Issuu on Google+

www.veneto.to

20/21/22 Festival Internazionale dei Giochi in Strada Internationale Festival Der StraĂ&#x;enspiele

Settembre/September 2013 Verona Centro Storico/Stadtmitte

La storia e i giochi si incontrano a Verona

Barbara Rigon

Geschichte und Spiel treffen sich in Verona

www.tocati.it


Nach Verona mit dem Zug zum Festival Tocatí Es ist bequem und einfach mit den DB-ÖBB EuroCity-Zügen der Deutschen Bahn (DB) und Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) Verona zu erreichen. Mit Beginn der Reise in München ist man innerhalb einiger Stunden in der Stadt, die die UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt hat. Die Struktur der Stadt und seine außergewöhnliche Architektur lässt uns 2000 Jahre alte Geschichte miterleben: von der Zeit der Römer bis heute. Die Stadt der Arena, der Lyrik, Romeo und Julia und ihre unsterbliche Liebesgeschichte; die Stadt, die Dante auf seiner Flucht aus Florenz besuchte und des Adige, der 2000 Jahre alte Geschichte wiederspiegelt. Dies macht Verona zu einer kulturellen Goldgrube und gleichzeitig zu einem Museum unter freiem Himmel, das sich jedes Jahr im September mit dem Tocatí, dem internationalen Festival der antiken Straßenspiele, bereichert. Ein Event, das jährlich die gesamte Stadt und deren Besucher mit einbezieht. Stuttgart Frankfurt (M)

Hamburg Nürnberg Berlin

D

München

Ulm

München Ost Rosenheim Jenbach

Innsbruck

Kufstein Wörgl Salzburg Wien

A

Brennero/Brenner Fortezza/Franzensfeste Bressanone/Brixen

CH

Bolzano/Bozen

SLO

Trento Rovereto Padova

Milano Centrale

Verona

I 2

Bologna

Firenze SMN / Roma Termini

Venezia Mestre

Venezia Santa Lucia

HR


Stefano Rossin

A Verona con il treno per il Festival Tocatì Verona è facile da raggiungere con i treni DB-ÖBB EuroCity di Deutsche Bahn (DB) e Österreichische Bundesbahnen (ÖBB). Bastano poche ore di viaggio da Monaco per raggiungere senz’auto la città considerata dall’UNESCO come “patrimonio dell’umanità” perché, grazie alla sua struttura urbana e alla sua architettura è possibile fare un percorso lungo duemila anni di storia: dalla città Romana a quella contemporanea. La città dell’Arena e della lirica, di Romeo e Giulietta e della loro immortale storia d’amore, che ospitò Dante in fuga da Firenze e che specchia nelle acque dell’Adige i suoi duemila anni di storia ogni anno a settembre si arricchisce con il Tocatì, il Festival internazionale dei giochi in strada, un evento che da undici anni coinvolge tutta la città e i suoi ospiti. 3


Mit dem Festival Tocatí wird Verona zur internationalen Hauptstadt des Spiels

Tina Weinreben

Barbara Rigon

Max Samaritani

Auch dieses Jahr bietet das Tocatí in den 3 Tagen des Festivals über 50 traditionelle italienische und internationale Spiele an; insgesamt 10 Stunden am Tag, an verschiedenen Orten im historischen Zentrum. Dabei wird die Möglichkeit geboten, die verschiedensten traditionellen Spiele auszuprobieren und deren Geheimnisse und Geschichte zu erfahren. Deshalb kommen jedes Jahr ca. 300.000 Besucher nach Verona um das Festival hautnah mitzuerleben. Ungarn ist zu Gast in diesem Jahr und wird uns eine Welt des Spiels verbunden mit den bäuerlichen Traditionen vorstellen, die den Besucher durch ihre Lebendigkeit und Verschiedenartigkeit fesseln wird.

4


Barbara Rigon

Col Festival Tocatì Verona è la capitale mondiale del gioco Anche quest’anno, nell’arco dei giorni del Festival, almeno 50 giochi della tradizione, italiana e internazionale, vengono proposti per oltre 10 ore al giorno in diversi luoghi del centro città offrendo così la possibilità di conoscere, ma soprattutto provare, i più diversi giochi tradizionali, scoprendone storia e segreti. Per questo ogni anno almeno 300.000 visitatori si danno appuntamento a Verona nei tre giorni del Festival. Il paese ospite del 2013 è l’Ungheria, un mondo ricco di realtà ludiche legate in gran parte alla tradizione popolare che colpiscono lo spettatore per la loro vivacità e varietà. 5


Der Spielzug

Francesca Berti

Die Reise von München/Innsbruck nach Verona mit dem DB-ÖBB EuroCity nach Verona am Freitag, 20. September 13:31 Uhr, und mit der Rückfahrt von Verona nach München am Sonntag, 22. September 15:02 Uhr, wird ein spielerisches Erlebnis, bei dem die Fahrtzeit durch unterhaltsame Spiele in den Zügen verkürzt wird. Die Passagiere können mit den verschiedensten Spielen experimentieren, so wie es in den Zügen war, die seinerzeit durch Europa reisten. Dort waren es die Landstreicher, die die Aufgabe hatten, die Leute mit dem Tamburin heranzurufen, das Spektakel anzukündigen und zu beschreiben. So werden auch wir in diesem Jahr das Festival und die 3 anstehenden ereignisreichen Tage mit musikalischer Begleitung der Gruppe „IM ZUG“ ankündigen.

Im Zug

6


Sara Creta

Il treno del gioco Il viaggio del treno per il Tocatì DB-ÖBB EuroCity MonacoInnsbruck-Verona di venerdì 20 settembre alle ore 13.31 e il ritorno da Verona per Monaco di domenica 22 settembre delle ore 15.02 sono pensati come un vero e proprio evento ludico, una sorta di Festival viaggiante dove le distanze tra le città saranno accorciate dall’incontro con i giochi tradizionali che saranno messi a disposizione dei viaggiatori. A evocare le atmosfere del Festival saranno i giochi, costruiti con materiali sostenibili e proposti per intrattenere e far giocare i passeggeri da soli o con il compagno di fronte, che durante tutto il viaggio saranno accompagnati dalla musica dal vivo del gruppo Im ZUG. 7


Spiele zum Kennenlernen der Welt

8

Max Samaritani

Barbara Rigon

Das Festival ist kostenlos und bietet dem Publikum die MÜglichkeit, die einzigartige Welt des Spiels kennenzulernen und sich damit zu konfrontieren. Jeder kann seine Fähigkeiten durch das Teilnehmen an den Spielen und durch Wettbewerbe unter Beweis stellen, wobei hilfreiche Tipps von Seiten der Vertreter der verschiedenen Spielgemeinschaften immer sehr willkommen sind. Die einzelnen Spiele werden mit der Vermischung von Tradition und Wissen zu einem neuen Kommunikationskanal zwischen den Kulturen.


Stefano Rossin

Barbara Rigon

Giochi per conoscere il mondo La gratuità del Festival permette al pubblico di avere la possibilità d’incontrare e confrontarsi con straordinarie realtà ludiche. Ognuno potrà scoprire la propria abilità provando e giocando, accompagnato dai consigli dei rappresentanti delle diverse comunità ludiche o addirittura sfidandoli. I singoli giochi diventeranno così un nuovo canale comunicativo tra le culture, mescolando le tradizioni ed i saperi ludici. 9


Das Spiel als Spektakel

10

Tina Weinreben

Max Samaritani

Max Samaritani

Außer der Möglichkeit, die traditionellen italienischen und internationalen Spiele auszuprobieren, gibt es verschiedene Treffen, bei denen die Fähigkeiten der Spieler unter Beweis gestellt werden und sich Wettbewerbe zwischen den Gemeinschaften in spektakuläre, aufregende Momente verwandeln, die uns die Welt des Spiels eröffnen. Außerdem stellen wir traditionelle Musik und Tänze von Gruppen mit ethno-musikalischen Hintergründen vor, die aus verschiedenen italienischen Regionen sowie aus verschiedenen Orten in Ungarn kommen.


Max Samaritani

Il gioco come spettacolo Oltre a provare i giochi della tradizione italiana e internazionale, il Festival propone anche particolari appuntamenti, dove le diverse abilità dei giocatori e le sfide tra comunità ludiche si trasformano in emozionanti momenti spettacolari che aprono una finestra sul mondo delle tradizioni ludiche. A questi appuntamenti si aggiungono altri momenti di incontro con le musiche e le danze tradizionali, proposte da gruppi che vengono scelti per le loro qualità e valore etno-musicologico, che arrivano sia dalle varie regioni italiane che dalle varie aree culturali dell’Ungheria. 11


Das traditionelle Spiel - UNESCO 2003

12

Sara Frigeri

Federico Marconi

Tina Weinreben

Dank des Tocatís war es in den letzten Jahren möglich, Praktiken und Typologien der Spiele verschiedener Kulturen und Traditionen besser kennenzulernen, vorgestellt von verschiedenen Spielgemeinschaften, die mit ihrem Wissen und ihren Aktivitäten eine wirkliche Bereicherung darstellen und über die geographischen Grenzen hinaus gehen. Oft wird der Terminus „traditionelles Spiel“ mit den Generationen der Kinder und älteren Menschen assoziiert. Dank der Erfahrungen der letzten Jahre kann man heute behaupten, dass dies nicht mehr der Fall ist. In Italien und in Europa wird die Wiedergewinnung der traditionellen Spiele in allen Generationen immer deutlicher. Dies ist einer der Gründe, weshalb die UNESCO 2003 das traditionelle Spiel als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt hat.


Tina Weinreben Mara Balabio

Il gioco tradizionale - UNESCO 2003 In questi anni, grazie al Tocatì, si sono potute conoscere e praticare diverse tipologie di giochi delle varie culture tradizionali sia italiane che internazionali, proposte dalle diverse comunità ludiche, il cui sapere e la cui attività rappresentano un vero e proprio patrimonio, che va oltre ai propri ambiti territoriali. Spesso il termine ‘gioco tradizionale’ viene associato ad una sfera generazionale relativa all’infanzia o agli anziani; la nostra esperienza testimonia che mai come ora sia in Italia che in Europa vi è un fermento di recupero del gioco da parte di tutte le generazioni. Anche per questo il gioco tradizionale nel 2003 è stato riconosciuto dall’Unesco come parte del Patrimonio immateriale dell’umanità. 13


Spiele entdecken um die Stadt zu entdecken Es ist eine einmalige Möglichkeit während des Festivals nach Verona zu kommen, um die Stadt in seinen versteckten Einzelheiten kennenzulernen. Das meist angenehme Klima ermöglicht, die Stadt problemlos zu besichtigen und dabei viele tolle Entdeckungen zu machen, wie z.B.: Tocasa, die Stadt mal anders erleben und zwar nicht nur von der Straße aus, sondern direkt von den Häusern der Veroneser, die ihre Türen während des Festivals für Sie öffnen; Tobottega, in Zusammenarbeit mit Werkstätten an den verschiedensten Orten im Zentrum, wird den Gästen ermöglicht, die Kunst und die Geheimnisse des Handwerks hautnah mitzuerleben; Tocampanile, eine Reise, die uns zur Entdeckung der Glockentürme in allen Kirchen und Palästen in Verona führt, die normalerweise für das Publikum nicht zugänglich sind und zum Schluss der Trasporto Fluviale, der uns ermöglicht, die Stadt aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, und zwar vom Fluss Adige aus, in einem kleinem boat.

Tina Weinreben

www.tocati.it | info@tocati.it | +39 045 590480 20./21./22. September 2013 – Verona, Zentrum Das Festival ist kostenlos und wird auch bei Schlechtwetter stattfinden Hotelresevierungsbüro in Verona: www.veronabooking.com

14


Elisabetta Pedron

Massimo Samaritani Barbara Rigon

Scoprire i giochi per scoprire una città Venire a Verona nei giorni del Tocatì è un’occasione unica per scoprire la città anche nei suoi aspetti più nascosti. Il gradevole clima settembrino permette di girare senza problemi approfittando delle molte occasioni che il Festival mette a disposizione: Tocasa, per vedere Verona in modo diverso, non solo in strada ma dentro le case dei veronesi che aprono le loro porte agli ospiti del Tocatì; Tobottega, con alcune botteghe artigiane che apriranno le loro porte a coloro che vorranno scoprire i segreti dell’operosità artigiana veronese; Tocampanile, un itinerario che porta alla scoperta dei campanili e delle loro campane accessibili eccezionalmente a tutti nelle chiese e nei palazzi del centro storico di Verona; o guardando la città da una prospettiva diversa, navigando lungo il fiume Adige col Trasporto Fluviale. Associazione Giochi Antichi www.tocati.it | info@tocati.it | +39 045 590480 20, 21, 22 settembre 2013 - Verona, Centro Storico Il Festival è gratuito e si tiene anche in caso di maltempo Centro Prenotazioni Alberghiere di Verona: www.veronabooking.com

15


Ab / A partire da 14

Euro*

Die Zeit zum Lernen nutzen. Studiare viaggiando. Täglich mit dem DB-ÖBB EuroCity nach Padova. Con i treni DB-ÖBB EuroCity, in ogni viaggio c’è tanto da imparare. Scopri Padova e tante altre città italiane. *solange der Vorrat reicht. *tariffa a posti limitati, a tratta, a persona.

megliointreno.it /B

oz

en

16

/F

/B

ra

rix

en

/B

nz

re n

en

sf

ne

r

es

te


Tocatí dbahn