Page 1

Donnerstag, 17. August 2017

Verlag und Redaktion: Kronenplatz 12, 5600 Lenzburg Telefon 058 200 5820, Fax 058 200 5821

Lenzburger Woche

INHALT Amtliche Kirchenzettel Stadt Lenzburg Im Gespräch Immobilien

2–10 10/11 12/13 15 16

Stellen 16/18 Region 17/19 Seetal / Lindenberg 21 Agenda 22 Szene / Hinweise 23

PP 5600 Lenzburg 1, Nummer 33, 118. Jahrgang, Post CH AG Amtliches Publikationsorgan für den Bezirk Lenzburg und angrenzenden Gemeinden

SEITE 13

SEITE 15

Klingende Zone

Was soll die Schule?

«Klingende Zone» gehört fix zu den Musikalischen Begegnungen Lenzburg. Heiner Cueni koordiniert letztmals die Konzerte der regionalen Ensembles.

«Bildung: praxisfern und zukunftsblind?» Unter diesem Titel steht das Wirtschaftsforum von nächster Woche. Markus Möhl ist Teilnehmer am Podium.

Salzkorn Ferragosto

Paradiesweg 6 062 891 81 38 5702 Niederlenz 062 891 38 87 · Gartenunterhalt · Planungen · Neuanlagen · Wasserbiotope · Gartenumänderung · Blumengeschäft

Die Aufbauarbeiten für das 9. internationale Traktorentreffen in Möriken sind in vollem Gang: Im Bild Jakob Foto: Melanie Solloso Gebhard und Philipp Fehlmann vom Organisationskomitee auf einem Elfer Deutz mit Jahrgang 1954.

Lande-Erlaubnis für einen Traktor Was vor 26 Jahren eine Handvoll Möriker Traktorenliebhaber ins Leben riefen, ist heute ein Grossanlass mit ausgefeiltem Programm. Dieses Jahr landet am internationalen Traktorentreffen erstmals ein «Traktor der Lüfte» in Möriken.

ber 1000 Oldtimer-Traktoren aus der

rund 200 Aussteller und rund 2000 Besucher an. An der 9. Ausgabe wartet das vierköpfige Organisationskomitee gerade mit mehreren Höhepunkten auf. Einer davon ist zweifelsohne der «Traktor der Lüfte», der grösste einmotorige Doppeldecker von Antonov, der je gebaut wurde, den die Besucher hautnah beim Start und der Landung auf der Naturpiste direkt beim Festgelände erleben dürfen. Die Vorbereitungen für das Highlight gehen ganze zwei Jahre zurück. Damals hat das Organisations-Team die Festattraktion erstmals ins Auge gefasst, scheiterte aber aufgrund des langwierigen Bewilligungsverfahrens.

land und rund 20 000 Besucher werden am Wochenende vom 25. bis 27. August in Möriken zum 9. Internationalen Traktorentreffen erwartet. Seit Montag laufen die Aufbauarbeiten auf den Feldern beim Dorfausgang Richtung Brunegg auf Hochtouren. «Jetzt geht es bald los», freut sich Jakob Gebhard, Initiator des Traktorentreffens, der den Anlass 1991 erstmals organisiert hat; damals noch in kleinerem Rahmen. Aber bereits bei der Premiere zog das Treffen

Die Landebahn in Möriken steht Recht knapp vor Festbeginn, vor rund einem Monat, kam schliesslich das grüne Licht vom Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL). «Gerade noch rechtzeitig, um die Werbetrommel zu rühren», sagt Gebhard sichtlich erleichtert. Die Aufbereitung der Naturpiste hatte das OK-Team zusammen mit den Landbesitzern nämlich längst abgeschlossen. Dies beinhaltete die Anpassung der Bepflanzung der Felder, sodass eine genügend lange Schneise für die Lan-

Melanie Solloso

Ü ganzen Schweiz und dem nahen Aus-

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Aber nur mit der SunControl-Linie von Screen! Lässt Ihr Haar nicht ausbleichen . oder austrocknen

Wir freuen uns auf euch!

debahn entsteht. Zwei Maisfelder beiderseits markieren heute die Pistenführung. «Jetzt müssen wir nur noch das Gras mähen», erklärt Philipp Fehlmann vom OK. Der Doppeldecker ist aber nicht die einzige Attraktion am Festwochenende. Erwartet werden viele spezielle Traktoren und Gerätschaften – darunter einige Raritäten. Auch gibt es erstmals eine Sonderschau mit Traktoren aus dem Aargau. Mit einem Highlight wird ausserdem grad in die Festlichkeiten gestartet. Am Freitagabend stehen Konzerte der Spider Murphy Gang und AZton auf dem Programm. Bis das Festgelände bereit ist für die Besucher, gibt es aber noch viel zu tun. Zum Beispiel werden noch 400 Meter Geleise verlegt für eine Gartenbahn, aber auch eine waschechte Dampflok. Um den Aufbau zu bewerkstelligen, kann das OKTeam auf die Hilfe von rund 300 Freiwilligen zählen. «Ohne unsere Helfer gäbe es kein Fest», bekräftigt Gebhard. Ihm und Philipp Fehlmann steht die Vorfreude über den nahenden Festbeginn ins Gesicht geschrieben. «Die Vorbereitungsarbeiten verlangen viel Ausdauer ab, aber das Fest selbst macht riesen Spass.» Infos unter www.traktorentreffen.ch

Neubauten Umbauten Reparaturen 5603 Staufen, 062 892 83 93 5034 Suhr, 062 842 76 26 www.ruedifischer.ch

«Im August gehst du besser nicht nach Italien, dann sind die Italiener selber in den Ferien.» Gestört hat es uns nie, denn auch wir waren ja ferienhalber im Süden. Nun sieht das ein wenig anders aus. Derweil die Strände, Berge und Beatrice Strässle Hügel von ferieneifrigen Italienern bevölkert werden, sind die Firmen entvölkert. Italien steht sozusagen still. Beispiele? Sehr gerne. So hatten wir vor einer Woche keinen Zugang mehr zur grossen, weiten Welt; das Internet streikte. Und das bei der für italienische Verhältnisse zuverlässigsten Firma. Der Anruf bei der Hotline ging ebenso ins Leere wie die am geschlossenen Geschäft angegebene Notfallnummer. Wir waren nicht alleine in unserer Not, quer über Italien beschwerten sich die Firmen und Privatpersonen über den fehlenden Internetzugang. Bei uns funktioniert das Ganze nun wieder, aber nur dank der Hilfe unseres Nachbars. Der wusste, wie man den Zugang freischaltet. Sonst hätten wir Wochen auf den Techniker gewartet. Auch der hilfreiche Nachbar hat Ferien, aber der verbringt Ferragosto zu unserem Glück daheim. Und dann unser Backofen. Bei dem ist die Steuerung defekt. Nach zwei Wochen die frohe Kunde, dass die Ersatzteile eingetroffen seien. Wenn Sie nun denken, der Monteur kommt vorbei, dann ist das völlig verkehrt. Ein Chauffeur taucht auf und nimmt den Backofen mit. Der Krux bei der Sache: Mittlerweile ist Ferragosto. Ich vermute, dass wir unseren Ofen Mitte September wiedersehen. Wir haben uns nun einen zweiten Ofen angeschafft. So sind wir bei solchen Fällen «putzt und gstrählt». Die einzigen Geschäfte, welche zuverlässig geöffnet haben, sind die Bars, Restaurants und Supermärkte. Denn schliesslich will der Italiener in seinen Ferien ja weder verhungern noch verdursten. Beatrice Strässle, Montabone


Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

2

Amtliches Gesamterneuerungswahl der Steuerkommission vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021; Nachnomination

Notfall-Apotheke Region Lenzburg Apotheke im Kantonsspital Aarau (beim Haupteingang/Haus 1)

Ausserhalb der Öffnungszeiten steht Ihnen die Apotheke im Hauptgebäude des Kantonsspitals Aarau an 365 Tagen ohne Voranmeldung zur Verfügung (Tel. 062 824 41 11).

118. Jahrgang

163. Jahrgang 95. Jahrgang Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Ammerswil, Auenstein, Bettwil, Birrwil, Boniswil, Brunegg, Dintikon, Dürrenäsch, Egliswil, Fahrwangen, Hallwil, Hendschiken, Holderbank, Hunzenschwil, Lenzburg, Leutwil, Meisterschwanden-Tennwil, Möriken-Wildegg, Niederlenz, Othmarsingen, Rupperswil, Sarmenstorf, Schafisheim, Seengen, Seon, Staufen und Veltheim Regionale Wochenzeitung der Gemeinde Beinwil am See. Herausgeberin: AZ Anzeiger AG Geschäftsführer: Stefan Biedermann Adresse Redaktion/Verlag/Anzeigen: AZ Anzeiger AG Kronenplatz 12, 5600 Lenzburg www.lba.azmedien.ch Telefon 058 200 58 20, Fax 058 200 58 21 Kennzahlen: Gesamtauflage: 33 748 Ex. Erscheint jeden Donnerstag Kontakt: Alle Mitarbeiter erreichen Sie unter: vorname.name@azmedien.ch Redaktion redaktionLBA@azmedien.ch Telefon 058 200 58 12 Redaktionsleitung: Fritz Thut (tf) fritz.thut@azmedien.ch Redaktionsteam: Melanie Solloso (MS) melanie.solloso@azmedien.ch Redaktionelle Mitarbeit: Larissa Hunziker (LH), Alfred Gassmann (AG), Stefanie Osswald (StO), Alexander Studer (ASt), Pia Weber (PW), Peter Winkelmann (PWi) Redaktionsschluss: Dienstag, 12 Uhr Copyright: Herausgeberin Die Redaktion übernimmt keine Verantwortung für eingesandtes Material Anzeigen inserateLBA@azmedien.ch Telefon 058 200 58 20, Fax 058 200 58 21 Verkaufsleitung: Susanne Basler Telefon 058 200 58 28 susanne.basler@azmedien.ch Verkaufsteam: Fabian Engesser Telefon 058 200 58 18 fabian.engesser@azmedien.ch Dominique Althaus Telefon 058 200 58 27 dominique.althaus@azmedien.ch Inseratenannahmeschluss: Dienstag, 16 Uhr Probeabzüge: Freitag, 12 Uhr, Vorwoche Sistierungen/Korrekturen: Dienstag, 12 Uhr Todesanzeigen: Mittwoch, 11 Uhr Vertrieb: Die Post Aboservice und Zustellung abo@azmedien.ch Telefon 058 200 55 55, Fax 058 200 55 56 Druck: Mittelland Zeitungsdruck AG Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Ein Produkt der Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG, Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG

Für die Gesamterneuerungswahl der 3 Mitglieder der Steuerkommission wurden folgende Kandidaten angemeldet: Minder Bernard, 1958, von Huttwil BE, Ziegelackerweg 10, bisher (SP) Roth Dominik, 1972, von Lenzburg AG, Bifang 1, bisher (FDP) Schwager Urs, 1964, von Lenzburg AG und Bichelsee-Balterswil TG, Gustav Henckell-Strasse 16, bisher (SVP) Für die Wahl eines Ersatzmitglieds der Steuerkommission wurde folgender Kandidat angemeldet: Altner Stefan, 1966, von Altdorf UR, Sophie Hämmerli-Strasse 12, neu (CVP) Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Stadtkanzlei innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis am Dienstag, 22. August 2017, 16.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Stadtkanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Lenzburg, 14. August 2017 Stadtrat

Gesamterneuerungswahl des Gemeinderats sowie Wahl von Gemeindeammann und Vizeammann vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021; Wahlvorschläge Für die Gesamterneuerungswahl von 5 Mitgliedern des Gemeinderats wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet (in Klammer = vorschlagende Partei oder Gruppierung): Stücheli Martin, 1954, von Lenzburg AG und Amlikon-Bissegg TG, Seonerstrasse 5, bisher (SVP) Mosimann Daniel, 1958, von Lenzburg AG und Lauperswil BE, Bannhaldenweg 18, bisher (SP) Möhl-Wey Franziska, 1962, von Lenzburg AG und Merenschwand AG, Ringstrasse West 26, bisher (CVP) Steinmann Martin, 1956, von Lenzburg AG und Konolfingen BE, Bollbergstrasse 25, bisher (FDP) Burgherr Beatrice, 1960, von Zetzwil AG und Schaffhausen SH, Bannhaldenweg 19, neu (SP) Hiller, Beat, 1956, von Aarau AG, Staufbergweg 16, neu (GLP) Schmid Andreas, 1988, von Lenzburg AG und Seon AG, Ammerswilerstrasse 43A, neu (FDP) Es sind nicht nur die oben aufgeführten Personen wählbar. Im ersten Wahlgang können alle Stimmberechtigten der Gemeinde gültige Stimmen erhalten. Für die Wahl des Gemeindeammanns ist angemeldet worden: Mosimann Daniel, 1958, von Lenzburg AG und Lauperswil BE, Bannhaldenweg 18, bisher (SP) Für die Wahl des Vizeammanns ist angemeldet worden: Möhl-Wey Franziska, 1962, von Lenzburg AG und Merenschwand AG, Ringstrasse West 26, bisher (CVP) Anleitung für die gleichzeitige Wahl von Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann Beim Ausfüllen des Wahlzettels für die Gemeinderats- sowie Gemeindeammann- und Vizeammannwahl ist zu beachten: • Die Stimme für den Gemeindeammann und den Vizeammann ist nur gültig, wenn die betreffenden Namen auf dem Wahlzettel gleichzeitig auch unter der Rubrik «Gemeinderat» aufgeführt werden. Die entsprechenden Namen sind somit zweimal auf den Wahlzettel zu setzen. • Wird eine Kandidatin oder ein Kandidat nur als Gemeindeammann oder Vizeammann aufgeführt, ist die Stimme ungültig. Hingegen ist es möglich, eine als Gemeindeammann oder Vizeammann kandidierende Person nur als Gemeinderat zu wählen. • Der Wahlzettel darf nicht zerschnitten oder sonstwie aufgetrennt werden. Lenzburg, 14. August 2017 Stadtrat

INSERAT

Lenzburg: Gauklerfestival vom 18.–20. August 2017 Verkehrsbeschränkungen Gestützt auf das Bundesgesetz über den Strassenverkehr vom 19. Dezember 1958 und die dazugehörige Verordnung über die Strassensignalisation vom 5. September 1979 werden folgende Strassen in der Innenstadt zu den angegebenen Zeiten gesperrt: Aavorstadt: Ab Liegenschaft Nr. 4 (Freischarenplatz) sowie Kirchgasse und Rathausgasse «Allgemeines Fahrverbot», Freitag, 18. August, 15.30 Uhr, bis Sonntag, 20. August 2017, 21.00 Uhr. Aavorstadt: Ab Sternenplatz bis Freischarenplatz «Parkverbot», Freitag, 18. August, 15.30 Uhr, bis Sonntag, 20. August 2017, 20 Uhr. Poststrasse: Aus Richtung Niederlenzerstrassse, ab Parkplatz Poststrasse bis Freischarenplatz «Allgemeines Fahrverbot», Freitag, 18. August, 15.30 Uhr, bis Sonntag, 20. August 2017, 21.00 Uhr. Stadtgässli: Ab Einfahrt Parkplatz Stadtgässli bis Einmündung Brättligäu «Allgemeines Fahrverbot», Ausgenommen Anwohner, Freitag, 18. August, 15.30 Uhr, bis Sonntag, 20. August 2017, 21.00 Uhr. Metzgplatz: Stadtgässli und Scheunenweg, «Sackgasse», Freitag, 18. August, 15.30 Uhr, bis Sonntag, 20. August 2017, 21.00 Uhr. Somit sind folgende Strassen in der Begegnungs-Zone für sämtlichen Fahrzeugverkehr gesperrt und mit einem Fahrverbot belegt: Kirchgasse, Rathausgasse und Leuengasse. Der Scheunenweg kann für Anwohner via Stadtgässli (Metzgplatz) erreicht werden. Gemäss Ausschreibung die Aavorstadt, Poststrasse, Stadtgässli. Die Besucher des Festanlasses werden gebeten, das Parkhaus «Sandweg» zu benützen. Weitere Parkplätze sind in der Region Schwimmbad und Mehrzweckhalle zu finden. Busbetrieb: Während des Gauklerfestivals, vom 18. bis 20. August 2017, kommt es im Bereich der Innenstadt zu Umleitungen des Busverkehrs. Nähere Informationen erhalten Sie unter Tel. 062 886 10 00 oder unter www.rbl.ch, Stichwort «Betrieb aktuell». Die Regionalbus Lenzburg AG bittet die Bevölkerung um Verständnis. Lenzburg, 14. August 2017 Regionalpolizei Lenzburg

Publikation von Gesuchen um ordentliche Einbürgerung Folgende Personen haben bei der Einwohnergemeinde Lenzburg ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt: Ibraimov Murat, 1983, männlich, Staatsangehöriger von Mazedonien, Bachstrasse 27, 5600 Lenzburg Mazzara geb. Cudemo Teresa Domenica, 1984, weiblich, Staatsangehörige von Italien, Othmarsingerstrasse 56, 5600 Lenzburg Balducci Gabriele Carlo, 1972, männlich, Staatsangehöriger von Italien, Wiesenweg 8, 5600 Lenzburg Milenkovic Dragan, 1980, männlich, zusammen mit Milenkovic geb. Rankovic Andrijana, 1983, weiblich, und Milenkovic Stefan, 2014, männlich, Staatsangehörige von Serbien, GeneralHerzog-Strasse 43c, 5600 Lenzburg Galati geb. Michienzi Angela, 1986, weiblich, zusammen mit Galati Francesco, 1984, männlich, und Galati Noelia, 2016, weiblich, Staatsangehörige von Italien, Niederlenzer Kirchweg 5b, 5600 Lenzburg González Grosso Carolina, 1971, weiblich, Staatsangehörige von Mexiko, Kirschgartenweg 18, 5600 Lenzburg Innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation kann jede Person bei der Stadtkanzlei eine schriftliche Eingabe zu den Gesuchen einreichen. Diese Eingabe kann sowohl positive wie auch negative Aspekte enthalten und wird ins Verfahren einbezogen. Lenzburg, im August 2017 Stadtkanzlei Lenzburg

Gesamterneuerungswahl der von der Gemeinde Lenzburg zu wählenden 4 Mitglieder der Schulpflege der Regionalschule vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021; Wahlvorschläge Für die Gesamterneuerungswahl der von der Gemeinde Lenzburg zu wählenden 4 Mitglieder der Schulpflege der Regionalschule wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet (in Klammer = vorschlagende Partei oder Gruppierung): Buri Susanne, 1957, von Lenzburg AG und Bern BE, Bachstrasse 12, bisher (FDP) Leuenberger Beat, 1953, von Melchnau BE, Zeughausstrasse 12, bisher (SP) Hunziker Katharina, 1969, von Liestal BL und Gontenschwil AG, Ammerswilerstrasse 94, bisher (parteilos) Bolliger Katrin, 1973, von Wolfwil SO und Schlossrued AG, Othmarsingerstrasse 48, neu (parteilos) Dahl Sonia, 1971, von Lenzburg AG, Lütisbuechweg 4, neu (CVP) Killias Wagen Pascale, 1964, von Lenzburg AG und Langnau i. E. BE, Rubeggweg 42, neu (SP) Es sind nicht nur die oben aufgeführten Personen wählbar. Im ersten Wahlgang können alle Stimmberechtigten der Gemeinde gültige Stimmen erhalten. Lenzburg, 14. August 2017 Stadtrat

AMMERSWIL

Gesamterneuerungswahlen von Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann vom 24. 9. 2017 für die Amtsperiode 2018/2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24.9.2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) Horner Marianne, 1969, von Vechigen Rebrainstr. 8, parteilos (bisher) Immer Arthur, 1968, von Thun, Strübistr. 8 parteilos (bisher) Kiener Stefan, 1970, von Hasle bei Burgdorf Lenzburgerstr. 42, parteilos (bisher) Wellinger Daniel, 1972, von Unterlunkhofen Schulhübelstr. 6, parteilos (bisher) Brunner Rita, 1966, von Ruswil LU, Zürich Sirnach TG, Lenzburgerstr. 5 A, parteilos (neu) Gemeindeammann Horner Marianne, 1969, von Vechigen Rebrainstr. 8, parteilos (neu) Vizeammann Kiener Stefan, 1970, von Hasle bei Burgdorf Lenzburgerstr. 42, parteilos (neu) Wellinger Daniel, 1972, von Unterlunkhofen Schulhübelstr. 6, parteilos (neu) Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmunen findet für die Mitglieder des Gemeinderates, den Gemeindeammann sowie den Vizeammann im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30 GPR). Dabei sind nicht nur die angemeldeten Personen wählbar. Im ersten Wahlgang kann jede bzw. jeder wahlfähige Stimmberechtigte als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten. Gesamterneuerungswahlen von Schulpflege, Finanzkommission, Steuerkommission, Steuerkommissions-Ersatzmitglied, Stimmenzähler und Stimmenzähler-Ersatzmitglieder vom 24.9.2017 für die Amtsperiode 2018/2021 Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24.9.2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Mitglied der Schulpflege der Regionalschule Lenzburg (1 Sitz) Engeler Katrin, 1967, von Ellikon an der Thur ZH und Neunkirch SH, Rebrainstr. 43, parteilos (bisher) Finanzkommission (3 Sitze) Murri Bernhard, 1953, von Köniz Hendschikerstr. 1, SVP (bisher) Sommerhalder Robert, 1965, von Gontenschwil Rebrainstr. 31, SVP (bisher) Anner Rudolf, 1971, von Tegerfelden Rebrainstr. 27, parteilos (bisher) Steuerkommission (3 Sitze) Wicki Rebecca, 1984, von Volketswil Schulhübelstr. 4, parteilos (bisher) Hilfiker Jörg, 1961, von Kölliken Geissbühlstr. 3, parteilos (neu) Hunziker René, 1973, von Schmiedrued Weiherweg 2, parteilos (neu) Steuerkommissions-Ersatzmitglied (1 Sitz) Stadler Gabriela, 1981, von Seengen und Kirchberg, Schoorenweg 3 A, parteilos (neu) Stimmenzähler (2 Sitze) Wicki Rebecca, 1984, von Volketswil Schulhübelstr. 4, parteilos (bisher) Gehrig Hanspeter, 1962, von Ammerswil Rebrainstr. 11, parteilos (neu) Stimmenzähler-Ersatzmitglied (2 Sitze) Gehrig Christian, 1985, von Ammerswil Strübistr. 2, parteilos (neu) Hilfiker Jörg, 1961, von Kölliken Geissbühlstr. 3, parteilos (neu) Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation (d. h. bis Dienstag, 22. August 2017, 16.00 h), einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen mehr ein, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Ammerswil, 15. August 2017 Wahlbüro Ammerswil

BRUNEGG

Gesamterneuerungswahl des Gemeinderates (5 Mitglieder) sowie des/der Gemeindepräsidenten/-in und des/der Vizepräsidenten/-in vom 24. September 2017 für die Amtsdauer 2018–2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) • Imholz Strinati, Ruth, 1973, Steinrütistr. 12, parteilos, bisher • Zandonella Klingele, Beatrice, 1958, Steinrütistrasse 6, parteilos, bisher • Schmid, Peter, 1951, Unterdorfstrasse 2, parteilos, bisher • Vogelsang, Jörg, 1961, Roggenacherweg 1, parteilos, bisher • van Toorn, Michael, 1980, Roggenacherweg 4, parteilos, neu Gemeindepräsidentin • Imholz Strinati, Ruth, 1973, Steinrütistr. 12, parteilos, bisher Vizepräsidentin • Zandonella Klingele, Beatrice, 1958, Steinrütistrasse 6, parteilos, bisher Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für die Mitglieder des Gemeinderates, den/die Gemeindepräsidenten/-in sowie den/die Vizepräsidenten/-in im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30b Gesetz über die politischen Rechte GPR).

Gesamterneuerungswahl von Schulpflege, Finanzkommission, Mitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler, Ersatzmitglieder Wahlbüro/StimmenzählerErsatzleute, Steuerkommission und Ersatzmitglieder Steuerkommission, Nachmeldefrist Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Schulpflege der Kreisschule Chestenberg (1 Sitz) • Quenot, Karin, 1966, Winkelstrasse 12, parteilos, bisher Finanzkommission (3 Sitze) • Ackermann, Licia, 1950, Birkenweg 10, parteilos, bisher • Urech, Hansrudolf, 1957, Sternenmattstr. 1, parteilos, bisher • Casagrande, Adrian, 1979, Winkelstrasse 23, parteilos, bisher Mitglieder Wahlbüro / Stimmenzähler (2 Sitze) • Meluso, Ruth, 1956, Gartenweg 5, parteilos, bisher • Baur, Stefan, 1967, Gartenweg 3, parteilos, neu Ersatzmitglieder Wahlbüro / Stimmenzähler-Ersatzleute (2 Sitze) • Lüscher, Thomas, 1964, Unterbändlistrasse 5, parteilos, bisher • Rappo, René, 1979, Hauptstrasse 11, parteilos, bisher Steuerkommission (3 Sitze) • John, Beat, 1967, Steinrütistrasse 2, parteilos, bisher • Knobel, Rita, 1955, Theodor-Rätzer-Weg 3, parteilos, bisher • Micheli, Roberto, 1970, Ausserdorfstrasse 4, parteilos, bisher Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Sitz) • Antognini, Luca, 1977, Feldstrasse 11, parteilos, bisher Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a GPR eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen, d.h. bis Dienstag, 22. August 2017, 16.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (30a GPR). Wahlbüro


3

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Amtliches BONISWIL www.boniswil.ch

Gesamterneuerungswahl 2018–2021 Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann Für die Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 des 5 Mitglieder zählenden Gemeinderates wurden bis am 44. Tag vor den Wahlen fünf Kandidaten offiziell angemeldet: Gemeinderat – Strub Gérald, 1970, von Läufelfingen BL, Heuweg 23, FDP, bisher – Balmer Roland, 1960, von Brienz BE, Mühlematthof 5, SVP, bisher – Sommerhalder Rainer, 1968, von Burg AG, Wiesenweg 2, Zukunft Boniswil, bisher – Hermann Monika, 1974, von Hallwil AG und Payerne VD, parteilos, neu – Schrödinger Dietmar, 1965, von Boniswil AG und Aadorf TG, SVP. neu Gemeindeammann – Strub Gérald, 1970, von Läufelfingen BL, Heuweg 23, FDP, bisher Vizeammann – Balmer Roland, 1960, von Brienz BE, Mühlematthof 5, SVP, bisher Nebst den vorgeschlagenen Kandidaten sind in diesem 1. Wahlgang auch alle andern in der Gemeinde Boniswil stimmberechtigten Personen wählbar. Boniswil, 14. August 2017 Wahlbüro Boniswil

Gesamterneuerungswahlen 2018–2021 Kommissionen; Nachnomination Für die Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 sind während der Anmeldefrist gleich viele resp. weniger Kandidaten angemeldet worden, als Sitze zu vergeben sind. Schulpflege (5 Mitglieder) – Reinhard Karin, 1959, von Buchs ZG und Gränichen AG, Bachmatt 8, parteilos, bisher – Griner Stephan, 1970, Bäckerweg 2a, von Arisdorf BL, parteilos, bisher – Neukom Corinne, 1978, von Trubschachen BE und Rafz ZH, Kirchweg 5, parteilos, bisher – Schanz Denise, 1980, von La Roche FR, parteilos, bisher Finanzkommission (3 Mitglieder) – Heinzen Christoph, Dr., 1966, von Ried-Brig VS und Termen VS, Heuweg 15, FDP, bisher – Wieser Jörn, 1955, von Neunkirch SH, Rebacher 1, SP, bisher – Eisenegger Andrea, von Aadorf TG, SVP, neu Steuerkommission (3 Mitglieder) – Bättig Beat, 1952, von Hohenrain LU, Bäckerweg 8, SVP, bisher – Dössegger Heinrich, 1946, von Seon AG, Rütiweg 17, SVP, bisher Steuerkommission-Ersatzmitglied (1 Mitglied) Kein Vorschlag Stimmenzähler (4 Mitglieder) – Braun Vernerio, 1955, von Aadorf TG, Mühlematthof 11, parteilos, bisher – Gut Ruth, 1965, von Ottenbach ZH und Rohrbachgraben BE, Mättlistr. 6, parteilos, bisher – Holliger Hansruedi, 1953, von Boniswil AG, Seengerstrasse 1, SVP, bisher – Pinto Sancho Susanne, 1970, von Romoos LU, Moosbreitestrasse 11, parteilos, bisher Da weniger oder gleich viele wählbare Kandidaten oder Kandidatinnen vorgeschlagen, als zu wählen sind, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde Boniswil zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation (d. h. bis zum Dienstag, 22. August 2017, 17.00 Uhr), einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen oder auf der Website der Gemeinde heruntergeladen werden. Boniswil, 14. August 2017 Wahlbüro Boniswil

DINTIKON

Mitwirkungsverfahren zur Gesamtrevision der Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland Parallel zur kantonalen Vorprüfung werden die Entwürfe zur Gesamtrevision der Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland (BNO) im Sinne von § 3 BauG zur Mitwirkung der Bevölkerung öffentlich aufgelegt. Die Entwürfe mit Erläuterungen liegen vom 21. August 2017 bis 30. September 2017 auf der Gemeindekanzlei Dintikon, Altweg 8, 5606 Dintikon, auf und können während den Schalteröffnungszeiten eingesehen werden. Die Dokumente können während der Auflagefrist auch unter www.dintikon.ch angesehen werden. Am Montag, 28. August 2017, 19.30 Uhr findet in der Mehrzweckhalle der Gemeinde Dintikon eine öffentliche Informationsveranstaltung statt. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Hinweise und Vorschläge zu den Entwürfen können im Mitwirkungsverfahren von jedermann innert der Auflagefrist schriftlich beim Gemeinderat Dintikon, Altweg 8, 5606 Dintikon, eingereicht werden. Dintikon, 17. August 2017 Elektrizitätsversorgung Dintikon

Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2018–2021

Gemäss §§ 19 f. des aargauischen Brandschutzgesetzes vom 21. Februar 1989 (SAR 585.100) und der aargauischen Kaminfegerverordnung vom 7. Januar 1991 (SAR 587.111) ist in der Gemeinde Dintikon die

Im Hinblick auf die Neubestellung der kommunalen Behörden und Kommissionen für die Amtsperiode vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2021 sind fristgerecht folgende Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen bzw. angemeldet worden: Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann Für die Gemeinderatswahlen wurden folgende Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Mitglieder) • Würgler Rudolf, 1965, von Dintikon AG und Gontenschwil AG, Bergstrasse 74; FDP, bisher • Meyer Andreas, 1971, von Dintikon AG und Villmergen AG, Sonnenweg 10; FDP, bisher • Gloor Armin, 1971, von Seon AG, Langelenstrasse 22; SVP; bisher • Cacioppo-Hitz Monika, 1968, von Obersiggenthal AG, Riedlimattenweg 19; bisher • Beck Kurt, 1981, von Sumiswald BE, Riedlimattenweg 23; SVP; neu Gemeindeammann • Würgler Rudolf, 1965, von Dintikon AG und Gontenschwil AG, Bergstrasse 74; FDP, Gemeindeammann (bisher) Vizeammann • Meyer Andreas, 1971, von Dintikon AG und Villmergen AG, Sonnenweg 10; SVP, Vizeammann (bisher) Die Gesamterneuerungswahl für 5 Mitglieder des Gemeinderates sowie für Gemeindeammann und Vizeammann findet am 24. September 2017 statt. Nebst den vorgeschlagenen Kandidaten sind auch alle anderen Stimmberechtigten von Dintikon wählbar. Im 1. Wahlgang kann jede bzw. jeder wahlfähige Stimmberechtigte als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten. Finanzkommission, Steuerkommission und Stimmenzähler, Nachmeldefrist Im Hinblick auf die Neubestellung der kommunalen Behörden und Kommissionen für die Amtsperiode vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2021 sind fristgerecht folgende Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen bzw. angemeldet worden: Finanzkommission (3 Mitglieder) • Bachmann Roland, 1968, von Matzingen TG, Dorfmattweg 2; SVP, bisher • Labhart Denise, 1979, von Bad Ragaz SG, Zürich ZH und Steckborn TG, Sonnenweg 14; bisher • Riesen Florian, 1968, von Oberbalm BE, Altweg 30; bisher Steuerkommission (3 Mitglieder, 1 Ersatzmitglied) • Esposito-Tanner Therese, 1952, von Dintikon AG, Postweg 1; SVP; bisher • Kiser Wendelin, 1940, von Sarnen OW, Oberdorfstrasse 19; bisher • Notter Ramon, 1978, von Boswil AG, Villmergerstrasse 12; SVP, neu Ersatzmitglied: • Reinhard Peter, 1958, von Rüegsau BE, Bergstrasse 15; SVP, neu Stimmenzähler (2 Stimmenzähler, 1 Ersatzstimmenzähler) • Meier Kai Ramon, 1984, von Dintikon AG, Lärchenweg 6; SVP, bisher • Bolt Roland, 1963, von Nesslau SG, Postweg 30; bisher Ersatzstimmenzähler: • Schmidli Benno, 1953, von Villmergen AG, Ahornstrasse 26; neu Da weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen sind, als zu wählen sind, wird gemäss § 30 a Abs. 1 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von fünf Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von zehn Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert fünf Tagen seit Publikation, d. h. bis spätestens Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde beziehungsweise vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30 a Abs. 2 GPR). Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen (§ 30 a Abs. 3 GPR). Schulpflege Im Hinblick auf die Neubestellung der kommunalen Behörden und Kommissionen für die Amtsperiode vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2021 sind fristgerecht folgende Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen bzw. angemeldet worden: Schulpflege (3 Mitglieder) • Rauch Stephan, 1964, von Sumiswald BE, Hintermattenstrasse 49; bisher • Hilfiker Karin, 1979, von Dintikon AG, Postweg 22; SVP, neu • Hunziker Brigitte, 1968, von Churwalden GR, Föhrenweg 10; neu • Melliger Monika, 1974, von Dintikon AG, Sandweg 5; SVP, neu • Reichow Yvonne, 1976, von Bünzen AG, Dorfstrasse 36; SVP, neu Es liegen somit mehr Kandidaturen vor, als Sitze zu vergeben sind. Eine stille Wahl ist deshalb nicht möglich, weshalb am 24. September 2017 eine Urnenwahl stattfinden wird. Es sind nicht nur die oben aufgeführten Personen wählbar. Im 1. Wahlgang kann jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten (§ 30 Abs. 1 GPR) Dintikon, 14. August 2017 Wahlbüro

Konzession für den Kaminfegerdienst per 1. Januar 2018 für die Amtsperiode 2018/2021 neu zu erteilen. Die Bewerberinnen und die Bewerber haben sich über Folgendes auszuweisen: 1. die mit Erfolg bestandene eidgenössische Meisterprüfung 2. einen guten Leumund 3. den Abschluss einer genügenden Berufshaftpflichtversicherung 4. ausreichende Kenntnisse der Brandschutzvorschriften 5. die Ausbildung/Zulassung als Feuerungskontrolleur/Feuerungskontrolleurin Holz, Öl und Gas und die Fachprüfung Brandschutzfachmann/-frau 6. die Bereitschaft, Kontrollaufgaben gemäss der Brandschutz- und der Umweltschutzgesetzgebung zu übernehmen, namentlich baulicher Brandschutz, Baukontrolle (Feuerungen), Feuerschau und Feuerungskontrolle 7. derzeitige oder in Aussicht stehende Konzessionen 8. die rechtliche und wirtschaftliche Situation des Unternehmens 9. die Anzahl der Mitarbeitenden und Lernenden 10. die Gestaltung der Tätigkeitskontrolle (anhand eines Beispiels) 11. die bisherige Tätigkeit 12. Referenzen Die Bewerbung mit den erforderlichen Unterlagen ist bis 8. September 2017 dem Gemeinderat Dintikon, Altweg 8, 5606 Dintikon, einzureichen. Nähere Auskünfte erteilt Pirmin Kohler, Gemeindeschreiber, Tel. 056 616 68 00. Gemeinderat

Baugesuch Bauherrschaft: Rudolf Meyer AG Silostrasse 15, Dintikon Grundeigent.: Rudolf Meyer AG Silostrasse 15, Dintikon Projektverf.: Chantal Meier Architektur GmbH Aavorstadt 1, Lenzburg Bauobjekt: Umnutzung Büro zu Wohnung Standort: Dorfstrasse 12 Parz.-Nr. 71 Öffentliche Auflage vom 18. August bis zum 18. September 2017 in der Gemeindekanzlei Dintikon. Einwendungen sind während der Auflagefrist beim Gemeinderat Dintikon schriftlich einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Gemeinderat

Qualität, Leistung und Ideen

Ersatzwahl-Stimmenzähler vom 24. September 2017 Gemeindewahl für den Rest der Amtsperiode 2014–2017; Ersatzwahl für eine Ersatzstimmenzählerin / einen Ersatzstimmenzähler vom Sonntag, 24. September 2017; Ansetzung einer Nachmeldefrist Für das Amt als Ersatzstimmenzähler wurde folgende Anmeldung eingereicht: – Schmidli Benno, 1953, von Villmergen AG, Ahornstrasse 26, 5606 Dintikon Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von fünf Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von zehn Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert fünf Tagen seit Publikation, d. h. bis spätestens Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der angesetzten Frist von fünf Tagen keine neuen Anmeldungen ein, wird der Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Dintikon, 15. August 2017 Wahlbüro

Baugesuch Bauherrschaft: Walter Egli und Partner GmbH Rebbergstrasse 16, Ennetbaden Bauobjekt: Projektänderungen Baubewilligung 2013–006 Haus 4 Grundrissanpassungen Ober- und Attikageschoss mit Vergrösserung Grundriss und Wintergarten (ohne Profilierung) Ortslage: Bündtenstrasse 21 Parzelle-Nr. 1994 Das Baugesuch liegt gemäss § 60 Abs. 2 BauG vom 18. August bis 18. September 2017 auf der Gemeindekanzlei, Hauptstrasse 10, 5616 Meisterschwanden, zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist schriftlich mit Antrag und Begründung dem Gemeinderat Fahrwangen, Aescherstrasse 2, 5615 Fahrwangen, einzureichen.

– Gartenbau – Neuanlagen und Umbauten – Biotope und Teichbau – naturnahe Gärten – Wege und Vorplätze – kleinere Maurerarbeiten

Erwin Werder Eintrachtweg 19 5615 Fahrwangen Mobil 079 669 69 03 info@gartenbau-werder.ch

Grosses Angebot an Pflege und Unterhalt Betrieb über Sommerferien geöffnet

Wir realisieren, konzipieren, bauen, pflegen und reparieren


Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

4

Amtliches Gemeindewahlen für die Amtsdauer 2018–2021, Wahlkreis Regionale SteuerWahlkreis Regionale kommission Sarmenstorf, Steuerkommission Sarmenstorf, Fahrwangen und Uezwil Fahrwangen und Uezwil Gesamterneuerungswahlen Gesamterneuerungswahlen vom Sonntag, 24. Sept. 2017, vom Sonntag, 24. Sept. 2017, für für die Amtsperiode 2018–2021 die Amtsperiode 2018–2021 Für die Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021 wurden folgende Kandidatin und Kandidaten fristgerecht angemeldet: A) Regionale Steuerkommission, Mitglied (3 Mitglieder) • Haller Reto, 1971, von Gontenschwil AG, in Sarmenstorf, Bahnhofstrasse 14, FDP • Müller Petra, 1976, von Uezwil AG und Mettauertal AG, in Uezwil, Niesenbergstrasse 4b, parteilos • Seiler Erich, 1956, von Fischbach-Göslikon AG, in Sarmenstorf, Schlüsselackerstrasse 11, SVP • Weber Markus, 1953, von Leuggern AG, in Fahrwangen, Lettacherweg 6, parteilos Es liegen mehr Wahlvorschläge vor, als Sitze zu vergeben sind. Es kommt zu einer Urnenwahl. Diese findet statt am Sonntag, 24. September 2017. B) Regionale Steuerkommission, Ersatzmitglied (1 Mitglieder) • Wipf Claudine, 1974, von Fahrwangen AG, in Fahrwangen AG, Eggenstrasse 16, parteilos Die Zahl der Kandidierenden entspricht der Anzahl der zu besetzenden Sitze oder unterschreitet diese (weniger Kandidatinnen oder Kandidaten als zu wählen sind). Es wird eine Nachmeldefrist von 5 Tagen gesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Neue Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten der Gemeinden Sarmenstorf, Fahrwangen oder Uezwil zu unterzeichnen und dem Gemeinderat innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis spätestens Dienstag, 22. August 2017, 12 Uhr, einzureichen. Das Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen. Die Wahlen erfolgen unter dem Vorbehalt der rechtskräftigen Genehmigung der Änderungen der Gemeindeordnungen Sarmenstorf und Fahrwangen. Sarmenstorf, 14. August 2017 Gemeinderat

Baugesuch Bauherrschaft: Carmen Frei Michelholzstrasse 22, Widen Bauobjekt: Umbau bestehendes Einfamilienhaus, Vergrösserung Balkon mit Balkontreppe und Neubau Pergola mit Autounterstand Ortslage: Rankweg 16 Parzelle Nr. 1502 Das Baugesuch liegt gemäss § 60 Abs. 2 BauG vom 18. August bis 18. September 2017 auf der Gemeindekanzlei, Hauptstrasse 10, 5616 Meisterschwanden, zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist schriftlich mit Antrag und Begründung dem Gemeinderat Fahrwangen, Aescherstrasse 2, 5615 Fahrwangen, einzureichen.

Beschlüsse Abgeordnetenversammlung Gemeindeverband Regionale Feuerwehr Oberes Seetal Gestützt auf § 12 Abs. 1 der Satzungen werden die Beschlüsse der Abgeordnetenver-sammlung vom 26.06.2017 veröffentlicht. Die Abgeordnetenversammlung fasste folgende Beschlüsse: 1. Genehmigung Protokoll vom 22.08.2016 2. Genehmigung Rechenschaftsbericht 2016 des Vorstandes und des Feuerwehrkommandos 3. Beschlussfassung über die Verbandsrechnung 2016 4. Beschlussfassung über das Budget 2018 Ein Zehntel der Stimmberechtigten aus den Verbandsgemeinden kann innert 30 Tagen seit der Veröffentlichung beim Vorstand (Adresse: Feuerwehr Oberes Seetal, Stockackergasse 3, 5615 Fahrwangen) eine Urnenabstimmung über die Beschlüsse der Abgeordnetenversammlung verlangen. Für die Einreichung des Referendumsbegehrens kann bei der Feuerwehr Oberes Seetal, Stockackergasse 3, 5615 Fahrwangen, unentgeltlich eine Unterschriftenliste bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste zur Vorprüfung des Wortlauts des Begehrens eingereicht werden. Fahrwangen, 17. 8. 2017 Feuerwehr Oberes Seetal

Publikation Gesuch um ordentliche Einbürgerung Folgende Person hat bei der Gemeinde Fahrwangen ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt: • Bruni, Nicola Davide, 1968, männlich, italienischer Staatsangehöriger, Heerenweg 5 Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat eine schriftliche Eingabe zum Gesuch einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive wie negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen. Fahrwangen, 17. August 2017 Gemeinderat Fahrwangen

Für die Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021 wurden folgende Kandidatin und Kandidaten fristgerecht angemeldet: A) Regionale Steuerkommission, Mitglied (3 Mitglieder) • Haller Reto, 1971, von Gontenschwil AG, in Sarmenstorf, Bahnhofstrasse 14, FDP • Müller Petra, 1976, von Uezwil AG und Mettauertal AG, in Uezwil, Niesenbergstrasse 4b, parteilos • Seiler Erich, 1956, von Fischbach-Göslikon AG, in Sarmenstorf, Schlüsselackerstrasse 11, SVP • Weber Markus, 1953, von Leuggern AG, in Fahrwangen, Lettacherweg 6, parteilos Es liegen mehr Wahlvorschläge vor, als Sitze zu vergeben sind. Es kommt zu einer Urnenwahl. Diese findet statt am Sonntag, 24. September 2017. B) Regionale Steuerkommission, Ersatzmitglied (1 Mitglied) • Wipf Claudine, 1974, von Fahrwangen AG, in Fahrwangen AG, Eggenstrasse 16, parteilos Die Zahl der Kandidierenden entspricht der Anzahl der zu besetzenden Sitze oder unterschreitet diese (weniger Kandidatinnen oder Kandidaten als zu wählen sind). Es wird eine Nachmeldefrist von 5 Tagen gesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Neue Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten der Gemeinden Sarmenstorf, Fahrwangen oder Uezwil zu unterzeichnen und dem Gemeinderat innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis spätestens Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr, einzureichen. Das Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen. Die Wahlen erfolgen unter dem Vorbehalt der rechtskräftigen Genehmigung der Änderungen der Gemeindeordnungen Sarmenstorf und Fahrwangen. Fahrwangen, 17. August 2017 Wahlbüro

Gemeindewahlen für die Amtsdauer 2018–2021 Gesamterneuerungswahl von Schulpflege, Finanzkommission und der Mitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler inkl. 1 Ersatzmitglied Nachmeldefrist Für die Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Schulpflege (5 Sitze) • Wehrle, Kaja, 1967, Moosweg 4, parteilos, bisher • Wurz, Fabian, 1979, Alte Bettwilerstrasse 1, parteilos, bisher • Burger, Gabriela, 1979, Hallwilerweg 9b, parteilos, neu • Stock, Patrick, 1978, Hallwilerweg 1a, parteilos, neu Finanzkommission (5 Sitze) • Obrecht, Andreas Peter, 1979, Eintrachtweg 20, BDP, bisher • Braunschweiler, Michael Stephan, 1980, Bündtenstrasse 15, parteilos, bisher • De Vita, Ruggero, 1965, Heerenweg 6, parteilos, bisher • Eichenberger, Christoph Simon, 1979, Rankweg 7, parteilos, neu Mitglieder Wahlbüro / Stimmenzähler (2 Sitze) • Horber, Susanne Anita, 1963, Mühlackerstrasse 6, parteilos, bisher Ersatzmitglieder Wahlbüro / StimmenzählerErsatzleute (2 Sitze) • Campiche, Marlène, 1958, Stickiweg 17, parteilos, bisher • Lindenmann, Sylvia, 1966, Stockackerweg 1, parteilos, bisher Die Zahl der Kandidierenden entspricht der Anzahl der zu besetzenden Sitze oder unterschreitet diese (weniger Kandidatinnen oder Kandidaten als zu wählen sind). Es wird eine Nachmeldefrist von 5 Tagen gesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Neue Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde Fahrwangen zu unterzeichnen und dem Gemeinderat innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis spätestens Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr, einzureichen. Das Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen. Fahrwangen, 17. August 2017 Wahlbüro Fahrwangen

Mitglied Wahlbüro/Stimmenzähler Da Susanne Erismann, bisheriges Mitglied Wahlbüro/Stimmenzählerin, per Ende September 2017 wegzieht, kann sie sich als Mitglied des Wahlbüros bzw. als Stimmenzählerin nicht mehr zur Verfügung stellen. Entsprechend wird noch ein Mitglied gesucht. Fahrwangen, 17. August 2017 Wahlbüro Fahrwangen

Gemeindewahlen für die Amtsdauer 2018–2021 Gesamterneuerungswahl des Gemeinderats (5 Mitglieder) sowie des Gemeindeammanns und des Vizeammanns vom 24. September 2017 für die Amtsdauer 2018–2021; 1. Wahlgang Für die Gesamterneuerungswahl von fünf Mitgliedern des Gemeinderates wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: • Fischer, Patrik Thomas, 1970, Hintergasse 12, GLP, bisher • Erismann, Thomas, 1970, Bärenplatz 6, parteilos, bisher • Tschannen, Christian Eduard, 1971, Alte Aescherstrasse 13, parteilos, bisher • Zülle, Silvan Wenzel, 1964, Ahornweg 2, parteilos, bisher • Diem Kabiri Simone, 1975, Zelglistrasse 18, parteilos, bisher Für die Gesamterneuerungswahl des Gemeindeammanns wurde folgender Kandidat angemeldet: • Fischer, Patrik Thomas, 1970, Hintergasse 12, GLP, bisher Für die Gesamterneuerungswahl des Vizeammanns wurde folgender Kandidat angemeldet: • Erismann, Thomas, 1970, Bärenplatz 6, parteilos, bisher Für die Wahl des Gemeinderats, Gemeindeammanns und Vizeammanns ist zwingend eine Urnenwahl erforderlich. Diese findet am Sonntag, 24. September 2017, statt. Im ersten Wahlgang ist jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidat oder Kandidatin wählbar. Kandidaten und Kandidatinnen für die Wahl als Gemeindeammann/Vizeammann können nur gültige Stimmen erhalten, wenn sie auf demselben Wahlzettel auch die Stimme als Mitglied des Gemeinderates erhalten. 5615 Fahrwangen, 17. August 2017 Wahlbüro Fahrwangen

Baugesuch Bauherr:

Coop Mineraloel AG Hegenheimermattweg 65 4123 Allschwil Bauobjekt: Anbau Lager Ortslage: Coop Tankstelle Gewerbestrasse 1 Parzelle Nr. 286 Öffentliche Auflage der Baugesuche in der Zeit vom17. August bis 18. September 2017 auf der Gemeindekanzlei Hunzenschwil. Einwendungen sind als solche zu bezeichnen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Sie sind während der Auflagefrist schriftlich an den Gemeinderat Hunzenschwil zu richten. Gemeinderat Die Gemeinde Hunzenschwil liegt am Südrand des aargauischen Aaretals an der Hauptverkehrsader A1 und zählt rund 4000 Einwohner. Zur Unterstützung im Werkdienst suchen wir per 1. Januar 2018

Mitarbeiter Werkhof (100%) Als dynamischer Werkhofmitarbeiter tragen Sie mit drei weiteren Mitarbeitern dazu bei, die gemeindeeigenen Infrastrukturen auf einem guten Niveau und in Schuss zu halten. Ihr Aufgabenbereich – Unterhalt und Pflege der öffentlichen Strassen und Wege, Kanalisation, Gewässer, Plätze und Grünanlagen – Landschafts- und Gartenpflege – Strassenunterhalt im Sommer und Winter Wir erwarten – Abgeschlossene handwerkliche Berufslehre, vorzugsweise als Landschaftsgärtner, Forstwart oder Fachmann Betriebsunterhalt – Offenes und freundliches Auftreten sowie Freude am Umgang mit der Bevölkerung – Führerausweis Kat. B, soweit möglich Kat. BE – Selbstständige, exakte und zuverlässige Arbeitsweise – Flexibilität, insbesondere Bereitschaft für Pikettdienst (z. B. Winterdienst etc.) – Teamfähigkeit – Wohnsitz in der Region Wir bieten – Abwechslungsreiche Tätigkeit in kleinem Team – Interessante und naturverbundene Arbeiten im Freien – Gute Anstellungsbedingungen mit fortschrittlichen Sozialleistungen sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten – Gute Infrastruktur Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Senden Sie uns Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 1. September 2017 an den Gemeinderat, 5502 Hunzenschwil. Für weitere Auskünfte steht Ihnen unser Leiter Werkhof, Martin Baumgartner, Tel. 062 889 03 47 (martin.baumgartner@hunzenschwil.ch), oder der Ressortvorsteher, Robert Hochstrasser, Tel. 079 330 41 89, gerne zur Verfügung. Hunzenschwil, 14. August 2017 Gemeinderat Hunzenschwill

Gesamterneuerungswahl Gesamterneuerungswahl Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann Für die Gemeinderatswahlen vom 24. September 2017 sind bis zum 11. August 2017 folgende Kandidaten vorgeschlagen worden: Als Gemeinderat – Gall Urs, 1956, von Hirschthal AG Hauptstrasse 40, FDP, bisher – Gygax Daniel, 1961, von Seeberg BE Hohlgasse 17, SVP, bisher – Hochstrasser Robert, 1964, von Fahrwangen AG, Wasserfluhring 12, SVP, bisher – Wiederkehr Urs, 1965, von Ehrendingen AG Hohlgasse 21, EVH, bisher – Sterki Reto, 1966, von Günsberg SO Oberdorfstrasse 15, parteilos, neu – Westermeier Markus, 1975, von Basel BS Korbackerweg 5, EVH, neu Als Gemeindeammann – Wiederkehr Urs, 1965, von Ehrendingen AG Hohlgasse 21, EVH, neu Als Vizeammann – Gall Urs, 1956, von Hirschthal AG Hauptstrasse 40, FDP, bisher – Hochstrasser Robert, 1964, von Fahrwangen AG, Wasserfluhring 12, SVP, neu Nebst den vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten sind auch alle anderen Stimmberechtigten von Hunzenschwil wählbar. Gesamterneuerungswahlen der Schulpflege, Kreisschulpflege, Finanzkommission, Steuerkommission, Steuerkommission-Ersatz, Wahlbüro und Wahlbüro-Ersatz vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021 Nachnomination Für die oben erwähnten Gesamterneuerungswahlen sind folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet worden: Schulpflege (3 Mitglieder) – Fiechter-Müller Jeannine, 1977, von Böckten BL und Köniz BE, Birenackerstrasse 30, SVP, bisher – Kölbl-Suter Janine, 1977, von Uzwil SG und Gränichen AG, Wasserfluhweg 8, SVP, bisher – Schötzau-Widmer Renate, 1970, von Augst BL und Othmarsingen AG, Wasserfluhring 8, parteilos, bisher Kreisschulpflege Lotten (2 Mitglieder) – Stadelmann Mélanie, 1977, von Willisau LU Korbackerweg 5, parteilos, bisher – Sterki-Erismann Doris, 1966, von Günsberg SO, Oberdorfstrasse 15, parteilos, bisher Finanzkommission (5 Mitglieder) – Eichholzer-Fricker Brigitte, 1965, von Kienberg SO und Veltheim AG, Mattrain 7 EVH, neu – Kölbl Michael, 1972, von Uzwil SG Wasserfluhweg 8, SVP, neu – Niffeler Gabriel, 1980, von Triengen LU, Korbackerweg 30B, EVH, neu – Roniger Lukas, 1998, von Niederried bei Interlaken BE, Korbackerweg 2, SVP, neu Steuerkommission (3 Mitglieder) – Baumann-Künzli Adele, 1966, von Schafisheim AG und Strengelbach AG, Brandfisel 2 SVP, bisher – Fiechter René, 1970, von Böckten BL Birenackerstrasse 30, SVP, bisher – Pilla-Giammona Giorgina, 1963, von Brugg AG, Hohlgasse 14, EVH, neu Steuerkommission-Ersatz (1 Mitglied) – Sommer Daniel, 1968, von Sumiswald BE Bahnhofmatten 22, SVP, neu Wahlbüro (2 Mitglieder) – Fischer-Gautschi Charlotte, 1971, von Meisterschwanden AG und Reinach AG Bahnhofstrasse 28, EVH, bisher – Struck-Spatteneder Monique, 1975, von Hunzenschwil und Fischbach-Göslikon AG Höhenweg 4, EVH, neu Wahlbüro-Ersatz (2 Mitglieder) Keine gemeldeten Kandidaten Da weniger oder gleich viele wählbare Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation (d. h. bis zum Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr) einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen oder auf der Homepage heruntergeladen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. dem Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Hunzenschwil, 11. August 2017 Wahlbüro

Baugesuch Gesuchsteller/in: Gloor-Gehrig Ernst und Dora Zetzwilerstrasse 1, Leutwil Bauvorhaben: Einbau Wärmepumpe im Gebäude Nr. 100 Standort: Parzelle-Nr. 191 Zetzwilerstrasse 1 Öffentliche Auflage in der Gemeindekanzlei vom 18. August bis 18. September 2017. Einsprachen gegen das Bauvorhaben sind während der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Gemeinderat zu richten. Gemeinderat

Gesamterneuerungswahlen von Finanzkommission, Steuerkommission und Wahlbüro für die Amtsperiode 2018–2021, 1. Wahlgang vom 24. September 2017, Nachmeldefrist Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. 9. 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Finanzkommission (3 Sitze) • Gloor Markus, geb. 1964, von Leutwil AG, Moosstrasse 6, parteilos (bisher) • Küng Anton, geb. 1960, von Schenkon LU und Ruswil LU, Thälgasse 8, parteilos (bisher) • Kein Vorschlag eingegangen. Steuerkommission (3 Sitze) • Gloor Anneliese, geb. 1968, von Leutwil AG und Triengen LU, Rainweg 2, parteilos (bisher) • Knechtli Martin, geb. 1952, von Schöftland AG, Dürrenäscherstrasse 13, parteilos (bisher) • Kein Vorschlag eingegangen. Steuerkommission-Ersatzmitglied (1 Sitz) • Baumann Mario, geb. 1962, von Leutwil AG, Dorfstrasse 25, parteilos, (bisher) Stimmenzähler (2 Sitze) • Schwarz Marco, geb. 1971, von Regensdorf ZH und Zürich, Terrassenweg 3, parteilos (bisher) • Kein Vorschlag eingegangen. Stimmenzähler-Ersatzmitglied (2 Sitze) • Gloor Bruno, geb. 1972, von Leutwil AG, Thälgasse 4, parteilos (bisher) • Kein Vorschlag eingegangen. Da weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen als jeweils Sitze zu vergeben sind, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Allfällige Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze wird eine Wahl an der Urne durchgeführt. Gesamterneuerngswahl der Schulpflege vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. 9. 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Schulpflege (3 Sitze) • De Bary Gnehm Natalie, geb. 1978, von Basel, Bachstrasse 1, parteilos (neu) • Hirt Theresia, geb. 1964, von Gempen SO und Würenlingen AG, Ringstrasse 6, parteilos (bisher) • Monnerat Pascal, geb. 1967, von Nuvilly FR, Terrassenweg 17, parteilos (neu) • Roth Jochen, geb. 1972, von Melchnau BE, Oelackerweg 2, parteilos (neu) • Schwizer Otto, geb. 1970, von Krummenau SG, Hüslenweg 8, parteilos (bisher) Für die Schulpflege sind mehr Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet, als Sitze zu vergeben sind. Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet deshalb eine Urnenwahl statt (§ 30 Abs. 1 GPR). Im ersten Wahlgang sind auch weitere, hier nicht aufgeführte Personen wählbar. Alle Stimmberechtigten der Gemeinde Leutwil können gültige Stimmen erhalten (§ 30 Abs. 1 GPR). Gesamterneuerungswahlen des Gemeinderates sowie des Gemeindeammanns und des Vizeammanns vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. 9. 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) • Fehlmann Thomas, geb. 1967, von Schafisheim AG, Aescherweg 1, parteilos (bisher) • Hirt Rudolf, geb. 1961, von Würenlingen AG, Ringstrasse 6, parteilos (bisher) • Müller-Gloor Monika, geb. 1965, von Unterkulm AG und Leutwil, Birrwilerstrasse 13, parteilos (bisher) • Scheurer Walter, geb. 1964, von Leutwil AG, Dorfstrasse 24, parteilos (bisher) • Kein Vorschlag eingegangen. Gemeindeammann • Scheurer Walter, geb. 1964, von Leutwil AG, Dorfstrasse 24, parteilos (bisher) Vizeammann • Hirt Rudolf, geb. 1961, von Würenlingen AG, Ringstrasse 6, parteilos (bisher) Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für die Mitglieder des Gemeinderates, den Gemeindeammann sowie den Vizeammann im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt. (§ 30b GPR). Im ersten Wahlgang sind auch weitere, hier nicht aufgeführte Personen wählbar. Alle Stimmberechtigten der Gemeinde Leutwil können gültige Stimmen erhalten (§ 30 Abs. 1 GPR). Stimmen für den Gemeindeammann und Vizeammann sind nur gültig, wenn sie auf dem Wahlzettel gleichzeitig als Gemeinderat aufgeführt werden (§ 27a Abs. 2 GPR). Leutwil, 11. August 2017 Wahlbüro Leutwil


5

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Amtliches HENDSCHIKEN

Gesamterneuerungswahl für die Amtsdauer 2018–2021; Anmeldungen 1. Wahlgang Gesamterneuerungswahl des Gemeinderats sowie des Gemeindeammanns und des Vizeammanns vom 24. September 2017 für die Amtsdauer 2018–2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) • Lüem, Daniel, 1967, Bühlhofstrasse 4, FDP, bisher • Vögtli-Fischer, Sabina, 1962, Hauptstrasse 8, SP, bisher • Burgy, Wolfram, 1969, Brunnstubenweg 9, SVP, bisher • Hofmann-Schneider, Susanne, 1966, Rigistrasse 2, parteilos, neu • Kuster, Peter, 1975, Bünzweg 6, SVP, neu • Mutti-Wechsler, Rosmarie, 1965, Nussbaumweg 10, parteilos, neu • Steiner, Bruno, 1961, Mattenstrasse 1, SVP, neu Gemeindeammann (1 Sitz) • Lüem, Daniel, 1967, Bühlhofstrasse 4, FDP, bisher • Steiner, Bruno, 1961, Mattenstrasse 1, SVP, neu Vizeammann (1 Sitz) • Burgy, Wolfram, 1969, Brunnstubenweg 9, SVP, neu • Vögtli-Fischer, Sabina, 1962, Hauptstrasse 8, SP, neu Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für die Mitglieder des Gemeinderats, den Gemeindeammann sowie den Vizeammann im 1. Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt [§ 30b Gesetz über die politischen Rechte (GPR)]. Gesamterneuerungswahl der Schulpflege vom 24. September 2017 für die Amtsdauer 2018–2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnte Gesamterneuerungswahl vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Schulpflege (5 Sitze) • Wasmer, Roger, 1982, Am Bach 6 A, parteilos, bisher • Frei, Marcel, 1978, Schmittengässli 6, SVP, neu • Held, Georg, 1967, Mattenstrasse 2, parteilos, neu • Huber, Jessica, 1984, Eichhofstrasse 9, parteilos, neu • Labso, Jacqueline, 1980, Bachmatt 3, parteilos, neu • Sinik, Florijan, 1981, Hauptstrasse 14 B, parteilos, neu Da die Anzahl der Anmeldungen, die Anzahl der zu vergebenden Sitze übertrifft, findet gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen für die Mitglieder der Schulpflege eine Urnenwahl statt. Gesamterneuerungswahl von Finanzkommission, Mitglieder Wahlbüro/ Stimmenzähler, Ersatzmitglieder Wahlbüro/StimmenzählerErsatz, Steuerkommission und Ersatzmitglied Steuer- kommission vom 24. September 2017 für die Amtsdauer 2018–2021; Nachmeldefrist Finanzkommission (3 Sitze) • Amrein, Philipp Jakob, 1977, Bärenplatz 2, parteilos, neu • Hunziker, Stefan Beat, 1963, Bachmatt 2, parteilos, neu • Scherrer Kaspar, Silvia, 1968, Unterer Hornerweg 4, SVP, neu Mitglieder Wahlbüro / Stimmenzähler (2 Sitze) • Steiner, Marianne, 1960, Mattenstrasse 1, SVP, bisher • Zobrist, Bruno, 1961, Hauptstrasse 2, parteilos, neu Ersatzmitglieder Wahlbüro / StimmenzählerErsatz (2 Sitze) • 2 Sitze vakant Steuerkommission (3 Sitze) • Zobrist, Bruno, 1961, Hauptstrasse 2, parteilos, bisher • Zobrist, André, 1957, Seckackerweg 6, SVP, neu • 1 Sitz vakant Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Sitz) • Schär, Beat, 1968, Schmittengässli 3, SVP, neu Sind weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, ist gemäss § 30a GPR eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei Hendschiken innert 5 Tagen, d. h. bis Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen (§ 30a GPR). Wahlbüro Hendschiken

DÜRRENÄSCH

Gesamterneuerungswahlen von Schulpflege, Finanzkommission, Steuerkommission und Ersatzmitglied Steuerkommission, Wahlbüro und Ersatzmitglieder Wahlbüro vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021; 1. Wahlgang Wahlvorschläge – Nachmeldefrist Für die obenerwähnten Gesamterneuerungswahlen wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet:

Wahlvorschläge mit Nachmeldefrist Schulpflege (5 Sitze) • Fäs Karin, 1975, von Burg und Oberkulm AG, Baumgartenweg 6, SVP, bisher • Merz Veronika, 1976, von Menziken und Beinwil am See AG, Sedelstrasse 60, SVP, bisher • Leutwiler Patrik, 1975, von Birrwil AG, Schanzweg 12, parteilos, bisher • Hirschi Marcel, 1972, von Schangnau BE, Steinmüristrasse 21, FDP, neu Finanzkommission (3 Sitze) • Graser Ursula, 1986, von Gebenstorf und Dottikon AG, Hintersedelstrasse 21 b, SVP, neu • Scherrer Sandra, 1983, von Hasle b. Burgdorf BE, Teufenthalerstrasse 4, parteilos, neu • Scheurer René, 1951, von Kirchlindach BE, Zelglistrasse 7, parteilos, neu Steuerkommission (3 Sitze) • Bertschi Eveline, 1977, von Dürrenäsch AG, Friedhofstrasse 9, SVP, bisher • Jenzer Peter, 1962, von Thunstetten BE, Hellmattring 16, SVP, neu Steuerkommission-Ersatzmitglied (1 Sitz) • Lüscher Kurt, 1947, von Dürrenäsch AG, Sandrainstrasse 23, SP, bisher Wahlbüro-Ersatzmitglied (2 Sitze) • keine Wahlvorschläge eingegangen Da weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen wurden, als zu wählen sind, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Neue Wahlvorschläge für die Wahl der Schulpflege, der Finanzkommission, der Steuerkommission inkl. Ersatzmitglied und der Ersatzmitglieder des Wahlbüros sind von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde Dürrenäsch (Wahlkreis) zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis Dienstag, 22. August 2017, 18.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen.

Wahlvorschläge ohne Nachmeldefrist Walbüro (2 Sitze) • Sturzenegger Ernst, 1964, von Walzenhausen AR, Brühlmattstrasse 18, parteilos, bisher • Engel Hans, 1951, von Seengen AG, Teufenthalerstrasse 66, parteilos, neu • Gloor Peter, 1968, von Leutwil AG, Steinmüristrasse 1, SVP, neu Da mehr wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen wurden, als zu wählen sind, muss am 24. September 2017 für die Wahl der Wahlbüro-Mitglieder eine Wahl an der Urne durchgeführt werden (1. Wahlgang). Eine stille Wahl ist nicht möglich. Dürrenäsch, 11. August 2017 Wahlbüro Dürrenäsch

Gesamterneuerungswahlen von Gemeinderat (5 Mitglieder), Gemeindeammann und Vizeammann vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018/2021; 1. Wahlgang Wahlvorschläge Für die obenerwähnten Gesamterneuerungswahlen wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) • Fischer Stefan, 1974, von Meisterschwanden AG, Höchweidstrasse 79, FDP, bisher • Kuzma Andrea, 1976, von Dürrenäsch und Ehrendingen AG, Brühlmattstrasse 11, SVP, bisher • Schlapbach Werner, 1951, von Belp BE, Brühlstrasse 15, SVP, bisher • Bieri Peter, 1959, von Schangnau BE, Ställistrasse 3, parteilos, neu • Honauer Brigitt, 1963, von Schenkon LU, Staldenstrasse 14, parteilos, neu • Sauder Thomas, 1977, von Lupsingen BL, Obere Höhe 4, FDP, neu Gemeindeammann • Kuzma Andrea, 1976, von Dürrenäsch und Ehrendingen AG, Brühlmattstrasse 11, SVP, bisher Vizeammann • Fischer Stefan, 1974, von Meisterschwanden AG, Höchweidstrasse 79, FDP, neu Gemäss den Bestimmungen des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) findet für die Wahl der Gemeinderäte, des Gemeindeammanns und des Vizeammanns im ersten Wahlgang in jedem Falle eine Urnenwahl statt (§ 30b GPR). Nebst den vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten sind auch alle anderen Stimmberechtigten von Dürrenäsch wählbar. Stimmen für den Gemeindeammann oder Vizeammann sind nur gültig, wenn diese auf dem gleichen Wahlzettel auch die Stimme als Gemeinderat erhalten (§ 27a Abs. 2 GPR). Dürrenäsch, 11. August 2017 Wahlbüro Dürrenäsch

Baugesuch Bauherrschaft: Baukonsortium Platanenweg Lindenmattstarsse 11 Meisterschwanden Bauobjekt: Anbau 3-Familien-Haus Lindenmattstrasse 11 Platanenweg 8 Parzelle Nr. 1863 Das Baugesuch liegt gemäss § 60 Abs. 2 BauG vom 18. August bis 18. September 2017 auf der Gemeindekanzlei, Hauptstrasse 10, 5616 Meisterschwanden, zur Einsichtnahme auf. Einwendungen sind innert der Auflagefrist schriftlich mit Antrag und Begründung dem Gemeinderat Meisterschwanden einzureichen.

Sperrung Gemeindestrassen am Chile-Fescht 2017 Der Gemeinderat hat der Ref. Kirchgemeinde Meisterschwanden-Fahrwangen die Bewilligung erteilt, anlässlich des Chile-Fescht den Kirchweg (ab Kirchweg 4 bis und mit dem Knoten Kirchrain) sowie den Kirchrain (im östlichen Bereich der Liegenschaft Kirchrain 33 bis und mit Kirchrain 38) vom Samstag, 26. August 2017, 12.00 Uhr, bis Sonntag, 27. August 2017, 18.00 Uhr, zu sperren. Den betroffenen Nachbarn wird die Zu- und Wegfahrt zu ihrer Liegenschaft über die verbleibenden Sackgassen gewährt. Der Kirchgemeinde wird ein schönes ChileFescht (200-Jahre Jubiläum) gewünscht.

INSERAT

Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2018–2021 vom 24. September 2017 Publikation der angemeldeten Kandidatinnen und Kandidaten; Nachnomination a) Gemeindekommissionen; Nachnomination Für die Gesamterneuerungswahlen der Gemeindekommissionen wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten form- und fristgerecht angemeldet: Schulpflege (3 Sitze) – Leuter Andreas, 1973, von Birrwil AG, Alte Dorfstrasse 15a, SVP, bisher – Rütti Michelle, 1985, von Wolfisberg BE, Lerchenweg 18, SVP, neu Finanzkommission (5 Sitze) – Siegrist Lukas, 1987, von Meisterschwanden AG, Langmattweg 2, SVP, bisher – Afentoulidis André, 1967, von Zürich ZH und Herisau AR, Chaletweg 5, FDP, neu – Schüpbach Stephan, 1966, von Landiswil BE, Quellenweg 7, parteilos, neu Steuerkommission (3 Sitze) – Moser Beat, 1955, von Seedorf BE, Höhenweg 2, FDP, bisher – Arseven Ali, 1958, von Meisterschwanden AG, Chaletweg 7, parteilos, bisher – Wengle Thomas, 1951, von Kreuzlingen TG, Brosifeld 23, FDP, neu Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Sitz) – Schneider Martin, 1967, von Thalheim AG, Widenmattweg 8, SVP, neu Stimmenzähler (2 Sitze) – Irniger Bruno, 1942, von Niederrohrdorf AG, Gartenweg 4, FDP, bisher – Weiss Karin, 1978, von Hitzkirch LU und Laufenburg AG, Mühlebühlweg 10, parteilos, neu Ersatz-Stimmenzähler (2 Sitze) – Riedo Hurni Esther, 1971, von Ferenbalm BE, Rheinau ZH und Plaffeien FR, Amselweg 12, parteilos, bisher – Fischer Nadine, 1988, von Bütschwil-Ganterschwil SG, Hauptstrasse 13, parteilos, neu Da weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert welcher neue Vorschläge eingereicht werden können. Die Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation (d. h. bis zum Dienstag, 22. August 2017, 16.00 Uhr) einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen. b) Gemeinderat Bei der Wahl des Gemeinderates sowie des Gemeindepräsidenten und des Vizepräsidenten ist die stille Wahl im ersten Wahlgang ausgeschlossen (§ 30b GPR), d. h. die Urnenwahl vom 24. September 2017 findet in jedem Fall statt. Es wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten form- und fristgerecht angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) – Haller Ulrich, 1966, von Schlossrued AG, Lerchenweg 7, SVP, bisher – Studer Dieter, 1965, von Meisterschwanden AG und Wangen bei Olten SO, Quellenweg 7, FDP, bisher – Früh Fritz, 1963, von Teufen AR, Kirchrain 40, parteilos, bisher – Häusermann Christoph, 1974, von Seengen AG, Rütigasse 5, FDP, neu – Notter Priska, 1969, von Boswil AG und Emmen LU, Im Boden 2, parteilos, neu – Rütti Michelle, 1985, von Wolfisberg BE, Lerchenweg 18, SVP, neu Vizepräsident (1 Sitz) – Studer Dieter, 1965, von Meisterschwanden AG und Wangen bei Olten SO, Quellenweg 7, FDP, neu Gemeindepräsident (1 Sitz) – Haller Ulrich, von Schlossrued AG, 1966, Lerchenweg 7, SVP, bisher Es wird darauf hingewiesen, dass nebst den vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten auch alle anderen Stimmberechtigten von Meisterschwanden wählbar sind (§ 30 GPR). Meisterschwanden, 17. August 2017 Wahlbüro Meisterschwanden

Temporäre Sperrung öffentlicher Fussweg Aufgrund von Bauarbeiten auf der Privatparzelle Nr. 1313 muss der öffentliche Fussweg vom Delphinweg in Richtung Rebweg ab dem 21. August 2017 gesperrt werden. Eine Fussgängerumleitung ab dem Delphinweg in Richtung Bachtobel (Parzelle Nr. 1578) / Rebweg ist jederzeit gewährleistet und wird entsprechend signalisiert.

• Gartenunterhalt und Kundendienst • Neue Anlagen und Zeichnungen • Umgestaltungen und Beratungen • Natursteine und Steingarten aller Art Spezielle Fachgebiete mit langjähriger Erfahrung:

• Swimmingpools alle Art und Unterhalt • Schwimmteich, Biotop und Unterhalt • Stützmauer und Böschung sichern • Kanalisation und Belag-Reparaturen Ich freue mich, Sie fachmännisch zu beraten und zu bedienen. Ein Anruf lohnt sich.

Der Gemeinderat

Jahrbuch 2015/2016 Das Jahrbuch 2015/2016 ist erschienen und kann ab sofort beim Gemeindebüro bezogen werden. Es kostet 10 Franken. Möriken, 15. August 2017 Gemeindekanzlei

Möriken-Wildegg ist eine attraktive und lebendige Schlossgemeinde mitten im Kanton Aargau mit 4400 Einwohnern. Wir suchen per 1. November 2017 oder nach Vereinbarung eine/einen

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Gemeindekanzlei (Pensum 50%) Sie unterstützen das Team der Gemeindekanzlei und des Gemeindebüros. In diesem Zusammenhang sind Sie erste Anlaufstelle bei Fragen, beraten und betreuen die Bevölkerung am Schalter, am Telefon sowie per Mail und erledigen administrative Arbeiten. Bei Eignung besteht die Möglichkeit, sich zu spezialisieren und für Teilbereiche die Verantwortung zu übernehmen. Ihr Profil: – abgeschlossene Verwaltungslehre – Berufserfahrung in einer aargauischen Gemeindeverwaltung – fundierte EDV-Anwenderkenntnisse (Windows, MS Office, Nest/Abacus) – Freude am Umgang mit sozialen Medien – stilsichere Ausdrucksweise – selbstständige, exakte und zuverlässige Arbeitsweise – Freude am Umgang mit der Bevölkerung – Einsatzfreude, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamgeist Das Arbeitspensum beträgt 50%. Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle, selbstständige und abwechslungsreiche Tätigkeit, ein gutes Arbeitsklima mit motivierten und engagierten Kolleginnen und Kollegen, Ausund Weiterbildungsmöglichkeiten und zeitgemässe Anstellungsbedingungen. Haben wir Ihr Interesse geweckt oder möchten Sie mehr wissen? Auskünfte erteilt Ihnen gerne Gemeindeschreiber Pascal Chioru (Telefon 062 887 11 11, Mail pascal.chioru@moeriken-wildegg.ag.ch). Zusätzliche Informationen über unser Dorf finden Sie auch unter www.moerikenwildegg.ch. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Foto und Gehaltsvorstellungen) erwarten wir gerne bis 28. August 2017 an den Gemeinderat Möriken-Wildegg, «Stellenbewerbung», Yul-Brynner-Platz, Postfach, 5103 Möriken. Möriken-Wildegg, 11. August 2017 Gemeinderat

Gesamterneuerungswahl der Finanzkommission für die Amtsperiode 2018–2021 Für die Gemeinderatswahlen vom 24. September 2017 sind folgende Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen worden: Finanzkommission • Gähweiler Michael Urs, 1982, von Weisslingen ZH, Gugelweg 14, parteilos, bisher • Rieser Felix, 1963, von Eschlikon TG und Affeltrangen TG, Schürlimattring 26, parteilos, bisher • Betsche Matthias, 1971, von Basel BS, Dörnlerweg 28a, FDP, bisher • Bryner Erwin, 1967, von Möriken-Wildegg AG, Othmarsingerstrasse 30B, SP, neu • Gross Beatus Jürg, 1980, von St. Gallen-Tablat SG, und Oberstammheim ZH, Rütisteig 3, CVP, neu • Schärer Markus, 1967, von Möriken-Wildegg AG, Sandhübelweg 19, FDP, neu Somit findet für die Finanzkommission am 24. September 2017 eine Wahl mit Urnengang statt. Nebst den vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten sind auch alle anderen Stimmberechtigten von Möriken-Wildegg wählbar. 5103 Möriken, 11. August 2017 Wahlbüro

Gesamterneuerungswahl des Gemeinderates für die Amtsperiode 2018–2021 Für die Gemeinderatswahlen vom 24. September 2017 sind folgende Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen worden: Gemeinderat • Reinhart Hans-Jürg Ulrich, 1958, von Winterthur ZH, Altfeldweg 19, SVP, bisher • Niederberger Josef Alois, 1964, von Wolfenschiessen NW, Rebweg 10, CVP, bisher • Fehlmann Beat, 1965, von Möriken-Wildegg AG, Birchweg 12, SVP, bisher • Eichenberger Markus Peter, 1971, von Reinach AG, Schürlimattring 72, SP, bisher • Gischig Timon Cyrill, 1994, von Brig-Glis VS, Kohlackerstrasse 13c, parteilos, neu • Glarner Jeanine Simone, 1984, von Glarus GL und Glarus Süd GL, Lindenstrasse 2, FDP, neu Gemeindeammann • Reinhart Hans-Jürg Ulrich, 1958, von Winterthur ZH, Altfeldweg 19, SVP, bisher Vizeammann • Eichenberger Markus Peter, 1971, von Reinach AG, Schürlimattring 72, SP, neu Nebst den vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten sind auch alle anderen Stimmberechtigten von Möriken-Wildegg wählbar. 5103 Möriken, 11. August 2017 Wahlbüro


Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

8

Amtliches

Gesamterneuerungswahl der Steuerkommission und des Wahlbüros für die Amtsperiode 2018–2021; Nachnomination Für die Gesamterneuerungswahl der Steuerkommission und des Wahlbüros der Einwohnergemeinde vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Steuerkommission • Wyss Stefan, 1967, von Triengen LU, Höhenweg 6, FDP, bisher • Eichenberger Bryner Kathrin, 1961, von Reinach AG, Othmarsingerstrasse 30, SP, neu • Lüpold Thomas, 1962, von Möriken-Wildegg AG, Unteräschstrasse 9a, SVP, neu • Weibel Beatrice, 1965, von Schongau LU und Dintikon AG, Bühlweg 29, SVP, bisher (Ersatzmitglied) Wahlbüro • Reijnen Josta Ilona, 1949, von Möriken-Wildegg AG, Hübelweg 7, FDP, bisher • Frey Silvia, 1975, von Möriken-Wildegg AG, Marchsteinweg 22, SVP, bisher • Meier Alexandra, 1970, von Oberägeri ZG und Ruswil LU, Schürlimattstrasse 5, FDP, bisher • Messerschmidt Regina Milena, 1995, von Tafers FR, Haldenweg 17, SP, neu • Vögeli-Berchtold Yvonne, 1971, von Herbligen BE und Schlossrued AG, Strohegg 9, SVP, bisher (Ersatzmitglied) • Stephani Anna Sophia, 1993, von Aarau AG, Schürlimattstrasse 7, parteilos, bisher (Ersatzmitglied) Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation (d. h. bis am 22. August 2017, 12.00 Uhr) einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). 5103 Möriken, 11. August 2017 Wahlbüro

NIEDERLENZ

Rechtskraft Beschlüsse Einwohnergemeindeversammlung Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind die Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 23. Juni 2017, welche dem fakultativen Referendum gemäss § 31 des Gemeindegesetzes unterstanden, am 31. Juli 2017 in Rechtskraft erwachsen. Gemeinderat

Erneuerungswahlen des Gemeinderates (5 Mitglieder), des Gemeindeammanns und des Vizeammanns, vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021; 1. Wahlgang; Wahlvorschläge Für die Gesamterneuerungswahl von 5 Mitgliedern des Gemeinderates wurden folgende Kandidatin und Kandidaten angemeldet: • Eigensatz-Staubli, Rita, 1965, von Jonen AG, Reiden LU und Büron LU, Ackerweg 27, FDP, bisher • Grob, Anton, 1953, von Knonau ZH und Merenschwand AG, Kännelmattsweg 1, parteilos, bisher • Hofstetter, Thomas Jürg, 1957, von Niederlenz AG und Zürich ZH, Teichweg 4, SVP, bisher • Link, Jürg Werner, 1961, von Niederlenz AG und Burg AG, Krähenweg 2, SP, bisher • Zobrist, Heinrich, 1958, von Niederlenz AG und Hendschiken AG, Hübelweg 10, SVP, bisher Es sind nicht nur die oben aufgeführten Personen wählbar. Im ersten Wahlgang können alle Stimmberechtigten der Gemeinde gültige Stimmen erhalten. Als Gemeindeammann kandidiert: • Link, Jürg Werner, 1961, von Niederlenz AG und Burg AG, Krähenweg 2, SP, bisher Als Vizeammann kandidiert: • Zobrist, Heinrich, 1958, von Niederlenz AG und Hendschiken AG, Hübelweg 10, SVP, bisher 5702 Niederlenz, 14. August 2017 Wahlbüro

Altpapiersammlung

Schiesswesen ausser Dienst 300 m

Dienstag, 22. August 2017

Letztes obligatorisches Schiessen 2017

– vormittags Gebiet westlich der ehemaligen Bahnlinie ab 8.00 Uhr – nachmittags Gebiet östlich der ehemaligen Bahnlinie ab 13.00 Uhr Papier und Karton müssen wie folgt an den Kehrichtsammelplätzen bereitgestellt werden: – Papier mit starker Schnur auf Zeitungsformat übers Kreuz gebündelt – Karton ungefähr auf Zeitungsformat geschnitten oder gefaltet und übers Kreuz verschnürt – handliche, nicht zu schwere Bündel Sowohl gefüllte Kartonschachteln, Säcke und Papiertragtaschen als auch loses oder unsorgfältig gebündeltes Papier und grossformatige Kartonbündel werden stehen gelassen. Wir nehmen jedoch Ihren grossformatigen Karton zwischen 13.30 und 15.00 Uhr bei der Mulde Rössligasse entgegen. Wir danken für Ihr Verständnis. Lehrpersonen der Schule Niederlenz

Gesamterneuerungswahlen – Finanzkommission der Einwohnergemeinde – Schulpflege – Steuerkommission – Ersatzmitglied der Steuerkommission – Mitglieder des Wahlbüros der Einwohnergemeinde – Ersatzmitglieder des Wahlbüros der Einwohnergemeinde für die Amtsperiode 2018–2021; Nachnomination Folgende Kandidatinnen und Kandidaten wurden angemeldet: Finanzkommission der Einwohner-gemeinde (5 Mitglieder) • Fischer, Urs Stefan, 1963, von Niederlenz AG und Meisterschwanden AG, Lochackerweg 4, FDP, bisher • Knüsel, Jakob Erich, 1964, von Künten AG, Rössligasse 4A, GLP, bisher • Meier, Dieter, 1949, von Unterkulm AG, Maiengrünweg 5a, parteilos, bisher • Wernli, Marcel, 1963, von Thalheim AG, Spechtweg 2, parteilos, bisher • 1 Sitz vakant Schulpflege (5 Mitglieder) • Durrer, Adrian, 1974, von Kerns OW, Lochackerweg 12, parteilos, bisher • Greber-Räber, Sabrina Alice Agnes, 1981, von Merenschwand AG und Oberkirch LU, alter Zürichweg 35, parteilos, bisher • Kilchenmann, Andreas, 1972, von Ersigen BE, Buchenweg 9, SP, bisher • Studer, Bruno Josef, 1968, von Schüpfheim LU und Werthenstein LU, Lochackerweg 8, parteilos, bisher • Künzler-Baycan, Cigdem Zennube, 1978, von Schönenwerd SO und St. Margrethen SG, Rothackerstrasse 10, parteilos, neu Steuerkommission (3 Mitglieder) • Frey-Meier, Helene, 1958, von Niederlenz AG und Auenstein AG, Mattenweg 27, SVP, bisher • Bucher, Daniel Hans Rudolf, 1967, von Niederlenz AG und Wauwil LU, Dinkelweg 9, SVP, neu • Kull, Gilbert, 1964, von Niederlenz AG, Lenzhardweg 4, parteilos, neu (bisher Ersatzmitglied) Steuerkommission (1 Ersatzmitglied) • 1 Sitz vakant Wahlbüro der Einwohnergemeinde (2 Mitglieder) • Hofstetter-Widmer, Ursula, 1956, von Niederlenz AG und Zürich ZH, Teichweg 4, SVP, bisher • Kull-Meyer, Claudia, 1966, von Niederlenz AG und Huttwil BE, Lenzhardweg 4, SVP, neu (bisher Ersatzmitglied Wahlbüro der Einwohnergemeinde (2 Ersatzmitglieder) • 2 Sitze vakant Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht bzw. weniger sind, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen der Gemeindekanzlei, Mühlestrasse 2, 5702 Niederlenz innert 5 Tagen seit Publikation, (d. h. bis am Dienstag, 22. August 2017, 16.30 Uhr, einzureichen. Die erforderlichen Formulare können bei der Gemeindekanzlei bezogen oder im Internet unter www.niederlenz.ch herunter geladen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen bzw. Nachmeldung zu den Vakanzen in der notwendigen Anzahl ein, werden alle Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). 5702 Niederlenz, 14. August 2017 Wahlbüro

für Niederlenzer und Möriken-Wildegger Schiesspflichtige und Schützen in der Schiessanlage «Lenzhard», Lenzburg: Samstag, 26. August 13.00 bis 15.00 Uhr > > Standblattausgabe nur bis 14.30 Uhr! Wichtig für AdA: Die persönlich adressierte Aufforderung zum Schiessen mitsamt den Klebeetiketten und das Schiessbüchlein (sofern die Absolvierung und Erfüllung eingetragen werden soll) sind zwingend zum Anlass mitzubringen! Schützenverein Chestenberg Die Schützenmeister

OTHMARSINGEN

Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021 von Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann; 1. Wahlgang Für die oben erwähnten Gesamterneuerungswahlen wurden bis zum Ablauf der Anmeldefrist folgende Kandidatin und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) • Rätzer Hans, geb. 1966, von Dintikon AG, Lenzburgerstrasse 34, SVP, bisher • Filippi Dario, geb. 1963, von Uznach SG, Oelberg 11, FDP, bisher • Wiesmann Eric, geb. 1978, von Wilen-Neunforn TG, Lärchenweg 11, FDP, bisher • Zollinger Burkart Monika, geb. 1972, von Dietwil AG, Hinwil ZH und Urdorf ZH, Zopfgasse 2A, FDP, bisher • Lutz Claudio, geb. 1986, von Rheineck SG, Waldrüti 13, parteilos, neu Gemeindeammann (1 Sitz) • Rätzer Hans, geb. 1966, von Dintikon AG, Lenzburgerstrasse 34, SVP, neu Vizeammann (1 Sitz) • Wiesmann Eric, geb. 1978, von Wilen-Neunforn TG, Lärchenweg 11, FDP, neu Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen finden für die Mitglieder des Gemeinderates, den Gemeindeammann sowie den Vizeammann im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30b des Gesetzes über die politischen Rechte GPR). Es wird darauf hingewiesen, dass nebst den vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten auch alle anderen Stimmberechtigten von Othmarsingen wählbar sind (§ 30 GPR). Als Gemeindeammann oder Vizeammann kann jemand nur gültige Stimmen erhalten, wenn er gleichzeitig als Gemeinderat gewählt wird. Othmarsingen, 17. August 2017 Wahlbüro

Gesuche um ordentliche Einbürgerung Folgende Personen haben bei der Gemeinde Othmarsingen ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt: De Leo, Serena, geb. 2004, weiblich, italienische Staatsangehörige, in 5504 Othmarsingen, Högernweg 27 De Leo, Luca, geb. 2004, männlich, italienischer Staatsangehöriger, in 5504 Othmarsingen, Högernweg 27 Dervishaj, Flamur, geb. 1981, männlich, Dervishaj geb. Ademaj, Ermine, geb. 1985, weiblich, Dervishaj, Ylli, geb. 2008, männlich, Dervishaj, Ema, geb. 2011, weiblich, alle kosovarische Staatsangehörige, in 5504 Othmarsingen, Lenzburgerstrasse 15C Khushy, Sherjan, geb. 1986, männlich, Khushy, Sarina, geb. 2016, weiblich, beide afghanische Staatsangehörige, in 5504 Othmarsingen, Giesserstrasse 6 Kohler, Lukas, geb. 2003, männlich, deutscher Staatsangehöriger, in 5504 Othmarsingen, Bünzweg 5 Kohler, Florian, geb. 2005, männlich, deutscher Staatsangehöriger, in 5504 Othmarsingen, Bünzweg 5 Osma, Levent, geb. 1983, männlich, Osma geb. Kahveci, Canan, geb. 1987, weiblich, Osma, Yagmur, geb. 2011, weiblich, alle türkische Staatsangehörige, in 5504 Othmarsingen, Högernweg 16 Qasimpor, Mohammad Reza, geb. 1966, männlich, iranischer Staatsangehöriger, in 5504 Othmarsingen, Hölli 8 Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation dem Gemeinderat eine schriftliche Eingabe zum Gesuch einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive wie negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen. Othmarsingen, 15. August 2016 Gemeinderat

Gesamterneuerungswahlen HALLWIL vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021 von Schulpflege, Finanz- Gemeindewahlen für die kommission, Steuerkommis- Amtsperiode 2018–2021 sion und Wahlbüro / Nach- Gesamterneuerungswahl des Gemeinderats (5 Mitglieder) sowie des Gemeindeammanns meldefrist und des Vizeammanns vom 24. September Für die oben erwähnten Gesamterneuerungswahlen wurden bis zum Ablauf der Anmeldefrist folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Schulpflege (5 Sitze) • Tomasoni Michael, geb. 1965, von Courgenay JU und Zürich ZH, Wilhalde 38, parteilos, bisher • Wiesmann geb. Christen Pascale, geb. 1977, von Heimiswil BE und Wilen-Neunforn TG, Lärchenweg 11, parteilos, bisher • Wölfli Patrick, geb. 1978, von Schangnau BE, Wilhalde 10B, parteilos, bisher • Frey Dominique, geb. 1977, von Othmarsingen AG, Eichenweg 8, parteilos, bisher • Schmied geb. Koschmieder Karin, geb. 1974, von Wichtrach BE, Mühleweg 22, parteilos, neu Finanzkommission (5 Sitze) • Geissmann Markus, geb. 1966, von Hägglingen AG, Chilefeldweg 5, SVP, bisher • Konrad Albert, geb. 1962, von Wohlen AG, Högernweg 28, FDP, bisher • Schlegel David, geb. 1976, von Grindelwald BE, Oelberg 6, parteilos, bisher • Hämmerli Mark, geb. 1951, von Vinelz BE, Bahnhofstrasse 9C, parteilos, neu • Wicki Christa, geb. 1969, von Flühli LU, Ebnet 4B, parteilos, neu Steuerkommission (3 Sitze) • Jampen Hans Peter, geb. 1952, Müntschemier BE und Othmarsingen AG, Waldrüti 2, parteilos, bisher • Suter Michael, geb. 1992, von Othmarsingen AG, Steinhof 94, SVP, bisher Steuerkommission Ersatzmitglied (1 Sitz) keine Anmeldung Wahlbüro (2 Sitze) • Blumenstein Beat, geb. 1964, von Niederbipp BE, Chilefeldweg 20, parteilos, bisher Wahlbüro Ersatzmitglieder (2 Sitze) • Anderhalden Bruno, geb. 1958, von Sachseln OW und Othmarsingen AG, Im Güetli 3, parteilos, bisher • Geissbühler Hugo, geb. 1954, von Lauperswil BE und Othmarsingen AG, Panoramaweg 31B, SVP, bisher Da weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen werden, als zu wählen sind, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis am Dienstag, 22. August 2017, 17.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen. Othmarsingen, 17. August 2017 Wahlbüro

Baugesuche Bauherr:

Objekt: Ortslage: Bauherr: Objekt: Ortslage: Bauherr:

Objekt: Ortslage:

NBS Immobilien-Treuhand GmbH Mattenweg 34 Meisterschwanden Neubau drei Parkplätze Blumenrain Parzelle 1862 Rusterholz Jakob und Johanna Am Rank 4A Bremgarten Neubau Pergola (nachträgliches Baugesuch) Wilhalde 46, Parzelle 257 Einwohnergemeinde Othmarsingen, vertreten durch den Gemeinderat Kirchrain 1 Othmarsingen Erweiterung Lagerplatz Entsorgungsstelle Bünzweg, Parzelle 1207

Öffentliche Auflage vom 18. August bis 18. September 2017 während der Bürostunden in der Gemeindekanzlei. Einwendungen sind während der Auflagefrist schriftlich, mit Antrag und Begründung, an den Gemeinderat, 5504 Othmarsingen, einzureichen. Othmarsingen, 15. August 2017 Gemeindekanzlei

2017 für die Amtsdauer 2018/2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) • Gloor Walter, 1951, Mürbe 6, bisher • Lüscher Daniel, 1962, Rebenhübel 187, bisher • Müller Christian, 1960, Weiheracker 246, bisher • Kraus Lukas, 1969, Wannenmoos 303, bisher • Stumpf Susanne, 1967, Ausserdorf 361, bisher Gemeindeammann • Gloor Walter, 1951, Mürbe 6, bisher Vizeammann • Lüscher Daniel, 1962, Rebenhübel 187, bisher Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für die Mitglieder des Gemeinderats, den Gemeindeammann sowie den Vizeammann im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30b GPR). Im ersten Wahlgang sind auch weitere, hier nicht aufgeführte Personen wählbar. Alle Stimmberechtigten der Gemeinde Hallwil können gültige Stimmen erhalten (§ 30 Abs. 1 GPR). Stimmen für den Gemeindeammann und Vizeammann sind nur gültig, wenn sie auf dem Wahlzettel gleichzeitig als Gemeinderat aufgeführt werden (§ 27 a Abs. 2 GPR). Gesamterneuerungswahl der Finanzkommission vom 24. September 2017 für die Amtsdauer 2018/2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnte Gesamterneuerungswahl vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidaten angemeldet: Finanzkommission (3 Sitze) • Studer Gabriela, 1963, Mürbe 318, bisher • Springer Oliver, 1981, Tal 200, bisher • Gebhard Amin, 1983, Breiten 354, neu • Wolf Jürg, 1967, Sonnhalde 314, neu Für die Finanzkommission sind mehr Kandidaten angemeldet, als Sitze zu vergeben sind. Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet deshalb eine Urnenwahl statt (§ 30 GPR). Im ersten Wahlgang sind auch weitere, hier nicht aufgeführte Personen wählbar. Alle Stimmberechtigten der Gemeinde Hallwil können gültige Stimmen erhalten (§ 30 Abs. 1 GPR). Gesamterneuerungswahl von Schulpflege, Steuerkommission und Ersatzmitglied Steuerkommission, Mitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler, Ersatzmitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler-Ersatzmitglieder, für die Amtsperiode 2018/2021; Nachmeldefrist Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidaten angemeldet: Schulpflege (3 Sitze) • Wind Torsten, 1981, Rebenhübel 135, bisher • Dux Wolf Heidi, 1971, Sonnhalde 314, neu • Urech Reto, 1984, Delle 340, neu Steuerkommission (3 Sitze) • Koch Alois, 1954, Seetalstrasse 313, bisher • Urech Lotti, 1962, Seengerstrasse 300, bisher • Fricke Ute, 1959, Langjucharten 339, bisher Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Sitz) • Nützi Pius, 1959, Sonnhalde 341, bisher Mitglieder Wahlbüro / Stimmenzähler (2 Sitze) • Huber Gerhard, 1950, Weiheracker 309, bisher • Urech Rudolf, 1967, Seetalstrasse 85, bisher Ersatzmitglieder Wahlbüro / Stimmenzähler-Ersatzmitglieder (2 Sitze) • Baumann Hans, 1961, Weiheracker 357, bisher • Urech René, 1986, Seetalstrasse 156, neu Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a GPR eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen, d. h. bis Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). 17. August 2017 Wahlbüro


9

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Amtliches Holderbank

Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2018–2021 Für die am 24. September 2017 stattfindenden Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2018–2021 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: (Reihenfolge nach Amtsdauer bzw. Alphabet) als Mitglied des Gemeinderates: – Hediger-Sägesser Rudolf, 1957, von Rupperswil AG, Maienweg 1, SVP, bisher – Klein-Kübler Claudia, 1963, von Schneisingen AG, Schaffhausen und Siblingen SH, Oberdorf 17, FDP, bisher – Köbeli-Hürzeler Beatrice, 1957, von Rupperswil AG, Schützenstrasse 27, SVP, bisher – Tinner-Forster Mirjam, 1959, von SennwaldFrümsen SG, Steinäcker 6, parteilos, bisher – Hediger-Salm Erich, 1967, von Rupperswil AG, Suhrhardweg 28, SVP, bisher – Marti Daniel, 1988, von Othmarsingen AG, Lenzhardstrasse 20, CVP, neu als Gemeindeammann: – Hediger-Sägesser Rudolf, 1957, von Rupperswil AG, Maienweg 1, SVP, bisher als Vizeammann: – Klein-Kübler Claudia, 1963, von Schneisingen AG, Schaffhausen und Siblingen SH, Oberdorf 17, FDP, bisher als Mitglied der Finanzkommission: – Köbeli-Roth Nicole, 1975, von Rupperswil AG und Birr AG, Rosenweg 21, parteilos, bisher – Kunz Robert, 1970, von Stäfa ZH, Steinäcker 3, SVP, bisher – Brunner Daniel, 1966, von Derendingen SO, Im Teilstock 8, parteilos, neu – Lieberherr Pascal, 1978, von Bürglen TG und Seon AG, Staufbergweg 16, parteilos, neu – Mariani Ettore, 1980, von Weinfelden TG, Steinmatten 12, FDP, neu – Mittelholzer Walter, 1957, von Appenzell AI, Steinmatten 21, SVP, neu als Mitglied der Steuerkommission: – Ott-Rohr Max, 1953, von Auenstein AG, Aarauerstrasse 41, FDP, bisher – Wildi-Meyer Rolf, 1950, von Schafisheim AG, Maienweg 13, SVP, bisher – Giger Brunner-Giger Dora, 1964, von Schwyz, Im Teilstock 8, parteilos, neu als Ersatzmitglied der Steuerkommission: – Berner Max, 1946, von Rupperswil AG, Sandweg 10, SP, bisher als Stimmenzähler: – Farner-Lehner Stefan, 1964, von Oberstammheim ZH, Blumenweg 6, FDP, bisher – Marti-Krebs Brigitte, 1961, von Othmarsingen AG, Steinmatten 18, parteilos, bisher – Ramseyer-Hunziker Roger, 1970, von Heimiswil BE, Poststrasse 5, FDP, bisher – Kaufmann Tanja, 1995, von Zufikon AG, Dorfstrasse 20, FDP, bisher als Stimmenzähler-Ersatz: – Kunz-Schär Robert, 1970, von Stäfa ZH, Steinäcker 3, SVP, bisher – Wisler Roger, 1967, von Sumiswald BE, Auweg 14, SVP, bisher als Mitglied der Schulpflege: – Rapolani-Barth Ursula, 1961, von Moosleerau AG, Hirtenweg 3, SVP, bisher – Parolini-Bürgin Sandra, 1977, von Gontenschwil AG, Bannweg 27, parteilos, bisher – Müller Peter, 1975, von Wiliberg AG, Kapellenweg 25, parteilos, neu – Schärer-Kammermann Nadine, 1975, von Romoos LU und Huttwil BE, Alter Schulweg 12A, parteilos, neu als Mitglied der Kreisschulpflege Lotten: – Meyer Lukas, 1976, von Reisiswil BE, Rosenweg 2, parteilos, bisher Hinweise: ­ Für die Wahl des Gemeinderates (inkl. Gemeindeammann und Vizeammann) ist gemäss § 30 b des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) im ersten Wahlgang vom 24. September 2017 eine Urnenwahl zwingend vorgeschrieben. ­ Für die Wahl der Finanzkommission und der Schulpflege findet am 24. September 2017 eine Urnenwahl statt, da die Anzahl der Kandidierenden die Anzahl der zu vergebenden Sitze übersteigt. (Die Schulpflege besteht ab 1. 1. 2018 nur noch aus 3 Mitgliedern!) ­ Da für die Mitglieder der Steuerkommission, für das Ersatzmitglied der Steuerkommission, für die Stimmenzähler, für die Ersatzstimmenzähler und für die Mitglieder der Kreisschule Lotten weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten angemeldet sind, als zu wählen sind, wird gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation (d. h. bis am 22. August 2017, 17.00 Uhr), einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Rupperswil, 11. August 2017 Der Gemeinderat

Gesamterneuerungswahl von Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann vom 24. September 2017; 1. Wahlgang

Gemeindewahlen für die Amtsdauer 2018–2021 Gesamterneuerungswahl des Gemeinderats (5 Mitglieder) sowie des Gemeindeammanns und des Vizeammanns vom 24. September 2017 für die Amtsdauer 2018/2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) • Anderegg, Herbert, 1958, von Holderbank AG und Meiringen BE, Talstrasse 10, bisher • Pfründer, Urs, 1968, von Risch ZG und Märstetten TG, Schlossweg 1b, bisher • Schneider, Werner, 1957, von Thalheim AG, Paradiesstrasse 8, bisher • Luginbühl, Roger, 1969, von Bowil BE, von Effingerstrasse 11, bisher • Gygli Sonja, 1971, von Eriswil BE und Attiswil BE, Pfrundmattweg 4, bisher Gemeindeammann • Anderegg, Herbert, 1958, von Holderbank AG und Meiringen BE, Talstrasse 10, bisher Vizeammann • Pfründer, Urs, 1968, von Risch ZG und Märstätten TG, Schlossweg 1b, bisher Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für die Mitglieder des Gemeinderats, den Gemeindeammann sowie den Vizeammann im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30b Gesetz über die politischen Rechte GPR). Nebst den vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten sind auch alle anderen Stimmberechtigten von Holderbank wählbar. Gesamterneuerungswahl der Schulpflege, Finanzkommission, Steuerkommission, Steuerkommission-Ersatz, Wahlbüro und Wahlbüro-Ersatz, Nachnomination Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Schulpflege (1 Mitglied) • Häuptli Gawron, Monica, 1971, von Biberstein und Dietikon ZH, Hausmattenstrasse 1, neu • Dr. med. Heim Rolf, 1971, von Eschenbach LU, Eichhaldenweg 17, neu Finanzkommission (3 Mitglieder) • Erne, Urs, 1953, von Leuggern AG, Schlossweg 3, bisher • Ruppeiner, Gisela, 1976, von Altendorf SZ und Teufen AR, Hauptstrasse 56, bisher • Leutert, Claudia, 1963, von Beatenberg BE und Obfelden ZH, Eichhaldenweg 3, bisher Steuerkommission (3 Mitglieder) • Jeisy, Günther, 1955, von Blauen BL, Ausserfeldstrasse 10, bisher • Keller, Roger, 1966, Bonaduz GR, Lilienweg 3, bisher • Valenkamp Nicole, 1978, Gontenschwil AG, Pfaffackerweg 4, bisher Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Mitglied) • Oppiller Nelly, 1970, von Rottenschwil und Neckertal-Brunnadern SG, Talstrasse 15, neu Wahlbüro (2 Mitglieder) • Caselli, Werner, 1960, von Holderbank, Oberackerstrasse 18A, bisher • Weber, Thomas, 1962, von Dübendorf ZH, Pfaffackerweg 14, bisher Wahlbüro-Ersatz (2 Mitglieder) • Leder, Priska, 1956, von Holderbank, Hausmattenstrasse 3, bisher • Erne, Urs, 1953, von Leuggern AG, Schlossweg 3, neu ➢ Für die Wahl der Schulpflege findet am 24. September 2017 eine Urnenwahl statt, da die Anzahl der Kandidierenden die Anzahl der zu vergebenden Sitze übersteigt. ➢ Da für die Mitglieder der Finanzkommission, der Steuerkommission und das Wahlbüro die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a GPR eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen (d. h. bis am Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr) einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Holderbank, 11. August 2017 Wahlbüro Holderbank

S TA U F E N

Papiersammlung der Schule Staufen Mittwoch, 23. August 2017 Wichtig: – Bitte stellen Sie das Papier vor 7.30 Uhr bereit. – Binden Sie das Papier zu kleinen, handlichen Bündeln. – Der Karton muss separat zusammengebunden werden. Vielen Dank für Ihre Mithilfe. Gemeindekanzlei

Baugesuch

Gemeindewahlen für die Amtsdauer 2018–2021

Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) – Moser, Otto, 1957, von Staufen AG und Besenbüren AG, Dörfli 12, SVP, bisher – Früh Haas Katja, 1975, von Neckertal SG, Weggis LU und Horw LU, Hinterdorfstr. 19a, parteilos, bisher – Furer, Pascal, 1971, von Heiligenschwendi BE, Gässli 4, SVP, bisher – Welti, Urs, 1977, von Kaisten AG, Gislifluhweg 7, parteilos, neu – Zahno, Gallus, 1958, von Tafers FR und Düdingen FR, Postgasse 10, parteilos, neu Gemeindeammann – Moser, Otto, 1957, von Staufen AG und Besenbüren AG, Dörfli 12, SVP, bisher Vizeammann – Früh Haas Katja, 1975, von Neckertal SG, Weggis LU und Horw LU, Hinterdorfstr. 19a, parteilos, neu Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für die Mitglieder des Gemeinderates, den Gemeindeammann sowie den Vizeammann im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30b Gesetz über die politischen Rechte [GPR]).

Gesamterneuerungswahl von Schulpflege, Finanzkommission Einwohnergemeinde, Ersatzmitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler-Ersatzleute, Steuerkommission und Ersatzmitglied Steuerkommission; Nachmeldefrist Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Schulpflege (3 Sitze) – Furter, Christoph, 1960, von Staufen AG, Sonnhaldeweg 9, SVP, bisher – Geissmann, Stefan, 1976, von Hägglingen AG und Dottikon AG, Postgasse 2, parteilos, bisher – Schöb-Schäuble, Sarah, 1976, von Mellingen AG und Gams SG, Kornweg 11, FDP, neu Finanzkommission der Einwohnergemeinde (5 Sitze) – Gilbert, Rolf, 1965, von Felben-Wellhausen TG, Bergweg 14, SVP, bisher – Schöb, Thomas, 1975, von Gams SG, Kornweg 11, FDP, bisher – Zimmermann, Hubert, 1965, von Wohlenschwil AG, Wiligraben 44, FDP, bisher – Jetzer-Portmann, Chantal, 1972, von Lengnau AG, Entlebuch LU und Schüpfheim LU, Wiligraben 53, SP, neu – Puga, Antonio, 1966, von Basel BS, Bleichemattweg 1, SP, neu Ersatzmitglieder Wahlbüro / Stimmenzähler-Ersatzleute (2 Sitze) – Dietiker-Hausmann, Irene, 1954, von Thalheim AG, Schrägweg 9, SP, bisher – Schanz-Stüdli, Iris, 1977, von Degersheim SG und Meilen ZH, Nordweg 10, parteilos, bisher Steuerkommission (3 Sitze) – Barth, Thomas, 1963, von Liestal BL, Erlenweg 5, SP, bisher – Bischof-Holzgang, Monique, 1963, von Rorschacherberg SG und Küssnacht SZ, Mühleweg 4, FDP, bisher – Märki-Giger, Karin, 1969, von Aarau AG, Mandach AG und Emmen LU, Angelweg 6, SP, neu Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Sitz) – Moser, Felix, 1989, von Röthenbach im Emmental BE, Konsumstrasse 6c, SVP, neu Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a GPR eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR).

Gesamterneuerungswahl der Mitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler; Urnengang Für die Gesamterneuerungswahl der Mitglieder des Walhbüros/Stimmenzähler vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Mitglieder Wahlbüro / Stimmenzähler (2 Sitze) – Braun-Walter, Anita, 1962, von Wädenswil ZH und Boltigen BE, Gislifluhweg 13, SVP, bisher – Werndli-Schmid, Daniela, 1985, von Niederhasli ZH und Opfikon ZH, Pfalzweg 23, parteilos, bisher – Wullschleger, Urs, 1968, von Strengelbach AG, Schrägweg 13, parteilos, neu Da die Anzahl der Kandidierenden die Anzahl der zu vergebenden Sitze übersteigt, ist am angekündigten Termin eine Urnenwahl (1. Wahlgang) durchzuführen. Wahlbüro Staufen

Bauherr:

Baugesuch Bauherrschaft: Stenz Dominik und Vögeli Sandra, Zentrumstrasse 3 Fischbach-Göslikon Projektverf.: Kobelt AG, Pilgerstrasse 1 Baden-Dättwil Bauobjekt: Neubau Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung und Garage Bauplatz: Grubenweg 11 Zone: EF Parzelle: 304 Öffentliche Auflage vom 18. August bis 18. September 2017 auf der Gemeindekanzlei. Einwendungen sind innert dieser Frist schriftlich mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat einzureichen. Auf eine Einwendung, die den Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Gemeinderat

Gesamterneuerungswahlen vom Sonntag, 24. September 2017, für die Amtsperiode 2018–2021 Für die Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018–2021 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten fristgerecht angemeldet: Schulpflege (5 Mitglieder) • Henkes Sandra, 1969, von Ilanz/Glion GR, Hofbündtenweg 21, parteilos, bisher • Waser-Köchli Chantal, 1978, von Sarmenstorf und Engelberg OW, Kreuzrain 6, parteilos, bisher • Täschler Marc, 1979, von WaldkirchBernhardzell SG und Sarmenstorf AG, Augustin Keller-Weg 9, FDP, bisher • Fricker Matthias, 1976, von Frick AG, Panoramaweg 2b, CVP, bisher • Rohr Sascha, 1975, von Hunzenschwil AG, Zelgli 15a, FDP, neu Finanzkommission (5 Miglieder) • Keller Peter, 1965, von Böbikon AG und Sarmenstorf AG, Hilfikerstrasse 25, SVP, bisher • Meier André, 1966, von Aristau AG, Obere Feldeggstrasse 1c, FDP, bisher • Meier Thomas, 1967, von Sarmenstorf AG, Im Spieldruckenwinkel 8, FDP, bisher • Zürcher René, 1975, von Menzingen ZG, Unterdorfäcker 1b, CVP, bisher • Fuchs Markus, 1977, von Einsiedeln SZ, Zelgli 15b, CVP, neu Stimmenzähler (2 Personen) • Hofmann-Leu Daniela, 1959, von Schlossrued AG und Rohrbachgraben BE, Naglerweg 2a, FDP, bisher • Amstutz Johannes, 1962, von Engelberg OW, Neumattstrasse 8a, CVP, bisher Stimmenzähler-Ersatz (2 Personen) • Strebel Rudolf, 1951, von Sarmenstorf, Schlüsselackerstrasse 6, SVP, bisher • Widmer Miriam, 1970, von Sarmenstorf, Neumattstrasse 11, parteilos, bisher Die Zahl der Kandidierenden entspricht der Anzahl der zu besetzenden Sitze oder unterschreitet diese (weniger Kandidatinnen oder Kandidaten als zu wählen sind). Es wird eine Nachmeldefrist von 5 Tagen gesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Neue Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten der Gemeinde Sarmenstorf zu unterzeichnen und dem Gemeinderat innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis spätestens Dienstag, 22. August 2017, 12 Uhr, einzureichen. Das Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen. Sarmenstorf, 14. August 2017 Gemeinderat

Gesamterneuerungswahl des Gemeinderates vom Sonntag, 24. September 2017, für die Amtsperiode 2018–2021 Für die Gesamterneuerungswahl von fünf Mitgliedern des Gemeinderates wurden folgende Kandidatin und Kandidaten fristgerecht angemeldet: • Winkler Bruno, 1962, von Hitzkirch LU, Eichirebenweg 20, CVP, bisher • Baur Meinrad, 1965, von Sarmenstorf AG, Sonnenberg 8, FDP, bisher • Ambühl-Riedo Lucia, 1964, von Grossdietwil LU, Plaffeien FR und Rheinau ZH, Sonnhalde 11, FDP, bisher • Baur Matthias, 1987, von Sarmenstorf AG, Kreuzrain 12, SVP, bisher • Lüthi Marco, 1973, von Rüderswil BE, Schlüsselackerstrasse 9b, CVP, neu Für die Gesamterneuerungswahl des Gemeindeammanns wurde folgender Kandidat fristgerecht angemeldet: • Winkler Bruno, 1962, von Hitzkirch LU, Eichirebenweg 20, CVP, bisher Für die Gesamterneuerungswahl des Vizeammanns wurde folgender Kandidat fristgerecht angemeldet: • Baur Meinrad, 1965, von Sarmenstorf AG, Sonnenberg 8, FDP, bisher Für die Wahl des Gemeinderats, Gemeindeammanns und Vizeammanns ist zwingend eine Urnenwahl erforderlich. Diese findet statt am Sonntag, 24. September 2017. Im ersten Wahlgang ist jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidat oder Kandidatin wählbar. Kandidaten und Kandidatinnen für die Wahl als Gemeindeammann/Vizeammann können nur gültige Stimmen erhalten, wenn sie auf demselben Wahlzettel auch die Stimme als Mitglied des Gemeinderates erhalten. Sarmenstorf, 14. August 2017 Gemeinderat

Egolf Markus, Dr. med. Sonnenweg 16, Mellingen Projektverf.: Killer & Partner AG Rigiweg 22, Sarmenstorf Bauobjekt: Projektänderung Stützmauern und Zaun (teilweise realisiert) zu bewilligtem Einfamilienhaus mit Doppelgarage Bauplatz: Eichirebenweg 29 Zone: EF Parzelle: 472 Öffentliche Auflage vom 18. August bis 18. September 2017 auf der Gemeindekanzlei. Einwendungen sind innert dieser Frist schriftlich mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat einzureichen. Auf eine Einwendung, die den Anforderungen nicht entspricht, kann nicht eingetreten werden. Gemeinderat

Wahlkreis Regionale Steuerkommission Sarmenstorf, Fahrwangen und Uezwil

Gesamterneuerungswahlen vom Sonntag, 24. Sept. 2017, für die Amtsperiode 2018–2021 Für die Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 für die Amtsperiode 2018/2021 wurden folgende Kandidatin und Kandidaten fristgerecht angemeldet: A) Regionale Steuerkommission, Mitglied (3 Mitglieder) • Haller Reto, 1971, von Gontenschwil AG, in Sarmenstorf, Bahnhofstrasse 14, FDP • Müller Petra, 1976, von Uezwil AG und Mettauertal AG, in Uezwil, Niesenbergstrasse 4b, parteilos • Seiler Erich, 1956, von Fischbach-Göslikon AG, in Sarmenstorf, Schlüsselackerstrasse 11, SVP • Weber Markus, 1953, von Leuggern AG, in Fahrwangen, Lettacherweg 6, parteilos Es liegen mehr Wahlvorschläge vor, als Sitze zu vergeben sind. Es kommt zu einer Urnenwahl. Diese findet statt am Sonntag, 24. September 2017. B) Regionale Steuerkommission, Ersatzmitglied (1 Mitglied) • Wipf Claudine, 1974, von Fahrwangen AG, in Fahrwangen AG, Eggenstrasse 16, parteilos Die Zahl der Kandidierenden entspricht der Anzahl der zu besetzenden Sitze oder unterschreitet diese (weniger Kandidatinnen oder Kandidaten als zu wählen sind). Es wird eine Nachmeldefrist von 5 Tagen gesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Neue Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten der Gemeinden Sarmenstorf, Fahrwangen oder Uezwil zu unterzeichnen und dem Gemeinderat innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis spätestens Dienstag, 22. August 2017, 12 Uhr, einzureichen. Das Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt. Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen. Die Wahlen erfolgen unter dem Vorbehalt der rechtskräftigen Genehmigung der Änderungen der Gemeindeordnungen Sarmenstorf und Fahrwangen. Sarmenstorf, 14. August 2017 Gemeinderat

Baugesuch Bauherrschaft: Gloor Rudolf Retterswilerstrasse 8, Seon Bauobjekt: Aussenkamin, Umnutzung zu Kälberstall Laufhofvergrösserung, usw. Ortslage: Retterswilerstrasse 8 Parz.-Nrn. 463, 465 Bemerkung: 1. Publikation erfolgte vom 23. 10. 2015 bis 23. 11. 2015 Öffentliche Auflage bei der Gemeindekanzlei Seon vom 18. August bis 18. September 2017. Einwendungen sind innert der Auflagefrist im Doppel an den Gemeinderat Seon einzureichen. Gemeinderat GEMEINDE SEON

eUmzug – wir sind dabei Einwohnerinnen und Einwohner sowie Neuzuziehende können sich unter gewissen Voraussetzungen ab August 2017 rund um die Uhr bequem online an-, ab- und ummelden. Der Kanton Aargau und weitere Kantone haben sich zum Verbund eUmzug Schweiz zusammengeschlossen und bieten eine gemeinsame Lösung für die Online-Adressänderung an. In der Gemeinde Seon kann dieser Dienst ab 4. September 2017 genutzt werden. Der Link zur Plattform eUmzug finden Sie auf der Webseite der Gemeinde Seon unter Direktlinks ➔ eUmzug. Bei Fragen rund um den eUmzug stehen Ihnen die Einwohnerdienste Seon gerne zur Verfügung. Seon, 11. August 2017 Einwohnerdienste Seon


Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

10

Amtliches SCHAFISHEIM

Baugesuch Gemeindewahlen für die Amtsdauer 2018–2021 Gesamterneuerungswahlen des Gemeinderates (5 Mitglieder) sowie des Gemeindeammanns und des Vizeammanns vom 24. September 2017 für die Amtsdauer 2018–2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) – Dössegger Hans Peter, 1954, von Seon AG, Kirchtalstrasse 9, SVP (bisher) – Hollinger-Fuchs Andrea, 1964, von Dürrenäsch AG, Tulpenweg 8, parteilos (bisher) – Lüdi Erich, 1965, von Heimiswil BE, Luegetshalde 44, FDP (bisher) – Rohr Edwin, 1950, von Hunzenschwil AG, Seetalstrasse 81, SP (bisher) – Rihner Markus, 1969, von Aarau AG und Villnachern AG, Kirchtalstrasse 16 A, CVP (neu) – Wernli Peter, 1957, von Thalheim AG, Eichbergweg 30, SVP (neu) Gemeindeammann – Dössegger Hans Peter, 1954, von Seon AG, Kirchtalstrasse 9, SVP (neu) – Lüdi Erich, 1965, von Heimiswil BE, Luegetshalde 44, FDP (neu) Vizeammann – Hollinger-Fuchs Andrea, 1964, von Dürrenäsch AG, Tulpenweg 8, parteilos (neu) Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für die Mitglieder des Gemeinderates, den Gemeindeammann sowie den Vizeammann im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30b Gesetz über die politischen Rechte GPR). Gesamterneuerungswahlen von Finanzkommission, Schulpflege, Steuerkommission und Ersatzmitglied Steuerkommission, Mitglieder Wahlbüro und Ersatzmitglieder Wahlbüro, Nachmeldefrist Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Finanzkommission (5 Sitze) – Bitterli-Rupp Marianne, 1956, von Seon AG, Rohr SO und Wisen SO, Lindenweg 3, SVP (neu) – Frei-Neeser Claudia, 1975, von Auenstein AG und Seengen AG, Breitenweg 18, parteilos (neu) – Köseciogullari Anil, 1982, von Seon AG, Unterdorfstrasse 6, FDP (neu) Schulpflege (5 Sitze) – Kneller-Hauswirth Annemarie, 1972, von Saanen BE und Nürensdorf ZH, Esterliweg 9, CVP (bisher) – Siegenthaler Peter, 1968, von Schangnau BE, Birchmattstrasse 34, parteilos (bisher) – Thomann Markus, 1962, von Spiez BE, Aabachstrasse 81, SP (bisher) – Gloor-Wellauer Nathalie, 1992, von Küsnacht ZH, Thundorf TG, Hallwil AG und Seon AG, Ret-terswilerstrasse 8, parteilos (bisher) – Schaad-Boschung Caroline, 1979, von Laupersdorf SO und Wünnewil-Flamatt FR, Ausser-dorfstrasse 7 B, parteilos (bisher) Steuerkommission (3 Sitze) – Rohr-Candrian Frieda, 1950, von Ilanz/Glion GR und Hunzenschwil AG, Seetalstrasse 81, SP (bisher) – Hufschmid René, 1969, von Ebikon LU und Niederwil AG, Hammer 3, FDP (bisher) – Gehrig Beat, 1958, von Ammerswil AG, Mühleweg 23, SVP (neu) Steuerkommission-Ersatz (1 Sitz) –/– Wahlbüro (4 Sitze) – Trachsel Peter, 1970, von Frutigen BE, Schafisheimerstrasse 5, SVP (bisher) – Köseciogullari-Yavuzcan Alime, 1962, von Seon AG, Birchmattstrasse 1, SP (bisher) – Callegher-Soldati Andrea, 1985, von Coldrerio TI, Wäbiparkweg 12, parteilos (bisher) – Marty-Felder Isabel, 1970, von Oberiberg SZ und Ebikon LU, Weinhalde 5, CVP (neu) Wahlbüro-Ersatz (2 Sitze) – Boschetti Marco, 1976, von Seon AG, Oberfeldweg 16, SVP (bisher) – Rohr Hans Jörg, 1951, von Hunzenschwil AG, Spitzensteinstrasse 18, parteilos (bisher) Nachdem weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen wurden, als zu wählen sind, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert welcher weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation, d. h. bis am 22. August 2017, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen mehr ein, werden die Kandidierenden von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Seon, 14. August 2017 Wahlbüro Seon

Bauherr:

A. Fischer Immobilien & GU AG Kohlackerstrasse 15, Möriken Planverf.: Architektur Fischer, Scherrer & Partner Kohlackerstrasse 15, Möriken Bauobjekt: Neubau 7 Einfamilienhäuser mit Garagen Bauplatz: Hüttmattstrasse 8/10/12 Schopfweg 15/17/19/21 Parzellen 457/1506 Öffentliche Auflage auf der Gemeindekanzlei vom 18. August bis 18. September 2017. Einwendungen sind während der Auflagefrist dem Gemeinderat schriftlich (mit Begehren und Begründung) einzureichen. Gemeinderat

Gesamterneuerungswahl des Gemeinderats (5 Mitglieder) sowie des Gemeindeammanns und des Vizeammanns vom 24. September 2017 für die Amtsdauer 2018–2021; 1. Wahlgang Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) • Huggler Roland, 1954, Obere Schürz 9, SVP, bisher • Kreis Andreas, 1955, Mattenweg 8, FWW, bisher • Cator Stirnemann Simonetta, 1963, Schulstrasse 4, parteilos, neu • Letic Michael, 1992, Grubenweg 10, FWW, neu • Müller Marcel, 1957, Rebenweg 14c, SVP, neu • Widmer Nadine, 1975, Erlenweg 12a, SVP, neu • Zogg Markus, 1979, Schorenweg 9, EVP, neu Gemeindeammann • Huggler Roland, 1954, Obere Schürz 9, SVP, neu Vizeammann • Kreis Andreas, 1955, Mattenweg 8, FWW, neu Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für die Mitglieder des Gemeinderats, den Gemeindeammann sowie den Vizeammann im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30b Gesetz über die politischen Rechte GPR). Gesamterneuerungswahl von Schulpflege, Kreisschulpflege Lotten, Finanzkommission, Mitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler, Ersatzmitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler, Steuerkommission und Ersatzmitglied Steuerkommission, Nachmeldefrist Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Schulpflege (5 Mitglieder) • Zinner Stephan, 1966, Rebenhübel 7, FWW, bisher • Duxenneuner Rüetschi Manuela, 1975, Ulmenweg 38, FDP, bisher • Furrer Nadine, 1986, Ulmenweg 25, FWW, bisher • Kley Oliver, 1972, Ulmenweg 26, SP, bisher • Wildi Andrea, 1963, Rebenweg 24, FDP, neu Kreisschulpflege Lotten (2 Mitglieder) • Keller Mario, 1957, Ulmenweg 12, FDP, bisher • Treyvaud Rémy, 1958, Strossacherweg 17, FDP, neu Finanzkommission (5 Mitglieder) • Fischer David, 1985, Bettenthal 10, parteilos, bisher • Huber Sandra, 1969, Schürz 39, FWW, bisher • Martin Elsbeth, 1954, Lenzburgerstrasse 22, SP, bisher • Keller Yvonne, 1977, Fliederweg 8, GLP, neu • Pfrunder Maja, 1952, Chrumbacherweg 16, FDP, neu Mitglieder Wahlbüro (2 Mitglieder) • Baumann Markus, 1966, Seetalstrasse 6, SP, bisher • Berner Franziska, 1976, Lenzburgerstrasse 50, FWW, bisher Ersatzmitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler (2 Mitglieder) • Sutter Robin, 1986, Alte Seonerstrasse 5, SVP, bisher • Urech Therese, 1966, Bettenthal 9, SVP, bisher Steuerkommission (3 Mitglieder) • Naumann Fabienne, 1962, Kastanienweg 4, FWW, bisher • Schmid Bruno, 1957, Neumattweg 5, FDP, bisher • Widmer Susanne, 1967, Obere Schürz 13, SVP, bisher Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Mitglied) • Hertig Marc, 1974, Talgasse 22, FDP, bisher Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten von Schafisheim (Wahlkreis) zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen, d. h. bis am 22. August 2017, 12.00 Uhr (beim Haupteingang läuten), einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). 5503 Schafisheim, 17. August 2017 Wahlbüro

Fotos zum Jugendfest 2017 Vom 7. bis 9. Juli 2017 reisten die Schofiserinnen und Schofiser «Rund um die Welt». Das Jugendfest bot wunderschöne Eindrücke. Auf der Gemeinde-Website www.schafisheim.ch/Bildung/Jugendfest 2017 können die Fotos angeschaut und heruntergeladen werden. Schafisheim, 17. August 2017 Gemeinderat

Gemeindeverwaltung geschlossen Am Freitag, 25. August 2017, findet der Personalausflug statt. Die Schalter der Gemeindeverwaltung Seengen bleiben deshalb den ganzen Tag geschlossen. Der Pikettdienst des Bestattungsamtes ist über die Nummer 079 789 42 71 gewährleistet. Besten Dank für Ihr Verständnis. Gemeindeverwaltung

Gesamterneuerungswahlen Amtsperiode 2018–2021; Anmeldungen Für die Gesamterneuerungswahlen vom 24. September 2017 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet: Gemeinderat (5 Sitze) • Hechler, Regula, 1960, von Seengen AG, Egliswilerstr. 8, FDP, bisher • Bruder, Jörg, 1969, von Seengen AG, Weingartenstr. 25, FDP, bisher • Lindenmann, Thomas, 1973, von Seengen AG, Oberdorfstr. 19, SVP, bisher • Bopp, Hannes, 1966, von Otelfingen ZH, Rötlenweg 4, SP, neu • Jung, Beat, 1956, von Basel BS, Wächterweg 7, parteilos, neu • Kessler, Sascha, 1974, von Schübelbach SZ, Eichbergstr. 36, parteilos, neu • Sandmeier, Peter, 1973, von Seengen AG, Baumgartenstr. 2, SVP, neu • Wengenmaier, Eli, 1975, von Seengen AG, Eichbergstr. 31, parteilos, neu Gemeindeammann • Bruder, Jörg, 1969, von Seengen AG, Weingartenstr. 25, FDP, bisher Vizeammann • Lindenmann, Thomas, 1973, von Seengen AG, Oberdorfstr. 19, SVP, neu Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für die Mitglieder des Gemeinderates, den Gemeindeammann sowie den Vizeammann im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30b GPR). Schulpflege (5 Sitze) • Stark, Katja, 1985, von Seengen AG und Waldstatt AR, Schlattweg 21 C, SVP, bisher • Fankhauser, Daniel, 1971, von Trub BE, Langmatten 10, SVP, bisher • Häusermann, Sabine, 1983, von Seengen AG und Egliswil AG, Gysperg 1, SP, bisher • Stähli, Bettina, 1972, von Brienz BE und Lupfig AG, Kindergartenweg 7, FDP, bisher • Lüscher, Eva, 1971, von Gränichen AG und Seon AG, Rebenweg 34, FDP, neu Finanzkommission (5 Sitze) • Lindenmann, Marc, 1980, von Seengen AG, Tätschweg 6, SVP, bisher • Lindenmann, Adrian, 1969, von Seengen AG, Birnenweg 16, FDP, bisher • Häusermann, Renate, 1976, von Egliswil AG und Dintikon AG, Bergstr. 20, SVP, bisher • Brunner, Christian, 1979, von Adliswil ZH, Altweg 6, FDP, bisher • Frei, Dominik, 1980, von Ehrendingen AG, Marchsteinweg 5, parteilos, bisher Steuerkommission (3 Sitze) • Sandmeier, Heinz, 1964, von Seengen AG, Brunnacherhof 4, SVP, bisher • Kehl, Roland, 1956, von Balgach SG, Egliswilerstr. 38, FDP, bisher • Sandmeier, Hans, 1960, von Seengen AG, Weingartenstr. 15, SVP, bisher Steuerkommission-Ersatzmitglied (1 Sitz) • Wirz, Natalie, 1972, von Schmiedrued AG und Egg ZH, Baumgartenstr. 12, FDP, bisher Stimmenzähler (2 Sitze) • Thut, Hans Ulrich, 1945, von Seengen AG, Altackerstr. 27, SVP, bisher • Siegrist, Bruno, 1973, von Seengen AG, Bergstr. 19, SVP, neu Stimmenzähler-Ersatz (2 Sitze) • Siegrist, Yves, 1966, von Meisterschwanden AG, Ermelgasse 30, parteilos, bisher • Fischer, Ulrich, 1960, von Meisterschwanden AG, Sarmenstorferstr. 19, SVP, bisher Da gleich viele wählbare Kandidaten / Kandidatinnen vorgeschlagen wurden, als zu wählen sind, wird gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation (d. h. bis Dienstag, 22. August 2017, 12.00 Uhr) einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden. Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde beziehungsweise vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Wahlbüro


11

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Kirchenzettel R E F. K I R C H G E M E I N D E LENZBURG - HENDSCHIKEN Bereitschaftsdienst vom 19. bis 25. August 2017 Pfrn. Annemarie Kirchhofer, Tel. 056 249 03 43

Lenzburg Freitag, 18. August 2017 – 6.45–7.15 Uhr Morgengebet im Kirchgemeindehaus Sonntag, 20. August 2017 – 10 Uhr Gottesdienst zur Amtseinsetzung von Pfr. Martin Domann in der Stadtkirche mit Dekan Philipp Nanz, Pfr. Martin Domann und Pfrn. Susanne Ziegler Predigt: 1. Sam. 16, 7 Lieder: 160 / 537 / 346 Musik: Monika Bryner, Orgel, und Kinder der Lenzburger Kantorei Kollekte: Mission 21 – kantonal Mit Kinderhüte Nach dem Gottesdienst sind alle herzlich zum Empfang und Imbiss ins Kirchgemeindehaus eingeladen. Montag, 21. August 2017 – 6.45–7.15 Uhr Morgengebet in der Stadtkirche Mittwoch, 23. August 2017 – 10 Uhr Fiire mit de Chline in der katholischen Kirche

Hendschiken Samstag, 19. August 2017 – 10 Uhr ökumenischer KiK-Treff im Kirchenzentrum Sonntag, 20. August 2017 Herzliche Einladung zum Gottesdienst in Lenzburg

K A T H . P A S TO R A L R A U M REGION LENZBURG Pastoralraumpfarrer Roland Häfliger Telefon 062 885 05 60 r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Für weitere interessante Informationen unserer drei Pfarreien besuchen Sie bitte die Homepage: www.pastoralraum-lenzburg.ch.

Lenzburg Samstag, 19. August 2017 – 17.15 Uhr Hl. Messe Sonntag, 20. August 2017 – 9.30 Uhr Hl. Messe Mittwoch, 23. August 2017 – 10.00 Uhr Fiire mit de Chline Donnerstag, 24. August 2017 – 9.00 Uhr Hl. Messe

Wildegg Sonntag, 20. August – 11.00 Uhr Heilige Messe Dienstag, 22. August – 9.00 Uhr Heilige Kommunionfeier Anschliessend Kaffee

Seon Freitag, 18. August 2017 – 19.00 Einschreibe-Gottesdienst Firmanden Sonntag, 20. August 2017 – 9.45 Uhr Eucharistiefeier

AMMERSWIL Amtswoche für Abdankungen Pfarrer Michael Lo Sardo, Tel. 062 891 24 30 Sonntag, 20. August 2017 Postauto nach Ammerswil: 09.05 ab Hägglingen Altersheim; 9.10 ab Dottikon Sternen und Post; 9.13 ab alte Bally; 9.15 ab Dintikon Bären und Volg; 09.18 ab Oberdorf – 9.30 Uhr Kirche Ammerswil: Gottesdienst mit Taufe; Gestaltung: Pfarrerin Kristin Lamprecht; Musik: Johanna Bossert; Kantonalkollekte z.G. Mission21 Montag, 21. August 2017 Schweigemeditation – 9.15 bis 10.45 Uhr im Ökumeneraum Dottikon; Leitung: Lisbeth Wermelinger; Kosten: freiwilliger Beitrag für Projekte Menschen in Not

A U E N S TE I N Donnerstag, 16. August – 20.00 Uhr, Treffpunkt am Abend Sonntag, 20. August – 11.00 Uhr Kindergarten- und SchulstartGottesdienst, Pfr. Árpád Ferencz anschliessend gemeinsames Bräteln, Spielen Gumpiburg Dienstag, 22. August – 20.00 Uhr Missionsarbeitsverein Mittwoch, 23. August – 6.45 Uhr Morgengebet in der Kirche – 9.15–10.45 Uhr Kinderhort und MuKi-Treff

R E F O R M I E R TE K I R C H GEMEINDE BEINWIL AM SEE Sonnstag, 20. August – Gottesdienst mit heiliger Taufe • Pfarrer: Arnold Bilinski • Predigttext: Lukas 19,10 • Lieder: 530, 1–3, 181, 1–4, 98, 1–3 247, 11 • Orgel: Elisabeth Müller • Kollekte: Kantonalkollekte Mission 21 • Sonntagsschule mit Sozialdiakonin Andrea Kwiring-Suter im Unterrichtszimmer • Kirchenkaffee mit Hans-Paul und Elisabeth Müller Montag, 21. August – 20.00 Singkreisprobe im Unterrichtszimmer Elternabend der 6. Klasse im Pavillon Dienstag, 22. August – 18–21 Blockunterricht 6. Klasse (PH3) im Pavillon Mittwoch, 23. August – 10.00 Eröffnungs-Mini-Gottesdienst im Chorraum der Kirche Von 11.30 bis ca. 13.00 Uhr, gemeinsames Mittagessen. Dazu dürfen gerne auch ältere Kinder, welche aus Schule oder Kindergarten kommen, oder weitere Erwachsene der Familie dazukommen. Morgenbesinnung im Dankensberg – 18–21 Blockunterricht 7. Klasse (PH3) im Pavillon Donnerstag, 24. August – 18–21 Blockunterricht 8. Klasse (PH3) Freitag, 24. August – 18–21 Blockunterricht 9. Klasse (PH3) Sonntag, 27. August – 10.00 Familiengottesdienst zum neuen Schuljahr • Pfarrer: Andreas Pauli • Orgel: Philippe Tschopp • Kollekte: Netzwerk Alltag Amtswoche: Pfrn. Mária Dóka Chiletaxi Wenn Sie ein Chiletaxi benötigen, bitten wir Sie, sich vor dem gewünschten Sonntag bis zum Samstagabend, 19 Uhr bei Kurt Lüscher anzumelden, Telefon 079 155 06 56. www.ref-beinwil.ch

BIRR

Birr/Lupfig Sonntag, 20. August 2017 – 10.10 Treffpunkt-Gottesdienst Pfrn. E. Graf und Team Fahrdienst, anschl. 11.11 Dienstag, 22. August 2017 – 18.30 Streetdance – 20.00 Info-Abend zu diversen Bibel-Gruppen Mittwoch, 23. August 2017 – 14.00 Treffpunkt Kleiderkarussell Donnerstag, 24. August 2017 – 9.00 Treffpunkt Kleiderkarussell – 10.00 Andacht, Haus Eigenamt Amtswoche alle Gemeinden: Pfr. J. Luchsinger, 056 444 81 59 Weitere Infos siehe www.ref-kirche-birr.ch

L E U TWI L / D Ü R R E N Ä S C H Sonntag, 20. August 2017 – 9.00 Feld-Gottesdienst auf dem Bergmatthof in Leutwil mit Pfr. Michael Freiburghaus. Anschliessend Holzrücken mit Pferden und Festwirtschaft.

HUNZENSCHWIL Samstag, 19. August – 9–12 Uhr, Reformationsexkursion nach Aarau. «Schwesterkirchen der Reformation in Aarau.» Auskunft bei Pfrn. K. Remund Sonntag, 20. August – 9.30 Uhr, Gottesdienst, Pfrn. K. Remund Taufe von Antonia Bischoff und Lian Zachmann. Kollekte: Mission 21 (kant.) www.ref-suhr-hunzenschwil.ch

R E F O R M I E R TE KIRCHGEMEINDE M E I S T E R S C H WA N D E N F A H R WA N G E N Freitag, 18. August – 17.30 Gebet für Dörfer im KGH – 18.30 Jugendtreff Zündschnur Samstag, 19. August – 18.00 Teens-Treff im KGH (neu!) Sonntag, 20. August – 9.25 Gebet im KGH – 10.00 loGo! für Gross und Klein zum Schulbeginn mit Segnung von Lehrkräften und Schülern, Mitwirkung der Band Thema: Do-it-yourself-God Kollekte: Theologisch-Diakonisches Seminar Chinderträff während des Gottesdienstes Herzlich willkommen zum anschliessenden Mittagessen (keine Anmeldung nötig) Dienstag, 22. August – 14.00 Jass-Nachmittag im KGH Mittwoch, 23. August – 10.00 Andacht im Altersheim in Sarmenstorf www.kirchweg5.ch

KATHOLISCHE PFARREI F A H R WA N G E N – M E I S TE R S C H WA N D E N – S E E N G E N Sonntag, 20. August 2017 – 10.00 Gottesdienst mit Christoph Heldner. Musikalisch gestaltet von Jugendlichen zwischen 11 und 13 Jahren und ihren modernen kirchlichen Liedern unter der Leitung von Brigitte Koch. Dreissigster für Kurt Seiler – 11.15 Taufe von Julian Kunz in der Pfarrkirche Donnerstag, 24. August 2017 – 19.00 Rosenkranzgebet pfarreibruderklaus.ch

NIEDERLENZ Sonntag, 20. August – 10.30 Uhr, Familiengottesdienst «Unter der Linde» mit Pfrn. Christina Soland und Gabi Kehl (Katechetin) Predigtthema: «S verlorne Schaf» Taufe von Linda Frey und Shane Nuttli Begrüssung der Unterrichtskinder der 2. Klasse Musik: Urs Leu (Keyboard) und Christian Sommer (Saxofon) Kollekte: mission 21 Anschliessend Apéro Dienstag, 22. August – 9.30 Uhr, Zwärgeträff im Seitenschiff der Kirche Mittwoch, 23. August – 19.45 Uhr, Bibliodrama im Seitenschiff der Kirche Donnerstag, 24. August – 9.45 Uhr, Andacht im Alterszentrum mit Pfrn. Christina Soland Amtswoche: Pfr. Claudius Jäggi, Tel. 062 891 30 32

OTHMARSINGEN Sonntag, 20. August 2017 – 9.30 Uhr: Gottesdienst mit Pfarrer Willi Fuchs Dienstag, 22. August 2017 – 13.30 Uhr: «Mitenand goht’s besser» im Kirchgemeindehaus Donnerstag, 24. August 2017 – 14 Uhr: Treffen der AlleinStehenden Bräteln im Pfarrgarten Freitag, 25. August 2017 – 19.15 Uhr: Kino im Kirchgemeindehaus Infos zum Filmklassiker liegen in Kirche und Kirchgemeindehaus auf. Amtswoche: Pfarrerin Christine Friderich Mehr Infos: www.kirche5504.ch

S TA U F B E R G

Bereitschaft 20. bis 26. August: Pfrn. Ursula Vock, Tel. 062 893 46 11 Sonntag 20. August – 10.00 Holderbank, Gottesdienst «Geschichte(n) erzählen». Pfrn. Ursula Vock, Musik: Christina Ischi, Taufe von Nico Haller. Wünschen Sie eine Fahrgelegenheit? Tel. 062 892 15 15 (1A-Chestenberg-Taxi), Anmeldung bis Samstagabend. Der Fahrdienst ist kostenlos. – 13.30 Kirche Möriken: Führung im Rahmen von «360° Vergangenheit». Mehr als 725 Jahre Kulturgeschichte Dienstag 22. August – 18.30 bis ca. 19.30 Kirche Möriken: Baustellenbegehung mit Baukommissionspräsident André Gretler und Architekt Fred Zimmerli www.ref.ch/holderbank-moeriken-wildegg

Sonntag, 20. August Gottesdienst – 10.00 Uhr Gemeindesaal Boniswil Pfarrer Jan Niemeier Mittwoch, 23. August Laudes – 7.00 Uhr, Seengen Pfarrer Jan Niemeier www.kirche-seengen.ch

R E F O R M I E RT E KIRCHGEMEINDE SEON Sonntag, 20. August – 10.00 Uhr: Waldgottesdienst bei der Waldhütte Seon mit Begrüssung der neuen Konfirmanden/-innen SD Matthias Fässler und Pfr. David Lentzsch Thema: « Zukunft» Text: Genesis 12, 1–7: Aufbruch in unbekanntes Land Mitwirkung: Musikgesellschaft Seon Jodlerclub Seetal-Seon und Jodlerchörli Seengen Kollekte: Kantonal: Mission 21 CHINDERCHILE Anschliessend Verpflegungsangebot durch die Trachtentanzgruppe Seon-Niederlenz; Kuchenbuffet vom Frauenchor Seon. Für den Hin- und Rücktransport wird ab Kirchenplatz ein Fahrdienst angeboten. Hinfahrt um 9.30 Uhr Rückfahrt um 14.00 Uhr. Falls Sie unseren Fahrdienst benötigen, melden Sie sich bitte bis am Samstagabend, 19. August, 19.00 Uhr bei Steffen Hassel, Tel. 077 424 96 73. Bei schlechter Witterung findet der Anlass in der reformierten Kirche Seon statt. (Auskunft ab 7.00 Uhr, Tel.16 00) Montag, 21. August – 20.00 Uhr: GOSPEL-ON.ch: Gospelprojekt-Chorprobe Dienstag, 22. August –7.00 Uhr: Frühgebet Mittwoch, 23. August – 13.30 Uhr: Monatlicher Blockunterricht Präparanden/-innen Donnerstag, 24. August – 9.00 Uhr: Wochengebet – 10.00 Uhr: Morgenbesinnung im Altersheim: SD Matthias Fässler Freitag, 25. August – 18.00 Uhr: Jugend- und Familiengottesdienst mit Begrüssung der neuen 6.-Klässler Pfr. Hans Maurer Anschliessend Begrüssungstrunk

Kirchgemeindeversammlung Reformierte Kirchgemeinde Seon Gemäss § 152 Kirchenordnung (KO, SRLA 151.100) wird hiermit folgender Beschluss der ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung vom 13. August 2017, an der 49 Stimmberechtigte plus 1 Gast teilgenommen haben, bekannt gegeben: Kirchenpflege: Ersatzwahl für den Rest der Amtsperiode 2015–2018: Wahl von Andrea Gloor, Mostereiweg 5, und Frieda Rohr, Seetalstrasse 81, als Kirchenpflegerinnen. Gegen Beschlüsse der Kirchgemeindeversammlung kann das Referendum ergriffen werden (§ 152 Kirchenordnung). Erlasse, Beschlüsse, Wahlen und Abstimmungen können mit Beschwerde beim Kirchenrat angefochten werden (§§146,147 Abs. 1 Kirchenordnung). Seon, 15. August 2017 Namens der Reformierten Kirchgemeinde Seon Die Präsidentin: Eva Savoy-Bertschi Die Aktuarin: Vanessa Gloor www.ref-kirche-seon.ch

KATHOLISCHE K I R C H G E M E I N D E B E T TWI L Donnerstag, 17. August – 9.00 Eucharistiefeier Aushilfe: Pater A. Brunner Sonntag, 20. August 20. Sonntag im Jahreskreis – 9.00 Eucharistiefeier

Schafisheim Donnerstag, 24. August 2017 – 8.45 Uhr, Kurzandacht im Schlössli

HOLDERBANK - MÖRIKEN WILDEGG

REFORMIERTE KIRCHE BONISWIL EGLISWIL HALLWIL SEENGEN

Staufen Samstag, 19. August 2017 – 14.00 Uhr, Cevi Jungschar Staufen, Schulhausplatz (siehe unter www.cevi.ch/staufen) – 17.00 Uhr, Familien-Gottesdienst zum Schuljahresbeginn Taufen von Joël Étienne Furer und Aline Weber; Pfr. Astrid Köning Fahrdienst Staufberg (für gehbehinderte und ältere Personen): 16.30 Uhr ab Hinterdorf (Bushaltestelle), 16.35 Uhr ab Lindenplatz, 16.40 Uhr ab Schulhaus. Mittwoch, 23. August 2017 Seniorenreise der Gemeinden Schafisheim und Staufen (die Anmeldefrist ist abgelaufen): – 8.30 Uhr, Abfahrt ab Schulhaus Staufen – 8.45 Uhr, Abfahrt ab Gemeindehaus Schafisheim Donnerstag, 24. August 2017 – 9.00 Uhr, Kurzandacht im Zopfhuus www.ref-staufberg.ch

KATHOLISCHE PFARREI MENZIKEN - BEINWIL

Menziken Sonntag, 20. August 20. Sonntag im Jahreskreis – 10.15 Festgottesdienst Eucharistiefeier (Piotr Palczynksi) Mitwirkung des Kirchenchors Donnerstag, 24. August – 17.15 Rosenkranz für den Frieden – 18.00 Eucharistiefeier anschl. Beichtgelegenheit

Beinwil am See Samstag, 19. August – 17.30 Pfarreigottesdienst, Eucharistiefeier (Piotr Palczynksi) Mittwoch, 23. August – 18.00 Eucharistiefeier anschl. Beichtgelegenheit


Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

12

Stadt Lenzburg

Frostreserven mindern Frostausfälle Die Lenzburger OrtsbürgerRebbauern dürfen aufatmen: Dank rechtzeitiger biologischer Massnahmen fielen die befürchteten Frostschäden nicht so gravierend aus. Heiner Halder

D

ie Traubenernte darf deshalb optimistisch erwartet werden. Das gab

der neue Rebbauverantwortliche Werner Volkmar am Rebberg-Fest bekannt. Zwar war der Winter einmal mehr zu mild, die Reben trieben zu früh aus, am 20. April verursachte der Frost ansehnliche Schäden, doch die Frostreserve – ein stehengelassener zusätzlicher Austrieb – glich den Verlust an Knospen grösstenteils aus. Hagel Anfang Juli Zu allem Überfluss tobte am 8. Juli ein Gewittersturm mit Hagel über der Region, was weitere Blessuren brachte. «Aufgrund des guten Behanges sind wir

jedoch zuversichtlich und erwarten nach heutigem Stand eine durchschnittliche bis gute Ernte», freute sich Volkmar. Allerdings droht nun noch die Kirschessigfliegen-Invasion, gegen welche indes auch rechtzeitige Gegenmassnahmen getroffen werden. «Räblüs» arbeiteten 1200 Stunden Dass das Rebjahr trotz allem positiv bewertet werden kann, ist das Verdienst der «Räblüs» – das sind die rund 35 freiwilligen Aktivisten, welche bereits an 35 Arbeitseinsätzen während beinahe 1200 Stunden den Weinberg pflegten. Es wur-

INSERATE

Labbiento GmbH

de geschnitten, das Drahtgestell instand gestellt, das Schnittgut gehäckselt und verteilt, Ruten angebunden, Frostruten zurückgeschnitten, erlesen und ausgebrochen, eingeschlauft, entlaubt, Geiztriebe entfernt, eingekürzt, gebaut, gespritzt. Und Gras gemäht: Weil dieses wuchert, wurde speziell ein Mäh-Team formiert und mit zwei Fadenmähern ausgerüstet. Bei derlei Aussichten durften die zahlreichen Teilnehmer guten Gewissens trotz feuchtem Wetter die traditionelle Rebbergbesichtigung geniessen, am Eigengewächs nippen und sich im Trockenen reichlich verpflegen.

• Renovationen • Aussen-/Innenbereich • Farbberatung • Stucco veneziano Kronenplatz 12 • 5600 LENZBURG Natel 079 520 29 36 info@maler-labbiento.ch miclabbiento@gmail.com www.maler-labbiento.ch

«Lenzburger Ansichten» im Alterszentrum Im Erdgeschoss des Alterszentrums Obere Mühle in Lenzburg sind neu Bilder aus dem Fundus der Stadt und des Museums Burghalde ausgestellt. Fritz Thut

N Fingerzeig auf den Verkehr: SP-Quartierspaziergang mit Stadtammann Daniel Mosimann (rechts) und StadtratskandidaFoto: zvg tin Beatrice Burgherr beim Seetalplatz.

Grünzonen für den Ausgleich Auf ihrem ersten SP-Quartierspaziergang führten Stadtammann Daniel Mosimann und Stadtratskandidatin Beatrice Burgherr entlang dem Aabach durch die Stadt mit Beginn in der Wilmatte.

G

rüngürtel, Sportplatz und Schwimmbad findet Burgherr wichtig: «Jung und Alt aus allen Quartieren und Schichten nutzen sie.» Dies konnte man auf dem ersten von drei SP-Quartierspaziergängen gleich miterleben. Gerade in Zeiten des Wachstums sind Grünzonen und Freiräume wichtig, so soll die Aabachregion als Naherholungsgebiet und ökologisches System erhalten und gestärkt werden.

Im «Tommasini» steht eine Sanierung an, wie Mosimann ausführte, auch um Jugendtreff und Events reibungslos nebeneinander zu ermöglichen. Helle und farbige Unterführungen «Die Kerntangente zerschneidet Lenzburg, rundum entsteht Stau, andere Verkehrsteilnehmer werden in die Unterführungen verbannt» bedauerte Kandidatin Burgherr, «Verbesserungen wären dringend notwendig». Die Velowege könnten durchgehend gestaltet werden, Unterführungen gewinnen mit Farbe an Helle und Sicherheit. Künstler und Vereine füllen die WisaGloria wie auch das Tommasini mit Leben; sie werden durch die Kulturkommission unterstützt, berichtete Präsidentin Beatrice Burgherr, und mit dem Projekt «Transformator» werde die Veränderung der Stadt thematisiert.

Traurig sah der abgebrannte Werkhof aus. «Beim Recyclingplatz wird eine Zusammenarbeit mit Niederlenz angestrebt», verriet der Stadtammann. Schliesslich langte die Gruppe beim Hammerpark an, ein Projekt zweier Gemeinden und der Wirtschaft – gute Zusammenarbeit, wie sie sich die beiden Kandidaten wünschen. Im Hammerpark-Bistro wurde beim Apéro noch manche Frage besprochen. «Der Spaziergang gab Einblicke in viele Themen der Stadt und führte mich an bisher unbekannte Orte» meinte ein Teilnehmer. (lba)

ein, zur Galerie wird das Alterszentrum Obere Mühle mit der neuen Ausstellung unter dem Titel «Lenzburger Ansichten» nicht. «Man kann die Bilder nicht kaufen», stellte Claudio Pinetti, der stellvertretende Zentrumsleiter, gleich zum Auftakt der Vernissage klar. Bei den im ganzen Erdgeschoss des neuen Alterszentrums aufgehängten Bildern handelt es sich ausschliesslich um Leihgaben. Die rund drei Dutzend Gemälde gehören der Stadt Lenzburg oder dem Museum Burghalde und fristeten bisher ein Dasein abseits der Öffentlichkeit – in einem sicheren Depot. Nun zieren sie Wände im öffentlichen Bereich des Alterszentrums. «Unser Atrium wurde damit zu einer grossen Stube, zu einem Ort der Erinnerung», wie sich Pinetti ausdrückte. «Wir haben die Auswahl der gezeigten Bilder bewusst Zentrumsleiter Michael Hunziker und seinem Stellvertreter über-

lassen», sagte Urs F. Meier, der als Stiftungsratspräsident des Museums Burghalde hinter der Umsetzung von «Lenzburger Ansichten» steht. Herausgekommen ist ein auch für Aussenstehende interessanter Querschnitt durch die Lenzburger Kunstgeschichte. Alle ausgestellten Werke haben durch Künstler und/oder Motiv einen engen Bezug zur Stadt. Geschichte und Geschichten Wo, wenn nicht in einem Altersheim, sorgen historische Stadtansichten für Gesprächsstoff. Man sieht Landschaften und Gebäudegruppen, die sich heute gänzlich anders präsentieren. «Die Bilder erzählen Geschichte und Geschichten», so Meier an der Vernissage. Als Beispiel erwähnte er das Gemälde «Fünflinden um 1900» von Theo Glinz. Der von 1890 bis 1962 lebende Künstler hat das Bild im Auftrag der Bezirksschüler mit den Jahrgängen 1902 bis 1906 gemalt. 1956 wurde das Werk der Stadt geschenkt, verschwand aber alsbald irgendwo im Estrich. Hier wurde es erst vor einigen Jahren wieder entdeckt – mit Schäden, war es doch von Bleistiften durchlöchert worden. Restauriert hat es nun einen Ehrenplatz im Atrium. Umgeben sind die «Fünflinden» hier von Werken von Mieg, Ammann und weiteren bekannten Malergrössen, auch solchen, die als Gast der Ortsbürgergemeinde hier einen Gastaufenthalt verbrachten.

Zwei weitere Spaziergänge finden statt am Samstag, 19. August, um 10 Uhr vom Schulhaus Lenzhard zum Hero-Areal, am Donnerstag, 7. September, geht es um die Altstadt mit Treffpunkt Metzgplatz um 19 Uhr.

INSERATE

«Lenzburger Ansichten» im Alterszentrum: Claudio Pinetti, stellvertretender Zentrumsleiter, und Urs F. Meier, Stiftungsratspräsident Museum Burghalde, vor Foto: Fritz Thut dem Bild «Fünflinden» von Theo Glinz. INSERATE

Gratis-Hörtest • • • •

Individuelle Hörgeräteanpassung Hörgerätezubehöre Gehörschutz Hausbesuche Müli-Märt / 1. Obergeschoss Bahnhofstrasse 5 5600 Lenzburg Telefon 062 891 62 72 info@hoergut-ronchetti.ch


13

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Stadt Lenzburg

Baugesuch Villa Fischer ist auf Eis gelegt

Musik an allen Ecken An der Klingenden Zone kommt die Musik zu den Lenzburgern. Das mittlerweile bewährte Veranstaltungsformat im Rahmen der Musikalischen Begegnungen (MBL) feiert dieses Jahr die 5. Jubiläumsausgabe.

Der Stadtrat Lenzburg hat an seiner Sitzung von letzter Woche beschlossen, das Baugesuch für den Abbruch der Villa Fischer und den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses an der Bahnhofstrasse zu sistieren. Der Beschluss vom 9. August 2017 ist aufgrund von zwei Einwendungen gegen das Bauprojekt und im Einvernehmen mit der Bauherrschaft erfolgt. Die Einwender wiesen nachdrücklich darauf hin, dass die Villa Fischer dem Ensembleschutz zugeordnet ist und daher nicht abgebrochen werden dürfe. Ein Einwender hat überdies den Erhalt des Grünparks gefordert.

Melanie Solloso

I

m Zweijahrestakt, seit nunmehr acht Jahren, bringt die Klingende Zone an den MBL die Altstadt von Lenzburg zum Klingen, Singen, Dröhnen und Pulsieren. Dieses Jahr, an der 5. Jubiläumsausgabe, lassen 20 verschiedene Ensembles und Formationen mit insgesamt rund 200 Musikern an sieben verschiedenen Standorten die Stadt mit Musik erklingen. Die Plätze mit Musik sind die altbewährten und reichen von der Location mitten auf der Rathausgasse unter freiem Himmel für fast unbeschränkt viele Musiker über die reformierte Stadtkirche bis zum überschaubaren Etablissement im HächlerHaus für kleinere Formationen. Erwarten darf man laut Heiner Cueni, Koordinator der Klingenden Zone: «Wortwörtlich interessante Strassenmusik der unterschiedlichsten Stile mit vielen Begegnungen auf allen Ebenen.» Neue und bekannte Formationen Die Musikstile an der Klingenden Zone sind auch dieses Jahr wie gewohnt enorm vielseitig und laden zum Entdecken ein. Sie reichen von Klassik über groovigen Afrosound, Swing, Jazz, Klezmer bis zu Viola da gamba, das ist Streichmusik auf historischen Instrumenten. Einerseits trifft man auf bekannte Formationen, die bereits an der Premiere spielten, wie beispielsweise die Brass Band Imperial Lenzburg (BBI). Ein Ensemble der BBI macht den Auftakt zur Klingenden Zone 17 am Samstag, 26. August, 13.15 Uhr im Stadtzelt auf dem Metzgplatz. Auch der insiemeChor für Menschen mit und ohne Behinderung ist 2017 wieder dabei. Die Sängerinnen und Sänger werden in der Stadtkirche bestimmt wieder viele Besucher begeistern. Andererseits gibt es auch neue Formate wie das Orchester «Le corde suonante», ein Ensemble für wiedereinsteigende Streicher, derzeit bestehend aus 25 Musikerinnen und Musikern. Monika Altorfer, Musikschullehrerin an der Musikschule Lenzburg, hat das Projekt 2014 lanciert mit der Idee, ein Ensemble zu schaffen, das Streichmusikern aus allen Altersklassen offen steht. Es soll sie anregen, ihr Instrument wieder in die Hand zu nehmen. Getreu dem Mutterformat MBL lädt die Klingende Zone ein zu musikalischen Begegnungen der besonderen Art. Bei diesem Format ist jedoch – anders als an den MBL – auch Platz für Amateurmusiker. Teilnehmen darf jedermann oder

INSERATE

Grundsatzfrage vertagt Die Frage, Ensembleschutz mit Erhalt der Grünflachen oder die Achse Altstadt–Bahnhof mit einer strassenbegleitenden Bebauung aufwerten, wird somit vertagt. Sie wird in der laufenden Revision der Bau- und Nutzungsordnung vertieft beurteilt und entschieden. (AG)

«Alles ist parat.» Heiner Cueni koordiniert die Klingende Zone seit dem Start 2009. Dieses Jahr ist sein letztes Stelldichein für den Event, der die Altstadt zum Klingen bringt. -frau. Einzige Voraussetzung ist, dass man die eigene Ausrüstung in kurzer Zeit auf und abbauen kann – kurz gesagt, dass man strassentauglich ist. Nachfolger gesucht Organisator Heiner Cueni, Einwohnerrat und ehemals Präsident der Musikschulkommission Lenzburg, setzt zur 5. Jubiläumsausgabe auf Altbewährtes an der Klingenden Zone: unterschiedlichste Stile an 7 verschiedenen Standorten. Dass dieses Jahr nur 20 Formationen auf dem Programm stehen statt wie vor zwei Jahren 30, sei Zufall und nicht geplant gewesen. Der Rückgang der Anmeldungen, den sich Cueni mit dem derzeitigen grossen Angebot an Anlässen erklärt, kommt den Organisatoren aber entgegen. «Die Grösse hat das letzte Mal den Rahmen gesprengt, eine Schlechtwettervariante wäre schwierig umsetzbar gewesen.» Mit 20 Darbietenden hingegen sei auch bei schlechtem Wetter die Durchführung garantiert. «Die Grösse ist dieses Jahr ideal», so Cueni. Das Wetter kann also der Klingenden Zone 17 keinen Strich durch mehr die Rechnung machen. «Wir sind vorbereitet», sagt Heiner Cueni. Er koordiniert die Klingende Zone seit dem Start im Jahr 2009. Entstanden ist das Projekt am runden Tisch des MBL-Organisationskomitees. «Es kam die Idee auf, die Musik zu den Leuten zu bringen, so ist das entstanden», erinnert sich Cueni. Die Klingende Zone 2017 ist sein letztes Stelldichein für den Event,

der die Altstadt zum Klingen bringt. Aus beruflichen Gründen gibt er das Organisationszepter ab. «In hoffentlich gute Hände», sagt er. Derzeit läuft die Suche

nach einem Nachfolger. Geht es nach Heiner Cueni, kommt die Musik auch in Zukunft wieder in die Lenzburger Altstadt zu den Leuten.

PROGRAMM UND TICKETVERLOSUNG

3 mal 2 Tickets für MBL-Eröffnung Für das Eröffnungskonzert der Musikalischen Begegnungen Lenzburg (MBL), Brass Helden, vom Freitag, 25. August, um 20.15 Uhr im Schloss verlost der Lenzburger Bezirks-Anzeiger 3 mal 2 Tickets. Um die Billette kann man sich bewerben bis am nächsten Montag, 21. August, um 12 Uhr mittags per Mail mit der Betreff-Zeile «MBL-Eröffnung» an redaktionLBA@azmedien.ch. Die Mail sollte Post- und Mailadresse und eine Telefonnummer für allfällige Rückfragen enthalten. Die Gewinner werden direkt benachrichtigt. (lba) Das MBL-Programm Freitag, 25. August. 20.15 Uhr, Schloss Lenzburg (Apéro für alle ab 19.30 Uhr): Brass Helden. Generell 5 mit Thomas Gmünder (Waldhorn), Markus Hauenstein (Tuba), Xaver Sonderegger (Posaune), Christoph Luchsinger (Trompete) und Patrik Arnold (Trompete). Samstag, 26. August. 13 bis 17 Uhr, Plätze und Säle in der Altstadt: Klingen-

de Zone 17. 20 Formationen und Ensembles aus der Region. Sonntag, 27. August. 18 Uhr, Stadtkirche: Finlandia, Chorkonzert. Chor und Orchester des Musikvereins Lenzburg (Leitung Beat Wälti) und dem finnischen Chor Harjun Laulu (Leitung Rita Varonen). Freitag, 1. September. 20.15 Uhr, Burghaldenhaus: Frauenliebe und Leben, Liederabend. Andrea Hofstetter (Sopran), Stefka Rancheva (Klavier) und Sascha Garzetti (Texte). Sonntag, 3. September. 11 Uhr, «Barracuda» (Im Lenz): Dear Ella, Jazz-Matinée. Daniela Larkin (Vocals), Thomas Lüscher (Piano). Mittwoch, 6. September. 20.15 Uhr, Hero: Game of Tones, Crossover-Konzert. Alexander Boldachev (Harfe) und Alexander Kuznetsov (Violine). Sonntag, 10. September. 19 Uhr, Schloss: Tierische Helden, Kammermusik. David Riniker (Cello), Judith Flury (Klavier) und Daniel Schaerer (Cello).

Bachoffenlegung als Vorstart zum Knoten Neuhof Indirekt hat der längst fällige Ausbau des Knotens Neuhof beim A1-Autobahnzubringer in Lenzburg schon begonnen. Bei der Offenlegung des Föif- und Zwöiweiherbaches im Gebiet Munimatt im Süden der Stadt Lenzburg handelt es sich um eine ökologische Ausgleichsmassnahme im Zusammenhang mit dem Neuhof-Ausbau (vgl. Ausgabe vom 13. Juli). An diesen Zusammenhang erinnerte Christian Brenner, Abteilungsleiter Tiefbau beim Stadtbauamt Lenzburg, beim Apéro zur offiziellen Abnahme der Bachoffenlegung durch die Behörden von Stadt und Kanton. Weil unter anderem für die Hornerfeld-Spange innerhalb des Neuhof-Projektes zusätzliches Kulturland beansprucht wird, wurden die ökologischen Ausgleichsmassnahmen nötig. In Lenzburg ist man froh, dass mit der Öffnung der zwei Weiherabflüsse am Waldrand und den im Herbst geplanten Arbeiten an Rebmauern am Schlossberg Ökologie-Vorhaben innerhalb der eigenen Gemarkungen umgesetzt werden können. Die nun abgeschlossene Bachöffnung verlief erfolgreich, wie alle Beteiligten am Apéro betonten. Am meisten freuen dürften sich indessen die Steinkrebse, die nun hier einen adäquateren Lebensraum vorfinden werden. Die effektiven Bauarbeiten am Knoten Neuhof dürften im nächsten Jahr beginnen. In diesem Jahr stehen noch die Landerwerbe und Arbeitsvergaben an. Die Bauarbeiten sollen gemäss Angaben des kantonalen Baudepartements dann rund drei Jahre dauern. (tf)


15

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Im Gespräch

«Es gibt nicht DIE Schule» Beim dritten Forum «Wirtschaft trifft Politik» am nächsten Dienstag in Lenzburg geht es unter dem Titel «praxisfern und zukunftsblind?» um Bildung. Unternehmer und Berufsschul-Präsident Markus Möhl ist einer der Teilnehmer am Podium. Fritz Thut

B

eim noch jungen Gemeindeverband Lebensraum Lenzburg Seetal (LLS) hat sich das Wirtschaftsforum zu einer tragenden Säule im Jahresprogramm entwickelt. Dieses Treffen von Politikern aller Stufen mit Vertretern der Wirtschaft, wobei hier die KMU dominieren, hat sich als Austauschplattform bereits etabliert. Für die dritte Austragung am nächsten Dienstag haben sich die Organisatoren ein Thema ausgesucht, das in der Öffentlichkeit permanent diskutiert wird und auch eine gewisse Spannung zwischen den beiden Blöcken beinhaltet. Basiswissen ist zentral Markus Möhl ist einer der Teilnehmer am Podium. Entsprechend seinen Funktionen als Unternehmer eines Betriebes, der zahlreiche Lehrlinge ausbildet, und als Präsident des Schulvorstandes der Berufsschule Lenzburg ist er an Bildungsfragen interessiert und wünscht sich eine Stärkung des Basiswissens. In einem grossen Interview mit der «Aargauer Zeitung» vor zwei Jahren hat er sich kritisch über das Basiswissen von Volksschulabgängern geäussert: «Wir haben zunehmend Lehrlinge, die Grundrechenoperationen nicht können und ernst zu nehmende Schreib- und Lesedefizite aufweisen.» Im Nachgang jenes Artikels habe er verschiedene Reaktionen, sogar von ausserhalb des Kantons, erhalten, blickt Möhl zurück: «Auch von vielen Lehrern gab es überraschend positive Rückmeldungen.» Ihm sei es damals «um den Hinweis aus der Praxis auf ein wachsendes Wissensdefizit» gegangen. Möhl sieht aber im persönlichen Umfeld positive Entwicklungen: «Ingenieure haben heute eine andere Methodik, Probleme zu lösen. Die Schulabgänger sind besser auf rasch wechselnde Aufgaben vorbereitet. Das macht die Schule gut.» Zwei entscheidende Fragen Vor dem Wirtschaftsforum von nächster Woche vertritt der Unternehmer im

S

uperstart: Stefan Hegi ist für das Bühnenbild des Fassadentheaters «Morsch» in Wohlen verantwortlich. Der Architekt ist einer von zahlreichen Sarmenstorfer Mitwirkenden in der Freiämter Metropole (vgl. Ausgabe vom 27. Juli). Bei der Premiere am vergangenen Freitag hatte der 63-Jährige auch einen Kurzauftritt auf der Open-Air-Bühne. Hegi lenkte in einer Szene als einer von vier angegrauten Töfffahrern eine schwere Maschine. «Wir sind wirklich sehr zufrieden mit den ersten beiden Vorstellungen, die Rückmeldungen waren vorwiegend positiv», freut sich Hans Melliger (ebenfalls aus Sarmenstorf) vom Produktionsteam. Die 240 Sitze Hans Melliger. auf der Tribüne waren besetzt, der Vorverkauf für die nächsten Aufführungen läuft prächtig. «Morsch» wird noch bis zum 16. September aufgeführt, die nächste Vorstellung findet morgen Freitag statt. (rubu)

T

«Die teuerste Ausbildung ist die, die es nicht braucht»: Markus Möhl, Geschäftsführer der Firma Chestonag AutomatiFoto: Chris Iseli on AG und Präsident der Berufsschule Lenzburg. Wesentlichen die gleiche Haltung wie im AZ-Artikel von 2015. Im Vorfeld des Podiums hat er sich grundsätzliche Gedanken über die Ausbildung gemacht: «Die Schule bekommt einen Rohling und muss 20 Jahre später ein Endprodukt abgeben, ohne am Anfang zu wissen, was die Bedürfnisse der Gesellschaft nach jenen 20 Jahren sind.» Die Fragestellung des Forums – «praxisfern und zukunftsblind?» – ist für Markus Möhl zu wenig präzis: «Welche Praxis meinen wir? Verwaltung, Grossbetriebe oder KMU sind nicht das Gleiche.»

Obwohl erklärtermassen ein Verfechter der dualen Ausbildung («mit der Berufsmatura hat man heute unglaubliche Möglichkeiten»), spricht sich Möhl gegen den Wettbewerb zwischen Berufslehre und Gymnasium aus. Er wünscht sich jedoch weniger Prestigedenken, vor allem bei Eltern und Politikern, die eine möglichst hohe Maturitätsquote als erstrebenswert erachten. Bei der Weichenstellung, etwa mit 14 Jahren, müsste man sich zwei entscheidende Fragen stellen: «Welche Eignungen hat das Kind?» und «Gibt es für den

anzupeilenden Beruf einen echten Markt?» Bei der zweiten Frage denkt Möhl an gewisse akademische Zweige, für die – meist bei der öffentlichen Hand – ein Betätigungsfeld gesucht werden muss. «Die teuerste Ausbildung ist die, die es nicht braucht», ist der Seenger Unternehmer überzeugt. Ein grosses Problem der Schule sei, dass sie von aussen – auch von einem relativ trägen politischen System – definiert wird. Deshalb ist Möhl überzeugt: «Es gibt nicht DIE Schule, die für alles verantwortlich gemacht werden darf.»

FORUM WIRTSCHAFT TRIFFT POLITIK

Einführungsreferat von Julia Onken Schule und Bildung. Das dritte «Forum Wirtschaft trifft Politik» des «Lebensraums Lenzburg Seetal» (LLS) vom nächsten Dienstag, 22. August, ist einem stets aktuellen Thema gewidmet. Der Anlass im Alten Gemeindesaal in Lenzburg beginnt um 18 Uhr. Laut den Organisatoren ist Bildung «die Währung des 21. Jahrhunderts». Verschiedene Fragen sollen an diesem Abend angesprochen und diskutiert werden: Wird an unseren Schulen das «Richtige» gelernt und unterrichtet? Wie sehen zeitgemässe Bildungsinstitutionen von morgen aus? Was fordert die Wirtschaft, wie kann sich die Politik einbringen? So steht es in der Ausschreibung des Anlasses. Wirtschaft und Politik im Dialog: Szene vom «Forum» 2016.

INSERATE

Blickpunkt

Foto: Chris Iseli

Nach der kurzen Begrüssung durch LLS-Präsident Daniel Mosimann hält die bekannte Psychotherapeutin, Publizistin und Buchautorin Julia Onken ein Einführungsreferat. Danach folgt eine Podiumsdiskussion, an der neben Julia Onken folgende Personen teilnehmen: Alex Hürzeler (Regierungsrat und Bildungsdirektor), Elisabeth Abbassi (Präsidentin Aargauischer Lehrerinnen- und Lehrerverband), Beat Bolzhauser (Geschäftsführer Lagerhäuser Aarau AG) und Markus Möhl (Geschäftsleitungsmitglied Chestonag Automation AG, Seengen). Nach einer Fragerunde kann das Thema beim Apéro noch vertieft diskutiert werden. (tf)

op 100: Im österreichischen Zell am See hat die junge Tennisspielerin Sophie Lüscher ein Topresultat in der Kategorie U16 abgeliefert. Die Seengerin, die an Nummer zwei gesetzt war, wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte sich für den Final qualifizieren. Auf dem Weg ins Endspiel gab sie leSophie Lüscher. diglich einen Satz ab. Im finalen Kräftemessen um den Turniersieg musste sie sich der top gesetzten Polin Weronika Baszak mit 2:6, 5:7 geschlagen geben. Im Doppel konnte Lüscher gar den Turniersieg feiern. An der Seite der Österreicherin Ghada Dirninger konnte die junge Seetalerin den Titel gewinnen. Dank ihrem erfolgreichen Auftritt in Österreich wird Sophie Lüscher voraussichtlich zum ersten Mal die Top 100 in der Kategorie U16 knacken. (fba)

U

nfall: Beim Überqueren des Bahnübergangs bei der Talstrasse in Seon wurde am letzten Samstag um 15.45 Uhr ein Auto von der Seetalbahn erfasst. Der 89-jährige Autofahrer wurde verletzt. Er war auf der Seetalstrasse in Richtung Lenzburg unterwegs und wollte nach links abbiegen. Trotz des Blinklichts fuhr er auf den Bahnübergang und wurde dort von einem Zug erfasst, der vom Bahnhof herannahte. Der Triebwagen schob das Auto rund 35 Meter vor sich her, ehe der Zug dann zum Stillstand kam. Sämtliche Bahnreisenden blieben unverletzt. Die heftige Kollision richtete am Auto Totalschaden an. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau ordnete beim Verunfallten eine Blutprobe an. (kapo) INSERATE


Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

16

Immobilien / Marktplatz / Diverses Vermieten

Verkauf Zu vermieten in Niederlenz im Dorfzentrum

3½-Zi.-Wohnung Miete: Fr. 1180.–, NK Fr. 180.– Garage oder Abstellplatz kann dazugemietet werden. Telefon 079 402 07 44

Stellen

Marktnotiz

Schreiner-Service von A bis Z bei Gebr. F.+U. Wirz AG Zu vermieten ab 1. Oktober 2017 in Meisterschwanden

2½-Zimmer-Wohnung In Einfamilienhaus. Separater Eingang, Sitzplatz, WM, Autoabstellplatz. Ideal für Einzelperson. Miete inkl. Heizung Fr. 980.— Telefon 079 357 25 57

Zu vermieten per 1. Okt. 2017 schöne

3-Zimmer-Wohnung in Niederlenz. Dusche, WC, Balkon und Keller Miete Fr. 750.–, NK Fr. 100.– inkl. PP Weitere Angaben erhalten Sie unter: Chiffre 4851, AZ Anzeiger AG Neumattstr. 1, Postfach, 5001 Aarau.

Lenzburg, Hendschikerstrasse 3a

Wernli Immobilien AG

Zu vermieten ab 1. 10. 2017 (oder früher)

Zu vermieten

4½-Zi.-Whg., 3. OG

Sehr gepflegtes

– – – – –

Wohnfläche 134 m² freie Aussicht, Richtung Süd-West Nähe Altstadt Bus-Halt + A1 Bad / WC + sep. DU/WC eigene Waschküche WM + TU sep. Keller

– Fr. 1980.– + 240.– HK/NK Tel. 079 647 44 55*

5502 Hunzenschwil

SEON (5703), Retterswil 21 5½-Zi.-Einfamilienhaus freistehend, mit Garage und 3 Abstellplätzen, per sofort verfügbar, Miete exkl. Mietpreis:

wernli-immo.ch 062 897 29 04

Fr. 2250.–

Als Schreinerei- und Innenausbaubetrieb mit eigener Produktion und über 30-jähriger Erfahrung bietet Ihnen die Gebr. Fritz & Ueli Wirz AG, Othmarsingen, einen SchreinerService von A bis Z an. Einpass- und Änderungswünsche, Reparatur- und Instandstellungsarbeiten sind unser «täglich Brot»! Einglasen von Fenstern und Glaserarbeiten an Möbeln, Küchenrückwänden oder Bädern werden massgenau hergestellt und eingebaut. Reparaturen und Nachbearbeitungen an Haus- und Zimmertüren sind alltäglich für unsere Fachleute. Möbel auf Mass oder Schränke werden unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche in Design, Qualität und Funktionalität hergestellt und in Ihren Wohnräumen perfekt eingebaut. Wir sind ebenfalls spezialisiert auf Parkett-, Vinylan- oder Korkböden. Renovationen an

bestehenden Parkettböden wie schleifen, neu versiegeln oder ölen erledigen wir ohne Geruchs- und Staubimmissionen! Der Vinylan-Bodenbelag ist geeignet für stark beanspruchte Räume wie Küche, Nass- und Essbereich, Flur, Wohnbereich oder repräsentative Flächen in öffentlichen Gebäuden, Büros oder Verkaufsflächen. Vinylan-Bodenbeläge sind besonders feuchteresistent. Öffnungszeiten Ausstellung: Di–Fr, 9 –11 Uhr und 13.30 –17.30 Uhr Sa, 8 –12 Uhr oder nach tel. Voranmeldung Gebr. Fritz + Ueli Wirz AG Schreinerei – Küchenbau Hölli 14, 5504 Othmarsingen Telefon 062 896 20 20 wirz@bps-wirz.ch www.wirz-kuechen.ch


17

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Region

Bibliotheksarbeit: Schülerinnen und Schüler erhalten Einblick in den Arbeitsalltag Fotos: Sarah Fehr in der Bibliothek. Koffermarkt am Samstag, 26. August: Gegen 20 Aussteller werden im «Chestenberg» erwartet.

Schüler führten die Bibliothek Eine Projektwoche rund um das Thema Buch und Worte gab Schülerinnen und Schülern der Schule Möriken-Wildegg Einblick in den Bibliotheksalltag und mehr. Das Pilotprojekt kam auf Schüler- und Bibliotheksseite sehr gut an.

S

chüler ab der fünften Klasse tun sich bisweilen schwer mit der Bibliothek, vielleicht weil das Image der Bücher etwas verstaubt ist. Dass eine Bibliothek auch cool sein kann, sollte ein Pilotprojekt der Gemeinde- und Schulbibliothek Möriken-Wildegg und der Schule Möriken-Wildegg vermitteln. Mit Erfolg, wie sich zeigt. Programmpunkte der Projektwoche «Bibliothekswerkstatt: Kreativ mit Kopf und Hand» waren unter anderem die Herstellung von Marmorpapier, ein Kinoabend mit Drinks und Popcorn, ein Ausflug ins AZ Medienhaus und die Buchbinderei Roth und der Besuch von SlamPoetin Patty Basler. Sie gab den Schülern hilfreiche Tipps zum Verfassen von Texten. Das Highlight für die meisten Schüler stand am Ende der Projektwoche auf dem Programm. Die Schüler durften Erwachsenenluft schnuppern und die Bibliothek für einmal unter Anleitung selbst führen. Sie erhielten Einblick in

Hier ist Genauigkeit gefragt: Die Schüler am Katalogisieren. die Bibliothekars-Arbeit. Danach übernahmen sie selbstständig Aufgaben wie Bücherrecherche und -bestellung, Signierung und Katalogisierung von Büchern, das Einbinden und auch die Ausleihe. «Die Gemeinde- und Schulbibliothek Möriken-Wildegg war an jenem Freitag ganz in den Händen der Schüler», sagt Sarah Fehr, Bibliothekarin an der Bibliothek Möriken-Wildegg. Sie haben das toll gemacht», freut sie sich. Das Ziel der Projektwoche, den älteren Schülern die Bibliothek wieder schmackhaft zu machen, sieht die Bibliothekarin als erfüllt. «Wir haben durchwegs positive Rückmeldungen erhalten.» Grund genug für die Organisatoren, das Projekt auch 2018 wieder anzubieten. (Julienne Urech/MS)

Gottesdienst an der frischen Luft

D

ie Reformierte Kirchgemeinde Seon feierte ihren Sommergottesdienst im – für alle Fälle – farbenfroh überdachten Garten des Hallenbad-Restaurants. Eine grosse, froh gestimmte Gemeinde traf sich am Sonntagmorgen, 6. August, zum Taufgottesdienst. Zur Einstimmung spielten Marc Urech, E-Piano, und Kurt Jufer, Klarinette, Willkommensmusik. Pfarrer Hans Maurer

begrüsste die Sonntagsgemeinde mit einem Wort zur Dankbarkeit. Zuerst standen die drei Taufkinder Paula, Maila und Emilia im Mittelpunkt. Mit einem fröhlichen musikalischen Bouquet ging der Gottesdienst zu Ende. Anschliessend blieben viele zum gemeinsamen Mittagessen aus Ueli Stuckis Küche und pflegten regen Gedankenaustausch. (Eing.)

INSERATE

Aus für die Liebe – Aus fürs Haus? Im Fall einer Scheidung kann die gemeinschaftliche Immobilie zum belastenden Knackpunkt werden. Wer darf im Haus wohnen bleiben? Wer muss die Hypothek tragen? Wer erhält wie viel vom Gewinn bei einem allfälligen Verkauf? Die Weichen für einen möglichst unkomplizierten Verlauf werden bei der Eheschliessung oder beim Immobilienerwerb gestellt. Bei der Errungenschaftsbeteiligung, dem in der Schweiz üblichsten Güterstand, sind beide Partner im Bezug auf Besitz, Verlust und (Hypothekar-)Schulden zu gleichen Teilen beteiligt. Wurde beim Hauskauf eine ungleiche Anteilschaft ins Grundbuch eingetragen, kommt dieses Quotenverhältnis zum Zug. Ist ein Partner alleiniger Eigentümer der Immobilie, wird die Wertsteigerung während der Ehe zu je 50% aufgeteilt. Wenn einer der Partner im Haus wohnen bleiben will, muss er genügend Mittel aufbringen, um den anderen Teil auszubezahlen. Dabei gilt zu klären, ob die vorhandenen Ersparnisse bzw. Vorsorgegelder eine ausreichende Sicherheit für die Bank darstellen. Eine oft bessere Variante ist der Verkauf der Immobilie. Finanziell optimal ist es,

wenn das sich trennende Paar diese Frage mit einem Immobilienfachmann löst und so den bestmöglichen Wert erzielt, der dann je nach Besitzregelung aufgeteilt wird. In einer Situation, die oft viel Extraleid mit sich bringt, stehe ich Ihnen gerne bei einem Immobilien-Verkauf zur Seite.

Kunterbuntes aus grossen Koffern Das Alterszentrum Chestenberg in Wildegg hat sich zum Ziel gesetzt, ein Begegnungszentrum im Zentrum von Wildegg zu werden. Unter anderem soll der Koffermarkt, der heuer am 26. August zum 3. Mal im «Chestenberg» stattfindet, dazu beitragen. Carolin Frei

D

ie letzten Male waren gegen 20 Personen mit ihren Koffern vertreten», sagt Marco Anselmi, Zentrumsleiter. Auch der «Chestenberg» ist am Koffermarkt am Samstag, 26. August, mit von der Partie, mit selbst gestrickten Socken, Bebefinkli und allerlei Kunsthandwerk, geschaffen in der Aktivierung. «Wir wollen uns öffnen, der Ghettoisierung, der

Alterszentren verfallen können, entgegenwirken», sagt Anselmi. Um den Koffermarkt attraktiver zu machen, wurde beschlossen, nicht nur Selbstgemachtes, sondern auch Flohmarktartikel zuzulassen. Dies entspreche einem Bedürfnis, dem man gerne gerecht werde, betont der Zentrumsleiter. Bei trockenem Wetter wird der Markt rund ums Gebäude abgehalten, bei Regen in der Cafeteria und im Mehrzweckraum. «Wir haben bewusst nur Flyer für die Einwohner der Trägergemeinden Möriken-Wildegg, Holderbank und Brunegg in

die Briefkästen gestreut», betont Anselmi. Man wolle Menschen aus der Region einladen, von denen nicht wenige mit den Bewohnern bekannt oder verwandt seien. «Der Austausch unter den ‹Marktfahrern› und Senioren wird von beiden Seiten geschätzt.» Geschätzt werde zudem das gemütliche Beisammensein bei Grilladen, dem Salat- und Dessertbuffet. Am Koffermarkt hat es noch wenige Plätze frei für Raschentschlossene (062 200 22 22). Koffermarkt, Alterszentrum Chestenberg, Wildegg, Samstag, 26. August, 10 bis 16 Uhr, mit Festwirtschaft.

T

rotz Wolken und kühler Witterung stürzten sich um 11 Uhr die ersten vier Schwimmer ins Wasser, um das grosse Ziel, gemeinsam 725 Längen zu schwimmen, zu erreichen. Bald füllten sich die Bahnen und zu coolem Sound wurde geschwommen, was das Zeug hielt. Öfter standen die grossen und kleinen Schwimmerinnen und Schwimmer Schlange beim «Lösli-Glas». Für jede geschwommene Länge durfte ein Glückslos für die bunte Tombola gezogen werden. Die gewonnenen Preise wie Beachbälle, Tauschstäbe, Schwimmbrillen und Badeenten zauberten ein Lächeln auf die Gesichter. Einige Familien sammelten mit vielen Schwimmrunden und Glück Kioskgutscheine für ein leckeres Pommes-fritesZmittag mit Glace-Dessert. Den Hauptpreis, ein Jahresabo für die Saison 2018,

Haben Sie ein Problem mit Ihrer Steuererklärung? Oder haben Sie einfach keine Lust und/oder Zeit, Ihre Steuererklärung auszufüllen?

Aarcalit-Dienstleistungen

Aarcalit Immobilien Max Ott, Inhaber Sägestrasse 30, 5600 Lenzburg 062 891 06 06, www.aarcalit.ch

Nicht selbst gemacht: Trödel erlaubt.

«LOSSchwimmen und gewinnen!» hiess es am Samstag, 12. August, im Rahmen des Jubiläumsschwimmens zur 725-Feier in der Badi Möriken-Wildegg.

STEUERERKLÄRUNG 2016

• Kauf/Verkauf von Grundstücken und Liegenschaften • Neubauten und Renovationen • Finanzierungen • Vermietung von Miet-, Gewerbeund Industrieobjekten • ALL-INCLUSIVE-Paket: Bewertung, Dokumentation, Inserat/Internet – ohne Kosten bis zum erfolgreichen Verkauf.

Selbst gemacht: Schmuckkreationen.

Ziel erreicht: 725 Längen sind geschwommen

INSERATE

Max Ott, Inhaber

Fotos: zVg

Wir helfen Ihnen. Bringen/senden Sie uns Ihre Steuererklärung samt den notwendigen Belegen und wir füllen sie fristgerecht aus und legen sie Ihnen zur Unterschrift vor. Pro Steuererklärung verlangen wir Fr. 110.–, bei Lehrlingen Fr. 55.–, inkl. Steuerberatung, Kontrolle und Bearbeitung der Veranlagung. Vielen herzlichen Dank für unsere Beauftragung. J.C.E. SERVICE AG Treuhand- und Wirtschaftsberatung Bahnhofstrasse 3 5600 Lenzburg / Telefon 062 892 00 92 www.steuern-lenzburg.ch

Gemeinsam schwammen die Besucher am Samstag 725 Längen im Schwimmbad Foto: zvg Möriken-Wildegg. gewann Anna Kammerer, die damit ihrer Schwester eine Freude machte. Nach einer Stunde konnte Speaker Chrigel schon die Halbzeit der geschwommenen Längen verkünden. Mit jedem Sonnenstrahl war die Motivation höher, es wagten sich ganz junge Schwimmer an ihre ersten 50 Meter, während andere ihren persönlichen

Langstreckenrekord schwammen. Nach weiteren 30 Minuten ging es um die letzten Lose, die einige Teilnehmer zu vollem Tempo antrieben und um 13.35 Uhr war das Ziel von 725 geschwommenen Längen bereits erreicht. Ein gelungener Jubiläumsanlass für Gross und Klein, dessen Ziel nur gemeinsam erreicht werden konnte. (Eing.)


Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

18

Stellen / Diverses

Wir sind eine regionale Dienstleistungsanbieterin in den Bereichen Elektrizität, Wasser, Fernwärme, KomNet, Bauverwaltung sowie im Werk- und Hausdienst. Per 1. Dezember 2017 oder nach Vereinbarung suchen wir einen initiativen, verantwortungsbewussten

Chefmonteur Elektrizität/KomNet (m/w) Ihr Aufgabengebiet • Planung, Projektierung und Unterhalt der elektrischen Anlagen sowie des KomNet • Führung der Netzmonteure • Administrative Bearbeitung der Hausinstallationskontrollen • Nachführen der Netzschemata • Einmessung der Werkleitungen aller Sparten • Koordination der Werkleitungskatasternachführungen • Lehrmeister bei der Ausbildung von Netzelektrikern • Verantwortung für den Unterhalt des Fahrzeugparks Ihr Idealprofil • Abgeschlossene Berufsausbildung zum Elektroinstallateur EFZ • Weiterbildung zum Sicherheitsberater geplant oder abgeschlossen • Gute IT-Anwenderkenntnisse (Microsoft Office) • Zuverlässige, qualitätsbewusste und flexible Persönlichkeit • Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Teamfähigkeit Unser Angebot • Weitgehend selbständige und abwechslungsreiche Tätigkeit • Modern eingerichteter Arbeitsplatz in neuem Betriebsgebäude • Zeitgemässe Anstellungsbedingungen • Grosszügige Unterstützung bei Weiterbildungen Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Foto. Für zusätzliche Auskünfte steht Ihnen Timon Knechtli gerne zur Verfügung. Kontakt: t.knechtli@rtb-wildegg.ch oder 062 887 80 61. RTB Regionale Technische Betriebe Hardring 12 5103 Wildegg

Wir suchen eine

Aushilfe zum Ausliefern von Blumen Einsatz Montagmorgen, ca. 1 bis 2 Std. Voraussetzungen: Führerschein Kat. B Gute Deutschkenntnisse Bitte melden Sie sich bei: Brigitte Becker

V

E

FLORALE

Kronenplatz 12 5600 Lenzburg

R

K U LT U R

AM

D

E

K R O N E N P L AT Z

T 062 891 02 02 verdelenzburg.ch

Für Ihre Inserate Optimale Leistung zum besten Preis? Ich berate Sie gerne für Ihre Inserate-Werbung im Lenzburger Bezirks-Anzeiger und im Seetaler/Lindenberg. Fabian Engesser Verkauf Innendienst fabian.engesser@azmedien.ch oder über 058 200 58 18


19

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Region VELTHEIM Bauarbeiten für die Sanierung Kugelfang Am 17. Juni 2016 hat die Einwohnergemeindeversammlung den gemeinderätlichen Kreditantrag von 322 000 Franken zuzüglich Mehrwertsteuer für die Sanierung des Kugelfangs der ehemaligen Schiessanlage bewilligt. Ab 21. August starten die Bauarbeiten. Das Zirkulieren auf der Industriestrasse wird jederzeit möglich sein. Die KIP Ingenieure und Planer AG, Wohlen, wurde mit der Bauleitung betraut. Mit den Bauarbeiten hat der Rat die Arbeitsgemeinschaft Eberhard Bau AG/Eberhard Recycling AG, Kloten, beauftragt. Unter Vorbehalt guter Witterung sollten die Arbeiten Anfang September 2017 abgeschlossen werden können. Vollsperrung Schlossweg im Abschnitt Schloss Wildenstein Ab dem 21. August 2017 bis voraussichtlich zum 8. September 2017 wird der Schlossweg infolge Bauarbeiten für den motorisierten Verkehr ab der Brücke Morengraben bis ca. 100 Meter vor der Kantonstrasseneinfahrt (gegenüber Liegenschaft Spühler) gesperrt werden. In der Zeit der Vollsperrung ist die Baustelle für Fussgänger und Radfahrer passierbar.

SCHAFISHEIM Neue Gesichter Monika Müller, Oberentfelden, hat ihre Anstellung als Leiterin Soziale Dienste und Berufsbeiständin bei den Sozialen Diensten Schafisheim begonnen. Ausserdem startete Laurin Roth seine dreijährige Berufslehre als Kaufmann EFZ bei der Gemeindeverwaltung. Baubewilligung Thao Le, Buchs, erhält die Baubewilligung für mobilen Imbisswagen im Firmenareal der Ferrum AG, Parz. 953, Industriestrasse 11.

ARA Langmatt Wildegg wird gestylt In der Abwasserreinigungsanlage Wildegg wurde der Kommandoraum aufgefrischt. Mehr als aufgefrischt wird laufend die Informations- und Datenverarbeitung. Da wird gesamtschweizerische Pionierarbeit geleistet. Alfred Gassmann

A

uf drei Seiten Schaltschränke, mit einer Türe abgeschlossen, kein Fenster, enge Verhältnisse: Der Kommandoraum der Abwasserreinigungsanlage ARA Langmatt des Abwasserverbands der Region Lenzburg in Wildegg präsentierte sich im hohen Masse sanierungsbedürftig. Vor drei Jahren war es, als die Firma Farbsicht Rottenschwil/Niederhasli dem Besprechungszimmer ein frisches Aussehen verleihen durfte. Nichts lag näher, als für den Kommandoraum wieder die gleiche Firma zuzuziehen. Wie lässt sich doch deren Homepage entnehmen. «Haben Sie das Bedürfnis nach mehr Farbe in Ihrem Leben?» Was André Meier, dipl. Architekt, Lenzburg, mit der dipl. Farbgestalterin Miia Baumann bewerkstelligte, beeindruckt. Der Raum wirkt grösser, heller und im Farb- und Materialkonzept überzeugend. Herausgebrochen wurde ein neues Fenster, eingesetzt eine neue Schiebetüre aus Glas und eingerichtet wurden zwei neue Arbeitsplätze. «Von den beiden Renovations-Varianten der kompetenten Firma Farbsicht wählten wir die mutigere», blicken Betriebsleiter Roman Bieri und Geschäftsführer Markus Blättler zurück. Soweit wie nur möglich wurden die

DINTIKON Gratulation zum 95. Geburtstag Am Donnerstag, 17. August, kann Frieda Schwammberger-Wey an der Mitteldorfstrasse 11 in Dintikon ihren 95. Geburtstag feiern. Frieda Schwammberger wohnt seit Oktober 2008 zusammen mit ihrer Tochter in Dintikon. Sie geniesst die Gesellschaft anderer Menschen und liest gerne hie und da ein Buch. Ausserdem ist sie sehr am täglichen Geschehen interessiert und hält sich auf dem Lau-

fenden. Gesundheitlich geht es Frieda Schwammberger gut. Trotz des hohen Alters ist sie noch mobil und kommt in der Wohngemeinschaft mit ihrer Tochter und deren Lebenspartner selbstständig zurecht. Die Familie sowie die Behörde und die Einwohner von Dintikon gratulieren der Jubilarin recht herzlich zum Geburtstag und wünschen ihr für die Zukunft vor allem Gesundheit und noch viele zufriedene und glückliche Stunden.

Sorgten für einen helleren Kommandoraum: Betriebsleiter Roman Bieri (l) und Geschäftsführer Markus Blättler. Foto: Alfred Gassmann

Bauarbeiten dem einheimischen Gewerbe übertragen. ARA-Überwachung im Hosensack Die Abwässer von Rupperswil, Schafisheim und Hunzenschwil werden seit gut einem Jahr mittels einer neuen Druckleitung von 1550 Metern Länge in die ARA Langmatt in Wildegg gepumpt. Grund genug, die Informations- und Datenverarbeitung (IT) zu aktualisieren. Roman Bieri und Markus Blättler verwiesen beim Besuch mit berechtigtem Stolz auf

den laufenden Ausbau des IT-Bereichs. Sie sind sich sicher, auf dem Gebiet Abwasserreinigung schweizweit Pionierarbeit zu leisten. Alle Messresultate und Grafiken, die auf den Monitoren ablesbar sind, können die Mitarbeitenden zudem auf ihren Tablets und Smartphones abrufen. Die ganze ARA-Überwachung gleichsam im Hosensack, während die ausgedienten Schaltschränke aus dem Keller grüssen. Beim Farbkonzept für den Kommandoraum blieb es nicht. Ein solches liegt

auch für alle Fassaden und Anlagen auf dem ganzen Areal vor. Wenn sich Malerarbeiten aufdrängen, kann Roman Bieri dank der Vorarbeit die festgelegte Farbnummer zücken. Der Reaktor der Hochlastbiologie kommt bereits in Anthrazit daher. Der danebenstehende Baum wird sich absehbar in Gelb und Gold verfärben. Geschäftsführer Markus Blättler darf über die Herbststimmung getrost ins Schwärmen kommen. In Wildegg arbeiten die Firma Farbsicht und die Natur zusammen.

Zwei Stunden Oldtime-Jazz Die Wynavalley Oldtime Jazzband versteht es, das Publikum innert kürzester Zeit in ihren Bann zu ziehen. Die Freude am alten Jazz ist nach bald 20-jährigem Bestehen immer noch vorhanden.

Die Einwohnervereinigung Hunzenschwil nominiert Urs Wiederkehr und Markus Westermeier

Peter Winkelmann

D

Urs Wiederkehr.

Markus Westermeier.

A

ehemaliger Schulpflegepräsident und seit vier Jahren als Gemeinderat hält ihn die Einwohnervereinigung für diese Aufgabe für bestens qualifiziert. Für den frei werdenden Sitz im Gemeinderat schickt die EVH Markus Westermeier ins Rennen. Er ist 42 Jahre alt, arbeitet als Teamleiter Fahrzeugdisposition beim Strassenverkehrsamt des Kantons Aargau. (Eing.)

n der letzten Mitgliederversammlung hat die Einwohnervereinigung Hunzenschwil (EVH) ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die bevorstehenden Kommunalwalen vom 24. September 2017 nominiert. Als Nachfolger der zurücktretenden Frau Gemeindeammann Silvana Richner (EVH), kandidiert Urs Wiederkehr für das höchste Amt. Als

INSERAT

ie 16. Sonntagsmatinee vom 13. August hätte der Wettergott nicht sonniger planen können. Nach den regnerischen Tagen der letzten Woche kamen die Rupperswiler in Scharen zum Dorfmuseum. Die fleissigen Helferinnen und Helfer der Theatergemeinschaft Tangram hatten alle Hände voll zu tun. Die Wynavalley Oldtime Jazzband ist ein Garant für ein «volles Haus». Bereits zum vierten Mal spielten die Oldies schon in Rupperswil. «Wir wären gerne auch zehn Mal gekommen», scherzte Bandleader Peter C. Beyeler zur Begrüssung, «wir freuen uns aber auch, wenn wir fünf Mal kommen dürfen.» Die sechs Jazzmusiker spielen in dieser Formation seit vier Jahren. Und dass die Freude am Musizieren nach wie vor da ist, sieht man. Da wird nicht nur super musiziert, es wird auch immer wieder gescherzt, gespöttelt und gelacht. «Man soll die Feste feiern, wie sie fallen», heisst ein

Die nasskalten Tage weggeblasen: Rund 300 Zuhörerinnen und Zuhörer kamen zur Sonntagsmatinee mit der Wynavalley Oldtime Jazzband. Foto: Peter Winkelmann

altes Sprichwort. Und diese Gelegenheit liessen sich Gemeindeammann Ruedi Hediger und seine Frau Yvonne nicht entgehen. Sie feierten ihren 34. Hochzeitstag an der Matinee. Und wenn schon Hochzeitstag angesagt war, dann gleich doppelt: Auch Eva und Peter C. Beyeler feierten am gleichen Tag ihren 35. Hochzeitstag. Als Dankeschön spielte die Band «Hey Baby» ganz alleine für Eva Beyeler. «Die äne am Bach» Nach dem grossartigen Jazzkonzert, das traditionell mit «Ice Cream – News Cream» und einer weiteren Zugabe ende-

te, war auch das Ortsmuseum zugänglich. Die Ausstellung ist dem Verhältnis der zwei Gemeinden Rupperswil und Auenstein gewidmet. Einerseits werden alte Geschichten und Animositäten zwischen den Gemeinden dargestellt, aber auch das heutige erfolgreiche Zusammenarbeiten der Gauesteiner und der Robischwiler wird aufgezeigt. Gemeinderat Erich Hediger ist erfreut über den Erfolg der Ausstellung. «Wir sind sehr zufrieden mit dem Besucheraufmarsch», zog er Bilanz, «denn heute ist es ein gfreutes Auf-die-Schippe-Nehmen unter den Bewohnern.»


Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

20

Veranstaltungen / Marktplatz / Diverses

Jung gebliebene CH Frau sucht einen liebevollen, sympathischen und humorvollen Mann, der ihr Herz erwärmt oder sogar zum Brennen bringt. 076 537 39 58

Marktnotiz

Ein erholsamer Schlaf pflegt Ihre Gesundheit Viele Menschen leiden an Schlaflosigkeit und den damit verbundenen belastenden körperlichen und seelischen Folgen: Konzentrationsmangel, Kopfschmerzen, Stoffwechselstörungen. Schlafstörungen sind ein Zusammenspiel verschiedener Auslöser und Ursachen. Emotionale Belastungen wie auch organische Unstimmigkeiten können das gesunde Schlafverhalten beeinträchtigen. Ein gesunder Schlaf

ist lebenswichtig und ein zentrales Grundbedürfnis des Menschen für die Erhaltung der Leistungsfähigkeit. Für einen erholsamen Schlaf ist es wichtig, dass man in eine Tiefschlafphase fällt, in welcher sich der Körper völlig entspannt und das Gehirn zur Ruhe kommt. Durch die gezielte Energetische Massage werden der QI-Fluss und die Energieverteilung in den Leitbahnen des Meridiansystems verbessert, störende Blockaden beseitigt und dadurch das gesamte Nervensystem harmonisiert. Dies fördert und unterstützt eine erholsame und gesunde Schlafqualität.

www.massagenatem.ch Brigitte Stoffel Schenker Krankenkassen-anerkannt Breitfeldstrasse 22, Lenzburg Tel. 079 527 71 20


21

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017

Referendum zum Beck-Bertschi Haus

Seenger Musikgesellschaft lädt zu Fischessen und Unterhaltung

In Dürrenäsch wird am 24. September nicht nur die neue Dorfregierung gewählt, sondern an der Urne auch über das Schicksal des Beck-Bertschi-Hauses bestimmt. Im Nachgang der Gemeindeversammlung vom 23. Juni wurde das Referendum ergriffen. An der Gmeind war der Antrag des Gemeinderates, das markante, aber altersschwache Gebäude im Dorfzentrum für 70 000 Franken abzubrechen und so Platz für Schulbauten zu schaffen, mit 29 Ja zu 32 Nein abgelehnt worden. An der Versammlung waren lediglich 72 Stimmberechtigte (oder 8,2 Prozent) zugegen. Nun verlangen 187 Bürger mit ihrer Unterschrift, dass an der Urne nochmals über das Geschäft abgestimmt wird. Für das Erreichen der Referendumshürde wären 177 Signaturen nötig gewesen. Für Gemeindeammann Andrea Kuzma ist es nicht schlecht, dass «der Entscheid nun besser abgestützt» wird. «Da sind natürlich viele Emotionen im Spiel», räumt sie ein. Der Gemeinderat hat sich «aus Kostengründen» für den Abbruch entschieden. Gemäss heute vorliegenden Zahlen kann bei der Realisierung der nötigen Schulräume 1 bis 1,5 Millionen Franken eingespart werden, wenn das Beck-Bertschi-Haus abgerissen statt in aufwendiger Art in den Ausbau integriert wird. Bislang haben sich die Dürrenäscher Stimmbürger meist sehr kostenbewusst verhalten. (tf)

Am Wochenende vom 26. und 27. August lädt die Musikgesellschaft Seengen zum traditionellen Fischessen ein. Das Fest findet auf dem Areal von BrunoHauri-Transporte in Seengen statt. Dabei wird, nebst den im Seetal als Insider-Tipp gehandelten Fisch-Spezialitäten, viel Musik und Unterhaltung für die ganze Familie geboten. Bei schönem Wetter besteht die Möglichkeit, die leckeren Eglifilets, die fangfrischen Knusperli sowie Kaffee und Kuchen unter freiem Himmel zu geniessen. Sollte der Wettergott den Musikanten nicht gut gesinnt sein, so findet der Anlass in der thematisch eingerichteten Halle auf dem Festplatz statt. Die Küchenmannschaft ist am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag zum Mittagessen ab 11.30 Uhr im Einsatz. Für musikalische Unterhaltung am Samstag und Sonntagmittag sorgt «Charley». Am Sonntag um 10.30 Uhr werden die Gäste mit dem klassischen Frühschoppenkonzert der Musikgesellschaft Seengen empfangen. Mehr Infos unter http://mgseengen.ch/fischessen, (pd)

Sommerakademie am Hallwilersee Bereits zum 5. Mal fand in Birrwil die internationale Sommerakademie Hallwilersee mit einer Gesangsmeisterklasse des Baritons Bruno von Nünlist statt. Begleitet wurden die Lektionen von den niederländischen Pianisten Floor Lanz und Peter Kranen aus Amsterdam. Dieses Jahr beteiligten sich total neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Holland und der Schweiz am Kurs im Haus der Familie Furter-Krebs im Wilhof in Birrwil. Jeden Morgen unterrichtete Nünlist «den Weg der Achtsamkeit» in Meditation und Stille, bevor den ganzen Tag musiziert wurde. Nünlists scharfe Beobachtungsgabe, sein schneller, analytischer Verstand und seine fordernde, aber nie überfordernde Art machen ihn zu einem einfühlsamen Gesangspädagogen. Der Weg ist das Ziel. Verschieden weit fortgeschrittene Sängerinnen und Sänger holte der Pädagoge auf deren jeweiligen Niveaus ab und brachte sie weiter; im Gesang und im Leben. Aus organisatorischen Gründen wurde das Abschlusskonzert kurzfristig in den luzernischen Teil des Seetals, nach Römerswil, ins Haus der Musik von Ursin und Patricia Villiger, verlegt, was auch die Pianisten aus den Niederlanden, die dort auf einem hervorragenden Steinway-&-Sons-Flügel spielen durften, und das zahlreich erschienene Publikum begeistert entgegennahmen. (lba)

Gewann Kantonsmeisterschaft an der Springkonkurrenz Seon: Erich Steiger auf Calilah.

Foto: Grafixs/Stefan Graf

Aus dem Flieger aufs Siegespodest

Die SVP Sarmenstorf hat nominiert

Bei der Springkonkurrenz Seon in Egliswil vom letzten Wochenende ritten vier Paare im Stechen um den Aargauer-Meister-Titel. Schliesslich konnte sich Erich Steiger mit seiner 8-jährigen Schimmelstute Calilah durchsetzen.

An ihrer Nominationsversammlung hat die SVP Sarmenstorf die Kandidaten für die Kommunalwahlen vom 24. September nominiert. Im Gemeinderat ist die SVP durch Matthias Baur vertreten, der in seiner ersten Amtsperiode einen überzeugenden Leistungsausweis abgelegt hat. Für die Steuerkommission wird Erich Seiler neu als Vollmitglied (bisher Ersatzmitglied) gemeldet. In der Finanzkommission ist die SVP durch Peter Keller vertreten. Auch er ist bereit für eine weitere Amtsperiode. Als Stimmenzähler-Ersatzmitglied wurde Ruedi Strebel (bisher) wieder angemeldet. (rli)

Tina Haller

D

ie Kantonsmeisterschaft der Springreiter sollte ursprünglich am Concours Holziken ausgetragen werden, doch dieser musste nach massiven Unwetterschäden abgesagt werden. So wurde der Aargauer Meister dieses Jahr im Rahmen der Springkonkurrenz Seon bei der Reithalle Egliswil erkoren. 19 Paare stellten sich den Herausforderungen, die der Parcours mit den 125 Zentimeter hohen Hindernissen von den Parcoursbau-

ern Daniel Zimmerli und Roland Moos für sie bereithielt. Nur vier Paare konnten diesen Parcours fehlerfrei absolvieren und zogen so ins anschliessende Stechen ein, wo sich dann Erich Steiger auf Calilah vor Melissa Frischknecht mit ihrem 11-jährigen Wallach Campari LHM und Angela Sigrist mit ihrer 10-jährigen Stute La Luna B durchsetzte. Dank an die Helfer Es war packender Springsport, denn Lokalmatadorin Melissa Frischknecht wollte die von Erich Steiger vorgelegte Zeit angreifen, doch sie erwischte eine Wendung zu eng und die Stange fiel. Steiger war der Einzige, der sowohl den Normalparcours als auch den Stechparcours fehlerfrei überwinden konnte. Und das obwohl er erst gerade aus den Ferien zurückkehrte. Um 12.15 Uhr sollte sein Flieger in Zürich landen; die Kantonsmeisterschaft begann um 16.30 Uhr. «Ich habe einfach die tollsten Leute in meinem Umfeld», meinte der Boniswiler

und bedankte sich bei seinen Helfern, die das alles möglich gemacht hatten. Am Freitagabend wurde der zweite Teil des Bünztal-Seetal-Cups ausgetragen, nachdem der erste Teil an der Springkonkurrenz Wohlen stattgefunden hatte. Unter widrigen Bedingungen starteten 37 wetterfeste Reiter. Thomas Müller mit seinem erst fünfjährigen Wallach Karat gewann die Einzelwertung. Die Equipenwertung wurde von den Reitern der Schweizerischen Schwadron 1972 gewonnen, vor der heimischen Equipe des RV Hallwil. Mit der Sonne kam das Publikum Die Regengüsse am Freitag und Samstagmorgen ersparten dem Reitverein Hallwil zwar das Wässern des Bodens, hielten aber auch zahlreiche Reiter und Besucher fern. Mit dem von Anfang an tollen Wetter am Sonntag füllte sich dann aber die Festwirtschaft sehr schnell und so ergab sich eine eindrückliche Kulisse für die aargauische Kantonsmeisterschaft 2017.

FAHRWANGEN Neues Gesicht im Läsi-Huus Stephanie Wetzstein ersetzt seit diesem Monat Silvia Balmer, die das Läsi-Huus Fahrwangen verlassen hat. Die junge Hebamme und Familienfrau freut sich auf die neue Arbeit und viele Begegnungen. (mce)

INSERATE

Atemberaubende Aussicht: Sascha Kessler aus Seengen hat sein Paradies auf dem Eichberg gefunden. Foto: Sascha Kessler / LUUR.CH

Das Ferienparadies auf dem Eichberg Wohnen, wo andere extra hinfahren, um den Ausblick zu geniessen. Sascha Kessler aus Seengen hat dieses Glück.

D

er Eichberg gilt als einer der schönsten Aussichtspunkte der Region. Auf 600 Metern über Meer hat man einen eindrücklichen Ausblick über den Hallwilerund den Baldeggersee und einen Weitblick übers Mittelland bis hin zu den Voralpen. Sascha Kessler ist Anfang dieses Jahres nach Seengen gezogen, genauer gesagt auf den Eichberg in Seengen. «Ich bin di-

rekt ins Paradies gezogen. Zentral in der Schweiz und doch abseits von jeder Hektik», beschreibt er sein neu entdecktes Kleinod. Auf dem Eichberg wohnt er direkt am Wald mit Sicht auf den See. «Dieser Ort ist wirklich magisch», schwärmt der frischge-

backene Seenger. «Wenn Sie so wollen, ist Balkonien mein Ferienparadies.» Diesen Sommer verbringt Sascha Kessler zu Hause, auch wegen der «atemberaubenden» Aussicht. Kein Grund für ihn, in die Ferne zu reisen, wenn das Paradies direkt vor der Haustüre liegt. (lba)

SOMMERSERIE

I

n der Serie «Mein Paradies» können Leserinnen und Leser des Lenzburger Bezirks-Anzeigers / Der Seetaler ihr persönliches Ferienparadies vorstellen. Ob Sommerglück am Meer, Ausspannen am ruhi-

gen Wasser oder im lauschigen Gartenjuwel – viele Leserinnen und Leser haben bereits ihr ganz persönliches Paradies gezeigt. Die Sommerserie läuft im Juli und August 2017.


22

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Agenda

Agenda vom 18. bis 24. August DIES & DAS

Freitag, 18. August Lenzburg: Altstadt 13–17 Uhr. Wochenmarkt. Lenzburg: Gemeindesaal 20 Uhr. Comedy-Abend mit Comixnix «Von der Liebe und anderen Dingen», Infos unter www.comixnix.ch Lenzburg: Altstadt 18.30–24 Uhr. Strassenkunst im Rahmen des Lenzburger Gauklerfestivals. Infos unter www.gauklerfestival.ch Lenzburg: Yogacompany, unterer Haldenweg 12 (Kromer Haus) 19.30–21.30 Uhr. Die kleine Welle – Barfussdisco mit Urs Becker Seengen: Schloss Hallwyl 18.15 Uhr. Öffentliche Führung mit den Hallwilersee Ranger. Beitrag 20 Franken.

Samstag, 19. August Hallwil: Parkplatz des Schützen-Pub 10–23 Uhr. Fischessen mit den AabachSängern. Lenzburg: Altstadt 13–24 Uhr. Strassenkunst im Rahmen des Lenzburger Gauklerfestivals. Infos unter www.gauklerfestival.ch Lenzburg: Familie+ 9.30–11 Uhr. «Schenk mir eine Geschichte»: Tamilische Kindergeschichten. Interkulturelle Leseanimation. Kostenloses Angebot. Niederlenz: Gemeindebibliothek 10–12 Uhr. Saisonkaffee. Samstagvormittag in der Bibliothek.

Sonntag, 20. August Hallwil: Parkplatz des SchützenPub 10–16 Uhr. Fischessen mit den AabachSängern. INSERATE

Lenzburg: Altstadt 12–18 Uhr. Strassenkunst im Rahmen des Lenzburger Gauklerfestivals. Infos unter www.gauklerfestival.ch Möriken-Wildegg: Diverse Orte 11–17 Uhr. Geschichtstag: «360 Grad Vergangenheit». Mehr als 725 Jahre Kulturgeschichte. Im Rahmen der 725-Jahr-Feier.

Montag, 21. August Lenzburg: Familie+ 9–11.30 Uhr. «Walki». Flexible Kinderbetreuung für Kinder ab 6 Monaten, je nach Kapazität auch ab 3 Monaten. Lenzburg: Familie+ 9.30–11.15 Uhr. Sprachtreff «Türen öffnen». Integrationsförderung für fremdsprachige Frauen im Bezirk Lenzburg. Tel. 062 891 52 32.

Dienstag, 22. August Lenzburg: Altstadt 7.30–11 Uhr. Wochenmarkt.

Mittwoch, 23. August Lenzburg: Familie+ 9.15–10.45 Uhr. «Schenk mir eine Geschichte» – Italienische Kindergeschichte. Infos unter Tel. 062 891 52 32. Kostenlos.

Donnerstag, 24. August Lenzburg: Kath. Kirche 18 Uhr. 14. Sternmarsch. Verschiedene Religionen gemeinsam unterwegs im Zeichen den Friedens.

VEREINE

Oberes Seetal Landfrauen Oberes Seetal: Di, 22. August, 20 Uhr im Schuelhüsli Tennwil Hock

und Besprechung des MS-Markt und Erntedankfest. Abfahrt 19.50 Uhr bei den Besammlungsorten.

Staufen Pistolensektion Staufen: Samstag, 19. August, 16–17.30 Uhr: freiwillige Übung. Mittwoch, 23. August, 17–20 Uhr.

SENIOREN

Freitag, 18. August Seengen: Gasthof Rebstock 11.45 Uhr. Senioren-Mittagstisch der Pro Senectute. Tel. 062 777 12 23. Wildegg: Besammlung am Bahnhof 8.45–16 Uhr. Mountainbikgruppe Seetal – Pro Senectute Bezirk Lenzburg. Schwierigkeit: ca. 650 Höhenmeter / 56 Kilometer. Keine Anmeldung notwendig.

Dienstag, 22. August Birrwil: Gemeindehaus 16.30–17.30 Uhr. Informationsveranstaltung «Generationen im Klassenzimmer».

Donnerstag, 24. August Staufen: Lenzopark 8.30 Uhr. Pro Senectute Lenzburg: Radsportgruppe. Route: Rütihof–Wannenhof. Tel. 079 609 68 12.

AUSSTELLUNGEN

Lenzburg Zeughaus Di–So, 9–20 Uhr. «Heimat. Eine Grenzerfahrung». Das Stapferhaus nimmt mit auf eine Entdeckungsreise: Von der ersten Heimat bis in die Weiten des Weltraums.

Rupperswil Galerie R4L Ausstellung, von Theresia Humbel, Sandra Strebel und Tanja Hammali Hitz in der Galerie R4L. Finissage am Sonntag, 10. September, ab 15–18 Uhr.

MUSEEN

Auenstein Hexenmuseum (Mühliacherweg 10) Öffnungszeiten: Mittwoch, 23. August, 14–17 Uhr.

Lenzburg Schloss Lenzburg: (Schlossgasse) Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10–17 Uhr. Montag geschlossen.

Möriken-Wildegg Schloss Wildegg, (Effingerweg 5) Öffnungszeiten: Di bis So, 10–17 Uhr. Mo geschlossen. Sonntag, 20. August: 10–11 Uhr. Was steht denn da im Kaffeesatz? 13–14 Uhr: Gartenführung ProSpecieRara. Öffentliche Führung mit Expertinnen im ProSpecieRara-Garten.

Seengen Schloss Hallwyl Öffnungszeiten: Di bis So, 10–17 Uhr. Mo geschlossen. Sonntag, 20. August: 14–15 Uhr. Ein Hallwyler beim König. Öffentliche Führung durch Schloss Hallwyl.

Filmtipp Bullyparade – der Film Aus mehreren Episoden bestehender Kinofilm, in dem einige der beliebtesten Figuren aus der Sketch-TV-Sendung «bullyparade» zurückkehren. In «Winnetou in Love» will Ranger (Christian Tramitz) seinen Blutsbruder, den Indianer-Häuptling Abahachi (Michael Bully Herbig) davor bewahren, leichtsinnig und vorschnell eine Ehe einzugehen. In «Wechseljahre einer Kaiserin» besucht das österreichische Kaiserehepaar Franz (Tramitz) und Sissi (Herbig) ein Geisterschloss in Bayern. Captain Kork (Tramitz), Mr. Spuck (Herbig) und Schrotty (Rick Kavanian) landen hingegen auf dem «Planet der Frauen» und müssen dessen ausschliesslich weibliche Bevölkerung retten. Jens und Jörg Kasirske (Tramitz und Kavanian) wollen ihrer 90-jährigen Tante den grössten Wunsch erfüllen und reisen daher «Zurück in die Zone». Ronny (Tramitz), Lutz (Herbig) und Löffler (Kavanian) versuchen sich in «Lutz of Wallstreet» in der New Yorker Börsenwelt. Kino Urban: D/6 Jahre. Täglich 20 Uhr, Sa und So auch 17 Uhr.

Un Sac de Billes Paris, 1941. Weil es in der besetzten Hauptstadt zu gefährlich geworden ist, plant die jüdische Familie Joffo die Flucht nach Südfrankreich, das noch nicht in deutscher Hand ist. Eine gemeinsame Reise wäre zu auffällig, daher schicken die Eltern den zehnjährigen Joseph und seinen älteren Bruder Maurice allein auf den Weg. Ein gefährliches Abenteuer erwartet die Jungen, denn niemand darf erfahren, dass sie Juden sind. Doch dank ihres Mutes und Einfallsreichtums schaffen sie es immer wieder, den Besatzern zu entkommen. Wird es ihnen gelingen, ihre Familie in Freiheit wiederzusehen? Kino Löwen: 12 Jahre D: Do/Fr/Sa/Mo/Mi je 20 Uhr, Sa und So auch 17 Uhr. F. mit D. Untertitel: So und Di je 20 Uhr.


23

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Szene / Hinweise

Sibylle Zumbühl und Nicolas Stroet sind COMIXNIX & CIE.

Foto: comixnix.ch

Verlosung für den Comedy-Abend V

om Freitag, 18., bis Sonntag, 20. August, wird die Lenzburger Altstadt wieder von internationalen Strassenkünstlern bevölkert. Das Gaukler- & Kleinkunstfestival ist eines der grössten in der Deutschschweiz und immer hochkarätig besetzt. Auf sechs Bühnen und in den Gassen herrscht buntes Treiben. Ein Highlight des Festivals ist der Comedy-Abend zu Festivalbeginn am Freitagabend. Dieses Jahr darf man sich auf COMIXNIX & CIE – ein Variété-Spekta-

kel «Von der Liebe und anderen Dingen» freuen. «Comixnix», das sind Sibylle Zumbühl und Nicolas Stroet, zwei absolute Multitalente. Versprochen wird ein dynamischer und komischer Abend. Leidenschaftliche Musiker, jonglierende Diven und akrobatische Tänzer bringen die Zuschauer zum Lachen und Staunen. Und aufgepasst: In perfekter Manier begeben sie sich unter das Publikum und motivieren zum Mitmachen. Erwartet werden darf ein Variété-Spektakel der Extraklasse. (lba)

TICKETVERLOSUNG Für den Comedy-Abend mit COMIXNIX & CIE «Von der Liebe und anderen Dingen» im Gemeindesaal Lenzburg von heute Freitag, 18. August, 20 Uhr, verlost der Lenzburger Bezirks-Anzeiger 3× 2 Ti-

ckets. Wie mitmachen? Rufen Sie am Freitag, 18. August, von 11.15 bis 11.30 Uhr unter der Telefonnummer 058 200 58 15 an. Viel Glück.

Welches Europa wollen wir? Adolf Muschg und Doron Rabinovici: ein Gespräch zwischen zwei politischen Denkern zur Saisoneröffnung im Literaturhaus Lenzburg.

W

ohin steuert Europa? Welche sind die kulturellen Werte, die wir uns bewahren wollen – und warum? Gibt es noch ein Miteinander auf diesem Kontinent, heute und in Zukunft? Adolf Muschg und sein österreichischer Kollege Doron Rabinovici sind Autoren und politische Denker, die europäische Geschichte und Veränderungen in ihren literarischen Texten, Reden und Kommentaren scharfsinnig und kritisch analysieren. Adolf

Muschg, der sich auch als Politiker engagiert hat, war Präsident der Akademie der Künste Berlin, erhielt unter anderem den Georg-Büchner-Preis, 2015 den Schweizer Grand Prix Literatur. Doron Rabinovici wurde unter anderem mit dem Ehrenpreis für Toleranz in Denken und Handeln ausgezeichnet; mit diesem Preis werden Autoren gewürdigt, die sich durch ihr Leben und Werk in herausragender Weise für ein friedliches Miteinander der Kulturen einsetzen. In seinem neuen Roman erzählt er mit Rasanz und Ironie von einer Gesellschaft, die keine Ausserirdischen braucht, um sich selbst unheimlich zu werden. Das Gespräch führt Michael Luisier von SRF Kultur. Eintritt 30 Franken. Donnerstag, 31. August, 19.15 Uhr, Literaturhaus Lenzburg

Für Radfahrer ab 60 Jahren gibt es in der Region ein spezielles Angebot.

Komödiantin und Kabarettistin Anet Corti liefert im Forum Seon einen Abend voller Wortwitz, Slapstick und brain scanning. Foto: zvg

«Optimum» – Bis zum bitteren Maximum Optimiere dich selbst! Dieser Herausforderung stellt sich Anet Corti und nimmt in ihrem neuen Programm unsere Leistungsgesellschaft und deren Ego-Tuning-Manie ins Visier.

M

ittelmass macht keinen Spass! Was wir wollen, ist im Minimum das Optimum. Frühfördern, aufspritzen, the-

rapieren, powernappen, akademisieren, und zwar politisch korrekt, glutenfrei und möglichst viersprachig. Wie gehen wir um mit diesem Optimierungswahn, den Geräten, die smarter sind als wir selbst, und der ewigen Updaterei? Wie meistern wir die Anforderung, stets sexy und erfolgreich zu wirken? Wie schaffen wir den Spagat zwischen digitaler Vorstellung und analoger Realität? Anet Corti und ihre Bühnenfiguren präsentieren einen temperamentvollen

Abend rund um das rastlose Streben nach Perfektion. Gemeinsam stürzen sich die Helden in die Abgründe der überförderten Gesellschaft. Ein Abend voller Wortwitz, Slapstick und brain scanning. Garantiert offline, dafür 100 Prozent 3D. Freitag, 25. August, 20.15 Uhr, im Forum Seon. Türe, Kasse und Bar geöffnet ab 19 Uhr. Reservationen unter Telefon 062 775 22 75 oder 079 215 89 43. www. forumseon.ch

Ein Heimatbesuch aus «America’s Little Switzerland» Die Amerikanerin Beth Zurbuchen bringt fremde Geschichten mit – aus New Glarus/USA.

D

er rote Pass gehörte ihr nie, aber ihr Herz schlug schon immer für die Schweiz: Beth Zurbuchens Urgrosseltern wanderten im 19. Jahrhundert aus dem Emmental nach Amerika aus. Die alte Heimat ging in der neuen nicht vergessen: Noch heute singen die New Glarner Schweizer Volkslieder, sie jodeln und spielen Alphorn – und in der Dorfmetzgerei gibts Bratwurst, Wienerli und Landjäger. Als Präsidentin des Swiss Center of North America bewahrt Beth Zurbuchen das Erbe der Schweizer Einwanderung in die USA. Das macht sie auch zu Hause: Nach uraltem Glarner Rezept kocht sie am liebsten die «Schabzigersuppe». Für einmal ist sie für einen ihrer seltenen Besuche in der Schweiz und bringt seltsam bekannte und doch ganz fremde Geschichten mit – aus «America’s Little Switzerland». Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe «Heimatlabor» der Stapfer-

Beth Zurbuchen (li) ist mit der Schweiz verbunden, auch ohne roten Pass. Foto: Archiv

hausausstellung ««HEIMAT. Eine Grenzerfahrung» statt.

Sonntag, 3. September, 10 bis 11 Uhr, Stapferhaus Lenzburg

Foto: pixabay.com

Velofahren für Senioren D ie Radsportgruppe Pro Senectute Lenzburg geht wieder auf Tour – das sind Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren. Die Radtour führt dieses Mal von Lenzburg über Suhr nach Gränichen. Nach dieser Einrollstrecke steigt die Strasse an auf die Anhöhe beim Rütihof. Auf welliger Strecke geht es weiter zum Wannenhof, wo die Teilnehmenden noch einmal die schöne Aussicht geniessen können. Dann geht es steil abwärts

nach Teufenthal zu dem Kaffeehalt. Über Dürrenäsch–Retterswil–Bettental gelangt die Gruppe wieder zurück nach Lenzburg an den Ausgangspunkt. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Bei unsicherer Wetterlage gibt die Tourenleitung Toni Schenker, 079 609 68 12, frühmorgens am 24. August ab 7 Uhr Auskunft über die Durchführung. Die Teilnahme kostet 8 Franken. Donnerstag, 24. August, Besammlung 8.30 Uhr, Lenzo Park Staufen

Führung durch die Lenzburger Altstadt

A

m Freitag, 25. August, findet eine öffentliche Stadtführung in Lenzburg statt. Eine Stadtführerin wird die Gäste auf der Führung durch die historische Altstadt begleiten und ihnen Interessantes über Lenzburg und dessen Geschichte erzählen.

Die Führung startet um 18.30 Uhr vor dem Tourismusbüro am Kronenplatz 24 in Lenzburg. Der Preis pro Person beträgt 10 Franken. Anmeldungen an: Tourismus Lenzburg Seetal, 062 886 45 46, tourismus@lenzburg.ch

Fauchis Lachkur für den König – ein Familienfest Am Sonntag, 27. August, unterhält Fauchi auf Schloss Lenzburg: ein Fest für die ganze Familie.

K

önig Grummelbart sitzt traurig auf seinem Stuhl, obwohl rund um ihn heitere Stimmung herrscht. Jetzt tritt Fauchi, der Schlossdrache, auf den Plan, denn er glaubt, dass die frische Fröhlichkeit von Kindern sein Herz in Stimmung bringen wird. Die Kinder können sich zusammen mit Fauchi als Hofnarren üben oder mit ihm Grimassen schneiden und balancieren. Ein Mitmachtanz steht im Rittersaal auf dem Programm und wer möchte, kann seine eigenen Narrenschellen basteln. Ausserdem gibt es Unterhaltung von Quirrlo, dem Gaukler. Um 13 und 15 Uhr dürfen die Kinder zusammen mit Fauchi König Grummelbart zum La-

Fauchi sorgt am 27. August für Stimmung auf dem Schloss. chen bringen. Kosten: Museumseintritt. Bei schlechtem Wetter sind Änderungen im Angebot möglich. Weiter Infos unter

Foto: Museum Aargau

www.schloss-lenzburg.ch Sonntag, 27. August, 10 bis 16 Uhr, Schloss Lenzburg


Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 17. August 2017 ..................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

24

Veranstaltungen

Täglich 20 Uhr, SA + SO auch 17 Uhr D, ab 6 Jahren

BULLYPARADE

Deutsch: DO–SA, MO + Mi je 20 Uhr SA + SO je 17 Uhr Franz. mit deutsch. UT.: SO + DI je 20 Uhr ab 12 Jahren

UN SAC DE BILLE – EIN SACK VOLLER MURMELN www.kinolenzburg.ch wüsse, was lauft!

20170817 woz lbaanz  

Lenzburger Bezirks-Anzeiger

20170817 woz lbaanz  

Lenzburger Bezirks-Anzeiger