Page 1

KOSTENLOSE VERTEILUNG AN ALLE HAUSHALTE IN MARKTREDWITZ

AKTUELLES AUS DER STADT MARKTREDWITZ

AUSGABE MAI 2019

REGIONALMAGAZIN

G N I L H U R F N E

D N I N I RE

T D A T S S G N I L LIEB

TAG DER STÄDTEBAUFÖRDERUNG in der Glasschleif Seite 5

RAUS IN DIE NATUR! Tag des Wanderns Seite 6


IN

.HALT

SEITE

BILDERBUCHKINO 14. MAI + 28. MAI

TAG DES WANDERNS 14. MAI

SONDERAUSSTELLUNG „FASZINATION FARBE“ NOCH BIS 6. OKTOBER

2

INHALT

3

VERANSTALTUNGEN

7

GAUMENSCHMAUS

8 KIDS 9

STANDESAMT

10

FREIZEIT-TIPPS

12

AKTUELLES

17 GESUNDHEIT 18 MAKmit

RADTOUREN DES ADFC

IMPRESSUM

S.12

2

Herausgeber: Stadt Marktredwitz Oberbürgermeister Oliver Weigel Egerstraße 2 95615 Marktredwitz Redaktion: Claudia Hiergeist­ (Stadt Marktredwitz) Monika Dürrbeck (HCS Medienwerk GmbH)

AUSGABE MAI 2019

MARKTREDWITZ MEINE STADT! Anzeigen: Stefan Sailer (verantwortlich) Erscheinungsweise: monatlich Auflage: 17.000 Verteilung: Frankenpost in den Lokalausgaben Marktredwitz sowie Teilbelegung Arzberg und Wunsiedel, alle Resthaushalte in Marktredwitz und Wunsiedel

Gestaltung: dynamic commerce GmbH Leopoldstraße 32 95615 Marktredwitz

Anschrift: HCS Medienwerk GmbH Regionalteam Marktredwitz/Selb Lindenstraße 2 95615 Marktredwitz

FOLGEN SIE UNS AUCH AUF FACEBOOK, INSTAGRAM & TWITTER!

Druck: Frankenpost Verlag GmbH Druckzentrum Schaumbergstraße 9 95032 Hof E-Mail: kontakt@hcs-medienwerk.de


9.00 Uhr WANN?

1. Mai Mittwoch

MAI 2019 WAS?

WO?

Mailauf des TV 1890 Lorenzeuth e.V. | Halb- und Viertelmarathon

Sportplatz Lorenzreuth

1. Mai Mittwoch

10.00 Uhr

Mailüfterl-Blasen der Marktredwitzer Blasmusik

Kirchturm St. Bartholomäus

1. Mai Mittwoch

10.00 Uhr

Maifest der Siedlergemeinschaft Marktredwitz

Siedlerplatz Blumenstraße

3. Mai Freitag

19.00 Uhr

Nicole Staudinger – „Brüste umständehalber abzugeben” Buchlesung mit der Schlagfertigkeits-Queen Veranstalter: Brustzentrum Klinikum Fichtelgebirge

Egerland-Kulturhaus

3. Mai Freitag

19.30 Uhr

Fichtelgebirgsverein: Monatsabend mit Fotovortrag

Gerberhaus

4. Mai Samstag

19.30 Uhr

Marienkonzert mit Oswald Sattler

Pfarrkirche Herz Jesu

5. Mai Sonntag

9.30 Uhr

Fichtelgebirgsverein: Tageswanderung mit Horst Decker im Frankenwald

Treffpunkt Gerberhaus

6. Mai Montag

19.00 Uhr

Kreißsaalführung

Treffpunkt Cafeteria Klinikum Fichtelgebirge

7. Mai Dienstag

14.00 Uhr

KAB Senioren aktiv: Herz Jesu ist 50 Jahre Pfarrei und wir, die Senioren, waren von Anfang an dabei - mit Theresia Pirner

Pfarrsaal Herz Jesu

7. Mai Dienstag

19.30 Uhr

Historischer Club: Vortrag von Dietmar Hermann - Grenzerfahrungen

Meister Bär Hotel

12. Mai Sonntag

9.00 Uhr

Radtour des ADFC: Frühlingsausfahrt zum Dragoner - ca. 25 km

Treffpunkt Gerberhaus

13. Mai Montag

18.00 Uhr

Adrian Roßner – Sagen aus dem Fichtelgebirge

Gerberhaus

16. Mai Donnerstag

19.00 Uhr

Klarinetten- und Saxophonvorspiel der Städtischen Sing- und Musikschule

Martin-Schalling-Haus

17. Mai Freitag

18.00 Uhr

Vorspiel der musikalischen und tänzerischen Früherziehung sowie Instrumente stellen sich vor

Egerland-Kulturhaus

18. Mai Samstag

17.00 Uhr

Feuerwehrfest mit Musik von Simon Strohmeier

Feuerwehrgerätehaus Brand

19. Mai Sonntag

7.00 Uhr

Fichtelgebirgsverein: Tagesfahrt nach Loket (Elbogen) und Wanderung entlang der Eger

Anmeldung unter Telefon: 09231/1226

19. Mai Sonntag

8.00 Uhr

Radtour des ADFC: Sternfahrt nach Trebgast

Treffpunkt Bahnhof - Radlbus

19. Mai Sonntag

10.00 Uhr

Feuerwehrfest

Feuerwehrgerätehaus Brand

19. Mai Sonntag

10.30 Uhr

Ballettmatinee der Städtischen Sing- und Musikschule

Egerland-Kulturhaus

21. Mai Dienstag

13.30 Uhr

KAB Senioren aktiv: Marienlob im Mai - Aufbrechen - Blühen - die Schönheit entdecken

Busfahrt nach Pechbrunn

23. Mai Donnerstag

19.00 Uhr

Akkordeonvorspiel der Städtischen Sing- und Musikschule

Martin-Schalling-Haus

24. Mai Freitag

18.00 Uhr

Schlagzeug- und Gitarrenvorspiel der Städtischen Sing- und Musikschule

Grundschule

25. Mai Samstag

19.00 Uhr

Faszination Auenpark

Auenpark

26. Mai Sonntag

11.00 Uhr

Radtour des ADFC: Klatschtour - ca. 40 km

Treffpunkt Gerberhaus

26. Mai Sonntag

10.30 Uhr

Klaviermatinee der Städtischen Sing- und Musikschule

Egerland-Kulturhaus

29. Mai Mittwoch

19.00 Uhr

Blechbläservorspiel der Städtischen Sing- und Musikschule

Martin-Schalling-Haus

30. Mai Donnerstag

11.00 Uhr

Vatertagsfest des Gesangvereins Waldlust

Feuerwehrhaus Haingrün

3


VERANSTALTUNGEN

, SAMSTAG , 19 0 .2 5 .0 11 IS B R 15.00 UH R H U 0 23.0

DIE LEBENSHILFE IM FICHTELGEBIRGE WIRD 50 JAHRE …

hilfe vor und geben einen interessanten

gelassene Stimmung im Festzelt und die

Einblick in den Arbeitsalltag und die Ent-

Besucher können den Abend gemütlich

wicklung der Lebenshilfe in den letzten 50

bei guten Cocktails, Bier sowie weiteren

Jahren.

Getränken und Leckereien ausklingen lassen. Für den kleinen und großen Hunger

park! Ab 15.00 Uhr findet auf dem Gelän-

Musikalisch wird das Fest am Nachmittag

werden die Gäste mit Burgern, Leckereien

de und im Festzelt ein abwechslungsrei-

von den Inklusionsbands „Funkenstein

vom Grill, Käse, Fisch, Kaffee und Kuchen

ches Programm für die Gäste statt. Neben

Project“ der Lebenshilfewerkstatt Markt-

sowie einer großen Auswahl an Getränken

Kletterwand, Menschenkicker, Actionpain-

redwitz sowie „The Inclusions“ der Lebens-

versorgt.

ting, einem Rollstuhl- und Sinnesparcours

hilfewerkstatt Mitterteich umrahmt. Au-

sowie einer Tombola und einer Slackline,

ßerdem hat die Tanzgruppe der Offenen

gibt es für Kinder verschiedene Spielsta-

Behindertenarbeit Marktredwitz eine tolle

tionen und Kinderschminken. Außerdem

Aufführung vorbereitet. Ab 18.30 Uhr sor-

stellen sich alle Einrichtungen der Lebens-

gen die „Fichtelgebirgs-Allstars“ für aus-

Groß er hmark o l t f der S Bü r tad c h e ei r tb e ü ch

, SAMSTAG , 11.05.2019 IS B R 8.00 UH R H U 0 12.0

T

Die Lebenshilfe im Fichtelgebirge e.V. freut sich auf diesen besonderen Tag und Ihren Besuch!

ausende Romane, Sach- und Kinderbücher warten wieder darauf, von Leseratten und Schnäpp-

chenjägern entdeckt zu werden. Zusätzlich gibt es auch diesmal wieder Schallplatten, CDs, CD-ROMs und DVDs zu attraktiven Preisen. Die Bücher wurden teilweise aus dem Bestand der Stadtbücherei ausgesondert – ein Großteil stammt auch aus Spenden an die Bücherei. Der Erlös des Flohmarktes wird für die Anschaffung neuer Medien verwendet.

4

AUSGABE MAI 2019

Egerland-Kulturhaus Fikentscherstraße 24, Marktredwitz

Auenpark Marktredwitz

… und feiert ein großes Fest im Auen-


VERANSTALTUNGEN

EINTRITT FREI! , SAMSTAG , 19 0 .2 5 .0 11 10.00 UHR

Tag der Städtebauförderung in der Glasschleif A

ls Gemeinschaftsinitiative des Bundesbauministeriums, der Länder, des Deutschen Städtetages

, SONNTAG , 12.05.2019 R H U 10.30

und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, feiert der Tag der Städtebauförderung am 11. Mai 2019 Jubiläum. Bereits zum fünften Mal findet er mit in ganz Deutschland statt – unter anderem auch in Marktredwitz. Als Veranstaltungsort wurde die Glasschleif ausgewählt, da die Sanierung der Halle unter anderem von der Deutschen Städtebauförderung unterstützt wird.

Glasschleif Bauerstraße 3, Marktredwitz

Besucher können das Gebäude letztmals im aktuellen Zustand besichtigen. Projektionen zeigen den Gästen, wo künftig Bereiche wie beispielsweise die Garderobe oder das Catering untergebracht sein werden. Außerdem werden die aktuellen Städtebauförderungsprojekte der Stadt präsentiert (z.B. BENKER-AREAL, Stadtpark, Winkelquartier). Snacks und Getränke stehen zur Stärkung bereit – ein attraktives Rahmenprogramm für Kinder und Erwachsene sowie eine interessante Fotoausstellung sorgen für Abwechslung.

MUTTERTAGSKONZERT DER MARKTREDWITZER BLASMUSIK

Z

um traditionellen Muttertagskonzert der Marktredwitzer Blasmusik laden die

Musiker alle Mütter, Großmütter und selbstverständlich auch alle anderen Liebhaber der Blasmusik recht herzlich ein. Am Dirigentenpult steht Sabrina Hinz. Bei schlechter Witterung findet das Konzert zur

Stadtpark Marktredwitz

Veranstaltungen rund um die Städtebauförderung

selben Uhrzeit im Egerlandkulturhaus statt.

5


VERANSTALTUNGEN

, DIENSTAG , 19 0 .2 14.05 R H U 0 17.0

A

uch der Fichtelgebirgsverein (Ortsvereine Marktredwitz und Waldershof) beteiligt sich unter dem Motto „HIKE & MEET“ mit

einer After-Work-Wanderung nach Kleinwendern, am bundesweit stattfindenden „Tag des Wanderns“. Die Marktredwitzer starten um 17.00 Uhr am Forsthaus in der Putzenreuthstraße 49. Für die Waldershofer beginnt die Wanderung an der Bahnbrücke in der Rodenzenreuther Straße. Beide Wandergruppen laufen dann über den Wendener Stein bis nach Kleinwendern. Beide Touren sind entspannt in jeweils rund einer Stunde zu bewältigen (ca. 5 km). In Kleinwendern, das auf dem Weg zur Anerkennung als Arche-Dorf ist, erwartet die Wanderer eine interessante Führung durch das Dorf und die anschließende Einkehr im Landhotel Riedelbauch (Bewirtung mit Brotzeit ab 15 angemeldeten Teilnehmern möglich.) Je nach körperlicher Verfassung wird anschließend zu Fuß oder mit dem bereitstehenden Shuttlebus der Rückweg angetreten. Die Teilnahme ist kostenlos – Anmeldung zur besseren Planung erbeten unter Telefon: 09231/501-127 oder per E-Mail: susanne.

Seltene Nut zt ierr in Kleinwende assen rn

menzel@marktredwitz.de. Aber auch spontanes Mitwandern ist möglich! Es sind Wanderer jeden Alters herzlich willkommen! Mit diesem pfiffigen Konzept sollen gerade auch junge Menschen angesprochen werden, die ja inzwischen erfreulicherweise wieder vermehrt die Vorzüge des Fichtelgebirges zu schätzen wissen!

www.tag-des-wanderns.de elFicht m i ! lied Mitg r de n e t z w t e J .de rein gsve erein r v i s b g e r g eb i htelg c fi . www

6

AUSGABE MAI 2019

TIPP!

Zur Einstimmung auf den „Tag des Wanderns“ erzählt Adrian Roßner am Montag, 13.05.19 von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Gerberhaus in Marktredwitz die gruselige Fichtelgebirgs-Sage „Reiter ohne Kopf“!


h c i l d n E ! n e l l i gr

GAUMENSCHMAUS

n e d a in r a m Tolle

lauchb o n K e Chilirinad a M r Ingwe

apfelt a n a Gr ade marin

E N: Z U TAT

pfeffer echuan z S L E n ● 1 chzehe noblau K 3 ● t) gehack r (fein r Ingwe frische g 0 5 ● t) gehack (fein chote te Chilis ● 1 ro t) gehack arin (fein ig Rosm er Zwe in le k ● 1 ilt) b zerte (gro söl Erdnus ● 4 EL

E N: Z U TAT

inze iele M ● 4 St zehen blauch o n K 2 ● t) gehack (fein nmark e Tomat L E 1 ● felsirup anatap r G l m ● 50 öl l Oliven ● 50 m ● Salz

eyWhisk ade Marin Z U TAT

E N:

öl, l Oliven ● 70 m ey l Whisk charf ● 25 m mittels f n e S ● 1 EL Honig ● 1 EL ße Sojaso Pfeffer ● 2 EL hlener a m e g b ● gro ipulver il ● Ch

Alle Zutaten gründlich verrühren und Fleisch oder Fisch am besten mehrere Stunden marinieren. Vor dem Grillen die Marinade grob mit Küchenpapier abtupfen, damit das Öl nicht in die Grillglut tropft.

7


o n i k h c u b r e d l i B

KIDS

DIENSTAG, 14.05.2019 15.00 UHR

Bei einem rden die Bilderbuchkino we es Bilderbuches Illustrationen ein e Wand projiziert großflächig auf ein elesen. s Bilderbuch vorg und dazu wird da m Thema rfen die Kinder zu Anschließend dü sich während ln. Eltern können ste ba er od n ale noch m rei umsehen, in der Stadtbüche der Veranstaltung hen, en, Bücher aussuc einen Kaffee trink surfen auch im Internet schmökern oder (freies W-LAN). hren Für Kinder ab 4 Ja uten in Dauer: ca. 45 M

JIM KNOPF UND DER FLIEGENDE TEPPICH Ein Bilderbuchkino von Charlotte Lyne und Matthias Weber

DIENSTAG, 28.05.2019 15.00 UHR

WIR SIND ERSTE KLASSE! – EIN ABC ZUM SCHULANFANG Ein Bilderbuchkino von Daniela Kulot Hurra, endlich ist es so weit: Heute fängt die Schule an! 26 Kinder erleben ihren allerersten Schultag, jedes auf seine Weise und doch alle gemeinsam. Ein fröhlicher Begleiter für Erstklässler und ihre aufgeregten Eltern – von A wie Apfel einpacken bis Z wie zu spät kommen.

8

AUSGABE MAI 2019

Stadtbücherei, Fikentscherstraße 24, Marktredwitz

Die Freunde Jim und Lukas helfen König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften dabei, seinen Dachboden auszumisten. Dabei entdecken sie einen geheimnisvollen Teppich. Zwar ist er verstaubt und hat ein Loch, aber man sieht trotzdem sofort, dass er etwas Besonderes ist …


STANDESAMT

GEBURTEN, EHESCHLIESSUNGEN & STERBEFÄLLE VOM 09.02.2019 BIS 01.03.2019 GEBURTEN

STERBEFÄLLE

MARKUS SEBASTIAN NICKL

SOFIE SMIDOVÁ

HERBERT GÜNTER WELSCH

Eltern: Michelle Cihal

Eltern: Dagmar Smidová, geb. Rezácová

Thiersheim, Leutenberg 12

& Sebastian Dominik Nickl

& Frantisek Smid

Hohenberg, Böttgerstraße 6

Wunsiedel, Am Steinäcker 3

HANNES VOGEL

FRITZ LABANDOWSKY

Eltern: Veronika Vogel, geb. Lang

Kathrin Kerstin Labandowsky,

& Bernd Vogel

geb. Schnabel & Kai Wilhelm Müller

Marktleuthen, Leuthenforst 12

Hof, Theodor-Storm-Straße 7

JOSEPHINE THERESIA SEIFERT

LUCA FABISCH

Eltern: Stefanie Seifert

Eltern: Anja Fabisch, geb. Lang

LUISE GERTRAUD HILDEGARD FISCHER,

& Andreas Werner Jäger

& Christian Fabisch,

geb. Küspert, Marktleuthen,

Bad Elster, Ascher Straße 26

Thiersheim, Heide 23

Gerhart-Hauptmann-Straße 5

LEON VALENTIN FRITZ VOBIS

LEONIE LOCH

WALTRAUD ILSE MÜLLER, geb. Bieder

Mutter: Vanessa Sigrid Vobis

Eltern: Flávia Dos Santos

Marktredwitz, Martin-Luther-Straße 9

Altenstadt a. d. Waldnaab, Eichenweg 4

& Michael Bernd Loch

ELISABETH ANNI SCHWÖD, geb. Bock

Wunsiedel, Rampenstraße 12

Arzberg, Weißensteinstraße 26

Eltern: Katrin Monika Schröter,

MICHAIL NERANTZAKIS

CENNET TARHAN, geb. Özhan

geb. Fuhrmann & David Dieter Schröter

Eltern: Vasileia Diarmisaki

Marktredwitz, Ludwig-Thoma-Straße 18

Mehlmeisel, Richardsfelder Weg 10

& Christos Nerantzakis

JAKOB SCHRÖTER

EMILIA GRUBER

Arzberg, Bauvereinstraße 29

Eltern: Julia Gruber, geb. Reimchen

MILAN FABIAN RICKAUER

& Mirco Frank Gruber

Eltern: Vanessa Heidi Rickauer

Tröstau, Hauptstraße 29

& Sandro Cyris Wunsiedel, Egerstraße 171

EMMA NEUMEIER Eltern: Claudia Neumeier, geb. Morgner & Andreas Neumeier Arzberg, Weißensteinstraße 13

LEONARD RICHTER Eltern: Manuela Hanna Ruth Richter,

& Michael Alfred Olbrisch Wunsiedel, Bibersbacher Straße 19 BEN FERNER Eltern: Rebecca Jasmin Ferner, geb. Krippner & Florian Ferner Selb, Wildenau 41 MILA AGOSTINHO

Marktredwitz, Wegenerstraße 16 GERDA BERTA PREISS Marktredwitz, Wegenerstraße 16 MAX KARL GEORG RASP Höchstädt, Rügersgrün 5

IRMGARD MARIECHEN GRETE WALTRAUT GLÄßEL, geb. Schall Marktredwitz, Fliederstraße 31 ANDREAS BEER Waldershof, Kirchsteig 19 GÜNTHER ILLING Wunsiedel, Dr.-August-Tuppert-Straße 37

geb. von Hippel & Harald Lothar Richter

GERHARD SIEGFRIED EMIL ACHTZIGER

Kulmain, Erdenweis 5

Wunsiedel, Hauenreuth 18

EHESCHLIESSUNGEN

DR. ARMIN FRITZ WILHELM LEPPERT

MARA OLBRISCH Eltern: Katharina Olbrisch, geb. Weiß

ROSA MARIA JEHLE, geb. Simnacher

SANNY HOLGER BAAKE & ANNE GELBKE Marktredwitz, Waldershofer Straße 29 MARKUS WILFRIED GOLDBACH & JESSICA HELGA ROM Marktredwitz, Damaschkestraße 9

Marktredwitz, Pfaffenbühler Straße 45 WALTER HEINZ HEDERER Marktredwitz, Kraußoldstraße 5 WILLI SONNTAG Weißenstadt, Lehsten 4 HERBERT MAX BOGNER Marktredwitz, Brandströmstraße 9

Eltern: Jeanett Agostinho & Enrico Lehmann Ebnath, Blumenstraße 8

9


T I E Z I FRE

GAUMENSCHMAUS

TOURIST INFORMATION MARKTREDWITZ IM HISTORISCHEN RATHAUS Markt 29, 95615 Marktredwitz Telefon: 09231/501-128 Telefax: 09231/501-129 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10.00 bis 17.00 Uhr Samstag: 9.30 bis 13.00 Uhr www.marktredwitz.de touristinfo@marktredwitz.de

IN MAK

Veranstaltungsprogramm rten Marktredwitz · Theater- und Konzertka ngen und deutschlandweit · Themen-Stadtführu ps und eittip Freiz Reisebegleitungen · kostenlose und der· Wan Prospekte für die gesamte Region für Radkarten · Souvenirs · Buchungsstelle rleih e-Ve E-Bik · en Wandern-ohne-Gepäck-Tour in-Bikes bis Oktober. Es stehen zwei E-Mounta der Firma CUBE zur Verfügung.

und vieles mehr!

le Treffpunkt für al Führungen: Tourist Information im Historischen , Rathaus, Markt 29 Marktredwitz

BAD IST DAS HALLEN HTLICH VORAUSSIC 020 BIS MITTE 2 ERALWEGEN GEN SANIERUNG EN! GESCHLOSS

EGERLAND-MUSEUM & EGERLÄNDER KUNSTGALERIE IM EGERLAND-KULTURHAUS Fikentscherstraße 24, 95615 Marktredwitz Telefon: 09231 / 3907 Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag:

14.00 bis 17.00 Uhr

STADTFÜHRUNGEN 2019

Marktredwitzer Geheimnisse – Nachtwächterführung

Historischer Stadtrundgang mit Turmbesteigung

(nur mit Vorab-Anmeldung in der Tourist Information)

Termine: 4. Mai bis 28. September,

Der Stadtschreiber des Jahres 1850 begibt sich mit Ihnen auf seinen

jeweils samstags um 10.00 Uhr

Rundgang und erzählt Geschichten, Anekdoten und Legenden aus

Erwachsene: 3,00 € Kinder: 1,50 €

längst vergangener Zeit. Termine:

• 21. Mai um 21.00 Uhr

• 21. Juni um 21.30 Uhr

• 14. September um 20.30 Uhr

• 10. Oktober um 20.30 Uhr

4,00 € Erwachsene: Kinder: 2,00 €

Lebendige Stadtgeschichte Während des Rundgangs tauchen an bedeutenden Schauplätzen historische Persönlichkeiten auf. Termine: 11. Mai, 8. Juni, 27. Juli, 24. August und 21. September, jeweils um 10.00 Uhr

10

AUSGABE MAI 2019


FREIZEIT-TIPPS STADTBÜCHEREI

WOCHENMARKT

im Egerland-Kulturhaus

Im Winkel, 95615 Marktredwitz

Fikentscherstraße 24, 95615 Marktredwitz

Samstags von 7.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Telefon: 09231 / 501-272 Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag:

9.30 bis 11.00 Uhr 13.30 bis 18.00 Uhr

Dienstag:

9.30 bis 11.00 Uhr

13.30 bis 19.00 Uhr

AUENPARK Eingang: Aktuell nur über Rößlermühlstraße/ Von Cramm Weg, 95615 Marktredwitz Parkanlage auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau 2006

JUGENDZENTRUM LOESCHWERK 10 Fritz-Thomas-Straße 10, 95615 Marktredwitz Jugendzentrum für Jugendliche ab 14 Jahren Telefon: 09231 / 63833 oder 63839

Beim Forsthaus, Putzenreuthstraße 49, 95615 Marktredwitz

info@juz-mak.de, www.juz-mak.de Öffnungszeiten Sommer (1. Mai bis 30. September): Montag:

15.00 bis 20.00 Uhr

Dienstag:

15.00 bis 20.00 Uhr

Mittwoch (Bürozeit):

9.00 bis 12.00 Uhr

Donnerstag:

15.00 bis 20.00 Uhr

Freitag:

15.00 bis 20.00 Uhr

Samstag

MAKFIT-PFAD

nach Bedarf bei Veranstaltungen

Fitness-Pfad – Trainieren in der freien Natur! 20 Stationen, davon 10 Stationen mit Trainingsgeräten und 10 Stationen Training mit dem eigenen Körpergewicht www.makfit.de

ADFC - KREISVERBAND WUNSIEDEL Jeden Mittwoch von 8. Mai bis 4. September 2019, 18.00 Uhr

CINEPLANET

Ein- bis zweistündige Feierabend-Radtouren (15 bis 25km) ab Gerberhaus Dörflas – Teilnahme kostenfrei!

Kino Leopoldstraße 34,

www.adfc-wun.de

95615 Marktredwitz Telefon: 09231 / 9732815 www.cineplanet.de

SKATEPARK Rößlermühlstraße (gegenüber Naturfreibad), 95615 Marktredwitz

KLETTERN IN

MARKTREDWITZ-DÖRFLAS

Die Anlage verfügt über insgesamt mehr als 20 verschiedene Rampen und Schikanen sowie Flutlicht.

Turnhalle der Turnerschaft Dörflas Dörflaser Hauptstraße 41, 95615 Marktredwitz Auf einer felsähnlichen Oberfläche von 11 Metern Breite und 8 Metern Höhe werden 20 Touren in den Schwierigkeitsgraden 3 bis 8 angeboten. Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag: 18.45 Uhr bis 21.30 Uhr (Sondertermine nach Vereinbarung)

GREIFVOGELPARK / FALKNEREI WUNSIEDEL Geöffnet voraussichtlich ab April 2019 bis November 2019 Montag Ruhetag, Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 10.00 bis 18.00 Uhr Flugvorführung jeweils um 15.00 Uhr

Weitere Sport- und Freizeiteinrichtungen finden Sie unter www.marktredwitz.de (Freizeit & Tourismus) und in der Broschüre „Marktredwitz kompakt“, die Sie in der Tourist Information Marktredwitz erhalten!

11


AKTUELLES

D

er Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), Kreisverband Wunsiedel, hat auch 2019 wieder zahlreiche Radtouren

im Programm:

VIEL ABWECHSLUNG BEIM RADELN

12.05.19

9.00 Uhr

26.05.19

11.00 Uhr

02.06.19

11.00 Uhr

10.06.19

9.00 Uhr

16.06.19

10.00 Uhr

Geißberg-Konnersreuth-Seeklause

20.06.19

10.00 Uhr

Fronleichnamstour zum Fichtelsee

Frühlingsausfahrt mit Literaturgenuss Klatsch-Tour Zwölfgipfelblick Pfingstmontag mit Festgenuss

30.06.19

10.00 Uhr

Bergige Tour über den Armesberg

07.07.19

10.00 Uhr

Waldhaus - Hackelsteinl

13.07.19

11.00 Uhr

MAKaktiv-Tour -

Treffpunkt: Brücke im Auenpark 28.07.19

9.00 Uhr

KEB-Radwanderung -

Treffpunkt: Bahnhof Holenbrunn 04.08.19

8.00 Uhr

11.08.19

10.00 Uhr

Kösseine ummer dumm

18.08.19

10.00 Uhr

Franzensbad

25.08.19

10.00 Uhr

Zur Blockhütte ins Waldnaabtal

07./08.09.19 15.09.19

9.00 Uhr 10.00 Uhr

Oberpfälzer Seenland

Nördliches Egerer Becken Mühlenradweg

Treffpunkt ist jeweils beim Gerberhaus in Dörflas. Die genauen Tourenbeschreibungen finden Sie unter www.adfc-wun.de!

SONDERAUSSTELLUNG „ FASZINATION FARBE W

NOCH BIS 06.10.2019

ir leben in einer Welt voller Far-

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag,

Ausführliche Informationen: www.egerlandmuseum.de

ben. Farben begegnen uns in al-

14.00 bis 17.00 Uhr – nach Voranmeldung

len Lebensbereichen, wie das Blau des

sind Gruppen auch zu anderen Zeiten

Himmels, das Rot mancher Gesteine oder

willkommen!

das Grün der Pflanzenblätter. Doch wie entstehen Farben? Was ist Farbe und Egerlandmuseum Fikentscherstraße 24, Marktredwitz

wie vielschichtig wird der Begriff „Farbe“ verwendet? Antworten darauf finden die Besucher in der Sonderausstellung

Rot, grün, blau  statt trist  und grau.

„Faszination Farbe“. Sie wurde vom Carl Bosch Museum Heidelberg als Wanderausstellung geschaffen und ist ab 26. April 2019 im Egerland-Museum Marktredwitz zu sehen. Die facettenreichen Inszenierungen und Ausstellungsmodule bestechen durch brillante Gestaltung und didaktisch herausragende Darstellung. Viele multimediale Stationen laden zum spannenden Mitmachen ein. Bild: Carl Bosch Museum

12

AUSGABE MAI 2019


IM INTERVIEW Hallo Beate und Thomas Fischer! Stellen Sie doch bitte zunächst Ihre Buchhandlung Budow einmal unseren Leser/innen vor. Als eine der wenigen inhabergeführten Buchhandlungen Oberfrankens stellt unser kleines Geschäft eine absolute Besonderheit dar. Wir blicken auf eine lange Tradition zurück und dürfen im Mai unser 100-jähriges Geschäftsjubiläum feiern. Unser Laden atmet regelrecht Geschichte! Seit wann führen Sie die Buchhaltung Budow? Wir haben den Laden am 1. Januar 1989 von Frau Roswitha

100  Jahre Buchhandlung

Budow in Form einer GmbH mitübernommen. Seit dem Jahr 2000 führen wir die Buchhandlung in Eigenregie. Was macht für Sie die Faszination eines Buchs aus?

AKTUELLES

Budow

In ein Buch einzutauchen ist Wellness für die Seele und Entspannung pur. Ein Leben ohne Bücher ist möglich – für uns aber undenkbar. Gerade Kinder an Bücher heranzuführen, ist einfach wunderbar! Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis? Worauf legen Sie besonderen Wert? Es beginnt schon damit, jede Kundin und jeden Kunden mit einem Lächeln zu begrüßen. Die Leute sollen sich bei uns wohl fühlen! Besonders wichtig ist uns eine persönliche Beratung, bei der wir gezielt auf individuelle Bedürfnisse eingehen. Manche Kundinnen und Kunden kaufen Bücher, die wir ihnen persönlich ans Herz legen, blind, da sie wissen, dass wir ihren Geschmack mit hoher Wahrscheinlichkeit treffen. Man hört immer wieder, dass der traditionelle Buchhandel aufgrund der zunehmenden „Amazonisierung“ und

Die Buchhandlung damals …

der Konkurrenz durch große Buchhandelsketten immer stärker unter Druck gerät. Wie punkten Sie gegen diese

… und heute!

Schwergewichte? Man muss natürlich über den Tellerrand blicken. Es funktioniert heute im Einzelhandel schlichtweg nicht mehr, nur im Geschäft zu stehen und auf Kunden zu warten. Unter www. buchhandlung-budow.de kann man deshalb auch bei uns 24 Stunden am Tag bequem einkaufen und sich die Bücher entweder vor die eigene Haustüre oder ins Geschäft liefern lassen, wo sie bereits am nächsten Tag um 8.00 Uhr abgeholt werden können. Somit sind wir sogar schneller als Amazon und das zu den garantiert gleichen Preisen! Auch auf Facebook sind wir sehr aktiv und geben regelmäßig Buchempfehlungen, informieren über Veranstaltungen und tauschen uns mit unseren Followern aus. Besonders am Herzen liegt uns die Leseförderung im Kindes- und Jugendalter. Hierfür kooperieren wir mit zahlreichen Schulen und Kindergärten in der Region und versuchen, unsere Begeisterung für Bücher direkt vor Ort an die Heranwachsenden weiterzugeben.

! h c ä r sp e G s a d r fü k n a Vielen D

FEIERN SIE MIT UNS! VOM 16.05. – 18.05.2019

13


AKTUELLES

Neuanmeldung

zur Musikschule für das Schuljahr 2019/2020

V

om 2. Mai bis 28. Juni besteht die Möglichkeit, sich bei zahlreichen Veranstaltungen der Städ-

tischen Sing- und Musikschule über die Einrichtung zu informieren und für das kommende Schuljahr neu anzumelden. Zur Auswahl stehen Elementarunterricht (Musikalische Früherziehung für 4- bis 6-jährige Kinder, Musikalische Grundausbildung für 6- bis 8-jährige schulpflichtige Kinder, Klangwurm), Vokalunterricht (Sologesang, Kinderchor), Streichinstrumente (Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass), Holzblasinstrumente (Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxophon), Blechblasinstrumente (Trompete, Horn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba), Tasteninstrumente (Akkordeon, Klavier, Jazz-Piano, Cembalo, Keyboard), Saiteninstrumente (Harfe, Gitarre, E-Gitarre, E-Bass), Schlagzeug (Drum-Set, Pauken, Stabspiele, Perkussion) und Musiktheorie. Für Babys und Kinder bis 4 Jahre bietet die Musikschule den Musikgarten an. Hier werden unter Einbindung eines Elternteils in das Unterrichtsgeschehen erste Kontakte zur Musik durch Singen, Bewegung und spielerische Elemente entwickelt. Über hundert Teilnehmer besuchen derzeit den Bereich Tanz (Ballett, Tänzerische Früherziehung für 4-6 jährige Vorschulkinder, Stepptanz für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren). Zum Einzel-, Gruppen- und Klassenunterricht besteht vor allem für fortgeschrittene Schüler die Möglichkeit, erworbene Kenntnisse in den Ensembles (Akkordeon, Blasorchester, Blockflöte, Dixieband, Gitarre, Kammermusik, Klarinette, Querflöte, Rockband, Saxophon, Schlagzeug) einzubringen. Infos, Anmeldung und alle Veranstaltungen: www.musikschule-marktredwitz.de

14

AUSGABE MAI 2019

Auch Instrumente wie Oboe und Fagott kann man an der Musikschule erlernen.


AKTUELLES

INFORMATIONEN ZUR EUROPAWAHL AM 26. MAI

V

20 kg Briefmarken bringen einen Verkaufserlös von rund 200 € – eine berufliche Ausbildung kostet durchschnittlich 200 €! Auch durch Spenden und mit einer Mitgliedschaft können Sie die Arbeit von Kolping unterstützen.

om 23. bis 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen

Ausführliche Informationen: www.kolping-marktredwitz.de

und Bürger der Europäischen Union zum neun-

ten Mal das Europäische Parlament. Die Bundesregierung hat als Wahltermin für die Europawahl in Deutschland Sonntag, den 26. Mai 2019 bestimmt. Die Wahllokale sind an diesem Tag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Wahlberechtigten erhalten spätestens am 5. Mai die Wahlbenachrichtigung mit Angabe des Wahllokals, in dem sie ihre Stimme abgeben können. Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, wenden Sie sich bitte an das Einwohnermeldeamt. Auf der Wahlbenachrichtigung ist auch angegeben, ob das jeweilige Wahllokal barrierefrei zugänglich ist. Bitte bringen Sie zur Wahl die Wahlbenachrichtigung und möglichst auch Ihren Personalausweis mit. Wie immer kann auch bei der Europawahl ein Wahlschein beantragt werden. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Wahlbenachrichtigung. Letzter Termin für die Beantragung ist Freitag, 24. Mai. In Ausnahmefällen, z.B. bei plötzlicher schwerer Erkrankung, kann ein Wahlschein noch bis zum Wahl-

KOLPINGSFAMILIE MARKTREDWITZ SAMMELT BRIEFMARKEN FÜR SOZIALE PROJEKTE

sonntag um 15.00 Uhr ausgestellt werden. Mit einem Wahlschein können Sie entweder per Briefwahl wählen oder ihre Stimme in jedem beliebigen anderen Wahllokal Ihres Landkreises abgeben.

K

leine Marken mit großer Wirkung: Briefmarken sammeln und damit jungen Menschen eine Aus-

bildung ermöglichen! Mit dem Verkauf der gesammelten Briefmarken unterstützt KOLPING INTERNATIONAL die Ausbildung und Qualifizierung junger Menschen in Lateinamerika, Afrika und Asien. Wenn Sie also Briefmarken aus der täglichen Post, im Büro oder im Freundeskreis sammeln, kann die Kolpingsfamilie Marktredwitz diese in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Kolpingwerk verkaufen und mit dem Erlös Projekte zur beruflichen Bildung finanzieren. Die Kolpingsfamilie bedankt sich recht herzlich bei allen Unterstützern! Bitte melden Sie sich bei Hedi Schindler und Jochen Kreiter, Eckenerstraße 15 in Marktredwitz – die beiden sammeln und sortieren unermüdlich Briefmarken, um sie dann der Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes weiterzugeben.

15


AKTUELLES

Jugendzentrum LOESCHWERK 10 Fritz-Thomas-Staße 10, Marktredwitz

© bpb

03.05. BIS 24.05.2019 EINTRITT FREI!

AUSSTELLUNG „WAS GLAUBST DU DENN?!“

D

ie Ausstellung der Bundeszentrale für

die Fragen der Ausstellung betreffen ei-

Politische Bildung findet im Rahmen

gentlich alle: Wie ist das denn bei mir?

des Integrationsprojekts „Come together

Das kann man sich fragen – ob man Mus-

– Wir l(i)eben Vielfalt“ im Jugendzentrum

lim ist oder nicht.

LOESCHWERK 10 statt. Muslime und Muslimas sprechen über das, was sie glauben

Ausführliche Informationen: Bürgerin-

– und über vieles andere mehr. Vielleicht

formationsstelle MAKmit, Walied Yous-

ist manches, was in der Ausstellung ge-

sef, Integrationsbeauftragter der Stadt

sagt wird, ganz anders, als manche vor-

Marktredwitz, Egerstraße 2 (Neues Rat-

her geglaubt haben. Aber vielleicht kann

haus), Telefon: 09231/501-268, E-Mail:

man sich auch selbst überraschen, denn

walied.youssef@marktredwitz.de.

Klinik für Urologie und Kinderurologie, Prostatazentrum Hochfranken-Fichtelgebirge Unsere Urologische Klinik bietet sämtliche moderne Diagnose- und Behandlungsverfahren und Operationstechniken. Dabei ist es unser Anspruch, moderne Medizin nach den neuesten wissenschaftlichen Leitlinien und Standards für unsere Patienten individuell anzupassen. Durch die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Partnern in der Region können Patienten mit Prostataerkrankungen bei uns optimal individuell versorgt werden.

Klinikum Fichtelgebirge gGmbH Klinik für Urologie und Kinderurologie, Prostatazentrum Hochfranken-Fichtelgebirge Schillerhain 1-8 | 95615 Marktredwitz Sekretariat: 09231 809-2401 E-Mail: urologie@klinikum-fichtelgebirge.de

16

AUSGABE MAI 2019

Dr. med. Wolfgang Schafhauser Chefarzt

• Facharzt für Urologie • Weiterbildung Spezielle Urologische Chirurgie • Röntgendiagnostik (Fachkunde im Strahlenschutz)


GESUNDHEIT

DER KLUGE MANN DHE ITS G E SU N S T I PP INIKUM VOM K L BIRGE GE FICH T EL

W

sorgt vor!

enn es um die Gesundheitsvor-

nehmen. Besonders ihre Prostata sollten

zweiten 50-Jährigen und kann zu un-

sorge geht, tut sich das „starke

Männer dabei im Blick behalten, denn

angenehmen Beschwerden wie Blasen-

Geschlecht“ schwer. Viele Männer ge-

ab dem 50. Lebensjahr steigt das Risiko

schwäche führen.

hen erst dann zum Arzt, wenn sie bereits

für Prostatakrebs signifikant. Männern

Krankheitssymptome

Sta-

steht ab dem 45. Lebensjahr eine jährli-

Mit zunehmendem Alter beginnt die

tistiken zufolge gehen nur rund 20 Pro-

che Untersuchung beim Hausarzt oder

ursprünglich kastaniengroße Prostata

zent zur Vorsorge, während 70 Prozent

Urologen zu. Hierbei werden Genitalien,

langsam zu wachsen. Ein abgeschwäch-

der Frauen sich regelmäßig medizinisch

die Lymphknoten in der Leiste sowie die

ter Harnstrahl, Nachtröpfeln sowie häufi-

durchchecken lassen. Bei ernsten Krank-

Prostata selbst abgetastet.

ger Harndrang gehören zu den häufigen

bemerken.

heiten gilt jedoch: Je früher sie erkannt

Beschwerden der Prostatavergrößerung.

werden, desto besser sind die Heilungs-

Auch eine gutartige Prostatavergröße-

Ob sich irgendwann Krebs entwickelt,

chancen. Daher ist es sinnvoll, regelmä-

rung kann so schnell erkannt werden.

hängt dabei von vielen Faktoren ab – auf

ßig Vorsorgeangebote in Anspruch zu

Diese findet sich immerhin bei jedem

einige haben Männer Einfluss.

Schwachstelle Prostata – wichtige Gesundheitstipps zur Vorbeugung: Regelmäßig zur Vorsorge! Übergewicht vermeiden! Körperlich aktiv sein! Gesunde Ernährung – vor allem wenig Fleisch! Nur moderater Alkohol-Genuss!

17


MAKmit

BERATUNGSANGEBOT FÜR MENSCHEN MIT SEHVERLUST

G DONNERSTA , 19 20 5. 02.0 14.00 UHR

Das Beratungsangebot „Blickpunkt Auge“ wendet sich in erster Linie an Menschen mit nachlassendem Sehvermögen. Das Hauptanliegen des gemeinnützides (BBSB) ist es, Betroffenen, ihren Angehörigen und Bezugspersonen Rat und Hilfe zu allen mit einer Augenerkrankung verbundenen Fragen anzubieten. Bei der Veranstaltung steht die ehrenamtlich tätige BlickpunktAuge-Beraterin des BBSB, Frau Hilde Heilmann, als Ansprechpartnerin zum Thema Sehverlust zur Verfügung. Alle Betroffenen und Interessierten sind herzlich eingeladen!

AKTIONSWOCHE „ZUHAUSE DAHEIM“

G DONNERSTA , 19 20 5. .0 23 15.00 UHR

Die Aktuelle Stunde beteiligt sich mit der Veranstaltung „Keiner ist alleine!“ an der Aktionswoche, die vom 17. bis 26. Mai stattfindet. Alt werden wollen fast alle, aber alt sein möchte niemand! Die Aktuelle Stunde widmet sich Egerland-Kulturhaus Fikentscherstraße 24, Marktredwitz

deshalb den Sorgen und Ängsten des Alters. Exempla-

18

risch wird dies an Themen wie soziale Teilhabe, Wohnen und Mobilität sowie Gesundheitsprävention dargestellt. Nach einem Impulsreferat durch Dipl.-Psychologin und Dipl.-Psychogerontologin Anja Beyer schließt sich eine Diskussionsrunde an. Im Foyer liegen außerdem umfangreiche Info-Broschüren aus. Wer Interesse an der Auslage von Informationsmaterial hat, kann dieses bis 22. Mai 2019 der Bürgerinformationsstelle MAKmit zukommen lassen.

AUSGABE MAI 2019

Meister Bär Hotel Bahnhofsplatz 10, Marktredwitz

gen Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbun-


MAKmit

Energieberatung der Verbraucherzentrale

Jeden Monat am zweiten Montag, 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und jeden vierten Donnerstag, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Bewerbungshilfe für Erstbewerber

Jeden ersten und zweiten Donnerstag im Monat von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr und jeden dritten und vierten Montag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr Vorherige Terminvereinbarung unter Telefon: 09231/501-172

Jugendmigrationsdienst Oberfranken-Ost Caritas Hof

Jeden Montag von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Versichertenberaterin der Deutschen Rentenversicherung Bund, Sigrid Freiberger

Montag, 06.05.19, 13.05.19, 20.05.19 und 27.05.19, 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Nach Absprache sind auch Hausbesuche möglich. Vorherige Terminvereinbarung unter Telefon: 09231/8793843 oder 0176/25477987, E-Mail: Sigrid.Freiberger@t-online.de

Flüchtlings- und Integrationsberatung (FIB)

Jeden Montag von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr und jeden Dienstag von 8.30 Uhr bis 10.00 Uhr

Kreisjugendamt Wunsiedel

Jeden Dienstag von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr und Mittwoch, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr Vorherige Terminvereinbarung unter Telefon: 09232 / 80313 oder per E-Mail: alwin.boehm@landkreis-wunsiedel.de

VdK Bayern

Jeden Dienstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr zu sozialen Angelegenheiten aller Art

Deutscher Kinderschutzbund

Mittwoch, 08.05.19, 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

HE AUSFÜHRLIC EN N IO T A INFORM itz.de www.marktredw les) zia So (Bildung & oder 2 09231/501-17

Referentin der Stadt Marktredwitz für Sozial- und Gesundheitswesen und Integration, Gisela Wuttke-Gilch

Mittwoch, 15.05.19, 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr Anmeldung unter Telefon: 09231/501-172 oder direkt über Frau Wuttke-Gilch

Deutsche Rentenversicherung Nordbayern

Mittwoch, 08.05.19 und 22.05.19, 8.20 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Vorherige Terminvereinbarung über das Versicherungsamt der Stadt Marktredwitz, Telefon: 09231/501-158 oder -159, E-Mail: harald.schmidt@marktredwitz.de oder sozialwesen@marktredwitz.de

Integrationsbeauftragter der Stadt Marktredwitz

Jeden Donnerstag von 8.30 Uhr bis 10.00 Uhr

Aktuelle Stunde

Jeden dritten Donnerstag werden von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr aktuelle Themen diskutiert, die von den Gästen eingebracht werden. Eingeladen sind Bürgerinnen und Bürger jeder Generation.

Landratsamt Wunsiedel im Fichtelgebirge, Fachbereich Gesundheitswesen

Fachberatung der Offenen Behindertenarbeit – Familienentlastender Dienst

Beratung für Schwangere und junge Familien jeden ersten Donnerstag im Monat, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Terminvereinbarung unter Telefon: 09232/80-116 oder E-Mail: carolin.mueller@landkreis-wunsiedel.de Beratung für suchtkranke und psychisch kranke Menschen sowie deren Angehörige – jeden zweiten, dritten und vierten Donnerstag im Monat, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Terminvereinbarung unter Telefon: 09232/80-117 oder E-Mail: uwe.hoerl@landkreis-wunsiedel.de Jeden ersten Freitag im Monat, 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon: 09231 / 661628 oder per E-Mail: petra.burger@lebenshilfe-marktredwitz.de oder elke.prechtl@lebenshilfe-marktredwitz.de

Bürgerinformationsstelle MAKmit, Neues Rathaus, Egerstraße 2, Marktredwitz

REGELMÄSSIGE SPRECH- UND BERATUNGSTAGE

19


Wald  und Naturfriedhof Frankenwald ERSTER BESTATTUNGSWALD IM ÖSTLICHEN OBERFRANKEN

S

eit dem 1. Dezember 2018 sind Be-

seinen ehrwürdigen Buchen, den jahrtau-

menstafel mit Geburts- und Sterbedatum kennzeichnet die jeweilige Grabstelle.

stattungen auf dem Wald- und Na-

sendalten Findlingen und den sonnen-

turfriedhof Frankenwald möglich. Mit je

durchströmten Jungbäumen bietet ideale

einem Standort in der Stadt Naila und

Voraussetzungen für Urnengrabstätten

Kostenlose Führungen finden jeweils ab-

der Gemeinde Issigau hat somit der ers-

im Wald. Als Begräbnisstätten können

wechselnd an beiden Standorten diens-

te Bestattungswald in der Region seinen

Gemeinschaftsgrabstellen (1 Grabstelle),

tags um 10.00 Uhr sowie jeden ersten

Betrieb aufgenommen. Beide Standorte

Partnergrabstätten (2 Grabstellen) sowie

Samstag im Monat ebenfalls um 10.00 Uhr

des interkommunalen Wald- und Natur-

Freundschafts- und Familiengrabstätten

statt.

friedhofes werden von der Reitzensteiner

(bis 12 Grabstellen) ausgewählt werden.

Land- und Forstwirtschafts GmbH mit

Entsprechend der Grabstätte können

Weiterführende Informationen zum Wald-

Sitz in Reitzenstein, Issigau, verwaltet. Der

Laufzeiten für eine Dauer von 20 bis zu 60

und Naturfriedhof erhalten Sie unter www.

Wald- und Naturfriedhof Frankenwald mit

Jahren gewählt werden. Eine dezente Na-

wnf-frankenwald.de.

WALD- & NATURFRIEDHOF Frankenwald

DIE LETZE RUHE UNTER HEIMISCHEN BÄUMEN FINDEN FÜHRUNGEN jeweils um 10 Uhr ISSIGAU 16. April 2019 30. April 2019 14. Mai 2019 28. Mai 2019 02. Juni 2019

NAILA 23. April 2019 04. Mai 2019 07. Mai 2019 21. Mai 2019 04. Juni 2019

KONTAKT Wald- und Naturfriedhof Frankenwald Reitzenstein 76 | 95188 Issigau TEL +49 (0)9293 . 94 60 244 FAX +49 (0)9293 . 94 60 245 E-Mail: info@wnf-frankenwald.de MEHR INFORMATIONEN UNTER

www.wnf-frankenwald.de

Profile for dynamic commerce GmbH

MARKTREDWITZ – meine Stadt – Ausgabe Mai 2019  

MARKTREDWITZ – meine Stadt – Ausgabe Mai 2019  

Advertisement