UMBAUEN + RENOVIEREN 06/2022

Page 1

Dachräume

UMBAUEN +RENOVIEREN DAS SCHWEIZER MAGAZIN FÜR MODERNISIERUNG 6 / 22 NOVEMBER/DEZEMBER WWW.METERMAGAZIN.COM CHF 8.50 GEWUSST WIE Der Weg zum Wasser sparenden Badezimmer VORHER/NACHHER Charaktervolle Details und eine neue Holzheizung für ein Wohnhaus von 1910 Energetisch sanieren und langfristig Kosten sparen
Eine Dachwohnung in einem JugendstilStadthaus und ein Einfamilienhaus, das zum Mehrgenerationenhaus wird
Niezuviel,niezuwenig, einfachimmerbrillant. MitAutoDos,demautomatischenDosiersystem. Für perfekte,hygienischeReinigung. DasistQualität,dieihrer Zeitvorausist. Miele.ImmerBesser.

Schutz und Chance

Die Hauptaufgabe eines Daches scheint eigentlich klar: Es schliesst ein Gebäu de nach oben ab und schützt es vor Witterungseinflüssen. Dem Raum unter dem Dach wurde lange Zeit keine oder zumindest zu wenig Beachtung geschenkt. «Als feuchtigkeits- und temperaturregelnder Pufferraum diente der Dachboden bis ins 20. Jahrhundert vor allem als Lagerfläche oder zum Trocknen der Wäsche», beschreibt ihn die Architektin und Autorin Ulrike Wietzorrek im Interview (ab Seite 38). Nach und nach wurden die Chancen er kannt, die dieser Raum bietet – nicht zuletzt auch dank der Fortschritte in der Bautechnik. Der Raum unter dem Dach spielt heute im Zuge des erhöhten Wohnraumbedarfs und des verdichteten Bauens eine sehr wichtige Rolle.

Welche Möglichkeiten ein Dachausbau oder eine Aufstockung bieten, zei gen wir Ihnen an zwei Beispielen. Jacques Feiner und IVF Wiedensohler Archi tekten verhalfen einer düsteren Dachwohnung in einem repräsentativen Jugend stilhaus in Chur zu hellen, vielschichtigen Räumen mit Weitsicht. Die zentralen Anliegen des Umbaus waren, die Wohnung mit einem Aussenraum zu ergän zen und die Lichtsituation zu optimieren; ein Atrium vermittelt neu zwischen innen und aussen (ab Seite 40). In Ebmatingen haben moos.giuliani.herrmann. architekten durch eine Erweiterung des Gebäudevolumens nach Nordwesten und durch die Aufstockung des Dachgeschosses aus einem Einfamilienhaus ein Zweiparteien- und Mehrgenerationenhaus gemacht. Der Umbau zeigt und stärkt die Qualitäten der Bestandsarchitektur aus den 1970er-Jahren (ab Seite 28). Verdichtetes Bauen und das Ausnutzen von Raumreserven sind wesentli che Bestandteile des nachhaltigen Bauens. Denn mit der Anzahl der Personen und Parteien, die in einem Haus leben, verringert sich unter anderem auch der Energieverbrauch pro Haushalt. Noch mehr Informationen zum Thema Ener gie und energetische Sanierung, die neusten Systeme und Geräte oder was es zu beachten gilt, wenn Sie eine fossile Heizung durch eine Wärmepumpe er setzen möchten, erfahren Sie in unserem Spezialteil ab Seite 52. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen unserer Zeitschrift und bei Ihrem Umbau!

DASFENSTER
EineÖffnungzurErde, zumWasser,zumHimmel. EineÖffnungzumLicht, zurZuversicht,zurHoffnung. EineÖffnungzudenMenschen, zumLeben,zurLiebe. EineÖffnungzukostbaren Erinnerungen–wirhelfenIhnen, dieseFensterzubewahren.
MehralseinLochinderWand.
www.homa-rw.deUmbauen + Renovieren 6 2022 EDITORIAL
Foto: Jürg Zimmermann

INHALT

NOVEMBER/DEZEMBER

Spektrum

11 Unterwegs. Der Lichtplaner Daniel Kuhn nimmt uns mit an seinen Lieblingsort im Tessin.

Inspiration. Ein buntes Sammelsurium aus aktuellen Ereignissen und Dingen rund ums Wohnen, Bauen und Modernisieren.

19 neue räume. Ein Rückblick.

Agenda. Unsere Veranstaltungshinweise.

Bücher. Postfossile Baukultur, Holz als Bau material und Schweizer Landschaftsarchitektur.

Porträt. Jasmin Sharif Neistani und Nik Werenfels setzen auf möglichst einfache M ittel, um ihre Architekturprojekte umzusetzen.

Thema Unter dem Dach

28 Zwei unter einem Dach. Ein Einfamilienhaus aus den 1970er-Jahren in Ebmatingen wurde von moos.giuliani.herrmann.architekten in ein Zwei parteien-Mehrgenerationenhaus transformiert.

38 Nachgefragt. Die Architektin und Autorin Ulrike Wietzorrek erläutert im Interview die Besonderheiten des Wohnens unter dem Dach.

40 Bilder sammeln. IVF Wiedensohler Architek ten und Jacques Feiner haben einer düsteren Dachwohnung in Chur zu hellen, v ielschichtigen Räumen mit Weitsicht verholfen.

Spezial Energie

52

Gemeinsam erfolgreich sanieren. Energeti sche Sanierungen von Mehrfamilienhäusern.

54 Keine Ausreden. Erneuerbare Energien: Heizen mit Sonnenenergie, Holz & Co.

In sieben Schritten zur Wärmepumpe. Alles Wissenswerte und die neusten Geräte.

Unter Strom. Eine Strom erzeugende Dach haut von Eternit für ein Wohnhaus von 1972.

Warm ums Herz. Designheizkörper, Fuss bodenheizungen und Deckenstrahlprofile.

Die inneren Werte zählen. Energiesparen dank einer möglichst dichten Gebäudehülle.

In Luft aufgelöst. Ein leichter Küchenanbau mithilfe von Sky-Frame-Fenstern.

Mit Weitsicht. Grosse Fensterfronten mit Profilen von VEKA für ein Weingut.

Fast unberührtes Walhalla. Ein Projekt der Holzmanufaktur SWISS AG

Feuer und Flamme. Cheminées und Öfen.

4 Inhalt
12
20
25
26
58
64
66
68
74
76
78
80
40 84 12 26 64
2022

Vorher/Nachher

84 Eigen gemacht. Hotz Stöckli Architekten haben ein Einfamilienhaus von 1910 in ein erstaunlich grosszügiges Eigenheim mit charaktervollen Details verwandelt und energetisch saniert.

Fokus

94 Gewusst wie. Mit Technik und Komfort: das Wasser sparende Badezimmer.

96 Swiss made. Kein alter Zopf: Heinz Roth stellt seine Rosshaar-Matratzen von Hand her. Ein Besuch in Niederbipp.

Ikone der Innovation. Vor 50 Jahren erfand Han Peteri den Wasserhahn, der alles kann.

Bewegte Geschichte. Der Schweizer Sonnen schutzhersteller Griesser feiert in diesem Jahr sein 140-jähriges Bestehen. Zeit, in die Vergan genheit und in die Zukunft zu blicken.

102 Zu Recht gefragt. Wie schütze ich mich gegen das Doppelzahlungsrisiko bei Bauhandwerker pfandrechten?

Schlusspunkt. Zeuge einer langjährigen Brau tradition: Die einstige Abfüllerei der Brauerei Löwengarten in Rorschach beherbergt heute ein Restaurant und stilvolle Büros.

Metermagazin

I mpressum

Prämien

Wettbewerb

Adressen

Vorschau

5InhaltUmbauen + Renovieren 6 2022
98
100
104
6
7
50
83
103
106
68 Titelfoto: Kaspar Thalmann, Umbau moos.giuliani.herrmann.architekten, S. 28 Fotos im Inhalt: Reto Cortesi, EgoKiefer, Hannes Henz, Meraner & Hauser, Okko, Nico Valsangiacomo

1 Die Überhöhe, ein Element der Ur sprungsarchitektur, wird mit der Öffnung und Anhebung des Dachraums und der neuen Galerie auf angemessene Weise zelebriert.

28 1

Zwei unter einem Dach

In Ebmatingen haben moos.giuliani.herrmann.architekten ein Einfamilien haus aus den 1970er-Jahren in ein Zweiparteien-Mehrgenerationenhaus transformiert. Der gelungene Umbau zeigt Qualitäten und Merkmale der Bestandsarchitektur, die gestärkt weitergeführt und mit zeitgemässer

Handschrift in ein stimmungsvolles Ganzes übertragen wurden.

Text: Silvia Steidinger, Fotos: Kaspar Thalmann

2 Ei n Hut, der zum Kleid wird: Als Teil der energetischen Sanierung schützt die neue Eternitschindel fassade die aussen an gebrachte Dämmung aus Steinwolle.

29Thema Unter dem DachUmbauen + Renovieren 6 2022 2

Bilder sammeln

Die Wohnqualität von Dachräumen lebt von all ihren Dimensionen. Bei diesem Umbau in Chur durch Jacques Feiner und IVF Wiedensohler Architekten, der eine düstere Dachwohnung zu hellen, vielschichtigen Räumen mit Weitsicht wandelte, kamen bereichernde Assoziationen und Erinnerungen hinzu.

Text: Raya Hauri, Fotos: Hannes Henz, Redaktion: Britta Limper

1 40 Thema Unter dem Dach Umbauen + Renovieren 6 · 2022

1 I m geknickten, zweigeschossigen Dach dieses repräsen tativen Stadthauses am Rande der Churer Altstadt entstanden vielschichtige Wohn räume.

2 Der für Dachräume ungewöhnlich helle, zweigeschossige Wohnraum erhält aus zwei Richtungen und neu auch von oben Tageslicht.

2

Eigen gemacht

Ganz unkompliziert und mit viel Feingefühl haben Hotz Stöckli Architekten ein Einfamilienhaus von 1910 in ein erstaunlich grosszügiges Eigenheim mit charaktervollen Details verwandelt und energetisch saniert.

Text: Alina Walser, Fotos: Reto Cortesi

84 Vorher/Nachher
1

1 Eine neue, einladende Terrasse erweitert das Wohnzimmer dieses Einfamilienhauses in Zürich Altstetten in den weiten Garten.

Vorher Ein Korridor führte in die ehemalige Küche (hinten links) so wie ins WC (vorn links).

Nachher Das Bad im Erdgeschoss wurde ver grössert und erhielt einen neuen Zugang Richtung Wohnbereich. Die alte Eingangstreppe lässt ihre ehemalige Rundung noch vermuten und wurde ganz pragma tisch so stehen gelassen.

85Vorher/Nachher
Vorher Nachher
Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.