Issuu on Google+

we creat it. Konzept zur Neugestaltung des Schwarzen Adlers in Bad Radkersburg.


Der Schwarze Adler. Kurzanalyse. Der Schwarze Adler war ehemals ein Hotel und ist in der Murgasse situiert. In direkter Umgebung finden sich zum größten Teil Wohnbauten, vor allem in der Murgasse selbst. Auch der Hauptplatz ist nur wenige Minuten zu Fuß entfernt. Der Bauplatz liegt direkt an der Stadtmauer. Vom Garten hat man einen guten Blick über die Mur, bis ins angrenzende Slowenien. Nach vielen Umbauten besteht der Bestand aus mehreren Baukörpern, die recht unabhängig, wenn man nicht sogar sagen kann zusammenhangslos, voneinander existieren. Mehrere Gebäudeteile sind einsturzgefährdet und können bzw. müssen abgerissen werden. Bad Radkersburg ist eine „Ausbildungs“-Stadt. Es gibt mehrere Schulen und Kindergärten. Die Kinder halten sich allerdings nur während der Unterrichtsbzw. Betreuungszeit in der Stadt auf, da die meisten Familien außerhalb wohnen. Der allgemeine Altersdurchschnitt ist sehr hoch. Es besteht entsprechender Handlungsbedarf. Wirtschaftliche hängt Bad Radkersburg stark von der Thereme und dem damit verbundenen Tourismus ab.

Schwarzplan M 1-2000


Neue Impuls für die Stadt:

unterschiedlichesten Qualitäten:

ektem Zugang zum Hof en in Einem

nungen stand lzdachstuhl“

kt „im Haus“:

e und Obst onders für Kinder

Das [+] für Bad Radkersburg

›Junges Publikum wird dezidiert angesprochen ›kulturelles Angebot das „alt+neu“ verbindet ›neues Miteinander entsteht Nicht nur die neuen Bewohner profitieren von der Sanierung, sondern alle Bürger. ›Café und Hof öffentlich zugänglich

attraktiver Wohnraum

Der Hof als zentraler Platz:

we creat it.

kulturelles Angebot

›Atelliers ›Ausstellungsraum im Gewölbe ›Werkstatt für Alle

Natur Nach eigenen Wünschen bespielbar: lebendige Gemeinschaft

›Café »von den Bewohnern betriebener Anlaufpunkt, auch für die Öffentlichkeit ›wöchentlicher Gemüse+Obstverkauf ›gemeinsam Kochen, Seminare, usw.

we creat it. Konzeptidee. „Der typische Bad Radkersburger ist weiblich und über 65 Jahre“ - einer der für mich zentralen Sätze die wir bei der Besichtigung der zu sanierenden Objekte in Radkersburg mit auf den Weg bekommen haben. Wie soll eine kleine Stadt mit diesem Problem umgehen? Kann man überhaupt etwas tun? Mein Entwurf versucht einen Ansatz aufzuzeigen, mit dem sich neues - auch und besonders junges Publikum ansprechen lässt, aber auch der bestehenden Bevölkerung Raum gegeben wird um sich neu einzubringen. Die Grundidee ist, den Bad Radkersburgern und den neuen Bewohnern des Schwarzen Adlers durch den neu gestalteten Baukörper ein Plattform des Miteinanders zu bieten. Der Entwurf spricht dezidiert Personen an, die nicht nur gern gemeinsam wohnen, sondern leben wollen. Der Hof steht im Mittelpunkt, als zentraler Kommunikations- und Treffpunkt auch für die Öffentlichkeit. Das gemeinsame Bespielen und Leben - das WIR schafft erst den Mehrwert des Entwurfs, der über bauliche Qualität und Durchdachtheit hinausreicht.


Nutzungskonzept. Die Erdgeschosszone, ist der ausschlaggebende Bereich für den Erfolg des Miteinbeziehens der Bad Radkersburger, wie das allgemeine Zusammenleben. Hier befindet sich das Café, dass, als „Icebreaker“ fungieren soll und auch Nicht-Bewohner anlocken soll. Es kann außerdem von den Bewohnern in Eigeninitiative betrieben werden und somit auch hier einen Teil zum Zusammenwachsen beitragen.

Natur

Nebenan bietet ein groß angelegter multifunktionaler Raum im Erdgeschoss die Möglichkeit für einen Wochenmarkt, Seminare oder gemeinsames Essen in großer Runde. Diese beiden öffentlichen Bereiche sind so situiert, dass sie jeweils von der Murgasse für Jedermann erreichbar sind. Ist man im Hof angekommen befinden sich auf der einen Seite zwei Ateliers, auf der anderen Seite findet sich der überdachte Außenbereich des Cafés, wie eine Werkstatt, die allen zur Verfügung steht und von der man ins Kellergeschoss gelangt, wo sich ein Ausstellungsraum befindet.

kulturelles Angebot

Die Obergeschosse werden dominiert von den zehn angedachten Wohnungen. Die Terrasse, zieht sich als Erschließungsband durch das erste Obergeschoss.

lebendige Gemeinschaft

attraktiver Wohnraum

Es gibt mehrere unterschiedliche Wohnungstypen und Größen - jede Wohnung ist für sich eigen und kann mit unterschiedlichen Vorteilen beeindrucken. Bei den Maisonette-Wohnungen im Murgassenseitigen Bestandsbau ist vor allem der erhaltene Holzdachstuhl zu erwähnen.

Nutzungskonzept


Langg asse

asse Murg

Lageplan M 1-500


Schnitt AA M 1-200


Schnitt BB M1-200


Ansichtsabwicklung des Hofs M1-200


Perspektive Hof


Perspektive Dachraum Bestand


BB

Stauraum

Stauraum

kochen_wohnen 77,02 m²

atelier 73,66 m²

atelier 73,75 m²

müll_abstell 14,55 m²

küche_lager 35,07 m²

+0,00

essen_seminar_wochenmarkt 70,35 m²

textile Abtrennu ng

eingangsbereich 12,03 m²

AA

+0,00

AA

ausstellung_veranstaltung 129,12 m²

erschließung 54,90 m²

café_eingang 34,84 m²

-1,80

werkstatt für alle 56,23 m²

café überdacht

13,76 m²

sanitär

73,51 m²

café 52,41 m²

BB

0

1

5m

Grundriss EG M 1-200


Stauraum

kochen_wohnen 77,02 m²

atelier 73,66 m²

+0,00

textile Abtrennu ng

+2,10

eingangsbereich 12,03 m²

AA

ausstellung_veranstaltung 129,12 m²

-1,80

werkstatt für alle 56,23 m²

Grundriss EG M 1-200


BB

wc

zimmer 35,68 m²

+3,50

+3,38

textile Abtrennung

schlafen

11,60 m²

schlafen

11,52 m²

bad textile Abtrennung

5,81 m²

5,81 m²

bad

wohnen_atelier_1 41,05 m²

wc 1,51 m²

wc 1,51 m²

wohnen_atelier_2 39,48 m²

schlafen

9,05 m²

bad

14,35 m²

2,56 m²

wohnen_8 72,43 m²

zimmer

+3,38

66,51 m²

kochen_wohnen_7

AA

wohnen_2

+2,40

28,46 m²

wohnen_5

wohnen_3

19,79 m²

55,30 m²

41,00 m²

zimmer

AA

22,93 m²

30,00 m²

wohnen_4

Schiebeelement

eingang 6,87 m²

+3,38

terrasse 141,56 m²

kochen_wohnen_1 56,72 m²

zimmer 27,06 m²

kochen 57,37 m²

wohnen_6 +2,40

16,88 m²

eingang 7,64 m²

BB

0

1

5m

Grundriss OGI M 1-200


BB

N utzbarer Bereich

Dachfenster

+7,20 Dachfenster

bad 9,09 m²

AA

wohnen_schlafen 83,23 m²

+5,92

57,41 m²

wohnen_dach

terrasse

wohnen_dach

21,81 m²

66,13 m²

terrasse

+7,06

22,53 m²

wohnen_dach

terrasse

49,76 m²

18,06 m²

wohnen_dach

22,40 m²

terrasse

wohnen_schlafen 62,33 m²

Nutzbarer Bereich

66,18 m²

AA

bad 8,59 m²

ich N utzbarer Bere

Dachfenster

schlafen 35,68 m²

N utzbarer Bereich

+6,95

BB

Dachfenster

0

1

5m

Grundriss OGII M 1-200


Modell-Fotos


Modell-Fotos


We create it