Page 1

JAHRESBERICHT 2015


DIE AKTIVITÄT VON NUCA IN 2015 IN ZAHLEN 854 kastrierte Tiere, 580 kastrierte, gechippte und registrierte Hunde (davon ca. 80% Hündinnen), 274 kastrierte Katzen, 500 in Bontida mit Hilfe von NUCA gechippte Hunde, über 400 Tiere, denen wir mit

tierärztlicher Versorgung geholfen haben, 235 in Pflege aufgenommene Tiere, davon 175 Hunde und 60 Katzen, 198 gelungene Adoptionen in Rumänien und im Ausland, Teilnahme an 15 informativ-edukativen Veranstaltungen.


Kastration und Identifikation durch registrierten Mikrochip für Hunde mit Besitzern stellen zwei der wichtigsten Lösungen zur Reduzierung der Aussetzungen dar, und gleichzeitig dem Halter Verantwortungsbewusstsein zu vermitteln; beides führt letztlich zu einem besseren Leben für diesen Hund.

Kastration und Identifikation

KASTRATION UND IDENTIFIKATION VON HAUSTIEREN Kastrationen reduzieren die Aussetzungen durch das Verhindern von Würfen ungewollter Welpen und haben einen günstigen Einfluss auf das Wohlergehen der Hunde und Katzen. Alle im Laufe dieses Jahres durch unseren Verein kastrierten Hunde wurden auch gechippt und registriert, so wie wir es bereits seit 2012 immer tun! Auch 2015 haben wir weiterhin Haustiere mit und ohne Besitzer kastriert und immer auch mit anderen Volontären oder Privatpersonen zusammengearbeitet, wenn wir diesbezüglich um Hilfe gebeten worden sind. D ie Anzahl der in 2015 durch unseren Verein kastrierten Katzen ist spürbar angestiegen, hierzu haben wir Lebendfallen und Boxen an Personen verliehen, die diese zum Einfangen und Kastrieren der Katzen brauchten, die von ihnen an ihrem Wohnblock versorgt werden. So konnten wir im Jahre 2015 in Zusammenarbeit mit den mit uns kooperierenden Tierarztpraxen insgesamt über 500 Tiere kastrieren und chippen.


Die Kastrationskampagne 12.-14 Juni fand in der Gemeinde Cojocna statt und war an die Haustierhalter aus der Gemeinde mit den weiteren Dörfern Boj-Cătun, Boju, Cara, Huci, Iuriu de Câmpie, Moriști, Straja gerichtet. 280 Haustiere wurden kastriert, gechippt und registriert, in nur 3 Tagen; 254 Hunde und 26 Katzen.

Kastration und Identifikation

Kampagne für kostenloses Kastrieren und Mikrochippen Cojocna 12.-14. Juni 2015 Die Kampagne in Cojocna war eine unserer schwierigsten, was die Interaktion mit den Einwohnern betraf. Obwohl Kastration bereits seit über einem Jahr gesetzlich vorgeschrieben ist und wir diese Leistung kostenlos anboten, waren viele Menschen sehr desinteressiert, und nur wenige ließen sich einen Termin geben und brachten ihr Tier in den drei Tagen selber zu uns. Trotzdem konnten wir fast 280 Tiere kastrieren, chippen und gegen Tollwut impfen, und wir haben sogar zusammen mit den Tierärzten von Romania Animal Rescue einen Rekord aufstellen können: 121 kastrierte Tiere am Samstag. Wir trafen auch viele Fälle an, bei

denen wir den Hunden und Katzen mit verschiedenen Problemen mit Behandlungen halfen, die sich ihre Besitzer nicht leisten konnten. Wie wir es auch in anderen Kampagnen getan haben, haben wir uns auch um das zukünftige Wohlergehen der Hunde gekümmert, beraten, Halsbänder, Leinen und Karabiner gespendet, Hunde geschoren und kleinere tierärztliche Leistungen erbracht, die benötigt wurden. Leider mussten wir auch nach der Kampagne in Cojocna mehrere Tiere übernehmen, die unerwünscht oder in Lebensgefahr waren.


Campania de sterilizare din 12-15 iunie s-a desfasurat in comuna Cojocna si s-a adresat detinatorilor de animale din comuna si localitatile Boj-Cătun, Boju, Cara, Huci, Iuriu de Câmpie, Moriști, Straja 280 animale de companie sterilizate, microcipate şi înregistrate in doar 3 zile, 254 câini şi 26 pisici

Kastration und Identifikation

Fortsetzung der Kastrationen in Cojocna Während der Kampagne, die wir im Juni in dieser Gemeinde durchgeführt hatten, hatten wir eine Liste der Hündinnen erstellt, die gerade erst geworfen hatten und wegen der noch zu jungen Welpen nicht kastriert werden konnten. Etwa eineinhalb Monate nach der Kampagne kehrten wir zurück, um 11 dieser Hündinnen zum Kastrieren abzuholen. Sie wurden kastriert und geimpft, diejenigen mit Besitzer wurden gechippt, registriert und bekamen einen neuen Impfpass. Wir freuen uns, dass auch die Nachbarn derjenigen, die uns ihre Hunde zum Kastrieren mitgaben, am Tor erschienen und auch die Kastration ihrer Hunde erbaten. Neben diesen Hunden wurden noch mehrere weitere nach Cluj gebracht, um wegen diverser Probleme tierärztlich behandelt zu werden, z.B. Amputationen oder Operationen, die die Besitzer sich nicht leisten konnten. Wir wissen, dass unsere Arbeit hier noch nicht beendet ist, und dass wir zurückkehren müssen, um die von uns begonnene Arbeit fortzusetzen.


Kastration und Identifikation

Fortlaufende Kampagne für kostenlose Kastration und Mikrochippen, Huedin Die Aktion für Kastration und Mikrochippen in Huedin wurde und wird nach der letztjährigen Kastrationskampagne dort fortgesetzt, solange hierfür Spenden vorhanden sind. Aufgrund der hohen Zahl von Hilfsgesuchen für die Kastration von Hunden und Katzen haben wir eine Kooperation mit einer Tierarztpraxis in Huedin eingerichtet, mit deren Hilfe wir fortlaufend Hunde und Katzen für Halter mit geringem Einkommen aus der Stadt und den umliegenden Dörfern kastrieren. Zusätzlich zur Kastration werden die Hunde gechippt, registriert und bekommen einen neuen Impfpass. Interessierte müssen nur telefonisch einen Termin vereinbaren und die Tiere zur Kastration zur Praxis bringen. Durch die Zusammenarbeit mit der Praxis in Huedin wurden im Laufe des Jahres 124 Tiere kastriert, uzw. 80 Hunde und 44 Katzen. Danke an alle, die uns mit Spenden zur Fortsetzung dieses Projektes unterstützen!


Kastration und Identifikation

Zusammenarbeit mit Tierarztpraxen Im gesamten Jahr 2015 hat der Verein Nuca Animal Welfare mit den erfahrensten und professionellsten Tierarztpraxen in Cluj zusammengearbeitet. Hierdurch konnten wir über 350 Hunden, Katzen, Vögeln und anderen Haustieren mit diversen Behandlungen und tierärztlichen Leistungen helfen, die ihre Besitzer oder die sie versorgenden Personen sich aufgrund einer ungünstigen finanziellen Situation nicht leisten konnten. 2015 hatten wir über 35 sehr komplizierte Fälle mit Tieren, die nach schweren Unfällen zu uns in Pflege kamen und operiert oder langwierig behandelt werden mussten. Ihre Genesungszeit beträgt mehrere Monate, und bei vielen von ihnen ist sie noch nicht abgeschlossen. Mittels der Tierarztpraxen in Cluj-Napoca konnten wir im Jahre 2015 Hilfe für Kastration, Chippen und Registrierung von etwa 500 Hunden und Katzen leisten.


Durch die vom Verein Zwerfhonden Roemenie geleistete Spende konnte der Verein NUCA 500 Mikrochips kaufen und dem Amtstierarzt der Gemeinde Bontida aushändigen, für die Hunde, deren Besitzer sich die Kosten für den Mikrochip nicht leisten konnten.

Kastration und Identifikation

Mikrochippen Bonțida Nach unserer Kampagne für registriertes Mikrochippen und Kastration 2014, haben wir uns weiterhin nach der Situation der Hunde in der Gemeinde erkundigt. Leider mussten wir von dem zuständigen Bezirkstierarzt erfahren, dass viele Hunde nach der Tollwutimpfung ungechippt geblieben sind. Diese ist auf die schlechte materielle Situation ihrer Besitzer zurückzuführen, die die Kosten für das Implantieren des Mikrochips nicht tragen konnten oder wollten.

Um die Hunde der Besitzer zu unterstützen, die sich das Einhalten der Gesetze über die Kennzeichnungspflicht nicht erlauben können, und um die Nachhaltigkeit unserer Kampagne für registrierte Kastrationen in Bontida von 2014 weiter zu gewährleisten, haben wir diesen Herbst 500 Mikrochips gespendet, die durch die Amtstierärzte von Bontida kostenlos implantiert und registriert wurden, und so hoffen wir, bald angeben zu können, dass in Bontida alle oder wenigstens beinahe alle Hunde der Gemeinde gechippt und registriert sind.


NUCA hat 2015 an über 15 auf Bildung und Information ausgerichteten Veranstaltungen teilgenommen. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Interaktion von Mensch und Tier, u n d a u f d e m Ve r m i t t e l n v o n Verantwortungsbewusstsein an die Halter; dies sind Schlüsselpunkte zum Stoppen der Aussetzungen und zur Steigerung des Wohlergehens von Haustieren.

Bildung und Information

VERANTWORTUNGSBEWUSSTSEIN DURCH BILDUNG UND INFORMATION Durch unsere Kampagnen und Projekte, aber auch durch unsere tägliche Arbeit setzten wir uns dafür ein, dass die Bevölkerung die Quelle des Tierleids realisiert, und welche die Lösungen sind, die in Zukunft eine positive und nachhaltige Veränderung für Haustiere herbeiführen können. Das Schaffen von Verantwortung bei Tierhaltern ist die wichtigste und größte Herausforderung für NUCA. Die Hauptaktivitäten, die einen Einfluss auf die allgemeine Mentalität haben werden, und die wir ständig auf höchster Kapazität

durchzuführen versuchen, sind: Bildung und Information der Bevölkerung auf jede Weise und über alle möglichen Wege. Wenn jedoch diese Versuche keine Ergebnisse bringen und es darüber Beweise gibt, dann greifen wir auch auf Anzeigen bei den zuständigen Behörden zurück, um die unverantwortlichen Halter zur Strafe zu bringen. Neben der Teilnahme an Veranstaltungen schließt unser Tagesablauf auch die Beantwortung von Beschwerden ein, die wir telefonisch, per E-Mail oder durch Nachrichten an unsere Facebook-Page bekommen.


Empathie, Fürsorge für Tiere und eine gesunde Einstellung wird bereits in sehr jungen Jahren gebildet. Daher finden wir es notwendig, den Aktionen in Kindergärten und Schulen große Aufmerksamkeit zu schenken. Unser Verein hat vorbereitete Unterrichtseinheiten für drei Altersgruppen, und wir besuchen gerne all die Klassen, die uns einladen oder unser Angebot annehmen.

Bildung und Information

Bildungskampagnen in Schulen Schule mal anders Auch in diesem Frühjahr hielten wir am Avram Iancu-Gymnasium einen interaktiven Kurs für Klasse 5b ab. Hier trafen wir einen Teil der Schüler wieder, die in 2014 an einem ähnlichen Kurs teilgenommen hatten.Zu unserer großen Freude und Überraschung stellten wir fest, dass sie die Hauptinformationen aus dem letzten Jahr behalten hatten, und so konnten wir das Niveau der Gespräche anheben, und die eingeplante Zeit verging schneller als je zuvor. Zum praktischen Teil begleitete uns Nora, die für Leckerchen von den Schülern gegebene einfache Kommandos ausführte.

Allgemeinbildende Schule Cojocna Im Juni hielten wir einen Kurs über verantwortungsvolle Haustierhaltung ab. Zu unserer großen Enttäuschung waren die Kinder hier nicht aufnahmebereit: Hunde sind nett, solange sie Welpen sind, danach werden sie “Tiere”, die im Hof angekettet werden.. Wir besprachen Kastrationen und den Mikrochip, dies waren für sie neu und relativ interessant. Es tat uns Leid, dass nur 25 km von Cluj-Napoca entfernt Kinder leben, die keinerlei Empathie für Tiere entwickelt haben, aber dies stellt für uns eine Herausforderung dar, und wir werden die Schule in Cojocna erneut besuchen.


Bildung und Information

Informative Plakate 2015 haben wir ein Plakat gestaltet, auf dem Nuk, unser Maskottchen, allen die Hundesprache verständlich erklärt. Das Plakat enthält auch die wichtigsten Schritte für den richtigen Umgang mit einem unbekannten Hund, den man auf der Straße trifft. Das Plakat wurde in 500 Exemplaren gedruckt und mit Lächeln und Ermutigungen aufgenommen. Die Hundesprache wurde erstmals im Flur des Schulamtes Cluj ausgehängt, wonach es nun in anderen Schulen und Kindergärten sowie öffentlichen Einrichtungen in der Stadt und dem Kreisgebiet aufgehängt werden wird. Diese Kampagne wird auch im Jahre 2016 fortgesetzt, und es ist für uns eine Herausforderung, dass dieses Plakat in möglichst vielen Lehrinstituten im Kreis Cluj und möglichst auch in anderen Kreisgebieten Rumäniens ankommt.


Im Jahre 2015 hat Nuca verschiedene öffentliche Aktionen oder Veranstaltungen organisiert oder daran teilgenommen, mit dem Hauptziel der Bildung von Ve r a n t w o r t u n g s b e w u s s t s e i n i n d e r Bevölkerung, um die Lebensqualität von Haustieren auf verschiedene Weise zu erhöhen und Aussetzungen von Hunden und Katzen zu verhindern oder zu reduzieren.

Bildung und Information

Information und Bildung bei Veranstaltungen Neben zahlreichen Auftritten in Fernseh- und Radiosendungen oder Interviews waren wir 2015 auch auf verschiedenen Veranstaltungen präsent, u.a.: - Tag der Interaktion Mensch-Tier, 8. Ausgabe (Infostand) und 9. Ausgabe, wo wir einen Infostand hatten und eine Präsentation abhielten über die Bedürfnisse und Pflege von Tieren mit Behinderung. - Festival FanFest, August 2015- Workshop für Kinder “Wie lerne ich einen Hund kennen”. Dies war bereis die vierte Teilnahme von Nuca bei diesem Festival. - Alternative Hundeausstellung, 3. Ausgabe in Vlaha, 23. August 2015 – Infostand. Bei der Ausstellung gewannen 2 Hunde von Nuca einen Preis, Nora und Doru. Ferner vergaben wir den NUCA-Preis an die Hündin Angie, die adoptiert wurde, nachdem sie kurz vor Weihnachten ausgesetzt worden war. - In der Stadt zu Hause 2.1, August 2015 – freie Diskussionen über verantwortungsbewusste Hundehaltung - NGO-Forum, 21. September 2015 – Infostand und informatives Zusammentreffen mit anderen e.V’s - Streunerfestival Berlin, Oktober 2015 - Infostand durch unsere Kollegin Elfy Adloff - Weihnachtsmarkt bei Emerson, 15. Dezember 2015 – Verkauf von Kunsthandwerksartikeln der NucaVolontäre zugunsten der Tiere in unseren Pflegestellen


Bildung und Information

Kinder und Haustiere – eine Initiative von Nuca Animal Welfare “Kinder und Haustiere” ist ein umstrittenes Thema in Rumänien. Die Geburt eines Kindes stellt oft einen Grund zur Aussetzung oder Abgabe eines Haustieres dar. Gleichzeitig schaffen viele Familien “für die Kinder” ein Haustier an, oft infolge einer kurzentschlossenen Entscheidung, nach der sie später die Verantwortung nicht mehr tragen können/wollen. Durch diese Onlinekampagne und die damit verbundene, von uns gegründete, FacebookGruppe möchten wir zur Änderung der

Mentalität anstoßen, was das Aufwachsen von Kindern in der Gesellschaft von Hunden oder Katzen betrifft, durch von Eltern, Kinderärzten, Tierärzten oder Psychologen präsentierte positive Beispiele, aber auch durch Artikel oder Studien, die wissenschaftlich darlegen, was wir schon längst wissen. Über neue Mitglieder und jeden Beitrag freuen wir uns: https://www.facebook.com/groups/19217908 78046825/


In der Fortsetzung der Aktionen aus den vorherigen Jahren führte NUCA im Jahre 2015 über drei Monate die Kampagne “Adoptiere einen Hund aus der Ecarisaj” durch. Hierdurch gelangten 18 Hunde in ihre eigene Familie, und 3 wurden von unserem Verein übernommen.

Bildung und Information

Adoptiere einen ausgesetzten Hund aus der Ecarisaj Jeden Monat warten im Zentrum zur Verwaltung herrenloser Hunde Cluj (Ecarisaj) über 200 ausgesetzte Hunde, deren Einsamkeit und Traurigkeit sich mit Worten nicht ausdrücken lässt, und für die eine Adoption ihre einzige und letzte Chance ist. Obwohl dort wundervolle Hunde sind, bekommen nur wenige die Chance, in ein Zuhause zu ziehen. Hunger, Kälte und Leid lassen sie weniger “anziehend” erscheinen als “Welpen im Schaufenster” oder “Sonderangebote”, aber der Schein trügt: sie sind of schöner und gesünder, auch wenn sie “kostenlos” sind! Die Zahl monatlich in Cluj ausgesetzter und von der Ecarisaj aufgenommener Hunde ist hoch, und leider können wir die Zahl derer, die diesen Ort wieder verlässt,

an den Fingern abzählen. Die NUCA-Kampagne hatte den Sinn, zu verantwortungsbewussten Adoptionen der Hunde aus der Ecarisaj zu ermutigen, und alle Familien, die in diesem Zeitraum einen Hund mit nach Hause genommen haben, bekamen ein schönes Set mit Zubehör geschenkt sowie einige kostenlose Sunden H u n d e s c h u l e z u r Re s o z i a l i s i e r u n g u n d Grundgehorsam. Durch diese Kampagne haben mit Sicherheit zig Menschen, potentielle Adoptanten, gesehen, wie schön die Hunde sein können, die dort auf ihre letzte Chance warten, dafür danken wir den Fotografen: Claudiu Guraliuc, Adriana Becichi und Diana Costea für die tollen Bilder.


Bildung und Information

Deosebit de Perfect Perfekt unvollkommen – eine NUCA-Kampagne Im Winter 2015 mit einer Fotoausstellung begonnen, hat diese Kampagne das Ziel, denjenigen Unterstützung zu bringen und auch die Gemeinschaft derjenigen zu vereinen, die ein behindertes Tier adoptiert oder in Pflege genommen haben, sowie derjenigen, die wissen möchten, was die Anforderungen zur Pflege sind, um vielleicht in Zukunft eines zu adoptieren. Wir haben eine Facebook-Page geschaffen, auf der Artikel, Informationen und praktische Tipps zur Pflege dieser Tiere veröffentlicht werden, sowie Links zu anderen Seiten, die hierfür nützlich sein können. In der gleichnamigen Gruppe möchten wir schöne Geschichten der Familien behinderter Hunde oder Katzen veröffentlichen, eigene Erfahrungen austauschen oder uns gegenseitig mit Ratschlägen helfen. Wir wissen, dass ein glückliches Tierleben von der sie umgebenden Liebe abhängt, und nicht von der Anzahl der Beine, der Klarheit des Blicks oder der Länge ihrer Rute.

Mulțumim frumos Cătălin Grigoriu pentru fotografii și echipei Reactor de creație și experiment Cluj,pentru sprijinul acordat în realizarea acestei expoziții


Bildung und Information

NUCA in der Presse TVR: https://www.facebook.com/tvrcluj/videos/911517882234799/ https://www.youtube.com/watch?v=R03owl667cQ&feature=youtu.be Look TV: https://www.facebook.com/ZiuaBunaTV/videos/1719902678243968/ Deosebit de perfect: http://tinyurl.com/jy8yd38 http://www.ziardecluj.ro/deosebit-de-perfecti-viata-unui-catel-cu-handicap-e-la-fel-de-valoroasa-caoricarui-alt-animal HCL: http://tinyurl.com/hqzrxk9 s http://tinyurl.com/gpfz5sa http://www.ziardecluj.ro/clujul-nu-are-nici-dupa-un-de-sfortare-un-regulament-modern-privind-cainii Cum am castigat in instanta http://www.ziardecluj.ro/iubitorii-de-caini-au-obtinut-instanta-anularea-partiala-hcl-de-pe-vremea-luifunar Maraton Cojocna: http://gazetadecluj.ro/asociatia-nuca-duce-mai-departe-campania-de-sterilizari-gratuite-12-14-iunie-lacojocna/


Gesetzgebung

GESETZGEBUNG Im Jahre 2015 reichte Nuca Animal Welfare mehrere Anzeigen wegen Aussetzung und verantwortungsloser Hundehaltung ein. Infolge dieser Anzeigen führten die Polizei von Cluj-Napoca sowie der für Tierschutz zuständige Inspektor der Direktion für Tier- und Lebensmittelsicherheit Cluj Kontrollen durch und vergaben Strafen an die Schuldigen. In einem der Fälle wurde sogar ein Strafverfahren gegen den Aussetzenden eröffnet. Nach den Erfahrungen von 2015 können wir sagen, dass die für Kontrolle und Sanktionierung zuständigen Staatsinstitutionen dann tatsächlich eingreifen, wenn ihnen Anzeigen eingereicht werden. Um die Bevölkerung hinsichtlich der Vorgehensweise zu informieren, wenn jemand einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz bemerkt, und wie den zuständigen Behörden Beschwerden und Anzeigen vorgetragen werden müssen, stand NUCA auch 2015 allen Interessierten mit Informationen und Hilfestellung im Vorgehen zur Seite.


Eine Änderung der Mentalität durch Bildung und Information ist ein langfristiger Prozess, der für eine Maximierung der Ergebnisse von einer angemessenen und angewandten Gesetzgebung begleitet werden muss.

Gesetzgebung

Die neue Lokalverordnung 354/2015 Am 14. Oktober 2015 trat die Lokalverordnung Nr. 354/2015 in Kraft, die den Zugang und die Haltung von Hunden im Stadtgebiet von ClujNapoca regelt. Der Entwurf von NUCA, der bereits im Jahre 2011 eingereicht worden war, war der Ausgangs- und Anhaltspunkt, anhand dessen diese neue Lokalverordnung geschaffen wurde. Repräsentanten von Nuca nahmen 2014 und 2015 an allen Arbeitssitzungen des Bürgermeisteramtes von Cluj-Napoca zum Erarbeiten der neuen Regelung teil. Als Teil der Arbeitsgruppe verfolgte NUCA den Inhalt der neuen Lokalverordnung aufmerksam und trat

permanent für mehr Rechte für die Hundehalter ein. Also war Nuca Animal Welfare der einzige Tierschutzverein aus Cluj und einer der wenigen auf nationaler Ebene, die bedeutend zur Existenz einer lokalen Gesetzgebung beigetragen haben, die mit der nationalen und europäischen Gesetzgebung übereinstimmt. Wie sind sehr stolz darauf, bekanntgeben zu können, dass die neue Lokalverordnung auch Regelungen bezüglich des Wohlergehens und, erstmals in der rumänischen Gesetzgebung, die Definition des Begriffes “Foster” (Pflegestelle) beinhaltet.


Tierrettung

TIERRETTUNG Das Hauptziel des Vereins NUCA ist das Stoppen der Aussetzungen, und hauptsächlich werden wir gegenüber der Ursache dieses Problems aktiv. Dennoch besteht ein Großteil unserer täglichen Aktivitäten darin, in Cluj oder der Umgebung ausgesetzte Haustiere zu retten, soweit dies unsere logistischen und finanziellen Mittel zulassen. Leider waren ein Großteil der in diesem Jahr von uns übernommenen Fälle Hunde und Katzen, die nach Unfällen zu uns kamen, und die langwierige und kostspielige Operationen und Therapien benötigten. Von den über 35 Tieren die verunfallt zu uns kamen, haben momentan 15 den Genesungsprozess noch nicht abgeschlossen. Auch wenn wir nicht alle der zig monatlich eingehenden Hilfsgesuche übernehmen können, leistet unser Verein immer Hilfestellung beim Rettungsprozess sowie nötige Beratung für Personen, die einem Tier helfen möchten: wir bieten kostenlose oder preisreduzierte Kastrationen an, Vermittlungshilfe oder Beratung zur Vermittlung sowie bei anderen Problemen an.


Tierrettung

Tierrettung – Glücksfellchen Über 175 Hunde und etwa 60 Katzen kamen dieses Jahr zu uns und wurden in unsere Pflegestellen aufgenommen. Ende 2015 hatten wir etwa 160 Tiere in Pflege. Dieses Jahr kamen über 198 Tiere in ihre eigenen Familien, sie wurden sowohl in Rumänien als auch im Ausland vermittelt.


Tierrettung

Tierrettung – lokale Adoptionen Wir freuen uns jedes Mal, wenn ein Tier, "seine Menschen" findet und in sein Zuhause einziehen kann. 2015 hatten wir viele gelungene lokale Adoptionen, und verglichen mit vorangegangenen Jahren gaben weniger Menschen ihr Tier wieder an uns zurßck.


Wir danken unseren Partnervereinen sehr herzlich für die Zusammenarbeit und Unterstützung: - NUCA in Deutschland e.V. - Grenzenlose Notfelle e.V. (Deutschland) - Zwerfhonden Roemenie (Holland)

VIELEN DANK Wir danken all denen, die uns im Laufe des Jahres unterstützt haben und die uns bei unserer Arbeit geholfen haben: - den NUCA-Pflegestellen und Volontären - den Vereinsmitgliedern - denjenigen, die uns 2% zugewiesen haben - allen Spendern - allen, die Kampagnen oder Veranstaltungen mit Geld oder Produkten gesponsert haben - den Tierarztpraxen in Cluj und den Tierärzten, mit denen wir zusammengearbeitet haben - den Medienpartnern bei verschiedenen Veranstaltungen.

Vielen Dank für Spenden und tatkräftigen Einsatz an: Den Vereinen: RAR Romania, Pluto e.V., Dakota e.V, Esperanza Hoop voor Honden, Hunde der Welt den Menschen aus Deutschland, die unsere Aktivität mit Geld- oder Sachspenden sowie Zubehör für Hunde und Katzen unterstützt haben. unseren Partnern in Cluj: Dresaj Canin Joker K9, Ray´s Pet Salon

Wir möchten die im Jahre 2015 von uns gegangenen Volontäre in Ehren halten: Maria Costea und Ligia Blidariu.


Verein NUCA Animal Welfare e.V. www.nuca.org.ro contact@nuca.org.ro www.facebook.com/asociatianuca Steuernummer: 29 265 286 Bankkonto in Lei, IBAN: RO18RNCB0112138479500001 Bankkonto in Euro, IBAN: RO88RNCB0112138479500002 Banca Comerciala Romana (BCR) Bankkonto in Lei, IBAN RO77WBAN2511000062500273 Bankkonto in Euro, IBAN:RO57WBAN2511022062500273 Intesa Sanpaolo Bank Paypal: donate@nuca.org.ro

Profile for Asociatia Nuca

Jahresbericht 2015 NUCA Animal Welfare  

Jahresbericht 2015 NUCA Animal Welfare  

Advertisement