__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

WWW. MAGAZIN-NEXT .DE 125. AUSGABE 04/2021

JEDEN MONAT AKTUELL UND KOSTENLOS KOSTENLOS auf 72 Seiten

WhatsApp 015208213290

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Wir wünschen allen ein gesundes und erholsames Osterfest NEXT FOTOSHOOTING MIT JACKY AUS KOBLENZ

EXKLUSIVES VIDEO-INTERVIEW

MIT CHRIS EHRLICH VON DEN EHRLICH BROTHERS

IMPFPFLICHTDEBATTE

•Best-Verdienst-Garantie FÜR VERANSTALTUNGSBESUCHER •Corona-Prämie

, ß

WIR WÜNSCHEN

seit

W

et

200 4 W a

bliert

www.mbipersonal.de


www.theater-koblenz.de

sobald das Theater wieder öffnet

Deutsche Erstaufführung


WWW. MAGAZIN-NEXT .DE 125. AUSGABE 04/2021

JEDEN MONAT AKTUELL UND KOSTENLOS auf 72 Seiten

WhatsApp 015208213290

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

NEXT FOTOSHOOTING

MIT JACKY AUS KOBLENZ

EXKLUSIVES VIDEO-INTERVIEW

MIT CHRIS EHRLICH VON DEN EHRLICH BROTHERS

IMPFPFLICHTDEBATTE

FÜR VERANSTALTUNGSBESUCHER

WIR WÜNSCHEN


UNSER NEUER EIER-LIQUEUR: SAMTWEICH UND CREMIG, KOMPLEX, FILIGRAN UND AUSSERGEWÖHNLICH: VERFEINERT MIT HIMBEER-DESTILLAT AUS UNSERER EDEL-DESTILLERIE.

ONLINE SHOP

WWW.BIRKENHOF-BRENNEREI.DE

der neue im stall

Birkenhof-Brennerei · 57647 Nistertal · F 02661 982040 · info@birkenhof-brennerei.de


Anzeige

Editorial

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

LIEBE LESERINNEN UND LESER, Digitalisierung ist ein gesellschaftliches Thema, sie geht uns alle an und wir können uns weder vor ihr versperren, noch sie halbherzig annehmen. Welchen wichtigen Stellenwert die Digitalisierung in den vielen Lebensbereichen einnimmt, hat uns nicht zuletzt die Corona-Pandemie vor Augen geführt. Daher bin ich unfassbar stolz und glücklich, dass unser Landkreis in das Smart-Cities-Förderprogramm des Bundesinnenministeriums aufgenommen wurde und wir die riesige Chance in Mayen-Koblenz haben, in der Digitalisierung weiter voranzukommen – insbesondere im ländlichen Raum. Die Digitalisierung wird dabei nicht um ihrer selbst willen betrieben. Vielmehr wird sie als ein Vehikel gesehen, das einen analogen Nutzen zur nachhaltigen Steigerung der Lebensqualität für die gut 214.000 Menschen im Landkreis hat. Denn mit technologischen Entwicklungen ergeben sich auch für die Menschen neue Möglichkeiten im Alltag. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Digitalisierung im Hinblick auf Wirtschaft, Tourismus und eine positive Entwicklung in allen Daseinsbereichen sowie der Stadt- und Kreisentwicklung umzusetzen. Der Smart Cities-Ansatz in Mayen-Koblenz beinhaltet einen umfassenden Beteiligungsprozess der Bevölkerung und von Institutionen. Workshops und Planungswerkstätten vor Ort sollen einen breitgefassten Dialog ermöglichen und Möglichkeiten zum Mitmachen und zum Einbringen von eigenen Ideen bieten. Für das Smart-Cities-Programm im Landkreis haben wir ganz bewusst den Projekttitel „MYK10 Network in Region“ ausgewählt, weil alle unsere Kommunen beteiligt sind und das Fundament bilden, auf dem die smarte Region in Mayen-Koblenz entstehen soll. Die hochgestellte 10 steht sinnbildlich für die zehn kreisangehörigen Städte und Verbandsgemeinden. Darüber hinaus sind rund 50 weitere lokale Partner beteiligt. Hinzu kommen mehr als fünfzehn externe Partner auf Bundesebene sowie ein zwölfköpfiger Expertenbeirat.

Quelle: www.wandspruch.de

Das Smart-Cities-Projekt besteht aus zwei Phasen. In der ersten, bis zu zwei Jahren dauernden Startphase werden kommunale Ziele, Strategien und Maßnahmen zur Gestaltung der Digitalisierung entwickelt. Die zweite Phase beinhaltet die Umsetzung der Ziele, Strategien und Maßnahmen in einem bis zu fünf Jahre dauernden Prozess. In dieser Gesamtlaufzeit von sieben Jahren ist für den Landkreis Mayen-Koblenz ein Gesamtvolumen von 17,5 Millionen Euro für das Projekt vorgesehen. 11,4 Millionen Euro davon kommen vom Bund, der neben unserem Landkreis deutschlandweit 31 weitere Kommunen fördert. Zur Finanzierung des Eigenanteils werden auf Beschluss des Kreistags hin Haushaltsmittel in Höhe von 6,1 Millionen Euro bereitgestellt. Es erwartet uns alle eine sehr spannende Zeit, die gleichzeitig extrem anspruchsvoll werden wird. Ich bin stolz, dass wir diesen Weg gemeinsam gehen.

Dr. Alexander Saftig Landrat des Landkreises Mayen-Koblenz

04‘21


04‘21

INHALTSVERZE IMPFPFLICHTDEBATTE

FÜR VERANSTALTUNGSBESUCHER

EXKLUSIVES VIDEO-INTERVIEW

16 22

MIT CHRIS EHRLICH

VON DEN EHRLICH BROTHERS

FOTOSHOOTING MIT

Jacky

42


EICHNIS

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Anzeige

3 EDITORIAL 4 INHALTSVERZEICHNIS 6 BEECLEVER

TOP TOP

DEIN SHOPIFY-PARTNER

8

WIE ENTSTEHT EIN KINDERBUCH? - TEIL 2

EIN PROJEKT MIT STEFAN GEMMEL

10 12 14 16 18

DIE REGION LIEST FAKTEN – OSTERHASE NEXT AUTOREN PLAUSCH MIT STEFAN GEMMEL IMPFPFLICHTDEBATTE FÜR VERANSTALTUNGSBESUCHER DIGITALE IDEENPLATTFORM SOLL KINOS UNTERSTÜTZEN

„Mein LeseZirkel“ ist auch privat erhältlich!

Zeitschriften günstiger lesen, geht nicht!

KINO LEUCHTET. FÜR DICH.

22 IM EXKLUSIVEN VIDEO-INTERVIEW

MIT DEM ZAUBERKÜNSTLER-DUO EHRLICH BROTHERS

24 NEWS 26 UNSERE SCHÖNE REGION 27 MIT „STAYCATION“ URLAUB IN DER EIGENEN STADT GENIESSEN 28 AUSBILDUNG & BERUF 30 WAS MACHEN EIGENTLICH… 32 SO STÄRKST DU DEINE ABWEHRKRÄFTE! 33 YOUNG CRAFT DISTILLER OF THE YEAR 34 IM EXKLUSIVEN VIDEO-INTERVIEW

TOP

04‘21

MIT WILLY WOLF

36 38 40 42 49

SIND SCHNELLTESTS WIRKLICH SICHER? SOULMOMENTS KOBLENZ BERUFLICHE CHANCEN NUTZEN NEXT FOTOSHOOTING MIT JACKY GESUNDHEIT BRAUCHT FITNESS!

Jetzt kostenlose Leseprobe anfordern! Telefon: 0 26 22/1 09 00 Telefax: 0 26 22/1 44 40 info@meinlesezirkel.de www.meinlesezirkel.de

50 QURASOFT - MEIN GESUNDHEITSTAGEBUCH 52 WALK & TALK –

MIT EINEM FREILUFT-COACHING ZU NACHHALTIGER ENTWICKLUNG

54 CUBIMAG – DAS MAGNETISCHE PUZZLE 56 IM EXKLUSIVEN VIDEO-INTERVIEW

MIT DR. ALEXANDER WILHELM

62 WIRD DAS TRAGEN EINER MASKE BEIM AUTOFAHREN ZUR PFLICHT? 64 WIR MÜSSEN IN JEDER BEGEGNUNG AN DIE LEISTUNGSGRENZE GEHEN 66 EINE FULMINANTE SAISON GEHT LANGSAM ZU ENDE

ferung! Kostenlose Lie bar! nd kü Monatlich

68 IMPRESSUM 5

Anzeige_Eigenwerbung_42x223mm.indd 1

06.03.15 11:17


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Start-up

beecleverdie Shopify-Plus-Partner

Die Pandemie hat einen enormen Einfluss auf die aktuelle Entwicklung von Onlineshops genommen. Denn auch während Geschäfte lockdown bedingt geschlossen sind, möchten die Menschen weiterhin konsumieren. Und wo ginge das einfacher als im World Wide Web? Wir haben uns mit den Profis von beeclever unterhalten und dabei erfahren, dass sie selbst hierbei oftmals die Offenheit für neue Technologien und vor allem für eine digitalisierte Welt vermissen. Der Trend Online zu shoppen, wird schließlich nicht mehr verschwinden, sondern präsent bleiben und auch lokale Einzelhändler sollten sich daran anpassen. Damit sie eine Zukunft auf dem Markt haben. Shopify bietet da eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Sachen zu machen wie etwa auch Click & Collect.

beeclever, eine zertifizierte Shopify Plus Agentur, gibt es seit 2019 in seiner jetzigen Form. Gestartet haben die Gründer jedoch schon vor 7 Jahren mit allem was mit Shopify zu tun hat, bevor sie sich dann mit einer anderen Firma fusioniert haben und nun aus den 3 Partnern Andreas Wächter, Marco Pusceddu und Christian Mallmann bestehen. Viele fragen sich derweil jedoch was genau hinter Shopify steckt. Shopify ist eine proprietäre E-Commerce-Software, die von dem gleichnamigen kanadischen Unternehmen vertrieben wird. Mit ihr können kleine und mittelständische Händler selbst Online-Shops erstellen und die Logistik auslagern. Als Kunde hat man die Möglichkeit entweder selber oder mit einem Partner wie etwa beeclever einen Account anzumelden und darüber seine Produkte zu verkaufen. Alles in eigenem Design und in eigener Verantwortung. 6


Start-up

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Dein Shopify-Partner

Damit dein Onlineshop für deine Marke spricht! Was aber, haben wir weiter gefragt, zeichnet einen guten Onlineshop denn wirklich aus? „Da gibt es viele Faktoren. Natürlich geht nichts ohne ein gutes Produkt. Aber guter Content, ein mobiler Ansatz und vor allem die Möglichkeit schnell zum Abschluss zu kommen sind sehr ausschlaggebend für einen guten Shop.“, verrät uns Marco Pusceddu von beeclever.

Die Software wird cloudbasiert zur Verfügung gestellt und man hat mit Updates und Wartung nichts zu tun. Als Shopify Plus Partner ist beeclever eine von offiziell 70 SetUp Agenturen weltweit, die sich nach einem langen Onboarding und dem Qualitätsnachweis nach ganz klaren Kriterien durch Shopify so bezeichnen dürfen. Sie machen alles rund ums SetUp von Shopify Stores. Das fängt an beim einfachen Aufsetzen von Shops bis hin zu komplexen Softwareentwicklungen, um dazugehörige Systeme an Shopify anzubinden.

Worauf also noch warten? Habt Mut eure Vision erfolgreich im modernen Handel umzusetzen – das kompetente Team von beeclever hilft euch dabei!

Doch wer kann zu beeclever kommen, um sich Unterstützung zu holen, wenn es um e-Commerce geht? „Bei uns ist jeder willkommen, der Online etwas erreichen möchte – und das mit einer einfachen Plattform, die mal ein Koblenzer gegründet hat.“

Mehr Infos: www.beeclever.de facebook: www.facebook.com/beeclever Instagram: www.instagram.com/beeclever.shop Telefon: 0261 96096960 hello@beeclever.de

Das beeclever Team berät gerne vor dem ersten Schritt was nötig und für das jeweilige Unternehmen geeignet ist.

Was online gut geht… In den letzten Jahren ist der Onlineshop-Markt unglaublich gewachsen und Shopify als Plattform sehr populär geworden. Durch Corona hat dieser Trend natürlich nochmal deutlich zugenommen. Vor allem im Bereich Fashion und Kosmetik, aber auch in der Elektronik-Branche ist da viel Potenzial. „Nicht alles lässt sich aber online verkaufen, vor allem dann, wenn viel Emotion im Produkt ist.“, weiß das Team von beeclever.

Mit freundlicher Unterstützung des

7

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Wie ein Kinderbuch entsteht

Wie ein K

Folge 2

Gespräch mit der Literaturagentin Sarah Haag der Keil & Keil Literaturagentur, Hamburg

In der letzten Ausgabe haben wir das Projekt mit Stefan Gemmel und den Partnern Leserattenservice und cbj Verlag gestartet, in dem wir den beliebten Kinderbuchautor Schritt für Schritt bei der Entstehung seines nächsten Buches begleiten. Noch dürfen wir über deren Inhalt nicht so viel verraten, Stefan hat uns derweil jedoch an seinem Gespräch mit seiner Literaturagentin Sarah Haag in Stuttgart teilhaben lassen. Bei dieser Gelegenheit wollte er wissen, welche Aufgaben eine Literaturagentur hat, wie sie auf Autoren aufmerksam wird und wie man schwarze Schafe der Branche mit einfachen Mitteln entlarven kann.

Im Grunde besteht ihre Hauptaufgabe nämlich darin Autoren mit Verlagen zusammenzubringen. Einst selbst im Lektorat und als Programmleitung im Verlag tätig, ist sie nun seit 6 Jahren als Literaturagentin für die Hamburger Literaturagentur Keil & Keil aktuell für circa 22 Autoren im Kinder- und Jugendbuchbereich zuständig. Durch die Vorarbeit, die Literaturagenten leisten, wird den Verlagen die Arbeit in diesem Bereich abgenommen, die das in der Regel sehr zu schätzen wissen. Dabei ist es allerdings hilfreich zu wissen, welche Verlage wonach suchen und welche Werke in deren Programme passen könnten. Aber wie macht sie das, woher behält sie in der großen Verlagslandschaft den Überblick? „Als Leseratte lese ich natürlich viel, schaue mir aber auch die Werbekataloge/Programme der Verlage durch“, berichtet die Literaturagentin Stefan. Doch auch der Austausch mit den Verlagsleuten, ob persönlich, telefonisch oder auch auf Messen, unterstützt sie dabei. Häufig kommen Verlage sogar auf sie zu und fragen, ob sie nicht jemanden wüsste, der zu einem bestimmten Thema passt. Ihr fehlt während der Corona-Pandemie und dem dadurch bedingten Ausfall von Messen vor allem das Drumherum. Das persönliche Miteinander, der direkte Austausch mit Verlagen und Autoren, sind ihr sehr wichtig, verrät sie. Wenn nicht persönlich, dann eben digital. Für Sarah Haag, die es gewöhnt ist im Home Office zu arbeiten, hat sich dabei gar nicht allzu viel geändert. Es gibt aber auch Autoren, die in Bezug auf Literaturagenturen Zweifel, womöglich sogar schlechte Erfahrungen gemacht haben. „Woran erkennt man denn die schwarzen Schafe in der Branche?“, hakt Stefan daher nach. „Für den Anfang sollte man sich zunächst verschiedene Agenturen anschauen, nach deren Schwerpunkten recherchieren, und sich fragen: Passt das zu mir, zu meinem Buch?“ Da ist es natürlich interessant zu sehen ist, ob unter den Autoren und Büchern, die die Agentur vertritt, auch welche dabei sind,

Doch ganz von vorne. Agentin? 007 oder was? Geht etwa auch eine Literaturagentin „auf die Jagd“? Ja, tatsächlich tut sie das. Denn sie jagt gute Ideen und tolle Autoren, die sie aufspürt und auf ihrem Weg zum Verlag begleitet. „Kommen denn die Autoren auf dich zu oder du auf sie?“, fragt Stefan interessiert gleich zu Anfang des Gesprächs „Beides.“, lautet ihre klare Antwort. Doch was macht sie, wenn sie Geschichten – wie etwa die von Stefan (über die wir an dieser Stelle noch nicht so viel verraten dürfen) – zugesandt bekommt? Sie liest diese natürlich und macht sich Gedanken, wie sie die Idee findet und ob sie womöglich Verbesserungsvorschläge hat. Ihre Meinung bespricht sie dann zunächst mit dem Autor selbst, bevor sie mit ihm gemeinsam ein Exposé erarbeitet, das dabei helfen soll Verlagen einen ersten Eindruck über das Buch zu vermitteln. 8


Wie ein Kinderbuch entsteht

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Kinderbuch entsteht

04‘21

Agenturen, die vorab Geld Von der Idee bis zum fertigen Buch – Alle verlangen, ohne dass das Buch vermittelt ist, sind nicht seriös!“ geh´ jeden Monat Wenn das mal nicht spannend klingt…. einen Schritt mit uns

Ein Projekt mit Stefan Gemmel

Apropos spannend: Nächsten Monat dürfen wir euch schon mehr über das Buch verraten, das Sarah Haag für Stefan Gemmel vermittelt hat. Haltet ihr es noch so lange aus? Habt ihr zwischendurch schon Fragen, die euch unter den Fingernägeln brennen? Dann schreibt uns doch eine Mail an redaktion@magazin-next.de Ihr könnt euch auch auf Stefans Seite umsehen: www.stefan-gemmel.de Oder ihm auf den Sozialen Netzwerken folgen: St_Gemmel

die man kennt. Schwarze Schafe kann man aber vor allem auch daran erkennen, nach welchem Vergütungsmodell sie ihre Arbeit leisten. „Die Beteiligung sollte nur an den Einnahmen sein. Erst wenn das Buch verkauft wird, also wenn Geld reinkommt, sollte der Agent davon etwas bekommen.

#stefan_gemmel

Das komplette Video mit dem Gespräch zwischen Stefan Gemmel und seiner Literaturagentin Sarah Haag von Keil & Keil aus Hamburg könnt ihr euch jetzt auf unserer Website, Youtube oder den sozialen Kanälen anschauen: Dieses Projekt ist entstanden in Kooperation mit Leserattenservice Leserattenservice GmbH und cbj Kinderbücher Verlag

Anzeige

Digitale Einführung in die

LESE� UND LITERATURPÄDAGOGIK

Ihre Ansprechpartnerin

Eva Pfitzner Tel. 02607 / 97 24 00 Mail eva.pfitzner@leserattenservice.de

Aktuelle Kinder- und Jugendliteratur kreativ vermittelt

Es erwartet Sie • 150 Stunden auf Moodle bequem von zu Hause lernen • Lesefähigkeit trainieren und Spaß auf mehr machen • Lesen und Vorlesen gestalten, Projekte präsentieren, individuelle Beratung und Coaching • mit Lernvideos, Skripten, Übungen und zahlreichen Beispielen aus der lese- und literaturpädagogischen Praxis

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.leserattenservice.de/weiterbildung


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Die Region liest

BUCHTIPPS Die Mitternachtsbibliothek

ein zauberhafter Roman darüber gelungen, dass uns all die Entscheidungen, die wir bereuen, doch erst zu dem Menschen machen, der wir sind. Eine Hymne auf das Leben – auch auf das, das zwickt, das uns verzweifeln lässt und das doch das einzige ist, das zu uns gehört. Interessante Geschichte, die einem einige Dinge über das eigene Leben bewusst vor Augen führt.

von Matt Haig

Stell dir vor, auf dem Weg ins Jenseits gäbe es eine riesige Bibliothek, gesäumt mit all den Leben, die du hättest führen können. Buch für Buch gefüllt mit den Wegen, die deiner hätten sein können. Hier findet sich Nora Seed wieder, nachdem sie aus lauter Verzweiflung beschlossen hat, sich das Leben zu nehmen. An diesem Ort, an dem die Uhrzeiger immer auf Mitternacht stehen, eröffnet sich für Nora plötzlich die Möglichkeit herauszufinden, was passiert wäre, wenn sie sich anders entschieden hätte. Jedes Buch in der Mitternachtsbibliothek bringt sie in ein anderes Leben, in eine andere Welt, in der sie sich zurechtfinden muss. Aber kann man in einem anderen Leben glücklich werden, wenn man weiß, dass es nicht das eigene ist? Matt Haig ist

Die Mitternachtsbibliothek - Matt Haig Doremer Knaur Verlag ISBN 978-3-426-28256-4 20,00 Euro

Mordsgaudi

Humor zu beschreiben ohne dem Krimi die Spannung zu nehmen.

Der dritte Fall für Franka Fröhlich

ÜBER DIE AUTORIN Ulrike Platten-Wirtz, geboren 1965, ist in einem kleinen Dorf im Hunsrück aufgewachsen. Seit einigen Jahren schreibt sie erfolgreich Krimis. Schauplatz ihrer Geschichten ist die Hängeseilbrücke Geierlay in Mörsdorf. Nach „Überm Abgrund“ und „Himmelfahrt“ ist „Mordsgaudi“ bereits der dritte Fall für Franka Fröhlich.

Der 1-millionste Besucher auf der Geierlay und ein ausverkauftes Oktoberfest wären für Bürgermeister Martin Friedhoff eigentlich gute Gründe, zufrieden zu sein. Aber ausgerechnet am Eröffnungstag der Mörsdorfer Wiesn wird Ewald P., ein armer Schlucker aus dem Dorf, ermordet aufgefunden. Wer könnte Interesse daran haben, den Mann umzubringen? Dorfpolizist F. Hansen hofft wieder einmal auf die Hilfe der Journalistin Franka Fröhlich. Doch erst als dann auch noch Trudel Hoffmann, die Dorfbäckerin, spurlos verschwindet, erwacht Frankas detektivischer Spürsinn. Gemeinsam mit ihrer alten Schulfreundin Jutta deckt sie eine lange totgeschwiegene Familientragödie auf. Mörderische Wiesn-Stimmung oder A brunzbieselbleeder Hunsrückkrimi. Gekonnt weiß die Autorin den typischen Hunsrücker mit einer ordentlichen Portion

Mordsgaudi – Der dritte Fall für Franka Fröhlich –Ulrike Platten-Wirtz KONTRAST-VERLAG ISBN 978-3941200814 10,90 Euro 10


Die Region liest

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Marco PoloReiseführer zeigt die Vorzüge Neuwieds Neuwied ist einer der aktuellen Neuzugänge in der Riege der bekannten Marco Polo-Reiseführer. Auf 108 reich bebilderten Seiten erfährt auch der Einheimische noch viel Neues und Wissenswertes über die Deichstadt. Oberbürgermeister Jan Einig (im Bild) fasst es so zusammen: „Es ist ein sehr lesenswerter Reiseführer geworden, der zahlreiche wertvolle Hinweise gibt. Der Band zeigt sehr schön die Vorzüge der Deichstadt.“ Der erfahrene Reisejournalist Holger Bernert hat die Stadt an Rhein und Wied genau unter die Lupe genommen und daraus ein facettenreiches Bild zusammengestellt. Flott geschrieben, modern layoutet: Der Reiseführer, dem natürlich auch eine Karte beiliegt, macht Lust auf die Deichstadt. Darauf, dass sich viele aufmachen, um sie kennenzulernen, hofft Julia Kloos-Wieland, die Leiterin der Neuwieder Tourist-Info. „Mir gefallen, vor allem die vielen Insider-Tipps, die der Autor zusammengetragen hat, und die Vorstellung der Neuwieder Köpfe.

Sie zeigen, wie lebendig unsere Stadt ist.“ Erschienen ist der Reiseführer im MairDumont-Verlag unter der ISBN-Nummer 978-3-8297-5146-9. Er kostet 14 Euro und ist überall im Buchhandel erhältlich, nach Lockerung der Corona-Verordnungen natürlich auch in der Neuwieder Tourist-Info. Rückgabe, Neuanmeldung und Beratung geöffnet. Nach wie vor kann der Zugang zur Stadtbibliothek nur einer begrenzten Besucherzahl gewährt werden. Es gilt daher eine Verweildauer von maximal 30 Minuten, um möglichst vielen Besucher*innen die Möglichkeit der Medienauswahl zu geben. Das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske oder FFP-2-Maske und die Einhaltung der Abstandsregeln sind Voraussetzung für das Betreten der Bibliothek. Es stehen keine Internet-, Lese- und Arbeitsplätze zur Verfügung.

Stadtbibliothek nur mit Terminvereinbarung zugänglich Seit dem 20. März ist die Stadtbibliothek aufgrund der Allgemeinverfügung der Stadt Koblenz bezüglich der Corona-Pandemie nur mit Registrierung (Kontakterfassung) und Terminvereinbarung weiterhin für den Publikumsverkehr zugänglich. Der Medien-Abholservice (Bib-to-go) bleibt dabei weiterhin bestehen. Die 24h-Medienaußenrückgabe ist ohne Termin zugänglich.

Bei Fragen und für Informationen über die Anfahrzeiten oder Nutzungsbedingungen der Fahrbibliothek kann man sich unter fahrbibliothek-stb@stadt.koblenz. de bzw. Tel. 0261/129-2660 an die Bibliothek wenden. Für den Bücherbus können die gewünschten Medien per Mail oder über den WWW-Bibliothekskatalog vorbestellt werden. Infos auch unter: www.stb.koblenz.de

Mit einem vorab vereinbarten Termin - auch kurzfristig vor Ort - ist die Stadtbibliothek Koblenz für die Ausleihe, 11

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

ha r e t s O Fakten

Fakten

Eine These ist: Eier sind Symbole für neues Leben; Hasen, die oft viele Junge kriegen, ebenso.

Schon im 17. Jahrhundert beschrieb ein Arzt den Brauch, wonach ein Hase an Ostern Eier bringt.

Der Schoko-Hase ist beliebter als der Weihnachtsmann

Urkundlich erwähnt wurde ein Eier brütender Osterhase zum ersten Mal 1682. 43.000 Euro kostete der wohl teuerste Schokohase.

12

Richtig beliebt geworden ist der Osterhase jedoch erst vom 19. Jahrhundert an.


ase

Fakten

Bis zu 200.000 Eier legt ein einziges Seehasen-Weibchen jedes Frühjahr.

Schokohasen „made in Germany“ sind auch im Ausland beliebt - etwa die Hälfte wird exportiert.

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Der Gründonnerstag war im Mittelalter ein Tag, an dem Schulden für Grund und Boden fällig war. Viele Bauern zahlten in Form von Eiern und Hasen.

Im germanischen Kulturen galten Hasen als Sinnbild für Fruchtbarkeit – und damit für das Leben, den Frühling, das Erwachen der Natur aus dem Winter. Viereinhalb Meter hoch und rund 4.200 Kilo schwer war der laut Guinness-Buch größte Schokohase, den es je gab.

13

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Podcast

NEXT AutorInnen Plausch mit Stefan Gemmel Moderation Dieter Aurass Bei der neunten Folge unseres Podcast NEXT AutorInnen Plausch haben wir mit einem der bekanntesten und bedeutendsten Kinderbuchautoren Deutschlands gesprochen: Stefan Gemmel. In dieser Podcast-Folge unterhält sich Moderator Dieter Aurass mit Stefan unter anderem über seine Erfahrungen mit Online-Lesungen, sein Corona konformes Lesungskonzept, das mit uns gemeinsame Projekt „Wie entsteht ein Kinderbuch“ oder die Organisation von Lesungen und Schreibworkshops. Auszüge dieses äußerst interessanten Gesprächs könnt ihr hier nachlesen. Das komplette Gespräch gibt es dann auf den Portalen wie u.a. anchor und spotify oder über unsere sozialen Kanäle anzuhören.

Du schreibst seit 28 Jahren Kinder- und Jugendbücher und hast in diesem Genre über 50 Bücher veröffentlicht. Mit 23 Jahren angefangen, hast du da schon früh gewusst, dass dieses Genre dir liegt? Ich habe damals als Heilerziehungspfleger in einer Sonderschule für geistig behinderte Kinder gearbeitet und habe gemerkt wie wunderbar ich den Umgang mit Kiddies einfach finde und wie gut mir das selber auch tut. Dann bin ich einfach in diesem Genre geblieben. 14


Podcast Kinder und Jugendbuchautoren haben gerade in der Coronazeit unter den Beschränkungen zu leiden, weil sie auch stark von den Lesungen – du bist ja Leseweltmeister – leben. Wie bist du damit umgegangen? Ich habe regelrecht mit Depressionen zu tun gehabt. Es war wirklich heftig im ersten Lockdown, weil ich mache circa 250 Lesungen im Jahr. Die Kinder merken dir an, dass du es gerne machst. Ich gebe zu die Fahrerei und die Hotelübernachtungen gehen mir auf den Wecker, aber die Lesungen mache ich nach wie vor sehr gerne – und auf einmal war Schluss. Es gab den Lockdown und es ging nichts mehr. Die Schulen waren noch nicht soweit für digitale Formate und deswegen durfte ich wochenlang nicht vor Kindern vorlesen. Mir hat das unendlich gefehlt und dann habe ich durch Zufall in einer Radiosendung einen Satz gehört, der sich mir so eingebrannt hat: „In einer Krise suchen intelligente Menschen nach Lösungen, dumme Menschen suchen nach Schuldigen.“ (…) Ich habe mir daraufhin die ganzen Verordnungen angeschaut, mit Schulen telefoniert, und war auch zu dem Zeitpunkt mal in der Kirche, als Gottesdienste wieder erlaubt waren, und habe mir das angeschaut. (…) Die Arbeit an diesem Konzept hat mir so unendlich gutgetan. Dann habe ich es, nachdem ich es selbst ausprobiert habe, auf meine Internetseite gestellt und habe es über Verlage und Verbände – den Verband Deutscher Schriftsteller, PEN Verband – bekannt machen lassen und ganz liebe Grüße von Kollegen bekommen, die nach diesem Konzept dann auch in die Schulen gegangen sind. (…)

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Ich gucke immer mal wieder rein. Es ist wie du sagst: 100 gute und 1 schlechte, dennoch nimmt man sich die eine zu Herzen. Ja, und ehrlich gesagt, ist es wirklich unfair. Deswegen tun die Lesungen auch gut, weil wenn Kinder sagen: „Das war jetzt nicht was ich erhofft habe.“ Kann man sofort fragen: „Warum denn? Was hast du gedacht?“

Gehst du gut mit Kritik um? Eigentlich nicht (lacht). Die Rezensionen schaue ich mir an bis der erste meckert und dann höre ich auf. Dann beschäftigt mich das tagelang. Ich habe mir tatsächlich abgewöhnt die Rezensionen alle zu lesen.

Hast du eine Lektorin/einen Lektor der dir im Text rumschmiert? Ja. Meine Manuskripte kommen zurück wie meine Aufsätze früher in der Schule. Rot. Also man muss die Buchstaben wirklich suchen zwischen den roten Anmerkungen. Was mir anfangs komisch vorkam, aber mittlerweile weiß ich - und sage den Kindern auch immer: nur an einem guten Text lohnt es sich zu arbeiten. Das ist ja nicht nur Gemecker. Ich habe wundervolle Lektorinnen mit denen man wunderbar arbeiten kann, und die selbst auch nochmal Ideen haben, weil sie von außen auf den Text schauen. (…)

MEHR AUS DEM GESPRÄCH ZWISCHEN DIETER AURASS UND STEFAN GEMMEL FINDET IHR ONLINE AUF ANCHOR, SPOTIFY ETC ODER AUF UNSEREN SOZIALEN KANÄLEN 15

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Kultur

IMPFPFLICHTDEBATTE

FÜR VERANSTALTUNGSB Die Diskussion um Privilegien von Menschen, die über einen Impfschutz verfügen, ist bereits längst in vollem Gange. Es ist nachvollziehbar, dass Kulturveranstalter, aber auch Hotels und Airlines, Gedankenspiele beginnen, die eine Öffnung des Betriebs ermöglicht oder erhöhte Buchungen generieren könnte. Aber ist das wirklich der richtige Weg?

Voraussetzung für Veranstaltungsbesuch, Aufenthalt oder Flug, soll – nach Meinung einiger Beteiligter - der Impfnachweis sein. Was vielleicht auf den ersten Blick jedoch vernünftig klingt, beschwört eine Zweiklassengesellschaft herauf, die angesichts gezwungener Wartezeiten auf Impfungen zu Unruhe führt. Die Politik spricht sich gegen Sonderrechte für bereits geimpfte Menschen aus, bekommt aber auch die harsche Kritik an der schleppenden Impfstoffversorgung zu spüren. Das Hausrecht bei privat-organisierten Veranstaltungen oder Restaurants macht eine Bevorzugung von Geimpften zumindest juristisch möglich.

Während das Unternehmen Eventim schon im Februar eine Impfpflicht für Konzertbesucher gefordert hat, lehnt S-Promotion das als Tourneeveranstalter und Ticketvertreiber entschieden ab. Der Vorstoß sei klar gegen das im Grundgesetz verankerte Diskriminierungsverbot. S-Promotion appelliert hingegen an die Verantwortlichen, Lösungen zur Wiederherstellung des Spielbetriebs zu finden, die allen Ticketkäufern die Möglichkeit geben, eine Veranstaltung zu besuchen, z.B. durch freiwillige Impfungen, Corona-Schnelltests, Maskenpflicht und die Einhaltung von Hygienevorschriften bei Veranstaltungen. Stefan Schornstein, Geschäftsführer S-Promotion: „Der Vorstoß von Eventim geht in die völlig falsche Richtung. Wir distanzieren uns ganz klar von dieser absurden Idee und stellen ernsthaft die weitere Zusammenarbeit mit Ticketbetreibern, die solche Maßnahmen in Erwägung ziehen, in Frage.“

Im Moment versuchen Leute aus den unterschiedlichsten Bereichen der Veranstaltungsbranche, Möglichkeiten zu finden, uns im Jahr 2021 wieder Live-Events zu ermöglichen. Dass es da auch gewisse Sicherheitsmaßnahmen geben wird, ist nach aktuellem Stand klar. Ideen sind etwa, dass zwischen Plätzen ein gewisser Abstand eingehalten wird, es Desinfektionsmittel am Eingang oder kontaktlose Einlasskontrollen gibt. Doch auch hier gilt, dass der Veranstalter darüber bestimmt, wie diese Maßnahmen konkret aussehen sollen. Auch die Politik kann relativ eindeutig vorgeben, wie Veranstaltungen aussehen können - zum Beispiel in Form von einer festgelegten Anzahl an Teilnehmer*innen.

16


Kultur

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

BESUCHER Dass es auch ohne Impflicht-Debatte funktionieren kann, zeigt die wunderbare Alternative der Online-Konzerte, die etwa Helen Leahey aus Rhens etabliert hat:

Wöchentliche Online Konzerte mit Helen Leahey Samstags, 19.00 Uhr Die Bass Queen Helen Leahey live im Online Pub Der Deutsche Ethikrat hat sich unterdessen dagegen ausgesprochen, Menschen mit Impfungen Sonderrechte einzuräumen. Wenn sich genügend Menschen impfen lassen, könnten die Beschränkungen wieder für alle Menschen aufgehoben werden, dann sei keine Sonderregelung notwendig. Außerdem sei noch nicht geklärt, ob Geimpfte nicht auch andere Menschen anstecken können.

Würden Sie gerne wieder so richtig feiern und tolle live Musik hören? Jetzt können Sie sich mit Freunden via Zoom in Helens stimmungsvollem Irish Pub treffen. Helen Leahey, bekannt u.a. aus Radio und Fernsehsendungen (The Voice, Guiness Welt Rekord) gibt wöchentlich Online Konzerte.

Für andere Bereiche, wie etwa die Reisebranche, gibt es bereits Privilegien für Geimpfte. Denn immerhin ist für die Einreise in manche Urlaubsgebiete ein Impfnachweis bereits zur Pflicht geworden. Ob dies jedoch auch auf die Veranstaltungsbranche übertragen werden kann, bleibt abzuwarten.

Bringen Sie die Party nachhause! Machen Sie sich oder jemand anderem ein besonderes Geschenk. MITSINGEN, TRINKEN, SPASS HABEN. Mehr Infos auf www.helenleahey.com www.online-concerts.com 17

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Kultur

#zurückinskino

Mut-machenden Filmzitaten an den Fassaden, konnte man beim Blick ins Foyer durch die Odeon-Tür auf einer durchsichtigen Leinwand Fotos von den Kinosälen und Bilder vergangener Veranstaltungen entdecken.

Digitale Ideenplattform soll Kinos unterstützen

KINO

Wir danken allen Film- und Kinofans, die sich an der Aktion beteiligt haben und ihre Kinoliebe mit Bildern in den sozialen Medien geteilt haben. Mit der bundesweiten Aktion, einer Idee der Initiative „Zurück ins Kino“, haben wir uns mit weit über 300 anderen Kinos in Deutschland sichtbar gemacht und wollten uns als Kulturort präsent halten. Wir sind bereit, unsere Projektoren wieder strahlen zu lassen, sobald es möglich ist. Am Sonntag waren unsere Filmtheater bereits seit 18 Wochen (wieder) geschlossen. Eine Perspektive, wann die Kinos wieder öffnen dürfen, gibt es derzeit nicht.

LEUCHTET.

FÜR DICH.

Über die Digitale Ideenplattform

Unter dem Titel „Kino leuchtet. Für Dich.“ gingen am Sonntag, 28. Februar, um 19:00 Uhr bundesweit in vielen Kinos für zwei Stunden die Lichter an. Die Kinos wurden von außen angestrahlt oder in den Foyers brannte das Licht; ein gemeinsames Zeichen der vielfältigen Kinokultur in Deutschland, die momentan still steht.

Auf der neuen Website zurueckinskino.de können Kinos, Partner, Dienstleister und Verleiher Ideen und Maßnahmen für Kinobetreiber teilen. Die Dynamik der Kinobranche in Krisenzeiten wird immer deutlicher. Als Reaktion finden sich Mitte März fünf Leute aus der Branche, wie sie wahrscheinlich in „normalen“ Zeiten so nie zusammen gekommen wären, um eine neue Plattform zu entwickeln: #zurückinskino.

Auch wir haben am Odeon und Apollo-Kino die Lichter angeschaltet. Die Lichter der Kinos strahlten und neben

Motiviert haben sie die vielen ersten Aktionen, mit denen bundesweit Kinos bereits ganz individuell den Kontakt mit

18


Kultur

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Wie die Idee zum Aktionstag entstanden ist

ihren Gästen halten. Der Leitgedanke der Entwicklung ist: „Wir helfen uns gegenseitig - und zusammen“. Allen Akteuren - Deborah Cohrs, Thilo Pickartz, Sebastian Schmid, Petra Rockenfeller und Martin Turowski - ist es wichtig, eine Plattform für die Zusammenstellung und den Austausch von ersten Ideen bis hin zu konkreten strategischen und kreativen Maßnahmen für Kinobetriebe für alle Kinoliebhaber*innen in ganz Deutschland anzubieten. Gästen und Filmfans soll ihr Liebslingskino weiter präsent sein, damit die Begeisterung für den #kulturortkino nie verebbt. Die Hashtags #zurückinskino und #kinoausliebe sollen gemeinsam etabliert werden und garantieren für den geteilten Content hohe Reichweite in social media. Auf allen Kanälen werden hierfür laufend Inhalte zur Verfügung gestellt, die lokal angepasst, geteilt werden können um gemeinsam eine große Schlagkraft aufzubauen. Ziel der Plattform ist es, die Ideen aus der Branche hier zu vereinen und mit lokalen Best-Practice-Beispielen und konkreten Anwendungstipps zu unterstützen. Damit die Liebe zum Kino in Corona-Krisenzeiten neue Power bekommt, ruft #zurückinskino jeden dazu auf, Ideen und Umsetzungen – am besten mit Beschreibung und Fotos - dem Team auf der Website oder via Social Media mitzuteilen. Alle Ideen werden geteilt und alle beteiligten Kino können durch die #supportyourlocalcinema-Aktionen in ihrer Stadt noch deutlicher sichtbar machen, was sie sind: social-gemeinschaftliche Orte für die jüngste Kunst FILM. Die Aktion soll allen beteiligten Kinos und Akteuren einen entscheidenden Mehrwert bieten und auch in Zukunft eine gemeinschaftliche Anlaufstelle für kreative Ideen rund um Marketing für die Branche sein. Weitere Informationen: www.zurueckinskino.de

Die Idee entstand am Rande einer virtuellen Mitgliederversammlung der AG Kino – Gilde. Die Kinos wollen bei dem gemeinsamen Aktionstag unter dem Motto #kinoliebe zeigen, dass sie sehnsüchtig auf ihre Zuschauer warten und bestens vorbereitet sind, ihre Projektoren wieder einzuschalten. #zurückinskino unterstützt die Aktion als zentraler Anlaufpunkt und stellt hier die Ideen zusammen, wie ihr vor Ort den Aktionstag begleiten und für euer Kino ganz individuell gestalten könnt. Im Mittelpunkt aller Aktionen haben sich diese Botschaften geformt:

Wir Kinos sind da, wenn es wieder geht.

Wir sind startklar und warten mit tollen Erlebnissen und Filmen auf unsere Gäste.

Wir sind vorbereitet unseren Zuschauern ein sicheres Kinoerlebnis zu bieten und freuen uns mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf ganz großes Kino.

Mit dieser gemeinsamen Aktion möchten wir Kinos uns in den lokalen Medien als Kulturort präsent halten, der nach außen begeistert und von innen berührt.

Also lasst die Kinos leuchten!

104907 19

INFOS & TICKETS: www.odeon-apollo-kino.de Tel.: 0261 - 3 11 88

04‘21


"CLASSIC ROCK NIGHT" Internationale Musikgrößen des Rock und Pop präsentieren sich in den Andernacher Rheinanlagen zum Sommerevent des Jahres! Freuen Sie sich auf: Alphaville / Chris Thompson & Band (Ex-Manfred Mann's Earthband) / Phil Bates & The Berlin String Ensemble (presents the music of E.L.O.) und Danny McCoy's T-REX.

ANDERNACHER SOMMER OPEN-AIR 02.07. - 04.07.2021 Tickets ab 38,00 Euro p.P. unter: www.andernach-openair.de


"KÖLSCHE NACHT" Die Größen der Kölschen Mundart präsentieren sich in den Andernacher Rheinanlagen zum Sommerevent des Jahres! Freuen Sie sich auf: Höhner / Cat Ballou / Paveier / StadtRand / Lupo / u.v.a. Tanzen, Singen und gute Laune garantier!

ANDERNACHER SOMMER OPEN-AIR 02.07. - 04.07.2021 Tickets ab 28,00 Euro p.P. unter: www.andernach-openair.de


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Kultur

Im exklusi Wir haben uns mit Chris Ehrlich des Zauberkünstler-Duos Ehrlich Brothers unterhalten und mit ihm u.a. über ihre Zauberanfänge, vor allem aber über ihr neues Format gesprochen, der Streamingshow, die es an Ostern ein zweites – und vielleicht letztes Mal – zu erleben gibt. Das komplette Video-Interview könnt ihr euch auch online auf www.magazin-next.de/ehrlich-brothers oder auf unseren sozialen Kanälen anschauen.

WIR WERDEN ILLUSIONEN ZEIGEN, DIE NOCH KEIN MENSCH GESEHEN HAT! 22

Wie kam es eigentlich dazu, dass Magie für euch interessant wurde und wann entscheidet man sich dafür daraus einen Beruf zu machen? Das ist eine Lebensfrage. In ein paar Sätzen zusammengefasst, klingt das ganz easy. Aber es war für uns wirklich ein Prozess, der Jahre gedauert hat. Mein Bruder hat einen Zauberkasten bekommen, da war er 8/9 Jahre alt, hat seitdem bis heute nicht mehr aufgehört zu zaubern. Ich war dann seine„Assistentin“, und er behauptet gerne, dass ich das bis heute bin. Mich hat es dann so mit 15/16 Jahren gepackt. Da war ich auf einem Schüleraustausch in Frankreich und habe ein bisschen die französischen Mädels verzaubert. Was ich irgendwie ganz toll fand. Und seitdem hat mich die Zauberei auch nie wieder losgelassen. Das ist dann immer intensiver geworden. Wir hatten unglaublich viele Shows schon bevor wir volljährig waren, auf verschiedensten Feiern, Kindergeburtstagen, Firmenfeiern. Sodass wir dann irgendwann nach dem Zivildienst als wir zum ersten Mal aus freien Stücken entscheiden konnten was wir im Leben machen wollten, uns entschieden haben zu sagen: dann wird jetzt mal von morgens bis abends gezaubert. Und dann gucken wir mal was bei rauskommt. Das Studium kann warten, die Zauberei nicht. So sitze ich jetzt heute hier mit einer langen Zaubergeschichte.


Kultur

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

iven Video-Interview

mit dem Zauberkünstler-Duo

Was erwartet den Zuschauer beim neuen Format, der Streamingshow? Die Streamingshow ist unsere Antwort auf die Pandemie. Unsere konstruktive – wie immer von den Ehrlich Brothers gewohnt – positive Antwort. Wir haben uns schon Gedanken gemacht wie wir darauf reagieren können. Es gibt ein unglaublich großes Verlangen unterhalten zu werden – und zwar nicht nur vorm Fernseher. Also nicht nur one way, nicht nur mit Computerspielen. Diese Online-Show, die wir zum ersten Mal Weihnachten und Silvester auf die Beine gestellt haben, ist insofern ein völlig neues Konzept weil es eben nicht nur eine Show ins Wohnzimmer streamt, sondern weil die Menschen zuhause auf dem Sofa, auf dem sichersten Platz sozusagen, live dabei sind. Sie gucken nicht nur zu, sie sind wirklich Teil der Magie. Das heißt in so einer Box sind die magischen Requisiten, die wir uns über Monate hinweg ausgedacht haben, und nur mithilfe dieser Requisiten ist man zuhause in der Lage dort auf einmal, ohne dass man es gelernt hat, die Zauberei stattfinden zu lassen. Es ist also kein Zauberkasten, den man erlernen muss, sondern die Magie passiert, ob man will oder nicht. Ich werde mich zum Beispiel zu den Menschen nach Hause teleportieren, da ist ein Teleporter drin. Lauter solche Sachen. Als wir für Weihnachten und Silvester zum ersten Mal dieses interaktive Streamingformat auf die Beine gestellt haben, wussten wir auch überhaupt nicht wie es ankommt. Weil es noch nie so etwas gegeben hat. Es wusste kein Mensch , ob die Leute es annehmen oder nicht. Und es gibt Tausende von Kommentaren auf social media, die jeder nachlesen kann. Es waren über 100.000 Menschen dabei. Mehrere Fußballstadien sozusagen gleichzeitig, die mit uns gezaubert haben. Ein überschwängliches Feedback, sodass wir gesagt haben: wir müssen eine neue Show auf die Beine stellen! Und die wird´s jetzt Ostern geben. Eine neue Show mit neuen Illusionen. Ich denke auch die letzte ihrer Art, weil absehbar ist, dass sehr viele Lockerungen in den nächsten Monaten kommen werden, sodass wir mithilfe von Hygienekonzepten, reduzierter Zuschauerkapazität danach – denke ich – wieder live unterwegs sein werden. Also die zweite und letzte Chance diese interaktive Show zu erleben.

Ehrlich Brothers Nichtsdestotrotz glaube ich, dass ihr dem auch entgegenseht, weil Publikum kann einem im Zweifel ja doch sehr fehlen. Manche Sachen wirken dann trotz dem das Format sehr gut durchdacht ist, wiederum nur auf einer Bühne. Ja, das war die Herausforderung. Die Streamingshow so zu konzipieren, dass sie eben wirklich funktioniert zuhause im Wohnzimmer, egal ob da nun ein Pärchen, ein Mensch alleine oder eine ganze Familie sitzt, und das ist nach allem was wir so an Feedbacks gelesen und bekommen haben mit der Weihnachts- und Silvestershow toll gelungen. Seit Silvester machen wir nichts anderes als diese Show vorzubereiten mit vollem Elan und vollem Einsatz. Weil wir, wenn wir was machen, wir auch alles gegeben haben und den Menschen die bestmögliche Show geboten haben. Das wird Ostern wieder der Fall sein. Das wird wirklich eine komplett neue Show mit Weltpremieren auf der Bühne aus unserer Zauberwerkstatt. Wir werden Illusionen zeigen, die noch kein Mensch gesehen hat. Man kann sich freuen auf einen tollen Ostersonntag oder Ostermontag.

Vielen Dank,

CHRIS EHRLICH, vielen Dank

JOHANNES FISCHER, der das Interview in unserem Auftrag führte. Neugierig geworden? Das komplette Video-Interview könnt ihr euch auf www.magazin-next.de/ehrlich-brothers oder auf unseren sozialen Kanälen anschauen

23

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Region

Landtagsabgeordnete

Anna Köbberling gratuliert Lay zu KuLaDig

(SPD)

KuLaDig – das steht für „Kultur. Landschaft. Digital“ und ist eine Projektidee des Instituts für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau mit Unterstützung durch die SGD Süd. Finanziell gefördert wird das Projekt vom rheinland-pfälzischen Innenministerium. „Der dahinter stehende Gedanke ist, dass jede noch so kleine Kommune ihr spezielles kulturelles Erbe besitzt, das lokale Identität stiftet. Ziel von KuLaDig ist es, die kulturelle Vielfalt in Rheinland-Pfalz systematisch zu erfassen und durch digitale und multimediale Aufbereitung ausgewählter Objekte sichtbar und im Alltag nutzbar zu machen – und zwar für Einheimische wie für Außenstehende“, berichtet die Koblenzer Landtagsabgeordnete Anna Köbberling. Dafür konnten sich im ersten Jahr neun und 2021 und 2021 jeweils zehn Kommunen als Pilotkommunen bewerben. Im Falle der Auswahl werden die Besonderheiten der Kommune durch das Projektteam aus Studierenden der Universität in Koblenz erfasst und multimedial wie sowie digital aufbereitet. Für 2021 hat der Koblenzer Stadtteil Lay mit seinem dörflichen Charakter den Zuschlag erhalten.

Anna Köbberling und den Layer Ortsvorsteher Gerhard Baulig auf dem Layer Wochenmarkt.

„Wir freuen uns jetzt auf die Würdigung unserer Attraktionen in KuLaDig. Dazu gehören sicher der Wochenmarkt und die Grundmauern einer römischen Villa“, ergänzt stolz der Ortsvorsteher von Lay, Gerd Baulig, der den Beteiligungsantrag gestellt hat.

Digitale OsterVorlesestunde der Stadtbibliothek Koblenz

Im Zwei-Wochen-Rhythmus sollen die Geschichten für verschiedene Altersgruppen veröffentlicht. Die Vorlesegeschichten sind auf dem YouTube-Kanal „Stadtbibliothek Koblenz“ online abrufbar und bleiben voraussichtlich bis zum 30.06.2021 bestehen. Mit freundlicher Genehmigung des Loewe-Verlags beginnen wir mit der Geschichte „Osterhase dringend gesucht!“ von Anette Langen, illustriert von Pina Gertenbach.

Da das Vorlesen in der Bibliothek derzeit nicht möglich ist, hat die Stadtbibliothek Koblenz eine digitale Alternative entwickelt, auf der Ehrenamtliche, lustige und spannende Geschichten vorlesen, denen man online auf YouTube lauschen kann.

www.koblenz.de/leben-in-koblenz/kultur/ stadtbibliothek/veranstaltungen/ 24


Region

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Neue Uferpromenade lädt zum Flanieren ein Lädt bereits vor ihrer endgültigen Fertigstellung zum Flanieren ein: die neu gestaltete Rheinuferpromenade in Neuwied.

Selten fand eine Neugestaltung in Neuwied derart ungeteiltes Lob in der jüngeren Vergangenheit. So spricht auch Oberbürgermeister Jan Einig von einer „nachhaltigen Aufwertung“ und erhofft sich davon „positive Auswirkungen auf die Aufenthaltsqualität unserer Innenstadt insgesamt“. Gemeint ist die neue Rheinuferpromenade vorm Deich. Schon vor ihrer endgültigen Fertigstellung lädt sie regelmäßig zum Flanieren ein.

gerückt werden. Dazu wird auf der Deichmauer ein neues Beleuchtungssystems installiert: Ein Lichtband an der Oberkante der Brüstung strahlt die Deichmauer an und das dabei reflektierende Licht erhellt die Promenade. Anzeige

06. JUNI BIS 28. AUGUST

2021 DIE SCHONE UND DAS BIEST

Besonders augenfällige Maßnahmen waren zuletzt das Pflanzen der Lindenallee und das Verlegen des Rollrasens. Womit nach der großen Freitreppe zum Rhein, um den Fluss „erlebbarer“ zu machen, ein weiteres zentrales Gestaltungselement realisiert wurde. Eine erste Bewährungsprobe hatte die neue Uferpromenade mit dem Hochwasser Anfang Februar bereits hinter sich - und ohne große Schäden überstanden.

Musiktheater nach Georges Bizet

DER ZUCKERTONI „KUNST“

Bürgerbühnen-Projekt

Komödie von Yasmina Reza

PENSION

Wenn die noch anstehenden Restarbeiten erledigt sind, das Geländer zum Rhein komplett ist und der Asphalt seinen Belag aus gebundenem Split erhalten hat, der sich farblich der Deichmauer angleicht und dem Weg den Charakter eines Parkwegs verleiht, dann wäre die eigentliche Uferpromenade fertig. Zum Abschluss muss sie aber später noch ins rechte Licht Foto: Sabine Hoffmann-Blum

CARMEN

Familienstück nach dem Volksmärchen

Komödie von Jacoby & Laufs Gastspiele, Comedy und vieles mehr… Termine, Infos und Kartenvorverkauf: Bell Regional, Touristikcenter tickets@touristikcenter-mayen.de

25

www.burgfestspiele-mayen.de Ticket-Hotline: 02651-494942

E

TRA

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Region

Unsere schöne Region Veranstaltungstipp: Der Musikverein Löf präsentiert: „Einfach Mosel“

Mit einer musikalischen Abenteuerreise wollte Sie der Musikverein in diesem Jahr bei der Konzertreihe „MusikWein-Kultur-Pur“ unterhalten. Ein Konzert muss bis 2022 warten, jedoch können Sie wie immer am 2. Mai-Wochenende schöne Stunden mit dem Musikverein Löf verbringen. Unter dem Motto „Einfach Mosel“ begleiten Sie eine musikalisch-virtuelle Reise von Koblenz entlang der Mosel nach Löf! Ein vergnügter Reiseführer erwartet Sie an der kulturhistorischen Festung Ehrenbreitstein. Der bekannte Comedian und Moderator Roberto Capitoni verspricht nicht nur eine lebendige Wanderung mit spannenden Geschichten, sondern bringt Sie auch zu versteckten Glücksorten an der Mosel mit berauschenden Ausblicken. Der Rucksack wird nicht leichter, denn er wird unterwegs mit regionalen Produkten und Leckereien gefüllt, die Sie zu Hause während der Wanderung genießen können. Roberto Capitoni ist kein einsamer Wandersmann, denn er trifft großartige Menschen, denen auch Sie bestimmt schon einmal begegnet sind. Für beschwingte Schritte sorgt die musikalische Begleitung des Musikvereins Löf, die mit der wunderbaren Landschaft der Untermosel, den unterhaltsamen Gesprächen und der humorvollen Moderation von Roberto Capitoni vergessen lässt, dass Sie Ihre Wanderschuhe überhaupt nicht geschnürt haben! Die Verkaufsstellen halten ab dem 12. April 2021 die Wander-Pakete zum Preis von 39,00 Euro für Sie bereit. Oder bestellen Sie online unter www.musikverein-loef.de/shop Weitere Informationen unter www.musikverein-loef.de oder auf Facebook/musikvereinloef

Seien Sie am Samstag, den 8. Mai 2021 um 19:00 Uhr live bei der YouTube Premiere dabei! Den Inhalt von Roberto Capitonis Wanderrucksack erhalten Sie als Paket bei den unten genannten Verkaufsstellen. Wo auch immer Sie an diesem Abend Ihre Rast einlegen - vielleicht auf Ihrer Terrasse, im Garten oder im Haus - genießen Sie diese wundervolle Reise durch die traumhaft schöne Region der sonnigen Untermosel! 26

N RLOSE WIR VE

2X kete Pa

ail an 1 per Em de t. .04.202 e bis 30 agazin-nex m h a n m T Teil ung@ RPAKE verlos eff: WANDE Betr


Region

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Bei diesem neu entwickelten Format können Einheimische zwei Tage lang in die Rolle von Touristen schlüpfen und ihre (vermeintlich) bestens bekannte Stadt aus einer völlig neuen Perspektive kennenlernen. Zu den vielseitigen Programmpunkten zählen unter anderem eine Übernachtung inkl. Frühstück im sander Hotel, eine exklusive Weinprobe an Bord während einer Burgenrundfahrt, ein Besuch im Sektmuseum Koblenz und eine Hinter-den Kulissen-Führung der Koblenzer Seilbahn.

Mit „Staycation“ Urlaub in der eigenen Stadt genießen

Der Termin ist am 8. und 9. Mai 2021. „Staycation“ ist für 57,50 € p.P. im DZ / 75 € p.P. im EZ unter 0261 3038819 oder per E-Mail: urlaub@koblenz-touristik.de bis zum 08.04.2021 buchbar. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20 Personen, das Programm wird von Pressevertretern begleitet. Weitere Infos unter www.weinstadt-koblenz.de. „Staycation“ wird unterstützt von der Seilbahn Koblenz, der Personenschifffahrt Merkelbach, dem Koblenzer Sektmuseum, dem Weingut Spurzem, den Gästeführern HeinzGerd Reis und Jürgen Frensch und dem sander Hotel Koblenz, wofür sich die Koblenz-Touristik GmbH bei ihren touristischen Partnern herzlich bedankt. Alle weiteren Programmpunkte werden durch die Koblenz-Touristik GmbH gestellt, die Staycation-Teilnehmenden zahlen ausschließlich die Hotelübernachtung

Ein Wochenende lang zu Gast in der eigenen Stadt sein: Mit „Staycation“ erhalten Koblenzer Bürger*innen und alle, die in einem Radius von 10 km um das Deutsche Eck wohnen, die Gelegenheit, den 2020 gestrichenen Urlaub nachzuholen und sich richtig verwöhnen zu lassen. 27

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Ausbildung & Beruf

MINT-Region Koblenz –

großes Anliegen von Dr. Margit Theis-Scholz ist es, den Kindern und Jugendlichen durch die gesammelte Darstellung umfassende Informationen zukommen zu lassen, deren Interesse an MINT-Fächern zu wecken und die Nachwuchsförderung in MINT-Berufen zu unterstützen. Die Broschüre stellt rund 35 Angebote von 17 Kooperationspartnern in Koblenz und Umgebung vor und offeriert Passendes für nahezu jede Altersklasse. Neben den regionalen Anbietern sind auch das überregionale Pädagogische Landesinstitut und die in Bonn ansässige Dr. Hans Riegel-Stiftung als Kooperationspartner in der Übersicht vertreten.

Broschüre zu Angeboten, Projekten und Initiativen in der „MINT-Bildung“

D

as Bildungsbüro der Stadt Koblenz hat eine Broschüre zur MINT-Region-Koblenz veröffentlicht. Diese macht die regionalen Angebote in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik für Kinder und Jugendliche als auch für Lehrkräfte sichtbar. „MINT-Bildung kann nicht früh genug beginnen“, so die Worte der Dezernentin für Bildung und Kultur der Stadt Koblenz, Dr. Margit Theis-Scholz, in deren Auftrag im Rahmen der MINT-Förderung (2018-2020) die MINT-Broschüre vom Bildungsbüro ausgearbeitet und am 10.03.2021 fertiggestellt wurde. Ein

Vor allem aber zeichnet sich die Broschüre durch ihren standortnahen Bezug der Anbieter aus. Ein großer Anteil dieser ist im nahen Einzugsgebiet der Stadt Koblenz und daher vor allem für Kinder und Jugendliche gut zu erreichen. Die regionalen Angebote ermöglichen so einen niederschwelligen Zugang zur MINT-Bildung. Die Broschüre wird sowohl in gedruckter, als auch in digitaler Form auf der Homepage der Stadt Koblenz zur Verfügung stehen.

Der komplette Umtausch aller Führerscheine soll bis zum Jahr 2033 abgeschlossen sein. Bis dahin werden in jedem Jahr bestimmte Geburtsjahrgänge mit Fahrerlaubnis verpflichtet sein, für einen Umtausch zu sorgen. Zunächst trifft es die Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958, deren alte Führerscheine bis zum 19. Januar 2022 umgetauscht werden müssen.

Neuer EU-Kartenführerschein kommt

Grundsätzlich sind die Führerscheininhaber selbst verpflichtet ihre Führerscheine rechtzeitig umzutauschen. Die Führerscheinstelle der Stadtverwaltung Koblenz versendet jedoch in den nächsten Monaten Hinweisschreiben an die Koblenzer Bürgerinnen und Bürger, um auf die Umtauschpflicht hinzuweisen.

Seit dem 19. Januar 2013 wird in Deutschland nur noch der aktuelle EU-Führerschein von den Führerscheinstellen ausgegeben. Die Mehrheit der Menschen mit einer Fahrerlaubnis ist jedoch noch im Besitz der „alten“ Führerscheine. Diese alten Führerscheine verlieren in den nächsten Jahren ihre Gültigkeit. Um mit einem gültigen Dokument am Fahrzeugverkehr teilnehmen zu können, muss der alte Führerschein in den nächsten Jahren in den aktuellen EU-Führerschein umgetauscht werden.

Die Führerscheininhaber können sich auch jederzeit an die Mitarbeitenden der Führerscheinstelle wenden, um vorhandene Unsicherheiten zu klären. Unter der Mail-Adresse fahrerlaubnisbehoerde@stadt.koblenz.de oder unter der Telefonnummer 0261-129 4404 stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Fragen bereit.

28


Ausbildung & Beruf

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Träume verwirklichen und trotzdem mit beiden Beinen im Leben stehen

Mit einem Studium neben Ausbildung & Beruf gut aufgestellt! oder it-orientiert) und ein gleichzeitiges Studium nach dem sogenannten „Mittelrhein-Modell“, dass sich nunmehr seit 50 Jahren bewährt.

Beruf & Studium Die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Koblenz macht´s möglich: Wer ein nebenberufliches Studium auf Hochschulniveau mit guten Karriereperspektiven sucht, wird hier fündig. Die VWA bietet Studiengänge für Interessierte mit oder ohne Abitur. Das duale Studium nach dem Mittelrhein-Modell ermöglicht sogar während einer klassischen beruflichen Ausbildung den Abschluss zum Betriebswirt/in (VWA).

Wer Führungsaufgaben übernehmen und mehr Verantwortung tragen will, erhält hier das Rüstzeug dazu – parallel zum Beruf. Das VWA-Team aus Koordinatoren, Hochschulprofessoren und Praktikern aus Wirtschaft und Justiz sorgt für persönliche Betreuung und für einen reibungslosen Studienablauf auf dem Campus der Universität Koblenz-Landau. Falls Präsenzvorlesungen nicht möglich, sind finden die Vorlesungen online statt.

Ausbildung & Studium

Infos zum VWA-Studium oder Gastvorlesung zum Reinschnuppern vereinbaren unter info@vwa-koblenz.de, www.vwa-koblenz.de oder telefonisch unter 0261/13376-0.

Abiturienten müssen sich nicht zwischen Berufsausbildung und Studium entscheiden. Das duale Studium bietet den direkten Einstieg in eine Ausbildung (zumeist kaufmännisch 29

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Ausbildung & Beruf

WAS MACHEN

Z A H N T E C H N I K E R*I N N E N?

Zahnspangen herstellen und wenn nötig reparieren. Zudem sind sie nicht nur für den eigentlichen Zahnersatz zuständig, sondern fertigen auch Schablonen und Modelle an, die in der Vorbereitungsphase benötigt werden. Dabei arbeiten Zahntechniker*innen heute mit modernster Computertechnik und Hilfsmitteln wie 3-D-Druckern. Außerdem müssen sie sich mit unterschiedlichsten Materialien – wie Gold, Titan, oder Keramik - auskennen und diese verarbeiten können. Denn schließlich muss der Zahnersatz nicht nur starken Belastungen standhalten und darf beim Träger keine Allergien auslösen, er soll auch möglichst echt aussehen. Zahntechniker*innen arbeiten in zahntechnischen Laboren, großen Zahnarztpraxen oder Zahnkliniken.

Das müsst ihr für diesen Beruf mitbringen? Beim Zahnersatz ist es sehr wichtig, dass er millimetergenau passt, deshalb müssen diejenigen, die ihn herstellen, sehr sorgfältig und genau arbeiten. Außerdem sollten sie das Wissen und das Geschick besitzen, die teils teuren Materialien formen zu können. Räumliches Vorstellungsvermögen und ein gut ausgeprägter Sinn für Ästhetik helfen dabei, dem Kunden den Zahnersatz zu liefern, den er sich wünscht.

Zahntechnikerinnen und Zahntechniker sind so etwas wie die fleißigen Heinzelmännchen der Zahnärzte – sie arbeiten nämlich im Hintergrund, sind aber unglaublich wichtig, wenn es um Zahnersatz und Zahnkorrektur geht. Denn sie sind diejenigen, die Inlays, Brücken, Kronen und Prothesen, aber zum Beispiel auch 30


Ausbildung & Beruf

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

04‘21

EIGENTLICH… Immer eine gute Idee:

Das ist der richtige Beruf… für alle, die sehr genau und konzentriert arbeiten und dabei filigrane Handarbeit leisten, aber auch die modernsten Computertechnologien nutzen wollen.

Die Ausbildung … dauert in der Regel dreieinhalb Jahre und findet im jeweiligen Betrieb, in der Berufsschule und gegebenenfalls auch in außerbetrieblichen Einrichtungen statt. Die meisten Ausbildungsanfänger haben Abitur (42 Prozent) oder Mittlere Reife (41 Prozent). Gute Kenntnisse in Physik, Biologie, Mathe, Werken und Technik sind von Vorteil.

DIE BERUFSBERATUNG Wenn es um den Wechsel von der Schule ins Berufsleben geht, stellen sich viele Fragen: Welche Berufe gibt es überhaupt, was passt zu mir, wie sind die Zukunftsaussichten, auf welchem Weg komme ich zu meinem Traumjob und wo gibt es passende Stellen? Wer Antworten auf diese und andere Fragen sucht, ist bei den Berufsberaterinnen und Berufsberatern der Agentur für Arbeit richtig. Denn sie sind Expert(inn)en für die Themen Ausbildung und Studium – und ihr Rat ist nicht nur gut, sondern auch kostenlos. Ein Besuch bei der Berufsberatung ist deshalb immer eine gute Idee – egal ob man noch gar keine eigene Vorstellung hat oder„nur“ Unterstützung bei Stellensuche und Bewerbung braucht. Also: Vereinbart am besten gleich einen Termin. Kontakt über die kostenfreie Servicenummer: 0800 – 4 55 55 00. Anzeige

Dein Draht zur Berufsberatung - direkt und kostenlos: 0800 - 4 55 55 00. Am besten gleich anrufen!

Publication name: Anzeige Next generated: 2017-02-09T11:56:29+01:00


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Genuss

So stärkst du deine Abwehrkräfte! 1.

Nicht erst seit Corona sind die Monate Oktober bis April die Hauptzeit für Erkältungskrankheiten und andere Virusinfektionen. Mit vielen davon kann dein Immunsystem alleine klarkommen. Vorausgesetzt die Abwehr steht! Das heißt also: Du solltest deinen Körper mit der nötigen Munition versorgen, um Infektionen entweder ganz zu vermeiden oder sie möglichst schnell zu bekämpfen. Wie das gelingen kann? Mit folgenden Tipps zur Abwehrstärkung

Abwechslungsreiche Ernährung

Versuche möglichst eine einseitige Ernährung zu vermeiden. Die Welt der Lebensmittel ist bunt und vielfältig.

2.

Vitamin C als Must-have

Vitamin C schützt deine (Abwehr-) Zellen vor schädlichen freien Radikalen, steigert die Antikörper-Produktion und stimuliert die Vermehrung von weißen Blutkörperchen, die infizierte Zellen eliminieren können. Vitamin C findet sich nicht nur in Obst (Zitrusfrüchte, Kiwi), sondern in hohen Dosen auch in Gemüse wie Paprika, Brokkoli und Grünkohl.

Anzeige

3.

Vitamin A lässt Erkältungsviren keine Chance

Vitamin A stärkt deine Abwehrkräfte, indem es Haut- und Schleimhautzellen beim Wachsen unterstützt. Schleimhäute befinden sich zum Beispiel in den Atemwegen. Bei Krankheiten sind die schnell geschwächt, dadurch können sie keine Barriere gegen Fremdstoffe bilden. Vitamin A findest du in vielen verschiedenen Lebensmitteln, wie Karotten, Kaki, Aprikosen, Spinat, Grünkohl, Eiern und Leber. Weitere Wunderhelfer für´s Immunsystem sind u.a.: Papaya Knoblauch Edamame Paranüsse 32


Genuss

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Young Craft Distiller Of The Year: Destillateurmeister Jonas Klöckner gewinnt Titel in Berlin

Nistertal | Die 8. Destillateur-Generation der BIRKENHOF-BRENNEREI ist erfolgreich „Träume kennen keinen Jugendschutz: Als Jonas Klöckner in der Schule einen Aufsatz über seine eigene Zukunft schreiben soll, steht da: „Junior-Brennmeister auf dem Birkenhof“. Und das mit 12 Jahren! Die Birkenhof-Brennerei im Westerwald wurde 1848 gegründet, Jonas ist die achte Generation. Schon mit 15, 16 macht er Praktika in Brennereien, auf der Schwäbischen Alb, in Iowa und in Südengland. Nach dem Abitur startet er zielgerichtet eine Ausbildung zum Destillateur, die er als bundesweit Bester seines Jahrgangs abschließt. Direkt danach beginnt er an der Universität Geisenheim Getränketechnologie zu studieren und macht „nebenbei“ seinen Destillateurmeister an der Versuchs- und Lehranstalt in Berlin. Ganz praktisch kann er sich auf dem Birkenhof verwirklichen: Im Familienunternehmen destilliert er Obstbrände, Whisky und Rum; sein Steckenpferd sind die Fasslagerung und im Holz gereifte Spirituosen. Jonas Klöckner ist jetzt 24. Wovon er heute wohl träumt?“ fragt sich die Jury der Craft Spirits Berlin in ihrer Laudatio an den Gewinner des Titel Young Craft Distiller Of The Year 2021.

Jonas Klöckner brennt also schon früh für seinen Beruf – für ihn war klar, dass seine Zukunft in Geistern und Bränden liegt. Nach Abschluss seines Studiums wird er in das Familienunternehmen in Nistertal im nördlichen Rheinland-Pfalz einsteigen, in dem er heute bereits Verantwortung übernimmt. Zum Beispiel entwickelte er kürzlich gemeinsam mit Detlef Ueter von Ueter & Herbs einen ausgezeichneten Rheinischen Vermouth. Ein Projekt, das der Philosophie von Nachhaltigkeit, Regionalität und Qualität der Birkenhof-Brennerei – und damit auch von Jonas Klöckner – sehr gut entspricht. Was kommt jetzt? Die Zukunft sieht spannend aus für Jonas Klöckner, der voll hinter seinem Beruf steht: „Bei uns geht es in gleichen Teilen um Handwerk und High-Tech – das ist immer spannend und es bleibt genug Zeit für den kreativen Teil des Jobs, der in unserer Destillerie eine große Bedeutung hat.“ Zwischen sieben Destillen, vielen wertvollen Holzfässern, Warehouse und großem Besucherforum bietet das Familienunternehmen Birkenhof beste Bedingungen für kreative Höchstleistungen. Die nächsten Brände sind garantiert schon in der Planung! 33

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Wirtschaft

Im exk Video„Corona stellt – was unsere Branche angeht – alles auf den Kopf.“

Wir haben den Inhaber des Familienunternehmens Hotel „Zur Post“, Willy Wolf, getroffen und uns mit ihm u.a. über die aktuelle Situation des Familienunternehmens aber auch über die möglichen Entwicklungen in der Gastronomiebranche, derzeitige Angebote wie den „Schnellen Willy“ und Zukunftsperspektiven gesprochen. Das komplette Video-Interview könnt ihr euch auch online auf www.magazin-next.de/willy-wolf oder auf unseren sozialen Kanälen anschauen. Was verbirgt sich hinter dem Hotel „Zur Post“? Willy, erzähl´ uns doch ein bisschen! Wir sind ein reiner Familienbetrieb in der sechsten Generation. Corona hat uns einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir haben letztes Jahr durch

die sechste Generation 160 Jahre Familienbetrieb feiern können. Und das ist letztlich auch unsere Stärke: Familie, die Mitarbeiter, die seit vielen Jahren hier sind und die Bindung zu den Gästen, die wir haben. Der Betrieb ist familiär aufgebaut - in einem kleinen Ort wie Welling 34

mit knapp 1000 Einwohnern, wo noch Kühe und Schweine mitgezählt werden. Das meine ich sehr nett, weil wir noch ländlich geprägt sind. Ländlich, regional geprägt. Bei uns herrscht auch noch Landwirtschaft. Bei uns riecht es auch manchmal nach Landwirtschaft. Aber andere fahren dafür in Urlaub. Wir haben es direkt bei uns im kleinen Ort. Ich bin ein richtiger Dorfjunge und fühle mich hier pudelwohl mit all dem was dazu gehört. Wie viele Menschen arbeiten normalerweise im Unternehmen? Wir haben 20 Festangestellte und 15 Aushilfen, die in unserem Unternehmen arbeiten. Wir sind so aufgestellt, dass sie für alle Bereiche da sind. Es sind nicht die klassischen Bereiche, dass einer nur ein Feld übernimmt, sondern – das ist genau das was denen Spaß macht – jeder kann überall mit eingesetzt werden.


Wirtschaft

klusiven -Interview Wer auf die Website schaut, der stellt fest, ihr ward kreativ und habt in der Not Lösungen gefunden. Das würde mich schon interessieren: den Außer-Haus-Verkauf, da gibt es den Begriff „Schneller Willy“. Was ist euch da eingefallen? Das war genau der Grund nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern nach Möglichkeiten zu suchen. Wir in der Gastronomie sind kreativ – genau wie der Einzelhandel, jeder in seinem Bereich - aber wir müssen kreativ denken und nach Lösungen suchen. Wir haben für uns entschieden, dass wir einen Außer-Haus-Verkauf in Form eines Abholservice am Wochenende anbieten, um nachzuschauen wie die Anfrage ist, wie die Gäste kommen. Und wir können eigentlich nur allen Gästen danke sagen, denn Welling ist nicht die Stadt wo man mittendrin wohnt, wo man vorbeigeht. Bis nach Welling musst du fahren. Das heißt, du musst viel Zeit in Kauf nehmen. Grade in der ersten Zeit hat man das stark gemerkt wie die Leute darauf anspringen und wie sie dir auch ein Stück wieder geben wollen. Wichtig war mir, einen Schritt weiter zu gehen als die heißen Speisen anzubieten. Lösungen zu suchen, die gebraucht werden: Verzehrfertige

Speisen, die abgepackt sind, die man zuhause über einige Tage kühlstellen kann, die aber von der Qualität so gut sind, dass ich dann essen kann, wann und wie ich möchte. (…) Werfen wir einmal einen Blick in die Zukunft. Wir hoffen alle, und drücken die Daumen, dass Corona bald vorbeigeht und wir alle geimpft sind und uns auch wieder relativ frei bewegen können. Wird die Situation dennoch Spuren in der Gastronomie hinterlassen? Wird es eine andere Art von Gastronomie geben? Davon bin ich fest überzeugt. Corona stellt – was unsere Branche angeht – alles auf den Kopf. Völlig auf den Kopf.

mit dem Inhaber des Hotels „Zur Post“ in Welling

Willy Wolf Das Verhalten wird anders sein. Man merkt das ja auch jetzt schon. Man merkt es an sich selbst. Das wird auch nachher bei den Kunden so sein. Ich bin davon überzeugt, wenn wir endlich wieder öffnen, werden die Gäste uns nicht nur besuchen, sondern sie werden das wie ein Stück Urlaub erleben, sich genussvoll darüber freuen wieder feiern zu können. Sie werden kommen, aber es wird anders sein. Ich glaube, es gibt da zwei Varianten, die nachher ganz wichtig sind: das ist die Erlebnisgeschichte (…) aber der andere Weg wird das Abholen und Liefern in einer anderen Art und Weise sein als man es bis heute kennengelernt hat.

Vielen Dank,

WILLY WOLF, vielen Dank

MANFRED SATTLER, der das Interview in unserem Auftrag führte. Neugierig geworden? Das komplette Video-Interview könnt ihr euch auf www.magazin-next.de/willy-wolf oder auf unseren sozialen Kanälen anschauen

35

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Gesundheit

Sind Schnelltests wirklich sicher? Was geschieht bei einem positiven Ergebnis?

Schnelltests gehören zu den Antigentests, bei denen von geschulten Personen eine Probe aus den Schleimhäuten der Atemwege entnommen wird. Der Abstrich erfolgt durch den Mund von der Rachenwand und/oder über die Nase aus dem Nasen-Rachenraum. Die Probe wird anschließend auf einen Teststreifen gegeben. Das Testergebnis kann nach 15 bis 30 Minuten abgelesen werden. Sie funktionieren also nach einem ähnlichen Prinzip wie Schwangerschaftstests. Die Antigentests auf SARS-CoV-2 weisen bei einer Infektion bestimmte Eiweiße des Coronavirus SARS-CoV-2 in den Schleimhäuten der Atemwege nach. Dabei ist diese Form des Tests weniger sensitiv als ein PCR-Test. Das bedeutet, dass eine größere Virusmenge notwendig ist, damit ein positives Ergebnis angezeigt wird. Wenn beispielsweise kurz nach einer Ansteckung erst wenige Viren vorhanden sind, kann der Antigentest noch negativ ausfallen, obwohl die getestete Person infiziert ist. Außerdem ist er nicht so spezifisch wie ein PCR-Test. Das heißt, beim Antigentest kommt es häufiger vor als beim PCR-Test, dass ein positives Ergebnis angezeigt wird, wenn die Person gar nicht infiziert ist. Auch wenn in der Mehrzahl der Fälle das Ergebnis korrekt ist, sollte ein positives Ergebnis immer durch einen PCR-Test bestätigt werden. Um jedoch schnell prüfen zu können, ob möglicherweise eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt, sind Antigentests das Mittel der Wahl.

Da zwar die Mehrzahl der Ergebnisse von Antigentests korrekt ist, sie jedoch nicht so zuverlässig sind wie PCR-Tests, stellt ein positives Ergebnis lediglich einen Verdacht auf eine Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 dar. Es ist keine Diagnose. Positive-Tests sind jedoch meldepflichtig. Nach einem positiven Ergebnis muss die Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 noch durch einen PCR-Test bestätigt werden. Um einen Termin zu erhalten, sollte zunächst telefonisch Kontakt mit einer Arztpraxis oder einem geeigneten Testzentrum aufgenommen werden. Bis zum Vorliegen des Ergebnisses ist den Getesteten empfohlen sich zu isolieren, d. h. Kontakte konsequent auf ein Minimum zu reduzieren. Für jegliche Form der Tests gilt jedoch: Sie sind eine Momentaufnahme. Daher sollte jeder bei einem negativen Ergebnis unbedingt umsichtig handeln und weiterhin die AHA-L+ A Formel einhalten. (Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen, regelmäßig lüften und Corona-Warn-Appnutzen!)

Antigen-Testcenter in der CGM-Arena

In Pflegeheimen oder Krankenhäusern kommen sie schon länger zum Einsatz. Die Nationale Teststrategie empfiehlt Antigentests beispielsweise für Reihentestungen von Erkrankten bzw. Betreuten und Personal in Krankenhäusern, Pflege- und anderen medizinischen Einrichtungen oder vor dem Besuch solcher Einrichtungen. Antigentests können zusätzliche Sicherheit in konkreten Situationen im Alltag geben – etwa bei einem privaten Besuch oder vor einem Theater- oder Kinobesuch, wenn diese wieder geöffnet haben. Seit dem 8. März 2021 können sich alle Bürgerinnen und Bürger einmal wöchentlich kostenfrei mit einem Antigentest zum Beispiel in Apotheken oder einem Testzentrum testen lassen.

Das Labor Koblenz betreibt seit heute in der CGM-Arena in Kooperation mit der Stadt Koblenz ein Antigen-Testcenter (Corona-Schnelltests). Hier können sich Bürgerinnen und Bürger, die (wichtig!) symptomfrei sind, kostenfrei testen lassen. Um Wartezeiten zu vermeiden wird auf jeden Fall eine Terminreservierung unter https://labor-koblenz.de/antigen-testcenter empfohlen. Weitere Informationen sind der beigefügten Übersicht zu entnehmen oder im Internet unter www.labor-koblenz.de/ antigen-testcenter  zu finden. 36


Gesundheit

Kostenlose Schnelltests in der Stadthalle Bendorf

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Bendorfer Bürgerinnen und Bürger können sich einmal pro Woche kosten- und anlasslos testen lassen und erhalten bei negativer Testung einen entsprechenden Nachweis. Es werden ausschließlich symptomlose Personen getestet. Wer Symptome einer Coronavirus-Infektion hat, wendet sich direkt an den Hausarzt bzw. das Gesundheitsamt. „Zu den wichtigsten Werkzeugen bei der Bekämpfung des Coronavirus gehören flächendeckende Tests. Mit dem kommunalen Testzentrum möchten wir den Bürgerinnen und Bürgern Bendorfs einen zügigen und unkomplizierten Zugang zu Schnelltests bieten“, sagt Bürgermeister Christoph Mohr. Der Rathauschef bedankt sich bei allen Beteiligten, die dabei geholfen haben, das Testzentrum im Rahmen der neuen Testverordnung innerhalb von kurzer Zeit auf die Beine zu stellen.

Massentests sollen helfen, die Verbreitung des Coronavirus in der Bevölkerung schärfer zeichnen zu können. Die Stadt Bendorf wird daher ab Mittwoch, 10. März, in Kooperation mit dem Apotheker Dr. Michael Althoff mit einem kommunalen Zentrum für kostenlose Antigen-Schnelltests in Betrieb gehen. Das Testzentrum befindet sich in der Stadthalle, An der Seilerbahn 1 und hat ab sofort montags, mittwochs und freitags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Lediglich der Personalausweis oder Reisepass muss mitgebracht werden. 

Stadt eröffnet Corona-Schnelltestzentrum in Block Die Stadtverwaltung Neuwied hat rasch reagiert und im Bürgerhaus Block ein Zentrum für Corona-Schnelltests eingerichtet. An zwei Anmeldetheken können die Testpersonen in Empfang genommen werden. Für sie stehen fünf Kabinen bereit, in denen sich täglich bis zu maximal 500 Tests durchführen lassen. Geöffnet ist das Zentrum montags bis freitags von 13 bis 17 Uhr. Für Planung und Aufbau der Anlaufstelle zeichnete das Amt 37 (Feuer-, Hochwasser- und Katstrophenschutz) verantwortlich. Dabei konnte es auf Einrichtungsgegenstände zurückgreifen, die in den Wahlbüros zum Einsatz gekommen waren. Hiesige Ärzte und Apotheker unterstützen die Verwaltung beim Betrieb des Zentrums. Wichtige Voraussetzung für den reibungslosen Ablauf im Testzentrum ist die richtige Software. Diese installierte das städtische Amt für Informationstechnologie.

„Unser Ziel ist es, Wartezeiten möglichst zu vermeiden“, betont Kai Jost (rechts), der stellvertretende Leiter des Amts 37. „Wir wollen es denjenigen, die hierhin zum Test kommen, so angenehm wie möglich machen.“ Oberbürgermeister Jan Einig (links) betont: „Ich bin froh, dass wir es in gemeinsamer Anstrengung kurzfristig geschafft haben, unseren Bürgerinnen und Bürgern den Gang in ein Testzentrum zu ermöglichen.“ Jeder, der einen Schnelltest machen möchte, muss zuvor einen Termin vereinbaren. Das geht online über die städtische Homepage www.neuwied.de/corona.html oder in einigen Tagen auch telefonisch. Die Telefonnummer hierzu wird noch bekannt gegeben. 37

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Lifestyle

Hallo Welt,

Die Reise beginnt

Ich bin Jasmin von soulmoments und ich möchte dir heute von meinem Roadtrip erzählen.

Der Fahrplan steht und ich düse los. Um bestens für den Trip gewappnet zu sein, habe ich Telefonnummern meiner Pannenhilfen dabei. Da gibt es einmal eine, die meine Texte liest, wenn ich vor lauter Buchstaben-Wirrwarr quirre werde. Dann gibt es eine, die mir zur Stelle eilt, wenn ich einen Platten habe. Eine, die mich bei meinen Abenteuern ein Stück begleitet und zu guter Letzt eine, die meine Mundwinkel wieder nach oben zieht, wenn diese kurzzeitig mal nach unten fallen. Aber alle haben eine Sache gemeinsam: Ich kann mich auf sie verlassen, wenn ich eine Panne habe und alleine nicht mehr weiterkomme.

Alles begann damit, dass ich den Drang danach hatte, meine Vision zu leben und neue Abenteuer zu starten. Ich hatte ganz viele Ideen und konnte es kaum erwarten meinen Roadtrip zu beginnen. Doch bevor es losging, nahm ich mir Inspiration von verschiedenen Stellen, sprach mit Mentoren und mit Menschen, die bereits Roadtrips gestartet haben. Jeder auf seine eigene Art und Weise und mit seinem eigenen Gefährt - ob Bulli, Fahrrad, mit dem Zug oder zu Fuß.

Mit der Vespa losgefahren, bekomme ich schnell Zuwachs und es schließen sich immer mehr Rollerfahrer an, die mich auf meinem Roadtrip begleiten. Wir sind bereits jetzt eine richtig coole „Rollergang“, bei der zwar jeder alleine und frei fährt, sich aber mit seiner Einzigartigkeit ins Team einbringt und es unwahrscheinlich viel Freude macht gemeinsam in die gleiche Richtung zu fahren und Neues zu entdecken.

Ich entschied mich für eine mintgrüne Vespa, mit der ich die Welt entdecken möchte. Zunächst schuf ich die Grundlagen, überlegte, was mich dieser Roadtrip kostet, was ich mir überhaupt leisten kann und wie das ganze zeitlich vereinbar ist. Ich meldete die Vespa an, schloss Versicherungen ab und war somit safe, den Roadtrip auch umzusetzen. Doch bevor ich mich auf die große Reise begab, machte ich im letzten Jahr erstmal eine Testfahrt.

Doch ganz alleine fahre ich nicht, denn da gibt es Jemanden, der mit mir mitfährt. Er sitzt ganz still hintendrauf und vertraut mir blind, wohin ich fahre. Nur, wenn es brenzlig wird oder ich drohe in die falsche Richtung abzubiegen, meldet er sich. Er stützt mir den Rücken, wenn ich vor Müdigkeit auf dem Sitz einklappe und macht mir Mut, wenn ich Angst vor der unbekannten Route habe. Er ist einfach da und dafür liebe ich ihn sehr.

Hiernach wusste ich, dass mein Herz dafür brennt, genau diesen Roadtrip zu starten. Ich suchte mir Ziele heraus, wo ich überall hinreisen möchte, was ich sehen und erleben möchte. Am liebsten alles sofort und alles auf einmal. Doch so funktioniert das leider nicht, denn die Ziele lagen ein paar Kilometer auseinander und ich musste mir hier erst einen Fahrplan erstellen, wann ich wo sein möchte und wie ich nachhaltig all meine Ziele erreichen werde. 38


Lifestyle

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

04‘21

soulmoments Auf meinem Roadtrip habe ich schon viele soulmoments erlebt:

Momente, die mich zum Strahlen bringen und mir nachhaltig in Erinnerung bleiben. Momente, in denen ich mein volles Potenzial entfalte und innere Freude versprüht habe. Momente, in denen ich einfaches Glück spüre und ganz bewusst im Hier & Jetzt bin.

Und genau das ist das WARUM meines Roadtrips. Ich möchte soulmoments schaffen. Nicht für irgendwen, sondern für dich. Für dich und deine Einzigartigkeit. Bist du bereit mich auf diesem Roadtrip zu begleiten? Anzeige

einzigartige Events & Workshops, die dein individuelles Potenzial entfalten & dich zu einer bewussten, gesunden und nachhaltigen Lebensweise inspirieren.

Inspiration | Lebensart | einzigartige Momente

ab Frühjahr 2021 in Koblenz & Region www.soul-moments.de


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Ausbildung und Beruf

Beruflich Chancen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind heute mit einem sich stark wandelnden Arbeitsmarkt konfrontiert. Die Gründe dafür sind vielfältig. Einerseits nimmt die Digitalisierung vermehrt Einzug ins Arbeitsleben, andererseits hat auch der demografische Wandel immer größeren Einfluss. Das führt dazu, dass die Anforderungen an Beschäftigte und damit einhergehend die Notwendigkeit neuer Qualifizierungen steigen. Die Bundesregierung hat darauf reagiert und bietet Beschäftigten mit dem Qualifizierungschancengesetz die Möglichkeit, die eigenen Kenntnisse und Kompetenzen im Rahmen der betrieblichen Belange des Unternehmens auszubauen.

Um mit den Änderungen Schritt zu halten, ist die Weiterbildung im digitalen Wandel ein entscheidender Faktor für die Innovations- und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens und aus Sicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eben auch für deren Beschäftigungsfähigkeit. Die Tätigkeiten werden sich vielfältig wandeln und die Anforderungen dafür gilt es genau zu analysieren, um daraus Schlussfolgerungen für eine zielgerichtete Personalentwicklung abzuleiten.

Fördermaßnahmen erhalten Schon seit Monaten haben tausende Unternehmen wegen der Corona-Pandemie Kurzarbeit angemeldet. Durch den vereinfachten Zugang zum Kurzarbeitergeld sowie die Verlängerung der Aufstockung 40

auf 87 Prozent des Einkommens bis Ende 2021 können bis Mitte des nächsten Jahres weiterhin die vollen Sozialversicherungsbeiträge erstattet werden. Danach nur noch dann, wenn das Unternehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kurzarbeit weiterbildet. Apropos Weiterbildung – dafür ist jetzt die beste Zeit!

Denn grundsätzlich gilt: Beschäftigte, die derzeit in Kurzarbeit sind, dürfen sich weiterbilden und unter Umständen können die Weiterbildungsmaßnahmen sogar von der Bundesagentur für Arbeit gefördert werden. Das ist seit Jahresbeginn 2021 einfacher geworden. Hintergrund ist eine bis zum 31. Juli 2023 befristete Förderregelung, die während der Corona-Pandemie im Beschäftigungssicherungsgesetz geschaffen wurde.


Ausbildung und Beruf

he n nutzen

Fördervoraussetzungen nach § 82 SGB III:

Die vereinfachte Förderung gilt laut Informationen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales für alle Weiterbildungen, die nach dem 1. Januar 2021 begonnen haben oder beantragt wurden. Konkret hat sich dabei geändert, dass nun auch Förderungsanträge unabhängig von der Betriebsgröße und von Qualifikation und Alter des Arbeitnehmers, der sich in Kurzarbeit befindet, bewilligt werden können. Denn Unternehmen, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt dabei fördern, sich weiterzubilden und ihren Arbeitsplatz zu erhalten, können gestärkt aus der Krise hervorgehen.

Neu hinzugekommen ist, dass die Kurzarbeit auch genutzt werden kann, um an einem Vorbereitungslehrgang wie beispielsweise zum/ zur Meister/-in, Techniker-/in oder Fachwirt/-in gemäß Aufstiegsfortbildungsgesetz teilzunehmen.

• Die Qualifizierung wird von einem zugelassenen Träger durchgeführt und • die Maßnahme dauert mehr als 120 Stunden.

Mit dem Qualifizierungschancengesetz (früher "WeGebAU") werden Weiterbildungen gefördert, die die Kompetenzen und Qualifikationen der Beschäftigten zukunftsfähig machen oder entsprechend erweitern. Je nach Unternehmensgröße werden bis zu 100 Prozent der Qualifizierungskosten und bis zu 75 Prozent des Arbeitsentgeltes erstattet.

04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Weiterbildung fördert Karrierechancen – und die Persönlichkeitsentwicklung Weiterbildung lohnt sich also. Sie fördert Karrierechancen – und erhöht die Aussicht auf eine Gehaltserhöhung. Zu diesem Ergebnis kommen auch Studien, bei denen fast 90 Prozent der befragten Personaler zustimmen, dass Weiterbildung den beruflichen Aufstieg fördere und fast 80 Prozent sehen darin durchaus einen Anlass zur Gehaltssteigerung von Arbeitnehmern. Zwar dient die berufliche Weiterbildung Arbeitnehmern oft primär zur beruflichen Entwicklung oder als Auftakt für eine baldige Beförderung, doch ist das nur eine von mehreren Auswirkungen von Weiterbildungsangeboten. Diese können ebenso der persönlichen Entwicklung und dem Ausbau der eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen dienen. Worauf wartet ihr also noch? Anzeige

Gemeinnützig. Engagiert.

Unser Angebot für Sie: • Aus- und Weiterbildung in den Bereichen: - Wirtschaft und Verwaltung - Technik und Gewerbe - Gesundheit und Soziales

• Bewerbungsund Veränderungscoaching • Sprache und Integration

Deutsche Angestellten-Akademie DAA Koblenz info@daa-koblenz.de 0261 9413-103 daa-rhein-mosel.de

41


Anzeige

NEXT SHOOTING TEAM UNSER MODEL WURDE

AUSGESTATTET VON 42

FOTOGRAFEN ALICJA & JOANNA

SIONKOWSKI


NEXT FOTO SHOOTING UNSER MODEL SHOOTING

LOCATION

Jacky, 25, Erzieherin, Koblenz

KOBLENZ 43


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Fotoshooting mit Jacky

44


45


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

46


DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

47

04‘21


Anzeige

Gesundheit braucht Fitness! Es ist unbestritten: Regelmäßig betriebener Sport fördert die Gesundheit und trägt mit dazu bei, das Immunsystem zu stärken. Daher kann Training in Fitnessstudios die Corona-Risikofaktoren und damit die Gefahr eines schweren Krankheitsverlaufs sogar mildern. Mit über 10 Millionen Trainierenden ist der Fitnesssport die teilnehmerstärkste Sportart - noch vor Fußball und Turnen. Hinsichtlich des Stellenwertes von Fitness hat längst ein Bewusstseins- und Wertewandel in unserer Gesellschaft stattgefunden: Der Trend zum Fitnesstraining nimmt weiterhin zu und der Fitnessmarkt profitiert von dieser Erkenntnis. Auch Unternehmen haben das erkannt und bieten zunehmend Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) an, um ihre Mitarbeiter zu unterstützen und die Krankheitsrate der eigenen Mitarbeiter zu senken. Das Gesundheitsbewusstsein wächst und die Work-Life-Balance gilt zunehmend als zentraler Faktor. Doch körperlich fit zu sein - und vor allem zu bleiben - ist in diesen Zeiten nicht leicht. Das Sportangebot ist aktuell sehr eingeschränkt. Einzelsport im Freien ist möglich. Die Bewegung mit anderen geht nur online. Aber ist das wirklich eine Perspektive?

Poststraße 4 56068 Koblenz 0261 - 94 10 51 62 goerresplatz@fitbox.de

Laut Sportexperten können Muskeln nur durch Bewegung gestärkt und gelockert werden. Wer jetzt monatelang nichts macht, dem wird es umso schwerer fallen nach dem Corona-Lockdown wieder anzufangen. Von den schlimmer werdenden Beschwerden mal abgesehen. Viele fragen sich wann es endlich wieder losgehen kann. Doch Bund und Länder haben sich Anfang März auf eine generelle Verlängerung des Lockdowns geeinigt, der einen Plan zur stufenweisen Lockerung vorsieht. Wie diese konkret ausgelegt werden, unterscheidet sich allerdings von Bundesland zu Bundesland. In Baden-Württemberg etwa ist die Öffnung von Fitnessstudios bereits konkret. Bei uns könnte – wenn alles gut läuft – der „kontaktfreie Sport innen“ bald wieder möglich sein. Wir hoffen es für uns, aber auch für alle Fitnessstudios unserer Region! 49

GÖNN‘ ! DIR DAS www.fitbox.de


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Gesundheit

Mein Gesundheitstagebuch:

Wie wichtig das eigene Dokumentie Wer das eigene Körperbefinden oder auftretende Symptome regelmäßig in einem Tagebuch dokumentiert, dem fällt es wesentlich leichter, die eigene Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu steigern und chronische Probleme zu überwinden. Das Führen eines Gesundheitstagebuches stellt somit ein nützliches Werkzeug dar, um systematisch an der eigenen Gesundheit zu arbeiten und das Leben somit nachhaltig und langfristig zu verbessern. Es hilft zum Beispiel auch dabei das Bewusstsein für den eigenen Körper zu steigern oder positive sowie negative Veränderungen besser festzustellen.

Patienten unterstützen die Therapie also optimal, indem sie Tagebuch über ihre Gesundheit führen und ihre Fortschritte dokumentieren. Wer dies direkt im digitalen Gesundheitstagebuch von SaniQ tut, erfreut sich gleich folgender Vorteile:

Denn es ist wichtig, seine Vitalwerte lückenlos zu dokumentieren. Nur so kann der behandelnde Arzt Trends erkennen und, wenn nötig, die Therapie anpassen.

• Verbesserung der Lebensqualität durch mehr Kontrolle

Doch was verbirgt sich hinter sogenannten „Vitalwerten“? Abgeleitet vom lateinischen „vitalis“ (auf deutsch „zum Leben gehörend“) steht es für verschiedene Merkmale der Lebendigkeit. Gemeint sind damit wahrnehmbare und prüf- oder messbare Lebensfunktionen eines Menschen, die Auskunft über lebenswichtige Körperfunktionen bzw. Vitalfunktionen geben können. Die Vitalwerte erleichtern die Diagnose sowie die Kontrolle der Therapie. Sie vermitteln dem behandelnden Arzt einen Überblick über den Gesundheitszustand eines Patienten.

Was hinter Vitalwerten steckt

und damit einhergehend mehr Sicherheit in Bezug auf die gemessenen Vitalparameter

• Bessere Kontrolle der Vitalparameter, Veränderunge können frühzeitig erkannt werden, daraus ergibt sich eine bessere Krankheitskontrolle

• Genauere Berichterstattung bei ärztlichen Kontrollterminen mit dem Gesundheitstagebuch als Basis. Die Folge: Die Werte müssen nicht mehr geschätzt werden, sondern können als Referenz herangezogen werden

Zu den Vitalwerten zählen Puls, Blutdruck, Körpertemperatur, Atemfrequenz, Bewusstsein, Sauerstoffsättigung sowie der Peak-Flow. Letzterer ist für Menschen mit Erkrankungen an der Lunge besonders wichtig.

• Verbesserung der Messadhärenz mit SaniQ

50


Gesundheit

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

eren ist

Tagebuch schreiben ist nicht out, wenn es um die eigene Gesundheit geht!

Die Vitalwerte können durch einfach durchzuführende Messungen mit verschiedenen Instrumenten, wie zum Beispiel einem Blutdruckmessgerät, erfasst werden. In SaniQ können die gemessenen Werte entweder manuell eingetragen werden oder man verbindet ein Bluetooth®-fähiges Messgerät, welches automatisch die Werte in die App überträgt. Die dokumentierten Messwerte sind für das medizinische Fachpersonal äußerst hilfreich, da sie zeigen, wie sich der Krankheitsverlauf eines Patienten verändert. Die regelmäßige Kontrolle der Vitalparameter scheint zunächst etwas zeitaufwendig und kompliziert zu sein. Es ist eine tägliche Routine, die Patienten in ihren Alltag aufnehmen – ähnlich wie das Zähneputzen. Man gewinnt mit jedem Tag Übung und wird sicherer. Es ermöglicht eine bessere Einschätzung des eigenen Gesundheitszustands und man leistet dem behandelnden Arzt wertvolle Hilfe durch das Teilen von wichtigen Informationen für eine sichere Diagnose. Mit SaniQ hat man sein digitales Gesundheitstagebuch immer mit dabei. 51

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Gesundheit

Walk & Talk – mit einem Freiluft-Coaching zu nachhaltiger Entwicklung

Der Prozess des Coachings ist ziel- und lösungsorientiert und vor allen Dingen auf die Selbstentwicklung des Klienten ausgerichtet, in denen eigene Fähigkeiten und Stärken (wieder)entdeckt werden. Bei einem Gang durch die Natur – ganz auf Ihre Wünsche und Situation angepasst – nutzen Sie die Kräfte der Natur, um Ihr persönliches Anliegen zu verfolgen. Denn erst in entspannter Umgebung ist unser Denker bereit für Veränderung: „Bewegung hilft dem Denker auf die Sprünge“ - und mit der Bewegung des Körpers kommt auch Bewegung in Ihren Kopf, so dass festgefahrene Denkmuster in Fluss kommen. Während des Coachings sorgt die Natur dafür, dass alle unsere Sinne angesprochen werden (Geräusche, Gerüche, Temperatur, Licht, Naturelemente). Mit diesem Abstand zum Alltag fällt es viel leichter, sich auf kreative Impulse von und in der Natur einlassen, so dass ein Perspektivwechsel möglich ist. Festgetretene Pfade können verlassen und neue Lösungsansätze entwickelt werden, verborgene Ressourcen wiederentdeckt und genutzt werden.

• Wollen Sie ein bestimmtes Thema im beruflichen oder privaten Kontext bearbeiten? • Steht eine Veränderung in Ihrem Leben an und möchten Sie mit einem professionellen Gesprächspartner unter freiem Himmel, mitten in der Natur über neue Lösungsansätze sprechen?

Nutzen Sie die Möglichkeit eines Einzelcoachings in Bewegung. Walk & Talk ist eine effektive Coaching-Methode, um neue Sichtweisen und Lösungen für unterschiedlichste Themen rasch und sicher zu erzielen. Als Coach setze ich beim gemeinsamen Walk Impulse zur positiven Veränderung von bestimmten Lebensumständen, Sichtweisen und Einstellungen. Bestehende Strukturen werden hierbei in Frage gestellt, um Perspektiven und somit auch Veränderungen zu ermöglichen. Gedanken der Selbstverantwortung werden geweckt und weitere Handlungsoptionen entwickelt.

„Stadtgrün Koblenz-Lützel” geht online Erstmals traf sich auch der Arbeitskreis „Stadtgrün“ zu einer digitalen Sitzung. Neben den allgemeinen Infos zum Stand des Projektes und dem weiteren Vorgehen wurde auch darüber diskutiert, wie möglichst viele Bürgerinnen und Bürger informiert und einbezogen werden können.

Wer sich über das Förderprojekt „Stadtgrün Koblenz-Lützel” informieren möchte, hat es nun leichter. Neben den geplanten Print- Informationen gibt es ab sofort schon eine Projektwebsite: Unter www.stadtgrün-lützel.de können sich Interessierte über Abläufe und Ziele des Projektes informieren, Beteiligungsergebnisse einsehen und Kontaktdaten erhalten. Sobald die Genehmigungen der Fördermittelgeber vorliegen, werden auf der Projektwebsite auch die zahlreichen Maßnahmen veröffentlicht, die den Stadtteil in den nächsten Jahren grüner und lebenswerter machen sollen.

Wer an diesem Arbeitskreis mitwirken möchte, kann sich bei Quartiersmanagerin Michaela Wolff melden unter Telefon 0176 55001763 oder per E-Mail an gruenes-luetzel@stadtberatung.info. 52


GA!

Anzeige

AB SOFORT E ONLINE KURS

Online-Kurse

Klangentspannung in der Mittagspause und Yoga-Nidra Aktuelle Termine Waldbaden und Natur-Resilienz-Training

Du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern. Bäume und Steine werden Dich Dinge lehren, die Dir kein Lehrmeister sagen kann

Anmeldung per E-Mail info@innehalten-entspannen.de oder direkt über

www.innehalten-entspannen.de

(Bernhard von Clairveaux, 1090-1153) HELGA MONTAG

Persönlichkeitsentwicklung in und mit der Natur Der „Kursraum Natur“ dient dem Menschen als wunderbarer Raum für Selbstreflexion und Lösungsfindung:

• Entwickeln von Bewältigungsstrategien und Kompetenzen in Krisensituationen • Förderung der Selbstwirksamkeit • Stärkung des seelischen Immunsystems durch Mobilisierung der eigenen Stärken und Fähigkeiten • Bewusstwerdung von Glaubenssätzen, Gefühlen und Blockaden • Entwickeln von Mut und Zuversicht, auf die in herausfordernden Situationen zurückgegriffen werden kann

Manchmal reicht es schon, an kleinen Stellschrauben zu drehen, damit Sie Ihre Lebenssituation verbessern und neue Ziele erreichen können. Aber selbst große Veränderungen können bei einem „Walk & Talk“ ihren Anfang nehmen. Sie sind bereit für positive Veränderung in Ihrem Leben und möchten mit mir gemeinsam Ihre Themen verfolgen? Kontaktieren Sie mich für ein Vorabgespräch unter info@innehalten-entspannen.de Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme! Helga Montag – Ihre Expertin für Coaching, Resilienz und Achtsamkeit in der Natur 53

Helga Montag

Peter Hess®-Klangentspannungspädägogin und -Klangentspannungscoach Stressmanagement- und Resilienztrainerin Zertifizierte Peter Hess®Klangmassagepraxis Achtsamkeitstrainerin Kursleiterin Waldbaden

Matthäusstr. 38 · 56218 Mülheim-Kärlich Tel.: 0170 / 481 85 63 E-Mail: info@innehalten-entspannen.de www.innehalten-entspannen.de


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Spieleverlosung

CUBIMAG – DAS MAGNETISCHE PUZZLE FÜR KIDS UND PROFIS

HCM Kinzel setzt im Frühjahr den Fokus auf Spaß und Freude am Spielen. Weiter ausgebaut wird die Reihe der Brain Games und eine neue Art von Puzzles, die begleitet werden von Kurzgeschichten, sowie Escape Room-Spiele, die sich wie ein TV-Krimi in den eigenen vier Wänden spielen lassen. Auf der virtuellen Spielwarenmesse Brand New gab der Verlag im schwäbischen Zaberfeld einen Überblick zu den Neuheiten. Ein Spiel davon das uns ganz besonders gefallen hat:

CUBIMAG PRO

WIR VERLOSEN

5X

Cubimag Pro in der Reihe Brain Game ist die logische Fortsetzung des 3D-Spiels Cubimag bei HCM Kinzel. Für Profis gibt es jetzt mit neun magnetischen Puzzleteilen in wunderschön transparenter Ausführung noch größere Herausforderungen.

Spiele C u bimag Pro Teilnahme

bis 30.04.20 verlosung@m 21 per Email an agazin-next.d e Betreff: CUBIM AG

54


Spieleverlosung

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Übrigens:

Die bunten Puzzleteile in unterschiedlichen Formen und Farben halten dank der integrierten Magnete wie durch Zauberhand zusammen. Über 180 Aufgaben in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen liefert das beigelegte Heft. Je schwieriger die Aufgabe, desto mehr Puzzleteile müssen der Vorlage entsprechend zusammengebaut werden. Doch nicht nur alleine kann gespielt werden, es gibt auch einen Doppel-Modus. Für das Spiel zu zweit gibt es 48 Aufgaben in zwei Schwierigkeitsstufen – „Tüfteln mit Tempo“ heißt das Motto.

MIT CUBIMAG JUNIOR

gibt es auch eine Version für die Kleinsten ab 3 Jahren mit 60 Aufgaben.

In Kooperation mit

ZU HCM KINZEL In der 1993 gegründeten HCM Kinzel GmbH werden zahlreiche im Ausland ausgezeichnete Spiele und Marken in den deutschsprachigen Markt gebracht. Vor rund fünf Jahren startete das Familienunternehmen aus dem schwäbischen Zaberfeld mit dem eigenen Spieleverlag. Mit dem Markennamen HCM Kinzel kommen seitdem unter dem Motto „Spielen - Wissen - Schenken“ spannende Spielideen für Jung und Alt auf den Markt. Neben Kinder-, Familien- und Partyspielen bereichern Lern- und Kreativspiele das Sortiment. Die Spiele überzeugen durch raffinierte Spielkonzepte und eine ansprechende Grafik. Über 20 Verlagsspiele und 35 Verlagsprodukte sind bislang unter der Marke HCM Kinzel erschienen. Mehr Infos auf www.hcm-kinzel.de.

55

04‘21


Wirtschaft

Gerade in einem Flächenland wie Rheinland-Pfalz wird die Digitalisierung im Gesundheitswesen eine maßgebliche Rolle spielen Ich denke nicht, dass auf dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz jemals zuvor solch ein Druck lastete wie dieser Tage. Wie erleben Sie dies selbst? Was empfinden Sie als besonders schwierig in Ihrem jetzigen Berufsalltag? In der Tat ist es durch die Pandemie, die es nun seit einem Jahr gibt, eine ganz besondere Herausforderung -

für uns alle, für das gesamte Haus, für die Ministerin, für mich und die ganze Landesregierung. Die Pandemie hat natürlich noch einmal das Tempo von Entscheidungen und deren Ausmaß ganz maßgeblich verändert. Wir spüren das hier wirklich seit einem Jahr und können auch sagen, dass alle Verantwortungsträger am Limit arbeiten, um die Bevölkerung bestmöglich zu schützen. Sie wissen, ich bin auch der Landeskoordinator Impfen, und das ist eine ganz spezielle Herausforderung. Wir hatten die zeitlich anspruchsvolle Vorgabe aus Berlin, doch bitte bis Mitte Dezember die Organisationsstrukturen geschaffen zu haben, wie man den Impfstoff an die Bevölkerung bringen kann. Und wir haben es zu tun mit ganz besonderen Impfstoffen, die besondere Voraussetzungen für das Verimpfen mit sich bringen. Und dann haben wir in kürzester Zeit mit den Verantwortlichen im Land - das sind vor allem die Kommunen - Strukturen aufbauen müssen, von denen man sich kaum hätte träumen lassen, dass es möglich sein würde in so kurzer Zeit. Aber es ist gelungen – gottseidank –, und ich bin da auch allen Partnern, egal ob Kommunen, DRK, Ärzteschaft oder andere, total dankbar, dass es funktioniert hat. Das war keine Selbstverständlichkeit. Das gibt gleichzeitig auch eine gewisse Befriedigung, wirklich sagen zu können, bei allen Mühen, bei allen Anstrengungen, ging es am Schluss gut, Strukturen aufzubauen und der Bevölkerung eben auch dann Impfungen zukommen zu lassen, auf die sie so dringlich gewartet haben und mit der ja auch ganz viel Hoffnungen verbunden sind. 56

Im exk VideoSie haben es schon angeschnitten: Gesundheit ist gegen wirtschaftliche Erwägungen nicht abzugrenzen. Aber irgendwann wird man gezwungen sein, höhere Risiken einzugehen um die Wirtschaft nicht zu sehr zu schädigen. Sind Sie da meiner Meinung? Absolut. Es ist wirklich so, dass wir – und das dürfen Sie mir glauben, das gilt nicht nur für mich, sondern für alle, die hier Verantwortung tragen – immer auch die Belange derer im Blick haben, die natürlich betroffen sind von den Einschränkungen, die wir leider verfügen mussten und die ja nicht nur für Rheinland-Pfalz sondern bundesweit gelten. Sie wissen, die werden in den Treffen der Regierungschefs beschlossen, und wir setzen sie dann innerhalb des möglichen Spielraums um. Da ist unsere Ministerpräsidentin auch mit dabei, und ich bekomme mit, wie sie sich im Vorfeld viele Gedanken macht, viele Gespräche führt, um eben auch für das Land die richtigen Entscheidungen zu vertreten in der Riege der Regierungschefs. Das muss man einfach vernünftig gegeneinander abwägen. Ich verstehe wirklich von Herzen die Wirtschaft. Ich habe da auch viele Gespräche geführt, zum


Wirtschaft

klusiven -Interview

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

mit Gesundheitsstaatssekretär und Impfkoordinator RLP Dr. Alexander Wilhelm

Wir haben uns mit Dr. Alexander Wilhelm, dem Gesundheitsstaatssekretär und Impfkoordinator für Rheinland-Pfalz unterhalten und von ihm u.a. etwas über seinen aktuellen Berufsalltag während der Pandemie, die Schwierigkeit der Entscheidungsfindung, aber auch über digitale Projekte im Gesundheitswesen erfahren. Das komplette Video-Interview könnt ihr euch auch online auf www.magazin-next.de/dr-alexander-wilhelm oder auf unseren sozialen Kanälen anschauen. Beispiel mit dem Einzelhandel bei uns in der Region, und das tut schon weh, zu sehen wie der Einzelhandel da ringt, wie er natürlich große Bedenken hat – zu Recht – zu der Frage, wie es so weitergehen kann und ob ein Wiederaufnehmen der alten Tätigkeit in der Form möglich ist, wie es mal vor der Corona-Pandemie war. Wir versuchen da wirklich alles zu tun, um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten, aber wir erleben selbst: Wir sind in einer Situation, in der es nach wie vor sehr sehr schwierig ist, in der die Intensivstationen in Krankenhäusern mehr als gut belegt waren, in der Menschen sterben. Und so lange das der Fall ist, müssen wir, glaube ich, in der Abwägung den Gesundheitsschutz immer stärker vortreten lassen, würden uns aber von Herzen wünschen, das wieder zurücknehmen zu können (…)

Gestatten Sie mir einen kleinen Sprung: nach und nach werden immer mehr Gesundheitsapps von den Krankenkassen zugelassen, um Therapien damit zu unterstützen. Muss man nun im Gesundheitswesen vermehrt auch digital denken? Absolut. Mit so einer Frage rennen Sie bei mir offene Türen ein. Ich glaube, da liegt sogar die Zukunft. Gerade in einem Flächenland wie Rhein-

land-Pfalz wird die Digitalisierung im Gesundheitswesen eine maßgebliche Rolle spielen. Ein gutes Beispiel, was momentan total der „Renner“ ist – wenn ich das mal etwas flapsig ausdrücken darf - ist unser Projekt „Telemedizin“, TMA - Telemedizinische Assistenz, das wir momentan in vier Modellregionen in Rheinland-Pfalz erproben. (…)

Vielen Dank,

DR. ALEXANDER WILHELM, vielen Dank

JOHANNES FISCHER, der das Interview in unserem Auftrag führte. Neugierig geworden? Das komplette Video-Interview könnt ihr euch auf www.magazin-next.de/dr-alexander-wilhelm oder auf unseren sozialen Kanälen anschauen Foto Quelle: MSAGD

57

04‘21


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Wohnen

Neue Effizienz-Skala erleichtern Verbraucherinfos auf Elektrogeräten Ab März haben Geräte wie Kühlschränke, Geschirrspüler und Waschmaschinen ein neues Energielabel. Durch die neue Kennzeichnung der Europäischen Union (EU) sollen die Geräte noch effizienter und die Verbraucherinfos verständlicher werden.

Staubsauger und Backöfen voraussichtlich im Jahr 2024, Heizungen ab 2026. Die neuen Labels sind Pflicht für alle Geschäfte und den Online-Handel.

A steht für besonders effiziente und G für wenig effiziente Geräte. Die Effizienzklassen A+++, A++ und A+ entfallen. Neu sind je nach Gerät zusätzliche Angaben und ein QRCode, um online weitere Details abrufen zu können. Die aktuell effizientesten Geräte landen beim neuen Label jedoch oft nur in der Effizienzklasse C. Neue Messverfahren sollen zudem die alltägliche Nutzung besser berücksichtigen und abbilden. Deswegen lassen sich alte und neue Labels nicht direkt miteinander vergleichen. Im ersten Schritt gilt das neue Label ab dem 1. März für Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Waschtrockner sowie Fernseher und Monitore. Am 1. September kommen Lampen hinzu, Trockner, Anzeige

Quelle: www.deutschland-machts-effizient.de

Das 1994 eingeführte Energielabel gilt als eine der erfolgreichsten europäischen Initiativen für Verbraucher. Die Labels haben laut EU dazu beigetragen, die Effizienz von Haushaltsgeräten um über 80 Prozent zu steigern. Die neue Skala des EU-Labels reicht von A bis G.


Wohnen

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

04‘21

Persönlich statt„Smart“ Immer mehr Immobilienverwalter und Makler gehen den Weg der smarten Hausverwaltung und Vermittlung. So praktikabel dies auch sein mag Anja Schummer steht für den persönlichen Kontakt ein – und auch vielen (zukünftigen) Hausbesitzern ist dies immer noch sehr wichtig - sodass sie persönliche Besichtigungstouren und Eigentümerversammlungen in den eigenen Büroräumen vorzieht. Die Verwaltung einer Liegenschaft ist eine Herausforderung immer wieder aufs Neue, jede Eigentümergemeinschaft ist anders, jedes Miethaus wird von anderen Menschen bewohnt, jeder hat andere Gedanken, andere Philosophien, andere Lebenserwartungen. Somit deckt die Immobilienverwaltung Anja Schummer nicht nur den kaufmännischen Teil im Hinblick auf die Hausgeldabrechnungen, Kontrolle der Hausgeldzahlungen oder Erstellung der Wirtschaftspläne ab, sondern ist auch an den Objekten zu Hause. Die technischen Anlagen werden hier also auch im Hinblick auf Wartung und Erhaltung überwacht.

Wer dahinter steckt Das Team rund um Anja Schummer besteht aktuell aus vier Mitarbeitern: Frau Eva Schmitz, Buchhaltung Herrn Bernd Castell, Technischer Angestellter Frau Jenny Wey, Backoffice Herrn Andreas Schummer, Backoffice (nicht auf dem Bild) Geschäftsführerin Anja Schummer, geboren am 19.10.1963 in Koblenz, verheiratet mit Ralf Schummer und Mutter von 3 Kindern lebt mit ihrem seit 2015 bestehenden Unternehmen förmlich ihr Leitbild: „Suche Dir einen Job, den du liebst, und du wirst nie wieder arbeiten gehen müssen.“ – überzeugen Sie sich selbst! Anzeige

St.-Maternus Straße 38 · 56070 Koblenz Bubenheim · Telefon: 0261 97342900 Email: info@anja-schummer-immobilienverwaltung.de www.anja-schummer-immobilienverwaltung.de


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

DIE KLEINE TASCHEN-PSYCHOLOGIE Welcher Einrichtungstyp bist du?

Bunt gemixt

das Nötigste. Deine Einrichtung muss praktisch sein. Denn du bist es ja auch. Und wenn du es genau betrachtest, merkst du, dass du auch ein wenig rastlos bist. Im Notfall ist ja gleich alles gepackt und du könntest weiterziehen.

Deine Möbel haben Geschichte, die Farben sind kräftig, an den Wänden hängt Kunst und die Deko ist ein Sammelsurium aus aller Welt? Du hast jedes Möbelstück selbst ausgewählt, hauptsache einzigartig. Sie müssen nicht aus der gleichen Designlinie kommen, aber passen doch zusammen? Dann zeigt deine Einrichtung, dass du kreativ, selbstbewusst und weltoffen bist.

Wildes Chaos Auf deiner Couch hätten eigentlich mehrere Leute Platz, aber du lagerst da gerade einen Teil deines Kleiderschranks, den du eigentlich nur wegräumen müsstest? Im Regal stapeln sich wild alle möglichen Bücher und kleine Erinnerungsstücke vom letzten Urlaub. In der Spüle steht noch das Geschirr vom Frühstück und wenn du ehrlich bist, ist das Bett auch nicht gemacht. Zumindest sind die Magazine ordentlich gestapelt – mitten auf dem Esstisch. Deine Einrichtung ist ohne richtigen Plan überall in der Wohnung verstreut. Irgendwie passt das schon alles zusammen, wenn auch etwas chaotisch. Du bist ein bisschen unordentlich, aber das ist schon okay. Denn nur die Königin des Chaos behält den Überblick und einen klaren Kopf, auch wenn es mal wieder drunter und drüber geht.

Alles hell und ordentlich Deine Wohnung hat einen offenen Grundriss und lässt viel Licht herein. Couch, Schränke und Tische passen perfekt zusammen. Klare, kühle Farben dominieren deine Wohnung und die Deko ist eher minimalistisch. Deine Einrichtung ist elegant und geradeheraus, genau wie du. Du weißt was du willst und lässt die Finger von unnötigem Ballast.

Gemütliche Atmosphäre Du hast dir mit warmen Farben, vielen Kissen und allen möglichen Erinnerungsstücken ein kleines Nest geschaffen. Jedes Möbelstück hat eine persönliche Geschichte. Schon beim ersten Blick in dein Zuhause sieht man wer hier wohnt, weil an jeder Wand Fotos von dir und deiner Familie und selbstgemalte Bilder deiner Kinder hängen. Du bist halt einfach ein Familienmensch, der es gerne harmonisch hat. Zu dir kann man immer auf eine Tasse Kaffee und ein gutes Gespräch kommen.

Praktisch veranlagt Du hast ein Bett, eine Ausziehcouch und eine kleine Küche, die gleichzeitig Esszimmer ist. Mehr brauchst du auch gar nicht. Du wohnst hier ja schließlich nur, das Leben spielt sich draußen ab! Deine Wohnung ist klein, übersichtlich und beherbergt

60


Wohnen

04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Online-Genuss-Events, röhrig-Kulturfonds und Live-Aktionen Wertvoller denn je der monatliche Newsletter der „Kulturbühne im Baumarkt“

Genuss- und Wander-Events verlost sowie Eintrittskarten für viele Freizeiteinrichtungen von Zoos bis Erlebnisparks. Beliebte Geschenk-Idee - nicht nur zu Ostern - sind Sommer-Open Airs und Herbst-Highlights. Hier lohnt es sich früh die Karten zu sichern, da erste Veranstaltungen durch die reduziert zulässigen Besucherzahlen bereits ausgebucht sind. Auch im April und Mai werden schöne „Online-Genuss-, Comedy- und Wander-Events“ angeboten, zum Beispiel vom Musikverein Löf oder von Wajos Genussmanufaktur in Dohr. Ebenfalls gibt es „Live-Veranstaltungen“, die coronakonform exklusiv für bis zu 4 Personen aus einem Haushalt durchgeführt werden. Veranstaltungen, die auf Grund reduzierter Besucherzahlen nicht rechenbar sind, werden durch den röhrig-Corona-Kultur-Fonds unterstützt. Diesen können alle Kulturfreunde durch den Kauf von Büchern und CD´s von hiesigen Künstlern unterstützen. Ebenfalls werden „FLY & HELP“-Benefiz-Aktionen angeboten wie die beliebten Hubschrauber-Rundflüge über die Heimat. Die röhrig´s werden auch in den kommenden Monaten alles tun um die Kunden immer auf´s Neue zu begeistern - jetzt mit den besonderen „Frühlingszauber-Aktionen“. Wöchentlich aktualisierte Infos unter www.roehrig-forum.de. Anzeige

Hans Peter Röhrig von der „Kulturbühne im Baumarkt“ freut sich, dass er in den wieder geöffneten röhrig-hagebaumärkten auf viele coronagerechte kulturelle Geschenk-Ideen hinweisen kann, die im Gratis-Veranstaltungs-Newsletter April enthalten sind. In allen wieder geöffneten Bereichen der röhrig-hagebaumärkte Treis-Karden und Andernach kann man sich jetzt über Veranstaltungen informieren, die trotz Kultur-Lockdown möglich sind. Hier kann man auch den monatlichen röhrig-Veranstaltungs-Newsletter abholen, den man bequem und kostenfrei unter forum@roehrig-bauzentrum. de abonnieren kann. Dieser ist in Corona-Zeiten wertvoller denn je und es werden neben Kultur-Events auch 61


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Auto News

Das Tragen eines Mundschutzes ist deutschlandweit in Bus, Bahn und Geschäften Pflicht. Immer mehr Bundesländer führen jetzt auch eine Maskenpflicht im Auto ein, sofern man nicht allein unterwegs ist. In ganz Deutschland müssen die Menschen einen Mundund Nasen-Schutz (medizinische oder FFP2-Maske) tragen, wenn sie Geschäfte, öffentliche Verkehrsmittel oder öffentliche Gebäude betreten. Im privaten Auto sind Gesichtsmasken nicht landesweit vorgeschrieben, auch dann nicht, wenn Personen unterschiedlicher Haushalte gemeinsam unterwegs sind - Außer im Fahrschulunterricht oder bei Fahrprüfungen, dort ist es Pflicht! Es ist allerdings dringend ratsam, Mund und Nase zu bedecken.

Wird das Tragen einer Maske beim Autofahren zur Pflicht? Demnach müssten dann zwei Mund-Nasen-Bedeckungen - ähnlich wie die Warnwesten - im Auto verpflichtend dabei sein. Verstöße gegen eine solche "Mitführpflicht" könnten mit einem Bußgeld von 15 Euro geahndet werden. Der ADAC sieht eine "Mitführpflicht" von Mund-Nasen-Bedeckungen auch für die Zeit nach der Corona-Pandemie eher kritisch. Während jetzt die Maske notwendiger Weise von den Menschen mitgeführt wird, weil sie diese beim Tanken oder beim Einkaufen benötigen, erschließt sich der Sinn dagegen nach Bewältigung der Pandemie kaum.

Berlin, das Saarland und Sachsen schreiben als erste Bundesländer eine Maskenpflicht im Auto vor. Für Berlin und das Saarland sind Fahrer und im privaten PKW auch die Mitglieder des eigenen Haushalts davon ausgeschlossen. Für Sachsen gilt hingegen: Auch der Fahrer muss eine Gesichtsmaske tragen, wenn Personen unterschiedlicher Haushalte in einem Wagen gemeinsam unterwegs sind.

Das Gesicht muss trotz Maske erkennbar bleiben ADAC-Juristen weisen darauf hin: Wer sich mit einem Mundschutz hinter das Lenkrad eines PKW begibt, muss darauf achten, dass die ausschlaggebenden Gesichtszüge im Wesentlichen weiterhin auszumachen sind. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes verdeckt zwar Nasenund Mundpartie, lässt aber die Augen noch erkennen. Dies dürfte in der Regel ausreichend sein, um die Identität im Bedarfsfall feststellen zu können.

Kommt bald die Mitführpflicht von Masken? Das Verkehrsministerium prüft eine Änderungsverordnung der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO). 62


Auto News

Wenn im Fahrzeug jedoch keine Ansteckungsgefahr droht, darf kein Mundschutz getragen werden.

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

wöhnt sich das Gehirn an das Dauerpendeln im Sichtfeld, der Fahrer kann weniger schnell auf Fußgänger oder Radfahrer reagieren. Besser ist es, die Maske in einer mitgebrachten Plastikschale abzulegen, die zu Hause gespült werden kann.

Kann der Fahrer durch das Tragen einer Maske nicht ermittelt werden, droht dem Halter eine Fahrtenbuchauflage. Die Regelung des Gesetzes kann nicht einfach aufgehoben werden. Die Bußgeldbehörden handhaben das zur Zeit jedoch großzügiger, wodurch von der einen oder anderen Ahndung abgesehen wird, insbesondere bei gewerblichen Fahrten, beispielsweise im Taxi.

Wohin darf ich zurzeit fahren? Menschen in Deutschland sollen derzeit generell auf nicht notwendige Reisen und Besuche – auch von Verwandten – verzichten. Das gilt auch im Inland und für überregionale tagestouristische Ausflüge. Regional kann es außerdem an beliebten Tageszielen zu Einschränkungen kommen. Es müssen daher die konkret geltenden Regelungen des jeweiligen Bundeslandes beachtet werden.

Darüber hinaus sollten Brillenträger beachten, dass je nach Beschaffenheit des Mundschutzes beim Tragen die Brillengläser beschlagen können. Die Masken dürfen auf keinen Fall die Sicht beim Autofahren beeinträchtigen.

Mundschutz nicht am Rückspiegel aufhängen

Reisen innerhalb der meisten EU-Länder sind derzeit nur unter Auflagen möglich, zudem gelten fast alle Staaten als Corona-Risikogebiete. Entsprechend warnt das Auswärtige Amt vor touristischen Reisen. Wer mit dem Auto verreisen möchte, sollte sich vorab beim Reiseland erkundigen, welche Regeln dort für Autofahrer gelten.

Viele Autofahrer wollen ihren Mund-Nasen-Schutz griffbereit haben und hängen ihn während der Fahrt an den Rückspiegel. Das ist allerdings kein guter Ort, da die Gesichtsmaske dort die Sicht beeinträchtigt. Außerdem ge63

04‘21


04‘21

Fußball

Welch ein Quantensprung von TuS Rot-Weiß Koblenz in der Fußball-Regionalliga Südwest: Die Elf vom Oberwerth, die in der abgebrochenen Saison ohne Sieg nur dank des ausgesetzten Abstiegs die Klasse hielt, hat jetzt alle Chancen, mit dem Klassenverbleib ein kleines Fußballwunder zu schaffen. Die Gründe für den Aufschwung.

Die Einheit

Trainer Heiner Backhaus hat seit Sommer vergangenen Jahres aus einer vollkommen neuformierten Mannschaft eine großartige Einheit geformt, die großen Teamgeist offenbart. „Nach dem Umbruch vor der Saison war klar, dass es Zeit braucht, bis sich alles festigt und findet. Aber das ist inzwischen fantastisch gelungen. Ich bin stolz auf die jungs", sagt der Trainer. Rot-Weiß trotzt bislang auch sämtlichen Schwierigkeiten, wie zum Beispiel den Coronafälle im Herbst. Backhaus: „Das hat uns noch enger zusammengeschweißt."

1860

Defensive Stabilität

„WIR MÜSS IN JEDER B LEISTUNG

Mannschaft. Aber auch die Nachverpflichtungen wie die Winterzugänge Moritz Göttel, Marius Köhl und Benko Sabani passten und haben sich auf Anhieb gut akklimatisiert.

Koblenz hat (Stand nach dem 26. Spieltag) bereits neunmal zu Null gespielt. Das ist nicht nur der Verdienst von Torhüter Baboucarr Gayé und der Viererkette, die auch in unterschiedlichen Formationen gut abgestimmt agiert, sondern der ganzen Mannschaft, die im Spiel gegen den Ball eine große Stärke entwickelt hat.

Torjäger

Auf Valdrin Mustafa ist im Angriff Verlass. Der 23-Jährige hat bereits zwölf Saisontore erzielt und nimmt somit Platz sieben in der Regionalliga-Torschützenliste ein.

Glücksgriffe

Mit Kapitän Quentin Fouley gelang bereits vor der Saison ein absoluter Glücksgriff, der die Mannschaft anführt, ihr Halt gibt und zuletzt auch als Torjäger überzeugte. Der Franzose in der zentralen Position ist das Herzstück der jungen

Außenseiterrolle

Die Spiele, in denen Koblenz als Favorit auf den Rasen geht, 64


Anzeige

®

Sie haben folgendes Problem? • Gluckern, langsam ablaufendes Wasser und Gerüche Ihrer Entwässerungssysteme im Haushalt? • Ihre Toilette ist verstopft? • Feuchtigkeit an Wand- oder Deckenbereichen?

SEN BEGEGNUNG AN DIE GSGRENZE GEHEN“ sind seltene Erlebnisse. In der Rolle des krassen Underdogs blüht Rot-Weiß aber regelrecht auf. Von den vier bislang absolvierten Heimspielen gegen die TopSechs der Tabelle (Stand 15. März) verlor die Backhaus-Elf lediglich gegen Spitzenreiter SC Freiburg II. Ansonsten gelang den Kickers Offenbach, dem SSV Ulm und dem FSV Frankfurt auf dem Oberwerth noch nicht einmal ein Torerfolg.

Bodenständigkeit

Der deutliche Aufwärtstrend ist kein Grund, auch nur ein Prozent nachzulassen. „Wir müssen in jeder Begegnung an die Leistungsgrenze gehen", betont Trainer Backhaus immer wieder. Die Mannschaft beweist mit ihren Leistungen, dass sie dies tief verinnerlicht hat.

65

Unsere Leistungen Rohrreinigung mittels Hochdruckspülfahrzeugen Rohrreinigung sowie Rohrfräsung mittels Rohrreinigungsmaschinen Reparatur der Entwässerungssysteme mittels Point-Liner-Verfahren

24STD

SER VIC

E

Schnelle Hilfe im 24/7 Notdienst! Wir sind jeden Tag, zu jeder Stunde für unsere Kunden im Einsatz

www.rohrreinigung-sattler.de Gotenstraße 2 | 56072 Koblenz info@rohrreinigung-sattler.de Ihr Kontakt im Notfall: +49 (0) 261 - 40 92 92 +49 (0) 261 - 40 19 19 +49 (0)151 - 188 04 099 +49 (0)151 - 188 04 100


04‘21

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

Volleyball

DEICHSTADTVOL Eine fulminante Saison geht langsam zu Ende Als im September des vergangenen Jahres die neu formierte Mannschaft des VC Neuwied unter ihrem Trainerduo Dirk Groß und Ralf Monschauer mit einem Kantersieg im hessischen Waldgirmes die Zweitliga-Saison begann, rechnete noch niemand im Umfeld des Vereins mit einer derart krassen Überlegenheit. Das Team um ihre Spielführerin Sarah Kamarah setzte bis dato ein Ausrufezeichen nach dem anderen, unterlag bislang nur einmal und zelebrierte (Stand 20.03.) ansonsten Volleyball der allerfeinsten Art. Herausragend beispielsweise die Serie von zuletzt neun (!) Erfolgen nacheinander ohne jeglichen Satzverlust. Die Belohnung dafür steht jetzt schon fest: Die Neuwieder Volleyballerinnen werden in der nächsten Spielzeit in der 1. Frauen Bundesliga auflaufen. Vier Begegnungen stehen nun im laufenden Monat noch auf dem Programm, ehe es an die Planungen für die neuen Herausforderungen geht. Ein großes Manko hat die ganze Sache dennoch, für die Mannschaft und die Fans: Proppenvolle Hallen und große Emotionen hautnah fehlten den Spielerinnen aus bekannten Gründen sehr. Wer den grandiosen Weg des VCN verfolgen wollte, musste sich mit dem Live-Stream von Sporttotal tv „zufrieden geben“, aber immerhin: Dem Internetsender sei Dank.

VC NEUWIED – TV WALDGIRMES 3:0 (25:20, 25:16, 25:12)

Die Gäste konnten befreit aufspielen, da das Abstiegsgespenst von der sportlichen Leitung der Volleyball-Bundesliga wegen der Pandemie erst einmal ausgesetzt worden war. Entsprechend schienen die Hessinnen motiviert und ärgerten die ohnehin in der Anfangsphase recht unkonzentriert agierenden Deichstadtvolleys bis weit in den ersten Durchgang. Erst beim Stand von 17:17 zog der zukünftige Erstligist die Zügel an und fand zu seinem gewohnten Spiel. In Satz zwei und drei hatte sich dann der Problembär auf Neuwieder Seite weitgehend verzogen, auch wenn der gegnerische Trainer Peter Schlecht augenzwinkernd meinte:

So liest sich denn nach den letzten Spielen, allesamt Paarungen in eigener Halle, eigentlich eine Analyse wie die andere. Die deutlich unterlegenen Gäste von ProWin Volleys Holz, Rote Raben Vilsbiburg II und dem TV Altdorf konnten die Neuwieder Gastfreundschaft stets nur eine knappe Stunde genießen, ehe sie den Weg zurück in ihren jeweiligen heimatlichen Hafen antraten. Die Partie gegen das Schlusslicht der Liga, den TV Waldgirmes, soll daher als Spielbericht für alle reichen: 66


Volleyball

DAS MAGAZIN FÜR DIE REGION

LLEYS

„Da müssen die Gastgeberinnen im Hinblick auf ihre kommenden großen Aufgaben noch ein wenig mehr trainieren.“ Nüchtern konterte Neuwieds Dirk Groß: „Klar, das war nicht unser bestes Spiel, aber der Sieg war deutlich und das zählt.“ Nach dem letzten, siegbringenden Ballwechsel wurde die im Neuwieder Trikot spielende US-Amerikanerin Isabelle MARCINIAK vom Gäste-Trainer zur „wertvollsten Spielerin“ (MVP) auserkoren. Es war für die wiederum klug agierende Zuspielerin bereits die sechste Nominierung in der laufenden Saison.

Samstag, 10.04. um 19.00 Uhr Heimspiel

LETZTE MELDUNG

Doppelspiel-Wochenende zum Abschluss:

TERMINPLAN gegen TV Dingolfing

Samstag, 17.04. um 19.00 Uhr Auswärts beim TV Planegg-Krailling

kurz vor Redaktionsschluss -

Samstag, 24.04. Auswärts

VCN – Coach Dirk Groß unterschrieb nach der Begegnung gegen den TV Waldgirmes einen Folgevertrag für die 1.Bundesliga!

bei den Vorwärts Sachsen Volleys Grimma

Sonntag, 25.04. Auswärts bei VC Olympia Dresden

Weiteres dazu in der nächsten NEXT-Ausgabe Mai 2021

Fotos : Jörg Niebergall

67

04‘21


Impressum

IMPRESSUM

Magazin NEXT

Hauptverwaltung Werbeagentur blick-fang Stephanusstraße 39, 56332 Lehmen Büro Lehmen 02607-97 40 905 Fax-Büro 02607-97 42 57 WhatsApp 0152-08213290 info@magazin-next.de Herausgeber und V.i.S.d.P Wolfgang Isola Inhaber der Werbeagentur blick-fang Anzeigenschaltung Wolfgang Isola 02607-97 42 55 isola@magazin-next.de Guido Breitbach 02607-97 40 904 breitbach@magazin-next.de Es gilt die Anzeigenpreisliste vom 1.5.2018. Grafik, Layout und Satz Anzeigengestaltung Hans Winterfeld 02607-97 40 901 anzeigen@magazin-next.de grafik@magazin-next.de Chefredaktion Katharina Göbel-Backendorf 02607-97 40 902 redaktion@magazin-next.de Redaktionsanschrift Stephanusstraße 39 56332 Lehmen Redaktion Katharina Göbel-Backendorf Onlineredaktion Wolfgang Isola www.koblenz.magazin-next.de www.magazin-next.de Moderatoren Johannes Fischer | Manfred Sattler Franz Obst | Dieter Aurass Druck Brandenburgische Universitätsdruckerei und Verlagsgesellschaft Potsdam mbh Karl-Liebknecht-Straße 24/25 14476 Potsdam (OT Golm) Fotos Alicja Sionkowski Fotolia, iStockphoto, Pixelio und Pressestellen Vertrieb Lesezirkel Rhein-Mosel Mein Lesezirkel (und Mußestunde) Eigener Vertrieb Mitglied im Deutschen Presse Verband Veranstaltungshinweise werden kostenlos abgedruckt aber eine Gewähr der Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden. Für den Inhalt geschalteter Anzeigen wird keine Gewähr übernommen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht in jedem Fall die Meinung des Herausgebers wieder. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und sonstige Unterlagen kann keine Gewähr übernommen werden. Die Urheberrechte für gestaltete Anzeigen, Fotos, Berichte sowie der gesamten grafischen Gestaltung liegen bei der Werbeagentur blick-fang und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung und gegebenenfalls gegen Honorarzahlung weiterverwendet werden. Gerichtsstand ist Koblenz. Es gelten die allgem. Geschäftsbedingungen, sowie die Teilnahme- und Durchführungsbedingungen für Gewinnspiele.

Erscheinungsweise monatlich Anzeigen- und Redaktionsschluss Jeweils zum 15. des Vormonats

PLAKAT-VERKAUFT.DE STARTET KREATIVWETTBEWERB FÜR SCHÜLER UND INITIIERT VERNISSAGE AUF GROSSPLAKATEN

HOMESCHOOLING, WECHSELUNTERRICHT, FREUNDE, DIE MAN VIEL ZU LANGE NICHT GESEHEN HAT. HINTER DEN SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERN LIEGEN BEWEGENDE ZEITEN. GRUND GENUG, IM SCHULALLTAG FÜR EIN WENIG ABWECHSLUNG ZU SORGEN.

I

m Zuge der anhaltenden Corona-Pandemie fordert Plakat-verkauft.de Schülerinnen und Schüler dazu auf, ein Plakat unter dem Motto „Say it loud… and big.“ zu gestalten. Stefanie Erlinghagen, Initiatorin des Wettbewerbs, erläutert die Hintergründe der Challenge wie folgt: „Wir bringen die Ideen der Schüler mit unseren neun Quadratmeter großen Werbeflächen zusammen. Die jungen Heranwachsenden haben so viel zu sagen, doch leider fehlt meist die Plattform, um ausreichend gesehen zu werden. Unsere Plakatflächen werden von tausenden Menschen frequentiert und sind eine perfekte Bühne für die Kunstwerke der Schüler.“ Werbekampagnen auf Plakaten leben von gut gestalteten Motiven, die für den Betrachter in kürzester Zeit verstanden werden müssen. Mit dem Wettbewerb wird den jungen Künstlern ganz spielerisch vermittelt, worauf es bei der Gestaltung von Werbebotschaften ankommt. Die Gewinner des Wettbewerbs kommen im wahrsten Sinne des Wortes groß raus: Die besten zwanzig Motive werden im Rahmen einer Vernissage auf Großflächen plakatiert. Es gibt weitere Sachpreise wie eine Apple Watch, ein professionelles Fotoshooting und Apple Air Pods zu gewinnen. Die Wertung erfolgt in den Schülergruppen 5. -10. sowie 11. -13. Klasse, zu der auch Berufsschulklassen gezählt werden. Weitere Infos zum Wettbewerb unter www.plakat-verkauft. de/kreativ-wettbewerb, Einsendeschluss ist der 30.04.2021.


Schloss Miel

G O L F | E VE N T S | R E STAUR A N T Schlossallee 1 · 53913 Swisttal · Germany · T: +49 2226 10050 schlossmiel.de


A

e k s Ma in den

! l l ü m s Hau ! e n n o T e u a ... gr

e - pf o r e b u a s . w ww

gen! a r t e k s a rs M D a nk e f ü

tive Eine Initia euwied der Stadt N

ten.de

Profile for Werbeagentur blick-fang

Magazin NEXT 04-2021  

Advertisement
Advertisement
Advertisement