DYBLI_no1

Page 1

N° 1

DEZEMBER 2017 BIS MÄRZ 2018


INHALT 1

EDITORIAL

3

AUFMACHEN

4

KIRCHE HEUTE – UND IN ZUKUFT

6

TAIZÉTREFFEN IN BASEL

8

PROGRAMM

10 KINDER- UND JUGENDARBEIT 12 65+ AKTIV 13 BEWEGUNG 14 MUSIK 15 OFFLINE 16 GOTTESDIENSTE 17 ADRESSEN

IMPRESSUM: Pfarrei Heiliggeist, Thiersteinerallee 51, 4053 Basel T.: 061 331 80 88, info@heiliggeist.ch www.heiliggeist.ch Redaktionsleitung: Ruth Meyer Fotos: Fotolia, Marcella Criscione (Taizé) Grafik: aplus caruso gmbh Druck: Gremper AG Basel Pratteln Auflage: 1000 WWW.HEILIGGEIST.CH


Liebe Leserin, lieber Leser

I

ch erinnere mich an Weihnachten in meiner Kindheit. Die ganze Familie sass zusammen am Tisch, wir hatten fein gegessen, wir Kinder waren wohl etwas hibbelig. Plötzlich klingelte leise ein Glöcklein, es war das Zeichen, dass das Christkind gekommen war, den Baum in der «schönen Stube» geschmückt und die Kerzen angezündet hatte. Klopfenden Herzens standen wir vor der Tür und warteten, bis uns geöffnet wurde. Und mit dem Aufmachen der Tür ging auch das Herz auf. Ich erinnere mich an das Weihnachtsspiel, das wir ein paar Jahre später in der Kirche aufführten. Wie Maria und Josef an die Tür klopften. Der Wirt öffnete nur einen kleinen Spalt. Und es entspann sich folgender gesungener Dialog: «Wer klopfet an?» «O zwei gar arme Leut!» «Was wollt ihr denn?« «O gebt uns Herberg heut! O durch Gottes Lieb wir bitten, öffnet uns doch eure Hütten!» «O nein, nein, nein!« «O lasset uns doch ein!» «Es kann nicht sein.« «Wir wollen dankbar sein.» «Nein, nein, nein, es kann nicht sein. Da geht nur fort, ihr kommt nicht rein.» (Melodie und Text: aus Oberbayern um 1800)

Und schnell wurde die Türe wieder zugemacht. Was der Wirt damit verpasst hat! Welch Wunder hätte er erlebt, hätte er die Tür weit aufgemacht. Aufmachen. Ein Wort, das uns an den Advent erinnert. An all die Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben. Maria und Josef. Die Hirten. Die drei Könige. Und später all die Menschen, die Jesus folgten. Neugierig waren. Hungrig nach Gottes Liebe. Auf dem Weg sind wir auch als Pfarrei. Gerne machen wir die Tür auf für Sie. Für Menschen, die neugierig sind. Die mit uns Gottes Gegenwart feiern. Die die Kraft des Glaubens erfahren, einen Moment der Stille geniessen möchten. Wir sprechen Kinder, Jugendliche und Erwachsene an, Singles, Paare und Familien und immer wieder und sehr gerne alle miteinander. Weil da Gemeinschaft entsteht, wo die Vielfalt sich in ihrer Farbe zeigen darf. Aufmachen. Dieses Infomagazin. Unser Dybli. Wer aufmacht, erhält Einblick. Einblick in das rege, vielfältige Leben der Pfarrei Heiliggeist. Zweimal im Jahr, zu Weihnachten und zu Ostern, möchten wir Sie neu gerne informieren, anregen, einladen. In der Mitte dieses Dyblis finden Sie den Kalender, der die ganze Vielfalt des Pfarreilebens aufzeigt. Darum herum nehmen wir verschiedene Themen in den Fokus, sprechen wir unterschiedliche Gruppen an. Sie finden einen Anlass nicht hier in diesem Dybli? Dann schauen Sie auf www.heiliggeist.ch. Auf unserer Homepage werden wöchentlich aktuelle Anlässe und Themen aufgeschaltet. Dort können Sie auch unseren Newsletter abonnieren, der Ihnen zu Beginn jedes Monats interessante Anlässe und Hintergründe liefert. Lesen Sie das römisch-katholische Pfarrblatt «Kirche heute». Hier finden Sie immer auch die aktuellsten Gottesdienst-Hinweise. Eines zeigt sich: Wir sind eine bunte Pfarrei mit einem bunten Angebot. Schauen Sie rein. Wir heissen Sie dazu herzlich willkommen. Im Namen der Pfarrei Heiliggeist:

Ruth Meyer Projekte und Öffentlichkeitsarbeit 1


2


AUFMACHEN BINDE DEINEN KARREN AN EINEN STERN

«Binde deinen Karren an einen Stern» – wer mag einem solchen Rat, auch wenn er von dem Universalgenie Leonardo da Vinci stammt, wirklich folgen? Tun das nicht nur Verrückte und Träumerinnen? Darf man Visionen haben? Mehr sehen als den Alltag, als das Gewohnte um sich herum? Sich nach den Sternen richten, den Kopf in den Wolken haben, heisst das nicht: man ist nicht geerdet, man steht nicht mit beiden Beinen auf dem Boden? «Binde deinen Karren an einen Stern» – das bedeutet für uns im Advent, am Anfang des neuen Kirchenjahres: schau weiter als nur bis zum Rand deines kleinen, begrenzten Universums. Spüre dem nach, was dich weiterführt. Traue deiner Sehnsucht und wage Neues, vertraue darauf, dass du geführt und begleitet bist. Habe Mut. Lass los, was dich fesselt und brich auf. Mach den ersten Schritt und die weiteren Schritte werden folgen. Wir sind dabei nicht allein. Durch das Kirchenjahr vom ersten Advent begleiten uns Glaubensgestalten, die genau das getan haben: ihren Karren an einen Stern gebunden. Sie sind ihrer Sehnsucht gefolgt und haben sich verwandeln lassen. Sind zu denen geworden, als die Gott sie von Anfang an gewollt hat. Maria, die hörte und vertraute. Ja zu ihrem Kind zu sagen und es in Liebe zu begleiten – trotz aller Gefahr und Unsicherheit. Josef, der träumte und wagte, die Frau anzunehmen, die ein Kind von Gott erwartete. Und sogar eine Flucht musste er auf sich nehmen mit ihr und dem Neugeborenen. Die Hirten, die Engel sahen und ihnen glaubten. Die sich auf den Weg machten, das Kind in der Krippe zu suchen. Und in ihm Gott erkannten, der sich klein und hilflos macht. Simeon und Hanna, Prophet und Prophetin, hochbetagt und immer noch hoffend auf den, der kommen soll. Sie waren wach und offen für das Neue, das Unerhörte, das nie Dagewesene. Die Sterndeuter, die sich tatsächlich von einem Stern zum Aufbruch bewegen liessen. Sie liessen alle Sicherheiten zurück und fanden den, der die einzige Sicherheit sein will. Sie alle sind ihren Träumen gefolgt. Ihren Visionen. Haben Altes zurückgelassen und Neues gewagt. Sind beschenkt worden. So brechen auch wir auf in ein neues Kirchenjahr, in der Ungewissheit, was es bringen mag und im Vertrauen darauf, dass wir gut begleitet sind. In diesem Vertrauen und mit Gottes Begleitung können auch wir Neues wagen. Können wir uns verwandeln lassen. Können wir im Hindurchgehen durch Abschiede neues Leben gewinnen – wie wir es in der Karwoche bedenken und an Ostern feiern werden, wenn wir neu das Licht des Lebens feiern. So schlagen wir den Bogen von der Geburt über den Tod zur Auferstehung und zu neuem Leben. Auch der Glaube an die Auferstehung ist eine Sehnsucht, die sich in diesem Wort ausdrückt: Binde deinen Karren an einen Stern. Marc-André Wemmer Pfarrer

Dorothee Becker Co-Leitung 3


KIRCHE HEUTE – UND IN ZUKUNFT?

Die Pfarrei Heiliggeist hat sich in den vergangenen Monaten mit ihren Schwerpunkten auseinandergesetzt und möchte mit Ihnen weiter darauf bauen. KIRCHE HEUTE – UND IN ZUKUNFT? Die Pfarrei Heiliggeist – eine Pfarrei in Bewegung. So wird die Pfarrei vielfach von aussen wahrgenommen. Wir möchten Gott nah an den Menschen bringen, den Menschen nah an Gott. Möglichkeiten schaffen zur Begegnung mit Gott. Mit dem Göttlichen in uns. Acht Jahre ist es her, seit aus dem Seelsorgeverband Heiliggeist ein Pastoralraum wurde und die Kirchen Heiliggeist, Don Bosco und Bruder Klaus sich zu einer Pfarrei formierten. Ein mutiger Aufbruch war das damals. Einer, der uns alle herausforderte. Das Zusammenfinden in den verschiedenen Bedürfnissen und vereint mit dem uns einenden Gott ist noch immer Weg und Ziel. Dabei geht es immer wieder darum, sich zu fragen, was es heisst, miteinander Kirche zu sein. Diese Frage haben wir in den letzten zwei Jahren immer und immer wieder gestellt. Im Pfarreiteam, unter uns Seelsorgenden, innerhalb des Dekanats Basel-Stadt auf dem Weg zu einem Pastoralraum BS und auch mit unseren Schwestern und Brüdern aus den reformierten Nachbargemeinden. Zusammen mit dem Pfarreirat Heiliggeist und im letzten Januar auch mit rund 40 Jugendlichen und Erwachsenen, die sich mit dieser Pfarrei verbunden fühlten und Interesse hatten mitzudenken, mitzugestalten. Sich aufmachen, so haben wir gelernt, braucht Zeit. Wir mussten immer wieder geduldig sein, ruhig werden, einander zuhören, in die Stille hineinhorchen, um Verbindendes zu sehen, Ziele zu entdecken und erste Schritte zu wagen.

EINE OFFENE, LIBERALE PFARREI MIT MODERNER HALTUNG Die Pfarrei Heiliggeist will die vier Grundvollzüge der Kirche stärken: Diakonie, Liturgie, Koinonia und Verkündigung. Oder in anderen Worten: Solidarität, Glauben feiern, Begegnung und Glauben leben. Diese 4

stärken wir in unserer liberalen, offenen und modernen Haltung. Als Kirche möchten wir «die Zeichen der Zeit erforschen und im Licht des Evangeliums deuten». Nach der Maxime «sehen, urteilen, handeln» sind wir aufmerksam für die Menschen. Gesellschaftliche Entwicklungen nehmen wir wahr. Besonders liegt uns die Würde des Menschen am Herzen. Herausforderungen in Gesellschaft und Politik erkennen wir und positionieren uns dazu. Aus dieser Grundlage und dieser Haltung heraus entwickeln sich unsere Schwerpunkte. Mitgedacht daran haben der Pfarreirat, Teilnehmende am Visionstag, das Seelsorge- und das Pfarreiteam.

SCHWERPUNKT KINDER – JUGEND – FAMILIEN Kinder, Jugendliche und Familien sind die Zukunft der Pfarrei und sind in unserer Pfarrei immer willkommen. Es gibt Angebote, die besonders auf Kinder, Jugendliche und Familien zugeschnitten sind und zusammen mit diesen gestaltet werden. Durch die Tauffeiern, die KinderKirche mit Familiensonntagen sowie die Erstkommunionvorbereitung schaffen wir Kontakt mit Familien. Durch die Katechese auf der Sekundarstufe begegnen wir den Jugendlichen unserer Pfarrei. Diese Kontakte und Begegnungen werden wir gerne weiterführen, stärken und, wann immer möglich, auch ausgestalten und weiterentwickeln. Wir nehmen Ideen und Anliegen von Kinder, Familien und Jugendlichen auf, beteiligen sie und schaffen miteinander Glaubens-, Begegnungs- und Lebensraum. Vor allem in der Jugendarbeit ist eine Vernetzung, u. U. auch über Pfarreigrenzen hinaus auf Pastoralraumebene (beispielsweise gemeinsame Firmreise) sinnvoll und wichtig. Um die Kinder- Jugend- und Familienarbeit zu stärken, wurden der Bereich diesen Sommer ausgebaut und die Stellenprozente erhöht.


SCHWERPUNKT SENIOREN UND MENSCHEN IN BESONDEREN LEBENSSITUATIONEN

ausgebübten liturgischen Dienste in der Vielfalt der Gottesdienste sichtbar und ergänzen sich gegenseitig.

Seniorinnen und Senioren werden mit 65+aktiv bereits besonders angesprochen. Die Seniorenarbeit mit Bildungs- und Begegnungsangeboten ist zur Zeit vor allem in Don Bosco beheimatet und dort sind die Seniorinnen sehr aktiv. Bildungsangebote sind gefragt, gerade auch mit den Themen, die im Alter wichtig werden: Versöhnung, Abschied, Tod.

Im September haben wir zusammen mit der reformierten Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz OFFline eingeweiht, das ökumenische Zentrum für Meditation und Seelsorge. Dieses Angebot ergänzt die ökumenische Zusammenarbeit in unseren Quartieren. Daneben gibt es auch den Cercle d’Esprit, in dem sich Gläubige in kleinen Gruppen zusammenfinden zu Glaubens- und Bibelgesprächen. Es besteht der Wunsch, eine Liturgiegruppe ins Leben zu rufen, damit wir mehr und mehr nicht nur für die Menschen, sondern mit den Menschen gestalten und feiern können.

Wir planen die Arbeit auf das gesamte Pfarreigebiet auszuweiten und dazu bestehende Gefässe zu nutzen, damit gemeinschaftliche und spirituelle Angebote weiter vernetzt werden können. Wir bieten dort Anlässe an, wo die Menschen wohnen. Gerne gestalten wir weitere Angebote in Heiliggeist und Bruder Klaus. Die Betreuung der Altenheime nimmt aktuell einen grossen Raum ein. Hier ist die Zusammenarbeit mit städtischen Einrichtungen und auf Pastoralraumebene unabdingbar (z. B. mit Webegleitung oder der Betagtenseelsorgerin der RKK). Die Betreuung der Altersheime leisten wir auf einem Teilgebiet unserer Pfarrei gemeinsam mit der reformierten Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz. Im Bereich der Trauerbegleitung streben wir eine Kooperation mit OFFline an. Dazu möchten wir diesen Schwerpunkt ausweiten auf Menschen in besonderen Lebenssituationen. Sie zu unterstützen und zu begleiten ist eine wesentliche Aufgabe der Kirche und liegt uns besonders am Herzen. Insbesondere Geflüchtete und viele andere Menschen mit Migrationshintergrund benötigen besondere Unterstützung. Bei Vorliegen von kulturell und sprachlich bedingten Problemen sowie den damit verbundenen Nachteilen im Bildungsniveau sind sie besonders armutsgefährdet. Wir wollen diese Menschen bei der Integration in Pfarrei und Quartier sowie im Kontakt mit Ämtern und Behörden unterstützen.

SCHWERPUNKT MUSIK Die Musik hat in Heiliggeist eine sehr grosse Ausstrahlungskraft über die Pfarreigrenze hinweg. Musik spricht eine spirituelle Sprache, die oft auch kirchenfernere Menschen anspricht und diese in Kontakt mit der Pfarrei bringt. Die Musik in Heiliggeist setzt mit den verschiedenen Chören, den Orchester- und Orgelmessen, den Klavier- und Orgelkonzerte klangvolle Akzente im Kirchenjahr. Man darf dieses Angebot, neben dem Taizé4you-Projektchor, durchaus als klassisch bezeichnen. Der Kinderchor mit seinen frischen Liedern und den Kirchenmusicals und der Junge Chor im Bereich von Spiritual und Gospel setzten «moderne» Schwerpunkte. Gerne möchten wir überprüfen, ob Akzente mit moderneren Musikformen Raum und Ressourcen finden.

SCHWERPUNKT KIRCHE UND WELT Die Pfarrei Heiliggeist ist Kirche in der Welt. In diesem Schwerpunkt hat alles Raum, was mit Gesellschaft, Politik und Kultur zu tun hat. Davon ausgehend, dass es nicht gut ist, wenn die Kirche nur stumme Zuschauerin ist und sich nicht einmischt, nehmen wir aktuelle Fragen wahr und thematisieren sie im Pfarreialltag. Indem wir genau hinschauen und Zeichen setzen, nehmen wir unsere Verantwortung wahr und handeln. Wir stärken die christliche Position in der Stadt. Dieses Hinschauen wird von den Pfarreiangehörigen geschätzt. Um diesen wichtigen Auftrag der Kirch zu stärken, wollen wir eine Arbeitsgruppe «Kirche und Politik / Welt» aufbauen, die sich dieser Themen annimmt.

VISIONSTAG 2018 Am Samstag, 20. Januar 2018 laden wir herzlich ein zu unserem zweiten Visionstag. Aufbauend auf den Diskussionen von 2017 werden wir konkret. Dabei sollen unter anderem die folgenden Fragen behandelt werden: Wie könnten diese Schwerpunkte konkret aussehen? Wo setzen wir an? Wer bringt Ressourcen, Interesse und Lust auf Mitarbeit mit? Der Visionstag 2018 ist ein Aufbruch zu neuen Wegen. Wir gehen ins Entwickeln und Gestalten hinein. Und Menschen sind gefragt, die sich mit uns aufmachen, mit Kopf, Herz, Hand und ihrem Glauben. Konkret: Wir brauchen Sie! Am Vormittag, am Nachmittag oder gerne auch den ganzen Tag lang. Herzliche Einladung! Nähere Informationen erfolgen zeitnah zum 20. Januar im Kirche heute.

Visionstag, 20. Januar 2018

VORMITTAG

9.30 h:

Arbeit

MITTAG

12.00 h:

NACHMITTAG

13.30 h:

zu den Schwerpunkten Musik / Senioren und Menschen in besonderen Lebenssituationen / Familien und Kinder

SCHWERPUNKT LITURGIE MIT ALLEN FACETTEN Die liturgische Vielfalt – traditionell und modern, alt und neu, schlicht und festlich – wird geschätzt und angenommen. In der Liturgie verbinden sich Generationen und Konfessionen. In Heiliggeist werden diese verschiedenen Formen gelebt. Die Angebote gehen von Eucharistiefeiern über Wortgottesdienste und Kommunionfeiern bis zu modernen Andachten und Rosenkranzgebeten. In der Advents- und Fastenzeit laden Mittagsgebete zur Einkehr ein. In unserer Pfarrei sind die verschiedenen von Frauen und Männern

Mittagessen

16.00 h:

Arbeit

zu den Schwerpunkten: Liturgie / Kirche und Welt / Jugendliche Tagungsende

5


TAIZÉTREFFEN IN BASEL EUROPÄISCHES JUGENDTREFFEN TAIZÉ IN BASEL ABENDTEUER DES VERTRAUENS – UND HEILIGGEIST IST MITTENDRIN

Taizé ist der grösste Wallfahrtsort für junge Erwachsene in Europa.

Taizé ist ein Ort im Burgund und Heimat für eine ökumenische Communauté mit fast hundert Brüdern aus mehr als 30 Nationen. Heute ist Taizé der grösste Wallfahrtsort für junge Erwachsene in Europa. Besonders die mehrstimmigen, meditiativen Gesänge, das einfache Leben, die Begegnungen und der Austausch miteinander ziehen junge Menschen aus aller Welt an. Vom 28. Dezember ’17 bis am 1. Januar ’18 findet das Europäische Jugendtreffen Taizé in Basel statt. Mehr als 15’000 junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren aus ganz Europa werden erwartet und in den Gastgemeinden im Raum Basel – auch jenseits der Grenzen – willkommen geheissen. Dreimal am Tag treffen sich die Jugendlichen zum Gebet, zu meditativen Gesängen und Zeiten der Stille. Daneben gibt es Bibelspräche in kleinen Gruppen, Workshops über Glaube, Gesellschaft, Kunst und Kultur und es bleibt viel Zeit für die Begegnung untereinander und das gegenseitige Anteilnehmen am Leben des anderen. HERZMITTE DES TREFFENS Die Pfarrei Heiliggeist ist zusammen mit der reformierten Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz eine Gastgemeinde. Zu den täglichen Gebeten gemeinsam mit den Brüdern von Taizé sind alle eingeladen. Diese Gebete bilden die Herzmitte des Treffens. Sie bestehen aus einfachen meditativen Gesängen, Lesungen aus der Bibel und einer Zeit der Stille. Jeweils um 8.30 h und um 13 h in der Heiliggeistkirche. Um 19 h treffen sich alle junge Menschen in der St. Jakobshalle zum Abendgebet. GEBET FÜR DEN FRIEDEN An Silvester lädt die Heiliggeistpfarrei um 23 h ein zum Gebet für den Frieden in die Heiliggeistkirche und anschiessend feiern wir im Zwinglihaus gemeinsam mit unseren Gästen mit einem Fest der Nationen das neue Jahr. Am Neujahrstag feiern unsere Gäste den Gottesdienst um 10.30 h mit. Anschliessend gibt es für Gäste, Gastgebende und Pfarreimitglieder ein einfaches Zmittag im Saal des L’ESPRIT.

MÖCHTEN SIE IHRE GASTFREUNDSCHAFT ANBIETEN? Möchten Sie Teil dieses eindrücklichen Jugendtreffens sein? Bieten Sie Gastfreundschaft für mindestens zwei Menschen: Die Teilnehmenden brauchen kein Bett, sie bringen eine Matte und einen Schlafsack mit. Gastfreundschaft ist für Gastgebende und Gäste eine einzigartige Erfahrung. Herzlichkeit ist viel wichtiger als ein gut ausgestattetes Gästezimmer. Dazu ein einfaches Frühstück und Ihre Herzensgüte. Tagsüber, von 8 bis 22 h, sind die Gäste ausser Haus, um am Programm des Treffens teilzunehmen. Melden Sie sich bei Dorothee Becker. Weitere Infos finden Sie auf www.taizebasel.ch

Termine rund um Taizé Ankunft der Gäste und Verteilung an die Gastgebenden (28. Dez.) 28. DEZEMBER 19.00 h: Abendgebet in der St. Jakobshalle 29. DEZEMBER 8.30 h: Morgengebet in der Heiliggeistkirche – 30. DEZEMBER

13.00 h:

31. DEZEMBER

19.00 h:

Mittagsgebet in der Heiliggeistkirche Abendgebet in der St. Jakobshalle

10.30 h: Sonntagsgottesdienst

in der Heilig-

geistkirches 23.00 h: Gebet für den Frieden in der Heiliggeistkirche, anschliessend Fest der Nationen im Zwinglihaus 1. JANUAR

10.30 h: Neujahrsgottesdienst

in der Heilig-

geistkirche

Taizégebete 2018 27. JANUAR ’18 17 .00 h: Taizé4you: Projektchor Probe 18 .00 h: Gottesdienst im Geist von Taizé 30. JANUAR ’18 19.00 h: Taizégebet in der Taufkapelle der

Heiliggeistkirche GANZES JAHR

www.taizebasel.ch 6

19.00 h: Jeweils

dienstags: Taizégebete in wechselnden Kirchen in Basel. Weitere Infos: https://kug.unibas.ch/index.php/angebot/taize-gebe


7


PROGRAMM NOVEMBER 2017 BIS MÄRZ 2018

MI

29.11. 1.

PROBE KRIPPENSPIEL Pfarrei Heiliggeist und ref. Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz

15.30 – 16.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

FR 1.12. ADVENTSAUSSTELLUNG im Bürgerspital Frauengemeinschaft Heiligeist

13.45 H: SCHALTERHALLE SBB

15.30 – 16.30 H: ZWINGLIHAUS

DI 12.12. WANDERUNG 2 Std.-Wanderung über Junkholz, St. Crischona nach Inzlingen; Mittagessen Rest. Krone  > Anmeldung für Nichtwanderer bis Montag bei: Cornelia und Hannes Epprecht: 061 302 85 47 9.40 H: BETTINGERSTR. RIEHEN

DEZEMBER 2017

LICHTERFEIER IM ADVENT Mit Geschichten, Gedichten, Brauchtum und Flötenmusik

15 H: ZWINGLIHAUS

22.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

OFFLINE MITTWOCHABEND MEDITATION

OFFLINE FEIERABEND-FEIER 18 H: TITUS KIRCHE

FR 15.12. CANDLE LIGHT DINNER A B 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

10 – 16 H: ZWINGLIHAUS

SO

9.30 H: CLARAKIRCHE

START-GOTTESDIENST

10.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

DER ERSTKOMMUNION mit dem Kinderchor ADVENTSKRANZVERKAUF Pfadi St. Alban

VOR /NACH DEM GOTTESDIENST BEI DER KIRCHE BRUDER KLAUS

SENIOREN-GOTTESDIENST Anschliessend: Adventsfeier 14.30 H: PFARREIHEIM DON BOSCO

FR

8.12 CANDLE

LIGHT DINNER

AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

SA 8

GANZTAGS, BASEL UND UMGEBUNG

17 H: MARKTPLATZ

1 MILLION STERNE Von SchülerInnen des Religionsunterrichts mitgestaltete Caritas-Aktion

9.12

OFFLINE EINKEHRTAG «Vom Verlangen nach Heilwerden» mit Anmeldung bis 4. Dezember ’18 9.30 – 16.30 H: TITUS KIRCHE

RORATE-GOTTESDIENST b ei Kerzenschein. Mit Kinderchor und dem Flöten- ensemble; Anschliessend Zmorge

17 H: REST. L’ESPRIT

KINDERSEGNUNG

17 H: HEILIGGEISTKIRCHE

2018

7.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

DO 28.12. TAIZÉ BASEL 28.12.’17  BIS 1.1.’18 Taizé – Das Europäische Jugendtreffen

SO 17.12.

JANUAR 2018

FRIEDENSLICHT «Freude teilen» Ankunft des Friedenslicht

3.1. OFFLINE

17 H: MÜNSTERPLATZ

MI

9 H: DOROTHEA-KAPELLE KIRCHE BRUDER KLAUS

MO 18.12. MITTAGSGEBET IM ADVENT 18. BIS 23. DEZEMBER 12.15 H: HEILIGGEISTKIRCHE

MI 20.12. OFFLINE

CANDLE LIGHT DINNER AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

bei Kerzenschein Schola gregoriana und Musik für Trompete und Orgel

ABENDFEIER mit Bibelteilen 19.45 H: TITUS KIRCHE

DO 4.1. OFFLINE ÖKUM. MORGENGEBET Liturgie, Kaffee, Gipfeli, Bibelgespräch

BEWEGTE STILLE

SA 23.12. RORATE-GOTTESDIENST

DI 26.12. MESSE ZUM STEFANSTAG mit festlicher Orgelmusik 10.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

9 H: DOROTHEA-KAPELLE KIRCHE BRUDER KLAUS

10.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

DO 7.12. OFFLINE ÖKUM. MORGENGEBET Liturgie, Kaffee, Gipfeli, Bibelgespräch

10.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

15 – 19 H: HEILIGGEISTKIRCHE

19.45 H: TITUS KIRCHE

2. PROBE KRIPPENSPIEL 15.30 – 16.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

FESTGOTTESDIENST Schubert – Messe in B-Dur für Soli, Chor und Orchester, Gesangchor Heiliggeist Leitung J. Krause

KINDERKIRCHE

B esinnlicher Anlass für Erwachsene mit der Einladung zur Aussprache und dem Empfang des Versöhnungssakramentes

MI 6.12. SANTIGLAUS IN DER KIRCHE 17 H: HEILIGGEISTKIRCHE

WEIHNACHTSFEIER KOLPING

3.12. KOLPING-GEDENKTAG

MO 25.12.

RORATE-GOTTESDIENST 18 H: KIRCHE BRUDER KLAUS

SA 2.12. ADVENTSBAZAR

SA 16.12. VERSÖHNUNGS-NACHMITTAG

CANDLE LIGHT DINNER Geniessen Sie ein gemütliches Nachtessen an festlichenTischen mit Fondue Chinoise. Ohne Vorbestellung AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

22 H: HEILIGGEISTKIRCHE

19.45 H: TITUS KIRCHE

KONZERT VOR DER CHRISTMETTE Georg Friedrich Händel – The Messiah (Auszüge) für Chor, Soli und Orchester mit dem Projektchor 24’12’ Leitung J. Krause

18 H: HEILIGGEISTKIRCHE

CHRISTMETTE mit Weihnachtsliedern

17 H: HEILIGGEISTKIRCHE

ADVENTSFEIER Frauengemeinschaft Heiliggeist

15 H: APH FALKENSTEIN

NACHTLICHTER Die Firmklasse hilft bei der Aktion «Nachtlichter» mit und nimmt am zugehörigen Jugendgottesdienst teil Fachstelle Jugend bl.bs

FAMILIEN-WEIHNACHTSFEIER UND KRIPPENSPIEL mit dem Kinderchor

MI 13.12. ÖKUM.

SO 10.12 3. PROBE KRIPPENSPIEL

NOVEMBER 2017

ANSTOSSEN Die Kolpingfamilie stösst auf das neue Jahr an.

18 H: REST. L’ESPRIT

SENIOREN-GOTTESDIENST Anschliessend: Dreikönigsfest

14.30 H: PFARREIHEIM DON BOSCO

18 H: HEILIGGEISTKIRCHE

FR 5.1. FREITAGSGENÜSSE

AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

10.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

18.30H: NONNENWEG 21

SO 2 4.12. ÖKUM. GOTTESDIENST 1 0.30 H: BETAGTEN-ZENTRUM ZUM

WASSERTURM

WEIHNACHTS-GOTTESDIENST 14.30 H: ALTERSZENTRUM ST. ALBAN- BREITE AZAB

KRIPPE, WEIHNACHTSLIEDER, FRIEDENSLICHT Weihnachtsfeier gestaltet von Mitgliedern der Quartierkirche.

16.30 H: KIRCHE BRUDER KLAUS

SO 7.1. GOTTESDIENST ZU EPIPHANIE Schola gregoriana, Flöte und Orgel

MI 10.1. NEUJAHRS-APÉRO des Kath. Frauenbunds VORTRAG 65+aktiv «Älter werden in einem anderen Land» Heidi Zingg Knöpfli 15 H: SAAL L’ESPRIT


NOVEMBER ’17 BIS MÄRZ ’18

OFFLINE MITTWOCHABEND MEDITATION 19.45 H: TITUS KIRCHE

FR 12.1. FREITAGSGENÜSSE

AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

SA 13.1. BESINNUNGSMORGEN

Frauengemeinschaft Heiligeist

9 H: SAAL L’ESPRIT

KLAVIER UND ORGEL III KONZERTREIHE Klavier: L. Loss, ORGEL: S. Rohn 17 H: HEILIGGEISTKIRCHE

DI 30.1. TAIZÉGEBET

19 H: TAUFKAPELLE HEILIGGEISTKIRCHE

SO

OFFLINE MITTWOCHABEND MEDITATION 19.45 H: TITUS KIRCHE

SO 14.1. KLAVIER UND ORGEL I KONZERTREIHE K lavier: N. Beelneva, Klarinette: C. Presto, Orgel: J. Krause

17 H: HEILIGGEISTKIRCHE

MI 17.1. OFFLINE

CÉLÉBRATION Ökumenische Segensfeier mit gemeinsamem Brotbrechen 1 9.45 H: KIRCHE BRUDER KLAUS

DO 18.1. HABEMUS FEMINA FILM Frauengemeinschaft Heiliggeist

FEBRUAR 2018

1.2. OFFLINE

DO

ÖKUM. MORGENGEBET Liturgie, Kaffee, Gipfeli, Bibelgespräch

9 H: DOROTHEA-KAPELLE KIRCHE BRUDER KLAUS

SENIOREN-GOTTESDIENST Anschliessend: Dreikönigsfest

MÄRZ 2018

14.30 H: PFARREIHEIM DON BOSCO

9 H: DOROTHEA-KAPELLE KIRCHE BRUDER KLAUS

DO 1.3. OFFLINE ÖKUM. MORGENGEBET L iturgie, Kaffee, Gipfeli, Bibelgespräch

AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

11.30 H: SAAL L’ESPRIT

9.30 H – 16 H: SAAL L’ESPRIT

FR

2.2. FREITAGSGENÜSSE

GOTTESDIENST ZUM FEST ‹DARSTELLUNG DES HERRN› mit Vocalensemble «I Sestini» 18 H: HEILIGGEISTKIRCHE

mit Texten, Musik und Stille 18 H: HEILIGGEISTKIRCHE

SO 4.2. FIRM-GOTTESDIENST mit dem Jungen Chor: Gospel und Spirituals; Firmspender: Weihbischof Denis Theurillat

SA 20.1. ZWISCHENDRIN M ODERNE ANDACHT

SO 21.1 PATEN-TAG Für die FirmandInnen und ihre Firmpaten, um sich besser kennenzulernen und miteinander über Fragen des Glaubens zu sprechen. 10.30 – 15 H: HEILIGGEISTKIRCHE /  PFARREI

KLAVIER UND ORGEL II KONZERTREIHE Klavier: J. Dünki, Orgel: M. Sander

17 H: HEILIGGEISTKIRCHE

MI 24.1. OFFLINE BEWEGTE STILLE

19.45 H: TITUS KIRCHE

AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

FR 26.1. FREITAGSGENÜSSE

10.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

KLAVIER UND ORGEL IV KONZERTREIHE Klavier:V. Valentiyev, Orgel: J. Krause

17 H: HEILIGGEISTKIRCHE

MI

7.2. OFFLINE

CÉLÉBRATION Ökumenische Segensfeier mit Brotbrechen

12 H: SAAL L’ESPRIT

KINDERKIRCHE 10.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE FAMILIENSONNTAG

1 2.15 H: HEILIGGEISTKIRCHE

14 H – 18 H: HEILIGGEISTKIRCHE (HOF)

18 H: HEILIGGEISTKIRCHE

MI 7.3. OFFLINE MITTWOCHABEND MEDITATION 19.45 H: TITUS KIRCHE FR 9.3. FREITAGSGENÜSSE AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

ZWISCHENDRIN MODERNE ANDACH mit Texten, Musik und Stille

19.30 H: TITUS KIRCHE

18 H: HEILIGGEISTKIRCHE

10 H: ZWINGLIHAUS

INFORMATIONSABEND PFARREIREISE Pfarreireise nach Irland vom 29. September bis 6. Oktober ’18 19.30 H: SAAL L’ESPRIT (→ )

FR

9.2. FREITAGSGENÜSSE

A B 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

15 H: SAAL L’ESPRIT 14.2. GOTTESDIENST

MI ZUM ASCHERMITTWOCH In deutsch, englischer und spanischer Sprache 18 H: HEILIGGEISTKIRCHE

AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

OFFLINE ABENDFEIER mit Bibelteilen 19.45 H: TITUS KIRCHE FR 16.2. FREITAGSGENÜSSE

SA 10.3. PFADI-SCHNUPPERTAG Pfadi St. Alban

19.45 H: KIRCHE BRUDER KLAUS

SO 28.1. GOTTESDIENST / TAUFERNEUERUNG der Erstkommunionkinder 10.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

6.3. MITTAGSGEBET IN DER FASTENZEIT

DI

17 H: HEILIGGEISTKIRCHE

FR 2.3. FREITAGSGENÜSSE AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

DI 13.3. MITTAGSGEBET IN DER FASTENZEIT 12.15 H: HEILIGGEISTKIRCHE

DI 13.2. VORTRAG 65+aktiv «Was die Heilige Ursula mit Basel zu tun hat» Ursa Krattiger

27.1. TAIZÉ4YOU

GOTTESDIENST IM GEIST VON TAIZÉ 1 8 H: HEILIGGEISTKIRCHE

19.45 H: TITUS KIRCHE

SA 20.1. VISIONSTAG Herzliche Einladung, die Pfarrei- Arbeit aktiv mitzugestalten; für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

MI 28.2. OFFLINE BEWEGTE STILLE

SA 3.2. SUPPENTAG der Frauengemeinschaft Heiliggeist

SA

FR 19.1. FREITAGSGENÜSSE

AB 18 H: REST. L’ESPRIT 061 331 57 70

10.30 H: HEILIGGEISTKIRCHE

18.30 H: SAAL L’ESPRIT

SENIOREN-GOTTESDIENST Anschliessend: geselliger Nachmittag 14.30 H: PFARREIHEIM DON BOSCO

18 H: HEILIGGEISTKIRCHE 25.2. KINDERKIRCHE

DI 27.2. MITTAGSGEBET IN DER FASTENZEIT 1 2.15 H: HEILIGGEISTKIRCHE

GPH GEBURTSTAG 18.30 H: REST. L’ESPRIT

SA 17.2. ZWISCHENDRIN MODERNE ANDACHt mit Texten, Musik und Stille

MI 14.3. OFFLINE INFORMATIONSABEND Ökumenische Exerzitien im Alltag SA 17.3. GOTTESDIENST mit Versöhnungsfeier. Mit der Schola gregoriana und Musik für Trompete und Orgel SO 18.3. ÖKUM.GOTTESDIENST DI 20.3. MITTAGSGEBET IN DER FASTENZEIT 12.15 H: HEILIGGEISTKIRCHE MI 21.3. OFFLINE CÉLÉBRATION Ökumenische Segensfeier mit Brot- brechen 19.45 H: KIRCHE BRUDER KLAUS 
 
 9


KINDER- UND JUGENDARBEIT KINDER, JUGENDLICHE UND FAMILIEN SIND DIE ZUKUNFT DER PFARREI

Die Kinder und Jugendlichen unserer Pfarrei liegen uns am Herzen. Wir möchten euch in allen Altersstufen ansprechen und begeistern. In der Regel am letzten Sonntag im Monat laden wir die Kinder (ab ca. 2 Jahren) in unsere KinderKirche ein. Zeitgleich mit dem Sonntagsgottesdienst feiern wir in der Taufkapelle in kindergerechter Form einen eigenen Gottesdienst mit Geschichten, Ritualen, gemeinsamem Singen, Basteln und Spielen. Vier Mal im Jahr wird im Anschluss an die KinderKirche zum Familiensonntag eingeladen. Eine gute Möglichkeit für Eltern und Kinder der Pfarrei sich kennenzulernen und wiederzusehen. Wir essen nach dem Gottesdienst gemeinsam im Saal des L´ESPRITs zu Mittag und verbringen spielerisch oder kreativ den Nachmittag miteinander. MÖCHTEST DU DEINE FREIZEIT MIT UNS TEILEN? Unsere MinistrantInnen sind bei den Gottesdiensten nah dabei. Beim Ministrieren kannst du ganz praktisch mithelfen und eine wichtige Aufgabe bei den Gottesdiensten übernehmen. Nach deiner Feier der Erstkommunion in der 3. Klasse bist du als Ministrantin oder Ministrant herzlich willkommen. In einem Kurs erfährst du von uns alles, was du über das Ministrieren wissen musst. Unsere Ministrantenschar hat auch ausserhalb der Gottesdienste bei jährlichen tollen Ausflügen ihren Spass. 10


Termine 2017 FR, 1. DEZEMBER ’17

NachtLichter, ökumenischer Jugend-

20 .00 h:

gottesdienst, Heiliggeistkirche

SO, 3. DEZEMBER ’17 10.30  h: Startgottesdienst der Erstkommunion

mit dem Kinderchor, Heiliggeistkirche Adventskranzverkauf der Pfadi St. Alban vor und nach dem Gottesdienst, Heiliggeistkirche

MI, 6. DEZEMBER ’17 17 .00 h: Santiglaus zu Besuch in der Kirche, SA, 16. DEZEMBER ’17 17 .00 h: SO, 17. DEZEMBER ’17 17 .00 h:

Heiliggeistkirche

1 Million Sterne, Marktplatz Ökumenische Weihnachtsfeier

und Krippenspiel, Zwinglihaus 17 .00 h: Ankunft des Friedenslichts auf dem Münsterplatz SO, 24. DEZEMBER ’17

Familienweihnachtsfeier und Krip-

17.00 h:

MO. 25. DEZEMBER ’17

penspiel und mit dem Kinderchor, Heiliggeistkirche

10.30 h: Festgottesdienst und KinderKirche,

Heiliggeistkirche

2018 SO, 21. JANUAR ’18 10.30  h: Gottesdienst für Firmandinnen, Fir SO, 26. JANUAR ’18

PFADI UND JUBLA Noch mehr gemeinsame Freizeit kannst du in der Pfadi oder Jubla verbringen: Mit der Natur in Berührung kommen, sich auszutoben, Gemeinschaft erleben und lernen Verantwortung zu übernehmen: In unseren Pfadi Abteilungen Blauenstein und St. Alban sowie der Jubla-Schar Don Bosco kannst du spannende und coole Nachmittage und Ferienzeiten erleben. MUSIK Und auch für Musikalische bietet die Pfarrei Heiliggeist ein Freizeitangebot. Der Kinder- oder Jugendchor unter der Leitung von Joachim Krause treffen sich jede Woche zum Üben und Musizieren. Die Lieder aus aller Welt werden an Familiengottesdiensten, dem Herbstmarkt, der Firmung oder an Weihnachten vorgetragen. Daneben lernst du uns aber auch im Bereich der Katechese kennen. In der 3. Klasse bereiten wir uns gemeinsam auf die Erstkommunion vor. Ab der 1. Sek. bist du dann zum Religionsunterricht in der Pfarrei eingeladen. In der 3. Sek. machen wir uns zusammen auf den Weg zur Firmung. Wir möchten dir dabei den Glauben näher bringen. Und dir Raum geben für deine Fragen und Gedanken. Seit Anfang August dieses Jahres arbeiten wir, Christine Wittkowski (Religionspädagogin in Ausbildung, 40 %) und Viola Stalder (Sozialpädagogin, 80 %, in der Pfarrei Heiliggeist mit Schwerpunkt Kinder, Jugendliche und Familien. Zusammen mit weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pfarrei sowie freiwillig engagierten Personen heissen wir dich zu unseren Angeboten in Heiliggeist herzlich willkommen.

manden und ihre Paten, Heiliggeistkirche

10.30 h: Gottesdienst mit Tauferneuerung der

Erstkommunionkinder, KinderKirche anschliessend Familiensonntag, Heiliggeistkirche / L’ESPRIT

SO, 4. FEBRUAR ’18

Firmung mit dem Firmspender Weih-

10.30 h:

SO, 26. FEBRUAR ’18

10.30 h:

SA, 10. MÄRZ ’18

14.00 h:

SA. 24. MÄRZ ’18 SO, 25. MÄRZ ’18

bischof Denis Theurillat. Es singt der Junge Chor, Heiliggeistkirche

KinderKirche, Heiliggeistkirche

Pfadi-Schnuppertag, Pfadi St. Alban,

Innenhof der Heiliggeistkirche

14.00 h: Palmstraussbinden, Innenhof der

Heiliggeistkirche

10.30 h: Palmsonntag-Gottesdienst mit dem

Kinderchor und dem Flötenensemble, KinderKirche, Heiliggeistkirche

11


65+ AKTIV DIE PFARREI HEILIGGEIST BIETET SENIORINNEN UND SENIOREN EIN REICHHALTIGES ANGEBOT.

65+ aktiv heisst die Programmreihe, die speziell aber nicht nur die Seniorinnen und Senioren anspricht. Regelmässig laden wir ein zu Vorträgen, Ausflügen und Begegnungen. ÄLTERWERDEN IN EINEM ANDEREN LAND Haben Sie sich – auf Reisen in anderen Ländern auch schon gefragt, wie das da wohl so ist, das Älterwerden in einem anderen Land? Wer kocht für die Menschen da, wenn sie älter werden? Woher stammt das Geld für Kleider? Gibt es so etwas wie AHV, Pensionsoder Krankenkasse? Was erwarten sie von ihren Kindern, und was wünschen sich diese von ihren Eltern? Heidi Zingg Knöpfli erzählt Lebensgeschichten von Seniorinnen und Senioren aus fernen Ländern. Sie erfahren Konkretes über deren Alltag, lernen Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Lebenswelten kennen und erhalten Einblicke, wie Menschen in fernen Ländern ihr Älterwerden meistern. Heidi Zingg Knöpfli ist Kauffrau, Erwachsenenbildnerin und Prädikantin, arbeitet als Studienleiterin im Team Bildung und als Verantwortliche für die Kalebasse von mission 21. MI, 10. JANUAR ’18

15 .00 h: « Älter werden in einem anderen Land»

in den Alters- und Pflegeheimen auf dem Pfarreigebiet: 2017 MI, 13. DEZEMBER ’17

Sie kennen es sicher, das Elftusigjumpferegässli, über dessen Stufen die heilige Ursula mit ihren Reisegefährtinnen hinauf zur Martinskirche gestiegen sein soll. Unser Basel samt Baslerstab kommt immer wieder vor in den Geschichten, die von ihr erzählt werden, und auf Gemälden und kostbaren Schreinen, die diese legendäre Heilige darstellen. Auch ein reiches Brauchtum verrät viel über ihre Bedeutung, Auswirkung und Verehrung bis auf unsere Tage. Ursa Krattiger bringt uns die heilige Ursula näher. Die promovierte Historikerin mit Jahrgang 1946 ist seit den Siebzigerjahren als Medienfrau (Basler Nachrichten, Radio DRS) und als Erwachsenenbildnerin tätig. Die Mutter einer Tochter und Grossmutter zweier Enkelkinder stammt aus einem reformierten Pfarrhaus. Über ihr Engagement in der feministischen Theologie hat sie eine eigenständige Spiritualiät und Ritualarbeit entwickelt (www. ave-ave.ch).

15 .00 h:

« Was die heilige Ursula mit Basel zu tun hat» Vortrag von Ursa Krattiger, Saal L’ESPRIT

*  BITTE BEACHTEN: Veranstaltungen des Elisabethenwerks Don Bosco sind für Mitglieder gratis. Der Jahresbeitrag beträgt CHF 10. Anmeldung vor Ort ist möglich. Achtung! Zum Zeitpunkt der Drucklegung dieses Dyblis stand noch nicht fest, wann der Umbau von Kirche und Pfarreiheim Don Bosco beginnen wird. Während des Umbaus, werden die Veranstaltungen im Gemeindesaal der St. Jakobskirche an der Farnsburgerstr. 58 stattfinden. Wir informieren Sie rechtzeitig per Aushang und im Kirche heute! **  ausser Schulferien

und Pflegeheim Gundeldingen (MOMO), Bruderholzstr. 104 14.30 h: B ürgerspital, Pflegewohnheim Falkenstein, Falkensteinerstr. 30 16.15 h: Südpark, Meret Oppenheim Str. 62

10 .00 h: Alters-

DO, 14. DEZEMBER ’17 16.00 h: Betagtenzentrum zum Wasserturm, FR, 22. DEZEMBER ’17

16 .00 h:

Giornicostr. 144

Casavita Alters- und Pflegeheim

Birsstrasse 264

SO, 24. DEZEMBER ’17 14.30 h: AZAB, Alterszentrum Alban Breite,

Zürcherstr. 143 2018 DO, 11. JANUAR ’18 MI, 7. FEBRUAR ’18

WAS DIE HEILIGE URSULA MIT BASEL ZU TUN HAT

12

KATHOLISCHE GOTTESDIENSTE (WEITERE GOTTESDIENSTE IM ’KIRCHEN HEUTE‘)

Vortrag von Heidi Zingg Knöpfli, Saal L’ESPRIT

DI, 13. FEBRUAR ’18

Termine 65+ aktiv

DO, 22. MÄRZ ’18

16.00 h:

Betagtenzentrum zum Wasserturm,

Giornicostr. 144

10.00 h: Alters- und Pflegeheim Gundeldingen (MOMO), Bruderholzstr. 104 14.30 h: B ürgerspital, Pflegewohnheim Falkenstein, Falkensteinerstr. 30 16.15 h: S üdpark, Meret Oppenheim Str. 62

1 6.00 h: Betagtenzentrum zum Wasserturm,

Giornicostr. 144

SENIORENNACHMITTAGE IM ELISABETHENWERK DON BOSCO* 2017 DO, 7. DEZEMBER ’17

14.30 h:

S eniorengottesdienst und anschliessend Adventsfeier

2018 DO, 4. JANUAR ’18

14.30 h:

S eniorengottesdienst und anschliessend Dreikönigsfest

DO, 1. FEBRUAR ’18

DO, 1. MÄRZ ’18

WEITERE ANGEBOTE: JEDEN MITTWOCH

14.30 h:

14.30 h:

S eniorengottesdienst und anschliessend Fasnachtsfeier

S eniorengottesdienst und anschliessend geselliger Nachmittag

15 .00 h:

K affeestammtisch im AZAB, Alterszentrum Alban Breite, Zürcherstr. 143

JEDEN DONNERSTAG** 12 .00 h: Ökumenischer Mittagsclub

im Paul-Gerhardt-Saal, Titus-Kirche, Essen incl. Dessert, Kaffee/Tee: CHF 14 Kontakt: Verena Steiner, T: 061 361 62 18


BEWEGUNG AUFMACHEN HEISST IMMER AUCH: SICH BEWEGEN.

BEWEGUNG – EINE LANGE TRADITION

PFARREIREISE 2018

Bewegung hat in unserer Pfarrei eine lange Tradition. Von Mini bis Maxi turnen, wandern, pilgern wöchentlich oder hin und wieder in unseren Räumlichkeiten oder gehen auf Entdeckungstouren über hinaus in die Natur. Erkunden Berge, Kirchen, fremde Länder.

Das Ziel für die Pfarreireise 2018 steht fest: Wir reisen vom 29. September bis 7. Oktober 2018 nach Irland. Zur Zeit sind wir dabei, mit einem Irland-Reisebüro die Reise zusammenzustellen. Zum Anfang des Jahres wird das Programm feststehen und die Reise definitiv ausgeschrieben.

SPORT:

MU-VA-Ki Turnen JEWEILS MITTWOCH

9.30 h:

MU-VA-Ki-Turnen für Kinder im Alter

Sind Sie interessiert? Dann reservieren Sie sich diese Woche doch schon mal. Am Mittwoch, 7. Februar laden wir herzlich ein zum Informationsabend zur Pfarreise im Saal vom L’ESPRIT. Leitung und weitere Infos: Ruth Meyer

v on 2 ½ bis 5 Jahre und deren Mütter oder Väter, im Saal L’ESPRIT (105 Min.) Leitung: Marlyse Schöb-Müller, T: 061 331 72 97, romavallee@hotmail.com

Frauen-Turngruppen JEWEILS DIENSTAG

MI, 7. FEBRUAR ’18

Halle Bruder Klaus (50 Min.) Frauengymnastik BK Leitung: Brigitte Huber-Wipf, T. 061 361 47 63 8.30 h:

T urnerinnen KTV Basel, Saal oder

9.45 h:

T urnerinnen KTV Basel, Saal oder

DI, 12. DEZEMBER ’17

Eventraum, L’ESPRIT (60 Min.) Leitung: Maria Rusterholz, T: 061 681 88 22, m.rusterholz@gmx.net

JEWEILS MONTAG

(Pro Senectute beider Basel)

9 .00 h: Turnen für Senioren, Schnuppern &

Eintritt ist jederzeit möglich (60 Min.) Preis pro Semester CHF 130 Saal L’ESPRIT Leitung: Margrit Lächele, Erwachsenensportleitung Weitere Auskünfte: T: 061 206 44 66

WANDERN:

Wandergruppe Don Bosco

Eventraum, L’ESPRIT (60 Min.)

GymFit für Männer 50+

Informationsabend Pfarreireise

Pfarreireise nach Irland vom 29. September bis 6. Oktober ’18 Saal L’ESPRIT

19.00 h: F rauen-Gymnastik Bruder Klaus,

JEWEILS FREITAG

19.30 h:

9.40 h:

W anderung: Bettingen Dorf  → St. Crischona → Inzlingen → Riehen Dorf, Treffpunk: Busstation Bettingerstrasse Riehen

Mit Bus Nr. 32 fahren wir um 9.48 Uhr los nach Bettingen Dorf. Wir wandern für ca. 2 Stunden über Junkholz, St. Crischona nach Inzlingen und essen da im Restaurant Krone – Euro und ID nicht vergessen! Nachmittags wandern wir über Eselberg, Haid nach Riehen Dorf – Dauer ca. 50 Min.

Nichtwanderer melden sich bitte bis Montagabend bei der Leitung. Cornelia und Hannes Epprecht: T: 061 302 85 47

Mehr Infos zur Wandergruppe Don Bosco und dem Programm für 2018 erhalten Sie bei: Hannes Epprecht, T: 061 302 85 47, hannes.epprecht@bluewin.ch 13


MUSIK MUSIKALISCHE WEIHNACHTEN IN HEILIGGEIST UND MEISTERWERKE DER ROMANTIK IM NEUEN JAHR

Wir laden Sie ein, sich eine Abendstunde der Entspannung, der Musse und der wunderbaren Verbindung von Raum und Klang zu gönnen. Termine

MUSIK IM WEIHNACHTSFESTKREIS

2017 MUSIK IN DER HEILIGGEISTKIRCHE SO, 17. DEZEMBER ’17 7.30  h: R orate-Gottesdienst mit dem Kinder SA, 23. DEZEMBER ’17 SO, 24. DEZEMBER ’17

MO, 25. DEZEMBER ’17

18.00 h:

22 .00 h:

10.30 h:

chor und Flötenensemble

Rorate-Gottesdienst mit Schola gregoria-

na und Musik für Trompete und Orgel

Konzert vor der Christmette: Georg

Friedrich Händel – The Messiah (Auszüge) mit dem Projektchor 24’12’ / da vinci orchestra / Sopran: Maria Carla Pino, Tenor: Emanuel Heitz, Leitung: Joachim Krause

Festgottesdienst mit dem Gesangchor

Heiliggeist: Franz Schubert – Messe in B-Dur / Sopran: Amelia Scicolone, Alt: Roswitha Müller, Tenor: Emanuel Heitz, Bass: Jose Coca Losa, da vinci orchestra Leitung: Joachim Krause 2018 MUSIK IN DER HEILIGGEISTKIRCHE SO, 7. JANUAR ’18 10.30 h: Gottesdienst zu Epiphanie mit der Schola SA, 3. FEBRUAR ’18 SA, 17. MÄRZ ’18

gregoriana, Flöte und Orgel

18.00 h: Gottesdienst zum Fest Darstellung des Herrn mit Vocalensemble I Sestini, Werke von Schütz und Monteverdi

18.00 h:

G ottesdienst und Versöhnungsfeier mit der Schola gregoriana und Musik für Trompete und Orgel

SO, 14. JANUAR ’18

Konzert I C . Saint-Saëns: Sonate für Klarinette und Klavier op.16 / C. Debussy: Première Rhapsodie für Klarinette und Klavier / C. Frank: Grande pièce symphonique op. 17 Orgel: Joachim Krause

SO, 28. JANUAR ’18

Konzert II

. Liszt: Années de Pèlerinage II / SymF phonische Dichtung Nr. 3 «Les Préludes» / F. Liszt: Fantasie und Fuge über den Choral «Ad nos, ad salutarem undam» Klavier: Jean-Jacques Dünki, Orgel: Martin Sander

Konzert III F. Poulenc: Les soirées de Nazelles, FP 84 / M. Ravel: Sonatine / L. Vierne: Symphonie Nr. 2 e-Moll op. 20 Klavier: Lukas Loss, Orgel: Susanne Rohn

Den Festgottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag wird traditionsgemäss von unserem Gesangchor gestaltet, in diesem Jahr erklingt erstmals in der Heiliggeist Kirche die Messe in B-Dur des romantischen Komponisten Franz Schubert für Soli, Chor und Orchester. Eine wunderbar liedhafte, aber auch das dramatische Element akzentuierende Vertonung, welche eher selten zu hören ist. Am 2. Feiertag erklingt weihnachtliche geprägte Orgelmusik von Johann Sebastian Bach.

KONZERTREIHE «KLAVIER UND ORGEL»  Meisterwerke der Romantik

Klavier: Nadia Beelneva, Klarinette: Calogero Presti,

SO, 21. JANUAR ’18

Wie in jedem Jahr erarbeiten Kinder ein Krippenspiel, welches mit Musik und Text den Familiengottesdienst am Heiligen Abend bestimmt. Ein Konzert mit dem Projektchor 24’12’ und dem Jungen Chor stimmt uns mit der Weihnachtsgeschichte aus dem Oratorium «The Messiah» von Georg Friedrich Händel für Soli, Chor und Orchester in der Nacht auf die Christmette ein, in der wir viele der uns ans Herz gewachsenen Weihnachtslieder singen können.

2018 ORGEL UND KLAVIER: KONZERTREIHE

Jeweils 17 h: Heiliggeistkirche

Der Monat Dezember ist mit der Advents- und Weihnachtszeit auch für die Chöre und Ensembles unserer Pfarrei eine reiche Zeit. Wir feiern zwei Roratemessen, eine am frühen Sonntagmorgen mit dem Kinderchor und dem Flötenensemble, eine am Samstagabend mit der Schola gregoriana und Musik für Trompete und Orgel. Beiden wohnt ein besonderer Zauber inne – und die in Kerzenschein getauchte Kirche vertieft dazu noch diese Stimmung.

SO, 4. FEBRUAR ’18 KonzertIV R. Schumann: Symphonische Etüden cis-

Seit vielen Jahren erklingt in der Heiliggeistkirche im Januar und Februar in jeweils vier Konzerten herausragende Musik des 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts auf unseren Instrumenten, dem Steinway&Sons-Konzertflügel aus dem Jahre 1899 und der SpäthOrgel von 1921. Die Konzerte geben uns einen Einblick in die kompositorische Vielfalt und Vielfarbigkeit und in die Empfindungswelt der Menschen des letzten Jahrhunderts. Im Eröffnungskonzert erklingt französische Musik in reizvoller Kombination von Klarinette und Klavier vor dem Orgelteil. Dem grossen Virtuosen und Komponisten Franz Liszt ist das zweite Konzert in klangmächtigen Werken gewidmet. Im dritten Konzert eröffnet sich die subtile Welt der französischen Spätromantik. Zum Abschluss dieses kleinen Festivals hören wir empfindsam-virtuose Werke aus den Anfängen der deutschen Romantik. Wir laden Sie ein, sich an diesen vier Sonntagen jeweils eine Abendstunde der Entspannung, der Musse und der wunderbaren Verbindung von Raum und Klang zu gönnen.

Moll op. 13 / F. Mendelssohn Bartholdy: Orgelsonaten I, V, VI Joachim Krause, Kirchenmusiker

14


OFFLINE ÖKUMENISCHES ZENTRUM FÜR MEDITATION UND SEELSORGE

OFFLINE ist eine Brücke zwischen den Ufern unseres Lebensflusses, gebaut aus Stille, Raum, Zeit, Besinnung, Sinnlichkeit und Schönheit.

AUFBRUCH IN DIE STILLE Am 1. September 2017 wurde OFFLINE – das Ökumenische Zentrum für Meditation und Seelsorge eingeweiht. OFFLINE heisst: Innehalten mitten im Alltag – verbunden sein mit Gott und den Menschen – leidenschaftlich und heilsam die Welt mitgestalten – Kontemplation und Aktion. Hinter OFFLINE stehen die Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz und die Pfarrei Heiliggeist. Die Titus Kirche ist in der Regel Gastgeberin der Angebote. Da finden sich Räumlichkeiten für Meditation, Bewegung und Schulung sowie ein Sakralraum. Einzelne Angebote finden in der Kirche Bruder Klaus statt. Die Theologin Anne Lauer von der Pfarrei Heiliggeist bildet zusammen mit der reformierten Pfarrerin Monika Widmer und dem Sozialdiakon Samuel Sarasin das OFFLINE-Team. Als Fachleute aus den Bereichen Theologie, Seelsorge, Meditationsleitung und Focusing verantworten sie zusammen mit externen Kursleiterinnen und Kursleitern das Angebot. Ermöglicht wird dieses ökumenische Zentrum durch eine Schenkung in den OFFLINE-Fonds sowie durch Spenden.

Termine TITUS KIRCHE 2017 JEWEILS DIENSTAG 12.00 h: MI, 13. DEZEMBER ’17 19.45 h: MI, 20. DEZEMBER ’17 19.45 h:

Bibellunch MittwochAbendMeditation Bewegte Stille

2018

MI, 10.1./ 31.1./7.3. ’18 MI, 3.1./14.2. ’18 MI, 24.1./28.2. ’18 SA, 17. FEBRUAR ’18

MI, 14. MÄRZ ’18

Die MittwochAbendMeditation hat ihren Ort vor dem Kreuzkelch in der Titus Kirche. Wir beginnen die Abende mit einer Einführung in eine christliche Meditationsform, richten unseren Gebetsplatz ein und gehen für 20 Minuten gemeinsam in die Stille. Danach gibt es eine kurze Anhörrunde und einen liturgischen Abschluss. Mit Qi-Gong laden wir ein zur Bewegten Stille.  –  Qi-Gong ist eine Bewegungsmethode, die auf eine sanfte Weise die Kraft und Beweglichkeit unseres Körpers trainiert. Beim Ausführen der Bewegungsabläufe gilt die Aufmerksamkeit ganz der Atmung.  –  Ab Februar laden wir einmal monatlich zur Abendfeier mit Bibelteilen in der Titus Kirche ein.  –  Célébration ist unsere ökumenische Segensfeier mit Brotbrechen in der Kirche Bruder Klaus. Licht, Bibelteilen, ein Segensritual, Brotbrechen und ein einfacher Tanz zum Abschluss sind Elemente dieser Feier. Jeweils am Dienstagmittag laden wir Sie ein zum der Bibellunch: Ab 12 h kann im Obergeschoss der Titus Kirche vor dem Cheminée der mitgebrachte Lunch verzehrt werden. Ab 12.30 h lesen und besprechen wir Abschnitt für Abschnitt gemeinsam ein Evangelium (lectio continua). – Seit vielen Jahren findet am ersten Donnerstag im Monat das Ökumenische Morgengebet statt. Wir freuen uns, dass dieses nun auch Teil von OFFLINE ist. Wir laden ein zur gemeinsamen liturgischen Feier mit anschliessendem Kaffee, Gipfeli und einem Bibelgespräch. Daneben gestalten wir Einkehrtage, Exerzitien im Alltag und andere stille und bewegende Angebote.

MittwochAbendMeditation 19.45 h: Abendfeier mit Bibelteilen 19.45 h: Bewegte Stille 12.00 h: Einführung in den Weg der Gewaltfreien 19.45 h:

Kommunikation nach M. Rosenberg), Kurskosten: 40 CHF; Anmeldung bis zum 10. Januar 2018 an anne.lauer@offline-basel.ch

19.30 h:

MÖCHTEN SIE MEHR ÜBER OFFLINE ERFAHREN? Mittwoch ist OFFLINE-Tag  –  In der Mitte der Woche zur Stille finden. Unsere abwechselnden Angebote laden ein, den Mittwochabend bewusst zu gestalten.

I nformationsabend ökumenische Exerzitien im Alltag

KIRCHE BRUDER KLAUS 2017 DO, 7. DEZEMBER ’17 9.00 h: Ö kumenisches Morgengebet,

Dorothea-Kapelle

SA, 9. DEZEMBER ’17 9.30 h: E inkehrtag «Vom Verlangen nach Heil-

werden» Ein Tag im Schweigen. Anmeldung bis 4. Dezember ’17 an monika.widmer@offline-basel.ch 2018 DO, 4.1./1.2./1.3 ’18 MI, 17.1./7.2./21.3’18

9.00 h:

19.45 h:

Ö kumenisches Morgengebet Dorothea-Kapelle

Célébration

«DIE SIEBEN LETZTEN WORTE» SO, 25.3. BIS  1.4. ’18  E in liturgisch-musikalischer Gang durch

die Karwoche an folgenden Orten: Atelier du Monde – OFFLINE – Titus Kirche – Kirche Bruder Klaus OFFLINE IN LONDON FR 18.5.  BIS 21.5. ’18

S trassenexerzitien zu Pfingsten in der Metropole; Information und Auskunft: monika.widmer@offline-basel.ch; Anmeldung bis 4. März 2017

Möchten Sie mehr über OFFLINE erfahren? Kommen Sie vorbei. Sprechen Sie uns an. Oder besuchen Sie uns fürs erste online auf www.offline-basel.ch.

15


GOTTESDIENSTE PFARREI HEILIGGEIST BASEL

Wir möchten in der Pfarrei Heiliggeist den Glauben auf vielfältige Art und Weise leben. So gestalten sich auch unsere Gottesdienstangebote vielfältig und laden ein, sich und seinen Glauben zu ergründen. In der Regel finden in den Kirchen unserer Pfarrei folgende liturgischen Angebote statt. Bitte beachten Sie ergänzend immer das aktuelle Pfarrblatt «Kirche heute» für allfällige Änderungen. MONTAG

KAPELLE DON BOSCO HEILIGGEISTKIRCHE

14.30 h: Rosenkranz

18.00 h: Gottesdienst, Taufkapelle

HERBERGSGASSE 7

FREITAG

HEILIGGEISTKIRCHE

DIENSTAG

HEILIGGEISTKIRCHE KIRCHE BRUDER KLAUS

MITTWOCH

HEILIGGEISTKIRCHE

DONNERSTAG

18.00 h:

Gottesdienst, Dorothea-Kapelle

Donnerstagsgebet zur Erneuerung der katholischen Kirche, jeden 1. Donnerstag im Monat, Kapelle des katholischen Studentenhauses. Anschliessend Apéro und Gesprächsmöglichkeit

18.00 h:

Gottesdienst, Taufkapelle

Gottesdienst (Ausser zu Gottesdiensten in einem unserer Altersund Pflegeheime am 13. Dezember ’17 und 7. Februar ’18)

SAMSTAG Vorabendgottesdienst zum Sonntag HEILIGGEISTKIRCHE 2017 9. DEZEMBER ’17

KAPELLE DON BOSCO 11.00 h: Gottesdienst

(Ausser zu den Senioren-Nachmittagen um 14.30 h am 7. Dezember ’17, 4. Januar, 1. Februar  → Gedenktag Don Bosco / Blasiussegen und 1. März ’18)  ’18)

16

18.00 h:

Rosenkranz, Marienaltar

14.30 h:

9.30 h:

Vorabendgottesdienst zum Sonntag 18.00 h:

16. DEZEMBER ’17 23. DEZEMBER ’17

18.00 h:

Versöhnungsfeier

18.00 h:

Rorate-Gottesdienst

2018 6. JANUAR ’18 3. FEBRUAR ’18

18.00 h:

Vorabendgottesdienst

18.00 h:

Kerzensegnung


ADRESSEN

KIRCHE BRUDER KLAUS: 2017 2. DEZEMBER ’17 18.00 h: Vorabendgottesdienst 2018 13. JANUAR ’18 10. FEBRUAR ’18 3. MÄRZ ’18 24. MÄRZ ’18

18.00 h: Vorabendgottesdienst 18.00 h:

18.00 h:

17. FEBRUAR ’18 10. MÄRZ ’18

17.00 h: 18.00 h:

18.00 h:

18.00 h:

zum Sonntag

Vorabendgottesdienst zum Sonntag

Vorabendgottesdienst zum Sonntag

18.00 h:

zum Sonntag

Vorabendgottesdienst zum Sonntag

BESONDERE SAMSTAGABENDFEIERN HEILIGGEISTKIRCHE 2017 20. JANUAR ’18 18.00 h: Zwischendrin;

27. JANUAR ’18

Moderne Andacht ohne Kommunionfeier mit Musik und Klängen, Gedichten und Texten, Gedanken und Stille

«Taizé4you»: Projektchor Probe Gottesdienst im Geist von Taizé Z wischendrin Z wischendrin

KATHOLISCHES PFARRAMT HEILIGGEIST Thiersteinerallee 51, 4053 Basel T: 061 331 80 88 www.heiliggeist.ch SEKRETARIAT

Danila Witta, Bianca Maag-Streit T: 061 331 80 88 info@heiliggeist.ch

HEILIGGEISTKIRCHE

Gottesdienst mit anschliessendem Apéro im Restaurant L’ESPRIT.

10.30 h:

In der Pfarrei Heiliggeist feiern wir gemeinschaftliche Tauffeiern jeweils am ersten Sonntag im Monat.

KIRCHE BRUDER KLAUS FREITAG

SONNTAG

Anbetung und Rosenkranz, in der Dorothea-Kapelle 19.00 h: G ottesdienst in spanischer und deutscher Sprache in der Dorothea-Kapelle, Kirche Bruder Klaus

18/18.30 h:

Gottesdienst, Kirche Bruder Klaus

11.00 h:

English Speaking Roman Catholic Community of Basel KIRCHE BRUDER KLAUS SONNTAG 17.30 h: G ottesdienst

SECRETARIA

MINISTRANTEN HEILIGGEIST

Giuanna Derungs T: 061 311 83 56 secretaria@mision-basel.ch

GESANGCHOR HEILIGGEIST

CHAPLAIN

Kilian Karrer T: 061 735 11 11 info@esrccb.org

SOZIALDIENST

Hella Grunwald T: 061 204 40 06 sozialdienst@heiliggeist.ch PROJEKTE / ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Ruth Meyer meyer.ruth@rkk-bs.ch

Joachim Krause T: 061 204 40 04 kirchenmusik@heiliggeist.ch SAKRISTAN / TECHNISCHER DIENST

Urs Zingg T: 078 837 86 02 zingg.urs@rkk-bs.ch

PRIESTERLICHER NOTFALLDIENST FÜR KRANKENSALBUNG

PRÄSIDIUM PFARREIRAT

Misión Católica de Lengua Española

Hella Grunwald T: 061 204 40 06 sozialdienst@heiliggeist.ch

Christine Wittkowski Marianne Schlumpf wittkowski.christine@rkk-bs.ch T: 061 331 48 83 ma.schlumpf@bluewin.ch

Karmeliterkloster T: 061 535 07 21 / 078 640 11 67

ANDERSSPRACHIGE GOTTESDIENSTE

FREIWILLIGENARBEIT IN DER PFARREI HEILIGGEIST

MISIÓN CATÓLICA DE LENGUA ESPAÑOLA Bruderholzallee 140 4059 Basel www.mision-basel.ch

Marc-André Wemmer T: 061 331 80 88 MISIONERO wemmer.marc.andre@rkk-bs.ch Jaime Cortés Salazar T: 061 373 90 39 PFARRER LEKTOREN / KOMMUNIONHELFER misionero@mision-basel.ch Marc-André Wemmer Ivan Blatter wemmer.marc-andre@rkk-bs.ch T: 061 551 00 76 ASISTENTE PASTORAL ivan@ivanblatter.com María Angeles Díaz Burgos THEOLOGINNEN T: 061 373 90 38 Dorothee Becker (CoKINDERKIRCHE asistente.pastoral@mision Leitung) Christine Wittkowski basel.ch becker.dorothee@rkk-bs.ch T: 061 331 80 88 wittkowski.christine@rkk-bs.ch Anne Lauer lauer.anne@rkk-bs.ch CERCLE D’ESPRIT ENGLISH SPEAKING Dorothee Becker ROMAN CATHOLIC COMMUNITY KINDER, JUGEND UND FAMILIEN T: 061 331 80 88 OF BASEL Viola Stalder becker.dorothee@rkk-bs.ch www.esrccb.org stalder.viola@rkk-bs.ch

KIRCHENMUSIK HEILIGGEIST

SONNTAGE

VEREINE UND GRUPPIERUNGEN

FÖRDERKREIS KIRCHENMUSIK

Bea Haller 079 661 76 66 beatrice.haller@hotmail.com FRAUENGEMEINSCHAFT HEILIGGEIST

Rosmarie Stoll T: 061 271 50 45 rosmarie.stoll@gmx.ch ELISABETHENVEREIN DON BOSCO

Christa Fräulin T: 061 312 87 47 christa.fraeulin@hotmail.com MITTWOCHSKAFFEE DON BOSCO

Margret Rey T: 061 312 89 25

MITTAGSTISCH BRUDER KLAUS

Verena Steiner T: 061 361 62 18

OFFLINE Ökumenisches Zentrum für Meditation und Seelsorge TITUS KIRCHE

Im tiefen Boden 75, 4059 Basel info@offline-basel.ch www.offline-basel.ch Anne Lauer T: 061 331 80 88 anne.lauer@offline-basel.ch Monika Widmer monika.widmer@offline-basel.ch Samuel Sarasin samuel.sarasin@offline-basel.ch ÖKUMENISCHES MORGENGEBET

Doris Kuhn T: 061 331 69 73 doris.kuhn1@gmail.com

Christa Fräulin T: 061 312 87 47 christa.fraeulin@hotmail.com

KOLPINGFAMILIE HEILIGGEIST

Brigitte Orsingher T: 061 411 64 10

KIRCHEN IM QUARTIER

Beatrice Eha T: 079 560 80 66

OK HERBSTMARKT

HEILIGGEISTKIRCHE

GENOSSENSCHAFT DER PFARREI HEILIGGEIST (GPH) Laufenstrasse 44, 4053 Basel www.gphbasel.ch

OK HUMMELFEST

GESCHÄFTSSTELLENLEITER GPH

PFADI ST. ALBAN

Werner Hagist T: 061 515 66 10 werner.hagist@gphbasel.ch PRÄSIDENT GPH

Thomas Holiger T: 079 599 88 89 thomas.holinger@gphbasel.ch

Edy Schär T: 076 331 34 26 edy.schaer@gmx.ch Brigitte Kuhn T: 061 331 71 20 brigitt.kuhn@gmail.com Zora Rehm v/o Gaia gaia@pfadi-st-alban.ch www.pfadi-st-alban.ch PFADI BLAUENSTEIN

Hannes Bürki T: 061 361 21 85 hannes.buerki@bluewin.ch www.pfadiblauenstein.ch

Pfarrkirche der Pfarrei Heiliggeist Thiersteinerallee 49, 4053 Basel KIRCHE BRUDER KLAUS

Pfarrei Heiliggeist Bruderholzallee 140, 4059 Basel KIRCHE DON BOSCO

Pfarrsaal und Kapelle Pfarrei Heiliggeist Waldenburgerstrasse 32, 4052 Basel Eingang Kapelle durch Eptingerstrasse TITUS KIRCHE

Im tiefen Boden 75, 4059 Basel

JUBLA DON BOSCO

RESTAURANT L’ESPRIT Laufenstrasse 44, 4053 Basel T: 061 331 57 70 info@lesprit.ch RESERVATION

Saal und Seminarräume L’ESPRIT / Halle Bruder Klaus T: 061 515 66 10 info@gphbasel.ch

Lorena von Büren lorena_98@live.de

ZWINGLIHAUS

Gundeldingerstrasse 370, 4053 Basel

STIFTUNG JUGENDHAUS DON BOSCO

Thomas Gander T: 078 865 10 82 JUGENDHAUS DON BOSCO

4202 Himmelried reservation@judonbo.ch www.judonbo.ch

17


PFARREI HEILIGGEIST

Heiliggeistkirche Pfarrkirche der Pfarrei Heiliggeist Thiersteinerallee 49, 4053 Basel Kirche Bruder Klaus Bruderholzallee 140, 4059 Basel Kirche Don Bosco Pfarrsaal und Kapelle Waldenburgerstrasse 32, 4052 Basel Eingang Kapelle durch Eptingerstrasse

Thiersteinerallee 51, 4053 Basel; T: 061 331 8088, eMail: info@heiliggeist.ch www.heiliggeist.ch