte nicht mehr möchte, weil er die Veranstaltung nicht mehr wahrnehmen kann, kann sie mit einer EMail an hello@holi-holi.de zurückgeben. Bereits gekaufte Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

Unterbringung der Polizei in Karlsruhe

Karlsruhe (pol). Auf Einladung vom Vorsitzenden der Deutschen Karlsruhe (bb). Eine Führung Polizeigewerkschaft (DPolG) des durch die Ausstellung „Emil Behr bundesweit größten Kreisverban– Briefzeugenschaft vor, aus, nach des Karlsruhe, Björn Heybl, fand Auschwitz“ bietet das Stadtmuse- ein Treffen mit Innenminister um im PrinzMaxPalais am Sonn- Reinhold Gall statt. Diesem Treftag, 26. Mai, um 15 Uhr an. Die fen wohnten darüber hinaus auch Ausstellung, die noch bis 23. Juni der Karlsruher SPD-Landtagsabzu sehen ist, beschäftigt sich mit geordnete Johannes Stober, der dem Leben von Emil Behr (1900 Landesvorsitzende der DPolG, bis 1983), der die Deportation Joachim Lautensack sowie der nach Auschwitz 1944 überlebte. Projektleiter des künftigen PolizeiDie Briefe zeigen das Schicksal präsidiums Karlsruhe, Reinhard der jüdischen Familie während Rentner, bei. des Nationalsozialismus. Im Hinblick auf die Umsetzung

der Polizeireform 2014 war eines der zentralen Themen die Unterbringung der Bediensteten im künftigen Polizeipräsidium Karlsruhe, in dem die bisherigen Polizeidirektionen Pforzheim und Calw, das Polizeipräsidium Karlsruhe und die Landespolizeidirektion Karlsruhe verschmolzen werden. So müssen am Standort Karlsruhe künftig bis zu 700 Mitarbeiter in den Stabsstellen des Präsidiums sowie bei der Verkehrs- und Kriminalpolizei untergebracht werden. Die dafür vorgesehene Liegenschaft auf dem

Areal der Landespolizeidirektion in der Durlacher Allee ist stark sanierungsbedürftig und reicht derzeit nicht für die Unterbringung aller zukünftigen Mitarbeiter aus. Hiervon konnte sich auch Innenminister Gall im Rahmen eines Rundgangs einen persönlichen Eindruck verschaffen. Der Innenminister betonte, dass die Bediensteten der Polizei einen Anspruch auf eine vernünftige Unterbringung haben. Gall zufolge handle es sich bei dem Areal um die wirtschaftlich günstigste Variante.

Oberbürgermeisterin zur Nokia Siemens-Schließung Sabine Marona Mediaberaterin und Durlacher Mund rtdichterin

Ko lle g e W e it e

/in

r e In f o g e s u ch t ! s auf S . 12

Bruchsal (bb). Die Standortschließung von Nokia Siemens Networks in Bruchsal zum 30. November, eine Ausweitung der Alterszeitangebote sowie der vorgezogenen Ruhestandangebote sind das Verhandlungsergebnis zwischen Arbeitgeber und der IG Metall. Außerdem wurde eine Abfindungsregelung vereinbart und man hat sich verpflichtet, die bestehenden Ausbildungsverhältnisse mit Prüfungs-Abschluss zu beenden. Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick zeigt sich enttäuscht, tion nicht beendet worden dass keine Rettung des Standortes wäre“, so Petzold-Schick. Leider von Nokia Siemens in Bruchsal war die Vertrauensbasis zwimöglich war. Gleichzeitig ist sie schen Arbeitgebern und Arbeitüberzeugt, dass der Einsatz für den nehmern am Ende so schwer beTraditionsstandort richtig war: „Ich schädigt, dass eine solche Lösung würde wieder kämpfe.“ keine Grundlage mehr hatte. Gemeinsam mit den Umlandbür- „Nach vielen Jahren des Personalgermeistern, dem Ministerium für abbaus hat die Geschäftsführung Finanzen und Wirtschaft des Lan- mit dem widersprüchlichen Agiedes Baden-Württemberg und den ren im Hinblick auf die Standortfür Bruchsal zuständigen Mitglie- sicherungsgarantie auch noch das dern des Landtages hatte sich das letzte Vertrauen bei der BelegBruchsaler Stadtoberhaupt für den schaft verspielt“, sagt PetzoldErhalt des 650 Mitarbeiter zählen- Schick und fügt an: „Ich bin mir sicher, dass die Unternehden Standortes eingesetzt. mensleitung zu einem späteren Zeitpunkt erkennen wird, dass Standorttradition man zu leichtfertig mit dem Tra„Ich habe auf eine Lösung hinge- ditionsstandort umgegangen wirkt, mit der die Standorttradi- ist.“

FOTO I MATTONIMAGES

Wir sind Boulevard Baden!

Die Region verliert ein Stück Identität Das Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks wurde 2007 gegründet. Zeitweise waren fast 15 000 Mitarbeiter beschäftigt. Bisher wurden rund 10 000 Stellen gestrichen oder ausgelagert. „Mit der Schließung des Bruchsaler Standortes“, so die Oberbürgermeisterin „reduziert sich die Bedeutung des Gemeinschaftsunternehmens, insbesondere auch für den Standort Deutschland, weiter.“ In Bruchsal wiegt das besonders schwer, denn in den 1970er Jahren waren hier bis zu 7 000 Mitarbeiter beschäftigt. Diese Tradition geht nun unwiederbringlich verloren. „Damit verlieren nicht nur 650 Mitarbeiter ihre Anstel-

lung sondern die gesamte Region ein Stück Identität“, sagt Petzold-Schick, die sich ganz besonders bei ihren Mitstreitern bedankt, die in einer schwierigen Situation die Courage und den Mut aufgebracht haben, sich gegen die Schließung zu stemmen. „Vor allem für meine Bürgermeisterkollegen aus der Region wäre es viel einfacher gewesen, sich zurückzulehnen und abzuwarten. Die gezeigte Solidarität war einzigartig und wird über den Tag hinaus wirken“, zeigt sich Petzold-Schick überzeugt und kündigt an, dass sie sich im Namen ihrer Kollegen auch weiterhin für die NSN-Beschäftigten einsetzen und auch bei der Vermittlung in neue Beschäftigungsverhältnisse in der Region mitwirken wird. 20130526_BB-ETT_ 04


WAS DIE REGION INTERESSIERT I 5

BOULEVARD BADEN I KW 21, 16. Jahrgang

I Topmodel-Aus für Anna Maria, sie ist keine der vier Finalistinnen

KURZ & BÜNDIG

Anna Maria als Einzige nicht im Finale

TURMBERGWANDERUNG Am 8. Juni lädt die Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 die Bürger zu einer Wanderung am Turmberg ein. Treffpunkt ist am Samstag, 8. Juni, um 14 Uhr an der Talstation der Turmbergbahn. Es geht mit der Turmbergbahn zur Bergstation zum Schützenhaus, dann über Streuobstwiesen, Feuchtwiesen, an Waldrändern entlang und je nach Witterung auch durch den Wald in einer Rundwanderung zurück zum Schützenhaus. Anmeldung unter info@buegda. de oder unter 0171 459 27 00.

FREIBÄDER HABEN GEÖFFNET Viele neue Attraktionen gibt es im Turmbergbad Durlach. Über die Wintermonate hat man sich wieder einiges für die Animation von Jung und Alt überlegt. Der Bereich um das Milchhäusle wurde neu gestaltet. Eine gemütliche Atmosphäre zaubert der neu arrangierte Außenbereich durch ellipsenförmige Hochbeete mit Sitzpodesten aus Holz, die zum Verweilen einladen. Die großformatigen Plattenbeläge verbinden Alt und Neu und schaffen hierdurch einen einheitlichen Charakter. Wer sich etwas sportlich betätigen will, kann sich bei den zwei neuen Tischtennisplatten austoben und wer es etwas ruhiger will, der entspannt bei einer Runde Boule.

FOTO I OLIVER S./PROSIEBEN

SONDERAUSSTELLUNG „DURLACH GESUCHT!“

Tränen laufen über Anna Marias Gesicht, als sie erfährt, dass sie nicht weiter um den Titel „Germany‘s Next Topmodel“ kämpfen darf.

Kritik bekam Anna Maria diese Woche vor allem für ihre Leistung beim Covershooting für die Cosmopolitan. „Ich war noch nie so aufgeregt vor einem Shooting“, berichtet das Model. „Ich hab die Nacht davor kein Auge zu gemacht, sobald ich kurz eingeschlafen bin, habe ich gleich davon geträumt!“ Ob das der Grund für Anna Marias Leistung

am Tag des Shootings war? Einmal das Cover der berühmten Modezeitschrift zu zieren, wäre für die Neuenbürgerin „einfach unvorstellbar“. Für die 17-Jährige geht es nach dem Shooting zurück in die Modelvilla. Dort wartet schon ihr Freund, der extra nach L.A. geflogen ist. Damit hätte Anna Maria nicht gerechnet. „Ich war total überrascht, auch von meinem Freund! Ich hätte nie gedacht, dass er das macht, weil das sein erster Flug war und dann auch noch alleine und so eine weite Strecke“, sagt das ausgeschiedene Model. Die Überraschung sei auf jeden Fall gelungen, so Anna Maria. „Ich musste gleich losheulen, das war einfach so ein schöner Moment.“

Das Model beschreibt das erste Wiedersehen nach so langer Zeit als „komisch“, sie konnte es gar nicht realisieren: „Ich musste ihn auch die ganze Zeit erst einmal anfassen“, berichtet Anna Maria. Am Tag der Entscheidung ist Anna Marias Freund mit dabei und wartet hinter der Bühne auf die Entscheidung. Als Zweite tritt Anna Maria vor die Jury. Letztendlich reicht es für die talentierte Neuenbürgerin nicht. „Ich war anfangs etwas verwirrt“, sagt sie über den Moment, in dem sie erfahren hat, dass sie nicht im Finale stehen wird. „Ich habe eigentlich bisher immer nur Lob bekommen und die meisten Jobs ergattert. Ich hatte eigentlich schon ein gutes

Festnahme nach sexuellem Übergriff Söllingen (pol). In der Nacht zum Mittwoch wurde ein 23-Jähriger am Bahnhof in Söllingen festgenommen, nachdem er eine 26-Jährige sexuell belästigt hatte. Die junge Frau war gegen 1.50 Uhr beim Durlacher Tor in die Straßenbahn in Richtung Pfinztal gestiegen. Hier betrat auch der 23-Jährige die Bahn und setzte sich dicht neben die junge Frau. Zunächst sprach sie der aus Pakistan stammende Mann in gebrochenem Deutsch und Englisch an und kam ihr aufdringlich nahe. Einer Aufforderung, diese Dinge

zu unterlassen, kam er allerdings nicht nach. Vielmehr stieg der 23-Jährige gemeinsam mit ihr an der Endhaltestelle Söllingen aus. Anschließend drückte er die Frau gegen einen Fahrkartenautomaten, wo er sie festhielt und unsittlich berührte. Letztlich konnte sich die 26-Jährige befreien. In ihrer Angst vor ihrem Verfolger rannte die Frau trotz eines nahenden Zuges unter den bereits geschlossenen Bahnschranken hindurch über die Gleise. Dort ließ sie eine vor den Schranken wartende Fahrzeug-

lenkerin in ihren Pkw einsteigen. Die aufmerksame Zeugin fuhr die junge Frau schließlich nach Hause. Mit Unterstützung ihres zwischenzeitlich alarmierten Freundes kehrte die couragierte Zeugin dann zum Bahnhofsbereich zurück, wo sich der Täter immer noch aufhielt. Kurzerhand halfen noch zwei Passanten, den Mann bis zum Eintreffen von Polizeibeamten des Reviers Durlach festzuhalten. Weitere Ermittlungen des Fachdezernats der Kriminalpolizei dauern noch an.

FOTO I DANIELA MÜLLER

„Teure Semestertickets in Karlsruhe“

Karlsruhe (bb). Der Studierendenverband Die Linke.SDS hat in einem Landesvergleich die Preisgestaltung der Semestertickets in den Universitätsstädten auf den Prüfstand gestellt. Berücksichtigt wurde dabei insbesondere der Subventionsbeitrag, den alle Studierenden mit ihrer Immatrikulation zu zahlen haben – unabhängig davon, ob sie sich das Studi-Ticket tatsächlich kaufen. Scharfe Kritik gibt es vor allem an der Preisentwicklung. Hier schneidet der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) nicht besonders gut ab. Das Semesterticket kostet für Studierende der Karlsruher Hochschulen insgesamt 158,50 Euro – nur der Verkehrsverbund RheinNeckar sowie der Verkehrs- und

Tarifverbund Stuttgart sind teurer. Zum Vergleich: Ein verbundweites Semesterticket ist in Tübingen für letztendlich 89 Euro und in Freiburg/Breisgau für 98 Euro erhältlich. Für ein Studi-Ticket, das stadtweit gültig ist, zahlen Studierende der Universität Konstanz alles in allem 70 Euro. „Die KVV-Preise wurden in den letzten zehn Jahren drastisch erhöht. Mängel gibt es jedoch ebenso bei der Handhabung mit dem Subventionsbeitrag, den alle zahlen. Während die Beitragshöhe an den Karlsruher Hochschulen bei 17,50 Euro liegt, müssen an der Studienakademie Karlsruhe der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) 35 Euro gezahlt werden. Ein derartiger Unterschied zwischen den Karlsruher

Hochschulen und der DHBW ist nicht gerechtfertigt”, kritisiert Julien Ferrat, Mitglied im SDS-Landessprecherrat. Rechtlich gesehen ist die Studienakademie in der Fächerstadt keine eigenständige Hochschule, sondern unterliegt dem zentralen Vorstand der Dualen Hochschule Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart, der die operative Leitung aller Standorte inne hat. Faktisch hat diese besondere Rechtsform auf die Studierenden der DHBW Karlsruhe jedoch kaum Einfluss. Landesweit einmalig ist dementsprechend eine solche Differenzierung hinsichtlich der Beitragshöhe. „Ein Grund für die schlechten Konditionen in Baden-Württemberg war die erzwungene Handlungsunfähigkeit der Studierenden. Seit dem Ende der Verfassten Studentenschaft war es unmöglich mit den Verkehrsunternehmen in echte Semesterticket-Verhandlungen zu treten. Wenn sich in den nun entstehenden Verfassten Studierendenschaften viele Studierende einbringen, ist es möglich deutliche Verbesserungen zu erzielen. Dies wird eine der kommenden Auseinandersetzungen sein“, betont Alexander Hummel vom SDS-Bundesvorstand.

Gefühl was das Finale angeht, deswegen war die Enttäuschung natürlich umso größer“, sagt das ausgeschiedene Model. Die Anwesenheit ihres Freundes war für Anna Maria nur eine kleine Stütze. „Ich glaube“, sagt sie „für ihn war es schwerer als für mich.“ Doch trotz allem steckt Anna Maria den Kopf nicht in den Sand. „Ich finde, ich kann richtig stolz auf mich sein, dass ich überhaupt so weit gekommen bin“, sagt sie rückblickend. „Ich habe viel gelernt und viel von der Welt gesehen, dass war mit Abstand das Größte was mir je passieren konnte.“ So ist die Teilnahme bei Germany‘s Next Topmodel für die Neuenbürgerin trotzdem zum vollen

Erfolg geworden. Es gebe aber auch Momente, in denen Anna Maria am liebsten die Zeit zurückdrehen würde, um es besser zu machen. Dennoch erachtet sie es als wichtig, Fehler zu machen und Niederlagen einzustecken, um aus ihnen zu lernen und um im Leben vorwärts zu kommen. Am meisten würde Anna Maria den Sieg der 16-jährigen Lovelyn gönnen, die neben Sabrina (21), Maike (19) und Luise (18) im Finale steht. „Sie ist einfach eine tolle Freundin für mich und ich finde, dass sie die besten Vorraussetzungen hat.“ Anna Maria will nun erst Mal das Abitur machen, aber dann auf jeden Fall weiter Modeln.

Mit 2,3 Promille am Steuer

Jusos für Neubau der Moschee

EUROPÄISCHER VIDEO-WETTBEWERB Die deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) lädt junge Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren ein, sich an einem europäischen Video-Wettbewerb zu beteiligen. Dabei sollen die Teilnehmer in einem maximal siebenminütigen Videofilm (Doku oder Fiktion) ihre Eindrücke von der internationalen Arbeit in ihrer Stadt oder Gemeinde deutlich machen oder aus ihrer Perspektive aufzeigen, wie sie die internationale Kooperation ihrer Stadt wahrnehmen oder sich wünschen. An dem Projekt nehmen neben der deutschen Sektion des RGRE auch Kommunalverbände aus weiteren Ländern teil, so aus Frankreich, Italien, Polen, der Tschechischen und der Slowakischen Republik sowie Schweden. Aus den Einsendungen werden zunächst pro Land drei Beiträge ausgesucht, die in die engere Wahl kommen. Im Anschluss wählt eine Jury je einen Gewinnerbeitrag pro Land aus. Die Auszeichnung der Gewinner erfolgt im Rahmen einer Konferenz am 26. und 27. September in Krakau. Die Gewinnerbeiträge werden auf der Projekt-Internetseite und einer DVD veröffentlicht. Einsendeschluss ist der 14. Juni. Weitere Informationen und Wettbewerbsunterlagen unter: www.rgre.de/videowettbewerb.html.

voll und ganz darin unterstützen werden, eine repräsentative Moschee nach ihren Vorstellungen bauen zu können“, so der Juso-Vorsitzende Markus Tideman und ergänzt: „Hierbei werden wir uns auch dafür einsetzen, dass die vier gewünschten Minarette gebaut werden können. Alles andere wäre einer toleranten Stadt wie Karlsruhe nicht würdig.“

Bruchsal (pol). Deutlich dem Alkohol zugesprochen hatte ein am Mittwochabend von Beamten des Polizeireviers Bruchsal kontrollierter 59-jähriger Autofahrer. Der Mann war aufgrund einer Fahrzeugpanne liegengeblieben und deswegen von der Polizeistreife kontrolliert worden. Den Beamten fiel sofort deutlicher Alkoholgeruch auf, was sie zu einem Alkoholtest veranlasste. Aufgrund des Ergebnisses von 2,3 Promille wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Kirchenkonzert des Musikverein Durlach (bb). Der Musikverein Durlach-Aue 1956 hat sich für sein am 8. Juni stattfindenden Kirchenkonzert etwas ganz besonderes einfallen lassen. An diesem Abend wird das Blasorchester des Musikvereins gemeinsam mit der befreundeten Kapelle, den Spielleuten der Busecker Schlossremise den Abend gestalten.Veranstaltungsort ist die Trinitatiskirche Durlach-Aue – das Konzert beginnt um 18 Uhr.

FOTO I MATTON IMAGES

Los Angeles/Neuenbürg (pom). Am Donnerstag, 23. Mai, fiel die Entscheidung, dass Anna Maria (17, Neuenbürg) nicht im Topmodelfinale stehen wird. Sie konnte die Jury vergangenen Donnerstag als Einzige nicht überzeugen. Boulevard Baden sprach mit der 17-Jährigen über ihr Ausscheiden.

Für die kommende Sonderausstellung „Durlach gesucht! Menschen, Dinge und Geschichten“ ist das Pfinzgaumuseum auf der Suche nach Gegenständen, die mit einer persönlichen Geschichte zu Durlach verbunden sind oder für eine persönliche Erinnerung oder ein Erlebnis stehen, das mit dem Karlsruher Stadtteil verknüpft ist. Alle Durlacher sowie alle Bürger mit persönlichem Bezug zu Durlach können bei dem Ausstellungsprojekt mitmachen. Interessierte können ab sofort ihre Geschichten und Objekte dienstags von 16 bis 20 Uhr im neu eingerichteten „Objekt-Büro“ und im Pfinzgaumuseum zu den regulären Öffnungszeiten oder samstags von 14 bis 18 Uhr sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr abgeben. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die „Erinnerungsstücke“ abholen zu lassen. Nach dem Ausstellungsende im Frühjahr 2014 gibt das Pfinzgaumuseum den Besitzern ihre Leihgaben wieder zurück. Die Eröffnung der Ausstellung „Durlach gesucht!“ findet am Donnerstag, 10. Oktober, statt. Informationen gibt es bei Museumsleiterin Alexandra Kaiser unter 0721 133 42 22 oder per E-Mail an durlach-gesucht@kultur.karlsruhe.de.

Ein Neubau der Moschee ist geplant, die Jusos informierten sich. (Beispielbild) Karlsruhe (bb). Am Donnerstag haben die Jusos KarlsruheStadt die DITIB-Jugend in der Karlsruher Zentralmoschee besucht. Ziel war es, zum einen den Kontakt zwischen den beiden Jugendverbänden weiter zu verbessern und zum anderen, sich über den geplanten Neubau der Moschee auszutauschen. Daher fand zunächst auch

eine Führung durch die derzeitigen Räumlichkeiten statt, sodass die Jusos schnell von der Notwendigkeit eines neuen und größeren Gotteshauses überzeugt werden konnten. „Auch die Tatsache, dass es sich bei den bestehenden Räumlichkeiten um eine ehemalige Fabrikhalle handelt, sorgt dafür, dass wir die türkisch-islamische Gemeinde

Kontakt und Austausch mit Jugendlichen Yusuf Azal, Vorsitzender der DITIB-Jugend Karlsruhe freut sich über den Besuch der Jungpolitiker: „Wir haben immer ein großes Interesse daran mit anderen Jugendlichen in den Dialog zu treten, um so Vorurteile gegen den Islam nachhaltig abbauen zu können. Daher sind auch andere Verbände immer herzlich eingeladen, zu uns zu kommen.“ Daher wurden in den Gesprächen auch Gemeinsamkeiten der beiden Jugendverbände herausgearbeitet und Wege diskutiert, wie Jusos und DITIB-Jugend in Zukunft kooperieren können.

Farbe, Form und Freude Karlsruhe (bb). 37 Mitglieder des Kunstvereins ArtEttlingen präsentieren von Freitag, 7. Juni, bis Sonntag, 14. Juli, im Regierungspräsidium am Rondellplatz ihre Arbeiten der vergangenen zwei Jahre in den Bereichen Malerei, digitale Fotokunst, Skulptur, Webkunst und Grafik. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen nicht einzelne Arbeiten, sondern das gesamte Spektrum künstlerischen Schaffens der Mitglieder. Der Titel „FarbeFormFreude“ fügt sich in die Zeit des Sommeranfangs. Ein schöpferischer

Prozess ist in Gang gesetzt worden, der sich in dieser Gemeinschaftsausstellung zeigen soll. Regierungspräsidentin Nicolette Kressl eröffnet die Ausstellung am Donnerstag, 6. Juni, um 18 Uhr. „FarbeFormFreude“ wird vom 7. Juni bis 14. Juli dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr im Regierungspräsidium am Rondellplatz, Karl-FriedrichStraße 17, zu sehen sein. Der Eintritt ist frei. Am Sonntag, 9. Juni, findet zusätzlich um 11 Uhr im Meidingersaal der Vortrag „Auswirkungen der Kunst auf den Menschen“ mit Dagmar Berg statt.

897918

20130526_BB-DUR_ 05


20130526_BB-DUR_ 06


BERGDORF-POWER I 7

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I KW 21, 16. Jahrgang

Kirchen am Weg erzählen

I Eingebettet in HĂźgellandschaften

Aktuelles und Historisches der BergdĂśrfer Karlsruhe. Naturräumlich zählen die BergdĂśrfer Palmbach, GrĂźnwettersbach und Teile von Hohenwettersbach zum nĂśrdlichen Schwarzwald, während Stupferich und der grĂśĂ&#x;te Teil von Hohenwettersbach dem westlichen Kraichgau angehĂśren. I von Leonie SchrĂśder

FOTO I MĂ&#x153;LLER

GrĂźnwettersbach liegt im Osten von Karlsruhe und gehĂśrt zusammen mit der Ortschaft Palmbach seit 1972 zum Ortsteil Wettersbach. Beide HĂśhenstadtteile profitieren von einer nahen Lage an der Karlsruher Innenstadt, die durch das Omnibusliniennetz erreicht werden kann. Derzeit ist Aufgrund ihrer attraktiven landschaftlichen Lage stellen die BergdĂśrfer beliebte Wohngebiete fĂźr junge Familien dar. der Bau eines neuen Supermarkts â&#x20AC;&#x17E;Treff 3000â&#x20AC;&#x153; zur Lebens- Lage herrĂźhrt, die dort damals seinen Ursprung im Jahr 1701, Ein beliebter Wohnort Lage, der sozial stabilen Umgemittelversorgung geplant. herrschte. Durch die Neubauge- als es von 28 Waldenser bung und der Ăśrtlichen Einrichbiete zählt Hohenwettersbach FlĂźchtlingsfamilien und deren Am weitesten vom Karlsruher tungen dar. Eingebettet in HĂźgellandschaften heute rund 2 850 Einwohner und Grundherr Herzog Eberhardt Innenstadtzentrum entfernt, liegt 1261 wird Wolfartsweier, das ist durch seinen dĂśrflichen Cha- Ludwig von WĂźrttemberg un- am sĂźdĂśstlichen Rand des Stadt- fĂźnfte der BergdĂśrfer, unter der Ă&#x2013;stlich von Durlach liegt, in eine rakter zu einem beliebten Wohn- ter dem Namen â&#x20AC;&#x17E;La Balmeâ&#x20AC;&#x153; gebiets Stupferich. Bis 1972 galt Bezeichnung â&#x20AC;&#x17E;Wolvoldeswilereâ&#x20AC;&#x153; HĂźgellandschaft sanft eingebet- ort junger Familien geworden. gegrĂźndet und besiedelt wur- Stupferich als eine eigene Ge- erstmals erwähnt. 1535 fiel Wolftet, das Bergdorf Hohenwettersde. 1806 wurde der Ort, eben- meinde, später wurde es dann artsweier unter die Herrschaft bach. Erstmals erwähnt wurde es â&#x20AC;&#x17E;La Balmeâ&#x20AC;&#x153; so wie GrĂźnwettersbach, ba- jedoch in die Stadt Karlsruhe der Markgrafenschaft Baden1262 unter dem Namen â&#x20AC;&#x17E;DĂźrrendisch. Heutzutage wächst eingegliedert. Ein gefragtes Durlach, wobei sie 1973 wieder wettersbachâ&#x20AC;&#x153;, was mutmaĂ&#x;lich Das um 1975 in Karlsruhe ein- Palmbach durch neue Wohn- Wohngebiet stellt die Gemeinde in die Stadt Karlsruhe eingevon der dĂźrren, geographischen gemeindete Palmbach findet und Gewerbegebiete. aufgrund seiner landschaftlichen meindet wurde.

Hohenwettersbach (les). In den Pfingstferien vom 20. bis 24. Mai hatten fuĂ&#x;ballbegeisterte Mädchen und Jungen des SV Hohenwettersbach im Alter von sechs bis 14 Jahren die MĂśglichkeit durch den erfolgreichen FuĂ&#x;ballverein AC Mailand ihr KĂśnnen und ihre Technik zu verbessern. Die Besonderheit in diesem Jahr war die Zusammenarbeit mit Special Olympics, BadenWĂźrttemberg, der Sportbewegung fĂźr Menschen mit geistiger Behinderung, die acht Kinder zum Trainingscamp schickte. Die insgesamt 75 jungen FuĂ&#x;ballbegeisterten wurden von zehn Trainern aus Belgien, Luxemburg, Rheinland-Pfalz und der Region während der vier Tage betreut. Am 22. Mai fand ein Workshop fĂźr interessierte Trainer der Region mit einem praktischen Trainingsteil statt, bei dem ausgewählte Kinder des Camps mit involviert wurden. Im theoretischen Teil, der im Anschluss folgte, konnten die Teilnehmer Neues, rund um die italienische FuĂ&#x;ballausbildung erfahren. Als Sondergast wurde Charly Mildenberger vom TSG 1899 Hoffenheim begrĂźĂ&#x;t, der der verantwortliche Fanbeauftragte fĂźr Behinderte des TSG Hoffenheim

ist. Der Tag begann fĂźr die Teilnehmer um 9.30 Uhr und bestand aus jeweils zwei Trainingseinheiten durch einen vom AC Mailand gestellten Trainer. Nach dem Mittagessen, welches aus sportgerechter Ernährung bestand, startete ein eineinhalbstĂźndiges Freizeitprogramm, welches sich aus Logo malen, einer Schnitzeljagd oder einem Spieleparcour der Special Olympics gestaltete. An einem anderen Nachmittag kam sogar die Hundestaffel der Bundespolizei zu Besuch. AuĂ&#x;erdem erhielten die jungen Sportler jeweils eine hochwertige AC Milan-Sportbekleidung von â&#x20AC;&#x17E;adidasâ&#x20AC;&#x153; mit dem Sponsor â&#x20AC;&#x17E;Fly Emiratesâ&#x20AC;&#x153;, welche sich aus einem roten Trikot, einer Short, ein Paar Stutzen und einem Sportbeutel zusammenstellte. Am Freitag, 24. Mai, endete das Trainingscamp nach einem Abschlussturnier und anschlieĂ&#x;ender Urkundenverleihung mit einer groĂ&#x;en Abschlussgrillfeier. Ă&#x153;ber die Wetterlage in Hohenwettersbach, der Toscana von Karlsruhe, konnten Trainer und Trainierende nicht klagen. Bis auf Donnerstagnachmittag, 23. Mai, war das Wetter zum Sporttreiben geeignet.

Musikalisch von klein auf lernen

FOTO I MATTONIMAGES

Trainieren wie die Profis

Die Fähigkeit zum Singen und zu rhythmischen Bewegungen ist Kindern angeboren.

Wolfartsweier (bb). Auch in diesem Jahr findet wieder der Ăśkumenische Pilgerweg in der Region BergdĂśrfer statt. Die evangelischen und katholischen Gemeinden laden Interessierte aller Generationen herzlich ein, gemeinsam unterwegs zu sein, zu wandern, Andacht zu feiern und zu picknicken. Die Veranstaltung steht unter dem Thema â&#x20AC;&#x17E;Kirchen am Weg erzählenâ&#x20AC;&#x153;. Treffpunkt ist am 9. Juni um 10 Uhr in der evangelischen Jakobskirche in Wolfartsweier mit einer Andacht. Die erste Station ist um

10.45 Uhr die katholische Kirche Sankt Margaretha in Wolfartsweier. Oben auf dem Berg erreichen die Pilger um 12.45 Uhr die katholische Kirche Sankt Thomas. Hier findet ein Mittagspicknick im Hof statt. Getränke stehen zur VerfĂźgung. FĂźr die Kinder wird im Wäldchen und Garten ein Rätsel zu lĂśsen sein und es ist Zeit fĂźr Spiel und SpaĂ&#x;. Um 14 Uhr geht es dann in Richtung Palmbach. Um 15.15 Uhr wird zu Tee und Kaffee im evangelischen Gemeindehaus eingeladen. Der Pilgerweg wird bei jedem Wetter gegangen.

Fest der Musik GrĂźnwettersbach (bb). Von Samstag, 1., bis Montag, 3. Juni, findet auf dem Multifunktionsplatz bei der Heinz-Barth-Schule das diesjährige Musikfest des IMV GrĂźnwettersbach statt. Festbeginn ist am Samstag um 16 Uhr. Das IMV-Blasorchester erĂśffnet das musikalische Programm um 18 Uhr. Danach wird es stimmungsvoll mit Blasmusik des Musikvereins. Mit FrĂźhschoppenmusik am Sonntag beginnt das â&#x20AC;&#x17E;Historische Fahrzeugtreffenâ&#x20AC;&#x153;. Die Musikvereine aus Wolfartsweier und

Busenbach machen den Sonntag zum â&#x20AC;&#x17E;Tag der Blasmusikâ&#x20AC;&#x153;, danach kann man noch das SchĂźler- und Jugendorchester des Vereins hĂśren. Vor dem Zelt gibt es fĂźr Kinder eine SpaĂ&#x;olympiade. Ab 19 Uhr hat die Band â&#x20AC;&#x17E;Unpluggedâ&#x20AC;&#x153; ihren Auftritt. Zum Festausklang am Abend sollen Hits aus der Top Ten und alte OhrwĂźrmer präsentiert werden. Kaffee und Kuchen, eine Bier-Bar, ein VergnĂźgungspark und eine Sonntagstombola ergänzen das abwechslungsreiche Programmangebot.

Seifenkisten -Rennen

â&#x20AC;&#x17E;Treff 3000â&#x20AC;&#x153; im Bau

Stupferich (les). Nachdem im letzten Jahr das Seifenkistenrennen der Katholischen Jungend, Stupferich wetterbedingt ausfallen musste, ist es dieses Jahr am 24. Juli wieder soweit. Interessierte im Besitz einer Seifenkiste mit funktionierendem Brems- sowie Lenksystem, sind dazu eingeladen, teilzunehmen. GroĂ&#x; und Klein kĂśnnen entweder bei Familien und Freunden beim Rennen des Jahres mitfiebern, oder aber es sich bei Kaffee und Kuchen bequem machen. Am Ende des Rennens wird derjenige Sieger, der am besten in der Zeit liegt.

Hohenwettersbach (les). Vorteilhaft fĂźr Einwohner der ganzen Karlsruher BergdĂśrferregion ist der geplante Bau eines Lebensmittelmarkts â&#x20AC;&#x17E;Treff 3000â&#x20AC;&#x153;, initiiert durch den â&#x20AC;&#x17E;Edekaâ&#x20AC;&#x153; Konzern. Der kĂźnftig am Ortseingang von Hohenwettersbach errichtete Supermarkt soll auf einer Verkaufsfläche von 700 Quadratmetern mehr als 3 000 Artikel in seinem Sortiment fĂźhren. AuĂ&#x;erdem sind rund 60 Parkplätze geplant. Bewohner der HĂśhenstattteile sollen durch den Bau Ăźberdies von neuen Arbeitsplätzen profitieren.

Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E; Ă&#x17E; Ă&#x17E; Ă&#x17E; Ă&#x17E; M'Ĺ&#x2019;'â&#x20AC;&#x161;½ ÿŸèÞ Âľâ&#x20AC;°â&#x20AC;?ãÿ¾ÿ Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;Ă&#x17E;

òòòĂ&#x2026;Š'ÂŹĂ&#x203A;Ë&#x203A;½Ë?Ă&#x203A;tË&#x161;Ă&#x2022;\Ĺ&#x201A;Ĺ&#x201A;Ă&#x2026;~'

865360

Stupferich (les). Musik soll nicht nur erwachsenen Seelen gut tun; melodische Klänge durch Vorsingen, Summen, Klatschverse und gesungene Reime kÜnnen auch die Begeisterung in Kleinkindern wecken. Dabei empfinden viele Kinder nicht nur Freude, auch verbessert sich durch frßhzeitiges Musizieren und rhythmisches Bewegen das AusdrucksvermÜgen und schult die

kreative und intellektuelle Entwicklung von Kleinkindern. Der â&#x20AC;&#x17E;Musikverein Lyra Stupferichâ&#x20AC;&#x153; bietet den so genannten â&#x20AC;&#x17E;Musikgartenâ&#x20AC;&#x153; fĂźr Babys bis 18 Monate an, bei der Eltern zusammen mit ihren SprĂśsslingen zum musikalischen Spiel eingeladen sind. Durch das intensive Erkunden von allem was klappert, knistert und rasselt sollen Kinder in ihren ersten Lebensabschnitten ihre

Umwelt erkunden kĂśnnen. Der Kurs â&#x20AC;&#x17E;Musikgarten 1â&#x20AC;&#x153; fĂźr Kleinkinder ab 18 Monate bis drei Jahre geht auf den wachsenden Erlebnisraum der Kinder ein. AuĂ&#x;erdem soll die Neigung des Imitierens und des Sprech- und HĂśrverhaltens eines Kindes berĂźcksichtigt werden und diese ohne Leistungsdruck durch Singen, Fingerspiele und Sprechverse gefĂśrdert werden.

843309

{HgqdLdchdmadqâ&#x20AC;&#x2DC;sdqhmâ&#x20AC;&#x2122;AUC@(

Râ&#x20AC;&#x2DC;ahmdLâ&#x20AC;&#x2DC;qnmâ&#x20AC;&#x2DC; eĂ­qcâ&#x20AC;&#x2DC;rFdahds9Ctqkâ&#x20AC;&#x2DC;bg+OĂłmysâ&#x20AC;&#x2DC;k+ AdqfcĂŁqedq

   

    865338

 Â Â?Â? Â?Â?

Â?Â?Â?   ­ Â&#x20AC;  ­

905623

        

897797

Sdkdenm/610.8227/1,37 Eâ&#x20AC;&#x2DC;w /610.8227/1,8837 Lnahk /040.51703563

rlâ&#x20AC;&#x2DC;qnmâ&#x20AC;&#x2DC;?qndrdq,oqdrrd-cd

   

  

   

 

   

    � � �   �

905723

898739

877924

20130526_BB-DUR_ 07


> > > !(+33(8./6A?E(64C)C HE &EC6/C;@/4A/80 > > >

/@ ’977/@ G4@. 5977/80

/@ ’977/@ G4@. 5977/8= !’95D &5- ,’A %-(-: 59 #@-5-: ,’:: @5)3D51 1-:5-2-: 7<::-:+ (@’F)3-: &5- @-)3DJ-5D51 ,5- @5)3D51- "5:@5)3DF:1 4 F:, ,5- 15(D?A (-5 F:A. F/ G(-@ =KKK 9E J-51-: I5@ $3:-: (66/A- G(A .(A $/*/8 47 !@/4/8 A+3:8/@ 7(+3C, %:*/6 1F@ "(@C/8- $9E82/ E8. €(6598- ’988/8A+34@7/’C@(8.5:@*/- "(A2@466A F:, H5-8-A 9-3@> #@-F-: &5- A5)3 ’F/ ,-: &;99-@ F:, :FDJ-: &5A)3;: 6-DJD E8A/@/ 2F8AC42/8 ’977/@(82/*9C/0

&;:,-@H;@D-58 /G@ &5-+ I-:: &5- ,5-A- :J-51- 95D(@5:1-: F:, (-5 -AD-88F:1 (-J’38-:* D< ’598C9 HEA)CH64+3.

6HP2=6B *?6 PBH6G6 G?6H?;6 PHHM6@@PB;3

/?6;6@HMG0<6 E > IJE7: $0G@HGP=6 %6?2=M PB5 H2=B6@@ TP 6GG6?2=6B > 0PH 0@@6B )?2=MPB;6B8 !4>.5D *7 -.> ’F-D*71.7D.B 9H= $E> 9 #47ED. *+ +0*3>D $>= AB@ ;"7-E?D>4.1.+4.D ).?D+*37380<= 4DD. +.7EDG.7 ’4. *E,3 -.7 &8ED.7:6*7.> *E0 E7?.>.> ).+?4D./ 905722

’99BPB;HT6?M6B3 &DF>&?F4 "GF3 EU>EC ,=G !DF3 EU>OE ,=G *0F3 EU>E7 ,=G *DF3 EN>EI ,=G HDS?6 B02= -6G6?B10GPB;

#656B *DBBM0;3 *2=0PHDBBM0; RDB EN>EI ,=G

+6@F3 UIOEKEOU7UCEE

.?G @?696GB H2=B6@@ PB5 ;QBHM?; ?B . PB5 )(F P9 .PBH2= A?M &DBM0;6H6GR?268

E2.>3*6+ -.> 1.?.DG64,3.7 %007E71?G.4D.7 5.47. .>*DE71 E7- 5.47 (.>5*E0=

SSSFDPM@6MHMDG6>;0GM6BAD616@F56 20130526_BB-ETT_ 08


KSC / SPORT DER WOCHE I 9

BOULEVARD BADEN I KW 21, 16. Jahrgang

KSC U17 – FC BAYERN MÜNCHEN Die U17 des Karlsruher SC empfängt im letzten Heimspiel der Saison den FC Bayern München. Anstoß der Partie ist am Sonntag, 23. Juni, um 11 Uhr auf Platz zwei des Wildparks. Die Truppe von Coach Michael Streichsbier will dann den Nichtabstiegsplatz festigen. 905945

905947

I KSC-Manager Kreuzer ist enttäuscht über Art und Weise der Absage Eichners

STIMMEN ZUR KSC-MEISTERSCHAFT

Wunschspieler sollen kommen, andere gehen

„Wir haben ein gutes Spiel hingelegt und verdient gewonnen. Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Es war ein Fest über 90 Minuten. Die Stimmung war Wahnsinn.” KSC-Coach Markus Kauczinski „Die Mannschaft war willig und effektiv. Die Atmosphäre war Wahnsinn. Die Unterstützung der Fans war klasse. Es war eines der besten Spiele, das ich beim KSC hatte.“ KSC-Spieler Martin Stoll „Wir sind verdient Meister geworden. Wir waren zum Schluss am konstantesten.“ KSC-Kapitän Dirk Orlishausen „Es war unbeschreiblich. Die Zeit beim KSC war toll.“ KSC-Talent Hakan Calhanoglu „Das war der tolle Abschluss einer großartigen Saison des KSC. Ich hoffe, der KSC bekommt nun das Stadion, das er verdient hat.“ DFB-Präsident Wolfgang Niersbach

FOTO I ANDRE KAPPLER

Spieler der Saison

KSC-Manager Oliver Kreuzer hat nach dem Aufstieg in die Zweite Liga alle Hände voll mit der Kaderplanung zu tun.

Am Mittwochabend noch habe ihm Eichner gesagt, dass er „zeitnah unterschreiben will“. Die mit Eichner gemeinsam getroffene Absicht, „bis zum Wochenende eine Entscheidung“ zu erzielen, teilte Kreuzer darauf dem Berater Eichners, Ronny Zeller mit. „Eine StunI Von Michaela Anderer de später bekam ich die Absage vom Berater.“ Marc Schnatterer steht auf der Während bis Mittwochabend eine Gerade dies enttäuschte Kreuzer, Wunschliste Verpflichtung von Eichner beim „dass er es nicht persönlich macht“. KSC sehr wahrscheinlich war, zer- Es „gebiete der Respekt“, so Kreu- Ein weiterer Wunschkandidat schlug sich diese am Donnerstag zer, „wenn man Monate in persön- des KSC nach den Neuzugän-

gen von Offensivakteur Dennis Mast und Mittelfeldspieler Reinhold Yabo ist auch Marc Schnatterer, dessen Berater man kontaktiert hat. Der derzeit beim FC Heidenheim als Top-Torschütze noch bis 2015 unter Vertrag stehende Schnatterer sei ein „guter Spieler“. „Wir sind interessiert. Er kennt Karlsruhe von früher und hat eine gute Entwicklung hinter sich.“ Schnatterer könnte die Position von Hakan Calhanoglu, der zum HSV wechselt, auf der rechten Außenbahn gut ausfüllen, so KSC-Manager Kreuzer. Weiterer Pluspunkt: „Er ist ein Standard-Spezialist und hat immer zweistellig getroffen.“ Aber auch in Heidenheim ist er ein

wichtiger Spieler und man müsse sehen, wie es sich die nächsten Tage/Wochen entwickle.

Kopfstoß mit Folgen

„Ich freue mich riesig“ über die Nominierung

FOTO I BERNHARD SCHWALL

Berlin (bb). Der Linksaußen des Handball-Bundesligisten Füchse Berlin, Ivan Nincevic, fällt für den Rest der Saison aus. Er hatte sich bei einem Kopfstoß von Torsten Jansen im Spiel beim HSV Hamburg (25:28) schwer verletzt – kurzzeitig verlor er das Bewusstsein und erlitt eine schwere Kopfverletzung. Für die Disziplinarkommission der Handball-Bundesliga ist der Kopfstoß unentschuldbar und nicht tolerabel. Deswegen hat sie entschieden, die nach der Rechtsordnung des Deutschen Handballbundes maximal mögliche Strafe gegen Jansen zu verhängen – eine Sperre für 10 Meisterschaftsspiele und eine Sechs Turnerinnen der Kunstturn Region Karlsruhe traten in Mannheim bei den Deutschen Meisterschaften Geldbuße in Höhe von 15 000 an. Sieben Titel und neunzehn Medaillen erkämpften die Turner und machen die KRK zum „besten Club Euro. Deutschlands“. Erfolgreichste KRK-Turnerin Emma Höfele (Bild) erturnte vier Mal Gold und 1 Mal Silber.

KSC-Sommerfahrplan mit Testspielen Karlsruhe (bb). Der KSC hat nach dem Aufstieg in die Zweite Bundesliga den Sommerfahrplan bis zum Saisonbeginn der Zweiten Liga am 19. Juli veröffentlicht. Für die KSC-Profis, die ab dem 11. Juni wieder ins Training starten, gibt es zehn Testspiele bis zum Ligastart. Von Dienstag, 25. Juni, bis Mittwoch, 3. Juli, geht es für die KSC-Profis ins Trainingslager: nach Fulpmes, Österreich, wo am 28. Juni und am 2. Juli auch zwei Testspiele bestritten werden. Der Gegner steht noch

nicht fest. Testspiele Sa, 15. Juni: SV Philippsburg – KSC So, 16. Juni,16.30 Uhr: SV Schluchtern – KSC Do, 20. Juni,18.30 Uhr: FC Germania Friedrichstal – KSC Sa, 22. Juni, 16 Uhr: SV 06 Ketsch –KSC (Spiel Eures Lebens) Di, 25. Juni: FC St. Gallen – KSC

So, 7. Juli, 17 Uhr: SV Sandhausen – KSC (Sandhausen) Mi, 10. Juli: Gegner steht noch nicht fest So, 14. Juli, 16 Uhr: KSC – FC Valencia (Wildparkstadion) Der KSC-Familientag, in dessen Rahmen auch das Spiel gegen den FC Valencia stattfindet, findet am Sonntag, 14. Juli, von 11 bis 16 Uhr statt. 1. Runde DFB-Pokal: Freitag, 2. August, bis Montag, 5. August

Geldstrafe für Pyrotechnik

Aussortiert Neben Karim Benyamina, Manuel Bölstler, Christoph Sauter, Elia Soriano und Dennis Cagara, denen man gesagt hatte, dass sie in der Planung des KSC in der kommenden Saison keine Rolle mehr spielen, hat auch Steffen Haas vor „zehn Tagen“ diese Information erhalten, so Kreuzer. „Er ist ein guter Spieler, aber auch er kam selten zum Einsatz“, so der KSC-Manager. Ob alle Spieler, denen man einen Weggang nahegelegt hatte, auch dazu bereit seien?

Karlsruhe (mia/bb). Nach der Meisterfeier ging es für zwei Spieler des Karlsruher SC mit ihren Nationalteams auf Länderspielreise. KSC-Spieler Daniel Gordon ist erstmalig mit der jamaikanischen Nationalelf unterwegs und Dennis Cagara ist mit der philippinischen Elf auf Reisen. Der Urlaub muss für den KSCInnenverteidiger warten, denn seit Montag ist Gordon, der väterlicherseits Jamaikaner ist, mit der Nationalmannschaft Jamaikas auf Reisen. Die Auswahl traf sich am Montag auf den Bahamas und wird dort neben Trainingseinheiten auch zwei Testspiele gegen die Tottenham Hotspurs und die Nationalelf der Bahamas (31. Mai) absolvieren. Am 2. Juni macht sich das Team dann auf zu den WM-Qualifikationsspielen gegen Mexiko (4. Juni)

FOTO I MON

Stillose Art

lichem Kontakt steht, dass man auch persönlich anruft“. Seit Monaten liege Eichner ein Vertragsangebot vor, das man auch noch einmal nachgebessert habe. Es war „kein Mega-Angebot“, aber eines „im Rahmen unserer Möglichkeiten“. „Was gibt es da noch so lange zu überlegen.“ Eichner selbst erreichte Kreuzer nach der Absage nicht mehr persönlich, lediglich eine SMS kam als Antwort auf Kreuzers Anrufe. „Wer weiß wofür es gut ist“, so Kreuzer, der noch weitere Wunschkandidaten auf der Liste führt.

Karlsruhe (bb). Der Karlsruher SC ist in die Zweite Liga aufgestiegen und Hakan Calhanoglu verlässt den KSC in Richtung Hamburger SV. Nun kann er aber noch einmal für den KSC gewinnen und zwar den Titel des

„Spielers der Saison“. Die Saison in der 3. Liga ist vorbei und liga3-online.de sucht jetzt den „Spieler der Saison”. Auf liga3.de kann noch bis zum 1. Juni für den KSC-Spieler abgestimmt werden.

und die USA (7. Juni). Anschließend geht es weiter nach Honduras, von wo die Spieler am 12. Juni wieder zurück nach Hause fliegen. „Ich freue mich wirklich“, so Gordon, „mit 28 rechnet man nicht mehr mit“ einer Nominierung. KSC-Cheftrainer Markus Kauczinski hatte Gordon wegen der anstehenden Reise bereits letzte Woche aus dem Trainingsbetrieb

FOTO I MON

überraschend für den KSC, wie die BNN erfuhren. Im Gespräch mit Boulevard Baden zeigte sich KSCManger Kreuzer enttäuscht von der Entwicklung.

FOTO I MON

Karlsruhe. Der Sportliche Leiter des Karlsruher SC Oliver Kreuzer muss in diesen Tagen nicht nur Fragen zur Kaderplanung des KSC für die Zweite Liga beantworten. Seit Frank Arnesen beim HSV seinen Hut nehmen musste, wird auch der KSCManager als Nachfolger in Hamburg ins Gespräch gebracht, kommentiert dies aber nicht. Enttäuscht äußert er sich aber in einer anderen Sache: Der KSC musste sich von einem erhofften Vertragsabschluss mit Ex-KSCler Christian Eichner verabschieden, der dem KSC absagte.

genommen, zudem wird 29-jährige eine Woche später die Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Spielzeit aufnehmen. Für KSC-Linksverteidiger Cagara startet der Trip mit der philippinischen Auswahl am 1. Juni. Insgesamt stehen drei Spiele auf dem Plan: Am 4. Juni gegen Hongkong, am 8. Juni gegen Kirgisistan sowie am 11. Juni gegen Tadschikistan.

CL-Finale findet in Berlin statt

Berlin (bb). Das Finale der Champions League wird 2015 im Mannheim/Karlsruhe (bb). Aus Berliner Olympiastadion ausgedem Viertelfinalspiel um den tragen. Auf seiner Sitzung in Krombacher Pokal am 23. März London beschloss das Exekutivmüssen der SV Waldhof Mann- komitee der Europäischen Fußheim und der Karlsruher SC we- ball-Union (UEFA), das wichgen unsportlichem Verhalten der tigste Spiel im europäischen Zuschauer im Stadioninnern Vereinsfußball nach 2012 erneut (Pyrotechnik) Geldstrafen be- nach Deutschland zu vergeben. zahlen. DFB-Präsident Wolfgang NiersFür den SV Waldhof Mannheim bach erklärt: „Ich habe bereits sind es 750 Euro und für KSC 2012 am Rande des Finales in 500 Euro. Beide Vereine haben München bei UEFA-Präsident zu den Vorwürfen keine Stel- Michel Platini unseren Wunsch lungnahme abgegeben. hinterlegt, möglichst schnell

wieder ein solches Weltereignis auszutragen. Dass es in so kurzer Zeit geklappt hat, ist eine Anerkennung für unsere Qualitäten als Organisator und Gastgeber. Ich danke der UEFA für dieses Vertrauen und freue mich auf ein tolles Fußballfest in Berlin.“ DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock ergänzt: „Zur Entscheidung der UEFA hat sicher auch beigetragen, wie sich das DFB-Pokalfinale in Berlin in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Wir werden jetzt gemeinsam

mit der UEFA, der Stadt Berlin und Hertha BSC in die Planung einsteigen und alles für ein perfekt organisiertes, stimmungsvolles Finale tun.“ Berlin ist die dritte deutsche Stadt, in der das Endspiel der 1992/1993 ins Leben gerufenen Champions League ausgetragen wird. Zuvor waren bereits München dreimal (1993, 1997 und 2012) sowie Gelsenkirchen (2004) Gastgeber. Im kommenden Jahr findet das Finale im Estadio de la Luz in Lissabon statt. 20130526_BB-ETT_ 09


BADEN GENIESSEN UND MEHR Ein Boulevard Baden Themenheft

FOTO I MATTONIMAGES

DAS FREIZEIT- UND WELLNESSJOURNAL

FOTO I MATTONIMAGES

FOTO I MARKTAMT STADT KARLSRUHE

JEDEN 4. SONNTAG IM MONAT

Leichte KĂźche bringt Urlaubsstimmung

Von Board aus genieĂ&#x;en

Selbst ein sommerliches Menu zaubern oder sich im Restaurant verwĂśhnen lassen

Interessante Ziele auf der Flusskreuzfahrt entdecken

zeitaufwendig und kompliziert sein. Im Gegenteil, viele kulinarische Klassiker, beispielsweise Spaghetti Napoli, Insalata Caprese oder gemischte Antipasti, bestehen aus wenigen Zutaten und sind einfach in der Zubereitung. Es kommt vielmehr auf die richtige Wßrzung und die hochwertige Qualität der Produkte an.

Produkte aus der Region lassen sich â&#x20AC;&#x201C; nicht nur fĂźr die italienische, sondern auch die sommerlich leichte KĂźche â&#x20AC;&#x201C; optimal mit Klassikern kombinieren. So zaubert man ein sommerliches Essen auf den Tisch und begeistert, abgerundet mit den richtigen Weinen und Getränken aus der Region, mit wahrer Urlaubsstimmung auf dem Teller.

FOTO I MATTONIMAGES

FOTO I MATTONIMAGES

Heimische Produkte

Im Restaurant oder zuhause am Esstisch, mit heimischen Produkten lässt sich ein sommerliches MenĂź kreieren. Strahlender Sonnenschein, entspannte Tage am Strand und laue Sommernächte gehĂśren fĂźr die meisten zu den Ferien dazu. Viele Deutsche fahren dafĂźr gern nach Italien. Das Land gilt immer noch als Wiege des â&#x20AC;&#x17E;Dolce Vitaâ&#x20AC;&#x153;, des sĂźĂ&#x;en Lebens, in dem Genuss, Freude und Entspannung groĂ&#x;geschrieben werden. Doch um das sĂźdländische LebensgefĂźhl zu entdecken, muss man nicht unbedingt bis zu den Ferien warten: Mit

SpaĂ&#x; und Nervenkitzel

Karlsruhe (bb). Stauden stehen im Mittelpunkt einer FĂźhrung, zu der das Gartenbauamt fĂźr Sonntag, 26. Mai, um 10.30 Uhr in den Zoologischen Stadtgarten einlädt. Treffpunkt ist der Stadtgarteneingang an der Nancyhalle. Michaela Senk vermittelt einen Ă&#x153;berblick Ăźber die verschiedenen Lebensbereiche der Stauden. Denn wer Stauden dauerhaft im Garten kultivieren mĂśchte, sollte sie passend zu den Standortbedingungen auswählen. Anhand verschiedener Staudenstandor-

Anzeige (bb). Aus der Schwarzwälder KonfitĂźrenmanufaktur Alfred Faller GmbH mit langjähriger Familientradition kommt ab Juni die neue Sommersorte Zitrone in den Handel. Die fruchtig erfrischende Marmelade wird bis August fĂźr geschmackliche Abwechslung sorgen und ist deutschlandweit in Feinkostgeschäften und vereinzelt im Lebensmittelhandel zu finden. Gerade an heiĂ&#x;en Sommertagen ist die Zitrone eine beliebte Frucht, da sie vitaminreich ist und eine erfrischende Geschmacksnote in Speisen und Getränke zaubert. Der Philosophie des

unterscheiden sich die Schiffe kaum. Mit Restaurant, Bar und Sonnendeck, zwei bis drei Decks mit Kabinen und kleinem Spa sind sie in erste Linie schwimmende Hotels. Die besuchten Städte, die vorbeiziehenden Landschaften stehen bei einer Flussreise im Mittelpunkt. Ob Koblenz, DĂźsseldorf, die Loreley Passage, KĂśln oder Karlsruhe auf dem Rhein oder zum Beispiel Paris â&#x20AC;&#x201C; eine Flusskreuzfahrt auf deutschen und eu-

ropäischen FlĂźssen ist fĂźr jeden geeignet. Schnell ist man beim Ausflug an Land in der nächsten interessanten Stadt und kann nebenbei die Annehmlichkeiten des Service an Board der Kreuzfahrtschiffe genieĂ&#x;en. Die ReisebĂźros beraten je nach Vorlieben und Interessen, welcher Anbieter und welches Schiff auf welcher Route die geeignetste ist, um die Flusskreuzfahrt zu einem einmaligen Erlebnis werden zu lassen.

Traditionsbetriebs folgend werden ausschlieĂ&#x;lich Pulpe und fein geschnittene Schalenstreifen von Zitronen verwendet, die garantiert naturbelassen angebaut und geerntet wurden. Auf Konservierungs-, Farb- und Aromastoffe wird verzichtet. Statt Zitronensäure wird Zitronensaft aus Konzentrat verwendet. Die neue Saisonsorte in formschĂśnen 235g- und 450g-Gläsern mit ZiertĂźchlein auf dem Deckel wird im Feinkosthandel, Bäckereien und im gut sortierten Lebensmittelhandel angeboten. Weitere Infos unter www.fallerkonfitueren.de

â&#x20AC;&#x17E;Pop meets Classicâ&#x20AC;&#x153; Neue Konzertreihe mĂśchte fĂźr Klassik begeistern 896075

Internet Video-Board Fritz-Erler-StraĂ&#x;e 25 76133 Karlsruhe Fon (07 21) 37 19-0 Fax (07 21) 37 19-3 00 www.roeser-media.de

FOTO I STEPHAN PRESSER

ches Programm bei freiem Eintritt. Die Messâ&#x20AC;&#x2DC; wartet auch in diesem Jahr mit zahlreichen neuen Attraktionen fĂźr GroĂ&#x; und Klein auf. So kĂśnnen sich die Messâ&#x20AC;&#x2DC;Besucher auf das Hochfahrgeschäft Artistico, den Voodoo Jumper, den Star Flyer, Montgolfiere, das Daemonium und Krumm & Schiefbau freuen. NatĂźrlich wird auch bewährtes geboten. So dĂźrfen sich die Karlsruher unter anderem auf das Kettenkarussell, den Autoscooter, das Riesenrad oder die Wildwasserbahn und vieles mehr freuen. Die zahlreichen Buden und KĂśstlichkeiten der Gastronomiebetriebe auf der FrĂźhjahrsmess runden das Angebot ab.

Stauden im Stadtgarten

Region (bb/djd). Per Schiff interessante Städte erkunden, den umfangreichen Service an Bord genieĂ&#x;en und an einem festlichen Kapitänsabend teilnehmen â&#x20AC;&#x201C; das ist auf einer Fluss Kreuzfahrt mĂśglich. Ă&#x153;ber 250 Flusskreuzfahrtschiffe auf Donau oder Rhein, aber auch auf exotischen FlĂźssen wie dem Brahmaputra oder Irawadi haben deutsche ReisebĂźros im Angebot. Auf den ersten Blick

Sommerlich erfrischender Geschmack

FOTO I STADT KARLSRUHE

Karlsruhe (bb). Mit SpaĂ&#x;, Unterhaltung und Nervenkitzel lockt die Karlsruher FrĂźhjahrsmessâ&#x20AC;&#x2DC; auch in diesem Jahr wieder auf den Karlsruher Messplatz. Von Donnerstag, 30. Mai, bis Montag, 10. Juni, kann die Messâ&#x20AC;&#x2DC; auf dem Messplatz an der Durlacher Allee zum Schlemmen, Schlendern, SpaĂ&#x; und Spiel besucht werden. Nach der â&#x20AC;&#x17E;kleinen Messâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x153; an Ostern bringt die groĂ&#x;e FrĂźhjahrsmessâ&#x20AC;&#x2DC; zahlreiche Neuheiten mit. Musikfans aller Altersgruppen kommen im Festzelt Circus Circus auf ihre Kosten und auch die â&#x20AC;&#x17E;Curbside Prophetsâ&#x20AC;&#x153;, â&#x20AC;&#x17E;Die Schäferâ&#x20AC;&#x153;, die SWR3 DanceNight und Gotthilf Fischer sorgen fĂźr ein abwechslungsrei-

VerwĂśhnen lassen typischer italienischer KĂźche kehrt Urlaubsflair in den Alltag ein. Will man sich aber nicht selbst an den Herd oder den Grill stellen, gibt es in der So schmeckt Italien Nähe sicher ein gutes Restaurant oder Bistro, in dem man sich kulinarisch verLeckere Pastagerichte, leichte Antipas- wĂśhnen lassen kann. ti, fruchtiges OlivenĂśl und klassische Hier muss es nicht beim klassischen Wurstspezialitäten sind schnell und italienischen Salat oder Steak bleiben. einfach auf dem Tisch und schmecken Die lokalen Produkte, eingebaut in die Kreationen der Karlsruher Gastwirte, nach â&#x20AC;&#x17E;Bella Italiaâ&#x20AC;&#x153;. Echte italienische KĂźche muss nicht warten nur darauf entdeckt zu werden.

FOTO I BB

Region (djd/pt/bb). Italien gehĂśrt zu den beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen. Sonne, Strand und laue Sommernächte verfĂźhren zum sĂźĂ&#x;en Nichtstun. Hier wird das â&#x20AC;&#x17E;Dolce Vitaâ&#x20AC;&#x153; zelebriert. Mit typischer italienischer KĂźche kann man sich etwas Urlaubsflair in den Alltag holen.

te im Zoologischen Stadtgarten â&#x20AC;&#x201C; zum Beispiel dem Waldstaudengarten und dem WeiĂ&#x;em Garten â&#x20AC;&#x201C; gibt die Expertin Anregungen fĂźr eine optimale Pflanzen- Das dritte Konzert der Reihe â&#x20AC;&#x17E;Young Classic Nightsâ&#x20AC;&#x153; findet am 9. Juni in Karlsruhe statt. auswahl und fĂźr KombinationsmĂśglichkeiten der Stauden. Karlsruhe (bb). Wenn es um neue groĂ&#x;en Hollywood-Filmen begeis- Murza, Sprecherin vieler Arte- und SWRund innovative Musikprojekte fĂźr tert, sondern auch Kenner traditio- Produktionen. Die Sängerin und SchauPraxistipps Sinfonieorchester geht, hat das nell klassischer Werke. spielerin gibt neben ihrer SprechertätigYoung Classic Sound Orchestra unkeit auch Konzerte im Bereich Jazz, AuĂ&#x;erdem gibt es Praxistipps zum An- ter der Leitung von Lahnor Adjei die â&#x20AC;&#x17E;Young Classic Nightsâ&#x20AC;&#x153; Musical und Chanson. legen eines Staudengartens, etwa zu Nase vorn. Im Rahmen der Konzertreihe â&#x20AC;&#x17E;Young Bodenvorbereitung oder Pflege der Innerhalb weniger Jahre hat sich das Das dritte Konzert â&#x20AC;&#x17E;Pop meets Classicâ&#x20AC;&#x153; Classic Nightsâ&#x20AC;&#x153; präsentiert Dirigent Stauden. Fachfrau Senk beantwortet Orchester in Karlsruhe und der Re- der neuen Konzertreihe â&#x20AC;&#x17E;Young Classic Lahnor Adjei mit seinem Young Classic Fragen zu Problemen, die sich durch gion mit Musikevents etabliert, die Nightsâ&#x20AC;&#x153; findet am Sonntag, 9. Juni, 19 Sound Orchestra diesmal das CrossSchädlinge oder Krankheiten ergeben nicht nur Freunde populärer sinfoni- Uhr, im Konzerthaus Karlsruhe statt. over-Projekt â&#x20AC;&#x17E;Pop meets Classicâ&#x20AC;&#x153;. kĂśnnen. scher Musik aus Videospielen und Moderiert wird dieses Event von Sabine www.ticket.young-classic-nights.de.

                                                  

             

   

      

     

          

905700

      

20130526_BB-ETT_ 10


WAS BLEIBT IST DIE ERINNERUNG I 11

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I KW 21, 16. Jahrgang

I Richtig vererben und erben

FOTO I MATTONIMAGES

Vorsorge fĂźr den Erbfall

Um Unklarheiten und Streitigkeiten entgegen zuwirken ist das Verfassen eines Testaments sinnvoll Region (djd/pt). Das Thema Erbe ist sensibel. Viele Menschen scheuen es, sich damit zu befassen. Hat man den Entschluss dann getroffen, das Erbe zu regeln, muss man aufpassen, dass dies auch formal korrekt und juristisch einwandfrei geschieht. Dass Testamente im Erbfall beachtet werden, gewährleistet das Zentrale Testamentsregister. MÜglich ist auch die Aufbewahrung zu Hause oder bei einer vertrauten Person.

Man sollte aber sicherstellen, dass das Testament im Erbfall tatsächlich gefunden wird. Zur Erbschaft gehĂśrt das gesamte VermĂśgen, das zum Todeszeitpunkt beim Erblasser vorhanden ist. â&#x20AC;&#x17E;Damit ist allerdings nicht nur Geld gemeintâ&#x20AC;&#x153;, erläutert Arndt Kalkbrenner vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken: â&#x20AC;&#x17E;Auch sämtliche Gegenstände, GrundstĂźcke und daran bestehende Rechte, aber auch alle Verbindlichkeiten des Erblassers gehen bei

Eintreten des Erbfalls auf die Erben Ăźber.â&#x20AC;&#x153; Wer erbt, bestimmt zunächst einmal das Gesetz. Dabei spricht man von der gesetzlichen Erbfolge. Das Recht lässt aber auch eine individuelle Regelung der VermĂśgensnachfolge im Erbfall zu. Eine Nachlassgestaltung â&#x20AC;&#x17E;nach MaĂ&#x;â&#x20AC;&#x153; hat viele Vorteile: Durch sie kĂśnnen im Erbfall Auseinandersetzungen zwischen den Erben vermieden, die Versorgung bestimmter Personen â&#x20AC;&#x201C; wie etwa des Ehepart-

Haltgebende Symbole

FOTO I MATTON IMAGES 884790

905691

Zeichen. Weit verbreitet sind beispielsweise das Bildnis der betenden Hände, welche zum einen die Hoffnung auf den ErlÜs durch Gott, zum anderen Trost und Stärkung durch die Kommunikation zu Gott im Gebet zum Ausdruck bringen sollen. Ein eingravierter Engel wiederum gilt als von Gott gesandter Beschßtzer und Wächter ßber den Toten. Auch das Kreuz, welches das Chris-

Testamentformen Um eine von der gesetzlichen Erbfolge abweichende Verteilung des Nachlasses zu regeln, eignet sich in vielen Fällen die Regelung eines Testaments. Liegt diese aber nicht vor,

Durlach (bb). Der erste mittelalterliche Friedhof in Durlach lag wohl uneingefasst hinter der Stadtkirche am Marktplatz, wie man bei Grabungen 1991 auf dem Saumarkt feststellte. Zur Zeit der Residenzverlegung 1565 von Pforzheim nach Durlach durch den Markgrafen Karl II wurde der Gottesacker wohl aus hygienischen Grßnden vor die Tore der Stadt verlegt. Dieser Friedhof vor dem Basler Tor, der 1577 erstmals urkundlich erwähnt ist, wurde bis 1900 als Bestattungsanlage genutzt. Erst das Ansteigen der Durlacher BevÜlkerung Ende des 19. Jahrhun-

derts veranlasste Stadtbaumeister LÜffel zur Planung des jetzigen Durlacher Bergfriedhofes, der 1902 eingeweiht wurde. Heute bietet der Bergfriedhof Grabmalpatenschaften an, um alte, historisch wertvolle Grabmale und ihre Grabstätten erhalten zu kÜnnen. Sie kÜnnen von interessierten Bßrgern als persÜnliches Grab genutzt werden. Weitere Informationen gibt es im Info-Center am Hauptfriedhof unter der Telefonnummer 0721 782 09 33 sowie bei der Friedhofsverwaltung im Stadtamt Durlach unter der Rufnummer 0721 133 19 35.

Abschied nehmen Anzeige (bb). Irgendwann kommt der Tag, an dem man seinen tierischen Freund Ăźber die RegenbogenbrĂźcke gehen lassen muss. â&#x20AC;&#x17E;Es war mein bester Freund, ein richtiges Familienmitglied. Ich brachte es nicht Ăźbers Herz, ihn einfach beim Tierarzt zu lassen, von wo er zur TierkĂśrperverwertung gebracht wird und war deshalb froh, als ich bei Bekannten und beim Tierarzt von der MĂśglichkeit, einen Tierbestatter um Rat zu bitten, erfuhr.â&#x20AC;&#x153; Das berichten viele

Tierhalter Ăźber ihre GefĂźhle und Erlebnisse. Auf den Abschied vorbereitet sein heiĂ&#x;t, sich auch seiner Verantwortung gegenĂźber dem Tier bewusst zu sein. Tierbestatter helfen dabei mit einem umfangreichen Service. Der Tierhalter kann zum Beispiel zwischen Einzel- oder Sammeleinäscherung im nahegelegenen Tierkrematorium oder einer Erdbestattung wählen. Sie stehen auch fĂźr Fragen und Informationen zur VerfĂźgung.

â&#x20AC;&#x17E;Kurt Wesch Natursteineâ&#x20AC;&#x153;

Das Symbol des Christentums gilt als Hoffnungsträger fßr Hinterbliebene von Verstorbenen. Karlsruhe (les). Zum Gedenken an den Verstorbenen werden die meisten Grabstätten durch ein Grabmal geschmßckt. Um die ewige Beständigkeit eines solchen zu symbolisieren sind sie häufig aus Naturstein, wie Granit, Kalk oder Marmor gefertigt. Bei den abgebildeten Symbolen, durch welche Denkmäler geprägt werden, handelt es sich oftmals um christliche

ners â&#x20AC;&#x201C; sichergestellt oder auch Erbschaftssteuer eingespart werden. Es ist daher sinnvoll, sich mit den bestehenden MĂśglichkeiten, aber auch mit der gesetzlichen Erbfolge vertraut zu machen.

greift die gesetzliche Erbfolge â&#x20AC;&#x17E;erster Ordnungâ&#x20AC;&#x153; in Kraft, bei der die Hinterlassenschaft automatisch den AbkĂśmmlingen des Erblassers Ăźbertragen wird. Ein â&#x20AC;&#x17E;privates Testamentâ&#x20AC;&#x153; soll Unklarheiten und mĂśglichen Streit unter den Erbenden entgegen wirken. Damit dese Art von Testament wirksam ist, ist es notwendig, dass es von einem volljährigen Verfasser handschriftlich verfasst und mit Vor- und Zunamen, Ort und Datum versehen wird. FĂźr Lebenspartner und Ehegatten besteht auĂ&#x;erdem die MĂśglichkeit, ein â&#x20AC;&#x17E;gemeinschaftliches Testamentâ&#x20AC;&#x153;, zusammen mit einem Rechtsanwalt oder Notar anzufertigen. So sei es etwa unter Ehegatten und Lebenspartnern mĂśglich, sich gegenseitig als Erben einzusetzen. Ratsam ist es, von Zeit zu Zeit zu prĂźfen, ob die Testamentschrift noch den aktuellen Vorstellungen entspricht. Sollte der Verfasser Ă&#x201E;nderungen vornehmen wollen, sei es, um WidersprĂźche zu vermeiden, am sichersten, das alte Testament zu vernichten und ein Neues aufzusetzen. Eine andere Perspektive, die weitaus einzelfallbezogener formuliert werden kann, bietet der sogenannte Erbvertrag, der zwischen dem Erblasser und Erben abgeschlossen werden kann und vor einem Notar geschlossen werden muss. Da es sich bei diesem Abkommen um einen echten Vertrag handelt, kĂśnnen vom Erblasser alleine keine Ă&#x201E;nderungen vorgenommen werden.

FOTO I BB

Bestattungsvielfalt

tentum repräsentiert, ist ein oft zu sehendes Grabmalsymbol. Es soll den Verstorbenen von seinen Erbsßnden erlÜsen und dem Verstorbenen helfen, den Tod zu ßberwinden, sodass er ein ewiges Leben erlangt. In diesem Punkt gilt das Kreuz auch als Hoffnungsträger fßr Hinterbliebene, da sie sich auf den Gedanken des Weiterlebens ihres geliebten Verstorbenen stßtzen kÜnnen.

Anzeige (les). â&#x20AC;&#x17E;Kurt Wesch Natursteineâ&#x20AC;&#x153; fertigt und liefert nach den persĂśnlichen WĂźnschen seiner Kunden Skulpturen, Schrifttafeln, Grabumrandungen und stehende, sowie liegende Grabmäler aus Naturstein. Zu den täglichen Aufträgen der Bildhauer von â&#x20AC;&#x17E;Kurt Wesch Natursteineâ&#x20AC;&#x153; gehĂśrt die Fertigung und die Ausarbeitung neuer StĂźcke, die Restaurierung alter und das AusfĂźhren von Beschriftungen in verschiedenen Formen und Techniken. Um die individuellen Anlie-

gen seiner Kunden ausfĂźhren zu kĂśnnen, berät â&#x20AC;&#x17E;Kurt Wesch Natursteineâ&#x20AC;&#x153; im Vorfeld zuverlässig und kompetent. FĂźr die Ausarbeitung bezieht das Unternehmen Natursteine aus dem europäischen Raum, welche im Anschluss ausschlieĂ&#x;lich von den Steinmetzen selbst bearbeitet werden. Interessierte kĂśnnen sich fĂźr weitere Informationen telefonisch unter der Telefonnummer 0721 69 83 86 melden, oder die Homepage www. wesch-natursteine.de besuchen.

905642

*/5/086-A:F?AC9;A7A@1A@FA9F

(*A +& A #$%"!A +)A *( $*$â&#x20AC;&#x2122;&A !*.;: 52A<: 9;*-*1: @.8: 0.;: =19*8*0: $0./.*1%*;8.*%: "8$=*81)*1: %*.7:#$11:.00*8:!.*:=19:%8$=&-*1:+:@.8:9.1):6*8941/.&-:,>8:!.*: )$â&#x20AC;&#x2122;: 1).?.)=*//:=1):683,*99.31*//(:?*8;8$=*19?3//:=1):0*19&-/.&-7

*(+ (#$&! <)*$ (

Vollmacht erteilen

EEE<B=,D/=2450/3>B4/=<./

".8@3/9=8,0.<6A<7<#,3-2?5-2â&#x20AC;&#x2122;.?2)=8,0.<>;<7<:;6>6<%,8498?1. 905706

Region (djd/pt). Wenn jemand eines Tages wegen einer Krankheit nicht mehr geschäftsfähig ist, muss ein anderer Mensch die wichtigen Entscheidungen fällen. Dies sollte eine Person des Vertrauens sein; deshalb ist es notwendig, rechtzeitig die entsprechenden Vollmachten zu erteilen. Das gilt zum Beispiel fßr den Bereich der Finanzen, hier ist eine Bankvollmacht nßtzlich, damit bei Krankheit oder Tod weiter gehandelt werden kann. Die Banken halten entsprechende Vordrucke bereit. Auch eine Betreuungsverfßgung kann sinnvoll sein, bei der der Ver-

fasser festlegt, wer sein Betreuer werden soll, falls ein Gericht eine gesetzliche Betreuung anordnet. Die wichtigsten Dokumente fĂźr den Fall der Fälle dĂźrften aber die PatientenverfĂźgung und die Vorsorgevollmacht sein. Eine PatientenverfĂźgung ist zeitlich uneingeschränkt gĂźltig. â&#x20AC;&#x17E;Trotzdem empfiehlt es sich, alle paar Jahre oder bei schweren Veränderungen des Gesundheitszustands seine VerfĂźgung mit Datum und Unterschrift zu bekräftigen und eventuell zu ergänzen oder zu ändernâ&#x20AC;&#x153;, betont Rechtsanwalt Wolfgang Putz aus MĂźnchen.

Sie mĂśchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 780547

696675

20130526_BB-DUR_ 11


12 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I KW 21, 16. Jahrgang

Kostenloser Abholservice

FOTO I VANESSA RICHTER

Ausgefallene Mode in der Karlstraße

Anzeige (bb). In jedem Teppich sammeln sich im Laufe der Zeit neben Staub und Bakterien auch Milben, die mitunter allergische Reaktionen auslösen können. Hinzu kommen scharfkantige Teile, wie Sandkörner, die sich im unteren Teil des Teppichs ablagern und so neben dem Teppich selbst auch den Bodenbelag zerstören können. Empfehlenswert ist es deshalb, den Teppich regelmäßig von Experten waschen zu lassen. In der Teppichwäscherei Graf, die auf 50 Jahre Erfahrung verweisen kann und ausschließ-

KURZ & BÜNDIG

lich bestens geschultes Personal beschäftigt, werden die Bodenbeläge einer kraftvollen und schonenden Biowäsche unterzogen. Auf Wunsch werden die Teppiche im Umkreis von 100 Kilometern kostenlos abgeholt und nach der Wäsche auch wieder geliefert. Die Angebotspalette umfasst auch die fachgerechte Restaurierung und Reparatur von Teppichen. Weitere Informationen über Teppichwäsche und Reparatur Graf in Pfinztal-Berghausen, Karlsruher Straße 93, gibt es unter der Telefonnummer 0721 15 65 51 30.

Das „Chocolate Valley“

In angenehmer Atmosphäre beraten Christiane und Simone Jürgens ihre Kunden und geben ihnen stilsichere Tipps. Ihre Kunden schätzen an Inhaberin Christiane Jürgens neben dem ausgesuchten Angebot ihre einfühlsame Beratung und langjährige Fachkenntnis. „Ich habe Stammkunden, die seit 1986 zu mir kommen“, sagt Christiane Jürgens. Ihre herzliche Art, mit der viele Kunden bereits zu Freunden wurden, überzeugt. Zusammen mit ihrer Tochter Simone berät sie ihre

Kundinnen in einer angenehmen Atmosphäre. Beide legen großen Wert auf kompetente, freundliche und ehrliche Beratung. Von einem Besuch bei Jürgens Exklusivmoden profitieren alle Damen, die das Besondere für Business, Freizeit oder einen bestimmten Anlass suchen und sich dazu auch typgerechte und stilsichere Tipps wünschen.

FOTO I BB

Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden Anzeige (bb). Peter Munsonius von der Forschungsgruppe Dr. Feil hält am Freitag, 7. Juni, um 19 Uhr im Gemeindezentrum Herz-Jesu in Ettlingen einen Vortrag zum Thema „Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden“. Schmerzen in den Fingern und in den Kniegelenken gestalten alltägliche Dinge zu einer ständigen Herausforderung. Der Grund dafür ist häufig ein Abbau des Gelenkknorpels mit einer daraus entstehenden Gelenkentzündung. In seinem Vortrag gibt Munsonius Anleitungen, wie

man Arthrose vorbeugen und Schmerzen lindern kann. Der Heilpraktiker ist im Team der Forschungsgruppe Dr. Feil, welcher es ein Anliegen ist, dass Menschen eine hohe Lebensqualität bei guter Gesundheit erlangen. Karten gibt es an der Abendkasse für 7 Euro. Boulevard Baden verlost 3 x 2 Karten für den Vortrag. Wer gewinnen möchte, schickt einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Arthrose“ bis zum 30. Mai an verlosung@boulevard-baden.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Den Vorruhestand im Blick oder künftig sogar schon mit 60 Jahren oder noch früher in den Ruhestand gehen will, muss die Zeit bis zum Regelrenteneintritt – also dem 65. Lebensjahr oder später – finanziell gut überbrücken. Dabei müssen verschiedene Aspekte beachtet werden, unter denen der Renteneintritt überhaupt vor dem eigentlichen Rentenalter möglich ist. Außerdem sollte man gut ausrechnen, ob man angesichts der monatlich berechneten Abschläge noch mit seinen Kosten gut über die Runden kommt. Da das Altersteil-

Anzeige (bb). Hinter der edlen, braunen Holztür von „La Casetta del Caffé“ in der Bahnhofstraße 5 in Weingarten geht es um gute Schokolade. Das kleine Caffé-, und Schokoladengeschäft im Herzen von Weingarten ist eine Pilgerstätte für Chocoholics und Cafféliebhaber aus Nah und Fern. Wegen der Spitzencaffés ist „La Casetta del Caffé“ ausgezeichnet von der SCAE – der internationalen Caffé-Spezialitätenvereinigung – und von den Feinschmeckern als „eine der schönsten Chocolaterien Deutschlands“ betitelt worden.

Die beiden Inhaber Patrick Linke und Felix Weise setzen auf Qualität und damit Trends in Deutschland. Jetzt mit neuartigen Florentinern. Leckere, saftige Mandelberge, die geschmacklich der absolute Gipfel des Genusses sind. Sie stammen aus einer kleinen deutschen Manufaktur und sind nach nur drei Wochen nicht mehr aus dem Sortiment weg zu denken. „La Casetta del Caffé“ in Weingarten ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet, im Internet unter www.kaffee-schokolade.de sogar 24 Stunden.

Den richtigen Beruf finden zeitgesetz abgeschafft wurde, sollte man sich mit den verschiedenen Systemen und Möglichkeiten auseinandersetzen, wenn man vor dem Erreichen des regulären Renteneintrittsalters in Vorruhestand gehen will. Eine Option ist beispielsweise das Zeitwertkonto. Dabei handelt es sich um ein Arbeitszeitkonto, in das der Mitarbeiter Arbeitsentgelt einbringen kann, um damit eine bezahlte Freistellung von der Arbeit finanziell abzufedern oder vorzeitig in den Ruhestand wechseln zu können.

Region (djd). Etwa 25 Prozent der Studenten und gut 20 Prozent der Auszubildenden brechen in Deutschland ihre Ausbildung ab. Die Zahl derjenigen, die dann später bei der Berufswahl eine „falsche“ Entscheidung treffen, scheint sogar noch deutlich höher zu liegen obwohl im Bewerbungsgespräch die Eignungsdiagnostik nur rund zehn Minuten in Anspruch nimmt. „Der Test ersetzt dabei keinesfalls das klassische Bewerbungsgespräch, sondern es werden ergänzend Stärken und Verhal-

tensweisen des Bewerbers in Bezug auf die Arbeitswelt ermittelt“, sagt Daniela Gerlach, Personalentwicklerin beim Personaldienstleister Piening Personal. Ziel ist es, aus Sicht des Unternehmens den passenden Bewerber für das jeweilige Stellenprofil zu finden oder das passende, den Fähigkeiten und Interessen des Bewerbers entsprechende Stellenangebot. Die Unternehmen achten vermehrt auch auf Intelligenz, Selbstständigkeit, Risikobereitschaft oder Kontaktfreudigkeit.

NETTO FÜHRT BUNDESWEIT MOBILE-PAYMENT EIN Netto Marken-Discount hat seine App um einen weiteren innovativen Kundenvorteil erweitert: Bezahlen per Smartphone. Seit Mitte Mai können Smartphone-Besitzer das neue Serviceangebot in den bundesweit über 4 000 Filialen des Lebensmittel-Discounters nutzen. Das Unternehmen bietet als erster Einzelhändler in Europa eine flächendeckende mobile Bezahlalternative. Das Bezahlen mit der NettoApp ist praktisch und schnell umsetzbar: Nach der einmaligen Registrierung für das Mobile-Payment in der NettoApp kann der Kunde per Smartphone an der Kasse bezahlen. Hierbei wird der Einkaufsbetrag durch das sichere Online-Lastschriftverfahren direkt von dem bei der Registrierung verifizierten Konto des Kunden abgebucht. In der App verfügbare Coupons werden automatisch im selben Schritt eingelöst. Mit Mobile-Payment wird den Kunden ein innovativer, mobiler Service geboten und damit moderne Verbraucherwünsche erfüllt. „Mit unseren mobilen Serviceangeboten nehmen wir in der Branche eine Vorreiterrolle ein“, so Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount. Mit der NettoApp bietet der Lebensmittel-Discounter seinen Kunden bereits seit Juli 2010 die Möglichkeit, komplette Einkaufslisten für den nächsten Einkauf in ihrer Netto-Filiale, am Computer oder direkt auf dem Smartphone zu erstellen und zu bearbeiten.

Erfolgreich neu eröffnet

FOTO I BB

Region (djd/pt). Seit dem vergangenen Jahr wird das Renteneintrittsalter in Deutschland schrittweise angehoben. Für diejenigen, die 1964 oder später geboren sind, bedeutet das: Arbeiten bis zum 67. Lebensjahr. Für neun von zehn Arbeitnehmern ist dies allerdings fast schon eine Horrorvorstellung. Das ergab eine Umfrage des Karriereportals monster.de. Demnach würden 89 Prozent gerne in Rente gehen, bevor sie 67 sind - im Gegensatz dazu planen lediglich zwei Prozent, sogar länger als bis 67 arbeiten zu wollen. Wer derzeit

FOTO I BB

Anzeige (bb). Wer auf der Suche nach ausgefallener Mode für die sportlich-elegante Frau ist, der ist bei Jürgens Exklusivmoden in der Karlstraße 35 genau richtig. Mit Lables wie MarcCain, AirField, Heymann, Le Tricot Perugia, Bogner und Aldo Martins finden Frauen hier das passende Outfit für jeden Anlass. Taschen und Gürtel ergänzen die modischen Kreationen.

TAG DES AUFRUNDENS Netto Marken-Discount feiert gemeinsam mit „Deutschland rundet auf“ den „Tag des Aufrundens“: Am internationalen Kindertag, 1. Juni, tauschen die Kassierer für eine knappe Stunde ihren Platz mit Prominenten. Andrea Sawatzki, Eckart von Hirschhausen, Mariella Ahrens, Ranga Yogeshwar, Ruth Moschner und viele weitere bekannte Persönlichkeiten unterstützen die deutschlandweite Aktion von „Deutschland rundet auf“ und kassieren bei den verschiedenen Handelspartnern der Spendenorganisation für einen guten Zweck. In ausgewählten Filialen von Netto Marken-Discount unterstützen neben Sandra Maischberger die Moderatoren Vera Int-Veen und Cherno Jobatey sowie Starkoch Christian Henze den „Tag des Aufrundens“. Ziel an diesem Tag ist es, dass jeder Kunde an der Prominenten-Kasse mit den Worten „Aufrunden bitte!“ den Einkaufsbetrag auf den nächst höheren 10-Cent-Betrag erhöht, um gemeinsam einen Aufrundungsrekord zu erreichen. „Gesellschaftliche Verantwortung gehört für uns zur gelebten Unternehmenskultur. Gemeinsam mit unseren wöchentlich über 19 Millionen Kunden fördern wir seit 2012 mit jedem gespendeten Cent Projekte für sozial benachteiligte Kinder in Deutschland, so auch am „Tag des Aufrundens“, so Christina Stylianou, Leiterin der Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount. Seit über einem Jahr können Kunden von Netto Marken-Discount in den bundesweit über 4 100 Filialen auf eigenen Wunsch bei jedem Einkauf mit wenigen Cents geprüfte gemeinnützige Projekte in Deutschland fördern. Die Spenden gehen zu 100 Prozent an sorgfältig ausgewählte und unabhängig qualitätsgeprüfte Projekte, so Netto. Alle geförderten Spendenprojekte geben sozial benachteiligten Kindern in Deutschland die Chance auf eine bessere Zukunft, beispielsweise durch frühkindliche Bildung, Gewaltprävention oder Elternbildung. Durch die bislang gespendeten Cents konnte bereits 15 000 sozial benachteiligten Kindern in Deutschland geholfen werden. „Zusammen können wir noch viel mehr bewirken. Wenn alle tagtäglich aufrunden, wird Kinderarmut in Deutschland Geschichte”, so „Deutschland rundet auf“-Gründer Christian Vater zu seiner Vision. Weitere Informationen unter www.deutschland-rundet-auf.de oder unter der Rubrik Verantwortung auf www.netto-online.de.

"G@ .NW@V -V@WW@ %J9& GW\ >@V 3@VI6D >@V J_I\GJ@>G6I@K ’KCMVJ6\GMKWF _K> 1K\@VE6I\_KDWJ6VH@ M_I@a6V> 6>@K= W@G\ OLLA= JG\ /G\d GK )6VIWV_E@S #VD7Kd\ b@V>@K >6W \7DIG;E@ ,KIGK@F„KD@9M\ _K> >G@ WMKK\6DW @VW;E@GK@K>@ 4M;E@Kd@G\_KD >_V;E b@G\@V@ I@W@VK6E@ 3@VI6DW\G\@IS /@\d@K /G@ JG\ _KW >@K 9@DMKK@K@K 4@D CMV\< *G\6V9@G\@V WGK> _KW@V /PV6;EVMEV= _KW@V@ D_\@ 3@V9GK>_KD d_ _KW@V@J bG;E\GDW\@K %_\= _KW@V@K )_K>@KS 5_V #Vb@G\@V_KD _KW@V@W 3@VH6_CWF _K> @V6\_KDW\@6JW W_;E@K bGV >@WE6I9 69 WMCMV\ M>@V WP7\@V @GK@Z@GK@K

!(&-$%(2$6(24-/ 07*(/&-(/361 )82 #2-/6, 7/& "/.-/(,!(&-(/ -/ $2.327+( ’EV „_CD69@KD@9G@\ _JC6WW\ CMID@K>@ 07\GDH@G\@K< : @\V@__KD _K> „_W96_ @GK@W 9@W\@E@K>@K )_K>@KW\6JJWS : @V6\_KD >@V )_K>@K GK >@K /P6V\@K -VGK\ _K> ,KIGK@X WMII\@K /G@ 9GWI6KD K_V GK @GK@V >@V D@K6KK\@K /P6V\@K M>@V @GK@V D6Kd 6K>@F V@K -VM>_H\IGKG@ D@6V9@G\@\ E69@K= HNKK@K /G@ WG;E@V W@GK= >6WW /G@ WG;E 9@G _KW >6W KM;E KG;E\ aMVE6K>@K@ 4GWW@K 6K@GDK@K b@V>@KS 4GV @Vb6V\@K< : @GK@ 69D@W;EIMWW@K@ H6_CJ7KKGW;E@ M>@V a@Vb6K>\@ „_W9GI>_KDX @V_CW@VC6EV_KD= 9@aMVd_D\ GJ 3@VH6_C= b7V@ b‘KF W;E@KWb@V\= GW\ 69@V H@GK@ @>GKD_KDS : >6W ’K\@V@WW@ 6J „V9@G\@K JG\ JM>@VK@V 0@;EKGH Q#"3RX 9WPbS >@J G-6> 6IW @GK@J >@V ’KW\V_J@K\@ _KW@V@V )_K>@K9@V6\_KDS : >G@ @V@G\W;E6C\ GJJ@V K@_ d_ I@VK@K _K> KG;E\ W\@E@K d_ 9I@G9@KS : >@K 4GII@K WG;E GK >6W 3@VH6_CW\@6J @GKd_9VGKD@KX bGV I@9@K >G@ 0@6J6V9@G\ _K> W_;E@K H@GK@ T#GKd@IH7JPC@VUS : @GK CV@_K>IG;E@W „_C\V@\@K aMV ,V\ WMbG@ 6J 0@I@CMKS : >6WW _KW@V@ )_K>@K D@K6_WM C‘V /G@ GJ *G\\@IP_KH\ W\@E@K= bG@ bGV >G@W I@9@KS : @GK@ D‘I\GD@ $6EV@VI6_9KGW WMbG@ @GK @GD@K@W $6EVd@_DS 4GV 9G@\@K ’EK@K< : @GK@ $@W\6KW\@II_KD= d_K7;EW\ 9@CVGW\@\ 6_C @GK (6EV= @GK@ 29@VK6EJ@ GK @GK _K9@CVGW\@\@W @W;E7C\GD_KDWa@VE7I\KGW WMII\@ aMK ’EK@K 6KD@W\V@9\ b@V>@KS : $Gc_J _K> -VMaGWGMKX $@W\D@E6I\ b7EV@K> >@V #GK6V9@G\_KD= >6JG\ /G@ WG;E GK ._E@ 6_C ’EV@ K@_@ „_CD69@ aMV9@V@G\@K HNKK@KS : @GK@K JM>@VK@K „V9@G\WPI6\d= D_\ @VV@G;E96V GK d@K\V6I@V /\6>\I6D@S : @GK 0@6J= >6W >G@W@K +6J@K 6_;E a@V>G@K\ _K> ’EK@K d_V /@G\@ W\@E\S 4@KK /G@ @GK@ „_CD69@ W_;E@K= KG;E\ K_V @GK@K T(M9U= >6KK CV@_@K bGV _KW 6_C @GK@ @VW\@ )MK\6H\6_CK6EJ@ P@V #F*6GI 6K !MVK@IGWF.GH 4M\H@= ;VbM\H@8VM@W@VFPV@WW@S>@ M>@V P@V 0@I@CMK= eY^OZ L] ]A e^ B O]S +_\d@K /G@ ’EV@ !E6K;@ _K> I@VK@K /G@ _KW _K> ’EV@ H‘KC\GD@K )MII@D@K H@KK@KS

4GV J6;E@K >G@ *@>G@K >@V 5_H_KC\ _K> D@W\6I\@K >G@ 5_H_KC\ >@V *@>G@KS 899844

Meister-BAföG

Anzeige (bb). Das Culinarium Ett- frische regional-französische Köstoder Steuerfachwirtin werden lingen ist wieder eröffnet worden, lichkeiten, abends und samstagmitwill, kann von diesen Maßnah- unter neuer Leitung von Jacques tags ein Drei-Gang-Menü ab 19 men profitieren. Meyer, gebürtigem Elsässer, mit Euro. Möchte man diese Angebote Die Förderung besteht aus ei- dem Titel Maître Restaurateur – ein zu Hause oder in der Firma genienem einkommensunabhängi- Garant für Qualität. Unter dem Na- ßen, so steht ein Partyservice für bis gen Zuschuss zu den Fortbil- men Jacques Meyer‘s Culinarium in zu 50 Personen zur Verfügung. dungskosten in Höhe von 30,5 der Steigenhohlstrasse 1 erfährt das Sonntags von 8.30 bis 10.30 Uhr Prozent. Der Rest der Kursge- renovierte Restaurant seit der Neu- werden französische Croissants, bühr wird über ein KfW-Darle- eröffnung Anfang April regen Zu- Brioches, Pains au Chocolat und hen finanziert. Wer am Ende spruch. Neu ist der Dreiklang aus Baguettes verkauft, ab 11 Uhr gibt die Prüfung besteht, dem wer- Bistro-Café-Restaurant, Feinkost es ein Brunch-Buffet für 25 Euro Das gilt nicht zuletzt für Frau- den 25 Prozent des Restdarle- und Tischkultur und das um Raffi- pro Person. Ein Mehr an mediteren, die in der Buchhaltung oder hens erlassen. Eine besonders nessen aus der französischen Kü- ranen Angeboten und französiim Steuer- und Rechnungswe- hohe Unterstützung erhalten che erweiterte Angebot. Im stilvol- scher Lebensart gibt es unter www. sen tätig waren und nach der Teilnehmer mit Kindern. len Ambiente serviert man mittags culinarium-ettlingen.com oder per Elternzeit zurück in den Beruf einen traditionellen Mittagstisch, Telefon 07243 76 64 86. Regionale Förderungen wollen. Eine entsprechende Weiterbildung muss aber nicht nur mit den familiären Ver- Aber nicht nur das Bundesmipflichtungen in Einklang ge- nisterium oder die Bundesbracht werden, sondern auch agentur für Arbeit fördern finanzierbar sein. Der Staat un- Fortbildungswillige, auch die terstützt Bürger, die sich fortbil- Bundesländer sind auf regioden wollen, zum Beispiel mit naler Ebene aktiv. Mit dem der Bildungsprämie und dem Bildungsscheck in NordrheinBildungssparen. Westfalen oder mit dem Programm „IWiN – Individuelle 899339 „Meister-BAföG“ Weiterbildung in Niedersachsen“ unterstützt beispielsweise Aufstieg durch Bildung – unter das Bundesland im Nordwesdiesem Motto fördert das Bun- ten Deutschlands Beschäftigte Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? desministerium für Bildung in kleinen und mittleren UnKlicken Sie auf unsere Webcams unter: und Forschung die berufliche ternehmen. Hierzu werden http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS Fortbildung vor allem durch Zuschüsse aus Mitteln des Eudas „Meister-BAföG“. Wer Bi- ropäischen Sozialfonds und lanzbuchhalterin, Controllerin des Landes gezahlt. Region (djd/pt). Die Arbeitswelt und damit auch die Anforderungen an die Beschäftigten und Unternehmen verändern sich rasant. Vielfach kann man nur mit beruflicher Weiterbildung seine Qualifikation und damit die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhalten und ausbauen.

20130526_BB-ETT_ 12


KLEINANZEIGEN I 13

BOULEVARD BADEN I KW 21, 16. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

ANKAUF

VERKAUF

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

HAUSHALT/MÖBEL

WOHNMOBILE/-WAGEN Grundreinigung und Entrümpelungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304 845750

STELLENMARKT

IMMOBILIEN-VERKAUF

STELLENANGEBOTE

GEWERBLICHE OBJEKTE

Günther Dürr GmbH Tel. 0721/9640713 www.duerr-ka.de 903878

819195

BAU/HANDWERK

Schreiner hilft bei der Montage von Büro, Küche, Türen, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018 540010

Ausführungen von Balkon u. Terrassensanierungen. Fliesen u. Plattenarbeiten, Schimmelbeseitigung, Maler Arbeiten aller Art, Baureparaturen. Tel. 0721/468015 oder Tel. 0157/87429033 903215

BAUWERKSERHALTUNG

ab 13 J., Fernsehzeitungen etc. für Mi./Fr., verschiedene Bezirke in: Albsiedlung, Oststadt, Südstadt, Mühburg und Söllingen. Zeitschriftenvertrieb: Fa. Bürgel, T. 0721/578311, www.zusteller-online.de

in Gaggenau von Privat günstig zu verkaufen: Laden, vermietet, 138 qm, gute Kapitalanlage! Tel. 0160/8410608 889237

MIETGESUCHE

QS-Handbuch seit 1994 Tel. 07244/70360, Fax 703618

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776.

899368

384666

VERKAUF HONDA

898652

Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de 850546

ANKAUF

’)40@)7EG0880? $G?@ 3H? #5? 8E4<8.,

>>>6$)/+1*+&48;&2;6*+

)??0:- %H:K0:- !<9*6 )?@- G=I=9,

>>>6 *+23+;&220"&4*+26*+ 0@G+50 *6EE0 69 (<?)G@ ):908.0:2

%+2+,54 ? 9< .<0-- 99 *+23+;&220$+7=1)+ !3(" ’ 56 #! "0J0?*0?6:4 F; * > ABF1A &506:@E0EE0:

PKW, LKW BUSSE, TRAKTOREN, WOHNMOBILE, STAPLER, auch mit Motor- und Unfallschaden. Zustand egal! Zahle gut u. Bar, auch am Sonntag. Anruf lohnt sich! T. 07233/942748; Mobil: T. 0170/5285292 (Gewerblich) 847852

849680

Zahle 50.- bis 150.- !!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 841509

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640

Ohne Dreck wird Ihre Wanne wieder glatt & glänzend. Emaille- & Acrylreparaturen. Tel. 0721/955190-14, www.badtechnik-Karlsruhe.de 878332

BEKANNTSCHAFTEN

887814

Gold - Schmuck, Zahngold, Münzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi Dörr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404 529120

vor 1985 zum Herrichten! Tel. 0178/6874104

827819

905764

Finden Sie die Liebe fürs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

Urlauber, Geschäftsreisende etc. von Anbieter gesucht. Tel. 0391/55721-400

Tel. 0721/854287 od. 0170/2451908 kirch-entruempelungen@web.de Angebot und Beratung kostenlos 877903

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971 840664

904016 821748

Entrümpelungen aller Art, von klein bis extrem, verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012 www.rohrer-aufloesungen.de 881019

Zuverlässig- schnell- günstig! Auch Garagendächer u. Dachfenster, T. 0175/2408914

827331

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635

kompetent, hilft schnell rund um PC + Telefon. Senioren + Familienfreundlicher Service! Tel. 0721/97690952, E-Mail: hilfe@pcservice-ka.de 900753

829241

DIE LESER ZUM SCHNATTERN. GERHARD UHLENBRUCK

KONTAKTE

PC infiziert? Kein Spaß mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe für Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? Prüfung ab € 20.-, Installation ab € 35.-, Seriös, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

finden Sie unter: www.Dating123.de 861354

905940

691117

Stühle, Glasscheiben, Treppen u. mehr! Tel. 0176/20840677

ZEITUNGSENTEN BRINGEN

708071

881464

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. Außenbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0152/34182445

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

SONSTIGES

EDV/INTERNET

Tel. 0176/51517391

905646

845904

FREIZEIT/SPORT/HOBBY

886642

Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415

Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697

905645

752524

740034

862342

SAMMLERBÖRSE

812759

MOTORRÄDER/MOPEDS

842597

VERMIETUNG

875373

Entrümpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983

Maler-, Gipser- und Bodenlegerarbeiten, Balkonsanierung und Mauerwerk-Trockenlegung. Zu günstigen Festpreisen, Tel. 0721/20496035 od. Tel. 0178/1887574 869530

859233

Bücher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745

905813

STELLENGESUCHE

die geheimsten Wünsche erfüllt. HHB u. WE. Tel. 0160/95664621 903068

904341

Arbeit: Tel. 0160/5461799 Teilzeit bevorzugt. 884103

847248

Maurer-, Beton-, Estrich-, Gerüstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren möglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128 832925

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

UNTERRICHT in Mathe, Tel. 0176/51264478 853900

799665

{ Jkdhm‘mydhfdm‘mm‘gld /7//8227/1/ jnrsdmeqdhd Qtemtlldq ncdqodqD,L‘hk9jkdhm‘mydhfdm ? -cd

892877

877068

832896

798171

905788

20130526_BB-ETT_ 13


901338

20130526_BB-ETT_ 14

Boulevard Baden, Ausgabe Durlach, KW 21/2013  

Boulevard Baden, Ausgabe Durlach, KW 21/2013