Issuu on Google+

Bibelnotizen mit System Das Mitschreibbuch f端r Predigten und Bibelstudium

Mit ausf端hrlichem Leitfaden


Inhalt

Seite

Seite

1. - 5. Mose

Matthäus

Josua

Markus

Richter

Lukas

Ruth

Johannes

1. & 2. Samuel

Apostelgeschichte

1. & 2. Könige

Römer

1. & 2. Chronik

1. & 2. Korinther

Esra

Galater

Nehemia

Epheser

Esther

Philipper

Hiob

Kolosser

Psalm

1. & 2. Thessalonicher

Sprüche

1. & 2. Timotheus

Prediger

Titus

Hohelied

Philemon

Jesaja

Hebräer

Jeremia

Jakobus

Klagelieder

1. & 2. Petrus

Hesekiel

1. - 3. Johannes

Daniel

Judas

Hosea

Offenbarung

Joel Amos Obadja Jona Micha Nahum Habakuk Zephanja Haggai Sacharja Maleachi

Themen


Warum ist ein Bibel-Notizbuch nützlich? Dieses Notizbuch soll motivieren und helfen, sowohl beim Hören von Predigten als auch beim eigenen Bibellesen und -studieren sinnvolle und übersichtliche Notizen anzufertigen. Es ist auch geeignet zum Mitschreiben bei Vorträgen, Bibelstunden, Hauskreisen usw. Notizen bei Predigten und beim eigenen Bibelstudium helfen, Verstandenes festzuhalten und dessen Bedeutung für mein Leben konkret zu formulieren. Was ich einmal aufgeschrieben habe, bleibt dauerhaft erhalten und ich kann später erneut darauf zurückgreifen und davon profitieren – wenn ich z. B. erstmals in eine Situation gerate, wo ein Anwenden des Gelernten erforderlich ist.

beim Hören

beim Lesen und Studieren

Predigt | Vortrag | Seminar | Konferenz

Bibelstudium | Hauskreis | Studiengruppe

Bei Predigten und Vorträgen können

Beim eigenen Bibellesen oder Bibelstudium

die wichtigsten Inhalte notiert werden,

dient das Notizschema als einfache

wobei das übersichtliche Schema des

Anleitung zum Bibelstudium. So kann das

Notizbuches hilft, die Ausbeute bereits

Wesentliche leicht erfasst und Gottes Wort

beim Zuhören zu ordnen – oder das

geordneter verstanden und verinnerlicht

Gehörte kann nachträglich reflektiert

werden.

und resümiert werden. Dabei werden lohnende Erkenntnisse in systematischer und geordneter Weise festgehalten.

1


Wie profitiere ich am besten von einem Bibeltext? Das Lernen von Gott – das Studieren seines Wortes – umfasst drei Punkte, die sich aus Jesu eigenen Worten ergeben: Hören, verstehen und tun. Das sagt der Herr Jesus unter anderem in folgenden zwei Bibelstellen: „Bei dem aber auf die gute Erde gesät ist, dieser ist es, der das Wort hört und versteht, der wirklich Frucht bringt.“ Matthäus 13,23 (aus dem Gleichnis vom vierfachen Ackerboden) „Jeder nun, der diese meine Worte hört und sie tut, den werde ich mit einem klugen Mann vergleichen, der sein Haus auf den Felsen baute.“ Matthäus 7,24

Kennen

Entdecken

Bibelkunde | historischer Hintergrund

hören | lesen | beobachten

Weil wir selbst nicht in der Zeit und

Wir sollen Gottes Wort aufmerksam

Situation leben, in der die ursprünglichen

hören bzw. genau lesen – also sorgfältig

Empfänger oder Hörer des Bibeltextes

beobachten: Was genau steht im Text? Was

lebten, ist es sinnvoll, dass vorab kurz der

gibt es im Bibeltext zu entdecken?

historische Hintergrund geklärt wird: Wer

Wenn wir die Handlungen oder Aussagen

richtet diesen Text (spricht, schreibt) an

zuerst genau unter die Lupe nehmen –

wen – und warum? Was ist Anlass und

also auf alle Details, die Wortwahl und die

Zweck dieser Botschaft?

Formulierung achten –, ohne sie vorschnell in irgendeine Richtung zu deuten, werden wir den Bibeltext unvoreingenommen so erfassen, wie Gott ihn geben hat. So haben wir ein wirklich offenes Ohr für Gott.

2


Das KEVA-Schema Diese drei Punkte werden auch „EVA-Prinzip“ genannt: Entdecken – Verstehen – Anwenden. Da es nützlich ist, das jeweilige Bibelbuch erstmal kurz kennenzulernen, stellen wir als weiteren Punkt „Kennen“ voran und gliedern unseren Weg zur Ausbeute aus Gottes Wort in vier Schritte: Kennen – Entdecken – Verstehen – Anwenden, kurz zu merken als KEVA. Bei Predigten wird der Redner meistens nicht genau diesem KEVA-Schema folgen. Dennoch kannst du dieses Schema nicht nur beim eigenen Bibelstudium anwenden, sondern auch bei Predigten gezielt darauf achten, was du zu diesen Punkten lernst.

Verstehen

Anwenden

auslegen | Exegese

tun | Praxis | Lebensänderung

Die Bibel muss richtig verstanden werden.

Der kluge Mann, der sein Haus auf Fels

Was bedeutet der Bibeltext? Was ist die

baute, ist jener, der Gottes Wort nicht

richtige Auslegung?

nur hört, sondern auch tut. Wir müssen

Gottes Wort zu „verstehen“ ist übrigens

beim Bibelstudium und beim Hören von

das einzige und entscheidende Merkmal,

Predigten etc. immer im Blick haben: Was

worin sich der „gute Ackerboden“ von den

lerne ich daraus für mein Denken und

schlechten Böden (Wegesrand, Steine,

Leben? Worin soll ich anders denken und

Dornen) unterscheidet*. Um wirklich

eine andere Einstellung bzw. Ansicht haben

gläubig und fruchtbringend zu sein,

als bisher? Was werde ich anwenden und

ist es also entscheidend, Gottes Wort

wie werde ich Gott bzw. Jesus lieben und

richtig zu verstehen. Das Wichtigste

anbeten?

beim Verstehen ist es, Jesus Christus

Wenn man sich konkrete Ziele aufschreibt,

zu erkennen, wertzuschätzen und zu

hilft das, diese auch umzusetzen.

lieben – also die Bibel christuszentriert zu lesen.

* Matthäus 13,1-23

3


Leitfaden: Wie nutze ich das Notizbuch? Die weißen Seiten: • Notiere auf der ersten Seite allgemeine Infos: Bibelstelle, Datum, Redner, … • Um den Text thematisch besser einzuordnen und später besser wiederzufinden, notiere z. B. einige Schlüsselthemen bzw. -begriffe oder Gliederungspunkte. • Die darauffolgenden weißen Seiten sind für freie Notizen. Achte z. B. auf Einleitung, Gliederung, Hauptaussagen und abschließendes Resümee ode Fazit.

Kennen

Welche Gattung hat der Bibeltext? (Erzählung, Gleichnis, Brief, Prophetie …)

• Wer ist der Autor des Textes? • Zu welcher Zeit wurde der Bibeltext geschrieben? • An wen richtet sich der Text ursprünglich, wer sind die Empfänger? • Aus welchem Anlass und zu welchem Zweck wurde der Bibeltext geschrieben? • Was gibt es sonst noch über den historischen Hintergrund zu erfahren?

Entdecken

• Wer tut was wann wo? Was tut Gott bzw. Jesus? Was tun Menschen (und manchmal Engel, Dämonen, der Teufel)?

• Kommen Fragen im Text vor? Sind es rhetorische, Test-/Fang- oder normale Fragen? • Welches Detail im Text bzw. in der Formulierung fällt dir auf oder worauf weist der Redner hin, was leicht zu übersehen ist? • Finden sich im Bibeltext Anweisungen oder Aufforderungen – Imperative oder Gebote? • Gibt es Warnungen („wenn ...“) oder Verheißungen?

Tipp: Wir haben das Notieren durch einige Vorgaben erleichert; kleine Symbole zeigen, ob du etwas ausfüllen, einkreisen/ unterstreichen oder ankreuzen kannst:

• Welche Lehraussagen macht der Bibeltext? Gibt es dazu Begründungen oder Erklärungen („denn …“, „weil …“)? Welche Begriffe oder Aussagen im Bibeltext sind mehrdeutig, womöglich

• ausfüllen

einkreisen / unterstreichen

ankreuzen

4

bildhaft oder schwer verständlich?


Die grauen Seiten: Zusätzlich zu den freien Notizen auf den weißen Seiten kannst du die KEVA-Punkte auf den grauen Seiten entweder bereits bei der Predigt eintragen oder nachträglich ergänzen (Tipp: in einer Gesprächsgruppe). Es muss natürlich nicht zu allen Punkten etwas aufgeschrieben werden; es ist nur eine Check- / Vorschlagsliste zum Auswählen.

Verstehen

Anwenden

• Was lernen wir aus den Beobachtungen im • Nennt der Redner / kennst du Text über verschiedene Lehrthemen (siehe

Illustrationen oder Vergleiche für

Checkliste auf nächster Seite)?

das, was der Bibeltext lehrt? (z. B. „Wir

• Hilft der Zusammenhang (Kontext), den Bibeltext, eine Aussage oder einen Begriff besser zu verstehen? • Sind andere Bibelübersetzungen oder der Grundtext hilfreich? • Nennt der Redner / kennst du hilfreiche Parallelstellen und Querverbindungen, um den Bibeltext besser zu verstehen? • Ist alles buchstäblich gemeint oder manches bildlich und was bedeutet es? Galten Aufforderungen, Verheißungen

müssen verwandelt werden wie eine Raupe in einen Schmetterling.“)

• Nennt der Redner / kennst du Beispiele aus dem Leben oder Erfahrungen, wo die Aussage des Bibeltextes praktisch angewendet wurde? • Worin werde ich anders denken und eine andere Einstellung haben als bisher? • Was lerne ich für mein Leben praktisch

usw. nur in der damaligen historischen

– was werde ich tun? Wie kann ich

Situation oder auch heute allgemein?

Sünde vermeiden und das Vorzügliche

• Falls sie nur für eine bestimmte Zeit galten,

tun? Wonach soll ich streben, um

was lernen wir prinzipiell heute daraus?

zu Gottes Ehre zu leben und Jesus

• Bleibt manches schwer verständlich und

Christus zu dienen und zu folgen?

für dich offen?

• Wofür bete ich Gott an?

• Welche Auslegung ist womöglich falsch oder möchtest du noch genauer prüfen? • Was hat der Text mit Jesus Christus zu tun?

• Fazit / Was ist mir besonders wichtig geworden?

5


Checkliste christlicher Lehrthemen Die christlichen Lehrthemen werden in der systematischen Theologie, in Bekenntnissen und in Katechismen üblicherweise etwa wie folgt gegliedert:

Glaube Lehrthemen über das, was zu glauben ist: • Die Bibel: Das Wesen und die Auslegung von Gottes Wort • Gott (Vater, Sohn, Heiliger Geist) und seine Eigenschaften • Die Schöpfung inkl. Geistwesen: Engel, Dämonen und den Teufel • Der Mensch: seine Natur und seine Bestimmung wie Gottesebenbildlichkeit und Priestertum, seine Sündigkeit und sein verdorbener Charakter, seine Bedürftigkeit, seine Fähigkeiten und Grenzen … • Das Heil, die Errettung, über Vergebung und Befreiung von Sünde, Rechtfertigung, Wiedergeburt, Gotteskindschaft … • Gottes Volk, dessen Ordnung und Zusammenleben (sein Bundesvolk, Israel & die Gemeinde) • Gottes Handeln und Plan in und mit der Weltgeschichte: das Reich Gottes und seine Herrschaft in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Liebe Lehrthemen über das, wie Gott und Menschen zu lieben sind: • Ethik: Gottes moralischer Wille, seine Gebote – wie sollen wir leben, was sollen wir tun und was dürfen wir nicht tun? • Die praktische Heiligung und das veränderte Denken (Gesinnung, Anschauung, Urteilskraft) des Gläubigen • Der Dienst des Gläubigen für Gott und das Leben zur Ehre Gottes

Hoffnung Lehrthemen über das, was zu hoffen ist: • Verheißungen Gottes (aber beachte: sind sie allgemeingültig oder historisch eingeschränkt?) • Prophetie, Zukunft und Ewigkeit (Eschatologie)

6


01 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

7

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


8


01

9


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

10

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


01 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

11

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

12


02 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

13

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


14


02

15


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

16

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


02 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

17

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

18


03 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

19

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


20


03

21


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

22

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


03 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

23

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

24


04 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

25

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


26


04

27


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

28

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


04 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

29

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

30


05 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

31

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


32


05

33


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

34

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


05 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

35

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

36


06 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

37

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


38


06

39


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

40

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


06 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

41

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

42


07 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

43

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


44


07

45


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

46

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


07 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

47

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

48


08 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

49

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


50


08

51


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

52

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


08 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

53

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

54


09 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

55

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


56


09

57


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

58

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


09 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

59

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

60


10 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

61

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


62


10

63


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

64

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


10 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

65

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

66


11 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

67

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


68


11

69


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

70

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


11 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

71

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

72


12 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

73

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


74


12

75


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

76

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


12 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

77

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

78


13 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

79

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


80


13

81


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

82

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


13 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

83

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

84


14 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

85

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


86


14

87


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

88

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


14 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

89

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

90


15 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

91

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


92


15

93


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

94

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


15 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

95

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

96


16 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

97

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


98


16

99


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

100

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


16 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

101

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

102


17 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

103

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


104


17

105


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

106

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


17 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

107

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

108


18 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

109

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


110


18

111


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

112

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


18 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

113

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

114


19 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

115

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


116


19

117


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

118

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


19 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

119

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

120


20 Bibelstelle / Thema

Mose 1-5 Jos Ri Rut Sam 1+2 Kön 1+2 Chr 1+2

Datum

Predigt

Esra

Redner/Ort

Vortrag

Seminar

Konferenz

Neh

Hauskreis/Gruppe

Bibelstudium

Est Hiob Ps Spr

# #

Schlüsselbegriffe /

Pred

Gliederungspunkte

Jes

Hld Jer Klgl

#

Hes

#

Dan

#

Joel

Hos Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal Mt Mk Lk Joh Apg Röm Kor 1+2 Gal Eph Phil Kol Thess 1+2 Tim 1+2 Tit Phlm Hebr Jak

121

Petr 1+2 Joh 1-3 Jud Offb


122


20

123


Kennen

Entdecken

Erzählung

Brief

Wer / Was / Wann / Wo? Fragen im Text?

Poesie / Weisheit Prophetie

Gesetze

Rede Gleichnis

Autor Zeit

Zweck des Textes

Details / leicht zu übersehen

Aufforderungen*

Warnungen*

Verheißungen* schwer verständlich / mehrdeutig

Empfänger

historischer Hintergrund

Lehraussagen im Text*

124

* Nennt der Text eine Begründung oder Erklärung (weil, denn, damit ... etc.)?


20 Verstehen Bibel

Gott

Schöpfung

Mensch

Heil

Gottes Volk Ethik

Heiligung

Verheißungen

Kontext?

Reich Gottes Dienst

Eschatologie

Übersetzung / Grundtext?

Parallelstellen / Querverbindungen?

buchstäblich historisch / bildlich / zeitlos Bedeutung / allgemeingültige Prinzipien?

bleibt offen / fraglich / zu prüfen

Bezug zu Jesus?

125

Glaube Liebe Hoffnung


Anwenden Illustrationen

Vergleiche

Beispiele

Erfahrungen

Praktisches

Worin ändere ich Denken und Einstellung?

Was werde ich tun?

Wofür bete ich Gott an?

Fazit / besonders wichtig geworden

Prüfet alles, das Gute haltet fest! 1. Thessalonicher 5, 21

126


Feedbackbogen zu „Bibelnotizen mit System“ Danke, dass du „Bibelnotizen mit System“ genutzt hast. Wir wünschen uns, dass dieses Notizbuch eine wirkliche Hilfe ist. Deshalb wollen wir es bei der nächsten Auflage gern noch besser machen. Du kannst uns dabei helfen, indem du die folgenden Fragen beantwortest. Ideen und Anregungen zu den einzelnen Fragen kannst du gerne auf den Linien darunter notieren.

Ja

Ist die Einleitung gut zu verstehen?

Ist das KEVA-Schema verständlich und nutzbar?

Hilft das Notizbuch, von einer Predigt zu profitieren?

Bietet der Notizteil (weiße Seiten) genug Platz?

Nein


Ja

Nein

Bietet der Bearbeitungsteil (graue Seiten) genug Platz?

Kann man den Bearbeitungsteil gut nutzen?

W체rdest du das Notizbuch weiterempfehlen? Wenn ja, wem?

Hast du weitere W체nsche oder Verbesserungsvorschl채ge?

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast! Du kannst uns dein Feedback per Brief, Fax oder als Foto / Scan (oder formlos) per E-Mail senden. Dein Betanien-Team

Betanien Verlag e.K. Imkerweg 38 32832 Augustdorf Fax 05237 899091 info@betanien.de www.cbuch.de


Literatur zum Bibelstudium

Michael Lawrence

Robert C. Sproul

Ein Leitfaden für die Anwendung von Gottes Offenbarung

Eine Einführung in das Verstehen der Heiligen Schrift

Biblische Theologie für die Gemeinde Eine sehr praxisorientierte Einleitung in die Biblische Theologie – in die Lehre von den roten Fäden der Bibel. Warum sind die großen überspannenden Themen der Bibel wie Erlösung, Bündnisse und Prophetie so wichtig und wie hängen sie mit dem großen roten Faden des Evangeliums von Jesus Christus zusammen? Was lernen wir für unsere Praxis heute aus dem Alten Testament? Dieses Buch hilft, den „ganzen Ratschluss Gottes“ zu verstehen und praktisch auszuleben. Paperback | 276 Seiten ISBN 978-3-935558-45-7 | 

13,90 €

Diese und weitere Literatur und Hilfen zum Bibelstudium erhalten Sie in Ihrer christlichen Buchhandlung oder beim Betanien Verlag | www.cbuch.de

Bibelstudium für Einsteiger

Der Autor zeigt: Persönliches Bibelstudium ist ein Vermächtnis der Reformation. Allgemeinverständlich werden die wichtigsten Prinzipien und Regeln er­kl­ärt und jedem Christen eine solide Hermeneutik (Lehre vom rechten Verstehen der Bibel) vermittelt. Mit Übungsteil. Paperback | 140 Seiten ISBN 978-3-935558-89-1 | 

4,90 €

© Betanien Verlag Oerlinghausen, 2016 www.betanien.de · info@betanien.de Texte: Hans-Werner Deppe Konzept und Gestaltung: Sara Pieper Foto: Sean McAuliffe · unsplash.com Printed in Germany ISBN 978-3-945716-13-7


Dieses Notizbuch bietet eine praktische Hilfe, um bei Predigten und auch beim eigenen Bibelstudium das Gelernte zu ordnen und festzuhalten. Dazu führt es uns mit seinem Leitfaden und NotizSchema (mit Platz für 20 Einheiten) durch die drei wesentlichen Schritte, wie wir aus Gottes Wort lernen: Entdecken hören, lesen, beobachten (Matthäus 7, 24) Verstehen auslegen, erklären, Jesus erkennen (Matthäus 13, 23) Anwenden das Denken und Leben zur Ehre Gottes ändern (Lukas 8, 21)


Bibelnotizen mit System