Page 1

FRÜHLING 2009

T H EM EN M AG A Z I N

GENUSS

www.bernmobil.ch

3

Profitieren Sie bei unseren Partnern

6

Genuss für die Familie

8

Neuer AirportBus Bern


2

FRONTSCHEIBE

Editorial: Genüssliche Mobilität ➊ Markus Bachmann, Geschäftsführer Sony Center Bern: Fast alle BERNMOBIL-Linien führen bei unserem zentral gelegenen Sony Center durch. Der Bildschirm mit den Echtzeiten ist ein echter Hingucker!

Ins Museum, ins Kino oder Theater, «meine» Linie bringt mich überall hin – und dies (fast immer) von Tür zu Tür. Ob ich in einem meiner Lieblingsrestaurants in der Länggasse Freunde treffe oder am Samstag auf dem Markt Gemüse und Blumen kaufe, ich kann mich darauf verlassen, dass mein Bus mich nicht nur hinbringt, sondern zuverlässig auch wieder nach Hause. Sogar in diesem schnee- und eisreichen Winter schaffte der Bus die doch erhebliche Steigung vom Bärengraben zur Schosshalde jedes Mal und ersparte mir so mühsames Treppensteigen!

➋ Mirko Teefs, Restaurant Gfeller am Bärenplatz: Unsere Gäste sehen auf den Bildschirmen im Restaurant, wann das nächste oder übernächste und sogar das überübernächste Tram fährt und können die Wartezeit gemütlich bei einem Kaffee verbringen statt bei Wind und Regen an der Tramstation zu stehen.

Am meisten geniess ich die Fahrt jedoch früh morgens, wenn noch wenig Passanten unterwegs sind und die Sicht in die Lauben frei ist. Dank Tempo 20 in der unteren Altstadt bleibt sogar genügend Zeit, die Auslagen in den beleuchteten Schaufenstern zu betrachten. Besonders freue ich mich, dass wir nun auch zum Flughafen Bern-Belp fahren. Nicht, dass ich eine grosse Flugzeug-Närrin wäre. Aber der Flughafen Bern-Belp ist idealer Ausgangspunkt für einen Spaziergang zurück nach Bern entlang eines der schönsten und abwechslungsreichsten Abschnitte der Aare. Unterwegs lädt das Muri-Bad zu einem Sprung in die kühle Aare ein und im Fähri-Beizli kann man bei einem Glas Wein so richtig die Seele baumeln lassen. Freuen wir uns auf einen schönen Sommer!

Gaumengenuss mit Anschluss Sie kennen die Anzeiger an den Haltestellen, auf welchen die nächsten Abfahrten erscheinen. Sie haben vielleicht gesehen, dass diese Abfahrtszeiten auch auf der Website www.bernmobil.ch veröffentlicht sind. Neu sehen Sie auch bei einigen Firmen und Restaurant-Betrieben, wann das nächste Tram oder der nächste Bus startet. Die Partner-Betriebe mieten bei uns eine Bildschirmstele oder beziehen den Bildschirminhalt, den sie auf den eigenen Bildschirmen darstellen. Diese Dienstleistungen sind auf einem Produkteblatt zusammengefasst. Interessierte Betriebe können dieses mit der Antwortkarte am Ende des Magazins bestellen.

Herzliche Grüsse

Annegret Hewlett Leiterin Unternehmenskommunikation

Die nächsten Abfahrtszeiten basieren auf den aktuellen Positionen der Fahrzeuge. Die gezeigten Abfahrtszeiten können von den geplanten Zeiten abweichen, zum Beispiel wegen Baustellen, Demonstrationen, Grossanlässen usw. Die Informationen dazu erscheinen ebenfalls auf den Bildschirmen, zusammen mit den Echtzeiten.


3

SCHEINWERFER

Partnerschaften, die Genuss versprechen: Profitieren Sie bei unseren Partnern ➌ Mit Bus und Tram zum 34. International Jazz Festival Bern Noch bis zum 22. Mai vibriert Bern im Rhythmus der internationalen Jazz- und Musikgrössen. In den 10 Festivalwochen finden jeweils von Dienstag bis Samstag wöchentlich wechselnde Blues- und Jazzkonzerte statt. Die meisten Konzerte gehen im Marians Jazzroom im Hotel Innere Enge über die Bühne. Dieses liegt unmittelbar neben der gleichnamigen Haltestelle. Eine Ausnahme ist das Konzert der Wolverines Jazz Band vom 26. April im Tierpark Bern. La Clé Bernoise: Ermässigung für Libero-Abo-Besitzer

➍ Sightseeing mit Hochgefühl:

Der Restaurant-Guide «La Clé Bernoise» erscheint bereits zum vierten Mal. Bei den 67 Restaurants, Bühnen und Kinos gilt zwei für eins: Eine Person bezahlt, die andere isst oder geniesst gratis mit. Der Guide kann beim Libero-Shop im Jurahaus bezogen werden. Wer ein gültiges Jahresabonnement des Libero-Tarifverbunds vorweist, erhält das Büchlein und den Pass für CHF 81.– anstatt CHF 91.–.

Vistatour

Weitere Informationen: www.laclebernoise.ch

Das Jazzzelt, das im Park des Hotels Innere Enge Bern steht, bietet nebst den Konzerten von Nachwuchsjazzmusikern auch kulinarische Köstlichkeiten mit thailändischen und italienischen Spezialitäten an. Den Abschluss des Festivals bildet die Gala Night am 22. Mai 2009 im Stadttheater Bern mit dem weltbekannten Vokalkünstler und 10fachen Grammy Gewinner Bobby McFerrin & Friends. Bekannt durch seinen Song ‚Don’t Worry, Be Happy‘ aus dem Jahr 1988 arbeitet er heute mit namhaften Musikern des Jazz, wie zum Beispiel mit Wynton Marsalis oder Chick Corea. Die Besucherinnen und Besucher des Jazzfestivals können mit ihrem Ticket gratis zu den Konzerten und zurück fahren (in den Libero-Zonen 10 und 11). Weitere Informationen: www.jazzfestivalbern.ch

Einen völlig neuen Blickwinkel auf die Stadt Bern erlaubt vistatour. Im Car mit Panorama-Fenstern zielt der Blick auch auf höher gelegene Attraktionen. In- und ausländische Touristen werden von einem Fahrer oder einer Fahrerin von BERNMOBIL empfangen und zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt geführt. Die Route führt durch die Altstadt, zu den Stadien und den Kunststätten, in die Matte und bis zum Westside. Mittels Audiosystem und einer in Europa erstmals eingesetzten Bildschirmpräsentation erhält man einen umfassenden Einblick in das Bern von früher und heute. Auch wer die Entstehung des Berner Mundardrock kennen lernen möchte, fährt vistatour! Der Bus startet täglich vor dem Stadttheater (geplant sind Abfahrten um 10.15 und 13.30 Uhr – bitte definitiven Fahrplan prüfen). Eine gute Idee, um Ihren auswärtigen Freunden und Bekannten Bern näherzubringen oder auch selbst die Stadt neu zu entdecken! Oder warum nicht das nächste Familienfest oder das Firmenjubiläum mit einer Stadtrundfahrt beginnen? Mit der Antwortkarte auf der letzten Seite können Sie Gutscheine bestellen. Damit erhalten Sie eine Reduktion von CHF 5.– auf die Rundfahrt. Weitere Informationen: www.vistatour.ch oder Telefon 031 390 00 90.


4

KOMPASS

Mobilitätsziele

3 6 1

4 2

5

Legende ➊ ➋ ➌ ➍ ➎ ➏

Sony Center Bern, Haltestelle Hirschengraben Gfeller am Bärenplatz, Haltestelle Bärenplatz Marians Jazzroom im Hotel Innere Enge, Haltestelle Innere Enge Abfahrtsort der Vistatour-Stadtrundfahrten vor dem Stadttheater Bern, Haltestelle Zytglogge Gysi Chocolate World, Haltestelle Technopark Spaziergang vom Rosengarten zum Zentrum Paul Klee

Agenda: Was 2009 bei BERNMOBIL geschieht seit März: Weitere Bauarbeiten für Tram Bern West mit Umleitungen 27. Juni: Festliche Eröffnung des Loryplatzes 4. – 10. Juli: Thunplatz-Umbau mit Umleitungen

Abonnieren Sie die Informationen per E-Mail und / oder SMS mit der Antwortkarte auf der letzten Seite. Sie werden so automatisch über die grösseren Bauprojekte und deren Auswirkungen informiert.


5

KOMPASS

Kontaktanzeige BERNMOBIL infocenter und Fundbüro: Bubenbergplatz 17, Telefon 031 321 88 44 Montag bis Freitag, ohne allgemeine Feiertage: von 8.30 – 18.00 Uhr Libero-Shop von BERNMOBIL im Jurahaus am Bubenbergplatz 5, vis-à-vis Loeb. Montag bis Freitag: 07.00 – 19.00 Uhr Samstag: 08.00 – 17.00 Uhr Sonntag und allgemeine Feiertage: 12.00 – 17.00 Uhr www.bernmobil.ch

Impressum Redaktion: BERNMOBIL /Städtische Verkehrsbetriebe Bern Eigerplatz 3 / 3000 Bern 14 Telefon 031 321 88 88 / www.bernmobil.ch Redaktionsleitung: Patrick Schmed Fotos: Archiv BERNMOBIL und mit freundlicher Genehmigung der Partner Konzept & Gestaltung: faktor plus & neuweiss communications, Bern Auflage: 15 000, adressiert verschickt und bei Kontaktstellen aufgelegt


6

SPERRSITZ

Genuss für die Familie Lesevergnügen für verregnete Frühlingstage

Kennen Sie Kahraman? So lautet der Name des kleinen, pfiffigen Kampfhasen, der eine Hauptrolle in den Krimis von Thomas Hügli spielt. In den Berner «Kampfhasenkrimis» entdeckt man diverse bekannte Schauplätze aus einer bisher unbekannten Perspektive. Eine der Geschichten dreht sich sogar um geklaute BERNMOBIL-Automaten. Geeignet für alle Freunde von Krimis oder für jene, die einen neuen einheimischen Autor kennen lernen und die Stadt Bern neu erlesen wollen. Kommen Sie mit Izmajil, dem Berner Strassenwischer und seinem Kampfhasen Kahraman auf Berner Krimitour. Weitere Infos: www.kampfhase.ch

➎ Gysi-Schokolade made in Bern

Hätten Sie gewusst, dass in Bümpliz eine Schokoladefabrik steht, welche zudem einen Fabrikladen mit dem verführerischen Namen «GYSI Chocolate World» führt? Die Spezialität: Grösste Schokoladeauswahl direkt ab Fabrik. Truffes, Pralinés, Likörstängeli, Gelée, Geschenkartikel und vieles mehr. Hergestellt mit sorgfältig ausgewählten Rohstoffen und ohne Konservierungsmittel. Weitere Infos: Fabrikladen «GYSI Chocolate World» an der Wangenstrasse 53, nicht weit entfernt von der Haltestelle Technopark der Linie 27.

➏ Freizeitgenuss zu Fuss

Spazieren und Wandern ist nicht gerade die Lieblingsbeschäftigung der meisten Kinder. Um sie für den Familienspaziergang zu motivieren, braucht es attraktive Ziele und Aktivitäten. Hier ein Vorschlag für eine kurzweilige Rundreise durch Bern: 1. Etappe: Vom Rosengarten zu Fuss zum Bärengraben Mit der Linie 10 Richtung Ostermundigen bis zur Haltestelle Rosengarten fahren. Im Rosengarten gibt es für alle etwas: Aussicht, Blumen, Erholung, Gastronomie und einen tollen Kinderspielplatz. Von hier aus auf dem Fussweg zum Bärengraben absteigen. 2. Etappe: Vom Bärengraben zur Haltestelle Seminar Beim Bärengraben finden sich interessante Informationen über den neuen Bärenpark. Von der Nydeggbrücke sieht man den Baufortschritt. Besteigen Sie hier den Bus der Linie 12 und fahren Sie bis zur Haltestelle Seminar. Diese ist nur einen Katzensprung vom Egelsee entfernt. 3. Etappe: Spaziergang vom Egelsee zur Luft-Station beim Zentrum Paul Klee Nehmen Sie etwas Brot mit und gewinnen Sie damit die Aufmerksamkeit der Egelsee-Enten. Vom Erholungsgebiet Egelsee gelangt man über die Fusswege «warum zu Fuss?», «Familienspaziergang» und «gehobener Horizont» zur «Luft-Station» – alles Titel von Werken von Paul Klee. 4. Etappe: Von der Luft-Station zum Zentrum Paul Klee Ein spiralförmiger Weg führt auf die Luft-Station, einem künstlichen Hügel mit Aussichtsplattform. Dieser Hügel beim Eingang zum Schosshaldenfriedhof wurde von «Schneckenhübeli» in Luft-Station umbenannt, als Hommage an Paul Klee, der hier seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Von diesem Punkt aus sieht man Bern aus einer etwas anderen Perspektive. Nach dem Abstieg geht‘s weiter zum nahe gelegenen Zentrum Paul Klee. 5. Etappe: Vom Zentrum Paul Klee zurück in die Stadt Im Zentrum Paul Klee (ZPK) bietet insbesondere das Kindermuseum Creaviva Kindern und Familien viele Möglichkeiten für kreative Aktivitäten. Das ZPK bietet Familieneintritte. Am 1. Samstag im Monat haben Jugendliche von 16 bis 26 Jahren freien Zugang zu den Ausstellungen (inkl. Führung und Snack). Das Veranstaltungsprogramm des ZPK beinhaltet auch (Kinder-)Konzerte sowie Theaterund Literaturveranstaltungen. Spannende Audio-Guides und unentgeltliche Führungen am Wochenende ergänzen das vielfältige Angebot. Nach dem Zentrumsbesuch bringt Sie die Linie 12 zuverlässig zurück in die Stadt.


7

LAUTSPRECHER

Knapp verpasst – doch der nächste kommt bestimmt Bald gibt es neue Ticketautomaten In der Schweiz werden nach und nach einheitliche Ticketautomaten installiert. Der Nutzen liegt auf der Hand: Die neuen Automaten sind einfacher im Unterhalt, benutzerfreundlicher und garantieren überall in der Schweiz eine ähnliche Bedienung.

Auf den meisten Linien verkehren die Busse und Trams in sehr dichten Takten. In den Stosszeiten kann man auch mal ein überfülltes Fahrzeug vorbeifahren lassen und das nächste nehmen.

Im Zuge dieser Vereinheitlichung werden auch die bisherigen BERNMOBIL-Automaten ersetzt. Ab ca. Mitte Jahr finden an ausgewählten Standorten Feldtests statt. Damit können die Fahrgäste die neuen Automaten in der Praxis testen. Die genauen Daten und Standorte werden demnächst bekannt gegeben.

Immer wieder erhält das BERNMOBIL infocenter Reklamationen, weil eine Fahrerin oder ein Fahrer einem Fahrgast vor der Nase abgefahren ist. Der Ärger der Stehengelassenen ist verständlich. Aber es gibt auch eine andere Seite: Die Fahrgäste im Bus oder Tram vertrauen darauf, pünktlich an ihr Ziel zu gelangen oder zügige Anschlüsse auf andere Linien zu haben. Deshalb können wir leider nicht alle Personen abwarten, welche in letzter Sekunde den Bus oder das Tram zu erreichen versuchen. Zudem muss das Fahrpersonal die grünen Phasen der Lichtsignalanlagen ausnutzen. Bei den vielen Passanten, Velos, Privatautos, Bussen und Trams führen verpasste Grünphasen zu langen Wartezeiten, welche wiederum für Ärger sorgen. Der nächste kommt bestimmt, versprochen!

Mobilitätskurse für Senioren Wer sich mit der Bedienung von Automaten, mit dem Lesen der Fahrpläne oder mit dem LiberoTarifverbund vertrauter machen will, kann die Mobilitätskurse besuchen, welche vom Büro für Mobilität organisiert werden. Die Teilnahme ist gratis, eine Anmeldung ist erforderlich: per Post an Pro Senectute Region Bern, Bildung+Sport, Muristrasse 12, PF, 3000 Bern 31 oder per Telefon: 031 359 03 03. Kursdaten: Kurs «Mobil mit dem öffentlichen Verkehr» Im SBB-Kurslokal Bern am Bollwerk 8, 14.00 – 17.45 Uhr Dienstag, 9. Juni 2009, Donnerstag, 25. Juni 2009 Donnerstag, 9. September 2009, Donnerstag, 15. Oktober 2009 Im Gemeindehaus Köniz an der Landorfstrasse 1, 14.00 – 17.00 Uhr Mittwoch, 17. Juni 2009, Dienstag, 20. Oktober 2009 Im Hotel-Restaurant Bären an der Bernstrasse 25 in Ostermundigen, 14.00 – 17.00 Uhr Donnerstag, 18. Juni 2009, Donnerstag 29. Oktober 2009

Antwortkarte und Verlosung von 20 Clé Bernoise-Guides Bitte melden Sie uns auch, wenn sich Ihre Adresse geändert hat. Jede Antwortkarte nimmt automatisch an der Verlosung von 20 Clé Bernoise-Guides statt (Wert je CHF 91.–). Zusätzlich verlosen wir 5 Kampfhasen-Krimis.

 

Informationen per Post erwünscht

Informationen per SMS erwünscht. (gratis, ca. 10 SMS pro Jahr) Nummer Ihres Mobiltelefons:

Ich bestelle den Prospekt mit der Übersicht über die Bauarbeiten und Umleitungen für Tram Bern West.

Unsere Firma interessiert sich für die Anzeige der nächsten Abfahrten auf Bildschirmen. Bitte stellen Sie uns das Produkteblatt zu.

Ich bestelle den Gutschein von Vistatour für eine Ermässigung von CHF 5.– auf die Rundfahrt. Gültig bis Dienstag, 30. Juni 2009. Ticket bitte spätestens 15 Minuten vor Abfahrt direkt beim Chauffeur vergünstigt kaufen.

Informationen per E-Mail erwünscht. E-Mail Adresse:


8

RÜCKLICHTER

Abheben in die weite Welt – mit dem AirportBus Bern

Ausbau des Tramnetzes

Seit Ende März bietet BERNMOBIL eine direkte Verbindung vom Bahnhof Bern via Eigerplatz und Wabern zum Flughafen Bern-Belp an: Den AirportBus Bern. Dieser ermöglicht Geschäftsleuten, Touristen, Einheimischen und Fluginteressierten eine rasche Verbindung zum Flughafen. Zudem erschliesst die neue Linie 334 das vielfältige Erholungsgebiet rund um den Flughafen. Der Ausbau des Tramnetzes in Bern schreitet zügig voran. Im März wurden nach einer Winterpause die Bauarbeiten für das Tram Bern West wieder aufgenommen. Bereits in zwei Jahren werden die Trams in den Westen von Bern fahren. Der Kanton Bern und die Gemeinden Bern, Köniz und Ostermundigen wollen die Kapazitäten des öffentlichen Verkehrs in der Region Bern weiter ausbauen. Die heutige Buslinie 10 zwischen Köniz und Ostermundigen soll auf Trambetrieb umgestellt und die Tramlinie 9 bis Kleinwabern verlängert werden. Die Projekte sollen bis 2014 baureif sein.

Der Fahrplan wird jeweils im Frühling bzw. im Herbst auf den Sommer- und Winterflugplan des Flughafens Bern-Belp ausgerichtet und berücksichtigt alle Abflüge und Landungen. Am Bahnhof Bern startet der AirportBus Bern ab der PostAuto-Station vom Perron Nr. 6. Die Fahrten zum Flughafen Bern-Belp starten pünktlich, jeder Tag weist jedoch einen unterschiedlichen Fahrplan auf. Die Fahrt vom Flughafen zum Bahnhof Bern kann sich verzögern, weil die Flüge abgewartet werden. Für Ausflüge empfiehlt es sich, den AirportBus für die Hinfahrt zu wählen und den Rückweg zu Fuss, auf der Aare oder mit dem Tangento zu planen. Der Regionalbus Tangento verkehrt ab Flughafen stündlich zwischen 8.03 Uhr und 20.03 Uhr nach Konolfingen Dorf mit Halt bei den Bahnhöfen Belp, Rubigen, Münsingen und Konolfingen. Von Montag bis Samstag (ohne Feiertage) fährt ein Kurs bereits um 7.03 Uhr.

Antwortkarte

Ihre Adressangaben

Name

Vorname

Strasse, Nr.

PLZ, Ort

Telefon

Geburtsdatum

Für den AirportBus gelten die Fahrausweise des öffentlichen Verkehrs, zum Beispiel die Billette für die Libero-Zonen 10, 11 und 16. Abfahrten ab Bern Bahnhof, PostAuto-Station, Perron Nr. 6: Mo

05:53

06:53

10:13

DI

05:53

10:13

15:58

Mi

05:53

08:48

10:13

15:58

Do

05:53

10:13

12:58

15:58

Fr

05:53

07:28

10:13

12:38

15:58

Sa

05:23

05:53

10:28

12:03

15:28

16:38

So

06:08

10:38

12:08

16:18

17:33

21:23

15:58

Abfahrten ab Flughafen Bern-Belp (Achtung: Der Bus wartet verspätete Flüge ab! Fährt teilweise nur bis Eigerplatz mit Anschluss auf die Linien 3, 10 und 28.)

BERNMOBIL Städtische Verkehrsbetriebe Bern Eigerplatz 3 Postfach 3000 Bern 14

Mo

06.20

07:20

10:45

14:10

16:35

DI

06.20

10:45

16:35

20:30

22:15

Mi

06.20

09:35

10:45

15:25

Do

06.20

10:45

13:25

16:35

Fr

06.20

07:55

10:45

Sa

05:50

06:20

10:20

So

06:35

11:35

12:40

20:30

22:15

16:35

20:30

22:15

20:30

22:15

13:30

16:35

20:30

22:15

11:10

12:35

16:05

17:20

16:45

18:05

20:30

22:15

19:35

Weitere Informationen: www.airportbusbern.ch, www.tangento.ch

20:10

21:50

das Themenmagazin - Genuss,Frühling 2009  

Profitieren Sie bei unseren Partnern Genuss für die Familie Neuer AirportBus Bern

Advertisement