Page 4

syntax

BILDUNG

Mythos Zentralmatura?

2013 wird erstmals flächendeckend die standardisierte, kompetenzorientierte Reifeprüfung durchgeführt Die Zentralmatura ist derzeit eines der umstrittensten Themen in der Bildungspolitik. Manche befürchten ein Scheitern der neuen Bildungsreform, obwohl Österreich zu den vier letzten europäischen Ländern gehört, das eine standardisierte schriftliche Prüfung noch nicht eingeführt hat. Die Aufregung um die erste Matura dieser Art ist groß, doch was ist wirklich an den vielen Mythen rund um die Zentralmatura dran? Teresa Christall

Die Fragestellung der mündlichen Prüfungen bleibt weiterhin den eigenen Lehrpersonen überlassen, jedoch muss von den

Im Schuljahr 2013/14 ist es erstmals so weit: Alle Schüler und

jeweiligen Lehrer_innen eine Auflistung der Prüfungsthemen

Schülerinnen der allgemein höher bildenden Schulen (AHSen)

erstellt werden, die von der Fachlehrer_innenkonferenz der

legen gleichzeitig die schriftliche Zentralmatura ab. Die berufs-

Schule bestätigt werden muss.

bildenden mittleren Schulen (BMHSen) sollen 2014/15 folgen.

Insgesamt müssen alle Schüler_innen sieben Prüfungsteile

Geprüft werden die Lehrpläne, die seit Herbst 2004 gültig sind.

absolvieren, die vorwissenschaftliche Arbeit und je nach Wahl drei oder vier schriftliche Klausuren und zwei oder drei mündliche Prüfungen.

GUT ODER BÖSE Eine zentrale Prüfung für alle bringt viele Vor- und Nachteile: Durch eine standardisierte Vorgabe der Prüfungsaufgaben werden Lehrpersonen zu mehr Objektivität gezwungen und haben es schwerer Schüler_innen zu benachteiligen. Jedoch werden Standardisierte Prüfungen durch die Zentralmatura

die Noten von allen Schüler_innen österreichweit auch besser vergleichbar. Das könnte nach kürzerer Zeit zu einer Zugangs-

WAS IST NEU?

beschränkung an Universitäten, die durch einen guten Noten-

Die neue zentrale Reifeprüfung baut auf drei Säulen auf: der

durchschnitt geregelt ist, führen.

vorwissenschaftlichen Arbeit, den mündlichen und den Schrift-

Auch für alternative Lernmethoden oder die Rücksicht auf leis-

lichen Klausuren. In mindestens einer Säule muss der Schul-

tungsschwache Schüler_innen und besondere Interessen bleibt

schwerpunkt berücksichtigt werden.

nicht mehr so viel Zeit, jedoch wird das Allgemeinwissen der

Die vorwissenschaftliche Arbeit muss bis zum Beginn des zwei-

Schüler_innen um einiges vergrößert.

ten Semesters im letzten Schuljahr abgegeben werden und wird

Die Autorin besuchte das Christian

von den Schüler_innen im Rahmen der mündlichen Matura

Doppler Gymnasium in Salzburg und arbeitet im Bundesteam der AKS.

präsentiert. Die schriftlichen Prüfungen werden ähnlich wie derzeit aus den Schularbeitenfächern gewählt. Die Aufgabenstellung wird zen-

Mehr Infos und Prüfungsbeispiele findest du unter:

tral vorgegeben, Schulschwerpunkte wie Mathematik oder La-

http://www.bmukk.gv.at/schulen/unterricht/ba/reifepruefung.xml

tein werden berücksichtigt.

https://www.bifie.at/

syntax

Seite 4

Syntax_6_2011.indd 4

28.12.11 10:48

Syntax_Dezember  

Das österreichweite Magazin für kritische Schüler_innen

Syntax_Dezember  

Das österreichweite Magazin für kritische Schüler_innen

Advertisement