Page 1

Magazin Dezember 2011

Mehr Linien, mehr Anschluss BERNMOBIL-Linien 25, 27, 29, 31 und 32 Wettbewerb Libero-Jahresabos zu gewinnen!

Fahrplanwechsel 11. Dezember 2011: alles auf einen Blick


Gut auf Kurs Die Themen im Überblick

Editorial

4 Fahrplanwechsel: Was sich alles ändert

8

331 19 332 Fahrplan 333 Fahrplan Fahrplan Fahrplan

160

Unterwegs in Bern: Wir sind für Sie Unterwegs da. in Bern: Wir sind für Sie da.

Ihr Ortsbus in Belp: Wir sind für Sie da. Unterwegs vom Emmental ins Gürbetal: Wir sind für Sie da.

www.bernmobil.ch

RBS 33

nP os t

en

Bremgarten Schloss

Br

em

Ku no we

g

ga rte

rt

Fährstrasse Jaunweg Felsenau

Pillonweg

02

o1 ut tA

s Po

Uettligen – Säriswil Kirchlindach – Zollikofen Meikirch – Wahlendorf Meikirch – Lyss

RBS 33

AARE

04

/1

Sustenweg Felsenau Dändlikerweg

05

/1

Rossfeld

P 10 ostA 2– ut 10 o 6

ut

tA

12

00

o1 ah

Schanzenstrasse

gr ab

els Ins

ch

en Hi rs nt mo au

Tillierstrass

Wander

hl

Be

tw eg

3

hö ne

ss

Sc

W ei

rai n

n ah nb

z lat

nd rte

at t

be

erm

lie

li

hlp

l

ölz

Br ü

ita

inh

Spiegel

sp

Ste

ler

li-

h Ho

k

ar dP

fel

be

Lie

ölz inh t Ste äri M se ras

sst

of

g Zie

s He

nh

gg

en

Ka-We-D

Gu

Ch äs un dB rot erb ot tig en Sta B tth üm a Ba lter pliz ch stra m ss ät e te li ed

Ni

or

tr.

Sp

Monbijoubrücke

ns

se as str

tz

2

Sulgenau

tei by

pla

t

at m

17

Dalm

Dampfze

30

ns

zi

s au

uh

er

ei W

se as str

ge

b

gg

ü Br

a erw ed Ni oos M

Niederwangen Ried

Ei ge rp la tz

se

loz ta

er

Ne

27 29

Marzilibahn Marzilistrasse

28

eis W

s Pe

Thomasweg

Guetmatt z ni Kö

Riedmoosbrücke Niederwangen Bahnhof

19 10

Cäcilienstrasse

ing

2

B

Hirschengraben Monbijou

Neumattweg

B

17

Hasler

6

10 3 19

Kocherpark

mp Au liz U ss nte er rf ho üh lli run Ste ge g ige n rh Ba ub Sc hn hlo el ho ssm f at te Lo ryp lat z

Kaufm. Verband

Brunnhof

Hardegg Vidmar

Hohliebi

10

Hirschengraben

Kaufm. Verband

z un

Hallmatt Parc Riedmoosstrasse

Bern Bahnhof 19 17

M

Hüsliacker

12 30 6 7 8 9

en

pit

ga em Br

334

Bethlehem Säge

S5 / S52 Liniennetz von Übersichtlich:Riedbach Das Stöckacker Bahnhof Stapfenacker Bümpliz 32 BERNMOBIL, gültig ab 11.12.2011, Flühli Brünnenstrasse Schloss Oberbottigen Dorf 32 Bümpliz gehört überallhin. Zum Beispiel Postan 7 Bümpliz P+R Bach- Höhe Ihren Kühlschrank oder ans Anschlag31 mätteli Fischermätteli brett bei Ihrem Arbeitsplatz. Bodenweid Bümpliz Süd Bahnhof Weidmatt Chueweid Hallmattstrasse

11 21 20

al

rte

W ey

27

Technopark

334

nf ri

ed

te

ho

rb

ns an m er

ter Un

Universität f

us

nh o

f

Fellerstrasse

Bümpliz Nord Bahnhof

ha

e ch

eg ma

em leh Be th

ar

ch

Ts

ttw

Kir

ut

ne rg

ke r

ac

ch

lba

Ho len

be

8

Riedbachstr. Ramuzstrasse Brünnen Westside Bahnhof S51

Ge

Bierhübeli Henkerbrünnli Bollwerk

Mittelstrasse

Blumenfeld

Innere Enge

Engeried

Länggasse Unitobler

11

Äussere Enge

11

Neufeld Lindenhof- Brückfeld spital

Sa

PostAuto 101

s Po

10 Praktisch: Das neue Liniennetz

06 /1

PostAuto 107

P+R

lz

Br em ga

21

Hinterkappelen – Wohlen – Aarberg

70 o5

René Schmied, Direktor BERNMOBIL

www.bernmobil.ch

Worblaufen

ut

Ich wünsche Ihnen schon jetzt frohe Festtage und eine gute Fahrt in ein glückliches Jahr 2012.

Die Busverbindungen sind auf den neuen 15-Minuten-Takt der S-Bahn abgestimmt. Und: schneller und direkter in die Eissel.

stA Po

Ich bin froh, dass wir während der letzten Sommerferien beim Weichendreieck Zytglogge in nachhaltiger Bauweise eine Anlage realisiert haben, die bei der nächsten Sanierung in circa 15 Jahren deutlich weniger Bau- und damit auch Umleitungszeit beanspruchen wird. Andere Baustellen kommen aber schon früher auf uns zu: Gleise im Gebiet Breitenrain und Kirchenfeld müssen nächstes Jahr dringend saniert werden. Wir werden Sie wie gewohnt auf unseren verschiedenen Kanälen detailliert informieren und zweckmässige Umleitungen anbieten. Danke für Ihr Verständnis!

8 Region Belp–Rubigen: BusBelp und Tangento finden Anschluss

Auch dieses Jahr steht uns ein bewegender Fahrplanwechsel bevor, denn die Entwicklung im Westen geht weiter: BERNMOBIL betreibt neu die ehemaligen Postautolinien 31 und 32 (bisher 108). Ausserdem fahren nicht mehr Subunternehmer auf den Linien 27 und 29, sondern wir fahren selbst und setzen gleichzeitig auf allen vier Linien neue Busse ein. Das Büschiackerquartier in Schliern ist neu mit dem ÖV erschlossen (Linie 25). Die Belper und Rubiger profitieren von einer direkteren Streckenführung der Linie 332 bzw. von einem dichteren Takt auf der Linie 160 und von besseren S-Bahn-Anschlüssen. Und die Linie 6 vom Fischermätteli nach Worb Dorf fährt wieder durchgehend mit dem Tram über den Bahnhof Bern. Alle Einzelheiten erfahren Sie auf den nächsten Seiten.

BERNMOBIL nimmt im Westen von Bern die Buslinien 31 und 32 (vormals Postautolinie 108) in Betrieb. Ganz neu ist die Linie 25 im Büschiackerquartier in Schliern.

Mühleberg

Letztes Jahr haben wir den historischen Röstigraben im Westen von Bern überwunden und die neuen Tramlinien 7 und 8 in Betrieb genommen. «Das Tram geben wir nicht mehr her», höre ich oft von den Fahrgästen.

6 Zusätzliche Linien: Im Westen viel Neues

Neuchâtel / Payerne

Liebe Leserin, lieber Leser

www.bernmobil.ch

Neue Linien, bessere Anschlüsse: Die praktische Tabelle gibt Ihnen den Überblick über alle Neuerungen. Mit der vorfrankierten Antwortkarte auf Seite 12 bestellen Sie Ihre Taschen- und Haltestellenfahrpläne.

www.bernmobil.ch

Naheliegend – der Libero-Shop Naheliegend – der Libero-Shop Kompetent – das BERNMOBIL-Infocenter Alle Informationen auf www.bernmobil.ch Sämtliche Billette, Sämtliche Billette, Tages- und Mehrfahrtenkarten, Libero-Abos, Im BERNMOBIL-Infocenter Infocenter am Bubenbergplatz 17 beraten wir Sie individuell und Jederzeit Fahrpläne, Baustellen, myBERNMOBIL und Tages- und Mehrfahrtenkarten, Libero-Abos, Alle Informationen aufaktuell: www.bernmobil.ch Kompetent – das Halbtax-Abos und GAs können Sie in unserem Libero-Shop Halbtax-Abos und GAs können Sie in unserem Libero-Shop beantworten sämtliche Fragen Stadt undJederzeit Region Bern. Abo-Erneuerung. aktuell: Fahrpläne, Baustellen, myBERNMOBIL im Jurahaus am Bubenbergplatz 5 kaufen. Im Infocenter am Bubenbergplatz 17 beraten wir zur Sie Mobilität individuellinund im Jurahaus am Bubenbergplatz 5 kaufen. und Abo-Erneuerung. beantworten sämtliche Fragen zur Mobilität in Stadt und Region Bern. Gültig 11.12.2011 bis 08.12.2012 Montag – Freitag, ohne allg. Feiertage 8.30 – 18.00 Uhr MEZI-App: Der Handy-Fahrplan in Echtzeit Montag–Freitag 7.00 – 19.00 Montag–Freitag Uhr 7.00 –11.12.2011 19.00 Uhr Jetzt kostenlos für Ihr iPhone oder Android-Handy herunterladen oder Gültig bis 08.12.2012 Gültig 11.12.2011 bis 08.12.2012 Gültig 11.12.2011 bis 08.12.2012 MEZI-App: Der Handy-Fahrplan in Echtzeit Montag – Freitag, ohne allg. Feiertage 0318.30 18.00 Kundendienst-Hotline 321–88 44 Uhr Samstag 8.00 – 17.00 Samstag Uhr 8.00 – 17.00 Uhr 331 Belp Bahnhof – Riedli SMS mit dem Stichwort MEZI senden an 4411 (Kosten einmalig 20 Rp.). Jetzt kostenlos für Ihr iPhone oder Android-Handy herunterladen Kundendienst-Hotline 031 kundendienst@bernmobil.ch 321 88 44 Sonntag 12.00 – 17.00 Sonntag Uhr 12.00 – 17.00 Uhr E-Mail: oder SMS mit dem Stichwort MEZI senden an 4411 (Kosten Brünnen Westside Bahnhof – Bern Bahnhof – Konolfingen Saali – Eissel Blinzern – Bern Bahnhof – Elfenau Flughafen Bern-Belp Dorf 332 Belp –Bahnhof – Belp Bahnhof E-Mail: kundendienst@bernmobil.ch Telefon 031 321 86 31 Telefon 031 321 86 31 Weitere Haltestellen des BusBelp: einmalig 20 Rp.). Fundsachen Käsereistrasse, Zelgweg, Schützen, Dorfschulhaus Brünnen Westside Bahnhof – Bern Bahnhof – Blinzern verkauf@bernmobil.ch verkauf@bernmobil.chSaali – Bern Bahnhof – Konolfingen Dorf – Flughafen BernElfenau Belp– Hühnerhubel 333 Belp Bahnhof Im Fahrzeug liegengebliebene Gegenstände werden beim Bahnhof Fundsachen Weitere Haltestellen des Tangento: Belp aufbewahrt. Das Reisezentrum Bahnhof Belp, Telefonnummer Im Fahrzeug liegengebliebene Gegenstände werden beim Bahnhof Profitieren Sie von den optimierten Anschlüssen Konolfingen: Brunnhaldenstrasse, Grünegg, Haldenweg Kompetent – das BERNMOBIL-Infocenter Kompetent – das BERNMOBIL-Infocenter 058Reisezentrum 327 27 02, gibt Ihnen gerne Auskunft. Belp aufbewahrt. Das Bahnhof Belp, Telefonnummer des BusBelp an die S-Bahn und von Im derInfocenter schnelleren Münsingen: Krankenhausweg, Traube, Ochsen am Bubenbergplatz 17 beraten wir Sie individuell Im Infocenter am Bubenbergplatz 17 beraten wir Sie individuell 058 327 27 02, gibt Ihnen gerne Auskunft. Reisezeit in die Eissel (Linie 332). und beantworten sämtliche Fragen zur Mobilität in Stadt Rubigen: Thunstrasse Süd, Dorfmatte undund beantworten sämtliche Fragen zur Mobilität in Stadt und Naheliegend – der Libero-Shop Belp: Fahrhubelweg, Käsereistrasse, Dorfschulhaus, Schützen, Region Bern. Das Fundbüro befindet sich ebenfalls im Region BERNMOBILBern. Das Fundbüro befindet sich ebenfalls im BERNMOBILSämtliche Billette, Tages- und Mehrfahrtenkarten, Libero-Abos, Naheliegend – der Libero-Shop Moonliner Hangar Rundflüge Infocenter. Infocenter. Halbtax-Abos und GAs können Sie in unserem Libero-ShopZelgweg, im Jurahaus Sämtliche Billette, Tagesund Mehrfahrtenkarten, Libero-Abos, Informationen zu Abfahrtsstandorten und zum Fahrplan 5 oder online auf www.bernmobil.ch kaufen. Halbtax-Abos und am GAsBubenbergplatz können Sie in unserem Libero-Shop im erhalten Sie unter www.moonliner.ch. Montag – Freitag, ohne allg. Feiertage 8.30 – 18.00 Montag Uhr – Freitag, ohne allg. Feiertage 8.30 – 18.00 Uhr Neu: Von Montag bis Freitag zu Pendlerzeiten Jurahaus am Bubenbergplatz 5 oder online auf www.bernmobil.ch Kundendienst-Hotline 031 321 88 44 Montag–Freitag 7.00 – 19.00im Uhr30-Minuten-Takt zwischen Rubigen und Belp. Kundendienst-Hotline 031 321 88 44 kaufen. E-Mail: kundendienst@bernmobil.ch Samstag 8.00 – 17.00Moonliner Uhr BERNMOBIL E-Mail: kundendienst@bernmobil.ch BERNMOBIL Montag–Freitag Sonntag 7.00 – 19.00 Uhr 12.00 – 17.00Informationen zu Abfahrtsstandorten und zum Fahrplan Uhr Eigerplatz Postfach, 3000 Bern 14 Eigerplatz 3, Postfach, 3000 3, Bern 14 Alle Informationen auf www.bernmobil.ch Alle Informationen auf www.bernmobil.ch erhalten Sie unter www.moonliner.ch. Samstag 8.00 – 17.00 Uhr 321 88 44Fahrplan rund um die Uhr abrufen und Kundendienst-Hotline 88 44Ihren Ihren persönlichen Fahrplan rund umKundendienst-Hotline die031 Uhr321 abrufen und 031 persönlichen Telefon 031 321 86 31 12.00 – 17.00 Uhr Sonntag 86 erneuern. 18ausdrucken. Auch Ihr Libero-Abo können Sie online erneuern. 321 86 können 18Fax 031 ausdrucken. AuchFax Ihr 031 Libero-Abo Sie 321 online verkauf@bernmobil.ch kundendienst@bernmobil.ch kundendienst@bernmobil.ch Telefon 031 321 86 31 www.bernmobil.ch MEZI-App: Derwww.bernmobil.ch Handy-Fahrplan in Echtzeit MEZI-App: Der Handy-Fahrplan in Echtzeit verkauf@bernmobil.ch Jetzt kostenlos für Ihr iPhone oder Android-Handy herunterladen Jetzt kostenlos für Ihr iPhone oder Android-Handy herunterladen oder SMS mit dem Stichwort MEZI senden an 4411 oder SMS mit dem Stichwort MEZI senden an 4411 (Kosten einmalig Dezember 20 Rp.). 2011. Änderungen (Kosten einmalig 20 Rp.). Dezember 2011. Änderungen vorbehalten. vorbehalten.


12/20 Im Dienst der Fahrgäste: Mit uns fahren Sie immer gut Kontaktieren Sie BERNMOBIL, wie und wo es Ihnen am besten passt: persönlich im Infocenter und im Libero-Shop. Oder besuchen Sie uns auf www.bernmobil.ch. Für Smartphones gibts zwei praktische Anwendungen für unterwegs.

14 Reportage: Unterwegs mit dem Tramchauffeur Reto Simmen fährt mit Herzblut. Heute startet er punkt 5.49 Uhr mit dem Combino XL und bedient die Tramlinie 8, Brünnen Westside Bahnhof–Saali. Ein Arbeitstag, geprägt von Konzentration, Fahrplantakt und Leidenschaft. Begleiten Sie Reto Simmen auf seiner Tour durch das erwachende Bern.

16 Interview: Die Linie 10 kommt auf die Schiene 15 Millionen Passagiere pro Jahr – die Kapazität der Busse der Linie 10 zwischen Ostermundigen und Köniz sind am Limit. Lösung: Tram statt Bus. Gemeinderätin und BERNMOBIL-Verwaltungsratspräsidentin Regula Rytz steht Red und Antwort.

18 Libero-Tarifverbund: Fahren, wohin und wie Sie wollen Fahrgäste im Libero-Tarifverbund profitieren von einem Mini-GA: Neu gilt ein LiberoFahrausweis für unbeschränkte Fahrt innerhalb eines definierten Zeitraums. So werden auch Retourfahrten mit dem gleichen Ticket möglich (ausser Kurzstrecke).

werb Wettbe

12 Antwortkarte: Mitmachen und gewinnen! Machen Sie mit bei unserem Wettbewerb: Gewinnen Sie mit etwas Glück ein Libero-Jahresabo im Wert von maximal 720 Franken oder ein Candlelight-Dinner auf dem Gurten.

3


Fahrplan 2012 Was sich alles ändert BERNMOBIL legt zu: Mit den neuen Buslinien Eichmatt–Büschiacker (Nr. 25), Niederwangen Erle–Ausserholligen (Nr. 31) und Riedbach–Bachmätteli (Nr. 32) wächst das Streckennetz um gut 14 Kilometer. Die Linien 27 und 29 werden neu im Eigenbetrieb durch BERNMOBIL gefahren. Und beim BusBelp und dem Tangento haben wir die Linienführungen und Fahrpläne optimiert. Dies sind in Kürze die wichtigsten Änderungen. Doch sehen Sie selbst, wie es bei Ihrer Linie im Detail aussieht. BERNMOBIL gibt den Takt an Die Übersicht zeigt Ihnen auf einen Blick alle Linien von BERNMOBIL mit jeweiligem Taktintervall und allen Neuerungen. Mehr Einzelheiten erfahren Sie auch auf den nächsten Seiten. Generell sei an dieser Stelle schon verraten: Wir haben die Anschlüsse auf die S-Bahn verbessert. Fahrpläne bestellen Bestellen Sie noch heute kostenlos Ihren Taschenfahrplan oder Ihren Haltestellenfahrplan mit der vorfrankierten Antwortkarte auf Seite 12. Oder besuchen Sie uns im Internet. Da finden Sie neben den Fahrplänen jederzeit auch sämtliche Informationen zu Baustellen und Umleitungen.

Legende Betriebszeiten der Hauptlinien: ca. 05.30 bis 00.15 Uhr. Takt = ungefähre Wartezeit in Minuten zwischen zwei Kursen = nur Wankdorf Bahnhof–Brunnadernstrasse 2 = der dichtere Takt gilt während der Hauptverkehrszeiten zwischen Niederwangen Bahnhof und Gurtenbahn 3 = während der Hauptverkehrszeiten zwischen Münsingen und Konolfingen sowie zwischen Belp Bahnhof und Rubigen Bahnhof 4 = Hauptverkehrszeiten morgens und abends 1

Die detaillierten Taktintervalle finden Sie unter www.bernmobil.ch und an jeder Haltestelle. Verdichteter Fahrplan für Sonntagsverkäufe im Dezember Sonntag, 11. Dezember, und Sonntag, 18. Dezember 2011: Von 10 bis 18 Uhr verkehren die Trams und Busse von BERNMOBIL mit einem verdichteten Takt.

4

Fahrplan ab Sonntag, 11. Dezember 2011, mit den wichtigsten Änderungen Linie

Takt in Min. Mo–Fr

Takt in Min. Mo–So ab 20 Uhr

Takt in Min. Sa

Takt in Min. So

Tramlinie

3

Bern Bahnhof–Weissenbühl

6

10–15

7,5–10

10–15

6

Fischermätteli–Bern Bahnhof–Worb Dorf

10

10–15/30

10

15/30

7

Bümpliz–Bern Bahnhof–Ostring

6

10–15

7,5–10

10–15

8

Brünnen Westside Bahnhof– Bern Bahnhof–Saali

6

10–15

7,5–10

10–15

9

Wabern–Bern Bahnhof–Guisanplatz

6

10–15

7,5–10

7,5–15

Buslinie

10

Köniz Schliern–Bern Bahnhof– Ostermundigen Rüti

3–6

10–15

5–7,5

7,5–15

11

Güterbahnhof–Bern Bahnhof–Neufeld P+R

3–7,5

10–15

7,5–10

10–15

12

Länggasse–Bern Bahnhof– Zentrum Paul Klee

3–6

10–15

6–10

7,5–15

17

Bern Bahnhof–Köniz Weiermatt

7,5–10

10–15

10

10–15

19

Blinzern–Bern Bahnhof–Elfenau

5–10

10–15

10

10–15

20

Bern Bahnhof–Wankdorf Bahnhof

2–5

10–15

6–7,5

10–15

21

Bern Bahnhof–Bremgarten

6–10

10–15

10

10–15

20 (Mo–Fr bis 21 Uhr)

20

Tangential- und Quartierlinie (nicht via Bern Bahnhof)

16

Köniz Zentrum–Gurten-Gartenstadt

20

25

NEU Eichmatt–Büschiacker (Schliern)

15

26

Breitenrain–Wylergut

20

20

27

Niederwangen Bahnhof–Weyermannshaus

15

30 (bis 22 Uhr)

15–30

30

28

Eigerplatz–Brunnadernstr.–Wankdorf Bahnhof

301 (Mo–Fr 15–30 bis 22 Uhr)

301 (bis 22 Uhr)

29

Niederwangen Bahnhof–Wabern Lindenweg

7,52–15

30 (bis 22 Uhr)

15–30

30

30

Bern Bahnhof–Marzilistrasse–Bern Bahnhof

15–20

31

NEU bei BERNMOBIL Niederwangen Erle/ Bahnhof–Ausserholligen Bahnhof

15–30

32

NEU bei BERNMOBIL Riedbach Bahnhof– Bümpliz Bachmätteli (bisher Postautolinie 108)

30

30

30

30

Regionallinie/AirportBus

160

Flughafen Bern-Belp–Konolfingen Dorf (Tangento)

303/60

60

60

331

Belp Bahnhof–Riedli

30

30

332

Belp Bahnhof–Eissel–Belp Bahnhof

30

30

333

Belp Bahnhof–Hühnerhubel

604

334

Bern Bahnhof–Flughafen Bern-Belp (AirportBus)

Der Fahrplan ist abgestimmt auf den Flugplan.


Was ist neu? Länggassequartier und Lindenhofspital werden besser erschlossen

Tramlinie

Um die starke Fahrgastnachfrage in der Länggasse besser abzuholen, spannen BERNMOBIL und PostAuto zusammen. Zudem wird jetzt auch das Lindenhofspital durch den öffentlichen Verkehr direkt erschlossen.

3

Keine Änderungen

6

Die Tramlinie 6 verkehrt wieder durchgehend zwischen Fischermätteli und Worb Dorf via Bern Bahnhof.

7

Keine Änderungen

8

Keine Änderungen

9

Mit dem neuen Depot Bolligenstrasse verkehren morgens beim Ausfahren und abends beim Einstellen mehr Trams zwischen Guisanplatz und Zytglogge. Die ausfahrenden und einstellenden Trams sind im Fahrplan nicht verzeichnet, dürfen aber von den Fahrgästen an jeder Haltestelle benützt werden.

Die Postautos verkehren neu über die Bremgartenstrasse und die Neubrückstrasse, weil die Halenstrasse nun ebenfalls für den öffentlichen Verkehr gesperrt wird. Damit verbunden ist eine bessere Vernetzung mit den Linien 11 und 12 von BERNMOBIL sowie die Bedienung von neuen Haltestellen durch die Postautos. Nachfolgend finden Sie die Änderungen im Überblick:

Buslinie

10

Keine Änderungen. Erfahren Sie mehr zu Tram Region Bern auf Seite 16.

11 12

Während der Herbstferien wird anstelle des Ferienfahrplans der Normalfahrplan mit den Verdichtungen während der Hauptverkehrszeiten morgens und abends gefahren. Das Neufeld P+R wird ebenfalls mit Postautolinien bedient (siehe Text rechts). Das Lindenhofspital wird neu mit Postautolinien bedient (siehe Text rechts). Die Postautolinien bedienen in der Länggasse die Haltestellen Obergericht, Mittelstrasse, Unitobler in beiden Fahrtrichtungen sowohl zum Ein- als auch zum Aussteigen.

17

Keine Änderungen

19

Aufgrund der Verdichtung des S-Bahn-Fahrplans zwischen Bern und Belp werden die Abfahrtszeiten der Linie 19 um eine Minute vorverschoben. Damit treffen die Busse der Linie 19 beim Bahnübergang Morillonstrasse weniger oft auf geschlossene Bahnschranken.

20

Am Samstag zwischen 12 und 18 Uhr wird neu der 6-Minuten-Takt angeboten (bisher 7,5-Minuten-Takt).

21

Der Fahrplan wird auf die neuen Fahrplanzeiten der RBS-Linie 33 abgestimmt. Deshalb verschieben sich die Abfahrtszeiten der Linie 21.

Einführung einer neuen Postautolinie 103 ab Bern, Hauptbahnhof durch die Länggasse und via Lindenhofspital bis nach Neufeld P+R Neue Linienführung der Postautolinien 102 (Säriswil), 104 (Wahlendorf), 105 (Seedorf–Lyss) und 106 (Kirchlindach–Zollikofen) via Lindenhofspital und Neufeld P+R Die Postautolinien 102–106 bedienen in der Länggasse die Haltestellen Obergericht, Mittelstrasse, Unitobler in beiden Fahrtrichtungen. Nur die Postautolinie 107 bedient die Haltestelle Länggasse

Tangential- und Quartierlinie (nicht via Bern Bahnhof)

rie al

rab rsc he tz ge Ei

tei bü hl

ne

ss

hö Sc rai n nd Sa

n ah nb

t at rm

be

C Eic amp h

W ei z at

l

be

Spiegel

ita

li

lpl

rsp

gle lie

üh

5

ölz

h Ho

inh

Br

Zie Ste

liölz inh t Ste äri M se ras k ar sst dP fel be

Lie

f

T

gg

en

Ka-We-De

se

nt mo

au Be

eg tw Sp

Tillierstrasse

Wander

s He

tz

ho

Aeger

Monbijoubrücke

tr. ns

or

30

ns sse tra ys

b Dü

la sp

hn

Bärenplatz

pit els Hi

rp la

Ni

Dalmazibrücke Dampfzentrale

Sulgenau

3

au

t

at

17

Marzilibahn Marzilistrasse

28

se

zi

er uh

sse

m er

S2

Hirschengraben 19 10

eis W

loz

g zin

Ne

a str

ü

gb

üg

Br

an erw ed Ni oos M

Niederwangen Ried

Bundesplatz 10 19

Hasler

sta Pe

un

ge

ei zW

ni

27 29

19 10

Bundesplatz

17

Cäcilienstrasse

M

Thomasweg

10 3

Monbijou

Neumattweg

Hohliebi Guetmatt

10

19

P+R

Riedmoosbrücke Niederwangen Bahnhof

Bern Bahnhof

rte

Seit 27. März 2011 verkehrt der AirportBus im Stundentakt. Mehr dazu auf Seite 8.

Hallmatt Parc

Ins

ng

334

Riedmoosstrasse

A

11 21 20

Hirschengraben

Kaufm. Verband

Brunnhof

Bümpliz Süd Bahnhof Weidmatt Chueweid Hallmattstrasse

334

12 30 6 7 8 9

Kocherpark

Die Anschlüsse sind ausgerichtet auf die S3/S4/S44 in Belp Bahnhof. Mehr dazu auf Seite 8.

Ch äs un dB ed rot erb ot tig en Sta B tth üm a Ba lter pliz ch stra m ss ät e te li

Belp

31

Gewerbeschul Vikt Bollwerk

nf rte ga em Br

333

Hüsliacker

dh

te r Gü

332

Neue Linienführung Belp Bahnhof–Belp Eissel–Belp Bahnhof (Rundkurs). Die direkte Linienführung ab Lindenkreisel nach Eissel bedient die Haltestellen 6 Fischermätteli Bützacker, Lehn, Ischlag, Kirchacker nicht mehr. Die Haltestellen Bützacker und Lehn werden neu im 30-Minuten-Takt währendBodenweid der Hauptverkehrszeiten morgens und abends von der Linie 160 bedient. Die Anschlüsse sind ausgerichtet auf die S3/S4/S44 Technopark in Belp Bahnhof. Mehr dazu aufHardegg SeiteVidmar 8.

Bümpliz Bach- Höhe mätteli

of

ba

ns

an

er m

W ey

Un

331

Die Anschlüsse sind ausgerichet auf die S3/S4/S44 in Belp Bahnhof. Mehr dazu auf Seite 8.

7

P 10 ost 2– au 10 to 6

f ho hn

us ha

e

eg

ch

ma

em

ter

leh

th

Während der Hauptverkehrszeiten morgens und abends gilt neu der 30-Minuten-Takt auf Bahnhof–Rubigen Bahnhof. Die Anschlüsse sind ausgerichtet auf die S1 in Rubigen und Münsingen. Mehr32dazu aufBümpliz Seite 8.

Kaufm. Verband

160

Post

Wy Lorraine

19 17

Stöckacker Bümpliz der Teilstrecke Schloss

Schanzenstrasse

334

mp Au liz U ss nte er rf ho üh lli run Ste ge g ige n rh Ba ub Sc hn hlo el ho ssm f at t e Lo ryp lat z

ar

ttw

Kir

t

rg u

ne

ke r

Ts ch

Be

Neuchâtel / Payerne

Ho

be

len

lba

ac

ch

70

S51

Stapfenacker Flühli Brünnenstrasse (vorher 60-Minuten-Takt) Oberbottigen Dorf

RBS 33

Po st

rte n

Br em

00

o1

o5

32

Bahnhof

11

Universität

Grims

Haldenstra

Innere Enge

Bierhübeli Henkerbrünnli Obergericht

Mittelstrasse

ut

Regionallinie/AirportBus

S5 / S52 Riedbach Bahnhof

Brückfeld

Lindenhofspital Engeried

Länggasse Unitobler

tA

32

11

Äussere Enge

en

PostAuto 101

ut

Mühleberg

Postauto 107

s Po

31

Pillonweg Sustenweg Felsenau Dändlikerweg

Rossfeld

12

Die Linie 31 wird neu durch BERNMOBIL gefahren (bisher PostAuto). Die Strecke Niederwangen Bahnhof–Niederwangen Erle wird neu durch die Linie 31 statt 27 bedient (werktags bis 19.35 Uhr). Richtung Ausserholligen Bahnhof wird statt der Haltestelle Niederwangen Bahnhof die neue Haltestelle Niederwangen Moos in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Niederwangen bedient. Die Haltestelle Hallmatt Parc in Richtung Niederwangen wird näher zum Bauhaus verschoben. Die Anschlüsse sind ausgerichtet auf die S2 in Niederwangen Bahnhof. Auf der Linie fahren zwei neue Standardbusse. Mehr dazu auf Seite 6. Blumenfeld Die Linie 32 wird neu durch BERNMOBIL gefahren (bisher Postautolinie 108). Die Anschlüsse sindRiedbachstr. ausgerichtet auf die S52 in Riedbach Bahnhof. 27 Fellerstrasse Ramuzstrasse Der 30-Minuten-Takt gilt durchgehend bis 23.48 Uhr (00.18 Uhr Freitag/Samstag; 23.18 Uhr Sonntag). Auf der Linie fährt ein Bethlehem neuer Säge Brünnen 8 Bümpliz Nord Westside Standardbus. Mehr dazu auf Seite 6. Bahnhof

Felsenau

Neufeld P+R

stA Po

Die Linie 30 wird neu durch BERNMOBIL im Eigenbetrieb gefahren (bisher Dysli Reisen und Transporte).

Jaunweg

lz

29

Hinterkappelen – nur zeitweise bedient Die Linie 29 wird neu durch BERNMOBIL im Eigenbetrieb gefahren (bisher Peyer GarageHaltestelle und Busbetriebe AG). Zwischen Niederwangen Bahnhof Wohlen – Aarberg 15-MinutenHaltestelle nur in angezeigter und Gurtenbahn gilt wochentags während der Hauptverkehrszeiten morgens, mittags und abends der 7,5-Minuten-Takt (vorher Fahrtrichtung bedient Takt). Während der übrigen Zeiten verkehrt die Linie im 15-Minuten-Takt. Dies gilt auch wochentags während des Ferienfahrplans. Der 30-MinutenTakt am Wochenende gilt neu bis 22 Uhr (vorher 20 Uhr). Die Anschlüsse sind ausgerichtet auf die S2 in Niederwangen Bahnhof. Die Linie 29 ist neu samstags und sonntags wie wochentags von der Linie 27 getrennt. Auf der Linie fahren sieben neue Midibusse. Mehr dazu auf Seite 6.

Umsteigehaltestelle

26

Fährstrasse

RBS 33

Keine Änderungen

30

ga

eg

ow

AAR E

28

A A RE

Gu

Haltestelle

Ku n

Br em

27

Worblaufen Auskunft PostAuto Postautostation in Bern, Telefon 0848 100 222 (Mo–Fr) Bremgarten E-Mail postautostation@postauto.ch Schloss www.postauto.ch

n

26

Das Lindenhofspital wird stündlich bis zu neunmal mit dem öffentlichen Verkehr bedient

rt e

25

Bequeme Umsteigeverbindungen von und nach den Linien 11 (Neufeld P+R) und 12 (Unitobler) von BERNMOBIL

Wegen der Verschiebung der Abfahrtszeiten auf der Linie 19 wird auch der Fahrplan der Linie 16 angepasst. So kann die Anschlussbeziehung auf die Linie 16 nach Gurten-Gartenstadt bei der Haltestelle Spiegel gewährleistet werden. Siehe auch Linie 19. Die neue Linie ist ein zweijähriger Versuchsbetrieb und erschliesst das Büschiackerquartier in Schliern. Der neue Minibus fährt wochentags im 15-Minuten-Takt während der Hauptverkehrszeiten morgens (05.55–08.25 Uhr), mittags (11.29–13.29 Uhr) und abends (16.29–19.59 Uhr). Die Anschlüsse sind ausgerichtet auf die Linie 10 bei der Haltestelle Eichmatt. Mehr dazu auf Seite 7. Die Linie 26 wird neu durch BERNMOBIL im Eigenbetrieb gefahren (bisher Dysli Reisen und Transporte). Die Anschlüsse sind ausgerichtet auf die Linie 9 bei der Haltestelle Breitenrain. Die Linie 27 wird neu durch BERNMOBIL im Eigenbetrieb gefahren (bisher Dysli Reisen und Transporte). Die Haltestelle Blumenfeld wird neu (wieder) in beide Richtungen bedient. Die Haltestellen Bümpliz Schloss und Bümpliz Nord Bahnhof werden am Sonntag wieder bedient. Der INTELLIGENT UNTERWEGS 30-Minuten-Takt am Wochenende gilt neu bis 22 Uhr (vorher 20 Uhr). Die Anschlüsse sind ausgerichtet auf die S2 in Niederwangen Bahnhof. Liniennetz Die Strecke Niederwangen Bahnhof–Niederwangen Erle wird neu durch die BERNMOBIL-Linie 31 bedient. Die Linie 27 ist neu samstags und Selbstbedienung auf allen Linien 21 sonntags wie wochentags von der Linie 29 getrennt. Auf der Linie fahren vier neue Midibusse. Mehr dazu auf Seite 6.

ga

16


BERNMOBIL-Linien 25, 27, 29, 31 und 32 Im Westen viel Neues

Berns Westen bewegt sich: BERNMOBIL betreibt neu die bisherigen Postautolinien 31 und 32 (vormals 108). Und im Könizer Ortsteil Büschiacker startet BERNMOBIL einen Versuchsbetrieb mit der Buslinie 25. Am 28. Juni 2010 hat der Kanton Bern entschieden: BERNMOBIL übernimmt von PostAuto die Linien 31 und 108 – Letztere heisst neu Linie 32 – und behält wie bisher die Buslinien 27 und 29. Der Beschluss des Kantons zur Ausschreibung «Bern West» freut uns. Und verpflichtet zugleich: BERNMOBIL optimiert die Anschlüsse auf Postauto, S-Bahn, Bus und Tram. So wird der öffentliche Verkehr in Berns Westen mit dem neuen Fahrplan ab 11. Dezember 2011 noch attraktiver. Die Streckenführung finden Sie auf dem Liniennetz in der Mitte dieses Magazins.

Starkes Angebot für Vereine BERNMOBIL erschliesst im Westen von Bern zahlreiche Wohnquartiere. Wo gewohnt wird, ist seit jeher das Vereinsleben aktiv. Wir bieten deshalb lokalen Vereinen im Einzugsgebiet der Linien 27, 29, 31 und 32 eine attraktive Plattform: Werben Sie für Ihre Angebote und Anlässe: Legen Sie Ihre Prospekte und Informationen während maximal zwei Wochen im Bus auf. Behälter im Format C6/5 stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Das Angebot von BERNMOBIL gilt ein Jahr lang bis 8. Dezember 2012. Interessierte wenden sich bitte an dieter.zollinger@bernmobil.ch.

Linie 29: Der Bus fährt häufiger BERNMOBIL fährt häufiger ins Zentrum Köniz und weiter zum Gymnasium Lerbermatt und zur Gurtenbahn. Neu verkehrt der Bus 29 zwischen Niederwangen Bahnhof und Gurtenbahn in der Hauptverkehrszeit (Montag bis Freitag, morgens, mittags und abends) alle 7,5 Minuten statt wie bisher im 10-Minuten-Takt. Zu den übrigen Zeiten gilt tagsüber (Montag bis Samstag) der 15-Minuten-Takt, am Sonntag und in Randzeiten der 30-Minuten-Takt. Neu am Wochenende: Die Linie 29 ist bis 22 Uhr in Betrieb.

BERNMOBIL fährt selbst Wo BERNMOBIL draufsteht, ist BERNMOBIL drin. Das gilt mit dem Fahrplanwechsel auch für die Buslinien 27 und 29, die bisher die Transportunternehmen Dysli und Peyer im Auftrag von BERNMOBIL betrieben haben.

Linie 27: Das Netz wird dichter Die Linie 27 von BERNMOBIL erschliesst Bümpliz und Bethlehem und ist ein wahrer Netzwerkprofi: Sie verbindet die Quartiere mit den S-BahnStationen Bümpliz Nord, Bümpliz Süd, Ausserholligen und Niederwangen, den Tramlinien 7 und 8, den Buslinien 29, 31 und 32 und mit dem Postauto. Mit dem Fahrplanwechsel endet die Linie 27 bei Niederwangen Bahnhof; nach Niederwangen Erle fährt neu der Bus Nr. 31. Weitere attraktive Neuerungen der Linie 27: Die Busse halten wieder bei der Haltestelle Blumenfeld

«Ich gehe ins Untergymnasium Lerbermatt und nehme die S-Bahn bis Köniz. Dort steige ich auf die Linie 29 um. In Köniz warte ich nie lange, meistens steht der Bus schon da.»

«Ein langjähriger Wunsch geht in Erfüllung: Das Büschiackerquartier wird mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen. Wenn viele mitfahren, bleibt das Versuchsangebot bestehen.»

«Für meinen Arbeitsweg nach Bümpliz Chueweid brauche ich Postauto, S-Bahn und die BERNMOBIL-Buslinie Nummer 31. Das Wichtigste für mich sind die Anschlüsse: Sie passen immer gut.»

Aline Christ, Niederscherli

Katrin Sedlmayer, Vorsteherin Direktion Planung

Ercan Okluoglu, Worb

und Verkehr Köniz

6

und die Haltestellen Bümpliz Schloss und Bümpliz Nord Bahnhof werden am Sonntag wieder bedient. Neu am Wochenende: Die Linie 27 ist bis 22 Uhr in Betrieb.

Linie 31: Das freut nicht nur die Pendler Die Linie 31 bringt zahlreiche Pendlerinnen und Pendler an den Arbeitsplatz in Berns Westen. Sie werden dieses Angebot schätzen: In den Hauptverkehrszeiten (Montag bis Freitag, morgens, mittags und abends) kommt der Bus jede Viertelstunde. Während der übrigen Zeiten verkehrt er im 30-Minuten-Takt. Neu bedient die Linie 31 die


Nigelnagelneu: BERNMOBIL ergänzt die Busflotte. Auf den Linien 25, 27, 29, 31 und 32 verkehren neue Fahrzeuge. Für die Linie 25 setzt BERNMOBIL einen Minibus ein. Die Linien 27 und 29 erhalten Midibusse. Und die Passagiere der Linien 31 und 32 können sich auf einen komfortablen Standardbus freuen. Alle Fahrzeuge haben Niederflureintritt und fahren mit schadstoffarmen, den neusten Vorschriften entsprechenden Dieselmotoren. Hier im Bild: der neue MAN-Standardbus auf der Linie 32 bei Riedbach Bahnhof.

Haltestelle Bodenweid in beiden Fahrtrichtungen. Auf der Riedmoosbrücke stellt eine Haltestelle bei den Brückentürmen den schnellen Anschluss via Treppe und Lift auf die S-Bahn in Niederwangen Bahnhof sicher. Neu: Die Linie 31 verkehrt bis Niederwangen Erle. Die Haltestelle Niederwangen Bahnhof wird nur in Richtung Niederwangen Erle bedient. In Richtung Ausserholligen Bahnhof bietet BERNMOBIL nahe von Niederwangen Bahnhof neu die Haltestelle Moos an. Linie 32: zum Zvieri nach Chäs und Brot Die bisherige Postautolinie 108 ist die neue Linie 32 von BERNMOBIL. Die Buslinie richtet sich

nach den Ankunfts- und Abfahrtszeiten der S-Bahn in Riedbach Bahnhof. Die Busse verkehren Montag bis Sonntag alle 30 Minuten ab Riedbach Bahnhof – mit Anschluss an die S52 – via Flühli, Oberbottigen Dorf, Chäs und Brot, Niederbottigen, Bümpliz, Statthalterstrasse bis Bachmätteli. Bei den letzten drei Haltestellen können Sie auf die Linie 7 nach Bern Bahnhof– Ostring umsteigen. Bestellen Sie Ihre Taschen- und Haltestellenfahrpläne mit der vorfrankierten Antwortkarte auf Seite 12.

Linie 25 im Süden: Der Büschiacker hat neu ÖV Eichmatt liegt an der BERNMOBIL-Linie 10. Der hintere Büschiacker ist nahe der S-BahnHaltestelle Moos. Dazwischen: kein ÖV – bis jetzt. Neu gibts die Linie 25: Ein Quartierbus erschliesst den ganzen Büschiacker, vorerst zwei Jahre lang im Versuchsbetrieb. Er verkehrt in den Hauptverkehrszeiten alle 15 Minuten zwischen dem Kreisel Eichmatt und dem Wendepunkt Büschiacker. BERNMOBIL setzt dafür einen Minibus ein.

Zwei Angebote unserer Kooperationspartner

10% Rabatt

auf dem gesamten regulären

der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten!

Lagersortiment (exkl. reduzierte Artikel und Vaucher Netto-Preise). Gültig bis 31.12.2012. Einlösbar in allen Vaucher Geschäften. Gutschein einlösbar gegen Vorweisen Ihres gültigen ÖV-Abonnements (Libero-Abo,GA).

Bon für den Mietwagen-Service Wenn der Einkauf bei uns im doch mal etwas grösser ausfällt als gedacht – nutzen Sie unseren Mietwagen zu Spezialkonditionen. Die erste Stunde ist für Sie bei Abgabe des Originalbons kostenlos! (Exkl. Treibstoff.) Pro Person und Einkauf ist nur ein Bon gültig. Nur Originalbons aus dem gedruckten BERNMOBIL-Magazin werden berücksichtigt. Nicht kumulierbar mit anderen Rabatten. Einlösbar im Niederwangen/BE. Gültig bis zum Fahrplanwechsel am 8. Dezember 2012.

7


BERNMOBIL in der Region Belp–Rubigen BusBelp und Tangento finden Anschluss Bern Bahnhof (Postautostation)

Eigerplatz

Das freut Fahrgäste in Belp und in Rubigen: BERNMOBIL passt die Fahrpläne aller Linien, die Linienführung der Linie 332 und die Fahrplandichte der Linie 160 ihren Bedürfnissen an. Die Fahrpläne sind neu noch besser auf die Anschlüsse der S-Bahn-Linien S3, S4 und S44 abgestimmt.

334

Konolfingen Münsingen Rubigen

Flughafen Bern-Belp

Wabern

Hangar Rundflüge

Lehn

Giessenbad

160

l be

Sc e ha fm at t

332

8

er

ne

n

Holiebi

St

lgw

eg

Neumatt Ze

ac leb eu

Gr

lem üh

Schützen

M

hs

inn

at

t

h

Käsereistrasse Fro

Linie 332: neu direkt in die Eissel Die Buslinien 331 und 332 erschliessen im 30-Minuten-Takt das Dorf und die Aussenquartiere von Belp. Neu bietet BERNMOBIL den Fahrgästen eine direktere Verbindung vom Bahnhof Belp ins Wohnquartier Eissel: Die Busse der Linie 332 fahren nach dem Lindenkreisel direkt und nonstop bis zur Haltestelle Eissel. Die Haltestellen Holiebi, Bützacker, Fahrhubelweg und Lehn

Bützacker

tri

hu er

333

Fahrhubelweg

Muristrasse Süd

us

hn

In d

Der Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 beschert den Belperinnen und Belpern mehr Anschlüsse von und nach Bern: Die S-Bahn Linie S3 verkehrt neu im 15-Minuten-Takt. Die Fahrpläne der Buslinien 331, 332, 333 und 160 sind optimal den Ankunfts- und Abfahrtszeiten der S-Bahn angepasst.

Ae m Eis men se m l at t

160

Riedli

331 Dorfschulhaus Die Eissel wird künftig mit der Linie 332

Belp Bahnhof

direkter erschlossen. Alle Linien sind noch besser auf die Abfahrten der S-Bahn ausgerichtet.

«Ich fahre häufig mit der Linie 331 ins Riedli. Für mich ist der 30-MinutenTakt tipptopp. Dass die Leute Parkplatzprobleme mit dem Auto in Kauf nehmen, verstehe ich nicht.»

«Den Tangento brauchen wir zweimal pro Woche für die Logopädie direkt von Münsingen nach Belp – ohne umzusteigen. Auch zum Götti nach Konolfingen fahren wir mit der Linie 160.»

«Der AirportBus ist genial: Er fährt direkt vors Check-in. Ich benutze ihn ungefähr einmal pro Monat, wenn ich geschäftlich nach London fliege. Der Taktfahrplan ist praktisch.»

Rudolf Guggisberg, Belp

Jessica Trachsler mit Sohn Samuel-Jonas, Münsingen

Charles Mosimann, Bern


Der direkte Weg zum Flughafen Bern-Belp: Der AirportBus verkehrt ab Bern Bahnhof Postautostation direkt vors Check-in.

werden neu ausschliesslich vom Tangento (Buslinie 160) bedient. Er verkehrt während der Hauptverkehrszeiten morgens und abends von Montag bis Freitag alle 30 Minuten, zu den übrigen Zeiten stündlich. Die Haltestellen Ischlag und Kirchacker werden nicht mehr bedient. Wir empfehlen, die Linie 160 ab Bützacker oder Holiebi zu benutzen. Während der Hauptverkehrszeiten wird der 30-Minuten-Takt angeboten. Die Busse der Linien 331 und 333 verkehren gleich oft wie bisher. Sie erhalten jedoch neue, der S-Bahn angepasste Fahrpläne.

Neue Fahrpläne: online oder im Taschenformat Mit der Anpassung der Regionallinien von BERNMOBIL an die S-Bahn erhalten die Linien 331, 332, 333 und 160 neue Fahrpläne. Sie finden sie auf www.bernmobil.ch. Ihre Fahrpläne erhalten Sie auch bequem per Post: Bestellen Sie kostenlos mit der vorfrankierten Antwortkarte auf Seite 12 – und nutzen Sie gleichzeitig die Chance auf einen Wettbewerbsgewinn!

Linie 160: Der Tangento fährt häufiger Der Tangento verkehrt ab Rubigen Bahnhof bis Belp Bahnhof während der Hauptverkehrszeiten neu doppelt so oft wie bisher: Montag bis Freitag fährt er morgens und abends im 30-Minuten-Takt.

Linie 334: guten Flug! Entspannt und in nur 26 Minuten zum Flughafen: Der AirportBus der Linie 334 fährt ab Bern Bahnhof (Postautostation) über Eigerplatz und Wabern direkt zum Flughafen Bern-Belp. Die Fluggesellschaften erweitern ihr Angebot laufend, immer wieder stehen neue Destinationen auf dem Programm. Mit dem AirportBus sorgt BERNMOBIL für möglichst kurze Wartezeiten: Fluggäste profitieren vom praktischen Taktfahrplan und vom kurzen Weg zum Check-in. Beim AirportBus handelt es sich um einen dreijährigen Versuchsbetrieb. Der Grosse Rat des Kantons Bern entscheidet im Frühling 2012, ob der AirportBus in das Grundangebot des öffentlichen Verkehrs aufgenommen wird. Nutzen Sie für Ihre Reisen von und ab Bern-Belp den AirportBus! Es gilt der normale Libero-Tarif. General- und Libero-Abo sind gültig.

«Tramfahren mit Kinderwagen ist angenehmer als Bus, es hat mehr Platz und fährt ruhiger. Wir haben kein Auto und wir sind immer mit dem ÖV unterwegs. Ich bin sehr zufrieden.»

«BERNMOBIL erbringt Dienstleistungen von hoher Qualität. Ich schätze den dichten Fahrplan sehr. Mein LiberoJahresabo kaufe ich im Libero-Shop, dort sind die Wartezeiten kurz.»

«Ich liebe Tramfahren – philosophische Minuten, um den Arbeitsbeginn einzuläuten. Hoffentlich erlebe ich das Tram nach Ostermundigen noch. Für ältere Leute ist das Tram wichtig!»

Manuela Kost mit Sohn Aaron, Wabern

Dr. Joseph Kuchen, Wabern

Verena Masry, Ostermundigen

9


ga rte n Br

21

Bremgarten Schloss

em

Ku no w

eg

Br em ga rt en

Das neue Liniennetz von BERNMOBIL Gültig ab 11.12.2011

Po st

Wor

05 /1

PostAuto 101

P 10 ostA 2– ut 10 o 6

o ut 0 10 of nh

us

l Ei ge rp la tz mo n

au

l üh ss en b

se

Be

eg

tr.

t

ins te

Wand

W ei

tt ma er

rb Le

PostAuto 631 Niedermuhlern – Riggisberg

e ss tra rt

en

-G

ar t

en

st a

dt

ns

rte Gu

10

Ju

ra b

lic

k

tz lpl a üh

K iz öni Ze z B nt ah ru nh m of

Br Eichmatt

16

Ga

ös li M S6

Kö n

we g

or f nd La

e

en

l i

eb

Le

ita

l ölz

hli Spiegel

m ru nt g Ze we n el be ieg Sp ngru ei St

Kö niz

rsp

gle Zie inh

Ho

fel

Köniz Schliern

19

li eid W rn ze in in Bl nra hof fe ed ap ri St en F f ap

25

16 St

Köniz Schloss Sandwürfi Talboden Friedhof Spühli

e St

be Lie

t

Schwarzenburg

ilzl hö ein t St äri M se as rk str Pa d

z

se

at Büschiacker

ss

lat

as str

m

se

s ra

lst

üh

n

ge

25

He

sp

ge er

ei W

gb

17

Sulgen

3

au

uh

iz

Niederwangen Ried

üg

2

rsc

s en as str by

er

zi

loz

g zin Ne

Thomasweg

28

s eis W

sta Pe

un

M

Neumattweg

Hohliebi

Br

Ausgabe Dezember 2011/Magazin Atelier Hugo Schild

Hi

Cäcilienstrasse

6

Hardegg Vidmar

Bümpliz Süd Bahnhof Weidmatt Chueweid Hallmattstrasse

27 29

Niederwangen Erle

31

Kocherpark Monbijou

Fischermätteli

Bodenweid

Guetmatt

n wa er ed Ni oos M Meriedweg

he ng ra be n

Ins els pit a

Hasler

P+R

31

n Kö

Riedmoosbrücke Niederwangen Bahnhof

Hirschengraben

Kaufm. Verband

Brunnhof

Bümpliz Bach- Höhe mätteli

Hallmatt Parc

Kaufm. Verband

Sp or tw

Ch äs un Ni dB ed rot er bo tti ge n St B at ü th m a Ba lter pliz ch stra m ss ät e te li

Bümpliz Post

H

nf ri te ga r Br

em

Bümpliz Schloss

Hüsliacker

ed ho f

te Gü

m W ey er

mp Au liz U ss nte er rf ho üh lli run St ge g eig n er Ba hu Sc be hn hlo l ho ss f ma tte Lo ryp lat z

Stöckacker

Technopark

/S

Neufeld Lindenhof- Brückf spital E

Schanzenstrasse

334

Bethlehem Säge

Bümpliz Nord Bahnhof

7

S1

P+R

Universität

11

rb ah

ha an

tw at rm

27

Fellerstrasse

Stapfenacker Flühli Brünnenstrasse Oberbottigen Dorf

Riedmoosstrasse

ns

eg

rch e th leh em Be

Ts ch ar

Ho

Ki

gu t ne r

ke r len ac

be lba c

h

0 57

Un te

Mühleberg

o ut S5 / S52 Riedbach Bahnhof

Blumenfeld

Riedbachstr. Ramuzstrasse Brünnen Westside Bahnhof S51

32

Laupen BE / Fribourg

06 /1

stA Po

12

Länggasse Unitobler

stA Po

Neuchâtel / Payerne

04 /1

PostAuto 107

Mittelstrasse

8

32

2 10

Liniennetz Selbstbedienung auf allen Linien Haltestelle Umsteigehaltestelle Haltestelle nur zeitweise bedient Haltestelle nur in angezeigter Fahrtrichtung bedient

o ut tA

Hinterkappelen – Wohlen – Aarberg

s Po

Uettligen – Säriswil Kirchlindach – Zollikofen Meikirch – Wahlendorf Meikirch – Lyss

RBS 33

AARE

Gurten-


Schützenweg Breitenrain Wyleregg Spitalacker Lorraine

S4 4 RB

RBS 41

Schosshalde Tavelweg

Weltistrasse

Plattformlift

17

Hirschengraben 19 10

Liebegg

Badgasse

Seminar

se

Marzilibahn

nau

str as de rn

Ostring

na Burgernziel

Spital Sonnenhof

ein

Aegertenstrasse

os tv igk of en

Saali

i ölz l

i ur M

fe El

M

an

ue

na u

lst ra s

au rn te

Lu

se

we g

P 79 ostA 5 ut o

Eg

eg gw din illa

W

olz

gh

sk ru Pe t

nb rte er n n

W ab

Eic hh

Gu on or ill M

ah

S1

rte nb

Rüfenacht

Flughafen Bern-Belp

160 Tangento

S4

RB

Gu

PostAuto 794

Scheyenholz Siloah Melchenbühl Hofgut Gümligen Bahnhof Seidenberg Rubigen S2 Gümligen

4 /S 44

/S

AirportBus 334 PostAuto 340 Zimmerwald – Niedermuhlern Belp Bahnhof

160 331 332 333

0

31

/S Belp – Thun

Langenloh

RE

Wabern Lindenweg

lz

f ho ho en ed ler Fri ess N

9

S3

-Kulm

29

AA

n W ab W er ey n er str Bä as ch se C te len Eic amp Kl hh in W ein ab olz g W er e ye n rg ut Al pe ns tra ss e

ah

Sa n

dr ain

irc he

Sc

8

19

PostAuto 795

6

W

itt

Th u

Tierpark

ne

gg

Ka-We-De

np

lat

z

W elt p

Tillierstrasse

der

PostAuto 793

Worb Dorf

er

Monbijoubrücke

Bolligen – Bern

Sonnenhof

un Br

Dampfzentrale

30

Giacomettistrasse

7

S7

Lu i Th sens un t pla rass e tz

Dalmazibrücke Helvetiaplatz

Marzilistrasse

Biglen – Walkringen

PostAuto 791 / 792

8 7 6

Dunkerstrasse

Tangento

BusBelp

Rubigen – Münsingen – Konolfingen

Allmendingen

Grosshöchstetten

10 19

Dennigkofengässli

Langnau – Luzern

Mühlenplatz

Bundesplatz

19

Tiefenmösli

RBS 44

3

Waldheimstrasse

12

Bitziusstrasse

Zytglogge

Ostermundigen Rüti

Thun – Spiez

th au s Lä uf er pla tz

Bundesplatz

10

Oberdorf

Zentrum Paul Klee

8 7 6

19 10

W RBS 44 eg mü hle gä ss li Sp or tp lat zw eg

llg as se Zo

d ho ss h fri alde ed n ho Os f te rm W un a lde dig ck en Ba hn ho f

nf el lge Ga

Ro Ny sen de ga gg rte n

hö nb ur g

lem Sa 12 30

Bärenplatz 10

Oberfeld

Bärengraben

0

10

19 17

9 10

S4

Bern Bahnhof

Milchstrasse

RB

12 30 6 7 8 9

Guisanplatz

9

RBS 40

Sc

AARE

11 21 20

RBS 40

ku sk irc M he str org as ar se te nW yle r

M ar

Parkstrasse

Ra

334

UPD Waldau

RBS 41

Kursaal

RBS 44

RBS 40

Gewerbeschule Viktoriaplatz

Bierhübeli Henkerbrünnli Bollwerk

Wankdorfplatz

P+R

RBS 41

Engeried

28

RBS 41

RBS 36

Haldenstrasse

Innere Enge

feld

Wylerhuus Breitfeld

Schulhaus Wylergut Grimselstrasse

Sustenweg Felsenau Dändlikerweg

Äussere Enge

11

Wylerbad

Pillonweg

Rossfeld

20

Scheibenrain

Jaunweg Felsenau

Wankdorf Bahnhof

Wylergut

Sc

Fährstrasse

RBS 36

S8 / S9

RBS 33

26

S3 / S31 / S4 / S44

Worb Dorf

S7

AARE

Papiermühle – Kappelisacker

Biel/Bienne Burgdorf Solothurn Langnau – Sumiswald

Bolligen

Münchenbuchsee Solothurn – Unterzollikofen

rblaufen


Kundendienst und Verkaufsstelle Mit uns fahren Sie immer gut

BERNMOBIL ist für Sie da: In unserem Infocenter beantworten wir gerne Ihre Fragen zur Mobilität in Stadt und Region Bern. Im Libero-Shop erhalten Sie zentral und ohne lange Wartezeiten Ihre Abonnemente und Fahrausweise. Rund um die Uhr, in Echtzeit und mit einer Fülle an Informationen bedienen wir Sie online unter www.bernmobil.ch.

Informationen online Auf www.bernmobil.ch finden Sie alle wichtigen Informationen: Sie schauen Abfahrtszeiten nach, drucken Haltestellenfahrpläne aus oder erstellen via myBERNMOBIL gleich Ihre eigene Abfahrtsanzeige inklusive Störungsmeldungen.

Wussten Sie, dass Sie Ihr Generalabonnement im Libero-Shop beziehen können? Dass Ihnen online und via Handy rund um die Uhr Ihr Fahrplan zur Verfügung steht? Wie Sie erfahren, ob wegen Bauarbeiten Ihre Haltestelle verschoben ist? BERNMOBIL informiert Sie umfassend: Wir beantworten all Ihre Fragen und freuen uns auf Ihren Besuch – persönlich oder online.

Auch unterwegs rufen Sie Informationen von BERNMOBIL einfach ab: Mit MEZI oder myBERNMOBIL haben Sie den Fahrplan in Echtzeit immer bei sich. Mehr dazu erfahren Sie auf der letzten Seite dieses Magazins.

Taschen- und Haltestellenfahrpläne bestellen Sie übrigens am besten mit der unten stehenden Antwortkarte.

Bollwerk

334

Perron H

100 101 102 103 104 105 106 107

Linien 3 bis 30

Flughafen Bern-Belp

334 AirportBus

Laup Neu

Güte

rbah

enst

feld

nhof

rasse

P+R

11 Inselspital

Burgerspital

R 11 M 10

M 7 M 88

6 Fischermätteli 8 Brünnen Westside Bahnhof 9 Wabern

Bubenbergplatz

Guisanplatz 9

8 Worb Dorf 6

Saali

ter

10

UBS

M6

Perron K

Perron N

Schwanengasse

Libero-Shop

7

Loeb

mu nd ige nR M 5 a Pe üti rro 10 n L M5

M16

Blinzern

0

rpa rk –E mu lfe nd na ige ron n R u19 O üti 1

Tie

ter

Os

30 ili

17

ho f

hn

en

arz

e/M

ab gr

Ma tt

en Hi

rs

ch

Os

8

Ba

8B rün

7

g trin

Q

z

ron

pli

Pe r

7B üm

tte li

ali

rm ä

Sa

he

Berner Kantonalbank

Ostring

Perron A

Os

Perron M

Markthalle

Wallgasse

z9

isc

M20 M15

Perron B

Zentr. Paul Klee 12

M4 M3

lat

6F l

Matte/Marzili 30

isa np

üh

Köniz Weiermatt 17

Spitalgasse

Pe rr on I Köniz Sc hliern

Schaupla

tzgasse

Gu

en b eis s

3W

12

Pe r

3

ne nW est Wo sid Pe r rb eB Do ron ah rf P nh 6 of Ba hn ho f

9W a

Tierpark – Elfenau 19

19

be rn

M 11 M 2 M 1

infocenter

PKZ

7 Bümpliz 12 Länggasse Perron C

11

Heiliggeistkirche

M8 M9 M18

Perron D

Perron J

al –

M 14

M 12

Bahnhofplatz

Christoffelgasse

Bubenberg Zentrum

M8

lspit

M 17

Neufeld P+

Schanzenpost Bogenschützenstrasse

11 Ins e

Perron G

M 88

Pe rro n E

bis

M1

– Güterbah nhof

101

Pe rro n F

100

Bogenschützenstrasse

101

12

100

34

Länggasse

Schanzenstrasse

12 Zentrum Paul Klee

Bahnhof Westportal

17 Köniz Weiermatt Ausgabe: Dezember 2011 Design: Hugo Schild

asse

34

Bahnhof

100 bis 107

Neueng

20 Wankdorf Bahnhof

Perrons Bern Bahnhof

Stadtbachstrasse

21 Bremgarten

PostAuto Station

3 Weissenbühl

Obergericht

Bundesgasse INTELLIGENT

UNTERWEGS


Der direkte Draht zu BERNMOBIL: Im Infocenter und im Libero-Shop erhalten Sie persönliche Beratung.

Beratung im BERNMOBIL-Infocenter Ihre erste Adresse für persönliche Beratung zur Mobilität in der Stadt und der Region Bern ist das BERNMOBIL-Infocenter. Hier erhalten Sie zum Beispiel alle nützlichen Auskünfte für die beste Linienwahl, über Baustellen und verschobene Haltestellen. Bei uns werden Sie über die schnellsten Anschlüsse informiert, lassen Sie sich bei Bedarf die neuen Ticketautomaten erklären, oder Sie erkundigen sich nach Ihren verlorenen Gegenständen. Das Infocenter steht Ihnen ebenfalls offen, wenn Sie nach einer Fahrausweiskontrolle Ihr zu Hause vergessenes Abo vorweisen müssen. Selbstverständlich können Sie im BERNMOBIL-Infocenter die Taschenfahrpläne Ihrer Wahl einstecken oder sich individuell Haltestellenfahrpläne ausdrucken lassen. Kontakt Bubenbergplatz 17, 3011 Bern (im Gebäude der BEKB, Plan auf Seite 12) Telefon 031 321 88 44 E-Mail: kundendienst@bernmobil.ch

Tickets im Libero-Shop Im Libero-Shop kaufen Sie bequem Ihr General- oder Halbtax-Abonnement oder erneuern Ihr Libero-Jahresabo oder -Monatsabo. Hier erhalten Sie Mehrfahrten- und Einzelfahrkarten, Fahrausweise, die Sie übrigens ebenfalls an unseren Ticketautomaten lösen können. Sie suchen noch das passende Weihnachtsgeschenk? Im Libero-Shop erhalten Sie auch die beliebten Restaurant-Gutscheine für den Gurten-Park im Grünen. Der Libero-Shop ist auch am Samstag und Sonntag offen. Die Wartezeiten sind Montag bis Freitag und auch am Wochenende meist sehr kurz. Adresse Bubenbergplatz 5, 3011 Bern (vis-à-vis Loeb, Plan auf Seite 12) Öffnungszeiten Montag bis Freitag Samstag Sonntag

07.00 – 19.00 Uhr 08.00 – 17.00 Uhr 12.00 – 17.00 Uhr

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 08.30 – 18.00 Uhr

«Die Fahrzeugflotte wirkt sehr modern. Auch die Elektronik mit den Anzeigen an den Haltestellen und in den Fahrzeugen. Online brauche ich das Internet, myBERNMOBIL und MEZI.»

«Mein Libero-Monatsabo kaufe ich schon seit drei Jahren im Libero-Shop. Ich werde immer freundlich und schnell bedient. Jetzt habe ich auch meiner Mutter ein Monatsabo gekauft.»

«Die Trams sind immer pünktlich. Hier ist der ÖV günstiger und besser als in London. Und man kommt hier überallhin. Im Infocenter war ich schon öfters, der Service stimmt.»

Mathias Scherz, Bern

Sandra Lubura mit Mutter Biljana, Rubigen

Mark Jones, Bern/London

13


Ein Arbeitstag bei BERNMOBIL Unterwegs mit Tramchauffeur Reto Simmen

Seit zwanzig Jahren rollt Reto Simmen durch Bern, heute mit dem Combino XL, dem schönsten Schienenfahrzeug weit und breit. Der BERNMOBIL-Chauffeur liebt seinen Job, der volle Konzentration fordert, aber auch viel Abwechslung und erfreuliche Kundenkontakte bringt.

Klemmschutz bei allen sieben Einstiegstüren haben einwandfrei zu funktionieren. «Sicherheit wird bei BERNMOBIL grossgeschrieben», betont Simmen. Auf die Sekunde genau nach Fahrplan verlässt er das Depot, macht nach wenigen Metern eine Bremsprobe und lenkt sein Tram via Kocherpark in Richtung Brünnen Westside.

Die Stadt schläft noch tief und fest, als Reto Simmen vor dem BERNMOBIL-Depot Eigerplatz vom Töffli steigt. Heute beginnt sein Arbeitstag mit dem Combino XL um 5.49 Uhr. Das modernste Tram auf Berns Schienen, ausgezeichnet mit dem weltweit renommierten Designpreis «Red Dot Award Winner 2011», ist für die Linie 8 einge-

Die Freuden des Frühdiensts Reto Simmen liebt den Frühdienst: «Die Stadt ist noch ruhig, die Ampeln zeigen meistens Grün. Wenig später beginnt das Leben langsam zu pulsieren und dann geht im Osten die Sonne auf, manchmal tiefrot. Wenn es geschneit hat, freue ich mich auf die Fahrt vom Egghölzli ins Saali. Die Bäume links und rechts sind eine weisse Pracht und Schotter und Schienen lassen sich unter dem glitzernden Schnee nur erahnen. Viele Menschen sehen so grossartige Stimmungen nie – ich regelmässig!»

«Viele Menschen sehen so grossartige Stimmungen nie.» teilt. Brünnen Westside Bahnhof–Saali, etliche Male hin und zurück. Reto Simmen meldet sich zum Dienst und inspiziert sogleich sein Tram. Er kontrolliert die Elektronik in der Führerkabine, checkt die Aussenbeleuchtung, wirft einen Blick unters Fahrzeug. An der Fahrzeugfront muss die richtige Endstation stehen, Lichtschranke und

Das 42 Meter lange Tram Combino XL tritt seine Frühfahrt an, heute auf der Linie 8.

14

Die strengste Zeit des Tages Halb acht am Hirschengraben: Hektik pur. Einer Ameisenstrasse gleich wälzt sich die Menschenmenge vom Hauptbahnhof her, um sich an der BERNMOBIL-Haltestelle in einen unübersichtlichen Haufen zu verwandeln. Wo alle Tramlinien durchführen, steigen innerhalb einer Viertelstunde Hunderte, ja Tausende Schülerinnen, Schüler und Berufstätige um. Tram folgt auf Tram, Fahrgäste rennen über die Schienen, um «ihres» gerade noch zu erwischen. Zahlreich unterwegs und eine Herausforderung für jeden BERNMOBILChauffeur sind auch die Velofahrer. Als Chauffeur setzt Reto Simmen auf Rücksicht und Umsicht. «Strassenverkehr ist ein Miteinander, ein Geben und Nehmen. Jeder von uns will doch am Abend gesund zu Hause ankommen.» Die Innenstadt hat es in sich In der Innenstadt ist höchste Konzentration gefordert. «Ein neuralgischer Punkt ist der Käfigturm», erklärt Simmen. Ab Haltestelle Bärenplatz hätten die BERNMOBIL-Chauffeure innerhalb

weniger Fahrmeter mehrere Vorschriften exakt zu befolgen: Beim Abfahren links blinken und klingeln, mit 15 Stundenkilometern unter dem Käfigturm durch, wiederum klingeln, nach dem Tunnel den Verkehr von rechts beachten, gleichzeitig stets Fussgänger und Velos im Auge behalten. Noch heikler die Ecke Zytglogge: Viele Passanten sind unterwegs, einige überqueren die Schienen unvermittelt, dem 9er-Tram ist Vortritt zu gewähren und die Kurve Richtung Casino ist die engste auf dem ganzen BERNMOBIL-Netz. Unterstützt wird der Chauffeur von einem hoch entwickelten computergestützten Leitsystem. Sobald Simmen bei Dienstantritt die Kursnummer auf dem Display in der Führerkabine eintippt, läuft während der ganzen Fahrt bis zur Rückkehr ins Depot vieles automatisch: Jede Weiche rich-

Reto Simmen persönlich Simmen war Möbelschreiner, bevor er 1991 zu den Städtischen Verkehrsbetrieben (SVB), heute BERNMOBIL, wechselte. Er fährt alle Traktionen – Tram, Trolley- und Gelenkbus. Der Vater von Sandro (18) und Selina (15) wohnt mit seiner Partnerin nahe an der Aare im Berner Felsenauquartier. In der Freizeit pflegt der 46-Jährige mit Hingabe seinen Garten, «vor allem Büsche und Bäume wie Palmen und Engelstrompete haben es mir angetan», restauriert Gartenmöbel und stöbert in Brockenhäusern und auf Flohmärkten.


Die Fahrt durch das Unesco-Weltkulturerbe erfordert jederzeit höchste Konzentration – auch frühmorgens mit wenigen Passanten.

tig eingestellt, auf dem Display immer sekundengenau ersichtlich, ob das Tram zeitlich nach Fahrplan oder etwas langsamer unterwegs ist. Jede Haltestellenansage erfolgt zur richtigen Zeit am richtigen Ort und die Türen lassen sich erst entriegeln, wenn das Tram steht. Die Mitarbeitenden der Leitstelle am Eigerplatz beobachten die Fahrt der Trams und Busse über Monitore. Sie melden dem Chauffeur über Funk allfällige Hindernisse oder Schwierigkeiten im Stadtverkehr, reagieren bei Zwischenfällen und informieren die Fahrgäste über Unregelmässigkeiten. Umsicht und Konzentration Elektronik regelt jedoch nicht alles. Sowohl den Fahrplan wie die Tempovorschriften einzuhalten, ist allein Sache des Chauffeurs. BERNMOBILTrams erreichen maximal 60 km/h, fahren jedoch meist viel langsamer. In der Kurve gilt Tempo 12, in der Weiche 15, auf der Brücke 30, bei jedem Innenstadtbrunnen 25. Auf jedem weiteren Meter Schiene ist das Höchsttempo ebenfalls vorgeschrieben, signalisiert auf kleinen Tafeln an der Oberleitung. Und jederzeit muss der Chauffeur die nahe und weite Umgebung überblicken. Ist die Weiche richtig gestellt? Noch nicht, also Geschwindigkeit sanft drosseln, bis das Weichen-

signal an der Oberleitung freie Fahrt erlaubt. Wie schnell fahre ich, damit die nächste Ampel Grün zeigt, wenn ich komme? Warten die Kinder am

«Strassenverkehr ist ein Miteinander, ein Geben und Nehmen.» Fussgängerstreifen drüben wirklich, bis ich vorbei bin? Verlässt das Auto dort vorne mein Trassee rechtzeitig? Dienst am Kunden: gerne «Weit vorausschauen, das ist die Kunst des guten Fahrens», sagt Simmen. So könne er mit Gespür sein Tempo beschleunigen oder verlangsamen, um auf der Fahrbahn so selten wie möglich anhalten zu müssen. Auch die Fahrgäste schätzen die flüssige Fahrweise. Reto Simmen will, dass sich seine Gäste wohlfühlen. Der Dienst am Kunden stehe bei BERNMOBIL neben der Sicherheit an höchster Stelle und der Kundenkontakt gehöre zu den schönsten Seiten seines Berufs. Den Nachteil an seinem Job verschweigt er nicht:

die knapp bemessenen Fahrzeiten. Bei der unablässigen Konzentration und der Verkehrsdichte, die in den letzten Jahren zugenommen habe, täten einige Zusatzminuten pro Runde gut. «So hätten wir mehr Zeit, um auf Kundenfragen ausführlicher einzugehen.» Jeder Arbeitstag ist anders Reto Simmen ist BERNMOBIL-Chauffeur mit Herzblut. Er liebt die Selbstständigkeit – «in meinem Fahrzeug bin ich der Chef» – und tritt jeden Dienst an, als wäre es sein erster Tag bei BERNMOBIL. «Ich bin immer neugierig. Die Arbeit ist spannend, denn jeder Arbeitstag ist anders. Die Stadt sieht nie gleich aus, in den Quartieren ist immer etwas Neues zu sehen.» Was ihm auch liegt, sind die unregelmässigen Arbeitszeiten: Der Hobbygärtner kauft ein, wenn sich an der Kasse keine Schlange bildet. Simmen schätzt ebenfalls die vielseitigen Weiterbildungsangebote seiner Arbeitgeberin. Am liebsten möchte er BERNMOBIL bis zur Pensionierung treu bleiben. Um 10.41 Uhr beendet Reto Simmen seinen ersten Dienst und macht erst mal Pause. Einige Minuten vor eins gehts weiter auf der Tramlinie 7, bis er sich kurz nach vier auf sein Töffli schwingt und dem wohlverdienten Feierabend entgegenfährt.

15


Tram Region Bern Die Linie 10 kommt auf die Schiene

Die Buslinie 10 platzt aus allen Nähten. Tram Region Bern schafft Abhilfe: Von Köniz Schliern nach Ostermundigen Rüti ist eine Tramlinie geplant. Gemeinderätin und Verwaltungsratspräsidentin Regula Rytz gibt Auskunft über das Grossprojekt und die Zukunft von BERNMOBIL. Regula Rytz, in Ihrer Amtszeit sparen Sie nicht mit Grossbaustellen: Umgestaltung Bahnhofplatz Bern, zwei neue Tramlinien in den Westen von Bern, Gleissanierung Zytglogge und zwischen Köniz und Ostermundigen wollen Sie eine Tramlinie bauen: Braucht es das wirklich? In den letzten Jahren hat Bern einen historischen Stadtentwicklungsschub erlebt, neuer Wohnraum und neue Arbeitsplätze sind entstanden. Da braucht es automatisch mehr ÖV, den wir im

«Wir müssen die ÖVKapazitäten vergrössern. Das gelingt nur mit einem Tram.» gleichen Tempo umweltverträglich weiterentwickeln müssen. Die Linie 10 befördert pro Jahr fünfzehn Millionen Passagiere. Das ist mehr als alle Postautolinien im Kanton Bern zusammen. Im Pendlerverkehr stossen wir an die Grenze. Wenn wir weiter wachsen wollen, müssen wir die Kapazitäten vergrössern. Das gelingt nur mit einem Tram: Es fasst zweieinhalb mal mehr Fahrgäste als ein Gelenkbus. Was konkret bringt Tram Region Bern? Es verbessert das ÖV-Angebot zwischen Köniz, Bern und Ostermundigen. Wenn die Leute es nicht mehr schaffen, in ein völlig überfülltes

16

Fahrzeug einzusteigen oder wenn sie auf längeren Strecken keinen Sitzplatz finden, steigen sie wieder aufs Auto um. Dagegen wehrt sich die Wohnbevölkerung. Das Tram ist ein sehr komfortables und beliebtes Transportmittel, das den knappen Strassenraum entlastet. Zudem ist ein stabilerer und pünktlicherer Fahrplan möglich, weil das Tram dank eigener Spur bei Ampeln und Kreuzungen weniger im Stau stecken bleibt. Wie sieht es mit der Finanzierung aus? Das Projekt wird auf rund 550 Millionen Franken geschätzt. Ein Grossteil steuern Bund und Kanton bei, rund 96 Millionen verteilen sich auf Köniz, Bern und Ostermundigen. Neben dem Bau der Tramschienen kommen aber viele Strassenund Platzsanierungen hinzu. Wenn wir schon die grossen Bagger auffahren, wollen wir auch gerade den Untergrund in Ordnung bringen. Geplant sind zum Beispiel Aufwertungen beim Viktoriaplatz, beim Eigerplatz und bei der S-Bahn-Station in Ostermundigen. 2014 finden in allen drei Gemeinden Volksabstimmungen statt. Wie beurteilen Sie die Chancen? Unsere Bevölkerung steht hinter dem ÖV, ihm verdanken wir Lebensqualität und umweltfreundliche Mobilität. Aber es wird noch viele Diskussionen geben: Wir stehen in engem Kontakt mit den Quartieren und ihren Bewohnerinnen und Bewohnern. Alle lokalen Probleme und Wünsche werden aufgenommen und wir suchen gemeinsam nach bestmöglichen Lösungen. Ich denke zum Beispiel an sichere Schulwege oder an die Erneuerung der Alleen. Die Leute sind be-

reit, auch schwierige Entscheide pragmatisch mitzutragen, wenn sie es nachvollziehen können. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Stimmenden das Projekt gutheissen. Tram Region Bern schweisst die drei Gemeinden Köniz, Bern und Ostermundigen zusammen. Es ist ein Grossprojekt der Hauptstadtregion, das wir gemeinsam anpacken. Stichwort umweltfreundliche Mobilität: Was tut BERNMOBIL für die Umwelt? Die Umweltaspekte sind Teil der Unternehmensstrategie. Wir haben als Pionierin auf Biogasbusse gesetzt. Sie sind nicht nur umweltschonender

«Wenn wir schon die grossen Bagger auffahren, bringen wir auch den Untergrund in Ordnung.» als Dieselbusse, sondern auch leiser und angenehmer. Bei Tram und Trolleybus fahren wir 100 Prozent mit Wasserstrom. Bei jeder kleineren und grösseren Massnahme überlegen wir, welches die umweltfreundlichste Variante ist. Im neuen Tramdepot Bolligenstrasse zum Beispiel funktioniert die Waschanlage mit Regenwasser. Und die Solaranlage von Energie Wasser Bern auf dem Dach kann sechzig Haushalte mit Strom

Regula Rytz (49) ist Lehrerin und Historikerin Seit 2005 leitet Rytz als Gemeinderätin der Stadt Bern die Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün. In dieser Funktion präsidiert sie den Verwaltungsrat von BERNMOBIL. Von 1994 bis 2005 sass Regula Rytz im Grossen Rat des Kantons Bern und ab Dezember 2011 ist sie Nationalrätin (Grünes Bündnis). Die gebürtige Thunerin wohnt mit ihrem Partner im Breitenrainquartier in Bern, schwimmt oft in der Aare, wandert gerne und liebt Literatur und Kino.


der Tramlinie 9 von Guisanplatz bis Wankdorf Bahnhof geniessen höchste Priorität. Die Verbesserung des Abend- und Nachtangebots steht ebenfalls auf dem Wunschzettel.

Regula Rytz: «Die Bevölkerung steht hinter dem ÖV, ihm verdanken wir Lebensqualität und umweltfreundliche Mobilität.»

versorgen. Übrigens: Rund knapp die Hälfte der Stadtbernerinnen und Stadtberner besitzt kein Auto und leistet einen grossen Beitrag an die Umwelt, indem sie sich voll auf den ÖV verlässt. Wie entwickelt sich BERNMOBIL weiter? BERNMOBIL hat im Kanton Bern die höchsten Passagierzahlen. Sie sind in den letzten zehn Jahren von 78 auf 94 Millionen gestiegen. Mit der Ausdehnung in die Agglomeration sind wir ein hochmodernes und flexibles Verkehrsunternehmen geworden. Bei öffentlichen Ausschreibungen haben wir neue Linien gewonnen. Das zeigt, dass wir wettbewerbsfähig und eine verlässliche Partnerin für den Kanton als Besteller des Grundangebots sind. Wir wachsen weiter und geniessen zu Recht den Ruf, sehr innovativ zu sein. Wir haben früh auf Niederflur umgestellt, schreiben Komfort gross und investieren viel in die Fahrgastinformation. Was tut BERNMOBIL alles für die Fahrgäste? Die Fahrgäste wünschen eine durchgängige Mobilitätskette: Anschlüsse und Verspätungen bei den eigenen Linien, aber auch bei denjenigen anderer Verkehrsunternehmen müssen klar dargestellt werden. Generell ist die Pünktlichkeit ein wichtiger Erfolgsfaktor. Und für saubere und vandalensichere Fahrzeuge und Haltestellen setzen wir mehr Personal ein als früher. Das kostet viel Geld, aber es sind entscheidende Kriterien für die Fahrgäste. Wir unternehmen auch grosse Anstrengungen, damit der ÖV behindertengängig ist.

Welche Ziele möchten Sie als Verwaltungsratspräsidentin von BERNMOBIL noch erreichen? Am Herzen liegt mir besonders das Vorankommen des Grossprojekts Tram Region Bern. Aber auch die direkte Erschliessung des Universitätsspitals mit dem Inselbus und die Verlängerung

Sie wurden kürzlich in den Nationalrat gewählt. Was dürfen wir von Regula Rytz auf nationaler Ebene erwarten? Ich werde mich weiterhin für einen attraktiven ÖV einsetzen und dabei nicht nur an den Fernverkehr denken, sondern auch meine Erfahrungen aus Stadt und Agglomeration einbringen. Die grossen Ausbauschritte können wir nur machen, wenn Bund und Kanton mithelfen. Die Möglichkeiten sind ja so vielfältig: Einerseits kommt man mit dem ÖV in jedes Bergdorf und anderseits brauchen wir im urbanen Raum ein dichtes ÖV-Netz. Das müssen wir auch in Zukunft aufrechterhalten. Der ÖV ist unglaublich wichtig für die Verbindung von Menschen untereinander.

Mehr Informationen: www.tramregionbern.ch Die Linie 10 wird von der Bus- zur Tramlinie. Zudem wird die Tramlinie 9 von der Endhaltestelle Wabern bis Kleinwabern verlängert. Ziel ist, 2014 mit dem Bau zu beginnen, die Jungfernfahrt ist für 2020 vorgesehen.

17


Libero-Tarifverbund Wunschraum: Fahren, wohin und wie Sie wollen Waldenburg

mit dem gleichen Ticket sogar hin und zurück. Das neue System gilt für Einzeltickets und Mehrfahrtenkarten aller gewählten Zonen.

Mümliswil

Preisbeispiele Mehrfahrtenkarten*

Holderbank

Ramiswil

Indu

Neu Bisher (ab 11.12.2011) Laupersdorf

Anzahl Zonen

Matzendorf 1

⁄1

Aedermannsdorf Kurzstrecke Herbetswil

½

Oberbuchsi

28

Balsthal ½ Thalbrücke Klus

⁄1

1

28011.00 10.00

11.00 10.00 Kurzstrecke: alles beim Alten Oensingen 279 13.50 21.60 Moutier Welschenrohr 1–2 Zonen 20.00 14.60 Sie fahren Kurzstrecke? Dann ändert sich für Sie Zone 250 nur für Abo Niederbipp Industrie Wolfisberg Vorder3 Zonen 30.00 16.50 32.40 17.90 überhauptund nichts: Ihr Ticket ist wie bisher gültig Oberbalmberg Balmberg Tageskarte Niederbipp Farnern Rumisberg Gänsbrunnen 4 Zonen 40.00 20.00 43.20 21.60 «alle Zonen» gültig nur für eine einfache Fahrt innerhalb einer halOberbipp Längmatt Balm Holzhäusern Wiedlisbach Günsberg 215 Oberdorfb. SO 12/alle Zonen 120.00 60.00 129.60 64.80 ben Stunde. Günsberg Bannwil

201 Niederwil

Grenchenberg Moutier

Kesten Rain

Hubersdorf

193

200

216

190

He

rzo

ge nb Th uch s un ste ee tte n

201

inr He ichs rsi wi wi l l

201

rf

sto

ini

W

h

uh

en

Lu er eg Af rind fo er lte ba rn ch Ob

se lw ald

ch

Tra

141

Ob

er

146

1

La

gg

147

ne

Fla m

at

tD

or

f

ue

Ne

go L Sc ldb an hw d an W Mo ach isw ald os il de n hä eg g us er n

Ni rtsw de il rw il

ika

W

n

125

Sil oa Sc h he Rü yen fe ho na lz W W cht or or b bb Do o rf de

101

116

lte

Ge

f

or

led

üh

ns

rze

Ge

rfi

ng

te

rf

pin

do M

ch

Lo

uf

Ka

lti g zw en . B A üts Rü bzw che m . l lig en

s

au

au

lis

en

ee

130

126

sh

144

156

Ne u St ene rit gg e Ca n Ten nis m pin g

up

rg

Ne

te

et

tst

M at

Lu te Ha rtal Bo bs De llig te is e tte St swi n n et l Lu tle tze Bo n re n ll O Ut ber zig fel en d

m

La

en

m

m

Ga

il

nw

he

Kr

iec

112

164

114

up

en

au

n

er M sw ei il Gr kirc W eis ächw h Sc s Po hüt enst il stg ze ein a n Or sse rain tsc hw a Ki rch ben lin Ob dac h er li Hi nda rze ch nf M eld bu ün ch ch se en e M Pa oo pie ss S h e rm op ed üh RB pyla orf le S nd

W int

H ka inte pp rna Tha elen ck lm er at t H sc err hw en an de n

M

m m e üh nen He lebe Stu rg tz g Lä gido ng rn ä F ge ka rau rten pp en Hü ele be n li

Ho le

n

en

en

100

156

154

101

699

151

157

150

115

m

re

be

Bi

124

en

ur

Sa

Fri Frie es sw wi il lfe ld

Neuchâtel

698

228

S Fri eedo e ho nis rf rn be rg

g

ug

Ts ch

113

697

Ki rch

Aa re ze Aa lg r As be pi rg

er ck

ra

ue

he

696

155

836

835

695

152

be

lz rn ho lten lte ffo rim fo Vo saf il ossa r os zw Gr er g-G m er Am Sub hn

Le

Sc

834

196

of -A lch en

153

flü

n

sb

Di

es

218

837

833

19

ac h

229

et ige

217

219

192

195

He

838

Ha

Attiswil Flumenthal Walliswil b.W. Wangen Die neuen Preise Allmend St. Niklaus SO Hinteres Riedholz Holzerhütte Preisbeispiele Tageskarten* an d. Aare Gaswerk Bei den Weihern Heimenhausen AmthausFür Libero-Einzeltickets (Kurzstrecke und ZonenMit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 Wangenried platz Baseltor Neu Studen Feldbrunnen Däderiz Breitenfeld Bisher Bützberg (ab 11.12.2011) Lingeriz-Abonnemente bezahlen Selzach Deitingen tickets) und Sie gleich- West Anzahl stellt der Libero-Tarifverbund auf das System Zonen Röthenbach b.H. Solothurn S Bellach LuterbachL 1 1 h ½Inkwil ⁄1 ½ Grenchen c Brühl Attisholz⁄ 1 a l viel wieSonnmatt bisher. Der Rabatt bei Mehrfahrtenkar«Raum und Zeit» um, das bereits heute bei viet t Zuchwil Be Nord Sonnenpark en Wanzwil Lengnau nch Bleienbach 1–2 Zonen Subingen 12.00 Etziken9.00 Bolken 11.20 7.60 Monbijou Gre zurück. Dies gilt nicht ten geht von 16,7 auf 10% len Schweizer Tarifverbünden angewendet wird. Niederönz Lüsslingen Altreu Biel/Bienne Thörigen Industrie Horriwil Derendingen Hüniken 3 Zonen – – 15.00 8.30 Ost Grenchen Süd für die Kurzstrecken-Mehrfahrtenkarte; ihr Preis Biberist RBS Der grosse Vorteil: «Raum und Zeit» macht den Nennigkofen Aeschi Oekingen BBZ Oberönz Flughafen Bettenhausen Biberist Ost 4 Zonen – – 17.60 8.80 Ammannsegg bleibt unverändert (6 Fahrten für 5). IhreLeuzigen Mehröffentlichen Verkehr noch flexibler und einheitliKriegstetten Gerlafingen Steinhof Halten 40.00 20.00 48.00 24.00 Lohn-12/alle Zonen fahrtenkarten sind am 11. Arch Dezember 2011 Ichertswil noch cher. Bisher war jeder Fahrausweis gültig für eine Tscheppach Zielebach Biel/Bienne Lüterkofen Recherswil Seeberg Rüti b. Büren Hessigkofen Kräiligen Hermiswil Studen BE Buchegg Post nicht aufgebraucht? Kein Problem, alten einfache Fahrt in eine Richtung in den gewählten Bibern mit den * Alle Preise Wilerin CHF inkl. MWSt. Änderungen vorbehalten. Büren a. Aare Gossliwil Grasswil Biel/Bienne Dotzigen Riedtwil St. Niklaus Utzenstorf Bätterkinden Regeln gelten sie auch nach dem FahrplanwechZonen und im aufgedruckten Zeitraum. Es galt Brügglen Gächliwil Oberwil Alchenstorf Kyburg Mühledorf Koppigen Lüterswil «Strecke und Zeit», für die Retourfahrt musstenTribey sel: Hin- und Rückweg = zweimal entwerten. Aetingen Schalunen Biezwil Busswil Bühl UnterAetigkofen Aefligen ramsern Limpach Sie also neu lösen oder entwerten. Worben Täuffelen Niederösch OberHardern Schnottwil Lyss Balm Wynigen Mülchi ramsern Büren dreistellige Nummer.Oberösch Die einzelnen Libero-Zonen Libero-Zonennummern: zum Hof Biel/Bienne Wengi b.B. neu dreistellig Ischbad Fraubrunnen Kappelen Stigli Ersigen Hin und her – mit einem Ticket und die gesamteKirchberg Zoneneinteilung bleiben unver- Dürrenroth Der Libero-Tarifverbund entwickelt sich weiter Zauggenried Messen Ruppoldsried Lüscherz Grafenried Stücki Kaltacker Brunnenthal Dorf Le Landeron Lüscherz Kernenried Neu bewegen Sie sich innerhalb der gewählten ändert.Lyssach Die Zonennummern Rumisthal sind neu auf jedem und die zweistellige Zonennummer stösst an ihre Etzelkofen Buchmatt (IKEA) Wiler Erlach Heimiswil Iffwil Ziegelei mit dem FahrZonen (Raum) und GeltungsdauerVinelz (Zeit) freiBE inBargen Grenze. Deshalb erhält jede Zone Fahrausweis (Abo, Mehrfahrtenkarte und Einzel- Häusernmoos St. Johannsen Siselen Burgdorf Rapperswil Affoltern-Weier Zuzwil Steinhof Vorderrinderbach Finsterhennen alle Richtungen: Mit ticket) aufgedruckt. planwechsel vomSchüpfen 11. Dezember 2011 eine neue Lobsigen Dieterswil Jegenstorf Gals«Raum und Zeit» fahren Sie Lyssach Kallnach Griesbach Oberburg Brüttelen Gampelen Dorf Lätti Rüegsbach Hindelbank Radelfingen Wasen Gammenthal Ins Dorf Schönbrunnen Rüegsau Zihlbrücke Detligen Urtenen Ins Hüslimoos SumiswaldFräschels RüegsauGampelen Tschamerie Wahlendorf Grünen schachen Heimisbach Papiliorama Krauchthal Säriswil Schönbühl Müntschemier Bäriswil Möriswil Schwimmbad Golaten Geltungsdauer Tickets Zollikofen SBB Kerzers Grünenmatt Lüd UnterHasle-Rüegsau Schüpfenried zollikofen Wileroltigen Murzelen Uettligen LützelflühAe Hub Neu Reichenbach Illiswil Riedhaus Ramsei Anzahl Zonen Bisher Goldbach Bremgarten Kappelisacker Gurbrü (ab 11.12.2011) Worblaufen G FerenbalmIttigen Wohlen Schafhausen Halenbr. Kurzstrecke 30 Minuten 30Gurbrü Minuten Tiefenau Ranflüh Länggasse RiedernAe Wankdorf 1–2 Zonen 60 Minuten 60 Minuten Zollbrück Bigenthal Murten rain Bethlehem Wankdorf Mauss Center Bümpliz Allenlüften 3 Zonen 120 Minuten 60 Minuten Neumühle Ostermundigen Nord Stöckacker Bern Riedbach Vechigen Obermatt Walkringen Rosshäusern Brünnen 4 Zonen 120 Minuten 90 Minuten Ausserholligen Bümpliz Egghölzli Rüttihubelbad Emmenmatt Oberbottigen Enggistein Metzgerhüsi 5 Zonen 120 Minuten 90 Minuten Gümligen La Weissenbühl Arni Landiswil Bümpliz Süd Biglenrohr Tanne Filzfabrik Hinteregg 6 Zonen 120 Minuten 120 Minuten Biglen Blüemlisalpstr. Graben Liebefeld Schüpbach Ilfis Arnisäge Post Spiegel Niederwangen Wabern Muri Ried Worb Walke Gümligenfeld b.Worb SBB Köniz 7 Zonen 120 Minuten 120 Minuten Vielbringen Signau Gurten Allmendingen Oberwangen Oberthal Richigen Thörishaus Unterführung Schliern Kehrsatz Häuslenbach Kehrsatz Flughafen Station Beitenwil Schlosswil 8 Zonen 180 Minuten 120 Minuten Grosshöchstetten Nord Schlatt Moos Bern-Belp Rubigen Bowil Neumatt Thörishaus Dorf Tannacker Aeschau Gasel 9 Zonen 180 Minuten 150 Minuten Zäziwil Hunzigenbrügg Steinbach Zonenplanänderung von Konolfingen Oberscherli Flamatt Dorf Kühlewil Belp Tägertschi 10 Zonen 180 MinutenDüdingen 150 Minuten Lehn Englisberg zweiauf dreistellig: Niederscherli Konolfingen Münsingen Riedli Zimmerwald Niedermettlen Oberbalm Ursellen 11 Zonen 180 Minuten 180 Minuten Stalden Neuhaus Die Zonen 10/11 heissen Mittelhäusern E Toffen Ueberstorf ab 12 Zonen 180 Minuten 180 Minuten Wünnewil Bachmühle zum Beispiel neu 100/101. Chuderhüsi Wichtrach Dorf Albligen Schwarzwasserbrücke Fribourg Röthenbach Niedermuhlern Breitlohn Harris Hinterfultigen Abzw. Käserei Vorderfultigen Wichtrach Oppligen Lanzenhäusern Steinhaus Heimenschwand Oberdiessbach Althaus Kirchdorf Rüeggisberg Schwarzenburg Heitenried Brenzikofen Kiesen KirchenSodbach Rüttenen Langendorf

Im Holz Lommiswil Hubel

250

18

Nieder buchsi

A Vo arw rst ang rd adt en -M

Das gab es noch nie: Im ganzen LiberoTarifverbund gilt innerhalb der gewählten Zonen und einer definierten Geltungsdauer freie Fahrt. So wird auch «hin und zurück» oder «kreuz und quer» mit einem einzigen Ticket möglich. Einen weiteren Vorteil bieten die neuen Tageskarten, gültig für jede beliebige Zonenkombination. Ebenfalls neu: Jede LiberoZone erhält eine dreistellige Nummer.

Langenbruck

282

Passwang

Breitenbach Zwingen

131

143


Tageskarte: Kombinieren nach Belieben! Wenn Sie mehrere Fahrten am gleichen Tag unternehmen oder wenn Sie die Retourfahrt zu einem späteren Zeitpunkt am gleichen Tag schon in der Tasche haben möchten, ist die Tageskarte das ideale Ticket. Drei Beispiele: · Sie machen am gleichen Tag mehrere Fahrten im Raum Gümligen–Worb? Sie lösen eine Tageskarte für die Zonen 101 und 115. · Sie wohnen in Schönbühl und planen einen Ausflug auf den Berner Hausberg Gurten? Sie kaufen eine Tageskarte für die Zonen 100/101/114. · Sie verbringen einen Nachmittag am Flughafen Belpmoos und reisen dann wieder zurück nach Konolfingen? Sie lösen eine Tageskarte für die Zonen 115/116/125/130. Im Libero-Shop hat man Zeit für Sie Ob für Abo, Mehrfahrtenkarte oder Einzelticket, ob Sie kaufen, verlängern oder sich beraten lassen wollen: Besuchen Sie uns im Libero-Shop! Bei uns warten Sie nie lange und wir sind auch am Samstag und am Sonntag gerne für Sie da. Die Adresse und die Öffnungszeiten finden Sie auf Seite 13. Mehr Informationen unter www.libero-tarifverbund.ch. Der Libero-Tarifverbund funktioniert neu nach dem System «Raum und Zeit». Der grosse Vorteil: Sie können jede mögliche Zonenkombination definieren und innerhalb dieser Zonen unbeschränkt fahren.

«Bus und Tram sind bequem, ich fahre gerne. Zum Arbeiten brauche ich die Buslinie 28, ein direkter Weg ausserhalb der Stadtmitte. Die Haltestellen sind gut erreichbar für mich.»

«Ich wohne schon seit 44 Jahren in Bümpliz und muss sagen: Das Tram ist besser. Es ist breiter und somit hat es mehr Platz. Jetzt kann ich von Bümpliz bis Zytglogge durchfahren.»

«Das Auto meines Mannes brauche ich selten. Ich fahre regelmässig ÖV und bin zufrieden, denn ich komme überall gut hin innert nützlicher Frist. Die Chauffeure sind freundlich.»

Silvia Wittwer, Bern

Giuseppe Corleto, Bümpliz

Danielle Schropp, Bern

19


myBERNMOBIL und MEZI-App Wissen, was läuft Früher sass man im Tram und schaute zum Fenster hinaus. Dann kamen die Gratiszeitungen. Und jetzt hat jede und jeder ein Handy. Früher hiess «dasch es Drück», dass der Bus bis zum Anschlag voll war. Heute bedeutet es, sich während der Fahrzeit genüsslich dem Smartphone zu widmen. BERNMOBIL hat für alle Fahrgäste «am Drücker» zwei mobile Fahrplananwendungen parat. www.bernmobil.ch

Fahrplan+Netz

Abos+Tickets

Kundenservice

Unternehmen

myBERNMOBIL

Bundesplatz Linie Ziel

10 19 10 19

Meine Haltestellen:

Abfahrt

Ostermundigen Rüti Elfenau Ostermundigen Rüti Elfenau

2 min 4 min 12 min

Bern Bahnhof | Bierhübeli | Brünnen Westside Bahnhof | Bundesplatz | Länggasse | Neufeld P+R

myBERNMOBIL: alle Infos auf einen Klick Wäre es nicht praktisch, zu Hause oder im Büro eine eigene Haltestellenanzeige von BERNMOBIL zu platzieren? myBERNMOBIL macht genau das möglich. Ob am PC oder auf dem Handy: myBERNMOBIL bietet Ihnen jederzeit die Abfahrtsinformationen Ihrer am häufigsten genutzten Haltestellen und Linien. Und zwar in Echtzeit! Zudem sehen Sie auf einen Klick Informationen zu Baustellen und Umleitungen. Registrieren Sie sich auf www.bernmobil.ch in myBERNMOBIL und abonnieren Sie auch gleich noch kostenlos den Newsletter und den SMS-Dienst. Wenn Sie die Anzeige bei jedem Aufruf der Webseite sehen wollen, setzen Sie einfach das Häkchen «auf diesem Computer eingeloggt bleiben». Beim Smartphone dasselbe: einmal einloggen – immer auf dem Laufenden. myBERNMOBIL im Überblick · Abfahrten in Echtzeit ab meistbenutzten BERNMOBIL-Haltestellen · Abfrage mit PC, Laptop und Smartphone · Infos per SMS und Newsletter · Abo-Erinnerung · Kostenlos · Einmalige Registration auf www.bernmobil.ch

MEZI: der Handy-Fahrplan mit LocateMe Der Fahrplan fürs Handy informiert Sie in Echtzeit über die Linien von BERNMOBIL, Postauto und RBS-Buslinien im Grossraum Bern. Jetzt sind ebenfalls die Moonliner-Abfahrten für die Region Bern mit an Bord. Alternativ zur Haltestellenliste und zur Google-Karte lassen sich neu die nahen Haltestellen mit den zugehörigen Abfahrten ins Live-Kamerabild einblenden. Diese Augmented Reality genannte Funktionalität zeigt auf einen Blick Richtung und Distanz der gewünschten Haltestelle an. Den kostenlosen Download fürs iPhone finden Sie im App Store und fürs Android-Handy im Android Market. Mehr Information auf www.mezi.ch. MEZI im Überblick · Abfahrten in Echtzeit (RT) BERNMOBIL, RBS-Buslinien, Postauto, Moonliner Grossraum Bern · Abfrage mit Smartphone · LocateMe · Augmented Reality · Kostenlos · Download App Store und Android Market

Impressum Redaktion: BERNMOBIL / Städtische Verkehrsbetriebe Bern, Eigerplatz 3, 3000 Bern 14 Konzept und Gestaltung: Casalini Werbeagentur AG Druck: Ast & Fischer AG Auflage: 140 000 (an alle Haushalte im BERNMOBIL-Gebiet; Verteilaktionen und Auflage an verschiedenen Standorten) Dezember 2011

BERNMOBIL  

Magazin 2011

Advertisement