Page 1

traumhaus 

MÄRZ | APRIL 2016

1

CHF 9 .–

DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR PLANEN, BAUEN, WOHNEN

WERTVOLLER PLATZ

AUSSEN WIE INNEN

PRIVATER RUHEPOL

NEBENRÄUME

WOHNGARTEN

SCHLAFZIMMER

Meist unsichtbar, aber nützlich: Reduit, Hobby-Zimmer und Weinkeller schaffen Stauraum und sorgen für Ordnung.

Wetterfeste Möbel und fliessende Übergänge dank einheitlichem Bodenbelag: Kann draussen wohnen schöner sein ?

Richten Sie Ihr Schlafgemach nach den Expertentipps ein, und eine erholsame Nachtruhe ist sichergestellt.

KÜCHENTRENDS AU F

20 SEITEN

W ER M IT W ET T BE

B

traumhaus [ 1 ]

MÄRZ | APRIL 2016

Das Schweizer Magazin für Planen, Bauen, Wohnen

DIE NUMMER

9 771661 754007

01


pluess-ag.com

Architektur – Standard oder individuell – ganz nach Ihren Wünschen

Idealbau AG Architekturbüro und Totalunternehmung Bützberg Zweigstelle in Liestal idealbau.ch

Info Nr. 100


FOTO: TANYA HASLER

traumhaus  EDITORIAL

EINMAL QUERBEET ZUM JAHRESBEGINN

W

as für ein Start ins neue ahr mit der grössten Schweizer Baumesse in Basel und der wichtigsten deutschen Einrichtungsmesse in Köln An der Swissbau wie auch an der IMM ologne wurden uns die neusten Produkte und aktuellsten Trends präsentiert. Eine Fülle an Informationen und Neuheiten lässt uns mit frischer Moti ation in die Welt des Bauens und Wohnens eintauchen und auf ein spannendes ahr 20 hoffen. Vor allem die Küchenbranche kann schon seit längerer Zeit mit inno ati en Entwicklungen und zukunftsorientierten esigns auftrumpfen. Intelligente eräte ereinfachen gewohnte Abläufe oder übernehmen gewisse Arbeiten sogar ganz. Entdecken Sie ab Seite die neu lancierten Kochhilfen, die nicht nur optisch einen Blick wert sind. Was sich trendmässig auf dem Möbelmarkt bewegt, haben wir für Sie auf der Seite 2 zusammengefasst. Vielleicht trauen Sie sich a an ein gelbes Sofa oder einen rosa Sessel ? Unsere Farbexpertin gibt dazu einige Tipps, wie sich die Trendfarben am besten kombinieren lassen. In auffälliges Pink hat sich teilweise ein Haus in der Romandie gehüllt Seite 2 . ie Planer kreierten mit der or erbrannten Fassade und pinken Aussparungen ein auffälliges Ob ekt, das ein spannendes Raumprogramm bereithält. Nicht nur Küche, Wohnzimmer und Bad gebührt iel Aufmerksamkeit, auch Nebenräume gilt es gut zu planen. Wie Sie das unkompliziert schaffen, erklärt eine Innenarchitektin auf Seite . Und wenn wir schon dabei sind, schlagen wir noch den Bogen ins Schlafzimmer Seite , wo Sie mit den Ratschlägen des Experten wie auf Wolken gebettet entspannen werden.

Info Nr. 102

Sil ana Meisel

Ausstellungen in Hochdorf | Adliswil Dietlikon | Pratteln | Bern

prämiertes Design massgefertigt seit 1896 swiss made

talsee.ch


I

ALT 24

A E   E TE

50

A E   IT  2

E TRE D

66

TE traumhaus 


1 Editorial     6  Kaleidoskop 110  estination 114  Ser ice

INSPIRATION

24 32  38  40 46 

Schnörkellos ebrannte Hülle Ein Fall für Architektur Festsitzende Arche Lasst Licht und Ruhe walten

BAUEN HEUTE

BAUEN MIT SYSTEM 50 Moderne Bodenständigkeit 52  Kubisch und charmant 54 auerhaft wohlfühlen

56 E E R

REALISATION

NEBENRÄUME

56 60 62 64

Mehr wert olle Fläche er Traum on der eigenen a e Weinschränke und -regale Finanzen Rechtliches

THEMA

E A

E RA

100

KÜCHENTRENDS

66 70 74 80 82 84 88

Mit V-Zug auf enussreise K ein bisschen oberflächlich Küchenmöbel eine Auslese Armaturen als Stilelement ampfabzüge sind Blickfänger eräte für die Küchenkultur Ein Monolith in Weiss

THEMA

92 96 98

WOHN- & SCHLAFZIMMER Möbeltrends as ideale Schlafzimmer Betten: Natürlich und entspannt

AUSSENRAUM 100 ute Imitationen erwünscht 104 Was der arten braucht ... TITELBILD: Viel Glas und vorverbranntes Holz prägen den Charakter des «Garden Yard House». Architektur: zo2 architectes Foto: Tanya Hasler

traumhaus 


Das architektonische Konzept hinter SOREG ® -glide heisst FLOW und steht fü r fliessende Übergänge, klare Linien und lichtdurchflutete Räume. Das Minergie-P zertifizierte Glasfassadensystem mit Schiebefenstern, bei dem der Rahmen bü n dig in Wand, Decke und Boden eingelassen wird, ü b erzeugt mit aussergewöhnlichem Aussehen und punktet auch unter funktionalen und energetischen Aspekten.

Hoher Wohn- und Bedienkomfort bei maximaler Sicherheit, nahezu geräuschloses Gleiten der Fensterfronten und profillose, barrierefreie Übergänge sind bei allen SOREG ® -glide Varianten selbstverständlich. Auf Wunsch sind die 3-fach verglasten Fenster auch mit E-Antrieb erhältlich.


NIE WAR ENERGIE SPAREN SO FORMSCHÖN www.soreg.ch Tel. +41 (0)44 782 88 20 Industriestrasse 16 CH - 8820 Wädenswil

Info Nr. 103


ALEIDO

O

.HOME ADVENTURES.

MODULARES LICHT-DESIGN Laut den esignern Pablo Figuera und Al aro oula sind die Produkte on Home Ad entures näher an der Kunst als am Industrial esign. as gibt ihnen mehr Freiheit, kreati zu sein. Lines ots ist eine Leuchte, die sich aus acht erschiedenen Modulen zusammensetzen lässt. www.home-adventures.com / www.goulafiguera.com

.LITTLE GREENE.

TAPETEN-FREUDEN Paradise zelebriert einen wahrhaft üppigen Stilmix. Beim esign dieser Tapete wurde die Übergrösse des sich wiederholenden Musters bewahrt, das in sechs fantastischen Farbkombinationen reproduziert wurde. ie Littlereene-Kollektion gibt es im gehobenen Fachhandel und online.

.DEFORM.

AUF DEN HUT GEKOMMEN Erinnert Sie diese Lampe auch an die iktorianische Melone? ann hat Hats sein Ziel bereits erreicht. Inspiriert on industrieller Beleuchtung und den Strassenlampen europäischer Städte kommt einem die Form einfach bekannt or. Hats on deForm gibt es auch als Hängeleuchte.

www.littlegreene.com

www.studiodeform.com

traumhaus 


.GAN.

HANDARBEIT IN EDELAUSFÜHRUNG Luxuriös entspannen war das Thema on Ale andra andiaBlasco. ie esignerin liess sich on der Haute outure inspirieren, als sie für an die Valentina Space -Kollektion entwarf. as Ergebnis aus einem handgemachten Teppich mit passendem Stuhl ist edoch deutlich Pr t- -porter. www.gan-rugs.com

«Fashion is architecture: It is a matter of proportions.» Coco Chanel, Designerin

.DEPADOVA.

BEEINDRUCKENDER SHOWROOM Nach dem Zusammenschluss mit Bo erhielt e Pado a eine neue Adresse in Mailand. er 00 m grosse Showroom ist ein Loft in einem Industriegebäude. ie Räume, die on Piero Lissoni, dem Art irector beider Marken, gestaltet wurden, sind ein Ort des Lichts und ein Ideenlabor. www.depadova.it

traumhaus 


KALEIDOSKOP   E

.HABITAT.

ERSTE VERKAUFSSTELLE IN DER SCHWEIZ Habitat, die legendäre, gegründete esignMarke, hat den Weg in die Schweiz bzw. nach enf gefunden. Möblieren, dekorieren, die Wohnräume so gestalten, dass man sich wohlfühlt das ist die eigentliche Essenz einer Lebenskunst, die Habitat ede Saison immer wieder neu er ndet. www.habitatswiss.com

.MOLTENI MUSEUM.

MUSEUM FÜR LIEBHABER ITALIENISCHEN DESIGNS Molteni roup ist ein gestandenes esign-Unternehmen, das nun sein eigenes Museum in Italien eröffnet hat, geleitet on asper Morrison. Über 00 gesammelte okumente, on Prototypen zu Schriften, Fotomaterial, Inter iews und Videos sind zu bestaunen. www.moltenimuseum.com

traumhaus 


DIE SCHWEIZER WOHNHAUSARCHITEKTEN

ARCHITEKTUR

EINFAMILIENHAUS

MEHRFAMILIENHAUS UMBAU/RENOVATION

Wir bauen nach Ihren Vorstellungen Ihr individuelles Traumhaus! Lassen Sie sich persรถnlich beraten - wir freuen uns auf Sie! BAUTEC AG

www.bautec.ch

GRATISINFO 0800 840 111 Info Nr. 104


KALEIDOSKOP  I TER IE

Pepe Lienhard

IR  A E  

  O ORT  ERLIE T

Pepe Lienhard zählt nebst der Musik auch Haus und Garten zu seinen Leidenschaften. Fragt man ihn nach seinem Eigenheim, kommt er nicht mehr aus dem Schwärmen. INTERVIEW IL A A  EI EL

L

FOTO    R

O TORRI ELLI

S

A

Meine Frau und ich waren nur fünf Minuten drin und wussten: « as ist es » Ein Liebhaberob ekt, worin man sich wohlfühlen muss, war genau das, was wir wollten. Zum Beispiel hat es zwei Kachelöfen, die noch funktionieren, und einen 00 m grossen arten mit ielen Obstbäumen und einem Hühnerstall. Wir haben uns beide sofort erliebt ein Riesenglück.

T

Ich bin mit meiner -köp gen Big Band und sieben Sängern mit Swing Li e unterwegs. as Besondere an der Show wird die Hommage an Udo ürgens sein, wofür wir einige Stücke on ihm in unserem Stil spielen werden. as ist ein Rückblick auf ahre, in denen wir zusammengearbeitet haben.

W S

I M

I

-

L

Es ist nicht so, dass in eder Ecke ein Saxophon steht oder überall Musikposter hängen. Wir leben in einem alten Bauernhaus aus dem . ahrhundert, das on den orherigen Besitzern komplett und sehr liebe oll reno iert wurde. Ein besonderes Schmuckstück ist die Scheune, die sie als Kunstgalerie genutzt haben. Mit Treppen aus Eichenholz sind die Heuböden erbunden und somit ollständig begehbar. Wir haben diesen Ort für uns umgenutzt. Auf der ersten Ebene ist die Fernseh-Lounge mit Leinwand, auf der zweiten meine Bibliothek und auf der obersten mein Arbeitsbereich. a haben der Flügel und meine Schallplattensammlung Platz gefunden, neben dem omputer, den ich zum Komponieren brauche. W

S S

0

E as hat meine Frau übernommen und zum Teil den Shabby- hic-Stil gewählt. anz moderne Möbel hätten nicht in dieses Haus gepasst. Lediglich die Holzwände hat meine Frau in Weiss gestrichen. So wirken die Räume grösser und sind natürlich heller. Zusammen mit den alten Böden und Balken aus Holz ergibt das ein stimmiges Ambiente.

Z

H

G S

«Wir wollten ein Liebhaberobjekt, worin man sich wohlfühlen muss.» Pepe Lienhard, Musiker

traumhaus 

M

Ein Messingtisch für zehn Personen mit Tuffsteinplatten, den ich or 0 ahren in einem Schloss in Norditalien gekauft habe. W

N T S Ich war eigentlich immer zur Miete und glücklich damit. Als wir das Bauernhaus im Thurgau gekauft haben, war ich auch schon ahre alt und wollte mir die Aufregung während eines Neubaus nicht mehr antun. Etwas Komplettes, das funktioniert, war uns darum lieber. Mit iel lück haben wir nun sogar unser Traumhaus gefunden.


Einzigartig erfrischend. Konsequent VOLA

VOLA Showroom Zürich CH-8044 Zürich Tel: 044 955 18 18 VOLA Showroom Bauarena CH-8604 Volketswil Tel: 044 955 18 18 VOLA AG Mülistrasse 18 CH-8320 Fehraltorf Tel: 044/955 18 18 sales@vola.ch www.vola.ch Info Nr. 105


KALEIDOSKOP   E

.JULICA DESIGN.

GEFRÄSSIGES WANDREGAL Moby ist ein friedlicher Zeitgenosse, dessen unbändiger Hunger sich am besten stillen lässt, indem man ihn mit Büchern oder Spielsachen füttert. as Wandregal im esign eines Wal schs sieht so freundlich aus, dass das sonst so lästige Aufräumen zum Vergnügen wird. Zum lück spuckt das Kinderregal sein Futter ederzeit bereitwillig wieder aus. www.julica-design.de

«Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen.» Aurelius Augustinus, Philosoph

.BINOME.

EIN KOKON FÜR VIELE ABENTEUER

.ROOMBLUSH.

TAPETEN FÜR TEENIES

Zwar kein Überraschungsei, aber nicht weniger spannend ist ocoon . Sich darin erstecken, faulenzen oder einfach die Beine in die Höhe strecken und die Welt aus einer anderen Perspekti e betrachten Kinder wissen ieles mit der Spielkugel anzufangen.

Was mit einer Tapeten-Kollektion an ng, ist zu einem ollwertigem Home Label mit dem Namen Roomblush ausgewachsen. Eline Rousseau, esignerin und Interieurstylistin, entwirft zeitlose und zeitgenössische Kollektionen für ross und Klein. www.roomblush.com / www.ids-living.ch

www.binomedesign.com

2

traumhaus 


.FUBU11.

IN DIE WIEGE GELEGT Eine Schale für was kleines Wert olles , nennt die esignerin ihre Babywiege. Zwei flache Teile aus Woll lz und Fliegersperrholz, die durch Reiss erschlüsse erbunden sind, formen dieses hängende Bettchen, worin sich Ihr Nachwuchs in den Schlaf schaukeln lässt. www.fubu-elf.de

.CIRCU.

RICHTIG «ABGESPACED» Träumt Ihr Kind da on, Astronaut zu werden und ins All zu fliegen? Rocky Rocket Armchair setzt den Fantasien Ihres kleinen Raumfahrers keine renzen. Ein magischer Ort zum Spielen, Verweilen und Entdecken, der auch bei Erwachsenen die Freude an Raketen wieder erweckt. www.circu.net

.FERM LIVING.

LIEBLICHES AUS DÄNEMARK Als Trine Andersen die dänische esignmarke ferm Li ing gründete, liess sie sich on ihrem Alltag und den Bedürfnissen ihrer Familie inspirieren. Auch nach zehn ahren bringt sie das wahre Leben auf die besten estaltungsideen. er skandina ische Stil mit seinen liebe ollen etails, sanften Farben und gra schen Formen macht edes Kinderzimmer zu einem Wohlfühlort für Nachwuchs und Eltern. www.fermliving.com

traumhaus 


.BANG & OLUFSEN.

DIE ZUKUNFT DES KLANGS er BeoLab 0 ist mit Bang Olufsens neuer Technologie namens Acti e Room ompensation ausgestattet, die die Einflüsse des eweiligen Raumes und der dort aufgestellten Möbel kompensiert und zudem die Auswirkungen der Lautsprecherund Hörposition ausgleicht. Es ist eine perfekte Verschmelzung aus esign und Akustik, ein Muss für eden Klangliebhaber. www.bang-olufsen.com

«An object added for effect instead of affection will always look like an affectation.» Rose Tarlow, US-amerikanische Interior Designerin

.ARRAY.

NEU INTERPRETIERT: FLEXIBEL UND VIELFÄLTIG Ti s ilde denkt sich das Wohnzimmer neu. Anstatt der kon entionellen Fernseh-SofaTeppich-Kombination schlägt der esigner eine flexiblere Alternati e or. ie bunten Schaumstoffformen lassen sich mit den gelben urten so zusammenschnüren, wie es einem passt. as unge, farbenfrohe Pro ekt nennt sich Array . www.tijsgilde.com

.BUCHTIPP.

DIE EINLADUNG IN 9 AKTEN Ein Konzept, zwei Freundinnen und neun Abende ergeben ein Buch. Kein Kochbuch im herkömmlichen der Sinne, sondern ein astgeberei eine Anleitung in neun Akten für leidenschaftliche astgeber und ene, die es werden wollen. ISBN 978-3-03774-068-2 www.9mal9.ch

traumhaus 


Mit dem Combi-Steam kocht man gerne. V-ZUG erleichtert Ihnen das Kochen mit einfachen und individuellen Lösungen. Der neue Combi-Steam MSLQ ist das weltweit erste Gerät, das konventionelle Beheizungsarten, Dampf und Mikrowelle in sich vereint. So macht schnelles und gesundes Kochen Freude: vzug.com

Schweizer Perfektion für zuhause Info Nr. 106


KALEIDOSKOP   E

ER TEXT IL A A  EI EL

I FOTO    ILI  D

T  IEDERLA DE ARDI

Halb ersunken in den ünen der Insel Terschelling ragt das une House aus der Landschaft und ermöglicht einen spektakulären Ausblick über die Nordsee. ie km grosse Insel gehört zu den Niederlanden und ist für seine kilometerlangen Sandstrände bekannt. ie natürlichen egebenheiten wie Sonne, Meer und Wind beeinflussten den Bau auf eine Art, als hätten sie das Haus selbst geformt. iese Aufgabe haben allerdings Marc Koehler Architects übernommen, nachdem sie die Umgebung einer ausgiebigen Untersuchung auf Farben und Texturen unterzogen hatten. as Resultat ist ein einmaliges architektonisches Ob ekt, ein hölzerner iamant, der on eder Seite anders erlebbar wird. Komplett in sein Umland integriert, schafft das ebäude eine subtile Verbindung zwischen Interieur und Aussenraum. as Haus ist inspiriert on der Vorstellung, in den ünen spazieren zu gehen, hoch und runter zu laufen, auf der Suche nach dem besten Platz die Aussicht auf das Meer zu erlangen. Architektonischer Spaziergang nennt der Erbauer das Konzept des Innenlebens: Ein spiralförmiger Treppengang rund um den Kern den Kaminplatz ndet seinen Höhepunkt auf der obersten Etage, wo die Bewohner einen pri ilegierten und atemberaubenden Blick über Meer und ünen gewinnen. urch die flächige Verglasung, die den Wohnraum dominiert, wird die Umgebung e nach Aufenthaltsort anders wahrgenommen.

traumhaus 

HEDONISMUS UND NACHHALTIGKEIT GEHEN HAND IN HAND.


jedes Bad so individuell Wie sie

Wellness. Bad. Platten.

Unsere Konzepte sind bis ins Detail massgeschneidert. Weil auch Sie und Ihre BedĂźrfnisse einzigartig sind. Willkommen an der Quelle der Inspiration in unseren grossen Bad- und Plattenausstellungen.

WWW.keramikland.ch

Cham. Chur. Huttwil. Info Nr. 107


.ALTINOX.

METALL KANN BLÜHEN Minimalistisch modern zeigt ema , wie geometrische Formen durch sanfte Kur en eine natürliche Ausstrahlung bekommen. Wie eine Tulpe aus Metall erbreitet die zurückhaltende Pendelleuchte ihre Schönheit. Blau lackiert oder in poliertem Messing passt ema zum aktuellen Farbtrend. www.altinox.es

.BALTENSWEILER.

SCHWEIZER PRÄZISION .INTERTIME.

GERADLINIG UND CLEVER Klare und feine Formen korrespondieren bei Smart mit handwerklicher Perfektion und durchdachter Modularität. urch die intelligente und puristische estaltung passt sich das Einzelsofa auch begrenzten Raumsituationen an und bietet auf kleiner Fläche maximalen Sitz- und Liegekomfort.

Fez ist der Name einer Stadt, wo einst eine Kopfbedeckung in Form eines Kegelstumpfes kreiert wurde. Fez ist aber auch der Name einer Stehleuchte für Heim und Büro. Schlichtheit in der Form, hoher Anspruch an die Funktion so das wichtigste Anliegen des Schweizer esigns.

www.intertime.ch

www.baltensweiler.ch

.LAPALMA.

WANDELBARES TISCHSYSTEM Nicht nur ein Tisch, sondern ein System. Uni ersell, ielseitig einsetzbar und dank der erschiedenen Kon gurationsmöglichkeiten wandelbar. Fork ist sozusagen eine Tischfamilie und bietet die Möglichkeit, aus unterschiedlichen Materialien auszuwählen. ie Tische in erschiedenen Höhen, Formen und Ausführungen können allein oder in Kombination eingesetzt werden. www.lapalma.it traumhaus 


Die grosse küche Stilfalt. kulinarik &

T hem e n m o n a t

1. – 31. März 2016

Bauen. Wohnen. Garten. Design. Erleben Sie mehr in über 100 Fachgeschäften und Showrooms. stilhaus AG, Rössliweg 48, 4852 Rothrist, www.stilhaus.ch

HOLZ – S I N NVOLLE R ROH STOF F F Ü R AN S P R UCH SVOLLE BAUTE N Dem natürlichen Baustoff Holz begegnen wir mit Respekt – ebenso wie Ihren Architekturwünschen, die wir mit Leidenschaft, Verstand und Liebe zum Detail umsetzen.

www.renggli-haus.ch


KALEIDOSKOP   E

.DOMINIQUE KIEFFER BY RUBELLI.

TEXTILE TRÄUME M lange , die gänzlich in der Weberei Rubelli hergestellte henille aus Tre ira S, deutet ein Faux-Uni-Moti mit Riss-Effekt an. ie Farbpalette spannt sich on neutralen Tönen bis zu mediterranen Farben, wie sie Paola Na one liebt, und zwar Weinrot, unkelblau und Türkis. M lange ist in Varianten erhältlich. www.rubelli.com

«The best vacation is just relaxing on the couch.» Scotty McCreery, Sänger

.DAVID TRUBRIDGE.

IM LICHT DER PALME Nikau heisst die einzige einheimische Palmenart auf Neuseeland und inspirierte a id Trubridge zu dieser exotischen Leuchte. er aus Whakatu stammende esigner legt Wert auf umweltfreundliche und nachhaltige Produktion. www.davidtrubridge.com

.BLICKFANG.

TERMIN FÜR DIE DESIGN-AGENDA ie beliebte, internationale esign-Messe Blickfang gastierte auch 20 in Zürich. Über 000 Besucher nutzten die elegenheit, ihren Lieblings- esignern zu begegnen und Neuheiten zu entdecken. In diesem ahr wird 20 ahre Blickfang Zürich gefeiert den 2 . bis 2 . No ember 20 schon mal ormerken. www.blickfang.com

20

traumhaus 


.BITANGRA.

PORTUGIESISCHER CHARME Bitangra ist eine stark wachsende esign-Marke aus Portugal mit multifunktionalen Kollektionen. er charakter olle Tisch Halo und der simple, aber formschöne Stuhl Amber sind ein gutes Beispiel für die ualitati hochwertige Arbeit des Möbelherstellers. www.bitangra.com

.PANTONE.

FARBE DES JAHRES Zum ersten Mal wählte Pantone zwei Farbtöne zur Farbe des ahres 20 : Rose uartz und Serenity. as romantische Rosa und das sanfte Hellblau stimmen auf ein zurückhaltendes Farb ahr ein. Micasa hat mit Bloom bereits die passende Tischleuchte parat. www.micasa.ch

.SAFARI.

SCHWEIZER IDEE Safari ist ein eleganter Schrank, der seinem Besitzer in neuen Lebenslagen folgen und ohne Werkzeug einfach und schnell auf- und abgebaut werden kann. er Schrank wird in einer sozialwirtschaftlichen Stiftung in der Schweiz hergestellt. http://safari.furniture


KALEIDOSKOP   E

.BOCONCEPT.

NEUES AUS DEM DÄNISCHEN TRADITIONSHAUS Bo oncept, international bekannt für modernes und urbanes Interior esign, arbeitete für das Sofa Monaco erstmals mit dem niederländischen esigner Frans Schrofer zusammen. Elegante Ziernähte und sechseckige Armlehnen erleihen dem modernen esign das gewisse Etwas. www.boconcept.ch

.LUCEPLAN.

UND SIE TANZEN EINEN TANGO ie Harmonie und Sinnlichkeit des gleichnamigen Tanzes, kombiniert mit der geometrischen Form der Leuchte Tango , ergibt ein inno ati es Licht- esign. Mittels einer simplen este kann die Leuchtrichtung erstellt werden. www.luceplan.com

.LIVINGDREAMS.

WOHN- UND LEBENSTRÄUME VEREINT Ob für Indoor oder Outdoor, Li ingdreams produziert massgefertigte Esstische, Stühle, Bänke und Lounges, or allem aus RecyclingTeak oder Eisenholz, auf Wunsch auch mit gebrannter Oberfläche. Besuchen Sie die Ausstellung in Meilen, Zürich oder auf Mallorca. www.livingdreams.ch

22

traumhaus 


«Glück ist, angekommen zu sein.» Die vollauf zufriedenen Besitzer

Marty Häuser AG Sirnacherstrasse 6, 9501 Wil T 071 913 45 45 marty-designhaus.ch

Info Nr. 108


R ELLO Wie seine Vorbilder, die Bauhaus-Ikonen der 30er-Jahre, ist dieses Haus schlicht, ehrlich und funktional. Eine Bauherrschaft, die wusste, was sie wollte, und ein Architekt, der dennoch freie Hand hatte, machten es möglich. TEXT A

A ETTLI

FOTOS   TA

A  A LER


Einbaumöbel aus Stahl: Um den schmalen Raum nicht einzuengen, wurde das Cheminée mit dem angrenzenden Regalelement nach Mass aus dunklem Stahl gefertigt, der mit dem mineralischen Bodenbelag harmoniert und zur ehrlichen Materialisierung des Hauses beiträgt.

E

2

in Haus genau nach ihren Vorstellungen: ieser Versuchung konnte das Ehepaar nicht widerstehen. Als sie das rundstück mit wunderbarem See- und Bergpanorama sahen, war die Entscheidung schnell gefällt. ank Erfahrungen in der Immobilienbranche und einem ausgeprägten Sinn für sthetik konnte die Bauherrschaft ihre Wünsche klar aussprechen. er Bauhaus-Stil, sowohl die Architektur als auch die Einrichtung, gefällt uns beiden , sagt der Bauherr. as ist eine zeitlose, schlichte Architektur, die auch heute noch erstaunlich aktuell ist. Mit dieser Vorgabe sowie einigen Wünschen an die Raumplanung und -ausrichtung kam das Ehepaar zu Hubatka Peyer Architektur in Schmerikon.

und See auf der anderen. Eine lockere artengestaltung erhindert, dass das Haus zu formell wird. Meine Frau hat Familie in Süditalien und auch ich habe mein Herz dort , sagt der Bauherr. Ein kleiner Weinberg sowie ein paar Oli en- und Feigenbäume zeugen on dieser Liebe der Bewohner. ie Reben sind on einer besonders robusten Sorte, aus Rücksicht auf das Wohn uartier. Ich will sie nicht spritzen, da es in der Nachbarschaft iele Kinder hat , erklärt der Hausbesitzer. Neben den Reben haben wir ein paar Schweizer Obstsorten gepflanzt. Auch hinter dem Haus, beim Eingangsbereich, entschied sich die Bauherrschaft für einheimische Stauden, die mit der anliegenden Wiese harmonieren.

Klare Vorstellungen zu haben muss edoch nicht heissen, edes etail orzuschreiben. as Aussenbild des Hauses am Hang überliess die Bauherrschaft fast ollständig den Architekten. Es musste kubisch und weiss sein, ansonsten hatte ich freie Hand , erinnert sich Stefan Hubatka, der die gestalterische Leitung über das Pro ekt hatte. er Architekt liess sich om ikonischen Meisterhaus on Walter ropius inspirieren, was unter anderem an der Auskragung des Attikageschosses erkennbar ist. Aufgelöste lasecken im Attikaund Obergeschoss, auch ein typisches Element des Bauhaus-Stils, erleihen dem Volumen Leichtigkeit. Wir haben nicht reingeredet, darum ist das ussere des Hauses eine stimmige Sache geworden , freut sich der Bauherr. ie klaren Linien des Baus harmonieren mit seiner idyllischen Umgebung: Wiese und Wald auf einer Seite, Berge

EHRLI HE MATERIALIEN Um die Seesicht auszunutzen, wurde das Haus an den oberen Rand des Hanggrundstücks gesetzt. Wir haben sechs Meter Sandstein abgetragen , erinnert sich der Bauherr. as Untergeschoss auf Strassenni eau liegt fast ollständig im Fels. urch eine Seitentür neben der arage betritt man eine Aussentreppe, die zwischen Sandsteinfelsen zum Hauseingang im Obergeschoss führt. urch ein Entr e gelangt man in den grössten Raum im Haus: Fast das ganze eschoss ist ein einziger Bereich. Ein fugenloser Bodenbelag on Bodarto in einem dunklen rauton stiftet optische Ruhe und lässt die Aussicht zur eltung kommen: Eine Fensterfront nimmt die Vorderseite des Raumes ein. Links om Eingang liegen der Essbereich

traumhaus 


A E   E TE  INSPIRATION

Links: Eine gerade Kaskadentreppe führt von der Garage in das Erd- und Obergeschoss des Hauses. Oben: Die Edelstahlküche wurde nach Mass angefertigt. Unten: Das Wohngeschoss beherbergt die Küche, den Wohn- und den Essbereich in einem hellen, offenen Raum.

traumhaus 

2


INSPIRATION   A E   E TE

und die Küche, ganz in Edelstahl, mit eräten on Miele und einer Inselhaube on Wesco. ie eräte waren ein Hochzeitsgeschenk meiner Eltern , sagt der Bauherr. ie Küche stammt on egen Küchen, einem Hersteller, der sonst nur für die astronomie baut. en Kontakt hatte das Ehepaar on einem befreundeten astronom. Rechts om Eingang be ndet sich das Wohnzimmer, das sich zu einer artenterrasse mit Hochbeet öffnet. Ein Ausläufer der Terrasse erläuft als schmaler Balkon an der Südseite des Hauses. Ein langes Möbel aus dunklem Stahl beherbergt das hemin e, einen Holzstapel sowie ede Menge Stauraum. as hemin e wurde aus Stahl gemacht, um den schmalen Raum nicht zusätzlich einzuengen , sagt der Bauherr. er Einheit halber sind auch die Treppenstufen, die in das Attikageschoss hinauf führen, aus demselben Stahl gefertigt. Zwecks Trittsicherheit wurden sie mit einem Antirutschmittel beschichtet, das sonst auf Bootdecks

«Die Materialisierung unterscheidet dieses Projekt von anderen Häusern.» Stefan Hubatka, Architekt

zum Einsatz kommt. ie Materialisierung unterscheidet dieses Pro ekt on anderen Einfamilienhäusern , sagt Stefan Hubatka. Sie ist charakteristisch für den BauhausStil, eher wenig Holz, stattdessen reduzierte Materialien wie Metall und las oder homogene Bodenflächen. Auch aussen ndet sich Metall: ie arageneinfahrt und die Hochbeete auf den Terrassen wurden mit rohem Stahl erkleidet.

RI ATE BEREI HE Ober- und unterhalb des Wohnbereichs liegen die Pri aträume der Bauherrschaft. Wir wollten den Hauseingang bewusst im Obergeschoss , sagt der Hausherr. So müs-

sen die äste nicht durch pri ate Bereiche laufen, um ins Wohnzimmer zu kommen. Im Attikageschoss, mit der schönsten Aussicht, ndet sich das Schlafzimmer der Bauherrschaft. Aus dem etwas erhöhten Bett können sie zu eder ahreszeit die Aussicht geniessen. ie achterrasse kommt eher im Sommer zum Einsatz: Ein kleiner Sitzplatz sowie zwei Liegestühle auf einem eck sind durch eine Bambushecke geschickt or fremden Blicken abgeschirmt. Ein schmaler ang mit Einbauschränken trennt das Schlafzimmer om Masterbad. Anstatt der üblichen lasscheibe ndet man in der Walk-In- usche eine Trennwand aus lasbausteinen, die das Licht durchlassen, aber ein Mass Pri atsphäre gewährleisten. as

Rechts: Das Fenster am Ende des schmalen Gangs, der das Schlafzimmer vom Masterbad trennt, wirkt wie ein gerahmtes Bild. Unten: Das Masterbad selbst ist gross, aber ebenso schnörkellos wie der Rest des Hauses. Eine Badewanne wollte die Bauherrschaft nicht.


Mehr aussen als innen: Die private Dachterrasse beim Schlafzimmer zählt zu den liebsten Aufenthaltsorten der Bauherrschaft. Aber auch die grössere Terrasse im Erdgeschoss, die zwei Sitzplätze und ein Hochbeet, das Kräuter und Gemüse beherbergt, bieten eine schöne Aussicht.

W liegt hinter der usche, abgetrennt durch eine Wand mit Schiebetür. Alle anderen Räume des Hauses sind unterhalb des Wohnbereichs zu nden. Im Erdgeschoss liegt ein offenes Fitness- und Fernsehzimmer, das der Bauherrschaft als eine Art priates Wohnzimmer dient. araus gelangt man in den Aussenbereich, auf eine Terrasse, on der die Obstbäume und der Weinberg erschlossen sind. Ein ästezimmer mit W und das Büro des Hausherrn er ollständigen das Stockwerk. er Untergeschoss wird hauptsächlich on der arage eingenommen, bietet aber auch noch Platz für einen kleinen Flur mit Einbauschränken sowie einem Schuhraum und einem klimatisierten Weinkeller. Wir sagten uns beim Bauen: Form follows function , meint der Bauherr. Wenn etwas keine Funktion hat, dann brauchen wir es nicht. So nden sich im Haus esignob ekte gemischt mit einfachen Lösungen. Wir sind schnörkellose Menschen , sagt der Hausbesitzer.

A

I traumhaus 

2


INSPIRATION   A E   E TE

gen, dann hat man eine gute iskussionsgrundlage und kann ein wirklich passendes Haus planen. W STEFAN HUBATKA Architekt, Hubatka Peyer Architektur AG, Schmerikon

S E

H

S

Ein gutes Haus ist in erster Linie funktional. Es sollte den Anforderungen der Bauherrschaft genau entsprechen aber auch auf seine Umgebung zugeschnitten sein. as sind die grössten Herausforderungen bei der Planung. Neben der Funktionalität sind auch die ästhetische Erscheinung und eine Reduktion auf das Wesentliche Themen, an welchen wir arbeiten. W

B H Es ist sehr wichtig, dass die Bauherrschaft ihre Bedürfnisse kennt und auch aussprechen kann. Haben die Kunden gar keine oder nur sehr wenige Vorstellungen on ihrem zukünftigen Haus, dann wird es schwierig. Man macht dann einen Entwurf, der der Bauherrschaft ielleicht auch gefällt. Aber man ist sich nie ganz sicher, ob ein anderer Entwurf nicht genau so gut oder sogar besser gepasst hätte. Kommt die Bauherrschaft mit sehr klaren Vorstellun-

S

ERDGESCHOSS

H

B I lücklicherweise hatte ich diese Situation bis etzt noch nie. ie Kunden kennen meistens unsere Architektur und wählen uns gerade deswegen aus, um ihr Bau orhaben zu realisieren. Natürlich kommt es or, dass man den Bauherren on einer anderen Idee überzeugen möchte. Mit guten Argumenten führt dies meistens zu einem guten Konsens. egen einen pseudohistorischen Stil würde ich mich allerdings wehren. S M H S Hätte ich alle Mittel, würde ich es nicht selber bauen, sondern on einem meiner Architekten-Vorbilder entwerfen lassen. enn mit sich selbst ist man nie richtig zufrieden. Ich würde dann an eder Ecke sehen, was ich hätte anders machen können. edenfalls wäre es ein schlichtes Haus.

OBERGESCHOSS

H

W

A

O

ATTIKA

S

eder Architekt hat ein Traumpro ekt. Bei mir wäre es wahrscheinlich ein Museum. Ein Haus ist klar de niert: Sie haben eine Küche, ein Bad, Zimmer. Ein Museum ist räumlich weniger eindeutig, man kann die Räume freier interpretieren.

TECHNISCHE ANGABEN [ ARCHITEKTUR ] Hubatka Peyer Architektur A www.hubatka-peyer.ch

[ KONSTRUKTION ] Massi bauweise Wände: Beton, Backstein, Kalksandstein Kompaktfassade mit Aussendämmung Flachdach

[ RAUMANGEBOT ] Nettowohnfläche: 2 m Zimmer: ,

Anzahl

[ AUSBAU ] Wandbeläge: Weissputz Böden: fugenloser mineralischer Belag Holz-Metall-Fenster Stahlzargen mit Holztüren

[ TECHNIK ] Luft-Wasser-Wärmepumpe Sonnenkollektoren

0

traumhaus 


Die echte Schweizer

BRUNNER KÜCHEN AG

5618 Bettwil

056 676 70 70

www.brunner-kuechen.ch

Grosse, vielseitige Ausstellung mit 30 komplett eingerichteten Küchen in Bettwil. Vo m D e s i g n , P l a n u n g ü b e r d i e P r o d u k t i o n b i s z u r M o n t a g e a l l e s a u s e i n e m H a u s . Info Nr. 109

Küche


E RA

TE 

LLE

Die Bauherrschaft dieses Hauses in der Romandie wusste, was sie von ihrem Haus wollte. Entsprechend charakterstark wurde der Bau mit der Fassade aus vorverbranntem Holz und der individuellen Raumplanung. TEXT A

ie Familie Lowe lebte einst in einem iktorianischen Reihenhaus in San Francisco. Eine Aussentreppe führte on der Strasse ins Hochparterre. Es war auf dieser Treppe, wo die Lowes am liebsten den Feierabend erbrachten, zu Hause und trotzdem mitten im eschehen. Als es Zeit war, in die Schweiz zurückzukehren, wollte die ier2

A ETTLI

FOTOS  TA

A  A LER   OL ER  A O

köp ge Familie dieses entspannte Lebensgefühl in ihr neues Zuhause mitnehmen. ieses Zuhause musste zuerst gebaut werden. en Lowes gehörte ein grosses rundstück in der waadtländischen emeinde ommugny. Es galt, ein Architekturbüro zu nden, das die Ansprüche der traumhaus 

Lowes an sthetik, Umweltfreundlichkeit und Lebensstil erfüllen konnte. Als sie die Möglichkeit hatten, mehrere Häuser zu besichtigen, wurden sie fündig: as originelle Minergie-Haus om Architekturbüro zo2 architectes begeisterte sie mit ausgeklügeltem Innenleben und unterschiedlichen Raumhöhen. ie entspannte Atmosphäre


Oben: Im Obergeschoss liegen neben der Küche auch die Zimmer der Kinder samt eigenem Bad. Links: Ein ungewöhnliches Detail: Der Abfallauszug liegt an der Seite der Kücheninsel und lässt sich immer ungestört öffnen. Unten: Kindertraum erfüllt: Durch das grosse Fenster im Erdgeschoss kann man in den Autounterstand sehen. Dahinter geht es in den Wohnbereich der Lowes.

hat uns sehr gefallen , erinnert sich Isabelle Lowe. Wir sagten uns: ie Architekten, die ein solches Haus gebaut haben, werden auch unsere Wünsche erfüllen können. Stefanie O erbeck und Patrick Zumwald on zo2 haben die Lowes sehr positi in Erinnerung. Wir haben mit ihnen über ihre Erfahrungen, Vorstellungen und Träume geredet und dann zwei radikal unterschiedliche Entwürfe erstellt , erzählt Stefanie O erbeck. Wir wollten die Bauherrschaft damit etwas herausfordern. ie Familie Lowe nahm sich Zeit, die Herausforderung anzunehmen und zu entscheiden: Wie ausgefallen möchten wir wirklich leben? So wurde aus einem der Entwürfe schliesslich ein Zuhause.

RA

INIERTE RAUM LANUNG

Ausgefallen zeigt sich das Haus sowohl on aussen wie auch on innen. ie Küche wollte die Bauherrschaft keineswegs im Erdgeschoss. Sie nimmt einen grossen Teil des Obergeschosses ein und erstreckt sich in der Höhe bis unter das ach. Eine raumhohe Fensterfront öffnet die Aussicht auf das umliegende Land und lässt die Bauherrschaft abends länger ohne künstliches Licht auskommen. In die Küchenplanung haben wir am meisten Zeit in estiert , sagt Isabelle Lowe. ie Schränke wurden massgenau om Schreiner angefertigt, der ampfabzug ebenfalls nach Mass on Wesco. Ein ra niertes etail ist der Abfallauszug in der Kücheninsel: Er ist seitlich ausgerichtet, traumhaus 


INSPIRATION   A E   E TE

Eigener Bereich: Im Dachgeschoss liegt das Reich der Eltern, das aus Schlafzimmer, Büro und Masterbad besteht.

«Früher soll man auch in der Schweiz, im Wallis, Fassaden vorverbrannt haben.» Stefanie Overbeck, Architektin

Der Studioanbau ist mit dem Haus verbunden, aber dennoch separat. Der gemeinsame Aussenbereich schafft optische Kohäsion zwischen den zwei Hausteilen.

traumhaus 


sodass man ihn problemlos benutzen kann, selbst wenn emand an der Spüle steht. Treppen, die auch als Sitzgelegenheit dienen können, führen on dem Koch- und Essbereich in die übrigen Räume: Eine Aussentreppe in den arten hinab, eine Treppe zum Elternbereich im Obergeschoss und eine weitere ins Erdgeschoss. Steigt man die Letztere hinab, begegnet man einem ungewöhnlichen Anblick: Ein breites Fenster gibt die Sicht auf den Autounterstand frei. Mein Mann hatte schon als Kind diesen Traum om Auto im Wohnzimmer , sagt Isabelle Lowe schmunzelnd. Vom automobilen Panorama kann man entweder ins Wohnzimmer der Lowes gelangen, oder aber in den eingeschossigen Studioanbau, der Hausgästen und später möglicherweise

auch den Eltern on Isabelle Lowe als Unterkunft dient. Im rechten Winkel zwischen Anbau und Haupthaus ist ein artensitzplatz untergebracht, der die einzelnen Bereiche miteinander erbindet, ohne die Pri atsphäre zu beeinträchtigen. ie innenhofartige Fläche, welche die Bauherrschaft in Zukunft noch ausgestalten will, hat dem Pro ekt den Namen arden ard House eingebracht.

ERBRANNTES H LZ Aussergewöhnlich ist auch die Fassade des Hauses. Wir suchten lange nach speziellen Materialien, die zum Bau passen würden , erinnert sich Stefanie O erbeck. Entschieden hat sich die Bauherrschaft schliesslich

für eine in der Schweiz kaum bekannte Lösung: eine Fassade aus or erbranntem Lärchenholz. ie Idee kam aus apan, aber Stefanie O erbeck machte sich zuerst auf die Suche nach Lieferanten in Europa. Schliesslich entdeckte sie ein Museum in der Nähe on Berlin und reiste nach eutschland, um das Material im Einsatz zu sehen. Es ist nicht zu ergleichen mit einer schwarz gestrichenen Fassade , bestätigt auch Patrick Zumwald. ie Oberfläche lebt, sie reflektiert leicht die Umgebung und den Himmel. as Unternehmen, der das Museum eingekleidet hatte, war bereit, sein Wissen mit einem Schweizer Fassadenbauer zu teilen und so wurde die erbrannte Fassade Realität. So exotisch, wie man denkt, ist das Material nicht: Interessanterweise haben

Die vorgehängte Fassade besteht aus vorverbranntem Lärchenholz, das einen natürlichen Insekten- und Fäulnisschutz bildet.

traumhaus 


INSPIRATION   A E   E TE

ERDGESCHOSS

OBERGESCHOSS

Um das dunkle Exterieur des Hauses etwas aufzurütteln, kam stellenweise intensives Pink zum Einsatz. Die Farbe findet sich auch im Hausinneren als frecher Akzent wieder.

wir erfahren, dass man einst auch im Wallis Fassaden so orbehandelt hat , sagt Patrick Zumwald. Ich habe allerdings noch kein Beispiel dafür gesehen. Anlehnen sollten sich die Lowes an der Hülle ihres Hauses nicht: ie erkohlten Holzlatten würden abfärben. ie Natürlichkeit des Materials hat sich bereits ausgezahlt: ie hellen Spuren, die ein Hagelschauer hinterliess, wirken wie eine Bereicherung und nicht wie eine Beschädigung. Als Kontrast zur schwarzen Fassade wollten die Architekten eine leuchtende Farbe innen und aussen am Haus einsetzen. Sie schlugen grün or, aber Isabelle Lowe entschied sich für Pink. Ihr Mann hristian Lowe war damit einerstanden, mit dem Argument, dass man die Farbakzente ederzeit neu streichen kann, wenn sie erleiden sollten. Stefanie O erbeck schätzt das Pro ekt edoch nicht nur wegen origineller ästhetischer Lösungen, sondern wegen seiner anzheitlichkeit. er ausgeklügelte Raumplan passt ausgezeichnet zu den Bedürfnissen der Lowes. Bei der Architektur geht es nicht nur um Fassaden oder etails , sagt die Architektin. Ich nde es schön, dass man om üblichen Raumplan wegkommen darf und etwas schaffen kann, das funktioniert und der Bauherrschaft Lebens ualität bringt. Kennzeichnend ist für sie auch, dass die Bauherrschaft hohe Ansprüche an die Umweltfreundlichkeit stellt: as Haus ist Minergie-P-zerti ziert und erfügt über eine Erdsonde sowie Sonnenkollektoren und Foto oltaik-Paneele. Und: ie Bauherrschaft hätte das rundstück zweiteilen und einen Teil erkaufen können , sagt Stefanie O erbeck. ie Lowes entschieden sich edoch dafür, der Familie Platz zu lassen, anstatt sie einzuengen und einen ewinn zu erzielen. Wir wollen a eine esellschaft, die sich om übermässigen Konsumdenken und Energie erbrauch entfernt , sagt Stefanie O erbeck. Für mich steht dieses Haus als Manifest dafür, welche Welt wir unseren Kindern zurücklassen wollen. traumhaus 

TECHNISCHE ANGABEN [ ARCHITEKTUR ] zo2 architectes, Lausanne www.zo2.ch

[ KONSTRUKTION ] Hybride Bauweise Massi - und Holzständer-Bau Flachdach, Satteldach Fassade aus or erkohlter Lärche

[ RAUMANGEBOT ] Nettowohnfläche: 2 , m Zimmer:

Anzahl

[ AUSBAU ] Wandbeläge: Putz 0, mm Böden: Parkett Eiche, gesägt und geölt, Fliesszement ecken: lattstrich Fenster und Türen: Holz-Metall

[ TECHNIK ] Wärmepumpe mit Erdsonde Komfortlüftung Hausautomation EnOcean Sonnenkollektoren Foto oltaik


Wäschetrocknung SECOMAT

Luftentfeuchtung im Wohnbereich

Luftentfeuchtung in Kellerund Arbeitsräumen

Zu feucht? Wir entfeuchten effizient. Zu hohe Luftfeuchtigkeit führt über kurz oder lang zu teuren Schäden. Unsere Luftentfeuchter in der Energieeffizienz-Klasse A sorgen für das richtige Klima, sei es am Arbeitsplatz oder zu Hause. Als Schweizer Pionier im Bereich der Wäschetrocknung können wir auf jahrzehntelange Erfahrung zurückblicken. Der bewährte SECOMAT erleichtert den Alltag im Trocknungsraum. Interessiert? Krüger hat für jedes Klima die optimale Lösung, auch beim Heizen, Kühlen und Sanieren. Krüger + Co. AG ⁄ 9113 Degersheim ⁄ T 0848 370 370 ⁄ info@krueger.ch ⁄ www.krueger.ch Info Nr. 110

entfeuchten heizen kühlen sanieren


INSPIRATION   A E   E TE

EI   ALL 

R AR

ITE T R

Wenn ein Haus zwei Gesichter hat, muss das nichts Schlechtes bedeuten. Dieses Objekt öffnet sich, wenn die Besitzer am Wochenende oder zum Ferienmachen anwesend sind. Sind keine Besucher da, macht es dagegen komplett dicht. TEXT

A

RA

 AR

ITE T R

FOTOS    E

E ER

traumhaus 


Aufgrund der Hanglage befindet sich der Eingangsbereich in der obersten Ebene, eine einläufige Treppe führt in das Wohngebäude und gibt einen atemberaubenden Blick über den See frei. Im Untergeschoss befindet sich der Wohnbereich. Seeseitig ist dieses Geschoss voll verglast, um dem Panorama gerecht zu werden.

[ WAS ] Einfamilienhaus am Attersee AT

[ WER ] Backraum Architektur, Wien

[ GRUNDSTÜCK ] rundfläche und Ausrichtung des Einfamilienhauses waren bestimmt durch ein Bestandsgebäude. Um die gewünschten uadratmeter erreichen zu können, waren drei Ebenen nötig. Aufgrund der Hanglage be ndet sich der Eingangsbereich in der obersten Ebene.

[ HERAUSFORDERUNG ] as Eigenheim wird meist am Wochenende bzw. im Sommer längerfristig bewohnt. Auch die Häuser der Nachbarn werden temporär benutzt, oft sind diese ebäude leer. Türen, Fenster, Rollläden, Vorhänge sind geschlossen, die Alarmanlagen gesichert or allem wenn der Nebel über dem See liegt, wirkt die egend erlassen und unbewohnt.

LAGEPLAN 1:1000

LÄNGSSCHNITT

[ LÖSUNG ] as Haus wurde bewusst mit zwei esichtern ausgeführt. ie Fassade aus Naturstein öff net sich bei temporärer Nutzung. Bei Abwesenheit der Bewohner erschliesst sie sich zu einem skulpturalen Monolithen. Um diese Wirkung zu erreichen, entwickelte das ArchitektenTeam den Prototypen eines hydraulisch betriebenen Klappladens.

[ BESONDERH EIT ] ie erwendeten Materialien haben eines gemeinsam: raue, unfertige und lebendige Oberflächen. So wird die Fassade als Verblendmauerwerk in Kalkstein ausgeführt. Alle Metallteile sind aus erzinkten und brünierten Stahlblechen gefertigt. ie aus einem Stamm hergestellten Eichenparkettdielen haben eine Länge on bis zu m.

LÄNGSSCHNITT

traumhaus 


E T IT E DE AR E Das Haus am See ist als Zweitwohnsitz das ganze Jahr bewohnbar. Die leichte Hanglage nahe am Wasser, und die eingeschränkten Platzverhältnisse stellten den Architekten vor eine herausfordernde Aufgabe. TEXT IL A A  EI EL

FOTOS    IT  R

ER


INSPIRATION   A E   E TE

Links: Wie eine schlichte Skulptur fügt sich das Haus in seine Umgebung ein. Die Kunst im Garten unterstreicht diese besondere Wirkung. Unten: Zeit am Wasser zu verbringen ist für viele Menschen Entspannung pur. Am breiten Ufer kann man die Seele baumeln lassen.

as Haus am See, perfekt für Wochenenden und die Sommermonate, el der Bauherrschaft uasi in den Schoss. Eine befreundete Familie wollte das rundstück nicht mehr und bot es samt dem ebäude zum Kauf an. as Ehepaar wusste aber genau, dass es seinen Zweitwohnsitz ganz ährig nutzen möchte und klärte deshalb orgängig, unter welchen Bedingungen ein Neubau möglich war. ie Seeuferbauordnung gewährte ein neues Baupro ekt mit der Vorgabe, die Silhouette des Hauses beizubehalten. Wir haben also den uerschnitt des orgängigen Volumens beibehalten, dieses aber erlängert. abei durfte die Sicht auf den See nicht ersperrt werden , er-

klärt Architekt Werner Keller die Situation. ie Idee on der urchsichtigkeit setzte der Fachmann anhand grossflächiger Verglasung um. So konnten wir einerseits den Ausblick über den See auf der Nordseite sichern, andererseits das Haus gegen Süden öffnen, sodass Sonne und Wärme eindringen. Seitlich ist die Fassade fast ganz geschlossen, wodurch das ebäude tunnelartig wirkt. ie wunderbare Lage am See birgt durch die zurückgesetzte Position des Hauses zwar keine Überschwemmungsgefahr, edoch iel Hangwasser im Boden. er Bauherr beobachtete die rundwas-


«Kleine Häuser bedeuten nicht weniger Aufwand, sie sind eher etwas schwieriger zu handhaben.» Werner Keller, Architekt

ser erhältnisse über längere Zeit und weiss: Unser aheim steht immer etwa 0 cm tief im Wasser wie eine festsitzende Arche. er Architekt baute deshalb eine Art Wanne aus wasserfestem Beton, damit das Boot nicht ollläuft . Obendrauf stellte er innert eines Bautages einen Holzelementbau mit Satteldach. Als Ummantelung dient eine anthrazitfarbene Eternit-Oberfläche, die das ebäude unsichtbar macht. Vom See aus sieht man unser Zuhause fast nicht, so angepasst ist es an seine Umgebung , freut sich der Bauherr. Und da die Strasse zum Haus nur leicht fre uentiert ist, stören auch die wenigen Blicke der Vorbeilaufenden nicht.

ENER

HNRAUM

R JE E JAHRESZEIT

ie 00 m kleine Wohnfläche erteilt sich auf zwei eschosse. as Parterre wurde als ein grosser Raum geplant, um möglichst geräumig zu wirken. Abgeschlossen ist einzig die Toilette, die als Betonturm gleichzeitig den Holzbau aussteift. Weiss lackierte reischichtplatten kleiden den Innenraum aus. Hier war die Idee, eine Hülle zu schaffen, die schlicht bleibt und nur wenig dekoriert wird , führt Werner Keller aus. unkle Landhausdielen aus kerngeräuchertem Eichenholz setzen einen angenehmen Kontrast zur hellen Atmosphäre. azu erbreiten eine oll ausgestattete Küche on Herzog und ausgewählte Möbelstücke ein wohnliches efühl. In der Flucht der Küchenfront steht ein alter Ofen noch aus dem orherigen Haus, der an kalten Wintertagen schnell für wohlige Wärme sorgt. Wenn die Bewohner allerdings in den Sommermonaten Zeit in ihrem Zweitwohnsitz erbringen, lassen Sie die Natur gerne eintreten. Wir können die Schiebefenster zur Seeseite bis zur Hälfte öffnen und so gut wie draussen wohnen , schwärmt der Bauherr. traumhaus 


INSPIRATION   A E   E TE

Willkommen Natur: Die Schiebefenster lassen sich im Sommer bis zur Hälfte öffnen und ermöglichen das Gefühl, draussen zu wohnen. Eine Glasbrüstung dient der Sicherheit, dass niemand rausfallen kann.

Über eine platzsparende Treppe geht es in den unteren Stock. Ein lück für die Bauherrschaft, dass im örtlichen Baugesetz keine Restriktionen betreffend Wohnräume im Untergeschoss orhanden waren, denn sonst hätte es ziemlich eng werden können , überlegt der Architekt. Seeseitig konnten so zwei Schlafzimmer mit schmalen Fenstern positioniert werden. Hangseitig be nden sich ein kleines Bad mit usche, ein ästezimmer sowie der Technikraum. Im kompletten Souterrain ist ein geschliffener ummigranulatbelag erlegt, genannt Haltopex. ieser Boden ist barfuss sehr angenehm, weil er leicht federt. azu ist er äusserst pflegeleicht , meint der Bauherr überzeugt.

EINE

QUERSCHNITT

TECHNISCHE ANGABEN [ ARCHITEKTUR ] Werner Keller Architekturbüro A Feldhofstrasse , 0 Weinfelden

[ KONSTRUKTION ] U aus wasserdichtem Beton, E Holzelementbau Fassade und ach: Eternit

[ RAUMANGEBOT ] ERDGESCHOSS

Wohnfläche: 00, m Anzahl Zimmer:

[ AUSBAU ]

LEINIG EIT

Boden: E Landhausdiele aus kerngeräucherter Eiche, U geschliffener ummigranulatbelag Haltopex Wände: lackierte reischichtplatten aus Nadelholz Fenster: Metall

ie Herausforderung aus diesem kleinen Volumen ein ganz ährig bewohnbares Zuhause zu schaffen, nahm Werner Keller gerne an: Kleine Häuser bedeuten nicht weniger Aufwand, sie sind sogar eher etwas schwieriger zu handhaben. as Ergebnis lässt sich nicht nur sehen, sondern auch das ganze ahr geniessen.

[ TECHNIK ] Erdsonde mit Elektrowärmepumpe

traumhaus 


Ausstellungen in Hochdorf | Adliswil Dietlikon | Pratteln | Bern | St. Gallen

prämiertes Design massgefertigt seit 1896 swiss made

talsee.ch

Info Nr. 102 traumhaus_200x128mm.indd 1

Info Nr. 111

« Meine Küng Sauna

und ich: einzigartig. » Erleben Sie uns in Wädenswil auf 800 m 2 oder online. +41 (0)44 780 67 55 kuengsauna.ch

ANPASSUNG AN DACHSCHRÄGE Jede Küng-Sauna ist ein Einzelstück. Sie wird in unserer Schreinerei sorgfältig nach Mass gefertigt und danach perfekt in Ihren Wohnraum integriert. RAHMENLOSE GLASFRONT Behalten Sie den Durchblick: Unsere Verglasungen ohne störende Schienen oder Profile verleihen Ihrer Sauna Grosszügigkeit und Eleganz.

05.01.2016 11:53:29


LA T LI T   D R E  ALTE Wer sich zwischen seinen Lieblingsplätzen im eigenen Haus nicht entscheiden kann, hat alles richtig gemacht. Die Bewohner dieses Hauses haben dank grosszügiger und heller Gestaltung überall einen hohen Wohlfühlfaktor. TEXT IL A A  EI EL

FOTOS    ART  

traumhaus 

ER A


A E   E TE  INSPIRATION

V

or dem as- hemin e im Wohnzimmer oder doch draussen auf dem gedeckten Sitzplatz? Aber auch im Sitzfenster mit der schönen Aussicht oder unserem Heimkino erweilen wir gerne. ie Bauherrschaft kann sich auf keinen Lieblingsplatz festlegen. Müssen Sie zum lück auch nicht. as Ehepaar hat schliesslich alle Zeit der Welt, um sein Eigenheim zu geniessen. Sie wählten ganz bewusst einen klassischen Architekturstil, um lange Freude daran zu haben. Nichts Extra agantes, dafür iel Freiraum in ruhiger egend. Wir möchten nach Hause kommen und abschalten können , bringt es der Bauherr auf den Punkt. Mit der Marty Häuser A fanden Sie den passenden Partner, der ihnen eine unkomplizierte Bauphase mit pünktlichem Einzug ermöglichte.

S H

EBEN E TRE

E ALS

ESIGN

BJE T

Ein Marty esignHaus entsteht Schritt für Schritt, erklärt Architekt Armand Rebsamen: ie Erarbeitung des Vorpro ekts bedingt einen regelmässigen Austausch mit der Bauherrschaft, wodurch alle Wünsche ausgesprochen und Fragen beantwortet werden sollen. ie klaren Vorstellungen der Bauherrschaft, die Einbindung in die Topografie sowie die Berücksichtigung der Pri atsphäre waren wichtige Punkte im Entwurfsprozess. Ab Spatenstich dauerten die Bauarbeiten neun Monate. as Ergebnis ist ein grosszügiges und helles Haus mit Minergie-Zertifizierung. Wir wollten energietechnisch auf einem guten Ni eau sein und einen ualitätsstandard erreichen, der schon bei der Planung Einf luss nimmt , begründet der Bauherr den Entscheid zum Label. Auch die kostenintensi ere Erdsonde nahm er gerne in Kauf mit dem Hintergedanken, die Ausgaben für Strom später tief halten zu können. rosse Fenster gegen Süden ermöglichen zudem die Nutzung on Sonnenwärme und stillen sogleich das Verlangen nach iel natürlichem Licht. ie helle und offene Raumatmosphäre nimmt man beim Eintreten sofort wahr. Im Erdgeschoss befindet sich das Wohnzimmer, die Küche mit Reduit und Essplatz sowie ein ästezimmer mit Bad. Ein Blickfang ist die zentral gelegene Treppe, welche stil oll inszeniert wurde. ie Holzstufen scheinen durch das las zu laufen und

traumhaus 


ERDGESCHOSS

OBERGESCHOSS Oben: Die Leichtigkeit und Weitsicht kommt durch die verglaste Galerie besonders zur Geltung. Links oben: Die Küche bietet viel Ablagefläche und eine Apéro-Bar. Das Sitzfenster beim Essbereich nutzt das Paar zum Lesen und gemeinsamen Kaffeetrinken. Links unten: Vor dem GasCheminée verbringen die Bewohner gemütliche Stunden. Die Struktur an der Wand entsteht durch die Anwendung der Pandomo-Technik.

TECHNISCHE ANGABEN unterstützen die Leichtigkeit, die durch die alerie entsteht , führt der Marty-Architekt aus. In der oberen Etage finden die Hausbewohner ihre Pri aträume mit Schlafzimmer, Ankleide und Bad sowie einem Büro, Lounge-Bereich und zwei Balkonen. er weiss lasierte Eichenparkett passt zur Möblierung und Wandgestaltung, die sich in Erdtönen an ein Einrichtungskonzept halten. Eine Innenarchitektin der Marty Häuser A stand der Bauherrschaft bei der Wahl der Materialisierung zur Seite. Weitere Möglichkeiten zum Rückzug, aber auch für Stauraum beherbergt das Untergeschoss. Nebst der arage haben hier Hobbyzimmer, Fitnessraum, Keller, Waschküche und ein Technikabteil Platz gefunden. och das richtige Highlight ist das Home inema. Mit echten Kinosesseln, einer Leinwand und Beamer-Sound-System erleben Film-Fans ihren persönlichen Traum. Wir nennen es Starlight , weil die ecke mit ielen kleinen flackernden Lichter übersät ist wie ein Sternenhimmel , schwärmt das Paar. Am liebsten würden sie sich freitagabends eine Spät orstellung im Py ama gönnen oder ab und zu eine Serie schauen. Sind die beiden im Alter irgendwann zu müde für die ielen Treppenstufen, lässt sich unkompliziert ein Lift einbauen. er Schacht dafür besteht bereits und wird momentan einfach noch als geschlossener Reduit-Raum genutzt , erklärt Architekt Armand Rebsamen. Somit haben Planer und Hausbewohner geschickt orgesorgt. traumhaus 

[ ARCHITEKTUR ] Marty Häuser A , Wil S www.marty-designhaus.ch

[ KONSTRUKTION ] Massi bauweise Fassade: cm Backstein, 20 cm Isolation, Verputz Walmdach

[ RAUMANGEBOT ] Nettowohnfläche: 2 m ohne U Anzahl Zimmer: , ohne U

[ AUSBAU ] Bodenbeläge: Eichenparkett weiss lasiert in Wohnbereich, Schlafzimmer, Feinsteinzeugplatten in Küche und Bädern as- hemin e

[ TECHNIK ] Erdsonde mit Free ooling Minergie-zerti ziert mit Komfortlüftung Bodenheizung


Atmoshaus AG

ODER E  ODE

T

D

ie überschaubare ländliche Gemeinde Golaten im Kanton Bern bot den perfekten Baugrund für ein junges Ehepaar. Die Eltern der Bauherrin wohnen in einem Haus direkt neben dem eigenen Grundstück, was die Gegend nicht mehr auf den Prüfstand stellte. Die grosszügige Parzelle bot Platz für ein gemütliches Eigenheim und liess gleichzeitig genügend Raum für einen weitläufigen Garten. In der ruhigen Umgebung findet das Paar die gewünschte Erholung vom Berufsalltag in der Selbstständigkeit. Für eine unkomplizierte Projektierung, aber einen doch individuellen Architektur- und Innenausbaustil sorgte die Atmoshaus AG.

EIN ANBAU ZUR ENTS ANNUNG Das Haus mit Satteldach an Hanglage ermöglicht der Bauherrschaft eine Nettowohnfläche von über 185 m², verteilt auf drei Etagen und 6,5 Zimmer. Der Backsteinbau mit weisser Fassade ist schlicht, erhält jedoch durch den dunklen Anbau einen auffälligen Akzent. Das Ehepaar gönnte sich nämlich nach der Fertigstellung des Haupthauses einen zusätzlichen Wohnteil, der als WellnessBereich seinen Dienst erweist. Eine Lounge mit Liege, Musikbox und einer zusätzlichen Dusche ist der richtige Rückzugsort, um 0

DI

EIT

nach einem Bad im Jacuzzi auszuruhen. Der Whirlpool bietet dank der Schatten spendenden Pergola eine angenehme Atmosphäre, um den Ausblick über die Felder und Wälder zu geniessen. Dann fühlen sich die Hausbewohner ein bisschen wie in den Ferien.

EISSE ZEITL SE GESTALTUNG Von der Haustüre sind es wenige Schritte auf dem dunklen Laminatboden, bis man mitten im offenen Wohnbereich steht. Sofalandschaft, Küche und Essplatz teilen sich mit einer kleinen GästeToilette die Fläche des Erdgeschosses. Grosse Fensterfronten lassen viel Tageslicht herein und geben den Blick auf den grossen Garten frei. Das weisse Küchen-Design mit Arbeitsinsel fügt sich unaufgeregt ins Raumprogramm ein. Über die Treppe aus schwarzen Platten erreicht das Bauherrenpaar seine Privatgemächer. Schlafzimmer, Bad und Büro sind unter dem Dach angesiedelt. Auch hier ist man dem Farb- und Materialkonzept treu geblieben. Dieselben Bodenplatten wie auf der Treppe finden sich im Badezimmer mit begehbarer Dusche und Badewanne wieder. Accessoires in knalligem Orange sind auch im Schlafzimmer zu sehen. Aber allgemein gibt zeitloses Weiss den Ton an.

traumhaus 


A E   IT 

ERDGESCHOSS

TE   INSPIRATION

DACHGESCHOSS

TECHNISCHE ANGABEN KONSTRUKTION: Massi bauweise Satteldach Wände: Backstein mit Aussenisolation, Fassade: Weiss erputzt RAUMANGEBOT: Nettowohnfläche m , Zimmer AUSBAU: Wände: Abrieb, Platten ecken: Beton Fenster: Kunststoff Böden: Laminat, Parkett Türen: Holzmetall TECHNIK: Luft-Wasser-Wärmepumpe ATMOSHAUS AG Eichweid , 20 Sempach-Station Tel. 0 info atmoshaus.ch www.atmoshaus.ch

traumhaus 

0 00


Bautec AG

I

D 

AR

F

ühlen Sie sich beim ersten Blick auf dieses Einfamilienhaus auch ein bisschen an eine Sommer-Residenz erinnert? Genau das war nämlich die Intention der Architekten von Bautec. Dieser Entwurf versprüht einen Hauch adliger Befindlichkeit. Die grossflächig verglaste Südfassade mit dem über die ganze Breite ausgedehnten Balkon ist Sinnbild für die moderne Formensprache und verleiht dem Haus die Transparenz und Offenheit, die man sich wünscht. Die Fensterfront lässt den Blick in die Ferne schweifen und bietet ungehinderte Sicht auf das wundervolle Panorama.

LI HT UR H LUTETE R UME In der grossen überdeckten Nische direkt vor der Küche und dem Essbereich lassen sich gemütliche Stunden im Freien verbringen. Hat es genügend Platz auf dem Grundstück für einen Garten oder wie in diesem Fall gar für ein Swimmingpool, unterstützt Bautec seine Kunden auch bei der Gestaltung des Aussenraumes. Der Innenausbau kann ebenso nach den Wünschen der Bauherrschaft individuell arrangiert werden. Ein offener lichtdurchfluteter Wohnessraum mit hellem Parkettboden, eine Küche mit Kochinsel und ein Gästezimmer im Erdgeschoss zählen ebenso zu den besonderen Merkmalen dieses modernen und innovativen Entwurfes wie

2

A T

die grosszügigen Schlafzimmer im Obergeschoss. Die Schlafzimmer zeichnen sich zusätzlich durch einen fugenlosen Bodenbelag aus und sind einem luxuriösen Badezimmer zugewandt.

UNS HGEM SS GE LANT Die Galerie lässt sich ideal als Arbeitsplatz oder Büro nutzen, wobei sich hier optional auch ein zweiter Nassraum mit Dusche einbauen lässt. Die offene Objektplanung im Zusammenspiel mit einem Architekten lässt der Ideenvielfalt der Bauherrschaft ausreichend Platz, um die persönlichen Vorstellungen realisieren zu können: die Haustechnik per Touchscreen im Wohnzimmer steuern, einen Zentralstaubsauger für ein gesünderes Raumklima oder den Wäscheabwurf zur Erleichterung im Alltag? Bautec setzt die Ansprüche der Kunden gerne um. Die Ausführung durch regionale Handwerker und der Einsatz von energiesparenden Materialien runden die Bauprojektierung ab. Auf Wunsch kann zusätzlich ein umfassendes integrales Sicherheitssystem eingebaut werden, das alle Türen und Fenster durch Sensoren überwacht. Bei Abwesenheit reicht ein Knopfdruck, und alle Türen und Fenster sind sicher verriegelt. Mit einem wirkungsvollen Schutz vor Einbruch und Diebstahl fühlen Sie sich in Ihrem Haus sicher und wohl.

traumhaus 


A E   IT 

ERDGESCHOSS

TE   INSPIRATION

OBERGESCHOSS

TECHNISCHE ANGABEN KONSTRUKTION: Massi bauweise

ach: Flachdach Fassade: Abrieb eingefärbt Wände: U aussen Beton 2 cm, innen Kalksandstein 2 cm, E und O Backstein RAUMANGEBOT: Bruttowohnfläche m , Zimmer AUSBAU: Wandbeläge: Küche und Nassräume Platten. Übrige Räume: Abrieb ecken: E , O Abrieb Boden: Küche, Entr e und Nassräume Platten. Wohnzimmer Laminat Parkett, Schlafzimmer fugenlose Beläge Fenster: Holz-Metall- oder Kunststofffenster mit reifach erglasung Türen: Holz TECHNIK: Heizsystem: Luft-Wasser-Wärmepumpe, Minergie-Standard möglich

BAUTEC AG 2 2 Busswil 0 Buchs 2 0 Nyon ratis-Info: 0 00 0 doc bautec.ch www.bautec.ch

traumhaus 


Kobelt AG

DA ER A T  O L D

as Haus «Flydo» ist ein zweigeschossiges, formschönes und grosszügiges 4,5-Zimmer-Haus mit viel Platz zum Wohnen, Essen und einer offenen Küche mit Kochinsel. Durch die kompakte Bauweise mit raffinierter Grundrissgestaltung und direktem Raumkonzept konnte die Bauherrschaft die Gestaltungsmöglichkeiten voll zu ihren Gunsten ausnutzen.

HELLES GESUN ES

HN LIMA

Kobelt-Häuser werden in Massivbauweise mit 18-cm-Wärmedämmung erstellt. Diese Konstruktionsart mit Backstein und Beton lässt den Planern bei der Festlegung der Raumeinteilung freie Hand. So kann diese individuell an die Bedürfnisse der künftigen Bewohner angepasst werden. Die 170 m² geben den Hausbesitzern über zwei Etagen verteilt gemeinsamen Lebensraum, aber auch Platz, sich zurückziehen zu können. Bewährte umweltfreundliche Materialen garantieren ein gesundes Wohnklima und langlebige Qualität, was die Freude am eigenen Zuhause zusätzlich unterstreicht. Dabei schätzt die Bauherrschaft auch, dass der Festpreis vom ersten Spatenstich bis zur Schlüsselabgabe alle Kosten beinhaltet. Ausgeschlossen sind lediglich die Nebenkosten und Spezialausführungen.

LE Betreten wird das Eigenheim über den gedeckten Eingang und den repräsentativen Entrée-Bereich. Ein praktischer, abgeschlossener Garderoben-Abstellraum ist ebenso vorhanden wie eine kleine Gästetoilette. Der Einteilungsvorschlag der Kobelt AG für das Erdgeschoss blieb so im Charakter erhalten. Ein grosser, offener Wohness-Kochbereich wird mit einer mitten im Raum stehenden Ofenanlage aufgelockert. Die grosszügige Verglasung Richtung Süden gibt die Sicht auf den gedeckten Sitzplatz und den Garten frei und schafft den Bezug zur Natur.

LATZ

R AMILIE UN

H BB S

Das Obergeschoss wurde den Bedürfnissen der Bewohner folgend leicht umgestaltet. Im Zentrum steht das offene Treppenhaus mit der geraden Treppe, angegliedert ist das grosse Badezimmer mit offener Dusche, schräger Badewanne und der separaten Ecke für die Toilette. Drei Schlafzimmer und die Ankleide runden das Raumangebot ab. Im Untergeschoss ist mit dem grossen Disponibelraum viel Platz für individuelle Hobbys vorhanden. Ebenfalls in der Unterkellerung findet man den kombinierten Technik- und Waschraum und den Vorratskeller sowie die praktische Garage mit Abstellfläche für Fahrräder und Spielsachen.

traumhaus 


A E   IT 

ERDGESCHOSS

TE   INSPIRATION

OBERGESCHOSS

TECHNISCHE ANGABEN KONSTRUKTION Massi bauweise in Beton und Mauerwerk Satteldach Fassade: Verputz mit Schutzanstrich RAUMANGEBOT Nettowohnfläche 0 m , Zimmer AUSBAU Wände: Abrieb und Platten im Nassbereich ecken: E Abrieb, O Holztäferdecke Fenster: Kunststoff Türen: Holzfuttertüren TECHNIK Luftwasser-Wärmepumpe, Bodenheizung KOBELT AG Staatsstrasse , Marbach Pilgerstrasse , 0 Baden- ättwil Sur le r t , 2 0 org mont Tel. 0 info kobelthaus.ch www.kobelthaus.ch

traumhaus 


REALISATION   E E R

E

traumhaus 


E R ERT OLLE   L E

Der heutige Wunsch nach viel Platz zeugt daher, dass wir viel Freiraum fordern und immer mehr besitzen. Nebenräume passen dann ins Gesamtkonzept, wenn sie Ordnung schaffen und individuelle Bedürfnisse erfüllen. TEXT IL A A  EI EL

FOTOS   TA

A  A LER

U

nterhaltungen über den Hausbau drehen sich häu g nur um die wichtigsten Räume wie Küche, Wohnbereich und Bad. Aber was ist eigentlich mit den anderen Räumlichkeiten, den sogenannten Nebenräumen? Welche Entscheidungen müssen gefällt werden, wenn es um Reduit, Waschküche und Weinkeller geht? Wie ist deren Planung am besten zu organisieren?

Ein Reduit darf in keinem guten Haushalt fehlen. Küchenmaschinen und Vorräte können so elegant im Geheimen gehalten werden.

laudia Boehm ist Innenarchitektin, Partnerin bei der ArchStudio Architekten A und Vorstandsmitglied der Vereinigung Schweizer Innenarchitekten innen VSI.ASAI. und weiss, worauf es ankommt. ie gut überlegte Planung on Nebenräumen ist on grosser Wichtigkeit. Nebenräume dienen or allem dem Komfort der Bewohner und sind für äste meist nicht sichtbar. urch die sinn olle Platzierung im Haus erleichtern sie das Leben, bieten Stauraum und lassen eine optimale Organisation des Haushaltes zu , bringt es die Expertin auf den Punkt. a Hausangestellte schon lange nicht mehr an der Tagesordnung sind und die Versorgung wie der Unterhalt der Wohnstätte der eigenen Regie unterliegt, schätzen es Hausbesitzer umso mehr, Platz für den persönlichen Lebensstil zu haben. Ob Sie nun ein Haus für Ihre künftige rossfamilie bauen, eine besondere Vorliebe für Autos haben oder ein musi ka lisches Hobby pflegen alles muss on Anfang an in die Raumplanung miteinbezogen werden. enn wenn Sie einen gut ausge statteten Hauswirtschaftsraum, eine Mehrfachgarage oder ein Musikzimmer brauchen, ist das on zentraler Bedeutung für die rundrissplanung Ihres Hauses. laudia Boehm präzisiert: Nebenräume werden bereits im Entwurf in rösse und Ausstattung de niert. Auch die Positionierung gehört ins rundkonzept. Trotzdem bleibt der Spielraum e nach möglicher Ausnutzungsziffer meist relati gross, da Nebenräume, e nachdem ob beheizt oder unbeheizt, nicht zur Wohnfläche gerechnet werden. Im Allgemeinen sind es funktionelle Räume, die häu g im Untergeschoss oder auch in zentralen Positionen angelegt werden, aber oft

traumhaus 


E

FOTO: PHILIPP ARCHITEKTEN / JOSÉ CAMPOS

REALISATION   E E R

keinen Tageslicht-Anspruch haben , de niert die Innenarchitektin weiter. Klassische Nebenräume wie Keller und Technikraum werden mit der Haustechnikplanung abgestimmt. Hier gibt es e nach Heizungssystem Faustregeln in rösse und Position des Raumes. Wie iele Nebenräume gebraucht werden und welche rösse eder da on haben soll, ist om Wunsch der Bauherrschaft abhängig. rundsätzlich erlangt unsere heutige Lebensart nach iel Raum für einen selbst und das Besitztum. So ist beispielsweise ein Reduit für iele Hausbesitzer ein Muss, weil die repräsentati e Wohnküche zwar gross und offen ist, aber nur beschränkte Lagermöglichkeiten zulässt. azu kommt das Verlangen nach kurzen Wegen und nicht einsehbaren Abstellflächen , ergänzt laudia Boehm. Als Innenarchitektin hat sie die richtige Erfahrung und Sichtweise auf die ganz indi iduellen Bedürfnisse ihrer Kunden, wodurch sich das Raumprogramm optimal planen lässt. ie estaltung on Nebenräumen richtet sich natürlich nach ihrer Funktion. Ein Fitnessraum erlangt prinzipiell nach mehr Raumhöhe als ein Hauswirtschaftsraum. In Hauswirtschaftsräumen gestattet Tageslicht eine angenehmere Raum ualität. agegen funktioniert ein Weinkeller oft fensterlos besser, weil künstliches Licht die Flaschen schöner in Szene setzt , erklärt die Expertin. Ein Weinkeller kann durchaus als exklusi es Schmuckstück neben der Küche geplant sein, wird aber orwiegend wegen des gleichbleibenden Klimas im Untergeschoss angelegt. Wem es dort an Platz mangelt, kann den Weinkeller einfach durch einen Weinkühlschrank ersetzen alles eine Frage der In estition , so laudia Boehm. Nicht mehr so häu g im Keller positioniert wird der Hauswirtschaftsraum. as Bild der erstaubten, dunklen Waschküche musste dem heutigen praktischen Haushaltskonzept weichen. Pflegeleichte Materialien, eine übersichtliche Raumorganisation und

modernste eräte sorgen für sthetik. Auch die Innenarchitektin ist überzeugt: Angebunden an den Wohnbereich ist ein durchdachter Hauswirtschaftsraum ein ewinn für die Bewohner. as ultimati e Plus: Ein Wäscheabwurf, der hier endet und die Wege erkürzt. Wer ein Hobbyzimmer beabsichtigt, musst zuerst entscheiden, was er darin machen möchte: trainieren, musizieren, kreati sein... anz egal, welcher Freizeitakti ität Sie zu Hause nachgehen wollen, es bedarf möglicherweise einer besonderen Planung. Ist der Fitnessraum fensterlos, sollten sie über eine Belüftung nachdenken oder üben Sie mit Ihrer Band wochentags am Abend, wäre eine Lärmdämmung nicht erkehrt. Klar kann ein Nebenraum seinen Nutzungszweck erändern, allerdings nur funktionell und am besten immer mit der Unterstützung eines Innenarchitekten als Spezialisten. ie Umnutzung on Räumen ist ein grosser Vorteil unserer Raumkultur. Ein Haus soll auch immer mit seinen Bewohnern wachsen und sich an deren Bedürfnisse anpassen , meint laudia Boehm.

Obere Bilder: Ob Hobbyzimmer, Wellness-Bereich oder Weinkeller, manche Räume bedingen eine besondere Planung. Je früher Innenarchitekten wissen, welche Funktion ein Raum bekommt, desto vollkommener wird das abschliessende Ergebnis sein. Rechts: Der Technikraum hat je nach Heizungssystem eine vorgegebene Grösse und Position. Schön muss er nicht sein, dafür gut erreichbar für den Fachmann.

traumhaus 


DIE NEUE AUS DER KÜCHEN H AUP TS TA DT S T- O NE: D IE N AT U R S T EIN - KÜ CHENINSEL KÜ CHENH AU P T S TA DT.CH

AUSSTELLUNG HAUPTSITZ · Pumpwerkstrasse 4 · 8370 Sirnach · Tel. 071 969 19 19 AUSSTELLUNG BAUARENA · Industriestrasse 18 · 8604 Volketswil · Tel. 044 908 36 40 Info Nr. 112


REALISATION   E E R

E

DER TRA   O  DER  EI E E   A E Amanda Bulgin ist seit 2015 Chef-Sommelière im GourmetRestaurant Silver im bündnerischen Vals. Davor war die 30-Jährige verantwortlich für den Weinkeller im Park Hotel Vitznau. «traumhaus» fragte die Weinkennerin, worauf man beim Bau eines Weinkellers unbedingt achten sollte. INTERVIEW

ILI

FOTOS   TA

  IT ER

A  A LER  T E E

A

B I H W W as war im ersten Sterne-Restaurant , in dem ich arbeitete. ort degustierte ich einen Vega Sicilia Unico , und etwas in mir explodierte. Ich schrieb alles auf, was ich geschmacklich fühlte und füllte damit zwei A -Seiten. Von diesem Moment an wusste ich, dass ich mich noch iel stärker in die Welt der Weine ertiefen wollte. U

K

W

Sie sagen es richtig: Wein ist Kultur. eschichte, Menschen, eogra e. Und noch iel mehr. Ich wusste, wenn ich mich wirklich seriös mit Wein auseinandersetzen will, muss ich mich oll und ganz auf den Wein fokussieren. amals arbeitete ich bei Andreas aminada und entschloss mich, nach London zurückzugehen und dort Wein zu studieren. er krönende Abschluss war das iplom der Wine Spirits Education WSET Le el Weinakademiker . A I W

K

U

T I Mit einem herausragenden Burgunder können Sie mich sofort auf Ihre Seite ziehen. Und ich bin Britin. araus ergeben sich schon ein paar Klischees: Ich liebe beispielsweise Portwein, Sherry und Bordeaux. Meine Passion gilt auch dem abernet Franc aus dem Loire-Tal. arüber hinaus liebe ich Syrah on ornas und Hermitage. Und lassen Sie mich gar nicht erst anfangen, über hampagner zu reden. Ich nde garantiert den perfekten Teller, der mit ei0

ORTR T

nem guten Schaumwein aus der hampagne harmoniert. Im Sil er spezialisieren wir uns auf Weine aus dem Bordeaux und aus Norditalien. Und wir führen eine ausgezeichnete Liste on Weinen aus raubünden. aneben bieten wir di erse Spitzengewächse aus hel etischer Produktion an. Für einen Sommelier ist es wichtig, offen zu sein und zu bleiben. Nur so kann man sich weiterentwickeln. Wenn Sie aufhören zu lernen, können Sie genauso gut aufhören W

B

W

-

S

W

ILD  

I

M A L W as Wichtigste in einem Weinkeller sind konstante Verhältnisse: Wenn Sie einen natürlichen Keller haben mit einer Raumtemperatur on 2 rad elsius, dann ist das im Sommer perfekt. Wenn Sie aber Weine län-

«Ich bin Britin. Daraus ergeben sich schon ein paar Klischees.» Amanda Bulgin, Chef-Sommelière im Restaurant Silver in Vals GR

ger aufbewahren wollen, empfehle ich eine Temperatur on rad und eine Luftfeuchtigkeit on Prozent. Ein natürlicher Keller ist ein Traum. Aber wenn Sie einen solchen haben oder sich bauen lassen, ersichern Sie sich auf eden Fall, dass Sie neben konstanten Temperaturen übers ganze ahr auch eine kontrollierte Luftfeuchtigkeit haben. traumhaus 

Weiter sollte man darauf achten, dass die Weine keinem direkten Tageslicht ausgesetzt sind, also dass kein solches durch ein Fenster oder eine andere Raumöffnung eindringt. Ausserdem sollten Weine meiner Ansicht nach immer liegend gelagert werden. iese Frage wird zurzeit rege diskutiert. as o zielle omit Interprofessionnel du Vin de hampagne meint zum Beispiel, dass hampagner auch aufrecht stehend gelagert werden kann. ies, weil der ruck innerhalb der Flasche den Korken immer feucht halte. Aber eben, da gibt es unterschiedliche Meinungen. S

B W

B

ie richtige Temperatur ist der Schlüssel zum Erfolg Natürlich ist ein esign-Keller super. Aber halten Sie sich or Augen: e geradliniger ein Keller gebaut ist, desto mehr Raum haben Sie zur Lagerung Ihrer Flaschen. Wenn Sie einem ausgefallenen rundriss folgen, erlieren Sie bloss Platz. Und wenn Sie sich schon den Luxus eines eigenen Weinkellers leisten können, dann


Neben der Temperatur muss in einem Weinkeller auch die Luftfeuchtigkeit stimmen. Ist diese zu hoch, rät Chef-Sommelière und Weinakademikerin Amanda Bulgin dringend von der Lagerung in Holzregalen oder gar Holzkisten ab. Ausserdem plädiert sie für eine liegende Kellerung der Weine.

«Eine konstante Raumtemperatur ist der Schlüssel zum Erfolg!» Amanda Bulgin, dipl. Weinakademikerin

messen Sie doch orher die Weinkisten exakt aus. So können Sie das räumliche Maximum aus Ihrem Keller herausholen. Ist Ihr Keller sehr feucht, dann passen Sie auf mit Holzkisten. iese können leicht Schimmel ansetzen. Und werfen Sie immer mal wieder einen Blick auf den Inhalt Ihrer Flaschen. Verlieren Sie an Menge? ann sind wahrscheinlich die Korken ausgetrocknet, sodass sich der Wein erflüchtigen kann. as ist generell ein Anzeichen dafür, dass Ihr Keller zu trocken ist. Wenn sich hingegen die Etiketten on der Flasche zu lösen beginnen, dann ist das ein klares Zeichen dafür, dass es im Keller zu feucht ist. W

I K

W W as hängt on den Verhältnissen ab: Wenn dieser Raum direkt im kühlen Keller liegt, wie lange wollen Sie dann wirklich darin erbringen? Ein dem Keller angeschlossener, separater ekantierraum, in dem gute Licht erhältnisse herrschen, nde ich hingegen eine sehr gute Idee. ieser Raum ist nämlich im egensatz zum Wohnzimmer auch geruchsfrei und dadurch ein perfekter Ort, um Weine seriös zu kosten und zu geniessen. N W

K Z R

D

H

K S

I

S Z W a, behalten Sie immer den Überblick und schreiben Sie auf, was Sie in Ihrem Keller haben Es ist doch schade, wenn man Weine bloss kauft, ohne ihnen die angemessene Wertschätzung entgegenzubringen.

R L

W

Heute gibt es eine Vielzahl on guten Weinkühlern auf dem Markt. ie neusten eräte lassen sich sogar direkt in die Küche integrieren. Eine andere Möglichkeit ist die Anschaffung einer Luftbefeuchtungsanlage, die Sie in einem bereits orhandenen Raum installieren. as funktioniert sehr gut, solange der Raum genügend isoliert ist. Und dann gibt es natürlich auch auf den Weinkellerbau spezialisierte Firmen, die Ihren Weinkeller on A bis Z planen und realisieren. ute Unternehmen schaffen es, auch in kleinsten Räumen wahre Kellerwunder zu erwirklichen zum Beispiel im Hohlraum unter einer Treppe

W

W traumhaus 

A G

B

I


REALISATION   E E R

E

EI

R

E 

D  RE ALE

Unerwarteter Besuch ist da, und der Wein ist nicht kühl genug? Ein Weintemperierschrank lässt Sie in dieser Situation nicht im Stich. Für den Überblick im Weinkeller ist ein praktisches Regalsystem nützlich. REDAKTION IL A A  EI EL

[ 1 ] FÜR DIE KLEINE PARTY

[1]

Eine gleichermassen praktische wie elegante Lösung bietet der neue Weintemperierschrank von Miele: Kaum grösser als eine Mikrowelle, bietet er Platz für 18 Flaschen im Bordeaux-Format und lässt sich selbst in der kleinen Küche gut unterbringen. www.miele.ch

[ 2 ] STRAHLENDE FLASCHEN Jedes Detail des «Revelation»-Klimaschrankes wurde mit dem Ziel der perfekten Lagerung entwickelt: Um eine bestmögliche Reifung des Weins zu erreichen, wurden die Eigenschaften eines Weinkellers nachempfunden. Ein Lichtband setzt die Flaschen spektaktulär in Szene.

[3]

www.klimawatt.ch

[ 3 ] PASST IN JEDEN RAUM Das Weinregal besticht durch seine optimale Platzausnützung und seine Natürlichkeit. Es wird aus unbehandelten heimischen 3-Schicht-Fichtenholzplatten hergestellt. Neben dem klassischen Weinregal sind auch Tablarund Eckregale erhältlich sowie diverse Spezialteile. www.girardi.ch

[ 4 ] SCHWEIZER QUALITÄT

[5]

[2]

Die Weinregale von Caveaustar sind dank ihrer Bauweise äusserst stabil und können bei ebenem Kellerboden ohne Wandbefestigung verwendet werden. Die Produktion erfolgt vollumfänglich in der Schweiz – vom Fällen des Baumes bis zur Fertigstellung der Eigenentwicklungen. www.caveaustar.ch

[ 5 ] ALLZEIT BEREIT Der «Winecooler SL» von V-Zug hat ein Fassungsvermögen für 36 Weinflaschen. Mit zwei Temperaturzonen und einer Supercool-Funktion sind Sie für jeden spontanen Besuch gerüstet.

[4]

www.vzug.ch

2

traumhaus 


Frühlingsmesse für Bauen, Wohnen und Garten

Donnerstag Gratiseintritt

Quelle: MartyDesignHaus

21. – 24.4.2016 Tägi Wettingen Do Fr 13– 20

Sa So 10– 18

www.bauen-wohnen.ch


REALISATION   I A

E    RE

TLI

E

Marktwert eines Einfamilienhauses

  EL E   REI   A  I   TER  EI   A   ER A E

Beim Erwerb eines Einfamilienhauses ist auch die Frage nach dem Wiederverkaufswert wichtig. Für die Beantwortung ist eine vertiefte und umfassende Analyse der Immobilie notwendig. A A  A LI

TEXT

E

ine seriöse Einschätzung des Wiedererkaufswertes einer Liegenschaft lässt sich nur nach einer gründlichen Besichtigung durch eine Fachperson ornehmen. iese beurteilt die Bausubstanz, den Zustand und den Erneuerungsbedarf, den rundriss, die technische Ausstattung, die Lage und die Umgebung sowie die Verkäuflichkeit. Aufgrund all dieser Teilaspekte wird der Marktwert mit einer enauigkeit on - 0 Prozent eruiert.

rundsätzlich sind neue oder kürzlich sanierte Immobilien hochwertiger als solche, die seit mehreren ahrzehnten nicht erneuert wurden. Für Liegenschaften mit einem zeitgemässen rundriss wird bei gleicher Netto-Wohnfläche in der Regel mehr bezahlt. Sehr iel Wert haben für Käufer moderne technische Errungenschaften wie eine kontrollierte Lüftung oder Multimedia-Anschlüsse in edem Zimmer. Neue Liegenschaften sind daher grundsätzlich einfacher zu erkaufen als ältere.

LAGE IST ENTS HEI EN ie Nähe zu Infrastruktur wie Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, kulturellen Angeboten, ärztlicher Versorgung, öffentlichen Verkehrsmitteln und Autobahnanschlüssen wird ebenfalls geschätzt. Ob ekte, die sich in abgelegenen egenden be nden, müssen deshalb in der heutigen Marktsituation auch bei guter Bausubstanz mit relati grossen Preisabschlägen rechnen. Für Liegenschaften mit niedrigen Nebenkosten sind die Käufer bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Aus diesem rund wird iel Wert auf eine zeitgemässe ämmung der ebäudehülle und eine moderne, energiee ziente Heizungsanlage gelegt. Wenig über den Marktwert sagt der ebäude ersicherungswert aus. ieser gibt erkürzt dargestellt

lediglich an, wie teuer ein Wiederaufbau des heutigen ebäudes nach einer totalen Zerstörung wäre.

LIEBHABER BJE TE Wie bereits dargelegt, ist beim Verkauf on Neubauten eher mit guten Preisen zu rechnen. ies gilt edoch nicht, wenn das Haus derart ausgefallen ist, dass es zu den sogenannten Liebhaberob ekten gezählt werden muss. Neubauten mit einem allzu indi iduellen, ungewöhnlichen oder unpraktischen rundriss und oder esign, können meist nur mit gewichtigen Preisabstrichen eräussert werden, und es ist mit langen Verkaufszeiten zu rechnen. Selten sind Liebhaber auf dem Markt zu nden, die genau solche Obekte suchen.

ER

ERBS UN STEN

IN ESTITI NS

Manche Eigentümer sind der Ansicht, dass sie ihr Eigenheim für einen Preis wieder erkaufen können, der sich aus den Erwerbsbzw. Erstellungs- und den Kosten zusammensetzt, die nachträglich in die Liegenschaft in estiert wurden. Leider ist dies edoch in der Praxis oft nicht der Fall. Be ndet sich zum Beispiel ein hochwertiger Bau an einer wenig begehrten Lage, wird der Verkaufspreis wahrscheinlich deutlich tiefer ausfallen als die Summe der Erwerbsund In estitionskosten. Ist ein Ob ekt für die Mehrheit der Be ölkerung zu gross, muss ebenfalls mit einem Verkaufserlös gerechnet werden, der unter der Summe der In estitionskosten liegt. Luxuriöse Ausstattung wie Whirlpool, Wellnessoase, Teppanyaki, ein besonders edler und dadurch überdurchschnittlich teurer Bodenbelag oder die iel zitierten traumhaus 

Mischbatterien aus old wird in der Regel om Markt nicht zurückbezahlt. In estitionen in Luxus tätigen Eigentümer meist fonds perdu.

UNST AM BAU leich erhält es sich mit in den Bau integrierten Kunstwerken oder mit besonders aufwendigem oder indi iduellem artenbau. Zu solchen Ausstattungsgütern zählen zum Beispiel in die Fassade integrierte Statuen, Fischteiche oder Wasserfälle im arten. Bei einigen Käufern wirken sich diese baulichen Massnahmen sogar negati auf den Preis aus. Sie wollen sich nicht um den artenteich kümmern, die Statue und der Wasserfall entsprechen nicht ihrem eschmack. er Rückbau dieser Elemente ist mit Kosten erbunden, was sich negati auf den Kaufpreis der Immobilie auswirkt. Auch die meisten lediglich der Be uemlichkeit dienenden baulichen Massnahmen oder Ausstattungselemente, wie zum Beispiel ein dritter Backofen oder ein besonders grosser Kühlschrank, wirken sich nur bedingt preissteigernd aus.

AZIT Am einfachsten sind neue, moderne Ob ekte zu guten Preisen zu erkaufen, die den eschmack der Mehrheit treffen, zeitgemäss, aber nicht luxuriös ausgestattet sind und sich an einer zentralen Lage be nden.

Die Autorin

ZUZANA HAVLIN ist stellvertretende Geschäftsführerin und Leiterin der Abteilung Immobilien-Vermittlung beim Hauseigentümerverband Aargau.


ANZEIGE

Swisshaus startet mit neuen Hausmodellen ins neue Jahr! Das Highlight: Sigma – Die moderne und extravagante Villa Die exklusive Villa mit luftiger Raumgestaltung schenkt viel Tageslicht. Die moderne S-Linie in der Architektur setzt ein Zeichen für Individualisten. Wohnen, Essen und Kochen finden im grosszügigen Erdgeschoss statt. Der gedeckte Sitzplatz erstreckt sich ums Haus herum und bietet Raum zur Erholung im Freien. Im Obergeschoss imponiert dieses extravagante Haus neben vier Zimmern mit zwei Nasszellen und einem grossen gedeckten Balkon. Sigma ist die Summe aus Moderne, Stil und Lebensqualität. Informationen zum Unternehmen

Die neuen Hausmodelle 2016 sind da! Swisshaus zeigt neue Bautrends und bietet mit dem Hausmodell Puris Cliva die ideale Lösung für Hanglagen. Das Generalunternehmen hat seine Produktpalette erweitert und folgt mit innovativen Ideen dem Zeitgeist der Architektur. Der Schweizer Marktführer im Bau von massiven Einfamilienhäusern startet mit gleich neun Hausmodellen durch. Die neuen Hausideen sind perfekt an die Kundenbedürfnisse angepasst und bieten frische Architektur zum gewohnten Festpreis. Darüber hinaus hat Swisshaus viele seiner bestehenden Hausmodelle optimiert. So erscheinen die Häuser im zeitgemässen Look und mit grosszügigeren Wohnräumen.

konzipiert, eine Lage am Hang optimal auszunutzen und grosszügigen Wohnraum zu schaffen. Der Zugang zum Haus erfolgt von oben, während sich die Schlaf- und Wohnräume im ruhigeren unteren Teil des Hauses befinden. Da ebene Grundstücke seltener werden, bietet Swisshaus Bauinteressenten mit Puris Cliva eine ansprechende und effiziente Lösung für die Herausforderung beim Bauen am Hang.

Mit Altea Vista bietet Swisshaus eine klassische Hausidee mit schöner Panoramasicht. Die modernen Zwei-Generationenhäuser Conviva und Conviva Grande sind die Lösung für Familien, die ein gemeinschaftliches Wohnkonzept suchen, bei dem trotzdem jeder seine Privatsphäre geniessen kann. Doppia Grande überzeugt als Zweifamilienhaus mit zwei identisch geschnittenen Wohnungen von derselben Grösse. Während Gentilia Grande ein effizientes Zwei-Generationenhaus mit grosser Dachterrasse ist, erfüllt Kala Grande als geräumiges Haus im Landhausstil alle Ansprüche an komfortablen Wohnkomfort.

Das Intelligente: Triana – Das 3 EtagenEinfamilienhaus mit Attikageschoss Triana ist ein grosszügiges, dreigeschossiges Haus mit unkonventioneller Raumgestaltung. Das gesamte Erdgeschoss bietet Platz für ein

Als langjähriger Marktführer im Bau von Einfamilienhäusern baut Swisshaus im Schnitt über 200 Häuser pro Jahr. 2016 feiert das Generalunternehmen sein 20. Jubiläum. Swisshaus bietet seinen Kunden mit fünf Filialen in der Schweiz und einer Filiale in Österreich individuelle Architektur in Massiv- oder Holzbauweise. Innovative und ästhetisch ansprechende Hausideen eröffnen den Bauinteressenten inspirierende Grundideen für die Realisierung ihres einzigartigen Traumhauses. Swisshaus nutzt intelligente, moderne Technik, die nachhaltiges Bauen ermöglicht. Das Unternehmen schöpft seinen Erfolg aus Kundenservice, Nachhaltigkeit, Komfort und persönlicher Gestaltungsfreiheit. Einwandfreie Ausführung und ausgewählte Schweizer Markenprodukte bürgen für ein Höchstmass an Qualität. Garantierte Festpreise, Kostentransparenz sowie regionale Verankerung mit über 2000 bewährten Fach- und Handwerkspartnern sind weitere Pluspunkte. Mit energieeffizienter und nachhaltiger Bauweise sowie mit einem vielfältigen Service-Angebot sorgt Swisshaus auch für eine persönliche Betreuung von der Baulandsuche bis zur Schlüsselübergabe. Dabei steht der Kunde stets im Mittelpunkt.

Die Neuheit: Puris Cliva – Das Haus am Hang Diese besondere Hausidee ist speziell dazu geräumiges Wohn-/Esszimmer mit offener Küche. Das Highlight ist das offen gestaltete Attikageschoss mit Masterbedroom und eigener Dusche/WC. Von der lichtdurchfluteten Galerie und dem Elternschlafzimmer gelangt man auf eine atemberaubende Terrasse. Triana bietet sich vor allem bei Grundstücken an, bei denen die Fläche effizient ausgenutzt werden soll, da durch die besondere Architektur die drei Etagen in den Höhen optimal ausgeschöpft werden. Info Nr. 123

SWISSHAUS AG 9004 3172 1442 6840

St. Gallen, 5600 Lenzburg, Niederwangen, 6280 Hochdorf, Montagny-près-Yverdon, Götzis (AT)

Gratis-Info unter 0800 800 897 oder www.swisshaus.ch


THEMA  

E TRE D

TOUR DE SUISSE

O   D  A T E ER

E I NW N U S S U EN SE M I NA R I M S T U IO V-Z U -KO H

Martin Auf der Maur, Koch bei V-Zug, und Peter Kurmann, Product Manager, sind ein gutes Team und freuen sich auf den Gaumenschmaus wie auch die edlen Tropfen.

Küchenger äte im Te st

IT  E

 A REI E

Was die Küchengeräte von V-Zug alles können, erfuhren die Teilnehmer der Gourmet-Tour durch die Schweiz. Zur Weinauswahl von Britta Wiegelmann, diplomierter Verkosterin, wurde ein exklusives Menü serviert. TEXT IL A A  EI EL

FOTOS   TA

traumhaus 

A  A LER


A

RITI  

AR

TERIE 

D  RI

I I

VO K A R S LT PE E IS E

Schaumwein liebt herzhafte Begleitung wie Salzgebäck, Schinken, Coppa und Salami. Die selbst gemachten Grissini sind nach nur 10 bis 15 Minuten im Ofen knusprig gebacken und mehrere Tage haltbar. Nach Belieben können Gries, Kümmel, Mohn, Sesam oder grobkörniges Salz den Brotstangen den geschmacklichen Kick geben.

E EN E SS IN PA W E

EI A

A L

Zu jedem Gang wurde ein anderer Spitzenwein serviert. Zum Start gab es einen der besten Schaumweine der Schweiz, einen «Sottosopra Spumante» 2012 aus dem Tessin. Zum Hauptgang bekamen die Gäste sogar vier Rotweine zum Probieren.


OR

EI E

VO WA RS RM PE E IS E

Eine Forelle à la meunière mit Beurre noisette, geschmolzenem Sellerie, Kürbis und Kartoffeln kam in Begleitung von einem «Ilex Calamin Gran Cru» 2013 aus dem Waadtland. Der Süsswasserfisch mit gebräunter Butter passt bestens zur frischen, leicht nussigen Note des ungewöhnlichen Chasselas.

EI ER 

ALIT T

In fast allen Ländern der Welt hält Rotwein länger als Weisswein. In der Schweiz ist es umgekehrt. «Completer», «Heida» oder der süsse «Petite Arvine» gehören zu den langlebigsten Weissweinen der Welt.

OLE TA A

 DE   TEA ER

Mit dem «Combi-Steam MSLQ» von V-Zug gelingt eine besonders schonend zubereitete Polenta. Die Mischung aus Maismehl, Milch, Bouillon und Rahm einfach in einer ofenfesten Form in den kalten Garraum stellen und für etwa 60 min bei 100 °C garen im Programm Steamen. Anschliessend die Butter und den Parmesan mit der Polenta mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig!

traumhaus 


E TRE D   THEMA

REZEPT HAUPTGANG Kalbskopfbäggli mit Polenta

ER TE RO I

Z

V-Zug-Koch Martin Auf der Maur und Product Manager Peter Kurmann wissen, was mit den modernen Küchengeräten alles anzustellen ist, und schätzen, dass damit kaum etwas schief gehen kann. Der «Combi-Steam XSL» kennt über 25 verschiedene Betriebsarten wie etwa das «Profi-Backen», das «Gourmet-Dämpfen» oder die «PizzaPlus»-Funktion.

wenig EL

2 e 2 EL 2 dl 2 dl

Für die schnelle Zubereitung des Lieblingsgerichts speichert der Kombi-Steamer eigene Rezepte ab, die man über eine unkomplizierte Bedienung jederzeit abrufen kann.

Kalbskopfbäggli e 220 g Salz, Pfeffer Mehl Bratbutter grosse Karotte, gewürfelt Sellerieknolle, gewürfelt Zwiebel, halbiert Lorbeerblätter Rosmarin- u. Salbeizweig Tomatenpüree Rotwein Kalbsfond

H N ER A PT

AU

Z Kalbskopfbäggli würzen, im Mehl wenden. Auf beiden Seiten in der heissen Bratbutter kräftig anbraten. emüse beifügen, kurz mitbraten. Lorbeer, Kräuter und Tomatenpüree dazugeben, gut mischen. Mit Wein ablöschen, einkochen lassen. Mit Fond aufgiessen, Fleisch zugedeckt im 0 rad heissen Backofen etwa , Stunden schmoren lassen, danach warm stellen. Sauce durch ein Sieb passieren, aufkochen und nach Bedarf mit Salz abschmecken.

DAS DESSERT

RILL L

E

Mit dem Teppan Yaki kann die Gar-Temperatur entsprechend den Lebensmitteln exakt eingestellt und konstant gehalten werden, egal wie viele Köstlichkeiten sich auf der Grillfläche befinden. Hitzeempfindliche Lebensmittel werden so ganz besonders geschont, womit Geschmack, Qualität und vor allem Nährstoffe perfekt erhalten bleiben.

A RI

TE  

IE EI  

IT E

O

Damit das Essen während des Anrichtens nicht so schnell abkühlt, sollte das Geschirr vorgewärmt sein. Die Geräte von V-Zug besitzen die nützliche «Tellerwärmen»-Funktion. Die Rezepte dieses Menus sind online abrufbar unter: www.traumhaus.ch

traumhaus 

Mit ihrer frischen Säure und ihrem süsssalzigen Aromenspiel passen Süssweine aus Petite Ar ine besonders gut zu fruchtigen esserts, etwa mit pfeln oder Aprikosen. Als Faustregel gilt, dass der Wein stets süsser sein sollte als das essert. eshalb gab s zum krönenden Abschluss eine Tarte Tatin mit Vanille r me fra che.


THEMA  

E TRE D

EI   I O ER L

LI

E  

Dick oder dünn, hell oder dunkel, matt oder glänzend: Wie mögen Sie Ihre Küchenabdeckung? Heute steht viel mehr als nur Granit zur Auswahl. TEXT A

ie Wahl der Küchenabdeckung ist keine einfache. Schliesslich sollte sie pflegeleicht und robust sein, zur Einrichtung und zum Boden passen und Ihnen auch gefallen. Heute stehen dafür mehr Materialien zur Verfügung, als noch or einigen ahren, sagt Thomas Strebel, Verkaufsberater bei der Brunner Küchen A in Bettwil. ranit und Edelstahl werden immer noch häu g erwendet. las oder Massi holz sind weitere Optionen , erläutert er. azu kommen aber auch neuere Werkstoffe. azu zählen uarzkomposit-Werkstoffe bekannt sind zum Beispiel die Markennamen Zodia und Silestone , Mineralwerkstoffe orian und Staron und Keramik ekton und Neolith . uarzkomposit-Werkstoffe zählen zu den Kunststeinen. Sie werden aus uarzgranulat mit Farbpigmenten und Harzen hergestellt und haben Eigenschaften, die denen des Natursteins nicht unähnlich sind. er Vorteil sind die Farben , sagt Thomas Strebel. ie Kunststeine gibt es in sehr gleichmässigen Farben, ob beige, grau oder weiss. ranit als Naturmaterial hat dagegen eine einmalige Struktur. Ein weiterer Faktor ist die icke: Heute sind eher dünne Abdeckungen gefragt, 2 mm oder weniger. Kunststein lässt sich dünner erarbeiten, als ranit , weiss der Experte. Auch keramische Werkstoffe sind für dünne Arbeitsplatten geeignet. Keramik ist erst seit ein paar ahren richtig aktuell und ersetzt ranit immer häu ger , sagt der Fachmann. Kennzeichnend für keramische Abdeckungen aus ekton oder Neolith ist ihre matte Oberfläche. Kunststein und Keramik sind in einer Auswahl an Kollektionsfarben erfügbar. 0

FOTOS    R

A ETTLI

ER

E

Moderne Keramik ist sehr robust gegenüber Flecken, Kratzern und Hitze und hat etwa die gleiche Schlagfestigkeit wie ranit. Auch Abdeckungen aus las seien weniger brüchig, als man denkt, sagt Thomas Strebel. Es gibt ein Klirren, wenn man etwas auf eine lasoberfläche abstellt, was iele Leute on lasarbeitsplatten abhält , erklärt er. Ich habe allerdings noch nie on einer lasabdeckung gehört, die kaputt gegangen wäre. er Vorteil, den las gegenüber allen anderen Oberflächen hat, sei die Farbwahl. as las wird on der Rückseite lackiert und man kann ede Farbe wählen ,

Abdeckungen aus Chromnickelstahl können, müssen aber nicht sehr dünn gehalten werden. Sie harmonieren gut mit Holzböden.

traumhaus 

sagt Strebel. Relati iel Variationen bieten auch Mineralwerkstoffe wie orian und Staron. Sie werden aus Bauxit, Acrylharz und Farbpigmenten hergestellt und sind in Uni oder gesprenkelten Farben erhältlich. Ein Vorteil solcher Werkstoffe ist, dass sie selbst in grossen Küchen fugenlos erlegt werden können. Es sind auch spezielle Formen, etwa Rundungen, gut möglich , sagt Thomas Strebel. Ausserdem kann man eine Spüle aus demselben Material nahtlos hineinarbeiten. Für einen möglichst uniformen Look sind Mineralwerkstoffe also gut geeignet genauso wie Edelstahl. Auch aus hromnickelstahl kann


Oben: Holzabdeckungen müssen gelegentlich nachgeölt werden, können bei stärkeren Flecken und Kratzern aber auch abgeschliffen werden. Rechts: Dunkler Granit ist noch immer ein Klassiker in der Küche. Jedes Stück Naturstein ist ein Unikat, das es genau so nicht zweimal gibt. Rechts unten: Der Quarzkomposit-Werkstoff Zodiaq setzt mit variablen Dicken und zwei Farben Akzente in dieser Küche. Links unten: Eine dunkle, dünne Keramikabdeckung macht diese elegante Küche pflegeleicht. Die im Alltag weniger strapazierte Bar wurde aus Massivholz gearbeitet – ein edler Kontrast.

traumhaus 


THEMA  

E TRE D

man sehr gros se Abdeckungen herstellen und das Becken nahtlos hineinschweissen , weiss der Experte. Im egensatz zu Mineralwerkstoffen und ranit, die or Ort erklebt werden können, wird die Edelstahlabdeckung in einem Stück geliefert eine gute Zugänglichkeit der Küche ist also ein Muss. Farb ariationen gibt es beim Edelstahl nicht. Erhältlich sind erschiedene Oberflächen, die e nach Bearbeitung unterschiedlich glänzen und mehr oder weniger kratzfest sind. ie spezielle Oberfläche Ice esign ist zum Beispiel komplett kratzresistent , führt der Experte an. Edelstahl kann sehr dünn erarbeitet werden, Abdeckungen on nur fünf Millimetern sind möglich. ie günstigste Lösung sind aber nach wie or Kunstharzplatten. Heute werden sie durchgehend aus Kunstharz gearbeitet, ohne Spanplatte in der Mitte , sagt Strebel. as macht sie robuster. Schwebt Ihnen etwas Exotischeres or, etwa Massi holz, Marmor, Sandstein oder Beton, lässt sich das grundsätzlich auch realisieren. Man sollte sich bewusst sein, dass diese Materialien das Wasser besser aufnehmen und mit der Zeit Flecken be-

«Keramik ist seit ein paar Jahren aktuell und ersetzt Granit immer häufiger.» Thomas Strebel, Brunner-Küchen

kommen können , sagt Thomas Strebel. Bei der estaltung moderner Küchen erwenden wir meist Edelstahl und Keramik. ranitabdeckungen sind zurzeit eher in dunklen Farben gefragt. Laut Strebel spielt es keine Rolle, ob man die Fronten oder die Abdeckung zuerst aussucht. Wenn Ihnen eine bestimmte Oberfläche orschwebt, können Sie in der Ausstellung dazu passende Fronten finden und um gekehrt. Wichtig ist, dass die Arbeits ober fläche mit dem Bodenbelag harmoniert: Beide Flächen sind horizontal ausgerichtet und sollten zusammenspielen. ie Lieferfrist könnte ebenfalls eine Rolle spielen. ie Abdeckungen aus Verbund-

werkstoffen orian und Staron sowie Vollkernplatten stellen wir in unserer Werkstatt selber her, die anderen kommen on Partnerfirmen , sagt Strebel. ie längste Lieferzeit haben lasabdeckungen: Bei komplizierten Küchengrundrissen kann man die Oberfläche erst nach der Montage der Küche in Auftrag geben, weil sich las im egensatz zu fast allen anderen Werkstoffen nicht or Ort zuschneiden lässt. Sind Sie sich im Voraus nicht sicher, welches Material Ihre Küche krönen soll, lassen Sie sich in der Ausstellung beraten. ie meisten Oberflächen können Sie bei uns im Einsatz sehen , sagt Strebel. Kosten, Montageaufwand, sthetik und Pflegeleichtigkeit sind Kriterien, die Sie dabei bedenken müssen. Man sollte aber nicht ergessen, dass es keine selbstreinigenden Abdeckungen gibt etwas Pflege brauchen sie alle , sagt der Küchenfachmann. Insbesondere empfiehlt er, keine heissen Bratpfannen auf der Arbeitsfläche zu deponieren, es sei denn, sie ist aus Edelstahl. Bei den meisten Materialien, auch beim ranit, kann grosse Hitze zu Spannungsrissen führen oder Pigmente erbrennen und Flecken hinterlassen.

Oben: Die Keramikabdeckung auf der Kochinsel besticht durch eine matte Oberfläche und die geringe Dicke. Links: Mit Mineralwerkstoffen sind auch ausgefallene Formen und Verläufe, etwa dieser Quader, möglich. Unten: Eine Chromstahlabdeckung in «Ice Design» passt ausgezeichnet in minimalistische Küchen.

2

traumhaus 


Klima und Schutz nach Mass

Die Schrägrollladen für aussergewöhnliche Fensterformen und

Wintergärten

Schanz Rollladensysteme GmbH Die grösste Pool-Ausstellung der Schweiz. Vita Bad AG,

Rössliweg 48, 4852 Rothrist 2. Obergeschoss / Mall Ost / Stand E2-65 Tel. 061/ 741 24 64 , Fax. 061/ 741 24 63 info@schanzstoren.ch , www.schanzstoren.ch

6294 Ermensee LU, Telefon 041 917 50 50, www.vitabad.ch

Info Nr. 116

Info Nr. 117

DAS IST DIE BAUARENA IN VOLKETSWIL. Alle Branchen unter einem Dach. Das ist das Konzept der Bauarena, das Ihnen effizient und umfassend Informationen und Inspirationen zu Ihrem Bauvorhaben liefert. Kompetente Beratung, Bemusterungen zum Anfassen, Produkte zum Ausprobieren – so macht das Bauen Spass. Und dies an zentraler Lage in Volketswil mit kurzen Anfahrtswegen und wann immer Sie wollen: Die Bauarena ist während 300 Tagen im Jahr geöffnet.

ALLE BAU- UND WOHNTRENDS UNTER EINEM DACH.

www.bauarena.ch


THEMA  

E TRE D

E

EL   EI E A

LE E

Die Küche ist eine kostspielige Angelegenheit, aber bei einer sorgfältigen Auswahl auch eine Investition für die Zukunft. Die aktuellen Gestaltungsmöglichkeiten lassen die Entscheidung allerdings nicht einfach werden. REDAKTION IL A A  EI EL

ERGONOMISCH: KÜCHENMÖBEL, DIE MITWACHSEN Die Kochinsel liegt etwas zu tief, ein Küchenblock zu hoch? Na und? Dafür gibt es tielsa-Möbel – in der Höhe verstellbar. Das «Hubmodul professional» hat sich schon bewährt. Nun bekommt es Begleitung, einen Partner: die Einstiegsvariante «Hubmodul basic». Bis zu zehn Zentimeter können Sie Ihre Unterschränke damit anheben oder absenken. Stufenlos. Und obendrein gibt es mehr Stauraum. www.alno.ch

traumhaus 


[2]

[ 1 ] WIE AUS EINEM GUSS

[1]

Der fugenlose Laminatkörper besticht durch perfekte und hochwertige Verarbeitung und wird als Einzelanfertigung nach individuellen Kundenwünschen geplant. Das homogen durchgefärbte Dickschicht-Laminat ermöglicht eine fugenlose Verbindung von Arbeitsplatten, Wangen und Rückverkleidung. www.bulthaup.ch

[ 2 ] FUNKTIONALES DESIGN

[3]

Eine Küche muss möglichst viel Stauraum bieten, darf dabei jedoch nicht überladen wirken. Mit hochwertigen Inneneinteilungen aus Nussbaum und Aluminium ermöglicht die «P'7350» von Poggenpohl und Porsche Design Studio eine präzise Organisation des vorhandenen Stauraums. www.poggenpohl.com

[ 3 ] TIEFES SAPHIRBLAU Die neue Frontfarbe Saphir von Forster überzeugt in Kombination mit der authentischen Arbeitsplatte aus Beton. Mit roségoldenen Profilgriffen und der passenden Armatur wird ein absoluter Glanzpunkt gesetzt. Die Fliesen im Folklorestil sorgen für einen Hauch Nostalgie und setzen sich vom ansonsten modernen Küchenkonzept ab. www.forster-kuechen.ch


THEMA  

E TRE D

[1]

[ 1 ] WARME AUSSTRAHLUNG Ein gelungener Materialmix aus rustikaler Eiche, seidenmatten MDF-Fronten und einer Abdeckung aus Keramik. Offene Regale und ein angehängter Tisch integrieren sich ins Konzept. www.alpnachkuechen.ch

[ 2 ] HOLZIGE AKZENTE Eichenholz in Verbindung mit Schleiflack und Glas verleihen der Küche viele Gestaltungsmöglichkeiten und sorgen für eine warme und harmonische Küchenatmosphäre. Der zum Verweilen einladende massive Bar-Tisch in Eiche übernimmt das Material der liegenden Hängeschränke. Die Rückwand in Glas mit fotografischem Sujet zeichnet sich als zusätzliches Gestaltungselement aus.

[2]

www.brunner-kuechen.ch

[ 3 ] FÜR IMMER WEISS

[3]

traumhaus 

Für die Küchenfarbe Weiss spricht viel. Zum Beispiel der optimale Gestaltungsspielraum, weil Weiss mit jeder anderen Farbe kombinierbar und ideal für spannungsreiche Kontraste ist – wie etwa mit Chromstahl. Die Hochglanzfront «Brillant» aus Kunstharz ist zusammen mit dem matten Acrylstein ein zeitloses Paket. www.herzog-kuechen.ch


[4] [ 4 ] KRAFTVOLLER STEIN Mit der Lancierung der «St-One»-Naturstein-Kücheninsel zele briert die Hans Eisenring AG den Ausbruch aus der Künstlichkeit und präsentiert einen unverfälschten Energiespender für das eigene Zuhause. Jede «St-One» ist ein Unikat und in vier unterschiedlichen Steinarten erhältlich: Universe, Camouflage, Iceberg und Fossil. www.küchenhauptstadt.ch

[ 5 ] WEISSE REINHEIT [6]

Die Farbe Weiss steht für Sauberkeit und Neutralität. Im Küchen-Design entwickelt sie eine geschmackvolle Reinheit und zeitlose Eleganz. Fronten aus präzise verarbeitetem Kunstharz verbinden Robustheit und Funktionalität mit hoher Qualität. www.elbau.ch

[ 6 ] WOHLFÜHLKÜCHE

[5]

Mit dem Modell «Strada Plus» ist Piatti ein Küchentraum für die ganze Familie gelungen. Die Szenerie aus warmem Eichenholz, kombiniert mit perlweissem Glas, sucht ihresgleichen. Der robuste Tisch, der direkt an der Kochinsel angebracht ist, lädt ein, daran zu verweilen. www.piatti.ch

Info Nr. 118

Ausstellungen: Zürich, Pfingstweidstrasse 102 b | Rothrist, stilhaus | orea-kuechen.ch | twitter.com/OreaAG | Hergestellt in Muotathal


THEMA  

E TRE D

[1]

[2]

[ 1 ] DUNKLE FRONT Ein Statement aus Richlite in Schwarz mit einer Abdeckung aus Edelstahl stellt diese grifflose Küche von Loosli dar.

[3]

www.achtung-fertig-loosli.ch

[ 2 ] SIGNALFARBE MIT GRANIT «Saphir»: Der Name dieser Küche aus der Eigenproduktion von Sabag steht für eine attraktive Kombination von Farben und Materialien, aber auch für fortschrittlichste Technik und höchsten Komfort. www.sabag.ch

[3 ] GROSSZÜGIGE ELEGANZ Viel Abstellfläche und ein schwarzweisses Design punkten bei dieser Küche von Kawa. Die zentrale Kochlandschaft dient als harmonischer Arbeits- und Begegnungsort. www.kawa-design.ch

[ 4 ] SCHLICHT KOMBINIERT «Orea 2» basiert auf der Grundidee des Monolithen. Diese Form schafft dank der klaren Linien einen nahtlosen Übergang in den Wohnbereich, ohne die Funktionalität einzuschränken. Die Insel ist in Gehrung verarbeitet, betont die Präzision und hochwertige Verarbeitung, auf die man im Muotathal sehr hohen Wert legt. Der massive Eichentisch schafft zusammen mit dem passenden Regal und Sideboard ein harmonisches Ambiente.

[4]

www.orea-kuechen.ch

traumhaus 


DAC H C OM

Die Einzigartige. Die HERZOG Küche.

Einzigartiges entsteht, wenn es in den besten Händen ist – noch besser, wenn alles aus einer Hand kommt: Beratung, Planung, Produktion, Montage und Service. Das garantiert Ihnen HERZOG Küchen als perfekter Ansprechpartner für alle individuellen Küchenwünsche. Freuen Sie sich auf Ihre einzigartige Küche aus Schweizer Produktion.

SEIT

SEIT

SEIT

www.herzog-kuechen.ch

Unterhörstetten TG | Schlieren ZH | Effretikon ZH | Gossau SG

SEIT

1912 1912 1912 1912 Info Nr. 119

Imageanz_200x128_Einzigartig.indd 2

22.01.15 16:06

Info Nr. 120

KOBELT AG Staatsstr. 7 · 9437 Marbach Pilgerstr. 1 · 5405 Baden-Dättwil Sur le Crêt 9 · 2606 Corgémont INFOS & BERATUNG: 071 775 85 85 www.kobelthaus.ch

R BRUNO LOeCrHAErc hitekt Beratend

„SEIT 50 JAHREN EIN !“ N E H C E R P S R E V S T Ä IT QUAL

HAUSIDEE: SOLCE


THEMA  

AR

E TRE D

AT RE  AL   TILELE E T

Attraktives Design und praktische Handhabung sind unverzichtbar bei der Auswahl einer Armatur, denn diese macht Ihre persönliche Küchenlandschaft erst komplett. REDAKTION IL A A  EI EL

MAXIMALE REICHWEITE, MAXIMALER KOMFORT Der «Quooker Flex» ist die neueste Ergänzung zum Quooker-Sortiment. Damit ist nun kaltes, warmes und kochendes Wasser in einer Armatur mit Auszug vereint und dennoch absolut kindersicher, da das kochende Wasser beim Ausziehen des Schlauches automatisch deaktiviert wird. Dank der zusätzlichen Reichweite und Flexibilität können Sie Gemüse und Obst mit der ausziehbaren sowie drehbaren Brause im Handumdrehen säubern. www.quooker.ch

[2]

[ 1 ] BEWEGUNGSFREIHEIT «Metris Select» kombiniert den ausziehbaren Auslauf mit der Select-Technologie – bequem, Wasser sparend und innovativ. www.hansgrohe.com

[ 2 ] VARIANTENREICH Dornbracht erweitert die Serie «eno» um zwei neue Armaturen mit erhöhtem Auslauf, erhältlich als Variante mit herausziehbarem Auslauf oder zweistrahliger Auszugsbrause.

[1] 0

www.dornbracht.com

traumhaus 


[ 3 ] AUSDRUCKSSTARK Eine Armaturenlinie von Similor, die sich unaufdringlich und nahtlos in top-funktionelle Küchenumgebungen einfügt, ist die aktuelle «arwatwinplus». Die Ausführung mit geradem Auslauf und Auszugbrause ist um 360 Grad schwenkbar. Die Auszugsbrause integriert zwei unterschiedliche Strahlarten – eine Design-orientierte Komplettlösung für jede Küche.

[3 ]

www.similor.ch

[4 ]

[ 4 ] HANDGEMACHT Der Eingriffmischer «KV1» mit Doppelschwenkauslauf hat eine waagrecht und senkrecht schwenkbare Achse. Das Modell gibt es in 18 unterschiedlichen Ausführungen. Der dänische Armaturenhersteller Vola legt grossen Wert auf hochwertige Materialien und das Prädikat «handgemacht». www.vola.ch

[ 5 ] AUF SPITZENNIVEAU Angelehnt an die Vorbilder aus Restaurant- und Grossküchen erleichtert die Grohe-Armatur «K7» mit ihrer Profibrause am Federauslauf zahlreiche Handgriffe bei der täglichen Arbeit. Mit einer Fingerbewegung kann zwischen dem herkömmlichen Wasserfluss und dem Brausestrahl für professionelle Reinigungsleistung hin und her wechseln. www.grohe.ch

[5]

[ 6 ] SAUBERE SACHE Franke bietet eine grosse Vielfalt an Einlegespülen, die von oben in die Abdeckung eingebaut werden. Charakteristisch ist der flache Einbaurand, der die Schmutzbildung im Randbereich der Spüle verringert. Beispiel dafür ist die Spülenlinie «Argos», die einzigartige Produktqualität und eine klare Formensprache in einem attraktiven Preissegment bietet. www.franke.ch

[6] traumhaus 


THEMA  

E TRE D

DA

A

E  I D  LI

ER

Dunstabzugshauben lassen nicht nur Gerüche während des Kochens verschwinden, sondern werden heutzutage auch ganz bewusst als Designstücke und Blickfänger in der Küche inszeniert. REDAKTION IL A A  EI EL

[ 1 ] DIREKT AM GESCHEHEN

[1]

Die Kombination von einem Induktionskochfeld und einer im Glas eingelassenen Dunstabzugshaube ist die logische Weiterentwicklung in der Küche. «PureCompact» saugt Dampf an und filtert Partikel mitten ab dem Kochfeld. www.bauknecht.ch

[ 2 ] DOPPELFUNKTION Eisinger Swiss kombiniert Leuchtkörper und Abzugshaube zur «Cube-Line». Dank ihrer kubischen Form aus Glas und feinem Edelstahlrahmen bildet sie ein äusserst elegantes Dekor-Element. www.eisinger-swiss.com

[ 3 ] VERSTECKSPIEL [3]

Der neue Tischlüfter von V-Zug ist in ausgeschaltetem Zustand komplett unsichtbar in der Kochinsel oder in der Küchenabdeckung versenkt. Wird er gebraucht, fährt der Haubenkörper sanft und wie von Zauberhand in Position.

[2]

[4]

www.vzug.com

[ 4 ] IM HINTERGRUND Dezent passt sich der Muldenlüfter «basso I» von Wesco, mit Absaugung hinter dem Kochfeld, in die Arbeitsfläche ein und erledigt seine Aufgabe leise und zuverlässig. www.wesco.ch

[ 5 ] MODERNE EFFIZIENZ Mit smarter Touch-Bedienung, neu mit fünf Leistungsstufen sowie einem besonders energiesparenden und geräuscharmen Motor, akzentuiert Bora Classic mit «Ckase» die moderne Küche. www.suter.ch

[5] 2

traumhaus 


DACHCOM

Deine Fantasie. Dein Charakter. Deine Elbau. Küchen mit Charakter.

elbau.ch

Info Nr. 121 Info Nr. 122

EIN GUTES STÜCK ZUHAUSE. DIE NEUE SK CITYPRO S.

Es sind die scheinbar selbstverständlichen Dinge, die ein Heim zu einem Zuhause machen. Die SK Citypro S ist eines davon. Eine Armatur, die Vertrauen durch kompromisslose Qualität fördert. Auch erhältlich als Ausführung mit Auszugbrause. www.similorkugler.ch


THEMA  

E TRE D

ER TE 

R DIE 

E

LT R

Ob innovatives Kochfeld, energiesparender Geschirrspüler, intelligenter Backofen oder kompakte Vakuumierschublade – für eine sinnvolle und moderne Kücheneinrichtung ist nur das Beste gut genug. REDAKTION IL A A  EI EL

[ 1 ] SAUBER UND TROCKEN

[1]

Das neue «Zeolith»-Trocknen in den Geschirrspülern Serie 6 und Serie 8 verbindet eine besonders starke Leistung im Unterkorb mit schonendem Trocknen im Oberkorb. Dabei arbeitet das Gerät nicht nur leise, sondern auch äusserst effizient, wie die Energieeffizienzklasse A+++ bezeugt. www.bosch-home.ch

[ 2 ] PROFESSIONELL Der Chef-Modus der «ProfiLine» verbindet alle sechs Kochzonen zu drei Temperaturzonen. Damit schafft Electrolux Verhältnisse wie in der Profiküche. Dank den grosszügigen Abmessungen des Kochfelds sind so Anbraten, Garen und Warmhalten von Speisen zur gleichen Zeit möglich. www.electrolux.ch

[2]

[ 3 ] LEUCHTKRANZ Sobald eine Induktionszone von Samsung in Betrieb genommen wird, leuchtet die «Virtual Flame», welche die Temperaturstufe visualisiert und das Kochen sicher und einfach macht. Eine Sicherheitsverriegelung und die Option zur automatischen Abschaltung sorgen für zusätzliche Sicherheit beim Kochen, während die leistungsstarke Heizelemente lange Wartezeiten verhindern.

[3]

www.samsung.ch

traumhaus 


ETT E

ER

 THEMA

DER UNVERGLEICHLICHE – kochendes Wasser direkt aus dem Wasserhahn.

Adv Traumhaus 2015 96x128 CH-DE 03-08-15 15:02 Pagina 1

   

WIR ERLOSEN ARMATURENSETS UOOKER FLE  

Beantworten Sie folgende Frage: Auf welcher Seite ist das Produkt zu finden? Mailen Sie uns die Lösung und Ihren Namen mit Adresse an info@traumhaus.ch mit dem Betreff: Wettbewerb Quooker Fusion. Viel Glück ! Einsendeschluss ist der 31. März 2016

traumhaus 

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführ t. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preise sind nicht über tragbar und werden nicht in bar ausbezahlt. Die Gewinner werden von uns benachrichtig t.


THEMA  

E TRE D

[1]

[ 1 ] VAKUUM UND DAMPF Mit der neuen Einbau-Vakuumierschublade und einem Dampfgarer von Miele erobert das Sous-vide-Garen auch die heimische Küche. Durch den Entzug von Luft werden Lebensmittel länger haltbar gemacht, und das anschliessende schonende Garen sorgt für maximales Aroma. www.miele.ch

[ 2 ] FÜR GROSSES GESCHIRR Das Flex-Induktionskochfeld von Gaggenau verbindet einzelne Kochfelder und erlaubt die Nutzung von Bräter oder Teppanyaki. Dank zwei Booster-Funktionen ist kräftiges Anbraten oder schnelles Erhitzen grosser Flüssigkeitsmengen möglich.

[2]

www.gaggenau.ch

[ 3 ] NEUE ZEITRECHNUNG «iQ700» ist der erste vernetzungsfähige Backofen von Siemens. Funktionen wie «coolStart» und «varioSpeed» verkürzen Zubereitungszeiten um bis zu 50 Prozent. Backsensor und Bratenthermometer versprechen perfekte Ergebnisse – ohne Stäbchenprobe oder Anschneiden. www.siemens.ch

[ 4 ] GARANTIERTER GLANZ Der Geschirrspüler «Adora SL WP» arbeitet dank der Wärmepumpentechnologie besonders umweltfreundlich. Das leise Gerät verfügt zudem über das von V-ZUG entwickelte und patentierte Zusatzprogramm «SteamFinish», das mit reinem Dampf schonend für fleckenfreies, glänzendes Geschirr sorgt. www.vzug.com

[4]

[3] traumhaus 


Gesundes Genusswohnen

NG ICHTIGU AUSBES H R N E E T G S MU SSUN IEDERLA IN DEN N

Häuser aus Massivholz

Traditionelle Baukunst trifft modernen Anspruch.

in Herstellung und Montage

Fullwood MITTE 3256 Seewil (Bern) Tel 031 - 872 10 22

info@fullwood.ch www.fullwood.ch

Fullwood OST 9427 Wolfhalden Tel 071 - 891 2015

B+L Verlags AG, Schweiz, Fachzeitschrift: „Traumhaus“, Heft 1 ET: 22.03.16

Info Nr. 113

WEIZ-OST ESSE SCH NEUE ADR

LOOSLI BEGEISTERT SEIT 1956

Gesundes Genusswohnen

NG ICHTIGU AUSBES H R N E E T G S MU SSUN IEDERLA IN DEN N

swiss made

KÜCHEN, DIE BEGEISTERN. Häuser aus Massivholz Traditionelle Baukunst trifft modernen Anspruch. loosli-kuechen.ch Besuchen Sie unsere Ausstellungen in Wyssachen | Langenthal | Volketswil Info Nr. 114 INS_Kuechen.indd 3

Info Nr. 115 in Herstellung und Montage

Fullwood MITTE 3256 Seewil (Bern) Tel 031 - 872 10 22

09.11.15 08:44

info@fullwood.ch www.fullwood.ch

Fullwood OST 9427 Wolfhalden Tel 071 - 891 2015

B+L Verlags AG, Schweiz, Fachzeitschrift: „Traumhaus“, Heft 2 ET: 18.04.16

WEIZ-OST

ESSE SCH NEUE ADR

Gesundes Genusswohnen

UNG SICHTIG HAUSBE EN G N U MUSTER S S IEDERLA N N E D IN

Häuser aus Massivholz

Traditionelle Baukunst trifft modernen Anspruch.

SIE LIEBEN ANSPRUCHSVOLLE SYMPHONIEN. DIESE IST AUS HOLZ UND GLAS. in Herstellung und Montage

Fullwood MITTE 3256 Seewil (Bern) Tel 031 - 872 10 22

Fullwood OST 9427 Wolfhalden Tel 071 - 891 2015

Wir bauen nicht nur Häuser – mit uns werden Grundstücke bewohnbar.

info@fullwood.ch www.fullwood.ch

Ganz nach Ihren individuellen Wünschen. Mit einem Haus, das Ihrem

B+L Verlags AG, Schweiz, Fachzeitschrift: „Traumhaus“, ganz persönlichen Lebensgefühl entspricht. Heft 3 ET: 24.05.16 DAVINCI HAUS GmbH & Co. KG +49 2747 8009-0 | www.davinci-haus.de

DAVINCI_ANZ_ImageSymphonie_200x128_0116_RZ.indd 1

WEIZ-OST

ESSE SCH NEUE ADR

Auftraggeber / Rechnungsempfänger: agentur für anzeigenwerbung lothar schröter gmbh d-50937 köln-lindenthal tel.: +49 (0) 221 / 43 10 97 26.01.16 info@agenturschroeter.de

11:03


THEMA  

E TRE D

EI   O OLIT    I   EI Aussen schlichtes Design, innen cleverer Stauraum: Diese monochrome Küche bringt auf kleinem Raum alles unter, was eine Familie für kulinarische Experimente und gemütliches Beisammensein braucht. TEXT A

A ETTLI

FOTOS   OREA

traumhaus 

E


traumhaus 


THEMA  

E TRE D

esign, Funktionalität und moderne eräte: as wünschte sich die Bauherrschaft on der Küche in ihrer neuen Eigentumswohnung. ie unge Familie kocht iel und gerne, wollte die Küche aber auch in den Wohnraum integrieren und mit dem restlichen Raum stimmig gestalten. emeinsam mit den Innenarchitekten, die für die Planung der hochwertigen Wohnungen zuständig waren, stattete die Familie dem Showroom des Küchenbauers Orea im stilhaus in Rothrist einen Besuch ab. as Modell Orea 2 ge el der designorientierten Bauherrschaft besonders gut: as monolithische Erscheinungsbild der Küche mit ihren gri osen Fronten und der dünnen, farblich abgestimmten Abdeckung, passte ausgezeichnet zum restlichen Zuhause der Familie. Speziell bei dieser Küche ist, dass der Sockel nur cm sichtbar ist, und auch die Schattenfuge zur ecke beträgt nur cm , sagt Hans örg Nyffenegger, Verkaufsleiter on Orea. ieses Mass haben die Innenarchitekten auch an anderen Orten in der Wohnung eingesetzt, darum war es sinn oll, auch die Küche danach auszurichten. Auf diesem schmalen Sockel wurde die Küche ganz in Weiss ausgeführt. ie lackierten Fronten harmonieren mit der Arbeitsoberfläche aus dem uarzkomposit-Werkstoff Silestone. Silestone ist ein elegantes und pflegeleichtes Material , sagt der Küchenfachmann. Es passt ausgezeichnet zu der Orea 2 und macht es möglich, etails über ehrungen zu lösen. ie Spüle wurde aus demselben Material hergestellt und nahtlos eingearbeitet, um das einheitliche esamtbild nicht zu stören. Ein Armaturensystem aus Wasserhahn und Brauseauszug on ornbracht unterstreicht mit seinen klaren Linien den minimalistischen harakter der Küche. ie Brause lässt sich auf Knopfdruck einschalten.

H

H

ERTIGE HEL ER

Eine solide Auswahl an Küchengeräten war der Bauherrschaft ebenfalls sehr wichtig. Ein grosser Backofen, ein Kombisteamer mit Wärmeschublade und ein grosszügiges Induktionskochfeld, alle on VZug, erlauben die gleichzeitige Zubereitung on unterschiedlichsten erichten. er Weinklimaschrank war ein Wunsch des Ehemanns , erinnert sich Nyffenegger. er ampfabzug on Wesco wurde elegant in ein eckenelement eingearbeitet, das exakt dem rundriss der darunterliegenden Kochinsel folgt. as erleiht der Insel das Erscheinungsbild einer unterbrochenen Säule im Raum. An der Innenseite des eckenelements erläuft ein LE Lichtstreifen, der für homogene Beleuchtung sorgt. Eine Herausforderung bei der Planung war, den Kühlschrank zu platzieren , sagt Nyffenegger. Auf der kürzeren Seite der Küchenzeile stand den Planern nur eine Tiefe on 0 cm zur Verfügung. Hinter der Nische befand sich das Entr e, welches die Architekten nicht einengen wollten. Wir haben den Kühlschrank in die Wand eingepasst und mit unserem Freigriff- ffnungsmechanismus ausgestattet, damit er Platz hatte , erinnert sich der Küchenpro . 0

traumhaus 


Oben: Das Deckenelement, das den Dampfauszug beherbergt, entspricht genau dem Grundriss der Kücheninsel. Links oben: Tablarauszüge in Eiche bieten eine bequeme Möglichkeit, das Geschirr griffbereit zu verstauen. Links Mitte: Der Besteckeinsatz aus Eichenholz ist nicht nur praktisch, sondern auch optisch ansprechend. Links unten: Die Spüle aus Silestone wurde nahtlos in die Küchenabdeckung integriert und unterstreicht das reduzierte Erscheinungsbild.

er technische Handgriff ist gelungen: er Kühlschrank mit etränkeauszug und Tiefkühlfach be ndet sich neben dem Weinkühler. In den beiden Hochschränken auf der anderen Seite der Küchenzeile blieb Platz für den Backofen und den Steamer, die beuem nebeneinander platziert werden konnten. Sowohl der Kühlschrank als auch alle anderen Schränke und Auszüge sind im gri osen esign ausgeführt und lassen sich auf ein Antippen hin per Ser o ri e automatisch öffnen und schliessen. er eschirrspüler on Miele ist mit der Knock-toOpen-Technologie ausgestattet und öffnet sich, wenn man leicht an seine Front klopft, die sich links om Spülbecken be ndet.

INNERE

ERTE

Obwohl die Küche on aussen schlicht und monochrom aussieht, besticht sie mit einem ausgeklügelten Innenleben. ie Korpusse hinter den weissen Türen sind in Anthrazit gehalten, darin nden sich di erse cle ere traumhaus 

Innenausstattungen, die zum Angebot der Orea gehören. Beispielsweise wird das Essgeschirr auf leichtläu gen Tablarauszügen erstaut, wo es sich leicht entnehmen lässt. ie Vollauszüge sind praktischerweise auf der dem Esstisch zugewandten Seite der Kücheninsel zu nden. Weitere Highlights sind die Besteckschublade, der Flaschenhalter und der ewürzeinsatz , sagt Hans örg Nyffenegger. ie Einsätze sind grösstenteils aus Eiche gearbeitet und mit schwarzen Akzenten ersehen. So muss die Bauherrschaft auch im Inneren der Küchenschränke nicht auf esign erzichten. Mit der neuen Küche ist die Bauherrschaft sehr zufrieden, sowohl, was ihre sthetik anbelangt, als auch hinsichtlich der Funktionalität. ie Zusammenarbeit mit den Kunden und den Innenarchitekten war sehr angenehm , sagt Nyffenegger. Wir wussten genau, was die Bauherrschaft möchte, und konnten ihre Wünsche auch konkret umsetzen.


THEMA   O

D 

LA

I

ERTRE D

Ein hellblauer Stuhl wie dieser von Walter Knoll ist leise und kühl. Aber im Zusammenspiel mit warmen Tönen wirkt die Farbe frisch und verliert ihre kindliche Ausstrahlung.

Rosa ist gerade ein grosses Thema. Die Farbe gilt als weich, süss und mädchenhaft. Die Kombination mit Weiss oder Pastelltönen, wie der «Doge table» von Cassina am Beispiel zeigt, wirkt harmonisch.

ELTRE D Auch wenn Trends kommen und gehen, sind sie ein Anhaltspunkt in der Vielfalt der Einrichtungsbranche. Was im Januar an den Messen präsentiert wurde, verspricht, zu einem bunten und natürlichen Jahr beizutragen. TEXT IL A A  EI EL

2

traumhaus 


An Gelb kommt man derzeit nicht vorbei. Die Gute-Laune-Farbe setzt fröhliche Akzente in diversen Nuancen. Ob zartes Vanille, goldenes Ocker oder strahlendes Zitronengelb – alles ist erlaubt. Sofa: «Trio» von Cor Modulare, multifunktionale Stücke sind auf der Beliebtheitsskala weit oben. «Randomissimo» von MDF Italia lässt sich als Kunstwerk oder Regal nach Lust und Laune zusammensetzen.

W

as sind aktuelle Must-ha es und was überdauert den letzt ährigen Trend? Sollte es die ergangenen ahre or allem intage, skandina isch und grau sein, stehen etzt einige Veränderungen an. 20 ist Interior esign multifunktional, farbenfroh und umweltfreundlich. Obwohl mit den Pantone-Farben des ahres Serenity ein leichtes Hellblau und Rose uartz ein zartes Rosa erneut Pastelltöne anführen, setzen das Farbinstitut ulux und die Farbexperten des lobal Aesthetic enter in Amsterdam einen ganz anderen, knalligen Akzent. Sie kürten ihre eigene Trendfarbe: oldocker. Was man sich darunter orstellen muss, erklärt Farbkonzepterin Marina Pellegrini on olor ompany in Horgen: oldocker ist eine Erdfarbe und erinnert uns zum Beispiel an Sand. Sie wird oft als Pigment in di ersen Abstufungen erwendet. In der Inneneinrichtung sollen aber allgemein elbnuancen im Fokus stehen: on Senf bis hin zu Zitrone und das anze als Tapete, Kissen, Sideboard oder Sofa. elb kommt dem Sonnenlicht am nächsten und wird darum als Lichtersatz in dunkler Umgebung eingesetzt. a es den Intellekt fördert und motiierend wirkt, gilt elb auch als Büro- und Lernfarbe , weiss Pellegrini. ie Kombination mit den Mischkomponenten Orange oder rün ist harmonisch, einen orientalischen Eindruck erweckt die Zusammenstellung

Natürliches Design bleibt das A und O beim Einrichten. Holz in allen Arten erfüllt den Anspruch nach Wärme und Umweltfreundlichkeit. Geschickt kombiniert mit unterschiedlichen Stühlen, wird der Esstisch zum Zentrum des Familienlebens. Tisch: «1060» von Thonet

traumhaus 


THEMA   O

D 

LA

I

ERTRE D

mit Violett. Auch Holz ist ein guter Partner für egliche elbtöne. Obwohl ede Holzart ihre eigene Farbe hat, on hellem Ahorn bis zum dunklen Palisander, strahlt das Material immer Wärme aus , erklärt die Farbexpertin. Natürliches esign ist und bleibt im Trend, mit dem wichtigen Zusatz, auf nachhaltige Produktion und Verarbeitung wert zu legen.

ESSTIS H ULTUR UN AN ASSUNGS HIGE M BEL Der Esstisch ist in den vergangenen Jahren immer grösser geworden. Er symbolisiert wie kein anderes Möbelstück die Sehnsucht nach Gemeinschaftserlebnissen. Mit einer weissen Marmorplatte und kupferfarbenen Beinen ermöglicht Cassina ein edles Tischambiente. Möbel zum Wohnen und zum Arbeiten, die mitwachsen, sich beliebig an- und umbauen lassen – kreativ wie die Anwender selbst. Möbel, die der Umwelt Rechnung tragen. Das verwendete Material von «Radar Classic Golden Edition» – natureloxiertes Aluminium – ist recycelbar und widerspiegelt die Nachhaltigkeit im Möbelbau auf eindrückliche Weise.

Ein weiterer Fokus liegt auf dem Thema asual ining . ie Hauptrolle im Wohnbereich spielen grosse Esstische, an denen Freundschaft und enuss zelebriert werden können. Ob eine gesellige Festtafel am auffällig gemaserten Holzmöbel oder glamourösen esignstück mit kupferfarbenen Tischbeinen Material- und Farbenmix ist erlaubt. Besonders die warmen Metalle sind angesagt. old, Bronze und Kupfer lassen eine pompösere Atmosphäre entstehen. Entweder man bleibt dabei komplett in den Rottönen oder man setzt bewusst einen Kontrast, beispielsweise in beruhigendem Blau , emp ehlt Marina Pellegrini. Weniger farbbezogen, dafür eher zweckmässig sind Möbelstücke, die mindestens zwei Funktionen erfüllen: ie ouch kann zum Bett ausgezogen werden und das Sideboard dient gleichzeitig als Raumteiler. Multifunktionsmöbel erblüffen dank ihrer Vielseitigkeit nicht nur in kleinen Wohnungen mit Platznot. erade der heutige rang nach Indi idualität und regelmässiger Veränderung erlangt nach modularen Einrichtungsgegenständen.

Vom Sofa zum Bett und wieder zurück. Multifunktionalität wird immer mehr geschätzt, ob aus Platznot oder Spontanität. «Twins» von Flexform passt sich dem Lebensstil fl exibel an.

traumhaus 


Für die Designer unter Ihnen. Und was ist Ihre schrankID? SIDEBOARDS Regale Schränke Tische Büromöbel Kinderzimmer 

schrankID AG Industriestrasse 57 6034 Inwil Tel 041 449 01 01 info@schrankid.ch www.schrankid.ch 

Architektenpartner Info Nr. 124

Wo Ihre (T)Räume wahr werden.

WOHNEN, HAUS UND GARTEN 10. – 13. MÄRZ 2016

WOHGA-WINTERTHUR.CH

DO 14 – 21 Uhr

FR 14 – 21 Uhr

SA 12 – 20 Uhr SO 10 – 18 Uhr


THEMA   O

D 

LA

I

ERTRE D

DA  IDEALE  LA I ER Ihr Schlaf entscheidet darüber, wie fit und munter Sie jeden neuen Tag meistern. Mit der richtigen Schlafzimmereinrichtung können Sie sicherstellen, dass Sie nachts das Maximum an Erholung und Entspannung erhalten. INTERVIEW A

FOTOS   

A ETTLI

LER  E T

W

ADRIAN HÜSLER Geschäftsführer, Hüsler Nest AG, Oberbipp, huesler-nest.ch

A S

H

H

An der ruhigeren Seite des Hauses, wo weder Hauptstrassen noch Bahnlinien sicht- und hörbar sind. er obere Stock ist am besten geeignet. Liegt das Schlafzimmer im Erdgeschoss, sollte es keinen direkten Zugang on draussen haben. as hat mit unserem unbewussten Sicherheitsgefühl zu tun. Ungeeignet ist der Platz über der arage oder dem Technikraum, wo elektrische Störfelder entstehen. Auch das Untergeschoss ist zu ermeiden. Idealerweise hat das Schlafzimmer Morgensonne, denn Sonnenschein ist der beste Wecker und die angenehmste Variante des Erwachens. W

S

-

Man kann die optimale rösse des Schlafzimmers nicht mit einer Zahl definieren. Es kommt immer auch darauf an, welche Möbel ausser dem Bett ins Zimmer kommen sollen. Richten Sie sich nach Ihrem efühl: Sie sollten sich nicht beengt, aber auch nicht in einem riesigen Raum erloren fühlen.

S E ie rundregel ist: Halten Sie alles om Schlafzimmer fern, was Sie an Alltag und Stress erinnert. Arbeitsplätze und omputer gehören nicht in einen Raum, der der Erholung dient. Auch Fernseher, Spielkonsolen und Büchergestelle bieten keine behagliche Atmosphäre. Beschränken Sie elektrische eräte generell auf ein Minimum. rundsätzlich sollte das Schlafzimmer nicht mit Möbeln und sonstigem Hausrat ollgestellt sein, sondern als Ruheraum und Rückzugsgebiet dienen. Es sollte immer

«Ein gutes Bett ist Ihr persönliches Kraftwerk für den Tag.» Adrian Hüsler, Geschäftsführer Hüsler Nest

gut durchlüftet sein und eine Temperatur on etwa aufweisen. Wenn Sie es kühler mögen, sind auch tiefere Temperaturen in Ordnung. Mehr als 20 sind nicht mehr Schlaf fördernd. Hängen Sie im Schlafzimmer schöne Bilder auf, die Ruhe und Behaglichkeit ermitteln. ie Beleuchtung sollte dezent und regulierbar sein. W

F S

M E traumhaus 

ie behagliche Atmosphäre ist auch hier ausschlaggebend. ezent, natürlich und frei on iftstoffen sind die wichtigsten Richtlinien. Vermeiden Sie grelle Farben, Spiegel und allzu grosse lasflächen, sowie Kunstharz und Stahl. iese Materialien wirken kalt und tragen nicht zur Wohlfühlstimmung bei. Massi holz in Kombination mit feinen Stoffen ist die beste Option. W

B ie beste Art, ein Bett zu platzieren, ist mit dem Kopfteil zur Wand. Rechts und links sollte noch genug Abstand zur Wand bleiben, damit man sich nicht eingeengt fühlt. Um das Sicherheitsgefühl zu stärken, sollten alle Eingänge zum Schlafraum, aber auch die Fenster, om Bett aus sichtbar sein. Falls Sie doch unbedingt einen Spiegel im Schlafzimmer haben möchten, richten Sie ihn nicht auf das Bett. adurch wird ede Bewegung on Ihnen und Ihrem Partner im Zimmer reflektiert und führt unbewusst zu Unruhe und Störung. W

G E D Ein Einzelbett sollte mindestens 00 cm breit sein, besser sind 20 bis 0 cm. Ein Bett für ein Paar ist idealerweise 0 bis 200 cm breit. Riesige Betten bieten keine Behaglichkeit und bei zu kleinen Betten stört man sich gegenseitig im Schlaf. Bei der Länge gilt aber: lieber zu gross als zu klein. Heraushängende Füsse sind nicht angenehm asselbe gilt für u ets und Zudecken. Runde Betten mögen witzig sein zum Wohlfühlfaktor tragen sie edoch nicht bei.


W

M a eder Mensch indi iduell gebaut ist, gibt es die perfekte Matratze nicht. rösse, ewicht und ewichts erteilung führen zu unterschiedlichen Ansprüchen. Achten Sie darauf, dass Ihre Matratze oder das Federelement darunter indi iduell einstellbar ist. Frauen benötigen oft eine Hüftabsenkung, Männer eher eine Schulterabsenkung. Vorde nierte Zonen werden den indi iduellen Unterschieden nicht unbedingt gerecht. Fünf Minuten Probe liegen reichen auf keinen Fall Lassen sie sich Zeit und liegen Sie mindestens eine halbe Stunde seitlich, möglichst ohne iel Bewegung. Am besten lässt Ihr Berater Sie dabei allein. Fragen Sie nach Probebetten, die Sie mindestens eine Woche zu Hause ausprobieren können dann sind Sie sicher, dass alles passt. W

B as Bett ist Ihr persönliches Kraftwerk: e besser die Orthopädie, das Klima und die Materialien, desto mehr Energie hat man für den Tag. Im Vergleich mit anderen Anschaffungen bringt das richtige Bett einen un ergleichlich hohen egenwert: esundheit, Lebensfreude und Leistungsfähigkeit sind der Lohn für diese In estition.

Oben: Grelle Farben sind im Schlafzimmer zu vermeiden. Sanfte Farbtöne und natürliche, warme Materialien tragen stark zur Entspannung bei. Unten: Das Schlafzimmer sollte nicht mit Möbeln, Hausrat und Elektrogeräten vollgestellt sein. Man sollte sich im Raum weder beengt noch verloren fühlen.

traumhaus 


THEMA   O

D 

LA

I

ERTRE D

AT RLI

D E T

A

T

Erholung und Ruhe stehen im Schlafzimmer an erster Stelle – aber etwas Design muss auch sein! Mit edlen Materialien und einfachen Formen bringen diese Designer-Betten Stil in ihr Schlafzimmer. REDAKTION A

A ETTLI

[ 1 ] WEICH GEBETTET Klare, aber weiche Linien kennzeichnen dieses Bett von miniforms. «Shiko» vom Design-Team E-ggs verfügt über ein übergrosses Polsterkopfteil, das in vier verschiedenen Ausführungen erhältlich ist (im Bild: Punto). Eine grosse Auswahl an Farben und Materialien lässt Sie Ihre ideale Schlafstätte selbst zusammenstellen. www.miniforms.com

[ 2 ] LEHNE WIE EIN SOFA

[1]

Klassisch-elegant zeigt sich «Lipp Bed» von Pierro Lissoni. In Anlehnung an klassische Sofas verfügt es über ein gepolstertes, kapitoniertes Kopfteil. Dahinter liegt eine hohe, klar geschnittene Lehne, die sich in jedem modernen Schlafzimmer sehen lassen kann. Schlanke Füsse verhindern, dass das Bett zu wuchtig wirkt. www.livingdivani.it

[2]

[ 3 ] HOLZ PUR Natürliche Materialien spenden dem Schafzimmer eine ruhigere Atmosphäre – das Bett «riletto» von Team7 setzt deshalb auf Naturholz und Leder. Da das Möbelstück auf eingerückten Kufen steht, scheint es über dem Boden zu schweben. Auf Wunsch kann das Bett mit passenden Konsolen und Nachttischen erweitert werden.

[3] [4]

www.team7.at

[ 4 ] EDLER BEZUG Sie mögen keine Stoffpolster im Schlafzimmer, werden aber auch mit harten Oberflächen wie Holz nicht glücklich? «L50 Cab Night» von Cassina ist vollständig mit Leder über zogen – samt Beinen! Das von Mario Bellini designte Bett gibt es in sieben Farbtönen und man kann es auch mit Wand-Kopfteil oder ganz ohne Kopfteil haben. www.cassina.com

traumhaus 


Inserat 2015

Hochformat 93 x 124 mm

Leben

Geniessen Sie das

im Somfy Smart Home

w w w. a ut o m a t ische so n n e n s e g e l . c h C H- 8840 Einsie de ln Te le fo n + 4 1 5 5 4 2 2 2 7 4 5

Inserat Info Nr.2015 125

Mit intelligenter Hausautomatisierung von Somfy steuern Sie Storen, Sonnenschutz, Tore und viele andere Produkte ganz bequem per Tablet und Co. – auch von unterwegs.

Hochformat 96 x 128 mm

14 × willkommen daheim!

www.somfy.ch

auch sonntags 11–18 Uhr

www.home-expo.ch Erlebbare Musterhäuser

Info Nr. 126

Besichtigen Sie unsere Musterhäuser in Suhr!


AUSSENRAUM

ODE

EL

E

TE I ITATIO E    ER T  Sie kopieren ihre Vorbilder so schön, dass sogar die Originale verblassen. Boden-Imitate sehen nicht nur aus wie echtes Holz oder Naturstein, sie bringen auch einige Vorteile mit. TEXT IL A A  EI EL

FOTOS    AR ETT 

O

bwohl das Thema Natürlichkeit unter Architekten und Bauherrschaften gerade stark gewichtet wird, erspürt die Bodenbranche auch einen entgegengesetzten Trend. ie Beliebtheit on Belagsplatten, die einen Naturstoff nachbilden, ist in den letzten ahren deutlich gestiegen. Weil die Imitate dem Original immer ähnlicher sehen und gleichzeitig iele Vorteile bringen, ist diese Entwicklung laut Experten keine Überraschung. Bodenbeläge aus echtem Holz oder Naturstein erändern sich durch äusserliche Klimaeinflüsse und bedingen dadurch eine etwas aufwendigere Pflege. Bei allen Holzarten muss mit Vergrauung ge-

00

ELI 

    L TTLI

A

rechnet werden, Imitate bleiben hingegen über ahre farbecht , sagt Mario Käppeli, EO der Parkett Käppeli mbH. Ein Nachschleifen oder Polieren ist bei den Kopien also nicht nötig. Oftmals bleibt der Bauherrschaft auch gar keine Wahl, da ein echter Naturstein aus statischen oder preislichen ründen nicht infrage kommt. Martin Bärtschiger, eschäftsführer on Plättlimaxx, kennt diese Problematik: Auf Terrassen muss man das ewicht des Bodenbelags berücksichtigen. a ein Naturstein-Imitat weniger wiegt, ist der Entscheid eweils schnell getroffen. ie heutige Technologie macht es möglich, edes beliebige Naturprodukt nachzubilden, ohne dass ein ungeschultes Auge den Unterschied zum Original gleich bemerkt.

traumhaus 


STHETIS H UNEM

IN LI H

L GIS H

Für ein behagliches Terrassen-Ambiente mit der Ausstrahlung einer Wellnessoase wird gerne die Natürlichkeit on Holz genutzt. Um den Pflegeaufwand klein zu halten und die Farbstabilität zu sichern, kann auf ein Imitat ausgewichen werden, wie etwa Fiberon . er Verbundwerkstoff wird in den USA hergestellt und besteht aus 0 Prozent Ahornfasern und 0 Prozent hochdichtem Polyethylen. Hochwertige, umweltfreundliche Rohstoffe und Recyclingmaterialien ergeben stabile, langlebige Terrassendielen. ie Perma Tec Oberfläche ist unemp ndlich gegenüber Flecken und Schmutz. Kurz mit Wasser und Bürste reinigen genügt bei Fiberon ollkommen, Pflegemittel werden keine benötigt , erläutert Mario Käppeli, EO der Parkett Käppeli mbH. Auch das Imitat lässt sich in eder gewünschten Art und Weise abrunden und bearbeiten, wie echtes Holz. Eine freie estaltung, wie zu sehen bei diesem Terrassenpro ekt, ermöglicht ein harmonisches Ergebnis. Eingefasste Pflanzentröge und Sitzgelegenheiten aus ein und demselben Material lassen ein einheitliches Bild entstehen , ist Käppeli überzeugt. Auch Bauteile wie Treppen lassen sich ins esamtkonzept integrieren, die mit Fiberon rutschfest und splitterfrei sind angenehm und sicher beim Barfusslaufen. Der Verbundwerkstoff «Fiberon» bindet Farbpigmente dauerhaft und behält deshalb seine Optik über Jahre bei. Eine einfache Reinigung mit Wasser genügt, um den splitterfreien und rutschfesten Boden instand zu halten.


Die neue Feinsteinzeug-Serie «Loire» ist ein NatursteinImitat, das in vier verschiedenen Farben erhältlich ist. Für diesen Plattenweg wurde das Modell «taupe» verlegt.

LEGELEI HT LANGLEBIG UN

Da Feinsteinzeugplatten nur 2 cm dick und deshalb vergleichsweise leicht sind, gibt es sie nicht kleiner als im 60 × 60-cm-Format. Um den Aussenbereich grösser wirken zu lassen, empfiehlt es sich, grossformatige Fliesen zu verlegen wie 90 × 90 cm oder 120 × 60 cm.

ARBE HT

Feinsteinzeugplatten sind etwas om einfachsten, was die Pflege betrifft , so Martin Bärtschiger, eschäftsführer on Plättlimaxx. ie bei 00 rad gebrannten Platten sind um ein Vielfaches härter als ranit, also äusserst robust und langlebig. Auch nach 20 ahren sieht ein Feinsteinzeugboden wie neu aus, wenn man ihn ab und zu mit dem Hochdruckreiniger putzt. a die Wasseraufnahmefähigkeit bei weniger als 0, Prozent liegt, saugen die Platten keinen Schmutz auf , führt Bärtschiger aus. Während echter Naturstein durch die Reinigung anfälliger auf Schmutz und rauer wird, erändern sich die Feinsteinzeugfliesen optisch wie haptisch nicht. as Imitat ist zudem rutsch- und bruchfest wie auch farbecht. Betreffend des esigns haben Sie die ual der Wahl. ie Vielfalt ist riesig. Praktisch eder Naturstein kann nachgebildet werden, aber auch Beton- oder Holz-Optiken in di ersen Farbtönen. MetallImitate sieht man im artenbereich zwar noch nicht so oft, das wird aber bestimmt auch kommen , ermutet der Bodenexperte. Um die passenden Aussenbodenfliesen zu nden, sollen laut dem Fachmann die gewünschte Möblierung und die Bepflanzung im arten berücksichtigt werden. Ist der Sitzplatz ungeschützt der schlechten Witterung ausgesetzt, emp ehlt er, keinen allzu hellen unifarbenen Boden zu wählen. Auf einem Naturstein-Imitat mit erspielten Schattierungen sehen Sie Flecken weniger. Vor allem Beige-Töne im mediterranen Stil oder auch wildere Muster für einen rustikalen Look sind momentan beliebt. 02

traumhaus 


n e s s e i n e g WOHNEN | HAUS | GARTEN MESSEGELÄNDE STIERENMARKTAREAL ZUG

3. BIS 6. MÄRZ 2016 DO, FR 15 – 20 UHR | SA 10 – 20 UHR | SO 10 – 18 UHR Partner:

www.wohga-zug.ch

Zentralschweizer Fernsehen

Info Nr. 127

FAST ZU SCHÖN, UM DRAUSSEN ZU SEIN! BODEN UND VORHANG hassler.ch

AARAU

KRIENS

ZUG

ZÜRICH

parkett-maier.ch


AUSSENRAUM   ODE

EL

E

A  DER  ARTE   RA

T 

Barfuss auf warmen Bodenplatten laufen, im Outdoor-Sessel kuscheln oder im kühlen Schatten lesen – so träumen wir von der sonnigen Jahreszeit und können es kaum erwarten, die Gartensaison zu eröffnen. REDAKTION IL A A  EI EL

[2]

[ 1 ] KERAMIK PUR Modernes und natürliches Design mit antibakteriellem Schutz vereint der «Valserstein» von HGC. Die Platten gibt es in drei Varianten: «white», «sun» und «origin». Sie sind auch für drinnen erhältlich. www.hgc.ch

[ 2 ] WOHLFÜHLOASEN Ganz Baukeramik bietet eine riesige Auswahl an Plättli, die Balkon und Terrasse in eine Oase zum Entspannen verwandeln – und auch im Haus drin gut aussehen. So lässt sich das Wohnzimmer wirkungsvoll erweitern. www.ganz-baukeramik.ch

[ 3 ] THERMOHOLZ Holz wird mittels spezieller Wärmebehandlung besonders robust, wasserfest und pilzresistent. Zu tropischen Hölzern bietet das veredelte Thermoholz eine ökologische und schadstofffreie Alternative für den Terrassenboden.

[1] [4]

www.tomwood.ch

[ 4 ] GRAUES IMITAT «Step» heisst die zeitlose Feinsteinzeug-Serie in 20 mm Stärke für die Verlegung im Aussenbereich von Niro Granite. Sie ist in vier Grautönen erhältlich. www.plaettlimaxx.ch

[3]

[ 5 ] HOLZVERKLEIDET Edles «Sipo-Mahagoni» wurde um dieses Schwimmbecken und auf dem Sitzplatz verlegt. Die Fugen sind so ausgebildet, dass die Unterkonstruktion kaschiert wird und keine Gegenstände durchrutschen können.

[5]

www.hassler.ch

[ 6 ] LEICHTIGKEIT

[6] 0

traumhaus 

«Finessa» von Creabeton ist wie geschaffen für das zeitgemässe Wohnambiente. Mit ihrem schlichten und gleichzeitig noblen Charakter fügt sie sich mit Leichtigkeit in fast jede Situation ein. www.creabeton-materiaux.ch

G

1

H

K


Schwimmbadbau

Sanierung

AC Schwimmbadtechnik AG l CH-6280 Hochdorf

Service

Schwimmbadtechnik

Tel: +41 41 910 65 65 l www.ac-schwimmbad.ch Info Nr. 128

Info Nr. 129

Info Nr. 130

P L AT T E N I N H O L Z - , B E T O N - O D E R N AT U R S T E I N O P T I K I M M E R A K T U E L L B E I P L ÄT T L I M A X X „LOIRE - Der antike Reiz der Moderne“- Eine klassische Kollektion im modernen Format von COEM, erinnernd an die alten französischen Wohnsitze. ( Erhältlich in 4 Farben im Format 75x75x2cm)

A k tuelle D esigns. Neues te Trends. Innen + Aus sen.

SHOWROOM IM ZENTRUM DER SCHWEIZ

GIARDINA 16. BIS 20. MÄRZ 2016 – MESSE ZÜRICH

H A L L E 3, S TA N D E15 KO M M E N S I E VO R B E I !

M O N TA G - S A M S TA G G E Ö F F N E T

Maxxpark AG Roggenstrasse 3 4665 Oftringen +41 (0)62 794 38 40 info @ plaettlimaxx.ch plaettlimaxx.ch


AUSSENRAUM  ARTE

EL

[2]

[1]

[ 1 ] RATTAN-WELLE Ein bisschen schwingen, ein bisschen geniessen – mit «Nautica» kann die Leichtigkeit des Seins wunderbar ausgekostet werden. Die Rattan-Schaukel lässt sich an einem Baum oder überdachten Sitzplatz befestigen. www.expormim.es

[3]

[ 2 ] NORDISCH TRADITIONELL Die Vision von Skagerak: Produkte höchster Qualität zu schaffen, die mit Rücksicht auf die Umwelt produziert werden. Das skandinavische Familienunternehmen lebt und liebt stolze Möbeltradition seit 1976. www.skagerak.dk

[ 3 ] ELEGANTES FLECHTWERK [4]

Cane-line ist ein dänisches Unternehmen, welches das Leben im Freien angenehmer macht – und schöner. Es ist weltbekannt für Flechtmöbel, wie z. B. den «Breeze-Highback-Lounge-Sessel». www.cane-line.ch

[ 4 ] BUNTE VIELFALT

[5]

Ego Paris weiss, wie man elegante Outdoor-Sofas entwirft. «Bienvenue» passt sich mit 22 wählbaren Alurahmenfarben und fünf Polsterfarben an jede stilbewusste Gartengestaltung an. www.furniture-egoparis.com

[ 5 ] RUNDUM ENTSPANNT Rumlümmeln im Garten wird mit «Dala» von Dedon sicher zu Ihrer Lieblingsbeschäftigung. Der runde Liegesessel mit praktischem Seitentischchen ist in den Farben Stein, Feuer und Gras erhältlich. www.dedon.de

[ 6 ] MUSCHEL, ÖFFNE DICH! Sonnenbaden mit Style? Natürlich! Das «Ulm Daybed» von Vondom, designt von Ramón Esteve, lässt sich wie eine Muschel öffnen und schliessen. 15 Farben stehen zur Auswahl.

[6] 0

www.vondom.com

traumhaus 


parkett-käppeli.ch

4. – 6. März 2016 in Weinfelden

joss

Wo man sich informiert, bevor man investiert. Fr 14 – 20 Uhr I Sa 10 – 19 Uhr I So 10 – 17 Uhr www.inhaus-messe.ch, 071 626 45 03 Hauptsponsoren

Medienpartner

KORK LEDER TEPPICH PARKETT TREPPEN LAMINAT LINOLEUM . VINYL NOVILON MASSIV-PARKETT TERRASSENDIELEN SCHMUTZSCHLEUSEN

Der Weg zum Eigenheim 7. – 10. April 2016

Eintritt frei

BERNEXPO, Halle 4

www.eigenheimbern.ch

2'200 m 2 AUSSTELLUNG

Do/Fr 17– 20 Uhr Sa /So 10 –17 Uhr

Sponsoren

Info Nr. 131

Partner

Medienpartner

5634 Merenschwand TRAUMHAUS_96x128.indd 1

25.01.16 16:03


AUSSENRAUM   E

ATT

[ 1 ] STRAHLEND LEICHT

[1]

Sonnensegel vermitteln sofort Ferien-Feeling und stehen in immer exklusiveren Geweben zur Verfügung. Guggenberger bietet feuerhemmende Segeltuchvarianten für verschiedenste Geschmäcke und Garten-Designs. Zum Beispiel das Strahlensegel, das sich leicht und filigran wie eine sich öffnende Lotusblüte ausbreitet. Gebündeltes Sonnenlicht verströmt Wärme und Wohlbehagen. www.automatischesonnensegel.ch

[ 2 ] VIELSEITIG PRAKTISCH

[2]

«Ideal S4150» ist die Gelenkarmmarkise mit integriertem Schutzdach und Kurbelantrieb von Stobag. Das Ein- und Ausfahren funktioniert unkompliziert über einen elektronischen Endschalter. Die tragrohrlose Konstruktion mit drehbarem Seitenlager ist für Decken- und Wandmontage geeignet oder mit Armbefestigung und Gegenlagerung erhältlich. www.stobag.com

[ 3 ] ECKFENSTERTAUGLICH

[4]

Minimalistische Architektur ist ein neuer Trend. Speziell die schlanken oder gar rahmenlosen Eckfenster fordern einen ebenso schlichten wie ästhetischen Sonnenschutz. Mit «Panovista» präsentiert Renson die erste bis auf ein Minimum reduzierte Senkrechtmarkise für Eckverglasungen ohne Führungsschienen und Seilführungen. www.renson.be

[ 4 ] FOLGT DER SONNE Sitzplätze im Garten sind kleine Ruhepole und brauchen Schatten. «Planet» von Markilux lässt sich fast um seine gesamte Achse drehen und wandert mit der Sonne mit. Mit dem «Easy Go-Hebel», der an der Säule sitzt, ist der Schattenspender mit einem Handgriff gedreht. www.markilux.ch

[3 ] 0

traumhaus 


ENTSPANNEND? DASBAD.CH Realisieren Sie Ihre persönliche Wellnessoase für zuhause und lassen Sie sich dabei von den führenden Schweizer Bad-Experten beraten. Auf unserer Webseite www.dasbad.ch finden Sie Inspirationen zum neuen Badezimmer und Informationen zu den schönsten Ausstellungen.

Vita Garen Gmb 6294 Ermensee LU, Telefon 041 917 70 06, www.vitagarten.ch Info Nr. 132

Info Nr. 133

Einziehen und Aufleben


DESTINATION  

E

A RI

E 

E E  O   EI

TE

Wenn eine Hotelbar Gäste wie Einheimische gleichermassen anzieht, stimmt das Konzept. Locken dazu exklusive Loft-Studios und ein traumhafter Blick über die Alpen, fühlen sich Kosmopoliten und kreative Köpfe zu Hause. TEXT    IL A A  EI EL

FOTOS   T E  L

I

  EADO

[1]

M

ünchen ist für ieles bekannt: das Oktoberfest, die Kirchen, das Hofbräuhaus mit berühmter Bierhalle, den Olympiapark on 2, die BMW-Welt, die Allianz-Arena als Heimstätte des F Bayern München ... und für die A nität zu modernem esign. Passend dazu eröffnete im Sommer 20 im angesagten lockenbach iertel The Flushing Meadows Hotel Bar , im Herzen Münchens gelegen. Vom pulsierenden Stadtteil nahe der Isar sind es nur wenige ehminuten bis zu besonderen Sehenswürdigkeiten wie Viktualienmarkt, Marienplatz oder eutsches Museum.

BAR MIT AL ENBLI Vom Hauptbahnhof oder Flughafen ist das Hotel einfach per U-Bahn zu erreichen, die Station Fraunhoferstrasse ist nur ein paar Schritte da on entfernt. In einem unschein0

baren Industriegebäude untergebracht, ist das Flushing Meadows on aussen kaum als Hotel wahrzunehmen. Einen pompösen Eingangsbereich sucht man ergebens, schwarze Vorhänge weisen den Weg zum Lift, der zur Rezeption im . Stock führt. Hier be nden sich die achterrasse mit Bar und fünf Penthouse-Studios. er Ausblick über die ächer Münchens bis in die Berge ist schlicht sensationell. Alle Penthouse-Studios sind mit gebeiztem Vollholz, bespannten Stoffwänden und Kupferelementen ausgestattet. arüber hinaus wurden für edes Zimmer exklusi e Zeichnungen und Bilder des ungen Berliner Künstlers Maximilian Rödel erworben. rei der fünf unterschiedlich grossen Studios im obersten Stockwerk bieten einen eigenen Zugang zur Südterrasse mit Alpenblick. iese Aussicht geniesst man auch on der Flushing Meadows -Bar, die morgens für traumhaus 

Hotelgäste ein kleines, gesundes Frühstück bereithält. Teak- und Eichenholz sowie Wandpaneele aus Stoff prägen die Atmosphäre des Raums. er offene Holzkamin und das Lichtkonzept setzen weitere Akzente. ie Bar ist ein ganztägiger Treffpunkt für Touristen wie auch Einheimische und das kommunikati e Zentrum des Hotels. Abends sitzen hier weltoffene Hotelgäste neben kreati en Münchnern und trinken den gerade angesagtesten ocktail. Im dritten Stockwerk des ebäudes be nden sich elf Loft-Studios mit sichtbaren Stahlbetondecken und über ier Metern Raumhöhe. edes dieser einzigartigen Zimmer wurde on einem ausgewählten Partner in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Arnold Werner kreiert. ie befreundeten Persönlichkeiten stammen aus den Bereichen Musik, esign, Mode, Sport, astronomie oder Kunst. Als mich


[2]

[3] [ 1 ] «Wir haben uns ein bisschen des Themas ‹urbanes Sur fing› b e d i e n t . » – Q u i r i n Ro h l e d e r, E i s b a c h -S u r f e r [ 2 ] « D i e s e r R a u m i s t f ü r a l l e , d i e ke i n e H o te l s m ö g e n u n d s i c h e i n f a c h z u H a u s e f ü h l e n m ö c h te n . » – N o r b e r t Wa n g e n , D e s i g n e r [ 3 ] D i e e l f S t u d i o s h a b e n j e w e i l s ü b e r v i e r M e te r R a u m h ö h e .

[4]

[ 4 ] D i e « F l u s h i n g M e a d o w s» - B a r i s t e i n g a n z t ä g i g e r Tr e f f p u n k t .

traumhaus 


[2]

[1]

[4]

[3]

[ 1 ] J e d e s L o f t-S t u d i o s i e h t a n d e r s a u s und hat seinen eigenen Charme. [ 2 ] D i e Re ze p t i o n i s t i n e r f ü l l t a l l e m ö g l i c h e n G ä s te w ü n s c h e . [ 3 ] S c h l i c h t- m o d e r n e r H o te l e i n g a n g . [ 4 ] Alle Badezimmer sind weiss mit k u p f e r f a r b e n e n Vo l a -A r m a t u r e n .

die ungs om Flushing Meadows -Hotel gefragt haben, ob ich ein Zimmer für sie designen möchte, und ich die anderen Namen gelesen habe, hat mich das natürlich sehr gefreut. Mein Zimmer ist im Surf-Stil eingerichtet, und wir haben uns ein bisschen des Themas urbanes Sur ng bedient. Und wer Hängematten mag, ist hier genau richtig aufgehoben , so uirin Rohleder, Eisbach-Surfer. Mit den anderen Namen meint er etwa esigner Norbert Wangen, astronom harles Schumann, Schauspielerin Birgit Minichmayr, Komponist Marc Streitenfeld, Musiker Michi Beck oder der in der Schweiz lebende Künstler Albert Oehlen. Aus den Ideen der einzelnen Persönlichkeiten sind indi iduelle Raumkonzepte entstanden. Mit hochwertigen Materialien und exklusi en Möbelstücken on lassicon und Thonet sind einzigartige Loft-Studios herorgebracht worden. Nur die Badezimmer sind einheitlich in sauberem, weissem 2

esign mit kupferfarbenen Vola-Armaturen gestaltet, ein schlichter Fokus mit Eleganz. as on Sascha Arnold, Niels äger und Steffen Werner konzipierte Hotel erbindet einmalige Raumideen mit anspruchs ollem esign und einer herzlichen Atmosphäre. ie drei Macher sind erfahrene Pro s und enthusiastische uereinsteiger zugleich. Als esigner, Bildhauer und Architekt macht es mir natürlich am meisten Spass, unsere eigenen Pro ekte zu erwirklichen auch um mehr ualität in unsere Stadt bringen. Mit dem Flushing Meadows haben wir die Möglichkeit, ein neues zeitgenössisches Hotel ganzheitlich zu entwerfen und zu betreiben , bringt es Steffen Werner auf den Punkt. Business-Partner und astronom Niels äger ergänzt: München ist die tollste Stadt der Welt. Mit dem Flushing Meadows wollen wir nationalen und internationalen ästen einen weiteren Anreiz geben, uns zu besuchen. traumhaus 

[ THE FLUSHING MEADOWS HOTEL & BAR ] Zimmer, da on Loft-Studios und Penthouse-Studios Bar mit achterrasse: Es gibt Frühstück, Snacks und rinks Super, danke -Store im Parterre mit frischen Smoothies und Säften Kostenloser Fahrrad erleih Musikbox WLAN in allen Zimmern Fraunhoferstrasse 2 E- 0 München www.flushingmeadowshotel.com


Hier geht‘s zu Ihrem Wintergarten.

Auswahl T-SKY eco2

Parkettboden HQ Bei Tomwood wählen Sie SERVICE von A bis Z – von Ausstellung bis Handmuster, von Mietmaschine bis Zulieferung.

Beratung T-ART eco2

„SORGLOS-PAKETE“ inklusive z. B. virtueller Raumplanung, UnterlagsbodenRestfeuchte-Messung und Verlegung.

Verlegung

Vinylboden ANTIGUA

Gartenstrasse 4 (Industrie) · 4537 Wiedlisbach Telefon: 032 /636 62 62 · Fax: 032 /636 62 60 E-mail: info@tomwood.ch · www.tomwood.ch

Über 8500 Produkte ständig am Lager! Individuelle Beratung und Infos in unserer 2500 m2 grossen Ausstellung „Holz für Haus und Garten“ Info Nr. 135

Info Nr. 134

Ausserordentliches Design und höchste Funktionalität zeichnet die einzigartigen Tonwerk-Speicheröfen der Serie eco2 aus. Patentierte Technik für höchste Sicherheit, minimaler Holzverbrauch, tiefste Emissionswerte und extreme Langlebigkeit garantieren technologische Spitzenleistung. Fordern Sie unseren kostenlosen Katalog mit der Fachhändleradresse in Ihrer Nähe an.

Tonwerk Lausen AG Hauptstrasse 74 · 4415 Lausen Tel: +41 (0) 61 927 95 55

www.movitec.ch 8820 Wädenswil Tel.: 044 782 00 80

Info Nr. 136

Parkettboden LINDURA

„ Ausgezeichnetes“ Heizen mit gesunder Strahlungswärme.

www.tonwerk-ag.com DIE SONNENSEITE DES WOHNENS


A T ELL ART  O E

APP KOMMUNIZIERT MIT DEM BACKOFEN esunde Speisen und ernetzte Haushaltgeräte werden immer gefragter. Mit dem Pro Steam EBPL 0 kombiniert Electrolux beides und bringt smartes Kochen zu Ihnen. Über die mobile App My Electrolux und einen WiFi-Zugang behalten Hobbyköche so den Kochprozess stets im Auge. Ein einfaches Tippen auf dem Smartphone, und die Temperatur im Ofen passt sich an. Ein kurzes Wischen auf dem Tablet und ampf wird hinzugefügt. So bleiben die erichte im Ofen immer unter Kontrolle und die äste nicht alleine am Tisch zurück. Im Social Feed können sich Kochbegeisterte aus den Electrolux-Social-Kanälen Inspirationen holen und Rezepte mit Freunden teilen. [ Electrolux AG ] Badenerstrasse 587, 8048 Zürich www.electrolux.ch

Was steht heute auf dem Menü? Wie wird das Steak perfekt? Die smarte App «My Electrolux» ist auch eine Arbeitserleichterung für passionierte Köche.

LA

IDEE

NEUE PLATTFORM FÜR KÜCHENIDEEN So iele interessante Planungsideen ersickern in der Schublade rund genug für Sanitas Troesch, mit Show me eine neue Informationsplattform für Bauherren und Küchenplaner zu schaffen. Für die Küchenausstellungen on Sanitas Troesch setzt sich das hauseigene, professionelle Innenarchitekten-Team laufend mit den neusten Planungs- und Ausstattungstrends auseinander und setzt dabei nicht alltägliche Stilmittel ein und spannende Ideen um. iese werden nun in festem Rhythmus auf der Homepage des Unternehmens unter der eigens kreierten Rubrik Show me orgestellt. er Fokus wird dabei auf immer wieder andere etails gelegt, sodass Bauherren und Planer mit der Zeit auf einen grossen Fundus an Lösungen, Produkten, Adressen und mehr zurückgreifen können. ieser Küchen-Showroom be ndet sich in Kriens.

A LEIT

BEMERKENSWERTES ARBEITSJUBILÄUM Bauleiter Ren Knöpfel durfte nach der Schlussabnahme des einzugsbereiten Kobelthauses der Bauherrschaft in Pfyn bei Frauenfeld das 00. Ob ekt übergeben, bei welchem er eine Bauherrschaft om Spatenstich bis zum Hausbezug als Bauleiter begleitet hat. Eine unglaubliche Anzahl Bauten, die sich nur leicht relati iert, wenn man bedenkt, dass Ren Knöpfel nach absol ierter Bauzeichnerlehre bei der Kobelt A in Marbach ab immer mehr Bauten als Bauleiter übernehmen konnte. In Spitzenzeiten waren das 20 Ob ekte gleichzeitig pro ahr. Bei einer kleinen Feier kamen iele spannende eschichten aus seiner Tätigkeit zur Sprache. Fünfhundert ist aber keine abschliessende Zahl, bereits sind neue Pro ekte im Bau herzliche ratulation [ Kobelt AG ] Staatsstrasse 7, 9437 Marbach | www.kobelthaus.ch

traumhaus 

[ Sanitas Troesch AG ] Hardturmstrasse 101, 8031 Zürich | www.sanitastroesch.ch


E T O   E T

BORA GEWINNT ICONIC AWARD ie Bora Lüftungstechnik mbH, Hersteller inno ati er Kochfeldabzüge, ist on der Experten ury des Rats für Formgebung mit dem Iconic Awards 20 : Interior Inno ation ausgezeichnet worden. as Produkt Bora Professional wurde aus einer Vielzahl hochwertiger internationaler Einreichungen als Best of Best im Rahmen der Einrichtungsmesse imm cologne prämiert. er neue Award bestätigt dem hochwertigen unstabzugssystem eine herausragende Leistung in der internationalen Produkt- und esignlandschaft. [ Bora Lüftungstechnik GmbH ] Rosenheimer Strasse 32, DE-83064 Raubling www.bora.com

A

EI

WAKKERPREIS 2016 GEHT AN RHEINFELDEN AG er Schweizer Heimatschutz erleiht der Stadt Rheinfelden A den Wakkerpreis 20 . ie renzstadt am Rhein macht deutlich, wie ein ernetztes und langfristiges enken on Politik und Behörden auch über die Landesgrenzen hinweg die Lebens ualität eines Ortes positi beeinflussen kann. ie o zielle Preisübergabe ndet am . uni 20 im Rahmen einer öffentlichen Feier statt. [ Schweizer Heimatschutz ] www.heimatschutz.ch/wakkerpreis

I

IRATIO

SIBIRGROUP: NEUER SHOWROOM as Handels- und ienstleistungsunternehmen für Haushaltsgrossgeräte für Küche und Waschraum präsentiert sich in Spreitenbach im neuen Hauptsitzgebäude mit einem neu gestalteten Showroom. ie breite Palette bietet funktionelle, elegante Einbauund frei stehende eräte für die moderne Küche und den Waschraum. Inspiration sowie umfassende und kompetente Beratung natürlich inklusi e. Sibir roup erfüllt die Ansprüche der Kunden mit inno ati en Produkten der Marken Sibir und oren e und bietet einen Allmarken-Ser ice für Verkauf, Reparatur und Lieferung aus einer Hand. [ SibirGroup AG ] Bahnhofstrasse 134, 8957 Spreitenbach www.sibirgroup.ch

T E E

O AT 

R

MEHR «KÜCHE & KULINARIK» IM STILHAUS Vom . bis . März 20 dreht sich im stilhaus alles um das Herzstück und den Lebensmittelpunkt on Haus oder Wohnung die Küche. Zahlreiche E ents und besondere Angebote für Fachplaner, Bauherren sowie Küchen- und esigninteressierte geben Einblicke in die neuesten Küchentrends und helfen bei der Küchenplanung. Inspirationen erhalten die Besucher in der Foto-Ausstellung Swiss Kitchen Award . Während des ganzen Monats halten die Showrooms und Fachgeschäfte zum Thema Küche Kulinarik besondere Angebote und Rabatte für die Kunden bereit. [ stilhaus AG ] Rössliweg 48, 4852 Rothrist | www.stilhaus.ch traumhaus 


SERVICE

TE

OLO IE

MEHRERE RÄUME MIT EINEM KAMINOFEN BEHEIZEN Mit einem Ofen drei Räume heizen: Scheitholz-Kaminofen Idea mit der inno ati en Rikatronic und MultiAir zur Wärmeersorgung zweier weiterer Räume über Kon ektionsluft. Im Ofen erwärmte Kon ektionsluft kann über das MultiAir-System zusätzlich zum Aufstellraum in bis zu zwei angeschlossene Räume transportiert werden. as stufenweise regulierbare Ventilatorsystem zur Luft erteilung arbeitet fast lautlos, sodass der Ofen ohne Weiteres in edem Wohnbereich betrieben werden kann. er Ofen nimmt am Wettbewerb zum Umweltpreis der Schweiz 20 teil. [ Rika Innovative Ofentechnik GmbH ] Müllerviertel 20, AT-4563 Micheldorf www.rika.at

ER A

E

ZUSAMMENSCHLUSS DER WOHNBEDARF AG wurde in Zürich der erste wohnbedarf-Laden mit modernen Möbeln konzipiert. Ein ahr später eröffnete in Basel ein zweiter Laden. Heute sind beide Unternehmen in Zürich und Basel zu führenden Firmen im Bereich Innenarchitektur, Planung und esamteinrichtungen a anciert und bieten renommierte Top-Marken und esignklassiker für Wohnen und O ce an. Mit der Übernahme wird ein weiteres Kapitel in der eschichte on wohnbedarf geschrieben. Eine Zusammenarbeit in bestimmten Bereichen gab es schon länger, edoch waren beide Firmen immer unabhängig geblieben und haben ede für sich die wohnbedarf-Philosophie gelebt. etzt sind die beiden Firmen endlich unter einem ach. [ wohnbedarf AG ] Talstrasse 11, 8001 Zürich | www.wohnbedarf.ch

ARTE

AI O

TART

PFLANZEN-TRIOS FÜR KUNTERBUNTE BLÜTENLUST Fertig zusammengestellte Pflanzenmischungen ermöglichen es arten-Anfängern wie Könnern, die ganze Outdoor-Saison hindurch die Vorzüge traumhaft blühender Aussenräume zu geniessen. Zauberblüten in den buntesten Nuancen, on Orange über Pink bis hin zu Weiss und Blau: er onfetti arden ereint die schönsten Aspekte des Sommers. as eheimnis liegt in der Zusammenstellung. Pro Mischung sind drei erschiedene Beetpflanzen, die in Wuchs und Farbe perfekt harmonieren, in einem Topf kombiniert. Auf dem Balkon oder im arten ausgepflanzt, entwickelt sie sich im Laufe des Sommers zu einem pflegeleichten Blütenwunder. as Trio Waterfall besteht aus Lobelien in A uamarin, tiefblauen Petunien und weissen Zauberglöckchen da ist es nicht mehr weit bis zu den Stränden on Kerala. Ein sonniger Standort und regelmässiges üngen und iessen reichen, damit der onfetti arden bis tief in den Herbst hinein Lebensfreude und Übermut ersprüht. [ JardinSuisse ] Bahnhofstrasse 94, 5000 Aarau | www.jardinsuisse.ch traumhaus 


Olma Messen, St.Gallen 18.–20. März 2016

Eigentum, Umwelt, Energie, Bau und Renovation Eintritt frei ∙ immomesse.ch

WÄRME PUMPEN WÄRME PUMPEN

SONNEN ENERGIE SONNEN ENERGIE

ELEKTRO WÄRME ELEKTRO WÄRME

Wärme Wärme nach nach Wunsch: Wunsch: Star Unity AG Fabrik elektrischer Apparate Seestrasse 315 CH-8804 Au (ZH) StarTUnity AG 61 Fabrik Seestrasse 315 CH-8804 Au (ZH) 044 782 61 Felektrischer 044 782 61Apparate 60 www.starunity.ch star@starunity.ch T 044 782 61 61 F 044 782 61 60 www.starunity.ch star@starunity.ch

Info Nr. 137

Info Nr. 138

* In der Schweiz ist KNECHT seit mehr als 25 Jahren der Maßstab im

Kellerbau. Ob extreme Hanglage oder Probleme mit Grundwasser – auch bei schwierigem Baugrund überzeugt Knecht stets technisch perfekt und bildet so die sichere Basis für Ihr Haus. Ob groß oder klein, ungewöhnliche Grundrisse oder individuelle Nutzungsanforderungen wie Spa-Bereich, Schwimmbad und vieles mehr... KNECHT Systemkeller® überzeugen mit höchster Qualität für jeden Anspruch. Erstklassige Referenzen in der Schweiz belegen die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit der Marke KNECHT. Bauen Sie auf die Erfahrung von mehr als 35.000 produzierten Kellern und sprechen Sie zuerst mit uns!

www.knecht-kellerbau.ch

KNECHT Kellerbau AG Salzmattstr. 4, CH 5507 Mellingen Telefon 0041 56 / 491 20 70 info@knecht-kellerbau.ch


SERVICE

ALIT T LA EL

VERANTWORTUNG WAHRNEHMEN Sozial und nachhaltig handeln auch bei der Wahl der Bauunternehmen. Holzbau Plus, das ualitäts-Label der Holzbaubranche steht für eine kunden- und mitarbeiterorientierte Unternehmensgestaltung. Es wird an Betriebe erliehen, die eine orbildliche Unternehmens- und Führungskultur pflegen und sich für eine stetige Entwicklung der Mitarbeitenden einsetzen. Aktuelle Ergebnisse der alle fünf ahre durchgeführten Branchenbefragung unter sämtlichen dem AV unterstellten Holzbaubetrieben und ihren Mitarbeitenden attestieren dem esamtarbeits ertrag positi e Wirkungen. ies zum einen auf das Vertrauen sowie auf die Zufriedenheit der Mitarbeitenden als auch deren Ausbildungsund uali kationsni eau. ie Unternehmer und Mitarbeitenden on Holzbau-Plus-Betrieben sind mit ihrem Betrieb und ihrer Arbeitssituation zudem zufriedener als Unternehmer und Mitarbeitende on nicht zerti zierten Betrieben. Holzbau Plus basiert auf dem esamtarbeits ertrag Holzbau und wird on den Sozialpartnern der Holzbaubranche Syna, Unia, Baukader Schweiz, Kaufmännischer Verband und Holzbau Schweiz seit 20 erliehen. ie Vergabe basiert auf einem systematischen

Verfahren, das durch eine unabhängige Stelle materielle wie kulturelle Aspekte überprüft. Mittels Fragebogen, Stichproben und Audits wird gewährleistet, dass die Betriebe die Anforderungen erfüllen. Bis dato tragen Schweizer Holzbaubetriebe das ualitäts-Label. [ Holzbau Plus ] www.holzbau-plus.ch

OO ERATIO

NEUER IMMOBILIEN-MARKTPLATZ In Zusammenarbeit mit homegate.ch lanciert Raiffeisen ihren eigenen ImmobilienMarktplatz Raiffeisen asa.ch . Besitzer pri ater Immobilien können gratis Verkaufsinserate platzieren. Weitere Ser ices sind im ahr 20 geplant, die Raiffeisen asa.ch mit spezi schem Raiffeisen-Know-how aufwerten werden. www.raiffeisencasa.ch

E E 

E

ITE

RELAUNCH GARTENGESTALTUNG.CH ie artengestalter der Parc s artengestaltung mbH haben einen neuen Web-Auftritt erhalten. Parc s reagiert mit der neuen responsi en Website nicht nur auf das eränderte Nutzungs erhalten, sondern legt mit grosszügigen Bildern, toller Typogra e und wenigen Worten auch einen klaren Fokus auf Referenzob ekte und arteninspiration. Ziel des Relaunches war, die Benutzerführung zu ereinfachen, das Angebot übersichtlich strukturiert darzustellen und emotionalen Inhalten genügend Raum zu geben. So können sich die Besucherinnen und Besucher neu durch die Referenzob ekte der erschiedenen Tätigkeitsfelder bewegen und sich on den gezeigten artenimpressionen inspirieren lassen. [ Parc's GmbH ] Buechstrasse 38, 8645 Rapperswil-Jona | www.gartengestaltung.ch traumhaus 


Mit meinem Architekten geplant. Mit WeberHaus gebaut.

E E  E ER TELLE

Mein Haus. Meine Welt.

DAS LANGE WARTEN HAT EIN ENDE omini ue Imbert hat das berühmte Modell gyrofocus entworfen, das hinsichtlich des esigns absolut re olutionär war. Es hat die Reihe der on der ecke hängenden, um 0 rad drehbaren Feuerräume eingeleitet und ist zu einem internationalen Klassiker geworden. Man ndet es zum Beispiel im uggenheim Museum in New ork. Für kleinere Räume wurde später das Modell ergofocus kreiert und erfolgreich lanciert. Auf ielseitigen Wunsch entstand nun der ousin dieser beiden genannten Modelle, namentlich die Feuerstelle domofocus mit einem urchmesser on 0 cm, on der ecke hängend und selbst erständlich auch 0 rad drehbar. Wahlweise in Schwarz oder rau lieferbar. [ Wirth & Schmid AG ] 6341 Baar | www.wirth-schmid.ch

ARTE

EL ER

Form und Funktion, Idee und Umsetzung, Wohnen und Leben zu einer ästhetischen Einheit verschmelzen. Das ist unsere Vorstellung von frei geplanten Architektenhäusern. Und Ihre? weberhaus.ch

EXPERTE FÜR DEN PERFEKTEN RASENLOOK Mähroboter sind mehr als moderne Heinzelmännchen für den arten. Sie handeln keineswegs nach eigenem utdünken, sondern stets exakt nach den Wünschen ihres Besitzers als Bestandteil des ardena smart Systems . Zu erlässig und präzise dreht der Mähroboter ardena smart Sileno seine Runden über den heimischen Rasen. Ein Begrenzungsdraht zeigt ihm, wo es langgeht das Zeichen zum Start aber gibt der artenbesitzer. Im Rahmen des ardena smart Systems kann er die Einsätze per App koordinieren. [ Gardena ] info@gardena.ch | www.gardena.ch

Serrvice--Champions im m erlebt btten Kunde enserrvice ce

WeberHaus

Nr.1 der Fertighausanbieter Im Ranking: 16 Fertighausanbieter 10 | 2015

Info Nr. 139

www.Se w rvi vice-C Champio ons.de

traumhaus 

Branchenbester bei Servicequalität im Hausbau


A E DA IARDI A

STARTSCHUSS FÜR DIE GARTENSAISON 000 Besucher feierten im ergangenen ahr an der iardina den Frühlingsbeginn. Werden es dieses ahr noch mehr sein? ie Fokusthemen der . Ausgabe sind bereits bekannt: Moderne artenromantik und Solitärpflanzen, genauer gesagt Natur erbundenheit, weiche Formen, dekorati e Elemente und der Wunsch nach Reichhaltigkeit liegen im Trend. Zudem sind Elemente der Romantik erkennbar. Sie beeinflussen nicht nur zunehmend Mode, Innenarchitektur und Architektur, sondern halten auch ermehrt im modernen arten Einzug. ie Her orhebung des Emotionalen stellt für artenesigner eine Herausforderung dar. azu rücken ausdrucksstarke Pflanzen in den Mittelpunkt der arten- und Terrassengestaltung. Ihnen bietet die iardina 20 die perfekte Bühne. [ Giardina ] 16. bis 20. März 2016 Messe Zürich | www.giardina.ch

MESSEN UND E ENTS HGA Z Messe für Wohnen, Haus, Garten und Genuss 3. bis 6. März 2016 Messe Zug www.wohga-zug.ch Ostschweizer Messe für Wohnen, Haus und Garten 4. bis 6. März 2016 Am Marktplatz, Weinfelden www.inhaus-messe.ch

HGA R

LI

E

Messe für Wohnen, Haus, Garten und Genuss 10. bis 13. März 2016 Eulachhallen, Winterthur www.wohga-winterthur.ch

E

DEM EIGENHEIM EINEN SCHRITT NÄHER Zum elften Mal gibt es gute ründe, om 2 . bis 2 . April 20 ins tägi Wettingen zu kommen. 0 Fach rmen stellen ihre Produkte und ienstleistungen an der Frühlingsmesse Bauen Wohnen zur Schau und geben Rat für Haus und arten. Pro s in Sachen Küchenund Badumbau inspirieren und bringen Hauseigentümer und Bauinteressierte auf neue Ideen. Zugang zu regionalen Wohnangeboten erhält man an der integrierten Immobilienmesse. as Vortragsprogramm wird neu um die Themen Bad und Boden ergänzt, während spezialisierte Aussteller in ihren Referaten auf die Technik und Wirtschaftlichkeit on Wärmepumpen sowie anderen Heizungsanlagen eingehen. ie on EnergieSchweiz getragene Fach eranstaltung Forum Architektur beleuchtet dieses ahr das Spannungsfeld Architektur und erdichtetes Bauen. [ Bauen + Wohnen Aargau ] 21. bis 24. April 2016 Tägerhard Wettingen | www.messe-aargau.ch

20

traumhaus 

H

J

Lifestyle-Fachmesse 12. bis 20. März 2016 Expo Beaulieu, Lausanne www.habitat-jardin.ch

TG M Die Thurgauer Frühjahrsmesse für die ganze Familie 17. bis 20. März 2016 Areal der Zuckerfabrik, Frauenfeld www.tg-messe.ch

I

M

S

Immobilienmesse 18. bis 20. März 2016 Olma Messen St. Gallen www.immomesse.ch

G Zürcher Oberländer Frühlingsmesse 31. März bis 3. April 2016 Messegelände Wetzikon www.wohnmesse.ch

AMA A

M

Verbrauchermesse 6. bis 10. April 2016 Messegelände im Schachen, Aarau www.ama.ch

E

B

Die Messe rund ums Eigenheim 7. bis 10. April 2016 Bernexpo www.eigenheimbern.ch

I

G

Internationale Messe für Erfindungen 13.bis 17. April 2016 Rue du 31-Décembre 8, Genf www.inventions-geneva.ch


VISUELLER UND THERMISCHER KOMFORT IM FOKUS Philippe Deloison, Leiter Objektberatung Non-Residential, Somfy AG, Bassersdorf wird den Gästen als Referent und als « Führer » bei der virtuellen Begehung zur Verfügung stehen, gemeinsam mit Fachpersonen des Herstellers von technischen Textilien, Serge Ferrari, und der Beleuchtungsfirma Philips Lighting. In diesem Kurzinterview erklärt er, was die Teilnehmenden erwartet. Das Hauptthema Ihrer Präsentation ist das Licht. Welche Rolle spielt es bei der Optimierung der Energieeffizienz ? Es spielt eine entscheidende Rolle. Licht ist schliesslich eine Form der Energie; die Sonne liefert sie uns gratis, künstliche Quellen müssen mit elektrischem Strom versorgt werden. Die künstliche Beleuchtung macht einen Grossteil der Energiekosten mancher Gebäude aus. Deshalb ist es so wichtig, das natürliche Tageslicht durch eine intelligente automatische Steuerung der Storen in Abhängigkeit vom Sonnenstand optimal zu nutzen. Der Lichteinfall lässt sich dadurch je nach Tages- und Jahreszeit und unter Berücksichtigung der Bewölkung optimal dosieren.

ANZEIGE

Die Türöffner-Events des energie-cluster.ch öffnen Architektinnen und Architekten neue Perspektiven. Am Anlass vom 19. April 2016 im Stilhaus in Rothrist lautet der Tenor : « Der Mensch in der Mitte der Architektur ». Es wartet unter anderem eine virtuelle Begehung des Bürogebäudes Onix in Lille. Ein Highlight des «Türöffner-Events» vom 19. April 2016 wird der virtuelle Rundgang durch das Geschäftshaus Onix in Lille, in Nordfrankreich, sein. Was dürfen die Teilnehmenden konkret erwarten ? Onix ist ein grosses Bürogebäude, das vom bekannten französischen Architekten Dominique Perrault entworfen wurde. Auf einer Etage liess sich das Konzept «Light Balancing» von Somfy und Philips in Kombination mit dem Hitze regulierenden Storenstoff « low e Soltis » von Serge Ferrari realisieren. Dies ermöglicht eine optimale Beleuchtung, vermeidet Hitzestaus und führt zu einer deutlichen Reduzierung von Klimatisierungskosten. Umgekehrt kann das Tageslicht in der kalten Jahreszeit als natürliche Energiequelle zur Einsparung von Heizenergie genutzt werden. Das werden wir auf dem virtuellen Rundgang ausführlich zeigen. Es wird spannend ! Der Mensch in der Mitte der Architektur Ein Türöffner-Event des energie-cluster.ch Dienstag, 19. April 2016, 17.00 bis 20.00 Uhr, Stilhaus, Rössliweg 48, 4852 Rothrist

Und wie vermitteln sie dem Menschen das Gefühl, dass er «in der Mitte der Architektur» ist ? Sein visueller und thermischer Komfort steht im Zentrum unserer Bemühungen. Das erzeugte Wohlbefinden sorgt im Arbeitsumfeld für eine bessere Effizienz und eine höhere Produktivität. Der Mensch soll sich durch unsere automatischen Steuerungslösungen nicht dominiert fühlen. Es geht vielmehr darum, ihn so gut wie möglich im Alltag zu entlasten.

VERA NS TA LT UN

Anmeldung: türöffner-events.ch Kontakt: Peter Siegenthaler peter.siegenthaler@energie-cluster.ch, Tel: 031 381 50 80

GS SERIE 2016

G ELEB TE T F N U K U Z E I G R E EN n. Bauen für morge Datum

Ort

Thema

08.3.16

Solothurn

Wer gestaltet die Energiezukunft?

22.3.16

Münsingen

Ersatz Elektroheizungen

19.4.16

Rothrist

Der Mensch in der Mitte der Architektur

10.5.16

Interlaken

Die Sonnenseiten der Energieregion Berner Oberland

12.5.16

Huttwil

Erneuerbare Energieversorgung Huttwil

17.5.16

Bümpliz

Sozialverträgliches Sanieren mit Rendite – wie geht das?

24.5.16

Bern

Die BKW unterwegs in die Energiezukunft

31.5.16

Münchenbuchsee

Rentabilitätssteigerung & Werterhaltung von Immobilien

Architekten

Investoren

Hauseigentümer

Fachleute

KMU

Anmeldung: türöffner-events.ch Träger

Türöffner_apéro_2016_200x128_traumhaus_15_1.indd 1

14.01.16 09:07


SERVICE   ATALO E

ATALO      

DIE EN W IC H T IG S T

Bestellen Sie diese Firmenkataloge be uem zu sich nach Hause entweder einzeln oder in den Katalogpaketen Häuser , Küche , Bad Wellness , arten , Fassade Aussen und Innenausbau Einrichtung . Kennzeichnen Sie einfach die Leserdienstnummern der gewünschten Kataloge sowie die Katalogpakete auf der Leserdienstkarte hinten im Magazin und senden Sie uns die Karte zu.

Kata loge – direkt nach Hause !

Bestellung per Fax: 044 733 39 89 Bestellung ia Internet: www.traumhaus.ch / kataloge

«HÄUSER» HÄUSER A

ALLE KATALOGE IM PAKET ODER EINZELN HÄUSER

 A

LESERDIENST

HÄUSER

101

LESERDIENST

HÄUSER   A

HÄUSER

 A

147

  

HÄUSER D  

 A

LESERDIENST

104

HÄUSER I  A

  

LESERDIENST

115

HÄUSER  A

Exklusives Wohnen mit der Natur

Architekur – Standard oder individuell – ganz nach Ihren Wünschen

Individuelles Bauen Modulhäuser

Standardarchitektur

Häuser aus Massivholz Traditionelle Baukunst trifft modernen Anspruch.

Mehrfamilienhäuser Gewerbebauten

Industriebauten

Fullwood Wohnblockhaus

Kommunalbauten

Fullwood MITTE 3256 Seewil (Bern) • Tel. 031 - 872 10 22 Fullwood OST 9427 Wolfhalden • Tel. 071 - 891 20 15

www.fullwood.ch

LESERDIENST

HÄUSER  

LESERDIENST 22

113

LESERDIENST

HÄUSER I A

 A

108

LESERDIENST

133

LESERDIENST Titelseite_A-Z.indd 1

HÄUSER  

 A

123

LESERDIENST

traumhaus 

27.01.16 14:41

100

LESERDIENST

HÄUSER

148

LESERDIENST

120

   

139


«KÜCHE» KÜCHENEINRICHTUNGEN    A

LESERDIENST

KÜCHENEINRICHTUNGEN  E  A

109

KÜCHENEINRICHTUNGEN L    A

LESERDIENST

KÜCHENEINRICHTUNGEN E    A

112

KÜCHENEINRICHTUNGEN O    A

LESERDIENST

KÜCHENEINRICHTUNGEN    A

121

KÜCHENEINRICHTUNGEN    A

LESERDIENST

119

KÜCHENEINRICHTUNGEN  A 2016 Küchenarmaturen Robinets de cuisine Rubinetterie da cucina Kitchen taps

LESERDIENST

114

LESERDIENST

118

LESERDIENST

140

LESERDIENST

122

«BAD / WELLNESS» KÜCHENEINRICHTUNGEN  A

KÜCHENLÜFTUNGEN E O A

BADEZIMMER D  A

BADEZIMMER E      T

T

SILEX

Moderne Duschbodensysteme Preisliste 2015

Schweizer Perfektion für zuhause

Design-Elemente im Duschbereich

Küche 60

Inspirierende Lösungen, die Ihnen den Haushalt erleichtern

LESERDIENST

106

LESERDIENST

BADEZIMMER  

 A

153

LESERDIENST

SAUNA  

 A

·

142

LESERDIENST

BADEZIMMER  L

 A

150

 A

Graspro/10.2015

SAUNA

· · ·

Edles Bad GmbH Silostrasse 9 CH-5606 Dintikon Tel.: 056/511 23 20 Fax: 056/511 23 21 www.edles-bad.ch info@edles-bad.ch

GESAMTKATALOG 2016

2016

www.laufen.ch

SCHWEIZ 2016

Broschüren Download

Laufen Bathrooms App for iPhone / iPad

www.facebook.com/laufenbathrooms

www.twitter.com/laufenbathrooms

www.pinterest.com/laufenbathrooms

www.youtube.com/laufensimilorschweiz

Keramik Laufen AG Wahlenstrasse 46 4242 Laufen Tel.: 061 765 71 11 Fax: 061 761 29 22 forum@laufen.ch www.laufen.ch

LESERDIENST

151

LESERDIENST

159

LESERDIENST

traumhaus 

GESA M T K ATA LOG 2016

152

LESERDIENST

143 2


SERVICE   ATALO E

BADEZIMMER

SAUNA LA  A

 A

SAUNA  A  

BADEZIMMER L  

 A

« Meine Küng Sauna

und ich: einzigartig. »

LESERDIENST

SPIEGELSCHRÄNKE      

107

LESERDIENST

144

BADEZIMMER  A

 A

LESERDIENST

111

BADEZIMMER TE E 

LESERDIENST

141

BADEZIMMER  A

 A

Gesamtkatalog Spiegelschränke und Lichtspiegel

Catalogue général Armoires-miroirs et miroirs lumineux

General catalogue Mirror cabinets and illuminated mirrors

100000/01.15/1

www.fkpidentity.ch

Ich muss mal

LESERDIENST

145

LESERDIENST

102

LESERDIENST

146

LESERDIENST

105

talsee.ch

«HAUSTECHNIK» BADEZIMMER  

RAUMLUFTWÄSCHETROCKNER      A

 A

HAUSAUTOMATISIERUNG  A

WÄRMEPUMPEN    A

d·f GESAMT

K ATALOG

Antriebe Steuerungen und

Krüger + Co. AG Wir optimieren Ihr Klima.

für Rollläden, Sonnenschutz und Tore

LESERDIENST

149

entfeuchten

heizen

kühlen

sanieren

LESERDIENST

110

LESERDIENST

9018206-Gesamtkatalog Auflage 6 Kap_0_Einleitung.indd 1

01.02.16 13:12

126

LESERDIENST

137

«INNENAUSBAU/EINRICHTUNG» GLASFASSADENSYSTEM ORE      A

KAMINÖFEN A  

 A

KAMINÖFEN A

 A

TREPPENBAU T

 A

FEUERKULTUR Kaminöfen

Wohnraum trifft Natur

LESERDIENST 2

103

LESERDIENST

157

LESERDIENST

traumhaus 

154

LESERDIENST

129


BODENBELÄGE    A

BODENBELÄGE  

SCHRANKSYSTEME ID A

BODENBELÄGE T  A

Ideen für Haus und

Garten

· Sichtschutz den · Terrassendächer · Pavillons · Terrassenbö · Isolation · Türen ng für Gartenhäuser Kork) · Decke & Wand inklusive Fachberatu 2 (Laminat, Parkett, Vinyl, 2500 m Ausstellung · Gartenmöbel · Fussböden Carports · Spielgeräte

RÄUME INDIVIDUELL GESTALTEN

GARTENHÄUSER

INNEN- & HAUSTÜREN

AB SEITE 10

SEITE 8

TERRASSENBÖDEN

SICHTSCHUTZ

SEITE 13

AB SEITE 14

CARPORTS

· Zäune

SEITE 12

PARKETT, VINYL & LAMINAT

AB SEITE 4

AUSWAHL · AUSSTELLUNG · BERATUNG · PLANUNG · LIEFERUNG · MONTAGE

LESERDIENST

127

LESERDIENST

131

LESERDIENST

124

LESERDIENST

135

«FASSADE /AUSSEN» ÖFEN T

 L

ÖFEN T

 A

LESERDIENST

134

 T

 L

TAGESLICHTSYSTEME  A

 A

LESERDIENST

158

KELLERBAU  

LESERDIENST

156

 A

LESERDIENST

138

«GARTEN» BODENBELÄGE  A

WINTERGÄRTEN  A  

LESERDIENST

BESCHATTUNGEN

130

LESERDIENST

ROLLLADENSYSTEME  R

136

SCHWIMMBADBAU    A

LESERDIENST

SCHWIMMBADBAU A  

116

SCHWIMMBADBAU    A

LESERDIENST

 A

128

GARTENBAU    

Private Aussen- und Innenpools

Jedes Bad ein Unikat Eintauchen, entspannen, regenerieren! Im eigenen Bad lässt sich das besonders gut tun. Sei es als Gartenbad, Innenpool oder auf der Dachterrasse, als klassisches Swimmingpool oder Erlebnisbad mit Attraktionen und Sprudelmöglichkeiten:

LESERDIENST

125

Wir lassen Ihre Träume Wirklichkeit werden.

LESERDIENST

155

LESERDIENST

traumhaus 

117

LESERDIENST

132 2


SERVICE   ITAR EITER DIE ER A

E

Quooker Flex ist das aktuellste Produkt aus dem Hause Quooker. Eine Küchenmischarmatur mit kaltem, warmem und kochendem Wasser. Dazu kommt die allerneueste Funktionalität: ein einzigartiger Zugauslauf, der kaltes und warmes Wasser spendet. Der Quooker Flex sorgt für noch mehr Komfort in der Küche. Mit der zusätzlichen Reichweite, die der Zugauslauf bietet, ist das Spülbecken im Handumdrehen ausgespült und das Gemüse im Nu gewaschen. Mit dem Quooker Flex sind Sie auf dem aktuellsten Stand; er ist der erste Wasserhahn der Welt, der all diese Funktionalitäten vereint. Er ist im schnörkellosen niederländischen Design ausgeführt, wie Sie es von Quooker gewohnt sind. Darüber hinaus bietet er Ihnen alle bekannten Vorteile: er spart Zeit, Energie, Wasser und Platz und ist sicher im Gebrauch. Was wollen Sie mehr …

A E

E .IMMOBILIEN-MAKLERIN.

ZUZANA HAVLIN führt die Maklerabteilung des Hauseigentümer erbands HEV Aargau. leichzeitig ist sie stell ertretende eschäftsführerin des HEV Aargau, der Mitglied der Schweizerischen Maklerkammer ist. Ihr Tipp für Liegenschafts erkäufer: er richtige Preis, eine optimale Präsentation auf dem Markt und ollständige Unterlagen sind das A und O. Es lohnt sich, mit dem Immobilien erkauf einen ausgewiesenen Pro zu betrauen. Finanzen & Rechtliches, S. 66

.FOTOGRAF.

PIT BRUNNER lebt und arbeitet in Winterthur. Nach künstlerischer Tätigkeit erwirbt er iplome erschiedener Architekturschulen, zuletzt on der ETH Zürich. ahre der Arbeit als Architekt schliessen sich an, unter anderem bei igon uyer Architekten in Zürich. 20 2 entschliesst er sich für eine andere Art der Auseinandersetzung mit Architektur, eröffnet ein Studio in Winterthur und ist seither als Architekturfotograf tätig. «Festsitzende Arche», S. 36

Quooker Flex. Maximale Reichweite, maximaler Komfort. Nehmen Sie für weitere Informationen Kontakt auf mit 043 4112030 oder besuchen Sie www.quooker.ch

.ANZEIGENSERVICE.

JASMIN BRÜHWILER

Info Nr. 140

ist seit uni 20 das esicht und die Stimme am Empfang der B L Verlags A . urch diese Arbeitsstelle in Schlieren kehrte sie an ihren Heimatort zurück. Nach der KV-Lehre war sie ier ahre am Schalter bei den SBB beschäftigt, be or sie die neue Herausforderung im abwechslungsreichen Verlagsumfeld fand. Für traumhaus koordiniert und kontrolliert sie die Inserate und kümmert sich um den Abonnenten-Ser ice.

traumhaus 


LEBEN IM GARTEN 16.– 20. MÄRZ MESSE ZÜRICH

6: S 201 TR END RNE MODE MANTIK ENR O GA R T & RKE KS S TA EN C U R AU S D Ä R P FL A NZ S OLIT

Tauchen Sie in einzigartige Gartenwelten ein und erleben Sie diese Saison moderne Interpretationen der Gartenromantik sowie raffinierte Inszenierungen von Solitärpflanzen. An der Giardina präsentieren die bedeutendsten Anbieter der Branche neue Produkte, kreative Lösungen und die kommenden Trends in der Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. www.giardina.ch


I

RE

traumhaus – Das Schweizer Magazin für Planen, Bauen, Wohnen 11. Jahrgang, Erscheinungsweise 6× jährlich, Auflage 20 000 Exemplare, info@traumhaus.ch, www.traumhaus.ch

HERAUSGEBERIN B + L Verlags AG Steinwiesenstrasse 3, 8952 Schlieren Tel. 044 733 39 99, Fax 044 733 39 89 info@blverlag.ch, www.blverlag.ch

OR

A

Die nächste Ausgabe erscheint am 18. April 2016.

VERLEGER Peter Boll GESCHÄFTSLEITUNG Patrick Schmid (CEO), patrick.schmid@blverlag.ch Philipp Bitzer (COO), philipp.bitzer@blverlag.ch

REDAKTION Silvana Meisel, silvana.meisel@blverlag.ch Anna Ettlin, anna.ettlin@blverlag.ch

AUTOREN DIESER AUSGABE Zuzana Havlin

ANZEIGEN Iris Fischer, iris.fischer@blverlag.ch ANZEIGENDISPOSITION Jasmin Brühwiler, jasmin.bruehwiler@blverlag.ch

LAYOUT FOTO: HOLGER JACOB

Vanessa Baumann, vanessa.baumann@blverlag.ch

ANZEIGENERSTELLUNG Pascal Zingg, pascal.zingg@blverlag.ch

KORREKTORAT Ullrich Noelle, ullrich.noelle@blverlag.ch

FOTOS Tanya Hasler, tanya.hasler@blverlag.ch Holger Jacob, holger.jacob@blverlag.ch

DRUCK AVD Goldach AG, Sulzstrasse 10 – 12, 9403 Goldach, www.avd.ch

VERKAUFSPREIS Einzelexemplar CHF 9.– Abonnement 1 Jahr (6 Ausgaben): CHF 44.– Abonnement 2 Jahre (12 Ausgaben): CHF 79.– Ausland, zuzüglich Portokosten WEMF/SW-Beglaubigung 2015 Total verbreitete Auflage: 10 654 Exemplare Davon verkauft: 5263 Exemplare

Zertifiziert als Qualitäts-Publikation durch den Verband SCHWEIZER MEDIEN Alle Rechte vorbehalten. Der Nachdruck von Artikeln ist nur mit schriftlicher Zustimmung der Redaktion und mit genauer Quellenangabe gestattet. Die mit Verfassernamen bzw. Initialen gezeichneten Veröffentlichungen geben die Auffassung der Autoren, nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für unaufgefordert eingereichte Manuskripte und Bilder kann keine Haftung übernommen werden.

In der B + L Verlags AG erscheinen ausserdem: aktuelle technik, architektur+ technik, Hotelier, IDEA, PHŒNIX, Swiss Wedding

2

MASSI E BAUS UL TUREN AUS BET N Entweder man liebt sie, oder man kann sie nicht ausstehen: Betonhäuser. Was für iele kalte, harte Bunker sind, ist für andere Ausdruck starker Architektur. Wie die Kombination mit warmem Holz die Wahrnehmung des Zementgemischs erändert, zeigt ein Beispiel aus der Südwestschweiz. as Eigenheim eines Architekten erstaunt durch seine präzise Form und die häusliche imension im Innern. Weitere Themen

BA

Möbel, Wannen,

NEUHEITEN

uschen, Armaturen u. . m.

LS

Schwimmbäder, Bio-Pools und Schwimmteiche

AUSSENANSI HT

Haustüre, Fenster, traumhaus 

arage, Technik


Nicht frankieren Ne pas affranchir Non affrancare

hausbau von A bis Z

AUSGABE 2016

DIE NUMMER

1

SCHWEIZER JAHRESMAGAZIN RUND UMS PLANEN UND BAUEN

HE KLISTEN

LANUNG Finanzen, Baustil, Technik, Interieur und Aussenraum alles braucht ein Konzept. So behalten Sie den Überblick. Schweizer Jahresmagazin rund ums Planen und Bauen

LESERDIENST-ANFRAGE

WOHNEN

CHF 10.– FA HWISSEN

INNENAUSBAU

RATGEBER

Küche, Bäder, Fenster und Böden: Hier nden Sie Ideen zur indi iduellen Raumgestaltung.

Brauchen Sie Hilfe bei Entscheidungen? Experten erraten ihre Tipps, damit Sie die richtige Wahl treffen.

Jedes Inserat, jeder Katalog weist eine Leserdienst-Nummer auf. Kreisen Sie auf der Rückseite die gewünschten Nummern ein, und Sie erhalten ausführlichere Unterlagen.

S

B+L Verlags AG Leserdienst-Anfrage Steinwiesenstrasse 3 Postfach 8952 Schlieren

Nicht frankieren Ne pas affranchir Non affrancare

E

LESERDIENST-ANFRAGE

AUSGABE 2016

Jedes Inserat, jeder Katalog weist eine Leserdienst-Nummer auf. Kreisen Sie auf der Rückseite die gewünschten Nummern ein, und Sie erhalten ausführlichere Unterlagen.

B+L Verlags AG Leserdienst-Anfrage Steinwiesenstrasse 3 Postfach 8952 Schlieren

Nicht frankieren Ne pas affranchir Non affrancare

hausbau

ABO

Ein Produkt der B+L Verlags AG

CHF 44.– traumhaus 1-JAHRES-ABONNEMENT 2-JAHRES-ABONNEMENT CHF 79.–

(6 AUSGABEN)* (12 AUSGABEN)* *Ausland zuzüglich Por tokosten

B+L Verlags AG Leserdienst-Anfrage Steinwiesenstrasse 3 Postfach 8952 Schlieren


traumhaus

Leserdienst 1 | 2016

ICH MÖCHTE FOLGENDES KATALOGPAKET KOSTENLOS BESTELLEN Häuser Küche Bad/Wellness Garten ICH MÖCHTE FOLGENDE KATALOGE KOSTENLOS BESTELLEN 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299

Bitte kreisen Sie die gewünschten Nummern ein

Am schnellsten erhalten Sie die gewünschten Unterlagen via Internet: www.traumhaus.ch/kataloge

ABSENDER Name/Vorname Strasse/Nr. PLZ/Ort Telefon

Fax

E-Mail

traumhaus

Leserdienst 1 | 2016

ICH MÖCHTE FOLGENDES KATALOGPAKET KOSTENLOS BESTELLEN Häuser Küche Bad/Wellness Garten ICH MÖCHTE FOLGENDE KATALOGE KOSTENLOS BESTELLEN 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299

Bitte kreisen Sie die gewünschten Nummern ein

Am schnellsten erhalten Sie die gewünschten Unterlagen via Internet: www.traumhaus.ch/kataloge

ABSENDER Name/Vorname

Individuelle Architektur mit Endfixpreisgarantie

Strasse/Nr.

Telefon

Fax

E-Mail

traumhaus Abo

Atmoshaus begleitet Sie kompetent auf dem Weg zum Traumhaus von A - Z

Ich bestelle ohne weitere Verpflichtung kostenlos 1 Ausgabe* Ich bestelle ein 1-Jahres-Abonnement zum Preis von CHF 44.– (6 Ausgaben)* Ich bestelle ein 2-Jahres-Abonnement zum Preis von CHF 79.– (12 Ausgaben)* *Ausland zuzüglich Portokosten

an die Rechnungsanschrift als Geschenk an

PLZ/Ort

Vorname

Telefon

Strasse/Nr.

E-Mail

PLZ/Ort E-Mail

re

Info Nr. 101

1

4 - 2 01

Name

99

Strasse/Nr.

Atmoshaus ag Eichweid 1 / 6203 Sempach Station t 041 545 80 00 info@atmoshaus.ch www.atmoshaus.ch

0 Jah

Vorname

BITTE SENDEN SIE DAS ABO

2

Name

4

RECHNUNGSANSCHRIFT

Endlich daheim.

PLZ/Ort

traumhaus 01 2016  
traumhaus 01 2016