Issuu on Google+

846005

846034

Ihre Wochenzeitung fĂźr die Hardt I 22.813 Exemplare I www.boulevard-baden.de

Nr. 26, 14. Jahrgang

SPĂ–CK OHNE ARZT? I SEITE 5

Baustellensommer: Durlacher Allee und Ettlinger StraĂ&#x;e sind besonders betroffen, Bahnen werden zwei Monate umgeleitet.

 Das KSC-Team nimmt Formen an  Interview mit dem Trainer der Tennisdamen des TC Rßppurr  BB im Gespräch mit BG-Coach Tino Stumpf  Spielplan zur Frauen-WM

Die Uhr tickt. Wenn sich an der aktuellen Sachlage nichts ändert, schlieĂ&#x;t am 30. Juni die Gemeinschaftspraxis am Schillerplatz.

Âť www.boulevard-baden.de

FOTO I PASCAL SCHĂœTT

SPORT I SEITE 13/14

FOTO I NIKOLAJ

AKTUELL I SEITE 2

Âť AusfĂźhrliche Lokalberichterstattung finden Sie unter www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

Âť www.boulevard-baden.de

BOULEVARD BADEN VIDEO

FuĂ&#x;ball-WM und keinen interessiert‘s? als entschiedener Fan des FrauenfuĂ&#x;balls. Dennoch, von der Strahlkraft des MännerfuĂ&#x;balls ist das „Rasenhalma fĂźr FuĂ&#x;kranke“, wie es ein Boulevard-Baden-Leser neulich im Chat bezeichnete, noch weit entfernt. Daran wird wahrscheinlich auch die groĂ&#x;e Medienpräsenz – ARD und ZDF Ăźbertragen alle WM-Spiele live – nichts ändern. Im Gegensatz zur Männer-WM wird kaum jemand seinen Tagesablauf am Spielplan orientieren. NatĂźrlich freut sich ganz Deutschland, wenn das Team von Sylvia Neid den WM-Titel erfolgreich verteidigt, doch ob es solche JubeMänner schon Wochen vor An- te die FuĂ&#x;ball-Weltmeisterschaft das Ansehen des FrauenfuĂ&#x;balls lorgien wie bei den vorangegangepfiff bunte Fähnchen StraĂ&#x;en beginnt. Die der Frauen. Und getan. Sogar der DFB, der in den nen Männer-Turnieren geben und Autos und machten Gast- gerade da scheint das Problem zu 1970er Jahren den FrauenfuĂ&#x;ball wird, darf angezweifelt werden. strikt abgelehnt hatte, identifiziert Und falls die DFB-FuĂ&#x;ballerinnen stätten allerorten Werbung fĂźr liegen. die Live-Ăœbertragungen der Zwar haben die deutschen FuĂ&#x;- sich inzwischen mit Birgit Prinz doch schon vorzeitig ausscheiden, Spiele, lässt das Karlsruher Stra- ballerinnen mit ihren Erfolgen in und Co. DFB-Präsident Theo regt sich niemand auf. Ă&#x;enbild nicht erahnen, dass heu- den vergangenen Jahren viel fĂźr Zwanziger outete sich jĂźngst gar Meinungen zur WM auf Seite 2 FOTO I MON

Region (mm). Sommer 2011. FuĂ&#x;ball-Weltmeisterschaft in Deutschland. Sommermärchen. Ganz Deutschland ist im FuĂ&#x;ballfieber. Ganz Deutschland? Mitnichten! Zierten vor fĂźnf Jahren bei der FuĂ&#x;ball-WM der

FOTO I MATTON IMAGES

Sonntag, 26. Juni 2011

Ausschnitte aus dem Abifilm des Helmholtz-Gymnasiums – weitere Filme gibt es online. VIDEOS ansehen unter www.boulevard-baden.de

Leserbriefe zur Sauberkeit Karlsruhe (mia). Zu unserem Titel „Sind wir alle Schweine“ in der vergangenen Ausgabe von Boulevard Baden erhielten wir zahlreiche Leserzuschriften und Bilder. Das Thema Sauberkeit, fehlende oder Ăźbervolle MĂźlleimer oder mangelnder Anstand bei den MitbĂźrgern, die ihre Abfälle einfach irgendwo entsorgen, scheint vielen ein Dorn im Auge zu sein. Die Leserbriefe haben wir verĂśffentlicht und Sie kĂśnnen diese im Internet auf www.boulevard-baden.de nachlesen und mitdiskutieren. Âť www.boulevard-baden.de

725782

!+3 #’* 97/ %’37).,&+’0 3)1.*( !-8 (-0(4 "/5%,:.:0+ -0 #1..;(-8 29* !10$8(3 ;:/6;:4

#/"B:=)3)2)1=96401)9;04

4+6@)9%4:=%2=?4- %3 !0==A6&.( >58 ?40 >C77 ?3 7,’CC $.9*

846483

"’696 7/46’,*’0 97 ’,0’/ ’37) /,6 $7-70)642’342’-6,8’(

T§'x b§|x£'t¥x

mXageh‘ Y‰e gXcc\V[^hafg

â&#x20AC;&#x2122;29 ?):+0-5 =5, 9-:<)=92-9-5 09- ?-9<>633-5 $92-5<<-772+042< %69/.)3< =5, !647-<-5@8

!&//*$)6#1$)& "+1 .33&-5.01.0(&â&#x20AC;&#x2122; -<@< 2:< ,2- *-:<- (-2< :2+0 /-1 /-5 #6<<-5 25 09-5 ?-9<>633-5 &-772+0-5 @= ?-09-58 "2-*-9 >69:69/32+0 ?):+0-5 )3: <-=-9 @= 9-:<)=92-9-58 /0&$)&- *& ,*3 4-1â&#x20AC;&#x2122;

$&*")&*$â&#x20AC;&#x2122;&%")# +&!(!"

$&*")&*$â&#x20AC;&#x2122;&%")# +&!(!"

845932

&â&#x20AC;&#x2122;".)$+/#)-*.( !*â&#x20AC;&#x2122;+*.%#

! 46+F80?H,8C>F7 %,;;,648?C>&1, /) = @A:-. "&>6?>F2, 0)1 :0â&#x20AC;&#x2122; 0/(.â&#x20AC;&#x2122;:0+& >&F #F77&* $,6< I@E: :A:D..3:I G,4C,>(46+F8035&>6?>F2,â&#x20AC;&#x2122;48C,>8&C498&6,>3(F8+<+,

fâ &#x201E;ÂŁwx§x§~tâ&#x20AC;&#x153;y {â &#x201E;v{â&#x20AC;šx§'|zx§ b§|xÂŁ''xÂĽÂĽ|v{x !?7 1C<73EM7C7C 01J7C KM1BB7C 1OK 57B 7KM1C5 7?C7K O:@2O:7JK 57J 01J7C 57J %CKEAQ7CS 57J -/+&, %B> OC5 "RGEJM -PJ@7J &$ ,3 &(0 40$+)5+04.* &(1 !/.&(06(0-"4)1 #("4)30"*3%

T§'x b§|xÂŁ'tÂĄx Z¢u[ĂŻ mxÂŁ'§â&#x20AC;&#x153;¢ yø§ gxÂĽÂĽ|v{~â&#x20AC;&#x153;£¤' *J?CMSKMJH ; I &1JAKJO=7 <7<7CP37J 1AM7B #%! " $732O57 -7A 3-2+ / .+ â&#x20AC;&#x2122;) -*1 , -7A 3-2+ / 1( 2) 3()::COC<KS7?M7C4 â&#x20AC;&#x2122;E 9 #+ D 9 F8 .=J I ,1 D 9FN .=J

846028

*5(31%/ 31*+*;#!;& /7%/D*;>1-* " <97;>31%/* 012*< C75

!# 8:,66â&#x20AC;&#x2122;0 *>>315-*; <>;!.* ,? $ 2!;3<;A/* /*;;*5!3#*; <>;!.* @ $ D!3(#;755 <%/5*1(*4B/3*; <>;: @? $ 2!0D!3(<>

*>>315-*; <>;!.* ,? $ 2!;3<;A/* /*;;*5!3#*; <>;!.* @ $ D!3(#;755 <%/5*1(*4B/3*; <>;: @? $ 2!0D!3(<>

DDD:#12*3!-*;:(*

DDD:#12*3!-*;:(*

844647


2 I AKTUELL

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

I Entspannung ist ab September in Sicht, doch nicht von langer Dauer

Karlsruhe. Um Karlsruhes Baustellen und die Folgen für den Einzelhandel ging es auf Einladung von Bürgermeister Michael Obert in dieser Woche im Rathaus. Dabei stellte Gerhard Schönbeck als Vertreter des Tiefbauamtes (TBA) aktuelle und bald beginnende Maßnahmen vor und erläuterte die Baustellenplanung der Stadt. Größere Projekte werden ab Juli in der Durlacher Allee und der Ettlinger Straße umgesetzt.

Insbesondere in der Durlacher Allee kommt es zwischen dem 11. Juli und 12. September zu größeren Behinderungen. Dort wird sowohl der Stadtbahn- als auch der Straßenverkehr aufgrund von Bauarbeiten am Gottesauer Platz umgeleitet. Auch in der Ettlinger Straße, auf dem Adenauer Ring und der L605 sind Bauarbeiten geplant. Zudem müssen noch in diesem Jahr die Haltestellen Kolpingplatz und Mathystraße verlängert werden. „Uns wird oft vorgeworfen, wir würden einfach drauf los bauen. Das ist aber nicht der Fall“, so

FOTO I MARCEL.HUBER

I Von Pascal Schütt

Ab Mitte Juli werden fünf Linien des Karlsruher Stadtbahnnetzes für zwei Monate über die Tulla- und die Haid-und-Neu-Straße umgeleitet. Die Linie 2 entfällt zwischen Wolfartsweier und Hauptbahnhof ganz. Schönbeck. Einerseits würden allein 2011 rund 380 Baustellen über eine Baustellen- und Ereignismanagement-Software verwal-

tet, durch die alle beteiligten Stel- welche Strecken verkehrsrelevant len an das TBA angeschlossen seien und was nacheinander geseien. Zudem werde seit diesem tan werden müsse. Daher sei das Jahr in drei Schritten überlegt, Baustellenmanagement eng ver-

zahnt und gut abgestimmt, manches lasse sich schlicht nicht vermeiden. Verständnis äußerte Bürgermeister Obert für die Lage der Einzelhändler, die die Situation einhellig als „sehr ernst“ beurteilten. „Es gibt im Handel Grenzen, wenn die Umsatzrückgänge nicht durch Einsparungen aufgefangen werden können“, hieß es. Doch es gab nicht nur Kritik sondern auch konstruktive Vorschläge aus den Reihen der Einzelhändler. So halten es einige für hilfreich, die Erbprinzenstraße auch vom Rondellplatz aus für den Verkehr freizugeben, um die Situation durch die gesperrte Karl-Friedrich-Straße zu entspannen. Auch verschiedene „Entschädigungen“ für die Autokunden wurden vorgeschlagen. Positiv wurde gesehen, dass einige große Baustellen nun in der Ferienzeit erledigt werden. Ebenso wird gewünscht, betroffene Händler künftig frühzeitig zu informieren. Die Baustellenlage entspannt sich zwar im Herbst vorerst, doch „wenn in einiger Zeit die Kriegstraße umgebaut wird, wird es richtig heiß“, warnte Obert.

817078

ANGEDACHT Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg. Erfolge sind anspornend. Niederlagen lassen am eigenen Selbstvertrauen zweifeln. Doch es gibt auch andere Einstellungen und Lebensentwürfe. Das will Jesus den Menschen erschließen. Er setzt sich ein für ein gelingendes Zusammenleben, bei dem niemand ausgeschlossen wird. Alle sollen zu ihrem Recht kommen. Er lässt nicht davon ab, den Menschen Selbstvertrauen zu schenken, selbst wenn sie nicht erfolgreich sind, ja wenn sie alle Anerkennung verloren haben. Er führt sie in die Gemeinschaft zurück, das heißt er heilt. Sein Tun ist eine Ermutigung in der heutigen Welt Zeichen der Hoffnung zu setzen. FOTO I BB

Baustellensommer: Im Osten wird‘s eng

Manfred Wiedemer ist kath. Pfarrer im Ruhestand in Karlsruhe.

I Fortsetzung von Seite 1

Haben wir zu viel Geld? Laut einer aktuellen Infas-Studie, die 2 000 Personen zur Abgabe der Steuererklärung und Nutzung steuerlicher Beratung befragt hat, geben nur 38 Prozent der Befragten eine Steuererklärung ab. Der Anteil habe sich seit der Befragung im Vorjahr sogar leicht verringert. I Ein Kommentar von Tanja Rastätter Diese Zahl hat in der Boulevard Baden-Redaktion Reaktionen von „Früher habe ich das auch nicht“, über „Haben die alle zu viel Geld?“ bis hin zu „So doof kann man doch nicht sein! Dem Staat schenke ich nichts.“ hervorgerufen. Gut, die Redaktion ist bestimmt nicht repräsentativ. Aber unter denjenigen, die auch Steuern zahlen müssen, liegt die Abgabequote in der Redaktion bei satten 100 Prozent. Ausreden, dass man eine Steuerklärung nicht allein machen kann, gelten nicht. Wer sich das Ganze nicht mit Elster zutraut und sich keinen Steuerberater nehmen will oder kann, kann noch immer einen

WM und keinen interessiert‘s?

Lohnsteuerhilfeverein aufsuchen. Diesen nimmt jeder Zehnte der Befragten in Anspruch. Und etwa 60 Prozent kennen den Verein und seine Leistungen. An Unwissenheit kann es also nicht liegen. Auch wenn man sich allein bemüht das Formular auszufüllen und die Unterlagen zusammen zu suchen: Mehr passieren als dass das Finanzamt auf einen anderen Betrag kommt, kann eigentlich nicht. Oder wovor haben diejenigen Angst, die keine Erklärung abgeben? Natürlich kann man etwas enttäuscht werden, wenn die Rückzahlung geringer ausfällt als erwartet. Man ist nicht jedes Jahr arbeitslos oder hat größere Anschaffungen, so dass es enorm hohe Rückzahlungen gibt. Doch das Geld, das man zurückbekommt, hätte man so nicht gehabt und es kann für Einkäufe, einen Urlaub oder für die Zukunft verwendet oder gespart werden. Allein mit diesen Aussichten müsste die, dann extrinsische Motivation eine Steuererklärung abzugeben, etwas höher sein, oder nicht?

Olé, olé – Frauen an den Ball! Eigentlich habe ich mich auf ein Von Birgit Fritz gutes Fußballfest gefreut. Schließlich treten die Deutschen als amtie„Hoch lebe die Frauenfußball- rende Weltmeisterinnen an und WM!“, sage ich alleine schon gehören wieder zu den Top-Favodeshalb, weil alle – auch Frauen riten. Da sind einige Tore unserer– ein Recht auf Fußball und ihre seits während der WM zu erwarWeltmeisterschaft haben. Eigent- ten. Wenn viele mitjubeln, könnten lich müsste diese Emanzipa- Public Viewings genauso zum Ertions-Haltung längst überflüssig eignis werden wie bei der Männersein. Denn Birgit Prinz und Co. WM. Aber ich habe den Eindruck, spielen in der Weltklasse! Aber bei der Frauenfußball-WM mag Diskussionen vor der WM haben keiner so recht mitfiebern. Meine gezeigt: Frauenfußball ist noch Aufforderung lautet gerade desweit von der Gleichberechtigung halb: Lasst euch gemeinsam mitreiam Ball entfernt! ßen und steckt euch gegenseitig an Manch einer mag sich über ein mit der Euphorie für den Fußball! langsameres und langweiliger er- Egal ob Mann oder Frau die Tore scheinendes Spiel aufregen. Aber schießen. In diesem Sinne: Olé, olé gibt es das nicht auch mal bei den – Frauen an den Ball! Männern? Oder ist Frauenfußball einfach die schönere Varian- Mädels, da fehlt einfach was! te eines manchmal sehr rauen Von Pascal Schütt Sports, der bei den Männern in einigen Spielen von zu vielen Fußball ist und bleibt einfach ein Fouls und niedergestreckten Re- Männersport. Schnelligkeit, Kraft, cken geprägt ist? Ist Fußball Athletik, Spannung – all das sind wirklich besser, wenn sich die Eigenschaften des Spiels, die es zu Jungs – manchmal auch sehr of- dem gemacht haben, was es heute fensichtlich nur aus taktischen ist. Es ist der Kracher aus 35 MeGründen – auf den Rasen fallen tern, der im Winkel einschlägt. Es lassen, um einen Freistoß, Elfme- ist die spektakuläre Flugeinlage des ter oder sonst was herauszuschin- Torhüters. Es ist die Blutgrätsche den? Das ist manchmal auch nur vor dem gegnerischen Fanblock. Es liegt doch in der Natur der Saschwer zu ertragen.

che, dass Frauen da nicht mit uns Männern mithalten können. Die körperlichen Voraussetzungen fehlen einfach. Da können sie nichts dafür – und wir Männer auch nicht! Doch bevor jetzt ein wilder Aufschrei der Emanzipationsbewegung losbricht: Ja, Frauen können Fußball spielen! Sie sind technisch mindestens gleichwertig. Sie sind in Deutschland auch wahnsinnig erfolgreich. Aber genau darin liegt doch ein weiteres der Probleme! Die Leistungsdichte ist einfach (noch) nicht gegeben. Vier, fünf, vielleicht sechs Länder machen die Titel unter sich aus. Da reicht es auch, ab dem Halbfinale einzuschalten. Beispiel gefällig? WM 2007, Vorrunde. Deutschland schlägt Argentinien mit 11:0. Wer will das denn sehen? Das gibt‘s bei den Jungs vielleicht in der Quali gegen Andorra. Und auch das ist selten geworden. Also Mädels, lasst es auf dem Rasen krachen, holt den Titel ins eigene Land. Aber seid nicht böse, wenn nicht alle Kopf stehen, wenn nicht nach jedem Spiel ein Verkehrschaos ausbricht und wenn sich kein ganzes Land in schwarzrot-goldene Hüllen wirft. Ich schalte dann zum Halbfinale ein.

Sie möchten wissen, wie das Wetter gerade in Karlsruhe ist? Klicken Sie auf unsere Webcams unter: http://www.boulevard-baden.de: WEBCAMS 832895

798171

846314

846434

t¥‡«¡•ƒ ¶ÿ§‹'£¤ U K PO s¤‡ ƒ¥'¥‡¶¡§·J q¡LI qflL ¡¢ V s¤‡ 781832

ZEITUNGSENTEN BRINGEN DIE LESER ZUM SCHNATTERN. GERHARD UHLENBRUCK

781832

¢'· ¥'fi·£¤‹'¥ú‹'£¤ ¤¥•¶¥

qn_pecj D cpb‘ccpcl b¡fi«¥

¢'· ¥'fi·£¤‹'¥ú‹'£¤ ¤¥•¶¥J PTL h•fi' 767356

846546

vvv-qndrdq,nmkhmd-cd 755949


AKTUELL I 3

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

I Karlsruher Institut fßr Technologie (KIT) lädt am 2. Juli zum Tag der offenen Tßr ein I Axel Kahn ßber die dritte PIXX-Business Afterwork

Entdecken und erleben, was dahinter steckt

FOTO I KIT

bershow HeliGraphix. Rundgänge durch die am Campus Ost ansässigen PrĂźfstände, Mitmach- und Serviceaktionen wie ein Sehtest fĂźr den FĂźhrerschein runden das Programm ab. Auch Kinder werden sich auf dem Gelände nicht langweilen: Im â&#x20AC;&#x17E;Kinderreichâ&#x20AC;&#x153; liegen BauklĂśtze fĂźr kreative Stapler bereit, Zorb, die begehbare Kugel, und die Luftschloss-HĂźpfburg warten auf mobile Zusteiger. FĂźr kleine Forscher bietet die Kinderrallye viele Fragen und Gewinne fĂźr diejenigen, die sie beantworten kĂśnnen. Dazu kommen ein abwechslungsreiches Showprogramm und eine Festmeile mit Essens- und Getränkeständen. Der Tag der offenen TĂźr klingt aus mit der Soulband â&#x20AC;&#x17E;Fifty/Fiftyâ&#x20AC;&#x153; und den â&#x20AC;&#x17E;Curbside Prophetsâ&#x20AC;&#x153;, vier Jungs aus Karlsruhe, die mit ihrer pus vorfährt. Jeweils um 13, 15 Funk-Rock-Reggae-Surf-Musik und 17 Uhr zeigen Forscher bei Karibik-Feeling herbeizaubern. moderierten FahrvorfĂźhrungen, FĂźr diejenigen, die am Tag der offewie gut richtungsweisende For- nen TĂźr mobil im Internet unterschungsprojekte auf der StraĂ&#x;e wegs sind, lohnt sich der Blick auf liegen. Zu sehen sind autonome die Facebook-Seiten des KIT. Auch Fahrzeuge, die ohne Fahrer aus- per Twitter werden KIT-Akteure Inkommen, Elektro- und Hybrid- teressantes zwitschern. Mehr Infos fahrzeuge, intelligente Fahrzeuge zum Tag der offenen TĂźr sowie das mit Assistenzsystemen sowie die Programmheft zum Download gibt spektakuläre Modellhubschrau- es unter www.kit.edu.

Beim Tag der offenen TĂźr des KIT am 2. Juli wird wieder einiges geboten. Karlsruhe (bb). Was kĂśnnen autonome Autos? Wie entstehen SchlaglĂścher? Wo kommt der Kraftstoff her? Ist der Verbrennungsmotor ein Auslaufmodell? Wie mobil werden wir zukĂźnftig sein? Auf diese und viele andere Fragen bekommen Besucher am Tag der offenen TĂźr des Karlsruher Instituts fĂźr Technologie (KIT) am Samstag, 2. Juli, Antwort.

Unter dem Motto â&#x20AC;&#x17E;Die Zukunft der Mobilitätâ&#x20AC;&#x153; zeigen Forscher auf dem neuen KIT-Campus Ost ihre Arbeiten fĂźr die Fahrzeuge und Verkehrskonzepte der Zukunft. Besucher erwartet ein vielseitiges Programm, sie kĂśnnen zum Beispiel an FĂźhrungen zu MotorprĂźfständen teilnehmen, sich selbst im Fahrsimulator testen oder herausfinden, ob ihre eigene Mobilität der des Durch-

schnittsdeutschen entspricht. In 13 populärwissenschaftlichen Vorträgen beleuchten Wissenschaftler das Thema â&#x20AC;&#x17E;Mobilitätâ&#x20AC;&#x153; von allen Seiten von der Kraftstoff-Erzeugung Ăźber die Antriebstechnik bis hin zur Dummy-Forschung oder der Feinstaubmessung. Richtig mobil wird es, wenn â&#x20AC;&#x17E;Forschungsarbeit auf vier Rädernâ&#x20AC;&#x153; auf dem Testgelände des neuen Cam-

Weltmeisterschaft in der Region

Karlsruhe (pas). Schon jetzt ist die neue FuĂ&#x;gängerampel zur Querung der viel befahrenen KriegstraĂ&#x;e in HĂśhe der HirschstraĂ&#x;e vielen ein Dorn im Auge â&#x20AC;&#x201C; Autofahrern gleichermaĂ&#x;en wie FuĂ&#x;gängern. Dabei ist sie gerade erst seit elf Tagen im Betrieb. â&#x20AC;&#x17E;Der erste Unfall lässt sicher nicht lange auf sich wartenâ&#x20AC;&#x153;, ist aus der BevĂślkerung zu hĂśren. Immerhin staut sich der Verkehr bei Rot in den Tunnel, der noch mit 70 km/h befahren werden darf. â&#x20AC;&#x17E;Die Ampelschaltung ist mit der in Richtung BrauerstraĂ&#x;e abgestimmtâ&#x20AC;&#x153;, beruhigt BĂźrgermeister Michael

Sinsheim/Karlsruhe (bb). Spätestens heute dĂźrfte die Kraichgau-Gemeinde Sinsheim weltweite Bekanntheit erlangen, wenn sich die Augen der fĂźr FrauenfuĂ&#x;ball-Interessierten unter anderem auch auf Sinsheim richten. Noch vor der offiziellen ErĂśffnung der sechsten FIFA-Frauen-Weltmeisterschaft und dem ersten Auftritt der deutschen Nationalmannschaft in Berlin gegen Kanada wird in der Rhein-Neckar-Arena â&#x20AC;&#x201C; Heimspielstätte des Männer-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim â&#x20AC;&#x201C; am frĂźhen Nachmittag die Partie zwischen den Teams aus Nigeria und Frankreich angepfiffen. Vier der insgesamt 32 Spielpaarungen des Turniers mit 16 Nationen werden hier ausgetragen, darunter das â&#x20AC;&#x17E;kleine Finaleâ&#x20AC;&#x153; um den dritten Platz. Von bundesweit neun Austragungsorten der Frauen-WM 2011 ist Sinsheim die Kleinste und zugleich die einzige badenwĂźrttembergische Gastgeberstadt fĂźr die groĂ&#x;e internationale FuĂ&#x;ballfangemeinschaft. Anlässlich dieses GroĂ&#x;ereignisses wird â&#x20AC;&#x201C; wie auf den Internetseiten der Kommune zu lesen ist â&#x20AC;&#x201C; auf der Fanmeile auf dem

Burgplatz bis zum 17. Juli ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm angeboten. In Karlsruhe und anderen GroĂ&#x;städten wie Stuttgart wird es â&#x20AC;&#x201C; von städtischer Seite aus â&#x20AC;&#x201C; keine MĂśglichkeit geben die Spiele der WM-Frauen beim Public Viewing zu erleben. Wie das Statistische Landesamt anlässlich der Frauen-FuĂ&#x;ballWeltmeisterschaft mitteilte, leben in Baden-WĂźrttemberg fast 74 000 Personen, die die StaatsangehĂśrigkeit eines der insgesamt 15 ausländischen Teilnehmerländer besitzen. Mit Ăźber 26 000 Personen besitzt das Team aus Frankreich bei der Frauen-FuĂ&#x;ball-Weltmeisterschaft die stärkste potentielle Fan-Gruppe in Baden-WĂźrttemberg, gefolgt von den USA (15 500 Einwohner), dem Vereinigten KĂśnigreich (10 300 Einwohner) und Brasilien (5 800 Einwohner). Alleine die vier genannten Nationen machen zusammen fast 80 Prozent der hier lebenden Ausländer aller Teilnehmerländer aus. Die Gruppe der Ăźbrigen elf ausländischen Teilnehmerländer ist mit jeweils maximal 3 000 oder weniger Einwohnern vergleichsweise schwach vertreten, wobei Ă&#x201E;quatorial-Guinea mit nur drei Personen die kleinste Fan-Gruppe stellt.

Tolles Träger An- und Abmeldesystem

Wenig schuldenfreie Gemeinden

FOTO I PASCAL SCHĂ&#x153;TT

Ampel: Sinn oder Unsinn?

FOTO I TANJA RASTĂ&#x201E;TTER

Obert die schlimmsten StaubefĂźrchtungen. Auch dass die nächste Ampel nur rund 200 Meter entfernt zu finden ist, stĂśĂ&#x;t einigen auf. Andererseits hätten sich auch schon die ersten FuĂ&#x;gänger und Radfahrer beschwert, so der BĂźrgermeister â&#x20AC;&#x201C; Ăźber die lange Wartezeit bis ihre Ampel auf GrĂźn umschaltet. Genutzt wird die neue barrierefreie Querung schon jetzt häufig, wie zu beobachten ist. Wie stehen Sie der Ampel gegenĂźber? Schreiben Sie uns Ihre Meinung an redaktion@ boulevard-baden.de.

Vertriebsleiter Stephan Kallauch kann, wie seine Kontrolleure auch, am Sonntag live verfolgen wie weit die Zeitungszustellung ist. Karlsruhe. Auf dem Tablet verfolgen, welche Zustellgebiete bereits ausgetragen sind und welche gerade dabei sind. Das ist keine Zukunftsmusik, sondern bei Boulevard Baden bereits gelebte Realität.

nung des Programms erfolgt Ăźber Gratis-Telefonanrufe, Austräger melden sich hierĂźber vor der Verteilung an und nach der Verteilung ab. Durch die Umsetzung der Anwendung als Webapplikation ist die BedieI Von Tanja Rastätter nung durch die Vertriebsinspektor oder Kontrolleure unabhänMit Hilfe eines neuen Träger An- gig vom Ort mĂśglich. Die und Abmeldesystems (TAAS) ist Mitarbeiter sind mit Tabletcomes der fĂźr die Zustellung von putern ausgestattet und haben so Boulevard Baden beauftragen auch im AuĂ&#x;endienst jederzeit Medien Logistik Pegasus mĂśg- live Zugriff auf den Zustellstatus lich, online und in Echtzeit den jedes einzelnen Gebietes. Status jedes einzelnen Zustellge- â&#x20AC;&#x17E;Unsere Vertriebsinspektoren bietes zu verfolgen. Die Bedie- haben sonntagmorgens eine ein-

fache und zuverlässige Ă&#x153;bersicht der Zustellung. Zusteller, die zu spät beginnen kĂśnnen gezielt angesprochen werdenâ&#x20AC;&#x153;, sagt Stephan Kallauch, Vertriebsleiter bei Pegasus, Ăźber das neue Zeiterfassungssystem. â&#x20AC;&#x17E;Es kann leichter und schneller umdisponiert werden, sollten kurzfristige Hindernisse auftreten. Das ist eine enorme Qualitätssteigerung fĂźr unsere Kunden und Leser.â&#x20AC;&#x153; Erkrankt zum Beispiel ein Zusteller auf seiner Runde und der Vertriebsinspektor sieht, dass der Träger des Nachbarbezirkes schon fertig ist, kann er punktuell steuernd eingreifen, ohne dass eine VerzĂśgerung oder ein Ausfall zu befĂźrchten ist. Zum anderen erhält man Vergleichszahlen, die eine Gebietsplanung vereinfachen. Aufgrund der erfassten Daten lässt sich ablesen, wie effektiv Gebiete zugestellt werden kĂśnnen. Somit kann man die Träger gerechter entlohnen und dies mit den erfassten Zahlen besser belegen. Nur wenige Zeitungsverlage wenden das neue System, das vom MĂźnchner Wochenspiegel programmiert und fĂźr die RĂśser Presse GmbH angepasst wurde, bisher an.

Stuttgart (bb). Nach ersten Ergebnissen der Schuldenstatistik, die das Statistische Landesamt in dieser Woche verĂśffentlicht hat, waren Ende 2010 nur 85 der 1 102 Gemeinden Baden-WĂźrttembergs schuldenfrei. Die Gemeinden mit schuldenfreiem Kernhaushalt und schuldenfreien Eigenbetrieben sind Ăźberwiegend Gemeinden mit unter 10 000 Einwohnern, in der Mehrheit sogar mit unter 5 000 Einwohnern.

Von wegen â&#x20AC;&#x17E;bei schlechtem Wetter bleibt man zu Hauseâ&#x20AC;&#x153;. Bis zu 200 Gäste kamen zur dritten Business Afterwork am vergangenen Donnerstag. Trotz Regen, der in Abständen herunter kam, lieĂ&#x;en sich die Gäste die Laune nicht verderben. Stargast und Mentalist Alexander Hartmann konnte zwar nicht das Wetter beeinflussen, aber die Gäste. Mit Hypnosetricks beeindruckte er seine â&#x20AC;&#x17E;Opferâ&#x20AC;&#x153;, die in Trance nicht einmal mehr ihren eigenen Namen wussten. NatĂźrlich brachte er noch eine ganze Reihe Tricks mit, die er direkt in den Lounge-Zelten unter groĂ&#x;em Staunen präsentierte. Die BĂźhnenshow fiel dem Regen zum Opfer, so dass sich die zahlreichen Gäste in

den Zelten sammelten. Als der Regen aufhĂśrte kam sogar noch einmal ein StĂźck Sonne zum Vorschein und die Gäste versammelten sich auf dem Gelände zum Kommunizieren. Dort trafen sie auf Tuncay Erol, den Schnellzeichner, der die Leute flink porträtierte und auf den Pokertisch, an dem fleiĂ&#x;ig gespielt wurde. Tommy Strohmayer vom Hockenheimring war ebenfalls eine Attraktion. Vor allem die Männer hatten SpaĂ&#x;, mit einem 300 PS starken Subaru und einem 500 PS getunten Porsche GT3 Fahrsicherheit in hoher Geschwindigkeit zu testen. Ich persĂśnlich war trotz des Regens vollauf zufrieden und darf mich an dieser Stelle bei unseren Business Partnern mit ihren Lounge-Zelten bedanken, dass sie trotz Regen mit dabei waren und wieder aktiv auch Gäste mitgebracht haben. Ich freue mich auf die nächsten drei Events und bin Ăźberzeugt, dass wir dann, bei richtigem Sommerwetter, die Afterwork in vollen ZĂźgen genieĂ&#x;en werden.

 % !#( â&#x20AC;&#x2122;$$#&#& +(

(31819A-3I1@<H96E. #:,575E+EAAJAE181

â&#x20AC;&#x2122;*8AE*2/ G? !H75/ ;G ,5A GK )3@ " (4Â?*8<HA $AE =1318? #*-619A194"*A1@91> &59E31581@ %H1@*7711 G BC;F; "*@7A@H31

Heiner GeiĂ&#x;ler ist Gastprofessor Karlsruhe (bb). Heiner GeiĂ&#x;ler ist Heinrich-Hertz-Gastprofessor 2011 der Karlsruher Universitätsgesellschaft (KUG). Er kommt zu zwei Vorträgen ans Karlsruher Institut fĂźr Technologie â&#x20AC;&#x201C; am Dienstag, 28. Juni, referiert er in einem Ăśffentlichen Vortrag Ăźber â&#x20AC;&#x17E;Sprache und Information in der politischen Auseinandersetzungâ&#x20AC;&#x153; und am Donnerstag, 7. Juli, Ăźber â&#x20AC;&#x17E;Innovation und Ethik in einer Welt des Umbruchs.â&#x20AC;&#x153; Beginn ist jeweils um 18 Uhr im Audimax.

FOTO I BB

Gute Laune trotz Regen

$#& / â&#x20AC;&#x2122;74?.9:4<*< -.: %)7-.: )-.73(>9<<.6+.91 =77)<487)5.: 89:,2=71:@.7<9=6 47 -.9 ".56285<@3!.6.47:,2)0< 846172

&&&#"!$# %


4 I KULTUR

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

I Welche Frage würden Sie gerne 100 Personen stellen?

WAS, WANN & WO AM SONNTAG?

100 Karlsruher auf der Theaterbühne Karlsruhe (bb/tra). Ende 2009 haben in Karlsruhe 302 001 Menschen gelebt. Die größten Gruppen der registrierten Ausländer kamen aus der Türkei (6 109), Italien (4 247), Kroatien (2 301), Serbien-Montenegro (1 887), Polen (1 823), Russland (1 578), Frankreich (1 .555), Rumänien (1 352) und China (1 231). 19,7 Prozent der Karlsruher sind über 65 Jahre alt, 15,1 Prozent unter 18 Jahren. Was wäre, wenn diese Statistiken Gesichter bekämen?

11 bis 18 Uhr: Ausgeschlachtet Tag der offenen Tür im Kreativpark Alter Schlachthof 11 Uhr: „Leggings der Antike – die Kleidung der ‚Fremden’“ Führung im Badischen Landesmuseum, Karlsruhe 11 Uhr: Watthaldenfest Open-Air, Watthaldenpark, Ettlingen 11.30 Uhr: Überblicksführung Themenführung im ZKM, Museum für Neue Kunst, Karlsruhe

Karin Hörner, Oberamtsleiterin am Das neue Team des Badischen Staatstheaters – hier bei der Jahrespressekonferenz mit OB Heinz Fenrich – hat BVG, ist die Nr. 1 in der Kette. einiges vor. Das Projekt „100 Prozent Karlsruhe“ ist der Auftakt für die ganze Spielzeit und alle Spielzeiten.

Der Statistik ein Gesicht geben Minderheiten und Mehrheiten werden normalerweise bei Statistiken gerne mit Kuchenstücken oder Säulen anschaulich gemacht. In „100 Prozent Karlsruhe“ entsteht eine neue Art des Volkstheaters: 100 Menschen werden sich auf der Bühne des Theaters vorstellen und in einer Stichprobe Karlsruhe präsentieren. Sprich: ein Teilnehmer steht für 3 020 Karlsruher.

Dabei wird nur ein einziger Mensch „gecastet“: Karin Hörner, eine Mitarbeiterin des Bundesverfassungsgerichts. Karin Hörner schlägt nach dem Prinzip der Kettenreaktion einen weiteren Teilnehmer vor, der wiederum dafür sorgt, dass der nächste Mitspieler in das Team kommt und so weiter. Geschlecht, Alter, Familienstand, Herkunft, Wohnbezirk:

In diesen Kategorien sollen die 100 Darsteller genau der Stadt Karlsruhe entsprechen. Wie dieser Bevölkerungsquerschnitt aussieht, das wird sich zeigen, wenn sich am 28. September zum 60. Jubiläum des Bundesverfassungsgerichts, das dieses Projekt mit realisiert, der Vorhang des Staatstheaters hebt und eine verkürzte Voraufführung

FOTO I SEBASTIAN RASCHE

Schlafkrankheit: Kinokartenverlosung Karlsruhe (bb). Seit fast 20 Jahren leben Ebbo (Pierre Bokma) und Vera Velten (Jenny Schily) in verschiedenen afrikanischen Ländern. Ebbo leitet ein Schlafkrankheitsprojekt. Seine Arbeit füllt ihn aus. Vera hingegen fühlt sich zunehmend verloren in der internationalen Community von Yaoundé. Sie leidet unter der Trennung von ihrer Tochter Helen (Maria Elise Miller), 14, die in Deutschland ein Internat besucht. Soweit ein Kurzeinblick in Ulrich Köhlers Film Schlafkrank-

heit, der für die beste Regie auf der diesjährigen Berlinale den Silbernen Bären gewonnen hat. Boulevard Baden verlost 10x2 Kinokarten für die Vorstellung am 28. Juni, 21 Uhr, in der Schauburg, bei der der Regisseur anwesend sein wird. Einfach bis 27. Juni, 12 Uhr, eine E-Mail mit dem Betreff „Schlaf“ an verlosung@boulevard-baden.de senden. Die Gewinner werden per E-Mail informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

von „100 Prozent Karlsruhe“ unter Anwesenheit des Bundespräsidenten und der Bundeskanzlerin gezeigt wird. Im Moment haben sich Michael Nijs, Nicole Dietz und Julia Kuzminska vom Badischen Staatstheater vorgenommen, jeden Tag, einen neuen Teilnehmer zu gewinnen, den sie dann Zuhause besuchen und befragen. „Bei un-

seren Touren durch die Stadt kommen wir uns manchmal wie Detektive vor“, sagt Michael Nijs. Boulevard Baden wird die drei bei ihrer Arbeit begleiten und den ein oder anderen Karlsruher demnächst hier vorstellen. Die Uraufführung von „100 Prozent Karlsruhe“ wird am 1. und 2. Oktober im Großen Haus des Staatstheaters sein.

Krimilesung im Zoo

Philharmonische Schlosskonzerte

Karlsruhe (bb/tra). Am kommenden Dienstag, 28. Juni, 16 Uhr, liest Christiane Klante aus ihrem aktuellen Krimi vor, der auch im Sammelband „Kontantins Boulevard“ der Röser Presse erschienen ist. Die Lesung findet am unmittelbaren Ort des Geschehens, im Café Karle (in der Wolffanalge), statt. Für Spannung sorgen freilaufende Löwen sowie die Explosion einer Gondoletta, die eine dramatische Rettungsaktion hervorruft.

Baden-Baden (bb). Nach dem großen Erfolg der bisherigen Philharmonischen Schlosskonzerte findet am Freitag und Samstag, 8. und 9. Juli, 21 Uhr, wieder die Konzertreihe im Baden-Badener Rebland im Innenhof des Schlosses Neuweier statt. Einlass ist um 20.30 Uhr, Ende um 22.30 Uhr (keine Pause). Die Baden-Badener Philharmonie wird dabei von Chefdirigent Pavel Baleff angeleitet. Es gibt freie Platzwahl.

Vortrag in der Staatlichen Kunsthalle Losverkauf gestartet Karlsruhe (bb). „Höhen und Tiefen der Sammlungsgeschichte“ – zu diesem Thema wird Siegmar Holsten am kommenden Donnerstag, 30. Juni, 19 Uhr, einen Vortrag in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe halten. Der kostenlose Vortrag findet im Feuerbachsaal/Hauptgebäude statt. Die aktuelle Ausstellung „Unsere Moderne“ und das Erscheinen des Bestandskatalogs „Malerei des 20. Jahrhunderts“ sind willkommene Anlässe, die Sammlungsgeschichte der Staatlichen

Kunsthalle von 1900 bis heute zu skizzieren. Sie begann mit dem letzten Malerdirektor, dem bereits betagten Hans Thoma eher zögerlich und mit noch engem regionalem Horizont, ehe sie sich nach dem Ersten Weltkrieg aller Finanznöte zum Trotz schrittweise der Moderne öffnete. Diese Ansätze fielen größtenteils der Kulturbarbarei der Nationalsozialisten zum Opfer. Erst in den 1950er Jahren zogen Bilder des deutschen Expressionismus ein, und als die Landesregierung 1957 ei-

nen staatlichen Ankaufsfonds ins Leben rief und 1958 Toto-LottoWettgewinne in großem Rahmen für Erwerbungen der Staatlichen Museen bereitstellte, begann eine 40 Jahre anhaltende Glanzzeit, die 1982 durch die Erwerbung internationaler Spitzenwerke noch gesteigert wurde. Sie dienten nicht nur dem Ausbau der Sammlung Alter Meister, sondern setzten die Kunsthalle Karlsruhe in die Lage, auch im Hinblick auf die Moderne in den ersten Rang aufzurücken.

Karlsruhe (bb). Auf dem Rheinhafen-Fest werden heute noch die ersten Lose für das fünfte Karlsruher Entenrennen verkauft. Die Besucher haben den ganzen Tag Gelegenheit, sich ein Los für das Rennen am 24. Juli zu sichern und so einen von mehr als hundert Preisen im Gesamtwert von rund 20 000 Euro zu gewinnen. Der Erlös aus dem Benefiz-Event kommt sozialen Projekten im Raum Karlsruhe zugute. Im vergangenen Jahr konnten die Veranstalter vom Verein der Freunde des Round Table 46 Karlsruhe

Spenden-Schecks im Wert von 28 500 Euro übergeben. Weitere Termine mit Infoständen auf Festen: 1./2. Juli Altstadtfest, Durlach, 2. Juli Stadtmitte, Erbprinzenstraße, 10. Juli KSC-Familientag, Wildparkstadion, 14. bis 16. Juli Ettlinger Tor Karlsruhe. Natürlich können auch noch beim FEST Enten gekauft werden oder aber bei der Touristinformation (Bahnhofsplatz 6), beim K&S Citystore (Erbprinzenstraße 19) sowie beim Sanitätshaus Langmann (Rheinstraße 25).

Veranstaltungen in den Bibliotheken Karlsruhe (bb). „Really Ugly Postcards“ – wirklich hässliche Postkarten – gibt es auch im Juli noch in der Amerikanischen Bibliothek zu bestaunen. Die Sammlung von Sabine Riedinger und Nicole Hakim-Meibodi umfasst 200 Objekte und zeigt Motive aus aller Welt. Wer aus den Sommerferien eine „hübsch hässliche Postkarte“ an die Amerikanische Bibliothek schickt, nimmt an einem Preisausschreiben teil und gewinnt vielleicht einen tollen Preis. Die Adresse lautet: Ameri-

kanische Bibliothek, Kanalweg 52, 76149 Karlsruhe. Einen Bücherflohmarkt veranstaltet die Waldstadtbibliothek am Samstag, 9. Juli, von 11 bis 15 Uhr. Romane, Sach- und Kinderbücher, CDs, Kassetten und Spiele laden zum Stöbern ein. „Der Sommer ist da“ heißt es am Mittwoch, 13. Juli, von 15 bis 16 Uhr in der Stadtteilbibliothek Grötzingen. Mädchen und Jungen beschäftigen sich an diesem Nachmittag mit Sommer, Sonne, Strand und Meer und basteln

eine schöne Dekoration für zu Hause. Eltern sollten ihre Kinder unter Telefon 0721 46 30 19 anmelden. Geschichten auf Englisch für Kinder ab sechs Jahren gibt es wieder am Freitag, 15. Juli, ab 16 Uhr in der Amerikanischen Bibliothek. Dieses Mal geht es um Henrietta, „Ein Huhn in der Familie“. Anmeldungen zur Storytime, bei der auch ein Huhn gebastelt wird, nimmt die Bibliothek unter Telefon 0721 7 27 52 entgegen.

14 Uhr: Buntes Kinderspielfest Freibad Wolfartsweier 14 und 18 Uhr: Circus Roncalli Messplatz, Karlsruhe 18 Uhr: Nur für Frauen Komödie, Kammertheater Karlsruhe 18 Uhr: Harald Hurst & Helmut Neerfeld Lesung, Sandkorn-Theater, Karlsruhe 21 Uhr: Freies Tanzen AKK Altes Stadion/Uni, Paulckeplatz 1, Karlsruhe 21 Uhr: Jam Session Radio Oriente, Karlsruhe

Das FEST-Team unterwegs

FOTO I BJÖRN PADOS

FOTO I BB

Wie viele davon wären Lehrer, wie viele Topverdiener und wie viele arbeitslos? Wie viele davon zugewandert und wie viele Atheisten?

FOTO I TANJA RASTÄTTER

14 Uhr: Hafen-Kultur-Fest Rheinhafen, Karlsruhe

Karlsruhe (bb). Das FEST-Team ist heute beim Tag der Offenen Tür im Kreativpark Alter Schlachthof (11 bis 18 Uhr) und kommenden Samstag, 2. Juni, beim Tag der Offenen Tür des KIT (von 12 bis 20 Uhr in der Alten Mackensen-Kaserne, Rintheimer Querallee 2) mit einem Stand bei Karlsruher Veranstaltungen vertreten. Mitarbeiter des FEST-Organisationsteams geben Auskunft zum FEST-Geschehen und beantworten Fragen von Besuchern. Zudem ist dort das druckfrische Programmheft kostenlos erhältlich. Solange der Vorrat reicht,

können FEST-Tickets für fünf Euro (ohne Vorverkaufsgebühr) erworben werden. Die Band Taxi Sandanski wird heute ab 15 Uhr ein UnpluggedKonzert direkt am Infostand von Das FEST im Kreativpark Alter Schlachthof darbieten. Die siebenköpfige Karlsruher Formation bringt mit heißen Rhythmen und schrägen Balkanbeats die Musik des wilden Ostens direkt von den Ohren in die Beine. Weitere Band-Infos gibt es unter www.taxi-sandanski.de. Umfangreiche Informationen zum FEST gibt es ebenso im Internet unter www.dasfest.net.

Badischer Abend

Improtheater im Jakobus-Theater

Karlsruhe (bb). Die Autorin Eva Klingler ist am Mittwoch, 6. Juli, ab 20 Uhr mit einem Badischen Abend Gast in der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus. Bei der Veranstaltung „Beinahe Toskana oder Baden für Nichtschwimmer“ wird sie auf der Gitarre von Volker Schäfer begleitet. In Essays und Erzählungen bietet Klingler Gesprächsstoff für Badener und Zugezogene. Der Eintritt beträgt sieben, ermäßigt fünf Euro.

Karlsruhe (bb/tra). Am kommenden Sonntag, 3. Juli, 20 Uhr, wird mit „Serviervorschlag“ ein interessantes Gastspiel im Jakobus Theater aufgeführt. Zu sehen gibt es Improvisationstheater: Szenen, die sich spontan aus dem Moment ergeben und durch Vorgaben aus dem Publikum inspiriert sind. Mal schrill, mal still, mal kurz, mal lang, mal witzig, mal rührend, mal tragisch, mal komisch, mal genial. Infos: www.jakobus-theater.de

843517

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

kostenfreie Rufnummer

Kleinanzeigen Aus der Region, für die Region.

Baden

Karlsruhe (bb). Mehr als 1 200 Bewerbungen gingen für den diesjährigen Kunstpreis der Erzdiözese Freiburg zum Thema „heilig!“ ein – 19 von ihnen schafften es in die Endrunde. Diese Werke zeigt jetzt eine Ausstellung im Regierungspräsidium Karlsruhe vom 29. Juni bis zum 31. Juli (Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei). Die Wanderausstellung ist danach in Freiburg und im Kloster Hegne am Bodensee zu sehen. Die Kuratorin des Kunst-

preises, Isabelle von Marschall, führt an mehreren Tagen durch die Ausstellung. Die Vielzahl der eingereichten Arbeiten machte der Jury aus Kuratoren, Künstlern, Theologen und Kunstwissenschaften die Auswahl nicht leicht. Isabelle von Marschall freut sich über die rege Beteiligung: „Deutlicher kann der These, sakrale Themen fänden keinen Anklang in der Welt der zeitgenössischen Kunst, nicht widersprochen werden.“ Unter den eingereichten Objek-

ten internationaler Künstler finden sich neben Gemälden und Lichtobjekten auch Installationen aus Videos, Klang oder Fundstücken. Alle Werke zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf unterschiedlichste Art und Weise den Begriff „heilig!“ in der modernen Gesellschaft dokumentieren. Die Palette der Interpretationen reicht von Verweisen auf die Würde des Einzelnen und Alltäglichen bis zur Thematisierung von Fragilität und Schmerz. Weitere Infos: www.rp-karlsruhe.de

FOTO I BB

Kunstpreis der Erzdiözese Freiburg Slapstick in der Insel Karlsruhe (bb/tra). Am kommenden Dienstag, 28. Juni, 20 Uhr findet im Theater Die Insel mit „Extrés – Restaurant Tú Three“ ein sehr lustiges Gastspiel mit den Künstlern Orial Boixader, Gregor Acuna und Xevi Casals statt. Ausgangspunkt einer atemberaubenden Welt von Wahnsinn und Slapstick ist ein Restaurant, ein Lokal jenseits seiner glanzvollen Zeit. Dort passieren die verrücktesten Dinge. Ein Koch, ein Maitre d‘ und ein Kellner vollführen eines der ältesten Rituale der Menschheit: Kochen und Servieren.


AUS DER REGION I 5

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

I Ihr zuständiger Redakteur

I Ihre Medienberaterin

GEMEINDERAT IN STUTENSEE

Viviane Stutz

Am Montag, 27. Juni, tagt um 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Blankenloch der Gemeinderat. Auf der Agenda steht der Bau von Lärmschutzmaßnahmen in Friedrichstal, die Nutzungs- und Gebührenordnungen für die Städtischen Kindergärten „Lachwald“, „Märchenwald“ und „Sonnenschein“ sowie für den Waldkindergarten.

Pascal Schütt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 29 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 60 / 4 75 62 40 E-Mail: pschuett@roeser-presse.de

für das Gebiet: Stutensee, Waldstadt, Rintheim, Oststadt, Südstadt, Rüppurr, Online Telefon 07 21 / 93 38 02 - 15 Fax 07 21 / 93 38 02 - 99 15 E-Mail vstutz@roeser-presse.de

» Die TOTAL LOKAL Suchmaschine unter: www.boulevard-baden.de/lokales/

I Spöck droht ab dem 1. Juli eine ärztliche Unterversorgung

KURZ & BÜNDIG

Der Countdown läuft: Praxis bald zu?

Sportfest der TG Neureut. Am kommenden Wochenende veranstaltet die TG Neureut auf dem Sportplatz an der Sandgrube von Freitag bis Montag, 1. bis 4. Juli, ihr Sportfest. Los geht es am Freitag um 18 Uhr mit einem Ü30-Handballturnier, ab 21 Uhr sorgen „Die Zwei“ für Live-Musik und Stimmung. Am Samstag beginnt der Turniertag um 10 Uhr mit dem Jugendturnier. Ab 11 steht ein großes „Minispielfest“ auf dem Programm, um 17 Uhr fällt der Startschuss für das „Er und Sie“-Turnier, ehe der Tag mit einer 90er-Party in die Nacht übergeht. Am Sonntag dürfen dann auch andere Sportler ihr Können unter Beweis stellen. Jeweils um 11 Uhr beginnen das Volleyballturnier und die Turn- und Leichtathletik-Wettkämpfe. Ab 14.30 Uhr folgen Turnvorführungen. Am Montag ab 18 Uhr beschließt das Handball-Ortsturnier und das Turnier das A-Jugendmannschaften das Sportfest.

Stutensee-Spöck. Bereits in wenigen Tagen könnten kranke Spöcker einen beschwerlichen Weg zum Arzt vor sich haben. Die Gemeinschaftspraxis im Gesundheitszentrum am Schillerplatz steht unmittelbar vor dem Aus, da der Antrag von Dr. Svend Huber auf Gründung eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) durch den Zulassungsausschuss der Krankenärztlichen Vereinigung (KV) abgelehnt wurde.

Mehr als fünf vor zwölf: Für die Sicherung der ärztlichen Versorgung in Spöck tickt die Uhr. ten Sitzung des Widerspruchsausschusses sei das Thema weit oben – die findet allerdings erst Anfang Juli statt. Auch im Ortschaftsrat von Spöck und in der Gemeindeverwaltung von Stutensee glühen derzeit die Telefondrähte. „Wir tun was wir können, um die ärztliche Versorgung in Spöck zu sichern“, so Amtsleiter Edgar Geißler. Am Dienstag werde sowohl die Möglichkeit eines MVZ nochmals besprochen als auch

nach Alternativen und Lösungen gesucht. Harte Worte finden sowohl Spöcks Ortsvorsteher Klaus Mayer, der von einem „Akt der Rechtsbeugung“ und einer „Willkürentscheidung“ durch die KV spricht, als auch Dr. Huber: „Ich werde von dieser Seite seit zwölf Jahren torpediert.“ So sei ihm die Begründung der Entscheidung aus dem Mai erst sechs Wochen später zugegangen. Kein Wunder also, dass die Zeit nun sehr eng wird. „Ich gehe

derzeit nicht davon aus, dass ich am 1. Juli weitermachen kann“, sagt Huber. „Wir könnten uns eine Übergangslösung vorstellen, in der Dr. Huber ab 1. Juli zunächst als Vertragsarzt weitermacht“, schlägt Amtsleiter Geißler vor. Doch Huber selbst sieht keine Alternative zur Gründung eines MVZ: „Alles andere ist reine Theorie und für mich nicht machbar.“ Und wie geht es in Spöck weiter, wenn die Praxis

tatsächlich am 30. Juni schließt? „Es gibt keinen Notfallplan“, sagt Geißler. „Dann müssten erst einmal alle Patienten in andere Stadtteile ausweichen. Allerdings würden wir als Gemeinde darauf drängen, möglichst schnell alle Beteiligten an einen runden Tisch zu bekommen.“ Auch wenn alle Seiten ihren guten Willen betonen – will man den „worst case“ vermeiden, müssen die Mühlen der Bürokratie nun sehr schnell mahlen.

Faktencheck für BürgersprechRheinbrücke stunde Neureut

Neue Fahrbahndecke für L604

Karlsruhe (bb). Die Gegner der geplanten zweiten Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth bekommen Schützenhilfe vom Land Baden-Württemberg. Das Verkehrsministerium hat einen Faktencheck angekündigt, um herauszufinden, ob der Neubau tatsächlich die beste Lösung ist. Dabei sollen die Bürger deutlich stärker als bisher in das Verfahren eingebunden werden. Zudem sollen Alternativen zum Brückenneubau ins Blickfeld genommen werden.

Leserbrief zur Heckenthematik in Leopoldshafen. „Es ist auffallend, dass in allen Berichten und Leserbriefen sich niemand für die Abholzung der Hecke ausgesprochen hat. Auch hat noch kein Ratsmitglied, erklärt, warum er für die Abholzung gestimmt hat. Bei Entscheidungen, die suspekt waren, haben sich die alten Römer stets gefragt: Cui bono – wem ist es von Nutzen? Bei der Entscheidung des Gemeinderates von Eggenstein-Leopoldshafen muss man sich diese Frage auch stellen. Nachdem Bürgermeister Stober erklärt hat, dass es für die Gemeinde keine lebensnotwendige Notwendigkeit ist, die Lindenallee zu bauen und er sowie die Verwaltung dem Gemeinderat vorgeschlagen haben, die Hecke stehen zu lassen, muss doch die Frage erlaubt sein, warum es dennoch Ratsmitglieder gibt, die wider aller Vernunft und gegen den Willen der Bevölkerung, die sich eindeutig für den Erhalt der Hecke ausgesprochen hat, so entschieden haben. Eine Entscheidung, die weder dem Gemeinwohl noch dem Willen der Bürger dient, muss in Frage gestellt werden. Für wen also soll diese Hecke abgeholzt werden? Wer hat davon einen Nutzen? Fragen, auf die bisher noch niemand geantwortet hat!“ Walter Weindel, Leopoldshafen

Sackungen unter Gleisen

Karlsruhe-Neureut (bb). Die nächste Bürgersprechstunde in Neureut findet am Samstag, 2. Juli, statt. Dann können sich Bürger zwischen 10 und 12 Uhr im Neureuter Rathaus mit ihren Fragen, Anregungen oder auch Wünschen an Ortsvorsteher Jürgen Stober wenden. Wer an diesem Samstag keine Zeit hat, kann über das Sekretariat unter der Telefonnummer 0721 780 51 01 einen Ersatztermin vereinbaren.

FOTO I PASCAL SCHÜTT

Der Antrag wurde notwendig, da Dr. Mark Brandes aus der Gemeinschaftspraxis aussteigt und seinen Arztsitz nach Wiesental verlegt. „Ich möchte in Spöck weitermachen, aber mir werden von der KV ganz klar Steine in den Weg gelegt“, so Huber. „Die Begründung der Ablehnung ist für mich nicht nachvollziehbar.“ Doch welche Möglichkeiten gibt es, die Praxisschließung zum 30. Juni noch abzuwenden? „Das Thema ist bei uns nicht vom Tisch“, verspricht Renate Matenaer von der KV. Zum Inhalt der Begründung möchte man sich nicht äußern, „ich kann jedoch versichern, dass uns die Versorgung der Bevölkerung am Herzen liegt.“ Am Dienstag gebe es einen Besprechungstermin mit Stutensees Oberbürgermeister Klaus Demal und auch auf der Tagesordnung der nächs-

FOTO I MATTON IMAGES

I Von Pascal Schütt

Ferienpass ab 4. Juli erhältlich. Der neue Ferienpass-Prospekt für die Sommerferien liegt im Jugendfreizeit- und Bildungswerk (jfbw), in den Rathäusern, Bürgerbüros und an vielen weiteren Stellen in der Stadt Karlsruhe bereit. Er enthält in diesem Jahr knapp 200 Angebote für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren. Der Ferienpass kostet ohne Schwimmbad-Eintritt für Karlsruher Kinder und Jugendliche sechs Euro (Kinder, die nicht in Karlsruhe wohnen, zahlen elf Euro). Mit der Schwimmbad-Option zahlen Kinder aus Karlsruhe 20 Euro (von außerhalb 25 Euro). Erhältlich ist der Pass ab Samstag, 4. Juli, unter anderem bei der Ortsverwaltung in Neureut und Durlach sowie in den Bürgerbüros. Gebucht werden können die Angebote ab Samstag, 16. Juli, ab 8.30 Uhr.

FOTO I BB

Platzverweise für Sammler

Karlsruhe/Eggenstein (bb). Wegen des desolaten Zustands des Belags muss die Fahrbahndecke der Landesstraße L604 zwischen der Waldstadt und der B36 bei Eggenstein erneuert werden. Die Arbeiten, die vom städtischen Tiefbauamt für das Land durchgeführt werden, führen vom 27. Juni bis zum 10. Juli zu einer Vollsperrung des insgesamt vier Kilometer

langen Abschnitts. Begleitend zu den Instandsetzungsarbeiten erneuert das Landratsamt Karlsruhe auch den Belag der südlichen Ortseinfahrt von Eggenstein (K3580). Die Anschlussstelle Eggenstein-Süd ist für die Dauer der Maßnahme gesperrt. Durch die Koordination der Maßnahmen kann die Gesamtbauzeit auf zwei Wochen verkürzt

werden. Die Straßenbaubehörden bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Vollsperrung, die ein weiträumiges Umfahren der Baustelle L604 zwischen Waldstadt und B36 notwendig macht sowie für die Behinderungen an der Ortseinfahrt von Eggenstein sorgt. Entsprechende Umleitungsschilder sind aufgestellt.

FOTO I NIKOLAJ

Vollsperrung der L604 zwischen der Waldstadt und der B 36

Karlsruhe (pas). An der Kombilösungsbaustelle am Europaplatz Karlsruhe-Neureut (pol). Nach ist es zu Sackungen im Erdreich Beschwerden aus der Bevölke- unter den Gleisen gekommen. rung hat die Polizei in dieser Wo- Daher müssen nun durch 24 Bohche Sperrmüllsammler kontrol- rungen insgesamt rund sechs bis liert. Bei der Überprüfung wurden acht Tonnen eines speziellen rund 25 Kastenwagen festgestellt, Mörtels in die Erde gefüllt werdie im Bereich Neureut alle Stra- den, um eine „normale“ Dichte ßen absuchten. An einer kurzfris- zu erreichen. Die Gründe für die tig eingerichteten Kontrollstelle Nachsackungen sind nicht bewies die Polizei die Sperrmüll- kannt, ebenso nicht, ob ihr Aufsammler darauf hin, dass es sich treten baubedingt ist. beim Sammeln um eine Ord- Die unplanmäßigen Arbeiten solnungswidrigkeit handelt. Zudem len noch in diesen Tagen abgewurden Bußgelder angedroht schlossen sein, zu größeren Beund ein Platzverweise für Neu- einträchtigungen im Bahnverkehr reut ausgesprochen. kam es dabei nicht. Ähnliche Pro-

„Tag der Offenen Notaufnahme“

35. Durlacher Altstadtfest

Bruchsal (bb). Die Fürst-StirumKlinik hat die im August 2010 begonnenen Umbaumaßnahmen der Zentralen Notaufnahme abgeschlossen. Bei einem Tag der Offenen Tür am 2. Juli wird der runderneuerte Bereich vor der Inbetriebnahme vorgestellt. Dabei besteht die einmalige Gelegenheit, die Notaufnahme, das dahinter stehende Personal und die Abläufe kennenzulernen. So erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Informations- und Aktionsprogramm der beteiligten

Karlsruhe-Durlach (mia). Am kommenden Freitag und Samstag, 1. und 2. Juli, ist es wieder soweit. Dann lockt das 35. Durlacher Altstadtfest Groß und Klein auf die Straßen – und das weit über die Ortsgrenzen von Durlach und Karlsruhe hinaus. Ganz traditionell lassen es die Durlacher und ihre Gäste zwei Tage lang „krachen“ und feiern, tanzen und singen auf den Straßen, in den Hinterhöfen und auf den Plätzen. Eröffnet wird das Altstadtfest am Freitagabend um 17 Uhr von Ortsvorsteherin Ale-

Fachabteilungen rund um die Notfallmedizin. Bei einem Rundgang lassen sich die Räumlichkeiten kennenlernen. Knie- und Hüpfprothesen können an Knochenmodellen selbst durch chirurgische Instrumente angebracht werden. In der neuen Liegendkrankenhalle wird ein Notarztwagen zur Besichtigung offen stehen. Für die kleinen Besucher wird eigens eine Puppenklinik eingerichtet, in der sie die kleinen und großen Wehwehchen ihrer mitgebrachten Lieblinge verarzten lassen können.

Zudem beteiligen sich das radiologische Institut und die KlinikenPhysio, deren 2009 eröffnete Räumlichkeiten ebenso besichtigt werden können. Im radiologischen Institut sind unter anderem die hochkomplexen Arbeitsplätze an Röntgeneinrichtungen wie MRT und CT zu sehen. Bei der KlinikenPhysio besteht die Möglichkeit eines Schnuppertrainings am neu eingerichteten Gerätepark. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt von Blackbird – Acoustic Jazz and Rock Music.

xandra Ries, den Fassanstich übernimmt Bürgermeister Wolfram Jäger. Musikalisch sorgen das United Brass Quintett, Blech gehabt!, PIK AS, Sean-TreacyBand, Talk of the Town und The Boosters für gute Stimmung. 1977 begeisterte das Altstadtfest zum allerersten Mal die Durlacher und seine Gäste. Gefeiert wurde ursprünglich die Einweihung der Fußgängerzone der rund 30 000 Einwohner starken Ortschaft. Heute ist es aus dem Veranstaltungskalender Karlsruhes nicht mehr wegzudenken.

846518

bleme an anderen aktuellen Baustellen erwartet man bei der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) nicht, da man das Erdreich bereits vor Baubeginn mit rund 200 Probebohrungen erkundet hat. In der zweiten Bauphase wird der verfüllte Mörtel durch die Tunnelbohrung wieder entfernt. „Dennoch ist die Maßnahme notwendig. Was die Sicherheit angeht wollen wir keine Kompromisse eingehen“, so KASIG-Prokurist Uwe Konrath. Zur Höhe der Zusatzkosten, die durch die Sicherungsmaßnahmen entstanden sind, wollte er sich nicht äußern.


6 I ORTSVORSTELLUNG BRETTEN

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

I Vom historischen Bretten bis heute

Neuer â&#x20AC;&#x17E;Bretten-Krimiâ&#x20AC;&#x153; Bretten (mes). Immer beliebter im heimischen BĂźcherregal werden die sogenannten Regiokrimis. Die gesamten Handlungsverläufe werden vor bekannter Kulisse meist noch lebhafter. So auch das neuste Werk des Autors Johannes Hucke. Sein Krimi heiĂ&#x;t â&#x20AC;&#x17E;Die Brettener Methodeâ&#x20AC;&#x153; und spielt in Bretten vor dem Hintergrund des kommenden Peter-und-Paul-Festes im historischen Zentrum Brettens. Wer einen ersten Vorgeschmack auf diese KriminallektĂźre bekommen mĂśchte, hat dazu die

Bretten. Die drittgrĂśĂ&#x;te Stadt des Landkreises Karlsruhe lockt die Menschen aus der Region und auch von auĂ&#x;erhalb mit einem ganz besonderen mittelalterlichen Flair. Mit seinen rund 29 000 Einwohnern ist die Melanchthonstadt Bretten auĂ&#x;erdem auch einer der Dreh- und Angelpunkte des Kraichgaus.

Erstmals erwähnt wurde eine Ansiedlung im heutigen Stadtgebiet bereits im Jahre 767 als â&#x20AC;&#x17E;villa Breteheimâ&#x20AC;&#x153;. Allerdings geben Funde aus verschiedenen Zeitaltern Hinweise auf noch frĂźhere Besiedlungen. Vor allem im Mittelalter erlebte die kleine Stadt einen groĂ&#x;en Aufschwung, sowohl wirtschaftlich als auch kulturell. Besonders stolz ist man bis heute auf den wohl berĂźhmtesten und einflussreichsten Sohn der Stadt: Philipp Melanchthon. Der im Jahre 1497 in Bretten geborene Philipp Schwartzerdt, wie sein eigentlicher Name lautete, war Humanist und Reformator an Luthers Seite. Der Gelehrte der griechi-

FOTO I THOMAS REBEL

I Von Meike Steiner

Rund um den historischen Marktplatz mit dem alten Rathaus erstreckt sich die Altstadt Brettens mit zahlreichen StraĂ&#x;encafĂŠs und Läden. schen Sprache war aufgrund dieser Bekanntschaft und Kooperation beispielsweise auch maĂ&#x;geblich an der BibelĂźbersetzung beteiligt. Heute erinnert in der Stadt vor allem das sogenannte Melanchthonhaus an den einstigen so einflussreichen MitbĂźrger. Es beherbergt ein Museum zur Reformationsgeschichte und eine Forschungsstation zu Melanchthons Leben mit ange-

gliederter Bibliothek. Dieser Tradition des Lernen und Lehrens folgend, ist Bretten heutzutage, neben allen anderen Aspekten, vor allem auch Schulstadt. Schon 1500 soll eine Lateinschule in Bretten existiert haben. Heute werden alle Schultypen fĂźr die rund 7 000 schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen aus dem 80 000 Einwohnerstarken Einzugsgebiet angeboten. Doch

nicht nur in Sachen â&#x20AC;&#x17E;Ernst des Lebensâ&#x20AC;&#x153; ist Bretten von groĂ&#x;er Wichtigkeit in der Region. Auch fĂźr ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm ist mit etwa 200 Vereinen aus den Bereichen Sport und Kultur gesorgt. Verschiedene Sportstätten, wie Plätze oder Schwimmbäder, bieten auch viel Abwechslung in diesem Bereich. Ein ganz anderes besonderes Highlight in Bretten

und der ganzen Region ist der Streichelzoo. Am Stadtrand liegt der grĂśĂ&#x;te Streichelzoo Deutschlands. Alpakas, Kängurus, Schweine und Zebras und noch zahlreiche andere Tiere kann man hier hautnah erleben und sogar mit gekauftem oder mitgebrachtem Futter fĂźttern. Bereits seit dem Jahr 1970 gibt es diesen ganz besonderen, immer noch privat gefĂźhrten Tierpark.

Chance am kommenden Montag, 27. Juni, um 20 Uhr. Im Melanchthonsaal der Volkshochschule beim Marktplatz präsentiert der Autor selbst bei einer Lesung sein neues Werk. Einlass ist bereits um 19 Uhr und Karten kĂśnnen fĂźr fĂźnf Euro bei der StadtbĂźcherei sowie der Touristeninformation erworben werden. Im Rahmen der Veranstaltung wird auĂ&#x;erdem der neue Kriminalroman Huckes zum Verkauf angeboten werden, der von ihm selbst auch gleich vor Ort signiert werden kann.

Sommerfest bei VW-Veit Bretten (mm). Das Autohaus Veit aus Bretten lädt heute von 10 bis 18 Uhr zum traditionellen VW-Sommerfest am Alexanderplatz ein. Neben dem leiblichen Wohl â&#x20AC;&#x201C; bei Vorlage des WurstCoupons aus der Anzeige gibt es eine Wurst gratis â&#x20AC;&#x201C; ist einiges geboten. Während die Erwachsenen Bretten in einer neuen Dimension sehen oder am Autogewinnspiel teilnehmen, vergnĂźgen sich die Kinder in der Mal- und Schminkecke oder auf der Titanicrutsche.

FOTO I BB

Mittelalterliches Flair und moderne Stadt

Die historische Kulisse der Brettener Altstadt bietet den perfekten Schauplatz fĂźr das mittelalterliche Spektakel. FOTO I THOMAS REBEL

;

)$* +(!!

+= "â&#x20AC;&#x2122;# $0

:&

-

%+*#

&,

%<+# (â&#x20AC;&#x2122;

Am Samstag, 2. Juli und Sonntag, 3. Juli ist beim Peter-und-PaulFest ein groĂ&#x;es Kinderprogramm geplant. FOTO I THOMAS REBEL

Bretten (mes). Von Freitag, 1. Juli bis Montag, 4. Juli, treffen sich Gaukler, Bauern und Knappen wieder zum frĂśhlichen Fest in Bretten. Die historische Stadt lädt wieder einmal zum Peterund-Paul-Fest in der Innenstadt ein. Ganze vier Tage lang verwandelt sich die Brettener Innenstadt mal wieder in ein groĂ&#x;es Mittelalterspektakel. Damen in traditionellen Gewändern und Herren in Uniformen vergangener Zeiten â&#x20AC;&#x201C; sie alle tragen dazu bei, dass sich der Besucher ins Spätmittelalter versetzt fĂźhlt. Hauptsächlich erinnert werden soll während des Festes an die Geschehen rund um das Jahr 1504, als man sich in Bretten erfolgreich gegen die WĂźrttemberger zur Wehr setzte. Um an dieses Ereignis wĂźrdig zu gedenken wird das Fest am 1. Juli um 19 Uhr auf dem Marktplatz mit BĂźrgerwehr und Fanfarenzug feierlich erĂśffnet. Weiter geht es dann mit allerlei Attraktionen fĂźr Jung und Alt. Bereits nach der ErĂśffnung am Freitag geht es, ebenfalls auf dem Marktplatz, mit Musik und Schwertkampf los. Untermalt von mittelalterlichen Klängen der Band DunkelschĂśn wird hier der Geschichtsunter-

8$ : (/,$" ( - *%+,)!!, ;#($+;# + 7()-2#)- !0* $  :(-0$C%&.(" ( . + >+).% >+3!.(" /)( = -B&& (5 <.(,-,-)!! (5 :&B,-)â&#x20AC;&#x2122; + (  9.+C#!3#+.(" /)( @C#B (,B(B&1, (  :+,-â&#x20AC;&#x2122;.,- +*+3!.(" ( .( ?.B&$-2-,%)(-+)&& (7 A$+ ,$( ;#+ %)â&#x20AC;&#x2122;* - (- + 8(,*+ C#*B+-( +6 %2&9:)* 5â&#x20AC;&#x2122;:6 :â&#x20AC;&#x2122;# $*+)1 6 . 76236 8) ++ â&#x20AC;&#x2122; . 9(â&#x20AC;&#x2122; 2 7464 656254 $(!)4%2&9:)*3 . ---3%2&9:)*3

846025

           Â&#x2026; Â&#x2020;Â&#x2021; Â&#x2C6; Â&#x2030; Â&#x160;Â&#x2039; Â&#x152;Â&#x2021; Â&#x17D; Â&#x2018;   Â?Â? Â?Â?Â?Â?Â? Â?  ­ Â&#x20AC; Â&#x201A;Â&#x201A;Â&#x201A; ­  Â&#x192; Â&#x201E;

FOTO I THOMAS REBEL

Vier Tage zurĂźck ins Mittelalter

Mittelalterliche Gewänder und Gebrauchsgegenstände versetzen die Besucher zurĂźck ins 16. Jahrhundert. richt mit den Schwertkämpfern der Landsknechte Bretten lebendig. Doch auch im Rest der historischen Innenstadt gibt es so einiges zum Bestaunen und Mitmachen. Am Samstag ab 15 Uhr ist auf dem Kirchplatz Auftakt fĂźr ein groĂ&#x;es Familienprogramm mit vielen Aktionen, bei denen nicht nur Zuschauen angesagt ist. Doch auch an den anderen Orten in der Stadt wird vor allem am Samstag und Sonntag besonders viel fĂźr Familien geboten. Am Sonntag heiĂ&#x;t es dann: Erst Festzug, dann Pestzug. So startet

um 14.30 Uhr der Peter-undPaul-Festzug, bei dem die Geschichte Brettens eindrucksvoll dargestellt werden soll. Gegen 23 Uhr beginnt der schaurige Pestzug, bei dem an die dunklen Tage des Mittelalters erinnert wird. Kulinarisch und musikalisch endet das Peter-und-Paul-Fest am Montag, 4. Juli. Um 11 Uhr startet ein weiterer Festzug durch die MelanchthonstraĂ&#x;e, der im Festzelt endet. Dort wird ganz in mittelalterlicher Manier Schwartenmagen gereicht. Bis in die späten Abendstunden gibt es am Montag noch Live Musik.

I Ihr Medienberater

Gilles Bernies zuständig auĂ&#x;erhalb des Verbreitungsgebietes Telefon 07 21 / 93 38 02 - 12 Fax 07 21 / 93 38 02 - 99 12 E-Mail gbernies@roeser-presse.de

MAN MUSS DIE TATSACHEN KENNEN, BEVOR MAN SIE VERDREHEN KANN.

MARK TWAIN

* " $  $â&#x20AC;&#x2122;&+! â&#x20AC;&#x2122; & " +# "$%( +(),#$ "& â&#x20AC;&#x2122; * #,-â&#x20AC;&#x2122;! â&#x20AC;&#x2122; * 3,#(â&#x20AC;&#x2122; , 0 -â&#x20AC;&#x2122;  % &-â&#x20AC;&#x2122;#$ .(*4 â&#x20AC;&#x2122; $ & #! 5 + ( * $ *3,  #!â&#x20AC;&#x2122; 0  5#3% & #3 5(*)(  )*#â&#x20AC;&#x2122;, + â&#x20AC;&#x2122; 0 +( â&#x20AC;&#x2122; 4 +#! %(!(2 /  â&#x20AC;&#x2122; 2+5* â&#x20AC;&#x2122;

 !"

8&% 05242 653165 , $%!&7"(9â&#x20AC;&#x2122;#$: .9(* )$"%/ , +++/"(9â&#x20AC;&#x2122;#$: . 9(* )$"%/ 846015

846027

Aktuelle Nachrichten Ihres Vereins kĂśnnen fĂźr Sie kostenfrei und jederzeit online gestellt werden.

www.boulevard-baden.de Infos: wir-sind-dabei@roeser-presse.de oder 0721/933802-22 846023


SWINGâ&#x20AC;&#x2DC;INâ&#x20AC;&#x2DC;STUTENSEE I 7

I Drei Big Bands setzen musikalische Akzente

FOTO I BB

Glenn-Miller-Feeling am Schloss Stutensee

Zahlreiche Besucher werden auch in diesem Jahr bei â&#x20AC;&#x17E;Swingâ&#x20AC;&#x2DC;inâ&#x20AC;&#x2DC; Stutenseeâ&#x20AC;&#x153; am Schloss erwartet. Stutensee. Zum neunten Mal kommen am Sonntag, 3. Juni, in Stutensee alle Swing- und JazzLiebhaber voll auf ihre Kosten. Im zauberhaften Ambiente des Schlosses Stutensee heiĂ&#x;t es dann wie schon traditionell am ersten Juli-Wochenende â&#x20AC;&#x17E;Swingâ&#x20AC;&#x2DC;inâ&#x20AC;&#x2DC; Stutenseeâ&#x20AC;&#x153;. Mit von der Partie sind drei Big Bands, die musikalische

Akzente setzen werden. Gleichzeitig Ăśffnen die Jugendeinrichtung und das Schloss an dem Sonntag ihre TĂźren und laden zur Besichtigung ein.

Uhr die Big-Band des Landratsamtes Karlsruhe. Die 20 Bandmitglieder um Bandleader Marco Vincenzi und Sängerin Tanja Frank wusste schon in den vergangenen JahI Von Pascal SchĂźtt ren am Schloss zu Ăźberzeugen. Insbesondere Franks Stimme, Den Auftakt des musikali- die â&#x20AC;&#x17E;vom Blues bis zum Funk schen Tages gestaltet ab 10.45 einfach groĂ&#x;artigâ&#x20AC;&#x153; klinge,

konnte alle ZuhĂśrer begeistern, so die Veranstalter. Weiter geht es mit der â&#x20AC;&#x17E;Up-toDate Big Bandâ&#x20AC;&#x153; um 12.30 Uhr. Diese ist aus ehemaligen SchĂźlern des Karlsruher Helmholtz-Gymnasiums entstanden und hat sich zwischenzeitlich durch Auftritte bei der Frankfurter Musik-

messe, im Jazzclub Ettlingen und bei anderen Jazzmeetings Ăźber die Region hinaus einen Namen gemacht. Die Band präsentiert am kommenden Sonntag ein Programm aus bekannten und neuen Kompositionen. Einen â&#x20AC;&#x17E;stilvollen Abschlussâ&#x20AC;&#x153; versprechen die Veranstalter durch den Auftritt der Big Band des Musikvereins â&#x20AC;&#x17E;Einheit Wolfartsweierâ&#x20AC;&#x153;. Mit einem breiten Repertoire von traditionellen Arrangements von Glenn Miller, Duke Ellington oder Benny Goodman bis hin zu modernem Big Band Sound von Herbie Hancock, Sammy Nestico oder James Last bringt die Band alles auf die BĂźhne und damit die ZuhĂśrer auf der Wiese vor Schloss Stutensee zum Swingen. Wer zwischen den Auftritten das Schloss selbst entdecken mĂśchte, kann das mit â&#x20AC;&#x17E;Hofdame Heleneâ&#x20AC;&#x153; tun. Sie bietet den ganzen Tag FĂźhrungen an, die in die Zeit des Markgrafen Karl Friedrich entfĂźhren. Mit Anekdoten und FlĂśtenspiel nimmt sie die Gäste mit auf eine Reise zu den Festen und Prunkjagden im 18. Jahrhundert. Einen Blick hinter die Kulissen kann man auch in den Räumen der Jugendeinrichtung werfen. Dort werden neben FĂźhrungen auch Reiten oder Kutschfahrten angeboten. FĂźr den Nachwuchs gibt es SpielstraĂ&#x;en und eine HĂźpfburg. Der Eintritt ist frei. Wer mit der Bahn anreisen mĂśchte, kann einen Shuttlebus ab â&#x20AC;&#x17E;Blankenloch Nordâ&#x20AC;&#x153; nutzen.

Bewegte Geschichte

FOTO I PASCAL SCHĂ&#x153;TT

BOULEVARD BADEN I AnzeigensonderverĂśffentlichung I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

Stutensee (pas). Quasi in der geographischen Mitte Stutensees und als Namensgeber fĂźr die Stadt fungierend liegt das Schloss Stutensee. Erreichbar ist es Ăźber eine Allee, die von der L560, die VerbindungsstraĂ&#x;e zwischen Blankenloch und Friedrichstal, abzweigt. Erbaut wurde das barocke Schloss 1749 von Markgraf Karl Friedrich von Baden als Jagdschloss beziehungsweise Lustschloss. Der Name geht allerdings auf ein GestĂźt zurĂźck, das bereits knapp 100 Jahre zuvor dort gegrĂźndet wurde. Teile des Schlosses wurden damals aus

Hilfe fßr Jugendliche Stutensee (pas). Ein umfangreiches Angebot fßr Kinder, die Probleme haben, den Anforderungen des Schul- und Berufslebens gerecht zu werden, bietet die Jugendeinrichtung im Schloss Stutensee, die vom Landkreis Karlsruhe betrieben wird. Von ambulanten Programm bis zu vollstationären Aufenthalten ist auf dem weitläufigen Gelände alles untergebracht. Unter anderem befindet sich im HeinrichWetzlar-Haus eine Sonderein-

DIE ZEITUNG:

I Ihre Medienberaterin

HEUTE AKTUELL, MORGEN

Viviane Stutz

WURSTPAPIER, IN ZWANZIG

Material gebaut, das vom ehemaligen Schloss Staffort nach dessen Abriss abtransportiert wurde â&#x20AC;&#x201C; Recycling im 17. Jahrhundert. In seiner bewegten Geschichte war Schloss Stutensee bereits ein Mustergut zur FĂśrderung der Landwirtschaft sowie GroĂ&#x;herzogliche Gartenbauschule. Nachdem GroĂ&#x;herzog Friedrich II. von Baden das Schloss 1918 fluchtartig verlassen musste, erwarb es ein Jahr später das Ehepaar Wetzler. Damals wurde der Grundstein fĂźr die Jugendeinrichtung gelegt, die heute in Schloss Stutensee rund 170 Kinder in verschiedenen Gruppen betreut.

richtung zur sogenannten â&#x20AC;&#x17E;UHaft-Vermeidungâ&#x20AC;&#x153;. Im Oktober 2010 fiel der Startschuss fĂźr den Neubau der neuen Grund- und FĂśrderschule auf dem Gelände. Im Dezember wurde der Neubau der Intensivgruppe Ăźbergeben, durch den die Kapazitäten verdoppelt werden konnten. In diesem Jahr sollen die Planungen fĂźr den Ersatz der alternden Sporthalle anlaufen. Umfangreiche Infos zu der Einrichtung und den Angeboten gibt es unter www.jugend-schloss.de.

fĂźr das Gebiet: Stutensee, Waldstadt, Rintheim, Oststadt, SĂźdstadt, RĂźppurr, Online Telefon 07 21 / 93 38 02 - 15 Fax 07 21 / 93 38 02 - 99 15 E-Mail vstutz@roeser-presse.de

JAHREN KULTURGESCHICHTE. PAUL FECHTER

741365

820307

846068

846061

        846282

       

              

           

 

$8/ ;?+6I/< *â&#x20AC;&#x2122;K/<B

Â?   Â?

    Â? Â? Â?

   

"8I K<D1

    

 Â? Â? ­



$8/ ;?+6I/< M/C9â&#x20AC;&#x2122;K2/<B

Â&#x20AC;    Â&#x201A;

/CC:8<4 ( #â&#x20AC;&#x2122;CI</C ;* â&#x20AC;&#x2122;K@IDICâ&#x20AC;&#x2122;5/ 0O EFJ=E $IKI/<D// %/:, OEJ33 G =OF0 "â&#x20AC;&#x2122;8:, 6/CC:8<4)6/CC:8<4A./ !7</I, NNNA6/CC:8<4A./

          812633

818394

843462

â&#x20AC;&#x2122;KD- &>6<K<4 >./C CK<.DIL+9 $@C/+6/< $8/ K<D K<M/C*8<.:8+6 â&#x20AC;&#x2122;<


8 I GESCHÄFTSWELT

BOULEVARD BADEN I Anzeigensonderveröffentlichung I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

Erfahrung und Fachwissen

Matzdorff feiert 25 Jahre

FOTO I BB

Waldbronn (bb). Mit Erfahrung, Fachwissen und Kompetenz erfüllt Felsch-Immobilien schon seit vielen Jahren seinen Kunden große und kleine Wohnträume. Von kleinen Privatwohnungen bis hin zu großen Gewerbeimmobilien, von der Miete bis zum Kauf – für jeden Bedarf haben die Makler ein breit gefächertes Angebot. „Wir sehen uns nicht als Nachweismakler, sondern als ServiceMakler der ‚alten Schule‘ mit dem Know How von heute“, heißt es bei Felsch. Das stets durch Wei-

KURZ & BÜNDIG

terbildungen und Schulungen auf dem neuesten Stand befindliche Team nimmt sich Zeit und berät die Kunden, egal ob kleine oder große, bei einer der wichtigsten Entscheidungen ihres Lebens ausführlich. Nur so ist sichergestellt, dass der Wohntraum nicht zur bösen Überraschung wird. Firmengründer Harald Felsch betont: „Eine Immobilie ist oft das wertvollste Gut im Leben. Daher gehören zum Immobiliengeschäft unabdingbar umfangreiches Fach wissen und Charakter!“. Infos unter www.felschimmobilien.de

Fünf Jahre Küchen Rosswag

Von der kompetenten Beratung bis zum fachgerechten Einbau bietet das Team von Stefan und Michael Matzdorff alles rund um den Sonnenschutz. Auch Terrassendächer deutscher Hersteller gehören zum Angebot. Dank des geschulten Teams mit langjähriger Erfahrung kann Matzdorff seinen Kunden Komplettlösungen von der persönlichen und kompetenten Beratung bis zur Montage anbieten. Verschiedene Modelle können in der Ausstellung im Haus begutachtet werden. Auch unverbindliche und kostenfreie Beratungs-

Berufseinstieg unterstützen Mehr ältere Bonn (bb). Die gesamte berufliche Perspektive eines jungen Menschen hängt bereits vom Einstieg ab. Werner Eichhorst, stellvertretender Direktor des Bereichs Arbeitsmarktpolitik am Bonner Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) und Jurymitglied des Deichmann-Förderpreises gegen Jugendarbeitslosigkeit, analysiert dies in seiner Studie „Benchmarking Deutschland – Erwerbstätigkeit im Lebenszyklus“. Er warnt: Jugendliche brauchen an der Schwelle von der Schule in das Berufsleben

die Unterstützung von engagierten Erwachsenen. Wenn Jugendliche keine Lehrstelle finden, sind sie bereits in jungen Jahren von Niedriglohnarbeit und Arbeitslosigkeit bedroht; eine zukunftsträchtige Berufsperspektive rückt in weite Ferne. Wer Projekte gegen Jugendarbeitslosigkeit durchführt – Unternehmen, Vereine, öffentliche Initiativen und Schulen –, kann sich für den Deichmann-Förderpreis noch bis zum 30. Juni bewerben. Weitere Informationen unter www.deichmann-foerderpreis.de.

Geldverdiener

Wiesbaden (bb). Der Anteil der älteren Erwerbstätigen steigt. Die Erwerbstätigenquote der 55- bis 64-Jährigen stieg zwischen 2000 und 2009 von 37 auf 56 Prozent und damit so stark wie in keiner anderen Altersgruppe. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt, waren auch nach Erreichen des 65. Lebensjahres in Deutschland noch vier Prozent der Bevölkerung erwerbstätig. Der EU-Durchschnitt lag bei fünf Prozent.

Porsche beim Stadtgeburtstag. Ein echtes PS-Feuerwerk haben mehrere tausend Besucher beim Karlsruher Stadtgeburtstag auf dem Friedrichsplatz erlebt. Der Porsche Club Baden e.V. und das Porsche Zentrum Karlsruhe veranstalteten im Rahmen des Automobilsommers 2011 in Karlsruhe eine spannende Zeitreise durch die sechzigjährige Porsche-Geschichte. Mehr als 40 Porsche, vom legendären Porsche 356 bis zum neuesten Panamera, sorgten für Begeisterung bei den Besuchern. Die nutzten die Gelegenheit, um auf Tuchfühlung mit den Raritäten zu gehen und sich mit den stolzen Besitzern auszutauschen. Innovative Ideen gesucht. Die Technologiefabrik Karlsruhe richtet in diesem Jahr zum dritten Mal einen Innovationswettbewerb aus. Gesucht werden technische Ideen, Lösungen und Konzepte, die sich durch einen hohen Innovationsgrad auszeichnen und einen großen Kundennutzen bieten. Zur Bewerbung aufgerufen sind Unternehmen, Unternehmensgründer, Studenten, Erfinder, Forscher und Selbstständige aus dem Raum Karlsruhe und Umgebung, die innovative Beiträge leisten können. Bewerbungsschluss ist der 29. Juli. Infos unter www. technologiefabrikka.de

besuche vor Ort sind im Service der Firma inbegriffen. Seit vielen Jahren greifen sowohl Privat- als auch Geschäftskunden gerne auf den professionellen Full Service von Matzdorff zurück. In der Sommersaison ist es möglich, den gewünschten Sonnenschutz innerhalb von 14 Tagen zu liefern und zu montieren. Weitere Informationen unter www.matzdorff.de

FOTO I BB

Graben-Neudorf (pas). Auf 25 erfolgreiche Geschäftsjahre kann die Sonnenschutz-Technik Matzdorff GmbH in diesem Jahr zurückblicken – die Jubiläumsfeier findet am Samstag, 16. Juli, statt. In dem breiten Angebot an Sonnenschutzlösungen, Rollläden und Jalousien finden sich neben einer großen Auswahl an Standardmodellen auch Sonderlösungen für individuelle Bedürfnisse.

175 Jahre Ettlin. Am 1. Juli feiert die ETTLIN AG aus Ettlingen ihr 175-jähriges Bestehen. 1836 als eine der ersten deutschen Aktiengesellschaften der Textilindustrie gegründet, verstand es das Unternehmen wie kaum ein anderes der Branche, sich den stetig wandelnden Herausforderungen zu stellen. Heute erforscht, entwickelt und produziert das Unternehmen vor allem Technische Textilien, die weltweit unter anderem von der Schleifmittel- und Automobilindustrie und im Bereich textile Architektur eingesetzt werden. Am 2. Juli wird die Ettlin Spinnerei und Weberei Produktions GmbH & Co. KG von der Standort-Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Christian Wulff als „Ausgewählter Ort 2011“ ausgezeichnet.

Ettlingen (bb). Bereits über 60 Jahre gibt es Küchen und Möbel von Rosswag. Der Familienbetrieb wird in der dritten Generation geführt (auf dem Foto: Michael Roßwag mit seinen Kindern Saskia und Sascha). Seit fünf Jahren ist Rosswag auch in Ettlingen am Wasen vertreten. „Wir bieten hochwertige individuelle Küchenlösungen zu einem günstigen Preis-LeistungsVerhältnis. Service steht bei uns an erster Stelle“, so das Unternehmen. Noch bis zum 30. Juni gibt es zum Ettlinger Jubiläum tolle Angebote. Beim Kauf einer Küche erhalten Kunden zu be-

stimmten Elektrogeräten eine kostenlose Fünf-Jahres-Garantie. Hinzu kommt der kostenlose Abbau der alten Küche sowie die kostenlose Lieferung und Aufbau der neuen Traumküche. Ebenfalls zum Service der erfahrenen Küchenprofis gehört die persönliche individuelle Beratung, auch bei den Kunden zu Hause. Im Küchenstudio in Ettlingen können sich Interessierte auf zwei Etagen die vielfältigen Ausstellungsküchen anschauen. Dort wird zudem eine 3D-Planung am Großbildschirm angeboten. Infos: www.kuechen-rosswag.de

Immobilienkongress. Der Jahreskongress des Immobilienverband Deutschland Süd (IVD) am 1. Juli in Friedrichshafen ist das wichtigste Jahrestreffen der Immobilienprofis in Süddeutschland und bildet eine zentrale Plattform für neue Kontakte, Gemeinschaftsgeschäfte und wertvolle Gespräche. Zudem bietet die Fachausstellung einen Überblick über die neuesten Produkte und Dienstleistungen für Immobilienprofis. Kurzentschlossene können sich noch bis zum 1. Juli anmelden. Infound Anmeldeunterlagen unter: www.ivd-sued.net unter der Rubrik „Veranstaltungen“. Website checken lassen. Händler von Motorrädern, Automobilen, Nutzfahrzeugen und weiteren motorisierten Fahrzeugen können nun noch bis 5. Juli für den kostenlosen Website-Check von meinautohaus. de unter (www.meinautohaus.de/websitecheck.php) anmelden. Ziel ist es, bislang ungenutzte Potenziale der Online-Präsenz aufzudecken. Beim umfangreichen Website-Check von meinautohaus.de, ein Service der webauto.de GmbH aus Karlsruhe, wird der bestehende Internetauftritt der Teilnehmer auf mögliche Schwachstellen untersucht, gleichzeitig werden Chancen bei der Umsatzgenerierung offengelegt. Näher betrachtet werden dabei die Suchmaschinenplatzierung sowie die Auffindbarkeit der eingestellten Fahrzeuge. Auch das Webdesign, die Fahrzeuganbindung und die Qualität des verwendeten Bildmaterials sowie der Texte werden beleuchtet.

STELLENMARKT 2

**3

2

7+69%++*

2

!%3.1*

2

"63*.6/3&+6*’%4.4

2

$*163%0*3

"%1.6&64(.*146

2

#*-38*39%0671,

!’7 #% :/0 :30 6://

1’+9+--+)’1 "’*1&+’.25 (81 ,7.)’ 1#7’. 7.& $..’1

$6B3

6,</3 0

2

Freiwilliger Wehrdienst Region (bb). Wollen Sie sich ein persönliches Bild von der Bundeswehr machen, ohne sich als Soldat auf Zeit zu verpflichten? Durch die Entscheidung über die Aussetzung der Wehrpflicht wird in Deutschland niemand mehr gegen seinen Willen zu einem Pflichtdienst einberufen. Die Bundeswehr ist aber weiterhin daran interessiert, hochmotivierte Frauen und Männer einzustellen. Aus diesem Grunde wurde der freiwillige Wehrdienst mit einer Dauer von bis zu 23 Monaten und attraktiven Konditionen eingeführt. Gute Chancen für eine Einstellung haben die Bewerberinnen und Bewerber derzeit bei der Gebirgsjägertruppe. Die ersten sechs Monate des Freiwilligen Wehrdienstes gelten als Probezeit und zwar un-

abhängig davon, auf welche Verpflichtungszeit man sich festlegt. Sollte die Tätigkeit als Soldat nicht den Vorstellungen entsprechen oder andere, vielleicht private Änderungen vorliegen, kann man in diesem Zeitraum jederzeit von der Verpflichtung zurücktreten. Ab dem ersten Monat des Wehrdienstes erhält man einen Wehrsold in Höhe von 777,30 Euro, welcher sich durch weitere Zulagen und Zuschläge noch erhöhen kann. Interessierte am Freiwilligen Dienst in den Streitkräften können sich am jeweiligen Wohnort an Berater wenden. Zudem gibt es die bundesweite, kostenfreie Hotline 0800 980 08 80 und Informationen im Internet unter www.bundeswehr-karriere.de

797373

37<3 ,.L3/6C:I<5CB37/63 )-F75937F1 *.3B.BJ/9I<5 23B +,BF3M37F .7C MI; (FI27I; =23B 23B 3BI4C,IC.7:2I<5 .37 ,FFB,9F7K3; #36,:F

!,I3B 0

.7C MI HG %=<,F31 2,K=< 273 3BCF3< D %=<,F3 &B=.3M37F ;7F 23B %>5:7/6937F1 23< !73<CF 8323BM37F MI .33<23<

37 $<F3B3CC3 0

7<4=B;73B3< (73 C7/6 I<F3B I<C3B3B

!//($/$ -3*(+$ 6%66 1 , %6 6% %6 ?.I<23CL37F 9=CF3<4B37@ =23B I<F3B

555."4+#$05$&/’)!//($/$.#$ 3L3B.I<53< K=< "B,I3< C7<2 3BLJ<C/6FA (73 L3B23< .37 5:37/63B ’I,:7479,F7=< .3K=BMI5F 37<53CF3::FA

846065

846281

846351


BADEN GENIESSEN UND MEHR

NEU JEDEN 4. SONNTAG IM MONAT

DAS FREIZEIT- UND WELLNESSJOURNAL Ein Boulevard Baden Themenheft I 26.6.2011

Mehr als nur Verzehr – Essen als Erlebnis

FOTOS I EUROPA-PARK

Rittermahl, Feuer-Show oder das Gericht auf Schienen, es gibt viele Varianten, die Spaß mit Nahrung kombinieren

Region (bif). Kochen zu Hause kann viel Spaß machen, essen noch viel mehr. Es gibt allerdings diverse Angebote, bei denen beides zum wahren Erlebnis wird. Bei einem Rittermahl kann man sich in die Zeit der Burgen, Ritter und Tafelrunden zurückversetzen lassen. „Zünftige Knappen und und liebliche Burgfräulein warten Ihnen auf und Kerzenlicht sorgt für die richtige Atmosphäre“, wirbt beispielsweise das

Brauhaus „Kühler Krug“ in Karlsruhe für seine Rittermahle. „Ein original Rittermahl, präsentiert von einem Herold, serviert von Knechten und Mägden in mittelalterlicher Tracht, umrahmt von Spielleuten und Gauklern“ – auch der Europa-Park in Rust bietet „stilechte Festgelage“ an. Beim Krimidinner wird das Restaurant zum Tatort. Die Gäste im Schlosshotel Karlsruhe erleben während des Essens eine spannen-

de Geschichte um eine „Hochzeit in Schwarz“ (26. Juni, 9. Oktober) oder „Ein Leichenschmaus“ (4. September, 6. November). In die Welt der Gangster des Las Vegas der 1940er Jahre taucht man beim „Gangsterdinner“ ein (16. Oktober). Noch düsterer kann es bei einem Essen im Dunkeln werden. Das „Erlebnis für die Sinne“ bietet das Mediateam München in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen

Tipps für harmonische Ferien zu zweit Hamburg (ots). Jede dritte Scheidung wird laut Statistik nach dem Urlaub eingereicht. „Paare sind jetzt so intensiv zusammen wie sonst nie“, erläutert die Psychologin Lisa Fischbach. „Im Alltag kommunizieren sie grade mal zehn Minuten täglich miteinander, sind durch Beruf, Hobbys und Freunde weniger auf sich fokussiert. Dazu die hohen Erwartungen: In den Ferien wollen wir Spaß, Entspannung und einander wieder näherkommen. Entsprechend hoch ist das Enttäuschungspotenzial.“ Tipps für harmonische Ferien: 1. Plangespräch: In einem Gespräch sollten beide Partner ihre Wünsche an den

Urlaub deutlich äußern. Nicht nur in punkto Land und Hotel, sondern auch ihre Erwartungen an die gemeinsame Zeit. Im Anschluss gilt es, ein dazu passendes Ziel zu finden. Kompromissfähigkeit ist hier wichtig, da die Vorstellungen selten zu 100 Prozent übereinstimmen. 2. Solo-Trips: Endlich da! Jetzt bloß nicht Tag und Nacht aufeinander hocken, sondern ab und zu Zeit für sich einplanen. Ob Museumsbesuch oder Surfkurs: Solo-Trips halten lebendig und sorgen für Gesprächsstoff. 3. Kompromisse: Auch im Urlaubsalltag sind kleine Kompromisse essentiell. Diese sollten klar geregelt sein, beispiels-

weise indem jeder abwechselnd das Tagesprogramm bestimmt. 4. Zwischenbilanz: Etwa nach der Hälfte des Urlaubs entspannt zusammensetzen und gemeinsame Zwischenbilanz ziehen. Kommt eventuell ein Bedürfnis zu kurz? So wird vermieden, dass einer aus Harmoniegründen seinen Frust schluckt und nach dem Urlaub Vorwürfe laut werden. 5. Romantik-Potenzial: Kleine Aufmerksamkeiten wirken auch im Urlaub als Liebes-Katalysator. Frühstück im Bett oder nächtlicher Strandspaziergang mit Champagner garantieren ein anschließendes Kribbeln.

Blinden- und Sehbehindertenbund in der ganzen Republik an. „Der Kontakt zu Menschen mit Sehbehinderung – die sich wie unsichtbar durch den Raum bewegen, ist für uns ein elementarer Bestandteil dieses Abends im Dunkeln“, so das Mediateam München. Zudem geht es darum, sich auf das Nicht-Sehen einzulassen, das Essen lediglich zu erschmecken, das Besteck und die Getränke zu ertasten.

Schönste Rose wählen Baden-Baden (bb/bif). Die Baden-Badener Rosengärten laden derzeit zu einem Besuch ein, um die blühenden Rosen zu bewundern. Besucher des Gartens am Beutig können aktiv am Internationalen Rosenneuheitenwettbewerb teilnehmen und über den Publikumspreis mitentscheiden. Bis Anfang Oktober besteht die Möglichkeit zur Stimmabgabe für den persönlichen Favoriten unter den insgesamt 125 Neuzüchtungen aus zwölf Ländern. Vor Ort liegen Stimmzettel aus, die in einer bereitgestellte Box gesammelt werden.

Das „FoodLoop“-Restaurant im EuropaPark in Rust ist dagegen ganz auf den Schauwert zugeschnitten. Die Bestellung, die man an einem Terminal am Tisch vornimmt, kommt auf Edelstahlschienen, einer Achterbahn gleich, angefahren. So haben Besucher im gesamten Restaurant immer etwas zu sehen, wenn ein weiteres Töpfchen mit dem Essen von der Küche zu den Gästen rauscht.

Feuer und Show direkt am Tisch – das gibt es in manchen japanischen Restaurants unter dem Namen Teppanyaki. Dabei sind am Tisch der Gäste oder an der Theke Heizplatten eingelassen, auf denen das Essen zubereitet wird. Wer Teppanyaki erlebt, isst im Prinzip direkt am Herd. Das einzigartige Teppanyaki mit Feuer-Show bieten allerdings nur wenige Restaurants an. In Freiburg im

„Basho An“ gibt es das auch nur im Winter: „Im Sommer wäre es zu heiß für die Gäste“, sagt Inhaber Manabu Daimon. Wer selbst aktiv den Kochlöffel schwingen will, der kann in Kursen mit anderen viel Spaß in der Küche erleben. Bei „Meine Pestoria“ in Durlach kann man an diversen Kochevents teilnehmen, vom Männerkochkurs bis zur Feinschmeckerküche.

Früh munter oder Langschläfer? Basel/Zürich (pte). Die Menschheit teilt sich in Frühaufsteher und Morgenmuffel. In der Wissenschaft bezeichnet man diese zwei Chronotypen als Lerche oder als Eule. Mit dem 20. Lebensjahr tritt bei beiden Typen eine Wende ein: Der Schlaf- und Wachrhythmus verschiebt sich, bis wir im Alter an frühmorgendlicher „seniler Bettflucht“ leiden. Verantwortlich für diese Veränderungen der inneren Uhr sind zirkulierende Faktoren im Blut, berichten Forscher von den Universitäten Zürich und Basel. Schlaf, Körpertemperatur, Blutdruck, Hormonausschüttung und Verdauung werden von einer im Gehirn liegenden

zentralen Uhr gesteuert. Diese wird tendieren die Menschen dazu, ihren durch das Licht, das durch die Augen Chronotypen auszuleben. Dabei ist es einfällt, synchronisiert. individuell unterschiedlich, wie lange jemand schlafen muss, um seinem Innere Uhr Rhythmus zu entsprechen. Wer lange Zeit gegen seinen Biorhythmus lebt, der Die Periodenlänge der inneren Uhr nimmt gesundheitliche Folgen in Kauf. hängt von der genetischen Ausstattung „Über lange Zeiten in der Nachtschicht ab. „Der Lerchentyp, der früh munter ist, zu arbeiten, ist gesundheitsschädlich“, hat in der Regel einen Schlafrhythmus sagt Eckert. Wer unter Stress leidet und von 22 bis 6 Uhr morgens. Der Eulentyp etwa nur drei Stunden in 24 Stunden geht in der Regel um etwa 12 Uhr schläft, sollte das maximal eine Woche nachts schlafen und steht gegen 9 Uhr durchhalten. Der Körper holt sich in der morgens auf“, sagt Anne Eckert, Profes- Regel den Schlaf zurück. Langanhaltensorin an der Universität Basel. de Schlafstörungen könnten zu DepresFallen gesellschaftliche Zwänge weg, sionen führen.

Grillspaß ohne Ärger

Neckarblühen in Horb

Wie man Nachbarschaftsstreitigkeiten klug vermeidet

Die Landesgartenschau Baden-Württemberg läuft bis 18. September

ordnung, gilt das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme. Das heißt, dass alles erlaubt ist, was niemanden unzumutbar belästigt. Die Grenzen sind hier allerdings nicht klar definiert. Urteile verschiedener Landgerichte darüber, wie oft Grillfeiern zu dulden sind, schwanken von viermal im Sommer bis zu einmal monatlich. Mehr Informationen erteilt der Interessenverband Mieterschutz auf www. ivmieterschutz.de.

Grillpartys gehören einfach zum Sommer. Dabei sollte man jedoch Rücksicht nehmen auf die Nachbarn. Region (djd/pt). Es ist Sommer. Die Sonne lacht, überall werden die Grills herausgeholt und man trifft sich zum gemeinsamen Brutzeln und Feiern. Doch was dem einen so viel Vergnügen bereitet, sorgt beim Nachbarn oft für Ärger. Jedes Jahr gibt es pünktlich zur Grillsaison Streit und Beschwerden rund um die Belästigung durch Rauch, Gerüche oder Lärm.

Nicht selten müssen sich dann die Gerichte mit diesen Fällen beschäftigen. Wie aber ist die rechtliche Lage, wenn ein Mieter auf seinem Balkon, der Terrasse oder im Garten ein geselliges Grillfest veranstalten möchte?

ressenverband Mieterschutz informiert. Mitunter findet sich allerdings eine Verbotsklausel in der Hausordnung. Dies ist nach einem Urteil des Landgerichts Essen (AZ 10 S 438/01) auch sachgerecht, weil dadurch Streitereien von vornherein vermieden Kein gesetzliches werden. Wenn also eine solche RegeVerbot lung besteht, sollte der Mieter sich daran halten, sonst droht ihm Ein Gesetz, das Grillen grundsätzlich schlimmstenfalls die Kündigung. Gibt verbietet, gibt es nicht, wie der Inte- es jedoch keine Verbote in der Haus-

Am besten aber ist es, rücksichtsvoll und zugleich tolerant zu sein – auch was den häufig mit Grillspaß verbundenen Lärm angeht. Die Musik muss ja nicht voll aufgedreht werden. Und man sollte ab 22 Uhr die Nachtruhe respektieren. Andererseits kann man auch ein Auge zudrücken, wenn es ausnahmsweise lauter wird. Vorbeugend ist es ratsam, Nachbarn rechtzeitig über eine Feier zu informieren. Ein nettes Wort oder ein Strauß Blumen macht den Anwalt oft überflüssig. Kommt es dennoch zum Streit, beraten sowohl der Interessenverband Mieterschutz als auch der Mie- Horb lädt mit vielen Veranstaltungen und dem neu gestalteten terschutzbund. Neckaruferweg zur Landesgartenschau ein.

FOTO I NECKARBLÜHEN HORB 2011

FOTO I MATTON IMAGES

Rücksichtnahme und Toleranz

Horb (bb). Gartenschauen haben in Baden-Württemberg als Festival der Blumen, der Kultur, der Gärten und Parkflächen eine lange Tradition. Hunderttausende Besucher strömen durch herrlich gelegene Anlagen, vergnügen sich bei zahllosen Veranstaltungen und nutzen die Gartenschauen zu einem Freizeiterlebnis allererster Güte. In Horb heißt die Gartenschau „Neckarblühen“, weil das Gelände direkt am Neckarufer liegt; unterhalb der malerischen, mittelalterlichen Altstadt. Bis zum 18. September bringt das Neckarblühen grünes Leben, blühende Pracht und zahlreiche Attraktionen nach Horb. Am neu gestalteten, rund vier Kilometer langen Neckaruferweg können Besucher den Sommer genießen. Neben den freien Blütenarrangements finden sich liebevoll angelegte Gärten von Verbänden und Landschaftsgärtnern der Region. Zu den Nutzgärten gehören beim Neckarblühen Horb 2011 auch ein Gemüsegarten sowie eine „Kräuterküche“. Richtig rund geht es an den Wochenenden. Hier erwarten die Besucher unterschiedliche Thementage. Unter dem Titel „Neckarblühen in junger Hand“ spielt sich an den Wochenenden außerdem das große Kinder- und Familienprogramm ab. Infos unter www.gartenschau-horb.de


BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

Erdbeer-Rhabarber-Torte

FĂźnf Jahre Welterbe Regensburg

(spp-o). Zubereitungszeit: 30 Minuten; KĂźhlzeit: 3 Stunden

Mittelalterliche GroĂ&#x;stadt mit 1 000 Baudenkmälern

Das Welterbe erweist sich fĂźr Regensburg als echter Tourismus-Magnet: Ă&#x153;ber zwei Millionen Tagesgäste spazierten 2010 durch die Altstadt, 840 000 davon blieben Ăźber Nacht. Zum Vergleich: Im Jahr vor der Auszeichnung (2005) waren es gerade einmal 380 000. â&#x20AC;&#x17E;Die Zahlen steigen stetigâ&#x20AC;&#x153;, sagt Olivia Hernandez von Regensburg Tourismus. Von 2009 auf 2010 wuchs die Zahl der Ă&#x153;bernachtungen um gut zehn Prozent. Vor allem Japaner, Amerikaner, Franzosen und Briten lockt der Titel in die deutsche Domstadt, so Hernandez. Auch finanziell ist der Welterbe-Status fĂźr Regensburg ein satter Gewinn. FĂźr FĂśrdermittel sei das UNESCO-Prädikat ein echter â&#x20AC;&#x17E;TĂźrĂśffnerâ&#x20AC;&#x153;, sagt Matthias Ripp, Welter-

FOTO I REGENSBURG TOURISMUS GMBH

Regensburg (obx). Es ist fast wie ein Kronjubiläum: Seit fĂźnf Jahren trägt Regensburg den Titel Weltkulturerbe und steht auf der illustren Liste der UNESCO in einer Reihe mit Stätten wie der chinesischen Mauer und den ägyptischen Pyramiden. Die Regensburger Altstadt ist mit ihren etwa 1 000 Baudenkmälern die am besten erhaltene mittelalterliche GroĂ&#x;stadt in Deutschland. Der Titel bringt der Stadt nicht nur Prestige, sondern kurbelt auch die Wirtschaft an: Steigende Ă&#x153;bernachtungszahlen und sprudelnde FĂśrdergelder belegen es.

Regensburg von seiner mittelalterlichen Schauseite mit der Steinernen BrĂźcke und dem Dom. be-Koordinator bei der Stadt. Ă&#x153;ber zehn Millionen Euro flossen allein aus dem Bundesbauministerium im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms fĂźr Nationale UNESCO-Welterbestätten in die Metropo-

le an der Donau. Mit dem Geld wird nicht nur die historische Bausubstanz erhalten, sondern es werden auch Projekte wie das neue Besucherzentrum finanziert. Sogar die Unternehmen in Regensburg profitie-

ren vom Glanz des Welterbes. Der Titel helfe dabei, qualifizierte Mitarbeiter aus der ganzen Welt an die Donau zu locken und sei damit ein wichtiger Standortfaktor, sagt Matthias Ripp.

Jahrzehntelang bemĂźhte sich Regensburg um das Prädikat. Am 13. Juli 2006 wurde der Traum wahr â&#x20AC;&#x201C; Regensburg setzte sich damals gegen so hochkarätige Mitbewerber wie Heidelberg durch und wurde als 32. von derzeit 33 Welterbestätten in Deutschland ausgezeichnet. Insgesamt stehen aktuell 911 Kultur- und Naturerbestätten in Ăźber 150 Staaten auf der Liste der UNESCO. Diese Unterorganisation der Vereinten Nationen kĂźmmert sich um die internationale Zusammenarbeit in Bildung, Wissenschaft und Kultur. Um auf die Welterbeliste zu kommen, muss eine Kulturstätte mindestens eines von zehn Kriterien wie Einzigartigkeit, Authentizität und Unversehrtheit einhalten. Regensburg erfĂźllt mit seiner Architektur eines mittelalterlichen Handelszentrums, seinen Zeugnissen politischer Bedeutung wie dem Sitz des Immerwährenden Reichstages und der weitgehenden Unversehrtheit von den ZerstĂśrungen des Zweiten Weltkriegs gleich mehrere Kriterien der UNESCO. Der Welterbe-Titel bringt aber nicht nur Vorteile, sondern auch Pflichten. GroĂ&#x;e Projekte mĂźssten immer mit der UNESCO abgestimmt werden, sagt Koordinator Matthias Ripp. Sonst droht der Verlust der Auszeichnung wie 2009 in Dresden: Der Stadt wurde der Welterbe-Status wegen des Baus der WaldschlĂśsschenbrĂźcke wieder aberkannt.

Zutaten: 150 g LĂśffelbiskuit 125 g Butter, 1 Prise Salz, 1 Packung gemahlene Gelatine 500 g Rhabarber 250 g Erdbeeren (in Vierteln) 175 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 6 EL Zitronensaft, 1 EL Speisestärke 3 Packungen Philadelphia Doppelrahmstufe (Ă  175 g) 300 g Joghurt Zubereitung: 1. LĂśffelbiskuits in einen Gefrierbeutel fĂźllen, Beutel verschlieĂ&#x;en und den Inhalt mit einem Nudelholz oder den Händen vollständig zerbrĂśseln. 2. Butter schmelzen, mit den BrĂśseln vermischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drĂźcken. 3. Rhabarber klein schneiden, zusammen mit den Erdbeervierteln, 100 g Zucker, Vanillezucker, drei EsslĂśffeln Zitronensaft und 100 ml Wasser einkochen. Am Ende einen EsslĂśffel Speisestärke in etwas Wasser gelĂśst zugeben und noch einmal aufkochen; abkĂźhlen lassen. Etwas Kompott zur Dekoration beiseite stellen. 4. Philadelphia, Joghurt, Ăźbrigen Zitronensaft und Salz mit dem elektrischen HandrĂźhrgerät vermengen.

FOTO I KRAFT/AKZ-O

10 I

!"â&#x20AC;&#x2122;

#"â&#x20AC;&#x2122;%"))"â&#x20AC;&#x2122; +&) "(!#-!#*. ,!%%&!)). *â&#x20AC;&#x2122;! &"$( $â&#x20AC;&#x2122;+(&%

Eine leckere Torte fĂźr den Kaffee am Sonntag. 5. Gelatine in 150 ml kaltem Wasser zehn Minuten einweichen. Ă&#x153;brigen Zucker hinzufĂźgen und alles unter gelegentlichem RĂźhren erwärmen bis sich die Gelatine gelĂśst hat. ZĂźgig unter die Philadelphia-Creme rĂźhren. 6. Erdbeer-Rhabarber-Kompott unterheben. Creme in die Springform fĂźllen; Torte fĂźr mindestens 3 Stunden kĂźhlen. Torte vor dem Servieren mit dem Ăźbrigen Kompott verzieren.

Was steht im Garten an im Juli?

Bei kräftigen Farben ist Zurßckhaltung gefragt, damit die Einrichtung lange gefällt

Richtig gieĂ&#x;en im Garten: nicht bei voller Sonneneinstrahlung, sondern morgens. Sonst kann man den Pflanzen schaden.

Region (bif). Da die Tage schon ziemlich heiĂ&#x; werden kĂśnnen im Juli, ist fleiĂ&#x;iges GieĂ&#x;en im Garten angesagt. Aber Vorsicht: selbst bei dieser einfachen Aufgabe kann man Fehler machen. Pflanzen sollten nicht bei voller Sonneneinstrahlung gegossen werden, da sonst die Blätter â&#x20AC;&#x17E;verbrennenâ&#x20AC;&#x153; oder die Pflanzen wie Tomaten anfälliger fĂźr Krankheiten werden kĂśnnen. Idealerweise sollte man die Pflanzen morgens gieĂ&#x;en. Zudem gilt es, ständig Unkraut zu beseitigen. Der Juli ist ein wunderbarer Monat im Garten, denn es gibt viel zu ernten. Gurken, Kopfsalate und Tomaten kĂśnnen zu leckeren Sommersalaten angerichtet werden. Zucchini, die ersten Kartoffeln und je nach Sorte Blumenkohl und Brokkoli sowie Lauchzwiebeln kĂśnnen nun vom Garten in die KĂźche und verarbeitet werden. An den Obstbäumen und -Sträuchern gibt es bereits Kirschen â&#x20AC;&#x201C; der genaue Erntezeitpunkt ist abhängig von der Sorte â&#x20AC;&#x201C; und andere leckere FrĂźchte. Um auch in den folgenden Monaten oder im Folgejahr wieder ernten zu kĂśnnen, mĂźssen im Juli bereits verschiedene Obst- und GemĂźsesorten gepflanzt werden: Erdbeeren, Rettich, Spinat, Salate fĂźr den Herbst und Winter, Winterporree, Chinakohl, Endivien und Radicchio.

FOTO I DOMICIL HOMECOLLECTION

Zeitlos einrichten mit modischen Akzenten

FOTO I MATTON IMAGES

Vom GieĂ&#x;en und Ernten

Die groĂ&#x;karierten rot-weiĂ&#x;en Sitzkissen setzen farbliche Akzente. Region (bb). Die Mode lebt vom Wandel. Lange oder kurze RĂścke, breite und schmale Schultern, enge und weite Hosenbeine wechseln sich ab, ebenso wie die â&#x20AC;&#x17E;In-Farbenâ&#x20AC;&#x153;. In diesem Jahr schwelgt die Mode in kräftigen Farben. Strahlendes Gelb, leuchtendes Rot, kräftiges Blau, GrĂźn, Orange, am besten noch in ungewohnten, Ăźberraschenden Kom-

G: -1;7

I Ihr Medienberater (IHK/BVDA)

Matthias Brieger fĂźr das Gebiet: KA-Innenstadt Schwerpunkt: BB-Magazine

binationen. Und die Einrichtungsvorschläge der Magazine ziehen mit und widmen den einzelnen Farben ganze Seiten mit passenden Einzelstßcken. Aber auch fßr die Mode gilt: Was lange getragen werden soll, ist besser klassisch-zeitlos. Umso mehr gilt das fßr die Einrichtung, die ja meist schon aus Kostengrßnden eine langfristige Investition ist.

Klassisches Schwarz oder WeiĂ&#x; eignen sich hervorragend als â&#x20AC;&#x17E;Passepartoutâ&#x20AC;&#x153; fĂźr Solitäre oder Accessoires in Farbe. Vor dem Hintergrund eines duftig leichten, weiĂ&#x;en Schlafzimmers kann man mit der jeweiligen Lieblings- oder Modefarbe Akzente setzen: Ein kleiner, farbig lackierter Sekretär, die farblich abgestimmte Tagesdecke fĂźrs Bett, Kissen, Vasen, Bilder â&#x20AC;&#x201C; wenn es irgendwann nicht mehr gefällt, ist das kein

&PJJ7>K7 (1J>7C216 >C@AI $*

AA EqĂ­grsĂ­bjredd {

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 25, Fax - 99 25 Mobil 01 51 / 16 23 31 10 E-Mail mbrieger@roeser-presse.de

Cdmhrd â&#x20AC;&#x2DC;tr Fqâ&#x20AC;&#x2DC;adm,Mdtcnqe+ 1/ Iâ&#x20AC;&#x2DC;gqd

ADQTE @trytahkcdmcd ytq Eqhrdtqhm

GNAAHDR rgnoodm+ lncdkm+ lhs Eqdtmchmmdm â&#x20AC;&#x2DC;trfdgdm

&!%*+,â&#x20AC;&#x2122;#!â&#x20AC;&#x2122; YO5O 9 &DHCT-Z:ER>DS> DG 8>QY>G>H $>RHR>DS>8YS 9 KW ] 1* DG "4 GDV "0T 5=< 3!< />F>?JH< .Â&#x2021;/C/2 9 KW ] $RZBSVZ:ES8Y??>V 9 KW ] Â&#x2021;8>H=>SS>H 9 6R_VFD:B>S #GL?5HASA>C SLR6:B 9 Xâ&#x20AC;&#x2DC; (YR5H\>H=YHA>H H5:B 6R_VFD:B>R 2JRA58> 9 K ] #DHVRDVV ?ZR >DH> EYFVYR>FF> 2>R5HC SV5FVYHA 9 (YRV5]>O 4YS6V_FD:B DHEFO 8>D [D>F>H &JV>FS; V6AFD:B>R )DVV5ASSH5:E< (5??>> 7 (Y:B>H< \>DV>R> (YR5H\>H=YHA>H< >V:O ,>7 <127C OU $EN7AK >B &PJR>7JN7A TPJ Â PKS1<A< _O O; LO,O 58 &% " $?I2; 2D;:= )".8 â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;$ $&.$0$-(&)$ 13++ J6 .. $?I2; LO,O 58 # " ?82<:?7NTN 1P4< 1AK ,7A2KN1CJ7>K7 (&0 LO,O 58 #$#!%" >C6>R>6P7AA7J Â P97CN<1ANK61P7J 6 .B;LE #D-=1 *B- $?I2; 2P4<21J8 222,(!-&$)"!#,&)%* J . #AQ4@K<EN7A LO,O 58 P #4C4YS:BF5A )2:E2I2D<:=2/ AOCOFC9KJCOFCAA JACOFC9AJCO3CAA O6CO>C9AFCO>CAA K5CO>C9O3CAOCAA



GU -1;7 9QJ 6>7 #7KPC6<7>N

16 -FAT >C@AI 0*

%)&â&#x20AC;&#x2122;.,%0=â&#x20AC;&#x2122;"%,-.)#")5

LDHM LNSSN Dhm Sâ&#x20AC;&#x2DC;f ngmd dhm KĂ&#x201C;bgdkm hrs dhm udqknqdmdq Sâ&#x20AC;&#x2DC;f-

LĂŁbgsdrs Ct chd mĂ&#x201C;bgrsd EqĂ­grsĂ­bjredd vdqcdm> Câ&#x20AC;&#x2DC;mm advhqa Chbg lhs Ensn adh9 edd?antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc,aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm-cd

&DHCT-Z:ER>DS> DG 8>QY>G>H $>RHR>DS>8YS I ] 1* DG "4 GDV 2JFFL>HSDJH (J??>RS>R[D:> DG &JV>F 8>D Â&#x2021;HCTÂ&#x2021;8R>DS> =D[O $DFG[JR?ZBRYHA>H< 2JRVR6A> Z8>R #RH6BRYHA< G>=D_DHO YH= VB>R5L>YVO /B>G>H X@ .V=O G>=D_DHDS:B> >R>DVS:B5?V ?R>D> *YV_YHA =>S .V5=V8YSS>S @ ] %RYLL>HA^GH5SVDE< @ ] >\>AYHAS86=>R W ] )5SS5A>< W ] >SVR5BFYHA GDV â&#x20AC;&#x2122;H?R5RJV< K ] #HVSL5HHYHASVR5DHDHA< X ] *JR=D: 35FEDHA X ] A>?ZBRV> 35H=>RYHA (YRV5]> )2:E2BD2:E BC(C MIâ&#x20AC;&#x2DC;<C #4C4YS:BF5AN



!%)#"$â&#x20AC;&#x2122;"&

844959

*:2 M?8=2= := 12D ")%*%Â&#x192; := -1 +@;N< H5B> =>G (YRL5RE M:5O Kâ&#x20AC;&#x2DC; %>BC GDHYV>H 8DS _YR +RVSGDVV>NO Â&#x2021;YSC SV5VVYHA; D8FDJVB>E< /RDHESVZ8>RF< .:B\DGG85= GDV .5YH5F5H=S:B5?V M?R>D> *YV_YHAN< 3BDRFLJJF< .JF5RDYG< %^GH5SVDEB5FF>< &DG5F5^5C.5F_C ARJVV> YH= (>A>F85BHO 4DGG>R YO5O GDV />F>?JH< (58>FC/2< -5=DJ< )DHD85R< .5?> YH= *JVRY?

)2:E2I2D<:=/ AGCO>C9K5CO>CAA

(?EIEID-72 G0 F5AFK (4?DN82:<0 +2;C/ OFKJA9J 6> 6K0 MMMCM-;ND2:E2=C12

SSSI4PHI67 3 !.* >KN +7>K7R7J1CKN1AN7J K7>N GDLD PC6 -/0=T7JN>9>T>7JN 845662

I Ihre Medienberaterin

Danuta Plonka Ensnoqnctjshnm ctqbg vvv-rdcbâ&#x20AC;&#x2DC;qc,lâ&#x20AC;&#x2DC;jdq-cd

fĂźr das Gebiet: MĂźhlburg, Nordstadt, Nordweststadt, Knielingen, Daxlanden Telefon 07 21 / 93 38 02 - 32, Fax - 99 32 Mobil 01 51 / 16 23 31 09 E-Mail dplonka@roeser-presse.de

hm Ytrâ&#x20AC;&#x2DC;lldmâ&#x20AC;&#x2DC;qadhs lhs9

826571

Blättern Sie online in unserem Zeitungskiosk in Medien aus der Region Karlsruhe http://www.boulevard-baden.de: ZEITUNGSKIOSK

Problem. Der kleine Sekretär findet seinen Platz in einem anderen Zimmer, Kissen, Vasen und andere dekorative Accessoires kĂśnnen notfalls solange im Schrank verschwinden, bis man sich Ăźber die Wiederentdeckung freut. In einem mediterranen Ambiente mit schĂśnem roten Cotto-Fliesenboden bietet sich Rot als Farbe der Wahl an, dezent eingesetzt im rot-weiĂ&#x;en Karostoff der Polsterbänke am Esstisch oder der Sitzkissen auf den toskanischen LandhausstĂźhlen. Der dunkle Nussbaumtisch unterstreicht das Landhausflair. Unter einer strahlend weiĂ&#x;en Tischdecke und mit weiĂ&#x;em Geschirr wirkt er dagegen ganz fein und frisch. Immer dann, wenn starke Farben im Spiel sind, ist ZurĂźckhaltung gefragt. So läuft man nicht Gefahr, dass die farbbetonte Einrichtung nach einiger Zeit nicht mehr gefällt. Alle langlebigen und teuren Einrichtungsgegenstände wie Sofa, Schrankwand oder Bodenbelag werden im Zweifelsfall besser zeitlos-klassisch ausgesucht. Die modischen Highlights â&#x20AC;&#x201C; sei es der Leo-Look, der vor kurzem noch ganz â&#x20AC;&#x17E;inâ&#x20AC;&#x153; war, oder eine intensive Farbe â&#x20AC;&#x201C; Ăźbernehmen die Accessoires und Kissen, Decken und andere Textilien, die sich leicht auswechseln lassen. Dann kann man immer modisch up to date sein, ohne die ganze Einrichtung auswechseln zu mĂźssen.

Einmal Bergarbeiter Neuenbßrg (bb). Im nÜrdlichen Schwarzwald liegt das Bergwerk Frischglßck in Neuenbßrg. Dort, wo Jahrhunderte lang Eisenerz abgebaut wurde, kann heutzutage jeder nachvollziehen wie es einst war im Stollen unter Tage zu arbeiten. Von April bis Oktober kann man sich samstags oder an Sonn- und Feiertagen bis 17 Uhr durch die unendlich erscheinenden Schächte fßhren lassen oder die geheimnisvollen Weitungen entdecken. In den Sommerferien gibt es zusätzliche Fßhrungen von mittwochs bis freitags von 10 bis 15 Uhr.

Baukultur im Schwarzwald Karlsruhe (bb). Der Schwarzwald ist Lebens- und Arbeitsraum, ist Wirtschaftsstandort und touristisches Ziel. Dementsprechend vielfältig sind die ausgewählten Arbeiten, die beim Architekturpreis 2010 â&#x20AC;&#x201C; Neues Bauen im Schwarzwald eingereicht wurden und bis 29. Juni werktags in der WaldstraĂ&#x;e 8 in Karlsruhe ausgestellt sind. Dem Auswahlgremium war wichtig, Bauherren und Architekten auszuzeichnen, denen es gelungen ist, auf die Besonderheiten des Schwarzwaldes einzugehen und einen grundlegenden Beitrag zur Lebensqualität im Raum zu leisten.


!"’

#"’%"))"’ +&) "(!#-!#*. ,!%%&!)). *’! &"$( $’+(&%

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

35 Jahre Circus Roncalli

Fitnessschuhe trainieren die Beinmuskulatur/Epilierer sorgen glatte Haut

das poetische Geschichten-Erzählen und die harmonische Einheit von Artistik und Musik machen das perfekte Programm aus“, erklärt Zirkusdirektor Bernhard Paul das Erfolgskonzept Roncalli. Zu den Höhepunkten des neuen Programms gehört Florian Richter. Der Ungar gilt in der europäischen Circuswelt als „Pferdepapst“. Bei Andrey Romanovsky (siehe Foto) kann der Zuschauer zweifeln, ob der Mensch tatsächlich Knochen hat. Spätestens wenn er sich in einem Schornstein versenkt. Für sinnliche Höhepunkte am schwingenden Vertikalseil sorgt das Duo Bobrov, das in einer theatralischen Luftdarbietung das Publikum staunen lässt. Neu bei Roncalli sind die hübschen Azzario Sisters, zwei spanische Akrobatinnen, die bei ihrer Darbietung nicht nur Kraft sondern auf viel „Köpfchen“ brauchen. Starclown David Larible wird das Publikum mit neuen ZIrkuszauber gibt es bis 17. Juli Kabinettstückchen der Clownerie zum auf dem Karlsruher Messplatz. Lachen bringen. Viele der internationalen Karlsruhe (bb/bif). Es darf wieder ge- Künstler des Circus Roncalli wurden bestaunt und gelacht werden – der Circus reits beim internationalen Circusfestival Roncalli ist bis zum 17. Juli in der Fächer- von Monte Carlo ausgezeichnet. stadt. Mit dabei hat er ein buntes Programm, mit dem er seinen 35. Geburts- Boulevard Baden verlost 5x2 tag feiert. Besucher können sich auf Karten für die Vorstellung am Pferdephantasien, poetische Pantomime, 5. Juli um 20 Uhr. Einfach bis 29. außergewöhnliche Körperbeherrschung, Juni eine E-Mail mit dem atemberaubende Luftartistik, kraftvolle Betreff „Roncalli“ an verloAkrobatik, ausgezeichnete Clownerie sung@boulevard-baden.de und zauberhafte Roncalli- Träume freu- senden. Der Rechtsweg ist en. „Erst die verbindende Dramaturgie, ausgeschlossen.

dafür bleibt die Haut bis zu sechs Wochen frei von lästigen Haaren. Wer überlegt, sich ein derartiges Gerät anzuschaffen, sollte sich vorher mithilfe unabhängiger Tests informieren. So hat die Zeitschrift „Testmagazin“ im vergangenen Jahr zwölf Epilierer miteinander verglichen und in Bezug auf Anwendung und Epilierergebnis bewertet. Der Test ist auch online unter www.testmagazin.biz als Download erhältlich. Fazit: Die Testnoten liegen zwischen „sehr gut“ und „befriedigend“.

Epilierer im hinteren Drittel führten bei hoher Schmerzbelastung eher zu Hautirritationen. Der Testsieger, Satin Perfect von Philips, liefert ein sehr gutes, relativ schmerzfreies Gesamtergebnis, ist aber auch das teuerste Gerät. Ein Trost: Mit jedem neuen Epiliervorgang lässt das Schmerzempfinden nach, weil sich die Haut an die Prozedur gewöhnt. Eine Schönheitsprozedur, aber mit jedem neuen Epiliervorgang lässt das Schmerzempfinden nach. Außerdem wachsen Haare unterschiedlich schnell, so dass nur bereits effektiver trainiert, und zwar auf ganz Glatte Beine Zeit seidenglatte Beine zeigen möch- nachgewachsene entfernt werden. sanfte Weise. Die bequemen und weiten, sollten einen Epilierer benutzen. Abends ist übrigens die beste Zeit zum chen Schuhe sorgen dafür, dass mehr Damit man – besonders im Sommer Zwar ist der Vorgang, bei dem die Epilieren, da sich die Haut dann über Muskeln angesprochen werden, als das – mit glatter Haut auftreten kann, ist Haare samt Wurzel entfernt werden, Nacht von eventuellen Reizungen ermit herkömmlichen Schuhen der Fall ist. eine Rasur nötig. Frauen, die lange schmerzhafter als eine Rasur, aber holen kann. FOTO I TESTMAGAZIN/TXN

Ein regelmäßiges Krafttraining oder Ausdauersport helfen dabei, Muskeln aufzubauen und die Fettpolster schwinden zu lassen. Doch vielen fehlt im stressigen Berufs- und Familienleben einfach die Zeit dafür. Aber auch ohne Fitnessstudio lassen sich kleine Bewegungseinheiten in den Alltag einbauen. So kann man etwa die Treppe anstatt des Aufzugs benutzen oder regelmäßig einen flotten Spaziergang unternehmen. Das fordert und fördert die Muskulatur. Mit speziellen Fitnessschuhen wird die Beinmuskulatur bei jedem Schritt noch

Abends ist die beste Zeit zum Epilieren

Felsen, Klippen, Säulen, Türme und Wände

Vier Jahreszeiten mit Nigel Kennedy

FOTO I MVP

Der Jungfernsprung ist das Wahrzeichen der südpfälzischen Stadt Dahn. Dahn. Ruhig und fernab des Großstadtrummels liegt das Dahner Felsenland. Rostrote, bis zu 60 Meter hohe Sandsteinfelsen prägen das Gesicht dieses Teils des Pfälzer Waldes, der nur eine Stunde von Karlsruhe entfernt ist. Von Michael Müller

Das Gebiet um das 4 500-EinwohnerStädtchen ist bekannt für seine Burgen, Kletterfelsen und zahlreichen gut ausgeschilderten Wanderwege. Einer davon ist der 2008 vom Wandermagazin zum zweitschönsten Wanderweg Deutschlands in der Kategorie „Touren“ gekürte Dahner Felsenpfad. Ein geeigneter Startpunkt ist die Dahner Hütte des Pfälzerwaldvereins,

wo man auf einem großen Parkplatz sein Auto abstellen kann. Zwölf Kilometer lang ist der gut ausgeschilderte Rundweg, der zum großen Teil auf völlig neu angelegten, schmalen Trassen verläuft – meist weitab von ausgetretenen Wegen. Die Wanderung verläuft über Bergrücken und durch Täler, durch lichten Hochwald und über

moosbedeckte, unberührte Lichtungen. Doch wie der Name schon sagt, gibt es zahlreiche bizarre Felsformationen zu entdecken. Schon kurz nach dem Start kommt der Wanderer am Schlangenfels, Mooskopf, Hirschfelsen und Schusterbänkel vorbei. Es ist ein stetes auf und ab, das den Wanderer auf dieser Runde begleitet. Klettererfahrungen sind nicht nötig, aber einigermaßen trittsicher sollte man sein und eine gewisse Kondition haben. Denn bequeme Passagen wechseln ab mit Stufen und schmalen Abschnitten, die teils durch Handseile gesichert sind. Besonders eindrucksvoll zeigt sich die Felsenarena mit ihren zahlreichen kleineren Felsformationen, die man durch einen schmalen Felsspalt betritt und so fast in eine andere Welt eintritt. Nicht minder spektakulär sind Lämmerfelsen, Wachtfelsen oder Schwalbenfelsen, die alle eine beeindruckende Aussicht auf das Städtchen und das Umland gewähren. Ein beliebtes Ziel für Kletterer ist die „Braut und Bräutigam“ genannte Felsformation, zwei eng beieinander stehende Felstürme. Für den Rundweg sollte man genügend Zeit einplanen, denn die Aussichten laden ebenso zum Pausieren ein, wie die am Wegesrand eingerichtete Kneippanlage. Über Schillerfels und Elwetritschefels geht es zurück zur Hütte, die mit typischen Pfälzer Spezialitäten zur Stärkung einlädt. Infos: www.dahner-felsenland.net

FOTO I FESTSPIELHAUS BADEN-BADEN

Eine Wanderung auf dem Dahner Felsenpfad

Baden-Baden (bif/bb). Nigel Kennedy, seit über 25 Jahren einer der gefragtesten und weltweit führenden Violinvirtuosen, kommt am Freitag, 18. November, ins Festspielhaus nach Baden-Baden. Er wird das Publikum mit Vivaldis vier Jahreszeiten begeistern. Seine Vivaldi-CD gilt als eine der erfolgreichsten KlassikCDs überhaupt. In Baden-Baden zeigt er nicht nur sein herausragendes Können auf der Violine, sondern auch, wie wandlungsfähig er ist. Bei diesem Konzertereignis stellt er Vivaldis Stücken seine Eigenkompositionen zum Thema Jahreszeiten gegenüber, die inspiriert sind von der Musik Jimi Hendrix´.

Touren in der Region Region (bif). Urlaub zu Hause? Weshalb nicht: Möglichkeiten gibt es viele, einen abwechslungsreichen Urlaub in der Region zu verbringen: flanieren in Baden-Baden und das Museum Frieder Burda besuchen, am nächsten Tag ins Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach fahren und erleben, wie Küchen, Stuben und Kammern in alten Schwarzwaldhöfen eingerichtet waren. Oder gar eine Tour bis an den Bodensee unternehmen, das geht auch gut mit der Schwarzwaldbahn. Am Bodensee kann man Konstanz erkunden oder auf einem Schiff das Bodenseepanorama erleben. Wer mobil ist, kann auch diverse Wanderungen unternehmen: vom Karlsruher Grat bei Ottenhöfen, den Luchspfad im Schwarzwald bei Baden-Baden bis zu einer Tour in der Pfalz. Oder weshalb nicht zwischen den Wanderungen mal einen Tag mit dem Fahrrad die Ge-

gend genießen und zwischendurch im ganzen Netz des KVV fahren. Ein schön picknicken... Extra zur „SommerCard“ bietet der Verkehrsverbund zudem: Wer sich nach der Mit der Bahn die erkunden Sommeraktivität mit der „SommerCard“ für weiteres Bahnfahren mit dem Wer lieber mit der Bahn unterwegs ist KVV entscheidet und ein Abonnement und im Gebiet des Karlsruher Verkehrs- abschließt, bekommt den ersten Monat verbundes (KVV) touren möchte, der seines Abos gratis. Die „SommerCard“ kann das Sommerangebot des KVV nut- ist in allen Kundenzentren des KVV und zen. Mit der „SommerCard“ kann man in allen Verkaufsstellen sowie über die entweder in den beiden Monaten Juli Fahrscheindrucker in den Bussen der und August oder in den beiden Mona- RVS in Rheinland-Pfalz erhältlich. Die ten August und September für 69 Euro Karte ist nicht übertragbar.

’<D0C0 )JJC)9J8N0< "M+8:*M;D)<40+>J0 8<9:MD8N0 #:8;))<:)40

…8N8, ?B3 …>;1>CJ

")OO ?BL /8J8><

2 À˜Ôþþ¢Ł

2 ÀÿÔþþ¢Ł

"M+8:*M;D7%C08DN>CJ08:-

"M+8:*M;D7%C08DN>CJ08:-

2 ˜Ôñþ¢Łl

2 ÿÔñ¢Łl

"") /$&%$’ (’#$*!.++-!--.’%)

Wer regelmäßig Obst und Gemüse isst und ausreichend Wasser trinkt, versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen, die das Bindegewebe stärken. Massagen fördern die Durchblutung, wodurch die Haut straffer wirkt.

FOTO I CIRCUS RONCALLI

Massagen und Wasser für schöne Beine Region (djd/pt/txn). Spätestens in der warmen Jahreszeit denken viele Frauen an ihr Aussehen. Der Wunsch, in Shorts und kurzen Röcken eine gute Figur zu machen, ist groß. Vor allem die Beine sollen straff sein. Viel Bewegung, eine vitaminreiche Ernährung und Massagen können einiges dafür tun.

Regelmäßig bewegen

I 11

#C)1JDJ>11N0C+C)M,6 8< :H?PP 9; @)::0 (0CJ0 40;0DD0< <),6 ?===H?PPH !A- ")OO ?BL &C0</- 8<<0C>CJD G.FE )M50C>CJD 3.FE 9>;7 +8<80CJ 2.3B …$L7 ;8DD8>< 8< 4H9;- ?L2B …8N8, ?B3 …>;1>CJ- 8<<0C7 >CJD F.KE )M50C>CJD 2.PE 9>;+8<80CJ 2.=B …$L7 ;8DD8>< 8< 4H9;- ?K2

823904

846042

% "4)-59147)-. -/ #)4+.)-’, :84 809)4&-0(.-’,)0 "4)-5)/2*),.80+ ()4 !10($ )875’,.$0( /&!3 837360

846035


BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

Knigge für den Urlaub

Beachpartys und da Vincis Flugobjekte Neuheiten im Europa-Park/Eintrittskarten gewinnen

Zwischen dem Englischen und dem Österreichischen Themenbereich können Besucher im neuen „Märchenwald“ hautnah in die Erzählungen ihrer Kindheit eintauchen, während die kleinsten Besucher sich in der Kinderattraktion „Piccolo Mondo“ auf eine etwas andere Gondelfahrt begeben. In venezianischen Gondeln führt die Reise vorbei an Pisa, Venedig und Florenz. Dabei treffen die Besucher nicht nur auf bekannte italienische Persönlichkeiten wie Michelangelo. Auch der berühmte Karneval in Venedig und ein Abstecher in eine typisch italienische Variante des Schlaraffenlands stehen auf dem Programm. Einmal in einer von Leonardo da Vincis genialen Flugkonstruktionen durch die Lüfte schweben – dieser Traum wird ab Juli 2011 in der neuen Familienattraktion „Volo da Vinci“ wahr. Los geht es in

FOTO I EUROPA-PARK

Rust (bb/bif). In Deutschlands größtem Freizeitpark, dem Europa-Park in Rust bei Freiburg, geht es diesen Sommer heiß her. Über 100 Attraktionen, Shows und Partys sorgen für Spaß für die ganze Familie. Und es gibt wieder Neues zu entdecken: eine Märchentour auf den Spuren der Gebrüder Grimm, eine Gondelfahrt und Flugobjekte, bei denen viel Muskeleinsatz gefragt ist.

Boulevard Baden verlost 5x2 Eintrittskarten für den Europa-Park. Einfach bis 29. da Vincis Atelier im Italienischen The- Vinci war bekannt dafür, seine Erfindun- was das Zeug hält! Um entlang der 300 Juni eine E-Mail mit dem menbereich. Dort erwartet die Gäste ein gen gleich auszuprobieren. Daher kön- Meter langen Strecke „schweben“ zu Betreff „Europa-Park“ an interaktives Sammelsurium an Model- nen die Besucher direkt nach Verlassen können, ist die Muskelkraft der großen verlosung@boulevard-baden. len und Konstruktionen des genialen des Ateliers eines seiner Flugobjekte und kleinen Passagiere gefragt. de senden. Der Rechtsweg ist Künstlers und Erfinders. Leonardo da selbst besteigen. Dann heißt es: Treten Außerdem zaubern, tanzen und jonglie- ausgeschlossen. Neben mehr als 100 Attraktionen und Shows bieten Veranstaltungen und Artisten viel Spaß im Europa-Park.

Die Süße eines langen Sommers

Sommercocktails

Zu den schönsten Freuden in der warmen Jahreszeit gehören fruchtige Cocktails Region (rgz). Mit Liebe gemixt, mit einem Lächeln serviert und mit Freude gekostet – ein Cocktail macht einen Sommerabend zu einem besonderen Event.

Immer mehr Bars und Restaurants haben erkannt, wie gern sich ihre Gäste mit einem Cocktail auf einen netten Abend einstimmen. Auch dem Barkeeper ein wenig bei seiner Arbeit zuzuschauen, macht Spaß. Und wer weiß, vielleicht verrät er ja den einen oder anderen seiner Tricks. Etwa wie man

verhindert, dass zu viel Eis ins Glas gelangt und den Cocktail wässrig werden lässt. Dazu benutzt man beim Abseihen der Flüssigkeit aus dem Shaker oder dem Barglas ein Barsieb oder Strainer, an dessen Außenrand eine Metallspirale das Eis zurückhält. Das Eis kann aber auch als Dekoration dazugegeben werden. Hübsch ist es auch, wenn in den Eiswürfeln kleine Früchte mit eingefroren wurden.

Fruchtig und kalt Die Profis wissen, welche Cocktails gut in den Sommer passen – und das muss nicht immer der bekannte Caipirinha sein. Auch ein fruchtiger Likör aus Aprikose, Pfirsich, Ananas, Mango, Guave und Passionsfrucht ist eine gute Cocktailbasis. Sechs Zentiliter davon, zwei Zentiliter Kokossirup, vier Zentiliter Ananassaft und acht Zentiliter Grapefruitsaft mit Eiswürfeln in einem Shaker

Der Kuss des Kjer

Karlsruhe (bif). Wer neuen Lesestoff braucht und Fantasy mag, der sollte „Der Kuss des Kjer“ von Lynn Raven lesen. Der schütteln und in einem Longdrinkglas auf Roman spielt in einer Art Mittelalter, in Eiswürfeln servieren. Vorher noch mit einem dem sich die Völker der Nivard und der Spieß mit einem Ananasstück und einer Kjer feindselig gegenüberstehen. Mordan, Cocktailkirsche garnieren. Wer es lieber cre- der erste Heerführer der kriegerischen mig und alkoholfrei mag, der kann Car Dri- Kjer, soll die junge Heilerin Lijanas vom ver versuchen. Eine halbe Banane, vier Zen- Volk der Nivard an den Hof seines Königs tiliter Sahne, acht Zentiliter Maracujasaft bringen. Auf der abenteuerlichen Reise, und acht Zentiliter Pfirsichsaft im Mixer ver- die gespickt ist mit vielen Bedrohungen mischen. Mit vier Eiswürfeln im Tumbler, ei- und Krankheiten kommen sich die beiden nem kurzen Trinkglas, servieren. Mit Cotail- jedoch näher. Die Geschichte packt einen, kirsche und einem Stück Banane dekorieren. unbedingt lesen!

Selber machen statt kaufen Wunderbare kulinarische Geschenkideen/Verlosungsaktion

FOTO I STEFAN FUHRER

Region (bb/bif). Es gibt viele Genüsse, die man nicht kaufen kann. Manche davon kann man, nein, muss man selbst machen. Oder gibt es irgendwo Schokominzeessig, Korianderpesto oder Tomatenmarmelade zu kaufen? Autorin Ute Woltron zeigt in ihrem Buch „99 Genüsse, die man nicht kaufen kann“, dass neben dem Verzehr von solchen und anderen Köstlichkeiten wie kandierten Veilchen oder Lavendelparfait, Rosenmehl oder Mirabellenchutney bereits das Sammeln, Gärtnern, Ernten, Einkochen und Gläser befüllen Freude bereitet. Woltron ist eine begeisterte Selbermacherin, die erklärt, wie man Löwenzahnhonig und Liebstöckelpesto herstellt, aber auch, warum man das unbedingt tun sollte. Wer solche, zum Teil sehr außergewöhnlichen Genüsse zubereitet, fertigt zugleich wunderbare Das Team von EL 29 mixt leckere Cocktails für seine Gäste. Geschenkideen. Ute Woltron, 99 Genüsse, die man nicht kaufen kann – Selbstgemachte Köstlichkeiten aus Natur und Garten, 176 Seiten, Christian Brandstätter Verlag, Wien 2011, 25 Euro.

Schon mal Veilchen kandiert? Das Buch „99 Genüsse, die man nicht kaufen kann“ gibt zahlreiche Ideen für Genießer.

Boulevard Baden verlost 3 Exemplare. Einfach bis 29. Juni eine E-Mail mit dem Betreff „99 Genüsse“ an verlosung@ boulevard-baden.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Über das mobile Internet – Facebook oder Twitter – bleiben die Freunde über alle Urlaubsereignisse auf dem Laufenden. Die unbegrenzte Kommunikationsfähigkeit der neuen Mobiltelefongeneration ist sinnvoll, angenehm und nützlich – wenn man ein paar einfache Benimmregeln beherzigt.

846477

Aufnahmen helfen, spätere Konflikte zu vermeiden. Noch besser ist es, den Betroffenen vorher um seine Zustimmung zu bitten. Das geht in der Regel auch mit Zeichensprache ganz gut, wenn man die Landessprache nicht beherrscht. Facebook und Twitter statt Postkarten aus dem Ausland Wer seine Bilder oder Videos aus dem Ausland per Facebook oder Twitter verbreitet, hält so Freunde und Bekannte zu Hause direkt auf dem Laufenden. Das Hochladen von Bildern aus dem Ausland, also die mobile Datennutzung per Roaming, ist bei bestimmten Flatrates deutlich günstiger geworden. „Bilder und Kurzvideos von Bekannten oder gar Fremden sollte man aber nur nach vorheriger Erlaubnis ins Internet hochladen“, rät Jörg Borm, Sprecher der Mobilfunkmarke Base: Denn nicht jeder möchte im Internet weltweit bekannt werden.

Technische Möglichkeiten mit Augenmaß nutzen

Nicht alles in Netz stellen

Nicht nur in der Heimat, sondern auch im Gastland sollte es selbstverständlich sein, dass man im Kino, während eines Konzerts oder Musicals nicht mit lauten Klingeltönen nervt. Und nicht jeder Einheimische ist begeistert davon, wenn er unfreiwillig zum „Star“ einer privaten Foto- oder Filmsession wird. Dezente

Was für andere gilt, das gilt auch für die eigenen Bilder: Bierselige Aufnahmen von lustigen Urlaubsnächten, einmal ins Netz geladen, können dort kaum mehr entfernt werden. Und bei Vorstellungsgesprächen können zu offenherzige Urlaubserinnerungen dann richtig peinlich werden.

Frauen immer knapper

Leipzig (pts). Im Sommer zieht es Millionen ans Wasser. Aber wer zeigt am Strand oder im Freibad mehr von seiner Haut? Männer oder Frauen? Wer hüllt seinen Körper lieber in sexy Bademode ein? Der Facharbeiter oder der Student? Das Reiseportal www.ab-in-den-urlaub. de hat im vergangenen Jahr in einer repräsentativen Umfrage Erstaunliches herausgefunden. Während sich junge Frauen gerne freizügig zeigen, haben die Herren der Schöpfung wohl eher Proble-

me damit. Von 1 005 Befragten bevorzugen über die Hälfte der Frauen unter 40 Jahren einen Bikini (51 Prozent), nur zwölf Prozent entscheiden sich für einen Badeanzug. Die unter 40-jährigen Männer hingegen sind im Vergleich dazu eher prüde. Mehr als die Hälfte (51 Prozent) versteckt Beine, Po und Co in weiten, knielangen Badeshorts. Fest steht für die Mehrzahl der jungen Frauen: Immer knapper ist total in. Dies gilt bei Männern überhaupt nicht. Hier heißt es: Je schlabbriger, desto besser. 51 Prozent der jüngeren Männer zwischen 14 und 39 Jahren tragen mittlerweile Surfer Shorts – und zwar knielang. Zählt man noch die nicht-knielangen Badeshorts hinzu, sind mittlerweile 75 Prozent aller Männer an deutschen Stränden in Shorts unterwegs. Da fragt man sich: Wann geht das ach so starke Geschlecht mit ganz langen Hosen ins Wasser? Die „Krone der Schöpfung“ scheint sich wohl für ihre Figur zu schämen. Interessant ist auch, dass sogar die Schulbildung Einfluss auf die Auswahl der Badesachen hat: Während 37 Prozent der Frauen mit einem höheren Schulabschluss am Strand im Bikini auflaufen, tun dies nur 20 Prozent der Frauen mit einem geringeren Bildungsgrad (Haupt- oder Realschule). Bei den Männern gibt es ebenfalls Unterschiede. So tragen 75 Prozent der Hauptschüler ohne Lehre Badeshorts, aber nur 50 Prozent der Abiturienten oder Akademiker.

Brot am Stock

Eiswürfel mal anders

Region (bif). Schon mal Stockbrot versucht? Wer demnächst bei einem Lagerfeuer sitzt, sollte sich das nicht entgehen lassen. Der Hefeteig (bestehend aus ein Kilo Mehl, 500 Milliliter warmes Wasser, ein Teelöffel Salz und zwei Päckchen Trockenhefe) wird einfach um Stöcke, die am Besten etwas spitz angeschnitzt werden, gewickelt und über das Feuer oder vielmehr über die Glut gehalten. Unter vielfachem Drehen backt das Brot am Stock. Passend dazu kann man noch Würstchen mit den Stöcken aufspießen und über dem Feuer garen.

Region (bif). Eiswürfel kann man auch pfiffig gestalten. Eiswürfel mit Gummibärchen sind echte Hingucker: Bärchen einfach in eine Eiswürfelform legen und mit Wasser oder Saft übergießen. Das ganze einige Stunden ins Tiefkühlfach geben. Fruchtige Eiswürfel erhält man bei folgender Variante: Das Fruchtfleisch einer Mango fein pürieren. Eiswürfelformen zu einem Drittel mit dem Püree füllen und 45 Minuten anfrieren lassen. Dann mit Buttermilch „Mango Maracuja“ auffühlen und nochmals drei Stunden ins Tiefkühlfach geben.

Region (rgz). Frisch: Für den Cocktail „Brigitte“ zwei Zentiliter Cherry Brandy oder Kirschlikör auf Eiswürfeln in ein Longdrinkglas geben. Dann zwei Zentiliter Wodka und einen Zentiliter Zitronensaft hinzufügen und mit Zitronenlimo auffüllen. Lecker: Für einen „Cherry Rum“ drei Zentiliter Cherry Brandy, drei Zentiliter weißen Rum und vier bis sechs Zentiliter Sahne mit Eiswürfeln im Shaker gut schütteln und in einer Cocktailschale servieren.

FOTO I DJD/BSI

„Schon mit der Auswahl der Rezeptur zeigt man seinen Gästen, dass man sich Gedanken über sie macht und dass man sie gern verwöhnt“, sagt Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbands der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure (BSI): „Im Sommer liegen fruchtige Genüsse sehr im Trend – und mit einem schicken Fruchtspieß sieht so ein Cocktail ja auch einfach zum Anbeißen aus.“ Deswegen sollten in der Sommerbar Cocktailspieße aus Holz oder Kunststoff auf keinen Fall fehlen. Ihre Griffe werden oft in Form fröhlicher Motive farbenfroh gestaltet. Die Vielfalt sommerlicher Cocktails ist groß und lecker. Dem Barkeeper über die Schulter schauen

ren sich die internationalen Künstler des Europa-Park auch in der Saison 2011 wieder in die Herzen der Besucher. H(eis) s her geht es beispielsweise in der neu inszenierten Eis-Show „Surpr´Ice“, wenn die Equipe auf scharfen Kufen mit Pirouetten, Spiralen und Salti das Publikum zum Schmelzen bringt. Ein wahres Feuerwerk an artistischen Höchstleistungen, Comedy und Tanz erwartet die Besucher in der Varieté-Show „Luminocity“ und in der Spanischen Arena dreht sich bei spektakulären Stunts und waghalsigen Manövern hoch zu Ross alles um den „Teufel und die Königin“. Die kleinsten Besucher dürfen sich im Kindermusical auf die neue Inszenierung „Dorothy und der Zauberer“ freuen. Zu den Highlights für Feierfreudige zählen die „Pirates´ Beachpartys“ im Juli und August oder das „Badische Weinfest“ am 9. Juli. Kulinarische Leckerbissen sind bei den „Südafrikanischen Wochen“ von 30. Juli bis 14. August geboten.

Region (djd/pt). Nicht nur zu Hause, auch auf Reisen ist das Smartphone für viele ein unverzichtbarer Begleiter. Gründe dafür gibt es genug. So bieten die mobilen Minirechner jederzeit Zugang zum Internet, um die aktuellsten Informationen über Hotels, Events und Sehenswürdigkeiten am Reiseziel abzurufen. Integrierte Kameras mit einer hohen Auflösung halten alles Sehenswerte fest. Trotzdem sollte man das Smartphone nicht unüberlegt einsetzen.

FOTO I MATTON IMAGES

12 I

!"’

#"’%"))"’ +&) "(!#-!#*. ,!%%&!)). *’! &"$( $’+(&%

Junge Frauen tragen im Sommer eher Bikini als Badeanzug.

Kartoffel-Zucchini-Suppe Region (bif). Es ist Kartoffel- und Zucchinizeit im Garten. Aus beiden Gemüsesorten kann man leckere Gerichte zaubern: gebratene Zucchinischeiben oder Zucchini mit Schafskäse gegrillt. Kartoffeln können vorgekocht ebenso auf den Grill und ergeben mit Kräuterquark ein tolles Gericht. Zusammen können Kartoffeln und Zucchini zu einer köstlichen Suppe verarbeitet werden. Zutaten: 400 g Zucchini 400 g Kartoffeln 1 Bund Suppengrün 1 Knoblauchzehe

500 g Wasser 1 Würfel Gemüsebrühe ½ Bund Petersilie 1 Prise Salz 1 Prise weißer Pfeffer 1 TL. Majoran getrocknet 100 g Schmand Zubereitung: Zucchini und Kartoffeln würfeln und im Wasser zusammen mit dem Würfel Gemüsebrühe weich kochen und alles mit dem Mixer verrühren und Schmand einrühren. Petersilie, Salz, Pfeffer, Majoran sowie klein geschnittenes Suppengrün und Knoblauch hinzufügen.


SPORT I 13

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

I Ihre zuständige Redakteurin

TESTSPIELE DES KSC Der Karlsruher SC tritt auch in dieser Woche zu Testspielen an. Am Mittwoch spielt die Mannschaft von KSC-Coach Rainer Scharinger um 18 Uhr gegen den SV Blankenloch. Am Samstag steht in Stupferich mit Cashpoint SC Rheindorf Altach der erste ernsthafte Gegner auf dem Feld. » www.boulevard-baden.de/LOKALSPORT

I Ernste Tests stehen an

Karlsruhe. Fünf Testspiele hat der Fußballzweitligist Karlsruher SC mit den Partien gegen den FV Graben, SC Rheinau, FC Aarau, die Sportfreunde Forchheim und den FV Linkenheim bereits hinter sich. Nun steht für den KSC noch der Test gegen den SV Blankenloch am Mittwoch, 29. Juni, an. Dann endlich beginnen die „wahren Testspiele“, so der Sportliche Leiter des KSC, Oliver Kreuzer.

Das junge KSC-Team muss sich erst zusammenraufen und zusammenspielen lernen, um in der Zweiten Liga bestehen zu können. jungen Spielern besteht, Zeit her SC derzeit aus: Mit Dirk Orbrauche, um eine Mannschaft lishausen steht ein neuer Torzu werden, die in der Zweiten wart als Nummer eins im Liga bestehen kann. Dazu benö- Karlsruher Tor. Der 28-jährige tige es neben Geduld, viele Trai- Schlussmann kam von Rotningseinheiten und auch Tests Weiß Erfurt. Als Nummer zwei gegen höherrangige Gegner. Bei und drei stehen Luis Robles und nun zehn Neuzugängen und 16 Henning Bortel zur Verfügung. Abgängen werden aber auch die In der Abwehr kamen Dennis Wenigsten davon sprechen kön- Kempe vom VfR Aalen, Florian nen, dass dieses Zusammenrau- Lechner vom FC St. Pauli, Nifen schnell gehen kann. klas Hoheneder von Sparta Prag So sieht das Team des Karlsru- und Patrick Milchraum von FC

Erzgebirge Aue hinzu. Geblieben sind Stefan Müller, Sebastian Schiek, Thomas Konrad und Thorben Stadler. Für das Mittelfeld stehen KSCCoach Scharinger neben den Neuzugängen Markus Piossek von Rot-Weiß Ahlen und Steffen Haas von den Kickers Offenbach Pascal Groß, Marco Terrazzino, Matthias Cuntz, Delron Buckley, Alexander Iashvili, Timo Staffeldt, Gaétan Krebs

KSC-SPIELPLAN 2011/2012

Fünf Fragen an BG-Coach Stumpf

FOTO I PASCAL SCHÜTT

sche sein. Hier kommt es nun auf eine gute Mischung an von Leistungsträgern, wie natürlich Rouven Rössler einer ist, und qualitativ hochwertigen Rollenspielern. Ebenso die Mischung aus jung und alt – das gilt es zu berücksichtigen.

Der neue BG-Coach Tino Stumpf strebt Tabellenplatz acht an mit seinem Team, das er erst noch zusammenstellen muss. Karlsruhe (mia). Anfang Juni unterschrieb Tino Stumpf einen Zweijahresvertrag als neuer Headcoach bei der BG Karlsruhe. Der 36-jährige Thüringer soll das neue Team der Karlsruher Basketballer aufbauen und sie ab der kommenden Saison wieder nach oben bringen. Herr Stumpf, Sie sind seit Anfang Juni bei der BG Headcoach. Was sind Ihre dringlichsten Aufgaben derzeit? Tino Stumpf: Die dringlichsten Aufgaben sind aktuell die Suche nach passenden Spielern für die kommende Saison und die Pla-

nung der Eckdaten in der Saisonvorbereitung.

Welche Verpflichtungen schweben Ihnen vor? Stumpf: Auf den großen Positionen schauen wir überwiegend nach Deutschen. Dort wird dann ein Import-Spieler mit Leaderqualitäten ergänzt. Auf den GuardSpots werden wir die restlichen Import-Spieler, überwiegend Amis, haben. Wichtig ist mir hier vor allem, dass die Aufbauspielerposition mit einem guten Anführer besetzt wird. Jemand, der nicht zuerst nach dem eigenen Wurf, sondern nach dem Rhythmus des Teams schaut. Dazu wollen wir ein bis zwei interessante Perspektivspieler binden.

Wie geht es mit dem Teamaufbau voran? Stumpf: Wir sind zufrieden. Zwar können wir uns nicht alle Wünsche erfüllen, aber wir sind zuversichtlich Spieler gefunden zu haben, die zu unserer Philosophie Welchen Tabellenplatz streben sie passen und die BG in der Entwick- an? Was ist realistisch? lung weiterbringen können. Stumpf: Ein realistisches Ziel ist die Qualifikation für die Playoffs. Wieviele Deutsche sollen ins Die werden kommende Saison Team? erstmals in der Pro A gespielt. Stumpf: Wir planen mit drei bis vier Hierfür muss Platz 8 erreicht Ausländern, der Rest werden Deut- werden.

und Timo Kern zur Verfügung. In der Spitze kann Scharinger auf die Neuen Bogdan Müller von FC Schalke 04 II, Moses Lamidi von Rot-Weiß Oberhausen, Klemen Lavri von FC St. Gallen sowie Simon Zoller, Anton Fink und Andrei Cristea zurückgreifen. Am heutigen Sonntag wird Giuseppe Aquaro im Wildpark erwartet. Er musste bei ZSKA Sofia seinen laufenden Vertrag auflösen, um bei den Karlsruhern unterschreiben zu können. Die auch im Freundschaftsspiel getesteten Spieler Babajide Ogunbiyi und Mickael Nicoise hatte der KSC mit der Ansage nach Hause geschickt, man werde sich melden, wenn Interesse bestehe. Wirklich überzeugt haben aber beide nicht, so Kreuzer. Während das Team Formen annimmt, tut sich auch in der Vereinsverwaltung etwas. Arnold Trentl, dessen Vertrag als Sportlicher Leiter des Karlsruher SC Ende Juni ausläuft, erhielt vom KSC ein Angebot als Teammanager und Leiter Merchandising. Trentl teilte im Gespräch mit Boulevard Baden mit, dass er den angebotenen Job als Teammanager nicht annehmen werde. Die Stelle im Merchandising könne er sich vorstellen, hier müssten aber noch Details geklärt werden, so Trentl.

IN-Software bleibt KSC-Exklusivpartner. KSC-Exklusivpartner IN-Software hat sein Engagement beim KSC um ein weiteres Jahr verlängert und um sämtliche Exklusivpartnerrechte ausgebaut. Das von Sportsfive vermittelte Sponsoringpaket beinhaltet neben der Präsenz auf TV-Banden und CamCarpets auch die Logopräsenz auf sämtlichen Interviewboards, Presserücksetzern und in verschiedenen weiteren Bereichen. „Wir haben in der vergangenen Saison viele positive Erfahrungen mit unserem Engagement beim KSC gemacht“, erklärte Timo Paul von IN-Software. „Dieses wollen wir in der neuen Saison noch intensiver nutzen, um durch den Ausbau der Partnerschaft sowohl unsere Internetseite www.handwerk.org als auch die Firma IN-Software selbst weiter in den Fokus der KSC-Fans und Fußballanhänger zu rücken.“ Fußball-Camp für Mädchen. Im Jahr der Frauenfußball WM in Deutschland veranstaltet der ASV Hagsfeld wieder ein Fußball-Camp für Mädchen zwischen sechs und 15 Jahren. Die bereits 7. Auflage findet zu Beginn der Sommerferien von Donnerstag, 28. Juli, bis Samstag, 30. Juli, beim ASV Hagsfeld statt. Nähere Infos findet man unter www.asvhagsfeld. de oder Telefon: 0172 732 58 68. 61. Handballturnier und 2. Bulacher Nordic Walking Lauf. Am Samstag, 2. Juli, beginnt ab zirka 19 Uhr das Sportfest des TSV Bulach mit der Mallorca Party samt DJ. Sonntags startet dann ab 10 Uhr der 2. Bulacher Nordic Walking Lauf. Anschließend kämpfen die Männermannschaften ab 14 Uhr um den Turniersieg. Den Abend rundet ab 19 Uhr der Open-Air-Auftritt des Q-Stall-Duos ab. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Festzelt statt. Einen Tag später ermitteln am Montag, 4. Juli, ab 17 Uhr die AH-Mannschaften den Sieger. Zum Abschluss konnten wir Olli Roth and friends gewinnen. Diese starten ihr Open-Air-Konzert ab 19 Uhr. KSC-Dauerkarten sichern. Wer das neue Team des Karlsruher Sport Club in jedem Heimspiel anfeuern möchte, ohne jedes Mal für Karten anstehen zu müssen, kann sich jetzt seine Dauerkarte für die neue Spielzeit 2011/12 in der Zweiten Fußball-Bundesliga sichern. Die Dauerkarten kann man telefonisch bestellen unter der Telefonnummer 0721 964 34 66 oder persönlich am Ticketschalter in der Geschäftsstelle am Wildparkstadion erwerben. Geöffnet ist der Ticketschalter in der Geschäftsstelle des KSC von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr. Wolfgang Sauer ist neuer KSC-Fanbeauftragter. Wolfgang Sauer ist ab dem 1. Juli neuer hauptamtlicher Fanbeauftragter des Karlsruher SC. Damit kommt der KSC einer Auflage der DFL im Rahmen des Lizenzierungsverfahrens zur Saison 2011/2012 nach, welche in allen Vereinen der ersten und zweiten Bundesliga eine solche hauptamtliche Vollzeitstelle vorsieht.

KSC-Fußballcamps

Karlsruhe (mia). Für den Karlsruher SC beginnt die Saison 2011/2012 mit einer Heimpartie gegen den MSV Duisburg. In der ersten Runde des DFB-Pokals trifft der KSC am Sonntag, 31. Juli, um 14.30 Uhr auf Alemannia Aachen.

RÜCKRUNDE

HINRUNDE 15.-17. 07:

KSC - MSV Duisburg

9. - 12. 12: MSV Duisburg - KSC

22. - 25. 07: TSV München 1860 - KSC

16. - 19. 12: KSC - 1860 München

5. - 8. 08:

3. - 6. 02:

FC Erzgebirge Aue - KSC

KSC - FC Erzgebirge Aue

12. - 15. 08: KSC - Eintr. Braunschweig

10. - 13. 02: Eintr. Braunschweig - KSC

19. - 22. 08: FC Energie Cottbus - KSC

17. - 20. 02: KSC - Energie Cottbus

26.- 29. 08: KSC - FSV Frankfurt 1899

24.-27. 02:

FSV Frankfurt - KSC

9. - 12. 09:

2. - 5. 03:

KSC - Fortuna Düsseldorf

16. - 19. 09: KSC - St. Pauli

9. - 12. 03:

FC St. Pauli - KSC

23. - 26. 09: FC Hansa Rostock - KSC

16. - 19. 03: KSC - Hansa Rostock

30. 09 - 3. 10: KSC - SpVgg Gr. Fürth

23. - 26. 03: Greuther Fürth - KSC

14. - 17. 10: Union Berlin - KSC

30. 03 - 2. 04: KSC - Union Berlin

21. - 24. 10: KSC - VfL Bochum

5. - 8. 04:

28. - 31. 10: Dynamo Dresden - KSC

10. - 11. 04: KSC - Dynamo Dresden

4. - 7. 11:

KSC - FC Ingolstadt

13. - 16. 04: FC Ingolstadt - KSC

18. - 21. 11: SC Paderborn - KSC

20. - 23. 04: KSC - SC Paderborn

25. - 28. 11: KSC - Alemannia Aachen

29. 04:

Alemannia Aachen - KSC

2. - 5. 12:

6. 05:

KSC - Eintracht Frankfurt

Fortuna Düsseldorf - KSC

Eintracht Frankfurt - KSC

VfL Bochum - KSC

FOTO I NIKOLAJ

Auch der KSC-Coach Rainer Scharinger hatte bereits bekräftigt, dass das neu zusammengestellte Team, das vorrangig aus

FOTO I DOK

I Von Michaela Anderer

Neues Team braucht Zeit

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 14 Telefax 07 21 / 93 38 02 - 23 Mobil 01 51 / 16 23 31 19 E-Mail: manderer@roeser-presse.de

KURZ & BÜNDIG

Neues KSC-Team nimmt Formen an

So trifft der KSC am Samstag, 2. Juli, auf den österreichischen Zweitligisten Cashpoint SC Rheindorf Altach in Stupferich, für den 8. Juli wird ein weiterer guter Gegner anvisiert. Möglich wäre der FC Lausanne-Sport – Aufsteiger in die Super League – aber auch ein rumänischer Erstligist. In jedem Fall sei es wichtig, nun auch eine Standortbestimmung machen zu können. Dies gehe nur, wenn man die Gegner steigere und nicht mehr gegen unterklassige Mannschaften spiele. Dies sei zwar schön und mache Spaß, aber für die Saisonvorbereitung bringe es nichts.

Michaela Anderer

Karlsruhe (mia/bb). Passend zur Frauen-Weltmeisterschaft in Deutschland richtet auch der Karlsruher Sport Club neben den zahlreichen Fußball-Camps für Nachwuchskicker sowie Fördertrainings, ein Girls-Camp WM 2011 aus. Dieses findet vom 28. bis 31. Juli hinter dem Wildpark statt. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der Homepage des Karlsruher SC. Des Weiteren finden zahlreiche Fußball-Camps statt: 12. bis 15. Juli: Fußball pur: FC Thun / Schweiz

Countdown für Dauer-Benefizlauf

PSK GEQUOS wird KIT SC GEQUOS

Karlsruhe (bb). Wie im vergangenen Jahr werden rund 1 000 Läufer beim „24hLauf für Kinderrechte“ auf die Strecke gehen und für die gute Sache laufen. Der Stadtjugendausschuss führt vom 2. bis 3. Juli den neunten „24hLauf für Kinderrechte“ durch. Bis zu 50 Laufteams drehen dabei 24 Stunden rund um die Uhr auf dem Sportgelände der SG Siemens in der Nordweststadt ihre Runden. Die teilnehmenden Schüler, Mitglieder von Vereinen und Institutionen

Karlsruhe (bb). Unter dem Dach des KIT SC werden die GEQUOS in die kommende Basketball-Regionalliga-Saison starten. „Beim KIT SC finden wir tolle Rahmenbedingungen, die uns eine große Chance eröffnen“, so Zoran Seatovic, der Geschäftsführer der ProBa Sports GmbH, die die Lizenz innehat. Dennoch bleibt auch in der kommenden Spielzeit die enge Kooperation mit Post Südstadt Karlsruhe (PSK), vor allem im Jugendbereich, bestehen.

sowie Mitarbeiter von Firmen sind dabei für einen guten Zweck unterwegs: Mit den Runden- und Spendengeldern, die von den Teilnehmern im Vorfeld eingeworben wurden, können soziale Projekte für Kinder in Karlsruhe umgesetzt werden, die sonst keine Chance auf Verwirklichung hätten. Die Umsetzung der Projekte stellt sicher, dass Kinder aus allen Schichten am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Für das Rahmenprogramm sorgt

die Mobile Spielaktion. Über die aktuellen Ergebnisse informieren während des Laufs Martin Wacker und Eckhardt Heldt, die als Stadionsprecher fungieren. Prominenter Laufpate ist SWRFernsehmoderator Markus Brock. Im vergangenen Jahr konnten beim „24hLauf“ mit einer Summe von mehr als 44 000 Euro über 30 Karlsruher Projekte unterstützt werden. Alle Informationen zum 24hLauf gibt es auch im Internet auf der Seite www.24hlauf.org.

Neben der Namensänderung bringt der Schritt für die Regionalliga-Mannschaft eine neue Sport- und Trainingshalle auf dem Gelände des Instituts für Sport und Sportwissenschaft mit sich. Auch beim KIT SC freut man sich auf den Aufgabenbereich. „Mit dieser Kooperation hält der Leistungssport in unserem Verein Einzug. Wir stehen dieser Entwicklung sehr positiv gegenüber und freuen uns auf eine spannende Saison im Umfeld des KIT“, so die beiden Vor-

standsmitglieder Dr. Sascha Härtel und Dr. Dietmar Blicker. „Für uns eröffnet diese Kooperation neue Perspektiven, mit denen wir in absehbarer Zeit den Schritt in die Pro B schaffen wollen“, so Seatovic. Derzeit laufen die Vorbereitungen auf die neue Saison auf Hochtouren, vor allem, was die Zusammenstellung des Kaders betrifft. „Wir versuchen auf jeden Fall, den Kern der erfolgreichen Mannschaft zusammenzuhalten; dafür sind wir bester Hoffnung“, so Trainer Uli Himstedt.

1. bis 4. August: Fußball pur: EnBW-Camp Wildparkstadion 2. bis 5. August: Fußball pur: TuS Mingolsheim 2. bis 5. August: Fußball pur: EnBW-Camp beim VfB Eppingen 29. August bis 1. September: Fußball pur: EnBW-Camp beim 1. FC Ispringen 30. August bis 2. September: Fußball pur: Wildparkstadion 5. bis 8. September: Fußball pur: EnBW-Camp beim SV Philippsburg 6. bis 9. September: Fußball pur: EnBW-Camp beim FV Mosbach

832495


14 I SPORT

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

I Damen-Tennisbundesliga

TC Rüppurr strebt sicheren Mittelplatz an

U21 spielt in Karlsruhe

FOTO I BB

Von links: Vladka Uhlirova, Steffi Vögele, Melanie Klaffner, Mandy Minella, Magdalena Mihalache, Steffi Gehrlein, Scarlett Werner, Julia Schruff. Markus Schur.

nungen zu bekommen. Einige spielen unter der Woche TurnieMit dem TC ZWS Moers 08 re, haben aber zugesagt sofort zu kommt der Tabellensechste, kommen wenn sie ausgeschiemit TEC Waldau Stuttgart der den sind. Timea Bacsinsky ist Tabellenführer in den Mär- leider nach wie vor verletzt und chenring. Wie sehen Sie Ihre kann nicht spielen. Beide Spiele Chancen? werden sicherlich schwer, aber Markus Schur: Wir werden ver- wir sind in der Lage zumindest suchen alle verfügbaren Spiele- eine der Begegnungen zu gewinrinnen für diese beiden Begeg- nen.

8. Hoepfner Sports Night

I Von Michaela Anderer Wie kamen Sie dazu, als Volunteer für die Frauen-WM zu arbeiten? Becker: Alles begann mit der Fußball WM 2006 in Deutschland, dort habe ich mich als Volunteer beworben um der Welt zu zeigen, zu Gast bei Freunden zu sein. Dann folgten noch die EM 2008 in Basel und die WM 2010 in Südafrika, nun jetzt auch die Frauen WM 2011 wieder im eigenen Land. Ich war in den Bereichen Organisation und Akkreditierung als Volunteer tätig. Ich durfte 2006 nicht nur ein riesengroßes Fußballfest mit allen Fußballfans aus der ganzen Welt erleben, auch mein ganz

persönliches Sommermärchen. Ich habe damals mit der Delegation vom Australischen Fußballverband erste Kontakte geknüpft und diese haben sich enorm vertieft. Des weiteren stehe ich mit der Australischen Delegation in Kontakt als lokaler Betreuer. Auch liegt seit kurzem ein Angebot über eine Trainertätigkeit der U 16 Jugendnationalteam Australien vor.

Weitere Spiele in Paderborn und Ingolstadt Die zweite EM-Qualifikationsbegegnung des Teams von

DFB-Trainer Rainer Adrion am 1. September gegen San Marino wird in Paderborn ausgetragen. Am 6. Oktober steht in Ingolstadt das dritte Heimspiel der EM-Qualifikation gegen Bosnien-Herzegowina an. Weitere Gegner der U 21 in Qualifikations-Gruppe 1 sind Weißrussland und Griechenland. Die Gruppensieger und die vier besten Gruppenzweiten stehen sich zwischen dem 12. und 16. Oktober in direkten Play-off-Duellen gegenüber. Die EM-Endrunde steigt im Sommer 2013 in Israel.

Spielplan für die Frauen-WM

Wer die Spiele der Frauenwelt- England – Japan Viertelfinale meisterschaft im Stadion oder am 5. Juli, 18.15 Uhr in Sinsheim: TV verfolgen möchte, kann den Neuseeland – Mexiko 9. Juli, 18 Uhr in Leverkusen: SieBoulevard Baden Spielplan nutger Gruppe B – Zweiter Gruppe A Gruppe C zen: 9. Juli, 20.45 Uhr in Wolfsburg: Sieger Gruppe A – Zweiter Gruppe 28. Juni, 15 Uhr in Leverkusen: B VORRUNDE Kolumbien – Schweden Gruppe A 10. Juli, 13 Uhr in Augsburg: Sieger 28. Juni, 18.15 Uhr in Dresden: Gruppe C – Zweiter Gruppe D 26. Juni, 15 Uhr in Sinsheim: USA – Nordkorea 10. Juli, 17.30 Uhr in Dresden: SieNigeria – Frankreich 2. Juli, 14 Uhr in Augsburg: ger Gruppe D – Zweiter Gruppe C 26. Juni, 18 Uhr in Berlin: Nordkorea – Schweden Deutschland – Kanada 2. Juli, 18 Uhr in Sinsheim: USA 30. Juni, 18 Uhr in Bochum: – Kolumbien Halbfinale Kanada – Frankreich 6. Juli, 20.45 Uhr in Wolfsburg: 13. Juli, 18 Uhr in M‘Gladbach: 30. Juni, 20.45 Uhr in Frank- Schweden – USA furt: Deutschland – Nigeria 6. Juli, 20.45 Uhr in Bochum: Sieger Viertelfinale 2 ��� Sieger 5. Juli, 20.45 Uhr in Nordkorea – Kolumbien Viertelfinale 4 M‘Gladbach: Frankreich – 13. Juli, 20.45 Uhr in Frankfurt: Deutschland Sieger Viertelfinale 1 – Sieger Kartenvorverkauf hat begonnen Karlsruhe (bb). Auch an diesem 5. Juli, 20.45 Uhr in Dresden: Gruppe D Viertelfinale 3 Wochenende stehen einige Tur- Kanada – Nigeria Der Kartenvorverkauf für die 8. niere für die KSC-Nachwuchs29. Juni, 15 Uhr in Augsburg: Spiel um Platz 3 Hoepfner Sports Night hat eben- mannschaften an. Gruppe B Norwegen – Äquatorial-Guinea falls schon begonnen. Der Kar- Die U11-Mannschaft des Karls29. Juni, 18.15 Uhr in M‘Gladbach: 16. Juli, 17.30 Uhr in Sinsheim: tenpreis beträgt neun Euro inklu- ruher Sport Club gastiert seit 27. Juni, 15 Uhr in Bochum: Ja- Brasilien - Australien Verlierer Halbfinale 1 – Verlierer sive aller Gebühren bei freier Samstag bis heute beim pan – Neuseeland 3. Juli, 14 Uhr in Bochum: Aust- Halbfinale 2 Platzwahl. Aufgrund der be- McDonald‘s Juniorcup in Del- 27. Juni, 18 Uhr in Wolfsburg: ralien – Äquatorial-Guinea grenzten Anzahl der Plätze – zir- menhorst. Dort trifft sie unter Mexiko – England 3. Juli, 18.15 Uhr in Wolfsburg: ka 1 200 – im historischen Innen- anderem auf die Jugendteams 1. Juli, 15 Uhr in Leverkusen: Ja- Brasilien – Norwegen FINALE hof der Hoepfner Bierburg heißt von Juventus Turin, den FC Ful- pan – Mexiko 6. Juli, 18 Uhr in Frankfurt: es also auch in Sachen Tickets ham und Borussia Dortmund. 1. Juli, 18.15 Uhr in Dresden: Äquatorial-Guinea – Brasilien 17. Juli, 20.45 Uhr in Frankfurt: Vollgas geben. Die U13 ist ebenfalls bis Sonntag Neuseeland – England 6. Juli, 18 Uhr in Leverkusen: Sieger Halbfinale 1 – Sieger auf einem Turnier in Eberswalde. 5. Juli, 18.15 Uhr in Augsburg: Australien – Norwegen Halbfinale 2

Volunteer bei der Frauen-WM Karlsruhe. Der Countdown zu Frauen-WM läuft, die 16 besten Teams der Welt treten in Deutschland gegeneinander an. Noch wenige Stunden, dann tritt die deutsche Nationalmannschaft in Berlin gegen Kanada an (18 Uhr). Bereits um 15 Uhr treffen in Sinsheim Nigeria und Frankreich aufeinander. Boulevard Baden sprach mit Heiko Becker, einem von den Volunteers, die für den reibungslosen Ablauf sorgen.

Karlsruhe (bb). Die U 21-Nationalmannschaft startet im Karlsruher Wildparkstadion gegen Zypern in die Qualifikation zur Europameisterschaft 2013 in Israel. Die Partie im Wildparkstadion ist für den Dienstag, 9. August, terminiert. Das beschloss das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes auf seiner Sitzung in Frankfurt.

Weingarten (bb). Mit der Verpflichtung des Türken Taha Akgül hat der SV Germania Weingarten die Transferplanungen für die anstehende Runde abgeschlossen. Der 21-jährige Akgül ringt in der türkischen Nationalmannschaft und ist bei den Germanen nur für die Gewichtsklasse bis 120 kg im freien Stil eingeplant. Die sportliche Leitung des SVG ist sich sicher, dass der Athlet in der Bundesliga nur schwer zu schlagen sein wird.

KSC-Jugend am Wochenende

SSV Ettlingen mit Spielertrainer

.de

Viele Stabhochsprungstars werden zur Sports Night erwartet. Auch Tim Lobinger lässt sich die Teilnahme nicht nehmen.

Taha Akgül zur Germania

Welchen Tabellenplatz streben Sie an? Schur: Wir streben, wie im Vorfeld ausgegeben, einen gesicherten Mittelplatz an und können dies mit einem Sieg am letzten Wochenende auch erreichen.

ball begeistert.

Was sagen Sie denen, die Frauenfußball nicht als richtigen Sport ansehen? Becker: Die Frauen müssen meist noch mehr kämpfen in diesem Sport als die Männer. Bei Männerfußball bedarf es nicht viel an Werbung beziehungsweise durch die Bundesliga ist es nicht nur als Profi dort lukrativ, sondern auch als Sponsor. LeiWelche Aufgaben kommen auf der hing die Frauenbundesliga Sie zu als Volunteer? An wel- beziehungsweise Frauenfußball chem Ort und in welcher Funk- da etwas im Schatten der Mäntion sind Sie eingesetzt? ner. Das wird sich, da bin ich mir Becker: Ich werde im Bereich sicher, nach der WM ändern. Organisation und Akkreditie- Und dann werden auch einige rung in Sinsheim eingesetzt. Sponsoren ein Augenmerk auf die Frauenbundesliga richten. Was ist die Herausforderung für Und dank Dr. Theo Zwanziger Sie bei dieser WM? sitzen im DFB auch die RichtiBecker: Die Herausforderung gen. sehe ich darin, die Frauen-WM zu einem Frauensommermär- Wer ist ihr Favorit? Wem drüchen zu machen und Frauenfuß- cken Sie die Daumen? ball attraktiver zu machen. Becker: Als Favorit stehen für mich Deutschland, die USA und Interessieren Sie sich persönlich Brasilien ganz klar vorne. Nafür Frauenfußball? türlich drücke ich den australiBecker: Ja klar, ich interessiere schen Frauen ganz besonders mich für Frauenfußball, eine Stu- die Damen; diese werde ich die dienkollegin, die Nationalspiele- nächsten Tage beim Training berin ist, hat mich für Frauenfuß- suchen.

Ettlingen (bb). Der ehemalige Landes- und Verbandsligafußballspieler Yannick Gabriel wird in der kommenden Saison die erste Mannschaft des SSV Ettlingen als Spielertrainer übernehmen. Der Sportlehrer aus Karlsruhe hat damit die Aufgabe übernommen, den Ettlinger KernstadtFußball mit der neu formierten Mannschaft mit jungen Spielern auf die Erfolgsspur Richtung Fußball-Landesliga zu bringen.

Michaela Anderer Redakteurin und Musik-Fan

Badische Pokalspiele Karlsruhe/Sinsheim (bb). Der Karlsruher Sport Club trifft im DFB-Pokal am Sonntag, 31. Juli, um 14.30 Uhr auf die Alemannia aus Aachen. Auf 1899 Hoffenheim wartet in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde der TSV Germania Windeck. Die Partie findet am 31. Juli, um 16 Uhr statt. Der SC Freiburg spielt in der ersten Runde des DFB-Pokals am 31. Juli um 14.30 Uhr beim Drittligisten SpVgg Unterhaching.

g Verteilun

FOTO I BB

Karlsruhe (bb/mia). Am Dienstag, 12. Juli, ist es wieder soweit: Dann findet nach einjähriger Pause das achte Stabhochsprung-Meeting – die Hoepfner Sports Night – an. Neben dem deutschen Stabhochsprung-Urgestein Tim Lobinger wird auch Malte Mohr an den Start gehen und mit den anderen Spitzenathleten um den ersten Platz kämpfen. Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre gibt es eine Neuauflage des Stabhochsprung-Meetings inmitten der historischen Kulisse im Innenhof der Hoepfner Burg – das „etwas andere“ Stabhochsprung-Meeting mit Spaßgarantie.

Wie bewerten Sie den bisherigen Rundenverlauf? Schur: Leider haben wir das 1. Spiel gegen Wahlstedt sehr unglücklich verloren, sonst hätten wir unser Saisonziel bereits erreicht. Dennoch läuft alles nach Plan und wir haben es selbst in der Hand den einen fehlenden Sieg gegen Moers oder Stuttgart zu erringen. Wir mussten aus fi-

DIREKT

Karlsruhe (mia). Im sechsten Jahr spielt die Tennis-Frauenmannschaft des TC Rüppurr in der ersten Bundesliga. Die letzten beiden Saison-Spieltage mit Heimspielen der derzeit auf dem fünften Tabellenplatz stehenden Rüppurrer stehen am 8. und 10. Juli an. Boulevard Baden-Redakteurin Michaela Anderer sprach mit Cheftrainer

Bei den beiden Spieltagen in Bocholt und Radolfzell verlor ihr Team, in Radolfzell deutlich ohne Satzgewinn – allerdings mit einer „B-Mannschaft“. Wie bewerten Sie die Leistung der beiden Spieltage? Schur: In beiden Begegnungen sind wir stark ersatzgeschwächt angetreten. Bocholt und Radolfzell sind die stärksten Teams der Liga. In Radolfzell waren wir absolut chancenlos. In Bocholt haben vor allem Steffi Gehrlein und Magda Mihalache gegen weit höher eingestufte Spielerinnen tolle und wichtige Siege errungen. Aber auch Julia Schruff hat sich stark verbessert gezeigt.

FOTO I BILDSTELLE DER STADT KARLSRUHE

nanziellen und verletzungsbedingten Gründen leider mit sehr unterschiedlichen Aufstellungen antreten.


AUTOMARKT I 15

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

AUTOTELEGRAMM Seit mehr als 80 Jahren ist Mercedes Hoflieferant des Vatikans. Derzeit arbeiten die Sindelfinger Mercedes-Mannen „unter strengster Geheimhaltung“, so die Zeitschrift Wirtschaftswoche, am neuen Papamobil. Das traditionell perlmuttweiße Fahrzeug für Papst Benedikt XVI. ist eine modifizierte M-Klasse; schusssicher und – der Clou – mit Hybridantrieb. 787920

787920

I Autotest der Woche

AUTOSPLITTER

BMW 530d Touring: Kombikultur pur

Im Tauerntunnel läuft’s wieder durch zwei Röhren. ÖsterreichReisende können sich freuen: Am Donnerstag, 30. Juni, wird die zweite Röhre des 6,5 Kilometer langen Tauerntunnels für den Verkehr freigegeben. Damit gehören die kilometerlangen Staus und die Blockabfertigung vor dem Tunnel auf der österreichischen Tauernautobahn A 10 (Salzburg–Villach) der Vergangenheit an. Autofahrern stehen auf der A 10 dann durchgehend mindestens zwei Spuren je Fahrtrichtung zur Verfügung.

München (bb). Es muss was dran sein am Pkw in Kombiversion. Standhaft behauptet er sich weiter, obwohl es an anders gearteter Konkurrenz mit großem Gepäckabteil weiß Gott nicht mangelt. Das Kombiverlangen von Automobilkäufern scheint ungebrochen. Es reicht bis hinauf in die Premiumetage. Einer, der diesem erlauchten Kreise entstammt, ist der BMW 530d Touring.

FOTO I B. RIEDEL/AUTO-REPORTER.NET

Der BMW 530d Touring ist Kombikultur pur. Eigentlich, so der Gedanke beim Einsteigen, ist das Auto für Transporte zu schade. Wo man auch hinsieht, überall gibt es Veranlassung, die Augen genüsslich weiden zu lassen. Die Funktionalität ist keinen Designspielereien zum Opfer gefallen, gediegene Materialwahl und harmonische Farbgestaltung schaffen ein einladendes Ambiente. Vor allem praktisch soll ein Kombi sein. Entsprechendes hat der 530d reichlich zu bieten. Das fängt bei der niedrigen Ladekante an, setzt sich über die Breite des Gepäckschlunds fort und erfährt seine Krönung in der Heckklappe, die sich per Fernbedienung auch elektrisch öffnen und auf Tastendruck an der Klappe schließen lässt. Dabei rollt das Abdeckrollo jeweils selbsttätig zurück beziehungsweise vor. Die grundsätzlichen Kombitugenden teilt sich ein 5er Touring mit Wettbewerbern. Eigene Ak-

Wechselkennzeichen kommt 2012. Nach langen Diskussionen scheint das Wechselkennzeichen für Pkws auch in Deutschland eingeführt zu werden, allerdings erst im kommenden Jahr. Wie der Automobilklub Kraftfahrer-Schutz (KS) berichtet, können auf diese Weise mindestens zwei Fahrzeuge mit dem gleichen Nummernschild betrieben werden, wobei jeweils nur das Auto genutzt werden darf, an dem das Wechselkennzeichen angebracht ist.

zente aber setzt die Vollausstattung. Den besonderen Charakter eines 530d formen Motor und Fahrwerk. Die imponierende Laufruhe dieses überaus kultivierten Selbstzünders könnte Zweifel aufkommen lassen: Ist das wirklich ein Diesel? – Die achtgängige Automatik beschert völlig ruckfreien, harmonischen Gangwechsel. Übernehmen kann den aber auch der Fahrer. Trotz seines Leergewichts von fast 1,9 Tonnen vermag ein 530d dank der mobilisierbaren 180 kW/245 PS und bärigen 540

Newtonmeter Drehmoment loszupreschen, als sei der Teufel hinter ihm her. In 6,4 Sekunden ist Tempo 100 erreicht. Höchstgeschwindigkeit: 242 km/h. Auch das Fahrwerk eines 530d Touring, ausgelegt für sportlichen Fahrstil, ist auf Komplimente aus. Per Tastendruck lässt sich der gewünschte Fahrdynamik-Modus wählen. Das anspruchsvolle Ambiente, der verwöhnende Ausstattungs- und Platzkomfort werben von vornherein für einen BMW 530d Touring. Verwundern muss immer

VERKAUF

Jeder Achte hat Punkte Flensburg (ampnet/nic). Aus einer vom Auto Club Europa (ACE) veröffentlichten Studie geht hervor, dass heute insgesamt jeder achte strafmündige Einwohner der Bundesrepublik wegen schwerer Verkehrsvergehen in Flensburg gespeichert ist. Überdurchschnittlich viele Punktesünder kommen der ACE-Studie zufolge aus Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg. Verkehrsteilnehmer in SchleswigHolstein, Thüringen und dem

wieder, dass die stattliche Motorleistung mit ausgesprochen moderatem Kraftstoffverbrauch einhergeht. Als kombinierten Durchschnittverbrauch für 100 Kilometer gibt BMW für den Kombi 6,4 Liter an. Betont ruhiger Fahrstil bringt den Verbrauch gar der Fünf nahe. Dass nach durchweg temporeicher stundenlanger Autobahnfahrt noch immer eine Acht vor dem Komma stehen kann, spricht letztlich auch für BMWs Maßnahmepaket, das mit „Efficient Dynamics“ überschrieben wird.

Saarland sammelten die wenigsten Punkte. Männer erweisen sich nach der Auswertung der Zahlen als deutlich eifrigere Punktesammler als Frauen. Während bundesweit jeder fünfte männliche Verkehrsteilnehmer im Verkehrszentralregister eingetragen ist, trifft dies nur auf jede 18. Frau zu. Annähernd die Hälfte der mit Punkten belegten Ordnungswidrigkeiten und Straftaten wurden von 25bis 44 Jährigen verübt. Beinahe ein Drittel der Einträge erfolgte nach gravierenden Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Hinten weniger sicher

BMW Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden!

Autohaus Müller GmbH Honda-Vertragshändler Toyota-Vertragswerkstatt 76275 Ettlingen-Bruchhausen Im Katzentach 10 Telefon 07243/91050 www.hondamueller.de

Motor: 4-Zylinder Diesel Hubraum: 2996 ccm Leistung: 180 kW/245 PS Leergewicht: 1880 kg Zuladung: 875 kg 0-100 km/h: 6,4 s Höchstgeschwindigkeit: 242 km/h Verbrauch: 6,4 L/100 km kombiniert Co2-Emmision: 169 g/km kombiniert Grundpreis Euro: 52.150

Sofort-Barankauf, auch Unfallfahrzeuge Auto-Ecke Schlindwein, KA-Hagsfeld, T. 0170/3121251 od. T. 0721/95782640 812759

KFZ-ZUBEHÖR mit Winterreifen (1 Winter gefahren), Marke: Toyo-Snowprox , noch 5-6 mm, 205/65 R15, VHB 150.-. Dachträger Original für Mazda, 5 Winter benutzt, VHB 80.-, Tel. 0171/1912399 840913

Region (ampnet/jri). Der Verkehrsausschuss im Europäischen Parlament hat mit großer Mehrheit einen Bericht zur Straßenverkehrssicherheit in Europa angenommen. Darin enthalten ist eine Empfehlung an das Plenum, Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften in Europa einzuführen. Das berichtet der Auto- und Reiseclub Deutsch-

711776

VW Über 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, „Kleinanzeigen“. Viel Spaß b. Suchen u. Finden! 767313

Zahle 100.-!!! Fa. Schmidt, Tel. 0172/6348230 841509

Suche PKW, LKW, Traktoren, Busse, Wohnmobile auch mit Motoru. Unfallschaden, Zustand egal, zahle gut und bar! Auch sonntags! Anruf lohnt sich. Tel. 07233/942748 oder Tel. 0170/5285292 (Gewerblich)

840919

593914

766258

WOHNMOBILE/-WAGEN Barankauf aller Wohnmobile Tel. 0800/1860000 (gebührenfrei)

FOTO I ADAC

Fahrzeuge viel für die Sicherheit der vorderen Passagiere, für den Schutz der hinten Sitzenden gibt es hingegen dringenden Nachholbedarf. Auf den hinteren Reihen gibt es neben Kopfairbags für den Seitenaufprall nur den Gurt als Lebensretter. Ausgerüstet sind die meisten Pkw bisher aber nur mit einfachen Systemen. Gurtkraftbegrenzer, die die Stoßbelastung bei einem Aufprall dämpfen, suchten die ADAC-Unfallforscher auf den Rücksitzen oft vergebens. Auch Gurtstraffer, die den Gurt bei einem Unfall aktiv zurückziehen, sind in den meisten Autos hinten nicht vorhanden.

VW-Konzern mit neuem Fünf-Monats-Rekord. Erstmals bringt der Volkswagen-Konzern innerhalb der ersten fünf Monate eines Jahres drei Millionen Fahrzeuge an die Kunden. Von Januar bis Mai verkaufte der Konzern weltweit 3,37 Millionen Einheiten, 14,6 Prozent mehr als vor einem Jahr (2,94 Millionen). Audi gewinnt sieben „sportliche“ Preise. Insgesamt sieben Preise konnte Audi bei der Leserwahl „Die sportlichsten Autos 2011“ des Fachmagazins „sport auto“ abräumen. Mit 40,1 Prozent der Leserstimmen gewann der Audi RS 3 in seiner Kategorie. Jeweils Silber ging an den Audi TT Roadster 2.0 TFSI, Audi TT RS Roadster und Audi TTS Coupé. Drei dritte Plätze belegen der Audi S3, das A5 Coupé 3.

EU-Verkehrsausschuss für Tempo 30

ANKAUF

Region (ampnet/nic). Wer im Auto hinten sitzt, läuft große Gefahr, bei einem Unfall schwerer verletzt zu werden als Fahrer und Beifahrer, denn die Sicherheitsausstattung auf der Rückbank ist in den meisten Autos lückenhaft. Bei vielen Autos gibt es im Fond nur einfache Gurtsysteme und unpassende Kopfstützen, so dass die Insassen oft nur unzureichend geschützt sind, erklärt der ADAC. Untersucht hat der Club das unterschiedliche Verletzungsrisiko zwischen Frontpassagieren und Heckinsassen sowie die Sicherheit der verschiedenen Gurte und Kopfstützen. So leisten moderne

Mazda expandiert. Auch der japanische Automobilbauer Mazda kommt bei dem von ihm angestrebten Wachstumskurs um eine globalere Präsenz nicht herum. Entsprechend sind die Pläne der Japaner. So errichtet der Autohersteller in Mexiko einen neuen Produktionsstandort mit einer Jahreskapazität von 140 000 Einheiten. Ein entsprechender Kooperationsvertrag mit der Sumitomo Corp., der auch die Gründung einer neuen Vertriebsgesellschaft in Brasilien vorsieht, ist bereits unterzeichnet.

819195

767313

HONDA

BMW 350D TOURING

Toyota pusht seine indische Produktion. Der japanische Autobauer Toyota will seine Produktion im Wachstumsmarkt Indien stark ausweiten. Insgesamt sollen im kommenden Jahr 210 000 Fahrzeuge mehr gebaut werden als noch 2010, zitiert das „Handelsblatt“ eine japanische Wirtschaftszeitung. Das entspräche einem Zuwachs von 180 Prozent. Vorgesehen ist, die Corolla-Fertigung Mitte 2012 in die Ende vergangenen Jahres eröffnete neue Fabrik zu verlagern, wo bereits der preiswerte, speziell für Schwellenländer entwickelte Etios vom Band läuft.

841173

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

kostenfreie Rufnummer

Kleinanzeigen Aus der Region, für die Region.

Baden 823634

land (ARCD). Den Städten und Gemeinden soll es jedoch weiterhin erlaubt sein, eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h für einzelne Straßen zuzulassen. Unter den weiteren Forderungen finden sich zudem einheitliche Alkoholgrenzwerte im Straßenverkehr für ganz Europa, das Angebot von Sehtests alle zehn und ab 65 Jahren alle fünf Jahre. Fahrrad-

fahrer sollen zum Tragen von Helmen und Warnwesten bei schlechtem Wetter animiert werden. Zum Schutz von Motorradfahrern fordern die EU-Verkehrspolitiker den europaweiten Austausch von einfachen Leitplanken durch doppelte Barrieren. Außerdem steht die Harmonisierung von Verkehrszeichen und Regeln auf der Agenda.


16 I

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

Die Sonne strahlt auch im Schatten Tipps für einen hautverträglichen Sommer Zwei Sonnenbrände in der Kindheit reichen statistisch gesehen aus, um das Hautkrebsrisiko zu steigern. Und fast jeder, der beim Lesen dieses Satzes zurückdenkt, muss zugeben: Bis zum Teenageralter waren es schon deutlich mehr als zwei, entstanden entweder aus Versehen oder mit dem Wunsch nach nahtloser Bräune im Hinterkopf. Umso besser muss die Haut jetzt und in Zukunft vor UVStrahlung geschützt werden. Dazu gibt es ein paar Regeln.

Wissenswertes über Sonnencreme Sonnenschutzmittel können die UV-Strahlung, die auf die Haut einwirkt, nicht komplett abwehren, allerdings deutlich abschwächen. Was man über das Eincremen wissen sollte. • Nachcremen: Sonnencremes können die Eigenschutzzeit der Haut nur einmal pro 24 Stunden verlängern. Wer sich zum Beispiel nach dem Schwimmen erneut eincremt, stabilisiert dadurch den Schutz, dehnt aber nicht die Gesamtzeit aus, in der gefahrloser Sonnengenuss möglich ist. • Der Hauttyp ist ein wichtiges Indiz zur Auswahl des Lichtschutzfaktors (LSF). Je heller die Haut, desto höher muss der Faktor sein. Kinderhaut ist besonders empfindlich – sie sollte immer gut eingecremt werden und zwar auch im Schatten. • Die Konsistenz: Das gewählte Produkt sollte auf den Hautzustand abgestimmt werden. Trockene Haut verträgt zum Beispiel viel fettreichere Varianten als zu Akne neigende Haut. Ob Milch, Creme oder Spray – die Konsistenz ist laut Stiftung Warentest ansonsten Geschmackssache. Auf der Haut gut verteilt werden müssen sie alle. • Lotionen aus dem Vorjahr dürfen problemlos weiterverwendet werden – es sei denn, sie waren lange der Hitze ausgesetzt, riechen seltsam oder haben sich schon in krümelige und flüssige Bestandteile getrennt. • Edel- oder Billigprodukt? Es gibt keine Hinweise, dass teurere Sonnenschutzmittel grundsätzlich besser sind als billige. Der Lichtschutzfaktor wird zum Beispiel nach internationalen Standards angegeben und auch einen UVA-Schutz bieten moderne Cremes in der Regel alle. Bei teureren Cremes kann die Hautverträglichkeit etwas besser sein. Das muss im Zweifel ausprobiert werden. dbp/spo

834830

„Die überwiegende Mehrheit der Deutschen hat Hauttyp II“, sagt die Heidelberger Dermatoonkologin Dr. Jessica Hassel vom Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen. Das heißt: Die Eigenschutzzeit liegt bei zehn bis 20 Minuten. So lange kann die ungeschützte Haut ohne Folgeschaden der Sonne ausgesetzt werden. Hellhäutige Typen, die länger draußen sein möchte, sollten ein Sonnenschutzmittel benutzen oder dicht gewebte Kleidung tragen – obwohl auch hier noch ein Teil der UV-Strahlen durchkommt. Die Kopfhaut schützt am besten ein Hut mit breiter Krempe. Weit verbreitet ist der Glaube, dass ein langsames Vorbräunen – zum Beispiel im Solarium – die Haut unempfindlicher für UVSchäden macht. Das ist ein Irrtum. Zwar könnte man so eventuell einen akuten Sonnenbrand vermeiden, sagt Dr. Hassel. Doch die Anwender wiegen sich in falscher Sicherheit: Das Vorbräunen selbst sei schon eine unnötig hohe UVBelastung, die das Hautkrebsrisiko steigen lasse. Auch im Schatten aufpassen Schutz vor der prallen Sonne gibt es auch im Schatten – allerdings nur zum Teil. Wer sich im Garten unter die Markise setzt, bekommt trotzdem noch 50 Prozent der Strahlung ab. Unter dem Sonnenschirm am

FOTO I Jonathan Ross I Avava/Fotolia

Die Sonne meiden

Kinder sollten in der Sonne immer mit einem hohen Lichtschutzfaktor eingecremt werden.

Strand sind es sogar noch mehr: Hier treffen durch die Reflexion von Sand und Wasser immer noch 90 Prozent der Strahlen auf die Haut. Gleiches gilt bei geschlossener Wolkendecke. Dass auch im Schatten ein fieser Sonnenbrand entstehen kann, wissen alle, die sich im Sommer schon bei bewölktem und windigem Wetter ungeschützt im Freibad aufgehalten haben.

Hassel. Denn der Schutzfaktor sei Haut nicht bräunt, denn jede Bräustets für eine Cremeschicht von ne zeigt bereits eine Schädigung an. zwei Milligramm pro Quadratzentidbp/spo meter berechnet. So dick cremt sich niemand ein. „Aus dermatologischer Sicht kann man alles, was unter einem Lichtschutzfaktor von 20 liegt, vergessen“, meint die Expertin deshalb. Wann und wie oft man sich eincremen muss, hängt von der Intensität der Sonnenstrahlung ab – sie ist Sonnenschutzmittel zwischen 11 und 15 Uhr am höchsverwenden ten – aber auch von der individuellen UV-Empfindlichkeit und dem Helle Haut, wie sie die meisten Alter. Kinder müssen immer mit eiDeutschen haben, braucht also ei- nem hohen Schutzfaktor eingenen UV-Schutz. Doch welchen cremt werden. Und auch ErwachLichtschutzfaktor sollte die Sonnen- sene sollten nicht nur im Urlaub an creme haben? Die Angaben auf den die Sonnencreme denken. Die Verpackungen sind hier nicht Hautspezialistin empfiehlt: Auch 100-prozentig sicher, sagt Dr. Jessica zuhause so viel cremen, dass die


I 17

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

Sonne und Haut: Mal Freunde, mal Feinde Die Auswirkungen von UV-Strahlen auf den Körper

UV-B-Strahlen regen die Zellteilung an, was zu einer minimalen Verdickung der äußersten Oberhautschicht (Hornschicht) führt. Diese sogenannte Lichtschwiele ist ein natürlicher Schutzschild der Haut, ebenso wie das bräunende Pigment Melanin. Allerdings hat dieser Eigenschutz Grenzen, die beim Sonnenbaden überschritten werden. Genetische Veränderung „UV-B-Strahlung ist so energiereich, dass sie direkt in die Zelle trifft und unser genetisches Material verändern kann“, sagt Professor Petra Boukamp, Leiterin der Abteilung Genetik der Hautkarzinogese im Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ). Das sorge für Mutationen, die längerfristig in der Entstehung eines Tumors münden können. Einen ähnlichen Effekt habe die UV-A-Strahlung – nur, dass sie nicht direkt auf das Erbmaterial wirkt, sondern über Umwege. Sie schädige zudem die elastischen Fasern in der Dermis (Lederhaut), ein Grund für die Bildung von Falten. UV-A-Strahlen sind laut der Gesellschaft für Dermopharmazie ebenso für Sonnenallergien und die Erhöhung der Lichtempfind-

lichkeit durch bestimmte Medikamente verantwortlich. Gründe, die Haut vor UV-Strahlen zu schützen, gibt es also viele. Wichtig ist dabei: Gefährlich sind nicht nur kurzfristige Überdosen wie beim Sonnenbrand; UV-Schäden summieren sich auf und erhöhen langfristig das Krebsrisiko. Formen wie der weiße Hautkrebs treten deshalb vor allem im Alter auf, wenn die Haut der Sonne über Jahrzehnte ausgeliefert war. dbp/spo

Weitere Informationen: Mehr zum Thema Hautkrebs unter • www.gesund-durch.de/ gesundheit_a-z/haut-und-haar • www.hautkrebs-screening.de Informationen über die Hautkrebs-Früherkennung • www.krebsinformationsdienst.de Seite des Krebsinformationsdienstes am Deutschen Krebsforschungszentrum

Grafik: dbp

täglich, selbst bei bedecktem Himmel. Und was die Psyche angeht, seien die positiven Effekte bei Menschen mit depressiven Verstimmungen zwar erwiesen. Bei Gesunden hingegen gäbe es keinen Einfluss auf die kognitive Leistungsfähigkeit. „Leider überwiegen die negativen Effekte“, Zunächst zum Guten: Unsere sagt Dr. Hassel. Vor allem dann, Haut braucht das Sonnenlicht zur wenn die Haut UV-Strahlung im Produktion von Vitamin D, ei- Übermaß abbekommt. nem wichtigen Vitamin für den Kalziumhaushalt. Sonne verbesDer Eigenschutz sert zudem die Beschwerden bei der Haut manchen Hauterkrankungen – zum Beispiel Neurodermitis oder Sonnenlicht besteht aus dem sichtSchuppenflechte. Und auch po- baren Licht, ultravioletter (UV) und sitive Effekte auf die Psyche sind Infrarot-Strahlung mit jeweils unterschiedlichen Wellenlängen. Den nachgewiesen. Doch die Heidelberger Derma- stärksten Einfluss auf die Haut hat toonkologin Dr. Jessica Hassel die UV-Strahlung, die in UV-A-, UVvom Nationalen Centrum für Tu- B- und UV-C-Strahlung unterteilt morerkrankungen relativiert: Zur ist. Die UV-C-Strahlung erreicht die Vitamin-D-Produktion reiche Erdoberfläche praktisch nicht. UV-A schon sehr wenig Strahlung aus, und UV-B hingegen dringen in die sprich: etwa eine Viertelstunde Haut ein, Erstere deutlich tiefer. Wenn Sonnenstrahlen Stirn und Wangen kitzeln, geht es uns gut. Doch was passiert eigentlich genau, wenn Sonne und Haut aufeinandertreffen? So viel vorab: sowohl Gutes als auch Schlechtes.

Während UV-C-Strahlen schon von der Ozonschicht abgefangen werden, dringen UV-A- und UV-B-Strahlen unterschiedlich tief in die Haut ein.

)2"%#"

Wie viel Training muss sein?

",3-!1/%: %74 )*1 $# (

Gerade Patienten mit Übergewicht, Diabetes oder Bluthochdruck bekommen immer wieder den ärztlichen Rat, sich mehr zu bewegen. Die Frage ist: Wie wird dieser Rat am besten umgesetzt? Die Art und Intensität der Bewegung muss sich nach den körperlichen Voraussetzungen richten. Deshalb empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) all jenen zuerst eine sportmedizinische Untersuchung, die älter als 35 Jahre sind, länger keinen Sport getrieben sowie Übergewicht oder Vorerkrankungen haben. So können ungeeignete Sportarten von vorneherein ausgeschlossen werden. Ansonsten sollte das Bewegungsprogramm eine gute Mischung sein: 70 Prozent Ausdauertraining, 20 Prozent Kraft- sowie 10 Prozent Beweglichkeits- und Dehnübungen. Ausdauersportarten wie Laufen, Walken, Schwimmen oder Radfahren sollten zwei-, besser drei- oder viermal die Woche für mindestens 15 bis 30 Minuten ausgeführt werden, rät DGSPPräsident Professor Dr. Herbert Löllgen. Eine Trainingseinheit sollte dabei durch Aufwärmen (5 bis 10 Minuten) sowie 5 Minuten Erholung mit Dehnübungen ergänzt werden. Eine gesundheitliche Wirkung stellt sich aber auch schon bei kleineren Übungseinheiten ein – laut Sportärztebund reichen für erste Effekte bereits regelmäßig 5 bis 10 Minuten leichtes Traben, schnelles Gehen oder gezieltes Treppensteigen. „Entscheidend ist, dass man sich überhaupt mehr bewegt“, sagt Professor Löllgen. „Es muss nicht gleich ein hochintensives Training sein.“ Für jene, die sich mit dem inneren Schweinehund besonders schwer tun, können kleine Änderungen im Alltag ein Anfang sein: Zum Beispiel die Treppe zu nehmen statt des Aufzugs oder bei der Busfahrt zur Arbeit dbp/spo eine Station früher auszusteigen und den Rest zu laufen.

76 8*346*,*1 9.3) 82//.+ 714.’,6&%3 590 90A0 $3=4"97*F ’0-39:7:250 *A> /09 (& C0=>-3D59/0@ C:77>@+9/52 58 $3=< "9@0=0>>*9@ >-3059@ /50>0 #;>A92 1B= *770. /50 059 67*>>5>-30> !;=20=+@ 08:@5:9*7 030= *,703909< "9 )A>*8809*=,05@ 85@ /08 !0=>@0770= &@*=60F #*,:=*@:=50> D0=/09 &@A/509@05790380= 1B= 05909 %=*E5>@0>@ 20>A-3@< 0C:E: (:GR6A:G 5:F:QD:G8 93RR RC: GC6AV F:AQ HKVCF3E AIQ:G YG9 [:QRV:A:G DIGG:GN (:CRV DHFFV :R CG 5:RVCFFV:G -CVY3VCHG:G _Y +QH5E:F:G FCV 9:F -KQ36A[:QB RV:A:G8 CGR5:RHG9:Q: \:GG [C:E: (:GR6A:G 9YQ6A:CG3G9:Q Q:9:G H9:Q :R QCG?RYF E3YV:Q _Y?:AVN "FHVCHG3E E:AG:G 9C: F:CRV:G :VQH=:G:G :CG A:QDIFFEC6A:R $IQ?:Q4V :A:Q 358 93 F3G 9C:R:R R:A:G D3GGN

FOTO I BB

#$ "!

Alfred Lambert leitet das Vitakustik Fachgeschäft in Karlsruhe und begleitet die Studie mit dem neuen Inlay Mitten im Akustik-Geschehen mit dem VITAKUSTIK-Klangstudio Vitakustik bietet dank modernster Hörlösungen eine deutliche Verbesserung beim Hören und Verstehen. Allerdings ist das Ziel der Beratung bei Vitakustik, die Lebensqualität der Kunden nachhaltig zu verbessern. Dies kann erreicht werden, indem im Rahmen der Beratung die optimale Hörlösung für Menschen mit Hörminderungen gefunden wird. Entscheidend ist hierbei eine präzise Einstellung der Hörsysteme. Bei Vitakustik in Karlsruhe wurde hierzu ein eigenes Klangstudio eingerichtet. Im VITAKUSTIK Klangstudio werden Alltagsklänge und Geräuschumgebungen in täuschend echter Dolby-Qualität so erlebbar, als wären die Probanden tatsächlich im Restaurant, auf einer Feier oder in einer anderen Klangwelt. Um den Alltag zum echten Erlebnis zu machen, wird das Hörsystem durch ein spezielles Verfahren auf Empfinden und Versteherfolg hin abgestimmt und optimiert.

!C:R 4G9:QV RC6A GYG 93GD :CG:Q G:Y:G "GV\C6DEYG? :CG:R 3F:B QCD3GCR6A:G $:QRV:EE:QR <ZQ $IQB V:6AGHEH?C:N !3R O-HYG9’:GRP -^RV:F \CQ9 3ER %GE3^ R:AQ VC:< CF *AQ ?:VQ3?:G8 RH93RR :R [HG 3Y@:G [IEEC? YGRC6AV53Q CRVN "R RHQ?V <ZQ DE3Q:R 0:QRV:A:G 9YQ6A :CG:G FH9:QG:G $IQ6ACK8 RVIQ:G9: /F?:B 5YG?R?:Q4YR6A: 5E:G9:V 9C: G:Y: $IQV:6AGHEH?C: 3Y< CGV:EEC?:GV: 1:CR: 3YRN !3 93R -^RV:F CF RH?:G3GGV:G ODGI6A:QG:G .:CEP 9:R #:AIQB ?3G?R RCV_V8 :QE:5:G .Q4?:Q 3Y6A D:CG RV3QD:R O0:QR6AEYRR?:<ZAEP CF *AQN /F 93R -^RV:F A:Q_YB RV:EE:G8 \CQ9 :CG ?:G3Y:Q YG9 VC:< Q:C6A:G9:Q 59QY6D 9:R #:AIQB ?3G?R ?:GHFF:GN !3G36A \CQ9 CF ,3AF:G :CG:Q G3E^R: <:RVB 846009

95%* &,’ 6’*5 -.’,0’ $9(15/ &’6 #*5+"0.$<6 :’56%*;,0&’8 ’6 -1/+ 3.’88 ,/ !’*25)$0)4 ?:RV:EEV8 H5 93R R:AQ DE:CG: %GE3^ _YF "CGR3V_ DHFF:G D3GG8 93 :R [HG 9:G 3G3VHFCR6A:G #:?:B 5:GA:CV:G 9:R #:AIQ?3G?:R 35A4G?C? CRVN !3GG \CQ9 93R -^RV:F 5:CF $:QRV:EB E:Q 3Y< (3@ ?:<:QVC?V YG9 [HF $IQ3DYRVCD:Q KQHB ?Q3FFC:QVN

#67).*16*./1*,0*3 +*47’,6 %GV:Q:RRC:QV: :VQH=:G: DIGG:G RC6A GYG 3ER +QH53G9:G <ZQ :CG:G +Q3]CRV:RV 3GF:E9:GN !C: -VY9CB :GV:CEG:AF:Q :QA3EV:G G36A :CG:Q :QRV:G :<Q3?YG? CG9C[C9Y:E ?:B <:QVC?V: -HYG9’:GR -^RV:F: YF 9C:R: X 1H6A:G CF :C?:G:G /FB

<:E9 _Y V:RV:GN $C:Q5:C RHEE CG "QB <3AQYG? ?:5Q36AV \:Q9:G8 \C: 9C: +QH53G9:G CG #:R:EER6A3> [:QB RV:A:G DIGG:G YG9 \C: 9:Q .Q3B ?:DHF<HQV 9:Q G:Y:G $IQEIRYG? 5:YQV:CEV \CQ9N 2YQ +Q3]CRRVY9C: DIGG:G RC6A +:QRHG:G FCV $IQB FCG9:QYG? 3GF:E9:G8 9C: GH6A D:CG: $IQEIRYG? VQ3?:G H9:Q FCV 4EV:Q:G $IQR^RV:F:G YG_Y<QC:B 9:G RCG9N !C: .:CEG3AF: 3G 9:Q -VY9C: \CQ9 GC6AV [:Q?ZV:VN %GV:Q:RR:GV:G DIGG:G RC6A 35 RH<HQV CG &3QERQYA: YGV:Q .:EN7 ‘SXJNJT ‘T ;WT 5:C 0CV3DYRVCD8 CG 9:Q &3CR:QRVQ3@: XXW 5 LCF -K3QB D3RR:G?:54Y9:M _YQ -VY9C:GV:CEB G3AF: 3GF:E9:GN


18 I

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

ď&#x20AC;&#x2026;RhythmusstĂśrungen: Das â&#x20AC;&#x17E;fehlgezĂźndeteâ&#x20AC;&#x153; Herz

ď&#x20AC;&#x2026;Wie Ă&#x201E;rzte stolpernde Herzen erkennen

Zu viel Alkohol und Zigaretten kĂśnnen Ursache sein

Diagnosemethoden bei RhythmusstÜrungen Besteht der Verdacht auf eine HerzrhythmusstÜrung, ist die Diagnostik gefragt. Meist genßgt ein EKG, um das Problem aufzuspßren. In schwierigeren Fällen kommen Ereignisrekorder zum Einsatz.

HerzrhythmusstĂśrungen kĂśnnen zwar ungefährlich sein, auf die leichte Schulter sollte man sie trotzdem nicht nehmen. Normalerweise schlägt das Herz im regelmäĂ&#x;igen Takt. Wer unter HerzrhythmusstĂśrungen leidet, bei dem kommt es jedoch zu â&#x20AC;&#x17E;FehlzĂźndungenâ&#x20AC;&#x153; der Taktgeber. Dann ist die Schlagfolge entweder verlangsamt oder es treten zusätzliche Herzschläge (Extrasystolen) auf.

die Ursache sein, ein gestĂśrter Elektrolythaushalt oder eine Operation. AuĂ&#x;erdem kann der starke Konsum von Genussgiften wie Alkohol, Kaffee und Nikotin RhythmusstĂśrungen auslĂśsen.

â&#x20AC;&#x17E;RhythmusstĂśrungen sind keine eigentliche Krankheit, sie sind ein Symptom einer ihnen zugrunde liegenden Herzerkrankungâ&#x20AC;&#x153;, erklärt Professor Dr. Bernhard Maisch, Direktor der Klinik fĂźr Kardiologie am Universitätsklinikum Marburg. HerzrhythmusstĂśrungen kĂśnnen angeboren sein oder bei einer erworbenen Erkrankung des Herzens auftreten â&#x20AC;&#x201C; bei einem Klappenfehler, einem kranken Herzmuskel, Bluthochdruck, einer EntzĂźndung des Herzens oder Herzbeutels oder einer koronaren Herzerkrankung, sagt Professor Maisch. Auch eine Ă&#x153;berfunktion der SchilddrĂźse kann

StĂśrungen im Bereich der VorhĂśfe (supraventrikulär) treten auf, wenn der Haupt-Taktgeber, der Sinusknoten, nicht mehr ordnungsgemäĂ&#x; funktioniert, erläutert Professor Maisch. Besonders häufig dabei: das sogenannte Vorhofflimmern. Dabei kreisen in den VorhĂśfen elektrische Wellen mit einer so hohen Frequenz, dass die VorhĂśfe sich nicht mehr zusammenziehen kĂśnnen, sondern nur noch flimmern â&#x20AC;&#x201C; es herrscht gewissermaĂ&#x;en ein elektrisches Chaos. Das Vorhofflimmern ist laut Maisch eine regelrechte Epidemie: Rund zwei Millionen Deutsche leiden da-

Vorhofflimmern: das elektrische Chaos

runter. Es sei zwar nicht lebensgefährlich, aber auch nicht harmlos. Vor allem, weil â&#x20AC;&#x201C; ausgehend von Gerinnseln, die sich in den VorhĂśfen bilden â&#x20AC;&#x201C; die Gefahr einer Embolie und damit auch eines Hirnschlags steigt. Etwa 300.000 Schlaganfälle pro Jahr gehen laut der Deutschen Herzstiftung auf Vorhofflimmern zurĂźck. Bei Auffälligkeiten zum Kardiologen Wenn die Problemursache in einer der beiden Herzkammern liegt, werden die HerzrhythmusstĂśrungen ventrikulär genannt. Dies komme häufig bei Menschen mit einer Herzschwäche vor, erklärt Professor Maisch. Bei zu schnellem Puls (Kammertachykardie) sind die Patienten vom plĂśtzlichen Herztod bedroht. Ein Defibrillator â&#x20AC;&#x201C; also ein Gerät, das einen Elektroschock abgibt â&#x20AC;&#x201C; kann im Notfall Leben retten. Besonders gefährdete Patienten be-

kommen ein solches Gerät im MiniFormat in die Brust implantiert. â&#x20AC;&#x17E;Jeder Mensch hat irgendwann in seinem Leben UnregelmäĂ&#x;igkeiten des Herzschlags â&#x20AC;&#x201C; häufig, ohne es zu merkenâ&#x20AC;&#x153;, so die Deutsche Herzstiftung. Ob die StĂśrungen harmlos oder gefährlich sind, kann aber nur ein Arzt feststellen. Deshalb sollte man einen Kardiologen aufsuchen, sobald man etwas bemerkt, rät Professor Maisch. Vor allem dann, wenn Symptome wie Schwindel und Kopfweh auftreten oder die Leistungsfähigkeit sinkt. Weitere Informationen: Mehr zum Thema Herz & Kreislauf unter www.gesund-durch. de/gesundheit_a-z/herz-kreislaufund-gefaesse www.herzstiftung.de; Informationen der Deutschen Herzstiftung www.kompetenznetzvorhofflimmern.de; Seite des Kompetenznetzes Vorhofflimmern mit Infos fĂźr Patienten dbp/nas

Das EKG macht UnregelmäĂ&#x;igkeiten sichtbar Um zu klären, ob die RhythmusstĂśrungen harmlos oder gefährlich sind, werden verschiedene diagnostische Verfahren genutzt, sagt Professor Dr. Bernhard Maisch, Direktor der Klinik fĂźr Kardiologie am Uniklinikum Marburg. Am Anfang stehen das Patientengespräch und eine Untersuchung des Herz-Kreislauf-Systems. Gibt es Hinweise auf eine Herzerkrankung, steht deren Diagnose und Behandlung im Vordergrund, bevor die RhythmusstĂśrung rein symptomatisch therapiert wird. Mithilfe eines Elektrokardiogramms (EKG) lässt sich laut der Deutschen Herzstiftung in den meisten Fällen bereits eine Diagnose stellen â&#x20AC;&#x201C; falls die RhythmusstĂśrungen in dem Zeitraum auftreten, in dem es durchgefĂźhrt wird. Ein EKG ist die Aufzeichnung der elektrischen Aktivitäten des Herzens Ăźber Elektroden, die auf die Brust geklebt werden. Ein Belastungs-EKG findet unter kurzzeitiger kĂśrperlicher Anstrengung statt, bei einem LangzeitEKG trägt der Patient Ăźber einen längeren Zeitraum ein kleines Aufzeichnungsgerät bei sich â&#x20AC;&#x201C; normal

     

   

             

846056

FOTO I Foto: Nyul/Fotolia

FOTO I R. Byron/Fotolia

Viele Patienten, die an HerzrhythmusstĂśrungen leiden, wissen gar nichts davon, weil sie nichts bemerken. Andere spĂźren ihren unregelmäĂ&#x;igen Herzschlag, das Stolpern oder die Extraschläge, manche haben sogar weitaus stärkere Beschwerden wie Schwindel, Herzrasen, BewusstseinsstĂśrungen oder sind in ihrer kĂśrperlichen Leistung eingeschränkt. Dann ist der Gang zu einem Kardiologen dringend angeraten.

Ein EKG legt StĂśrungen des Herzschlags offen â&#x20AC;&#x201C; sofern sie während der Untersuchung auftreten. sind 24 Stunden, es sind aber bis zu sieben Tage mĂśglich. Ereignisrekorder im Mini-Format Auch sogenannte Ereignisrekorder (Event-Rekorder) kĂśnnen RhythmusstĂśrungen aufspĂźren â&#x20AC;&#x201C; zum Beispiel, wenn das EKG in der Praxis keinen Aufschluss gebracht hat. Externe EKG-Geräte, die nur so groĂ&#x; wie eine Scheckkarte oder sogar noch kleiner sind, werden hier vom Patienten selbst aktiviert, wenn Beschwerden auftreten. Implantierbare Geräte werden zur Diagnostik vor allem dann angewandt, wenn ein Patient bereits einen Bewusstseinsverlust (Synkope) erlitten hat und auch Langzeit-EKGs zuvor kein Ergebnis gebracht haben, erklärt Professor Maisch.

Die elektrophysiologische Untersuchung (EPU) schlieĂ&#x;lich ist eine spezielle Katheter-Untersuchung, die insbesondere dann durchgefĂźhrt wird, wenn eine RhythmusstĂśrung durch ein EKG bereits nachgewiesen und eine sogenannte Katheterablation (der VerĂśdung bestimmter Stellen im Herzen) als Therapie angebracht ist. Auch wenn man HerzrhythmusstĂśrungen nicht direkt verhindern kann â&#x20AC;&#x201C; ein gesundes Leben kann laut Professor Bernhard Maisch Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen, die meist verantwortlich fĂźr die StĂśrungen sind. Eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung sowie das Vermeiden von negativem Stress und Ă&#x153;bergewicht senken das Erkrankungsrisiko. Und damit indirekt auch das Risiko, HerzrhythmusstĂśrungen zu entwickeln. dbp/nas


I 19

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

ď&#x20AC;&#x2026;FĂźr AOK-Versicherte Schon wieder â&#x20AC;&#x17E;neueâ&#x20AC;&#x153; Medikamente

Die AOK hat um ihre Arzneimittelausgaben zu senken zum 1.6.2011 schon wieder neue â&#x20AC;&#x17E;Rabattverträgeâ&#x20AC;&#x153;. Dieses mal wurden 87 Wirkstoffe mit verschiedenen Arzneimittelherstellern fĂźr die nächsten 2 Jahre ausgehandelt. Viele AOK-Versicherte, oft chronisch Kranke, kĂśnnen deshalb nicht mehr ihr gewohntes Medikament bekommen und mĂźssen auf ein anderes Generikum (Nachahmerpräparat, das nach Ablauf des Patentschutzes des Originalpräparates billig imitiert wird) mit gleichem Wirkstoff und gleicher Dosierung umgestellt werden. Das neue Medikament und seine Verpackung wird nicht mehr wie vorher aussehen und kann andere Hilfsstoffe enthalten. Es ist aber grundsätzlich nicht schlechter oder besser und muss genau wie das herkĂśmmliche eingenommen werden. Bei Unsicherheiten helfen wir gerne. Die Apotheken sind gesetzlich verpflichtet, nur die Arzneimittel abzugeben, die die jeweilige Krankenkasse mit Pharmaherstellern vereinbart hat. Die Apotheke hat keine MĂśglichkeit mehr unbĂźrokratisch zu helfen, da der Apotheker sich sonst strafbar macht und die Krankenversicherung das Präparat nicht erstattet. Nur der Arzt kann Ăźber Ausnahmen entscheiden, muss sich dann aber in WirtschaftlichkeitsprĂźfungen rechtfertigen. Mit Inkrafttreten des Arzneimittelmarktneuordnungsgesetzes (AMNOG) am 1. Januar 2011 haben die Apotheken jedoch nun erstmals die MĂśglichkeit, auf Wunsch des Patienten nicht das Rabattarzneimittel, sondern ein anderes Arz-

neimittel mit dem gleichen Wirkstoff (zum Beispiel das Originalpräparat) abzugeben. Wegen unkalkulierbaren Zusatzkosten fĂźr den Patienten kann dies jedoch in der Regel nicht empfohlen werden. Durch den umständlichen bĂźrokratischen Mehraufwand kann es in der Umstellungsphase leider zu längeren Wartezeiten kommen. Immerhin mĂźssen in den Apotheken mittlerweile Ăźber 20 Millionen neue Datensätze in ihrer EDV berĂźcksichtigt werden. Auch kĂśnnen die Hersteller nicht immer pĂźnktlich liefern. Da in Deutschland der Arzneimittelpreis von der Pharmaindustrie, den Krankenkassen und dem Gesetzgeber diktiert wird und wir Apotheker bei jedem verordneten Präparat durchschnittlich den gleichen â&#x20AC;&#x17E;Fixbetragâ&#x20AC;&#x153; von ca. 7 â&#x201A;Ź bekommen, sind die Rabattverträge zwischen Krankenkassen und Herstellern grundsätzlich nicht der falsche Weg. Wir Apotheker versuchen entstehende Probleme schnell und zuverlässig zu lĂśsen. Wenn Sie bei uns eingeschriebener Stammkunde sind, kĂśnnen wir mit Hilfe unserer EDV gewährleisten, dass Sie das richtige Arzneimittel mit dem gewohnten Wirkstoff bekommen. Den Mitgliedern der Gruppe Karlsruher Apotheke e.V. kĂśnnen Sie vertrauen. Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

ď&#x20AC;&#x2026;Zuzahlungen â&#x20AC;&#x201C; wozu eigentlich? Nachgeforscht: Wann Patienten fĂźr Medizin in die eigene Tasche greifen mĂźssen Mit dem Krankenversicherungsbeitrag WofĂźr muss man ist die medizinische Versorgung fĂźr zuzahlen? Patienten in Deutschland keineswegs abgeglichen. Gesetzlich Versicherte Zuzahlen mĂźssen Versicherte fĂźr ArzmĂźssen zum Beispiel fĂźr viele Medi- neimittel, aber auch fĂźr Heil- und kamente in der Apotheke noch zuzah- Hilfsmittel (Massagen, Prothesen, KrĂźlen. FĂźr welche und wie viel â&#x20AC;&#x201C; dazu gibt es genaue Regeln. Warum muss man Ăźberhaupt zuzahlen? Die Frage ist berechtigt, denn immerhin zahlen Arbeitnehmer jeden Monat 8,2 Prozent ihres Lohns (der Arbeitnehmeranteil des Beitragssatzes von 15,5 Prozent) in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) ein. Allerdings reicht das zur Finanzierung des Gesundheitssystems nicht aus. AuĂ&#x;erdem sollen die Versicherten durch die Zuzahlungen zu einem â&#x20AC;&#x17E;kostenbewussten und verantwortungsvollenâ&#x20AC;&#x153; Umgang mit den Leistungen der GKV bewegt werden, wie das Bundesgesundheitsministerium sagt. FĂźr die Kassen lohnt sich das: Laut dem Deutschen Apothekerverband haben die Versicherten 2010 allein fĂźr verschreibungspflichtige Arzneimittel rund 1,8 Milliarden Euro zugezahlt.

ď&#x20AC;&#x2026;Neue Wege bei Arthrose

FOTO I BB

Mit richtiger Ernährung gegen die Volkskrankheit

Schmerzen in den Fingern und in den Kniegelenken gestalten alltägliche Dinge wie das Aufschrauben einer Sprudelflasche oder den Gang zum Supermarkt zur ständigen Herausforderung. Der Grund dafĂźr ist häufig ein VerschleiĂ&#x; des Gelenkknorpels mit einer daraus entstehenden GelenksentzĂźndung, Arthrose genannt. Mittlerweile leidet jeder achte BĂźrger in Deutschland an der Krankheit. Im Gemeindezentrum Herz-Jesu (Augustin-Kast-StraĂ&#x;e 8) in Ettlingen hält am Freitag, den 01. Juli 2011 um 19 Uhr, Heike Solweig-Bleuel einen Vortrag Ăźber â&#x20AC;&#x17E;Neue Wege bei Arthroseâ&#x20AC;&#x153;. Karten gibt es fĂźr 7 Euro an der Abendkasse. Heike Solweig-Bleuel ist eine Expertin der Forschungsgruppe Dr. Feil, die von Dr. rer. nat. Wolfgang Feil geleitet wird. Der Forschungsgruppe ist es ein Anliegen, dass Menschen eine hohe Lebensqualität bei guter Gesundheit erlangen. Dies erfolgt Ăźber Eigenverantwortung. Dr. Wolfgang Feil hat drei BestsellerErnährungsbĂźcher auf den Markt gebracht. Der Biologe und Sportwissenschaftler gilt als einer der fĂźhrenden Nährstoffspezialisten in Deutschland und hat sich besonders auf den Gebieten der natĂźrlichen Schmerzsenkung und Knorpelregeneration einen Namen gemacht. Dabei ist ein Schwerpunkt seiner Arbeit Arthrose und deren Vorbeugen, aber auch

Insgesamt rund 1,8 Milliarden Euro haben die gesetzlich Krankenversicherten 2010 in den Apotheken fĂźr rezeptpflichtige Medikamente zugezahlt.

Ist fĂźr alle rezeptpflichtigen Es gibt eine Belastungsgrenze: JeMedikamente eine der zahlt maximal zwei Prozent Zuzahlung fällig? cken), fĂźr die stationäre Behandlung des zu berĂźcksichtigenden Brutim Krankenhaus oder die häusliche tojahreseinkommens zu. FĂźr Fa- Nein, es gibt Ausnahmen: zum BeiKrankenpflege. Auch die PraxisgebĂźhr milienmitglieder werden davon spiel viele Rabattarzneimittel. Das sind ist eine Zuzahlung. noch Freibeträge abgezogen. Ein Produkte, mit deren Herstellern die Alleinstehender, der 25.000 Euro Krankenkasse einen Rabattvertrag abWie lauten die Bestimmungen bei im Jahr verdient, mĂźsste also ma- geschlossen hat. AuĂ&#x;erdem muss Arzneimitteln? ximal 250 Euro pro Jahr zuzahlen. nichts zugezahlt werden, wenn ein Bei chronisch Kranken liegt die Medikament mindestens 30 Prozent Rezeptfreie Mittel mĂźssen in der Belastungsgrenze bei einem Pro- gĂźnstiger ist als der vereinbarte FestbeRegel komplett selbst bezahlt zent. trag. Die gesetzlichen Krankenkassen

$%!" #

#$ "!

Heike Solweig-Bleuel von der Forschungsgruppe Dr. Feil gibt in einem Vortrag Anleitungen, wie man der Arthrose vorbeugt und Schmerzen lindert.

Das wird bei Schwerkranken aber teuer.

zahlen fĂźr Medikamente nämlich nicht automatisch den Herstellerpreis, sondern nur vom GKV-Spitzenverband bestimmte Festbeträge. Diese gelten immer fĂźr Gruppen vergleichbarer Medikamente. Verschreibt der Arzt ein Medikament, dessen Verkaufspreis Ăźber dem Festbetrag liegt, muss der Patient die Differenz aus der eigenen Tasche bezahlen â&#x20AC;&#x201C; zusätzlich zur fälligen Zuzahlung. Das gilt Ăźbrigens auch bei einer Zuzahlungsbefreiung. dbp/spo

#.3&2& " ! (( 25*,&- ) +&585 (( 7 %*3 86 ((1 30$2&.â&#x20AC;&#x2122;

Wir leiden mit Ihnen unter dem bĂźrokratischen Wahnsinn Bitte beschweren Sie sich nicht bei uns â&#x20AC;&#x201C; sondern wenden sich an Ihren politischen Abgeordneten oder an Ihre Krankenkasse. Michael Hofheinz

Schmerzlinderung. Zusammen mit Professor Dr. Wessinghage, Facharzt fĂźr Orthopädie, Physikalische und Rehabilitative Medizin, verfasste er den Bestseller â&#x20AC;&#x17E;Body-Coach â&#x20AC;&#x201C; Mach das Beste aus Dirâ&#x20AC;&#x153;. Es dient als Grundlage des Vortrags. Der Vortrag richtet sich an Patienten, bei denen bereits eine Arthrose diagnostiziert wurde oder an Menschen mit einem erhĂśhten Arthrose-Risiko. Was viele nicht wissen: Arthrose ist längst nicht mehr eine Erkrankung, unter der ältere Menschen auf Grund von AltersverschleiĂ&#x; leiden. Auch bei jungen Leuten wird häufiger eine Gelenksabnutzung bis hin zu einer GelenksentzĂźndung nachgewiesen. Gefährdet sind Patienten beispielsweise nach einer Kreuzbandverletzung, bei denen sich eine Fehlhaltung eingeschlichen hat. Ebenso sind häufig Gelenke von BĂźroleuten betroffen, da sie durch die permanente Sitzhaltung stundenlang belastet werden. Auch dies fĂźhrt zu einer solchen Abnutzung. Was sind eigentlich Knorpelnährstoffe? Worin sind sie enthalten? Und wie viel muss man davon zu sich nehmen, damit die Beschwerden einer Arthrose gelindert werden oder sie bei gefährdeten Patienten erst gar nicht entstehen. DarĂźber hinaus erfahren Betroffene, was eine Anti-EntzĂźndungsernährung ist und welche Rolle dabei Brokkoli, Zwiebel und Meerrettich spielen. Die entzĂźndungshemmende Ernährung hilft auch bei Rheuma. Genauso wichtig wie die entsprechende Ernährung ist Bewegung. Denn wer sich nicht regelmäĂ&#x;ig bewegt, bei dem werden die Gelenke steif, gemäĂ&#x; dem Motto â&#x20AC;&#x17E;wer rastet, der rostetâ&#x20AC;&#x153;. Anhand von Studien gibt Heike Solweig-Bleuel Anleitungen fĂźr die optimale Bewegung bei Arthrose. Im Vorfeld des Vortrags bietet Boulevard Baden ein Gewinnspiel an: Es werden 3x2 Karten und 3 Mal den Bestseller â&#x20AC;&#x17E;Body-Coach â&#x20AC;&#x201C; Mach das Beste aus Dirâ&#x20AC;&#x153;, das passende Buch zum Vortrag verlost. Weitere Infos: www.dr-feil.com Wer die Karten oder das Buch gewinnen mĂśchte, sollte bis 1. Juli eine EMail an verlosung@boulevard-baden.de mit dem Betreff â&#x20AC;&#x17E;Arthroseâ&#x20AC;&#x153; senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel GlĂźck.

werden â&#x20AC;&#x201C; auĂ&#x;er fĂźr Kinder bis zum zwĂślften Lebensjahr. FĂźr verschreibungspflichtige Medikamente mĂźssen volljährige Patienten zehn Prozent des Verkaufspreises zuzahlen â&#x20AC;&#x201C; allerdings mindestens fĂźnf und hĂśchstens zehn Euro. Das heiĂ&#x;t: Kostet das Mittel acht Euro, fallen fĂźnf Euro Zuzahlung an; kostet es 55 Euro, sind es 5,50 Euro; kostet es 300 Euro, sind es zehn Euro. Ist das Medikament billiger als fĂźnf Euro, ist nur der Verkaufspreis fällig.

FOTO I PhotoSG/Fotolia

#$ "!

5

,5*/.3) 02&*3 

$PZF9JP:BQ BF 

5

,5*/.3) 02&*3 

$PZF9JP:BQ BF 

(]UU5 /5F8< $: L?_ A 77

I=8GS

%% $!

S8GGUIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

)5GDQDF !P<G<: L? A 77

;8X=

â&#x20AC;&#x2122; #!

>X8Yâ&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

)5\J8<P5F 0PJM><H: V_ GF )KQXHA 77

IY8T=

$ $!

XX8YSUIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ED

)<>5\: ?_ (5XU58F<UU<H 77

Iâ&#x20AC;&#x2DC;8IG

& $!

)DGMU5P +: V_ $DFGU58F<UU<H 77

IG8==

%# $!

$%!" #

!! EXU R__: W_ P5XQ<U58F<UU<H 77 9D9FJZDP P5UDJMB5PG )DMM<HB<PM<Q9P<G<: W A 77

G8>=

â&#x20AC;&#x2122; $!

>8=G

% $!

FFD: LW_ (5MQ<FH 77

SG8GG

"$ $!

HUDQU5\ 2<H<H9P<G<: L__ A 77

I=8Sâ&#x20AC;&#x2DC;

%% $!

II8G;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

PU<F59 .<85F5H9<: L_ GF XA<HUPJM><H 77

IX8GG

%+ $!

Iâ&#x20AC;&#x2DC;G8;â&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ED

QMDPDH _:?: W_ 058F<UU<H 77

=8Y;

# #!

)JM<;DXG 0 5EXU: L_ 058F<UU<H 77

Y8GG

% $!

I>8YY

$ $!

*55FJ\5H W? G25F: ?_ (5XU58FO77

I>8Y>

$ $!

=8XT

) &!

I=8Sâ&#x20AC;&#x2DC;

%% $!

II8;â&#x20AC;&#x2DC;

! $!

*5AH<QDXG 2<PF5 V__ %P5H: ?_ /UEO 77 *5AH<QDXG 2<PF5 +: W__ "P5A<<Q 77

IX8T=

$ $!

S8Y=

# $!

*<;DUJHQDH: V? A )KQXHA 77

G8GS

& &!

=8S;

# #!

>>8;â&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

T8Gâ&#x20AC;&#x2DC;

# #!

IY8=X

$ $!

GG8;â&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ED

X8XY

% &!

IS8;â&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ED

IY8=Y

$ $!

G8G;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

=8Gâ&#x20AC;&#x2DC;

# #!

>>8;â&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ED

S8SG

â&#x20AC;&#x2122; #!

>8SY

* $!

T8G=

# $!

,P5FM6;JH Z<PQ9BO /JPU<H: L_ <XU<F -XFZ<P 77 -5P59<U5GJF P5UDJMB5PG ?__ GA: W_ 058F<UU<H 77

I8Sâ&#x20AC;&#x2DC;

+ $!

I=8Yâ&#x20AC;&#x2DC;

%% $!

.<A5DH< $P5X<H: V\R_ GF )KQO 77

>G8=â&#x20AC;&#x2DC;

)# $!

IG8>XUIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ED

T8TY

# $!

.<A5DH< *6HH<P: V\R_ GF )KQO

;>8Sâ&#x20AC;&#x2DC;

"$ $!

XX8XYUIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ED

!D9FJMJFD =N +5A<FF59E: V:V GF 77

Y=8Tâ&#x20AC;&#x2DC;

*+ $!

X8;â&#x20AC;&#x2DC;

% $!

!XP5^DHE: ?_ (5MQ<FH 77

IT8G=

%% $!

T8=â&#x20AC;&#x2DC;

) $!

"D9FJ><H59 P5UDJMB5PG %<F: L__ A 77

T8=â&#x20AC;&#x2DC;

) $!

X8G;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

;8G=

â&#x20AC;&#x2122; $!

$5EUX )DH; /5F8< GO &5G5G<FDQ: W? A 77

Iâ&#x20AC;&#x2DC;8GY

& $!

XI8GYU Iâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

.<DQ<U58F<UU<H P5UDJMB5PG: W_ /UY9E 77 /JZ<HUJF &];PJ9JPU _:W?N: W_ A !P<G< 77 /XM<PM<M .<DQ< (5XAXGGDC "P5A<<Q: L_ (5X;P5A<<Q 77 0BJG5M]PDH 9F5QQD9: W_ 058F<UU<H 77

=8>â&#x20AC;&#x2DC;

) &!

$<HDQUDF %<F: W_ A 77

=8Yâ&#x20AC;&#x2DC;

) &!

I;8Gâ&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

1G9E5FJ58J: ?_ GF )KQXHA 77

IG8I;

%* *!

$<HDQUDF 3XH;B<DFA<F: W_ A 77

>8G;

) #!

IS8>â&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

=X8Xâ&#x20AC;&#x2DC;

)$ $!

T8=â&#x20AC;&#x2DC;

# $!

G8Gâ&#x20AC;&#x2DC;

â&#x20AC;&#x2122; $!

T8GT

# #!

;8G;

â&#x20AC;&#x2122; $!

QMDPDH 9JGMF<\: W_ <XU<F %P5HXF5U 77 QMDPDH #>><9U: L_ <XU<F %P5HXF5U 77 QMDPDH -PJU<9U L__ GA: I= G5A<HQ5>UPO 058F<UU<H 77 ^5PJH /UD9E: L /UD>U 77 <M5HUB<H XA<HC XH; +5Q<HQ5F8<: L_ A 77 <M5HUB<H XA<HUPJM><H: W_ \ _:? GF 77 <M5HUB<H 3XH;C XH; &<DFQ5F8<: L__ A 77 DJ9B<GD< "&1 LCLL "RS"LW Z<PQ9BO /JPU<H: W__ 058F<UU<H 77 !5F9DXG /5H;J^ /XH: W_ P5XQ<U58F<UU<H !<UDPD^DH &<\5F 8O FF<PAD<H: ?_ 058F<UU<H 77 !<UDPD^DH P5UDJMB5PG L_GA 8O FF<PAO: W_ 058F<UU<H 77

$PX8D5Q< /MJPU: W_ P5XQ<U58F<UU<H $XHAD^D; P5UDJMB5PG -XGMQMP5]: @_ GF 77 %DHEJ8DF P5UDJMB5PG LW_ GA: LW_ $DFGU58F<UU<H 77

T8I=

) $!

;>8GG

"$ $!

&]FJ9JGJ;: W\L_ GF XA<HUPO77

YX8Gâ&#x20AC;&#x2DC;

%! $!

â&#x20AC;&#x2122;8XCP5UDJMB5PG @__ GA 5EXU: W_ 058F<UU<H 77

>8G=

) #!

G8Gâ&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC; ?

TT8Tâ&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC; ?

! $! G8G=UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ED

G>8Gâ&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ED

*X9J5HADH 35F;8<<P<S *DH^< W_ GA: L= )XUQ9BU58F<UU<H 77 +5Q<HQMP5] P5UDJMB5PG #P[59BQ<H<: L_ GF 77 +5QD9 +5Q<HQMP5]: L_ GF 77

2<HJQU5QDH P<U5P;: L__ .<U5P;E5MQ<FH 77 2DZDG<; GDU !J>><DH: V_ 058F<UU<H 77 2JFU5P<H "JFJ <\UP5: W_ 058F<UU<H 77 2JG<\ : W_ Y8<P^JA<H< 058F<UU<H 77 4JZDP5\ )DMM<HB<PM<Q9P<G<: W A 77

YY8YXUIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

IG8Gâ&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ?

Y>8=TUIâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC; ED

X>8Gâ&#x20AC;&#x2DC;UIâ&#x20AC;&#x2DC; ?

$[DWB? \HF &ZDB 6BQ .:JW:E6:P Yâ&#x20AC;&#x2DC;IIM Â?6?36: FZP BF A3F9:DQ[6DB7A:P ):F?:M !PZ7C<:AD:P \HP6:A3DW:FM

                    

5 Â?JHWA:C:F36?36:JP:BQ ?:E4@ (3Z:PW3^:8 .W3F9 â&#x20AC;&#x2DC;IMIIMYâ&#x20AC;&#x2DC;Iâ&#x20AC;&#x2DC; BQW 9:P \:P6BF9DB7A: Â?6P:7AFZF?QJP:BQ F37A 9:P ?PH@:F 9:ZWQ7A:F .J:_B3DBW4W:FW3^: KQH?:F3FFW: (3Z:PW3^:L 6:B Â?6?36: _Z (3QW:F 9:P ?:Q:W_DB7A:F â&#x20AC;&#x2122;P3FC:F\:PQB7A:PZF?8 9B: QB7A ?:E4@ R IYG Â?6QM =3 .$ 1 3ZQ 9:E Â?6?36:JP:BQ 9:Q JA3PE3_:ZWBQ7A:F 0FW:PF:AE:FQ ZF9 9:P Â?P_F:BEBWW:DJP:BQ\:PHP9FZF? BF 9:P #3QQZF? _ZE XIMIYMYâ&#x20AC;&#x2DC;â&#x20AC;&#x2DC;X :P?B6WM "Q ]BP9 93P3Z< ABF?:]B:Q:F8 93QQ 9:P ?:F3FFW: ,P:BQ\HPW:BD 3Z<?PZF9 9:Q :QW:A:FQ \HF -363WW\:PWP4?:F _]BQ7A:F â&#x20AC;&#x2122;P3FC:FC3QQ:F ZF9 +PB?BF3DA:PQW:DD:P <[P :BF:F /:BD 9:P 1:PQ7AP:B6ZF? FB7AW :P_B:DW ]:P9:F C3FFM 55 N2Z -BQBC:F ZF9 *:6:F]BPCZF?:F D:Q:F .B: 9B: ,37CZF?Q6:BD3?: ZF9 <P3?:F .B: %AP:F Â?P_W H9:P Â?JHWA:C:PMO 846013


20 I

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang

ď&#x20AC;&#x2026;Schlecht hĂśren im Alter muss nicht sein ď&#x20AC;&#x2026;GroĂ&#x;reinemachen im GehĂśrgang Niemand ist dazu verdammt, schwerhĂśrig zu werden / Prävention ist mĂśglich

Wie Ohrenschmalz am besten beseitigt wird

FOTO I Somenski/Fotolia

(dbp/spo) Meistens bleibt es im Verborgenen und sorgt dafĂźr, dass der GehĂśrgang sauber bleibt. Doch manchmal ist es selbst das verstopfende Problem: Ohrenschmalz. Wie man ĂźbermäĂ&#x;ige Mengen davon am besten los wird.

Wer im Alter das geflĂźsterte Geheimnis der Enkelin teilen will, muss ein Leben lang auf seine Ohren acht geben. Wer alt ist, hĂśrt schlecht â&#x20AC;&#x201C; das ist das Klischee. Zwar sind statistisch gesehen tatsächlich mehr ältere als jĂźngere Menschen schwerhĂśrig. Allerdings â&#x20AC;&#x17E;ist der Mensch nicht dazu verdammt, im Alter schlecht zu hĂśrenâ&#x20AC;&#x153;, sagt Professor Dr. JĂźrgen KieĂ&#x;ling, Audiologe am Uniklinikum GieĂ&#x;en. Dies sei vielmehr eine Frage der schädigenden Einwirkungen, die das GehĂśr im Lauf eines Lebens aushalten muss. Zum Beispiel Lärm.

nächsten Jahrzehnten eher zunehmen. Laut Professor KieĂ&#x;ling liegt der Grund dafĂźr in der demografischen Entwicklung und im unbedachten Verhalten der JĂźngeren. â&#x20AC;&#x17E;MP3-Player gehen heute bis zu einer Lautstärke von 110 oder 120 Dezibel. Eine Schädigung kann aber bei dauerhafter Belastung sogar

Wenn es um HĂśrschäden geht, zählen in der Regel drei Faktoren: die Lautstärke, die Dauer der Belastung und die Empfindlichkeit des GehĂśrs. Letztere ist von Mensch zu Mensch durchaus verschieden, erläutert der Professor. Nur leider ist derzeit im Vorfeld noch nicht feststellbar, wie anfällig das Ohr im Einzelfall ist. Die meisten StĂśrungen entstehen im Innenohr, an den empfindlichen Haarzellen in der HĂśrschnecke. Das Problem: Sie wachsen nicht nach. Das GehĂśr â&#x20AC;&#x17E;merkt sichâ&#x20AC;&#x153; jede Lärmbelastung, jeden kleinen Schaden, der im Laufe der Zeit entsteht. Altern heiĂ&#x;t also nicht automatisch SchwerhĂśrigkeit â&#x20AC;&#x201C; nur dann, wenn die Summe der Belastungen zu groĂ&#x; wird.

schon ab 85 Dezibel eintreten.â&#x20AC;&#x153; Wer im Alter lange gut hĂśren will, muss dafĂźr also schon in jungen Jahren Sorge tragen und Lärm meiden. â&#x20AC;&#x17E;Es wäre schĂśn, wenn jeder Unbedachter Umgang einmal im Jahr sein GehĂśr untersumit Lärm chen lassen wĂźrdeâ&#x20AC;&#x153;, sagt Professor KieĂ&#x;ling. â&#x20AC;&#x17E;Ruhig schon ab 30. Die Zahl der SchwerhĂśrigen â&#x20AC;&#x201C; so Denn wenn der junge Mensch sich schätzen die Experten â&#x20AC;&#x201C; wird in den einen Schaden zuzieht, nimmt er

es womĂśglich Ăźber viele Jahre gar nicht wahr. Dann wäre er wenigstens gewarnt.â&#x20AC;&#x153; Erste Hinweise darauf, dass das GehĂśr und damit das Verstehen Probleme macht, bekommen Betroffene meist in Situationen mit vielen Nebengeräuschen und bei Gruppengesprächen. Ein weiteres Zeichen: â&#x20AC;&#x17E;In der Familie wird demjenigen, der ein beginnendes HĂśrproblem hat, oft gesagt: Stell doch mal den Fernseher leiser.â&#x20AC;&#x153;

Jeder hat es â&#x20AC;&#x201C; der eine mehr, der andere weniger. Auch in der Farbe ist Ohrenschmalz von Mensch zu Mensch etwas unterschiedlich. Mediziner nennen es Cerumen und es ist ein wichtiges Element zur Selbstreinigung des äuĂ&#x;eren GehĂśrgangs, also dem Bereich zwischen Ohrmuschel und Trommelfell. Dort lagern sich abgestorbene HautschĂźppchen und Staub ab. Beides wird mithilfe der fettigen, weiĂ&#x;lich-gelben Masse aus den OhrenschmalzdrĂźsen gebunden. Durch Flimmerhärchen im GehĂśrgang und die Bewegungen des Unterkiefers, zum Beispiel beim Sprechen oder Kauen, wird die Masse nach drauĂ&#x;en geschoben. Zeigt sich Ohrenschmalz an der Ohrmuschel, hat das also nichts mit mangelnder Hygiene zu tun â&#x20AC;&#x201C; es sieht nur fĂźr den Sitznachbarn unappetitlich aus. Ein Pfropf dimmt das HĂśren

Aus Ohrenschmalz kann sich allerdings auch ein Pfropf bilden, der dann den GehĂśrgang im Extremfall verschlieĂ&#x;t und Schallwellen dämpft. Nach Angaben Mit HĂśrgeräten des Instituts fĂźr Qualität und nicht zu lange warten Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) schätzen Eigentlich wäre es nach diesem Satz Experten, dass ein solcher Pfropf schon hĂśchste Zeit fĂźr den Besuch die HĂśrfähigkeit um etwa zehn beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt, doch Dezibel verschlechtern kann. die meisten lassen erneut viel Zeit Das mindert das HĂśrvermĂśgen verstreichen. Statistisch gesehen im Alltag schon merklich. wird das Problem noch weitere zehn Jahre ignoriert oder verdrängt, sagt Professor KieĂ&#x;ling. Das sei insofern falsch, als dass der Betroffene umso schneller mit dem HĂśrgerät zurechtkommt, umso jĂźnger Kinder, die schielen, werden von er ist. Das liegt vor allem am Gehirn. Gleichaltrigen eher ausgegrenzt. Das Werden die fĂźr das HĂśren zuständi- ist das Ergebnis einer Untersuchung gen Bereiche in Teilen nicht mehr des Kantonsspitals St. Gallen (Schweiz). gefordert, verlieren sie ihre Fähigkei- Augenärzte raten deshalb allen Eltern, ten â&#x20AC;&#x201C; und lernen sie mit zunehmen- ihren Nachwuchs schon frĂźh ärztlich dem Alter immer schwerer wieder untersuchen zu lassen. hinzu. Zwar kann das HĂśren tech- In ihrer Studie hatten die Schweizer nisch ausgeglichen werden, das Ver- Wissenschaftler Kindern zwischen drei stehen im Gehirn mĂźsse allerdings und zwĂślf Jahren Fotos von vermeinttrainiert werden. Deshalb dĂźrfen HĂśr- lichen Zwillingspaaren vorgelegt und geräte auch nicht nur sporadisch ge- gefragt, wen von beiden sie zu ihrem tragen werden. dbp/spo Geburtstag einladen wĂźrden. Die eine

Ohrenschmalz hält den GehĂśrgang sauber. Im von auĂ&#x;en sichtbaren Bereich wird er am besten nach dem Duschen mit einem Lappen entfernt. Entstehen kann ein Pfropf zum Beispiel bei HĂśrgeräteträgern, wenn die OhrpassstĂźcke oder Im-Ohr-Geräte den Abtransport des Ohrenschmalzes erschweren. AuĂ&#x;erdem kann der Versuch, das Ohr mit Wattestäbchen zu reinigen, die Masse tiefer ins Ohr schieben und dort verdichten. Wer Utensilien wie Stäbchen oder gar Haarklammern zur Ohrreinigung nutzt, riskiert zudem eine Verletzung des Trommelfells. Experten raten deshalb vom Wattestäbchengebrauch dringend ab.

schmalz einfach nach dem Waschen oder Duschen mit einem Lappen oder Kosmetiktuch zu entfernen. FĂźr grĂśĂ&#x;ere Mengen und Pfropfe gibt es in der Apotheke Ohrentropfen und -sprays (Cerumenolytika), die das Ohrenschmalz aufweichen, damit es leichter abflieĂ&#x;t. Einen ähnlichen Effekt bieten laut IQWiG warmes OlivenĂśl, MandelĂśl oder Wasser. Bei hartnäckiger Verstopfung hilft das Absaugen oder eine Ohrreinigung beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt. Auf dem Markt sind auch alternative Reinigungsmittel wie etwa Tropfen, Spray und Ohrenkerzen â&#x20AC;&#x201C; 20 bis 30 ZentiSpĂźlung meter lange RĂśhrchen, die in die Ohrmuschel gesteckt und angeSie empfehlen vielmehr, das von zĂźndet werden. Der so im RĂśhrauĂ&#x;en gut erreichbare Ohren- chen entstehende Unterdruck

soll den Sekretfluss anregen. Ohrenkerzen werden von vielen Medizinern wegen mĂśglicher Verletzungsgefahren abgelehnt. Definitiv nicht angewandt werden dĂźrfen sie bei EntzĂźndungen oder Verletzungen im Ohr.

Weitere Informationen: â&#x20AC;˘ www.hno-aerzte-im-netz.de Informationen des Berufsverbands der Hals-Nasen-OhrenĂ&#x201E;rzte

ď&#x20AC;&#x2026;Schielende Kinder mĂśglichst frĂźh behandeln Hälfte der Fotos war allerdings digital bearbeitet, sodass die Kinder darauf leicht oder stark schielten. Das Ergebnis: Während die kleinen Kinder keinen Unterschied machten, neigten die Ăźber Sechsjährigen dazu, die schielenden Kinder eher nicht einzuladen.

terschiedlich scharf sehen. Wird eine solche einseitige Fehlsichtigkeit, die teils kaum auffällt, nicht im Kleinkindalter behandelt, ist sie irreparabel. Auch im Erwachsenenalter kann eine Brille dann nicht mehr helfen, weil das Gehirn das schwäVor dem dritten Geburtstag chere Auge quasi â&#x20AC;&#x17E;ausgeschaltetâ&#x20AC;&#x153; zum Augenarzt hat. FrĂźh genug entdeckt kann die Sehschwäche jedoch mit BrilHäufig ist die Ursache eines len oder dem Abkleben eines AuSchielens, dass beide Augen un- ges therapiert werden.

In schweren Fällen, wenn dies nicht genßgt, ist auch eine Operation mÜglich. Um einseitige Fehlsichtigkeiten und leichtes Schielen rechtzeitig zu erkennen, empfehlen Augenärzte eine entsprechende Vorsorgeuntersuchung noch vor dem Erreichen des dritten Lebensjahres. Dieser Augencheck ist allerdings keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. dbp/spo

I Ihr Medienberater (IHK/BVDA)

IMPRESSUM

Matthias Brieger fĂźr das Gebiet: KA-Innenstadt Schwerpunkt: BB-Magazine

Redaktion dbp Kommunikation GmbH & Co. KG,

EuropastraĂ&#x;e 3, 35394 GieĂ&#x;en.

Telefon 07 21 / 93 38 02 - 25, Fax - 99 25 Mobil 01 51 / 16 23 31 10 E-Mail mbrieger@roeser-presse.de

V.i.S.d.P.: Andreas Bednorz, redaktion@gesund-durch.de

Deutschlandweite Auflage 02/2011:

50 $-3,6(1

Ăźber 20 Millionen Exemplare

Mediadaten: www.dbp-mediaberatung.de

834891

I Ihre Medienberaterin (IHK/BVDA)

Claudia Kästner fßr das Gebiet: Ettlingen, Waldbronn, Karlsbad Schwerpunkt: Rechtsanwälte/Steuerberater, Immobilienmarkt Telefon 07 21 / 93 38 02 - 18, Fax - 99 18 Mobil 01 51 / 16 23 31 12 E-Mail ckaestner@roeser-presse.de

  

+: â&#x20AC;&#x2122;+;>+ !:+2; )+: "+/275-

(3,22,10/-6, +74 #+30437., )-1> BFF =9 C??A188C:4?3,.51 %1C/ 41->+C.5A ;01> EC> $71A1 (>1<<1:872A1 D;> &>A <>;-12+5>1: â&#x20AC;&#x2122;147;:+81 "C:01::,51 1>+AC:4 -17 !5:1: *C5+C?1 ;01> 7: 01: #72A6*1:A>1:

%$* %)!%.%!-"â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;"* /"# 0-( /-)+ $#"/% $, !5-684â&#x20AC;&#x2122;;065 ( +8â&#x20AC;&#x2122;;<5.* %8+--7<52; &<59)/.+>0)/;

6C &O<; : NQAA N4C Â?O7OGL

D +@==3<EF: GB3P;1

;+ ?<4 "+<+ #â&#x20AC;&#x2122;2+ +09 2 ;065978

.@: )2+ 79>24%3+ 7â&#x20AC;&#x2122;232>&> )A5%42;(0+: #+527:+5-

/0,%+ !"-).-4â&#x20AC;&#x2122;# $4â&#x20AC;&#x2122;09â&#x20AC;&#x2122;) 82 /03/$ 22)(*&#* "-.+â&#x20AC;&#x2122;./574#*â&#x20AC;&#x2122; (# /$5,$ -#22#* 1%â&#x20AC;&#x2122;47,15&+,!743 2:

 # "$! C "â&#x20AC;&#x2122;%()"â&#x20AC;&#x2122;#)"+â&#x20AC;&#x2122;!&% $") "),% "*

*&(" "*"&(â&#x20AC;&#x2122; )%(&%!$% !

6#%0 0%..%-+*â&#x20AC;&#x2122;3% !5â&#x20AC;&#x2122; -(1â&#x20AC;&#x2122;+"$)%& 477 /, 5113%++5

...)+,(*"%&!$â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;$*)#$

+%*4 $â&#x20AC;&#x2122;+ ,2#/,*#(4â&#x20AC;&#x2122;. "$â&#x20AC;&#x2122;2)â&#x20AC;&#x2122;7+%*41

3 73>;383>CCC !3> +@==3F @9>3 *3O 8=68;+03, $7â&#x20AC;&#x2122; 40; ; 1+;? $0+ ;+5 %+9

5(0&01$(&*-â&#x20AC;&#x2122;0&*& ,&+30.)"$..3&0

!& *5.2)+ ."1 )2 $5

2-â&#x20AC;&#x2122;$â&#x20AC;&#x2122;/ !+â&#x20AC;&#x2122; .â&#x20AC;&#x2122;*2 #5(& 7771$0/6+4#1â&#x20AC;&#x2122;5

846006

)â&#x20AC;&#x2122;*!#!*$"%(!

845999

!&#&-/

444,-03#!â&#x20AC;&#x2122;%&(-, !

841751

846169

!$&+(. #,( +0( #$%"!#$ "0/%(*$+03) $2: 25.7:42+:+5 #2+ /+:5+ ?5>+: B,BB1B88,6<,  *â&#x20AC;&#x2122;+*-%$ 1 .2#+*"(% !&%23720 // 1 %+0 948/5â&#x20AC;&#x2122;â&#x20AC;&#x2122;,99)9


KLEINANZEIGEN I 21

BOULEVARD BADEN I 26. Juni 2011 I Nr. 26, 14. Jahrgang I Anzeigenannahme: 0800 9 33 80 20 kostenfreie Rufnummer

BAU/HANDWERK

KUNST/ANTIQUITĂ&#x201E;TEN

Kleinanzeigenannahme 0800 9 33 80 20

Malerarbeiten, Verlegung von BĂśden, Laminat, PVC und Teppich. Demontagen und kleine Reparaturarbeiten. Schnell zu gĂźnstigen Preisen! Tel. 0721/866889 - Tel. 0179/4696783

kostenfreie Rufnummer

Kleinanzeigen Aus der Region, fĂźr die Region.

HMDHFDMDQR@BGD

effizient und flexibel im Einzel- und Intensivunterricht. Tel. 0721/920202. www.lernstudio-barbarossa.de

EĂ­ qAnt kduâ&#x20AC;&#x2DC;qc Aâ&#x20AC;&#x2DC;cdmrt bgdmv hqâ&#x20AC;&#x2DC;a cdl 0-/ 6-1/ 00 eĂ­ ql hmcdrsdmr cqdhL nmâ&#x20AC;&#x2DC;sd dhmd.dhmdmOqâ&#x20AC;&#x2DC;jshjâ&#x20AC;&#x2DC;ms.,hm eĂ­q chd Qdcâ&#x20AC;&#x2DC;jshnm â&#x20AC;&#x2122;Oqhms.Nmkhmd(

836040

Mathematiker gibt Nachhilfe in Mathe, Tel. 0176/51264478

Hgqd@t ef â&#x20AC;&#x2DC;admadrsdgdmhmcdqQdbgdqbgdt mc Dqrsdkkt mf unm@qshjdkmhmSdwst mc Ahkc eĂ­ qOqhms t mc Nmkhmd+cdl Adrt bg unmOqdrrdsdql hmdmt mc cdqOqnct j shnm unmj kdhmdmUhcdnadhsqĂ&#x201C;f dm-Rhd rhmc jnl l t mhj â&#x20AC;&#x2DC;shu+Ă´dwhadkt mc dhmSdâ&#x20AC;&#x2DC;l okâ&#x20AC;&#x2DC;xdq-

656760

Baden

829782

IMMOBILIEN-KAUF

ANKAUF

Malerarbeiten, Fliesenverlegung+Plattenverlegung, Estricharbeiten u. Balkonsanierung, Laminatverlegung u. sämtliche Reparaturarbeiten im Innen- u. AuĂ&#x;enbereich. Tel. 0721/3842207 od. Tel. 0176/74529173

BEKLEIDUNG/SCHMUCK

829241

Maurer-, Beton-, Estrich-, GerĂźstbauarbeiten, sowie alle sonstigen Rohbauarbeiten aus. Mithilfe des Bauherren mĂśglich. Tel. 0721/9462237 oder 0171/1477128

ETW ca. 100 qm oder ein Einfamilienhaus (kann auch etwas grĂśĂ&#x;er sein), in Rheinstetten, MĂśrsch, Forchheim, Ettlingen, Durlach, Blankenl., Eggenstein. Chiffre: 70113803

HĂ&#x201E;USER

Sdkdenm,Mt l l dqeĂ­ qQĂ­ bj eqâ&#x20AC;&#x2DC;f dm9/ 610 , 822 7/ 1 , 08 845527

SONSTIGES Gold - Schmuck, Zahngold, Mßnzen, Briefmarken, Gemälde und Antiquitäten kauft Willi DÜrr, 74821 Mosbach, Im Bauernbrunnen 28. Auf Wunsch Hausbesuch, Diskretion, Barzahlung. Tel. 06261/37404 529120

Fliesen-, Platten-, Estriche, Maler- und Tapezierarbeiten. Bad-, Sanierungen-Abdichtungen. PreisgĂźnstige AusfĂźhrung! Tel. 0721/468015 od. Tel. 0157/87429033 837985

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

Grundreinigung und EntrĂźmplungen aller Art. Firma Heinz. Tel. 0160/97524304

IMMOBILIEN-VERKAUF HĂ&#x201E;USER

845750

688284

Hgqd Adv dqat mf rt msdqkâ&#x20AC;&#x2DC;f dml hs@qadhsroqnadm rdmcdmRhd ahssd odqD,L â&#x20AC;&#x2DC;hkâ&#x20AC;&#x2DC;mSâ&#x20AC;&#x2DC;miâ&#x20AC;&#x2DC; Qâ&#x20AC;&#x2DC;rsĂ&#x201C;ssdq sqâ&#x20AC;&#x2DC;rsâ&#x20AC;&#x2DC;dssdq?antkduâ&#x20AC;&#x2DC;qc,aâ&#x20AC;&#x2DC;cdm-cd

827564

832925

841344

Dr dqv â&#x20AC;&#x2DC;qsdsRhd dhmhmsdqdrrâ&#x20AC;&#x2DC;msdr @t ef â&#x20AC;&#x2DC;admf dahdshmdhmdl sdâ&#x20AC;&#x2DC;l nqhdmshdqsdm@q, adhsredkc+hmcdl Rhd f denqcdqst mc f deĂŁqcdqsv dqcdm-

VERKAUF ALLES FĂ&#x153;RS KIND

Gartenprofi, Hecken-, Strauch- und Baumschnitt. Rasen- und Gartenpflege, Haus-Service, zuverlässig, preiswert, schnell, Tel. 0721/8643415 645183

mit Pflegeerlaubnis und Qualifikation vom Jugendamt. Tel. 0721/9685776 oder Tel. 0178/3322597 827818

COMPUTER

Schreiner hilft bei der Montage von BĂźro, KĂźche, TĂźren, Fenster und beim Innenausbau! www.glernt-isch-glernt.de T. 07043/958404 o. 0162/7069018

VERMIETUNG

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313



       

 

      Â? Â?  Â?   Â? Â?  ­Â&#x20AC;Â&#x201A;   Â&#x192; Â&#x201E; Â? Â&#x2026;Â&#x2020;Â&#x201E;Â&#x2026;Â&#x2021;

Dachdecker mit Berufserfahrung Zuverlässig- Schnell- Gßnstig! Auch Garagendächer, Tel. 0175/2408914

840662

846334

Â?Â&#x2026;Â&#x2020;Â&#x201E;Â&#x2026;Â&#x2C6;

  

Â&#x2030; 

�   �    �  � 

Â&#x2030; Â&#x2020;Â&#x2026;Â&#x160;Â&#x2039;Â&#x152;Â&#x2039;Â&#x17D; Â&#x2018;Â&#x2021; Â&#x2019;Â&#x2039;Â&#x2018;Â&#x2C6;

 

     

HAUSHALT/MĂ&#x2013;BEL

Rohrer HaushaltsauflĂśsungen, EntrĂźmpelungen aller Art, von klein bis extrem, Verwertbares wird angerechnet, Tel. 0721/5164012, www.rohrer-aufloesungen.de 799844

fĂźr VHB 350.-, in Bernbach-Herrenalb, Tel. 0172/7211063

BAUWERKSERHALTUNG

Attraktives Zusatzeinkommen. Freie Zeiteinteilung. www.onlinejob-von-zuhause.de

PC infiziert? Kein SpaĂ&#x; mehr? Ehrliche, erfahrene Hilfe fĂźr Ettlingen, KA und Umland. DSL, E-Mail, Antivirus. Ihr Computer ist langsam? PrĂźfung ab â&#x201A;Ź 20.-, Installation ab â&#x201A;Ź 35.-, SeriĂśs, kompetent, erfahren, Verschwiegenheit garantiert! Termine auch abends und samstags. www.hilfeholen.de Dipl. Ing. H. Hutt, Tel. 07243/31114

826063

840921

Helfen Sie mit im Kampf gegen die Banken! Helfen Sie mit: www.fxtrading24.de 825423

BEKANNTSCHAFTEN 846327

845998

KUNST/ANTIQUITĂ&#x201E;TEN

Finden Sie die Liebe fĂźrs Leben in Karlsruhe! www.boulevard-baden.de/partnersuche

846053

846060

Ferienhaus, 1,5 Meter zum Strand, von Privat. Tel. 04663/662

828514

846052

838062

SAMMLERBĂ&#x2013;RSE

Tel. 0162/3665110 846445

Tel. 0176/51517391 846320

ZU VERSCHENKEN

Kaufe alte Ansichtskarten, Bßcher, Autogramme, Comics sowie alles Militärische, auch Fotos, Orden und vieles aus Omas Zeiten. Gute Bezahlung. Tel. 07247/22745 813250

â&#x20AC;&#x17E;Zu verschenkenâ&#x20AC;&#x153; ist â&#x20AC;&#x17E;kostenlosâ&#x20AC;&#x153;. Ihre Kleinanzeige in der Rubrik â&#x20AC;&#x17E;Zu verschenkenâ&#x20AC;&#x153; kostet Sie gar nichts! Weitere Infos unter: www.roeser-presse.de â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153; 799665

fĂźr guten Zweck. Hole gerne ab! Tel. 0721/8306902

822418

Entrßmpelungen sowie besenreine Räumungen aller Art, evtl. kostenlos. Tel. 0721/845864 od. Tel. 0172/7236983

Prof. Digitalisierung von KBDia,-Negativ,-Positiv, APS-Film auf DVD. Tel. 0721/9431971

821748

752524

832897

Mit Namens-Gravur, Tel. 0761/54821

842597

Bayerns Gaudiseniorentreff! Traumerlebnis! FW+Zi., Tel. 08032/8528

845904

SONSTIGES

REISEN/ERHOLUNG

KONTAKTE

o. Tabus. Bin privat und nehme kein Geld! pv 0160-90904473

841756

828189

Krav Maga Selbstverteidigung Training Di. 20 Uhr, Fr. 19.30 Uhr, Info: www. km-karlsruhe.de Tel. 0170/7786697 740034

einen Tanzkurs in Weingarten (Fr. od. So., 20-21 Uhr) belegen? Tel. 0178/3378586

Mit Garten (anteil) oder Terrasse in KA-SĂźd, Ost, Ettlingen, Rheinstetten, Malsch, Waldbronn oder Durlach. Ab 01. August von Familie mit 2 Kindern zu mieten gesucht. Kaltmiete bis 1.000.-, Tel. 0163/2503106

827331

767313

846344

827819

691117

FREIZEIT/SPORT/HOBBY Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

Liebevoller warmherziger Er 46 J., gutaussehend, sucht Sie bis 39 J., Typ Prinzessin Kate Tel. 0170/1132075

in Hagsfeld ein Häuschen mit Garten zur Miete und später evtl. zum Kauf. Tel. 0721/9685776.

827447

EDV/INTERNET

846396

767313

Kirchfeld, Neureut oder Waldstadt. Warmmiete 600.-, Tel. 0176/36142998

STELLENANGEBOTE

bis 16.- / Std., freie Zeiteinteilung selbst. Bas., Info: Tel. 01520/4797195

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden!

MIETGESUCHE 801215

STELLENMARKT

Ausbildung & Kursvermittlung. Tätigkeit nebenberuflich Infotage: www.taekima.de Tel. 0721/94540090

ETW

801602

845538

845916

730491

540010

774058

UNTERRICHT

840664

hat ab 1. August 2011, einen Vormittagsplatz frei. Tel. 0721/9685776 oder Web: www.kinderbetreuung-kleineeule.de.tl 833244

Ă&#x153;ber 100.000 - einhunderttausend weitere Kleinanzeigen aus allen Bereichen finden Sie online unter: www.roeser-presse.de, â&#x20AC;&#x17E;Kleinanzeigenâ&#x20AC;&#x153;. Viel SpaĂ&#x; b. Suchen u. Finden! 767313

Puppenklinik! Wir reparieren und restaurieren Puppen und Bären. Hobbythek & Puppenstudio, Hannelore Schalk, 76275 Ettlingen, hannelore.schalk@gmx.de Tel. 07243/39635 708071

pro Unterrichtsstunde. Tel. 0721/920202 www.lernstudio-barbarossa.de 836036

808472

-MH84: /-@ ;:OQ:O HJ@G/4: 2A:C $ACDOQ3N ?4H EA6?Q I.FDJ ,4/G:NN:A6?:E

Kostenlose Muffin-Rezepte, täglich neu, gratis zum Ausdrucken auf www.cafecube.de 794605

$35:C@ %-9G4H: E3D: ;UN 9:E J-8 $T6?O

7

$-MCJ: C3TQ:N HJ-3J  ENT; )4GMH

WA9:NCA6? 9:TQO6? TE5:@ &?-//4G: ;UN ;AE9:E8 $-HJ M)FEF@ 84/.0< OQADDQ:N OA6? VFN  NQAB:C >3DA:L 6 :QW3O KKK

S

BC:AE: â&#x20AC;&#x2122;E:AH: I;N3EXKJ $N3T:E@ 84G>-: ?;H094 E3D:

?U>:C

#@JJ94;J

BFOD:@ QAO6?:O )AQQ:C 5484?

9N:A

)3C:N8 "A6?Q:N8 )TOAB:N

M?32 N?3?;H

>-JJ

$CT>@

AQ3CA:@

54HJ2 EAO6?7 OM09J;8

B +4G/;?: 3M?8H: HJN0<

â&#x20AC;&#x2122;N9H-=2 O3E9@ NG34

;J-=F â&#x20AC;&#x2122;.??4G: ?->4 D$M8@E

4?8=;H091 â&#x20AC;&#x2122;-9=: P4;J

Â&#x192;/<F1 â&#x20AC;&#x2122;;JJO@09

â&#x20AC;&#x2122;CFOQ:N@ VFN@ OQ:?:N

â&#x20AC;&#x2122;;X@2K (U55:E

:E>CAO6?7 5:A

-6?DA:N@ 9:TQO6?: 0FNOAC5: OQF;;:

L

/4H;JP: -?P4;: 84?34H "NGO@GJ

:AE $3N5QFE

G

M?8-: G;H094 Â&#x192;;G=;?4

!=54?: <A?;8

 T;O:?:E :NN:>:E9

JG@CF (-9: GM?8H: >;JJ4=

;N3EXK8

K

&5P:,F C3Q:A@ EAO6?7 !G=-?84?

TE9

*C;@?

< 13OO:N@ ;J-=;4: OHFNQ@ ?;H091 >:N4Q 3G4;

=

&->>: >-094G: O4G<P4M8

&G4;H: P-9=

N:OQCFO

         Â&#x2018; Â&#x152;        Â&#x201E;  Â&#x201E; Â&#x2019;  Â&#x2039;     Â&#x201C;Â&#x201D;  

 

  !#" Â&#x2020;

)G4HH4:

BTNX ;UN7 -G/4;J D4?8=F :AE: Â&#x192;/<FE

R

4;?4 â&#x20AC;&#x2122;;X@2K #4=;4/J4 .NA:N 34H ,4MH

    



      

                     Â?Â? Â?Â?      ­Â&#x20AC;Â&#x201A; Â&#x192;Â&#x201E;

    Â&#x201A; Â&#x192;  Â&#x2026;   Â&#x201E;Â&#x2020;  Â&#x2021;      Â&#x201E; Â&#x201A; Â&#x2021;  Â&#x201E;   Â&#x201E;  Â&#x2021; Â&#x2C6;     814892

832896

Â&#x2026;    Â&#x2030; Â&#x2026;   Â&#x160;  Â&#x2039;Â&#x152; Â&#x17D;  


0$)"!#1!)1-, 35..

( +$’0 !*1 ,40 !#$1/!&%

$0-/-(1, #$-821.$7;( 49< 

!-;;8200(7%$’(1 $0 76& >)6>9644 -0 "+(-18;7$1’%$’ "$55(1=37;

7(-%$’%-%/-2;+(. -1 ’(1 #200(7*(7-(1

===6.$,%$(’(76’( .de

846528

DIREKT

g Verteilun

Chantal Knaus Auszubildende und Motorradfahrerin

@@@7?&1704,5

#86:41:01B )HB9-1B4 #544<%.9154A*8<* %>, )*3 $>83&*8. 04 >82%’/ !%AA( "%89’/3>901 >4) ?*8.8**49 =:7 !>40 %HC67J1B16: (<886:41: 6B7 !>20

&;86L169HC677;B>C #,B8CBH51/ (+’3 ,01: ’,06; "HFC181 H:0 %HC67

=-7 !>20

%HC67J1B16: $,:41:,8-

#$

%) "

#$&*

( .-+%

% .)

$!

.+&’

== -6C =G *5B ?-16 4HF19 +1FF1B@A 61 1K6BFH:4 I-1B:699F 061 !B16K688641 !1H1BK15B =23D HB8,.5A 04<80<< ,8*0+

(4 2 -+/)(/’( "84.%(4)3 :+4’ 90/ ’(/ #(4,(*45%(74+(%(/ $4-548*( 8/’ ’(. !7$’7$.7 84-$&* 9(4$/57$-7(71

! " !’!"& ##!$ 846098

843800


Boulevard Baden, Ausgabe Hardt, 26.06.2011